EPIC- und EPIC-100 Bedienungsanleitung

EPIC- und EPIC-100 Bedienungsanleitung
EPIC- und EPIC-100 Bedienungsanleitung
© 2012 GigaPan Systems
GigaPan und das GigaPan-Logo sind eingetragene Marken der Carnegie Mellon Universität und sind für GigaPan Systeme lizensiert.
© 2012 Carnegie Mellon University Alle Rechte vorbehalten.
2
GigaPan - Bedienungsanleitung
1. Introduction
1
2. Einrichten des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes 6
1.1 Was ist das GigaPan System?
1.2 GigaPan EPIC - Komponenten
1.3 GigaPan EPIC 100 - Komponenten 1.4 Besonderheiten des EPIC-Panoramakopfes 1.5 EPIC 100 - Extras 2.1 Vorbereiten Ihrer Ausrüstung
2.2 Einlegen der Batterien
2.3 Anbringen des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes auf einem Stativ
2.4 Anbringen Ihrer Kamera
2.5 Kameratraverse/Bedienarm einstellen
2.6 Ausrichten der Kamera am GigaPan-EPIC-Panoramakopf
2.7 Einrichten Ihrer Kamera
2.8 Feststellen des Nodalpunkts Ihrer Kamera
1
3
4
5
5
6
6
7
8
8
8
9
11
3. Verwenden des GigaPan EPIC-Panoramakopfes
13
4. Alles über GigaPan.com 17
5. Fehlerbehebung
22
6. Tipps und Tricks
24
3.1 Aufnehmen eines neuen Panoramas
3.2 Wiederholen des letzten Panoramas
3.3 EPIC - Menüsteuerung
4,1 Ansehen und Freigeben
4,2 Einbetten Ihres Panoramas
4.3 Hochladen Ihres Panoramas auf Google Earth 5.1 Unscharfe Fotos 5.2 Die Kamera lässt Bilder aus 5.3 Die Checkliste soll vor der Panorama-Aufnahme nicht angezeigt werden 5.4 Verzerrte oder verschobene Panoramen 6.1 Nehmen Sie mehr Bilder als nötig auf 6.2 Aufnahmen in verschiedenen Umgebungen 6.3 Spiele kreieren: Versteckspiel 6.4 Panoramen in Bewegung: Aufnehmen einer Menschenmenge 6.5 Aufnehmen eines 360°-Panoramas
13
14
15
17
18
19
22
22
22
23
24
25
28
29
29
1
GigaPan - Bedienungsanleitung
Wichtig! Diese Bedienungsanleitung gilt sowohl für den EPIC-Panoramakopf als
auch für den EPIC 100-Panoramakopf mit Robotertechnik. Sofern nicht anders angegeben, sind mit dem Begriff „EPIC-Panoramakopf" beide Systeme gemeint.
1. Einleitung
1.1 Was ist das GigaPan System?
Mit dem GigaPan-System lassen sich phantastische Gigapixel-Bilder ganz leicht aufnehmen. Bei diesem System handelt es sich um eine Komplettlösung mit integrierter
Ausrüstung, Software und Website. Der GigaPan EPIC- und EPIC 100-Panoramakopf
arbeiten nahtlos mit der GigaPan-Stitching-Software und der GigaPan.com-Website
beim Aufnehmen, Hochladen und Freigeben von Gigapixel-Panoramen zusammen.
Mit dem fantastischen GigaPan Viewer können Sie sich in tausende atemberaubende
Panoramen aus der ganzen Welt einzoomen. Melden Sie sich zum Betrachten,
Freigeben, Aufnehmen von Schnappschüssen, und zum Einbetten von Panoramen
auf Ihrer eigenen Website auf Gigapan.com an.
Hier ein Überblick zur Verwendung des GigaPan Systems in vier einfachen Schritten:
1. Szenen auswählen
Der GigaPan EPIC-Panoramakopf automatisiert das Erstellen von Panoramen durch
die Aufnahme von hunderten von Bildern der ausgewählten Szene.
2. Klicken
Der GigaPan EPIC bedient Ihre Kamera automatisch und erstellt eine Fotoserie von
Ihrer Szene.
Einleitung
3. Stitching
Die GigaPan-Stitching-Software fügt die einzelnen Bilder zusammen, richtet sie aus
und vereint sie zu einem großen Panoramabild.
4. Freigeben
Ihr Panorama lässt sich mit der GigaPan-Stitching-Software dann auf GigaPan.com
hochladen, wo es für Freunde und die GigaPan-Fangemeinde freigegeben werden
kann. Sie können Ihre hochgeladenen Panoramen auch auf Ihrer Website einbetten.
2
3
GigaPan - Bedienungsanleitung
1.2 GigaPan EPIC - Komponenten
Mess-Skala am Arm
TraversenStellschraube
Kamerabefestigungsschraube
Button-Pusher-Arm
Button-Pusher
Kameratraverse
Wasserwaage
Abbrechen (X)
Ein/Aus OK
Richtungstasten
Button-Pusher-Arm
Stellschraube der
Traverse
Batterie
Fach
Einleitung
1.3 GigaPan EPIC 100 - Komponenten
Kamerabefestigungsschraube
Mess-Skala am Arm
Stellschraube der
Traverse
Button-Pusher-Arm
Button-Pusher
Kameraplattform
(erweiterbar)
Wasserwaage
Abbrechen (X)
Ein/Aus OK
Richtungstasten
Button-Pusher-Arm
Stellschraube der
Traverse
Batterie
Fach
Kameraplattform
Stellschrauben
4
5
GigaPan - Bedienungsanleitung
1.4 Besonderheiten des EPIC-Panoramakopfes
Der GigaPan-EPIC-Panoramakopf mit Robotertechnik macht ultrahochauflösende
Aufnahmen mit einer Vielzahl von digitalen Kompaktkameras. Der EPIC-Panoramakopf ist klein, leicht und einfach zu bedienen, und daher ideal für Reisen und andere
Abenteuer.
•
•
•
•
•
Robust und stabil, trotzdem kompakt und leicht
360°-Panorama-Schwenkbereich
Leicht zu navigierendes Menü mit beleuchtetem
Display
Schneller Aufbau durch einfache Kamerabefestigung und Wasserwaage
Auswechselbarer Batteriesatz Benötigt 6
AA-Batterien (wir empfehlen wiederaufladbare
NiMH- oder Lithium-Batterien)
1.5 EPIC 100 - Extras
Der EPIC 100-Panoramakopfverfügt über dieselben herausragenden Fähigkeiten wie
der EPIC-Panoramakopf, und darüber hinaus über einige Extras:
Verwendbar mit einer Vielzahl von großen
und kleinen automatischen digitalen
Kompaktkameras
•
•
•
Ausziehbare Metalltraverse am Kameraboden
für größere Kameras
Größerer Abstand von 33,5 mm der Kameratraverse vom EPIC-100-Gehäuse für größeren
Kamera-Anstellwinkel (Heben und Senken)
Getriebeübersetzung für den Anstellwinkel von
15:1 (im Gegensatz zu 5:1 beim EPIC-Panoramakopf) für verbessertes Haltemoment und
feinere Präzisionsbewegungen
Mit der Einstellung „Blendenreihe" kann der GigaPan EPIC 100-Panoramakopf bis
zu 9 Bilder pro Bildposition aufnehmen (siehe auch Kapitel 3.4).
Digitaler Handauslöser - Der EPIC 100-Panoramakopf unterstützt Handauslösung
über den in den meisten DSLR-Kameras eingebauten Handauslöser-Anschluss (siehe
auch Kapitel 3.4)
Einrichten des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes
2. Einrichten des GigaPan-EPICPanoramakopfes
Zum Aufnehmen von Panoramen höchster Qualität befolgen Sie bitte gewissenhaft die
folgenden Schritte.
2.1 Vorbereiten Ihrer Ausrüstung
Zum Aufnehmen von Panoramen mit Ihrem GigaPan EPIC-Panoramakopf brauchen Sie:
• Ein Stativ mit einem standardmäßigen 1/4-Zoll-20-Gang-Stativgewinde
• Wir empfehlen 6 wiederaufladbare AA-NiMH- oder Lithium-Batterien (halten Sie Ersatzbatterien bereit, vor allem, wenn Sie alkalische Batterien verwenden)
• Digitalkamera (siehe Liste mit kompatiblen Kameras auf www.GigaPanSystems.com)
• Kamerabatterie und/oder Ladegerät
• Speicherkarte (mindestens 4 GB) Sorgen Sie auf Ihrer Speicherkarte für ausreichenden
Platz für die Bilder in Ihrem Panorama
• Kartenleser oder USB-Kabel für Ihre Kamera
2.2 Einlegen der Batterien
1. Öffnen Sie das Batteriefach auf der Seite des EPICPanoramakopfes indem Sie die beiden Halteclips
zusammendrücken und vom Gerät wegziehen.
2. Nehmen Sie den Batterieträger aus dem Gerät.
3. Legen Sie 6 AA-Batterien in den Batterieträger ein.
Achten Sie darauf, die Batterien ohne Lücken einzulegen.
4. Setzen Sie den Batterieträger vorsichtig wieder ein,
bis beide Clips fest einrasten.
Hinweise zu den Batterien:
• Speicherbatterien können sich entladen, auch wenn sie nicht benutzt werden. Überprüfen Sie vor Aufnahmebeginn den Ladezustand, falls der letzte Ladevorgang länger
als eine Woche zurückliegt.
• Es empfiehlt sich, den Batterieträger während eines Transports aus dem EPIC-Panoramakopf zu nehmen. So können sich die Batterien nicht entladen, falls versehentlich die
OK-Taste gedrückt wird.
• Halten Sie während eines Aufnahmevorgangs immer Ersatzbatterien bereit.
6
7
GigaPan - Bedienungsanleitung
2.3 Anbringen des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes auf
einem Stativ
Für eine gleichmäßige Bilderreihe sollten Sie ein stabiles Stativ mit einem standardmäßigen 1/4-Zoll-20-Gang-Stativgewinde verwenden.
1. Aufstellen des Stativs Sorgen Sie für eine sichere Standposition auf dem Boden
und überprüfen Sie den festen Sitz aller Stellschrauben.
2. Falls Ihr Stativ über einen Schnellwechsel-Adapter verfügt, befestigen Sie diesenunten
am Stativgewindedes EPIC-Panoramakopfes.
Schnellwechsel-Adapter
Stativgewinde
3. Z
iehen Sie die Schraube so lange vorsichtig an, bis der Schnellwechsel-Adapter
fest mit dem GigaPan-Panoramakopf verbunden ist.
4. Lassen Sie den Schnellwechsel-Adapter wieder am Stativ einrasten.
5. Richten Sie die im Panoramakopf eingebaute Wasserwaage mittig aus, indem Sie
Stativbeine und -kopf entsprechend justieren.
Wasserwaage
Einrichten des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes
2.4 Anbringen Ihrer Kamera
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Am EPIC-100-Panoramakopf können Sie die Kameraplattform vergrößern, indem Sie die beiden
Stellschrauben an der Kameraplattform passend
zur Größe Ihrer Kamera verstellen.
Befestigen Sie die Kamera am EPIC-Panoramakopf lose mit der Kamerabefestigungsschraube,
die sich in dem langen Spalt unten an der Kameraplattform befindet.
Richten Sie die Mitte des Objektivs an der
rautenförmigen Aussparung in der Kameraplattform aus, indem Sie die Kamera hin und her
gleiten lassen.
Wenn die Kamera parallel zur Kameraplattform
ausgerichtet ist, ziehen Sie die Kamerabefestigungsschraube fest. Am EPIC 100-Panoramakopf müssen Sie auch die beiden Stellschrauben
der Kameratraverse anziehen, um die ausgezogene Metalltraverse abzusichern.
Stellen Sie die Höhe mit der Stellschraube an der
Seite des Button-Pushers so ein, dass sich der
Arm des Button-Pushers mit dem Auslöser etwa
auf gleicher Höhe befindet.
Positionieren Sie mit der Stellschraube oben am
Button-Pusher-Arm die schwarze Gumminoppe
über der Mitte des Auslösers.
2.5 Kameratraverse/Bedienarm einstellen
Schritt 1. Messen Sie von der Kameraplattform aus die
Höhe bis zur Mitte des Objektivs Ihrer Kamera, wie in der
Abbildung dargestellt. Suchen Sie dann in der Tabelle den
nächstliegenden Wert und ermitteln Sie die entsprechende
schwarze Zahl.
Schritt 2. Suchen Sie diese Zahl auf der Skala des Bedienarms, lösen Sie die Stellschraube an der Kameraplattform, und drehen Sie die Kameratraverse so, dass sich
die schwarze Markierung an der richtigen Zahl auf gleicher
Höhe mit der rautenförmigen Aussparung auf dem Arm befindet. Die hier abgebildete Kamera hat eine Objektivhöhe
von 1,125 Zoll. Dieser Messwert liegt 1,14 Zoll am nächsten
und entspricht der schwarzen Zahl -4.
Schritt 3. Ziehen Sie die Stellschraube der Traverse fest
und achten Sie dabei darauf, dass die schwarze Zahl korrekt ausgerichtet bleibt, und die Stellschraube in der Mitte
des Spalts sitzt. Damit ist der Anstellwinkel des EPICPanoramakopfes auf die Mitte der optischen Achse der
Kamera ausgerichtet. Note: Der Spalt im Arm ermöglicht
Parallaxenfehlerkorrektur. Für weitere Informationen zur
Verminderung von Parallaxenfehlern siehe Kapitel 2.8. Für
Panoramen, die aus einer gewissen Entfernung (15 m oder
mehr) aufgenommen werden, ist dies nicht notwendig.
䰀攀渀猀 䠀攀椀最栀琀
挀洀⸀
㌀⸀㜀
㌀⸀㔀
㌀⸀㌀
㌀⸀㄀
㈀⸀㤀
㈀⸀㜀
㈀⸀㔀
㈀⸀㌀
㈀⸀㄀
㄀⸀㤀
㄀⸀㜀
㄀⸀㔀
㄀⸀㌀
椀渀⸀
㄀⸀㐀㘀
㄀⸀㌀㠀
㄀⸀㌀
㄀⸀㈀㈀
㄀⸀㄀㐀
㄀⸀ 㘀
⸀㤀㠀
⸀㤀㄀
⸀㠀㌀
⸀㜀㔀
⸀㘀㜀
⸀㔀㤀
⸀㔀㄀
䈀氀愀挀欀 一甀洀戀攀爀
ⴀ㄀㈀
ⴀ㄀ ⴀ㠀
ⴀ㘀
ⴀ㐀
ⴀ㈀
㈀
㐀
㘀
㠀
㄀ ㄀㈀
8
9
GigaPan - Bedienungsanleitung
2.6 Ausrichten Ihrer Kamera am EPIC-Panoramakopf
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Wenn Sie den EPIC-Panoramakopf zum ersten Mal benutzen, wenn Sie eine
neue Kamera verwenden, oder wenn Sie den Zoomfaktor Ihrer Kamera ändern,
müssen Sie Ihre Kamera am EPIC-Panoramakopf ausrichten. Dies nennt man
auch „Einrichten des Sichtfelds".
Schalten Sie Ihre Kamera ein und stellen Sie sie auf
den höchsten Zoomfaktor ein. Dies sorgt für eine größtmögliche Auflösung Ihrer Panoramen. Note: Es gibt
Szenarien, in denen die Kamera nicht auf maximalen
Zoom eingestellt sein sollte. Für mehr Informationen
hierzu siehe Kapitel 7.2.
Schalten Sie den EPIC-Panoramakopf ein, indem Sie
OK drücken und halten. Bei der ersten Verwendung des
EPIC-Panoramakopfes werden Sie dazu aufgefordert,
ein Sichtfeld einzustellen. Danach finden Sie diese
Einstellung im „Set-Up"-Menü.
Der EPIC-Panoramakopf fordert Sie jetzt auf, ein leicht unterscheidbares Objekt
in Ihrem Bild zu identifizieren, und es mit der Abwärtstaste an den oberen Bildschirmrand zu schieben.
Drücken Sie danach auf OK. Bewegen Sie dann dasselbe Objekt mit der Aufwärtstaste an den unteren Bildschirmrand.
Drücken Sie danach auf OK. Der EPIC-Panoramakopf zeigt dann Ihr Sichtfeld in
Graden an.
2.7 Einrichten Ihrer Kamera
Zur Optimierung Ihrer Kameraeinstellungen für Panoramaaufnahmen halten Sie sich
bitte an die folgenden Schritte. Legen Sie die Funktionen (Belichtung, Weißabgleich,
ISO) fest, mit denen Ihre Bildeinstellungen von Aufnahme zu Aufnahme im Panorama
angepasst werden.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Schalten Sie die Kamera auf Handbetrieb um.
Schalten Sie den Blitz AUS.
Schalten Sie den digitalen Zoom AUS.
Schalten Sie die Abschaltautomatik oder Standby-Funktion AUS. Ansonsten geht
Ihre Kamera nach 1 bis 3 Minuten in den Standby-Modus, was dazu führt, dass
einige Kameraeinstellungen erneut vorgenommen werden müssen. Sollten Sie
den Standby-Modus nicht abschalten können, stellen Sie ihn auf die längstmögliche Zeit ein und halten Sie die Kamera aktiv, indem Sie den Auslöser alle 1 bis 2
Minuten halb durchdrücken.
Stellen Sie die Auflösung auf den höchstmöglichen Wert ein.
Schalten Sie die Bildstabilisierung (IS) ab.
Stellen Sie den Weißabgleich auf die herrschenden Lichtverhältnisse (Tageslicht,
bewölkt, Kunstlicht oder Leuchtstofflampen) ein. Deaktivieren Sie die Automatikeinstellungen (AWB).
Richten Sie Ihre Kamera auf den wichtigsten Teil Ihrer Szene, oder stellen Sie
eine durchschnittliche Belichtungszeit ein.
Je nach Möglichkeiten Ihrer Kamera sperren Sie entweder Fokus und Belichtungszeit, oder stellen Sie Fokus und Belichtungszeit ein. (Falls Sie den Fokus weder
sperren noch einstellen wollen, siehe Kapitel 7.2).
a. Manche Kameras verfügen über einen eingeschränkten Handbetrieb, mit dem
Sie die Belichtungsautomatik (AEL) und den Autofocus (AFL) sperren können.
Lesen Sie hierzu bitte in der Bedienungsanleitung Ihrer Kamera nach.
b. Wenn Ihre Kamera mit komplettem Handbetrieb ausgestattet ist, können Sie
Fokus und Belichtungszeit manuell einstellen. Lesen Sie zu diesen Funktionsweisen bitte in der Bedienungsanleitung Ihrer Kamera nach.
Einrichten des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes
Ihre Anordnung testen
Die besten Panoramen werden bei einer Überschneidung zweier aufeinanderfolgender
Bilder von etwa einem Drittel erzielt. Die ordnungsgemäße Funktionsfähigkeit Ihrer
Anordnung lässt sich am besten durch die Aufnahme eines 2 x 2-Panoramas testen.
Zum Aufnehmen eines solchen Panoramas folgen Sie der voranstehenden Anleitung.
Eine Voransicht sehen Sie auf Ihrer Kamera. Ergibt sich trotz Befolgen der Anleitung
keine ausreichende Bildüberschneidung, ändern Sie die Einstellungen Ihres EPICPanoramakopfes entsprechend.
Gute Bildüberschneidung
Unzureichende Bildüberschneidung
10
11
GigaPan - Bedienungsanleitung
Feststellen des Nodalpunkts Ihrer Kamera
Was ist der Nodalpunkt?
Der Nodalpunkt Ihrer Kamera ist der Punkt, um den Sie Ihre Kamera rotieren lassen
müssen, um perfekte Panoramen zu erzielen.
Warum ist dies wichtig?
Wenn Sie Ihre Kamera um ihren Nodalpunkt rotieren lassen, eliminieren Sie den
Parallaxeneffekt, bei dem sich Objekte scheinbar verschieben, wenn sie aus verschiedenen Blickrichtungen betrachtet werden. Dies kann demonstriert werden, indem
Sie Ihr linkes Auge schließen und Ihren rechten Daumen nahe vor Ihr rechtes Auge
halten. Halten Sie Ihren linken Daumen in Armlänge hoch, so dass er von Ihrem rechten Daumen überdeckt wird. Schließen Sie jetzt Ihr rechtes Auge und öffnen Sie das
linke. Während Sie mit Ihrem rechten Auge nur Ihren rechten Daumen sehen können,
können Sie mit Ihrem linken Auge beide Daumen sehen. Das liegt daran, dass Sie
Ihre Daumen jeweils aus einer anderen Blickrichtung betrachten.
Mit diesem Konzept lässt sich der Parallaxeneffekt Ihrer Kamera eliminieren.
1.
2.
3.
4.
Befestigen Sie Ihre Kamera auf dem EPIC-Panoramakopf.
Wählen Sie eine Szene, die dem Daumenexperiment ähnelt - ein Objekt im
Vordergrund, ein weiteres im Hintergrund, das von dem Objekt im Vordergrund
verdeckt wird (Eine Säulenreihe oder Straßenlampen sind ideal).
Note: Idealerweise sollte das Objekt im Vordergrund mindestens 3 Meter von
Ihrer Kamera entfernt sein.
Stellen Sie Ihre Kamera auf den höchsten Zoomfaktor ein.
Positionieren Sie Ihre Kamera so, dass sich das Objekt im Vordergrund am
linken Bildschirmrand befindet, und das Objekt im Hintergrund dahinter verborgen ist.
Einrichten des GigaPan-EPIC-Panoramakopfes
5.
rehen Sie den EPIC-Panoramakopf so, dass sich das Objekt im Vordergrund
D
dann am rechten Bildschirmrand befindet.
Wahrscheinlich ist das Objekt im Hintergrund teilweise hinter dem Objekt im
Vordergrund sichtbar. Falls Sie auf eine Säulenreihe blicken, kann sich die letzte
Säule in der Reihe beträchtlich bewegen.
6.
Lösen Sie die Stellschraube an der Traverse und bewegen Sie sie vor oder
zurück, bis Sie das Objekt im Hintergrund nicht mehr sehen können.
Note: Dabei darauf achten, dass die Traverse an der schwarzen Zahl der MessSkala ausgerichtet bleibt.
Drehen Sie den EPIC-Panoramakopf nochmals.
Falls Sie das Objekt im Hintergrund immer noch sehen können, justieren Sie die
Position der Traverse ein weiteres Mal.
Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis das Objekt im Hintergrund zu jeder Zeit
verborgen bleibt, egal in welche Richtung Ihre Kamera zeigt.
7.
8.
9.
Jetzt haben Sie den Nodalpunkt Ihrer Kamera gefunden.
12
13
GigaPan - Bedienungsanleitung
3. Verwendung des GigaPan EPICPanoramakopfes
3.1 Aufnehmen eines neuen Panoramas
Das Aufnehmen von Panoramen mit dem EPIC-Panoramakopf ist ganz leicht - richten Sie ihn zu Beginn einfach auf die linke obere und rechte untere Ecke Ihrer Szene.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Zum Einschalten des EPIC-Panoramakopfes An-/Aus- bzw. OK gedrückt halten.
Der erste Menüpunkt ist „Neues Panorama".
Zur Aufnahme eines neuen Panoramas drücken Sie auf OK’. Der EPIC-Panoramakopf führt Sie dann durch die folgenden Schritte.
Stellen Sie Ihre Kamera auf den höchsten Zoomfaktor ein und drücken Sie OK.
Richten Sie Ihre Kamera mithilfe der Richtungstasten auf die linke obere Ecke
Ihrer Szene und drücken Sie auf OK.
Richten Sie dann Ihre Kamera mithilfe der Richtungstasten auf die rechte untere
Ecke Ihrer Szene und drücken Sie auf OK.
Während dieses Vorgangs können Sie sehen, wie viele horizontale und vertikale
Bilder der EPIC-Panoramakopf aufnehmen wird.
Vor Aufnahmebeginn zeigt der EPIC-Panoramakopf eine Voransicht Ihres
Panoramas an. Drücken Sie dazu auf OK, oder auf X, um ohne Voransicht zu
beginnen.
Bestätigen Sie jetzt, ob Sie mit der Aufnahme des Panoramas fortfahren wollen.
Der EPIC-Panoramakopf führt Sie vor Aufnahmebeginn durch eine Checkliste.
Beobachten Sie Ihre Szene, während das EPIC-System Ihr Panorama aufnimmt.
Falls jemand in Ihr Bildfeld kommt, oder falls Ihre Kamera ein Bild auslässt,
drücken Sie auf X, um das Panorama anzuhalten, und setzen Sie die Kamera
mit den Richtungstasten auf eine vorhergehende Position zurück.
Verwendung des GigaPan EPIC-Panoramakopfes
3.2 Wiederholen des letzten Panoramas
Der EPIC-Panoramakopf speichert die Daten Ihres letzten Panoramas, bis Sie den
Panoramakopf abschalten, so dass Sie das Panorama wiederholen können, falls bei
Ihrem ersten Versuch ein Problem aufgetreten ist. Sie können das gleiche Panorama
auch mit anderen Kameraeinstellungen aufnehmen.
1.
2.
3.
4.
5.
Schalten Sie den EPIC-Panoramakopf ein.
Navigieren Sie im Hauptmenü mit den Richtungstasten’ zu „Vorheriges" und
drücken Sie auf OK.
Vor Aufnahmebeginn zeigt der EPIC-Panoramakopf eine Voransicht Ihres Panoramas an. Press OK if you want it to, or press X to continue without a preview.
Richten Sie Ihre Kamera mithilfe der Richtungstasten auf die linke obere Ecke
Ihrer Szene, und drücken Sie auf OK.
Mit den Richtungstasten können Sie das Foto auswählen, bei dem der EPICPanoramakopf mit der erneuten Panorama-Aufnahme beginnen soll, falls Sie
nicht in der ursprünglichen linken oberen Ecke beginnen wollen.
Der restliche Vorgang ist der gleiche wie bei jedem anderen Panorama.
Zur Aufnahme von 360°-Panoramen siehe die Anleitung in Kapitel 7.
14
15
GigaPan - Bedienungsanleitung
3.3 EPIC - Menüsteuerung
Schalten Sie den EPIC-Panoramakopf durch Drücken auf OK ein. Als erstes sehen
Sie das Wort „kalibrieren". Zu diesem Zeitpunkt überprüft der Roboter interne Systeme. Direkt danach erscheint die erste Menü-Option. „Neues Pano". Navigieren Sie
mit der Abwärtstaste zu weiteren Menüoptionen. Um in einer Menüoption Untermenüs
zu erreichen, drücken Sie auf der jeweiligen Hauptmenü-Option auf OK, und navigieren Sie dann mit der Abwärtstaste zu den Untermenü-Optionen. Zum Verlassen eines
Menüs oder Untermenüs drücken Sie auf X. Zum Abschalten des Panoramakopfes
drücken und halten Sie OK solange, bis die Worte „Auf Wiedersehen" erscheinen.
EPIC - Menüstruktur
Neues Pano
360 Panorama
Letztes Pano
Optionen
•
Zeit pro Bild
•
Batteriestatus
•
Auslösetimer
•
Blenden reihe (nur EPIC 100)
•
Fabrikeinstellungen
Erweiterte Optionen
Auslösedauer
NORMAL
KURZ
Checkliste
Bedienung des Auslösers
Button-Pusher
Handauslöser-Anschluss (nur EPIC 100)
Handbetrieb
Bildreihenfolge
Spalte
Zeile - nach unten
Zeile - nach oben
Motoren an
Hintergrundbeleuchtung
Firmware Version
GigaPan einrichten
Aktuelles Sichtfeld
Kamerasichtfeld einrichten?
Glossar der Menüoptionen
Neues Panoraman („Neues Pano") - Legt das linke obere und rechte untere Bild fest, wodurch der rechteckige Panoramabereich definiert wird.
360 Panorama („360 Pano") - Legt den oberen und unteren Anstellwinkel eines
360°-Vollkreispanoramas fest.
Letztes Panorama - Der EPIC-Panoramakopf verwendet die Einstellungen des zuletzt
aufgenommenen oder eingerichteten Panoramas.
Optionen - Enthält Untermenüs, mit denen weitere Einstellungen vorgenommen werden
können.
Zeit pro Bild - Zeitspanne, die verstreicht, bevor der EPIC-Panoramakopf die Kamera
weiterbewegt. Lassen Sie der Kamera unbedingt ausreichend Zeit, das aktuelle Bild zu
verarbeiten und die Daten in den Flash-Speicher zu übertragen. Eine Nichtbeachtung ist der
Hauptgrund für übersprungene Bilder.
Batteriestatus - Diese Option zeigt den Ladezustand Ihrer Batterien an. Bei einer Spannung
von 9 Volt sind die Batterien vollständig geladen. Bei einer Spannung von etwa 7 Volt
können die Batterien den EPIC-Panoramakopf nur noch kurze Zeit betreiben.
Verwenden des GigaPan EPIC-Panoramakopfes
Auslösetimer - Auslöseverzögerung vor jedem einzelnen Panoramabild
Blendenreihe (nur EPIC-100) - Mit dieser Option können während der Aufnahme eines
Panoramas mehrere Bilder auf der gleichen Bildposition gemacht werden. Pro Position können
bis zu 9 Bilder aufgenommen werden. (Für weitere Informationen siehe Kapitel 3.4).
Fabrikeinstellungen - Mit dieser Option werden bestimmte Einstellungen auf die Standardwerte
zurückgesetzt. Zeit pro Bild, Bildreihenfolge, Bedienung des Auslösers, Auslösedauer und
vertikales Sichtfeld werden zurückgesetzt.
Erweiterte Optionen - Da diese Optionen von den meisten Benutzern eher selten benutzt
werden, befinden sie sich in einem Untermenü.
Auslösedauer - Diese Option kann auf „normal" oder „kurz" eingestellt werden. Wird „kurz"
gewählt, ist die Zeitdauer, während der der Auslöser gedrückt gehalten wird, verkürzt.
Checkliste - Steht diese Option auf EIN, sieht man vor Beginn der Panorama-Aufnahme eine Liste
von Dingen, die erledigt werden müssen, um ein technisch einwandfreies Bild zu erhalten.
Bedienung des Auslösers - Mit dieser Option können Sie wählen, wie der Auslöser Ihrer Kamera
bedient wird. Die möglichen Einstellungen sind Button-Pusher, Handauslöser-Anschluss und
Handbetrieb. Die Standardeinstellung ist Button-Pusher. Wird Handbetrieb gewählt, müssen
Auslöser und OK am EPIC-Panoramakopf mit der Hand gedrückt werden, um zum nächsten Bild
vorzurücken. Der Handauslöser-Anschluss steht nur am EPIC-100-Panoramakopf zur Verfügung.
Für weitere Informationen siehe Kapitel 3.4.
Bildreihenfolge - Mit dieser Option kann festgelegt werden, in welcher generellen Reihenfolge
die Bilder für Ihr Panorama aufgenommen werden. Die möglichen Einstellungen sind „Spalte",
„Zeile nach unten" und „Zeile nach oben". Wird „Spalte" gewählt, fotografiert der EPICPanoramakopf das Panorama Spalte für Spalte von links nach rechts. Der EPIC-Panoramakopf
bewegt sich dabei während der Bilderaufnahme in jeder Spalte von oben nach unten. Wenn
der EPIC-Panoramakopf den unteren Panoramarand erreicht, bewegt er sich zur nächsten
Spalte und beginnt wieder von oben mit den Aufnahmen. Wird „Zeile nach unten" gewählt,
nimmt der EPIC-Panoramakopf das Panorama als einen Satz von Zeilen auf. Hierbei beginnt
der EPIC-Panoramakopf in der obersten Zeile und fotografiert von links nach rechts. Erreicht
der EPIC-Panoramakopf den rechten Rand, bewegt er sich nach unten zur nächsten Zeile. Wird
„Zeile nach oben" gewählt, beginnt der EPIC-Panoramakopf mit den Aufnahmen am linken Rand
der untersten Zeile und bewegt sich nach oben zur jeweils nächsten Zeile, bis alle Zeilen des
Panoramas fotografiert sind.
Motoren an - Mit dieser Option lassen sich die Schrittmotoren ausschalten, so dass Sie den Arm
und den EPIC-Panoramakopf bewegen können, während das System eingeschaltet ist.
Hintergrundbeleuchtung - Mit dieser Option können Sie wählen, wann die Einstellung
Hintergrundbeleuchtung verwendet wird. Die Optionen sind „Energiesparmodus", „Immer Aus",
„Immer Ein".
Firmware Ver. - Zeigt die Versionsnummer der Firmware für den EPIC-Panoramakopf an.
GigaPan einrichten - Mit dieser Option können Sie das vertikale Sichtfeld ändern, wenn
Sie Kamera oder Linse austauschen. Für weitere Details zum Festlegen des Sichtfelds siehe
„Ausrichten der Kamera am GigaPan-EPIC-Panoramakopf" in Kapitel 6.2.
16
17
GigaPan - Bedienungsanleitung
Alles über GigaPan.com
4. Alles über GigaPan.com
Genießen Sie tausende brilliante Gigapixel-Panoramen aus der ganzen Welt. Geben Sie
Ihre Panoramen frei, diskutieren Sie, machen Sie Schnappschüsse und vieles mehr.
4.1 Ansehen und Freigeben
Auf GigaPan.com können Sie:
•
Tausende GigaPan-Panoramen aus der ganzen Welt ansehen, Schnappschüsse aufnehmen, kommentieren und Ihre Aufnahmen freigeben.
•
Mit GigaPan-Panoramen eine erstaunliche neue Perspektive kommunizieren, fördern
und dokumentieren.
•
Lernen, Ihre eigenen GigaPan-Panoramen, Gruppen und Galerien zu erstellen.
18
4.2 Einbetten Ihres Panoramas
Ihr Panorama lässt sich auf anderen Websites mit allen Schwenk- und Zoomeffekten des
GigaPan-Viewers einbetten.
1.
Zum Ansehen Ihres Panoramas melden Sie sich auf GigaPan.com an, und wählen Sie
„My Home" und dann „My Gigapans".
2. Wählen Sie ein Panorama, und klicken Sie darunter auf den Link „Embed", um auf
den Embedding Wizard zuzugreifen.
3. Kopieren Sie den HTML-Code, und fügen Sie ihn in Ihre Website oder Ihren Blog ein.
HINWEIS: Bevor Sie ein fremdes Panorama verankern, müssen Sie den Urheber kontaktieren und um Erlaubnis und eine Kopie des Codes bitten. Klicken Sie zur Anzeige des
Profils auf den Namen, und wählen Sie „Send a message". Um eine Nachricht senden zu
können, müssen Sie mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet sein.
19
GigaPan - Bedienungsanleitung
Alles über GigaPan.com
4.3 Hochladen Ihres Panoramas auf Google Earth
Geben Sie Ihre Panoramen auf Google Earth weltweit frei. Dort gibt es eine GigaPanEbene, auf der Sie GigaPan-Panoramen aus der ganzen Welt ansehen können.
Dies ist noch leichter, wenn Sie die Lage Ihres Panoramas über GPS festhalten. Zur
Freigabe von Panoramen benötigen Sie die Google Earth Version 4.2 oder höher. Sie
können Google Earth von http://earth.google.com herunterladen.
1.
Melden Sie sich bei GigaPan.com an, und gehen Sie im obersten Menü (unter
„My Home") zu „My GigaPans".
2.
Klicken Sie unter dem Panorama, das Sie auf Google Earth positionieren wollen,
auf „Geolocate".
3.
Zur Freigabe Ihres GigaPan-Panoramas auf Google Earth klicken Sie auf die
Option „Share using Google Earth" unter „Sharing".
20
4.
Sie können die Lage Ihres Panoramas auf drei verschiedene Arten angeben:
a. Wenn Sie Ihre Koordinaten mit einem GPS-Empfänger festgehalten haben, können
Sie sie in die Textfelder unter „Location" eingeben. Breiten- und Längengrade können
auf zwei Arten notiert werden: In Grad, Minuten und Sekunden (DMS) und Dezimalschreibweise (DD). Wie die Mehrzahl aller bereits existierenden Programme
arbeitet unsere Software mit DD. Falls Ihnen nur DMS zur Verfügung steht, finden Sie
hier ein Umrechnungsprogramm: http://transition.fcc.gov/mb/audio/bickel/DDDMMSSdecimal.html
b. Die Koordinaten lassen sich unter Umständen auch mithilfe einer Adresse feststellen. Klicken Sie dazu auf „Find coordinates using an address or a ZIP code". Geben
Sie die Adresse in das Textfeld ein, und wählen Sie „Go".
5.
Wenn Ihnen die Adresse oder die GPS-Koordinaten vorliegen, halten Sie die Alt-Taste
gedrückt, klicken auf die Karte und ziehen Sie sie, bis das Fadenkreuz direkt über
dem Ort ist, an dem Sie Ihre Aufnahme gemacht haben. Verkleinern und vergrößern
Sie die Karte jeweils mit den Tasten „+" und „-". Die Koordinaten erscheinen automatisch in den Feldern für Längen- und Breitengrade.
6.
7.
Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf „Save Changes".
Sie können Ihr Panorama in der Google Earth-Anwendung auf zwei Arten anzeigen.
a. Klicken Sie auf der Seite „Google Earth Placement" auf die Schaltfläche „View
GigaPan", oder auf der GigaPan-Seite auf „View in Google Earth".
21
GigaPan - Bedienungsanleitung
8.
Alles über GigaPan.com
Sie werden daraufhin aufgefordert, eine Datei herunterzuladen (Manche Browser
laden diese Datei auch automatisch herunter).
9. Speichern Sie die KML-Datei auf Ihrer Festplatte.
10. Öffnen Sie die KML-Datei in Google Earth. Wahrscheinlich wird Ihr GigaPan in
der Luft schwebend angezeigt. Gehen Sie zu Schritt 6 zurück, um Ihr Panorama
richtig zu positionieren. Vor dem Speichern können Sie Ihre Positionswerte, wie z.
B. Himmelsrichtung oder Meereshöhe, noch bearbeiten. Eine Vorschau Ihrer Änderungen ist bereits während der Bearbeitung auf dem Google Earth Plug-In, das
Teil der Positionierungsseite ist, verfügbar. Speichern Sie Ihre Änderungen, wenn
Sie mit der Positionierung zufrieden sind, und gehen Sie zum nächsten Schritt.
22
5. Fehlerbehebung
Hier finden Sie Hinweise zum Beheben häufiger Fehler beim GigaPan-EPIC-Panoramakopf.
Falls Sie Ihr Problem nicht beheben können, kontaktieren Sie bitte den Technischen Support auf Gigapan.com.
5.1 Unscharfe Fotos
Unscharfe Bilder könnenverschiedene Ursachen haben:
1.
2.
3.
ie bewegliche Traverse kommt vor der Aufnahme eines Bildes nicht zum Stillstand.
D
a. Um dies zu verhindern, schalten Sie den Selbstauslöser Ihrer Kamera an, und
stellen Sie ihn auf 2 Sekunden ein (einige Kameras haben einen eingebauten
2-Sekunden-Selbstauslöser).
Der Button-Pusher hält den Auslöser nicht lange genug gedrückt.
a. Navigieren Sie im Hauptmenü zu „Optionen" > „Erweiterte Optionen" > „ Auslösedauer".
b. Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Zeitdauer, die der Button-Pusher den
Auslöser gedrückt halten soll.
Die Traverse bewegt sich, bevor Ihre Kamera die Aufnahme gemacht und gespeichert
hat.
a. Navigieren Sie im Hauptmenü zu „Optionen" > „Zeit pro Bild".
b. Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Wartezeit vor jeder Weiterbewegung
des EPIC-Panoramakopfes. Dies empfiehlt sich vor allem für nächtliche PanoramaAufnahmen.
5.2 Die Kamera lässt Bilder aus
Für das Auslassen von Bildern gibt es zwei Ursachen:
1.
2.
Die Traverse des EPIC-Panoramakopfes bewegt sich schneller, als Ihre Kamera Bilder
aufnehmen kann.
a. Navigieren Sie im Hauptmenü zu „Optionen" > „Zeit pro Bild".
b. Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Wartezeit vor jeder Weiterbewegung
des EPIC-Panoramakopfes.
Der Button-Pusher hält den Auslöser nicht lange genug gedrückt.
a. Navigieren Sie im Hauptmenü zu „Optionen" > „Erweiterte Optionen" > „ Auslösedauer".
b. Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Zeitdauer, die der Button-Pusher den
Auslöser gedrückt halten soll.
5.3 Die Checkliste soll vor der Panorama-Aufnahme nicht
angezeigt werden.
Zum Abschalten der Checkliste vor jeder Panorama-Aufnahme navigieren Sie zu „Optionen ">
„Erweiterte Optionen" > „Checkliste", und schalten Sie die Checkliste mit den Richtungstasten
ein oder aus.
23
GigaPan - Bedienungsanleitung
Fehlerbehebung
5.4 Verzerrte oder verschobene Panoramen
Für verzerrte oder verschobene Panoramen kann es verschiedene Gründe geben:
1.
2.
3.
Überprüfen Sie Ihre Anordnung auf Fehler.
a. Gehen Sie die Einstellungsschritte in Kapitel 2 nochmals durch.
Note: Die Kameraeinstellungen müssen jedes Mal, wenn eine andere Kamera
verwendet wird, erneut vorgenommen werden.
b. Überprüfen Sie den festen Sitz Ihrer Kamera auf dem EPIC-Panoramakopf.
c. Überprüfen Sie den festen Sitz des EPIC-Panoramakopfes auf Ihrem Stativ.
d. Überprüfen Sie, ob Ihr Stativ auf festem Grund steht.
e. Sorgen Sie dafür, dass der EPIC-Panoramakopf bei der Bilderaufnahme nicht
gestört wird.
Richten Sie die horizontalen oder vertikalen Linien Ihres Panoramas neu aus.
Die GigaPan Stitching-Software richtet die größeren Elemente der Bilder aus und
zieht evtl. vertikale oder horizontale Linien wie z. B. Masten und Fensterrahmen
nicht in Betracht.
a. Versuchen Sie, Panoramen mit zu vielen vertikalen Linien im Vordergrund zu
vermeiden.
b. Verwenden Sie eine andere Stitching-Software für Ihr Panorama.
Überprüfen und passen Sie die Neigung Ihrer Traverse an. Falls Sie Makropanoramen aufnehmen (das heißt, sehr nahe am Objekt), müssen Sie die Position
der Traverse so anpassen, dass der EPIC-Panoramakopf Ihre Kamera um ihren
„Nodalpunkt" herum rotiert.
a. Siehe hierzu Kapitel 2.8: Feststellen des Nodalpunkts Ihrer Kamera. Hinweis:
Dies ist ein zeitraubendes Verfahren und sollte nur bei Bedarf angewendet
werden. Es könnte jedoch für Panoramen, die sowohl nahe als auch ferne Objekte enthalten, sowie für Makropanoramen notwendig sein.
24
6. Tipps und Tricks
Im Folgenden einige Tipps und Tricks für optimale Panorama-Aufnahmen. Sehen Sie sich auch
die kreativen Ideen und Tipps für Fortgeschrittene an, um überdurchschnittliche Aufnahmen zu
erzielen.
6.1 Nehmen Sie mehr Bilder als nötig auf.
Nehmen Sie immer ein größeres Panorama als nötig auf. Da gestitchte Panoramen selten
rechteckig sind, müssen Sie Ihr Panorama zuschneiden, bevor Sie es ausdrucken können.
Dies könnte besonders an den Rändern zu hohen Informationsverlusten führen.
Es empfiehlt sich ebenfalls, die rechte untere Ecke so festzulegen, dass sie genau hinter
dem Punkt liegt, an dem die Anzahl der horizontalen und vertikalen Fotos ansteigt. Wenn
der EPIC-Panoramakopf zum Beispiel 20 horizontale und 10 vertikale Bilder anzeigt, bewegen Sie die rechte untere Ecke weiter nach unten und nach rechts, so dass 21 horizontale
und 11 vertikale Bilder angezeigt werden.
Voraussetzungen
Was Sie aufnehmen sollten
25
GigaPan - Bedienungsanleitung
Tipps und Tricks
6.2 Aufnahmen in verschiedenen Umgebungen
Im Freien
Versuchen Sie es mit den folgenden Einstellungen für sehr große Sichtbereiche.
1.
2.
3.
4.
Fokussieren Sie auf ein wichtiges Element der Szene, und schalten Sie die
Fokussperre Ihrer Kamera ein.
Fokussieren Sie auf ein Element, das weder zu hell noch zu dunkel ist, und schalten
Sie die Belichtungssperre Ihrer Kamera ein.
Stellen Sie den Weißabgleich Ihrer Kamera je nach Wetter auf sonnig oder bewölkt
ein. Deaktivieren Sie die Automatikeinstellung.
Die Sonne muss hinter Ihnen sein. Sollte dies nicht möglich sein, decken Sie die
Sonne mit einem Gegenstand ab.
Die Standardeinstellungen des EPIC-Panoramakopfes eignen sich gut für Außenaufnahmen.
In geschlossenen Räumen
Bei Aufnahmen in geschlossenen Räumen kann schwache Beleuchtung herrschen,
und/oder die Objekte können sich recht nahe an Ihrer Kamera befinden.
Mit abgeschalteter Fokussperre und Verwendung des Autofokus Ihrer Kamera können in geschlossenen Räumen bessere Ergebnisse erzielt werden. Wir empfehlen
jedoch, die Aufnahme zum Vergleich sowohl mit Fokussperre als auch mit Autofokus
zu versuchen.
26
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Navigieren Sie im EPIC-Hauptmenü zu „Optionen" > „Zeit pro Bild".
erlängern Sie mit den Richtungstasten die Zeitdauer auf mindestens 3 Sekunden.
V
Navigieren Sie zu „Optionen" > „Erweiterte Optionen" > „Auslösedauer".
Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Zeitdauer auf 1,5 Sekunden.
Nehmen Sie ein 2 x 2-Panorama auf, um Ihre Einstellungen zu testen, bevor Sie die
endgültige Panorama-Aufnahme machen.
Überprüfen Sie auf dem Kamerabildschirm, ob jedes Bild, auch bei höchstem Zoomfaktor, scharf ist.
Nachtaufnahmen
Im Folgenden einige Tipps für Panorama-Aufnahmen bei Nacht. Hierbei ist es wichtig, die Belichtungszeit für jedes Bild zu verlängern und dafür zu sorgen, dass der EPIC-Panoramakopf und
die Kamera vibrationsfrei sind.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Falls Ihre Kamera über Bildstabilisierung verfügt, schalten Sie diese Funktion ab.
Erhöhen Sie die Belichtungseinstellung Ihrer Kamera. Überprüfen Sie auf dem Kamerabildschirm, ob Sie mit Ihren Einstellungen zufrieden sind.
Ändern Sie die ISO-Einstellung auf 200 oder weniger, um zu verhindern, dass Ihre Bilder körnig
werden.
Navigieren Sie im EPIC-Hauptmenü zu „Optionen" > „Zeit pro Bild".
Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Zeitdauer auf mindestens 5 Sekunden.
Navigieren Sie zu „Optionen" > „Erweiterte Optionen" > „Auslösedauer"
Verlängern Sie mit den Richtungstasten die Zeitdauer auf 2 - 3 Sekunden.
Nehmen Sie ein 2 x 2-Panorama auf, um Ihre Einstellungen zu testen, bevor Sie die endgültige Panorama-Aufnahme machen.
Überprüfen Sie auf dem Kamerabildschirm, ob jedes Bild, auch bei höchstem Zoomfaktor,
scharf ist.
27
GigaPan - Bedienungsanleitung
Tipps und Tricks
Stadtaufnahmen
Nehmen Sie Panoramen von Ihrer Heimatstadt oder von Ferienorten auf.
In Städten müssen Sie verstärkt auf bewegliche Objekte achten - besonders auf Fahrzeuge und Menschen. Beim Stitchen kann es auch zu Verzerrungen von
Gebäudeaufnahmen kommen.
Um dies zu vermeiden, achten Sie auf Menschen und Autos, die in Ihr Bildfeld kommen könnten - halten Sie das Panorama an, bevor dies geschieht, und setzen Sie die
Aufnahme fort, wenn sie das Bildfeld verlassen haben. Sie können das Panorama
auch anhalten, in der Bildreihe zurückgehen und die Aufnahme dann fortsetzen. Sollte
dies nicht möglich sein, können Sie das Bild mit dem bewegten Objekt auch nochmals
aufnehmen und es bei der Nachbearbeitung in Ihre Aufnahme einfügen (Zusätzlich
aufgenommene Bilder müssen vor dem Stitching gelöscht werden).
Im Folgenden einige Tipps für Gebäudeaufnahmen:
1.
2.
3.
Wählen Sie zum Erfassen des gesamten Gebäudes die größtmögliche
Entfernung.
Positionieren Sie sich nicht dem Gebäude genau gegenüber, sondern nehmen
Sie es aus einem 45°-Winkel auf, um eine realistische Perspektive zu erzielen.
Sorgen Sie dafür, dass sich eine Ecke des Gebäudes in der Szenenmitte
befindet.
28
6.3 Spiele kreieren: Versteckspiel
Damit das Betrachten Ihres Panoramas mehr Spaß macht, können Sie interessante
Objekte darin verstecken. Listen Sie die versteckten Objekte als Suchspiel für Ihre
Freunde auf.
Objekte können entweder vor der Panorama-Aufnahme in Ihrer Szene versteckt
werden, oder als Bilder in der Nachbearbeitung in Ihr Panorama eingefügt werden.
Halten Sie sich an die folgenden Schritte, wenn Sie ein Panorama als Versteckspiel
hochladen wollen:
1.
2.
3.
Klicken Sie beim Hochladen Ihres Panoramas auf Gigapan.com auf „Edit".
Aktivieren Sie das Feld „Is a Game".
Listen Sie die versteckten Objekte in den Panorama-Kommentaren auf.
29
GigaPan - Bedienungsanleitung
Tipps und Tricks
6.4 Panoramen in Bewegung: Aufnehmen einer Men
schenmenge
Sportveranstaltungen, Rennen oder Menschenmengen sind hervorragende Gelegenheiten für denkwürdige Aufnahmen, die jedes Detail des Augenblicks festhalten. Sie können sich darauf verlassen, dass jedes einzelne Gesicht in der Menge erfasst wird.
Wenn Sie ein Panorama von einer Sportveranstaltung mit viel Bewegung erstellen, nehmen
Sie zunächst die gesamte Szene und Menschenmenge auf, und fotografieren Sie dann die
bewegungsstarken Bereiche nochmals einzeln. Setzen Sie diese Einzelaufnahmen während
der Nachbearbeitung in das endgültige Panorama ein, so dass es nicht zu „Geistern" oder
fehlenden Personen kommt.
Stellen Sie Ihr Stativ auch an einer Stelle oberhalb der Menschenmenge auf, um die gesamte
Szene zu erfassen.
6.5 Aufnehmen eines 360°-Panoramas
Das Aufnehmen eines 360°-Panoramas ist ganz einfach und der Aufnahme von
anderen Panoramen ganz ähnlich. Statt auf die linke obere und rechte untere Ecke
müssen Sie Ihren EPIC-Panoramakopf nur auf den oberen und unteren Bildfeldrand
ausrichten.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Navigieren Sie im Hauptmenü mit den Richtungstasten zu „360-Pano" und
drücken Sie auf OK.
Stellen Sie Ihre Kamera auf den höchsten Zoomfaktor ein und drücken Sie OK.
Richten Sie Ihre Kamera mithilfe der Richtungstasten auf den oberen Rand Ihrer
Szene und drücken Sie auf OK.
Richten Sie Ihre Kamera mithilfe der Richtungstasten auf den unteren Rand Ihrer
Szene und drücken Sie auf OK.
Vor Aufnahmebeginn zeigt der EPIC-Panoramakopf eine Voransicht Ihres
Panoramas an. Drücken Sie dazu auf OK, oder auf X, um ohne Voransicht zu
beginnen.
Wenn Sie bestätigen, dass Sie mit der Aufnahme des Panoramas fortfahren wollen, führt Sie der EPIC-Panoramakopf vor Aufnahmebeginn durch eine Checkliste.
Beobachten Sie Ihre Szene, während das EPIC-System Ihr Panorama aufnimmt,
und vergewissern Sie sich, dass kein Bild übersprungen wird und niemand in Ihr
Bildfeld kommt. Sollte dies doch geschehen, drücken Sie auf X, um die Panorama-Aufnahme anzuhalten, und bewegen Sie die Kamera mit den Richtungstasten auf eine vorhergehende Position zurück.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising