XG-MB55X XR-20X/XR-20S XR-10X/XR-10S

XG-MB55X XR-20X/XR-20S XR-10X/XR-10S
Einführung
MODELL
BEDIENUNGSANLEITUNG
Einstellung
XG-MB55X
XR-20X/XR-20S
XR-10X/XR-10S
Kurzanleitung
MULTIMEDIA-PROJEKTOR
Verbindungen
Grundlegende
Bedienung
Nützliche
Funktionen
Anhang
WICHTIG
• Um bei Verlust oder Diebstahl dieses
Projektors eine Meldung zu vereinfachen,
sollten Sie die auf der Unterseite des
Projektors angebrachte Modell- und
Seriennummer aufschreiben und
sorgfältig aufbewahren.
• Stellen Sie vor dem Wegwerfen der
Verpackung sicher, dass der Inhalt auf die
Gegenstände überprüft wird, die in der
Liste von „Mitgeliefertes Zubehör“ auf
Seite 10 aufgeführt sind.
Modell-Nr.:
Serien-Nr.:
SPECIAL NOTE FOR USERS IN THE U.K.
The mains lead of this product is fitted with a non-rewireable (moulded) plug incorporating a 10A fuse. Should the fuse need to be replaced, a BSI or ASTA approved BS 1362
and of the same rating as above, which is also indicated on the pin
fuse marked or
face of the plug, must be used.
Always refit the fuse cover after replacing the fuse. Never use the plug without the fuse
cover fitted.
In the unlikely event of the socket outlet in your home not being compatible with the plug
supplied, cut off the mains plug and fit an appropriate type.
DANGER:
The fuse from the cut-off plug should be removed and the cut-off plug destroyed immediately and disposed of in a safe manner.
Under no circumstances should the cut-off plug be inserted elsewhere into a 13A socket
outlet, as a serious electric shock may occur.
To fit an appropriate plug to the mains lead, follow the instructions below:
WARNING:
THIS APPARATUS MUST BE EARTHED.
IMPORTANT:
The wires in this mains lead are coloured in accordance with the following code:
Green-and-yellow : Earth
Blue
: Neutral
Brown
: Live
As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the
coloured markings identifying the terminals in your plug proceed as follows:
• The wire which is coloured green-and-yellow must be connected to the terminal in the
plug which is marked by the letter E or by the safety earth symbol or coloured green or
green-and-yellow.
• The wire which is coloured blue must be connected to the terminal which is marked with
the letter N or coloured black.
• The wire which is coloured brown must be connected to the terminal which is marked with
the letter L or coloured red.
IF YOU HAVE ANY DOUBT, CONSULT A QUALIFIED ELECTRICIAN.
ii
iii
The supplied CD-ROM contains operation instructions in English, German, French,
Swedish, Spanish, Italian, Dutch, Portuguese, Chinese and Korean. Carefully read
through the operation instructions before operating the projector.
Die mitgelieferte CD-ROM enthält Bedienungsanleitungen in Englisch, Deutsch, Französisch,
Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Chinesisch und Koreanisch.
Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung vor der Verwendung des Projektors sorgfältig durch.
Le CD-ROM fourni contient les instructions de fonctionnement en anglais, allemand,
français, suédois, espagnol, italien, néerlandais, portugais, chinois et coréen. Veuillez lire
attentivement ces instructions avant de faire fonctionner le projecteur.
Den medföljande CD-ROM-skivan innehåller bruksanvisningar på engelska, tyska,
franska, svenska, spanska, italienska, holländska, portugisiska, kinesiska och koreanska.
Läs noga igenom bruksanvisningen innan projektorn tas i bruk.
El CD-ROM suministrado contiene instrucciones de operación en inglés, alemán,
francés, sueco, español, italiano, holandés, portugués, chino y coreano. Lea
cuidadosamente las instrucciones de operación antes de utilizar el proyector.
Il CD-ROM in dotazione contiene istruzioni per l’uso in inglese, tedesco, francese,
svedese, spagnolo, italiano, olandese, portoghese, cinese e coreano. Leggere
attentamente le istruzioni per l’uso prima di usare il proiettore.
De meegeleverde CD-ROM bevat handleidingen in het Engels, Duits, Frans, Zweeds,
Spaans, Italiaans, Nederlands, Portugees, Chinees en Koreaans. Lees de handleiding
zorgvuldig door voor u de projector in gebruik neemt.
O CD-ROM fornecido contém instruções de operação em Inglês, Alemão, Francês,
Sueco, Espanhol, Italiano, Holandês, Português, Chinês e Coreano. Leia
cuidadosamente todas as instruções de operação antes de operar o projetor.
iv
Einführung
Einführung
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Verwendung des Projektors sorgfältig durch.
DEUTSCH
WARNUNG: Helle
Lichtquelle. Nicht in den Lichtstrahl schauen oder ihn direkt
anschauen. Besonders Kinder sollten nicht direkt in den Lichtstrahl
schauen.
WARNUNG: Um das Risiko von elektrischem Schlag zu verringern, sollte
dieses Gerät nicht Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
VORSICHT
RISIKO VON ELEKTRISCHEM SCHLAG. NICHT
DIE SCHRAUBEN ENTFERNEN, AUSGENOMMEN
DIE BESONDERS AUSGEWIESENEN
SERVICESCHRAUBEN FÜR DEN BENUTZER.
VORSICHT: ZUR VERRINGERUNG DES RISIKOS VON
ELEKTRISCHEM SCHLAG NICHT DIE ABDECKUNG ENTFERNEN.
KEINE DURCH DEN BENUTZER ZU WARTENDEN BAUTEILE AUSSER
DER LAMPENEINHEIT. DIE WARTUNG SOLLTE NUR DURCH
QUALIFIZIERTES WARTUNGSPERSONAL AUSGEFÜHRT WERDEN.
Der Blitz mit dem Pfeilsymbol innerhalb
eines gleichseitigen Dreiecks warnt den
Benutzer vor dem Vorhandensein
unisolierter, potentiell gefährlicher
Stromspannung im Geräteinneren, die
ein Risiko darstellt bzw. elektrische
Schläge verursachen kann.
Das Ausrufezeichen innerhalb eines
gleichseitigen Dreiecks macht den
Benutzer auf wichtige Anweisungen zu
Bedienung und Wartung (Service) des
Gerätes in der mitgelieferten
Dokumentation aufmerksam.
Geräuschpegel
NORMALBETRIEB: < 70 dB (A)
gemessen nach DIN 45635
EN 27779
1
WARNUNG:
Der Kühlventilator in diesem Projektor läuft nach der Aktivierung des Standby-Modus etwa 90
Sekunden lang weiter. Während des normalen Betriebs sollte der Projektor immer mit der
STANDBY/ON-Taste des Projektors oder der STANDBY-Taste des Fernbedienung in den
Standby-Modus geschaltet werden. Stellen Sie vor dem Abtrennen des Netzkabels sicher, dass
der Kühlventilator nicht mehr läuft.
WÄHREND DES NORMALEN BETRIEBES SOLLTE DER PROJEKTOR NIEMALS DURCH
ABTRENNEN DES NETZKABELS AUSGESCHALTET WERDEN. EIN AUSSCHALTEN DES
GERÄTES AUF DIESE WEISE HAT EINE VERKÜRZUNG DER LAMPENLEBENSDAUER ZUR
FOLGE.
ENTSORGUNG DES GERÄTES
In diesem Projektor wurde Zinn-Blei-Lötmaterial verwendet und die unter Druck stehende
Lampe enthält eine kleine Menge Quecksilber. Die besondere Entsorgung dieser
Materialien kann aufgrund von Gesetzen zum Umweltschutz vorgeschrieben sein. Wenden
Sie sich hinsichtlich Entsorgungs- und Recycling-Informationen an die örtlichen Behörden
oder, wenn Sie in den Vereinigten Staaten von Amerika wohnen, an die Electronic Industries
Alliance: www.eiae.org.
Vorsichtsmaßnahmen beim Austauschen der Lampe
Siehe den Abschnitt „Austauschenen der Lampe“ auf Seite 50.
Dieser SHARP-Projektor verfügt über ein DMD-Display. Dieses hochentwickelte Display umfasst
786.432 (XG-MB55X/XR-20X/XR-10X) / 480.000 (XR-20S/XR-10S) Pixel (Mikrospiegel). Wie
bei anderen komplexen technischen Geräten wie Breitband-Fernsehbildschirmen,
Videosystemen und Videokameras gelten für derartige Produkte bestimmte
Fertigungstoleranzen.
Die Einheit weist möglicherweise inaktive Pixel auf, sodass das angezeigte Bild möglicherweise
inaktive Bildpunkte enthält. Dies wirkt sich nicht auf die Bildqualität oder die Lebensdauer der
Einheit aus.
2
Einführung
Hinweise zur Verwendung des Benutzerhandbuchs
■ Die technischen Daten können je nach Modell leicht voneinander abweichen. Sie können aber
alle Modelle auf gleiche Weise anschließen und bedienen.
• Die Abbildungen und Bildschirmanzeigen in diesem Handbuch sind teilweise vereinfacht dargestellt
und können daher von den tatsächlich vorhandenen abweichen.
Verwenden des Menübildschirms
ENTER-Taste
Einstellungstasten (P/R/O/Q)
MENU/HELP-Taste
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
MENU/HELPTaste
ENTER-Taste
Für diesen Vorgang
verwendete Tasten
RETURN-Taste
• Drücken Sie lRETURN
zum Zurückschalten zum
vorherigen Bild, wenn
das Menü gezeigt wird.
Menüauswahl (Anpassungen)
Für diesen Schritt
verwendete Taste
Beispiel: Anpassen von „Helligk.“.
• Der Vorgang kann auch mit den Tasten am Projektor ausgeführt werden.
Drücken Sie BMENU.
2
Drücken Sie Q oder O und wählen
Sie „Bild“ zum Einstellen.
• Der Menübildschirm „Bild“ für den
ausgewählten Eingangsmodus wird
angezeigt.
Beispiel: Bildschirmmenü „Bild“ im INPUT 1
(RGB)-Modus
Menüeintrag
Bild
Bildwand
Option
Bildmodus
Kontrast
0
Helligk.
0
Rot
0
Blau
0
Farb Temp
7500K
Weiß-Betonung
1
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
OK
Nützliche
Funktionen
1
Hilfe
Standard
Bildschirmanzeige
Hell
AUS
37
Info
..........Kennzeichnet Sicherheitshinweise zur Verwendung des Projektors.
Hinweis ... Kennzeichnet Zusatzinformationen zur Einstellung und zum Betrieb
des Projektors.
Zum künftigen Nachschlagen
Wartung
S. 47
Fehlerbehebung
S. 59 und 60
Index
S. 64
3
Inhalt
Vorbereitung
Einführung
Einstellung
Hinweise zur Verwendung des
Benutzerhandbuchs .......................... 3
Inhalt .................................................... 4
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE .... 6
So greifen Sie auf die PDFBenutzerhandbücher zu .................... 9
Zubehör .............................................. 10
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion ... 11
Einrichten des Projektors .................. 18
Einlegen der Batterien ........................ 14
Reichweite ........................................... 15
Kurzanleitung
Kurzanleitung ..................................... 16
Einrichten des Projektors .................... 18
Standardaufstellung (Vorwärtsprojektion) ... 18
Einrichtung für Deckenmontage ......... 18
Projektionsmodus (PRJ.-Mod.) ........... 19
Bildschirmgröße und Projektionsabstand ... 20
Verbindungen
Verbindungen ..................................... 21
Muster für Verbindungskabel ............. 22
Verbindung mit einem Computer ....... 23
Verbindung mit Videogeräten ............ 24
Anschließen an einen Monitor mit
RGB-Eingangsanschluss ................ 25
Steuerung des Projektors über einen
Computer ......................................... 26
Anschließen des Netzkabels ............. 26
Verwenden von
Grundlegende Bedienung
Ein- und Ausschalten
des Projektors ................................. 27
Einschalten des Projektors ................. 27
Ausschalten des Projektors
(Aktivierung des Standby-Modus) ... 27
Bildprojektion ..................................... 28
Über die Setup-Anleitung ................... 28
Anpassen des projizierten Bildes ....... 28
Umschalten des Eingangsmodus ....... 30
Anpassen der Lautstärke .................... 30
Ausblenden des Bilds und
vorübergehende Stummschaltung .. 30
Korrektur der Trapezverzerrung ......... 31
Größenänderungs-Modus ................... 32
Nützliche Funktionen
Bedienung mit der Fernbedienung .... 34
Anzeige und Einstellung des
Unterbrechungstimers ...................... 34
Auto Sync (Auto Sync-Anpassung) .... 34
Einfrieren von bewegten Bildern ........ 34
Auswählen des Bildmodus ................. 34
Menüeinträge ..................................... 35
Verwenden des Menübildschirms ..... 37
Menüauswahl (Anpassungen) ............ 37
Bildanpassung (Menü „Bild“) ............. 39
Auswählen des Bildmodus ................. 39
Anpassen des Bildes .......................... 40
4
Anpassen der Farbtemperatur ........... 40
Progressiv ............................................ 40
Lampeneinstellung .............................. 40
Anpassen des projizierten Bildes
(Menü „Bildwand“) ........................... 41
Auswählen des Größenänderungs-Modus ... 41
Anpassen der Bildposition .................. 41
Schrägprojektionskorrektur ................. 41
Einstellen der Bildschirmanzeige ....... 42
Auswählen des Hintergrundbilds ....... 42
Wählen der Setup-Anleitung ................ 42
Spiegeln/Drehen von projizierten Bildern .... 42
Auswählen der Sprache für die
Bildschirmanzeige ............................ 42
Anpassen der Projektorfunktion
(Menü „Option“) ............................... 43
Autom. Suchfunktion ........................... 43
Auto Sync (Auto Sync-Anpassung) .... 43
Autom. Abschaltfunktion ..................... 43
Einstellen des Bestätigungstons
(Systemsound) .................................. 43
Lautsprechereinstellung ..................... 43
Auswählen der
Übertragungsgeschwindigkeit (RS-232C) ... 44
Lüfter-Modus-Einstellung .................... 44
Überprüfen des Lampenzustands ...... 44
Systemsperre ...................................... 44
Sperren der Bedientasten am Projektor
(Tastensperre-Funktion) ................... 45
Fehlerbehebung über das Menü „Hilfe“ ....... 46
Verwenden der Funktionen des Menüs „Hilfe“ ... 46
Einführung
Referenz
Anhang
Wartung ............................................. 47
Wartungsanzeigen ............................. 48
Hinweise zur Lampe .......................... 50
Lampe .................................................. 50
Warnhinweise zur Lampe .................... 50
Austauschen der Lampe ..................... 50
Entfernen und Installieren der
Lampeneinheit .................................. 51
Zurücksetzen des Lampen-Timers ..... 52
Pinbelegung ....................................... 53
RS-232C Technische Daten und
Befehlseinstellungen ....................... 54
Kompatibilitätstabelle für Computer .. 58
Fehlerbehebung ................................. 59
SHARP-Kundendienst ....................... 61
Spezifikationen .................................. 62
Abmessungen .................................... 63
Index .................................................. 64
5
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
ACHTUNG: Vor der ersten Inbetriebnahme dieses Gerätes sollten Sie diese
Bedienungsanleitung durchlesen und für die Bezugnahme gut aufbewahren.
Elektrische Energie kann viele nützliche Funktionen ausführen. Dieses Gerät wurde so
konstruiert, dass es die Sicherheit von Personen gewährleistet. FALSCHE VERWENDUNG
KANN ZU ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN ODER ZU EINEM BRAND FÜHREN. Damit die in
diesem Gerät eingebauten Sicherheitsfunktionen nicht umgangen werden, sollten die
folgenden Hinweise für Installation, Gebrauch und Wartung befolgt werden.
1. Lesen Sie die Anleitungen
Alle
Sicherheitshinweise
und
Bedienungsanleitungen sollten vor der
Verwendung des Gerätes gelesen werden.
2. Bewahren Sie die Anleitungen auf
Die
Sicherheitshinweise
und
Bedienungsanleitungen sollten für zukünftige
Bezugnahme aufbewahrt werden.
3. Beachten Sie die Warnungen
Alle Warnungen auf dem Gerät und in der
Bedienungsanleitung sollten beachtet werden.
4. Folgen Sie den Anleitungen
Alle Bedienungs- und Gebrauchsanleitungen
sollten befolgt werden.
5. Reinigung
Den Stecker dieses Gerätes vor dem Reinigen
von der Steckdose abtrennen. Keine flüssigen
Reinigungsmittel oder Sprühreiniger verwenden.
Zum Reinigen ein angefeuchtetes Tuch
verwenden.
6. Zubehör
Vom Geräte-Hersteller nicht empfohlenes
Zubehör sollte nicht verwendet werden, da es eine
Gefahrenquelle darstellen kann.
7. Wasser und Feuchtigkeit
Dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser
verwenden - z.B. in der Nähe einer Badewanne,
eines Waschbeckens, einer Küchenspüle oder
einer Waschmaschine, in einem feuchten Keller
oder in der Nähe eines Schwimmbeckens usw.–
8. Zubehör
Das Gerät nicht auf einen instabilen Wagen, einem
Ständer, einem Stativ, einer Halterung oder auf
einem Tisch aufstellen. Das Gerät kann
herunterfallen und es können ernsthafte
Körperverletzungen bei Kindern oder
Erwachsenen auftreten oder es kann zu
Beschädigungen des Gerätes kommen. Nur
Wagen, Ständer, Stativ, Halterung oder einen
Tisch verwenden, der vom Hersteller empfohlen
wird oder zusammen mit dem Gerät verkauft wird.
Bei Befestigung an einer Wand oder in einem
Regal den Anleitungen des Herstellers folgen und
einen
vom
Hersteller
empfohlenen
Befestigungssatz verwenden.
6
9. Transport
Das auf einem Regal
aufgestellte Gerät sollte
zusammen mit dem Regal
vorsichtig bewegt werden.
Ein schnelles Anhalten,
übermäßige Gewalt und
unebene Oberflächen
können zum Umstürzen
des Gerätes oder des
Regals führen.
10. Belüftung
Schlitze und Öffnungen im Gehäuse sind für die
Belüftung vorgesehen, stellen den Betrieb des
Gerätes sicher und schützen vor Überhitzen.
Diese Öffnungen sollten niemals blockiert werden,
indem das Gerät auf einem Bett, Sofa, Teppich
oder einer ähnlichen Oberfläche aufgestellt wird.
Das Gerät sollte nur in einem anderem Gehäuse,
z.B. einem Bücherregal oder Schrank eingebaut
werden, wenn eine ausreichende Belüftung
sichergestellt ist oder den Anleitungen des
Herstellers Folge geleistet wurde.
11. Stromversorgung
Dieses Gerät sollte nur mit der auf dem Aufkleber
bezeichneten Stromquelle betrieben werden. Falls
Fragen über die Art der Stromversorgung
auftreten, wenden Sie sich an den Händler oder
das örtliche Energieversorgungsunternehmen.
Bei Geräten, die mit Batterien oder anderen
Stromquellen betrieben werden, siehe die
Bedienungsanleitung.
12. Erdung oder Polarisierung
Dieses Produkt ist mit einer der folgenden Arten
von Steckern ausgestattet. Sollte es nicht möglich
sein, den Stecker in die Netzsteckdose
einzustecken, lassen Sie sich bitte von Ihrem
Elektriker beraten.
Umgehen Sie jedoch auf keinen Fall den
Sicherheitszweck des Steckers.
a. Zweidraht (Netz)-Stecker.
b. Dreidraht-Erde (Netz)-Stecker mit einem
Erdungsanschluss.
Dieser Stecker passt ausschließlich in eine
Erdungs-Netzsteckdose.
Netzkabel
sollten
nicht
im
Durchgangsbereich von Personen verlegt
werden oder an Orten, an denen
Gegenstände auf sie gestellt oder gelegt
werden. Besondere Beachtung sollten die
Stecker der Kabel, Verlängerungskabel mit
Steckdosen und die Stellen finden, an denen
die Kabel aus dem Gerät austreten.
14. Blitzschlag
Als zusätzlicher Schutz dieses Gerätes
während eines Gewitters, oder wenn es für
längere Zeit unbeaufsichtigt steht und nicht
verwendet wird, sollte der Netzstecker von
der Steckdose abgetrennt werden. Dadurch
wird eine Beschädigung des Gerätes durch
Blitzschlag und Spannungsstöße in der
Stromleitung vermieden.
15. Überladung
Nicht
die
Netzsteckdosen,
die
Verlängerungskabel
oder
Verlängerungskabel mit Steckdosen
überladen, da dies Feuer oder elektrischen
Schlag verursachen kann.
16. Eindringen von Gegenständen und
Flüssigkeiten
Niemals Gegenstände durch die Öffnungen
in das Gerät einführen, da dies zum Kontakt
mit stromführenden Teilen und zu
Kurzschlüssen führen und Feuer oder
elektrischen Schlag zur Folge haben kann.
Keine Flüssigkeiten auf dem Gerät
verschütten.
17. Wartung
Nicht versuchen, das Gerät selbst zu warten,
da beim Öffnen oder Entfernen der
Abdeckungen
gefährliche
Stromspannungen oder anderen Gefahren
vorhanden sind. Alle Wartungsarbeiten dem
Kundendienst überlassen.
18. Wartung durch den Kundendienst
Das Gerät sofort von der Steckdose
abtrennen und den Kundendienst
benachrichtigen, falls folgende Situationen
eintreten:
a. Wenn das Netzkabel oder der Netzstecker
beschädigt ist.
Einführung
13. Schutz des Netzkabels
b. Wenn Flüssigkeit in das Gerät eingedrungen
ist oder Gegenstände hineingefallen sind.
c. Wenn das Gerät mit Regen oder Wasser in
Kontakt gekommen ist.
d. Wenn das Gerät nicht normal betrieben
werden kann, selbst wenn die
Bedienungsanweisungen befolgt werden. Nur
diejenigen Regler einstellen, die in der
Bedienungsanleitung beschrieben werden, da
die falsche Einstellung anderer Regler eine
Beschädigung zur Folge haben kann, und
umfangreiche Reparaturarbeiten durch einen
qualifizierten Techniker zur Wiederherstellung
des Gerätes für einen normalen Betrieb
notwendig werden.
e. Wenn das Gerät fallengelassen und
beschädigt wurde.
f. Wenn eine Änderung des normalen Betriebs
festgestellt wird, die eine Wartung notwendig
macht.
19. Austauschteile
Falls Austauschteile benötigt werden, ist
sicherzustellen, dass der Wartungstechniker
die vom Hersteller vorgeschriebenen
Bauteile verwendet, welche die gleichen
Eigenschaften wie die Original-Bauteile
aufweisen. Die Verwendung von anderen als
Original-Bauteilen kann Feuer, elektrischen
Schlag oder andere Gefahren zur Folge
haben.
20. Sicherheitsprüfung
Nach Beendigung einer Wartung oder
Reparatur
dieses
Gerätes
den
Wartungstechniker mit der Durchführung
einer Sicherheitsprüfung beauftragen und
überprüfen lassen, dass das Gerät in einem
sicheren Betriebszustand ist.
21. Wand- oder Deckenmontage
Dieses Gerät sollte nur so an eine Wand oder
Decke montiert werden, wie es vom
Hersteller empfohlen wird.
22. Wärmequellen
Dieses Gerät sollte nicht in der Nähe von
Wärmequellen wie Heizkörpern, Heizern, Öfen
oder anderen Geräten (einschließlich Verstärkern)
aufgestellt werden, die Wärme produzieren.
• DLP\ (Digital Light Processing) und DMD\ (Digital Micromirror Device) sind Marken von
Texas Instruments, Inc.
• Microsoft® und Windows® sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA
und/oder anderen Ländern.
• PC/AT ist eine eingetragene Marke der International Business Machines Corporation in den
USA.
• Adobe® Reader® ist eine Marke von Adobe Systems Incorporated.
• Macintosh® ist eine eingetragene Marke der Apple Computer, Inc. in den USA und/oder anderen
Ländern.
• Alle weiteren Unternehmens- oder Produktnamen sind Marken und oder eingetragene Marken
der jeweiligen Unternehmen.
• Einige IC-Chips in diesem Gerät enthalten vertrauliche und/oder geheime Wareneigentumsrechte von
Texas Instruments.Deshalb dürfen Sie den Inhalt davon nicht kopieren,modifizieren,übersetzen,verteilen,
umgekehrt aufbauen,umgekehrt zusammenbauen oder dekompilieren.
7
Beachten Sie bei der Einstellung Ihres Projektors die
folgenden Sicherheitshinweise.
Warnhinweis zur Lampeneinheit
■ Beim Bruch der Lampe kann
es zu Schäden oder
Verletzungen
durch
Glassplitter
kommen.
Wenden Sie sich in diesem
Fall an einen autorisierten
Shar p-Projektor-Händler
oder Kundendienstbetrieb in
Ihrer Nähe. Siehe unter
„Austauschen der Lampe“ auf Seite 50.
Warnhinweis zur Aufstellung des Projektors
■ Um den Wartungsaufwand zu minimieren und
eine optimale Bildqualität aufrecht zu erhalten,
empfiehlt SHARP, den Projektor keiner
Feuchtigkeit, keinem Staub und keinem
Zigarettenrauch auszusetzen. Wenn der
Projektor derartigen Einflüssen ausgesetzt
wird, müssen Lüftungsöffnungen und Objektiv
häufiger gereinigt werden. Bei regelmäßiger
Reinigung wirkt sich die Verwendung in
derar tigen Umgebungen nicht auf die
Gesamtlebensdauer aus. Wenden Sie sich
bezüglich der Innenreinigung Ihres Projektors
an einen autorisier ten Sharp-ProjektorHändler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer
Nähe.
Setzen Sie den Projektor keiner direkten
Sonneneinstrahlung oder starkem künstlichen Licht aus.
■ Platzieren Sie den Bildschirm so, dass er
keinem starken Licht ausgesetzt wird. Bei
direkt einfallendem Licht verschwimmen die
Farben, sodass die Bildqualität sich
verschlechtert. Schließen Sie die Vorhänge
und schalten Sie das Licht aus, wenn Sie den
Bildschirm in einem sonnigen oder sehr hellen
Raum verwenden.
Warnhinweis zur Aufstellung des Projektors
■ Stellen Sie den Projektor auf einem ebenen
Standplatz innerhalb des Einstellbereichs (8
Grad) des Einstellfußes auf.
8
Bei Verwendung des Projektors in Höhenlagen wie
in Berggebieten (in Höhen von ca. 1.500 m (4.900
Fuß) oder mehr)
■ Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen mit
dünner Luft verwenden, Stellen Sie „LüfterMod.“ auf „Hoch“. Wenn dies nicht ausgeführt
wird, kann u.a. die Lebensdauer des optischen
Systems beeinträchtigt werden.
Warnung zur Anbringung des Projektors an höherer Stelle
■ Beim Anbringen des Projektors an einer hohen
Stelle muss er sicher befestigt werden, um
Verletzungen durch Herunterfallen zu vermeiden.
Setzen Sie den Projektor keinen starken Stößen
und/oder Vibrationen aus.
■ Schützen Sie das Objektiv, und achten Sie
darauf, die Linse nicht zu beschädigen.
Gönnen Sie Ihren Augen von Zeit zu Zeit eine
Erholungspause.
■ Wenn Sie längere Zeit auf den Bildschirm
schauen, ermüden Ihre Augen. Achten Sie auf
ausreichende Bildschirmpausen.
Stellen Sie die Einheit nicht an Orten mit
extremen Temperaturen auf.
■ Die Betriebstemperatur des Projektors beträgt
von 41°F bis 95°F (+5°C bis +35°C).
■ Die Lagerungstemperatur des Projektors
beträgt von –4°F bis 140°F (–20°C bis +60°C).
Achten Sie darauf, dass die Belüftungsöffnungen
nicht blockiert sind.
■ Zwischen der Entlüftungsöffnung und der
nächsten Wand ist ein Abstand von
mindestens 11 13/16 Zoll (30 cm) vorzusehen.
■ Achten
Sie
darauf,
dass
die
Belüftungsöffnungen nicht blockiert sind.
■ Bei blockiertem Lüfter wird automatisch ein
Schutzkreislauf aktiviert, der den Projektor in
den Standby-Modus schaltet, um Schäden
durch Überhitzung zu vermeiden. Dabei
handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
(Siehe Seiten 48 und 49.) Trennen Sie den
Projektor vom Stromnetz, und warten Sie
mindestens 10 Minuten ab. Platzieren Sie den
Projektor an einer Position, an der die
Belüftungsöffnungen nicht blockiert sind,
stecken Sie das Netzkabel wieder ein, und
schalten Sie den Projektor ein. Damit stellen
Sie den Normalbetriebszustand wieder her.
Verwenden des Projektors in anderen Ländern
Warnhinweis zur Verwendung des Projektors
Temperaturüberwachungsfunktion
■ Setzen Sie den Projektor beim Betrieb keinen
starken Stößen und/oder Vibrationen aus, um
ihn nicht zu beschädigen. Achten Sie dabei
besonders auf das Objektiv. Bevor Sie den
Projektor bewegen, ziehen Sie den
Netzstecker, und lösen Sie alle
angeschlossenen Kabel.
■ Fassen Sie den Projektor beim Tragen nicht
an der Linse.
■ Beim Lagern des Projektors bringen Sie den
Objektivdeckel wieder an. (Siehe Seite 11.)
■ Setzen Sie den Projektor nicht direktem
Sonnenlicht aus und stellen Sie ihn nicht direkt
neben Hitzequellen auf. Dadurch kann das
Gehäuse verfärbt oder die Plastikabdeckung
verformt werden.
Weitere angeschlossene Geräte
■ Wenn Sie einen Computer oder ein AV-Gerät
mit dem Projektor verbinden, ziehen Sie
ZUVOR den Netzstecker des Projektors, und
schalten Sie die anzuschließenden Geräte
aus.
■ Hinweise zu den Verbindungen finden Sie im
Benutzerhandbuch des Projektors sowie in der
Dokumentation der jeweiligen Geräte.
Einführung
■ Beim Ausschalten des Projektors läuft der
Lüfter eine Zeit lang weiter, um die
Innentemperatur zu senken. Ziehen Sie nach
dem Stoppen des Lüfters das Netzkabel ab.
Der Lüfter läuft unterschiedlich lange weiter,
je nach Umständen und Innentemperatur.
■ Die Netzspannung und die Steckerform kann
je nach Land oder Region variieren. Wenn Sie
den Projektor nicht in Ihrem Heimatland
verwenden, vergewissern Sie sich, dass Sie
über ein geeignetes Netzkabel verwenden.
■ Wenn der Monitor sich infolge nicht
ordnungsgemäßer Aufstellung oder blockierter
Belüftungsöffnungen überhitzt, leuchtet am
unteren rechten Rand des Bildes „
“ und
„
“ auf. Wenn die Temperatur weiterhin
steigt, wird die Lampe ausgeschaltet. Die
Temperaturwarnanzeige auf dem Projektor
beginnt zu blinken, und der Projektor schaltet sich
nach einem 90-sekündigen Abkühlungszeitraum
in den Standby-Modus. Einzelheiten finden Sie
unter „Wartungsanzeigen“ auf Seite 48 .
Info
• Der Lüfter regelt die interne Temperatur des
Projektors und wird automatisch gesteuert. Das
Lüftergeräusch kann sich im Betrieb ändern. Dabei
handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
• Ziehen Sie den Netzstecker nicht während der
Projektion oder während des Lüfterbetriebs. Dies
kann zu Beschädigungen infolge von Überhitzung
führen, da der Lüfter dadurch angehalten wird.
So greifen Sie auf die PDF-Benutzerhandbücher zu
Die beiliegende CD-ROM enthält Benutzerhandbücher im PDF-Format in mehreren
Sprachen, sodass Sie den Projektor auch ohne das dieses Handbuch verwenden
können. Um auf diese Handbücher zuzugreifen, muss auf Ihrem Computer Adobe®
Reader® installiert sein (Windows® oder Macintosh®).
Sie können sich den Adobe ® Reader ® aus dem Internet (http://www.adobe.com)
herunterladen.
Zugriff auf die PDF-Anleitungen für Windows® (für Macintosh® gehen Sie zu Schritt 2).
1 Legen Sie die CD in das CD-ROM-Laufwerk ein.
2 Doppelklicken Sie auf „Arbeitsplatz“.
3 Doppelklicken Sie auf das CD-ROMLaufwerk.
4 Doppelklicken Sie auf die gewünschte Anzeigesprache
(d.h. auf den entsprechenden Ordnernamen).
5 Doppelklicken Sie auf die PDF-Datei „MB55_“,
um auf die Projektorhandbücher zuzugreifen.
Hinweis
• Wenn sich die gewünschte PDF-Datei nicht per Doppelklick öffnen lässt, starten Sie zunächst Adobe®
Reader®, und wählen Sie die gewünschte Datei im Menü „Datei“ mit „Öffnen“ aus.
9
Zubehör
Mitgeliefertes Zubehör
Fernbedienung
RRMCGA398WJSA
Zwei R6-Batterien
RGB-Kabel
(Größe „AA“, Mignon,
(10n (3,0 m))
HP-7 oder entsprechende) QCNWGA045WJPZ
Objektivdeckel
(angebracht)
CCAPHA024WJSA
DIN-D-sub RS-232C-Adapter
(5 57/64o (15 cm))
(Nur mit XG-MB55X mitgeliefert)
QCNWGA015WJPZ
Netzkabel*
(1)
Für USA und
Kanada, usw.
(6' (1,8 m))
QACCDA007WJPZ
(2)
(3)
Für Europa (außer
Großbritannien)
(6' (1,8 m))
QACCVA011WJPZ
(4)
Für Großbritannien
und Singapur
(6' (1,8 m))
QACCBA036WJPZ
Für Australien,
Neuseeland und Ozeanien
(6' (1,8 m))
QACCLA018WJPZ
* Verwenden Sie ein Netzkabel, das sich für die Steckdosennorm in Ihrem Land eignet.
• Bedienungsanleitung (diese Anleitung (TINS-C220WJZZ) und CD-ROM (UDSKAA074WJZZ))
Optionales Zubehör
■
■
■
■
3 RCA an D-Sub 15-polig (10n (3,0 m))
DIN-D-sub RS-232C-Adapter (5 57/64o (15 cm))
Fernbedienungsempfänger
Lampeneinheit
AN-C3CP2
AN-A1RS
AN-MR2
AN-XR20LP (für XG-MB55X/XR-20X/XR-20S)
AN-XR10LP (für XR-10X/XR-10S)
Hinweis
• Je nach Region können einzelne optionale Zubehörteile möglicherweise nicht im Lieferumfang
enthalten sein. Wenden Sie sich an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder
Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe.
10
Die in Z dargestellten Seitenzahlen beziehen sich auf die Abschnitte in diesem
Benutzerhandbuch, in denen die jeweiligen Themen erläutert werden.
Projektor
Draufsicht
PowerAnzeige
27, 48
STANDBY/ONTaste
Zum Ein- und
Ausschalten des
Projektors sowie
zur Aktivierung
des StandbyModus.
KEYSTONE31
Taste
Zum Einschalten des
TrapezentzerrungModus.
Vorderansicht
HEIGHT
ADJUSTHebel
Lampen-Anzeige
48
Temperatur-Warnanzeige
30
Lautstärketasten
(–O/Q+)
Zur Einstellung der
Lautstärke für die
Lautsprecher.
INPUT-Taste (P/R)
Zum Umschalten
zwischen den EingabeModi 1, 2, 3 und 4.
27
ENTER-Taste
37
Zum Übernehmen
von ausgewählten
oder geänderten
Elementen im Menü.
Fokussierring
Zur Einstellung
des Fokus.
27, 48
28
30
37, 46
37
MENU/HELP-Taste
Zum Aufrufen von
Anpassungs- und
Einstellungsbildschirmen
sowie der Hilfe.
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
Zur Auswahl von
Menüeinträgen.
47
Belüftungseinlass
28
Zoomring
Zum Vergrößern/
Verkleinern des Bildes.
15
Fernbedienungssensor
29
Drücken Sie beide Seiten des
Objektivdeckels zum Anbringen
oder Abnehmen.
11
Einführung
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion
(Fortsetzung)
Die in Z dargestellten Seitenzahlen beziehen sich auf die Abschnitte in diesem
Benutzerhandbuch, in denen die jeweiligen Themen erläutert werden.
Rückansicht
Anschlüsse
Beachten Sie die Erläuterungen unter „INPUT-Anschlüsse und Anschlüsse für
weitere Geräte“ auf Seite 21.
AUDIO (INPUT 1, 2)Anschluss (Gemeinsam
für INPUT 1 und 2)
23
24
25
Anschlüsse INPUT 23
1 und INPUT 2
24
Anschlüsse für
25
Computer-RGBund ComponentSignale.
AUDIO OUTPUT- 21
Anschluss
AudioAusgangsanschluss
für Geräte, die an
den Anschluss
AUDIO INPUT
angeschlossen sind.
OUTPUT (INPUT 1, 2)Anschluss (Gemeinsamer
Ausgangsanschluss für
Computer-RGB- und
Component-Signale für
INPUT 1 und 2)
Anschluss zur Verbindung
mit einem Monitor.
24 INPUT 3-Anschluss
Anschluss zur
Verbindung mit
Videogeräten mit SVideo-Ausgängen.
26
RS-232CAnschluss
Anschluss zur
Steuerung des
Projektors mit
einem Computer.
24
25
AUDIO (INPUT
3, 4)-Anschluss
(Gemeinsam für
INPUT 3 und 4)
25
INPUT 4-Anschluss
Anschluss zur
Verbindung mit
Videogeräten.
47 Belüftungsauslass
Belüftungseinlass
43
47
26
Hinterer Einstellfüß 29
Lautsprecher
Kensington Security
Netzkabelanschluss Standard-Buchse
Schließen Sie das
mitgelieferte
Netzkabel an.
Verwenden der Kensington-Sperre
• Dieser Projektor verfügt über eine Kensington Security Standard-Buchse für Kensington
MicroSaver-Sicherheitssysteme. Einzelheiten zur Verwendung mit dem Projektor finden Sie
im Benutzerhandbuch zu Ihrem Kensington-System.
12
STANDBY-Taste
Zum Einstellen des
Projektors auf
Standby-Modus.
27
KEYSTONE-Taste
31
Zum Einschalten des
TrapezentzerrungModus.
RETURN-Taste
37
Zum Zurückkehren zur vorherigen
Menü-Bildschirmanzeige im
Menübetrieb.
FORWARD/BACK-Tasten
Gleiche Funktion wie die
Tasten [Page Down] und
[Page Up] an einer
Computertastatur bei
Verwendung des optionalen
Fernbedienungsempfängers
(AN-MR2).
BREAK TIMER-Taste 34
Zur Anzeige der
Unterbrechungszeit.
AV MUTE-Taste
30
Zum vorübergehenden
Ausblenden des Bilds
und Stummschalten des
Tons.
27
ON-Taste
Zum Einschalten.
37 MENU/HELP-Taste
Zum Aufrufen von
46 Anpassungs- und
Einstellungsbildschirmen
sowie der Hilfe.
37 Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
• Zur Auswahl von Menüeinträgen.
• Zum Justieren der
Trapezentzerrung wenn im
Trapezentzerrung-Modus.
37 ENTER-Taste
Zum Übernehmen von ausgewählten oder
geänderten Elementen im Menü.
34 FREEZE-Taste
Zum Erzeugen von
Standbildern.
30 Lautstärketasten
Zur Einstellung der Lautstärke
für die Lautsprecher.
34 AUTO SYNC-Taste
Zur automatischen
Anpassung von Bildern,
wenn der Projektor mit einem
Computer verbunden ist.
32 RESIZE-Taste
PICTURE MODETaste
Zum Auswählen des
bestgeeigneten
Bildes.
34
Zum Umschalten der
Bildschirmgröße (NORMAL,
UMRANDUNG, usw.).
30 INPUT-Tasten 1, 2, 3 und 4
Zum Aktivieren des
jeweiligen EingangsModus.
13
Einführung
Die in Z dargestellten Seitenzahlen beziehen sich auf die Abschnitte in diesem
Benutzerhandbuch, in denen die jeweiligen Themen erläutert werden.
Tastenbezeichnung und Tastenfunktion (Fortsetzung)
Einlegen der Batterien
1
Drücken Sie die Markierung P am Deckel und
schieben Sie ihn in Pfeilrichtung.
2
Legen Sie die Batterien ein.
3
Bringen Sie den Deckel an und schieben Sie ihn bis
zum hörbaren Einrasten.
• Setzen Sie die Batterien mit richtiger Polung entsprechend den
Markierungen m und n im Batteriefach ein.
Falsche Batterieverwendung kann zu Lecks oder Explosionen führen.
Bitte befolgen Sie die untenstehenden Vorsichtsmaßregeln.
Achtung
•
•
•
•
•
•
•
•
14
Explosionsgefahr bei falschem Einsetzen der Batterie.
Nur mit dem gleichen oder entsprechenden Typ ersetzen.
Setzen Sie die Batterien mit richtiger Polung entsprechend den Markierungen m und n im Batteriefach
ein.
Batterien unterschiedlicher Typen haben verschiedene Eigenschaften; deshalb dürfen nicht Batterien
unterschiedlicher Typen gemischt eingelegt werden.
Nicht neue und alte Batterien mischen.
Dies kann die Lebensdauer neuer Batterien verkürzen oder zu Lecks an alten Batterien führen.
Nehmen Sie die Batterien aus dem Fernbedienungsteil, sobald sie verbraucht sind, da sie leck werden
können, wenn sie eingelegt bleiben.
Batterieflüssigkeit von leckenden Batterien ist schädlich für die Haut, deshalb müssen Batterien beim
Entnehmen mit einem Lappen abgewischt werden.
Die mit diesem Projektor mitgelieferten Batterien können je nach Verwendungsintensität schnell verbraucht
werden. Ersetzen Sie sie so schnell wie möglich durch neue Batterien.
Entnehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn Sie diese längere Zeit über nicht verwenden
wollen.
Bei der Entsorgung verbrauchter Batterien müssen alle geltenden gesetzlichen und örtlichen Vorschriften
beachtet werden.
Fernbedienungssensor
Die Reichweite der Fer nbedienung zur
Steuerung des Projektors entspricht den
Angaben in der Darstellung.
Hinweis
• Das Signal der Fernbedienung wird zur
vereinfachten Verwendung von Hindernissen
reflektiert. Die effektive Reichweite des Signals
hängt jedoch vom Material der Hindernisse ab.
30°
Verwendung der Fernbedienung
• Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen,
und setzen Sie sie keiner Feuchtigkeit und Fernbedienungskeiner Hitze aus.
signal-Sender
30°
• Bei fluoreszierendem Licht funktioniert die
Fernbedienung möglicherweise nicht
ordnungsgemäß. Entfernen Sie den Projektor
in diesem Fall von der FluoreszenzLichtquelle.
Fernbedienung
23n (7 m)
15
Einführung
Reichweite
Kurzanleitung
Dieser Abschnitt beschreibt den grundlegenden Betrieb (Verbindung von Projektor und Computer).
Einzelheiten finden Sie auf den unter jedem Schritt angegebenen Seiten.
Einstellung und Projektion
In diesem Abschnitt wird das Anschließen des Projektors und des Computers anhand eines Beispiels
erläutert.
33
88
8 STANDBY-Taste
STANDBY/ONTaste
66 INPUT-Taste
3 ON-Taste
44 ENTER-Taste
7 KEYSTONE-Taste
77 KEYSTONE-Taste
4 ENTER-Taste
6 INPUT 1-Taste
44 Fokussierring
44 HEIGHT
ADJUST-Hebel
1. Stellen Sie den Projektor gegenüber einer Wand oder einer
_S. 18
Leinwand auf
2. Verbinden Sie den Projektor mit dem Computer, und stecken
Sie das Netzkabel am Netzanschluss des Projektors ein
Hinweise zum Anschließen von anderen Geräten als
Computern finden Sie auf Seiten 24 und 25.
_S. 21–26
3. Nehmen Sie den Objektivdeckel ab und schalten Sie den
Projektor ein
Am Projektor
Auf der Fernbedienung
_S. 27
16
4. Passen Sie das projizierte Bild mit der Setup-Anleitung an
1 Nach dem Einschalten des Projektors erscheint die Setup-Anleitung. (Wenn „Setup-Anleitung“
auf „Ein“ gesetzt ist. n Seite 42)
2 Folgen Sie den Schritten in der Setup-Anleitung und stellen Sie Fokussierung, Bildschirmgröße
und Höhe (Winkel) ein.
3 Nach dem Einstellen von Fokussierung, Höhe und Bildschirmgröße drücken Sie TENTER
Kurzanleitung
zum Beenden der Setup-Anleitung.
_S. 28
5. Schalten Sie den Computer ein
6. Wählen Sie den Eingangsmodus
Wählen Sie mit der INPUT-Taste am Projektor oder der C INPUT 1-Taste auf der
Fernbedienung „EINGANG 1“.
Auf der
Bildschirmanzeige (RGB)
Am Projektor
Fernbedienung
• Wenn Sie die INPUT-Taste am Projektor betätigen, ändert sich der Eingangsmodus in
folgender Reihenfolge: EINGANG1 EINGANG2 EINGANG3 EINGANG4
• Auf der Fernbedienung können Sie den Eingangsmodus mit den TastenCINPUT 1,
CINPUT 2, DINPUT 3 und EINPUT 4 auswählen.
_S. 30
7. Korrigieren der Trapezverzerrung
Korrigieren der Trapezverzerrung mit der Schrägprojektionskorrektur.
(Die Schrägprojektionskorrektur arbeitet am XG-MB55X/XR-20X automatisch.)
Am Projektor
Komprimiert
die Oberseite.
Komprimiert die
Unterseite.
Auf der Fernbedienung
_S. 31
8. Ausschalten des Geräts
Drücken Sie die STANDBY/ON-Taste auf dem Projektor oder die STANDBY-Taste auf der
Fernbedienung. Halten Sie die Taste gedrückt, bis die Bestätigungsmeldung angezeigt wird, um
den Projektor in den Standby-Modus zu schalten.
Bildschirmanzeige
Auf der
Am Projektor
Fernbedienung
• Ziehen Sie nach dem Stoppen des Lüfters das Netzkabel vom
Projektor ab.
_S. 27
17
Einrichten des Projektors
Einrichten des Projektors
Um optimale Bildqualität zu erzielen, platzieren Sie den Projektor im rechten Winkel zur
Projektionsfläche auf, mit nivellierten Einstellfüßen. Dadurch wird Trapezkorrektur unnötig, und die
beste Bildqualität kann erzielt werden. (Siehe Seite 31.)
Standardaufstellung (Vorwärtsprojektion)
■ Platzieren Sie den Projektor in dem Abstand von der Leinwand, der
für die gewünschte Bildgröße erforderlich ist. (Siehe Seite 20.)
Beispiel für Standardaufstellung
Seitenansicht
Leinwand
H
Linsenmitte
L
Hinweis
• Siehe Seite 20 für weitere Information bezüglich „Bildschirmgröße und Projektionsabstand“.
Einrichtung für
Deckenmontage
■ Wir
empfehlen,
die
optionale
Deckenmontagehalterung für diese Anbringung
zu verwenden. Vor der Montage des Projektors
wenden Sie sich an Ihren autorisierten SharpProjektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in
Ihrer Nähe zur Beschaffung der
Deckenmontagehalterung (separat erhältlich).
• Deckenmontagehalterung AN-XRCM30
(für USA).
• Deckenmontagehalterung AN-60KT, ihre
Verlängerungsröhren AN-TK201 und ANTK202 (für andere Länder als die USA).
■ Invertieren Sie das Bild durch Einstellen von
„Decke+Vorne“ im „PRJ.-Mod.“. Siehe Seite
42 zur Verwendung dieser Funktion.
18
Projektionsmodus (PRJ. -Mod.)
Der Projektor kann einen der 4 Projektionsmodi wie in der Zeichnung unten dargestellt verwenden.
Wählen Sie den Modus, der für die verwendete Projektionseinstellung am besten geeignet ist. (Sie
können den PRJ-Modus im Menü „Bildwand“ einstellen. Siehe Seite 42.)
■ Deckenmontiert, Frontprojektion
■ Tischmontiert, Frontprojektion
Menüeintrag ➞ „Decke + Vorne“
■ Tischmontier t, Rückprojektion
(mit Rückprojektionsleinwand)
■ Deckenmontiert, Rückprojektion
(mit Rückprojektionsleinwand)
Menüeintrag ➞ „Hinten“
Menüeintrag ➞ „Decke + Hint.“
Einstellung
Menüeintrag ➞ „Vorne“
Anzeige von Projektionsbildgröße und Projektionsabstand
Beispiel: NORMAL-Modus (4:3)
Bild-Größe
300"
240"
200"
"
"´12
80"´
67"´ 60"
50"
48"´
36"
0"
Projektionsabstand
6'
(2 10
,1 "–
m 7'
– 11
2, "
9'
4
7
m
(2 "–
)
,9 1
m 1'
– 1"
3,
4
11
m
)
(3 '5
,5 "–
m 13
– '3
4, "
0
m
22
)
(7 '1
,0 0
m "–2
– 6
8, '5
1 "
34
m
)
(1 '3
0, "–
4 3
m 9
– '8"
12
,1
m
)
100"
84"
60"
160
´180
19
Einrichten des Projektors (Fortsetzung)
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
NORMAL-Modus (4:3)
Bild (Bildschirm)-Größe
Diag. [χ ]
Breite
Höhe
Projektionsabstand [L]
Minimum [L1]
Maximum [L2]
Abstand von der Linsenmitte zum
unteren Rand des Bildes [H]
48 cm (19 5/64)
300 (762 cm) 610 cm (240)
457 cm (180) 10,4 m (34 3)
270 (686 cm) 549 cm (216)
411 cm (162)
9,4 m (30 10) 10,9 m (35 8)
44 cm (17 11/64)
250 (635 cm) 508 cm (200)
381 cm (150)
8,7 m (28 7)
10,1 m (33 1)
40 cm (15 57/64)
200 (508 cm) 406 cm (160)
305 cm (120)
7,0 m (22 10)
8,1 m (26 5)
32 cm (12 23/32)
150 (381 cm) 305 cm (120)
229 cm (90)
5,2 m (17 2)
6,0 m (19 10)
24 cm (9 17/32)
100 (254 cm) 203 cm (80)
152 cm (60)
3,5 m (11 5)
4,0 m (13 3)
16 cm (6 23/64)
84 (213 cm) 171 cm (67)
128 cm (50)
2,9 m (9 7)
3,4 m (11 1)
14 cm (5 11/32)
72 (183 cm) 146 cm (58)
110 cm (43)
2,5 m (8 3)
2,9 m (9 6)
12 cm (4 37/64)
60 (152 cm) 122 cm (48)
91 cm (36)
2,1 m (6 10)
2,4 m (7 11)
10 cm (3 13/16)
40 (102 cm)
61 cm (24)
1,4 m (4 7)
1,6 m (5 3)
6 cm (2 35/64)
81 cm (32)
12,1 m (39 8)
χ : Bildgröße (diag.) (Zoll/cm)
L: Projektionsabstand (m/Fuß)
L1: Minimaler Projektionsabstand (m/Fuß)
L2: Maximaler Projektionsabstand (m/Fuß)
H: Abstand von der Linsenmitte zum unteren Rand des Bildes (cm/Zoll)
Formel für Bildgröße und Projektionsabstand
[m/cm]
[Fuß/Zoll]
L1 (m) = 0,03482χ
L1 (Fuß) = 0,03482χ / 0,3048
χ
L2 (m) = 0,04029
L2 (Fuß) = 0,04029χ / 0,3048
H (cm) = - 0,16151χ
H (Zoll) = - 0,16151χ / 2,54
STRECKEN-Modus (16:9)
Bild (Bildschirm)-Größe
Diag. [χ ]
Breite
Höhe
Projektionsabstand [L]
Minimum [L1]
Maximum [L2]
Abstand von der Linsenmitte zum Anpassungsbereich
unteren Rand des Bildes [H]
der Bildposition [S]
250 (635 cm) 553 cm (218)
311 cm (123)
9,5 m (31 1) 11,0 m (36 0)
96 cm (37 3/4)
52 cm (20 27/64)
225 (572 cm) 498 cm (196)
280 cm (110)
8,5 m (28 0)
86 cm (33 31/32)
47 cm (18 25/64)
200 (508 cm) 443 cm (174)
249 cm (98)
7,6 m (24 11) 8,8 m (28 10)
77 cm (30 13/64)
42 cm (16 11/32)
150 (381 cm) 332 cm (131)
187 cm (74)
5,7 m (18 8)
6,6 m (21 7)
58 cm (22
133 (338 cm) 294 cm (116)
166 cm (65)
5,0 m (16 7)
5,8 m (19 2)
51 cm (20 5/64)
28 cm (10 7/8)
106 (269 cm) 235 cm (92)
132 cm (52)
4,0 m (13 2)
4,7 m (15 3)
41 cm (16)
22 cm (8 21/32)
100 (254 cm) 221 cm (87)
125 cm (49)
3,8 m (12 5)
4,4 m (14 5)
38 cm (15 3/32)
21 cm (8 11/64)
92 (234 cm) 204 cm (80)
115 cm (45)
3,5 m (11 5)
4,0 m (13 3)
35 cm (13 57/64)
19 cm (7 33/64)
84 (213 cm) 186 cm (73)
105 cm (41)
3,2 m (10 5)
3,7 m (12 1)
32 cm (12 11/16)
17 cm (6 55/64)
72 (183 cm) 159 cm (63)
90 cm (35)
2,7 m (9 0)
3,2 m (10 4)
28 cm (10 7/8)
15 cm (5 57/64)
60 (152 cm) 133 cm (52)
75 cm (29)
2,3 m (7 6)
2,6 m (8 8)
23 cm (9 1/16)
12 cm (4 29/32)
40 (102 cm)
50 cm (20)
1,5 m (5 0)
1,8 m (5 9)
15 cm (6 3/64)
8 cm (3 17/64)
89 cm (35)
9,9 m (32 5)
χ : Bildgröße (diag.) (Zoll/cm)
L: Projektionsabstand (m/Fuß)
L1: Minimaler Projektionsabstand (m/Fuß)
L2: Maximaler Projektionsabstand (m/Fuß)
H: Abstand von der Linsenmitte zum unteren Rand des Bildes (cm/Zoll)
S: Anpassungsbereich der Bildposition (cm/Zoll) Siehe Seite 41.
41/64)
31 cm (12 1/4)
Formel für Bildgröße und Projektionsabstand
[Fuß/Zoll]
[m/cm]
L1 (m) = 0,03794χ
L1 (Fuß) = 0,03794χ / 0,3048
L2 (Fuß) = 0,04389χ / 0,3048
L2 (m) = 0,04389χ
H (Zoll) = - 0,3835χ / 2,54
H (cm) = - 0,3835χ
χ
S (cm) = ±0,20754
S (Zoll) = ±0,20754χ / 2,54
Hinweis
• Siehe Seite 18 bezüglich „Projektionsabstand (L)“ und „Abstand von der Linsenmitte zum unteren
Rand des Bildes (H)“.
• Berücksichtigen Sie eine Fehlermarge in den Werten des obigen Diagramms.
• Werte mit einem Minuszeichen (-) geben den Abstand von der Linsenmitte under dem unteren
Rand des Bildes an.
20
Verbindungen
INPUT-Anschlüsse und Anschlüsse für weitere Geräte
INPUT 1, 2-Anschluss
■ Zur Verbindung mit dem Computer.
(Siehe Seite 23.)
■ Zum Anschließen von Videogeräten mit
Component-Ausgang (DVD-Player, DTVDecoder, DVD-Festplattenrecorder usw.).
(Siehe Seite 24.)
AUDIO (INPUT 1, 2)-Anschluss
Zum Anschließen eines AudioKabels (gemeinsamer AudioEingang für INPUT 1 und 2).
(Siehe Seiten 23 und 24.)
COMPUTER-RGB/COMPONENT
OUTPUT-Anschluss
Anschließen des Monitors, wenn Sie
gleichzeitig das Projektionsbild auf
dem Monitor sehen wollen.
(Siehe Seite 25.)
AUDIO (INPUT 3, 4)-Anschluss
Zum Anschließen eines AudioKabels (gemeinsamer AudioEingang für INPUT 3 und 4).
(Siehe Seiten 24 und 25.)
INPUT 3-Anschluss
Zum Anschließen von
Videogeräten mit S-VideoAusgang (Videorecoder, DVDPlayer, usw.). (Siehe Seite 24.)
AUDIO OUTPUT-Anschluss
Anschließen an einen Verstärker oder
ein anderes Audiogerät über ein
Audiokabel (im Handel erhältlich)
(gemeinsamer Audio-Ausgang für
INPUT 1, 2, 3 und 4).
Verwenden Sie ein Audiokabel mit
3,5-mm-Ministecker zum Anschließen
an dieses Terminal.
Verbindungen
Rückansicht
RS-232C-Anschluss
Anschließen des Computres
zur Steuerung des Projektors.
(Siehe Seite 26.)
INPUT 4-Anschluss
Zum Anschließen von Videogeräten ohne SVideo-Ausgang. (Siehe Seite 25.)
21
Muster für Verbindungskabel
• Einzelheiten zu den Anschlüssen und Verbindungskabeln finden Sie in den Anleitungen zu den jeweiligen Produkten.
• Sie benötigen möglicherweise Kabel oder Stecker, die in der untenstehenden Auflistung nicht enthalten sind.
EingangsAnschluss am
Ausrüstung
Kabel
signal
Projektor
RGB-Kabel (mitgeliefert)
INPUT1, 2
Computer
RGBVideo
Stereo-Audio-Kabel (3,5 mm)
Computer- (im Handel erhältlich oder Sharp Art.-Nr.
QCNWGA038WJPZ)
Audio
Audio/VideoGerät
ComponentVideo
AUDIO INPUT
3 RCA (Component) an D-sub 15-polig
Kabel (optional, AN-C3CP2)
INPUT1, 2
S-Video-Kabel (im Handel erhältlich)
INPUT3
Video-Kabel (im Handel erhältlich)
INPUT4
3,5-mm-Stereobuchse-an-RCA-Audio-Kabel
(im Handel erhältlich)
AUDIO INPUT
S-Video
Video
Audio
oder
Kamera/
Videospiel
ComponentVideo
Kabel für eine Kamera oder ein Videospiel/3
RCA (Component) an D-sub 15-polig Kabel
(optional, AN-C3CP2)
oder
INPUT1, 2
RCA-Adapterstecker
(im Handel erhältlich)
INPUT3
S-Video
Kabel für eine
Kamera oder ein
Videospiel
INPUT4
Video
Kabel für eine
Kamera oder ein
Videospiel
Audio
Kabel für eine Kamera oder ein Videospiel/3,5 AUDIO INPUT
mm Stereobuchse an RCA-Audiokabel (im
Handel erhältlich) RCA-Adapterstecker
(im Handel erhältlich)
oder
Oder direkt an AUDIO
(INPUT 3, 4) anschließen.
22
Verbindung mit einem Computer
Bevor Sie die Anschlüsse vornehmen, ziehen Sie den Netzstecker, und schalten Sie alle
anzuschließenden Geräte aus. Wenn Sie alle Anschlüsse vorgenommen haben, schalten
Sie den Projektor und anschließend die weiteren Geräte ein. Wenn der Projektor mit einem
Computer verbunden ist, schalten Sie diesen nach dem Anschließen als letztes Gerät ein.
Lesen Sie sich Dokumentationen zu den anzuschließenden Geräten durch, bevor Sie die Anschlüsse
vornehmen.
Mitgeliefertes
Zubehör
RGB-Kabel
Zum Audio-Ausgang
Computer
Zum RGB-Ausgang
Zum AUDIO
(INPUT1, 2)Anschluss
Verbindungen
* Stereo- oder
Mono-3,5-mmAudiokabel (im
Handel erhältlich
oder Sharp Art.-Nr.
QCNWGA038WJPZ)
Zum INPUT1-Anschluss
RGB-Kabel
* Wenn Sie ein 3,5-mm-Monokabel verwenden, erhalten Sie im Vergleich zu einem
3,5-mm-Stereokabel nur die halbe Lautstärke.
Hinweis
• Auf Seite 58 finden Sie unter „Kompatibilitätstabelle für Computer“ eine Auflistung der Computersignale,
die vom Projektor unterstützt werden. Wenn Sie einen Signaltyp verwenden, der in der Liste nicht
enthalten ist, sind möglicherweise nicht alle Funktionen verfügbar.
• Zur Verwendung mit bestimmten Macintosh-Computern ist ein Macintosh-Adapter erforderlich.
Wenden Sie sich an den nächsten Macintosh-Fachhändler.
• Je nach dem verwendeten Computer wird möglicherweise kein Bild projiziert, wenn der externe
Ausgangs-Port des Computers nicht eingeschaltet ist. (Z.B. Drücken Sie die Tasten „Fn“ und
„F5“ gleichzeitig bei Verwendung eines SHARP-Notebooks). Zur Aktivierung des externen
Ausgangs-Ports Ihres Computers siehe spezifische Anweisungen in der Bedienungsanleitung des
Computers.
23
Verbindung mit Videogeräten
Der Projektor ist mit Eingangsanschlüssen ausgestattet, die Component-, S-Video- und VideoSignale unterstützen. Verbindung mit audio-visuellen Geräten siehe Abbildung unten.
Die Bildqualität in der Reihenfolge Component-Signal, S-Video-Signal und Video-Signal in
absteigender Reihenfolge gestaffelt. Wenn Ihr Audio/Video-Gerät einen Component-Ausgang hat,
verwenden Sie den COMPUTER/COMPONENT-Anschluss (INPUT1 oder INPUT2) am Projektor
zur Videoverbindung.
Bei Verwendung eines 3 RCA (Component) an D-sub 15-polig Kabels (INPUT1 oder INPUT2)
Zum Audio-Ausgang
Zum Component-Ausgang (Y, CB/PB, CR/PR)
DVD usw.
Zum INPUT1Anschluss
Zum AUDIO
(INPUT1, 2)Anschluss
3 RCA (Component)
an D-sub 15-polig
Kabel (optional, ANC3CP2)
3,5-mm-Stereobuchse-anRCA-Audio-Kabel (im Handel
erhältlich)
Bei Verwendung eines S-Video-Kabels (INPUT3)
Zum Audio-Ausgang
Zum S-Video-Ausgang
DVD usw.
Zum AUDIO
Zum INPUT3- (INPUT3, 4)Anschluss
Anschluss
L
R
RCA-Audio-Kabel
(im Handel erhältlich)
24
S-Video-Kabel
(im Handel erhältlich)
Bei Verwendung eines CompositeVideo-Kabels (INPUT4)
Zum Audio-Ausgang
Zum Video-Ausgang
DVD usw.
Zum AUDIO
(INPUT 3, 4)
-Anschluss
Zum INPUT4Anschluss
L
R
RCA-Audio-Kabel
(im Handel erhältlich)
Composite-Video-Kabel
(im Handel erhältlich)
Sie können Computerbilder sowohl auf dem Projektor als auch einem separaten Monitor sehen,
indem Sie zwei Sätze von RGB-Kabeln verwenden.
Computer
Monitor
Zum INPUT1Anschluss
Zum RGBAusgang
RGB-Kabel
Zum OUTPUT
(INPUT 1, 2)-Anschluss
Zum RGBEingangsanschluss
RGB-Kabel (im Handel erhältlich)
Hinweis
• RGB-Signale und Component-Signale können zum Monitor ausgegeben werden.
• Für diese Verbindung ist ein anderes RGB-Kabel (im Handel erhältlich) erforderlich.
25
Verbindungen
Anschließen an einen Monitor mit RGB-Eingangsanschluss
Steuerung des Projektors über einen Computer
Wenn der RS-232C-Anschluss mit dem Projektor über einen DIN-D-sub RS-232C-Adaptor* (optional: AN-A1RS) und ein RS-232C serielles Steuerkabel (Cross-Kabel, im Handel erhältlich)
verbunden ist, kann der Computer zur Steuerung des Projektors und Prüfung des Projektorzustands
verwendet werden. Siehe Seite 54 für Einzelheiten.
Beim Anschließen an einen Computer mit einem RS-232C seriellen Steuerkabel
und einem DIN-D-sub RS-232C-Adapter
Zum RS-232C-Anschluss
Computer
Zum RS-232C-Anschluss
DIN-D-sub RS-232CAdapter* (optional:
AN-A1RS)
* Dieser Adapter wird nur mit XGMB55X mitgeliefert.
RS-232C serielles Steuerkabel (Cross-Kabel, im Handel erhältlich)
Hinweis
• Die RS-232C-Funktion arbeitet möglicherweise nicht, wenn Ihr Computerterminal nicht richtig
eingerichtet ist. Einzelheiten siehe Bedienungsanleitung des Computers.
• Siehe Seite 53 zum Anschließen eines RS-232C seriellen Steuerkabels.
Info
• Schließen Sie das RS-232C-Kabel nicht an einen anderen Port als den RS-232C-Anschluss am
Computer an. Dadurch kann der Computer oder Projektor beschädigt werden.
• Schließen Sie ein RS-232C serielles Steuerkabel nicht bei eingeschaltetem Computer an oder ziehen
es ab. Dadurch kann der Computer beschädigt werden.
Anschließen des
Netzkabels
Mitgeliefertes
Zubehör
Netzkabel
Stecken Sie das mitgelieferte Netzkabel
in die Netzbuchse hinten am Projektor
ein.
Netzkabelanschluss
26
Ein- und Ausschalten des Projektors
Info
Einschalten des Projektors
Beachten Sie, dass die Verbindungen zu externen
Geräten und zur Netzversorgung hergestellt werden
müssen, bevor die unten aufgeführten Vorgänge
ausgeführt werden. (Siehe Seiten 23 bis 26.)
Ziehen Sie den Objektivdeckel ab und drücken
Sie SSTANDBY/ON auf dem Projektor oder
fON auf der Fernbedienung.
• Werkseitig wird die Sprache auf Englisch
eingestellt. Wenn Sie die Sprache für die
Bildschirmanzeige ändern möchten, gehen Sie
gemäß der Anleitung auf Seite 42 vor.
LampenAnzeige
Power-Anzeige
• Wenn die Systemsperre aktiviert ist, wird das
Eingabefeld für den Schlüsselcode angezeigt. Zum
Annullieren der Schlüsselcode-Einstellung geben
Sie den bereits eingestellten Schlüsselcode ein.
Einzelheiten siehe Seite 44.
STANDBY/ON-Taste
Hinweis
• Über die Lampen-Anzeige
Die Lampen-Anzeige gibt durch Leuchten den Status der Lampe
an.
Grün: Die Lampe leuchtet.
Grün blinkend: Die Lampe wird aufgewärmt oder wird
ausgeschaltet.
Rot: Die Lampe wird normal ausgeschaltet oder
muss ersetzt werden.
• Beim Einschalten des Projektors kann ein leichtes
Bildflimmern in der ersten Minute nach dem Aufleuchten
der Lampe auftreten. Dies ist normal, da die Steuerschaltung
der Lampe die Lampen-Ausgangseigenschaften stabilisiert.
Es handelt sich nicht um eine Fehlfunktion.
• Wenn der Projektor in den Standby-Modus sofort wieder
eingeschaltet wird, benötigt die Lampe zum Start der
Projektion möglicherweise ein wenig Zeit.
STANDBY-Taste
Bildschirmanzeige (Bestätigungsmeldung)
Ausschalten des Projektors
(Aktivierung des Standby-Modus)
1
2
Drücken Sie die SSTANDBY/ON-Taste auf
dem Projektor oder die eSTANDBY-Taste
auf der Fernbedienung. Drücken Sie die Taste
erneut, wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, um den Projektor in den
Standby-Modus zu schalten.
Ziehen Sie nach dem Stoppen des
Lüfters das Netzkabel vom
Projektor ab.
• Die Betriebsanzeige blinkt grün während
des Kühlvorgangs.
• Die Betriebsanzeige wechselt auf rot um, wenn
der Kühlvorgang des Projektors beendet ist.
Grundlegende
Bedienung
ON-Taste
R
Info
• Ziehen Sie den Netzstecker nicht während der
Projektion oder während des Lüfterbetriebs.
Dies kann zu Beschädigungen infolge von
Überhitzung führen, da der Lüfter dadurch
angehalten wird.
27
Bildprojektion
Setup-Anleitung-Bild
Über die Setup-Anleitung
Nach dem Einschalten des Projektors
erscheint der Bildschirm mit der SetupAnleitung, um Sie beim Projektor-Setup
zu unterstützen.
Anleitungseinträge
1 FOCUS
2 HEIGHT ADJUST
3 ZOOM
Drücken Sie TENTER zum Verlassen
des Bildschirms der Setup-Anleitung.
Hinweis
• Der Setup-Anleitung-Bildschirm hebt
automatisch die Einträge in der folgenden
Reihenfolge hervor:
1 FOCUS
4 ENTER
2 HEIGHT ADJUST
STANDBY/ONTaste
3 ZOOM
Sie können aber den Fokus, die Höhe (Winkel)
oder das Zoom jederzeit einstellen,
unabhängig davon, welcher Eintrag
hervorgehoben ist.
• Wenn Sie nicht möchten, dass die SetupAnleitung beim nächsten Einschalten
angezeigt wird, wählen Sie im Menü „Bildwand“
für den Eintrag „Setup-Anleitung“ den Wert
„Aus“. (Siehe Seite 42.)
ENTER-Taste
Zoomring
Anpassen des projizierten Bildes
1 Anpassen des Fokus
Sie können den Fokus mithilfe des
Fokussierrings am Projektor einstellen.
Drehen Sie den Fokussierring, um den
Fokus einzustellen, während Sie das
projizierte Bild betrachten.
2 Anpassen der Bildschirmgröße
Sie können die Bildschirmgröße mithilfe
des Zoomrings am Projektor einstellen.
Drehen Sie den Zoomring zum
Vergrößern oder Verkleinern der
Bildschirmgröße.
28
Fokussierring
3 Anpassen der Höhe
Die Höhe des Projektors kann mithilfe
der Einstellfüße an der Vorder- und
Hinterseite des Projektors angepasst
werden.
Wenn die Leinwand über dem Projektor
aufgestellt ist, können Sie die Höhe des
Projektionsbilds durch Einstellung des
Projektors anpassen.
1
Heben Sie den Projektor an, um
die Höhe anzupassen, während
Sie den HEIGHT ADJUST-Hebel
hochziehen.
2
Lassen Sie den HEIGHT ADJUSTHebel am Projektor los, wenn die
gewünschte Höhe erreicht ist.
HEIGHT
ADJUST-Hebel
• Der Projektionswinkel ist bis zu 8 Grad
von der Oberfläche, auf der der Projektor
aufgestellt ist, einstellbar.
Mit dem hinteren Einstellfüß
können Sie die Projektorneigung
einstellen.
Nehmen Sie
Feineinstellungen vor.
• Die Projektorneigung kann um von der
Standardposition ausgehend um ± 1
Grad verändert werden.
Hinweis
• Bei der Einstellung der Höhe des Projektors
tritt Trapezverzerrung ein. Folgen Sie den
Verfahren zur Trapezkorrektur zur Korrektur
der Verzerrung. (Siehe Seiten 31 und 41.)
Info
Grundlegende
Bedienung
3
Hinterer Einstellfuß
• Üben Sie keinen starken Druck auf den
Projektor aus, wenn der vordere Einstellfuß
herauskommt.
• Wenn Sie den Projektor absenken, achten Sie
darauf, dass Ihre Finger nicht in den Bereich
zwischen dem Einstellfuß und dem Projektor
gelangen.
• Greifen Sie den Projektor beim Heben oder
Tragen fest.
• Fassen Sie den Projektor beim Tragen nicht
am Objektivbereich.
29
Bildprojektion (Fortsetzung)
Umschalten des Eingangsmodus
Wählen Sie den Eingangsmodus für
das angeschlossene Gerät aus.
Drücken Sie auf der Fernbedienung die Tasten
CINPUT 1, CINPUT 2, DINPUT 3 oder EINPUT
4, um den Eingangsmodus auszuwählen.
AV MUTE-Taste
• Wenn Sie INPUT (P/R) am Projektor betätigen, ändert
sich der Eingangsmodus in folgender Reihenfolge:
EINGANG1
EINGANG2
EINGANG3
Lautstärketasten
EINGANG4
• Wenn „Auto-Suche“ auf „Ein“ gestellt ist,
fungieren INPUT (P/R) am Projektor als AutoSuchtasten. (Siehe Seite 43.)
INPUT-Tasten
Anpassen der Lautstärke
Drücken Sie K/L an der Fernbedienung
oder –O/Q+ am Projektor, um die Lautstärke
einzustellen.
Bildschirmanzeige
Hinweis
• Drücken Sie K/–O, um die Lautstärke zu verringern.
• Drücken Sie L/Q+, um die Lautstärke zu erhöhen.
• Wenn der Projektor an externe Geräte angeschlossen ist,
ändert sich der Lautstärkepegel des externen Geräts
entsprechend dem Lautstärkepegel des Projektors. Stellen
Sie die Lautstärke des Projektors auf den niedrigsten Pegel,
wenn der Projektor ein/aus geschaltet oder das
Eingangssignal geändert wird.
• Wenn Sie keine Tonausgabe vom Projektorlautsprecher
wünschen, während der Projektor an externe Geräte
angeschlossen ist, stellen Sie „Lautsprecher“ im Menü
„Option“ auf „Aus“. (Siehe Seite 43.)
Ausblenden des Bilds und
vorübergehende Stummschaltung
Drücken Sie auf der Fernbedienung
MAV MUTE, um vorübergehend einen
schwarzen Bildschirm anzuzeigen und
den Ton stumm zu schalten.
Hinweis
• Wenn Sie MAV MUTE nochmals betätigen, wird das
projizierte Bild wiederhergestellt.
30
Bildschirmanzeige
KEYSTONE-Taste
Korrektur der Trapezverzerrung
Wenn das Bild entweder von oben oder
von unten seitlich projiziert wird, ist das
Bild trapezförmig verschoben. Die
Funktion zur Korrektur dieser
trapezförmigen Verschiebung wird als
Schrägprojektionskorrektur bezeichnet.
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
RETURN-Taste
Hinweis
• Die Trapezkorrektur kann bis zu einem Winkel von etwa
±13 Grad justiert werden, und die Leinwand kann auf einen
Winkel von etwa ±13 Grad gestellt werden (wenn der Größeändern-Modus auf „NORMAL“ gestellt ist (siehe Seite 32)).
1
Drücken Sie g KEYSTONE zum
Einschalten des TrapezkorrekturModus.
• Sie können auch die Bildschirmanzeige
der Trapezkorrektur mit d KEYSTONE
am Projektor anzeigen.
2
Drücken Sie P/Q oder O/R, um die
Trapezkorrektur zu justieren.
RBildschirmanzeige (Trapezkorrektur-Modus)
Tra.-Entz.
EINS.
0
AUS
Komprimiert die Oberseite.
(Bewegen Sie den Schieber in Richtung +.)
• Sie können auch die Trapezkorrektur mit
den Einstelltasten am Projektor justieren.
3
Komprimiert die Unterseite.
(Bewegen Sie den Schieber in Richtung -.)
Grundlegende
Bedienung
Hinweis
• Drücken Sie l RETURN während der Bildschirmanzeige
des Trapezkorrektur-Modus, zum zur Vorgabeeinstellung
zurückzuschalten.
Drücken Sie g KEYSTONE.
• Die
Bildschirmanzeige
der
Trapezkorrektur verschwindet.
• Sie können auch d KEYSTONE am
Projektor verwenden.
Bei Verwendung von XG-MB55X oder
XR-20X
• Der Projektor erkennt automatisch Neigung, und
das AUTO-TRAPEZ-Merkmal korrigiert
automatisch Trapezverzerrung.
Info
• Während der Einstellung des Bildes mit
Trapezkorrektur können gerade Linien und die
Bildkanten zackig erscheinen.
Hinweis
• Automatische Trapezkorrektur kann in manchen Fällen nicht
gut arbeiten, etwa wenn sich die Leinwand neigt, die
Temperatur sehr hoch oder niedrig ist, oder Zoom auf
Maximal- oder Minimalstellung gestellt ist. In diesen Fällen
stellen sie die Trapezkorrektur mit den folgenden Schritten
1 bis 3 fein ein.
• Sie können „Ein“ oder „Aus“ für den Auto-TrapezKorrekturmodus wählen. (Siehe Seite 41.)
31
Bildprojektion (Fortsetzung)
Größenänderungs-Modus
Mit dieser Funktion können Sie den Größenänderungs-Modus benutzerdefiniert anpassen, um das
Eingangsbild zu optimieren. Je nach dem Eingangssignal sind für das Bild die Optionen „NORMAL“,
„UMRANDUNG“ und „STRECKEN“ verfügbar.
Drücken Sie HRESIZE.
• Hinweise zur Einstellung über den Menübildschirm
finden Sie auf Seite 41.
RESIZE-Taste
Computer
NORMAL
SVGA (800 K 600)
XGA (1024 K 768)
4:3-Seitenverhältnis
SXGA (1280 K 960)
UMRANDUNG
STRECKEN
XG-MB55X/
XR-20X/10X
XR-20S/10S
XG-MB55X/
XR-20X/10X
XR-20S/10S
XG-MB55X/
XR-20X/10X
XR-20S/10S
1024 K 768
800 K 600
768 K 576
600 K 450
1024 K 576
800 K 450
1024 K 768
800 K 600
768 K 576
600 K 450
1024 K 576
800 K 450
J
J
J
J
1024 K 576
800 K 450
SXGA L (1400 K 1050)
Weitere Seitenverhältnisse
SXGA (1280 K 1024)
1280 K 720
Ausgabebild
Eingangssignal
Computer
XG-MB55X/ XR-20S/10S
XR-20X/10X
Geringere
Auflösung
als XGA
Geringere
Auflösung
als SVGA
XGA
SVGA
Bildtyp
NORMAL
UMRANDUNG
STRECKEN
4:3Seitenverhältnis
Höhere
Höhere
Auflösung als Auflösung als
SVGA
XGA
SXGA
(1280K1024)
5:4Seitenverhältnis
1280K720
16:9Seitenverhältnis
* Modus zur Projektion von Bildern im ursprünglichen
Seitenverhältnis, ohne das Bild zu beschneiden.
32
: Ausgeschnittener Bereich, in dem keine Bilder
projiziert werden können.
VIDEO
• „STRECKEN“ wird standardmäßig ausgewählt, wenn Signale des Typs 540P, 720P oder
1080I empfangen werden.
Eingangssignal
DVD/Video
Ausgabebild
Bildtyp
NORMAL
UMRANDUNG
STRECKEN
4:3-Seitenverhältnis
480I, 480P, 576I,
576P, NTSC, PAL,
SECAM
Briefkasten
Reduziertes 16:9-Bild
Reduziertes 4:3-Bild
Grundlegende
Bedienung
16:9-Seitenverhältnis
540P, 720P, 1080I
16:9-Seitenverhältnis
(4:3-Seitenverhältnis
bei 16:9-Bildschirm)
* Modus zur Projektion von Bildern im ursprünglichen Seitenverhältnis, ohne das Bild zu beschneiden.
: Ausgeschnittener Bereich, in dem keine Bilder projiziert werden können.
: Bereich, in dem das Bild nicht im Originalsignal enthalten ist.
33
Bedienung mit der Fernbedienung
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
BREAK TIMERTaste
FREEZE-Taste
PICTURE MODETaste
Auto Sync (Auto SyncAnpassung)
Die Auto-Sync-Funktion arbeitet, wenn
nach dem Einschalten des Projektors
Eingangssignale erkannt werden.
Drücken Sie FAUTO SYNC manuell
zur Einstellung mit der Auto-SyncFunktion.
Hinweis
AUTO SYNCTaste
• Wenn sich mit der Auto Sync-Anpassung das
Bild nicht wie gewünscht optimieren lässt,
nehmen Sie im Menü „Hilfe“ manuelle
Anpassungen vor. (Siehe Seite 46.)
Anzeige und Einstellung des Einfrieren von bewegten
Unterbrechungstimers
Bildern
1
Drücken Sie k BREAK TIMER.
• Der Timer beginnt, von 5 Minuten
herunterzuzählen.
RBildschirmanzeige
2
Drücken Sie P /R /O /Q , um die
Länge der Unterbrechungszeit zu
justieren.
• Nimmt mit P oder Q
5 Minuten s 6 Minuten s 60 Minuten
• Wird mit O oder R
4 Minuten s 3 Minuten s1 Minute
• Die Unterbrechungszeit kann in Einheiten
von einer Minute eingestellt werden (bis
zu 60 Minuten).
Aufheben der Unterbrechungszeit-Anzeigefunktion
Drücken Sie k BREAK TIMER.
1
Drücken Sie NFREEZE.
2
Drücken
Sie
nochmals
N FREEZE, um zum bewegten
Bild des aktuell angeschlossenen
Geräts zurückzukehren.
• Das projizierte Bild wird „eingefroren“.
Auswählen des Bildmodus
Sie können den für das projizierte Bild
bestgeeigneten Bildmodus wählen,
beispielsweise Filme oder Videospiele.
Drücken Sie GPICTURE MODE.
• Wenn Sie GPICTURE MODE gedrückt halten,
ändert sich der Bildmodus in der folgenden
Reihenfolge:
Standard
Präsentation
Kino
Spiel
sRGB*
Hinweis
• Der Unterbrechungstimer arbeitet nicht,
während der Projektor die Funktionen „AutoSync.“, „EINFRIEREN“ oder „AV-STMHALT“
ausführt.
34
Hinweis
• Siehe Seite 39 für Einzelheiten zum
Bildmodus.
* „sRGB“ wird nur angezeigt, wenn das RGB-Signal anliegt.
Menüeinträge
Nachstehend finden Sie die Elemente, die am Projektor eingestellt werden können.
Hauptmenü
Menü „Bild“
Bild
Seite 39
INPUT 1 (RGB)/INPUT2 (RGB)
Bild
Bildwand
Option
Bildmodus
Kontrast
0
Helligk.
0
0
Rot
0
Blau
Farb Temp
7500K
Weiß-Betonung
1
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
Hell
Bild
Bildwand
Option
Kontrast
-30
+30
Helligk.
-30
+30
Rot
-30
+30 *1
Blau
-30
+30 *1
Farbe
-30
+30 *2
Tönung
-30
+30 *2*6
Schärfe
-30
+30 *2
Seite 40
AUS
INPUT 1 (Component)/INPUT 2
(Component)/INPUT 3/INPUT 4
Bildmodus
0
Kontrast
0
Helligk.
0
Farbe
0
Tönung
Schärfe
0
7500K
Farb Temp
Weiß-Betonung
1
Progressiv
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
OK
Seite 39
Hilfe
Standard
OK
Untermenü
Standard
Präsentation
Kino
Spiel
sRGB *1
Bildmodus
5500K
6500K
7500K
8500K
9300K
10500K
Farb Temp
Seite 40
Hilfe
Standard
Weiß-Betonung [0/1/2]
Seite 40
Progressiv
*2
Seite 40
Lampeneinstellung
3DProgressiv
Hell
2DProgressiv
3DProgressiv
Film-Modus
Hell
Eco + Leise
Seite 40
Reset
AUS
Hauptmenü
Bildwand
„Bildschirmeinstellung (Bildwand)“ Menü
Seite 41
Untermenü
Größe ändern
Normal
Umrandung
Strecken
Seite 41
Bildversch.
Bild
Bildwand
Größe ändern
Bildversch.
Tra.-Entz.
Auto-Trapez
OSD-Anzeige
Hintergrund
Setup-Anleitung
PRJ.-Mod.
Sprache(Language)
WÄ./EINS.
Option
Hilfe
Normal
+96
+75
*3
*4
Tra.-Entz.
Aus
Ein
Logo
Ein
Vorne
Deutsch
OK
-96
-75
Seite 41
0
0
-127
-100
+127
+100
*3
*4
Seite 41
Auto-Trapez [Ein/Aus]
*5
Seite 41
AUS
Seite 42
Hintergrund
Seite 42
Logo
Blau
Kein
Setup-Anleitung [Ein/Aus]
*1 Punkte beim Anlegen vom RGB-Signal über INPUT 1
Seite 42
oder INPUT 2.
PRJ.-Mod.
*2 Punkte beim Anlegen von Component-Signal über
Seite 42
INPUT 1 oder INPUT 2, oder beim Wählen von INPUT
3 oder INPUT 4.
Sprache(Language)
*3 Einstellbereich für XG-MB55X/XR-20X/XR-10X.
*4 Einstellbereich für XR-20S/XR-10S.
Seite 42
*5 Ein Eintrag, der im Menü bei Verwendung von XGMB55X oder XR-20X erscheint.
*6 „Farbton“ erscheint nur im Menü-Bildschirm, wenn
PAL- oder SECAM-Signale anliegen (auch wenn zwangsweise auf diese
Eingangssignale umgeschaltet wird). Prinzipiell ist die Einstellung von „Farbton“
nicht erforderlich, aber Sie können den Bildfarbton mit dieser Einstellung bei
Eingabe von PAL- oder SECAM-Signalen justieren.
Vorne
Decke + Vorne
Hinten
Decke + Hint.
Nützliche
Funktionen
• Sie können die Menüeinträge mit den Symbolen
( ,
und
) direkt einstellen, indem Sie die
entsprechenden Tasten an der Fernbedienung
verwenden.
OSD-Anzeige [Ein/Aus]
English
Deutsch
Español
Nederlands
Français
Italiano
Svenska
Português
35
Menüeinträge (Fortsetzung)
„Projektionseinstellung (Option)“ Menü
Hauptmenü
Bild
Bildwand
Option
Auto-Suche
Auto-Sync.
Automatisch aus
Systemsound
Lautsprecher
RS-232C
Lüfter-Mod.
Systemverrieg.
Hilfe
Seite 43
Ein
Ein
Ein
Ein
Ein
9600 bps
Normal
Untermenü
Auto-Suche [Ein/Aus]
Option
Seite 43
Auto-Sync. [Ein/Aus]
Seite 43
Automatisch aus [Ein/Aus]
Seite 43
Systemsound [Ein/Aus]
Lamp.-T.(Leben.)
0 Std.
Seite 43
100%
Lautsprecher [Ein/Aus]
WÄ./EINS.
OK
AUS
Seite 43
RS-232C
Seite 44
Lüfter-Mod.
Seite 44
Systemverrieg.
Seite 44
9600 bps
115200 bps
Normal
Hoch
Alter Code
Neuer Code
Bestätigen
Lamp.-T.(Leben.)
Seite 44
Menü „Hilfe“
Bild
Die Einträge, die sich mit dem Menü
„Hilfe“ einstellen lassen
Bildwand
Option
Hilfe
Es gibt kein Bild und keinen Ton.
u. a. treten vertikale Streifen oder Flackern auf.
Das Datenbild ist nicht mittig.
Die Farbe ist schwach oder schlecht.
Das Bild ist dunkel.
Das Bild ist gestört.
Stellen Sie alle Einst. a. d. Grundeinst. zurück.
WÄ.
36
OK
AUS
Menü „Hilfe“ n Seite 46
• u. a. treten vertikale Streifen oder Flackern auf
Auto Sync
Stellt vertikales Rauschen ein
Stellt horizontales Rauschen ein
• Das Datenbild ist nicht mittig.
Auto Sync
H-Pos
V-Pos
• Die Farbe ist schwach oder schlecht.
INPUT 1 oder INPUT 2
Signaltyp: Auto/RGB/Component
INPUT 3 oder INPUT 4
Videosystem: A u t o / P A L / S E C A M /
NTSC3.58/NTSC4.43/PALM/PAL-N/PAL-60
* Die wählbaren Punkte sind je nach
Eingangssignal und gewähltem Eingabemodus
unterschiedlich.
Verwenden des Menübildschirms
ENTER-Taste
Einstellungstasten (P/R/O/Q)
MENU/HELP-Taste
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
MENU/HELPTaste
ENTER-Taste
RETURN-Taste
• Drücken Sie lRETURN
zum Zurückschalten zum
vorherigen Bild, wenn
das Menü gezeigt wird.
Menüauswahl (Anpassungen)
Beispiel: Anpassen von „Helligk.“.
• Der Vorgang kann auch mit den Tasten am Projektor ausgeführt werden.
Drücken Sie BMENU.
2
Drücken Sie Q oder O und wählen
Sie „Bild“ zum Einstellen.
• Der Menübildschirm „Bild“ für den
ausgewählten Eingangsmodus wird
angezeigt.
Beispiel: Bildschirmmenü „Bild“ im INPUT 1
(RGB)-Modus
Menüeintrag
Bild
Bildwand
Option
Bildmodus
Kontrast
0
Helligk.
0
Rot
0
Blau
0
Farb Temp
7500K
Weiß-Betonung
1
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
OK
Hilfe
Standard
Nützliche
Funktionen
1
Hell
AUS
37
Verwenden des Menübildschirms (Fortsetzung)
3
Drücken Sie P oder R und wählen
Sie „Helligk.“ zum Einstellen.
• Der ausgewählte
hervorgehoben.
Eintrag
wird
Bild
Bildwand
Option
Bildmodus
0
Kontrast
0
Helligk.
0
Rot
0
Blau
Farb Temp
7500K
1
Weiß-Betonung
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
Hilfe
Standard
Hell
Ein.-Eins.
AUS
Einzustellende Einträge
Bild
Zum Einstellen des
projizierten Bildes beim
Betrachten
Bildwand
Größe ändern
Bildversch.
Tra.-Entz.
Auto-Trapez
Option
Hilfe
Normal
0
0
Aus
Drücken Sie hENTER.
• Der gewählte Eintrag (z.B. „Helligk.“)
erscheint alleine unten im Bildschirm.
• Wenn Sie P oder R drücken, wird das
folgende Element („Rot“ nach „Helligk.“)
angezeigt.
Der Eintrag wird alleine gezeigt
Bild
Helligk.
WÄ./EINS.
0
Zurück-Menü
AUS
Hinweis
• Drücken Sie hENTER erneut, um zum
vorherigen
Bildschirm
zurückzuschalten.
4
Drücken Sie O oder Q, um das
ausgewählte
Element
anzupassen.
• Die Anpassung wird gespeichert.
Bild
WÄ./EINS.
5
Bildwand
Option
Bildmodus
Kontrast
0
Helligk.
15
Rot
0
Blau
0
Farb Temp
7500K
Weiß-Betonung
1
Lampeneinstellung
Reset
Hilfe
Standard
Hell
Ein.-Eins.
AUS
Drücken Sie BMENU/HELP.
• Der Menübildschirm wird geschlossen.
Hinweis
• Menütasten arbeiten nicht, während der Projektor die Funktionen „Auto-Sync.“, „Unterbrechungszeit“,
„EINFRIEREN“ oder „AV-STMHALT“ ausführt.
38
Bildanpassung (Menü „Bild“)
4. Passen Sie das
projizierte
Bild
Menübetrieb
n Seite
37
mit
der
Setup-Anleitung
an.
Q
Beispiel:
Bildschirmmenü
„Bild“
im
1. Stellen Sie den Projektor
INPUT 3 (RGB)-Modus
gegenüber
einer Wand oder
einer Leinwand
Bild
Bildwand auf.
Option
Hilfe
Q Beispiel: Bildschirmmenü „Bild“ im
INPUT 1 (RGB)-Modus
Bild
Bildwand
Option
Bildmodus
Kontrast
0
0
Helligk.
0
Rot
0
Blau
7500K
Farb Temp
1
Weiß-Betonung
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
Hilfe
Bildmodus
0
Kontrast
0
Helligk.
Farbe
0
Tönung
0
Schärfe
0
Farb Temp
7500K
Weiß-Betonung
1
Progressiv
Lampeneinstellung
Reset
WÄ./EINS.
OK
Standard
Hell
OK
AUS
Standard
3DProgressiv
Hell
AUS
1 Auswählen des Bildmodus
Die Vorgabeeinstellung für jeden Eintrag bei Wahl von Bildmodus
Verfügbare
Elemente
Standard
Farb Temp
Beschreibung
Für Standard-Bilder
Präsentation Hellt Teile des Bildes für
bessere Darstellung auf.
WeißBetonung
Lampeneinstellung
7500K
1
Hell
7500K
2
Hell
XG-MB55X
XR-20X/XR-20S/
XR-10X/XR-10S
8500K
8500K
Kino
Vermittelt dem projizierten Bild
eine natürliche Tönung.
6500K
6500K
0
Eco + Leise
Spiel
Vermittelt dem projizierten Bild
Schärfe.
8500K
7500K
2
Hell
*sRGB
Für hochwertige Reproduktion
von Bildern von einem
Computer.
–
–
–
Hell
• „sRGB“ wird nur angezeigt, wenn das RGB-Signal anliegt.
• Sie können jeden Eintrag im Menü „Bild“ nach eigenem Geschmack einstellen. Jegliche Änderungen
werden im Speicher bewahrt.
Hinweis
Nützliche
Funktionen
• Sie können den Bildmodus auch mit der G PICTURE MODE-Taste auf der Fernbedienung
auswählen. (Siehe Seite 34.)
• * sRGB ist ein internationaler Standard für Farbreproduktion, reguliert von der IEC (International
Electrotechnical Commission). Da der feste Farbbereich von der IEC festgelegt ist, werden Bilder in
einer natürlichen Tönung basierend auf dem Originalbild gezeigt, wenn „sRGB“ gewählt ist.
Weitere Informationen zur sRGB-Funktion finden Sie im Internet unter „http://www.srgb.com/“.
Sie können die Menüeinträge „Rot“, „Blau“, „Farb Temp“, „Weiß-Betonung“ nicht einstellen, wenn
„sRGB“ gewählt ist.
Info
• Wenn „sRGB“ gewählt ist, kann das projizierte Bild dunkel werden, aber das weist nicht auf eine
Fehlfunktion hin.
39
Bildanpassung (Menü „Bild“) (Fortsetzung)
Menübetrieb n Seite 37
2 Anpassen des Bildes
Anpassungselemente
O-Taste
Q-Taste
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Kontrast
Zum Verringern des
Kontrasts.
Zum Erhöhen des
Kontrasts.
2D Progressiv
Helligk.
Zum Verringern der
Helligkeit.
Zum Erhöhen der
Helligkeit.
Nützlich zur Darstellung schnell bewegter Bilder
wie Sportaufnahmen.
3D Progressiv
Rot*1
Zur Abschwächung
von Rottönen.
Zur kräftigeren
Darstellung von Rottönen.
Nützlich zur deutlicheren Wiedergabe von relativ
langsamen Bildern, beispielsweise bei Dramen
oder Dokumentarfilmen.
Blau*1
Zur Abschwächung
von Blautönen.
Zur kräftigeren Darstellung
von Blautönen.
Film-Modus
Farbe*2
Zum Verringern der
Farbintensität.
Zum Erhöhen der
Farbintensität.
Tönung*2*3
Zum Erhöhen des
Rotanteils bei Hauttönen.
Zum Erhöhen des
Grünanteils bei Hauttönen.
Zeigt die Bilder der Filmquelle* besonders deutlich
an. Zeigt das optimierte Filmbild an, dass mit der 3/
2-Pulldown-Optimierung (NTSC und PAL60Hz) oder
der 2/2-Pulldown-Optimierung (PAL50Hz und
SECAM) in Progressivmodus-Bilder umgewandelt
wurde.
Schärfe*2
Zum Verringern der
Schärfe.
Zum Erhöhen der
Schärfe.
Weiß-Betonung*1
Für hochwertige
Farbreproduktion.
Für lebendigere
Wirkung.
*1 Nicht justierbar/wählbar, wenn „sRGB“ gewählt
wird.
*2 Wird im RGB-Eingangsmodus nicht angezeigt.
*3 „Farbton“ erscheint nur im Menü-Bildschirm, wenn
PAL- oder SECAM-Signale anliegen (auch wenn
zwangsweise auf diese Eingangssignale
umgeschaltet wird). Prinzipiell ist die Einstellung
von „Farbton“ nicht erforderlich, aber Sie können
den Bildfarbton mit dieser Einstellung bei Eingabe
von PAL- oder SECAM-Signalen justieren.
Hinweis
• „Weiß-Betonung“ und „Farb Temp“ können nicht eingestellt
werden, wenn „sRGB“ gewählt ist.
• Um alle Anpassungselemente zurückzusetzen, wählen Sie
„Reset“, und betätigen Sie die hENTER-Taste.
3 Anpassen der
Farbtemperatur
Verfügbare
Elemente
5500K
6500K
7500K
8500K
9300K
10500K
* Die Filmquelle ist eine digitale Videoaufzeichnung,
die ursprünglich mit 24 Frames/Sekunde
verschlüsselt wurde. Der Projektor kann diese
Filmquelle in ein progressives Videosignal mit 60
Frames/Sekunde (NTSC und PAL60Hz) bzw. mit
50 Frames/Sekunde (PAL50Hz und SECAM)
umwandeln, um ein hochaufgelöstes Bild
wiederzugeben.
Hinweis
• Bei der Wiedergabe von NTSC- oder PAL60Hz-Signalen,
wird die 3/2-Pulldown-Optimierung bei Auswahl der
Filmquelle auch dann automatisch aktiviert, wenn der
Progressivmodus eingestellt wurde.
• Wenn das Bild unscharf oder verzerrt ist, schalten Sie in
den Modus, in dem die Darstellung am besten ist.
• Wenn Sie progressive Eingänge verwenden, werden die
Eingänge direkt angezeigt, sodass Sie zwischen
„2DProgressiv“, „3DProgressiv“ und „Film-Modus“ wählen
können.
5 Lampeneinstellung
Verfügbare
LüfterHelligkeit
Elemente
geräusch
Beschreibung
Für niedrigere Farbtemperatur für wärmere, rötliche
Bilder mit Gefühl von Glühlampenbeleuchtung.
Zur Erhöhung der Farbtemperatur, um kühle,
bläulich fluoreszierende Bilder zu erzeugen.
Leistungsaufnahme
Lampen(Bei 100 V
lebensdauer
Wechselstrom)
Eco +
Leise
Ca. 87%
Niedrig
305W
Ca. 3.000
Stunden
Hell
100%
Normal
350W
Ca. 2.000
Stunden
P
R
Hinweis
• Bei den Werten unter „Farb Temp“ handelt es sich lediglich
um allgemeine Richtwerte.
40
4 Progressiv
Hinweis
• Wenn „Lampeneinstellung“ auf „Eco+Leise“ gestellt ist,
nimmt die Leistungsaufnahme ab und die
Lampenlebensdauer wird länger. (Projektionshelligkeit
sinkt um ca. 13%.)
Anpassen des projizierten Bildes
(Menü „Bildwand“)
Menübetrieb n Seite 37
Bild
1
2
3
4
5
6
7
8
Bildwand
Größe ändern
Bildversch.
Tra.-Entz.
Auto-Trapez
OSD-Anzeige
Hintergrund
Setup-Anleitung
PRJ.-Mod.
Sprache(Language)
WÄ./EINS.
Option
Hilfe
Normal
0
0
Aus
Ein
Logo
Ein
Vorne
Deutsch
OK
AUS
* „Auto-Trapez“ kann nur bei Verwendung von XG-MB55X oder XR-20X eingesetzt werden.
1 Auswählen des
Größenänderungs-Modus
Hinweis
• Einzelheiten zum Größenänderungs-Modus
finden Sie auf den Seiten 32 und 33.
• Sie können den Größenänderungs-Modus
auch mit der H RESIZE-Taste auf der
Fernbedienung auswählen. (Siehe Seite 32.)
3 Schrägprojektionskorrektur
Wenn das Bild entweder von oben oder von
unten seitlich projizier t wird, ist das Bild
trapezförmig verschoben. Die Funktion zur
Korrektur dieser trapezförmigen Verschiebung
wird als Schrägprojektionskorrektur bezeichnet.
a Bei Verwendung von XG-MB55X oder XR-20X
Für Auto-Trapezkorrektur
Setzen Sie im Menü „Bildwand“ die Option „Auto-Trapez“ auf „Ein“.
2 Anpassen der
Bildposition
Für manuelle Trapezkorrektur
Sie können das projizier te Bild senkrecht
verschieben.
Setzen Sie im Menü „Bildwand“ die
Option „Auto-Trapez“ auf „Aus“, wählen
Sie „Tra.-Entz.“, und passen Sie die
Einstellung mit dem Schieberegler an.
Manuelle Korrektur
Q oder P Taste
O Taste
O oder R Taste
Q Taste
Hinweis
• Sie können diesen Punkt nicht einstellen, wenn
„Größe ändern“ auf „Normal“ gestellt ist.
Nützliche
Funktionen
a Bei Verwendung von XR-20S, XR-10X
oder XR-10S
Wählen Sie „Tra.-Entz.“ im Menü
„Bildwand“ und stellen Sie mit dem
Schieber ein.
Siehe Seite 31 für Einzelheiten zur Trapezkorrektur.
Hinweis
• Die Schrägprojektionskorrektur mit der „AutoTrapez“ bis zu einem Winkel von ca. ± 13 Grad
angepasst werden, mit der manuellen „Tra.Entz.“ bis zu einem Winkel von ca. ± 13 Grad.
(wenn „Größe ändern“ auf „Normal“ gesetzt ist)
41
Anpassen des projizierten Bildes (Menü „Bildwand“)
(Fortsetzung)
Menübetrieb n Seite 37
4 Einstellen der
Bildschirmanzeige
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
7 Spiegeln/Drehen von
projizierten Bildern
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Alle Bildschirminformationen werden
angezeigt.
Vorne
Normalbild (Projizieren von vor
der Projektionsfläche)
Aus
EINGANG/LAUT/AV-STMHALT/
EINFRIEREN/AUTO-SYNC/GRÖSSE
ÄNDERN/BILDMODUS/ „Es wurde
eine ungültige Taste gedrückt.“
werden nicht angezeigt.
Decke + Vorne
Invertiertes Bild (Projizieren
von vor der Projektionsfläche
mit einem invertierten
Projektor)
Hinten
Reverse-Bild (Projizieren von
hinter der Projektionsfläche
oder mit einem Spiegel)
Decke + Hint.
Reverse- und invertiertes Bild
(Projizieren mit einem Spiegel)
Siehe Seite 19 für Einzelheiten zum Projektionsmodus
(PRJ.-Mod.).
5 Auswählen des
Hintergrundbilds
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Logo
Sharp-Logobildschirm
Blau
Blauer Bildschirm
Kein
—
6 Wählen der SetupAnleitung
Verfügbare
Elemente
42
Beschreibung
Ein
Anzeigen der Setup-Anleitung
beim Einschalten des
Projektors.
Aus
Ausblenden der SetupAnleitung.
8 Auswählen der Sprache
für die Bildschirmanzeige
Der Projektor kann die Bildschirmanzeigesprache unter 11 Sprachen umschalten.
English
Deutsch
Español
Nederlands
Français
Italiano
Svenska
Português
Anpassen der Projektorfunktion
(Menü „Option“)
Bild
Bildwand
Auto-Suche
Auto-Sync.
Automatisch aus
Systemsound
Lautsprecher
RS-232C
Lüfter-Mod.
Systemverrieg.
1 Autom. Suchfunktion
Diese Funktion er kennt automatisch den
geeigneten Eingangsmodus für das
Empfangssignal und aktiviert diesen, wenn der
Projektor eingeschaltet oder die INPUT-Taste
gedrückt wird.
Hinweis
Wenn „Auto-Suche“ auf „Ein“ gestellt ist
• Wenn zwei oder mehr Eingangssignale erkannt werden,
wählt der Projektor die Eingangsquelle in der folgenden
Reihenfolge aus: EINGANG 1 n EINGANG 2 n EINGANG
3 n EINGANG 4, wen Sie INPUT (P/R) am Projektor
drücken.
• Während „Auto-Suche“ auf „Ein“ gestellt ist, drücken Sie
CINPUT 1, CINPUT 2, DINPUT 3 oder EINPUT
4 an der Fernbedienung zum Wählen eines anderen
Eingangsmodus als des am Projektor gewählten.
2 Auto Sync (Auto SyncAnpassung)
Verfügbare Elemente
Ein
Die Auto-Sync-Einstellung arbeitet,
wenn der Projektor einschaltet, oder
wenn die Eingangssignale
umgeschaltet werden, wenn Anschluss
an einen Computer vorgenommen wird.
Auto-Sync-Anpassung wird nicht
automatisch ausgeführt.
Hinweis
• Auto-Sync-Anpassung wird auch durch Drücken von F
AUTO SYNC an der Fernbedienung ausgeführt.
• Die Auto Sync-Anpassung nimmt je nach Bild, das der
mit dem Projektor verbundene Computer sendet, einige
Zeit in Anspruch.
• Wenn sich mit der Auto Sync-Anpassung das Bild nicht
wie gewünscht optimieren lässt, nehmen Sie manuelle
Anpassungen vor. (Siehe Seite 46.)
0 Std.
OK
100%
AUS
3 Autom.
Abschaltfunktion
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Wenn für mehr als 15 Minuten kein
Eingangssignal erkannt wird, wechselt der
Projektor automatisch in den Standby-Modus.
Aus
Die autom. Abschaltfunktion wird deaktiviert.
Hinweis
• Wenn die autom. Abschaltfunktion auf „Ein“ gesetzt ist,
wird 5 Minuten vor dem Wechsel in den Standby-Modus
die Meldung „Schaltet in X Min. in den STANDBY-Modus.“
angezeigt, um die verbleibende Zeit anzugeben.
4 Einstellen des
Bestätigungstons
(Systemsound)
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Wenn Sie zum Ausführen eines Bedienvorgangs
eine Taste betätigen, wird ein Bestätigungston
ausgegeben.
Aus
Während des Vorgangs selbst wird kein
Bestätigungston ausgegeben.
Nützliche
Funktionen
Aus
Beschreibung
Hilfe
Ein
Ein
Ein
Ein
Ein
9600 bps
Normal
Lamp.-T.(Leben.)
WÄ./EINS.
Menübetrieb n Seite 37
Option
5 Lautsprechereinstellung
Verfügbare
Elemente
Beschreibung
Ein
Das Tonsignal wird vom internen Lautsprecher
ausgegeben.
Aus
Das Tonsignal wird nicht vom internen
Lautsprecher ausgegeben.
43
Anpassen der Projektorfunktion (Menü „Option“) (Fortsetzung)
Menübetrieb n Seite 37
6 Auswählen der
Übertragungsgeschwindigkeit
(RS-232C)
Stellen Sie sicher, dass Projektor und Computer
auf die gleiche Baudrate gestellt sind.
Verfügbare
Elemente
9600bps
Beschreibung
8 Systemsperre
Diese Funktion beugt der unbefugten Benutzung
des Projektors vor. Wenn diese Funktion aktiviert
ist, muss der Benutzer bei jedem Einschalten des
Projektors den richtigen Schlüsselcode eingeben.
Es wird empfohlen, den Schlüsselcode an
einem Ort aufzubewahren, zu dem nur befugte
Benutzer Zugang haben.
Übertragungsgeschwindigkeit ist niedrig.
P
R
115200bps Übertragungsgeschwindigkeit ist hoch.
7 Lüfter-Modus-Einstellung
Diese Funktion ändert die
Gebläsedrehgeschwindigkeit.
Verfügbare
Elemente
Info
• Wenn Sie den Schlüsselcode vergessen
haben, wenden Sie sich an einen autorisierten
Sharp-Projektor-Händler
oder
Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe (siehe Seite
61). Das Zurücksetzen des Schlüsselcodes ist
auch während des Gewährleistungszeitraums
kostenpflichtig.
a Einstellen/Ändern des
Schlüsselcodes
Beschreibung
Normal
Geeignet für normale Umgebungen.
Hoch
Wählen Sie diesen Punkt bei
Verwendung des Projektors in
Höhenlagen von ca. 1.500 m oder mehr.
Wenn „Lüfter-Mod.“ auf „Hoch“ gestellt ist, dreht der
Lüfter schneller, und das Lüftergeräusch nimmt zu.
9 Überprüfen des
Lampenzustands
1
Betätigen Sie diese 4 Tasten auf
der Fernbedienung oder am
Projektor, um unter „Alter Code“
den gespeicherten Schlüsselcode
einzugeben.
• Wenn Sie den Schlüsselcode erstmals
verwenden oder dieser zurückgesetzt
wurde, drücken Sie R auf der
Fernbedienung viermal.
Option
Einst. der Systemverriegelung
Sie können die kumulative Lampennutzungszeit
und die verbleibende Lampenlebensdauer
abrufen (Prozentsatz).
Verwendung der Lampe
„Leben.“
100%
5%
Ca. 150
Stunden
Ca. 2.000
Stunden
Ca. 100
Stunden
Hinweis
• Es wird empfohlen, die Lampe auszutauschen,
wenn die Lampenlebensdauer 5 % oder
weniger beträgt.
• Die tatsächliche Lebensdauer der Lampe
hängt von der Verwendung ab.
44
– – – –
– – – –
– – – –
Restliche Lampenlebensdauer
Ca. 3.000
Ausschließlich mit
Stunden
Lampeneinstellung auf
„Eco + Leise“ ausgeführt
Ausschließlich mit
Lampeneinstellung auf
„Hell“ ausgeführt
Alter Code
Neuer Code
Bestätigen
Hinweis
• Wenn Sie einen falschen Schlüsselcode
eingeben, kehrt der Cursor zum ersten
Punkt von „Alter Code“ zurück.
• Der gespeicherte Schlüsselcode ist 4 R
Tasten am Projektor. Wenn Sie die Taste
R viermal drücken verschwindet der
Schlüsselcode-Eingabebildschirm.
Menübetrieb n Seite 37
2
Betätigen Sie diese 4 Tasten auf der
Fernbedienung oder am Projektor,
um unter „Neuer Code“ einen
neuen Schlüsselcode einzugeben.
Hinweis
• Folgende Tasten können nicht für den
Schlüsselcode verwendet werden:
• f ON
• e STANDBY
• h ENTER
• l RETURN
• B MENU/HELP
• Die System-Sperrfunktion erkennt jede
Taste an der Fernbedienung oder am
Projektor als unterschiedliche Taste,
auch wenn sie den gleichen
Tastennamen tragen. Wenn Sie die
Tasten am Projektor bei der Einstellung
Ihres Schlüsselcodes verwendet haben,
kann der Schlüsselcode nicht mit der
Fernbedienung aufgehoben werden.
Option
Einst. der Systemverriegelung
Alter Code
Neuer Code
Bestätigen
3
Sperren der Bedientasten am
Projektor (TastensperreFunktion)
Verwenden Sie diese Funktion zum Sperren
der Bedientasten am Projektor.
a Sperren der Bedientasten
Halten Sie T ENTER am Projektor etwa 5
Sekunden lang gedrückt, während der
Projektor einschaltet.
RBildschirmanzeige
Tastensperren-Funktion EIN
• Die Tastensperre-Funktion beeinflusst nicht
die Steuerung über Fernbedienungstasten.
• Sie können die Tastensperre-Funktion nicht
verwenden, während der Projektor warmläuft.
a Aufheben der Tastensperre
Halten Sie T ENTER am Projektor etwa 5
Sekunden lang gedrückt.
RBildschirmanzeige
****
Tastensperren-Funktion AUS
– – – –
– – – –
Geben Sie den Schlüsselcode
unter „Bestätigen“ nochmals ein.
• Wenn der Projektor im Standby-Modus ist,
können Sie die Tastensperre durch
gleichzeitiges Gedrückthalten von T ENTER
und S STANDBY/ON am Projektor für etwa 5
Stunden aufheben.
Hinweis
Zum Annullieren des bereits eingegebenen
Schlüsselcodes
• Drücken Sie R am Projektor viermal in den
obigen Schritten 2 und 3.
Nützliche
Funktionen
Wenn die Systemsperre aktiviert ist
• Wenn die Systemsperre aktiviert ist, wird das
Eingabefeld für den Schlüsselcode bei jedem
Einschalten angezeigt. Wenn das Feld
angezeigt wird, geben Sie den korrekten
Schlüsselcode ein, um die Projektion zu
starten.
Info
• Die Tastensperre arbeitet nicht, während der
Projektor: die „Setup-Anleitung“ oder den
„Menü“-Bildschirm zeigt, im Standby-Modus
ist, warmläuft, Eingangssignale umschaltet,
die „Auto-Sync.“-Funktion ausführt, im
„EINFRIEREN“-Modus ist oder der Bildschirm
„Systemverrieg.“ beim Warmlaufen erscheint.
Eingabebildschirm für Schlüsselcode
Systemverrieg.
– – – –
45
Fehlerbehebung über das Menü „Hilfe“
Diese Funktion unterstützt Sie bei der Behebung von Problemen.
Einstellungstasten
(P/R/O/Q)
Verwenden der Funktionen des
Menüs „Hilfe“
MENU/HELPTaste
ENTER-Taste
Beispiel: Wenn Bildflackern auftritt
Vorgang zur Behebung von Bildflackern beim
Projizieren des Computer-RGB-Signals.
1
Drücken Sie BMENU/HELP.
4
2
Drücken Sie O oder Q zum Wählen
von „Hilfe“, und drücken Sie
hENTER.
Wählen Sie „Mit den “Auto-Sync.”Einst. beginnen.“, und drücken Sie
hENTER.
5
Wenn das Bild nicht besser wird,
wählen Sie „Stellen Sie die
horizontalen Störungen ein.“, und
drücken Sie hENTER.
6
Drücken Sie O oder Q zur
Einstellung.
3
Drücken Sie P oder R zum Wählen
von „u. a. treten vertikale Streifen
oder Flackem auf.“ im Hilfe-Menü,
und drücken Sie dann hENTER.
Bild
Bildwand
Option
Hilfe
Es gibt kein Bild und keinen Ton.
u. a. treten vertikale Streifen oder Flackern auf.
Das Datenbild ist nicht mittig.
Die Farbe ist schwach oder schlecht.
Das Bild ist dunkel.
Das Bild ist gestört.
OK
AUS
Hilfe
u. a. treten vertikale Streifen oder Flackern auf.
Mit den "Auto-Sync."-Einst. beginnen.
Folgende Punkte einst., wenn n. d. Durchführung
der "Auto-Sync."-Einst. keine Änd. erfolgt.
Stellen Sie die vertikalen Störungen ein.
Stellen Sie die horizontalen Störungen ein.
Stellen Sie die 2 oben aufgeführten Punkte ein.
Zurück
Akt. Sig.-freq. : H 43 kHz / V 60 Hz
WÄ.
46
OK
0
Zurück-Menü
AUS
Hinweis
Stellen Sie alle Einst. a. d. Grundeinst. zurück.
WÄ.
Hilfe
Phase
WÄ./EINS.
AUS
• Sie können die Einträge mit Wahlhäkchen
markieren (✔).
• Die Einträge im Menü „Hilfe“ können sich
änder n, je nach Eingangssignal oder
gewählter Einstellung.
• Wenn sich das Problem nicht lösen lässt,
lesen Sie im Abschnitt „Fehlerbehebung“
nach. (Siehe Seiten 59 und 60.)
• Wenn „sRGB“ in „Bildmodus“ gewählt ist, wird
der Eintrag „Die Farbe ist schwach oder
schlecht“ nicht angezeigt. Das bedeutet, dass
Sie die Eingangssignaltypen nicht ändern
können.
Wartung
Reinigen des Projektors
■ Stellen Sie vor der Reinigung des Projektors
sicher, dass der Netzstecker abgezogen ist.
■ Das Gehäuse sowie das Bedienfeld bestehen
aus Kunststoff. Verwenden Sie keine
benzinhaltigen Reinigungsmittel oder
Verdünner, um die Gehäuseoberfläche nicht zu
beschädigen.
■ Verwenden Sie in der Nähe des Projektors keine
Sprühmittel, beispielsweise Insektizide.
Befestigen Sie keine Gummi- oder
Kunststoffgegenstände für längere Zeit am
Projektor.
Bestimmte Substanzen in diesen Materialien
konnten ändernfalls die Oberfläche des
Projektors angreifen.
■ Reinigen Sie das Gerät vorsichtig mit einem
weichen Tuch von Staub.
■ Wenn sich Verschmutzungen nicht entfernen
lassen, befeuchten Sie ein Tuch mit stark
verdünntem Reinigungsmittel, wringen Sie das
Tuch gut aus, und wischen Sie den Projektor
damit ab.
Aggressive Reinigungsmittel können die
Beschichtung des Projektors verfärben,
aufwerfen oder sonstig angreifen. Testen Sie
das Reinigungsmittel daher vor der
Verwendung an einer nicht sichtbaren Stelle
des Projektors.
Reinigen der Linse
■ Verwenden Sie zur Reinigung der Linse ein
handelsübliches Gebläse oder
Linsenreinigungstuch (für Glaser und
Kameraobjektive.) Verwenden Sie keine
flüssigen Reinigungsmittel, da diese die
Beschichtung der Linse angreifen konnten.
■ Die Oberfläche der Linse ist sehr empfindlich;
achten Sie darauf, die Linse nicht zu zerkratzen
oder sonstig zu beschädigen.
Reinigen der Be- und Entlüftungsöffnungen.
■ Reinigen Sie die Be- und Entlüftungsöffnungen
mithilfe eines Staubsaugers von Staub.
sm
s
l d e ng
Mi inigu
Re
itte
l
Mit Wasser verdünntes
mildes Reinigungsmittel
Wachs
Verdünner
Info
Anhang
• Wenn Sie die Belüftungsöffnungen reinigen
möchten, während der Projektor in Betrieb ist,
drücken Sie zuvor die SSTANDBY/ON-Taste
auf dem Projektor oder die eSTANDBY-Taste
auf der Fernbedienung, um den Projektor in
den Standby-Modus zu schalten. Nach dem
Stoppen des Lüfters können Sie die
Belüftungsöffnungen reinigen.
47
Wartungsanzeigen
■ Die Warnanzeigen (Power-Anzeige, Lampen-Anzeige und Temperatur-Warnanzeige) auf dem
Projektor weisen auf Funktionsstörungen hin.
■ Wenn eine Funktionsstörung auftritt, beginnt die Temperatur-Warnanzeige oder die LampenAnzeige zu leuchten, und der Projektor wechselt in den Standby-Modus. Führen Sie die folgenden
Schritte aus, nachdem der Projektor in den Standby-Modus gewechselt ist.
Draufsicht
Temperatur-Warnanzeige
Lampen-Anzeige
Power-Anzeige
Über die Temperatur-Warnanzeige
Wenn der Monitor sich infolge nicht ordnungsgemäßer Aufstellung oder blockierter Belüftungsöffnungen
überhitzt, leuchtet am unteren linken Rand des Bildes „
“ auf. Wenn die Temperatur weiterhin steigt,
wird die Lampe ausgeschaltet. Die Temperaturwarn-Anzeige auf dem Projektor beginnt zu blinken.
Nachdem der Lüfter weiterläuft, schaltet sich der Projektor in den Standby-Modus. Nachdem „
“
erscheint, führen Sie auf jeden Fall die Maßnahmen aus wie auf Seite 49 beschrieben.
Über die Lampen-Anzeigen
■ Wenn die verbleibende Lebensdauer der Lampe 5 % oder weniger beträgt, wird auf dem
Bildschirm (gelb) und „Lamp. austauschen.“ angezeigt. Wenn die Lebensdauer 0 % beträgt,
ändert sich die Anzeige in (rot), die Lampe wird ausgeschaltet, und der Projektor wechselt
automatisch in den Standby-Modus. Die Lampenanzeige beginnt in diesem Fall rot zu leuchten.
■ Wenn Sie den Projektor danach zum vierten Mal ausschalten, ohne die Lampe zu ersetzen,
können Sie ihn nicht mehr einschalten.
Anzeigen auf dem Projektor
Power-Anzeige
Lampen-Anzeige
Temperatur-Warnanzeige
48
Rot leuchtend
Normal (Standby)
Grün leuchtend
Normal (Eingeschaltet)
Rot blinkend
Grün blinkend
Anormal (Siehe Seite 49.)
Normal (Kühlen)
Grün leuchtend
Normal
Grün blinkend
Die Lampe wird aufgewärmt oder wird ausgeschaltet.
Rot leuchtend
Die Lampe wird normal ausgeschaltet oder
muss gewechselt werden. (Siehe Seite 49.)
Aus
Normal
Rot leuchtend
Die interne Temperatur ist ungewöhnlich
hoch. (Siehe Seite 49.)
Wartungsanzeige
Normal
TemperaturWarnanzeige
LampenAnzeige
PowerAnzeige
Aus
Problem
Die interne
Rot
leuchtend Temperatur ist
(Standby) ungewöhnlich
hoch.
Grün
leuchtend
(grün
blinkend
während
des
Aufheizens
oder
Ausschaltens
der
Lampe).
Die Lampe
Rot
leuchtend leuchtet nicht.
Grün
leuchtend/
rot
leuchtend
Rot
blinkend
Grün
blinkend
(Kühlen)
Ursache
Mögliche Lösung
Anormal
Wechseln Sie
die Lampe.
Die Lampe
Rot
leuchtend leuchtet nicht.
(Standby)
• Blockierter
Belüftungseinlass
• Stellen Sie den Projektor so
auf, dass er
ordnungsgemäß belüftet
wird. (Siehe Seite 8.)
• Defekter Lüfter
• Fehler im internen
Kreislauf
• Verstopfter
Belüftungseinlass
• Bringen Sie den Projektor
zu einem autorisierten
Sharp-Projektor-Händler
oder Kundendienstbetrieb
in Ihrer Nähe. (Siehe Seite
61.)
• Die Lampe wird
anormal
ausgeschaltet.
• Trennen Sie den
Netzstecker von der
Steckdose ab, und stecken
ihn erneut ein.
• Die verbleibende
• Tauschen Sie die Lampe
Lampenlebensdauer
vorsichtig aus. (Siehe Seite
beträgt 5 % oder
51.)
weniger.
• Bringen Sie den Projektor
zu einem autorisierten
• Durchgebrannte
Sharp-Projektor-Händler
Lampe
oder Kundendienstbetrieb
• Fehler im
in Ihrer Nähe. (Siehe Seite
Lampenkreislauf
61.)
• Gehen Sie beim
Austauschen der Lampe
sehr vorsichtig vor.
• Setzen Sie die Abdeckung
ordnungsgemäß wieder
ein.
Die
• Die Abdeckung der
Betriebsanzeige
Lampeneinheit ist
blinkt rot, wenn
geöffnet.
der Projektor
eingeschaltet
ist.
• Wenn die Betriebsanzeige
auch bei ordnungsgemäß
eingesetzter
Lampenabdeckung
weiterhin blinkt, wenden
Sie sich an einen
autorisierten SharpProjektor-Händler oder
Kundendienstbetrieb in
Ihrer Nähe. (Siehe Seite
61.)
Info
Anhang
• Wenn die Temperatur-Warnanzeige aufleuchtet und der Projektor in den Standby-Modus wechselt,
befolgen Sie die oben genannten Lösungsvorschläge, und warten Sie ab, bis der Projektor vollständig
abgekühlt ist. Stecken Sie anschließend den Netzstecker wieder ein, und schalten Sie den Projektor
ein. (Warten Sie mindestens 10 Minuten ab.)
• Wenn die Stromversorgung infolge eines Stromausfalls oder aus anderen Gründen während der
Verwendung des Projektors kurzzeitig unterbrochen wird, leuchtet die Lampen-Anzeige
möglicherweise rot auf, und die Lampe bleibt ausgeschaltet. Ziehen Sie in diesem Fall den
Netzstecker aus der Steckdose, setzen Sie ihn wieder ein, und schalten Sie den Projektor wieder
ein.
• Der Lüfter regelt die interne Temperatur des Projektors und wird automatisch gesteuert. Das
Lüftergeräusch kann sich im Betrieb infolge der Geschwindigkeit verändern. Dabei handelt es sich
nicht um eine Fehlfunktion.
• Ziehen Sie nach dem Aktivieren des Standby-Modus nicht den Netzstecker, solange der Projektor
noch läuft. Der Lüfter läuft ca. 90 Sekunden nach.
49
Hinweise zur Lampe
Lampe
■ Es wird empfohlen, die Lampe (separat erhältlich) auszutauschen, wenn die Lampenlebensdauer 5 %
oder weniger beträgt, oder wenn Sie eine deutliche Verschlechterung der Bild- und Farbqualität
feststellen. Die Lampenlebensdauer (Prozentsatz) kann auf der Bildschirmanzeige überprüft werden.
(Siehe Seite 44.)
■ Erwerben Sie über einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer
Nähe eine Lampe des Typs AN-XR20LP/AN-XR10LP.
Wichtiger Hinweis für US-Kunden:
Für die mit dem Projektor gelieferte Lampe gilt eine 90-tägige Herstellungs- und
Verarbeitungsgarantie. Alle Reparaturarbeiten am Projektor im Rahmen der
Gewährleistung, einschließlich des Lampenaustauschs, sind von einem autorisierten
Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe vorzunehmen.
Die Anschriften der autorisierten Sharp-Projektor-Händler und Kundendienstbetriebe
in Ihrer Nähe können Sie unter der folgenden gebührenfreien Telefonnummer
Nur für die USA
abfragen: 1-888-GO-SHARP (1-888-467-4277).
Warnhinweise zur Lampe
■ Dieser Projektor verwendet eine Hochdruck-Quecksilberlampe. Wenn Sie einen lauten Knall hören, ist
die Lampe defekt. Die Lampe kann infolge verschiedener Ursachen ausfallen: starke Stöße,
mangelhafte Kühlung, Kratzer auf der Oberfläche oder Alterung der Lampe.
Der Zeitpunkt des Ausfalls hängt von der jeweiligen Lampe und/oder dem Zustand und der
Verwendungshäufigkeit ab. Beim Ausfall der Lampe kommt es häufig zum Brechen des
Lampenglases.
■ Wenn die Lampenaustausch-Anzeige leuchtet und das entsprechende Symbol auf der
Bildschirmanzeige erscheint, sollten Sie die Lampe unverzüglich ersetzen, auch wenn sie normal zu
arbeiten scheint.
■ Wenn das Lampenglas bricht, können Glaspartikel in das Innere des Projektors gelangen. Wenden Sie
sich in diesem Fall an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer
Nähe, um die beschädigte Lampe entfernen zu lassen und den sicheren Betrieb zu gewährleisten.
■ Beim Brechen des Lampenglases kann es dazu kommen, dass sich Glaspartikel im Lampenkäfig
verteilen oder Gas aus der Lampe über die Entlüftung in den Raum austritt. Da das Gas in der Lampe
quecksilberhaltig ist, müssen Sie den Raum im Falle eines Lampenbruchs gut lüften. Vermeiden Sie
jeglichen Kontakt mit dem Gas. Wenn Sie das Gas eingeatmet haben, suchen Sie umgehend einen
Arzt auf.
Austauschen der Lampe
Achtung
• Nehmen Sie die Lampeneinheit nicht direkt nach der Verwendung des Projektors heraus. Sie konnten
sich ändernfalls an der heißen Lampe verbrennen.
■ Tauschen Sie die Lampe vorsichtig gemäß der Anleitung in diesem Abschnitt aus. *Sie können
sich zwecks Austausch der Lampe auch an einen autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder
Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe wenden.
* Wenn die neue Lampe nach dem Austausch ebenfalls nicht leuchtet, bringen Sie den Projektor zu
einem autorisierten Sharp-Projektor-Händler oder Kundendienstbetrieb in Ihrer Nähe.
50
Entfernen und Installieren der
Lampeneinheit
Lampeneinheit
AN-XR20LP
(für XG-MB55X/XR20X/XR-20S)
AN-XR10LP
(für XR-10X/XR-10S)
Warnung!
• Nehmen Sie die Lampeneinheit nicht direkt
nach der Verwendung des Projektors heraus.
Sie könnten sich ändernfalls an der heißen
Lampe verbrennen.
Optionales
Zubehör
Info
• Fassen Sie die Lampe beim Ausbauen stets
am Griff. Berühren Sie nicht die
Glasoberfläche der Lampe sowie das Innere
des Projektors.
• Um Verletzungen sowie Beschädigungen der
Lampe zu vermeiden, befolgen Sie die
nachstehenden Schritte.
• Lösen Sie am Projektor keine anderen
Schrauben als die Befestigungsschrauben für
die Lampenabdeckung und die
Lampeneinheit.
1
Drücken Sie SSTANDBY/ON auf
dem Projektor oder eSTANDBY
auf der Fernbedienung, um den
Projektor in den Standby-Modus zu
schalten.
STANDBY/ON-Taste
Netzkabelanschluss
• Warten Sie, bis der Lüfter stoppt.
2
Ziehen Sie das Netzkabel aus der
Steckdose.
• Ziehen Sie das Netzkabel vom Projektor
ab.
• Warten Sie ab, bis die Lampe vollständig
abgekühlt ist (ca. 1 Stunde).
3
Nehmen Sie die Abdeckung der
Lampeneinheit ab.
1
2
BenutzerWartungsschraube
(für die Abdeckung
der Lampeneinheit)
Anhang
• Drehen Sie den Projektor auf die
Oberseite. Lösen Sie an der Abdeckung
der Lampeneinheit die BenutzerWartungsschraube (1). Nehmen Sie die
Abdeckung der Lampeneinheit ab (2).
51
Hinweise zur Lampe (Fortsetzung)
4
Nehmen Sie die Lampeneinheit
heraus.
Griff
• Lösen Sie die Befestigungsschrauben von der
Lampeneinheit. Fassen Sie die Lampeneinheit am
Griff, und ziehen Sie sie in Pfeilrichtung. Halten Sie
die Lampeneinheit dabei stets waagerecht, und
neigen Sie sie nicht.
5
Setzen Sie die neue Lampeneinheit
ein.
• Drücken Sie die Lampe fest in den Käfig der
Lampeneinheit.
Ziehen
Sie
die
Befestigungsschrauben fest.
6
Befestigungsschrauben
Setzen Sie die Abdeckung der
Lampeneinheit wieder ein.
• Richten Sie die Lasche der Lampeneinheit
ordnungsgemäß aus (1), drücken Sie die Lasche
nach unten (2), und setzen Sie die Lampeneinheit
ein. Ziehen Sie anschließend die BenutzerWartungsschraube fest, um die Abdeckung der
Lampeneinheit zu sichern.
2
Info
• Wenn die Lampeneinheit oder die Abdeckung der
Lampeneinheit nicht ordnungsgemäß installiert ist,
können Sie den Projektor nicht einschalten.
1
Zurücksetzen des Lampen-Timers
Setzen Sie den Lampen-Timer nach dem
Austauschen der Lampe zurück.
Info
• Der Lampen-Timer darf nur nach dem Austauschen der Lampe
zurückgesetzt werden. Wenn Sie den Lampen-Timer
zurücksetzen, ohne die Lampe auszutauschen, kann die Lampe
beschädigt werden oder explodieren.
1
Verbinden Sie das Netzkabel.
2
Setzen Sie den Lampen-Timer
zurück.
• Das Netzkabel am Netzanschluss des Projektors
anschließen.
• Halten Sie auf dem Projektor gleichzeitig die Tasten
UMENU/HELP, TENTER und R gedrückt, und
drücken Sie die SSTANDBY/ON-Taste auf dem
Projektor.
• „LAMP 0000H“ erscheint, um anzugeben, dass der
Lampen-Timer zurückgesetzt wurde.
52
Netzkabelanschluss
STANDBY/ONTaste
ENTER-Taste
MENU/HELPTaste
R-Taste
Pinbelegung
COMPUTER-RGB/COMPONENT INPUT1, 2 and COMPUTER-RGB/COMPONENT OUTPUT Anschlüsse:
15-Pin Mini D-Sub-Buchse
Component-Eingang/Ausgang
COMPUTER-RGB-Eingang/Ausgang
1. Videoeingang (rot)
1. PR (CR)
2. Videoeingang (grün/Sync auf grün)
2. Y
3. Videoeingang (blau)
3. PB (CB)
15
11
4. Nicht angeschlossen
4. Nicht angeschlossen
5. Nicht angeschlossen
5. Nicht angeschlossen
6. Erde (rot)
6. Erde (PR)
7. Erde (grün/Sync auf grün)
7. Erde (Y)
8. Erde (blau)
8. Erde (PB)
9. Nicht angeschlossen
9. Nicht angeschlossen
10. GND
10. Nicht angeschlossen
1
5
11. Nicht angeschlossen
11. Nicht angeschlossen
10
6
12. Bidirektionale Daten
12. Nicht angeschlossen
13. Horizontales Synchronisationssignal: TTL-Stufe
13. Nicht angeschlossen
14. Vertikales Synchronisationssignal: TTL-Stufe
14. Nicht angeschlossen
15. Datenuhr
15. Nicht angeschlossen
RS-232C-Anschluss: 9-pin-Mini-DIN-Buchse
8
Pin Nr.
E/A
Referenz
Signal
Name
Nicht angeschlossen
1.
9
7
Daten empfangen
Angeschlossen an internen Schaltkreis
2.
Eingang
RD
Daten senden
Angeschlossen an internen Schaltkreis
3.
Ausgang
SD
Nicht angeschlossen
4.
6
3 5.
Signal-Masse
Angeschlossen an internen Schaltkreis
SG
Nicht angeschlossen
6.
Angeschlossen an CS in internem Schaltkreis
Sendeanforderung
7.
RS
4
5
Angeschlossen an RS in internem Schaltkreis
Klar zum Senden
8.
CS
Nicht angeschlossen
9.
2
1
RS-232C-Anschluss: 9-pin D-sub-Stecker von DIN-D-sub RS-232C-Adapter* (Opcional zubehör: AN-A1RS)
* Dieser Adapter wird nur mit XG-MB55X mitgeliefert.
Pin Nr. Signal
Name
E/A
Referenz
Nicht angeschlossen
1.
1
5
Daten empfangen
Angeschlossen an internen Schaltkreis
Eingang
RD
2.
Daten senden
Ausgang Angeschlossen an internen Schaltkreis
SD
3.
Nicht angeschlossen
4.
Signal-Masse
Angeschlossen an internen Schaltkreis
SG
5.
Nicht angeschlossen
6.
Sendeanforderung
Angeschlossen an CS in internem Schaltkreis
RS
7.
Klar zum Senden
Angeschlossen an RS in internem Schaltkreis
CS
8.
6
9
Nicht angeschlossen
9.
RS-232C-Kabel empfohlene Verbindung: 9-Pin D-Sub-Buchse
5
9
1
6
Pin Nr.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Signal
CD
RD
SD
ER
SG
DR
RS
CS
CI
Pin Nr.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Signal
CD
RD
SD
ER
SG
DR
RS
CS
CI
Anhang
Hinweis
• Je nach verwendetem Steuergerät kann es erforderlich sein, Pin 4 und Pin 6 des Steuergeräts (z.B.
Computer) zu verbinden.
Projektor
Pin Nr.
4
5
6
Computer
Pin Nr.
4
5
6
53
RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen
Computersteuerung
Ein Computer kann zur Steuerung des Computers durch Anschließen eines RS-232C seriellen
Steuerkabels (Cross-kabel, separat erhältlich) am Projektor verwendet werden. (Siehe Seite 26 zum
Anschluss.)
Kommunikationsbedingungen
Richten Sie den seriellen Port des Computers entsprechend der Tabelle ein.
Signalformat: Entspricht der RS-232C-Norm.
Paritätsbit: Kein
Baudrate: * 9.600 bps/115.200 bps
Stoppbit: 1 Bit
Datenlänge: 8 Bit
Ablaufsteuerung: Kein
* Stellen Sie die Baudrate des Projektors auf die vom Computer verwendete ein.
Grundlegendes Format
Befehle vom Computer werden in der folgenden Reihenfolge gesendet: Befehl, Befehlsparameter
und Return-Code. Nachdem der Projektor den Befehl vom Computer verarbeitet, sendet er einen
Reaktionscode zum Computer.
Befehlsformat
C1
C2
C3 C4
P1
P2
P3
Befehl 4-stellig
Reaktionscode-Format
Normale Reaktion
O
K
P4
Return-Code (0DH)
Parameter 4-stellig
Problemreaktion (Kommunikationsfehler oder falscher Befehl)
Return-Code (0DH)
E
R
R
Return-Code (0DH)
Info
• Bei Steuerung des Projektors mit RS-232C-Befehlen von einem Computer warten Sie mindestens 30
Sekunden nach dem Einschalten, bevor Sie die Befehle senden.
• Wenn mehr als ein Code gesendet wird, senden Sie jeden Befehl erst nachdem der Reaktionscode
für den vorherigen Befehl vom Computer verifiziert ist.
• „POWR????“ „TABN _ _ _ 1“ „TLPS _ _ _ 1“ „TPOW _ _ _ 1“ „TLPN _ _ _ 1“ „TLTT _ _ _ 1“
„TLTL _ _ _ 1“ „TNAM _ _ _ 1“ „MNRD _ _ _ 1“ „PJN0 _ _ _ 1“
Wenn der Projektor einen oben gezeigten Befehl erhält:
* Die Bildschirmanzeige verschwindet nicht.
* Der „Automatisch aus“-Timer wird nicht zurückgesetzt.
Hinweis
• Wenn ein Unterstreichungszeichen (_) in der Parameter-Spalte erscheint, geben Sie eine Leerstelle ein.
• Wenn ein Sternchen (*) in der Parameter-Spalte erscheint, geben Sie einen Wert im angezeigten Bereich unter Steuerinhalte ein.
*1 Zum Einstellen des Projektor-Namens senden Sie die Befehle in der Reihenfolge PJN1, PJN2 und PJN3.
*2 Parameter der Farb-Temp-Einstellungen sind wie folgt.
54
Farb Temp
Parameter
Farb Temp
Parameter
5500K
_0 5 5
8500K
_0 8 5
6500K
_0 6 5
9300K
_0 9 3
7500K
_0 7 5
10500K
_1 0 5
Befehle
Beispiel: Beim Einschalten des Projektors nehmen Sie folgende Einstellung vor.
Computer
Projektor
P
O
W
R
_
_
_
1
→
←
O
K
RETOUR
STEUERUNGSINHALTE
BEFEHL PARAMETER
Strom Aus
Strom Ein
Leistungsstatus
Zustand des Projektors
P
P
P
T
O
O
O
A
W
W
W
B
R
R
R
N
_
_
?
_
_
_
?
_
_
_
?
_
0
1
?
1
Lampenstatus
Lampenleistungsstatus
Anzahl der Lampen
Lampen-Betriebsdauer (Stunden)
Lampen-Lebensdauer (Prozent)
Modellnamenprüfung
Modellnamenprüfung
Projektornamen-Einstellung 1
(ersten vier Zeichen) *1
Projektornamen-Einstellung 2
(mittleren vier Zeichen) *1
Projektornamen-Einstellung 3
(letzten vier Zeichen) *1
Projektornamen-Kontrolle
EINGANG 1 (RGB1)
EINGANG 2 (RGB2)
EINGANG RGB- Prüfung
EINGANG 3 (Video1)
EINGANG 4 (Video2)
EINGANG Videoprüfung
EINGANG Modusprüfung
EINGANG Prüfung
EINGANG 1 Bildeinstellung zurücksetzen
EINGANG 2 Bildeinstellung zurücksetzen
EINGANG 3 Bildeinstellung zurücksetzen
EINGANG 4 Bildeinstellung zurücksetzen
Alles Reset
Laut (0 – 60)
Lautstärke höher/niedriger (-10 – +10)
Trapezentzerrung
(-127 – +127 (XGA) / -100 – +100 (SVGA))
AV-Stmhalt Aus
AV-Stmhalt Ein
Einfrieren Aus
Einfrieren Ein
Auto-Sync-Start
EINGANG 1 Größe ändern : Normal
EINGANG 1 Größe ändern : Strecken
EINGANG 1 Größe ändern : Umrandung
EINGANG 2 Größe ändern : Normal
EINGANG 2 Größe ändern : Strecken
EINGANG 2 Größe ändern : Umrandung
EINGANG 3 Größe ändern : Normal
EINGANG 3 Größe ändern : Strecken
EINGANG 3 Größe ändern : Umrandung
EINGANG 4 Größe ändern : Normal
EINGANG 4 Größe ändern : Strecken
EINGANG 4 Größe ändern : Umrandung
EINGANG 1 Bildmodus : Standard
T
T
T
T
T
T
M
P
L
P
L
L
L
N
N
J
P
O
P
T
T
A
R
N
S
W
N
T
L
M
D
1
_
_
_
_
_
_
_
*
_
_
_
_
_
_
_
*
_
_
_
_
_
_
_
*
1
1
1
1
1
1
1
*
Standby-Modus
(oder 40 Sekunden Anlaufzeit)
OK
OK oder ERR
0
0 : Normal,
1 : Hohe Temp.,
2 : Gebläsefehler,
4 : Lampenabdeckung offen,
8 : Lampen-Lebensdauer 5 % oder weniger,
16 : Lampe ausgebrannt,
32 : Lampe leuchtet nicht,
64 : Temp. unnormal hoch
0 : Aus, 1 : Ein, 2 : Neuversuch, 3 : Warten, 4 : Lampenfehler 0 : Aus, 4 : Lampenfehler
1 : Ein, 2 : Kühlen, 3 : Ausschalten
0 : Bereitschaft
1
0 – 9999 (Ganzzahl)
0% – 100% (Ganzzahl)
XGMB55X / XR10S / XR10X / XR20S / XR20X
XG-MB55X / XR-10S / XR-10X / XR-20S / XR-20X
OK oder ERR
Strom EIN
OK oder ERR
OK
1
0 : Normal,
1 : Hohe Temp.,
8 : Lampen-Lebensdauer 5 % oder weniger,
16 : Lampe ausgebrannt,
32 : Lampe leuchtet nicht
P J N 2 * * * * OK oder ERR
P J N 3 * * * * OK oder ERR
J
R
R
R
V
V
V
M
C
A
B
A
B
L
O
O
E
N
G
G
G
E
E
E
O
H
R
R
R
R
R
L
U
Y
0
B
B
B
D
D
D
D
K
E
E
E
E
E
A
D
S
_
_
_
?
_
_
?
?
?
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
?
_
_
?
?
?
_
_
_
_
_
_
*
*
_
_
_
?
_
_
?
?
?
_
_
_
_
_
*
*
*
1
1
2
?
1
2
?
?
?
1
1
1
1
1
*
*
*
Projektorname
OK oder ERR
OK oder ERR
1 : RGB1 (EINGANG1), 2 : RGB2 (EINGANG2), ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
1 : Video1 (EINGANG3), 2 : Video2 (EINGANG4), ERR
1 : RGB, 2 : Video
1 : EINGANG1, 2 : EINGANG2, 3 : EINGANG3, 4 : EINGANG4
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
I
I
F
F
A
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
M
M
R
R
D
A
A
A
B
B
B
A
A
A
B
B
B
A
B
B
E
E
J
S
S
S
S
S
S
S
S
S
S
S
S
P
K
K
Z
Z
S
R
R
R
R
R
R
V
V
V
V
V
V
S
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
1
0
1
0
1
1
1
2
6
1
2
6
1
2
3
1
2
3
0
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
Anhang
P
I
I
I
I
I
I
I
I
R
R
V
V
A
V
V
K
55
RS-232C Technische Daten und Befehlseinstellungen
(Fortsetzung)
RETOUR
STEUERUNGSINHALTE
EINGANG 1 Bildmodus : Präsentation
EINGANG 1 Bildmodus : Kino
EINGANG 1 Bildmodus : Spiel
EINGANG 1 Bildmodus : sRGB
EINGANG 1 Kontrast (-30 – +30)
EINGANG 1 Helligk. (-30 – +30)
EINGANG 1 Farbe (-30 – +30)
EINGANG 1 Tönung (-30 – +30)
EINGANG 1 Rot (-30 – +30)
EINGANG 1 Blau (-30 – +30)
EINGANG 1 Schärfe (-30 – +30)
EINGANG 1 Farb Temp *2
EINGANG 1 Weiß-Betonung (0 – 2)
EINGANG 1 Progressiv : 2D
EINGANG 1 Progressiv : 3D
EINGANG 1 Progressiv : Film-Modus
EINGANG 1 Signaltyp : Auto
EINGANG 1 Signaltyp : RGB
EINGANG 1 Signaltyp : Komponente
EINGANG 2 Bildmodus : Standard
EINGANG 2 Bildmodus : Präsentation
EINGANG 2 Bildmodus : Kino
EINGANG 2 Bildmodus : Spiel
EINGANG 2 Bildmodus : sRGB
EINGANG 2 Kontrast (-30 – +30)
EINGANG 2 Helligk. (-30 – +30)
EINGANG 2 Farbe (-30 – +30)
EINGANG 2 Tönung (-30 – +30)
EINGANG 2 Rot (-30 – +30)
EINGANG 2 Blau (-30 – +30)
EINGANG 2 Schärfe (-30 – +30)
EINGANG 2 Farb Temp *2
EINGANG 2 Weiß-Betonung (0 – 2)
EINGANG 2 Progressiv : 2D
EINGANG 2 Progressiv : 3D
EINGANG 2 Progressiv : Film-Modus
EINGANG 2 Signaltyp : Auto
EINGANG 2 Signaltyp : RGB
EINGANG 2 Signaltyp : Komponente
EINGANG 3 Bildmodus : Standard
EINGANG 3 Bildmodus : Präsentation
EINGANG 3 Bildmodus : Kino
EINGANG 3 Bildmodus : Spiel
EINGANG 3 Kontrast (-30 – +30)
EINGANG 3 Helligk. (-30 – +30)
EINGANG 3 Farbe (-30 – +30)
EINGANG 3 Tönung (-30 – +30)
EINGANG 3 Schärfe (-30 – +30)
EINGANG 3 Farb Temp *2
EINGANG 3 Weiß-Betonung (0 – 2)
EINGANG 3 Progressiv : 2D
EINGANG 3 Progressiv : 3D
EINGANG 3 Progressiv : Film-Modus
EINGANG 4 Bildmodus : Standard
EINGANG 4 Bildmodus : Präsentation
EINGANG 4 Bildmodus : Kino
EINGANG 4 Bildmodus : Spiel
EINGANG 4 Kontrast (-30 – +30)
EINGANG 4 Helligk. (-30 – +30)
EINGANG 4 Farbe (-30 – +30)
EINGANG 4 Tönung (-30 – +30)
56
BEFEHL PARAMETER
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
I
I
I
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
R
I
I
I
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
V
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
B
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
B
B
B
B
B
B
B
B
P
P
P
P
P
B
C
T
R
B
S
C
W
I
I
I
S
S
S
P
P
P
P
P
P
B
C
T
R
B
S
C
W
I
I
I
S
S
S
P
P
P
P
P
B
C
T
S
C
W
I
I
I
P
P
P
P
P
B
C
T
S
S
S
S
I
R
O
I
D
E
H
T
E
P
P
P
I
I
I
S
S
S
S
S
I
R
O
I
D
E
H
T
E
P
P
P
I
I
I
S
S
S
S
I
R
O
I
H
T
E
P
P
P
S
S
S
S
I
R
O
I
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
*
*
*
*
*
*
*
*
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
*
*
*
*
*
*
*
*
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
*
*
*
*
*
*
_
_
_
_
_
_
_
_
*
*
*
*
1
1
1
1
*
*
*
*
*
*
*
*
_
_
_
_
_
_
_
1
1
1
1
1
*
*
*
*
*
*
*
*
_
_
_
_
_
_
_
1
1
1
1
*
*
*
*
*
*
_
_
_
_
1
1
1
1
*
*
*
*
1
2
3
4
*
*
*
*
*
*
*
*
*
0
1
2
0
1
2
0
1
2
3
4
*
*
*
*
*
*
*
*
*
0
1
2
0
1
2
0
1
2
3
*
*
*
*
*
*
*
0
1
2
0
1
2
3
*
*
*
*
Strom EIN
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
Standby-Modus
(oder 40 Sekunden Anlaufzeit)
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
RETOUR
STEUERUNGSINHALTE
V
V
V
V
V
V
I
I
I
I
I
A
A
A
A
L
B
B
B
B
B
B
N
N
A
A
A
A
A
S
S
N
S
C
W
I
I
I
C
P
H
V
R
D
D
P
P
D
H
T
E
P
P
P
L
H
P
P
E
J
J
K
K
S
_
_
_
_
_
_
*
_
*
_
_
_
_
_
_
_
*
*
_
_
_
_
*
*
*
*
_
_
_
_
_
*
*
*
_
_
_
_
*
*
*
*
_
_
_
_
_
*
*
*
*
0
1
2
*
*
*
*
1
0
1
0
1
*
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
Standby-Modus
(oder 40 Sekunden Anlaufzeit)
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
I
I
M
M
M
M
M
M
M
M
I
I
I
T
T
I
I
A
A
A
A
I
I
I
I
M
M
M
M
M
M
M
M
M
M
M
S
S
S
S
T
T
H
H
M
M
E
E
E
E
E
E
E
E
M
M
M
H
H
N
N
P
P
T
T
M
M
M
M
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
S
S
F
F
L
L
D
D
S
S
S
S
S
S
S
S
B
B
B
M
M
S
S
O
O
K
K
R
R
I
I
L
L
L
L
L
L
L
L
L
L
L
G
G
N
N
R
R
M
M
I
I
Y
Y
Y
Y
Y
Y
Y
Y
G
G
G
D
D
E
E
W
W
S
S
E
E
N
N
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
U
U
D
D
Q
Q
D
D
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
1
1
_
_
_
_
_
_
_
_
0
1
1
2
3
4
5
6
7
8
1
3
4
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
1
0
1
0
1
1
2
0
1
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
OK oder ERR
x10-1 kHz (***.* oder ERR)
Hz (***.* oder ERR)
OK oder ERR
OK oder ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
ERR
Strom EIN
Anhang
EINGANG 4 Schärfe (-30 – +30)
EINGANG 4 Farb Temp *2
EINGANG 4 Weiß-Betonung (0 – 2)
EINGANG 4 Progressiv : 2D
EINGANG 4 Progressiv : 3D
EINGANG 4 Progressiv : Film-Modus
Clock (-150 – +150)
Phase (-30 – +30)
H-Pos (-150 – +150)
V-Pos (-60 – +60)
Fein-Sync. Einstellungszurücksetzung
Auto-Sync. : Aus
Auto-Sync. : Ein
Interner Lautsprecher : Aus
Interner Lautsprecher : Ein
Bildversch.
(-96 – +96 (XGA) / -75 – +75 (SVGA))
OSD-Anzeige : Aus
OSD-Anzeige : Ein
Videosystemauswahl : AUTO
Videosystemauswahl : PAL
Videosystemauswahl : SECAM
Videosystemauswahl : NTSC4.43
Videosystemauswahl : NTSC3.58
Videosystemauswahl : PAL_M
Videosystemauswahl : PAL_N
Videosystemauswahl : PAL-60
Hintergrundauswahl : Logo
Hintergrundauswahl : Blau
Hintergrundauswahl : Kein
Lampeneinstellung : Hell
Lampeneinstellung : Eco+Leise
Autom. Suche : Aus
Autom. Suche : Ein
Automatisch aus : Aus
Automatisch aus : Ein
Auto-Trapez : Aus (Nur XG-MB55X/XR-20X)
Auto-Trapez : Ein (Nur XG-MB55X/XR-20X)
PRJ.-Mod. : Rückwärts Aus
PRJ.-Mod. : Rückwärts Ein
PRJ.-Mod. : Invertieren Aus
PRJ.-Mod. : Invertieren Ein
Sprachauswahl : ENGLISH
Sprachauswahl : DEUTSCH
Sprachauswahl : ESPAÑOL
Sprachauswahl : NEDERLANDS
Sprachauswahl : FRANÇAIS
Sprachauswahl : ITALIANO
Sprachauswahl : SVENSKA
Sprachauswahl :
Sprachauswahl : PORTUGUÊS
Sprachauswahl :
Sprachauswahl :
Setup-Anleitung : Aus
Setup-Anleitung : Ein
Systemsound : Aus
Systemsound : Ein
RGB-Horizontalfrequenzprüfung
RGB-Vertikalfrequenzprüfung
Lüfter-Mod. : Normal
Lüfter-Mod. : Hoch
BEFEHL PARAMETER
57
Kompatibilitätstabelle für Computer
Computer
• Multisignal-Unterstutzung
• Kompatibel mit den unten aufgeführten
Horizontale Frequenz: 15 - 70 kHz,
Signalen bei intelligenter Komprimierung
Vertikale Frequenz: 45 - 85 Hz,
XG-MB55X/XR-20X/XR-10X: SXGA, SXGA+
Pixeluhr: 12 - 108 MHz
XR-20S/XR-10S: XGA, SXGA, SXGA+
Synchronisationssignal: Kompatibel mit TTL-Stufe
• Intelligente Kompression und Expansion
• Kompatibel mit Sync auf grün-Signal
System-Größenanpassungstechnologie
Nachstehend finden Sie eine Auflistung der VESA-kompabiblen Signalmodi. Dieser Projektor
unterstützt jedoch auch Signale, die keiner VESA-Norm entsprechen.
PC/MAC
Auflösung
640 × 350
640 × 400
720 × 350
VGA
720 × 400
640 × 480
PC
MAC 13"
MAC 16"
MAC 19"
MAC 21"
SVGA
800 × 600
XGA
1.024 × 768
SXGA
1.152 × 864
1.280 × 1.024
SXGA+ 1.400 × 1.050
640 × 480
VGA
800 × 600
SVGA
832 × 624
1.024 × 768
XGA
SXGA 1.152 × 870
Horizontale Frequenz
(kHz)
Vertikale Frequenz
(Hz)
27,0
31,5
37,5
27,0
31,5
37,9
27,0
31,5
27,0
31,5
37,9
26,2
31,5
34,7
37,9
37,5
43,3
31,4
35,1
37,9
46,6
48,1
46,9
53,7
40,3
48,4
56,5
60,0
68,7
55,0
66,2
67,5
64,0
64,0
34,9
37,8
49,7
60,2
68,7
60
70
85
60
70
85
60
70
60
70
85
50
60
70
72
75
85
50
56
60
70
72
75
85
50
60
70
75
85
60
70
75
60
60
67
60
75
75
75
VESA-Norm
Anzeige
XG-MB55X/
XR-20S/10S
XR-20X/10X
✔
✔
Positiv
✔
✔
Positiv
✔
✔
✔
✔
✔
True
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
✔
True
Intelligente
Komprimierung
Intelligente
Komprimierung
Positiv
True
Intelligente Komprimierung
Positiv
True
Intelligente
Komprimierung
Hinweis
• Wenn der Projektor VGA-Signale im Format 640K350 VESA empfängt, erscheint auf dem Bildschirm „640K400“.
• Optimale Bildqualität wird durch Anpassen der Ausgangsauflösung des Computers an die native Auflösung des
Projektors erzielt. (1024 x 768 für die Modelle XG-MB55X, XR-20X und XR-10X ODER 800 x 600 für die Modelle XR20S und XR-10S).
DTV
58
Signal
Horizontale Frequenz (kHz)
Vertikale Frequenz (Hz)
480I
15,7
60
480P
31,5
60
540P
33,8
60
576I
15,6
50
576P
31,3
50
720P
45,0
60
1035I
28,1
50
1035I
33,8
60
1080I
28,1
50
1080I
33,8
60
Fehlerbehebung
Problem
Prüfen
Seite
• Das Netzkabel des Projektors ist nicht mit einer Steckdose verbunden. 26
• Die angeschlossenen externen Geräte sind ausgeschaltet.
–
• Es ist nicht der richtige Eingangsmodus ausgewählt.
30
• Die Verbindungskabel sind nicht ordnungsgemäß an den Projektor angeschlossen. 23–26
Kein Bild und kein Ton,
oder der Projektor lässt
sich nicht einschalten.
• Die Batterie der Fernbedienung ist entladen.
14
• Bei Verwendung eines Notebooks wurde nicht der externe Ausgang
eingestellt.
23
• Die Abdeckung der Lampeneinheit ist nicht ordnungsgemäß montiert. 51, 52
• Die Verbindungskabel sind nicht ordnungsgemäß an den Projektor angeschlossen. 23–26
• Die „Helligkeit“ ist auf den Minimalwert gesetzt.
• Je nach dem verwendeten Computer wird möglicherweise kein Bild
projiziert, wenn der Signalausgang des Computers nicht auf die
externe Ausgabe geschaltet ist. Hinweise zur Anpassung der
Signalausgangseinstellungen des Computers finden Sie in der
Der Ton funktioniert, es wird
Dokumentation zu Ihrem Computer.
jedoch kein Bild (oder ein
dunkles Bild) angezeigt.
• Die Bildanpassungen sind fehlerhaft.
• Nehmen Sie die Einstellung von „Farbe“ und „Tönung“ in
„Bildmodus“ vor und senken Sie den Wert von „Weiß-Betonung“.
40
–
40
(Nur Videoeingang)
• Es ist nicht das richtige Video-Eingangssystem ausgewählt.
46
• Passen Sie den Fokus an.
28
• Der Projektionsabstand übersteigt den Fokusbereich.
20
Die Farbe ist schwach
oder schlecht.
(Nur Computer-Eingang)
• Nehmen Sie die „Fine Sync“-Anpassungen vor („Uhr“-Anpassung)
Das Bild ist Unscharf.
Störstreifen treten auf.
46
• Nehmen Sie die „Fine Sync“-Anpassungen vor („Phase“-Anpassung) 46
• Je nach dem Computer kann es zu Störeffekten kommen.
–
• Die Verbindungskabel sind nicht ordnungsgemäß an den Projektor angeschlossen. 23–26
• Die Lautstärke ist auf den Minimalwert gesetzt.
30
• Wenn der Projektor an externe Geräte angeschlossen und die
Lautstärke auf Minimum gestellt ist, wird kein Ton ausgegeben, auch
wenn Sie die Lautstärke des externen Geräts höher stellen.
Das Bild ist sichtbar,
jedoch gibt es keinen Ton.
• „Lautsprecher“ ist auf „Aus“ gestellt.
–
49
Anhang
Ein ungewöhnliches
• Wenn das Bild normal angezeigt wird, ist das Geräusch auf Verformungen
Geräusch wird gelegentlich
des Gehäuses infolge von Raumtemperaturschwankungen zurückzuführen.
vom Gehäuse gehört.
Der Betrieb und die Leistung werden davon nicht beeinträchtigt.
Die Wartungsanzeige am • Siehe unter „Wartungsanzeigen“.
Projektor leuchtet oder
blinkt rot.
Der Projektor kann nicht • Die Tastensperre ist aktiviert.
mit der STANDBY/ONWenn die Tastensperre auf „EIN“ gestellt ist, sind alle Tasten
Taste am Projektor eingesperrt.
oder auf Standby
geschaltet werden.
43
45
59
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Problem
Prüfen
Seite
Das Bild ist bei der
Wiedergabe über Eingang
INPUT 1 (COMPONENT)/
INPUT 2 (COMPONENT)
grünstichig.
• Ändern Sie die Einstellung für den Signaltyp.
• Wenn Sie keinen Eingangssignaltyp wählen können, wählen Sie „Die
Farbe ist schwach oder schlecht“ im Menü „Hilfe“ nach dem Wählen
eines anderen Eintrags als „sRGB“ in „Bildmodus“, und wählen Sie
dann einen Eingangssignaltyp.
46
39, 46
• Die Bildanpassungen sind fehlerhaft.
40
• Wenn die Temperatur im Inneren des Projektors steigt, läuft der
Lüfter schneller.
–
Das Bild ist bei der
Wiedergabe über Eingang
INPUT 1 (RGB)/INPUT 2
(RGB) rotstichig (kein grün).
Das Bild ist zu hell und
weißstichig.
Der Lüfter wird laut.
Die Lampe leuchtet auch • Die Lampen-Anzeige leuchtet rot.
Tauschen Sie die Lampe aus.
nach dem Einschalten des
Projektors nicht auf.
48, 51
Die Lampe erlischt plötzlich
während der Projektion.
Das Bild flackert
gelegentlich.
Die Lampe benötigt lange
Zeit zum Einschalten.
Das Bild ist zu dunkel.
• Falsch an den Projektor angeschlossene Kabel oder Fehlfunktion bei 23–26
verbundenen Geräten.
• Wählen Sie „u. a. treten vertikale Streifen oder Flackern auf.“ im
46
Menü „Hilfe“ und nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen vor.
51
• Wenn dies häufig auftritt, ersetzen Sie die Lampe.
• Die Lampe muss in absehbarer Zeit ausgetauscht werden.
Wenn sich das Ende der Lampenlebenszeit nähert, ersetzen Sie die
Lampe.
51
Dies Gerät ist mit einem Mikroprozessor ausgestattet. Seine Leistung kann durch falsche Bedienung oder
Interferenz beeinträchtigt werden. In diesem Fall trennen Sie das Gerät vom Netz und schließen es nach mehr
als 5 Minuten erneut an.
60
SHARP-Kundendienst
Wenn Sie beim Aufstellen oder beim Betrieb des Projektors auf Probleme stoßen,
lesen Sie bitte zuerst den Abschnitt „Fehlerbehebung“ auf den Seiten 59 und 60.
Wenn dieses Bedienungshandbuch Ihre Frage nicht beantwortet, wenden Sie sich
an eine der unten aufgelisteten SHARP-Kundendienststellen.
USA
Sharp Electronics Corporation
1-888-GO-SHARP (1-888-467-4277)
[email protected]
http://www.sharp-usa.com
Kanada
Sharp Electronics of Canada Ltd.
(905) 568-7140
http://www.sharp.ca
Mexiko
Sharp Electronics Corporation
Mexico Branch
(525) 716-9000
http://www.sharp.com.mx
Lateinamerika Sharp Electronics Corp. Latin
American Group
(305) 264-2277
[email protected]
http://www.siempresharp.com
Deutschland
Sharp Electronics (Europe) GMBH
01805-234675
http://www.sharp.de
Großbritannien Sharp Electronics (U.K.) Ltd.
08705 274 277
[email protected]
http://www.sharp.co.uk
Italien
Frankreich
Sharp Electronics (Italy) S.P.A.
(39) 02-89595-1
http://www.sharp.it
Sharp Electronics France
01 49 90 35 40
[email protected]
http://www.sharp.fr
Benelux
SHARP Electronics Benelux BV
0900-SHARPCE (0900-7427723)
Nederland
9900-0159 Belgium
http://www.sharp.nl
http://www.sharp.be
http://www.sharp.lu
Australien
Sharp Corporation of Australia Pty.
Ltd.
1300-135-022
http://www.sharp.net.au
Neuseeland
Sharp Corporation of New Zealand
(09) 634-2059, (09) 636-6972
http://www.sharp.net.nz
Singapur
Sharp-Roxy Sales (S) Pte. Ltd.
65-226-6556
[email protected]
http://www.sharp.com.sg
Hongkong
Sharp-Roxy (HK) Ltd.
(852) 2410-2623
[email protected]
http://www.sharp.com.hk
Taiwan
Sharp Corporation (Taiwan)
0800-025111
http://www.sharp-scot.com.tw
Malaysia
Sharp-Roxy Sales & Service Co.
(60) 3-5125678
V.A.E.
Sharp Middle East Fze
971-4-81-5311
[email protected]
Spanien
Sharp Electronica Espana, S.A.
93 5819700
[email protected]
http://www.sharp.es
Thailand
Sharp Thebnakorn Co. Ltd.
02-236-0170
[email protected]
http://www.sharp-th.com
Schweiz
Sharp Electronics (Schweiz) AG
0041 1 846 63 11
[email protected]
http://www.sharp.ch
Korea
Sharp Electronics Incorporated of
Korea
(82) 2-3660-2002
[email protected]
http://www.sharpkorea.co.kr
Schweden
Sharp Electronics ( Nordic ) AB
(46) 8 6343600
[email protected]
http://www.sharp.se
Indien
Sharp Business Systems (India)
Limited
(91) 11- 6431313
[email protected]
Sharp Electronics (Europe) GMBH
Branch Office Austria
0043 1 727 19 123
[email protected]
http://www.sharp.at
Anhang
Österreich
61
Spezifikationen
Produkttyp Projektor
Modell XG-MB55X/XR-20X/XR-20S/XR-10X/XR-10S
Videosystem NTSC3.58/NTSC4.43/PAL/PAL-M/PAL-N/PAL-60/SECAM/DTV480I/DTV480P/DTV540P/DTV576I/
DTV576P/DTV720P/DTV1035I/DTV1080I/DTV1080I-50
Anzeigeverfahren Einzelchip Digital Micromirror DeviceTM (DMDTM) von Texas Instruments
DMD-Panel Displaygröße: [XG-MB55X/XR-20X/XR-10X] 0,55 tum (14 mm), 1-Chip XGA DMD
[XR-20S/XR-10S] 0,55 tum (14 mm), 1-Chip SVGA DMD
Bildpunkte: [XG-MB55X/XR-20X/XR-10X] 786.432 dots (1.024 [H] × 768 [V])
[XR-20S/XR-10S] 480.000 dots (800 [H] × 600 [V])
Linse 1–1,15 × Zoomobjektiv, F2,4–2,6, f = 19,0–21,9 mm
Projektionslampe 275 W-Gleichstromlampe
(AN-XR20LP (für XG-MB55X/XR-20X/XR-20S)/AN-XR10LP (für XR-10X/XR-10S))
Component-Eingangssignal 15-Pin Mini D-Sub-Buchse
(INPUT1/2) Y: 1.0 Vp-p, Sync negativ, 75 Ω abgeschlossen
PB: 0,7 Vp-p, 75 Ω abgeschlossen
PR: 0,7 Vp-p, 75 Ω abgeschlossen
Horizontale Auflösung [XG-MB55X/XR-20X/XR-10X] 600 TV-Zeilen (DTV720P)
[XR-20S/XR-10S] 520 TV-Zeilen (DTV720P)
Computer RGB-Eingangssignal 15-Pin Mini D-Sub-Buchse
(INPUT 1/2)/Ausgangssignal RGB separat/Sync auf grün, Typ Analogeingang 0–0,7 Vp-p, positiv, 75 Ω abgeschlossen
(OUTPUT) HORIZONTALES SYNC. SIGNAL: TTL-Stufe (positiv/negativ)
VERTIKALES SYNC. SIGNAL: Siehe oben
S-Video-Eingangssignal 4-poliger Mini-DIN-Stecker
(INPUT 3) Y (Lichtsignal) 1,0 Vp-p, Sync negativ, 75 Ω abgeschlossen
C (Farbsignal): Gebündelt 0,286 Vp-p, 75 Ω abgeschlossen
Video-Eingangssignal RCA-Stecker: VIDEO, Composite-Video, 1,0 Vp-p, Sync negative, 75 Ω
(INPUT 4) abgeschlossen
Vertikale Frequenz: 45–85 Hz,
Horizontale Frequenz: 15–70 kHz,
Pixeluhr 12–108 MHz
RS-232C-Anschlus 9-poliger Mini-DIN-Stecker
Audio-Eingangssignal 3,5-mm-Minibuchse oder RCA-Anschluss: 0,5 Vrms, über 22 kΩ (stereo)
Audio-Ausgangssignal 3,5-mm-Minibuchse: 0,5 Vrms, weniger als 2,2 kΩ
(AUDIO OUTPUT 1-4)
Lautsprechersystem 4 cm x 2,85 cm oval x 1
Betriebsspannung 100–240 V Wechselstrom
Eingangsleistung 3,6 A
Nennfrequenz 50/60 Hz,
Leistungsaufnahme 350 W (Lampeneinstellung „Hell“)/
305 W (Lampeneinstellung „Eco + Leise“) mit Wechselstrom 100 V
330 W (Lampeneinstellung „Hell“)/
285 W (Lampeneinstellung „Eco + Leise“) mit Wechselstrom 240 V
Leistungsaufnahme (Standby) 4 W (100 V) – 5 W (240 V)
Wärmeabstrahlung 1.315 BTU/Std. (Lampeneinstellung „Hell“)/
1.145 BTU/Std. (Lampeneinstellung „Eco + Leise“) mit Wechselstrom 100 V
1.240 BTU/Std. (Lampeneinstellung „Hell“)/
1.070 BTU/Std. (Lampeneinstellung „Eco + Leise“) mit Wechselstrom 240 V
Betriebstemperatur 41°F bis 95°F (+5°C bis +35°C)
Lagertemperatur –4°F bis 140°F (–20°C bis +60°C)
Gehäuse Kunststoff
Infrarot-Übertragungsfrequenz 38 kHz
Abmessungen (ca.) 12 13/32" × 4 19/64" × 11 1/32" (315 (B) × 109 (H) × 280 (T) mm) (Nur Gehäuse)
12 13/32" × 4 47/64" × 11 37/64" (315 (B) × 120 (H) × 294 (T) mm) (Einschließlich Einstellfuß und
Projektionsbauteile)
Gewicht (ca.) 8,6 lbs. (3,9 kg)
Ersatzteile Fernbedienung, Netzkabel für USA und Kanada usw., Netzkabel für Europa, ausgenommen U.K.,
Netzkabel für U.K. und Singapur, Netzkabel für Australien, Neuseeland und Ozeanien, RGB-Kabel,
DIN-D-sub RS-232C-Adapter, Bedienungsanleitung (gedrückt und auf CD-ROM)
Bedingt durch fortlaufende technische Verbesserungen behält sich SHARP das Recht vor, das
Design und die Spezifikationen ohne vorherige Ankündigung ändern zu können. Die
angegebenen Leistungswerte stellen die Nennwerte einer in Serienherstellung produzierten
Einheit dar. Geringe Abweichungen bei einzelnen Geräten sind möglich.
62
Abmessungen
23 64
/ (9)
11 1/32 (280)
13 64
/ (5)
Einheiten: Zoll (mm)
7 16
/ (11) 4 19/64 (109)
2 7/8 (73) 1 55/64 (47)
ø9 7/64 (69,2)
3 5/32 (80)
3 1/16 (77,5)
12 / (315)
/ (11)
7 16
1 11/32 (33,8)
2 61/64
(75)
Anhang
1 7/8 (47,5)
4 7/64 (104)
13 32
1 53/64
(46,2)
2 19/32
(65,5)
63
Index
AUDIO INPUT-Anschluss ................. 23, 24, 25
AUDIO OUTPUT-Anschluss ......................... 21
Austauschen der Lampe ....................... 50, 51
Auto Sync (Auto Sync-Anpassung) ... 34, 36, 43, 46
AUTO SYNC-Taste ........................................ 34
Automatische aus ......................................... 43
Auto-Suche .................................................... 43
Auto-Trapez ................................................... 41
AV MUTE-Taste ............................................. 30
Lampen-Anzeige ........................................... 48
Lampeneinheit ............................................... 51
Lampeneinstellung ........................................ 40
Lautsprecher .................................................. 43
Lautstärketasten ............................................ 30
Lüfter-Modus ................................................. 44
BACK-Taste ................................................... 13
Belüftungsauslass .................................. 12, 47
Belüftungseinlass ............................. 11, 12, 47
Bildanpassung ............................................... 39
Bildmodus ............................................... 34, 39
Bildschirmanzeige ......................................... 42
Bildschirmgröße und Projektionsabstand ..... 20
Bildverschiebung ........................................... 41
Bildwand ........................................................ 41
Blau ................................................................ 40
BREAK TIMER-Taste .................................... 34
Netzkabel ....................................................... 26
Netzkabelanschluss ...................................... 26
NORMAL ................................................ 32, 33
Clock .............................................................. 46
DIN-D-sub RS-232C-Adapter ........................ 26
Einstellungstasten ......................................... 37
ENTER-Taste ................................................ 37
Farb Temp (Farbtemperatur) ........................ 40
Farbe .............................................................. 40
Fernbedienung .............................................. 13
Fernbedienungssensor .................................. 15
Fine Sync ....................................................... 46
Fokussierring ................................................. 28
FORWARD-Taste ........................................... 13
FREEZE-Taste ............................................... 34
Größe ändern ......................................... 32, 41
HEIGHT ADJUST-Hebel ................................ 29
Helligk. ........................................................... 40
Hilfe ................................................................ 46
Hinterer Einstellfuß ........................................ 29
Hintergrund .................................................... 42
H-Pos ...................................................... 36, 46
INPUT 1 – 4 (Modi) ....................................... 30
INPUT 1-Anschluss ........................ 23, 24, 25
INPUT 2-Anschluss .......................... 23, 24, 25
INPUT 3-Anschluss ....................................... 24
INPUT 4-Anschluss ....................................... 25
INPUT-Tasten ................................................. 30
Kensington Security Standard-Buchse ......... 12
KEYSTONE-Taste ......................................... 31
Kontrast .......................................................... 40
Lamp.-T. (Leben.) .......................................... 44
Lampe ..................................................... 10, 50
64
MENU/HELP-Taste ................................. 37, 46
Mitgeliefertes Zubehör .................................. 10
Objektivdeckel ............................................... 11
ON-Taste ........................................................ 27
Option ............................................................ 43
Optionales Zubehör ....................................... 10
OUTPUT (INPUT 1, 2)-Anschluss ................ 25
PDF .................................................................. 9
Phase ............................................................. 46
PICTURE MODE-Taste ................................. 34
PRJ.-Mod. ............................................... 19, 42
Progressiv ...................................................... 40
R6-Batterien .................................................. 14
RESIZE-Taste ................................................ 32
RETURN-Taste .............................................. 37
RGB-Kabel ..................................................... 23
Rot ................................................................. 40
RS-232C-Anschluss ...................................... 26
Schärfe ........................................................... 40
Schlüsselcode ............................................... 44
Schrägprojektionskorrektur ........................... 41
Seitenverhältni ............................................... 32
Setup-Anleitung ...................................... 28, 42
Sprache (für die Bildschirmanzeige) ............. 42
STANDBY/ON-Taste ...................................... 27
STANDBY-Taste ............................................. 27
Stellt horizontales Rauschen ein ............ 36, 46
Stellt vertikales Rauschen ein ................ 36, 46
STRECKEN ............................................ 32, 33
Systemsound ................................................. 43
Systemverrieg. ............................................... 44
Tastensperre .................................................. 45
Temperatur-Warnanzeige .............................. 48
Tönung ........................................................... 40
UMRANDUNG ........................................ 32, 33
Videosystem .................................................. 36
Vorderer Einstellfuß ....................................... 29
V-Pos ....................................................... 36, 46
Weiß-Betonung .............................................. 40
Zoomring ........................................................ 28
Zubehör ......................................................... 10
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement