Pioneer | XW-SMA3 | User manual | Pioneer XW-SMA4 Benutzerhandbuch

Pioneer XW-SMA4 Benutzerhandbuch
XW-SMA1
XW-SMA3
XW-SMA4
Drahtlose Sound-Anlage
Bedienungsanleitung
Nur für Betrieb in geschlossenen Räumen
WICHTIG
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
Das Blitzsymbol in einem Dreieck weist den
Benutzer darauf hin, dass eine
Berührungsgefahr mit nicht isolierten Teilen
im Geräteinneren, die eine gefährliche
Spannung führen, besteht. Die Spannung
kann so hoch sein, dass sie die Gefahr eines
elektrischen Schlages birgt.
ACHTUNG:
UM SICH NICHT DER GEFAHR EINES
ELEKTRISCHEN SCHLAGES
AUSZUSETZEN, DÜRFEN SIE NICHT DEN
DECKEL (ODER DIE RÜCKSEITE)
ENTFERNEN. IM GERÄTEINNEREN
BEFINDEN SICH KEINE VOM BENUTZER
REPARIERBAREN TEILE. ÜBERLASSEN SIE
REPARATUREN DEM QUALIFIZIERTEN
KUNDENDIENST.
ACHTUNG
Der standby/on-Schalter dieses Gerätes trennt
das Gerät nicht vollständig vom Stromnetz. Um das
Gerät vollständig vom Netz zu trennen, muss der
Netzstecker aus der Netzsteckdose gezogen werden.
Daher sollte das Gerät so aufgestellt werden, dass
stets ein unbehinderter Zugang zur Netzsteckdose
gewährleistet ist, damit der Netzstecker in einer
Notsituation sofort abgezogen werden kann. Um
Brandgefahr auszuschließen, sollte der Netzstecker
vor einem längeren Nichtgebrauch des Gerätes,
beispielsweise während des Urlaubs, grundsätzlich
von der Netzsteckdose getrennt werden.
D3-4-2-2-2a*_A1_De
D3-4-2-1-1_A1_De
Falls der Netzstecker des Netzkabels dieses Gerätes
nicht in die Zusatzsteckdose einer anderen
Komponente passt, muss er gegen einen Netzstecker
der geeigneten Ausführung ausgewechselt werden.
Ein derartiger Austausch des Netzsteckers muss vom
Kundendienstpersonal vorgenommen werden. Wenn
der vom Netzkabel abgeschnittene ursprüngliche
Netzstecker in eine Netzsteckdose eingesteckt wird,
besteht akute Stromschlaggefahr! Daher ist
unbedingt dafür zu sorgen, dass der abgeschnittene
Netzstecker sofort vorschriftsmäßig entsorgt wird.
Vor einem längeren Nichtgebrauch des Gerätes,
beispielsweise während des Urlaubs, sollte der
Netzstecker aus der Netzsteckdose gezogen werden,
um das Gerät vollständig vom Netz zu trennen.
D3-4-2-2-1a_A1_De
VORSICHTSHINWEIS ZUR BELÜFTUNG
Bei der Aufstellung dieses Gerätes muss für einen
ausreichenden Freiraum gesorgt werden, um eine
einwandfreie Wärmeabfuhr zu gewährleisten
(mindestens 10 cm oberhalb des Gerätes, 10 cm hinter
dem Gerät und jeweils 10 cm an der Seite des Gerätes).
Ein Ausrufezeichen in einem Dreieck weist
den Benutzer auf wichtige Bedienungs- und
Wartungsanweisungen in den Dokumenten
hin, die dem Gerät beiliegen.
WARNUNG
Keine Quellen offener Flammen (z.B. eine brennende
Kerze) auf dieses Gerät stellen.
D3-4-2-1-7a_A1_De
WARNUNG
WARNUNG
Im Gerätegehäuse sind Ventilationsschlitze und andere
Öffnungen vorgesehen, die dazu dienen, eine
Überhitzung des Gerätes zu verhindern und einen
zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. Um
Brandgefahr auszuschließen, dürfen diese Öffnungen
auf keinen Fall blockiert oder mit Gegenständen (z.B.
Zeitungen, Tischdecken und Gardinen) abgedeckt
werden, und das Gerät darf beim Betrieb nicht auf
einem dicken Teppich oder Bett aufgestellt sein.
Vor dem erstmaligen Anschluss des Gerätes an das
Stromnetz bitte den folgenden Hinweis sorgfältig
beachten.
Die Netzspannung ist je nach Land verschieden.
Bitte vergewissern Sie sich vor der Inbetriebnahme,
dass die Netzspannung in dem zum Betrieb dieses
Gerätes vorgesehenen Land mit der auf dem
Typenschild des Netzgerätes angegebenen
Nennspannung (z. B. 230 V oder 120 V)
D3-4-2-1-4*_A1_De
übereinstimmt.
D3-4-2-1-7b*_A1_De
Dieses Gerät ist für den Heimgebrauch vorgesehen.
Falls bei Einsatz zu einem anderem Zweck (z.B.
Langzeitgebrauch zu gewerblichen Zwecken in einem
Restaurant oder Betrieb in einem Fahrzeug bzw.
Schiff) eine Funktionsstörung auftritt, die eine
Reparatur des Gerätes erforderlich macht, werden
die Reparaturkosten dem Kunden selbst dann in
Rechnung gestellt, wenn die Garantiefrist noch nicht
K041_A1_De
abgelaufen ist.
on
input
network
standby/on
input
volume
Bitte überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme dieses
Produkts die Sicherheitsinformationen auf dem
Aufkleber an der Unterseite des Gerätes und auf dem
Typenschild des Netzgerätes.
D3-4-2-2-4_B1_De
WARNUNG
Bewahren Sie Batterien nicht in direktem
Sonnenlicht oder an anderen, extrem heißen Orten
auf wie z. B. im Innenraum eines Fahrzeugs oder in
der Nähe einer Heizung. Dadurch können die
Batterien auslaufen, sich überhitzen, explodieren
oder in Brand geraten. Auch kann dies die
Lebensdauer der Batterien verringern.
D3-4-2-3-3_A1_De
Beachten Sie bei der Entsorgung verbrauchter
Batterien und Akkus die gesetzlichen und
umweltrechtlichen Bestimmungen Ihres Wohnortes.
D3-4-2-3-1_B1_De
ACHTUNG
Bei unsachgemäßem Austausch der Batterie besteht
Explosionsgefahr!
Diese Batterie ausschließlich gegen eine Batterie des
gleichen Typs bzw. eine vom Hersteller empfohlene
gleichwertige Batterie auswechseln.
D3-4-2-3-2_A1_De
WARNUNG
Bewahren Sie Kleinteile stets außerhalb der Reichweite
von Kindern und Kleinkindern auf. Falls ein Kleinteil
versehentlich verschluckt wurde, suchen Sie bitte
unverzüglich ärztliche Behandlung auf.
Bewahren Sie das Netzgerät stets außerhalb der
Reichweite von Kleinkindern und Kindern auf.
Anderenfalls besteht die Möglichkeit, dass sich ein
Kind das Kabel des Netzgerätes versehentlich um den
Hals wickelt, so dass Erstickungsgefahr besteht.
VORSICHT MIT DEM NETZKABEL
Fassen Sie das Netzkabel immer am Stecker. Ziehen Sie
nicht am Kabel selbst, und fassen Sie das Netzkabel
niemals mit nassen Händen an, da dies einen
Kurzschluss oder elektrischen Schlag verursachen
kann. Stellen Sie nicht das Gerät, Möbelstücke o.ä. auf
das Netzkabel; sehen Sie auch zu, dass es nicht
eingeklemmt wird. Machen Sie niemals einen Knoten
in das Netzkabel, und binden Sie es nicht mit anderen
Kabeln. Das Netzkabel sollte so gelegt werden, dass
niemand darauf tritt. Ein beschädigtes Netzkabel kann
einen Brand oder elektrischen Schlag verursachen.
Prüfen Sie das Netzkabel von Zeit zu Zeit. Sollte es
beschädigt sein, wenden Sie sich an Ihre nächste
autorisierte PIONEER-Kundendienststelle oder Ihren
S002*_A1_De
Händler, um es zu ersetzen.
Betriebsumgebung
Betriebstemperatur und Betriebsluftfeuchtigkeit:
+5 °C bis +35 °C, 85 % rel. Feuchte max.
(Ventilationsschlitze nicht blockiert)
Eine Aufstellung dieses Gerät an einem unzureichend
belüfteten, sehr feuchten oder heißen Ort ist zu
vermeiden, und das Gerät darf weder direkter
Sonneneinstrahlung noch starken Kunstlichtquellen
D3-4-2-1-7c*_A1_De
ausgesetzt werden.
Warnhinweis Funkwellen
Diese Einheit nutzt eine 2,4 GHz-Funkwellenfrequenz, ein
Band, welches auch von anderen kabellosen Systemen
genutzt wird (Mikrowellenherde und Schnurlostelefone usw.).
Falls das Fernsehbild durch Rauschen gestört wird,
besteht die Möglichkeit, dass dieses Gerät
(einschließlich von Produkten, die von diesem Gerät
unterstützt werden) Signalinterferenzen mit dem
Antenneneingang des Fernsehgerätes, Videogerätes,
Satellitentuners usw. verursacht.
In diesem Fall vergrößern Sie den Abstand zwischen
dem Antenneneingangsanschluss und dieser Einheit
(einschließlich von dieser Einheit unterstützte Produkte).
• Pioneer übernimmt keine Verantwortung für jegliche
Fehlfunktionen am kompatiblen Pioneer-Produkt
aufgrund von Fehlern/Fehlfunktionen, die mit der
Netzwerkverbindung und/oder Ihren anderen
angeschlossenen Geräten zusammenhängen. Bitte
wenden Sie sich an Ihren Internetprovider oder den
Hersteller des Netzwerkgeräts.
• Ein separater Vertrag mit/Bezahlung für einen
Internetanbieter ist zur Verwendung des Internets
erforderlich.
Sicherheitshinweise für den Wechselstrom-Adapter
• Fassen sie den Wechselstrom-Adapter nur am
Adapterkörper an, wenn Sie ihn aus der
Netzsteckdose ziehen. Wenn Sie am Netzkabel
ziehen, kann es sein, dass dieses beschädigt wird,
und dies wiederum kann zu einem Brand und/oder
sogar zu einem tödlichen elektrischen Schlag
führen.
• Versuchen Sie auf keinen Fall, den
Wechselstrom-Adapter mit nassen Händen
anzuschließen oder aus der Netzsteckdose zu
ziehen, denn das kann sogar einen tödlichen
elektrischen Schlag auslösen.
• Schließen Sie den Netzstecker am Netzkabel des
Netzgerätes auf keinen Fall an eine Netzsteckdose
an, in der der Stecker selbst dann locker sitzt, wenn
seine Stifte bis zum Anschlag in die Netzsteckdose
eingeschoben wurden.
Hier kann sich lokal Hitze bilden, die zu einem Brand
führen könnte. Wenden Sie sich wegen des
Austauschs der Netzsteckdose an den Händler oder
an einen Elektriker.
WARNUNG
Dieses Gerät ist nicht wasserdicht. Zur Vermeidung der
Gefahr von Brand und Stromschlag keine Behälter mit
Flüssigkeiten (z.B. Blumenvasen und -töpfe) in die Nähe
des Gerätes bringen und dieses vor Tropfwasser,
Spritzwasser, Regen und Nässe schützen.
D3-4-2-1-3_A1_De
Informationen für Anwender zur Sammlung und Entsorgung von Altgeräten und
gebrauchten Batterien
Symbol für
Geräte
Diese Symbole auf den Produkten, der Verpackung und/oder Begleitdokumenten
bedeuten, dass gebrauchte elektrische und elektronische Produkte und Batterien
nicht über den Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen.
Zur richtigen Handhabung, Rückgewinnung und Wiederverwertung von Altprodukten
und gebrauchten Batterien bringen Sie diese bitte zu den gemäß der nationalen
Gesetzgebung dafür zuständigen Sammelstellen.
Symbolbeispiele
für Batterien
Mit der korrekten Entsorgung dieser Produkte und Batterien helfen Sie dabei,
wertvolle Ressourcen zu schonen und vermeiden mögliche negative Auswirkungen
auf die Gesundheit und die Umwelt, die durch eine unsachgemäße Behandlung des
Abfalls entstehen könnten.
Weitere Informationen zur Sammlung und Wiederverwertung von Altprodukten und
Batterien erhalten Sie von Ihrer örtlichen Gemeindeverwaltung, Ihrem Müllentsorger
oder dem Verkaufsort, an dem Sie die Waren erworben haben.
Diese Symbole gelten ausschließlich in der Europäischen Union.
Pb
Für Länder außerhalb der Europäischen Union:
Wenn Sie diese Gegenstände entsorgen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihre
lokalen Behörden oder Händler und fragen Sie dort nach der korrekten
Entsorungsweise.
K058a_A1_De
Vor der Inbetriebnahme (Wichtig)
Sicherheitshinweise
GEFAHR
Hinweise zum Gerät
Bitte befolgen Sie strikt die nachstehenden Anweisungen. Bei Missachtung besteht die Gefahr,
dass der eingebaute Lithium-Ionen-Akku ausläuft, sich überhitzt, sich entzündet oder platzt.
•Das Gerät darf auf keinen Fall in einem Feuer entsorgt oder starker Wärme ausgesetzt werden.
•Versuchen Sie auf keinen Fall, den Akku zu zerlegen oder auf irgendeine Weise zu modifizieren.
•Lassen Sie das Gerät nicht fallen, schlagen Sie nicht mit einem Hammer oder anderen Gegenstand
dagegen, und treiben Sie keine Nägel in das Gerät ein.
•Vermeiden Sie einen Betrieb oder eine Aufbewahrung des Gerätes an Orten, an denen es hohen
Temperaturen ausgesetzt ist, z. B. in der Nähe eines Küchenherds oder in einem mit geschlossenen
Fenstern geparkten Fahrzeug oder in direkter Sonneneinstrahlung.
•Falls Elektrolyt aus dem eingebauten Lithium-Ionen-Akku ausläuft und in Ihre Augen gerät, reiben
Sie diese bitte nicht, sondern spülen Sie die Augen mit reichlich Leitungswasser aus, und suchen
Sie dann unverzüglich ärztliche Behandlung auf. Batterieelektrolyt kann schwere
Augenverletzungen verursachen.
•Tauchen Sie den Akku nicht in Wasser ein, und schützen Sie ihn vor jeglicher Nässe.
•Laden Sie den Akku nicht in der Nähe von offenen Flammen oder in direkter Sonneneinstrahlung
auf.
•Laden Sie den Akku ausschließlich auf die in dieser Anleitung angegebene Weise auf.
Bei unsachgemäßem Umgang mit dem Akku dieses Gerätes besteht die Gefahr von
Brandausbruch, Explosion oder chemischen Verbrennungen.
•Versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät auseinanderzubauen oder den Akku zu entfernen, da dies
das Auslaufen einer Lauge oder anderen elektrolytischen Substanz verursachen kann.
•Halten Sie den Akku stets außerhalb der Reichweite von Säuglingen und Kleinkindern.
WARNUNG
Hinweise zum Gerät
•Stellen Sie den Betrieb des Gerätes unverzüglich ein, falls es einen ungewöhnlichen Geruch abgibt,
heiß geworden ist, sich seine Farbe oder Form geändert hat oder irgendein anderer anomaler
Zustand während des Betriebs, des Aufladens des Akkus oder der Lagerung des Gerätes festgestellt
wird.
•Falls der Akku nach Verstreichen der angegebenen Ladezeit nicht vollständig aufgeladen worden ist,
beenden Sie den Ladevorgang. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass sich der Akku überhitzt, platzt
oder sich entzündet.
•Laden Sie den Akku bei einer Umgebungstemperatur zwischen 5 ºC und 35 ºC auf. Wird der Akku
bei einer Temperatur außerhalb dieses Bereichs aufgeladen, besteht die Gefahr, dass er sich
überhitzt, platzt oder sich entzündet; außerdem kann die Leistung des eingebauten Lithium-IonenAkkus dadurch beeinträchtigt und seine Lebensdauer verkürzt werden.
•Legen Sie den Akku auf keinen Fall in einen Mikrowellenherd, und setzen Sie ihn keinem hohen
Druck aus, da anderenfalls die Gefahr besteht, dass sich der Akku überhitzt, platzt oder sich
entzündet.
•Bringen Sie einen undichten Lithium-Ionen-Akku auf keinen Fall in die Nähe von Wärmequellen oder
offenen Flammen, da anderenfalls die Gefahr besteht, dass sich der Akku überhitzt, platzt oder sich
entzündet.
ACHTUNG
Hinweise zum Gerät
•Entsorgen Sie das Gerät nicht, indem Sie es in ein Feuer oder in Wasser werfen, da der LithiumIonen-Akku platzen oder Elektrolyt auslaufen könnte, was zu Brandausbruch oder Verletzungen
führen kann.
•Falls Elektrolyt vom Lithium-Ionen-Akku ausgelaufen und mit der Haut oder mit Kleidungsstücken in
Kontakt geraten ist, spülen Sie die betroffenen Stellen unverzüglich unter laufendem Wasser ab.
Anderenfalls besteht die Gefahr von Hautausschlag.
Hinweise zur Tropfwasserbeständigkeit (nur Modell XW-SMA3)
ACHTUNG
Bitte beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise zur Tropfwasserfestigkeit dieses Gerätes.
• Tauchen Sie das Gerät nicht in Wasser.
• Setzen Sie das Gerät keiner Nässe aus.
• Schützen Sie das Gerät vor Spritzwasser.
• Setzen Sie das Gerät nicht Regenwasser aus.
• Wischen Sie das Gerät nicht mit warmem Wasser oder mit einem Lappen ab, der mit einer
Seifenlösung oder einem Reinigungsmittel angefeuchtet wurde.
• Betreiben Sie das Gerät nicht in einem Badezimmer oder an einem anderen feuchten Ort.
• Verwenden Sie das Gerät nicht am Strand oder in der Nähe des Meers.
Anderenfalls besteht die Gefahr von Rostbildung. Falls Meerwasser auf das Gerät gelangt ist, wischen Sie
die Wassertropfen unverzüglich mit einem trockenen Tuch ab.
• Vergewissern Sie sich stets, dass die Buchsenabdeckung während des Betriebs
geschlossen ist.
Die Gummidichtung der Abdeckung macht das Gerät tropfwassersicher. Schützen Sie diese Dichtung vor
Schmutz und Beschädigung.
Falls die Gummidichtung verschmutzt ist, reiben Sie diese mit einem trockenen, sauberen Tuch ab.
• Öffnen Sie die Buchsenabdeckung nicht an einem Ort, an dem das Gerät Wasser ausgesetzt
werden könnte.
• Falls das Gerät nass geworden ist, wischen Sie die Wassertropfen unverzüglich mit einem
trockenen Tuch ab.
Falls Nässe im Umfeld der Buchsenabdeckung festgestellt wird, wischen Sie diese vollständig ab, bevor Sie
die Abdeckung mit trockenen Händen an einem Ort öffnen oder schließen, an dem das Gerät nicht erneut
Wasser ausgesetzt ist.
• Stellen Sie das Gerät stets auf einer ebenen, stabilen Unterlage auf. Verwenden Sie das
Gerät nicht umgedreht oder in einer geneigten Stellung.
Stellen Sie das Gerät ausschließlich in einer Lage auf, in der kein Wasser in das Geräteinnere dringen kann.
• Wenn das Gerät Wasser ausgesetzt wurde, darf es weder umgedreht noch in einem Winkel
gehalten werden.
Neigen Sie das Gerät nicht, wenn es nass geworden ist, da Wasser anderenfalls in das Geräteinnere
eindringen könnte.
• Falls Wasser auf das Gerät gelangt ist, trocknen Sie alle Spalte im Gehäuse gründlich, in die
Wasser eingedrungen sein könnte.
Wasser kann in das Geräteinnere gelangt sein. Tragen Sie das Gerät nicht, während es noch nass ist.
• Vermeiden Sie einen Gebrauch der Fernbedienung und des Netzteils in Wassernähe.
Nur das Gerät selbst ist tropfwasserdicht.
Der Tropfwasserschutz dieses Gerätes entspricht der Norm IPX2(*) der International Electrotechnical
Commission (IEC).
Die Garantieleistung des Herstellers erstreckt sich nicht auf Funktionsstörungen, die auf eine Beschädigung
durch Wasser wegen unsachgemäßer Handhabung des Gerätes zurückzuführen sind.
• Abhängig von den Einsatzbedingungen ist die Tropfwasserbeständigkeit des Gerätes
selbst während der Garantiefrist nicht in jedem Fall gewährleistet.
*IPX2: Wenn das Gerät in einem Winkel von bis zu 15 Grad aufgestellt ist, muss es gegen Wassertropfen
geschützt werden, die senkrecht von oben darauf fallen.
Gebrauch in einer feuchten Umgebung (nur Modell XW-SMA1 und XW-SMA4)
ACHTUNG
•Die Modelle XW-SMA1 und XW-SMA4 sind nicht tropfwasserfest. Setzen Sie diese Modelle keinem
Wasser aus. Vermeiden Sie einen Betrieb an folgenden Orten:
• Feuchte Orte
• Orte, an denen das Gerät leicht Wasser ausgesetzt werden könnte
• Am Strand oder in Meeresnähe
Anderenfalls besteht die Gefahr von Rostbildung.
Eingebauter Lithium-Ionen-Akku (nur Modell XW-SMA3)
Die Lebensdauer des in dieses Gerät eingebauten Lithium-Ionen-Akkus entspricht im Normalfall
des Lebensdauer des Gerätes selbst. Falls sich der Akku entladen hat, versuchen Sie mehrmals,
ihn aufzuladen. Falls sich der Akku nicht aufladen lässt, setzen Sie sich bitte zwecks Reparatur
mit Ihrem Fachhändler oder einer Kundendienststelle in Verbindung.
Aufstellung des Gerätes
•Bitte achten Sie unbedingt darauf, das Gerät auf einer ebenen und stabilen Oberfläche aufzustellen.
Stellen Sie das Gerät nicht an folgenden Orten auf:
- auf einen Farbfernsehgerät (Bildverzerrungen können auftreten.)
- in der Nähe eines Kassettendecks (oder in der Nähe von Geräten, die ein Magnetfeld erzeugen)
Dadurch kann der Klang beeinträchtigt werden.
- in direkter Sonneneinstrahlung
- an extrem heißen oder kalten Orten
- an Orten, an denen mechanische Schwingungen oder andere Bewegungen auftreten
- in einer sehr staubigen Umgebung
- an Orten, die heißem Dampf oder Öl ausgesetzt sind (z. B. in der Nähe eines Küchenherds)
ACHTUNG
•Stellen Sie das Gerät beim Betrieb nicht auf einer Seite auf, lehnen Sie es nicht schräg gegen einen
anderen Gegenstand, und hängen Sie nichts daran.
•Setzen oder stellen Sie sich nicht auf das Gerät.
•Halten Sie das Gerät beim Tragen fest mit beiden Händen. Schwenken Sie das Gerät nicht an seinem
Rahmen.
•Dieses Gerät darf nicht an einer Wand oder an der Decke montiert werden. Anderenfalls besteht die
Gefahr, dass es herunterfällt und Verletzungen verursacht.
Wir danken Ihnen dafür, dass Sie sich für dieses Produkt von Pioneer entschieden
haben.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig, damit Sie wissen, wie Sie Ihr Gerät ordnungsgemäß bedienen. Bitte
bewahren Sie diese Anleitung anschließend für spätere Bezugnahme griffbereit auf.
Inhaltsverzeichnis
01 Vor der Inbetriebnahme
07 Sonstige Anschlüsse
Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs . . . . . . . . . . 10
Vor Inbetriebnahme der Fernbedienung . . . . . . . . . . 10
Anschließen von Zusatzgeräten . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Wiedergabe von einem Zusatzgerät . . . . . . . . . . . . . . 34
Auswechseln der Batterie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Verwendung der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Anschließen eines iPod/iPhone/iPad. . . . . . . . . . . . . 12
Herstellen der Verbindung zum Netzwerk über ein
verdrahtetes oder ein Drahtlos-LAN. . . . . . . . . . . . . . 12
Anschließen über LAN-Kabel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Anschließen über Drahtlos-LAN . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Anschließen des Netzkabels . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Beim erstmaligen Einschalten dieses Gerätes. . . . . . 13
03 Bezeichnungen und Funktionen der
Teile
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Frontplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Rückwand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
04 Herstellen einer Netzwerkverbindung
Netzwerkeinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nach Abschluss der Netzwerkeinstellungen . . . . . . .
Web Control-Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ausgangsmenü (System Information) . . . . . . . . . . . .
Network Configuration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Friendly Name . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
08 Ändern der Einstellungen
Einstellen des Schnellstart-Modus . . . . . . . . . . . . . . . 35
02 Anschlüsse
18
26
26
27
27
28
05 iPod/iPhone/iPad-Wiedergabe
Überprüfen der unterstützten iPod/iPhone/
iPad-Modelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Verfahren zum Überprüfen der Version der iPod/iPhone/
iPad-Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Anschließen Ihres iPod/iPhone/iPad . . . . . . . . . . . . . 30
Wiedergabe Ihres iPod/iPhone/iPad . . . . . . . . . . . . . 30
06 Musik-Server
Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Einstellen des Schnellstart-Modus . . . . . . . . . . . . . . . .35
Aufheben des Schnellstart-Modus . . . . . . . . . . . . . . . .35
Systemrückstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Firmware-Aktualisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
09 Zusätzliche Informationen
Störungsbeseitigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Mit diesem Gerät abspielbare Dateiformate . . . . . . . . 41
Vorsichtshinweise zum Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . 42
Transport dieses Gerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Aufstellungsort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Reinigen des Gerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Hinweise zur Netzwerk-Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . 42
Windows Media Player . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Wiedergabe von Windows Media Audio-Dateien
(WMA) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
Windows Media DRM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42
DLNA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .43
Über ein Netzwerk abspielbarer Inhalt . . . . . . . . . . . . .43
Haftungsausschluss für Drittparteien-Inhalt. . . . . . . . .43
Hinweise zum Wiedergabeverhalten über ein
Netzwerk. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .43
aacPlus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44
FLAC. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44
Hinweise zu iPod/iPhone/iPad . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Hinweise zu Wi-Fi® . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Audio Artistry . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
• Zur besseren Übersichtlichkeit sind bestimmte
Abbildungen in dieser Bedienungsanleitung vereinfacht
worden, um das Verständnis der Erklärungen im Text zu
erleichtern, und weichen daher möglicherweise vom
tatsächlichen Erscheinungsbild des Gerätes ab.
Hinweise zu abspielbaren DLNA-Netzwerkgeräten . . . 31
Verwendung von AirPlay mit iPod touch, iPhone, iPad und
iTunes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Hinweise zur DHCP-Server-Funktion . . . . . . . . . . . . . . 32
Wiedergabe von Audiodateien, die auf einem PC oder
anderen Gerät abgespeichert sind. . . . . . . . . . . . . . . 32
Anschließen an das LAN-Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . 32
Wiedergabe über DLNA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Musikgenuss mit AirPlay-Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . 32
9
De
01
Vor der Inbetriebnahme
Kapitel 1:
Vor der Inbetriebnahme
Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs
Bitte vergewissern Sie sich nach dem Auspacken, dass die
nachstehend aufgeführten Zubehörartikel vollständig im
Verpackungskarton enthalten sind:
• Fernbedienung
• Lithiumbatterie (CR2025)*
• Netzkabel
• Netzteil
• Kurzanleitung
• Garantiekarte
* Vor der Auslieferung aus dem Herstellerwerk wurde die
Lithiumbatterie in die Fernbedienung eingelegt.
Vor Inbetriebnahme der Fernbedienung
Die mitgelieferte Batterie ist lediglich zur Überprüfung des
Gerätes auf einwandfreie Funktion vorgesehen und besitzt
daher eine kurze Lebensdauer.
WARNUNG
•
•
•
Die mitgelieferte Batterie befindet sich im Batteriehalter.
Entfernen Sie die Schutzfolie aus dem Batteriehalter.
•
Hinweis
• Wechseln Sie die Batterie aus, sobald die Reichweite der
Fernbedienung merklich nachgelassen hat.
Hinweise zur Lithiumbatterie
Bei unsachgemäßem Austausch der Batterie besteht
Explosionsgefahr! Wechseln Sie die Batterie
ausschließlich gegen eine Batterie des vom Hersteller
vorgeschriebenen Typs oder eine gleichwertige Batterie
aus.
Entsorgen Sie verbrauchte Knopfzellen grundsätzlich
unmittelbar nach dem Auswechseln. Halten Sie
Knopfzellen außerhalb der Reichweite von Kindern. Falls
eine Knopfzelle versehentlich verschluckt wurde,
suchen Sie bitte unverzüglich ärztliche Behandlung auf.
Bei unsachgemäßer Handhabung von Lithiumbatterien
besteht die Gefahr von Brandausbruch und
Verätzungen. Zerlegen Sie die Batterie nicht, erhitzen
Sie sie nicht auf mehr als 100 ºC, und werfen Sie sie
nicht in ein Feuer.
Vermeiden Sie Gebrauch und Lagerung von Batterien in
direkter Sonneneinstrahlung oder an einem anderen
sehr heißen Ort, z. B. im Inneren eines Fahrzeugs oder in
der Nähe eines Heizkörpers. Anderenfalls kann
Batterieelektrolyt auslaufen, die Batterien können sich
überhitzen, explodieren oder in Brand geraten.
Außerdem kann sich die Lebensdauer der Batterien
verringern.
Achtung
Auswechseln der Batterie
Wechseln Sie die mitgelieferte Batterie ausschließlich gegen
eine im Fachhandel erhältliche Lithiumbatterie des Typs
CR2025 aus.
1 Drehen Sie die Fernbedienung um, und
ziehen Sie den Batteriehalter heraus, während
Sie seine Lasche nach rechts drücken.
2
Legen Sie die neue Batterie in den Halter ein.
Achten Sie darauf, die Batterie mit nach oben weisendem +Pol einzulegen.
3 Schieben Sie den Batteriehalter wieder
hinein.
3
1
1
10
De
2
Ein unsachgemäßer Gebrauch von Batterien kann zu
Gefährdungen durch Auslaufen oder Platzen führen.
Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:
• Entfernen Sie die Batterie aus dem Halter, wenn das
Gerät länger als einen Monat lang nicht verwendet
werden soll. Falls Batterieelektrolyt ausgelaufen ist,
reinigen Sie das Innere des Batteriefachs, und legen Sie
dann eine neue Batterie in den Halter ein.
• Bei der Entsorgung von verbrauchten Batterien sind die
einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und
Umweltschutzbestimmungen strikt einzuhalten.
Vor der Inbetriebnahme
01
Verwendung der Fernbedienung
Die Reichweite der Fernbedienung beträgt ca. 7 m innerhalb
eines Winkels von ca. 30º vor dem FernbedienungssignalSensor am Gerät.
30°
on
input
network
standby/on
input
volume
7m
inp
ut
vo
l
Bitte beachten Sie beim Gebrauch der Fernbedienung die
folgenden Hinweise:
• Sorgen Sie dafür, dass sich keine Hindernisse zwischen
der Fernbedienung und dem FernbedienungssignalSensor am Gerät befinden.
• Wenn der Fernbedienungssignal-Sensor am Gerät
starker Sonneneinstrahlung oder dem Licht einer
Leuchtstofflampe ausgesetzt ist, arbeitet die
Fernbedienung möglicherweise nicht zuverlässig.
• Fernbedienungen verschiedener Geräte können sich
gegenseitig beeinflussen. Vermeiden Sie den Gebrauch
anderer Fernbedienungen in der Nähe dieses Gerätes.
• Wechseln Sie die Batterie aus, sobald die Reichweite der
Fernbedienung merklich nachgelassen hat.
11
De
02
Anschlüsse
Kapitel 2:
Anschlüsse
Achtung
• Schalten Sie das Gerät aus, und trennen Sie den
Netzstecker von der Netzsteckdose, bevor Sie
irgendwelche Anschlüsse herstellen oder verändern.
• Schließen Sie das Netzkabel erst dann an, nachdem alle
anderen Anschlüsse zwischen den Geräten hergestellt
worden sind.
Anschließen eines iPod/iPhone/iPad
Nach Anschließen eines iPod/iPhone/iPad ist eine
Tonwiedergabe über die Lautsprecher dieses Gerätes
möglich. Öffnen Sie die Buchsenabdeckung (nur Modell XWSMA3) (Seite 16).
Schalten Sie das Gerät in den Bereitschaftszustand um, und
schließen Sie dann Ihr iPod/iPhone/iPad an den USBAnschluss an der Rückwand dieses Gerätes an.
Während dieses Gerät eingeschaltet ist, wird ein
angeschlossenes iPod/iPhone/iPad aufgeladen.
Bei Betrieb dieses Gerätes über den eingebauten Akku wird
ein angeschlossenes iPod/iPhone/iPad nicht aufgeladen (nur
Modell XW-SMA3).
LAN(10/100)
Öffnen Sie die Buchsenabdeckung (nur Modell XW-SMA3).
Verbinden Sie die LAN-Buchse an diesem Gerät mit der LANBuchse an Ihrem Router (mit oder ohne eingebauter DHCPServer-Funktion) über ein gerade verdrahtetes LAN-Kabel
(CAT 5 oder höher). Eine drahtlose Verbindung zum Netzwerk
kann ebenfalls hergestellt werden.
Aktivieren Sie die DHCP-Server-Funktion Ihres Routers.
Wenn Ihr Router keine integrierte DHCP-Server-Funktion
besitzt, müssen Sie das Netzwerk manuell einrichten.
Siehe Herstellen einer Netzwerkverbindung auf Seite 18.
Anschließen über LAN-Kabel
Router
LAN
LAN-Kabel
(im Fachhandel
erhältlich)
3
2
1
WAN
PC 1
PC 2
iPod/iPhone/iPad
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
iPod/iPhone/iPad
Anschließen über Drahtlos-LAN
Router
LAN
3
Herstellen der Verbindung zum Netzwerk
über ein verdrahtetes oder ein DrahtlosLAN
2
1
WAN
on
input
network
standby/on
input
volume
Wenn Sie dieses Gerät über ein verdrahtetes oder ein
Drahtlos-LAN mit einem Netzwerk verbinden, können Sie
Audiodateien wiedergeben, die auf den Geräten des
Netzwerks abgespeichert sind.1
Hinweis
12
De
1 • Fotos und Videodateien können nicht wiedergegeben werden.
• Mit Windows Media Player 11 oder 12 können Sie sogar Audiodateien, die mit Urheberrechtsschutz versehen sind, mit diesem Gerät
abspielen.
Anschlüsse
02
Anschließen des Netzkabels
Nachdem Sie alle übrigen Anschlüsse hergestellt haben,
schließen Sie das Gerät an eine Netzsteckdose an.
Wichtig
• Bevor Sie irgendwelche Anschlüsse herstellen oder
verändern, schalten Sie das Gerät aus, und trennen Sie
den Netzstecker von der Netzsteckdose.
DC IN
an
Netzsteckdose
Hinweise zur Hochfahrzeit
Nach dem Einschalten verstreichen ca. 30 Sekunden,
bevor das Gerät betriebsbereit ist. Die zum Hochfahren
erforderliche Zeitdauer kann verkürzt werden, indem
der Schnellstart-Modus aktiviert wird (Seite 35).
Wichtig
AUX IN
Netzteil
(mitgeliefert)
•
•
•
Netzkabel (mitgeliefert)
•
Beim erstmaligen Einschalten dieses
Gerätes
•
1 Öffnen Sie die Buchsenabdeckung (nur
Modell XW-SMA3).
•
2 Schließen Sie den Gleichstromstecker des
Netzteils an die Buchse DC IN an der Rückwand
des Gerätes an.
3 Schließen Sie den Steckverbinder an einem
Ende des mitgelieferten Netzkabels an die
Buchse am Netzteil, und den Netzstecker am
anderen Ende an eine Netzsteckdose an.
4
Drücken Sie die Taste  standby/on.
5 Die Einschaltanzeige blinkt ca. 30 bis 40
Sekunden lang. Nach ca. 30 bis 40 Sekunden
wechselt die Einschaltanzeige auf blaues
Leuchten.
Bei Betrieb über den eingebauten Akku (nur Modell
XW-SMA3)
Achten Sie darauf, den Akku vor der erstmaligen
Inbetriebnahme des Gerätes aufzuladen.
Das vollständige Aufladen des Akkus beansprucht ca. 3
Stunden.
Ein vollständig aufgeladener Akku liefert eine
Wiedergabezeit von ca. 4 Stunden bei maximalem
Lautstärkepegel und von ca. 6 Stunden bei einem
Lautstärkepegel von 50 %.
Die Wiedergabezeit, die mit einem vollständig
aufgeladenen Akku erhalten wird, richtet sich nach den
jeweils verwendeten Funktionen, der Einsatzhäufigkeit,
der Umgebungstemperatur, dem Lautstärkepegel und
anderen Faktoren.
Der mitgelieferte Akku kann ca. 300 Mal aufgeladen
werden, obwohl sich diese Anzahl abhängig von Einsatzund Lagerungsbedingungen verringern kann.
Wenn das Netzteil nicht angeschlossen ist, entlädt sich
der Akku allmählich, selbst während sich das Gerät im
Bereitschaftszustand befindet. Daher kann nach
längerem Nichtgebrauch des Gerätes ein Aufladen des
Akkus erforderlich sein, bevor das Gerät erneut
betrieben werden kann.
WARNUNG
• Verwenden Sie kein anderes als das im Lieferumfang
dieses Gerätes enthaltene Netzteil, da anderenfalls die
Gefahr von Brandausbruch oder elektrischem Schlag
besteht.
• Das mitgelieferte Netzteil ist ausschließlich für den
Gebrauch mit diesem Gerät vorgesehen. Verwenden Sie
es auf keinen Fall mit irgendeinem anderen Gerät, da
anderenfalls die Gefahr von Brandausbruch oder
elektrischem Schlag besteht.
• Verwenden Sie kein anderes als das im Lieferumfang
dieses Gerätes enthaltene Netzkabel.
• Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel
ausschließlich mit diesem Gerät.
• Beim Aufladen des Akkus sollte die
Umgebungstemperatur innerhalb des Bereichs von 5 ºC
bis 35 ºC liegen. Außerhalb dieses Bereichs kann es
vorkommen, dass die Akkuschutzschaltung anspricht
und ein Laden verhindert.
13
De
03
Bezeichnungen und Funktionen der Teile
Kapitel 3:
Bezeichnungen und Funktionen der
Teile
Fernbedienung
1
Bereitschafts-/Einschalttaste ()
Mit dieser Taste wird das Gerät eingeschaltet und in den
Bereitschaftszustand umgeschaltet.
2
Wiedergabe-Steuertasten
Betätigen Sie diese Tasten bei iPod- oder AirPlay-Wiedergabe
über diese Fernbedienung.
1
input
2
4
3
Lautstärke-Regeltasten (vol –/+)
Diese Tasten dienen zur Einstellung der Lautstärke.
4
Eingabetaste (input)
Betätigen Sie diese Taste zur Wahl der Signalquelle.
3
14
De
vol
Bezeichnungen und Funktionen der Teile
03
Frontplatte
1
standby/on
on
input
2 3
1
4
Einschaltanzeige (on)
Diese Anzeige leuchtet, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
2
Eingangsanzeige (input)
Nach einer Umschaltung der Signalquelle leuchtet diese
Anzeige auf. Die Farbe der Anzeige kennzeichnet die jeweilige
Signalquelle.
Ausgeschaltet - AUX IN
Leuchtet blau - AirPlay
Leuchtet rot - iPod
Leuchtet grün - DLNA Digital Media Renderer (DMR)
3
input
volume
network
Netzwerkanzeige (network)
Nach einer Änderung des Netzwerkstatus leuchtet diese
Anzeige auf. Die Farbe der Anzeige wechselt wie
nachstehend beschrieben.
Leuchtet blau - gute Verbindung
Blinkt blau - schwaches Signal
Blinkt rot - keine Verbindung
*Falls eine andere Farbe erscheint, schlagen Sie bitte
unter Netzwerkeinstellung auf Seite 18 nach.
5
6
7
4 Akku-Ladezustandsanzeige (nur Modell XWSMA3)
Diese Anzeige zeigt den Ladezustand des eingebauten Akkus
an; sie leuchtet während des Ladevorgangs auf. Die Farbe der
Anzeige wechselt wie nachstehend beschrieben.
• Wenn das Netzteil an das Gerät angeschlossen
ist
Leuchtet blau - Ladevorgang ist abgeschlossen.
*Wenn der Ladevorgang im Bereitschaftszustand
abgeschlossen wird, erlischt die Anzeige.
Leuchtet lila - Akku wird momentan geladen.
*Falls die Anzeige kurzzeitig lila blinkt, schlagen Sie bitte
unter Zusätzliche Informationen auf Seite 37 nach.
• Wenn das Netzteil nicht an das Gerät
angeschlossen ist
Leuchtet blau - Akku ist ausreichend geladen.
Leuchtet rot - Akkurestspannung beträgt weniger
als die Hälfte.
Blinkt rot - Akkurestspannung ist niedrig.
*Ein vollständig aufgeladener Akku liefert eine
Wiedergabezeit von ca. 4 Stunden bei maximalem
Lautstärkepegel und von ca. 6 Stunden bei einem
Lautstärkepegel von 50 %.
*Die Akku-Ladezustandsanzeige ist lediglich als
Anhaltspunkt vorgesehen; sie liefert keine genaue
Angabe der Akkurestspannung.
*Falls die Anzeige kurzzeitig lila blinkt, schlagen Sie bitte
unter Zusätzliche Informationen auf Seite 37 nach.
5 Bereitschafts-/Einschalttaste
( standby/on)
Mit dieser Taste wird das Gerät eingeschaltet und in den
Bereitschaftszustand umgeschaltet.
15
De
03
Bezeichnungen und Funktionen der Teile
6
Eingabetaste (input)
Hinweis
Diese Taste dient zur Wahl der Signalquelle.
iPod  AUX IN  iPod (an Anfang zurück)
*Wenn die AirPlay- oder DMR-Wiedergabe beginnt,
schaltet das Gerät automatisch auf die AirPlay- bzw.
DMR-Eingangsfunktion um. Wenn das Gerät in diesem
Zustand ausgeschaltet wird, kehrt es nach erneutem
Einschalten auf diejenige Eingangsfunktion zurück, die
vor Beginn der AirPlay- bzw. DMR-Wiedergabe zuletzt
gewählt war.
7
• Wenn die input-Taste bei eingeschaltetem Gerät 3
Sekunden lang gedrückt gehalten wird, schaltet das
Gerät in den Schnellstart-Modus um. Wenn die AirPlayoder DMR-Wiedergabe im Schnellstartmodus gestartet
wird, schaltet sich dieses Gerät automatisch ein
(Seite 35).
• Beim Modell XW-SMA3 kann der Schnellstartmodus nur
dann aktiviert werden, wenn das Netzteil angeschlossen
ist.
Lautstärke-Regeltasten (volume –/+)
Diese Tasten dienen zur Einstellung der Lautstärke.
Die Lautstärke kann auf einen Pegel zwischen 0 und 50
eingestellt werden (das Gerät bietet jedoch keine Anzeige des
Lautstärkepegels).
Rückwand
Öffnen Sie die Buchsenabdeckung, bevor Sie andere Geräte an dieses Gerät anschließen (nur Modell XW-SMA3). Bevor Sie
irgendwelche Anschlüsse herstellen oder verändern, schalten Sie das Gerät aus, und trennen Sie den Netzstecker von der
Netzsteckdose.
Bewegungsbereich der
Antenne
2
160°
100°
1
XW-SMA3
network setup
wireless direct
LAN(10/100)
DC IN 15 V
iPod/iPhone/iPad
AUX IN
SOUND TUNED
BY ANDREW JONES
Chief Speaker Engineer
Buchsenabdeckung
3 4
1
Antenne
DC IN-Buchse
An diese Buchse wird das Netzteil angeschlossen.
2 Netzwerk-Einrichtungs- und DrahtlosDirekt-Taste (network setup/wireless direct)
An diese Buchse kann ein Zusatz-Wiedergabegerät
angeschlossen werden (Seite 34).
3
LAN (10/100)-Buchse
Diese Buchse dient zum Anschließen dieses Gerätes an ein
anderes Netzwerkgerät über ein LAN-Kabel.
4
iPod/iPhone/iPad-Buchse
Diese Buchse dient zum Anschließen eines iPod/iPhone/iPad
als Audio-Signalquelle. Dieses Gerät bietet keine
Unterstützung von anderen USB-Geräten als iPod/iPhone/
iPad.
De
5
Diese Antenne dient zum Empfang der Signale von
drahtlosen Geräten.
Diese Taste dient zur Einstellung des drahtlosen Netzwerks
(Seite 18).
16
5 6
6
AUX IN-Buchse
Achtung
• Wenn zu stark daran gezogen wird, kann sich die
Buchsenabdeckung vom Gerät lösen (nur Modell XWSMA3). Falls sich die Buchsenabdeckung gelöst hat,
drücken Sie die von der Abdeckung hervorstehenden
Stifte in die dafür im Gehäuse vorgesehenen Löcher, und
verwenden Sie dann einen schmalen, stumpfen Stab
oder einen ähnlichen Gegenstand, um von oben
durchzudrücken. Gehen Sie dabei sorgsam vor, um eine
Verletzung der Augen oder Finger zu vermeiden.
Bezeichnungen und Funktionen der Teile
03
• Drehen Sie die Antenne auf keinen Fall über ihren
Bewegungsbereich hinaus, da dies eine Beschädigung
verursachen kann.
• Heben Sie dieses Gerät auf keinen Fall durch Ergreifen
seiner Antenne an, da dies Verletzungen oder eine
Beschädigung zur Folge haben kann.
on
input
network
standby/on
input
volume
• Heben Sie das Modell XW-SMA4 auf keinen Fall durch
Ergreifen der Aussparung in seiner Rückwand an, da
dies Verletzungen oder eine Beschädigung zur Folge
haben kann.
XW-SMA4
network setup
wireless direct
LAN(10/100)
DC IN
iPod/iPhone/iPad
AUX IN
SOUND TUNED
BY ANDREW JONES
Chief Speaker Engineer
17
De
04
Herstellen einer Netzwerkverbindung
Kapitel 4:
Herstellen einer Netzwerkverbindung
Netzwerkeinstellung
Wenn Sie dieses Gerät an Ihr Heim-LAN anschließen, können Sie von der AirPlay-Funktion Gebrauch machen und Musikdateien
wiedergeben, die auf Ihrem PC oder einem anderen Gerät abgespeichert sind.
• Informationen zu den von diesem Gerät unterstützten Dateiformaten finden Sie unter Mit diesem Gerät abspielbare
Dateiformate auf Seite 41.
• Das Anschlussverfahren richtet sich nach dem jeweils verwendeten Gerät. Ermitteln Sie zunächst den Typ des jeweils
anzuschließenden Gerätes, und folgenden Sie dann den entsprechenden Anweisungen.
Bei Wahl von Methode A, C oder E unten vergewissern Sie sich, dass das LAN-Kabel nicht an dieses Gerät angeschlossen ist.
Anschließen dieses
Gerätes über
Drahtlos-LAN
Anschließen an einen Router mit WPS-PBC-Funktion
(Unter normalen Bedingungen ist diese Methode zu verwenden.)
WPS-PBC
3
2
1
WAN
Anschließen an einen Router ohne
WPS-PBC-Funktion
LAN
3
2
1
WAN
Sie können dieses Gerät direkt an Ihren
Personalcomputer oder Tablet-PC
anschliesen. In einem solchen Fall müssen
die Einstellungen über den Web-Browser des
Personalcomputers oder Tablet-PC
vorgenommen werden.
on
input
network
standby/on
input
volume
WPS-PBC
C
LAN
3
2
1
WAN
Wenn der Personalcomputer
oder Tablet-PC mit einer
Drahtlos-LAN-Funktion
ausgestattet ist
C
Wenn der Personalcomputer oder
Tablet-PC nicht mit einer
Drahtlos-LAN-Funktion ausgestattet
ist (nur mit einem
verdrahteten LAN)
D
Anschließen dieses Gerätes an den Router unter Verwendung eines
iPone/iPod touch/iPad (mit iOS 5.0 oder einer neueren Version)
Die gleichen Drahtlos-LAN-Verbindungseinstellungen können auf dieses Gerät angewandt werden.
Anschließen dieses
Gerätes über ein
verdrahtetes LAN
LAN
3
on
2
1
WAN
input
network
standby/on
input
volume
Anschließen an einen Router mit DHCP-Server-Funktion
(Unter normalen Bedingungen ist diese Methode zu verwenden.)
DHCP
3
2
Der Personalcomputer oder Tablet-PC muss
direkt an dieses Gerät angeschlossen
werden, und die Einstellungen müssen über
einen Web-Browser PC vorgenommen
werden.
LAN
3
2
1
WAN
E
B
LAN
Wenn eine feste IP-Adresse
eingestellt werden muss (bei
Anschluss an einen Router ohne
DHCP-Server-Funktion)
DHCP
P
A
LAN
1
WAN
Wenn der Personalcomputer
oder Tablet-PC mit einer
Drahtlos-LAN-Funktion
ausgestattet ist
C
Wenn der Personalcomputer oder
Tablet-PC nicht mit einer
Drahtlos-LAN-Funktion ausgestattet
ist (nur mit einem
verdrahteten LAN)
D
Drahtlos-Direkt-Funktion
Die Drahtlos-Direkt-Funktion gestattet den Gebrauch einer direkten drahtlosen Verbindung zwischen diesem Gerät und einem
Drahtlos-LAN-Gerät, ohne dass ein Router erforderlich ist.
18
De
F
Vorsichtshinweis zum Verbinden dieses Gerätes mit einem Drahtlos-LAN-Router
Der SSID unterstützt ausschließlich alphanumerische Einzelbyte-Zeichen sowie das Unterstreichzeichen und bestimmte andere
Symbole. Wenn eine andere Zeichencodierung verwendet werden soll, muss der SSID aktualisiert werden, bevor die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen werden. Weitere Einzelheiten zum SSID finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres
Routers.
Herstellen einer Netzwerkverbindung
A: Anschlüsse für Drahtlos-LAN unter
Verwendung der WPS-PBC-Funktion
1 Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil und
das LAN-Kabel nicht an das Gerät angeschlossen
sind.
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
DC IN
04
5 Die Netzwerkverbindungs-Einstellungen
werden automatisch ausgeführt, und wenn die
Verbindung hergestellt ist, wechselt die Anzeige
network des Gerätes kurzzeitig auf rotes
Blinken, wonach sie konstant blau leuchtet.
Die Anzeige blinkt blau, wenn das Signal schwach ist.
AUX IN
on
input
network
blau
2 Schließen Sie das Netzteil an, und drücken
Sie dann die Taste  standby/on.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Bitte warten Sie etwa 30 bis 40 Sekunden.
DC IN
AUX IN
standby/on
input
volume
B: Verdrahteter Anschluss an einen Router
mit DHCP-Server
1 Trennen Sie den Netzstecker von der
Netzsteckdose, bevor Sie den Anschluss
zwischen dem Router und diesem Gerät
herstellen.
Verwenden Sie ein LAN-Kabel zum Verbinden dieses Gerätes
mit Ihrem Router.
6
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
DC IN
AUX IN
3 Wenn die Einschaltanzeige on zu blinken
aufhört, drücken Sie die Taste network setup/
wireless direct an der Rückwand.
Daraufhin wechselt die Farbe der blinkenden Anzeige
network von Rot auf Lila.
network setup
wireless direct
on
input
network
DC IN
AUX IN
LAN
3
2
1
WAN
2 Schließen Sie das Netzteil an, und drücken
Sie dann die Taste  standby/on.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Bitte warten Sie etwa 30 bis 40 Sekunden.
DC IN
AUX IN
4 Drücken Sie innerhalb von 2 Minuten die
WPS-Taste des Routers.
standby/on
Detaillierte Informationen zur Bedienung des Routers finden
Sie in dessen Bedienungsanleitung.
WPS
input
volume
6
3 Die Einschaltanzeige on hört auf zu blinken,
und nach vollständigem Einschalten des Gerätes
leuchtet die Anzeige network blau auf.
WPS
on
input
network
blau
19
De
04
Herstellen einer Netzwerkverbindung
C: Verbindungseinstellungen über einen
Web-Browser unter Verwendung eines
Personalcomputers, iPhone, Tablet-PC oder
anderen Gerätes mit Unterstützung eines
Drahtlos-LAN
1 Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil und
das LAN-Kabel nicht an das Gerät angeschlossen
sind.
4 Wenn die Anzeige network rot aufleuchtet,
stellen Sie eine Verbindung zum Netzwerk
„Pioneer Setup:xxxxxx“ über die Wi-FiNetzwerkeinstellung am Personalcomputer,
iPhone, Tablet-PC oder anderen Gerät her.
Bei „xxxxxx“ handelt es sich um die einzigartige Kennnummer
des Gerätes.
Je nach dem verwendeten Gerät kann es vorkommen, dass
nicht alle Zeichen angezeigt werden.
iPod
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
DC IN
Network
AUX IN
Wi-Fi Network
Wi-Fi
ON
Choose a Network...
Pioneer Setup:xxxxxx
2 Schließen Sie das Netzteil an, und drücken
Sie dann die Taste  standby/on.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Bitte warten Sie etwa 30 bis 40 Sekunden.
DC IN
AUX IN
standby/on
input
volume
6
• Informationen zur Bedienung des Personalcomputers,
iPhone, Tablet-PC oder anderen verwendeten Gerätes
finden Sie in der betreffenden Bedienungsanleitung.
• Bitte beachten Sie, dass bei dieser Art der Verbindung
keine Codierung stattfindet, so dass ein gewisses
Sicherheitsrisiko besteht.
5 Wenn die Verbindung hergestellt ist, starten
Sie den Web-Browser erneut, und greifen Sie
dann auf das nachstehende URL zu, um die
Einstellungen für dieses Gerät vorzunehmen.
Daraufhin erscheint das Web Control-Menü.
3 Wenn die Einschaltanzeige on zu blinken
aufhört, halten Sie die Taste volume – an der
Frontplatte gedrückt, und halten Sie dann die
Taste network setup/wireless direct an der
Rückwand 3 Sekunden lang gedrückt.
SMA
Daraufhin führt das Gerät einen System-Neustart aus (die
Einschaltanzeige beginnt blau zu blinken); bitte warten Sie
etwa 30 bis 40 Sekunden.
network setup
wireless direct
standby/on
input
volume
DC IN
6
AUX IN
http://192.168.1.1
Für Safari
Drücken Sie das Bookmark-Symbol (
) links oben auf dem
Bildschirm. Klicken Sie auf die Bonjour-Liste (a), und wählen
Sie dann den Namen dieses Gerätes („Friendly Name“) (b)
unter Bookmark.
a
b
20
De
SMA
Herstellen einer Netzwerkverbindung
04
6 Wählen Sie „Network Configuration“ im
Menü auf der linken Seite.
9 Wenn eine Aufforderung zur Eingabe eines
Passworts erscheint, geben Sie dieses hier ein.
Wenn Sie den Friendly Name ändern möchten, wählen Sie
„Friendly Name“ im Menü, und ändern Sie den Namen, bevor
Sie „Network Configuration“ wählen.
Wenn außerdem die Eingabe einer festen IP-Adresse
erforderlich ist, stellen Sie DHCP hier auf „OFF“ ein, und
nehmen Sie die Einstellung vor.
S1000.1000.0
XW-SMA1
XX:XX
X:X
XXX:XXX
X:X
X:X
7 Wenn der Auto/Manual-Wahlbildschirm
erscheint, wählen Sie „Auto“.
Um den SSID manuell einzugeben oder eine feste IP-Adresse
bei einem verdrahteten Anschluss einzustellen, wählen Sie
„Manual“. Einzelheiten hierzu finden Sie unter Network
Configuration auf Seite 27.
8
10 Wenn alle Einstellungen abgeschlossen sind,
klicken Sie auf „Apply“.
Daraufhin schaltet sich das Gerät automatisch aus.
Vergewissern Sie sich, dass der Router eingeschaltet ist.
Wenn das Gerät in einer verdrahteten Konfiguration
verwendet werden soll, verbinden Sie das Gerät über ein LANKabel mit dem Router.
Wählen Sie den SSID Ihres Routers.
Falls der SSID nicht erscheint, wiederholen Sie entweder
Schritt (6) oder wählen Sie „Manual“ in Schritt (7) und geben
Sie den SSID manuell ein.
11 Drücken Sie die Taste  standby/on.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Die Verbindung ist hergestellt, sobald die Anzeige network
von rotem Blinken auf blaues Leuchten gewechselt hat.
Die Anzeige blinkt blau, wenn das Signal schwach ist.
Damit sind die Einstellungen abgeschlossen.
standby/on
input
volume
on
input
network
6
blau
21
De
04
Herstellen einer Netzwerkverbindung
D:Verwendung eines Web-Browsers an
einem Personalcomputer mit Unterstützung
eines verdrahteten LAN zum Herstellen der
Verbindungseinstellungen für das Gerät
1 Verbinden Sie das Gerät über ein LAN-Kabel
mit dem Personalcomputer.
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
DC IN
4 Wenn die Anzeige network rot leuchtet,
starten Sie den Web-Browser des
Personalcomputers, und greifen Sie dann auf
das nachstehende URL zu, um die Einstellungen
für dieses Gerät vorzunehmen.
Daraufhin erscheint das Web Control-Menü.
AUX IN
SMA
http://169.254.1.1
2 Schließen Sie das Netzteil an, und drücken
Sie dann die Taste  standby/on.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Bitte warten Sie etwa 30 bis 40 Sekunden.
DC IN
Für Safari
Drücken Sie das Bookmark-Symbol (
) links oben auf dem
Bildschirm.
Klicken Sie auf die Bonjour-Liste (a), und wählen Sie dann
den Namen dieses Gerätes („Friendly Name“)(b) unter
Bookmark.
AUX IN
standby/on
input
volume
6
a
3 Bitte warten Sie, bis die Anzeige network
von rotem Blinken auf konstantes Leuchten
wechselt.
b
SMA
Dies kann bis zu ca. 90 Sekunden beanspruchen.
on
input
network
5 Wählen Sie „Network Configuration“ im
Menü auf der linken Seite.
Wenn Sie den Friendly Name ändern möchten, wählen Sie
„Friendly Name“ im Menü, und ändern Sie den Namen, bevor
Sie „Network Configuration“ wählen.
S1000.1000.0
XW-SMA1
XX:XX
X:X
XXX:XXX
X:X
X:X
22
De
Herstellen einer Netzwerkverbindung
6 Bei Verwendung einer Drahtlos-LANVerbindung geben Sie den SSID des Routers, und
wählen Sie dann den am Router eingestellten
Eintrag „Security“.
Wenn außerdem die Eingabe einer festen IP-Adresse
erforderlich ist, stellen Sie DHCP hier auf „OFF“ ein, und
nehmen Sie die Einstellung vor. Einzelheiten hierzu finden Sie
unter Network Configuration auf Seite 27.
04
9 Trennen Sie das LAN-Kabel vom Gerät ab,
und vergewissern Sie sich, dass der Router
eingeschaltet ist.
Wenn das Gerät in einer verdrahteten Konfiguration
verwendet werden soll, verbinden Sie das Gerät über ein LANKabel mit dem Router.
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
10 Drücken Sie die Taste  standby/on.
7 Wenn eine Aufforderung zur Eingabe eines
Passworts erscheint, geben Sie dieses hier ein.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Wenn das Gerät vollständig eingeschaltet ist (die
Einschaltanzeige on leuchtet konstant blau), leuchtet die
Anzeige network blau auf, um zu kennzeichnen, dass die
Einstellungen abgeschlossen sind.
standby/on
input
volume
on
input
network
6
blau
8 Wenn alle Einstellungen abgeschlossen sind,
klicken Sie auf „Apply“.
Daraufhin schaltet sich das Gerät automatisch aus.
23
De
04
Herstellen einer Netzwerkverbindung
E: Verbindungseinstellungen bei
Verwendung eines iOS-Gerätes
Wenn ein iPhone/iPod touch/iPad (iOS-Gerät mit iOS 5.0 oder
einer neueren Version) mit einer Drahtlos-LAN-Verbindung
verwendet wird, wenden Sie die Verbindungseinstellungen
des iOS-Gerätes wie nachstehend beschrieben auf dieses
Gerät an.
4 Halten Sie die Taste input an der Frontplatte
gedrückt, und halten Sie dann die Taste
network setup/wireless direct an der
Rückwand 3 Sekunden lang gedrückt.
Daraufhin erscheint ein Bildschirm wie der nachstehend
abgebildete auf dem iOS-Gerät.
network setup
wireless direct
1 Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil und
das LAN-Kabel nicht an das Gerät angeschlossen
sind.
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
DC IN
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Bitte warten Sie etwa 30 bis 40 Sekunden.
input
AUX IN
6
Tippen Sie die Schaltfläche „Allow (Ja)“ an.
6 Die Verbindung ist hergestellt, sobald die
Anzeige network von rotem Blinken auf blaues
Leuchten gewechselt hat.
volume
6
3 Wenn die Einschaltanzeige on zu blinken
aufhört, verwenden Sie den Dock-Anschluss mit
USB-Kabel, um dieses Gerät mit dem iPhone/
iPod touch/iPad (iOS-Gerät mit iOS 5.0 oder einer
neueren Version) zu verbinden.
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
• Vergewissern Sie sich, dass eine drahtlose Verbindung
zwischen dem iOS-Gerät und Ihrem Router hergestellt ist.
• Vergewissern Sie sich, dass die Bildschirmverriegelung
des iOS-Gerätes deaktiviert ist.
De
volume
AUX IN
standby/on
24
input
DC IN
5
AUX IN
2 Schließen Sie das Netzteil an, und drücken
Sie dann die Taste  standby/on.
DC IN
standby/on
on
input
network
blau
Herstellen einer Netzwerkverbindung
F: Drahtlos-Direkt-Funktion
Wichtig
• Wireless Direct sollte ausschließlich unter
Bedingungen, in denen ein normaler Router nicht
eingesetzt werden kann, als temporäre Verbindung
genutzt werden. Diese Verbindung ist nicht
verschlüsselt, wodurch Musikströme und Metadaten
nicht kodiert sind.
• Wireless Direct sollte mit einem Smartphone, welches
sich im Originalzustand befindet und regelmäßig
Updates erhält, genutzt werden. Wurde ein Smartphone
modifiziert (beispielsweise durch „jailbreaking“), könnte
seine Sicherheit gefährdet sein und es könnte zu
unautorisierten Zugängen oder anderen Störungen
kommen.
• Benutzen Sie daher kein modifiziertes Smartphone mit
Wireless Direct.
Hinweis
• Lediglich ein drahtloses Gerät kann verbunden werden.
• Wireless Direct hat keine Internetverbindung. Wenn Sie
Wireless Direct verwenden, können Sie keinen
Internetservice nutzen.
• Wenn das Gerät ausgeschaltet ist, wird Wireless Direct
abgebrochen und kehrt in die Netzwerkeinstellungen vor
der Nutzung zurück.
1 Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil und
das LAN-Kabel nicht an das Gerät angeschlossen
sind.
LAN(10/100)
iPod/iPhone/iPad
DC IN
04
3 Vergewissern Sie sich, dass die
Einschaltanzeige on des Gerätes zu blinken
aufgehört hat. Halten Sie die Taste network
setup/wireless direct an der Rückwand 3
Sekunden lang gedrückt.
Daraufhin führt das Gerät einen System-Neustart aus (die
Einschaltanzeige on beginnt blau zu blinken); bitte warten Sie
etwa 30 bis 40 Sekunden.
network setup
wireless direct
on
input
network
DC IN
AUX IN
4 Wenn die Anzeige network lila aufleuchtet,
stellen Sie eine Verbindung zum Netzwerk
„Wireless Direct:xxxxxx“ über die Wi-FiNetzwerkeinstellung am Personalcomputer,
iPhone, Tablet-PC oder anderen Gerät her.
Bei „xxxxxx“ handelt es sich um die einzigartige Kennnummer
des Gerätes. Je nach dem verwendeten Gerät kann es
vorkommen, dass nicht alle Zeichen angezeigt werden.
iPod
Network
Wi-Fi Network
Wi-Fi
ON
Choose a Network...
Wireless Direct:xxxxxx
AUX IN
Informationen zur Bedienung des Personalcomputers,
iPhone, Tablet-PC oder anderen verwendeten Gerätes
finden Sie in der betreffenden Bedienungsanleitung.
2 Schließen Sie das Netzteil an, und drücken
Sie dann die Taste  standby/on.
Damit ist die Herstellung der Verbindung zum Netzwerk
abgeschlossen.
Die Netzwerkanzeige leuchtet weiterhin lila.
Jetzt können Sie Ihr iPod/iPhone/iPad bedienen, um AirPlayWiedergabe usw. auszuführen.
Daraufhin beginnt die Einschaltanzeige on blau zu blinken.
Bitte warten Sie etwa 30 bis 40 Sekunden.
DC IN
AUX IN
standby/on
input
volume
6
25
De
04
Herstellen einer Netzwerkverbindung
Zugriff auf Web Control-Menü über UPnPFunktion:
Nach Abschluss der
Netzwerkeinstellungen
Wenn Sie die Netzwerkeinstellungen abgeschlossen haben,
schlagen Sie bitte unter Musik-Server auf Seite 31 nach, um
zu erfahren, wie Sie sich jetzt dem Musikgenuss widmen
können.
Da dieses Gerät die UPnP-Funktion unterstützt, können Sie
den Zugriff auf das Web Control-Menü von einem UPnPunterstützten Gerät auf dem gleichen Netzwerk ausführen.
Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung
des betreffenden Gerätes.
Bei Verwendung von Windows 7/Windows Vista
Web Control-Menü
Bei Wahl von Methode C oder D unter Netzwerkeinstellung
auf Seite 18 verwenden Sie das Web Control-Menü zum
Vornehmen der Einstellung.
Sie können auf das Web Control-Menü zugreifen, nachdem
Sie die Netzwerkverbindung hergestellt haben.
Zugriff auf Web Control-Menü über einen
Safari-Browser
1 Vergewissern Sie sich, dass dieses Gerät und
der PC mit dem gleichen verdrahteten oder
drahtlosen Netzwerk verbunden sind.
2
1 Klicken Sie auf Start  Documents
(Dokumente).
2 Wählen Sie „Netzwerk“ im Explorer-Menü
am linken Bildschirmrand.
Dieses Gerät erscheint als ein mit dem gleichen Netzwerk
verbundenes Symbol.
3 Rechtsklicken Sie auf das Symbol und
wählen Sie „View device webpage
(Gerätewebseite anzeigen)“.
Zugriff auf das Web Control-Menü ist möglich.
Starten Sie Safari am PC.
3 Drücken Sie das Bookmark-Symbol (
links oben auf dem Bildschirm.
)
XW-SMA1
4 Klicken Sie auf die Bonjour-Liste (a), und
wählen Sie dann den Namen dieses Gerätes
(„Friendly Name“) (b) unter Bookmark.
a
b
26
De
Herstellen einer Netzwerkverbindung
04
Bei Verwendung von Windows XP
1 Klicken Sie auf Start  My Network
(Netzwerkumgebung).
2 Klicken Sie auf „Display icous UPnP devices
connected to the network (Symbole für UPnPGeräte auf dem Netzwerk anzeigen)“.
Das Symbol für dieses Gerät zeigt an, dass es mit dem
gleichen Netzwerk verbunden ist.
3
Nach Doppelklicken auf das Symbol.
Zugriff auf das Web Control-Menü ist möglich.
Network Configuration
Bei Wahl von Methode C unter Netzwerkeinstellung auf
Seite 18 wählen Sie AUTO oder MANUAL, bevor Sie dieses
Menü verwenden.
AUTO
SSID wird automatisch gesucht und kann im nächsten
Pulldown-Menü ausgewählt werden. Dies ist die
normalerweise verwendete Methode.
MANUAL
Die Eingaben für die Einträge SSID und Security müssen
manuell vorgenommen werden. Wählen Sie diese Methode,
wenn der SSID bei Verwendung von AUTO nicht angezeigt
wird.
1
2
XW-SMA1
XXXXXX
XXXXXX
XXXXXX
XXXXXX
XXXXXX
XXXXXX
3
4
5
XW-SMA1
1
Ausgangsmenü (System Information)
Nach Zugriff auf Web Control erscheint das unten
abgebildete Menü. In diesem Menü können detaillierte
Informationen zu diesem Gerät überprüft werden.
SSID
Bei Verwendung von AUTO
Die erfassten drahtlosen Zugriffspunkte werden angezeigt.
Wählen Sie den Zugriffspunkt aus, zu dem die Verbindung
hergestellt werden soll.
Bei Verwendung von MANUAL
Die Eingabe darf 32 Zeichen nicht überschreiten.
s1000.1000.0
XW-SMA1
1
2
2
3
1
Network Configuration
Bei Wahl von Methode C oder D unter Netzwerkeinstellung
auf Seite 18 wählen Sie hier diese Option, um die
anfänglichen Verbindungseinstellungen vorzunehmen.
2
Friendly Name
Wählen Sie diese Option, um den „Friendly Name“ zu ändern.
Security
Bei Verwendung von AUTO wird dieser Eintrag bei Wahl von
SSID automatisch eingestellt.
Wählen Sie die Verschlüsselungsmethode abhängig vom
SSID.
WEP Key/WPA Passphrase
Bei Wahl von WEP in Schritt 2 Security wird der WEP Key
angezeigt.
Wenn stattdessen WPA-PSK(TKIP), WPA-PSK(AES), WPA2PSK(TKIP) oder WPA2-PSK(AES) unter Security gewählt
wurde, wird „WPA Passphrase“ angezeigt.
Wenn Sie im Security-Menü None gewählt haben, wird keine
Zeichenkette angezeigt.
WEP Key
Der WEP Key wird als Blanko-Typ angezeigt.
WPA Passphrase
Die WPA Passphrase wird als Blanko-Typ angezeigt. Die WPA
Passphrase kann zwischen 6 und 63 Zeichen geändert
werden.
27
De
04
Herstellen einer Netzwerkverbindung
4
DHCP
Dient zum Umschalten der DHCP-Einstellung zwischen ON
und OFF.
Normalerweise sollte die Einstellung ON (Ein) gewählt
bleiben. Wenn eine feste IP-Adresse eingegeben werden soll,
stellen Sie diesen Eintrag auf OFF (Aus), wonach eine
Aufforderung zur Eingabe für den nächsten Eintrag
erscheint.
Eintrag
Einstellung
IP Address
Geben Sie die IP-Adresse ein.
Subnet Mask
Geben Sie die Subnet-Maske ein.
Default Gateway
Stellen Sie den Standard-Gateway ein.
Primary DNS Server
Stellen Sie den primären DNS-Server
ein.
Secondary DNS
Server
Stellen Sie den sekundären DNS-Server
ein.
5
Apply
Nach Abschluss einer Einstellungen klicken Sie hier.
Daraufhin schaltet sich das Gerät automatisch aus.
Um danach einen verdrahteten Anschluss zu verwenden,
schließen Sie ein LAN-Kabel an den Router an.
Vor Verwendung einer drahtlosen Verbindung vergewissern
Sie sich, dass das LAN-Kabel abgetrennt ist.
Friendly Name
Dieses Menü kann zum Ändern des Namens dieses Gerätes
verwendet werden, der auf dem Netzwerk erscheint.
28
De
iPod/iPhone/ipad-Wiedergabe
05
Kapitel 5:
iPod/iPhone/iPad-Wiedergabe
Durch einfaches Anschließen Ihres iPod/iPhone/iPad an
dieses Gerät können Sie in den Genuss der hohen
Klangqualität Ihres iPod/iPhone/iPad kommen.
Die Wiedergabe- und Lautstärkepegel-Einstellungen für die
Musik- und Bilddaten des iPod/iPhone/iPad können
wahlweise an diesem Gerät oder am iPod/iPhone/iPad selbst
vorgenommen werden.
Verfahren zum Überprüfen der Version der
iPod/iPhone/iPad-Software
1
An einem iPod/iPhone/iPad wählen Sie „Settings“ 
„General“.
2
Überprüfen der unterstützten iPod/
iPhone/iPad-Modelle
Wählen Sie „Settings“ im Hauptmenü aus.
Wählen Sie „About“.
Die Software-Version wird angezeigt.
Die von diesem Gerät unterstützten iPod/iPhone/iPadModelle sind in der nachstehenden Tabelle aufgelistet.1
Audio
Steuerung
iPod nano 3/4/5/6G
iPod/iPhone


iPod touch 1/2/3/4G


iPhone


iPhone 3G/3GS


iPhone 4/4S


iPad/iPad 2


• Dieses Gerät wurde für die jeweils auf der
nachstehenden Pioneer-Website angegebenen
Software-Versionen des iPod/iPhone/iPad entwickelt
und getestet:
Europa
http://pioneer.jp/homeav/support/ios/eu/
• Wenn Sie andere als die auf der jeweiligen PioneerWebsite angegebenen Software-Versionen in Ihrem
iPod/iPhone/iPad installieren, ist keine Kompatibilität
mit diesem Gerät gewährleistet.
• Zur Verwendung eines nicht von diesem Gerät
unterstützten iPod/iPhone/iPad-Modells verbinden Sie
dieses über ein im Fachhandel erhältliches Audiokabel
mit Stereo-Ministecker mit der Buchse AUX IN dieses
Gerätes (Seite 34).
Hinweis
1 • Pioneer bietet keine Gewähr dafür, dass eine Wiedergabe von iPod/iPhone/iPad-Modellen, die nicht in der obigen Tabelle aufgeführt
sind, mit diesem Gerät möglich ist.
• In Abhängigkeit von Modell und Software-Version kann es vorkommen, dass bestimmte Funktionen eingeschränkt sind.
• Ein iPod/iPhone/iPad ist ausschließlich für die Wiedergabe von nicht urheberrechtlich geschütztem Bild- und Tonmaterial sowie von
urheberrechtlich geschütztem Material vorgesehen, für dessen Nutzung der Benutzer eine schriftliche Genehmigung vom Inhaber der
Urheberrechte eingeholt hat.
• Bestimmte Funktionen, z. B. der Equalizer, können nicht über dieses Gerät gesteuert werden; es wird daher angeraten, den Equalizer
vor dem Anschließen an dieses Gerät auszuschalten.
• Pioneer übernimmt keinerlei Haftung für direkte oder Folgeschäden, die dem Benutzer aus Unannehmlichkeiten oder einem Verlust
aufgezeichneter Daten erwachsen, die auf einen Ausfall des iPod/iPhone/iPad bei Betrieb in Verbindung mit diesem Gerät
zurückzuführen sind.
• Detaillierte Anweisungen zur Bedienung des iPod/iPhone/iPad finden Sie in dessen Bedienungsanleitung.
29
De
05
iPod/iPhone/ipad-Wiedergabe
Anschließen Ihres iPod/iPhone/iPad
Achtung
• Verwenden Sie zum Anschließen eines iPod/iPhone/
iPad stets den Dock-Anschluss mit USB-Kabel im
Lieferumfang des iPod/iPhone/iPad oder einen im
Fachhandel erhältlichen Dock-Anschluss mit USBKabel mit Unterstützung von iPod/iPhone/iPad.
• Ein Dock-Anschluss zum USB-Kabel gehört nicht zum
Lieferumfang dieses Gerätes.
Die nachstehend aufgeführten Funktionen des iPod/iPhone/
iPad können über dieses Gerät gesteuert werden.
Taste
Funktion
 (play/
pause)
Drücken Sie diese Taste, um die Wiedergabe zu
starten. Durch Drücken der Taste während der
Wiedergabe wird diese pausiert und kann dann
durch erneutes Drücken der Taste fortgesetzt
werden.
 (prev)
Drücken Sie diese Taste während der
Wiedergabe, um einen Sprung an den Anfang
des laufenden Titels bzw. der laufenden Datei
auszuführen. Drücken Sie die Taste zweimal,
um einen Sprung an den Anfang des vorigen
Titels bzw. der vorigen Datei auszuführen.
 (next)
Drücken Sie diese Taste während der
Wiedergabe, um einen Sprung an den Anfang
des nächsten Titels bzw. der nächsten Datei
auszuführen.
input
Dient zum Umschalten auf die vorige
Signalquelle.
vol –/+
(volume –/+)
Diese Tasten dienen zum Einstellen des
Lautstärkepegels.
1 Öffnen Sie die Buchsenabdeckung (nur
Modell XW-SMA3).
2
Schließen Sie Ihr iPod/iPhone/iPad an.
network setup
wireless direct
LAN(10/100)
DC IN 15 V
iPod/iPhone/iPad
AUX IN
SOUND TUNED
BY ANDREW JONES
Wichtig
Chief Speaker Engineer
iPod/iPhone/iPad
Wiedergabe Ihres iPod/iPhone/iPad
Achtung
• Wenn Ihr iPod/iPhone/iPad an dieses Gerät
angeschlossen ist und Sie es direkt bedienen möchten,
müssen Sie es das iPod/iPhone/iPad dazu mit der
anderen Hand abstützen, um Funktionsstörungen zu
vermeiden, die durch einen lockeren Kontakt verursacht
werden können.
1
Schließen Sie Ihr iPod/iPhone/iPad an.
2 Betätigen Sie input zur Wahl von iPod als
Signalquelle.
Die Anzeige input dieses Gerätes leuchtet rot auf.
30
De
• Wenn eine Wiedergabe des iPod/iPhone/iPad über
dieses Gerät nicht möglich ist, führen Sie die folgenden
Prüfungen aus, um die Störung zu beseitigen:
• Prüfen Sie nach, ob Ihr iPod/iPhone/iPad-Modell von
diesem Gerät unterstützt wird.
• Schließen Sie das iPod/iPhone/iPad erneut an dieses
Gerät an. Falls sich das Problem auf diese Weise nicht
beheben lässt, führen Sie eine Rückstellung Ihres
iPod/iPhone/iPad aus.
• Prüfen Sie nach, ob die Software Ihres iPod/iPhone/
iPad-Modells von diesem Gerät unterstützt wird.
• Falls das iPod/iPhone/iPad nicht betätigt werden kann,
überprüfen Sie bitte die folgenden Punkte:
• Ist das iPod/iPhone/iPad richtig angeschlossen?
Schließen Sie das iPod/iPhone/iPad erneut an dieses
Gerät an.
• Ist das iPod/iPhone/iPad abgestürzt? Führen Sie eine
Rückstellung des iPod/iPhone/iPad aus, und
schließen Sie es dann erneut an dieses Gerät an.
Tipp
• Während dieses Gerät eingeschaltet ist, wird ein
angeschlossenes iPod/iPhone/iPad aufgeladen.
• Bei Betrieb dieses Gerätes über den eingebauten Akku
wird ein angeschlossenes iPod/iPhone/iPad nicht
aufgeladen (nur Modell XW-SMA3).
• Beim Umschalten vom Eingangsmodus iPod auf eine
andere Eingangsfunktion wird das angeschlossene
iPod/iPhone/iPad automatisch ausgeschaltet.
• Wenn das Gerät in den Bereitschaftszustand
umgeschaltet wird, während ein iPod/iPhone/iPad
angeschlossen ist, wird das iPod/iPhone/iPad
automatisch ausgeschaltet.
• Wenn kein Gerät an die iPod/iPhone/iPad-Buchse
angeschlossen ist und dieses Gerät 20 Minuten lang
nicht bedient wird, schaltet es sich automatisch aus.
Musik-Server
06
Kapitel 6:
Musik-Server
Dieses Gerät kann Audiodateien abspielen, die auf einem PC
oder einem anderen Gerät auf einem lokalen Netzwerk (LAN)
abgespeichert sind.
Einführung
Dieses Gerät gestattet Ihnen die Wiedergabe von
Audiodateien mit einem PC oder einem anderen Gerät, das
an die LAN-Schnittstelle dieses Gerätes angeschlossen ist. In
diesem Kapitel werden die Verfahren für Einrichtung und
Wiedergabe beschrieben, die Ihnen den Genuss dieser
Funktionen ermöglichen. Bitte schlagen Sie auch in der
Bedienungsanleitung Ihres Netzwerkgerätes nach.
• Fotos und Videodateien können nicht wiedergegeben
werden.
• Mit Windows Media Player 11 oder Windows Media 12
können Sie sogar Audiodateien, die mit
Urheberrechtsschutz versehen sind, mit diesem Gerät
abspielen.
Hinweise zu abspielbaren DLNANetzwerkgeräten
Dieses Gerät erlaubt es Ihnen, Musik auf Medienservern
abzuspielen, die an das gleiche lokale Netzwerk (LAN) wie
dieses Gerät angeschlossen sind. Mit diesem Gerät können
Dateien abgespielt werden, die auf den folgenden Geräten
abgespeichert sind:
• PCs, die unter Microsoft Windows Vista oder XP Service
Pack 3 laufen und auf denen Windows Media Player 11
installiert ist
• PCs, die unter Microsoft Windows 7 laufen und auf
denen Windows Media Player 12 installiert ist
• Mit DLNA 1.0 oder 1.5 kompatible digitale Medienserver
(auf PCs oder anderen Geräten)
Dateien, die wie oben beschrieben auf einem PC oder DMS
(Digital Media Server) abgespeichert sind, können über einen
Befehl von einem externen Digital Media Controller (DMC)
abgespielt werden. Geräte, bei denen das Abspielen von
Dateien über diesen DMC gesteuert wird, werden als Digital
Media Renderer (DMR) bezeichnet. Dieses Gerät unterstützt
die DMR-Funktion. Im DMR-Modus können Operation wie
das Starten und Stoppen der Wiedergabe über das externe
Steuergerät ausgeführt werden. Eine Regelung der
Lautstärke sowie das Aktivieren und Deaktivieren der
Stummschaltungs-Funktion sind ebenfalls möglich.
• Wenn die Verbindung zu einem Digital Media Controller
oder Digital Media Server ohne DLNA-Zertifikat
hergestellt wird, arbeitet dieses Gerät möglicherweise
nicht einwandfrei.
• Je nach dem verwendeten externen Steuergerät kann es
vorkommen, dass die Wiedergabe unterbrochen wird,
wenn die Lautstärke über das Steuergerät geregelt wird.
In einem solchen Fall stellen Sie die Lautstärke an
diesem Gerät oder an der Fernbedienung ein.
Verwendung von AirPlay mit iPod touch,
iPhone, iPad und iTunes
AirPlay arbeitet mit iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, iPod
touch (der 4., 3. und 2. Generation), iPad 2, iPad mit iOS 4.2
oder einer neueren Version und iTunes 10.1 (Mac und PC)
oder neuere Version.
Zur Verwendung der AirPlay-Funktion wählen Sie dieses
Gerät an Ihrem iPod touch bzw. iPhone, iPad oder in iTunes,
und starten Sie dann die Wiedergabe.1
Bei Verwendung der AirPlay-Funktion wird der Eingang
dieses Gerätes automatisch umgeschaltet.
Im AirPlay-Modus können die nachstehend aufgeführten
Operationen ausgeführt werden:
• Einstellung der Lautstärke dieses Gerätes über iPod
touch, iPhone, iPad oder iTunes.
Tipp
• Zur Verwendung der AirPlay-Funktion ist eine
Netzwerkumgebung erforderlich.
• Der in der AirPlay-Benutzeroberfläche am iPod touch,
iPhone, iPad oder in iTunes angezeigte Name dieses
Gerätes kann über die Funktion Friendly Name des Web
Control-Menüs geändert werden (Seite 28).
• Die AirPlay-Funktion dieses Gerätes wurde auf der
Grundlage der Software-Versionen von iPod touch,
iPhone, iPad und iTunes entwickelt und getestet, die auf
der Pioneer-Website angegeben werden.
Europa
http://pioneer.jp/homeav/support/ios/eu/
• Die AirPlay- Funktion ist möglicherweise nicht mit
anderen als den auf der Pioneer-Website angegebenen
Software- Versionen von iPod touch, iPhone, iPad bzw.
iTunes kompatibel.
Hinweis
1 Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Apple-Website (http://www.apple.com).
31
De
06
Musik-Server
Hinweise zur DHCP-Server-Funktion
Zur Wiedergabe von Audiodateien, die auf Geräten auf dem
Netzwerk abgespeichert sind, müssen Sie die DHCP-ServerFunktion Ihres Routers einschalten.
Wenn Ihr Router keine integrierte DHCP-Server-Funktion
besitzt, müssen Sie das Netzwerk manuell einrichten.
Anderenfalls können Sie weder Audiodateien abspielen, die
auf Geräten auf dem Netzwerk abgespeichert sind, noch
Internet-Radiosender empfangen. Weitere Einzelheiten
finden Sie unter Netzwerkeinstellung auf Seite 18.
Wiedergabe von Audiodateien, die auf
einem PC oder anderen Gerät
abgespeichert sind
Anschließen an das LAN-Netzwerk
Einzelheiten zu den Anschlüssen finden Sie auf Seite
Herstellen der Verbindung zum Netzwerk über ein verdrahtetes
oder ein Drahtlos-LAN auf Seite 12.
Wiedergabe über DLNA
Führen Sie den Wiedergabevorgang am DMR-Gerät aus.
1 Prüfen Sie nach, dass dieses Gerät mit dem
gleichen Netzwerk verbunden ist wie ein DMCGerät und ein DMS-Gerät (PC usw.), auf dem
Musikdateien abgespeichert sind.
2 Wählen Sie den Namen dieses Gerätes
(„Friendly Name“) aus der Liste der verfügbaren
Geräte aus.
Wenn die Wiedergabe startet, leuchtet die Anzeige input
grün auf.
Einzelheiten zur Bedienung des DMC-Gerätes finden Sie in
dessen Bedienungsanleitung.
Die nachstehend aufgeführten Operationen können
ausgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass je nach der
momentan abgespielten Kategorie bestimmte Tasten nicht
zur Verfügung stehen.
Taste
Funktion
input
Dient zur Rückkehr auf die vorige
Eingangsfunktion.
vol –/+
Diese Tasten dienen zum Einstellen des
(volume –/+) Lautstärkepegels.
32
De
Musikgenuss mit AirPlay-Wiedergabe
1 Prüfen Sie nach, dass iPod touch, iPhone,
iPad, iTunes und dieses Gerät mit dem gleichen
verdrahteten oder drahtlosen Netzwerk
verbunden sind.
2 Starten Sie die Musikwiedergabe am iPod
touch, iPhone, iPad oder iTunes.
3 Tippen Sie während der Wiedergabe das am
iPod touch, iPhone, iPad oder iTunes angezeigte
AirPlay-Symbol ( ) an.
4 Wählen Sie den Namen dieses Gerätes
(„Friendly Name“) aus der Liste der verfügbaren
Geräte aus.
Musik-Server
06
Steuern der AirPlay-Funktion über ein iPod/
iPhone/iPad
Verwendung der Fernbedienung dieses
Gerätes
1 Tippen Sie das iPod-Symbol an, und starten
Sie die Musikwiedergabe.
Die nachstehend aufgeführten Operationen können
ausgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass je nach der
momentan abgespielten Kategorie bestimmte Tasten nicht
zur Verfügung stehen.
Wenn die Funktion „Allow iTunes control from remote
speakers“ bei iTunes aktiviert ist, stehen die folgenden Tasten
zur Verfügung.
Die Windergabe startet.
2
3
Tippen Sie das AirPlay-Symbol (
) an.
Taste
Funktion
 (play/
pause)
Drücken Sie diese Taste, um die Wiedergabe zu
starten. Durch Drücken der Taste während der
Wiedergabe wird diese pausiert und kann dann
durch erneutes Drücken der Taste fortgesetzt
werden.
 (prev)
Drücken Sie diese Taste während der
Wiedergabe, um einen Sprung an den Anfang
des laufenden Titels bzw. der laufenden Datei
auszuführen. Drücken Sie die Taste zweimal, um
einen Sprung an den Anfang des vorigen Titels
bzw. der vorigen Datei auszuführen.
 (next)
Drücken Sie diese Taste während der
Wiedergabe, um einen Sprung an den Anfang
des nächsten Titels bzw. der nächsten Datei
auszuführen.
input
Dient zur Rückkehr auf die vorige
Eingangsfunktion.
Wählen Sie „SMA“.
Bei „xxxxxx“ handelt es sich um die einzigartige Kennnummer
des Gerätes.
vol –/+
Diese Tasten dienen zum Einstellen des
(volume –/+) Lautstärkepegels.
Hinweis
• Wenn bei Wahl von AirPlay oder DMR als Signalquelle
20 Minuten lang keine Musikwiedergabe erfolgt oder an
diesem Gerät kein Bedienungsvorgang ausgeführt wird,
schaltet sich dieses Gerät automatisch aus.
33
De
07
Sonstige Anschlüsse
Kapitel 7:
Sonstige Anschlüsse
Achtung
• Bevor Sie irgendwelche Anschlüsse herstellen oder
verändern, schalten Sie das Gerät aus, und trennen Sie
den Netzstecker von der Netzsteckdose.
• Öffnen Sie die Buchsenabdeckung (nur Modell XWSMA3).
Wiedergabe von einem Zusatzgerät
1 Betätigen Sie input zur Wahl von AUX IN als
Signalquelle.
Die Anzeige input leuchtet nicht auf.
2
Starten Sie die Wiedergabe am Zusatzgerät.
Hinweis
• Wenn die Minibuchse AUX IN mit der Kopfhörerbuchse
eines Zusatzgerätes verbunden ist, wird die Lautstärke
dieses Gerätes über das zur Wiedergabe verwendete
Gerät geregelt. Falls nach Verringern der Lautstärke an
diesem Gerät Klangverzerrungen auftreten, verringern
Sie die Lautstärke am externen Wiedergabegerät.
• Die AUX IN-Buchse dieses Gerätes ist auf die Zuleitung
von 1-Vms-Signalen ausgelegt. Bestimmte CD/DVDPlayer sind jedoch auf die Ausgabe von 2-Vms-Signalen
ausgelegt; bei Anschluss eines solchen Gerätes an
dieses Gerät kann Rauschen erzeugt werden.
Anschließen von Zusatzgeräten
Schließen Sie ein externes Wiedergabegerät an die
Minibuchse AUX IN an der Rückwand dieses Gerätes an.
digitaler Audioplayer usw.
Stereo-Ministeckerkabel (im
Fachhandel erhältlich)
DC IN
AUX IN
Rückwand dieses Gerätes
Hinweis
• Wenn Ihr iPod/iPhone/iPad-Modell nicht vom iPod/
iPhone/iPad-Anschluss dieses Gerätes unterstützt wird
(Seite 29), verwenden Sie die oben gezeigte Methode
zum Anschließen Ihres iPod/iPhone/iPad.
34
De
Hinweis
• Wenn bei Wahl von AUX IN als Signalquelle kein
Ministeckerkabel an die AUX IN-Buchse angeschlossen
ist und dieses Gerät 20 Minuten lang nicht bedient wird,
schaltet es sich automatisch aus.
Ändern der Einstellungen
08
Kapitel 8:
Ändern der Einstellungen
Einstellen des Schnellstart-Modus
Der Schnellstart-Modus verkürzt die zum Hochfahren
erforderliche Zeitdauer beträchtlich. Darüber hinaus
ermöglicht er ein automatisches Einschalten des Gerätes
über AirPlay und DLNA. Gehen Sie wie nachstehend
beschrieben vor, um den Schnellstart-Modus zu aktivieren.
Einstellen des Schnellstart-Modus
Aufheben des Schnellstart-Modus
1 Halten Sie bei aktiviertem SchnellstartModus die Taste input 3 Sekunden lang
gedrückt.
Daraufhin wird der Schnellstart-Modus aufgehoben.
Die Einschaltanzeige on sowie die Anzeigen input und
network blinken jeweils zweimal.
1 Öffnen Sie die Buchsenabdeckung (nur
Modell XW-SMA3).
Systemrückstellung
2
Verwenden Sie das nachstehend beschriebene Verfahren,
um die Standardeinstellungen aller Systemparameter
wiederherzustellen.
Schließen Sie das Netzteil an.
DC IN
AUX IN
Wichtig
• Achten Sie vor Ausführung des nachstehenden
Verfahrens darauf, alle an dieses Gerät
angeschlossenen Geräte abzutrennen.
1
3
Drücken Sie die Taste  standby/on.
Nach dem Einschalten verstreichen ca. 30 Sekunden, bevor
das Gerät betriebsbereit ist, wonach die blaue
Einschaltanzeige on von Blinken auf Leuchten wechselt.
standby/on
input
volume
Drücken Sie  standby/on.
Das Gerät schaltet sich ein.
2 Halten Sie die beiden Tasten input und
 standby/on 3 Sekunden lang gedrückt.
Daraufhin leuchten alle Anzeigen an der Frontplatte des
Gerätes gleichzeitig auf, wonach sich das Gerät ausschaltet
(Bereitschaftsmodus).
Beim nächsten Einschalten des Gerätes werden alle
Standardeinstellungen wiederhergestellt.
6
4 Halten Sie die Taste input 3 Sekunden lang
gedrückt.
Daraufhin blinken die Einschaltanzeige on sowie die
Anzeigen input und network jeweils viermal, um auf die
Aktivierung des Schnellstart-Modus aufmerksam zu machen.
standby/on
input
Hinweis
• Achten Sie bei Verwendung des Modells XW-SMA3
darauf, nach einer Systemrückstellung das Netzteil
anzuschließen. Wenn das Netzteil nicht angeschlossen
ist, lässt sich das Gerät nicht einschalten.
volume
6
35
De
08
Ändern der Einstellungen
Firmware-Aktualisierung
Sie können die Firmware dieses Gerätes über Safari oder
Microsoft Internet Explorer 8/9 aktualisieren. Laden Sie die
neueste Firmware-Version für Ihren PC von der PioneerWebsite herunter. Die heruntergeladene Datei ist im ZIPFormat komprimiert und muss dekomprimiert werden, bevor
sie verwendet werden kann.
Hinweis
• Bei Verwendung des Modells XW-SMA3 müssen Sie
dazu das Netzteil anschließen (dieser Vorgang kann
nicht über Akkuleistung ausgeführt werden).
• Zum Aktualisieren der Firmware muss das Gerät anhand
einer der angegebenen Methoden (außer Methode F) mit
einem Netzwerk verbunden werden. Siehe den
Abschnitt Netzwerkeinstellung auf Seite 18.
1 Führen Sie einen Zugriff auf das Web
Control-Menü aus.
Siehe den Abschnitt Web Control-Menü auf Seite 26.
2
Klicken Sie auf „Firmware Update“.
3
Drücken Sie „Start“.
Daraufhin erscheint der Firmware Update PrepareBildschirm. Falls der Bildschirm nicht automatisch wechselt,
klicken Sie auf Click here.
4 Ermitteln Sie den Speicherplatz der
neuesten Firmware (a), und drücken Sie dann die
Schaltfläche Upload (b).
Eine Aufforderung zur Bestätigung wird angezeigt. Um mit
der Firmware-Aktualisierung fortzufahren, drücken Sie Yes.
Nach Beginn des Aktualisierungsvorgangs kann dieser nicht
unterbrochen werden.
11
S1000
b
BCO_1000.fw
a
5 Der Bildschirm für Anzeige des FirmwareHochladestatus erscheint.
Nach beendeter Aktualisierung befolgen Sie die
Aufforderung zum Abtrennen des Netzsteckers von der
Netzsteckdose, die auf dem Bildschirm erscheint.
Wichtig
• Während des Aktualisierungsvorgangs darf das Gerät
auf keinen Fall von der Netzsteckdose getrennt werden.
36
De
Zusätzliche Informationen
09
Kapitel 9:
Zusätzliche Informationen
Störungsbeseitigung
Häufig ist ein Bedienungsfehler die Ursache einer vermeintlichen Störung. Wenn Sie vermuten, dass eine Funktionsstörung dieses
Gerätes vorliegt, überprüfen Sie bitte zunächst die Hinweise der nachstehenden Tabelle. Manchmal kann die Ursache der Störung
auch in einem anderen Gerät liegen. Überprüfen Sie die angeschlossenen Geräte sowie andere in Betrieb befindliche Elektrogeräte.
Wenn sich eine Störung anhand der unten angegebenen Abhilfemaßnahmen nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte zwecks
Reparatur des Gerätes an Ihren Fachhändler oder eine Pioneer-Kundendienststelle.
• Wenn das Gerät aufgrund externer Einwirkungen wie statischer Elektrizität nicht richtig funktioniert, trennen Sie den Netzstecker
einmal von der Netzsteckdose, und schließen Sie ihn dann wieder an, wonach der normale Betrieb fortgesetzt werden kann.
Allgemeine Probleme
Störung
Prüfpunkt
Abhilfemaßnahme
Einstellungen, die Sie
Wurde das Netzkabel bei
vorgenommen haben, wurden eingeschaltetem Gerät abgetrennt?
gelöscht.
Achten Sie vor einem Abtrennen des Netzkabels stets darauf,
 standby/on an der Frontplatte dieses Gerätes oder  standby/on
an der Fernbedienung zu drücken und zu warten, bis die
Einschaltanzeige on an der Frontplatte erloschen ist.
Die Wiedergabe von MP3- oder Dabei handelt es sich nicht um eine
WMA-Dateien, iPod/iPhone/
Funktionsstörung dieses Gerätes.
iPad und AUX erfolgt nicht mit
dem gleichen Lautstärkepegel.
In Abhängigkeit von der Signalquelle und dem Aufnahmeformat
können sich bei der Wiedergabe Differenzen im Lautstärkepegel
bemerkbar machen.
Das Gerät spricht nicht auf
eine Betätigung der
Fernbedienung an.
Verwenden Sie die Fernbedienung in
einem zu großen Abstand vom Gerät?
Betätigen Sie die Fernbedienung innerhalb eines Abstands von 7 m
und eines Winkel von 30° vor dem Fernbedienungssignal-Sensor an der
Frontplatte (Seite 11).
Ist der Fernbedienungssignal-Sensor
direkter Sonneneinstrahlung oder
starkem Kunstlicht von
Leuchtstoffröhren usw. ausgesetzt?
Wenn der Fernbedienungssignal-Sensor an der Frontplatte einer
starken Lichtquelle ausgesetzt ist, können die vom
Fernbedienungsgeber übermittelten Infrarotsignale möglicherweise
nicht einwandfrei empfangen werden.
Ist die Batterie erschöpft?
Wechseln Sie die Batterie aus (Seite 10).
Die Buchsenabdeckung hat
sich vom Gerät gelöst (nur
Modell XW-SMA3).
Beim Modell XW-SMA3 kann sich die Buchsenabdeckung lösen, wenn
zu stark daran gezogen wird. Falls sich die Buchsenabdeckung gelöst
hat, drücken Sie die von der Abdeckung hervorstehenden Stifte in die
dafür im Gehäuse vorgesehenen Löcher, und verwenden Sie dann
einen schmalen, stumpfen Stab oder einen ähnlichen Gegenstand, um
von oben durchzudrücken. Gehen Sie dabei sorgsam vor, um eine
Verletzung der Augen oder Finger zu vermeiden.
Wenn ein iPod/iPhone/iPad angeschlossen ist
Störung
Prüfpunkt
Abhilfemaßnahme
Das iPod/iPhone/iPad kann
nicht betätigt werden.
Vergewissern Sie sich, dass das iPod/iPhone/iPad richtig angeschlossen
ist (Seite 30).
Prüfen Sie nach, ob Ihr iPod/iPhone/iPad-Modell von diesem Gerät
unterstützt wird (Seite 29).
Trennen Sie das iPod/iPhone/iPad probeweise einmal ab, und schließen
Sie es dann erneut an.
Falls das iPod/iPhone/iPad abgestürzt ist, führen Sie eine Rückstellung
des iPod/iPhone/iPad aus, und schließen Sie es dann erneut an dieses
Gerät an.
Das iPod/iPhone/iPad kann
nicht aufgeladen werden.
Das iPod/iPhone/iPad kann nur aufgeladen werden, während dieses
Gerät eingeschaltet ist.
Bei Verwendung des Modells XW-SMA3 kann der eingebaute Akku nicht
aufgeladen werden, während das Gerät mit Akkuspannung betrieben
wird.
Die Einschaltanzeige on blinkt
rot.
Prüfen Sie nach, dass das iPod/iPhone/iPad korrekt angeschlossen ist.
Trennen Sie das iPod/iPhone/iPad probeweise einmal ab, und
schließen Sie es dann erneut an.
Möglicherweise ist das USB-Kabel des Dock-Anschlusses beschädigt.
Wechseln Sie das USB-Kabel probeweise aus.
37
De
09
Zusätzliche Informationen
Netzwerk
Störung
Prüfpunkt
Abhilfemaßnahme
Zugriff auf das Netzwerk ist
nicht möglich.
Das LAN-Kabel ist nicht fest
angeschlossen.
Schließen Sie das LAN-Kabel fest an (Seite 12).
Der Router ist nicht eingeschaltet.
Schalten Sie den Router ein.
Die Wiedergabe startet nicht.
Das Wiedergabegerät ist momentan
von diesem Gerät oder der
Spannungsversorgung getrennt.
Prüfen Sie nach, ob das Wiedergabegerät richtig an dieses Gerät und
die Spannungsversorgung angeschlossen ist.
Die auf Geräten auf dem
Netzwerk, z. B. einem PC,
abgespeicherten Audiodateien
können nicht abgespielt
werden.
Windows Media Player 11 oder
Windows Media Player 12 ist
momentan nicht auf Ihrem PC
installiert.
Prüfen Sie nach, dass die folgende Software auf dem PC installiert ist:
Windows Media Player 11 oder 12 und Server-Software, die DLNA 1.0
oder 1.5 entspricht. Achten Sie außerdem darauf, den Server auf
„Medienfreigabe” und „Geräteauswahl“ einzustellen.
Die Verfahren zur Bedienung von Windows Media Player richten sich
nach dem Betriebssystem des PC und der jeweiligen Version von
Windows Media Player. Einzelheiten hierzu finden Sie auf der MicrosoftWebsite.
Einzelheiten zur Bedienung der DLNA 1.0 oder 1.5-kompatiblen ServerSoftware finden Sie im Benutzerhandbuch Ihrer Software.
Überprüfen Sie das Format der Dateien, die mit diesem Gerät
abgespielt werden sollen. Selbst wenn ein Dateiname die Erweiterung
eines an sich mit diesem Gerät abspielbaren Formats besitzt, kann es
aufgrund von individuellen Eigenschaften vorkommen, dass die
betreffende Datei nicht abgespielt oder angezeigt werden kann.
Audiodateien im Format MPEG-4 AAC
oder FLAC werden mit Windows Media
Player 11 oder Windows Media Player
12 abgespielt.
Audiodateien im Format MPEG-4 AAC oder FLAC können nicht mit
Windows Media Player 11 oder Windows Media Player 12 abgespielt
werden. Verwenden Sie probeweise einen anderen Server. Bitte
schlagen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Servers nach.
Das an das Netzwerk angeschlossene
Gerät wird nicht richtig bedient.
Prüfen Sie nach, ob das betreffende Gerät durch besondere Umstände
beeinflusst wird oder sich im Schlafmodus befindet. Führen Sie bei
Bedarf probeweise einen Neustart des Gerätes aus.
Das an das Netzwerk angeschlossene
Gerät gestattet keinen gemeinsamen
Dateizugriff.
Ändern Sie probeweise die Einstellungen für das an das Netzwerk
angeschlossene Gerät.
Der auf dem an das Netzwerk
Überprüfen Sie den auf dem an das Netzwerk angeschlossenen Gerät
angeschlossenen Gerät abgespeicherte abgespeicherten Ordner.
Ordner wurde gelöscht oder ist defekt.
Die Audiowiedergabe stoppt
selbsttätig oder wird gestört.
38
De
Möglicherweise sind die
Netzwerkanschlüsse aufgrund der am
PC vorgenommenen
Netzwerkeinstellungen,
Sicherheitseinstellungen usw.
eingeschränkt.
Überprüfen Sie die Netzwerkeinstellungen, Sicherheitseinstellungen
usw. des PC.
Das LAN-Kabel ist momentan
abgetrennt.
Schließen Sie das LAN-Kabel richtig an (Seite 12).
Die laufende Audiodatei wurde in
einem nicht mit diesem Gerät
abspielbaren Format aufgezeichnet.
Prüfen Sie, ob die Audiodatei in einem von diesem Gerät unterstützten
Format aufgezeichnet wurde.
Prüfen Sie nach, ob der Ordner defekt oder verfälscht ist.
In bestimmten Fällen kann es vorkommen, dass selbst Audiodateien,
die als mit diesem Gerät abspielbar ausgewiesen sind, nicht
wiedergegeben oder angezeigt werden (Seite 41).
Das Netzwerk, über das die InternetVerbindung läuft, ist momentan stark
belastet.
Verwenden Sie 100BASE-TX für den Zugriff auf Geräte auf dem
Netzwerk.
Auf dem gleichen Netzwerk wird eine
Verbindung über ein Drahtlos-LAN
geleitet.
Die Bandbreite auf dem vom Drahtlos-LAN verwendeten 2,4-GHz-Band
reicht möglicherweise nicht aus. Stellen Sie verdrahtete LANAnschlüsse her, die nicht durch ein Drahtlos-LAN geleitet werden.
Sorgen Sie für einen ausreichenden Abstand zu Geräten, die
elektromagnetische Wellen auf dem 2,4-GHz-Band abgeben
(Mikrowellenherde, Videospielkonsolen usw.). Falls sich die Störung auf
diese Weise nicht beseitigen lässt, stellen Sie den Betrieb der anderen
Geräte ein, die elektromagnetische Wellen abgeben.
Zusätzliche Informationen
09
Drahtlos-LAN
Störung
Prüfpunkt
Ein Zugriff auf das Netzwerk
über Drahtlos-LAN ist nicht
möglich.
Abhilfemaßnahme
Der PC ermittelt das Vorhandensein bzw. Nichtvorhandensein
eines Drahtlos-LAN u. U. gemäß dem Vorhandensein bzw.
Nichtvorhandensein eines Kabels beim Einschalten des Gerätes.
Achten Sie vor der Verwendung eines Drahtlos-LAN darauf, das
LAN-Kabel von diesem Gerät abzutrennen, und dieses Gerät dann
einmal aus- und wieder einzuschalten.
Zwischen diesem Gerät und dem
Verbessern Sie die Drahtlos-LAN-Umgebung, indem Sie den
Basisgerät (Drahtlos-LAN-Router
Abstand zwischen den beiden Geräten verringern bzw. das
usw.) besteht ein zu großer Abstand, Hindernis aus dem Weg räumen.
oder es ist ein Hindernis zwischen
den beiden Geräten vorhanden.
Ein Mikrowellenherd oder anderes
Gerät, das elektromagnetische
Wellen erzeugt, befindet sich in der
Nähe der Drahtlos-LAN-Umgebung.
Verwenden Sie dieses Gerät in einem ausreichenden Abstand von
Mikrowellenherden oder anderen Geräten, die elektromagnetische
Wellen erzeugen.
Zwischen diesem Gerät und dem
Basisgerät (Drahtlos-LAN-Router
usw.) können keine drahtlosen LANVerbindungen hergestellt werden.
Das Gerät muss für die Herstellung einer drahtlosen LANVerbindung entsprechend eingestellt werden. Siehe den Abschnitt
Anschließen über Drahtlos-LAN auf Seite 12.
Die IP-Adresseneinstellungen dieses
Gerätes stimmen nicht mit den
Einstellungen des Drahtlos-LANRouters usw. überein.
Überprüfen Sie die IP-Adresseneinstellungen (einschließlich der
DHCP-Einstellung) an diesem Gerät.
Wenn die DHCP-Einstellung dieses Gerätes momentan aktiviert ist,
schalten Sie das Gerät einmal aus und dann wieder ein.
Prüfen Sie nach, dass die IP-Adresse dieses Gerätes mit den
Einstellungen des Drahtlos-LAN-Routers usw. übereinstimmt.
Wenn die DHCP-Einstellung dieses Gerätes momentan deaktiviert
ist, stellen Sie eine IP-Adresse ein, die mit dem Netzwerk des
Basisgerätes (Drahtlos-LAN-Router usw.) übereinstimmt.
Wenn es sich bei der IP-Adresse des Drahtlos-LAN-Routers
beispielsweise um „192.168.1.1“ handelt, stellen Sie die IP-Adresse
dieses Gerätes auf „192.168.1.XXX“ (*1), die Subnet-Maske auf
„255.255.255.0“, und die Gateway- sowie die DNS-Adresse auf
jeweils „192.168.1.1“ ein.
(*1) Stellen Sie „XXX“ in „192.168.1.XXX“ auf einen Wert zwischen 2
und 248 ein, der keinen anderen Geräten zugewiesen ist.
Der Zugriffspunkt ist auf eine
Verbergung des SSID eingestellt.
In einem solchen Fall wird der SSID möglicherweise nicht auf dem
Zugriffspunktlisten-Bildschirm angezeigt. Falls er nicht angezeigt
wird, stellen Sie den SSID usw. ein, indem Sie die Drahtlos-LANEinstellungen manuell am Gerät vornehmen.
Bei Verwendung dieses Gerätes in Verbindung mit einem DrahtlosLAN ist ein Betrieb von Geräten, die elektromagnetische Wellen
erzeugen, möglichst zu vermeiden.
Der SSID unterstützt ausschließlich alphanumerische EinzelbyteZeichen sowie das Unterstreichzeichen und bestimmte andere
Symbole. Wenn eine andere Zeichencodierung verwendet werden
soll, muss der SSID aktualisiert werden, bevor die
Netzwerkeinstellungen vorgenommen werden. Weitere Einzelheiten
zum SSID finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Routers.
Die Sicherheitseinstellungen des
Dieses Gerät bietet keine Unterstützung eines Codeschlüssels in
Zugriffspunkts verwenden einen
WEP-152-Bit-Länge oder einer gemeinsamen SchlüsselCodeschlüssel in WEP-152-Bit-Länge Authentisierung.
oder eine gemeinsame SchlüsselAuthentisierung.
Der Router ist möglicherweise abgestürzt. Drücken Sie die
Rückstelltaste des Routers, und nehmen Sie die Einstellungen
dann erneut vor.
Keine einwandfreie
Wiedergabe bei Verwendung
der Drahtlos-Direkt-Funktion.
Je nach Zustand des Signalempfangs und dem verwendeten
Drahtlos-LAN-Gerät kann es vorkommen, dass die Drahtlos-DirektFunktion nicht einwandfrei arbeitet. Verringern Sie in einem
solchen Fall den Abstand zwischen den drahtlosen Geräten und
ergreifen Sie ggf. andere geeignete Maßnahmen zur Verbesserung
des Drahtlos-LAN-Empfangs.
39
De
09
Zusätzliche Informationen
Akku (nur Modell XW-SMA3)
Störung
40
De
Prüfpunkt
Abhilfemaßnahme
Das Gerät lässt sich nicht
einschalten.
Überprüfen Sie die Akkurestspannung. Schließen Sie das Netzteil
an, und laden Sie den Akku auf.
Der Akku kann nicht
aufgeladen werden.
Die AkkuLadezustandsanzeige blinkt
kurzzeitig lila (entweder
lilafarbenes Blinken oder
gemeinsames Blinken von
Lila und einer anderen
Farbe).
Ist das mitgelieferte Netzteil richtig angeschlossen? Trennen Sie
das Netzteil einmal ab, und schließen Sie dann erneut an.
Herrscht eine für den Ladevorgang geeignete
Umgebungstemperatur? Laden Sie den Akku ausschließlich bei
einer Umgebungstemperatur zwischen 5 ºC und 35 ºC auf.
Die Betriebszeit des Akkus ist
sehr kurz.
Ist die Umgebungstemperatur sehr niedrig? In einer kalten
Umgebung liefert der Akku eine kürzere Wiedergabezeit als
normal.
Hat der Akku das Ende seiner Lebensdauer erreicht? Wenn der
Ladevorgang ungewöhnlich lange dauert oder selbst mit einem
vollständig aufgeladenen Akku nur noch eine sehr kurze
Wiedergabezeit erhalten wird, hat der Akku höchstwahrscheinlich
das Ende seiner Lebensdauer erreicht.
Akkus können normalerweise etwa 300 Mal aufgeladen werden,
doch kann sich diese Anzahl abhängig von den
Umgebungsbedingungen bei Wiedergabe und Lagerung
verringern.
Bitte wenden Sie sich zum Auswechseln des Akku an eine
Pioneer-Kundendienststelle.
Zusätzliche Informationen
09
Kategorie Erweiterung Stream
Mit diesem Gerät abspielbare
Dateiformate
Abtastfrequenz 32 kHz bis 48 kHz
Dieses Gerät unterstützt die nachstehend aufgeführten
Dateiformate. Bitte beachten Sie, dass es vorkommen kann,
dass Dateien der unten aufgeführten Formate nicht
abgespielt werden können. Außerdem hängt die
Kompatibilität von Dateiformaten vom jeweils verwendeten
Server (DMS) und Steuergerät (DMC) ab. Überprüfen Sie
Ihren Server und Ihr Steuergerät, um die Kompatibilität der
von Ihrem Server und Steuergerät unterstützten Dateiformate
sicherzustellen.
• Wenn versucht wird, Dateien in einem nicht
unterstützten Format wiederzugeben, können
Tonaussetzer oder Rauschen auftreten. Überprüfen Sie
einem solchen Fall, dass das Dateiformat mit diesem
Gerät kompatibel ist.
AAC
.m4a
.aac
.3gp
.3g2
MPEG-4
AAC LC
MPEG-4
HE AAC
(AAC
Plus v1/
2)
Quantelungs- 16 Bit
Bitrate
Anzahl der
Kanäle
2 Kanäle
Bitrate
16 kBit/s bis
320 kBit/s
VBR/CBR
Unterstützt/
Unterstützt
Abtastfrequenz 32 kHz bis 96 kHz
(Wired)
32 kHz bis 48 kHz
(Wireless)
Kategorie Erweiterung Stream
Abtastfrequenz 32 kHz bis 48 kHz
FLAC
Quantelungs- 16 Bit
Bitrate
MP3
<*>
.mp3
MPEG-1/ Anzahl der
2 Audio Kanäle
Layer-3
Bitrate
VBR/CBR
.flac
FLAC
Quantelungs- 16 Bit, 24 Bit
Bitrate
Anzahl der
Kanäle
2 Kanäle
2 Kanäle
Bitrate
—
8 kBit/s bis
320 kBit/s
VBR/CBR
—
Unterstützt/
Unterstützt
* „MPEG Layer-3 Audio-Decodierungstechnologie, unter Lizenz
von Fraunhofer IIS und Thomson multimedia.“
Abtastfrequenz 32 kHz bis 96 kHz
(Wired)
32 kHz bis 48 kHz
(Wireless)
WAV
.wav
LPCM
Quantelungs- 16 Bit, 24 Bit
Bitrate
Anzahl der
Kanäle
2 Kanäle
Abtastfrequenz 32 kHz bis 48 kHz
Quantelungs- 16 Bit
Bitrate
WMA
.wma
Anzahl der
WMA2/7/
Kanäle
8/9
2 Kanäle
Bitrate
5 kBit/s bis
320 kBit/s
VBR/CBR
Unterstützt/
Unterstützt
41
De
09
Zusätzliche Informationen
Vorsichtshinweise zum Gebrauch
Transport dieses Gerätes
Achten Sie vor einem Transport dieses Gerätes stets darauf,
alle daran angeschlossenen Geräte abzutrennen, z. B. iPod/
iPhone/iPad, LAN-Kabel usw. Drücken Sie dann  standby/
on an der Frontplatte (oder  an der Fernbedienung), warten
Sie, bis die Anzeige on an der Frontplatte verschwunden ist,
und trennen Sie dann den Netzstecker von der
Netzsteckdose. Eine Beschädigung kann verursacht werden,
wenn das Gerät transportiert oder bewegt wird, während ein
anderes Gerät an die Buchse iPod/iPhone/iPad oder LAN
(10/100) bzw. an die Minibuchse AUX IN angeschlossen ist.
Aufstellungsort
• Wählen Sie einen stabilen Ort in der Nähe des
Fernsehgerätes oder der Hi-Fi-Anlage, das bzw. die
gemeinsam mit diesem Gerät verwendet werden soll.
• Stellen Sie dieses Gerät nicht auf einem Fernsehgerät
oder Farbmonitor auf. Sorgen Sie bei der Aufstellung
dieses Gerätes für einen ausreichenden Abstand zu
Kassettendecks oder anderen Geräten, die gegenüber
Magnetfeldern empfindlich sind.
Vermeiden Sie unbedingt eine Aufstellung an
den folgenden Arten von Orten:
• Orte, die direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind
• Feuchte oder schlecht belüftete Orte
• Orte, an denen das Gerät leicht Wasser ausgesetzt
werden könnte
• Extrem heiße Orte
• Orte, die mechanischen Schwingungen ausgesetzt sind
• Orte mit viel Staub oder Zigarettenrauch
• Orte, die Ruß, Wasserdampf oder hoher Wärme
ausgesetzt sind (Küche usw.)
Stellen Sie keine Gegenstände auf dieses
Gerät
Stellen Sie keinerlei Gegenstände oben auf dieses Gerät.
Blockieren Sie nicht die Lüftungsöffnungen
Verwenden Sie dieses Gerät nicht auf zotteligen Teppichen,
einem Bett, Sofa usw., oder während es in ein Tuch, eine
Decke usw. eingewickelt ist. Anderenfalls besteht die Gefahr
einer Beschädigung durch Überhitzung.
Setzen Sie das Gerät keiner Wärme aus
Stellen Sie das Gerät nicht auf einen Verstärker oder ein
anderes Gerät, das Wärme erzeugt. Bei Aufstellung dieses
Gerätes in einem Hi-Fi-Schrank sollte es möglichst in einem
Fach unterhalb des Verstärkers platziert werden, damit es
nicht der vom Verstärker oder einem anderen Gerät erzeugten
Wärme ausgesetzt ist.
• Schalten Sie das Gerät stets aus, wenn es nicht
betrieben wird.
• Bei eingeschaltetem Gerät kann es abhängig von den
Signalbedingungen vorkommen, dass Streifen im
Fernsehbild erscheinen und Rundfunksendungen durch
Rauschen gestört werden. Schalten Sie das Gerät in
einem solchen Fall aus.
42
De
Reinigen des Gerätes
• Reinigen Sie die Außenflächen mit einem weichen Tuch.
Bei hartnäckiger Verschmutzung feuchten Sie ein
weiches Tuch mit einer Lösung aus einem neutralen
Reinigungsmittel und 5 bis 6 Teilen Wasser an, wringen
Sie das Tuch gründlich aus, wischen Sie den Schmutz
ab, und reiben Sie anschließend mit einem trockenen
Tuch nach.
• Alkohol, Farbverdünner, Benzol, Insektizide usw. können
ein Abblättern der Beschriftung oder Lackierung
verursachen. Vermeiden Sie außerdem einen längeren
Kontakt von Gegenständen aus Gummi oder Vinyl mit
dem Gerät, da diese Substanzen das Gehäuse
beschädigen können.
• Vor der Verwendung eines chemisch behandelten
Reinigungstuchs usw. lesen Sie bitte die
Vorsichtshinweise in der dem Tuch beiliegenden
Gebrauchsanweisung.
• Trennen Sie vor einer Reinigung des Gerätes
grundsätzlich den Netzstecker von der Netzsteckdose.
Hinweise zur Netzwerk-Wiedergabe
Bei der Netzwerk-Wiedergabefunktion dieses Gerätes, dem
Music Server, finden die folgenden Technologien
Anwendung:
Windows Media Player
Siehe die Informationen zu Windows Media Player 11/
Windows Media Player 12 auf Seite 31.
Wiedergabe von Windows Media AudioDateien (WMA)
• Bei WMA handelt es sich um eine von Microsoft
Corporation USA entwickelte AudiokomprimierungsTechnologie.
• Diese Dateien können unter Verwendung von Windows
Media Player Ver. 7, Ver. 7.1, Windows Media Player für
Windows XP oder der Serie Windows Media Player 9
codiert werden.
• Windows Media ist eine eingetragene Marke oder eine
Marke der Microsoft Corporation in den USA und/oder
anderen Ländern.
• Verwenden zum Codieren Ihrer Dateien ausschließlich
Anwendungen, die von Microsoft Corporation
zugelassen sind. Bei Verwendung einer nicht
zugelassenen Anwendung arbeitet diese
möglicherweise nicht einwandfrei.
Windows Media DRM
Bei Microsoft Windows Media Digital Rights Management
(WMDRM) handelt es sich um eine Plattform zum Schutz und
sicheren Liefern von Inhalten zur Wiedergabe auf Computern,
tragbaren und Netzwerk-Geräten. Music Server fungiert als
ein WMDRM 10 für vernetzte Geräte. Mit WMDRM
geschützter Inhalt kann nur auf Medienservern abgespielt
werden, die WMDRM unterstützen.
Zusätzliche Informationen
Inhaltinhaber verwenden WMDRM-Technologie zum Schutz
ihrer geistigen Eigentumsrechte einschließlich des
Urheberrechtsschutzes. Dieses Gerät verwendet WMDRMSoftware für den Zugriff auf WMDRM-geschützten Inhalt. Wenn
die WMDRM-Software den Inhalt nicht schützt, können die
Inhaltinhaber Microsoft dazu auffordern, die Fähigkeit der
Software zum Abspielen oder Kopieren von WMDRMgeschütztem Inhalt rückgängig zu machen. Eine derartige
Rückgängigmachung hat keine Auswirkung auf nicht
geschützten Inhalt. Wenn Sie Lizenzen für geschützten Inhalt
herunterladen, stimmen Sie zu, dass Microsoft eine
Rückgängigmachungsliste mit den Lizenzen mitliefert.
Inhaltinhaber können Sie dazu auffordern, WMDRM zu
aktualisieren, um auf ihren Inhalt zuzugreifen. Wenn Sie eine
Aktualisierung verweigern, können Sie nicht auf den Inhalt
zugreifen, der die Aktualisierung erfordert.
Dieses Gerät ist durch bestimmte geistige Eigentumsrechte im
Besitz von Microsoft geschützt. Verwendung oder Vertrieb
solcher Technologie außerhalb dieses Gerätes ohne Lizenz von
Microsoft ist verboten.
DLNA
DLNA CERTIFIED® Audioplayer
Bei der Digital Living Network Alliance (DLNA) handelt es
sich um eine industrieübergreifende Organisation von
Herstellern von Geräten der Unterhaltungselektronik,
Computern und Mobilgeräten. Digital Living bietet
Verbrauchern einen bequemen gemeinsamen Genuss von
digitalen Datenträgern über ein verkabeltes oder drahtloses
Netzwerk zu Hause.
Das DLNA-Zertifikationslogo erleichtert es, Produkte zu
finden, die mit den Richtlinien für DLNA-Interoperabilität
konform sind. Dieses Gerät ist mit den Richtlinien für DLNAInteroperabilität v1.5 konform.
Wenn ein PC mit DLNA-Server-Software oder ein anderes mit
DLNA kompatibles Gerät an dieses Gerät angeschlossen ist,
können bestimmte Einstellungsänderungen der Software
oder anderer Geräte erforderlich sein. Weitere Informationen
hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch der Software oder
der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes.
Bei DLNA®, dem DLNA-Logo und DLNA CERTIFIED® handelt
es sich um Marken, Dienstmarken oder Zertifikationsmarken
von Digital Living Network Alliance.
Über ein Netzwerk abspielbarer Inhalt
• Auch bei Codierung in einem kompatiblen Format kann
es vorkommen, das bestimmte Dateien nicht korrekt
abgespielt werden.
• Film- und Fotodateien können nicht abgespielt werden.
• Je nach Servertyp oder der verwendeten Version werden
bestimmte Funktionen möglicherweise nicht
unterstützt.
• Die unterstützten Dateiformate sind je nach Server
unterschiedlich. Aus diesem Grund werden
nichtunterstützte Dateiformate von diesem Gerät nicht
angezeigt. Weitere Informationen hierzu sind vom
Hersteller Ihres Servers erhältlich.
09
Haftungsausschluss für Drittparteien-Inhalt
DER ZUGRIFF AUF DRITTPARTEIINHALTSDIENSTLEISTUNGEN, EINSCHLIESSLICH ALLER
ZUGEHÖRIGEN MERKMALE UND FUNKTIONALITÄTEN, WIRD
OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG GELIEFERT „SO WIE ER
IST“, „NACH VERFÜGBARKEIT“ UND AUF EIGENES RISIKO
DES BENUTZERS. PIONEER SCHLIESST JEGLICHE
GEWÄHRLEISTUNGEN, AUSDRÜCKLICH ODER
STILLSCHWEIGEND, IM ZUSAMMENHANG MIT ZUGRIFF AUF
UND GEBRAUCH VON INHALTSDIENSTLEISTUNGEN ÜBER
DIESES GERÄT AB, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER
GEWÄHRLEISTUNG DER EIGNUNG FÜR DEN
GEWÖHNLICHEN GEBRAUCH, DER EIGNUNG FÜR EINEN
BESTIMMTEN ZWECK UND DER GEWÄHRLEISTUNG FÜR
RECHTSMÄNGEL. PIONEER BIETET KEINERLEI GEWÄHR
DAFÜR, DASS INHALTSDIENSTLEISTUNGEN FREI VON
FEHLERN, UNTERBRECHUNG, VERLUST, VERFÄLSCHUNG,
ANGRIFF, VIREN, INTERFERENZ, HACKING ODER ANDEREN
VERLETZUNGEN DER SICHERHEIT SIND, UND PIONEER
LEHNT JEGLICHE HAFTUNG IM ZUSAMMENHANG MIT DEM
VORAUSGEHENDEN AB. PIONEER ÜBERNIMMT KEINERLEI
HAFTUNG FÜR JEGLICHE VERLUSTE ODER SCHÄDEN, DIE
AUF DEN ZUGRIFF AUF ODER DEN GEBRAUCH VON INHALT
ZURÜCKZUFÜHREN SIND. KEINERLEI DERARTIGE
GEWÄHRLEISTUNG ERGIBT SICH DURCH MÜNDLICHE ODER
SCHRIFTLICHE INFORMATIONEN ODER AUSKÜNFTE, DIE
VON PIONEER ODER SEINEN KUNDENDIENSTMITARBEITERN GEGEBEN WERDEN.
PIONEER, DIE TOCHTERGESELLSCHAFTEN DES
UNTERNEHMENS ODER DEREN LEITENDEN ANGESTELLTE,
DIREKTOREN ODER MITARBEITER ÜBERNEHMEN KEINERLEI
HAFTUNG IM ZUSAMMENHANG MIT IHREM GEBRAUCH VON
DRITTPARTEI-INHALTSDIENSTLEISTUNGEN ÜBER DIESES
GERÄT FÜR PERSÖNLICHE VERLETZUNGEN ODER SONDER-,
NEBEN- INDIREKTE ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART,
EINSCHLIESSLICH OHNE BESCHRÄNKUNGEN
SCHADENERSATZ FÜR RECHTSANWALTSHONORARE,
DATENVERLUSTE ODER ENTGANGENE GEWINNE,
UNGEACHTET DER HAFTUNGSTHEORIE, SELBST WENN
PIONEER VON DER MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN
UNTERRICHTET WURDE. IN KEINEM FALL ÜBERSCHREITET
DIE GESAMTHAFTUNG VON PIONEER IHNEN GEGENÜBER
FÜR ALLE SCHÄDEN, DIE SICH AUS DER VERWENDUNG
ODER DEM UNVERMÖGEN DER VERWENDUNG VON
DRITTPARTEI-INHALTSDIENSTLEISTUNGEN ERGEBEN
(AUSSER WENN EIN DERARTIGER HAFTUNGSAUSSCHLUSS
IN FÄLLEN VON PERSÖNLICHEN VERLETZUNGEN RECHTLICH
ALS UNGÜLTIG ANGESEHEN WIRD), DEN BETRAG VON
$10.00. DIE VORAUSGEGANGENEN BESCHRÄNKUNGEN
GELTEN AUCH, WENN DIE OBENGENANNTE
GEWÄHRLEISTUNGSREGELUNG IHREN WESENTLICHEN
ZWECK VERFEHLT. FALLS IRGENDEIN TEIL DIESES
ABSCHNITTS RECHTLICH ALS UNGÜLTIG ANGESEHEN WIRD,
IST DIE HAFTUNG AUF DAS VON DER ZUTREFFENDEN
GESETZLICHEN REGELUNG MAXIMAL VORGESEHENE
AUSMASS BESCHRÄNKT.
Hinweise zum Wiedergabeverhalten über ein
Netzwerk
• Die Wiedergabe kann stoppen, wenn der PC ausgeschaltet
wird oder darauf gespeicherte Mediendateien während der
Wiedergabe von Inhalt gelöscht werden.
• Wenn Probleme mit der Netzwerkumgebung auftreten
(große Netzwerkbelastung usw.), kann es vorkommen,
dass Inhalt nicht angezeigt oder fehlerhaft abgespielt
wird (Wiedergabeunterbrechungen oder Stoppen). Für
beste Leistung wird eine 100BASE-TX-Verbindung
zwischen Player und PC empfohlen.
43
De
09
Zusätzliche Informationen
• Wenn mehrere Clients simultan abgespielt werden, wird
die Wiedergabe unterbrochen oder gestoppt.
• Je nach der auf dem angeschlossenen PC installierten
Sicherheitssoftware und der Einstellung solcher Software
kann es vorkommen, dass die Netzwerkverbindung
blockiert wird.
Pioneer übernimmt keinerlei Haftung für irgendwelche
Funktionsstörungen an diesem Gerät und/oder den Music
Server-Funktionen aufgrund von Kommunikationsfehlern/
Fehlfunktionen, die mit der Netzwerkverbindung und/oder dem
PC oder anderen angeschlossenen Geräten
zusammenhängen. Bitte wenden Sie sich an Ihren PCHersteller oder Internet-Anbieter.
Windows Media ist eine eingetragene Marke oder eine Marke der
Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.
Dieses Produkt enthält Technologie, die Eigentum der Microsoft
Corporation ist und nicht ohne Lizenz von Microsoft Licensing,
Inc. vertrieben werden darf.
Bei Microsoft®, Windows®7, Windows®Vista, Windows®XP,
Windows®2000, Windows®Millennium Edition, Windows®98
und WindowsNT® handelt es sich um eingetragene Marken bzw.
Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten
und/oder anderen Ländern.
aacPlus
Der AAC-Decoder arbeitet mit der von Coding Technologies
entwickelten Technologie aacPlus.
(www.codingtechnologies.com).
FLAC
FLAC Decoder
Copyright© 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007 Josh
Coalson
Redistribution and use in source and binary forms, with or
without modification, are permitted provided that the following
conditions are met:
• Redistributions of source code must retain the above
copyright notice, this list of conditions and the following
disclaimer.
• Redistributions in binary form must reproduce the above
copyright notice, this list of conditions and the following
disclaimer in the documentation and/or other materials
provided with the distribution.
• Neither the name of the Xiph.org
Foundation nor the names of its contributors may be used
to endorse or promote products derived from this
software without specific prior written permission.
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE COPYRIGHT
HOLDERS AND CONTRIBUTORS “AS IS” AND ANY EXPRESS
OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED
TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND
FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED.
IN NO EVENT SHALL THE FOUNDATION OR CONTRIBUTORS
BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL,
SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES
(INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF
SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR
44
De
PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER
CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN
CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT (INCLUDING
NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF
THE USE OF THIS SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE
POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
Hinweise zu iPod/iPhone/iPad
Die Kennzeichnungen „Made for iPod“, „Made for iPhone“ und
„Made for iPad“ bedeuten, dass ein elektronisches Zubehörteil
spezifisch zum Anschluss an iPod, iPhone oder iPad konstruiert
wurde und entsprechend vom Entwickler als die
Leistungsstandards von Apple erfüllend zertifiziert wurde. Apple
übernimmt keine Verantwortung für die richtige Funktion dieses
Geräts oder seine Erfüllung von Sicherheits- oder anderen
Vorschriften. Bitte beachten Sie, dass der Gebrauch dieses
Zubehörteils in Verbindung mit einem iPod, iPhone oder iPad
die drahtlose Leistung beeinträchtigen kann.
Bei Apple, AirPlay, iPad, iPhone, iPod, iPod shuffle, iPod nano,
iPod touch, iTunes, Mac und Safari handelt es sich um Marken
von Apple Inc., die in den Vereinigten Staaten und anderen
Ländern eingetragen sind.
Beim AirPlay-Logo handelt es sich um eine Marke von Apple Inc.
Hinweise zu Wi-Fi®
Beim Wi-Fi CERTIFIED-Logo handelt es sich um eine
Zertifizierungsmarke der Wi-Fi Alliance.
Wi-Fi CERTIFIEDTM, WMMTM, WPATM und WPA2TM sind
Zertifizierungsmarken der Wi-Fi Alliance.
Audio Artistry
Dieser von dem weltberühmten Lautsprecher-Designer
Andrew Jones entwickelte Lautsprecher bietet eine hohe
Leistung und außergewöhnliche Qualität, um bei der
Wiedergabe für ein überwältigendes Musikerlebnis zu
sorgen.
Chief Speaker Engineer
Zusätzliche Informationen
09
Technische Daten
•
Lautsprecherteil (XW-SMA1 und XW-SMA3)
•
Mitgeliefertes Zubehör
Gehäuse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bassreflexgehäuse
Ausführung . . . . . . . . . . . . .2-Wege-, 3-Lautsprecher-System
Lautsprecher:
Tieftöner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7,7-cm-Konustyp x 2
Hochtöner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2,6-cm-Kalottentyp x 1
Frequenzgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Hz bis 20 kHz
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Lithiumbatterie (CR2025)*. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Netzkabel
Netzteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Kurzanleitung
Garantiekarte
•
* Vor der Auslieferung aus dem Herstellerwerk wurde die
Lithiumbatterie in die Fernbedienung eingelegt.
Lautsprecherteil (XW-SMA4)
Gehäuse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bassreflexgehäuse
Ausführung . . . . . . . . . . . . .3-Wege-, 5-Lautsprecher-System
Lautsprecher:
Subwoofer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10-cm-Konustyp x 1
Tieftöner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7,7-cm-Konustyp x 2
Hochtöner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2,6-cm-Kalottentyp x 2
Frequenzgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Hz bis 20 kHz
•
Sonstiges
Leistungsaufnahme
XW-SMA1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 W
XW-SMA3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 W
XW-SMA4 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 W
Im Bereitschaftszustand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,5 W
Im Bereitschaftszustand (Schnellstart-Modus). . . . . . 3,5 W
Abmessungen (ohne Antenne):
XW-SMA1 und XW-SMA3
. . . . . . . . . . . . . . 320 mm (B) x 180 mm (H) x 145 mm (T)
XW-SMA4 . . . . . . 360 mm (B) x 210 mm (H) x 169 mm (T)
Gewicht (ohne Verpackung):
XW-SMA1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2,3 kg
XW-SMA3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2,5 kg
XW-SMA4 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3,8 kg
•
Hinweis
• Änderungen der technischen Daten und äußeren
Aufmachung im Sinne der ständigen
Produktverbesserung bleiben jederzeit vorbehalten.
• Dieses Produkt ist nicht auf den Betrieb in Japan
ausgelegt.
Ubiquitous WPS2.0
Copyright© 2007-2011 Ubiquitous Corp.
Netzteil
Stromversorgung
. . . . . . . . . . 100 V bis 240 V Wechselspannung, 50 Hz/60 Hz
Nennausgangsleistung:
XW-SMA1 und XW-SMA3 . . . . 15 V Gleichspannung, 4 A
XW-SMA4 . . . . . . . . . . . . . . .15 V Gleichspannung, 4,95 A
•
Drahtlos-LAN
Drahtlos-LAN-Norm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IEEE802.11b/g
Frequenzband . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2,4 GHz
Verschlüsselung . . . . . . . . . . . . . . . . . WEP, WPA™, WPA2™
45
De
Declaration of Conformity with regard to the R&TTE Directive 1999/5/EC
Manufacturer:
PIONEER CORPORATION
1-1, Shin-ogura, Saiwai-ku,
Kawasaki-shi, Kanagawa
212-0031, Japan
EU Representative’s:
Pioneer Europe NV
Haven 1087, Keetberglaan 1,
9120 Melsele, Belgium
http://www.pioneer.eu
[*] XW-SMA1-K, XW-SMA1-W, XW-SMA3-K, XW-SMA3-W, XW-SMA4-K
English:
Hereby, Pioneer, declares that this [*] is
in compliance with the essential
requirements and other relevant
provisions of Directive 1999/5/EC.
Suomi:
Pioneer vakuuttaa täten että [*]
tyyppinen laite on direktiivin 1999/5/EY
oleellisten vaatimusten ja sitä
koskevien direktiivin muiden ehtojen
mukainen.
Nederlands:
Hierbij verklaart Pioneer dat het toestel
[*] in overeenstemming is met de
essentiële eisen en de andere
relevante bepalingen van richtlijn
1999/5/EG
Dansk:
Undertegnede Pioneer erklærer herved,
at følgende udstyr [*] overholder de
væsentlige krav og øvrige relevante
krav i direktiv 1999/5/EF
Deutsch:
Hiermit erklärt Pioneer, dass sich
dieses [*] in Übereinstimmung mit den
grundlegenden Anforderungen und den
anderen relevanten Vorschriften der
Richtlinie 1999/5/EG befindet". (BMWi)
ǼȜȜȘȞȚțȐ
ȂǼȉǾȃȆǹȇȅȊȈǹ3LRQHHUǻǾȁȍȃǼǿ
ȅȉǿ>@ȈȊȂȂȅȇĭȍȃǼȉǹǿȆȇȅȈȉǿȈ
ȅȊȈǿȍǻǼǿȈǹȆǹǿȉǾȈǼǿȈȀǹǿȉǿȈ
ȁȅǿȆǼȈȈȋǼȉǿȀǼȈǻǿǹȉǹȄǼǿȈȉǾȈ
ȅǻǾīǿǹȈǼȀ
Français:
Par la présente Pioneer déclare que
l’appareil [*] est conforme aux
exigences essentielles et aux autres
dispositions pertinentes de la directive
1999/5/CE
Italiano:
Con la presente Pioneer dichiara che
questo [*] è conforme ai requisiti
essenziali ed alle altre disposizioni
pertinenti stabilite dalla direttiva
1999/5/CE.
Svenska:
Härmed intygar Pioneer att denna [*]
står I överensstämmelse med de
väsentliga egenskapskrav och övriga
relevanta bestämmelser som framgår
av direktiv 1999/5/EG.
Español:
Por medio de la presente Pioneer
declara que el [*] cumple con los
requisitos esenciales y cualesquiera
otras disposiciones aplicables o
exigibles de la Directiva 1999/5/CE
Português:
Pioneer declara que este [*] está
conforme com os requisitos essenciais
e outras disposições da Directiva
1999/5/CE.
3LRQHHUL]MDYOMDGDMHWD>@YVNODGX]
ELVWYHQLPL]DKWHYDPLLQRVWDOLPL
UHOHYDQWQLPLGRORþLOLGLUHNWLYH
(6
3LRQHHUWtPWRSURKODãXMHåHWHQWR>@MH
YHVKRGČVH]iNODGQtPLSRåDGDYN\D
GDOãtPLSĜtVOXãQêPLXVWDQRYHQtPL
VPČUQLFH(6
3ULQSUH]HQWD3LRQHHUGHFODUDFDDFHVW
[*] este in conformitate cu cerintele
esentiale si alte prevederi ale Directivei
1999/5/EU.
Eesti:
.lHVROHYDJDNLQQLWDE3LRQHHUVHDGPH
>@YDVWDYXVWGLUHNWLLYL(h
S}KLQ}XHWHOHMDQLPHWDWXGGLUHNWLLYLVW
WXOHQHYDWHOHWHLVWHOHDVMDNRKDVWHOH
sätetele.
Magyar:
$OXOtURWW3LRQHHUQ\LODWNR]RPKRJ\D>@
PHJIHOHODYRQDWNR]yDODSYHW}
N|YHWHOPpQ\HNQHNpVD](&
LUiQ\HOYHJ\pEHO}tUiVDLQDN
ɋɧɚɫɬɨɹɳɟɬɨ3LRQHHUɞɟɤɥɚɪɢɪɚɱɟ
ɬɨɡɢ>@ɨɬɝɨɜɚɪɹɧɚɨɫɧɨɜɧɢɬɟ
ɢɡɢɫɤɜɚɧɢɹɢɞɪɭɝɢɫɴɨɬɜɟɬɧɢ
ɩɨɫɬɚɧɨɜɥɟɧɢɹɧɚȾɢɪɟɤɬɢɜɚ
1999/5/EC.
Polski:
1LQLHMV]\P3LRQHHURĞZLDGF]DĪH>@
MHVW]JRGQ\]]DVDGQLF]\PLZ\PRJDPL
RUD]SR]RVWDá\PLVWRVRZQ\PL
SRVWDQRZLHQLDPL'\UHNW\Z\(&
Norsk:
$UãR3LRQHHUGHNODUƝND>@DWELOVW
'LUHNWƯYDV(.EnjWLVNDMƗP
SUDVƯEƗPXQFLWLHPDUWRVDLVWƯWDMLHP
QRWHLNXPLHP
3LRQHHUHUNO UHUKHUYHGDWXWVW\UHW>@HU
LVDPVYDUPHGGHJUXQQOHJJHQGHNUDY
RJ¡YULJHUHOHYDQWHNUDYLGLUHNWLY
1999/5/EF.
Íslenska:
âLXR3LRQHHUGHNODUXRMDNDGãLV>@
DWLWLQNDHVPLQLXVUHLNDODYLPXVLUNLWDV
(%'LUHNW\YRVQXRVWDWDV
+pUPHèOêVLU3LRQHHU\ILUìYtDè>@HUt
VDPU PLYLèJUXQQNU|IXURJDèUDU
NU|IXUVHPJHUèDUHUXtWLOVNLSXQ
1999/5/EC
Malti:
+DZQKHNN3LRQHHUMLGGLNMDUDOLGDQ>@
MLNNRQIRUPDPDOƫWLƥLMLHWHVVHQ]MDOLXPD
SURYYHGLPHQWLRƫUDMQUHOHYDQWLOLKHPP
ILG'LUUHWWLYD(&
Hrvatski:
2YLPHWYUWND3LRQHHUL]MDYOMXMHGDMH
ovaj [*@XVNODGXRVQRYQLP]DKWMHYLPDL
RVWDOLPRGUHGEDPD'LUHNWLYH
1999/5/EC.
3LRQHHUWêPWRY\KODVXMHåH>@VSĎĖD
]iNODGQpSRåLDGDYN\DYãHWN\SUtVOXãQp
XVWDQRYHQLD6PHUQLFH(6
R-TTE-24L_C1_En
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zur Registrierung Ihres Produktes unter
http://www.pioneer.de (oder http://www.pioneer.eu)
© 2012 PIONEER CORPORATION.
Alle Rechte vorbehalten.
PIONEER CORPORATION
1-1, Shin-ogura, Saiwai-ku, Kawasaki-shi, Kanagawa 212-0031, Japan
PIONEER ELECTRONICS (USA) INC.
P.O. BOX 1540, Long Beach, California 90801-1540, U.S.A. TEL: (800) 421-1404
PIONEER ELECTRONICS OF CANADA, INC.
340 Ferrier Street, Unit 2, Markham, Ontario L3R 2Z5, Canada TEL: 1-877-283-5901, 905-479-4411
PIONEER EUROPE NV
Haven 1087, Keetberglaan 1, B-9120 Melsele, Belgium TEL: 03/570.05.11
PIONEER ELECTRONICS ASIACENTRE PTE. LTD.
253 Alexandra Road, #04-01, Singapore 159936 TEL: 65-6472-7555
PIONEER ELECTRONICS AUSTRALIA PTY. LTD.
5 Arco Lane, Heatherton, Victoria, 3202, Australia, TEL: (03) 9586-6300
PIONEER ELECTRONICS DE MEXICO S.A. DE C.V.
Blvd.Manuel Avila Camacho 138 10 piso Col.Lomas de Chapultepec, Mexico, D.F. 11000 TEL: 55-9178-4270
K002_B3_En
<ARI7028-B>
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising