103 A Sa B - Sinn

103 A Sa B - Sinn
103 A Sa B
inhalt
Contents
S INN S p e z i a lu h r e n z u F r a n k f u rt a m Ma i n
6 – 7
10 3 A S a B
8 – 9
Z e i t m e ss u n g m i t d e m F l i e g e r d r e h r i n g
U s i n g t h e p ilot ’ s b e z e l to m e a s u r e t im e
16
17
B e d i e n u n g sa n l e i t u n g
I n st r u c t i o n s f o r U s e
10 – 11
L ä n g e n a n pass u n g d e s a r m ba n d e s
A d j u st i n g t h e l e n gt h o f t h e watch st r a p s
12 – 13
T e c h n i sc h e M e r k m a l e
T e ch n ical d e tails
18 – 19
A r - TR O C KENH A LTETE C HNIK
A r- D E H U M I D I F Y I N G TE C H NO LO GY
S e rv i c e
20 – 21
Z e i t m e ss u n g m i t d e r C h r o n o g r a p h e n f u n k t i o n
U s i n g t h e ch r o n o g r a p h to m e a s u r e t im e
14 – 15
Sehr verehrter Kunde,
aus vielen Gesprächen wissen wir, dass Käufer unserer
Uhren echte Überzeugungstäter sind. Dazu zählen Menschen, die eine hohe Affinität zur Technik besitzen und die
davon fasziniert sind, wie wir zum Beispiel Lösungen für
Magnetfeldschutz und Kratzfestigkeit entwickelt haben.
Auch müssen sich manche von ihnen im Beruf auf ihre Uhr
verlassen können, weil ihr Leben davon abhängt, wie beispielsweise Taucher, Piloten oder die Spezialeinheit GSG 9
der deutschen Bundespolizei.
Sie alle schwören auf die Leistungsstärke, Robustheit und
Langlebigkeit, auf die Qualität und Präzision unserer Uhren.
Deshalb überprüft und zertifiziert die Klassifikationsgesellschaft DNV GL (vormals Germanischer Lloyd, Hamburg)
regelmäßig die Angaben zur Wasserdichtheit und Druck­
festigkeit bei unseren Taucheruhren. Ausgewählte Fliegeruhren lassen wir durch die Fachhochschule Aachen nach
dem TESTAF (Technischer Standard Fliegeruhren) überprüfen und zertifizieren. Der TESTAF stellt sicher, dass eine
Fliegeruhr alle Anforderungen an die Zeitmessung beim
Flugbetrieb nach Sicht- und/oder Instrumentenflugregeln
erfüllt und sie für den professionellen Einsatz als Fliegeruhr
im höchsten Maße qualifiziert ist. Dabei besitzt für uns die
Funktionalität die höchste Priorität und bestimmt letztendlich
die Gestaltung. Unsere Uhren warten nur mit technologischen Merkmalen auf, die sinnvoll sind. Wir folgen der Überzeugung: Produkte müssen für sich selbst sprechen.
Die wesentliche Frage, die wir uns stellen, lautet: Welche
neuen Technologien und Materialien lassen sich für unser
Handwerk nutzen und ermöglichen Lösungen, um unsere
Uhren noch alltagstauglicher zu machen? Da lohnt sich
sehr häufig der Blick über den Tellerrand, um zu schauen,
was in anderen Industriebereichen oder den Naturwissenschaften passiert. Wir reizen die Grenzen des physikalisch
Machbaren bei der Entwicklung unserer Uhren immer wieder aus – mit dem Ziel, das Gute noch besser zu machen.
Die meisten Entwicklungen liegen noch vor uns!
Ich freue mich, dass Sie sich für eine Uhr von Sinn Spezial­
uhren entschieden haben, und wünsche Ihnen damit
lebenslange Freude.
Herzlichst Ihr
Lothar Schmidt
DEAR CUSTOMER,
We know from numerous conversations that the people
who buy our watches do so out of conviction. This includes
people with a pronounced affinity to technology who are
fascinated, for example, by the solutions we have devised
for protection from magnetic fields and scratch resistance.
Some of our customers, such as divers, pilots and the
German GSG 9 special police unit, rely on their watches in
their respective careers because their lives depend on it.
They all swear by the performance, resilience and
durability, as well as the quality and precision of our
watches. That is why the world’s largest classification
society DNV GL (formerly Germanischer Lloyd, Hamburg)
regularly tests and certifies the water and pressure
resistance of our diving watches.
We have selected pilot’s watches tested and certified
to the technical standard for pilot watches (Technischer
Standard Fliegeruhren – TESTAF) by Aachen University
of Applied Sciences. The TESTAF ensures that a pilot’s
watch meets all timekeeping requirements during flight
operations in accordance with visual and/or instrumental
flight regulations and is suitable for professional use.
Functionality is our top priority and ultimately determines
the design. Only the technical features that are really
needed can be found on our watches. Because we
believe that products have to speak for themselves.
The basic question that we ask ourselves is: which
innovative technologies and materials can be employed
for our craft and provide solutions for rendering our
watches even more practical for everyday use? It is often
worth indulging in a little lateral thinking to see what is
going on in other industrial sectors or fields of science.
We repeatedly go to the limits of physical resources to
upgrade our watches – with the aim of making what’s
good even better. Most of our best developments are yet
to come!
I am delighted that you have decided to buy a SINN
timepiece and hope that it will continue to give you
pleasure for many years to come.
Yours sincerely,
Lothar Schmidt
5
SINN Spezialuhren Zu Frankfurt am Main
Im Jahre 1961 rief der Pilot und Blindfluglehrer Helmut Sinn das Unternehmen
ins Leben. Von diesem Zeitpunkt an dreht sich bei uns alles um hochwertige
mechanische Uhren. Seit 1994 trägt der Diplom-Ingenieur Lothar Schmidt als
Inhaber die Verantwortung. Für unser Unternehmen begann damit eine neue
Zeitrechnung, denn sein Eintritt bedeutete einen entscheidenden Schritt in Richtung Innovationsfreudigkeit. Das Ergebnis: Die Einführung neuer Technologien
und Materialien brachte wegweisende Impulse, unser Unternehmen avancierte mit der Zeit zum Geheimtipp unter Uhrenliebhabern. Heute steht unser
Name für technische Innovationen, welche die Fachwelt und unsere Kunden
gleichermaßen begeistern.
6
It was back in 1961 that pilot and blind-flying instructor Helmut Sinn founded the
company. Since then, we have been committed to producing high-specification
mechanical watches. In 1994, the graduate engineer Lothar Schmidt took over
the company. This marked the beginning of a new era for the SINN brand,
because the new owner took a decisive step towards more innovation. Under
his leadership, new technologies and materials were introduced, thus providing
the crucial incentives for our company’s evolution and gradual emergence as
an insider’s tip for lovers of fine watches. Today, our name stands for technical
innovations – much to the delight of both the trade and our customers alike.
Permanente Fortschreibung von Technik und Qualität
Wir haben nur einen Anspruch: Uhren zu entwickeln, die sich im Alltag wie im
professionellen Einsatz bestens bewähren. Deshalb prüfen unsere Ingenieure,
welche neuen Verfahren, innovativen Materialien und Technologien sich dafür
eignen, die Funktionalität unserer Uhren immer wieder zu optimieren. Jede Neuund Weiterentwicklung muss erst harte Praxistests bestehen, um ins Sortiment
aufgenommen zu werden. Und keine Uhr verlässt unsere Werkstätten, ohne
vorher von den Uhrmachermeistern akribisch geprüft und justiert zu werden.
Ongoing advancement in technology and quality
Our top priority has always been to develop watches that offer superior
performance – both in daily and in professional use. Which is why our engineers
are working continually to identify which innovative methods, materials and
technologies are best suited for optimising our watches. Each new development
has to first undergo rigorous practical tests before being incorporated. And no
watch leaves our workshops before it has been subjected to thorough checking
and fine adjustment by our master watchmakers.
Werksmodifikationen und Handgravuren
Vom robusten Gehäuse über den Schliff des Glases bis zur aufwendigen Veredelung: Wir stimmen jedes Detail einer Uhr auf ihren speziellen Einsatzzweck
ab. Das gilt auch für unsere Werksmodifikationen. Erst das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten und Technologien garantiert, dass unsere Uhren den
hohen Anforderungen gerecht werden, für die sie entwickelt wurden. Ein Beispiel: unser Kaliber SZ02 für den Taucherchronographen U1000. Die 60er-Teilung
des Stoppminutenzählers erleichtert im Vergleich zur sonst üblichen 30erTeilung das schnelle, intuitive Ablesen. Eine Veredelung der ganz persönlichen
Art sind unsere Handgravuren. Auf Wunsch bringt unsere ausgebildete Graveurin Namen, Initialen, Monogramme oder Symbole auf Rotor, Werkbrücke und
Gehäuse­boden an.
Workshop modifications and hand-engraving
From the robust case and the polished crystal through to elaborate refinements:
we make sure that each and every detail of our watches is fit for purpose. The
same applies to our workshop modifications. Only the perfect interaction of
all components and technologies ensures that our watches can meet all their
design specifications in full. Take for example the SZ02 calibre of our U1000 diving
chronograph. The 60-minute scale of the stopwatch minute counter is much
simpler and more intuitive to read than the 30-minute scale commonly found
on other watches. The hand-engraving represents a highly personal form of
refinement. If required, our specially trained engraver can etch a name, initials,
monograms or symbols onto the rotor, movement bridge and case back.
7
103 A Sa B
103 A Sa B
Der kl assisc he Fliegerc hron ograph mit
bl au galvanisiertem Zifferbl att.
The classic pilot chronograph with
a blue electroplated dial.
Mit der 103 A Sa B erweitern wir unsere traditionsreiche Modellreihe 103.
Sinn Spezialuhren is expanding its traditional 103 series by presenting
Der klassische Flieger­chronograph ist auf 500 Stück limitiert und zeichnet
the 103 A Sa B. The classic pilot chronograph is limited to 500 pieces
sich durch sein blau galvanisiertes Zifferblatt mit Sonnenschliff und silber
and boasts a blue electroplated dial with sunburst decoration and silver
galvanisierte Zähler aus.
electroplated counters.
Alltagstauglichkeit beweist die Uhr durch ihre technologische Ausstattung. So
garantiert die Ar-Trockenhaltetechnik eine erhöhte Funktions- und Beschlagsicherheit. Der Fliegerdrehring mit Minutenrastung ist unverlierbar mit dem
Gehäuse verbunden und besitzt eine nachleuchtende Hauptmarkierung in
Form eines Dreiecks. Indizes, Stunden-, Minuten- und Stoppsekundenzeiger
sind mit Leuchtfarbe belegt, was eine perfekte Ablesbarkeit auch in der Dunkelheit ermöglicht. Ausgestattet ist der Chronograph mit einem polierten
Gehäuse aus Edelstahl und einem Deckglas aus Saphirkristall, welches auch
für den Sicht­boden verwendet wird. Die Uhr ist unterdrucksicher, druckfest bis
20 bar, stoßsicher und antimagnetisch.
The technological features of the watch demonstrate its suitability for
everyday use. For example, Ar-Dehumidifying Technology guarantees
increased functional reliability and freedom from fogging, and the captive
pilot’s bezel with minute ratcheting features a luminous triangular main
marker. Indices and the stopwatch hour, minute and seconds hands are
coated with luminous paint, which enables perfect readability – even at
night. The chronograph features a polished stainless-steel case and
sapphire crystal glass, which is also used for the transparent back. The
watch is resistant to low pressure, pressure-resistant up to 20 bar, shockresistant and anti-magnetic.
9
Bedienun gsanleitun g
Stundenzeiger
Stoppminutenzeiger
Minutenzeiger
Sekundenzeiger
0
Kronenposition
1
2
3
Datums- und
Wochentagsanzeige
Stoppstundenzeiger
Stoppsekundenzeiger
Aufziehen der Uhr (Kronenposition 1)
Die Krone ist verschraubt (Kronenposition 0). Sie lösen die Krone, indem Sie sie
entgegen dem Uhrzeigersinn drehen (Kronenposition 1). Sie ziehen das Werk
auf, indem Sie die Krone im Uhrzeigersinn drehen. Im Normalfall reichen circa
40 Kronenumdrehungen. Bei täglichem Tragen sorgt die Automatik der Uhr unter
normalen Bedingungen für den weiteren Aufzug. Eine Gangreserve ermöglicht
es Ihnen, die Uhr über Nacht abzulegen, ohne sie erneut aufziehen zu müssen.
10
Einstellen der Zeit (Kronenposition 3)
In der Kronenposition 3 wird das Uhrwerk angehalten. Dies hilft Ihnen, die Uhr
sekundengenau einzustellen. Um sicherzustellen, dass das Datum nicht mittags,
sondern um Mitternacht schaltet, drehen Sie die Zeiger vorwärts, bis das Datum
einmal schaltet. Anschließend stellen Sie die Zeit ein. Wir empfehlen Ihnen, den
Zeiger über den gewünschten Minutenstrich hinauszudrehen und auf dem
Rückweg einzustellen. Das Uhrwerk wird wieder in Gang gesetzt, sobald Sie die
Kronenposition 3 verlassen.
Schnellkorrektur des Datums und des Wochentages (Kronenposition 2)
Diese Korrektur bitte nicht zwischen 21 und 3 Uhr vornehmen! Die Kronenposition 2 dient der Schnellkorrektur des Datums und des Wochentages. Um
das Datum zu stellen, ziehen Sie die Krone in Position 2 und drehen Sie sie im
Uhrzeigersinn, bis im Datumsfenster das aktuelle Datum erscheint. Um den
Wochentag zu stellen, drehen Sie die Krone entgegen dem Uhrzeigersinn, bis
im Wochentagsfenster der aktuelle Wochentag erscheint. Bitte nutzen Sie die
Einstellung nicht zwischen 21 und 3 Uhr. In dieser Zeit befinden sich die Zahnräder der Schaltung im Eingriff. Als Folge kann das Werk beschädigt werden.
Verschrauben Sie bitte die Krone nach den Korrekturen wieder sorgfältig.
Instructions f or Use
Hour hand
Stopwatch minute hand
Minute hand
Second hand
0
Crown position
1
2
3
Date and day of
the week display
Stopwatch hour hand
Stopwatch second hand
Winding the watch (crown position 1)
The crown is screwable (crown position 0). To loosen the crown, turn it counterclockwise (crown position 1). The movement is wound by turning the crown
clockwise. About 40 winds of the crown are generally enough to ensure reliable
functionality. Under normal circumstances, simply wearing the watch every day
should suffice to keep the self-winding mechanism wound. The power reserve
allows you to take off your watch overnight without having to re-wind it.
Time adjustment (crown position 3)
In crown position 3, the motion is paused. This helps you to set the watch
precisely. Please make sure the date changes at midnight and not at midday.
Just move the hands forward until the date changes. Afterwards you attempt to
set the time. We recommend moving the hands past the desired minute marker
and then adjusting it backwards. The movement restarts as soon as the crown is
no longer in position 3.
Quickset date and day of the week adjustment of the week (crown position 2)
Do not use this function between 9 p.m. and 3 a.m. Crown position 2 can
be used to change the date and day of the week quickly and simply. To set
the date, pull the crown to the second position and turn it clockwise until the
current date appears in the display window. To set the day of the week, turn the
crown counter-clockwise until the desired day of the week is indicated. Please
do not use the date setting function between 9 p.m. and 3 a.m. Between these
times, the gear wheels used for changing the date are engaged, and the
movement could be damaged.
Please take care to fasten the crown after making adjustments.
11
Ar -Trockenhaltetechnik
u
Ar -DEHUMIDIFYING
u
Perfekte Beschlagsicherheit
Alle Uhren dieser Modellreihe erfüllen die technischen Anforderungen der
DIN 8310 für Wasserdichtheit. Doch auch bei wasserdichten Uhren enthält die
im Gehäuse eingeschlossene Luft Wasser in gasförmigem Zustand. Luft kann
außerdem Dichtungen durchdringen. Wenn das darin enthaltene gasförmige
Wasser im Gehäuse als Feuchtigkeit kondensiert, ist die Uhr nicht mehr ablesbar. Um das zu verhindern, haben wir die Ar-Trockenhaltetechnik entwickelt. Die
Kombination aus einer hierfür entwickelten Trockenhaltekapsel, EDR–Dichtungen (extrem diffusionsreduzierend) und einer Schutzgasfüllung garantiert eine
besonders hohe Beschlagsicherheit auch unter schwierigsten Bedingungen.
Perfect freedom from fogging
All the watches in this series meet the technical requirements for waterproofness,
as set out in standard DIN 8310. But even with watertight instruments, the air
enclosed in the case contains water in a gaseous state. And air can also
penetrate the seals. When the water vapour in the case condenses into liquid,
the instruments are impossible to read. To prevent this from happening, we have
developed the Ar-Dehumidifying Technology. The combination of a special
drying capsule, EDR seals (extreme diffusion reduction) and a filling of protective
gas guarantee that the crystal remains free from fogging, even in difficult
conditions.
Längere Wartungsintervalle
Dank der aufwendigen Ar-Trockenhaltetechnik werden Alterungsprozesse im
Inneren Ihrer Uhr deutlich verlangsamt – das Werk bleibt länger funktionssicher. Deshalb geben wir auf Uhren mit Ar-Trockenhaltetechnik drei Jahre
Garantie. Ist die Trockenkapsel mit Feuchtigkeit gesättigt (zu sehen an der
tiefblauen Farbe, siehe Schaubild rechts), empfehlen wir, sie austauschen zu
lassen, um alle Vorteile der Ar-Trockenhaltetechnik wie höhere Zuverlässigkeit
und längere Intervalle bis zur nächsten Wartung zu bewahren.
Longer service intervals
The sophisticated Ar-Dehumidifying Technology considerably slows the aging
process of the watch’s inner workings and keeps the movement functioning
properly for longer. That is why we issue a three-year warranty on all our
watches featuring Ar-Dehumidifying Technology. When the drying capsule is
saturated, as indicated by a deep blue colour (refer to picture on the right side),
we recommend you have it exchanged so you can continue to enjoy all the
advantages of the Ar-Dehumidifying Technology (enhanced reliability, longer
intervals between maintenance).
12
TECHNOLOGY
Die Funktionsfarben der Trockenkapsel
Indication colours of the drying capsule
Weißblau
Pale blue
Hellblau
Light blue
Mittelblau
Medium blue
Tiefblau
Dark blue
Bis 25 % Sättigungsgrad
Up to 25% saturation
Bis 50 % Sättigungsgrad
Up to 50% saturation
Bis 75 % Sättigungsgrad
Up to 75% saturation
Bis 100 % Sättigungsgrad
Up to 100% saturation
Auslieferzustand
Initial condition
Trockenkapsel, gesättigt
Drying capsule saturated
Die Farbskala zur Ar-Trockenhaltetechnik: Erst wenn die maximale Verfärbung erreicht ist, bindet die Kapsel keine Luftfeuchte mehr.
The colour scale for the Ar-Dehumidifying Technology: the capsule continues to absorb moisture until the darkest colouration is reached.
13
Zeitmessun g mit der C hron ographenfunk tion
Der Chronograph (Stoppfunktion) wird mit den beiden Drückern „A“ und „B“
bedient. Um die verschraubten Drücker zu lösen, drehen Sie diese bitte entgegen
dem Uhrzeigersinn (Abb. 1). Drücker „A“ startet die Messung beim ersten Drücken.
Beim zweiten Drücken wird die Messung gestoppt. Bei erneutem Druck auf
Drücker „A“ wird die Messung fortgesetzt. Somit lassen sich Zeiten addieren.
Drücker „B“ stellt die Stoppzeiger wieder auf null (Abb. 2).
Verschrauben Sie bitte die Drücker nach Benutzung wieder sorgfältig.
Drücker A
Start/Stopp
Drücker B
Rücksteller
14
Abb. 1
Abb. 2
Usin g the c hron ograph to measure time
The chronograph is operated by means of buttons A and B. The push pieces
are screwable. To loosen the push pieces, turn them counter-clockwise
(Figure 1). The measurement starts when button A is pressed once. Pressing this
button again stops the measurement. The measurement is resumed by pressing
button A once more. This allows you to add up and record the cumulative time.
Button B resets the hands of the chronograph to zero (Figure 2).
Please take care to fasten the push pieces after using the chronograph.
Push piece A:
start/stop
Push piece B:
reset
Figure 1
Figure 2
15
Zeitmessun g mit dem Fliegerdrehrin g
Using the pilot’s bezel to measure time
Der Fliegerdrehring ist in beide Richtungen drehbar. Er besitzt eine nachleuchtende Hauptmarkierung. Die Einsatzmöglichkeiten für diese Markierung
sind individuell verschieden. Mit ihrer Hilfe lassen sich wichtige Zeitspannen
hervorheben. So können Sie die Markierung beispielsweise zu Beginn einer zu
beobachtenden Zeitspanne setzen oder so einstellen, dass sie mit Ablauf einer
vorgegebenen Zeitspanne erreicht wird.
The pilot’s bezel can be moved manually in both directions. The triangle glows
in the dark. It can be used in a number of ways, including to measure important
lengths of time. For example, you can set the marking to the beginning of the
time span to be measured, or you can use it to indicate the end of a given span
of time.
Nachleuchtende Hauptmarkierung
Fliegerdrehring
16
Luminous main marker
Pilot’s bezel
L än genanpassun g des Armbandes
Adjusting the length of the watch straps
Wenn Sie mit der Längenanpassung Ihres Armbandes nicht vertraut sind,
wenden Sie sich bitte direkt an Ihren SINN-Fachhändler oder an unsere
Uhrmacher im Kundendienst in Frankfurt am Main. Unsere Mitarbeiter im
Kundendienst beraten Sie auch gern telefonisch.
If you don’t know how to shorten or lengthen the solid bracelet, please
contact your SINN dealer or the watchmakers in our customer service
department in Frankfurt am Main. Our customer service employees are also
happy to help you over the telephone.
Längenanpassung des Massivarmbandes (optional erhältlich)
Stellen Sie bei einer Armbandlängenänderung zunächst das Seitenverhältnis
der Bandglieder fest. Für den größtmöglichen Tragekomfort sollten beide
Seiten des Armbandes gleich viele Glieder enthalten. Ist dies nicht möglich,
sollte das obere Bandstück (12-Uhr-Seite) länger sein.
Adjusting the length of the solid bracelet (optional)
Determine the relative lengths of the two sides before adjusting the length of
the bracelet. To ensure maximum comfort, both sides of the bracelet should
contain the same number of links. If this is not possible, the top bracelet strap
(above the 12 on the clock) should be longer.
Zur Längenänderung müssen Sie das Massivarmband nicht von der Uhr oder
von der Schließe trennen.
It is not necessary to detach the solid bracelet from the watch or the clasp.
1. Lösen Sie die Schrauben an der Seite des zu entfernenden Bandgliedes
bzw. an der Stelle, an der Sie ein Bandglied einsetzen möchten.
2. Entnehmen Sie das freiwerdende Bandglied bzw. setzen Sie ein neues ein.
3. Geben Sie vor dem Verschrauben einen kleinen Tropfen (nicht mehr!) des
Schraubensicherungsmittels (AN 302-42, mittelfest) auf das Gewinde der
Bandschraube.
1. L oosen the screws on the side of the bracelet link which is to be removed
or added.
2. Remove the superfluous bracelet link or insert a new one.
3. Before screwing tight, add a small drop (no more!) of thread-locker
(AN 302-42 medium-tight) to the thread of the bracelet screw.
TEC HNISC HE MERKMALE
Mechanisches Ankerwerk
• Valjoux 7750
• Automatikaufzug
• 25 Rubinlagersteine
• 28.800 Halbschwingungen pro Stunde
• Sekundenstopp
• Stoßsicher nach DIN 8308
• Antimagnetisch nach DIN 8309
Funktionen
• Stunde, Minute, kleine Sekunde
• Datumsanzeige
• Wochentaganzeige
• Chronograph
• Fliegerdrehring mit Minutenrastung
und nachleuchtender Haupt­
markierung
Gehäuse
• Gehäuse aus Edelstahl, poliert
• Deckglas aus Saphirkristall, beidseitig
entspiegelt
• Sichtboden aus Saphirkristallglas,
innen entspiegelt
• Boden verschraubt
• Krone verschraubbar
• Drücker verschraubbar
• Erfüllt die technischen Anforderungen
der DIN 8310 für Wasserdichtheit
• Druckfest bis 20 bar
• Unterdrucksicher
• Bandanstoßbreite 20 mm
• Gehäusedurchmesser 41 mm
SINN Technologien
• Ar-Trockenhaltetechnik, dadurch
erhöhte Funktions- und Beschlag­
sicherheit
• Unverlierbarer Drehring
Zifferblatt und Zeiger
• Blau galvanisiertes Zifferblatt mit
galvanisch versilberten Zählern
• Indizes mit Leuchtfarbe belegt
• Stunden-, Minuten-, Stoppsekundenzeiger mit Leuchtfarbe belegt
TECHNICAL DETAILS
Mechanical Movement
• Valjoux 7750
• Self-winding mechanism
• 25 bearing jewels
• 28,800 semi-oscillations per hour
• Seconds stop function
• Shock resistant as per DIN 8308
• Anti-magnetic as per DIN 8309
Nach(t)leuchtend Luminous
Case
• Case made of stainless steel, polished
• Sapphire crystal glass in front, antireflective on both sides
• Transparent case back made of
sapphire crystal glass, anti-reflective
on the interior
• Case back screw-fastened
• Crown screwable
• Push-pieces screwable
• Meet the technical requirements for
waterproofness, as set out in standard
DIN 8310
• Pressure-resistant up to 20 bar
• Low pressure resistant
• Band lug width 20 mm
• Case diameter 41 mm
Functions
• Hours, minutes, subsidiary seconds
• Date display
• Day of the week display
• Chronograph
• Pilot’s bezel with minute ratcheting
and luminous key mark
SINN Technologies
• Ar-Dehumidifying Technology
enhances functional reliability and
freedom from fogging
• Captive bezel
Dial and Hands
• Blue electroplated dial with silver
electroplated counters
• Indices coated with luminescent
colour
• Hour, minute and stopwatch second
hand coated with luminescent
colour
19
Service
Allgemeine Hinweise
Damit die Wasserdichtheit möglichst lange erhalten bleibt,
sollten Sie die Uhr abspülen, wenn sie mit Meer­wasser,
Chemikalien oder Ähnlichem in Berührung gekommen ist.
Wird die Uhr häufig im oder unter Wasser getragen, empfehlen wir, die Wasserdichtheit in jährlichen Abständen
überprüfen zu lassen.
Die Uhr erträgt hohe mechanische Beanspruchung und
ist stoßsicher nach DIN 8308. Gleichwohl erhöhen ständige
Belastungen wie Stöße und Vibrationen den Verschleiß.
Schützen Sie deshalb die Uhr vor unnötigen Belastungen.
20
Ihre Sinn-Uhr benötigt eine Revision, eine Reparatur, eine Umrüstung oder eine
Aufarbeitung?
Mithilfe unseres Auftragsformulars können Sie uns schnell und unkompliziert alle wichtigen Daten mitteilen. Detaillierte Informationen zu unserem Auftragsformular und
über die weitere Abwicklung erhalten Sie im Menü „Kundendienst“ auf www.sinn.de.
Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unter
dem Punkt „Service und Repara­turen“. Sie finden die AGB auf unserer Internetseite
unter www.sinn.de. Gern schicken wir Ihnen die AGB auch zu.
Sie haben die Möglichkeit, Ihre Sinn-Uhr bei einem unserer zahlreichen autorisierten Händler in Deutschland abzugeben. Gerne können Sie auch persönlich im
Kundendienst unseres Hauses in Frankfurt am Main vorbeikommen oder uns Ihre
Sinn-Uhr zusenden.
Eine sichere Aussage zur Ganggenauigkeit kann nach
circa achtwöchigem Betrieb gemacht werden, da sich
während dieser Zeit die Mechanik einläuft und zudem
jeder Mensch andere Tragegewohnheiten hat. Bei Beanstandungen stellen Sie bitte den täglichen Gang über
einen längeren Zeitraum fest, zum Beispiel eine Woche.
Wir empfehlen Ihnen Rück­sendungen an uns ausschließlich als versich­ertes
und nachverfolgbares Paket durchzuführen. Auf Wunsch besteht innerhalb
Deutschlands die Möglichkeit einer transportversicherten Rück­holung. Detaillierte
Informationen erhalten Sie im Menü „Kundendienst“ auf www.sinn.de. Unfreie
Zusendungen können wir leider nicht annehmen!
Haben Sie Fragen zu Ihrer SINN-Uhr?
Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern.
Telefon: 069 / 97 84 14 - 400
Telefax: 069 / 97 84 14 - 401
E-Mail: [email protected]
Bitte versenden Sie Ihre SINN-Uhr versichert an folgende Adresse:
Sinn Spezialuhren GmbH
Kundendienst
Im Füldchen 5 –7
60489 Frankfurt am Main
Service
General advice
To preserve the water resistance for as long as possible, the watch should be
rinsed whenever it has been in contact with seawater, chemicals, etc. If your
watch is frequently worn in water or underwater, we recommend having its
water resistance checked at yearly intervals.
The watch is designed to withstand high levels of mechanical wear and tear
and is shock resistant as per DIN 8308. Nevertheless, it goes without saying that
continual mechanical stress in the form of impacts or vibration will affect its
durability.
Care should therefore be taken to protect your watch from unnecessary wear
and tear. It is only possible to judge how well the watch keeps time after it has
been in operation for approximately eight weeks, since it takes that long for
the working mechanism to become adjusted, especially in view of the fact
that everybody has different lifestyles and habits. In the event of any excessive
deviation, please keep a day-to-day record of its timekeeping over a period of
about one week, for example.
Does your Sinn watch need an inspection, repair, retrofitting or reconditioning?
If possible, please use our service order form. For information about our service
order form, please refer to the section entitled “Customer Service” on our
website www.sinn.de/en and to the section entitled “Servicing and repairs” in
our general terms and conditions at www.sinn.de/en. We would be happy to
send you a copy of the general terms and conditions.
Our international partners generally offer on-site service. However, should they
be unable to provide a certain service, they will organise the safe dispatch and
return of the Sinn watch to our manufactory in Germany. Please be aware that
our partners will wait until they have a sufficient number of Sinn watches before
they post a shipment, in order to keep transport costs and customs duties to a
minimum. This will increase the processing time.
Alternatively, you can send your Sinn watch to us directly. You will be required
to cover the postage costs for the delivery and return shipment, which vary
depending on the country. For insurance reasons, we strongly recommend
sending us any return goods by registered parcel post. We regret that we are
unable to accept deliveries with unpaid postage!
In case you have a chance to drop off your watch directly at our office in
Frankfurt am Main we look forward to your visit. Please make a note of our
opening times.
Send your Sinn watch by insured post to:
Sinn Spezialuhren GmbH
Kundendienst
Im Füldchen 5–7
60489 Frankfurt am Main
Germany
Do you have any questions?
Our employees will be pleased to
advise you.
Telephone: + 49 (0)69 978 414 400
Telefax:
+ 49 (0)69 978 414 401
E-mail:
[email protected]
21
© Sinn Spezialuhren GmbH
1. Auflage / 1st Edition
08.2015
Technische Änderungen vorbehalten.
Technical specifications are subject to changes.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement