TK 810-7.1
DE
WICHTIGES DOKUMENT! BITTE MIT KAUFBELEG AUFBEWAHREN
Bedienungsanleitung
Kondenswäschetrockner
TK810-7.1
TK810-7.1
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir danken Ihnen für den Kauf unseres Wäschetrockners. Sie
haben gut gewählt. Ihr Exquisit – Gerät wurde für den Einsatz
im privaten Haushalt gebaut und ist ein Qualitätserzeugnis,
das höchste technische Ansprüche mit praxisgerechtem Bedienkomfort verbindet– wie andere Exquisit - Geräte auch,
die zur vollen Zufriedenheit ihrer Besitzer in ganz Europa arbeiten.
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 1 von 26
DE
Diese Anleitung bitte gut durchlesen
1
Einleitung
Dieses Gerät entspricht den geltenden EG-Sicherheitsbestimmungen im
Bezug auf elektrische Apparate. Es wurde nach Stand der Technik gefertigt
und zusammengebaut.
Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung
aufmerksam durch. Sie enthält wichtige Sicherheitshinweise für die Installation, den
Betrieb und den Unterhalt des Gerätes. Eine unsachgemäße Verwendung des Gerätes kann gefährlich sein, insbesondere für Kinder.
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung zum späteren Nachschlagen auf. Geben Sie
sie an eventuelle Nachbesitzer weiter. Bei Fragen zu Themen, die in dieser Bedienungsanleitung für Sie nicht ausführlich beschrieben sind, kontaktieren Sie den Kundendienst Tel. +49 2944-9716791 oder gehen Sie auf unsere Homepage
www.exquisit-ggv.de.
Der Hersteller arbeitet ständig an der Weiterentwicklung aller Typen und Modelle. Bitte
haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir uns Änderungen in Form, Ausstattung
und Technik vorbehalten müssen.
Inhaltsverzeichnis
1 Umweltschutz
3
1.1
3
2
Entsorgung von Geräten
Gebrauchs- und Sicherheitshinweise
4
2.1
Sicherheit von Kindern und Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten
4
2.2
Allgemeine Sicherheitshinweise
5
3
4
Bestimmungsgemäße Verwendung
Vor der ersten Inbetriebnahme
6
7
4.1
Transportschutz entfernen
7
4.2
Aufstellen
8
4.3
Nivellieren
8
4.4
Elektrischer Anschluss
9
4.5
Installation des Abflussrohrs
9
5
Betrieb
TK810-7.1
10
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 2 von 26
DE
5.1
Gerätebeschreibung
11
5.2
Sortieren der Wäsche
11
5.3
Wäsche Vorbereiten
12
5.4
Bedienblende
12
5.5
Programm starten
13
5.6
Programmtabelle
17
6
7
8
9
9.1
Energiespartipps
Reinigung und Pflege
Pflege der Gewebe
Störung und Störungsbehebung
18
18
19
21
Fehlercode
22
10
11
12
13
14
15
Reparaturen
Kundendienst
Garantiebedingungen
Technische Daten
CE-Konformität
Produktdatenblatt für Haushaltgeräte
1
Umweltschutz
22
22
23
25
25
26
1.1 Entsorgung von Geräten
Dieses Gerät ist ausgezeichnet lt. Vorgabe der Europäischen
Entsorgungsvorschrift
20012 / 19 / EU
Sie stellt sicher, dass das Produkt ordentlich entsorgt wird. Durch die
umweltfreundliche Entsorgung stellen Sie sicher, dass eventuelle gesundheitliche
Schäden durch Falschentsorgung vermieden werden.
Das Symbol der Tonne auf dem Produkt oder den Begleitpapieren zeigt an, dass
dieses Gerät nicht wie Haushaltsmüll zu behandeln ist. Stattdessen soll es dem
Sammelpunkt zugeführt werden für die Wiederverwertung von elektrischen und
elektronischen Gerätschaften.
Die Entsorgung muss nach den jeweils örtlich gültigen Bestimmungen vorgenommen
werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihre örtliche Behörde oder
Entsorgungsfirma.
Machen Sie ausgediente Altgeräte vor der Entsorgung unbrauchbar:
 Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 3 von 26
DE
 Trennen Sie den Stecker vom Netzkabel.
 Entfernen oder zerstören Sie evtl. vorhandene Schnapp- und
Riegelschlösser.
Dadurch verhindern Sie, dass sich spielende Kinder im Gerät einsperren
(Erstickungsgefahr!) oder in andere lebensgefährliche Situationen geraten. Kinder
können Gefahren, die im Umgang mit Haushaltsgeräten liegen, oft nicht erkennen.
Sorgen Sie deshalb für die notwendige Aufsicht und lassen Sie Kinder nicht mit dem
Gerät spielen.
2
Gebrauchs- und Sicherheitshinweise
Bevor Sie Ihren neuen Trockner in Betrieb nehmen, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch. Sie enthält wichtige Sicherheitshinweise für den Gebrauch, zur Aufstellung und zur Pflege des Gerätes. Bewahren Sie bitte die Bedienungsanleitung zum späteren Nachschlagen auf. Geben Sie sie an eventuelle Nachbesitzer weiter. Bei Fragen, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.
Für evtl. auftretende Störungen enthält die Bedienungsanleitung Hinweise zur selbständigen Behebung, siehe Kapitel 8. Sollten diese Hinweise nicht ausreichen, kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst, siehe Kapitel 10.
2.1 Sicherheit von Kindern und Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten
WARNUNG Verpackungsteile (z. B. Folien, Styropor) können für Kinder gefährlich sein. Erstickungsgefahr! Verpackungsmaterial von Kindern
fernhalten.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 4 von 26
DE
WARNUNG
Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und darüber sowie von Personen
mit verringerten physischen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder
Mangel an Erfahrung und Wissen benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt
oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des Gerätes unterwiesen wurden
und die daraus resultierenden Gefahren verstehen. Kinder dürfen nicht mit
dem Gerät spielen. Reinigung und Benutzer Wartung dürfen nicht von
Kindern ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden.
Halten Sie Kinder unter 3 Jahren vom Trockner fern.
Lassen Sie Kinder keine Reinigungs- und Wartungsarbeiten am Trockner ohne Aufsicht ausführen.
Halten Sie Haustiere vom Trockner fern.
Lebens- oder Verletzungsgefahr!
Lassen Sie den Trockner nicht unbeaufsichtigt, wenn Kinder oder Personen,
die die Gefahren nicht einschätzen können, in der Nähe sind.
Lassen Sie Kinder nicht mit dem Trockner spielen.
Kinder können sich beim Spielen in Verpackungen oder Folien einwickeln
oder sich diese über den Kopf ziehen und ersticken. Halten Sie
Verpackungen, Verpackungsteile und Folien von Kindern fern.
Kinder können sich im Trockner einsperren. Ziehen Sie deshalb bei
ausgedienten Geräten den Netzstecker, durchtrennen Sie die Netzleitung und
zerstören Sie das Schloss der Trocknertür
2.2 Allgemeine Sicherheitshinweise
WARNUNG







TK810-7.1
Dieser Trockner ist nur für den privaten Hausgebrauch vorgesehen.
Elektrische Anschlüsse sollten nur von einer qualifizierten Person
ausgeführt werden.
Stromkabel und Schukostecker dürfen bei einem Defekt nur durch
Originalersatzteile ersetzt werden. Die Arbeit darf nur von einem autorisierten Fachmann durchgeführt werden.
Es dürfen nur empfohlene Artikel in den Wäschetrockner gelegt
werden.
Der Wäschetrockner muss von einer zugelassenen Kundendienststation gewartet werden. Es dürfen nur Originalersatzteile verwendet
werden.
Stecken Sie die Maschine nach jedem Gebrauch aus. Die Maschine
sollte auf jeden Fall ausgesteckt werden, wenn die für längere Zeit
unbeaufsichtigt bleibt (z.B. an Wochenenden, Ferien, usw.)
Die Rückseite des Wäschetrockners wird während des Betriebs
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 5 von 26
DE












3
heiß. Der Wäschetrockner muss deshalb so positioniert werden,
dass die Rückseite während des Betriebs nicht berührt wird.
Stellen Sie den Trockner bei der Installation so auf, dass der Stecker
erreichbar ist.
Ein beschädigtes Stromversorgungskabel muss unverzüglich durch
den Lieferanten, Fachhändler oder Kundendienst ausgetauscht werden um Risiken zu vermeiden.
Niemals einen Doppelstecker oder ein Verlängerungskabel verwenden. Der Wäschetrockner muss direkt an die Steckdose angeschlossen werden.
Netzanschluss – Trockner vorschriftsmäßig an Wechselstrom-Schutzkontakt–
Steckdose anschließen, da sonst die Sicherheit nicht gewährleistet.
Leitungsquerschnitt muss ausreichen.
Netzstecker und Steckdose müssen zusammenpassen.
Netzstecker nicht mit feuchten Händen anfassen Stromschlaggefahr!
Netzstecker nie an der Leitung aus der Steckdose ziehen.
Netzleitung nicht beschädigen Stromschlaggefahr
Achten Sie darauf, dass Sie die empfohlene Höchstmenge nicht überschreiten.
Trocknen Sie in Ihrem Trockner keine Textilien, die kurz zuvor mit chemischen
Reinigungsmitteln (z.B. Waschbenzin, Fleckentferner) behandelt wurden. Explosionsgefahr! Lüften Sie die Wäschestücke erst einige Zeit. Der Wäschetrockner
ist ausschließlich für Wäsche bestimmt, die mit Wasser gewaschen wurde.
Niemals den Wäschetrockner verwenden, wenn Sie glauben, dass dieser auf irgendeine Art beschädigt ist. Sie sollten unter keinen Umständen versuchen, die
Maschine selbst zu reparieren.
Bestimmungsgemäße Verwendung
Dieser Wäschetrockner ist nur für die Verwendung im Haushalt bestimmt. Wird das
Gerät zweckentfremdet oder falsch bedient, kann vom Hersteller keine Haftung für
eventuelle Schäden übernommen werden.
Umbauten oder Veränderungen an dem Wäschetrockner sind aus Sicherheitsgründen
nicht zulässig.
Trocknen Sie nur Textilien, die Trocknergeeignet sind. Beachten Sie die Pflegekennzeichen auf den Textiletiketten
Trocknen Sie keine ungewaschenen Wäschestücke im Trockner.
Benutzen Sie den Wäschetrockner niemals, wenn das Stromkabel, die Bedienblende,
die Arbeitsplatte oder der Sockel beschädigt sind, so dass das Geräteinnere frei liegt.
Weichspüler oder ähnliche Produkte dürfen nur entsprechend den Herstelleranweisungen benutzt werden.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 6 von 26
DE
4
Vor der ersten Inbetriebnahme
Die Verpackung muss unbeschädigt sein. Überprüfen Sie den Wäschetrockner auf
Transportschäden. Ein beschädigtes Gerät auf keinen Fall anschließen. Wenden Sie
sich im Schadensfall bitte an den Lieferanten.
Entsorgen Sie die Verpackung umweltgerecht.
4.1 Transportschutz entfernen
Das Gerät sowie Teile der Innenausstattung sind für den Transport geschützt. Alle
Klebebänder entfernen. Eventuelle Kleberückstände können Sie mit Reinigungsbenzin
entfernen. Entfernen Sie auch aus dem Inneren des Gerätes alle Klebebänder und
Verpackungsteile.
WICHTIG
Bevor Sie den Trockner in Betrieb nehmen, entfernen Sie von der Trommel die
beiden Schaumschutzhalter.
Gehen Sie wie folgt vor:
Die Transportsicherung besteht aus zwei
Styroporteilen (A+B) und diese befinden
sich oben in der Trommel.
A
Die beiden Styroporsicherungen nach unten
ziehen und damit dieTrommel freigeben.
B
TK810-7.1
Stellen Sie sicher das beide Styroporteile
(A+B) kompfett entfernt sind. Andernfalls
kann der Trockner nicht in Betrieb genommen werden.
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 7 von 26
DE
4.2 Aufstellen
WICHTIG
 Zum Aufstellen Ihres Trockners brauchen Sie einen tragfähigen (Tragkraft min.
80 kg) und ebenen Boden. Teppich bzw. Teppichboden sollten Sie ggf. entfernen, langflooriger Teppichboden ist ungeeignet.
 Halten Sie den Aufstellraum stets frei von Staub und Flusen. Andernfalls verschmutzt das Flusen Sieb des Trockners unnötig stark, und der Trockner wird
nicht mehr ausreichend mit Raumluft versorgt.
 Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Steckdose sollte sich in Reichweite des Trockners befinden.
 Beim Aufstellen des Gerätes darf das Netzkabel nicht beschädigt werden.
 Halten Sie 10 cm Abstand zur Wand ein.
 Stellen Sie den Trockner in einem trockenen Raum wo die Luftzirkulation mit
Frischluftzufuhr gewährleistet werden kann.
 Nicht in frostgefährdetem Raum aufstellen! Gefrierendes Wasser kann zu
Schäden führen!
 Trockner nicht an hervorstehenden Bauteilen (Tür) anheben, Bruchgefahr!
4.3 Nivellieren
Um geringfügige Unebenheiten des Bodens auszugleichen und den Trockner auszurichten, müssen Sie die vier Schraubfüße verstellen. Zum Ausrichten brauchen Sie
eine Wasserwaage – und am besten eine zweite Person.
1. Heben Sie das Gerät an der Ecke, an der Sie den Schraubfuß verstellen möchten, etwas an.
2. Schrauben Sie mit der Hand die Schraubfüße so weit hinein oder heraus, wie es
sinnvoll ist.
3. Kontrollieren Sie mit der Wasserwaage, ob der Trockner waagerecht steht.
4. Wiederholen Sie die Schritte 1. bis 3. für alle Schraubfüße, bis das Gerät absolut waagerecht und fest steht.
Hinweis:
Je genauer ausgerichtet das Gerät steht, desto geringer sind der Verschleiß und die
Luftschallemission.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 8 von 26
DE
4.4 Elektrischer Anschluss
Angaben über Netzspannung, Stromart und die erforderliche Absicherung sind dem
Typenschild zu entnehmen. Das Typenschild ist neben der Einfüllöffnung angebracht.
Der Anschluss darf nur über eine vorschriftsmäßig installierte und geerdete Steckdose
erfolgen.
WARNUNG
Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Verletzungen,
die durch Missachtung der Sicherheitshinweise entstehen sollten.
Falls das Netzkabel des Geräts ersetzt werden muss, lassen Sie dies durch
unseren Kundendienst durchführen.
Der Stecker muss nach der Aufstellung der Maschine zugänglich sein.
4.5 Installation des Abflussrohrs
1 Drehen das Wasserleitungsrohr ab
2 und Schließen das Abflussrohr an.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 9 von 26
DE
Es ist nicht notwendig dass das Kondenswasser in den Kondenswasser Behälter läuft,
es kann direkt vom Abflussroh ablaufen.
Dieses Gerät entspricht den Anforderungen die in den Richtlinien des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten über die elektromagnetische
Verträglichkeit RL 2004/108/EG und über die Verwendung elektrischer Betriebsmittel
innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen RL 2006/95/EG festgelegt sind.
Der tatsächliche Energieverbrauch der Geräte im Haushalt hängt natürlich vom Aufstellungsort und vom Nutzverhalten ab und kann daher auch höher liegen als die vom
Gerätehersteller unter Normbedingungen ermittelten Werte.
WARNUNG
Dieses Etikett auf der Rückseite Ihres Wäschetrockners weist darauf hin,
dass die Oberfläche während des Betriebes heiß ist nicht berühren.
VERBRENNUNGSGEFAHR, BRANDGEFAHR!
5
Betrieb
Ihr Trockner benötigt erst einmal eine Reinigung, um etwaige Rückstände aus der Fertigung zu beseitigen. Öffnen Sie die Tür und wischen Sie die Trommel mit einem
feuchten Lappen aus, legen Sie unempfindliche Wäscheteile rein und lassen den
Trockner mindestens 30 Minuten laufen.
Bei den ersten Trockengängen kann es zu geringer Geruchsbelästigung kommen, weil
Staubrückstände (die durch Lagerung und Transport entstanden sind) auf den Heizelementen verbrennen. Es besteht dadurch keine Gefahr für Ihre Wäsche.
Beachten Sie die Gebrauchs- und Sicherheitshinweise
Falls Sie nun Ihre erste frisch gewaschene Wäsche trocknen wollen, können Sie –
nachdem Sie sich mit der Bedienung Ihres Trockners anhand der folgenden Hinweise
und Tipps vertraut gemacht haben – den Trockner befüllen (siehe Kapitel „Sortieren
der Wäsche“).
WICHTIG
Beachten Sie bitte, dass beim Trocknen innere Teile des Trockners bis zu 60 °C heiß
werden. Berühren Sie diese Teile erst nach der Abkühlphase.
VERLETZUNGSGEFAHR!
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 10 von 26
DE
5.1 Gerätebeschreibung
Lieferumfang
Wäschetrockner, Bedienungsanleitung, Abflussrohr
Bezeichnung
1 Bedienfeld
2 Kondenswasser Behälter
3 Flusselfilter
4 Tür
5 Kondenser Abdeckung
6 Kondenser
7 Verstellbare Füße
5.2 Sortieren der Wäsche
Sortieren nach Pflegekennzeichen. Die Pflegekennzeichen bedeuten:
Trocknen im Wäschetrockner grundsätzlich möglich
Trocknen mit normaler Temperatur
Trocknen bei reduzierten Temperaturen „Schongang“
Trocknen im Wäschetrockner nicht möglich
 Geben Sie keine Wäsche in das Gerät, die nicht laut Pflegekennzeichen für die
Trocknung in einem Trockner geeignet sind.
 In diesem Gerät können alle Wäschestücke getrocknet werden, die entsprechend den Pflegekennzeichen trocknergeeignet sind.
 Trocknen Sie neue farbige Textilien nicht zusammen mit hellen Wäschestücken,
die Textilien könnten abfärben.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 11 von 26
DE
5.3 Wäsche Vorbereiten
Warnung
Explosions- und Brandgefahr!
Entfernen Sie Feuerzeuge und Zündhölzer aus den Taschen der Textilien.
Achtung!
Trocknertrommel und Textilien können beschädigt werden. Entfernen Sie alle Gegenstände aus den Taschen der Textilien und beachten Folgendes:








Binden Sie Stoffgürtel, Schürzenbänder usw. zusammen oder nutzen
einen Wäschesack.
Schließen Sie Reißverschlüsse, Haken und Ösen und knöpfen Sie Bezüge zu.
Sortieren Sie die Wäsche für ein gleichmäßiges Trocknungsergebnis nach Gewebeart und Trocknungsprogramm.
Entfernen Sie Metallteile, wie z.B. Büroklammern, aus den Textilien.
Gewirkte Textilien, wie T-Shirts und Trikotwäsche, laufen beim ersten Trocknen
oft ein. Verwenden Sie ein schonendes Programm.
Übertrocknen Sie pflegeleichte Wäsche nicht. Dies führt zu vermehrtem Knittern
in der Wäsche.
Dosieren Sie den Weichspüler beim Waschen der zu trocknenden Wäsche nach
Herstellerangaben Wäsche in den Trockner geben
 Die Trommel nur ca. ½ befüllen um gleichmässig zu trocknen
 Große Teile mit kleineren Teilen mischen
 Die Wäsche nicht „übertrocknen“. Sie wird hart und könnte sich statisch aufladen
5.4 Bedienblende
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 12 von 26
DE
Hinweis
Zeitgesteuerte Programme 90 oder 60 Minuten sind nur für Baumwollwasche geeignet. 30 Minuten kann auch für Synthetik Wäsche genutzt werden.
5.5 Programm starten
Schnellstart
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Die Gerätetür öffnen und mit der feuchten Wäsche befüllen
Die Gerätetür schließen
Netzanschlusskabel anschließen
Programm auswählen
Auf die Start/Pause Taste drücken
Wenn der Trocknungsvorgang beendet ist, Wäsche aus dem Trockner nehmen
Das Flusen Sieb reinigen
Auf die Taste „Start/Pause“ drücken und den Programmwahlknopf auf „O“ drehen
9. Den Stecker aus der Steckdose ziehen.
Programmwahl
1. Am Programmwahlknopf drehen um das gewünschte Programm auszuwählen.
2. Zusätzliche Funktionen können gewählt werden: „Summer“, „ Schnell“, „Feinwäsche“, „Startzeitverzögerung“.
3. Auf die „Start/Pause“ Taste drücken und das Programm beginnt.
Hinweise:
 Bei ungültiger Programmwahl erscheint im Display „ErS“. Die ausgewählte
Kombination Programm / Funktion steht nicht zur Verfügung. Bitte wählen Sie
eine andere Kombination.
 Wird innerhalb von 10 Minuten kein Programm gestartet, schaltet sich das Gerät
automatisch in den Stand by modus.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 13 von 26
DE
Anzeige auf dem Display
Dieses Symbol erscheint auf dem Display wenn der Kondenswasser Behälter
nicht richtig positioniert ist das Signal wird ausgelöst. Nach jedem Trocknen ebenfalls
den Kondenswasser Behälter leeren und reinigen.
Dieses Symbol wir angezeigt nach jedem Programmlauf wenn der Kondenswasser Behälter voll ist. Nach jedem Trocknen ebenfalls den Kondenswasser Behälter
leeren und reinigen.
Dieses Symbol wir angezeigt nach jedem Programmlauf und Sie daran zu erinnern den Filter zu reinigen. Hinweis: Wird der Filter nicht gereinigt hat es Auswirkung
die Trocknungseffizienz beim nächsten Programmstart.
LED Leuchten
Diese LED Leuchten zeigen folgende Funktionen:
„Kindersicherung“ ist Aktiv
„Trocknung“ LED = Trocknungsprozess läuft
„Kühlen“ = Abkühlphase läuft, der Prozess beginnt 5 oder 10 Minuten vor
Programmende.
„Ende“ = Leuchtet, wenn die Abkühl- beendet und die Knitterschutzphase beginnt.
„Filter“ = Nach jedem Trocknungsprozess leuchtet dieses LED Lämpchen um hinzuweisen das der Filter gereinigt werden soll.
Automatische Trocknungszeit
Verschiedene Programme können je nach Textilmaterial ausgewählt werden.
Der Sensor misst die Restfeuchte der Wäsche in den Trockenstufenprogrammen und
sorgt so für eine gute Trocknung. Nach Programmstart ermittelt die Elektronik
die Programmdauer (Restzeitprognose). Diese Automatische Trocknungszeit ist integriert bei folgenden Programmen: Baumwolle, Synthetik, Extra Heiss und Seide.
Programmwahlschalter
Je nach Programm, können unterschiedliche Funktionen kombiniert werden. Dies
kann gewählt werden, nach dem die Programmwahl getroffen worden ist und bevor
man auf die Start/ Pause Taste drückt. Wenn auf diesem Knopf gedrückt wird, blinkt
das Anzeigelämpchen. Drücken Sie noch mal auf den Knopf geht es aus.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 14 von 26
DE
Auswahl des Summers
Nach dem Einschalten des Gerätes ist der Summer aus, wenn kein Programm läuft.
Der Summer kann während eines Trocknungsprozesses eingeschaltet oder ausgeschaltet werden. Beim drücken des Summer-Knopfs, ist der Summer ausgeschaltet
und das Signallämpchen leuchtet an. Wenn der Summer an ist, ertönt ein Signal bei
folgenden Bedienungen:
 Beim drücken irgendeines Knopfes
 Am Ende eines Trocknungsvorgangs
Wenn der Summer noch eingeschaltet ist und man drückt noch mal drauf, schaltet er
sich aus.
Auswahl Kurzprogramm
Diese Option kann für folgende Programme angewendet werden: Baumwolle Extratrocken, Schranktrocken und Standard. Drücken Sie auf den Knopf „Kurzprogramm“ und
der Vorgang wird um 10 Minuten reduziert. Das Anzeigelämpchen für diesen Knopf
leuchtet auf. Diese Funktion ist nicht für Feinwaschprogramme geeignet.
Auswahl Feinwäsche (Pflegeleicht)
Diese Option kann für folgende Programme angewendet werden: Baumwolle, Synthetik, Zeitgesteuert. Drücken Sie auf den Knopf „Delicate (Feinwäsche)“ und der Vorgang wird in einer niedrigeren Temperatur ausgeführt. Das Anzeigelämpchen für diesen Knopf leuchtet auf. Diese Option kann auch für eine Zeitlich gesteuerte Trocknung
erfolgen. Diese Funktion ist nicht für Spezialprogramme geeignet wie „Kurz“ Programm.
Wichtig!
Beachten Sie bei Ihrer pflegeleichten und synthetischen
Wäsche bitte unbedingt das Pflegekennzeichnen auf den Textiletiketten. Textilien, die
nicht trocknergeeignet sind, können ihre Form verlieren oder beschädigt werden
Startzeitverzögerung
Bei einer Startzeitverzögerungseinstellung startet der Vorgang automatisch zu der
gewünschten Zeit. Die Startzeit kann bis zu 24 Stunden vorprogrammiert werden.
Diese Option kann nur nach der Auswahl des Trocknungsprogramms gewählt werden.
Dies muss aber vor dem Drücken der „Start/Pause“ Taste erfolgen. Durch wiederholtes drücken auf die Taste „Start/Pause“ verschiebt sich der Programmstart um eine
weitere Stunde. Um die Verzögerung zu löschen, den Programmwahlschalter auf
„Aus“ drehen und ein Programm erneut wählen.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 15 von 26
DE
Die Zeitkontrolle beginnt nachdem Sie die „Start/Pause“ Taste gedrückt haben und
das LED 4 (siehe Blende) leuchtet auf. Die verbliebene Zeit wird mit den jeweiligen
Stunden angezeigt. Diese Option kann nicht für die Spezialprogramme angewendet
werden.
Display – Anzeige
Folgendes erscheint auf dem Display:
Nachdem Sie das gewünschte Programm ausgewählt haben, erscheint auf dem Display die Programmdauer (Stunden und Minuten). Dies wird automatisch auf Basis der
maximal möglichen Beladung, entsprechend des jeweiligen Stoffes und des erforderlichen Trocknungsgrads ermittelt. Wenn das Programm gestartet wird, erscheint auf
dem Display nur noch die verbleibende Zeit in Minuten.
Kindersicherung
Um die Kindersicherung zu aktivieren, drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten 7 und 8
bzw. „Pflegeleicht“ und „Startzeitverzögerung“. Alle Tasten sind anschließend nicht
mehr aktiv. Die Kindersicherung kann auf die gleiche Weise wieder deaktiviert werden.
Abkühlzyklus
Der letzte Teil eines Trocknerzyklus findet ohne Hitze statt (Abkühlzyklus), um sicherzustellen, dass die Wäsche auf einer Temperatur bleibt, bei der sie nicht beschädigt
wird.
Programmende
Alle Programme enden mit einer 10 Minutigen Abkühlphase. Sollte Sie die Wäsche
nach Beendigung des Programmes nicht aus dem Wäschetrockner herausholen, startet automatisch eine „Anti Knitterfaltenphase“ (Dauer 30 Minuten) und stoppt nach Beendigung der „Anti Knitterfaltenphase“ automatisch. Im Display / Anzeige erscheint
„Ende“ und es ertönt ein Signal wenn der Summer vor Programmstart ausgewählt
worden ist. Die Anzeige auf dem Display erlischt wenn Sie den Programmwahlschalter
auf „O“ drehen.
Knitterschutz
Am Ende jedes Trocknungszyklus 5 oder 10 Minuten vorher, wenn Sie die Wäsche
nicht sofort herausnehmen, fängt die Knitterschutzfunktion an (maximal 30 Minuten).
Wenn die Wäsche aus dem Trockner nicht entnommen wird, stoppt die
Knitterschutzfunktion Automatisch ab. Auf dem Display erscheint „Ende“ und der
Summer ertönt 15 Sekunden ein Signal, wenn Sie vorher den Summer aktiviert haben.
Drehen Sie den Programmwahlschalter auf „O“ und alle LED Lämpchen sind aus.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 16 von 26
DE
Baumwolle
•
•
Feinwäsche
•
Tischdecken
FrotteeTücher
Bettwäsche
Geeignet für Baumwolle, Buntwäsche oder Leinen
8
•
•
•
•
•
•
Unterwäsche
Socken
Frottee
Jacken
Arbeitskleidung
Sportbekleidung
Kleider
Hosen
Shirts
T-Shirt
Programme
Beladung (max. kg)
5.6 Programmtabelle
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Geeignet für synthetische Stoffe
Synthetik
4
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Schnell
TK810-7.1
•
2
4
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
8
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
4
Für waschmaschinengeeignete Feinwäsche. Die Wäsche wird nur
leicht angetrocknet.
Die Wäsche danach aufhängen.
4
Für schnelles Trocknen, z.B. kleine Wäscheteile, Acrylfaser oder für
nachfolgende Trocknung.
FeinWäsche
Spezial
Geeignet für Baumwolle, Buntwäsche, Leinen oder synthetische Stoffe
4
•
•
•
•
•
•
• •
•
•
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 17 von 26
DE
WICHTIG
Alle Angaben auf dieser Tabelle sind nur Hinweise. Beachten Sie immer die Pflegehinweise auf den Etiketten der Textilien.
6 Energiespartipps
 Schleudern Sie die Wäsche vor dem Trocknen. Trockenere Wäsche verkürzt die
Trocknungszeit und senkt den Energieverbrauch.
 Beladen Sie den Trockner mit maximalen Beladungsmengen.
 Hinweis: Überschreiten Sie die maximalen Beladungsmengen der Programme
nicht, da dies zur Verlängerung der Trocknungszeit und zur Erhöhung des
Energieverbrauches führt.
 Belüften Sie den Raum und halten Sie den Lufteinlass am Trockner frei, damit
der Luftaustausch gewährleistet ist.
 Reinigen Sie das Flusensieb nach jedem Trocknen. Ein verunreinigtes Flusensieb verlängert die Trocknungszeit und erhöht den Energieverbrauch.
7
Reinigung und Pflege
Vor Reinigungs-, Pflege- und Wartungsarbeiten ist darauf zu achten, dass die Stromzufuhr ausgeschaltet ist.
WARNUNG
STROMSCHLAGGEFAHR!
Spritzen Sie das Gerät nicht mit einem Wasserstrahl ab.
EXPLOSIONSGEFAHR!
Keine Lösungsmittel verwenden! Diese Mittel können Geräteteile beschädigen, entwickeln giftige Dämpfe und sind explosionsgefährlich!
Gehäuse und Bedienteile nur mit lauwarmer Seifenlauge oder mit einem handelsüblichen, lösungsmittelfreien, nicht scheuernden Reinigungsmittel reinigen.
Filter + Gerät reinigen
Filter lösen (ist in der Türöffnung), mit der Hand oder einem Tuch reinigen. Nach dem
Reinigen Filter wieder einsetzen
Nach jedem Gebrauch das Gerät innen und außen mit einem Tuch reinigen.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 18 von 26
DE
VORSICHT
Nur mit lauwarmem Wasser reinigen und keine harten oder scharfkantigen
Gegenstände dafür benutzen.
8 Pflege der Gewebe
Bei Zweifel hinsichtlich der Gewebeart eines Wäschestückes, die Pflegehinweise auf
dem Etikett beachten. Die meisten Gewebe können problemlos in einem Wäschetrockner getrocknet werden. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Wolle und Wollmischungen
nicht im Wäschetrockner zu trocknen, außer es wird ausdrücklich auf dem Etikett darauf hingewiesen, dass die Teile für den Wäschetrockner geeignet sind.
Pflegehinweise
Die normale Trocknungsdauer kann variieren, je nach Menge und Art sowie gewünschtem Feuchtigkeitsgrad und ursprünglicher Nässe der Wäsche.
Wenn die Trocknungsdauer zu lang erscheint:



Sicherstellen, dass der Filter sauber ist.
Sicherstellen, dass die richtige Heizstufe eingeschaltet ist.
Prüfen, ob der Abflussschlauch nicht verstopft ist.
Entleeren des Wasseraufnahmebehälters
Der Kondenswasser Behälter sammelt das Wasser aus dem Kondenser, welcher nach
jeder Benutzung entleert werden muss, da ansonsten die Trocknungsleistung des Gerätes nicht mehr gewährleitstet ist. Sollte der Kondenswasser Behälter voll sein,
leuchtet die Anzeige „Entleeren Sie den Kondenswasser Behälter “ auf und der Summer ertönt. Sobald diese Situation auftritt, muss der Kondenswasser Behälter entleert
werden.
1 Ziehen Sie den Kondenswasser Behälter heraus.
2 Schütten Sie das Wasser in Abfluss.
3 Schieben Sie den Kondenswasser Behälter zurück in den Trockner
4 Drücken Sie die „Start/Pause“ Taste
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 19 von 26
DE
Reinigen des Kondensers
 Der Kondenser ist ein wichtiger Bestandteil, um eine effektive Trocknung zu
gewährleisten. Er verlangt deshalb besondere Aufmerksamkeit.
 Stellen Sie den Kondenser unter den Wasserhahn und lassen Sie das Wasser
durch den Kondenser hin durchlaufen und reinigen Sie ihn gründlich.
 Schieben Sie den Kondenser wieder in das Gerät und verfahren Sie in umgekehrter Reihenfolge (siehe oben Kondenswasser Behälter Entleeren Punkt 3).
Temperatursensor
Der Temperatursensor misst bei laufendem Betrieb die Feuchtigkeit der Kleidung.
Dies bedeutet, dass er ständig gereinigt werden muss. Hauptgrund dafür sind Kalkablagerungen, die sich auf der Oberfläche des Sensors ablagern. Reinigen Sie daher
den Sensor des Trockners. (siehe Bild).
Austausch vom Leuchtmittel
1 Öffnen Sie die Tür, nehmen einen Schraubenzieher und schrauben die beiden
Schrauben von der Lichtblende ab. Tauschen die Glühbirne aus.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 20 von 26
DE
9 Störung und Störungsbehebung
Störung
Mögliche Ursachen
Maßnahmen
Der Trockner läuft nicht
Der Trockner ist nicht an
die Stromversorgung angeschlossen
Strecken Sie den Netzstecker
in die Steckdose. Kontrollieren Sie die Sicherung der
Hausinstallation
Die Einfülltür ist offen
Schließen Sie die Einfülltür
Die Taste Start/Pause wurde nicht gedrückt
Es wurde ein falsches Programm eingestellt
Drücken Sie die Taste
Start/Pause
Stellen Sie ein geeignetes
Programm ein
Die Flusen Siebe sind verstopft
Die max. Wäschemenge
wurde überschritten
Reinigen Sie die Flusen Siebe
Nicht zufriedenstellende
Trockenergebnisse
Es befinden sich Rückstände in der Trommel
Die Einfülltür schließt
nicht
Die Siebe wurden nicht
eingesetzt.
Wasser läuft aus
Trockner steht schief
Luftkondensator oder Türdichtungen nicht sauber
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Beachten Sie die maximale
Füllmenge
Reinigen Sie die Innenfläche
der Trommel
Setzen Sie das Fein Sieb
und/oder Grob Sieb korrekt
ein.
Wäschetrockner mit verstellbaren Füssen ausnivelliren
Luftkondensator und Türdichtungen reinigen
Seite 21 von 26
DE
9.1 Fehlercode
„ErS“ erscheint auf dem
Display
Programmwahl ist ungültig
Die ausgewählte Programmkombination steht
nicht zur Verfügung.
Bitte wählen Sie eine andere
Kombination.
10 Reparaturen
WICHTIG
Reparaturen an elektrischen Geräten dürfen ausschließlich nur von einem hierfür qualifizierten Fachmann ausgeführt werden. Eine falsch bzw. nicht fachgerecht durchgeführte Reparatur kann Gefahren für den Benutzer herbeiführen und führt zu einem
Verlust des Garantieanspruchs.
11 Kundendienst
Kann die Störung anhand der zuvor aufgeführten Hinweise nicht beseitigt werden, rufen Sie bitte den Kundendienst. Führen Sie in diesem Fall keine weiteren Arbeiten, vor
allem an den elektrischen Teilen des Gerätes, selbst aus.
WICHTIG Beachten Sie, dass der Besuch des Kundendiensttechnikers im Falle einer Fehlbedienung oder einer der beschriebenen Störungen auch während der Garantiezeit nicht kostenlos ist.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 22 von 26
DE
Zuständige Kundendienstadresse:
EGS GmbH
Dieselstrasse 1
33397 Rietberg / DEUTSCHLAND
Kundentelefon für Deutschland: +49 (0)2944-9716791
Kundentelefon für Österreich:
0820 200 170
(aus dem deutschen/österreichischen Festnetz 0.14 Euro/min, Mobilnetz anbieterabhängig abweichend)
Kundentelefon für die Schweiz: +41 (0)31 951 47 45
E-Mail:
kontakt@egs-gmbh.de
(Reparaturauftrage können auch online eingegeben werden.)
Internet:
www.egs-gmbh.de
Geben Sie beim Anruf folgende Angaben:
die Gerätenummer, Versionsnummer und Batch-Nr., (auf Typenschild an der Gerätetür)
die vollständige Anschrift und Telefon- Nr.,
die Fehlerbeschreibung.
Bitte geben Sie unbedingt an:
Vollständige Anschrift und Telefon- Nr.
Gerätetyp und Seriennummer.
Fehlerbeschreibung.
12 Allgemeine Garantiebedingungen
Garantiebedingungen
Als Käufer eines Exquisit – Gerätes stehen Ihnen die gesetzlichen Gewährleistungen
aus dem Kaufvertrag mit Ihrem Händler zu. Zusätzlich räumen wir Ihnen eine Garantie
zu den folgenden Bedingungen ein:
Leistungsdauer
Die Garantie läuft 24 Monate ab Kaufdatum (Kaufbeleg ist vorzulegen). Während den
ersten 6 Monaten werden Mängel am Gerät unentgeltlich beseitigt, Voraussetzung ist,
dass das Gerät ohne besonderen Aufwand für Reparaturen zugänglich ist. In den weiteren 18 Monaten ist der Käufer verpflichtet nachzuweisen, dass der Mangel bereits
bei Lieferung bestand.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 23 von 26
DE
Bei gewerblicher Nutzung (z.B. in Hotels, Kantinen), oder bei Gemeinschaftsnutzung
durch mehrere Haushalte, beträgt die Garantie 12 Monate ab Kaufdatum (Kaufbeleg
ist vorzulegen). Während den ersten 6 Monaten werden Mängel am Gerät unentgeltlich beseitigt, Voraussetzung ist, dass das Gerät ohne besonderen Aufwand für Reparaturen zugänglich ist. In den weiteren 6 Monaten ist der Käufer verpflichtet nachzuweisen, dass der Mangel bereits bei Lieferung bestand.
Durch die Inanspruchnahme der Garantie verlängert sich die Garantie weder für das
Gerät, noch für die neu eingebauten Teile.
Umfang der Mängelbeseitigung
Innerhalb der genannten Fristen beseitigen wir alle Mängel am Gerät, die nachweisbar
auf mangelhafte Ausführung oder Materialfehler zurückzuführen sind. Ausgewechselte
Teile gehen in unser Eigentum über.
Ausgeschlossen sind:
Normale Abnutzung, vorsätzliche oder fahrlässige Beschädigung, Schäden, die durch
Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung, unsachgemäße Aufstellung, bzw. Installation oder durch Anschluss an falsche Netzspannung entstehen, Schäden aufgrund von
chemischer bzw. elektrothermischer Einwirkung oder durch sonstige anormale Umweltbedienungen, Glas- Lack- oder Emailleschäden und evtl. Farbunterschiede, sowie
defekte Glühlampen. Wir erbringen auch dann keine Leistungen, wenn – ohne unsere
besondere, schriftliche Genehmigung – von nicht ermächtigten Personen am Exquisit Gerät Arbeiten vorgenommen oder Teile fremder Herkunft verwendet wurden. Diese
Einschränkung gilt nicht für mangelfreie, durch einen qualifizierten Fachmann mit unseren Originalteilen durchgeführte Arbeiten zur Anpassung des Gerätes an die technischen Schutzvorschriften eines anderen EU-Landes.
Geltungsbereich
Unsere Garantie gilt für Geräte, die in einem EU-Land oder CH erworben wurden und
die in der Bundesrepublik Deutschland, Schweiz oder Österreich in Betrieb sind.
Für Geräte, die in einem EU-Land oder der Schweiz erworben und in ein anderes EULand oder der Schweiz gebracht wurden, werden Leistungen im Rahmen der jeweils
landesüblichen Garantiebedienungen erbracht. Eine Verpflichtung zur Leistung der
Garantie besteht nur dann, wenn das Gerät den technischen Vorschriften des Landes,
in dem der Garantieanspruch geltend gemacht wird, entspricht.
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 24 von 26
DE
Für Reparaturaufträge außerhalb der Garantiezeit gilt:
Wird ein Gerät repariert, sind die Reparaturrechnungen sofort fällig und ohne Abzug
zu bezahlen.
Wird ein Gerät überprüft bzw. eine angefangene Reparatur nicht zu Ende
geführt, werden Anfahrt- und Arbeitspauschalen berechnet. Die Beratung durch unser
Kundenberatungszentrum ist unentgeltlich.
Im Servicefall oder bei Ersatzteilbestellungen wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst EGS GmbH Kundentelefon für Deutschland: +49 (0)2944-9716791.
GGV Import Export Handelsgesellschaft mbH & Co. KG August-Thyssen-Str. 8, D-41552 Kaarst-Holzbüttgen
13 Technische Daten
Hersteller
Modell
Energieeffizienzklasse1
Spannung/Frequenz [V/Hz]
Anschlusswert [W]
Abmessungen [H/B/T cm]
H
x B x Tunverpackt
unverpackt[kg]
[cm ]
Gewicht
EAN Nr.
Exquisit
TK810-7.1
B
220-230 / 50
2500
85.5x60.0x63.0
40.5
4016572013405
14 CE-Konformität
Dieses Gerät entspricht zum Zeitpunkt seiner Markteinführung den Anforderungen die
in den Richtlinien
des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten über die elektromagnetische Verträglichkeit RL 2014/30/EU und über die Verwendung elektrischer
Betriebsmittel innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen RL 2014/35/EU festgelegt
sind.
Dieses Gerät ist mit dem CE Zeichen gekennzeichnet und verfügt über eine Konformitätserklärung zur Einsichtnahme durch die zuständigen Marktüberwachungsbehörden.
*Technische Änderungen vorbehalten *
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 25 von 26
DE
15 Produktdatenblatt für Haushaltgeräte
Delegierte Verordnung (EU) 392/2012
Marke
Exquisit
Modell
TK 810-7.1
Nennkapazität
kg
8
Art des Haushaltwäschetrockners
Kondenstrockner
Energieeffizienzklasse ¹)
B
Jährlicher Energieverbrauch ²)
kW/Jahr
561
Jährlicher Energieverbrauch Gas ²)
kWh-Gas/Jahr
Zusätzlicher jährlicher Energieverbrauch bei Gas ²)
kW/Jahr
Wäschetrockner mit Automatik
Ja
Energieverbrauch Standard Baumwolle
kWh/Zyklus
4.68
Energieverbrauch Standard Baumwolle ½
kWh/Zyklus
2.6
Gasverbrauch Standard Baumwolle
kWh-Gas/Zyklus
Zusätzlicher Stromverbrauch Standard Baumwolle
kWh/Zyklus
Gasverbrauch Standard Baumwolle ½
kWh-Gas/Zyklus
Zusätzlicher Stromverbrauch Standard Baumwolle ½
kWh/Zyklus
Leistungsaufnahme im Aus Zustand
W
0
Leistungsaufnahme im unausgeschalteten Zustand
W
0.66
Standardprogramm ³)
Standard Baumwolle
Programmdauer Standard Baumwolle
Min
150
Programmdauer Standard Baumwolle ½
Min
90
Kondensationsseffizienzklasse ⁴)
B
Kondensationsseffizienz Standard Baumwolle
%
82
Kondensationsseffizienz Standard Baumwolle ½
%
83
Luftschallemissionen
dB
67
Bauart
Standgerät
¹)
A+++ (höchste Effizienz) bis D (geringste Effizienz)
²) Jährlicher Energieverbrauch auf der Grundlage von 160 Trocknungszyklen für das StandardStandard Baumwolle bei vollständiger Befüllung und Teilbefüllung und dem Verbrauch der Betriebsarten
mit geringer Leistungsaufnahme.
Der tatsächliche Energieverbrauch je Zyklus hängt von der Art der Nutzung des Geräts ab.
³) Standardprogramm auf das sich die Informationen auf dem Etikett und im Datenblatt beziehen.
Dieses Programm ist zum Trocknen normaler nasser Baumwolltextilien geeignet und in Bezug
auf den Energieverbrauch für Baumwolle am effizientesten.
⁴) A (höchste Effizienz) bis G (geringste Effizienz)
TK810-7.1
Version E1.3 DE 01/2015
Seite 26 von 26
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising