Bedienungsanleitung Rasentraktor mit Heckauswurf

Bedienungsanleitung Rasentraktor mit Heckauswurf
Bedienungsanleitung
Rasentraktor mit Heckauswurf
33010
33015
BITTE BEWAHREN SIE DIESE BEDIENUNGSANLEITUNG GUT AUF!
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 1
INHALT
Einleitung
Symbole
Technische Daten
Sicherheit
Allgemeine Sicherheitsvorschriften
Spezifische Sicherheitsvorschriften
Über dieses Produkt
Mähen an Hängen
Auspacken und Montage
Vor dem Mähen
Inbetriebnahme
Instandhaltung
Fehlerbehebung
Ersatzteile, siehe englisches Manual
2
3
6
7
7
11
18
22
23
29
33
52
64
EINLEITUNG
Ihr neuer Rasentraktor wird Ihre Erwartungen nicht nur erfüllen sondern übertreffen.
Er wurde unter strengen Qualitätsstandards gefertigt um höchste Leistungsansprüche zu
erfüllen. Dieses Gerät garantiert eine leichte und sichere Handhabung. Mit entsprechender
Pflege wird es viele Jahre lang verlässliche Dienste für Sie leisten.
ACHTUNG: Lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig und vollständig durch,
bevor Sie Ihren neuen Rasentraktor in Betrieb nehmen. Beachten Sie bitte unbedingt
sämtliche Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise.
Ihr Rasentraktor hat viele Funktionen, die Ihre Arbeit schneller und leichter machen. Bei
der Entwicklung dieses Gerätes hatten Sicherheit, Leistung und Verlässlichkeit absoluten
Vorrang, damit Ihnen Betrieb und Instandhaltung leicht fallen.
UMWELTSCHUTZ
Recyceln Sie Material, das Sie nicht benötigen, anstatt es in den Müll zu
werfen. Alle Werkzeuge, Schläuche und auch das Verpackungsmaterial
sollten sortiert, zum örtlichen Recyclingzentrum gebracht werden und dort
umweltgerecht entsorgt werden.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 2
SYMBOLE
Auf dem Typenschild Ihres Rasentraktors sind unterschiedliche Symbole. Diese stehen für
wichtige Informationen zum Produkt oder Anweisungen für den Gebrauch des Geräts.
Bitte tragen Sie Gehörschutz, Augenschutz, Mundschutz.
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung aufmerksam durch.
Tragen Sie Schutzschuhe.
Tragen Sie Schutzhandschuhe.
Entfernen oder manipulieren der Schutzgeräte und
Sicherheitsvorrichtungen verboten.
Halten Sie Zuschauer fern, da während des Betriebs
Vom Mähwerk aufgenommene Gegenstände aus dem Gerät
geschleudert werden können.
Betreiben Sie das Gerät niemals ohne Splitterschutzschürze und
Grasfangeinrichtung.
Kipp-Gefahr
Benutzen Sie dieses Gerät nicht auf Hängen mit einer
Neigung von über 10°.
Verstümmelungs-Gefahr
Halten Sie Kinder unbedingt fern solange der Motor läuft.
Ziehen Sie stets den Zündschlüssel ab und lesen Sie unbedingt die
betreffenden Anweisungen, bevor Sie Reparatur- oder
Instandhaltungsarbeiten durchführen.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 3
Benutzen Sie das Gerät nicht ohne Splitterschutzschürze und
Grasfangeinrichtung.
Rauchen und offenes Feuer verboten.
Gebrauchtes Motoröl niemals einfach wegschütten (Umweltschutz!),
sondern gemäß den regionalen gesetzlichen Bestimmungen zum
Recycling abliefern.
Schnittgefahr!
Rotierende Messer. Halten Sie Hände und Füße von der Öffnung
des Mähwerks fern!
Es liegt in der Verantwortung des Eigentümers, die untenstehenden
Anweisungen zu befolgen:
•
Lesen und befolgen Sie bitte die Sicherheitsvorschriften.
•
Folgen Sie den Montageanweisungen.
•
Überprüfen Sie das Gerät.
•
Gehen Sie sicher, dass der Benutzer mit dem korrekten Gebrauch der
Standardausstattung sowie mit sämtlichem Zubehör vertraut ist.
•
Benutzen Sie das Gerät nur, wenn alle Schutzvorrichtungen und
Sicherheitsvorrichtungen angebracht sind und korrekt funktionieren.
•
Stellen Sie das Gerät richtig ein.
•
Warten Sie das Gerät nur mit autorisierten oder zugelassenen Ersatzteilen.
•
Schließen Sie vor einem erneuten Einsatz die Wartungsarbeiten vollständig ab.
Umweltbewusstsein
•
Füllen Sie den Treibstofftank niemals ganz voll.
•
Lassen Sie den Treibstoff ab, wenn Sie das Gerät länger lagern möchten.
•
Benutzen Sie nur bleifreies Benzin.
•
Warten Sie den Luftfilter regelmäßig.
•
Wechseln Sie regelmäßig das Öl.
•
Stellen Sie den Motor regelmäßig ein.
•
Halten Sie die gesamte Ausrüstung in einem guten Zustand.
•
Entsorgen Sie gebrauchtes Motoröl ordnungsgemäß.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 4
Vorwärts
Leerlauf
Licht ein
Choke
Zündung
Schlüssel
Retour
Niedrig
Schnell
Kupplung
Heiße Oberfläche Feststellbremse
Hoch
Langsam
Mähwerk arbeitet
Feststellbremse
Fahrersitz frei
gesperrt
Batterie laden
Behälter fehlt
Scheinwerfer an
Pedal
ABMESSUNGEN DES RASENTRAKTORS
VERANTWORTUNG DES EIGENTÜMERS
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 5
SPEZIFIKATIONEN
Artikelnummer
33000
33005
33010
33015
Modelnummer
T130
T140
T160
T180
Bruttogewicht
254kg
257kg
261kg
263kg
Bruttogewicht Sattelanhänger
150kg
150kg
150kg
150kg
Hersteller
Briggs&Stratton
Briggs&Stratton
Briggs&Stratton Briggs&Stratton
Motortyp
I/C OHV
Intek AV5 OHV
I/C AVS OHV
ELS AVS OHV
Elektrostarter
Ja
Ja
Ja
Ja
Fassungsvermögen Tank
7L
7L
7L
7L
Treibstoff-Typ
Normal Bleifrei
Normal Bleifrei
Normal Bleifrei
Normal Bleifrei
Fassungsvermögen Öltank
ca. 48oz (1.42L)
ca. 48oz (1.42L)
ca. 48oz (1.42L) ca. 48oz (1.42L)
Öl-Typ
SAE30/SAE5W-30
SAE30/SAE5W-30
SAE30/SAE5W-30 SAE30/SAE5W-30
Spannung
12V
12V
12V
12V
Batteriekapazität
24 Ah
24 Ah
24 Ah
24 Ah
Ladesystem
Gleichstrom reg.
Gleichstrom reg.
Gleichstrom reg. Gleichstrom reg.
Zündkerze
Part NO. 5066
Part NO. 5066
Part NO. 5066
Part NO. 5066
Geräuschpegel
98dB
98dB
98dB
98dB
Hinterradantrieb
Ja
Ja
Ja
Ja
CVT
7+R
7+R
7+R
7+R
Geschwindigkeit vorwärts
2.2 - 9.2 km/h
2.2 - 9.2 km/h
2.2 - 9.2 km/h
2.2 - 9.2 km/h
Geschwindigkeit retour
4.6 km/h
4.6 km/h
4.6 km/h
4.6 km/h
Vorderräder
15 x 6.00 - 6
15 x 6.00 – 6
15 x 6.00 – 6
15 x 6.00 – 6
Hinterräder
15 x 8.50 - 8
15 x 8.50 - 8
15 x 8.50 - 8
15 x 8.50 - 8
Reifendruck vorne
1.4 Bar
1.4 Bar
1.4 Bar
1.4 Bar
Reifendruck hinten
1.0 Bar
1.0 Bar
1.0 Bar
1.0 Bar
Wenderadius
75 cm
75 cm
75 cm
75 cm
Klingenanzahl
2
2
2
2
Schnittbreite
102 cm
102 cm
102 cm
102 cm
Schnitthöhe
3-9 cm
3-9 cm
3-9 cm
3-9 cm
Einstellbare Schnitthöhen
7
7
7
7
Fassungsvermögen Grasfänger
300L
300L
300L
300L
MOTOR
GETRIEBE
KAPAZITÄT
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 6
SICHERHEIT
Sicherer Betrieb von Aufsitzmähern
GEFAHR: DIESE MÄHMASCHINE KANN HÄNDE UND FÜßE AMPUTIEREN UND
GEGENSTÄNDE AUFSCHLEUDERN. EIN NICHTBEACHTEN DER FOLGENDEN
SICHERHEITSHINWEISE KANN ZU SCHWEREN UND TÖDLICHEN UNFÄLLEN
FÜHREN.
WARNUNG: Um ein unbeabsichtigtes Starten während Vorbereitungen, Transport,
Einstellungen oder Reparaturen zu verhindern, trennen Sie bitte immer das
Zündkabel und platzieren Sie es so, dass es keinen Kontakt zur Zündkerze hat.
WARNUNG: Fahren Sie niemals im Leerlauf einen Abhang hinunter. Sie können die
Kontrolle über den Traktor verlieren.
WARNUNG: Hängen Sie ausschließlich vom Hersteller empfohlene und dessen
Richtlinien entsprechende Zusatzgeräte an. Gehen Sie dabei stets mit Vernunft vor.
Fahren Sie auf Abhängen so langsam wie möglich. Gerade auf Abhängen ist eine
schwere Last gefährlich. Die Räder können die Bodenhaftung verlieren, was dazu
führen kann, dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.
WARNUNG: Auspuffgase und manche Fahrzeugbestandteile oder -komponenten
enthalten Chemikalien, welche eventuell Krebs verursachen können, sowie zu
Geburtsdefekten oder Unfruchtbarkeit führen können.
WARNUNG: Batterien, Anschlussgeräte und ähnliches Zubehör enthalten Blei und
Bleiverbindungen, welche eventuell Krebs verursachen können, sowie zu
Geburtsdefekten oder Unfruchtbarkeit führen können. Waschen Sie sich nach dem
Umgang mit diesem Zubehör immer die Hände!
Lesen Sie die folgenden Anweisungen zum Gerät und gehen Sie sicher, dass Sie sie auch
verstehen, bevor Sie den Traktor in Betrieb nehmen.
•
Halten Sie Hände und Füße von rotierenden Teilen und von der Unterseite des
Geräts fern. Halten Sie stets einen Sicherheitsabstand zur Auswurföffnung.
•
Erlauben Sie ausschließlich verantwortungsbewussten Erwachsenen, die mit der
Bedienungsanleitung vertraut sind, das Gerät in Betrieb zu nehmen.
•
Entfernen Sie Gegenstände, wie Steine, Spielzeug, Draht, etc. von der zu mähenden
Fläche. Solche Gegenstände können vom Rasentraktor aufgenommen und durch
das Rotieren des Mähwerks aufgeschleudert werden.
•
Gehen Sie sicher, dass sich keine anderen Personen in der Umgebung befinden,
bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Stellen Sie den Motor ab, sobald jemand in
die Nähe des Traktors kommt.
•
Befördern Sie niemals Passagiere.
•
Mähen Sie niemals im Retourgang, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Schauen
Sie immer nach hinten und prüfen Sie den Boden, wenn Sie rückwärts fahren.
•
Richten Sie den Materialauswurf niemals in Richtung von Personen. Vermeiden Sie
es auch, Material gegen eine Wand oder andere Hindernisse auszuwerfen. Das
Material könnte abprallen und auf den Fahrer zurückgeschleudert werden. Schalten
Sie das Mähwerk aus, wenn Sie Schotterflächen passieren.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 7
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Betreiben Sie das Gerät nicht ohne richtig montierten und funktionierenden
Grasfänger, Auswurfschutz oder andere Sicherheitsvorrichtungen.
Drosseln Sie die Geschwindigkeit, bevor Sie wenden.
Lassen Sie den laufenden Traktor niemals unbeaufsichtigt. Schalten Sie stets das
Mähwerk nach Gebrauch aus, ziehen Sie die Feststellbremse, stellen Sie den Motor
ab und ziehen Sie den Zündschlüssel ab, bevor Sie vom Traktor steigen.
Wenn Sie nicht mähen, schalten Sie das Mähwerk aus. Stellen sie den Motor ab und
warten Sie, bis alle Teile komplett zur Ruhe gekommen sind, bevor Sie die Maschine
reinigen, den Grasfänger entfernen oder den Auswurfschutz abnehmen.
Betreiben Sie das Gerät nur bei Tageslicht oder bei guter künstlicher Beleuchtung.
Betreiben Sie das Gerät nicht, wenn Sie unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen
stehen.
Achten Sie auf den Verkehr, wenn Sie mit dem Traktor nahe der Straße arbeiten
oder die Straße überqueren.
Seien Sie besonders Vorsichtig beim Verladen des Traktors in einen Anhänger oder
einen LKW verladen. Ebenso: Vorsicht beim Ausladen!
Tragen Sie beim Arbeiten mit dem Rasentraktor stets eine Schutzbrille.
Die Statistik zeigt, dass Benutzer mit einem Alter von 60 Jahren und darüber
besonders häufig Unfälle mit dem Rasentraktor haben. Vor allem Benutzer dieser
Personengruppe sollten feststellen, ob sie wirklich in der Lage sind, das Gerät sicher
zu betreiben, ohne sich und andere dabei zu gefährden.
Beachten und befolgen Sie die Empfehlungen des Herstellers bezüglich
Auswuchtgewicht und Gegengewicht.
Halten Sie das Gerät frei von Gras, Blattwerk oder anderen Schmutzansammlungen,
die durch Berührung mit dem heißen Auspuff oder Motorteilen zu Bränden führen
können. Vermeiden Sie es, dass das Gerät durch Blattwerk oder ähnliches Material,
das sich sammeln und verfangen kann, fährt. Reinigen Sie das Gerät vor dem
Betrieb und auch vor Lagerung in Saisonpausen von eventuellen Öl- oder
Benzinrückständen.
MÄHEN AN HÄNGEN
•
•
•
•
•
•
Hänge sind ein häufiger Grund für Unfälle durch Kontrollverlust und Kippen, welche
zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen können. Das Mähen an Hängen
erfordert besondere Vorsicht. Wann immer Sie einen Hang nicht rückwärts
hinaufschieben können oder Sie sich unsicher fühlen, brechen Sie den Vorgang ab.
Achten Sie auf Löcher, Spurrillen, Unebenheiten oder verborgene Gegenstände.
Unebenes Gelände kann den Traktor zum Kippen bringen. Hohes Gras kann
Hindernisse verbergen.
Wählen Sie eine niedrige Geschwindigkeit, damit Sie am Abhang weder halten noch
schalten müssen.
Mähen Sie nicht an Hängen, wenn das Gras nass ist. Die Reifen können die
Bodenhaftung verlieren. bleiben Sie immer in einem Gang, wenn Sie einen Hang
hinunterfahren. Schalten Sie beim Bergabfahren niemals in den Leerlauf.
Vermeiden Sie das Halten, Anfahren und Wenden auf Hängen. Sollten die Räder die
Bodenhaftung verlieren, schalten Sie das Mähwerk aus und fahren Sie langsam und
gerade den Hang hinunter.
Führen Sie auf Hängen alle Bewegungen langsam und schrittweise durch. Ändern
Sie weder plötzlich Geschwindigkeit noch Richtung, denn dies kann das Gerät zum
Kippen bringen.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 8
•
•
•
Besondere Vorsicht beim Betrieb mit dem Grasfänger oder anderem Beiwerk. Diese
Geräte können den Halt des Traktors beeinträchtigen. Benutzen Sie dieses Beiwerk
nicht auf steilen Hängen.
Versuchen Sie nie, den Rasentraktor zu stabilisieren indem Sie ein Bein auf den
Boden stellen.
Mähen Sie nicht nahe an Abgründen, Gräben oder Gruben. Der Traktor kann kippen,
wenn ein Reifen über den Abgrund rutscht oder wenn die Karosserie über die Kante
gerät.
KINDER
•
•
•
•
•
•
•
Es kann zu tragischen Unfällen kommen, wenn der Fahrer des Traktors die
Gegenwart von Kindern nicht bemerkt. Kinder fühlen sich oft von dem Rasentraktor
angezogen und sind fasziniert vom Rasenmähen. Gehen Sie niemals davon aus,
dass Kinder dort bleiben, wo Sie sie zuletzt gesehen haben.
Halten Sie Kinder von der zu mähenden Fläche fern! Achten Sie darauf, dass Kinder
sich während des Mähens immer in der Obhut eines verantwortungsbewussten
Erwachsenen, der natürlich nicht der Fahrer des Traktors sein darf, befinden.
Seien Sie wachsam und schalten Sie das Gerät aus, sobald sich ein Kind nähert.
Blicken Sie vor und während des Reversierens immer nach hinten und nach unten,
um sicher zu gehen, dass sich kein kleines Kind hinter dem Rasentraktor befindet.
Befördern Sie niemals Kinder – auch nicht mit ausgeschaltetem Mähwerk. Sie
könnten vom Traktor fallen und sich verletzen oder den sicheren Betrieb des Geräts
stören. Kinder, die einmal am Traktor mitfahren durften, können plötzlich im zu
mähenden Bereich erscheinen und überfahren werden.
Erlauben Sie niemals, dass ein Kind den Traktor bedient!
Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie sich unübersichtlichen Kurven, Büschen,
Bäumen oder ähnlichem nähern. Diese können Ihnen die Sicht auf Kinder nehmen.
ZIEHEN/SCHLEPPEN/ANHÄNGEN
•
•
•
•
•
Hängen Sie Anhänger nur an einen Traktor, der eine dafür geeignete
Anhängerkupplung hat. Hängen Sie Anhänger und ähnliches Zubehör ausschließlich
an der Anhängerkupplung an.
Befolgen Sie die vom Hersteller angegebenen Grenzen für zulässige Lasten, wenn
Sie Ausrüstung anhängen. Beachten Sie auch die zulässige Last auf Hängen.
Lassen Sie niemals Kinder in Anhängern (oder auf andern angehängten
Gerätschaften) mitfahren.
Anhänger können auf Hängen zu einem Verlust der Bodenhaftung und zum Kippen
des Traktors führen.
Fahren Sie langsam und berechnen Sie einen Extra-Weg zum Halten ein.
SERVICE
Sicherer Umgang mit Treibstoff
•
•
•
Um Personenschaden und Sachschaden zu vermeiden: Vorsicht beim Umgang mit
Treibstoff! Treibstoff ist sehr leicht entflammbar und seine Dämpfe sind explosiv.
Rauchen Sie keine Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen und gehen Sie sicher, dass
auch keine sonstigen Feuerquellen in der Nähe sind.
Benutzen Sie nur zugelassene Treibstoffbehälter.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 9
•
•
•
•
•
•
•
•
Öffnen Sie bei laufendem Motor nie den Tankdeckel. Tanken Sie das Fahrzeug nie
bei laufendem Motor. Lassen Sie vor dem Tanken den Motor abkühlen.
Befüllen Sie den Tank niemals in Innenräumen.
Stellen Sie das Gerät (oder auch einen Treibstoffbehälter) niemals an Orten ab, wo
sich offenes Feuer, Funken oder Zündflammen, wie z.B. bei einem Boiler, in der
Nähe befinden.
Befüllen Sie den Benzinbehälter niemals in einem Fahrzeug, einem Lastkraftwagen
oder in einem Anhänger mit Plastikplanen. Zum Befüllen stellen Sie das Behältnis
auf dem Boden, in ausreichender Entfernung vom Rasentraktor, ab.
Entfernen Sie gasbetriebene Geräte vom LKW oder Anhänger und tanken Sie es am
Boden. Falls dies nicht möglich ist, tanken Sie solche Geräte mit einem tragbaren
Treibstoffbehälter anstatt mit einem Zapfhahn.
Der Zapfhahn muss mit dem Rand des Tanks oder mit der Öffnung des Behälters
Kontakt haben, bis der Tankvorgang abgeschlossen ist.
Sollte Treibstoff auf Ihre Kleider gelangen, wechseln Sie bitte sofort die Kleidung.
Füllen Sie den Tank niemals zu voll. Schließen Sie nach dem Tanken den
Tankdeckel ordentlich.
Allgemeines Service
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Betreiben Sie den Traktor niemals in geschlossenen Räumen.
Achten Sie darauf, dass alle Muttern and Schrauben fest angezogen sind, damit sich
das Fahrzeug in einem guten Arbeitszustand befindet.
Prüfen Sie die Funktion von Sicherheitseinrichtungen regelmäßig. Manipulieren Sie
nicht daran.
Halten Sie das Fahrzeug frei von Gras, Blättern und anderen
Schmutzansammlungen. Reinigen Sie es von Benzin- und Ölflecken und entfernen
Sie mit Treibstoff getränkte Verschmutzungen jeglicher Art. Lassen Sie das Gerät
abkühlen, bevor Sie es abstellen.
Falls Sie beim Betrieb ein fremdes Objekt streifen, halten Sie an und prüfen Sie das
Fahrzeug. Falls notwendig, reparieren Sie das Fahrzeug, bevor Sie es wieder
starten.
Nehmen Sie niemals bei laufendem Motor Einstellungen oder Reparaturen vor.
Überprüfen Sie regelmäßig die Bestandteile des Grasfängers und den
Auswurfschutz. Wenn nötig, tauschen Sie verschlissene oder kaputte Teile gegen
vom Hersteller empfohlenen Ersatzteilen aus.
Die Messer des Mähwerks sind scharf. Umwickeln Sie die Messer bei der Wartung
oder tragen Sie Handschuhe. Gehen Sie in jedem Fall mit besonderer Vorsicht vor!
Überprüfen Sie die Bremsen regelmäßig. Stellen Sie sie, wenn notwendig, neu ein
oder nehmen Sie eine Wartung vor.
Halten Sie die Sicherheits- und Hinweisschilder in gutem Zustand und tauschen Sie
sie, wenn nötig, aus.
Gehen Sie sicher, dass sich keine anderen Personen in der Umgebung befinden,
bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Stellen Sie den Motor ab, sobald jemand in
die Nähe des Traktors kommt.
Befördern Sie niemals Passagiere.
Mähen Sie niemals im Retourgang, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Schauen
Sie immer nach hinten und prüfen Sie den Boden, wenn Sie rückwärts fahren.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 10
.•
•
•
•
•
•
•
•
•
Befördern Sie niemals Kinder – auch nicht mit ausgeschaltetem Mähwerk. Sie
könnten vom Traktor fallen und sich verletzen oder den sicheren Betrieb des Geräts
stören. Kinder, die einmal am Traktor mitfahren durften, können plötzlich im zu
mähenden Bereich erscheinen und überfahren werden.
Halten Sie Kinder von der zu mähenden Fläche fern! Achten Sie darauf, dass Kinder
sich während des Mähens immer in der Obhut eines verantwortungsbewussten
Erwachsenen, der natürlich nicht der Fahrer des Traktors sein darf, befinden.
Seien Sie wachsam und schalten Sie das Gerät aus, sobald sich ein Kind nähert.
Blicken Sie vor und während des Reversierens immer nach hinten und nach unten,
um sicher zu gehen, dass sich kein kleines Kind hinter dem Rasentraktor befindet.
Mähen Sie Hänge (maximale Neigung: 10°) nur aufwärts und abwärts, niemals quer.
Wählen Sie eine niedrige Fahrgeschwindigkeit, damit Sie am Abhang weder halten
noch schalten müssen.
Vermeiden Sie das Halten, Anfahren und Wenden auf Hängen. Sollten die Räder die
Bodenhaftung verlieren, schalten Sie das Mähwerk aus und fahren Sie langsam und
gerade den Hang hinunter.
Wenn das Gerät beim Bergauffahren hängen bleibt, schalten Sie das Mähwerk aus,
schalten Sie in den Retourgang und fahren Sie langsam rückwärts den Hang
hinunter.
Vermeiden Sie es, an Hängen zu wenden. Sollte es unbedingt notwendig sein,
wenden Sie langsam und schrittweise hangabwärts.
ARBEITSSCHRITTE
Vor dem Mähen
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Achten Sie auf die richtige Arbeitskleidung. Tragen Sie feste Schuhe, keine Sandalen
oder Tennisschuhe.
Überprüfen Sie die Messer des Mähwerks. Verbogene Messer, Messer mit Sprüngen
oder sonst irgendwie beschädigte Messer müssen gegen Ersatzteile vom Hersteller
ausgetauscht werden.
Befüllen Sie den Tank im Freien. Beseitigen Sie verschütteten Treibstoff.
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung des Besitzers und befolgen Sie alle
Anweisungen bezüglich Motors und Zubehör. Diese Anweisungen dienen Ihrer
eigenen Sicherheit und der Sicherheit anderer.
Abgase sind gefährlich. Starten Sie daher den Motor im Freien.
Gehen Sie sicher, dass alle Sicherheitseinrichtungen angebracht sind und korrekt
funktionieren.
Dieses Gerät darf nur von Personen betrieben werden, die Erfahrung damit haben.
Nasses Gras kann gefährlich sein. Warten Sie, bis das Gras getrocknet ist.
Weisen Sie Kinder und andere Personen an, von der zu mähenden Fläche
fernzubleiben.
Mähen Sie niemals ohne gute Lichtverhältnisse.
Heben Sie herumliegende Gegenstände vom Boden auf und entfernen Sie sie von
der zu mähenden Fläche.
Während des Mähens
•
•
Achten Sie auf Hindernisse und fixe Objekte. Diese können den Traktor beschädigen
oder zu Verletzungen führen.
Ein heißer Motor, Auspufftopf oder Auspuff kann zu Verbrennungen führen. Berühren
Sie diese Teile nicht.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 11
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Steigungen und Hänge müssen mit besonderer Vorsicht gemäht werden. Um
Abhänge zu beurteilen, lesen Sie bitte den Abschnitt Mähen an Hängen in diesem
Handbuch.
Ein Mangel an Tageslicht oder keine gute künstliche Beleuchtung sind ein Grund,
das Mähen zu beenden.
Wenn Sie einen fremden Gegenstand gestreift haben oder wenn das Gerät stark
vibriert, untersuchen Sie den Motor, das Mähwerk und andere Teile auf Schäden.
Nehmen Sie keine Einstellungsarbeiten und Reparaturen vor, ohne den Motor vorher
abzustellen. Trennen Sie zuvor das Zündkabel.
Auf oder in der Nähe von Straßen gilt es, auf den Verkehr zu achten. Richten Sie den
Materialauswurf nicht in Richtung der Straße.
Vermeiden Sie beim Mähen Bereiche, wo Sie keine sichere Bodenhaftung haben.
Schauen Sie nach hinten, bevor Sie die Fahrtrichtung ändern.
Bei dichtem, dickem Gras mähen Sie mit einer größeren Schnitthöhe und langsamer.
Wenn sich Gras im Traktor verfängt, stellen Sie den Motor ab, bevor Sie es
entfernen.
Entfernen Sie niemals Teile, die der Sicherheit dienen.
Füllen Sie niemals Benzin bei heißem oder laufendem Motor nach.
Nach dem Mähen
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Lassen Sie den Traktor stets abkühlen, bevor Sie ihn in einem geschlossenen Raum
abstellen.
Jegliches Fremdmaterial am Gerät ist gefährlich. Reinigen Sie den Traktor von Gras,
Blättern, Schmiere oder Öl bevor Sie ihn abstellen.
Ziehen Sie lockere Muttern und Schrauben an, bevor Sie das Gerät benutzen.
Leeren und reinigen Sie den Grasfänger und anderes Zubehör.
Ziehen Sie den Zündschlüssel ab oder trennen Sie das Zündkabel, um die
Benutzung durch Unbefugte zu vermeiden.
Gehen Sie sicher, dass Sie das Gerät nicht in der Nähe von Zündquellen abstellen.
Gas kann zu Explosionen führen.
Nur Originalersatzteile oder vom Hersteller anerkannte Teile dürfen für Service und
Wartungsarbeiten verwendet werden.
Wenn Sie das Gerät für einen längeren Zeitraum abstellen, entfernen Sie bitte das
Benzin aus dem Tank.
Weisen Sie Kinder an, dem Gerät fernzubleiben. Der Rasentraktor ist kein Spielzeug!
Lagern Sie Benzin niemals in der Nähe von Zündquellen. Verwenden Sie immer
einen zugelassenen Behälter. Benzin darf nicht in die Hände von Kindern geraten.
Halten Sie Kinder von Benzin fern.
ZUSÄTZLICHE SICHERHEITSREGELN FÜR RASENTRAKTOREN
Personen, die den Traktor benutzen, müssen den korrekten Umgang damit erlernen.
Um sicheres Mähen zu erlernen, lesen Sie bitte auch die folgenden Seiten sorgfältig
durch. Oft wird dem Benutzer der korrekte Gebrauch des Rasentraktors nicht gezeigt
und häufig liest der Benutzer diese Bedienungsanleitung vor dem Mähen nicht durch.
Außerdem haben viele Benutzer nicht genügend Erfahrung. Daraus ergibt sich
mangelnde Sicherheit beim Gebrauch des Geräts, was sowohl den Benutzer selbst,
als auch umstehende Personen in Gefahr bringen kann. Auch das Gerät kann dabei
Schaden nehmen. Das Ergebnis kann auch ein mangelhaftes Erscheinungsbild der
gemähten Fläche sein.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 12
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung!
Lesen Sie alle Anweisungen und Hinweise zum Gerät. Betreiben Sie den
Rasentraktor gemäß den in der Anleitung beschriebenen Sicherheitsbestimmungen.
Befolgen Sie alle Sicherheitsregeln, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen in diesem
Handbuch. Gehen Sie sicher, dass jeder, der den Rasentraktor benutzt, zuvor die
Bedienungsanleitung liest und in den Gebrauch des Geräts eingewiesen wird. Der
Rasentraktor wird Ihnen lange gute Dienste leisten, wenn er unter normalen
Bedingungen gebraucht wird. Wird er jedoch nicht korrekt gewartet oder in rauem
bzw. ungeeignetem Gelände benutzt, beeinträchtigt das die Sicherheit und Leistung
des Produkts.
•
Die richtige Kleidung ist entscheidend für sicheres Mähen.
Eine Schutzbrille schützt Ihre Augen vor aufgeschleuderten Objekten. Schutzschuhe
mit Stahlkappen können Ihre Füße vor Verletzungen durch die Messer des
Mähwerks schützen. Um sich vor beim Mähen aufgeschleuderten Objekten zu
schützen, tragen Sie Kleidung, die Ihre Arme und Beine bedeckt.
•
Bevor Sie mit dem Rasenmähen beginnen, üben Sie die Benutzung des
Rasentraktors auf einer weiten, offenen und ebenen Fläche. Machen Sie sich
mit den Kontrollelementen vertraut und lernen Sie, wo sich diese befinden, welche
ihre Aufgabe ist und wie Sie funktionieren. Bei Notfällen ist entscheidend, wie
schnell Sie in der Lage sind, das Mähwerk anzuhalten. Lernen Sie, den Rasentraktor
immer und in jeder Lage unter Kontrolle zu haben.
•
Sitzen Sie im Fahrersitz beim elektrischen Starten des Motors.
Die Batterie kann gefährlich sein. Befolgen Sie alle Anweisungen zur Batterie und
zum Säurebehälter wenn Sie mit der Batterie hantieren. Selbst kleine Batterien
haben genügend Spannung um Verletzungen zu verursachen. Seien Sie daher
immer vorsichtig!
•
Der Rasentraktor wurde für die Benutzung durch eine Person entworfen.
Lassen Sie niemals eine zweite Person am Gerät oder auf Zubehörgeräten
mitfahren. Ein Passagier erschwert die Kontrolle über das Gerät, nimmt dem Fahrer
die Sicht und beeinträchtigt seine Konzentration. Das ist gefährlich für den Fahrer,
den Beifahrer und auch für das Gerät. Da kein Beifahrersitz vorhanden ist, kann der
Beifahrer vom Traktor fallen oder mit gefährlichen Teilen des Geräts in Berührung
kommen. Ein Rasentraktor ist kein Spielzeug zum Vorzeigen und Prahlen oder für
Spazierfahrten mit Passagieren.
•
Mähen Sie nicht, wenn das Gras nass ist.
Ein nasser Rasen kann Unfälle verursachen, die Leistung des Mähers
beeinträchtigen und Probleme mit dem neuerlichen Graswachstum und dem
Erscheinungsbild des Rasens bereiten. Nasses Gras ist rutschig und kann den
Rasentraktor zum Rutschen bringen. Es kann zu Verletzungen beim Berühren eines
oder mehrerer Messer kommen. Feuchtes Gras tendiert dazu, zu verkleben und den
Traktor zu blockieren, was den Materialauswurf behindert. Gemähtes feuchtes Gras
sammelt sich am Rasen und erschwert das Graswachstum. Außerdem können, wenn
das Gerät nass wird, Teile des Traktors rosten, was die Lebensdauer des Geräts
verkürzt.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 13
•
Achten Sie beim Überprüfen des Rasens auf Hindernisse, die nicht entfernt
werden können, wie Rohrleitungen, Baumstümpfe oder Felsen.
Halten Sie sich von diesen Hindernissen fern. Sie können den Rasentraktor
beschädigen und den Fahrer, sowie im Umkreis befindliche Personen, verletzen.
Entfernen Sie Steine, Spielzeug und Draht aus dem Arbeitsbereich. Diese
Gegenstände können den Traktor beschädigen oder durch das Mähwerk
fortgeschleudert werden.
•
Die Messer des Rasentraktors rotieren sehr schnell.
Sie können Steine und andere Gegenstände über weite Strecken schleudern. Das ist
sehr gefährlich. Mit solcher Wucht geschleuderte Objekte können Fenster
einschlagen, Verletzungen verursachen und sogar zum Verlust eines Auges führen.
Am häufigsten werden Kinder auf diese Art und Weise verletzt. Halten Sie alle
Personen aus dem zu mähenden Bereich fern. Gehen Sie sicher, dass das Gras
nicht in Richtung von Personen ausgeworfen wird. Es ist von doppeltem Vorteil, nach
einem zuvor festgelegten Schema zu mähen: Die Wahrscheinlichkeit von Unfällen
kann so verringert werden und auch das Einsammeln des ausgeworfenen Materials
wird erleichtert.
•
Überprüfen Sie das Gelände im zu mähenden Bereich.
Mähen Sie nach einem Schema, das Sie von Gefahrenbereichen fernhält. Stellen Sie
fest, wie viel Weg Sie benötigen um anzuhalten und wie viel Platz Sie zum Wenden
brauchen. Hänge und unebenes Gelände müssen vorsichtig gemäht werden. Einige
Bereiche dürfen nicht gemäht werden. Mähen Sie mit Aufsitzmähern Hänge stets
auf- und abwärts. Wechseln Sie beim Mähen von Hängen oder unebenem Gelände,
nie die Fahrtrichtung oder den Gang und halten Sie in diesen Bereichen nur in
Notfällen an. Bevor Sie einen Hang hinauf oder hinunter fahren, versuchen Sie,
rückwärts hinauf zu fahren (im Retourgang). Fahren Sie niemals einen Hang hinauf
oder hinunter, der zu steil ist um im Retourgang hinaufzuschieben. Um einen Hang
zu überprüfen, siehe Abschnitt Mähen an Hängen in dieser Bedienungsanleitung.
•
Gehen Sie sicher, dass der Rasentraktor, gemäß den Anweisungen in der
Bedienungsanleitung, komplett zusammengebaut wurde.
Sollte der Traktor bereits im Shop komplett zusammengebaut worden sein,
überprüfen Sie ihn trotzdem. Folgen Sie dabei den Montageanweisungen. Gehen Sie
sicher, dass das Gerät korrekt zusammengebaut wurde und dass alle Verschlüsse
fest geschlossen sind. Gehen Sie sicher, dass der Motor genug Öl hat. Überprüfen
Sie diese Dinge regelmäßig während der gesamten Lebensdauer des Rasentraktors.
•
Ihr Rasentraktor hat einen Benzinmotor.
Benzin ist ein gefährlicher Treibstoff. Bewahren Sie Benzin nur in einem
zugelassenen Benzinbehälter auf. Lagern Sie keine größeren Mengen an Benzin.
Rauchen Sie nicht, wenn Sie Benzin in den Tank füllen. Bewahren Sie den
Benzinbehälter und den Rasentraktor in einem gut belüfteten Bereich auf. Halten Sie
den Benzinbehälter von Flammen, wie Zündflammen an Heizkesseln oder anderen
Zündquellen, fern. Wenn Sie den Rasentraktor länger als für ein paar Wochen
abstellen möchten, leeren Sie den Tank. Befüllen Sie den Tank niemals in
geschlossenen Räumen. Bringen Sie das Gerät vor dem Befüllen des Tanks ins
Freie und tanken Sie es dort vorsichtig. Bevor Sie den Motor starten, entfernen Sie
Benzinreste rund um den Tank und vom gesamten Rasentraktor. Benzin dehnt sich
bei Wärme aus. Lassen Sie für diese Ausdehnung Platz im Tank frei. Der
Tankdeckel hat ein Lüftungsloch für die Treibstoffdämpfe. Benutzen Sie immer den
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 14
originalen Tankdeckel. Ein Nichtbeachten der Sicherheitsregeln im Umgang mit
Benzin kann zu Bränden, Explosionen, Verletzungen und Schäden am Gerät sowie
an anderem Eigentum führen.
•
Tanken bei laufendem oder heißem Motor kann eine Explosion verursachen.
Bevor Sie Benzin in den Tank füllen, stellen Sie den Motor ab und lassen Sie ihn für
einige Minuten abkühlen. Befreien Sie den Rasentraktor von trockenem Gras und
anderen Verschmutzungen. Für eine bessere Leistung halten Sie den Traktor stets
trocken. Der Motor und die Übersetzung sollten nicht zu heiß laufen. Wenn Sie dies
beachten, können Sie die Lebensdauer der beweglichen Teile Ihres Rasentraktors
verlängern und die Brandgefahr verringern.
•
Feuer und Explosionen sind nicht die einzigen Gefahren im Umgang mit dem
Rasentraktor.
Der Motor, das Getriebe und der Auspuff erhitzen sich innerhalb weniger Minuten,
sobald der Motor läuft. Berühren Sie diese Teile des Traktors nicht. Stellen Sie den
Motor ab. Lassen Sie den Motor und das Getriebe abkühlen, bevor Sie den Motor
warten. vergessen Sie nicht: Auspuffgase können gefährlich sein. Betreiben Sie das
Gerät nicht in Innenräumen.
•
Ein neuer Rasentraktor kann eine neue Erfahrung für die Familie sein
Erklären Sie jedem Familienmitglied, welche Gefahren der Traktor birgt. Vergessen
Sie nicht: Der Rasentraktor ist kein Spielzeug. Er darf nicht von Kindern benutzt
werden, sowie von Personen, die nicht alt oder stark genug dafür sind oder keine
Erfahrung im Umgang mit dem Rasentraktor haben.
•
Wurde der Rasentraktor nicht korrekt zusammengebaut, wird er nicht richtig
bedient oder nicht regelmäßig gewartet, so kann er gefährlich sein.
Die wichtigste Regel im Umgang mit dem Rasentraktor ist, immer mit Vernunft und
Verstand vorzugehen. Mähen Sie stets achtsam und vorsichtig.
•
Wenn der Rasentraktor läuft, ist er besonders gefährlich.
Finger, Füße und andere Körperteile können durch die Mähwerke
Schnittverletzungen davon tragen. Verletzungen passieren oft, wenn der Fahrer ohne
nachzudenken, in den Transportschacht greift. Gehen Sie IMMER so mit dem Traktor
um, als würden die Messer des Mähwerks rotieren. Nehmen Sie keine Einstellungsund Wartungsarbeiten bei laufendem Motor vor. (Ausnahme: Vergaser)
•
Benutzen Sie nur Zubehör, das vom Hersteller für Ihren Mäher zugelassen ist.
Falsches Zubehör kann die Sicherheit des Geräts verringern oder das Gerät
beschädigen. Lesen Sie die beigepackten Anweisungen zum jeweiligen Zubehör und
befolgen Sie diese.
•
Benutzen Sie nur originale Ausrüstung und Ersatzteile, die vom Hersteller für
Wartung und Service zugelassen sind.
Wählen Sie für ein Service ein zugelassenes Servicezentrum. Falls Sie das Service
am Gerät selbst durchführen, befolgen Sie die Anweisungen in der
Bedienungsanleitung.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 15
•
Vergessen Sie beim Mähen nie, dass Kinder sich vom Rasentraktor angezogen
fühlen.
Vorsicht beim Mähen um Hindernisse wie Büsche und Bäume sowie beim Mähen im
Retourgang. Mähen Sie, wenn möglich, ausschließlich beim Vorwärtsfahren. Die
Messer wurden ausschließlich für das Mähen im Vorwärtsfahren entworfen. Beim
Rückwärtsmähen nimmt die Qualität des Rasenschnitts stark ab.
•
Bevor Sie vom Rasentraktor steigen, stellen Sie den Motor ab.
Ziehen Sie den Zündschlüssel ab. Schalten Sie Anbaugeräte jeglicher Art aus und
senken Sie sie ab. Ziehen Sie die Feststellbremse. Steigen Sie niemals vom Traktor
ab oder auf den Traktor während der Motor läuft. Es kann zu Unfällen kommen,
wenn Sie bei laufendem Motor den Ganghebel, den Gashebel, die Kupplung oder
den Mähwerkshebel berühren.
•
Gehen Sie sicher, dass Sie in guter Verfassung sind, wenn Sie mähen.
Wenn Sie über mehrere Stunden mähen, können Ihre Reflexe und Ihre
Aufmerksamkeit nachlassen. Um Unfälle zu vermeiden, machen Sie eine kurze
Pause. Bei Hitze gilt es, Dehydration zu vermeiden. Unter dem Einfluss von Alkohol
oder Medikamenten dürfen der Rasentraktor und ähnliche Geräte nicht verwendet
werden.
Die Motordrehzahl ist ausschlaggebend für sicheres Mähen und einen schönen
Rasen.
Die Maximaldrehzahl wurde vom Werk eingestellt. Ändern Sie die Einstellung des
Motordrehzahlreglers nicht.
•
•
Wählen Sie eine maximale Drehzahl und eine maximale Fahrtgeschwindigkeit,
die in Hinsicht auf Gelände und Grashöhe vernünftig und möglich sind.
Die Messer schneiden am besten, wenn der Motor bei Maximaldrehzahl läuft. An
Hängen drosseln sie die Geschwindigkeit und achten Sie auf Ihr Gefühl. mähen Sie
so, dass Sie ein sicheres Gefühl haben.
•
Mähen bei Schlechtwetter.
Wenn sich das Wetter verschlechtert, brechen Sie das Mähen ab und fahren Sie
später fort. Es ist gefährlich, bei Regen zu mähen. Suchen Sie bei Gewittern Schutz.
Bei besonders trockenem Wetter ist es wichtig, die Augen mit einer Schutzbrille vor
Staub und vom Mäher aufgeschleuderten Gegenständen zu schützen. Auch eine
Staub- oder Pollenmaske können hilfreich sein.
•
Ihr Mäher ist mit einer Vielzahl von Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet.
Diese sind wichtig für Ihre Sicherheit, sowie für die Sicherheit umstehender
Personen, und dürfen niemals verändert oder vom Rasentraktor entfernt werden.
Wurde eine dieser Sicherheitsvorrichtungen verloren, beschädigt oder sollte sie
plötzlich nicht mehr funktionieren, ersetzen Sie sie, bevor Sie den Rasentraktor
verwenden.
•
Mähen Sie stets tagsüber.
Sollten Sie dennoch einmal am Abend mähen müssen, achten Sie darauf, dass Sie
genügend Licht für ein sicheres Mähen haben.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 16
•
Ihr Rasentraktor erfordert regelmäßige Wartung und Service.
Wann eine Wartung durchgeführt werden muss, hängt von der Anzahl der Stunden
ab, die das Gerät gebraucht wurde. Auch die Bedingungen und Umstände beim
Mähen können die Wartungsintervalle beeinflussen. Für weitere Informationen lesen
Sie bitte den entsprechenden Abschnitt in dieser Bedienungsanleitung. Eine korrekte
Wartung trägt zur Sicherheit Ihres Rasentraktors bei.
•
Warten Sie den Rasentraktor nicht bei laufendem Motor (Ausnahme: Vergaser).
Trennen Sie immer das Zündkabel, bevor Sie das Gerät warten – auch, wenn der
Motor bereits abgestellt wurde. Dies verhindert, dass der Motor starten kann.
•
Falls Sie beim Mähen mit einem größeren Objekt zusammenstoßen, stellen Sie
den Motor ab.
Trennen Sie das Zündkabel und untersuchen Sie den Mäher sorgfältig auf eventuelle
Schäden. Führen sie alle notwendigen Reparaturen durch, bevor Sie den Motor
wieder starten. Sollten Sie ungewohnte oder ungewöhnlich starke Vibrationen
spüren, stellen Sie sofort den Motor ab und suchen Sie nach der Ursache.
Vibrationen können ein Warnsignal für eventuelle Probleme sein. Alle Schrauben und
Muttern müssen fest angezogen sein.
•
Die Messer sind der gefährlichste Teil des Rasentraktors.
Überprüfen Sie regelmäßig die Messer und die Befestigungen. Diese müssen fest
angezogen sein. Wenn die Messer an einen harten Gegenstand stoßen, stellen Sie
den Motor ab. Trennen Sie das Zündkabel. Prüfen Sie, ob eines der Messer
gesprungen oder sonst irgendwie beschädigt ist. Ersetzen Sie beschädigte Messer,
bevor Sie den Motor starten. Ersetzen Sie die Messer aus Sicherheitsgründen die
Messer alle zwei Jahre.
•
Scharfe Messer nehmen dem Motor viel Arbeit ab und schneiden das Gras
regelmäßiger.
Für ein schönes Ergebnis beim Mähen schärfen Sie die Messer von Zeit zu Zeit.
Benutzen Sie alle Seiten des Mähergehäuses um den Rasen in der Nähe eines
Hindernisses zu mähen.
•
Ein Grasbagger ist ein sinnvolles Zubehör für Ihren Rasentraktor.
Für ein Maximum an Sicherheit und Leistung, achten Sie darauf, dass der
Grasbagger für Ihren Rasentraktor zugelassen ist. Folgen Sie den Anweisungen für
Zusammenbau und Betrieb, die dem Grasbagger beigepackt sind.
•
Manche Grasbagger benötigen ein Spezialmesser für optimale Leistung.
Stellen Sie stets den Motor ab, bevor Sie den Grasbagger anhängen, prüfen oder
entleeren. Überprüfen Sie den Grasbagger vor jedem Gebrauch auf Sprünge und
Abnutzungserscheinungen. Ersetzen Sie schadhafte Teile vor einem erneuten
Gebrauch durch vom Hersteller genehmigte Ersatzteile.
•
Für einen gesunden grünen Rasen, folgen Sie stets den unten stehenden
Mähanweisungen.
Schneiden Sie das Gras nicht zu kurz, da es sonst gelb werden kann,
beziehungsweise der gesamte Rasen braun wirken kann. In kühlen Monaten, wenn
das Gras dicker ist, schneiden Sie es mit einer niedrigeren Höhe. Erhöhen Sie die
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 17
Schnitthöhe in heißen, trockenen Perioden. Wenn Sie das Gras mit stumpfen
Messern oder bei zu niedriger Drehzahl schneiden, kann es geschehen, dass Sie
den Rasen beschädigen. Bewegen Sie beim Mähen den Gashebel in die Position
„Fast“ (schnell).
•
Wenn Sie bei jedem Mähen die Fahrtrichtung oder das Mähmuster ein wenig
verändern, wächst das Gras stärker und dichter nach.
Füllen sie weder Benzin noch Öl nach, während Sie sich mit dem Rasentraktor auf
dem Rasen befinden. Verschüttetes Öl oder Benzin können das Gras abtöten. Wenn
das Gras hoch oder sehr dicht ist, versuchen Sie nicht, alles beim ersten
Mähvorgang zu schneiden. Verwenden Sie beim ersten Mähvorgang eine höhere
Schnitthöhe, beim zweiten eine niedrigere. Eine weitere Methode ist, nicht mit der
gesamten Breite des Mähers zu mähen und dabei die Fahrgeschwindigkeit (nicht die
Drehzahl) zu verringern. Bei langsamerer Fahrt kann der Rasentraktor das
abgeschnittene Gras besser auswerfen.
LERNEN SIE DAS GERÄT KENNEN
1.
Gangschalthebel
Ändert die Fahrtrichtung des Rasentraktors - von rückwärts zu Leerlauf zu vorwärts.
Er hilft außerdem, die Beschleunigung des Rasentraktors zu bestimmen.
2.
Lenkrad
Dreht die Vorderräder und kontrolliert ihre Fahrtrichtung.
3.
Gashebel (Choker- und Gashebel)
Der Choker (oberste Position) verbessert die Mischung und sollte benutzt werden,
wenn der Motor beim Starten kalt ist. Der Beschleunigungshebel (von „low“,
langsam, bis „fast“, schnell) reguliert die Drehzahl des Motors.
4.
Mähwerkhebel
Zum Ein- und Ausschalten der Messer des Mähwerks.
5.
Zündschalter
Der Schalter hat drei Einstellungen:
a. OFF: alles ist ausgeschaltet
b. ON: Alles ist eingeschaltet
c. START: startet den Motor
6.
Armaturenbrett-Anzeige
Wird der Startschlüssel in die Position ON gedreht, leuchten alle Leuchten
gleichzeitig für etwa eine halbe Sekunde auf, um anzuzeigen, dass das Gerät richtig
funktioniert. Wenn danach eine Warnleuchte aufleuchtet, werden die folgenden
Signalleuchten angezeigt:
a. Mähwerk eingeschalten
b. Feststellbremse angezogen
c. Fahrersitz frei
d. Behälter fehlt
e. Scheinwerfer an
f. Batterie lädt
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 18
7.
Brems- und Kupplungspedal
Dieses Pedal hat eine Doppelfunktion: Bei leichtem Betätigen fungiert es als
Kupplung, zum Ein- und Auskuppeln der Antriebskraft auf die Räder. Bei weiterem
Durchdrücken fungiert es als Bremse für die Hinterräder.
WICHTIG: Betätigen Sie das Pedal nicht nur auf halbem Weg im
Kupplungsbereich. Dies führt zum Überhitzen und beschädigt das Getriebe.
Gehen Sie sicher, dass Ihr Fuß während der Fahrt nicht am Pedal ist.
8.
Scheinwerfer-Schalter
Zum Ein- und Ausschalten der Scheinwerfer.
9.
Feststellbremse-Schalter
Durch das Betätigen dieses Schalters, wird verhindert, dass sich der geparkte
Rasentraktor von der Stelle bewegt. Es gibt zwei Positionen, die auf der
Signalleuchte am Armaturendisplay angezeigt werden:
a. Bremse nicht angezogen
b. Bremse angezogen
10. Schnitthöhe-Hebel
Mit diesem Hebel können sieben verschiedene Schnitthöhen für die Messer des
Mähwerks eingestellt werden; und zwar zwischen 3cm und 9cm.
11. Mähdeck
Dies ist ein Schutz, der die rotierenden Messer umschließt und bedeckt.
12. Messer
Die Messer des Mähwerks schneiden das Gras. Speziell entworfene Flügel an den
Enden der Messer helfen, das Gras in Richtung des Sammelkanals zu schieben.
13. Sammelkanal
Dieser Teil leitet das geschnittene Gras und verbindet das Gehäuse mit dem
Grasfänger.
14. Grasfänger
Sammelt das geschnittene Gras und dient auch als Sicherheitselement, indem er
verhindert, dass Objekte, die von den Messern aufgenommen werden, aus dem
Gerät geschleudert werden.
15. Steinschutzblech oder Ableitblech (momentan nicht erhältlich)
kann anstelle des Grasfängers angebracht werden und verhindert, dass von den
Messern aufgenommene Objekte aus der Maschine geschleudert werden.
16. Motor
Kontrolliert die Mähmesser und treibt die Räder an.
17. Batterie
Liefert Energie zum Starten des Motors.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 19
18. Fahrersitz
Hier sitzt der Fahrer des Rasentraktors.
19. Aufkleber mit Sicherheitshinweisen
Diese Aufkleber erinnern an die wichtigsten Regeln für ein sicheres Arbeiten mit dem
Rasentraktor.
20. Inspektionsluke
Erlaubt den Zugriff zum Vornehmen etlicher Einstellungen.
21. Hebel zum Kippen des Grasfängers
Händisches Kippen des Grasfängers zum Entleeren des Grasschnitts.
WICHTIG: Gewöhnen Sie sich an die Lage und die Funktion der
Kontrollelemente bevor Sie den Rasentraktor benützen. Dies verringert die
Gefahr von Unfällen und verbessert die Leistung des Geräts.
ÜBER DIESES PRODUKT
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 20
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 21
MÄHEN AN HÄNGEN
Richtlinien für sicheres Mähen
WARNUNG: Um schwere Unfälle zu vermeiden, fahren Sie an Hängen
ausschließlich aufwärts und abwärts, NIEMALS quer zum Hang.
Mähen Sie NIEMALS Hänge mit einer Neigung von über 10°.
Wenden Sie stets langsam und vorsichtig, damit das Fahrzeug nicht kippt,
1. Falten Sie diese Seite entlang der perforierten Linie oben.
2. Um sicherzugehen, dass Sie die Seite richtig halten, halten Sie den linken Blattrand
an ein vertikales Objekt (z.B. einen Baum, Telegraphenmasten, ein Gebäude oder
einen Zaun, etc.)
3. Schieben Sie dann das Blatt auf die Höhe des Hanges, den Sie messen möchten.
4. Vergleichen Sie diesen Hang nun mit dem gefalteten Winkel.
FAHREN SIE AUF HÄNGEN NUR AUFWÄRTS UND
ABWÄRTS, NIEMALS QUER ZUM HANG!
Beim Benutzen des Rasentraktors ist es sehr wichtig zu wissen, ob eventuelle Hänge im zu mähenden
Gebiet ein sicheres Mähen zulassen. Um die Sicherheit eines Hangs festzustellen, führen Sie die folgenden
Schritte aus:
1. Schalten Sie das Mähwerk aus.
2. Wenden Sie den Traktor, sodass sein hinteres Ende hangaufwärts zeigt.
3. Schalten Sie in den Retourgang.
4. Schieben Sie langsam und gerade rückwärts den Hang hinauf.
5. Wenn dies problemlos funktioniert, gilt der Hang üblicherweise als sicher. Führen Sie trotzdem
sicherheitshalber folgende zusätzliche Schritte durch:
a.
b.
c.
d.
Falten Sie diese Seite entlang der perforierten Linie oben.
Um sicherzugehen, dass Sie die Seite richtig halten, halten Sie den
linken Blattrand an ein vertikales Objekt (z.B. einen Baum, Telegraphenmasten, ein
Gebäude oder einen Zaun, etc.)
Schieben Sie dann das Blatt auf die Höhe des Hanges, den Sie
messen möchten.
Vergleichen Sie diesen Hang nun mit dem gefalteten Winkel.
6. Wenn sich herausstellt, dass der Hang eine Neigung von über 10° hat,
VERSUCHEN SIE NICHT, DIESEN HANG ZU MÄHEN!
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 22
WARNUNG:
1. Seien Sie auf Hängen immer sehr vorsichtig und vermeiden Sie plötzliches
Wenden oder andere plötzliche Manöver.
2. Um schwere Unfälle zu vermeiden, mähen Sie an Hängen ausschließlich
aufwärts und abwärts.
3. Mähen Sie niemals quer zum Hang.
4. Mähen Sie niemals Hänge mit einer Neigung von mehr als 10°.
5. Wenden Sie stets langsam und vorsichtig, um ein Umkippen des Geräts oder
den Kontrollverlust über das Gerät zu vermeiden.
6. Gehen Sie beim Ändern der Fahrtrichtung an Hängen mit äußerster Vorsicht
vor.
WICHTIG: Bewahren Sie diese Hinweise an einem sicheren, aber leicht
zugänglichen Platz auf. Werfen Sie diese Hinweise nicht weg!
AUSPACKEN UND MONTAGE
Wegen Lagerung und Transport wurden einige Teile dieses Geräts nicht direkt in der
Fabrik montiert, sondern müssen nach dem Auspacken installiert werden. Die
Endmontage kann ganz einfach durchgeführt werden, indem Sie den folgenden
Anweisungen folgen. Benutzen Sie das richtige Werkzeug, damit die Bestandteile auch
richtig fest sitzen.
WICHTIG: Das Gerät wird ohne Öl und Treibstoff geliefert. Befüllen Sie das Gerät mit
Öl und Benzin (gemäß den Anweisungen im Abschnitt zum Motor), bevor Sie den
Motor starten.
WARNUNG: Trennen Sie das Zündkabel von der Zündkerze, bevor Sie
Montagearbeiten oder Wartungsarbeiten durchführen.
ENTFERNEN DES KARTONS
Achten Sie beim Auspacken des Geräts darauf, alle Einzelteile zu sammeln. Beschädigen
Sie das Mähdeck nicht, wenn Sie das Gerät aus der Grundpalette nehmen.
Das Paket beinhaltet:
•
Rasentraktor
•
Batterie
•
Lenkrad
•
Sitz
•
Komponenten des Grasfängers
•
ein Kuvert mit folgendem Inhalt:
- Bedienungsanleitung und Unterlagen
- Schrauben, Muttern und einen bolzen zum Fixieren des Lenkrads
- 2 x Startschlüssel
- 1 x Ersatz-A4Sicherung
- 2 x Ersatzlampen
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 23
ANMERKUNG: Um das Mähdeck nicht zu beschädigen, wenn Sie das Gerät von der
Palette nehmen, bringen Sie es auf die maximale Höhe und gehen Sie sehr vorsichtig vor.
AUSPACKEN AUS DEM KARTON
ANMERKUNG: Sobald Sie das Mähdeck auf die
maximale Höhe gebracht haben, rollen Sie den
Rasentraktor langsam vom Gestell.
1. Nehmen Sie alle losen Teile und Teilverpackungen
aus dem Karton. (Abb.1)
2. Lockern Sie die Schrauben an allen vier Ecken.
(Abb.2)
3. Heben Sie den oberen Teil der Verpackung an.
(Abb.3)
WICHTIG: Überprüfen Sie das Transportgestell
und entfernen Sie alle Heftklammern, die die
Reifen beschädigen könnten, wenn Sie den
Traktor vom Gestell rollen.
4. Bringen Sie den Anhängerhebel in seine höchste Position.
5. Lösen Sie die Feststellbremse, indem Sie das Kupplungs-/Bremspedal
niederdrücken.
6. Bringen Sie die Lenkkontrolle in die Position „transmission disengaged position“
(ausgekuppelt) oder bringen Sie den Schalthebel in die Position „N“.
7. Rollen Sie den Rasentraktor vorwärts vom Gestell.
8. Entfernen das Verpackungsmaterial.
9. Überprüfen Sie, ob der Karton noch weitere verpackte oder unverpackte Teile
enthält.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 24
EINBAUEN UND ÜBERPRÜFEN DER BATTERIE
WARNUNG: Vor dem Installieren der Batterie nehmen Sie bitte Armbänder,
Armbanduhren, Kettchen und Ringe aus Metall, so wie andere Metallgegenstände,
von Ihren Händen und Handgelenken und anderen Körperteilen, die mit der
Batterie in Kontakt kommen könnten.
Wenn Metallschmuck die Batterie berührt, kann dies zu Verbrennungen führen.
1. Befüllen Sie die sechs Batteriezellen mit Elektrolyt. (Abb. 4)
2. Nehmen Sie den Deckel ab.
3. Bringen Sie die Batterie an ihren Platz unter dem Armaturenbrett.
4. Verbinden Sie das rote Kabel mit dem Pluspol (4) (+) und das schwarze Kabel mit
dem Minuspol (1) (-). Verwenden Sie dazu die beiliegenden Schrauben.
5. Schmieren Sie die Verbindungen und achten Sie darauf, dass sich die
Schutzabdeckung am richtigen Platz befindet. Achten Sie auch auf die Polarität.
6. Fixieren Sie die Batterie mit Hilfe von Schutzblech und Schraubbolzen.
7. Schließen Sie den Deckel und fixieren Sie ihn mit der Mutter. (6)
WICHTIG: Laden Sie die Batterie
immer vollständig auf.
Lesen Sie dazu die Anweisungen
im Batterie-Manual.
WICHTIG: Um zu verhindern, dass sich die Sicherheitsvorrichtung in
der Elektronikkarte einschaltet, starten Sie den Motor nicht, bevor die
Batterie vollständig aufgeladen ist.
WARNUNG: Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers der
Batterie hinsichtlich sichere Handhabung und Entsorgung.
ANBRINGEN DES LENKRADS
1. Stellen Sie den Traktor auf ebenen Untergrund.
2. Gehen Sie sicher, dass die Fronträder gerade nach vorne gerichtet sind. (Abb. 6)
Wenn nicht, bewegen Sie sie in diese Position.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 25
3. Schieben Sie das Lenkrad auf die
Verlängerung des Lenkschafts. (Abb.7)
4. Positionieren Sie das Lenkrad so, dass die
Querbalken horizontal (von links nach
rechts) sind.
ANMERKUNG: Sowohl auf der Lenkradnabe als
auch auf der Verlängerung des Lenkschafts
befinden sich Stiftlöcher. Achten Sie darauf, dass
diese Löcher übereinander liegen.
5. Stellen Sie den beiliegenden Stift(2) in die übereinander liegenden Stiftlöcher und
benutzen Sie einen Hammer, um den Stift in das Loch zu schlagen. (Abb. 8) Gehen
Sie sicher, dass das Ende des Stiftes auf der gegenüberliegenden Seite wieder
herauskommt.
ANMERKUNG: Um zu verhindern, dass die Lenkradnabe beschädigt wird, empfehlen wir,
den Stift mit einem Stempel oder einem Schraubenzieher, der denselben Durchmesser
wie der Stift hat, in das Loch zu schlagen.
6.Ziehen Sie nun am Lenkrad, um zu überprüfen, ob es auch wirklich festsitzt.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 26
BEFESTIGEN UND EINSTELLEN DES FAHRERSITZES
1. Heben Sie die Sitzwanne (3) in eine
vertikale Position. (Abb. 9)
2. Platzieren Sie den Sitz (1) nun auf der
Sitzwanne (3).
3. Die Unterseite des Sitzes hat 4
Einschraublöcher. Gehen Sie sicher,
dass diese Einschraublöcher exakt
über den Schlitzen auf der Sitzwanne
liegen.
4. Sobald sich der Sitz in der richtigen
Position befindet, befestigen Sie ihn,
indem Sie die 4 Schraubbolzen (2) fest
anziehen.
5. Klappen Sie die Sitzwanne hinunter
und nehmen Sie im Sitz Platz, um zu
sehen, ob Sie ihn noch verstellen
müssen.
ANMERKUNG: Der Sitz kann individuell eingestellt werden, so dass der Fahrer den
richtigen Abstand zum Brems-/Kupplungspedal hat. Sollten Sie ihn einstellen müssen,
folgen Sie den Schritten 1 -4 (oben).
ZUSAMMENBAU DES GRASFÄNGERS
Bestandteile
1. Rahmen des oberen Teils
2. Rahmen des unteren Teils
3. Rahmen des Vorderteils
4. Rahmen der Seitenteile x 2
5. Plane
6. Stahlummantelung
7. Griff vorne
8. Griff hinten
9. Entleerungshebel
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 27
Abb. 11
1. Falten Sie den oberen Teil (1), den unteren Teil (2) und den Vorderteil (3) des
Rahmens auseinander.
Abb. 12
2. Verbinden Sie dann mit den beiliegenden Schraubbolzen die Löcher der 2
Seitenteile (4) mit den Löchern im oberen Teil (1).
Abb. 13
3. Überprüfen Sie den Rahmen und passen Sie ihn in die Plane (5) ein. Gehen Sie
sicher, dass er richtig positioniert ist. Haken Sie dann die 14 Plastikprofile auf das
Rahmengestell. (Benutzen Sie dazu – wenn nötig – einen Schraubenzieher.)
Abb. 14
4. Platzieren Sie nun die zwei Riemen auf den oberen Teil des Rahmens (1). Schieben
Sie die Bolzen durch die Löcher in den Riemen und die Löcher des oberen
Rahmenteils (1), und ziehen Sie die Schraubbolzen mithilfe der beiliegenden
Muttern fest.
Abb. 15
5. Platzieren Sie die Stahlummantelung (6) auf den oberen Rahmenteil (1). Um den
Stahlmantel (6) am Rahmen zu befestigen, bringen Sie den vorderen Griff (7) sowie
den hinteren Griff (8) mit den beiliegenden Befestigungselementen an.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 28
Abb. 16
6. Schieben Sie nun den Entleerungshebel durch das Loch in der Stahlummantelung
(6) und befestigen Sie ihn mit der beiliegenden M6 x 25 Schraube und der
dazugehörigen Mutter am Rahmen.
VOR DEM MÄHEN
KONTROLLEN UND VORSICHTSMAßNAHMEN
1. Benutzen Sie das Gerät für keinen anderen Zweck, als den, für es entworfen wurde
(Das Mähen von Gras und das Aufsammeln des gemähten Grases).
2. Manipulieren Sie nicht an den Sicherheitsvorrichtungen am Gerät und entfernen Sie
diese nicht.
WICHTIG: Der Fahrer des Rasentraktors ist immer verantwortlich für durch ihn
verursachte Schäden und für Verletzungen an Personen.
3. Lesen Sie unbedingt vor der Benutzung des Geräts die allgemeinen
Sicherheitsbestimmungen und schenken Sie den Hinweisen zum Fahren und
Mähen an Hängen besondere Aufmerksamkeit.
a. Lesen Sie die Hinweise zur Benutzung des Geräts genau durch und nehmen
Sie sich Zeit, um sich an die verschiedenen Bedienungselemente und ihre
Funktionen zu gewöhnen. Sehen Sie sich unbedingt vorher genau an, wie
Sie im Notfall schnell den Motor und das Mähwerk abstellen können
b. Die rotierenden Teile sind äußerst gefährlich. Bringen Sie daher niemals Ihre
Hände oder Füße in die Nähe dieser Teile oder gar darunter. Bleiben Sie
stets von der Auswurföffnung fern.
4. Das Betreiben des Geräts unter dem Einfluss von Medikamenten oder Alkohol ist
EXTREM GEFÄHRLICH, da diese Substanzen erheblichen Einfluss auf Ihre
Konzentrationsfähigkeit haben. Es liegt in der Verantwortung des Fahrers, die
Gefahren, die das zu mähenden Gelände birgt, abzuschätzen. Außerdem muss der
Benutzer des Geräts alle notwendigen Maßnahmen treffen, um seine eigene
Sicherheit, sowie die Sicherheit anderer, zu garantieren. Besonders gilt dies auf
Hängen oder bei unebenem, rutschigem oder unsicherem Untergrund.
5. Lassen Sie das Gerät NIEMALS im hohen Gras mit laufendem Motor stehen. Es
besteht Brandgefahr!
6. Dieses Gerät darf nicht auf Hängen mit einer Neigung von mehr als 10° benutzt
werden.
7. Wegen Lagerung und Transport wurden einige Teile dieses Geräts nicht direkt in der
Fabrik montiert, sondern müssen nach dem Auspacken installiert werden. Die
Endmontage kann ganz einfach durchgeführt werden, indem Sie den folgenden
Anweisungen folgen. Benutzen Sie das richtige Werkzeug, damit die Bestandteile
auch richtig fest sitzen.
ANMERKUNG: Bevor Sie den Rasentraktor benutzen ist es wichtig, verschiedene
Überprüfungen und Arbeiten durchzuführen, um beste Ergebnisse und ein möglichst
sicheres Arbeiten zu garantieren.
WARNUNG: Trennen Sie das Zündkabel von der Zündkerze, bevor Sie Montage- oder
Wartungsarbeiten durchführen!
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 29
EINSTELLEN DES FAHRERSITZES
1. Sie können den Sitz einstellen, indem Sie die Sitzwanne anheben und 4
Schraubbolzen unter dem Sitz adjustieren.
2. Nun können Sie den Sitz von hinten nach vorne schieben.
REIFENDRUCK
1. Der richtige Reifendruck ist eine der wichtigsten Faktoren, damit sich das
Mähdeck in einer horizontalen Lage befindet und somit ebenmäßig mähen kann.
2. Die Reifen Ihres Rasentraktors wurden vom Hersteller für den Überseetransport
mit zu hohem Luftdruck versehen. Der richtige Druck ist wichtig für beste
Ergebnisse beim Mähen.
3. Reifen mit zu wenig Druck bewirken holpriges Fahrverhalten.
4. Der falsche Reifendruck verhindert, dass das Mähdeck sich in einer Waagrechten
befindet.
5. Entfernen Sie die Radkappen (wenn angebracht), schrauben Sie die
Ventilkappen auf und verbinden Sie einen Pressluftschlauch mit Messgerät mit
den Ventilkappen.
6. Passen Sie den Reifendruck den untenstehenden Spezifikationen an.
Korrekter Reifendruck
• VORDERREIFEN: 1.4 bar (Reifen 15 x 6.00-6)
• HINTERREIFEN: 1.0 bar (Reifen 18 x 8.50-8)
TANKEN
WICHTIG: Das Gerät wird ohne Motoröl und Treibstoff geliefert. Befüllen Sie es
bitte mit Öl und Treibstoff gemäß den Anweisungen im Motorhandbuch.
ANMERKUNG: Entnehmen Sie bitte den Anweisungen des Herstellers, welcher
Treibstofftyp und welches Motoröl verwendet werden müssen. Lesen Sie bitte vor dem
Gebrauch des Geräts alle wichtigen Hinweise zum Thema Sicherheit, zum Betrieb des
Geräts, zur Wartung und Aufbewahrung.
ÖLSTAND
1.Der kombinierte Ölnachfülldeckel und Ölmessstab sind zugänglich wenn die
Kühlerhaube nach vorne gehoben wird. Der Ölstand des Motors sollte vor jedem
Gebrauch überprüft werden.
2.Achten Sie darauf, dass der Traktor waagrecht steht.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 30
3.Überprüfen Sie den Ölstand bei abgestelltem Motor. Folgen Sie genau den im
Motorhandbuch beschrieben Methoden. Der Ölstand muss sich zwischen den
Markierungen „MIN“ und dem „MAX“ auf dem Ölmessstab befinden. (Abb. 18)
4.Schrauben Sie den Ölmessstab auf und wischen Sie ihn sauber. (Abb. 19)
5.Geben Sie den Ölmessstab an seinen Platz zurück und verschrauben Sie ihn gut.
Nehmen Sie ihn nun wiederum heraus und überprüfen Sie den Ölstand.
TREIBSTOFFSTAND
1. Der Motor sollte mit reinem (nicht mit Öl vermischtem) Treibstoff betrieben werden.
2.Befüllen Sie den Tank niemals über den unteren Rand der Tanköffnung.
3.Befüllen Sie den Tank niemals über den maximalen Pegel.
WARNUNG: Benzin ist leicht entflammbar – Tanken Sie nur wenn der Motor kalt ist.
4.Füllen Sie den Tank niemals zu voll, da Benzin sich ausdehnen kann und dann
überfließt.
5.Gehen Sie sicher, dass der Tankdeckel nach dem Tanken sicher verschlossen wird.
6. Lagern Sie Benzin kühl und in einem für Treibstoff geeignetem Behältnis.
7. Prüfen den Tank und die Leitungen auf eventuelle Lecks.
8. Tanken Sie mithilfe eines Trichters und überfüllen Sie den Tank nicht.
9. Das Fassungsvermögen des Tanks beträgt in etwa 7 Liter.
GEFAHR: DAS FAHRZEUG SOLLTE IN EINEM OFFENEN GUTBELÜFTETEN
BEREICH GETANKT WERDEN. DER MOTOR MUSS DABEI ABGESTELLT SEIN.
VERGESSEN SIE NICHT, DASS BENZINDÄMPFE ENTFLAMMBAR SIND.
VERWENDEN SIE NIEMALS EINE OFFENE FLAMME, UM DEN INHALT DES
TANKS ZU ÜBERPRÜFEN. RAUCHEN SIE BEIM TANKEN NICHT.
WICHTIG: Vermeiden Sie, dass Benzin auf die Plastikteile tropft, denn es kann
diese zerstören. Sollte das dennoch unabsichtlich geschehen, spülen Sie das
Plastik sofort mit Wasser.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 31
10. Benützen Sie stets einen Sicherheitsbehälter für den Treibstoff.
11. Stellen Sie vor dem Tanken immer den Motor ab und lassen Sie ihn mehrere
Minuten abkühlen.
12. ANMERKUNG: Die tatsächliche PS-Leistung des Geräts kann etwas unter der
angegeben Zahl liegen. Grund dafür sind Beschränkungen im Betrieb und
Umweltfaktoren.
WICHTIG: Dieses Gerät ist mit einem Verbrennungsmotor ausgestattet und
darf nur dann in oder in der Nähe von Waldland, Buschland oder Grasland
verwendet werden, wenn die Abgasanlage des Traktors mit einem
Funkenfänger ausgestattet ist, der den gültigen lokalen Bestimmungen
(falls existent) entspricht. Falls ein Funkenfänger benutzt wir, muss er vom
Betreiber des Geräts in gutem Zustand gehalten werden.
ANHÄNGEN DES GRASFÄNGERS
WARNUNG: Verwenden Sie den Rasentraktor nie ohne installierten Grasfänger
WICHTIG: Der Grasfänger wird von einem Mikroschalter gesteuert, der den
Motor abstellt, falls der Motor an ist und der Grasfänger nicht
angeschlossen ist. Es ist gefährlich, diesen Mikroschalter zu beschädigen
oder seine Funktion einzuschränken.
Kippen Sie den Grasfänger und haken Sie ihn in den Schlitzen ein. (Abb. 21)
Senken Sie nun den Grasfänger in seine Position. (Abb. 22)
ÜBERPRÜFEN DER MESSER
1. Überprüfen Sie, ob die Messer gut geschärft und gut an ihrem Platz befestigt
sind.
2. Stumpfe Messer reißen das Gras aus und bewirken, dass der Rasen gelb wird.
3. Lockere Messer können gefährlich sein und während des Mähens ungewöhnliche
Vibrationen erzeugen.
4. ANMERKUNG: Tragen Sie dicke Handschuhe beim Umgang mit den Messern.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 32
CHECKLISTE
Die folgende Checkliste wurde entwickelt, um Sie bei der Vorbereitung Ihres neuen
Rasentraktors auf das Mähen zu unterstützen:
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
Alle Aufbauarbeiten sind fertig ausgeführt.
Im Karton befinden sich keine Teile mehr.
Die Batterie wurde ordnungsgemäß vorbereitet und aufgeladen (Minimum: 1
Stunde bei 6 Ampere)
Der Sitz wurde in eine bequeme Position gebracht und ordentlich fixiert.
Alle Reifen haben den korrekten Reifendruck. (Für den Transport wurden sie
vom Werk mit einem zu hohen Reifendruck versehen)
Das Mäherdeck befindet sich in einer Waagrechten (von Seite zu Seite und von
vorne nach hinten) um die besten Ergebnisse beim Mähen zu erzielen. Dazu
müssen auch alle Reifen den richtigen Luftdruck haben.
Überprüfen Sie den Rasentraktor und die Treibriemen. Gehen Sie sicher, dass sie
richtig um die Riemenscheiben geleitet sind und in den Riemenhaltern verlaufen.
Überprüfen Sie die Verkabelung. Sehen Sie nach, ob alle Verbindungen noch fest
sind und ob die Kabel richtig gespannt sind.
Gehen Sie sicher, dass die Batteriekabel angeschlossen sind.
Prüfen Sie den Ölstand.
Der Benzintank ist mit frischem, sauberem Normalbenzin gefüllt.
Machen Sie sich mit allen Bedienelementen, ihrer Lage und ihrer Funktion
vertraut.
Gehen Sie sicher, dass das Bremssystem voll funktionsfähig und in gutem
Zustand ist.
WARNUNG: Trennen Sie das Zündkabel von der Zündkerze, bevor Sie Montage- oder
Wartungsarbeiten durchführen!
INBETRIEBNAHME
LAGE DER BEDIENELEMENTE
1. Hebel zum Kippen des Grasfängers: Händisches
Kippen des Grasfängers zum Entleeren des
Grasschnitts.
2. Schalthebel: zum Ändern der Fahrtrichtung und
der Geschwindigkeit
3. Schnitthöhenhebel: Hebel zum Einstellen und
verändern der Schnitthöhe.
4. Mähwerk: Hebel zum Starten und Stoppen des
Mähwerkes
5. Gashebel (Positionen: Beschleunigung und Choker): Zum Beschleunigen oder
Drosseln der Motordrehzahl. Benutzen sie beim Kaltstart die „throttle“ Position.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 33
6. Scheinwerfer-Schalter: Die Scheinwerfer können ein- und ausgeschalten werden
(„ON“, „OFF“), unabhängig davon, ob der Motor läuft.
7. Zündschalter: Zum Anlassen und Abstellen des Motors.
8. Feststellbremseschalter: Betätigen Sie diesen Schalter, wenn Sie vom Traktor
absteigen.
9. Brems- und Kupplungspedal: Dieses Pedal hat eine Doppelfunktion: Die erste
Funktion ist als Kupplung, die zweite als Bremse.
WICHTIG: Beim Betrieb des Rasentraktors können Fremdgegenstände in die
Augen des Fahrers geschleudert werden. Dies kann zu schweren
Augenschäden führen. Daher ist es wichtig, dass der Fahrer stets eine
Schutzbrille trägt – sowohl während der Fahrt, als auch beim Durchführen von
Einstellungen oder Reparaturen am Gerät. Wir empfehlen einen
Gesichtsschutz über der Brille oder eine normale Schutzbrille.
WICHTIG: Nehmen Sie den Rasentraktor nur in einem offenen, gut belüfteten
Bereich in Betrieb, da die Auspuffgase toxisch sind.
VERSTEHEN DER BEDIENELEMENTE
Der folgende Abschnitt hilft Ihnen, die Bedienung der Bedienelemente zu verstehen.
WICHTIG: Gewöhnen Sie sich an die Bedienelemente bevor Sie den
Rasentraktor in Betrieb nehmen.
GEBRAUCH DES GASHEBELS
Betreiben Sie den Motor immer mit Vollgas. Der Gashebel wird zum Erhöhen oder
Drosseln der Motordrehzahl benutzt.
1. Für normalen Betrieb und wenn Sie den Grasfänger benutzen, bringen Sie den
Gashebel in die Position „FAST“ (schnell). Für ein maximales Laden der Batterie
und einen kühler laufenden Motor, betreiben Sie den Motor in der Position „FAST“
(schnell).
a. Wenn Sie den Motor nicht mit Vollgas betreiben, reduziert das die
Ladefrequenz der Batterie.
b. Vollgas erbringt die beste Mähleistung.
2. Für den Transport und zum Ziehen von Anhängern, bewegen Sie den Gashebel in
die Position „SLOW“ (langsam).
3. Der Motordrehzahlregler wurde vom Werk für maximale Leistung eingestellt.
Verändern Sie diese Einstellung nicht um die Drehzahl zu verringern.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 34
GEBRAUCH DES CHOKEHEBELS
Sie können den Motor in der Position „CHOKE“ starten, wenn er kalt ist.
GEBRAUCH DES MÄHWERKHEBELS
Der Mähwerkhebel befindet sich neben dem Lenkrad. Benutzen sie diesen Hebel um die
Messer des Mähwerks in Bewegung zu setzen.
1. Bevor Sie den Motor starten, gehen Sie sicher, dass der Mähwerkhebel in der
„DISENGAGE“ Position (Mähwerk ausschalten) ist.
2. Bewegen Sie nun den Hebel in die Position „ENGAGE“ (Mähwerk einschalten),
damit die Messer des Mähwerks rotieren.
NOTE: Wenn der Motor abstirbt während Sie das Mähwerk einschalten, ist der
Sitzschalter nicht aktiviert. Gehen sie sicher, dass Sie in der Mitte des Sitzes sitzen.
Achten Sie auch darauf, dass das entsprechende Kabel mit dem Sitzschalter
verbunden ist.
3. Bewegen Sie den Hebel in die Position „DISENGAGE“ (Mähwerk ausschalten), um
die Rotation der Messer zu stoppen. Verlassen Sie den Traktor erst, wenn die
Messer stillstehen.
4. Bevor Sie mit dem Traktor einen Gehsteig oder eine Straße überqueren, bewegen
Sie den Hebel unbedingt in die Position „DISENGAGE“ (Mähwerk ausschalten).
WARNUNG: Halten Sie Hände und Füße von den Messern, der Mähwerköffnung und des
Mähergehäuses fern, solange der Motor läuft!
GEBRAUCH DES SCHALTHEBELS
Um die Geschwindigkeit beim Vorwärtsfahren und die Fahrtgeschwindigkeit zu ändern,
folgen Sie den folgenden Schritten:
WARNUNG: Bevor Sie den Schalthebel betätigen, drücken Sie das KupplungsBremspedal vollständig durch um den Rasentraktor anzuhalten.
Andernfalls kann das Getriebe beschädigt werden!
1. Um das Gerät anzuhalten, drücken Sie das Kupplungs-/Bremspedal vollständig
durch. Lassen Sie Ihren Fuß auf dem Pedal.
2. Bewegen Sie den Gashebel in die Position „SLOW“ (langsam).
3. Um vorwärts zu fahren, bewegen Sie den Schalthebel in eine der VorwärtsGeschwindigkeitseinstellungen. Um rückwärts zu fahren, bewegen Sie den Hebel in
Retour-Position ( R ).
4. Lassen Sie nun langsam das Kupplungs-/Bremspedal los. Vermeiden Sie es, Ihren
Fuß am Pedal zu lassen, wenn es nicht unbedingt nötig ist.
5. Bewegen Sie nun den Gashebel in die Position „FAST“ (schnell).
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 35
FUNKTIONEN
SCHALTHEBELPOSITION
Trimmen und Schneefräse
Gras einpacken
Gras mulchen
Normales Mähen
Leichtes Mähen und Schneeschaufel
Transport
Anhänger
1 oder 2
1 bis 6
1 bis 3
2 bis 6
3 bis 6
7
1 bis 3
VERÄNDERN DER SCHNITTHÖHE
•
•
•
•
Die Position des Anhängerhubhebels bestimmt die Schnitthöhe. Der einstellbare
Bereich liegt etwa zwischen 3 cm und 9 cm.
Die Höhe wird vom Boden bis zu den Spitzen der Messer gemessen, bei
abgestelltem Motor. Diese Messungen sind nur ungefähre Werte und können
aufgrund der Bodenbedingungen, der Grashöhe und der Art des Grases etwas
abweichen.
Der durchschnittliche Rasen sollte während der kalten Jahreszeit auf ungefähr 3.6
cm geschnitten werden und in heißen Monaten auf maximal 9 cm. Für einen
gesünderen und schöneren Rasen, mähen Sie das Gras öfter und nachdem es nur
ein wenig nachgewachsen ist.
Für ein optimales Ergebnis mähen Sie Gras mit einer Höhe von über 15 cm in zwei
Arbeitschritten. Setzen Sie den ersten Schnitt relativ hoch an und mähen sie das
Gras erst beim zweiten Arbeitsschritt auf die gewünschte Höhe.
Um die Schnitthöhe zu ändern, heben oder senken Sie den Mäherhubhebel wie folgt:
1. Um den Hebel zu lösen, drücken Sie den Knopf oben am Mäherhubhebel.
2. Wenn Sie den Hebel nun vorwärts bewegen, senkt sich das Mähgehäuse,
bewegen Sie den Hebel rückwärts, hebt sich das Mähgehäuse.
3. Beim Fahren auf Gehsteigen oder Straßen, bringen Sie das Mähgehäuse in die
höchstmögliche Position und bringen Sie den Mähwerkhebel in die Position
„DISENGAGE“, um das Mähwerk auszuschalten.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 36
BENUTZEN DER FESTSTELLBREMSE
1.
2.
3.
4.
Drücken Sie das Kupplungs-/Bremspedal vollständig durch.
Drücken Sie den Feststellbremseknopf.
Nehmen Sie den Fuß vom Kupplungs-/Bremspedal und lassen Sie dann den
Feststellbremseknopf los. Gehen Sie sicher, dass die Feststellbremse das Gerät an
Ort und Stelle hält.
Um die Feststellbremse zu lösen, drücken Sie das Kupplungs-/Bremspedal
vollständig durch. Die Feststellbremse löst sich automatisch.
WARNUNG: Bevor Sie die Arbeitsstellung verlassen, stellen Sie den Schalthebel auf die
Neutrale Position (N). Setzen Sie die Feststellbremse. Stellen Sie den Mähwerkhebel
auf DISENGAGE Position. Stoppen Sie den Motor und entfernen Sie den
Zündschlüssel.
TRANSPORTIEREN DES RASENTRAKTORS
Zum Transportieren des Geräts, folgen Sie bitte folgenden Anweisungen:
1. Bewegen Sie den Mähwerkhebel in die Position „DISENGAGE“ (Mähwerk aus).
2. Bringen Sie das Mähdeck mithilfe des Mäherhubhebels in die höchstmögliche
Position.
3. Bringen Sie den Gashebel in eine Position zwischen „SLOW“ (langsam) und „FAST“
(schnell).
4. Um schneller zu fahren, bewegen Sie den Schalthebel in einen höheren
Geschwindigkeitsbereich.
ANHALTEN DES RASENTRAKTORS
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Verringern Sie zuerst die Geschwindigkeit, indem Sie die Drehzahl des Motor
senken.
Drücken Sie dann das Kupplungs-/Bremspedal ganz nach unten, um den Traktor
anzuhalten. Behalten sie Ihren Fuß am Pedal.
Bringen Sie den Mähwerkhebel in die Position „DISENGAGE“ (Mähwerk aus).
Bewegen Sie den Schalthebel in die POSITION „N“ (Leerlauf).
Drücken Sie den Knopf für die Feststellbremse.
Bewegen Sie den Gashebel in die Position „SLOW“ (langsam).
Um den Motor abzustellen, drehen Sie den Startschlüssel in die Position „OFF“.
Ziehen Sie den Schlüssel nun ab.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 37
WICHTIG: Wenn Sie die Zündung in einer anderen Position als „OFF“ lassen,
führt das zum Entladen der Batterie (leere Batterie).
WICHTIG: Um Schäden am Riemen der Übersetzungseinheit, bzw. Verschleiß
des Bremssystems zu verhindern, ist es wichtig, beim Bremsen den Gashebel
in die Position „MIN“ zu bewegen.
WARNUNG: Stoppen Sie den Traktor immer wie beschrieben, bevor Sie die
Arbeitsposition verlassen!
ANMERKUNG: Wenn der Traktor mit laufendem Motor länger inaktiv steht, können die
heißen Auspuffgase unter Umständen bewirken, dass das Gras an dieser Stelle braun
wird. Damit dies nicht passiert, stellen Sie stets den Motor ab, wenn Sie den Traktor
auf grasbewachsenen Flächen anhalten.
ANMERKUNG: Zum Bremsen müssen sie das Kupplungs-/Bremspedal vollständig
hinunterdrücken.
ANMERKUNG: Wenn Sie vergessen, vor dem Anhalten den Gashebel auf halbe
Geschwindigkeit („SLOW“, langsam) und „FAST“ (schnell) zu stellen, kann dies zu
Fehlzündungen führen. Deshalb ist es wichtig:
•
den Zündschlüssel in die Position „OFF“ zu drehen und dann abzuziehen.
Ziehen Sie stets beim Verlassen des Fahrzeugs den Zündschlüssel ab,
um unerlaubte Benutzung zu vermeiden.
•
Benutzen Sie niemals den Choker, um den Motor abzustellen.
UMGANG MIT DEM MÄHGEHÄUSE
WARNUNG: Die Ableitbleche sind Sicherheitsmaßnahmen. Entfernen Sie diese unter
keinen Umständen. Bei Beschädigung sind die Sicherheitsbleche durch zugelassene
Ersatzteile auszutauschen.
1. Starten Sie den Motor
2. Bewegen Sie den Schnitthöhenhebel in die Höhe der gewünschten Schnitthöhe.
WICHTIG: Schneiden Sie hohes oder dichtes Gras zuerst mit einer möglichst
hohen Schnitthöhe und dann noch einmal mit der gewünschten Schnitthöhe.
3.
4.
5.
6.
Bewegen Sie den Gashebel in die Position „SLOW“ (langsam).
Bewegen Sie den Mähwerkhebel in die Position „ENGAGED“ (Mähwerk ein).
Drücken Sie das Kupplungs-/Bremspedal vollständig durch.
Bewegen Sie den Schalthebel in die gewünschte Geschwindigkeitseinstellung.
ANMERKUNG: Beim Mähen in dichtem Gras oder beim Mähen mit Grasbagger, bewegen
Sie den Schalthebel bitte in die niedrigste Geschwindigkeitseinstellung.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 38
7. Lassen Sie nun langsam das Kupplungs-/Bremspedal los.
8. Bewegen Sie den Gashebel in die Position „FAST“. Wenn Sie langsamer oder
schneller fahren möchten, ist es nicht nötig das Gerät anzuhalten, um in eine
Geschwindigkeit zu schalten.
9. Gehen Sie sicher, dass der Schnitt ebenmäßig ist. Nachdem Sie ein kleines
Stück gemäht haben, sehen Sie sich den gemähten Bereich an. Falls das
Mähgehäuse nicht eben mäht, sehen Sie bitte im Wartungs-Abschnitt unter
„Ebnen des Mähergehäuses“ nach.
WARNUNG: Wählen Sie immer eine angemessene Geschwindigkeit für einen sicheren
Umgang mit dem Rasentraktor.
FAHREN AUF HÜGELN
WARNUNG: Fahren Sie nie auf zu steilen Hängen. Fahren Sie nie quer über Hänge.
1. Bewegen Sie den Schalthebel in die niedrigste Geschwindigkeitseinstellung, bevor
Sie einen Hügel hinauf oder hinunter fahren.
2. Halten Sie nicht auf einem Hügel und verändern Sie auch die
Geschwindigkeitseinstellung nicht. Falls Sie doch anhalten müssen, drücken Sie
das Kupplungs-/Bremspedal schnell ganz durch und ziehen Sie die Feststellbremse
an.
3. Um wieder anzufahren, achten Sie beim Starten darauf, dass sich der Ganghebel in
der niedrigsten Geschwindigkeitseinstellung befindet. Bewegen Sie den Gashebel
in die Position „SLOW“ (langsam). Lassen Sie nun das Pedal langsam los.
4. Wenn Sie auf einem Hügel anhalten oder losfahren müssen, achten Sie auf
genügend Platz für das Fahrzeug zum Rollen, während Sie die Bremse loslassen
und die Kupplung betätigen.
5. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie auf einem Hügel die Fahrtrichtung
ändern. Um Unfälle zu vermeiden, bewegen Sie den Gashebel auf Hängen oder in
Kurven auf Hügeln in die Position „SLOW“ (langsam).
BEVOR SIE DEN MOTOR STARTEN
Überprüfen das Öl!
ANMERKUNG: Der Motor wurde vom Werk OHNE Öl geliefert. Überprüfen sie den
Ölstand. Füllen Sie, wenn nötig, Öl nach.
1. Gehen Sie sicher, dass das Gerät waagrecht steht.
2. ANMERKUNG: Überprüfen sie den Ölstand niemals bei laufendem Motor.
3. Reinigen Sie den Bereich um den Ölstandmesser. Ziehen Sie den Ölstandmesser
heraus. Wischen Sie das Öl vom Ölstandmesser.
4. Stecken Sie nun den Ölstandmesser wieder in den Öltank. Drehen Sie ihn im
Uhrzeigersinn, bis er fest sitzt. Schrauben Sie nun den Ölstandmesser wieder auf
und nehmen Sie ihn heraus. Überprüfen Sie den Ölstand am Stab. Der Ölstand
muss die „FULL“ (voll) Markierung am Ölstandmesser erreichen.
5. Füllen Sie, wenn nötig, Öl nach, bis der Ölstand die „FULL“ (voll) Markierung am
Stab erreicht. Wie viel Öl benötigt wird, können Sie am Ölstabmesser zwischen
„ADD“ (nachfüllen) und „FULL“ (voll) ablesen. Füllen Sie nicht zuviel Öl in den Tank.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 39
TANKEN
WARNUNG: Benützen Sie stets einen Sicherheitsbehälter für den Treibstoff
1. Rauchen Sie beim Tanken nicht.
2. Tanken Sie nicht in geschlossenen Räumen.
3. Stellen Sie den Motor vor dem Tanken ab und lassen Sie ihn mehrere Minuten
abkühlen.
4. Gehen Sie sicher, dass das Benzin frisch und sauber ist. Bleihältiger Treibstoff führt
zu vermehrten Ablagerungen und verkürzt die Lebensdauer der Ventile.
5. Achten Sie beim Tanken darauf, dass Sie nicht mehr Benzin einfüllen, als auf Abb.
26 gezeigt wird.
Um Probleme zwischen Motor und dem Tanksystem zu vermeiden, entleeren Sie das
Tanksystem wenn Sie den Traktor für 30 Tage oder länger abstellen.
1. Saugen Sie das Benzin aus dem Tank ab.
2. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn solange laufen, bis die Benzinleitungen
und der Vergaser leer sind.
3. Wenn Sie das Gerät wieder benutzen, gehen Sie sicher, dass Sie frisches Benzin
benutzen.
4. Verwenden Sie niemals Motorreiniger oder einen Vergaserreiniger für den
Benzintank. Dies kann ihn schwer beschädigen.
VERGASER
ANMERKUNG: Der Vergaser wurde vom Motorhersteller kalibriert. Diese Einstellungen
können nicht geändert werden.
Wenn der Motor in einer Höhe von über 1.829 m (6.000ft) arbeitet, benötigen manche
Vergaser eine speziell Hauptdüse, die für diese Höhenlage geeignet ist. Fragen Sie
diesbezüglich bei einem autorisierten Servicezentrum nach.
Die Werkseinstellungen für den Vergaser sind für die meisten Bedingungen geeignet.
Sollten Sie den Motor unter folgenden Bedingungen betreiben, können Sie die
Vergasermischung einstellen. Lesen sie dazu im Handbuch des Motorherstellers nach.
1. Der Motor verliert an Kraft oder läuft nicht ruhig.
2. Wechsel vom Sommerbetrieb zum Winterbetrieb.
3. Eine Veränderung der Arbeitstemperatur um 40°C. Der Vergaser wurde im Werk
bei 80°C eingestellt.
4. Das Gerät wird in einer Höhe von über 1.200m (4.000 feet) benutzt.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 40
STARTEN DES MOTORS
WARNUNG: Das elektronische System ist mit einem Sensor ausgestattet, welches
sicherstellt, dass sich der Bediener des Rasentraktors am Fahrersitz befindet.
Der Motor stoppt zu Ihrer Sicherheit, wenn sich niemand am Gerät befindet.
Achten Sie immer darauf, dass dieses Sicherheitssystem fehlerfrei funktioniert.
ANMERKUNG: Der Motor springt erst an, wenn Sie das Kupplungs-/Bremspedal
hinunterdrücken, den Schalthebel in den Leerlauf (N) bewegen und den Mähwerkhebel
auf „DISENGAGE“ (Mähwerk aus) stellen.
1. Öffnen Sie den Benzinhahn.
2. Sitzen Sie in der Mitte des Fahrersitzes. Drücken Sie das Kupplungs-/Bremspedal
ganz nach unten. Lassen Sie Ihren Fuß auf dem Pedal. (Abb. 27)
3. Gehen Sie sicher, dass der Handbremseknopf auf „ON“ ist und lassen Sie dann
langsam das Kupplungspedal los.
4. Bewegen Sie den Ganghebel von der Retour-Position (R) in den Leerlauf (N).
(Abb. 28). Nachdem Sie den Ganghebel losgelassen haben, muss der Segmentstift
im mittleren Loch der Sperrfeder einrasten.
5. Gehen Sie sicher, dass sich der Mähwerkhebel in der Position „DISENGAGE“
(Mähwerk aus) befindet.
6. Bringen Sie den Gashebel ganz nach vorne in die Position „CHOKE“ oder „FAST“
(schnell). Ziehen Sie den Chokerknopf in die Position „FULL CHOKE“ (Vollgas)
(falls das Gerät damit ausgestattet ist).
7. Drehen Sie den Zündschlüssel in die Position „START“. Lassen Sie den
Zündschlüssel los, sobald der Motor anspringt.
8. ANMERKUNG: Wenn der Motor nach 4 oder 5 Versuchen nicht anspringt,
bewegen Sie den Gashebel in die Position „FAST“. Versuchen Sie abermals, den
Motor zu starten. Springt der Motor immer noch nicht an, lesen Sie bitte die
TROUBLESHOOTING-TABELLE zur Fehlerbehebung.
9. Bewegen Sie den Gashebel nun langsam in die Position „SLOW“. Falls das Modell
einen separaten Choker hat, schieben Sie ihn zurück.
10. Lassen Sie einen kalten Motor erst für einige Minuten laufen. Beginnen Sie erst mit
der Arbeit, wenn der Motor warm ist. Wenn Sie einen heißen Motor starten,
bewegen Sie den Gashebel in eine Position zwischen „FAST“ (schnell) und „SLOW“
(langsam).
KALTSTARTEN
1. Bringen Sie den Gashebel in die Position „START“ (Abb. 29).
2. Stecken Sie den Zündschlüssel in die Zündung und drehen Sie ihn in die Position
„ON“. Dies startet den Stromkreislauf und gemeinsam mit der „START“Stellung des
Zündschlüssels startet das den Motor.
3. Halten Sie den Zündschlüssel nie länger als 10 Sekunden in der Position „START“,
denn dies kann den elektrischen Starter des Motors beschädigen.
4. Sollte der Motor nicht anspringen, bringen Sie den Schlüssel zurück in die Position
„ON“ und warten Sie ein paar Sekunden, bevor Sie es erneut versuchen. Springt
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 41
der Motor immer noch nicht an, lesen Sie bitte die TROUBLESHOOTING-TABELLE
zur Fehlerbehebung.
5. Achten Sie immer darauf, die folgenden Sicherheitsvorkehrungen zu überprüfen,
bevor Sie den Motor starten.
a. Die Bremse ist auf „ON“ (ein).
b. Das Mähwerk ist auf „OFF“ (aus).
WECHSELN DER GÄNGE
WICHTIG: Wenn Sie mit dem Traktor auf anderem Untergrund als Rasen
fahren, muss sich das Mähgehäuse in der höchsten Position befinden –
Position # 7.
WARNUNG: Der Rasentrakor ist für die Benützung auf öffentlichen Straßen nicht
zugelassen! Dieser darf ausschließlich auf privatem Gelände verwendet werden.
VORWÄRTSFAHREN
1.
2.
3.
4.
Bringen Sie den Gashebel in die Position „MIN“.
Drücken Sie das Kupplungs-/Bremspedal hinunter und geben Sie die
Handbremse frei.
Bringen Sie den Schalthebel vom Leerlauf „N“ in die Position „L“. Sollte es nicht
gelingen, den Ganghebel aus dem Leerlauf zu bewegen, gehen Sie vom
Kupplungs-/Bremspedal und wiederholen Sie den Vorgang.
Fahren Sie fort, indem Sie in den ersten Gang schalten.
ANMERKUNG: Gehen Sie sicher, dass der Segmentstift in das äußere Loch der
Springfeder einrastet.
5.
Gehen Sie nun langsam vom Pedal, das nun von der Bremsfunktion in die
Kupplungsfunktion wechselt und dadurch die Hinterräder antreibt.
WARNUNG: Das Pedal muss gemächlich losgelassen werden. Durch ein abruptes
Loslassen können Sie die Kontrolle über den Rasentraktor verlieren oder diesen sogar
zum Kippen bringen.
6.
Beschleunigen Sie mithilfe von Gas und Schalthebel nach und nach auf die
gewünschte Fahrtgeschwindigkeit. Um die Geschwindigkeit beim
Vorwärtsfahren zu ändern, müssen Sie die Kupplung NICHT betätigen.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 42
WICHTIG: Das Kupplungs-/Bremspedal hat zwei Funktionen:
a. Kupplung: Sie schaltet mithilfe des Antriebsriemens den Antrieb ein
oder aus.
b. Bremse: Das Pedal fungiert als Bremse, wenn Sie es vollständig
hinunter drücken.
7.
Achten Sie darauf, die Gänge langsam zu wechseln. Dies verhindert Schäden
am Riemen der Übersetzungseinheit. Sie können die Fahrtgeschwindigkeit
drosseln, indem Sie das Pedal langsam hinunterdrücken. Ansonsten berühren
Sie das Pedal während der Fahrt bitte nicht.
Während der Fahrt darf der Schalthebel nur bei gleichzeitigem Betätigen der
Kupplung bewegt werden.
8.
RÜCKWÄRTSFAHREN
1. Es darf AUSSCHLIESSLICH dann in den Retourgang geschalten werden, wenn der
Traktor steht, sprich wenn das Kupplungs-/Bremspedal vollständig nach unten
gedrückt wird.
2. Bringen Sie den Schalthebel in den Leerlauf „N“ und schalten sie dann in den
Retourgang „R“.
3. Gehen Sie nun langsam vom Kupplungs-/Bremspedal.
STARTEN MIT SCHWACHER BATTERIE
Wenn die Batterie zu schwach ist, um den Motor zu starten, muss sie aufgeladen werden.
Wenn in einem Notfall Starthilfekabel benutzt werden um den Motor zu starten, gehen sie
vor wie unten beschrieben.
ANMERKUNG: Das Gerät ist mit einem 12 Volt Minus-zu-Masse-System ausgestattet.
Das zweite Fahrzeug (das Starthilfe gibt) muss daher ebenfalls mit einem Volt Minus-zuMasse-System ausgestattet sein.
ACHTUNG: Nicht Rauchen. Die Batteriedämpfe könnten explodieren. Halten Sie die
Batterie von offener Flamme und Funken fern. Befestigen Sie immer erst das Rote Kabel
am positiven (+) Anschluss, bevor Sie das Schwarze Massekabel befestigen.
ANMERKUNG: Wenn der Sitz beim Starten des Motors gehoben ist, bewegen Sie den
Mähwerkhebel in die Position „DISENGAGE“ (Mähwerk aus) und ziehen Sie die
Feststellbremse an.
1.
2.
3.
4.
5.
Verbinden Sie die Enden des roten Starthilfekabels mit den jeweiligen
Pluspolen (+) der beiden Batterien. Gehen Sie sicher, dass Sie das Fahrwerk
nicht mit den Kabeln berühren.
Verbinden Sie nun ein Ende des schwarzen Starthilfekabels mit dem Minuspol
(-) der geladenen Batterie.
Verbinden Sie das andere Ende des schwarzen Starthilfekabels mit dem
Motorblock des Rasentraktors.
Starten Sie nun beide Motoren. Erst den Motor, mit der geladenen Batterie,
dann den Rasentraktor. Lassen Sie die Motoren einige Zeit laufen.
Um die Starthilfekabel wieder zu trennen, führen Sie die vorhergehenden
Schritte nun einfach rückwärts aus.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 43
TIPPS ZUM BETRIEB
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
Überprüfen Sie den Mähwerkhebel auf die richtige Einstellung. Damit das Mähwerk
richtig ausgeschaltet werden kann, muss die Einstellung korrekt sein.
Überprüfen Sie den Ölstand, bevor Sie das Gerät benutzen und füllen Sie, wenn
nötig, Öl nach.
Falls der Motor nicht anspringt, gehen Sie zuerst sicher, dass das Zündkabel mit
der Zündkerze verbunden ist.
Gehen Sie sicher, dass sich alle Riemen in den Führungen befinden. Sehen Sie in
der Anleitung nach, wie man die Treibriemen installiert bzw. demontiert.
Vor allen Überprüfungen, Einstellungen (Ausnahme: Vergaser) oder Reparaturen,
trennen Sie bitte das Zündkabel von der Zündkerze.
Achten Sie darauf, dass das Kabel des Sitzschalters verbunden ist. Wenn das
Kabel nicht verbunden ist, springt der Motor nicht an.
Für eine längere Lebensdauer der Batterie bei Modellen mit Elektrostarter, laden
Sie die Batterie etwa alle drei Monate auf.
Benutzen Sie den Ganghebel zum Ändern der Fahrtgeschwindigkeit, nicht den
Gashebel!
Riemengeräusche können auftreten, wenn das Mähwerk eingeschalten ist oder die
Kupplung betätigt wird. Diese Geräusche sind normal und haben keinen Einfluss
auf die Funktion des Traktors.
MÄHEN UND GRASFANGBETRIEB
Anbringen der Hilfsräder
1. Sobald Sie den zu mähenden Bereich erreicht haben, überprüfen Sie, ob der
Grasfänger und das Schutzblech (Steinschutz) richtig angebracht sind. Prüfen Sie
auch, ob sich die Räder des Mähdecks in der richtigen Höhe befinden.
2. Das am Mähmechanismus am niedrigsten positionierte Rad garantiert einen
gewissen Spielraum zwischen dem Boden und dem Mähmechanismus. Es
verhindert außerdem, dass der Rasen beschädigt wird.
3. Sollte es notwendig sein, das Rad höher oder tiefer zu stellen, lockern Sie die
Feder mit einem Schraubenzieher und ändern Sie die Position des Rades. Dieser
Vorgang muss mit allen vier Rädern durchgeführt werden.
WARNUNG: Dieser Vorgang muss mit allen vier Rädern durchgeführt werden, MIT
ABGESTELLTEM MOTOR und AUSGESCHALTENEM MÄHWERK
Um mit dem Mähen zu beginnen
1. Bringen Sie den Gashebel in die Position „FAST“ (schnell)
2. Bringen Sie das Mähdeck in die höchstmögliche Position.
3. Schalten Sie das Mähwerk ein.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 44
4. Fahren Sie langsam und vorsichtig in den zu mähenden Bereich. Achten Sie dabei
auf die zuvor bereits beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen.
5. Passen Sie nun die Fahrtgeschwindigkeit und die Schnitthöhe den
Rasenbedingungen an (Höhe, Dichte, Feuchtigkeit des Rasens).
Abhängig von den jeweiligen Rasenbedingungen (Höhe, Dichte, Feuchtigkeit, nass,
trocken, etc) ist die entsprechende Leistung ausschlaggebend für einen gleichmäßigen
Schnitt.
Gras
Geschwindigkeit
Gang
Hohes, dichtes Gras
Nasses/feuchtes Gras
normales Gras
Niedriges Gras, trockener Rasen
Von einem Mähbereich zum
nächsten fahren
2.5 km/h
1. – 2. Gang
4 – 6 km/h
6 – 8 km/h
über 8 km/h
3. – 4. Gang
5. – 6. Gang
7. Gang
WICHTIG: Um starke Abnutzung der Treibriemen zu vermeiden, empfehlen wir,
das Mähwerk einzuschalten, während der Gashebel in der mittleren Stellung
ist.
WICHTIG: Falls Sie über ein Hindernis fahren müssen, gehen Sie sicher, dass
das Mähwerk AUSGESCHALTET ist und heben Sie den Mähmechanismus an.
WARNUNG: Bevor Sie mit dem Mähen beginnen, entfernen Sie Gegenstände wie Steine,
Spielzeug etc. von der zu mähenden Fläche. Tragen Sie geeignete Schutzkleidung.
Verbieten Sie Kindern und Tieren sich dem Mähbereich zu nähern. Achten Sie auch auf
angetriebene Teile und den Grasauswurf. Der Anwender haftet für alle Schäden!
Einstellen de Schnitthöhe
Sie können die Schnitthöhe mit dem Mäherhubhebel in 7 verschiedenen Positionen
einstellen. Der einstellbare Bereich liegt etwa zwischen 3 cm und 9 cm.
Um die Schnitthöhe einzustellen, heben oder senken Sie den Mäherhubhebel wie
folgt (Abb. 31):
1. Um den Hebel zu lösen, drücken Sie den Knopf
oben am Mäherhubhebel.
2. Wenn Sie den Hebel nun vorwärts bewegen,
senkt sich das Mähgehäuse, bewegen Sie den
Hebel rückwärts, hebt sich das Mähgehäuse.
3. Beim Fahren auf Gehsteigen oder Straßen,
bringen Sie das Mähgehäuse in die
höchstmögliche Position und bringen Sie den
Mähwerkhebel in die Position „DISENGAGE“, um
das Mähwerk auszuschalten.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 45
SO ERHALTEN SIE EINEN GUTEN SCHNITT
1. Sehr hohes Gras sollte zweimal innerhalb von 24 Stunden geschnitten werden.
Beim ersten Mal sollten sich die Messer dabei in der höchstmöglichen Position
befinden, beim zweiten Mal in der von Ihnen gewünschten Höhe.
2. Um Ihren Rasen schön, grün und weich zu halten, sollten Sie Ihn regelmäßig
mähen ohne dabei das Gras zu beschädigen.
3. Es ist immer besser, den Rasen zu schneiden, wenn er trocken ist.
4. Während heißer und trockener Perioden sollte das Gras nicht zu kurz geschnitten
werden, damit es nicht austrocknet.
5. Der Zustand der Mähmesser ist ausschlaggebend, dass das Gras nicht gelb wird.
Die Messer müssen stets in gutem Zustand und gut geschliffen sein, um das
Gras gerade und ohne zerfranste Enden zu schneiden.
6. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie nahe an Büschen oder Kanten mähen. Diese
können das horizontal ausgerichtete Mähdeck verdrehen. Dabei können die
Kanten des Mähdecks und die Messer beschädigt werden.
7. Der Motor muss auf höchsten Touren laufen – sowohl um einen scharfen Schnitt
zu ermöglichen, als auch um genügend Druck aufzubauen, damit das gemähte
Gras durch den Sammelkanal geschoben wird.
8. Das Erscheinungsbild Ihres Rasens wird verbessert indem Sie den Schnitt in
beide Richtungen vornehmen.
9. Die Mähfrequenz hängt davon ab, wie schnell das Gras nachwächst. Lassen Sie
es nicht zu stark nachwachsen.
10. Falls sich im Sammelsystem immer wieder Gras verfängt, sollten Sie die
Fahrtgeschwindigkeit senken, da diese eventuell zu hoch für den aktuellen
Zustand des Rasens ist. Bleibt das Problem dennoch bestehen, liegt die Ursache
wahrscheinlich in stumpfen oder deformierten Messern.
11. Ein Schnitt in Längsrichtung, kombiniert mit einem Schnitt in Querrichtung, trägt
zu einem besseren Erscheinungsbild Ihres Rasens bei (Abb. 32).
12. Wenn sich der Grasfänger verstopft, empfehlen wir, die Fahrtgeschwindigkeit zu
drosseln, da diese eventuell zu hoch für den aktuellen Zustand des Rasens ist.
Bleibt das Problem dennoch bestehen, liegt die Ursache wahrscheinlich in
stumpfen oder falsch geschliffenen Messern oder einer Deformation der
Schneiden.
TIPPS FÜR DAS MÄHEN UND DEN GRASFANGBETRIEB
‰
‰
‰
Für einen schöneren Rasen, prüfen Sie, ob das Mähergehäuse auf einer Eben ist.
Damit das Mähdeck auch eben mäht, gehen Sie sicher, dass die Reifen den
richtigen Luftdruck haben.
Prüfen Sie jedes Mal, wenn Sie den Rasentraktor verwenden, die Messer. Sollten
Sie verbogen oder beschädigt sein, ersetzen Sie sie sofort. Überprüfen Sie auch,
ob die Muttern, mit denen die Messer befestigt sind, gut angezogen sind.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 46
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
‰
Halten Sie die Messer scharf. Abgenutzte, stumpfe Messer lassen das Gras gelb
werden.
Nasses Gras sollte weder gemäht noch mit dem Grasfänger gesammelt werden, da
es nicht richtig ausgeworfen wird. Lassen Sie den Rasen vor dem Mähen trocknen.
Um nahe und um Hindernisse zu mähen, benutzen Sie beide Seiten des
Mähgehäuses.
Das Gras sollte auf der gemähten Fläche ausgeworfen werden. Das führt zu einer
gleichmäßigeren Verteilung des ausgeworfenen Grasschnitts.
Wenn Sie mit einem Seitenauswurfmäher große Rasenflächen mähen, beginnen
Sie indem Sie nach rechts fahren. So wird das gemähte Gras nicht in Richtung von
Hecken, Zäunen, Einfahrten, etc. ausgeworfen. Wechseln Sie nach ein oder zwei
Runden die Richtung und behalten Sie diese bis zum Schluss bei.
Bei sehr hohem Gras, entlastet das Mähen in zwei Arbeitsschritten den Motor. Beim
ersten Mal sollten sich die Messer dabei in der höchstmöglichen Position befinden,
beim zweiten Mal in der von Ihnen gewünschten Höhe.
Für eine bessere Motorleistung und gleichmäßigen Grasauswurf, lassen Sie den
Motor stets mit dem Gashebel in der Position „FAST“ (schnell) laufen.
Beim Verwenden eines Baggers lassen Sie den Motor mit dem Gashebel in der
Position „FAST“ (schnell) laufen und bewegen Sie den Schalthebel in den ersten
oder zweiten Gang.
Für eine bessere Mähleistung und einen optimalen Schnitt, mähen Sie im ersten
oder zweiten Gang.
Reinigen Sie nach jedem Gebrauch den Boden und die Oberseite des
Mähergehäuses. Dies ist wichtig, um auch beim nächsten Mähen ein gutes
Ergebnis zu erzielen und vermindert außerdem die Brandgefahr.
ZUM MÄHEN AN HÄNGEN
Ein Hauptgrund für Unfälle durch Kontrollverlust über das Fahrzeug oder Kippen sind
Hänge und unebenes Gelände. Diese Unfälle enden oft tödlich oder verursachen schwere
Verletzungen. JEDER Hang erfordert besondere Vorsicht beim Mähen.
ANMERKUNG: Wann immer Sie einen Hang nicht rückwärts hinaufschieben können
oder Sie sich unsicher fühlen, brechen Sie den Vorgang ab. MÄHEN SIE DIESEN
HANG NICHT!
HINDERNISSE
1. Mähen Sie in jedem Fall nur Hänge mit einem maximalen Anstieg von 10° (17%).
Der Rasen auf Hängen darf ausschließlich aufwärts und abwärts gemäht werden,
NIEMALS quer zum Hang. Seien Sie beiM Ändern der Fahrtrichtung an Hängen
besonders vorsichtig und achten Sie darauf, dass der oberste Reifen nicht an
Hindernisse (wie Steine, Äste, Wurzeln, etc.) stößt. Dies kann dazu führen, dass
der Traktor seitwärts rutscht, kippt, oder dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug
verlieren.
2. Achten Sie beim Mähen an Hängen auf Hindernisse (wie Steine, Äste, Wurzeln,
etc), die dazu führen können, dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren
oder die den Traktor zum Kippen bringen könnten.
3. Achten Sie auf Löcher, Spurrillen, Unebenheiten oder verborgene Gegenstände.
Unebenes Gelände kann den Traktor zum Kippen bringen. Hohes Gras kann
Hindernisse verbergen.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 47
FAHREN AUF HÄNGEN
1. Seien Sie immer sehr vorsichtig, wenn Sie auf einem Hügel die Fahrtrichtung
ändern. Wenn Sie sich auf einem Hang befinden oder auf einem Hügel wenden,
bewegen Sie den Gashebel in die Position „SLOW“ (langsam), um einen Unfall zu
vermeiden.
2. Bevor Sie einen Hügel hinauf oder hinunter fahren, bewegen Sie den Schalthebel
in den niedrigsten Geschwindigkeitsbereich.
3. Führen Sie auf Hängen alle Bewegungen langsam und schrittweise durch.
Ändern Sie weder plötzlich Geschwindigkeit noch Richtung,
4. Verwenden maximal den 6. Gang, wenn Sie auf Hängen arbeiten.
GEFAHR: FAHREN SIE NIEMALS EINEN HÜGEL IM LEERLAUF „N“ HINUNTER. DER
SCHALTHEBEL MUSS DABEI IMMER IN EINEM GANG SEIN.
GEFAHR: REDUZIEREN SIE DIE GESCHWINDIGKEIT, BEVOR SIE AUF HÄNGEN DIE
FAHRTRICHTUNG ÄNDERN.
GEFAHR: BENUTZEN SIE NIEMALS DEN RETOURGANG UM BEIM BERGABFAHREN
DAS TEMPO ZU DROSSELN.
GEFAHR: AUF RUTSCHIGEM UNTERGRUND KANN ES ZU KONTROLLVERLUST
ÜBER DAS FAHRZEUG KOMMEN.
WARNUNG: Seien Sie bei der Anfahrt auf rutschigem Untergrund besonders vorsichtig.
Reduzieren Sie die Geschwindigkeit beim Abwärtsfahren.
5. Seien Sie besonders vorsichtig beim Verwenden von Grasbaggern und ähnlichen
Anbaugeräten, da diese die Stabilität des Traktors verringern können.
ANHALTEN AN HÄNGEN
1. Vermeiden Sie es, an Hängen anzuhalten oder anzufahren. Sollten die Reifen
den Bodenkontakt verlieren, schalten Sie das Mähwerk aus und fahren Sie
langsam und gerade den Hang hinunter.
2. Falls Sie an einem Hang halten oder anfahren müssen, achten Sie auf genügend
Platz für das Fahrzeug zum Rollen, während Sie die Bremse freigeben und
einkuppeln.
3. Um anzufahren, gehen Sie sicher, dass der Schalthebel im niedrigsten Gang ist.
Bewegen Sie den Gashebel in die Position „SLOW“ (langsam). Gehen Sie
langsam vom Pedal.
4. Vermeiden Sie auf einem Hügel das Halten oder das Verändern der
Fahrgeschwindigkeit. Sollten Sie unbedingt anhalten müssen, drücken Sie schnell
das Kupplungs-/Bremspedal hinunter und ziehen Sie die Feststellbremse an.
5. Schalten Sie stets in einen niedrigen Gang, wenn sie das Gerät anhalten oder
vom Traktor steigen.
6. Nachdem Abstellen des Motors oder wenn Sie absteigen und den Traktor stehen
lassen, sichern Sie das Fahrzeug IMMER mit der Feststellbremse.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 48
LEEREN DES GRASFÄNGERS
WARNUNG: Lassen Sie den Grasfänger nie zu voll werden. Dies kann den Auswurfkanal
verstopfen.
1. Schalten Sie das Mähwerk aus.
2. Drosseln Sie die Motordrehzahl.
3. Schalten Sie in den Leerlauf „N“ und halten Sie den Traktor an.
4. Wenn Sie sich auf einem Hang befinden, ziehen Sie die Feststellbremse an.
5. Kippen Sie nun den Grasfänger mithilfe des Hebels (Abb. 34)
ANMERKUNG: Das Leeren des Grasfängers kann nur durchgeführt werden, wenn das
Mähwerk ausgeschaltet ist, da sich ansonsten der Motor abstellt.
6. Ziehen Sie den Hebel zum Leeren des Grasfängers zu sich (in Ihre Richtung).
Dieser Hebel kippt den Grasfänger und leert ihn dadurch.
7. Schließen Sie den Grasfänger und gehen Sie sicher, dass er wieder fest an
seinem ursprünglichen Platz sitzt.
REINIGEN DES SAMMELKANALS
Die Hauptgründe, warum der Sammelkanal verstopft wird sind:
1. Das Mähen von sehr hohem Gras
2. Das Mähen von nassem oder feuchtem Gras
3. Das Mähen bei zu hoher Fahrgeschwindigkeit
Ist der Sammelkanal verstopft, gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Halten Sie sofort das Fahrzeug an.
2. Schalten Sie das Mähwerk aus.
3. Stellen Sie den Motor ab.
4. Entfernen Sie den Grasfänger oder das Steinschutzblech.
5. Entfernen Sie das angesammelte Gras, das die Verstopfung verursacht, indem
Sie durch die Öffnung des Sammelkanals hineingreifen.
WARNUNG: Darf nur mit ausgeschaltetem Motor erfolgen
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 49
NACH DEM MÄHEN
Sobald Sie das Mähen beendet haben, ist es wichtig:
1. Das Mähwerk auszuschalten.
2. Die Fahrtgeschwindigkeit zu verringern.
3. Zum Fahren das Mähdeck in die höchstmögliche Position zu bringen.
4. Den Rasentraktor anzuhalten und den Gashebel in die Position „SLOW“ (langsam)
zu bringen.
5. Stellen Sie den Motor ab, indem Sie den Zündschlüssel in die Position „OFF“
bringen.
6. Sobald der Motor abgestellt ist, schließen Sie den Benzinhahn (Abb. 35)
WARNUNG: Um Fehlzündungen zu vermeiden, stellen Sie den Gashebel ca. 20
Sekunden vor abstellen auf SLOW.
WARNUNG: Ziehen Sie immer den Zündschlüssel ab, wenn Sie den Rasentraktor nicht
verwenden bzw. unbeaufsichtigt lassen.
WICHTIG: Achten Sie darauf, dass sich die Batterie nicht entlädt. Lassen Sie daher den
Zündschlüssel nicht in der Position ON, wenn der Motor nicht läuft. Dies führt dazu, dass
die Batterie leer wird.
REINIGUNG
1. Nach jedem Arbeiten mit dem Rasentraktor, reinigen Sie das Äußere des Geräts,
leeren Sie den Grasfänger und schütteln Sie ihn, um verblieben Grasreste und
Schmutz zu entfernen.
2. Achten Sie darauf, den Grasfänger immer nach dem Mähen zu leeren. Lassen Sie
nie einen mit Grasschnitt gefüllten Grasfänger in einem Raum zurück.
3. Reinigen Sie die Plastikteile des Geräts mit einem feuchten Schwamm, mit Wasser
und Spülmittel. Achten Sie darauf, den Motor, die elektronischen Teile oder die
elektronische Karte unter dem Armaturenbrett, nicht nass zu machen.
4. Waschen Sie die Innenteile des Mähmechanismus erst, wenn das Mähwerk
mindestens seit einigen Minuten ausgeschalten ist. (Abb.36)
5. Entfernen Sie den Grasfänger.
6. Spülen Sie den Grasfänger ab.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 50
7. Stellen Sie ihn dann so ab, dass er gut und schnell trocknen kann.
8. Stellen Sie den Rasentraktor an einem trockenen Platz ab, wo er vor rauem und
nassem Wetter geschützt ist. Bedecken Sie ihn, wenn möglich, mit einem Tuch.
WICHTIG: Benutzen Sie niemals einen Hochdruckreiniger!
WICHTIG: Benutzen Sie niemals Schlauchdüsen oder ein aggressives Reinigungsmittel
um das Gehäuse oder den Motor zu reinigen.
ABSTELLEN UND LÄNGERE INAKTIVE PERIODEN
1. Finden Sie einen gut geschützten Platz, wo der Rasentraktor vor Feuchtigkeit
sicher ist. Idealerweise ist das ein trockener Ort, der gut gegen raues Wetter und
Regen geschützt ist. Wenn möglich, decken Sie den Rasentraktor mit einem Tuch
ab.
2. Wenn Sie den Traktor länger als ein Monat stehen lassen möchten, trennen Sie das
rote Kabel von der Batterie und befolgen Sie die Anweisungen zum Motor.
3. Schmieren Sie die Gelenke, folgen Sie dabei den Anweisungen in der
Bedienungsanleitung.
4. Leeren Sie den Benzintank. Trennen Sie den Schlauch vom Einlass des
Benzinfilters (Abb. 37) und folgen Sie den Anweisungen im Motorhandbuch.
WICHTIG: Entfernen Sie trockene Grasreste, die sich eventuell um den Motor
angesammelt haben. So verhindern Sie, dass ein Brand ausbrechen kann, wenn Sie das
nächste Mal mähen. Gehen Sie sicher, dass Sie die Batterie an einem Kühlen und
trockenen Ort aufbewahren.
ANMERKUNG: Wenn Sie den Traktor länger als ein Monat stehen lassen möchten, laden
Sie vorher die Batterie auf. Laden Sie die Batterie noch einmal neu auf, bevor Sie den
Traktor wieder verwenden. Überprüfen Sie regelmäßig die Spannung der Batterie. Sollte
diese unter 12 V betragen, laden Sie die Batterie auf. Wenn Sie den Traktor nach der
Ruhephase wieder verwenden, achten sie darauf, dass die Schläuche, der
Benzinabsperrhahn und der Vergaser nicht leck sind.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 51
WARTUNG
SICHERHEIT
WARNUNG: Bevor Sie Reinigungs-, Reparatur- oder Wartungsarbeiten durchführen,
entfernen Sie den Zündschlüssel und lesen Sie die entsprechenden Unterlagen.
Tragen Sie geeignete Schutzkleidung. Speziell beim Hantieren beim Mähwerk achten Sie
auf entsprechende Sicherheitshandschuhe. Die Messer sind sehr scharf, und können
schwere Verletzungen verursachen.
WARNUNG: Verwenden Sie den Traktor niemals, wenn Teile defekt oder verschlissen
sind. Solche Teile müssen immer Ersetzt werden. Versuchen Sie nicht diese zu
reparieren. Es dürfen nur vom Hersteller zugelassene Ersatzteile verwendet werden.
Andere Teile können Schäden am Gerät verursachen und die Gesundheit von Ihnen und
anderen Gefährden.
WICHTIG: Entsorgen Sie niemals gebrauchtes Öl, Benzin oder andere Schadstoffe an
unerlaubten Orten. Halten Sie unbedingt die lokalen Richtlinien für eine fachgerechte
Entsorgung ein.
REGELMÄSSIGE WARTUNGSARBEITEN
Die folgenden Diagramme zeigen Ihnen, welche Fahrzeugteile überprüft und geschmiert
werden müssen und routinemäßige Wartung verlangen. Sie informieren Sie auch, welche
Schmiermittel verwendet werden müssen und wie oft die Teile geschmiert werden
müssen.
ANWEISUNGEN ZUM SCHMIEREN
Am Typenschild des Traktors können Symbole abgebildet sein, welche Ihnen wichtige
Informationen zum Produkt oder Anweisungen zu dessen Gebrauch geben.
Frequenz
Teile
Einmal pro Monat
(25 Stunden)
Allzweckschmierfett
Achsschenkelbolzen der Frontachse
Zahnrad des Lenkrads und Segment
Segmentbolzen am Hubhebel
Einmal pro Monat
(25 Stunden)
Öl SAE30
Lenkgelenke
mittlerer Bolzen der Frontachse
Segmentaufhängung
rotierende Teile und Klinken des Mähwerks
und des Hubhebels
Achsschenkelbolzen der Frontachse
rotierende Teile der Übertragungseinheit
Scheibenaufhängung der Übertragung
Bremspedalaufhängung
Kabel des Messerantriebs und Gasbetriebs (hebels?)
Radgelenke des Mähmechanismus
Führung des Fahrersitzes (falls in der Ausstattung) und
Antriebskette des Getriebes
Getriebe
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 52
Dauerschmierung
Wälzlager der Vorder- und Hinterachse und der Messer
Nadellager der Antriebsscheibe
Nadellager des Kettenantriebs
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 53
ARBEIT
STUNDEN DATUM ODER STUNDENANZAHL
Gerät
Überprüfen auf lose Muttern/Befestigungen
25
und Prüfen der Messerschärfe
Auswechseln der Messer
100
Spannung der Treibriemen
25
Auswechseln der Treibriemen
-
Überprüfen des Messerantriebsriemens
25
Auswechseln des Messerantriebsriemens
-
Überprüfen des Messerverbindungsriemens
25
Wechseln des Messerverbindungsriemens
-
Überprüfen und Nachjustieren der Bremsen
10
Überprüfen und Nachjustieren der Federn
10
Messerbremse und Einschaltung
10
Prüfen, ob alle Befestigungen fest sitzen
25
Allgemeine Schmierung
25
Motor **
Ölwechsel
Überprüfen und Reinigen des Luftfilters
Auswechseln des Luftfilters
Überprüfen des Kraftstofffilters
Auswechseln des Kraftstofffilters
Überprüfen und Reinigen der Zündkerze
Auswechseln der Zündkerze
** Sehen Sie bitte bezüglich einer ausführlicheren Auflistung und der Überprüfungsintervalle im Motorhandbuch nach.
Bei ersten Anzeichen von Abnutzung muss der Motor ausgetauscht werden – und zwar in einem zugelassenen
Servicezentrum.
ALLGEMEINE HINWEISE ZUR PLANMÄSSIGEN WARTUNG
Die oben stehende Tabelle hilft Ihnen, die Sicherheit und Leistung Ihres Traktors durch die richtige
Wartung zu erhalten.
Die Tabelle hat 2 Abschnitte:
1. Gerät
2. Motor
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 54
Die Checkliste führt die wichtigsten Instandhaltungsarbeiten und Schmierungen an und gibt auch
die Intervalle an, in welchen diese Arbeiten durchgeführt werden sollten. Sie können außerdem das
Datum der Wartung aufschreiben oder notieren, nach wie vielen Arbeitsstunden die Wartung
durchgeführt wurde.
WICHTIG: Das Gerät sollte nach längeren Ruhepausen geschmiert werden.
UM 90° KIPPEN
Damit Sie Zugang zum Unterbau zu haben, kann der Rasentraktor in eine senkrechte
Position gebracht werden. Stellen Sie den Traktor dazu auf soliden, festen und ebenen
Untergrund.
WICHTIG: Es wird empfohlen, dass mindestens zwei kompetente Personen beim
Durchführen dieses Arbeitsvorgangs zusammenarbeiten. Nur so kann die nötige
Sicherheit gewährleistet werden.
1. Entfernen Sie die Batterie um zu verhindern, dass Elektrolyt ausläuft.
2. Gehen Sie sicher, dass der Treibstofftank nicht mehr als einen Liter Treibstoff
enthält. Sollte mehr Treibstoff im Tank sein, pumpen Sie ihn ab.
3. Prüfen Sie, ob der Rasentraktor gut abgestützt ist und sicher auf den
Grasfängergriffen steht. Diese Griffe befinden sich am untern Teil der Platte.
GEFAHR: ES IST AUSSCHLAGGEBEND, DASS DER RASENTRAKTOR GUT
ABGESTÜTZT UND STABIL STEHT, BEVOR SIE MIT ARBEITEN JEGLICHER ART
AM GERÄT BEGINNEN. VERMEIDEN SIE ARBEITSVORGÄNGE, DIE DEN TRAKTOR
ZUM KIPPEN BRINGEN KÖNNTEN.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 55
MOTOR
Befolgen sie die Anweisungen bezüglich Betrieb und Wartung im Motorhandbuch (Luftund Ölfilter, Reinigung der Zündkerzen, etc.) Um das Motoröl abzulassen, schrauben Sie
den Verschluss der Ölrücklaufbohrung auf (Abb. 40) und warten Sie, bis sich der Tank von
selbst in ein untergestelltes Gefäß entleert hat.
ANMERKUNG: Gehen Sie sicher, dass beim Wiederverschließen des Öltankverschlusses
die Dichtung richtig sitzt.
BATTERIE
Um die Lebensdauer der Batterie zu maximieren, ist eine sorgfältige Instandhaltung durch
das Aufladen in folgenden Situationen notwendig:
1. Vor dem ersten Gebrauch des Rasentraktors nach dem Kauf.
2. Bevor Sie das Gerät für einen längeren Zeitraum abstellen.
3. Bevor Sie den Rasentraktor nach längerem Abstellen wieder anstarten.
4. Eine schwache Batterie sollte stets sobald wie möglich geladen werden.
WICHTIG: Das Aufladen muss mit einem Ladegerät mit konstanter Voltzahl
geschehen. Andere Ladestationen können die Batterie unwiderruflich
beschädigen.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 56
ÜBERPRÜFEN UND NACHJUSTIEREN
Zusammenfassung von typischen Situationen, die Wartung verlangen:
Problem
Empfohlene Vorgehensweise
Die Messer beginnen zu vibrieren
Überprüfen Sie die Schraubbolzen und
gleichen Sie die Messer aus
Die Messer reißen Gras aus und
der Rasen wird gelb
Die Messer müssen geschliffen werden
Der Schnitt ist unebenmäßig
Das Mähdeck muss eingestellt und
ausgerichtet werden
Das Einschalten des Mähwerks
funktioniert nicht wie normal
Regulieren Sie die MessereinschaltEinstellvorrichtung
Der Traktor bremst nicht
Adjustieren Sie die Bremsfeder
Der Grasfänger springt herum und
öffnet sich von selbst
Adjustieren Sie die Feder
AUSWECHSELN DER LAMPEN (12V, 10/15W)
Drehen Sie die Lampen gegen den Uhrzeigersinn und entfernen Sie sie aus der
Halterung.
AUSWECHSELN DER SICHERUNG
Schaltkreis und Elektronik sind durch eine Sicherung (4A) geschützt. Diese schützt den
Hauptstromkreis und die Netzschaltungen. Wenn diese Sicherung durchbrennt, hält der
Rasentraktor und das Armaturenbrett schaltet sich aus.
WICHTIG: Eine durchgebrannte Sicherung muss sofort durch eine Sicherung des
gleichen Typs mit gleicher Amperezahl ersetzt werden. Die Kapazität der
Sicherung ist auf der Sicherung selbst angegeben.
Wenn Sie nicht herausfinden können, warum die Sicherung durchgebrannt ist, wenden Sie
sich an ein zugelassenes Servicezentrum.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 57
RADWECHSEL
Schalten Sie den Traktor aus und heben Sie den Rahmen, indem Sie ein
Lastaufnahmeteil am Untergestell anbringen.
Sowohl die Vorderräder als auch die Hinterräder werden durch Splintbolzen gehalten.
Benutzen Sie zum Zusammendrücken der Enden der Splintbolzen eine Zange. Ziehen Sie
die Splintbolzen durch das Loch in der Achse (Abb. 41) und nehmen Sie das Rad ab.
WICHTIG: Tragen Sie wasserfestes Öl auf, bevor Sie ein neues Rad montieren
und schieben Sie den Splintbolzen durch das Loch in der Achse. Biegen Sie
dann die Splintenden nach außen um das Rad zu fixieren.
REPARIEEN DER REIFEN
Der Rasentraktor ist mit Schlauchreifen oder schlauchlosen Reifen ausgestattet. Alle
Reifendefekte erfordern eine Reparatur in einem autorisierten Servicezentrum oder durch
einen Reifenspezialisten.
SICHERN DES LENKMECHANISMUS
Überprüfen Sie die Mutter des Lenkmechanismus einmal monatlich.
EINSTELLEN /NACHSTELLEN DER SCHNITTHÖHE
WICHTIG: Das Einstellen der Höhe des Mähmechanismus ist wichtig, um ein
einen gleichmäßige Rasenschnitt zu erhalten.
Nehmen Sie nur dann Einstellungen vor, wenn der Rasentraktor auf ebenem Untergrund
geparkt ist. Gehen Sie sicher, dass die Reifen richtig aufgepumpt sind.
ANMERKUNG: Es ist nicht möglich die Schnitthöhe richtig einzustellen, wenn die Reifen
zu hohen oder zu niedrigen Luftdruck haben.
1. Prüfen Sie den Reifendruck.
2. Bringen Sie den Mähmechanismus in die höchstmögliche Position.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 58
3. Stellen Sie die Justierschrauben auf beiden Seiten so ein, dass die Messerspitze
auf beiden Seiten die gleiche Reichweite hat. (Abb. 43)
4. Messen Sie nun die Distanz von der vorderen Seite der Messerspitze zum Boden,
sowie von der hinteren Seite der Messerspitze zum Boden.
5. Um beste Ergebnisse beim Schnitt zu erzielen, sollte der vordere Teil immer 5 – 10
mm niedriger sein, als der hintere Teil. Um dies zu erreichen, lockern Sie die zwei
Schraubbolzen auf jeder Seite, stellen Sie die Schrauben entsprechend ein und
schrauben Sie sie wieder fest.
6. Stellen Sie dann die Höhe durch das Lockern der Schrauben ein und ziehen Sie
danach die Schraubbolzen wieder an (Abb. 44).
7. Überprüfen Sie die Höhe nun abermals – und zwar bei zwei oder drei
verschiedenen Schnitthöheneinstellungen.
8. Sollten Sie nicht in der Lage sein, die Höhe selbst korrekt einzustellen, wenden Sie
sich bitte an ein autorisiertes Servicezentrum.
EINSTELLEN DES MESSERANTRIEBS
Der Hebel zum Bedienen des Mähwerkantriebs aktiviert ebenfalls das Anhalten der
Messer innerhalb von 5 Sekunden.
Um das vorübergehend auszugleichen, können Sie die Justiermutter drehen, bis Sie die
richtige Federlänge erreicht haben. Sie können die korrekte Federspannung bestimmen,
indem Sie die äußere Federnlänge auf 122mm – 124mm messen während der
Messerantrieb eingeschalten ist. (Abb. 45)
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 59
EINSTELLEN DER BREMSE
Sollten Sie feststellen, dass sich der Bremsweg mit der Zeit vergrößert, müssen Sie die
Bremsfeder nachjustieren. Diese Einstellung wird bei angezogener Feststellbremse
durchgeführt. (Abb. 46)
Um sich Zugang für diese Einstellung zu verschaffen, nehmen Sie den Container
(Grasfänger) von der Heckplatte. Die Feder sollte 27mm lang sein während der Traktor
bremst.
WICHTIG: Stellen Sie die Federlänge niemals kürzer als 27mm ein. Sie würden dadurch
eine Überlastung des Bremssystems riskieren.
WARNUNG: Wenn die Bremse auch nach dieser Justierung nicht korrekt funktioniert,
kontaktieren Sie eine Vertragswerkstätte. Versuchen Sie nicht mit anderen Mitteln als hier
Beschrieben die Bremsanlage zu reparieren.
ERSETZEN DER ANTRIEBSRIEMEN
Die Motorleistung wird mittels Keilriemen und gear-belt auf die Messer des
Mähmechanismus übertragen. Die Kraftübertragung vom Motor auf das Getriebe (auf der
Hinterachse) geschieht durch zwei Treibriemen und den Kettenantrieb.
ANMERKUNG: Das Austauschen der Riemen ist ein komplizierter Vorgang, der die
Demontage einiger Teile und nachfolgende Einstellungen erfordert. Deshalb sollte diese
Arbeit nur durch ein autorisiertes Servicezentrum durchgeführt werden.
WICHTIG: Wechseln Sie die Riemen, sobald diese offensichtliche
Abnutzungserscheinungen zeigen. Benutzen Sie stets Originalersatzteile.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 60
EINSTELLEN DER ANTRIEBSRIEMEN – MÄHMECHANISMUS
Sollte der Antriebsriemen nicht die erforderliche Leistung erbringen oder nicht imstande
sein, den Messerantrieb auszuschalten, kann dies den Riemen beschädigen. In diesem
Fall ist es nötig, die Muttern der Befestigungsstäbe neu einzustellen – und zwar alle
vorwärts oder alle rückwärts. (Abb. 48)
EINSTELLEN DES MESSERANTRIEBSRIEMEN
Die Spannung des Riemens kann mit der Einstellmutter (Abb. 49) eingestellt werden.
Folgen Sie dazu den unten angeführten Schritten:
1. Lockern Sie die Mutter unter der Scheibe, indem Sie sie gegen den Uhrzeigersinn
drehen.
2. Stellen Sie die erforderliche Riemenspannung ein.
3. Und ziehen Sie dann die Mutter unter der Scheibe wieder fest an.
EINSTELLEN DES ANTRIEBSRIEMENS
Die Antriebseinheit funktioniert durch einen Riemen zwischen dem Motor und der
Antriebsscheibe.Sollte der Riemen rutschen oder sollte die Riemenspannung beim
Betätigen des Bremspedals nicht richtig sein, stellen Sie bitte die richtige Position
und/oder Spannung ein.
1. Nach der richtigen Einstellung befindet sich der Riemen (im ersten Gang) 3mm
unter der äußeren Peripherie der mittlerenRiemenscheibe.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 61
2.
3.
4.
5.
Das Wechseln in den ersten Gang sollte bei minimaler Motordrehzahl geschehen.
Bringen Sie den Schalthebel vom Leerlauf „N“ in den ersten Gang.
Beim Prüfen und Einstellen der Riemen muss der Motor abgestellt sein.
Sollte die Distanz zwischen Riemen und Außenperipherie der mittleren Scheibe
geringer als 3mm sein, lockern Sie die Mutter. (Abb. 50)
6. Wenn Sie die mittlere Scheibe um zwei Umdrehungen drehen, sollte sich der
Riemen um 2mm verschieben. Überprüfen Sie danach noch einmal die
Riemenposition.
WICHTIG: Es wird empfohlen, dass ein autorisiertes Servicezentrum diese
Einstellungen am Riemen vornimmt.
EINSTELLEN DER KETTE
1. Überprüfen Sie die Spannung der Kette, nachdem Sie in den höchsten Gang
geschaltet haben.
2. Stellen Sie die Antriebseinheit ein, während der Motor bei minimaler Drehzahl läuft
und sich der Schalthebel im Leerlauf befindet.
3. Prüfen Sie die Kettenspannung nach dem Abstellen des Motors. Lockern Sie, falls
nötig, die Mutter. (2 – Abb. 51)
4. Stellen Sie mit der Justierschraube die Kettenspannung ein.
5. Sobald Sie fertig sind, ziehen Sie die Mutter wieder an.
6. Nehmen Sie diese Einstellung mit dem zerlegten Übergangskegel der Heckplatte
vor.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 62
EINSTELLEN DER ANTRIEBSFEDER
1. Die ursprüngliche Spannung der Feder (3 – Abb. 51) kann durch das Verlängern
des Riemens verringert werden.
2. Stellen Sie die Spannung mithilfe der Mutter, die sich unter dem Grasfänger auf der
Heckplatte befindet, ein. (4 – Abb. 51)
3. Stellen Sie die Feder so ein, dass die Begrenzungskette (5 – Abb. 51) komplett
gestrafft wird, während der Motor läuft.
4. Prüfen Sie nach dem Einstellen der Feder noch einmal die Spannung der Kette.
SCHÄRFEN UND WUCHTEN DER MESSER
Überprüfen Sie, ob die Messer scharf und gut an den Naben fixiert sind.
Stumpfe Messer reißen das Gras aus, lassen den Rasen gelb werden und verringern das
Fassungsvermögen des Grasfängers.
Lockere Messer führen zu starken Vibrationen während des Mähens und können
gefährlich sein.
WARNUNG: Tragen Sie beim Hantieren mit den Messern schwere
Sicherheitshandschuhe.
WARNUNG: Für das Hantieren mit den Messern benötigen Sie Spezialwerkzeug.
Wenn Sie nicht über die nötige Ausrüstung verfügen, lassen Sie die Arbeiten von einer
spezialisierten Werkstätte durchführen.
WARNUNG: Wenn die Messer beschädigt oder verbogen sind, tauschen Sie die Messer
aus. Versuchen Sie nicht diese zu reparieren.
WICHTIG: Benützen Sie ausschließlich originale Ersatzmesser des Herstellers.
1. Es ist nötig, immer beide Schneiden der zwei Messer zu schärfen.
2. Tragen Sie beim Zerlegen der Messer Schutzschuhe und feste Arbeitshandschuhe.
3. Halten Sie das Messer mit einer Hand gut fest und entfernen Sie die
Befestigungsschrauben am mittleren Bolzen.
4. Schleifen Sie beide Schneiden mit einem mittleren Schleifrad. Prüfen Sie die
Wuchtung, idem Sie einen (runden) Eisenstab in das mittlere Loch stecken und das
Messer hoch halten.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 63
WARNUNG: Die Messer stehen im rechten Winkel zueinander und rotieren in entgegen
gesetzte Richtung. Achten Sie auf die korrekte Position bei der Montage!
5. Achten Sie beim Montieren darauf, dass die Schneide Richtung Oberseite und
Innenseite des Mähmechanismus zeigt. (Abb. 54)
6. Ziehen Sie die Befestigungsschrauben an.
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 64
FEHLERBEHEBUNG
PROBLEM
URSACHE
LÖSUNG
Der Traktor
startet nicht
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
Der Tank ist leer
Der Motor hat nicht genug Choker
Der Benzinhahn ist abgedreht
Der Motor ist mit Benzin überschwemmt
Die Zündkerze ist kaputt
Die Batterie ist schwach oder leer
Der Luftfilter ist schmutzig
Der Benzinfilter ist schmutzig
Im Treibstoff ist Wasser
Kabel sind locker oder schadhaft
Der Vergaser ist nicht richtig eingestellt
Die Motorventile sind nicht richtig eingestellt
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
Tanken Sie
Siehe Kapitel Starten des Motors
Drehen Sie den Benzinhahn auf
Warten Sie einige Minuten
Wechseln Sie die Zündkerze
Laden oder wechseln Sie die Batterie
Reinigen / Ersetzen Sie den Luftfilter
Ersetzen Sie den Benzinfilter
Leeren Sie Tank und Vergaser und Filter
Überprüfen Sie alle Kabel
Stellen Sie den Vergaser ein
Wenden Sie sich an ein Servicezentrum.
Der Motor springt
Nur schwer an
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Der Luftfilter ist schmutzig
Die Zündkerze ist kaputt
Die Batterie ist schwach oder leer
Der Benzinfilter ist schmutzig
Der Treibstoff ist alt oder schmutzig
Kabel sind locker oder schadhaft
Der Vergaser ist nicht richtig eingestellt
Die Motorventile sind nicht richtig eingestellt
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Reinigen / Ersetzen Sie den Luftfilter
Wechseln Sie die Zündkerze
Laden oder wechseln Sie die Batterie
Ersetzen Sie den Benzinfilter
Leeren Sie den Tank und füllen diesen neu
Überprüfen Sie alle Kabel
Stellen Sie den Vergaser ein
Wenden Sie sich an ein Servicezentrum
Der Motor dreht
sich beim Starten
nicht
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Das Bremspedal ist nicht durchgedrückt
Die Anbaukupplung ist eingekuppelt
Die Batterie ist schwach oder leer
Die Sicherung ist durchgebrannt
Die Batterieklemmen sind korrodiert
Kabel sind locker oder schadhaft
Der Zündschalter ist schadhaft
Magnetspule oder Starter sind schadhaft
Die Sicherheitsschalter funktionieren nicht
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Drücken Sie das Bremspedal hinunter
Kuppeln Sie die Anbaukupplung aus
Laden oder wechseln Sie die Batterie
Wechseln Sie die Sicherung
Reinigen Sie die Batterieklemmen
Überprüfen Sie alle Kabel
Prüfen/wechseln Sie den Zündschalter
Prüfen/wechseln Sie Spule / Starter
Wenden Sie sich an ein Servicezentrum
Motor versucht sich
Zu drehen (klickt),
startet aber nicht
1.
2.
3.
4.
Die Batterie ist schwach oder leer
Die Batterieklemmen sind korrodiert
Kabel sind locker oder schadhaft
Magnetspule oder Starter sind schadhaft
1.
2.
3.
4.
Laden oder wechseln Sie die Batterie
Reinigen Sie die Batterieklemmen
Überprüfen Sie alle Kabel
Prüfen/wechseln Sie Spule / Starter
Beim Abstellen des
Motors gibt es
Fehlzündungen
1.
Der Gashebel wurde vor dem Abstellen
des Motors nicht in die Position halbe
und niedrige Geschwindigkeit gebracht.
1.
Der Motor läuft weiter
obwohl der Fahrer den
Sitz verlassen hat und
die Anbaukupplung
eingekuppelt ist.
Antriebsverlust
1.
Das Benutzersicherheitssystem
funktioniert nicht
1.
Bringen Sie den Gashebel in die Position
zwischen halbe und niedrige
Geschwindigkeit bevor Sie den Motor
abstellen.
Prüfen Sie Kabel, Schalter und Verbindungen.
Wenn Sie das Problem nicht beheben können,
wenden Sie sich an ein autorisiertes
Servicezentrum
1.
Der Antriebsriemen ist abgenutzt, beschädigt 1.
oder gerissen
Beim Transport oder beim Service wurde
2.
im Getriebe Luft eingeschlossen
Ersetzen Sie den Antriebsriemen
Sie mähen zu viel Gras auf einmal oder
zu schnell
Gashebel in der Choker Position
1.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Unter dem Traktor haben sich Gras,
Blattwerk, Schmutz, u.ä. angesammelt
Der Luftfilter ist verschmutzt
Der Ölstand ist zu niedrig oder verunreinigt
Die Zündkerze ist verschmutzt oder defekt
Der Benzinfilter ist schmutzig
Der Treibstoff ist alt oder schmutzig
Im Treibstoff ist Wasser
Erhöhen Sie die Schnitthöhe oder
Reduzieren Sie die Geschwindigkeit
Bringen Sie den Gashebel in die richtige
Position
Reinigen Sie die Unterseite
Reinigen/wechseln Sie den Luftfilter
10.
11.
12.
13.
14.
15.
Das Zündkerzenkabel ist locker
Luftfilter des Motors / Kühlrippen schmutzig
Der Auspufftopf ist schmutzig oder verstopft
Kabel sind locker oder schadhaft
Der Vergaser ist nicht richtig eingestellt
Die Motorventile sind nicht richtig eingestellt
10.
11.
12.
13.
14.
15.
1.
2.
3.
Die Messer sind abgenutzt, verbogen, locker
Das Mähdeck ist nicht waagrecht
Unter dem Traktor haben sich Gras,
Blattwerk oder Schmutz angesammelt
1.
2.
3.
2.
Leistungsverlust des
Traktors während des
Betriebs
1.
2.
3.
4.
Der Rasenschnitt
ist schlecht und
unregelmäßig
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
2.
5.
6.
7.
8.
9.
Entlüften Sie das Getriebe
Prüfen Sie den Ölstand, Ölwechsel
Reinigen/ersetzen Sie die Zündkerze
Ersetzen Sie den Benzinfilter
Leeren Sie den Tank und füllen Sie ihn neu
Leeren Sie Tank und Vergaser und füllen Sie
den Tank mit frischem Benzin u. ersetzen Sie
den Benzinfilter.
Verbinden Sie das Kabel, Festziehen
Reinigen Sie den Luftfilter, die Kühlrippen
Reinigen/ersetzen Sie den Auspufftopf
Überprüfen Sie alle Kabel
Stellen Sie den Vergaser ein
Wenden Sie sich an ein Serviezentrum
Ersetzen Sie die Messer, Muttern anziehen
Richten Sie das Mähdeck waagrecht aus
Reinigen Sie die Unterseite des
Mähgehäuses
Seite 65
Der Grasauswurf
funktioniert nicht gut
4.
5.
Der Messerdorn ist verbogen
Die Belüftungslöcher des Mähdecks sind
durch eine Ansammlung von Gras,
Blattwerk oder Schmutz im Bereich der
Messerdorne verstopft
4.
5.
Ersetzen Sie den Messerdorn
Reinigen Sie den Bereich rund um die
Messerdorne um die Belüftungslöcher
zu öffnen
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Die Motordrehzahl ist zu niedrig
Die Fahrtgeschwindigkeit ist zu hoch
Das Gras ist nass oder feucht
Das Mähgehäuse ist nicht waagrecht
Der Reifendruck ist nicht korrekt
Abgenutzte, verbogene oder lockere Messer
Unter dem Traktor haben sich Gras,
Blattwerk oder Schmutz angesammelt
Der Mähwerkantrieb ist abgenutzt
Die Messer sind falsch montiert
Es wurden falsche Messer montiert
Die Belüftungslöcher des Mähdecks sind
durch eine Ansammlung von Gras,
Blattwerk oder Schmutz im Bereich der
Messerdorne verstopft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Bringen Sie den Gashebel in die Pos. FAST
Fahren Sie langsamer
Lassen Sie das Gras vor dem Mähen trocknen
Stellen Sie das Mäherdeck waagrecht ein
Prüfen Sie den Reifendruck
Ersetzen Sie die Messer, Muttern anziehen
Reinigen Sie die Unterseite des Gehäuses
8.
9.
10.
11.
Ersetzen Sie den Mähwerksantriebsriemen
Montieren Sie die Messer richtig
Ersetzen Sie die Messer
Reinigen Sie den Bereich rund um die
Messerdorne um die Belüftungslöcher
zu öffnen
8.
9.
10.
11.
Starke Vibrationen
1.
2.
3.
Abgenutzte, verbogene oder lockere Messer
Der Messerdorn ist verbogen
Ein oder mehrere lockere/beschädigte Teile
1.
2.
3.
Ersetzen Sie die Messer, Muttern anziehen
Ersetzen Sie den Messerdorn
Ziehen Sie lockere Teile an, ersetzen Sie
beschädigte Teile
Die Mähermesser
rotieren nicht
1.
2.
3.
4.
Blockierung im Kupplungsmechanismus
Abgenutzter/beschädigter Mähwerksriemen
Die Spannrolle ist gefroren
Der Messerdorn ist gefroren
1.
2.
3.
4.
Entfernen Sie die Blockierung
Ersetzen Sie den Mähwerksantriebsriemen
Ersetzen Sie die Spannrolle
Ersetzen Sie den Messerdorn
Die Batterie lädt nicht
1.
2.
3.
4.
Kaputte Batteriezellen
Schlechte Kabelverbindungen
Der Regler ist defekt
Der Generator ist defekt
1.
2.
3.
4.
Ersetzen Sie die Batterie
Prüfen/Reinigen Sie alle Verbindungen
Ersetzen Sie den Regler
Ersetzen Sie den Generator
Weixelbaumer GmbH
Langholzstraße 16
4050 Traun
Österreich
www.weixelbaumer.com
office@weixelbaumer.com
GARTLER Rasentraktor mit Heckauswurf
Seite 66
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising