Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
Doepke
Montage- und Bedienungsanleitung
für die astronomische Zeitschaltuhr
DTSW Astro 1
Bedienungsanleitung
DTSW Astro 1 ist eine Digitalschaltuhr mit astronomischer Aktualisierung, die zur
Steuerung elektrischer Anlagen entwickelt wurde, die solare Bezugsparameter für
Sonnaufgangs- und untergangszeiten an einem bestimmten Standort an jedem Tag
des Jahres benötigen. Sie kann zu einer bestimmten ­Tageszeit ­bestimmte ­A ktionen
ausführen und sich auch bei Sonnenaufgang und Sonnen­untergang ein- oder ausschalten. Für die astronomischen Schalthandlungen lässt sich für die Kanäle C1 und
C2 ein Korrekturwert von bis zu ± 9 Stunden 59 Minuten vorgeben. Die Schaltuhr verfügt außerdem über eine Reihe von ­Zusatzfunktionen wie automatische Umstellung
auf Sommerzeit/Standardzeit, vier Feiertagszeiten und eine ­verstellbare Bildschirm­
helligkeit. Die Menüs können in mehreren Sprachen ­angezeigt werden und zeigen
einen Zeitplan des aktuellen Tages. Das ­G erät verfügt über zwei ­unabhängige,
­potentialfreie Schaltkreise, die das ­Programmieren von bis zu 40 Aktionen für ­Kanal
1 und/oder Kanal 2 ermöglichen.
Einbau
Warnung: Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden.
Das Gerät ist durch einen Sicherheitskreis intern gegen Störungen geschützt. Jedoch
können besonders starke Felder seine Funktion beeinträchtigen. Störungen lassen
sich durch Einhaltung folgender Einbaurichtlinien vermeiden:
»» Gerät nicht in der Nähe induktiver Lasten installieren
(Motoren, Transformatoren, Schütze usw.).
»» Nach Möglichkeit separate Versorgungsleitung einplanen (ggf. mit Netzwerkfilter).
»» Die induktiven Lasten sind mit Entstörgliedern (Varistor, RC-Filter) zu versehen.
»» Programme: C1 bis C2 on bei Sonnenuntergang/
C1 und C2 off bei Sonnenaufgang (siehe Abb. 4)
Handbetrieb
Aktivierung oder Deaktivierung durch zeitweilige Umkehrung des Status der
­Schaltkreise über den Hauptbildschirm durch Betätigen der Tasten  C1 oder  C2.
Das Symbol oberhalb des betätigten Kanals blinkt so lange, bis wiederum  C1 oder
 C2 gedrückt und der Ausgangszustand wiederhergestellt wird.
Programmierung
Die Programmierung erfolgt mithilfe von Menüs und Untermenüs, über die
­Programmierungen oder Geräteeinstellungen vorgenommen werden können.
Auf das Hauptmenü kann vom Standby-Bildschirm durch Drücken der -Taste
­zugegriffen werden. Mit  und  gelangt man durch die verschiedenen Menüs und
mit  kann darauf zugegriffen werden. Mit C gelangt man zum vorherigen Bildschirm
zurück.
Die zu programmierenden Angaben blinken stets auf dem Bildschirm.
Abbildung 1
1.
Zeitskala
2.
3.
9.
Chronogramm
10.
Textzeile
11.
4.
5.
Symbol für Sonnenaufgang
Batterieanzeige
12.
13.
6.
7.
8.
Datum/Uhrzeit
Symbol für Relaisstatus
Nach unten im Menü/­
­Hand­betätigung C1
14.
15.
16.
2
Einstellungen
DTSW Astro 1 Schaltuhren sind werkseitig wie folgt mit aktuellen Datums- und Zeitangaben programmiert:
»»
»»
»»
»»
»»
Zeit: GMT+1
astronomische Korrekturen: deaktiviert
Umschalten von Standard- auf Sommerzeit: automatisch
Umschalten von Sommer- auf Standardzeit: automatisch
Feiertagszeiten: keine (alle vier Zeiträume deaktiviert)
3932162 | 04/2015 | Doepke Schaltgeräte GmbH, Stellmacherstraße 11, D-26506 Norden
3
6
9 12 15 18 21 24
16
off
P1 (C1 ON)
P3 (C2 ON)
VV Abbildung 4
9
10
1
2
3
Die Struktur der Menüs ist folgende:
Hauptmenü
Zone

Land

Stadt/
Lat-Long
Korrektur
Korrektur
 Sonnenaufgang  Sonnenuntergang

PXX

Löschen
Ändern


Alle nein
Typ


Alle ja
Kanal
11

Löschen

Aktion

Uhr

Sprache

Expert

Feiertage

1200 VA
Zähler
2000 VA

3000 W
Jahreszeit

Passwort
400 VA
 Abbildung 3

P02

Korrektur
Sonnenaufgang
Aktion
C1 und C2  Sonnenaufgang
Menü
 Programme 
Kanal

+0Std00Min
Eingabe

Aktion
C1 und C2 

Deutschland
7 (E)
53 (N)

Breitengrad

Längengrad

18:36

Korrektur
Sonnenuntergang
»» Enter: Mit der Taste  wird das Menü aufgerufen. Sobald man ins Menü gelangt
ist, wird man informiert in welchem Programm man sich befindet (P-01 ... bis
P-40), es gibt folgende Optionen:
»» Ä ndern: (wenn schon programmiert) Auf dem Display wird angezeigt “P01:
EDITIEREN”, wenn mit  bestätigt wird, erscheint auf dem Display
»» Typ: Mit den Tasten  und  wird die Aktionsart gewählt: On, Off. Man
­bestätigt mit .
»» Kanal: Man wählt die zu programmierenden Kanäle C1 und/oder C2.
»» A ktion: Man wählt die Art der Aktion:
»» Fest: Die Aktion wird zur gewählten festen Zeit durchgeführt.
»» Sonnenuntergang: Die Aktion wird bei Sonnenuntergang durchgeführt.
Die Uhrzeit für den Sonnenuntergang kann korrigiert werden.
»» Sonnenaufgang: Die Aktion wird bei Sonnenaufgang durchgeführt. Die
Uhrzeit für den Sonnenaufgang kann korrigiert werden.
»» Start Red.: Die Aktion wird zu einer festen, vorher gemäß des Sonnen­
untergangs gewählten Zeit durchgeführt.
»» Ende Red.: Die Aktion wird zu einer gewählten festen Zeit durchgeführt,
sofern diese vor Sonnenaufgang liegt, da die Sonnenaufgangszeit Vorrang
hat.
»» Anschließend wählt man Stunde, Minute und Kombination der Wochen
tage für die Aktion.
Programm für Feiertage
Wenn man beim Bestätigen des letzten Wochentages mit der Taste  diese Taste
gedrückt hält, wird diese Aktion auf Feiertage beschränkt, auf dem Display erscheint
das Wort Feiertage und mit den Tasten  und  wählt man eine der vier Feiertagsperioden.
»» Löschen: Wenn man mit  bestätigt, wird das gewählte Programm gelöscht.
Da alle Programme nacheinander gespeichert werden, kann das Löschen
eines­ Programms zur Folge haben, dass jedem Programm eine andere Nummer zugeteilt wird.
»» Löschen: Ermöglicht, alle Aktionen der 40 Programme in einem Schritt zu
löschen.
Programm für Einschalten bei Sonnenuntergang
Das Gerät wird ab Werk mit einer Programmierung „On“ bei Sonnenuntergang
geliefert.
Typ
12 Std./24 Std.

VV Abbildung 2
Kanal
Eingabe
ändern

Off
Wochentage

Mo ... So

Fixiert
P03

ändern
P02 OK

Off

Wochentage

00:00
 Mo ... So

gesamte Programmierung wird gelöscht. Im Speicher werden nur die vier im Werk
voreingestellten Programme beibehalten. Das Gerät muss mit Spannung versorgt
sein. Durch das Drücken aller vier Tasten gleichzeitig kann ein schnelleres Löschen
durchgeführt werden. Die Programmierung wird dadurch nicht zurückgesetzt. Das
Gerät muss mit Spannung versorgt sein.

Typ
Korrektur
Korrektur

Sonnenaufgang  Sonnenuntergang

90 VA
 Programme 
18:36
Programme
Mit diesem Menü werden die verschiedenen Aktionen programmiert. Es gibt
40 Speicherplätze (von PROG_01 bis PROG_40).
Permanent
600 VA
Stadt
Typ
Menü
Programm für Ausschalten um Mitternacht
07:34
VV Abbildung 5

3000 W
Zone
Korrektur
Sonnenaufgang

N

07:34
Helligkeit
~

Programm für Ausschalten bei Sonnenaufgang
Das Gerät wird ab Werk mit einer Programmierung „Off“ bei Sonnenaufgang
geliefert.
P03 OK
Batteriewechsel
Abbildung 3
Das Gerät enthält eine auswechselbare Lithiumbatterie und hat dadurch eine
­Gangreserve von bis zu zehn Jahren. Um die Batterie auszuwechseln, entfernen
Sie den drehbaren Deckel auf der rechten Seite des Gerätes. Wenn die Batterie
­verbraucht und das Gerät mit Strom versorgt ist, erscheint das Batteriesymbol auf
dem Display.
Anmerkung: Beim Batteriewechsel geht weder die Programmierung des Gerätes
noch die aktuelle Uhrzeit verloren.
Zum Batteriewechsel den Strom abschalten.
Um den Batteriedeckel zu öffnen, drehen Sie ihn mithilfe einer Münze oder eines
anderen flachen Objekts gegen den Uhrzeigersinn, bis die Markierung am Deckel
mit der „offen“-Markierung am Gerät übereinstimmt. Nach dem Auswechseln der
­Batterie wird der Deckel in umgekehrter Reihenfolge wieder eingesetzt.
Technische Daten
Menü
Settings
L
Land

Land
VV Abbildung 1
6
Zone
Norden
Der Standort wird über die Eingabe des Längen- und Breitengrades gewählt
(Breitengrad: +40° Nord, Längengrad: -3° Ost)
12
8
Für den Standort wird die nächstgelegene Stadt ausgewählt
Menü 
13
7
»» Astronomische Korrektur: Sobald die Stadt ausgewählt ist, kann die Uhrzeit für
Sonnenaufgang und Sonnenuntergang korrigiert und an verschiedene topografische Bedingungen angepasst werden (z. B.: Zäune, Gebäudeschatten usw.).
Dafür kann die Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeit bis 9 Std. 59 Min.
vor- oder nachgestellt werden, wobei auf dem Display die korrigierte Uhrzeit
während des Programmierens angezeigt wird.
Deutschland
14
6
5
35
65
60
Programme  Eingabe 
5
4
P2 (C1 OFF)
P4 (C2 OFF)
15
4
Anschluss
Stromanschluss gemäß Darstellung in Abbildung 2 vornehmen. Das ­G erät kann
durch falschen Anschluss dauerhaft beschädigt werden.
»» Symbol Handbetrieb
. Blinkt, wenn manuelles Schalten aktiviert ist. permanente Umschaltung:Symbol leuchtet dauerhaft
»» Status der Kreise C1/C2: on
, off
0
3
Montage
Elektronische Steuerung, unabhängig im Verteilerschrank montiert, mit symmetrischem Profil von 35 mm, für die Montage auf Tragschiene nach DIN EN 60715.
»» Chronogramm der Aktionen des jeweiligen Tages (erlischt während eines Feiertagszeitraums). Ein Chronogramm pro Kanal mit 24 Unterteilungen, bei denen
jedes Segment einer Stunde entspricht.
»» Das Display verfügt über eine Textzeile, die alternativ folgende Angaben
anzeigt:
›› Zeiten für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
für den Tag mit zugehörigem Symbol:
Sonne
= Sonnenaufgang, Mond = Sonnenuntergang
›› gewählte Stadt
›› Datum und Uhrzeit
›› permanenter Betrieb
›› aktive Feiertagszeit
on
1
Wird die Schaltuhr zusammen mit anderen Geräten in einer Anlage v­ erwendet,
so ist sicherzustellen, dass die gesamte Einheit keine äußeren Störungen
verursacht.
Inbetriebnahme
Für die Anlagensteuerung muss die Spannungsversorgung der DTSW Astro 1 angeschlossen sein. Die Hintergrundbeleuchtung wird automatisch eingeschaltet
und der Hauptbildschirm angezeigt. Ohne externe Spannungsversorgung bleibt
die Hintergrundbeleuchtung ausgeschaltet. Alle programmierten Daten und Zeiten bleiben durch die integrierte Lithiumbatterie für einen Zeitraum von zehn
Jahren erhalten. Ist keine Batterie installiert beträgt dieser Zeitraum ca. 4 Tage.
Die Einstellung und Programmierung der Geräte erfolgt mithilfe von vier Tasten. Das
Display zeigt folgende Angaben an:
Nach oben im Menü/
Hand­betätigung C1
Option annullieren/zurück im
Menü
Option bestätigen/Menü
aufrufen/Gerät ohne Spannungsversorgung einschalten
Symbol für Relaisstatus C2
Handbetätigung (blinkt)
permanent (leuchtet dauerhaft)
Stundenanzeige 12/24 h
Symbol für Sonnenuntergang
Wochentage
Zone
Das Gerät ermöglicht, das Land, in dem es installiert wird, wie auch die nächst­
gelegene Stadt aus einer Liste auszuwählen. Anhand des geografischen Standortes
und des Datums ermittelt die astronomische Zeitschaltuhr die Uhrzeit von
­Sonnenauf- und -untergang für jeden Tag des Jahres.
88
DE EN
Menü
 Programme 
Eingabe

P01

Ändern

On
Version
C1 und C2
Kanal
Sonnenuntergang

Aktion
+0H00M
Wochentage
Korrektur
 Sonnenuntergang  Mo ... So 
P01 OK

Einstellung (Settings)
Betriebsspannung
Mit diesem Menü wird das Gerät konfiguriert.
Toleranz
»» Uhr: Legt die Uhrzeit des Gerätes fest. Die zu konfigurierenden Variablen sind
(in dieser Anordnung): Jahr, Monat, Tag, Stunde und Minute. Der Wochentag wird
automatisch ermittelt.
»» Sprache: Mit diesem Menü wird die Sprache des Gerätes gewählt.
»» Expert: Mit diesem Menü kann der größte Teil der Konfigurationen des
Gerätes durchgeführt werden.
»» Helligkeit: Menü, mit dem die Helligkeit des Displays gewählt ­werden kann:
Minimum, schwach, mittel, stark oder Maximum. Wenn man das angezeigte
Niveau bestätigt, bleibt diese Helligkeit des Displays eingestellt.
»» Permanent: Mit diesem Menü kann man einen permanenten Betrieb (On/
Off) des Kanals C1 und des Kanals C2 festlegen. Mit den Tasten  und 
bewegt man sich durch die verschiedenen Optionen: C1: Ja  C1: Nein  C2:
Ja  C2: Nein. Mit  ­bestätigt man die gewünschte Option. Wenn man die
Option „Ja“ wählt, ignoriert das Gerät die Programmierung der Aktionen für
den gewählten Kanal. Der Kontakt kann manuell umgeschaltet werden (siehe
Handbetrieb).
»» Feiertage: Es können vier Zeiträume programmiert werden, um die gewählten Aktionen in der Programmierung für Feiertagszeiträume durchzuführen.
Wenn in einem Zeitraum keine Aktion programmiert wird, bleiben die Kanäle
in ­dieses Zeitraumes abgeschaltet.
»» Ändern: Es wird Monat, Tag, Stunde und Minute des Periodenanfangs und Monat, Tag, Stunde und Minute des Periodenendes programmiert. Diese Periode
wird jedes Jahr wiederholt.
»» Löschen: Die gewählte Periode wird gelöscht.
»» Z ähler: Dieses Menü zeigt die Einschaltzeit (in Stunden) von jedem
Schaltkreis an. Mit der Taste  kann der Zähler von jedem Kanal aufgerufen
und genullt werden. Löschen: „Ja“ wählen und bestätigen.
»» Jahreszeit: Ermöglicht, die Uhrzeit von Sommer- auf Winterzeit umzustellen
und umgekehrt.
»» Aktiv: Führt automatisch die Umstellung von Sommer- und Winterzeit
­gemäß der Bestimmungen von jedem Land durch. EU am letzten Sonntag
im März und am letzten Sonntag im Oktober.
»» Inaktiv: Es wird keine Umstellung der Uhrzeit durchgeführt.
»» Passwort: Menü zur Aktivierung oder Deaktivierung der Tastensperre, um
nicht erwünschten Zugang zur Konfiguration des Gerätes zu verhindern.
»» Inaktiv: Tastensperre ist deaktiviert.
»» Aktiv: Tastensperre ist aktiviert. Man wird gebeten, ein Passwort von vier
Ziffern zu programmieren. Dieser Schutz aktiviert sich in 30 Sekunden,
nachdem man die Einstellung verlassen hat und zum ­Standby-Display
zurückgekehrt ist. Wenn danach die Tastatur betätigt wird, erscheint auf
dem Bildschirm die Mitteilung: „Passwort“. Um den Zugang zum Gerät
­f reizugeben, muss man das Passwort eingeben, das bei der ­A ktivierung
­programmiert wurde. Das Gerät ist 10 Sekunden lang ­ungeschützt. In dieser Zeit kann man Zugang zum Konfigurationsmenü des Gerätes ­erhalten,
indem man  drückt oder mit irgendeiner ­anderen ­Einstellung. Wenn man
nach 30 Sekunden keine Einstellung erfolgt ist, ­blockiert sich das Gerät
erneut.
»» Stundenanzeige 12/24 h: Mit den Tasten  und  wählt man, wie die
­Uhrzeit angezeigt werden soll. Die Wahl wird bestätigt mit .
»» Version: Dieses Menü zeigt die Softwareversion des Gerätes.
Wenn man gleichzeitige Aktionen programmiert, muss berücksichtigt ­werden, dass
einige vorrangig sind. Es gilt folgende Reihenfolge:
Permanenter Modus manuell PROG_01 PROG_02 …. PROG_40
Reset: Nulleinstellung
Vom Standby-Modus ausgehend (Hauptanzeige) die Taste C und gleichzeitig die
Tasten  und  länger als 3 Sekunden drücken. Das Display schaltet sich aus, die
Schaltleistung
empfohlene Höchstlasten
Eigenverbrauch
230 V AC
± 10%
µ 2x16 (10) A / 250 V~
siehe Abbildung 2
maximal 16 VA induktiv (1,3 W)
Kontakt
AgSnO2 -Wechsler
Anzeige
LCD mit Hintergrundbeleuchtung
Ganggenauigkeit
± 1 Sek. pro Tag bei 23 °C
Abweichung
± 0,15 Sek. pro °C und 24 Std.
Gangreserve
10 Jahre (ohne Netzanschluss)
48 Std. (ohne Batterie und
Netzanschluss)
Klasse und Struktur der Software
Speicherplätze
Anzahl Kanäle
Aktionsart
Klasse A
40
2
Sonnenauf-/untergang, Festzeit: On/Off, Red.
astronomische Anpassung
täglich
Aktionsgenauigkeit
± 1 Sek.
Betriebstemperatur
-10 °C bis +45 °C
Transport- und
Lagerungstemperatur
-20 °C bis +60 °C
Verschmutzungsgrad
Schutzart
Schutzklasse
Transient-Impulsspannung
Temperaturprüfung Druckkugel
Abdeckung der Tastatur
Anschluss
Batterie
Gehäuseausmaß
2
IP 20 gemäß EN60529
II bei korrekter Montage
2,5 kV
+ 80 °C / 21.2.5
plombierbar
mittels Ringklemmen / max. Leitungsquerschnitt 4 mm²
½ AA – 3,6 V – 1000 mAh – Li/SOCi2
2 Module DIN (35 mm) siehe Abbildung 5
Achtung
Diese Zeitschaltuhr verfügt über eine Batterie, deren Inhalt umweltschädlich sein
kann. Entfernte Batterien bitte fachgerecht entsorgen oder das Produkt an den
Fabrikanten zurückschicken.
Gewährleistung
Für fachgerecht montierte, unveränderte Geräte gilt ab Kauf durch den End­
verbraucher die gesetzliche Gewährleistungsfrist. Die Gewährleistung bezieht sich
nicht auf Transportschäden sowie Schäden, die durch Kurzschluss, Überlastung oder
bestimmungswidrigen Gebrauch entstanden sind. Bei Fertigungs- und Materialfehlern, die innerhalb der Gewährleistungsfrist erkannt werden, leistet unser Werk
kostenlos Reparatur oder Ersatz. Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn das
Gerät unbefugt geöffnet wurde.
Doepke
Installation and operating instructions
for astronomical timer switch
DTSW Astro 1
Operating instructions
The DTSW Astro 1 is a digital timer switch with astronomical synchronisation that
has been developed for the control of electrical systems that require solar reference
parameters for sunrise and sunset times at a specific location on each day of the year.
It can carry out specific actions at a specific time of day and switch on or off when the
sun rises or sets. A correction value of up to ± 9 hours 59 minutes can be specified for
channels C1 and C2 for the astronomical switching operations. The timer switch also
has a range of additional functions such as automatic daylight saving adjustment,
four holiday periods and adjustable screen brightness. The menus can be displayed
in multiple languages and a schedule for the current day is displayed. The device has
two independent, volt-free circuits that allow for up to 40 actions to be programmed
for channel 1 and/or channel 2.
Installation
Warning: installation and mounting work on electrical equipment must only be carried out by a qualified electrician.
nel in operation flashes until  C1 or  C2 is pressed again and the original state is
restored.
Programming
The menus and sub-menus are used to program the device, under programming or
device settings. Press the  key to access the main menu from the standby screen.
Use  and  to scroll through the different menus and select  to view a specific
menu. Press C to return to the previous screen.
The information to be programmed flashes constantly on the screen.
Figure 1
1.
Time scale
9.
2.
Schedule
10.
3.
Text line
11.
4.
5.
Sunrise symbol
Battery display
12.
13.
6.
7.
8.
Date/time
C1 relay status symbol
Scroll down in the menu/
C1 manual operation
The closest city to the location is selected
Germany
Confirm/access menu/ Turn on
the device without supply
C2 relay status symbol
Manual operation (flashes)
permanent (illuminates
constantly)
Hour display 12/24 h
Sunset symbol
Weekday
If the timer switch is used together with other equipment in a system, ensure that the
entire unit does not generate external interference.
6
2
0
3
6
16
9 12 15 18 21 24
Menu
VV Figure 5
The menus are structured as follows:
Main menu
Menu 
Zone
 Country 
Programs
 Enter
4
14
13
12
7
Mounting
Electronic controls mounted independently in distribution board, with symmetrical
profile of 35 mm, for installation on mounting rail as per DIN EN 60715.
City/Lat-Long

10

PXX


Delete
Edit


All no
Type


All yes
Channel

Delete
11
Settings
VV Figure 1

Clock

Language

Expert

Commissioning
The power supply to the DTSW Astro 1 must be connected for system control. The
backlighting switches on automatically and the main screen is displayed. The backlighting remains off if there is no external power supply. All programmed dates and
times are retained for a period of ten years thanks to the integrated lithium battery. If no battery is installed, dates and times are only retained for approx. 4 days.
Four keys are used to configure and program the equipment. The display shows the
following information:
Brightness

4
5
L
1
2
3

Holidays

N
Counters
3000 W

1200 VA
Season
2000 VA

3000 W
Password
 Sunrise Corr.  Sunset Corr.
Zone
Germany
53 (N)
 Country 
Lat
7 (E)

07:34
Long
18:36
Sunrise
Corr. 

this
menu.
Sunset
Corr.
There
are
»» Enter: press the  key to access the menu. Once the menu is open, the active programme is indicated (P-01 to P-40) and the following options are provided:
»» Edit: (if programmed already) When  is pressed to confirm, the text 'P01:
EDIT' appears on the display.
»» Type: press  and  to select the action type: on, off. Confirm with .
»» Channel: select the channel to be programmed (C1 and/or C2).
»» Action: select the type of action:
»» Fixed: action is carried out at a pre-set time.
»» Sunset: action is carried out at sunset. The time of sunset can be adjusted.
»» Sunrise: action is carried out at sunrise. The time of sunrise can be adjusted.
»» Start Red.: action is carried out at a pre-set time previously selected based
on the sunset.
»» End Red.: action is carried out at a pre-set time, if this time occurs before
sunrise, as the time of sunrise takes precedence in this case.
»» The hour, minute and combination of weekdays are then selected for the
action.
Programme for holidays
If when selecting the last weekday the  key is held down, this action is limited to
holidays. The word 'Holiday' appears on the display. Use the  and  keys to choose
one of the four holiday periods.
»» Delete: confirming with  deletes the selected programme. As all programmes are saved consecutively, deleting a programme may cause other
programmes to be assigned a different number.
»» Delete: allows the user to delete all actions for all 40 programmes in one
step.
Programme for switching on at sunset
The device is programmed to switch "on" at sunset by default.

600 VA
On
12 H /24 H
400 VA

90 VA
Menu

Programs

Enter
P01


Edit

Type 
 Figure 3
Channel
Sunset

Manoeuvre

+0H00M
Mon ... Sun
Current time: GMT+1
Astronomical correction: deactivated
Adjustment to summer time (daylight saving): automatic
Adjustment to standard time (daylight saving): automatic
Holidays: none (all four time periods deactivated)
Programmes: C1 to C2 on at sunset/
C1 and C2 off at sunrise (see Fig. 4)
Sunset Corr.
 Weekdays 
P01 OK
VV Figure 4
Manual operation
Press the  C1 or  C2 key on the main screen to occasionally switch the status of
the circuits and activate or deactivate manual operation. The symbol above the chan-
3932162 | 04/2015 | Doepke Schaltgeräte GmbH, Stellmacherstraße 11, D-26506 Norden
Programme for switching off at sunrise
The device is programmed to switch "off" at sunrise by default.
on
off
Menu

Programs

Enter

P03

Edit

Type

C1 und C2
Channel
Fixed time

Manoeuvre
Mo ... So

00:00
 Weekdays 
Off
P1 (C1 ON)
P3 (C2 ON)
P2 (C1 OFF)
P4 (C2 OFF)
To open, turn the battery cover anticlockwise using a coin or
other flat object until the marks on the cover line up with the "open" mark on the
device. After changing the battery, reposition the battery cover and turn clockwise.
Operating voltage
P03 OK
Menu

Programs
C1 und C2
Channel

Enter
Sunrise

Manoeuvre


P02

Edit
+0H00M
Mon ... Sun
Sunrise Corr.
 Weekdays 

Type
P02 OK

Tolerance
Switching power
230 V AC
± 10%
µ 2x16 (10) A / 250 V~
Settings
Recommended max. loads
The device is configured using this menu.
Internal consumption
max. 16 VA inductive (1.3 W)
Contact
AgSnO2 changeover contact
»» Clock: sets the device date and time. The variables to be configured are
(in this order): year, month, day, hour and minute. The weekday is worked out
automatically.
»» Language: this menu is used to select the device language.
»» Expert: this menu is used to carry out the majority of the
device configurations.
»» Brightness: menu used to select the brightness of the display: minimum, low,
medium, high or maximum. When the displayed level is confirmed, the display
brightness remains set.
»» Permanent: this menu is used to define permanent operation (on/off) for channel C1 and channel C2. Use the  and  keys
to scroll through the various options: C1: yes  C1: no  C2: yes  C2: no.
Press  to confirm the desired option. If 'yes' is selected, the device ignores the
action programming for the selected channel. The contact can be switched
manually (see 'Manual operation').
»» Holidays: four holiday periods can be programmed in order to carry out the
selected actions in the programming only during holidays. If no actions are
programmed for a time period, the channels remain switched off during this
holiday period.
»» Edit: programme the month, day, hour and minute of the period start and
month, day, hour and minute of the period end. This period is repeated every
year.
»» Delete: the selected period is deleted.
»» Counter: this menu shows the switch-on time (in hours) of each
circuit. Press the  key to access the counter for each channel and reset it.
Delete: select 'yes' and confirm.
»» Daylight saving: allows the time to be changed from summer to standard time
and vice versa.
»» Active: automatically adjusts the time for daylight saving based on the
country's specific time settings. In the EU, this occurs on the last Sunday in
March and the last Sunday in October.
»» Inactive: no automatic adjustment for daylight saving occurs.
»» Password: menu for activating or deactivating the key lock which prevents unauthorised access to the device configuration.
»» Inactive: key lock is disabled.
»» Active: key lock is enabled. The user is prompted to choose a four-digit
password. The key lock activates 30 seconds after the user exits the settings and returns to the standby display. If a key is pressed after this point,
the message 'Password' appears on the screen. The password chosen during activation must then be entered in order to access the device. The device is unlocked for 10 seconds, during which time the user must open the
device configuration menu by pressing  or defining some other setting.
If after this point no further action is taken, the device locks again after
30 seconds.
»» Hour display 12/24 h: press the  and  keys to choose how the time is
displayed. Confirm the selection with .
»» Version: this menu shows the software version of the device.
Note that if actions are programmed to be carried out at the same time, some actions
take precedence over others. Actions are prioritised in the following order:
Permanent mode Manual PROG_01 PROG_02 …. PROG_40
Resetting the device
In standby mode (main screen), hold down the C key and  and  keys
at the same time for over 3 seconds. The display switches off and all
programming is deleted. Only the four default programmes are
retained in the memory. The device must be connected to the power supply. Pressing all four keys simultaneously deletes options more quickly, but does not reset the
programming. The device must be connected to the power supply.
Settings
DTSW Astro 1 timer switches are programmed with the following default settings:
»»
»»
»»
»»
»»
»»
Off
Version
C1 und C2
VV Figure 2
City

18:36
Permanent
~
»» Schedule of actions for the day in question (goes out during a holiday period).
One schedule per channel with 24 segments, each segment corresponding to one
hour.
»» The display has a text line that alternatively shows the following information:
›› Times of sunrise and sunset
for the day with corresponding symbol:
sun
= sunrise, moon = sunset
›› Selected city
›› Date and time
›› Permanent operation
›› Active holiday period
»» Manual operation symbol
. Flashes when manual operation is activated.
Permanent switching: symbol illuminates constantly
»» Status of circuits C1/C2: on
, off
6
Country
Programmes
The various actions are programmed using
40 memory slots (from PROG_01 to PROG_40).
Manoeuvre
9

07:34
Sunrise Corr.  Sunset Corr.

8
Zone

Norden
The location is selected by entering the latitude and longitude coordinates
(latitude: +40° north, longitude: -3° east)
15
5
Programme for switching off at midnight
Technical data
1
3
Zone
The country in which the device is installed can be selected from a list, as well as the
closest city. The astronomical timer switch uses the geographic location and date to
determine the time of sunrise and sunset for each day of the year.
»» Astronomical correction: as soon as the city is selected, the time of
sunrise and sunset can be corrected and adjusted for various topographical conditions (such as fences, neighbouring buildings, etc.)
The sunrise and sunset times can be adjusted forward or backward by up to
9 hours 59 minutes; the correct time is shown on the display during programming.
Scroll up in the menu/
C2 manual operation
Cancel/return to menu
14.
15.
16.
The device is protected from interference by a safety circuit. However, especially
strong fields may affect its function. Prevent interference by observing the following
installation guidelines:
»» Do not install the device near inductive loads
(motors, transformers, contactors, etc.)
»» Use a separate supply line if possible (with network filter if necessary).
»» Fit inductive loads with suppressor elements e.g. varistor, RC filter.
Wiring
Connect electrical wiring as per the diagram in Figure 2. The device may be damaged
permanently if connected incorrectly.
35
65
60
88
DE EN
Changing the battery
Figure 3
The device contains a replaceable lithium battery and therefore has a backup power
supply of up to ten years. To replace the battery, remove the cover on the right-hand
side of the device. The battery symbol appears on the display when the battery has
died and the device is running off the mains supply.
Note: when the battery is changed the device programming and the current time
are retained.
Switch off the power when changing the battery.
see Figure 2
Display
LCD with backlighting
Accuracy rate
± 1 sec. per day at 23°C
Deviation
Reserve power
± 0.15 sec. per °C and 24 h period
10 years (without power supply from the
mains)
48 hours (without power supply from the
battery or
the mains)
Software class and structure
class A
Memory capacity
40 slots
Number of channels
Action type
Astronomical adjustment
Action accuracy
2 slots
sunrise/sunset, pre-set time: on/off, red.
daily
± 1 sec.
Operating temperature
-10°C to +45°C
Transport and
storage temperature
-20 °C to +60 °C
Pollution degree
Degree of protection
Protection class
Transient pulse voltage
Temperature test for thrust ball
Keypad cover
Wiring
2 slots
IP20 as per EN 60529
II when mounted correctly
2.5 kV
+ 80°C / 21.2.5
sealable
via ring terminal/max. cable cross-section
4 mm²
Battery
½ AA – 3.6 V – 1000 mAh – Li/SOCi2
Housing dimensions
2 DIN modules (35 mm), see Figure 5
Warning
This timer switch has a battery with contents that are potentially harmful to the environment. Dispose of used batteries properly or return the product to the manufacturer for proper disposal.
Warranty
All professionally installed, unaltered devices are covered by warranty during the
statutory guarantee period from the day of purchase by the end user. The warranty
is not applicable to damage incurred during transport or caused by short-circuit,
overloading or improper use. In the event of defects in workmanship or material,
which are discovered within the warranty period, the company will provide repair or
replacement free of charge. The warranty will be rendered null and void if the device
is opened without authorisation.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising