Beschreibung

Beschreibung
Temperaturregler
TSM 1000
Art.- Nr.: 1 11 44 70
www.h-tronic.de
Inhalt
Bedienungsanleitung deutsch
1. Bestimmungsgemäßer Einsatz........................................................5
2. Allgemeine Sicherheitshinweise......................................................5
3.Sicherheit..................................................................................6
4. Montage ..................................................................................7
5. LEDs und Tasten..........................................................................8
6. Programmiermodi........................................................................8
7. Funktionen...............................................................................10
8. Serielle Schnittstelle...................................................................12
9. Fehlermeldungen.......................................................................13
10.Pflege-/Wartungshinweise..........................................................14
11. Garantie/Gewährleistung..........................................................14
12. Entsorgung
Temperaturregler
TSM 1000 D
Art.- Nr.: 1 11 44 70
Der Temperaturregler TSM 1000 eignet sich hervorragend für alle Einsatzbereiche, bei denen eine Temperaturregelung
im Heiz- oder Kühlbetrieb erforderlich ist. Ein externer Temperatur­
fühler erfasst Messbereiche von –99 bis +850°C. Das Gerät
kann eigenständig eingesetzt werden z. B. als Frostwächter,
bei Zentralheizung, Klimaanlage, Inkubator usw., aber auch
als Ersatz für defekte mechanische Thermostate oder für Digital­
thermometer dienen.
English manual (page 16)
1. Designated use.........................................................................18
2. General safety instructions..........................................................18
3. Safety instructions......................................................................18
4. Mounting................................................................................20
5. LEDs and buttons.......................................................................20
6. Menu.....................................................................................21
7. Functions.................................................................................22
8. Serial interface.........................................................................24
9. Error messages.........................................................................25 10. Maintenance and cleaning.........................................................26
11. Guarantee...............................................................................26
12.Disposal..................................................................................27
2 | Inhalt
Merkmale
Achtung!
– Temperaturfühler PT 1000 (nicht im Lieferumfang)
Bedienungsanleitung unbedingt vor
– Schalttemperatur von –99 … +850 °C frei einstellbar
Inbetriebnahme
– Min./Max. Anzeige
lesen.
– Serielle Schnittstelle zum Auslesen der gemessenen Daten –
TTL-UART-Anschluss (optional)
– Bedienungs- und überwachungsfreier Betrieb
– Fühlerkurzschluss und Fühlerunterbrechung werden sofort erkannt
– Ausgang schaltet bei Fühlerfehler ab
– Einstellbar auf Heizen oder Kühlen
– LED-Anzeigen für Relais ein, Heizen (rot), Kühlen (gelb)
– Die eingestellte Einschalt- und Ausschalttemperatur bleibt auch bei
einem Stromausfall erhalten.
Temperaturregler TSM 1000 | 3
Warn- und Sicherheitshinweise
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch, sie enthält viele
wichtige Informationen für Bedienung und Betrieb. Der Gesetzgeber fordert, dass
wir Ihnen wichtige Hinweise für Ihre Sicherheit geben und Sie darauf hinweisen,
wie Sie Schäden an Personen, am Gerät und anderen Einrichtungen vermeiden.
Der Hersteller haftet nicht für Schäden die aus fahrlässiger oder vorsätzlicher
Missachtung der Anweisungen in dieser Anleitung entstehen! Diese Anleitung
ist Bestandteil des Gerätes und daher sorgfältig aufzubewahren. Beachten Sie
bitte zur Vermeidung von Fehlfunktionen, Schäden und Gesundheitsstörungen
zusätzlich folgende Sicherheitshinweise:
– Eine Reparatur des Gerätes darf nur vom Fachmann durchgeführt werden!
– Entsorgen Sie nicht benötigtes Verpackungsmaterial oder bewahren Sie dieses
an einem für Kinder unzugänglichen Ort auf. Es besteht Erstickungsgefahr!
Achtung! Öffnen des Gerätes nur durch eine Elektrofachkraft!
Beim Öffnen des Gerätes können spannungsführende Teile frei zu­
gäng­lich werden. Vor dem Öffnen muss unbedingt der Netzstecker
der für die Versorgung des Temperaturschalter dient, gezogen werden.
Technische Daten
– Betriebsspannung: 10 – 15 VDC
– Stromaufnahme: ca. 60 mA
– Ausgang: potentialfreier Rel. Kontakt
230VAC/5A oder 30VDC/5A
– Leistungsaufnahme: ca. 2 VA
– Schaltleistung: max. 1000 W
– Messeingang: Pt1000 (2-Leiter)
– Messbereich: – 99°C bis +850°C
– Genauigkeit:<0,5% FS ± 0,1°C
– Auflösung : 0,1°C
– Schutzart: IP 20
– Abmessung (L x B x H): 101 x 48 x 35 mm
– Ausschnitt für Frontrahmen: 97 x 43 mm
4 | Technische Daten
1. BestimmungsgemäSSer Einsatz
Das Gerät kann einen angeschlossenen Verbraucher mit max. 230 V~/50 Hz,
max. 5 A, 1000 VA) temperaturgesteuert ein- oder ausschalten. Die Ein- und
Ausschalttemperatur ist im Bereich von –99°C bis +850°C frei einstellbar,
Schrittweite 1°C. Ein anderer Einsatz als vorgegeben ist nicht zulässig.
2. Allgemeine Sicherheitshinweise
Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch Personen (einschließlich Kinder)
mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder
mangels Erfahrung und/oder mangels Wissen benutzt zu werden, es sei denn,
sie werden durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt.
– Kinder müssen beaufsichtigt werden, um zu verhindern, dass sie mit dem
Gerät spielen.
– Schließen Sie das Gerät nur an eine vorschriftsmäßig installierte Steckdose
an. Die Spannung muss mit der Angabe auf dem Typschild des Gerätes
über­­­einstimmen.
– Klemmen Sie das Netzkabel nicht ein und schützen Sie dieses vor scharfen
Kan­ten, Feuchtigkeit, Hitze oder Öl.
– Schließen Sie das Gerät nicht an, wenn das Netzkabel beschädigt ist. Ein
beschädigtes Netzkabel muss umgehend durch H-TRONIC oder eine qua­li­fi­
zierte Person ersetzt werden um Gefährdungen zu vermeiden.
– Nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb oder ziehen Sie sofort den Netzstecker,
wenn es beschädigt ist oder wenn der Verdacht auf einen Defekt besteht.
Lassen Sie in diesen Fällen das Gerät von unserem Service reparieren.
– Ziehen Sie den Netzstecker, wenn das Gerät nicht benutzt wird.
– Verlegen Sie das Netzkabel so, dass es Sie nicht behindert und niemand
ver­sehentlich daran ziehen oder darüber stolpern kann.
– Bewahren Sie das Gerät und das Zubehör an einem für Kinder unerreichbaren
Platz.
– Fassen Sie das Netzkabel beim Abziehen aus der Steckdose ausschließlich
am Netzstecker an.
Temperaturregler TSM 1000 | 5
3. Sicherheit
Beim Umgang mit Produkten, die mit elektrischer Spannung in Berührung
kommen, müssen die gültigen VDE-Vorschriften beachtet werden, insbesondere
VDE 0100, VDE 0550/0551, VDE 0700, VDE 0711 und VDE 0860.
– Vor Öffnen des Gerätes ist sicherzustellen, dass das Gerät stromlos ist.
– Werkzeuge dürfen an Geräten, Bauteilen oder Baugruppen nur be­nutzt wer­
den, wenn sichergestellt ist, dass die Geräte von der Ver­sor­gungs­span­nung
getrennt sind und elektrische Ladungen, die in den im Gerät befind­li­chen
Bauteilen gespeichert sind, vorher entladen wurden.
– Spannungsführende Kabel oder Leitungen, mit denen das Gerät, das Bauteil
oder die Baugruppe verbunden ist, müssen stets auf Isolationsfehler oder
Bruch­stellen untersucht werden.
– Bei Feststellen eines Fehlers in der Zuleitung muss das Gerät unverzüglich
aus dem Betrieb genommen werden, bis die defekte Leitung ausgewechselt
wor­den ist.
Wenn aus einer vorliegenden Beschreibung für den nichtgewerblichen
Endverbraucher nicht eindeutig hervorgeht, welche elektrischen Kennwerte für
ein Bauteil oder eine Baugruppe gelten, wie eine externe Beschaltung durch­
zuführen ist, oder welche externen Bauteile oder Zusatzgeräte an­ge­schlossen
werden dürfen und welche Anschlusswerte diese externen Komponenten haben
dürfen, so muss stets eine Fachkraft um Auskunft ersucht werden. Es ist vor der
Inbetriebnahme eines Gerätes generell zu prüfen, ob dieses Gerät oder Bau­
gruppe für den Anwendungsfall, für den es verwendet werden soll, geeignet ist!
Im Zweifelsfalle sind unbedingt Rückfragen bei Fachleuten, Sachverständigen
oder den Herstellern der verwendeten Baugruppen notwendig!
Bitte beachten Sie, dass Bedienungs- und Anschlussfehler außerhalb unseres
Ein­flussbereiches liegen. Verständlicherweise können wir für Schäden die da­
raus entstehen keinerlei Haftung übernehmen.
Dieser Artikel wurde nach der Richtlinie 2014/35/EU und 2004/108/EG ge­
prüft, es wurde das entsprechende CE-Prüfzeichen zugeteilt. Eine jede Än­de­
rung der Schaltung bzw. Verwendung anderer, als angegebener Bauteile, lässt
diese Zulassung erlöschen!
6 | Sicherheit
Störung
Ist anzunehmen, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, so ist das
Ge­rät außer Betrieb zu setzen und gegen unbeabsichtigten Betrieb zu sichern.
Das trifft zu, wenn:
– das Gerät sichtbare Beschädigungen aufweist
– das Gerät nicht mehr funktionsfähig ist
– Teile des Gerätes lose oder locker sind
– die Verbindungsleitungen sichtbare Schäden aufweisen.
Falls das Gerät repariert werden muss, dürfen nur Original-Ersatzteile ver­wen­
det werden! Die Verwendung abweichender Ersatzteile kann zu ernsthaften
Sach- und Personenschäden führen. Eine Reparatur des Gerätes darf nur von
ei­ner ausgebildeten Elektrofachkraft durchgeführt werden!
4. Montage
Das Gerät darf nur in geschlossenen und trockenen Räumen betrieben werden.
Das Gerät ist für den Einbau in ein Gehäuse vorgesehen. Dieses Gerät darf
nur durch eine fachkundige Person oder eine Elektro­fachkraft installiert bzw. in
Be­trieb genommen werden!
Bei Steuerung einer Last, die im Fehlerfall eine Gefährdung von Menschen verursachen kann, erfordert dies eine zusätzlich Sicherheitseinrichtung.
–K
onzipieren Sie die Beschaltung besonders sorgfältig beim Anschluss an
andere Geräte (z. B. PC). Unter Umständen können interne Verbindungen
in Fremdgeräten (z. B. Verbindung GND mit Schutzerde) zu nicht erlaubten
Spannungspotentialen führen.
– Vermeiden Sie den Einfluss von Nässe (Spritz- oder Regenwasser), Staub
sowie unmittelbare Sonneneinstrahlung auf das Gerät.
– In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen
und Betriebsmittel zu beachten.
– In Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Hobby- und Selbsthilfewerkstätten ist
das Betreiben von Baugruppen durch geschultes Personal verantwortlich zu
über ­­­wachen.
Temperaturregler TSM 1000 | 7
– F alls das Gerät einmal repariert werden muss, dürfen nur Original-Ersatzteile
verwendet werden! Die Verwendung abweichender Ersatzteile kann zu ernsthaften Sach- und Personenschäden führen!
5. LEDs und Tasten
LEDs
1. LED „Heizen“ leuchtet: Die Funktion „Heizen“ wurde ausgewählt
2. LED „Kühlen“ leuchtet: Die Funktion „Kühlen“ wurde ausgewählt
3. LED „Relais“ leuchtet: Das Relais (Steckdose) ist eingeschaltet
Tasten
Taste p: gewünschten Wert erhöhen
Taste q: gewünschten Wert verkleinern
Taste SET: Einstellungen ändern bzw. bestätigen
6. ProgrammiermodI
Wenn die Taste SET gedrückt wird, wechselt das Gerät in den Einstellungsmodus. Dabei werden die folgenden Menü-Punkten angezeigt.
Menü-Punkt N1 – Einschalttemperatur
E 23
In diesem Menü-Punkt (z. B. „E 23“) wird die Einschalttemperatur eingestellt. Der
Wert kann mit den Tasten pq geändert werden. Die Einstellung wird mit der
Taste SET bestätigt und das Gerät wechselt zum nächsten Menü-Punkt.
Menü-Punkt N2 – Ausschalttemperatur
A 21
In diesem Menü-Punkt (z. B. „A 21“) wird die Ausschalttemperatur eingestellt.
Der Wert kann mit den Tasten pq geändert werden. Die Einstellung wird mit
der Taste SET bestätigt und das Gerät wechselt zum nächsten Menü-Punkt.
Menü-Punkt N3 – Höchsttemperatur – High Temperature
H 850
In diesem Menü-Punkt (z.B. „H 850“) wird die maximale gemessene Temperatur
angezeigt. Der Wert kann mit den Tasten pq gelöscht werden. Die Einstellung wird mit der Taste SET bestätigt und das Gerät wechselt zum nächsten
Menü-Punkt.
Menü-Punkt N4 – Minimaltemperatur – Low Temperature
L 99
In diesem Menü-Punkt wird die minimale gemessene Temperatur (z. B. „L 99“
angezeigt. Dieser Wert kann mit den Tasten pq gelöscht werden. Die Einstellung wird mit der Taste SET bestätigt und das Gerät kehrt in den Anzeige-Modus zurück.
Wenn zu diesem Zeitpunkt keine neuen Temperaturmessungen vorhanden sind,
zeigt das Gerät eine leere Anzeige:
---Hinweis: Der Programmiermodus wird automatisch verlassen, wenn für etwa
10 Sekun­den keine Taste gedrückt wird. Das Gerät kehrt dann automatisch
in den Anzeige-Modus zurück. Die bis dahin vorgenommenen Änderungen
werden dabei gespeichert.
8 | LEDs und Tasten
Temperaturregler TSM 1000 | 9
Offset-Korrektur
Die Offset-Korrektur dient zum Ausgleich von Sensortoleranzen bzw. zum
Leitungs­abgleich des Messkabels. Das Menü für die Offset-Korrektur besteht
aus 2 Menü-Punkten und kann in folgenden Schritten erreicht werden:
1.Gerät ausschalten.
2.Die Tasten p und q gleichzeitig drücken und halten.
3.Gerät wieder einschalten.
4.Die LED-Anzeige soll jetzt die folgende Meldung anzeigen: „OFFt“.
5.Die Tasten p und q loslassen.
6.Die Taste SET drücken. Nun wird der Offset-Wert für die Temperatur angezeigt. Der Wert kann mit den Tasten pq geändert werden. Einstellungsbereich: –50…+50°C. Wenn die Einstellung beendet ist, wird dies mit der
Taste SET bestätigt.
Hinweis: Diese Offset-Korrektur wird vom Anzeige-Wert abgezogen
bzw. addiert (je nach Vorzeichen des Korrektur-Wertes).
7.
Die LED-Anzeige soll jetzt die folgende Meldung anzeigen: „OFFt“.
8.Die Taste SET drücken. Nun wird der Offset-Wert für den Widerstandswert
des Messkabels angezeigt. Der Wert kann mit den Tasten pq geändert
werden. Einstellungsbereich: 0…50 Ohm. Wenn die Einstellung beendet ist,
wird dies mit der Taste SET bestätigt.
9.Danach werden die Einstellungen gespeichert und das Gerät kehrt in den
Anzeige-Modus zurück.
Funktion „Heizen“
Diese Funktion wird eingestellt, wenn die eingestellte Einschalttemperatur kleiner
ist als die Ausschalttemperatur. Dabei leuchtet die LED „Heizen“. Das Relais wird
eingeschaltet, wenn die gemessene Temperatur kleiner oder gleich mit T EIN
ist. Das Relais wird ausgeschaltet, wenn die gemessene Temperatur höher oder
gleich mit T AUS ist.
Beispiel: Programmieren Sie eine Einschaltschwelle von 23°C (E23) und eine
Ausschaltschwelle von 25°C (A25). Das Gerät erkennt daran, dass es sich um
einen Heizvorgang handelt (Ausschaltschwelle höher als Einschaltschwelle) und
zeigt dies durch die LED „Heizen“ an.
Funktion „Kühlen“
Diese Funktion wird eingestellt, wenn die eingestellte Einschalttemperatur höher
ist als Ausschalttemperatur. Dabei leuchtet die LED „Kühlen“. Das Relais wird
eingeschaltet, wenn die gemessene Temperatur größer oder gleich mit T EIN ist.
Das Relais wird ausgeschaltet, wenn die gemessene Temperatur niedriger oder
gleich mit T AUS ist.
Beispiel: Bei einem Kühlgerät z. B. Kühlschrank können Sie eine Einschalttemperatur von 9 °C (E9) und eine Ausschalttemperatur von 6 °C (A6) programmieren.
Der TSM 1000 erkennt, dass es sich um einen Kühlvorgang handelt, da die
Ausschaltschwelle niedriger ist als die Einschaltschwelle und zeigt dies durch
die LED „Kühlen“ an.
7. Funktionen
Mit dem Gerät können folgende Funktionen festgelegt werden:
Thermometer, Heizen, Kühlen
Funktion „Thermometer“
Diese Funktion wird eingestellt, wenn die eingestellte Einschalttemperatur gleich
mit der Ausschalttemperatur ist. Die drei LEDs und das Relais werden dabei
abgeschaltet. Das Gerät führt keine Steuerung durch, sondern nur eine Tempe­
raturanzeige.
Heizen
Temperatur
T AUS z.B. A 25
T EIN z.B. E 9
T EIN z.B. E 23
T AUS z.B. A 6
Zeit
Einschaltpunkt
10 | Funktionen
Kühlen
Temperatur
Ausschaltpunkt
Zeit
Einschaltpunkt
Ausschaltpunkt
Temperaturregler TSM 1000 | 11
8. Serielle SchnitTstelle
Das Gerät bietet einen TTL-UART-Anschluss an. Er befindet sich auf der Prozessor-Platine und kann zum Auslesen von gemessenen Daten benutzt werden.
Wenn sich das Gerät im Anzeige-Modus befindet, werden diese Daten ­1­­x/
Sek. an die serielle Schnittstelle geschickt. Das Daten-Paket besteht immer aus
7 ASCII-Bytes. Die ersten 5 Bytes sind ein Info-Feld. Die letzte 2 Bytes sind
<CR><LF>. Das Info-Feld enthält entweder Temperatur-Daten oder Fehlermeldung.
Beispiele:
1. ASCII:
„121.1<CR><LF>“; Hex: „0x31 0x32 0x31 0x2E 0x31 0x0D 0x0A”
2. ASCII:
„1.5<CR><LF>“; Hex: „0x20 0x20 0x31 0x2E 0x35 0x0D 0x0A”
3. ASCII:
„–11.2<CR><LF>“; Hex: „0x2D 0x31 0x31 0x2E 0x32 0x0D 0x0A”
4. ASCII:
„Err.1<CR><LF>“; Hex: „0x45 0x72 0x72 0x2E 0x31 0x0D 0x0A”
5. ASCII:
„Err.3<CR><LF>“; Hex: „0x45 0x72 0x72 0x2E 0x33 0x0D 0x0A”
Pinbelegung der Anschlussbuchse
Pin 1: GND
Pin 2: RX (input)
Pin 3: TX (output)
Pin 4: +5V (output)
Übertragungsparameter
Baudrate: 1200 bps
Bitzahl: 8 bit
Parity: keine
Stopbits: 1 Stopbit
9. Fehlermeldungen
Das Gerät kann folgenden Fehler anzeigen:
Fehler N1
TSM 1000-to-RS232-Adapter für Eigenbau
Err1
Fehler N3
Err3
Fehler N2
Es wurde ein Kurzschluss im
Thermofühler festgestellt bzw.
die gemessenen Werte liegen
unter –99°C.
Err2
Kein Thermofühler ist
angeschlossen bzw.
die gemessenen Werte
liegen über 850°C.
Die ausgelesenen Daten des
Thermofühlers sind fehlerhaft.
TS 1000
TSM 1000
Hinweis:
Bei Auftreten eines Fehlers, schaltet das Gerät zwangsläufig das Relais aus.
12 | Serielle Schnittstelle
Temperaturregler TSM 1000 | 13
10. Pflege-/Wartungshinweise
–D
er Temperaturschalter ist weitgehend wartungsfrei. Für die dauerhaft einwandfreie Funktion ist wie bei jedem Sicherheitsgerät die Funktion in bestimmten Zeitabständen zu überprüfen.
– Überprüfen Sie vor jedem Gebrauch das Produkt auf Beschädigungen! Falls
Sie Beschädigungen feststellen, so betreiben Sie das Produkt nicht mehr, bringen Sie es in eine Fachwerkstatt.
– Reinigen Sie das Gerät nur mit einem trockenen Tuch, dies kann bei starker
Verschmutzung leicht angefeuchtet werden. Verwenden Sie zur Reinigung
keine lösemittelhaltigen Reinigungsmittel. Schalten Sie dabei das Gerät spannungsfrei.
11. Garantie/Gewährleistung
Der Händler/Hersteller, bei dem das Gerät erworben wurde, leistet für Material
und Herstellung des Gerätes eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe. Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung
zu. Die Nacherfüllung beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines Ersatzproduktes. Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum des Händlers/Herstellers über. Der Käufer hat festgestellte Mängel dem
Händler unverzüglich mitzuteilen. Der Nachweis des Gewährleistungsanspruch
ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung)
zu erbringen.
Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, falsches Anschließen, Verwendung von Teilen fremder Hersteller, normalen Verschleiß, Gewaltanwendung, eigene Reparaturversuchen oder bei Änderungen am Gerät, Kabel oder
Klemmen, Änderung der Schaltung, Schäden durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung oder unsachgemäßer Benutzung oder sonstige äußere Einflüsse
entstehen, bei Anschluss an eine falsche Spannung oder Stromart, überbrückte
oder falsche Sicherungen, bei Fehlbedienung oder Schäden durch fahrlässige
Behandlung fallen nicht unter die Gewährleistung bzw. es erlischt der Garantieanspruch. Weitergehende Ansprüche gegen den Verkäufer aufgrund dieser
Gewährleistungsverpflichtung, insbesondere Schadensersatzansprüche wegen
entgangenen Gewinns, Nutzungsentschädigung sowie mittelbarer Schäden,
sind ausgeschlossen, soweit gesetzlich nicht zwingend gehaftet wird.
14 | Pflege-/Wartungshinweise
Wir behalten uns eine Reparatur, Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Rückerstattung des Kaufpreises vor. Kosten und Risiken des Transports, Montage
und Demontageaufwand sowie alle anderen Kosten, die mit der Reparatur in
Verbindung gebracht werden können, werden nicht ersetzt. Die Haftung für
Folgeschaden aus fehlerhafter Funktion des Gerätes – gleich welcher Art – ist
grundsätzlich ausgeschlossen.
In folgenden Fällen erlischt die Garantie:
– Bei Veränderungen und Reparaturversuchen am Gerät.
– Bei eigenmächtiger Abänderung der Schaltung.
– Bei Verwendung anderer, nicht originaler Bauteile.
– Bei Schäden durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung und des
An­schlussplanes.
– Bei Schäden durch Überlastung des Gerätes.
– Bei Schäden durch Eingriffe fremder Personen.
– Bei Anschluss an eine falsche Spannung oder Stromart.
– Bei Fehlbedienung oder Schäden durch fahrlässige Behandlung.
– Bei Defekten, die durch überbrückte Sicherungen oder durch Einsatz falscher
Sicherungen entstehen.
In all diesen Fällen erfolgt die Rücksendung des Gerätes zu Ihren Lasten!
12. Entsorgung
Verpackung: Bei der Entsorgung von Verpackung beachten Sie bitte die
dafür geltenden Gesetze zum Umweltschutz und zur Müllbeseitigung. Die Entsorgung der Umverpackung ist durch die normale Hausmüllentsorgung möglich.
Gerät: Dieses Produkt darf am Ende seiner Lebensdauer nicht über
den normalen Haushaltsabfall entsorgt werden, sondern muss an
einem Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden. Das Symbol auf dem Produkt,
der Gebrauchsanleitung oder der Verpackung weist darauf hin. Die Wertstoffe
sind gemäß ihrer Kennzeichnung wiederverwertbar. Mit der Wiederverwendung, der stofflichen Verwertung oder anderen Form der Verwertung von Altgeräten leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutze unserer Umwelt.
Temperaturregler TSM 1000 | 15
Temperature Switch
TS 1000
GB
Art.-No. 1 11 44 70
The Temperature Switch TSM 1000 is ideal for all
applications where a temperature controlled heating or cooling
mode is required. An external temperature sensor can detect
ranges from –99°C to +850°C. Examples of applications are
Technical data
– Operating voltage: 10–15VDC
– Output voltage: 230 V A/C Max 5 A or 30VDC/5A
– Power consumption: approx. 60mA
– Switching capacity: max. 1000 W
– Sensor input: Pt 1000 (2-Wire)
– Measuring range: -99 To +850°C
– Accuracy: ≤0.5% Fs ± 0.1°C
– Resolution: 0.1°C
– IP-Protection: IP 20
– Dimensions (front): 97 x 43 mm
the control of central heating, air conditioning or even incubators.
The unit can also be used in the form of an independent monitor
as a frost guard, as a substitute for defective mechanical thermostats or even as a digital thermometer.
Features
Notice!
Read instruction
– PT 1000 temperature sensor (not included)
manual carefully
– Switching Temperatures from –99 to +850°C
before operating
– Minimum / maximum display
the device!
– Freely adjustable hysteresis
– Serial interface (optional)
– Sensor monitoring for short-circuit and open-circuit
– Output switches off if sensor error occurs
– Easy to use: maintenance-free operation
– Adjustable for Heating and Cooling
– LED indicators for Relay ON/OFF, Sensor Fault, Heating and Cooling
– Programmed thresholds stored at power loss. New programming not required
16 | Features
Warnings and safety instructions
Please read this manual carefully. It contains important information for the safe
operation and use of this device. The law requires that we give you important
information for your safety and that we point out how to avoid damage to
persons, the device and the connected devices. No liabilities will be taken
for damages or claims resulting out of not reading and/or not following the
user guide and/or any form of modification on or in the product. Under these
circumstances, no warranty services will be given. Liability will not be taken for
consequential damages. These instructions are part of the device and should
therefore be stored carefully. In order to avoid malfunction, damage and health
problems, please follow the safety instructions carefully:
– Repairs may only be carried out by an expert.
– Dispose of the packaging material and keep it out of reach of children. There
is a danger of suffocation
– Electrical devices do not belong in the hands of children. Store the device in
a safe place.
anger! The device may only be opened by a qualified electrician!
D
An open device has accessible live components. The mains plug must
be pulled before the device is opened.
Temperature Switch TS 1000 | 17
1. Designated use
The device is designed to switch a connected device (230 V ~/50 Hz, Max.
5A, 1000VA) according to a preprogrammed temperature. The temperature
switching range is adjustable from –99°C to + 850°C in steps of 1°C. Any
other use is not permitted.
2. General safety instructions
– This device should not be handled or installed by persons with reduced
physical, sensory or mental capabilities or lack of experience (including
children) other than if supervised by a trained, responsible person.
–
Children may not play with this device and should be supervised when
present.
– This device may only be connected to a properly installed power socket. The
voltage must match the specifications depicted on the nameplate of the unit
or mentioned in this instruction manual.
– Keep the mains power cord away from sharp edges, moisture, heat or oil.
– Do not connect the device if the power cord is damaged. In order to avoid
a hazard or electrocution, a damaged power cord must be replaced
immediately by our service centre or a similarly qualified person.
– If the power cord is damaged unplug the device immediately and replace the
power cord accordingly by our service centre or a similarly qualified person.
– Unplug the device if it is not used over a longer period of time.
– Keep the packing material and the plastic bags away from infants. There is
a danger of suffocation.
– When installing the device, install all cables so that they do not become a
tripping hazard or can accidentally be pulled out.
– When disconnecting the device from the mains, pull the plug out of the socket.
Do not pull at the power cord.
3. SAFETY INSTRUCTIONS
When handling electrical devices, the VDE regulations have to be applied.
Especially VDE 0100, VDE 0550/0551, VDE 0700, VDE 0711 and VDE 860.
– This device may not be modified in any way. The CE conformity has been
declared and proven and the corresponding document is deposited with the
manufacturer.
18 | Designated use
–B
efore opening the device, please disconnect it from the mains and/or make
sure that it is not connected to an electrical current.
– Tools may only be used if the device is disconnected from the mains.
– All connecting cables should regularly be inspected for any damages on the
insulation.
– Should any damages be found, disconnect the device immediately from the
mains and repair or exchange it.
Should there be any open questions on the installation, the devices connected,
the functions, the maintenance, the safety or any other point concerning this
device, please contact a specialist or a qualified person.
Before installing and using this device, please make sure that it and the attached
devices are suitable and compatible. In no event will liabilities be taken for
consequential or incidental direct or indirect damages resulting from improper
use or incorrect installation of the device.
This item was tested and manufactured according to EU regulations 2014/35/
EU und 2004/108/EG and holds the corresponding CE approval. Any
change of the circuitry or exchange of components other than specified will
invalidate this approval.
Malfunction
Only use the device if it is functioning without disturbance. If there is any
malfunction, switch off the device immediately and consult a specialist. The
device may only be reinstalled after it has been checked thoroughly. Signs of
malfunction are if:
– The device is visibly damaged.
– The device is malfunctioning.
– Attached cables or the housing has become loose.
Repairs may only be done by a qualified person or a specialist using original
components and parts. There is the danger of electrocution.
Temperature Switch TS 1000 | 19
4. Mounting
6. Menu
– T his device may only be operated in enclosed, dry areas.
– The device is designed for permanent wall mounting. A properly installed
230 V socket must be located in the near vicinity of the temperature switch. The
device may only be installed by a competent person or a qualified electrician.
– If this device is installed to control a load that can cause a danger in the event
of malfunction, additional safety measures are required. Make sure that all
devices are connected according to their instruction manuals. Under certain
circumstances the connection to another device (e.g. protective conductor to
ground) can cause extreme surges.
– Keep the device away from spray- or rainwater, dust and direct sunlight.
– When mounted in industrial facilities, the accident prevention regulations for
electrical systems and equipment of the professional associations must be
followed.
– In schools, training centers, clubs and workshops the operation of modules
must be monitored by responsible, trained personnel.
– If the device needs to be repaired only genuine spare parts may be used! The
use of other components may result in serious personal injury and damage.
– When the mains plug of the device is inserted into a correctly mounted,
230 V, earthed socket (connect without load), the lighting of the seven segment display signals the operational readiness of the device.
Pressing the button SET will change the input menu as follows:
5. LEDs and buttons
LED display
1. LED Heizen is illuminated: 2.LED Kühlen is illuminated: 3.LED Relais is illuminated:
Buttons
Button p: Button q: Button SET: Menu N1 – Switch on
E 23
In this menu you can enter a temperature at which a connected device is to be
switched on. The value can be changed with the buttons pq. The selection is
confirmed by pressing the button SET and the device will move to the next menu.
Menu N2 – Switch Off
A 21
In this menu you can enter a temperature at which a connected device is to be
switched off. The value can be changed with the buttons pq. The selection is
confirmed by pressing the button SET and the device will move to the next menu.
Menu N3 – Highest Measured Temperature
H 23
In this menu you can see the highest measured temperature. The value can be
deleted with the buttons pq. The selection is confirmed by pressing the button
SET and the device will move to the next menu.
Menu N4 – Lowest Measured Temperature
the function “heating” was selected
the function ”cooling” was selected
the relay is switched on
increases the selected value
decreases the selected value
changes the selectable menu or confirms the value.
L 12
In this menu you can see the lowest measured temperature. The value can be
deleted with the buttons pq. The selection is confirmed by pressing the button
SET and the device will move to the next menu.
If no new temperatures have been measured, the display will show four dashes.
---The device will automatically leave the input mode if a button has not been
pressed within 10 seconds.
20 | Mounting
Temperature Switch TS 1000 | 21
Offset Correction
The offset correction is used to compensate sensor tolerances or the line balance of the connected sensor cable. The menu for the offset correction consists of
two menu items and can be entered by the following steps:
1. Switch the device off.
2. Press and hold both the pq buttons at the same time.
3. Switch the device on.
4. The LED display will show the message “OFFt”
5. Release the pq buttons.
6.
Press the button SET. You can now see the offset value for the temperature.
This value can be changed by pressing the buttons pq. Adjustment tolerance: –50° to +50°C. After the required value has been input pressing the
“Set” button will confirm and save the value.
(Note: the offset value is added/deducted from the shown value)
7. The LED display will show the message “OFFt”
8.
Press the button SET. Here you can enter the offset value for the resistance
of the connected sensor cable. This value can be changed by pressing the
buttons pq. Adjustment tolerance: 0 to 50 Ohm. After the required value
has been input pressing the SET button will confirm and save the value.
9. The device will return to standard working mode.
Function “Heizen” (heating)
This function is activated if the programmed switching ON temperature is the
smaller than the switching OFF temperature. The LED “Heizen” will indicate
the function. The relay is switched on if the measured temperature is smaller or
equal to T EIN (ON). The relay is switched off if the temperature is higher or
equal to T AUS (OFF).
For example: A switching ON temperature of 25°C is programmed and a
switching OFF temperature of 23°. The device recognizes that this is a heating
mode and shows this by switching on the ”Heizen” LED.
Function “Kühlen” (cooling)
This function is activated if the programmed switching ON temperature is the
higher than the switching OFF temperature. The LED “Kühlen” will indicate
the function. The relay is switched ON if the measured temperature is higher or
equal to T EIN. The relay is switched OFF if the temperature is lower or equal
to T AUS.
For example: a switching ON temperature of 23°C is programmed and a switching OFF temperature of 25°C. The device recognizes that this is a cooling
mode and shows this by switching on the ”Kühlen” LED.
7. Functions
The device can execute the following functions, depending on pro­gramming:
Function “Thermometer”
This function is activated if the programmed switching ON temperature is
identical to the switching OFF temperature. The three LEDs and the relay are
switched off. The device has no activation function.
HEating
Cooling
temperature
temperature
T OFF e.g. 25°C
T ON e.g. 25°C
T ON e.g. 23°C
T OFF e.g. 22°C
time
switch-ON-point
22 | Functions
switch-OFF-point
time
switch-ON-point
switch-OFF-point
Temperature Switch TS 1000 | 23
8. Serial interface
The device has a TTL-UART-interface integrated. You will find the interface on
the PCB. It can be used to extract all measured and stored data. When the
device is in normal function mode the data is sent once per second to the serial
interface. The data package consists of 7 ASCII bytes. The first 5 bytes are
information and the last two bytes are <CR><LF>. The first five bytes will either
contain temperature data or an error indication.
Pin assignment for the connecting socket
Pin 1: GND
Pin 2: RX (input)
Pin 3: TX (output)
Examples:
1. ASCII: „121.1<CR><LF>“
Hex: „0x31 0x32 0x31 0x2E 0x31 0x0D 0x0A”
Pin 4: +5V (output)
2. ASCII: „1.5<CR><LF>“
Hex: „0x20 0x20 0x31 0x2E 0x35 0x0D 0x0A”
Transmission parameters
Baudrate: 1200 bps
Bits: 8 bit
Parity: none
Stopbits: 1 Stopbit
3. ASCII: „-11.2<CR><LF>“
Hex: „0x2D 0x31 0x31 0x2E 0x32 0x0D 0x0A”
4.
5.
ASCII: „Err.1<CR><LF>“
Hex: „0x45 0x72 0x72 0x2E 0x31 0x0D 0x0A”
ASCII: „Err.3<CR><LF>“
Hex: „0x45 0x72 0x72 0x2E 0x33 0x0D 0x0A”
9. Error messages
The device can show the following error messages:
Error N1
TS1000-to-RS232 DIY adapter
Err1
If the temperature sensor all the cable to the sensor have a
short-circuit “Err1” will show in the display. The error message
will also appear if the measured temperature is lower than
–99°C.
Error N2
Err2
TS 1000
TSM 1000
If a temperature sensor is not connected, “Err2” will show
on the display. The error message will also appear if the
measured temperature is higher than +850°C.
Error N3
Err3
The received data from the temperature sensor is incorrect.
Note: if an error message is displayed the relay is automatically switched off.
24 | Serial interface
Temperature Switch TS 1000 | 25
10. Maintenance and cleaning
– T he device is basically maintenance free. All sensors should be checked at
regular intervals for dirt or corrosion and consequently be cleaned. The full
function of the device can be guaranteed, if the device and the sensors are
serviced and activated at regular intervals.
–C
lean the device the soft lint free cloth. The cloth may be dampened slightly if
the device is very dirty. To clean the device, make sure that it is disconnected
from the mains
12. Disposal
Consumers are legally obligated and responsible for the proper disposal of electronic and electrical devices by returning them to collecting sites designated for the recycling of electrical and electronic
equipment waste. This device and/or components within the device
must be recycled. For more information concerning disposal sites, please contact your local authority or waste management company.
11. Guarantee
The dealer/manufacturer from which you have purchased this device gives a
guarantee for material and function of the device for two years. Should functional defect occur, then the dealer/manufacturer has the right to repair or exchange the device. All exchanged devices are property of the dealer/manufacturer.
The customer is committed to indicating any defects immediately together with
the purchasing invoice.
The dealer/manufacturer cannot be made liable for defects or malfunctions that
occur due to incorrect handling, incorrect mounting, incorrect assembly, the use
of non-authorized components or unauthorized changes applied to the device.
He can also not be made liable if the instruction manual has not been read and
followed. In this case also all rights for guarantee will be void.
The dealer/manufacturer cannot be made liable for any costs and risks occurring through transport, mounting, assembly or any consequential repairs and/
or costs.
The guarantee is void and the device will be returned to you at your cost if:
– Changes have been made to the device.
– Unauthorized repairs have been made to the device.
– The layout has been changed without consulting the manufacturer.
– Original components have not been used.
– The instruction manual has not been followed.
– The device has been subjected to overload for power surge.
– The device has been connected to an incorrect power source.
– Incorrect and negligent handling.
26 | Maintenance and cleaning
| 27
­ iese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der H-Tronic GmbH,
D
Industriegebiet Dienhof 11, 92242 Hirschau. Alle Rechte einschließlich
Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z.B. Fotokopie,
Mikroverfilmung oder die Erfassung in EDV-Anlagen, bedürfen der
schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch
auszugsweise, verboten. Diese Bedienungsanleitung entspricht dem
technischen Stand bei Drucklegung und ist Bestandteil dieses Gerätes.
Irrtümer und Änderung in Technik, Ausstattung und Design vorbehalten.
© Copyright 2014 by H-TRONIC GmbH
www.h-tronic.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising