Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Funktionsanleitung
LCD-Projektor   Gewerbliche Nutzung
Modell Nr.
PT-LZ370E
Vielen Dank, dass Sie dieses Produkt von Panasonic gekauft haben.
■■Lesen Sie vor der Nutzung dieses Produkts die Bedienungsanleitung sorgfältig durch.
Bewahren Sie dieses Handbuch auf.
■■Bitte lesen Sie sorgfältig die „Wichtige Hinweise zur Sicherheit“ ( Seiten 2 bis 8) vor der
Nutzung dieses Projektors.
GERMAN
TQBJ0412
Wichtige
Hinweise
zur Sicherheit
Wichtige Hinweise
zur Sicherheit
Wichtige 
Hinweise
WARNUNG:
DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
WARNUNG:
Zur Vermeidung von Beschädigungen, die ein Feuer oder elektrische Schläge verursachen
können, darf dieses Gerät weder Regen noch hoher Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Verordnung 3 für Geräuschentwicklung. GSGV, 18 Januar 1991: Der Schalldruckpegel am Bedienerplatz ist
gleich oder weniger als 70 dB (A) gemäß ISO 7779.
WARNUNG:
1. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, falls das Gerät für längere Zeit nicht verwendet wird.
2. Zur Vermeidung eines elektrischen Schlages darf die Abdeckung nicht entfernt werden. Im Innern befinden
sich keine zu wartenden Teile. Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur durch einen qualifizierten
Fachmann ausgeführt werden.
3. Der Erdungskontakt des Netzsteckers darf nicht entfernt werden. Dieses Gerät ist mit einem dreipoligen
Netzstecker ausgerüstet. Als Sicherheitsvorkehrung lässt sich der Stecker nur an einer geerdeten
Netzsteckdose anschließen. Wenden Sie sich an einen Elektriker, falls sich der Netzstecker nicht an die
Steckdose anschließen lässt. Die Steckererdung darf nicht außer Funktion gesetzt werden.
VORSICHT:
efolgen Sie die beiliegende Installationsanleitung, um die Einhaltung der Sicherheitsstandards
B
zu gewährleisten. Dazu gehört auch die Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen
Stromkabels und der abgeschirmten Schnittstellenkabel, wenn ein Computer oder ein anderes
Peripheriegerät angeschlossen werden. Wenn Sie einen seriellen Anschluss verwenden, um
einen PC zur externen Steuerung des Projektors anzuschließen, müssen Sie ein im Handel
erhältliches serielles RS-232C-Schnittstellenkabel mit Ferritkern verwenden. Durch nicht
autorisierte Änderungen und Modifikationen dieses Gerätes kann die Berechtigung für den
Betrieb entzogen werden.
2 - DEUTSCH
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
„„ STROM
Der Netzstecker oder der Leistungsschalter muss sich in der Nähe der Anlage befinden und leicht
zugänglich sein, wenn ein Fehler auftritt. Wenn der folgende Fehler auftritt, muss die Stromversorgung
sofort ausgeschaltet werden.
Bei fortgesetztem Betrieb besteht die Gefahr eines Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
zz Schalten Sie die Stromversorgung aus, falls Fremdkörper oder Wasser in den Projektor gelangt sind.
zz Schalten Sie die Stromversorgung aus, falls der Projektor fallen gelassen wurde oder das Gehäuse
beschädigt ist.
zz Falls Rauch, ungewöhnliche Gerüche und Geräusche aus dem Projektor austreten, schalten Sie die
Stromversorgung aus.
Bitte wenden Sie sich für die Reparatur an einen autorisierten Kundendienst und versuchen Sie niemals, den
Projektor selbst zu reparieren.
Wichtige 
Hinweise
WARNUNG:
Während eines Gewitters darf der Projektor oder das Kabel nicht berührt werden.
Es kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Das Netzkabel und der Netzstecker dürfen nicht beschädigt werden.
Bei Verwendung eines beschädigten Netzkabels besteht eine hohe Gefahr von Kurzschlüssen, eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
zz Das Netzkabel darf nicht abgeändert, mit schweren Gegenständen belastet, erhitzt, verdreht, stark
gebogen, gezogen oder gebündelt werden.
Ein beschädigtes Netzkabel muss von einem autorisierten Kundendienst repariert oder ersetzt werden.
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose und den Netzanschluss vollständig in den
Projektoranschluss am Sockel.
Bei unvollständigem Einstecken des Netzsteckers in die Steckdose kann sich Wärme entwickeln, was zu
einem Feuerausbruch führen kann.
zz Verwenden Sie keine beschädigten Stecker oder lockere Steckdosen.
Verwenden Sie ausschließlich das im Lieferumfang enthaltene Netzkabel.
Andernfalls kann es zu einem Brand oder elektrischen Schlag kommen.
Den Netzstecker sauber halten, er darf nicht mit Staub bedeckt sein.
Wenn Sie sich daran nicht halten, kann ein Feuer ausgelöst werden.
zz Bei einer Staubansammlung auf dem Netzstecker kann die Isolation durch entstandene Luftfeuchtigkeit
beschädigt werden.
zz Falls Sie den Projektor für längere Zeit nicht verwenden, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und wischen Sie das Kabel regelmäßig mit einem trockenen Tuch sauber.
Den Netzstecker oder den Netzteil-Anschluss nicht mit nassen Händen anfassen.
Wenn der Netzstecker mit nassen Händen berührt wird, kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Die Steckdose darf nicht überlastet werden.
Bei Überlastung der Netzsteckdose, wenn z.B. zu viele Netzadapter angeschlossen sind, besteht
Überhitzungsgefahr, die zu einem Brandausbruch führen kann.
„„ GEBRAUCH/INSTALLATION
Stellen Sie den Projektor nicht auf weiche Unterlagen, wie Teppiche oder Schaumgummimatten.
Dadurch kann sich der Projektor überhitzen, was zu Verbrennungen oder einem Brand führen kann, der
Projektor kann zudem beschädigt werden.
Stellen Sie den Projektor nicht an feuchten oder staubigen Orten oder an Orten auf, an denen der
Projektor mit öligem Rauch oder Dampf in Kontakt kommen kann.
Die Verwendung des Projektors in einer derartigen Umgebung kann zu Bränden, Stromschlägen oder zu einer
Zersetzung der Kunststoffbauteile führen. Bei Zersetzung der Kunststoffbauteile (z. B. Deckenhalterungen)
kann ein an der Decke montierter Projektor herunterfallen.
Installieren Sie diesen Projektor nicht an Stellen, die das Gewicht des Projektors nicht aushalten oder
auf einer geneigten oder instabilen Oberfläche.
Wenn Sie sich daran nicht halten, kann das das Fallen oder Kippen des Projektors auslösen und Schaden
oder Verletzungen verursachen.
DEUTSCH - 3
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
WARNUNG:
Wichtige 
Hinweise
Decken Sie nicht den Lüftungseingang/die Luftaustrittsöffnung zu und legen Sie im Umkreis von
100 mm (4") nichts ab.
Bei abgedeckten Entlüftungsöffnungen kann sich der Projektor überhitzen, was zu einem Feuerausbruch oder
zu anderen Beschädigungen führen kann.
zz Stellen Sie den Projektor nicht an engen, schlecht belüfteten Orten auf.
zz Stellen Sie den Projektor nicht auf Textilien oder Papier, da diese Materialien in den Lüftungseingang
gesaugt werden können.
Legen Sie Ihre Hände oder andere Gegenstände nicht in die Nähe der Luftaustrittsöffnung.
Dadurch können an Ihren Händen oder an anderen Objekten Verbrennungen bzw. Schäden verursacht
werden.
zz Aus der Luftaustrittsöffnung kommt aufgeheizte Luft. Halten Sie die Hände, das Gesicht oder andere
wärmeempfindliche Gegenstände nicht in die Nähe der Luftauslassöffnung.
Halten Sie bei eingeschalteter Projektion der Linse keine Körperteile in den Lichtstrahl.
Solche Handlung kann eine Verbrennung oder Sehverlust verursachen.
zz Vom Projektionsobjektiv wird starkes Licht abgestrahlt. Schauen Sie nicht direkt hinein bzw. halten Sie Ihre
Hände nicht direkt in in dieses Licht.
zz Seien Sie besonders vorsichtig, dass keine kleinen Kinder in das Objektiv schauen. Schalten Sie
außerdem den Projektor aus und ziehen Sie den Netzstecker ab, wenn Sie nicht anwesend sind.
Versuchen Sie nicht, den Projektor baulich zu verändern oder zu demontieren.
Die im Inneren vorhandene Hochspannung kann elektrische Schläge verursachen.
zz Für Einstellungs- und Reparaturarbeiten müssen Sie sich an einen autorisierten Kundendienst wenden.
Projizieren Sie keine Bilder, wenn das Objektiv mit dem mitgelieferten Objektivdeckel zugedeckt ist.
Dies kann zu einem Feuerausbruch führen.
Lassen Sie keine metallenen oder brennbaren Gegenstände oder Flüssigkeiten ins Innere des
Projektors gelangen. Schützen Sie den Projektor vor Nässe.
Dies kann Kurzschlüsse oder Überhitzung zur Folge haben und zu Bränden, elektrischem Schlag oder zu
Funktionsstörungen des Projektors führen.
zz Stellen Sie keine Behältnisse mit Flüssigkeit und keine metallenen Gegenstände in der Nähe des
Projektors ab.
zz Sollte Flüssigkeit ins Innere des Projektors gelangen, wenden Sie sich an Ihren Händler.
zz Kinder müssen beaufsichtigt werden.
Verwenden Sie die von Panasonic angegebene Aufhängevorrichtung.
Eine fehlerhafte Aufhängevorrichtung führt zu Unfällen durch Herunterfallen des Gerätes.
zz Um ein Herunterfallen des Projektors zu verhindern, befestigen Sie das mitgelieferte Sicherheitskabel an
der Aufhängevorrichtung.
Installationsarbeiten (wie die Aufhängevorrichtung) müssen von einem qualifizierten Fachmann
durchgeführt werden.
Wenn die Installation nicht sorgfältig ausgeführt bzw. gesichert wird, kann das Unfälle, wie z.B. einen
elektrischen Schlag auslösen.
zz Verwenden Sie keine andere Deckenhalterung als eine autorisierte Aufhängevorrichtung.
zz Stellen Sie sicher, dass das mitgelieferte Zubehörkabel mit einem Augbolzen ausgestattet ist, der als eine
zusätzliche Sicherheitsmaßnahme gilt und das Herunterfallen des Projektors verhindert. (Befestigen Sie
ihn an einer anderen Stelle als die Aufhängevorrichtung)
4 - DEUTSCH
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
„„ ZUBEHÖR
Verwenden Sie die Batterien auf keinen Fall unvorschriftsmäßig und beachten Sie Folgendes.
Bei Nichtbeachtung können die Batterien auslaufen, sich überhitzen, explodieren oder Feuer fangen.
zz Verwenden Sie nur die vorgeschriebenen Batterien.
zz Verwenden Sie keine Anodenbatterien.
zz Erhitzen Sie die Batterien nicht bzw. platzieren Sie diese nicht in Wasser oder Feuer.
zz Die Batterieklemmen dürfen nicht mit metallenen Gegenständen, wie Halsketten oder Haarnadeln in
Berührung kommen.
zz Bewahren Sie die Batterien nicht zusammen mit metallenen Gegenständen auf.
zz Bewahren Sie Batterien in einem Plastikbeutel auf und halten Sie sie von metallenen Gegenständen fern.
zz Vergewissern Sie sich beim Einsetzen der Batterien, dass die Polaritäten (+ und -) richtig sind.
zz Verwenden Sie keine alten und neuen Batterien oder Batterien verschiedener Typen zusammen.
zz Verwenden Sie keine Batterien mit beschädigter oder fehlender Schutzabdeckung.
Wichtige 
Hinweise
WARNUNG:
Falls die Batterie ausgelaufen ist, berühren Sie auf keinen Fall die ausgelaufene Flüssigkeit der
Batterie mit bloßen Händen und treffen Sie folgende Maßnahmen, falls notwendig.
zz Falls Ihre Haut oder Kleidung in Kontakt mit der Flüssigkeit kommt, könnten Sie sich Hautverletzungen zuziehen.
Waschen Sie evtl. auf die Haut gelangte Flüssigkeit sofort mit reichlich Wasser ab und konsultieren Sie
einen Arzt.
zz Falls ausgelaufene Batterieflüssigkeit in Ihre Augen gelangt sein sollte, könnte dies zur Beeinträchtigung
des Sehvermögens oder zum Erblinden führen.
Reiben Sie die Augen in einem solchen Fall niemals. Waschen Sie evtl. auf die Haut gelangte Flüssigkeit
sofort mit reichlich Wasser ab und konsultieren Sie einen Arzt.
Versuchen Sie nicht, die Anzeigelampe zu demontieren.
Falls die Lampe beschädigt wird, könnte dies zu Ihrer Verletzung führen.
Lampenaustausch
Die Lampe steht unter hohem Druck. Unzweckmäßige Anwendung kann zu einer Explosion und schweren
Verletzungen oder Unfällen führen.
zz Die Lampe kann leicht explodieren, falls sie gegen harte Gegenstände stößt oder fallen gelassen wird.
zz Für das Ersetzen der Lampe muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
Es kann ansonsten ein elektrischer Schlag oder eine Explosion ausgelöst werden.
zz Zum Austauschen der Lampe schalten Sie das Gerät aus. Lassen Sie die Lampe zur Vermeidung von
Verbrennungen mindestens eine Stunde abkühlen, ehe Sie sie herausnehmen.
Erlauben Sie Kindern und Tieren nicht, die Fernbedienung zu berühren.
zz Bewahren Sie die Fernbedienung nach der Verwendung außer Reichweite von Kindern und Tieren auf.
Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel nicht mit anderen Geräten als diesem Projektor.
zz Die Verwendung des mitgelieferten Netzkabels mit anderen Geräten als diesem Projektor kann
Kurzschlüsse oder Überhitzung zur Folge haben und zu Bränden oder elektrischem Schlag führen.
Entnehmen Sie verbrauchte Batterien sofort aus der Fernbedienung.
zz Wenn verbrauchte Batterien im Gerät verbleiben, kann dies zum Austreten von Flüssigkeit sowie zur
Überhitzung oder Explosion der Batterien führen.
VORSICHT:
„„ STROM
Beim Herausziehen des Steckers aus der Steckdose unbedingt den Stecker festhalten, nicht das Kabel.
Beim Herausziehen am Kabel kann das Kabel beschädigt werden, so dass die Gefahr eines Feuerausbruchs,
Kurzschlusses oder eines elektrischen Schlages vorhanden ist.
Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn
der Projektor längere Zeit nicht verwendet wird.
Andernfalls kann es zu einem Brand oder elektrischen Schlag kommen.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, ehe Sie die Einheit reinigen.
Andernfalls kann es zu einem elektrischen Schlag kommen.
DEUTSCH - 5
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
VORSICHT:
Wichtige 
Hinweise
„„ GEBRAUCH/INSTALLATION
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf dem Projektor ab.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf den Projektor, weil dieser beim Umfallen beschädigt werden und
Verletzungen verursachen kann. Der Projektor wird beschädigt oder deformiert.
Stützen Sie sich nicht auf den Projektor.
Sie können stürzen und dabei kann der Projektor beschädigt werden; außerdem können Sie sich Verletzungen zuziehen.
zz Geben Sie besonders darauf acht, dass Sie keine kleinen Kinder auf dem Projektor stehen oder sitzen lassen.
Verwenden Sie den Projektor nicht in sehr warmen Räumen.
Solche Handlung kann das Gehäuse oder die Innenelemente außer Betrieb stellen oder einen Brand auslösen.
zz Seien Sie besonders vorsichtig an Orten, die direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind oder sich in der
Nähe eines Ofens befinden.
Vor dem Wechseln des Standortes müssen sämtliche Kabel aus der Steckdose gezogen werden.
Beim Herausziehen am Kabel kann das Kabel beschädigt werden, so dass die Gefahr eines Feuerausbruchs,
Kurzschlusses oder eines elektrischen Schlages vorhanden ist.
„„ ZUBEHÖR
Verwenden Sie keine alten Lampen.
Falls Sie eine alte Lampe verwenden, kann dies eine Explosion verursachen.
Lüften Sie den Raum sofort, wenn die Lampe beschädigt wird. Berühren Sie die Scherben nicht,
nähern Sie sich ihnen auch nicht mit dem Gesicht.
Bei Nichtbeachtung ist es möglich, dass der Benutzer das Gas aufnimmt, das beim Bruch der Lampe
freigesetzt wurde und das fast genau so viel Quecksilber enthält wie Leuchtstofflampen. Die Scherben können
zu Verletzungen führen.
zz Wenn Sie glauben, dass Sie das Gas aufgenommen haben oder dass es in Mund oder Augen gelangt ist,
suchen Sie sofort einen Arzt auf.
zz Kontaktieren Sie den autorisierten Kundendienst vor dem Ersatz einer Lampe und prüfen Sie das Gehäuse
des Projektors.
6 - DEUTSCH
Wichtige 
Hinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
Entfernen der Batterien
Batterien der Fernbedienung
1. Drücken Sie auf die Zunge und heben
Sie die Abdeckung an
2. Entnehmen Sie die Batterien
(ii)
(i)
DEUTSCH - 7
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
Wichtige 
Hinweise
Warenzeichen
•Microsoft® und seine Logos, Windows®, Windows® XP, Windows Vista®, Windows® 7, und Internet Explorer®,
sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/
oder anderen Ländern.
•Macintosh, Mac OS und Safari sind Warenzeichen von Apple Inc., die in den Vereinigten Staaten und anderen
Ländern registriert sind.
•PJLinkTM ist ein Warenzeichen oder ein angemeldetes Warenzeichen in Japan, den Vereinigten Staaten und
anderen Ländern und Regionen.
•HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von HDMI Licensing LLC.
•VGA und XGA sind Marken der International Business Machines Corporation.
•S-VGA ist eine eingetragene Marke der Video Electronics Standards Association.
•RoomView, Crestron RoomView, und Crestron Connected sind Warenzeichen von Crestron Electronics, Inc.
•Die Bildschirmanzeigen werden in der Schriftart Ricoh Bitmap angezeigt, die von Ricoh Company, Ltd.,
hergestellt und vertrieben wird.
•Der Adobe Flash Player ist in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern entweder eine Marke oder
eine eingetragene Marke von Adobe Systems Incorporated.
•Andere in dieser Bedienungsanleitung verwendete Namen, Firmen- oder Produktnamen sind Warenzeichen
oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
Die Symbole ® und TM werden in dieser Bedienungsanleitung nicht verwendet.
Abbildungen in dieser Bedienungsanleitung
•Beachten Sie, dass Abbildungen des Projektors und der Bildschirme von deren tatsächlichem Aussehen
abweichen können.
Seitenverweise
•In dieser Anleitung werden Seitenverweise folgendermaßen angegeben: ( Seite 00).
Begriffserklärung
•In dieser Bedienungsanleitung wird die „Kabellosefernbedienungseinheit“ als „Fernbedienung“ bezeichnet.
8 - DEUTSCH
Funktionen des Projektors
Leichte Einrichtung und
verbesserte Bedienbarkeit
Kurzanleitung
Beziehen Sie sich für Einzelheiten auf die
entsprechenden Seiten.
1. Den Projektor aufstellen
und anschließen. ( Seite 23)
▶
2-fach-Zoomobjektiv und die
▶Das
Objektivverschiebung ermöglichen
einen flexibleren Einsatz des
Projektors.
2. Andere Geräte
anschließen. ( Seite 30)
Verbesserte Farbtreue und
Kontrast
▶
neue Lampe und ein neues
▶Eine
optisches System wurden zur
Verbesserung der Farbtreue und
des Kontrastes eingebaut.
3. Das Netzkabel
anschließen. ( Seite 33)
Harmonisierung mit der
Projektionsumgebung
4. Schalten Sie den Projektor
ein. ( Seite 35)
▶
Projektor arbeitet mit
▶Dieser
einer automatischen Anpassung
des Bildes entsprechend
der Beleuchtung der
Projektionsumgebung (Helligkeit,
Farbe).
5. Nehmen Sie die Anfangseinstellungen vor.*1 ( Seite 18)
6. Eingangssignal wählen.
( Seite 37)
7. Bild einstellen.
( Seite 37)
*1:
Dieser Schritt muss ausgeführt werden, wenn Sie den
Projektor nach dem Kauf zum ersten Mal einschalten.
DEUTSCH - 9
Inhalt
Inhalt
Lesen Sie sorgfältig die „Wichtige Hinweise zur Sicherheit“. ( Seiten 2 bis 8)
Wichtige Hinweise
Wichtige 
Hinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit............... 2
Vorsichtsmaßnahmen................................12
Vorbereitung
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport.............. 12
Vorsichtshinweise für die Aufstellung................ 12
Sicherheit......................................................... 14
Entsorgung....................................................... 14
Hinweise für den Betrieb.................................. 15
Zubehör........................................................... 16
Sonderzubehör................................................. 17
Vorbereitung
Erste Schritte
Startanzeige................................................18
Über Ihren Projektor . ................................19
Fernbedienung................................................. 19
Projektorgehäuse.............................................20
Verwendung der Fernbedienung.............. 22
Einsetzen und Entnehmen der Batterien...........22
Einstellen der Identifikationsnummern der
Fernbedienung..........................................22
Grundlagen der
Bedienung
Erste Schritte
Aufstellung................................................ 23
Einstellungen
Projektionsart...................................................23
Teile für die Deckenmontage (optional).............23
Bildschirmgröße und Projektionsabstand..........24
Einstellen der einstellbaren Füße......................26
Objektivverschiebung und -positionierung.........26
Anschlüsse................................................ 30
Vor dem Anschluss an den Projektor................30
Anschlussbeispiel: Anschlüsse......................... 31
Grundlagen der Bedienung
Ein-/Ausschalten....................................... 33
Wartung
Anschluss des Netzkabels................................33
Betriebsanzeige...............................................34
Einschalten des Projektors...............................35
Ausschalten des Projektors..............................36
Direktstromabschaltungsfunktion......................36
Projizieren.................................................. 37
Auswahl des Eingabesignals............................37
Einstellung des Bildes.......................................37
Anhang
Bedienung mit der Fernbedienung........... 39
Verwendung der Stummschaltfunktion..............39
Verwendung der Einfrierfunktion.......................39
Umschalten des Eingangssignals.....................40
10 - DEUTSCH
Verwendung der automatischen
Einstellfunktion...........................................40
Verwendung der Funktionstaste....................... 41
Verwendung der UmweltmanagementFunktion.................................................... 41
Wiederherstellung der Standardeinstellungen.... 41
Einstellung der Lautstärke................................ 41
Einstellungen
Menünavigation......................................... 42
Navigation durch das Menü..............................42
Hauptmenü......................................................44
Untermenü.......................................................44
[BILD]-Menü............................................... 46
[BILDAUSWAHL]..............................................46
[KONTRAST]...................................................46
[HELLIGKEIT]...................................................47
[FARBE]...........................................................47
[TINT]...............................................................47
[BILDSCHÄRFE]..............................................47
[FARBTON]......................................................47
[DYNAM. IRIS].................................................48
[EINGANGS-SIGNALANZEIGE].......................48
[ERWEITERTES MENÜ].................................. 51
[DAYLIGHT VIEW]...........................................52
[DIGITAL CINEMA REALITY]...........................52
[RAUSCHUNTERDRÜCKUNG]........................52
[TV-SYSTEM]..................................................53
[RGB/YCBCR]/[RGB/YPBPR]..............................53
[POSITION]-Menü...................................... 54
[TRAPEZ].........................................................54
[SHIFT]............................................................54
[DOT CLOCK]..................................................55
[CLOCK PHASE]..............................................55
[BILDGRÖßE ANPASSEN]...............................56
[BILDFORMAT]................................................56
[BILDSPERRE]................................................58
[SPRACHE]-Menü...................................... 59
Ändern der Menüsprache.................................59
[ANZEIGE OPTION]-Menü......................... 60
[BILDSCHIRMMENÜ].......................................60
[HDMI-SIGNALPEGEL].................................... 61
[CLOSED CAPTION EINSTELLUNG]............... 61
[EINSCHALT LOGO]........................................62
[AUTOMATIK MODUS]....................................62
[SIGNALSUCHE]..............................................62
[HINTERGRUND].............................................63
[SXGA ART].....................................................63
[WEITERE FUNKTIONEN]...............................63
[PROJEKTOR EINST.]-Menü...................... 64
Inhalt
Technische Daten..................................... 116
Abmessungen.......................................... 118
Sicherungen für die Deckenhalterung..... 118
Index......................................................... 119
Wichtige 
Hinweise
Verzeichnis kompatibler Signale..................... 114
Vorbereitung
[STATUS].........................................................64
[PROJEKTOR ID].............................................64
[START MODUS].............................................65
[PROJEKTIONSARTEN]..................................65
[HÖHENLAGE MODUS]...................................65
[LAMPENLEISTUNG].......................................66
[LAMPEN BETRIEBSZEIT]..............................66
[PLANUNG]......................................................66
[ECO MANAGEMENT].....................................67
[EMULATION]..................................................69
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ]..........................69
[AUDIO EINSTELLUNG]..................................70
[DATUM UND UHRZEIT].................................. 71
[TESTBILD]......................................................72
[AUSLIEFERUNGSZUSTAND].........................72
Erste Schritte
[SICHERHEIT]-Menü.................................. 73
[KABEL-NETZWERK]......................................76
[NAMEN ÄNDERN]..........................................76
[NETZWERKSTEUERUNG].............................77
[STATUS].........................................................77
[INITIALISIE.]....................................................77
Netzwerkverbindungen.....................................78
Benötigte Ausstattung für die ComputerVerbindung................................................78
Netzwerkeinstellungen des Computers.............79
Zugang vom Webbrowser aus..........................79
Einstellungen
[NETZWERK]-Menü................................... 76
Grundlagen der
Bedienung
[PASSWORT]...................................................73
[PASSWORT ÄNDERN]...................................73
[ANZEIGETEXT]..............................................74
[TEXTWECHSEL]............................................74
[MENU-SPERRE].............................................74
[MENU-PASSWORT].......................................75
[BEDIENELEMENT EINST.]..............................75
Wartung
<LAMP>- und <TEMP>-Anzeige................ 95
Beheben der angezeigten Probleme.................95
Wartung
Wartung/Austausch................................... 97
Vor der(m) Wartung/Austausch der Einheit.......97
Wartung...........................................................97
Austausch der Einheit.......................................99
Fehlerbehebung........................................105
Anhang
Anhang
Technische Informationen.......................107
PJLink-Protokoll............................................. 107
Steuerungsbefehle via LAN............................ 108
<SERIAL>-Anschluss......................................111
Menü-Passwort.............................................. 113
DEUTSCH - 11
Vorsichtsmaßnahmen
Vorsichtsmaßnahmen
Wichtige 
Hinweise
■■Verwenden Sie den Projektor erst nach dem Entfernen des
Verpackungsmaterials (z. B. der Klebebänder und Schutzabdeckung).
Sorgen Sie für die ordnungsgemäße Beseitigung des entfernten Verpackungsmaterials.
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport
zzAchten Sie beim Transport des Projektors darauf, dass der mitgelieferte Objektivdeckel auf dem
Projektionsobjektiv angebracht ist.
zzWenn Sie den Projektor transportieren, halten Sie ihn sicher an der Unterseite fest und vermeiden
Sie übermäßige Vibrationen und Stöße. Andernfalls können die inneren Teile beschädigt werden und
Fehlfunktionen verursachen.
zzTransportieren Sie den Projektor nicht, solange die einstellbaren Füße ausgefahren sind. Dadurch können die
einstellbaren Füße beschädigt werden.
Vorsichtshinweise für die Aufstellung
■■Stellen Sie den Projektor niemals im Freien auf.
Verwenden Sie diesen Projektor in geschlossenen Räumen.
■■Benutzen Sie den Projektor unter folgenden Umständen nicht.
zzAn Orten, an denen Vibrationen und Stöße auftreten, wie in einem Auto oder Fahrzeug: Andernfalls können
die inneren Teile beschädigt werden und Fehlfunktionen verursachen.
zzIn der Nähe eines Auslasses einer Klimaanlage: Abhängig von den Nutzungsbedingungen kann
die Projektionsfläche aufgrund der heißen Luft von der Luftauslassöffnung oder der Heizungs- und
Kühlungsluft der Klimaanlage schwanken. Achten Sie darauf, dass die Auslassluft vom Projektor oder von
anderen Geräten oder die Luft der Klimaanlage nicht zur Vorderseite des Projektors bläst.
zzIn der Nähe von Lichtern (Studiolampen usw.), wo die Temperatur starken Schwankungen unterliegt
(„Betriebsbedingungen“ ( Seite 117)): Dies könnte die Lebensdauer der Lampe verkürzen oder zur
Deformierung des Außengehäuses und zu Fehlfunktionen führen.
zzIn der Nähe von Hochspannungsleitungen oder Motoren: Dadurch kann der Betrieb des Projektors
beeinträchtigt werden.
■■Beauftragen Sie immer einen Fach-Techniker, wenn das Gerät an der Decke
angebracht werden soll.
Wenn das Gerät hängend an der Decke angebracht werden soll, kaufen Sie eine separat erhältliche
Deckenmontagehalterung.
Modell Nr.: ET-PKA110H (für hohe Decken), ET-PKA110S (für niedrige Decken)
■■Bildschärfe
Das Projektionsobjektiv für hohe Klarheit wird von der Lichtquelle thermisch beeinträchtigt, daher ist die
Bildschärfe direkt nach dem Einschalten des Projektors instabil. Warten Sie bei projiziertem Bild mindestens
30 Minuten, bevor Sie die Bildschärfe anpassen.
■■Stellen Sie [HÖHENLAGE MODUS] immer auf [EIN], wenn Sie den Projektor
in Höhen über NN von 1 400 m (4 593 Fuß) oder mehr oder weniger als 2 700
m (8 858 Fuß) benutzen.
Wenn das versäumt wird, kann die Lebensdauer der inneren Teile verkürzt werden und kann es zu
Fehlfunktionen kommen.
■■Stellen Sie [HÖHENLAGE MODUS] immer auf [AUS], wenn Sie den Projektor
in Höhen über NN unter 1 400 m (4 593 Fuß) benutzen.
Wenn das versäumt wird, kann die Lebensdauer der inneren Teile verkürzt werden und kann es zu
Fehlfunktionen kommen.
■■Benutzen Sie den Projektor nicht in Höhen über 2 700 m (8 858 Fuß) über NN.
Wenn das versäumt wird, kann die Lebensdauer der inneren Teile verkürzt werden und kann es zu
Fehlfunktionen kommen.
12 - DEUTSCH
Vorsichtsmaßnahmen
Neigen Sie das Projektorgehäuse vertikal um nicht mehr als ±30° und horizontal um nicht mehr als ±10°. Ein
zu hoher Neigungswinkel kann die Lebensdauer der Bauteile verkürzen.
30°
Wichtige 
Hinweise
■■Neigen Sie den Projektor nicht, und stellen Sie ihn nicht auf die Seite.
30°
■■Bedecken Sie die Luftein- und Luftauslassöffnungen nicht, und halten Sie
Gegenstände 100 mm (4") von ihnen entfernt.
■■Vermeiden Sie so weit wie möglich den Einsatz des Projektors an Orten, an
denen höhere Pegel an statischer Elektrizität vorliegen.
zzWenn Sie den Projektor an Orten mit statischer Elektrizität benutzen, z.B. auf einem Teppich, kann die
Verbindung über das kabelgebundene LAN gestört sein.
Entfernen Sie in solchen Fällen die Quelle der statischen Elektrizität oder des Rauschens und schließen
Sie das kabelgebundene LAN wieder an.
zzIn seltenen Fällen ist die Verbindung über LAN aufgrund von statischer Elektrizität oder Rauschen nicht
möglich.
auf der Fernbedienung oder dem Bedienfeld,
Drücken Sie in solchen Fällen die Ein-/Ausschalttaste
um den Projektor auszuschalten.
Wenn der Kühllüfter zum Stillstand gekommen ist (nachdem die orange leuchtende Betriebsanzeige <ON
(G)/STANDBY (R)> am Projektorgehäuse auf rotes Leuchten oder Blinken gewechselt hat), schalten Sie
das Gerät ein und schließen Sie das LAN wieder an.
■■Vorsichtsmaßnahmen bei der Aufstellung der Projektoren
zzStellen Sie nicht mehrere Projektoren aufeinander.
zzHeizungs- und Kühlungsluft aus Klimaanlagen darf nicht direkt auf die Belüftungsöffnungen (Einlass und
Auslass) des Projektors geblasen werden.
zzBlockieren Sie nicht die Belüftungsöffnungen (Einlass und Auslass) des Projektors.
EHUPP
/XIWDXVWULWWV|IIQXQJ
EHUPP
/IWXQJVHLQODVV
EHUPP
/IWXQJVHLQODVV
DEUTSCH - 13
Vorsichtsmaßnahmen
Wichtige 
Hinweise
zzStellen Sie den Projektor nicht in einem geschlossenen Raum auf.
Wenn die Aufstellung in einem geschlossenen Raum notwendig ist, verwenden Sie zusätzlich eine
Klimaanlage oder einen Lüfter. Ablasswärme kann sich ansammeln, wenn die Lüftung unzureichend ist,
was die Schutzschaltung des Projektors auslöst.
zzVerwenden Sie die einstellbaren Füße nur für die stehende Version und zum Einstellen des Winkels. Wenn
Sie ihn für einen anderen Zweck als diesen verwenden, kann der Projektor beschädigt werden.
(LQVWHOOEDUH)‰H
Sicherheit
Treffen Sie Sicherheitsmaßnahmen gegen folgende Vorkommnisse.
zzUnbefugte Weitergabe persönlicher Informationen durch dieses Produkt
zzUnerlaubter Betrieb dieses Produkts durch böswillige Dritte
zzStörung oder Ausschalten dieses Produkts durch böswillige Dritte
Treffen Sie ausreichende Sicherheitsmaßnahmen. ( Seite 73)
zzWählen Sie ein Passwort, das möglichst schwer zu erraten ist.
zzÄndern Sie Ihr Passwort regelmäßig.
zzPanasonic Corporation oder verbundene Unternehmen fragen einen Kunden niemals direkt nach seinem
Passwort. Geben Sie Ihr Passwort nicht heraus, wenn Sie danach gefragt werden.
zzDas angeschlossene Netzwerk muss mit einer Firewall o.ä. gesichert sein.
zzRichten Sie ein Passwort ein und beschränken Sie den Kreis der Nutzer, die sich einloggen können.
Entsorgung
Wenn das Produkt entsorgt werden soll, fragen Sie bei den örtlich zuständigen Behörden oder bei Ihrem Händler
nach, wie das ordnungsgemäß zu geschehen hat.
Die Lampe enthält Quecksilber. Wenn gebrauchte Lampen entsorgt werden sollen, fragen Sie bei den örtlich
zuständigen Behörden oder bei Ihrem Händler nach, wie das ordnungsgemäß zu geschehen hat.
14 - DEUTSCH
Hinweise für den Betrieb
■■Um die Bildqualität sicherzustellen
zzZiehen Sie Vorhänge oder Jalousien vor die Fenster und schalten Sie alle Lampen in der Nähe der
Projektionsfläche aus, damit kein Licht von außen oder Licht aus Innenleuchten auf die Projektionsfläche
scheint. So erhalten Sie hochwertige Bilder mit höherem Kontrast.
zzAbhängig von den Nutzungsbedingungen kann die Projektionsfläche aufgrund der heißen Luft von der
Luftauslassöffnung oder der Heizungs- und Kühlungsluft der Klimaanlage schwanken.
Achten Sie darauf, dass die Auslassluft vom Projektor oder von anderen Geräten oder die Luft der
Klimaanlage nicht zur Vorderseite des Projektors bläst.
zzDas Projektionsobjektiv wird von der Lichtquelle thermisch beeinträchtigt, daher ist die Bildschärfe direkt
nach dem Einschalten instabil. Der Fokus stabilisiert sich 30 Minuten, nachdem die Videoprojektion beginnt.
Wichtige 
Hinweise
Vorsichtsmaßnahmen
■■Berühren Sie die Oberfläche des Projektionsobjektivs nicht mit bloßen Händen.
Wenn die Oberfläche des Objektivs durch Fingerabdrücke oder anderes verschmutzt wird, wird das
vergrößert und auf die Projektionsfläche projiziert. Setzen Sie bitte den Objektivdeckel (Zubehör) auf den
Projektor, wenn Sie ihn nicht benutzen.
■■LCD-Panel
Das LCD-Panel ist präzisionsgefertigt. In seltenen Fällen können Pixel hoher Präzision fehlen oder immer
leuchten. Es handelt sich nicht um eine Fehlfunktion.
Wenn Sie ein Standbild für längere Zeit projizieren, können Nachbilder auf LCD-Panels angezeigt werden. Es
könnte sein, dass diese Nachbilder in einigen Fällen nicht vollständig verschwinden.
■■Optische Komponenten
Bei Einsatz des Projektors in einer Umgebung mit hohen Temperaturen bzw. einer mit Staub oder Tabakrauch
belasteten Umgebung kann sich sogar vor Ablauf eines Jahres der Austauschzyklus für die optischen
Komponenten wie etwa LCD-Panels sowie Polarisationsplatten verkürzen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie
von Ihrem Händler.
■■Lampe
Die Lichtquelle des Projektors ist eine Quecksilberlampe mit hohem Innendruck.
Eine Hochdruck-Quecksilberlampe hat folgende Charakteristika.
zzDie Helligkeit der Lampe sinkt mit der Betriebsdauer.
zzDurch Stöße oder Beschädigungen kann die Lampe mit einem Knall bersten oder die Lebensdauer kann
sinken.
zzDie Lebensdauer der Lampe hängt sehr von den individuellen Gegebenheiten und den Einsatzbedingungen
ab. Insbesondere der ständige Gebrauch über mehr als 12 Stunden und häufiges Ein-/Ausschalten
beanspruchen die Lampe sehr und beeinträchtigen die Lebensdauer.
zzIn seltenen Fällen kann die Lampe kurz nach der Projektion bersten.
zzDas Berstrisiko steigt, wenn die Lampe über ihren Austauschzyklus hinaus verwendet wird. Achten Sie
darauf, die Lampe regelmäßig auszutauschen.
(Zeitpunkt des Lampenwechsels ( Seite 101), Austauschen der Lampeneinheit ( Seite 102))
zzWenn die Lampe birst, tritt Gas aus dem Inneren der Lampe in Form von Rauch aus.
zzEs wird empfohlen, Ersatzlampen für den Bedarfsfall bereitzuhalten.
<Software-Informationen zu diesem Produkt>
© Panasonic Corporation 2011
In diesem Produkt kommt folgende Software zum Einsatz:
(1) die Software, die unabhängig durch oder für Panasonic Corporation entwickelt wurde,
(2) die Software, die unter der GNU GENERAL PUBLIC LICENSE lizenziert ist und
(3) die Software, die unter der GNU LESSER GENERAL PUBLIC LICENSE lizenziert ist.
Für die unter (2) und (3) aufgeführte Software ist die Lizenz in Übereinstimmung mit GNU GENERAL PUBLIC LICENSE bzw.
GNU LESSER GENERAL PUBLIC LICENSE verfügbar. Die Bedingungen und Konditionen finden Sie in der Softwarelizenz auf
der mitgelieferten CD-ROM.
Wenn Sie Fragen zu der Software haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an ([email protected]).
In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2004/108/EG, Artikel 9(2)
Panasonic Testzentrum
Panasonic Service Europe, eine Abteilung der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
DEUTSCH - 15
Vorsichtsmaßnahmen
Zubehör
Wichtige 
Hinweise
Überzeugen Sie sich davon, dass folgendes Zubehör mit Ihrem Projektor geliefert wurde. Die Zahlen in Klammern ( )
zeigen die Anzahl der mitgelieferten Zubehörteile.
Kabellosefernbedienungseinheit (x1) Netzkabel (x1)
(N2QAYB000696)
(TXFSX02RYJZ)
AA/R6-Batterie (x2)
(Für die Fernbedienungseinheit)
CD-ROM (x1)
(TXFQB02VKQ4)
Objektivdeckel (x1)
(TEEC5524)
(Beim Kauf mit dem Projektor
verbunden)
Achtung
zzEntfernen Sie die Netzkabelabdeckkappe und das Verpackungsmaterial nach dem Auspacken des Projektors
ordnungsgemäß.
zzIm Falle des Verlustes eines Zubehörteils wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
zzDie Teilenummern der Zubehörteile und der Teile, die separat verkauft wurden, können ohne Ankündigung
geändert werden.
zzBewahren Sie kleine Teile sachgemäß auf und halten Sie sie fern von kleinen Kindern.
zzBewahren Sie den Objektivdeckel sicher auf.
Der Objektivdeckel schützt das Projektionsobjektiv vor Staub und Schmutz.
Setzen Sie den mitgelieferten Objektivdeckel auf den Projektor, wenn Sie ihn nicht benutzen.
16 - DEUTSCH
Vorsichtsmaßnahmen
Auf der mitgelieferten CD-ROM finden Sie folgende Inhalte.
Anleitung/Liste (PDF)
–
zBedienungsanleitung
z
Funktionsanleitung
Software
zzMulti Projector Monitoring & Control
Software (Windows)
zzMulti Projector Monitoring & Control
Software Bedienungsanleitung
Transfer Software
zLogo
z
Bedienungsanleitung
of Compatible Projector Models
zList
z
–Dies ist eine Liste der Projektoren, die mit der
Software auf der CD-ROM kompatibel sind, sowie
deren Einschränkungen.
Wichtige 
Hinweise
■■Inhalt der mitgelieferten CD-ROM
–Mit dieser Software können Sie mehrere an das
LAN angeschlossene Projektoren überwachen
und steuern.
Transfer Software (Windows)
zLogo
z
–Mit dieser Software können Sie Originalbilder
erstellen, z.B. Firmenlogos, die zu Beginn der
Projektion angezeigt werden sollen, und sie auf
den Projektor übertragen.
zSoftwarelizenz
z
(GNU GENERAL PUBLIC LICENSE, GNU
LESSER GENERAL PUBLIC LICENSE)
Sonderzubehör
Sonderzubehör
(Produktname)
Modell Nr.
Deckenmontageträger
ET-PKA110H (für hohe Decken), ET-PKA110S (für niedrige Decken)
Ersatzlampe
ET-LAA110
DEUTSCH - 17
Startanzeige
Startanzeige
Der Bildschirm für die Anfangseinstellung wird angezeigt, wenn der Projektor das erste Mal nach dem Kauf
eingeschaltet wird oder wenn [AUSLIEFERUNGSZUSTAND] ( Seite 72) ausgeführt wird. Nehmen Sie die
Einstellungen den Umständen gemäß vor.
Bei anderen Gelegenheiten können Sie die Einstellungen über die Menüfunktionen ändern.
Anmerkung
zzWenn der Projektor zum ersten Mal eingeschaltet wird, müssen Sie eventuell den Zoom-Ring und den
Scharfstell-Ring vorn am Projektorgehäuse einstellen, um den Menübildschirm klarer darzustellen.
Einzelheiten finden Sie unter „Einstellung des Bildes“ ( Seite 37).
Vorbereitung
■■Anfangseinstellung
(Menüsprache)
( Seite 65)
z[PROJEKTIONSARTEN]
z
Wählen Sie die angezeigte Sprache aus. ( Seite 59)
1) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um die
gewünschte Sprache auszuwählen.
INITIAL SETTING
[FRONT/TISCH]
[FRONT/
DECKE]
Aufstellung auf einem Tisch o.ä.
vor der Projektionsfläche
Aufhängung an der Decke mit dem
Deckenmontageträger (optional)
vor der Projektionsfläche
Aufstellung auf einem Tisch
o.ä. hinter der Projektionsfläche
[RÜCK/TISCH]
(mit einer durchscheinenden
Projektionsfläche)
SELECT
ENTER
PLEASE SELECT LANGUAGE.
2) Drücken Sie die Schaltfläche
<ENTER>, um zur Anfangseinstellung
zu gelangen.
■■Anfangseinstellung
(Projektoreinstellung)
Wählen Sie eine Einstellung für
[PROJEKTIONSARTEN] und [HÖHENLAGE MODUS]
aus.
1) Drücken Sie ▲▼ , um einen Punkt
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um die Einstellung
zu ändern.
:(5.6(,167(//81*
352-(.7,216$57(1
)52177,6&+
+g+(1/$*(02'86
$86
%(,!011+g+(1/$*(02'86$8)(,1
6&+$/7(1
=85h&.
:$+/
(17(5
18 - DEUTSCH
Aufhängung an der Decke mit dem
Deckenmontageträger (optional)
[RÜCK/DECKE] hinter der Projektionsfläche
(mit einer durchscheinenden
Projektionsfläche)
MODUS] ( Seite 65)
z[HÖHENLAGE
z
[AUS]
Einsatz des Projektors an einem
Ort, der unterhalb von 1 400 m (4
593 Fuß) über dem Meeresspiegel
liegt
[EIN]
Einsatz des Projektors in
Höhenlagen (1 400 m) (4 593
Fuß) oder höher und niedriger als
2 700 m (8 858 Fuß) über dem
Meeresspiegel
3) Drücken Sie die <ENTER>-Taste, um
die Anfangseinstellung abzuschließen.
Anmerkung
zzWenn Sie die Schaltfläche <RETURN>
im Bildschirm Anfangseinstellung
(Projektoreinstellung) drücken, können Sie zum
Bildschirm Anfangseinstellung (Menüsprache)
zurückkehren.
Über Ihren Projektor
Über Ihren Projektor
(15)
(1)
(2)
(10)
(3)
(4)
(11)
(5)
(12)
(6)
(13)
(7)
(8)
(14)
(9)
(16)
(1) Fernbedienungsanzeige
Blinkt, wenn eine Schaltfläche gedrückt wird.
(2) Ein-/Ausschalttaste
Schaltet den Projektor in den Standby-Modus, wenn der <MAIN POWER>-Schalter am
Projektor auf <ON> steht. Startet die Projektion, wenn der Projektor ausgeschaltet oder
im Standby-Modus ist.
(3) Tasten für die Eingangsauswahl (<COMPUTER>, <COMPONENT>, <VIDEO/
S-VIDEO> und <HDMI 1/2>)
Schaltet das Eingangssignal um. ( Seite 40)
Wird zur Eingabe der Identifikationsnummer der Fernbedienung und eines
Sicherheitspassworts benutzt. ( Seite 22)
(4) <MENU>-Schaltfläche
Zeigt das Hauptmenü an. ( Seite 42)
(5) <FREEZE>-Schaltfläche
Zum vorübergehenden Einfrieren des Bildes und Ausschalten des Tons. ( Seite 39)
(6) <DEFAULT>-Schaltfläche
Stellt die Inhalte der Untermenüs wieder auf den Werksstandard zurück. ( Seite 43)
(7) Tasten <FUNC1> bis <FUNC3>
Wird mit einer häufig benutzten Funktion belegt und dient als Schnelltaste. ( Seite 41)
(8) <ID SET>-Schaltfläche
Stellt die Identifikationsnummer der Fernbedienung ein, wenn das System mehrere
Projektoren benutzt. ( Seite 22)
(9) <ID ALL>-Schaltfläche
Steuert alle Projektoren simultan mit einer Fernbedienung, wenn das System mehrere
Projektoren benutzt. ( Seite 22)
(10) <AUTO SETUP>-Schaltfläche
Stellt [SHIFT], [DOT CLOCK]und [CLOCK PHASE] automatisch ein, wenn ein
Computersignal anliegt.
(11) ▲▼◀▶ -Tasten/<RETURN>-Taste/<ENTER>-Taste
Zur Steuerung des Menübildschirms.
Auch zur Eingabe des Passworts für [SICHERHEIT] und zur Eingabe von Zeichen.
(12) <AV MUTE>-Schaltfläche
Zum vorübergehenden Ausschalten von Bild und Ton. ( Seite 39)
(13) <ECO>-Schaltfläche
Zeigt den Einstellungsbildschirm für das Umweltmanagement an. ( Seite 41)
(14) <VOLUME +>/<VOLUME ->-Taste
Stellt die Lautstärke des Audioausgangs ein. ( Seite 41)
(15) Signaltransmitter für die Fernbedienung
(16) Befestigungsöffnung für Trageband
Bringen Sie ein Trageband an der Fernbedienung an, falls gewünscht.
Achtung
zzLassen Sie die Fernbedienung nicht fallen.
zzHalten Sie sie von Flüssigkeiten und Feuchtigkeit fern.
zzVersuchen Sie nicht, die Fernbedienung auseinanderzunehmen oder zu verändern.
zzWenn ein Band an der Fernbedienung befestigt ist, werfen Sie die Fernbedienung nicht mit festgehaltenem
Band.
Anmerkung
zzDie Fernbedienung kann innerhalb eines Abstandes von etwa 15 m (49'2") benutzt werden, wenn sie direkt auf
den Fernbedienungsempfänger gerichtet wird. Die Fernbedienung kann unter Winkeln bis zu ±15° vertikal und
±30° horizontal funktionieren, aber der effektive Regelbereich kann geringer sein.
zzWenn Hindernisse zwischen der Fernbedienung und dem Signalempfänger der Fernbedienung vorhanden
sind, funktioniert die Fernbedienung möglicherweise nicht wie erwartet.
zzDas Signal wird von der Projektionsfläche reflektiert. Die Reichweite der Fernbedienung variiert jedoch je nach
dem Material der Projektionsfläche.
zzWenn der Signalempfänger der Fernbedienung direktem hellen Licht ausgesetzt ist, z.B. von
Leuchtstofflampen, funktioniert die Fernbedienung möglicherweise nicht wie erwartet. Verwenden Sie sie
abseits der Lichtquelle.
DEUTSCH - 19
Vorbereitung
Fernbedienung
Über Ihren Projektor
Projektorgehäuse
■■Vorderansicht, Draufsicht und
Seitenansicht
(1)
(2)
(3) (4)
(5) (6)
(7)
■■Rück- und Unteransicht
(8)
(15)
Vorbereitung
(16)
(10)
(7)
(17) (18)
(19)
(13)
(9)
(10)
(11)
(12)
(14)
2EMHNWLYYHUVFKLHEXQ
JV$EGHFNXQJ
DQJHEUDFKW
Achtung
zzHalten Sie Ihre Hände und andere Objekte von der
Luftaustrittsöffnung fern.
–Halten Sie Ihre Hände und Ihr Gesicht fern.
–Stecken Sie Ihre Finger nicht hinein.
–Halten Sie wärmeempfindliche Gegenstände fern.
Aufgeheizte Luft aus der Luftaustrittsöffnung kann
Verbrennungen, Verletzungen oder Verformungen
verursachen.
(1) Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)>
Zeigt den Betriebszustand an.
(2) Anzeige für Lampe <LAMP>
Zeigt den Zustand der Lampe an.
(3) Temperaturanzeige <TEMP>
Zeigt den Status der Innentemperatur der Luftfiltereinheit
an.
Abnehmen der
ObjektivverschiebungsAbdeckung
Drücken Sie auf die
Objektivverschiebungs-Abdeckung
und schieben Sie sie zur Seite, um
sie abzunehmen.
(8) Luftfilterabdeckung
Im Inneren befindet sich eine Luftfiltereinheit. ( Seite 97)
(9) Luftaustrittsöffnung
(10) Signalempfänger für die Fernbedienung
(11) Projektionsobjektiv
(12) Objektivverschiebungs-Hebel
Stellt die Objektivverschiebung ein.
(13) Bedienfeld ( Seite 21)
(14) Objektivverschiebungs-Abdeckung
(15) Anschlüsse ( Seite 21)
(16) Sicherheitsschlitz
Dieser Sicherheitssteckplatz ist mit KensingtonSicherheitskabeln kompatibel.
(17) <AC IN>-Anschluss
Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an.
(4) Öffnung für Farbsensor
Erkennt die Helligkeit und Farbe der Umgebung.
(18) <MAIN POWER>-Schalter
Schaltet das Gerät ein/aus.
(5) Scharfstell-Ring
Stellt die Bildschärfe ein.
(19) Einstellbare Füße
Zur Einstellung des Projektionswinkels.
(6) Zoom-Ring
Stellt den Zoom ein.
(7) Lüftungseingang
20 - DEUTSCH
Achtung
zzBlockieren Sie nicht die Belüftungsöffnungen
(Einlass und Auslass) des Projektors.
Über Ihren Projektor
■■Gerätesteuerungen
(3)
(1)
(4)
(1) Ein-/Ausschalttaste
Schaltet den Projektor in den Standby-Modus, wenn der
<MAIN POWER>-Schalter am Projektor auf <ON> steht.
Startet die Projektion, wenn der Projektor ausgeschaltet
oder im Standby-Modus ist.
(2) <MENU>-Schaltfläche
Anzeige des Hauptmenüs
(3) <INPUT SELECT>-Schaltfläche
Schaltet das Eingangssignal um. ( Seite 40)
(4) ▲▼◀▶ -Tasten/<RETURN>-Taste/<ENTER>-Taste
Zur Steuerung des Menübildschirms.
Auch zur Eingabe des Passworts für [SICHERHEIT] und
zur Eingabe von Zeichen.
■■Anschlüsse
(1)
(2)
(3)
(1) <LAN>-Anschluss
Dies ist ein Anschluss zur Verbindung mit dem Netzwerk.
(2) <HDMI IN 1>/<HDMI IN 2>-Anschlüsse
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des HDMI-Signals.
(3) <COMPUTER IN>-Anschluss
An diesem Anschluss wird das RGB-Signal oder das
YCBCR/YPBPR-Signal eingegeben.
(4) <SERIAL>-Anschluss
Dies ist ein RS-232C-kompatibler Anschluss zur externen
Steuerung des Projektors mit einem Computer.
(5) <COMPONENT IN>-Anschluss
An diesem Anschluss wird das YCBCR- oder das YPBPRSignal eingegeben.
(4)
(5)
(6) (7) (8) (9)
(6) <VIDEO IN>-Anschluss
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des Videosignals.
(7) <S-VIDEO IN>-Anschluss
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des S-Videosignals.
(8) <AUDIO OUT>-Anschluss
Dies ist ein Anschluss zur Ausgabe des Audiosignals, das
am Projektor anliegt.
(9) <AUDIO IN>-Anschluss
Dies ist ein Anschluss zur Eingabe des Audiosignals.
Achtung
zzWenn ein Netzwerkkabel direkt an den Projektor angeschlossen ist, muss die Netzwerkverbindung im
Innenraum hergestellt werden.
DEUTSCH - 21
Vorbereitung
(2)
Verwendung
der Fernbedienung
Verwendung der Fernbedienung
Einsetzen und Entnehmen der Batterien
1) Öffnen Sie die Abdeckung.
(ii)
2) Legen Sie die Batterien ein und
schließen Sie den Deckel (legen Sie
zuerst die -Seite ein).
Vorbereitung
(i)
zzWenn Sie die Batterien herausnehmen wollen,
führen Sie diese Schritte in umgekehrter
Reihenfolge durch.
Einstellen der Identifikationsnummern der Fernbedienung
Wenn Sie das System mit mehreren Projektoren betreiben, können Sie alle Projektoren gleichzeitig bedienen
oder jeden Projektor individuell mit einer Einzelfernbedienung, sofern jedem Projektor eine einzigartige
Identifikationsnummer zugewiesen wurde.
Stellen Sie nach der Zuweisung der Identifikationsnummer des Projektors dieselbe Identifikationsnummer an der
Fernbedienung ein.
Die Identifikationsnummer des Projektors ist ab Werk auf [ALLE] eingestellt. Wenn Sie nur einen
Projektor benutzen, drücken Sie die <ID ALL>-Schaltfläche auf der Fernbedienung. Wenn Sie sich nicht
sicher sind, welche Identifikationsnummer der Projektor hat, können Sie den Projektor mit der <ID ALL>Taste steuern.
■■Einstellung
1) Drücken Sie die <ID SET>-Schaltfläche auf der Fernbedienung.
2) Geben Sie innerhalb von fünf Sekunden die einstellige Identifikationsnummer am
Projektor mit den Zifferntasten (<1> - <6>) ein.
zzWenn Sie die <ID ALL>-Taste drücken, können Sie die Projektoren unabhängig von der Einstellung der
Identifikationsnummern steuern.
Achtung
zzDa die Einstellung der Identifikationsnummer auf der Fernbedienung auch ohne den Projektor durchgeführt
werden kann, drücken Sie die <ID SET>-Schaltfläche nicht ohne Grund. Wenn Sie die <ID SET>-Taste
drücken und nicht innerhalb von fünf Sekunden auch die Zifferntasten (<1> - <6>), bleib die ID dieselbe wie vor
dem Drücken der <ID SET>-Taste.
zzDie mit der Fernbedienung eingestellte Identifikationsnummer wird solange gespeichert, bis sie erneut
eingestellt wird. Sie wird jedoch gelöscht, wenn die Fernbedienung mit leeren Batterien liegen bleibt. Stellen
Sie die Identifikationsnummer erneut ein, wenn die Batterien ersetzt worden sind.
Anmerkung
zzEinstellung der Identifikationsnummer des Projektors über das [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [PROJEKTOR
ID] ( Seite 64).
22 - DEUTSCH
Aufstellung
Aufstellung
Projektionsart
Sie können den Projektor mit einer der vier folgenden Projektionsarten verwenden. Wählen Sie die passende
Projektionsart anhand der Umgebung aus.
■■Deckenmontage und Projektion
nach vorn
Menüoption*1
Projektionsart
Menüoption*1
Projektionsart
[PROJEKTIONSARTEN]
[FRONT/TISCH]
[PROJEKTIONSARTEN]
[FRONT/DECKE]
■■Deckenmontage und Projektion
von hinten
(Durchscheinende Projektionsfläche verwenden)
■■Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Boden und Projektion von
hinten
(Durchscheinende Projektionsfläche verwenden)
Menüoption*1
Projektionsart
Menüoption*1
Projektionsart
[PROJEKTIONSARTEN]
[RÜCK/DECKE]
[PROJEKTIONSARTEN]
[RÜCK/TISCH]
*1: Einzelheiten zu den Menüoptionen finden Sie, wenn Sie im [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [PROJEKTIONSARTEN] ( Seite 65)
wählen.
Teile für die Deckenmontage (optional)
Sie können den Projektor mit dem optionalen Deckenmontageträger an der Decke aufhängen (ET-PKA110H: für
hohe Decken, ET-PKA110S: für niedrige Decken).
zzVerwenden Sie ausschließlich die für diesen Projektor vorgeschriebenen Deckenhalterungen.
zzBeachten Sie die Montageanleitung für die Deckenhalterung, wenn Sie die Halterung und den Projektor
installieren.
Achtung
zzUm die Leistung und Sicherheit des Projektors zu garantieren, muss der Deckenmontageträger von Ihrem
Händler oder von einem qualifizierten Techniker angebracht werden.
DEUTSCH - 23
Erste Schritte
■■Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Boden und Projektion nach
vorn
Aufstellung
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
Beachten Sie bei der Aufstellung des Projektors die folgenden Abbildungen und Tabellen mit den
Projektionsabständen. Bildgröße und Bildposition können an die Bildschirmgröße und Bildschirmposition
angepasst werden.
3URMHNWLRQVIOlFKH
3URMHNWLRQVIOlFKH
L (LW/LT)*1
Projektionsabstand (m)
SH
Bildhöhe (m)
SW
Bildbreite (m)
Erste Schritte
H
3URMHNWLRQVIOlFKH
Abstand vom Objektivmittelpunkt zum unteren Bildrand (m)
SD
Bilddiagonale (m)
*1: LW: Mindest-Projektionsabstand
LT: Höchstprojektionsabstand
■■Projektionsabstand
das Bildseitenverhältnis 16:9 beträgt
zWenn
z
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen
Werten abweichen.)
(Einheit: m)
Projektionsabstand (L)
Bilddiagonale (SD)
MindestGrößter
Projektionsabstand Projektionsabstand
(LW)
(LT)
Abstand vom
Objektivmittelpunkt zum
unteren Bildrand (H)
1,02
(40")
1,11
(3' 8")
2,29
(7' 6")
-0,08 - 0,58
1,27
(50")
1,41
(4' 8")
2,87
(9' 5")
-0,09 - 0,71
1,52
(60")
1,70
(5' 7")
3,46
(11' 4")
-0,11 - 0,86
1,78
(70")
1,99
(6' 6")
4,04
(13' 3")
-0,13 - 1,00
2,03
(80")
2,28
(7' 6")
4,62
(15' 2")
-0,15 - 1,15
2,29
(90")
2,57
(8' 5")
5,21
(17' 1")
-0,17 - 1,29
2,54
(100")
2,87
(9' 5")
5,79
(19' 0")
-0,19 - 1,44
3,05
(120")
3,45
(11' 4")
6,96
(22' 10")
-0,22 - 1,71
3,81
(150")
4,33
(14' 2")
8,70
(28' 7")
-0,28 - 2,15
5,08
(200")
5,79
(19' 0")
11,62
(38' 1")
-0,37 - 2,86
6,35
(250")
7,25
(23' 9")
14,53
(47' 8")
-0,47 - 3,58
7,62
(300")
8,71
(28' 7")
17,45
(57' 3")
-0,56 - 4,30
24 - DEUTSCH
Aufstellung
das Bildseitenverhältnis 4:3 beträgt
zWenn
z
(Alle unten angegebenen Messwerte sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlich gemessenen
Werten abweichen.)
(Einheit: m)
Bilddiagonale (SD)
MindestGrößter
Projektionsabstand Projektionsabstand
(LW)
(LT)
Abstand vom
Objektivmittelpunkt zum
unteren Bildrand (H)
1,02
(40")
1,38
(4' 6")
2,82
(9' 3")
-0,02 - 0,63
1,27
(50")
1,74
(5' 9")
3,53
(11' 7")
-0,02 - 0,78
1,52
(60")
2,10
(6' 11")
4,25
(13' 11")
-0,03 - 0,94
1,78
(70")
2,45
(8' 0")
4,96
(16' 3")
-0,03 - 1,10
2,03
(80")
2,81
(9' 3")
5,67
(18' 7")
-0,04 - 1,26
2,29
(90")
3,17
(10' 5")
6,39
(21' 0")
-0,04 - 1,41
2,54
(100")
3,53
(11' 7")
7,10
(23' 4")
-0,05 - 1,57
3,05
(120")
4,24
(13' 11")
8,53
(28' 0")
-0,05 - 1,88
3,81
(150")
5,32
(17' 5")
10,67
(35' 0")
-0,07 - 2,36
5,08
(200")
7,11
(23' 4")
14,24
(46' 9")
-0,09 - 3,14
6,35
(250")
8,90
(29' 2")
17,81
(58' 5")
-0,12 - 3,93
7,62
(300")
10,69
(35' 1")
21,38
(70' 2")
-0,15 - 4,72
■■Formel zur Berechnung des Projektionsabstands
Sie können mit der folgenden Formel die Projektionsabmessungen aus der Größe der Projektionsfläche SD (m)
berechnen.
Die Einheit dieser Formel ist „m“. (Alle mit der Formel erhaltenen Werte sind Näherungswerte und können
geringfügig von den tatsächlichen Werten abweichen.)
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildseitenverhältnis 4:3
Höhe der Projektionsfläche (SH)
= SD (m) x 0,490
Breite der Projektionsfläche (SW)
= SD (m) x 0,872
= SD (m) x 0,8
Mindest-Projektionsabstand (LW)
= SD (m) x 1,1503 - 0,056
= SD (m) x 2,2951 - 0,041
= SD (m) x 1,4098 - 0,053
= SD (m) x 2,8106 - 0,037
Größter Projektionsabstand (LT)
= SD (m) x 0,6
DEUTSCH - 25
Erste Schritte
Projektionsabstand (L)
Aufstellung
Einstellen der einstellbaren Füße
Stellen Sie den Projektor auf eine ebene Unterlage, deren Vorderkante parallel zur Projektionsfläche ist, um ein
rechtwinkliges Projektionsbild zu erhalten. Wenn die Projektionsfläche nach unten geneigt ist, verlängern Sie
die einstellbaren Füße, bis die Projektionsfläche rechtwinklig erscheint. Wenn der Projektor nicht waagerecht
steht, können Sie die Lage ebenfalls mit den einstellbaren Füßen ausgleichen. Die einstellbaren Füße werden
verlängert, indem sie wie in der Abbildung gezeigt gedreht werden, und durch Drehen in der anderen Richtung
verkürzt.
$QSDVVXQJVEHUHLFK
(LQVWHOOEDUH)‰HPP
Erste Schritte
Achtung
zzAus dem Lüftungsauslass strömt heiße Luft. Berühren Sie beim Einstellen der einstellbaren Füße die
Luftaustrittsöffnung nicht direkt. ( Seite 20)
Anmerkung
zzSchrauben Sie die einstellbaren Füße fest, bis sie hörbar einrasten.
Objektivverschiebung und -positionierung
Wenn sich der Projektor nicht direkt vor der Mitte der Projektionsfläche befindet, können Sie die Position des
projizierten Bildes mit der Objektivverschiebungs-Funktion ändern.
■■Einstellung der Objektivverschiebung
1) Entfernen Sie die Objektivverschiebungs-Abdeckung.
zzUnter „Abnehmen der Objektivverschiebungs-Abdeckung“ ( Seite 20) steht, wie Sie die
Objektivverschiebungs-Abdeckung entfernen.
2) Drehen Sie den Objektivverschiebungs-Hebel gegen den Uhrzeigersinn, um die
Verriegelung zu lösen.
26 - DEUTSCH
Aufstellung
3) Stellen Sie die Projektion mit dem Objektivverschiebungs-Hebel ein.
zzVerschieben Sie den Objektivverschiebungs-Hebel horizontal, um die Horizontalposition anzupassen.
%LV]XFDGHU
3URMHNWLRQVOHLQZDQG
%LV]XFDGHU
3URMHNWLRQVOHLQZDQG
3URMHNWLRQVIOlFKH
zzVerschieben Sie den Objektivverschiebungs-Hebel vertikal, um die Vertikalposition anzupassen.
Bis zu ca. 65%
der Projektionsleinwand
Bis zu ca. 65%
der Projektionsleinwand
Projektionsfläche
ObjektivverschiebungsHebel in Richtung D
drehen
ObjektivverschiebungsHebel in Richtung C
drehen
Achtung
zzBewegen Sie den Objektivverschiebungs-Hebel nicht mit Gewalt. Durch zu viel Krafteinwirkung kann der Hebel
beschädigt werden.
4) Drehen Sie den Objektivverschiebungs-Hebel zur Korrektur im Uhrzeigersinn.
5) Bringen Sie die Objektivverschiebungs-Abdeckung an.
DEUTSCH - 27
Erste Schritte
2EMHNWLYYHUVFKLHEXQJV 2EMHNWLYYHUVFKLHEXQJV
+HEHOLQ5LFKWXQJ%
+HEHOLQ5LFKWXQJ$
GUHKHQ
GUHKHQ
Aufstellung
■■Aufstellungsbereich des Projektors
Die Aufstellposition kann innerhalb des folgenden Bereichs justiert werden.
Angaben zur Höhe (SH) und Breite (SW) der Projektionsfläche finden Sie unter „Bildschirmgröße und
Projektionsabstand“ ( Seite 24).
des Projektors, wenn die Position der Projektionsfläche nicht
zAufstellungsbereich
z
geändert werden kann
Projektor
Projektor-Einstellungsbereich
(Mitte des Objektivs)
Vertikale Mitte der Projektionsfläche
Erste Schritte
Projektionsfläche
Mitte des Objektivs
28 - DEUTSCH
Aufstellung
der Projektionsfläche, wenn die Position des Projektors nicht
zVerschiebungsbereich
z
geändert werden kann
9HUVFKLHEXQJVEHUHLFKIU
3URMHNWLRQVIOlFKH
Erste Schritte
3URMHNWLRQVSRVLWLRQRKQH2EMHNWLY
YHUVFKLHEXQJ
3URMHNWRU
Verschiebungsrichtung
Maximaler Einstellbereich
Horizontal (H)
ca. 26% der Projektionsflächenbreite (SW)
Vertikal (V)
ca. 65% der Projektionsflächenhöhe (SH)
Anmerkung
zzPositionieren Sie den Projektor direkt vor dem Bildschirm, und bringen Sie den Objektivverschiebungs-Hebel in
die Mittelstellung, um die optimale Qualität des projizierten Bildes zu finden.
zzWenn sich der Objektivverschiebungs-Hebel am horizontalen Anschlag des Verschiebungsbereiches befindet,
kann er nicht bis zum vertikalen Anschlag verschoben werden. Wenn sich der Objektivverschiebungs-Hebel
am vertikalen Anschlag des Verschiebungsbereiches befindet, kann er nicht bis zum horizontalen Anschlag
verschoben werden.
zzDie Scharfeinstellung kann sich verändern, wenn das Objektiv außerhalb des Einstellungsbereichs verschoben
wird. Das liegt daran, dass die Beweglichkeit des Objektivs zum Schutz der optischen Teile eingeschränkt ist.
zzWenn das projizierte Bild nicht allein mit der Objektivverschiebung an die Projektionsfläche angepasst werden
kann, passen Sie den Projektionswinkel mit den einstellbaren Füßen ( Seite 26) an und korrigieren Sie
anschließend die Trapezverzerrung mit dem [POSITION]-Menü → [TRAPEZ] ( Seite 54).
DEUTSCH - 29
Anschlüsse
Anschlüsse
Vor dem Anschluss an den Projektor
zzLesen Sie die Bedienungsanleitung für das anzuschließende Gerät aufmerksam durch.
zzSchalten Sie die Geräte aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
zzWenn mit dem Gerät keine Anschlusskabel geliefert wurden, oder wenn zum Anschluss des Geräts keine
optionalen Kabel verfügbar sind, halten Sie ein erforderliches Systemverbindungskabel bereit.
zzVideosignale mit zu vielen Bildschwankungen können dazu führen, dass die Bilder auf der Projektionsfläche
willkürlich schwanken oder zittern. In diesem Fall muss eine Zeitkorrekturschaltung (TBC) angeschlossen
werden.
zzDer Projektor akzeptiert Videosignale, S-Videosignale, analoge RGB-Signale (mit TTL-Synchronisierungspegel)
und digitale Signale.
zzEinige Computermodelle sind nicht mit dem Projektor kompatibel.
zzDie Videosignaltypen, die mit dem Projektor benutzt werden können, finden Sie unter „Verzeichnis kompatibler
Signale“ ( Seite 114).
■■<S-VIDEO IN> Stiftzuweisungen und Signalnamen
Außenansicht
Erste Schritte
(1)
(2)
(3)
(4)
Stiftnr.
Signalname
(1)
(2)
(3)
(4)
GND (Luminanzsignal)
GND (Farbsignal)
Luminanzsignal
Farbsignal
■■<COMPUTER IN> Stiftzuweisungen und Signalnamen
Außenansicht
(11)
(15)
(6)
(10)
(1)
(5)
30 - DEUTSCH
Stiftnr.
Signalname
(1)
(2)
(3)
(12)
(13)
(14)
(15)
R/PR
G/G, SYNC/Y
B/PB
DDC-Daten
HD/SYNC
VD
DDC-Taktgeber
(4) und (9) werden nicht verwendet.
(5) - (8), (10), und (11) sind GNDAnschlüsse.
Anschlüsse
■■<HDMI IN 1>/<HDMI IN 2> Stiftzuweisungen der Anschlüsse und
Signalnamen
Stifte mit geraden Nummern (2)
bis (18)
(2)
(1)
(18)
(19)
Stifte mit ungeraden Nummern
(1) bis (19)
Stiftnr.
Signalname
Stiftnr.
Signalname
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
T.M.D.S-Daten 2+
T.M.D.S Daten-2-Shield
T.M.D.S-Daten 2T.M.D.S-Daten 1+
T.M.D.S Daten-1-Shield
T.M.D.S-Daten 1-
(11)
(12)
(13)
(14)
(15)
(16)
(7)
T.M.D.S-Daten 0+
(17)
(8)
(9)
(10)
T.M.D.S Daten-0-Shield
T.M.D.S-Daten 0T.M.D.S-Taktgeber+
(18)
(19)
T.M.D.S Clock Shield
T.M.D.S-TaktgeberCEC
—
SCL
SDA
DDC/CEC
GND
+5 V
Hot Plug-Erkennung
Erste Schritte
Außenansicht
Anschlussbeispiel: Anschlüsse
■■<S-VIDEO IN>/<VIDEO IN>/<COMPONENT IN>-Anschlüsse
Zum
Komponenten-Ausgang
DVD-Player
Zum
Video-Ausgang
VCR
Zum
S-Video-Ausgang
DVD-Player
DEUTSCH - 31
Anschlüsse
■■<LAN>/<HDMI IN 1>/<HDMI IN 2>/<COMPUTER IN>/<SERIAL>/<AUDIO
IN>/<AUDIO OUT>-Anschlüsse
Computer
Blu-ray Player
Zu der HDMI
Ausgabe
Zu der RGB
Ausgabe
HDMI-Kabel
(handelsüblich)
Computerkabel
(handelsüblich)
Zum
Audio-Ausgang
Erste Schritte
Zum Audio-Eingang
Steuerung Computer
Steuerung Computer
Audiosystem
Anmerkung
zzVerwenden Sie ein HDMI High Speed-Kabel, das den HDMI-Normen entspricht. Falls ein Kabel verwendet
wird, das nicht den HDMI-Standards entspricht, kann das Videosignal unterbrochen werden, oder das Video
wird möglicherweise nicht angezeigt.
zzDVI-Geräte können über einen HDMI/DVI-Adapter angeschlossen werden, es kann jedoch bei bestimmten
Geräten zu Bildstörungen oder anderen ähnlichen Problemen kommen.
zzWenn [AUDIO-EIN WAHL] falsch eingestellt ist, treten möglicherweise Störungen bei der Audioausgabe oder
anderen Funktionen auf. ( Seite 70)
zzDieser Projektor ist nicht kompatibel mit VIERA Link (HDMI).
zzSehen Sie unter „<SERIAL>-Anschluss“ ( Seite 111) nach, wenn Sie etwas an den <SERIAL>-Anschluss
anschließen.
zzWenn Sie den Projektor mit angeschlossenem Computer und der Fortsetzungsfunktion (letzte
Speicherposition) betreiben, müssen Sie die Fortsetzungsfunktion möglicherweise zurücksetzen, bevor Sie
den Projektor benutzen können.
Achtung
Wenn Sie einen Computer oder ein externes Gerät an den Projektor anschließen, benutzen Sie die mit den
jeweiligen Geräten mitgelieferten Netzkabel und im Handel erhältliche abgeschirmte Kabel.
32 - DEUTSCH
Ein-/Ausschalten
Ein-/Ausschalten
Anschluss des Netzkabels
Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel, um zu verhindern, dass es sich löst, und achten Sie darauf,
dass es vollständig in den Projektor gesteckt ist.
Überzeugen Sie sich davon, dass der <MAIN POWER>-Schalter auf der <OFF>-Seite steht, bevor Sie das
Netzkabel anschließen.
Einzelheiten zum Umgang mit dem Netzkabel finden Sie unter „Wichtige Hinweise zur Sicherheit“
( Seiten 2 bis 8).
■■Anschließen
1) Überprüfen Sie die Form des <AC IN>-Anschlusses auf der Rückseite des Projektors
und den Stecker des Netzkabels und stecken Sie es vollständig ein, bis die Zungen
an der linken und rechten Seite ein Klickgeräusch machen.
■■Entfernen
1) Überzeugen Sie sich davon, dass der <MAIN POWER>-Schalter auf der <OFF>-Seite
steht und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
2) Ziehen Sie den Stecker aus dem <AC IN>-Anschluss und halten Sie dabei die
seitlichen Zungen gedrückt.
Grundlagen der
Bedienung
2) Schließen Sie den Stromstecker an eine Steckdose an.
DEUTSCH - 33
Ein-/Ausschalten
Betriebsanzeige
Die Betriebsanzeige gibt den Betriebsstatus an. Prüfen Sie vor dem Betrieb des Geräts sorgfältig den Status der
Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)>.
%HWULHEVDQ]HLJH21*67$1'%<5!
Anzeigestatus
Status
Leuchtet nicht und blinkt nicht
Leuchtet
Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] auf [ECO] steht, wird das Gerät
ausgeschaltet. (Der Projektor ist im Standby-Modus.)
, um mit der Projektion zu
Drücken Sie die Ein-/Ausschalttaste
beginnen.
zzFunktioniert nicht, wenn die Lampenanzeige <LAMP> oder die
Temperaturanzeige <TEMP> blinken. ( Seite 95)
Blinkt
Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] auf [NORMAL] steht, wird das
Gerät ausgeschaltet. (Der Projektor ist im Standby-Modus.)
Drücken Sie die Ein-/Ausschalttaste
, um mit der Projektion zu
beginnen.
zzFunktioniert nicht, wenn die Lampenanzeige <LAMP> oder die
Temperaturanzeige <TEMP> blinken. ( Seite 95)
Blinkt
Die Projektion wird vorbereitet.
Nach einer Weile wird die Projektion gestartet.
Rot
Grundlagen der
Bedienung
Grün
Der Hauptstrom ist ausgeschaltet.
Leuchtet
Projiziert.
Leuchtet
Der Projektor bereitet das Ausschalten vor.
Das Gerät wird nach einer kurzen Weile abgeschaltet. (wechselt in
den Bereitschaftsmodus)
Blinkt
wird zum Ausschalten gedrückt.
Die Ein-/Ausschalttaste
Die Projektion wird vorbereitet. Nach einer Weile wird die Projektion
gestartet.
Orange
Anmerkung
wird beim Ausschalten gedrückt, es kann einige Zeit dauern, bis der
zzDie Ein-Ausschalttaste
Projektionsmodus gestartet wird.
zzDer Projektor verbraucht Strom, auch wenn er ausgeschaltet ist (wenn die Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY
(R)> rot leuchtet oder blinkt). Näheres zum Stromverbrauch finden Sie unter „Stromverbrauch“ ( Seite 116).
34 - DEUTSCH
Ein-/Ausschalten
Einschalten des Projektors
Überprüfen Sie die Anschlüsse der externen Geräte,
bevor Sie den Projektor einschalten.
1) Schließen Sie das Netzkabel an den
Projektor an.
2) Schließen Sie den Stromstecker an
eine Steckdose an.
3) Drücken Sie auf die <ON>-Seite des
<MAIN POWER>-Schalters, um das
Gerät einzuschalten.
zzDie Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)>
leuchtet oder blinkt rot.
4) Entfernen Sie den Objektivdeckel.
zzNehmen Sie den Objektivdeckel unbedingt vor
Beginn der Projektion ab.
5) Drücken Sie die Ein-Ausschalttaste
.
zzDie Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)>
blinkt grün und leuchtet nach einer Weile
konstant, dann startet die Projektion.
zzWenn Sie im [PROJEKTOR EINST.]-Menü →
[LAMPENLEISTUNG] ( Seite 66) auf [ECO] stellen,
werden die Betriebsgeräusche vermindert.
zzWenn die Lampe ausgeschaltet und dann sofort
wieder eingeschaltet wird, flackert möglicherweise
kurzfristig die Anzeige des Videos beim Beginn der
Projektion aufgrund der Lampeneigenschaften.
Dies ist keine Fehlfunktion.
zzWenn im [BEREITSCHAFTS MODUS] [ECO]
unter dem [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [ECO
MANAGEMENT] ( Seite 67) ausgewählt ist, kann
das Anfangsbild etwa zehn Sekunden später als
bei der Einstellung [NORMAL] erscheinen.
zzWenn während der Projektion der <MAIN
POWER>-Schalter mit der Direktstromabschaltung
auf <OFF> gestellt wurde, leuchtet die
Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)> schnell
grün und es wird ein Bild projiziert, wenn das
nächste Mal der <MAIN POWER>-Schalter auf
<ON> gestellt wird und der Stecker in einer
Steckdose steckt. (Wenn das [PROJEKTOR
EINST.]-Menü → [START MODUS] ( Seite 65) auf
[LETZTE EINST.] oder [EIN] eingestellt ist.)
Grundlagen der
Bedienung
%HWULHEVDQ]HLJH21*67$1'%<5!
Achtung
zzDer Betrieb des Projektors mit aufgesetztem
Objektivdeckel kann dazu führen, dass sich das
Gerät überhitzt und in Brand gerät.
Anmerkung
zzÜberzeugen Sie sich davon, dass [BEDIENFELD]
(wenn Sie mit dem Bedienfeld arbeiten)
bzw. [FERNBEDIENUNG] (wenn Sie mit der
Fernbedienung arbeiten) im [SICHERHEIT]-Menü →
[BEDIENELEMENT EINST.] ( Seite 75) auf [AKTIV]
steht.
Wenn Sie Einstellungen im [SICHERHEIT]Menü vornehmen wollen, ist die Eingabe eines
Passwortes erforderlich. ( Seite 73)
zzWährend des Einschaltens des Projektors ist
manchmal ein leises Klappern oder Klirren beim
Anschalten der leuchtenden Lampe zu hören. Dies
ist jedoch keine Störung.
zzWährend der Videoprojektion läuft der Kühllüfter
und macht Geräusche. Dieses Lüftergeräusch kann
sich je nach Umgebungstemperatur ändern und
stärker werden, wenn die Lampe eingeschaltet wird.
DEUTSCH - 35
Ein-/Ausschalten
%HWULHEVDQ]HLJH21*67$1'%<5!
Ausschalten des Projektors
1) Drücken Sie die Ein-Ausschalttaste
zzDie Bestätigungsmeldung für das Ausschalten
wird angezeigt.
Direktstromabschaltungsfunktion
.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [JA]
auszuwählen, und anschließend die
<ENTER>-Taste.
(Oder drücken Sie die Ein-/
Ausschalttaste
erneut.)
Grundlagen der
Bedienung
zzDie Projektion des Bildes wird beendet und die
Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)> am
Projektor leuchtet orange.
(Der Lüfter läuft weiter.)
3) Warten Sie, bis die Betriebsanzeige
<ON (G)/STANDBY (R)> am Projektor
rot wird (und der Lüfter stoppt).
4) Drücken Sie auf die <OFF>-Seite des
<MAIN POWER>-Schalters, um das
Gerät auszuschalten.
Anmerkung
zz Wählen Sie [NEIN] oder drücken Sie die Taste <MENU>
oder <RETURN>, um die Bestätigungsmeldung für das
Ausschalten zu schließen.
zzDas Gerät kann auch ausgeschaltet werden, indem
Sie die Ein-/Ausschalttaste
mindestens 0,5
Sekunden gedrückt halten.
zzSchalten Sie das Gerät nicht unmittelbar nach
dem Ausschalten wieder ein.
In der Abkühlphase der leuchtenden Lampe nach
dem Ausschalten leuchtet die Lampe möglicherweise
nicht wieder auf, auch wenn das Gerät wieder
eingeschaltet wird. Schalten Sie den Hauptschalter
aus und wieder ein, wenn die Betriebsanzeige rot
leuchtet oder blinkt. Es kann die Lebensdauer der
Lampe verkürzen, wenn das Gerät eingeschaltet
wird, wenn die Lampe noch heiß ist.
zzAuch wenn die Ein-Ausschalttaste
gedrückt wird und das Gerät ausgeschaltet
wird, verbraucht der Projektor Strom, wenn der
Hauptschalter eingeschaltet ist.
Näheres zum Stromverbrauch finden Sie unter
„Stromverbrauch“ ( Seite 116).
36 - DEUTSCH
Auch wenn Sie den <MAIN POWER>-Schalter
während der Projektion oder kurz nach dem
Erlöschen der Lampe auf <OFF> schalten, läuft der
Lüfter mit intern gespeichertem Strom weiter. Wenn
der <MAIN POWER>-Schalter nicht leicht auf <OFF>
gestellt werden kann, z.B. bei Deckenmontage
des Projektors, können Sie das Gerät sicher mit
dem Unterbrechungsschalter ausschalten. Diese
Funktion ist auch möglich, wenn ein Stromausfall
auftritt oder wenn das Netzkabel unmittelbar nach
dem Ausschalten versehentlich von der Steckdose
getrennt wird.
Anmerkung
zzWenn die Projektion durch Betätigung des
Unterbrechungsschalters beendet worden ist
und Sie den Unterbrechungsschalter wieder
einschalten, leuchtet die Betriebsanzeige <ON (G)/
STANDBY (R)> grün und die Projektion startet
wieder.
(Wenn das [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [START
MODUS] ( Seite 65) auf [LETZTE EINST.] oder
[EIN] eingestellt ist.)
zzWenn die Lampe durch die Direktstromabschaltung
gekühlt worden ist, kann es manchmal länger als
gewohnt dauern, bis der Projektor die Projektion
wieder aufnimmt.
zzÜberzeugen Sie sich davon, dass der Lüfter
gestoppt hat, bevor Sie den Projektor für Transport
oder Lagerung einpacken.
Projizieren
Projizieren
Überprüfen Sie die Anschlüsse der externen Geräte ( Seite 30), den Anschluss des Netzkabels ( Seite 33) und
schalten Sie das Gerät ein ( Seite 35), um die Projektion zu starten. Wählen Sie das zu projizierende Video aus,
und passen Sie die Darstellung des projizierten Bildes an.
Auswahl des Eingabesignals
Wählen Sie ein Eingangssignal.
1) Schalten Sie die externen Geräte ein.
zzDrücken Sie die Wiedergabetaste auf einem externen Gerät, z. B. einem Blu-ray-Player. Wenn das
[ANZEIGE OPTION]-Menü → [SIGNALSUCHE] ( Seite 62) auf [EIN] eingestellt ist, sucht der Projektor
automatisch nach einem Eingangssignal und startet die Projektion.
2) Drücken Sie die Tasten (<COMPUTER>, <COMPONENT>, <VIDEO/S-VIDEO> oder
<HDMI 1/2>) auf der Fernbedienung zur Auswahl des Eingangssignals oder drücken
Sie die <INPUT SELECT>-Taste auf dem Bedienfeld.
zzDas Bild, das als Signal am ausgewählten Anschluss anliegt, wird projiziert.
Achtung
zzDie Bilder werden je nach angeschlossenem Gerät oder der benutzten Blu-ray-Disc, der DVD usw.
möglicherweise nicht richtig projiziert. Stellen Sie [TV-SYSTEM] ( Seite 53), [RGB/YCBCR]/[RGB/YPBPR]
( Seite 53) von [BILD] ein.
zzÜberprüfen Sie das Seitenverhältnis der Projektionsfläche und des Bildes und schalten Sie im [POSITION]Menü → [BILDFORMAT] ( Seite 56) zum optimalen Seitenverhältnis.
1) Passen Sie den Winkel des Projektors an.
zzPlatzieren Sie den Projektor parallel zur Projektionsfläche, und stellen Sie ihn dann auf einer glatten
Oberfläche auf, sodass die Projektionsfläche rechteckig ist.
zzWenn die Projektionsfläche nicht gerade ist, verlängern Sie die Füße, bis die Projektionsfläche rechteckig
erscheint.
zzEinzelheiten finden Sie unter „Einstellen der einstellbaren Füße“ ( Seite 26).
Grundlagen der
Bedienung
Einstellung des Bildes
2) Entfernen Sie die Objektivverschiebungs-Abdeckung.
zzEinzelheiten finden Sie unter „Abnehmen der Objektivverschiebungs-Abdeckung“ ( Seite 20).
DEUTSCH - 37
Projizieren
3) Drehen Sie den Objektivverschiebungs-Hebel gegen den Uhrzeigersinn, um die
Verriegelung zu lösen.
4) Stellt die Objektivverschiebung ein.
zzJustieren Sie die Projektionsposition mithilfe des Objektivverschiebungs-Hebels.
zzEinzelheiten finden Sie unter „Objektivverschiebung und -positionierung“ ( Seite 26).
Grundlagen der
Bedienung
5) Drehen Sie den Objektivverschiebungs-Hebel zur Korrektur im Uhrzeigersinn.
6) Bringen Sie die Objektivverschiebungs-Abdeckung an.
7) Passen Sie Zoom und Scharfeinstellung an.
zzDrehen Sie zum Justieren den Zoom- bzw. Scharfstell-Ring.
6FKDUIVWHOO5LQJ
=RRP5LQJ
Anmerkung
zzEs ist empfehlenswert, dass die Bilder mindestens 30 Minuten lang andauernd projiziert werden, bevor die
Schärfe eingestellt wird.
zzDa sich die Größe der Projektionsfläche ändert, wenn Sie den Scharfstell-Ring drehen, können Sie die Größe
der Projektionsfläche noch einmal mit dem Zoom-Ring feinjustieren.
38 - DEUTSCH
Bedienung mit der Fernbedienung
Bedienung mit der Fernbedienung
Verwendung der
Einfrierfunktion
Sie können das projizierte Bild einfrieren und
den Ton zeitweise ausschalten, unabhängig vom
Wiedergabestatus des externen Geräts.
-Schaltfläche
1) Drücken Sie die <FREEZE>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
zzDas Bild verschwindet und der Ton verstummt.
2) Drücken Sie die <FREEZE>Schaltfläche erneut.
zzDas Bild und der Ton kehren zurück.
Verwendung der
Stummschaltfunktion
Wenn der Projektor eine Zeit lang nicht gebraucht
wird, z.B. während einer Sitzungspause, kann
mit dieser Funktion der Ton vorübergehend
stummgeschaltet und das Bild ausgeschaltet werden.
-Schaltfläche
Grundlagen der
Bedienung
Anmerkung
zz[STANDBILD] wird auf der Projektionsfläche
angezeigt, während die Einfrierfunktion aktiv ist.
1) Drücken Sie die <AV MUTE>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
zzDas Bild verschwindet und der Ton verstummt.
2) Drücken Sie die <AV MUTE>Schaltfläche erneut.
zzDas Bild und der Ton kehren zurück.
Anmerkung
zzDer Projektor ist nicht mit einem internen
Lautsprecher ausgestattet. Das Audiosignal wird
von dem externen Audiosystem wiedergegeben,
das mit dem <AUDIO OUT>-Anschluss verbunden
ist.
DEUTSCH - 39
Bedienung mit der Fernbedienung
Umschalten des
Eingangssignals
Verwendung der
automatischen Einstellfunktion
Der Eingang für die Projektion kann gewechselt
werden.
-Schaltfläche
Wenn ein Signal von einem Computer anliegt,
können [SHIFT], [DOT CLOCK] und [CLOCK PHASE]
automatisch eingestellt werden.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <AUTO SETUP>Schaltfläche auf der Fernbedienung.
Drücken Sie die Tasten zur
Eingangsauswahl (<COMPUTER>,
<COMPONENT>, <VIDEO/S-VIDEO> oder
<HDMI 1/2>) auf der Fernbedienung.
<COMPUTER>
Schaltet den Eingang auf
Computersignal.
Grundlagen der
Bedienung
Schaltet den Eingang auf
<COMPONENT> Komponentensignal (YCBCR/
YPBPR).
<VIDEO/
S-VIDEO>
Schaltet den Eingang auf
S-Video-/Videosignal. Wenn
einer der beiden Eingangsmodi
schon ausgewählt wurde, wird auf
einen anderen Eingangsmodus
geschaltet.
<HDMI 1/2>
Schaltet den Eingang auf HDMISignal. Wenn einer der beiden
Eingangsmodi schon ausgewählt
wurde, wird auf einen anderen
Eingangsmodus geschaltet.
Anmerkung
zzJedes Mal, wenn Sie die <INPUT SELECT>Taste drücken, werden die Einstellungen wie folgt
geändert. ( Seite 21)
[HDMI 1]
[HDMI 2]
[COMPUTER]
[VIDEO]
[S-VIDEO]
[COMPONENT]
40 - DEUTSCH
Anmerkung
zzWenn ein HDMI-Signal anliegt, wird nur [SHIFT]
automatisch eingestellt.
zzDie Eingangssuche wird aktiviert, wenn kein Signal
anliegt. (Wenn [SIGNALSUCHE] ( Seite 62) auf
[EIN] eingestellt ist)
zzWenn Signale anliegen, die über 162 MHz Dot
Clock liegen, können [DOT CLOCK] ( Seite 55)
und [CLOCK PHASE] ( Seite 55) nicht automatisch
eingestellt werden.
zzWenn Sie die AUTO SETUP-Funktion bei Bildern
mit unscharfen Rändern oder dunklen Bildern
aktivieren, kann die Funktion automatisch beendet
werden. Schalten Sie in diesem Fall zu einem
anderen Bild und drücken Sie die <AUTO SETUP>Taste erneut.
zz[AUTOMATIK] wird auf der Projektionsfläche
angezeigt, während das Bild automatisch
angepasst wird.
Bedienung mit der Fernbedienung
Wiederherstellung der
Standardeinstellungen
Die Tasten <FUNC1> bis <FUNC3> auf der
Fernbedienung können jeder beliebigen häufig
benutzten Funktion zugewiesen und als Schnelltasten
verwendet werden.
FUNC1 FUNC2 FUNC3
-Schaltfläche
Drücken Sie die Tasten <FUNC1> bis
<FUNC3> auf der Fernbedienung.
■■Den Tasten <FUNC1> bis
<FUNC3> Funktionen zuweisen
1) Drücken Sie die <MENU>-Taste auf
der Fernbedienung oder am Projektor,
um eine Menüoption auszuwählen
(Hauptmenü, Untermenü oder
erweitertes Menü).
zzNäheres zur Bedienung des Bildschirmmenüs
finden Sie unter „Navigation durch das Menü“
( Seite 42).
2) Halten Sie eine der Tasten <FUNC1>
bis <FUNC3> auf der Fernbedienung
mindestens drei Sekunden lang
gedrückt.
Anmerkung
zzWenn die Einstellung beendet ist, erscheint die
zugewiesene Menüoption auf der rechten Seite
der Fernbedienungshilfefunktion unten auf dem
Menübildschirm.
Setzt die Einstellungen für das Untermenü oder die
Einstellwerte auf die Werkseinstellung zurück.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <DEFAULT>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung.
Anmerkung
zzEinzelheiten finden Sie unter „Wiederherstellung
der Werkseinstellungen“ ( Seite 43).
Einstellung der Lautstärke
Stellt die Lautstärke des Audioausgangs ein.
-Schaltfläche
Drücken Sie die Taste <VOLUME +> oder
<VOLUME -> auf der Fernbedienung.
<VOLUME +>
<VOLUME ->
Erhöht die Lautstärke.
Verringert die Lautstärke.
Grundlagen der
Bedienung
Verwendung der
Funktionstaste
Verwendung der
Umweltmanagement-Funktion
Zeigt den Einstellungsbildschirm für das
Umweltmanagement an.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <ECO>-Schaltfläche auf
der Fernbedienung.
Anmerkung
zzEinzelheiten finden Sie unter [PROJEKTOR
EINST.]-Menü → [ECO MANAGEMENT]
( Seite 67).
DEUTSCH - 41
Menünavigation
Menünavigation
Über das Bildschirmmenü (Menü) können verschiedene Einstellungen und Anpassungen des Projektors
durchgeführt werden.
3) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Navigation durch das Menü
zzEs können Optionen des Untermenüs
ausgewählt werden.
■■Bedienung
-Schaltfläche
1) Drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung oder auf dem
Bedienungsfeld.
zzDer Hauptmenübildschirm wird angezeigt.
%,/'$86:$+/
%,/'
326,7,21
67$1'$5'
.2175$67
+(//,*.(,7
)$5%(
7,17
635$&+(
%,/'6&+b5)(
)$5%721
$1=(,*(237,21
'<1$0,5,6
(,1
(,1*$1*66,*1$/$1=(,*(
352-(.725(,167
(5:(,7(57(60(1h
'$</,*+79,(:
6,&+(5+(,7
$872
',*,7$/&,1(0$5($/,7<
5$86&+817(5'5h&.81*
1(7=:(5.
5*%<&%&5
$872
2) Drücken Sie ▲▼ , um die
Hauptmenüoption auszuwählen.
zzDie ausgewählte Option wird gelb markiert.
zzDas Untermenü des ausgewählten Hauptmenüs
wird rechts angezeigt.
Einstellungen
75$3(=
%,/'
6+,)7
+
%,/'*5g‰($13$66(1
326,7,21
635$&+(
$1=(,*(237,21
352-(.725(,167
6,&+(5+(,7
1(7=:(5.
42 - DEUTSCH
%,/')250$7
1250$/
%,/'63(55(
$86
9
4) Drücken Sie ▲▼ , um die UntermenüOption auszuwählen, drücken
Sie anschließend ◀▶ , um die
Einstellungen zu ändern oder die
Parameterwerte einzustellen.
zzDrücken Sie für einige Optionen ◀▶ , um
wie im folgenden Diagramm abgebildet einen
Bildschirm zur individuellen Anpassung mit
einem Skalierungsbalken anzuzeigen.
75$3(=
zzBei Optionen, die nur aus dem Namen
bestehen, wird durch Drücken der <ENTER>Taste der nächste Bildschirm angezeigt, und es
können erweiterte Einstellungen vorgenommen
werden.
Anmerkung
zzDurch Drücken der <RETURN>- oder <MENU>Taste während der Anzeige des Menübildschirms
können Sie zum vorigen Bildschirm zurückkehren.
zzEinige Optionen werden eventuell nicht eingestellt
oder nicht für bestimmte Signalformate verwendet,
die am Projektor anliegen.
zzEinige Optionen können eingestellt werden, auch
wenn keine Signale eingegeben werden.
zzDer Einstellbildschirm wird automatisch
gelöscht, wenn etwa fünf Sekunden lang keine
Bedienvorgänge durchgeführt werden.
zzNäheres über die Menüoptionen erfahren Sie
unter „Hauptmenü“ ( Seite 44) oder „Untermenü“
( Seiten 44 bis 45).
Menünavigation
■■Wiederherstellung der
Werkseinstellungen
Wenn die <DEFAULT>-Taste auf der
Fernbedienung gedrückt wird, werden die
in den Untermenü-Optionen festgelegten
oder geänderten Werte auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurückgesetzt.
-Schaltfläche
Drücken Sie die <DEFAULT>-Schaltfläche
auf der Fernbedienung.
Diese Funktion hängt vom Bildschirm ab, der aktuell
angezeigt wird.
zzWenn der Untermenübildschirm angezeigt wird:
Die angezeigten Untermenü-Optionen werden auf
die Standardwerte zurückgesetzt.
zzWenn der Bildschirm zur individuellen Anpassung
angezeigt wird:
Nur die Einstellungen für den aktuellen Menüpunkt
werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
75$3(=
Einstellungen
Anmerkung
zzWie Sie alle Einstellungen auf die
Werkseinstellungen zurücksetzen, finden
Sie im [PROJEKTOR EINST.]-Menü →
[AUSLIEFERUNGSZUSTAND] ( Seite 72).
zzEinige Menüoptionen können nicht durch Drücken
der <DEFAULT>-Schaltfläche zurückgesetzt
werden. Stellen Sie jede Option manuell ein.
zzDie Markierung über dem Skalierungsbalken im
Bildschirm zur individuellen Anpassung zeigt die
werkseitige Standardeinstellung an. Die Position
der Markierung hängt von den ausgewählten
Eingangssignalen ab.
6WDQGDUGHLQVWHOOXQJ
$NWXHOOH(LQVWHOOXQJ
DEUTSCH - 43
Menünavigation
Hauptmenü
Untermenü
Im Hauptmenü gibt es die folgenden sieben Optionen.
Wenn eine Hauptmenüoption ausgewählt wird,
wechselt die Projektionsfläche zum UntermenüAuswahlbildschirm.
Hauptmenüoption
Seite
[BILD]
44
[POSITION]
44
[SPRACHE]
45
[ANZEIGE OPTION]
45
[PROJEKTOR EINST.]
45
[SICHERHEIT]
45
[NETZWERK]
45
Der Untermenü-Bildschirm der ausgewählten
Hauptmenü-Option erscheint, und Sie können
verschiedene Menüoptionen im Untermenü einstellen
und anpassen.
■■[BILD]
Untermenü
Werkseinstellung Seite
[STANDARD]*1
46
[BILDAUSWAHL]
[KONTRAST]
0
46
[HELLIGKEIT]
0
47
[FARBE]
0
47
[TINT]
0
47
[BILDSCHÄRFE]
0
47
[FARBTON]
0
47
[DYNAM. IRIS]
[EIN]
48
[EINGANGS—
48
SIGNALANZEIGE]
[ERWEITERTES MENÜ]
—
51
[DAYLIGHT VIEW]
[AUTO]
52
[DIGITAL CINEMA
[EIN]
52
REALITY]
[RAUSCHUNTERDRÜCKUNG]
0*1
52
*1
[AUTO]
53
[TV-SYSTEM]
[RGB/YCBCR]*1, [RGB/
[AUTO]
53
YPBPR]*1
*1: Hängt vom Signaleingang ab.
Einstellungen
Anmerkung
zzDie werkseitigen Standardeinstellungen können je
nach Bildmodus variieren.
zzUntermenüs und werkseitige Standardeinstellungen
unterscheiden sich abhängig vom ausgewählten
Eingangsanschluss.
■■[POSITION]
Untermenü
[TRAPEZ]
[SHIFT]
[DOT CLOCK]
[CLOCK PHASE]
[BILDGRÖßE ANPASSEN]
[BILDFORMAT]
[BILDSPERRE]
Werkseinstellung Seite
0
54
0
54
0
55
0
55
*1
56
0
56
[NORMAL]*1
[AUS]
58
*1: Hängt vom Signaleingang ab.
Anmerkung
zzUntermenüs und werkseitige Standardeinstellungen
unterscheiden sich abhängig vom ausgewählten
Eingangsanschluss.
44 - DEUTSCH
Menünavigation
■■[SPRACHE]
■■[SICHERHEIT]
Einzelheiten ( Seite 59)
■■[ANZEIGE OPTION]
[EINSCHALT LOGO]
[AUTOMATIK MODUS]
[SIGNALSUCHE]
[HINTERGRUND]
[SXGA ART]
[WEITERE FUNKTIONEN]
Werkseinstellung Seite
—
60
—
61
[AUS]
[STANDARD
LOGO]
[AUTO]
[EIN]
[BLAU]
[SXGA]
61
62
62
62
63
63
63
■■[PROJEKTOR EINST.]
Untermenü
[STATUS]
[PROJEKTOR ID]
[START MODUS]
[PROJEKTIONSARTEN]
[HÖHENLAGE MODUS]
[LAMPENLEISTUNG]
[LAMPEN BETRIEBSZEIT]
[PLANUNG]
[ECO MANAGEMENT]
[EMULATION]
[FUNKTIONSTASTEN
MENÜ]
[AUDIO EINSTELLUNG]
[DATUM UND UHRZEIT]
[TESTBILD]
[AUSLIEFERUNGSZUSTAND]
Werkseinstellung Seite
[AUS]
73
—
73
[AUS]
74
—
74
[AUS]
74
—
75
—
75
■■[NETZWERK]
Untermenü
[KABEL-NETZWERK]
[NAMEN ÄNDERN]
[NETZWERKSTEUERUNG]
[STATUS]
[INITIALISIE.]
Werkseinstellung Seite
—
76
—
76
[EIN]
77
—
77
—
77
Werkseinstellung Seite
—
64
[ALLE]
64
[LETZTE
65
EINST.]
[FRONT/
65
TISCH]
[AUS]
65
[NORMAL]
66
—
66
[AUS]
66
—
67
[GRUNDEINST.]
69
—
69
—
—
—
—
70
71
72
72
Einstellungen
Untermenü
[BILDSCHIRMMENÜ]
[HDMI-SIGNALPEGEL]
[CLOSED CAPTION
EINSTELLUNG]
Untermenü
[PASSWORT]
[PASSWORT ÄNDERN]
[ANZEIGETEXT]
[TEXTWECHSEL]
[MENU-SPERRE]
[MENU-PASSWORT]
[BEDIENELEMENT EINST.]
DEUTSCH - 45
[BILD]-Menü
[BILD]-Menü
Wählen Sie [BILD] aus dem Hauptmenü
aus und wählen Sie die Option aus dem
Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzDrücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
Anmerkung
zzDie Standardbildmodi sind [DYNAMIK]
für Standbildsignale und [STANDARD] für
Videosignale.
zzDICOM, die Abkürzung für „Digital Imaging and
Communication in Medicine“, ist ein Standard für
die medizinische Bildgebung. Obwohl der Name
DICOM in der Einstelloption benutzt wird, ist der
Projektor nicht für den Einsatz in der Medizin
geeignet. Verwenden Sie die projizierten Bilder
nicht für diagnostische Zwecke.
[KONTRAST]
Sie können den Kontrast der Farben einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [KONTRAST]
auszuwählen.
[BILDAUSWAHL]
Sie können zum gewünschten Bildmodus wechseln,
der für die Bildquelle und die Umgebung, in der der
Projektor verwendet wird, geeignet ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDAUSWAHL]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [BILDAUSWAHL]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [BILDAUSWAHL]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
Einstellungen
[STANDARD]
[DYNAMIK]
[TAFEL]
[KINO]*1
[NATUR]*2
[DICOM SIM.]
[ANTIREFLXION]
*1: Wenn Videosignale anliegen
*2: Wenn Standbildsignale anliegen
[STANDARD]
Das Bild ist für Filme allgemein
geeignet.
[DYNAMIK]
Die Lichtausgabe wird für den Einsatz
in hellen Bereichen maximiert.
[TAFEL]
Das Bild ist zur Projektion auf eine
Tafel geeignet.
[ANTIREFLXION]
Das Bild ist für die Projektion auf
ein White Board geeignet.
[DICOM SIM.]*1
Das Bild wird dem DICOM Teil 14
Graustufenstandard ähnlich.
[KINO]
[NATUR]
Das Bild ist für Videoquellen
geeignet.
Das Bild stimmt mit sRGB überein.
*1: Stellt alle Optionen außer [BILDAUSWAHL] auf die
Werkseinstellung.
46 - DEUTSCH
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [KONTRAST]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Bereich
Erhellt die
Projektionsfläche
Drücken Sie ▶ . und erzielt eine
tiefere Farbe beim
Bild.
Höchstwert
+64
Verdunkelt die
Projektionsfläche
Drücken Sie ◀ .
und erhellt die
Farbe des Bildes.
Minimalwert
-64
Achtung
zzStellen Sie zunächst [HELLIGKEIT] ein, wenn
Sie [HELLIGKEIT] und [KONTRAST] einstellen
müssen.
[BILD]-Menü
Sie können den dunklen (schwarzen) Teil des
projizierten Bildes einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HELLIGKEIT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [HELLIGKEIT]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Bereich
Erhöht die Helligkeit
der dunklen
Höchstwert
Drücken Sie ▶ . (schwarzen)
+32
Teile der
Projektionsfläche.
Verringert
die Helligkeit
der dunklen
Drücken Sie ◀ .
(schwarzen)
Teile der
Projektionsfläche.
Minimalwert
-32
Einstellung
Verschiebt die
Drücken Sie ▶ . Hautfarbe ins
Grünliche.
Verschiebt die
Drücken Sie ◀ . Hautfarbe ins RotViolette.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [FARBE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [FARBE]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Einstellung
Drücken Sie ▶ . Vertieft die Farben.
Verblasst die
Farben.
Bereich
Höchstwert
+32
Minimalwert
-32
[TINT]
Sie können den Hautfarbton im projizierten Bild
anpassen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TINT] auszuwählen.
Bereich
Höchstwert
+32
Minimalwert
-32
[BILDSCHÄRFE]
Sie können die Schärfe des projizierten Bildes
einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDSCHÄRFE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [BILDSCHÄRFE]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Einstellung
Die Konturen
Drücken Sie ▶ .
werden schärfer.
Sie können die Farbsättigung des projizierten Bildes
einstellen.
Drücken Sie ◀ .
Bedienung
Bedienung
[FARBE]
Bedienung
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Drücken Sie ◀ .
Die Konturen
werden weicher.
Bereich
Hängt vom
Signaleingang
ab.
[FARBTON]
Sie können die Farbtemperatur wechseln, wenn die
weißen Bereiche des projizierten Bildes bläulich oder
rötlich sind.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [FARBTON]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [FARBTON]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Bereich
Reduziert die
Drücken Sie ▶ . Rot-Anteile im
projizierten Bild.
Höchstwert
+6
Reduziert die
Drücken Sie ◀ . Blau-Anteile im
projizierten Bild.
Minimalwert
-6
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [TINT]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
DEUTSCH - 47
Einstellungen
[HELLIGKEIT]
[BILD]-Menü
[DYNAM. IRIS]
Sie können die automatische Anpassung der Lampe
und des Objektivs ein- oder ausschalten. Hierdurch
wird das Video verfeinert. Der Ausdrucksstil des
Videos ist nun ein scharfer Kontrast zwischen hellen
und schattierten Bereichen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DYNAM. IRIS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie
die <ENTER>-Taste.
3) Drücken Sie ▲▼ , um den
einzustellenden Punkt auszuwählen
und drücken Sie die <ENTER>-Taste.
zzDie Wellenformüberwachung wird angezeigt.
[AUS]
Überprüft, ob die Wellenformen
[Y-SIGNAL (BILD)]
von (Y - Luminanz), (R - Rot),
[R-SIGNAL (BILD)]
(G - Grün) und (B - Blau) für das
[G-SIGNAL (BILD)]
ganze Bild in einen empfohlenen
[B-SIGNAL (BILD)]
Bereich fallen.
[Y-SIGNAL (ZEILE)]
[R-SIGNAL (ZEILE)]
[G-SIGNAL (ZEILE)]
[B-SIGNAL (ZEILE)]
Überprüft, ob die Wellenformen
von (Y - Luminanz), (R - Rot),
(G - Grün) und (B - Blau) für
alle Horizontallinien von der
Ober- bis zur Unterseite der
Projektionsfläche in einen
empfohlenen Bereich fallen.
zzDrücken Sie ▲▼ , um die
Position der Linie zu bewegen.
zzDie Position der
Wellenformüberwachung
ändert sich in Abhängigkeit von
der Position der Linie.
[ANZEIGEPOSITION]
Stellt die Anzeigeposition der
Eingangswellenform während der
Signal-(Bild-)Anzeige ein.
zzDer [DYNAM. IRIS]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [DYNAM. IRIS]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
[EIN]
Aktiviert [DYNAM. IRIS].
[AUS]
Deaktiviert [DYNAM. IRIS].
[EINGANGS-SIGNALANZEIGE]
Durch Verwendung einer im Handel erhältlichen
Testdisc o.ä. und Einstellung des Luminanzpegels des
Ausgangssignals (Luminanz) eines externen Geräts
auf einen Wert, der innerhalb des empfohlenen
Bereiches dieses Projektors liegt, können Sie die
Signalanzeige soweit anpassen, dass die volle
Anzeigeleistung des Projektors genutzt werden kann.
Einstellungen
1) Drücken Sie ▲▼ , um [EINGANGSSIGNALANZEIGE] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [EINGANGS-SIGNALANZEIGE]Bildschirm wird angezeigt.
(,1*$1*66,*1$/$1=(,*(
$86
<6,*1$/%,/'
56,*1$/%,/'
*6,*1$/%,/'
%6,*1$/%,/'
<6,*1$/=(,/(
56,*1$/=(,/(
*6,*1$/=(,/(
%6,*1$/=(,/(
$1=(,*(326,7,21
$8720(,167(//81*
48 - DEUTSCH
2%(15(&+76
Schließt die Wellenformüberwachung.
Stellt die Einstellpunkte für
die automatische Wellenform
[AUTOM.
ein, um den Luminanzpegel
EINSTELLUNG] des Ausgangssignals eines
angeschlossenen externen
Gerätes automatisch einzustellen.
Anmerkung
zzSignale unter 0% in der Wellenformüberwachung
werden im projizierten Bild wie 0%-Werte angezeigt.
zzBei [Y-SIGNAL (ZEILE)], [R-SIGNAL (ZEILE)],
[G-SIGNAL (ZEILE)] und [B-SIGNAL (ZEILE)]
können horizontale Zeilen in Y (Luminanz), R
(Rot), G (Grün) und B (Blau) von der Ober- bis
zur Unterseite des Bildschirms präziser als bei
[Y-SIGNAL (BILD)], [R-SIGNAL (BILD)], [G-SIGNAL
(BILD)] und [B-SIGNAL (BILD)] angezeigt werden,
und jeder Menüpunkt kann in derselben Weise
wie bei [Y-SIGNAL (BILD)], [R-SIGNAL (BILD)],
[G-SIGNAL (BILD)] und [B-SIGNAL (BILD)]
angepasst werden.
zzBei der Auswahl von [Y-SIGNAL (ZEILE)],
[R-SIGNAL (ZEILE)], [G-SIGNAL (ZEILE)] oder
[B-SIGNAL (ZEILE)] kann die Anzeigeposition
der Wellenform mit der Taste ▲▼◀▶ eingestellt
werden.
zzDamit die Anzeige des Bildschirms zur
individuellen Anpassung in [BILD] nicht durch
die Wellenformüberwachung gestört wird, ändert
sich die Position dieses Bildschirms je nach den
Gegebenheiten.
zz[AUTOM. EINSTELLUNG] wird durch Drücken der
<DEFAULT>-Schaltfläche ausgeführt, während die
Wellenform angezeigt wird. ( Seite 50)
[BILD]-Menü
Projizieren Sie das Anpassungssignal für die Helligkeit
einer handelsüblichen Testplatte (0% (0 IRE oder 7,5 IRE)
- 100% (100 IRE)) und führen Sie die Anpassung durch.
6LJQDOSHJHO
/XPLQDQ]SHJHO
(LQVWHOOHQDXI
$Q]HLJEDUHU
%HUHLFKGHV
%LOGHV
(LQVWHOOHQDXI
3RVLWLRQGHV
%LOGVFKLUPV
(LQVWHOOHQDXI
6LJQDOSHJHO
/XPLQDQ]SHJHO
$QKDQGGHV&RPSXWHU(LQJDQJVPLW
$XVQDKPHGHV9LGHRVLJQDOVRGHU
>+'0,6,*1$/3(*(/@>@
$Q]HLJEDUHU
%HUHLFKGHV
%LOGHV
(LQVWHOOHQDXI
3RVLWLRQGHV
%LOGVFKLUPV
Drücken Sie die <MENU>-Taste, während die
Wellenformüberwachung angezeigt wird, um die Wellenform
mit [BILD] aus der Hauptmenüoption und [ERWEITERTES
MENÜ] aus der Untermenüoption einzustellen.
1) Stellen Sie [Y-SIGNAL (BILD)]/
[Y-SIGNAL (ZEILE)] ein.
zzWählen Sie das [BILD]-Menü aus und drücken
Sie ◀▶ , um [HELLIGKEIT] einzustellen und
anschließend [KONTRAST].
[HELLIGKEIT]
Stellt den Schwarzwert des
Anzeigesignals auf 0% ein (0 IRE
oder 7,5 IRE).
zzEinstellungsbereich
-32 bis +32
[KONTRAST]
Stellt den Weißwert des
Anzeigesignals auf 100% ein
(100 IRE).
zzEinstellungsbereich
-64 bis +64
2) Stellen Sie [R-SIGNAL (BILD)]/
[R-SIGNAL (ZEILE)] ein.
zzWählen Sie das [BILD]-Menü → [ERWEITERTES
MENÜ] und drücken Sie ◀▶ , um [HELLIGKEIT
ROT] einzustellen und anschließend
[KONTRAST ROT].
[HELLIGKEIT
ROT]
Stellt den Schwarzwert des
Anzeigesignals auf 0% ein (0 IRE
oder 7,5 IRE).
zzEinstellungsbereich
-16 bis +16
[KONTRAST
ROT]
Stellt den Weißwert des
Anzeigesignals auf 100% ein
(100 IRE).
zzEinstellungsbereich
-32 bis +32
3) Stellen Sie [G-SIGNAL (BILD)]/
[G-SIGNAL (ZEILE)] ein.
zzWählen Sie das [BILD]-Menü → [ERWEITERTES
MENÜ] und drücken Sie ◀▶ , um [HELLIGKEIT
GRÜN] einzustellen und anschließend
[KONTRAST GRÜN].
[HELLIGKEIT
GRÜN
Stellt den Schwarzwert des
Anzeigesignals auf 0% ein (0 IRE
oder 7,5 IRE).
zzEinstellungsbereich
-16 bis +16
[KONTRAST
GRÜN]
Stellt den Weißwert des
Anzeigesignals auf 100% ein
(100 IRE).
zzEinstellungsbereich
-32 bis +32
DEUTSCH - 49
Einstellungen
■■Zur Einstellung der Wellenform
[BILD]-Menü
4) Stellen Sie [B-SIGNAL (BILD)]/
[B-SIGNAL (ZEILE)] ein.
zzWählen Sie das [BILD]-Menü → [ERWEITERTES
MENÜ] und drücken Sie ◀▶ , um [HELLIGKEIT
BLAU] einzustellen und anschließend
[KONTRAST BLAU].
[HELLIGKEIT
BLAU]
[KONTRAST
BLAU]
Stellt den Schwarzwert des
Anzeigesignals auf 0% ein (0 IRE
oder 7,5 IRE).
zzEinstellungsbereich
-16 bis +16
Stellt den Weißwert des
Anzeigesignals auf 100% ein
(100 IRE).
zzEinstellungsbereich
-32 bis +32
■■Um [ANZEIGEPOSITION]
einzustellen
Sie können die Anzeigeposition der Eingangswellenform
während der Vollbildanzeige einstellen.
Drücken Sie ◀▶ , um
[ANZEIGEPOSITION] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[OBEN
LINKS]
[OBEN
MITTE]
[OBEN
RECHTS]
[UNTEN
RECHTS]
[UNTEN
MITTE]
[UNTEN
LINKS]
Einstellungen
[OBEN LINKS]
Zeigt die Eingangswellenform
oben links an.
[OBEN MITTE]
Zeigt die Eingangswellenform
oben in der Mitte an.
[OBEN
RECHTS]
Zeigt die Eingangswellenform
oben rechts an.
[UNTEN LINKS]
Zeigt die Eingangswellenform
unten links an.
[UNTEN MITTE]
Zeigt die Eingangswellenform
unten in der Mitte an.
[UNTEN
RECHTS]
Zeigt die Eingangswellenform
unten rechts an.
50 - DEUTSCH
■■Um [AUTOM. EINSTELLUNG]
einzustellen
Die Luminanzebene des Ausgangssignals eines
externen Geräts wird automatisch mithilfe der
Einstellpunkte für die automatische Wellenform
angepasst.
1) Drücken Sie ▲▼ , um die
einzustellende Option auszuwählen.
Einstellpunkte für automatische
Wellenform
[START AUTOM. EINST.]
Werkseinstellung
—
[SCHWARZWERT EINST.]
[EIN]
[WEISSWERT EINST.]
[EIN]
[RGB EINST. (SCHWARZ)]
[AUS]
[RGB EINST. (WEISS)]
[AUS]
2) Drücken Sie ◀▶ , um die Einstellung
zu ändern.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [START
AUTOM. EINST.] auszuwählen, und
anschließend die <ENTER>-Taste.
zzDie [IN VERARBEITUNG]-Meldung wird
angezeigt. Nach Abschluss der Anpassung
erscheint ein Bestätigungsbildschirm zum
Anwenden der Ergebnisse.
4) Drücken Sie ◀▶ , um [JA]
auszuwählen.
5) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Anmerkung
zzWenn [SCHWARZWERT EINST.] [EIN] ist, wird der
Schwarzwert des Eingangssignalwerts Y (Helligkeit)
automatisch an die Position 0% angepasst.
zzWenn [WEISSWERT EINST.] [EIN] ist, wird der
Weißwert des Eingangssignalwerts Y (Helligkeit)
automatisch an die Position 100% angepasst.
zzWenn [RGB EINST. (SCHWARZ)] [EIN] ist, wird
der Schwarzwert des Anzeigesignalwerts R (Rot),
G (Grün) und B (Blau) automatisch an die Position
0% angepasst.
zzWenn [RGB EINST. (WEISS)] [EIN] ist, wird der
Weißwert des Anzeigesignalwerts R (Rot), G (Grün)
und B (Blau) automatisch an die Position 100%
angepasst.
zzWenn [EINGANGS-SIGNALANZEIGE] [AUS] ist,
kann [AUTOM. EINSTELLUNG] nicht ausgeführt
werden.
[BILD]-Menü
[ERWEITERTES MENÜ]
Sie können in Videobildern genauere Einstellungen
vornehmen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ERWEITERTES
MENÜ] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [ERWEITERTES MENÜ]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [KONTRAST
ROT] bis [HELLIGKEIT BLAU]
auszuwählen.
4) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer Bildschirm zur individuellen Anpassung
wird für jede Option angezeigt.
5) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
[KONTRAST ROT]
Bedienung
Einstellung
[KONTRAST BLAU]
Bedienung
Einstellung
Bereich
Verstärkt die
Blau-Anteile in
Drücken Sie ▶ .
den markierten
Bereichen.
Höchstwert
+32
Verringert die
Blau-Anteile in
Drücken Sie ◀ .
den markierten
Bereichen.
Minimalwert
-32
[HELLIGKEIT ROT]
Bedienung
Einstellung
Verstärkt die RotDrücken Sie ▶ . Anteile in den
Schattenbereichen.
Bereich
Höchstwert
+16
Verringert die RotMinimalwert
Drücken Sie ◀ . Anteile in den
-16
Schattenbereichen.
[HELLIGKEIT GRÜN]
Bedienung
Einstellung
Verstärkt die GrünDrücken Sie ▶ . Anteile in den
Schattenbereichen.
Bereich
Höchstwert
+16
Verringert die GrünMinimalwert
Drücken Sie ◀ . Anteile in den
-16
Schattenbereichen.
[HELLIGKEIT BLAU]
Bedienung
Einstellung
Verstärkt die BlauDrücken Sie ▶ . Anteile in den
Schattenbereichen.
Bereich
Höchstwert
+16
Verringert die BlauMinimalwert
Drücken Sie ◀ . Anteile in den
-16
Schattenbereichen.
Bereich
Verstärkt die
Rot-Anteile in
Drücken Sie ▶ .
den markierten
Bereichen.
Höchstwert
+32
Verringert die
Rot-Anteile in
Drücken Sie ◀ .
den markierten
Bereichen.
Minimalwert
-32
[KONTRAST GRÜN]
Bedienung
Einstellung
Bereich
Verstärkt die
Grün-Anteile in
Drücken Sie ▶ .
den markierten
Bereichen.
Höchstwert
+32
Verringert die
Grün-Anteile in
Drücken Sie ◀ .
den markierten
Bereichen.
Minimalwert
-32
DEUTSCH - 51
Einstellungen
zzProjizieren Sie das Anpassungssignal für Luminanz
einer handelsüblichen Testplatte usw., und führen
Sie die automatische Anpassung durch. Auch
mit einer Anpassungsplatte kann die Anpassung
jedoch möglicherweise fehlschlagen, wenn auf der
Platte selbst Rauschen vorhanden ist oder das
Wiedergabegerät Rauschen erzeugt.
zz[AUTOM. EINSTELLUNG] wird bezogen auf das
0%- und 100%-Standardsignal im Bildschirm
eingestellt. Die korrekte Anpassung kann nicht
durchgeführt werden, wenn keine Standardsignale
auf dem Bildschirm wegen Bildübergröße o.ä.
angezeigt werden oder wenn auf dem Bildschirm
ein Signal angezeigt wird, das unter 0% oder über
100% liegt.
[BILD]-Menü
[DAYLIGHT VIEW]
[DIGITAL CINEMA REALITY]
Sie können das Bild zur optimalen Klarheit korrigieren,
auch wenn es unter einem hellen Licht projiziert wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DAYLIGHT
VIEW] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [DAYLIGHT VIEW]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [DAYLIGHT
VIEW] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUTO]
[AUTO]
[EIN]
[AUS]
Aktiviert die Autokorrektur
von [DAYLIGHT VIEW]. Der
Farbsensor erkennt die Helligkeit
und Farbe der Umgebung und
korrigiert die Videoanzeige
automatisch.
[EIN]
Aktiviert [DAYLIGHT VIEW].
[AUS]
Deaktiviert [DAYLIGHT VIEW].
Einstellungen
Anmerkung
zzSie können [AUTO] nicht einstellen, wenn
[RÜCK/TISCH] oder [RÜCK/DECKE] unter
[PROJEKTIONSARTEN] oder [PROJEKTOR
EINST.] ausgewählt ist.
zzDer [AUTO]-Modus funktioniert möglicherweise
nicht richtig, wenn ein Gegenstand auf dem
Projektor liegt.
Sie können die vertikale Auflösung von 2-2- und
2-3-Pulldown-Video verbessern.
Diese Funktion steht nur bei folgenden
Signaleingängen zur Verfügung.
525i (480i), 625i (576i), 1125 (1080)/60i, 1125
(1080)/50i, S-Videosignal, Videosignal
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DIGITAL
CINEMA REALITY] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [DIGITAL CINEMA REALITY]-Bildschirm
zur individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um [DIGITAL
CINEMA REALITY] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
[EIN]
Aktiviert [DIGITAL CINEMA
REALITY].
[AUS]
Deaktiviert [DIGITAL CINEMA
REALITY].
[RAUSCHUNTERDRÜCKUNG]
Sie können das Rauschen verringern, wenn das
Eingangsbild schlecht ist und Rauschen im Bildsignal
auftritt.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[RAUSCHUNTERDRÜCKUNG]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [RAUSCHUNTERDRÜCKUNG]-Bildschirm
zur individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
Bedienung
Einstellung
Bereich
Drücken Sie ▶ .
Rauschunterdrückung Höchstwert
verstärken.
+3
Drücken Sie ◀ .
Rauschunterdrückung Minimalwert
abschwächen.
0
Achtung
zzWenn dies für ein Eingangssignal mit wenig
Rauschen eingestellt wird, unterscheidet sich das
Bild möglicherweise vom Originalbild. Stellen Sie in
diesem Fall den Wert auf 0.
52 - DEUTSCH
[BILD]-Menü
3) Drücken Sie ◀▶ , um die Einstellung
zu ändern.
wenn der <S-VIDEO IN>/<VIDEO
zNur
z
IN>-Anschluss ausgewählt ist
Der Projektor erkennt das Eingangssignal
automatisch, aber wenn Sie ein instabiles Signal
einspeisen, können Sie das Farbsystem von Hand
einstellen. Stellen Sie das Farbsystem passend zum
Eingangsmodus ein.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUTO]
[YCBCR]/
[YPBPR]]
[RGB]
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TV-SYSTEM]
auszuwählen.
[AUTO]
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
Das Synchronisierungssignal
wählt automatisch das Signal
[RGB]/[YCBCR]/[YPBPR] aus.
[RGB]
Wählen Sie RGB als
Eingangssignal.
zzDer [TV-SYSTEM]-Bildschirm wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um das Farbsystem
auszuwählen.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUTO]
[NTSC]
[NTSC4.43]
[PAL]
[SECAM]
[PAL-N]
[PAL-M]
Achtung
zzStellen Sie es im Allgemeinen auf [AUTO] ein.
zzSchalten Sie die Einstellung auf das Farbsystem
für den verwendeten Fernseher um.
Anmerkung
zzMit der Einstellung von [AUTO], wird automatisch
[NTSC], [NTSC4.43], [PAL], [PAL-M], [PAL-N],
[SECAM], oder [PAL60] ausgewählt.
[RGB/YCBCR]/[RGB/YPBPR]
Stellen Sie es im Allgemeinen auf [AUTO] ein. Wenn
bei Einstellung auf [AUTO] die Bilder nicht richtig
angezeigt werden, stellen Sie entweder [RGB] oder
[YCBCR],[YPBPR] ein, je nach Eingangssignal.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [RGB/YCBCR]
oder [RGB/YPBPR] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer Bildschirm zur individuellen Anpassung
von [RGB/YCBCR] oder [RGB/YPBPR] wird
angezeigt.
[YPBPR]
Wählen Sie dies für YPBPRSignaleingang.
[YCBCR]
Wählen Sie dies für YCBCRSignaleingang.
■■Wenn der <COMPUTER IN>Anschluss ausgewählt ist
525i (480i), 625i (576i), 525p (480p),
zFür
z
625p (576p) und VGA60-Eingang
Wählen Sie [AUTO], [RGB], oder [YCBCR].
andere videobasierte
zFür
z
Signaleingänge
Wählen Sie [AUTO], [RGB], oder [YPBPR].
■■Wenn der <HDMI IN 1>/<HDMI IN
2>-Anschluss ausgewählt ist
525p (480p)- und 625p (576p)zFür
z
Eingang
Wählen Sie [AUTO], [RGB], oder [YCBCR].
andere videobasierte
zFür
z
Signaleingänge
Wählen Sie [AUTO], [RGB], oder [YPBPR].
Anmerkung
zzNäheres zu den Signalen finden Sie unter
„Verzeichnis kompatibler Signale“ ( Seite 114).
zzDie Signalauswahl funktioniert möglicherweise nicht
richtig, je nach den angeschlossenen Geräten.
zzWenn der <COMPONENT IN>-Anschluss
ausgewählt ist, kann die Einstellung nicht
konfiguriert werden.
DEUTSCH - 53
Einstellungen
[TV-SYSTEM]
[POSITION]-Menü
[POSITION]-Menü
Wählen Sie [POSITION] aus dem Hauptmenü
aus und wählen Sie die Option aus dem
Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzDrücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[SHIFT]
Sie können die Bildposition vertikal oder horizontal
verschieben, wenn die projizierte Bildposition
auf der Projektionsfläche verschoben ist, auch
wenn die relative Position des Projektors und der
Projektionsfläche richtig installiert ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SHIFT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [SHIFT]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um die Position
einzustellen.
[TRAPEZ]
Sie können die Trapezverzerrung korrigieren, die
auftritt, wenn der Projektor geneigt installiert wird oder
wenn die Projektionsfläche geneigt ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TRAPEZ]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [TRAPEZ]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um die
Verzerrung zu korrigieren.
Bedienung
Einstellung
Einstellungen
Drücken Sie ▲
oder ▶ .
Drücken Sie ▼
oder ◀ .
Anmerkung
zzSie können auch direkt ▲▼◀▶ drücken, um diese
Funktion auszuführen.
■■Für die vertikale (hoch und
runter) Einstellung
Bedienung
Einstellung
Die Bildposition
Drücken Sie ▲ . bewegt sich nach
oben.
Die Bildposition
Drücken Sie ▼ . bewegt sich nach
unten.
■■Für die horizontale (rechts und
links) Einstellung
Bedienung
Einstellung
zzEinstellungsbereich: -32 bis +32
Anmerkung
zzSie können eine Verzerrung von ± 30° von der
vertikalen Ebene korrigieren. Jedoch verschlechtert
sich die Bildqualität und die Fokussierung wird mit
weiteren Korrekturen schwieriger. Installieren Sie
den Projektor so, dass die Korrektur so gering wie
möglich ausfällt.
zzDie Bildgröße ändert sich ebenfalls, wenn
[TRAPEZ] durchgeführt wird.
zzEine Trapezverzerrung kann abhängig von der
Position der Objektivverschiebung auftreten.
zzDas Seitenverhältnis der Bildgröße kann sich
abhängig von der Korrektur oder des Wertes für
den Objektivzoom verschieben.
54 - DEUTSCH
Die Bildposition
Drücken Sie ▶ . bewegt sich nach
rechts.
Die Bildposition
Drücken Sie ◀ . bewegt sich nach
links.
[POSITION]-Menü
[DOT CLOCK]
für Computer (RGB)-Signaleingang
zNur
z
Verwenden Sie diese Funktion, um den
Interferenzeffekt einzustellen und zu vermindern,
der durch die Projektion von Mustern aus vertikalen
Streifen entsteht.
Die Projektion der folgenden Streifenmuster kann
zyklische Muster verursachen (Rauschen). Stellen Sie
ihn so ein, dass die Interferenzen minimiert werden.
[CLOCK PHASE]
Bei einem flimmernden Bild oder verwischten
Konturen können Sie Anpassungen vornehmen, um
ein optimales Bild zu erhalten.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [CLOCK PHASE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [CLOCK PHASE]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
zzDer Einstellwert liegt zwischen 0 und +31.
Stellen Sie ihn so ein, dass die Interferenzen
minimiert werden.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [DOT CLOCK]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
zzDie Einstellwerte sind -32 bis +32.
Anmerkung
zzDie Dot-Clock-Anpassung ist für einen Computer
(RGB)-Signaleingang möglich, der nicht 525i (480i),
625i (576i), 525p (480p) oder 625p (576p) ist.
Einstellungen
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DOT CLOCK]
auszuwählen.
Anmerkung
zzDer optimale Wert wird eventuell nicht erreicht,
wenn die Ausgabe vom Eingangscomputer instabil
ist.
zzWird ein Signal mit einer Dot-Clock-Frequenz von
162 MHz oder höher projiziert, verschwindet das
Rauschen u.U. nicht, auch wenn [CLOCK PHASE]
eingestellt wird.
zzDie Einstellung ist nicht möglich, wenn ein 525i
(480i)- oder 625i (576i)- Komponentensignal
(YCBCR) anliegt.
zzDie Einstellung ist nicht möglich, wenn ein 525i
(480i)- oder 625i (576i)- Computersignal (RGB)
anliegt.
zz[CLOCK PHASE] wird nicht eingestellt, wenn ein
digitales Signal eingegeben wird.
Achtung
zzStellen Sie dies vor der Anpassung von [CLOCK
PHASE] ein.
DEUTSCH - 55
[POSITION]-Menü
[BILDGRÖßE ANPASSEN]
Nehmen Sie mit den folgenden Schritten
Anpassungen vor, wenn Text und Bilder am Rand des
projizierten Bildes nicht richtig dargestellt werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDGRÖßE
ANPASSEN] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [BILDGRÖßE ANPASSEN]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um den Wert
einzustellen.
zzDie Einstellwerte sind 0 bis +10.
Anmerkung
zzDiese Option steht für Standbild-Computersignale
(RGB) nicht zur Verfügung.
[BILDFORMAT]
Sie können das Seitenverhältnis des Bildes wechseln.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDFORMAT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [BILDFORMAT]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um die Einstellung
zu ändern.
Einstellungen
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
■■Wenn ein S-Video/Video-Signal
anliegt
[AUTO]
[NORMAL]
[NATIV]
[H-GESTRECKT]
[VOLLFORMAT]
Anmerkung
zz[AUTO] ist nur aktiviert, wenn ein NTSC-Signal
sowohl für S-Video- als auch für Video-Signale
anliegt.
56 - DEUTSCH
■■Wenn ein StandbildComputersignal (RGB) anliegt
1280 x 720-Eingangssignale
zFür
z
[NORMAL]
[S16:9]
[NATIV]
zFür
z VGA70-, VGA85-, 1280 x 768-, 1280 x
800-, WXGA+ oder WSXGA+-Signaleingänge
[NORMAL]
[S16:9]
[H-GESTRECKT]
[VOLLFORMAT]
[NATIV]
WUXGA-Eingang
zFür
z
[NORMAL]
[S16:9]
[VOLLFORMAT]
[H-GESTRECKT]
andere Standbild-Computersignale
zFür
z
(RGB)
[NORMAL]
[H-GESTRECKT]
[NATIV]*1
[VOLLFORMAT]
*1: UXGA kann nicht auf [NATIV] geschaltet werden.
■■Wenn ein HDMI-Signal anliegt
1125 (1080)/60i-, 1125 (1080)/50i-,
zFür
z
1125 (1080)/60p-, 1125 (1080)/50p-, 1125
(1080)/24p-Eingang
[NORMAL]
[S16:9]
750 (720)/60p-, 750 (720)/50p-Eingang
zFür
z
[NORMAL]
[S16:9]
[NATIV]
525p (480p)-, 625p (576p)-Eingang
zFür
z
[NORMAL]
[H-GESTRECKT]
[NATIV]
[VOLLFORMAT]
[POSITION]-Menü
1125 (1080)/60i-, 1125 (1080)/50i-,
zFür
z
1125 (1080)/60p-, 1125 (1080)/50p-, 1125
(1080)/24p-Eingang
[NORMAL]
[S16:9]
750 (720)/60p-, 750
zFür
z
(720)/50p-Eingang
[NORMAL]
[S16:9]
[NATIV]
525i (480i) (YCBCR)-Eingang
zFür
z
[AUTO]
[NATIV]
[NORMAL]
[H-GESTRECKT]
[VOLLFORMAT]
Anmerkung
zzEinige Seitenverhältnisse stehen je nach
Eingangssignal möglicherweise nicht zur
Verfügung.
zzWenn ein Seitenverhältnis ausgewählt wird, das
sich vom Seitenverhältnis für das Eingangssignal
unterscheidet, weichen die Bilder von den
Originalen ab.
zzWenn Sie ein urheberrechtlich geschütztes Bild
mit dieser Funktion vergrößert oder verzerrt zu
gewerblichen Zwecken in öffentlichem Räumen
wie z. B. in Hotels oder Restaurants projizieren,
verletzen Sie gegebenenfalls das Urheberrecht des
Urhebers.
zzBei der Einstellung [AUTO] wird das
Bildseitenverhältnis automatisch auf das optimale
Bildseitenverhältnis umgeschaltet, wenn ein Bild
seitenverhältniskennzeichner im Eingangssignal
vorliegt.
zz[AUTO] wird u. U. nicht angezeigt, wenn das
Eingangssignal S-Video, Video oder Komponenten
(YCBCR/YPBPR) anliegt.
zzEin schwarzer Balken ist möglicherweise am
oberen und unteren Rand der Projektionsfläche
zu sehen, wenn Videos mit einer Breite über 16:9
(Kinoformat usw.) projiziert werden.
Seitenverhältnis
525i (480i) (RGB)-, 625i (576i)-, 525p
zFür
z
(480p)-, 625p (576p)-Eingang
[NORMAL]
[H-GESTRECKT]
[NATIV]
[VOLLFORMAT]
Achtung
zzWenn ein Bildseitenverhältnis von 4:3 bei
[VOLLFORMAT]-Bildseitenverhältnis projiziert wird,
kann die Form des Bildes sich ändern oder die
Bildränder können nicht zu sehen sein. Projektion
von Videos mit dem vom Autor gewählten OriginalSeitenverhältnis.
Projektionsfläche
Eingangssignal
[NORMAL]
Projiziert das gesamte
Bild bei Erhalt des
ursprünglichen
Bildseitenverhältnisses
und verwendet
entweder alle
horizontalen oder
vertikalen Pixel des
Panels.
Projektionsfläche
Eingangssignal
[S16:9]
Projiziert ein Video mit
16:9-Bildseitenverhältnis
auf eine
Projektionsfläche mit
4:3.
Projektionsfläche
DEUTSCH - 57
Einstellungen
■■Für Komponenten (YCBCR/
YPBPR)-Signale/videobasierte
Computer-Signaleingänge (RGB)
[POSITION]-Menü
Seitenverhältnis
Projektionsfläche
Eingangssignal
[VOLLFORMAT]
Das Bild wird mit allen
Pixeln des Panels
(Bildschirms) projiziert.
Die Eingangssignale
werden in das
Bildseitenverhältnis
des Panels
(Bildschirms)
umgewandelt.
[BILDSPERRE]
für Computer (RGB) oder HDMIzNur
z
Signaleingang
Diese Einstellung ist für bestimmte Computersignale
verfügbar.
Stellen Sie dies ein, wenn das Video verzerrt ist.
Projektionsfläche
1) Drücken Sie ▲▼ , um [BILDSPERRE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ oder drücken Sie die
<ENTER>-Taste.
zzDer [BILDSPERRE]-Bildschirm zur
individuellen Anpassung wird angezeigt.
Eingangssignal
3) Drücken Sie ◀▶ , um [BILDSPERRE]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[NATIV]
Das Bild wird ohne
Größenanpassung
projiziert und behält
die Auflösung der
Eingangssignale bei.
Projektionsfläche
Eingangssignal
Einstellungen
[H-GESTRECKT]
Während das
Bildseitenverhältnis
fest beibehalten wird,
erfolgt die Projektion
des Bildes mit allen
horizontalen Pixeln
des Panels und die
vertikalen Bildränder
werden abgeschnitten.
58 - DEUTSCH
Projektionsfläche
[EIN]
[AUS]
Deaktiviert die Bildsperre.
[EIN]
Aktiviert die Bildsperre.
[SPRACHE]-Menü
[SPRACHE]-Menü
Wählen Sie [SPRACHE] aus dem Hauptmenü
aus und zeigen Sie das Untermenü an.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzDrücken Sie ▲▼ , um die Sprache
auszuwählen, und drücken Sie die <ENTER>Taste, um sie einzustellen.
Ändern der Menüsprache
Sie können die Sprache der Bildschirmanzeige
auswählen.
3,&785(
326,7,21
/$1*8$*(
',63/$<237,21
352-(&7256(783
6(&85,7<
1(7:25.
3,&785(
Einstellungen
326,7,21
/$1*8$*(
',63/$<237,21
352-(&7256(783
6(&85,7<
1(7:25.
,QGHUJHZlKOWHQ6SUDFKHDQJH]HLJW
zzVerschiedene Menüs, Einstellungen,
Einstellbildschirme, Bedientasten-Bezeichnungen
usw. werden in der gewählten Sprache angezeigt.
zzDie Bildschirmanzeige steht nur in folgenden
Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Französisch,
Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch,
Norwegisch, Dänisch, Polnisch, Tschechisch,
Ungarisch, Russisch, Thai, Koreanisch, Englisch,
Chinesisch und Japanisch.
DEUTSCH - 59
[ANZEIGE
OPTION]-Menü
[ANZEIGE OPTION]-Menü
Wählen Sie [ANZEIGE OPTION] aus dem
Hauptmenü aus und wählen Sie die Option aus
dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzDrücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[BILDSCHIRMMENÜ]
Sie können die Bildschirmanzeige einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[BILDSCHIRMMENÜ] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [BILDSCHIRMMENÜ]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen, und drücken Sie ◀▶ ,
um die Einstellung zu ändern.
■■[EINGABEFÜHRUNG]
Einstellungen
Sie können die Anzeigemethode für den Namen
des Anschlusses einstellen, der oben rechts auf der
Projektionsfläche angezeigt wird.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUSFÜHRLICH]
[AUSFÜHRLICH]
[AUS]
[EINFACH]
Stellt den Eingangsanschluss
grafisch dar.
[AUS]
Deaktiviert den Eingangsführer.
[EINFACH]
Zeigt den Namen des aktuell
gewählten Eingangsanschlusses
an.
Anmerkung
zzWenn dies auf [AUSFÜHRLICH] eingestellt
ist, erscheint eine Hilfefunktion zur Verbindung
mit einem Computer, wenn keine Signale am
<COMPUTER IN>-Anschluss oder am <HDMI
IN 1>/<HDMI IN 2>-Anschluss anliegen. Um die
Hilfefunktion zu deaktivieren, wählen Sie [EINFACH]
oder [AUS].
60 - DEUTSCH
für Computeranschluss
zHilfefunktion
z
In der folgenden Tabelle finden Sie Tastaturbefehle
auf dem Computer zur Umschaltung der Bildausgabe.
Hersteller
Tastaturbefehl zum Umschalten
des Bildes
Panasonic
+
SAMSUNG
+
acer
SHARP
TOSHIBA
+
lenovo
LG
SONY
+
EPSON
+
FUJITSU
+
NEC
+
/
HP
+
/
DELL
+
/
Apple
/
+
Anmerkung
zzDa sich die Methode abhängig vom
Computertyp unterscheidet, sehen Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Computers nach.
■■[OSD ANORDNUNG]
Sie können die Farbe des Menübildschirms einstellen
(OSD).
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[TYP 1]
[TYP 2]
[TYP 1]
Stellt die Hintergrundfarbe auf
Schwarz.
[TYP 2]
Stellt die Hintergrundfarbe auf
Blau.
■■[WARNHINWEIS]
Sie können einstellen, ob der Warnhinweis angezeigt
oder ausgeblendet wird.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
[EIN]
Zeigt die Warnmeldung an.
[AUS]
Verbirgt die Warnmeldung.
[ANZEIGE OPTION]-Menü
Sie können die Einstellung umschalten, wenn der
Projektor und das externe Gerät über ein HDMI-Kabel
verbunden sind und das Bild nicht richtig projiziert
wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HDMISIGNALPEGEL] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [HDMISIGNALPEGEL] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[0-1023]
[0-1023]
[64-940]
[64-940]
Wählen Sie diese Einstellung,
wenn der HDMI-Anschluss
und der DVI-D-Ausgang eines
externen Geräts (Computer o.ä.)
über ein Adapterkabel o.ä. mit
dem <HDMI IN 1>/<HDMI IN
2>-Anschluss des Projektors
verbunden ist.
Wählen Sie diese Einstellung,
wenn der HDMI-Ausgang eines
externen Geräts (DVD-Player o.ä.)
mit dem <HDMI IN 1>/<HDMI
IN 2>-Anschluss des Projektors
verbunden ist.
Anmerkung
zzDie optimale Einstellung unterscheidet sich in
Abhängigkeit von der Ausgangseinstellung des
angeschlossenen externen Geräts. Beziehen Sie
sich bezüglich des Ausgangs des externen Geräts
auf die Bedienungsanleitung des externen Geräts.
[CLOSED CAPTION
EINSTELLUNG]
für NTSC, 525i (480i)-Eingang
zNur
z
Stellen Sie die Anzeige von geschlossenen Untertiteln
wie folgt ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [CLOSED
CAPTION EINSTELLUNG]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [CLOSED CAPTION EINSTELLUNG]Bildschirm wird angezeigt.
■■[CLOSED CAPTION]
Stellen Sie ein, ob geschlossene Untertitel angezeigt
werden sollen oder nicht.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
zzWenn Sie die Funktion auf [EIN] stellen, erscheint
eine Bestätigungsmeldung [Ist das Eingangssignal
mit dem CC-Typ identisch,] [wird das SicherheitsText/Logo nicht angezeigt.]. Wählen Sie [JA] oder
[NEIN] aus und drücken Sie die <ENTER>-Taste.
Sie können [EIN] nicht einstellen, wenn [NEIN]
ausgewählt ist.
[AUS]
[EIN]
[AUS]
Verbirgt die geschlossenen
Untertitel.
[EIN]
Zeigt die geschlossenen Untertitel
an.
■■[MODUS]
Wählt einen Modus für geschlossene Untertitel aus.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[CC1]
[CC2]
[CC4]
[CC3]
[CC1]
Zeigt CC1-Daten an.
[CC2]
Zeigt CC2-Daten an.
[CC3]
Zeigt CC3-Daten an.
[CC4]
Zeigt CC4-Daten an.
Anmerkung
zzGeschlossene Untertitel sind eine Funktion,
die hauptsächlich in Nordamerika zum Einsatz
kommt, und zeigt die im Bildsignal enthaltenen
Textinformationen an. Geschlossene Untertitel
werden bei einigen Geräten oder Inhalten
möglicherweise nicht angezeigt.
zzIm [SICHERHEIT]-Menü → [ANZEIGETEXT]
( Seite 74) eingestellte Sicherheitsmeldungen
werden nicht angezeigt, wenn das Signal für
geschlossene Untertitel des ausgewählten Modus
anliegt.
zzEinige der Zeichen werden möglicherweise
nicht angezeigt, wenn in [TRAPEZ] hohe
Kompensationswerte eingestellt sind.
zzGeschlossene Untertitel werden nicht angezeigt,
wenn der Menübildschirm angezeigt wird.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen, und drücken Sie ◀▶ ,
um die Einstellung zu ändern.
DEUTSCH - 61
Einstellungen
[HDMI-SIGNALPEGEL]
[ANZEIGE OPTION]-Menü
[EINSCHALT LOGO]
[AUTOMATIK MODUS]
Sie können die Logo-Anzeige einstellen, wenn der
Strom eingeschaltet ist.
Sie können die Auto-Setup-Funktion einstellen.
Stellen Sie es im Allgemeinen auf [AUTO] ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [EINSCHALT
LOGO] auszuwählen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AUTOMATIK
MODUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [EINSCHALT
LOGO] umzuschalten.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [AUTOMATIK
MODUS] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[STANDARD
LOGO]
[LOGO
BENUTZER]
[AUS]
[STANDARD
LOGO]
Projiziert das Panasonic-Logo.
[LOGO
BENUTZER]
Projiziert das Logo, das mit „Logo
Transfer Software“*1 übertragen
wurde.
[AUS]
Deaktiviert die Anzeige des
Startbilds.
*1: „Logo Transfer Software“ ist in der beigefügten CD-ROM
enthalten.
Einstellungen
Anmerkung
zzUm das Bild für [LOGO BENUTZER] zu
erstellen, wird „Logo Transfer Software“, das der
mitgelieferten CD-ROM beigefügt ist, benötigt.
zzDas Startbild wird in etwa 30 Sekunden
ausgeblendet.
zzDas Startbild wird nicht angezeigt, auch wenn
[LOGO BENUTZER] ausgewählt ist, wenn das
Logo nicht mit „Logo Transfer Software“ übertragen
wurde.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUTO]
[TASTE]
[AUTO]
Aktiviert die Auto-SetupFunktion, wenn die projizierten
Signale auf die Computersignale
umgeschaltet werden.
[TASTE]
Aktiviert die Auto-Setup-Funktion
nur, wenn die <AUTO SETUP>Taste gedrückt wird.( Seite 40)
Anmerkung
zzDiese Einstellung wird nur aktiviert, wenn ein
Computer- oder HDMI-Signal anliegt.
[SIGNALSUCHE]
Wenn das Gerät eingeschaltet wird, erkennt diese
Funktion automatisch, an welchem Anschluss Signale
anliegen und stellt die umzuschaltenden Funktionen
ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SIGNALSUCHE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [SIGNALSUCHE]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
[EIN]
Aktiviert die Signalerkennung.
[AUS]
Deaktiviert die Signalerkennung.
Anmerkung
zzWenn [EIN] eingestellt ist und Sie die <AUTO
SETUP>-Taste auf der Fernbedienung drücken,
wenn am ausgewählten Eingang kein Signal
anliegt, wird der Anschluss, an dem ein Signal
anliegt, automatisch erkannt und zu ihm geschaltet.
62 - DEUTSCH
[ANZEIGE OPTION]-Menü
[HINTERGRUND]
[WEITERE FUNKTIONEN]
Sie können die Farbe des projizierten Bildes
einstellen, wenn es keinen Signaleingang gibt.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HINTERGRUND]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [HINTERGRUND]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[BLAU]
[SCHWARZ]
[LOGO BENUTZER]
[STANDARD LOGO]
[BLAU]
Der gesamte Projektionsbereich
erscheint blau.
[SCHWARZ]
Der gesamte Projektionsbereich
erscheint schwarz.
[STANDARD
LOGO]
Projiziert das Panasonic-Logo.
[LOGO
BENUTZER]
Projiziert das Logo, das mit „Logo
Transfer Software“*1 übertragen
wurde.
■■[AUTOMATIK]
Einzelheiten finden Sie unter „Verwendung der
automatischen Einstellfunktion“ ( Seite 40).
■■[STANDBILD]
Sie können das projizierte Bild einfrieren und
den Ton zeitweise ausschalten, unabhängig vom
Wiedergabestatus des externen Geräts.
Um die Einstellung aufzuheben, drücken Sie die
<RETURN>-Taste oder die <FREEZE>-Taste auf
der Fernbedienung.
■■[AV STUMMSCHALTUNG]
Sie können die Projektion stoppen und den Ton
ausschalten, wenn Sie den Projektor eine Weile
nicht verwenden werden.
Um die Einstellung aufzuheben, drücken Sie die
<RETURN>-Taste oder die <AV MUTE>-Taste auf
der Fernbedienung.
*1: „Logo Transfer Software“ ist in der beigefügten CD-ROM
enthalten.
[SXGA ART]
Diese Funktion wird verwendet, wenn nicht das ganze
projizierte Bild angezeigt wird, wenn ein SXGA-Signal
anliegt.
Stellen Sie es im Allgemeinen auf [SXGA] ein.
Einstellungen
1) Drücken Sie ▲▼ , um [SXGA ART]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [SXGA ART]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[SXGA]
[SXGA+]
[SXGA]
Wenn [SXGA] eingestellt ist
und das ganze projizierte Bild
angezeigt wird
[SXGA+]
Wenn [SXGA] eingestellt ist und
nicht das ganze projizierte Bild
angezeigt wird
DEUTSCH - 63
[PROJEKTOR
EINST.]-Menü
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
Wählen Sie [PROJEKTOR EINST.] aus dem
Hauptmenü aus und wählen Sie die Option aus
dem Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzDrücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[PROJEKTOR ID]
Der Projektor hat eine IdentifikationsnummernEinstellungsfunktion und die gleichzeitige Steuerung
oder eine individuelle Steuerung ist mit einer
Fernbedienung möglich, wenn mehrere Projektoren
Seite an Seite verwendet werden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [PROJEKTOR
ID] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [PROJEKTOR ID]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [PROJEKTOR
ID] auszuwählen.
[STATUS]
Sie können den Projektorstatus anzeigen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [STATUS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [STATUS]-Bildschirm wird angezeigt.
[SIGNAL]
[NAME]
[FREQUENZ]
Zeigt den Namen des
Eingangssignals an.
Zeigt die Frequenz des
Eingangssignals an.
[LAUFZEIT]
[PROJEKTOR]
Einstellungen
[LAMPE]
Zeigt die Betriebszeiten des
Projektors an.
Zeigt den Status
und die tatsächliche
Lampenbenutzungsdauer für
jeden Modus an.
[SERIEN NUMMER]
[PROJEKTOR]
Zeigt die Seriennummer des
Projektors an.
Anmerkung
zzUm die Zeit bis zum Lampenaustausch
abzuschätzen, überprüfen Sie die
Lampenbetriebsdauer (umgewandelter Wert),
die in [LAMPEN BETRIEBSZEIT] ( Seite 66) von
[PROJEKTOR EINST.] angezeigt wird.
zzDie tatsächliche Gesamtbetriebszeit von
[ECO] und [NORMAL] kann kürzer sein als die
Lampenbetriebsdauer (umgewandelter Wert).
64 - DEUTSCH
zzWählen Sie [ALLE] bzw. eine von [1] bis [6]
aus.
4) Drücken Sie die <ENTER>-Taste, um
sie einzustellen.
zz[PROJEKTOR ID] wird eingestellt.
Anmerkung
zzDie Identifikationsnummer der Fernbedienung
muss an die Identifikationsnummer des Projektors
angepasst werden, wenn die Identifikationsnummer
festgelegt und einzeln gesteuert wird.
zzWenn die Identifikationsnummer auf [ALLE]
eingestellt wird, arbeitet der Projektor unabhängig
davon, welche Nummer mit der Fernbedienung
oder dem Computer eingestellt ist.
Wenn mehrere Projektoren verwendet werden,
von denen einige ihre Identifikationsnummern
auf [ALLE] eingestellt haben, können sie nicht
separat von den Projektoren mit anderen
Identifikationsnummern gesteuert werden.
zzBeziehen Sie sich bezüglich der Einstellmethode für
die Identifikationsnummern auf der Fernbedienung
auf „Einstellen der Identifikationsnummern der
Fernbedienung“ ( Seite 22).
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
[HÖHENLAGE MODUS]
Stellen Sie den Startmodus ein, wenn der <MAIN
POWER>-Schalter auf <ON> gestellt wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [START MODUS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [START MODUS]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[LETZTE
EINST.]
[LETZTE
EINST.]
[STANDBY]
[EIN]
[STANDBY]
[EIN]
Startet den Projektor in dem
Modus, in dem er war, bevor der
<MAIN POWER>-Schalter auf
<OFF> gestellt wird.
Startet im Bereitschaftsmodus.
Startet die Projektion sofort.
[PROJEKTIONSARTEN]
Sie können die Projektionsmethode gemäß dem
Installationsstatus des Projektors einstellen.
Ändern Sie die Projektionsmethode, wenn die
Bildschirmanzeige umgedreht oder seitenverkehrt ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[PROJEKTIONSARTEN] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um
[PROJEKTIONSARTEN] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[FRONT/TISCH]
[FRONT/DECKE]
[RÜCK/DECKE]
[RÜCK/TISCH]
Stellen Sie [EIN] ein, wenn Sie den Projektor in
Höhen über NN von 1 400 m (4 593 Fuß) oder mehr
und weniger als 2 700 m (8 858 Fuß) benutzen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [HÖHENLAGE
MODUS] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [HÖHENLAGE
MODUS] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[AUS]
[EIN]
[EIN]
Einsatz an einem Ort der unterhalb
von 1 400 m (4 593 Fuß) über dem
Meeresspiegel liegt
Einsatz in Höhenlagen (1 400 m)
(4 593 Fuß) oder höher und
niedriger als 2 700 m (8 858 Fuß)
über dem Meeresspiegel
Anmerkung
zzStellen Sie sicher, dass Sie dies auf [AUS]
einstellen, wenn Sie den Projektor in Höhen
über NN von 1 400 m (4 593 Fuß) oder weniger
verwenden und stellen Sie dies auf [EIN], wenn Sie
den Projektor in Höhen von 1 400 m (4 593 Fuß)
oder mehr und weniger als 2 700 m (8 858 Fuß)
verwenden. Ein Auslassen dieser Einstellung kann
die Lebensdauer der Komponenten beeinträchtigen
und zu Störungen führen.
zzBenutzen Sie den Projektor nicht in Höhen über
2 700 m (8 858 Fuß) über NN. Ein Auslassen
dieser Einstellung kann die Lebensdauer der
Komponenten beeinträchtigen und zu Störungen
führen.
zzDie Geschwindigkeit des Lüfters wird erhöht und
die Betriebslautstärke wird lauter, wenn dies auf
[EIN] eingestellt ist.
Installation am Tisch usw. vor der
Projektionsfläche
Aufhängung mit dem
[FRONT/DECKE] Deckenmontageträger (optional)
vor der Projektionsfläche
Installation am Tisch usw.
hinter der Projektionsfläche
[RÜCK/TISCH]
(mit einer durchscheinenden
Projektionsfläche)
Aufhängung mit dem
Deckenmontageträger (optional)
[RÜCK/DECKE] hinter der Projektionsfläche
(mit einer durchscheinenden
Projektionsfläche)
[FRONT/TISCH]
DEUTSCH - 65
Einstellungen
[START MODUS]
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
[LAMPENLEISTUNG]
[PLANUNG]
Sie können die elektrische Energie der Projektorlampe
wechseln. Stellen Sie Lampenleistung zur Schonung
der Umwelt und entsprechend des Projektionszwecks
ein.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[LAMPENLEISTUNG] auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um
[LAMPENLEISTUNG] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[NORMAL]
[NORMAL]
[ECO]
[ECO]
Wenn eine hohe Luminanz
benötigt wird
Wenn eine hohe Luminanz nicht
benötigt wird
Anmerkung
zzDer [ECO]-Modus kann den Stromverbrauch und
Betriebslaufgeräusche reduzieren.
zzDie hier getroffene Auswahl wird im Hinweis der
„Öko-Einstellungsebene“ auf der „Multi Projector
Monitoring & Control Software“, die anhand
der mitgelieferten CD-ROM installiert wird,
widergespiegelt.
[LAMPEN BETRIEBSZEIT]
Sie können die Lampenbetriebsdauer (umgewandelter
Wert) anzeigen.
Einstellungen
Achtung
zzFolgen Sie beim Austauschen der Lampe
den Anweisungen unter „Austauschen der
Lampeneinheit“ ( Seite 102) und stellen Sie die
Lampenbetriebsdauer (umgewandelter Wert) auf 0
zurück.
Anmerkung
zzWenn das Ende der Lebensdauer der Lampe
erreicht ist, wird die Lampenbetriebsdauer
(umgewandelter Wert) in rot und grau angezeigt.
Beziehen Sie sich bezüglich der Einzelheiten
über die Lebensdauer auf „Zeitpunkt des
Lampenwechsels“ ( Seite 101).
66 - DEUTSCH
Sie können den Befehlsausführungsplan für jeden Tag
der Woche einstellen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [PLANUNG]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [PLANUNG]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[EIN]
[AUS]
Deaktiviert den eingestellten
Ausführungsplan.
[EIN]
Aktiviert den eingestellten
Ausführungsplan.
Anmerkung
zzWenn [PLANUNG] auf [EIN] eingestellt wird, wird
die Einstellung für [BEREITSCHAFTS MODUS]
( Seite 68) in [ECO MANAGEMENT] automatisch
auf [NORMAL] eingestellt und kann nicht geändert
werden. Selbst wenn dann [PLANUNG] auf
[AUS] eingestellt wird, bleibt die Einstellung von
[BEREITSCHAFTS MODUS] bei [NORMAL].
■■Zuteilen eines Programms
3) Wählen Sie [EIN] in Schritt 2)
und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [PLANUNG]-Bildschirm wird angezeigt.
4) Wählen Sie ein Programm für jeden
Tag der Woche, dem Sie es zuteilen.
zzDrücken Sie ▲▼ , um einen Wochentag
auszuwählen, und drücken Sie ◀▶ , um eine
Programmnummer zu wählen.
zzSie können das Programm von Nr. 1 bis Nr.
7 bestimmen. „- - -“ weist darauf hin, dass die
Programmnummer noch nicht festgelegt wurde.
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
Sie können für jedes Programm bis zu 16 Befehle
einstellen.
3) Wählen Sie [EIN] in Schritt 2)
und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
4) Drücken Sie ▲▼ , um [PROGRAMM
EDITIEREN] auszuwählen.
5) Drücken Sie ◀▶ , um eine
Programmnummer festzulegen
([PROGRAMM 1] bis [PROGRAMM
7]), und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzWenn mehrere Befehle für dieselbe Zeit festgelegt
wurden, werden sie in chronologischer Reihenfolge,
beginnend mit der kleinsten Zahl, ausgeführt.
zzDie Betriebszeit ist die Ortszeit. ( Seite 71)
zzWenn ein Vorgang mit der Fernbedienung oder
dem Bedienfeld des Projektors oder mit einem
Steuerungsbefehl ausgeführt wird, bevor der
Befehl in [PLANUNG] ausgeführt wurde, wird der
Befehl, der mit dieser Funktion ausgestattet wurde,
möglicherweise nicht vollzogen.
[ECO MANAGEMENT]
Sie können die Lampenleistung optimieren und den
Stromverbrauch reduzieren, wenn Sie sich nach der
Anwendung richten.
6) Drücken Sie ▲▼ , um eine
Befehlsnummer auszuwählen (01 bis
16), und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ECO
MANAGEMENT] auszuwählen.
7) Drücken Sie ▲▼ , um [ZEIT] oder
[BEFEHL] auszuwählen, und ändern
Sie die Einstellungen gemäß der
Bedienungsanweisungen des Menüs.
3) Drücken Sie ▲▼ , um einen Punkt
auszuwählen.
zzSie können das Seite ändern, indem Sie ▲▼
verwenden.
[ZEIT]
Stellen Sie die Zeit ein, zu der der
Befehl ausgeführt werden soll, und
verwenden Sie dazu ▲▼ .
Wählt einen Befehl, der zu der
festgelegten Zeit ausgeführt werden
soll, aus dem Folgenden aus.
[EINSCHALTEN]
[STANDBY]
[BEFEHL]
[AV
STUMMSCHALTUNG]
[EIN]
[AUS]
[EINGABE]
[COMPUTER]
[VIDEO]
[S-VIDEO]
[COMPONENT]
[HDMI 1]
[HDMI 2]
[LAMPENLEISTUNG]
[NORMAL]
[ECO]
[IM STANDBY MODUS]
[EIN]
[AUS]
[LAUTSTÄRKE]
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [ECO MANAGEMENT]-Bildschirm wird
angezeigt.
■■Bei der Auswahl von
[ENERGIESPARMODUS] in
Schritt 3)
Sie können [RAUMLICHTERKENNUNG]-,
[SIGNALERKENNUNG]- und [AV
STUMMSCHALTUNG]-Funktionen aktivieren.
Anmerkung
zzDiese Einstellung ist nicht verfügbar, wenn
[LAMPENLEISTUNG] ( Seite 66) auf [ECO]
eingestellt wurde.
4) Drücken Sie ◀▶ , um
[ENERGIESPARMODUS]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
[EIN]
Aktiviert die Energiesparfunktion.
[AUS]
Deaktiviert die
Energiesparfunktion.
8) Um [SPEICHERN] auszuwählen,
drücken Sie ▲▼ und dann die
<ENTER>-Schaltfläche.
Anmerkung
zzWenn Sie versuchen, eine Einstellung zu
registrieren, bei der die Lampe kurz blinkt, wird auf
dem Bildschirm eine Fehlermeldung angezeigt und
die Einstellung nicht registriert. Stellt die Zeit und
den Befehl erneut ein.
DEUTSCH - 67
Einstellungen
■■Einstellen eines Programms
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
5) Drücken Sie ▲▼ , um
[RAUMLICHTERKENNUNG],
[SIGNALERKENNUNG], oder [AV
STUMMSCHALTUNG] zu wählen.
[RAUMLICHTER- Passt die Lampenleistung der
KENNUNG]
umgebenden Helligkeit an.
[SIGNALERKENNUNG]
[AV STUMMSCHALTUNG]
Reduziert die Lampenleistung,
wenn kein Signal anliegt.
Reduziert die Lampenleistung im
Stummschaltmodus.
6) Drücken Sie ◀▶ , um die Einstellung
zu ändern.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
[EIN]
Aktiviert die Einstellung.
[AUS]
Deaktiviert die Einstellung.
Einstellungen
Anmerkung
zzIn den folgenden Fällen wird die Lampenleistung
nicht reduziert.
–Wenn [LAMPENLEISTUNG] auf eingestellt ist
[ECO]
–Sofort nach dem Einschalten der Lampe oder der
Einstellung [LAMPENLEISTUNG]
zzWenn [ENERGIESPARMODUS] auf [AUS]
steht, können [RAUMLICHTERKENNUNG],
[SIGNALERKENNUNG] und [AV
STUMMSCHALTUNG] nicht eingestellt werden.
zzDie hier getroffene Auswahl wird im Hinweis der
„Öko-Einstellungsebene“ auf der „Multi Projector
Monitoring & Control Software“, die anhand
der mitgelieferten CD-ROM installiert wird,
widergespiegelt.
■■Bei der Auswahl von [AUTOABSCHALTUNG] in Schritt 3)
Der Projektor geht automatisch in den StandbyModus über, wenn kein Signal eingeht. Sie können
die Latenzzeit festlegen, bis der Projektor auf den
Standby-Modus eingestellt wird.
4) Drücken Sie ◀▶ , um [AUTOABSCHALTUNG] umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Taste wie folgt geändert.
[INAKTIV]
[INAKTIV]
[15MIN.] zu
[60MIN.]
[15MIN.]
[60MIN.]
Deaktiviert die
Signalabschaltungsfunktion.
Aktiviert die Abschaltfunktion, die
einsetzt, wenn es kein Signal gibt.
Ermöglicht die Einstellung der Zeit
in Schritten von fünf Minuten.
68 - DEUTSCH
Anmerkung
zzDie hier getroffene Auswahl wird im Hinweis der
„Öko-Einstellungsebene“ auf der „Multi Projector
Monitoring & Control Software“, die anhand
der mitgelieferten CD-ROM installiert wird,
widergespiegelt.
zzDie Dauer wird standardmäßig und nach der
Durchführung der Initialisierung auf [30MIN.]
eingestellt.
■■Bei der Auswahl von
[BEREITSCHAFTS MODUS] in
Schritt 3)
Sie können den Stromverbrauch während des
Standbys einstellen.
4) Drücken Sie ◀▶ , um
[BEREITSCHAFTS MODUS]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Taste wie folgt geändert.
[ECO]
[NORMAL]
[ECO]
Schränkt einige Funktionen im
Standby-Modus ein, um den
Stromverbrauch zu reduzieren.
[NORMAL]
Schränkt die Funktionsfähigkeit
nicht einmal im Standby-Modus
ein.
Anmerkung
zzWenn [PLANUNG] auf [EIN] eingestellt wird, wird
die Einstellung für [BEREITSCHAFTS MODUS] in
[ECO MANAGEMENT] automatisch auf [NORMAL]
eingestellt und kann nicht geändert werden. Selbst
wenn dann [PLANUNG] auf [AUS] eingestellt
wird, bleibt die Einstellung von [BEREITSCHAFTS
MODUS] bei [NORMAL].
zzBei der Einstellung auf [ECO] können Sie die
Netzwerkfunktionen nicht verwenden, wenn der
Projektor im Standby-Modus ist. Auch können
Sie einige der Protokollbefehle der <SERIAL>Anschlüsse nicht verwenden. Wenn Sie das
Gerät einschalten, kann sich die Projektion des
ersten Bildes im Vergleich zum [NORMAL]-Modus
verzögern.
zzBei der Einstellung auf [NORMAL] können Sie die
Netzwerkfunktionen nicht verwenden, wenn der
Projektor im Standby-Modus ist.
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
Wenn Sie die Steuerbefehle für einen unserer
Projektoren verwenden, die Sie erworben haben,
um diesen Projektor zu bedienen, und dazu einen
Computer über seinen <SERIAL> Eingangsanschluss
benutzen, stellen Sie die Funktionen wie folgt
ein. Das ermöglicht Ihnen die Verwendung der
Steuerungssoftware usw. für unsere existierenden
Projektoren.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [EMULATION]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [EMULATION]-Bildschirm zur individuellen
Anpassung wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um einen Punkt
auszuwählen.
[GRUNDEINST.] LZ370-Serie
[D3500]
D3500-Serie
[D4000]
D4000-Serie
[D/W5k]
DX800-Serie, DW730-Serie,
D5700-Serie, DW5100-Serie,
D5600-Serie, DW5000-Serie,
D5500-Serie
[D/W/Z6k]
DZ6710-Serie, DZ6700-Serie,
DW6300-Serie, D6000-Serie,
D5000-Serie, DZ570-Serie,
DW530-Serie, DX500-Serie
[L730]
L730-Serie, L720-Serie,
L520-Serie
[L780]
L780-Serie, L750-Serie
[L735]
L735-Serie
[L785]
L785-Serie
[LB/W]
LB3-Serie, LB2-Serie, LB1-Serie,
ST10-Serie, LB90-Serie,
LW80NT-Serie, LB80-Serie,
LB75-Serie
[F/W]
FW430-Serie, FX400-Serie,
FW300-Serie, F300-Serie,
F200-Serie, FW100-Serie,
F100-Serie
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ]
Die Funktionen, die den <FUNC1>- und <FUNC3>Schaltflächen zugeteilt wurden, werden angezeigt. Sie
können auch die Zuweisungseinstellungen ausgeben.
■■Die zugewiesenen Einstellungen
für die Schaltflächen <FUNC1>
bis <FUNC3> rückgängig machen
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[FUNKTIONSTASTEN MENÜ]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [INAKTIV] für
eine Funktionstaste auszuwählen
(F1 für F3), um deren Zuweisung
rückgängig zu machen.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
5) Wenn die Bestätigungsmeldung
angezeigt wird, wählen Sie [JA]
aus und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Einstellungen
[EMULATION]
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Anmerkung
zzBeziehen Sie sich auf „<SERIAL>-Anschluss“
( Seite 111).
DEUTSCH - 69
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
■■[AUDIO-EIN WAHL]
[AUDIO EINSTELLUNG]
Zeigt die Einzelheiten der Audio-Funktionen an.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [AUDIO
EINSTELLUNG] auszuwählen.
[HDMI 1] einzustellen
zUm
z
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [AUDIO EINSTELLUNG]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um einen Punkt
auszuwählen, und drücken Sie ◀▶ ,
um die Stufen anzupassen oder um die
Einstellung zu ändern.
■■[LAUTSTÄRKE]
Stellt die Lautstärke des Lautsprechers ein.
Bedienung
Einstellung
Bereich
Drücken Sie ▶ .
Erhöht die
Lautstärke.
Maximalwert
63
Drücken Sie ◀ .
Verringert die
Lautstärke.
Minimalwert
0
■■[BALANCE]
Sie können das Gleichgewicht des linken/rechten
Audioausgangs einstellen.
Bedienung
Einstellung
Drücken Sie ▶ .
Erhöht die
Lautstärke rechts.
Drücken Sie ◀ .
Erhöht die
Lautstärke links.
Bereich
L16 zu R16
Einstellungen
■■[IM STANDBY MODUS]
Sie können den Audioausgang während des Standbys
einstellen.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[EIN]
[AUS]
Deaktiviert die Audio-Ausgabe
während des Standbys.
[EIN]
Aktiviert die Audio-Ausgabe
während des Standbys.
Anmerkung
zzWenn [BEREITSCHAFTS MODUS] ( Seite 68) von
[ECO MANAGEMENT] auf [ECO] steht, können Sie
während des Standby-Modus keine Tonausgabe
ermöglichen.
70 - DEUTSCH
Sie können den Audioeingang eines angeschlossenen
externen Gerätes auswählen.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[HDMI 1 AUDIO IN]
[AUDIO IN]
[HDMI 1 AUDIO IN]
Gibt HDMI 1-Audio aus, wenn der
HDMI 1-Eingang ausgewählt ist.
[AUDIO IN]
Gibt den Ton des Geräts aus, das
mit dem <AUDIO IN>-Anschluss
verbunden ist, wenn der HDMI
1-Eingang ausgewählt ist.
[HDMI 2] einzustellen
zUm
z
[HDMI 2 AUDIO IN]
[AUDIO IN]
[HDMI 2 AUDIO IN]
Gibt HDMI 2-Audio aus, wenn der
HDMI 2-Eingang ausgewählt ist.
[AUDIO IN]
Gibt den Ton des Geräts aus, das
mit dem <AUDIO IN>-Anschluss
verbunden ist, wenn der HDMI
2-Eingang ausgewählt ist.
Anmerkung
zzWenn Sie die Eingangsauswahl nicht auf [HDMI
1] oder [HDMI 2] gesetzt haben, wird von dem am
Anschluss <AUDIO IN> verbundenen Gerät der
Ton ausgegeben.
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
[DATUM UND UHRZEIT]
Sie können die Zeitzone, das Datum und die Uhrzeit
der internen Uhr des Projektors einstellen.
Standardmäßig ist die Zeit auf +09:00 eingestellt.
■■Die Einstellungen des Datums
und der Uhrzeit manuell
anpassen
■■Die Zeitzone einstellen
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DATUM UND
UHRZEIT] auszuwählen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DATUM UND
UHRZEIT] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
3) Wählen Sie [UHR EINSTELLEN] aus.
zzDer [DATUM UND UHRZEIT]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [ZEITZONE]
auszuwählen.
4) Drücken Sie ◀▶ , um [ZEITZONE]
umzuschalten.
■■Passt die Einstellungen des
Datums und der Uhrzeit
automatisch an
1) Drücken Sie ▲▼ , um [DATUM UND
UHRZEIT] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [DATUM UND UHRZEIT]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um [UHR
EINSTELLEN] auszuwählen.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [UHR EINSTELLEN]-Bildschirm wird
angezeigt.
5) Drücken Sie ▲▼ , um [NTP
SYNCHRONISIERUNG] auszuwählen,
und drücken Sie ◀▶ , um die
Einstellung auf [AUS] zu ändern.
6) Drücken Sie ▲▼ , um die Option
auszuwählen, die eingestellt werden
soll, und drücken Sie ◀▶ , um
das lokale Datum und die Uhrzeit
einzustellen.
7) Wählen Sie ▲▼ in Schritt [JA]
und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [UHR EINSTELLEN]-Bildschirm wird
angezeigt.
5) Drücken Sie ▲▼ , um [NTP
SYNCHRONISIERUNG] auszuwählen,
und drücken Sie ◀▶ , um die
Einstellung auf [EIN] zu ändern.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[EIN]
[AUS]
Synchronisiert den NTP-Server
nicht.
[EIN]
Synchronisiert den NTP-Server.
Anmerkung
zzUm das Datum und die Uhrzeit automatisch
einzustellen, muss der Projektor mit dem Netzwerk
verbunden sein.
zzWenn die Synchronisierung mit dem NTP-Server
nicht durchgeführt werden kann, nachdem [NTP
SYNCHRONISIERUNG] zu [EIN] geschaltet
wurde, oder wenn [NTP SYNCHRONISIERUNG]
zu [EIN] geschaltet wird, während der NTPServer nicht festgelegt wurde, wird [NTP
SYNCHRONISIERUNG] wieder zu [AUS].
zzLegen Sie den NTP-Server durch den Zugang zum
Projektor über den Webbrowser fest. Einzelheiten
finden Sie unter „[Adjust clock]-Seite“ ( Seite 85).
6) Wählen Sie ▲▼ in Schritt [JA]
und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDie Einstellung des Datums und der Uhrzeit ist
abgeschlossen.
DEUTSCH - 71
Einstellungen
zzDie Einstellung des Datums und der Uhrzeit ist
abgeschlossen.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
[AUS]
zzDer [DATUM UND UHRZEIT]-Bildschirm wird
angezeigt.
[PROJEKTOR EINST.]-Menü
[TESTBILD]
Zeigt das im Projektor integrierte Testbild an.
Die Einstellungen von Position, Größe und
anderen Faktoren werden in den Testbildern nicht
berücksichtigt. Achten Sie darauf, dass Eingangssignal
anzuzeigen, bevor Sie verschiedene Einstellungen
durchführen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TESTBILD]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDas Testmenü wird angezeigt.
3) Drücken Sie ◀▶ , um die
verschiedenen Testbilder
umzuschalten.
zzDrücken Sie die Schaltfläche <MENU>
oder <RETURN>, um zum Untermenü von
[PROJEKTOR EINST.] zurückzukehren.
■■Um die internen Testbilder
anzuzeigen
Jedes Mal, wenn Sie ◀▶ drücken, wird die
Einstellung wie folgt geändert.
Anmerkung
zzStandardmäßig ist die Projektionsfläche vollständig
weiß. Wenn Sie es den <FUNC1> bis <FUNC3>Schaltflächen zuteilen, wird die Kreuzschraffur die
Standardeinstellung.
[AUSLIEFERUNGSZUSTAND]
Sie können die verschiedenen Einstellwerte auf die
werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen.
Wenn Sie diese Funktion durchführen, gelangt der
Projektor voreingestellt in den Standby-Modus.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[AUSLIEFERUNGSZUSTAND]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zz[AUSLIEFERUNGSZUSTAND] wird angezeigt.
zzEine Passworteingabe ist erforderlich, wenn Sie
[EIN] im [SICHERHEIT]-Menü → [PASSWORT]
( Seite 73) einstellen .
3) Drücken Sie ◀▶ , um [JA]
auszuwählen.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDie Projektionsfläche [INITIALISIERUNG
LÄUFT] erscheint, gefolgt von
[AUSSCHALTEN].
:HL‰
Einstellungen
+RUL]RQWDO/LQLHQ
)DUEEDONHQ
:HL‰HV.UHX]DXIVFKZDU]HP+LQWHUJUXQG
5) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzAndere Bedienungsschlüssel außer die
<ENTER>-Schaltfläche und die Ein-/
sind zu diesem Zeitpunkt
Ausschalttaste
nicht verfügbar.
6) Warten Sie, bis die Betriebsanzeige
<ON (G)/STANDBY (R)> am Projektor
aufleuchtet oder rot blinkt (der Lüfter
stoppt).
7) Drücken Sie auf die <OFF>-Seite des
<MAIN POWER>-Schalters, um das
Gerät auszuschalten.
zzDer ursprüngliche Einstellungsbildschirm
leuchtet auf, sobald der Projektor beim
nächsten Mal gestartet wird. ( Seite 18)
9HUWLNDOH/LQLHQ
3XQNWH
72 - DEUTSCH
6FKZDU]HV.UHX]DXIZHL‰HP+LQWHUJUXQG
.UHX]VFKUDIIXU
Anmerkung
zzDie Projektorbetriebsdauer, Lampenbetriebsdauer
und [NETZWERK]-Einstellungen werden nicht
initialisiert.
zzNach der Initialisierung steht das Passwort wieder
auf seinen Standardwert und [PASSWORT] steht
auf [AUS].
[SICHERHEIT]-Menü
Wählen Sie [SICHERHEIT] aus dem Hauptmenü
aus und wählen Sie die Option aus dem
Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzWenn der Projektor zum ersten Mal verwendet
wird
Anfängliches Passwort: Drücken Sie ▲▶▼◀
▲▶▼◀ in der Reihenfolge und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
zzDrücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
[SICHERHEIT]-Menü
Anmerkung
zz[PASSWORT] wird standardmäßig auf [AUS]
eingestellt und nach der Durchführung der
Initialisierung.
zzÄndern Sie regelmäßig das Passwort zu einem,
das schwer zu erraten ist.
zzDas Sicherheitspasswort wird nach der Einstellung
von [PASSWORT] auf [EIN] und dem Ausschalten
(Standby-Modus) aktiviert.
[PASSWORT ÄNDERN]
Sie können das Sicherheitspasswort ändern.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [PASSWORT
ÄNDERN] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [PASSWORT ÄNDERN]-Bildschirm wird
angezeigt.
Anmerkung
zzDas geänderte Passwort wird mit einer *
Markierung auf der Projektionsfläche angezeigt.
[PASSWORT]
Zu Beginn der Projektion können Sie einstellen,
dass die Projektionsfläche zur Eingabe des
Sicherheitspassworts angezeigt wird. Wenn nicht das
richtige Passwort eingegeben wird, können keine
anderen Bedienfunktionen als die Einschalttaste
erfolgen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [PASSWORT]
auszuwählen.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ und die
Ziffertasten (<1> - <6>), um ein
Passwort zu vergeben.
zzEs können bis zu acht
Schaltflächenbedienungen eingestellt werden.
4) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
5) Geben Sie das Passwort zur
Bestätigung erneut ein.
6) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Anmerkung
zzDas geänderte Passwort wird mit einer *
Markierung auf der Projektionsfläche angezeigt.
zzEine Fehlermeldung wird auf der Projektionsfläche
angezeigt, wenn das eingegebene Passwort falsch
ist. Geben Sie das richtige Passwort erneut ein.
zzWenn Zahlen im Sicherheitspasswort verwendet
werden, ist bei einer verlorenen Fernbedienung eine
Initialisierung des Sicherheitspassworts notwendig.
Für Informationen zur Initialisierungsmethode
wenden Sie sich an Ihren Händler.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [PASSWORT]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[AUS]
[EIN]
[EIN]
Deaktiviert die
Sicherheitspasswort-Eingabe.
Aktiviert die SicherheitspasswortEingabe.
DEUTSCH - 73
Einstellungen
Achtung
zzFühren Sie die Einstellungen nach der Anzeige der
[SICHERHEIT]-Projektionsfläche durch.
zzWenn die [SICHERHEIT]-Projektionsfläche
angezeigt wird, ist die Eingabe eines Passwortes
erforderlich. Geben Sie das festgelegte Passwort
ein und fahren Sie anschließend mit den
Bedienungen fort.
zzWenn das Passwort zuvor geändert wurde, geben
Sie das geänderte Passwort ein und drücken Sie
die <ENTER>-Schaltfläche.
[SICHERHEIT]-Menü
[ANZEIGETEXT]
[MENU-SPERRE]
Sie können die Sicherheitsmeldungen (Text oder
Bilder) über das Projektionsbild übereinanderlegen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [ANZEIGETEXT]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [ANZEIGETEXT]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[TEXT]
[LOGO
BENUTZER]
[AUS]
Deaktiviert die Anzeige des
Textes/Benutzerlogos.
[TEXT]
Aktiviert die Textanzeige.
[LOGO
BENUTZER]
Projiziert das Logo, das mit „Logo
Transfer Software“*1 übertragen
wurde.
*1: „Logo Transfer Software“ ist in der beigefügten CD-ROM
enthalten.
Anmerkung
zzUm das Bild für [LOGO BENUTZER] zu
erstellen, wird „Logo Transfer Software“, das der
mitgelieferten CD-ROM beigefügt ist, benötigt.
zzSie können nicht die Sicherheitsnachricht und
Untertitel gleichzeitig anzeigen.
[TEXTWECHSEL]
Einstellungen
Sie können den angezeigten Text ändern, wenn
die Textanzeige mit der Wahl von [TEXT] unter
[ANZEIGETEXT] aktiviert ist.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [TEXTWECHSEL]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [TEXTWECHSEL]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um den Text
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche, um den Text
einzugeben.
zzEs können bis zu 22 Zeichen eingegeben
werden.
4) Wählen Sie ▲▼◀▶ , um [JA]
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
zzDer Text wird geändert.
74 - DEUTSCH
Sie können festlegen, ob Sie das Menü anzeigen und
die Menüfunktion durchführen wollen, wenn Sie die
<MENU>-Schaltfläche drücken.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [MENU-SPERRE]
auszuwählen.
2) Drücken Sie ◀▶ , um [MENU-SPERRE]
umzuschalten.
zzDie Einstellung wird bei jedem Druck auf die
Schaltfläche wie folgt geändert.
[AUS]
[AUS]
[EIN]
[EIN]
Deaktiviert die Sperre der
Menübedienung.
Sperrt die Menübedienung.
Anmerkung
zzWenn ein fehlerhaftes Menü-Passwort eingegeben
wird, nachdem [MENU-SPERRE] zu [EIN]
eingestellt wurde, kann die Menü-Funktion nicht
mehr durchgeführt werden.
zz[MENU-SPERRE] wird standardmäßig auf [AUS]
eingestellt und nach der Durchführung der
Initialisierung.
zzDer Entsperrstatus wird beibehalten, bis der
Projektor auf den Standby-Modus eingestellt wird.
[SICHERHEIT]-Menü
[MENU-PASSWORT]
Sie können das MENU-PASSWORT ändern.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [MENUPASSWORT] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [MENU-PASSWORT]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um den Text
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche, um den Text
einzugeben.
zzEs können bis zu 16 Zeichen eingegeben
werden.
4) Wählen Sie ▲▼◀▶ , um [JA]
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
zzWählen Sie [NEIN], um abzubrechen.
Achtung
zzDas anfängliche Passwort, wenn es zum ersten
Mal oder nach der Initialisierung verwendet wird,
lautet „AAAA“.
zzÄndern Sie regelmäßig das Passwort zu einem,
das schwer zu erraten ist.
■■[FERNBEDIENUNG]
zzSie können die Einschränkung der Steuerung
von der Fernbedienung aus einstellen.
[AKTIV]
[INAKTIV]
Aktiviert die
Schaltflächenbedienung von der
Fernbedienung aus.
Deaktiviert die
Schaltflächenbedienung von der
Fernbedienung aus.
Anmerkung
zzDer Strom (Standby-Status) kann nicht
ausgeschaltet werden, wenn die Bedienungen
von [BEDIENFELD] und [FERNBEDIENUNG] auf
[INAKTIV] eingestellt sind.
Die Einstellung [INAKTIV] rückgängig machen:
Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche, während
Sie die <MENU>-Schaltfläche für mindestens zwei
Sekunden an der Steuerung des Hauptgeräts
gedrückt halten, um die [INAKTIV]-Einstellung von
[BEDIENFELD] auf [AKTIV] zurückzusetzen.
Verwenden Sie das Bedienfeld des Projektors,
um die Einstellung von [FERNBEDIENUNG] zu
ändern.
[BEDIENELEMENT EINST.]
Sie können die Schaltflächenbedienung auf dem
Bedienungsfeld und der Fernbedienung aktivieren/
deaktivieren.
Einstellungen
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[BEDIENELEMENT EINST.]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche.
zzDer [BEDIENELEMENT EINST.]-Bildschirm
wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen, und drücken Sie ◀▶ ,
um die Einstellung zu ändern.
zzWenn nach der Einstellung von [INAKTIV] die
Bestätigungsmeldung angezeigt wird, wählen
Sie [JA] aus und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
■■[BEDIENFELD]
zzSie können die Einschränkung der Steuerung
vom Bedienungsfeld aus einstellen.
[AKTIV]
[INAKTIV]
Aktiviert die
Schaltflächenbedienung vom
Hauptgerät aus.
Deaktiviert die
Schaltflächenbedienung vom
Hauptgerät aus.
DEUTSCH - 75
[NETZWERK]-Menü
[NETZWERK]-Menü
Wählen Sie [NETZWERK] aus dem Hauptmenü
aus und wählen Sie die Option aus dem
Untermenü.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung
des Menübildschirms auf „Navigation durch
das Menü“ ( Seite 42).
zzDrücken Sie nach der Auswahl der Option zum
Einstellen auf ▲▼◀▶ .
Anmerkung
zzWenn Sie einen DHCP-Server verwenden,
bestätigen Sie, dass der DHCP-Server funktioniert.
zzWenden Sie sich bezüglich der IP-Adresse, der
Subnet-Maske und des Standardgateways an Ihren
Netzwerkadministrator.
zzDie folgenden Einstellungen werden standardmäßig
vorgenommen.
[DHCP]
[IP ADRESSE]
[SUBNET-MASKE]
[STANDARDGATEWAY]
[AUS]
192.168.10.100
255.255.255.0
192.168.10.1
[NAMEN ÄNDERN]
[KABEL-NETZWERK]
Führen Sie die Werkseinstellung des Netzwerks
durch, bevor Sie die Netzwerkfunktionen verwenden.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [KABELNETZWERK] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [EINSTELLUNGEN KABEL]-Bildschirm
wird angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼ , um eine Option
auszuwählen, und ändern Sie
die Einstellungen gemäß der
Bedienungsanweisungen des Menüs.
Einstellungen
[DHCP]
[IP ADRESSE]
Stellen Sie die Option auf [EIN]
ein, wenn Sie einen DHCP-Server
verwenden, um automatisch die
IP-Adresse zu erlangen. Stellen
Sie auf [AUS] ein, wenn Sie
keinen DHCP-Server verwenden.
Geben Sie die IP-Adresse ein,
wenn Sie keinen DHCP-Server
verwenden.
[SUBNETMASKE]
Geben Sie die Subnet-Maske ein,
wenn Sie keinen DHCP-Server
verwenden.
[STANDARDGATEWAY]
Geben Sie die StandardgatewayAdresse ein, wenn Sie keinen
DHCP-Server verwenden.
4) Wählen Sie ▲▼◀▶ , um [JA]
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
zzSpeichern Sie die aktuellen
Netzwerkeinstellungen.
76 - DEUTSCH
Sie können den Namen des Projektors ändern, der im
Netzwerk angezeigt wird.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [NAMEN
ÄNDERN] auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDer [NAMEN ÄNDERN]-Bildschirm wird
angezeigt.
3) Drücken Sie ▲▼◀▶ , um den Text
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche, um den Text
einzugeben.
zzWählen Sie [LÖSCHEN], um alle eingetragenen
Zeichen zu löschen, oder drücken Sie
die <DEFAULT>-Schaltfläche auf der
Fernbedienung, um ein Zeichen am Cursor im
Eingabefeld zu löschen.
4) Drücken Sie nach der Änderung
des Namens ▲▼◀▶ , um [JA]
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
zzWählen Sie [NEIN] und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche, um die Änderung des
Namens abzubrechen.
Anmerkung
zzDer Projektorname ist standardmäßig auf
Name0000 eingestellt.
[NETZWERK]-Menü
[NETZWERKSTEUERUNG]
Sie können diese Funktion einstellen, um den
Projektor von einem über das Netzwerk verbundenen
Computer zu bedienen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um
[NETZWERKSTEUERUNG]
auszuwählen.
[AUS]
1) Drücken Sie ▲▼ , um [INITIALISIE.]
auszuwählen.
zz[INITIALISIE.] wird angezeigt.
zzJedes Mal, wenn Sie die Schaltfläche drücken,
werden die Einstellungen wie folgt geändert.
[EIN]
Sie können die Netzwerkeinstellungen auf die
werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
2) Drücken Sie ◀▶ , um
[NETZWERKSTEUERUNG]
umzuschalten.
[EIN]
[INITIALISIE.]
[AUS]
Aktiviert die Bedienungsfunktion
von einem über das Netzwerk
verbundenen Computer.
Deaktiviert die Bedienungsfunktion
von einem über das Netzwerk
verbundenen Computer.
Anmerkung
zzDie Eingabe des Sicherheitspassworts ist
erforderlich, wenn Sie [EIN] im [SICHERHEIT]Menü → [PASSWORT] ( Seite 73) einstellen .
3) Wählen Sie ◀▶ , um [JA]
auszuwählen, und drücken Sie die
<ENTER>-Schaltfläche.
[STATUS]
Sie können den Netzwerkstatus des Projektors
anzeigen.
1) Drücken Sie ▲▼ , um [STATUS]
auszuwählen.
2) Drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
Einstellungen
zzDer [STATUS]-Bildschirm wird angezeigt.
DEUTSCH - 77
[NETZWERK]-Menü
Netzwerkverbindungen
Der Projektor besitzt eine Netzwerkfunktion und die folgenden Bedienungen sind vom Computer aus mit der
Webbrowsersteuerung möglich.
zzEinstellung und Anpassung des Projektors
zzAnzeige des Projektorstatus
zzEinstellung der E-Mail-Benachrichtigung
„Crestron RoomView“ ist ein System, das von Crestron Electronics, Inc. entwickelt wurde, die gemeinsam über
das Netzwerk verbundene Mehrfachsystemgeräte von einem Computer aus verwaltet und kontrolliert. Dieser
Projektor unterstützt „Crestron RoomView“.
zzKonsultieren Sie für Details zu „Crestron RoomView“ die Website Crestron Electronics, Inc.. (Nur in Englisch
verfügbar.)
URL http://www.crestron.com
Verwenden Sie für den Download von „Crestron RoomView Express“ die Website Crestron Electronics, Inc..
(Nur in Englisch verfügbar.)
URL http://www.crestron.com/getroomview
Anmerkung
zzEin Netzwerkkabel ist erforderlich, um die Netzwerkfunktion nutzen zu können.
zzDie Informationen und die URL der Website können ohne unser Wissen geändert oder gelöscht werden.
zzEin Webbrowser ist erforderlich, um diese Funktion nutzen zu können. Bestätigen Sie, dass der
Webbrowser vorab verwendet werden kann.
Kompatible Betriebssysteme: Windows XP/Windows Vista/Windows 7, Mac OS X v10.4/v10.5/v10.6/v10.7
Kompatible Browser: Internet Explorer 7.0/8.0/9.0, Safari 4.0/5.0 oder höher (Mac OS)
zzDie Kommunikation mit einem E-Mail-Server ist erforderlich, um die E-Mail-Funktion nutzen zu können.
Bestätigen Sie, dass die E-Mail vorab verwendet werden kann.
zzVerwenden Sie ein Netzwerkkabel, das gerade ist oder sich kreuzt*1 und das mit der Kategorie 5 oder
höher kompatibel ist.
*1: Je nach Konfiguration des Systems kann die Art des Netzwerkkabels entweder gerade oder sich kreuzend oder beides
sein. Konsultieren Sie Ihren Netzwerkadministrator für Details.
zzVerwenden Sie ein Netzwerkkabel mit einer Länge von 100 m (328'1") oder kürzer.
Benötigte Ausstattung für die Computer-Verbindung
Einstellungen
zzÜberprüfen Sie zuerst, ob Ihr Computer mit kabelgebundenem LAN ausgestattet ist.
zzBevor Sie den Projektor mit Ihrem Computer verbinden, überprüfen Sie die folgenden Einstellungen.
■■Kontrolle 1: Netzwerkkabel
zzIst das Kabel richtig verbunden?
zzVerwenden Sie ein Netzwerkkabel der Kategorie 5 oder höher.
■■Kontrolle 2: Einstellungen des kabelgebundenen LANs
Ein Computer, der mit der kabelgebundenen LAN-Funktion ausgestattet ist
zzIst die kabelgebundene LAN-Funktion aktiviert?
Ein Computer, der nicht mit der kabelgebundenen LAN-Funktion ausgestattet ist
zzWurde der Adapter für das kabelgebundene LAN richtig erkannt?
zzIst der kabelgebundene LAN-Adapter aktiviert?
zzInstallieren Sie den Treiber für den kabelgebundenen LAN-Adapter, bevor Sie die Netzwerkfunktion
verwenden.
Für die Installation der Treibersoftware beziehen Sie sich auf die Bedienungsanleitung des
kabelgebundenen LAN-Adapters.
78 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
Netzwerkeinstellungen des Computers
Konfigurieren Sie die Netzwerkeinstellungen (kabelgebundenes LAN) des Computers.
1) Schalten Sie Ihren Computer ein.
2) Befolgen Sie zur Konfiguration der Netzwerkeinstellungen die Anweisungen des
Netzwerkadministrators.
zzNehmen Sie die folgenden Netzwerkeinstellungen an Ihrem Computer vor, wenn der Projektor in der
Standardeinstellung ( Seite 76) ist.
IP-Adresse
Subnetzmaske
Standardgateway
192.168.10.100
255.255.255.0
192.168.10.1
Zugang vom Webbrowser aus
1) Starten Sie den Webbrowser im Computer.
2) Geben Sie die IP-Adresse des Projektors in das URL-Eingabefeld des Webbrowsers
ein.
3) Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.
Einstellungen
zzDie werkseitige Standardeinstellung des Benutzernamens lautet user1 (Benutzerrechte)/admin1
(Administratorrechte) und das Passwort lautet panasonic (Kleinschreibung).
4) Klicken Sie auf OK.
zzDie [Projector status]-Seite wird angezeigt.
DEUTSCH - 79
[NETZWERK]-Menü
Anmerkung
zzWenn Sie den Projektor bedienen, indem Sie einen Webbrowser benutzen, stellen Sie
[NETZWERKSTEUERUNG] ( Seite 77) auf [EIN].
zzFühren Sie die Einstellung oder die Steuerung nicht gleichzeitig mit dem Aufrufen von mehreren Webbrowsern
durch. Stellen Sie den Projektor nicht von mehreren Computern aus ein und steuern Sie ihn auch nicht über
diese.
zzÄndern Sie zunächst das Passwort. ( Seite 91)
zzMit Administratorrechten können Sie alle Funktionen nutzen. Mit den Benutzerrechten können nur die
folgenden Schaltflächen auf der Projektionsfläche angezeigt und diese Funktionen benutzt werden: [Projector
status] ( Seite 81), [Network status] ( Seite 83), [Basic control] ( Seite 83), [Advanced control] ( Seite 84) und
[Change password] ( Seite 91).
zzDer Zugang wird für einige Minuten gesperrt, wenn dreimal nacheinander ein falsches Passwort eingegeben
wird.
■■Beschreibungen von Gegenständen
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
Einstellungen
80 - DEUTSCH
(1) Seitentab
Wechselt Seiten, indem man darauf klickt.
(2) [Status]
Der Status des Projektors wird durch Anklicken dieser
Option angezeigt.
(3) [Projector control]
Die [Projector control]-Seite wird durch Anklicken dieser
Option angezeigt.
(4) [Detailed set up]
Die [Detailed set up]-Seite wird durch Anklicken dieser
Option angezeigt.
(5) [Change password]
Die [Change password]-Seite wird durch Anklicken dieser
Option angezeigt.
(6) [CRESTRON RoomView]
Die RoomView-Bedienseite wird durch Anklicken dieser
Option angezeigt.
[NETZWERK]-Menü
■■[Projector status]-Seite
Klicken Sie auf [Status] → [Projector status].
Zeigt den Status des Projektors für die folgenden Optionen an.
(5)
(2)
(3)
(6)
(4)
(8)
(7)
(9)
(10)
(11)
(12)
(13)
(14)
(10) [INTAKE AIR TEMPERATURE]
Zeigt den Status der Ansauglufttemperatur des
Projektors an.
(11) [EXHAUST AIR TEMPERATURE]
Zeigt den Status der Ablufttemperatur des Projektors
an.
(12) [LAMP RUNTIME]
Zeigt die Zeit des Lampengebrauchs an
(umgewandelter Wert).
(13) [SELF TEST]
Zeigt die Informationen des Selbsttests an.
(14) [PROJECTOR RUNTIME]
Zeigt die Betriebszeiten des Projektors an.
Einstellungen
(1)
(1) [PROJECTOR TYPE]
Zeigt den Typ des Projektors an.
(2) [MAIN VERSION]
Zeigt die Firmwareversion des Projektors an.
(3) [POWER]
Zeigt den Energiestatus an.
(4) [PICTURE MODE]
Zeigt den Status des Bildermodus an.
(5) [SERIAL NUMBER]
Zeigt die Seriennummer des Projektors an.
(6) [NETWORK VERSION]
Zeigt die Firmwareversion des Netzwerks an.
(7) [AV MUTE]
Zeigt den Status der Stummschaltung an.
(8) [VOLUME]
Zeigt den Status der Lautstärke an.
(9) [INPUT]
Zeigt den ausgewählten Videoeingang an.
DEUTSCH - 81
[NETZWERK]-Menü
■■Fehlerinformationsseite
Wenn [Error (Detail)] auf der [Projector status]-Projektionsfläche angezeigt wird, klicken Sie darauf, um die
Fehlereinzelheiten anzuzeigen.
zzDer Projektor geht eventuell in den Standby-Status über, um den Projektor abhängig von den
Fehlerinhalten zu schützen.
>[email protected]
>)$,/('@$XIWUHWHQYRQ3UREOHPHQ
>:$51,1*@:DUQXQJ
von Problemfällen [FAILED]:
zBeschreibung
z
Option
[MAIN CPU BUS]
[FAN]
[INTAKE AIR TEMPERATURE]
Einstellungen
[EXHAUST AIR TEMPERATURE]
[LAMP REMAIN TIME]
[LAMP STATUS]
[APERTURE(CONTRAST-SHUTTER)]
[INTAKE AIR TEMP.SENSOR]
[EXHAUST AIR TEMP.SENSOR]
[BATTERY]
[AIR FILTER]
82 - DEUTSCH
Beschreibung
Es gibt ein Problem mit den Mikrocomputerschaltkreisen. Wenden
Sie sich an Ihren Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Lüfter oder dem Lüfterantriebsschaltkreis.
Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Die Ansauglufttemperatur ist zu hoch. Er wird u.U. in einer
Betriebsumgebung mit hohen Temperaturen verwendet, wie etwa
nahe einer Heizung, wo die Ansaugöffnung blockiert werden oder der
Luftfilter verstopft sein kann.
Die Ablufttemperatur ist zu hoch. Die Luftabsaugöffnung kann
blockiert werden oder die Moduseinstellung, um den Projektor in
hohen Lagen zu benutzen, kann falsch sein.
Die Verwendungsdauer der Lampe hat die festgelegte Zeit
überschritten. Es ist an der Zeit, die Lampe auszutauschen.
Die Lampe hat sich nicht eingeschaltet. Warten Sie etwas ab, bis sich
die leuchtende Lampe abgekühlt hat und schalten Sie anschließend
den Strom ein.
Es gibt ein Problem mit der Verschlussschaltung. Wenden Sie sich an
Ihren Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Sensor, der für die Erkennung der
Einlasslufttemperatur verwendet wird. Wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Es gibt ein Problem mit dem Sensor, der für die Erkennung der
Auslasslufttemperatur verwendet wird. Wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Ein Batteriewechsel ist erforderlich. Wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Es hat sich zu viel Staub in der Luftfiltereinheit angesammelt.
Schalten Sie den <MAIN POWER>-Schalter auf <OFF> ( Seite 36)
und reinigen Sie den Luftfilter ( Seite 97).
[NETZWERK]-Menü
■■[Network status]-Seite
Klicken Sie auf [Status] → [Network status].
Der aktuelle Status der Netzwerkeinstellung wird angezeigt.
■■[Basic control]-Seite
Klicken Sie auf [Projector control] → [Basic control].
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
Einstellungen
(1)
(1) [INPUT]
Wechselt den Eingangsmodus.
(2) [VOLUME]
Passt die Lautstärke an
(3) [PICTURE MODE]
Schaltet die Bildauswahl um.
(4) [AV MUTE]
Wechselt zwischen dem Ein- und Ausschalten der
Stummschaltung.
(5) [POWER]
Wechselt zwischen Ein- und Ausschalten.
(6) [CLOSED CAPTION]
Schaltet die Untertitel ein.
DEUTSCH - 83
[NETZWERK]-Menü
■■[Advanced control]-Seite
Klicken Sie auf [Projector control] → [Advanced control].
(1) [POSITION]
Steuert die Optionen in Bezug auf den Bildwinkel.
(2) [PICTURE]
Steuert die Optionen in Bezug auf die Bildqualität.
(1)
(2)
■■[Network config]-Seite
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [Network config].
zzDie [CAUTION!]-Projektionsfläche wird durch Anklicken von [Network config] angezeigt.
zzDie aktuellen Einstellungen werden durch Drücken der [Next]-Schaltfläche angezeigt.
zzDer folgende Einstellungsänderungs-Bildschirm wird durch Drücken der [Change]-Schaltfläche angezeigt.
Einstellungen
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(1) [DHCP ON]/[DHCP OFF]
Stellen Sie auf [DHCP ON] ein, um die DHCPKundenfunktion zu aktivieren.
(2) [IP ADDRESS]
Geben Sie die IP-Adresse ein, wenn Sie keinen DHCPServer verwenden.
(3) [SUBNET MASK]
Geben Sie die Subnet-Maske ein, wenn Sie keinen DHCPServer verwenden.
(4) [DEFAULT GATEWAY]
Geben Sie die Gateway-Adresse ein, wenn Sie keinen
DHCP-Server verwenden.
(5) [DNS1]
Erlaubte Zeichen für die Eingabe der DNS 1 Serveradresse
(primär):
Zahlen (0 bis 9), Punkt (.)
(Beispiel: 192.168.0.253)
(6) [DNS2]
Erlaubte Zeichen für die Eingabe der DNS 2 Serveradresse
(sekundär):
Zahlen (0 bis 9), Punkt (.)
(Beispiel: 192.168.0.254)
(7) [Back]/[Next]
Drücken Sie die [Back]-Schaltfläche, um zum
Originalbildschirm zurückzukehren. Die aktuellen
Einstellungen werden durch Drücken der [Next]-Schaltfläche
angezeigt. Drücken Sie die Schaltfläche [Submit], um die
Einstellungen zu aktualisieren.
Anmerkung
zzWenn Sie die „Zurück“ und „Vor“-Funktionen Ihres Browsers verwenden, kann eine Warnmeldung „Seite ist
ungültig“ erscheinen. Klicken Sie in diesem Fall erneut auf [Network config], da die folgende Funktion nicht
garantiert werden kann.
84 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
■■[Adjust clock]-Seite
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [Adjust clock].
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(1) [Time Zone]
Wählt die Zeitzone aus. (Werkseinstellung: GMT +09:00)
(2) [Set time zone]
Aktualisiert die Einstellung der Zeitzone.
(3) [NTP SYNCHRONIZATION]
Stellen Sie auf [ON], um das Datum und die Uhrzeit
automatisch einzustellen.
(4) [NTP SERVER NAME]
Geben Sie die IP Adresse oder den Namen des NTPServers ein, wenn Sie das Datum und die Uhrzeit manuell
einstellen möchten.
(Für die Eingabe des Servernamens ist die Einrichtung des
DNS-Servers erforderlich.)
(5) [Date]
Geben Sie das zu ändernde Datum ein.
(6) [Time]
Geben Sie die zu ändernde Uhrzeit ein.
(7) [Set date and time]
Aktualisiert die Einstellungen des Datums und der Uhrzeit.
Einstellungen
Anmerkung
zzDie Batterie im Inneren des Projektors muss ausgetauscht werden, wenn die Uhrzeit direkt nach der Korrektur
der Uhrzeit nicht mehr übereinstimmt. Wenden Sie sich an Ihren Händler.
DEUTSCH - 85
[NETZWERK]-Menü
■■[Ping test]-Seite
Sie können überprüfen, ob das Netzwerk mit dem E-Mail-Server, dem POP-Server, dem DNS-Server usw.
verbunden ist.
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [Ping test].
(1) [Input IP address]
Geben Sie die IP-Adresse des Servers ein, der getestet
werden soll.
(2) [Submit]
Führt den Verbindungstest aus.
(1)
(2)
(3)
(3) Anzeigebeispiel für eine erfolgreiche Verbindung
(4) Anzeigebeispiel für eine fehlgeschlagene Verbindung
(4)
■■[ECO management set up]-Seite
Einstellungen
Sie können die Einstellungen bezüglich des Umweltmanagements konfigurieren.
Sie können die Einstellungen auch mit [PROJEKTOR EINST.] → [LAMPENLEISTUNG], [PROJEKTOR
EINST.] → [ECO MANAGEMENT] → [ENERGIESPARMODUS], [PROJEKTOR EINST.] → [ECO
MANAGEMENT] → [AUTO-ABSCHALTUNG] des Projektors konfigurieren.
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [ECO management set up].
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
86 - DEUTSCH
(1) [LAMP POWER]
Zeigt die Einstellung der Lampenleistung an.
(2) [AUTO POWER SAVE]
Wählt die Energiesparfunktion aus.
(3) [AMBIENT LIGHT DETECTION]
Wählt die Einstellung für die Umgebungslichterkennung
aus.
(4) [SIGNAL DETECTION]
Wählt die Einstellung für die Signalerkennung aus.
(5) [AV MUTE DETECTION]
Wählt die Einstellung der Stummschaltungserkennung aus.
(6) [NO SIGNAL SHUT-OFF]
Wählt die Einstellung der Abschaltfunktion bei keinem
Signal aus.
(7) [Submit]
Aktualisieren Sie die Einstellungen.
[NETZWERK]-Menü
■■[E-mail set up]-Seite
Eine E-Mail Nachricht kann im Voraus an die E-Mail-Adresseneinstellung geschickt werden (bis zu zwei
Adressen), wenn das Problem aufgetreten ist oder der Lampenverbrauch den definierten Wert erreicht hat.
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [E-mail set up].
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(1)
(2)
(1) [ENABLE]
Wählen Sie [ENABLE], wenn Sie die E-Mail-Funktion
verwenden.
(2) [SMTP SERVER NAME]
Geben Sie die IP-Adresse oder den Servernamen
des E-Mail-Servers (SMTP) ein. Für die Eingabe des
Servernamens ist die Einrichtung des DNS-Servers
erforderlich.
(3) [MAIL FROM]
Geben Sie die E-Mail-Adresse des Projektors ein. (Bis zu
63 Zeichen in einem Byte)
(4) [MEMO]
Sie können Informationen wie den Standort des Projektors
eingeben, der den Absender der E-Mail benachrichtigt. (Bis
zu 63 Zeichen in einem Byte)
(5) [MINIMUM TIME]
Ändern Sie die Mindestintervalle für die TemperaturWarnnachricht. Der Standardwert beträgt 60 Minuten.
In diesem Fall wird eine weitere E-Mail nicht für weitere
60 Minuten verschickt, nachdem eine TemperaturWarnnachricht verschickt wurde, auch wenn die
Warntemperatur erreicht wird.
(6) [INTAKE AIR TEMPERATURE]
Ändern Sie die Temperatureinstellung für die TemperaturWarnnachricht. Eine Temperatur-Warnnachricht wird
verschickt, wenn die Temperatur diesen Wert übersteigt.
(1) [E-MAIL ADDRESS 1]
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die gesendet werden
soll.
(2) Einstellungen der Bedingungen, bei denen eine E-Mail
verschickt werden soll
Wählen Sie die Bedingungen aus, bei denen eine E-Mail
verschickt werden soll.
[MAIL CONTENTS]:
Wählen Sie entweder [NORMAL] oder [SIMPLE].
[ERROR]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn ein Fehler
im Selbsttest aufgetreten ist.
[LAMP RUNTIME]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
restliche Zeit des Lampenverbrauchs den im rechten
Feld eingestellten Wert erreicht hat.
[INTAKE AIR TEMPERATURE]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
Lufteinlasstemperatur den im oberen Feld eingestellten
Wert erreicht hat.
[PERIODIC REPORT]:
Setzen Sie hier ein Häkchen, wenn die E-Mail
regelmäßig verschickt werden soll.
Sie wird an den Tagen und zur der Uhrzeit verschickt,
bei denen ein Häkchen gesetzt wurde.
DEUTSCH - 87
Einstellungen
(1)
[NETZWERK]-Menü
■■[E-mail set up]-Seite (Fortsetzung)
(1)
(2)
(3)
Einstellungen
88 - DEUTSCH
(1) [E-MAIL ADDRESS 2]
Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die verschickt werden
soll, wenn zwei E-Mail-Adressen verwendet werden sollen.
Lassen Sie es leer, wenn keine zwei E-Mail-Adressen
verwendet werden sollen.
(2) Einstellungen der Bedingungen, bei denen eine E-Mail
verschickt werden soll
Wählen Sie die Bedingungen aus, die per E-Mail an die
zweite E-Mail-Adresse verschickt werden sollen.
[MAIL CONTENTS]:
Wählen Sie entweder [NORMAL] oder [SIMPLE].
[ERROR]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn ein Fehler
im Selbsttest aufgetreten ist.
[LAMP RUNTIME]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
restliche Zeit des Lampenverbrauchs den im rechten
Feld eingestellten Wert erreicht hat.
[INTAKE AIR TEMPERATURE]:
Eine E-Mail-Nachricht wird verschickt, wenn die
Lufteinlasstemperatur den im oberen Feld eingestellten
Wert erreicht hat.
[PERIODIC REPORT]:
Setzen Sie hier ein Häkchen, wenn die E-Mail
regelmäßig an die zweite E-Mail-Adresse verschickt
werden soll. Sie wird an den Tagen und zur der Uhrzeit
verschickt, bei denen ein Häkchen gesetzt wurde.
(3) [Submit]
Aktualisieren Sie die Einstellungen.
[NETZWERK]-Menü
■■[Authentication set up]-Seite
Sie können die Authentifizierungsoptionen einstellen, wenn eine POP-Authentifizierung oder SMTPAuthentifizierung benötigt wird, um eine E-Mail-Nachricht zu verschicken.
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [Authentication set up].
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
Einstellungen
(1)
(1) [Auth]
Wählen Sie die Authentifizierungsmethode, die von Ihrem
Internetanbieter festgelegt wurde.
(2) [SMTP Auth]
Stellen Sie ein, wenn SMTP-Authentifizierung ausgewählt
ist.
(3) [POP server name]
Geben Sie den POP-Servernamen ein. (Bis zu 63 Zeichen
in einem Byte)
Erlaubte Zeichen:
Alphanumerische Zeichen (A bis Z, a bis z, 0 bis 9)
Minuszeichen (-) und Punkt (.)
(4) [User name]
Geben Sie den Benutzernamen für den POP-Server oder
den SMTP-Server ein. (Bis zu 63 Zeichen in einem Byte)
(5) [Password]
Geben Sie das Passwort für den POP-Server oder den
SMTP-Server ein. (Bis zu 63 Zeichen in einem Byte)
(6) [SMTP server port]
Geben Sie die Port Nr. für den SMTP-Server ein.
(Normalerweise 25)
(7) [POP server port]
Geben Sie die Port Nr. für den POP-Server ein.
(Normalerweise 110)
(8) [Submit]
Aktualisieren Sie die Einstellungen.
DEUTSCH - 89
[NETZWERK]-Menü
■■Inhalte der verschickten Mail
der verschickten E-Mail, wenn E-Mail eingestellt ist
zBeispiel
z
Die folgende E-Mail wird verschickt, wenn die E-Mail-Einstellungen eingerichtet wurden.
einer E-Mail, die bei einem Fehler verschickt wird
zBeispiel
z
Die folgende E-Mail wird verschickt, wenn ein Fehler aufgetreten ist.
Einstellungen
90 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
■■[Command port set up]-Seite
Stellen Sie die Port Nr. ein, die für die Netzwerksteuerung verwendet wird.
Klicken Sie auf [Detailed set up] → [Command port set up].
(1) [COMMAND PORT]
Stellen Sie die Port Nr. ein, die für die Netzwerksteuerung
verwendet wird.
(2) [Set command port]
Aktualisieren Sie die Einstellungen.
(1)
(2)
■■[Change password]-Seite
Klicken Sie auf [Change password].
(1)
(2)
(1) [Administrator]
Wird verwendet, um die Einstellung von [Administrator] zu
ändern.
(2) [User]
Wird verwendet, um die Einstellung von [User] zu ändern.
(3) [Next]
Wird verwendet, um die Einstellung des Passwortes zu
ändern.
zz[Administrator]-Konto
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(1) [Account]
Zeigt das zu ändernde Konto an.
(2) [Current] [User name]
Geben Sie den Benutzernamen vor der Änderung ein.
(3) [Current] [Password]
Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
(4) [New] [User name]
Geben Sie den gewünschten neuen Benutzernamen ein.
(Bis zu 16 Zeichen als Single-Byte)
(5) [New] [Password]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort ein. (Bis zu 16
Zeichen als Single-Byte)
(6) [New] [Password(Retype)]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort erneut ein.
(7) [OK]
Bestimmt die Änderung des Passworts.
DEUTSCH - 91
Einstellungen
(3)
[NETZWERK]-Menü
zz[User]-Konto
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(1) [Account]
Zeigt das zu ändernde Konto an.
(2) [New] [User name]
Geben Sie den gewünschten neuen Benutzernamen ein.
(Bis zu 16 Zeichen als Single-Byte)
(3) [New] [Password]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort ein. (Bis zu 16
Zeichen als Single-Byte)
(4) [New] [Password(Retype)]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort erneut ein.
(5) [OK]
Bestimmt die Änderung des Passworts.
zz[Change password] (Für die Benutzerrechte)
Nur die Änderung des Passworts wird unter den Benutzerrechten aktiviert.
(1)
(2)
(3)
(1) [Old Password]
Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
(2) [New Password]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort ein. (Bis zu 16
Zeichen als Single-Byte)
(3) [Retype]
Geben Sie das gewünschte neue Passwort erneut ein.
(4) [OK]
Bestimmt die Änderung des Passworts.
(4)
Einstellungen
Anmerkung
zzUm das Konto des Administrators zu ändern, muss [User name] und [Password] unter [Current] eingegeben
werden.
92 - DEUTSCH
[NETZWERK]-Menü
■■[CRESTRON RoomView]-Seite
Sie können den Projektor überwachen/kontrollieren, indem Sie RoomView verwenden.
Um die Bedienseite von RoomView des Websteuerungsbildschirms anzuzeigen, ist der Zugang mit
Administratorrechten erforderlich. (Die [CRESTRON RoomView]-Schaltfläche wird nicht auf dem
Websteuerungsbildschirm für Benutzerrechte angezeigt.)
Wenn Sie auf [CRESTRON RoomView] klicken, wird die Bedienseite von RoomView angezeigt.
Wenn auf Ihrem Computer Adobe Flash Player nicht installiert ist oder Ihr Browser Flash nicht unterstützt,
kann diese Seite nicht angezeigt werden. Kehren Sie in diesem Falle durch Anklicken von [Back] auf der
Bedienseite zur vorherigen Seite zurück.
zBedienseite
z
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(1) [Tools] [Info] [Help]
Schaltet die Seiten für die Dienstprogramme/Information/
Hilfe mithilfe des Tabs um.
(2) [POWER]
Wechselt zwischen Ein- und Ausschalten.
(3) [VOL DOWN] [AV MUTE] [VOL UP]
Stellt die Lautstärke/Stummschaltung ein.
Wenn der Projektor ausgeschaltet ist, sind [VOL DOWN],
[AV MUTE] und [VOL UP] nicht verfügbar.
(4) [Input Select]
Setzt die Eingangsauswahl.
Wenn der Projektor ausgeschaltet ist, ist diese Funktion
nicht verfügbar.
(5) Bedienschaltflächen des Menübildschirms
Zur Steuerung des Menübildschirms.
(6) Einstellung des Standbilds/der Bildqualität
Stellt das Standbild/die Bildqualität ein.
(7) [Back]
Kehrt zur vorherigen Seite zurück.
z[Tools]-Seite
z
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(1) [Control System]
Nimmt die Einstellungen vor, die für die Kommunikation
des mit dem Projektor verbundenen Kontrollers erforderlich
sind.
(2) [User Password]
Setzt auf der Bedienseite von RoomView das Passwort für
die Benutzerrechte.
(3) [Admin Password]
Setzt auf der Bedienseite von RoomView das Passwort für
die Administratorrechte.
(4) Netzwerkstatus
Zeigt die Einstellung des kabelgebundenen LANs an.
[DHCP]
Zeigt den Wert der aktuellen Einstellung an.
[Ip Address]
Zeigt den Wert der aktuellen Einstellung an.
[Subnet Mask]
Zeigt den Wert der aktuellen Einstellung an.
[Default Gateway]
Zeigt den Wert der aktuellen Einstellung an.
[DNS Server]
Zeigt den Wert der aktuellen Einstellung an.
(5) [Exit]
Kehrt zur Bedienseite zurück.
DEUTSCH - 93
Einstellungen
Klicken Sie auf der Bedienseite auf [Tools].
[NETZWERK]-Menü
z[Info]-Seite
z
Klicken Sie auf der Bedienseite auf [Info].
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(1) [Projector Name]
Zeigt den Namen des Projektors an.
(2) [Mac Address]
Zeigt die MAC-Adresse an.
(3) [Lamp Hours]
Zeigt die Lampenbetriebsdauer an (umgewandelter Wert).
(4) [Power Status]
Zeigt den Betriebszustand an.
(5) [Source]
Zeigt den ausgewählten Videoeingang an.
(6) [Lamp Mode]
Zeigt den Modus der Lampe an.
(7) [Error Status]
Zeigt den Fehlerstatus an.
(8) [exit]
Kehrt zur Bedienseite zurück.
z[Help]-Seite
z
Klicken Sie auf der Bedienseite auf [Help].
Der [Help Desk]-Bildschirm wird angezeigt.
(1) [Help Desk]
Sendet oder empfängt Mitteilungen an den Administrator,
der Crestron RoomView verwendet.
(1)
Einstellungen
94 - DEUTSCH
<LAMP>- und <TEMP>-Anzeige
<LAMP>- und <TEMP>-Anzeige
Beheben der angezeigten Probleme
Sollte ein Problem im Inneren des Projektors auftreten, werden Sie von der Anzeige für die Lampe <LAMP> und
der Temperaturanzeige <TEMP> benachrichtigt.
Beheben Sie die angezeigten Probleme wie folgt.
Achtung
zzStellen Sie sicher, dass Sie beim Abschalten des Stroms, um Probleme zu behandeln, die folgende
Verfahrensweise in „Ausschalten des Projektors“ ( Seite 36) befolgen.
Anmerkung
zzPrüfen Sie den Status der Spannungsversorgung anhand der Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)>.
( Seite 34)
7HPSHUDWXUDQ]HLJH7(03!
$Q]HLJHIU/DPSH/$03!
■■Anzeige für Lampe <LAMP>
Leuchtet Rot
Blinkt rot
Problem
Es liegt ein Fehler des Lampenschaltkreises vor, es
Die Lampe muss ausgetauscht werden.
ist zu einer anormalen Funktion gekommen, oder die
( Seite 101)
Lampe ist beschädigt.
Ursache
zzWird [ERSATZ LAMPE] angezeigt,
wenn Sie den Strom eingeschaltet
haben?
zzDie Anzeige leuchtet auf, wenn
die Zeit des Lampenverbrauchs
(umgewandelter Wert)*1 2 800
Stunden erreicht.
zzHaben Sie den
Strom unmittelbar
nach der
Abschaltung wieder
eingeschaltet?
zzEs liegt ein Fehler des
Lampenschaltkreises vor,
es ist zu einer anormalen
Funktion gekommen, oder
die Lampe ist beschädigt.
zzWechseln Sie die Lampe aus.
zzWarten Sie etwas
ab, bis sich die
leuchtende Lampe
abgekühlt hat,
schalten Sie den
Hauptstrom aus
und schalten Sie
anschließend den
Strom wieder ein.
zzSchalten Sie den <MAIN
POWER>-Schalter auf
<OFF> ( Seite 36) und
wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Lösung
*1: Die Lampenbetriebsdauer (umgewandelter Wert) wird im [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [LAMPEN BETRIEBSZEIT] ( Seite 66)
angezeigt.
Anmerkung
zzWenn die Lampenanzeige <LAMP> immer noch leuchtet oder blinkt, nachdem die vorhergehenden
Maßnahmen durchgeführt wurden, lassen Sie Ihr Gerät von Ihrem Händler reparieren.
DEUTSCH - 95
Wartung
Anzeigestatus
<LAMP>- und <TEMP>-Anzeige
■■Temperaturanzeige <TEMP>
zzLeuchtet während der Projektion rot.
(Die Meldung [TEMP-Anzeige IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG] wird auf der
Anzeigestatus
Projektionsfläche angezeigt.)
zzBlinkt rot, wenn die Stromversorgung abgeschaltet ist (die Projektion wird automatisch
angehalten).
Problem
Die Temperatur im Projektor und/oder die Umgebungstemperatur ist ungewöhnlich hoch.
Ursache
zzIst die
Lüftungsöffnung
(Einlass/Auslass)
blockiert?
zzIst die
zzIst die
Raumtemperatur zu
Luftfiltereinheit
hoch?
verstopft?
zzEntfernen Sie alle
Gegenstände, die
die Lüftungsöffnung
(Einlass/Auslass)
blockieren.
zzStellen Sie den
Projektor an einem
Ort auf, an dem die
in der Spezifikation
vorgeschriebene
Temperatur und
Feuchtigkeit
herrschen.
( Seite 117)
Lösung
zzReinigen oder
ersetzen Sie die
Luftfiltereinheit.
( Seite 97)
zzWird der Projektor
in Höhenlagen von
1 400 m (4 593 Fuß)
über dem
Meeresspiegel oder
höher verwendet?
zzDer Projektor
darf nur für zwei
Minuten nach
dem Einschalten
betrieben werden.
Stellen Sie
innerhalb von
zwei Minuten nach
dem Einschalten
[HÖHENLAGE
MODUS] ( Seite 65)
auf [EIN].
Anmerkung
zzWenn die Temperaturanzeige <TEMP> immer noch leuchtet oder blinkt, nachdem die vorhergehenden
Maßnahmen durchgeführt wurden, lassen Sie Ihr Gerät von Ihrem Händler reparieren.
Wartung
96 - DEUTSCH
Wartung/Austausch
Wartung/Austausch
Vor der(m) Wartung/Austausch der Einheit
zzAchten Sie darauf, dass der Strom vor der Wartung oder dem Austausch der Einheit ausgeschaltet wird.
( Seiten 33, 36)
zzBefolgen Sie beim Stromabschalten die folgenden Verfahren unter „Ausschalten des Projektors“ ( Seite 36).
Wartung
■■Außengehäuse
Wischen Sie Schmutz und Staub mit einem weichen, trockenen Tuch ab.
zzWenn der Schmutz hartnäckig ist, tränken Sie das Tuch in Wasser und wringen Sie es gründlich aus, bevor
Sie das Gerät abwischen. Trocknen Sie den Projektor mit einem trockenen Tuch ab.
zzVerwenden Sie kein Benzin, Verdünnungsmittel oder Reinigungsalkohol oder andere Lösungsmittel oder
Haushaltsreiniger. Sonst könnte das Außengehäuse abgenutzt werden.
zzWenn Sie chemisch behandelte Staubtücher verwenden, befolgen Sie die Anweisungen.
■■Objektiv
Wenn sich Schmutz oder Staub an der Oberfläche des Objektivs ansammeln, wird er vergrößert und auf den
Bildschirm projiziert.
Wischen Sie den Schmutz und den Staub von der Vorderseite des Objektivs mit einem weichen, sauberen
Tuch ab.
zzVerwenden Sie kein flauschiges, staubiges oder in Öl/Wasser getränktes Tuch.
zzSeien Sie vorsichtig, wenn Sie das Objektiv abwischen, da es zerbrechlich ist.
Achtung
zzDas Objektiv besteht aus Glas. Stöße oder übermäßiger Kraftaufwand beim Abwischen kann die Oberfläche
zerkratzen. Bitte mit Vorsicht handhaben.
■■Luftfiltereinheit
Falls sich zu viel Staub im Luftfilter angesammelt hat, wird die Innentemperatur des Projektors ansteigen. Auf
dem Bildschirm wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt, und gleichzeitig leuchtet die Temperaturanzeige
<TEMP> rot. Das Gerät schaltet sich nach einer kurzen Weile automatisch ab. Reinigen Sie in diesem Fall
die Luftfiltereinheit.
1) Entfernen Sie die Luftfilterabdeckung.
zzLösen Sie mit einem Phillips Kreuzschlitzschraubendreher die Befestigungsschraube des Luftfilters, und
entfernen Sie dann die Luftfilterabdeckung.
%HIHVWLJXQJVVFKUDXEHGHU
/XIWILOWHUDEGHFNXQJ
Wartung
/XIWILOWHUDEGHFNXQJ
DEUTSCH - 97
Wartung/Austausch
2) Ziehen Sie die Luftfiltereinheit heraus.
zzHalten Sie die Griffe an der Luftfiltereinheit fest und ziehen sie die Luftfiltereinheit aus dem Projektor
heraus.
/XIWILOWHUHLQKHLW
*ULIIHPLWHLQJHNHUEWHP3IHLO
•Entfernen Sie nach dem Ausbau der Luftfiltereinheit alle größeren Schmutzansammlungen bzw. Staub im
Baugruppenträger der Luftfiltereinheit und der Lufteinlassöffnung des Projektors.
3) Reinigen Sie die Luftfiltereinheit.
zzSaugen Sie evtl. vorhandenen Staub und Verunreinigungen mit einem Staubsauger von der Luftfiltereinheit
ab.
4) Bringen Sie die Luftfiltereinheit am Projektor an.
zzFühren Sie Schritt 2) in umgekehrter Reihenfolge aus.
•Setzen Sie die Luftfiltereinheit in den Projektor ein, und zwar in der durch den eingekerbten Pfeil auf dem
Luftfilterrahmen angegebenen Richtung ( ), bis sie einrastet.
5) Bringen Sie die Luftfilterabdeckung am Projektor an und verwenden Sie einen
Kreuzschlitzschraubendreher, um die Befestigungsschraube der Luftfilterabdeckung
(eine Schraube) festzuziehen.
zzFühren Sie Schritt 1) in umgekehrter Reihenfolge aus.
Wartung
Achtung
zzAchten Sie darauf, dass der Luftfilter ordnungsgemäß angebracht ist, bevor Sie den Projektor verwenden.
Wenn sie nicht ordnungsgemäß installiert wird, saugt der Projektor Schmutz und Staub an, was eine
Fehlfunktion verursacht.
zzSie dürfen die Luftfiltereinheit nicht mit Wasser waschen. In diesem Fall wird die Fähigkeit vermindert, Staub
zu absorbieren.
98 - DEUTSCH
Wartung/Austausch
Austausch der Einheit
■■Luftfilter und elektrostatischer Filter
Der Luftfilter muss ausgetauscht werden, wenn seine Reinigung unwirksam bleibt.
Der Austauschluftfilter und elektrostatischer Filter (TXFKN01RYNZP) werden separat verkauft. (Wartungsteil)
Wenden Sie sich an Ihren Händler, um das Produkt zu erwerben.
Tauschen Sie beim Auswechseln der Lampe auch den Luftfilter und elektrostatischen Filter aus.
(Im Ersatzlampen-Set ET-LAA110 sind ein Luftfilter und ein elektrostatischer Filter enthalten.)
■■Den Luftfilter und elektrostatischen Filter ersetzen
1) Entfernen Sie die Luftfilterabdeckung.
zzLösen Sie mit einem Phillips Kreuzschlitzschraubendreher die Befestigungsschraube des Luftfilters, und
entfernen Sie dann die Luftfilterabdeckung.
%HIHVWLJXQJVVFKUDXEHGHU
/XIWILOWHUDEGHFNXQJ
/XIWILOWHUDEGHFNXQJ
2) Ziehen Sie die Luftfiltereinheit heraus.
zzHalten Sie die Griffe an der Luftfiltereinheit fest und ziehen sie die Luftfiltereinheit aus dem Projektor
heraus.
/XIWILOWHUHLQKHLW
*ULIIHPLWHLQJHNHUEWHP3IHLO
•Entfernen Sie nach dem Ausbau der Luftfiltereinheit alle größeren Schmutzansammlungen bzw. Staub im
Baugruppenträger der Luftfiltereinheit und der Lufteinlassöffnung des Projektors.
Wartung
3) Drücken Sie die vorspringenden Nasen der aus dem Projektor entfernten Filtereinheit
in Richtung des Pfeils, und entfernen Sie den Luftfilterrahmen.
DEUTSCH - 99
Wartung/Austausch
4) Ersetzen Sie den Luftfilter und elektrostatischen Filter.
zzErsetzen Sie den Luftfilter und elektrostatischen Filter in der Luftfiltereinheit durch neue Filter.
•Stellen Sie sicher, dass Sie den elektrostatischen Filter und den Luftfilter in der richtigen Reihenfolge
anbringen.
/DVFKHQ
/XIWILOWHUUDKPHQ
/XIWILOWHUVFKZDU]
(OHNWURVWDWLVFKHU)LOWHU
ZHL‰
1DVHQ
/XIWILOWHUJHKlXVH
5LSSHQ
5) Setzen Sie die Luftfiltereinheit zusammen.
zzFügen Sie den elektrostatischen Filter (weiß) in die Mitte des Gehäuses ein und stellen Sie sicher, dass
seine Kanten nicht auf den Lamellen entlanggleiten. Fügen Sie danach den Luftfilter (schwarz) ein, sodass
sich seine vier Ecken inmitten des Gehäuses befinden und bringen Sie dann den Luftfilterrahmen an.
•Vermeiden Sie ein Einklemmen des Luftfilters zwischen dem Luftfilterrahmen und dem Gehäuse.
•Richten Sie beim Zusammensetzen der Luftfiltereinheit die Aufnahmevorrichtungen und vorspringenden
Nasen von Filtergehäuse und Luftfilterrahmen aneinander aus. Stellen Sie beim Anbringen des
Luftfilterrahmens sicher, dass die vier Aufnahmevorrichtungen richtig an den vorspringenden Nasen des
Luftfiltergehäuses ausgerichtet und eingerastet sind.
6) Bringen Sie die Luftfiltereinheit am Projektor an.
zzBringen Sie die Luftfiltereinheit am Projektor an, indem Sie in umgekehrter Weise zu Schritt 2) vorgehen.
•Setzen Sie die Luftfiltereinheit in den Projektor ein, und zwar in der durch den eingekerbten Pfeil auf dem
Luftfilterrahmen angegebenen Richtung ( ), bis sie einrastet.
7) Bringen Sie die Luftfilterabdeckung am Projektor an und verwenden Sie einen
Kreuzschlitzschraubendreher, um die Befestigungsschraube der Luftfilterabdeckung
(eine Schraube) festzuziehen.
■■Lampe
Wartung
Die Lampe ist ein Verschleißteil. Beziehen Sie sich bezüglich der Einzelheiten über die Lebensdauer auf
„Zeitpunkt des Lampenwechsels“ ( Seite 101).
Wenden Sie sich an Ihren Händler, um eine Ersatzlampe zu kaufen (ET-LAA110: Wartungsteil).
Es wird empfohlen, dass Sie einen qualifizierten Techniker mit dem Austausch der Lampe beauftragen.
Wenden Sie sich an Ihren Händler.
Achtung
zzWechseln Sie die Lampe nicht aus, wenn sie heiß ist. (Warten Sie nach der Verwendung mindestens eine
Stunde.)
Das Innere der Abdeckung kann sehr heiß werden, seien Sie vorsichtig, um Brandverletzungen zu vermeiden.
100 - DEUTSCH
Wartung/Austausch
■■Anmerkungen zum Austausch der Lampe
zzEin Kreuzschlitzschraubendreher wird für den Austausch der Lampe benötigt.
zzDa die leuchtende Lampe aus Glas besteht, kann sie bersten, wenn sie fallengelassen wird oder wenn sie
von einem harten Gegenstand getroffen wird.
Bitte mit Vorsicht handhaben.
zzVersuchen Sie nicht, die Lampe auseinanderzunehmen oder zu modifizieren.
zzHalten Sie die Lampe am Griff fest, wenn Sie sie austauschen.
zzDie Lampe kann bersten. Tauschen Sie die Lampe sorgfältig aus, so dass die Glasscherben nicht zerstreut
werden. Wenn der Projektor an der Decke angebracht ist, führen Sie den Austausch nicht direkt unter der
Lampe durch und halten Sie Ihr Gesicht von ihr fern.
zzDie Lampe enthält Quecksilber. Wenn gebrauchte Lampen entsorgt werden sollen, fragen Sie bei den
örtlich zuständigen Behörden oder bei Ihrem Händler nach, wie das ordnungsgemäß zu geschehen hat.
Achtung
zzVerwenden Sie nur spezifizierte Lampen.
■■Zeitpunkt des Lampenwechsels
Die Lampe ist ein Verschleißteil. Da ihre Helligkeit nach und nach abnimmt, muss sie regelmäßig ersetzt
werden. Die geschätzte Dauer bis zum Austausch beträgt 3 000 Stunden. Diese Angabe kann sich jedoch
abhängig von den einzelnen Lampeneigenschaften, Nutzungsbedingungen und der Installationsumgebung
verkürzen. Daher wird empfohlen, dass eine Ersatzlampe griffbereit aufgehoben wird.
Da sich das Risiko eines Risses in der Lampe nach 3 000 Stunden*1 erhöht, schaltet sich die Lampe nach
circa zehn Minuten automatisch ab.
Bildschirm
Lampenanzeige
Über 2 800*1 Stunden
Die Meldung wird 30 Sekunden lang
angezeigt. Wird innerhalb von 30
Sekunden eine Schaltfläche auf dem
Bedienungsfeld oder der Fernbedienung
gedrückt, wird die Meldung gelöscht.
Über 3 000*1 Stunden
Die Meldung wird so lange angezeigt, bis
Sie eine Schaltfläche drücken.
Leuchtet auch im Standby-Modus rot.
*1: Die Lampenbetriebsdauer (umgewandelter Wert) wird im [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [LAMPEN BETRIEBSZEIT] ( Seite 66)
angezeigt.
Anmerkung
zzUm die Zeit bis zum Lampenaustausch abzuschätzen, überprüfen Sie die Lampenbetriebsdauer
(umgewandelter Wert), die in [LAMPEN BETRIEBSZEIT] ( Seite 66) von [PROJEKTOR EINST.] angezeigt
wird.
zzDie Nutzungsdauer von 3 000 Stunden ist ein Annäherungswert und kann nicht garantiert werden.
DEUTSCH - 101
Wartung
(56$7=/$03(
Wartung/Austausch
■■Austauschen der Lampeneinheit
Achtung
zzWenn die Lampe die Lebensdauer von 3 000 Stunden überschritten hat (die Lampenbetriebsdauer
(umgewandelter Wert)), schaltet sich der Projektor nach zehn Minuten wieder ab. ( Seite 101)
Führen Sie die Schritte 14) bis 17) innerhalb von zehn Minuten durch.
zzWenn der Projektor an der Decke angebracht ist, halten Sie Ihr Gesicht von der Lampe fern.
zzÖffnen Sie die obere Abdeckung nur zum Auswechseln der Lampe.
zzSchalten Sie das Gerät nicht ein, während die Abdeckung geöffnet ist.
zzTauschen Sie beim Auswechseln der Lampe auch den Luftfilter und elektrostatischen Filter aus.
zzBringen Sie die Lampe und die Lampenabdeckung sicher an.
1) Befolgen Sie die unter „Ausschalten des Projektors“ ( Seite 36) beschriebenen
Verfahren und drücken Sie die <OFF>-Seite des <MAIN POWER>-Schalters, um den
Strom abzustellen. Trennen Sie den Netzstecker von der Steckdose und warten Sie
mindestens eine Stunde und überprüfen Sie dann, ob sich die Lampe abgekühlt hat.
2) Ziehen Sie das Videokabel vom Anschluss ab.
Achtung
zzWenn Sie das obere Teil ganz öffnen, kann es beispielsweise mit den Steckern des Videokabels in Kontakt
kommen, und das Videokabel kann beschädigt werden. Bevor Sie das obere Teil öffnen, entfernen Sie
unbedingt alle angeschlossenen Videokabel usw.
3) Greifen Sie die vorspringenden Nasen an der vorderen Ecke der oberen Abdeckung
des Projektors, und schieben Sie die obere Abdeckung nach oben.
zzWenn der Projektor an der Decke befestigt ist, öffnen bzw. schließen Sie die obere Abdeckung von der
Objektivseite her.
1DVH
2EHUH$EGHFNXQJ
Wartung
Achtung
zzÖffnen Sie das obere Teil nicht zu weit. Um zu erfahren, was getan werden muss, wenn sich die Deckenplatte
löst, siehe „Zeitpunkt des Lampenwechsels“ ( Seite 101).
102 - DEUTSCH
Wartung/Austausch
4) Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die Befestigungsschraube (eine
Schraube) der Lampenabdeckung, und entfernen Sie dann die Lampenabdeckung.
zzNehmen Sie die Lampenabdeckung langsam vom Projektor ab.
6FKUDXEHGHU
/DPSHQDEGHFNXQJ
/DPSHQDEGHFNXQJ
5) Lösen Sie die Befestigungsschrauben der Lampe (zwei Schrauben) mit einem
Kreuzschlitzschraubendreher, bis sie sich frei drehen lassen.
6) Halten Sie die Lampeneinheit am Griff fest, und ziehen Sie sie in einer vertikalen
Bewegung vorsichtig aus dem Projektor, nachdem Sie die Lampenarretierung in
Richtung des Pfeils angehoben haben.
$
%HIHVWLJXQJVVFKUDXEHQ
GHU/DPSH
*ULII
/DPSHQDUUHWLHUXQJ
7) Setzen Sie die neue Lampeneinheit ein und stellen Sie sicher, dass die Richtung
richtig ist. Verwenden Sie dann einen Kreuzschlitzschraubendreher, um die
Lampeneinheitsschrauben (zwei Schrauben) festzuziehen.
zzDrücken Sie Teil A fest herunter, wenn Sie die Lampe einsetzen.
8) Bringen Sie die Lampenabdeckung an und verwenden Sie einen
Kreuzschlitzschraubendreher, um die Befestigungsschraube für die
Lampenabdeckung (eine Schraube) festzuziehen.
9) Schließen Sie die obere Abdeckung des Projektors.
10) Schließen Sie das in 2) abgezogene Videokabel wieder am Anschluss an.
11) Ersetzen Sie den Luftfilter und elektrostatischen Filter.
zzBeziehen Sie sich bezüglich der Einzelheiten über die Methode auf „Den Luftfilter und elektrostatischen
Filter ersetzen“ ( Seite 99).
12) Stecken Sie den Netzstecker in eine Steckdose, und legen Sie den <MAIN POWER>Schalter auf <ON>, um den Projektor einzuschalten.
DEUTSCH - 103
Wartung
zzSchließen Sie die obere Abdeckung des Projektors, indem Sie sie mittig herunterdrücken und Schritt 3) in
umgekehrter Reihenfolge ausführen.
Wartung/Austausch
13) Drücken Sie die Betriebstaste
auf dem Bedienfeld oder der Fernbedienung,
um mit der Videoprojektion zu beginnen.
14) Drücken Sie die <MENU>-Schaltfläche, um den Menü-Bildschirm anzuzeigen, und
drücken Sie dann auf ▲▼ , um [PROJEKTOR EINST.] auszuwählen.
15) Drücken Sie die <ENTER>-Schaltfläche und drücken Sie dann auf ▲▼ , um [LAMPEN
BETRIEBSZEIT] auszuwählen.
16) Halten Sie die <ENTER>-Schaltfläche für circa drei Sekunden lang gedrückt.
zzDie [LAMPEN BETRIEBSZEIT]-Bestätigungsmeldung wird angezeigt.
/$03(1%(75,(%6=(,7
/$03(1%(75,(%6/(,6781*=85h&.67(//(1
-$
1(,1
17) Drücken Sie ◀▶ , um [JA] auszuwählen, und drücken Sie die <ENTER>Schaltfläche.
zzDie Lampenbetriebsdauer (umgewandelter Wert) wird auf 0 zurückgestellt und das Gerät ausgeschaltet.
Der Projektor wechselt nach einer kurzen Weile in den Bereitschaftsmodus.
■■Wiedereinsetzen der Abdeckung
Halten Sie die obere Abdeckung wie in der untenstehenden Abbildung dargestellt,
richten Sie das Scharnier an der Halterung aus, und drücken Sie den Scharnierarm in
Pfeilrichtung (in Richtung Innenseite des Projektors).
$UP
$XIKlQJXQJ
6FKDUQLHU
Wartung
104 - DEUTSCH
1XW
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Überprüfen Sie die folgenden Punkte. Beziehen Sie sich für Einzelheiten auf die entsprechenden Seiten.
Zu überprüfende Punkte
Seite
zzIst der Netzstecker fest in einer Steckdose eingesteckt?
zzIst der <MAIN POWER>-Schalter auf<OFF> geschaltet?
Das Gerät schaltet
sich nicht ein.
Kein Bild.
Das Bild ist
unscharf.
Die Farbe ist blass
oder gräulich.
Es wird kein Ton
ausgegeben.
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
―
36
zzFührt die Steckdose Strom?
zzWurden die Schutzschalter ausgelöst?
―
―
zzLeuchten oder blinken die Anzeige für die Lampe <LAMP> oder die
Temperaturanzeige <TEMP>?
95, 96
zzIst die Lampeneinheit sicher installiert?
zzStimmt die Verbindung zum Bildgerät (Ausgang)?
102
zzStimmt die Einstellung für die Eingangsauswahl?
zzBefindet sich die [HELLIGKEIT]-Anpassungseinstellung auf der
niedrigsten Stufe?
40
30
47
zzFunktioniert das externe Gerät, das am Projektor angeschlossen ist,
ordnungsgemäß?
―
zzIst die Stummschaltfunktion aktiviert?
zzIst der Objektivdeckel noch am Objektiv angebracht?
39
35
zzWurde die Bildschärfe richtig eingestellt?
zzStimmt der Projektionsabstand?
37
24
zzIst das Objektiv schmutzig?
zzIst der Projektor senkrecht zur Projektionsfläche installiert?
15
zzIst [FARBE] richtig eingestellt?
zzIst [TINT] richtig eingestellt?
47
―
47
zzIst das mit dem Projektor verbundene Gerät richtig eingestellt?
zzIst der <AUDIO IN>-Anschluss richtig verbunden?
30
zzBefindet sich die Lautstärke auf der niedrigsten Stufe?
zzIst die Stummschaltfunktion aktiviert?
41
21
39
zzKontrollieren Sie [AUDIO-EIN WAHL] in [AUDIO EINSTELLUNG].
zzSind die Batterien leer?
70
zzSind die Batterien richtig herum eingelegt?
zzGibt es zwischen der Fernbedienung und dem FernbedienungsSignalempfänger des Projektors Blockierungen?
22
zzWird die Fernbedienung über ihren Wirkungsbereich hinaus verwendet?
zzBeeinflussen andere Lichtformen, wie Leuchtstofflampenlichter, die
Projektion?
―
19
19
19
zzIst die [FERNBEDIENUNG] Einstellung unter [BEDIENELEMENT
EINST.] auf [INAKTIV] eingestellt?
75
zzStimmt die Einstellfunktion für die Identifikationsnummer?
22
DEUTSCH - 105
Wartung
Problem
Fehlerbehebung
Problem
Die Bedientasten
auf dem Bedienfeld
funktionieren nicht.
Das Bild wird nicht
richtig angezeigt.
Zu überprüfende Punkte
Seite
zzIst die [BEDIENFELD] Einstellung unter [BEDIENELEMENT EINST.] auf
[INAKTIV] eingestellt?
75
zzIst [TV-SYSTEM] richtig eingestellt?
zzWurde [RGB/YCBCR] oder [RGB/YPBPR] richtig eingestellt?
53
zzGibt es ein Problem mit der Videokassette oder anderen Bildquellen?
zzLiegt ein Signal an, das mit dem Projektor nicht kompatibel ist?
zzIst das Kabel zu lang? (Verwenden Sie ein Kabel, das 10 m (32'10")
oder kürzer lang ist.)
Das Bild von einem zzIst der externe Videoausgang des Laptops richtig eingestellt?
Computer wird nicht
–Beispiel: Die externen Ausgangseinstellungen können sich durch
eingeblendet.
gleichzeitiges Drücken der Fn + F3-Tasten umschalten. Da sich die
Methode abhängig vom Computertyp unterscheidet, beziehen Sie sich
auf die Bedienungsanleitung Ihres Computers.
Video von einem
HDMI-kompatiblen
Gerät wird
nicht angezeigt
oder erscheint
durcheinander
geraten.
Es wird kein Ton
von einem HDMI
kompatiblen Gerät
ausgegeben.
Die Projektion
beginnt nicht,
wenn die Ein-/
Ausschalttaste
gedrückt wird.
53
―
114
―
60
zzIst das HDMI-Kabel sicher verbunden?
32
zzSchalten Sie den Strom des Projektors und des externen Gerätes aus
und wieder ein.
33
zzLiegt ein Signal an, das mit dem Projektor nicht kompatibel ist?
114
zzSchalten Sie den Ton des externen Geräts auf das lineare PCM.
zzKontrollieren Sie [AUDIO-EIN WAHL] in [AUDIO EINSTELLUNG].
―
70
Wartung
zzWenn kein Ton mit der HDMI-Kabelverbindung ausgegeben wird,
verwenden Sie den <AUDIO IN>-Anschluss.
21
zzIst [EIN] für das [PROJEKTOR EINST.]-Menü → [START MODUS]
eingestellt?
65
zzHaben Sie den <MAIN POWER>-Schalter auf <OFF> während der
Projektion eingestellt, als Sie den Projektor das letzte Mal benutzt
haben?
–Wenn [LETZTE EINST.] auf das [PROJEKTOR EINST.]-Menü →
[START MODUS] eingestellt ist und der Projektor mit der direkten
Stromabschaltung ( Seite 36) während des letzten Gebrauchs
ausgeschaltet wurde, wird die Projektion begonnen, wenn der <MAIN
POWER>-Schalter auf <ON> gestellt wird.
35
gedrückt, unmittelbar nachdem
zzHaben Sie die Ein-/Ausschalttaste
der <MAIN POWER>-Schalter auf <OFF> geschaltet wurde?
–Wenn [LETZTE EINST.] für das [PROJEKTOR EINST.]-Menü →
[START MODUS] eingestellt ist und der Ein-/Ausschalttaste
gedrückt wird, unmittelbar nachdem der <MAIN POWER>-Schalter
auf <OFF> gestellt wurde, startet der Projektor die Projektion, wenn
der <MAIN POWER>-Schalter beim nächsten Einschalten auf <ON>
gestellt ist.
–Nachdem der <MAIN POWER>-Schalter auf <OFF> gestellt wurde,
sollten Sie nicht den Ein-/Ausschalttaste
auf der Fernbedienung
oder dem Bedienfeld des Projektorgehäuses drücken, während die
Betriebsanzeige <ON (G)/STANDBY (R)> aufleuchtet oder rot blinkt.
―
Achtung
zzWenn das Problem weiterhin bestehen bleibt, auch nachdem die vorhergehenden Punkte überprüft wurden,
wenden Sie sich an Ihren Händler.
106 - DEUTSCH
Technische InformationenTechnische Informationen
PJLink-Protokoll
Die Netzwerkfunktion dieses Projektors unterstützt PJLink-Klasse 1 und das PJLink-Protokoll kann verwendet
werden, um Bedienungen für die Projektor-Einstellung und die Projektor-Statusabfrage von einem Computer aus
durchzuführen.
■■Steuerungsbefehle
Die folgende Tabelle listet die PJLink-Protokollbefehle auf, die für die Steuerung des Projektors verwendet
werden können.
Befehl
Steuerungseinzelheiten
Anmerkungen
POWR
Parameter
Stromversorgungssteuerung 0 = Standby
1 = Strom ein
POWR?
Abfrage des
Stromversorgungsstatus
INPT
Eingangsauswahl
Parameter
INPT?
Abfrage der
Eingangsauswahl
11 = COMPUTER
22 = S-VIDEO
31 = HDMI 1
AVMT
Stummschaltsteuerung
AVMT?
Abfrage des
Stummschaltstatus
Parameter
0 = Standby
2 = Abkühlung in Gang
1 = Strom ein
3 = Aufwärmung in Gang
21 = VIDEO
23 = COMPONENT
32 = HDMI 2
Parameter
30= Stummschaltfunktion deaktiviert
31= Stummschaltfunktion aktiviert
Parameter
1. Byte: Zeigt Lüfterfehler an, Bereich 0 - 2
2. Byte: Zeigt Lampenfehler an, Bereich 0 - 2
3. Byte: Zeigt Temperaturfehler an, Bereich 0 - 2
4. Byte: Festgelegt auf 0
5. Byte: Warnhinweis auf einen Filter, Bereich 0 - 2
6. Byte: Zeigt andere Fehler an, Bereich 0 - 2
Die Definitionen für jeden Wert von 0 bis 2 lauten wie folgt
0 = Kein Fehler erkannt 1 = Warnung 2 = Fehler
Abfrage des Fehlerstatus
LAMP?
Parameter
Abfrage des Lampenstatus 1. Stellen (1 - 5 Stellen): Gesamtbetriebszeit der Lampe
2. Stelle: 0 = Lampe aus, 1 = Lampe an
INST?
Abfrage der
Eingangsauswahlliste
Die Parameter werden mit den folgenden Werten zurückgegeben.
„11 21 22 23 31 32“
NAME?
Abfrage des
Projektornamens
Gibt die Namen zurück, die unter [NAMEN ÄNDERN] im [NETZWERK]
eingestellt wurden.
INF1?
Abfrage des
Herstellernamens
Gibt „Panasonic“ zurück.
INF2?
Abfrage des Modellnamens Gibt „LZ370“ zurück.
INF0?
Andere
Informationsabfragen
Gibt Informationen wie die Versionsnummer zurück.
CLSS?
Abfrage von
Klasseninformationen
Gibt „1“ zurück.
Anhang
ERST?
DEUTSCH - 107
Technische Informationen
■■PJLink -Sicherheitsauthentifizierung
Das für PJLink verwendete Passwort ist das gleiche, das für die Webbrowsersteuerung eingestellt wurde.
Wenn Sie PJLink ohne Sicherheitsauthentifizierung verwenden, legen Sie kein Passwort für die
Webbrowsersteuerung fest.
zzFür Spezifikationen bezüglich PJLink, beziehen Sie sich auf die Webseite der Japan Business Machine
and Information System Industries Association.
URL http://pjlink.jbmia.or.jp/english/
Steuerungsbefehle via LAN
■■Wenn das Websteuerungs-Administratorpasswort eingestellt ist
(Sicherheitsmodus)
zVerbindungsmethode
z
1) Erlangen Sie die IP-Adresse und Port-Nr. (Ausgangswert = 1024) des Projektors und
fragen Sie nach einem Anschluss an den Projektor an.
Sie erhalten die IP-Adresse über den Menü-Bildschirm des Projektors und die Port-Nr. über die
Websteuerungsseite.
IP-Adresse
Port Nr.
Erhalten Sie aus dem Hauptmenü → [NETZWERK] → [STATUS]
Erhalten Sie von der Websteuerungsseite [Detailed set up] → [Command port set up]
2) Überprüfen Sie die Reaktion des Projektors.
Rückmeldungsdaten
Datenabschnitt
Leer
Modus
Leer
„NTCONTROL“
(ASCII-Folge)
‘’
0x20
‘1’
0x31
‘’
0x20
9 Bytes
1 Byte
1 Byte
1 Byte
Beliebiger
Abschlusszeichen
Nummernabschnitt
„zzzzzzzz“
(CR)
(ASCII-Kode hexadezimale
0x0d
Zahl)
8 Bytes
1 Byte
Modus: 1 = Sicherheitsmodus
3) Erstellen Sie einen 32-Byte Hash-Wert aus den folgenden Daten, indem Sie den MD5Algorithmus benutzen.
„xxxxxx:yyyyy:zzzzzzzz“
xxxxxx
yyyyy
zzzzzzzz
Anhang
108 - DEUTSCH
Administrator-Benutzername für die Websteuerung (der Standardbenutzername lautet
„admin1“).
Das Passwort vom oben genannten Administrator (das Standardpasswort lautet
„panasonic“).
8-Byte-Zufallszahl, die unter Schritt 2) erhalten wurde
Technische Informationen
zBefehl-Übertragungverfahren
z
Übertragen Sie mit den folgenden Befehlsformaten.
Übertragene Daten
Kopfzeile
Hash-Wert
(„Verbindungsmethode“
( Seite 108))
32 Bytes
Datenabschnitt
Abschlusszeichen
‘0’
0x30
‘0’
0x30
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
(CR)
0x0d
1 Byte
1 Byte
Unbestimmte Länge
1 Byte
Datenabschnitt
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
Unbestimmte Länge
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Empfangene Daten
Kopfzeile
‘0’
0x30
1 Byte
‘0’
0x30
1 Byte
Fehlerrückmeldung
Fehlermeldung
Unbestimmter Steuerbefehl
Außerhalb des Parameterbereichs
Besetzt-Status oder keine Annahmeperiode
Auszeit oder keine Annahmeperiode
Falsche Datenlänge
Passwort stimmt nicht überein
4 Bytes
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Anhang
„ERR1“
„ERR2“
„ERR3“
„ERR4“
„ERR5“
„ERRA“
DEUTSCH - 109
Technische Informationen
■■Wenn das Websteuerungs-Administratorpasswort nicht eingestellt ist
(Kein Sicherheitsmodus)
zVerbindungsmethode
z
1) Erlangen Sie die IP-Adresse und Port-Nr. (Ausgangswert = 1024) des Projektors und
fragen Sie nach einem Anschluss an den Projektor an.
Sie erhalten die IP-Adresse über den Menü-Bildschirm des Projektors und die Port-Nr. über die
Websteuerungsseite.
IP-Adresse
Port Nr.
Erhalten Sie aus dem Hauptmenü → [NETZWERK] → [STATUS]
Erhalten Sie von der Websteuerungsseite [Detailed set up] → [Command port set up]
2) Überprüfen Sie die Reaktion des Projektors.
Rückmeldungsdaten
Datenabschnitt
„NTCONTROL“
(ASCII-Folge)
9 Bytes
Leer
‘’
0x20
1 Byte
Modus
‘0’
0x30
1 Byte
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Modus: 0 = Kein Sicherheitsmodus
zBefehl-Übertragungverfahren
z
Übertragen Sie mit den folgenden Befehlsformaten.
Übertragene Daten
Kopfzeile
‘0’
0x30
1 Byte
‘0’
0x30
1 Byte
Datenabschnitt
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
Unbestimmte Länge
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
‘0’
0x30
1 Byte
Datenabschnitt
Steuerungsbefehle
(ASCII-Folge)
Unbestimmte Länge
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Empfangene Daten
Kopfzeile
‘0’
0x30
1 Byte
Fehlerrückmeldung
„ERR1“
„ERR2“
„ERR3“
„ERR4“
„ERR5“
„ERRA“
Anhang
110 - DEUTSCH
Fehlermeldung
Unbestimmter Steuerbefehl
Außerhalb des Parameterbereichs
Besetzt-Status oder keine Annahmeperiode
Auszeit oder keine Annahmeperiode
Falsche Datenlänge
Passwort stimmt nicht überein
4 Bytes
Abschlusszeichen
(CR)
0x0d
1 Byte
Technische Informationen
<SERIAL>-Anschluss
Der <SERIAL>-Anschluss an der Seite des Projektors stimmt mit RS-232C überein, sodass der Projektor an
einen Computer angeschlossen und von diesem aus auch gesteuert werden kann.
■■Verbindung
$QVFKOVVHDP3URMHNWRU!
&RPSXWHU
'6XESROLJ%XFKVH
.RPPXQLNDWLRQVNDEHO
'6XESROLJ6WHFNHU
■■Stiftzuweisungen und Signalnamen
D-Sub 9-polig (Buchse)
Außenansicht
(6)
(9)
(1)
(5)
Stift Nr.
Signalname
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(9)
—
TXD
RXD
—
GND
—
CTS
RTS
—
Einzelheiten
NC
Übertragene Daten
Empfangene Daten
NC
Masse
NC
Interne Verbindung
NC
■■ Kommunikationsbedingungen
RS-232C-kompatibel
Asynchron
9 600 bps
Keine
Zeichenlänge
Stoppbit
X-Parameter
S-Parameter
8 Bits
1 Bit
Keine
Keine
Anhang
Signalebene
Synchr.-Methode
Baudrate
Parität
DEUTSCH - 111
Technische Informationen
■■Grundformat
Die Übertragung vom Computer beginnt mit STX, anschließend werden die ID, der Befehlsparameter und
ETX in dieser Reihenfolge eingestellt. Fügen Sie Parameter entsprechend der Details der Steuerung hinzu.
%\WH
6WDUW%\WH
=ZHL,' 6HPLNRORQ
=HLFKHQ
'RSSHOSXQNW
%\WH
%\WH
3DUDPHWHU
%HIHKOV]HLFKHQ %\WH
==ELV
/lQJHQLFKWIHVWJHOHJW
%\WH
,'EH]HLFKQHW
(QGH
%\WH
*1: Bei der Übertragung eines Befehls, der keine Parameter benötigt, ein Doppelpunkt (:) ist nicht notwendig.
■■Grundformat (mit Unterbefehlen)
*HQDXVRZLHGDV*UXQGIRUPDW
8QWHUEHIHKO
%\WHV
3DUDPHWHU%\WHV
6\PEROÄ ³RGHUÄ ³%\WHXQG(LQVWHOOXQJRGHU
%HULFKWLJXQJGHV:HUWV%\WHV
3DUDPHWHU%\WH
Ä ³(LQVWHOOXQJGHV:HUWVGHUEHLP9HUZHQGHQGHV3DUDPHWHUVIHVWJHOHJWZXUGH
*1: Bei der Übertragung eines Befehls, der keine Parameter benötigt, sind die Funktion (E) und der Parameter nicht notwendig.
Achtung
zzWenn ein Befehl übertragen wird, nachdem die Lampe eingeschaltet wurde, kann es eine Verzögerung bei
der Rückmeldung geben oder der Befehl wird eventuell nicht ausgeführt. Versuchen Sie einen Befehl nach 60
Sekunden zu senden oder zu empfangen.
zzWenn Sie mehrere Befehle übertragen, warten Sie mindestens 0,5 Sekunden nach Empfang der Rückmeldung
vom Projektor, bevor Sie den nächsten Befehl senden.
Anmerkung
zzFormate ohne ID-Bezeichnung wie PT-F300/PT-FW300 etc. können verwendet werden.
zzWenn der Befehl nicht ausgeführt werden kann, wird eine „ER401“-Rückmeldung vom Projektor zum Computer
gesendet.
zzWenn ein ungültiger Parameter gesendet wird, wird die „ER402“-Rückmeldung vom Projektor zum Computer
gesendet.
zzDie ID-Übertragung bei RS-232C unterstützt ZZ (ALLE) und 01 bis 06.
zzWenn ein Befehl mit einer festgelegten ID gesendet wird, wird eine Rückmeldung nur in den folgenden Fällen
zum Computer gesendet.
–Er entspricht [PROJEKTOR ID] ( Seite 64)
–[PROJEKTOR ID] ( Seite 64) des Projektors ist [ALLE]
zzSTX und ETX sind Zeichenkodes. STX die als hexadezimal abgebildete Zahl ist 02, und die als hexadezimal
abgebildete Zahl ETX ist 03.
Anhang
112 - DEUTSCH
Technische Informationen
■■Kabelspezifikationen
Anschluss an einen Computer
zBei
z
Projektor
(<SERIAL>-Anschluss)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
NC
NC
NC
NC
NC
NC
NC
NC
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Computer
(Technische Daten zu DTE)
■■Steuerungsbefehle
Die folgende Tabelle listet die Befehle auf, die für die Steuerung des Projektors mit dem Computer verwendet
werden können.
zProjektor-Steuerungsbefehl
z
Befehl
Einzelheiten
PON
Einschalten
POF
Ausschalten
AVL
Lautstärke
IIS
Eingangsmodi umschalten
Hinweise (Parameter)
Im Bereitschaftsmodus werden alle Befehle außer „PON“ ignoriert.
Während der Kontrollfunktion der eingeschalteten Lampe wird die „PON“-Anweisung nicht
akzeptiert.
Wenn während der Lampenkühlung nach dem Ausschalten der Lampe der „PON“-Befehl
gesendet wird, startet die Kontrollfunktion 85 Sekunden, nachdem die Lampe ausgeschaltet
wurde, um die Lampe zu schützen.
(Parameter)
000 (Einstellwert 0) bis 063 (Einstellwert 63)
(Parameter)
VID = VIDEO
SVD = S-VIDEO
RG1 = COMPUTER
HD1 = HDMI 1
HD2 = HDMI 2
YUV = COMPONENT
(Rückfrage)
Q$S
OSH
Abfrage der
Lampenkondition
Stummschaltfunktion
0 = Standby
1 = Kontroller der eingeschalteten Lampe ist aktiv
2 = Lampe eingeschaltet
3 = Kontroller der eingeschalteten Lampe ist inaktiv
Video und Ton sind kurzzeitig ausgeschaltet.
Den Befehl zum Ein-/Ausschalten senden. ( Seite 39)
Schalten Sie nicht innerhalb kurzer Zeit ein/aus.
Menü-Passwort
Anhang
Wenden Sie sich für die Initialisierung Ihres Passwortes an Ihren Händler.
DEUTSCH - 113
Technische Informationen
Verzeichnis kompatibler Signale
Die folgende Tabelle legt die Signaltypen fest, die mit dem Projektor kompatibel sind.
Abtastfrequenz
Plug and Play
Dot Clock
*1
Horizontal Vertikal Frequenz Format
Computer
HDMI
(MHz)
(kHz)
(Hz)
Modus
Signalname
Auflösung
(Punkte)
NTSC/NTSC4.43/PAL-M/
PAL60
PAL/PAL-N/SECAM
525i (480i)
625i (576i)
525p (480p)
625p (576p)
750 (720)/60p
750 (720)/50p
1125 (1080)/60i
1125 (1080)/50i
1125 (1080)/24p
1125 (1080)/60p
1125 (1080)/50p
VESA400
VGA
—
720 x 480i
15,7
59,9
—
V/S
—
—
—
480i
576i
480p
576p
720/60p
720/50p
1080/60i
1080/50i
1080/24p
1080/60p
1080/50p
VGA85
VGA70
VGA60
VGA67
VGA73
VGA75
VGA85
SVGA56
SVGA60
SVGA72
SVGA75
SVGA85
MAC16
XGA50
XGA60
XGA70
XGA75
XGA85
MXGA70
MXGA75
MXGA85
MAC21
1280 x 720/50
1280 x 720/60
1280 x 768/50
1280 x 768/60
1280 x 800/50
1280 x 800/60
MSXGA60
720 x 576i
720 x 480i
720 x 576i
720 x 483
720 x 576
1 280 x 720
1 280 x 720
1 920 x 1 080i
1 920 x 1 080i
1 920 x 1 080
1 920 x 1 080
1 920 x 1 080
640 x 400
640 x 400
640 x 480
640 x 480
640 x 480
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
832 x 624
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 152 x 864
1 152 x 864
1 152 x 864
1 152 x 870
1 280 x 720
1 280 x 720
1 280 x 768
1 280 x 768
1 280 x 800
1 280 x 800
1 280 x 960
15,6
15,7
15,6
31,5
31,3
45,0
37,5
33,8
28,1
27,0
67,5
56,3
37,9
31,5
31,5
35,0
37,9
37,5
43,3
35,2
37,9
48,1
46,9
53,7
49,7
39,6
48,4
56,5
60,0
68,7
64,0
67,5
77,1
68,7
37,1
44,8
39,6
47,8
41,3
49,7
60,0
50,0
59,9
50,0
59,9
50,0
60,0
50,0
60,0
50,0
24,0
60,0
50,0
85,1
70,1
59,9
66,7
72,8
75,0
85,0
56,3
60,3
72,2
75,0
85,1
74,6
50,0
60,0
70,1
75,0
85,0
70,0
74,9
85,0
75,1
49,8
59,9
49,9
59,9
50,0
59,8
60,0
—
13,5
13,5
27,0
27,0
74,3
74,3
74,3
74,3
74,3
148,5
148,5
31,5
25,2
25,2
30,2
31,5
31,5
36,0
36,0
40,0
50,0
49,5
56,3
57,3
51,9
65,0
75,0
78,8
94,5
94,2
108,0
120,0
100,0
60,5
74,5
65,3
79,5
68,0
83,5
108,0
V/S
R/Y
R/Y
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R/Y/H
R
R
R/H
R
R
R
R
R
R/H
R
R
R
R
R
R/H
R/H
R/H
R/H
R
R
R
R
R/H
R/H
R/H
R/H
R
R
R
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
3
—
—
—
—
—
3
—
—
—
—
—
3
3
3
—
—
—
—
—
—
3
—
—
—
3
—
—
—
—
3
3
3
3
3
3
3
3
3
—
—
3
—
—
—
—
—
3
—
—
—
—
—
3
3
3
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
—
SVGA
MAC16
XGA
MXGA
MAC21
1280 x 720
1280 x 768
1280 x 800
MSXGA
Anhang
114 - DEUTSCH
Technische Informationen
Modus
Signalname
Auflösung
(Punkte)
SXGA
SXGA60
SXGA75
SXGA85
SXGA+60
SXGA+60
SXGA+75
WXGA+60
UXGA60
WSXGA+60
1920 x 1080/60
1920 x 1080/50
WUXGA60RB
1 280 x 1 024
1 280 x 1 024
1 280 x 1 024
1 400 x 1 050
1 400 x 1 050
1 400 x 1 050
1 440 x 900
1 600 x 1 200
1 680 x 1 050
1 920 x 1 080 *2
1 920 x 1 080
1 920 x 1 200 *2
SXGA+
WXGA+
UXGA
WSXGA+
1920 x 1080
WUXGA
Abtastfrequenz
Plug and Play
Dot Clock
*1
Horizontal Vertikal Frequenz Format
Computer
HDMI
(MHz)
(kHz)
(Hz)
64,0
80,0
91,1
64,0
65,2
82,2
55,9
75,0
65,3
66,6
55,6
74,0
60,0
75,0
85,0
60,0
60,0
75,0
59,9
60,0
60,0
59,9
49,9
60,0
108,0
135,0
157,5
108,0
122,6
155,9
106,5
162,0
146,3
138,5
141,5
154,0
R/H
R
R
R
R/H
R
R
R/H
R
R/H
R/H
R
3
—
—
—
3
—
3
3
—
3
—
—
3
—
—
—
3
—
—
3
—
—
—
—
*1: Die Abkürzung für das Format hat die folgende Bedeutung.
V: Video
S: S-Video
R: RGB
Y: YCBCR/YPBPR
H: HDMI
*2: Kompatibel mit VESA CVT-RB (verringerte Austastung)
Anhang
Anmerkung
zzDie Anzahl an Display-Punkten von PT-LZ370E ist 1 920 x 1 080.
Ein Signal mit einer anderen Auflösung wird projiziert, nachdem die Auflösung umgewandelt wurde, um mit der
Projektoranzeige übereinzustimmen.
zzDas „i“ am Ende der Auflösung kennzeichnet ein Zeilensprungsignal.
zzWenn Interlace-Signale angeschlossen sind, kann Flimmern auf dem projizierten Bild auftreten.
DEUTSCH - 115
Technische
Technische Daten Daten
Die folgende Tabelle beschreibt die Spezifikationen des Projektors.
Modell-Nr.
Spannungsversorgung
PT-LZ370E
100 V - 240 V Wechselstrom 50 Hz/60 Hz
100 V - 240 V 350 W (4,2 A - 1,5 A)
Stromverbrauch
Größe des
Eingabefelds
LCD-Panel
18,7 mm (0,74 Zoll) (Bildformat 16:9)
Anzeige
3 transparente LCD-Panels (RGB)
System
Aktivmatrix
Auflösung
2 073 600 Pixel
(1 920 x 1 080) x 3 Panels
Manueller Zoom (2x)/Manueller Fokus
F 2,0 bis 3,4, f 21,5 mm bis 43,0 mm
Objektiv
Leuchtende Lampe
Lichtausgang*1
Für RGB-Signal
Anwendbare
Abtastfrequenz*2
Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] von [ECO MANAGEMENT] auf [ECO] eingestellt ist: 0,08 W
Wenn [BEREITSCHAFTS MODUS] von [ECO MANAGEMENT] auf [NORMAL] eingestellt ist:
7 W
Wenn [IM STANDBY MODUS] von [AUDIO EINSTELLUNG] auf [EIN] eingestellt ist: 10 W
Für YCBCR/YPBPRSignal
Für Video-Signal
(einschließlich
S-Video)
Für HDMI-Signal
Farbsystem
Größe der Projektionsfläche
Bildseitenverhältnis
Projektionsarten
Kontrastverhältnis*1
280 W UHM-Lampe
3 000 lm
Horizontal: 15,6 kHz bis 91,1 kHz, Vertikal: 24,0 Hz bis 85,1 Hz
PIAS (Panasonic Intelligent Auto Scanning)-System
Dot clock-Frequenz
162 MHz oder niedriger
[525i (480i)]
Horizontale 15,75 kHz
[525p (480p)]
Horizontale 31,5 kHz
[750 (720)/60p]
Horizontale 45,0 kHz
[1125 (1080)/60i]
Horizontale 33,75 kHz
[1125 (1080)/60p]
Horizontale 67,5 kHz
[625i (576i)]
Horizontale 15,63 kHz
[625p (576p)]
Horizontale 31,25 kHz
[750 (720)/50p]
Horizontale 37,5 kHz
[1125 (1080)/50i]
Horizontale 28,13 kHz
[1125 (1080)/50p]
Horizontale 56,25 kHz
[1125 (1080)/24p]
Horizontale 27,0 kHz
kompatibel mit 3-Wert-Composite-SYNC
z
zNicht
Vertikale 60,0 Hz
Vertikale 60,0 Hz
Vertikale 60,0 Hz
Vertikale 60,0 Hz
Vertikale 60,0 Hz
Vertikale 50,0 Hz
Vertikale 50,0 Hz
Vertikale 50,0 Hz
Vertikale 50,0 Hz
Vertikale 50,0 Hz
Vertikale 24,0 Hz
Horizontal: 15,75 kHz/15,63 kHz, Vertikal: 50,0 Hz/60,0 Hz
525p (480p), 625p (576p), 750 (720)/60p, 750 (720)/50p, 1125 (1080)/60i, 1125 (1080)/50i,
1125 (1080)/60p, 1125 (1080)/50p, 1125 (1080)/24p
z
Auflösung: VGA - UXGA (non-interlace)
zAnzeigbare
z
clock-Frequenz: 25,2 MHz bis 162,0 MHz
zDot
7 (NTSC, NTSC4.43, PAL, PAL-N, PAL-M, SECAM, PAL60)
1,02 m - 7,62 m (40 Zoll - 300 Zoll)
16:9
FRONT DECKE/FRONT TISCH/RÜCK DECKE/RÜCK TISCH
10 000:1 (ganz weiß/ganz schwarz)
*1: Die Messung, Messbedingungen und die Schreibweise stimmen mit den internationalen Normen ISO21118 überein.
*2: Die Videosignaltypen, die mit dem Projektor benutzt werden können, finden Sie unter „Verzeichnis kompatibler Signale“
( Seite 114).
Anhang
116 - DEUTSCH
Technische Daten
Modell-Nr.
PT-LZ370E
1 Paar, HD D-Sub 15-polig (Buchse)
[RGB-Signal]
0,7 V [p-p] 75 Ω (SYNC AUF GRÜN: 1,0 V [p-p] 75 Ω)
SYNC/HD, TTL hohe Impedanz, automatische positive/negative
Polaritätskompatibilität
VD, TTL hohe Impedanz, automatische positive/negative
Polaritätskompatibilität
[YPBPR-Signal]
Y: 1,0 V [p-p] einschließlich Synchronisationssignal, PBPR: 0,7 V [p-p], 75 Ω
<COMPUTER IN>Anschluss
<COMPONENT IN>Anschluss
Anschlüsse
<VIDEO IN>-Anschluss
<S-VIDEO IN>Anschluss
1 Paar, Cinch-Buchse x3
Y:
1,0 V [p-p] einschließlich Synchronisationssignal, 75 Ω
PB/CB, PR/CR
0,7 V [p-p] 75 Ω
1 Paar, Cinch-Buchse 1,0 V [p-p], 75 Ω
1 Paar, Mini DIN 4-polig Y 1,0 V [p-p], C 0,286 V [p-p] 75 Ω, S1-Signalkompatibilität
<HDMI IN 1>/<HDMI IN
2>-Anschluss
2 Paar, HDMI 19-polig, (HDCP und kompatibel für dunkle Farben)
Audio-Signal: Lineare PCM (Abtastfrequenz: 48 kHz/44,1 kHz/32 kHz)
<SERIAL>-Anschluss
1 Paar, D-Sub 9-polig, RS-232C-konform, für Computer-Steuerung
<AUDIO IN>-Anschluss
<AUDIO OUT>Anschluss
<LAN>-Anschluss
1 Paar, M3 Stereo-Minibuchse, 0,5 V [rms], Eingangsimpedanz 22 kΩ oder mehr
1 Paar, M3 Stereo-Minibuchse, Stereo-Monitorausgang-kompatibel
Variabel von 0 V [rms] bis 2,0 V [rms], Ausgangsimpedanz 2,2 kΩ oder weniger
1 Paar, RJ-45, für den Netzwerkanschluss, PJLink-konform,10Base-T/100Base-TX
Stromkabellänge
2,0 m (78-3/4 Zoll)
Außengehäuse
Geformter Kunststoff
Abmessungen
Breite: 470 mm (18-1/2 Zoll), Höhe: 151 mm (5-15/16 Zoll) (Fuß bei Mindestanzahl),
Tiefe: 380 mm (14-31/32 Zoll)
Gewicht
Ca. 8,6 k (18,96 Ibs.) *3
Betriebsbedingungen
Spannungsversorgung
Fernbedienung
Reichweite
Gewicht
Abmessungen
Betriebstemperatur*4: 0°C (32°F) bis 40°C (104°F)
Betriebsluftfeuchtigkeit: 20% bis 80% (keine Kondensation)
3 V Gleichstrom (AA/R6/LR6-Batterie x 2)
Ca. 15 m (49 Fuß 2 Zoll) (beim Betrieb direkt vor dem Signalempfänger)
117
(4,1 Unzen) (einschließlich Batterien)
Breite: 48 mm (1-7/8 Zoll), Höhe: 163 mm (6-13/32 Zoll), Tiefe: 24,5 mm (31/32 Zoll)
Anhang
*3: Durchschnittswert. Das Gewicht ist für jedes Produkt anders.
*4: Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen von 1 400 m (4 593 Fuß) bis 2 700 m (8 858 Fuß) über dem Meeresspiegel verwenden,
ist die Temperatur 0°C (32°F) bis 35°C (95°F).
DEUTSCH - 117
Abmessungen
Abmessungen
(LQKHLWPP!
Sicherungen für die Deckenhalterung
zzVerwenden Sie den angegebenen Deckenmontageträger, wenn Sie den Projektor an der Decke
montieren(ET-PKA110H: für hohe Decken, ET-PKA110S: für niedrige Decken).
zzDie Installationsarbeit für den Deckenmontageträger sollte nur von einem qualifizierten Techniker durchgeführt
werden.
zzPanasonic übernimmt keine Verantwortung für Schäden am Projektor, die aus der Verwendung eines
Deckenmontageträgers hervorgehen, der nicht von Panasonic stammt, oder die aus einem nicht geeigneten
Installationsort hervorgehen, auch wenn die Garantiezeit des Projektors noch läuft.
zzEin nicht verwendeter Deckenmontageträger muss umgehend von einem qualifizierten Techniker entfernt
werden.
zzVerwenden Sie einen Schraubendreher oder einen Drehmomentschlüssel, um die Bolzen mit ihren
spezifischen Anzugsdrehmomenten festzudrehen. Verwenden Sie keine Werkzeuge wie einen elektrischen
Schraubenzieher oder Schlagschraubenzieher.
zzLesen Sie für weitere Einzelheiten die Installationsanleitung für den Deckenmontageträger.
zzDie Teilenummern der Zubehörteile und der Teile, die separat verkauft wurden, können ohne Ankündigung
geändert werden.
Ansicht von unten
Modellnummer der Deckenhalterung: ET-PKA110H (für hohe Decken)
ET-PKA110S (für niedrige Decken)
Löcher für die Befestigungsschrauben
der Deckenhalterung
Anhang
M4 x 0,7
9 mm (11/32")
Drehmoment: 1,25 ± 0,2 Nm
118 - DEUTSCH
Index
Abmessungen.................................................... 118
<AC IN>-Anschluss ....................................... 20, 33
Anfangseinstellung .............................................. 18
Anschluss ............................................................ 30
Anschluss des Netzkabels................................... 33
[ANZEIGE OPTION] ...................................... 45, 60
[ANZEIGETEXT].................................................. 74
[AUDIO EINSTELLUNG] ..................................... 70
Aufstellung ........................................................... 23
[AUSLIEFERUNGSZUSTAND] ........................... 72
Ausschalten des Projektors ................................. 36
Austausch der Einheit.......................................... 99
Austauschen der Lampe.................................... 100
Auswahl des Eingabesignals ............................... 37
[AUTOMATIK] ...................................................... 63
[AUTOMATIK MODUS] ....................................... 62
<AUTO SETUP>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 40
Automatische Einstellfunktion.............................. 40
<AV MUTE>-Schaltfläche
Fernbedienung............................................... 39
B
[BEDIENELEMENT EINST.] ................................ 75
Bedienfunktionen der Fernbedienung ................. 39
Betriebsanzeige ................................................... 34
Bevor Sie den Projektor zur Reparatur geben... 105
[BILD]............................................................. 44, 46
[BILDAUSWAHL] ................................................. 46
[BILDFORMAT].................................................... 56
[BILDGRÖßE ANPASSEN].................................. 56
[BILDSCHÄRFE] ................................................. 47
Bildschirmmenü ................................................... 42
[BILDSCHIRMMENÜ] .......................................... 60
[BILDSPERRE] .................................................... 58
C
CD-ROM .............................................................. 16
[CLOCK PHASE] ................................................. 55
[CLOSED CAPTION EINSTELLUNG] ................. 61
<COMPONENT>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 40
<COMPUTER>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 40
CRESTRON RoomView ................................ 78, 93
D
[DATUM UND UHRZEIT]..................................... 71
[DAYLIGHT VIEW] ............................................... 52
Deckenmontageträger ....................................... 118
<DEFAULT>-Schaltfläche
Fernbedienung................................... 19, 41, 43
[DIGITAL CINEMA REALITY] .............................. 52
Direktstromabschaltungsfunktion ........................ 36
[DOT CLOCK]...................................................... 55
[DYNAM. IRIS]..................................................... 48
E
[ECO MANAGEMENT] ........................................ 67
<ECO>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 41
Einfrierfunktion..................................................... 39
[EINGANGS-SIGNALANZEIGE] ......................... 48
Einschalten des Projektors .................................. 35
[EINSCHALT LOGO] ........................................... 62
Einschalttaste
Fernbedienung............................................... 19
Projektorgehäuse........................................... 21
Einstellbare Füße ................................................ 26
Einstellen der Identifikationsnummern der
Fernbedienung .................................................... 22
Elektrostatischer Filter ........................................ 99
[EMULATION] ...................................................... 69
<ENTER>-Schaltfläche
Fernbedienung............................................... 19
Projektorgehäuse........................................... 21
Entsorgung .......................................................... 14
[ERWEITERTES MENÜ] ..................................... 51
F
[FARBE] ............................................................... 47
[FARBTON].......................................................... 47
Fernbedienung .................................................... 19
<FREEZE>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 39
Funktionstaste ............................................... 41, 69
H
Hauptmenü .......................................................... 44
Hauptschalter ................................................ 20, 35
<HDMI 1/2>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 40
[HDMI-SIGNALPEGEL] ....................................... 61
[HELLIGKEIT] ...................................................... 47
[HINTERGRUND] ................................................ 63
Hinweise für den Betrieb ..................................... 15
Hinweise zur Aufstellung ..................................... 12
[HÖHENLAGE MODUS]...................................... 65
I
<ID ALL>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 22
<ID SET>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 22
[INITIALISIE]........................................................ 77
<INPUT SELECT>-Schaltfläche
Projektorgehäuse........................................... 21
K
[KABEL-NETZWERK].......................................... 76
[KONTRAST] ....................................................... 46
L
Lampenanzeige ................................................... 95
[LAMPEN BETRIEBSZEIT] ................................. 66
[LAMPENLEISTUNG] .......................................... 66
Luftfiltereinheit ..................................................... 97
[STANDBILD]....................................................... 63
[START MODUS] ................................................. 65
[STATUS] ....................................................... 64, 77
Stummschaltfunktion ..................................... 39, 63
[SXGA ART] ......................................................... 63
T
Tasten <FUNC1> bis <FUNC3>
Fernbedienung......................................... 19, 41
Temperaturanzeige .............................................. 96
[TESTBILD] ......................................................... 72
[TEXTWECHSEL]................................................ 74
[TINT]................................................................... 47
[TRAPEZ] ............................................................ 54
[TV-SYSTEM] ...................................................... 53
U
Umschaltung des Eingangssignals...................... 40
V
Verzeichnis kompatibler Signale........................ 114
<VIDEO/S-VIDEO>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 40
<VOLUME +>/<VOLUME ->-Taste
Fernbedienung......................................... 19, 41
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport ................. 12
W
Wartung ............................................................... 97
[WEITERE FUNKTIONEN] .................................. 63
Wichtige Hinweise zur Sicherheit .......................... 2
Wiederherstellung der Standardeinstellungen..... 43
Z
Zubehör ............................................................... 16
Zurücksetzen des Menüs .................................... 41
M
Menüoption .......................................................... 44
[MENU-PASSWORT] .......................................... 75
<MENU>-Schaltfläche
Fernbedienung......................................... 19, 42
Projektorgehäuse..................................... 21, 42
[MENU-SPERRE] ................................................ 74
N
[NAMEN ÄNDERN] ............................................. 76
Navigation durch das Menü ................................. 42
Netzkabel............................................................. 33
[NETZWERK] ................................................ 45, 76
[NETZWERKSTEUERUNG] ................................ 77
Netzwerkverbindungen ........................................ 78
O
Objektivverschiebung .......................................... 26
P
[PASSWORT] ...................................................... 73
[PASSWORT ÄNDERN] ...................................... 73
[PLANUNG] ......................................................... 66
[POSITION] ................................................... 44, 54
Projektionsarten............................................. 23, 65
[PROJEKTOR EINST.] .................................. 45, 64
Projektorgehäuse ................................................ 20
[PROJEKTOR ID] ................................................ 64
Projizieren............................................................ 37
R
[RAUSCHUNTERDRÜCKUNG] .......................... 52
<RETURN>-Schaltfläche
Fernbedienung............................................... 19
Projektorgehäuse........................................... 21
[RGB/YCBCR] ....................................................... 53
[RGB/YPBPR] ....................................................... 53
RoomView ........................................................... 93
RS-232C .............................................................111
S
<SERIAL>-Anschluss .........................................111
[SHIFT] ................................................................ 54
Sicherheit............................................................. 14
[SICHERHEIT] ............................................... 45, 73
Sicherungen für die Deckenhalterung ............... 118
[SIGNALSUCHE] ................................................. 62
Sonderzubehör .................................................... 17
Spezifikationen .................................................. 116
[SPRACHE] ................................................... 45, 59
Anhang
A
Index
DEUTSCH - 119
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Benutzerinformation zur Sammlung und Entsorgung von veralteten Geräten und
benutzten Batterien
Diese Symbole auf den Produkten, Verpackungen und/oder Begleitdokumenten bedeuten,
dass benutzte elektrische und elektronische Produkte und Batterien nicht in den allgemeinen
Hausmüll gegeben werden sollen.
Bitte bringen Sie diese alten Produkte und Batterien zur Behandlung, Aufarbeitung bzw. zum
Recycling gemäß Ihrer Landesgesetzgebung und den Richtlinien 2002/96/EG und 2006/66/EG
zu Ihren zuständigen Sammelpunkten.
Indem Sie diese Produkte und Batterien ordnungsgemäß entsorgen, helfen Sie dabei, wertvolle
Ressourcen zu schützen und eventuelle negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit
und die Umwelt zu vermeiden, die anderenfalls durch eine unsachgemäße Abfallbehandlung
auftreten können.
Wenn Sie ausführlichere Informationen zur Sammlung und zum Recycling alter Produkte
und Batterien wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Verwaltungsbehörden, Ihren
Abfallentsorgungsdienstleister oder an die Verkaufseinrichtung, in der Sie die Gegenstände
gekauft haben.
Gemäß Landesvorschriften können wegen nicht ordnungsgemäßer Entsorgung dieses Abfalls
Strafgelder verhängt werden.
Für geschäftliche Nutzer in der Europäischen Union
Wenn Sie elektrische oder elektronische Geräte entsorgen möchten, wenden Sie sich wegen
genauerer Informationen bitte an Ihren Händler oder Lieferanten.
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Diese Symbole gelten nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Gegenstände
entsorgen möchten, erfragen Sie bitte bei den örtlichen Behörden oder Ihrem Händler, welches
die ordnungsgemäße Entsorgungsmethode ist.
Hinweis zum Batteriesymbol (unten zwei Symbolbeispiele):
Dieses Symbol kann in Kombination mit einem chemischen Symbol verwendet werden. In
diesem Fall erfüllt es die Anforderungen derjenigen Richtlinie, die für die betreffende Chemikalie
erlassen wurde.
ヱ㄂ㄏ㄂ㄔㄐㄏㄊ㄄チヤㄐㄓㄑㄐㄓ㄂ㄕㄊㄐㄏ
Web Site : http://panasonic.net/avc/projector/
© Panasonic Corporation 2011
W0112NN0 -YI
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement