NNLK 8121 - Schwarzbeck

NNLK 8121 - Schwarzbeck
NNLK 8121
Netznachbildung NNLK 8121
LISN NNLK 8121
Abb. 1 NNLK 8121
NNLK 8121
Datasheet
1/11
Rev. A
1647.180815
Abb. 2 NNLK 8121 Rückseite, Option Hochstrom
NNLK 8121 rear view, option high current
Bedienungsanleitung:
Eine Netznachbildung hat die Aufgabe,
den Prüfling (die Störquelle) mit
Betriebsstrom zu versorgen, die an ihren
Klemmen anstehende Störspannung zum
Funkstörmessempfänger
weiterzuleiten
und vom Prüfling emittierte Hochfrequenz
mit einer genormten Impedanz zu
belasten.
Instructions for use:
The purpose of a LISN is to provide the
device under test with energy, to carry the
interference
voltage
to
the
EMI
measurement receiver and to load the RF
emitted by the device under test with
standardized impedance.
Die NNLK 8121 ist sowohl mit einer
Vordrossel 250 µH als auch mit einer in
Reihe geschalteten 50 µH Hauptdrossel
für jeden Pfad ausgestattet. Die
Vordrossel sorgt, schon bei 9 kHz, für
hervorragende
Entkopplung
vom
Speisenetz.
The NNLK 8121 is equipped with a
250 µH choke as well as with a 50 µH
choke which is connected in series for
each path. The 250 µH choke provides an
excellent decoupling between the power
supply and the device under test starting
at 9 kHz.
Wichtig! Bevor eine Spannung an die
Netznachbildung angelegt wird, ist für eine
zuverlässige Schutzerdung zu sorgen!
Hierfür können die Schraubklemme an der
Frontplatte verwendet werden, sowie die
Aluminiumwinkel an der Rückseite des
Gerätes.
Important! Connect the LISN to protecting
earth BEFORE applying any voltage to it!
For this purpose you can use the screw
terminal at the front panel and the
aluminum brackets at the rear side of the
device.
Durch große Kapazitäten entstehen sehr
hohe Ableitströme (teilweise über 1 A).
Daher ist der Betrieb mit einem
Fehlerstromschutzschalter nicht möglich.
Die
Verwendung
eines
Netztrenntransformators wird empfohlen.
Due to high capacities very high leakage
currents can occur (above 1 A). Thus it is
not possible to use a residual current
operated
circuit
breaker.
It
is
recommended to use an isolating
transformer.
Die Versorgungsspannung wird an der
Rückseite der Netznachbildung über
Flügelklemmen zugeführt.
The supply voltage has to be applied at
the back panel of the LISN by using the
wing terminals.
Wichtig! Der Bediener hat dafür Sorge zu
tragen, dass der maximale Strom
eingangsseitig auf maximal 50 A begrenzt
wird. Es ist keine Sicherung für den
Prüfling in der Netznachbildung verbaut!
Important! The operator has to make sure
that the maximum current is limited to
50 A at the supply side. There is no fuse
built into this LISN to protect the device
under test!
Der Prüfling (Störquelle) wird an den
frontseitigen
Flügelklemmen
angeschlossen. Der maximal zulässige
Strom beträgt 50 A pro Pfad. Die maximal
zulässige Spannung beträgt 250 VAC.
Kurzfristig kann auch ein bis zu 100 A
großer Strom entnommen werden. Mit
den Optionen „Hochstrom“ und „Lüfter“
kann die Netznachbildung dauerhaft mit
100 A belastet werden.
The device under test has to be
connected to the wing terminals at the
front panel. The maximum current that can
be drawn is 50 A for each path. The
maximum voltage that can be applied is
250 VAC. For a short period of time 100 A
may be drawn from the LISN. If you want
to use more than 50 A regularly, consider
buying the options “high current” and
“fans”, then 100 A may be drawn
continuously.
Datasheet
2/11
Rev. A
1647.180815
NNLK 8121
NNLK 8121
das
von
The input for the power supply is located
at the back panel and provides wing
terminals as well.
Der koaxiale HF Ausgang wird über ein
BNC
Koaxialkabel
mit
dem
Messempfänger
verbunden.
Am
Pfadwahlschalter kann der zu messenden
Pfad auswählt werden. Die nicht
gemessenen Pfade werden automatisch
mit 50 Ω abgeschlossen.
The coaxial RF output has to be
connected to the EMI measurement
receiver using a BNC coaxial cable. You
can choose the path that needs to be
measured with the path selection switch.
The paths that are actually not measured
will be terminated with 50 Ω automatically.
Technische Daten:
Frequenzbereich:
Nachbildungsimpedanz:
Vorfilterdrossel:
Maximaler
Dauerbetriebsstrom:
Maximaler kurzfristiger
Strom:
Maximale Spannung:
Norm:
Netzanschluß:
Anschluss für Prüfling:
Gewicht:
Abmessungen (Gehäuse
BxHxT):
Anschluß für
Messempfänger:
Datasheet
9 kHz – 30 MHz
(50 µH + 5 Ω) || 50 Ω
250 µH
4x 50 A
4x 100 A
250 VAC / 630 VDC
CISPR 16-1-2
Flügelklemmen, 8 mm nicht
entfernbar
Wing terminals, 8 mm, not
removable
Flügelklemmen, 8 mm nicht
entfernbar
Wing terminals, 8 mm, not
removable
~33 kg
450 mm x 370 mm x 480 mm
BNC-Buchse, 50 Ω
BNC socket, 50 Ω
3/11
Specifications:
Frequency range:
AMN impedance:
Pre-filter choke:
Maximum continuous current::
Maximum current for a short
period of time:
Maximum voltage:
Standard:
Connector for mains:
Connector for EuT:
Weight:
Dimensions housing
(WxHxD):
Connector to EMI receiver:
Rev. A
1647.180815
An der Geräterückseite wird
Speisenetz ebenfalls mit Hilfe
Flügelklemmen angeschlossen.
NNLK 8121
Datasheet
4/11
Rev. A
1647.180815
Abb. 3 Funktionsschaltbild
Functional diagram
NNLK 8121
Typische Messkurven der NNLK 8121
typical measured curves of the NNLK 8121
Transmission EuT-Terminals to BNC
0.4
0.2
0
S21 [dB]
-0.2
-0.4
-0.6
-0.8
-1
'a0.asc'
'a1.asc'
'a2.asc'
'a3.asc'
-1.2
-1.4
0.01
0.03
0.1
0.3
1
Frequency [MHz]
3
10
30
10
30
Abb. 4 Transmission Prüflingsklemmen BNC
Transmission EuT BNC
Impedance at EuT-Terminals, BNC terminated
60
50
|Z| [Ohm]
40
30
'z0.asc'
'z1.asc'
'z2.asc'
'z3.asc'
'mxi.asc'
'mni.asc'
20
10
0
0.01
0.03
0.1
0.3
1
Frequency [MHz]
3
Datasheet
5/11
Rev. A
1647.180815
Abb. 5 Impedanz an den Prüflingsklemmen, BNC mit 50 Ω Abschluss
Impedance of connector for DuT, BNC terminated with 50 Ω
NNLK 8121
Phase at EuT-Terminals
90
80
70
60
Phase [°]
50
40
30
20
10
0
-10
0.01
0.03
0.1
0.3
1
Frequency [MHz]
3
10
30
Abb. 6 Phase an den Prüflingsklemmen, BNC mit 50 Ω Abschluss
Phase at the connector for DuT (CEKON), BNC terminated with 50 Ω
Decoupling (Isolation) from Mains
0
'a0.asc'
'a1.asc'
'a2.asc'
'a3.asc'
'dec_ab.asc'
Decoupling from Mains [dB]
-10
-20
-30
-40
-50
-60
-70
0.01
0.03
0.1
0.3
1
Frequency [MHz]
3
10
30
Datasheet
6/11
Rev. A
1647.180815
Abb. 7 Entkopplung vom Speisenetz, BNC mit 50 Ω Abschluss
Decoupling from supply net, BNC terminated with 50 Ω
Allgemeine Beschreibung:
V-Netznachbildungen der NNLK Reihe
werden für Störspannungsmessungen
nach VDE-, CISPR- und verwandten
Normen benötigt. Sie versorgen den
Prüfling mit Netzspannung, mindern im
Netz vorhandene Fremdstörspannungen
und bieten dem Prüfling eine genormte
Impedanz von 50 Ω || (50 µH + 5 Ω). Die
an
den
Klemmen
des
Prüflings
anstehende Störspannung wird über einen
Hochpass mit 7 kHz Grenzfrequenz (zur
Abschwächung niederfrequenter Stör- und
Netzoberwellenanteile)
dem
Funkstörmessempfänger zugeführt.
General Information:
A V-LISN from the series of the NNLK line
is required to measure conducted
interference voltages according to VDE-,
CISPR- and related standards. It provides
the device under test with a mains
connection that has a standardized
impedance of 50 Ω || (50 µH + 5 Ω) and
reduces interference voltages coming
from mains. The interference voltage of
the device under test is decoupled via a
7 kHz high pass filter to the EMI
measurement receiver.
Ein Phasenwahlschalter erlaubt die
Messung nacheinander auf allen Pfaden.
Die nicht gemessenen Pfade werden
intern mit 50 Ω abgeschlossen.
A path selector switch allows to measure
all paths one after another. The paths that
are not being measured are internally
terminated with 50 Ω.
Für normgerechte Messungen sollten die
Hinweise bezüglich des Messaufbaus in
der Norm CISPR 16-2-1 (VDE 0877)
beachtet werden. Darin wird u.a.
beschrieben, dass die Netznachbildung
auf kürzestem Weg durch ein breites
Masseband (z.B. Geflecht) mit der
Schirmkabinenwand (oder behelfsweise
mit einer Blechtafel an der Wand)
verbunden werden muss. Außer dem
Masseanschluss auf der Frontplatte der
Netznachbildung kommen für diesen
Zweck die Aluminiumwinkel an der
Rückseite
der
Netznachbildung
in
Betracht.
For
measurements
conforming
to
standards the references in the standard
CISPR 16-2-1 have to be followed.
Amongst others it is described that the
AMN has to be grounded with a short and
wide ground strap to the wall of the
shielded chamber (or provisionally to a
sheet metal board at the wall). The LISN
can be grounded using the screw terminal
at the front panel as well as the aluminum
brackets at the rear side.
Die CISPR 16-2-1 (VDE 0877) sieht auch
eine
bestimmte
Verlegung
der
Anschlussleitung des Prüflings in 40 cm
Abstand vor der Metallwand vor, die
Kabellänge soll 80 cm betragen oder
mäanderförmig verlegt werden. Durch die
Art der Verlegung und die Art des
eventuell
vorhandenen
Schutzleiteranschlusses aber auch durch
die Raumkapazität des Prüflings kann der
Störspannungsverlauf vor allem bei
höheren Frequenzen stark beeinflusst
werden.
According to CISPR 16-2-1 the connecting
cable of the device under test has to be
laid in a 40 cm distance to the metal wall
and the length of the cable should be
80 cm or being laid meander like. The way
the cable is laid and the type of protective
ground
connection
but
also
the
capacitance of the equipment under test
can influence the disturbance voltage
especially at higher frequencies.
Datasheet
7/11
Rev. A
1647.180815
NNLK 8121
NNLK 8121
Die NNLK 8121 ist sowohl mit einer
mehrlagigen Vordrossel 250 µH als auch
mit einer in Reihe geschalteten 50 µH
Hauptdrossel für jeden Pfad ausgestattet.
Die mehrlagige Vordrossel sorgt für
hervorragende
Entkopplung
vom
Speisenetz schon bei 9 kHz, sie kann
jedoch
die
Wärme
wegen
ihrer
Mehrlagigkeit nicht so gut abführen.
The NNLK 8121 is equipped with a
multilayer 250 µH pre-filter choke in series
with a 50 µH main choke for all 4 paths.
The pre-filter choke provides very good
decoupling from 9 kHz already but due to
the multilayer design the heat dissipation
is constricted.
Für hohe Dauerströme ist deshalb die
Option „Hochstrom“ erhältlich. Eine
zusätzliche Klemmenreihe erlaubt es, die
Vordrossel zu umgehen und direkt in die
Hauptdrossel einzuspeisen. Folglich steigt
die
Strombelastbarkeit
aber
die
Entkopplung also die Filterwirkung sinkt..
For continuous high currents the option
“cont. high current” is available. An
additional row of wing terminals is
assembled. It allows to avoid the pre-filter
choke and to supply power directly to the
main chokes. In this way the maximum
allowable continuous current rises but the
decoupling from mains or the filter effect
gets worse.
Die Option Hochstrom zeichnet sich durch
eine zusätzliche Klemmenreihe unterhalb
der Standardklemmenreihe ab. Weiterhin
sind Verbindungsbügel enthalten
The option cont. high current can be
recognized by the additional wing
terminals below the standard row of
terminals. Additionally the option contains
shorting bars.
Datasheet
8/11
Rev. A
1647.180815
Option Hochstrom
Option cont.high current
NNLK 8121
Abb. 8 Rückansicht der NNLK 8121. Obere Klemmenreihe Normalbetrieb, untere Klemmenreihe
Hochstrombetrieb
Fig. 8: Back view of NNLK 8121. Upper terminals for standard operation, lower terminals for high
current mode
Anwendung:
Grundsätzlich
sollte
die
NNLK 8121
im
Normalbetrieb mit der oberen Klemmenreihe
betrieben werden. Dies ist bis ca. 50 A möglich.
Für höhere Ströme ist es empfehlenswert, die
optionalen Lüfter einzuschalten und die untere
Klemmenreihe zur Stromversorgung zu nutzen.
Application:
Generally it is recommended to use the upper
row of terminals to insert power into the LISN.
This is possible up to ca. 50 A. For higher
currents the optional fans should be switched
on and the lower row of terminals should be
used to insert power.
Warnhinweis:
WARNING!
Connect or disconnect wires to or from the
LISN only when NO voltage is applied to the
LISN! Otherwise there is a risk of fatal injury
from electrical hazard!
Das Herstellen und Lösen von elektrischen
Verbindungen
darf
ausschließlich
im
spannungsfreien Zustand erfolgen! Es
besteht sonst Lebensgefahr!
Datasheet
9/11
Rev. A
1647.180815
When using the lower terminal row,
decoupling
from
mains
gets
worse.
Disturbance originating from the mains side
may pass more easily to the DuT or to the
EMI receiver. The standardized LISN
impedance does not quite effectively replace
the unpredictable local mains impedance in
the range 9 kHz to 150 kHz (Band A).
Bei einer Nutzung der unteren Klemmenreihe
ist zu beachten, dass die Entkopplung sich
verschlechtert.
Vom
Netz
kommende
Störungen können also leichter durch die
Netznachbildung
hindurchdringen.
Die
örtliche Netzimpedanz kann durch die
fehlende Vordrossel besonders im Bereich
9 kHz bis 150 kHz (Band A) nicht mehr so
effektiv durch eine Normimpedanz ersetzt
werden.
Hintergrund:
CISPR 16-1-2 definiert 2 verschiedene Typen von
Stromversorgungsnetznachbildungen für Netze in
Haushalt oder Industrie:
Background:
CISPR 16-1-2 defines 2 different types of
artificial mains networks (AMN) or line
impedance stabilization networks (LISN) for
household and industry:
Typ 1 besitzt eine 250 µH Vordrossel und einen
5 Ω Impedanzsockel. Dieser Typ kann für Band A
9 kHz bis 150 kHz und für Band B 150 kHz bis
30 MHz verwendet werden. Wegen der Vordrossel
ist Typ 1 nur für relativ kleine Ströme anwendbar.
Nur wenige Produktnormen verlangen die
Messung in Band A. Hierzu gehören z.B.
Handwerkzeuge und Haushaltsgeräte nach CISPR
14 oder Leuchten nach CISPR 15. Unsere Modelle
NSLK 8127, NSLK 8126, NSLK 8128, NNLK 8121
im Normalbetrieb entsprechen Typ 1.
Type 1 has a built in 250 µH pre-filter choke
and a 5 Ω impedance socket. This type can
be used for band A (9 kHz to 150 kHz) and for
band B (150 kHz to 30 MHz). The multilayer
pre-filter choke limits the current. Only a few
product standards require to measure in band
A: Hand tools or household appliances have
to be measured in band A acc. to CISPR 14
and luminaries acc. to CISPR 15. Our models
NSLK 8127, NSLK 8126, NSLK 8128 and
NNLK 8121 in the standard operation mode
are type 1 models.
Typ 2 hat keine Vordrossel und keinen definierten
Impedanzsockel von 5 Ω für Band A. Er erlaubt
dafür wesentlich höhere Ströme. Aus unserem
Programm
entspricht
die
NNLK 8121 im Hochstrombetrieb, die NNLK 8129,
die NNLK 8130 und die NNLK 8140 dieser Bauart.
Type 2 has no well-defined impedance socket
of 5 Ω and no pre-filter choke in band A.
Therefore type 2 allows much higher currents.
Among our models the NNLK 8121 in cont.
high current mode, the NNLK 8129, the
NNLK 8130 and the NNLK 8140 comply to
type 2.
Wegen der geringeren Entkopplungswirkung und
des fehlenden Impedanzsockels sollte Typ 2 nur
für Band B eingesetzt werden. Die entsprechenden
Produktnormen
für
Prüflinge
mit
hohen
Stromstärken sehen deshalb in der Regel erst eine
Messung oberhalb von 150 kHz vor. Eine Messung
in Band A ist zwar technisch möglich, sie geht aber
mit höherer Unsicherheit einher.
Caused by the missing defined impedance
socket and the lower decoupling type 2 should
not be used in band A. The product standards
for high current devices usually require the
measurement in band B only starting from
150 kHz. A measurement in band A would be
technically
possible
but
a
higher
measurement uncertainty would have to be
taken into account.
Datasheet
10/11
Rev. A
1647.180815
NNLK 8121
NNLK 8121
Die Verbindungsbügel:
Im Hochstrombetrieb wird direkt in die 50 µH
Drosseln eingespeist. Dies geschieht durch
Verbinden der oberen mit der jeweils darunter
liegenden Flügelklemme mit dem mitgelieferten
Aluminiumbügel (siehe Abb. 8).
The connection bars:
Using the lower high current terminals means
inserting power directly into the 50 µH chokes.
This can be done by adding the shorting bars
between the standard and related high current
terminal (see figure 8).
Achtung: Nur im stromlosen Zustand verbinden!
Attention: Never touch the terminals or the
shorting bars when the unit is connected to
mains!
Für
häufigere
Nutzung
als
Typ
2
Hochstromnetznachbildung empfiehlt sich die
Anschaffung eines größeren Modells, z.B.
NNLK 8129.
For a frequent usage as high current LISN it is
recommendable to purchase a model with
higher current specification e.g. NNLK 8129.
Verschiedene Betriebszustände der NNLK 8121
Different operation modes of NNLK 8121
NNLK 8121 upper
terminal row
Max current (optional
fans switched on)
Band A
9 kHz – 150 kHz
50 A
Fully compliant to
CISPR 16-1-2
Band B
150 kHz – 30 MHz
Fully compliant to
CISPR 16-1-2
NNLK 8121 high current
terminals (lower row) without
connecting bars
100 A
NNLK 8121 high current
terminals (lower row) with
connecting bars
100 A
Possible but not
recommended (higher
measurement uncertainty,
poor isolation)
Isolation slightly worse than
required for CISPR 16-1-2
Possible but not
recommended (higher
measurement uncertainty,
poor isolation)
Fully compliant to CISPR 161-2
Datasheet
11/11
Rev. A
1647.180815
SCHWARZBECK MESS – ELEKTRONIK OHG
An der Klinge 29
69250 Schönau, Germany
Phone: +49 6228 1001
Fax.: +49 6228 1003
E-Mail: office@schwarzbeck.de
www.schwarzbeck.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising