Bedienungsanleitung - Astera LED Technology

Bedienungsanleitung - Astera LED Technology
AX3
LIGHTDROP™
Bedienungsanleitung
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
1 INHALT
2
3
4
5
6
7
Lieferumfang .......................................................................................................................................................... 3
Sicherheit und Handhabung .............................................................................................................................. 3
3.1
Bügel ............................................................................................................................................................... 4
3.2
Montagemöglichkeiten............................................................................................................................... 4
3.3
Akku................................................................................................................................................................. 5
3.4
Aufladen......................................................................................................................................................... 5
3.5
Netzanschluss ................................................................................................................................................ 6
3.6
Diffusoren ....................................................................................................................................................... 6
Specification .......................................................................................................................................................... 7
Fehlersuche ............................................................................................................................................................ 7
Betrieb ..................................................................................................................................................................... 8
6.1
AsteraRGB Farbraum (AsteraRGB Color Space)..................................................................................... 8
6.2
Möglichkeiten zur Steuerung: ..................................................................................................................... 9
6.3
Steuerung mit der Infrarotfernbedienung ARC1 ..................................................................................... 9
6.4
Steuerung mit der AsteraApp™ ............................................................................................................... 10
6.5
Steuerung per Drahtlosem DMX ( Wireless DMX) .................................................................................. 10
6.6
Bedientasten ............................................................................................................................................... 11
6.7
Statusanzeige ..............................................................................................................................................12
6.8
Blau-Modus (Blue Mode) / Feste Farbe Anzeigen (Static Color) ....................................................... 13
6.9
Bestätigen durch Tastendruck (in der AsteraApp™) ...........................................................................14
Verwendung der Lampe mit der AsteraApp™ ............................................................................................. 14
7.1
Lampe Paaren mit der AsteraApp™ ......................................................................................................14
7.2
Leistungsfähige Lichtsteuerung ................................................................................................................ 15
7.3
Farbe Einstellen ...........................................................................................................................................15
7.4
Erstellen eines Sets ......................................................................................................................................16
7.5
Lampen Gezielt Ansprechen .................................................................................................................... 17
7.6
Effekt Wechseln ...........................................................................................................................................18
7.7
Mögliche Effekte .........................................................................................................................................19
7.8
Farbwechsel Effekte Im Detail .................................................................................................................. 20
7.9
Der Hauptbildschirm...................................................................................................................................22
7.10 Helligkeit ....................................................................................................................................................... 23
7.11 Laufzeit.......................................................................................................................................................... 23
7.12 Diebstahlalarm (Theft Alarm) .................................................................................................................... 25
7.13 Anti-Flackern (Anti-Flicker) ........................................................................................................................ 26
7.14 Bereitschaftsmodus (Standby) Ein-u. Ausschalten ................................................................................ 27
7.15 DMX Einstellungen ......................................................................................................................................28
Seite | 1
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Die Bedienungsanleitung gehört zu dieser Lampe. Personen, die das Gerät verwenden,
müssen jederzeit Zugriff auf diese Anleitung haben.
Die in dieser Bedienungsanleitung aufgeführten Sicherheitsmaßnahmen müssen beachtet
werden.
Sollte die Lampe verkauft werden, ist diese Anleitung beizulegen.
Diese Bedienungsanleitung ist gültig für Lampen mit der Firmware-Version 5.2.20 und höher.
Übersetzung
Sollte das Gerät verkauft werden, ist diese Anleitung in die jeweilige Landessprache zu
übersetzen.
Sollten Übersetzungsfehler auftreten, ist das originale Instruction Manual zu verwenden oder
der Hersteller zu kontaktieren.
Kontaktinformation
Astera LED Technology GmbH
Karl-Schmid-Str. 14
81829 München
Deutschland
+49 89 2155253-0
Technische Unterstützung
Europa:
+49 89 21552253-1
Amerika:
+1 774 247-0437
Asien:
+86 755 28237295
Email:
service@astera-led.com
©2015, Astera LED Technology GmbH
All rights reserved
Seite | 2
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2
2015-05-07
LIEFERUMFANG





Lightdrop™
30° Diffusorscheibe (zwei Löcher)
120° Diffusorscheibe (drei Löcher)
Ladegerät
3x Befestigungshaken
mit Gewinde M4




4x Gummifuss
Bügel
Verschlusskappe für Ladebuchse
Schnell-Start-Anleitung
3 SICHERHEIT UND HANDHABUNG
Lesen Sie vor Inbetriebnahme die Anleitung sorgfältig durch. Stellen Sie sicher, dass im
Falle einer Weitergabe, eines Verleihs oder Verkaufs, die Anleitung an den Benutzer
ausgehändigt wird.
Denken Sie daran, dass diese Anleitung nicht alle Gefahren und Betriebsbedingungen
erfassen kann.
Dieses Produkt ist ausschließlich für die professionelle Nutzung vorgesehen und nicht für
den Heimgebrauch.
Betreiben Sie das Gerät nicht in hoher Umgebungstemperatur oder unter
direkter Sonneneinstrahlung.
Das verursacht Fehlfunktionen oder Beschädigungen am Gerät.
Service und Reparaturen nur durch qualifiziertes Fachpersonal.
Das Gehäuse darf nicht geöffnet werden.
Sehen Sie nicht direkt in den Lichtstrahl. Das kann zu Verletzungen Ihrer
Augen führen.
Betrachten Sie die LEDs nicht durch ein Vergrößerungsglas oder eine Linse,
die das Licht bündeln könnte.
Verwenden Sie nur von Astera genehmigtes Zubehör, um den Lichtstrahl zu
zerstreuen oder zu verändern.
Die Gehäuseoberfläche der Lampe kann sich im regulären Betrieb auf bis
zu 70°C (158°F) erwärmen. Stellen Sie sicher, dass ein versehentliches
Berühren des Gehäuses ausgeschlossen ist. Lassen Sie die Lampen vor
Wartungsarbeiten, vor dem Aufladen etc. immer abkühlen.
Diese Lampe besitzt einen wieder aufladbaren Lithium-Ionen Akkumulator.
Bitte vermeiden Sie starke Stöße, Stürze und Erschütterungen, das kann zu
Feuer oder Explosion führen.
Lagern Sie das Gerät niemals mit vollständig entladenem Akku, laden Sie
diesen sofort nach Entladung wieder auf.
Laden Sie vor Lagerung alle Lampen vollständig auf,
unvollständig geladene Akkus verlieren an Kapazität und Haltbarkeit.
Laden Sie die Akkus alle 6 Monate vollständig auf, wenn die Lampen nicht
verwendet werden.
Seite | 3
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Laden Sie die Lampen nur bei geöffnetem Ladekoffer.
Empfohlen ist eine Ladung der Akkus bei einer Umgebungstemperatur
zwischen 0°C und 35°C.
Die Lampe enthält einen Lithium-Ionen Akku. Entsorgen Sie das Gerät am
Ende seiner Lebenszeit nicht im Hausmüll !
Stellen Sie eine Entsorgung gemäß der lokalen Verordnungen und Gesetze
sicher, um eine Verschmutzung der Umwelt auszuschließen !
Die Verpackung ist wiederverwendbar und kann entsorgt werden.
Wird die Lampe über den Köpfen von Menschen angebracht,
beachten Sie unbedingt die lokalen Verordnungen.
Sehen Sie immer geeignete Sicherungsmittel vor.
Befestigen Sie die Lampe niemals nur durch den Magneten!
3.1 BÜGEL
Der AX3 Lightdrop™ ist mit einem Mehrzweckbügel ausgestattet. So kann er als Floorspot
verwendet werden oder an einer Manfrotto Super Clamp montiert werden. Das
Hauptgewinde des Bügels ist ein 3/8” (Zoll) Gewinde, hier kann z.B. ein Standard Manfrotto
037 Bolzen verwendet werden.
Die beiden Gewinde für die Befestigung des Bügels an der Lampe sind in ¼” (Zoll) ausgeführt,
so dass Standard Kamera Zubehör verwendet werden kann. Auch die Bügelschrauben selbst
haben außen ein ¼” (Zoll) Gewinde.
3.2 MONTAGEMÖGLICHKEITEN
Seite | 4
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
3.3 AKKU
Im Akkubetrieb reguliert die Lampe die Ausgangsleistung, um die erforderliche Mindestlaufzeit
zu gewährleisten. Die Laufzeit kann über die AsteraApp™ zwischen 1 und 20 Stunden variiert
bzw. eingestellt werden.
Nach dem Zurücksetzen der Einstellungen (Reset, Kapitel Error! Reference source not found.)
wird der Standardwert von
5 Stunden Laufzeit gesetzt.
Der Akku ist ausgelegt für 300 vollständige Entladezyklen. Die Kapazität und damit die
erzielbare maximale Laufzeit sinkt im Laufe der Lebensdauer auf 70%. Um die Akku-Lebenszeit
zu verlängern, wird ein frühes Wiederaufladen empfohlen. Lassen Sie die Lampe möglichst
nicht solange in Betrieb, bis der Akku vollständig aufgebraucht ist.
Bei Betrieb unter 20°C kann die Akkulaufzeit etwas geringer sein als erwartet. Dies kann
ebenfalls der Fall sein, wenn die Lampe vor Gebrauch längere Zeit in kalter Umgebung
gelagert wurde.
Die Lampe überwacht konstant die LED-Temperatur und verringert automatisch ihre Helligkeit,
wenn 65°C überschritten werden. Das gewährleistet einen sicheren und dauerhaften Betrieb.
Bei Betrieb in hoher Umgebungstemperatur kann die Helligkeit ebenfalls etwas geringer sein
als erwartet.
HINWEIS:
Lagern Sie die Lampen immer mit vollem Akku.
Komplett entladene Akkus müssen umgehend wiederaufgeladen werden, andernfalls kann
der Akku beschädigt werden.
ACHTUNG:
Der Akku darf nur durch ein Original Ersatzteil des Herstellers Astera ersetzt werden.
3.3.1 BEREITSCHAFTSMODUS (STANDBY)
Mit der AsteraApp™ kann die Lampe in einen speziellen Bereitschaftsmodus gesetzt werden
(Kapitel 7.14).
In diesem Modus sind LED und CRMX-Empfänger deaktiviert und das Gerät hat eine sehr
geringe Leistungsaufnahme.
Ein vollständig aufgeladener Akku erhält den Lightdrop ™ ca. 3 Tage im Standby-Modus.
Um den Standby-Modus zu verlassen, schalten Sie ihn über die AsteraApp™ aus, oder setzen
Sie die Einstellungen zurück (Reset, Kapitel Error! Reference source not found.).
3.4 AUFLADEN
Laden Sie die Lampe unmittelbar nach Gebrauch.
Bei Verwendung eines Transport-oder Ladekoffers, achten Sie unbedingt darauf, dass der
Koffer während des Ladevorgangs geöffnet ist !
Es wird empfohlen, die Lampen bei einer Umgebungstemperatur zwischen 0°C und 35°C
aufzuladen.
Ein normaler Ladevorgang dauert zwischen 5 und 7 Stunden, bei hoher Temperatur der
Lampe erheblich länger. Ist die Temperatur zu hoch, blinkt die LED rot.
Seite | 5
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Die Lampe ist für die Akkuladung in ausgeschaltetem Zustand ausgelegt. Wird die Lampe mit
angeschlossenem Ladegerät eingeschaltet und die Gerätetemperatur liegt unter 45°C, lädt
der Akku mit reduziertem Ladestrom abhängig von der gewählten Farbe und Helligkeit.
3.5 NETZANSCHLUSS
Die Elektronik arbeitet bei angeschlossenem Netzgerät mit einem Bypass-Schalter für den
Akku, die Lampe kann gefahrlos und sicher betrieben werden. Der Akku wird dadurch nicht
belastet, es tritt kein zusätzlicher Akkuverschleiß auf.
3.6 DIFFUSOREN
Die Diffusoren sehen Sie hier abgebildet:
30° - Diffusor (Flood Diffusor)
Dieser Diffusor erzeugt einen Abstrahlwinkel von 30°.
120° - Weitwinkel - Diffusor (Wide-Angle Diffusor)
Dieser Diffusor erzeugt einen Abstrahlwinkel von 120°.
Wallwash Diffusor
Dieser Diffusor erzeugt einen Abstrahlwinkel von 17° x 46° und ist am
besten geeignet, um große ebene Flächen zu beleuchten (Wände etc.).
Diffusor Dome
Dieser Diffusor Dome eignet sich besonders für die Verwendung innerhalb
lichtdurchlässiger Objekte. Er verteilt das Licht gleichmäßig und erzeugt
keine Lichtkonzentrationen (Hot Spots).
Um den Diffusor zu montieren, bringen Sie die vier seitlich vorhandenen Halbkreise in
Übereinstimmung mit den vorgesehenen Aussparungen, drücken Sie den Diffusor nach unten
in Position und sichern ihn durch Drehen nach rechts oder links.
Zur Demontage in umgekehrter Reihenfolge vorgehen, zum Herausnehmen des Diffusors die
vorhandenen Löcher nutzen.
Seite | 6
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
4 SPECIFICATION
LED Leistung:
Leuchtmittel:
Lichtstrom*:
Beleuchtungsstärke*:
Abstrahlwinkel:
Eingangsspannung:
Akkulaufzeit:
Drahtlosmodul:
Betriebstemperatur:
Relative Luftfeuchte:
Abmessungen:
Gewicht:
IP Schutzklasse:
15W
1 x 15W RGBW Cree LED
390lm
1200lx (at 2m; White 4000K)
13°
90-264V 47-63Hz / 5V 2.5A
Bis zu 20 Stunden (stufenlos einstellbar)
EU: 868.0-869.7 MHz
US: 902-928 MHz
2.4 GHz
0°C – 40°C
0%-100%
120mm x 59mm x 114mm, Diameter 96.4mm
0.68 kg
IP65 (bei aufgesetzter Schutzkappe für Ladebuchse)
* Typische Werte
5 FEHLERSUCHE
Die Lampe schaltet nicht ein.
Akku ist leer, verbinden Sie die Lampe mit dem Ladegerät und versuchen es erneut.
Die Lampe schaltet ein und die Displayanzeige ist vorhanden, aber nach kurzer Anzeige des
Ladestatus wird die Lampe dunkel.
Die Lampe befindet sich im BEREITSCHAFTSMODUS (STANDBY), ist auf Farbe Schwarz
eingestellt oder arbeitet im DMX-Modus und empfängt kein entsprechendes Ansteuersignal.
Es empfiehlt sich, zwischen verschiedenen Setups einen Reset durchzuführen (Kapitel 6.6).
Die Lampe arbeitet nicht korrekt – gewählte Farben oder Effekte werden nicht dargestellt.
Die Lampe arbeitet möglicherweise in einem vorher eingestellten Betriebsmodus. Es empfiehlt
sich, zwischen verschiedenen Setups einen Reset durchzuführen (Kapitel 6.6).
Nach einem Zurücksetzen (Reset) lässt sich die Lampe weiterhin mit der AsteraApp™ nicht
steuern.
Vergewissern Sie sich, dass die RADIO PIN (Kapitel 7.1) der Lampe und der AsteraApp™
übereinstimmen und dass die Lampe mit der AsteraApp™ gepaart ist (Pairing).
Die Laufzeit der Lampe im Akkubetrieb ist zu gering.
Die gewünschte Laufzeit kann eingestellt werden. Standardwert ist 5 Stunden. Um eine
längere Laufzeit zu erzielen, stellen Sie die Laufzeit auf den gewünschten Wert ein. Alternativ
dazu wählen Sie die Anzeige von Farben, die eine geringere Leistung erfordern, z.B. Rot, Grün
oder Blau. Ist die Laufzeit weiterhin zu gering, beachten Sie bitte, dass sie bei sehr niedrigen
Temperaturen reduziert sein kann.
Das Ladegerät ist angeschlossen, aber die Lampe lädt nicht.
Der Akku ist vollständig aufgeladen. Beachten Sie Kapitel 3.4 für weitere Informationen. Die
Lampe beginnt den Ladevorgang nur, wenn die Temperatur des Akkus 45°C oder weniger
beträgt. Schalten Sie die Lampe aus und lassen sie abkühlen. Der Ladevorgang startet bei
ausreichend niedriger Temperatur.
Seite | 7
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
6 BETRIEB
6.1 ASTERARGB FARBRAUM (ASTERARGB COLOR SPACE)
Die Lampe arbeitet mit einem speziell optimierten RGB Farbraum, dem AsteraRGB color
space. Damit entfällt die Notwendigkeit, jede einzelne Farbe individuell zu kontrollieren, um
eine bestimmte Farbe darzustellen. Stattdessen errechnet die Lampe die optimale
Kombination aller Farben basierend auf einem RGB-Wert. Mit einbezogen wird auch die
Temperatur jedes einzelnen LED-Chips, um eine optimale Farbwiedergabe zu gewährleisten.
Dadurch ist es möglich, Farben mit einer sehr hohen Genauigkeit darzustellen. Sogar die
Darstellung jeder beliebigen Farbe im CIE-Farbraum ist mit AsteraRGB möglich. Am
einfachsten ist hier die Verwendung der AsteraApp™:


Gehen Sie auf Farbauswahl und fügen eine neue
Farbe hinzu (Favoriten / „Herz“-Symbol).
Wählen Sie die Farbe aus und bearbeiten Sie diese.
Dieses Dialogfenster öffnet sich (Bild rechts)
Hier finden Sie die AsteraRGB-Werte für eine bestimmte
Farbtemperatur. S-RGB oder CIE1931-Werte können durch
Betätigen der entsprechenden Schaltfläche in AsteraRGBWerte umgerechnet werden.
Definierte Werte des AsteraRGB Farbraums:
Rot
xR
yR
0.7079 0.2920
Grün
xG
yG
0.1750 0.7200
Blau
xB
yB
0.1566 0.0177
Weißpunkt
x
0.4917
y
0.4878
Die Lampe arbeitet mit der Dynamic Power Boost Funktion. Diese Funktion gewährleistet, dass
Farben, die weniger Energie benötigen, leicht verstärkt werden, während leistungsintensive
Farben etwas reduziert werden.
Dadurch wird die Helligkeit der Lampe maximiert bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der
erwünschten Akkulaufzeit.
Bei Steuerung mit der AsteraApp™ können nur RGB-Werte eingestellt werden.
Bei Steuerung per DMX ist es möglich, alle Farben einzeln zu kontrollieren. Beachten Sie aber,
dass die Temperaturkompensation in diesem Fall nur bei Rot, Grün und Blau aktiv ist. Bei Weiß
kommt es zu einem Temperaturdrift und die Helligkeit kann nicht konstant gehalten werden.
Seite | 8
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
6.2 MÖGLICHKEITEN ZUR STEUERUNG:
Die Lampe bietet verschiedene Steuerungsmöglichkeiten:
Verwenden Sie die Infrarotfernbedienung (ARC1), richten sie auf die Lampe
und drücken die gewünschte Funktion bzw. den gewünschten Effekt.
Die AsteraApp™ ermöglicht effizient und schnell die Erstellung einer
kundenspezifischen Lightshow. Sie kann mehrere Lampen als Set
zusammenfassen, einzelne Lampen oder Sets steuern, und umfangreiche
Effekte benutzerdefinierter Farbpaletten übertragen. Weitere Informationen
dazu in Kapitel 7.
Alternativ kann die Astera ARC2 Funkfernbedienung verwendet werden.
Die Lampe kann ebenfalls per CRMX (drahtloses DMX) gesteuert werden, der
eingebaute Funkempfänger ist sowohl kompatibel zu allen LumenRadio
CRMX Sendern, als auch zu W-DMX™ G2, G3, G4 und G4S Sendern
(G4 und G4S nur im 2.4 GHz Modus).
Sie können auch einen Astera ART3 Wireless DMX Transmitter verwenden, um
DMX Signale im UHF Frequenzband zu übertragen, empfohlen wird der
CRMX-Betrieb.
Ein- u. Ausschalten der Lampe, Wahl einer konstanten Farbe oder Änderung
der Einstellungen (siehe Kapitel 6.8, Einstellung einer festen Farbe mit Hilfe der
Bedientasten).
CRMX ist ein eingetragenes Warenzeichen der LumenRadio AB
W-DMX ist ein eingetragenes Warenzeichen der Wireless Solution Sweden AB
6.3 STEUERUNG MIT DER INFRAROTFERNBEDIENUNG ARC1
Die Lampe kann mit der Infrarotfernbedienung bedient werden, wenn:


Eingangswahlschalter (INPUT SELECT) steht auf AUTO oder REMOTE CONTROL (siehe
Kapitel 7.15.3)
Die Lampe befindet sich NICHT im DMX-Modus.
Im DMX-Modus bei Eingangswahl AUTO lässt sich die Lampe per
Infrarotfernbedienung nur AN-u. AUSSCHALTEN.
Die ARC1 eignet sich sehr gut, um mehrere Lampen gleichzeitig Ein–oder Auszuschalten.
Seite | 9
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
6.4 STEUERUNG MIT DER ASTERAAPP™
Ihre Lampe verfügt über einen eingebauten Effektgenerator (Standalone Engine). Sie kann
feste Farben oder eine Reihe vorinstallierter Effekte mit einer durch den Kunden anpassbaren
Farbpalette anzeigen.
Mit der AsteraApp™ können diese Effekte erstellt und durch den eingebauten
UHF-Empfänger drahtlos zur Lampe übertragen werden. Die Effekte werden in der Lampe
ausgelöst und gestartet, jede Lampe wiederholt das Programm selbständig bis ein neuer
Effekt übertragen wird.
Lampen können zu Sets zusammengefasst werden. So können sie einzeln gesteuert oder
Effekte an bis zu 32 Lampen gesendet werden.
Mit der AsteraApp™ lassen sich alle Einstellungen komfortabel vornehmen, das erleichtert
z.B. das DMX Setup.
Mehr Informationen dazu in Kapitel 7.
6.5 STEUERUNG PER DRAHTLOSEM DMX ( WIRELESS DMX)
Um Ihre Lampe mit einem CRMX oder W-DMX™ Sender zu paaren, stellen Sie sicher:


Ihre Lampe ist momentan nicht mit einem Sender gepaart. Um eine bestehende
Paarung aufzulösen, führen Sie einen Reset durch (Kapitel 6.6).
die Eingangswahl steht auf AUTO und die Lampe befindet sich im Erkennungsmodus
(detect mode) oder die Eingangswahl steht auf „CRMX wireless DMX“
(siehe Kapitel 7.15.3).
Dann drücken Sie die Pairing-Taste an Ihrem Sender. Nach 10 Sekunden sollte die Lampe
gepaart sein und den korrekten Status anzeigen (Kapitel 7.1).
Wenn Sie die Lampe mit dem Astera ART3 Wireless Transmitter steuern möchten, setzen Sie
die Eingangswahl auf „Astera wireless DMX“.
Weitere Details entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung der Astera Box ART3.
Seite | 10
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
6.6 BEDIENTASTEN
Die Lampe hat 2 Bedientasten. Die Tasten arbeiten
parallel bzw. gleichberechtigt, so dass der Benutzer sie
nach Wahl verwenden kann.
Tastendruck
Funktion
Drücken Sie 1 x kurz, um den Status anzuzeigen.
Halten Sie die Taste gedrückt bis die Lampe
ein–oder ausschaltet.
Blau-Modus (Blue Mode): halten Sie die Taste gedrückt,
die Lampe schaltet aus, kurz danach wieder ein, dann
blinkt die Lampe blau. Kapitel 6.8 erläutert den
Blau-Modus.
Lampe zurücksetzen (Reset Settings): halten Sie die Taste
gedrückt, die Lampe schaltet aus, kurz danach wieder
ein, dann blinkt die Lampe blau. Halten Sie die Taste
weiterhin gedrückt bis das Blinken aufhört und die Lampe
rot wieder einschaltet.
HINWEIS:
Das Zurücksetzen (Reset Settings)hebt auch die CRMX / W-DMX Paarung auf.
Seite | 11
2015-05-07
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
6.7 STATUSANZEIGE
Die Haupt-LED der Lampe wird zweifach genutzt, um den Status des Akkus anzuzeigen.
6.7.1 In ausgeschaltetem Zustand
Wenn die Lampe mit dem Ladegerät verbunden ist, zeigt die Haupt-LED entweder den
Ladezustand des Akkus an oder ist dunkel, um anzuzeigen, dass der Ladevorgang
abgeschlossen und der Akku vollständig aufgeladen ist.
6.7.2 In eingeschaltetem Zustand
Drücken Sie eine Bedientaste, die Haupt-LED zeigt den Ladezustand des Akkus für 2 Sekunden
an.
6.7.3
Akkustatus
Ladezustand
Weniger als 30 Minuten Laufzeit
verbleiben – bitte Akku laden
Mehr als 30 Minuten Laufzeit
wurden genutzt
Weniger als 30 Minuten Laufzeit
wurden genutzt
Ladevorgang / Aufladen
Langsames Blinken; 0° - 35°C
Maximaler Ladestrom
Schnelles Blinken; ≤0°C oder ≥45°C
Lampe ist zu kalt oder zu heiß
Ladevorgang angehalten
Langsames Blinken; 36° - 44° C
Akku lädt mit reduziertem
Ladestrom
Schnelles Blinken;
Akku Fehlfunktion (Battery Error)
Seite | 12
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
6.8 BLAU-MODUS (BLUE MODE) / FESTE FARBE ANZEIGEN (STATIC COLOR)
Im Blau-Modus blinkt die Lampe blau (schnelles Blinken).
Diesen Modus verwenden Sie, um:


die Lampe mit der AsteraApp™ zu paaren.
eine feste Farbe anzuzeigen, ohne eine Fernbedienung zu benutzen.
Um die Lampe zu paaren,
stellen Sie sicher, dass sie sich im Blau-Modus befindet (siehe Kapitel 6.8), dann drücken Sie
die Schaltfläche ”Mit Lampen Paaren” in der AsteraApp™.
Mehr Details zum Paaren finden Sie in Kapitel 7.1.
Eine feste Farbe anzeigen im Blau-Modus:
Tastendruck
Funktion
Betätigen Sie eine Bedientaste kurz, um zwischen den
vorinstallierten Farben zu wechseln. Alle vorhergehenden
STANDALONE-Einstellungen werden zurückgesetzt auf
Standardwerte und die EINGANGSWAHL (INPUT SELECT)
schaltet um auf STANDALONE. Diese Einstellung wird nur
bis zum nächsten Einschalten beibehalten. Wenn Sie
sicherstellen wollen, dass die Lampe auch nach dem
nächsten Einschalten die feste Farbe anzeigt, setzen Sie
die EINGANGSWAHL (INPUT SELCT) auf STANDALONE und
nicht auf AUTO.
Um den Blau-Modus zu verlassen und die gewählte Farbe
zu speichern, halten Sie eine Bedientaste gedrückt, bis
das Blinken aufhört.
6.8.1
Vorinstallierte Farben
Farbe
ROT
ORANGE
GELB
GRÜN
CYAN
BLAU
VIOLETT
PINK
2700K
3200K
4000K
5500K
6500K
Seite | 13
Rot
255
255
255
0
0
0
127
255
255
255
255
255
255
Grün
0
107
160
255
255
0
84
53
166
178
193
211
219
Blau
0
0
18
0
224
255
255
119
70
89
115
150
167
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
6.9 BESTÄTIGEN DURCH TASTENDRUCK (IN DER ASTERAAPP™)
Während verschiedener Funktionen, z.B. DMX-Einstellungen oder Erstellung eines Sets, fordert
Sie die AsteraApp™ auf, die Eingabe an der Lampe durch Betätigung einer Bedientaste zu
bestätigen („Tap a Light“).
In diesem Fall blinkt die Lampe kurz weiß alle 2 Sekunden.
Tastendruck
Funktion
Drücken Sie eine Bedientaste kurz, um Ihre Eingaben zu
bestätigen. Die Lampe blinkt dann 3 x hell weiß zur
Bestätigung.
Die neue Konfiguration, z.B. die DMX-Adresse etc., ist
damit übernommen.
7 VERWENDUNG DER LAMPE MIT DER ASTERAAPP™
Die Bedientasten am Gerät erlauben lediglich die Nutzung einiger Basisfunktionen der
Lampe. Um alle Funktionen und Steuerungsmöglichkeiten nutzen zu können, sollte die
AsteraApp™ verwendet werden.
Die AsteraApp™ ermöglicht effizient, schnell und komfortabel die Erstellung einer kundenspezifischen Lightshow. Sie kann mehrere Lampen als Set zusammenfassen, einzelne Lampen
oder Sets steuern, und umfangreiche Effekte mit benutzerdefinierter Farbpalette an alle
Lampen in Reichweite übertragen.
Zusätzlich können sämtliche Einstellungen der Lampen vorgenommen werden.
Die AsteraBox™ verwenden Sie, um Ihr Android-Gerät mit der Lampe zu verbinden. Sie
kommuniziert mit dem Android-Gerät per Bluetooth und steuert die Lampe über UHF.
7.1 LAMPE PAAREN MIT DER ASTERAAPP™
Die Verbindung ist gesichert durch eine 4-stellige PIN (RADIO PIN).
Nur bei Übereinstimmung beider PINs (Lampe und AsteraApp™ )
kann die Lampe gesteuert werden.
Während des Paarens wird die RADIO PIN der App an die Lampe
übertragen und dort gespeichert.
1. Stellen Sie eine Radio PIN in der App ein.
2. Schalten Sie die Lampe in den Blau-Modus, siehe Kapitel 6.8.
3. Drücken Sie die Schaltfläche “Mit Lampen Paaren”
in der AsteraApp™.
Seite | 14
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.2 LEISTUNGSFÄHIGE LICHTSTEUERUNG
Ihre Lampe verfügt über einen eingebauten Effektgenerator (Standalone Engine). Sie kann
feste Farben oder eine Reihe vorinstallierter Effekte mit einer durch den Kunden anpassbaren
Farbpalette anzeigen.
Mit der AsteraApp™ können diese Effekte erstellt und durch den eingebauten
UHF-Empfänger zur Lampe übertragen werden. Die Effekte werden in der Lampe ausgelöst
und gestartet, jede Lampe wiederholt das Programm selbständig bis ein neuer Effekt
übertragen wird.
Lampen können zu Gruppen zusammengefasst werden. So können sie einzeln gesteuert oder
Effekte an bis zu 32 Lampen gesendet werden.
7.3 FARBE EINSTELLEN
Auf dem Hauptbildschirm
der AsteraApp™ drücken
Sie “Statisches Rot”.
Im Editor drücken Sie “F1”.
Jetzt kann die angezeigte
Farbe gewechselt werden.
“123” bietet eine
Farbauswahl. Diese kann mit
der Sortierfunktion(1) nach
Farben oder Nummern
sortiert werden.
Um eine Farbe den
Favoriten hinzuzufügen,
drücken Sie (2). Um eine
Farbe zu bearbeiten,
wählen Sie diese aus und
drücken (1).
Der Editor öffnet sich.
RGB-Werte können direkt
eingegeben werden.
Ebenfalls kann eine
Farbtemperatur in RGBWerte umgewandelt
werden.
Seite | 15
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.4 ERSTELLEN EINES SETS
Vor der Nutzung umfangreicherer Effekte wird die Erstellung eines Lauf-Sets empfohlen.
Jede Lampe kann einem Set zugeordnet werden. Zwei Arten von Sets sind möglich:
7.4.1
SYNC SET
Alle Lampen, die einem SYNC-Set zugeordnet sind, können gemeinsam
gesteuert werden und verhalten sich alle exakt gleich.
ERSTELLEN EINES SYNC-SETS:
Auf dem Hauptbildschirm
der AsteraApp™ wählen
Sie das Ziel (1) und dann das
“+” Zeichen (2), um ein
neues Ziel hinzuzufügen.
.
Seite | 16
Wählen Sie “Sync-Set”.
Jetzt blinken alle Lampen im
2-Sekunden Takt. Durch
Betätigen einer Bedientaste
an der Lampe wird sie dem
Set hinzugefügt (Kapitel 6.9).
Zusätzlich kann ein Name für
das Set eingegeben
werden. Um Ihre
Einstellungen zu speichern,
drücken Sie das
Speichersymbol rechts oben.
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
7.4.2
2015-05-07
LAUF-SET
In einem Lauf-Set können die Lampen ebenfalls gemeinsam gesteuert
werden. Aber zusätzlich sind sie einer bestimmten Position innerhalb des
Lauf-Sets zugeordnet und bilden damit eine virtuelle Lampe mit mehreren
Pixeln. Alle Effekte wie z.B. ein Lauflicht erstrecken sich über diese virtuelle
Lampe.
ERSTELLEN EINES LAUF-SETS:
Auf dem Hauptbildschirm
der AsteraApp™ wählen Sie
das Ziel (1) und dann das
“+” Zeichen (2), um ein
neues Ziel hinzuzufügen.
Dann wählen Sie “Lauf-Set”.
Jedes Lauf-Set hat bis zu 32
Positionen. Geben Sie die
gewünschte
Positionsnummer ein und
drücken Sie “Bestätigen”.
Jetzt blinken die Lampen im
2-Sekunden Takt. Um eine
Lampe der angezeigten
Position zuzuordnen,
drücken Sie eine
Bedientaste an der
jeweiligen Lampe. Gehen
Sie die Positionen mit
“+1” und “-1” durch und
ordnen Sie Ihre Lampen zu.
Nach Fertigstellung
speichern Sie oben rechts.
7.5 LAMPEN GEZIELT ANSPRECHEN
Wenn sie ein Set erstellt haben, können Sie es steuern. In der
Grundeinstellung werden alle Lampen aller Sets angesprochen und
gesteuert.
Sie können mehrere Sets gleichzeitig steuern.
HINWEIS:
Selbst wenn Sie alle Lampen gleichzeitig ansteuern, werden die
Positionen der Lampen innerhalb des Flow-Sets beibehalten. Die
Seite | 17
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Lampen bilden weiterhin eine virtuelle große Lampe mit mehreren Positionen.
Um Einstellungen zu ändern, zu löschen oder Ziele zu ordnen, verwenden Sie den Stift (1).
7.6 EFFEKT WECHSELN
Auf dem Hauptbildschirm
der AsteraApp™ drücken
Sie “Hochzeit” (1), dann
wählen Sie den Editor (2).
Setzen Sie “Überblenden”
auf 0% und
“Geschwindigkeit” auf ca. 2
Sekunden. Jetzt sollten Sie
ein klares Lauflicht sehen,
bei dem das weiße Licht
über einen
pinken Hintergrund läuft.
Der Effekt kann mit dem
Einsteller oder durch die
darunterliegenden
Untereffekte verändert
werden. Auch hier können
die
Farben wieder
individuell eingestellt
werden.
Mit dem Speichersymbol oben rechts speichern Sie Ihre Einstellungen und kehren zum
Hauptbildschirm zurück.
EFFEKTE SIND HÖCHST INDIVIDUALISIERBAR:
“Geschwindigkeit” gibt an, wie lange ein kompletter Durchlauf des Effekts benötigt.
“Überblenden” steuert die Überblendung zwischen den Teilschritten des Effekts. Bei 0% sehen
Sie einen unmittelbaren Wechsel, bei 100% sind die Übergänge weich und fließend.
Der Stroboskop-Effekt kann aktiviert werden und lässt sich stufenlos in der Geschwindigkeit
einstellen. Zusätzlich sind drei Zufallsoptionen wählbar (langsam, mittel und schnell).
Seite | 18
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Jeder Effekt kann in der Helligkeit eingestellt werden.
7.7 MÖGLICHE EFFEKTE
Die Effektmuster sind vorinstalliert und können durch den Nutzer nicht verändert werden. Sie
sind programmiert und gespeichert in jeder Lampe. Die Parameter der einzelnen Effekte sind
jedoch einstellbar.
Diese Parameter können ausgewählt und eingestellt werden:
Eine feste (statische) Farbe wird angezeigt. Gleichzeitig können eine, zwei,
drei oder vier feste Farben angezeigt werden. Das Flow-Set wird dann
aufgeteilt in mehrere Abschnitte gleicher Länge.
Überblendende Farben (Fading Colors). Die vier gewählten Farben werden
nacheinander angezeigt. Die Überblendung erfolgt zwischen den Farben.
Das Flow-Set kann wiederum in bis zu vier Segmente aufgeteilt werden.
Von beiden Seiten des Flow-Sets wechselt die Farbe von einer Position zur
anderen (von C1 zu C2). Wenn sich alle Lampen des Sets in Position C2
befinden, erfolgt der Wechsel zurück zu C1 in gleicher Weise.
Die Farbe des Flow-Sets wechselt von Position zu Position. Wenn alle
Positionen die gleiche Farbe anzeigen, startet ein neuer Zyklus.
Verschiedene Variationen von Lauflichtern sind darstellbar.
Der Feuer Effekt ist ein zufallsgesteuerter flackernder Effekt. Die
Hintergrundfarbe und die Farbe des flackernden Effekts können eingestellt
werden.
Der Regenbogen Effekt zeigt einen Wechsel durch alle Farben. Nur die
Geschwindigkeit bzw. die Länge des Zyklus lassen sich einstellen.
Farbwechsel Effekte bieten eine effiziente Möglichkeit, Tanzflächen zu
beleuchten. Der statische Farbwechsel Effekt wechselt die Farbe der Lampe
in Abhängigkeit des Musiktaktes (Beat). Die Farben werden dabei zufällig
gewählt. Der Effekt zeigt je nach Einstellung bis zu vier Farben gleichzeitig.
Seite | 19
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Die Bewegten Farbwechsel Effekte (Moving Chasers) überlagern den
statischen Farbwechsel Effekt durch eine zweite Bewegung der vier
angezeigten Farben über alle verfügbaren Positionen eines Flow-Sets
hinweg. Am interessantesten ist diese Funktion, wenn „Bewegtes Stroboskop“
aktiviert wurde. Dann zeigen nur einige der Positionen den Stroboskop-Effekt
und bewegen sich dabei. So „wandert“ der Stroboskop über das Flow-Set.
Farbwechsel Effekte mit Hintergrund (Chaser With Background), hier kann
zusätzlich eine Farbe ausgewählt werden, die am häufigsten angezeigt wird,
die Hintergrundfarbe.
7.8 FARBWECHSEL EFFEKTE IM DETAIL
Für die Darstellung von Farbwechsel Effekten wird die Erstellung eines Flow-Sets mit einem
Vielfachen von 4 Positionen empfohlen. So kommt der Effekt am besten zur Geltung. Diese
vier Positionen können dann beispielsweise an den vier Ecken einer Tanzfläche installiert
werden. Nutzen Sie die “Tap-Sync” Funktion, um den Takt der Musik anzugeben.
Die Farbwechsel Effekte richten ihre Farbwechsel dann an diesem Takt aus.
Die Farbwechsel Effekte bieten weitere Einstellmöglichkeiten:
Die “Betonung” (Emphasis) bestimmt die Art des Farbwechsels durch den Farbwechsel Effekt:
Betonung
-2
-1
Effekt
Die vier Farben der Palette werden nacheinander gewechselt. Jeder Takt
(Beat) ändert nur eine Farbe.
Gleich wie “-2”, jedoch ist der Farbwechsel mit einem “Farbrad”-Effekt
(Color Wheel) versehen. Dabei wird der Farbwechsel eines traditionellen
Farbrades nachgeahmt, d.h. während des Wechsels werden Zwischenfarben
generiert und angezeigt.
0
Alle vier Farben wechseln nach jedem Takt (Beat).
1
Gleich wie “0”, jedoch wird der Farbradeffekt (Color Wheel) hinzugefügt.
2
3
Gleich wie “0”, jedoch werden alle Lampen bei jedem 4. Takt dunkel. Mit
dem nächsten Takt starten die Farben wieder.
Gleich wie “0”, jedoch werden alle Lampen bei jedem zweiten Takt dunkel.
Diese Einstellung erzeugt einen starken AN-AUS Effekt im Einklang mit dem
Musiktakt.
Die “Weichheit” (Softness) beeinflusst das Überblenden zwischen den Farben, das bei jedem
Takt stattfindet. 0% erzeugt einen abrupten Farbwechsel, während die Einstellung 100% die
Übergänge sehr langsam vollzieht.
Eine Zufallsfunktion ist der Farbpalette beigefügt. Bei Aktivierung dieser Funktion werden die
Farben bei jedem Takt zufällig gewählt. Bei nichtaktivierter Zufallsfunktion (wie im Bild oben)
Seite | 20
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
werden die Farben in zufälliger Reihenfolge aus der eingestellten Farbpalette (vier Farben)
gewählt. So können Sie gezielt die Farbauswahl eingrenzen. Interessante Effekte können
erzielt werden, wenn Sie eine oder mehrere Farben auf Schwarz stellen.
Seite | 21
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.9 DER HAUPTBILDSCHIRM
Hier zeigt jede Kachel ein Programm. Diese Kacheln können bearbeitet und frei positioniert
werden. Es sind mehrere Seiten mit Kacheln verfügbar.
Um eine Kachel zu löschen
oder zu verschieben,
benutzen Sie den Stift (2).
Ein Popup zeigt Ihnen die
verfügbaren Funktionen.
Um eine neue
Programmkachel
hinzuzufügen, drücken Sie
das “+” Icon (1).
7.9.1
Während Sie eine Kachel
hinzufügen, kann eine feste
Farbe oder das gerade
laufende Programm wiedergegeben werden.
Zusätzlich sind bestimmte
Funktionskacheln verfügbar.
Funktionskacheln
Mehrmaliges Antippen dieser Kachel im Takt der Musik lässt die
Farbwechsel Effekte die Farben in diesem Takt wechseln.
Farbwechsel Effekte zeigen ein Tänzersymbol auf der
entsprechenden Kachel.
Diese Schaltfläche dient zur schnellen Dunkeltastung der Lampen (Blackout).
Sie sollten die momentan angesteuerten Lampen beobachten, da die
Blackout-Funktion nur bei diesen wirksam ist.
Seite | 22
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.10 HELLIGKEIT
Zusätzlich zu jeder in Kapitel 7.6 erläuterten Einstellmöglichkeit für die Helligkeit der einzelnen
Programme ist eine Master-Helligkeitseinstellung verfügbar („Master Brightness Control“).
Sobald mehr als ein Set erstellt wurde
und mindestens eins dieser Sets
momentan angesteuert wird, sehen Sie
ein Menü mit Sub-Master Einstellungen
für jedes Set.
Andernfalls ist nur ein Schieberegler
vorhanden. Dieser steuert die Helligkeit
aller momentan angesprochenen
Lampen.
7.10.1 Sub-Master einstellen
Jedes Set hat seinen eigenen Schieberegler für die Helligkeitsanpassung. Zusätzlich ist ein
Master-Schieberegler vorhanden, der die Helligkeit aller Sets gleichzeitig regelt. Das ist
vergleichbar mit der Einstellung der Gruppenhelligkeit („Group Brightness Control“)
herkömmlicher Lichtpulte.
HINWEIS:
Set-Masters werden nur angezeigt, wenn:
a) vorher mehr als ein Set erstellt wurde.
b) nur Set-Ziele ausgewählt wurden. Bei jeder anderen Zieleinstellung wie z.B.
“Alle Lampen” sind die Set-Masters nicht sichtbar. Das ist erforderlich, um zu
verhindern, dass eine Lampe redundante Helligkeitsinformationen erhält. Das würde
zu einem ständigen Flackern bzw. Hin-u. Herschalten zwischen verschiedenen
Helligkeitsstufen führen.
7.11 LAUFZEIT
Die Lampe kann die Leistungsaufnahme so regeln, dass eine
bestimmte Akkulaufzeit erreicht wird. Die Laufzeit ist immer für einen
vollständig geladenen Akku berechnet.
Beispiel:
Seite | 23
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Wollen Sie die Lampe während einer 8-stündigen Veranstaltung einsetzen und Sie
planen eine 1-stündige Aufbauphase, sollte die Laufzeit unmittelbar nach dem ersten
Einschalten auf 9 Stunden eingestellt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Lampe vor einer Veranstaltung nicht bei Temperaturen unter
20°C gelagert werden sollte, andernfalls könnte die Laufzeit geringer sein als berechnet.
Mehr Informationen zum eingebauten Akku erhalten Sie in Kapitel 3.3.
Seite | 24
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.12 DIEBSTAHLALARM (THEFT ALARM)
Ihre Lampe ist mit einem Diebstahlalarm ausgerüstet. Ein Bewegungssensor in der Lampe
erkennt, wenn die Lampe bewegt bzw. weggenommen wird und ein akustisches Signal
ertönt, um potentielle Diebe abzuschrecken.
Stellen Sie sicher, dass Ihre
Radio Pin nicht 0000 ist. In
Kapitel 7.1 können Sie
nachlesen, wie Sie sie
ändern. Dann drücken Sie
die „AN“ Schaltfläche.
Wählen Sie “Aktivieren”. Alle
Lampen blinken kurz, um zu
bestätigen, dass der Alarm
nun aktiviert ist.
Wenn der Alarmton (Sirene) auf VERZÖGERT
eingestellt ist, ertönt der Alarm nur bei anhaltender
Bewegung der Lampe für mehr als 6 Sekunden. Bei
Einstellung AN erfolgt der Alarm sofort und bei AUS ist
er dauerhaft stummgeschaltet.
Die Empfindlichkeit passt den Alarm an die
Umgebungsbedingungen an. Eine geringere
Empfindlichkeit macht einen Fehlalarm
unwahrscheinlicher.
Für den Fall, dass ein potentieller Dieb die Lampe
trotz Alarmsignal entwendet, wird die Ursache des
Alarms sehr wahrscheinlich länger als 2 Minuten
anhalten. In diesem Fall kann der Alarm auf
“Daueralarm” eingestellt werden. Das Alarmsignal
ertönt dann dauerhaft, auch wenn die Lampe
wieder an ihren Platz zurückgestellt wird. Der Alarm
hält an, bis der Akku leer ist und macht damit die
Lampe für den Dieb unbrauchbar.
Bei einigen Anwendungen ist es nicht erwünscht,
dass die Lampen aufblinken, während die
Alarmfunktion ein-oder ausgeschaltet wird. Das
Blinken kann mit dieser Option einfach deaktiviert
werden.
Der Alarm kann mit dieser Einstellung
stummgeschaltet werden, ohne ihn komplett
Seite | 25
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
auszuschalten.
HINWEIS:
Um den Alarm wieder auszuschalten, muss eine AsteraApp™ mit der gleichen Radio Pin
verwendet werden. Vergessen Sie Ihre Radio Pin nicht ! Andernfalls kann Ihre Lampe nicht
mehr normal verwendet werden.
7.13 ANTI-FLACKERN (ANTI-FLICKER)
Die PWM-Wiederholfrequenz dieser Lampe beträgt standardmäßig 599.4 Hz. Diese Frequenz
lässt sich zwischen 200 Hz und 1205 Hz frei einstellen, um sie der Bildfrequenz verschiedener
Kameras anzupassen.
Stellen Sie sicher, dass die
Lampen, die Sie einstellen
möchten, angesteuert
werden (Kapitel 7.5).
Dann drücken Sie
“Anti-Flicker”.
Verschieben Sie “fps” um
Standardwerte einer
Bildfrequenz einzustellen. Mit
„Hz“ nehmen Sie die
Feineinstellung vor.
Drücken Sie die
hervorgehobene Frequenz,
um eine individuelle
Einstellung
zwischen 200
und 1205 Hz einzugeben
und zu
speichern.
HINWEIS:
Die Anti-Flicker Einstellung wird beibehalten, wenn Sie die Lampe ausschalten. Nach einem
Zurücksetzen der Einstellungen (Reset, Kapitel 6.6) ist wieder der Standardwert 599,4Hz
eingestellt.
Die gespeicherte Frequenz wird genutzt unabhängig von der aktuellen Eingangswahl, auch
bei DMX-Betrieb.
Seite | 26
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.14 BEREITSCHAFTSMODUS (STANDBY) EIN-U. AUSSCHALTEN
Der Bereitschaftsmodus ist vorgesehen für die Nutzung zwischen dem Lampen-Setup und der
Veranstaltung (siehe Kapitel 3.3.1). Nachdem das Setup abgeschlossen ist, können alle
Lampen in den Bereitschaftsmodus versetzt werden und bei Beginn der Veranstaltung wieder
starten. Das gewährleistet, dass keine Akkulaufzeit verbraucht wird. Der Bereitschaftsmodus
lässt sich manuell oder automatisch aktivieren und deaktivieren.
Drücken Sie den kleinen Pfeil
um das Standby-Menü zu
öffnen.
Durch Drücken der “Jetzt”
Schaltflächen kann der
Bereitschaftsmodus für alle
momentan angesteuerten
Lampen ein-oder
ausgeschaltet werden.
Jede der “Später”
Schaltflächen erfordert eine
Zeiteinstellung. Standby wird
zur eingegebenen Uhrzeit
aktiviert bzw. deaktiviert.
HINWEIS:
Wenn Sie die “Jetzt” Funktion nutzen, werden nur die momentan angesteuerten Lampen
angesprochen (siehe Kapitel 7.5, “Lampe gezielt ansprechen”).
Die “Später” Funktion spricht immer alle Lampen an !
HINWEIS:
Um zu prüfen, ob die Lampe sich im Bereitschaftsmodus befindet oder ausgeschaltet ist,
drücken Sie kurz eine Bedientaste an der Lampe. Wenn die Lampe dunkel bleibt
(keine Anzeige bzw. keine Reaktion), dann ist die Lampe komplett ausgeschaltet.
Seite | 27
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.15 DMX EINSTELLUNGEN
Um Ihre Lampe im DMX-Betrieb optimal zu nutzen, können Sie einige Einstellungen mit der
AsteraApp™ vornehmen.
Drücken Sie
“DMX Konfiguration”.
Nehmen Sie alle
Einstellungen nach Bedarf
vor, dann drücken Sie
“Senden”.
Ihre Lampen beginnen zu
flackern. Drücken Sie an der
gewünschten Lampe eine
Bedientaste (Kapitel 6.9).
Dann drücken Sie “Fertig”.
7.15.1 DMX Addresse
Die Adresse kann direkt oder mit den “+” und “-“ Schaltflächen eingegeben werden.
7.15.2 DMX Ausfall
Sie können einstellen, wie die Lampe sich verhält, wenn das DMX-Signal unterbrochen ist.
Auto
Hold
Emergency Light
Die Lampe zeigt Weiß (4000K),
sobald das DMX-Signal
unterbrochen wird.
Blackout
Die Lampe wird dunkel, sobald
das DMX-Signal unterbrochen
wird.
Standalone
Seite | 28
Die letzte Anzeige / Funktion
wird beibehalten, auch wenn
das DMX-Eingangssignal nicht
mehr vorhanden ist.
Die Lampe schaltet nach
Signalunterbrechung
vorübergehend in den
Standalone-Modus und zeigt
z.B. eine voreingestellte feste
Farbe an.
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.15.3 Eingangswahl (Input Select)
Die Lampe akzeptiert mehrere Eingangsquellen. Standardeinstellung ist AUTO. In diesem
Modus werden alle Quellen empfangen. Die erste, die ein Ansteuersignal sendet, wird
erkannt und verriegelt. Dann reagiert die Lampe auf keine andere Quelle mehr.
Diese verriegelte Quelle wird gelöscht durch Ausschalten der Lampe oder durch manuelle
Einstellung der Eingangswahl (INPUT SELECT).
Input Select
Auto-Modus; Die Lampe wartet
auf ein Eingangssignal und
verriegelt die erste erkannte
Quelle.
Auto
Im Standalone-Modus wird
weder ein drahtloses
DMX-Signal noch ein
Fernbedienungssignal
akzeptiert.
Die Lampe kann mit der
AsteraApp™ gesteuert werden,
aber DMX-Signale werden
ignoriert.
Standalone
Remote Control
Nur das drahtlose Astera DMXSignal wird akzeptiert, alle
anderen Quellen werden
ignoriert.
Astera Wireless DMX
Nur CRMX/W-DMX (drahtloses
DMX) wird akzeptiert, alle
anderen Quellen werden
ignoriert.
CRMX Wireless DMX
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
REMOTE CONTROL
STANDALONE
AUTO,
CRMX wirel. DMX verriegelt
AUTO,
Astera wirel. DMX verriegelt
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
CRMX wirel. DMX
●
●
●
●
●
●
●
Astera wirel. DMX
AsteraApp™: Farben wechseln
AsteraApp™: STANDBY, LAUFZEIT, ALARM
AsteraApp™: DMX-Einstellungen
Astera Drahtlos-DMX
CRMX Drahtlos-DMX
Infrarot-Fernbedienung
Lichtpult
AUTO,
REMOTE CONTROL verriegelt
Eingangswahl
(INPUT SELECT)
AUTO, STANDALONE verriegelt
Quelle
(Source)
AUTO, keine Verriegelung
Die folgende Tafel gibt an, welche Quellen bei welcher Einstellung akzeptiert werden:
●
●
●
●
●
●
HINWEIS:
Um eine automatische Verriegelung mit einer CRMX-Quelle auszuschließen, wenn Sie die
Lampe per Fernbedienung steuern möchten, heben Sie zuerst eine eventuell bestehende
Seite | 29
●
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
Paarung auf (“Unpair”, Kapitel 6.6). Sobald die Fernbedienung als Eingangsquelle verriegelt
wurde, reagiert der CRMX-Empfänger der Lampe nicht mehr auf Pairing-Signale.
Seite | 30
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.15.4 Stroboskop und DMX Tabellen
Eine Reihe von DMX Tabellen sind verfügbar, Details in Kapitel 7.15.5.
Für jede der Tabellen kann der Stroboskop-Kanal ein-oder ausgeschaltet werden.
7.15.5 DMX Tabellen
Jede der Tabellen enthält optional einen Stroboskop-Kanal. Dieser kann ein-u. ausgeschaltet
werden. In den folgenden Tabellen ist der Stroboskop-Kanal aufgeführt. Für den Fall, dass er
deaktiviert wurde (Einstellung auf “AUS”) bleiben die DMX-Kanäle ungenutzt.
7.15.5.1 RGB S
KANAL
1
2
3
4
WERT
0..255
0..255
0..255
0..3
4
5
6
7..255
FUNKTION
ROT
GRÜN
BLAU
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
7.15.5.2 RGBW S
KANAL
1
2
3
4
5
WERT
0..255
0..255
0..255
0..255
0..3
4
5
6
7..255
FUNKTION
ROT
GRÜN
BLAU
WEISS
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
7.15.5.3 RGBAW S
KANAL
1
2
3
4
5
6
WERT
0..255
0..255
0..255
0..255
0..255
0..3
4
5
6
7..255
Seite | 31
FUNKTION
ROT
GRÜN
BLAU
FREI (Lampe hat keine AMBER LEDs)
WEISS
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
7.15.5.4 RGB CCT DIM IND S
KANAL
1
2
3
4
WERT
0..255
0..255
0..255
0..4
4..255
5
6
0..255
0..4
4..255
7
0..3
4
5
6
7..255
FUNKTION
ROT
GRÜN
BLAU
FARBTEMPERATUR (CCT)
Kein Effekt
Farbtemperatur; CCT überschreibt die RGB-Einstellungen
Formel: CCT = 2000 + 20*DMX-Wert
Beispiel:
50 -> 3000K
100 -> 4000K
150 -> 5000K
Dimmer
INDEX-FARBE
Kein Effekt
Vordefinierte Farben anzeigen (Gebräuchliche Farbfilternummern);
INDEX COLOR überschreibt RGB und CCT.
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
7.15.5.5 DIM RGB S
KANAL
1
2
3
4
5
WERT
0..255
0..255
0..255
0..255
0..3
4
5
6
7..255
FUNKTION
Dimmer
ROT
GRÜN
BLAU
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
7.15.5.6 DIM RGBW S
KANAL
1
2
3
4
5
6
WERT
0..255
0..255
0..255
0..255
0..255
0..3
4
5
6
7..255
FUNKTION
Dimmer
ROT
GRÜN
BLAU
WEISS
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
7.15.5.7 DIM RGBAW S
KANAL
1
2
3
4
5
6
7
WERT
0..255
0..255
0..255
0..255
0..255
0..255
0..3
4
5
6
7..255
Seite | 32
FUNKTION
Dimmer
ROT
GRÜN
BLAU
FREI (Lampe hat keine AMBER LEDs)
WEISS
STROBOSKOP (Nur bei STROBOSKOP “AN”)
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
2015-05-07
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.15.5.8 Effekt-Modi
Zwei Effekt-Modi sind verfügbar. Sie bieten eine umfangreiche Steuerung des eingebauten
Farbgenerators (Standalone Engine). Einstellungen, die sonst nur im LCD-Menü einer Lampe
oder der AsteraApp™ vorgenommen werden können, sind direkt verfügbar per DMX. Die
beiden Effekt-Modi unterscheiden sich lediglich in der Art der Farbeinstellung der 4-FarbenPalette: entweder über RGB oder über einen einzelnen Kanal, z.B. ein Farbrad. In diesem Fall
können gebräuchliche Effekte direkt gewählt werden. Der Stroboskop-Effekt ist dabei immer
aktiviert.
KANAL
EFFEKTMODUS
FIX
1
2
WERT
EFFEKTMODUS
RGB
1
2
0..255
0..3
4
5
6
7..255
3
4
5
6
3
4
5
6
0..7
8..15
16..23
24..31
32..39
40..47
48..55
56..63
64..71
72..79
80..87
88..95
96..101
102..109
110..117
118..125
126..133
134..141
142..149
150..157
0..255
0..255
0..63
64..127
128..190
191..255
7
7
0..63
64..127
128..190
191..255
8
8
0..255
9
9
10
11
12
13
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Seite | 33
0..255
FUNKTION
INTENSITÄT
STROBOSKOP
AUS
ZUFALLSWIEDERGABE SCHNELL (RANDOM FAST)
ZUFALLSWIEDERGABE MITTEL (RANDOM MEDIUM)
ZUFALLSWIEDERGABE LANGSAM (RANDOM SLOW)
Variables Stroboskop
PROGRAMM:
EINE KONSTANTE FARBE (ONE COLOR STATIC)
ZWEI KONSTANTE FARBEN (TWO COLOR STATIC)
DREI KONSTANTE FARBEN (THREE COLOR STATIC)
VIER KONSTANTE FARBEN (FOUR COLOR STATIC)
EINE ÜBERBLENDENDE FARBE (ONE COLOR FADE)
ZWEI ÜBERBLENDENDE FARBEN (TWO COLOR FADE)
DREI ÜBERBLENDENDE FARBEN (THREE COLOR FADE)
VIER ÜBERBLENDENDE FARBEN (FOUR COLOR FADE)
EINFACHES LAUFLICHT (SIMPLE RUNNING)
DOPPELTES LAUFLICHT (DOUBLE RUNNING)
ZWEIFARBIGES LAUFLICHT (TWO COL RUNNING)
FLAGGEN-LAUFLICHT (FLAG RUNNING)
DOPPELTES FLAGGEN-LAUFLICHT (DOUBLE FLAG RUNNING)
4-FARBIGE SPIRALE (SPIRAL 4 COLOR)
2-FARBIGE SPIRALE (SPIRAL 2 COLOR)
REGENBOGEN (RAINBOW)
FEUER (FIRE)
ROTOR
2-GETEILTER ROTOR (ROTOR SPLIT 2)
4-GETEILTER ROTOR (ROTOR SPLIT 4)
GESCHWINDIGKEIT (SPEED)
AUSBLENDEN (FADE)
RICHTUNG (DIRECTION):
VORWÄRTSSCHLEIFE (FFW+LOOP)
VORWÄRTS (FFW)
RÜCKWÄRTS (REW)
RÜCKWÄRTSSCHLEIFE (REW+LOOP)
GRÖSSE (SIZE):
Legt die virtuelle Größe eines Gruppenprogramms fest. Zum Beispiel: ist die GRÖSSE (SIZE) auf 2 Gruppen (2 Groups)
eingestellt, wird nur die Hälfte des Programms auf einer Einheit dargestellt.
1 Gruppe (1 Group)
2 Gruppen (2 Groups)
3 Gruppen (3 Groups)
4 Gruppen (4 Groups)
VERSCHIEBUNG (OFFSET):
Ist die GRÖSSE auf “>1 group” eingestellt, können die Pixel der Lampe innerhalb des virtuell größeren Programms verschoben
werden. Bei zunehmendem Wert der OFFSET-Einstellung verschiebt sich die Position der Einheit im virtuell großen Programm.
NEUSTART des PROGRAMMS (RESTART PROGRAM)
Bei Änderung des Wertes startet das Programm neu von Anfang an
(hilfreich, wenn die RICHTUNG (DIRECTION) nicht auf „LOOP“ steht).
INDEXFARBE 1 (INDEX COLOR 1)
INDEXFARBE 2 (INDEX COLOR 2)
INDEXFARBE 3 (INDEX COLOR 3)
INDEXFARBE 4 (INDEX COLOR 4)
ROT 1 (RED 1)
GRÜN 1 (GREEN 1)
BLAU 1 (BLUE 1)
ROT 2 (RED 2)
GRÜN 2 (GREEN 2)
BLAU 2 (BLUE 2)
ROT 3 (RED 3)
GRÜN 3 (GREEN 3)
BLAU 3 (BLUE 3)
ROT 4 (RED 4)
GRÜN 4 (GREEN 4)
BLAU 4 (BLUE 4)
Astera LED Technology GmbH
Bedienungsanleitung für AX3 Lightdrop™
2015-05-07
7.15.6 DMX Kanalzuordnung
Die aktuelle Kanalzuordnung kann jederzeit im unteren Bereich des Bildschirms überprüft
werden. Sie wird automatisch berechnet, basierend auf den Einstellungen von „Belegung“
und „Stroboskop“.
Seite | 34
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising