GSM/GPRS/GPS Tracker Bedienungsanleitung M100

GSM/GPRS/GPS Tracker Bedienungsanleitung M100
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
GSM/GPRS/GPS Tracker
Bedienungsanleitung
M100
Vorwort
Wir beglückwünschen Sie zum Kauf Ihres neuen Trackers! Diese Bedienungsanleitung hilft Ihnen
dabei, Ihr Gerät schnell und mühelos einzusetzen. Sie sollten sie vor Einsatz des Trackers sorgfältig
lesen. Bitte beachten Sie, dass die in dieser Bedienungsanleitung enthaltenen technischen Angaben
und Daten ohne Vorankündigung geändert werden können. Solche Änderungen werden jeweils in
die neueste Ausgabe eingearbeitet. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder
Auslassungen in dieser Unterlage.
www.AMPAROS.de
Juni 2014
1
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
Inhalt
1. Zusammenfassung .............................................................................................................................. 3
1.2 Funktionen ......................................................................................................................................... 3
2. Anwendungsbeispiele .......................................................................................................................... 3
3. Beschreibung der Hardware ................................................................................................................ 3
4. Zubehör ............................................................................................................................................... 4
5. Spezifikationen .................................................................................................................................... 5
6. Verwendung ......................................................................................................................................... 6
6.1. Einbau .............................................................................................................................................. 6
6.2 SIM-Karteninstallation (eigene SIM-Karte notwendig) ........................................................................ 6
6.3 Inbetriebnahme .................................................................................................................................. 6
6.4 GSM/GPS LED Indikator.................................................................................................................... 7
6.5 Initialisierung ...................................................................................................................................... 7
6.6 Passwort ändern ................................................................................................................................ 7
6.7 Autorisierung ...................................................................................................................................... 7
6.8 Einzelortung ....................................................................................................................................... 8
6.9 Kontinuierliche Ortung ....................................................................................................................... 9
6.10 Automatische Positionsübermittlung bei Richtungswechsel .............................................................. 9
6.11 GPS Driftunterdrückung ................................................................................................................... 9
6.19 Alarmfunktionen ............................................................................................................................... 9
Warnung niedriger Ladestand Batterie .............................................................................................. 9
Warnung für GPS-Signal Verlust .................................................................................................... 10
SOS Alarm...................................................................................................................................... 10
Geo-Fencing ................................................................................................................................... 10
Bewegungsalarm – Schnelleingabe (ohne Geokoordinaten) .................................................................. 10
Alarm für Geschwindigkeitsüberschreitung ..................................................................................... 10
Treibstoff Alarm (optional) ............................................................................................................... 10
6.20 Wegfahrsperre einstellen und aktivieren......................................................................................... 11
6.21 Funktionen der Funkfernbedienung (optional mit Sirene) / Trailerüberwachung .... Fehler! Textmarke
nicht definiert.
6.22 Alarm aktivieren per SMS ............................................................................................................... 11
6.23 Silent Mode ................................................................................. Fehler! Textmarke nicht definiert.
6.24 Alarm abschalten ........................................................................................................................... 11
6.25 Erschütterungsalarm ............................................................................................................... 11
6.26 Überprüfen vom Status des Fahrzeugs .......................................................................................... 12
7. Zurücksetzen des Trackers ................................................................................................................ 12
7.1 Sleep Modus .................................................................................................................................... 12
Sleep Modus nach einer bestimmten Zeit ....................................................................................... 12
Sleep Modus durch den Erschütterungssensor ............................................................................... 12
Deep Sleep Modus durch den Erschütterungssensor ...................................................................... 12
No sleep Modus .............................................................................................................................. 12
7.2 Starten des Betriebs zu einer bestimmten Zeit ................................................................................. 13
7.3 Überprüfen der IMEI ........................................................................................................................ 13
(Ortszeit) ............................................................................................ 13
8. GPRS Einstellung .............................................................................................................................. 13
8.1 Einstellen APN ................................................................................................................................. 13
8.2 Einstellung GPRS Benutzer-ID und Passwort .................................................................................. 13
8.4 Aktivieren des "Fuel" Wertes in den GPRS Daten (optional) .......... Fehler! Textmarke nicht definiert.
8.5 Geringerer GPRS Datenverkehr ...................................................................................................... 14
86 m c a
w c
“SMS”
“GPRS” (N m SMS-Modus ist eine lange Standby-Zeit möglich)
....................................................................................................................................................... 14
8.7 Einstellen der Hauptüberwachungsnummer ..................................................................................... 14
9. Internetportal der Ortungssoftware ..................................................................................................... 14
10. Fehler und Problembehebung .......................................................................................................... 15
www.AMPAROS.de
Juni 2014
2
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
www.AMPAROS.de
Juni 2014
3
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
1. Zusammenfassung
Dieses Produkt kann über bestehende GSM/GPRS Netze und GPS-Satelliten alle Fernziele per
SMS oder Internet für unterschiedliche Sicherheitsfunktionen, Tracking, Überwachung, Notfallalarmund Managementsituationen orten und überwachen.
1.2 Funktionen
 Eingebautes GSM, GPS Antenne, und zusätzlich externe Antennen für den versteckten
Einbau.
 Staub- und Spritzwassergeschützt
 Sehr lange Standby-Zeit bis zu 100 Tagen (SMS / Sleep-Modus)
 Eingebaute Magnethalterung für den schnellen Einsatz
 Unterstützt GPS und LBS (Location Based Service) doppelte Trackinglösung
 Unterstützt SMS/GPRS/Internet Netzwerk Datenübermittlung
 Fernsteuerung der Konfigurationseinstellungen
 Geeignet für unterschiedliche Sicherheitsfunktionen, Tracking, Überwachung, Notfall-Alarme
und allgemeines Management
2. Anwendungsbeispiele
Dieser Tracker wurde überwiegend für die Nutzung im Auto und anderen Fahrzeugen konzipiert.
3. Beschreibung der Hardware
EXT. GSM
ANT
EXT. GPS
ANT
SIM Slot
LED Anzeige
MicroSD Slot
An / AUS
EXT. Power, Relay
USB
www.AMPAROS.de
Juni 2014
4
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
4. Zubehör
No.
Pictures
Name
Specs
1
AC Adapter
Input: AC 110-220V,
Output DC: 1.5A,12V
(Optional)
2
Lighter car adapter
Car 12V OR 24V power
3
GPS Antenna
4
GSM Antenna
Harness
5
6
Relay
www.AMPAROS.de
Juni 2014
3 meters
2 meters
4PIN
12V/40A OR 24V/40A
depends on the vehicle
type
5
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
5. Spezifikationen
Content
specifications
Größe
94mm*60mm*38mm
Gewicht
300g
Network
GSM/GPRS
Band
850/900/1800/1900Mhz
GPS sensitivity
-159dBm
GPS Accuracy
1-5m
Cold status
45s
Hot status
1s
GPS Start time
EXT. power
DC 12 V -24V
Sleep Current
1.8mA
Operating Current
Deep sleep
GSM operating Current
GPRS Current(data transfer)
0.6mA
68mA±3mA
82mA±10mA
Battery
3.7V 6000mA/h Polymer battery
Charge current
1A±0.2A
Charge time
7h
Standby time
Sleep
Deep sleep
Storage Temp.
-40°C to +85°C
Operation Temp.
-20°C to +65°C
Humidity
5%--95% non-condensing
www.AMPAROS.de
4 months
12 months
Juni 2014
6
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
6. Verwendung
6.1. Einbau
Installation nur durch qualifizierte Fahrzeug-Techniker.
Verbauen Sie das Gerät nur dort wo der Empfang von GPS und GSM gewährleiste ist. Bei Bedarf
nutzen Sie bitte die zusätzlichen externen Antennen.
Zu überprüfen mit dem Befehl: Check(Ihr Passwort)
Schließen Sie das 12 PIN-Anschlusskabel an der dafür vorgesehenen Stelle an und verbinden Sie
die Kabel mit den jeweiligen Anschlüssen im Fahrzeug:
6.2 SIM-Karteninstallation (eigene SIM-Karte notwendig)
Öffnen Sie die Kunststoffabdeckung des SIM-Karteneinschubes. Ihre SIM-Karte ist korrekt
eingesteckt, wenn Sie ein Klickgeräusch hören. Schließen Sie danach die Einschubabdeckung
wieder. Die SIM wird bei leichtem Druck automatisch einrasten.
Stellen Sie sicher, dass nicht gerade ein Anruf getätigt wird oder das Anruf-Display aktiviert ist. Die
PIN-Abfrage muss und die Mailbox muss deaktiviert sein.
OPTIONAL
www.AMPAROS.de
Juni 2014
7
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
6.3 Inbetriebnahme
Verbinden Sie das Plus- und Minus-Kabel mit Ihrem 12V oder 24V Fahrzeug-Stromsystem, warten
Sie 1 Minute bis der Tracker normal läuft und schalten Sie dann die Backup Batterie dazu.
6.4 GSM/GPS LED Indikator
Rote LED: Ladevorgang - LED EIN, komplett geladen - LED AUS,
bei wenig Strom - LED blinkt schnell.
Grüne LED: Im GSM Modus blinkt die LED einmal kurz jede Sekunde, im GPRS Modus blinkt die
LED einmal in drei Sekunden, wenn kein GSM empfangen wird, leuchtet die LED
dauerhaft.
Blaue LED: Bei gutem GPS Empfang blinkt die LED einmal kurz jede Sekunde,
bei fehlendem GPS Empfang bleibt die LED aus.
Die ersten Schritte ganz einfach: Mit dem M-Quick, unseren kostenlosen Einrichtungsassistenten auf www.amparos.de , wird die Einrichtung für Sie noch einfacher – garantiert!
6.5 Initialisierung
S
S
SMS m “b
+Pa wo ” a a G
, a aa f
“b
und alle Einstellungen initialisiert. (Passwortvoreinstellung: 123456)
W
S b p w
m I m Ha y
SMS m “b
123 56” a
m
“b
OK”
ück
OK”
T ack
ückm
den, so
6.6 Passwort ändern
Pa wo
:S
S fo
SMS “Pa wo +a
Pa wo +L
a +
Pa wo ” a a G
, m a Pa wo
Beispiel S : “Pa wo 123 56 888888” a as Endgerät. Es antwortet mit folgender SMS:
“Pa wo OK” Da
Pa wo 888888
fo
c
p c
Merken Sie sich dieses neue Passwort gut. Falls Sie es vergessen, müssen Sie sich mit dem
Kundenservice von AMPAROS in Verbindung setzen.
Achtung: Das neue Passwort muss 6-stellig sein und darf nur Ziffern enthalten, da der Tracker das
Passwort sonst nicht erkennt.
Hinweis: In der Befehlsbeschreibung sind die Zeichen “+”
a
B
pp S k
+, ein. Für eine Leertaste drücken Sie bitte die entsprechende Taste an Ihrem Handy.
“” und kein
6.7 Autorisierung
Im Tracker können höchstens 5 Nummern zur Autorisierung des Trackers hinterlegt werden. Diese
für die Autorisierung erforderlichen Telefonnummern müssen jedoch zunächst in den Einstellungen
festgelegt werden. Nur nach Einrichten der Autorisierungsnummer kann der SMS Alarm eingehen
und der Anruf an die Autorisierungsnummer per SOS Taste am Tracker abgesetzt werden.
Wenn Sie den Tracker 10 mal in Folge anrufen und eine korrekte Position erhalten, so stellt dieser
diese Handy-Nummer automatisch als die autorisierte Nummer ein.
Senden Sie zum Einstellen der Autorisierungsnummer eine SMS mit dem Inhalt
“a m +Pa wo +L
a +Ha y mm ” a a G
D a
A o
mm rn
sollten mit Hilfe der ersten Autorisierungsnummer eingestellt werden. Ist die Nummer erfolgreich
a o
,m
a G
“a m OK!” p SMS
Zum Löschen der Autorisierungsnummer senden Sie eine SMS mit
“ oa m +Pa wo +L
a +A o
mm ”
Für Roaming müssen Sie vor der Handynummer noch Ihre Länderkennung eingeben und so
b p w
fo
SMS “a m 123 56 + 913322221111” a
T ack
,
a
die Ziffernfolge 13322221111 als Autorisierungsnummer festlegt.
www.AMPAROS.de
Juni 2014
8
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
6.8 Einzelortung
Wird das Gerät angewählt und es liegt keine Autorisierungsnummer vor, so wird eine SMS mit GeoInfo abgesetzt; liegt bereits eine Autorisierungsnummer vor, so wird bei Verbindungsaufbau mit
einer nicht autorisierten Nummer keine Antwort abgesetzt.
Wird das Gerät von einer autorisierten Telefonnummer angerufen, so beendet das Gerät die
Verbindung, nach zweimal Freiton, automatisch und setzt in Echtzeit eine SMS mit Geo-Info wie
nachfolgend dargestellt ab:
www.AMPAROS.de
Juni 2014
9
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
6.9 Kontinuierliche Ortung
Ortung mit Beschränkung der Häufigkeit pro Zeitintervall:
S
S
SMS m
mB f
“F x030 005 +Pa wo ” a
T ack ,
a f 5 ma
im Abstand von 30 Sekunden die Längen- und Breitengradangaben meldet. (s:Sekunde, m:Minute,
h:Stunde). Dieser Befehl ist 3-stellig und es kann ein Maximalwert von 255 eingegeben werden.
Ortung ohne Beschränkung der Häufigkeit pro Zeitintervall:
S
S
SMS m
mB f
“F x030 *** +Pa wo ” a
T ack ,
a f
kontinuierlich alle 30 Sekunden die Längen- und Breitengradangaben meldet.
Hinweis: Das Intervall muss größer als 20 Sekunden sein.
Smart-Tracking nach Zeit und Abstandsintervall:
Ortung unbegrenzte Häufigkeit nach Zeitintervall vor diese Funktion und senden Sie
"distance+Passwort+ Leertaste+Entfernung", woraufhin der Tracker "Distance ok" zurückmeldet.
Der Tracker kann nun entsprechend der voreingestellten Zeiten und Distanzen Ortungen
vornehmen.
Beispiel: Eine SMS mit "distance123456 0050" bedeutet, dass die Distanz 50 Meter beträgt.
Hinweis: Die Zahlenfolge der Entfernung (in Meter) muss vierstellig sein.
Einstellen dieser Funktion im Webserver: Zuerst wird das Zeitintervall und dann das Distanzintervall
eingestellt. Der Tracker ortet dann nach Zeit und Distanz.
Löschen: Zum Lösche vo “A o T ack”
S
SMS m “ of x+Pa wo ” a
Tracker.
6.10 Automatische Positionsübermittlung bei Richtungswechsel
Der Tracker wird die Position automatisch auf das Handy übermitteln wenn das Fahrzeug über
einen vordefinierten Winkel abseits der geplanten Route hinaus die Richtung ändert. Diese Funktion
funktioniert nur im GPRS Modus.
Senden Sie "angle+Passwort+Leertaste+angle" zum Tracker, er wird mit "angle ok" antworten.
Beispiel: angle123456 30
Der Winkel muss mit drei arabischen Ziffern angegeben werden. Der Standardwert ist 30 Grad.
6.11 GPS Driftunterdrückung
Diese Funktion kann aktiviert werden. Hierzu senden Sie einfach "suppress+Passwort" an den
Tracker, der dann mit "suppress drift ok" bestätigt. Die GPS Daten werden nicht weiter aktualisiert,
wenn sich das Fahrzeug nicht bewegt und die Längen- und Breitenangaben gleich bleiben; bewegt
sich das Fahrzeug dann weiter, erfolgt auch eine weitere Aktualisierung der Positionsdaten.
Diese Funktion kann durch Senden des Befehls "nosuppress+Passwort" an den Tracker gelöscht
werden, der dies mit "nosuppress ok" bestätigt.
6.12 Alarmfunktionen
Warnung niedriger Ladestand Batterie
S
S
SMS m „ owba y+Pa wo +L
a +o ”
b Ba
a
a vo 3,55
V wird eine Antwort-SMS m “ owba y+B
/L
”
am 2 ma j w
m Ab a vo 15
Minuten an die Autorisierungsnummern geschickt.
Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert. Um sie zu deaktivieren, senden Sie eine SMS mit
“ owba y+Pa wo +L
a +off”
Alarm bei Unterbrechung der externen Stromversorgung
D
F k o
a a m ß ak v
S
S
SMS m “
x pow +Pa wo +L
a +o ” fü
Ak v
a G
w a 3M
m
m T x “pow a a m+ a
/o
”a
a o
T fo
mm
die externe Stromversorgung unterbrochen ist.
Um den Alarm zu deaktivieren, senden Sie eine SMS mit „ x pow +Pa wo +L
www.AMPAROS.de
Juni 2014
c ck
a
+off”
10
SMS
,w
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
Warnung für GPS-Signal Verlust
Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert. Senden Sie eine SMS mit
„ p
a +Pa wo +L
c
+o “
Bei dem Verlust des GPS-S a w
fo
SMS : „ o p +
ü
B
b fo o
a”a
A o
mm
a oma c v
Um
F k o
ak v
,
S
SMS m “ p
a +Pa wo +L
/L
a
+off”
SOS Alarm
Halten Sie die SOS-Ta
3S k
a
ück H
c w
SMS m „ p m !+ G oI fo” a a a o
N mm
a
Da G
b
das Senden des SOS Alarms,
wenn eine der Autorisierungsnummern den Anruf entgegennimmt oder eine SMS mit "help me" an
den Tracker zurücksendet. Bei diesem Vorgang schaltet der Ton ab und nach Beantwortung des
Anrufs durch die Autorisierungsnummer wechselt das Gerät in den Stimmüberwachungsmodus.
Geo-Fencing
Sie können mit Hilfe des Trackers einen vorbestimmten Radius zur Begrenzung der Bewegungen
des überwachten Objektes einstellen. Der Tracker alarmiert die Autorisierungsnummern, sobald das
überwachte Objekt diesen eingestellten Bereich verlässt.
Einstellung: Das Gerät darf seine Position für 3-10 Minuten nicht verändern. Senden Sie dann die
SMS “ ocka +Pa wo +L
a +B
a ,L
a ;B
a ,L
a ”a a
Gerät, um den Bereich festzulegen. Wird dieser Bereich verlassen, so sendet das Gerät eine SMS
m
I fo “ ocka !+G o-I fo”a
A o
mm
Hinweis: Die ersten Breiten- und Längengradangaben sind die Koordinaten des oberen linken
Randes des in der Geo-Fencing Funktion festgelegten Bereiches. Die zweiten Breiten- und
Längengradangaben sind die Koordinaten des unteren rechten Randes. Die entsprechen
Breitengrade und Längengrad können anhand von z.B. GoogleEarth in Dezimalcode ermittelt
werden.
L c
: Zum Deaktiviere
F k o üb
S
SMS m ” o acka +Pa wo ”
Bewegungsalarm – Schnelleingabe (ohne Geokoordinaten)
Wenn das Gerät bei GPS-Signalempfang seine Position für 3-10 Minuten nicht verändert, kann der
Benutzer eine SMS mit “mov +Pa wo +L
a +0200” a
T ack
c ck
(Fü
voreingestelltes Gebiet mit einem Radius von 200 Metern werden max. 4 Ziffern benötigt. Einheit:
M
) Da G
a wo
m “mov OK”
fo
B w
(
Sa a
a
ier
200 m), wird in 3-Minuten-I
va
SMS m “mov +B
&L
”a
Autorisierungsnummern gesendet.
L c
: Z m D ak v
B w
aa m
S
SMS m “ omov +Pa wo ”
Alarm für Geschwindigkeitsüberschreitung
Einstell
:S
S
SMS m “ p
+Pa wo +L
a +080” a a G
(G c w
k
a f 80km/ vo
), a a m “ p
OK!” a wo
W
Sc a
Gerät schneller als 80 km/h bewegt, sendet es in einem 3-Minuten-Intervall eine SMS mit
“ p
+080!+ B
&L
”a
A o
mm
Löschen: Zum Deaktivieren des Geschwindigkeitsalarms senden Sie eine SMS mit
“ o p
+Pa wo ”
Hinweis: Die empfohlene Geschwindigkeit sollte nicht unter 20 km/h liegen. Bei niedrigeren
Geschwindigkeiten kann durch GPS Drift die Genauigkeit des GPS-Signals beeinträchtigt werden.
Treibstoff Alarm (optional)
Wenn der Treibstoffverbrauch die üblichen Werte übersteigt oder ein Öl-Leck erkannt wird, wenn
das Fahrzeug steht, wird das Gerät "oil: xx% + Geo-info" an die autorisierten Telefonnummern in 3
Minuten-Intervallen senden. Die Sirene wird 30sek ertönen.
B
:S
S
SMS m
m T x “ oo +Pa wo ” a
T ack
www.AMPAROS.de
Juni 2014
11
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
6.13 Wegfahrsperre einstellen und aktivieren
Sofortige Ausführung (nur wenn das Fahrzeug steht und Power: OFF ist!):
S
S
SMS m
m T x “ op+Pa wo ” a
T ack D T ack w
B f
a fü
“S op
S cc
” a wo
w k
w
Ak o
c fü
,
bevor das nächste Kommando kommt. Das Fahrzeug wird nur gestoppt, sobald es weniger als
20km/h fährt oder steht. Bitte verwenden Sie diesen Befehl nur wenn KEINE Gefahr für die
Sicherheit der Verkehrsteilnehmer besteht und Sie oder die Polizei das Fahrzeug in Sicht haben.
Wegfahrsperre deaktivieren
S
S
SMS m
mB f
“
m +Pa wo " a
T ack , w
"R
m
succeed" antworten und die Stromzuversorgung des Motors wird wieder aktiviert werden.
6.14 Alarm aktivieren per SMS
S
S
SMS m
m T x “a m+Pa wo ” a
T ack
m
ARM Mo
v
D
w
m “T ack
ac va ” p SMS b a wo
W
Zü
A o ak v
w
(ACC
c a
„ON“) ka
ARM Mo
nic ak v
w
M
„
p fa ! p
off ACC” w v
Wenn der Motor ausgeschaltet ist, jedoch eine Tür offen ist, kann der Tracker nicht in den ARM
Mo
a
m
„“
p fa ! p c o
oo ”
6.15 Alarm abschalten
DISARM per SMS
S
S
SMS m
m T x “ a m+Pa wo ” a
T ack , w
T ack m
„T ack
ac va “ a wo
Tü a a m,
c ü
o
ACC
deaktivieren. Dadurch wird kein Alarm ausgelöst bei einer Türöffnung, Erschütterungen oder beim
Starten der Zündung des Motors.
6.16 Erschütterungsalarm
D
w
SMS m
m T x “S
o a a m+ a / o ” a
a o
N mm
senden, wenn der Sensor im ARM Modus auf Erschütterungen reagiert. Senden Sie
“ a m+Pa wo ” m
Aa m
b c
Erschütterungs-Empfindlichkeit einstellen:
Die Empfindlichkeit des eingebauten Erschütterungssensor hat drei unterschiedliche Stufen:
Erste Stufe: Für einen hoch empfindlichen Alarm der bereits bei leichter Vibration ausgelöst wird,
S
SMS m
m T x „"
v y+Pa wo +L
a +1"
Zweite Stufe: Für einen mittelempfindlichen Alarm, der nach 8 erkannten Vibrationen innerhalb von
2sek reagiert, senden Sie eine SMS mit dem Text " sensitivity+Passwort+Leertaste+2".
Dritte Stufe: Für einen weniger empfindlichen Alarm, der nach 25 erkannten Vibrationen in 5sek
reagiert, senden Sie eine SMS mit dem Text "sensitivity+Passwort+Leertaste+3".
www.AMPAROS.de
Juni 2014
12
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
6.17 Überprüfen vom Status des Fahrzeugs
S
S
SMS m
m T x “c ck+Pa wo ” a
T ack w
Sa m
über die Stromzufuhr, den Batteriestatus, GPS, ACC, Türen, GSM Signal, GPRS Status und den
Ölstatus an die autorisierten Telefonnummern absetzen.
Beispielsweise: S
wie folgt antworten:
S
SMS m “c
ck+Pa
wo ” a
T ack , w
b
p
w
Power: ON/OFF
Battery: 100%
GPRS: ON/OFF
GPS: OK/NO GPS
ACC: OFF/NO
Door: OFF/NO
GSM Signal: 1-32 (Anm.: Je höher der Ziffernwert ist, desto stärker ist das GSM-Signal)
Oil: 70%
7. Zurücksetzen des Trackers
S
S
SMS m
mT x “
+Pa wo ” a
T ack
w m “
antworten und das GSM sowie das GPS Modul des Trackers werden zurückgesetzt.
ok”
7.1 Sleep Modus
Sleep Modus nach einer bestimmten Zeit
Senden Sie eine SMS mit dem Text "sleep+Passwort+Leertaste+time" an den Tracker, wird er mit
"sleep time ok" antworten. Wenn keiner der Alarme gesetzt wurden und keine weitere Betätigung
erfolgt, wird der Tracker nach 5 Minuten in den Sleep Modus wechseln. In der Folge wird GPS
abgeschaltet, die LED wird deaktiviert. Per Anruf oder SMS kann der Tracker wieder aufgeweckt
werden. Wenn Alarme gesetzt wurden wird der Tracker auf Erschütterungen reagieren. z.B.
„
p123 56 m “
Sleep Modus durch den Erschütterungssensor
Senden Sie eine SMS mit dem Text "sleep+Passwort+Leertaste+shock" an den Tracker, wird er mit
"sleep shock ok" antworten. Der Tracker wird in den Sleep Modus wechseln, wenn keine
Erschütterungen entdeckt werden oder ACC ausgeschaltet ist. In der Folge wird GPS abgeschaltet,
die LED wird deaktiviert. Erschütterungen oder jedwede Aktion wird das Gerät aufwecken.
Deep Sleep Modus durch den Erschütterungssensor
Senden Sie eine SMS mit dem Text "sleep+Passwort+Leertaste+deepshock" an den Tracker wird er
mit "sleep deepshock ok" antworten. Der Tracker wird in den Deep Sleep Modus wechseln, wenn
keine Erschütterungen entdeckt werden. In der Folge wird GPS und GSM abgeschaltet und der
Tracker wird im Stromsparmodus laufen. Erschütterungen oder jedwede Aktion wird das Gerät
aufwecken. Alarme können regulär ausgelöst werden und wenn ein Alarm beendet wird, wird der
Tracker wieder in den Deep Sleep Modus wechseln.
No sleep Modus
S
S
SMS m
mT x ”
p+Pa wo +L
”
p off ok” a wo
GSM, GPS, L D b b ak v
www.AMPAROS.de
Juni 2014
a
D
+off” a
Mo
T ack w
a a m
m
ak v
13
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
7.2 Starten des Betriebs zu einer bestimmten Zeit
Senden Sie eine SMS mit dem Text "schedule+Passwort+Leertaste+1h" an den Tracker, wird er
j
S
a fwac
T x „ o- fo(m:m
, : o , : ay)“
Da Z -Intervall
kann mit bis zu 3 Ziffern definiert werden und sollte auf weniger als 30 Tage eingestellt werden.
GSM und GPS wird abgeschaltet und der Tracker läuft im Stromsparmodus. Weder ein Anruf noch
eine SMS werden den Tracker aufwecken. Der Tracker wird durch Alarme aufgeweckt und wechselt
zurück in den Modus, wenn die Alarme deaktiviert werden.
7.3 Überprüfen der IMEI
Senden Sie eine SMS mit "IMEI+Pa wo " a a G
. Wenn Sie z.B. eine SMS mit
"IMEI123456" an den Tracker senden, wird Ihnen eine 15-stellige IMEI-Nummer an Ihr Handy
gesendet.
7.4
(Ortszeit)
6 32 1 S
S
SMS m “ m +L
a +Zo +Pa wo +L
a +
”a
T ack ,
m “ m OK” a wo : S
S
SMS “ m zone123456 2”, 1
beispielsweise die deutsch Zeitzone (Winterzeit und Sommerzeit 2).
8. GPRS Einstellung
Der Anwender muss vor Starten des GPS zum Einstellen des Zugangspunktes APN, der IP und des
Ports vom Handy eine SMS versenden.
8.1 Einstellen APN
6.35.1.1 Die APN Standards für die Bezeichnung von Zugangspunkten sind von Land zu Land
verschieden. Informationen hierzu erhalten Sie bei dem für Ihr Gebiet zuständigen GPRS
Netzwerkbetreiber.
6 35 1 2 S
S
SMS m “APN+Pa wo +L
a +I
APN Z a
”
ac
fo
c
m
T ack
a “APN OK”
ück
6 35 1 3 B p : S
S
SMS “APN123 56
-mob ” Danach meldet der Tracker
p SMS “APN OK”
ück
Bemerkungen: 123456 steht für das Tracker-Passwort und internet.t-mobile ist beispielsweise die
APN von T-Mobile (ein GSM Betreiber in Deutschland).
8.2 Einstellung GPRS Benutzer-ID und Passwort
In den meisten Ländern sind Benutzername und Passwort beim GPRS Login nicht zwingend
erforderlich, daher kann diese Eingabe entfallen. In den Ländern, in denen diese Eingaben gemacht
werden müssen, führen Sie die Konfigurierung wie folgt durch:
Senden Sie
SMS m “ p+Pa wo +L
a +B
+L
a +Pa wo ” I
fo ,
om
T ack p SMS “
,pa wo OK”
ück
S
S b p w
SMS m “ p123 56 -mob
m” a
T ack , o m
ac
a “B
, Pa wo OK”
ück
Hinweis: 123456 Ist das Tracker-Passwort, t-mobile der Benutzername für den GPRS Login, tm
das Passwort für den GPRS Login.
8.3 Einstellungen der IP und des Ports
Senden Sie eine SMS wie nachstehend erläutert mit "adminIP+Passwort+Leertaste+ IP
A
+L
a +Po
mm " Da ac m
T ack p SMS “A m IP OK”
ück
S
S b p w
SMS m “a m p123 56 85.214.34.86 1167” a
T ack , o
meldet dieser nach Erhalt “A m IP OK”
ück (123 56
ier für das voreingestellte Passwort,
85.214.34.68 bezeichnet die IP und 1167 ist der Port von AMPAROS).
www.AMPAROS.de
Juni 2014
14
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
8.4 Geringerer GPRS Datenverkehr
Der Tracker schaltet nach 5 Minuten Parken auf geringeren GPRS Verkehrsmodus um, schaltet die
Verbindung zum GPRS ab und verbindet sich erst wieder, wenn ein Alarm eingeht oder
Erschütterungen erkannt werden.
Aktivieren dieser Funktion: Senden Sie "less gprs+Passwort on" an den Tracker, der dann "less gprs
on OK" zurückmeldet.
Deaktivieren dieser Funktion: Senden Sie "less gprs+Passwort off" an den Tracker, der dann "less
gprs off OK" zurückmeldet.
8.5 m c a
w c
“SMS”
“GPRS” (Nur im SMS-Modus ist eine lange Standby-Zeit möglich)
S a a vo
“SMS”
S
S
SMS “GPRS+Pa wo ” a a G
S
a
A wo “GPRS OK!”
Der GPRS-Modus ist jetzt aktiv.
S
S
SMS “SMS+Pa wo ”a a G
S
a
A wo “SMS OK!” D
SMS-Modus ist jetzt aktiv.
8.6 Einstellen der Hauptüberwachungsnummer
Einstellen: Send S
SMS m
m T x “c
m+Pa wo +L
a + mb ” a
T ack
w m “c
m ok” a wo
Nac
m
Hauptüberwachungsnummer werden die Nachrichten des Auto Trackings an diese Nummer
gesendet. Wenn alle Alarme an diese Nummer gesendet werden sollen, muss diese Nummer
autorisiert werden.
B
:S
S
SMS m
m T x “ oc
m+Pa wo ” a
T ack
m “ oc
m ok” a wo
9. Internetportal der Ortungssoftware
Internetportal www.AMPAROS.de oder APP Download.
www.AMPAROS.de
Juni 2014
15
w
Bedienungsanleitung M100 Deutsch
10. Fehler und Problembehebung
Fehler
Gerät schaltet nicht ein
Problembehebung
Batterie prüfen, Batterie geladen?
Kein GSM Signal
SIM Karte korrekt eingelegt? GSM Netz korrekt eingestellt?
Anrufdisplay muss aktiv sein. Anrufübermittlung und PIN-Code Aus.
Normale Versorgungsspannung vorhanden?
Kein GPS Signal
Das Gerät sollte im Freien geprüft werden um festzustellen ob das
Gerät das GPS Signal korrekt empfängt.
Keine SMS Antwort
Passwort falsch oder falsches SMS Befehlsformat
Anruf ohne SMS Antwort
oder SMS wird nicht
Autorisierungsnummer ist falsch oder nicht eingerichtet
empfangen
Fehler bei der
Motorabschaltung
Überprüfen Sie, ob das Relais für die Motorabschaltung korrekt
angeschlossen ist.
Tipps und Tricks erhalten Sie auf: www.support.amparos.de
www.AMPAROS.de
Juni 2014
16
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising