Puma 300, 500, 900
>> Bedienungsanleitung
Puma 300, 500, 900
WICHTIGE SICHERHEITSANWEISUNGEN!
Alle Tecamp Geräte sind für einen dauerhaften, sicheren Betrieb ausgelegt. Wenn Sie sich an die folgenden Anweisungen halten, können
Sie Schaden von sich, anderen und dem Gerät fernhalten.
1. Lesen Sie diese Sicherheitsanweisungen, bevor Sie das Gerät
benutzen.
2. Verwahren Sie diese Anweisungen an einem sicheren Ort, um
später immer wieder darauf zurückgreifen zu können.
3. Folgen Sie allen Warnhinweisen, um einen gesicherten Umgang
mit dem Gerät zu gewährleisten.
4. Folgen Sie allen Anweisungen, die in dieser Bedienungsanleitung
gemacht werden.
5. Betreiben Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser oder in
Umgebungen mit starker Kondenswasserbildung, z.B. im Badezimmer, in der Nähe von Waschbecken, Waschmaschinen, feuchten Kellern, Swimming Pools usw.
6. Verdecken Sie nicht die Lüftungsschlitze. Bauen Sie das Gerät
so ein, wie der Hersteller es vorschreibt. Das Gerät sollte so
aufgestellt werden, dass immer eine ausreichende Luftzufuhr
gewährleistet ist. Zum Beispiel sollte das Gerät nicht im Bett,
auf einem Kissen oder anderen Oberflächen betrieben werden,
die die Lüftungsschlitze verdecken könnten, oder in einer festen
Installation derart eingebaut werden, dass die warme Luft nicht
mehr ungehindert abfließen kann.
7. Das Gerät sollte nicht in der Nähe von Wärmequellen betrieben
werden (z.B. Heizkörper, Wärmespeicher, Öfen, starke Lichtquellen, Leistungsverstärker etc.).
8. Vermeiden Sie starke Temperaturschwankungen.
9. Achten Sie darauf, dass das Gerät immer geerdet und das Netzkabel nicht beschädigt ist. Entfernen Sie nicht mit Gewalt den
Erdleiter des Netzsteckers. Bei einem Euro Stecker geschieht
die Erdung über die beiden Metallzungen an beiden Seiten des
Steckers. Die Erdung (der Schutzleiter) ist, wie der Name schon
sagt, zu Ihrem Schutz da. Falls der mitgelieferte Stecker nicht in
die örtliche Netzdose passt, lassen Sie den Stecker von einem
Elektriker (und nur von einem Elektriker!) gegen einen passenden
austauschen.
10.Schließen Sie den Verstärker nur an eine geerdete Steckdose mit
der korrekten Netzspannung an.
11.Netzkabel sollten so verlegt werden, dass man nicht über sie
stolpert, darauf herumtrampelt, oder dass sie womöglich von anderen spitzen oder schweren Gegenständen eingedrückt werden.
Netzkabel dürfen nicht geknickt werden – achten Sie besonders
auf einwandfreie Verlegung an der Stelle, wo das Kabel das Gerät
verlässt sowie nahe am Stecker.
12.Verwenden Sie nur Originalzubehör und/oder solches, das vom
Hersteller empfohlen wird.
13.Wird das verpackte Gerät mit einer Sackkarre transportiert, vermeiden Sie Verletzungen durch versehentliches Überkippen.
14.Ziehen Sie den Netzstecker bei Gewitter oder wenn es längere
Zeit nicht gebraucht wird.
15.Das Gerät sollte unbedingt von nur geschultem Personal repariert
werden, wenn: Das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt
wurde, Gegenstände oder Flüssigkeiten in das Innere gelangt
sind, das Gerät Regen ausgesetzt war, das Gerät offensichtlich
nicht richtig funktioniert oder plötzlich anders als gewohnt reagiert, das Gerät hingefallen oder das Gehäuse beschädigt ist.
Wartung: Der Anwender darf keine weiteren Wartungsarbeiten
an dem Gerät vornehmen als in der Bedienungsanleitung angegeben. Sonstige Wartungsarbeiten dürfen nur von geschultem
Personal durchgeführt werden.
16.Halten Sie das Gerät mit einem weichen, trockenen Lappen sauber. Wischen Sie es gelegentlich mit einem feuchten Tuch ab. Benutzen Sie keine anderen Reinigungs- oder Lösungsmittel, die die
Lackierung oder die Plastikteile angreifen könnten. Regelmäßige
Pflege und Überprüfung beschert Ihnen eine lange Lebensdauer
und höchste Zuverlässigkeit. Entkabeln sie das Gerät vor der Reinigung.
17.Stellen Sie den Verstärker niemals auf eine Unterlage, die das
Gewicht des Geräts nicht tragen kann.
18.Achten Sie immer darauf, dass die minimale Lastimpedanz der
angeschlossenen Lautsprecher nicht unterschritten wird.
19.Vermeiden Sie hohe Lautstärken über einen längeren Zeitraum.
Ihr Gehör kann massive Schäden davontragen – Hörverluste sind
fortschreitend und irreversibel!
VORSICHT: UM DIE GEFAHR VON STROMSCHLÄGEN ZU VERMEIDEN, ÖFFNEN SIE NICHT DAS GERÄT. ENTFERNEN SIE NIEMALS
DIE ERDUNG AM NETZKABEL. SCHLIEßEN SIE DAS GERÄT NUR AN
EINE ORDENTLICH GEERDETE STECKDOSE AN.
WARNUNG: UM DIE GEFAHR VON STROMSCHLÄGEN ZU VERRINGERN, SETZEN SIE DAS GERÄT KEINER FEUCHTIGKEIT ODER SOGAR
REGEN AUS.
VORSICHT: IM INNEREN BEFINDEN SICH KEINE TEILE, ZU DENEN
DER ANWENDER ZUGANG HABEN MUSS. REPARATUREN DÜRFEN NUR VON QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL DURCHGEFÜHRT
WERDEN. VORSICHT: DIESES GERÄT IST IN DER LAGE, SEHR HOHE
SCHALLDRÜCKE ZU ERZEUGEN. SETZEN SIE SICH NICHT LÄNGERE
ZEIT HOHEN LAUTSTÄRKEN AUS, DIES KANN ZU BLEIBENDEN GEHÖRSCHÄDIGUNGEN FÜHREN. TRAGEN SIE UNBEDINGT GEHÖRSCHUTZ, WENN DAS GERÄT MIT HOHER LAUTSTÄRKE BETRIEBEN
WIRD.
ACHTUNG STROMSCHLAGGEFAHR, NICHT ÖFFNEN
VORSICHT: UM DIE GEFAHR VON STROMSCHLÄGEN ZU VERMEIDEN, ENTFERNEN SIE KEINE ÄUSSEREN TEILE. DIESES GERÄT
ENTHÄLT KEINE TEILE, ZU DENEN DER ANWENDER ZUGANG HABEN MÜSSTE. LASSEN SIE ALLE SERVICE LEISTUNGEN VON AUSGEBILDETEM FACHPERSONAL BEI EINER AUTORISIERTEN SERVICE
WERKSTATT DURCHFÜHREN.
BESCHREIBUNG DER SYMBOLE:
GEFÄHRLICHE SPANNUNG: Dieses Dreieck mit dem Blitzsymbol
auf Ihrem Gerät macht Sie auf nicht isolierte „gefährliche Spannungen“ im Inneren des Gerätes aufmerksam,
stark genug um einen lebensbedrohlichen Stromschlag
abzugeben.
UNBEDINGT IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG NACHSCHLAGEN:
Dieses Dreieck mit dem Ausrufezeichen auf Ihrem Gerät weist Sie auf wichtige Bedienungs- und Pflegeanweisungen in den Begleitpapieren hin.
WEEE: Entsorgung von gebrauchten elektrischen und
elektronischen Geräten (anzuwenden in den Ländern
der Europäischen Union und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten Sammelsystem für diese Geräte). Das Symbol auf dem Produkt oder seiner
Verpackung weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht als normaler
Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einer Annahmestelle
für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden muss. Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses Produkts schützen Sie die Umwelt und die Gesundheit
Ihrer Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit werden durch falsches
Entsorgen gefährdet. Materialrecycling hilft den Verbrauch von Rohstoffen zu verringern. Weitere Informationen über das Recycling
dieses Produkts erhalten Sie von Ihrer Gemeinde, den kommunalen
Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in dem Sie das Produkt
gekauft haben.
!
>> Einleitung
Sie können sich freuen, es ist soweit – Sie halten gerade
die Bedienungsanleitung Ihres neuen TecAmp Puma 500
in den Händen.
Die neuen TecAmp Pumas sind extrem klein in den Abmessungen, aber ganz groß im Sound. Durch die Verwendung hochwertigster Bauteile deckt das kompakte
Klangwunder alle Frequenzbereiche ab und überzeugt
mit kraftvollem Grundsound.
Die exklusiven Features in Verbindung mit unserer neuen ultralinearen High-End Eingangsstufe definiert neue
Maßstäbe in dieser Amp-Liga. Durch die effektiven
Klangregelmöglichkeiten werden alle Stilrichtungen
hervorragend übertragen. Die Puma-Serie besticht durch
ihre Vierband-Klangregelung, mit der auf einfache Weise
eine Vielzahl unterschiedlicher Sounds eingestellt werden kann. Der »TASTE«-Regler erlaubt es, das Timbre
des Instruments zu charakterisieren. In Mittelstellung
verhält sich der Ton neutral. Dreht man nach links, wird
Tiefbass herausgefiltert und charaktervolle Mitten werden hervorgehoben. Der ultimative Fretless-Regler. Im
Uhrzeigersinn gedreht, werden die oberen Frequenzen
abgemildert, was einen pumpenden Basssound erzeugt.
EG-Konformitätserklärung für das Produkt/Type
Puma Bassamp
Wir erklären in alleiniger Verantwortung als Hersteller, dass
dieses Produkt unter Beachtung der Betriebsbedingungen und
Einsatzumgebung laut Bedienungsanleitung mit den folgenden
Normen oder normativen Dokumenten übereinstimmt:
EN 61000-3-2, EN 61000-3-3, EN 55013, EN 55020,
EN 55022, EN 60065
gemäß den Bestimmungen der Richtlinien 89/336/EWG und
73/23/EWG.
Effectweg, Tuner Out, Line Out, Line In und zwei
Speakon® Ausgänge sowie ein DI mit Pre/Post-Schalter
zeigen die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten auf. Ideal
zum „Traveling around the World“ zeigt sich der Spannungswahlschalter, mit dem zwischen 230 V und 115 V
umgeschaltet werden kann.
Das Ergebnis ist eine beeindruckende Live-Performance
bei unschlagbarem Leistungsgewicht.
Die akribische Qualitätssicherung sorgt für absolute
Betriebssicherheit. Der Einsatz ausschließlich hochwertigster Bauteile, die professionelle Verarbeitung und das
einzigartige Konzept setzen die Pumas an die Spitze der
Premium-Bassverstärker unserer Zeit.
>> Front Panel
1
2
Input
Clip
0
3
4
5
6
7
8
9
Gain
Taste
Lo
Lo Mid
Hi Mid
Hi
Master
10
Rich
Dry
0
10
0
10
10
0
0
10
10
11
12
Mute Post
DI
10
0
300
On
13a
1 INPUT
3 GAIN
Stecken Sie den Klinkenstecker Ihres abgeschirmten Instrumentenkabels in die »INPUT«-Buchse. Stellen Sie den
»VOLUME«-Regler Ihres Instruments nicht zu gering ein,
da sich sonst Störungen auf dem Signalweg zum Puma
stärker bemerkbar machen.
Der »GAIN«-Regler erlaubt eine optimale Anpassung des
Instruments an den Puma 500. Leuchtet die »CLIP«-LED
(#2) während des Spielens auf, kann durch Zurückdrehen
des »GAIN«-Reglers (#3) das Instrument perfekt angepasst werden.
Stellen Sie den »VOLUME«-Regler Ihres Instruments nicht zu gering ein, da sich sonst Störungen
auf dem Signalweg des Puma stärker bemerkbar
machen.
2 CLIP
Die »CLIP«-LED dient zur optischen Kontrolle, um das Instrument korrekt an die Vorstufe des Puma anzupassen.
Drehen sie den «GAIN«-Regler (#3) so weit auf, bis es
während des Spielens auf dem Instrument bei großen
Impulsen zum Aufleuchten der Clip LED kommt. Drehen
Sie dann den »GAIN«-Regler (#3) soweit zurück, bis die
Clip LED nicht mehr aufleuchtet.
Das Ansprechen der »CLIP«-LED signalisiert, dass der
Eingang der Vorstufe übersteuert und der »GAIN«-Regler
(#3) zurückgedreht werden sollte.
12 dB angehoben beziehungsweise abgesenkt werden.
Dieser Regler erzeugt beim Aufdrehen den richtigen
Kick, um den Bass-Sound im Bandgefüge weiter nach
vorne treten zu lassen.
»TASTE«-Regler die Möglichkeit, den knackigen Attack
und knurrige Mitten stärker herauszustellen.
Mit dem »TASTE«-Regler kann man schnell und effektiv Instrumente, die ein wenig scharf und bissig
klingen, etwas abmildern.
Genauso ist es möglich, Bässen mit einem wummernden, undefinierten Halstonabnehmer durch
Drehen in die »DRY«-Position mehr Definition zu
geben.
7 HI MID
Der »HI MID«-Regler regelt – wie auch der »LO MID«Regler (#6) – breitbandiger als der »LO«-Regler (#5). Er
bestimmt die Anhebung bzw. Absenkung des oberen
mittleren Frequenzbandes der Bassgitarre. Dieses Band
arbeitet bei 800 Hz. mit plus minus 12 dB Flankensteilheit.
Beide Mittenbänder wurden bewusst nicht so steilflankig gestaltet, um bei aufgedrehtem Regler einem dröhnendem Basssound entgegenzuwirken. Dreht man den
»HI MID«-Regler zurück, erzielt man den beliebten mittenarmen Funksound von allererster Qualität.
5 LO
4 TASTE
Der »TASTE«-Regler stellt eine Besonderheit des Puma
500 dar. Dreht man den Regler in Richtung »RICH« nach
rechts (im Uhrzeigersinn), wird der Ton zunehmend molliger und stärkt die Punch-Bässe bis hin zum warmen
Vintage-Ton.
Dreht man ihn nach links in Richtung »DRY«, bietet der
4
Der »LO«-Regler regelt die Anhebung bzw. Absenkung
um plus/minus 15 dB bei einer Frequenz von 30 Hz. Hierdurch wird ein mächtiger, klarer Bassdruck erzeugt.
6 LO MID
Der Arbeitspunkt des »LO MID«-Reglers liegt bei 250 Hz.
Bei dieser Frequenz können die tiefen Mitten um jeweils
5
>> Front Panel
1
2
Input
Clip
0
3
4
5
6
7
8
9
Gain
Taste
Lo
Lo Mid
Hi Mid
Hi
Master
10
Rich
Dry
0
10
0
10
10
0
0
10
10
11
12
Mute Post
DI
10
0
300
On
13a
8 HI
gedrückt sein (LED leuchtet). In dieser Stellung wird das
Instrumentensignal nicht an die Ausgänge weiter geleitet. Allerdings gelangt das Instrumentensignal weiterhin
an die »TUNER«-Buchse (#16), so dass geräuschlos gestimmt werden kann. Sie müssen dafür nicht extra den
Lautstärkeregler herunter drehen. Auch bei einem Instrumentenwechsel bietet sich dieser Schalter an, weil dann
lästige Kontaktgeräusche vom Klinkenstecker unterbunden werden.
Der »MUTE«-Schalter unterbricht auch den symmetrischen XLR DI Ausgang (#12). Dabei spielt es keine
Rolle, in welcher Stellung sich der »DI«-Schalter (#11)
befindet.
In Spielpausen sollte der Verstärker nicht ausgeschaltet,
sondern der »MUTE«-Betrieb eingestellt werden. Die lüftergekühlte Endstufe wird dann im »MUTE«-Betrieb, falls
notwendig, heruntergekühlt.
Wird der »MUTE«-Schalter nicht gedrückt (LED leuchtet
Der »HI«-Regler regelt die Anhebung bzw. Absenkung des
oberen Frequenzbereichs. Durch Drehen des Reglers kann
man zwischen einem glasklaren, knalligen Rockbass-Sound
oder einem abgedämpften Mute-Sound mit Reggae-Charakter wählen. Die Einsatzfrequenz des »HI«-Reglers liegt
bei 8 KHz. mit einer Flankensteilheit von 15 dB.
9 MASTER
Mit diesem Regler wird die Ausgangslautstärke des Verstärkers eingestellt. Er hat gleichzeitig Einfluss auf den
Pegel des »LINE OUT« (#17) auf der Geräterückseite. Ferner kann hier der Pegel der an der AUX-IN-Buchse (#17)
angeschlossenen Audioquelle dem Bass-Signal beigemischt werden.
10 MUTE
Der »MUTE«-Schalter sollte beim Einschalten des Puma
6
Durch die Verwendung hochwertiger Bauteile ist die Qualität des »DI«-Ausgangs auch besonders für Aufnahmen im
Tonstudio geeignet. Das Signal kann vor oder hinter der
Klangregelung/Vorstufe abgenommen werden, abhängig
von der Schalterstellung des »POST«-Schalters (#11).
nicht), nimmt der Puma seinen Betrieb auf und lässt an
alle vorhandenen Ausgänge Signal fließen.
11 POST
Dieser Schalter bezieht sich auf den symmetrischen XLR
DI-Ausgang (#12). Er bestimmt, ob das »DI«-Signal direkt
am Eingang nach der ersten Verstärkungsstufe des Puma
abgenommen wird (»PRE«), oder ob es erst die komplette Vorstufe inklusive Klangregelung und die Effektwege
durchlaufen hat (»POST«). Ist der Schalter gedrückt,
leuchtet zur Kontrolle die LED auf. Der DI-Ausgang des
Puma ist dann im »POST«-Modus.
12 DI
Diese männliche XLR Buchse liefert ein symmetrisches
Vorstufen-Signal zum Anschluss an die PA, für Aufnahmezwecke oder zum Ansteuern eines weiteren Verstärkers mit symmetrischen Eingängen.
7
>> Back Panel
13
14
15
16
18
SPEAKER OUT
REHEARSAL
19
20
21
22
LINE OUT
TUNER
EFFECTS LOOP
SEND
RETURN
IK
230
NE
TR
U
AUX IN
USE ONLY WITH A 250V FUSE
LINE IN
MINIMUM LOAD 4 Ω
HIGH VOLTAGE! CAUTION:
TO PREVENT THE RISK OF
FIRE AND SHOCK HAZARD
DON’T EXPOSE THIS
APPLIANCE TO MOISTURE
OR RAIN. DO NOT OPEN
CASE. REFER SERVICING TO
QUALIFIED SERVICE
PERSONNEL.
Made in Germany
17
13 POWER
14 Netzkabel/Netzanschluss
Mit dem »POWER«-Schalter (#13) wird der Puma eingeschaltet.
Vergewissern Sie sich unbedingt vor dem Einschalten, dass die eingestellte Netzspannung am
Voltage Selector (#15) auf der Rückseite mit der
auf der Steckdose anliegenden Spannung übereinstimmt.
Wenn das Gerät eingeschaltet ist (am Schalter muss die
Oberseite herunter gedrückt sein), leuchtet zur Kontrolle
der auf dem Frontpanel befindliche blaue Balken (#13a)
auf.
Wenn das mitgelieferte Netzkabel an der auf der Rückseite befindlichen Netzbuchse (#14) eingesteckt und der
auf der Rückseite befindliche »POWER«-Schalter (#13)
eingeschaltet ist, leuchtet der blaue Balken auf der Vorderseite des Verstärkers (#13a) – unabhängig von weiteren Schalterstellungen.
Der Puma besitzt einen Anschluss für ein Kaltgerätekabel
(#14), an das Sie das mitgelieferte Netzkabel anschließen.
Stecken Sie den weiblichen Kaltgerätestecker fest in die
Netzbuchse.
Bei dem Netzkabel muss es sich auf jeden Fall um ein dreipoliges, geerdetes Kabel mit Schukostecker handeln. Vor
dem Anschluss des Gerätes vergewissern Sie sich, dass
die örtliche Netzspannung mit der auf dem Voltage Selektor (#15) eingestellten Betriebsspannung übereinstimmt.
Versuchen Sie bitte niemals, die Masseverbindung
(Erdung) am Schukostecker durch Abkleben oder
ähnliches zu unterbrechen, wenn Sie eine Brummschleife haben.
Die im Sicherungsfach (#14a) untergebrachte Sicherung
schützt das Gerät vor Schäden, die durch Überlastung oder
Beeinträchtigungen bzw. Fehler in der Netzversorgung
entstehen. Wenn die Sicherung anspricht und durch-
8
Selektor auf 230 Volt eingestellt. Sollten Sie zum Beispiel
den Puma in den USA betreiben, muss der »VOLTAGE«Selektor auf 115 Volt eingestellt werden und die Sicherung im Sicherungsfach (#14a) auf 6,3 A/Träge gewechselt
werden.
ACHTUNG: Prüfen Sie bei jeder Inbetriebnahme, ob
der »VOLTAGE«-Selektor auf die richtige Betriebsspannung eingestellt ist. Falsche Einstellung kann
hier zu großen Schäden am Gerät führen.
brennt, darf sie nur durch eine gleichen Typs und Werts
ersetzt werden.
Sollte die Netzsicherung nach Austausch sofort wieder
durchbrennen, liegt ein ernsthafter Schaden vor, der nur
durch einen autorisierten Service-Techniker behoben
werden sollte. Bei den Sicherungen handelt es sich um
Schmelzsicherungen mit den Abmaßen 5 x 20 mm. Im Sicherungsfach (#14a) befindet sich eine Ersatzsicherung. Im
Falle von 230 VAC sind die Sicherungswerte beim Puma
4 A/Träge. Wenn der Puma mit 115 Volt betrieben wird,
muss der Voltage-Selektor (#15) auf 115 V gestellt werden
und die Sicherung im Sicherungsfach (#14a) auf 6,3 A/Träge gewechselt werden.
16 SPEAKER OUT
Beim Puma stehen zwei Speakon-Anschlüsse vom Typ NL4
MP zur Verfügung. Die Anschlüsse sind mit 1- = minus und
1+ = plus belegt.
Achten Sie beim Anschluss von Lautsprecherboxen
auf ausreichenden Querschnitt des Kabels (wir empfehlen min. 2 x 2,5 mm2). Um den Puma an die jeweilige Box anzuschließen sollten Kabel mit Speakon®-
15 VOLTAGE
Der Puma besitzt eine »VOLTAGE«-Selektor, mit dem die
Betriebsspannung des Gerätes auf die der Netzspannung
angepasst werden kann. Werksseitig ist der »VOLTAGE«-
9
>> Back Panel
13
14
15
16
18
SPEAKER OUT
REHEARSAL
19b
19a
20
21
LINE OUT
TUNER
EFFECTS LOOP
SEND
RETURN
IK
230
NE
TR
U
AUX IN
USE ONLY WITH A 250V FUSE
LINE IN
MINIMUM LOAD 4 Ω
HIGH VOLTAGE! CAUTION:
TO PREVENT THE RISK OF
FIRE AND SHOCK HAZARD
DON’T EXPOSE THIS
APPLIANCE TO MOISTURE
OR RAIN. DO NOT OPEN
CASE. REFER SERVICING TO
QUALIFIED SERVICE
PERSONNEL.
Made in Germany
17
Steckern vom Typ NL2FC (2-polige Ausführung) oder
NL4FC (4-polige Ausführung) benutzt werden.
Bei beiden Stecker-Ausführungen muss der Pluspol des Lautsprecherkabels an die mit 1+ gekennzeichnete Klemme des Steckers und der Minuspol
des Kabels an die mit 1- gekennzeichnete Klemme
angeschlossen werden.
Die Buchse des Puma kann mit 4 Ohm belastet werden.
Die Ausgangsleistung beträgt 350 Watt an 4 Ohm und 250
Watt an 8 Ohm. Es können also insgesamt 2 Boxen mit je
8 Ohm oder eine Box mit 4 Ohm am Puma angeschlossen
werden.
beigemischt werden. Verwenden Sie zum Anschluss Ihrer
Audioquelle das mitgelieferte 3,5mm Stereo-Klinkenkabel.
18 PHONE OUT
Dieser 3,5mm Stereo Klinkenausgang dient zum Anschluss eines Kopfhörers. Mit dem «MASTER»-Regler (#9)
wird sowohl die Lautstärke des Instrumentes als auch der
Pegel des am AUX-IN angeschlossen Gerätes festgelegt.
Der Betrieb des Puma ist ohne eine angeschlossene Box
möglich. Somit kann das Gerät in jeder Situation betrieben
werden.
Technische Daten:
Eingangsimpedanz:
Empfindlichkeit:
Impedanz EFFFECTS LOOP
EFFECT SEND:
EFFECT RETURN/LINE IN:
Nennpegel:
Impedanz LINE OUT:
Nennpegel LINE OUT:
DI-Impedanz:
DI-Nennpegel:
Tone Control:
LO:
LO MID:
HI MID:
HI:
Fuse:
230V/AC
115V/AC
Abmessungen: Gewicht: tes. Die »RETURN/LINE IN«-Buchse (#19a) kann außerdem
genutzt werden, um externe Audioquellen (z.B.MP3-Player) bzw. die Endstufe des Puma 500 separat zu betreiben.
Die Endlautstärke wird mit dem »MASTER«-Regler (#15)
festgelegt.
20 LINE OUT
An dieser Buchse kann eine zusätzliche Endstufe angeschlossen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit,
das Bass-Signal auf die P.A. zu geben oder zum Recording
zu benutzen. Der »MASTER«-Regler (#9) legt die Lautstärke fest.
19 EFFECTS LOOP
17 AUX IN
RETURN/LINE IN, SEND
Dieser parallele Effekteinschleifweg dient zum Anschluss
eines oder mehrerer Effektgeräte. Verbinden Sie die Buchse »SEND« (#19b) mit dem Eingang und die Buchse »RETURN/LINE IN« (#19a) mit dem Ausgang Ihres Effektgerä-
Dieser 3,5 mm Stereo Klinkeneingang ist zum Anschluss
eines MP3-Players, iPhone oder anderer externer Musikquellen vorgesehen. Das eingespeiste Signal kann mit
dem «MASTER»-Regler (#9) dem Signal des Instrumentes
10
21 TUNER
Diese Buchse dient zum Anschluss eines Stimmgerätes.
Sie ist immer aktiv, auch wenn sich der Puma im Stand
By-Betrieb, also in der «MUTE»-Stellung befindet, um ein
lautloses Stimmen zu ermöglichen.
11
1 mOhm max -26 dBu
600 Ohm
10 kOhm
0 dBu 600 Ohm
+6 db
600 Ohm
+6 dBu
30Hz/+-15dB
250Hz/+-12dB
800Hz/+-12dB
8k/+-15dB
4 A/T (Slow Blow)
6,3 A/T (Slow Blow)
(B x H x T): 27 x 4,5 x 18 cm
Puma 300: 1,15 kg;
Puma 500: 1,35 kg;
Puma 900: 1,49 kg
Alter Bahnhofsweg 5 · D-35745 Herborn Fon +49 (0) 2777-6391 · e-Mail: [email protected] · www.tecamp.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement