Bedienungsanleitung ROJAL S
Bedienungsanleitung Bedienung der Zeitschaltuhr
ROJAL S ‐ Zeitschaltuhr AUF < 1 sek. AUF > 1 sek. AB < 1 sek. AB > 1 sek. STOP KOMFORT MODE > 2 sek. MENÜ > 2 sek. ROJAL S ist eine elektronische Zeitschaltuhr zur Steuerung eines 230V~– Rollladen‐ / Jalousieantriebes. Die funktionelle Ausstattung: Tages‐/Wochenprogramm, Urlaubsschaltung, Tippbetrieb, einstellbare Motorlaufzeit, Wende‐/Lüftungsfunktion, automatische Umstellung Winter‐/ Sommerzeit, einstellbare Komfort‐Position (Teilabsenkung), Display mit farbiger Hintergrundbeleuchtung und Anschluss für einen optionalen Sonnen‐/Dämmerungssensor. Sensor‐Anzeigen Wochentag (falls Sensor vorhanden)
Grenzwert „Sonne“ AUF aktuelle Außenhelligkeit STOP Grenzwert „Dämmerung“ nächste Schaltzeit AB MENÜ MODE KOMFORT Anschlussbild Technische Daten
Betriebsspannung: 230V / 50Hz Schaltspannung: 250V AC Schaltvermögen: 3A (cos phi=1) Temperaturbereich: 0°C bis +45°C Motorlaufzeit: 0‐180 sek. Ganggenauigkeit: < 3 sek. / Tag Gangreserve: ≥ 72 Stunden Anschlussklemmen: max. 2,5mm² Leistungsaufnahme: < 1 W Schutzgrad: IP 40 Schutzklasse: II Einstellbereiche des Helligkeitssensors: Sonnenfunktion 5‐70 kLux Dämmerungsfunktion
1‐500 Lux
ACHTUNG! Arbeiten am 230V – Netz dürfen nur von autorisiertem Fachpersonal durchgeführt werden!
Die Zeitschaltuhr ist nicht dafür bestimmt, von Personen / Kindern mit eingeschränkten physischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels Erfahrung / Wissen benutzt werden, es sei denn, sie werden durch eine für Ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist. Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen. Tippbetrieb oder Auffahren (falls Tippbetrieb deaktiviert ist) Auffahren Tippbetrieb oder Abfahren (falls Tippbetrieb deaktiviert ist) Abfahren Stoppen des laufenden Motors Komfort‐Position (Beschattungsposition / Teilabsenkung) anfahren Umschaltung des Betriebsmodi (MAN, AUTO, URLAUB) Eingang / Ausgang Programmierung Mögliche Betriebsmodi Durch die Betätigung der Taste MODE (M) > 2 sek. wird zwischen den verfügbaren Betriebsmodi umgeschaltet. Es stehen 3 Modi zur Auswahl: MAN Manuelle Bedienung (Zeitautomatik und Sensorfunktionen deaktiviert) AUTO Zeitautomatik und Sensorfunktionen (falls Sensor vorhanden) sind aktiv URLAUB Zeitautomatik, Zufallsgenerator und Sensorfunktionen (falls vorhanden) sind aktiv Im Betriebsmodus URLAUB wird zusätzlich zur Zeitautomatik der Zufallsgenerator aktiviert. Die Schaltzeiten werden dadurch zufällig um 1‐30 Minuten verzögert. Die nächste Schaltzeit wird im Display entsprechend mit dem Symbol „+“ angezeigt (z.B. 21:00+). Tippbetrieb Kurzes Tippen (< 1 sek.) der Tasten AUF / AB dient der schrittweisen Schrägstellung von Jalousie‐
Lamellen bzw. einer genauer Positionierung des Rollladens. Der Tippbetrieb kann im Menü EINSTELLUNGEN / TIPPBETRIEB jederzeit ein‐ bzw. ausgeschaltet werden. Reset / Werkseinstellungen Die Werkseinstellungen aller Funktionsparameter können bei Bedarf im Menü‐Punkt EINSTELLUNGEN / RESET wiederhergestellt werden: Betriebsmodus MAN Tippbetrieb AUS AUF – Schaltzeit 07:00 Wendefunktion 0 sek. AB – Schaltzeit 21:00 Komfort‐Position 10% Abschattung Uhrzeit / Datum 12:00, 01.Juli 2011 Grenzwert „Sonne“ ca. 30 kLux Motorlaufzeit 60 sek. Grenzwert „Dämmerung“ ca. 4 Lux Umstellung Sommer‐/Winterzeit Die Umstellung Sommerzeit <‐> Winterzeit erfolgt anhand des Datums automatisch. Bei Bedarf kann diese im Menü‐Punkt EINSTELLUNGEN / SO‐/WINTERZEIT ausgeschaltet werden. Farbschema des Displays Das Farbschema des Displays kann im Menü‐Punkt EINSTELLUNGEN/FARBSCHEMA eingestellt werden. Die LCD‐Beleuchtung wird nach 5min. im Standby‐Betrieb ausgeschaltet und schaltet sich bei der nächsten Zustandsänderung automatisch ein (eine Taste wird betätigt, ein Schaltvorgang wird ausgelöst, der Grenzwert einer der Sensorfunktionen wurde über‐/unterschritten). Gangreserve Alle Einstellungen, Schaltzeiten etc. bleiben dauerhaft gespeichert. Lediglich die aktuelle Uhrzeit und Datum müssen nach einer Stromunterbrechung ≥ 72 Stunden erneut eingestellt werden. ‐1‐ Kompatibilität mit anderen Schalterprogrammen
Das Einbaumaß von 50 x 50mm (nach DIN 49075) ermöglicht den Einbau des Gerätes in die meisten Standard‐Schalterprogramme der führenden Schalterhersteller. Der Abdeckrahmen der ROJAL S muss in diesem Fall durch den DIN‐Zwischenrahmen und den Abdeckrahmen des gewünschten Schalterprogramms ersetzt werden. Eine Auswahl der kompatiblen Schalterprogramme ist in der Tabelle unten aufgeführt. Einbaugehäuse mit Anschlussklemmen
Abdeckrahmen
Zeitschaltuhr ROJAL S
Uhrzeit und Datum einstellen Die aktuelle Uhrzeit bzw. das Datum müssen während der ersten Inbetriebnahme bzw. nach einem längeren (≥ 72 Stunden) Stromausfall mit folgenden Schritten eingestellt werden: 1 Menü Punkt EINSTELLUNGEN / UHRZEIT+DATUM wählen Taste MENÜ > 2 sek. betätigen, dann im HAUPTMENÜ den Punkt OK
EINSTELLUNGEN und anschließend M
den Punkt UHRZEIT/DATUM wählen, jeweils mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen OK
M
12:00
01 JUL 2011
OK
M
Kompatible Schalterprogramme (ultraweiß, ähnl. RAL 9010) Hersteller Busch‐Jaeger Berker GIRA Merten JUNG Hager presto vedder PEHA ELSO Popp Schalterprogramm Reflex SI / Impuls / Carat / Solo / Future / alpha nea / exclusive Modul 2 / Arsys / S.1 / B.1, B.3, B.7 / K.1,K.5
S‐Color / Standard 55 / E2 / E22 / Event / Esprit / Flächenschalter Artec / M1 / Atelier / M‐SMART / M‐ARC / M‐PLAN / M‐STAR CD 500 / A 500 / AS 500 / A Plus / LS‐Design Kallysto.pur / Kallysto.stil / Kallysto.art Regina / Alessa / Fiorena Standard / Dialog / Aura / NOVA RIVA / Scala / Fashion / Novia Forever / Pallas SCHALTZEITEN
07:00
21:00
TÄGLICH
M
14:00
01 JUL 2011
OK
M
3 Den gewünschten Wert einstellen Mit den Tasten AUF/AB den Wert einstellen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. Die Anzeige hört auf zu blinken. Die Schritte 2‐3 wiederholen, falls weitere Parameter („Minuten“, „Tag“, „Monat“ oder „Jahr) im Display korrigiert werden müssen SCHALTZEITEN
07:00
21:00
DI
M
SCHALTZEITEN
08:00
21:00
DI
M
SCHALTZEITEN
07:00
21:00
MI
OK
M
‐2‐ 4 Den Wert einstellen Mit den Tasten AUF/AB den Wert einstellen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. Die Anzeige hört auf zu blinken. Die Schritte 3‐4 wiederholen, falls weitere Parameter im Display korrigiert werden müssen. 5 Zum Hauptmenü zurückkehren Mit den Tasten AUF/AB den Punkt –ENDE‐ wählen, und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen, oder… Die Programmierung verlassen alternativ die Taste MENÜ > 2 sek. betätigen und die Programmierung verlassen. 3 Den zu korrigierenden Wert wählen Mit den Tasten AUF, AB, Links, Rechts den gewünschten Parameter (z.B. die Stunden‐Anzeige „07“) wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. Die Anzeige „07“ fängt an zu blinken. 4 Das aktive Fenster verlassen Sind alle Parameter korrekt eingestellt, mit den Tasten AUF/AB das Feld „OK“ wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen 2 Den Wochentag bzw. „Täglich“ wählen Mit den unteren Tasten Links / Rechts bis zum gewünschten Wochentag (Mo, Di etc.) wechseln oder im Fenster „TÄGLICH“ bleiben, um dieselben AUF‐ und AB‐Zeiten für alle Wochentage einzustellen. Außerdem sind die Konstruktion und die Klemmenbelegung der ROJAL S mit mehreren anderen bekannten Modellen kompatibel. So können beispielweise die Zeitschaltuhren Duomatic N, S, SD oder der Memory‐Schalter 7013 durch einfaches Umstecken gegen die ROJAL S ausgetauscht werden. oder 2 Den Parameter auswählen Mit den Tasten AUF/AB und Links/Rechts (unten im Display) den gewünschten Parameter (z.B. die Stunden‐Anzeige) wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. Der ausgewählte Parameter fängt an zu blinken. 1 Menü‐Punkt ZEITPROGRAMM wählen Die Taste MENÜ > 2 sek. betätigen, mit den Tasten AUF/AB den Punkt ZEITPROGRAMM wählen und mit der Taste M (Mode) kurz bestätigen Da jeder Schalterhersteller eine eigene Farbpalette verwendet, sind geringfügige Farbunterschiede dabei nicht auszuschließen. Die Schaltzeiten einstellen M
ZEITPROGRAMM
VERLASSEN?
OK
M
5 Zum anderen Tag wechseln Mit den Tasten AUF/AB die Anzeige „Wochentag“ wählen, mit den Tasten Links/Rechts zum anderen Wochentag wechseln und die Einstellungen wiederholen, oder... Das Zeitprogramm verlassen mit den Tasten Links/Rechts bis zum Fenster „Zeitprogramm verlassen?“ (zwischen „Täglich“ und „Mo“) durchschalten und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen Helligkeitssensor Sonnenfunktion Steigt im Laufe des Tages die vom Sensor gemessene Außenhelligkeit über den aktuell eingestellten Grenzwert „Sonne“, fängt das Sonnensymbol sofort an zu blinken. Bleibt die Außenhelligkeit während der nächsten 10min. permanent über dem Grenzwert „Sonne“, leuchtet das Sonnensymbol nach Ablauf dieser 10min konstant und der Rollladen / die Jalousie fährt in die eingestellte Komfort‐Position (Teilabsenkung). Der optionale Helligkeitssensor kann benutzt werden, um eine optimale Abschattung der Innenräume bei hoher Außenhelligkeit zu erreichen und / oder den Rollladen bei Einbruch der Dämmerung automatisch zu schließen. Der Sensor wird mittels Saugnapf im unteren Bereich auf der Fensterscheibe befestigt. Zwecks einer besseren Haftung des Saugnapfes sollte die Fensterscheibe an dieser Stelle vor der Platzierung des Sensors gereinigt bzw. entfettet werden. FR
14:05
21:00
AUTO
KOMFORT MENÜ
M
Nach dem Anschließen wird der Sensor von der Zeitschaltuhr automatisch erkannt. Im Display erscheint die Helligkeits‐Skala und im Menü EINSTELLUNGEN – der Punkt SENSOR. Sinkt die gemessene Außenhelligkeit im weiteren Tagesverlauf unter den Grenzwert „Sonne“, fängt das Sonnensymbol erneut an zu blinken. Bleibt die Außenhelligkeit während der nächsten 10min. permanent unter dem Grenzwert „Sonne“, fährt der Rollladen bzw. die Jalousie nach Ablauf dieser 10min. auf. Grenzwert Im täglichen Ablauf starten die Sensorfunktionen, sobald ein Auffahren des Rollladens / der Jalousie für die Dauer der eingestellten „Motorlaufzeit“ erfolgt ist, z.B. ausgelöst durch: A) die AUF‐Schaltzeit des Zeitprogramms; B) die manuelle Bedienung (die Tasten AUF bzw. KOMFORT). Die „Sonne“ und „Mond“‐Symbole erscheinen im Display OK
M
4 Das aktive Fenster verlassen Mit den Tasten AUF/AB das Feld „OK“ wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen OK
M
OK
M
OK
M
7 Das aktive Fenster verlassen Mit den Tasten AUF/AB das Feld „OK“ wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen FUNKTIONEN
AN
AN
OK
M
2 Den Parameter auswählen Mit den Tasten AUF / AB den Parameter (z.B. Sonnenfunktion „SONNE“ AN) wählen, mit der Taste M (MODE) bestätigen. Die Anzeige „AN“ fängt an zu blinken. ‐3‐ 6 Den Grenzwert verändern Mit den Tasten AUF/AB das blinkende Symbol schrittweise bis zur gewünschten Position auf der Skala verschieben und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. Das Symbol hört auf zu blinken. Sollte der Grenzwert „Dämmerung“ auch angepasst werden, bitte die Schritte 5‐6 mit dem Symbol (Mond) wiederholen 1 EINSTELLUNGEN/SENSOR wählen Taste MENÜ > 2 sek. betätigen, den Punkt EINSTELLUNGEN und anschließend den Punkt SENSOR wählen, jeweils mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen 5 Den Grenzwert wählen Mit den Tasten AUF / AB den gewünschten Parameter (z.B. das Symbol ‐ Sonne) wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. Das Symbol (Sonne) fängt an zu blinken. Die Dämmerungsfunktion des Sensors ist von der AB‐Schaltzeit des Zeitprogramms unabhängig, d.h. der Rollladen kann entweder mit der AB‐Schaltzeit des Zeitprogramms oder durch die Dämmerungsfunktion automatisch geschlossen werden. Sensor‐Parameter einstellen 3 Den Parameter einstellen Mit den Tasten AUF/AB den Wert (z.B. die Sonnenfunktion „SONNE“ AUS ‐ ausschalten) einstellen, mit der Taste M (MODE) bestätigen. Die Anzeige hört auf zu blinken. Die Schritte 2‐3 wiederholen, falls weitere Korrekturen nötig sind. Dämmerungsfunktion Fällt die vom Sensor gemessene Außenhelligkeit im Laufe des Tages (z.B. abends) unter den eingestellten Grenzwert „Dämmerung“, fängt das Mondsymbol sofort an zu blinken. Bleibt die gemessene Helligkeit während der nächsten 10min. permanent unter dem Grenzwert „Dämmerung“, leuchtet das Mondsymbol nach Ablauf dieser 10min. konstant und die Zeitschaltuhr löst den Befehl zum Abfahren aus (der Rollladen / die Jalousie wird geschlossen). Die Sensor‐Funktionen werden beendet, sobald ein AB‐Vorgang für die Dauer der eingestellten Motorlaufzeit abgeschlossen ist. Ausgelöst kann dieser AB‐Vorgang durch: A) die AB‐Schaltzeit des Zeitprogramms; B) die manuelle Bedienung (Taste AB); C) die Dämmerungs‐Funktion des Sensors. Die „Sonne“ und „Mond“‐Symbole verschwinden anschließend aus dem Display. AN
Je nach der Veränderung der Außenhelligkeit kann die Sonnenfunktion mehrmals pro Tag ausgeführt werden. Außenhelligkeit AUS
Im Punkt SENSOR können Sonnen‐ und Dämmerungsfunktion bei Bedarf separat aktiviert / deaktiviert werden. Außerdem können in diesem Punkt die beiden Grenzwerte / Schwellwerte jederzeit verändert werden. Die Sonnen‐ bzw. Dämmerungsfunktion des Sensors sind nur in Betriebsarten AUTO und URLAUB aktiv und werden im Display entsprechend mit den Symbolen „Sonne“ bzw. „Mond“ dargestellt. Die Positionen dieser Symbole auf der Helligkeits‐Skala entsprechen den aktuell eingestellten Grenzwerten der beiden Funktionen. FUNKTIONEN
Grenzwert OK
M
8 Zum Hauptmenü zurückkehren Mit den Tasten AUF/AB den Punkt –ENDE‐ wählen, und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen, oder… Die Programmierung verlassen alternativ die Taste MENÜ > 2 sek. betätigen und die Programmierung verlassen. Motorlaufzeit einstellen Die Motorlaufzeit ist die Dauer, für die der Rollladen‐/ Jalousiemotor geschaltet wird, sobald an der Zeitschaltuhr ein AUF‐ bzw. AB‐Fahrbefehl ausgelöst ist. Die Motorlaufzeit ist werksseitig auf 60sek. voreingestellt und kann bei Bedarf im Menü‐Punkt EINSTELLUNGEN / MOTORLAUFZEIT jederzeit auf die Dauer von 0 bis 180sek. angepasst werden. Im Idealfall entspricht die eingestellte Motorlaufzeit der Dauer, die der Rollladen / die Jalousie für die Fahrt von der unteren bis zur oberen Endlage tatsächlich benötigt. Diese Anpassung ist nicht zwingend notwendig, aber sinnvoll, da auch die Komfort‐Position (die Teilabsenkung) als Prozentsatz von der Motorlaufzeit eingestellt und berechnet wird. OK
M
1 Menü Punkt EINSTELLUNGEN / MOTORLAUFZEIT wählen Taste MENÜ > 2 sek. betätigen, im Menü EINSTELLUNGEN den Punkt MOTORLAUFZEIT wählen und mit der Taste M (MODE) bestätigen MOTORLAUFZEIT
060 sek.
OK
M
2 Die Motorlaufzeit einstellen Mit den Tasten AUF/AB den gewünschten Wert (einstellbar von 0 bis 180 sek.) einstellen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. OK
M
ROJAL S_Rev_1.0_GER
3 Zum Hauptmenü zurückkehren Mit den Tasten AUF/AB den Punkt –ENDE‐ wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen, oder… Die Programmierung verlassen alternativ die Taste MENÜ > 2 sek. betätigen und die Programmierung verlassen. Wendefunktion einstellen Die Wendefunktion ist eine kurze automatische AUF‐Bewegung des Rollladens / der Jalousie im Anschluss an einen vollständig ausgeführten AB‐
Vorgang. Die kurze AUF‐Bewegung kann für eine abschließende Schrägstellung der Jalousie‐Lamellen bzw. für die Lüftung des Rollladenpanzers benutzt werden. Die Wendefunktion wird automatisch ausgeführt: ‐ Bei jedem AB‐Vorgang (ausgelöst durch die AB‐Schaltzeit des Zeitprogramms, durch die manuelle Bedienung oder durch die Dämmerungsfunktion des Helligkeitssensors), nach dem Ablauf der eingestellten Motorlaufzeit; ‐ Nach dem abgeschlossenen Anfahren der Komfort‐Position (ausgelöst durch die manuelle Betätigung der Taste KOMFORT oder durch die Sonnenfunktion des Helligkeitssensors); Die Wendefunktion wird nicht ausgeführt, wenn die o.g. Vorgänge vom Bediener manuell unterbrochen werden. Die Dauer des Wendeimpulses / der Lüftungsfahrt kann im Menü‐Punkt EINSTELLUNGEN/WENDEFUNKTION vom 0,0sek. (Werkseinstellung) bis zum 5,0sek. eingestellt werden. 1 Menü Punkt EINSTELLUNGEN / WENDEFUNKTION wählen Taste MENÜ > 2 sek. betätigen, im Menü EINSTELLUNGEN den Punkt OK
WENDEFUNKTION wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen
M
2 Die Dauer der Wendung / der Lüftungsfahrt einstellen Mit den Tasten AUF/AB den 0,0 sek.
gewünschten Wert einstellen und OK
mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. M
3 Zum Hauptmenü zurückkehren Mit den Tasten AUF/AB den Punkt –ENDE‐ wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen, oder… OK
Die Programmierung verlassen alternativ die Taste MENÜ > 2 sek. M
betätigen und die Programmierung verlassen. ‐4‐ Komfort‐Position einstellen Die Komfort‐Position ist eine einstellbare Teilabsenkung bzw. Beschattungsposition des Rollladen / der Jalousie, die nach Komfort‐Position dem Auslösen der Sonnenfunktion des Sensors (der Grenzwert „Sonne“ wurde für 10min. lang überschritten) angefahren wird. Außerdem kann die Komfort‐Position jederzeit durch eine kurze Betätigung der Taste KOMFORT angefahren werden, auch in dem Fall, wenn kein Helligkeitssensor vorhanden ist. Die Dauer der Teilabsenkung in die Komfort‐Position wird als Prozentsatz von der eingestellten Motorlaufzeit berechnet (z.B. bei eingestellter Motorlaufzeit von 60sek. und Komfort‐Position von 10% ergibt sich die Dauer der Teilabsenkung von 6sek.). Dieser Prozentsatz kann im Menü‐Punkt KOMFORT‐POSITION jederzeit Abschattungsgrad von 10% bis 90% eingestellt werden. Wurde die Motorlaufzeit im Punkt MOTORLAUFZEIT auf die tatsächlich benötigte Fahrtdauer der Anlage angepasst, so entspricht eine z.B. 40%‐ge Komfort‐Position in diesem Fall auch optisch einer 40%‐gen Abschattung des Fensters. OK
M
1 Menü Punkt EINSTELLUNGEN / KOMF.‐POSITION wählen Taste MENÜ > 2 sek. betätigen, im Menü EINSTELLUNGEN den Punkt KOMF.‐POSITION wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen ABSCHATTUNG
10 %
OK
M
2 Die Komfort‐Position (den Abschattungsgrad) einstellen Mit den Tasten AUF/AB den gewünschten Wert einstellen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen. OK
M
3 Zum Hauptmenü zurückkehren Mit den Tasten AUF/AB den Punkt –ENDE‐ wählen und mit der Taste M (MODE) kurz bestätigen, oder... Die Programmierung verlassen alternativ die Taste MENÜ > 2 sek. betätigen und die Programmierung verlassen. 
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising