266745 Roth & Junius DP-220B, 1, de_DE

266745 Roth & Junius DP-220B, 1, de_DE
DP-220B
digitalpiano
bedienungsanleitung
Musikhaus Thomann e.K.
Treppendorf 30
96138 Burgebrach
Deutschland
Telefon: +49 (0) 9546 9223-0
E-Mail: info@thomann.de
Internet: www.thomann.de
08.02.2012
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
1
Allgemeine Hinweise............................................................................................................ 4
2
Sicherheitshinweise............................................................................................................... 5
3
Leistungsmerkmale............................................................................................................... 7
4
Aufbauanweisungen............................................................................................................. 8
5
Bedienfeld und Anschlüsse............................................................................................. 11
6
Funktionen.............................................................................................................................. 14
7
Übungs- und Demostücke............................................................................................... 22
8
MIDI............................................................................................................................................. 24
9
Technische Daten................................................................................................................. 28
10
Umweltschutz........................................................................................................................ 29
DP-220B
3
Allgemeine Hinweise
1
Allgemeine Hinweise
Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige Hinweise zum sicheren Betrieb des
Geräts. Lesen und befolgen sie die angegebenen Sicherheitshinweise und Anwei‐
sungen. Bewahren Sie die Anleitung zum späteren Nachschlagen auf. Sorgen Sie
dafür, dass sie allen Personen zur Verfügung steht, die das Gerät verwenden. Sollten
Sie das Gerät verkaufen, achten Sie bitte darauf, dass der Käufer diese Anleitung
erhält.
Unsere Produkte unterliegen einem Prozess der kontinuierlichen Weiterentwicklung.
Daher bleiben Änderungen vorbehalten.
Symbole und Signalwörter
In diesem Abschnitt finden Sie eine Übersicht über die Bedeutung der Symbole und
Signalwörter, die in dieser Bedienungsanleitung verwendet werden.
Signalwort
Bedeutung
GEFAHR!
Diese Kombination aus Symbol und Sig‐
nalwort weist auf eine unmittelbar
gefährliche Situation hin, die zum Tod
oder zu schweren Verletzungen führt,
wenn sie nicht gemieden wird.
VORSICHT!
Diese Kombination aus Symbol und Sig‐
nalwort weist auf eine möglicherweise
gefährliche Situation hin, die zu gering‐
fügigen oder leichten Verletzungen
führen kann, wenn sie nicht gemieden
wird.
HINWEIS!
Diese Kombination aus Symbol und Sig‐
nalwort weist auf eine möglicherweise
gefährliche Situation hin, die zu Sachund Umweltschäden führen kann, wenn
sie nicht gemieden wird.
Warnzeichen
Art der Gefahr
Warnung vor gefährlicher elektrischer
Spannung.
Warnung vor einer Gefahrenstelle.
digitalpiano
4
Sicherheitshinweise
2
Sicherheitshinweise
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Dieses Gerät ist zur elektronischen Klangerzeugung mittels Klaviatur bestimmt. Ver‐
wenden Sie das Gerät ausschließlich wie in dieser Bedienungsanleitung beschrieben.
Jede andere Verwendung sowie die Verwendung unter anderen Betriebsbedin‐
gungen gelten als nicht bestimmungsgemäß und können zu Personen- oder Sach‐
schäden führen. Für Schäden, die aus nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch ent‐
stehen, wird keine Haftung übernommen.
Das Gerät darf nur von Personen benutzt werden, die über ausreichende physische,
sensorische und geistige Fähigkeiten sowie über entsprechendes Wissen und Erfah‐
rung verfügen. Andere Personen dürfen das Gerät nur benutzen, wenn sie von einer
für ihre Sicherheit zuständigen Person beaufsichtigt oder angeleitet werden.
Sicherheit
GEFAHR!
Gefahren für Kinder
Sorgen Sie dafür, dass Kunststoffhüllen, Verpackungen, etc. ordnungs‐
gemäß entsorgt werden und sich nicht in der Reichweite von Babys und
Kleinkindern befinden. Erstickungsgefahr!
Achten Sie darauf, dass Kinder keine Kleinteile vom Gerät (z.B. Bedien‐
knöpfe o.ä.) lösen. Sie könnten die Teile verschlucken und daran ersti‐
cken!
Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt elektrische Geräte benutzen.
GEFAHR!
Elektrischer Schlag durch hohe Spannungen im Geräteinneren
Im Inneren des Geräts befinden sich Teile, die unter hoher elektrischer
Spannung stehen. Entfernen Sie niemals Abdeckungen. Im Geräte‐
inneren befinden sich keine vom Benutzer zu wartenden Teile.
GEFAHR!
Elektrischer Schlag durch Kurzschluss
Verwenden Sie immer ein ordnungsgemäß isoliertes dreiadriges Netz‐
kabel mit einem Schutzkontaktstecker. Nehmen Sie am Netzkabel und
am Netzstecker keine Veränderungen vor. Bei Nichtbeachtung kann es
zu einem elektrischen Schlag kommen und es besteht Brand- und
Lebensgefahr. Falls Sie sich unsicher sind, wenden Sie sich an einen
autorisierten Elektriker.
DP-220B
5
Sicherheitshinweise
VORSICHT!
Mögliche Gehörschäden
Bei angeschlossenen Lautsprechern oder Kopfhörern kann das Gerät
Lautstärken erzeugen, die zu vorübergehender oder permanenter
Beeinträchtigung des Gehörs führen können.
Betreiben Sie das Gerät nicht ununterbrochen mit hoher Lautstärke.
Reduzieren Sie die Lautstärke sofort, falls Ohrgeräusche oder Ausfälle
des Gehörs auftreten sollten.
VORSICHT!
Verletzungsgefahr durch hohes Gewicht
Wegen des hohen Gewichts des Geräts sind immer mindestens zwei
Personen für den Transport und die Montage erforderlich.
HINWEIS!
Betriebsbedingungen
Das Gerät ist für die Benutzung in Innenräumen ausgelegt. Um Beschä‐
digungen zu vermeiden, setzen Sie das Gerät niemals Flüssigkeiten oder
Feuchtigkeit aus. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, starken
Schmutz und starke Vibrationen.
HINWEIS!
Stromversorgung
Bevor Sie das Gerät anschließen, überprüfen Sie, ob die Spannungsan‐
gabe auf dem Gerät mit Ihrem örtlichen Stromversorgungsnetz überein‐
stimmt und ob die Netzsteckdose über einen Fehlerstromschutzschalter
(FI) abgesichert ist. Nichtbeachtung kann zu einem Schaden am Gerät
und zu Verletzungen des Benutzers führen.
Wenn Gewitter aufziehen oder wenn Sie das Gerät längere Zeit nicht
benutzen wollen, trennen Sie es vom Netz, um die Gefahr eines elektri‐
schen Schlags oder eines Brands zu verringern.
digitalpiano
6
Leistungsmerkmale
3
Leistungsmerkmale
Vielen Dank, dass Sie sich für dieses Digitalpiano entschieden haben.
Dieses Instrument hat 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik und einstellbarer
Anschlagdynamik und basiert auf modernster PCM-Technologie zur Tonerzeugung.
Damit werden Sie jahrelang Freude am Musizieren und Auftreten haben. Sie können
damit auch aufnehmen, was Sie gerade spielen oder erst Ihre eigene Begleitung auf‐
nehmen und dann dazu die Melodie spielen. Das Digitalpiano ist nicht nur auf dem
neuesten Stand der Technik, sondern sieht auch noch richtig elegant aus und ist
immer ein Blickfang, egal wo Sie es aufstellen. Um Ihr Instrument optimal nutzen zu
können, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch und probieren
Sie die verschiedenen Funktionen aus, die wir Ihnen darin vorstellen.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Instrument und hoffen, dass Sie viele
Jahre Ihre Freude daran haben.
DP-220B
7
Aufbauanweisungen
4
Aufbauanweisungen
Vor dem Aufbau überprüfen Sie bitte, ob Ihnen der gesamte Lieferumfang, wie hier
aufgelistet, vorliegt.
1. Klaviergehäuse
8. Rückwand
2. Notenpult mit Stütze
9. Rechtes Seitenteil
3. Linkes Seitenteil
10. Schrauben M6´20 (24 Stück)
4. Winkeleisen (170 mm ´ 25 mm ´ 2 mm) zur Befestigung des
linken und rechten Seitenteils (2 Stück)
11. Holzdübel 6´30 (4 Stück)
5. Winkeleisen (80 mm ´ 25 mm ´ 2 mm) zur Befestigung des
Pedalkastens (2 Stück)
12. Schrauben M3´8 (8 Stück)
6. Pedalkasten mit Pedalkabel
13. Netzkabel
7. Justierschraube für Pedalkasten
14. Schraubendreher
digitalpiano
8
Aufbauanweisungen
DP-220B
9
Aufbauanweisungen
1.
Bauen Sie das Digitalpiano in der Nähe einer Steckdose auf.
2.
Befestigen Sie die langen Winkeleisen oben und die kurzen Winkeleisen unten
mit jeweils zwei Schrauben (M6´20) in den vorgebohrten Löchern auf den
Innenseiten der Seitenteile.
3.
Schrauben Sie die Justierschraube ganz in das Gewinde auf der Unterseite des
Pedalkastens.
4.
Führen Sie das Pedalkabel aus dem Pedalkasten.
5.
Platzieren Sie den Pedalkasten auf die beiden unteren Winkeleisen des linken
und rechten Seitenteils und befestigen Sie den Pedalkasten mit vier Schrauben
(M6´20).
6.
Führen Sie das Pedalkabel durch die Aussparung auf der Rückseite des linken
Beins nach oben.
7.
Befestigen Sie die Rückwand mit acht Schrauben (M6´20) am Pedalkasten und
an den Rückseiten der Seitenteile. Führen Sie dabei das Pedalkabel durch die
Aussparung in der Rückwand.
8.
Stecken Sie die vier Holzdübel in die Löcher an der Oberseite der Seitenteile.
9.
Platzieren Sie das Klaviergehäuse über den vier Holzdübeln auf die oberen
Winkeleisen und drücken Sie es nach unten auf die Holzdübel.
10.
Befestigen Sie das Klaviergehäuse mit vier Schrauben (M6´20) von unten
durch die Löcher der beiden oberen Winkeleisen.
11.
Drehen Sie die Justierschraube unter dem Pedalkasten soweit heraus, dass sie
den Boden fest berührt.
12.
Platzieren Sie das Notenpult auf dem Klaviergehäuse und schrauben Sie die
Stütze zur Änderung des Neigungswinkels mit jeweils vier Schrauben (M3´8)
auf der linken und rechten Rückseite in den vorgebohrten Löcher fest.
13.
Stecken Sie das Pedalkabel in den Pedalanschluss im Anschlussfeld links unter
dem Spieltisch.
14.
Achten Sie darauf, dass der Netzschalter links unter dem Spieltisch sich in der
Stellung „0“ befindet.
15.
Stecken Sie das Netzkabel in den Netzanschluss hinten unter dem Spieltisch
und den Netzstecker in die Steckdose.
digitalpiano
10
Bedienfeld und Anschlüsse
5
Bedienfeld und Anschlüsse
Bedienfeld
1 Dreiband-Equalizer mit Drehreglern für Bässe, Mitten und Höhen zum Einstellen des Klangs entsprechend Ihren
Vorstellungen
2, 3, 4 Tasten für verschiedene Halleffekte [ROOM] (Zimmer), [STAGE] (Bühne), [HALL] (Konzerthalle)
5 Chorus
6 Taste [TRANSPOSE]/[MIDI]/[TUNINGS] zum Transponieren in andere Tonarten, Ändern von MIDI-Optionen und Stim‐
mungen
7 Taste [SOFT] zum Einstellen einer höheren Anschlagempfindlichkeit der Tasten
8 Taste [HARD] zum Einstellen einer niedrigeren Anschlagempfindlichkeit der Tasten
9 Taste [DEMO] zum Auswählen von Demo- und Übungsstücken
10 Information Center: Anzeige der aktuellen Einstellungen
11 –18 Tasten für die Instrumentenstimmen [GR.PIANO] (Konzertflügel), [UP.PIANO] (Klavier), [E.PIANO 1], [E.PIANO 2],
[HARPSICHORD] (Cembalo), [VIBES] (Vibraphon), [ORGAN] (Kirchenorgel), [STRINGS] (Streicher).
DP-220B
11
Bedienfeld und Anschlüsse
19 Taste [METRONOME] (Metronom)
20 Taste [DOWN]
21 Taste [UP]
22 Taste [TRACK 1] zur Auswahl von Spur 1
23 Taste [TRACK 2] zur Auswahl von Spur 2
24 Taste [REC] zum Aufzeichnen von Musikstücken
25 Taste [PLAY] zur Wiedergabe aufgezeichneter Musikstücke
26 Drehregler BRILLIANCE zum Einstellen der Klanghelligkeit
27 Drehregler VOLUME zum Einstellen der Lautstärke
Anschlüsse links unter dem Spieltisch
28 POWER: Ein- und Netzschalter
29 LINE OUT L/R: Möglichkeit zum Anschluss von externen Lautsprechern oder Verstärkern
30 LINE IN L/R: Möglichkeit zum Anschluss von externen Audiogeräten zur Nutzung der internen Lautsprecher
31 PEDAL: Anschluss des Pedalkabels vom Pedalkasten
32 HEADPHONE (Kopfhörer)
33 USB/MIDI-Schnittstelle
34 Dimmbarer Schalter für Notenpultbeleuchtung
Netzanschluss
Der Netzanschluss befindet sich hinten links unter dem Spieltisch.
digitalpiano
12
Bedienfeld und Anschlüsse
Tastenbezeichungen
Tasten auf der Klaviatur werden in dieser Bedienungsanleitung entsprechend der fol‐
genden Abbildung bezeichnet.
DP-220B
13
Funktionen
6
Funktionen
Klavier spielen
1.
Instrument auswählen
Wählen Sie das gewünschte Instrument durch Drücken der entsprechenden
Taste aus den acht Tasten für die Instrumente (11 - 18) aus. Die LED dieser
Taste leuchtet und zeigt damit an, dass dieses Instrument ausgewählt ist.
2.
Instrumentbezeich‐
nung
Klang
GR. PIANO
Konzertflügel
UP. PIANO
Klavier
E. PIANO 1
Traditionelles elektrisches Piano
E. PIANO 2
Melodisches elektrisches Piano
HARPSICHORD
Cembalo, bei dem die Saiten durch Kiele gezupft
werden
VIBES
Vibraphon klingt ähnlich wie eine Marimba und
wird häufig im Jazz eingesetzt.
ORGAN
Kirchenorgel
STRINGS
Streicherensemble eines Orchesters
Lautstärke einstellen
Stellen Sie mit dem Drehregler VOLUME (27) eine für die Wiedergabe und das
Üben angenehme Lautstärke ein.
3.
Spielen
Spielen Sie die gewünschten Noten auf der Tastatur.
Equalizer einstellen
Mit dem Equalizer (1) können Sie den Klang an Ihre persönliche Raumsituation
anpassen. Alle drei Drehregler haben eine Mitteneinrastung. Die Voreinstellung ist
für einen Raum von ca. 50 m2 ausgelegt. Mit dem Drehregler für Bässe können Sie
zum Beispiel den internen Klang des Flügels so verändern, dass er nach einem grö‐
ßeren Konzertflügel klingt. Probieren Sie es einfach aus: Drehen Sie den Regler nach
rechts, spielen Sie ein paar Noten auf der linken Hälfte der Tastatur und hören Sie
den Unterschied.
Ebenso können Sie den Klang eines Konzertflügels zu dem eines Stutzflügels verän‐
dern, wenn Sie den Regler von der Mittelstellung aus nach links drehen.
Probieren Sie das auch mit den Drehreglern für die Mittenfrequenzen und Höhen aus
und stellen Sie diese so ein, dass der Klang Ihren Vorstellungen entspricht.
Klanghelligkeit
Mit dem Drehregler BRILLIANCE (26) können Sie die Helligkeit der internen Klänge
einstellen. Im Gegensatz zu den Einstellungen am Equalizer wird der Klang für den
gesamten Tastaturbereich weicher, wenn Sie den Regler nach links drehen und
heller, wenn Sie den Regler nach rechts drehen. Beginnen Sie bei der Mitteneinras‐
tung und probieren Sie es aus, bis der Klang Ihren Vorstellungen entspricht.
digitalpiano
14
Funktionen
Verwendung von Kopfhörern
Pedalfunktionen
1.
Verbinden Sie den oder die Kopfhörer mit dem Kopfhöreranschluss (32).
2.
Die internen Lautsprecher werden stummgeschaltet und der Klang wird über
den oder die Kopfhörer ausgegeben.
Im Pedalkasten befinden sich drei Pedale.
1.
Sustain-Pedal
Wird das Sustain-Pedal beim Spielen getreten, klingen die Tasten länger nach –
so, als ob sie gedrückt gehalten würden.
2.
Sostenuto-Pedal
Wird das Sostenuto-Pedal beim Spielen getreten, werden nur die Noten
gehalten, die gleichzeitig mit dem Treten des Pedals gespielt werden. Auf
Noten, die danach gespielt werden, hat das Pedal keinen Einfluss.
3.
Soft-Pedal
Wird das Soft-Pedal beim Spielen getreten, klingen die Tasten leiser.
Demostücke
1.
Demostücke starten
Drücken Sie die Taste [DEMO]. Die LED für die Taste [DEMO] leuchtet und die
LEDs für alle Instrumententasten blinken.
2.
Stück auswählen
Drücken Sie die Taste für das Instrument, das Sie auswählen möchten. Die LED
blinkt und das entsprechende Stück wird wiedergegeben. Im Display erscheint
die Nummer des Demostücks
bis
.
Wenn Sie nach ca. zwei Sekunden noch keine Auswahl getroffen haben, wird
das Demostück
für den Konzertflügel ([GR. PIANO]) wiedergegeben.
3.
Auswahl ändern
Drücken Sie die Taste für das Instrument, das Sie auswählen möchten. Die LED
blinkt und das entsprechende Stück wird wiedergegeben.
4.
Wiedergabe beenden
Drücken Sie die Taste [DEMO]. Die LED für die Taste [DEMO] erlischt und das
Demostück wird beendet.
Nach der Wiedergabe des ausgewählten Demostücks, wird das Demostück für das
nächste Instrument automatisch wiedergegeben. Die Demostücke dienen nur dazu,
den Klang der Instrumente vorzustellen. Einige Stücke werden nicht komplett abge‐
spielt. Eine Liste aller Demostücke finden Sie in Ä Kapitel 7 „Übungs- und Demostücke“
auf Seite 22.
Übungstücke
Das Digitalpiano bietet 20 Übungsstücke. Die Arrangements einiger Stücke sind
kürzer als die Originalversionen.
DP-220B
15
Funktionen
1.
Übungsstück starten
Halten Sie die Taste [DEMO] gedrückt, während Sie die entsprechende Klavier‐
taste (A-1 bis F2) drücken. Eine Liste aller Demostücke finden Sie in Ä Kapitel 7
„Übungs- und Demostücke“ auf Seite 22. Die LED für die Taste [DEMO] leuchtet
und die 20 Übungsstücke werden beginnend beim ausgewählten Stück nach‐
einander in einer Endlosschleife wiedergegeben. In der LED-Anzeige erscheint
die Nummer des gerade wiedergegebenen Stücks.
Während der Wiedergabe
n
n
n
n
2.
können Stücke erneut ausgewählt werden
kann das Tempo des Stücks geändert werden
kann der Rhythmus des Stücks geändert werden
kann die Klangfarbe des Stücks geändert werden.
Melodie und Begleitung getrennt wiedergeben
Drücken Sie die Taste [DEMO] und wählen Sie das gewünschte Übungsstück
aus. Die LEDs für die Tasten [TRACK 1] und [TRACK 2] leuchten gleichzeitig.
n Die Begleitung (linke Hand) wird von [TRACK 1] und die Melodie (rechte
Hand) von [TRACK 2] wiedergegeben.
n Wenn Sie selbst die Melodie zur Begleitung spielen wollen, drücken Sie die
Taste [TRACK 1] und es wird nur die Begleitung wiedergegeben. Wenn Sie
selbst die Begleitung zur Melodie spielen wollen, drücken Sie die Taste
[TRACK 2] und es wird nur die Melodie wiedergegeben.
3.
Wiedergabe beenden
Drücken Sie die Taste [DEMO] erneut.
Layerfunktionen
Das Digitalpiano bietet die Möglichkeit, zwei Stimmen gleichzeitig wiederzugeben.
1.
Zwei Stimmen auswählen
Drücken Sie die entsprechenden Tasten für die Instrumente (11 bis 18) gleich‐
zeitig. Die zwei entsprechenden LEDs für die beiden Instrumente leuchten.
2.
Lautstärke der beiden Stimmen abgleichen
Wenn Sie z. B. [GR. PIANO] und [STRINGS] ausgewählt haben, drücken Sie die
beiden Tasten gleichzeitig. In der LED-Anzeige sollte „5–5“ erscheinen. Wenn
Sie den Flügel lauter und die Streicher leiser hören wollen, halten Sie die Taste
[STRINGS] gedrückt und drücken Sie wiederholt die Taste [GR. PIANO]. In der
LED-Anzeige erscheint der geänderte Lautstärkenabgleich.
Metronom
1.
Metronom einschalten
Drücken die Taste [METRONOME]. Die entsprechende LED leuchtet.
digitalpiano
16
Funktionen
2.
Taktart ändern
n Halten Sie die Taste [METRONOME] gedrückt und wählen Sie die entspre‐
chende Instrumententaste
n Wählen Sie die Taktart. Es gibt sechs verschiedene Arten:
– 0 (Taste [E. PIANO 1]): Takt ohne Betonung eines Schlags
3.
–
2 (Taste [E. PIANO 2]): Takt mit zwei Schlägen
–
3 (Taste [HARPSICHORD]): Takt mit drei Schlägen
–
4 (Taste [VIBES]): Takt mit vier Schlägen
–
5 (Taste [ORGAN]): Takt mit fünf Schlägen
–
6 (Taste [STRINGS]): Takt mit sechs Schlägen
Tempo ändern
Das Tempo erhöhen Sie mit der Taste [UP] und verringern Sie mit der Taste
[DOWN]. In der LED-Anzeige erscheint das aktuell eingestellte Tempo. Wenn
Sie die Tasten [UP] und [DOWN] gleichzeitig drücken, wird das Tempo auf „120“
eingestellt.
4.
Metronom ausschalten
Drücken Sie die Taste [METRONOME] erneut. Die entsprechende LED erlischt.
Anschlagempfindlichkeit
Für die Anschlagempfindlichkeit können sieben verschiedene Einstellungsstufen
innerhalb folgender Kategorien eingestellt werden:
Normal
Einstellung, die dem üblichen Ansprechverhalten einer
Tastatur entspricht.
Weich
Bei dieser Einstellung ist die Lautstärke auch bei
weichem Anschlag höher als üblich.
Hart
Bei dieser Einstellung ist die Lautstärke auch bei
hartem Anschlag niedriger als üblich.
Anschlagempfindlichkeit ändern
n Weich
Drücken Sie die Taste [SOFT]. In der Anzeige erscheint „2“ . Mit den Tasten [UP]
und [DOWN] können Sie die Dynamik ändern. Eine „3“ in der Anzeige bedeutet,
dass die Anschlagdynamik abgeschaltet ist. Das kann beim Einsatz der Orgel‐
stimme sehr nützlich sein.
n Hart
Drücken Sie die Taste [HARD]. In der Anzeige erscheint „2“ . Mit den Tasten [UP]
und [DOWN] können Sie die Dynamik ändern.
n Normal
Wenn bei einer der Tasten [SOFT] und [HARD] eine LED leuchtet, drücken Sie
diese Taste, um wieder zurück zur normalen Anschlagempfindlichkeit zu
kommen.
Die Einstellung der Anschlagempfindlichkeit mit Tasten [SOFT] und [HARD] ist in der
folgenden Tabelle dargestellt:
DP-220B
17
Funktionen
Anschlagempfindlich‐
keit
Taste [SOFT]
Taste [HARD]
Normal
Nicht gedrückt
Nicht gedrückt
Weich
Gedrückt
Nicht gedrückt
Hart
Nicht gedrückt
Gedrückt
Mit der Anschlagempfindlichkeit wird das Ansprechverhalten der Tastatur einge‐
stellt. Die Mechanik der Tastatur wird nicht geändert.
Aufnehmen und Wiedergeben
1.
Aufnehmen
n Aufnahmebereitschaft aktivieren
Drücken Sie die Taste [REC]. Die LED blinkt. Wählen Sie die Aufnahmespur
mit der Taste [TRACK 1] oder [TRACK 2].
n Mit dem Spielen beginnen
Sobald Sie mit dem Spielen beginnen, startet die Aufnahme.
Folgende Aufnahmeoptionen sind möglich:
n Aufnahme starten (ohne Vorzählen)
Die Aufnahme startet, sobald Sie mit dem Spielen beginnen (durch das
Anschlagen einer Taste oder Treten des Pedals).
n Aufnahme starten (mit Vorzählen)
Drücken Sie die Taste [METRONOME]. Die Aufnahme startet nach der vor‐
gegeben Anzahl von Schlägen.
n Aufnahme beenden
Drücken Sie die Taste [REC] erneut. Die LED für die Taste [REC] erlischt.
Speicherkapazität
n 5000 Ereignisse. Dazu zählen auch Pedalbewegungen, Ändern von Klang‐
farben, Pausen, etc.
Warnung bei vollem Speicher
n Wenn der Speicher beinahe voll ist, beginnt die LED für die Taste [REC] zu
blinken.
Sobald 5000 Ereignisse aufgezeichnet sind, erlischt die LED und die Auf‐
nahme wird beendet.
Aufnahme beenden
n Drücken Sie die Taste [REC] erneut. Die LED erlischt.
Metronom verwenden
n Schalten Sie das Metronom ein, bevor Sie mit der Aufnahme beginnen.
Taktart ändern
n Während der Aufnahme kann die Taktart nicht verändert werden.
Tempo ändern
n Während der Aufnahme kann das Tempo nicht verändert werden.
digitalpiano
18
Funktionen
2.
Wiedergeben
n Wiedergabe starten
Drücken Sie die Taste [PLAY]. Das aufgenommene Stück wird wiederge‐
geben.
n Wiedergabe beenden
Nach Abspielen des Stücks wird die Wiedergabe automatisch beendet.
n Wiedergabe anhalten
Drücken Sie die Taste [PLAY] erneut.
Transponieren
1.
Transponieren
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE]. Die LED für die Taste [TRANSPOSE] leuchtet.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] haben Sie die Möglichkeit, die Tonhöhe der
gesamten Tastatur in Halbtonschritten um fünf Halbtöne zu erhöhen bzw. um
sechs Halbtöne zu erniedrigen.
2.
Zurücksetzen auf originale Tonhöhe
Drücken Sie die beiden Tasten [UP] und [DOWN] gleichzeitig und gehen Sie in
Halbtonschritten auf die originale Tonhöhe zurück.
Einstellen der Stimmung
Bei Digitalklavieren und Synthesizern lässt sich die Stimmung verändern.
1.
Gleichstufige Stimmung einstellen
Halten Sie die Taste [TRANSPOSE] gedrückt und drücken Sie die Taste [ORGAN].
2.
Zur Standardstimmung des Klaviers zurückkehren
Halten Sie die Taste [TRANSPOSE] gedrückt und drücken Sie die Taste [ORGAN].
Wenn Sie die Taste [ORGAN] drücken, leuchtet die LED dieser Taste auf.
Es besteht folgende Beziehung zwischen der LED auf der Taste [ORGAN] und der
Stimmung:
LED an
Stimmung des Pianos kann eingestellt werden
LED aus
Gleichstufige Stimmung ist eingestellt.
Einstellen der Feinstimmung
1.
Halten Sie die Taste [TRANSPOSE] gedrückt und drücken Sie die Taste [DEMO].
Die LEDs auf den beiden Tasten blinken.
Die LEDs auf den Tasten [HARD] und [SOFT] leuchten.
DIE LED-Anzeige zeigt 440 Hz.
DP-220B
19
Funktionen
2.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] können Sie die Feinstimmung im Bereich von
427 – 453 Hz ändern.
Wenn Sie die Tasten [UP] und [DOWN] gleichzeitig drücken, wird die Feinstim‐
mung wieder auf 440 Hz zurückgesetzt.
3.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE], um den Einstellmodus zu verlassen.
Bei Ausschalten des Geräts wird die Feinstimmung wieder auf 440 Hz zurückgesetzt.
Historische Stimmungen
Beim Einschalten des Digitalpianos ist die gleichstufige Stimmung eingestellt. Neben
der gleichstufigen Stimmung stehen sechs weitere historische Stimmungen zur Ver‐
fügung. Diese sind den folgenden Instrumententasten zugeordnet.
GR. PIANO
UP. PIANO
E.PIANO 1
E.PIANO 2
HARPSI‐
CHORD
VIBES
Pythagore‐
isch
Rein Dur
Rein Moll
Mittelton
Werck‐
meister
Kirnberger
Zum Einstellen einer der sechs historischen Stimmungen müssen Sie den Grundton
der Tonart vorgeben, für die die Stimmung gelten soll. Gehen Sie dazu wie folgt vor:
1.
Drücken Sie die Tasten [TRANSPOSE] und [DEMO].
Die LEDs der beiden Tasten blinken.
Die LEDs der Tasten [SOFT] und [HARD] leuchten.
Wenn keine LED auf den Instrumententasten leuchtet, ist die gleichstufige
Stimmung eingestellt.
2.
Drücken Sie eine bestimmte Taste (z. B. [GR. PIANO] für Pythagoreisch) und
gleichzeitig den Grundton der Tonart im Tastaturbereich von F#4 bis F5.
Wenn kein Grundton vorgegeben wird, ist „C” eingestellt.
Die LED der Instrumententaste leuchtet und die entsprechende Stimmung
wird eingestellt.
Um zur gleichstufigen Stimmung zurückzukehren gehen Sie wie folgt vor:
Drücken Sie erneut die Instrumententaste (z. B. [GR. PIANO]), deren LED
leuchtet, um die entsprechende Stimmung wieder zu verlassen.
Die LED der Instrumententaste [GR. PIANO] geht aus.
Zum Verlassen des Einstellungsmodus gehen Sie wie folgt vor:
digitalpiano
20
Funktionen
Drücken Sie die Tasten [TRANSPOSE] und [DEMO] erneut.
Die LED der Taste [DEMO] erlischt.
Die LED der Taste [TRANSPOSE] erlischt (falls die Transponierfuktion eingestellt
ist, leuchtet sie weiterhin).
Die LEDs der Tasten [SOFT] und [HARD] erlöschen.
Wenn eine der historischen Stimmungen eingestellt ist, steht die Aufzeich‐
nungsfunktion nicht zur Verfügung.
DP-220B
21
Übungs- und Demostücke
7
Übungs- und Demostücke
Übungsstücke
Nr.
Taste
Titel
Komponist
Klang
Dauer
1
A-1
Polonaise in As-Dur op. 53
Chopin
Konzertflügel
3:40
2
B-1
Nocturne op. 9, Nr. 2
Chopin
Konzertflügel
4:40
3
C0
Grande Valse Brillante in Es-Dur op. 18,
Nr. 2
Chopin
Konzertflügel
3:10
4
D0
Regentropfen-Prélude op. 28, Nr. 15
Chopin
Konzertflügel
4:37
5
E0
Minutenwalzer op. 64, Nr. 1
Chopin
Konzertflügel
1:44
6
F0
Fantaisie-Impromptu in cis-Moll, op. 66
Chopin
Konzertflügel
3:45
7
G0
Etude op. 10, Nr. 3 in E-Dur (Chanson de
l’adieu)
Chopin
Konzertflügel
4:14
8
A0
Scherzo in b-Moll op. 31, Nr. 2
Chopin
Konzertflügel
5:15
9
B0
Polonaise in A-Dur op. 40, Nr.1
Chopin
Konzertflügel
5:16
10
C1
Prélude op. 28, Nr.7
Chopin
Konzertflügel
0:05
11
D1
Frühlingslied op. 62, Nr. 6
Mendelssohn
Konzertflügel
3:14
12
E1
Clair de lune
Debussy
Konzertflügel
4:11
13
F1
Impromptu Es-Dur op. 90, Nr. 2, D 899
Schubert
Konzertflügel
4:18
14
G1
3. Satz aus der Sonate Nr. 11 A-Dur KV
331 (Türkischer Marsch)
Mozart
Konzertflügel
3:32
15
A1
Bilder einer Ausstellung – Promenade
Mussorgski
Konzertflügel
5:20
16
B1
Mondscheinsonate op. 27, Nr. 2, 1. Satz
Beethoven
Konzertflügel
6:10
17
C2
Rêverie
Debussy
Konzertflügel
1:32
18
D2
Klaviersonate Nr. 20 G-Dur op. 49 Nr. 2
Beethoven
Konzertflügel
4:37
19
E2
Täumerei
Schumann
Konzertflügel
2:35
20
F2
Für Elise
Beethoven
Konzertflügel
2:55
Demostücke
Nr.
Titel
Komponist
Klang
Dauer
1
Grande Valse Brillante in Es-Dur op. 18, Nr. 1
Chopin
Konzertflügel
1:30
2
Arabesque Nr. 1
Debussy
Konzertflügel
1:20
3
Missing Forever
Konzertflügel
1:05
4
Humoreske
Klavier
1:20
Dvořák
digitalpiano
22
Übungs- und Demostücke
Nr.
Titel
Komponist
Klang
Dauer
5
Sinfonia Nr. 3
Bach
Cembalo
0:50
6
Jazz Tune
Vibraphon
0:50
7
Präludium und Fuge in d-Moll, BWV 539
Orgel
1:20
8
Brilliance of Grassland
Streicher
0:55
Bach
DP-220B
23
MIDI
8
MIDI
Musical Instrument Digital Interface (MIDI) ist die Standardschnittstelle für elektroni‐
sche Musikinstrumente und Computer zur Kommunikation, Steuerung und Synchro‐
nisation untereinander. MIDI-Übertragungen bestehen aus digitalen Codes, in denen
gesendet wird, welche Noten auf welchem Instrument, in welcher Tonhöhe und
Intensität gespielt werden sollen, sowie Steuercodes für Lautstärke, Vibrato, Einsatz
und Takt.
MIDI-Funktionen
Die einzelnen MIDI-Funktionen können mit den Instrumententasten eingestellt
werden.
GR.
PIANO
UP.
PIANO
E. PIANO E. PIANO HARPSI‐
1
2
CHORD
VIBES
ORGAN
STRINGS
OMNI
on/off
MultiTimbre
Lokale
Steue‐
rung
MIDISende‐
kanal
ein‐
stellen
MIDIEmp‐
fangs‐
kanal
ein‐
stellen
Pro‐
gram‐
wechsel‐
nummer
n über‐
tragen
(0 –
127)
Pro‐
gramm‐
wechsel
akti‐
vieren/
deakti‐
vieren
Steuer‐
element‐
daten
akti‐
vieren/
deakti‐
vieren
Zum Einstellen einer bestimmten MIDI-Funktion drücken Sie die Taste
[TRANSPOSE/MIDI] und die entsprechende Instrumententaste.
MIDI-Sende- und Empfangskanal ein‐
stellen
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste [ORGAN].
In der Anzeige erscheint der Empfangskanal. Mit den Tasten [UP] und [DOWN]
können Sie den Empfangskanal im Bereich von
bis
einstellen.
2.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste [VIBES]. In
der Anzeige erscheint der Sendekanal. Mit den Tasten [UP] und [DOWN]
können Sie den Sendekanal im Bereich von
bis
einstellen.
Beim Einschalten sind standardmäßig der Sendekanal
kanal
eingestellt.
OMNI on/off
Standardmäßig ist beim Einschalten „OMNI on“ eingestellt, d. h., MIDI-Daten werden
auf allen Kanälen von 1 bis 16 empfangen. Wenn „Multi-Timbre“ eingeschaltet ist, ist
„OMNI on/off“ ausgeschaltet.
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste
[GR. PIANO].
In der Anzeige erscheint
2.
.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] können Sie zwischen
umschalten.
digitalpiano
24
und der Empfangs‐
und
MIDI
Lokale Steuerung ein/aus
Standardmäßig ist die lokale Steuerung eingeschaltet, d. h., der eingebaute interne
Tongenerator wird lokal von der Tastatur gesteuert. Mit der Funktion „Local Off“ wird
der interne Tongenerator ausgeschaltet, d. h., Sie können das Piano als MIDI-Con‐
troller zur Steuerung anderer MIDI-Geräte oder virtueller Instrumente auf Ihrem
Computer verwenden, ohne dass Töne erklingen, wenn Tasten gedrückt werden.
Auch beim Einsatz von MIDI-Sequenzer-Software kann es sinnvoll sein, „Local Off“
einzustellen.
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste
[E. PIANO 1].
In der Anzeige erscheint
2.
Programmwechselnummern (Pro‐
gram Change (PC)) übertragen
.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] können Sie zwischen
umschalten.
und
Mit dem Digitalpiano können Befehle zum Wechseln von Programmnummern von 0
- 127 übertragen werden.
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste [STRINGS],
um in den Einstellungsmodus zu kommen.
Die LEDs für [TRANSPOSE/MIDI] und [STRINGS] blinken.
2.
Digitalpiano als multitimbraler Ton‐
generator
Nun können Sie die Programmwechselnummer mit den Tasten [UP] und
[DOWN] im Bereich von 0 bis 127 einstellen.
Standardmäßig ist Multi-Timbre ausgeschaltet. Wenn das Digitalpiano von einem
externen MIDI-Gerät gesteuert wird, kann es als multitimbraler Tongenerator ver‐
wendet werden, d. h., Sie können auf acht MIDI-Kanälen verschiedene Instrumente
mit unterschiedlichen Klangfarben einsetzen. Wenn „Multi-Timbre“ eingeschaltet ist,
ist „OMNI on/off“ ausgeschaltet.
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste
[UP. PIANO].
In der Anzeige erscheint
2.
Programmwechsel (Program Change
(PC)) aktivieren/deaktivieren
.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] können Sie zwischen
umschalten.
und
Standardmäßig ist die Option für Programmwechsel aktiviert. Dies gilt für mehrere
angeschlossene MIDI-Sende- und -Empfangsgeräte. Wenn diese Funktion deaktiviert
ist, hat sie keine Auswirkungen auf andere MIDI-Sende- und -Empfangsgeräte.
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste
[E. PIANO 2], um die Funktion zu aktivieren.
In der Anzeige erscheint
2.
.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] können Sie zwischen
umschalten.
und
DP-220B
25
MIDI
Steuerelementdaten (Continuous
Control (CC)) aktivieren/deaktivieren
Standardmäßig ist die Option für Steuerelementdaten aktiviert. Dies gilt für mehrere
angeschlossene MIDI-Sende- und -Empfangsgeräte. Wenn diese Funktion deaktiviert
ist, hat sie keine Auswirkungen auf andere MIDI-Sende- und -Empfangsgeräte.
1.
Drücken Sie die Taste [TRANSPOSE/MIDI] und die Instrumententaste
[HARPSICHORD], um die Funktion zu aktivieren.
In der Anzeige erscheint
2.
.
Mit den Tasten [UP] und [DOWN] können Sie zwischen
umschalten.
und
MIDI-Implementierung
Funktion
Basic Channel
Mode
Gesendet
Empfangen
Default
1
1
Changed
1-16
1-16
Default
Mode 3
Mode 1
Messages
No
No
Altered
********
********
15 – 113
0 – 127
Note Number
Anmerkungen
Poly Mode only
(Anmerkung 1)
Velocity Note
True voice
********
15 – 113
Note ON
Yes, 9nH,
Yes, 9nH,
v = 1 – 127
v = 1 – 127
No, 9nH,
Yes, 9nH,
v=0
v = 0 or 8nH
Keys
No
No
Channels
No
No
No
No
7
No
Yes
Volume
11
No
Yes
Expression
64
Yes
Yes
Sustain pedal
66
Yes
Yes
Sostenuto pedal
67
Yes
Yes
Soft pedal
121
No
Yes
Reset all controllers
Note OFF
After Touch
Pitch Bend
Control Change
digitalpiano
26
MIDI
Funktion
Program Change
True #
Gesendet
Empfangen
Yes
Yes
0, 1, 4, 5, 6, 11,
19, 48
0, 1, 4, 5, 6, 11,
19, 48
0-127
0-127
Anmerkungen
(Anmerkung 2)
System Exclusive
System Common
System Real Time
Aux Messages
Anmerkungen
No
No
Song Position Pointer
No
No
Song Select
No
No
Tune Request
No
No
Clock
No
No
Commands
No
No
Local ON/OFF
No
Yes
ALL Notes OFF
No
Yes: 123 – 127
Active Sensing
Yes
Yes
System Reset
No
No
Anmerkung 1: Kann durch Transponieren geändert werden.
Anmerkung 2: Kann 0 bis 7 sein.
MIDI-Kanal-Modes
POLY OFF
MONO ON
OMNI ON
Mode 1
Mode 3
OMNI OFF
Mode 2
Mode 4
DP-220B
27
Technische Daten
9
Technische Daten
Tastatur
88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik und einstellbarer Anschlagdy‐
namik
Stimmen
GR.PIANO (Flügel), UP.PIANO (Klavier), E.PIANO 1, E.PIANO 2, HARPSICHORD
(Cembalo), VIBES (Vibraphon), ORGAN (Orgel), STRINGS (Streicher)
Funktionen
Layer, Anschlagempfindlichkeit (7 Stufen), Halleffekte, Aufnahme und Wie‐
dergabe auf zwei Spuren, Demo- und Übungsstücke, Transponieren, Fein‐
stimmung, Metronom, MIDI, Notenständer mit integrierter dimmbarer
Beleuchtung
Polyphonie
64-stimmig polyphon mit Effekten
Pedale
Soft, Sostenuto, Sustain
Effekte
3 verschiedene Halleffekte (Room, Stage, Hall), einstellbarer Chorus
Demostücke
8 Demo- und 20 Übungsstücke
Musikaufzeichnung
Zwei Spuren, 5.000 Noten pro Spur
MIDI-Funktion
Übertragungseinstellung, Lokaler Controller
Anschlüsse
2 × Kopfhörer, Line In (L/R), Line Out (L/R), USB-MIDI-Schnittstelle
Lautsprecher
2 × 15 W
Eingangsspannung
230 V
Abmessungen (B x T x H)
1370 mm × 425 mm × 788 (974) mm (mit Notenpult)
Gewicht
53 kg
(AC), 50 Hz
digitalpiano
28
Umweltschutz
10
Umweltschutz
Verpackungsmaterial entsorgen
Für die Verpackungen wurden umweltverträgliche Materialien gewählt, die einer
normalen Wiederverwertung zugeführt werden können.
Sorgen Sie dafür, dass Kunststoffhüllen, Verpackungen, etc. ordnungsgemäß ent‐
sorgt werden.
Werfen Sie diese Materialien nicht einfach weg, sondern sorgen Sie dafür, dass sie
einer Wiederverwertung zugeführt werden. Beachten Sie die Hinweise und Kennzei‐
chen auf der Verpackung.
Entsorgen Ihres Altgeräts
Dieses Produkt unterliegt der europäischen Richtlinie 2002/96/EG. Entsorgen Sie Ihr
Altgerät nicht mit dem normalen Hausmüll.
Entsorgen Sie das Produkt über einen zugelassenen Entsorgungsbetrieb oder über
Ihre kommunale Entsorgungseinrichtung. Beachten Sie dabei die in Ihrem Land gel‐
tenden Vorschriften. Setzen Sie sich im Zweifelsfall mit Ihrer Entsorgungseinrichtung
in Verbindung.
DP-220B
29
Notizen
digitalpiano
30
Musikhaus Thomann e.K. · Treppendorf 30 · 96138 Burgebrach · Germany · www.thomann.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising