Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
A. Anschließen der Uhr
Die Uhr mit an eine 12 Volt Batterie oder an ein elektronisch geregeltes Netzgerät mit einer Spannung von 12 - 14
Volt anschließen. Das Netzgerät muß Spitzenströme von 3 Ampere liefern können.
Kabel mit schwarzem Stecker
Kabel mit rotem Stecker
an Minus anschließen
an Plus 12 V anschließen
B. Anschließen der Lichtschranken und eines DCF Empfängers
An die Uhr können zwei bzw. drei Lichtschranken angeschlossen werden. Der Lichtschrankeneingang 3 ist nur in
Uhren eingebaut, die mit dem Zusatzprogramm für Bahnrennen ausgestattet sind. An den LS 3 Eingang kann auch
ein aktiver DCF Empfänger angeschlossen werden. Uhren ohne LS 3 Eingang besitzen seitlich eine Einbaubuchse
zum Anschluß eines DCF Empfängers.
Eingang LS1
Eingang LS2
Eingang LS3
=
=
=
Startlichtschranke
Ziellichtschranke
Ziellichtschranke 2 für Bahnrennen oder DCF Empfänger
Angeschlossen werden die Lichtschranken an den Buchsen auf der Rückseite der Uhr. Farbige Stecker des
Anschlusskabels für die Lichtschranken in die gleichfarbigen Buchsen der Uhr stecken.
Die Buchsen sind wie folgt beschaltet:
schwarze Buchse =
grüne Buchse
=
rote Buchse
=
Minuspol der Lichtschranke
Impulsleitung der Lichtschranke
12 Volt Betriebsspannung für Lichtschrankenempfänger
Die 12 Volt Betriebsspannung für die Lichtschranken ist in der Uhr über eine elektronische Sicherung
abgesichert. Die Sicherung löst bei Strömen über 0,5 A aus und stellt sich nach ca. 30 Sekunden selbst zurück,
wenn die angeschlossenen Geräte von der Uhr getrennt werden.
C. Anschließen der Großanzeige
Die Großanzeige wird an die schwarze und gelbe Buchse auf der Rückseite der Uhr angeschlossen. Farbige Stecker
des Anschlusskabels für die Großanzeige in die gleichfarbigen Buchsen der Uhr stecken.
Die Buchsen sind wie folgt beschaltet:
schwarze Buchse =
gelbe Buchse
=
Minus- bzw. Masseleitung
Datenleitung
Die Großanzeige wird über eine eigene Batterie mit Spannung versorgt. Eine Versorgung aus der Uhr ist
nicht möglich!!
D. Anschließen eines Computers
Ein Computer wird über ein Datenkabel mit der Uhr verbunden. Das Kabel wird in die SUB-D Buchse auf der
Rückseite der Uhr gesteckt.
Ral_7A5_DCF Seite : -1-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
E. Einschalten der Uhr
Nach dem Einschalten der Uhr steht in der Anzeige : P _
A5
Sonst die Uhr ausschalten und nach ca. 5 Sekunden erneut einschalten.
Das „P _“ steht für Programmauswahl, das „A“ mit der Ziffer dahinter ist die Softwareausgabe der Uhr.
Nun muß das Programm ausgewählt oder eingestellt werden, mit dem die Zeitnahme erfolgen soll. In der Uhr sind die
Parameter für 9 verschiedene Meßmethoden voreingestellt. Diese Programme können durch Eingabe einer
Programmauswahlziffer im Bereich von 1 bis 9 ausgewählt werden. Diese Voreinstellung kann bei Bedarf geändert
und dauerhaft gespeichert werden.
Wird eine 0 als Programmauswahlziffer eingegeben, so kann die Uhr individuell eingestellt werden. Diese Einstellung
wird nicht dauerhaft gespeichert.
Nach Eingabe Programmauswahlziffer zeigt die Uhr vier weitere Ziffern an, welche die Einstellungen der Uhr
wiedergeben. Bei Eingabe der Programmauswahlziffer 0 müssen die vier Ziffern manuell eingegeben werden. In der
nachfolgenden Tabelle ist die Bedeutung dieser Ziffern beschrieben:
1.Ziffer Programm
1 Slalom
2 Rallye
3 Uhr 00
4 Rundstrecke
5 Bahnrennen
0
1
2
3
4
5
2. Ziffer Nummer
ohne Nummer
lfd. Nummer
Startnummer ohne Strafe
Startnummer mit Strafe
Fahrzeit ohne Strafe
Fahrzeit mit Strafe
3. Ziffer Anzahl LS
1 LS1 Start und Ziel
2 LS1 Start, LS2 Ziel
4.Ziffer Genauigkeit
0 1/100 Sek
1 1/10 Sek
2 Sekundenwertung
Die Eingabe von z.B. „P 0 1420_“ bedeutet :
„P 0“ ist die Programmauswahlziffer unter der eine Uhreneinstellung gespeichert ist. Die folgenden 4 Ziffern legen die
Uhrenfunktionen fest. „1420“ bedeutet daher :
1
4
2
0
Programm Slalom
mit Fahrzeitberechnung ohne Strafzeiteingabe
LS1 ist Startlichtschranke, LS2 ist Ziellichtschranke
die Zeiten werden mit 1/100 Sekunden gestoppt
Die Einstellung wird mit der „Returntaste“ übernommen und das Uhrenprogramm wird gestartet.
Nach dem Programmstart kann die Einstellung erneut geprüft und falls erforderlich geändert werden.
1. Werden die Tasten „FREI“ und „PROGR“ gedrückt, so wird die
Programmeinstellung erneut angezeigt .z.B.
2. Mit der „CE/CA“ Taste kann die Einstellung gelöscht werden.
Danach kann ein anderes Programm ausgewählt bzw. eingegeben werden.
Anzeige: P 0 1420_
Anzeige: P _
A5
3. Wird die Taste „ABBR“ gedrückt, wird das alte Programm unverändert fortgesetzt.
4. Wird die „Returntaste“ gedrückt will die Uhr das Programm neu starten.
• Wurde die Programmeinstellung verändert, so startet die Uhr das neue Programm. Alle Zeiten in der Uhr
werden gelöscht.
• Wurde die Programmeinstellung nicht verändert, wird das alte Programm unverändert fortgesetzt.
Ral_7A5_DCF Seite : -2-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Die folgende Tabelle zeigt die Zuordnung der Programmauswahlziffern zu den Meßmethoden, die bei Auslieferung
eingestellt sind.
Progr
1
Grundeinstellung
2410
2
2420
3
2510
4
2520
5
3420
6
3520
7
3510
8
4410
9
3120
Funktion der Einstellung
Benutzereinstellung
Funktion der Einstellung
Rallye, Fahrzeit ohne Strafe
1 Lichtschranke, 1/100 Sek
Rallye, Fahrzeit ohne Strafe
2 Lichtschranken, 1/100 Sek
Rallye, Fahrzeit mit Strafe
1 Lichtschranke, 1/100 Sek
Rallye, Fahrzeit mit Strafe
2 Lichtschranken, 1/100 Sek
Uhr 00, Fahrzeit ohne Strafe
2 Lichtschranken, 1/100 Sek
Uhr 00, Fahrzeit mit Strafe
2 Lichtschranken, 1/100 Sek
Uhr 00, Fahrzeit mit Strafe
1 Lichtschranke, 1/100 Sek
Rundstrecke, Fahrzeit ohne Strafe
1 Lichtschranke, 1/100 Sek
Traingsprogramm mit lfd. Nummer
2 Lichtschranken, 1/100 Sek
Grundsätzlich gilt für alle Arten der Zeitnahme:
Bei Unterbrechung der Lichtschranken oder durch drücken der „Start- Stopptaste“ erscheint die ausgelöste Zeit in
der Anzeige. Je nach Programmeinstellung wird die Zeit mit oder ohne Nummer, sofort oder nach Eingabe einer
Startnummer ausgedruckt. Angezeigt wird immer die zuletzt gestoppte Zeit. Die laufende Zeit erhält man durch
drücken der Taste „ZEIT“.
In Programmen mit Startnummerneingabe gilt immer folgende Regel:
1. Startnummern für Startzeiten müssen vor Auslösung der Startzeit eingegeben werden.
2. Startnummern für Zielzeiten werden nach der Auslösung der Zielzeit eingegeben.
Bei der Zeitnahme mit zwei Lichtschranken ist die Lichtschranke LS1 die Startlichtschranke. Alle Zeiten von LS1
werden als Startzeiten gewertet. Lichtschranke LS2 ist die Ziellichtschranke. Alle Zeiten von LS2 werden als
Zielzeiten gewertet.
Werden Start- und Zielzeiten mit der Lichtschranke 1 oder mit der Start- Stopptaste gestoppt, so gelten für die
Eingabe der Startnummern und das Stoppen von Zeiten folgende Regeln :
1. Blinkt die LED1 für Lichtschranke 1 so wird, bei Auslösung von Lichtschranke 1 oder der StartStopptaste, die Zeit als Zielzeit gewertet !
2. Leuchtet die LED 1 ruhig, das heißt, es wurde vor dem Impuls eine Startnummer eingegeben, so wird bei
Auslösung einer Zeit durch LS1 oder durch die Start- Stopptaste, die Zeit als Startzeit gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -3-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 1110
Programm 1120
Programm 1010 ohne Nummer
Programm 1020 ohne Nummer
mit lfd.Nummer
mit lfd.Nummer
Slalom ohne Startnummerneingabe
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 leuchtet, LED2 leuchtet
2. Die Uhr kann mit Lichtschranke LS1 oder der Start- Stopptaste gestartet werden. In der Anzeige steht dann die
laufende Zeit.
3. Bei Auslösung von Lichtschranke LS1 oder Lichtschranke LS2 oder durch drücken der Start- Stopptaste wird
eine Zeit ausgelöst und mit einer fortlaufenden Nummer angezeigt. Die Nummer wird nach jeder Auslösung einer
Zeit um 1 hochgezählt.
Die gestoppten Zeiten werden sofort ausgedruckt und zum Computer übertragen. Ausgelöste Zeiten von LS1 und
der Start- Stopptaste werden in schwarz gedruckt. Ausgelöste Zeiten von LS2 werden in rot gedruckt.
4. Die Uhrzeit kann bei Bedarf wie unter 1 beschrieben auf 00.00.00.00 gesetzt und gestoppt werden.
Programm 2110
Programm 2120
Programm 2010 ohne Nummer
Programm 2020 ohne Nummer
mit lfd.Nummer
mit lfd.Nummer
Rallye ohne Startnummerneingabe (Trainingsprogramm 1)
1. Ist ein DCF Empfänger an die Uhr angeschlossen, wird die Uhr von dem Empfänger automatisch gestellt und
gestartet. Weiter bei 4.
2. Uhrzeit eingeben in Stunden, Minuten und Sekunden.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Anzeige z.B. :
_0.00.00.00
LED1 leuchtet, LED2 leuchtet
3. Eingabe mit „Returntaste“ abschließen.
Uhr mit der „Start-Stopptaste“ oder LS1 sekundengenau starten.
Die Startzeit wird ausgedruckt.
Die laufende Zeit wird in der Uhr und auf der Großanzeige angezeigt.
Anzeige z.B. :
14.15.00.00
4. Bei Auslösung von Lichtschranke LS1 oder Lichtschranke LS2 oder durch drücken der „Start- Stopptaste“ wird
eine Zeit ausgelöst und mit einer fortlaufenden Nummer angezeigt. Die Nummer wird nach jeder Auslösung einer
Zeit um 1 hochgezählt.
Die gestoppten Zeiten werden sofort ausgedruckt und zum Computer übertragen. Ausgelöste Zeiten von LS1 und
der „Start- Stopptaste“ werden in schwarz gedruckt. Ausgelöste Zeiten von LS2 werden in rot gedruckt.
Die Zeiten werden auf einer Großanzeige angezeigt.
Die lfd. Zeit wird auf der Großanzeige in (Stunden), Minuten und Sekunden angezeigt. Nach Auslösung einer Zeit,
wird die Zeit mit den 1/100 Sekunden angezeigt. Eine ausgelöste Zeit bleibt, für eine an der Uhr einstellbare Zeit
von 1 bis 9 Sekunden, auf der Großanzeige stehen. Danach wird wieder die laufende Zeit angezeigt.
Auf eine 6 stelligen Großanzeige können die Stunden nicht mit angezeigt werden. Auf einer 9 stelligen Anzeige
werden die Stunden im Feld der Startnummer angezeigt.
Ral_7A5_DCF Seite : -4-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 1410
mit Fahrzeitberechnung
Programm 1210 ohne Fahrzeitberechnung
Slalom mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start-Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und ebenfalls
ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
8. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
9. Weiter bei 2 oder 5 , wenn die Uhr neu gestartet werden soll weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -5-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 1420
mit Fahrzeitberechnung
Programm 1220 ohne Fahrzeitberechnung
Slalom mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start-Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und ebenfalls
ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
8. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
9. Wurde eine Startzeit ausgelöst, so wird diese ausgegeben.
oder
10. Weiter bei 2 oder 5 , wenn die Uhr neu gestartet werden soll weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -6-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 1510
mit Fahrzeitberechnung
Programm 1310 ohne Fahrzeitberechnung
Slalom mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start-Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
8. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
9. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
10. Weiter bei 2 oder 5 , wenn die Uhr neu gestartet werden soll weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -7-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 1520
mit Fahrzeitberechnung
Programm 1320 ohne Fahrzeitberechnung
Slalom mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start-Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
8. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
9. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
10.
Wurde eine Startzeit ausgelöst, so wird diese ausgegeben.
oder
11. Weiter bei 2 oder 5 , wenn die Uhr neu gestartet werden soll weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -8-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 2410
mit Fahrzeitberechnung
Programm 2210 ohne Fahrzeitberechnung
Rallye mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Ist ein DCF Empfänger an die Uhr angeschlossen, wird die Uhr von dem Empfänger automatisch gestellt und
gestartet. Weiter bei 4.
2. Uhrzeit eingeben in Stunden, Minuten und Sekunden.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Anzeige z.B. :
_0.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
3. Eingabe mit „Returntaste“ abschließen.
Uhr mit der „Start-Stopptaste“ sekundengenau starten.
Die Startzeit wird ausgedruckt. Die laufende Zeit wird angezeigt.
Anzeige z.B. :
4. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.18.00.00
LED1 leuchtet ruhig
5. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt.
Anzeige z.B. :
012 14.19.10.23
LED1 blinkt langsam
14.15.00.00
6. weiter bei 4.
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes ausgelöst wird
7. Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 14.21.31.32
LED1 blinkt langsam
8. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.21.31.32
9. Zielzeit wird ausgedruckt.
In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und ebenfalls ausgedruckt.
Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
In Programmen ohne Fahrzeitberechnung wird auf der Großanzeige die ausgelöste Zielzeit angezeigt.
10. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 8.
oder
11. Weiter bei 4 oder 7
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden dann ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -9-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 2420
mit Fahrzeitberechnung
Programm 2220 ohne Fahrzeitberechnung
Rallye mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Ist ein DCF Empfänger an die Uhr angeschlossen, wird die Uhr von dem Empfänger automatisch gestellt und
gestartet. Weiter bei 4.
2. Uhrzeit eingeben in Stunden, Minuten und Sekunden.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Anzeige z.B. :
_0.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
3. Eingabe mit „Returntaste“ abschließen.
Uhr mit der „Start-Stopptaste“ sekundengenau starten.
Die Startzeit wird ausgedruckt. Die laufende Zeit wird angezeigt.
Anzeige z.B. :
4. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.18.00.00
LED1 leuchtet ruhig
5. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt.
Anzeige z.B. :
012 14.19.10.23
LED1 blinkt langsam
14.15.00.00
6. weiter bei 4.
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start- Stopptaste ausgelöst wird
7. Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 14.21.31.32
8. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.21.31.32
9. Die Zielzeit wird ausgedruckt.
In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und ebenfalls ausgedruckt.
Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
In Programmen ohne Fahrzeitberechnung wird auf der Großanzeige die ausgelöste Zielzeit angezeigt.
10. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 8.
oder
11. Wurde eine Startzeit ausgelöst, so wird diese ausgegeben.
oder
12. Weiter bei 4 oder 7
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -10-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 2510
mit Fahrzeitberechnung
Programm 2310 ohne Fahrzeitberechnung
Rallye mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Ist ein DCF Empfänger an die Uhr angeschlossen, wird die Uhr von dem Empfänger automatisch gestellt und
gestartet. Weiter bei 4.
2. Uhrzeit eingeben in Stunden, Minuten und Sekunden.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Anzeige z.B. :
_0.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
3. Eingabe mit „Returntaste“ abschließen.
Uhr mit der „Start-Stopptaste“ sekundengenau starten.
Die Startzeit wird ausgedruckt. Die laufende Zeit wird angezeigt.
Anzeige z.B. :
4. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.18.00.00
LED1 leuchtet ruhig
5. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt.
Anzeige z.B. :
012 14.19.10.23
LED1 blinkt langsam
14.15.00.00
6. weiter bei 4.
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes ausgelöst wird
7. Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 14.21.31.32
LED1 blinkt langsam
8. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.21.31.32
9. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
10. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
11. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 8.
oder
12. Weiter bei 4 oder 7
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden dann ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -11-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 2520
mit Fahrzeitberechnung
Programm 2320 ohne Fahrzeitberechnung
Rallye mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Ist ein DCF Empfänger an die Uhr angeschlossen, wird die Uhr von dem Empfänger automatisch gestellt und
gestartet. Weiter bei 4.
2. Uhrzeit eingeben in Stunden, Minuten und Sekunden.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Anzeige z.B. :
14._0.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
3. Eingabe mit „Returntaste“ abschließen.
Uhr mit der „Start-Stopptaste“ sekundengenau starten.
Die Startzeit wird ausgedruckt. Die laufende Zeit wird angezeigt.
Anzeige z.B. :
4. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.18.00.00
LED1 leuchtet ruhig
5. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt.
Anzeige z.B. :
012 14.19.10.23
LED1 blinkt langsam
14.15.00.00
6. weiter bei 4.
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start- Stopptaste ausgelöst wird.
7. Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 14.21.31.32
8. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 14.21.31.32
9. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
10. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
11. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 8.
oder
12. Wurde eine Startzeit ausgelöst, so wird diese ausgegeben.
oder
13. Weiter bei 4 oder 7
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -12-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 3110
Programm 3010 ohne Nummer
mit lfd. Nummer
Uhr00 automatisches Zeitmessprogramm zur Erfassung von Trainingszeiten
LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Die Uhr braucht nicht bedient werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 leuchte, LED2 leuchtet
2. Wird die Lichtschranke LS1 ausgelöst, so wird die Uhr gestartet,
In der Uhrenanzeige steht die lfd. Zeit.
Die Großanzeige zeigt die lfd. Zeit in Minuten und Sekunden.
Anzeige z.B. :
LED1 leuchtet
002 00.00.00.00
3. Bei erneuter Auslösung von LS1 wird die Zielzeit angezeigt
und ausgedruckt. Auf der Großanzeige wird Zeit in Minuten,
Sekunden und hundertstel Sekunden angezeigt.
Gleichzeitig wir die Uhr erneut bei 00.00.00.00 gestartet.
Anzeige z.B. :
LED1 leuchtet
003 00.29.31.32
Der Fahrer kann sofort weiterfahren. Die Großanzeige informiert ihn über seine Rundenzeit.
Programm 3120
mit lfd. Nummer
Programm 3020 ohne Nummer
Uhr00 automatisches Zeitmessprogramm zur Erfassung von Trainingszeiten
LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Die Uhr braucht nicht bedient werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 leuchte, LED2 leuchtet
2. Wird die Lichtschranke LS1 ausgelöst, so wird die Uhr automatisch
bei 00.00.00.00 gestartet. In der Uhrenanzeige steht die lfd. Zeit.
Die Großanzeige zeigt die lfd. Zeit in Minuten und Sekunden.
Anzeige z.B. :
LED1 leuchtet
002 00.00.00.00
Anzeige z.B. :
LED1 leuchtet
003 00.29.31.32
3. Wird LS1 erneut ausgelöst, bevor eine Zielzeit gestoppt wurde,
wird die Zeit ausgedruckt. Die Uhr wird jedoch nicht neu gestartet!!
4. Wird die Lichtschranke LS2 ausgelöst, wird die Zielzeit angezeigt
und ausgedruckt. Auf der Großanzeige wird Zeit in Minuten,
Sekunden und hundertstel Sekunden angezeigt.
5. Nachdem eine Zielzeit ausgelöst wurde, kann ein neuer Lauf beginnen.
Eine Auslösung von LS1 startet die Uhr neu.
weiter bei 2.
Ral_7A5_DCF Seite : -13-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 3410
mit Fahrzeitberechnung
Programm 3210 ohne Fahrzeitberechnung
Uhr00 mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen. Die Uhr wird
automatisch gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt!!
Auf der Großanzeige steht die Startnummer und die Zeit 0.00
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung von LS1 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Startzeit 00.00.00.00 mit Startnummer ausgedruckt.
Die Uhr wird gestartet. Uhren- und Großanzeige zeigen die lfd.
Zeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.44
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung von LS1 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Zielzeit ausgelöst und blinkend angezeigt. Vor der
Zielzeit steht der Zielzeitzähler. Auf der Großanzeige steht
die Zielzeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Nun kann die Startnummer des Fahrzeuges über die Tastatur
eingegeben werden. Mit dem ersten Tastendruck wird das
Blinken abgestellt und die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und ebenfalls
ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
8. Soll das nächste Fahrzeug starten weiter bei 2
Nach Eingabe der Startnummer wird Uhr automatisch auf 00.00.00.00 gesetzt.
oder
9. Wenn die Uhr nur gestoppt werden soll, dann weiter bei 1
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -14-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 3420
mit Fahrzeitberechnung
Programm 3420 ohne Fahrzeitberechnung
Uhr00 mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen. Die Uhr wird
automatisch gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt!!
Auf der Großanzeige steht die Startnummer und die Zeit 0.00
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung von LS1 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Startzeit 00.00.00.00 mit Startnummer ausgedruckt.
Die Uhr wird gestartet. Uhren- und Großanzeige zeigen die lfd.
Zeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.44
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung von LS2 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Zielzeit ausgelöst und blinkend angezeigt. Vor der
Zielzeit steht der Zielzeitzähler. Auf der Großanzeige steht
die Zielzeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Nun kann die Startnummer des Fahrzeuges über die Tastatur
eingegeben werden. Mit dem ersten Tastendruck wird das
Blinken abgestellt und die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und ebenfalls
ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
8. Soll das nächste Fahrzeug starten weiter bei 2
Nach Eingabe der Startnummer wird Uhr automatisch auf 00.00.00.00 gesetzt.
oder
9. Wenn die Uhr nur gestoppt werden soll, dann weiter bei 1
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -15-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 3510
mit Fahrzeitberechnung
Programm 3310 ohne Fahrzeitberechnung
Uhr00 mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen. Die Uhr wird
automatisch gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt!
Auf der Großanzeige steht die Startnummer und die Zeit 0.00
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung von LS1 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Startzeit 00.00.00.00 mit Startnummer ausgedruckt.
Die Uhr wird gestartet. Uhren- und Großanzeige zeigen die lfd.
Zeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.44
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung von LS1 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Zielzeit ausgelöst und blinkend angezeigt. Vor der
Zielzeit steht der Zielzeitzähler. Auf der Großanzeige steht
die Zielzeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Nun kann die Startnummer des Fahrzeuges über die Tastatur
eingegeben werden. Mit dem ersten Tastendruck wird das
Blinken abgestellt und die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
8. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
9. Soll das nächste Fahrzeug starten weiter bei 2
Nach Eingabe der Startnummer wird Uhr automatisch auf 00.00.00.00 gesetzt.
oder
10. Wenn die Uhr nur gestoppt werden soll, dann weiter bei 1
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -16-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 3520
mit Fahrzeitberechnung
Programm 3320 ohne Fahrzeitberechnung
Uhr00 mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
1. Die Uhrzeit kann jederzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“
gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt werden.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen. Die Uhr wird
automatisch gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt!!
Auf der Großanzeige steht die Startnummer und die Zeit 0.00
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung von LS1 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Startzeit 00.00.00.00 mit Startnummer ausgedruckt.
Die Uhr wird gestartet. Uhren- und Großanzeige zeigen die lfd.
Zeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.44
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung von LS2 oder durch drücken der Start- Stopptaste
wird die Zielzeit ausgelöst und blinkend angezeigt. Vor der
Zielzeit steht der Zielzeitzähler. Auf der Großanzeige steht
die Zielzeit mit Startnummer.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Nun kann die Startnummer des Fahrzeuges über die Tastatur
eingegeben werden. Mit dem ersten Tastendruck wird das
Blinken abgestellt und die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
8. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Fahrzeitberechnung wird die Fahrzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Fahrzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
9. Soll das nächste Fahrzeug starten weiter bei 2
Nach Eingabe der Startnummer wird Uhr automatisch auf 00.00.00.00 gesetzt.
oder
10. Wenn die Uhr nur gestoppt werden soll, dann weiter bei 1
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -17-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4410
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4210 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
Einzelstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet. Ansonsten erhält der
Teilnehmer die aktuelle Zeit als Startzeit.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2 ,wenn neu neuer Teilnehmer startet
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start- Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
8. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
9. Weiter bei 2 oder 5
oder wenn die Uhr neu gestartet werden soll
10. Weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -18-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4410
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4210 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnummerneingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
Massenstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer 000 als Massenstart Startnummer eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
000 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. Die Uhr wird gestartet
und die Massenstartzeit wird ausgedruckt
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. durch drücken
der Start-Stopptaste wird diese blinkend angezeigt.
Vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
5. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
6. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
7. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 5
oder
8. Weiter bei 4
oder wenn die Uhr neu gestartet werden soll
9. Weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -19-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4420
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4220 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnr. Eingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
Einzelstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet. Ansonsten erhält der
Teilnehmer die aktuelle Zeit als Startzeit.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2 , wenn neu neuer Teilnehmer startet
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start-Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
8. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
9. Weiter bei 2 oder 5 , wenn die Uhr neu gestartet werden soll weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -20-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4420
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4220 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnr. Eingabe ohne Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
Massenstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer 000 als Massenstart Startnummer eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
000 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. Die Uhr wird gestartet
und die Massenstartzeit wird ausgedruckt
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. durch drücken
der Start-Stopptaste wird diese blinkend angezeigt.
Vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
5. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
6. Die Zielzeit wird ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet und
ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige übertragen.
7. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 5
oder
8. Weiter bei 4
oder wenn die Uhr neu gestartet werden soll
9. Weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -21-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4510
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4310 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
Einzelstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start-Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet. Ansonsten erhält der
Teilnehmer die aktuelle Zeit als Startzeit.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2 wenn neu neuer Teilnehmer startet
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start- Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. Start- Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
8. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet
und ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige
übertragen.
9. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
10. Weiter bei 2 oder 5
oder wenn die Uhr neu gestartet werden soll
11. Weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -22-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4510
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4310 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnummerneingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Start- und Ziellichtschranke
Massenstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer 000 als Massenstart Startnummer eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
000 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start- Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. Die Uhr wird gestartet
und die Massenstartzeit wird ausgedruckt
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung einer Zielzeit durch LS1 bzw. durch drücken
der Start-Stopptaste wird diese blinkend angezeigt.
Vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
5. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
6. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
7. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet
und ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige
übertragen.
8. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 5
oder
9. Weiter bei 4
oder wenn die Uhr neu gestartet werden soll
10. Weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -23-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4520
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4320 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnr. Eingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
Einzelstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer des am Start stehenden Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start-Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. War die Uhr noch nicht
gestartet, wird sie jetzt neu gestartet. Ansonsten erhält der
Teilnehmer die aktuelle Zeit als Startzeit.
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. weiter bei 2 , wenn neu neuer Teilnehmer startet
oder wenn Zielzeit ausgelöst wurde, oder als nächstes mit der Start-Stopptaste ausgelöst wird
5. Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. Start-Stopptaste
Zielzeit blinkt, vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
6. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
7. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
8. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet
und ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige
übertragen.
9. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 6.
oder
10. Weiter bei 2 oder 5 , wenn die Uhr neu gestartet werden soll weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -24-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 4520
mit Fahrzeitberechnung
Programm 4320 ohne Fahrzeitberechnung
Rundstrecke mit Startnr. Eingabe und Strafzeiteingabe, LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke
Massenstart der Teilnehmer
1. Die Uhrzeit mit Tasten „FREI“ und „UHR00“ stoppen
und auf 00.00.00.00 setzen.
Anzeige
:
--- 00.00.00.00
LED1 blinkt, LED2 leuchtet
2. Startnummer 000 als Massenstart Startnummer eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
000 00.00.00.00
LED1 leuchtet ruhig
3. Bei Auslösung einer Startzeit durch LS1 oder Start-Stopptaste
wird diese angezeigt und ausgedruckt. Die Uhr wird gestartet
und die Massenstartzeit wird ausgedruckt
Anzeige z.B. :
012 00.09.10.23
LED1 blinkt langsam
4. Bei Auslösung einer Zielzeit durch LS2 bzw. durch drücken
der Start-Stopptaste wird diese blinkend angezeigt.
Vor der Zielzeit steht der Zielzeitzähler.
Anzeige z.B. :
-01 00.29.31.32
LED1 blinkt langsam
5. Startnummer des Fahrzeuges, über die Tastatur, eingegeben.
Mit dem ersten Tastendruck wird das Blinken abgestellt und
die eingegebene Nummer angezeigt.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012 00.29.31.32
6. Nun kann die Strafzeit eingeben werden. Fehleingaben mit Taste
„CE/CA“ löschen. Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige
:
Anzeige z.B. :
FE 00
FE 02
7. Ziel- und Strafzeit werden ausgedruckt. In Programmen mit Rundenzeitberechnung wird die Rundenzeit berechnet
und ebenfalls ausgedruckt. Die Rundenzeit wird in die Platzierungsliste eingetragen und zur Großanzeige
übertragen.
8. Haben noch weitere Fahrzeuge das Ziel durchfahren, so wird die Zeit des nächsten Fahrzeuges blinkend angezeigt.
Weiter bei 5
oder
9. Weiter bei 4
oder wenn die Uhr neu gestartet werden soll
10. Weiter bei 1
Werden während einer Startnummerneingabe Zeiten ausgelöst, so werden diese Zeiten zwischengespeichert und, nach
Beenden der Eingabe, angezeigt bzw. ausgegeben.
Fehlimpulse können durch direktes drücken der „Returntaste“ ausgeblendet werden. Die Zeiten werden ohne
Startnummer ausgedruckt. Zeiten ohne Startnummer werden nicht gewertet.
Ral_7A5_DCF Seite : -25-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 5420
Bahnrennen mit Fahrzeitberechnung ohne Strafzeiteingabe
LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke Bahn1, LS3 = Ziellichtschranke Bahn2
1. Die Tasten „FREI“ und „UHR 00“ gleichzeitig drücken.
Uhr wird gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt.
Alle drei Lichtschranken werden gesperrt.
Anzeige:
_ - - - - - 000
LED1 , LED2 und
LED3 blinken schnell
2. Startnummer des ersten Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B. :
012
LED1, LED2 und
LED3 blinken schnell
3. Startnummer des zweiten Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Die Startlichtschranke LS1 wird freigegeben.
Anzeige z.b.:
012 013 000
LED1 leuchte ruhig,
LED2 und LED3 blinken schnell
4. Durchfährt ein Fahrzeug die Startlichtschranke, so wird die
Startzeit 00.00.00.00 ausgedruckt. In der Anzeige steht die
laufende Zeit. Eine Großanzeige zeigt die laufende Zeit.
Das Rennen kann auch mit der Start- Stopptaste gestartet werden.
LS1 wird gesperrt, LS2 und LS3 werden freigegeben.
Anzeige z.b.:
00.00.12.00
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 leuchten ruhig,
5. Durchfahren die Fahrzeug ihre Ziellichtschranken, so werden die
Zielzeiten mit der eingegebenen Startnummer blinkend angezeigt.
Die Zeit steht auch mit Startnummer auf der Großanzeige.
Anzeige z.B. : 012 00.01.22.34
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 = Zustand der LS
6. Angezeigte Zeit durch drücken der „Returntaste“ bestätigen. Die
Zielzeit wird ausgedruckt und als Fahrzeiten in die Platzierungsliste
eingetragen.
Anzeige z.B. : 012 00.01.22.34
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 = Zustand der LS
_ - - 000
oder
7. Falls die Zeit nicht gewertet werden soll, die Startnummer mit
der Taste „CE/CA“ löschen und dann die „Returntaste“ drücken.
Die Zeit wird ohne Startnummer ausgedruckt und nicht gewertet.
8. Wurde inzwischen eine weitere Zielzeit ausgelöst, so wird diese
jetzt blinkend mit der Startnummer angezeigt. Die Zeit kann nun
wie unter Punkt 6 und 7 beschrieben bestätigt oder gelöscht
werden.
Anzeige z.B. : 013 00.01.23.38
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 = Zustand der LS
9. Wurden von beiden Fahren eine Zielzeit ausgelöst oder es soll
ein neues Fahrerpaar gestartet werden, weiter bei Punkt 1
Die Uhr läuft auch nach der Auslösung von Zielzeiten intern weiter. Dadurch ist sichergestellt, daß auch nach der
versehentlichen Auslösung einer Lichtschranke durch Unbefugte für die Fahrer noch eine Zeit gestoppt werden kann.
Die gespeicherten Fahrzeiten können in einer Platzierungsliste ausgegeben werden.
Ral_7A5_DCF Seite : -26-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Programm 5520
Bahnrennen mit Fahrzeitberechnung und Strafzeiteingabe
LS1 = Startlichtschranke, LS2 = Ziellichtschranke Bahn1, LS3 = Ziellichtschranke Bahn2
1. Die Tasten „FREI“ und „UHR 00“ gleichzeitig drücken.
Uhr wird gestoppt und auf 00.00.00.00 gesetzt.
Alle drei Lichtschranken werden gesperrt.
Anzeige:
_ - - - - - 000
LED1, LED2 und
LEDS3 blinken schnell
2. Startnummer des ersten Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Anzeige z.B.:
012
LED1 , LED2 und
LED3 blinken schnell
3. Startnummer des zweiten Fahrzeuges eingeben.
Fehleingaben können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen.
Startlichtschranke LS1 wird freigegeben.
Anzeige z.B. :
012 013 000
LED1 leuchte ruhig,
LED2 und LED3 blinken schnell
4. Durchfährt ein Fahrzeug die Startlichtschranke, so wird die
Startzeit 00.00.00.00 ausgedruckt. In der Anzeige steht die
laufende Zeit. Eine Großanzeige zeigt die laufende Zeit.
Das Rennen kann auch mit der Start- Stopptaste gestartet werden.
LS1 wird gesperrt, LS2 und LS3 werden freigegeben.
Anzeige z.B. :
00.00.12.00
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 leuchten ruhig,
5. Durchfahren die Fahrzeug ihre Ziellichtschranken, so werden die
Zielzeiten mit der eingegebenen Startnummer blinkend angezeigt.
Die Zeit steht auch mit Startnummer auf der Großanzeige.
Anzeige z.B. : 012 00.01.22.34
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 = Zustand der LS
6. Angezeigte Zeit durch drücken der „Returntaste“ bestätigen.
Nun erfolgt die Abfrage der Strafzeit. Strafzeit eingeben,
Fehleingaben mit „CE/CA“ löschen. Strafzeit mit der
„Returntaste“ bestätigen. Die Zielzeit wird ausgedruckt und
als Fahrzeiten in die Platzierungsliste eingetragen.
Anzeige z.B. : 012 00.01.22.34
Anzeige
:
FE 00
Anzeige
:
FE 02
Anzeige z.B. : 012 00.01.22.34
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 = Zustand der LS
_ - - 000
oder
7. Falls die Zeit nicht gewertet werden soll, die Startnummer mit
der Taste „CE/CA“ löschen und dann die „Returntaste“ drücken.
Die Strafzeitabfrage ebenfalls mit „Returntaste“ bestätigen.
Die Zeit wird ohne Startnummer ausgedruckt und nicht gewertet.
8. Wurde inzwischen eine weitere Zielzeit ausgelöst, so wird diese
jetzt blinkend mit der Startnummer angezeigt. Die Zeit kann nun
wie unter Punkt 6 und 7 beschrieben bestätigt oder gelöscht
werden.
Anzeige z.B. : 013 00.01.23.38
LED1 blinkt schnell
LED2 und LED3 = Zustand der LS
9. Wurden von beiden Fahren eine Zielzeit ausgelöst oder es soll
ein neues Fahrerpaar gestartet werden, weiter bei 1
Die Uhr läuft auch nach der Auslösung von Zielzeiten intern weiter. Dadurch ist sichergestellt, daß auch nach der
versehentlichen Auslösung einer Lichtschranke durch Unbefugte für die Fahrer noch eine Zeit gestoppt werden kann.
Die gespeicherten Fahrzeiten können in einer Platzierungsliste ausgegeben werden.
Ral_7A5_DCF Seite : -27-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
F. Ausgabe der Platzierungsliste
In Programmen mit Fahrzeitberechnung können die gespeicherten Fahrzeiten in einer Platzierungsliste ausgegeben
werden.
1. Die Tasten „FREI“ und „PLATZ“ gleichzeitig drücken.
2. Die Platzliste wird ausgedruckt.
3. Mit der Taste „ABBR“ kann die Ausgabe abgebrochen werden.
Der Ausdruck kann jederzeit erfolgen und beliebig oft wiederholt werden.
G. Fahrzeitinfo
Über diese Funktion können die in der Uhr gespeicherten Fahrzeit der Teilnehmer ausgelesen und auf Wunsch zur
Großanzeige übertragen werden.
1. Taste „PLATZ“ drücken.
Anzeige
: ---
2. Startnummer mittels Zifferntasten eingeben.
Anzeige z.B. : 12-
P
Anzeige z.B. : 012
P 02.34.28
P
Die Eingabe kann ein-, zwei- oder dreistellig erfolgen.
Fehleingaben können mit der Taste "CE/CA" gelöscht werden.
3. Taste „PLATZ“ erneut drücken.
Angezeigt wird die erste Fahrzeit für die eingegebene Startnummer. Wurde keine Fahrzeit gefunden, so wird die
Startnummer gelöscht und es kann eine neue Nummer eingegeben werden.
4. Taste „PLATZ“ erneut drücken.
Falls noch weitere Zeiten für diese Startnummer gespeichert sind, werden diese bei jedem neuen Tastendruck
angezeigt. Wurde keine weitere Zeit gefunden, so wird die Startnummer gelöscht und es kann eine neue Nummer
eingegeben werden.
5. Soll eine angezeigte Zeit zur Großanzeige übertragen werden, so muß jetzt die Taste „GAZ“ gedrückt werden.
6. Mit Taste "ABBR" wird das Programm verlassen. In der Anzeige steht wieder die lfd. Zeit.
Zeiten, die während der Fahrzeitinfo ausgelöst wurden, werden nach Verlassen des Programms angezeigt und können
dann weiter bearbeitet werden.
Ral_7A5_DCF Seite : -28-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
H. Download von Zeiten zum Computer
War der Computer während der Zeitnahme nicht ständig mit der Uhr verbunden, so können die Zeiten auch
nachträglich übertragen werden. In Programmen mit Fahrzeitberechnung werden nur die Fahrzeiten ausgegeben. In
Programmen ohne Fahrzeitberechnung werden die Start- und Zielzeiten übertragen. Die Übertragung wird wie folgt
gestartet :
1. Tasten „FREI“ und „PC“ drücken.
Anzeige : PL
2. Soll die Übertragung gestartet werden, so sind die Tasten „FREI“ und „PC“
erneut zu drücken.
Anzeige : PL -- PC
PC
3. Soll die Übertragung nicht erfolgen oder gestoppt werden, so ist die Taste „ABBR“ zu drücken.
Nach der Übertragung der Daten steht wieder die Zeit in der Anzeige.
I. Alle Zeiten löschen
1. Die Taste „FREI“ und „CE/CA" gleichzeitig drücken.
Als Sicherheitsabfrage erscheint der Text "CLEAr" in der Anzeige.
2. Sollen die Zeiten wirklich gelöscht werden, so sind die Tasten „FREI“ und „CE/CA" erneut zu drücken.
oder
3. Sollen die Zeiten nicht gelöscht werden, so ist die Taste „ABBR“ zu drücken.
4. Sind die Zeiten gelöscht worden, so druckt der Drucker folgende Zeile aus :
...
...........C
5. In der Anzeige erscheint wieder die laufende Zeit.
J. Lichtschranken ausschalten
Durch gleichzeitiges drücken der Tasten „FREI“ und „L1 AUS“ bzw. „L2 AUS“ oder „L3 AUS“ kann die jeweilige
Lichtschranke aus- bzw. eingeschaltet werden. Ist eine Lichtschranke ausgeschaltet, wird dies durch eine schnell
blinkende Leuchte LED1, LED2 bzw. LED3 angezeigt.
Ist eine Lichtschranke ausgeschaltet, so werden von dieser Lichtschranke kommende Impulse nicht verarbeitet.
Ral_7A5_DCF Seite : -29-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
K. Änderung einer laufenden Nummer oder einer bestätigten Startnummer.
Löschen einer bestätigte Startnummer, für ein am Start stehendes Fahrzeug :
1. Gleichzeitig die Tasten „FREI“ und „NUM“ drücken. Die Nummer blinkt im Display.
2. Mit der Taste „ABBR“ kann jetzt noch die Funktion beendet werden, ohne die Nummer zu ändern.
oder
3. Nummer mit Taste „CE/CA“ löschen.
Jetzt blinkt wieder die LED1 als Kennzeichen dafür, das noch keine Startnummer für das am Start stehende
Fahrzeug eingegeben wurde. Die Startnummer kann jetzt oder später neu eingegeben werden.
Soll die Nummer sofort neu eingegeben werden weiter bei 4. , sonst Zeitnahme fortsetzen.
4. Neue Nummer mittels Tastatur eingeben. Die Eingabe kann ein-, zwei- oder dreistellig erfolgen. Fehleingaben
können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
5. Die Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen!
Ändern der laufenden Nummer in Programmen ohne Startnummerneingabe :
1. Gleichzeitig die Tasten „FREI“ und „NUM“ drücken. Die Nummer blinkt im Display.
2. Mit der Taste „ABBR“ kann jetzt noch die Funktion beendet werden, ohne die Nummer zu ändern.
oder
3. Nummer mit Taste „CE/CA“ löschen. In Feld der Nummer stehen jetzt drei blinkende Striche.
4. Neue Nummer mittels Tastatur eingeben. Die Eingabe kann ein-, zwei- oder dreistellig erfolgen. Fehleingaben
können mit der Taste „CE/CA“ gelöscht werden.
5. Die Eingabe mit der „Returntaste“ abschließen!
Die neu eingegebene Nummer bleibt in der Anzeige und die laufende Zeit wird angezeigt. Die nächste Zeit bekommt
die neue Nummer. Wurde keine neue Nummer eingegeben, und gleich die Returntaste betätigt, so bleibt die alte
Nummer gültig. Die laufende Zeit wird ohne Nummer angezeigt.
Zeiten, die während der Nummerneingabe ausgelöst werden, werden von der Uhr zwischengespeichert und, nach
Beendigung der Eingabe mittels „Returntaste“, mit der neuen Nummer ausgedruckt.
Ral_7A5_DCF Seite : -30-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
I. Steuerung der Großanzeige von der Uhr aus
1. Großanzeige löschen
Taste „GAZ“ drücken.
Die Anzeige wird gelöscht, nachdem alle zur Großanzeige übertragenen Zeiten angezeigt wurden.
Tasten "FREI" und „GAZ“ gleichzeitig drücken.
Die Großanzeige wird sofort gelöscht. Noch nicht angezeigte Zeiten werden ebenfalls gelöscht und nicht mehr
angezeigt
2. Großanzeige umschalten auf Tageszeit
Läuft in der Uhr das Programm „Rallye“ mit Tageszeit, so kann diese zur Großanzeigetafel übertragen werden.
Während der Tageszeitanzeige auf der Großanzeigetafel, werden keine Fahrzeiten der Teilnehmer auf der
Großanzeige dargestellt.
Zum Umschalten auf Tageszeit die Tasten „FREI“ und „UHR 00“ gleichzeitig drücken.
Sollen wieder die Fahrzeiten angezeigt werden, so ist die Großanzeige mit der Taste „GAZ“ zu löschen.
3. Einstellen der Mindestanzeigedauer einer Fahrzeit auf der Großanzeigetafel
Die Mindestanzeigezeit legt fest, wie lange eine Fahrzeit mindestens auf der Großanzeige angezeigt wird, bevor die
Großanzeige auf die nächste Zeit umschaltet. Wichtig ist diese Zeit, wenn Zielzeiten in schneller Folge ausgelöst
werden.
1. Tasten „FREI“ und „LS ZEIT“ gleichzeitig so oft drücken, bis in der Anzeige der Uhr „An“ erscheint. Der Wert
hinter „An“ ist die Mindestanzeigezeit in Sekunden.
2. Neuen Wert mittels Zifferntasten eingeben. Erlaubte Zeiten : 0.1 bis 9.9 Sekunden.
3. Tasten „FREI“ und „LS ZEIT“ erneut betätigen.
4. Neuer Wert ist nun in der Uhr gespeichert.
5. Um die neue Mindestanzeigezeit zur Großanzeige zu übertragen, muß die Großanzeige einmal durch drücken der
Taste „GAZ“ gelöscht werden.
Ral_7A5_DCF Seite : -31-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
M. Korrektur von Startnummern, Zeitkennung oder Strafzeiten
Startnummer und Zeitkennung löschen oder ändern
1. Tasten „FREI“ und „EING“ drücken
Anzeige:
--- E
2. Startnummer für zu suchende Zeit eingeben. Fehleingaben mit
Taste „CE/CA“ löschen. Wird keine Startnummer eingegeben
wird nur nach Zeiten ohne Startnummer gesucht.
Anzeige z.B. :
12- E
3. Taste „EING“ so oft drücken bis gesuchte Zeit in Anzeige steht. Anzeige z.B. :
012 00.02.44.31
LED1 leuchtet bei Startzeit
LED2 leuchtet bei Zielzeit
4. Durch drücken der Taste „CE/CA“ wird die Zeitkennung gelöscht.
LED1 und LED2 gehen aus.
5. Soll nur die Zeitkennung geändert werden, so kann nun die
Zeitkennung neu gesetzt werden.
Mit der Taste „LS1_AUS“ wird die Startzeitkennung,
LED1 leuchtet bei Startzeit
mit der Taste „LS2_AUS“ wird die Zielzeitkennung neu gesetzt. LED2 leuchtet bei Zielzeit
Die Eingabe wird mit der „Returntaste“ übernommen.
Weiter bei 10
oder wenn die Startnummer geändert werden soll
6. Mit Taste „CE/CA“ die Startnummer löschen.
Anzeige z.B. :
--- 00.02.44.31
LED1 und LED2 sind aus
7. Die Startnummer kann nun neu eingegeben werden.
Anzeige z.B. : 12- 00.02.44.31
LED1 und LED2 sind aus
8. Danach muß die Zeitkennung wie unter Punkt 5 beschrieben mit den
LED1 leuchtet bei Startzeit
Tasten „LS1_AUS“ oder „LS2_AUS“ neu eingegeben werden. LED2 leuchtet bei Zielzeit
9. Die Eingabe wird mit der „Returntaste“ übernommen.
10. Die Uhr druckt nun die alte Zeit als gelöschte Zeit aus und führt automatisch alle erforderlichen Berechnungen
der Fahrzeiten für die alte Startnummer durch und gibt diese aus.
11. Danach wird die geänderte Zeit ausgedruckt. Alle erforderlichen Fahrzeitberechnungen werden für die neue Zeit
durchgeführt und ausgegeben.
12. Das Programm „EINGABE“ wird danach beendet, die lfd. Zeit steht wieder in der Uhrenanzeige.
Ral_7A5_DCF Seite : -32-
Bedienungsanleitung Rallye STAR VII
Eingabe oder Änderung der Strafzeit zu einer Zielzeit in Programm mit Strafzeiteingabe
1. Tasten „FREI“ und „EING“ drücken
Anzeige:
--- E
2. Startnummer für zu suchende Zeit eingeben.
Fehleingaben mit Taste „CE/CA“ löschen.
Wird keine Startnummer eingegeben wird nur nach
Zeiten ohne Startnummer gesucht.
Anzeige z.B. :
12_ E
3. Taste „EING“ so oft drücken bis gesuchte Zeit in Anzeige steht. Anzeige z.B. :
012 00.02.44.31
LED1 leuchtet bei Startzeit
LED2 leuchtet bei Zielzeit
4. „Returntaste“ drücken.
Angezeigt wird die gespeicherte Strafzeit.
Anzeige z.B. :
FE 01
5. Mit der Taste „CE/CA“ wird die Strafzeit gelöscht.
Anzeige z.B. :
FE 00
6. Die Strafzeit kann nun neu eingegeben werden.
Anzeige z.B. :
FE 02
7. Die Eingabe wird mit der „Returntaste“ übernommen.
8. Die Uhr druckt die alte Zielzeit als gelöschte Zeit aus. Die zu dieser Zielzeit gehörende Fahrzeit wird ebenfalls
gelöscht und ausgegeben.
Danach wird die Zielzeit mit der geänderten Strafzeit erneut ausgedruckt. Die Fahrzeit wird neu berechnet und
ebenfalls ausgegeben.
9. Das Programm „EINGABE“ wird danach beendet, die lfd. Zeit steht wieder in der Uhrenanzeige.
Ral_7A5_DCF Seite : -33-
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising