IMPULS! - Deutsche Elektro Gruppe

IMPULS! - Deutsche Elektro Gruppe
Schutzgebühr 2,- €
SonderMagazin ›light+building‹ | 2014
!
Nachhaltige Technik,
hoher Wohnkomfort
Steffen Fenk,
DEG Deutsche Elektro-Gruppe
Elektrogroßhandels GmbH
DEG | EDITORIAL
Light+Building 2014: Nachhaltiges Frühlingserwachen!
Liebe Geschäftspartner der DEG,
rechtzeitig zum Frühlingserwachen steht auf der light+Building eine eindrucksvolle lösungsvielfalt in
Sachen Energieverbrauch und Wohnkomfort im rampenlicht. Die weltgrößte Messe für licht und Gebäudetechnik hält jede Menge intelligenter Entwicklungen bereit – von der lED-Technologie über Photovoltaik und Elektromobilität bis hin zur intelligenten Stromnutzung mittels Smart Metering oder Smart Grids.
Vom 30. März bis zum 4. april 2014 präsentieren rund 2.300 aussteller ihre Weltneuheiten für licht, Elektrotechnik, haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bauwesen. Die Industrie trägt mit ihrem
integrierten angebot entscheidend dazu bei, durch die Verbindung von licht und vernetzter Gebäudetechnik die Energiesparpotenziale in Gebäuden auszuschöpfen.
„ Vertrauen ist gut. 5 Jahre
Gewährleistung ist besser. “
Die nachhaltige Nutzung von und der ökonomische Umgang mit Energie wird unseren lebensalltag in zunehmendem Maße bestimmen. Folgerichtig lautet das leitthema der diesjährigen light + Building daher
„Explore Technology for life – die beste Energie ist die, die nicht verbraucht wird“.
Wie ökologisches und ökonomisches Energiesparen noch gelingt, zeigt Ihnen die aktuelle Sonderausgabe
der IMPUlS!. als dienstleistungsorientierter Elektrofachgroßhandel legen wir größten Wert auf innovative lösungen, hochwertige Markenprodukte und kundennahe Dienstleistungen. Nur so können wir bei
unseren Kunden aus Elektrohandwerk, Elektrofachhandel, Industrie und Öffentlicher hand mit unseren
leistungen und Produkten auch künftig Bestnoten erzielen.
Lupenreine Markenprodukte sind das A und O für Handwerk, Industrie
und Handel. Vertrauen auch Sie auf 100 % Markenqualität, Lieferung in
24 Stunden sowie volle 5 Jahre Gewährleistung — damit Ihre Kunden
mit Sicherheit dauerhaft zufrieden sind.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und eine informative lektüre!
Markenqualität. Lupenrein.
Ihr
* Erläuterungen und Bedingungen zur verlängerten
Gewährleistungsfrist von 5 Jahren finden Sie unter
www.markenqualitaet-lupenrein.de
Hans-Peter Laukin
Geschäftsführer DEG
3
Seite 10
Seite 41
Seite 42
Seite 19
Seite 27
Seite 52
Seite 60
IMPRESSUM
Inhaltsverzeichnis
4
DEG aktuell
16 RIDI
31 RADERMACHER
43 REHAU
3 DEG | Editorial
17STEINEL
32 JUNG
44 SIEMENS
4 Inhaltsverzeichnis
18SPITTLER
33 SOMFY
6 Tipps & Termine
20 BRUMBERG
34WAGO
45 MENNEKES
56 TELEGÄRTNER
ELEKTRO Haus-und
Systemtechnik
57 MAICO
Herstellerseiten
Lichttechnik
8 Barthelme
Gebäudesystemtechnik
Inastallation
21 ABB
35 WAGO
22 BUSCH-JAEGER
58 STIEBEL ELTRON
46 AASTRA
59 HELIOS
48 AGFEO
60 DEVI
Redaktionelle Mitarbeiter/innen:
Bernd Jonka, Marc-Oliver Schmelz
Installation: Christian Kießling
Industrie: Stefan Fink
Lichttechnik: Herbert Fellinger
Konsum: Jutta Wittkamp, Elke Miederer
Datennetzwerk- und Telekommunikationstechnik: Jürgen Reiss
Unterhaltungselektronik
Realisation:
Medienteam-Samieske
Eleonorenstraße 20, 30449 Hannover
363M
37 FINDER
9 LEIPZIGER LEUCHTEN 24 HAGER/BERKER
38 PHOENIX CONTACT
10 MEGAMAN
25 SCHNEIDER ELEKTRIC
39 DEHN
Datennetzwerktechnik
52 RITTAL
53 METZ CONNECT
12 PHILIPS
26 Legrand Bticino
40 KLAUKE
54 RUTENBECK
14 OSRAM
28 GROTHE
41 WALTHER
55 FRÄNKISCHE ROHRWERKE
15 SITECO
4
30 GIRA
42 OBO BETTERMANN
Redaktion:
Hans-Peter Laukin (V.i.S.d.P.)
c/o DEG Deutsche Elektro-Gruppe Elektrogroßhandel GmbH,
Bremer Straße 25, 90451 Nürnberg
Tel. 0911 8008-321, Fax 0911 8008-215
Hans-Peter.Laukin@de-g.de
Fernmelde- und
Nachrichtentechnik
50 AUERSWALD
23 ESYLUX
Herausgeber:
DEG Deutsche Elektro-Gruppe
Elektrogroßhandel GmbH
Bremer Straße 25, 90451 Nürnberg
www.deutsche-elektro-gruppe.de
Kontakt: impuls@de-g.de
Auflage: 15.000 Exemplare
Erscheinungsweise: viermal jährlich
61 WDH
Elektrohausgeräte
31 SIEMENS
Druck:
Druck: Quensen Druck + Verlag GmbH & Co. KG,
Utermöhlestraße 9, 31135 Hildesheim
Schutzgebühr: 2,- € inkl. MwSt.
Änderungen vorbehalten
© DEG Deutsche Elektro-Gruppe
Elektrogroßhandel GmbH
Nicht zur Verwendung gegenüber Endverbrauchern
Irrtümer, technische Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Die Produktangaben sind ausschließlich solche der Hersteller. Die DEG Deutsche
Elektro-Gruppe Elektrogroßhandel GmbH und die mit ihr verbundenen
Unternehmen haften nicht für die von Herstellern getätigten Angaben
sowie die sich daraus ergebenden Rechtsfolgen.
5
TIPPS & TERMINE
Termine,
die Sie nicht versäumen sollten
Partnertreff West Jahrhunderthalle Bochum
25. – 26.4.2014 | Bochum
Partnertreff Nord
Messegelände Hannover
17. – 18.5.2014 | Hannover
Intersolar Europe
Weltgrößte Fachmesse für die Solarwirtschaft
04. – 06.06.14 | München
Home Appliances @ IFA
Internationale Messe für Elektro-Hausgeräte
05. – 10.09.2014 | Berlin
belektro 2014 Fachmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht
15. – 17.10.2014 | Berlin
GET-Nord
Fachmesse für die Elektro-, Sanitär-, Heizungs- und
Klimabranche im Norden
20. – 22. November | Hamburg
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:
www.deutsche-elektro-gruppe.de
6 | DEG aktuell
Foto: Messe Frankfurt Exhibition/Jochen Günther
Interessante Messen & Events
DEG aktuell | 7
Barthelme Individualleuchten
Barthelme lEDlight flex® high Performance
aQUalUC® C:UrVE
OlED: Seit 2014 werden auch transparente OlEDs in eckiger Form hergestellt. Die neuartigen OlEDs kommen in der KOBra zum Einsatz.
BARTHELME | halle 4.1 a46
LEIPZIGER LEUCHTEN | halle 3.0 E31
Barthelme LED Solutions
Vom Distributor zum LED-Experten
KOBRA – Design und OLED-Technologie von Leipziger Leuchten
Innovationskraft trifft Zukunftstechnologie
Barthelme LED Solutions® mit Sitz in Nürnberg hat sich in den zurückliegenden zwanzig Jahren als internationaler Anbieter auf dem LED-Lichtmarkt etabliert.
1931 gegründet, wurde Barthelme zunächst als anbieter von leuchtmitteln auf dem lichtmarkt bekannt.
Doch bereits in den 1990er-Jahren hat Barthelme in die
damals noch neue lED-Technologie investiert und positioniert sich seitdem als hersteller von lED-basierten
lichtlösungen. Der Fokus liegt hierbei auf den eigenen
lED-Bändern und -Profilen, Farbsteuerungen sowie
lED-leuchten für den Innen- und außenbereich.
2013 hat Barthelme am Firmenhauptsitz in Nürnberg
eine neue Produktionsstätte errichtet. Diese Standortentscheidung hatte ganz klare Motive: Die Bündelung
von Entwicklung und Fertigung an einem Ort ist Basis
für die durchgängige Umsetzung eines definierten
Qualitätsanspruchs. Vor diesem hintergrund fokussiert
man sich in Nürnberg auf die herstellung von besonders hochwertigen lED-Produkten. hier entstehen die
flexible lED-linie aQUalUC® sowie die leuchtenserie
Barthelme – Made in Germany.
In allen ausführungen der aQUalUC®-Familie werden
ausschließlich die herstellereigenen lED-Streifen Barthelme lEDlight flex® verbaut, die sich durch eine hohe
Farbtreue, eine lange lebensdauer und ein enges Binning auszeichnen. Sie sind in unterschiedlichen Weißtönen, lichtfarben und helligkeiten verfügbar. Neben
Standardlängen können auf Kundenwunsch auch individuelle längen von 10 cm bis zu 9 m gefertigt werden.
Ein speziell auf die Bedürfnisse der lEDs abgestimmtes
Vergussverfahren sorgt bei den aQUalUC®-Produkten
für hohe Witterungsbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit. Sie erfüllen Schutzart IP 67/ 68 und können
so auch unter schwierigen anwendungsbedingungen
eingesetzt werden. In verschiedenen Testreihen wurde
die Serie auf Beständigkeit gegen UV-Strahlung, abrieb,
Salz, Wasser, Staub und Chemikalien geprüft.
8 | lichttechnik
Mit der OLED-Pollerleuchte KOBRA stellt Leipziger Leuchten zur Light+Building wegweisende Zukunftstechnologie und einzigartiges Design für den Außenbereich vor und definiert damit die neue Zeit des Lichts.
Weitere „Made in Germany“-Produkte sind die hochwertigen außenleuchten als Wallwasher (BErgamo hP) und
Strahler (Pisa, Verona, Como) sowie Individualleuchten
nach Maß und Kundenwunsch.
Bei der Entwicklung der KOBra Pollerleuchte war von anfang an das Verlassen herkömmlicher Pfade das Ziel. Neue
Wege im Design sollten beschritten werden und dafür eine
innovative Technik verwendet werden. leipziger leuchten
beobachtet die organischen leuchtdioden seit Jahren und
die Fortschritte in jüngster Zeit waren ausschlaggebend,
jetzt die OlED-Paneele der Firma Osram als leuchtelemente für das besondere Design zu verwenden.
Barthelme bietet den Besuchern der
Light+ Building 2014 eine Vielzahl an
Neuigkeiten:
Die Produktlinie aQUalUC® wird erweitert durch das
aQUalUC® W:aVE und C:UrVE in der opalen Version. Während sich das W:aVE in Wellenform auf- und
abbiegen lässt, folgt das C:UrVE links- und rechtsbiegungen in der Ebene, einer Kurve gleich. Beide
Neuheiten zeichnen sich durch eine gleichmäßige
ausleuchtung über die gesamte lichtaustrittsfläche
aus. Eine weitere Besonderheit ist das speziell entwickelte Einspeise-System, durch das eine Kabelzuführung sowohl von unten als auch von der Seite möglich ist. Dies erlaubt eine aneinanderreihung von
mehreren Modulen zu einer homogenen lichtlinie
ohne Unterbrechung.
Zudem wird Barthelme eine Vielzahl neuer lEDStreifen vorstellen, u.a. die Barthelme lEDlight flex®
8p Serie in nur 8 mm Breite mit einem Spezialstecker
für ein einfaches Verbauen ohne löten.
auch zahlreiche neue Profile für unterschiedliche
anwendungen, wie z. B. „laminato“ oder „Fondo“ zur
Integration in Böden, werden vorgestellt.
Die eigene Farbsteuergeräte-Serie ChrOMO-FlEX®
Pro hat ebenfalls Zuwachs bekommen, sie wurde
um den ChrOMOFlEX® Pro KNX stripe sowie den
ChrOMOFlEX® Pro stripe bluetooth ergänzt.
Wegweisende Zukunftstechnologie und einzigartiges Design
für den außenbereich: die OlEDPollerleuchte KOBra von leipziger
leuchten
Bei den organischen leuchtdioden werden Materialien
aus der organischen Chemie als lichterzeugendes Material verwendet, was der Ursprung für den Namen dieser
innovativen Technologie ist. Welche Materialien genau verwendet werden, verrät Osram nicht, aber es sind speziell
für die lichterzeugung synthetisierte kunststoffähnliche
Pulver wie zum Beispiel aluminiumtris (8-hydroxychinolin). Diese werden flächig auf 1,8 mm dünne Glasplatten
aufgedampft und mit elektrischen anschlüssen versehen.
Die OlED-Paneele sind im System mit den passenden Vorschaltgeräten und Steuerungen von Osram integriert.
Die Materialkombination Glas (OlED) und aluminium (leuchte) erschien besonders interessant. Dazu kamen die besonders homogene leuchtfläche der OlED und deren dünne
Form, die ganz neue Möglichkeiten für das Design eröffneten.
Das resultat ist ein besonderer leuchtenkörper, der nur 25
mm dick ist und in Manufakturqualität umgesetzt wird.
Die OlED-Paneele haben noch drei weitere besondere Eigenschaften. Kühlkörper sucht man vergebens. Die OlEDPaneele erwärmen sich nur um 3° bis 5° gegenüber der
Umgebungstemperatur. auch kann man der KOBra in die
augen schauen und wird nicht geblendet. Denn OlEDs
haben eine blendfreie sehr gleichmäßige Oberflächenleuchtdichte. Die dritte Besonderheit ist, dass die leuchtmaterialien nur sehr dünn aufgedampft werden, sodass
die OlEDs lichtdurchlässig sind und die herstellung von
transparenten organischen leuchtdioden möglich ist. Im
ausgeschalteten Zustand erscheint damit die OlED wie
ein leicht getöntes Glas, jedoch ohne wie ein Milchglas zu
wirken. Sobald die leuchte angeschaltet wird, strahlt die
OlED licht in beide richtungen.
Die Formgebung des aluminiums spiegelt die einzigartige
handwerkliche Fertigkeit und Erfahrung im Umgang und
im Einklang mit Natur und Material wider. Die Oberflächengestaltung zeigt hightech und Extraklasse von leipziger
leuchten in Vollendung.
Über Leipziger Leuchten
Seit 1889 werden Straßenleuchten in leipzig produziert. Seit 1993 wird mit der Eintragung der Firma leipziger leuchten ein neues Kapitel der lichtgeschichte eröffnet. hochwertige leuchten und Stadtmöblierungsprodukte „Made in
Germany“ sind in mehr als 50 ländern Maßstab für urbane lebensräume mit besonderer Qualität.
Mehr als 50.000 leuchten werden jedes Jahr in mehr als 500 verschiedenen Versionen produziert. Im Jahre 2013
verleiht die Jury des Deutschen lichtdesign-Preises für die leuchte POa, als Vorbild für die gebaute Umwelt, den
lichtdesign-Preis. Schauen Sie der KOBra von leipziger leuchten in die augen! Erleben Sie selbst die filigranste
OlED-Pollerleuchte auf der light+Building 2014.
lichttechnik | 9
Fernbedienung von lED-lampen per Bluetooth ist für Privathaushalte und kleinere gewerbliche Einheiten optimal geeignet.
TECOh lED-Module in den 3-Phasen-Schienenstrahlern der
am Megaman-Stand
Mit der Megaman INGENIUM BlU-app kann man bis zu acht lampen ein-
Serie MEGaTrON MODENa.
auf der light+Building
zeln oder in Gruppen schalten und dimmen.
MEGAMAN | halle 4.1 h70
ist eine dekorative hängeleuchte
vom preisgekrönten neuseelän-
Megaman feiert den 20. Markengeburtstag
mit intelligenten LED-Systemen
INGENIUM Smart Lighting mit Bluetooth, Funk und Wi-Fi
dischen Designer David Trubridge
zu sehen, bei der Megaman
Incanda lED-lampen für wunderschöne lichteffekte sorgen.
Zum 20. Markenjubiläum stellt Megaman unter dem Namen INGENIUM Smart Lighting zwei vielseitig einsetzbare Lösungen zur Fernbedienung von LED-Lampen vor. Das INGENIUM-System nutzt Bluetooth, Funk,
WLAN und Internet. Die Lösungen sind einfach zu installieren, sehr flexibel und erweiterbar. Sie eignen sich
für Neueinrichtungen und für Bestandsanlagen.
In der Basisversion verwendet das
System spezielle Megaman
INGENIUM BlU-lED-lampen, die
mit Bluetooth 4.0 Technik ausgerüstet sind.
Bluetooth-Lösung: Megaman INGENIUM BLU
Einfacher und kostengünstiger als mit Bluetooth kann man
sich die Fernbedienung von lED-lampen kaum vorstellen.
Das System ist für Privathaushalte und kleinere gewerbliche Einheiten optimal geeignet. Zur Installation wird die
Megaman INGENIUM BlU-app aufs handy oder Tablet
geladen. Dann die lED-lampen mit der app synchronisieren und schon kann man bis zu acht lampen einzeln
oder in Gruppen schalten und dimmen. In der Basisversion verwendet das System spezielle Megaman INGENIUM
BlU-lED-lampen, die mit Bluetooth-4.0-Technik ausgerüstet sind. Neben Modellen in Glühlampenform wird es
bluetoothfähige lED-reflektoren und Downlights geben.
Normale, nicht bluetoothfähige dimmbare Megaman lEDleuchtmittel werden mit INGENIUM BlU-Modulen gesteuert, die im Stromnetz vorgeschaltet werden. Pro handy
oder Tablet sind bis zu acht Module fernbedienbar. In der
Praxis entspricht das beispielsweise sechs dimmbaren lEDlampen 10 W (810 lumen = 60 Watt Glühlampenersatz)
pro Modul bzw. 48 lampen bei acht Modulen.
Gedimmt werden kann stufenlos (100–10 Prozent) oder
in vier vorgegebenen Stufen (30, 50, 70, 90 Prozent). Die
reichweite der Bluetooth-4.0-Fernbedienung beträgt rund
10 Meter. Die Bluetooth-app wird für apple iOS oder android-Geräte verfügbar sein.
Funk-/Wi-Fi-Lösung: Megaman INGENIUM RF
Für größere lichtanlagen und professionelle anwendungen bietet Megaman funkgesteuerte lED-Steuerungen an.
In der Basisversion besteht das INGENIUM rF-System aus
einer Fernbedienung (Sendereichweite 25 Meter innen, 35
Meter außen) und Funkmodulen, die im Stromnetz vorge-
10 | lichttechnik
Optimale Farbwiedergabe: LEDs mit R9-Technik
Wenn Bekleidung, lederwaren und Schuhe oder frische
lebensmittel optimal präsentiert werden sollen, ist die erstklassige Farbwiedergabe ein ausschlaggebendes Kriterium
bei der auswahl von leuchtmitteln. auf der light+Building
zeigt Megaman die Wirkung der r9-lED-lampentechnologie zur optimierten Farbwiedergabe. Die Megaman r9Technologie bewirkt die intensivierte Wiedergabe der gesättigten rottöne r9 im Farbwiedergabe-Index (CrI) und
dadurch im gesamten Spektrum. Es werden keine Filter
eingesetzt, sondern die Farbsättigung findet in bestimmten Segmenten des lED-Chips statt. Farben außerhalb der
rot-gelben Spektren r9/r10 werden nicht überdeckt: Weiß
bleibt Weiß, Blau bleibt Blau. Waren, die von Megaman r9lampen beleuchtet werden, wirken frischer, appetitlicher,
plastischer und natürlicher. hinzu kommen die grundsätzlichen Vorteile von lED-lampen: keine direkte Wärmestrahlung, keine UV-Strahlung, hohe Energieeffizienz und
lange lebensdauer. Megaman bietet die r9-Technologie in
lED-Strahlern Par38 20 Watt und künftig auch als ar111 an.
schaltet werden. Das INGENIUM rF-Dimmermodul regelt
dimmbare Megaman lED-lampen mit einer Gesamt-anschlussleistung von 60 Watt. Nicht dimmbare lED-lampen
werden mit einem Schaltmodul ein- und ausgeschaltet
(Gesamt-anschlussleistung 100 Watt). In der Praxis können
bis zu 48 Dimmermodule mit der Fernbedienung geregelt
werden. Das entspricht 288 dimmbaren lED-lampen à 10
Watt oder 480 nicht dimmbaren 10-Watt-lED-lampen.
alternativ zur Fernbedienung lassen sich die Module über
eine Funk-Schnittstelle (Gateway) mit Wi-Fi-anbindung per
handy, Tablet oder PC bedienen. Da über Wi-Fi eine unbegrenzte anzahl von Funk-Schnittstellen ansteuerbar ist,
können im Prinzip beliebig viele lampen von jedem Ort
der Welt aus fernbedient werden.
Professionelle LED-Systeme als HIT-Ersatz
In einem weiteren Themenschwerpunkt zeigt Megaman
die neuesten lED-leuchtmittel für professionelle Einsatzbereiche, beispielsweise lED-alternativen zu halogen-Metalldampflampen (hIT). Mit der TECOh-Serie hat Megaman
lED-Module im Programm, die bis zu 5.100 lumen bei
einer leistung von 65 Watt liefern und als Ersatz für halogen-Metalldampflampen (hIT) bis ca. 70 Watt empfohlen
werden. Einbaufertige, exakt auf die Module abgestimmte
leuchten machen die Technik auf einfachste art zugänglich. Megaman bietet seine TECOh lED-Module beispielsweise in 3-Phasen-Schienenstrahlern der Serie MEGaTrON
MODENa an. Die leuchten sind einheitlich gestaltet und
werden mit unterschiedlich lichtstarken lED-Modulen und
reflektoren bestückt, sodass die Baureihe alle gängigen
anwendungen vom 15°-Spotlight bis hin zum 45°-Breitstrahler abdeckt. Bei einigen Modellen lassen sich die
reflektoren ohne Werkzeug innerhalb weniger Minuten
austauschen. Das ist ein Vorteil bei Umbauten oder NeuDekorationen. Weitere MEGaTrON leuchtenserien für die
Shopbeleuchtung, die mit TECOh lED-Modulen bestückt
werden, sind die Deckenstrahler CarlO und CONXENTO
sowie die Einbau-Downlights GENOa.
Dekorative Lichteffekte mit Incanda-LED
Dekorative leuchten wie zum Beispiel Designobjekte,
Kronleuchter oder lüster werden nicht nur als lichtquellen, sondern vor allem als attraktive Blickfänger platziert.
Für solche leuchten ist die neue Incanda-lED-Serie von
Megaman ideal geeignet. Durch das spezielle lampendesign mit Punktlichteffekt, 330 Grad lichtverteilung und
Energieeffizienz a+/a++ sind Incanda-lEDs die zeitgemäße alternative zu Glüh- und halogenlampen. IncandalEDs gibt es mit 250 und 470 lumen (entspricht 25- und
40-Watt-Glühlampen) in Kerzenausführung und in Tropfenform. auch dimmbare Modelle (100–10 Prozent) sind
verfügbar. Die mittlere lebensdauer beträgt 25.000 Stunden, die lichtausbeute (bis zu 100 lumen pro Watt) wird
mit dem EU-Energielabel a+ bzw. a++ ausgezeichnet.
Designer verwenden Megaman
Nach Tom Dixon entdecken immer häufiger leuchtendesigner die Möglichkeiten von Megaman lED-leuchtmitteln. Im Zentrum des Megaman-Stands auf der
light+Building ist eine dekorative hängeleuchte zu sehen,
die vom preisgekrönten neuseeländischen Designer
David Trubridge entworfen wurde und bei der Megaman
Incanda lED-lampen für wunderschöne lichteffekte sorgen. Darüber hinaus sind weitere Designerleuchten zu
bewundern, beispielsweise die neuen Solid lED-hängeleuchten von Terence Woodgate mit dimmbaren Megaman lED-reflektoren (6W Par16 GU10).
Wenn Bekleidung, lederwaren
und Schuhe oder frische lebensmittel optimal präsentiert werden
sollen, ist die erstklassige Farbwiedergabe ein auschlaggebendes
Kriterium: auf der light+Building
zeigt Megaman die Wirkung der
r9-lED-lampentechnologie zur
optimierten Farbwiedergabe.
20 Jahre Megaman
1994 brachte Markengründer Werner Th. Wiesner von der
IDV Gmbh in langenselbold bei Frankfurt die ersten Megaman Energiesparlampen in den handel. 2001 übernahm
das Partnerunternehmen NEONlITE in hongkong die internationalen Markenrechte. Der Generalimporteur IDV Gmbh
entwickelte sich zu einem anerkannten Partner des Elektrofachhandels in der region D-a-Ch. „heute blicken wir auf 20
Jahre Innovationen in der energiesparenden Beleuchtung
zurück“, sagt Werner Th. Wiesner. „als einzige bedeutende
Marke der lichtbranche hat Megaman mit Energiesparlampen und lED-lampen ausschließlich energieeffiziente
leuchtmittel hergestellt.“ auf der light+Building in Frankfurt
wird der Markengeburtstag gefeiert.
lichttechnik | 11
Moderne Technik für stilvollen retrolook mit MaSTEr lED Kerzen- und Tropfenlampen
PHILIPS | Forum 0 a01
LED-Technologie von Philips
Einfacher Wechsel zu mehr Energieeffizienz
Philips ist das weltweit führende Unternehmen für Lichtlösungen und treibt die Entwicklung moderner
Beleuchtungssysteme voran. Die innovativen Lichtkonzepte orientieren sich an aktuellen Trends und sind
konsequent auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Mit seinen Beleuchtungskonzepten, insbesondere auf Basis von
Leuchtdioden in Verbindung mit digitalen Steuerungen, setzt Philips Lighting immer wieder Maßstäbe.
Energieeffiziente Beleuchtung für
hohe räume: GentleSpace gen2
Einfacher Wechsel zu lED mit der
lEDtube InstantFit EVG
* Beim Wechsel zu lEDtube muss überprüft werden, ob die in den Vorschriften
geforderten Beleuchtungsstärken
eingehalten werden.
12 | lichttechnik
Energieeffiziente Beleuchtung für hohe Räume mit
der GentleSpace gen2
Im Februar hat Philips eine neue kompaktere und effizientere (110 lm/W) GentleSpace auf den Markt gebracht – die
GentleSpace gen2. Mit ihr lässt sich der Energiebedarf im
Vergleich zu konventioneller Beleuchtung bis zu 60 % senken. Zudem wird eine durchschnittliche lebensdauer von
bis zu 70.000 Std. (l70B50) garantiert. Mit der Schutzart IP
65 ist die GentleSpace nicht nur staubdicht, sondern auch
unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Das macht die leuchte
zu einer vielseitigen Beleuchtungslösung für die meisten
gewerblichen anwendungen. Sie hat ein neutralweißes
licht bei einem Farbwiedergabeindex ra > 80. Der leuchtenlichtstrom beträgt je nach ausführung bis zu 25.000 lumen. Die bessere Farbwiedergabe und geringe Blendung
erzeugt in gewerblichen arbeitsumgebungen ein angenehmes licht. außerdem ist das Beleuchtungssystem auch
auf die niedrigeren Temperaturen in lagerhallen eingerichtet, da sie in einem Temperaturbereich zwischen –35 bis zu
+45 Grad Celsius betrieben werden kann. Der elektrische
anschluss erfolgt von außen, ohne dass die leuchte dazu
geöffnet werden muss.
Der einfache Wechsel zu LED mit der LEDtube
InstantFit EVG
Tl-D-leuchtstofflampen (26 mm) werden zunehmend
durch nachhaltigere lED röhren ersetzt. Mit der MaSTEr
lEDtube InstantFit EVG bietet Philips nun als erster großer Markenhersteller einen Ersatz für leuchtstofflampen
in leuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (EVG) an.
Dies ist eine Plug-and-Play-lösung, die mit gängigen EVGs
kompatibel ist, sodass auf eine Neuverdrahtung verzichtet
werden kann. Mit einem Installationsaufwand von we-
Lupenreine
Markenpartner
nigen Minuten können Sie so Energieeinsparungen von
bis zu 50 % realisieren. Durch die lange Nutzlebensdauer
von 40.000 Std. werden auch die Wartungskosten deutlich
reduziert. Die InstantFit hat eine leistung von 16,5 Watt
bei einem lichtstrom von 1.600 lumen. Es gibt sie in den
lichtfarben 4.000 und 6.500 Kelvin. Ihr lampengehäuse ist
aus splitterfreiem Polycarbonat. Zunächst wird die InstantFit als alternative für die weitverbreitete, baugleiche 1.200
mm 36-W-leuchtstofflampe diesen März eingeführt. Die
1.500-mm-Variante als Ersatz für 58 Watt kommt voraussichtlich im 2. halbjahr 2014.*
Moderne Technik für stilvollen Retrolook mit MASTER LED Kerzen- und Tropfenlampen
Die neuen lampen sind die jüngste Ergänzung des umfassenden Philips lED-Produkt-Portfolios. Mit seinen 6 W
MaSTEr lED Kerzen- und Tropfenlampen bietet Philips
jetzt mehr licht für Wandleuchten und Kronleuchter. Mit
einem lichtstrom von 470 lumen sind sie damit der ideale
Ersatz für die entsprechenden 40-Watt-allgebrauchslampen sowie alle vergleichbaren halogen- oder Energiesparlampen. Die neuen lED-lampen sind dimmbar und es gibt
sie in klarer ausführung mit warmweißer, glühlampenähnlicher lichtfarbe (2.700 Kelvin). als Kerzen- und Schwanenhalslampen verfügen sie über ein E14-, als Tropfenlampe
zusätzlich auch über ein E27-Gewinde. Die lampenlebensdauer beträgt 20.000 Std., ihre Energieeffizienzklasse (EEl)
ist a+. Mit über 80 % geringerem Energieverbrauch und
deutlich längerer lebensdauer sind sie damit eine rentable
alternative zu herkömmlicher Beleuchtung. Philips zeigt
mit diesen formschönen lED-retrofit-lampen, dass sich
stilvoller retrolook und moderne lichttechnologie gut
kombinieren lassen.
www.markenqualitaet-lupenrein.de
Markenoffensive | 13
Mit dem diesjährigen iF Design award, einem renommierten Designpreis, ausgezeichnet: die arktika-P
Dynamisches licht am arbeitsplatz: Mira Tunable White
OSRAM | halle 2.0 B10/B50
SITECO | halle 2.0 B10/B50
Umfassende Lichtlösungen und spannende Produkt-Highlights
Die Zukunft des Lichts
Siteco auf der Light+Building 2014
Richtungsweisende Ideen erleben
Als richtungsweisendes Unternehmen mit einer rund 150-jährigen Erfahrung hat Siteco die Beleuchtungstechnik entscheidend geprägt. Heute verbindet die Marke Siteco technologische Ideen mit Dienst-leistermentalität und dem Gespür für das Machbare, zu erleben auf der Light+Building 2014.
Erleben Sie vom 30. März bis 4. April hautnah, wie Osram mit Ihnen die Zukunft des Lichts gestaltet. Mit
wegweisenden Innovationen und maßgeschneiderten Lösungen. Auf insgesamt rund 2.000 Quadratmetern
Standfläche präsentiert Osram umfassende Lichtlösungen und spannende Produkt-Highlights.
Ledvance® Downlight L und XL –
die vielseitigen Allrounder
Gewohnt stark in Sachen Qualität und langlebigkeit – aber
mit neuem Design und gesteigerter Effizienz: Das ist die zweite Generation des ledvance® Downlight l und Xl von Osram.
Osram ledvance Downlight l
Generation 2 (oben) und ledvance
Downlight Xl Generation 2 (unten)
Die lED-lampe im klassischen
Glühlampen-Design: ParaThOM®
ClaSSIC a40 advanced
Mit einer Nutzlebensdauer von bis zu 50.000 h und bis zu
104 lm/W ist das ledvance® Downlight l & Xl ein idealer
Ersatz für konventionelle lösungen mit Kompakt-leuchtstofflampen. Besonders praktisch: Das ledvance® Downlight Xl lässt sich in gängige Deckenausschnitte von 199
bis 215 mm einpassen. Die Montage erfolgt werkzeuglos.
Das ledvance® Downlight eignet sich vorwiegend zur
Grund- und allgemeinbeleuchtung in allgemeinen Gebäudebereichen, Fluren und Verkehrswegen sowie Foyers und
Besprechungsräumen. Dadurch können große Teile zum
Beispiel eines öffentlichen Gebäudes mit einer Beleuchtungslösung einheitlich und effizient ausgestattet werden.
Optisch verfügt es nun wie die lunis 2® Downlights von
Siteco über ein Design mit Schattenfuge, wodurch die beiden Downlight-Familien auch in einem Projekt kombiniert
werden können.
Parathom® Classic A40 advanced: Osram präsentiert
die erste LED-„Glühbirne“ aus Deutschland
Der 40-Watt-Ersatz ist anders als bisherige lampen genauso klein wie ihr Glühlampen-Pendant. Osram fertigt
in Deutschland zukünftig lED-lampen in der typischen
„Birnen“-Form mit E27-Sockel, in Klar und Matt, dimmbar
und nicht dimmbar. Die lokale Produktion ist dabei Teil des
strategischen ansatzes, lED-lampen nah an den jeweiligen Märkten, also beispielsweise in Europa für Europa,
herzustellen.
Die lED-lampe im klassischen Glühlampen-Design: ParaThOM® ClaSSIC a40 advanced frosted* und ParaThOM®
ClaSSIC a40 advanced clear sparkling*.
•
•
•
•
•
•
•
•
SehrgeringerEnergieverbrauch
Lebensdauer:biszu25.000h
Sockel:E27
UnempfindlichgegenüberErschütterungen
DimmbaranvielenhandelsüblichenDimmern
Sofort100%Licht,keineAufwärmzeit
FehlerfreierBetriebauchbeiniedrigenTemperaturen
4JahreGarantie**
Arktika-P Biolux: der künstliche Himmel im Büro
Mit der arktika-P Biolux stellt Osram auf der light+Building
eine Büroleuchte vor, die einen „künstlichen himmel“ im
Büro erzeugt. Das Konzept der leuchte basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass ein rezeptor im auge für
die Steuerung unserer inneren Uhr verantwortlich ist. Dieser reagiert auf lichtfarben – das kältere licht des Morgenhimmels aktiviert uns, das wärmere, weniger blaue licht
während des Sonnenuntergangs lässt uns zur ruhe kommen. Beides ist wichtig, damit wir nachts gut schlafen und
tagsüber fit sind. Die arktika-P Biolux holt die Tageslichtwirkung ins Büro. Sie beleuchtet direkt die arbeitsfläche und
abhängig von der Tageszeit indirekt die Decke – das Ganze
mit zwei unterschiedlichen lichtfarben und individuell
steuer- bzw. dimmbar. Wie der höhenverstellbare Schreibtisch den rücken, so hält die arktika-P Biolux den Geist des
Mitarbeiters fit – und sorgt damit dafür, dass er konzentriert
ans Werk gehen kann. Die arktika-P wurde Ende Februar
mit dem diesjährigen iF Design award, einem renommierten Designpreis, ausgezeichnet.
Konsequent für lED konzipiert: Feuchtraumleuchte Monsun® 2 lED
Bestehende lichtbandsysteme
bequem auf lED umrüsten:
DUS® lED
Mira Tunable White
Mit dynamischem licht am arbeitsplatz kann das Wohlbefinden und die leistungsfähigkeit von Menschen positiv
beeinflusst werden. Eine lösung bietet die lED-Officeleuchte Siteco Mira Tunable White. Mit ihr können unterschiedliche lichtfarben eingestellt und so eine biologisch wirksame
Beleuchtung am arbeitsplatz umgesetzt werden.
Besonderer Vorteil der Tunable White lED-Module ist die
Möglichkeit, in Verbindung mit lichtmanagementsystemen
dynamische lichtsituationen wie helligkeiten im Tagesablauf oder unterschiedliche Farbtemperaturen im Bereich
von 3.000 bis 6.500 K einzustellen bzw. zu programmieren.
Die Steuerung erfolgt über ein Osram Easy Touchpanel.
Mira sorgt für eine enorm wirtschaftliche ausleuchtung
des raums bei gleichzeitig hoher lichtqualität. Grundlage
ist die speziell entwickelte Mikroprismen-Technologie. Sie
zerlegt das licht der einzelnen lEDs in gleichmäßiges licht
– und das bei sehr guter Transmission. Das Ergebnis sind
Effizienzwerte von bis zu 95 lumen/Watt. Mira Tunable
White ist als quadratische Einbauleute in den Modulmaßen
600 sowie 625 mm verfügbar.
Monsun® 2 LED
Die Monsun® 2 lED ist eine konsequent für lED konzipierte
Feuchtraumleuchte. Bei ihr verbinden sich sparsamer Betrieb und lange System-lebensdauer mit robuster, kompakter Bauweise.
Die leuchte hat eine System-lebensdauer von bis zu
50.000 h, auch bei schwankenden Umgebungstemperaturen von –25 °C bis +40 °C. Damit ist sie vom Kühllager
bis zum labor, von logistik bis Fertigung, von Parkgaragen
bis zu überdachten außenbereichen einsetzbar. Die lEDFeuchtraumleuchte verfügt über ein komplett geschlossenes System mit IP 66 („sealed for life“), weshalb sie für
anspruchsvolle Umgebungen mit Staub, Schmutz und
Feuchtigkeit geeignet ist.
Die Monsun® 2 lED ist optional mit DalI, Durchgangsverdrahtung und Notlicht-Funktionalität erhältlich und kann
als Einzelleuchte oder am Modario lichtbandsystem
montiert werden. Sie verfügt über ein lichttechnisches
Konzept mit eng und breit strahlenden abstrahlcharakteristiken, das den Einsatz für Montagehöhen von drei bis
acht Meter erlaubt.
DUS® LED: das LED-Sanierungskit für
DUS®-Lichtbandsysteme
DUS® lED wurde konzipiert, um bestehende lichtbandsysteme bequem auf lED umzurüs-ten. Die lED-Module können
konventionelle T26-leuchtmodule (1 x 58 W, breit strahlend)
1:1 ersetzen, ohne dass eine Neuplanung der lichttechnischen anlage nötig ist: Die bisherigen Tragschienen werden
weiter genutzt. Der „Trick“ für die zügige Umrüstung ist der
außen am Gehäuse liegende Drehriegelverschluss.
Mit 130 lm/W sowie einer lebensdauer von bis zu 50.000 h
(l80/B50) sind die DUS® lED-Module besonders effizient.
Für bestehende anlagen bedeutet das ein erhebliches
Einsparpotenzial bei Energie- und Wartungskosten. allein
schon die geringe elektrische anschlussleistung von 36
Watt sorgt im Vergleich zum T26-leuchteinsatz (68 Watt)
für eine Energieeinsparung von rund 50 Prozent.
Die lED-Module überzeugen durch hohen Sehkomfort,
gute Entblendung durch Prismentechnologie und sind
innerhalb des DUS-Systemmaßes 307 mm frei positionierbar. Mit dem funktionalen, schmutzunempfindlichen
Gehäuse (Schutzart IP 20, lampenraum IP 40) und den
definierten Umgebungstemperaturen von –30 °C bis
+40 °C eignet sich DUS® lED für den Einsatz in Industrie,
handwerk sowie retail.
* Verfügbar ab Sommer 2014
** Weitere Informationen unter: www.osram.de/garantie
14 | lichttechnik
lichttechnik | 15
Eigenproduktion der LED-Module am Fertigungsstandort in Jungingen
Durch ständige Prüfungen wird der hohe Qualitätsstandard sichergestellt.
Die RS PRO LED R1 ist mit ihrem funktionalen Design eine Innenraumleuchte für viele Lichtsituationen.
Superflach und intelligent zeigt sich die neue Premium-HochfrequenzSensorleuchte RS PRO LED Q1.
RIDI | Halle 3.1 D70
Steinel | Halle 8.0 B68
LED aus dem Hause Ridi
Ridi LED = Qualität3
Steinel – Innovationsführer für sensorische Lichtsteuerung
Discover intelligent technology
Was Steinel – Innovationsführer für sensorische Lichtsteuerung – unter intelligenter Technologie versteht,
wird Besuchern der diesjährigen Light+Building am Messestand von Steinel Professional in Halle 8, B68 eindrucksvoll demonstriert.
Als Spezialist für technische Leuchten kam das Thema LED bei Ridi früh auf den Tisch. Am Hauptstandort
in Jungingen hat das LED-Management seinen Sitz, das sich mit der Entwicklung von LEDs, dem Sonderbau und der Eigenbestückung befasst.
Mit dem Aufkommen der neuen Technik beschäftigte man
sich bei Ridi intensiv mit dem Thema und kam zu der Auffassung, dass nur die eigene Entwicklung und Fertigung
die notwendige Basis für Qualität und Lieferfähigkeit des
Produktportfolios sein kann. Aufgrund dessen hat Ridi in
die Elektronikfertigung investiert und kann dadurch selbst
Platinen bestücken – damit auch der Kunde flexibel bedient
werden kann. Die eigens gefertigten LED-Module kommen
in Produkten aller drei Marken der Ridi-Gruppe zum Einsatz
(Ridi, Spectral und Ridihomelight).
Neue Generation der Einbaudownlights EDLR
Made in Germany
Ridi kann aufgrund eigener LED-Bestückungslinien – unabhängig von externen Lieferanten – selbstständig, flexibel
und schnell auf wachsende Anforderungen an Lichttechnik und Leuchtendesign reagieren und eigens angepasste
LED-Module fertigen. Die flexible Bestückung mit LEDs und
das anschließende Verlöten von Einzelmodulen ist in unterschiedlichen Formen, Maßen, Lichtstärken und Lichtfarben
möglich. Die Flächen- und Linearmodule werden an die
jeweiligen Leuchtentypen angepasst, um die bestmögliche
Ausleuchtung zu erhalten. Ein weiterer Qualitätsvorteil der
eigenen Bestückung liegt darin, dass aufgrund entsprechender Schutzmaßnahmen ESD-Schäden auf der Platine ausgeschlossen werden.
Hoher Anspruch
Um beste Qualität liefern zu können, stellt Ridi höchste Anforderungen an sich selbst und an die verwendeten Materialien. Durch ständige Prüfungen wird der hohe Qualitätsstandard sichergestellt.
Die LED-Geräteträger LINIA-FLAT,
LINIA-TURN und LINIA-R erweitern
das am Markt etablierte Lichtbandsystem.
16 | Lichttechnik
Die mechanische Festigkeit und die thermische Belastungsfähigkeit werden im Haus geprüft und die lichttechnischen
Eigenschaften werden mit Spectroradiometer, Ulbricht-
kugel und Fotogoniometer ermittelt. Desweiteren wird
auch die Kompatibilität zu Materialien und Stoffen, die die
LED-Qualität beeinflussen können, untersucht.
Garantierte Qualität
Ridi gewährt – abhängig von der Nennlebensdauer – eine
Garantie von 5 bzw. 3 Jahren auf LED-Module, LED-Betriebsgeräte und sonstige LED-Komponenten. Aufgrund
der Eigenproduktion der LED-Module und R-TUBEs am Fertigungsstandort in Jungingen kann Ridi für einen Zeitraum
von 10 Jahren für gleichwertige Ersatzlieferung garantieren.
Als echte Weltneuheit und
Innovation in der Sensortechnik
präsentiert Steinel Professional den ersten intelligenten
Hochfrequenz-Sensor für den
Die Resultate des Technologiewandels findet man durch
das komplette Programm bei Ridi. So erweitern die LEDGeräteträger LINIA-FLAT, LINIA-TURN und LINIA-R das am
Markt etablierte Lichtbandsystem Ridi LINIA um hocheffiziente Leuchtelemente. Auch bei der neuen Generation der
Einbau-Downlights EDLR, in denen aktuellste LED-Technik
zum Einsatz kommt, zeigt sich die rasante Entwicklung. Mit
hocheffizienten, langlebigen LED-Modulen machen sie die
LED-Beleuchtung nicht nur für die Akzentbeleuchtung, sondern auch für großflächige, kommerzielle Anwendungen
nutzbar. Ausgeführt mit Passivkühlung sind die EDLR Downlights in 150, 195 oder 235 mm Durchmesser mit tief- oder
breitstrahlenden Reflektoren für unterschiedliche Anwendungen einsetzbar.
Ein weiteres herausragendes Produkt ist die R-TUBE, ein von
Ridi entwickeltes und gefertigtes LED-Leuchtmittel mit speziellem Fassung-Sockel-System zum einfachen, werkzeuglosen
Austausch in der Leuchte. Die Abmessungen und die Lichtstrompakete orientieren sich an herkömmlichen Leuchtstofflampen. Die hocheffizienten LED-TUBEs mit hervorragendem
Thermomanagement bringen es auf eine Effizienz von 129
lm/W und eine Lebensdauer von 50.000 Stunden.
Außenbereich.
Als echte Weltneuheit und Innovation in der Sensortechnik präsentiert Steinel Professional den ersten intelligenten Hochfrequenz-Sensor für den Außenbereich.
Der iHF 3D-Sensor nutzt die neu entwickelte intelligente Hochfrequenz-Technik von Steinel Professional.
Als aktives System sendet der iHF 3D-Sensor HF-Wellen
mit einer Frequenz von 5,8 GHz aus und empfängt das
reflektierte Echo. Eine Bewegung im Erfassungsbereich
verändert das Echo und löst in Sekundenbruchteilen ein
Schaltsignal aus. Durch eine Signalanalyse kann der iHF
3D-Sensor zwischen sich bewegenden Personen und
sich bewegenden Objekten wie Tieren oder Sträuchern
im Wind unterscheiden. So werden Fehlschaltungen
ausgeschlossen und ausschließlich Personen erfasst.
Radiale und tangentiale Bewegungen erfasst er temperaturunabhängig gleich gut. Statt fest vorgegebener
Winkel, bei denen immer bestimmte Bereiche unberücksichtigt bleiben, kann der Erfassungsbereich über
drei Achsen exakt und vollflächig eingestellt werden.
Mit den neuen Beleuchtungslösungen für Profis wird der
Einstieg in ein sensorgesteuertes Lichtmanagement jetzt
noch einfacher. Superflach und intelligent zeigt sich die
neue Premium-Hochfrequenz-Sensorleuchte RS PRO LED
Q1. Sie bietet mit einer vollkommen homogenen Lichtfläche automatisches Licht in einem beeindruckenden Design. Obwohl die Leuchte nur eine Aufbauhöhe von knapp
6 cm aufweist, verfügt sie über eine vollständige Sensorik.
Ein 5,8-GHz-Hochfrequenz-Sensor, der unsichtbar in die
Leuchte integriert ist, erfasst Bewegungen in seinem Erfassungsbereich unabhängig von der Gehrichtung und der
Umgebungstemperatur. Das Licht wird daraufhin automatisch verzögerungsfrei eingeschaltet. Das 27,5-Watt-LEDLichtsystem mit 1.960 Lumen bei 70 Lumen/Watt spendet
wahlweise warmweißes oder kaltweißes Licht.
Mit einer Funkvernetzung on-board können mehrere
Leuchten miteinander verbunden werden. Die Einstellung der Gruppen-Parameter wird per Easy-Install-Funktion dabei nur an einer einzigen Leuchte vorgenommen.
Ein optionales vierstündiges Dauerlicht und eine Grundhelligkeit ergänzen die intelligenten Funktionen dieser
Wand- und Deckenleuchte, die zudem auch synchronisierbar sind. Besonders clever: Die RS PRO LED Q1 schaltet
sich jetzt auch tageslichtabhängig automatisch aus.
Der neue Standard für Profis: Die RS PRO LED R1 ist mit
ihrem funktionalen Design eine Innenraumleuchte für
viele Einsatzbereiche. Sie ist mit einem 11-Watt-LEDLichtsystem bestückt, das für einen Lichtstrom von 770
Lumen bei 70 lm/W sorgt und in den Lichtfarben Warmweiß mit 3.000 K sowie Kaltweiß mit 4.000 K erhältlich ist.
Auch in dieser Sensor-Innenleuchte sorgt ein 5,8-GHzHochfrequenz-Sensor für eine präzise Registrierung
von Bewegungen im Erfassungsbereich. Die Leuchte
schaltet sich daraufhin automatisch ein und nach einer
gewünschten Ablaufzeit auch automatisch wieder aus.
Mit einer Reichweite des Sensors von bis zu 8 Meter im
Durchmesser hat eine einzelne Leuchte eine Flächenabdeckung von etwa 50 qm. Mehrere Leuchten können
per Kabel zu einer Gruppe miteinander vernetzt werden.
Für beste Sicherheit und Zuverlässigkeit sind alle Produkte von Steinel Professional VDE-geprüft und bringen
eine Garantie von 5 Jahren mit.
Lichttechnik | 17
Die SL740XL LED verbindet eine klare Formsprache mit innovativer Lichttechnik.
splitter | Halle 3.0 D51
Splitter | Halle 3.0 D51
Spittler SL713 LED
Design trifft auf technische Perfektion
Spittler SL740XL LED
Intelligentes Licht für Ihren Doppelarbeitsplatz
Mit einem Leuchtenlichtstrom von 15.600 lm ist die SL740XL LED die zurzeit lichtstärkste Stehleuchte am
Markt und ermöglicht eine Ausleuchtung von zwei Bildschirmarbeitsplätzen.
Minimalistisches Design, eine extrem flache Bauhöhe von nur 13 mm und wegweisende Lichttechnik
machen diese extravagante Produktfamilie zu einem idealen Werkzeug für jeden kreativen Planer.
Moderne Bürolandschaften verändern sich stetig. Alles
wird mobiler, flexibler und effizienter. Auch die Technik
passt sich diesem Trend an. Alles wird ergonomischer
und leistungsstärker. Die Anforderungen an moderne
Beleuchtungssysteme folgen ebenfalls diesem Trend.
Hierbei werden zunehmend große Erwartungen an den
Sehkomfort und an das Design der Leuchten gestellt.
Sehkomfort bei einem normgerechten Lichtniveau. Dieses gelungene Zusammenspiel macht die SL713 LED zu
einer durchgängig nach DIN EN 12464-1 entblendeten
LED-Produktfamilie für Büroanwendungen. Eine hohe
Energieeffizienz, Energieeinsparungen von bis zu 50 %,
Langlebigkeit und Wartungsfreiheit runden das Leistungsspektrum ab.
Bei der Entwicklung der Produktfamilie SL713 LED hat
Spittler deshalb besonderen Wert auf ein stilvolles Erscheinungsbild und eine außergewöhnliche Lichtqualität gelegt. Mit einer reduzierten Bauhöhe von gerade
einmal 13 mm gehört diese Produktfamilie zu einer der
filigransten am Markt. Einzig die Mikroprismenfläche
und der elegante, pulverbeschichtete Rahmen bestimmen das Erscheinungsbild der Leuchten.
Die SL713 LED ist in einer Vielzahl unterschiedlicher
Ausführungen erhältlich. Als klassische Pendel- und
Anbauleuchte, als flexible Stehleuchte oder als quadratische Flächenleuchte in zwei Größen zur Pendel-,
Decken- und Wandmontage. Zudem kann zwischen
einer direkten oder direkten/indirekten Lichtverteilung,
unterschiedlichen Lichtfarben und Betriebsgeräten gewählt werden. Dies bietet Planern und Architekten hohe
Flexibilität und Gestaltungsfreiheit.
Eine flexible und effiziente Raumnutzung wird in modernen Arbeitswelten, welche durch offene großzügige
Räume und einen dynamischen Wandel geprägt sind,
zunehmend wichtiger. Mit der Doppelarbeitsplatz-Stehleuchte SL740XL LED bietet Ihnen Spittler eine intelligente und wirtschaftliche Lösung für Ihr Büro.
Die SL740XL LED verbindet eine klare Formsprache mit
innovativer Lichttechnik. Das geradlinige Design und
der Einsatz hochwertiger Materialien verleihen ihr einen
starken architektonischen Charakter. Lichtlenkende Optiken in Verbindung mit hocheffizienten LEDs machen
sie zudem extrem wirtschaftlich. Zusätzlich garantiert
eine Effizienz von 92 lm/W hohe Energieeinsparungen.
Der Einsatz innovativer LED-Sidelight-Technologie und
modernster optischer Elemente in Kombination mit einer breiten Lichtaustrittsöffnung garantieren höchsten
Auch lichttechnische Parameter spielen in puncto Wirtschaftlichkeit eine wichtige Rolle. Eine blendfreie und
gleichmäßige Beleuchtung bildet hierbei die Grundlage
für einen hohen Sehkomfort am Arbeitsplatz und somit
für motivierte Mitarbeiter. Während ein lichtlenkendes
Mikroprisma eine normgerechte Beleuchtung nach DIN
EN 12464-1 garantiert, sorgt der indirekte Lichtanteil zusätzlich für eine angenehme Aufhellung der Decke und
eine allgemeine Ausleuchtung des Büros.
Die SL740XL LED ist auch inklusive Sensorbaustein mit
tageslichtabhängiger Lichtsteuerung und Bewegungsmelder erhältlich. Diese Ausführung eignet sich insbesondere für Räume mit einem hohen Tageslichtanteil. Der
intelligente Sensorbaustein berücksichtigt das einfallende Tageslicht und sorgt zu jeder Tageszeit für ein perfektes Lichtniveau am Arbeitsplatz. Dies ermöglicht zusätzliche Energieeinsparungen von 60 % und bringt zudem
ergonomische Vorteile für den Anwender mit sich.
Weiteren Komfort bietet eine optional erhältliche Fernbedienung. Hiermit ist eine freie Bedienung und Programmierung der Leuchte möglich – ganz bequem vom
Arbeitsplatz aus.
Die neue Stehleuchte SL740XL LED ist Bestandteil einer
umfangreichen Produktfamilie bestehend aus Pendel-,
Anbau-, Wand- und Stehleuchten sowie quadratischen
Flächenleuchten in zwei Größen zur Pendel- und Anbaumontage.
Die SL713 LED als flexible
Die SL713 LED ist in einer Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen erhältlich, z. B. als klassische Pendeleuchte (l.) oder als quadratische Flächenleuchte
Mit der Doppelarbeitsplatz-Stehleuchte SL740XL LED bietet Ihnen Spittler eine intelligente und wirtschaftliche
Stehleuchte
(r.) in zwei Größen zur Pendel-, Decken- und Wandmontage.
Lösung für Ihr Büro.
18 | Lichttechnik
Lichttechnik | 19
KNX-Gefahrenmelderzentrale GM/A 8.1 Lebendige Lichtszenarien lassen den Einkauf zu einem Erlebnis werden.
brumberg | Halle 3.0 E51/ F51
ABB | Halle 8.0 G50 + Halle 9.1 Werkstattstraße
Brumberg vitaLED® 2.0
Licht steigert Erfolg und Verkaufszahlen
Die neue KNX-Gefahrenmelderzentrale GM/A 8.1 von ABB
Professionelle Alarmtechnik für den KNX-Fachmann
Künstliches Licht macht einen Raum nicht nur einfach hell, sondern kann noch viel mehr. Im sauerländischen Sundern hat man sich auf Beleuchtung spezialisiert, die den menschlichen Biorhythmus unterstützt oder beispielsweise in Stores und Shops für Verkaufserfolge sorgt.
vitaLED® 2.0 überzeugt u.a. durch
leichtere Bedienbarkeit des intelligenten Lichtsystems.
Mit seinem „Shoplight“-Sortiment
bietet Brumberg für jedes Areal
eines Shops die passende Lösung.
Auf der Light+Building stellt
Brumberg erstmalig das neue
vitaLED® 2.0 der Öffentlichkeit vor
und präsentiert ausführlich sein
Shoplight-Sortiment. Diese und
weitere Neuheiten erleben Sie in
Halle 3.0, Stand E51 + F51.
20 | Lichttechnik
„Licht ist Leben“ – getreu diesem Motto unterstützt eine
Beleuchtungslösung aus dem Sauerland den menschlichen
Biorhythmus und steigert so das Wohlbefinden sowie die
Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Das Geheimnis liegt
im Weißlicht, welches durch einen variablen Blaulichtanteil
den Menschen positiv beeinflussen kann. Unter diesen Voraussetzungen kann das Licht seine wissenschaftlich erwiesene Wirkung entfalten.
Dabei unterscheidet sich die neue Generation vitaLED® 2.0
von seinem Vorgänger insbesondere durch seine leichtere
Bedienbarkeit: Dank einer sogenannten Mehrraumsteuerung können Szenen und Einstellungen für mehrere Zonen
gleichzeitig vorgenommen und synchronisiert werden. Wie
gewohnt können die verschiedenen Beleuchtungssituationen aus dem LAN-Modul problemlos über die Browseroberfläche abgerufen werden. Eine deutliche Vereinfachung für
den User stellt die Kopplung des LAN-Moduls mit einem
8-fach-Taster dar. Über das Tastmodul können gespeicherte
Lichtszenen aus dem LAN-Modul abgerufen werden.
Zur alternativen Ansteuerung stehen eine Funkfernbedienung
und ein Sensor-Touchpanel in neuem Design zur Verfügung.
Neu sind zudem 2-fach-, 4-fach- oder 8-fach-Tastmodule, mit
denen vordefinierte Lichtszenen durch einfachen Tastendruck
aus der Mastersteuerung abgerufen werden können.
Das gesamte System besitzt eine effizientere Elektronik, eine
höhere Lichtleistung und spart so Energiekosten ein. Zudem
wurde die Steuerung für den circadianen Lichtverlauf noch
einmal verbessert und es besteht nun auch die Möglichkeit
einer Echtzeitanbindung.
Auch in puncto Leuchtenvielfalt und Design schafft vitaLED® 2.0 neue Möglichkeiten. Neben neuen Downlights in
unterschiedlichen Größen und Formensprachen stehen ab
sofort auch Wandleuchten sowie eine Stehleuchte im Portfolio und bieten dem Kunden für jede Anwendung die entsprechende Lichtlösung.
Verkaufsförderung durch richtige Beleuchtung
Auch in Geschäften kommt es darauf an, dem Kunden ein
angenehmes Ambiente zu bieten. Dabei ist ein optimales
Beleuchtungskonzept ein wichtiges Kriterium, das sowohl
technische als auch biologische und psychologische Ansprüche erfüllen muss.
Mit seinem „Shoplight“-Sortiment bietet das Familienunternehmen Brumberg für jedes Areal eines Shops die passende
Lösung. Dabei setzt Brumberg auch auf ein hochwertiges
LED-Portfolio. Neben der langen Lebensdauer, dem geringen Energieverbrauch und der hohen Erschütterungsresistenz bieten die LED-Shoplösungen aber noch weitere
Vorteile: Die überdurchschnittliche Lichtqualität überzeugt
ebenso wie das hervorragende Lichtbild und der hohe Reflektionsgrad der angebotenen Reflektorstrahler.
Spezielle Shopbereiche wie Schaufenster, Verkaufszonen
und Umkleiden erfordern neben technischen Gesichtspunkten auch ganz spezielle Lichtbedingungen, um positive Einflüsse zu erzeugen. Verkaufsfördernde Anforderungen
stehen dabei mit Bedürfnissen der Entspannung und Erlebnisorientierung für den Kunden im Mittelpunkt. Durch Lichtfarbe, Helligkeit und Lichtqualität lässt sich die Wahrnehmung der Waren positiv beeinflussen, die Aufmerksamkeit
stärken, die Auswahl erleichtern und damit Kaufentscheidungen anregen. Gleichzeitig kann durch Licht, das dem
Tagesverlauf angepasst ist, in bestimmten Shopbereichen
die Motivation gesteigert und die Kommunikation gefördert
werden, während beispielsweise in Ruhezonen die Regeneration unterstützt wird. Diese Anforderungen spielen für
nahezu alle Verkaufseinrichtungen eine Rolle. Durch ein gut
durchdachtes Lichtkonzept können gezielt Verkaufsimpulse
gesetzt und der Absatz gefördert werden.
Mit der neuen KNX-Gefahrenmelderzentrale GM/A 8.1 präsentiert ABB auf der weltgrößten Messe für Licht
und Gebäudetechnik Light+Building 2014 in Frankfurt/Main die erste Alarmanlage, die vollständig in den
weltweiten KNX-Standard (ISO/IEC 14543-3-x) integrierbar ist und gleichzeitig die internationalen Normanforderungen der Alarmtechnik (ISO/IEC 62642) erfüllt.
Die Gefahrenmelderzentrale GM/A 8.1 ist damit weltweit
einsetzbar und erweitert die Geschäftsmöglichkeiten der
nahezu 40.000 KNX-Partner in 124 Ländern um die immer
wichtiger werdenden Anwendungen der Alarmtechnik in
Projekten von einfachen bis zu hohen Sicherheitsanforderungen.
Diese Innovation ist das Ergebnis von mehr als 30 Jahren System- und Anwendungswissen bei ABB sowohl in
der Alarmtechnik wie auch in der Gebäude-Systemtech-
nik. Die Gefahrenmelderzentrale hat alle notwendigen
Systemschnittstellen: Ein Ethernet-Anschluss dient zur
Parametrierung, Diagnose und Bedienung über einen
Standard-Webbrowser sowie zur Integration in das Gebäudenetzwerk. Die Alarmsensoren und -melder werden
entweder über direkte Eingänge oder über einen Sicherheitsbus angeschlossen, über den auch die Scharfschalteinrichtung mit der Zentrale verbunden wird. Weiterhin
hat die Zentrale Anschlüsse für die ebenfalls neu entwickelten Bediengeräte und für die interne, externe oder
Fern-Alarmierung. Schließlich ermöglicht der integrierte
KNX-Anschluss zum einen die Anzeige von Alarmzuständen über die Anzeigegeräte der Gebäude-Systemtechnik
und zum anderen die Automatiksteuerung von Gebäudefunktionen mithilfe der Alarmsensorik.
Zur Erfüllung der Projektanforderungen stellt ABB dem
Anwender neben der neuen Zentrale und den neuen
Bediengeräten ein vollständiges Produktsortiment für
die professionelle Alarmtechnik zur Verfügung sowie die
bekannten Lösungen für alle Gewerke der KNX-GebäudeSystemtechnik.
Die Gefahrenmelderzentrale ist universell einsetzbar zur
Überwachung aller Gefahren im Gebäude vom Einbruchschutz über die Überfallalarmierung bis hin zur Überwachung von technischen Gefahren wie Rauchentwicklung
oder Leckagen bei Gas- oder Wasserleitungen.
Die neue KNX-Gefahrenmelderzentrale ist ab August 2014
verfügbar.
Gebäudesystemtechnik | 21
Die Bedienelemente von Busch-free@home®, hier die Zweifach-Schalterwippe, sind mit vielen Busch-Jaeger-Schalterprogrammen kombinierbar, wie zum Beispiel future® linear.
Der KNX aTMO® Melder sorgt für das optimale Wohlfühlklima.
Die Gefahrenmeldezentrale PrOTECTOr Control Panel ermöglicht die komplette Vernetzung von verdrahteten und funkvernetzten Gefahrensensoren.
BUSCH-JAEGER | halle 8.0 F60/G50/F50/F60B
ESYLUX | halle 11.1 D32/D33
Busch-free@home®
Haussteuerung einfach wie nie
Zahlreiche Neuheiten für die bedarfsgesteuerte Gebäudeautomation
Smart products for smart buildings
Unkompliziert installieren, konfigurieren und in Betrieb nehmen – Busch-free@home® ist die neue Generation innovativer Technik für das intelligente Wohnen.
Der System access Point (l.) ist das
herzstück von Busch-free@home®.
Er unterstützt gleichzeitig Projektierung,
Inbetriebnahme und Visualisierung.
Das Busch-free@homePanel (o.) führt
Funktionen von Busch-free@home®
Komfortable haussteuerung hält rasant Einzug in den alltag,
so wie es Computer und Smartphones bereits vorgemacht
haben. Mit Busch-free@home® ermöglicht Busch-Jaeger
jetzt einen unkomplizierten Zugang zum intelligenten Wohnen. Das innovative System ist schnell zu installieren und in
der anwendung leicht zu verstehen. licht, heizung, Klima,
Jalousien oder Türkommunikation lassen sich via Smartphone, Tablet oder Computer steuern. Besonders attraktiv:
Gegenüber einer konventionellen Elektroinstallation entstehen nur geringe Mehrkosten.
Vorkonfigurierte Sensor-/aktor-Einheiten für die Unterputzdose bieten schon ohne jede Programmierung Grundfunktionen, wie zum Beispiel das Betätigen von Jalousien oder das
Schalten von licht, damit bereits vor der Inbetriebnahme eine
Vorortbedienung möglich ist. So verwandelt Busch-free@
home® einfach wie noch nie das haus oder die Wohnung in
ein intelligentes Zuhause. Durch die Möglichkeit, die Bedienelemente mit vielen Schalterprogrammen von Busch-Jaeger
zu kombinieren, bietet Busch-free@home® hohe Designqualität für die individuelle Gestaltung des eigenen Zuhauses.
Die Installation von Busch-free@home® ist für den Elektroinstallateur denkbar einfach und unaufwändig – die Investition in neue Software beispielsweise ist nicht erforderlich.
Das herzstück der anlage, der System access Point, ermöglicht den Zugang mit PC oder Tablet zur Projektierung, Inbetriebnahme und Visualisierung. Ganz bequem können so
die Funktionen der anlage definiert und programmiert werden – über ein bereits vorhandenes Netzwerk oder mit einer
ad-hoc-Verbindung per WlaN (wenn zum Beispiel im haus
noch keine Netzwerk-Infrastruktur vorhanden ist).
Zusätzlichen Komfort und Sicherheit bietet das Türkommunikations-System Busch-Welcome®, das sich hervorragend
mit Busch-free@home® versteht. Dabei fungiert das neue
Busch-free@homePanel als Bindeglied zwischen beiden
Systemen. Es unterstützt nicht nur die von Busch-Welcome®
bekannten Komfortfeatures der Türkommunikation, sondern führt auch Funktionen von Busch-free@home® über
eine frei konfigurierbare Bedienseite aus. außerdem können
Busch-Welcome® Befehle bzw. Ereignisse auf den Buschfree@home® Bus umgesetzt werden. Besonders komfortabel auch hier die Einrichtung eines Willkommen-Szenarios,
das zum Beispiel dafür sorgt, dass automatisch das Flurlicht
leuchtet, sobald die Türklingel betätigt wird.
Innovative Produkte für intelligente Gebäude: Bei der Light+Building präsentiert Esylux in Halle 11.1,
Stand D32/D33 neben neuen Lichtprodukten zahlreiche Neuheiten für die bedarfsgesteuerte Gebäudeautomation.
Einer, der mit allen kann: der UC-Präsenzmelder
Gleich mit einer ganzen Sensorenfamilie startet Esylux die
Zukunft im Niederspannungsbereich. Die neue reihe der
UC-Melder ist mit dem Spannungsbereich 12–36 V aC/
DC für Gleich- und Wechselspannung ausgelegt. Damit
sind sie universell in allen Gebäudemanagementsystemen
einsetzbar. Der Vorteil für den Systemintegrator und Fachhandwerker: Er kann sich in unterschiedlichen Bauprojekten auf einen einzigen Sensorhersteller konzentrieren.
über eine frei konfigurierbare Bedienseite aus und fungiert gleichzeitig als
Bindeglied zum TürkommunikationsSystem Busch-Welcome®.
Produktvorteile
• Zeitsparende Projektierung und Inbetriebnahme über System access Point
• Basisprogrammierungauchüber
ad-hoc-Verbindung per WlaN
möglich (wenn z. B. noch keine
Netzwerk-Infrastruktur vorhanden ist)
• KeinespezielleSoftwareerforderlich
• SteuerungvonLicht,Heizung
und Jalousien mobil über Smartphone oder Tablet
• VorkonfigurierteSensor-/AktorEinheiten für die Unterputzdose
ermöglichen eine Vorortbedienung vor der Inbetriebnahme
• PerfekteEinbindungvonBusch-
Welcome® möglich
• FunktionenundKomfortfeatures
jederzeit änderbar und erweiterbar
• KombinierbarmitvielenBuschJaeger-Schalterprogrammen
22 | Gebäudesystemtechnik
Einmal eingerichtet, kann der anwender die Benutzeroberfläche auf dem Computer, Tablet oder Smartphone abrufen
und die Einstellungen selber ändern. Besonders komfortabel funktioniert das mit der kostenlosen Busch-free@home®
app, die alle Darstellungen für die Displays der Mobilgeräte
optimiert. Selbst das Programmieren von lichtszenen oder
Zeitprogrammen zur Steuerung von heizung oder Jalousien
funktioniert intuitiv. So lässt sich die innovative haussteuerung jeder gewünschten Nutzung jederzeit anpassen. Für
ein höchstmaß an Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz
in den eigenen vier Wänden.
In Verbindung mit einer Busch-Welcome® außenstation Video
ebenfalls möglich: die aufzeichnung von Bildern der Besucher
vor der Tür, die man auch unterwegs auf Tablet oder Smartphone abrufen kann. Die kostenlose Busch-Welcome® app
und das Busch-Welcome® IP-Gateway machen es möglich.
Der KNX Multisensor mit dem richtigen Riecher
Der KNX aTMO® Melder vereint gleich mehrere Sensoren in nur einem Gerät. Neben der Präsenz (Bewegung
und lichtwert), Temperatur und luftfeuchtigkeit misst er
auch die Geruchsintensität (VOC) in räumen. Damit setzt
der 360°-Deckenmelder einzigartige Maßstäbe für eine
außenleuchte Ol 100 3K:
stilvolle Beleuchtung zu
komfortable und energieeffiziente raumsteuerung. Besonders dort, wo sich viele Menschen in geschlossenen
räumen befinden, sorgt der Multisensor für das optimale
Wohlfühlklima.
Perfektes Zusammenspiel: die Gefahrenmeldezentrale und der neue KRF 9 V Rauchwarnmelder
Weiterhin stellt Esylux die Erweiterung seines rauchmelderprogramms PrOTECTOr mit der Gefahrenmeldezentrale PrOTECTOr Control Panel vor: die attraktive lösung
für alle Gebäude, in denen keine Brandmeldezentrale vorgeschrieben ist und trotzdem ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet sein soll. Die Gefahrenmeldezentrale
ermöglicht die komplette Vernetzung von verdrahteten
und funkvernetzten Gefahrensensoren. Das GSM-Wählgerät PrOTECTOr Dialer leitet einen alarm auch in abwesenheit von Personen z. B. an den hauseigentümer weiter. Ein perfekter Partner für die Gefahrenmeldezentrale
ist der neue Funk-rauchwarnmelder PrOTECTOr KrF 9 V.
jeder Jahreszeit
Effizientes Wohlfühllicht am Hauseingang
Esylux erweitert seine lED-Familie um die außenleuchten der Serie Ol/aOl 100 3K. Diese eignen sich mit ihrem
warmweißen licht speziell für den Einsatz an den eigenen vier (außen-)Wänden. Die leuchten der aOl-Serie
verfügen über einen integrierten Bewegungsmelder.
Eine Dämmerungsschalterfunktion ermöglicht zudem
eine stilvolle Beleuchtung zu jeder Jahreszeit.
Mit Busch-free@home® senkt Busch-Jaeger die Schwelle
für den Zugang zur Welt des intelligenten Wohnens mit
einem höchstmaß an Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Das Ergebnis: die neue Dimension der haussteuerung – einfach smart.
Gebäudesystemtechnik | 23
Berker W.1: wassergeschützter Systembaukasten
hager bietet jetzt für die am weitesten verbreiteten mobilen
U.motion von Merten verwandelt KNX in perfektes Gebäudemanagement.
Die neuen TwinBus Video-Freisprechstellen – jetzt in M-Pure-Farben
Endgeräte einen ortsunabhängigen Zugriff auf domovea an.
HAGER/BERKER | halle 8.0 G90/h90
SCHNEIDER ELECTRIC | halle 11.1 D56
Neu: Berker W.1
Wassergeschütztes AP- und UP-Programm
Schneider Electric auf der Light+Building 2014
Die Vielseitigkeit des Teams
Berker W.1 ist ein formschönes, wassergeschütztes Schalterprogramm, das sowohl als Aufputz- als auch – kombiniert mit Adapterrahmen – als Unterputzprogramm verwendet werden kann. Dank seiner großen Produkttiefe bietet Berker W.1 ideale Voraussetzungen für die flexible Anwendung in Innen- und Außenbereichen.
W.1 besteht aus robustem Kunststoff und wird in Grau und
Polarweiß gefertigt. In der Standardvariante ist ein hellgrauer
ring um die Schalterwippe gelegt. Dieser ist auch als lichtring in Blau oder Weiß lieferbar – einerseits als Gestaltungselement, andererseits als Orientierungs- oder Kontrolllicht.
W.1 umfasst u. a. Steckdosen, Schalter, „Werkbanksteckdosen“ (spezielle 2-fach-Gehäuseausführungen mit mehreren Kabeleinführungen), Einsätze für das Schalten und
Dimmen, für die antennentechnik und die Netzwerktechnik sowie Schlüsselschalter und Not-aus-Schalter. Die
Komponenten sind wassergeschützt installierbar (IP 55)
und besitzen eine hohe Schlagfestigkeit (IK07).
Das Team Schneider Electric mit den Marken Merten, Schneider Electric und Ritto wird auf der Light+Building
in Halle 11.1 am Stand D56 vertreten sein. Besucher haben dort vom 30. März bis 4. April 2014 die Gelegenheit, eine vielfältige Auswahl neuer Lösungen für intelligentes Gebäudemanagement, designorientierte
Innenarchitektur und Gebäudekommunikation in der Schneider Electric zu erleben.
Die Montage erfolgt per Schnellinstallationssystem: abdeckung bzw. Deckel werden durch arretierung im Gehäuse eingerastet und mit einer 1/4-Umdrehung eines
Schraubendrehers am Gehäuse fixiert. Der Einsatz lässt
sich mit einer hand befestigen und lösen. Das ist eine
arbeitserleichterung für den Elektrofachhandwerker und
spart Zeit. Zusätzlich bietet W.1 neben zwei Taschen für
Steckklemmen viel raum für das leitungsgut.
Eine Gummierung an der Schalterdosenrückseite gleicht
Unebenheiten an der Installationswand aus und gewährleistet ebenso wie die mit Dichtungsringen ausgestatteten
leitungseinführungen, dass W.1 wassergeschützt ist.
TwinBus Video-Freisprechstelle
Neue Android Tablet App für tebis KNX domovea von Hager
Kostenlose App komplettiert Systemangebot für mobilen Zugriff
M-Pure in aluminium edelmatt
U.motion von Merten verwandelt KNX in perfektes
Gebäudemanagement
Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz – das sind die
Eigenschaften, die Immobilienbesitzer und Bauherren
von einer zukunftsorientierten lösung in der Gebäudekommunikation erwarten. Neben den technischen
Möglichkeiten spielt vor allem die einfache Bedienbarkeit, angepasst an das moderne mobile leben, bei
Kunden eine wichtige rolle. Mit U.motion bietet Merten
eine intelligente lösung, die all diese anforderungen
erfüllt. Unabhängig von art und Größe des Gebäudes
ermöglicht U.motion die Steuerung sämtlicher Gebäudefunktionen bis ins kleinste Detail.
Mit tebis KNX domovea hat Hager eine weitgehend vorkonfigurierte Visualisierung für die vernetzte Gebäudesteuerung im Wohnbau und im Kleingewerbe entwickelt.
Mit den iOS apps für iPhone und iPad und der android
Smartphone app konnte man mit diesen mobilen Endgeräten bisher schon von jedem beliebigen Ort aus auf
alle anzeigen und Funktionen eines tebis KNX domovea
Systems zugreifen. Jetzt hat hager diese Möglichkeit nochmals erweitert: mit der neuen android-app für Tablets.
Damit bietet hager jetzt für die am weitesten verbreiteten
mobilen Endgeräte einen ortsunabhängigen Zugriff auf
domovea an.
Die apps ermöglichen die anzeige aller aktiven Funktionen
sowie den Zugriff auf die haussteuerung: von der heizung
und Beleuchtung über die rollläden-/Jalousiesteuerung
bis hin zur anzeige von Kamerabildern mit Zoom-Funktion oder der anzeige aktueller Energieverbrauchswerte.
24 | Gebäudesystemtechnik
Darüber hinaus kann der Endkunde sein anzeige-Display
personalisieren, indem er beispielsweise ausgewählte Verbraucher als individuelle Favoriten einrichtet. außerdem
bieten die apps eine Suchfunktion, über die der anwender
einzelne Verbraucher, Geräte-Gruppen oder Kategorien
finden kann. Im haus erfolgt die Kommunikation abgesichert über WlaN; der externe Zugriff erfolgt gesichert
über das Internet-Portal www.domovea.com.
alle apps können kostenlos in den entsprechenden Stores
heruntergeladen werden. Besonders praktisch: Eine anschließende Konfiguration ist nicht erforderlich. Diese wird
automatisch entweder lokal direkt aus dem domovea-Server
oder weltweit über das hager-domovea-Portal importiert –
damit sind die apps sofort nach dem Download nutzbar.
Die neuen TwinBus Video-Freisprechstellen –
jetzt in M-Pure-Farben
TwinBus Video-Freisprechstellen setzen nicht nur durch
eine verbesserte Tastenergonomie, ein größeres Display
oder die intelligenten Funktionen neue Maßstäbe, sondern auch in puncto Design. Für einfache funktionale
Formen steht das neue M-Pure-rahmendesign im System M, welches in Form und Material das Prinzip der
klaren linie verfolgt.
M-Pure-Individualisierung
Neben den vier bekannten Echtmaterialien von M-Pure
decor als Wenge, Eiche, Edelstahl und Schiefer bieten
wir unseren Kunden auf Basis einer Sonderanfertigung
die Möglichkeit, aus mehr als 500 verschiedenen Oberflächen, Materialien und Strukturen auszuwählen. Erleben Sie diese Vielfalt im rahmen der light+Building und
machen Sie Ihr Gebäude zu einem Unikat mit Charakter.
M-Creativ: der Rahmen für Persönlichkeiten nun
auch in Polarweiß
M-Creativ gibt es ab sofort auch in Polarweiß. Der Vorteil:
an versteckten Stellen wie hinter Schränken lassen sich
nun kostengünstige Steckdosen und Schalter anbringen. an allen sichtbaren Plätzen können kreative Individualisten und Designliebhaber ihre lichtschalter und
Steckdosen selbst gestalten: Schalter, Dimmer, Steckdosen und ihre rahmen lassen sich mit der lieblingsfarbe, der lieblingstapete, einem Foto oder einem selbst
gemalten Bild versehen – immer wieder aufs Neue.
M-Creativ: der rahmen für Persönlichkeiten nun auch in Polarweiß
Gebäudesystemtechnik | 25
Der 3,5-Zoll-Farbbildschirm überzeugt durch die gewohnte Bticino-Farbbrillanz und liefert ein per-
Zu My home gehört eine Fülle an Komponenten. Speziell für Sicherheits-
fektes abbild der Situation vor der Tür. Das Design wirkt bei aller Funktionalität leicht und edel.
funktionen gibt es beispielsweise Unterputzkameras oder außensirenen.
BTICINO | halle 11.1 a86/B86
BTICINO | halle 11.1 D32/D33
Türkommunikation von Bticino besonders benutzerfreundlich
Komfort statt Barrieren
Das bezahlbare Bussystem von Bticino
My Home: Alles im Griff
Die Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® hat die Außenstelle Sfera und die Innenstelle Classe 100 mit
ihrem Prüfsiegel ausgezeichnet. Produkte, die dieses Siegel tragen, bieten maximalen Komfort für die junge
Generation und wertvolle Unterstützung für Menschen, denen das Hören oder Sehen Schwierigkeiten bereitet.
Die Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik®, kurz GGT
genannt, beschäftigt sich schon seit zwei Jahrzehnten mit
haustechnik und ihrer Eignung für alt und Jung. Sie schult
handwerker, prüft und zertifiziert Produkte und berät Unternehmen, die Produkte für die ältere Generation oder
Menschen mit Einschränkungen entwickeln möchten.
Sfera ist in unterschiedlichen
Varianten bis hin zur vandalensicheren ausführung erhältlich,
die aus massivem Druckguss und
Vor der Vergabe ihres Siegels führt die GGT ausführliche
Benutzertests durch. Bewertet wird dabei nicht nur, wie
einfach die Bedienung ist. auch die Qualität der Sprache,
die Verständlichkeit der Bedienungsanleitung oder die
reinigung der Station werden bei den Untersuchungen
genau unter die lupe genommen.
verstärktem Kunststoff gefertigt
ist. Die Serie eignet sich für die
aufputz- und Unterputzmontage
gleichermaßen – durch die flache
Bauform ist die anmutung auch
bei der aufputzinstallation elegant.
Um die Bedienung für Menschen,
die nicht gut sehen können,
besonders einfach zu gestalten,
wurde die Classe 100 mit erhabenen Piktogrammen ausgestattet.
26 | Gebäudesystemtechnik
Mit Gesamtnoten von 1,7 für die Videovariante und 1,9 für
die audiovariante schnitten die Innenstellen der Classe100-Serie von Bticino hier hervorragend ab. Vor allem die
kombinierte optische und akustische rückmeldung wurde von den Benutzern gelobt.
Schon seit 1996 hat die Legrand Gruppe ein Bussystem für den internationalen Markt entwickelt. Unter dem
Namen My Home der Legrand Marke Bticino steht es seit einigen Jahren auch in Deutschland zur Verfügung.
Die ergonomischen Bedienfelder und ihre Funktionen
lassen sich durch erhabene Piktogramme leicht ertasten
und auch die Drehregler wurden mit fühlbaren Kennzeichen versehen. Zubehör ermöglicht neben der klassischen Installation an der Wand auch die Tischmontage.
Damit kann die Station bequem im Sitzen bedient werden – eine Möglichkeit, die auch gehbehinderte Menschen zu schätzen wissen werden.
Dem großen Thema Energieeffizienz
Getestet wurde Classe 100 im Zusammenspiel mit der
außenstation Sfera, die eine extrem robuste ausführung,
modulare Funktionsvielfalt und barrierefreie Bedienmöglichkeiten in einem Gerät vereint. Für hörgeräteträger
ermöglicht die eingebaute Induktionsschleife einen
störungsfreien Sprachempfang. Durch aktivierung der
Sprachausgabe können auch Nutzer mit eingeschränktem Sehvermögen Sfera ganz leicht bedienen. Die leistungsfähige Weitwinkelkamera erfasst den gesamten
Eingangsbereich und damit auch Kinder oder Besucher,
die im rollstuhl sitzen.
Die passende Kamera kann der Kunde je nach Einsatzbereich wählen. So verfügt die Night-&-Day-Kamera beispielsweise über Infrarot-lEDs und Infrarotfilter, die auch
bei Dunkelheit für ein perfektes Bild sorgen. Selbst der
aufbau einer leistungsfähigen Videoüberwachung ist mit
Sfera möglich, sodass diese Serie auch das hohe Sicherheitsbedürfnis der älteren Generation bedienen kann.
Speziell dafür bietet Bticino maßgeschneiderte Sets für
Ein- und Zweifamilienhäuser an, die Videorecorder, Monitor, Kamera und das komplette Zubehör enthalten.
räumt My home einen wichtigen
Stellenwert ein. Verbrauchsmengen
können beispielsweise auf kleinen
Unterputzdisplays angezeigt wer-
Ein System, das den Einstieg in die Bustechnik besonders
einfach macht, ist My home von Bticino, denn hier gibt es
unterschiedliche Möglichkeiten der Programmierung. Kleine anlagen können mithilfe von Steckwiderständen programmiert werden, sodass sich der Installateur überhaupt
nicht mit der Programmiersoftware beschäftigen muss.
Für größere anlagen und komplexe Funktionen gibt es die
Möglichkeit, alle anwendungen am Computer festzulegen
und den Sensoren und aktoren zuzuordnen. Und auch
hier muss man nicht in Software investieren: Diese liefert
legrand kostenlos mit. Schulungen bietet der hersteller
über seinen Vertrieb natürlich auch an – viele anwender
probieren sie aber einfach aus und kommen auf anhieb
damit zurecht.
den und so das Nutzerverhalten
direkt beeinflussen.
Die Bedienung, etwa das Definieren von Szenarien, ist für
den Endkunden später ebenso leicht möglich. Doch nicht
nur die Einfachheit der Programmierung und Bedienung
ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg von My home. auch
die Vielfalt des Designs lässt keine noch so ausgefallenen
Wünsche offen. Ob schlichte Standardsensoren oder italienisches Design aus hochwertigsten Materialien bis hin
zu kristallbesetzten Elementen – hier findet man selbst für
die extravaganteste Einrichtung das Passende.
Zu My home gehört eine große Funktionsvielfalt. So gibt
es nicht nur lösungen für die Standardanwendungen wie
licht, Jalousie und heizung. auch die Türkommunikation,
seit Jahren ein wichtiger Schwerpunkt von Bticino, lässt sich
bequem in das System integrieren. Nicht nur das Bild der
Türkamera kann man so via My home über Touchpanel oder
mobile Geräte, wie Smartphone oder Tablet, empfangen. Es
ist sogar eine Videoüberwachung via CCTV möglich.
auch bei der Transparenz der Verbrauchsmengen kann My
home gute Dienste leisten, denn spezielle Sensoren messen die Verbrauchsmengen einzelner Verbraucher oder
auch der gesamten Phase und zeigen die ermittelten Werte auf den Bedienpanels grafisch an und summieren die
Verbrauchsmengen sogar über Zeiträume auf. Der Vorteil:
Für diese Einbindung benötigt man keine smarten Endgeräte – die ringförmigen Verbrauchsmengenzähler lassen
sich beliebig an jedem Kabel anbringen.
Für My home gibt es viele unterschiedliche Bedienmöglichkeiten.
Der Multimedia-Touchscreen kann
als Zentrale genutzt werden, über
die alle Funktionen abrufbar sind.
Dank des Webservers ist der Zugriff
auch über mobile Endgeräte ganz
leicht möglich.
Gebäudesystemtechnik | 27
IP-Freisprech-Monitor M700 mit einer Bildschirmdiagonale von 17,8 Zentimetern (7 Zoll)
app erhältlich für iOS und android
GROTHE
GROTHE
IP-Freisprech-Monitor M700 von Grothe
Topmodell unter den Freisprechstellen
Die „Safe Home“-Serie von Grothe
Achtung, fertig, sicher!
Der IP-Freisprech-Monitor M700 mit einer Bildschirmdiagonale von 17,8 Zentimetern (7 Zoll) ist einer der
neuen Topmodelle unter den Freisprechstellen. Ob im luxuriösen Eigenheim, in größeren Wohnanlagen,
der Eigentumswohnung oder modernen Bürogebäuden: Die M700 überzeugt.
Vier Schritte – mehr braucht es nicht, um die „Safe Home“-IP-Überwachungskameras von Grothe zu installieren. Handy-App runterladen, Kamera mit Strom versorgen, QR-Code scannen, Kamera verbinden, fertig!
Einfacher kann man Sicherheit nicht in sein Zuhause bringen.
Schritt 1:
Dank ihrer Technologie und der „Peer-to-Peer“-Verbindung
der Monitore ist kein extra Server notwendig. Das Kommunikationsprotokoll ist TCP/IP und somit kann die M700,
neben anderen IP-Geräten, problemlos in ein bestehendes
laN-Netzwerk eingebunden werden.
Charakteristisch für die neue M700 sind der große Monitor
und ein Touchscreen aus Echtglas. Die Bedienelemente sind
klar angeordnet und haben eine ausreichende Größe. Ältere
Bewohner oder Menschen mit einer körperlichen Einschränkung haben somit keine Probleme in der Bedienung.
Die Software erlaubt eine flüssige Darstellung des EchtzeitVideobildes (25 fps) und die Voll-Duplex-Sprachübertragung
sorgt für einen angenehmen und synchronen Ton.
Ein Gehäuse aus aluminium und ein modernes Finish runden das äußerliche Design ab und machen die M700 zu
einem exklusiven Endgerät ihrer hauskommunikation. lieferbar ab april/Mai 2014.
app laden
Schritt 2:
Kamera mit Strom versorgen
allen Kameras ist gemein, dass sie einen drahtlosen Zugangspunkt besitzen. So können sie – übrigens in unbegrenzter
anzahl – mit einer Smartphone-app verwaltet werden. Das
Bildmaterial können Sie auf verschiedenen Endgeräten anschauen.
• AnzeigevonverpasstenAnrufen
• InterneKommunikationzwischenden
Videomonitoren möglich
• PförtnerrufmitRufweiterleitung
Schritt 3:
• EmpfangvonTextnachrichtenderPC-Software
Die „Safe home“-Serie umfasst Kameras für jeden Einsatzbereich. Die Bullet-Kamera ist robust und wetterfest – ideal
für den Einsatz im außenbereich. Dagegen sind die CubeKameras so klein, dass sie sich unauffällig verstecken lassen.
außerdem haben sie eine bidirektionale Sprachübertragung,
wodurch sie auch praktisch als Babyphone einsetzbar sind
(nur Modell VK1093/184M12).
Qr-Code scannen
• Bildholfunktion
Weitere wichtige Features aller „Safe home“-IP-Kameras sind
der Micro-SD-Slot, um Video-Daten aufzuzeichnen, und die
Benachrichtigungsfunktion. Nimmt das Gerät eine Bewegung wahr, werden Sie direkt via E-Mail oder Push-Nachricht
benachrichtigt. Einfacher können Sie sich Ihre eigene Sicherheit nicht machen. lieferbar ab april/Mai 2014.
• VideoüberwachungundAlarmanlage:Push-Nachrichten
oder E-Mail werden direkt auf Ihr Endgerät versendet
• BildauflösunginHD720p
• Bewegungserkennung
• BidirektionaleSprachübertragung
(Modell VK1093/184M12)
• Tag-undNachtsicht
• EinbindunginHeimnetzwerkmöglich:drahtlosoder
drahtgebunden
• GeschützterFernzugriffüberdasInternet
• EgalobSmartphone,TabletoderPC:
perfektes Bild auf allen Endgeräten
• LautstärkeregelungfürRuftonundSprache
• AnschlussvonzusätzlicherSignalisation(Gong)möglich
Schritt 4:
• RJ-45-BuchsefüreinfacheundschnelleInstallation
Kamera verbinden, fertig!
• PoE-Versorgung
Kameratypen (v.l.n.r.):
Indoor-IP-Kamera VK1093/184M14
Indoor-IP-Kamera VK1093/184M12
Outdoor-IP-Kamera VK1093/184M16
28 | Gebäudesystemtechnik
Gebäudesystemtechnik | 29
Gira Esprit in Linoleum-Multiplex (l.) und Edelstahl (r.)
Der HomePilot®2 bietet zahlreiche neue Funktionen.
Löst der Rauchwarnmelder Alarm aus, werden die Bewohner automatisch
per SMS informiert und können reagieren.
GIRA | Halle 11.1 B16/B32
Rademacher | Halle 8.0 C83
Neuheiten auf der Light+Building 2014
Zukunft intelligent und flexibel gestalten
Rademacher auf der Light+Building 2014
Neue Generation der mobilen Haussteuerung: HomePilot®2
Auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik präsentiert Gira clevere Lösungen für die moderne
Elektroinstallation.
Gira G1, die kompakte und
leistungsstarke Steuerzentrale
für die gesamte Gebäudetechnik
(l.), und Gira System 106, das
neue Türstations-System aus
Echtmetall (r.)
Gira eNet ist das neue bidirektionale Funk-Sys-tem für die smarte
Vernetzung und Steuerung der
Haustechnik.
30 | Gebäudesystemtechnik
Gira G1:
Multitalent für die intelligente Gebäudetechnik
Der Gira G1 ist die neue kompakte und leistungsstarke Steuerzentrale zur Bedienung der gesamten Gebäudetechnik. Über
das exzellente Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen
intuitiv per Fingertipp oder Geste bedienen. Dabei erweist sich
der Gira G1 als wahres Multitalent, denn er lässt sich als Steuerzentrale für ein KNX-System ebenso einsetzen wie für das neue
Funk-System eNet. In Verbindung mit dem TKS-IP-Gateway und
einer Türstation wird der Gira G1 zur vollwertigen Türsprechanlage. In Kombination mit einem Gira HomeServer wird das
Gerät zum Client. Bestechend ist der optische Eindruck: Der Gira
G1 wirkt äußerst filigran und scheint auf der Wand zu schweben. Das Design ist geradlinig und puristisch, die Materialien
hochwertig. Die durchgängige Frontscheibe besteht aus kratzfestem, 1 mm dickem Spezialglas. Der Rahmen aus Echtmetall
betont das edle Design. Die Ausführungen in Schwarz und
Weiß fügen sich in fast jedes Einrichtungskonzept.
Gira System 106:
neue Design- und Funktionsvielfalt an der Tür
Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste. Von einem Gebäude bekommen Besucher den ersten Eindruck
schon an der Eingangstür: Hier muss alles stimmen. Wie
beim Gira System 106, dem neuen Türstations-System
aus Echtmetall in puristisch-edlem Design. Es umfasst ein
breites, stetig erweiterbares Sortiment für den Außenbereich – von der individuell gestaltbaren Türstation und
Informationspanels bis hin zu Ruftastern, Hausnummern
und Informationsträgern. Alle Funktionen präsentieren
sich in einem stimmigen Gesamtbild. Und auch im Dunkeln sorgen eine Anlagenleuchte und hinterleuchtete
Module für eine ansprechende Erscheinung.
Auf der Light+Building zeigt Gira verschiedene Module,
unter anderem eine HD-Farbkamera. Die Module sind rahmenlos mit Echtmaterial-Design-Fronten in gebürstetem
In Sachen Energieeffizienz und Wohnkomfort wird Rademacher auch 2014 wieder mit einem aufmerksamkeitsstarken Messeauftritt auf der Light+Building in Frankfurt Maßstäbe setzen. Auf der weltgrößten Messe
für Licht und Gebäudetechnik präsentiert der Spezialist für Hausautomation vom 30. März bis zum 4. April
seine neuesten Entwicklungen.
Edelstahl, eloxiertem Aluminium und einer weiß lackierten
Metalllegierung erhältlich. Module mit Kamera verfügen
über eine Schwarzglasabdeckung. Hinter der austauschbaren Schwarzglasscheibe verbirgt sich eine hochwertige
Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit. Dank eines Erfassungswinkels von 105° sind die Bewohner immer im Bilde
über das, was vor ihrer Haustür geschieht.
Gira eNet:
Elektroinstallation einfach nachrüsten mit Funk
Gira eNet ist das neue bidirektionale Funk-System für die
smarte Vernetzung und Steuerung der Haustechnik – eine
optimale Lösung für den stetig wachsenden Renovierungsund Modernisierungsmarkt. Denn damit können intelligente Anwendungen mit nur geringem Aufwand nachgerüstet
werden. So lassen sich Licht und Jalousien problemlos in
Szenen einbinden und über verschiedene Bediengeräte
steuern. Kommt zudem ein Gira eNet Server oder das Mobile Gate zum Einsatz, funktioniert das auch mobil. Eine solche
Vernetzung und Steuerung der Elektroinstallation im Gebäude und unterwegs kommt dem Wunsch vieler Bewohner nach, smarte Funktionen – im Auto oft schon Standard
– auch in den eigenen vier Wänden zu nutzen. Und wer umzieht, nimmt das System einfach mit ins neue Domizil.
Zu den Messe-Highlights zählt unter anderem der HomePilot®2 mit zahlreichen neuen Funktionen. Eine neue IP-Kamera
ermöglicht, von überall auf der Welt aus zu sehen, was zu
Hause los ist, und eine neue Sensor-App sorgt bei Bedarf dafür, dass das Garagentor sich automatisch öffnet, sobald die
Hausbewohner auf ihr Grundstück fahren. Löst der Rauchwarnmelder Alarm aus, werden die Bewohner automatisch
per SMS informiert und können reagieren. Zudem verknüpft
der HomePilot®2 erstmalig Multimedia-Funktionen mit dem
Hausautomations-System. Dadurch eröffnen sich ganz neue
Anwendungsmöglichkeiten: In Verbindung mit HomePilot®2
wird der Fernseher zum Smart TV mit direktem Internetzugriff
auf bekannte Medien-Plattformen wie YouTube oder Flickr.
Gleichzeitig fungiert der HomePilot®2 als Multimediazentrale,
über die sich auch eigene Filme und Fotos sowie Musikdateien am Fernsehen komfortabel verwalten lassen.
Mithilfe des elektronischen Heizkörperstellantriebs kann die
Heizung bei Abwesenheit in den
Energiesparmodus geschaltet
Gira Esprit:
Linoleum-Multiplex, Aluminium-Hellgold und Edelstahl
Gira erweitert seine formschöne Schalterserie Esprit um neue
Materialien. Mit der Designlinie Gira Esprit Linoleum-Multiplex
bietet Gira erstmals Ausstattungsvarianten aus nachwachsenden Rohstoffen: Linoleum, das auf Rahmen aus Multiplexplatten aufgebracht ist. Gira Esprit Linoleum-Multiplex wird
es in sechs attraktiven Farbstellungen geben: Anthrazit, Blau,
Dunkelbraun, Hellbraun, Rot und Hellgrau. Zudem wird Gira
Esprit um zwei Varianten aus Echtmetall erweitert: Aluminium-Hellgold eloxiert und Edelstahl gebürstet.
oder bereits vor dem Nachhausekommen auf Wohlfühltemperatur
gebracht werden.
Auch energieeffizientes Wohnen ist mit HomePilot®2
ein Leichtes. Mithilfe des elektronischen Heizkörperstellantriebs kann die Heizung bei Abwesenheit in den Energiesparmodus geschaltet oder bereits vor dem Nachhausekommen die Wohnräume auf Wohlfühltemperatur
gebracht werden. Ein im System erhältlicher Fenster-/
Türkontakt ist zudem in der Lage zu erkennen, ob Fenster und Außentüren geschlossen sind, und ermöglicht so
eine deutliche Einsparung von Energiekosten.
Mit Sicherheit den Endkunden überzeugen
Eine fortschrittliche Hausautoma-
Ein weiteres wichtiges Feature des HomePilot-Systems
sind die Sicherheitsfunktionen für die verschiedensten
Situationen und Anwendungen. Erweckt das Haus den
Eindruck unbewohnt zu sein und wird damit zum potenziellen Ziel für Einbrecher? Sind bei nahendem Gewitter auch wirklich alle Fenster geschlossen? Wie kann
man sicherstellen, dass der Brand in der Küche nicht
zu lange unbemerkt bleibt? Gerade im Urlaub oder bei
kürzerer Abwesenheit sorgen solche Fragen oftmals für
Beunruhigung. Eine fortschrittliche Hausautomation wie
mit HomePilot schafft hier Abhilfe. Die mobile Steuerung
von Funktionen im und ums Haus ermöglicht beispielsweise ganz einfach Anwesenheit zu simulieren und sorgt
damit für ein Plus an Sicherheit. Auf Funkbasis, also ganz
ohne Verkabelung, vernetzt das HomePilot-System von
Rademacher Anwendungen im Haus, wie automatisierte
Rollläden und Sonnenschutz, Licht und Haushaltsgeräte. Das Sys-tem kann insgesamt bis zu 100 Verbraucher
umfassen und ohne technische Spezialkenntnisse ganz
bequem zu Hause eingerichtet und dann von unterwegs
per Smartphone, Tablet oder Laptop bedient werden.
Eine intelligente Erweiterung des HomePilot-Systems garantiert auch Schadensverhütung durch volle Kontrolle
über Elektrogeräte – laut Statistik Grund für jeden vierten
Brand in Deutschland. Mithilfe der HomePilot-App kann
von unterwegs nachgeprüft werden, ob Fernseher oder
Wäschetrockner wirklich ausgeschaltet wurden. Zudem
sorgen Funk-Rauchwarnmelder, welche in das System integriert werden können, im Brandfall dafür, dass alle Rollläden hochfahren, um schnellstmöglich die Fluchtwege
für die Bewohner zu öffnen.
tion mit HomePilot ermöglicht ganz
einfach Anwesenheit zu simulieren.
Gebäudesystemtechnik | 31
Schaltergestaltung: Optische Produktveredlung mit unverwechselbarem Styling.
Komfortabler Unterputz-Empfänger für lED- und halogenlampen: der lighting Inwall receiver rTS
Mit der Farb-Videotürsprechanlage V400 ist man immer bestens darüber
informiert, wer Einlass begehrt.
JUNG | halle 11.1 B56/B72
SOMFY | halle 9.0 C09
Per Mausklick zum persönlichen Jung-Produkt
Graphic-Tool zur Online-Schaltergestaltung
Somfy auf der Light+Building 2014
Innovative Funklösungen machen das Leben leichter
Individuelle Produktgestaltung nach Wunsch: Ob für das ganze Gebäude oder auf ein Stück, mit Jung
werden Schalter und mehr eigenständig gestaltet. Symbole und Texte zur Funktionszuordnung, das
eigene Firmenlogo, Ornamente oder Bilder – den Ideen sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt.
Zwei verschiedene Verfahren zur Individualisierung stellt
Jung hierbei zur Verfügung: hochwertige lasergravur
und abriebfester Farbdruck. Zudem wird über das labelling online die eigenständige Kennzeichnung von Beschriftungsfeldern vorgenommen.
rung der gestalteten Produkte und die Projektverwaltung
erfolgen ebenfalls online. Eine Warenkorbfunktion rundet
das Tool ab. Nach dem Speichern lässt sich das designte Produkt jederzeit über die Projektverwaltung abrufen
und erneut bearbeiten. Online unter www.jung.de/gt.
Die Individualisierung der Jung-Produkte erfolgt dabei online über das Graphic-Tool. Über die intuitive Bedienoberfläche lassen sie sich frei gestalten. Diese ist
grafisch orientiert und wird auf jedem PC, laptop oder
Tablet klar angezeigt; der anwender benötigt lediglich einen Webbrowser. Dank des logisch aufgebauten Bedienprozesses führt die arbeit mit dem Graphic-Tool sicher
und schnell zum gewünschten Ergebnis.
Für die optische Produktveredlung in unverwechselbarem Styling bietet Jung zwei interessante Möglichkeiten. Zum einen die hochwertige lasergravur, die durch
einen millimetergenauen abtrag der Oberfläche auch
feinste Konturen von Ornamenten, logos und Schriften
widergibt. als zweites Verfahren eröffnet der abriebfeste
Farbdruck einen großen künstlerischen Freiraum. Mit individuellen Motiven, Symbolen oder Texten frei gestaltet,
werden Schalter und andere Geräte zu einem anspruchsvollen Blickfang an der Wand.
What you see is what you get!
Vorteil: Während der Gestaltung sieht der Nutzer sofort,
wie sein fertiges Jung-Produkt aussehen wird – frei nach
dem Motto: What you see is what you get! Die Speiche-
Auf deutlich größerer Fläche als in den vergangenen Jahren präsentiert sich die Somfy GmbH bei der diesjährigen Light+Building in Frankfurt. Der Schwerpunkt wird neben den Smart-Home-Lösungen rund um
TaHoma® Connect auf den entsprechenden Verknüpfungsmöglichkeiten mit neuen RTS-Funkprodukten
liegen. Auch im Objektbereich gibt es interessante Neuerungen.
Satelliten-Funksteckdose rTS:
für alle Verbraucher mit einer
maximalen Schaltleistung von
3.600 Watt geeignet.
Protexial io: Die modulare Funk-
Künstlerischer Freiraum
Gefahrenwarnanlage kann 50
Systemkomponenten integrieren.
Viele Jung-Produkte verfügen über ein integriertes Beschriftungsfeld. Dieses lässt sich auf Wunsch
mithilfe des labellings mit Texten, Symbolen oder
logos gestalten.
Die am Computer generierten label können anschließend mit dem eigenen Drucker ausgedruckt
werden. Mitgedruckte Schnittmarken vereinfachen das ausschneiden der Beschriftungsfelder.
Der ausdruck ist prinzipiell auf Papier oder Folie,
monochrom oder farbig möglich.
32 | Gebäudesystemtechnik
Mit der Satelliten-Funksteckdose rTS stellt das Unternehmen eine multifunktionale Komponente für den Wohnbereich vor, über die sich Verbraucher mit einer maximalen
Schaltleistung von 3.600 Watt per Funk oder manuell anund ausschalten lassen. Ob Stehlampe, Zimmerspringbrunnen oder Kaffeemaschine – in Kombination mit der
Internetsteuerung Tahoma® Connect ist die Einbindung
in eine bestehende hausautomation mit individuellen
Nutzerszenarien möglich. auch der lighting Inwall receiver rTS steht für eine komfortable und intelligente Beleuchtungslösung. Der Unterputz-Empfänger ist für die
Bedienung von lED- und halogenlampen mittels rTSFunkhandsendern im Wohnbereich entwickelt worden.
Ein großer Vorteil: vorhandene lichtschalter oder Taster
können einfach weiterverwendet werden. Im verdrahteten
Bereich präsentiert Somfy den neuen Taster Smoove Origin
IB, der zusammen mit Smoove Uno IB+ Motoreinzelsteuergeräten die zentrale Steuerung mehrerer antriebe über
eine Busleitung ermöglicht.
Sicherheit wird großgeschrieben
Das Thema Sicherheit ist angesichts ständig steigender Einbruchszahlen bedeutsamer denn je. Neben die
Funk-Gefahrenwarnanlage Protexial io, die insgesamt
50 Systemkomponenten vom rauchmelder über den
Bewegungsmelder bis hin zum Öffnungsmelder integrieren kann, tritt mit der V400 nun auch eine moderne
Farb-Videotürsprechanlage mit Sensortasten. Die Innenstation besteht aus einem 17-cm-Monitor und wird mittels 2-Draht-Verbindung mit der außenstation verknüpft.
auch die drahtgebundene Steuerung von Einfahrtstor
und Türen mit Elektroschlössern sowie die Bedienung von
bis zu fünf Somfy Funkempfängern rTS ist mit der Innenstation möglich. Die außenstation besteht aus stabilem,
vor Vandalismus schützendem aluminium und bietet eine
individuell ausrichtbare Kamera, die Videos in Echtzeit
überträgt und 400 Besucherfotos abspeichern kann.
Sonnenschutzzentrale TouchBuco IB+ und KNX
im Objektbereich
Für innovative lösungen im Objektbereich steht die
Sonnenschutzzentrale TouchBuco IB+. Bis zu vier Fassadenbereiche mit rollläden, Jalousien oder textilem Sonnenschutz lassen sich damit individuell ansteuern. Ein
bedienungsfreundliches Sieben-Zoll-Touch-Display, die
übersichtliche Menüführung sowie eine integrierte hilfe erleichtern die Konfiguration. Zudem überzeugt der
TouchBuco IB+ durch seine Funktionsvielfalt. Mit dem
neuen Motorsteuergerät animeo KNX rS485, das eine extrem präzise Positionierung von leisen antrieben ermöglicht, und der universellen EnOcean-Funksteckkarte wird
das angebot im Objektbereich weiter abgerundet.
Gebäudesystemtechnik | 33
Auf der Light+Building 2014 stellt Wago zwei neue Controller-Generationen vor.
Wago | Halle 4.0 B81 + Halle 9.1 C15/C17 + Halle 11.0 D17/D30/D32/D33
WAGO | Halle 4.0 B81 + Halle 9.1 C15/C17 + Halle 11.0 D17/D30/D32/D33
Controller für KNX IP und BACnet MS/TP von Wago
Messeneuheiten für die Gebäudetechnik
COMPACT-Verbindungsklemme der Serie 221 von Wago
Ganz schön clever die Kleine
Auf der Light+Building 2014 stellt Wago zwei neue Controller-Generationen vor: den Controller KNX IP mit
schnellerem Prozessor, SD-Karten-Steckplatz und verbesserter Software sowie den Controller BACnet MS/
TP zur I/O-Anbindung über die klassische Zweidraht-Leitung.
Bewährtes Konzept auf neuem Niveau:
der Controller KNX IP
Mit dem frei programmierbaren Controller KNX IP (750-889)
lassen sich sämtliche KNX-Geräte unterschiedlicher Gewerke miteinander verbinden, steuern, regeln und überwachen.
Zusammen mit den I/O-Modulen aus dem WAGO-I/O-SYSTEM 750 werden überdies weitere Sensoren, Aktoren und
Subbusse wie DALI oder EnOcean in die Steuerung integriert.
Der Controller KNX IP wurde mit einem leistungsfähigeren
Prozessor sowie noch mehr Programm- und Datenspeicher
ausgestattet. Das sorgt für genügend Reserven selbst bei
komplexen Steuerungsaufgaben. Über den integrierten
2-Port-Switch lässt sich der Controller direkt in eine ETHERNET-Linientopologie einbinden. Der SD-Karten-Steckplatz
bietet zusätzlichen Speicherplatz. Per Knopfdruck startet der
Controller mit einer fest vorgegebenen IP-Adresse, über die
er immer erreichbar und konfigurierbar ist. Das Begrenzen
der Telegrammraten sowie die optimierte Boot-Reihenfolge
verbessern obendrauf den Netzwerkverkehr für ein spürbar
besseres Startverhalten.
Die Sym-XML-Datei ist nur noch bei Änderungen des
KNX-Interfaces zu synchronisieren. Bei allen anderen Programmänderungen in CODESYS entfällt das zusätzliche
Erzeugen und Importieren der Sym-XML-Datei zwischen
der Steuerung und der ETS-Software. Für einen besseren
Überblick und eine schnellere Bedienung wurden unter
anderem Funktionen aus dem WAGO-Plug-in zurück in
die ETS verlagert.
34 | Gebäudesystemtechnik
Top-Ausstattung, kostengünstige I/O-Anbindung: der
Controller BACnet MS/TP
Die Marktentwicklung, BACnet in der Feldebene einzusetzen, setzt sich weiter fort. Passend dazu bringt Wago
den neuen BACnet-Controller (750-829) mit MS/TPMaster-Funktionalität ins Spiel. Dieser vereint alle technischen Eigenschaften des etablierten BACnet/IP-Controllers (750-831) mit der Kommunikation über MS/TP
(Master-Slave/Token-Passing). Der Controller ist durch
die einfach zu verkabelnden Twisted-Pair-Leitungen die
flexible und kostengünstige Lösung für die serielle Kommunikation im Gebäude. Er entspricht dem Profil eines
„B-BCs“ (BACnet-Building-Controller) und unterstützt
damit alle wesentlichen BACnet-Merkmale.
Im „nativen“ Betrieb erstellt der Controller BACnet MS/
TP automatisch die passenden BACnet-Objekte für die
einzelnen Kanäle der angereihten I/O-Module. Weitere
Objekte lassen sich kurzerhand über die CODESYS-Entwicklungsumgebung anlegen. Die Inbetriebnahme erfolgt schnell und einfach über den BACnet-Konfigurator.
Der integrierte Device-Manager erleichtert zudem die
Konfiguration in komplexen Projekten: So lassen sich
Datenpunkte tabellarisch anzeigen, exportieren und importieren. Funktionen wie „Backup & Restore“, „Reset“ oder
„Zeitsynchronisation“ lassen sich ebenso ausführen.
Der Controller BACnet MS/TP übernimmt nicht nur zentrale oder dezentrale Steuerungs- und Regelungsaufgaben in
kompakten HLK-Anlagen oder im Bereich der Raumautomation. Als Schnittstelle sorgt er indes für das schnelle und flexible Zusammenführen von gewerkespezifischen Feldbussen
wie Dali, LON, KNX, EnOcean oder MP-Bus. Die zahlreichen
Aktoren und Sensoren lassen sich zudem direkt an die entsprechenden Busklemmen des Controllers anschließen.
Wagos neue COMPACT-Verbindungsklemme für alle Leiterarten der Serie 221 ist um 40 % kleiner als das
Vorgängermodell.
Mit der neuen Generation der Verbindungsklemmen ist
es Wago gelungen, das Vorgängermodell der vor rund
zehn Jahren eingeführten Serie 222 funktionell weiter zu
verbessern und dabei gleichzeitig den Platzbedarf der
Klemmen massiv zu reduzieren.
Extrem schlank
Die Klemmen der Generation 221 sind ein echtes Raumwunder: Ihr Volumen hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell
um 40 % reduziert. Damit können Elektroinstallateure jetzt
auch Anwendungen mit beengten Einbaubedingungen
problemlos realisieren. Dank des extrem schlanken Designs
der neuen Serie lassen sich die verdrahteten Klemmen einfach und schnell in die Installationsdosen einlegen. Darüber
hinaus bieten die Platzeinsparungen zusätzliche Möglichkeiten für spätere Erweiterungen.
Sehen, was Sache ist
Das neue Gehäusedesign der Serie 221 aus transparentem Kunststoff ermöglicht die einfache Sichtkontrolle
der korrekten Leiterposition. Der Elektroinstallateur kann
nach dem Anschließen sofort sehen, ob alle Leiter bis
zum Anschlag eingesteckt und korrekt verbunden sind.
Fehlkontaktierungen lassen sich auf diese Weise leicht
erkennen und korrigieren. Auch die korrekte Abisolierlänge der Leiter ist nun auf einen Blick einfach überprüfbar.
Geschlossene Leitungstrichter sorgen für die eindeutige
Führung der Leiter zur Klemmstelle.
Bedienerfreundlichkeit im Fokus
Über zwei Prüföffnungen kann der Installateur die Klemme
selbst im eingebauten Zustand komfortabel und sicher prüfen, und zwar mit allen gängigen Prüfspitzen. Die seitlichen
Griffmulden im Gehäuse erhöhen die Bedienerfreundlichkeit beim Öffnen der Hebel. Die neue Klemmengeneration
basiert auf der bewährten werkzeuglosen CAGE-CLAMP®Technologie, bei der die Klemmstellen mithilfe eines Betätigungshebels geöffnet und geschlossen werden. Der Unterschied zum Vorgängermodell ist: Jetzt geht das Betätigen
des Hebels noch leichter von der Hand. Somit lassen sich die
Leiter noch einfacher und schneller anschließen.
Große Applikationsvielfalt
Als Universalklemme ist die neue Serie 221 in der Lage, alle
gängigen Leiterarten aufzunehmen: ein-, mehr- oder feindrähtige Leiter. Zu der neuen Produktfamilie gehören Varianten für zwei, drei und fünf Leiter (221-412, 221-413, 221415). Mit nur einer Klemme lassen sich Leiterquerschnitte
von 0,14 bis 4 mm2 (feindrähtig) bzw. 0,2 bis 4 mm2 (ein- und
mehrdrähtig) abdecken. Dank eines zulässigen Nennstroms
von 32 A und einer Nennspannung von 450 V eignet sich die
Serie 221 für Applikationen in 230-V-/400-V-Netzen.
Typische Anwendungen in der Gebäudetechnik sind das
Anschließen von Leuchten, Jalousiemotoren sowie das Verdrahten von Sprechanlagen, Tür- und Torsteuerungen. In
der Industrie eignet sich die Verbindungsklemme ideal für
die Verdrahtung unter anderem von Motoren und Pumpen.
Installation | 35
Für verschiedene anwendungsbereiche stehen Verbindungsgarnituren der Serien 92-NBa zum dauerhaften Verbinden (oben) sowie 92-NBB und 92-NBC zum dauerhaften abzweigen (Mitte und unten) zur Wahl.
3M | halle 8.0 K83
FINDER | halle 11.0 B33
Gießharz von 3M
Zuverlässige Verbindungen
Ergänzung der bekannten Finder-Serie 22
Vorteilhafte 40 und 63 A Installationsschütze
Wenn in der Kabelinstallation ein Verbinden oder Abzweigen notwendig ist, führt in vielen Anwendungsbereichen an Gießharzgarnituren kaum ein Weg vorbei. Sie sorgen für den mechanischen Schutz der Kabel,
gewährleisten Trittfestigkeit und eine integrierte Zugentlastung sowie eine hohe elektrische Isolation. Doch
wie steht es eigentlich mit dem Handling?
Installationsschütze werden vielfältig angeboten. Durch Ergänzung der bekannten Finder-Serie 22 für 25 A
mit den Varianten für 40 A und 63 A reduzieren sich die Anzahl der Lieferanten und die stets verfügbar
gehaltenen Lagertypen. Weitere Vorteile ergeben sich dadurch, dass die Schütze in gleicher Weise bei AC
und DC weitgehend brummfrei arbeiten.
klappen und schließt durch ein automatisches Einrasten.
Das gemischte Gießharz fließt mithilfe des GMG-Systems
sauber und ohne jeglichen hautkontakt in die Muffenschale. Das ausgehärtete Gießharz kann einfach im hausmüll entsorgt werden – das ist gut für die Umwelt und
macht das arbeiten einfacher und sicherer. Durch das
transparente, glasklare Material bleibt das Vergießen gut
sichtbar und ist somit jederzeit optimal kontrollierbar.
Die Installationsschütze nach DIN EN 61095:2009 stehen
für niedrige bis mittlere Einschaltströme wie bei heizungen, induktiven aC-lasten und Motoren mit agNi-Kontakten zur Verfügung und bei hohen Einschaltströmen
wie bei Kühlaggregaten, Kompressoren und lampenlasten ist das Kontaktmaterial agSnO2 (bis zu 240 a) zu
bevorzugen.
Das anmischen der Gießharze und das Einfüllen sollen
für den Installateur einfach und sauber umsetzbar sein
– auch unter widrigsten Bedingungen auf der Baustelle.
3M Gießharzverbindungsgarnituren erfüllen diesen anspruch mit ihrem exklusiven GMG-System (Geschlossenes Mischen und Gießen).
auslaufendes Gießharz oder instabile Verbindungen
möchte wohl niemand im arbeitsalltag erleben. Das
GMG-System sorgt vor und ermöglicht das Verbinden
oder abzweigen in nur vier arbeitsschritten, bei denen
ein hautkontakt mit dem Gießharz praktisch ausgeschlossen ist. Ein mühsames Sägen der Muffenschale für den
jeweiligen anwendungsbereich entfällt ebenso wie das
aufwändige und unsichere Tapen der Enden, um die Vergussschale abzudichten. Die abdichtung der 3M Gießharzgarnituren erfolgt durch Schaumstoffabdichtungen,
bei denen je nach Kabeldurchmesser einfach nur perforierte ringe aus dem Element entnommen werden –
ganz sicher und dicht, ohne zu sägen oder zu tapen.
Eine weitere Besonderheit stellt der transparente Zweikammer-Mischpackbeutel dar. Die beiden Kammern
enthalten jeweils das harz und den härter. Ein aufreißen
der Trennnaht und ein Vermischen der Komponenten innerhalb des Beutels genügen, um auf saubere art eine
homogene Vergussmasse zu bilden. Ein weiterer Vorteil:
Die Transparenz des Beutels ermöglicht die jederzeitige
Sichtkontrolle während des Mischens.
Ebenso praktisch ist der integrierte Einfüllstutzen, der das
Gießen in die Vergussschale deutlich vereinfacht. Die einteilige Schale lässt sich im handumdrehen zusammen-
36 | Installation
Die Kontaktbestückung bei den 2- und 4-poligen Installationsschützen ist entsprechend den anforderungen
wählbar, z. B. 1 Schließer (1 S) + 1 Öffner (1 Ö), 2 S oder
2 Ö und 4 S, 3 S + 1 Ö oder 2 S + 2 Ö. Die doppelt unterbrechenden Brückenkontakte weisen bei den Schließern
einen Kontaktöffnungsweg von über 3 mm auf und die
Öffner haben einen Öffnungsweg von 1,5 mm.
Eine Niederspannungsgarnitur ist somit in nur vier einfachen, sauberen und zeitsparenden arbeitsschritten
herstellbar:
1. Verbinder montieren,
2. Vergussschale schließen,
3. Gießharz im Zweikammerbeutel mischen,
4. Gießharz einfüllen – fertig.
Für verschiedene anwendungsbereiche stehen Verbindungsgarnituren der Serien 92-NBa, 92-NBB und 92-NBC
zur Wahl. Sie sind zum dauerhaften Verbinden (NBa) beziehungsweise dauerhaften abzweigen (NBB und NBC)
von 4- bis 5-adrigen, nicht armierten NiederspannungsKunststoffkabeln ausgelegt. Das Kabelharz 3M Scotchcast
Nr. 40 ist im lieferumfang der Garnituren bereits enthalten. Für anwendungen von 1,5 bis 4 mm² und 1,5 bis 16
mm² gibt es auch Garnituren (92-NBa 1c und 92-NBa 3c)
mit einem montagefreundlichen Verbinderblock. In einer
speziellen halterung, welche die abstände zwischen den
leitern und der Muffenschale sicherstellt, befinden sich
fünf Schraubverbinder mit Sichtloch und vorbereiteten
Madenschrauben. Dabei sind die Schraubverbinder so
angeordnet, dass mithilfe des mitgelieferten Inbusschlüssels alle Schrauben von oben festgezogen werden können.
Die Schütze sind in den gebräuchlichen Steuerspannungen 12 V, 24 V, 110 V oder 220…230 V aC/DC verfügbar.
Die für die aC/DC-ansteuerung ausgelegten Typen sind
weitgehend brummfrei und somit für ruhezonen geeignet. Der über der Spule befindliche Varistor verhindert
abschaltspannungsspitzen und schützt somit empfindliche elektronische Geräte in der Installation.
Bei Bedarf lassen sich die 25 a Schütze optional mit einem
seitlich montierbaren 6 a hilfsschalter mit einem Schließer und einem Öffner oder zwei Schließer erweitern.
Neue Installationsschütze der Serie 22
alle Modelle verfügen über eine mechanische Stellungsanzeige (25 a Schütze inkl. lED). Optional sind Versionen
mit einem On-auto-Off-Schalter erhältlich. Die Montage
der mit Schraubklemmen ausgerüsteten Schütze erfolgt
auf einer Tragschiene nach DIN EN 60715.
Installation | 37
Für eigensichere Bereiche: Plugtrab PT-IQ Ex von Phoenix Contact
Insbesondere für kleinere automatisierungsaufgaben:
das neue programmierbare logikrelaissystem PlC logic von Phoenix Contact
PHOENIX CONTACT | halle 11.0 D74
DEHN | halle 8.0 D90
Plugtrab PT-IQ Ex von Phoenix Contact
Intelligenter Überspannungsschutz für eigensichere Bereiche
Installationsfertiger Überspannungsableiter
DEHNcube schützt PV-Anlagen
Die neuen Varianten PT-IQ Ex des sich selbst überwachenden Überspannungsschutzsystems Plugtrab PTIQ von Phoenix Contact sind speziell für den eigensicheren Bereich entwickelt. Sie können direkt in die
Ex-Zone 2 installiert werden. Die eigensicheren Signalkreise werden bis in Ex-Zone 0 geführt.
Das Schutzsystem besteht immer aus einem Kontroller
und den eigentlichen Schutzmodulen. Der Kontroller versorgt über Tragschienenverbinder bis zu zehn Überspannungsschutzgeräte mit Spannung und stellt den Kontakt
zur mehrstufigen Sammelfernmeldung zur Verfügung.
Dadurch wird der Verdrahtungsaufwand im Vergleich zu
einer herkömmlichen Installation deutlich minimiert.
DEHNcube YPV SCI, der neue Überspannungsableiter vom international tätigen Blitz- und Überspannungsschutzspezialisten DEHN, schützt die DC-Seite von Photovoltaikanlagen sicher vor Überspannungen
in Folge von Blitzbeeinflussung.
gelben Status. Vorgeschädigte ableiter können so bei einer
routinemäßigen Wartung ausgetauscht werden, bevor es
zu einem ausfall des Überspannungsschutzes kommt.
Erstmals wird mit diesem neuen Konzept eine reihe von
Vorteilen für Photovoltaiksysteme in nur einem Gerät
kombiniert. Das Schutzgerät ist ein Überspannungsableiter Typ 2 und beinhaltet gleichzeitig die bewährte YSchaltung mit der patentierten SCI-Technologie – alles
in Schutzart IP 65 und auf kleinstem raum. Es ist der erste Typ 2 DC-Überspannungsableiter für PV-anlagen zur
Installation außerhalb von ISO-Verteilern und somit ideal
für den Schutz von Stringwechselrichtern geeignet.
Mit den neuen Plugtrab PT-IQ Ex Produkten steht jetzt ein
komplettes Produktportfolio an intelligenten Überspannungsschutzgeräten für die MSr- und Datentechnik zur
Verfügung.
Die intelligente Überwachung jedes spannungsbegrenzenden Bauelements in der Schutzschaltung erkennt Vorschädigungen und signalisiert diese mit einem eigenen
Logikrelaissystem PLC logic von Phoenix Contact
Hochkompakt steuern und schalten
Das neue programmierbare Logikrelaissystem PLC logic von Phoenix Contact ist insbesondere für kleinere
Automatisierungsaufgaben geeignet. Es kombiniert die Stärken etablierter Relaistechnik und Logikfunktionen in einer Einheit.
Der modulare aufbau mit steckbaren relais ermöglicht
je nach Schaltanforderung eine flexible Bestückung. Da
die steckbaren Schaltelemente im Servicefall schnell
austauschbar sind, wird zusätzlich eine hohe Maschinenund anlagenverfügbarkeit erreicht.
Das System besteht aus den logikmodulen, dem relaissystem PlC-Interface und der Software logic+. Zur
Inbetriebnahme werden die logikmodule auf acht relaismodule gesteckt. Mit einem logikmodul können 16
Eingangs-/ausgangssignale auf nur 50 mm Baubreite
38 | Installation
verarbeitet werden. Für komplexere aufgabenstellungen
kann das Basismodul mit maximal zwei Erweiterungsmodulen ergänzt werden. Dies ermöglicht die Verarbeitung von bis zu 48 Eingangs-/ausgangssignalen.
DEhNcube YPV SCI, das installationsfertige SPD inklusive Brandschutz durch SCI Technologie.
DEhNcube ist Überspannungsschutz in einem IP65Gehäuse und die einfache lösung für die Nachrüstung
von Überspannungsschutz in PV-Systemen. Der kompakte ableiter für die DC-Seite von Photovoltaiksystemen
verfügt über einen Nennableitstoßstrom In von 12,5 ka
(8/20 μs). auch bei DEhNcube bildet die bewährte SCITechnologie (SCI: Short Circuit Interruption) mit der
kombinierten abtrenn- und Kurzschließvorrichtung das
herzstück des ableiters. Bei Überlastung erfolgt eine
sichere elektrische Trennung und löschung des DCSchaltlichtbogens durch ein speziell für PV-anlagen entwickeltes Schaltungskonzept mit integrierter Sicherung
im Kurzschlusspfad.
Schneller Anschluss
Die Geräte entsprechen den anforderungen der Technischen Spezifikation prTS 50539-12 und sind nach den
anforderungen des Produktstandards EN 50539-11 geprüft. Sie weisen eine Kurzschlussfestigkeit von Iscpv
von 1000 a DC auf und sind bereits fertig für die Montage und mit anschlusskabel (Zubehör) verfügbar. Es gibt
sie in den Versionen für einen oder zwei MPP-Tracker.
Die verwendeten Federzugklemmen ermöglichen einen
einfachen, schnellen und werkzeuglosen anschluss.
Durch das integrierte Druckausgleichselement mit luftdurchlässiger, wasserdichter Spezialmembran wird dem
Problem der Kondenswasserbildung vorgebeugt.
Die Geräte besitzen eine betriebsstromfreie Funktionsund Defektanzeige. Der anwender erhält damit sofort
auskunft über die Betriebsbereitschaft des ableiters.
Die Programmerstellung erfolgt in der intuitiv zu bedienenden Software logic+, für die keine Programmierkenntnisse erforderlich sind.
Installation | 39
Klauke micro: die weltweit erste elektromechanische Crimpzange mit PowerSense-Funktion
Smarte E-Mobility-Komplettlösungen von Walther
Diebstahlschutz auf Baustellen: die universell einsetzbare GPS-BoxX
KLAUKE | halle 8.0 E30
WALTHER | halle 8.0 C30
Weltneuheit auf der Light+Building 2014
Revolutionär neue Form des Crimpens
Walther-Werke zeigen breites Spektrum an neuen Produkten
Ihr Partner für die Energieverteilung
Zeiten ändern sich. Ansprüche auch. Auf der diesjährigen Light+Building präsentiert Klauke eine revolutionär neue Form des Crimpens: Klauke micro – die weltweit erste elektromechanische Crimpzange mit PowerSense-Funktion.
Was das neue Crimpwerkzeug von Klauke so besonders
macht, ist sein innovatives Bedienkonzept: die „PowerSenseFunktion“. hierbei erfolgt das Vorklemmen von hand –
leichtes anziehen des Griffhebels schließt die Pressbacken
und fixiert das Verbindungsmaterial. Bei „Durchziehen“ des
hebels startet der Crimpvorgang vollautomatisch mittels
der leistungsstarken lithium-Ionen-antriebstechnik. Diese
ermöglicht ermüdungsfreies arbeiten über einen langen
Zeitraum hinweg, denn die benötigte handkraft wird auf
ein Minimum reduziert.
Die Verbindung zweier Werkzeugtechnologien in nur einem
Werkzeug ist eine absolute Weltneuheit für alle gängigen
anwendungen bis 50 mm2.
Mit geringem Gewicht von unter einem Kilogramm und
ergonomisch geformten 2-Komponenten-Gehäuse liegt
die Klauke micro wie eine mechanische Crimpzange leicht
in der hand und lässt sich schnell bedienen (Crimpzeit
< 1,5 Sek.). Der austausch der Presseinsätze erfolgt ebenso
einfach und unkompliziert wie bei allen Klauke Crimpzangen und Presswerkzeugen.
Zur wahrhaften Crimpinginnovation tragen außerdem
das integrierte lED-licht zur Beleuchtung der Crimpstelle, die elektronische Steuerung mit Sperrfunktion und
Motorblockierschutz, die lange lebensdauer bei Serviceintervallen von 35.000 Zyklen und das sensationelle Preisleistungs-Verhältnis bei.
Die neue Klauke micro eignet sich ideal für Einsätze, bei denen Verbindungsmaterial einerseits schnell und im hohen
Umfang verarbeitet werden soll, andererseits ein kompak-
Die Walther-Werke zeigen auf der Light+Building 2014 in Halle 8 an Stand C30 ein breites Spektrum an
neuen Produkten für die Energieverteilung. Ob E-Mobility-Ladeeinrichtungen, tragbare Verteiler, Lösungen für die Baubranche oder Industriesteckverbinder: Das Traditionsunternehmen setzt konsequent auf
Produktion in Deutschland.
tes und mobiles Werkzeug verlangt wird, wie zum Beispiel
im Schaltschrankbau sowie bei zahlreichen Installationsanwendungen in Industrie und handwerk.
Alle Vorteile auf einen Blick:
• HoheGeschwindigkeit(Crimpzeit<1,5Sek.)
• SehrgeringesGewicht(<1kg)
• EinfachstesHandlingdurchPowerSense-Funktion
• ElektronischeSteuerungmitSperrfunktionund
Motorblockierschutz
• Ergonomisches2-Komponenten-GehäuseimKlauke
„In-line-Design“
• LeistungsstarkeAntriebstechnikfürermüdungsfreies
arbeiten
• 10,8VLithium-Ionen-AkkumitLadezustandsanzeige
• AustauschbarePresseinsätzederKlaukeSerie50
(für alle gängigen anwendungen bis 50 mm2)
• LangeLebensdauer(Serviceintervallvon35.000
Crimpzyklen)
• ÜberragendesPreis-Leistungs-Verhältnis
auf dem Klauke Messestand in halle 8.0, Stand E30 können
die Weltneuheit und weitere innovative Produktneuheiten,
wie die „Speed Punch“-lochwerkzeuge, live begutachtet
und ausprobiert werden.
Intelligent verbunden: EMVgeschirmte PrOCON-Industriesteckverbinder mit robustem
Kunststoffgehäuse
Smarte E-Mobility-Komplettlösungen
Mit Walthers ladesystemen für den Einsatz in privaten, halböffentlichen und öffentlichen Parkräumen wird Elektromobilität wirklich smart. am Messestand werden barrierefrei
zugängliche ladesäulen präsentiert, an denen sich der
Nutzer via handy identifiziert, ladesäulen mit Münzeinwurf
und Quittungsdruck und platzsparende Wallboxen mit rFID.
E-Mobility-ladesysteme von Walther sind uneingeschränkt
erweiterbar und ausbaufähig – das gibt Betreibern 100%ige
Zukunftssicherheit. Ein weiteres highlight ist das neue Design der ladesäulen und Wallboxen.
Diebstahlschutz auf Baustellen
Universell einsetzbare GPS-BoxXen machen anwendern aus
dem Baugewerbe das leben leichter: Mit den Geräten lassen sich verschiedenste anforderungen von der einfachen
alarmsicherung bei Bewegung über Ortung, Bestandsüberwachung und Tracking bis zur Zugangskontrolle via rFID
realisieren. Das System schützt nicht nur vor Diebstahl, unbefugter Nutzung und Sachschäden, sondern unterstützt
auch die lagerlogistik und Baustellenorganisation. alle
Funktionen der GPS-BoxXen werden bequem über PC oder
Smartphone konfiguriert.
Für höchste ausfallsicherheit auf
Messen, Festivals und anderen
Veranstaltungen: die neuen mobilen Eventverteiler von Walther
40 | Installation
Mobil, stapelbar, robust
Ob Schwerindustrie, Baubranche oder Veranstaltungen: Die
neuen tragbaren Vollgummiverteiler von Walther sind für Einsatzbereiche konzipiert, in denen es auf extreme Stoßfestigkeit ankommt. Eine Materialstärke von 10 mm verleiht dem
Gehäuse höchste mechanische Festigkeit. Durch das neue
Gehäusekonzept können bis zu 8 Verteiler kippsicher gestapelt
werden. Die Kombinationen ermöglichen die Montage von Sicherungseinbauten bis zu 10 TE und können mit insgesamt 6
CEE-anbaudosen oder 12 Schukosteckdosen bestückt werden.
Für höchste ausfallsicherheit im Dauerbetrieb auf Messen,
Festivals und allen anderen Veranstaltungen im Innen- und
außenbereich sorgen die neuen mobilen Eventverteiler von
Walther. Sie stecken in extrem robusten und dennoch leichten PE-Gehäusen mit integrierten Tragegriffen und sind beliebig stapelbar. abnehmbare Front- und rückwände machen
die Wartung einfach. Die Eventverteiler können individuell
konfiguriert werden und bieten eine Schutzart von IP 44.
Intelligent verbunden
Die umfangreiche Produktfamilie PrOCON-Industriesteckverbinder wurde um EMV-geschirmte Varianten für zuverlässige Signalübertragung in EMV-belasteten Umgebungen
und leichte, robuste Kunststoffgehäuse ergänzt. Die Kunststoffausführungen der Baureihen B6 bis B24 sind gegenüber
aluminiumgehäusen durch ihr geringes Gewicht im Vorteil
und bieten eine bessere Umweltbilanz. Zudem reduziert die
flexibel auslegbare Kabeleinführung die Teilevielfalt. Einsetzbar sind die Kunststoffgehäuse im Temperaturbereich -40 °C
bis +125 °C. Die Schutzart IP 65 macht sie auch für ein raues
Industrieumfeld geeignet.
Zeitersparnis bei der Montage bietet das neue Design der CEEtyp-63-a-Wanddose. abgerundet wird der Service im Bereich
der CEE-Steckvorrichtungen durch Kabelkonfektion nach Maß.
Installation | 41
Fügen sich perfekt in die OBO lösungen ein: die neuen ableiter
Ein Bauteil für alle radien bis 90 Grad: die neuen variablen Bögen
Perfekte Funktionalität sieht bei SIGNa BaSE auch perfekt aus: präzise, klare Formen in zeitlosem Design.
OBO BETTERMANN | halle 8.0 E90
REHAU | halle 8.0 h68
Neuheiten von OBO Bettermann zur Light+Building 2014
Unendliche Möglichkeiten
SIGNA BASE von Rehau: die Neuerfindung des Brüstungskanals
Einfach. Überraschend. Anders.
30.000 Produkte für die elektrische Infrastruktur hat OBO Bettermann bereits im Angebot. Zur
Light+Building präsentiert das Unternehmen weitere Neuheiten. Es sind Lösungen, die genau auf die
heutigen Bedürfnisse bei Montage und Planung zugeschnitten sind. Eine Vielfalt, die unendliche Möglichkeiten bietet.
Absolut flexibel – die neuen variablen Bögen
Ein Bauteil für alle radien bis 90 Grad – die neuen variablen Bögen machen die Montage jetzt noch flexibler. Nie
war es einfacher, OBO Kabelrinnen um Ecken und Biegungen zu führen. Dank der variablen Konstruktion des
neuen Bogens lässt sich dieser jetzt ganz ohne Schneiden in verschiedenen radien auffächern und dann in
der gewünschten Position befestigen. Dabei ist er universell für alle rinnen des Magic-Systems einsetzbar.
Schafft an Montagearbeitsplätzen
flexible Verbindungen:
die ISS-Industrie-Installationssäule
Bestens geschützt – mit neuer Ableiterserie
Diese ableiter fügen sich perfekt in die OBO lösungen
für den Blitz- und Überspannungsschutz ein. Neue Softrelease-Kontakte sichern zusammen mit einer Oberteil-
verrastung die Schutzelemente auch unter härtesten
Belastungen. Dabei bieten sie eine Blitzstromtragfähigkeit für Gebäude bis Blitzschutzklasse III. halogenfreies
Kunststoffmaterial erfüllt aktuelle Standards. Das neue
Marken-logo macht die ableiter sofort erkennbar.
Bei der Neuentwicklung des neuen Brüstungskanals SIGNA BASE lag der Fokus auf Funktionalität, Sachlichkeit, Alltagstauglichkeit und praktische Benutzbarkeit. Die Montageroutine auf der Baustelle stand
vor allem anderen im Mittelpunkt. Alles ist intuitiv bedienbar und präzise auf die Arbeitsabläufe bei der
Installation abgestimmt.
Noch nie da gewesen: Einbau
von Flächenprogrammen ohne
Einfädeln der leitungen.
ISS Industrie-Installationssäulen für die Fertigung
Die ISS-Industrie-Installationssäule aus eloxiertem aluminium schafft an Montagearbeitsplätzen flexible Verbindungen. Sie bündelt die leitungsführung mit Strom-,
Daten- und Druckluftanschlüssen. Montagehilfen lassen
sich an allen Seiten über Nutensteine anbringen. Für
den Geräteeinbau über die Systemöffnung bietet OBO
zahlreiche Einbausysteme, von Standard-Geräteeinbaudosen bis zu Systemen für das Modul-45-Programm.
Einfach werkzeuglos und ohne
Hält dicht – Vergussmasse PYROLIQ®
Bei härtesten Umgebungsbedingungen ist ein Vergießen
der leitungen die sicherste Methode. Das VergussmasseSystem PYrOlYQ® von OBO ist gas- und wasserdicht sowie
brandbeständig. Die Feuerwiderstandsklasse a60 nach
maritimen Prüfkriterien und die Zulassung des Germanischen lloyd (Gl) belegen die hohe Sicherheit. PYrOlIQ®
besteht aus nur wenigen Komponenten und lässt sich
schnell anwenden.
Verdrahten kombinieren –
Das besondere Extra für die Datentechnik: Zieht man die
vorderen Eckschalen ab, entsteht ein Träger für Datendosen, mit dem sich auch kritische Biegeradien souverän
meistern lassen.
fertig ist die beliebige SIGNa IN
Mehrfach-Steckdose.
Winkelverstellbare Innen- und
außenecken trotz feststehender
Eckkante.
42 | Installation
Einbau ohne Werkzeug – außerhalb verdrahten:
die Geräteeinbaudose der Extraklasse
Der Einbau von Flächenprogrammen erfolgt ab sofort
ohne Einfädeln der leitungen. Der Steckdosentopf wird
bequem außerhalb des Kanals verdrahtet und einfach
zusammen mit den beidseitig angeschlossenen NYMleitungen von oben in die Einbaudose eingesetzt. Die
Geräteeinbaudose wird werkzeuglos im Kanalunterteil
befestigt: Sie wird einfach auf die Trägerschiene geklipst,
deren Verriegelung mit bloßem Daumendruck aktiviert
und somit ohne Werkzeug fertig fixiert. alle Bedienelemente sind direkt von oben zu erreichen.
Rasant und klick-fix: die Revolution der Kanalsteckdose mit SIGNA IN durch Steckverbindung
Die einzigartigen SIGNa IN Einfach-, Zweifach- oder
Dreifach-Kanalsteckdosen bieten serienmäßigen Montagespaß dank klick-fixer Steckverbindung. Sie lassen sich
beliebig miteinander kombinieren – ohne Demontage
und ohne dabei zusätzliche leitungen anschließen zu
müssen. Über die Kombi-Klick-Steckverbindung wird an
die vorhandene verdrahtete Einheit werkzeuglos eine beliebige SIGNa IN Kanalsteckdose angedockt. Diese lässt
sich dann wieder nach diesem Prinzip erweitern.
Präzise und leichtgängig: das unnachahmliche
Einrasten des Oberteils
Das leichtgängige Oberteil verrastet exakt per Fingerdruck und ohne besonderen Kraftaufwand. Es gibt keinen
großen Widerstand, gegen den gearbeitet werden muss.
Ein deutlich spürbarer Druckpunkt erleichtert das leichtgängige Einrasten des Oberteils. am Ende beweist ein
prägnantes Geräusch, dass der Deckel perfekt sitzt. Und
das selbst dann, wenn das Unterteil auf unebenen Wänden sitzt. Das ist ausdruck von Qualität, die man nicht nur
sieht, sondern direkt spürt.
Strapazierfähig und pflegeleicht:
die High-Performance-Oberfläche
Das hochabriebfeste Polymer-Material der Oberfläche
reduziert die Kratz- und Schmutzempfindlichkeit nachhaltig. Die gleichmäßig homogene Struktur ohne abzeichnungen sorgt für ein prägnantes, seidiges Flächenbild.
Das Polymer ist pflegeleicht, sodass einfache Verunreinigungen für übliche reinigungsmittel unproblematisch
sind. Die elegante Optik ist hochabriebfest, kombiniert
mit überdurchschnittlich hohem Schutz vor Schmutz und
Staub. Das resultat ist die erste authentisch matte Oberfläche auf dem Markt, die Fingerabdrücke vermeidet.
Stufenlos und beweglich: winkelverstellbare Formteile trotz feststehender Eckkante
Die winkelverstellbaren Formteile sind eine praktische lösung, denn obwohl die Eckkante feststehend umgesetzt ist,
sind die Eckenelemente stufenlos bewegbar. Dadurch entsteht beim außeneck wie beim Inneneck eine echte starre
Kante, der Blick fällt auf eine gerade linie. Das Besondere dieser lösung: Das bewegliche Gelenk liegt nicht im Eckfokus,
was zudem Stabilität und Passgenauigkeit erhöht.
Installation | 43
Neue Schutzkomponenten für die Stromverteilung
leichter Einstieg in die automatisierungstechnik: die neue lOGO! 8
Mit den neuen abhängbaren aMaXX® Steckdosen-Kombinationen rundet Mennekes die einzigartige Variantenvielfalt ab und bietet noch mehr
Möglichkeiten für die arbeitsplatzinstallation in Industrie, handwerk und Gewerbe.
SIEMENS | halle 11.0 B56
MENNEKES | hallE 8.0 F80
Highlights und Innovationen
Wallboxen und AMAXX® Steckdosen-Kombinationen
Neue Lösungen im Bereich
Elektromobilität und bei Steckdosen-Kombinationen
Auf der diesjährigen Light+Building Messe in Frankfurt präsentiert Siemens neben anderen Highlights
folgende Innovationen:
Neue Schutzkomponenten für die Stromverteilung
rund 30 Prozent aller Gebäudebrände werden durch Elektrizität verursacht. Schuld daran sind häufig unzureichend
abgesicherte, veraltete und überlastete Elektroinstallationen. Um Menschen und Vermögenswerte zuverlässig vor
Unfällen und Schäden zu schützen, sind erweiterte, auf den
jeweiligen Bedarf abgestimmte Schutzkonzepte notwendig.
Siemens stellt auf der light+Building das komplette Spektrum für eine durchgängig sichere Stromverteilung in Gebäuden vor. Zu den highlights zählen unter anderem der
Brandschutzschalter 5SM6, mit dem sich erstmals auch
gefährliche serielle Fehlerlichtbögen erfassen lassen, und
Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen vom Typ F für den Schutz
bei Fehlerströmen mit Mischfrequenzen, wie sie etwa bei
Waschmaschinen oder Pumpen vorkommen können. Zur
Ergänzung des Produktportfolios im rahmen des umfassenden Schutzkonzepts von Siemens wird auch der leitungsschutzschalter 5Sl4 für 10-ka-anwendungen gezeigt und
der neue Fehlerstrom-Schutzschalter vom Typ a aus der
Schalterreihe 5SV speziell für den deutschen Markt.
Weiterhin werden auf der Messe erstmalig neue lasttrennschalter 3KD mit verbesserten Schutzfunktionen sowie die
reihe 3Va vorgestellt, mit der Siemens sein Kompaktleistungsschalter-Portfolio für die Niederspannungs-Energieverteilung erneuert.
Besonders kompakt und mit vielen
zusätzlichen Funktionen für Installateure, Planer und Kunden ausgestattet: das KNX/DalI Gateway Twin
plus N 141/21
44 | Installation
Vorteile und Nutzen der neuen LOGO! 8
Im Bereich der Kleinsteuerung stellt Siemens auf der
light+Building die neue lOGO! 8 vor, die im Vergleich zu den
Vorgängern viel an leistung gewonnen hat. Der leichte Einstieg
in die automatisierungstechnik bleibt wie gewohnt erhalten.
Das liegt klar an der Software, deren Menüstruktur und
Eingabefenster noch einmal optimiert wurden. auch die
Ethernet-Schnittstelle der lOGO! 8 lässt sich ganz einfach
projektieren, sodass die Kommunikation mit anderen
lOGO!-Modulen jetzt ein leichtes ist.
Mennekes präsentiert auf der Light+Building in Frankfurt erstmals die neue Generation an Wallboxen
für das Laden von Elektrofahrzeugen zu Hause, in Parkhäusern oder Tiefgaragen. Mit den neuen abhängbaren AMAXX® Steckdosen-Kombinationen zeigen die Sauerländer zudem neue Möglichkeiten bei
der zeitgemäßen Industrieinstallation.
Der integrierte Webserver erlaubt eine unkomplizierte Bedienung der lOGO! 8 über Internet oder WlaN. So können
aufwandsarm und kostengünstig remote-Operationen ausgeführt werden. Einfache alarmierung per SMS sowie weltweite Uhrzeitsynchronisation sind jetzt ebenfalls möglich.
Die hardware überzeugt durch ein neues Design mit brillantem sechszeiligen Display, das drei hintergrundfarben
bietet. Der adressraum wurde auf 20 Da und 8aa erweitert.
Und das Beste: alle neuen Funktionen bekommt der Kunde
wieder zu einem unschlagbaren Preis-leistungs-Verhältnis.
KNX/DALI Gateway Twin plus N 141/21:
platzsparend und hochfunktional
Im Bereich der Gebäudesystemtechnik stellt Siemens auf
der light+Building das neue KNX/DalI Gateway Twin plus N
141/21 vor, ein kompaktes KNX-Gerät mit zwei voneinander
völlig unabhängigen DalI-ausgängen. Damit lassen sich bis
zu 128 DalI-aktoren und zusätzlich mindestens 2 × 10 DalISensoren gleichzeitig anschließen.
Im Vergleich zum N 141/31 wurde die Funktionalität
beim KNX/DalI Gateway Twin plus N 141/21 noch einmal
deutlich erweitert: So können alle EVGs einzeln angesteuert werden, eine Notbeleuchtung ist kostensparend in
die allgemeinbeleuchtung integriert und eine Stand-byFunktion spart zusätzlich Energie. Eine Effekt-Steuerung
erlaubt vielfältige Szenenabläufe mit bis zu vier Effekten
gleichzeitig, eine Zeitschaltuhr mit astrofunktion steuert
Zeitaufträge relativ zum Sonnenauf- oder -untergang.
Integrierte Konstantlichtregler erhöhen die Flexibilität in
der Planung. Standardanwendungen lassen sich ohne
Software manuell in Betrieb nehmen, defekte EVGs ohne
Softwareanpassung austauschen. außerdem beschleunigen das erweiterte Plug-in der Inbetriebnahmesoftware
ETS (Engineering Tool Software) sowie eine Zusatzsoftware die Projektierung und Inbetriebnahme und der
Download über KNX wurde zusätzlich optimiert.
Der Mennekes „Werkzeugkoffer“:
Erfahrung in Form gebracht:
die neuen Mennekes Wallboxen
als einer der führenden anbieter von ladesystemen für die
Elektromobilität hat Mennekes das umfangreiche Systemprogramm an ladestationen um eine neue Generation an
Wallboxen bereichert. Diese stehen für das Erreichen einer
neuen Entwicklungsstufe hinsichtlich Technologie, Funktionalität und Design. Bedienerfreundlichkeit, Komfort und
Sicherheit standen bei der Entwicklung im Vordergrund. So
entstand eine vollendete Symbiose aus Design und Funktionalität, welche durch viele innovative Details überzeugt:
mit wirkungsvollen Vermarktungswerkzeugen für die aktive
Kundengewinnung in der Elektromobilität bei gewerblichen und
privaten Zielgruppen.
Erfahrung in Form gebracht: die
neuen Mennekes Wallboxen
• Modernes,funktionalesDesignmitpraktischer
Kabelaufhängung
• MitLadesteckdoseodermitfestemLadekabel
• DreiLeistungsklassen:3,7kW,11kW,22kW
• MitoderohneintegrierteSchutzeinrichtungen
• MultifunktionalerTasterbeendetLadevorgang,schaltet
Fehlerstrom- und leitungsschutzschalter wieder ein,
ermöglicht FI-Test von außen
• IntegrierbarerZähler,vonaußenab-odersogar
digital auslesbar
• BetriebszustandsanzeigeüberfarblicheLEDs
• SchlüsselschalterfürAbschaltungsowieeinmalige
und dauerhafte Freischaltung
• SoftwareunabhängigeRFID-Autorisierungvonbiszu100
Nutzern, ideal für hotelgaragen und Mehrfamilienhäuser
• IntegrationviaWLANinsSmartHomemitAnbindung
zur Photovoltaik-anlage
Vermarktungswerkzeuge für das Elektrohandwerk
Mennekes bietet nicht nur das umfangreichste Produktprogramm an ladestationen für Elektrofahrzeuge, sondern möchte insbesondere den Elektrogroßhandel und
das Elektrohandwerk in dieses neue attraktive Geschäftsfeld der Elektromobilität mitnehmen. Speziell dafür gibt
es den neuen Mennekes „Werkzeugkoffer“. Dieser ist prall
gefüllt mit verschiedensten Vermarktungswerkzeugen
für die aktive Kundengewinnung bei gewerblichen und
privaten Zielgruppen.
Abhängbare AMAXX® Steckdosen-Kombinationen
Die neuen abhängbaren aMaXX® Steckdosen-Kombinationen runden die einzigartige Variantenvielfalt der aMaXX®
Produktfamilie ab und bieten noch mehr Möglichkeiten für
die arbeitsplatzinstallation in Industrie, handwerk und Gewerbe. Überall dort, wo eine Wand- oder Säuleninstallation
nicht möglich oder gewünscht ist, können die abhängbaren
Steckdosen-Kombinationen eingesetzt werden:
• RobusteGehäuse,erhältlichinSilber,GrauundGelb
• UmfangreicheBestückungsmöglichkeitenvonzweiSeiten
• AlsStandard-Variantensowieindividuellprojektiert
erhältlich
• DeckenbefestigungmittelsKettenset
• HandlicherGriffanderUnterseitefüreinfachesStecken
und Ziehen der Stecker
• ErfüllenbereitsdieAnforderungenderneuenIEC61439
(VDE 0660-600)
Was diese zahlreichen Funktionen noch übertrifft, erfahren
die Besucher in Frankfurt auf der light+Building.
Installation | 45
aastra 112 im rackshelf
Systemtelefon aastra 6775
AASTRA
Neues Kommunikationssystem Aastra 100
Aastra stellt die Weichen für das Next Generation Network
Auch für die erfolgreiche Familie der Kommunikationsserver OpenCom 100 stehen die Zeichen auf Zukunft! Aastra erweitert mit der Aastra 100 die OpenCom 100 um eine IP-basierte Variante. Das System ist
für den Betrieb im Next Generation Network (NGN) konzipiert, eignet sich also optimal für Mittelständler, die über einen IP-Trunk (SIP-„Amt“) verfügen.
Für Unternehmen, die noch auf ISDN setzen, gibt es nach
wie vor die OpenCom 100, die auch künftig weiterentwickelt wird. Genau wie die OpenCom 100 ist auch das
neue Familienmitglied aastra 100 ein Kommunikationsserver für kleine und mittlere Unternehmen und ermöglicht zahlreiche Unified-Communications-Funktionen.
aastra 112 rack (vorne links) und
die aastra 100 in der Wandversion
Die aastra 100 ist optimiert für NGN, IP-basierte amtsanschlüsse und VoIP. Die IP-Ergänzung der OpenCom100-Familie verfügt über eine auf VoIP ausgelegte, völlig
neue hardware. aastra 100 wird als rack-System und in einer
Wandvariante angeboten. Ein separates IP-Gateway entfällt.
Der von der OpenCom 100 bekannte Webkonfigurator sowie die für die anforderungen kleiner und mittelständischer
Unternehmen optimierten integrierten lösungen finden
sich in der aastra 100 wieder. Damit lässt sich auch die aastra
100 einfach projektieren und installieren. Sie bietet die ver-
(rechts)
trauten leistungsmerkmale und den gleichen Bedienkomfort wie die bewährten OpenCom-100-Systeme.
Das im Kern IP-basierte System bietet Schnittstellen in die
klassische TDM-Welt für analoge Teilnehmer, UPN-Systemtelefone und 2-Draht-DECT-Basisstationen an. Die Stärken
des Systems liegen im Bereich VoIP, an dem sich bis zu 200
IP-Systemtelefone betreiben und bis zu 50 simultane SIPamtsgespräche führen lassen. Die logik des Callmanagers
ist identisch mit den OpenCom-100-Systemen und damit
ebenso stabil, leistungsstark und vor allem einfach in der
Konfiguration und handhabung. als Endgeräte können
die TDM-Systemtelefone und die funktionsgleichen IPSystemtelefone der aastra 6700 Familie betrieben werden.
Diese hardware ermöglicht Migrationsszenarien von TDM
zu IP ohne Veränderung der abläufe beim anwender. Das
bewährte Design der 6700-Familie steht auch mit SIP-Telefonen zur Verfügung. Die geplante auslieferung der Systeme beginnt ab april 2014.
Der Supervisor erhält über das
Terminal detaillierte Informationen, beispielsweise die anzahl
der anrufer in der Warteschlange
inklusive Wartezeit, den Status der
Flexible Anrufverteilung: Aastra ACD 100
Sowohl für die aastra 100 als auch für die OpenCom 100 gibt
es zahlreiche applikationen, die integraler Bestandteil der
Systemsoftware sind und per lizenz freigeschaltet werden
können, beispielsweise die aCD 100 (aCD: automatic Call
Distribution). Diese flexible „automatische anrufverteilung“
bietet einen leistungsumfang, den bislang nur externe –
meist servergestützte Systeme – erreichen.
agenten sowie Echtzeitstatistiken.
also für Bereiche mit eingehendem dynamischen Gesprächsaufkommen. Jede aCD-lösung verfolgt das Ziel, anrufer schnell
mit einem kompetenten Gesprächspartner zu verbinden und
dafür zu sorgen, dass kein anruf verloren geht. Mit dieser integrierten lösung können mittelständische Unternehmen schnell
auf saisonale und dynamische anrufaufkommen reagieren.
Echtzeit-Informationen wie:
• AnzahlAnruferinderWarteschlange,
• WartezeitdeslängstenWartenden,
• AnzahlderaktuellaktivenAgenten
• etc.
erhält der Supervisor per Web-applikation detailliert angezeigt.
Es können bis zu 10 aCD-Gruppen mit bis zu 30 agenten
eingerichtet werden. Jede Gruppe verfügt über eine eigene rufnummer und wird von einem Supervisor verwaltet.
Dieser ist jederzeit in der lage, die Gruppe den momentanen Gegebenheiten anzupassen: z. B. weitere agenten
bei hohem Gesprächsaufkommen hinzuzufügen oder in
Pause befindliche agenten wieder aktiv zu schalten. Die
agenten können in mehreren Gruppen aktiv sein. Um anrufer je nach gewählter rufnummer individuell begrüßen
zu können, erhält der agent den Namen der angerufenen
Gruppe im Display seines Telefons angezeigt. Ferner sieht
er, wie viele anrufer in der Warteschlange sind und wie
lange der nächste anrufer bereits gewartet hat. Das Einspielen von Sprachinformationen während der Wartezeit
soll verhindern, dass der anrufer vorzeitig auflegt.
Das Info-Terminal informiert die agenten einer Gruppe
über den Zustand „ihrer“ Gruppe auf einem weithin sichtbaren Bildschirm. Diese Informationen lassen sich optimal auf einem 10-Zoll-Tablet-PC darstellen.
Die Warteschlange verwaltet die eingehenden anrufe
intelligent. anrufer mit VIP- oder Super-VIP-Status (Identifizierung anhand der ClIP-Information, der angewählten „VIP-rufnummer“ oder per PIN-Eingabe) werden in
der Warteschlange gegenüber „normalen“ anrufern bevorzugt behandelt und priorisiert den agenten zugestellt.
Die exportierbare langzeitstatistik ermöglicht bereits
im Vorfeld wichtige Personalplanungen zu treffen. Diese
Statistik liefert detaillierte Informationen über das anrufaufkommen vergangener Jahre/Monate/Tage sowie
auswertungen besonderer aktionen. Sie versetzen die
aastra-/OpenCom-100-Kunden in die lage, ihr Unternehmen an saisonale Gegebenheiten anzupassen und
den Personalbedarf entsprechend zu planen.
Perfekt lässt sich die neue aCD-lösung mit den bereits
existierenden lösungen kombinieren, beispielsweise
mit dem autoattendant. anrufer werden sofort bei anruf begrüßt – die Weiterwahl zur gewünschten abteilung übernimmt der anrufer selbst: „herzlich willkommen
beim autohaus XYZ: Für unseren Kundendienst wählen Sie die Ziffer 2, für den Vertrieb die Ziffer 3.“ Nach
Eingabe der entsprechenden Ziffer wird zur jeweiligen
aCD-Gruppe vermittelt.
Für die agenten empfiehlt aastra die Systemtelefone
aastra 6773/6775(ip) – die Einbindung von Smartphones
(aMC), DECT-Mobiltelefonen oder homeoffice-lösungen
ist ebenfalls möglich.
Die aCD-lösung eignet sich für Teams wie z. B.:
• Kundendienst,
• Vertriebssupport,
• Auftragsannahme
• etc.,
46 | Fernmelde- und Nachrichtentechnik
Fernmelde- und Nachrichtentechnik | 47
Die aS 44 IT bietet eine Vielzahl an leistungsmerkmalen
AGFEO | halle 9.0 E 37
Agfeo auf der Light+Building
Crossfunktionales Sicherheits- und Gebäudesteuerungssystem
Wie alle agfeo Kommunikationssysteme der aS-Serie bietet die aS
In diesem Jahr präsentiert sich Agfeo auf der Light+Building mit eigenem Messestand in Halle 9.0, Stand
E 37. Eines der Schwerpunktthemen ist das crossfunktionale Sicherheits- und Gebäudesteuerungssystem.
44 IT eine Vielzahl an leistungsmerkmalen der modernen Kommunikation. hier nur ein kleiner auszug
aus der Feature-liste:
• zentralerDatenabruf
• Kontaktdatenübernahmeaus
Outlook
• AnbindungexternerDatenban
ken mittels lDaP z. B. aus lotusNotes-Datenbanken, MS active
Directory, öffentliche MS Exchange
ken mittels ODBC für Warenwirtschafts- und CrM-Systeme
• vorbereitetfürGebäudeautomation
• externeASIP-Kommunikation
mit einer aS 44 IT
• volleCTI-Funktionalität
• firmeninternesInformationsaustauschsystem
• TAPI-SchnittstellezurAnbindung externer Programme
• IP-Kamera-Schnittstelle
• Einzel-sowieGesamtbedienung
einfach auch über externen
Touchscreen (TK-Suite)
• Adress-undKontaktverwaltung
• Terminverwaltungfürjeden
arbeitsplatz
• Software:TK-SuiteProfessional
• CTI-plus-Paket
• Schnittstellen-Client-Paket
Standardlösungen der hausautomation: agfeo hat sich zur Unter-
Mit der neuen Produktfamilie „elements“ wird agfeo
einen neuen Weg beschreiten, denn erstmalig, und als
einziger hersteller von Systemkommunikationslösungen,
werden in den neuen ES-anlagen verschiedene Gebäudeautomationstechnologien und Feldbussysteme vereint
und können untereinander oder mit leistungsmerkmalen der Telekommunikation verknüpft werden. Dann
heißt es nicht mehr „entweder ... oder“ sondern „und...“.
Neben neuen IP-Telefonen wird ebenfalls das neue agfeo
Kommunikationssystem aS 44 IT vorgestellt.
Ordner via Meta Directory
• AnbindungexternerDatenban-
Gute Ergänzung zu anderen
Agfeo Kommunikationssystem AS 44 IT
Das aS 44 IT Kommunikationssystem erweitert die agfeo
classic-Serie um eine neue 19“-anlage. Durch ihre reichhaltige hard- und Softwareausstattung lässt sich die aS 44 IT
nicht nur allein als klassisches TK-System vermarkten, sondern bietet auch dem IP-versierten anwender die perfekte
Integration in laN-Netzwerke.
Das Gehäuse mit matt schwarzer Front fügt sich optisch
perfekt in moderne Serverumgebungen ein. Das Kommunikationssystem bietet vier Modulsteckplätze, welche ab
Werk bereits mit drei Modulen und schwarzen Modulfrontplatten vorbestückt sind:
• LAN-Modul509
• K-Modul524
• UP0-Modul508
Der vierte Modulsteckplatz lässt sich vom Fachhändler mit einem beliebigen Modul aus der aktuellen agfeo Modulplatte
bestücken. Bei zwei externen Sprachkanälen ist die anlage
bereits für 30 Teilnehmer ausgestattet. Die aS 44 IT zeichnet
sich innerhalb der classic-Serie durch ein exzellentes Preisleistungs-Verhältnis aus und ist neben dem laN-anschluss
für weitere anschlüsse und Funktionen vorbereitet:
• USB-undserielleSchnittstelleAudio-InformationsSystem (aIS) und aMS on Board
• Status-LEDstattDisplay
48 | Fernmelde- und Nachrichtentechnik
Wie alle agfeo Kommunikationssysteme der aS-Serie bietet die aS 44 IT eine Vielzahl an leistungsmerkmalen der
modernen Kommunikation.
Hausautomation für die elements-Serie:
crossfunktionales Sicherheits- und Gebäudesteuerungssystem
Die Trends sind eindeutig: Mobilität bedeutet Flexibilität und die bedeutet oft mehr Freiheit. längst ist es zum
Standard geworden, Daten und Informationen permanent
per Smartphone oder Tablet zur Verfügung zu haben. Eine
Steigerung dessen ist die Interaktion, wie z.B. das Ein- und
ausschalten von Geräten und lichtquellen zu hause, selbst
wenn man gar nicht anwesend ist. Möglich ist dies schon
lange, aber das Netz der kompatiblen Komponentenanbieter wird immer größer, die Möglichkeiten immer besser und umfangreicher und die Verschlüsselungen immer
sicherer.
Fachhändler profitieren hier auf ganzer linie, denn die
Nachfrage nach crossfunktionalen Sicherheits- und Gebäudesteuerungssystemen steigt stetig. Grund dafür ist
eine deutlich zunehmende angebotsvielfalt an Produkten,
die diesen Bedürfnissen entsprechen und somit den Wettbewerb so beleben, dass solche lösungen für immer mehr
Menschen bezahlbar werden.
agfeo gilt als einer der Vorreiter in Sachen Gebäudeautomation. Schon seit Jahren ist KNX/EIB-Standard in Kommunikationslösungen von agfeo integriert. Mit der neuen
Produktserie „elements“ wird agfeo einen neuen Weg beschreiten. Denn erstmalig, und als einziger hersteller von
Systemkommunikationslösungen, werden in den neuen
ES-anlagen verschiedene Gebäudeautomationstechnologien und Feldbussysteme vereint und können untereinander oder mit leistungsmerkmalen der Telekommunikation
verknüpft werden.
stützung des homeMatic-Systems
der Firma eQ-3 entschieden.
Für den Fach- und Großhandel
bietet Agfeo halbstündige Foren
auf dem Messestand an.
Die Agfeo-Mitarbeiter zeigen Ihnen
auf die Integration einer hardware-Schnittstelle in das elements-System wird verzichtet. Stattdessen wird die anbindung verschiedener hausautomation-Standards über die
laN-Schnittstelle der TK-anlage erreicht. Voraussetzung
dafür ist, dass für die jeweilige Technologie ein laN-Gateway verfügbar ist. Der Vorteil dieser lösung liegt darin, dass
das Kommunikationssystem somit von der Weiterentwicklung auf dem Smarthome-Markt technologieunabhängig
wird. Die Firma agfeo wird je nach Entwicklungsstand weitere Standards hinzufügen.
In Verbindung mit einem agfeo Kommunikationssystem kann
mit folgenden drei Technologien die hausautomation effektiv
und professionell gesteuert werden. auch ist es möglich, Meldungen und Informationen über ein agfeo Systemtelefon oder
ein Mobiltelefon zu erhalten und zu programmieren.
KNX/EIB
Die Entscheidung, das drahtgebundene KNX/EIB-System
zu unterstützen, ist agfeo aufgrund jahrelanger Erfahrung
leicht gefallen. Bei dieser Technologie handelt es sich um
ein anerkanntes, professionell eingesetztes hausbusSystem. Seine Vorteile liegen in der Sicherheit, der unbegrenzten Flexibilität und der Verfügbarkeit von einer
unüberschaubar großen Zahl an Komponenten. Ob Schaltung und Kontrolle von Elektrogeräten, die Steuerung der
rollläden, die Fernbedienung für licht oder das Öffnen der
haustür agfeo Kommunikationssysteme bieten zusammen mit KNX/EIB perfekte lösungen.
alle Neuheiten und Entwicklungen
und gehen gern auf Ihre Fragen ein.
Die Foren finden während der
Messetage von 9:30 bis 16:00 Uhr
(letzter Beginn) statt. Anmeldungen nimmt gern Ihr DEG-Berater
entgegen.
EnOcean
Die Funktechnologie von EnOcean ist ideal für die Nachrüstung von Smarthomes. Wird ein Gebäudeteil erschlossen oder ausgebaut oder werden weitere Schalter nachträglich gebraucht, so ist die EnOcean-Technologie die
geeignete und preiswerte alternative zum Verkabeln mit
aufwändigen Stemm- und renovierungsarbeiten. Die
EnOcean-Funkmodule werden von etlichen Unternehmen in ihre Smarthome-Produkte integriert, sodass der
Endkunde zwischen vielen Sensoren und aktoren die
Wahl hat. Die anstrengungen der Firma EnOcean, ihre
Funktechnologie weiterzuentwickeln und zu vermarkten,
haben zu einem hohen Bekanntheitsgrad dieser Produkte geführt. Diesen Fakt macht sich die Firma agfeo durch
die Integration dieser Technologie zunutze.
HomeMatic
Darüber hinaus hat agfeo sich zur Unterstützung einer
weiteren Funktechnologie – des homeMatic-Systems der
Firma eQ-3 – entschieden. Im Unterschied zu EnOcean
oder KNX/EIB handelt es sich bei diesen Produkten nicht
um einen offenen Standard. Die Funktechnologie der Firma eQ-3 zeichnet sich durch definierte Sendezeiten und
dadurch hohe Übertragungssicherheit, bidirektionalen
Datentransfer und eine hohe Sicherheit aus. Wegen ihrer großen Innovationskraft hält agfeo die Produkte der
Firma eQ-3 für eine gute Ergänzung zu den anderen beiden Standardlösungen der hausautomation. auch dieses
System zeichnet sich durch kinderleichte Erweiterbarkeit,
hohe Flexibilität und ein großes angebot an Sensoren
und Schaltaktoren aus. auch die Nachrüstung von Funkkomponenten, ohne dass die existierenden Schalter oder
Steckdosen getauscht werden müssen, ist hiermit möglich. Die Firma agfeo wird je nach Weiterentwicklung des
Smart- home-Marktes weitere Standards hinzufügen.
agfeo unterstützt sowohl drahtlose Technologien als
auch kabelgeführte Standards. Damit erhält der Kunde
die Möglichkeit, die für ihn geeignete Technologie zu
finden. Geht es um höchste Sicherheit, um eine niedrige
Einstiegshürde oder einfache Erweiterbarkeit eines schon
existierenden Systems – mit einer agfeo lösung kann
beinah jeder Kundenwunsch erfüllt werden.
Die Software-architektur, der hinter der agfeo Smart- homelösung stehenden Firmware ist so gestaltet, dass sich beliebige weitere hausautomations-Standards in das System
integrieren lassen. Einzige Voraussetzung ist die Verfügbarkeit eines laN-Gateways für die jeweilige Technologie. Das
bedeutet, dass je nach Marktsituation agfeo lösungen neue
oder weitere Technologien unterstützen werden.
Fernmelde- und Nachrichtentechnik | 49
Die COMpact 5000R unterstützt sowohl klassische ISDN- und Analog-Telefonie als auch Voice-over-IP.
Auerswald | Halle 11.1 C19
Auerswald | Halle 11.1 C19
Das Auerswald Bonusprogramm
Ihr Gewinn auf allen Ebenen!
Auerswald auf der Light+Building 2014
Telekommunikation trifft Gebäudeautomation
Das Wichtigste zuerst: Ab sofort können ausnahmslos alle Auerswald Hardware-Produkte – auch Zubehör – in unserem Bonussystem registriert werden! Ein prozentual gestaffelter Bonus ist Ihnen daher
schon mal sicher (als Cashback direkt von Auerswald)! Doch das ist nur der Auftakt für eine ganze Reihe von
Maßnahmen, von denen alle profitieren: Sie als registrierter bzw. autorisierter Fachhändler, der Großhandel … und nicht zuletzt unsere gemeinsamen Kunden!
Alle Bonus-Prozentsätze werden angehoben
Auch beim Bonusbetrag selbst hat sich einiges geändert: In Zukunft werden alle Produkte einer von vier Produktklassen zugeordnet. Je nach Zugehörigkeit gelten
unterschiedliche Prozentsätze – bei Highend-Produkten
wie z. B. einem COMmander 6000 erhalten Sie 12 % vom
regulären Händler-Einkaufspreis! Auch die Prozentsätze
für alle anderen Produktklassen werden deutlich angehoben. Dieser transparente Bonus-Prozentsatz bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile: Sie haben mehr Spielraum,
um Ihren Kunden einen attraktiven Preis einzuräumen,
können schon in der Planungsphase verlässlicher kalkulieren und so Ihre Marge insgesamt erhöhen! Deutlicher
können wir nicht ausdrücken, wie sehr wir Ihre kompetente Beratungsleistung schätzen!
Damit können Sie bei Ihren Kunden punkten
Da kann kein Internet-Anbieter mithalten: Jedes Produkt, das im Auerswald Bonussystem registriert ist, erhält
automatisch eine auf 36 Monate verlängerte Herstellergarantie! (Das gilt natürlich nur, wenn Sie es über einen
Großhändler bezogen haben.) Dabei handelt es sich
nicht um eine verlängerte Gewährleistung – die müssten nämlich Sie übernehmen. Das dreijährige Garantieversprechen hingegen halten wir. Mal so unter uns: Da
wird dann doch so mancher Online-Schnäppchenjäger
nachdenklich.
Beweisen Sie Großzügigkeit – es kostet Sie nichts
Bisher haben wir stets darauf verwiesen, dass nur der
Fachhandel optimale Beratung und Support bieten kann
– bei der Zusammenstellung einer auf den individuellen
Bedarf zugeschnittenen Systemlösung, der fachgerechten Installation, Inbetriebnahme und Wartung. Jetzt gibt
es ein gewichtiges Zusatzargument, warum es für den
Kauf beim Fachhändler keine Alternative gibt: Durch die
3-jährige Herstellergarantie entfällt nämlich auch die
vom Gesetzgeber vorgesehene Beweislastumkehr für
den Verbraucher! Das heißt, selbst Mängel, die nach Ablauf der ersten sechs Monate auftreten, erkennen wir als
Garantiefall an, ohne dass Ihr Kunde beweisen müsste,
der Mangel sei schon beim Kauf vorhanden gewesen.
Wir stärken Ihnen den Rücken
Internetshops und E-Tailer können ihre Angebote noch
so aggressiv anpreisen. Beim entscheidenden Garantievorteil müssen sie passen, und der Zugang zu unserem
Bonussystem bleibt Online-Händlern selbstverständlich
ebenso verwehrt wie die Teilnahme an Schulungen und
Seminaren.
Das bringt Sie ins Bonusprogramm:
• Sie sind als Auerswald Fachhändler registriert oder autorisiert
• Sie beziehen die Produkte über einen von Auerswald autorisierten Großhändler (z. B. der DEG)
• Sie ordnen bei der Anmeldung eines Produkts zur
Bonifizierung die korrekte Bezugsquelle zu
Infos über das Bonusprogramm und weitere Vorteile
einer Registrierung oder Autorisierung als Auerswald
Fachhändler erhalten Sie bei Ihrem DEG-Berater.
50 | Fernmelde- und Nachrichtentechnik
Unter dem Motto Telekommunikation trifft Gebäudeautomation stellt der norddeutsche ITK-Spezialist
Auerswald auch dieses Jahr auf der Light+Building, der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik,
aus. In Halle 11.1, Stand C19 demonstrieren die Niedersachsen unter anderem die Steuerung einer Überwachungskamera via IP-Telefon.
Ausführlich präsentiert das Auerswald Messeteam Ihnen, als interessiertem Fachhändler, wie einfach sich per
Webcam-App oder über das Steuerkreuz der Auerswald
IP-Telefone diese IP-Kamera bedienen lässt.
Ein weiterer Ausstellungsschwerpunkt wird die Kombination Gira Home bzw. Facility-Server mit den webbasierten
Auerswald ITK-Systemen und Endgeräten sein. Moderne
KNX-Server, wie der genannte Server von Gira, können
mittels mobiler App und IP-Telegrammen gesteuert werden. Werden Jalousien, Lichtschalter oder Dimmer über
http-Requests bedient, können diese zentral in den ITKSystemen COMpact 5010 VoIP und 5020 VoIP sowie der
COMmander-6000-Serie hinterlegt und von jeder Nebenstelle – egal ob IP, ISDN- oder Analog-Endgerät – gesteuert werden. Lassen Sie sich diese unterschiedlichsten
Smart-Building-Anwendungen ausführlich erläutern.
Neben seinen Lösungen für die Gebäudeautomation
zeigt Auerswald in Frankfurt auch eine Vorschau auf die
neue ITK-Anlagenserie COMpact 5000/COMpact 5000R.
Die hybriden Anlagen basieren auf der Plattformstrategie der erfolgreichen COMmander-6000-Serie und
unterstützen sowohl klassische ISDN- und Analog-Telefonie als auch Voice-over-IP.
Die neuen Kompakten sind nicht nur besonders energieeffizient und emissionsarm, sondern auch äußerst
flexibel. Sie steuern auch die Gebäude- und Hausautomationstechnik. Die COMpact 5000 ist das Modell zur
Wandmontage und die COMpact 5000R präsentiert sich
im 19“-Gehäuse mit nur 2 HE. Besonders praktisch für
Sie als Errichter: Die Erweiterungsmodule passen für
beide Varianten.
Mit im Gepäck hat Auerswald auch neue ISDN- und IPTelefone der COMfortel-Serie, bei denen bereits die Einsteigermodelle durch Bedienkomfort glänzen.
Darüber hinaus sind Beispiele für typische Alarmmeldungen auf Telefon-Endgeräten zu sehen. Die Auerswald Türsprechsysteme sowie das Wählgerät WG-640,
ein Multitalent in Sachen Gebäudeüberwachung, runden die Produktpräsentation ab.
Ein Besuch bei Auerswald lohnt sich auf jeden Fall für
Sie, am besten Sie tragen sich gleich einen festen Termin
in Ihren Kalender ein, das Messeteam freut sich auf Sie
in Frankfurt!
Mit diesem neuen Auerswald Mitglied werden Sie künftig bei Ihren Kunden punkten, denn es ist für Arztpraxen,
Kanzleien, Agenturen oder Supermärkte genauso geeignet wie für die 1-Mann-Firma. Individuelle Anpassung an
die unterschiedlichsten Bedürfnisse der verschiedenen
Zielgruppen, kompakt und trotzdem modular aufgebaut,
geringer Stromverbrauch sowie ein zentrales Voicemailund Faxsystem zeichnen die COMpact 5000 aus.
Fernmelde- und Nachrichtentechnik | 51
Mit seinem Einzelschrank SE 8 gewährt rittal volle Systemkompatibilität zu seinem Topschranksystem TS 8.
RITTAL | halle 11.0 a327B32
METZ CONNECT | halle 11.0 C55
Rittal mit neuem PC-Schrank auf Basis SE 8
Profi-Schutz für PC und Peripherie
Neuer leistungsfähiger C6A RJ45 field plug pro von Metz Connect
C6A-System in zwei Varianten ergänzt
Das C6A-System von Metz Connect wird mit dem neuen C6A RJ45 field plug pro in zwei Varianten ergänzt.
Wie vielseitig einsetzbar und wandelbar der System-Einzelschrank SE 8 ist, zeigt Rittal mit dessen Weiterentwicklung zum PC-Schranksystem. Der robuste und bedienerfreundliche IT-Arbeitsplatz bietet im
rauen Industrieumfeld deutlich mehr Sicherheit für sensible Hardware wie PC, Monitor und Drucker als
bislang übliche Lösungen. Eine umlaufende Stahlblechkonstruktion gewährleistet erhöhten Schutz
gegen Zugriff, Staub und Strahlwasser.
Der neue PC-Schrank von rittal bietet dank eines umlaufenden Stahlblechkorpus, bei dem Seitenwände und Dach
aus einem Stück Stahlblech gefertigt sind, erhöhten Schutz
gegen Zugriff, Staubablagerung und Strahlwasser. Die
Innovation, die wahlweise auch in Edelstahl erhältlich ist,
erfüllt die Schutzart IP 55 nach EN 60529, NEMa 12.
Der neue PC-Schrank auf Basis
SE 8 von rittal bietet dank eines
umlaufenden Stahlblechkorpus,
bei dem Seitenwände und Dach
aus einem Stück Stahlblech
gefertigt sind, erhöhten Schutz
gegen Zugriff, Staubablagerung
und Strahlwasser.
Für die strukturierte Verkabelung in Gebäuden, rechenzentren oder in der Industrie ist der neue leistungsfähige
C6a rJ45 field plug pro die ideale lösung aus dem hause
Metz Connect. Er ermöglicht vor Ort mit einfachster Montage ohne Spezialwerkzeug eine zuverlässige Verbindung.
Zur bedienerfreundlichen Steuerung von anlagen ist der
PC-Schrank sehr flexibel ausgelegt und erfüllt unterschiedliche anforderungen zur sicheren Unterbringung der
kompletten rechnerausrüstung: vom Monitor über das
rechnersystem bis hin zu Drucker, Tastatur und Maus. So
stehen beispielsweise für die Tastatur wahlweise ein Pultvorbau und für enge Platzverhältnisse eine abschließbare
Schublade oder eine Klapplade zur Verfügung. hier lassen
sich Tastaturen bis zu einer höhe von 70 cm auflegen. Der
obere Teil des PC-Schranks dient dem Einbau des Monitors.
hoher Zugriffsschutz gewährleistet eine Sichttür mit Einscheibensicherheitsglas und innen liegendem Verschluss.
Der untere Teil des PC-Schranks bietet Platz für den Drucker.
Um Servicearbeiten zu erleichtern, sorgt eine Tür an der
rückwand für einen schnellen Zugriff.
Metz Connect bietet den C6a rJ45 field plug pro in der geraden 180°- und in einer variablen 360°-Variante an. Dank
ihrer kompakten Bauform sind die beiden field-plug-Varianten multiportfähig und deshalb auf engstem raum einsetzbar. Für den zuverlässigen Datenfluss ist der C6a rJ45
Neuer leistungsfähiger C6a rJ45
Der PC-Schrank verfügt über einen automatischen Potenzialausgleich des Schrankkorpus mit rückwand und
Bodenblechen. Ermöglicht wird dies durch spezielle Kontaktelemente, die sich bei der Montage in die Oberflächenbeschichtung eindrücken und so eine sichere elektrische
Verbindung herstellen.
Greifen anlagenbauer bei PC-Schränken auf standardisierte lösungen von rittal mit einer einheitlichen Systemplattform zurück, ergeben sich deutliche Vorteile. So ist der
PC-Schrank auf Basis SE 8 nicht nur mit den Zubehörteilen
des weltweit eingesetzten anreihsystems TS 8 für Industrie
und IT kompatibel, auch eine bessere raumausnutzung
durch das Zwei-Ebenen-Konzept, geringerer Montageaufwand sowie der Zugriff auf eine umfangreiche Klimatechnik-Plattform sind gewährleistet.
52 | Datennetzwerktechnik
field plug pro von Metz Connect:
Der gerade feldkonfektionierbare
Stecker besteht aus zwei Bauteilen
und die variable 360°-Variante aus
vier Bauteilen.
field plug pro in beiden Versionen mit einem Zinkdruckgussgehäuse gegen äußere EMV-Störgrößen abgeschirmt.
Der neue C6a rJ45 field plug pro besitzt die übertragungstechnischen Eigenschaften von Cat.6a nach ISO/IEC 11801
Ed.2.2:2011-06 (Class Ea) und ist daher für die Übertragung
bis 10 GBit geeignet. Power over Ethernet ist in den Varianten PoE, PoE plus und UPoE möglich.
Der gerade feldkonfektionierbare Stecker besteht aus zwei
Bauteilen und die variable 360°-Variante aus vier Bauteilen.
Beide Stecker-Varianten sind wiederanschließbar. So kann
der Stecker zum Beispiel bei leitungsschäden oder anschlussfehlern demontiert und wieder verwendet werden.
litzenleiter können von aWG 27/7 bis 22/7 und Volladern
von aWG 26/1 bis aWG 22/1 angeschlossen werden. Die
variable 360°-Variante lässt sich aufgrund des MehrfachKabelabgangs flexibel einsetzen. Insgesamt sind 32 Kabelabgänge möglich.
anwendung finden die flexibel einsetzbaren, feldkonfektionierbaren Stecker an Endgeräten, die nicht räumlich
flexibel und auch nicht zeitlich begrenzt angeschlossen
werden. Dazu zählen z. B. Direktanschlüsse von Wandgeräten (router, Inhouse-IP-Kameras etc.). auch in der industriellen automatisierung und Fertigung werden aufgrund
der durchgängigen Kommunikation vom Büro bis zur einzelnen Maschine Ethernet-Schnittstellen benötigt. Jedem
Kommunikationsteilnehmer dabei eine eigene anschlussdose einzurichten, ist aufgrund des Platzmangels nicht
immer möglich. Daher bietet sich auch hier der Direktanschluss des Installationskabels über einen feldkonfektionierbaren Stecker an.
Der bewährte E-DaT Industry IP20 rJ45 field plug black
bleibt für die leistungsklasse Cat.6 weiterhin im Sortiment.
Der Kunde wählt gemäß seinen leistungsvorgaben das
richtige Produkt aus.
Datennetzwerktechnik | 53
Findet weltweit als erster in einer handelsüblichen UP-Installationsdose Platz: der WlaN-accesspoint von rutenbeck
Mit DaTalIGhT ziehen neue Zeiten zu hause ein: POF-leitung und Ener-gieversorgung in eine rohr, das
spart Platz in der Infrastruktur und arbeitszeit bei der Montage. Gut gerüstet für die herausforderungen
RUTENBECK | halle 8.0 F30
FRäNKISCHE | halle 8.0 F40 + halle 9.1 D22
WLAN-Accesspoints von Rutenbeck
WLAN – genau dosiert und effektiv
Mit DATALIGHT von Fränkische beginnt die Zukunft jetzt
Einfach zweifach profitieren
Der Up-WLAN-Accesspoint bietet eine hervorragende Alternative, die Anforderungen an moderne Netzwerkinfrastrukturen gemäß DIN 18015-2 und RAL-RG 678 zu erfüllen, ohne auf die flexible Nutzung moderner,
mobiler Technologien wie z. B. Tablet-PCs oder Laptops zu verzichten und die Funkdatenraten einzuschränken.
Zusätzlich funktioniert der aC-WlaN wie eine normale
Datendose mit einem rJ45-auslass für ein herkömmliches Datenendgerät (Datenrate 100 Mbit/s). Die Spannungsversorgung erfolgt direkt über 230 V an der rückseite des Geräts. alternativ steht eine neue Variante mit
PoE-Versorgung zur Verfügung.
Die WlaN-reichweite kann den Gegebenheiten des
raumes angepasst und auf den raum begrenzt werden.
Dadurch entstehen leistungsstarke raum-Funkzellen,
die innerhalb des raumes maximale Funkbandbreite
sicherstellen und dabei mit geringer leistungsaufnahme und strahlungsarm arbeiten. herkömmliche
WlaN-accesspoints versuchen mit möglichst hoher
Sendeleistung möglichst viele Punkte in einem Objekt
zu erreichen. Neben dem hohen Energiebedarf und
erhöhter Funkemission für solche lösungen führt dies
auch zu abgrenzungsproblemen der accesspoints untereinander. Und damit zu Überkopplungen der WlaNBereiche und Einbußen bei den Datenraten.
Die Technologie
Der WlaN-accesspoint von rutenbeck findet weltweit
als erster in einer handelsüblichen UP-Installationsdose
Platz und passt zudem zu allen Designprogrammen namhafter Schalterhersteller.
PoE für die Nachrüstung
Die PoE-Variante kann direkt gegen vorhandene Datendosen ausgetauscht werden, auch wenn keine 230 V
zur Verfügung stehen. Sie wird nicht nur mittels PoE mit
Spannung und Daten versorgt (PoE-Klasse 0), sondern
kann auch noch ein an der rJ45-Buchse angeschlossenes Datenendgerät mit PoE versorgen (PoE-Klasse 2, max.
6,49 W).
54 | Datennetzwerktechnik
Anwendungsbeispiele:
• sichereAnbindungmobilerEndgeräteimWohnbereich
(iPad, Netbook u. v. m.)
• AnbindungortsfesterGeräteohneKabel(Mediaplayer,
TV-Geräte, IP-Kameras u. v. m.)
• WLAN-NachrüstungbestehenderNetzwerkverkabelungen
• ReduzierungvonFunküberschneidungenundFunkabstrahlung im haus
Produktvorteile im Detail:
• Funkdatenrate:150Mbit/s
• Funkstandard:IEEE802.3b/g/n
• SicherheitundVerschlüsselung:WEP,WPA,WPA2
• Funktionsarten:Accesspoint,Repeater,Bridge
• EinstellungenüberintegriertenWebserver
• ZusätzlicherDatenauslassüberRJ45-Buchse(100Mbit/s)
• Spannungsversorgung230V,50Hz
• Leistungsaufnahme≤3W
• Neu:PoE-Variante(PoE-Klasse0)mitPoE-Speisungdes
Datenauslasses
• Neu:PoE-SpeisungdesDatenauslasses
(PoE-Klasse 2/6,49W)
• IntegrierteWLAN-Antenne
• PassendzuhandelsüblichenUp-Installationsdosen
• MitKupfer-oderPOF-Anschluss
• DesignkompatibelzuDesignprogrammennamhafter
Schalterhersteller
• Neu:Zeitschalt-oderTimerfunktionfürLAN/WLAN
• Neu:FunktionsanzeigefürLAN/WLANüberdie
rJ45-Buchse
• Neu:ResetimeingebautenZustandüberReset-Magneten
des digitalen Zeitalters – mit Fränkische beginnt die Zukunft jetzt!
Gleich mehrfach profitiert, wer sich bei der Installation des eigenen Heimnetzwerks auf DATALIGHT
verlässt. Die Top-Neuheit der Fränkischen Rohrwerke für die Elektroinstallation ist Datenleitung und
Energieversorgung in Einem. Gleichzeitig realisiert sie eine flexible und erweiterbare Netzwerk-Infrastruktur, mit der der Nutzer auch für zukünftige Anwendungen gerüstet ist.
Mit der im highspeed-rohr FFKuS DaTalIGhT integrierten
POF-leitung (Polymer Optische Faser) entsteht ein komplettes Datennetzwerk, das alle anforderungen eines FITh (Fiber
in the home)-Netzwerks erfüllt. Gleichzeitig können in dem
Elektroinstallationsrohr alle notwendigen Energieleitungen
verlegt werden. Damit diese Netzwerkstruktur schnell und
einfach genutzt werden kann, enthält das DaTalIGhT-System alle Komponenten, die für die Vernetzung aller IP-fähigen Geräte notwendig sind.
Sternförmiges Datennetz
Ein zentraler optischer Switch dient als Basisstation, von
welcher sich das Datennetz sternförmig ausbreitet. Um die
optischen Signale, die über die POF-leitung verteilt werden,
auch nutzen zu können, stehen DaTalIGhT accesspoints
zur Verfügung. Diese können in Unterputzdosen installiert
werden und wandeln mit ihren integrierten Medienkonvertern die lichtsignale in für alle Endgeräte nutzbare kupferbasierte Signale um. Damit besteht die Möglichkeit, PC,
Fernseher, Stereoanlage oder auch raumsteuerung und
Überwachungskameras im Netzwerk flexibel und einfach
mit herkömmlichen Netzwerkkabeln miteinander zu verbinden. Um die zunehmenden Datenströme aus Kommunikationsdiensten und Multimediaangeboten optimal zu steuern,
ist DaTalIGhT die ideale lösung: POF-leitungen übertragen
hohe Datenmengen für Internet, Netzwerk, IP-Telefonie und
IP-TV. auch hausautomation, raumsteuerung und Smart
Metering oder kommende herausforderungen wie das „Betreute Wohnen“ aal (ambient assisted living) können über
die Polymer Optische Faser realisiert werden.
POF: strahlungsfrei und störsicher
Vorteile der POF-leitungen liegen in ihrer einfachen handhabung sowie der zeitsparenden und kostengünstigen Instal-
lation: abschneiden, einstecken, fertig. Dank der Schnellanschlussklemmen können auch unerfahrene anwender die
Kunststofflichtwellenleiter problemlos anschließen. Kleine
Biegeradien ermöglichen z. B., Schlaufen in einer Unterputzdose zu legen, ohne Übertragungsverluste in Kauf nehmen
zu müssen. Gegenüber einem zentralen WlaN-Netzwerk
überzeugt das DaTalIGhT-System mit seiner absoluten
Strahlungsfreiheit. Die Störsicherheit in der Übertragung
spricht ebenfalls für DaTalIGhT. Denn hohe Geschwindigkeiten und die immer volle Datenübertragungsrate von 100
MBit/s sind garantiert, unabhängig von Wänden, Decken
oder anderen vorhandenen Störquellen.
Ein Rohr für zwei Anwendungen
Weil elektromagnetische Felder und Stromleitungen die Polymer Optische Faser nicht beeinflussen, müssen Daten- und
Energieleitungen nicht räumlich getrennt werden. In das mittlere Kunststoff-highspeedrohr aus PVC mit hochgleitfähiger
Innenschicht ist eine Datenleitung eingearbeitet. In dasselbe
rohr können gleichzeitig aber auch Energieleitungen eingezogen werden. Das spart Platz in der Gebäude-Infrastruktur.
Optimal ist, wenn jeder raum mit mindestens einem FFKuS
DaTalIGhT angefahren wird. So lassen sich Datenströme
auch bei wechselnder raumnutzung bestens verteilen.
Schnelle Montage und sicherer Schutz
Die POF-leitung lässt sich an einen einfachen Steckanschluss schnell montieren. Dass die Polymer Optische Faser
schon sicher integriert ist und nicht mehr eingezogen werden muss, spart wertvolle arbeitszeit. Das nicht flammenausbreitende rohr schützt die Kunststofflichtwellenleiter
zudem vor Beschädigungen, z. B. wenn zusätzlich Energieleitungen eingezogen werden. Für die Installation sind keine
Erdung, abschirmung und Potenzialtrennung erforderlich.
Datennetzwerktechnik | 55
DDCP-Link lässt sich beispielsweise einfach zwischen Anschlussdose und Patchkabel eingefügen.
PP60 KA für die Außenwandmontage
PP60 KL für die Laibungsmontage
Telegärtner | Halle 11.0 C30
Maico | Halle 8.0 F40 + Halle 9.1 D22
Telegärtner präsentiert Verbindungskabel mit definierter
Lösekraft zum Schutz von Platinen
Neuartiger DDCP-Link schützt mobiles IT-Equipment
Maico PushPull
Problemlöser mit Komforteigenschaften
Ein Verbindungsmodul, das sich bei Zugbelastung löst, bevor teure Platinen Schaden nehmen, präsentiert die
Telegärtner Karl Gärtner GmbH. Die Weltneuheit DDCP-Link schützt so vor allem beim Einsatz mobiler Geräte
das IT-Equipment vor Beschädigung.
Die RJ45-Buchse des einzigartigen Verbindungskabels
hat eine Auslösekraft, die unterhalb der Standardwerte
liegt. Anwender können damit herausgerissene Kontakte oder Buchsen vermeiden, ohne dass die Übertragungsqualität leidet. Das Verbindungskabel lässt sich
ohne Aufwand in bestehende Verkabelungsstrukturen
integrieren, indem es beispielsweise einfach zwischen
Anschlussdose und Patchkabel eingefügt wird.
Herausgerissene Kontakte oder
verlorene RJ45-Buchsen gehören
mit dem neuen DDCP-Link der
Vergangenheit an.
56 | Datennetzwerktechnik
Herausgerissene Kontakte oder verlorene RJ45-Buchsen
gehören mit dem neuen DDCP-Link der Vergangenheit
an. Das neue Verbindungskabel Defined Disconnect
Consolidation Point-Link (DDCP-Link) wird einfach zwischen Anschlussdose und Verbindungskabel oder Gerät und Verbindungskabel gesteckt. Die Auszugskraft
des von Telegärtner entwickelten Moduls liegt deutlich
unterhalb der Standardwerte von RJ45 Einheiten. Wird
die festgelegte Zugbelastung erreicht, entkoppelt die
Verbindung an der definierten Stelle. Dennoch stellt der
DDCP ausreichend hohe Steck- und Zugkräfte sicher,
um ein unbeabsichtigtes Lösen bei geringen Kräften
zu verhindern. Ein Rasthebelschutz unterstützt dies. Vor
allem beim Einsatz mobiler IT-Geräte für Mess- oder Diagnoseaufgaben lassen sich Beschädigungen und teure Reparaturen vermeiden. Telegärtner erfüllt mit dem
Neuprodukt einen oft geäußerten Wunsch vieler Anwender mobiler Diagnosegeräte in der Medizin.
Schutz vor Schäden und teurer Reparatur
Den Einsatz sieht der Hersteller überall dort, wo Prozesse überwacht oder Messwerte erfasst und geprüft
werden müssen. So kommen in der Instandhaltung
oder Fertigung, in der Medizin oder im Labor sowie in
der Automobiltechnik vermehrt Diagnosegeräte mit
Ethernet-Netzwerkanbindung zum Einsatz, um Daten
zu erfassen und über LAN-Anschlüsse zu übertragen.
Auch der Event- und Veranstaltungsbereich mit den
dort erforderlichen temporären, häufig unstrukturierten
Verbindungen gehört zum Einsatzgebiet. Überall dort
sind dem Bewegungsspielraum der Geräte Grenzen
gesetzt. Wird die Verbindung unachtsam gewaltsam
gelöst, kann es zu Schäden an Kontakten oder Platinen
kommen.
Dies vermeidet das Zwischenstecken des DDCP-Links,
der unabhängig von den verwendeten Patchkabeln eingesetzt werden kann. Telegärtner verspricht eine lange
Lebensdauer von mindestens 750 Steckzyklen.
Das vollgeschirmte Verbindungskabel mit 5,8 mm Außendurchmesser überträgt 10 GB Ethernet mit 500 MHz
und ist tauglich für PoE+ gemäß IEEE 802.3at. Stecker
und Buchse sind ausgelegt nach IEC 60603-7-51, ein
Gehäuse aus vernickeltem Zinkdruckguss schirmt die
Buchse wirkungsvoll ab.
Maico präsentiert PushPull, das neue dezentrale Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und Schalldämmeigenschaften für Neubau und Sanierung.
Das Lüftungsgerät wurde gezielt auf die Anforderungen von
Bauträgern und der Wohnungswirtschaft entwickelt. PushPull arbeitet nach dem Prinzip des regenerativen Wärmetausches. Um bauphysikalischen Problemstellungen wie Schimmel entgegenzuwirken, wird hier kontrollierte Raumlüftung
als Problemlöser mit Komforteigenschaften eingesetzt.
Für eine ausgeglichene Zu- und Abluftbilanz sollten mindestens zwei bzw. eine gerade Stückzahl von PushPull
eingesetzt werden. Mit nur einer Steuerung können bis
zu sechs Geräte angesteuert werden. Die Lüftung funktioniert nach dem Prinzip, dass zwei PushPull-Geräte im
wechselnden Betrieb be- bzw. entlüften. Das Lüftungsgerät im Abluftbetrieb fördert die verbrauchte und feuchte
Luft z. B. aus dem Wohnzimmer ins Freie. Die Wärmeenergie der Abluft wird im Wärmetauscher gespeichert. Das
korrespondierende Lüftungsgerät im Wohnzimmer befindet sich im Zuluftbetrieb und führt gleichzeitig frische,
Maico PushPull auf einen Blick:
• Effektiver Keramik-Wärmespeicher –
Wirkungsgrad bis 90 %
• Volumenstrom bis zu 55 m³/h
• Filter G3 auf Außen- und Innenseite
• Runder Querschnitt, Wandbohrung 220 mm
• EC-Motortechnologie
• Montage in der Außenwand oder
in der Fensterlaibung
• Elegantes einfaches Design
• Für Wohnräume, Büros etc.
• Neubau und Sanierung
• 100 % bedarfsgerechte Steuerung
gefilterte und vorerwärmte Luft in den Raum. Nach 70
Sekunden wechseln die Lüftungsgeräte die Lüftungsrichtung, d. h., der Luftstrom ist jetzt entgegengesetzt. Das
korrespondierende Lüftungsgerät kann auch im Nachbarzimmer platziert werden. Ein Türlüftungsgitter MLK ermöglicht dann die erforderliche Luftzirkulation in beiden
Räumen. Die Installation ist sehr einfach und benötigt
keine Rohrverlegung. Dazu wird lediglich eine 220-mmKernbohrung in der Wand platziert. Das Lüftungssystem
kann aufgrund seiner Luftförderleistung von bis zu 55 m3/h
auch in größeren Räumen eingesetzt werden.
Deutlich mehr frischere und saubere Luft
Zwei G3-Filter sorgen für extrem frische Luft. Optional können Feinstaubfilter M6 eingesetzt werden. Der
Luftaustritt nach oben sorgt für eine bessere Luftumwälzung und vermindert die Zugerscheinung. Die elektrische
Klappe verhindert das Einströmen kalter Luft, auch wenn
das Gerät aus ist. Durch die doppelte Filterung bleiben
der Wärmetauscher und der Ventilator deutlich länger
sauber. Kondensat wird dank der eleganten EdelstahlAußenabdeckung sicher von der Wand ferngehalten.
Besonders umweltfreundlich und sehr leise
Produkte von Maico begeistern immer wieder, weil sie
einen besonders hohen Wirkungsgrad bieten und besonders leise sind. Gerade deshalb eignen sie sich so gut
für Wohn- und Schlafräume. PushPull ist energieeffizient,
leistet einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und
schont auch noch den Geldbeutel. Der innovative Keramik-Wärmetauscher kann bis zu 90 % der Raumenergie
zurückgewinnen.
PushPull gibt es in zwei Varianten:
PP60 KA für die Außenwandmontage
PP60 KL für die Laibungsmontage
Datennetzwerktechnik | 57
Die MiniVent® M1-Familie von Helios wurde vervollständigt: Ab sofort bieten drei Größen für jeden Anwendungsfall die passende Lösung.
Gehobener Warmwasserkomfort in Verbindung mit bester Ausstattung: der neue Durchlauferhitzer DEL SL von Stielbel Eltron
Stiebel Eltron | Halle 8.0 E60 + Halle 9.1 D16
Helios | Halle 8.0 D40
Stiebel Eltron Durchlauferhitzer DEL: dreifache Intelligenz
Effiziente Warmwasserbereitung nach Bedarf
Helios Ventilatoren auf der Light+Building
Komfort und Energieeffizienz
Für jede Situation die passende Lösung: Der neue Durchlauferhitzer DEL SL des deutschen Warmwasserexperten Stiebel Eltron bietet gehobenen Warmwasserkomfort in Verbindung mit der besten Ausstattung in seiner Klasse der elektronisch geregelten Durchlauferhitzer.
So kann die Wunschtemperatur gradgenau über einen
Drehregler eingestellt werden. Besonders vorteilhaft für
Mehrpersonenhaushalte ist die Memoryfunktion: Über sie
können bis zu zwei Wunschtemperaturen abgespeichert
und später ganz einfach per Knopfdruck aktiviert werden.
Das edle weiß hinterleuchtete Multifunktionsdisplay signalisiert neben der eingestellten Wunschtemperatur auch, ob
zum Beispiel der Verbrühschutz (Kindersicherung) aktiviert
ist. Auch Informationen über die aktuelle Leistungsaufnahme, den Status oder Servicehinweise werden angezeigt.
Der DEL ist mit der 3i-Technologie ausgestattet – und dadurch „intelligent“: Die eingestellte Wunschtemperatur wird
mithilfe von drei Sensoren permanent überprüft. So wird
eine konstante und gradgenaue Auslauftemperatur bis zur
maximalen Leistung gewährleistet. Selbst bei Druckschwankungen im Leitungsnetz bleibt die Auslauftemperatur konstant. Neben dem herausragenden Komfort überzeugt auch
die Effizienz des DEL SL, denn im Vergleich zu hydraulischen
Geräten werden bis zu 30 Prozent Wasser und Energie durch
die moderne Technik eingespart.
Die Light+Building, weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, setzt in diesem Jahr den Schwerpunkt
bei der nachhaltigen Nutzung von Energie. Passend dazu stellt der Lüftungsspezialist Helios Ventilatoren in
Halle 8.0, Stand D40 zukunftsweisende, energieeffiziente Innovationen vor.
EC-Axial-Hochleistungsventilatoren
erreichen in DN 250 bis 500 mm
über 50 % Energieeinsparung bei
Drehzahlregelung.
Übrigens: Mit dem ebenfalls neuen Kompakt-Durchlauferhitzer DCE und den bewährten Mini-Durchlauferhitzern
bietet Stiebel Eltron für jede Warmwasser-Situation die
passende Lösung.
Komfortables KWL®-Steuerungskonzept„easyControls“
Passend zum diesjährigen Light+Building Motto „Explore
Technology for Life“ sind die kompakten Wandgeräte KWL
EC 200 bis 500 W und die Typen KWL EC 220 sowie 340 serienmäßig mit der Steuerung „easyControls“ ausgestattet.
Dank integriertem Webserver können sie in das PC-Netzwerk eingebunden und über die intuitive Bedienoberfläche
komfortabel mit Laptop, Tablet oder Smartphone gesteuert
werden – selbst von unterwegs über das Internet. Über das
innovative „easyControls“-Webportal können berechtigte
Nutzer jederzeit Geräteeinstellungen ändern oder StatusinHelios bietet nun ein noch breiteres Angebot an Lüftungsgeräten
mit Wärmerückgewinnung – inklusive modularer Gerätekonzeption,
gesteigerten Wärmebereitstellungsgraden, neuem
Design und intelligentem Steuerungskonzept.
Bis zu 30 Prozent weniger Wasser
und Energie: Neben dem herausragenden Komfort überzeugt
auch die Effizienz des DEL SL.
58 | ELEKTRO Haus- und Systemtechnik
Erstmals zeigt der Hersteller Axial- und Kleinraumventilatoren mit energiesparender EC-Antriebstechnologie und eine
neue Geräte-Generation der kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung (KWL®). Das Produktdesign
des umfangreichen Programms an Wand-, Decken- und
Standgeräten wurde durchgängig neu gestaltet und präsentiert sich in frischem, modernem Look. Durch gesteigerte Wärmebereitstellungsgrade und eine modulare Gerätekonzeption verfügt das neue Helios KWL®-Programm über
einen deutlichen Mehrwert in der Anwendung.
formationen abfragen. Auf diese Weise entsteht durch die
hohe Nutzerfreundlichkeit eine neue Art von Wohnkomfort.
M1/150 mit EC-Technologie komplettiert die
MiniVent®-Familie
Zusätzlich wird erstmals der neue Wandventilator MiniVent® M1/150 vorgestellt. Mit größerem Anschluss-DN
150 mm komplettiert er die erfolgreiche MiniVent®Familie mit den M1/100 und M1/120. Der MiniVent®
M1/150 ist mit energiesparender EC-Technologie ausgestattet, überzeugt durch niedrigste Geräusch- und
Stromverbrauchswerte und wird in vier Betriebsarten angeboten. Neben einer Type mit intelligenter Feuchteverlaufsautomatik für den barrierefreien Automatikbetrieb
zählt erstmals eine „0-10 Volt“-Ausführung für stufenlose
Drehzahlregelung und den Anschluss universeller Steuerungsoptionen dazu. Mit den bewährten MiniVent®Montagevorteilen wie dem großzügig dimensionierten
Kabelstauraum u. v. m. ist auch der M1/150 schnell und
einfach in Vereinsduschen und anderen mittelgroßen
Räumen installierbar.
EC-Axialventilatoren und Steuerungsoptionen
ergänzen das breite Programm
Neue EC-Axialventilatoren erreichen eine Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen AC-Typen von
über 55 %. Die aerodynamisch und akustisch optimierten Laufräder sorgen durch ihre robuste Bauart für eine
25%ige Effizienzsteigerung bei einer Geräuschreduzierung von 50 %. Das Helios EC-Programm umfasst mittlerweile 14 Baureihen mit über 100 Typen von 250 bis
20.000 m³/h. Zusätzlich bietet Helios vielfältige stufenlose Steuerungslösungen wie Universal-Regelsysteme,
elektronische Druck-/Temperaturregler, Potenziometer
oder preisgünstige Dreistufen-Schalter.
ELEKTRO Haus- und Systemtechnik | 59
Verbesserte Generation DEVIlink™ CC mit neuer hardware und neuer Software
Setzt dem Original die Krone auf: der neue SOUNDWaVEr+
DEVI | halle 9.0 D10
WHD | halle 8.0 J91
Devi: verbesserte Software und klares Produktdesign
Neu: die verbesserte Generation DEVIlink™
WHD präsentiert auf der Light+Building 2014
vielseitige Bluetooth- und Multiroom-Lösungen
Weniger Kabelsalat, mehr Soundqualität
DEVIlink™ ist die Zentrale, die Ihr Heizsystem, egal ob elektrisch oder wassergeführt, per Funk verbindet und
mit dem Sie in allen Räumen individuell die Temperatur zentral einstellen können.
Mithilfe der Zentrale können für das gesamte haus alle
Thermostate mit einem Tastendruck kontrolliert werden
und dadurch wird sehr einfach Energie eingespart. Dies
ist möglich durch absenkung der raumtemperatur in der
Nacht, während des Tages, wenn keiner im haus ist, oder
in der Urlaubszeit. Das Zentralsystem ist sehr bedienerfreundlich.
aktuell führt DEVI eine neue und verbesserte Generation
DEVIlink™ CC (Central Controller) ein. Die Verbesserungen
beinhalten neue hardware und neue Software.
WHD sorgt mit neuen leistungsstarken Bluetooth- und Multiroom-Lösungen für grenzenlosen Musikgenuss im Haus – vom verblüffenden Körperschallwandler über unsichtbare Soundsysteme bis zum
netzwerkfähigen digitalen Audioplayer.
• DasneueDEVIlink™hateinenumdenFaktor2verbesser-
ten Prozessor.
• AnstelleeinesMini-SD-KartenlesersisteinUSB-Anschluss
verbaut, dadurch werden Änderungen in der Software
wesentlich einfacher eingespielt.
Einfach faszinierend: WHD SOUNDWAVER+
Die erste Generation des SOUNDWaVEr-Körperschallwandlers begeisterte bereits die Fachwelt und Endkunden
mit attraktivem Design und herausragender Klangqualität.
Der neue SOUNDWaVEr+ setzt dem Original in Funktion
und Sound jetzt noch die Krone auf.
• DieFunkleistungderZentralewurdedurchVerbesserungen der eingebauten antenne erheblich gesteigert,
sodass bei normalen hausinstallationen nur noch selten
ein Verstärker genutzt werden muss.
Der SOUNDWaVEr+ ist ein faszinierender BluetoothEmpfänger mit eingebautem akku und 26-W-Verstärker. Er
bringt jede Fläche zum Schwingen und verwandelt sie in einen verblüffend leistungsfähigen lautsprecher. Einfach den
SOUNDWaVEr+ auf eine beliebige Oberfläche wie Möbel,
Spiegel, Glas oder Stein stellen, Bluetooth-Geräte wie etwa
ein Smartphone oder Tablet mit dem SOUNDWaVEr+ verbinden und ein begeis-terndes Klangerlebnis genießen.
• DerverbesserteNetzwerktestermöglichteineflexible
Nutzung und der Test erfolgt stärker intuitiv. auf Wunsch
vieler Kunden kann man die Funktion Komfort-heizung
und außer-haus-Funktion für ausgewählte räume oder
für alle räume auf einmal setzen.
„Die neue Generation DEVIlink™ hat zusätzlich zur verbesserten Software ein klares Produktdesign und beinhaltet
einen lichtsensor und einen Standard-USB-Port anstelle
der alten Version mit Mini-USB-Port und Einschub für
eine Mini-SD-Karte“, sagt Michael Muerköster, Vertriebsleiter von Devi. „auch die Verpackung wurde kleiner und
neu gestaltet. Die neue Generation wird den Einbau und
Installationsprozess für den Installateur wesentlich einfacher machen und für den Endkunden wurde die Bedienung verbessert, beides sind wichtige Ziele für uns.“
Ergibt ein unsichtbares Soundsystem: die Kombination aus BTr 205
mit WhD X 28-4 Excitern
Noch besser: Über die Touchpad-Oberfläche lassen sich
nicht nur die audiofunktionen besonders komfortabel
bedienen, sondern mit der integrierten Freisprecheinrichtung lässt sich sogar telefonieren. alles in einem kompakten Gehäuse von nur 54 x 54 x 70 mm.
Einfach unsichtbar: WHD BTR 205
Der BTr 205 ist ein leistungsfähiger Bluetooth-Empfänger
mit 2x5-W-Stereoverstärker und 230-V-Netzteil in einem
kompakten Gehäuse und optional mit integriertem radio.
Die Kombination aus BTr 205 mit WhD X 28-4 Excitern ergibt sogar ein unsichtbares Soundsystem.
Das Zentralsystem ist sehr bedienerfreundlich: alle Thermostate im
haus können mit einem Tastendruck kontrolliert werden.
Universell einsetzbar: der netzwerkfähige digitale audioplayer DaP 255
60 | ElEKTrO haus- und Systemtechnik
Das funktioniert ganz einfach: Die Exciter werden mit dem
mitgelieferten Montagezubehör in Möbel oder hinter Spiegeln montiert oder auf Decken installiert. Der rest ist purer
Genuss: einfach Smartphone, Tablet oder laptop mit dem
BTr 205 verbinden, Wunschtitel und lautstärke wählen und
die Musik in beeindruckender Soundqualität genießen.
Dank seiner Klang- und Montagequalitäten eignet sich der
BTr 205 optimal zur Nachrüstung und in Verbindung mit
WhD-lautsprechern perfekt zur hintergrundbeschallung
etwa von Küchen, Badezimmern und hotelzimmern.
Mit dem WhD-Namingservice lässt sich der im BluetoothMenü des mobilen Geräts angezeigte Gerätename frei
wählen. Das ist besonders komfortabel, wenn z. B. in einem
offenen Wohnraum mehrere BTr 205 nahe beieinander
installiert sind. Bei der Bestellung des BTr 205 gibt man
einfach die gewünschten Bereiche wie „Küche“ oder „Esszimmer“ an. Die Empfänger werden dann individuell mit
den entsprechenden Gerätenamen vorkonfiguriert. Falsche Verbindungen gehören damit der Vergangenheit an.
Einfach universell: WHD DAP 255
Der netzwerkfähige digitale audioplayer DaP 255 mit 2x55W-Stereoverstärker im reiheneinbaugehäuse ist wirklich
universell einsetzbar. Der DaP 255 unterstützt airplay, UPNP,
DlNa und FTP. Über WlaN, KNX oder digitale Steuereingänge lässt sich die Wunschmusik z. B. direkt vom Smartphone oder Tablet abspielen und die lautstärke regeln.
Musiktitel können auf den internen 32 GB-Speicher geladen, von einem USB-Stick oder einem zentralen Server im
haus abgespielt werden. Der Clou: Da sich mehrere DaP
255 in ein Netzwerk einbinden lassen, kann man z. B. im Badezimmer den lieblings-Internet-radiosender hören und
gleichzeitig im Wohnzimmer via airplay Musik vom Tablet
oder Smartphone genießen.
Unterhaltungselektronik | 61
SIEMENS | halle 11.0 B56
Siemens erweitert Großhandelsangebot
bestCollection 2014 wird noch effizienter
Siemens nun sein bestCollection Sortiment weiter auf. Der erste Trockner mit Wärmepumpentechnik
bedient die gestiegene Nachfrage nach supereffizienten Hausgeräten. Vier Waschvollautomaten der
Spitzen-Energieeffizienzklasse A+++ machen das ressourcenschonende Wäschepflege-Angebot komplett. Mehr Sicherheit, Schnelligkeit und Freude am Kochen verspricht darüber hinaus das erste bestCollection Herdset mit powerInduktion.
Wärmepumpentrockner stehen beim Verbraucher hoch
im Kurs – spätestens seit Stiftung Wartentest im heft
8/2013 schrieb: „Wer sich einen Wäschetrockner anschafft,
sollte einen mit Wärmepumpe wählen.“ Denn „die Wärmepumpentechnik spart im Vergleich zur klassischen Kondensation gut die hälfte an Strom“. Das gilt auch für den
ersten bestCollection Wärmepumpen-Wäschetrockner
WT44W3G1. Das a++ Gerät verbraucht 51 Prozent weniger
Energie als ein Trockner der Klasse a.
Mehr Energieeffizienz dank
innovativer Gerätetechnologie:
Siemens wertet sein bestCollection
Sortiment weiter auf.
Dauerhaft sparsam durch automatische
Selbstreinigung
Weil der bestCollection Wäschetrockner zudem mit der einzigartigen Selbstreinigungsfunktion von Siemens ausgestattet ist, bleibt er jahrelang sparsam wie am ersten Tag. Werden
Wärmepumpenfilter nämlich nicht regelmäßig gereinigt,
setzen sich Flusen auf dem Kondensator ab und der Trockner
braucht mehr Zeit und Strom. Normalerweise müssen die
abgelagerten Flusen von hand entfernt werden. Bei Siemens
werden sie hingegen automatisch mit dem Kondenswasser
weggespült. So bleibt das Gerät dauerhaft in Bestform – und
das, ohne dass sich der Besitzer darum kümmern muss. als
passende Ergänzung zum sparsamen Wäschetrockner stehen
in der bestCol-lection jetzt vier a+++ Waschmaschinen mit
unterschiedlicher ausstattung zur Wahl.
Mit Sicherheit schneller kochen
Das aktuelle bestCollection highlight für die Küche ist das
herdset EQ272EK1Gh mit powerInduktion. Das VierzonenInduktionskochfeld bietet eine Fülle von Vorteilen, die nicht
nur Profis schätzen: kurze ankochzeiten, mehr Sicherheit und
deutlich weniger Putzaufwand. Mit der power-Boost-Funktion
lässt sich die leistung zusätzlich um bis zu 50 Prozent erhöhen.
Zum neuen herdset gehört darüber hinaus der UniversalBackofen hE23aT510 mit fünf heizarten und automatischer
Schnellaufheizung. Durch seinen 3-fach-Teleskop-auszug
lässt er sich besonders bequem be- und entladen. Versenkbare Drehwähler und der lichthelle Innenraum in titanGlanz
Email sind weitere Belege für sein hochfunktionelles Design.
Intelligente Lösungen für den Einbau
auch beim Spülen und Kühlen steht die bestCollection für
bewährte Siemens Qualität und maximale leistung. So sind
die bestCollection a++ Kältegeräte mit Schlepptürtechnik
ausgestattet – für nahtlosen Einbau und noch leichteren
Geräteaustausch. Ebenso leicht integrierbar sind die bestCollection Geschirrspüler. Mit effizienter Technologie helfen
sie zudem, den Energie- und Wasserverbrauch im Privathaushalt nachhaltig zu senken. Eine Vielfalt intelligenter ausstattungsdetails – wie zum Beispiel Schnellprogramme und
variable Inneneinrichtung – sorgt für höchsten Komfort bei
glänzendem Ergebnis.
62 | Elektrohausgeräte
Markenqualität.
Lupenrein.
Lupenreine Markenprodukte sind das A und O für Handwerk,
Industrie und Handel. Vertrauen auch Sie auf 100 % Markenqualität,
Lieferung in 24 Stunden sowie volle 5 Jahre Gewährleistung —
damit Ihre Kunden mit Sicherheit dauerhaft zufrieden sind.
www.markenqualitaet-lupenrein.de
* Erläuterungen und Bedingungen zur verlängerten Gewährleistungsfrist von 5 Jahren finden Sie
unter www.markenqualitaet-lupenrein.de
KIEL
HEIDE
ITZEHOE
AURICH
BREMEN
UELZEN
CELLE
LOGISTIKZENTRUM GARBSEN
HANNOVER
MINDEN
POTSDAM
HILDESHEIM
BERLIN
BRAUNSCHWEIG
MAGDEBURG
HAMELN
WERNIGERODE
NORDHAUSEN
LOGISTIKZENTRUM HOLZWICKEDE
HALLE
HOYERSWERDA
DÖBELN
EISENBERG
WUTHA-FARNRODA
BONN
SIEGBURG
MAINZ
LANGENLONSHEIM
TRIER
KAISERSLAUTERN
SAARBRÜCKEN
ZELLA-MEHLIS
HANAU
DARMSTADT
SENNFELD
(SCHWEINFURT)
MILTENBERG
MANNHEIM
BAUTZEN
DRESDEN
CHEMNITZ
ANNABERG-BUCHHOLZ
AUERBACH
KÖNIGSEE
COBURG
LOGISTIKZENTRUM HOF
HOF
HALLSTADT
WÜRZBURG
WEIDEN
NÜRNBERG
ANSBACH
REGENSBURG
STRAUBING
PASSAU
LOGISTIKZENTRUM LANGWEID
EGGENFELDEN
MÜNCHEN
MÜHLDORF (INN)
TRAUNSTEIN
www.deutsche-elektro-gruppe.de
ID 2014-701021
GÖRLITZ
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising