100 Plus - Avantgarde

100 Plus - Avantgarde
Strand Lighting Standorte
Philips Strand Lighting - Dallas
10911 Petal Street
Dallas, TX 75238
Tel: 214-647-7880
Fax: 214-647-8031
Philips Strand Lighting - Auckland
19-21 Kawana Street
Northcote, Auckland 0627
New Zealand
Tel: +64 9 481 0100
Fax: +64 9 481 0101
Philips Strand Lighting - New York
267 5th Ave, 4th Floor
New York, NY 10016
Tel: 212-213-8219
Fax: 212-532-2593
Philips Strand Lighting - Europe
Marssteden 152
Enschede 7547 TD
The Netherlands
Tel: +31 53 4500424
Fax: +31 53 4500425
Philips Strand Lighting - Asia Limited
Room 6-10, 20/F Delta House 3 On Yiu Street
Shatin, N.T. Hong Kong
Tel: + 852 2757 3033
Fax: + 852 2757 1767
Website:
www.strandlighting.com
Der Inhalt dieses Handbuches ist nur für Informationszwecke gedacht, Änderungen sind vorbehalten. Philips
Strand Lighting übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Irrtümer, die in diesem Handbuch auftreten. Für
Bemerkungen und Verbesserungsvorschläge oder Vorschläge in Bezug auf Korrekturen und/oder Aktualisierungen
in diesem Handbuch, möchten wir Sie bitten, Kontakt mit der nächsten Philips Strand Lighting Niederlassung
aufzunehmen.
The material in this manual is for information purposes only and is subject to change without notice. Philips Strand
Lighting assumes no responsibility for any errors or omissions which may appear in this manual. For comments and
suggestions regarding corrections and/or updates to this manual, please visit the Philips Strand Lighting web site at
www.strandlighting.com or contact your nearest Philips Strand Lighting office.
El contenido de este manual es solamente para informaciön y está sujeto a cambios sin previo aviso. Philips Strand
Lighting no asume responsabilidad por errores o omisiones que puedan aparecer. Cualquier comentario, sugerencia
o correcciön con respecto a este manual, favor de dirijirlo a la oficina de Philips Strand Lighting más cercana.
Le matériel décrit dans ce manuel est pour information seulement et est sujet à changements sans préavis. La
compagnie Philips Strand Lighting n'assume aucune responsibilité sur toute erreur ou ommission inscrite dans ce
manuel. Pour tous commentaires ou suggestions concernant des corrections et/ou les mises à jour de ce manuel,
veuillez s'il vous plait contacter le bureau de Philips Strand Lighting le plus proche.
Anmerkung: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen dürfen weder ganz noch teilweise von
irgendwelchen Personen ohne vorherige schriftliche Einwilligung von Philips Strand Lighting vervielfältigt werden.
Der einzige Zweck dieses Dokumentes ist die Versorgung des Anwenders mit verständlichen Informationen über das
erwähnte Equipment. Für alle anderen Anwendungen ist die Benutzung dieses Dokumentes ausdrücklich verboten.
Dokument-Nummer: STR-61318 GER
Version wie vom: 02 June 2011
100 Plus Series Konsole Bedienungsanleitung
©2011 Philips Group. Alle Rechte vorbehalten.
100 Plus Series Konsole
WICHTIGE INFORMATION
Warnungen und Anmerkungen
Beim Arbeiten mit elektrischem Equipment müssen grundlegende Sicherheitsvorkehrungen stets eingehalten
werden, einschließlich folgender Regeln:
a. LESEN UND BEFOLGEN SIE ALLE SICHERHEITSANWEISUNGEN.
b. Ausschließlich in Innenräumen benutzen.
c. Nicht in der Nähe von Gas- oder Elektro-Heizungen betreiben.
d. Die Benutzung von zusätzlichem, nicht vom Hersteller zugelassenem Equipment kann zu unsicheren
Betriebsbedingungen führen.
e. Benutzen Sie das Equipment ausschließlich für den vorgesehenen Gebrauch.
f. Überlassen Sie den Service qualifiziertem Personal.
HEBEN SIE DIESE INSTRUKTIONEN GUT AUF.
WARNUNG: Vor der Installation der Verkabelung benötigen Sie Zugang zu einem Haupttrenner oder einer
anderen entsprechenden Trennvorrichtung. Vor der Installation muss die Versorgungs- spannung durch
Entfernen der Sicherungen oder Betätigen des Haupttrenners abgeschaltet sein.. Die Installation des Gerätes
unter Strom kann Sie gefährlichen Spannungen aussetzen und das Gerät beschädigen. Die Ausführung der
Installation muss durch einen qualifizierten Elektriker erfolgen.
WARNUNG: Öffnen Sie die Konsole nicht. Im Innern befinden sich keine vom Anwender zu wartenden Teile.
Dieses Equipment ist für Netzbetrieb konzipiert und führt Spannungen, die bei Berührung zum Tod oder zu
Verletzungen führen können. Es darf ausschließlich in Übereinstimmung mit den vorliegenden Instruktionen
und für den Zweck einer Lichtsteuerung benutzt werden.
WARNUNG: Verschütten Sie keine Flüssigkeiten über das Equipment. Sollte dies geschehen, schalten Sie
sofort die Netzspannung aus. Um die Gefahr von Feuer oder eines elektrischen Schlages zu vermeiden, setzen
Sie das Equipment keinem Regen oder Feuchtigkeit aus. Nur für Inneneinsatz!
WARNUNG: Beachten Sie den National Electrical Code® und die örtlichen Bestimmungen für einwandfreie
Betriebsbedingungen.
WARNUNG: Dieses Equipment ist für den Betrieb in Übereinstimmung mit dem National Electric Code® und
den örtlichen Bestimmungen konzipiert. Weiterhin ist es ausschließlich für die Installation und Anwendung in
Innenräumen vorgesehen. Vor jeder elektrischen Arbeit ist der Strom mittels des Trennschalters oder durch
Entfernen der Sicherungen abzuschalten, um einen elektrischen Schlag oder eine Beschädigung des Gerätes zu
vermeiden. Die Installation ist durch einen qualifizierten Elektriker durchzuführen.
Zusatzliche Informationen bezüglich DMX512
Für weitere Informationen bezüglich der Installation von DMX512 Steuersystemen ist die folgende Publikation des
United States Institute for Theatre Technology (USITT), "Recommended Practice for DMX512: A Guide for Users
and Installers, 2nd edition" (ISBN: 9780955703522) erhältlich. USITT Kontakt-Information:
USITT
315 South Crouse Avenue, Suite 200
Syracuse, NY 13210-1844 USA
Telephone: +1-315-463-6463
www.usitt.org
Philips Strand Lighting begrenzte Zwei-Jahres-Garantie
Philips Strand Lighting bietet für seine Produkte eine zweijährige eingeschränkte Zwei-Jahres-Garantie auf
Material- und Fertigungsfehler beginnend mit dem Datum der Lieferung. Eine Kopie der Philips Strand Lighting
Zwei-Jahres-Garantie bezüglich der speziellen Konditionen und Fristen kann von der Philips Strand Lighting
Webseite www.strandlighting.com heruntergeladen oder von Ihrem örtlichen Philips Strand Lighting Büro bezogen
werden.
1
Bedienungsanleitung
INHALTSVERZEICHNIS
Strand Lighting Standorte................................................................................................. Innenseite Deckblatt
WICHTIGE INFORMATION
Warnungen und Anmerkungen........................................................................................................................ 1
Zusatzliche Informationen bezüglich DMX512.............................................................................................. 1
Philips Strand Lighting begrenzte Zwei-Jahres-Garantie................................................................................ 1
INHALTSVERZEICHNIS
VORWORT
Über diese Anleitung .............................................................................................................................................. 3
Product Description ................................................................................................................................................ 3
Zulassungs-Information.......................................................................................................................................... 3
In der Lieferung Enthaltene Teile ........................................................................................................................... 3
EINFÜHRUNG
100 Plus Series Konsolen-Layout........................................................................................................................... 4
Begriffserklärung .................................................................................................................................................... 4
Erste Schritte........................................................................................................................................................... 6
Anforderungen an den Aufstellungsort ........................................................................................................... 6
Netzanschluss .................................................................................................................................................. 6
DMX512 - Anschluss ...................................................................................................................................... 7
Rack Montage......................................................................................................................................................... 7
Produkt - Pflege ...................................................................................................................................................... 8
Kundendienst und Unterstützung ........................................................................................................................... 8
KONSOLEN- BEDIENUNG
Zwei-Szenen-Betrieb .............................................................................................................................................. 9
Manuelle Überblendungen...................................................................................................................................... 9
Zeitgesteuerte Überblendungen ............................................................................................................................ 10
Einzel-Szenen-Betrieb .......................................................................................................................................... 10
Hold ...................................................................................................................................................................... 11
Effekt - Einzel-Szenen-Modus ............................................................................................................................. 11
Effekt - Zwei-Szenen-Modus ............................................................................................................................... 12
Memory-Betrieb ................................................................................................................................................... 13
Record- Modus .............................................................................................................................................. 13
Playback- Modus ........................................................................................................................................... 14
Go - Tasten - Playback .................................................................................................................................. 14
Zeitgesteuertes Playback ............................................................................................................................... 14
Preset - Playback von Memories ................................................................................................................... 14
Zeitgesteuertes Playback ............................................................................................................................... 14
Das Löschen von Memories ................................................................................................................................. 14
Löschen eines einzelnen Memories............................................................................................................... 14
Löschen aller Memories ................................................................................................................................ 15
Vorschau von Gespeicherten Memories ............................................................................................................... 15
TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
Elektrisch .............................................................................................................................................................. 16
Mechanisch ........................................................................................................................................................... 16
2
INHALTSVERZEICHNIS
100 Plus Series Konsole
VORWORT
1. Über diese Anleitung
Dieses Dokument enthält Installations- und Bedienungs-Anweisungen für das folgende Produkt:
• 100 Plus Series Konsole
Bitte lesen Sie alle Anweisungen bevor Sie dieses Produkt benutzen. Bewahren Sie dieses Manual zum späteren
Nachschlagen auf. Zusätzliche Informationen über Strand Lighting Steuerpulte inklusive Produktbeschreibungen
können Sie unter www.strandlighting.com herunterladen.
2. Product Description
Die Strand 100 series Konsole ist ein kleines, leicht anzuwendendes Preset-Lichtsteuerpult. Es kann entweder 24
Channels in 1 Szene oder 12 Channels in 2 Szenen steuern, wobei die Möglichkeit besteht Szenen mit der HoldFunktion zu erweitern. Weiterhin kann die Konsole einen einzelnen Effekt wiedergeben. Es ist auch möglich, eine
einzelne Theaterstimmung mit 99 Speicherplätzen zu programmieren und wiederzugeben. Die Konsole kann in
einem Rack montiert werden. Komplette Technische Spezifikationen siehe unter,
"TECHNISCHE
SPEZIFIKATIONEN" auf Seite 16.
Abbildung 1: 100 Plus Series Konsole
3. Zulassungs-Information
Dieses Equipment ist in Übereinstimmung mit den internationalen Sicherheits-Standards 1EC950, UL1950, CS950
entwickelt und gefertigt worden und ist für den Einsatz als Teil eines Lichtsteuersystems vorgesehen. Es darf nicht
für andere Zwecke, bei denen die Sicherheit von Personen gefährdet wäre, benutzt werden. Das Equipment enthält
Netzspannung führende Teile, Ausgangssteckverbinder müssen leicht zugänglich in der Nähe des Equipments
installiert werden. Alle Geräte sind CE-gekennzeichnet und enthalten UL-, cUL-gelistete Netzteile.
Betriebs-Spannung (-Strom)
100 - 120 VAC (2A) / 220 - 240 VAC (1A)
Frequenz
Maximale Umgebungstemperatur
50 / 60 Hz
o
o
40 C (104 F) - Nicht die Belüftung behindern!
4. In der Lieferung Enthaltene Teile
Unpack the console from the packaging and check that the following components are contained within. If any parts
are missing, or damaged, please contact the carrier and your nearest Strand Lighting office.
• 100 Plus Series Konsole
• Universal Netzteil (90 bis 240 VAC, Bereichs-Automatik)
• Staubhaube
• Bedienungsanleitung
Über diese Anleitung
3
Bedienungsanleitung
EINFÜHRUNG
1. 100 Plus Series Konsolen-Layout
Abbildung 2 zeigt das Layout der Bedienelemente für die Steuerung der 100 Plus Series Konsole 100 Plus Series
Konsole.
Effekt Vorwärts /
Memory Record
Channel LED
Effekt Rückwärts /
Memory Vorwärts 1
Fade-Zeit / FX Speed - Drehregler
Channel Fader
LED Display
Blackout Taste
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
F ADE TIME
SPEED
1min.
2min.
45
2s
A
10
10
9
9
8
8
7
7
6
6
5
5
4
4
3
3
2
2.5s
3s
1.5s
30
15
BLACKOUT
3min.
1s
3.5s
4s
0.5s
0.2s
10
4.5s
0.1s
5
2
4min.
5s
Manual
5min.
FORWARD
REVERSE
RANDOM
BOUNCE
2
1
1
0
0
RECORD
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
PREVIEW
Effekt Bounce /
Memory Vorschau
H OLD
24
10
10
9
9
8
8
7
7
6
6
5
5
4
4
3
3
2
2
1
1
0
0
FLASH
MODE
DE L
B
Effekt Zufall /
Memory Zurück 1
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
Blitz Modus
Taste
PRESET
A
10
9
B
E FFECT
0
10
10
G RAND
MASTER
1
9
9
8
2
8
8
7
3
7
7
6
4
6
6
5
5
5
5
4
6
4
3
7
3
2
8
2
1
9
1
0
10
0
Szenen oder
Memory Modus
4
3
2
GO
1
0
Hold oder
Lösch Taste
Szenen Master "A"
Fader Blitz Taste
Grand Master
Szenen Master "B"
Go Taste
Abbildung 2: 100 Plus Series Konsole Bedienelemente
2. Begriffserklärung
In diesem Abschnitt werden einige übliche in diesem Manual benutzte Begriffe erklärt.
Grand Master
Ein entgegenwirkender Fader der alle anderen Fader proportional steuert. Er begrenzt jederzeit den maximalen
Ausgang aller Fader. der Grand Master ist immer aktiv.
Playback A
Ein entgegenwirkender Fader der proportional alle Fader für die A - Szene steuert.
Playback B / Effekt Master
Wenn kein Effekt läuft, ein entgegenwirkender Fader der proportional alle Fader für die B - Szene steuert. Wenn der
Effekt läuft, ist dieser Fader ein entgegenwirkender Master für den Effekt.
4
EINFÜHRUNG
100 Plus Series Konsole
Channel-Fader
Ein Fader, der den Ausgang der dazugehörigen Dimmer-Nummer steuert.
Fader Blitz -Taste
Eine Moment-Taste, die im gedrückten Zustand den Pegel des entsprechenden Faders auf Voll schaltet. Welcher
Fader angesprochen wird, hängt von der Einstellung der FLASH TASTE ab. Siehe unten (Blitz Modus-Taste).
Mode-Taste
Diese Taste schaltet zwischen den 3 Betriebs-Modi der Konsole um. 1 Szene 24 Channel-Modus, 2 Szenen 12
Channel-Modus oder Memory. Im Memory-Modus können alle 24 Channels gespeichert und wiedergegeben werden
(Im Memory-Modus führen alle blau beschrifteten Tasten die im blauen Text angegebenen Funktionen aus).
Hold-Taste
Die Hold-Taste "friert" den Ausgang der Fader "ein", sodass der Bediener die Channels für die Aufnahme eines
neuen Wertes zurücksetzen kann. Diese Funktion ist nur im Einzel-Szenen-Modus vorhanden.
Blitz-Modus-Taste
Da nur 12 Fader Blitz-Tasten vorhanden sind, schaltet diese Taste zwischen OFF, Fader 1-12 und Fader 13-24 um.
Fade-Zeit / Effekt- Speed Drehregler
Wenn kein Effekt läuft, kann hiermit die Fade- (Überblend)-Zeit für die Scene-Master gesetzt werden. Bei laufendem
Effekt kann hiermit die Ablaufgeschwindigkeit des Effektes eingestellt werden. Das LED-Display zeigt die Zeit/
Geschwindigkeit an.
Effekt Options-Tasten
Hiermit können die Step-Optionen des Effektes gewählt werden. Diese Tasten sind nur im 2.Scenen- oder im EinzelSzenen-Betrieb wirksam. Weitere Informationen finden Sie in Tabelle 1.
Tastenbezeichnung
Vorgang / Bedeutung
Forward (Vorwärts)
Im Forward-Modus steppen die Fader, die einen Pegel haben vom Fader mit der niedrigsten
Nummer zum Fader mit der höchsten Nummer durch die dazugehörigen Pegel.
Reverse (Rückwärts)
Im Revers-Modus steppen die Fader, die einen Pegel haben vom Fader mit der höchsten
Nummer zum Fader mit der niedrigsten Nummer durch die dazugehörigen Pegel.
Random (Zufall)
Im Random-Modus steppen die Fader, die einen Pegel haben zufallsgesteuert durch die
dazugehörigen Pegel.
Bounce (hin- und her)
Im Bounce-Modus steppen die Fader,die einen Pegel haben von der niedrigsten FaderNummer zur höchsten Fader-Nummer und zurück durch die dazugehörigen Pegel.
Tabelle 1: Effekt-Tasten
Speicher Options-Tasten
Diese Tasten verwalten das Programmieren und Löschen von Speicherplätzen sowie den Zugriff auf bestimmte
Nummern in der Stimmungs-Liste. Sie sind nur im Speicher-Modus wirksam. Weiter Informationen finden Sie in
Tabelle 2.
Button Name
Operation / Meaning
Record
Record allows the current output of the console to be stored into a memory within the cue stack.
+
"+" (plus) will step the memory number forward by one
-
"-" (minus) will step the memory number back by one
Preview
Preview allows for a specific memory to be previewed.
Delete
Delete allows for a memory or the whole cue stack to be deleted.
Tabelle 2: Speicher-Tasten
LED - Display
Das LED-Display zeigt alphanumerische Informationen über die Konsole, wie z. B. Fade-Zeit, Effekt-Step-Rate,
Speicher-Nummer und ob die Blackout-Taste aktiviert ist.
Begriffserklärung
5
Bedienungsanleitung
LED - Anzeigen
Alle Channel-Fader besitzen LEDs, die den Ausgangspegel jedes Faders anzeigen. Die LEDs sind auch Indikatoren
sowohl für den Channel-Modus als auch für die Aktivierung aller Features. Alle LEDs sind grün.
Black-Out - Taste
Mit dieser Taste kann der Fader-Ausgang augenblicklich auf Null gesetzt werden. Durch erneute Betätigung wird der
Fader-Ausgang wiederhergestellt.
3. Erste Schritte
Nach dem Auspacken der Konsole und der Überprüfung des Beipacks auf Vollständigkeit (siehe "In der Lieferung
Enthaltene Teile" auf Seite 3) können Sie mit dem Anschluss Ihrer 100 Plus Series Konsole an das Netz und an das
Beleuchtungs-System beginnen.
Anforderungen an den Aufstellungsort
Die 100 Plus Series Konsole benötigt für die Installation eine feste, ebene Unterlage. (Es sei denn, das Gerät ist im
Rack montiert - siehe "Rack Montage" auf Seite 7). Die Unterlage muss das Gewicht der Konsole tragen können und
eine ausreichende Ventilation ermöglichen. Der Aufstellungsort muss sauber (kein Schutt oder Bau-Staub!) und
trocken sein. Stellen Sie vor dem Einschalten sicher, dass die Installation diese Anforderungen erfüllt. Weitere
Informationen über Betriebs- und Raum-Bedingungen finden Sie unter "TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN" auf
Seite 16.
Netzanschluss
Das mit der 100 Plus Series Konsole gelieferte Universal-Netzteil verfügt über eine automatische
Bereichsumschaltung. Es arbeitet in einem Bereich zwischen 90 bis 240 VAC.
Anschluss des Netzteils:
Step 1. Der in Abbildung 3, gezeigte Netzschalter muss auf OFF stehen.
Step 2. Verbinden Sie den DC-Stecker des Netzteils mit dem DC-Eingang der Konsole.
On / Off -Schalter
100 Plus Series Konsole Rückwand
PUSH
5
DM X
OUTPUT
5
4
3
1
2
4
1
3
2
1 - Ground
2 - Data 3 - Data +
4, 5 - N C
POWER
9-12VDC,
0.5A m in.
DC Eingang
Pinbelegung
RoHS
ON / OFF
Made in P.R.C.
DC Eingang (vom Netzteil)
9 to 12 Volts DC
0.5 Amps (min.)
Abbildung 3: 100 Plus Series Konsole Stromversorgung
Step 3. Drehen Sie den DC-Stecker nach dem Einstecken, um ihn zu verriegeln.
Step 4. Schließen Sie das Netzteil an die Netzsteckdose an.
Step 5. Schalten Sie den Konsolen On / Off-Schalter ein.
Anmerkung: Bevor Sie die Steuerung übernehmen können, müssen Sie die Konsole über DMX512 mit dem
Beleuchtungs-System verbinden. "DMX512 - Anschluss" auf Seite 7.
6
EINFÜHRUNG
100 Plus Series Konsole
DMX512 - Anschluss
Die Konsole verfügt über eine 5-polige Standard-XLR-Buchse für den Anschluss an DMX512-Geräte. Dieser
Anschluss unterstützt ein DMX512-Universe von 512 DMX Channels.
100 Plus Series Konsole Rückwand
PUSH
5
DM X
OUTPUT
5
4
1
2
3
1
4
2
3
1 - Ground
2 - Data 3 - Data +
4, 5 - N C
POWER
9-12VDC,
0.5A m in.
RoHS
ON / OFF
Made in P.R.C.
DMX512 Ausgangs-Buchse
DMX512 Ausgang
Pinbelegung
5
Pin
Signal
1
Ground
1
2
4
3
2
Data -
3
Data +
4
No Connection
5
No Connection
Abbildung 4: 100 Plus Series Konsole DMX512 - Anschluss
Anmerkung: Um mehr über DMX512 zu erlernen, siehe "Zusatzliche Informationen bezüglich DMX512" auf Seite
1.
4. Rack Montage
Wenn Sie die 100 Plus Series Konsole in einem Rack montieren wollen, entfernen Sie mit einem Inbus-Schlüssel die
Innensechskant-Schrauben, mit denen die vier Seitenteile der Konsole befestigt sind. Benutzen Sie die 8
Montagelöcher (siehe Abbildung 5) um die Konsole im Rack zu befestigen. Bedenken Sie, dass die
Montageschrauben nicht beigestellt sind.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
F ADE TIME
Rackmontage-Befestigungsloch (x8)
SPEED
1min.
2min.
45
2s
10
10
9
9
8
A
8
7
7
6
6
5
5
4
4
3
3
2
2
1
1
0
0
2.5s
3s
1.5s
30
15
BLACKOUT
3min.
1s
3.5s
4s
0.5s
0.2s
10
4.5s
0.1s
5
2
4min.
5s
Manual
5min.
FORWARD
REVERSE
RANDOM
BOUNCE
RECORD
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
PREVIEW
H OLD
24
B
10
10
9
9
8
8
7
7
6
6
5
5
4
4
3
3
2
2
1
1
0
0
FLASH
MODE
DE L
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
PRESET
A
10
9
8
B
E FFECT
0
10
1
2
G RAND
MASTER
10
9
9
8
8
7
3
6
4
6
6
5
5
5
5
6
4
3
7
3
2
8
2
4
7
1
9
1
0
10
0
7
4
3
2
GO
1
0
Abbildung 5: 100 Plus Series Konsole Rackmontage
Rack Montage
7
Bedienungsanleitung
Anmerkung: Die Rackmontage der Konsole sollte vor dem Anschluss von Netz- und DMX512-Kabel erfolgen.
5. Produkt - Pflege
Die 100 Plus Series Konsole benötigt nur sehr wenig Pflege und besitzt keine vom Anwender zu wartenden Teile.
Vermeiden Sie, Flüssigkeiten auf das Equipment zu schütten. Sollte dies geschehen, trennen Sie das Equipment
augenblicklich vom Netz. Setzen Sie das Equipment zur Vermeidung von Feuer oder eines elektrischen Schlages
keinem Regen oder Feuchtigkeit aus.
Sollte eine Reinigung der Konsole erforderlich sein, trennen Sie diese vom Netz und benutzen Sie lediglich eine sehr
milde Seif auf einem weichen Tuch. Befeuchten Sie die Konsole nie mit Reinigungsmitteln.. Trocknen Sie die
Konsole nach dem Reinigen sofort mit einem Flusenfreien Tuch.
WARNUNG! Benutzen Sie niemals scharfe Chemikalien oder Reinigungsmittel wie Fensterklar, Farbentferner, etc.
6. Kundendienst und Unterstützung
Strand Lighting betrachtet es als seine Pflicht, Kundendienst und Produktunterstützung in höchster Qualität zu
gewährleisten. Unsere Mannschaft von erfahrenen Profis steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Sie bei der
telefonischen Fehlersuche oder durch technischen Service zu unterstützen. Wir unterhalten ein weltweites Netzwerk
von autorisierten Strand Lighting Service Zentren. Eine komplette Liste der autorisierten Strand Lighting Service
Zentren finden Sie auf der Webseite www.strandlighting.com, klicken Sie auf den Support- Abschnitt.
Ihr nächstes Strand Lighting - Büro finden Sie auf der Deckblatt-Innenseite dieses Manuals unter: "Strand Lighting
Standorte" (Innenseite Deckblatt).
8
EINFÜHRUNG
100 Plus Series Konsole
KONSOLEN- BEDIENUNG
1. Zwei-Szenen-Betrieb
Beim ersten Einschalten der Konsole startet diese im Zwei-Szenen-Modus.Die "Two Scene" LED leuchtet und zeigt
an, dass sich die Konsole im Zwei-Szenen-Modus befindet. Siehe Abbildung 6.
PREVIEW
Modus-Taste und LED Anzeigen
MODE
FLASH
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
Abbildung 6: Modus-Taste LED Anzeige - Two Scene (Zwei-Scenen-Modus)
Jetzt ist der Preset A - Master der Szenen-Master für die obere Channel-Fader-Reihe und der Preset B-Master der
Szenen-Master der unteren Channel-Fader-Reihe. Diese beiden Reihen von Fadern entsprechen den Dimmern 1 - 12.
PRESET
A
Preset Master A / B
B
E FFECT
10
0
10
10
9
1
9
9
8
2
8
8
7
3
7
7
6
4
6
6
5
5
5
5
G RAND
MASTER
4
6
4
4
3
7
3
3
2
8
2
1
9
1
0
10
0
2
GO
1
0
Abbildung 7: Preset Master A / B
2. Manuelle Überblendungen
Der Preset Master A ist auf VOLL, wenn sich der Fader in der OBEREN Position befindet und auf NULL, wenn der
Fader in der UNTEREN Position ist. Preset Master B verhält sich geneau umgekehrt zum Preset Master A. (beachten
Sie die vertikale Nummerierung seitlich der Playbacks). Dadurch ist eine proportionale Überblendung durch
simultane Bewegung beider Fader in die gleiche Richtung möglich.
Die individuelle Channel-Fader-Steuerung arbeitet im Zwei-Szenen-Modus auf die gleiche Weise wie im EinzelSzenen-Modus.
Zwei-Szenen-Betrieb
9
Bedienungsanleitung
3. Zeitgesteuerte Überblendungen
Für die zeitgesteuerte Überblendung kommt die gleiche Prozedur wie bei der manuellen Überblendung zum Einsatz,
nur wird hier mit dem Fade-Time-Drehregler die gewünschte Überblendzeit eingestellt. Das LED-Display zeigt die
eingestellte Überblendzeit an. Zeitgesteuerte Überblendungen können zwischen 0 (manuell) und 15Minuten
variieren.
Fade Time /
FX Speed Drehregler
F ADE TIME
SPEED
1min.
2min.
45
2s
30
LED Display
2.5s
3s
1.5s
BLACKOUT
3min.
1s
3.5s
4s
0.5s
15
0.2s
10
4.5s
5
2
4min.
5s
0.1s
Manual
5min.
Abbildung 8: Preset Master A / B
4. Einzel-Szenen-Betrieb
Setzen Sie mit der MODE-Taste die Konsole in den Einzel-Szenen-Modus. Der Wechsel der Modi erfolgt durch
Betätigung der MODE-Taste. Die Einzel-Szenen- LED-Anzeige leuchtet wie in Abbildung 9 gezeigt.
H OLD
MODE
DE L
FLASH
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
Mode-Taste und LED-Anzeigen
PRESET
A
Preset Master A
B
E FFECT
10
0
10
10
9
1
9
9
8
2
8
8
7
3
7
7
6
4
6
6
5
5
5
5
G RAND
MASTER
4
6
4
4
3
7
3
3
2
8
2
1
9
1
0
10
0
2
GO
Grand Master
Grand Master muss an voll,
Dimmer zu ihrem vollen Potenzial
auszugeben sein.
1
0
Abbildung 9: Mode-Taste und LED Anzeige-Einzel-Szene
Die Pegel von Grand Master und Preset Master A müssen voll oder auf dem gewünschten Wert sein.
Sind die Master gesetzt, stellen Sie einfach die Channel Fader (1 - 24) auf
die gewünschten Pegel. Jetzt müssen die Dimmer mit dem entsprechenden
Pegel der Channel Fader übereinstimmen. Der Fader-Ausgang des gerade
justierten Faders wird auf dem LED Display auf einer Skala von 0 bis 100
angezeigt.
10
KONSOLEN- BEDIENUNG
100 Plus Series Konsole
5. Hold
Ausschließlich im Einzel-Szenen-Modus besteht die Möglichkeit, durch Drücken der HOLD-Taste (siehe Abbildung
10) alle Dimmerausgänge "einzufrieren" und die Pegel aller 24 Fader manuell zurückzusetzen um eine andere
Stimmung aufzubauen.
RECORD
PREVIEW
Hold-Taste
H OLD
DE L
MODE
FLASH
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
Abbildung 10: Hold -Taste - Einzel-Szene
Anwendung des Hold-Tasten-Modus:
Step 1. Wählen Sie die aktuellen Einstellungen mit den Channel Fadern. Stellen Sie sicher, dass Preset Master A
auf "10" und Preset Master B auf "0" stehen.
Anmerkung: Die HOLD-Option kann nur mit den Playbacks in diesen Positionen aktiviert und deaktiviert werden.
Step 2. PDrücken Sie die HOLD-Taste. Die HOLD LED-Anzeige sollte leuchten. Die aktuellen Einstellungen
werden jetzt im HOLD-Speicher gespeichert.
Step 3. SJetzt können Sie die Channels auf die Pegel setzen, die für die nächste Stimmung benötigt werden. Dabei
gehen die Channel-Pegel nicht aktiv auf die Bühne.
Step 4. Bewegen Sie Preset Master A auf "0" und gleichzeitig Preset Master B auf 10. Während der Überblendung
flackert die HOLD LED. Die enue Stimmung steht jetzt auf der Bühne und die vorherige Stimmung wird
ausgeblendet.
Step 5. Wenn beide, Preset Master A und Preset Master B, den untersten Pegelwert der aktuellen Channel FaderEinstellungen erreicht haben, werden sie im HOLD-Speicher gespeichert. Anmerkung: Die HOLD LED
hört auf zu flackern, zeigt jedoch weiterhin die Aktivierung der HOLD-Option an.
Step 6. Jetzt kann der Bediener alle Channel Fader auf die Werte für die neue Stimmung zurücksetzen. Nach dem
Setzen der Channel Fader, überblenden von Preset Master A zurück auf 10 und Preset Master B zurück auf
0. Während des Überblendvorganges flackert die HOLD LED. Nach Vollendeter Überblendung steht die
neue Stimmung live auf der Bühne und wird im HOLD-Speicher abgelegt. Anmerkung: Die HOLD-LED
bleibt weiterhin erleuchtet.
Step 7. Wiederholen Sie die oberen Steps, um mit dem Überblenden zwischen Stimmungen fortzufahren.
Step 8. Um die HOLD-Option zu verlassen drücken Sie die HOLD-Taste erneut, wenn die Preset Master A- und
Preset Master B-Fader oben sind. Nach der Betätigung von HOLD geht die HOLD LED aus.
Anmerkung: Die gleiche Prozedur wie für manuelle Überblendungen gilt auch für zeitgesteuerte Crossfades, wobei
mit dem Fade-Zeit-Regler die gewünschte Überblendzeit gesetzt wird. Das LED-Display zeigt die Fade-Zeit.
6. Effekt - Einzel-Szenen-Modus
Ein Effekt bietet die Möglichkeit, einen schnellen Wechsel der Dimmer-Ausgangspegel nach einer bestimmten
Ordnung vorzunehmen. Die Effektauswahl dieser Konsole ist begrenzt, die Programmierung jedoch einfach. Die
Konsole kann nur einen Effekt auf einmal abspielen.
Setzen Sie die Konsole in den Einzel-Modus. Stellen Sie den Preset Master A auf 0 (herunter) und Preset Master B
auf 0 (hoch). Preset Master B wird der Effekt-Master. (siehe seitliche, farbige Skala neben Playback B). Setzen Sie
Hold
11
Bedienungsanleitung
die aktuellen Fader-Pegel nur für die Fader, die am Effekt beteiligt sein sollen. Sie können jeden Pegel zwischen 1
und 100 wählen.
Betätigen Sie eine der Effekt-Tasten- Forward (vorwärts), Reverse (rückwärts), Random (zufallsgesteuert), oder
Bounce (hin-und her-laufend).
5
2
Manual
5min.
FORWARD
REVERSE
RANDOM
BOUNCE
Effekt-Tasten
RECORD
PREVIEW
H OLD
MODE
DE L
FLASH
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
Abbildung 11: Hold-Taste - Einzel-Szenen-Modus
Tabelle 3 beschreibt Einzelheiten jeder Effekt-Tasten-Funktion.
Tasten-Name
Funktion / Bedeutung
Forward
Im Forward-Modus steppen die Fader, die einen Pegel haben vom Fader mit der niedrigsten
Nummer zum Fader mit der höchsten Nummer durch die dazugehörigen Pegel.
Reverse
Im Revers-Modus steppen die Fader, die einen Pegel haben vom Fader mit der höchsten
Nummer zum Fader mit der niedrigsten Nummer durch die dazugehörigen Pegel.
Random
Im Random-Modus steppen die Fader, die einen Pegel haben zufallsgesteuert durch die
dazugehörigen Pegel.
Bounce
Im Bounce-Modus steppen die Fader,die einen Pegel haben von der niedrigsten FaderNummer zur höchsten Fader-Nummer und zurück durch die dazugehörigen Pegel.
Tabelle 3: Effekt-Tasten
Die Scheinwerfer führen jetzt ein Lauflicht im gewählten Effekt-Modus aus. Der Effekt-Master begrenzt die Pegel
aller beteiligten Effekt-Channels. Der Fadezeit-Regler wird zum Effekt-SPEED-Regler mit dem die EffektGeschwindigkeit beliebig gesetzt werden kann. Das LED-Display zeigt den eingestellten Wert.
Statt abrupt zu starten kann der Effekt auch eingeblendet werden, indem der Effekt-Master heruntergezogen und dann
entsprechend der gewünschten Zeit aufgeblendet wird.
7. Effekt - Zwei-Szenen-Modus
Um den Effekt im Zwei-Szenen-Modus zu aktivieren brauchen Sie lediglich die MODE-Taste auf Two Scene
umzuschalten. Ist die LED-Anzeige "Two Scene" erleuchtet, befindet sich die Konsole im Zwei-Szenen-Modus.
Jetzt sind alle Fader-Pegel der unteren Fader-Reihe am Effekt beteiligt. Sind beide Playbacks in der "Oben"-Position,
brauchen Sie nur eine der Effekt-Richtungstasten zu drücken und der Effekt startet sofort. Wenn der Effekt läuft,
können neue Fader-Pegel dazu gefügt werden, wobei diese Fader dann am Effekt beteiligt sind.
12
KONSOLEN- BEDIENUNG
100 Plus Series Konsole
8. Memory-Betrieb
Im Memory-Modus kann eine Stimmungsliste von bis zu 99 Speicherplätzen programmiert werden. Diese
Stimmungen können in Sequenz abgefahren werden. Im Memory-Modus sind die blau beschrifteten Tasten.
2s
2.5s
3s
1.5s
30
5
BLACKOUT
3min.
1s
3.5s
4s
0.5s
0.2s
10
4.5s
0.1s
5
2
Manual
4min.
5s
5min.
LED Display
FORWARD
REVERSE
RANDOM
BOUNCE
RECORD
PREVIEW
Memory-Tasten
H OLD
DE L
MODE
FLASH
TWO SCENE
OFF
SINGLE SCENE
CH 1-12
MEMO RY
CH 13-24
Mode-Taste
Abbildung 12: Hold Taste - Memory-Modus
Setzen der Konsole in den Memory-Modus:
Step 1. Wählen Sie mit der MODE-Taste den Memory-Modus. Ändern Sie de Einstellung durch Drücken der
MODE-Taste. Wenn die Konsole im Memory-Modus ist, leuchtet die "Memory-Modus"-Indikator-LED.
Step 2. Das LED-Display zeigt "00:00".
Step 3. Die ersten zwei Stellen zeigen das aktuell aktive Memory während die
zweiten beiden Stellen das nächste verfügbare Memory anzeigen. In
diesem Fall (wie rechts gezeigt) sind keine Memories gespeichert.
Speicher.
Record- Modus
Um in den Speicher-Modus zu gelangen, halten Sie die MODE-Taste gedrückt,
während Sie sich im Memory-Modus befinden und betätigen anschließend die
RECORD (SPEICHER)-Taste. Die Memory-LED blinkt und zeigt an, dass Sie
sich im Speicher-Modus befinden.
Das LED-Display zeigt "SS:00". Das "SS" bezeichnet eine ungespeicherte
Szene, "SP" bezeichnet eine gespeicherte Szene. Jetzt können Sie die 24.
or
Channel-Fader auf die gewünschten Pegel für die erste Szene setzen. Steht die
Cue wie gewünscht, drücken Sie die RECORD-Taste. Dies speichert die Szene.
Die Displayanzeige erhöht sich automatisch um 1. Zum Ändern der Anzeige benutzen Sie die [ + ] oder [ - ] Tasten.
Damit werden die Memory-Nummern erhöht oder verringert.
Wenn Sie Ihre Cues gespeichert haben, drücken Sie die MEMORY-Taste erneut.
Die Die LED hört auf zu blinken und das LED-Display zeigt "00:00". Drücken
Sie die [ + ] -Taste erneut, um zu der ersten gespeicherten Cue zu gelangen.
Memory-Betrieb
13
Bedienungsanleitung
Playback- Modus
Nach dem Speichern von Cues im Konsolen-Speicher können diese wiedergegeben werden. Es sind zwei Methoden
möglich, eine unter Benutzung der GO-Taste (Flash-Modus-Taste) und die andere mittels der Preset Master A und
Preset Master B.
Go - Tasten - Playback
Benutzen Sie die [ + ]-Taste, um zu dem gewünschten Anfangs-Speicherplatz zu
gelangen. Z. B. Memory 1.
Das Display zeigt, dass momentan kein Memory aktiv ist und dass der nächste
Speicherplatz 01 ist. Betätigen Sie die Go-Taste, um Memory 1 wiederzugeben.
Memory 1 wird aktiv und das nächste verfügbare Memory wird angezeigt, in
diesem Fall Memory 2.
Wenn Sie als nächstes ein anderes Memory wiedergeben wollen, können Sie zur
Anwahl die [ + ] oder [ - ]-Tasten benutzen.
Wenn Sie das letzte gespeicherte Memory erreicht haben, wird das zuerst
gespeicherte Memory als nächste Stimmung angezeigt.
Es werden ausschließlich gespeicherte Memorys wiedergegeben. Wenn Sie 1, 2, 3, 10, 11 in der Memory-Liste
gespeichert haben werden nur diese fünf in Sequenz wiedergegeben.
Zeitgesteuertes Playback
Es ist möglich, für das Playback von Memories Zeiten vorzugeben. Für die Zeiteinstellung verwenden Sie den FadeTime-Drehregler, bevor Sie die GO-Taste drücken. Die Zeit wird auf dem LED-Display angezeigt.
Wenn Sie die GO-Taste drücken, läuft die gewählte Zeit los. Die LED über der GO-Taste flackert, während die
Playbackaktion abläuft.
Preset - Playback von Memories
Wenn Sie die Preset-Master A- und Preset-Master B- Fader bewegen während Sie sich im Memory-Modus befinden,
wird das nächste Memory ein- und das momentan aktive Memory aus-geblendet. Auf diese Weise können Sie
manuell die Fade-Zeit steuern.
Beispiel: Die Preset-Master A- und Preset-Master B-Fader sind oben und das
LED-Display zeigt: "01:02".
Wenn Sie jetzt die Preset-Master A- und Preset-Master B-Fader herunter ziehen
wird Memory 1 aus- und Memory 2 ein-geblendet.
Zeitgesteuertes Playback
Es ist möglich, für das Playback von Memories Zeiten vorzugeben. Für die Zeiteinstellung verwenden Sie den FadeTime-Drehregler, bevor Sie die GO-Taste drücken. Die Zeit wird auf dem LED-Display angezeigt.
Wenn Sie die Fader bewegen, läuft die Überblendung mit der eingestellten Zeit ab. Die EFFECT-LED leuchtet auf
und zeigt an, dass eine zeitgesteuerte Überblendung läuft.
Es ist jederzeit möglich, zwischen den beiden Playback-Modi hin- und her- zu schalten, entweder durch bewegen der
Preset-Master A/B -Fader oder durch Betätigung der GO-Taste.
9. Das Löschen von Memories
Sie können entweder ein einzelnes Memory oder alle in der Konsole gespeicherten Memories löschen.
Löschen eines einzelnen Memories
Rufen Sie die Speicherfunktion auf, indem Sie bei gedrückt gehaltener MEMORY-Taste die RECORD-Taste
betätigen. Die MEMORY-Tasten-LED blinkt.
Benutzen Sie die [ + ] oder [ - ]-Tasten um das Memory auszuwählen, welches Sie löschen wollen.
14
KONSOLEN- BEDIENUNG
100 Plus Series Konsole
Drücken Sie die DELETE-Taste für 2
Sekunden. Damit wird das momentan
angewählte Memory gelöscht und die
Display-Anzeige wechselt von "SP" zu "SS".
Sie können mit dem nächsten zu löschenden
Memory fortfahren.
Löschen aller Memories
Rufen Sie die Speicherfunktion auf, indem Sie bei gedrückt gehaltener MEMORY-Taste die RECORD-Taste
betätigen. Die MEMORY-Tasten-LED blinkt.
Benutzen Sie die [ + ] oder [ - ]-Tasten um das Memory auszuwählen, welches Sie löschen wollen Drücken Sie die
DELETE-Taste für 2 Sekunden. Damit wird das momentan angewählte Memory gelöscht und die Display-Anzeige
wechselt von "SP" zu "SS". Halten Sie die DELETE-Taste weiterhin gedrückt und drücken und halten Sie für 2
Sekunden die RECORD- Taste. Damit werden alle gespeicherten Memories gelöscht.
10. Vorschau von Gespeicherten Memories
In diesem Modus können Sie schnell durch alle Memories, die Sie gepeichert haben steppen.
Rufen Sie die Speicherfunktion auf, indem Sie bei gedrückt gehaltener MEMORY-Taste die RECORD-Taste
betätigen. Die MEMORY-Tasten-LED blinkt.
Drücken Sie die PREVIEW-Taste. Mit den [ + ] oder [ - ] -Tasten können Sie durch die Memories steppen.
Das LED-Display zeigt "Pr:02".
Um den Preview-Modus zu verlassen, drücken Sie die RECORD-Taste einmal.
Um in den Memory-Modus zurückzukehren betätigen Sie die MEMORY-Taste.
Vorschau von Gespeicherten Memories
15
Bedienungsanleitung
TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
1. Elektrisch
Versorgungsspannung:
Zulassungen:
Anschlüsse:
Universal-Netzteil 90-240V
CE-gekennzeichnet mit UL-gelistetem und cUL-konformen Netzteil
1 DMX512 Ausgans-Port (XLR5F)
2. Mechanisch
Aufbau:
Betriebstemperatur:
Feuchtigkeit:
Lagertemperatur:
Gewicht:
Stabiles gebogenes Stahlgehäuse und flammenhemmende ABS Bedienelemente
0° bis 40°C / 32° bis 104°F (Umgebung)
0% - 95% nicht kondensierend
0° bis 35°C / 32° bis 95°F
4.4 lbs / 2.0 kgs
Abmessungen (LxWxH):
22.3 x 14.4 x 3.3 in / 566.0 x 365.0 x 83.0 mm
3.3 in
(83 mm)
14.4 in
(365 mm)
22.3 in
(566 mm)
16
TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
100 Plus Series Konsole
ANMERKUNGEN
Mechanisch
17
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising