SYSTEM F BEDIENUNGSANLEITUNG
SYSTEM F
BEDIENUNGSANLEITUNG
Inhalt
1
PRODUKTBESCHREIBUNG ...................................................................................................... 3
1.1 Gesamtanschicht ............................................................................................................. 3
1.2 Bestimmungsmäßige Verwendung ............................................................................... 4
1.3 Sicherheitshinweis ............................................................................................................. 4
1.4 Betriebsarten ..................................................................................................................... 4
1.5 Technische Daten ............................................................................................................ 5
2
Inbetriebnahme ................................................................................................................... 6
2.1 Anforderung an den Standort ....................................................................................... 6
2.2 Aufstellung und Montage ............................................................................................... 6
3
TRANSPORT ............................................................................................................................. 8
4
Anschließen........................................................................................................................... 9
5
TOS……….. ........................................................................................................................... 11
6
Time Alginment……….. ...................................................................................................... 12
7
Reinigung ............................................................................................................................ 13
ASCENDO GMBH
HÖLDERLINWEG 6
73257 KÖNGEN
GERMANY
Phone:
Fax:
0049 (0) 7024 9288 84
0049 (0) 7024 9288 64
MAIL:
MAIL@ASCENDO.DE
www.ascendo.de
2
1.
Produktbeschreibung
Der Schallwandler System F ist nach dem Vier-Wege-Prinzip (TOS AN) in SASBTechnologie (Stromdynamisch bedämpfter Außentreiber und semisymmetrischer
Bandpass) aufgebaut.
Der konsequent modulare Aufbau bietet mehrere Vorteile:
· Justierung auf die Parameter der Hörposition bei konstanter Gruppenlaufzeit
· Konsequente elektrische und mechanische Entkopplung der Baugruppen für ein
hohes Maß an Transparenz und Detailauflösung
Gesamtansicht
1
118
2
8,3
111
1.1
29
1
Hochtoneinheit
2
Tieftoneinheit
3
Base (optional)
3
44
3
1.2
Bestimmungsmäßige Verwendung
Der Schallwandler System F ist für den Betrieb in kleinen bis mittelgroßen Hörräumen
(< 100 m3) ausgelegt.
Der unkritische Impedanzverlauf erlaubt den Betrieb an hochwertigen Leistungsstufen mit Ausgangsleistungen zwischen 10W und 370W.
1.3
Sicherheitshinweis
WARNUNG
Dauerhaftes Hören bei großer Lautstärke kann zu Schädigungen des Hörvermögens führen!
1.4
Betriebsarten
Der Schallwandler System F kann sowohl mit einer Leistungsstufe (Si-Amping / ein Verstärker für die Hochtoneinheit und den Außentreiber und den Innentreiber), mit 2
Leistungsstufen (Bi-Amping/ ein Verstärker für die Hochtoneinheit und den Außentreiber und ein Verstärker für den Innentreiber) und mit 3 Verstärkern (Tri-Amping / ein
Verstärker für die Hochtoneinheit, ein Verstärker für den Außentreiber, ein Verstärker
für den Innentreiber) betrieben werden.
Für den Betrieb mit einem Verstärker müssen die Hochtoneinheit, der Außentreiber
und der Innentreiber mit einem hochwertigen Lautsprecherkabel gebrückt werden.
4
1.5
Technische Daten
Prinzip
Vier Wege in SASB-Technologie (TOS aktiv)
Drei Wege in SASB-Technologie (TOS aus)
Maße (B/H/T)
29 / 109 / 44 cm, mit Base 29 / 116 / 44 cm
Gewicht
48 kg
Belastbarkeit
370 Watt Programm (Min.)
Impedanz
6 Ohm
Empfindlichkeit
88 dB/1W/m
Frequenzbereich
31 Hz (-3dB) – 34 kHz
Hochtöner
28 mm Chassis, Textilkalotte, SD-Caps
Außentreiber
18 cm Magnesium Chassis mit NRSC Membran
Innentreiber
22,5 cm Magnesium Chassis mit NRSC Membran
TOS Treiber
Magnetostaten Flächenstrahler
TOS Einheit
Schaltbar (Tos Treiber – Dipol An / Aus)
Anschlüsse
Si / Bi / Tri-Wiring
Finish
Klavierlack schwarz, Furnier Rosenholz hochglanz
Garantie
10 Jahre
System F Base
Maße (B/H/T)
29 / 6,3 / 44 cm (ohne Spikes)
Gewicht
8 kg
Finish
Klavierlack schwarz, Furnier Rosenholz hochglanz
Garantie
10 Jahre
Technische Änderungen vorbehalten
5
2.
Inbetriebnahme
2.1
Anforderungen an den Standort
·
Der Schallwandler System F ist bestimmt für den Betrieb in Wohnräumen. Vermeiden Sie hohe Luftfeuchtigkeit (wie z.B. in Kellerräumen), direkte Wassereinwirkung
(z.B. durch Wasserzerstäuber) und direkte Sonneneinstrahlung.
·
Achten Sie auf einen Mindestabstand von zwei Metern zu Monitoren (TV, Computer etc.) und magnetischen Datenträgern
WARNUNG
Die Schallwandler können in weichen Bodenbelägen (Laminat, Kork, etc.) Abdrücke hinterlassen!
2.2
Aufstellung und Montage
WARNUNG
Versuchen Sie nicht die System F alleine aufzubauen. Das Gewicht der Tieftoneinheit ist für eine Person zu hoch. Für den Aufbau und Standortwechsel der System F benötigen Sie zwei Personen.
1.
Heben Sie das Tieftonmodul (2)
an und setzen Sie es vorsichtig an
der gewünschten Stelle ab
2.
Richten Sie das Tieftonmodul (2)
auf den gewünschten Hörplatz
aus
Bei Verwendung der optionalen Base
(3), diese zuerst auf den gewünschten
Hörplatz ausrichten und anschließend
das Tieftonmodul vorsichtig darauf
stellen.
3.
Schieben Sie den Nutenstein (4) in
der Hochtonführung (5) bis zum
Anschlag nach hinten.
(4) Nutenstein (5) Hochtonführung
6
4.
Stellen Sie das Hochtonmodul (1)
vorsichtig auf das Tieftonmodul
(2)
5.
Richten Sie das Hochtonmodul (1)
bündig zur Rückseite des Tieftonmoduls aus.
Die vier Hochtonstützen sollten
ebenfalls bündig mit den seitlichen 8 mm Rundungen der Tieftoneinheit abschließen.
6.
(6) Hochtonstütze
Führen Sie die Justageschraube
(7) durch die Öffnung der Hochtoneinheit(8)in das Gewinde des
Nutensteins (4))
(7)Justageschraube
(8) Öffnung
Hochtoneinheit
7.
Ziehen Sie die Justageschraube
(7) mit dem Imbusschlüssel (9) an.
8.
Stellen Sie das Time-Alignment
ein. (s. Kapitel 6)
Schließen Sie die Hochtoneinheit,
den Außentreiber und den Innentreiber an Ihren Verstärker an.
(s. Kapitel 4)
9.
(9)Imbusschlüssel
ZU
AUF
(7)Justageschraube
WARNUNG
Heben Sie die System F nie an der Hochtoneinheit an!
7
3
Transport
WARNUNG
Versuchen Sie nicht die System F alleine zu bewegen oder zu transportieren.
Auf Grund der hohen Masse der einzelnen Module müssen Sie den Standortwechsel mit zwei Personen durchführen.
1. Schalten Sie die Leistungsstufen ab und lösen Sie alle Kabel an der System F.
2. Öffnen Sie die Justageschraube (7).
3. Heben Sie das Hochtonmodul (1) von dem Tieftonmodul (2). Legen Sie es auf ein
weiches trockenes Tuch.
4. Stellen Sie das Tieftonmodul (2) an die die neue Position.
5. Führen Sie die Schritte 2-9 des Kapitels 2 durch.
8
4.
Anschließen
10.1
10.1
Plus
Hochtonenheit
11.1
Minus
Hochtoneinheit
11.1
12
10.2
11.2
10.3
11.1
10.2
Plus
Tieftoneinheit / Außentreiber
10.3
Plus
Tieftoneinheit / Innentreiber
11.2
Minus
Tieftoneinheit / Außentreiber
11.3
Minus
Tieftoneinheit / Innentreiber
12
Schalter
TOS-Einheit / Dipol AN - AUS
9
Die Hoch- und Tieftoneinheit kann wie folgt angeschlossen werden:
·
·
Ein Verbindungskabel / single-wired:
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zur Hochtoneinheit
(Verstärker Plus -10.1 und Verstärker Minus -11.1)
-
ein Brückenkabel von der Hochtoneinheit zur Tieftoneinheit
(10.1-10.3) und (11.1-11.3)
-
ein Brückenkabel vom Außentreiber zum Innentreiber
(10.2-10.3) und (11.2-11.3)
Zwei Verbindungskabel / bi-wired:
Version1:
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zur Tieftoneinheit
(Verstärker Plus -10.3) und (Verstärker Minus -11.3)
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zur Hochtoneinheit
(Verstärker Plus -10.1 und (Verstärker Minus -11.1)
-
ein Brückenkabel vom Außentreiber zum Innentreiber
(10.2-10.3) und (11.2-11.3)
Version2:
·
·
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zum Innentreiber
(Verstärker Plus -10.3) und (Verstärker Minus -11.3)
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zur Hochtoneinheit
(Verstärker Plus -10.1) und (Verstärker Minus -11.1)
-
ein Brückenkabel von der Hochtoneinheit zum Außentreiber
(10.1-10.2) und (11.1-11.2)
Drei Verbindungskabel / tri-wired:
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zur Hochtoneinheit
(Verstärker Plus -10.1) und (Verstärker Minus -11.1)
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zum Außentreiber
(Verstärker Plus -10.2) und (Verstärker Minus -11.2)
-
ein Verbindungskabel vom Verstärker zum Innentreiber
(Verstärker Plus -10.3) und (Verstärker Minus -11.3)
Zwei Verstärker / bi-amped:
Version1:
-
ein Verbindungskabel von Verstärker A zur Hochtoneinheit
(Verstärker A Plus -10.1) und (Verstärker A Minus -11.1)
-
ein Verbindungskabel von Verstärker B zur Tieftoneinheit
(Verstärker B Plus -10.3) und (Verstärker B Minus -11.3)
-
ein Brückenkabel vom Außentreiber zum Innentreiber
(10.2-10.3) und (11.2-11.3)
10
Version2:
·
-
ein Verbindungskabel von Verstärker A zur Hochtoneinheit
(Verstärker A Plus -10.1) und (Verstärker A Minus -11.1)
-
ein Verbindungskabel von Verstärker B zum Innentreiber
(Verstärker B Plus -10.3) und (Verstärker B Minus -11.3)
-
ein Brückenkabel vom Außentreiber zur Hochtoneinheit
(10.2-10.1) und (11.2-11.1)
Drei Verstärker / tri-amped:
-
ein Verbindungskabel von Verstärker A zur Hochtoneinheit
(Verstärker A Plus -10.1) und (Verstärker A Minus -11.1)
-
ein Verbindungskabel von Verstärker B zum Außentreiber
(Verstärker B Plus -10.2) und (Verstärker B Minus -11.2)
-
ein Verbindungskabel von Verstärker C zum Innentreiber
(Verstärker C Plus -10.3) und (Verstärker C Minus -11.3)
Achten Sie darauf immer Plus (Rot) des Anschlussterminals Ihres Verstärkers mir Plus
(10 / Rot) des Anschlussterminals der System F zu verbinden!
5.
TOS-Einheit
Die Konzeption der System F beinhaltet eine schaltbare rückwärtige TOS-Einheit (13)
Mit dieser integrierten Einheit werden spektral inhomogene Summennachhallzeiten
optimiert.
Das Gesamtsystem bietet zwei komplementäre Betriebsmodi
Schalter (12) in Position AN (Dipole)
·
Dipolabstrahlcharakteristik mit TOS – Einheit (13)
Schalter (12) in Position AUS (BASYC)
·
BASYC Abstrahlcharakteristik
(13) TOS-Einheit
11
6.
Time Alignment
Um in der individuellen Sitzhöhe des Hörers ein phasenkorrektes Signal zu erhalten,
muss das Hochtontreibermodul mechanisch so justiert werden, dass die Wellenfronten von Hoch- und Tieftonmodul ohne Zeitversatz in Richtung des Ohres ausgehen.
Durch Verschieben der Hochtoneinheit (1)kann der Schallwandler auf Hörpositionen
von 80 cm bis 150 cm Höhe justiert werden.
1. Schalten Sie die Leistungsstufen ab.
2. Öffnen Sie die Justageschraube (7) mit ca. 1,5 Umdrehungen. Verwenden Sie
dazu den Imbusschlüssel (9).
WARNUNG
Bei zu vielen Umdrehungen löst sich die Justageschraube (7) aus dem Nutenstein!
3. Messen Sie die Hörhöhe am Ohr.
4. Entnehmen Sie den Time-Alignment-Wert aus Tabelle 1 bzw. Tabelle 2 (TimeAlignment-Einstellung).
5. Verschieben Sie Hochtoneinheit bis deren Rückseite bündig mit dem vorgeschriebenen Time Alignment-Wert auf der Skala (13) ist. Heben Sie dazu die
Hochtoneinheit (1) leicht an.
6. Schließen Sie die Justageschraube (7) mit ca. 1,5 Umdrehungen.
(13) Skala
12
Hörhöhe (Ohr) in cm
80
85
90
95
100
105
110
115
120
125
130
135
140
145
150
Time-Alignment-Wert
5.7
6.0
6.4
6.7
7.0
7.4
7.7
8.1
8.4
8.7
9.1
9.4
9.7
10.1
10.4
Skala (13) ohne Base
Tabelle 1: Time-Alignment-Einstellung ohne Base
Hörhöhe (Ohr) in cm
80
85
90
95
100
105
110
115
120
125
130
135
140
145
150
Time-Alignment-Wert
5.2
5.5
5.9
6.2
6.6
6.9
7.2
7.6
7.9
8.3
8.6
8.9
9.3
9.6
10.0
Skala (13) mit Base
Tabelle 2: Time-Alignment-Einstellung mit Base
Voraussetzungen:
1. Coplanare Aufstellung
2. Ausrichtung auf den Hörplatz
3. 0-Phase der vorgeschalteten Elektronik
7.
Reinigung
Reinigen Sie die Gehäuse und Metallteile Ihrer System F mit einem trockenen, weichen
Tuch. Verwenden Sie kein Wasser oder sonstige Flüssigkeiten oder Reinigungsmittel.
Achten Sie darauf, dass sie die Membranen nicht berühren.
13
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising