FERRARI f12 berlinetta

FERRARI f12 berlinetta
CROOZA®
LIZENZIERTES ELEKTROFAHRZEUG
mit mp3 Funktion und Fernbedienung
Das Fahrzeug ist nicht als Verkehrsmittel zugelassen und gehört nicht auf öffentliche
Straßen!
WARNUNG: Niemals unbeaufsichtigt laden!
Die Fernbedienung gehört nicht in Kinderhände, gerade dann, wenn ein Kind im Fahrzeug
sitzt! Bewahren Sie es an einer für Kinder unzugänglichen Stelle auf.
Vor der Inbetriebnahme sorgfältig lesen und aufbewahren.
Zur ausschließlichen Nutzung unter der Aufsicht von Erwachsenen.
www.crooza24.de
ELEKTRISCHER SCHLAG
WARNUNG
• Unbefestigte Batterien können bei umgekipptem Fahrzeug herausfallen und zu Verletzungen führen. Achten Sie
unbedingt darauf, dass die Batterien ordnungsgemäß befestigt sind.
• BRANDSCHUTZ
- Das elektrische System des Fahrzeuges darf nicht modifiziert werden. Änderungen könnten zu Brand,
Totalausfall des elektrischen Systems und zu ernsten Verletzungen führen.
- Einsatz falscher Batterien bzw. falscher Ladegeräte kann zum Brand, zur Explosion und zu ernsten
Verletzungen führen.
- Ausschließlich Erwachsene dürfen mit den Batterien hantieren. Die relativ schweren Batterien sind mit Elektrolyt
befüllt. Auslaufende Batterien können zu ernsten Verletzungen führen.
- Erlauben Sie Kindern niemals das aufladen der Batterien. Kinder könnten durch einen elektrischen Schlag
verletzt werden. Die Batterien dürfen nur durch Erwachsene aufgeladen werden, der Ladevorgang ist durch
einen Erwachsenen zu überwachen. Niemals unbeaufsichtigt laden!
- Überprüfen Sie vor jedem Auflade Vorgang die Batterien, die Kabelverbindungen und den Stecker des
Ladegerätes. Sollten Sie einen Schaden feststellen, laden Sie die Batterien nicht bevor der Schaden nicht
fachmännisch beseitigt worden ist. Ohne intakte Sicherung können die Batterien nicht aufgeladen werden. Zum
Laden muss sich das Fahrzeug im ausgeschalteten Zustand befinden.
- Das Aufladen bei Vorliegen von Verschmutzungen an der Ladebuchse kann zum Kurzschluss und somit zu
einem Defekt führen und ist deshalb zu unterlassen.
- Der Ladevorgang ist in SICHERER ENTFERNUNG von leicht entflammbaren Materialien durchzuführen. Achten
Sie auf evtl. Rauch und übermäßige Hitzeentwicklung.
- Die Motoren erzeugen HITZE und ggbfs. Funken! Seien Sie beim Umgang mit den Motoren vorsichtig.
- Das Ladenetzteil darf nur in trockener Umgebung eingesetzt werden.
SICHERES FAHREN
WARNUNG
VORBEUGEN VON VERLETZUNGEN
• Das Fahrzeug darf ausschließlich unter der Aufsicht von Erwachsenen benutzt werden!
• Die Fernbedienung ist zur Nutzung durch Erwachsene bestimmt, von Kindern fernhalten!
• Niemals bei Dunkelheit benutzen!
• Das Fahrzeug ist nicht als Verkehrsmittel zugelassen! Um evtl. Gefahren vorzubeugen, darf es nicht auf
öffentlichen Straßen, auf Schnellstraßen, in Wasserlachen, in Flussbetten etc. benutzt werden. Achten Sie
darauf, dass sich keine anderen Verkehrsmittel in der Nähe befinden.
• Ausschließlich auf Ebenem, befestigtem Untergrund/ Gelände benutzen!
• Nur auf sicheren Arealen benutzen!
So z.B. auf Arealen:
- ohne Swimmingpools oder anderen Wasseransammlungen. Ertrinkungsgefahr!
- ohne Steigungen (übermäßige Geschwindigkeitsentwicklung, ungewolltes Rollen des Fahrzeugs) bzw.
Böschungen.
- fern von Treppen, Treppenabdeckungen, Straßen und Alleen.
• Fahrrichtlinien
Im Sinne einer sicheren Nutzung stellen Sie sicher, dass folgende Regeln befolgt werden:
- Immer fest aufsitzen und Gurt anlegen.
- Niemals ohne Schuhe fahren.
ACHTUNG
• Im Auslieferungszustand befinden sich Kleinteile in der Verpackung die verschluckt werden könnten. Die
Montage darf nur durch Erwachsene vorgenommen werden.
Spezifikationen
Altersempfehlung: 3-8 Jahre (abhängig von der individuellen Größe des Kindes).
Maße: 111,5 x 57,2 x 46 cm
Gewicht: 11,3 kg
Temperaturbereich: 0-50 °C
Tragfähigkeit: 25kg Max.
Geschwindigkeit: 3-4 km/h
Motor: 6V Gleichstrom (25W)
Ladedauer:
Das Aufladen der Batterien über 8-14 Stunden reicht bei normaler Belastung für ca.
3-4 Stunden (nicht durchgehende) Spielzeit. Die Batterien dürfen niemals länger als 14
Stunden am Stück aufgeladen werden.
Ladenetzteil:
Eingang: AC220-240V (AC110V) / 50Hz
Ausgang: DC6V / 500mA/100mA je nach Ausstattung
Akku:
1 x Elektrolyt Akku (6V7Ah)
Ladezyklen: ca. 300
WARNUNG!
KLEINTEILE – VERSCHLUCKUNGSGEFAHR
Für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet.
VERPACKUNGSINHALT
Nr.
Beschreibung
Anz.
Nr.
Beschreibung
Anz.
1
Lenkrad
1
12
Fernbedienung
1
2
Windschutzscheibe
1
13
Schmiermittel
1
3
Sitz
1
14
Schlüssel
2
4
Schraube
3
15
Mp3 Adapterkabel
1
5
Schutzkappe
5
16
Fahrzeugrumpf
1
6
Batterie
1
17
Radnabeneinsatz
9
7
Batteriehalterung
1
18
Unterlegscheibe
8
8
Batterieabdeckung
1
19
Fixier-Clip
5
9
Schraube
1
20
Rad
4
10
Sechskantmutter
1
21
Radzierblende
4
11
Netzteil / Ladegerät
1
22
Bedienungsanleitung
1
Sollte sich die oben angegebene Menge vom Beutelinhalt unterscheiden, könnte es daran
liegen, dass die Teile bereits am Fahrzeug angebracht sind.
MONTAGEANLEITUNG
1. Einsetzen und anschließen der Batterie
• Setzen Sie die Batterie an den dafür vorgesehenen
Platz (Siehe Abb.).
• Positionieren Sie den Batteriehalter (7) und
schrauben Sie es mit 2 Schrauben (4) fest.
• Verbinden Sie die Buchse und den Stecker wie
abgebildet zusammen. Verbinden Sie nun das
schwarze Kabel mit dem Minuspol (schwarze
Fahne an der Batterie) und das rote Kabel mit dem
Pluspol (rote Fahne an der Batterie) der Batterie.
(HINWEIS: gehen Sie genau wie beschrieben vor,
andernfalls kommt es zum Kurzschluss am
elektrischen System des Fahrzeuges).
• Positionieren Sie die Batterieabdeckung (8) an
seinen vorgesehenen Platz und schrauben Sie es
mit 2 Schrauben (4) fest.
2. Sitzmontage
• Halten Sie den Sitz (3) an die vorgesehenen
Vertiefungen und lassen Sie die Zapfen des Sitzes
durch vorsichtiges drücken am Fahrzeugrumpf
einrasten.
3. Anheben des Sitzes
Drücken Sie den Knopf an der Rückseite des
Fahrzeuges wie auf dem Bild gezeigt, lassen Sie
nun die Rückseite des Sitzes einrasten. Zum
Anheben des Sitzes den Knopf erneut drücken und
den Sitz anheben.
HINWEIS: Der Sicherheitsgurt dient Dekorationszwecken und soll das Sicherheitsbewusstsein des
Kindes schärfen. Der Sicherheitsgurt ist keinesfalls als
eine echte Sicherheitsmaßnahme zu verstehen!
4. Lenkradmontage
• Entfernen Sie die Schutzkappe (5) von der
Lenkachse.
• Setzen Sie das Lenkrad (1) an den dafür
vorgesehenen Platz und fixieren Sie es mit einer
Schraube (9) und einer Sechskantmutter (10)
Siehe Abb. 4
5. Montage der Außenspiegel und der
Windschutzscheibe
• Setzen Sie die Windschutzscheibe (2) an den dafür
vorgesehenen Platz (Bild 6) und schieben es in
Richtung Motorhaube bis alles an seinem Platz
sitzt.
• Zum Fixieren der Windschutzscheibe lassen Sie
die Schnallen rechts und links einrasten (Bild 5).
Anbringen der Räder und der Radzierblenden
Einsetzen der Batterien der Fernbedienung und des Lenkrades
1. Ersetzen der Fernbedienungsbatterie
• Öffnen Sie den Batteriedeckel an der Rückseite der
Fernbedienung und setzen Sie eine 9V
Blockbatterie an den dafür vorgesehenen Platz
innerhalb der Fernbedienung (Siehe Abb.).
2. Ersetzen der Lenkradbatterie
• Öffnen bzw. Schließen des Batteriedeckels erfolgt
durch Schieben des Batteriedeckels in die in Abb. 9
gezeigten Richtungen.
• Setzen Sie unter Beachtung der Polung 2x „AA“
Batterien ein und schließen Sie den Batteriedeckel
wieder.
HINWEIS: Nicht wieder aufladbare Batterien dürfen
nicht aufgeladen werden. Zum Laden wieder
aufladbarer Batterien sind diese erst aus der
Fernbedienung zu entnehmen.
Aufladen der Batterie und wichtige Hinweise
1. Die Ladebuchse befindet sich unter dem
Tankdeckel. Öffnen Sie den Tankdeckel und
verbinden Sie das Ladenetzteil mit der Ladebuchse.
Jetzt können Sie das Ladenetzteil an die Steckdose
einstecken.
2. Für ca. eine Stunde Fahrzeit muss die Batterie zuvor
8 bis 12 Stunden aufgeladen worden sein. Laden Sie
die Batterie niemals länger als 14 Stunden am Stück.
3. Die Ladebuchse befindet sich unter dem Tankdeckel. Öffnen Sie den Tankdeckel und verbinden Sie das
Ladenetzteil mit der Ladebuchse. Jetzt können Sie das Ladenetzteil an die Steckdose einstecken.
4. Für ca. eine Stunde Fahrzeit muss die Batterie zuvor 8 bis 12 Stunden aufgeladen worden sein. Laden Sie
die Batterie niemals länger als 14 Stunden am Stück.
5. Eine leichte Erwärmung der Batterie und des Ladenetzteiles ist normal und kein Hinweis auf eine
Fehlfunktion, bei übermäßiger Hitzeentwicklung ist der Ladevorgang umgehend abzubrechen!
6. Ladegeräte und Batterien mit Fehlfunktion dürfen nicht benutzt werden. Ersatz Batterien, Ladenetzteile und
andere Ersatzteile finden Sie in unserem Online-Shop unter www.crooza24.de
7. Vor dem ersten Betrieb sollte es wie oben beschrieben aufgeladen werden. Die Ladeanzeige leuchtet
während des Ladevorganges.
8. Der Ladevorgang ist unbedingt durch einen Erwachsenen zu beaufsichtigen! Niemals ohne Aufsicht laden
bzw. das Fahrzeug niemals sich selbst überlassen!
9. Das Fahrzeug muss während des gesamten Ladevorganges ausgeschaltet bleiben!
10. Benutzen Sie zum Aufladen ausschließlich das mitgelieferte Ladenetzteil. Ersatz Batterien, Ladenetzteile
und andere Ersatzteile finden Sie in unserem Online-Shop unter www.crooza24.de
11. Um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern sollte es spätestens alle 2 Monate aufgeladen werden,
auch dann wenn das Fahrzeug zwischendurch nicht benutzt wurde.
12. Die Batterie ist von Wärmequellen und Wasser fernzuhalten.
13. Das Ladegerät ist kein Spielzeug und gehört nicht in Kinderhände!
Kinder dürfen das Fahrzeug nicht aufladen!
Kurze Fehlercheckliste
Fehlerbeschreibung
Keine Funktion
Geschwindigkeit
zu niedrig
Akku lässt sich
nicht aufladen
Mögliche Ursache
• Ist der Akku korrekt angeschlossen? Wenn nicht, bitte anschließen.
• Ist der Vorwärts-Rückwärts Taster in der entsprechenden Position?
• Wurde das Fahrzeug evtl. überladen?
• Ist evtl. die Platine der Steuerbox beschädigt?
• Tritt beim Akku Leistungsverlust auf? Wurde der Akku vorher vollständig
(8-12 Stunden) aufgeladen?
• Wurde das Fahrzeug evtl. überladen?
• Befinden sich Ladegerät und Akku in einem guten Zustand?
• Ist der Akku korrekt angeschlossen?
• Ist die Ladebuchse am Fahrzeug beschädigt oder befinden sich evtl.
Fremdkörper darin (Ladebuchse am Fahrzeug verschmutzt oder zugesetzt)?
Überlastungsschutz und Überlastsicherung
•
Die Ladebuchse befindet sich unter dem
Tankdeckel. Öffnen Sie den Tankdeckel und
verbinden Sie das Ladenetzteil mit der
Ladebuchse. Jetzt können Sie das Ladenetzteil an
die Steckdose einstecken.
•
Für ca. eine Stunde Fahrzeit muss die Batterie
zuvor 8 bis 12 Stunden aufgeladen worden sein.
Laden Sie die Batterie niemals länger als 14
Stunden am Stück.
ACHTUNG!
BRANDGEFAHR: Sicherungen niemals kurzschließen,
nur durch eine 250V 20A Sicherung ersetzen.
Ersatzsicherungen unter www.crooza24.de
Bedienung des Fahrzeuges
1.
•
Fernbedienung
Das Signal der Fernbedienung deckt einen Radius
von etwa 20-30 Metern ab. Sollten Sie einen
Leistungsabfall feststellen überprüfen Sie die
Batterie der Fernbedienung.
HINWEIS: Zum Schutz des Lenkgetriebes werden die
Rechts/Links Tasten bei einer Betätigung länger als 2
Sekunden automatisch deaktiviert. Deshalb ist bei
Lenkbewegungen die Rechts/Links Taste mehrmals
kurz zu betätigen.
2.
Lenkrad
Schalter: über diesen Schalter kann die Musikfunktion
des Lenkrades ein- bzw. ausgeschaltet werden.
Bei drücken des Horn-Tasters ertönt ein Horngeräusch.
Funktionsweise des Fahrzeuges
Stecken Sie den Schlüssel ins Schlüsselloch und drehen Sie es nach rechts bis ein Klickgeräusch zu hören ist.
Vorwärts:
Schalthebel in Position D1 bringen, bei drücken des Gaspedals fährt das Fahrzeug nach vorne.
Schnell:
Schalthebel in Position D2 bringen, bei drücken des Gaspedals fährt das Fahrzeug nach vorne.
Stopp:
Schalthebel in Position STOP bringen.
Rückwärts: Schalthebel in Position R bringen, bei drücken des Gaspedals fährt das Fahrzeug nach hinten.
Links:
Das Lenkrad während der Vorwärtsfahrt nach links drehen.
Rechts:
Das Lenkrad während der Vorwärtsfahrt nach rechts drehen.
HINWEIS:
Unter dem Armaturenbrett befindet sich ein zusätzlicher Schalter mit derselben Funktion wie der
Schlüssel-Schalter. Das Fahrzeug kann über beide Schalter Ein- bzw. Ausgeschaltet werden.
Das Fahrzeug ist erst dann wirklich ausgeschaltet, wenn beide Schalter auf AUS gesetzt worden sind!
Umschaltung zwischen Fernbedienmodus bzw. manuellem Modus.
Im Fernbedienungsmodus sind das Gaspedal und die Vorwärts/Stopp/Rückwärts Tasten deaktiviert. Im manuellen
Modus ist die Fernbedienung deaktiviert. Aus Sicherheitsgründen wird bei jedem anfahren der Low-Speed Modus
des Fahrzeuges aktiviert, das Anfahren erfolgt also mit verminderter Geschwindigkeit. Das Fahrzeug geht erst
nach 2-4 Sekunden gedrückt gehaltenem Gaspedal in den Betrieb mit normaler Geschwindigkeit über.
SICHERHEITS-CHECK VOR DER INBETRIEBNAHME
Es dürfen keine ungewöhnlichen Rattergeräusche von bspw. losen oder abgebrochenen Teilen vorhanden sein.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, konsultieren Sie einen erfahrenen Mechaniker.
ALLGEMEINE WARNHINWEISE
Der Betrieb des Fahrzeuges kann zu gefährlichen Situationen führen. Elektrisch Betriebene Fahrzeuge
können sich selbsttätig bewegen woraus sich gefährliche Situationen ergeben können. Es kann daher im
Voraus nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass während des Betriebes die Kontrolle über das
Fahrzeug verloren wird und es zu Verletzungen oder gar zum Tode kommen kann.
WIE BEI JEDEM ANDEREN BEWEGLICHEN PRODUKT KANN DER EINSATZ DES FAHRZEUGES ZU
VERLETZUNGEN ODER GAR ZUM TODE FÜHREN, AUCH DANN, WENN ALLE SICHERHEITSHINWEISE
BEFOLGT WURDEN UND SICHERHEITSAUSRÜSTUNG EINGESETZT WORDEN IST. DIE NUTZUNG
ERFOLGT AUSSCHLIESSLICH AUF EIGENE GEFAHR UND IM RAHMEN DES GESUNDEN
MENSCHENVERSTANDES!
Befolgen Sie unbedingt die Lokalen Gesetze und Regulierungen. Das Fahrzeug ist nicht als Verkehrsmittel
zugelassen und darf nicht auf öffentlichen Straßen, auch nicht auf Bürgersteigen etc. betrieben werden. Es ist
zudem darauf zu achten, dass keine Skater, Fahrradfahrer, andere Kinder, Tiere etc. den Weg des Fahrzeuges
kreuzen. Das Recht anderer am genutzten Raum ist stets zu beachten und zu respektieren.
Das Fahrzeug ist zur Nutzung auf geraden, sauberen, trockenen und ebenen Flächen ausgelegt und zeigt bei
Vorliegen der aufgezählten Bedingungen die beste Performance. Die Nutzung auf unebenem, rauem und
rutschigem Untergrund kann zum Verlust der Bodenhaftung oder zu ungewollt hohen Geschwindigkeiten (bei
Neigungen) und somit zu gefährlichen Situationen führen. Hohe Geschwindigkeiten wie beispielsweise
Bergabfahrten sind zu unterlassen.
Funktionale Schutzmaßnahmen wie das Tragen eines Sicherheitshelmes und von Knie und Ellenbogenschützern
sind sinnvolle Maßnahmen zum Vorbeugen von Verletzungen.
Das Fahrzeug darf nicht mit mehr als 25 kg belastet werden.
Mit dem Fahrzeug dürfen keine Stunts oder andere Tricks versucht werden. Unsachgemäße Nutzung wie
springen, schleifen etc. ist zu unterlassen.
Fehlerhafter Einsatz wider gesunden Menschenverstandes oder Nichtbeachtung der Warnungen können zu
Verletzungen oder gar zum Tode führen.
NUTZUNG AUF EIGENE GEFAHR. ELTERN HAFTEN FÜR IHRE KINDER.
SICHERHEITSHINWEISE
1. Setzen Sie das Fahrzeug ausschließlich auf ebenem Gelände ein. Bei zu hohem Neigungswinkel des
befahrenen Geländes könnte das Fahrzeug beginnen selbstständig wegzurollen!
2. Die Fernbedienung gehört nicht in Kinderhände! Bewahren Sie es an einer für Kinder unzugänglichen
Stelle auf.
3. Das Fahrzeug ist nicht als Verkehrsmittel zugelassen! Um evtl. Gefahren vorzubeugen, darf es nicht auf der
Straße, auf Schnellstraßen, in Wasserlachen, in Flussbetten etc. benutzt werden.
4. ERSTICKUNGSGEFAHR! Entsorgen Sie die Verpackungsfolie nach dem auspacken umgehend.
Verpackungsfolien sind kein Spielzeug und dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen. Originalkarton
und Transportschutz-Styropor für mögliche Garantiefälle aufbewahren.
5. Die abnehmbaren Teile des Fahrzeuges dürfen nicht verschluckt oder auf andere Weise als Spielzeug benutzt
werden. Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt mit dem Fahrzeug spielen.
6. Das Fahrzeug ist für Kinder unter 25 kg Körpergewicht ausgelegt, überladen Sie es nicht.
7. Berühren Sie nicht die Räder oder die Radteile während der Fahrt.
8. Elektrische Kabel bzw. Komponenten dürfen nicht modifiziert werden. Wartung und Reparatur sind durch
einen entsprechend geschulten Fachmann durchzuführen.
9. Reinigen (bespritzen) Sie das Fahrzeug nicht mit Wasser. Benutzen Sie zum Reinigen ein feuchtes Tuch.
10.Wenn das Fahrzeug längere Zeit nicht benutzt werden soll, entfernen Sie die Batterien. Bewahren Sie die
Batterien an einem kühlen und Trockenen Platz auf. Halten Sie die Batterien fern von Hitze und Feuer.
Regelmäßiges Laden der Akkus im Abstand von 2 Monaten verlängert dessen Lebensdauer.
11.Auch das rechtzeitige wieder Aufladen der Batterien bei spürbarer Geschwindigkeitsabnahme verlängert die
Lebensdauer der Batterie.
12.Vermeiden Sie Kurzschlüsse an den Kabelenden.
13.Benutzen Sie das Fahrzeug nicht bei Regen oder auf nassem Untergrund.
14.Setzen Sie nur die vorgeschriebenen Sicherungen ein.
Hinweise zum sicheren Betrieb
GEFAHR !
WARNUNG
VORBEUGEN VON VERLETZUNGEN
• Das Fahrzeug darf ausschließlich unter der
Aufsicht von Erwachsenen benutzt werden!
• Niemals bei Dunkelheit benutzen!
• Nur auf ebenem Gelände benutzen!
• Nur auf sicheren Arealen benutzen!
So z.B. auf Arealen:
- ohne Swimmingpools oder anderen
Wasseransammlungen. Ertrinkungsgefahr!
- ohne Abhänge bzw. Böschungen.
- fern von Treppen, Treppenabdeckungen,
Straßen und Alleen.
• Fahrrichtlinien
- Für ein sicheres Fahren stellen Sie
zunächst sicher, dass Kinder diese Regeln
kennen und befolgen.
- Immer fest aufsitzen.
- Immer gut festhalten
- Niemals ohne Schuhe fahren.
Erklären Sie ihrem Kind diese Vorschriften
Sofort nach dem ersten erblicken des Fahrzeuges wird ihr Kind
naturgemäß den Wunsch erspüren das Fahrzeug zu besteigen.
Bei Kindern ist die Urteilsfähigkeit und die Fähigkeit Gefahren zu
erkennen und richtig einzuschätzen unausgereift.
Unbeaufsichtigtes besteigen des Fahrzeuges (bzw. absteigen)
kann zu Verletzungen führen. Bevor Sie das Fahrzeug einem Kind
überlassen, muss sowohl das Gelände als auch das
Urteilsvermögen und die Fähigkeit des Kindes dieses Fahrzeug
sicher zu führen, durch einen Erwachsenen überprüft worden sein.
Kinder sind nicht in der Lage Gefahren vorherzusehen oder gar
abzuwenden, auch wenn sie zuvor aufgeklärt worden sind. Es gibt
keine Alternative zur direkten Überwachung durch Erwachsene.
Stellen Sie nebst den unten aufgeführten Richtlinien, den örtlichen
Gegebenheiten angepasste eigene Regeln in Bezug auf die
Nutzung auf und stellen Sie sicher, dass diese auch eingehalten
werden.
Diese Regeln sind auch den Nachbars- bzw. anderen Kindern
beizubringen, die zusammen mit ihrem Kind Spielen möchten.
Richtlinien für sicheres Fahren:
Stellen Sie sicher, dass Kinder die folgenden Regeln kennen und
befolgen:
1. Immer fest aufsitzen.
2. Niemals ohne Schuhwerk fahren.
3. Das Fahrzeug darf höchstens von einem (1) Kind bestiegen
werden. Ein Kind das nicht fest aufsitzt oder auf dem Sitz steht
könnte hinfallen, ein Umkippen des Fahrzeuges herbeiführen
und sich ernsthaft verletzen.
4. Erlauben Sie es nicht, das Fahrzeug auf der Straße oder in der
Nähe von motorisierten (fahrenden) Fahrzeugen zu führen.
5. Erlauben Sie es nicht, das Fahrzeug in der Nähe von
Swimmingpools oder anderen Wasseransammlungen oder in
der Nähe von Hindernissen (wie z.B. Möbeln, Bäumen mit
niedrigen Ästen etc.) oder herausragenden Gebäudeteilen
(wie z.B. Treppen, Wandvorsprüngen etc.) zu führen.
6. Niemals bei Dunkelheit benutzen!
• Ein unerwartetes Hindernis könne einen Unfall provozieren.
• Ausschließlich bei Tageslicht oder in gut ausgeleuchteten
Arealen einsetzen.
7. Verbieten Sie es auf geneigten Ebenen zu fahren.
8. Erlauben Sie ihrem Kind nicht Treppenstufen hoch bzw.
herunterzufahren.
• Das Fahrzeug könnte eine zu hohe Geschwindigkeit
erreichen, auch wenn das Fuß pedal nicht gedrückt wird.
• Das Fahrzeug könnte kippen oder umfallen.
• Der Motor könnte stoppen und das Fahrzeug zusammen mit
dem Kind Rückwärts überschlagen.
9. Niemals etwas in der Nähe sich bewegender Teile ablegen.
Drehende Teile wie Motor, Getriebe und Räder können Finger
bzw. Haare etc. einklemmen und zu schweren Verletzungen
führen. Erlauben Sie nicht das Fahrzeug in seitlicher bzw. Über
Kopf Position zu betreiben.
10.Nicht in der Nähe leicht entflammbarer Materialien benutzen.
Das Fahrzeug besitzt elektrische Schalter die wie alle
elektrischen Schalter Funken bilden wenn sie betätigt werden.
Leicht entflammbare Flüssigkeiten könnten Feuer fangen.
11.Zur Verhinderung unbeaufsichtigter Nutzung Akku abklemmen.
WICHTIG!
ACHTUNG!
Für die Sicherheit des Kindes und zur Vermeidung von
Schäden am Getriebe des Fahrzeuges, bringen Sie ihrem
Kind bei, dass es einen Richtungswechsel nicht während
der Fahrt vornehmen darf.
Das Fahrzeug ist zur AUSSCHLIESSLICHEN
Nutzung im Freien ausgelegt.
• Üben Sie mit ihrem Kind das Steuern und zeigen Sie
ihm mit welcher Geschwindigkeit das Lenkrad
eingeschlagen werden soll bzw. darf.
Der größte Teil der in den Haushalten verlegten
Bodenbeläge kann durch das Fahrzeug beschädigt
werden.
Eine Haftung des Herstellers bzw. des Importeurs für
auftretende Schäden an Bodenbelägen oder anderen
Gebäudeteilen ist ausgeschlossen.
• Das Fahrzeug stoppt automatisch sobald das Fuß Pedal
losgelassen wird.
• Stellen Sie sicher, dass ihr Kind weiß wie das Fahrzeug
zu steuern ist und wie es zum Stehen gebracht wird.
• Die Stoppfunktion kann bei Stark geneigtem
Gelände versagen. Stellen Sie sicher, dass das
Fahrzeug nur auf ebenem Gelände eingesetzt wird.
WARNUNG!
Das Fahrzeug enthält Kleinteile die von Kindern verschluckt werden könnten.
HINWEIS!
Der Pluspol (rotes Kabel) am Akku ist im Auslieferungszustand aus Sicherheitsgründen ungesteckt. Bitte
stecken Sie es nach dem Aufbau des Fahrzeuges an und verstauen Sie das Kabel sauber unter dem Sitz.
Pflegehinweise
Prüfen Sie nach ob alle Schrauben, Muttern und Schutzkappen richtig sitzen und fest angezogen sind. Überprüfen
Sie die Plastikteile auf Beschädigungen bzw. Brüche.
Bewahren Sie das Fahrzeug bei Schneefall oder Regen in einem trockenen Raum, zumindest aber an einem
Überdachten Platz auf. Denken Sie daran die Batterien mindestens einmal im Monat aufzuladen, auch dann,
wenn das Fahrzeug zwischenzeitlich nicht benutzt wurde.
Ein stark verschmutztes Fahrzeug kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Vermeiden Sie dabei
jeglichen Kontakt mit dem elektrischen System, der Batterie und den Schaltern des Fahrzeuges.
Wasser am Motor und an den elektrischen Komponenten kann zu Korrosion, Kurzschluss und somit zu Schäden
am Motor und den elektrischen Komponenten führen.
Benutzen Sie das Fahrzeug nicht auf Sand. Sand im Motor, Getriebe oder in den elektrischen Komponenten
führen zu Blockaden und somit zum Ausfall der entsprechenden Teile.
Das Fahrzeug kann mit einem trockenen Lappen abgewischt werden. Um den ursprünglichen Glanz des
Fahrzeuges wiederherzustellen können Sie die Plastikteile des Fahrzeuges mit wachsfreier Möbelpolitur
bearbeiten. Autopolitur darf NICHT aufgetragen werden.
Zur Sicherstellung des Fahrtüchtigen Fahrzeugzustandes wird empfohlen, das Fahrzeug in regelmäßigen
Abständen auf festen Sitz der Verkabelungen und Kurzschlüsse zu überprüfen.
Problemlösungsvorschläge
Problem
Mögliche Ursache
Lösung
Kein Sound, kein Licht, 1. Kabelverbindungen sind lose
das Fahrzeug bewegt 2. Prüfen Sie die Sicherung
sich nicht
3. Hauptschalter bzw. Schlüsselschalter
nicht Eingeschaltet
Überprüfen Sie die Kabelverbindungen.
Vergewissern Sie sich, ob sich der Akku
an seinem Platz unter dem Sitz
befindet. Tauschen die Sicherung aus.
Bringen Sie den Hauptschalter auf
Position „An“.
Fahrzeug bewegt sich 1. Sehen Sie nach ob sich das Hinterrad
dreht.
nicht obwohl der Motor
läuft
2. Lose E-Motor Schrauben festziehen
3. Getriebebox defekt
Stellen Sie sicher, dass die Hinterräder
den Boden berühren. Entfernen Sie die
Getriebebox und ziehen Sie die
Schrauben des E-Motors nach.
Tauschen Sie die Getriebebox aus.
Motor ohne Funktion
2. Sicherung
Sehen Sie nach ob die
Kabelverbindungen in Ordnung sind.
3. Gaspedal bekommt keinen Kontakt.
Tauschen Sie die Sicherung aus.
1. Lose Kabel
Tauschen Sie den Fuß Pedal Schalter
Vorlauf ist OK,
Rücklauf funktioniert
nicht oder Rücklauf ist
OK, Vorlauf
funktioniert nicht
1. Prüfen Sie den Vor-/Rücklaufschalter mit
einem Multimeter
Die Geschwindigkeit
ist sehr niedrig
1. Schauen Sie nach ob der Akku mehr oder
weniger als 6V liefert.
Tauschen Sie den Vor/Rücklaufschalter aus
2. Verbinden Sie den Motor (samt
Getriebebox) direkt mit der Batterie und
schauen Sie nach ob die Geschwindigkeit
dann höher ist.
3. Entfernen Sie die Getriebebox und
kontrollieren Sie ob es sich in einem
guten Zustand befindet.
Batterien können nicht
aufgeladen werden
Überprüfen Sie ob die Kabel am
Schalter richtig sitzen.
1. Überprüfen Sie, ob die
Ausgangsspannung des Ladegerätes bei
> 6V liegt.
2. Stecken Sie das Ladenetzteil an, entfernen Sie die Stecker auf beiden Seiten der
Batterie und überprüfen Sie direkt an der
Batterie ob 6+0,1-0,3V anliegen.
Laden Sie die Batterien wieder auf
Evtl. liegt der Grund für den
Geschwindigkeitsverlust an der
Beschaffenheit des befahrenen
Geländes bzw. Untergrundes.
Tauschen Sie den E-Motor bzw. das
Getriebe aus.
Tauschen Sie das Ladenetzteil aus.
Tauschen Sie den Akku aus.
Stellen Sie sicher, dass das Ladegerät
korrekt verbunden werden kann.
Überprüfen Sie die Sicherung.
3. Überprüfen Sie den Stecker des
Ladegerätes auf festen Sitz, prüfen Sie
auch die Lötpunkte.
Fernbedienung nicht
möglich
1. Sehen Sie nach ob das Fahrzeug
eingeschaltet ist.
Überprüfen Sie die Stellung des Ein/Aus
Schalters am Fahrzeug.
2. Bringen Sie den Schalter für die
Fernbedienung auf „EIN“
Überprüfen Sie die Batterie der
Fernbedienung.
3. Vergewissern Sie sich, ob die
Kontrollanzeige der Fernbedienung
leuchtet
Überprüfen Sie die Sicherung.
Tauschen Sie das Steuergerät aus.
Original Ersatzteile finden Sie im online-Shop unter www.crooza24.de
Hinweise zur Pflege und Entsorgung der Batterien
PFLEGE
Sollte eine Batterie undicht werden, entfernen Sie die
Batterie unter Vermeidung jeglichen Hautkontakts
mit der austretenden Säure und packen Sie die
Batterie in einen Plastikbeutel. Wie Sie die Batterie
korrekt entsorgen können entnehmen Sie bitte der
Beschreibung auf der rechten Seite.
Bei Haut- oder Augenkontakt halten Sie die
betreffende Stelle mindestens 15 Minuten unter
laufendes Wasser und kontaktieren Sie einen Arzt.
Bei verschlucken der Säure verabreichen Sie
umgehend Wasser, Milch bzw. Eiweiß. Versuchen
sie auf keinen Fall das verschluckte zu erbrechen.
Rufen Sie umgehend einen Arzt.
Die Batterien müssen vor der ersten Inbetriebnahme
mindestens 12 Stunden am Stück aufgeladen
werden. Laden Sie die Batterien niemals länger als
16 Stunden am Stück. Überladen oder
übermäßiges Entladen verkürzt die Lebensdauer
der Batterien und auch die Betriebsdauer des
Fahrzeuges.
Vor jedem neuen Einsatz sind die Batterien 8-12
Stunden aufzuladen.
Die Batterien müssen während des Ladevorganges
Senkrecht stehen.
Vermeiden Sie eine Tiefenentladung der Batterie.
Laden Sie die Batterien vor dem abstellen des
Fahrzeuges über einen längeren Zeitraum.
Laden Sie die Batterien spätestens alle 2 Monate auf,
auch dann, wenn das Fahrzeug zwischenzeitlich
nicht benutzt wurde.
In leerem Zustand belassene Batterien gehen mit
Sicherheit kaputt. GARANTIEVERLUST!
Lassen Sie ausgelaufene Batterien niemals im
Fahrzeug. Die austretende Flüssigkeit kann das
Fahrzeug beschädigen.
Stellen Sie die Batterien nicht auf Oberflächen ab (z.B.
Arbeitsplatte in der Küche) die beschädigt werden
könnten. Treffen Sie Vorkehrungen zum Schutz der
Ablageoberfläche bevor Sie die Batterien abstellen.
Bewahren Sie die Batterien nicht an einem Ort über 24
°C bzw. -23 °C auf.
Benutzen Sie ausschließlich 6V Batterien.
Sorgen Sie dafür, dass die Batterien befestigt sind und
nicht lose im Fahrzeug umherfliegen können.
Benutzen Sie immer die Batteriebefestigung zum
Arretieren der Batterien.
Überprüfen Sie die Batterien und das Ladegerät vor
jedem Laden auf Unregelmäßigkeiten und Defekte.
Wenn Sie einen Defekt feststellen, laden Sie die
Batterie nicht auf, bevor der Defekt wieder
behoben worden ist.
ENTSORGUNG
Die mitgelieferte Batterie ist Überlaufgeschützt und
verschweißt. Es muss umweltverträglich Entsorgt
bzw. wiederaufbereitet werden.
Nicht ins Feuer werfen. Die Batterie könnte explodieren
oder auslaufen.
Entsorgen Sie den Akku die Batterien nicht mit dem
normalen Hausmüll. Die Entsorgung von Batterien
über den Hausmüll ist gesetzlich untersagt!
Schützen Sie die Umwelt indem Sie die Batterien nicht
zusammen mit dem normalen Hausmüll entsorgen
(2202/96/EC). Informieren Sie sich bei ihrer lokalen
Verwaltung über Recycling und
Entsorgungsmöglichkeiten in ihrer Nähe.
Batterien separat entsorgen
( nicht in den Hausmüll )
Batterien nicht ins Feuer werfen!
Nicht öffnen!
Das Symbol „durchgestrichene Mülltonne“ auf dem
Produkt bzw. in der Gebrauchsanweisung weist
darauf hin, dass Elektro- und Elektronikgeräte
separat vom Hausmüll gesammelt und entsorgt
werden müssen.
In der EU stehen verschiedene Sammlungssysteme zur Rücknahme und Wiederverwertung
zur Verfügung.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
die örtlichen Behörden bzw. an ihren Händler.
WICHTIG !
1. Sämtliche Abbildungen dienen der Visualisierung und der Spezifikation des Produktes. Sollten Sie
Unterschiede zwischen Abbildung und Produkt bemerken, folgen Sie der Bauart des Produktes.
2. Technische Änderungen im Ganzen oder an den Teilen bleiben auch ohne vorherige Mitteilung
ausdrücklich vorbehalten.
Dubax-Marketing oHG
WEEE-Reg.-Nr.: DE 33541416
64295 Darmstadt / Germany
info@dubax-marketing.de
crooza® ist eine registrierte Marke der Dubax-Marketing oHG
Produced under license of Ferrari Spa. FERRARI, the PRANCING HORSE device, all associated logos and
distinctive designs are property of Ferrari Spa. The body designs of the Ferrari cars are protected as Ferrari property
under design, trademark and trade dress regulations.
Licensee: RASTAR (HK) INDUSTRIAL COMPANY LIMITED
Alle Rechte vorbehalten!
Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit schriftlicher Genehmigung durch Dubax-Marketing
oHG Darmstadt.
All rights reserved!
Copying, Performing and Distributing - even in parts - only with written consent of Dubax-Marketing oHG
Darmstadt.
Copyright (©) by Dubax-Marketing oHG Darmstadt / Germany
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising