ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd

ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 1
10 Zubehörteile
ACHTUNG!
Purus nicht bei
bemaltem Glas
oder Glas mit
Siebdruck
verwenden!
F KLEINER FENSTERWISCHER
Der kleine Fensterwischer ist ideal für kleine
Glasflächen (Türfenster, Spiegel, Duschwände
usw.) mit gleichzeitiger Dampf- und
Saugfunktion.
Zuerst das Glas gründlich mit Dampf besprühen
und dann mit dem Wischer das Glas abziehen.
Dabei die Saugstärke auf das Maximum
regulieren.
Die Glasflächen nicht bei Sonneneinstrahlung
reinigen, da sonst Putzstreifen entstehen
können! Im Winter das Glas immer im Abstand
von 30-40 cm durch andampfen vorwärmen,
um ein Zersplittern des Glases zu verhindern!
Ideal für
Polster.
G SAUGAUFSATZ FÜR DÜSE (I)
VERWENDBAR FÜR POLSTER U. TEXTILIEN
Dieser spezielle Saugaufsatz ist ideal für alle
Polster mit Textilbezügen zum Saugen und
gleichzeitigem Absaugen beim Dampfen. Der
Saugaufsatz muss auf die DRESS-FITTM- Düse
gesteckt werden. Dazu die Dampfdüse bis zum
Anschlag in die DRESS-FITTM-Düse stecken.
Zum Aufstecken auf den Pistolengriff oder auf
das Rohr die Taste an der DRESS-FITTM-Düse
drücken und das Zubehör bis zum Einrasten in
den Pistolengriff schieben. Polster mit
synthetischen Bezügen müssen im Abstand von
mindestens 10-20 cm gedampft werden.
Anschließend sofort absaugen und dabei
die Dampffunktion ausschalten.
Ideal für
Fugen,
Backofenecken,...
H KLEINE RUNDE BÜRSTE
Die kleine runde Bürste ist unübertroffen, wenn
es um das Entfernen von Schmutz aus den
Fugen am Fußboden, aus Backöfen und von
Badezimmerfliesen geht. Ideal auch zum
Entfernen von Schmutzrändern und Kalkablagerungen im Bad und von Stahlspülen. Die
kleine runde Bürste muss auf die DRESS-FITTMDüse gesteckt werden.
Die runde Bürste ist auch mit Metallborsten als
Sonderzubehör erhältlich.
Nur leicht über
die schmutzige
Stelle fahren
(nicht
schrubben)
Seite 28
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 2
Zubehörteile
I GROSSE DREIECKIGE BÜRSTE
Die große dreieckige Bürste ist ideal für die
Kombination mit der DRESS-FITTM-Düse. Mit
der dreieckigen Düse lassen sich größere
Flächen reinigen, wie z.B. Fensterbretter,
Türschwellen oder zur Reinigung in Ecken. Die
dreieckige Bürste auf die DRESS-FITTM-Düse
aufstecken.
10
Ideal für das
Reinigen von
Ecken.
L AUFSATZ FÜR HANDBÜRSTE
Dieser Aufsatz wurde speziell für die
Handbürste entwickelt und eignet sich für
Textilien und Polster im Allgemeinen, sowie für
Wandteppiche, falls diese für das Dampfen
geeignet sind. Den Aufsatz auf die Handbürste
stecken und dazu zuerst den Borstenaufsatz
entfernen.
Die vorderen Haken müssen beim
Aufstecken vom Aufsatz einrasten.
M HANDBÜRSTE MIT FEDERN
Mit der Handbürste lassen sich problemlos auch
die Stellen bearbeiten, die mit der Kombibürste
nur schwer zu erreichen sind. Mit einem Tuch ist
die Handbürste auch ideal zum Auffrischen von
Kleidungsstücken, Polstern, Teppichen und ganz
besonders von Vorhängen geeignet. Das Tuch
um die Handbürste schlagen und mit den
Klemmen befestigen. Vor dem Bedampfen von
Kleidungsstücken oder Vorhängen die Dampfstärke auf das Minimum stellen und einen Test
an einer versteckten Stelle durchführen, um zu
kontrollieren ob der Stoff das Bedampfen
verträgt. Beim Bedampfen von Textilien aus
Viskose, Polyamid oder Kunstfasern muss ein
Tuch verwendet und ein Abstand von mind.
10cm eingehalten werden.
Seite 29
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 3
10 Zubehörteile
Ideal für das
Aufsaugen von
Flüssigkeiten.
N KLEINE DÜSE FÜR DRESS-FITTM DÜSE
Mit der kleinen Aufsatzdüse für die DRESS-FITTMDüse lassen sich alle Stellen erreichen, die man
mit anderen Zubehörteilen nicht erreicht. Die
kleine Düse muss auf die DRESS-FITTM-Düse bis
zum Anschlag gesteckt werden. Zum
Aufstecken auf den Pistolengriff oder auf das
Rohr die Taste an der DRESS-FITTM-Düse drücken
und das Zubehör bis zum Einrasten in den
Pistolengriff schieben. Beim Bedampfen von
Textilien wie z.B. Autositzen sollte ein Abstand
von 10-20 cm zum Stoff eingehalten werden. Vor
dem Bedampfen von Autositzen die
Dampfstärke auf das Minimum stellen und
einen Test an einer versteckten Stelle
durchführen, um zu kontrollieren, ob der Stoff
für das Dampfen geeignet ist.
Die Aufsatzdüse wird auch für das Auf-saugen
von kleinen Flüssigkeitsmengen empfohlen!
O DRESS-FITTEM-DÜSE MIT ZENTRALEM LOCH
Die DRESS-FITTM-DÜSE ist ein praktisches
Zubehör zum Dampfen, das den Dampfstrahl
auf einen zentralen Punkt konzentriert. Sollte
mit der kleinen runden Bürste (H) oder der
kleinen Aufsatzdüse (N) verwendet werden.
Sehr gut auch zur Reinigung von Abflüssen und
für den Toilettenrand geeignet.
Seite 30
Q SET ERSATZDICHTUNGEN
Dieses Set enthält einige Ersatzdichtungen für
die Zubehörteile, die sich leicht und ohne
Werkzeug auswechseln lassen.
Das Set enthält:
2 x O-Ringe Dichtungen 28,3 x 1,78 mm (groß)
für Mundstück Schlauch - Dampfpistole, Rohre,
Mundstück Schlauch;
2 x O-Ringe Dichtungen 6,07 x 1,78 mm (klein)
für Dampfdüse am Mundstück Schlauch;
2 x O-Ringe Dichtungen 5,28 x 1,78 mm (ganz
klein) für Dampfdüse an Pistolengriff und
Dampfdüse an Rohren.
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 4
Zubehörteile
10
R TRICHTER ZUM FÜLLEN DES KESSELS
Kleiner Trichter, mit dem sich der Behälter vom
Kessel
(System
zum
kontinuierlichen
Nachfüllen) einfach befüllen lässt.
Y GROSSER FENSTERWISCHER (H)
Der große Fensterwischer ist ideal für
mittelgroße Fensterscheiben (Türglas, Fenster,
Spiegel, Duschwände usw.).
Zuerst die Glasfläche gründlich eindampfen
und dann mit dem Wischer abziehen.
Dabei die Saugstärke auf das Maximum
regulieren.
ACHTUNG!
Den Purus
nicht bei
bemaltem Glas
oder Glas mit
Siebdruck
verwenden!
Die Glasflächen nicht bei Sonneneinstrahlung
reinigen, da sonst Putzstreifen entstehen
können!
Im Winter das Glas immer im Abstand von 3040 cm mit andampfen vorwärmen, um ein
Zersplittern des Glases zu verhindern!
Syphonbooster
Der Syphonbooster eignet sich besonders zur
Reinigung von Abflüssen.
Seite 31
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 5
11 Aroma- und Balsamtherapie
Eine der wichtigsten Voraussetzungen für unser tägliches Wohlbefinden ist mit Sicherheit die
Qualität der Luft, die wir atmen. Beim Mulifunktionsgerät können duftende oder balsamische
Essenzöle in das Wasser des Reinigungsbehälters gegeben werden. Dadurch ist eine wirksame
Aroma- oder Balsamtherapie möglich, die auch bei Kleinkindern das Wohlbefinden deutlich erhöht.
Den Reinigungsbehälter und den Kessel so mit Wasser füllen, wie es in Kapitel 4 "Vorbereiten des
Purus" beschrieben ist. Den Netzstecker in die Steckdose stecken.
ACHTUNG!
Nur etwa
0,3 Liter
Wasser
einfüllen!
Etwa 0,3 Liter sauberes Wasser in den
Reinigungsbehälter füllen.
ACHTUNG!
Bei der
Aroma- oder
Balsamtherapie kein
Parfüm oder
schaumbilden
de Substanzen
ins Wasser
geben, da
dadurch das
Gerät schwer
beschädigt
wird!
Einige Tropfen Essenzöl ins Wasser geben.
Die Essenzöle sind in verschiedenen Duftnoten
im Fachhandel erhältlich ( Lavendel, Sandelholz,
Mentholöle, Eukalyptus....).
Balsamische Öle wie z.B. Eukalyptus wirken bei
Erkältungen sehr wohltuend.
Den Reinigungsbehälter wieder einsetzen und
den Deckel mit den Verschlussklappen
verschließen.
Das Gerät einschalten.
Dazu einmal die Taste für die Saugfunktion
drücken.
ACHTUNG!
Anschließend
den Schmutzwasserbehälter
gründlich reinigen, da sonst die
Oberfläche im
Behälter angegriffen wird
(wird rauh und
der Schmutz
klebt an!)
Seite 32
Am Saugstärkenregler die geringste Saugstärke
einstellen.
Aus den Schlitzen hinten am Gerät tritt saubere
und duftende Luft aus. Unangenehme und
abgestandene Gerüche, wie Rauch oder
Küchengerüche, werden so rasch beseitigt und
durch frische, wohltuende Luft ersetzt.
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 6
Reinigung nach
12
Damit das Gerät immer voll funktionstüchtig ist, sollten die hier beschriebenen
Reinigungs- und Pflegearbeiten regelmäßig durchgeführt werden. Nach intensivem
Gebrauch, mindestens aber alle 6 Monate, müssen die Filter am Gerät kontrolliert und
gereinigt oder eventuell ausgetauscht werden.
WICHTIG! Vor jeder Durchführung von Pflegearbeiten das Gerät abschalten und den
Netzstecker ziehen! Ausnahme: Wenn der Schlauch gereinigt oder der Kessel entkalkt
wird. Hier ist die Inbetriebnahme notwendig.
Reinigung nach jeder Verwendung wie folgt durchführen!
Zuerst den Schlauch reinigen, indem wie in Kapitel “ Aufsaugen von Flüssigkeiten”
beschrieben, sauberes, warmes Wasser aufgesaugt wird. Dies in Abständen von 6-8
Sekunden mehrmals wiederholen, bis im Reinigungsbehälter nur noch sauberes Wasser
aufgesaugt wird. Achtung! Den Schlauch danach zum Trocknen aufhängen.
Dann den Reinigungsbehälter wie folgt
saubermachen:
Die Trennwand aus dem Reinigungsbehälter
nehmen.
Ebenso die Sprühdüsen aus dem Behälter
entfernen. Den Behälter und die Sprühdüsen
mit reichlich warmem Wasser und neutralem
Reinigungsmittel auswaschen.
Beim Einsetzen des Reinigungsbehälters darauf
achten, das sich dieser mit leichtem Druck einsetzen lässt. Ansonsten die beiden schwarzen
Knöpfe im Gerät zeitweise mit Vaseline,
Nähmaschinenöl oder Speiseöl einreiben.
WICHTIG ! Bevor das Gerät wieder benützt wird, muss kontrolliert werden, ob die
Trennwand und die Sprühdüsen wieder richtig im Behälter eingesetzt wurden.
Das Gerät auf keinen Fall ohne Trennwand und Sprühdüsen im Reinigungsbehälter benützen, sonst kann es zu Schäden am Gerät kommen.
WICHTI G ! Das Gerät niemals wegräumen, wenn sich noch schmutziges Wasser im
Reinigungsbehälter befindet, sonst kann es zu Schimmelbildung und übelriechenden Ablagerungen im Reinigungsbehälter kommen!
Seite 33
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 7
12a Reinigung und Pflege
ACHTUNG!
Filter alle
2-3 Monate
kontrollieren
und evtl.
reinigen oder
auswechseln!
Oberer Filter im Deckel
Dieser Filter filtert die Partikel aus, die nicht vom
Wasser aufgenommen wurden, damit sie nicht in
den Motor gelangen. Beim Saubermachen des
Reinigungsbehälters auch den oberen Filter
kontrollieren. Falls nötig, den Filter aus dem
Deckel nehmen und gründlich aus-spülen. Dazu
den Griff am Deckel gegen den Uhrzeigersinn
drehen, bis die Schraube locker ist.
Den Deckel abheben.
Den Filter herausnehmen und mit reichlich
kaltem Wasser und neutralem Reinigungsmittel
ausspülen.
Nicht reiben!
Trocknen lassen und wieder einsetzen.
Den Schwammfilter zum Trocknen nicht auf die Heizung oder auf einen Ofen legen!
Sobald sich Schimmel oder Flecken am Filter erkennen lassen, muss der Filter
ausgewechselt werden. Ersatzteile erhalten Sie bei unseren Kundendienstzentren. Die
Lebensdauer vom Schwammfilter hängt vom Gebrauch ab. Der Schwammfilter sollte
spätestens alle 12 Monate ausgewechselt werden. Gebrauchte Filter umweltgerecht
entsorgen!
H.E.P.A.-Filter
Zur Verstärkung der Filterleistung wurde der
Purus zusätzlich mit dem speziellen H.E.P.A.Filter ausgestattet. Wie sauber die Luft ist, die
aus dem Gerät kommt, hängt stark von der
Pflege des H.E.P.A.-Filters ab. Bei täglichem
Gebrauch sollte der Filter deshalb mindestens
einmal pro Monat kontrolliert werden.
Um Zugriff zum Filter zu haben, das hintere
Gitter abnehmen. Dazu das Gitter nach unten
klappen. Der H.E.P.A-Filter befindet sich hinter
der Gitterabdeckung.
Seite 34
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 8
Reinigung und Pflege
Das Gitter auf den Boden legen und den Filter
herausnehmen. Kontrollieren, ob sich am Filter
Staub oder Schmutz erkennen lässt. Den Filter
vorsichtig abbürsten oder unter fließendem
Wasser ausspülen und lufttrocknen lassen. Auf
keinen Fall reiben oder Putzmittel verwenden!
Nicht auf Heizkörper oder Ofen trocknen lassen!
12a
WICHTIG!
Den H.E.P.A.Filter erst in
komplett
Trockenen
Zustand
wieder
einsetzen !
Anschließend den Filter wieder so einsetzen, dass das Papier nach außen zeigt. Dann
das Gitter so anbringen, das die Haken am Gitter in den Schlitzen am Gerät einhängen.
Das Gitter dann nach oben klappen und einrasten. Der Filter sollte regelmäßig
ausgetauscht werden, um die optimale Saugleistung zu erreichen. Original Ersatzteile
erhalten sie in unseren Kundendienstzentren.
Ansaugfilter Motor
Filtert Staub- und Schmutzpartikel aus, damit sie nicht in den Motor gelangen. Bei
täglichem Gebrauch sollte der Ansaugfilter deshalb mindestens einmal pro Monat
kontrolliert werden. Falls nötig den Filter herausnehmen und mit reichlich Wasser
ausspülen.
Der Filter befindet sich hinter dem
Deckel an der Unterseite des Gerätes.
Die Schraube in der Mitte mit einer Münze
aufschrauben und den Deckel abnehmen.
Den Filter zum
Trocknen nicht
auf die
Heizung oder
den Ofen
legen!
Den Filter aus seinem Sitz nehmen und mit
Wasser und neutralem Reinigungsmittel
ausspülen. Nicht reiben!
Nur in trockenem Zustand wieder einsetzen!
Seite 35
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 9
Reinigung und Pflege
12a1 Text
Geräteoberfläche
Die Geräteoberfläche mit einem feuchten Tuch und etwas Neutralseife abwischen. Das
Gerät keinesfalls mit einem Dampf- oder Wasserstrahl sauber machen. Auf keinen Fall
Hochdruckreiniger verwenden! Sollte das Gerät einmal herunterfallen oder kippen, das
Gerät sofort ausschalten und den Netzstecker ziehen. Falls das Motorgehäuse nass
geworden ist, das Gehäuse mit einem trockenen Tuch abtrocknen und vor dem
erneuten Einschalten einige Minuten warten. Den Zustand des Stromkabels
regelmäßig kontrollieren. Sollte das Stromkabel Schnitte, abgeriebene Stellen oder
andere Beschädigungen aufweisen, muss es ausgewechselt werden. Wenden Sie sich
dazu an unser Kundendienstzentrum.
Wenn das Gerät längere Zeit weggeräumt wird, müssen alle waschbaren Teile
(Reinigungsbehälter und Deckel) gewaschen und gut getrocknet werden. Wir
empfehlen den Deckel leicht geöffnet auf das Gerät aufzulegen um unangenehme
Gerüche zu vermeiden. Das Stromkabel aufwickeln um Beschädigungen zu vermeiden.
WICHTIG!
Den Schlauch
nicht fallen
lassen, da sich
im Handgriff
eine Elektronik
befindet.
Durch das EASY PARK SYSTEM gehören
Rückenschmerzen der Vergangenheit an!
Das Rohr wird aufrecht in der Klemme geparkt.
Mit dem praktischen Handgriff lässt sich das
Gerät einfach transportieren.
Die Dichtungen, wo der Schmutzwasserbehälter
eingesetzt wird, alle 6 Monate mit Vaseline
einfetten oder mit Silikonspray einsprühen.
Seite 36
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 10
Entkalken des Gerätes
12b
Entkalken des Heizkessels und der Sonde
1. Das Gerät vorsichtig auf die Seite legen, um
Zugriff auf den Griff der Sonde zu haben. Die
Sonde befindet sich an der Unterseite des
Gerätes.
2. Bevor die Sonde herausgenommen wird, am
besten einen Eimer unter das Gerät oder das
Gerät auf den Badewannenrand stellen, da beim
Herausnehmen der Sonde das restliche Wasser
aus dem Kessel zusammen mit den
Kalkablagerungen abfließt.
3. Die elektronische Sonde aufdrehen und dazu
den Griff gegen den Uhrzeigersinn drehen.
4. Den Purus hochheben und den Kessel über
dem Eimer oder der Badewanne vollständig
ausleeren.
5. Danach das Gerät mit der Unterseite nach
oben hinlegen. Nun wird 0,3 Liter Entkalkerlösung zubereitet
( bestehend aus ca. 70 %
Wasser und 30 % handelsüblichem Entkalker)
und mit einem kleinen Trichter
in die
Abflussöffnung gefüllt. Auf keinen Fall reine
und unverdünnte Entkalker verwenden, da
dadurch die Sonden- und Heizkesseloberfläche chemisch beschädigt werden kann!
Die Sonde wieder einsetzen und festschrauben.
Den Purus wieder aufstellen.
6. Das Gerät ca. 2-3 Stunden stehenlassen. Nach
der Einwirkzeit das Gerät wieder auf den
Badewannenrand stellen und die Sonde
herausschrauben. Das Gerät mehrmals
schütteln damit die Kalkablagerungen besser
abfließen können.
7. Nachdem der Kessel geleert worden ist,
können evtl. Kalkrückstände an der Sonde mit
einem Messer am unteren Ende abgeschabt
werden. Das Sondenende besteht aus Edelstahl.
Es besteht deshalb keine Gefahr, dass die
Oberfläche beschädigt wird.
Seite 37
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 11
Entkalken des Gerätes
12b1 Text
Enkalker im
Verhältnis 3 : 7
verdünnen.
3 Teile
Entkalker
7 Teile Wasser
8. Die Sonde wird normalerweise schon beim
Entkalken des Heizkessels mit gereinigt.
Sollten die Verkrustungen um die Sonde jedoch
sehr hartnäckig sein, kann die Sonde wie folgt
extra entkalkt werden:
Sonde in einer Lösung aus Wasser und Entkalker
(70% Wasser 30% handelsüblicher Entkalker)
mindestens 2 Stunden auf die Sonde einwirken
lassen.
Auf keinen Fall reine und unverdünnte
Entkalker verwenden, da dadurch die
Sondenoberfläche chemisch beschädigt werden
kann!
ENTKALKEN DER PUMPE UND SCHLÄUCHE:
1. Um das Schlauchsystem und die Pumpe zu entkalken, das Gerät wie vorher
beschrieben vorsichtig auf die Seite legen und die Sonde abschrauben um das restliche
Wasser im Heizkessel zu entleeren.
2. Das Gerät über dem Eimer oder dem Waschbecken stehen lassen und dann
Entkalkerlösung , die zu 70% aus Wasser und zu 30% aus handelsüblichem Entkalker
besteht, in den Frischwassertank einfüllen.
Auf keinen Fall reine und unverdünnte Entkalker verwenden, da dadurch die
Oberfläche im Heizkessel beschädigt werden kann!
Die Öffnung unten muss offen bleiben - die Sonde nicht hineinschrauben.
3. Den Stecker in die Steckdose stecken und das Gerät und den Dampfkessel am Gerät
einschalten.
4. Die elektromagnetische Pumpe pumpt nun die Entkalkerlösung in den Kessel.
Solange die Pumpe läuft, hört man das typische rhythmische Pulsieren der Pumpe. Die
Entkalkungflüssigkeit rinnt nun unten aus der Sondenöffnung.
5. Bevor die Sonde wieder eingesetzt wird, sollte der Dichtungsring an der Sonde mit
handelsüblichem Fett eingefettet werden.
6. Die Sonde wieder im Uhrzeigersinn in dass Gerät schrauben und dabei nicht zu fest
anziehen.
Jetzt ist das Gerät wieder betriebsbereit !
Seite 38
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 12
Sonderzubehör - Sauger-Set
13
GERÄTEBESCHREIBUNG SAUGEN:
In den vorigen Kapiteln wurde der Purus als Staubsauger, Flüssigkeitssauger,
Dampfreiniger usw. vorgestellt. Diese Vielseitigkeit ist in erster Linie den vielen
Kombizubehörteilen zu verdanken mit denen gleichzeitig gedampft und gesaugt
werden kann. Wenn das Gerät bei den täglichen Putzarbeiten einfach nur als
Staubsauger verwendet werden soll, ist dazu das praktische Saugerzubehör optional
erhältlich. Das Set zum Saugen erhalten sie bei Ihrem Fachhändler.
6. Taste Saugen und
Saugstärkenregler
7. Transportgriff
8. Griff zum Öffnen vom
Filterdeckel
9. Dampfstärkenregler
10. Kabelaufwicklung
11. Taste Dampf Ein/Aus
12. Rad
13. Schnappverschluss
Behälterdeckel
14. Park System
15. SlalomSystem
23. Pistolengriff
24. Drosselklappe
25. Mundstück
26. Universaldüse
27. Teleskoprohr, Edelstahl
28. Feststelltaste
23
24
6
7
8
21
28
9
10
27
11
26
12
13
14
15
25
Seite 39
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 13
13 Sonderzubehör - Sauger-Set
Das Sauger Set
D
A
F
B
G
C
H
A
B
C
D
E
F
G
H
I
Seite 40
E
I
Universaldüse (umschaltbar) für Fußböden und Teppiche zum Trockensaugen
Hartbodeneinsatz, für Universaldüse
Teleskoprohr aus Edelstahl
Schlauch mit Handgriff, zum Saugen von Staub und Flüssigkeiten
Flüssigkeitendüse
Heizkörperdüse
Staubdüse mit Drehgelenk
Winkeldüse
Polsterdüse
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 14
Sonderzubehör - Sauger-Set
Das Saugerzubehör
nehmen.
aus
13
der Verpackung
Den Reinigungsbehälter mit Wasser füllen,
wie in Kapitel 4 beschrieben.
Der Behälter des Kessels muss nicht mit
Wasser gefüllt werden.
Den Schlauch mit dem Mundstück in die
vordere Geräteöffnung SLALOM SYSTEMTM
stecken.
Am Mundstück befindet sich eine Sperrtaste.
Das Mundstück in die Öffnung
drücken bis die Sperrtaste hörbar einrastet.
Den Schlauch mit dem Rohr zusammenstecken
und dazu die Universaldüse (A) verwenden.
Das Teleskoprohr (C) lässt sich bequem an die
Körpergröße anpassen.
Die Universaldüse (A) hat 2 Stellungen, und zwar für harte Fußböden und eine für
Teppiche und Teppichböden. Zum Einfahren oder Ausfahren der Borsten den
Wippknopf auf der oberen Seite der Bürste drücken.
Die Universaldüse (A) ist
nur für das
Trockensaugen
geeignet!
Seite 41
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 15
13 Sonderzubehör - Saugen
Parkettböden aus Weichholz oder lackiertem
Holz am Besten mit dem speziellen
Parkettaufsatz
(B)
saugen,
der
mit
superweichem Filzbelag ausgestattet ist.
NUR ZUM TROCKENSAUGEN VERWENDEN!
Auch der Pistolengriff ist mit einer
Drosselklappe ausgestattet, um die Saugstärke
beim Absaugen von z.B. Vorhängen zu
verringern. Um wiederum die volle Saugleistung zu erreichen, muss die Drosselklappe
geschlossen sein.
ACHTUNG! Wird abwechselnd Staub und
Flüssgkeit aufgesaugt, kann es zur Verstopfung
an der Drosselklappe kommen. Daher sollte
darauf geachtet werden, dass auch die
Drosselklappe regelmäßig gereinigt wird!
Das Gerät an der Saugtaste einschalten.
Das Gerät schaltet sich mit mittlerer Saugstärke
ein.
Durch das Gedrückthalten des Ein/Ausschalter
wird die Saugstärke erhöht oder vermindert.
Seite 42
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 16
Sonderzubehör - Saugen
13
Natürlich können alle Zubehörteile auf die
Rohre aufgesteckt oder direkt an den Schlauch
angesteckt werden (z.B. Polsterdüse I, Flachdüse
H oder Pinsel G), so das sich auch schwer
zugängliche Stellen problemlos erreichen
lassen.
Die Flachdüse (H) ist ideal für schmale Räume
und Schlitze.
Die Polsterdüse (I) wurde eigens für Polster
mit Stoff- und Lederbezügen entwickelt.
Mit der Pinseldüse (G) lassen sich alle Flächen
im Haushalt entstauben.
Wenn Flüssigkeiten vom Boden aufgesaugt
werden sollen, verwenden sie die Spezialdüse
(E), und achten sie darauf, dass die Drosselklappe am Pistolengriff leicht geöffnet ist.
Dadurch wird die Flüssigkeit zwar langsamer,
aber besser aufgesaugt. Nach Gebrauch kann
der Aufsatz von der Spezialdüse zum Aufsaugen
von Flüssigkeiten (E) abgenommen werden, um
das Saubermachen zu erleichtern.
Mit der im
Saugerzubehör
enthaltenen
Spezialdüse (E)
können
natürlich auch
Flüssigkeiten
aufgesaugt
werden.
Seite 43
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 17
13 Sonderzubehör - Saugen
ACHTUNG! Wenn Flüssigkeiten aufgesaugt werden sollen, braucht kein Wasser in
den Reinigungsbehälter gefüllt werden. Auf keinen Fall grosse Flüssigkeitsmengen aufsaugen, z.B. indem das Rohr ins Wasser getaucht wird! Siehe Kapitel 9
Aufsaugen von Flüssigkeiten (Seite 23)
Mit dem Gerät können etwa 1,6 Liter Wasser aufgesaugt werden. Danach schaltet
sich die elektronische Überlaufsicherung zu, die umgehend den Motor abstellt.
Die rote Kontrollleuchte neben der Ein/Aus Taste leuchtet auf und weist auf die
Alarmsituation hin. Ausserdem schaltet sich der Alarmton ein. Bevor
weitergearbeitet werden kann, muss der Reinigungsbehälter ausgeleert werden.
Dazu die Saugfunktion durch Drücken der Taste abschalten, den Behälter
herausnehmen, ausleeren und wieder einsetzen. Dann die Saugfunktion durch
erneutes Drücken der Taste wieder einschalten.
Nach Beendigung der Arbeiten den
Reinigungsbehälter ausleeren und sauber
machen.
ACHTUNG!
Das
Wasser
im
Reinigungsbehälter regelmässig wechseln!
ACHTUNG!
Nach jedem Gebrauch muss das Gerät gereinigt werden. (siehe Kapitel Reinigung
nach jeder Verwendung)
ACHTUNG! Das Gerät keinesfalls wegräumen, wenn sich noch schmutziges
Wasser im Reinigungsbehälter befindet, sonst kann es zu Schimmelbildung und
übelriechenden Ablagerungen im Behälter kommen!
Mit dem EASY PARK SYSTEM kann
das Rohr am Gerät befestigt werden,
und somit sehr praktisch verstaut werden.
Seite 44
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 18
Sonderzubehör Wellness-
13
Das Wellness-Set
C
E
D
B
A
A
B
C
D
E
Sprudelmatte mit Anschlussstutzen
Ätherisches Öle (100% pflanzlich)
Turbodüse-Spezial, mit 3 Dampflöchern
Dreiecksbürste, für Turbodüse-Spezial
Rundbürste (groß), für Turbodüse-Spezial
Seite 45
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 19
13 Sonderzubehör WellnessBlaseschlauch
Der Blaseschlauch eignet sich besonders zum
Wegblasen von Schmutz oder z.B. Laub. Wird
auch zur Luftreinigung verwendet und ist
gleichzeitig der Verbindungsschlauch zum
unten angeführten Luftsprudelbad.
Luftsprudelbad
Das Luftsprudelbad wird in Verbindung mit dem
Blaseschlauch für ein erholsames Bad
verwendet. Das Luftsprudelbad besteht aus
Platten, die durch zusammenstecken verlängert
werden können.
DRESS-FITTTM-Düse mit 3 seitlichen Löchern
Praktisches Zubehör zum Dampfen, das den
Dampfstrahl auf drei Punkte verteilt. Damit
lassen sich größere und empfindlichere Flächen
dampfen. Sollte mit der Dreieckbürste (D) oder
mit der kleinen runden Bürste (E) verwendet
werden.
Kann auch in Kombination mit den
Aufsatzdüsen (D oder E) zur Reinigung mit
Absaugen verwendet werden.
Seite 46
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 20
Sonderzubehör Bügel-Set
13
Das Bügel-Set
C
B
A
D
A
B
C
D
Profibügeleisen mit Korkgriff, Dampffixiertaste und Dauerdampftaste
Teflonsohle
Ablagematte
Schlauchhalterung (bereits im Basis-Set enthalten)
TEFLONSOHLE
Die passende Teflonsohle für das Bügeleisen
wird für empfindliche Stoffe empfohlen.
Bei Verwendung der Teflonsohle können
Glanzstellen auf dunklen Stoffen vermieden
werden.
Achtung!
Die Teflonsohle
nach dem
Gebrauch bitte
entfernen. Die
Bügelsohle
könnte
ansonsten
beschädigt
werden
Seite 47
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 21
13 Sonderzubehör Bügel-Set
PROFI-BÜGELEISEN
6
Im Fachhandel ist das praktische Dampfbügeleisen für optimale Bügelergebnisse erhältlich.
5
4
Das Profibügeleisen zeichnet sich durch die
Aluthermsohle und den angenehmen Korkgriff
aus.
Anwendung:
1. Bügeleisenschlauch an Gerätedose anstecken.
2. Temperaturwählscheibe auf Dampfzeichen
stellen.
3. Frischwasserbehälter füllen und Gerät
einschalten, wie in Kapitel “ Reinigen und
Dampfen” beschrieben.
4. Bügeleisen ist Dampfbereit wenn rote Lampe
erlischt.
5. Für den Dampfstoß hintere Taste drücken
6. Für Dauerdampf die vordere Taste drücken
3
2
1
Seite 48
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 22
Sonderzubehör Profi-Set
13
Das Profi-Set
C
A
B
E
D
F
A
B
C
D
E
F
Profibügeleisen mit Korkgriff, Dampffixiertaste und Dauerdampftaste
Teflonsohle
Ablagematte
Schlauchhalterung
Bügeltisch „Vaporex“ (Aufblasfunktion, Absaugfunktion, Tischheizung,
Rollen, Sitzgestell verchromt, automatische Einschaltung)
Komfortsitz, verstellbar
Detaillierte Anleitung ist beim Set enthalten.
Seite 49
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 23
13 Sonderzubehör Bügel-Set
Bügeltisch „Vaporex“
Hochwertiger Multifunktionstisch mit Tischheizung, Absaugung, Aufblasfunktion.
Sitzgestell, verchromt, mit Rollen. 7-fach höhenverstellbar. Automatische Einschaltung
der Funktionen Absaugen/Aufblasen. Schlauchantenne. Mit separater Gerätesteckdose
für den Anschluss des Purus.
Komfortstuhl
Der Stuhl ist aus stabilem Metall und
höhenverstellbar. Braucht wenig Platz, da er
zusammenklappbar ist. Mit dem Komfortstuhl
können Sie bequem sitzen beim Bügeln.
Seite 50
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 24
Sonderzubehör Profi-Set
13
Das Dampfturbobürsten-Set
A
D
B
C
A
B
C
D
Dampfturbobürste
Bürstenset für harte Böden
Bürstenset für weiche Böden
Bürstenset für Klopfbürsten (in der Tubobürste)
Detaillierte Anleitung ist beim Set enthalten.
Seite 51
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 25
14 Was ist wenn...
Problem
Die rote Lampe blinkt
Ursache
-zuviel Wasser im Behälter
- Wasser ist durch eine
ruckartige Bewegung an
die Sensoren geschwappt,
wodurch der Motor
abgeschaltet hat.
Es kommt nur wenig
oder kein Dampf
- Dampfregulierung auf
Minimum gestellt
- Kessel verkalkt
- Dampfregulierung
aufdrehen
- Kessel und Sonde nach
Anweisung Kapitel 12 unter
“Entkalken von Kessel und
elektronischer Sonde”
entkalken.
Der Sauger riecht
unangenehm
- Reinigungsbehälter ist
verschmutzt
- Reinigungsbehälter säubern
und trocknen lassen.
- Filter sind verschmutzt
- Alle Filter kontrollieren, bei
Bedarf reinigen oder durch
neue ersetzen.
-Schlauch ist nach
Aufsaugen von
Flüssigkeiten verunreinigt
Die Saugleistung ist
nicht optimal
- Düse oder Rohr
verstopft
- Schlauch verstopft
- Drosselklappe verstopft
- Filter sind verschmutzt
Wasser rinnt aus
Seite 52
Was ist zu tun?
- Max. 1,6 Liter Wasser dürfen
aufgesaugt werden. Wasser
im Behälter evtl. ausschütten.
- Trennwand richtig einsetzen
- Ein/Aus Taste nochmals
drücken und weiterarbeiten
- Sonde ist verkalkt
- Schlauch reinigen, durch
Aufsaugen von klarem
Wasser und trocknen lassen
- Düse und Rohr reinigen
- evtl. Fremdkörper aus
Schlauch entfernen
- Drosselklappe reinigen
- Filter evtl. reinigen oder
auswechseln.
- Entkalken wie in Kapitel 12b
beschrieben
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 26
Was ist wenn...
Problem
Ursache
Der Reinigungsbehälter - die schwarzen Knöpfe im
lässt sich nur schwer Gerät sind sehr trocken
einsetzen
Wenn die
Kontrollleuchte für
“Wasser aus”
aufleuchtet
- Wasser im Kessel ist leer
- Kessel und Sonde sind
verkalkt
14
Was ist zu tun?
- schwarze Knöpfe im Gerät
mit Speiseöl,
Nähmaschinenöl oder
Vaseline einfetten
- Wasser im Kessel nachfüllen
- Kessel und Sonde nach
Anweisung Kapitel 12 unter
“Entkalken von Kessel und
elektronischer Sonde”
entkalken.
Seite 53
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 27
15 Service und Garantie
Nachfolgend haben wir für Sie einige
Hinweise im Falle eines Servicefalles vorbereitet.
Wichtig: Lassen Sie Service- oder Reparaturarbeiten ausschließlich von autoriesiertem
Fachpersonal durchführen. Bei Eingriffen von Dritten geht der Garantieanspruch
verloren. Bewahren Sie die Verpackung bitte auf, falls Sie das Gerät einmal in die
Zentralwerkstätte einschicken möchten.
Garantiebestimmungen
Dieses nach modernsten Fabrikationsmethoden hergestellte Gerät wurde einer
genauen Qualitätskontrolle unterzogen. Wir gewähren Ihnen die gesetzliche
Gewährleistung ab Lieferdatum, wenn es sich nachweislich um einen Material- oder
Herstellungsfehler handelt und das Gerät unverzüglich nach Auftreten des Fehlers
unserer Werkstätte übergeben wird.
Von der Garantie ausgenommen:
Unsachgemäße Handhabung, Nichtbeachten der Bedienungsanleitung, auftretende
Schönheitsfehler (z.b. Lackfehler) durch die die Funktion nicht beeinträchtigt wird und
sonstige Umstände, die nicht in unserem Bereich liegen. Wir haften nicht für Schäden,
die Dritten oder dem Käufer entstehen.
Ihre Ansprechpartner :
Für Österreich:
Singer Austria
Helmut Hämmerle Gmb.H. & Co KG
Singer Generalvertrieb Österreich
Raiffeisenstr. 24
A-6890 Lustenau
Tel. 0043 - (0)5577 - 827 20
Fax 0043 - (0)5577 - 827 206
Info@Singer.ag
www.Singer.ag
Für die Schweiz:
SMC Vertriebs GmbH
Singer Generalvertrieb Schweiz
Effretikerstr. 4b
CH-8604 Kindhausen
Tel. 044 - 908 10 40
Fax 044 - 908 10 50
Info.ch@Singer.ag
www.Singer.ag
Seite 54
ANLEITUNGSBuch PURUS 28-56.qxd
06.07.2006
08:55
Seite 28
Service und Garantie
15
DER HERSTELLER IST NICHT FÜR SACH-, TIER- UND PERSONENSCHÄDEN
HAFTBAR, DIE DURCH EINE NICHTBEACHTUNG DER ALLGEMEINEN
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN UND DER IM VORLIEGENDEN HANDBUCH
ENTHALTENEN ANWEISUNGEN FÜR DEN GEBRAUCH, DIE PFLEGE UND DIE
WARTUNG DES GERÄTS ENTSTANDEN SIND. DIE BEDIENUNGSANLEITUNG
ENTHÄLT WICHTIGE INFORMATIONEN UND SOLLTE DESHALB AUFBEWAHRT
WERDEN.
Technische Daten:
Dampfdruck 4,5 bar, max.
automatisches Nachfüllsystem
Slalomsystem (Patent)
Rain-Filtersystem (Patent)
Saugmotor 1200 Watt
Heizung 1100W
Gesamtleistung 2300W
Wassersäule 2400 mm
Aufheizzeit max. 4 min
Schmutzwasserbehälter Inhalt bis zu 1,6l
Temperatur Kessel 150°C max.
Maße L/B/H in cm: 43/32/35
Gewicht (leer) 9,8kg
Die technischen Daten können geändert werden. Der Hersteller behält sich das Recht
vor, ohne Vorankündigung Veränderungen durchzuführen.
Seite 55
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising