2 - Sharp
MODELL: MX-2300N MX-3500N
MX-2700N MX-3501N
MX-4500N
MX-4501N
Bedienungsanleitung
INHALTSVERZEICHNIS
INFORMATIONEN ZU DIESEM HANDBUCH . . . . . . . 2
• MITGELIEFERTE HANDBÜCHER. . . . . . . . . . . . . 2
1
3
EINLEGEN DES ORIGINALS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
• EINLEGEN DES ORIGINALS IN DEN
AUTOMATISCHEN ORIGINALEINZUG. . . . . . . . 33
• EINLEGEN DES ORIGINALS AUF DEM
VORLAGENGLAS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
VOR DER VERWENDUNG DES
GERÄTS
TEILEBEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN . . . . . . 4
• AUSSEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
• INNEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
• AUTOMATISCHER ORIGINALEINZUG. . . . . . . . . 7
• ANSCHLÜSSE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
• BEDIENFELD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
4
PERIPHERIEGERÄTE
PERIPHERIEGERÄTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
FINISHER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
• TEILEBEZEICHNUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
• VERBRAUCHSMATERIALIEN. . . . . . . . . . . . . . . 40
• WARTUNG DES FINISHERS . . . . . . . . . . . . . . . 41
SENSORBILDSCHIRM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
DRUCK-/SENDESTATUS (AUFTRAGSSTATUS). . . 12
STROM AN- UND ABSCHALTEN . . . . . . . . . . . . . . . 13
• ENERGIESPARFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . 14
• TASTE [ENERGIESPAREN] . . . . . . . . . . . . . . . . 14
FINISHER MIT SATTELHEFTUNG . . . . . . . . . . . . . . 45
• TEILEBEZEICHNUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
• VERBRAUCHSMATERIALIEN. . . . . . . . . . . . . . . 45
• WARTUNG DES FINISHERS MIT
SATTELHEFTUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
BENUTZERAUTORISIERUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
• AUTORISIERUNG DURCH
BENUTZERNUMMER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
• AUTORISIERUNG DURCH EINLOGNAME /
KENNWORT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
2
ORIGINALE
5
WARTUNG
REGELMÄSSIGE WARTUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
• REINIGUNG DES VORLAGENGLASES UND
DES AUTOMATISCHEN ORIGINALEINZUGS . . 52
• REINIGEN DES HAUPTLADERS DER
BILDTROMMEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
• REINIGUNG DER MANUELLEN
EINZUGSROLLE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
• REINIGUNG DER ORIGINALEINZUGSROLLE. . 55
• REINIGEN DER LASEREINHEIT. . . . . . . . . . . . . 56
EINLEGEN VON PAPIER
WICHTIGE HINWEISE ZUM PAPIER . . . . . . . . . . . . 20
• BEZEICHNUNGEN UND POSITIONEN DER
PAPIERKASSETTEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
• BEDEUTUNG VON "R" BEI
PAPIERFORMATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
• VERWENDBARES PAPIER. . . . . . . . . . . . . . . . . 21
EINSTELLUNGEN FÜR DIE FÄCHER 1 BIS 4 . . . . . 23
• EINLEGEN VON PAPIER . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
• UMSTELLEN DES PAPIERFORMATS . . . . . . . . 24
AUSTAUSCH DER TONERPATRONE . . . . . . . . . . . 60
AUSWECHSELN DES BEHÄLTERS FÜR
ABFALL-TONER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
EINLEGEN VON PAPIER IN FACH 5
(Großraummagazin) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
6
EINLEGEN DES PAPIERS IN DEN MANUELLEN
EINZUG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
• WICHTIGE HINWEISE FÜR DIE
VERWENDUNG DES MANUELLEN EINZUGS . . 30
TEXTEINGABE
FUNKTIONEN DER HAUPTFELDER . . . . . . . . . . . . 66
• ÄNDERN DES EINGABEMODUS . . . . . . . . . . . . 67
• TEXTEINGABE ÜBER EINE EXTERNE
TASTATUR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
1
INFORMATIONEN ZU DIESEM HANDBUCH
Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise
• Zur in diesem Handbuch angeführten "MX-2300/2700 Serie" bzw. "MX-3500/4500 Serie" gehören die folgenden Modelle:
MX-2300/2700 Serie: MX-2300N, MX-2700N
MX-3500/4500 Serie: MX-3500N, MX-3501N, MX-4500N, MX-4501N
• Dieses Handbuch enthält Verweise auf die Faxfunktion. Beachten Sie jedoch bitte, dass die Faxfunktion in einigen Ländern und
Regionen nicht zur Verfügung steht.
• Dieses Handbuch wurde sehr sorgfältig vorbereitet. Bitte wenden Sie sich bei etwaigen Kommentaren oder Bedenken
bezüglich des Handbuchs an Ihren Händler oder Ihre nächstgelegene autorisierte Servicevertretung.
• Dieses Produkt wurde strikten Qualitätskontroll- und Inspektionsverfahren unterzogen. Bitte wenden Sie sich im unwahrscheinlichen
Fall eines Defekts oder eines anderen Problems an Ihren Händler oder an Ihren nächstgelegenen autorisierten Servicevertreter.
• Mit Ausnahme der gesetzlich verordneten Verantwortung ist SHARP nicht für Fehler verantwortlich, die während der
Verwendung des Produkts oder seiner Optionen auftreten, oder Fehler aufgrund des inkorrekten Betriebs des Produkts oder
seiner Optionen, oder andere Fehler, oder jegliche andere Schäden, die aufgrund der Verwendung des Produkts auftreten.
Achtung
• Das Reproduzieren, Adaptieren oder Übersetzen des Inhalts des Handbuchs ohne vorherige schriftliche Genehmigung ist mit
Ausnahme des urheberrechtlich erlaubten Umfangs verboten.
• Alle in diesem Handbuch enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Illustrationen und das in diesem Handbuch abgebildete Bedienfeld und Touch-Panel
Die Peripheriegeräte sind im Allgemeinen optional. In einigen Modellen sind bestimmte Peripheriegeräte jedoch als Standardausrüstung installiert.
Die Erläuterungen in diesem Handbuch setzen voraus, dass ein rechtes Fach und ein Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette
am (standardmäßig mit einem automatischen Originaleinzug ausgestatteten) MX-2700N installiert sind.
Zur weiteren Beschreibung bestimmter Funktionen und Verwendungsarten basieren einige Erläuterungen auf der Annahme, dass
zusätzliche Peripheriegeräte installiert sind.
Die in diesem Handbuch aufgeführten Bildschirmanzeigen, Meldungen und Tastennamen können aufgrund von
Verbesserungen und Änderungen von denen am Gerät abweichen.
MITGELIEFERTE HANDBÜCHER
Gedruckte und im PDF-Format auf der Festplatte des Geräts gespeicherte Handbücher sind im Lieferumfang des Geräts
enthalten. Lesen Sie beim Gebrauch des Geräts das der jeweils verwendeten Funktion entsprechende Handbuch.
Gedruckte Handbücher
Handbuchname
Inhalt
Sicherheitshandbuch
Dieses Handbuch enthält Anleitungen zum sicheren Gebrauch des Geräts sowie die
technischen Daten des Geräts und seiner Peripheriegeräte.
Softwareeinrichtungshandbuch
Dieses Handbuch erläutert das Installieren der Software und das Konfigurieren von
Einstellungen zur Verwendung des Geräts als Drucker oder Scanner.
Kurzanleitung
Dieses Handbuch stellt leicht verständliche Erläuterungen aller Gerätefunktionen in einem einzelnen Band bereit.
Detaillierte Erläuterungen jeder Funktion sind in den im PDF-Format gespeicherten Handbüchern enthalten.
Fehlerbehebung
Dieses Handbuch erläutert das Entfernen von Papierstaus und stellt Antworten zu häufig
gestellten Fragen bezüglich des Gerätebetriebs in jedem Modus bereit. Beziehen Sie sich
auf dieses Handbuch, wenn Sie Schwierigkeiten bei der Verwendung des Geräts haben.
Faxkurzreferenzhandbuch
In diesem Handbuch werden die grundlegenden Verfahren für die Verwendung der
Faxfunktion des Geräts beschrieben; außerdem enthält es einen Überblick über die
Merkmale der Faxfunktion, Vorgehensweisen zur Fehlerbehebung und technische Daten.
Detaillierte Informationen über die Verwendung der Faxfunktion und die
Systemeinstellungen für Fax finden Sie in der "Fax-Bedienungsanleitung" im PDF-Format.
2
Bedienungshandbücher im PDF-Format
Die im PDF-Format gespeicherten Handbücher stellen detaillierte Erläuterungen der Verfahren zur Verwendung des
Geräts in jedem Modus bereit. Laden Sie die PDF-Handbücher zum Lesen von der Festplatte des Geräts herunter. Das
Herunterladen der Handbücher ist unter "Herunterladen der Handbücher im PDF-Format" in der Kurzanleitung erläutert.
Handbuchname
Inhalt
Bedienungsanleitung
(Dieses Handbuch)
Dieses Handbuch enthält Informationen wie z.B. grundlegende Bedienungsverfahren sowie
Anleitungen zum Einlegen von Papier und zur Gerätepflege.
Kopier-Bedienungsanleitung
Dieses Handbuch enthält detaillierte Erläuterungen der zur Verwendung der Kopierfunktion
erforderlichen Verfahren.
Drucker-Bedienungsanleitung
Dieses Handbuch enthält detaillierte Erläuterungen der zur Verwendung der Druckfunktion
erforderlichen Verfahren.
Fax-Bedienungsanleitung
Dieses Handbuch enthält detaillierte Erläuterungen der Verfahren zur Verwendung der
Faxfunktion und der zum Faxmodus in Bezug stehenden "Systemeinstellungen".
Scanner-Bedienungsanleitung
Dieses Handbuch enthält detaillierte Erläuterungen der Verfahren zur Verwendung der
Scannerfunktion und der Internetfaxfunktion.
DokumentenablageBedienungsanleitung
Dieses Handbuch enthält detaillierte Erläuterungen der Verfahren zur Verwendung der
Dokumentenablagefunktion. Die Dokumentenablagefunktion ermöglicht Ihnen, die
Dokumentendaten eines Kopier- oder Fax- oder die Daten eines Druckauftrags als eine
Datei auf der Festplatte des Geräts zu speichern. Die Datei kann nach Bedarf abgerufen
werden.
Systemeinstellungsanleitung
Dieses Handbuch erläutert die "Systemeinstellungen", die zum Konfigurieren
unterschiedlicher Parameter entsprechend der Erfordernisse Ihres Arbeitsplatzes verwendet
werden. Die gegenwärtigen Einstellungen können über die "Systemeinstellungen" angezeigt
oder gedruckt werden.
In den Handbüchern verwendete Symbole
Die in den Handbüchern verwendeten Symbole verweisen auf die folgenden Informationsarten:
Warnung
Dieses Symbol warnt Sie vor der Gefahr von Verletzungen und tödlichen Verletzungen.
Achtung
Dieses Symbol warnt Sie vor der Gefahr von Verletzungen oder Gerätestörungen.
Weist auf eine Situation hin, in der ein
Risiko der Beschädigung oder eines
Fehlers des Geräts besteht.
Stellt eine ergänzende Erläuterung
einer Funktion oder eines Verfahrens
bereit.
Erläutert, wie ein Vorgang
abgebrochen oder korrigiert werden
kann.
Weist auf die Bezeichnung einer Systemeinstellung hin und stellt
eine kurze Erläuterung der Einstellung bereit. Detaillierte
Informationen zu jeder Systemeinstellung sind in der
Systemeinstellungsanleitung enthalten.
Wenn "Systemeinstellungen:" erscheint:
Eine generelle Einstellung wird erläutert.
Wenn "Systemeinstellungen (Administrator):" erscheint:
Eine Einstellung, die nur von einem Administrator konfiguriert
werden kann, wird erläutert.
3
VOR DER VERWENDUNG DES
GERÄTS
1
Dieses Kapitel enthält grundlegende Informationen, die vor der Gerätebenutzung unbedingt gelesen werden müssen.
TEILEBEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN
AUSSEN
(1)
(2)
(3) (4)
(5)
Bei Verwendung der
MX-3501N/4501N
(6)
(7)
Wenn weder ein Finisher, noch eine
Papierdurchlaufeinheit oder ein
Finisher mit Sattelheftung
(Peripheriegeräte) installiert ist.
(8)
Wenn ein Finisher
(Peripheriegerät) installiert ist.
(1)
(2)
(3)
Duplex-Originaleinzug
(automatischer Originaleinzug)
Mehrere Originale können eingezogen und gescannt
werden. Beide Seiten von beidseitig bedruckten
Originalen können automatisch gescannt werden.
Standardmäßig auf den Geräten MX-3501N/4501N installiert.
Kann nicht auf anderen Modellen installiert werden.
☞ EINLEGEN DES ORIGINALS (Seite 33)
Automatischer Originaleinzug mit Wendung
(automatischer Originaleinzug)
Mehrere Originale können eingezogen und gescannt
werden. Beide Seiten von beidseitig bedruckten
Originalen können automatisch gescannt werden.
☞ EINLEGEN DES ORIGINALS (Seite 33)
(4)
Papierdurchlaufeinheit*
Die Ausgabe erfolgt über den Finisher mit Sattelheftung.
(5)
Bedienfeld
Hier können Sie Funktionen auswählen und die Anzahl
der Kopien eingeben.
☞ BEDIENFELD (Seite 9)
(6)
Ausgabeeinheit (rechtes Fach)*
Wenn diese Einheit installiert ist, kann die Ausgabe an
dieses Fach erfolgen.
Ausgabefach (mittleres Fach)
Kopier- und Druckaufträge werden an dieses Fach ausgegeben.
Finisher*
Hiermit kann die Ausgabe geheftet werden. Es kann
auch eine Lochungseinheit installiert werden, um die
ausgegebenen Blätter zu lochen.
☞ FINISHER (Seite 40)
(7)
(8)
Frontabdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um den Hauptstromschalter in die Position
"Ein" oder "Aus" zu schalten oder um eine Tonerkassette zu wechseln.
☞ STROM AN- UND ABSCHALTEN (Seite 13)
☞ AUSTAUSCH DER TONERPATRONE (Seite 60)
* Peripheriegeräte
Die Peripheriegeräte zählen im Allgemeinen zur Sonderausstattung; manche Modelle sind jedoch mit gewissen Peripheriegeräten standardmäßig ausgestattet.
4
(9) (10) (11) (12)
(9)
Finisher mit Sattelheftung*
(13)
(14)
(12) Fach 3 (sofern ein Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette
oder ein Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette
installiert ist)*
Hiermit kann die Ausgabe geheftet werden. Wenn Sie
eine Broschüre erstellen möchten, können Sie mit dem
Finisher mit Sattelheftung die ausgegebenen Blätter
automatisch an der Mittellinie falten und heften. Es kann
auch eine Lochungseinheit installiert werden, um die
ausgegebenen Blätter zu lochen.
☞ FINISHER MIT SATTELHEFTUNG (Seite 45)
Enthält Papier. In dieses Fach können bis zu 500 Blatt
Papier eingelegt werden.
☞ EINSTELLUNGEN FÜR DIE FÄCHER 1 BIS 4
(Seite 23)
(13) Fach 4 (sofern ein Unterschrank/2x500
Blatt-Papierkassette installiert ist)*
(10) Fach 1
Enthält Papier. In dieses Fach können bis zu 500 Blatt
Papier eingelegt werden.
☞ EINSTELLUNGEN FÜR DIE FÄCHER 1 BIS 4
(Seite 23)
Enthält Papier. In dieses Fach können bis zu 500 Blatt
Papier eingelegt werden.
☞ EINSTELLUNGEN FÜR DIE FÄCHER 1 BIS 4
(Seite 23)
(11) Fach 2
(14) Fach 5 (sofern ein Großraummagazin installiert ist)*
Enthält Papier. In dieses Fach können bis zu 500 Blatt
Papier eingelegt werden.
☞ EINSTELLUNGEN FÜR DIE FÄCHER 1 BIS 4
(Seite 23)
Enthält Papier. In dieses Fach können bis zu 3500 Blatt
Papier eingelegt werden.
☞ EINLEGEN VON PAPIER IN FACH 5
(Großraummagazin) (Seite 26)
* Peripheriegeräte
Die Peripheriegeräte zählen im Allgemeinen zur Sonderausstattung; manche Modelle sind jedoch mit gewissen
Peripheriegeräten standardmäßig ausgestattet.
5
INNEN
(15)
(16)
(17)
(18)
(19) (20)
Bei Verwendung der MX-3500/4500 Serie
(21)
(22) (23)
(15) Tonerpatronen
Wenn der Tonervorrat einer Kassette erschöpft ist, muss
die Kassette durch eine neue Kassette derselben Farbe
ersetzt werden.
Die Form der Tonerkassette variiert leicht von Modell zu Modell.
☞ AUSTAUSCH DER TONERPATRONE (Seite 60)
(16) Fixiereinheit
Hier wird Hitze erzeugt, um das auf das Papier
übertragene Bild zu fixieren.
(24) (25) (26) (27)
(21) Hauptschalter
Mit diesem Schalter können Sie die Maschine ein- oder
ausschalten.
Wenn Sie die Fax-oder Internet-Fax-Funktionen verwenden,
muss sich der Schalter in der Position "An" befinden.
☞ STROM AN- UND ABSCHALTEN (Seite 13)
(22) Behälter für Abfall-Toner
Hier wird der überschüssige Toner gesammelt, der nach
dem Kopieren und Drucken übrig bleibt.
Achtung
Ihr Kundendiensttechniker entsorgt den Behälter für
Abfall-Toner.
Die Fixiereinheit ist heiß. Vorsicht bei der Beseitigung
eines Papierstaus.
(23) Freigabetaste des Behälters für Abfall-Toner
Drücken Sie auf diesen Knopf, wenn Sie die Sperre des
Behälters für Abfall-Toner lösen möchten, um den
Behälter für Abfall-Toner zu ersetzen oder die
Lasereinheit zu reinigen.
☞ REINIGEN DER LASEREINHEIT (Seite 56)
☞ AUSWECHSELN DES BEHÄLTERS FÜR
ABFALL-TONER (Seite 63)
(24) Griff
Ziehen Sie den Griff heraus und halten Sie ihn fest, wenn
Sie das Gerät bewegen.
(25) Rechte Abdeckung von
Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette
Rechte Abdeckung von
Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette (sofern ein
Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette oder ein
Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette installiert ist)
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau in
Fach 3 oder Fach 4 zu entfernen.
(17) Transferband
Während dem vollfarbigen Kopieren werden die
Tonerbilder von allen vier Farben auf jeder einzelnen
Bildtrommel auf dem Transferband zusammengemischt.
Beim Schwarzweißkopieren wird nur das schwarze
Tonerbild auf das Transferband übertragen.
Berühren oder beschädigen Sie das Transferband nicht.
Dies könnte ein fehlerhaftes Dokumentenabbild zur
Folge haben.
(18) Rechte Seitenabdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um den Druckausgleichshebel der
Fixiereinheit zu bedienen und einen Papierstau zu entfernen.
☞ Andrückhebel an der Fixiereinheit (Seite 32)
(19) Abdeckung für die Papierwendeeinheit
Drücken Sie diese Taste, um den Behälter für
Abfall-Toner zu entfernen. Öffnen Sie diese Abdeckung,
um einen Papierstau zu entfernen.
(20) Einzelblatteinzug
Verwenden Sie diesen Einzug, um das Papier manuell einzulegen.
Wenn Sie Papier einlegen, das größer ist als A4R oder
8-1/2" x 11"R, müssen Sie die Verlängerung des
manuellen Einzugs ausziehen.
☞ EINLEGEN DES PAPIERS IN DEN MANUELLEN
EINZUG (Seite 28)
(26) Rechte Abdeckung des Papierfachs
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau in
Fach 1 oder Fach 2 zu entfernen.
(27) Auslösehebel für die rechte Seitenabdeckung
Zum Beseitigen eines Papierstaus drücken Sie diesen
Knopf nach oben und halten ihn, um die rechte
Seitenabdeckung zu öffnen.
6
AUTOMATISCHER ORIGINALEINZUG
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(9)
(8)
MX-3501N/4501N
(2)
(1)
Papiereinzugsrolle
Diese Rolle dreht sich, um das Original automatisch
einzuziehen.
(2)
Abdeckung für Originaleinzug
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau zu
entfernen oder die Papiereinzugsrolle zu reinigen.
(3)
(3)
Vorlagenführungen
Diese Führungen stellen sicher, dass die Vorlage
ordnungsgemäß gescannt wird. Passen Sie die
Führungen der Breite der Vorlage an.
☞ EINLEGEN DES ORIGINALS (Seite 33)
(4)
Originaleinzugfach
Legen Sie die Vorlagen in dieses Fach ein. Einseitig
bedruckte Vorlagen müssen mit der beschrifteten Seite
nach oben eingelegt werden.
☞ EINLEGEN DES ORIGINALS (Seite 33)
(5)
Vorlagenausgabefach
Nach dem Scannen werden die Vorlagen in diesem Fach
ausgegeben.
(6)
Scanbereich
Die im Originaleinzugsfach eingelegten Vorlagen werden
hier gescannt.
☞ REGELMÄSSIGE WARTUNG (Seite 52)
7
(4)
(5)
(7)
Originalformatsensor
Hier wird die Größe der Vorlage ermittelt, welche auf
dem Vorlagenglas eingelegt wurde.
☞ EINLEGEN DES ORIGINALS AUF DEM
VORLAGENGLAS (Seite 36)
(8)
Wendefach
Während dem Scannen eines beidseitig bedruckten
Originals wird dieses vorübergehend in diesem Fach
ausgegeben, wo es für das Scannen auf die Rückseite
gedreht wird.
(9)
Vorlagenglas
Verwenden Sie das Vorlagenglas zum Scannen von
Büchern und anderen dicken Originalen, die nicht über
den automatischen Originaleinzug eingelegt werden
können.
☞ EINLEGEN DES ORIGINALS AUF DEM
VORLAGENGLAS (Seite 36)
ANSCHLÜSSE
(1)
(2)
(3)
(4)
(1)
Wenn das Fax-Modul installiert ist.
USB-Anschluss (Typ A)
Hier können Sie einen USB-Hub oder ein
USB-Speichergerät an die Maschine anschließen.
Verwenden Sie ein geschirmtes USB-Kabel.
(2)
USB-Anschluss (Typ B)
(5)
An diesen Anschluss kann ein Computer angeschlossen
werden, um das Gerät als Drucker zu verwenden.
Verwenden Sie ein geschirmtes USB-Kabel.
(3)
(6)
LAN-Anschluss
Schließen Sie das LAN-Kabel an diesem Anschluss an,
wenn das Gerät in Verbindung mit einem Netzwerk
verwendet wird.
Verwenden Sie ein geschirmtes LAN-Kabel.
(4)
Ausschließlich Service-Anschluss
Achtung
Das Anschließen eines Kabels an diesen Anschluss
kann zu einer Störung des Gerätes führen.
Wichtiger Hinweis für Servicetechniker:
Das an den Serviceanschluss angeschlossene Kabel
darf nicht länger als 3 m (118") sein.
(5)
Durchwahltelefonbuchse
Wenn die Faxfunktion des Geräts verwendet wird, kann
ein Durchwahltelefon an diese Buchse angeschlossen
werden.
(6)
Telefonanschlussbuchse
Wenn die Faxfunktion des Geräts verwendet wird, ist das
Telefonkabel an diese Buchse angeschlossen.
8
BEDIENFELD
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
DRUCKEN
BEREIT
DATEN
DOKUM.-ABLAGE
DOKUMENT
SENDEN
ONLINE
DATEN
KOPIE
ANWENDERSPEZIFISCHE
AUFTRAGSSTATUS EINSTELLUNGEN
LOGOUT
(6)
(7)
(8)
(9)
(1)
Sensorbildschirm
Auf dem Display des Sensorbildschirms werden
Meldungen und Tasten angezeigt.
Berühren Sie die angezeigten Tasten, um verschiedene
Funktionen auszuführen.
Wenn Sie eine Taste berühren, ertönt ein akustisches
Signal und die gewünschte Funktion wird hervorgehoben.
Dadurch wird bestätigt, dass die Funktion ausgeführt wird.
☞ SENSORBILDSCHIRM (Seite 11)
(3)
Anzeigen für den Modus DRUCKEN (Anzeige BEREIT
/ Anzeige DATEN)
• Anzeige BEREIT
Wenn diese Anzeige aufleuchtet, können Druckdaten
empfangen werden.
• Anzeige DATEN
Blinkt, wenn Druckdaten empfangen werden, und
leuchtet ununterbrochen, während ein Druckvorgang
ausgeführt wird.
(2)
Betriebsart-Auswahltasten und Betriebsart-Anzeigen
Verwenden Sie diese Tasten, um den im
Sensorbildschirm angezeigten Modus zu ändern.
Wenn Sie die Taste auswählen, leuchtet die
entsprechende Anzeige auf.
(4)
Zifferntasten
Verwenden Sie diese Tasten, um die Anzahl von Kopien
sowie Faxnummern einzugeben.
(5)
Taste [LÖSCHEN] (
)
Drücken Sie diese Taste, um die Anzahl der Kopien auf "0"
zurückzusetzen.
(6)
Taste [AUFTRAGSSTATUS]
Drücken Sie diese Taste, um die Auftragsstatusmaske
anzuzeigen. Verwenden Sie diese Ansicht, um
Auftragsdaten zu prüfen oder Aufträge zu löschen.
Die Anzeige der Taste leuchtet auf, wenn der
Auftragsstatusbildschirm angezeigt wird.
☞ DRUCK-/SENDESTATUS (AUFTRAGSSTATUS)
(Seite 12)
(7)
Taste [ANWENDERSPEZIFISCHE EINSTELLUNGEN]
Drücken Sie diese Taste, um die Systemeinstellungsmaske
anzuzeigen. Sie können die Systemeinstellungen, beispielsweise die
Konfiguration der Papierfacheinstellungen und Speicheradressen,
anpassen, damit das Gerät für Ihre Zwecke einfach zu bedienen ist.
☞ Systemeinstellungsanleitung
(8)
Taste [LOGOUT] (
)
Drücken Sie diese Taste, um sich wieder abzumelden,
nachdem Sie sich angemeldet und das Gerät benutzt
haben. Bei Verwendung der Fax-Funktion können Sie
diese Taste auch drücken, um auf einer Pulsewahlleitung
Tonsignale zu senden.
☞ BENUTZERAUTORISIERUNG (Seite 15)
(9)
Taste [PROGRAMM] (
)
Drücken Sie diese Taste im Kopiermodus, um ein
Auftragsprogramm zu verwenden. Im Faxmodus kann
diese Taste zum Wählen verwendet werden.
Taste [DOKUM.-ABLAGE]
Drücken Sie diese Taste, um in den Dokumentenablagemodus
zu wechseln, wenn Sie ein Dokument als Bilddatei auf der
Festplatte speichern oder ein auf der Festplatte gespeichertes
Dokument drucken oder übertragen möchten.
☞ Dokumentenablage-Bedienungsanleitung
Taste [DOKUMENT SENDEN]
Drücken Sie diese Taste, um den entsprechenden Modus für
die Netzwerkscanfunktion oder die Faxfunktion auszuwählen.
☞ Fax-Bedienungsanleitung
☞ Scanner-Bedienungsanleitung
• Anzeige ONLINE
Diese Anzeige leuchtet während der Übertragung oder
des Empfangs im Fax- oder Internetfaxmodus sowie
während der Übertragung im Scanmodus auf.
• Anzeige DATEN
Diese Anzeige leuchtet während des Empfangs im
Fax- oder Internetfaxmodus auf. Wenn ein
empfangenes Fax nicht gedruckt werden kann, weil
beispielsweise kein Papier eingelegt ist, blinkt diese
Anzeige. Die Anzeige leuchtet, wenn ein Bild im
Scanmodus gesendet wird.
Taste [KOPIE]
Drücken Sie diese Taste, um den Kopiermodus auszuwählen.
Halten Sie die Taste [KOPIE] gedrückt, um die Anzahl aller
gezählten Seiten sowie die restliche Tonermenge anzuzeigen.
☞ Kopier-Bedienungsanleitung
9
DOKUM.-ABLAGE
DOKUMENT
SENDEN
DRUCKEN
BEREIT
DATEN
ONLINE
DATEN
KOPIE
ANWENDERSPEZIFISCHE
AUFTRAGSSTATUS EINSTELLUNGEN
LOGOUT
(10)
(10) Taste [ALLES LÖSCHEN] (
)
Drücken Sie diese Taste, um zum ursprünglichen
Zustand zurückzukehren.
Verwenden Sie die Taste, um alle ausgewählten
Einstellungen zu löschen und einen Vorgang im
Anfangsstatus des Geräts durchzuführen.
(11) Taste [STOPP] (
)
Drücken Sie diese Taste, um einen Kopierauftrag oder
das Scannen eines Originals abzubrechen.
(12) Taste [SCHWARZWEISS STARTEN] (
)
Drücken Sie diese Taste, um ein Original in Schwarzweiß
zu kopieren oder zu scannen. Verwenden Sie diese
Taste auch für das Senden eines Faxes im Faxmodus.
(13) Taste [FARBE STARTEN] (
)
Drücken Sie diese Taste, um ein Original in Farbe zu
kopieren oder zu scannen.
Diese Taste kann nicht für Fax oder Internet-Fax
verwendet werden.
(14) Taste [ENERGIESPAREN] (
) / Anzeige
Verwenden Sie diese Taste, um die automatische
Abschaltfunktion zur Energiesparung zu aktivieren.
Wenn das Gerät im automatischen Abschaltmodus ist,
blinkt die Taste [ENERGIESPAREN].
☞ TASTE [ENERGIESPAREN] (Seite 14)
(15) Taste [EIN/AUS] (
)
Verwenden Sie diese Taste, um das Gerät ein- oder
auszuschalten.
☞ STROM AN- UND ABSCHALTEN (Seite 13)
(16) Hauptstromanzeige
Diese Anzeige leuchtet, wenn sich der Hauptschalter in
Position "Ein" befindet.
☞ STROM AN- UND ABSCHALTEN (Seite 13)
Die Anzeigen auf dem Bedienfeld können je nach Land und Region abweichen.
10
(11)
(12)
(13)
(14) (15) (16)
SENSORBILDSCHIRM
Der in diesem Handbuch dargestellte Sensorbildschirm (Anzeige) dient als Anschauungsbeispiel. Die tatsächliche
Anzeige weicht etwas ab.
Benutzen des Sensorbildschirms
Beispiel 1
Auftr.-Wartesch.
Sätze/Fortschritt
Spulen
Status
Kopie
020 / 001
Kopiert
Kopie
020 / 000
Papier leer
BBB BBB
020
/ 000
Piepton
Warten
0312345678
002 / 000
Warten
1/1
Auft.Wschla
Abgeschl.
(1)
Detail
Druckjob
Scan an
(2)
Priorität
Stopp/Lösch
Faxvorgang
I-Fax
(1) Sie können die einzelnen Funktionen auf dem Sensorbildschirm problemlos auswählen, indem Sie die
entsprechenden Tasten mit einem Finger berühren. Die Auswahl einer Funktion wird von einem Piepton begleitet,
der die Auswahl bestätigt. Als visueller Hinweis leuchtet die ausgewählte Taste auf.
(2) Abgeblendete Tasten können nicht ausgewählt werden.
Beispiel 3
Beispiel 2
OK
Spezialmodi
Abbrechen
Rand verschieben
Seite 1
Rechts
Links
1/4
OK
Rand
verschieben
Seite 2
Hochkant
10
(0
mm
20)
OK
Spezialmodi
10
(0
mm
Löschen
20)
Broschüre
kopieren
(1)
(4)
Doppelseit
-Kop.
(3)
Auftrag
erstellen
Tandemkopie
(2)
(1)
(2)
(1) In der Maske Spezialmodi können manche
Funktionen durch einfaches Berühren der
entsprechenden Taste ausgewählt werden.
Um eine ausgewählte Funktion abzubrechen,
berühren Sie die markierte Taste erneut, so dass die
Markierung aufgehoben wird.
(2) Wenn die Einstellungen in mehreren Fenstern
angezeigt werden, berühren Sie die Taste
oder
die Taste
, um zwischen den Anzeigen zu
wechseln.
(1) Wenn beim Öffnen des Fensters eine Taste bereits
hervorgehoben ist, wurde diese Taste ausgewählt.
Zum Ändern der Auswahl berühren Sie eines der
anderen Felder, um dieses Feld zu markieren.
(2) Berühren Sie das Feld [OK], um die Auswahl einzugeben.
(3) Drücken Sie diese Taste, um die Einstellung zu löschen.
(4) Verwenden Sie die Tasten
, um einen Wert
zu erhöhen oder zu verringern. Wenn Sie die Werte
schnell ändern möchten, bleiben Sie mit Ihrem
Finger auf der Taste.
Beispiel 4
Bereit zum Scannen für kopieren.
0
OK
Funktionsübersicht
Vollfarbe
Farbmodus
Original A4
2-seit. Kopie
Ausgabe
Auftragsdaten
einstellen
Normal
A4
Auto
Belichtung
1.
2.
3.
100%
Zoomfaktor
4.
A4
A4R
B4
A3
Spezialmodi
Ablage
Offene Ablage
Rand
verschieben
:
Umschalten:Rechts
Vorn:10mm/Hinten:10mm
Löschen
:
Rand:10mm
Mitte:10mm
DeckblattEinfügemodus
:
Vorn: 2-seitig/Hinten: Einlage
Einlage A:10Seite/B:10Seite
1/3
(1)
(1) Wurde mindestens ein Spezialmodus ausgewählt,
wird die Taste
im Anfangsbildschirm angezeigt.
(2) Berühren Sie die Taste
Spezialmodi anzuzeigen.
, um die gewählten
Wurde eine Taste berührt, die nicht zur Auswahl steht, ertönt ein doppelter Piepton.
Systemeinstellungen (Administrator): Ton bei Tastendruck
Hier kann die Lautstärke des Pieptons eingestellt werden, der bei der Berührung der Tasten ertönt. Der Tastenberührungston
kann auch ausgeschaltet werden.
11
DRUCK-/SENDESTATUS (AUFTRAGSSTATUS)
Dieses Fenster wird angezeigt, wenn im Bedienfeld die Taste [AUFTRAGSSTATUS] gedrückt wird.
Aufträge in der Warteschlange, Aufträge, die momentan ausgeführt werden sowie Aufträge, die noch nicht
abgeschlossen sind, werden in einer Liste angezeigt. Verwenden Sie dieses Fenster, um den Auftragsstatus zu prüfen,
einen Auftrag in der Warteschlange nach oben zu verschieben oder einen Auftrag zu löschen.
(1)
Auftr.-Wartesch.
(2)
(3)
(4)
Status
Kopie
020 / 001
Kopiert
Kopie
020 / 000
Papier leer
BBB BBB
020 / 000
Warten
0312345678
002 / 000
Warten
Druckjob
(1)
Sätze/Fortschritt
Scan an
(3)
(2)
1/1
Fenster "Abgeschl." Aufträge
Spulen
Spulen
Auft.Wschla
Auft.Wschla
Abgeschl.
Abgeschl.
Detail
Detail
Priorität
Stopp/Lösch
Faxvorgang
(4)
Anzeige "Papier leer"
Legen Sie Papier ein.
Wenn der Status "Papier leer" angezeigt wird, fehlt das angegebene
Papierformat in den Papierkassetten. In diesem Fall wird der Auftrag
solange zurückgehalten, bis das erforderliche Papierformat eingelegt
wird. Die anderen in der Warteschlange befindlichen Aufträge
werden (sofern möglich) vor diesem zurückgehaltenen Auftrag
gedruckt. (Andere Aufträge werden jedoch nicht gedruckt, wenn das
Papier zu Ende ging, während der Druck ausgeführt wurde.)
Wenn das ausgewählte Papierformat nicht verfügbar ist
und Sie es daher ändern müssen, berühren Sie in der
Liste die Taste des entsprechenden Auftrags, um diesen
auszuwählen. Berühren Sie dann die Taste [Detail] (siehe
(8)), und wählen Sie ein anderes Papierformat aus.
Auftragsliste
• Es werden Listen der reservierten, der in Bearbeitung
befindlichen (Auftragswarteschlange) und der abgeschlossenen
Aufträge angezeigt.
Wenn die Taste [Druckjob] der Modusumschalttasten berührt
wird, ändert sich die Auswahltaste des Auftragsstatusbildschirms
und es wird die Liste "Spulen" angezeigt.
Alle Tasten der in den Listen aufgeführten Aufträge, geben eine
kurze Beschreibung über den Auftrag und den Status.
• Im Fenster "Spulen" werden gespulte Druckaufträge
und verschlüsselte PDF-Direktdruckaufträge angezeigt.
Wenn Sie einen verschlüsselten PDF Auftrag von der
Liste Warteschlange in die "Auft.Wschla" verschieben
möchten, berühren Sie die Taste des entsprechenden
Auftrags und geben Sie das Kennwort des Auftrags ein.
Auswahlfeld für den Auftragsstatusbildschirm
Hiermit können Sie zwischen der Auftragslisten-Anzeige
für gespulte Aufträge, die Auftragswarteschlange und
abgeschlossene Aufträge wechseln.
[Spulen]: Hier werden die verschlüsselten PDF Aufträge
angezeigt, die direkt gedruckt wurden. Das
Feld [Spulen] kann angezeigt werden, wenn
Druckaufträge angezeigt werden.
[Auft.Wschla]: Hier werden die anstehenden sowie die
momentan ausgeführten Aufträge anzeigt.
[Abgeschl.]: Hier werden abgeschlossene Aufträge angezeigt.
Modusauswahltasten
Verwenden Sie diese Tasten zur Anzeige von Druck-, Scan-,
Fax- oder Internetfaxaufträgen.
• Die Taste [Druckjob] zeigt eine Liste der Kopieraufträge,
Druckaufträge, empfangenen Faxe, empfangenen
Internet-Faxe und Selbstdruckaufträge an.
I-Fax
(5)
(5)
(6)
(7)
(8)
(9)
12
Anruf
I-Fax
(6) (7) (8)
(9)
• Die Taste [Scan an] zeigt eine Liste aller
Übertragungsaufträge an, die die Scanfunktion verwenden.
• Die Taste [Faxvorgang] zeigt eine Liste aller
Übertragungsaufträge an, die die Fax- und
PC-Fax-Funktionen verwenden.
• Die Taste [I-Fax] zeigt eine Liste aller
Übertragungsaufträge an, die die Internet-Fax- und
PC-I-Fax-Funktionen verwenden.
Weitere Informationen über die Auftragsstatusmaske in
den einzelnen Modi finden Sie in den entsprechenden
Modushandbüchern.
Tasten
Verwenden Sie diese Tasten, um zwischen den Seiten
der angezeigten Auftragsliste zu wechseln.
Taste [Stopp/Lösch]
Verwenden Sie diese Taste, um einen momentan ausgeführten
oder einen ausgewählten reservierten Auftrag zu löschen. Bitte
beachten Sie, dass der Druck eines eingehenden Faxes oder
Internet-Faxes nicht gelöscht werden kann.
Taste [Priorität]
Um einen reservierten Auftrag aus der Anzeige [Auftr.
Warteschl.] vor anderen reservierten Aufträgen zu drucken,
wählen Sie den Auftrag aus und berühren Sie diese Taste.
Sie können in der Druckauftragswarteschlange einen Druckoder Kopierauftrag auswählen, dem Sie Vorrang geben
wollen, und diese Taste berühren. Der laufende Auftrag wird
gestoppt und das Drucken des ausgewählten Auftrags
beginnt. Wenn der ausgewählte Auftrag beendet ist, wird der
unterbrochene Auftrag fortgesetzt.
Taste [Detail]
Hier werden ausführliche Informationen über einen
ausgewählten Auftrag angezeigt.
Wenn ein Auftrag im Dokmentenablagemodus mithilfe der
Funktionen Offene Ablage oder Ablage gespeichert wurde,
oder wenn ein Rundsendeauftrag im Bildsendemodus
ausgeführt wurde, wird der Auftrag im Fenster [Abschl.] als
Taste angezeigt. Berühren Sie diese Taste, um ausführliche
Informationen über den abgeschlossenen Auftrag zu
erhalten. Oder berühren Sie die dann angezeigte Taste
[Anruf], um den Auftrag erneut zu drucken oder zu senden.
Taste [Anruf]
Wird ein Auftrag in der Anzeige Abgeschlossene Aufträge
als Taste angezeigt, können Sie diese berühren.
Berühren Sie dann die Taste [Anruf], um den Auftrag
erneut zu drucken oder zu senden. Die Taste [Anruf] wird
auch angezeigt, wenn Sie die Taste [Details] berühren.
STROM AN- UND ABSCHALTEN
Das Gerät verfügt über zwei Stromschalter. Den Hauptschalter sehen Sie unten links, nachdem Sie die Frontabdeckung
geöffnet haben. Der andere Stromschalter ist die Taste [EIN/AUS] (
), die sich am Bedienfeld oben rechts befindet.
Taste [EIN/AUS]
Hauptschalter
Wenn der Hauptschalter eingeschalten wird, leuchtet am
Bedienfeld die Anzeige Hauptstrom auf.
Hauptstromanzeige
Position "Ein"
Taste [EIN/AUS]
Position "Aus"
Einschalten des Geräts
(1) Bringen Sie den Hauptschalter in die Position "Ein".
(2) Drücken Sie die Taste [EIN/AUS] (
), um das Gerät einzuschalten.
Ausschalten des Geräts
(1) Drücken Sie die Taste [EIN/AUS] (
), um das Gerät auszuschalten.
(2) Bringen Sie den Hauptschalter in die Position "Aus".
Bei Verwendung der Fax- oder Internet-Fax-Funktionen
Achten Sie darauf, dass sich der Hauptschalter immer in der Position "Ein" befindet.
Belassen Sie den Hauptschalter in der Position "Ein", und drücken Sie die Taste [EIN/AUS] (
), um das Gerät
auszuschalten.
Stellen Sie den Schalter für die Nacht oder immer dann, wenn das Gerät nicht benutzt wird, auf diese Einstellungen.
Der Sensorbildschirm kann nicht benutzt werden, aber die folgenden Funktionen bleiben funktionsbereit.
Fax-Funktionen:
Faxnachrichten können automatisch empfangen und Timerübertragungsaufträge sowie andere zuvor reservierte
Faxaufträge können übertragen werden. Außerdem können Funktionen, die Faxnachrichten auf Anforderung anderer
Geräte senden (Fernübertragung oder Relais-Übertragung bei Empfang einer Relais-Anforderung), verwendet werden.
Internet-Fax-Funktionen:
Internetfaxnachrichten können automatisch empfangen und Timerübertragungsaufträge sowie andere zuvor
reservierte Faxaufträge können übertragen werden.
• Bevor Sie den Hauptschalter ausschalten, vergewissern Sie sich, dass die Anzeige DATEN für das Drucken und die Anzeige
DATEN und ONLINE für die Bildübertragung und die Faxübertragung und den -empfang nicht leuchten oder blinken.
• Wenn Sie eine Gerätestörung vermuten, bei Gewitter oder wenn Sie das Gerät transportieren, schalten Sie sowohl den
Hauptschalter als auch die Taste [EIN/AUS] (
) aus und ziehen Sie das Stromkabel heraus.
• Wenn zwischen dem Ausschalten durch Drücken der Taste [EIN/AUS] (
) am Bedienfeld und dem Abschalten der
Hauptstromversorgung mehr als etwa eine Minute vergeht, erlischt die Hauptstromanzeige am Bedienfeld nicht sofort.
(Die Anzeige wird für noch etwa eine weitere Minute leuchten. Das ist normal und deutet nicht auf eine Fehlfunktion hin.)
13
ENERGIESPARFUNKTIONEN
Dieses Gerät bietet zwei Energiesparfunktionen, die den Energy Star Richtlinien entsprechen. Es trägt somit bei, die
natürlichen Ressourcen zu erhalten und die Umweltverschmutzung zu reduzieren.
Vorwärmmodus
Im Vorwärmmodus wird die Temperatur der Fixiereinheit automatisch herabgesetzt. Dadurch verbraucht das Gerät im
Standby weniger Energie. Die Zeitintervalle für den "Vorwärmmodus" werden in den Systemeinstellungen
(Administrator) festgelegt.
Das Gerät kehrt automatisch in den normalen Betriebsmodus zurück, wenn ein Druckauftrag empfangen, eine Taste auf
dem Bedienfeld gedrückt oder ein Original eingelegt wird.
Automatischer Abschaltmodus (Ruhemodus)
Im Modus Automatische Abschaltung werden die Anzeige und die Fixiereinheit automatisch ausgeschaltet, wenn sich
das Gerät im Standby befindet. Die Zeitintervalle für den Modus "Automatische Abschaltung" werden in den
Systemeinstellungen (Administrator) festgelegt. In diesem Modus wird am wenigstens Strom verbraucht. Es wird
wesentlich weniger Strom verbraucht als im Vorwärmmodus, allerdings fällt die Anlaufzeit länger aus. Dieser Modus
kann in den Systemeinstellungen (Administrator) deaktiviert werden.
Das Gerät kehrt automatisch in den normalen Betriebsmodus zurück, wenn ein Druckauftrag empfangen oder die
blinkende Taste [ENERGIESPAREN] gedrückt wird.
TASTE [ENERGIESPAREN]
Drücken Sie die Taste [ENERGIESPAREN], um in den Modus Automatische Abschaltung zu wechseln, oder um in den
normalen Betriebsmodus zurückzukehren. Die Taste [ENERGIESPAREN] verfügt über eine Anzeige, die anzeigt, ob
sich das Gerät im Modus Automatische Abschaltung befindet.
Wenn die Anzeige der Taste
[ENERGIESPAREN] im
Standby nicht leuchtet.
Das Gerät ist funktionsbereit.
Wird die Taste [ENERGIESPAREN] gedrückt, während die Anzeige nicht leuchtet, blinkt
diese, und das Gerät wechselt nach kurzer Zeit in den Modus Automatische Abschaltung.
Wenn die Anzeige der Taste
[ENERGIESPAREN] blinkt.
Das Gerät befindet sich im Modus Automatische Abschaltung.
Wird die Taste [ENERGIESPAREN] gedrückt, während die Anzeige blinkt, schaltet sich
die Anzeige aus und das Gerät wechselt nach kurzer Zeit in den betriebsbereiten Modus.
Taste [ENERGIESPAREN] / Anzeige
LOGOUT
14
BENUTZERAUTORISIERUNG
Wurde die Benutzerautorisierung durch den Geräteadministrator aktiviert, wird eines der folgenden Fenster angezeigt.
Geben Sie im angezeigten Fenster die Benutzernummer oder den Einlognamen und das Kennwort ein, das Ihnen vom
Administrator mitgeteilt wurde.
Bitte Login-Name /Passwort
eingeben.
Benutzernummer eingeben.
Benutzerauthentifizier.
OK
OK
Login-Name
Benutzername
Kennwort
Auth. für:
Lokales Login
Administrator
Login
Steuerung nach Benutzernummer
Steuerung nach Einlogname und Kennwort
(Wenn die LDAP Autorisierung verwendet wird, werden in
diesem Fenster abweichende Funktionen angezeigt.)
AUTORISIERUNG DURCH BENUTZERNUMMER
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sich mit der vom Geräteadministrator erhaltenen Benutzernummer
anzumelden.
Geben Sie mithilfe der Zifferntasten Ihre
Benutzernummer (5 bis 8 Ziffern) ein.
Benutzernummer eingeben.
Die eingegebenen Ziffern werden als "
1
Berühren Sie die Taste [OK].
Benutzernummer eingeben.
OK
Wenn die eingegebene Benutzernummer autorisiert wurde,
erscheint nach kurzer Zeit das Fenster Anzahl Benutzer.
Verbrauchsstatus
Schwarz-weiß
Vollfarbe
2-farbig
1-farbig
Administrator
Login
2
" angezeigt.
: verbr./restl. Seiten
:87,654,321/12,345,678
:87,654,321/12,345,678
:87,654,321/12,345,678
:87,654,321/12,345,678
Die Anzahl der verbleibenden Seiten wird angezeigt, wenn
Seitenbegrenzungen unter "Seitenbegrenzungsgruppe
anmelden" in den Systemeinstellungen (Administrator)
eingestellt wurden. (Die Anzahl der übrigen Seiten, die der
Benutzer in jedem Modus (Kopieren, Scannen, etc.)
verwenden kann, wird angezeigt.) In den Systemeinstellungen
(Administrator) kann mithilfe der Funktion "Meldungszeitdauer
einstellen" der Zeitraum eingegeben werden, für welchen
dieses Fenster angezeigt wird.
Wenn die Benutzernummer eine 8-stellige Zahl ist, kann dieser Schritt übersprungen werden. (Die Anmeldung erfolgt
automatisch nach Eingabe der Benutzernummer.)
15
Wenn Sie Ihre Arbeit beendet haben und
sich abmelden möchten, drücken Sie die
Taste [LOGOUT] (
).
LOGOUT
3
• Beachten Sie bitte, dass die Taste [LOGOUT] (
) nicht zur Abmeldung verwendet werden kann, wenn im
Faxmodus eine Faxnummer eingegeben wird, da das Drücken der Taste [LOGOUT] (
) in diesem Fall als Teil
der Faxnummerneingabe behandelt wird.
• Wenn nach der letzten Verwendung des Geräts eine voreingestellte Zeitdauer abläuft, wird die Funktion
Automatisch löschen aktiviert. In diesem Fall meldet sich das Gerät automatisch ab. Wird hingegen der
PC-Scan-Modus verwendet, meldet sich das Gerät beim Drücken der Taste [LOGOUT] (
) nicht ab, und die
Funktion Automatisch löschen ist nicht funktionsbereit. Wechseln Sie in einen anderen Modus und melden Sie sich
dann ab.
Dreimalige Eingabe einer ungültigen Benutzernummer
Ist in den Systemeinstellungen (Administrator) die Funktion "Warnung bei fehlgeschlagenem Login" aktiviert, und wird
eine ungültige Benutzernummer dreimal hintereinander eingegeben, wird das Gerät für 5 Minuten blockiert.
Fragen Sie Ihren Geräteadministrator, welche Benutzernummer Sie verwenden sollten.
Der Administrator kann die Sperre aufheben. Dies wird über [Benutzerkontrolle] und dann [Standardeinstellungen] im
Webseitenmenü durchgeführt.
16
AUTORISIERUNG DURCH EINLOGNAME / KENNWORT
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sich mit dem Einlognamen und Kennwort anzumelden, das Sie vom
Geräteadministrator oder dem Administrator des LDAP Servers erhalten haben.
Bitte Login-Name /Passwort
eingeben.
Benutzerauthentifizier.
OK
Login-Name
Wenn das Feld [Login-Name] berührt wird, erscheint ein
Bildschirm für die Auswahl des Benutzernamens.
Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
Wenn die Taste
berührt wird, erscheint [---]
(Registrierungsnummernanzeige) in der zweizeiligen
Meldungsanzeige.
Geben Sie Ihre unter "Benutzerregistrierung" in den
Systemeinstellungen (Administrator) gespeicherte
Registrierungsnummer mit den Zifferntasten ein. Wenn Sie die
Registrierungsnummer eingegeben haben, fahren Sie mit
Schritt 3 fort.
Benutzername
Kennwort
Auth. für:
Lokales Login
1
(A)
(C)
Bitte einen Benutzer für Login
auswählen.
User 0001
User 0004
User 0005
User 0006
User 0007
User 0008
ABCD
EFGHI
(B)
2
JKLMN
(D)
Zurück
User 0002
User 0003
Alle Benutz.
Berühren Sie die Taste [Login-Name]
oder
.
1
25
OPQRST UVWXYZ
Administrator
Login
Direkteingabe
ABC
Nutzer
Wählen Sie Ihren Benutzernamen aus.
(A) Benutzerauswahltasten
Berühren Sie Ihren Benutzernamen, der in den
Systemeinstellungen (Administrator) unter
"Benutzerregistrierung" gespeichert wurde.
(B) Registerkarten Index
In der Registerkarte [Alle Benutzer] werden alle Benutzer
angezeigt. Berühren Sie eine Registerkarte, um die
Benutzer anzuzeigen, deren Anfangsinitialen mit dem
Registerkartenindex übereinstimmen.
(C) Taste [Direkteingabe]
Verwenden Sie diese Taste, wenn Sie in den
Systemeinstellungen (Administrator) unter
"Benutzerregistrierung" keine Eingaben gemacht haben,
und Sie nur für LDAP Autorisierung vorgesehen sind.
Eine Texteingabemaske wird daraufhin angezeigt. Geben
Sie den Anmeldenamen ein, der auf dem LDAP Server
gespeichert ist.
Weitere Informationen über die Texteingabe finden Sie
unter "6. TEXTEINGABE" (Seite 66).
(D) Taste [Zurück]
Berühren Sie diese Taste, um zur Anmeldemaske
zurückzukehren.
Verwenden Sie die LDAP Autorisierung, wenn der Serveradministrator einen LDAP Dienst auf LAN (lokales Netzwerk)
anbietet.
17
Berühren Sie die Taste [Kennwort].
Bitte Login-Name /Passwort
eingeben.
Benutzerauthentifizier.
Es wird eine Texteingabemaske für die Eingabe des Kennworts angezeigt.
Geben Sie Ihr Kennwort, das in den Systemeinstellungen
(Administrator) unter "Benutzerregistrierung" gespeichert wurde.
OK
Login-Name
Benutzername User 0001
Kennwort
Auth. für:
Lokales Login
Wenn Sie sich auf einem LDAP Server anmelden, geben Sie
das Kennwort ein, das mit Ihrem Einlognamen für den LDAP
Server gepeichert wurde.
Die eingegebenen Zeichen werden als " " angezeigt. Wenn
Sie die Eingabe des Kennworts abgeschlossen haben,
berühren Sie die Taste [OK].
Wenn Sie eine Autorisierung durch einen LDAP Server verwenden und
in den Systemeinstellungen (Administrator) unter "Benutzerregistrierung"
und dem LDAP Server verschiedene Kennworte gespeichert haben,
verwenden Sie das Kennwort, das im LDAP Server gespeichert wurde.
• Wenn ein LDAP-Server gespeichert wurde, kann [Auth. für:] geändert werden.
3
• Wenn Sie sich über eine Benutzerauswahltaste anmelden ...
Wenn Sie sich über eine Benutzerauswahltaste anmelden, wurde der LDAP-Server zusammen mit Ihren
Benutzerdaten gespeichert, und daher wird der LDAP-Server unter einem authentifizierten Server angezeigt, wenn
Sie Ihren Anmeldenamen wählen. Fahren Sie mit Schritt 4 fort.
• Wenn Sie sich über die Taste [Direkteingabe] anmelden ...
Berühren Sie die Taste [Auth. für:].
Bitte Login-Name /Passwort
eingeben.
Benutzerauthentifizier.
Login-Name
OK
Benutzername Direkteingabe
Kennwort
Auth. für:
Lokales Login
Wählen Sie den LDAP-Server und berühren Sie die Taste [OK].
Authentifizierungssystem für angemeldeten Benutzer auswählen.
Authentifizieren für:
OK
Lokales Login
1/2
Server 1
Server 2
Server 3
Berühren Sie die Taste [OK].
Bitte Login-Name /Passwort
eingeben.
Benutzerauthentifizier.
OK
Login-Name
Wenn der eingegebene Einlogname und das Kennwort autorisiert
wurden, wird nach kurzer Zeit das Fenster Anzahl Benutzer angezeigt.
Benutzername User 0001
Kennwort
Auth. für:
4
Verbrauchsstatus
Schwarz-weiß
Vollfarbe
2-farbig
1-farbig
Lokales Login
(Wenn die LDAP Autorisierung verwendet wird,
werden in diesem Fenster abweichende Funktionen
angezeigt.)
: verbr./restl. Seiten
:87,654,321/12,345,678
:87,654,321/12,345,678
:87,654,321/12,345,678
:87,654,321/12,345,678
Die Anzahl der verbleibenden Seiten wird angezeigt, wenn
Seitenbegrenzungen unter "Seitenbegrenzungsgruppe
anmelden" in den Systemeinstellungen (Administrator) eingestellt
wurden. (Die Anzahl der übrigen Seiten, die der Benutzer in
jedem Modus (Kopieren, Scannen, etc.) verwenden kann, wird
angezeigt.) In den Systemeinstellungen (Administrator) kann
mithilfe der Funktion "Meldungszeitdauer einstellen" der Zeitraum
eingegeben werden, für welchen dieses Fenster angezeigt wird.
18
Wenn Sie Ihre Arbeit beendet haben und
sich abmelden möchten, drücken Sie die
Taste [LOGOUT] (
).
LOGOUT
5
• Beachten Sie bitte, dass die Taste [LOGOUT] (
) nicht verwendet werden kann, wenn im Faxmodus eine
Faxnummer eingegeben wurde. Das Betätigen der Taste [LOGOUT] (
) wird in diesem Fall als Teil der
Faxnummer angesehen.
• Wenn nach der letzten Verwendung des Geräts eine voreingestellte Zeitdauer abläuft, wird die Funktion Automatisch
löschen aktiviert. In diesem Fall meldet sich das Gerät automatisch ab. Wird hingegen der PC-Scan-Modus
verwendet, meldet sich das Gerät beim Drücken der Taste [LOGOUT] (
) nicht ab, und die Funktion Automatisch
löschen ist nicht funktionsbereit. Wechseln Sie in einen anderen Modus und melden Sie sich dann ab.
Dreimalige Eingabe eines ungültigen Einlognamens oder Kennworts...
Ist in den Systemeinstellungen (Administrator) die Funktion "Warnung bei fehlgeschlagenem Login" aktiviert, und wird ein
ungültiger Einlogname oder ein ungültiges Kennwort dreimal hintereinander eingegeben, wird das Gerät für 5 Minuten blockiert.
Fragen Sie Ihren Geräteadministrator, welchen Anmeldenamen und welches Kennwort Sie verwenden sollten.
• Der Administrator kann die Sperre aufheben. Dies wird über [Benutzerkontrolle] und dann [Standardeinstellungen] im
Webseitenmenü durchgeführt.
• Abhängig von der LDAP Autorisierungsmethode, wird die Taste [E-Mail-Adresse] angezeigt. Berühren Sie die Taste
[E-Mail-Adresse], sofern diese angezeigt wird.
Eine Texteingabemaske wird daraufhin angezeigt.
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen über die Texteingabe finden Sie unter "6. TEXTEINGABE" (Seite 66).
Bitte Login-Name /Email-Adresse
Passwort eingeben.
Benutzerauthentifizier.
OK
Login-Name
Benutzername User 0002
E-Mail-Adresse
Kennwort
Auth. für:
Server 2
Systemeinstellungen (Administrator): Benutzerregistrierung
Wenn ein Benutzer unter "Benutzerregistrierung" registriert wird, wird der Benutzername gespeichert. Detailinformationen
wie beispielsweise Einlogname, Benutzernummer und Kennwort werden ebenfalls gespeichert. Fragen Sie den
Geräteadministrator nach den für Sie erforderlichen Informationen.
19
2
EINLEGEN VON PAPIER
In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie Papier in die Papierkassetten einlegen müssen.
WICHTIGE HINWEISE ZUM PAPIER
Dieser Abschnitt enthält Informationen, die Sie kennen sollten, bevor Sie Papier in die Papierfächer einlegen.
Lesen Sie diesen Abschnitt vor dem Einlegen des Papiers.
BEZEICHNUNGEN UND POSITIONEN DER
PAPIERKASSETTEN
Die Papierkassetten werden wie unten beschrieben durch Nummern identifiziert. Informationen über Papierformate und
-sorten, die für die einzelnen Papierkassetten geeignet sind, finden Sie im Sicherheitshandbuch.
Einzelblatteinzug
Fach 1
Fach 2
Fach 3 (sofern ein Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette oder
ein Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette installiert ist)
Fach 5 (sofern ein Großraummagazin
installiert ist)
Fach 4 (sofern ein Unterschrank/2x500 Blatt-Papierkassette
installiert ist)
Nummern der Papierkassetten
Die Nummern der Papierkassetten sind unterschiedlich, abhängig davon, welche Peripheriegeräte installiert sind.
Gerät
Installierte
Peripheriegeräte
Erstes
Fach
Zweites
Fach
Unterschrank/500
Blatt-Papierkassette +
Großraummagazin
Unterschrank/2x500
Blatt-Papierkassette +
Großraummagazin
Kein Gerät installiert
Fach 1
Unterschrank/500
Blatt-Papierkassette
Unterschrank/2x500
Blatt-Papierkassette
Großraummagazin
Erstes
Fach
Zweites
Fach
Fach 3
–
–
Fach 4
–
Fach 3
Fach 4
Fach 5
–
–
–
–
Fach 2
Die Erläuterungen in diesem Handbuch setzen voraus, dass ein Unterschrank/2x500 Blatt-Papierkassette sowie ein
Großraummagazin installiert sind.
Sind auf Ihrem Gerät ein Unterschrank/500 Blatt-Papierkassette und ein Großraummagazin installiert, verwenden Sie "Fach 4" immer
dann, wenn sich dieses Handbuch auf "Fach 5" bezieht.
20
BEDEUTUNG VON "R" BEI PAPIERFORMATEN
Manche Original- und Papierformate können entweder in Quer- oder Längsrichtung eingelegt werden. Um zwischen
Quer- und Längsrichtung zu unterscheiden, wird für Papierformate in Längsrichtung ein "R" angehängt (beispielsweise,
A4R, B5R, 8-1/2" x 11"R, 5-1/2" x 8-1/2"R).
Bei Formaten, die nur in Längsrichtung eingelegt werden können (A3, B4, 11" x 17", 8-1/2" x 14", 8-1/2" x 13"), wird kein
"R" angehängt.
Längsrichtung
Ein "R" wird angehängt.
A3
(11" x 17")
A4
(8-1/2" x 11")
A4R
(8-1/2" x 11"R)
Einlegen nur in
Längsrichtung möglich
Ein "R" wird nicht angehängt.
Querrichtung
Ein "R" wird nicht angehängt.
VERWENDBARES PAPIER
Im Handel sind unterschiedliche Papiersorten erhältlich: In diesem Abschnitt werden das Normalpapier und die im Gerät
verwendbaren Spezialmedien getrennt erläutert. Detaillierte Angaben zu den Papierformaten und -sorten, die in jedes
Fach des Geräts geladen werden können, sind in den technischen Daten im Sicherheitshandbuch und unter
"Papier-Kass. einstellen" in der Systemeinstellungsanleitung enthalten.
Verwendbares Papier
Fach 1 bis Fach 5
Normalpapier
Manueller Einzug
Normalpapier
Spezialpapier
Anmerkungen
Siehe "Weitere Informationen über
Normalpapier und Spezialpapier",
unten.
Weitere Informationen über Normalpapier und Spezialpapier
Normalpapier, das in Fach 1 bis Fach 5 verwendet werden kann.
• SHARP Standardpapier (siehe technische Daten für (64 g/m2 (17 lbs.) SHARP Standardpapier) im
Sicherheitshandbuch).
• Anderes Normalpapier als SHARP Standardpapier (60 g/m2 bis 105 g/m2 (16 lbs. bis 28 lbs.))
• Recyclingpapier, farbiges Papier und vorgelochtes Papier müssen dieselben Spezifikationen wie Normalpapier
erfüllen. Wenden Sie sich zur Beratung bezüglich dieser Papiersorten an Ihren Händler oder Ihre nächstgelegene
autorisierte Servicevertretung.
Spezialmedien, die im manuellen Einzug verwendet werden können
• Transparentfolie
• Schweres Papier, Etikettenpapier, Umschläge, Glanzpapier, Registerpapier und andere Spezialmedien
21
Papier, das nicht verwendet werden kann
• Dünnes Papier von weniger als 55 g/m2 (15 lbs.)
• Schweres Papier von 210 g/m2 (57 lbs.) oder mehr
• Unregelmäßig geformtes Papier
• Geheftetes Papier
• Feuchtes Papier
• Gewelltes Papier
• Durch Feuchtigkeitsabsorption gewelltes Papier
• Spezialmedien für Tintenstrahldrucker (dünnes
Papier, Glanzpapier, Glanzfolie usw.)
• Kohlepapier oder Thermodruckpapier
• Geklebtes Papier
• Papier mit Klammern
• Papier mit Faltzeichen
• Gerissenes Papier
• Ölige Transparentfolie
Papier, das nicht empfohlen wird
• Perforiertes Papier
• Bügeleisentransferpapier
• Reispapier
• Die Rückseite von bereits mit einem anderen Drucker
oder Kopierer bedrucktem Papier.
• Im Handel sind diverse Normal- und Spezialpapiersorten erhältlich. Einige Sorten können nicht im Gerät verwendet
werden. Wenden Sie sich zur Beratung bezüglich passender Papiersorten an Ihren Händler oder Ihre nächstgelegene
autorisierte Servicevertretung.
• Die mit dem jeweiligen Papier erreichbare Bildqualität und Tonerfixierung kann aufgrund von Umgebungsbedingungen,
Betriebsbedingungen und Papiercharakteristika variieren, so dass sich eine geringere als mit SHARP Standardpapier
erreichbare Bildqualität ergeben kann. Wenden Sie sich zur Beratung bezüglich passender Papiersorten an Ihren Händler
oder Ihre nächstgelegene autorisierte Servicevertretung.
• Die Verwendung von nicht empfohlenem oder nicht erlaubtem Papier kann in einem schrägen Papiereinzug, in
Papierstaus, in schlechter Tonerfixierung (der Toner haftet nicht am Papier und kann abgerieben werden) oder in
Gerätefehlern resultieren.
• Das Verwenden von nicht empfohlenem Papier kann zu Papierstaus oder einer schlechten Bildqualität führen.
Vergewissern Sie sich vor der Verwendung von nicht empfohlenem Papier, ob der Druckvorgang fehlerfrei durchgeführt
werden kann.
22
EINSTELLUNGEN FÜR DIE FÄCHER 1 BIS 4
EINLEGEN VON PAPIER
In die Fächer 1 und 2 können maximal 500 Blatt Papier im Format A5R bis A3 (5-1/2" x 8-1/2"R bis 11" x 17") eingelegt werden. In
die Fächer 3 und 4 können maximal 500 Blatt Papier im Format B5R bis A3 (7-1/4" x 10-1/2"R bis 11" x 17") eingelegt werden.
Weitere Informationen über mögliche Papierformate finden Sie im Sicherheitshandbuch und in der
Systemeinstellungsanleitung unter "Papier-Kass. einstellen".
Ziehen Sie die Papierkassette heraus.
Ziehen Sie die Kassette vorsichtig bis zum Anschlag heraus.
1
Fächern Sie das Papier auf.
Fächern Sie das Papier gut auf, bevor Sie es einlegen. Wenn das
Papier nicht gefächert wird, können mehrere Blätter gleichzeitig
eingezogen werden und somit einen Papierstau verursachen.
2
Legen Sie das Papier in die Kassette ein.
Markierungslinie
3
Legen Sie das Papier mit der Druckseite nach oben ein.
Briefbögen und vorgedruckte Papiere müssen jedoch mit der
Druckseite nach unten eingelegt werden.
Der Papierstapel darf nicht über die Markierungslinie
hinausragen (nicht mehr als 500 Blatt).
Wenn in den Systemeinstellungen (Administrator) die Funktion "Deaktivierung Duplex" aktiviert ist, legen Sie die
Briefbögen und vorgedruckten Papiere mit der Druckseite nach oben ein.
Schieben Sie die Papierkassette
vorsichtig in das Gerät zurück.
Schieben Sie die Kassette ganz in das Gerät zurück.
4
Wenn Sie beim Papiereinlegen das Papierformat von einem Zollformat auf ein AB-Format oder von einem AB-Format
auf ein Zollformat ändern, oder wenn Sie die Papiersorte ändern, müssen Sie auch die Einstellungen der Papiersorte
gemäß "Papier-Kass. einstellen" in der Systemeinstellungsanleitung ändern.
Legen Sie keine schweren Gegenstände auf die Kassette und drücken Sie die Kassette nicht nach unten.
23
UMSTELLEN DES PAPIERFORMATS
Ziehen Sie die Papierkassette heraus.
Ziehen Sie die Kassette vorsichtig bis zum Anschlag heraus.
Nehmen Sie noch eventuell vorhandenes Papier aus der
Kassette.
1
Passen Sie die Führungsplatten A und B
an, indem Sie die Verriegelungshebel
zusammendrücken und so verschieben,
dass Sie mit den Quer- und
Längsabmessungen des gewünschten
Papiers übereinstimmen.
A
2
B
Die Führungsplatten A und B können verschoben werden.
Verschieben Sie die Führungsplatten, indem Sie die
Verriegelungshebel zusammendrücken.
Fächern Sie das Papier auf.
Fächern Sie das Papier gut auf, bevor Sie es einlegen. Wenn
das Papier nicht gefächert wird, können mehrere Blätter
gleichzeitig eingezogen werden und somit einen Papierstau
verursachen.
3
Legen Sie das Papier in die Kassette ein.
Markierungslinie
4
Legen Sie das Papier mit der Druckseite nach oben ein.
Briefbögen und vorgedruckte Papiere müssen jedoch mit der
Druckseite nach unten eingelegt werden.
Der Papierstapel darf nicht über die Markierungslinie
hinausragen (nicht mehr als 500 Blatt).
Wenn in den Systemeinstellungen (Administrator) die Funktion "Deaktivierung Duplex" aktiviert ist, legen Sie die
Briefbögen und vorgedruckten Papiere mit der Druckseite nach oben ein.
Schieben Sie die Papierkassette
vorsichtig in das Gerät zurück.
5
Schieben Sie die Kassette ganz in das Gerät zurück.
24
Systemeinstellungen
ANWENDERSPEZIFISCHE
EINSTELLUNGEN
6
Gesamtzählung
S
ein
Papier-Kass.
einstellen
s
Drucker Parameter
Dok
K
Stellen Sie das Papierformat und die
Papiersorte ein.
Stellen Sie sicher, dass Sie das Papierformat und die
Papiersorte gemäß Abschnitt "Papier-Kass. einstellen" in der
Systemeinstellungsanleitung ändern.
Wenn Sie das Papierformat für eine Kassette ändern, müssen
Sie die richtige Einstellung für das Papierformat auswählen. Ist
die Einstellung des Papierformats nicht korrekt, wird bei
automatischer Papierauswahl das falsche Papierformat
ausgewählt. Dies kann zu Problemen beim Druck, einem
Papierstau oder zu sonstigen Problemen führen.
Legen Sie keine schweren Gegenstände auf die Kassette und drücken Sie die Kassette nicht nach unten.
Wenn das ursprünglich in Fach 1 geladene Papier in Fach 4 eingelegt wurde ...
Weitere Informationen über das Ändern des Papierformats und der Papiersorte finden Sie in der
Systemeinstellungsanleitung.
Systemeinstellungen: Papier-Kass. einstellen
Ändern Sie diese Einstellungen, um das Format oder die Sorte des eingelegten Papiers zu ändern.
25
EINLEGEN VON PAPIER IN FACH 5
(Großraummagazin)
In das Großraummagazin können bis zu 3500 Blatt Papier im Format A4, B5 oder 8-1/2" x 11" (80 g/m2 (20 lbs.))
eingelegt werden.
Das Papierformat von Fach 5 kann nur von einem SHARP Kundendiensttechniker geändert werden.
Weitere Informationen über mögliche Papierformate finden Sie im Sicherheitshandbuch und in der
Systemeinstellungsanleitung unter "Papier-Kass. einstellen".
Ziehen Sie das Fach 5 heraus.
Ziehen Sie die Kassette vorsichtig bis zum Anschlag heraus.
1
Fächern Sie das Papier auf.
Fächern Sie das Papier gut auf, bevor Sie es einlegen. Wenn
das Papier nicht gefächert wird, können mehrere Blätter
gleichzeitig eingezogen werden und somit einen Papierstau
verursachen.
2
Legen Sie das Papier in die Mitte des
Papiertisches.
Markierungslinie
3
Der Papierstapel darf nicht über die Markierungslinie
hinausragen (nicht mehr als 3500 Blatt).
Schieben Sie die Papierkassette
vorsichtig in das Gerät zurück.
Schieben Sie die Kassette ganz in das Gerät zurück.
4
26
Legen Sie keine schweren Gegenstände auf die Kassette und drücken Sie die Kassette nicht nach unten.
Wenn Sie die Papiersorte für Fach 5 ändern, ändern Sie in den Systemeinstellungen unter "Papier-Kass. einstellen" die
Papiersorte. Weitere Informationen über das Ändern der Papiersorte finden Sie in der Systemeinstellungsanleitung.
Systemeinstellungen: Papier-Kass. einstellen
Ändern Sie diese Einstellungen, um die Sorte des eingelegten Papiers zu ändern.
27
EINLEGEN DES PAPIERS IN DEN
MANUELLEN EINZUG
Verwenden Sie den manuellen Einzug, um auf Normalpapier, Umschlägen, Etiketten, Registerpapier und sonstigen
Spezialpapieren zu drucken oder zu kopieren. Ähnlich wie bei anderen Papierkassetten können maximal 100 Blatt
Papier für das kontinuierliche Drucken eingelegt werden (maximal 40 Blatt dickes Papier).
Weitere Informationen über mögliche Papierformate finden Sie im Sicherheitshandbuch und in der
Systemeinstellungsanleitung unter "Papier-Kass. einstellen".
Öffnen Sie den manuellen Einzug.
1
Wenn Sie Papier einlegen, das größer ist als A4R oder
8-1/2" x 11"R, müssen Sie die Verlängerung des manuellen
Einzugs ausziehen. Ziehen Sie die Verlängerung des
manuellen Einzugs komplett heraus. Wenn die Verlängerung
des manuellen Einzugs nicht komplett herausgezogen ist, wird
das Format des eingelegten Papiers nicht korrekt angezeigt.
Stellen Sie die Führungen des
manuellen Einzugs auf die Papierbreite
ein.
2
Legen Sie das Papier entlang der
Führungen des manuellen Einzugs bis
zum Anschlag ein.
Legen Sie das Papier mit der Druckseite nach unten ein.
3
• Schieben Sie es nicht mit Gewalt hinein.
• Sind die Führungen des manuellen Einzugs breiter als das Papier, verschieben Sie die Führungen, bis diese exakt
mit der Papierbreite übereinstimmen. Wenn die Führungen des Einzugs zu breit eingestellt sind, kann dies zu
einem Schrägeinzug oder zerknittertem Papier führen.
28
Vollfarbe
Farbmodus
Auto
Original
Auftragsdaten
einstellen
4
2-seit. Kopie
Auto
A4
Papierwahl
Spezialmodi
Ausgabe
Normal
A4
Spezialmodi
Auto
Belichtung
(1) Berühren Sie die Taste [Auftragsdaten
einstellen].
Ablage
100%
Zoomfaktor
Offene Ablage
(2) Berühren Sie die Taste [Papierwahl].
(2)
(1)
Papierwahl
5
Öffnen Sie die Papiereinstellungsmaske.
Berühren Sie die Taste Papiersorte des
manuellen Einzugs.
OK
A4
Normal
A4R
Normal
B4
Normal
A3
Normal
A4
Normal
(A) Zeigt das Format des im manuellen Einzug eingelegten
Papiers an.
(B) Zeigt den derzeit gewählten Papiertyp an.
(A) (B)
Abbrechen
Manuelles Eingabefach - Einstellung Art/Format
Papierart auswählen
1/2
6
Normal
Briefkopf
Dünnes Papier
Transp.-folie
Vorgedruckt
Vorgedruckt
Dickes Papier
Registerpapier
Recycling
Farbig
Etiketten
Umschlag
Wählen Sie die Papiersorte aus, die für
den manuellen Einzug verwendet wird.
Wählen Sie die gewünschte Papiersorte aus.
1/2
Art
Manuelles Eingabefach - Einstellung Art/Format
Art
Recycling
Auto-Inch
Auto-AB
Spezif. Grösse
Stellen Sie das Papierformat ein.
OK
Format
12x18,11x17,81/2x14
81/2x11,81/2x11R,51/2x81/2R
71/4x101/2R,A3,A4,B4,B5
A3W,A3,A4,A4R,A5R,B4
B5,B5R,216x330(81/2x13)
11x17,81/2x11
8K
16K
16KR
X420 Y297
2/2
OK
Art
Manuelles Eingabefach - Einstellung Art/Format
Art
7
Recycling
OK
Auto-Inch
X
420
((148
mm
432)
297
(100
mm
297)
Auto-AB
Y
Spezif. Grösse
AB
Inch
Um ein in China verwendetes Papierformat bei Geräten der
MX-2300/2700 Serie zu verwenden, berühren Sie das Feld
[8K], [16K] oder [16KR] zum Auswählen des Papierformats.
Berühren Sie bei Geräten der MX-3500/4500 Serie das Feld
[Manuell], danach im dann angezeigten Bildschirm das Feld
[8K], [16K] oder [16KR] und anschließend das Feld [OK].
Taste [Auto-Inch]
Wenn das im manuellen Einzug eingelegte Papier ein
Zollformat ist (8-1/2" x 11", usw.), wird das Papierformat
automatisch erkannt und entsprechend eingestellt.
Taste [Auto-AB]
Wenn das im manuellen Einzug eingelegte Papier ein AB
Format ist (A4 Format, usw.), wird das Papierformat
automatisch erkannt und entsprechend eingestellt.
Taste [Spezif. Grösse]
Berühren Sie diese Taste, wenn das Format des eingelegten
Papiers bekannt ist, es sich jedoch weder um ein Zollformat
noch um ein AB Format handelt.
Berühren Sie die Taste, um die Eingabemaske für das
Papierformat anzuzeigen.
Berühren Sie die Taste [X] und geben Sie mithilfe der Tasten
die Länge des Papiers ein. Berühren Sie dann die Taste
[Y] und geben Sie die Breite ein. Berühren Sie dann die Taste [OK].
• Wenn [Umschlag] ausgewählt wird, berühren Sie die Taste Umschlaggröße. Berühren Sie anschließend die Taste [OK].
• Wenn [Registerpapier] ausgewählt wird, überprüfen Sie die Registerpapiergröße oder berühren Sie das Feld
[Auto-Inch] oder [Auto-AB]. Berühren Sie anschließend die Taste [OK].
29
Papierwahl
8
OK
A4
Normal
A4R
Normal
B4
Normal
A3
Normal
Wählen Sie den manuellen Einzug.
A4
(1) Berühren Sie das Feld Papierformat des
manuellen Einzugs.
Recycling
(2) Berühren Sie die Taste [OK].
(1)
(2)
Legen Sie keine schweren Gegenstände auf den manuellen Einzug und drücken Sie das Fach nicht nach unten.
WICHTIGE HINWEISE FÜR DIE VERWENDUNG DES
MANUELLEN EINZUGS
• Wenn Sie Normalpapier (SHARP Standardpapier ausgenommen) oder Spezialpapiere verwenden, außer von SHARP
empfohlene Transparentfolien, oder wenn Sie auf die Rückseite von bereits bedruckten Papieren drucken, müssen die
Blätter einzeln eingelegt werden. Das Einlegen von mehreren Blättern kann einen Papierstau verursachen.
• Glätten Sie wellige Stellen, bevor Sie das Papier einlegen.
• Wenn Sie Papier hinzufügen möchten, entfernen Sie sämtliche Blätter aus dem Fach, und legen Sie dann den Stapel als Einheit
wieder ein. Wenn Sie Papier hinzufügen, ohne die restlichen Blätter aus dem Fach zu nehmen, kann dies zu einem Papierstau führen.
• Wenn Sie Glanzpapier verwenden, stellen Sie die Papiersorte auf [Dickes Papier] ein. Dadurch wird der Glanz des
Papiers hervorgehoben.
Einlegen von Papier
Papier im Format A5, 7-1/4" x 10-1/2" oder kleiner muss wie links
dargestellt in der horizontalen Ausrichtung eingelegt werden.
Einlegen von Registerseiten
Beim Kopieren von Registerseiten muss das Papier so ausgerichtet sein, dass die Tabs zuletzt eingezogen werden. Der
Druck erfolgt auf dem unteren Teil des eingelegten Papiers.
Legen Sie die Registerseiten und das Original wie unten beschrieben ein.
Original
Automatischer Originaleinzug
Führungskante
eines Originals
Registerseiten
Kopie
Vorlagenglas
1
2
3
4
5
Papiereinzugsrichtung
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
Legen Sie die Registerseiten mit der zu kopierenden Seiten nach unten in den manuellen Einzug ein.
Nach unten
Verwenden Sie nur Registerseiten aus Papier. Registerseiten aus Folien oder anderen Materialien können nicht verwendet werden.
30
Einlegen von Transparentfolien
Horizontal
ausgerichtet
Vertikal
ausgerichtet
• Verwenden Sie die von SHARP empfohlenen Transparentfolien. Wenn
Sie eine Transparentfolie in den manuellen Einzug einlegen, sollte sich
die abgerundete Ecke bei horizontaler Ausrichtung der Folie vorne
links und bei vertikaler Ausrichtung der Folie hinten links befinden.
• Wenn Sie mehrere Transparentfolien in den manuellen Einzug einlegen, stellen
Sie sicher, dass Sie die Folien vor dem Einlegen mehrere Male auffächern.
• Achten Sie beim Drucken oder Kopieren auf Transparentfolien
darauf, dass Sie die einzelnen Blätter entnehmen, sobald sie vom
Gerät ausgegeben werden. Wenn die Blätter im Ausgabefach
gestapelt werden, können wellige Stellen entstehen.
Einlegen von Umschlägen
Wenn Sie Umschläge in den manuellen Einzug einlegen, müssen diese gemäß folgender Abbildung ausgerichtet sein.
Beispiel für das Einlegen eines Umschlags
Ein Druck oder eine Kopie kann nur auf der Adressseite des Umschlags erfolgen. Stellen Sie sicher, dass die
Adressseite nach unten eingelegt ist.
Wichtige Hinweise für die Verwendung von Umschlägen
• Ein Druck oder eine Kopie auf einen Umschlag kann nur auf einer Seite erfolgen. Andernfalls kann dies zu Papierstau
oder schlechter Druckqualität führen.
• Für manche Umschläge gelten gewisse Einschränkungen. Weitere Informationen erhalten Sie von einem
Kundendiensttechniker.
• In manchen Betriebsumgebungen kann es zu Knicken, Schmierflecken, Papierstau, schlechter Tonerfixierung oder
Gerätestörungen kommen.
• Folgende Umschläge sind nicht zu verwenden:
Umschläge mit Metallverschlüssen, Kunststoffringen, Bandringen; Umschläge mit Fadenverschlüssen, Fenstern
oder Futter, Umschläge mit rauer Oberfläche aufgrund von Prägungen, doppelschichtige Umschläge, Umschläge
mit Klebeverschluss, selbstgemachte Umschläge, Umschläge mit Luftpolstern, Umschläge mit Knicken oder Falten,
zerrissene oder beschädigte Umschläge
• Umschläge, bei denen der rückseitige Klebestreifen nicht korrekt ausgerichtet ist, können nicht verwendet werden, da
sie ansonsten geknickt werden könnten.
• Im Bereich von 10 mm oder 13/32" rund um den Rand des Umschlags kann
eine gute Druckqualität nicht garantiert werden.
• An Stellen des Umschlags, die plötzlich wesentlich dicker sind als der Rest,
beispielsweise bei drei- oder vierlagigen Umschlägen, kann eine gute
Druckqualität nicht garantiert werden.
• Bei Umschlägen mit abziehbaren Verschlusstaschen kann eine gute
Druckqualität nicht garantiert werden.
31
Kann verwendet
werden
Kann nicht
verwendet
werden
Andrückhebel an der Fixiereinheit
Gelegentlich kann es selbst bei Verwendung der richtigen Umschläge zu einer Beschädigung des Umschlags,
Farbveränderungen oder einem Verschmieren des Umschlags kommen. Das Problem kann dadurch gelöst werden,
dass die Andrückhebel an der Fixiereinheit aus der Normalstellung in die untere Andrückstellung geschoben werden.
Gehen Sie dazu wie auf dieser Seite beschrieben vor.
Ziehen Sie die rechten Seitenabdeckung
heraus.
Drücken Sie den Hebel zum Öffnen/Verschließen der rechten
Seitenabdeckung nach oben und öffnen Sie vorsichtig die
Abdeckung.
1
B
Drücken Sie die Andrückhebel (zwei) der
Fixiereinheit wie beschrieben in die
untere Andrückposition.
A
Untere Andrückposition
2
A: Vorderseite der
B: Rückseite der
Normal-position
Fixiereinheit
Fixiereinheit
Schließen Sie die rechte
Seitenabdeckung.
3
Achtung
Die Fixiereinheit ist heiß. Achten Sie darauf, dass Sie sich beim Bedienen der Andrückhebel der Fixiereinheit nicht
verbrennen.
Achten Sie darauf, die Hebel in die Normalposition zu bringen, bevor Sie auf andere Papiere, also keine Umschläge,
drucken oder kopieren. Andernfalls kann dies zu Fixierproblemen, Papierstau oder Gerätestörungen führen.
32
3
ORIGINALE
In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie die Originale in den automatischen Originaleinzug und auf dem Vorlagenglas einlegen müssen.
EINLEGEN DES ORIGINALS
EINLEGEN DES ORIGINALS IN DEN AUTOMATISCHEN
ORIGINALEINZUG
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie die Originale in den automatischen Originaleinzug eingelegt werden müssen.
Zulässige Originalformate
Minimales Originalformat
Standardformate
(kleinstes Format, das automatisch erkannt werden kann)
A5: 210 mm (Breite) x 148 mm (Länge)
8-1/2" (Breite) x 5-1/2" (Länge)
Nichtstandardformate
(kleinstes Format, das manuell festgelegt werden kann)
131 mm (Breite) x 140 mm (Länge)
5-1/8" (Breite) x 5-1/2" (Länge)
Maximales Originalformat
Standardformate
(größtes Format, das automatisch erkannt werden kann)
A3: 297 mm (Breite) x 420 mm (Länge)
11" (Breite) x 17" (Länge)
Papier im Format A3W (12" x 18") kann nicht verwendet werden.
Nichtstandardformate
(größtes Format, das manuell festgelegt werden kann)
Kopiermodus: 297 mm (Breite) x 432 mm (Länge)
Im Bildsendemodus können Formate bis 297 mm
(Breite) x 800 mm (Länge) (11" (Breite) x 13-1/2" (Länge))
verwendet werden.
Details zum Einlegen eines Originals in einem Nichtstandardformat im Kopiermodus sind unter "FESTLEGEN DES
ORIGINALFORMATS" in der Kopier-Bedienungsanleitung enthalten.
Details zum Einlegen eines Originals in einem Nichtstandardformat für eine Fax- oder Scannerübertragung sind unter "FESTLEGEN
DER SCANGRÖßE DES ORIGINALS" in der Fax-Bedienungsanleitung oder Scanner-Bedienungsanleitung enthalten.
Zulässige Originalgewichte
MX-3501N/4501N
Einseitiges Kopieren: 35 g/m2 bis 128 g/m2 (9 Ibs. bis 34 Ibs.)
Beidseitiges Kopieren: 50 g/m2 bis 128 g/m2 (15 Ibs. bis 34 Ibs.)
Andere als die oben angeführten
Modelle.
Einseitiges Kopieren: 35 g/m2 bis 128 g/m2 (9 Ibs. bis 34 Ibs.)
Beidseitiges Kopieren: 50 g/m2 bis 105 g/m2 (15 Ibs. bis 28 Ibs.)
Verwenden Sie in den Spezialmodi die Funktion "Slow Scan Modus", um Originale mit 35 g/m2 bis 49 g/m2 (9 Ibs. bis
14 Ibs.) zu scannen. Wenn Sie die Funktion "Slow Scan Modus" nicht verwenden, kann es zu Papierstau kommen.
Wenn "Slow Scan Modus" gewählt ist, ist ein automatisches, zweiseitiges Kopieren nicht möglich.
Stellen Sie sicher, dass Sie das Original
vom Vorlagenglas entfernen.
1
Öffnen Sie den automatischen Originaleinzug und stellen Sie
sicher, dass sich kein Original mehr auf dem Vorlagenglas
befindet. Schließen Sie dann vorsichtig den automatischen
Originaleinzug.
33
Passen Sie die Führungen dem Format
der Vorlage an.
2
Legen Sie das Original ein.
1
Markierungslinie
3
Achten Sie darauf, dass die Kanten des Originals gerade sind.
Legen Sie die Originale mit der beschrifteten Seite nach oben
und bis zum Anschlag in das Originaleinzugsfach ein.
Legen Sie eine Anzahl an Originalen ein, bei welcher die
Markierungslinie am Originaleinzugfach nicht überschritten
wird. Auf den MX-3501N/4501N können maximal 150 Blätter
eingelegt werden. Auf anderen Modellen können maximal 100
Blätter in den automatischen Originaleinzug eingelegt werden.
Verschiedene Papierformate (gleichzeitiges Einlegen von verschiedenen Papierformaten)
Bei Verwendung des automatischen Originaleinzugs können Originale in verschiedenen Formaten gemeinsam
gescannt werden. Mögliche Kombinationen für die verschiedenen Formate finden Sie weiter unten.
Wenn Sie verschiedene Formate gleichzeitig scannen, achten Sie darauf, dass Sie in den Spezialmodi die Taste
[Dokument gem. Größe] berühren, und wählen Sie dann die Taste [Gleiche Breite] oder [Untersch.Breite] aus.
Folgende Kombinationen von Originalformaten können verwendet werden.
Originale mit verschiedenen Breiten
Berühren Sie in den Spezialmodi die Taste [Dokument
gem. Größe], und wählen Sie [Untersch.Breite] aus.
Originale mit derselben Breite
Berühren Sie in den Spezialmodi die Taste [Dokument
gem. Größe], und wählen Sie [Gleiche Breite] aus.
Legen Sie die Originale so ein,
dass die Seiten mit derselben
Länge links ausgerichtet sind.
Richten Sie die Originale
im Originaleinzugsfach
aus.
B4
(8-1/2" x 14")
A3 (11" x 17")
A4 (8-1/2" x 11")
B4
(8-1/2" x 14")
A3 (11" x 17")
Zulässige Kombinationen von Formaten
A3 und B4, A3 und B5, A4 und B4, A4 und B5, B4 und
A4R, B4 und A5, B5 und A4R, B5 und A5 (11" x 17" und
8-1/2" x 14", 11" x 17" und 8-1/2" x 13", 11" x 17" und
5-1/2" x 8-1/2")
Andere Kombinationen sind für die Funktion
"Untersch.Breite" nicht möglich.
Wenn "Untersch.Breite" ausgewählt ist, ist ein
beidseitiges Scannen nicht möglich. (außer bei
Verwendung der MX-3501N/4501N)
Zulässige Kombinationen von Formaten
A3 und A4, B4 und B5, A4R und A5 (11" x 17" und
8-1/2" x 11", 8-1/2" x 14" und 8-1/2" x 11"R, 8-1/2" x 14"
und 5-1/2" x 8-1/2", 8-1/2" x 13" und 8-1/2" x 11"R,
8-1/2" x 13", und 5-1/2" x 8-1/2", 8-1/2" x 11"R und
5-1/2" x 8-1/2")
34
• Stellen Sie vor dem Einlegen der Originale ins Originaleinzugsfach sicher, dass sämtliche Heftklammern oder
Büroklammern entfernt wurden.
• Feuchte Flecken auf Originalen, die von Korrekturflüssigkeit, Tinte oder Kleberückständen von Klebenotizzetteln
stammen, müssen erst trocknen, bevor die Originale eingezogen werden können. Andernfalls wird der Innenbereich des
Originaleinzugs oder das Vorlagenglas beschmutzt.
• Folgende Originale sind nicht zu verwenden. Andernfalls kann dies zur Erkennung eines falschen Papierformats, zu einem
Papierstau oder zu Schmierflecken führen.
Transparentfolien, Transparentpapier, Kohlepapier, Thermopapier
oder Originale, die mit Thermotransfer-Farbbändern gedruckt
wurden, dürfen nicht über den Originaleinzug kopiert werden.
Originale, die über diesen Einzug eingelegt werden sollen, dürfen
nicht beschädigt, verknittert, gefaltet oder zusammengeklebt sein Zuführschlitz
Lochpositionen
und sie dürfen keine ausgeschnittenen Löcher haben. Originale,
die über mehr als zwei oder drei Löcher durch Lochung verfügen,
werden möglicherweise nicht richtig eingezogen.
• Wenn Sie Originale mit zwei oder drei Löchern verwenden, legen
Sie sie so ein, dass die gelochte Kante nicht am Zuführschlitz
angelegt ist.
35
EINLEGEN DES ORIGINALS AUF DEM VORLAGENGLAS
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie das Original auf dem Vorlagenglas eingelegt werden muss.
Zulässige Originalformate
Details zum Einlegen eines Originals in einem
Nichtstandardformat in der Kopiermodus sind unter
"FESTLEGEN DES ORIGINALFORMATS" im
Kopier-Bedienungsanleitung enthalten.
Details zum Einlegen eines Originals in einem
Nichtstandardformat für eine Fax- oder Scannerübertragung
sind unter "FESTLEGEN DER SCANGRÖßE DES
ORIGINALS" in der Fax-Bedienungsanleitung oder
Scanner-Bedienungsanleitung enthalten.
Maximales Originalformat
Standardformate
A3: 297 mm (Breite) x 420 mm (Länge)
11" (Breite) x 17" (Länge)
Nicht-Standardformate
297 mm (Breite) x 432 mm (Länge)
Öffnen Sie den automatischen
Originaleinzug.
1
Legen Sie das Original ein.
Legen Sie das Original mit der beschrifteten Seite nach unten
und in der unteren linken Ecke des Vorlagenglases ein.
Vorlagenglasskala Vorlagenglas
Vorlagenglasskala Vorlagenglas
Markierung
Markierung
Originalformatsensor
A5 oder
5-1/2" x 8-1/2"
B4 oder
8-1/2" x 14"
B5
A4 oder 8-1/2" x11" A3 oder 11" x 17"
2
B5R
A4R oder 8-1/2" x 11"R
Unabhängig vom Format, ist das Original immer an der
linken Ecke einzulegen.
Richten Sie die obere linke Ecke des Originals mit der Spitze
der Markierung
aus.
• Legen Sie keine Gegenstände unter den Originalformatsensor.
Wenn sich beim Schließen des automatischen Originaleinzugs ein Gegenstand darunter befindet, kann der
Originalformatsensor beschädigt werden und das Originalformat wird möglicherweise nicht korrekt erkannt.
• Wenn Sie ein kleines Original auf das Vorlagenglas einlegen, ist es empfehlenswert, ein weißes Blatt im Format A4
oder B5 (8-1/2" x 11" oder 5-1/2" x 8-1/2") auf das Original zu legen.
Schließen Sie den automatischen
Originaleinzug.
3
36
Einlegen eines dicken Buchs
Wenn Sie ein dickes Buch oder anderes dickes Original scannen, gehen Sie zum Nach-unten-Drücken des Buchs wie
nachfolgend beschrieben vor.
(1) Drücken Sie die hintere Seite des
automatischen Originaleinzugs nach oben.
Die Scharniere des automatischen Originaleinzugs
werden gelöst und die hintere Seite des automatischen
Originaleinzugs bewegt sich nach oben.
(2)
(2) Schließen Sie vorsichtig den
automatischen Originaleinzug.
(1)
Achtung
• Schließen Sie den automatischen Originaleinzug nicht abrupt. Dadurch könnte der automatische Originaleinzug
beschädigt werden und es besteht die Gefahr, dass Sie Ihre Hand zwischen dem automatischen Originaleinzug und
dem Gerät einklemmen.
• Ihre Hände sollten sich niemals innerhalb des automatischen Originaleinzugs befinden. Ihre Hand könnte zwischen
dem automatischen Originaleinzug und dem Gerät eingeklemmt werden.
Der automatische Originaleinzug kann in diesem Zustand nicht korrekt geschlossen werden. Wenn Sie den automatischen
Originaleinzug in den Normalzustand zurückversetzen möchten, öffnen Sie ihn komplett und schließen Sie ihn erneut.
37
4
PERIPHERIEGERÄTE
In diesem Kapitel werden die Peripheriegeräte beschrieben, die mit dem Gerät verwendet werden können, sowie die
Verwendung des Finishers und des Finishers mit Sattelheftung.
PERIPHERIEGERÄTE
Peripheriegeräte können angeschlossen werden, um den Funktionsbereich des Geräts zu erhöhen.
Die Peripheriegeräte zählen im Allgemeinen zur Sonderausstattung; manche Modelle sind jedoch mit gewissen
Peripheriegeräten standardmäßig ausgestattet.
(Ab November 2005)
Produktbezeichnung
Produktnummer
Beschreibung
MX-DEX1*1
Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette
MX-DEX3*2
MX-DEX2*1
Zusätzliches Fach. Pro Fach können maximal 500 Blätter
eingelegt werden.
Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette
MX-DEX4*2
Großraummagazin
MX-LCX1
Ausgabeeinheit
(rechtes Fach)
MX-TRX1*1
Finisher
MX-FNX1
MX-TRX2*2
Zusätzliches Fach. In das Fach können maximal 3.500 Blätter
eingelegt werden.
Zum Installieren des Fachs ist ein
Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette oder ein
Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette erforderlich.
Kann an der rechten Geräteseite angebracht werden (rechtes
Fach).
Ausgabegerät für die Verwendung der Heft- und
Versatzfunktion.
MX-PNX1A
MX-PNX1B
Lochungseinheit
MX-PNX1C
Zum Lochen von Kopien und anderen Ausgaben. Ein Finisher ist
erforderlich.
MX-PNX1D
Finisher mit Sattelheftung
MX-FNX2
Ausgabegerät zur Verwendung der Heftfunktion, Versatzfunktion
und der Broschürenkopierfunktion.
Um den Finisher mit Sattelheftung zu installieren, ist ein
Unterschrank/500-Blatt-Papierkassette oder ein
Unterschrank/2x500-Blatt-Papierkassette erforderlich.
Papierdurchlaufeinheit
MX-RBX1
Erforderlich, wenn ein Finisher mit Sattelheftung installiert ist.
38
Produktbezeichnung
Produktnummer
Beschreibung
AR-PN1A
AR-PN1B
Lochungseinheit
AR-PN1C
Zum Lochen von Kopien und anderen Ausgaben. Ein Finisher
mit Sattelheftung ist erforderlich.
AR-PN1D
Barcode Kit
AR-PF1
Zum Hinzufügen von Barcodes.
PS3-Modul
MX-PKX1
Hiermit kann das Gerät als Postscript kompatibler Drucker
verwendet werden.
Um das PS3-Modul verwenden zu können, ist ein Druckermodul
erforderlich.
Internet-Fax-Erweiterungssatz
MX-FWX1
Ermöglicht Internet-Fax.
Fax-Modul
MX-FXX1
Hinzufügen einer Fax-Funktion.
*1 Kann bei Verwendung der MX-2300/2700 Serie installiert werden.
*2 Kann bei Verwendung der MX-3500/4500 Serie installiert werden.
Manche Optionen sind in bestimmten Ländern und Regionen nicht verfügbar.
39
FINISHER
Der Finisher ist mit einer Versatzfunktion ausgestattet, die jeden Kopiersatz vom vorhergehenden Satz absetzt.
Die sortierten Ausgabeblätter können außerdem geheftet werden.
Zum Lochen der ausgegebenen Blätter kann weiterhin eine Lochungseinheit installiert werden.
TEILEBEZEICHNUNGEN
Wenn der Finisher geöffnet ist, können Sie auf folgende Teile zugreifen.
(1)
(2)
(4)
(1)
(3)
(5)
(6)
(4)
Ausgabefach
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau zu
entfernen, Heftungen zu ersetzen, einen Heftklammernstau zu
beseitigen oder den Lochabfallsammelbehälter zu entfernen.
Geheftete Ausgaben und Versatzausgaben werden in
diesem Fach ausgegeben.
Das Fach kann verschoben werden. Für die Ausgabe von
großen Formaten (A3W, A3, B4, 12" x 18", 11" x 17",
8-1/2" x 14" und 8-1/2" x 13") kann das Fach verlängert
werden.
(2)
(5)
Heftklammernkasten
Hier befindet sich die Heftklammernpatrone. Ziehen Sie
den Kasten heraus, um die Heftklammernpatrone zu
ersetzen oder einen Heftklammernstau zu beseitigen.
Hebel
Bewegen Sie den Finisher mit diesem Hebel, um einen
Papierstau zu entfernen, Heftungen zu ersetzen oder
einen Heftklammernstau zu beseitigen.
(3)
Frontabdeckung
(6)
Auslösehebel des Heftklammernkastens
Verwenden Sie diesen Hebel, um den
Heftklammernkasten zu entfernen.
Lochabfallsammelbehälter (sofern eine
Lochungseinheit installiert ist)
Hier werden Lochabfälle gesammelt.
• Ein Finisher und ein Finisher mit Sattelheftung können nicht gleichzeitig installiert sein.
• Seien Sie beim Einschalten des Geräts und während eines laufenden Druckvorgangs vorsichtig, da sich das Fach auf und
ab bewegen könnte.
VERBRAUCHSMATERIALIEN
Für den Finisher ist folgende Heftklammernpatrone erforderlich:
• Heftklammernpatrone
(ca. 5.000 Heftklammern pro Patrone x 3 Patronen)
MX-SCX1
40
WARTUNG DES FINISHERS
Wenn sich die Heftklammern in der Heftklammernpatrone zu Ende neigen, wird im Bedienfeld eine Meldung angezeigt.
Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um die Heftklammernpatrone zu wechseln.
Auswechseln der Heftklammernpatrone
Öffnen Sie die Abdeckung.
1
2
3
4
5
Drücken Sie den Hebel nach unten links,
und schieben Sie den Finisher bis zum
Anschlag nach links.
Schieben Sie den Finisher vorsichtig bis zum Anschlag.
Drücken Sie den Auslösehebel des
Heftklammernkastens nach unten und
entfernen Sie den Heftklammernkasten.
Ziehen Sie die Heftklammernkasten nach rechts heraus.
Entfernen Sie die leere
Heftklammernpatrone aus dem
Heftklammernkasten.
Legen Sie eine neue
Heftklammernpatrone in den
Heftklammernkasten ein (siehe
Abbildung).
Drücken Sie die Heftklammernpatrone hinein, bis sie mit einem
Klicken einrastet.
41
Wechseln Sie den Heftklammernkasten
aus.
Drücken Sie den Heftklammernkasten hinein, bis er mit einem
Klicken einrastet.
6
Schieben Sie den Finisher wieder nach
rechts.
Schieben Sie den Finisher vorsichtig nach rechts, bis er in der
Originalposition einrastet.
7
Schließen Sie die Abdeckung.
8
Machen Sie im Heft-/Sortiermodus einen Testdruck oder eine Testkopie und überprüfen Sie, ob die Blätter ordnungsgemäß
geheftet werden.
Entfernen eines Heftklammernstaus
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Heftklammernstau zu entfernen.
Öffnen Sie die Abdeckung.
1
2
Drücken Sie den Hebel nach unten links,
und schieben Sie den Finisher bis zum
Anschlag nach links.
Schieben Sie den Finisher vorsichtig bis zum Anschlag.
42
3
4
Drücken Sie den Auslösehebel des
Heftklammernkastens nach unten und
entfernen Sie den Heftklammernkasten.
Ziehen Sie die Heftklammernkasten nach rechts heraus.
Drücken Sie den Hebel am vorderen
Ende des Heftklammernkastens nach
oben, und entfernen Sie den
Heftklammernstau.
Entfernen Sie die obere Heftklammer, sofern diese verbogen
ist. Wenn verbogene Heftklammern im Fach zurückbleiben,
kann es zu einem erneuten Heftklammernstau kommen.
5
Drücken Sie den Hebel an der
Vorderseite des Heftklammernkastens
nach unten.
Wechseln Sie den Heftklammernkasten
aus.
6
Drücken Sie den Heftklammernkasten hinein, bis er mit einem
Klicken einrastet.
Schieben Sie den Finisher wieder nach
rechts.
7
Schieben Sie den Finisher vorsichtig nach rechts, bis er in der
Originalposition einrastet.
Schließen Sie die Abdeckung.
8
43
Entsorgen von Lochabfällen (sofern eine Lochungseinheit installiert ist)
Öffnen Sie die Abdeckung.
1
2
Ziehen Sie den
Lochabfallsammelbehälter am Griff
heraus, und entsorgen Sie den
Lochabfall.
Entsorgen Sie den Lochabfall in einer Plastiktüte oder einem
sonstigen Behälter und achten Sie darauf, dass nichts daneben
fällt.
Schieben Sie den Behälter vorsichtig
wieder hinein.
3
Schließen Sie die Abdeckung.
4
44
FINISHER MIT SATTELHEFTUNG
Der Finisher mit Sattelheftung ist mit einer Versatzfunktion ausgestattet, wodurch ausgegebenen Blätter von den
vorherigen abgesetzt werden können. Mithilfe der Heft-/Sortierfunktion werden die einzelnen Ausgabesätze geheftet
und mit der Sattelheftfunktion werden die ausgegebenen Blätter automatisch geheftet und an der Mittellinie gefaltet.
Zum Lochen der ausgegebenen Blätter kann weiterhin eine Lochungseinheit installiert werden.
TEILEBEZEICHNUNGEN
(1)
(4)
(2)
(5)
(6)
(3)
(7)
(1)
Hefter/Sortierer
Hier werden die zu heftenden Papiere vorübergehend gestapelt.
(4)
Obere Abdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um einen Papierstau zu entfernen.
(2)
Ausgabefach
Geheftete Ausgaben und Versatzausgaben werden in
diesem Fach ausgegeben.
Das Fach kann verschoben werden. Für die Ausgabe von
großen Formaten (A3W, A3, B4, 12" x 18", 11" x 17",
8-1/2" x 14" und 8-1/2" x 13") kann das Fach verlängert
werden.
(5)
Hebel
Im Falle eines Heftklammern- oder Papierstaus ziehen Sie an diesem
Hebel und schieben Sie den Finisher mit Sattelheftung heraus.
(6)
Hefterbereich
Öffnen Sie die Frontabdeckung und ziehen Sie diesen
Bereich heraus, um eine Heftklammernpatrone
auszuwechseln oder einen Heftklammernstau zu beseitigen.
(7)
Frontabdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung, um die Heftklammernpatrone
zu ersetzen oder einen Heftklammernstau zu beseitigen.
(3)
Fach für Sattelheftung
Geheftete und gefaltete Ausgaben werden in diesem
Fach ausgegeben.
• Für die Installation eines Finishers mit Sattelheftung ist eine Papierdurchlaufeinheit erforderlich.
• Legen Sie keine schweren Gegenstände auf den Finisher mit Sattelheftung und drücken Sie diesen nicht nach unten.
• Seien Sie beim Einschalten des Geräts und während eines laufenden Druckvorgangs vorsichtig, da sich das Fach auf und
ab bewegen könnte.
• Ein Finisher mit Sattelheftung und ein Finisher können nicht gleichzeitig installiert werden.
VERBRAUCHSMATERIALIEN
Für den Finisher mit Sattelheftung ist folgende Heftklammernpatrone erforderlich:
• Heftklammernpatrone
(ca. 5.000 Heftklammern pro Patrone x 3 Patronen)
AR-SC2
45
WARTUNG DES FINISHERS MIT SATTELHEFTUNG
Wenn sich die Heftklammern in der Heftklammernpatrone zu Ende neigen, wird im Bedienfeld eine Meldung angezeigt.
Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um die Heftklammernpatrone zu wechseln.
Auswechseln der Heftklammernpatrone
Öffnen Sie die Frontabdeckung.
1
Ziehen Sie die Heftereinheit heraus.
Ziehen Sie die Heftereinheit bis zum Anschlag heraus.
2
3
Drehen Sie den Rollendrehknopf A in
Pfeilrichtung, um die Heftereinheit nach
vorne herauszuziehen.
Rollendrehknopf A
Heftereinheit
Drehen Sie den Rollendrehknopf gemäß Abbildung, bis die
Dreiecksmarkierung auf die Anzeige ausgerichtet ist.
Entnehmen Sie den leeren
Heftklammernkasten.
4
Entnehmen Sie die leere
Heftklammernpatrone.
5
Drücken Sie den Verschlussknopf und lösen Sie die
Abdeckung des Heftklammernkastens. Entfernen Sie dann die
Heftklammernpatrone.
Wenn noch Heftklammern enthalten sind, kann die Heftklammernpatrone nicht entfernt werden.
46
Legen Sie eine neue
Heftklammernpatrone in den
Heftklammernkasten ein.
6
Drücken Sie die Heftklammernpatrone hinein, bis sie mit einem
Klicken einrastet.
Entfernen Sie nicht den Verschluss der Patrone, bevor sich die Patrone im Heftklammernkasten befindet.
Ziehen Sie den Verschluss ab, der die
Heftklammern hält.
7
Wechseln Sie den Heftklammernkasten
aus.
8
Drücken Sie den Heftklammernkasten hinein, bis er mit einem
Klicken einrastet.
Schieben Sie die Heftereinheit wieder
zurück.
9
Schieben Sie die Heftereinheit wieder bis zum Anschlag in die
Originalposition zurück.
Schließen Sie die Frontabdeckung.
10
Machen Sie im Heft-/Sortiermodus einen Testdruck oder eine Testkopie und überprüfen Sie, ob die Blätter ordnungsgemäß
geheftet werden.
47
Entfernen eines Heftklammernstaus
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Heftklammernstau zu entfernen.
Ziehen Sie am Hebel und schieben Sie
den Finisher mit Sattelheftung nach
links bis zum Anschlag.
1
Öffnen Sie die Frontabdeckung.
2
Drehen Sie den Rollendrehknopf B wie
beschrieben, bis die blaue Anzeige
sichtbar ist.
3
Blau
Rollendrehknopf B
Entfernen Sie das Papier aus dem
Hefter/Sortierer.
4
5
Achten Sie darauf, dass das Papier beim Herausnehmen nicht
reißt.
Wurde die Sattelheftung verwendet,
öffnen Sie die Abdeckung der
Sattelheftungseinheit.
48
Entfernen Sie das gestaute Papier.
Achten Sie darauf, dass das Papier beim Herausnehmen nicht
reißt.
6
Schließen Sie die Abdeckung der
Sattelheftungseinheit.
7
Ziehen Sie die Heftereinheit heraus.
Ziehen Sie die Heftereinheit bis zum Anschlag heraus.
8
9
Drehen Sie den Rollendrehknopf A in
Pfeilrichtung, um die Heftereinheit nach
vorne herauszuziehen.
Rollendrehknopf A
Heftereinheit
Drehen Sie den Rollendrehknopf, bis die Dreiecksmarkierung
auf die Anzeige ausgerichtet ist.
Entfernen Sie den Heftklammernkasten.
10
11
Drücken Sie den Hebel am vorderen
Ende des Heftklammernkastens nach
oben, und entfernen Sie den
Heftklammernstau.
Entfernen Sie die obere Heftklammer, sofern diese verbogen
ist. Wenn verbogene Heftklammern im Fach zurückbleiben,
kann es zu einem erneuten Heftklammernstau kommen.
49
Bringen Sie den Hebel in seine
ursprüngliche Position zurück.
12
Wechseln Sie den Heftklammernkasten
aus.
13
Drücken Sie den Heftklammernkasten hinein, bis er mit einem
Klicken einrastet.
Schieben Sie die Heftereinheit wieder
zurück.
14
Schieben Sie die Heftereinheit wieder bis zum Anschlag in die
Originalposition zurück.
Schließen Sie die Frontabdeckung.
15
16
Drücken Sie den Finisher mit
Sattelheftung wieder fest in das Gerät
hinein.
Machen Sie im Heft-/Sortiermodus einen Testdruck oder eine Testkopie und überprüfen Sie, ob die Blätter ordnungsgemäß
geheftet werden.
50
Entsorgen von Lochabfällen (sofern eine Lochungseinheit installiert ist)
1
2
3
4
Ziehen Sie am Hebel und schieben Sie
den Finisher mit Sattelheftung nach
links bis zum Anschlag.
Ziehen Sie den
Lochabfallsammelbehälter heraus und
entsorgen Sie den Lochabfall.
Entsorgen Sie den Lochabfall in einer Plastiktüte oder einem
sonstigen Behälter und achten Sie darauf, dass nichts daneben
fällt.
Bringen Sie den
Lochabfallsammelbehälter wieder in die
Originalposition.
Drücken Sie den Finisher mit
Sattelheftung wieder fest in das Gerät
hinein.
51
5
WARTUNG
In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie das Gerät reinigen und die Tonerkassette oder den Behälter für
Abfall-Toner austauschen.
REGELMÄSSIGE WARTUNG
Um eine dauerhaft gute Leistung des Geräts zu garantieren, müssen Sie das Gerät regelmäßig reinigen.
Warnung
Benutzen Sie keinen brennbares Spray zum Reinigen des Geräts. Wenn Gas vom Spray mit heißen elektrischen
Komponenten oder mit der Fixiereinheit innerhalb des Geräts in Kontakt kommt, könnte es zu Feuer oder einem
elektrischen Schlag kommen.
Benutzen Sie keine Lösungsmittel, Benzol oder ähnliche flüchtige Reinigungsmittel für die Reinigung des Geräts. Das
Gehäuse könnte dadurch beschädigt werden.
REINIGUNG DES VORLAGENGLASES UND DES
AUTOMATISCHEN ORIGINALEINZUGS
Wenn das Vorlagenglas, die Dokumentenabdeckung oder die Scan-Einheit zum automatischen Scannen verschmutzt
ist, führen diese Verschmutzungen zu Flecken oder farbigen oder weißen Streifen auf den gescannten Dokumenten.
Halten Sie diese Teile immer sauber.
Säubern Sie die Teile mit einem weichen, sauberen Tuch.
Falls nötig, feuchten Sie das Tuch mit etwas Wasser oder einer neutralen Reinigungsflüssigkeit an. Trocknen Sie
danach die Teile mit einem sauberen Tuch ab.
Vorlagenglas
Dokumentenabdeckung
52
Scanbereich
Wenn farbige oder weiße Streifen im Abbild von Dokumenten auftauchen, die über den automatischen Originaleinzug
gescannt wurden, reinigen Sie den Scanbereich (das lange, schmale Glas neben dem Vorlagenglas).
Verwenden Sie den Glasreiniger, der sich im automatischen Originaleinzug befindet. Bringen Sie den Reiniger
anschließend wieder an dem vorgesehen Lagerplatz unter.
Beispiel für ein schmutziges Druckbild
Schwarze Streifen
Weiße Streifen
MX-3501N/4501N
(1) Öffnen Sie den automatischen Originaleinzug und entnehmen Sie den Glasreiniger.
(2) Reinigen Sie den Scanbereich mit dem Glasreiniger.
Der eine Scanbereich ist das Vorlagenglas und der andere befindet sich im automatischen Originaleinzug.
Vorlagenglas
Automatischer originaleinzug
Öffnen Sie die Abdeckung des Scanbereichs am automatischen Originaleinzug. Drücken Sie auf die Freigabetaste
zum Entriegeln der Abdeckung.
53
Reinigen Sie den Scanbereich im automatischen Originaleinzug. Wenn Sie mit dem Reinigen fertig sind, schließen
Sie die Abdeckung.
(3) Geben Sie den Glasreiniger wieder an seinen Aufbewahrungsort zurück.
Andere Modelle
(1) Öffnen Sie den automatischen Originaleinzug und entnehmen Sie den Glasreiniger.
(2) Reinigen Sie den Scanbereich mit dem Glasreiniger.
(3) Geben Sie den Glasreiniger wieder an seinen Aufbewahrungsort zurück.
54
REINIGEN DES HAUPTLADERS DER BILDTROMMEL
Wenn selbst nach der Reinigung des Vorlagenglases und des Originaleinzugs schwarze oder farbige Streifen
auftauchen, bedienen Sie sich des Laderreinigers zum Reinigen des Hauptladers, der die Trommel lädt.
(1) Öffnen Sie die Frontabdeckung.
Abbildung 1
(2) Lösen Sie die Sperre des Behälters für
Abfall-Toner und lassen Sie den Behälter
für Abfall-Toner nach vorne fallen.
Anleitungen für das Nach-vorne-fallen-Lassen des
Behälters für Abfall-Toner finden Sie unter Schritt 3 im
Abschnitt "REINIGEN DER LASEREINHEIT" (Seite 56).
Laderreiniger
(3) Ziehen Sie den grünen Knopf
(Laderreiniger) langsam heraus.
Ziehen Sie den Knopf wie in Abbildung 2 gezeigt heraus.
Abfall-Toner-Öffnung
(4) Nachdem Sie den grünen Knopf
(Laderreiniger) herausgezogen haben,
schieben Sie ihn wieder langsam zurück.
Abbildung 2
Schieben Sie den Knopf wie in Abbildung 2 gezeigt.
(5) Wiederholen Sie die Schritte (3) und (4) bei
allen anderen Laderreinigern.
Wie aus Abbildung 1 hervorgeht, gibt es insgesamt 4 zu
reinigende Stellen im Gerät.
(6) Drücken Sie den Behälter in das Gerät.
Drücken Sie den Behälter hinein, bis er mit einem Klicken einrastet.
(7) Schließen Sie die Frontabdeckung.
• Sollte das Problem weiterhin bestehen, wiederholen Sie den Vorgang des Herausziehens und Zurückschiebens des Knopfes noch zweimal.
• Ziehen bzw. schieben Sie den Knopf beim Laderreinigungsvorgang langsam von einem Ende zum anderen.
• Ihre Hände und Ihre Kleidung können durch Berühren der Abfall-Toner-Öffnung oder des Behälters für Abfall-Toner
schmutzig werden. Sein Sie beim Reinigen des Laders vorsichtig.
REINIGUNG DER
MANUELLEN EINZUGSROLLE
REINIGUNG DER
ORIGINALEINZUGSROLLE
Wenn es beim Einlegen von Umschlägen oder dickem
Papier in den manuellen Einzug öfters zu Papierstau
kommt, reinigen Sie die Einzugsrolle mit einem
sauberen, weichen Tuch und feuchten Sie dieses mit
Wasser oder einer neutralen Reinigungsflüssigkeit an.
Wenn Streifen oder sonstige Verschmutzungen im
Druckbild des Originals auftauchen, das über den
automatischen Originaleinzug zugeführt wurde, reinigen
Sie die Oberfläche der Rolle mit einem weichen,
sauberen Tuch und feuchten Sie dieses mit Wasser oder
einer neutralen Reinigungsflüssigkeit an.
Bei den MX-3501N/4501N ist dieser
Reinigungsvorgang nicht erforderlich.
55
REINIGEN DER LASEREINHEIT
Wenn die Lasereinheit im Inneren des Geräts verschmutzt ist, kann das Druckbild streifenförmige Farbabweichungen
(Farbstreifen) aufweisen. Reinigen Sie die Lasereinheit unter den folgenden Umständen.
Identifizieren von durch eine verschmutzte Lasereinheit verursachten
Streifen (Farbstreifen)
• Farbstreifen treten immer an derselben Stelle auf. (Die Streifen sind niemals schwarz.)
• Die Farbstreifen verlaufen in der Richtung des Papiereinzugs.
• Farbstreifen treten nicht nur bei Verwendung der Kopierfunktion sondern auch bei Verwendung der Druckerfunktion
auf. (Das Problem tritt sowohl beim Drucken als auch beim Kopieren auf.)
Öffnen Sie die Frontverkleidung.
1
Nehmen Sie das Reinigungswerkzeug
für die Lasereinheit heraus.
Das Reinigungswerkzeug ist an der Frontverkleidung
angebracht.
2
Lösen Sie den Behälter für Abfall-Toner.
Drücken Sie auf die Freigabetaste des Behälters für
Abfall-Toner.
3
Der Behälter für verbrauchten Toner fällt wie dargestellt nach
vorne.
Stützen Sie den Behälter vorsichtig mit Ihren Händen, während
Sie ihn so weit es geht nach vorne fallen lassen.
56
4
Reiniger
Vergewissern Sie sich, dass der
Reiniger an der Spitze des
Reinigungswerkzeugs nicht
verschmutzt ist.
Falls der Reiniger verschmutzt ist, entfernen Sie ihn und
ersetzen ihn durch einen sauberen Reiniger. Das Ersetzen des
Reinigers wird unter Schritt 5 bis 7 erläutert. Gehen Sie zu
Schritt 8, falls der Reiniger nicht verschmutzt ist.
Ziehen Sie den Ersatzreiniger aus dem
Behälter für Abfall-Toner.
5
Der Ersatzreiniger ist oben am Behälter für Abfall-Toner
untergebracht.
Fassen Sie den Reiniger am Endstück an und ziehen Sie ihn
aus dem Behälter für Abfall-Toner.
Entfernen Sie den verschmutzten
Reiniger von der Spitze des
Reinigungswerkzeugs.
(1) Halten Sie das Werkzeug nahe des
angebrachten Reinigers fest.
6
(2) Drücken Sie den Haken, der den Reiniger
sichert, mit Ihrer anderen Hand nach unten
und entfernen Sie den Reiniger.
Legen Sie den entfernten Reiniger nicht oben in den Behälter für Abfall-Toner zurück.
Bringen Sie den neuen Reiniger am
Reinigungswerkzeug an.
(1) Richten Sie den Reinigerhaken mit der
Befestigungsöffnung am
Reinigungswerkzeug aus.
7
(2) Halten Sie den Reiniger fest und schieben
Sie das Werkzeug ein.
57
Reinigen Sie die Lasereinheit.
(1) Halten Sie den Reiniger nach unten und
führen Sie das Werkzeug langsam in die
Öffnung ein, die Sie reinigen wollen.
Achten Sie darauf, den Reiniger nach unten zu halten.
(2) Führen Sie das Reinigungswerkzeug
vollständig in die Öffnung ein und ziehen
Sie es wieder heraus.
8
Ziehen Sie das Reinigungswerkzeug heraus, bis Sie
spüren, dass das Werkzeug die Reinigungsfläche der
Lasereinheit nicht mehr berührt.
(3) Wiederholen Schritt (2) zwei- oder dreimal
und ziehen Sie dann das
Reinigungswerkzeug ganz heraus.
Wiederholen Sie Schritt 8, um alle
Öffnungen in der Lasereinheit zu
reinigen (4 Öffnungen).
9
Öffnungen
An der Lasereinheit sind, einschließlich der unter Schritt 8
gereinigten Öffnung, insgesamt 4 zu reinigende Öffnungen
vorhanden. Reinigen Sie alle Öffnungen.
Drücken Sie den Behälter für
Abfall-Toner in das Gerät.
10
Schieben Sie den Behälter für Abfall-Toner fest ein, bis er
einrastet.
58
Bringen Sie das Reinigungswerkszeug
wieder unter.
(1) Halten Sie den Reiniger nach oben und
haken Sie das Ende des Werkzeugs (das
Ende ohne Reiniger) am Halter, rechts, ein.
11
(2) Richten Sie den Halter mit der Öffnung in
der Mitte des Reinigungswerkzeugs aus
und drücken Sie vorsichtig von oben nach
unten.
(3) Führen Sie den Halter in die Öffnung an der
Spitze (das Ende mit dem Reiniger) des
Reinigungswerkzeugs ein.
Schließen Sie die Frontverkleidung.
12
59
AUSTAUSCH DER TONERPATRONE
Wenn der Toner zu Ende geht, wird "[
] Toner wird knapp." im Display angezeigt. Es wird empfohlen, dass Sie immer einen
Satz neue Tonerkassetten auf Vorrat haben, so dass Sie sie ohne Verzögerung auswechseln können, wenn der Toner zu Ende geht.
Bereit zum Scannen für Kopieren.
(
Toner wird knapp.)
Wenn Sie die Tonerkassette weiter gebrauchen, wird der Toner letztendlich ausgehen,
das Gerät wird stoppen und die folgende Meldung wird erscheinen.
Tonerkartusche wechseln.
(
)
Farben, die zu Ende gehen oder bereits leer sind, werden werden in (
Y :Gelb M : Magenta C : Zyan Bk : Schwarz
Ersetzen Sie die Tonerpatronen der angezeigten Farben.
) angezeigt.
Öffnen Sie die Frontabdeckung.
Positionen der farbigen Tonerpatronen
MX-3500/4500 Serie
1
(A)
(B)
(C)
MX-2300/2700 Serie
(A): Gelb
(C): Zyan
60
(B): Magenta
(D): Schwarz
(D)
Ziehen Sie die Tonerpatrone in Ihre
Richtung heraus.
Drücken Sie den Hebel der Tonerpatrone nach oben, und
ziehen Sie die Tonerpatrone in waagerechter Position heraus.
2
3
Beispiel: Austauschen der gelben Tonerpatrone
Halten Sie die Tonerpatrone mit beiden Händen fest, und
ziehen Sie sie aus dem Gerät heraus (siehe Abbildung).
Nehmen Sie die neue Tonerpatrone aus
der Verpackung und schütteln Sie diese
mehrere Male in waagerechter Position.
Achten Sie darauf, die Tonerkassette nur zu schütteln, wenn
das Schutzmaterial an der Kassette angebracht ist.
Entfernen Sie das Schutzmaterial der
neuen Tonerpatrone.
4
Halten Sie die Tonerkassette beim Entfernen des
Schutzmaterials fest.
Halten Sie die Tonerkassette nach dem Entfernen des
Schutzmaterials nicht nach unten und schütteln Sie sie nicht.
Legen Sie die neue Tonerpatrone
waagerecht ein.
5
Richten Sie die Patrone mit der Einschiebeöffnung aus (siehe
Abbildung) und schieben Sie dann die Patrone hinein, bis diese
mit einem Klicken einrastet.
Eine Tonerpatrone einer anderen Farbe kann nicht installiert werden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Tonerpatrone in
der richtigen Farbe einlegen.
Schieben Sie die Kassette ein, bis sie
fest einrastet.
6
Schieben Sie die Kassette fest ein, bis sie in ihrer Position
einrastet.
61
Schließen Sie die Frontabdeckung.
Wenn die Tonerpatrone ausgewechselt wurde, wechselt das
Gerät automatisch in den Bildeinstellungsmodus.
7
Achtung
• Werfen Sie die Tonerpatrone nicht ins Feuer. Der Toner könnte zerplatzen und Verbrennungen verursachen.
• Bewahren Sie die Tonerpatronen außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern auf.
• Bei Verwendung einer nicht von SHARP empfohlenen Tonerkassette kann das Gerät möglicherweise nicht seine volle
Qualität und Leistung erreichen und es besteht ein Risiko der Beschädigung des Geräts. Vergewissern Sie sich, eine
von SHARP empfohlene Tonerkassette zu verwenden.
• Wenn einer der farbigen Toner leer ist (einschließlich des Schwarz-Toners), sind Farbkopien nicht mehr möglich. Wenn
der G, M oder C Toner leer ist, im Sw Toner jedoch nach Farbe enthalten ist, sind Schwarzweißkopien noch möglich.
• Bewahren Sie die gebrauchte Tonerkassette in einem Plastiksack auf (werfen Sie sie nicht weg). Der Servicetechniker
wird die gebrauchten Tonerpatronen bei der nächsten Wartung mitnehmen.
• Sie können die ungefähre Restmenge der Toner feststellen, indem Sie während dem Kopieren oder Drucken die Taste
[KOPIE] drücken, oder während das Gerät gerade keinen Auftrag bearbeitet. Halten Sie die Taste gedrückt, um den
Prozentsatz des restlichen Toners anzuzeigen. Wird ein Prozentsatz von "25-0%" angezeigt, kaufen Sie eine neue
Tonerpatrone und halten Sie diese für einen Austausch bereit.
62
AUSWECHSELN DES BEHÄLTERS FÜR
ABFALL-TONER
Im Behälter für Abfall-Toner wird der beim Drucken entstehende Resttoner gesammelt. Wenn der Tonerabfallbehälter
voll ist, wird die Meldung "Tonerabfallbehälter auswechseln." angezeigt. Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um
den Behälter für Abfall-Toner zu wechseln.
Öffnen Sie die Frontabdeckung.
1
Lösen Sie den benutzten Behälter für
Abfall-Toner.
Drücken Sie auf die Freigabetaste des Behälters für
Abfall-Toner.
Der Behälter für den verbrauchten Toner fällt, wie links
dargestellt, nach vorne. Warten Sie, bis der Behälter stoppt.
2
Bewahren Sie den noch nicht verwendeten Ersatzreiniger auf.
Bringen Sie ihn oben am Behälter für Abfall-Toner unter.
Nehmen Sie den Behälter für
Abfall-Toner heraus.
3
Halten Sie den Behälter mit beiden Händen und heben Sie ihn
langsam hoch.
Wenn der Behälter für Abfall-Toner zu weit nach vorne fällt,
kann er nicht herausgenommen werden. (Nehmen Sie den
Behälter heraus, wenn er um ca. 30 Grad geneigt ist.)
63
Legen Sie den Behälter auf eine ebene
Fläche.
Legen Sie ein Zeitungsblatt auf die Oberfläche, bevor Sie den
Toner darauf absetzen.
4
Die Löcher dürfen nicht nach unten zeigen, da sonst Toner ausläuft.
Entfernen Sie die Verschlüsse von den
Löchern.
Greifen Sie den Rand des Verschlusses und ziehen Sie diesen
in Ihre Richtung.
5
Es gibt 5 Verschlüsse. Entfernen Sie alle Verschlüsse.
Verschließen Sie die Löcher.
Greifen Sie den Rand des schwarzen Verschlusses und
drücken Sie ihn auf das Loch, um das Loch zu verschließen.
6
• Es gibt 5 Verschlüsse. Verschließen Sie alle Löcher.
• Werfen Sie den Behälter für Abfall-Toner nicht weg. Stecken Sie ihn in eine Plastiktüte und bewahren Sie ihn auf,
bis der Kundendiensttechniker zur nächsten Wartung kommt. Ihr Kundendiensttechniker wird den Behälter für
Abfall-Toner mitnehmen.
Montieren Sie den neuen Behälter für
Abfall-Toner.
7
Legen Sie den Behälter schräg von oben ein.
(Entgegengesetzt der Richtung beim Herausnehmen)
64
Drücken Sie den Behälter in das Gerät.
Drücken Sie den Behälter hinein, bis er mit einem Klicken
einrastet.
8
Schließen Sie die Frontabdeckung.
9
Achtung
• Werfen Sie den Behälter für Abfall-Toner nicht ins Feuer. Der Toner könnte zerplatzen und Verbrennungen
verursachen.
• Bewahren Sie den Behälter für Abfall-Toner außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern auf.
Achten Sie beim Auswechseln des Behälters darauf, dass weder Ihre Kleidung noch die Umgebung verschmutzt werden.
65
6
TEXTEINGABE
In diesem Kapitel wird die Texteingabemaske erklärt.
FUNKTIONEN DER HAUPTFELDER
Feld
Beschreibung
Hiermit wechseln Sie von der Kleinbuchstabenmaske zur Großbuchstabenmaske. Die Großbuchstabenmaske
wird solange angezeigt, bis das Feld [Caps] erneut berührt und damit seine Markierung aufgehoben wird.
Verwenden Sie das Feld [Caps], wenn Sie nur Großbuchstaben eingeben möchten. (Dieses Feld ist je nach
Land und Region unterschiedlich.)
Caps
Shift
Mit diesem Feld werden die Tasten in der Texteingabemaske vorübergehend auf Großbuchstaben umgeschaltet,
wenn Kleinbuchstaben angezeigt werden, bzw. auf Kleinbuchstaben, wenn Großbuchstaben angezeigt werden.
Berühren Sie zum Eingeben eines Buchstabens nach dem Drücken des Feldes [Shift] das
entsprechende Buchstabenfeld. Nach der Eingabe des Buchstabens erlischt die Markierung der Taste
[Shift] und die ursprüngliche Texteingabemaske wird angezeigt.
Das Feld [Shift] ist dann nützlich, wenn Sie nur einen Groß- bzw. nur einen Kleinbuchstaben oder eines
der den Zifferntasten zugewiesenen Symbole eingeben müssen.
Zum Rückgängig-Machen der Auswahl des Feldes [Shift] drücken Sie erneut die Taste [Shift]. Die
Markierung des Feldes [Shift] wird aufgehoben. (Dieses Feld ist je nach Land und Region unterschiedlich.)
Enter
Berühren Sie dieses Feld zum Einfügen eines Zeilenumbruchs während der Eingabe des Textes einer
E-Mail-Nachricht. (Dieses Feld ist je nach Land und Region unterschiedlich.)
Berühren Sie diese Taste, um ein Zeichen nach dem anderen der links vom Cursor befindlichen Zeichen zu löschen.
Modus
Leer
AltGr
Berühren Sie dieses Feld, um den Eingabemodus zu ändern.
Durch Berühren dieses Feldes werden die Tasten [Zeichen], [Symbole] und [Andere Sprache]
angezeigt. Berühren Sie eine der Tasten zum Auswählen eines anderen Eingabemodus.
☞ "ÄNDERN DES EINGABEMODUS" (Seite 67)
Berühren Sie dieses Feld, um eine Leerstelle zwischen zwei Buchstaben einzugeben.
Hiermit wird die Eingabemaske vorübergehend auf die Maske der Buchstaben mit diakritischen Zeichen
und Symbole umgeschaltet. Berühren Sie zum Eingeben eines Buchstabens nach dem Drücken des
Feldes [AltGr] das entsprechende Buchstabenfeld. Nach der Eingabe des Buchstabens erlischt die
Markierung der Taste [AltGr] und die ursprüngliche Texteingabemaske wird angezeigt.
Zum Rückgängig-Machen der Auswahl des Feldes [AltGr] drücken Sie erneut die Taste [AltGr]. Die
Markierung des Feldes [AltGr] wird aufgehoben.
Mit diesen Tasten bewegen Sie den Cursor nach links und nach rechts.
Mit diesen Tasten bewegen Sie den Cursor bei der Eingabe des Textes einer E-Mail-Nachricht von der
aktuellen Zeile um eine Zeile nach oben bzw. um eine Zeile nach unten.
Abbrechen
Durch Drücken dieses Feldes gelangen Sie zur vorherigen Einstellungsmaske, ohne Text einzugeben.
OK
Berühren Sie diese Taste, um den zu dem Zeitpunkt angezeigten Text einzugeben und zur vorherigen
Maske zurückzukehren.
• Einige der oben beschriebenen Felder werden möglicherweise in einzelnen Tasten-Anordnungen oder in den Tastaturen
bestimmter Länder oder Regionen nicht angezeigt.
• Das Symbol " " in der Texteingabemaske zeigt an, wie viele Zeichen eingegeben werden können. Es können nicht mehr
als " " Zeichen eingegeben werden.
• Auf einigen englischen Tastaturen wird die [AltGr]-Maske solange angezeigt, bis das Feld [AltGr] zum Aufheben der Hervorhebung berührt wird.
• Das Feld ABC/abc wird nur in einer beschränkten Zahl von Ländern und Regionen angezeigt. Das Feld ABC/abc ist ein
Schnelltastenfeld zum Umschalten der Tastatur zwischen der Sprache Ihrer Region und Englisch.
66
ÄNDERN DES EINGABEMODUS
Berühren Sie das Feld [Modus], um vorübergehend zum Tastenlayout einer anderen Sprache zu wechseln. Wählen Sie
das gewünschte Tastenlayout unter den folgenden Tasten.
Taste für [Zeichen]
Berühren Sie dieses Feld, um den Buchstabeneingabemodus auszuwählen.
Taste für [Symbole]
Berühren Sie dieses Feld, um den Symboleingabemodus auszuwählen. Der Symbolmodus wird zum Eingeben von
Symbolen und Buchstaben mit diakritischen Zeichen verwendet.
Taste für [Andere Sprache]
Berühren Sie diese Taste, um vorübergehend zur Tastenanordnung der Buchstabeneingabemaske einer anderen
Sprache zu wechseln. Wählen Sie die Tastenanordnung, die Sie verwenden möchten.
• Die Tastenanordnungen, unter denen Sie wählen können, variieren in Abhängigkeit Ihres Landes oder Ihrer Region.
• Die zur Wahl stehenden Tastenlayouts variieren je nach der unter "Spracheinstellung für Display" in den
Systemeinstellungen (Administrator) eingestellten Sprache.
TEXTEINGABE ÜBER EINE EXTERNE TASTATUR
Eine externe Tastatur kann nur als Alternative für den im Touch-Panel des Geräts angezeigten Texteingabebildschirm
verwendet werden.
Die Tastenanordnung des Texteingabebildschirms im Touch-Panel weicht etwas von der der externen Tastatur ab.
Verwenden Sie eine von SHARP empfohlene externe Tastatur.
Bitte wenden Sie sich bezüglich der empfohlenen Tastaturen an Ihren Händler oder Ihre nächstgelegene autorisierte
Servicevertretung.
67
Bedienungsanleitung
MODELL: MX-2300N MX-3500N
MX-2700N MX-3501N
MX-4500N
MX-4501N
MX4500-DE-USR-Z1
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising