Anleitung - CONRAD Produktinfo.

Anleitung - CONRAD Produktinfo.
Bedienungsanleitung
Was ist MIDI?
MIDI ist ein international anerkannter Standard für den Austausch von Spielinformationen zwischen
elektronischen Musikinstrumenten und Computern.
In der unten stehenden Abbildung wird z. B. durch das UM-ONE ein MIDI-Signal übertragen, das die
Bedeutung hat: „auf dem MIDI-Keyboard wurde die ‚C‘-Taste angeschlagen,“ und dieses Signal wird
vom Software-Klangerzeuger des Computers empfangen, der dann den Ton „C“ erzeugt.
Software-Klangerzeuger
MIDI-Signal
Der Ton „C“ wird erzeugt
Information mit der Bedeutung: „die ‚C‘-Taste wurde
angeschlagen“
Die „C“-Taste wird angeschlagen
Auf diese Weise wird MIDI zur Übertragung von Spielinformationen zu anderen Instrumenten
verwendet, beispielsweise: „die ‚C‘-Taste wurde mit einer bestimmten Kraft angeschlagen,“ „am
Instrument wurde ein Violinenklang eingestellt,“ „die Lautstärke wurde herauf-/heruntergeregelt,“
„die Tonhöhe wurde angehoben/abgesenkt“ usw. Anders ausgedrückt, ist MIDI die „Sprache der
Musikinstrumente.“
MIDI-Signale sind lediglich Spielanweisungen, daher ist ein MIDI-Klangerzeuger, z. B. ein SoftwareKlangerzeuger, zur Erzeugung von Tönen erforderlich.
Alle Software-Klangerzeuger und DAW-Software (Digital Audio Workstation) unterstützen MIDI.
* DAW-Software ist ein Begriff, der sich auf Programme für die Musikproduktion, z. B. SONAR, bezieht.
Hinweis
Schließen Sie das UM-ONE erst nach der Installation des Treibers am Computer an (S. 9).
Lesen Sie vor der Verwendung dieses Geräts sorgfältig die Abschnitte: „SICHERER BETRIEB DES
GERÄTES“ und „WICHTIGE HINWEISE“ (S. 3; S. 5). Diese Abschnitte enthalten wichtige Informationen
über die korrekte Bedienung des Gerätes. Damit Sie die gesamte Funktionalität Ihres neuen
Gerätes überblicken, sollten Sie diese Bedienungsanleitung vollständig durchlesen. Diese
Anleitung sollte aufbewahrt werden, damit Sie bei Bedarf darin nachlesen können.
Copyright © 2011 ROLAND CORPORATION
Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Publikation darf in irgendeiner Form ohne schriftliche
Genehmigung der ROLAND CORPORATION reproduziert werden.
Roland ist ein Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen der Roland Corporation in den USA
und/oder anderen Ländern.
SICHERER BETRIEB DES GERÄTES
ANWEISUNGEN ZUR VERMEIDUNG VON FEUER, ELEKTRISCHEM SCHLAG ODER PERSONENSCHÄDEN
Über die Hinweise
WARNUNG
ACHTUNG
WARNUNG und
ACHTUNG
Wird für Anweisungen verwendet, die
den Anwender vor Lebensgefahr oder der
Möglichkeit schwerer Verletzungen bei falscher
Anwendung des Geräts warnen sollen.
Wird für Anweisungen verwendet, die den
Anwender vor Verletzungsgefahr oder der
Möglichkeit von Sachbeschädigung bei falscher
Anwendung des Gerätes warnen sollen.
* Als Sachbeschädigung werden Schäden
oder andere unerwünschte Auswirkungen
bezeichnet, die sich auf Haus/Wohnung und
die darin enthaltene Einrichtung sowie
Nutz- oder Haustiere beziehen.
Über die Symbole
Das Symbol
weist den Anwender auf wichtige Anweisungen
oder Warnungen hin. Die genaue Bedeutung des Symbols ist an
der Abbildung innerhalb des Dreiecks zu erkennen. Im Falle des
links abgebildeten Symbols sind dies allgemeine Vorsichtsmaßnahmen, Warnungen oder Gefahrenhinweise.
Das Symbol
weist den Anwender auf Vorgänge hin, die niemals
ausgeführt werden dürfen (verboten sind). Welcher Vorgang genau
nicht ausgeführt werden soll, ist an der Abbildung innerhalb des
Kreises zu erkennen. Im Falle des links abgebildeten Symbols bedeutet
es hier, dass das Gerät niemals auseinander genommen werden darf.
Das Symbol
weist den Anwender auf Vorgänge hin, die
ausgeführt werden müssen. Welcher Vorgang genau ausgeführt
werden soll, ist an der Abbildung innerhalb des Kreises zu
erkennen. Im Falle des links abgebildeten Symbols bedeutet es
hier, dass das Netzkabel aus der Steckdose gezogen werden muss.
BEACHTEN SIE IMMER FOLGENDES
WARNUNG
• Öffnen Sie das Gerät nicht, bzw. nehmen
Sie keinerlei interne Änderungen am
Gerät vor.
• Versuchen Sie nicht, das Gerät zu reparieren
oder darin enthaltene Teile zu ersetzen
(außer in Fällen, für die in dieser Anleitung
genaue Anweisungen gegeben sind).
Wenden Sie sich bezüglich jeglicher
Reparaturen an Ihren Fachhändler,
ein Roland Service Center in Ihrer
Nähe oder an einen der autorisierten
Roland-Vertriebspartner, die auf der Seite
„Information“ aufgelistet sind.
• Installieren Sie das Gerät niemals in einer
Umgebung mit folgenden Bedingungen:
WARNUNG
• Stellen Sie keine Behälter mit Flüssigkeiten
auf dem Produkt ab. Achten Sie darauf, dass
keine Fremdkörper (z. B. leicht entzündliche
Gegenstände, Münzen, Drähte) oder
Flüssigkeiten (z. B. Wasser oder Saft) in das
Produkt gelangen. Andernfalls kann es zu
Kurzschlüssen, fehlerhaftem Betrieb oder
anderen Fehlfunktionen kommen.
• Ziehen Sie sofort das USB-Kabel ab und
wenden Sie sich bezüglich Reparaturen
an Ihren Fachhändler, ein Roland-ServiceCenter oder an einen der autorisierten
Roland-Vertriebspartner, die auf der Seite
„Informationen“ aufgelistet sind, wenn:
• Gegenstände oder Flüssigkeiten in das
Gerät gelangt sind; oder wenn
• Extreme Temperaturen (z. B. direktes
Sonnenlicht in einem geschlossenen
Fahrzeug, in der Nähe einer
Heizungsleitung, auf Wärmequellen);
• Rauch oder ein ungewöhnlicher Geruch
auftritt; oder wenn
• Feuchtigkeit (z. B. Bäder, Waschräume,
nasse Fußböden);
• das Gerät nicht normal zu funktionieren
scheint oder eine deutliche Änderung der
Leistungsfähigkeit aufweist.
• Dampf oder Rauch;
• Salz;
• Hohe Luftfeuchtigkeit;
• Regen;
• Staub oder Sand;
• Starke Vibrationen oder Erschütterungen.
• das Gerät Regen (oder sonstiger
Feuchtigkeit) ausgesetzt war; oder wenn
• In Haushalten mit kleinen Kindern sollte
ein Erwachsener anwesend sein und den
Betrieb überwachen, bis das Kind alle
wesentlichen Regeln beachten kann,
die für den sicheren Betrieb des Gerätes
unerlässlich sind.
• Schützen Sie das Gerät vor starken Stößen.
(Lassen Sie es nicht fallen!)
3
SICHERER BETRIEB DES GERÄTES
WARNUNG
• Spielen Sie KEINE CD-ROMs in einem
normalen Audio-CD-Player ab. Das
entstehende Geräusch kann eine
Lautstärke aufweisen, die zu dauerhaftem
Gehörverlust führen kann. Es können zudem
Schäden an Lautsprechern oder anderen
Systemkomponenten entstehen.
ACHTUNG
• Sorgen Sie dafür, dass sich die Kabel und
Leitungen nicht verdrehen oder verheddern.
Achten Sie außerdem darauf, dass sich
jegliche Kabel und Leitungen außerhalb der
Reichweite von Kindern befinden.
• Steigen Sie niemals auf das Gerät, und
stellen Sie keine schweren Gegenstände
darauf ab.
• Ziehen Sie alle Kabel von externen Geräten
ab, bevor Sie das Gerät bewegen.
4
WICHTIGE HINWEISE
Aufstellung
• Setzen Sie das Gerät keinem direkten Sonnenlicht aus,
stellen Sie es nicht neben Heizgeräten auf, lassen Sie
es nicht in einem geschlossenen Fahrzeug liegen, und
setzen Sie es auch sonst keinen extremen Temperaturen
aus. Übermäßige Hitze kann zu Verformungen oder
Verfärbungen des Geräts führen.
• Wenn das Gerät bei einem Transport aus kalter/
trockener Umgebung in eine feucht-warme Umgebung
gelangt, können sich Wassertröpfchen (Kondensation)
im Geräteinneren bilden. Es können Schäden oder
Fehlfunktionen auftreten, falls Sie versuchen, das Gerät
unter diesen Bedingungen zu betreiben. Bevor Sie das
Gerät verwenden, lassen Sie es mehrere Stunden lang
stehen, bis die Kondensation vollständig verdampft ist.
• Stellen Sie keine Behälter mit Wasser (z. B. Blumenvasen)
auf dem Gerät ab. Vermeiden Sie darüber hinaus
die Verwendung von Insektiziden, Parfum, Alkohol,
Nagellack, Sprühdosen usw. in der Nähe des Gerätes.
Wischen Sie Flüssigkeiten, die auf das Gerät gelangt
sind, schnell mit einem trockenen, weichen Tuch ab.
• Microsoft, Windows und Windows Vista sind entweder
eingetragene Marken oder Marken der Microsoft
Corporation.
• Die Verwendung von Screenshots in diesem Dokument
erfolgt im Einklang mit den Richtlinien der Microsoft
Corporation.
• Windows® ist offiziell bekannt als: „Microsoft®
Windows® Betriebssystem.“
• Apple, Macintosh und Mac OS sind entweder
eingetragene Marken oder Marken von Apple Inc.
• In dieser Bedienungsanleitung auftretende
Firmennamen und Produktnamen sind eingetragene
Marken oder Marken der jeweiligen Besitzer.
• MMP (Moore Microprocessor Portfolio) bezeichnet ein
Patent-Portfolio zur Mikroprozessorarchitektur, das von
Technology Properties Limited (TPL) entwickelt wurde.
Roland hat für diese Technologie eine Lizenz von der
TPL-Gruppe erworben.
Wartung
• Zur normalen Reinigung wischen Sie das Gerät mit
einem weichen, trockenen oder leicht angefeuchteten
Tuch ab. Um hartnäckigen Schmutz zu entfernen,
verwenden Sie ein mit einer milden, nicht scheuernden
Seifenlösung getränktes Tuch. Wischen Sie danach
sorgfältig mit einem weichen trockenen Tuch nach.
• Verwenden Sie kein Benzin oder Verdünnungsmittel,
Alkohol oder sonstige Lösemittel, um Verfärbungen
und/oder Verformungen zu vermeiden.
Zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen
• Seien Sie hinreichend vorsichtig bei Betätigung der
Tasten, Regler und anderer Bedienelemente sowie beim
Anschließen von Kabeln an den Buchsen des Geräts. Ein
grober Umgang kann zu Fehlfunktionen führen.
• Wenn Sie Kabel anschließen oder abziehen, ergreifen Sie
das Kabel immer am Stecker — ziehen Sie niemals am
Kabel. Auf diese Weise vermeiden Sie Kurzschlüsse und
Schäden an den inneren Bestandteilen der Kabel.
• Wenn Sie das Gerät transportieren müssen, verpacken
Sie es wenn möglich in dem Karton (einschließlich
des Packschutzmaterials), in dem es geliefert
wurde. Andernfalls sollten Sie versuchen, ähnliches
Packmaterial zu verwenden.
Verwenden von CDs
• Vermeiden Sie ein Berühren oder Verkratzen der
glänzenden Unterseite (codierte Oberfläche) der CD.
Beschädigte oder verschmutzte CDs können u. U. nicht
korrekt gelesen werden. Reinigen Sie Ihre CDs mit
einem handelsüblichen CD-Reiniger.
5
MEMO
6
Inhalt
SICHERER BETRIEB DES GERÄTES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
WICHTIGE HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Beschreibung der Geräteteile. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Treiberinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Grundlagen der Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Aufnahme von MIDI-Daten, Wiedergabe über einen Software-Klangerzeuger . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Wiedergabe von MIDI-Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Treiberinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Einsatz des UM-ONE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Änderung der Computereinstellungen, um Probleme zu vermeiden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Einstellung der Treibersignaturoptionen (Windows XP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Einstellung der Energieoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Treiber neu installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Löschen des Treibers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
MIDI-Last verringern (Windows) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
7
Beschreibung der Geräteteile
Hinweis
Schließen Sie das UM-ONE erst nach der Installation des Treibers am Computer an (S. 9).
1
2
3
4
6
5
8
Nr.
Bezeichnung
Beschreibung
1
USB-Kabel
Zum Anschluss des UM-ONE an einen Computer.
2
USB-Anzeige
Leuchtet, wenn das UM-ONE an einen Computer angeschlossen
ist und dieser das UM-ONE erkannt hat.
3
MIDI IN-Anzeige
Leuchtet, wenn MIDI-Meldungen vom an das MIDI IN-Kabel
angeschlossenen Gerät empfangen werden.
4
MIDI OUT-Anzeige
Leuchtet, wenn MIDI-Meldungen vom Computer übertragen
werden.
5
MIDI IN-Kabel
(MIT MIDI OUT VERBINDEN)
Zum Anschluss an die Buchse MIDI OUT des MIDI-Gerätes
(z. B. MIDI-Keyboard), das für die MIDI-Aufnahme oder für die
Wiedergabe über einen Software-Klangerzeuger verwendet wird.
6
MIDI OUT-Kabel
(MIT MIDI IN VERBINDEN)
Zum Anschluss an die Buchse MIDI IN eines Hardware-Klangerzeugers bei Verwendung von DAW-Software zur Wiedergabe über
einen Hardware-Klangerzeuger.
Treiberinstallation
Windows
Mac OS X
Hinweis
Schließen Sie das UM-ONE erst am Computer an, wenn Sie dazu aufgefordert
werden.
Ein „Treiber“ ist ein Programm für den Datenaustausch zwischen dem UM-ONE und
einem Anwendungsprogramm auf Ihrem Computer, wenn das UM-ONE an Ihren
Computer angeschlossen ist.
1.
Das UM-ONE darf nicht am Computer angeschlossen sein, wenn Sie den
Computer starten.
Ziehen Sie alle USB-Kabel mit Ausnahme der USB-Tastatur und/oder der USB-Maus
(falls verwendet) von Ihrem Computer ab.
Windows
Melden Sie sich als Benutzer mit Administratorrechten am Computer an.
2.
Beenden Sie alle laufenden Anwendungen.
3.
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein.
Windows 7/Windows Vista
Falls der Autoplay-Dialog erscheint, klicken Sie auf [Ordner öffnen, um Dateien zu
sehen].
4.
Doppelklicken Sie auf die folgende Datei auf der mitgelieferten CD-ROM
und starten Sie das Installationsprogramm.
Betriebssystem
Datei
Windows
[Setup] im Ordner [Driver]
Mac OS X
[UMOne_USBDriver.mpkg] im Ordner [Driver]
Informationen zu Treibern und zur Kompatibilität mit den aktuellen Versionen von
Betriebssystemen finden Sie auf der Website von Roland.
http://www.roland.com/
Windows
Anwender: weiter ab S. 10
Mac OS X
Anwender: weiter ab S. 12
9
Treiberinstallation
Windows
5.
Wenn ein Fenster bezüglich der Bestätigung der Benutzerkontensteuerung
erscheint, klicken Sie auf [Erlauben] oder [Fortfahren].
6.
Wenn der Hinweis „Der UM-ONE-Treiber wird auf Ihrem Computer installiert“
erscheint, klicken Sie auf [Weiter].
7.
Klicken Sie erneut auf [Weiter].
Windows 7/Windows Vista
Wenn ein Dialogfenster bezüglich der Windows-Sicherheit erscheint, klicken Sie auf
[Installieren].
Windows XP
Wenn das Dialogfenster „Softwareinstallation“ angezeigt wird, klicken Sie auf [Fortsetzen],
um die Installation fortzusetzen.
Wenn Sie die Installation nicht fortsetzen können, klicken Sie auf [OK], um die
Installation abzubrechen. Ändern Sie die Einstellungen, wie unter „Einstellung der
Treibersignaturoptionen (Windows XP)“ (S. 20) beschrieben, und führen Sie die Installation
erneut aus.
8.
Wenn „Bereit für die Treiberinstallation.“
angezeigt wird, schließen Sie das USB-Kabel
des UM-ONE an den Computer an.
Die Treiberinstallation kann mehrere Minuten in
Anspruch nehmen.
Windows 7/Windows Vista
Wenn andere Meldungen angezeigt werden, befolgen
Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Der Treiber
wird automatisch installiert.
Windows XP
Die Meldung „Neue Hardware gefunden“ erscheint
rechts unten auf dem Bildschirm.
Windows 7/Windows Vista
Windows XP
10
Treiberinstallation
9.
Windows 7/Windows Vista
Wenn „Die Installation wurde abgeschlossen.“ angezeigt wird, klicken Sie auf
[Schließen].
Schließen Sie das Dialogfenster „UM-ONE Driver-Setup.“
Wird das Dialogfenster „Geänderte Systemeinstellungen“ angezeigt, klicken Sie auf [Ja], um
Windows neu zu starten.
Installation beendet.
9.
Windows XP
Wenn ein Dialogfenster erscheint, in dem
Sie gefragt werden, ob Sie eine Verbindung
zu Windows Update herstellen möchten,
wählen Sie [Nein, diesmal nicht], und klicken
Sie auf [Weiter].
10. Wählen Sie [Software automatisch installieren (empfohlen)], und klicken Sie
auf [Weiter].
11. Wenn das Dialogfenster „Hardwareinstallation“
angezeigt wird, klicken Sie auf [Installation
fortsetzen], um die Installation fortzusetzen.
12. Wenn „Fertigstellen des Assistenten“ angezeigt
wird, klicken Sie auf [Fertigstellen].
13. Wenn „Die Installation wurde abgeschlossen.“
angezeigt wird, klicken Sie auf [Schließen], um das
Dialogfenster „UM-ONE Driver-Setup“ zu schließen.
Wird das Dialogfenster „Geänderte Systemeinstellungen“ angezeigt, klicken Sie auf [Ja],
um Windows neu zu starten.
Installation beendet.
11
Treiberinstallation
Mac OS X
Erscheint während der Installation das Dialogfenster „Identifizieren“ oder das Dialogfenster
„Sie müssen für „Installationsprogramm“ Ihr Kennwort eingeben“, geben Sie ein
Administratorkennwort ein und klicken Sie auf [OK] oder [Software installieren].
5.
Wenn „Willkommen im Installationsprogramm UM-ONE-Treiber“ erscheint,
klicken Sie auf [Fortsetzen].
6.
Wenn das Fenster zur Auswahl des Installationsziels angezeigt wird, wählen Sie
das Startlaufwerk und klicken Sie auf [Fortsetzen].
7.
Wenn die Installationsart angezeigt wird, klicken Sie auf [Installieren] oder
[Aktualisieren].
8.
Klicken Sie im nächsten Fenster auf [Installation fortsetzen].
9.
Wenn die Installation abgeschlossen ist, klicken Sie auf [Neustart], um den
Computer neu zu starten.
Der Neustart Ihres Computers kann eine Weile dauern.
10. Nach dem Neustart schließen Sie das
USB-Kabel des UM-ONE an den Computer an.
11. Öffnen Sie den Ordner [Programme] und
dann den Ordner [Dienstprogramme] und
doppelklicken Sie auf [Audio MIDI-Setup].
Das Dialogfenster „Audio MIDI-Setup“ wird angezeigt.
12. Rufen Sie das Dialogfenster für die MIDI-Geräteeinstellungen auf.
Betriebssystem
Bedienung
Mac OS X 10.6 oder neuer
Wählen Sie [MIDI-Fenster einblenden] im Menü [Fenster].
(Das Fenster „MIDI Studio“ erscheint.)
Mac OS X 10.5 oder älter
Klicken Sie auf die Registerkarte [MIDI-Geräte].
13. Vergewissern Sie sich, dass „UM-ONE“ im Fenster „MIDI Studio“ oder im
Dialogfenster „Audio MIDI-Setup“ angezeigt wird.
Falls „UM-ONE“ nicht bzw. in Grau angezeigt wird, wurde das UM-ONE nicht korrekt erkannt.
Klicken Sie auf [MIDI neu suchen]. Ziehen Sie außerdem das USB-Kabel des UM-ONE ab und
schließen Sie es wieder an.
12
Treiberinstallation
14. Klicken Sie einmal auf [Gerät hinzufügen].
Ein [Neues externes Gerät] wird angezeigt.
15. Klicken Sie auf hinzugefügtes [Neues externes Gerät] und dann auf [Info].
16. Geben Sie im Feld [Gerätename] „UM-ONE“ ein
und klicken Sie auf [Anwenden].
17. Ziehen und verbinden Sie die Richtungspfeile (die für die Eingabe-/Ausgabeb
Anschlüsse der einzelnen Geräte stehen) des [UM-ONE] und des hinzugefügten
[UM-ONE], so dass diese verbunden sind wie in der Abbildung gezeigt.
14
15
18, 20
13
19
17
18. Klicken Sie auf [Konfig. testen].
19. Klicken Sie den Abwärtspfeil des UM-ONE.
Wenn die Einstellungen korrekt sind, blinkt die MIDI OUT-Anzeige des UM-ONE.
20. Klicken Sie nochmals auf [Konfig. testen] und beenden Sie die Bestätigung.
21. Schließen Sie das Fenster „MIDI Studio“ bzw. das Dialogfenster „Audio MIDI-Setup.“
Installation beendet.
13
Grundlagen der Bedienung
Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung von Software
Bevor Sie das UM-ONE mit Ihrer Software verwenden, beachten Sie bitte Folgendes.
• Schließen Sie das UM-ONE an den Computer an, bevor Sie die Software starten.
• Trennen Sie das UM-ONE nicht vom Computer, während die Software läuft. Trennen Sie das
UM-ONE vom Computer, nachdem Sie die Software beendet haben.
• Wählen Sie das UM-ONE unter den MIDI-Geräteeinstellungen der Software.
• Das UM-ONE funktioniert nicht in der Classic-Umgebung von Mac OS X. Verwenden Sie das
UM-ONE, wenn die Classic-Umgebung nicht aktiv ist.
Aufnahme von MIDI-Daten, Wiedergabe über einen
Software-Klangerzeuger
Zur Übertragung von MIDI-Meldungen von einem MIDI-Keyboard oder einem digitalen Piano, um
MIDI-Daten mit DAW-Software aufzunehmen oder über einen Software-Klangerzeuger abzuspielen,
müssen Sie die folgenden Verbindungen und Einstellungen vornehmen.
MIDI IN-Kabel
(MIT MIDI OUT VERBINDEN)
Zu Buchse MIDI OUT
MIDI-Eingabegerät
der Software: UM-ONE
MIDI-Keyboard
Digitales Piano
* Drehen Sie beim Anschluss anderer Geräte unbedingt die Lautstärke herunter, bevor Sie Kabel
anschließen oder abziehen. Auf diese Weise vermeiden Sie Schäden an den Lautsprechern.
14
Grundlagen der Bedienung
Wiedergabe von MIDI-Daten
Zur Übertragung von mit DAW-Software aufgezeichneten MIDI-Meldungen an einen
MIDI-Klangerzeuger oder einen Software-Klangerzeuger müssen Sie die folgenden Verbindungen
und Einstellungen vornehmen.
MIDI OUT-Kabel
(MIT MIDI IN VERBINDEN)
Zu Buchse MIDI IN
MIDI-Ausgabegerät
der Software: UM-ONE
MIDI-Klangerzeuger
Digitales Piano
* Drehen Sie beim Anschluss anderer Geräte unbedingt die Lautstärke herunter, bevor Sie Kabel
anschließen oder abziehen. Auf diese Weise vermeiden Sie Schäden an den Lautsprechern.
Um ein MIDI-Keyboard zu spielen und einen MIDI-Klangerzeuger als Instrument zu
verwenden, aktivieren Sie die Funktion MIDI THRU der Software.
MIDI-Signalfluss (THRU: Ein)
MIDI-Signalfluss (THRU: Aus)
MIDI IN-Kabel
(MIT MIDI OUT VERBINDEN)
Zu Buchse MIDI OUT
MIDI-Keyboard
MIDI OUT-Kabel
(MIT MIDI IN VERBINDEN)
Zu Buchse MIDI IN
MIDI-Klangerzeuger
15
Fehlerbehebung
Falls Probleme auftreten, lesen Sie bitte zuerst dieses Kapitel. Sie finden darin Hinweise zur
Behebung der meisten Probleme. Wenn Sie die Lösung eines Problems nicht in diesem Kapitel
finden, lesen Sie bitte den Support-Abschnitt auf unserer Website. Wenn Sie das Problem immer
noch nicht beheben können, finden Sie Kontaktinformat ionen am Ende dieses Dokuments.
Support-Website von Roland: http://www.roland.com/
Treiberinstallation
Problem
Überprüfung
Lösung
Installationsprogramm startet
nicht
Versuchen Sie, von einem CD-ROMLaufwerk im Netzwerk zu installieren?
Die Installation von einem CD-ROM-Laufwerk im
Netzwerk ist nicht möglich.
Sind Sie als Benutzer ohne Administratorrechte angemeldet?
Installation nicht
möglich
Während der
Installation wird
eine Warn- oder
eine Fehlermeldung angezeigt.
(Windows)
Installationsprogramm kann nicht
beendet werden
„Assistent für
das Suchen
neuer Hardware“
erscheint erneut,
nachdem der
Treiber installiert
wurde. (Windows
XP)
16
Melden Sie sich als Benutzer mit Administratorrechten am Computer an.
Für weitere Informationen wenden Sie sich an den
Administrator Ihres Computersystems.
Ist „Treibersignaturoptionen“ auf
[Sperren] gesetzt? (Windows XP)
Ändern Sie die Einstellung für „Treibersignaturoptionen“ (S. 20).
Werden andere Programme bzw.
residente Programme (z. B. Antivirenprogramme) ausgeführt?
Beenden Sie vor der Installation alle anderen
Programme.
Ist im „Geräte-Manager“ „Andere Geräte,“
„Unbekanntes Gerät“ oder ein Gerät,
für das „?,“ „!“ oder „x“ angezeigt wird, zu
sehen?
Installieren Sie den UM-ONE-Treiber erneut (S. 22).
Läuft Ihr Computer mit Akkubetrieb?
Schließen Sie das Netzkabel an den Computer an.
Sind zusätzlich zur Maus und Tastatur
noch andere USB-Geräte angeschlossen?
Stellen Sie sicher, dass während der Installation
keine USB-Geräte am Computer angeschlossen
sind (mit Ausnahme von Maus und Tastatur).
Ist das UM-ONE an einen USB-Hub
angeschlossen, der am Stromnetz
angeschlossen ist?
Verwenden Sie einen USB-Hub, der an das
Stromnetz angeschlossen wird.
Haben Sie das UM-ONE an einen
anderen USB-Anschluss angeschlossen
als den, der bei der Treiberinstallation
verwendet wurde?
Wenn Sie das UM-ONE an einen anderen
USB-Anschluss anschließen, erscheint der „Assistent
für das Suchen neuer Hardware“ u. U. erneut,
auch wenn der Treiber bereits auf dem Computer
installiert wurde.
Führen Sie Schritt 9 der Treiberinstallation durch
(S. 11) und installieren Sie den Treiber.
Fehlerbehebung
Problem
Am Anfang des
Gerätenamens
erscheint eine
Ziffer, z. B. „2-.“
(Windows)
Überprüfung
Haben Sie das UM-ONE an einen
anderen USB-Anschluss angeschlossen
als den, der bei der Treiberinstallation
verwendet wurde?
Lösung
Wenn Sie das UM-ONE an einen anderen
USB-Anschluss angeschlossen haben als den, der
bei der Treiberinstallation verwendet wurde, wird
u. U. eine Ziffer zusammen mit dem Gerätenamen
angezeigt.
Um den Gerätenamen ohne die Ziffer anzuzeigen,
müssen Sie das UM-ONE an den USB-Anschluss
anschließen, der bei der Installation verwendet
wurde, oder den Treiber erneut installieren (S. 22).
Einsatz des UM-ONE
Problem
Überprüfung
Wurde der Treiber installiert?
Leuchtet die USB-Anzeige des UM-ONE
nicht?
Wird der Gerätename des UM-ONE
angezeigt?
Auswahl oder
Verwendung des
UM-ONE nicht
möglich
Ist der Computer in den Bereitschafts-,
Ruhe- oder Schlafmodus gewechselt,
während das UM-ONE angeschlossen
war?
Haben Sie das USB-Kabel entfernt und
wieder angeschlossen, während das
UM-ONE verwendet wurde?
War das UM-ONE während des Computerstarts am Computer angeschlossen?
Verwenden Sie den Media Player, der mit
Windows geliefert wurde? (Windows 7/
Windows Vista)
Lösung
Installieren Sie den Treiber (S. 9).
Achten Sie darauf, dass das UM-ONE richtig am
Computer angeschlossen ist.
Wenn das Problem weiterhin besteht, installieren
Sie den Treiber erneut (S. 22).
Beenden Sie alle Programme, die das UM-ONE
verwenden, ziehen Sie das USB-Kabel des UM-ONE
ab und schließen Sie es erneut an.
Wenn das Problem weiterhin besteht, installieren
Sie den Treiber erneut (S. 22).
Beenden Sie alle Programme, die das UM-ONE
verwenden, ziehen Sie das USB-Kabel des UM-ONE
ab und schließen Sie es erneut an.
Wenn das Problem weiterhin besteht, starten Sie
den Computer neu.
Beenden Sie alle Programme, die das UM-ONE
verwenden, ziehen Sie das USB-Kabel des UM-ONE
ab und schließen Sie es erneut an.
Wenn das Problem weiterhin besteht, starten Sie
den Computer neu.
Schließen Sie das UM-ONE an, nachdem der
Computer gestartet wurde.
(Bei einigen Computern kann das UM-ONE
nicht verwendet werden, wenn es während des
Computerstarts am Computer angeschlossen ist.)
Verwenden Sie ein anderes Programm.
MIDI-Geräte können nicht im Media Player
ausgewählt werden.
17
Fehlerbehebung
Problem
Überprüfung
Lösung
Auswahl oder
Verwendung des
UM-ONE nicht
möglich
Haben Sie „Audio MIDI-Setup“
konfiguriert? (Mac OS X)
Konfigurieren Sie Audio MIDI-Setup (S. 12).
Wurde der Treiber installiert?
Installieren Sie den Treiber (S. 9).
Wurden das Ein- und Ausgabegerät der
Software konfiguriert?
Wählen Sie das UM-ONE als Ein- und Ausgabegerät
(S. 14, S. 15).
Leuchtet die USB-Anzeige des UM-ONE
nicht?
Weder Wiedergabe
noch Aufnahme
sind möglich
Wenn das Problem weiterhin besteht, installieren
Sie den Treiber erneut (S. 22).
Ist Ihnen beim Anschluss des MIDI
IN-Kabels (MIT MIDI OUT VERBINDEN)
und des MIDI OUT-Kabels (MIT MIDI IN
VERBINDEN) ein Fehler unterlaufen?
Schließen Sie das MIDI IN-Kabel (MIT MIDI OUT
VERBINDEN) an eine MIDI OUT-Buchse an, und
schließen Sie das MIDI OUT-Kabel (MIT MIDI IN
VERBINDEN) an eine MIDI IN-Buchse an.
Empfängt der an das MIDI OUT-Kabel
angeschlossene Klangerzeuger
MIDI-Signale?
Überprüfen Sie die Einstellungen des Klangerzeugers.
Ist der Computer in den Bereitschafts-,
Ruhe- oder Schlafmodus gewechselt,
während das UM-ONE angeschlossen
war?
Haben Sie das USB-Kabel entfernt und
wieder angeschlossen, während das
UM-ONE verwendet wurde?
War das UM-ONE während des Computerstarts am Computer angeschlossen?
Hat der Computer eine prozessorintensive Aufgabe bearbeitet, während Sie das
UM-ONE verwendet haben?
Verwenden Sie den Media Player, der mit
Windows geliefert wurde? (Windows 7/
Windows Vista)
18
Achten Sie darauf, dass das UM-ONE richtig am
Computer angeschlossen ist.
Beenden Sie alle Programme, die das UM-ONE
verwenden, ziehen Sie das USB-Kabel des UM-ONE
ab und schließen Sie es erneut an.
Wenn das Problem weiterhin besteht, starten Sie
den Computer neu.
Beenden Sie alle Programme, die das UM-ONE
verwenden, ziehen Sie das USB-Kabel des UM-ONE
ab und schließen Sie es erneut an.
Wenn das Problem weiterhin besteht, starten Sie
den Computer neu.
Schließen Sie das UM-ONE an, nachdem der
Computer gestartet wurde.
(Bei einigen Computern kann das UM-ONE
nicht verwendet werden, wenn es während des
Computerstarts am Computer angeschlossen ist.)
Stoppen Sie Wiedergabe oder Aufnahme,
und versuchen Sie dann die Wiedergabe oder
Aufnahme erneut auszuführen.
Wenn das Problem weiterhin besteht, beenden
Sie alle Programme, die das UM-ONE verwenden,
ziehen Sie das USB-Kabel des UM-ONE ab und
schließen Sie es erneut an.
Verwenden Sie ein anderes Programm.
MIDI-Geräte können nicht im Media Player
ausgewählt werden.
Fehlerbehebung
Problem
Doppelter Ton
Der Ton ist bei
der Wiedergabe
unterbrochen,
Töne fehlen
Überprüfung
Ist der Klangerzeuger auf Local On
gesetzt?
Ist die THRU-Funktion der Software
aktiviert?
Lösung
Nehmen Sie folgende Einstellungen vor.
Klangerzeuger: Local Off
THRU-Funktion der Software: Aus
Nähere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung des verwendeten Gerätes.
Werden mehrere Programme
ausgeführt?
Beenden Sie Programme, die Sie nicht verwenden.
Ist Ihre Systemsoftware auf dem
neuesten Stand?
Führen Sie ein Windows-Update bzw. ein MicrosoftUpdate durch und stellen Sie sicher, dass Ihre
Systemsoftware auf dem neuesten Stand ist.
Verwenden Sie Mac OS X SoftwareUpdate?
Führen Sie ein Software-Update durch und stellen
Sie sicher, dass Ihre Systemsoftware auf dem
neuesten Stand ist.
Sind die Treiber für den internen
Chipsatz und die Grafikkarte auf dem
neuesten Stand?
Führen Sie eine Aktualisierung auf die neuesten
Treiber durch.
Sind die Treiber für die LAN-Hardware
(WLAN- oder Kabelverbindung) des
Computers auf dem neuesten Stand?
Installieren Sie die neuesten Treiber für die
LAN-Hardware.
Wenn das Problem weiterhin besteht, deaktivieren
Sie das LAN.
Sind die Energieoptionen auf
Energiesparmodus eingestellt?
Konfigurieren Sie die Einstellung der Energieoptionen (S. 20).
Ist das UM-ONE an einen USB-Hub
angeschlossen?
Schließen Sie das UM-ONE direkt an einen der
USB-Anschlüsse des Computers an.
Ist die Einstellung [Last verringern] des
Treibers ausgeschaltet? (Windows)
Markieren Sie das Kontrollkästchen [Last
verringern] (S. 24).
Haben Sie versucht, die Wiedergabe
oder Aufnahme gleich nach dem
Computerstart oder nach Beendigung
des Schlafmodus zu starten?
Warten Sie eine Weile und starten Sie die
Wiedergabe oder Aufnahme zu einem späteren
Zeitpunkt.
19
Fehlerbehebung
Änderung der Computereinstellungen, um Probleme
zu vermeiden
Durch Ändern dieser Computereinstellungen können die in „Treiberinstallation“ (S. 16) und „Einsatz des
UM-ONE“ (S. 17) beschriebenen Probleme vermieden werden.
Einstellung der Treibersignaturoptionen (Windows XP)
Wenn „Treibersignaturoptionen“ auf [Sperren] gesetzt ist, kann der Treiber nicht installiert werden.
Nehmen Sie folgende Einstellungen vor.
1.
Öffnen Sie die „Systemsteuerung,“ klicken Sie auf [Leistung und Wartung], und klicken
Sie dann auf das Symbol [System].
Wenn Sie die klassische Ansicht ausgewählt haben, doppelklicken Sie auf das Symbol [System].
2.
Klicken Sie auf die Registerkarte [Hardware] und dann auf [Treibersignatur].
Daraufhin werden die „Treibersignaturoptionen“ angezeigt.
3.
Wählen Sie im Dialogfenster „Treibersignaturoptionen“ die Option [Warnen] bzw.
[Ignorieren] und klicken Sie dann auf [OK].
4.
Klicken Sie zum Schließen des Dialogfensters „Systemeigenschaften“ auf [OK].
5.
Installieren Sie den Treiber, wie in „Treiberinstallation“ (S. 9) beschrieben.
Wenn die Installation abgeschlossen ist, stellen Sie die ursprüngliche Einstellung der
„Treibersignaturoptionen“ wieder her.
Einstellung der Energieoptionen
Wenn der Ton bei der Wiedergabe unterbrochen ist oder Töne fehlen, können Sie das Problem u. U.
dadurch beheben, dass Sie die Einstellung der Energieoptionen des Computers ändern.
1.
Windows 7/Windows Vista
Öffnen Sie die „Systemsteuerung,“ klicken Sie auf [System und Sicherheit] oder
[System und Wartung] und klicken Sie dann auf [Energieoptionen].
• Wenn Sie unter Windows 7 die Symbol-Ansicht gewählt haben, doppelklicken Sie auf das Symbol
[Energieoptionen].
• Wenn Sie unter Windows Vista die klassische Ansicht gewählt haben, doppelklicken Sie auf das
Symbol [Energieoptionen].
2.
20
Wenn „Wählen Sie einen Energiesparplan aus“ angezeigt wird, wählen Sie
[Höchstleistung].
Fehlerbehebung
3.
Klicken Sie auf [Energieplaneinstellungen ändern] neben [Höchstleistung].
Falls „Höchstleistung“ unter Windows 7 nicht angezeigt wird, klicken Sie auf [Weitere Pläne
anzeigen].
4.
Klicken Sie auf [Zurzeit nicht verfügbare Einstellungen ändern].
5.
Klicken Sie in der Registerkarte [Erweiterte Einstellungen] der „Energieoptionen“ auf
das Symbol [+] neben „Festplatte“ und klicken Sie dann auf das Symbol [+] neben
„Festplatte ausschalten nach.“
6.
Klicken Sie auf [Einstellung], klicken Sie auf den Abwärtspfeil und wählen Sie [Nie].
7.
Klicken Sie auf [OK], um das Fenster „Energieoptionen“ zu schließen.
8.
Schließen Sie das Fenster „Energieplaneinstellungen ändern.“
1.
Windows XP
Öffnen Sie die „Systemsteuerung,“ klicken Sie auf [Leistung und Wartung], und klicken
Sie dann auf [Energieoptionen].
Wenn Sie die klassische Ansicht ausgewählt haben, doppelklicken Sie auf [Energieoptionen].
2.
Klicken Sie auf die Registerkarte [Energieschemas] und wählen Sie für
„Energieschemas“ die Option [Dauerbetrieb].
3.
Klicken Sie auf [OK], um das Fenster „Eigenschaften von Energieoptionen“ zu
schließen.
Mac OS X
Diese Einstellung steht bei manchen Versionen von Mac OS X nicht zur Verfügung.
1.
Öffnen Sie „Systemeinstellungen“ und klicken Sie auf [Energie sparen].
2.
Klicken Sie auf [Optionen].
3.
Setzen Sie „Prozessor-Leistung“ auf [Maximal].
21
Fehlerbehebung
Treiber neu installieren
Falls bei der Treiberinstallation Probleme auftreten, gehen Sie wie folgt vor und installieren Sie den
Treiber erneut.
1.
Löschen Sie den Treiber des UM-ONE.
2.
Installieren Sie den Treiber erneut wie in „Treiberinstallation“ (S. 9) beschrieben.
Löschen des Treibers
Wenn der Computer das UM-ONE nicht richtig erkennt, gehen Sie folgendermaßen vor, um den
Treiber zu löschen, und installieren Sie den Treiber dann erneut wie in „Treiberinstallation“ (S. 9)
beschrieben.
1.
Windows
Das UM-ONE darf nicht am Computer angeschlossen sein, wenn Sie den Computer
starten.
Ziehen Sie alle USB-Kabel mit Ausnahme der USB-Tastatur und/oder der USB-Maus (falls verwendet)
von Ihrem Computer ab.
2.
Melden Sie sich als Benutzer mit Administratorrechten am Computer an.
3.
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk des Computers ein.
4.
Doppelklicken Sie auf das Symbol [Uninstall] im Ordner [Driver] auf der beiliegenden
CD-ROM.
5.
Wenn ein Fenster bezüglich der Bestätigung der Benutzerkontensteuerung erscheint,
klicken Sie auf [Erlauben] oder [Fortfahren].
6.
Wenn der Hinweis „Der installierte UM-ONE-Treiber wird deinstalliert.“ erscheint,
klicken Sie auf [OK].
Wenn andere Meldungen angezeigt werden, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
7.
22
Wenn „Die Deinstallation ist abgeschlossen.“ erscheint, klicken Sie auf [OK] und
starten Sie den Computer neu.
Fehlerbehebung
Mac OS X
1.
Das UM-ONE darf nicht am Computer angeschlossen sein, wenn Sie den Computer
starten.
Ziehen Sie alle USB-Kabel mit Ausnahme der USB-Tastatur und/oder der USB-Maus (falls verwendet)
von Ihrem Computer ab.
2.
Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk des Computers ein.
3.
Doppelklicken Sie auf [Uninstaller] im Ordner [Driver] auf der beiliegenden CD-ROM.
4.
Wenn der Hinweis „Hiermit wird der UM-ONE-Treiber von diesem Macintosh entfernt.“
erscheint, klicken Sie auf [Deinstallieren].
5.
Wenn die Meldung „Möchten Sie den Treiber wirklich deinstallieren?“ erscheint,
klicken Sie auf [OK].
6.
Das Dialogfenster für die Identifizierung oder die Meldung „Sie müssen für
‚Deinstallationsprogramm‘ Ihr Kennwort eingeben“ wird angezeigt.
Geben Sie Ihr Kennwort ein und klicken Sie auf [OK].
7.
Wenn „Die Deinstallation ist abgeschlossen.“ erscheint, klicken Sie auf [Neustart] und
starten Sie den Computer neu.
Wenn andere Meldungen angezeigt werden, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Der Neustart Ihres Computers kann eine Weile dauern.
23
Fehlerbehebung
MIDI-Last verringern (Windows)
Die MIDI-Last kann im Dialogfenster für die Treibereinstellungen des UM-ONE verringert werden.
1.
Beenden Sie alle Programme, die das UM-ONE verwenden.
2.
Öffnen Sie die „Systemsteuerung“ und stellen Sie die Anzeigeart wie folgt ein.
• Windows 7: Symbol-Ansicht
• Windows Vista/Windows XP: Klassische Ansicht
3.
Doppelklicken Sie auf das UM-ONE-Symbol.
Das Dialogfenster „UM-ONE-Treibereinstellungen“ erscheint.
4.
Markieren Sie das Kontrollkästchen [Last verringern].
5.
Klicken Sie auf [OK].
24
Technische Daten
UM-ONE: USB-MIDI-Interface
MIDI IN-Kabel (MIT MIDI OUT VERBINDEN) x 1 (16 MIDI-Kanäle)
Anschlüsse
MIDI OUT-Kabel (MIT MIDI IN VERBINDEN) x 1 (16 MIDI-Kanäle)
USB-Kabel
USB-Anzeige
Anzeigen
MIDI IN-Anzeige
MIDI OUT-Anzeige
Stromversorgung
Erfolgt über den Computer
Stromfluss
70 mA
Abmessungen
Gewicht
60,2 (B) x 30 (T) x 14 (H) mm
2-3/8 x 1-3/16 x 9/16 Zoll (nur Haupteinheit)
100 g/4 oz (nur Haupteinheit)
Bedienungsanleitung (dieses Handbuch)
Zubehör
CD-ROM
(Falls Zubehörteile fehlen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Händler auf, bei dem Sie das
Gerät gekauft haben.)
* Änderungen der technischen Daten und des Designs sind möglich. Für Druckfehler wird keine
Haftung übernommen.
25
For EU Countries
For China
26
For the USA
DECLARATION OF CONFORMITY
Compliance Information Statement
0RGHO1DPH UM-ONE
7\SHRI(TXLSPHQW USB MIDI Interface
5HVSRQVLEOH3DUW\
$GGUHVV
7HOHSKRQH
For EU Countries
7KLVSURGXFWFRPSOLHVZLWKWKHUHTXLUHPHQWVRI(0&'LUHFWLYH(&
For the USA
FEDERAL COMMUNICATIONS COMMISSION
RADIO FREQUENCY INTERFERENCE STATEMENT
7KLVHTXLSPHQWKDVEHHQWHVWHGDQGIRXQGWRFRPSO\ZLWKWKHOLPLWVIRUD&ODVV%GLJLWDOGHYLFHSXUVXDQWWR3DUWRIWKH
)&& 5XOHV 7KHVH OLPLWV DUH GHVLJQHG WR SURYLGH UHDVRQDEOH SURWHFWLRQ DJDLQVW KDUPIXO LQWHUIHUHQFH LQ D UHVLGHQWLDO
LQVWDOODWLRQ 7KLV HTXLSPHQW JHQHUDWHV XVHV DQG FDQ UDGLDWH UDGLR IUHTXHQF\ HQHUJ\ DQG LI QRW LQVWDOOHG DQG XVHG LQ
DFFRUGDQFHZLWKWKHLQVWUXFWLRQVPD\FDXVHKDUPIXOLQWHUIHUHQFHWRUDGLRFRPPXQLFDWLRQV+RZHYHUWKHUHLVQRJXDUDQWHH
WKDW LQWHUIHUHQFH ZLOO QRW RFFXU LQ D SDUWLFXODU LQVWDOODWLRQ ,I WKLV HTXLSPHQW GRHV FDXVH KDUPIXO LQWHUIHUHQFH WR UDGLR RU
WHOHYLVLRQUHFHSWLRQZKLFKFDQEHGHWHUPLQHGE\WXUQLQJWKHHTXLSPHQWRIIDQGRQWKHXVHULVHQFRXUDJHGWRWU\WRFRUUHFWWKH
LQWHUIHUHQFHE\RQHRUPRUHRIWKHIROORZLQJPHDVXUHV
²5HRULHQWRUUHORFDWHWKHUHFHLYLQJDQWHQQD
²,QFUHDVHWKHVHSDUDWLRQEHWZHHQWKHHTXLSPHQWDQGUHFHLYHU
²&RQQHFWWKHHTXLSPHQWLQWRDQRXWOHWRQDFLUFXLWGLIIHUHQWIURPWKDWWRZKLFKWKHUHFHLYHULVFRQQHFWHG
²&RQVXOWWKHGHDOHURUDQH[SHULHQFHGUDGLR79WHFKQLFLDQIRUKHOS
7KLVGHYLFHFRPSOLHVZLWK3DUWRIWKH)&&5XOHV2SHUDWLRQLVVXEMHFWWRWKHIROORZLQJWZRFRQGLWLRQV
WKLVGHYLFHPD\QRWFDXVHKDUPIXOLQWHUIHUHQFHDQG
WKLVGHYLFHPXVWDFFHSWDQ\LQWHUIHUHQFHUHFHLYHGLQFOXGLQJLQWHUIHUHQFHWKDWPD\FDXVHXQGHVLUHGRSHUDWLRQ
8QDXWKRUL]HGFKDQJHVRUPRGLILFDWLRQWRWKLVV\VWHPFDQYRLGWKHXVHUVDXWKRULW\WRRSHUDWHWKLVHTXLSPHQW
7KLVHTXLSPHQWUHTXLUHVVKLHOGHGLQWHUIDFHFDEOHVLQRUGHUWRPHHW)&&FODVV%/LPLW
For Canada
NOTICE
7KLV&ODVV%GLJLWDODSSDUDWXVPHHWVDOOUHTXLUHPHQWVRIWKH&DQDGLDQ,QWHUIHUHQFH&DXVLQJ(TXLSPHQW5HJXODWLRQV
AVIS
&HWDSSDUHLOQXPpULTXHGHODFODVVH%UHVSHFWHWRXWHVOHVH[LJHQFHVGX5qJOHPHQWVXUOHPDWpULHOEURXLOOHXUGX&DQDGD
For C.A. US (Proposition 65)
WARNING
7KLVSURGXFWFRQWDLQVFKHPLFDOVNQRZQWRFDXVHFDQFHUELUWKGHIHFWVDQGRWKHUUHSURGXFWLYHKDUPLQFOXGLQJOHDG
27
Wichtige Informationen zum UM-ONE mk2
Informationen zum UM-ONE mk2 [COMP/TAB]-Schalter
Mithilfe des [COMP/TAB]-Schalters legen Sie fest, welche Geräte beim Anschluss an das UM-ONE mk2 unterstützt werden.
Schalterposition
COMP
TAB
Einstellung, um...
...einen Computer zu benutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt “Verwendung des UM-ONE mk2 mit einem Computer” (siehe unten).
Eine Treiber-Installation ist notwendig.
...ein iPad zu benutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt “Verwendung des UM-ONE mk2 mit einem iPad” (S. 2). Eine TreiberInstallation ist nicht notwendig.
Verwendung des UM-ONE mk2 mit einem Computer
2
1
1. Stellen Sie den UM-ONE mk2 [COMP/TAB]-Schalter auf die Position “COMP”.
2. Verbinden Sie das UM-ONE mk2 mit dem Computer.
HINWEIS
Wenn Sie das UM-ONE mk2 an einem Computer betreiben wollen, auf dem zuvor noch nicht der USB-Treiber installiert wurde, trennen Sie
zunächst das USB-Kabel des UM-ONE mk2 vom Computer, und installieren Sie den USB-Treiber, wie im Abschnitt “Treiber-Installation” der
Bedienungsanleitung des UM-ONEs mk2 beschrieben.
1
Wichtige Informationen zum UM-ONE mk2
Verwendung des UM-ONE mk2 mit einem iPad
Wenn Sie das UM-ONE mk2 mit einem iPad verwenden wollen, stellen Sie den UM-ONE mk2 [COMP/TAB]-Schalter auf die Position “TAB”.
Weitere Informationen bzgl. der Systemvoraussetzungen etc. finden Sie unter:
http://www.roland.com/support/
WICHTIG
• iPads der ersten Generation werden nicht unterstützt.
• Die meisten iPad-Apps unterstützen CoreMIDI.
Zusätzlich benötigte Komponenten:
• iPad (hergestellt von Apple Inc.)
• Apple iPad Camera Connection Kit (Kamera-Anschluss; hergestellt von Apple Inc.)
• USB-Hub (handelsüblich; mit eigener Stromversorgung, z.B. Netzteil)
• USB-Kabel (handelsüblich).
1
2
Apple iPad Camera
Connection Kit
USB-Hub mit eigener
Stromversorgung
Netzteil (im
Lieferumfang des
USB-Hub)
4
3
1. Verbinden Sie das Netzteil mit dem USB-Hub, und schalten Sie den USB-Hub ein.
2. Verbinden Sie den USB-Hub mit dem iPad mithilfe des Apple iPad Camera Connection Kits.
3. Stellen Sie den UM-ONE mk2 [COMP/TAB]-Schalter auf die Position “TAB”.
4. Verbinden Sie das UM-ONE mk2 mit dem USB-Hub.
HINWEIS
Der Betrieb kann instabil werden, wenn Sie einen USB-Hub ohne Stromversorgung verwenden oder das UM-ONE mk2 direkt mit dem iPad
verbinden.
Copyright © 2013 ROLAND CORPORATION
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung als Druck oder elektronische Datei, als Ganzes oder in Teilen, nur mit schriftlicher Genehmigung der ROLAND CORPORATION.
Alle im Dokument erwähnten Firmen-/Produkt-Namen sind geschützte Markenbezeichnungen der jeweiligen Eigentümer.
2
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising