Anleitung

Anleitung
Zweikanaliger Mikrofonvorverstärker
Bedienungsanleitung
Modell 9523
MikeMan
Bedienungsanleitung
Von Hermann Gier & Paul Lentzen
Version 2.0 – 10/1998
Dieses Handbuch enthält eine Beschreibung
des Produkts, jedoch keine Garantien für
bestimmte Eigenschaften oder Einsatzerfolge. Maßgebend ist, soweit nicht anders
vereinbart, der technische Stand zum
Zeitpunkt der gemeinsamen Auslieferung
von Produkt und Bedienungsanleitung durch
SPL electronics GmbH.
Konstruktion und Schaltungstechnik unterliegen ständiger Weiterentwicklung und
Verbesserung.
Technische
Änderungen
bleiben vorbehalten.
Dieses Handbuch ist urheberrechtlich
geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten.
Das Kopieren, Vervielfältigen, Übersetzen
oder Umsetzen in irgendein elektronisches
Medium oder maschinell lesbare Form im
Ganzen oder in Teilen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der SPL electronics GmbH gestattet.
SPL electronics GmbH
Postfach 12 27
41368 Niederkrüchten
Tel. (0 2163) 9 83 40
Fax (0 2163) 98 34 20
E-Mail: SPL-electronics @ t-online.de
www.SPL-electronics.com
SOUND PERFORMANCE LAB
© 1998 SPL electronics GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Modell 9523
Vorwort...................................................................................................... 3
Einleitung.................................................................................................. 4
Inbetriebnahme...................................................................................... 4
Anschlüsse ............................................................................................... 5
Inhaltsverzeichnis
Die Bedienelemente
MIC GAIN .................................................................................................. 6
PHASE REVERSE ...................................................................................... 6
-35dB ......................................................................................................... 7
48 V-PHANTOMSPEISUNG ................................................................... 7
PPM METER .............................................................................................. 7
Stromversorgung................................................................................... 8
Technische Daten .................................................................................. 9
Garantie ....................................................................................................10
Vorwort
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir danken Ihnen für das Vertrauen, das Sie uns durch den
Erwerb des SPL MIKE MAN entgegengebracht haben. Sie haben
sich mit dem MIKE MAN für einen hochwertigen Mikrofonvorverstärker entschieden, der einfachste Bedienbarkeit mit
hervorragender Klang- und Verarbeitungsqualität verbindet.
Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig, damit Sie über alle
nötigen Informationen verfügen, um die Qualität und Funktionalität des MIKE MAN nutzen zu können. Wir wünschen Ihnen viel
Spaß und Erfolg.
Ihr SOUND PERFORMANCE LAB–Team
Beginnen möchte ich mit meinem Dank an unsere Mitarbeiter,
die das hier Beschriebene erst ermöglichten. Ihre herausragende
Qualifikation und Begabung ist von nicht zu unterschätzender
Bedeutung für uns.
Dank
Den größten Dank allerdings schulde ich ihrem unerhörtem
Engagement, mit dem sie ihre Kreativität und Produktivität bei
der Verwirklichung unserer Ziele einbringen. Unsere Produkte
werden bei vielen Tests, Vergleichen und durch unsere Kunden
selbst stets mit hervorragenden Bewertungen ausgezeichnet.
Diese breite Anerkennung möchte ich denen zukommen lassen,
die sie verdienen – meinen ausgezeichneten Mitarbeitern.
Hermann Gier
3
Einleitung
Die letzten Jahre haben der Tonstudiotechnik einige tiefgreifende Veränderungen beschert. Der enorm gewachsene HomeRecording-Markt produziert schon professionelle Ergebnisse mit
geringen bis mittleren Investitionen. Hier werden hauptsächlich
preiswerte Mischpulte eingesetzt, bei denen es mehr auf die
Vielzahl der Kanäle mit 8-Bus-Option ankommt, als auf gute Filter
und/oder gute Mikrofonvorverstärker.
Das direkte Aufzeichnen per Mikrofon auf DAT ist ein weiterer
Trend, der durch die Verfügbarkeit von preiswerten digitalen
Speichermedien entstand und im wesentlichen für das Sampling
eingesetzt wird.
Ein guter, übersteuerungsfester Mikrofonvorverstärker ist mittlerweile zu einem festen Anspruch geworden, um Stimmen oder
akustische Instrumente mit vollem Dynamikumfang und ohne
Klangverfärbungen aufzuzeichnen. Der MIKEMAN ist aus diesen
Überlegungen hervorgegangen: Er bietet Vorverstärkungen bis
zu +72 dB, minimalstes Rauschen und hohe Gleichtaktunterdrückung – bei einer Eingangsübersteuerungsfestigkeit von
26,5 dB! Für Kondensator-Mikrofone steht eine sehr stabile
Phantomspeisung (48 V) zur Verfügung, die selbst alte
Röhrenmikrofone sauber und ohne hörbares Brutzeln speist. Mit
dem PHASE REVERSE-Schalter kann die Polarität des Mikrofons
getauscht werden. Ein präzises PPM-Meter gibt Auskunft über die
Ausgangspegel.
Inbetriebnahme
Wählen Sie den Aufstellplatz des Geräts sorgfältig aus. Stellen
Sie es nicht an einem Platz mit direkter Sonneneinstrahlung oder
nahe einer Heizung auf. Vermeiden Sie die Einwirkung von
Vibrationen, Staub, Hitze, Kälte oder Feuchtigkeit.
• Öffnen Sie das Gerät nicht, weil es dadurch beschädigt werden
kann und die Gefahr eines elektrischen Schlages besteht.
Wichtige Sicherheitshinweise!
• Überlassen Sie Wartungs- und Reparaturarbeiten stets einem
Fachmann. Sollte ein Fremdkörper in das Gerät gelangen,
wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
• Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlages zu
vermeiden, darf das Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit
ausgesetzt werden.
• Bei Blitzschlaggefahr das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.
• Das Netzkabel immer am Stecker aus der Steckdose ziehen,
niemals am Kabel ziehen.
• Betätigen Sie Schalter und Regler niemals gewaltsam.
• Verwenden Sie zur Reinigung keine Lösungsmittel, weil
dadurch das Gehäuse beschädigt werden kann. Benutzen Sie
ein sauberes, trockenes Tuch.
4
Das Gehäuse des MIKEMAN hat ein Standard 19"-EIA-Format und
beansprucht eine Höheneinheit (44 mm) in Ihrem Rack.
Anschlüsse
Beim Einbau in ein 19"-Rack sollte (insbesondere in TouringCases) die Rückseite des Geräts abgestützt werden.
Der MIKEMAN sollte nicht in der Nähe von Geräten installiert
werden, die extreme Hitze oder starke magnetische Felder
erzeugen. Installieren Sie den MIKEMAN auch nicht unmittelbar
über oder unter Endstufen oder digitalen Prozessoren. Wenn
möglich, plazieren Sie den MIKEMAN in einem »Analog-Rack«, wo
also hauptsächlich oder ausschließlich analoges Equipment
installiert ist. Sie vermeiden damit von vornherein Probleme, die
durch das Einstreuen hochfrequenter Signale, wie beispielsweise
Taktfrequenzen, MIDI- oder SMPTE-Steuersignale verursacht
werden können. Das Gehäuse des MIKEMAN ist EMV-sicher und gut
gegen HF-Einstreuungen geschützt. Dennoch ist Sorgfalt bei der
Wahl des Aufstellplatzes angebracht, da der MIKEMAN
Mikrofonsignale und auch alle einfallenden Störsignale bis zu
2000fach verstärkt.
Achten Sie darauf, daß die richtige Netzspannung am Netzspannungswahlschalter auf der Rückseite eingestellt ist.
Vor dem Anschließen müssen der MIKEMAN und alle daran
anzuschließende Geräte ausgeschaltet werden.
Die Eingangs-XLR-Buchsen für den Anschluß des Mikrofons
oder des Line-Signals sind elektronisch symmetriert.
Die Ausgänge sind sowohl symmetrisch mit XLR-Buchsen als
auch asymmetrisch mit 6,25 mm Klinkenbuchsen ausgeführt. Die
Ausgänge sind parallel nutzbar – so kann der MIKEMAN auch als
Mikrofon-Splitter eingesetzt werden!
Kondensatormikrofone mit 48 V-Phantomspeisung können nicht
unsymmetrisch betrieben werden.
Rückseite MIKEMAN, Modell 9523
Die nachstehende Abbildung illustriert eine korrekte
Asymmetrierung der symmetrischen XLR-Buchsen, falls eine
asymmetrische Verkabelung nötig sein sollte:
5
Bedienelemente
5
2
1
Mic Gain
1
3
4
Die Eingangsstufen des MIKEMAN basieren auf dem SSM-2017Halbleiter von Analog Devices. Die Stärken dieses Bausteins liegen
in seinen extrem geringen Rausch- und Verzerrungsdaten. Im
Gegensatz zu diskret aufgebauten Schaltungen verfügt der SSM
2017 über 64 Transistorschaltungen (diskret nur bis zu 24) und
erzielt dabei eine Gleichtaktunterdrückung von über 90 dB!
Der MIC GAIN-Regler bestimmt die Vorverstärkung des Mikrofonsignals. Der Regelbereich für die Vorverstärkungswerte reicht
(bei nicht betätigter -35dB-Schaltung) von +22dB bis +72dB. Die
Angabe des maximalen Verstärkungswertes ist ein Minimalwert.
Die Vorstufe leistet über +75 dB. Je nach Potentiometertoleranz
kann dieser Wert geringer ausfallen, aber nie unter den Wert von
+72 dB fallen. Die Übersteuerungsfestigkeit der Eingangsstufe
reicht bis zu 26,5 dB!
Bei der Einstellung des MIC GAIN-Wertes ist der Wandlertyp
(Kondensator- oder dynamisches Mikrofon) und der Feld-Übertragungsfaktor des Mikrofontyps zu beachten. Ebenfalls gehören
der Schalldruck der aufzunehmenden Schallquelle, der Abstand
des Mikrofons und die Raumakustik zu den Faktoren, die bei der
Einstellung des MIC GAIN-Potentiometers beachtet werden
müssen. Der Feld-Übertragungsfaktor eines dynamischen
Mikrofons liegt bei etwa 2 mV/Pa, der eines KondensatorMikrofons kann bis zu 20 mV/Pa betragen, was einer
Ausgangspegelerhöhung von 20 dB entspricht.
Phase Reverse
2
Durch Betätigen der Phasen-Invertierung (PHASE REVERSE)
wird die Polarität des Mikrofonsignals invertiert. Nach Betätigen
des Schalters (Status-LED ist an) ist die Polarität (Phase) um 1800
gedreht.
Die Phasenumkehr kann aus mehreren Gründen eingesetzt
werden:
1. Wenn beispielsweise das Mikrofonsignal eines Sängers oder
Sprechers im MIKEMAN vorverstärkt und das Monitorsignal auf den
Kopfhörer zurückgeführt wird, dann kann sich der Sänger oder
Sprecher selbst nur schlecht hören. Nach Betätigen der PhasenInvertierung wird die Polarität des Mikrofons und damit auch die
des Kopfhörersignals umgekehrt und der Sänger oder Sprecher
kann sich jetzt über seinen Kopfhörer hören, ohne das eine
Pegelerhöhung vorgenommen werden muß.
6
2. Nützlich ist die PHASE REVERSE-Schaltung auch dann, wenn
die Polung der XLR-Eingangsbuchse entsprechend der Polung
des Mikrofons oder des Mikrofonkabels geändert werden muß.
Die Pin-Belegung der XLR-Buchsen am MIKEMAN ist Pin 2 = heiss
(+) und Pin 3 = kalt (-).
3. Manchmal ist es einfach aus klanglichen Gründen
wünschenswert, die Polarität eines Mikrofons zu tauschen.
Der MIKEMAN kann auch als Aufholverstärker für Line-Signale
eingesetzt werden. Durch Betätigung des -35 dB Schalters wird
die Eingangsempfindlichkeit der Vorstufe um 35 dB reduziert.
3
-35 dB
4
48 V
Der korrigierte Vorverstärkungswert am MIC GAIN-Regler ergibt
sich, indem Sie 35 dB vom eingestellten Potentiometer-Wert
subtrahieren.
Kondensator-Mikrofone benötigen eine 48 V-Versorgungsspannung, die über die symmetrischen Audioleitungen (Pfade 2
und 3) das Mikrofon speisen. Beim Einschalten der
Versorgungsspannung bildet sich ein Phantomkreis, in dem der
48 V-Versorgungsstrom zu gleichen Teilen auf die beiden
Versorgungsleitungen (+/-) des Mikrofons gelegt und über den
Kabelschirm wieder zurückgeführt wird. Eine Gleichspannung
entsteht zwischen den beiden Modulationsadern nicht, weshalb
auch dynamische Mikrofone schadlos bei eingeschalteter
Phantomspeisung betrieben werden können.
Phantomspeisung nach
DIN 45 596 / IEC 268-15
Die
Einflüsse
von
Störspannungen,
die
die
Speisegleichspannung überlagern können, wie z.B. Erdschleifen
und parasitäre Ströme im Kabelschirm, werden durch die
Phantomspeisung reduziert. Zudem ist diese Anschlußtechnik
besonders HF-fest. Da keine Potentialdifferenz zwischen den
+/- Versorgungsleitungen besteht, ist die Anschlußtechnik der
Phantomspeisung
kompatibel
mit
Tauchspulund
Bändchenmikrofonen.
Es können alle Mikrofone mit symmetrischem, erdfreiem
Ausgang, also auch Röhrenmikrofone, bei eingeschalteter
Phantomspeisung betrieben werden.
WARNUNG: Für alle anderen Mikrofontypen ist die
Phantomspeisung unbedingt abzuschalten. Ein angeschlossenes Line-Signal oder ein unsymmetrisches Mikrofon darf
nur bei ausgeschalteter Phantomspeisung betrieben werden.
Jeder Kanal des MIKEMAN ist mit einer zehnstelligen LEDAnzeige zur Darstellung der PPM-Ausgangspegel ausgestattet.
Die Anzeige erfolgt in 3 dB-Schritten zwischen -18 dB und +9 dB.
5
PPM Meter
7
Stromversorgung
Auf die Stromversorgung ist beim MIKEMAN besondere Sorgfalt
gelegt worden. Schließlich ist das Netzteil das Herz eines Gerätes
– je sauberer es arbeitet, desto besser klingen die Ergebnisse.
Das Netzteil ist um einen Ringkerntransformator aufgebaut, der
aufgrund seines minimalen Streufeldes kein elektronisches
Brummen oder mechanisches Geräusch verursacht.
Die primäre Spannung kann auf der Geräterückseite zwischen
230 V/50 Hz und 115 V/60 Hz umgeschaltet werden.
Als Stromanschlußbuchse dient eine dreipolige Standard-IECAnschlußbuchse für ein abnehmbares, dreipoliges KaltgeräteNetzkabel, das im Lieferumfang enthalten ist. Transformator,
Stromkabel wie auch Kaltgerätebuchse entsprechen den VDE-,
UL- und CSA-Bestimmungen. Die Stromsicherung hat einen Wert
von 200 mA.
Die Verbindung zwischen Betriebsmasse und Gehäuse kann
mit der GND LIFT-Schaltoption aufgetrennt werden. Brummanteile können so beseitigt werden. Auf der Sekundärseite des
Netzteils werden mit einer RC-Kombination netzseitige Rauschund Brummspannungen herausgefiltert. Die Halbwellen werden
mit jeweils 2000 µF für den positiven und negativen Pfad
geglättet.
Für die Phantomspeisung wird ein eigenes, in sich geschlossenes Netzteil verwendet, das über eine getrennte Masseführung
verfügt.
Im Schaltnetzteil (LM 311) wird die Phantomspeisung auf exakt
48 V gebracht, dann geglättet und stabilisiert.
Der Versorgungsstrom fließt über die Platine bis zum
Aufschaltpunkt der Phantomspeisung. Eine RC-Kombination
stabilisiert den Versorgungsstrom an dieser Stelle noch einmal.
Als Brückenwiderstände werden ausschließlich 6,81kW-Widerstände aus der Medizintechnik mit einer Toleranz von nur 0,1%
verwendet.
8
Übertragungsbandbreite
Frequenzbereich
Rauschzahl
E.I.N.
15 Hz- 40 kHz +/- 0,1 dB
10 Hz - 100 kHz +/- 0,5 dB
2,6
126,6 dBm/dBu
Technische Daten
CMRR (Gleichtaktunterdrückung)
(Set-up für Messung: Eingangswiderstand 150 W, 0 dB, gemessen am XLR-Ausgang)
CMRR -20 dBu
100 Hz:
1 kHz:
10 kHz:
20 kHz:
-80 dBu
-80 dBu
-73 dBu
-68 dBu
CMRR -60 dBu
-80 dBu
-80 dBu
-80 dBu
-80 dBu
THD & N (Klirr- und Rauschmessung)
(Set-up für Messung: Eingangswiderstand 150 W, gemessen am XLR-Ausgang)
Messung A
Messung B
Variierende Verstärkungen auf 0 dBu
Konstante 60 dB Verstärkung;
Erhöhung des Generatorpegels in
10 dB Schritten
-60 dBu = 0,064%
-50 dBu = 0,058%
-40 dBu = 0,018%
-30 dBu = 0,006%
-20 dBu = 0,002%
-60 dBu auf 0 dBu = 0,064%
-50 dBu auf 0 dBu = 0,028%
-40 dBu auf 0 dBu = 0,017%
-30 dBu auf 0 dBu = 0,015%
-20 dBu auf 0 dBu = 0,062% (-35 dB aktiv)
-10 dBu auf 0 dBu = 0,025% (-35 dB aktiv)
0 dBu auf 0 dBu = 0,017% (-35 dB aktiv)
-10 dBu
= clipping
Rauschmessung
(Set-up für Messung: Eingangswiderstand 150 W, gemessen an XLR-Ausgang)
Verstärkung
72 dB
60dB
50dB
40dB
30dB
CCIR-469-2
-55,85
-60,66
-68,57
-73,11
-74,79
A unbewertet
-60,07
-69,75
-77,55
-81,75
-83,18
-62,56
-69,83
-71,85
-78,68
mit -35 dB Padding:
20dB
10dB
(Werteverschlechterung bedingt durch Widerstandsnetzwerk)
Eingangsdaten
Instrumentationsverstärker, elektronisch symmetriert
(differential), transformerlos
Nominaler Eingangspegel
+6 dB
Eingangsimpedanz
200 Ohm bis 1,2 k Ohm
Eingangsübersteuerungsfestigkeit
+25,72 dBu
Ausgangsdaten
Ausgang 1: XLR, Instrumentationsverstärker, elektronisch
symmetriert (differential), transformerlos,
Nominaler Ausgangspegel
+6 dB
Ausgang 2: Klinke, unsymmetrisch
Nominaler Ausgangspegel
0 dB
Ausgangsimpedanz (XLR/Klinke)
< 600 Ohm
Maße
Gehäuse
Gewicht
Standard EIA 19"/1HE,
482 x 44 x 237 mm
3,2kg
9
Garantie
SPL-Produkte werden nur unter Verwendung hochwertiger,
vorselektierter Materialien und modernster Produktionstechnik
hergestellt.
Alle SPL-Produkte werden vor Verlassen des Werkes einer eingehenden Qualitätsprüfung unterzogen und akustisch sowie
meßtechnisch getestet.
Garantieleistung für den SPL MIKEMAN (9523): 24 Monate
Innerhalb der Garantiezeit werden mögliche Material- oder
Fertigungsfehler
entsprechend
folgender
Bedingungen
behoben:
1. Die Garantiezeit beginnt mit dem Kauf des Produktes und gilt
nur für den Erstkäufer.
2. Der Kauf muß bei einem autorisierten SPL-Fachhändler
erfolgt sein.
3. Die Garantie-Karte (im Originalkarton beiliegend) muß
binnen 14 Tagen nach dem Kauf vollständig ausgefüllt an SPL
geschickt werden.
4. Die Garantie besteht nur bei Mängeln, die aufgrund von
Material- und Herstellungsfehlern auftreten, nicht aufgrund
natürlicher Abnutzung. Bei begründeten Beanstandungen
während der Garantiezeit werden wir nach eigener Wahl die
betreffenden Teile kostenlos reparieren oder ersetzen, wobei wir
berechtigt sind, entsprechend dem technischen Fortschritt auch
ein Nachfolgemodell zu liefern. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz jeglicher Art, sind ausgeschlossen.
5. Die Garantiezeit wird durch eine Garantieleistung nicht
verlängert, auch nicht für ersetzte oder reparierte Teile.
6. Bei unsachgemäßer Behandlung und Eingriffen von
Personen, die nicht von SPL autorisiert sind, erlischt der
Garantieanspruch. Ebenso bei Schäden, die durch falschen
Anschluß oder Gebrauch entstanden sind.
7. Von der Garantie ausgenommen sind Transportschäden, die
umgehend bei der Speditionsfirma (Bahn, Post, Spedition) zu
reklamieren sind. Kratzer am Gehäuse oder sonstige offensichtliche Mängel sind innerhalb von 3 Tagen beim Händler zu
melden.
8. Die Bestimmungen des deutschen Produkthaftungsgesetzes
und vergleichbarer ausländischer Vorschriften bleiben, soweit
unabdingbar, unberührt. Technische Änderungen, die dem
Fortschritt dienen, behalten wir uns vor.
SPL electronics GmbH, D-41372 Niederkrüchten
10
Ihre Notizen
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
.................................................
11
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising