Anleitung zu TinyPic
Bedienungsanleitung
TinyPic
TinyPicPro
Version 3.17
Eckehard Fiedler
vom 15.06.2011
Einleitung
Seite 2
Inhalt
1
Einleitung ....................................................................................................................... 3
2
TinyPic anwenden .......................................................................................................... 3
3
2.1
Aktives Protokoll.................................................................................................. 4
2.2
Das Vorschaufenster ........................................................................................... 4
Weitere Hinweise zur Anwendung von TinyPic ............................................................... 6
3.1
3.1.1
Bildgröße und Dateigröße ................................................................................... 6
Automatische Größenkontrolle ......................................................................... 6
3.2
Bildablage ........................................................................................................... 6
3.3
Bildgröße............................................................................................................. 7
3.4
Abschalten der Größenprüfung. .......................................................................... 8
3.5
Lese- und Speicherformate ................................................................................. 8
3.6
Hinweis für Benutzer von Windows 7 oder Vista ................................................. 8
4
Lizenzbedingungen ........................................................................................................ 8
5
Installation ...................................................................................................................... 9
6
Versionen ......................................................................................................................10
Anleitung TinyPicPro 3.17
Einleitung
Seite 3
1 Einleitung
TinyPic reduziert die Dateigröße von Digitalphotos dramatisch, ohne dass die Qualität der
Ergebnisse zu sehr leidet. Je nach Auflösung und Bildinhalt schrumpfen die Dateien auf 1/20
ihrer Originalgröße, so lassen sich bis zu 150 Bilder bei einer Mailgröße von 10MB versenden. Die Anwendung des Programms ist dabei so einfach, dass auch absolute Laien damit
klar kommen.
Diese Anleitung beschreibt die Installation und Bedienung von TinyPic und TinyPic-Pro. Die
Pro-Version bietet feinere Einstellmöglichkeiten und ist für den professionellen Einsatz gedacht.
2 TinyPic anwenden
Die Anwendung von TinyPic ist kinderleicht: Stellen Sie zuerst die Art der Bildablage und die Bildgröße ein. Dann ziehen Sie die Bilder aus dem Explorer auf die ProgrammOberfläche, die Bearbeitung beginnt sofort. Die verkleinerten Bilder werden je nach Einstellung entweder mit geändertem Namen im Quellordner gespeichert oder in einem
frei wählbaren Zielordner.
Kleines Vorschaubil
Einstellungen
Zielordner
Protokollfenster
Hier clicken
Anleitung TinyPicPro 3.17
TinyPic anwenden
Seite 4
Alle Aktionen werden im Protokollfenster aufgezeichnet. Insbesondere werden für jede Datei
die Quell- und Zielgröße berechnet und die Dateigröße absolut und in % der Originalgrösse
angegeben. Am Ende der Umwandlung wird der Zielpfad ausgegeben. Durch Mausclick
auf diese Zeile kann der Explorer im Zielverzeichnis geöffnet werden.
2.1
Aktives Protokoll
Das Protokollfenster kann mehr als nur
Aktionen aufzeichnen: Es dient gleichzeitig als Bilderliste, d.h. Sie können Ihre
Dateien aus dieser Liste weiter bearbeiten.
Clicken Sie in das Protokollfenster oder
wählen Sie die Bilder mit den Pfeiltasten
aus. Mit der rechten Maustaste können
dann verschiedene Aktionen ausgeführt
werden.
-
Einzelne oder alle Bilder nochmal mit geänderten Einstellungen umwandeln
-
Explorer im Zielpfad öffnen
-
Alle Zielbilder in die Zwischenablage kopieren. Hiermit können Sie die Bilder z.B. an
eine Mail anhängen.
-
Kommentare aus der Bilderliste entfernen oder Bilderliste komplett löschen.
Die Bilderliste dient auch zur Navigation bei Bildvorschau. Bei geöffnetem Vorschaufenster
wird immer die aktuell ausgewählte Datei angezeigt.
2.2
Das Vorschaufenster
In der Version 3.17 wurde die Funktion des Vorschaufensters stark erweitert. Hier werden
die Ergebnisse der Verkleinerung direkt im Maßstab 1:1 angezeigt. Mit den Pfeil-Tasten
Auf/Ab kann durch die Bilderliste gewandert werden und so alle Bilder geprüft werden. Am
Rand des Fensters befinden sich zwei Knöpfe zum verlustfreien Drehen des aktuellen Bildes
(identisch mit Taste L/R). Mit „Original anzeigen“ kann das Originalbild eingeblendet werden,
so daß ein direkter Vergleich Quelle/Ziel möglich ist.
Anleitung TinyPicPro 3.17
TinyPic anwenden
Seite 5
Ist das Vorschaufenster geöffnet, dann wird der angezeigte Bildausschnitt im kleinen Vorschaubild des Programmfensters als roter Rahmen angezeigt. Sie können den Bildausschnitt
auf verschiedene Arten bewegen:
Verschieben Sie den roten Rahmen im kleinen Vorschaubild mit der Maus
Clicken Sie mit der Maus in das große Vorschaufenster und ziehen das Bild
Benutzen Sie die Scrollbalken am Vorschaufenster
Shift-Pfeiltasten oder Taste „M“
Beim verschieben werden alle Bildausschnitts synchron bewegt, also Ausschnittsrahmen,
Vorschaubild und Original. Allerdings kann man das Original selbst mit der Maus bewegen,
ohne daß sich die anderen Ausschnitt mit verschieben.
Hier noch mal alle aktiven Tastenfunktionen als Übersicht:
Leertaste
Original anzeigen an/aus
L/R
Zielbild drehen
Auf/Ab
Bild auswählen
Shift Pfeil
Bildausschnitt in Schritten verschieben
M
Bild zentrieren
Anleitung TinyPicPro 3.17
Weitere Hinweise zur Anwendung von TinyPic
Seite 6
3 Weitere Hinweise zur Anwendung von TinyPic
3.1
Bildgröße und Dateigröße
TinyPic verkleinert Ihre Bilder sehr stark, aber zaubern kann das Programm natürlich nicht.
Es nutzt lediglich eine geschickte Kombination aus Änderung der Bildgröße und der Kompressionsrate. Natürlich entstehen bei einer solchen Kompression Verluste, bis zu einer JPGQualität von 75% sind diese aber häufig kaum sichtbar. Die Standard-Version nutzt daher
75% für die Normalqualität und 50% für die niedrige Qualitätsstufe.
Bei der Pro-Version stehen folgende Stufen zur Verfügung:
1. Archiv
95%
2. sehr gut:
90%
3. gut:
80%
4. mittel:
70%
5. mäßig:
50%
6. schlecht:
25%
7. Gif-Format: Dieses Format ist geeignet für Grafiken und SW-Bilder
In der Dateigröße wirkt sich der Unterschied zwischen 90% und 95% gravierend aus (ca. 1/3
größere Bilder), bei minimalen Verbesserungen. Daher ist die Archiv-Stufe wirklich nur für
Sonderaufgaben vorgesehen, bei denen keine Verluste akzeptiert werden können.
3.1.1 Automatische Größenkontrolle
Bei der Bearbeitung von Bildersammlungen kann es passieren, dass bereits verkleinerte
Bilder vergrößert werden müssten, um der aktuellen Auflösung zu entsprechen. TinyPic prüft
daher sowohl die Bildgröße als auch die Dateigröße und verhindert eine Vergrößerung. Gegebenenfalls wird dann das (kleinere) Original verwendet. In der Pro-Version kann diese
Prüfung abgeschaltet werden um eine einheitliche Ausgabegröße zu erreichen.
3.2
Bildablage
Bilder werden entweder „in der Nähe“ des Originals gespeichert, also mit geändertem Namen im gleichen Ordner oder einem neu angelegten Unterordner mir Originalnamen, oder in
einem frei wählbaren Ordner. Bei der Standardversion sind die Namenserweiterungen fest
vorgegeben, bei der Pro-Version können sie die Namen frei wählen. Außerdem kann die
Erweiterung als Vor- oder Nachstellung (Pre- und Postfix) erfolgen.
Anleitung TinyPicPro 3.17
Weitere Hinweise zur Anwendung von TinyPic
Seite 7
Sollten Sie Ihre Bilder nach der Umwandlung nicht auffinden können hilft Ihnen die Bilderliste. Mit der rechten Maustaste in der Zieldateispalte wird der Dateipfad angezeigt, ein Click
auf den Pfad öffnet den Explorer.
3.3
Bildgröße
TinyPic gibt vier Standardgrößen vor, die fest voreingestellt sind. In der Pro-Version ist die
Eingabe beliebiger Größen möglich, mit der rechten Maustaste auf dem Eingabefeld erhalten
Sie einige Vorschläge, z.B. 1024 x 768.
Weicht das Seitenverhältnis des Originals vom Format 4 : 3 ab, dann wird stets die Länge
der schmaleren Seite vorgegeben (siehe Abbildung 1). Hierdurch können auch Panoramaaufnahmen verkleinert werden, ohne dass es zu unerwünschten Effekten bei der Verkleinerung kommt. Das Panorama in Abbildung 1 hat also bei einer Vorgabegröße 1024 x 768 eine
Größe von 1800 x 768 Pixeln.
Abbildung 1: Bei Panoramaaufnahmen wird die Länge der schmalen Seite vorgegeben.
In der Standardversion wurde die Bildgröße 1600 x 1200 (Archiv) zugefügt. Dies ist ausreichend für Photoabzüge bis 15 x 10 cm und eignet sich daher zum Archivieren von Schnappschüssen ohne besondere Qualitätsansprüche. Die Dateigrösse beträgt bei hoher Qualität
dann ca. 300 kB.
Anleitung TinyPicPro 3.17
Lizenzbedingungen
3.4
Seite 8
Abschalten der Größenprüfung.
TinyPic hat das Ziel, möglichst kleine Dateien zu erzeugen. Daher werden Dateien grundsätzlich nie vergrößert, weder hinsichtlich der Auflösung noch in der Dateigröße. In der ProVersion kann die Größenprüfung abgeschaltet werden, so dass sichergestellt ist, dass die
Ergebnisdateien alle die gleiche Auflösung haben. Hierdurch kann es natürlich vorkommen,
dass kleine Bilder nach der Umwandlung größer sind als vorher.
3.5
Lese- und Speicherformate
TinyPic liest ca. 50 verschiedene Bildformate, darunter JPG, TIF, GIF, PNG, WMF u.v.a.m..
Ausgabeformat ist aber immer das JPG-Format, da nur hier höchste Kompression erreicht
wird.
Bei der Pro-Version kann die Ausgabe alternativ im GIF-Format gespeichert werden (Einstellung unter Bildqualität). Das GIF-Format ist nur für Grafiken und Schwarzweißbilder (z.B.
Texte) geeignet, erreicht hier aber hinsichtlich Qualität und Kompression bessere Ergebnisse
als das JPG-Format.
3.6
Hinweis für Benutzer von Windows 7 oder Vista
Unter diesen Betriebssystemen kann es vorkommen, dass das Ziehen und Ablegen blockiert wird. Das ist kein Fehler von TinyPic, sondern hängt von den Sicherheitseinstellungen
von Vista ab. Sofern sie unter Administrator-Rechten arbeiten können Sie Ziehen und Ablegen nur bei Programmen verwenden, die ebenfalls Administratorrechte besitzen. Für solche
Fälle wurde der Dateiauswahlknopf vorgesehen!
4 Lizenzbedingungen
TinyPic ist Freeware nur für den privaten Gebrauch! Für die kommerzielle Nutzung sind
Lizenzgebühren zu entrichten. Die Nutzung von TinyPicPro ist auch für den privaten Gebrauch kostenpflichtig. Die Lizenzkosten sind einmalig zu entrichten, zukünftige Updates sind
im Preis enthalten.
Die Lizenzgebühr beträgt einmalig 10€ je Nutzer, bei Mehrfachlizenzen existieren Staffelpreise. Für die Nutzung auf Servern gelten gesonderte Konditionen. Bitte wenden Sie sich an
info@efpage.de für detaillierte Informationen.
Anleitung TinyPicPro 3.17
Installation
Seite 9
5 Installation
Starten Sie TinypicSetup.exe bzw. TinypicProSetup.exe und folgen Sie den Anweisungen.
Das Programm verwendet einen Standard-Installer und kann unter Systemsteuerung ->
Software wieder deinstalliert werden.
Das Programm läuft auf allen Versionen von Windows 98 bis Windows 7. Unter Vista und
Windows 7 kann es bei bestimmten Konfigurationen vorkommen, dass das Ziehen&Ablegen
blockiert ist. Das ist kein Fehler von TinyPic, sondern ein Sicherheitsfeature von Vista (!). Zur
Lösung des Problems müssen Programm und Anwender das gleiche Sicherheitslevel besitzen. Bitte wenden Sie sich an die Firma Microsoft für nähere Informationen.
Anleitung TinyPicPro 3.17
Versionen
Seite 10
6 Versionen
Version 1 - 2.11.2004 - Die erste Version heißt noch ToJpg1024 und hat gar keine Bedienoberfläche. Sie macht genau das, was der Name sagt: Wandelt ein Bild in JPG mit 1024 x
768 Punkten. Schön, aber dann gab es noch ToJpg800 etc...
Version 2 - 8.1.2005 - Etwas Komfort ist doch ganz schön... Tiniypic hat eine Bedienoberfläche bekommen und eine Bildvorschau. Einstellen kann man nur die Ausgabegröße und auch
das nur bei Programmstart. Alles andere passiert automatisch, damit auch Tante Frida damit
klarkommt. Ach ja, und ganz wichtig: Die Routinen zur Bildverkleinerung wurden verbessert.
Schönen Dank an Mike Lischke und seine tolle Libary GraphicEx.
Version 3.0 - 7.8.2005 - Für Tante Frida bleibt alles beim alten, aber es wurden doch noch
ein paar Optionen eingefügt. Der eine oder andere wirds brauchen, wer damit nichts anfangen kann, solls einfach ignorieren.
Version 3.03 - 19.10.2005 - Nur ein paar kleine Bugfixes, aber doch wichtig. - Das Datum
der verkleinerten Dateien wird nun dem Datum der Originaldateien angepaßt. - Für Panorama-Aufnahmen wurde die Größenberechnung angepaßt. Bisher wurde die Länge der längeren Seite des neuen Bildes nach Vorgabe berechnet und die kürzere so angepaßt, das das
Seitenverhältnis stimmt. Da wurden Panoramen sehr klein. Jetzt geht es umgekehrt, da ist
bei 800 x 600 das Panorama z.B. 2000 x 600 Pixel und nicht mehr 800 x 240 Pixel wie vorher. - Die Größe der gespeicherten Datei wird angezeigt.
Version 3.05 - 18.11.2005 - Das Programmfenster wird nun immer im Vordergrund angezeigt. Damit ist es einfacher, Bilder auf das Programm zu ziehen. Die erweiterten Möglichkeiten der Version 3.03 wurden wieder etwas reduziert, da manche Nutzer schon überfordert
waren. Die erweiterten Optionen wurden in das Programm "TinypicPro" ausgelagert, die etwas mehr kann und mehr was für faule Profis ist.
Version 3.06 - 15.08.2006 - Endlich gibt es auch eine englischsprachige Version. Die Einstellung erfolgt bei ersten Programmstart oder wenn beim Start die Strg-Taste gedrückt wird.
Version 3.10 – 6.1.2007 - Auf vielfachen Wunsch wurde die Möglichkeit eingebaut, einen
festen Zielpfad einzustellen. Bisher wurde Bilder nicht bearbeitet, die größer waren als das
Original. Dies ist zwar logisch, aber nicht immer praktisch. In der Version 3.10 bekommt man
nun die Möglichkeit, die Bilder dennoch zu bearbeiten.
Anleitung TinyPicPro 3.17
Versionen
Seite 11
Bei der Transformation wird nun der volle Zielpfad mit ausgegeben. Bisher gab es häufige
Irritationen über die Ablage der Ergebnisse.
Zusätzlich wurde eine Preview-Funktion eingebaut, die die Bilder nach der Umwandlung
noch einmal lädt und in einem separaten Fenster in der Größe 1:1 anzeigt. Hierdurch bekommt der Nutzer eine direkte Kontrollmöglichkeit.
Version 3.15 – 4.6.2009 – Die Möglichkeit zum direkten Erzeugen von Mails wurde geschaffen. TinyPic nutzt das Standard-Mailprogramm zum erzeugen einer Mail. Die verkleinerten
Bilder werden nicht gespeichert!
Unter Vista wird gelegentlich das Drag&Drop deaktiviert. Daher wurde die Möglichkeit vorgesehen, Bilder über einen Auswahldialog zu wählen.
Version 3.16 – 17.7.2010 – Aufgrund von Problemen der MAPI-Schnittstelle wurde das direkte Mailen wieder entfernt. Dafür wurde eine Ergebnisliste zugefügt, aus der sich die Bilder
z.B. in eine Mail einfügen lassen. Außerdem wurden eingeführt
Prüfung der Dateigröße nach dem Verkleinern. Falls das Ergebnis größer ist als das
Original, dann wird das Original verwendet.
Multitaskingfähigkeit bei der Umwandlung
Bildvorschau nach der Umwandlung
Vergleich von Original und Ergebnis
Verlustfreies Drehen der Bilder
Erneutes Umwandeln aller Bilder möglich
Version 3.17 – 5.5.2011 – Die Bilderliste erwies sich als störend auf dem Bildschirm. Daher
wurde bei der Version 3.17 diese wieder in das Programm integriert. Anstelle einer separaten Liste gibt es ein „aktives Protokoll“, über das sich die umgewandelten Bilder auswählen
lassen. Hier können auch z.B. alle Bilder in die Zwischenablage kopiert werden. Also: Back
to the roots! Viele praktische Funktonen, wie das Drehen von Bildern oder die Bildvorschau
bleiben aber dennoch erhalten. Selbstverständlich auch die Multitasking-Fähigkeit, durch die
Bilder gleichzeitig geladen und auf mehreren Kernen bearbeitet werden können.
Anleitung TinyPicPro 3.17
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising