LEUPOLD RX Serie Laser Rangefinder

LEUPOLD RX Serie Laser Rangefinder
Entfernungsmesser
der Serie RX
™
BEDIENUNGSANLEITUNG
Einleitung
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den digitalen Laserentfernungsmesser
Leupold® RX™-Serie erworben, der von den Ingenieuren und
Entwicklern von Leupold als bester Entfernungsmesser auf dem
Markt entwickelt wurde und Ihnen jahrelange solide Leistungen im
Feld bieten wird. Nachfolgend erhalten Sie detaillierte Anleitungen
zur korrekten Verwendung Ihres RX-Entfernungsmessers. Um
optimale Leistungen während der gesamten Lebensdauer des
Produkts zu gewährleisten, lesen Sie diese Anleitung, bevor Sie
Ihren RX-I, RX-II, RX-III oder RX-IV einsetzen.
spezifischen Entfernung. True Ballistic Range beseitigt alle
potenziell signifikanten Fehler und bietet eine präzise
Entfernung für Ihre Zielberechnungen. TBR ist an jede von sieben
Schusswaffen-Ballistikgruppen und drei Bogenschützen-Ballistikgruppen
angepasst und gestattet somit die Verwendung der beliebtesten
Feuerwaffen und Bögen. RX-IV Boone and Crockett Edition
Entfernungsmesser bieten die Fähigkeit, die Breite und Höhe
eines Ziels mit Hilfe der Trophy Scale™ genau zu beurteilen sowie
den exakten Zielpunkt anzuzeigen, der mit Ihrem Boone and
Crockett™-Absehen zu verwenden ist.
Ihr neuer digitaler Laserentfernungsmesser der Leupold RX-Serie
ist ein bahnbrechendes Entfernungsmessgerät, das fortgeschrittene
digitale Elektronik mit Ballistikalgorithmen auf dem neuesten
Stand der Technik kombiniert. Zu den RX-Funktionen gehören ein
Neigungsmesser, ein Thermometer, ein Kompass, sowie das Match
13™ Reticle System™. Die wirklich innovative und einzigartige
Funktion ist jedoch das System True Ballistic Range (TBR™) bei
den Modellen RX-II, RX-III, RX-IV, RX-IV Boone and Crockett™
und RXB-IV™. Die True Ballistic Range™-Algorithmen wurden von
den gleichen Ingenieuren entwickelt, die für die Sierra Infinity®
Exterior Ballistics Software verantwortlich sind und die an den
Navigations- und Leitsystemen von Interkontinental- und anderen
Raketen mit weitaus anspruchsvolleren Flugbahnanforderungen
als ein Jagdgeschoss mitwirkten.
Die Entfernungsgenauigkeit aller Entfernungsmesser der Serie
Leupold RX beträgt +/- 1 Yard/Meter. Die maximale Reichweite
der Einheit hängt (wie bei allen Entfernungsmessern) von der
Reflektivität des Ziels ab. Es folgt eine Referenztabelle, in der die
Entfernungen verschiedener Modelle unter unterschiedlichen
Bedingungen aufgeführt werden:
MAXIMALE ENTFERNUNG
BEDINGUNG
RX-III
RX-IV
RX-IV Boone and
Crockett™ Edition
RX-I
RX-II
Reflektierendes
Ziel (yd/m)
750/686
750/686
Bäume (yd/m)
600/549
600/549
700/640
800/732
800/732
Wild (yd/m)
500/457
500/457
600/549
700/640
700/640
1200/1097 1500/1372
1500/1372
Oberflächenbeschaffenheit, Farbe, Größe und Form des Ziels
wirken sich alle auf die Reflektivität aus, die sich wiederum auf die
maximale Reichweite des Geräts auswirkt. Als Faustregel gilt: Ziele
mit leuchtenden Farben reflektieren stärker als dunklere Ziele. Das
braune Fell von Wild reflektiert stärker (und bietet daher einen
solideren Wert) als ein schwarzes Dach. Eine glänzende Oberfläche
reflektiert mehr als eine matte. Die Entfernung zu kleineren Zielen
ist schwieriger zu erfassen als zu größeren. Lichtbedingungen,
Dunst, Nebel, Regen und andere Umweltbedingungen können sich
ebenfalls auf die Entfernungsmessung auswirken. Jeder Faktor,
der die Klarheit der Luft beeinträchtigt, reduziert die maximale
effektive Reichweite.
True Ballistic Range (TBR) ist eine Kombination aus
Laserentfernungsmessung, Neigungsmesser und einem
fortgeschrittenen rechnergesteuerten Ballistikprogramm. Das
Ergebnis ist eine Entfernungsmessung, die auf ein Yard genau
ist, ganz gleich unter welchem Winkel der Laser abgefeuert wird.
Geschosse fliegen auf einer bogenförmigen Flugbahn, doch bieten
herkömmliche Entfernungsmesser nur eine lineare Distanzangabe
zu Ihrem Ziel. True Ballistic Range liefert die ballistisch äquivalente
Entfernung zum Ziel und berücksichtigt die Auswirkungen von
Neigungen (auf oder ab) auf die Flugbahn eines Geschosses. Andere
für Schusswaffen integrierte Funktionen sind Ausgaben zur Anzeige
von MOA-Einstellungen oder Einhaltwerte in Zoll/Zentimeter bei der
Spezifikationen
Die RX-Serie digitaler Laserentfernungsmesser bietet eine Vielzahl nützlicher Betriebsmodi, um die Leistung genau an die Bedingungen im
Feld anzupassen. Modellfunktionen werden auf den folgenden Seiten angegeben.
RX-I
RX-II
6×
6×
Nein
Ja
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Ja
Nein
Ja
Nein
Ja
Ja
Ja
Nein
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Nein
Ja
Ja
2000 Aktivierungen
2000 Aktivierungen
6,8 oz / 193 g
6,8 oz / 193 g
4" x 2,75" x 1,5"
4" x 2,75" x 1,5"
10 x 7 x 3,8
10 x 7 x 3,8
Ja
Ja
1 Jahr
1 Jahr
Wetterfest
Wetterfest
* Der Lieferumfang des RX-IV Boone and Crockett Edition umfasst Boone and Crockett™, Crosshair und Plus Point™.
Vergrößerung
Neigungsmesser
TBR (True Ballistic Range)
Match 13™ Reticle System™
Quick Set Rotary Menu™
Langstreckenmodus
Regenmodus
Modus „1. Ziel“
Modus „Letztes Ziel“
Sichtlinienentfernung (Line of Sight Distance oder LOS)
Kompass mit Neigungskompensation
Thermometer ºC und ºF
Yard/Fuß/Meter-Modus
Scanmodus
Beleuchtete Anzeige
Clear Field™ Anzeigebereinigungs-Modus
Batterielebensdauer
Gewicht
Abmessungen (Zoll)
Abmessungen (Zentimeter)
Batteriestand-niedrig-Anzeige
Garantie
Wetterfest/Wasserfest
1
RX-III
8×
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
2000 Aktivierungen
12 oz / 340 g
4,7" x 3,5" x 2"
12 x 8,8 x 5
Ja
2 Jahre
Wasserfest
RX-IV
8×
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
2000 Aktivierungen
12 oz / 340 g
4,7" x 3,5" x 2"
12 x 8,8 x 5
Ja
2 Jahre
Wasserfest
RX-IV Boone and Crockett Edition
8×
Ja
Ja
Nein*
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
2000 Aktivierungen
12 oz / 340 g
4,7" x 3,5" x 2"
12 x 8,8 x 5
Ja
2 Jahre
Wasserfest
Betrieb
QUICK SET ROTARY MENU™
RX-I und RX-II besitzen zwei Tasten: Power/Set (Ein/Aus, Einstellen)
und Mode (Modus). RX-III, RX-IV und RX-IV Boone and Crockett™
haben drei Tasten: POWER (Ein/Aus), MODE (Modus) und SET
(Einstellen). Um zwischen dem Schnellstart- und dem erweiterten
Modus zu wechseln, halten Sie alle Tasten für 10 Sekunden gedrückt.
Wenn Sie die POWER-Taste drücken, ist das Gerät scanbereit. Wenn
Sie die MODE-Taste drücken und 1 Sekunde lang halten, ist das
Quick Set Rotary Menu™ für die Navigation im Schnellstartmodus
vorbereitet. Um auf den erweiterten Modus zuzugreifen, müssen
alle Tasten gleichzeitig 10 Sekunden lang gedrückt werden. Um
einen Modus einzustellen oder zu aktivieren, müssen Sie mittels der
MODE-Taste zur jeweiligen Funktion gehen, bis diese aufblinkt. Um
einen Modus zu aktivieren, drücken Sie die SET-Taste. Das Symbol
wird jetzt stetig angezeigt und das Wort „ON“ (Ein) erscheint unten
rechts in der Anzeige. Ist dies der letzte eingestellte Modus, wird
der Entfernungsmesser automatisch bei gleichzeitiger Speicherung
der aktuellen Auswahl abgeschaltet, wenn am Entfernungsmesser
20 Sekunden lang keine Einstellungen durchgeführt werden. Wenn
zusätzliche Modi aktiviert/deaktiviert werden müssen, drücken Sie
einfach die MODE-Taste, um mit den Einstellungen im Quick Set
Rotary Menu fortzufahren. Wenn Sie die MODE-Taste 1 Sekunde
lang gedrückt halten, wird das Quick Set Rotary Menu beendet,
werden alle vorgenommenen Änderungen gespeichert und der
Entfernungsmesser wird auf den unmittelbaren Einsatz vorbereitet.
*Bei der Anzeige des Displays werden alle möglichen
Betriebsmodi angezeigt.
SCHNELLSTARTMODUS
Leupold RX-Entfernungsmesser werden
im Schnellstartmodus geliefert, in dem
die verfügbaren Optionen auf die am
häufigsten verwendeten beschränkt
sind. Mit Ausnahme der RX-I-Modelle
sind alle drei TBR™-Gewehreinstellungen
(Seite 4), sowie jede Ballistikgruppe
(Bogen – Seite 5, Gewehr – Seite 5-6) verfügbar. Alle Werte
werden in Yards gemessen, und die Absehen-Optionen sind auf
Duplex®, Plus Point™, und Brackett Square mit Plus Point begrenzt.
Um die anderen Betriebsmodi und Absehen zu verwenden, muss
der erweiterte Modus aktiviert werden.
HINWEIS: Die Aktivierung bestimmter Modi deaktiviert automatisch
andere Modi. Beispiel: Der Modus „1. Ziel“ und der Modus „Letztes
Ziel“ erzielen genau entgegengesetzte Ergebnisse. Wenn Sie
einen dieser Modi aktivieren, wird der andere Modus automatisch
deaktiviert. Der Langstrecken- und der Regenmodus können
gleichzeitig aktiviert sein.
Dazu halten Sie alle Tasten 10 Sekunden lang gedrückt. Es wird ein
numerischer Countdown angezeigt. Wenn die Anzeige „0“ erreicht
hat, wird jedes Symbol angezeigt. Das bedeutet, dass der erweiterte
Modus aktiviert wurde. Um zum Schnellstartmodus zurückzukehren,
halten Sie einfach noch einmal alle Tasten für 10 Sekunden gedrückt.
Es wird der gleiche numerische Countdown angezeigt. Wenn die
Anzeige „0“ erreicht hat, werden nur die im Schnellstartmodus
verfügbaren Symbole angezeigt. Das bedeutet, dass der
Schnellstartmodus aktiviert wurde.
RX™-I UND RX™-II
EIN/AUS, EINSTELLEN
FUNKTION 1: LANGSTRECKENMODUS
Dieses Modus wird verwendet, wenn der
Entfernungsmesser nur Objekte anvisieren
soll, die mehr als 150 Yard entfernt sind.
Wenn Sie Ziele anvisieren, die näher als
150 Yard entfernt sind, deaktivieren Sie
den Langstreckenmodus. Dieser Modus
begrenzt Entfernungsergebnisse automatisch
auf Ziele, die weiter als 150 Yard (137 m)
entfernt sind. Wenn Ziele anvisiert werden, die weniger als 150 Yard
(137 m) entfernt sind, muss dieser Modus deaktiviert werden, um
ein Ergebnis anzuzeigen.
RX™-III, RX™-IV E RX™-IV
BOONE AND CROCKETT™
EINSTELLEN
Fokus
MODUS
EIN/AUS
FUNKTION 2: REGENMODUS (RAIN)
Der Regenmodus wird bei Regen oder
Nebel verwendet und filtert falsche
Ergebnisse aus, die durch Regentropfen
oder andere atmosphärische Störungen
erzeugt werden, um eine präzise
Entfernung zu erhalten.
RX-I
-/+
MODUS
Fokus
Batterie
Batterie
2
FUNKTION 3: MODUS „1. ZIEL“ (1ST TGT)
FUNKTION 8: SICHTLINIENAUSGABE (LOS)
Der Modus „1. Ziel“ dient dazu, die Entfernung
zum nächstliegenden Objekt anzuzeigen,
wenn mehr als ein Objekt vom Strahl
erfasst werden kann. Mehrere Objekte
ergeben oft eine Durchschnittsentfernung.
Der Modus „1. Ziel“ gewährleistet eine
präzise Messung zum nächstliegenden Objekt.
Wenn dieser Modus aktiviert ist, bietet er die
einfache Sichtlinienentfernung zum Ziel.
Der Wert wird in kleineren Ziffern rechts
unter dem Absehen angezeigt.
HINWEIS: Beim Modell RX-I erscheint der
LOS-Wert in großen Ziffern über dem
Absehen (in der TBR-Position).
Der Modus „Letztes Ziel“ ist automatisch
deaktiviert, wenn der Modus „1. Ziel“ aktiviert ist.
FUNKTION 9: FAHRENHEITAUSGABE
Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird
die Lufttemperatur in Grad Fahrenheit
angezeigt. Bei Aktivierung der Anzeige
in Fahrenheit werden Celsius-Modus und
LOS-Entfernung (Line of Sight) deaktiviert.
FUNKTION 4: MODUS „LETZTES ZIEL“ (LAST TGT)
Dieser Modus dient dazu, die Entfernung zum
entferntest liegenden Objekt anzuzeigen,
wenn mehr als ein Objekt vom Strahl erfasst
werden kann. Mehrere Objekte ergeben oft
eine Durchschnittsentfernung. Der Modus
„Letztes Ziel“ gewährleistet eine präzise
Messung zum entferntest liegenden Objekt.
Der Wert wird in kleineren Ziffern rechts
unter dem Absehen angezeigt. (Bei RX-IV
Boone and Crockett™ nicht verfügbar.)
FUNKTION 10: CELSIUSAUSGABE
Der Modus „1. Ziel“ ist automatisch deaktiviert,
wenn der Modus „Letztes Ziel“ aktiviert ist.
Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird die
Lufttemperatur in Grad Celsius angezeigt.
Bei Aktivierung der Anzeige in Celsius
werden Fahrenheit-Modus und
LOS-Entfernung (Line of Sight)
deaktiviert. Der Wert wird in kleineren
Ziffern rechts unter dem Absehen angezeigt.
(Bei RX-IV Boone and Crockett nicht verfügbar.)
FUNKTION 5: METERAUSGABE (M)
Dieser Modus zeigt sowohl LOS-Entfernungen
(Line of Sight – Sichtlinie) als auch
TBR-Entfernungen in Metern an. Dadurch
wird die Anzeige in Yard oder Fuß
deaktiviert. Die TBR wird mit einer
Auflösung von einer Dezimalstelle in
großen Ziffern direkt über dem Absehen
angezeigt. Die LOS wird in kleinen Ziffern
über dem Winkelwert angezeigt (direkt unterhalb und rechts
neben dem Absehen).
FUNKTION 11: DIGITALKOMPASS-MODUS (NUR RX-IV)
Wenn dieser Modus aktiviert ist, erscheint
der Kompasskurs in größeren Ziffern
über dem Absehen. Bei Aktivierung des
Digitalkompassmodus wird True Ballistic
Range (TBR) deaktiviert.
FUNKTION 6: FUSSAUSGABE (FT)
Der Kompass funktioniert selbst bei
Neigungen auf Ziele nach oben oder unten
bis zu 30º korrekt.
Dieser Modus zeigt sowohl LOS-Entfernungen
(Line of Sight – Sichtlinie) als auch
TBR-Entfernungen in Fuß an. Dadurch
wird die Anzeige in Yard oder Metern
deaktiviert. Die TBR wird mit einer
Auflösung von einer Dezimalstelle in
großen Ziffern direkt über dem Absehen
angezeigt. Die LOS wird in kleinen Ziffern über dem Winkelwert
angezeigt (direkt unterhalb und rechts neben dem Absehen).
Die Neigungskompensation erfolgt mittels eines komplexen,
computerberechneten Algorithmus, der sowohl Kompass- als auch
Neigungsmessdaten einbezieht.
HINWEIS: Die Kalibrierung des Kompasses muss beim ersten Einsatz
des Entfernungsmessers durchgeführt werden, sowie jedes Mal,
wenn er in ein neues Gebiet gebracht wird – siehe hierzu Funktion 17.
FUNKTION 7: YARDAUSGABE (YD)
Dieser Modus zeigt sowohl LOS-Entfernungen
(Line of Sight – Sichtlinie) als auch
TBR-Entfernungen in Yard an. Dadurch
wird die Anzeige in Metern oder
Fuß deaktiviert. Die TBR wird (ohne
Dezimalstellenauflösung) in großen Ziffern
direkt über dem Absehen angezeigt. Die LOS
wird in kleinen Ziffern über dem Winkelwert
(direkt unterhalb und rechts neben dem Absehen) angezeigt.
3
Boone and Crockett™ Edition-Benutzer können den angemessenen
Zielpunkt für das Boone and Crockett Absehen auch blinken
lassen, so dass genau angezeigt wird, welche Position das Absehen
verwendet. TBR für Gewehreinstellungen ist für die meisten
Projektile auf 800 Yard (732 m) effektiv.
FUNKTION 12: EINGABE DES DEKLINATIONSWINKELS
(NUR RX-IV)
Dieser Modus ermöglicht es dem Anwender,
den Deklinationswinkel manuell festzulegen,
um die Abweichung zwischen der
magnetischen und der geografischen
Nordrichtung auszugleichen. Sie können
den Deklinationswinkel in der Ecke einer
topografischen USGS-Karte oder auf mehreren
Websites finden (beispielsweise auf: www.ngdc.noaa.gov/seg/
geomag/jsp/Declination.jsp). Um die Deklination einzustellen,
gehen Sie das Quick Set Rotary Menu nach unten durch, bis „DEC“
aufleuchtet. Drücken Sie dann SET. Der Winkel beginnt bei 0° und
wird durch jedes Drücken der SET-Taste größer. Sie können die
SET-Taste gedrückt halten, um die Werte langsam durchzugehen.
Für negative Zahlen gehen Sie ganz bis zu +30°. Beim nächsten
Drücken von SET beginnen die Zahlen bei -30° und steigen dann
an. Halten Sie an, wenn der korrekte Winkel erreicht ist. Drücken
Sie MODE, um im Quick Set Rotary Menu zum nächsten Modus zu
gehen, oder warten Sie, bis das Gerät sich automatisch abschaltet,
um die Einstellung für den Deklinationswinkel zu speichern.
Für Gewehrschützen besteht der TBR-Modus aus drei Funktionen:
HOLD, MOA und BAS. Es muss einer dieser Modi ausgewählt
werden. Um die gewünschte Funktion zu wählen, navigieren
Sie durch das Quick Set Rotary Menu, bis Sie TBR erreichen (ggf.
aktivieren). Bei hervorgehobenem TBR-Symbol drücken Sie
wiederholt die MODE-Taste, um sich durch HOLD, MOA und BAS zu
bewegen. Drücken Sie die SET-Taste, wenn die gewünschte Funktion
angezeigt wird. Dies wird im Bereich über dem Absehen angezeigt.
Informationen zu Bogeneinstellungen (BOW) finden Sie auf Seite 5.
HOLD zeigt Ihren Haltepunkt für dieses Ziel bei
dieser Entfernung an. Er basiert auf der
Ballistikgruppe und der Einvisierentfernung,
die Sie in einem späteren Modus wählen.
Die oberen Ziffern zeigen den Haltepunkt
in Zoll an, wenn Fuß oder Yard als
Maßeinheitsausgabe gewählt wird. Der
Haltepunkt in Zentimetern wird angezeigt,
wenn Meter die gewählte Maßeinheitsoption ist. Der Haltepunkt
wird als „HI 999“ (Hoch) oder „LO 999“ (Niedrig) angezeigt.
HINWEIS: Wenn Sie weiter SET drücken, werden diese Einstellungen
durchlaufen, bis Sie MODE drücken, um andere Einstellungen
vorzunehmen.
HINWEIS: Die Magnetfelder auf der Erde verändern sich laufend,
weshalb Sie eventuell den Deklinationswinkel alle paar Jahre neu
einstellen müssen, um höchste Genauigkeit zu erreichen.
Der MOA-Modus zeigt die Minuten der
Winkeleinstellung für Ihr Ziel an, wobei
die True Ballistic Range berücksichtigt
wird. Die obere Anzeige zeigt die
MOA-Einstellung als „UP 999“ (Auf)
und „dn 999“ (Ab) an.
FUNKTION 13: TRUE BALLISTIC RANGE
TBR berechnet die äquivalente horizontale
Entfernung (ebene Feuerentfernung), woraus
Sie dann den für die Umstände korrekten
Zielwert ermitteln. Beispiel: Wenn Sie ein
.270-Kaliber, 130 Grain (8,4 g)-Geschoss
bei 3050 Fuß/s (930 m/s) eine Steigung
von 30° auf 400 Yard (366 m) Direktsichtlinie
nach oben feuern, beträgt die TBR-Ausgabe
364 Yard (333 m). Neuartige Verarbeitungsalgorithmen, die von
den gleichen Ingenieuren entwickelt wurden, die für die Sierra
Infinity© Exterior Ballistics Software verantwortlich sind und
die Ballistikalgorithmen für viele Raumfahrzeuge in den letzten
Jahren entwickelt haben, bestimmen die True Ballistic Range mit
unglaublicher Genauigkeit, wodurch potenzielle Fehler eliminiert
werden, die zu einer falschen Berechnung des Zielpunkts führen
könnten. Der erste Schritt bei der korrekten Verwendung der
TBR-Funktion lautet: üben, üben üben. Immer wenn Sie eine
Schusswaffe oder einen Bogen zur Hand nehmen, sind letztendlich
Sie für Ihr Projektil verantwortlich.
BAS zeigt die äquivalente horizontale
Entfernung an. Dies ist die Entfernung,
die Sie beim Schießen verwenden sollten,
nicht die Sichtlinienentfernung, die je
nach Schusswinkel schwerwiegende
Fehler enthalten kann. Die Ergebnisse
werden mit der äquivalenten
horizontalen Reichweite angezeigt.
HINWEIS: True Ballistic Range ist nur bei den
Modellen RX-II, RX-III, RX-IV und RX-IV
Boone and Crockett verfügbar.
400
Yar
d
Zie
len
Der Neigungsmesswert erscheint unterhalb der LOS-Anzeige
oder des Thermometers, je nachdem, was aktiviert ist. Wenn TBR
ausgeschaltet ist, wird der Neigungsmesswert deaktiviert.
Sie
TBR™
(TRUE BALLISTIC RANGE™ ):
GEWEHR
(36
6m
, al
) (S
so
ich
bd
as
Zie
tlin
l 33
ie)
5Y
ard
be
i St
(30
eig
6m
Für Gewehrschützen können auch Anpassungs- oder
Haltepunktinformationen angezeigt werden. Folgende Einstellungen
sind verfügbar: MOA zeigt die Minuten der Winkelkorrektur an,
HOLD den Einhaltwert in Zoll oder Zentimetern zum intendierten
Aufschlagpunkt, und BAS gibt die äquivalente Entfernung aus,
die mit Ballistics Aiming System™ Absehen von Leupold verwendet
werden müssen, bzw. die äquivalente horizontale Entfernung. RX-IV
4
un
gv
)e
on
ntf
ern
40°
tw
äre
TBR™ (TRUE BALLISTIC RANGE™ ): BOGENSCHIESSEN
FUNKTION 14: BOGEN-BALLISTIKGRUPPE
Dieser Modus funktioniert zusammen mit
TBR und bietet die korrekte ballistische
Entfernung für Bögen. Zur Aktivierung
navigieren Sie durch das Quick Set Rotary
Menu, indem Sie die MODE-Taste drücken
und BOW (Bogen) durch Drücken der
40
SET-Taste auswählen. Durch die Auswahl des
Zie
Modus BOW wird der Gewehrmodus automatisch deaktiviert. Die
len
angezeigte Entfernung stellt die ballistisch äquivalente horizontale
Entfernung zum Ziel dar. Sie umfasst drei verschiedene Gruppen
(A, B oder C), je nachdem, wie stark der jeweilige Pfeil abfällt. Sie
Yar
d(
37
Sie
, al
s ob
m)
das
(Sic
htli
Zie
l 34
nie
) be
i St
eig
Yar
d(
31
müssen eine der drei Gruppen anhand Ihrer Bogen- und Pfeilwahl
wählen. Es kann jeweils nur eine Gruppe gleichzeitig ausgewählt
m)
ung
ent
von
40°
fer
nt w
äre
werden. Durch Auswahl einer neuen Gruppe werden alle
anderen Gruppen deaktiviert. Am wichtigsten für eine effektive
Anwendung des BOW-Modus ist üben, üben, üben. Immer wenn
Sie eine Schusswaffe oder einen Bogen zur Hand nehmen, sind
letztendlich Sie für Ihr Projektil verantwortlich.
FUNKTION 15: SIEBEN GEWEHRBALLISTIKGRUPPEN
BOGENGRUPPENDATEN
Bogengruppe
A
Anfängliche
Pfeilgeschwindigkeit
(Fuß/Meter pro
Sekunde)
Unter 215 ft/
66 m
Geschossabfall
von 20 Yard
(18 m) Pin bei
40 Yard (37 m)
Typische Bogenbeschreibung
30 Zoll oder mehr/
76 cm oder mehr
Ältere Bögen, die Aluminiumpfeile
verschießen, und neuere Bögen, die auf
Zuggewichte von unter 50 lb (23 kg)
eingestellt sind
TBR-Funktionen formuliert wurden und
werden. Ist Ihre Geschossgruppe z. B. in
Funktion 15 den Schusswinkel und gibt die
TBR umfasst Ballistikeinstellungen für 7
Geschossgruppen, die speziell für die drei
B
215 bis 250 ft/
66 bis 76 m
20 bis 30 Zoll/
51 bis 76 cm
Qualitativ hochwertige, neuere Bögen, die
Kohlenstoffpfeile verschießen, Zuggewicht
von 50-65 lb (23-29 kg)
C
250 ft oder mehr/
76 m oder mehr
Unter 20 Zoll /
51 cm
Schnelle Bögen mit Zuggewichten über
65 lb (29 kg)
als A, B, C, AB, AC, BC und ABC angezeigt
Gruppe A, berücksichtigt das Ergebnis in
richtige Entfernung für Einhaltzwecke an (siehe Geschosstabelle auf
Um optimale Ergebnisse zu erzielen, messen Sie den Geschossabfall
Seite 6). Sie müssen eine der 7 Gruppen anhand Ihrer Geschoss- und
Ihres Bogens bei 40 Yard (37 m), wenn Sie Ihren 20 Yard (18 m)-
Ballistikinformationen wählen. TBR-Leistungsgruppen organisieren die
Zielpunkt verwenden.
Ladeleistung so, dass sich generell ein Fehlerspielraum von weniger als
1. Richten Sie einen kleinen Zielpunkt ein, z. B. einen 5 cm großen
2,5 Zoll (6,35 cm) (1/2 Winkelminute) beim Zielen auf 500 Yard (457 m)
Papierkreis auf einer großen, sicheren Unterlage wie einem
ergibt. Die Geschosstabelle zeigt ein häufiges Sortiment Werksladungen
Stapel von Strohballen, hinter dem sich ein fester Gegenstand
in ihren jeweiligen TBR-Leistungsgruppen. Wenn Sie mit einem
befindet. Berücksichtigen Sie einen Geschossabfall von drei Fuß
ähnlichen Geschossgewicht bei ähnlicher Mündungsgeschwindigkeit
oder mehr, um Pfeilbeschädigungen zu vermeiden.
schießen, wie die angegebene Auswahl, können Sie diesen Modus
problemlos verwenden.
2. Schießen Sie 2 oder 3 Pfeile aus einer Entfernung von 40 Yard
(37 m) auf das Ziel, wobei Sie Ihren 20 Yard (18 Meter)-Pin auf
dem kleinen Ziel verwenden.
3. Messen Sie die Entfernung vom kleinen Ziel zur Mitte der
Pfeilgruppe.
4. Wählen Sie Ihre TBR-Bogengruppe aus der oben stehenden
Spalte „Geschossabfall von 20 Yard (18 m)-Pin bei 40 Yard (37 m)“.
Die Anfangsgeschwindigkeit sollte nur verwendet werden, wenn
eine Pfeilgeschwindigkeits-Chronographmessung durchgeführt
wurde. Die Herstellerdaten wie z. B. die IBO-Geschwindigkeit
basieren auf Standardzuglänge und -gewicht, die je nach Bogen
wahrscheinlich variieren. Daher ist die tatsächliche Leistung mit
diesen Werten möglicherweise nicht identisch.
5
TBR-LEISTUNGSGRUPPEN: GESCHOSSTABELLE
TBREinvisierentfernung
Gruppe
Geschossname
.270 Weatherby Magnum
Lazzeroni 7.21 Firebird
.30-.378 Weatherby
.30-.378 Weatherby
.300 Weatherby Magnum
.240 Weatherby
.240 Weatherby
.270 Weatherby Magnum
.270 Weatherby Magnum
.270 Winchester Short Magnum
7mm Shooting Times Westerner
7mm Shooting Times Westerner
7mm Weatherby Magnum
7mm Weatherby Magnum
7mm Winchester Short Magnum
.300 Remington Ultra Magnum
.300 Remington Ultra Magnum
.300 Weatherby Magnum
.300 Winchester Magnum
.300 Winchester Magnum
.300 Winchester Short Magnum
.300 Winchester Short Magnum
.338 Remington Ultra Magnum
.204 Ruger
.204 Ruger
.22-250 Remington
.223 Remington
.223 Winchester Super Short Magnum
.223 Winchester Super Short Magnum
.243 Winchester Super Short Magnum
.243 Winchester Super Short Magnum
.25 Winchester Super Short Magnum
.25-06 Remington
.25-06 Remington
.260 Remington
.270 Winchester
.270 Winchester
.270 Winchester Short Magnum
7mm Winchester Short Magnum
.280 Remington
.280 Remington
.243 Winchester
.243 Winchester
7mm-08
7mm-08
.338 Remington Ultra Magnum
.338 Winchester Magnum
.25 Winchester Super Short Magnum
.260 Remington
6,5x55mm Swedish
7mm Remington Magnum
.280 Remington
.300 H&H Magnum
.300 Weatherby Magnum
.30-06 Springfield
.30-06 Springfield
.308 Winchester
.308 Winchester
.338 Winchester Magnum
.338 Winchester Magnum
.378 Weatherby Magnum
.460 Weatherby Magnum
100
140
165
180
150
87
100
130
150
130
140
160
139
175
140
180
200
180
150
180
150
180
180
32
40
55
40
55
64
55
100
85
115
120
120
130
150
150
160
140
150
100
100
120
140
250
210
120
115
140
175
160
180
200
125
180
150
168
210
250
300
450
6,5
9,1
10,7
11,7
9,7
5,6
6,5
8,4
9,7
8,4
9,1
10,4
9,0
11,3
9,1
11,7
13,0
11,7
9,7
11,7
9,7
11,7
11,7
2,1
2,6
3,6
2,6
3,6
4,1
3,6
6,5
5,5
7,5
7,8
7,8
8,4
9,7
9,7
10,4
9,1
9,7
6,5
6,5
7,8
9,1
16,2
13,6
7,8
7,5
9,1
11,3
10,4
11,7
13,0
8,1
11,7
9,7
10,9
13,6
16,2
19,4
29,2
BC
200 Yard /
183 Meter
.378 Weatherby Magnum
300
19,4
2925
892
ABC
200 Yard /
183 Meter
.223 Remington
.378 Weatherby Magnum
64
300
4,1
19,4
3020
2920
920
890
A
B
C
AB
AC
300 Yard /
274 Meter
300 Yard/
274 Meter
200 Yard /
183 Meter
200 Yard /
183 Meter
200 Yard /
183 Meter
AUSWAHLTABELLE FÜR TBR-LEISTUNGSGRUPPEN:
OPTIMALE ENTSPRECHUNG BIS ZU 500 YARD (457 M)
Geschossgewicht
Mündungsgeschwindigkeit
(Grains) (Gramm) (Fuß/Sekunde) (Meter/Sekunde)
3760
3640
3500
3450
3450
3520
3400
3200
3245
3250
3330
3050
3340
3070
3310
3250
3025
3250
3280
2960
3300
3025
3030
4225
3090
3650
3700
3850
3600
4060
3110
3470
2990
2990
2890
2910
2850
3275
2990
2990
2890
2950
2960
3000
2800
2660
2829
2990
2750
2630
3150
2940
2880
2700
3140
2700
2820
2670
2830
2650
2800
2700
TBR-Gruppe
1146
1109
1067
1052
1059
1073
1036
975
989
991
1015
930
1018
936
1009
991
922
991
1000
902
1006
922
924
1288
942
1113
1128
1173
1097
1237
948
1058
911
911
881
887
869
998
911
911
881
899
902
914
853
811
862
911
838
802
960
896
878
823
957
823
860
814
863
808
853
823
500 Yard (457 m) Geschossweg
Einvisierentfernung
A
B
C
AB
AC
BC
Weniger als -20 Zoll (-51 cm) Weghöhe
-20 bis-25 Zoll (-51 bis -64 cm)
-35 bis -41 Zoll (-89 bis -104 cm)
-41 bis -42,5 Zoll (-104 bis -108 cm)
-42,5 bis -49,5 Zoll (-108 bis -126 cm)
-49,5 bis -52 Zoll (-126 bis -132 cm)
300 Yard / 274 Meter
300 Yard / 274 Meter
200 Yard / 183 Meter
200 Yard / 183 Meter
200 Yard / 183 Meter
200 Yard / 183 Meter
ABC
Mehr als -52 Zoll (-132 cm) Weghöhe [wenn Weghöhe mehr
als 64 Zoll (163 cm) beträgt, wird die Leistung um
die Differenz reduziert]
200 Yard / 183 Meter
* Wenn Ihre Geschossweghöhe weniger als -20 Zoll (-51 cm) bei 500 Yard (457 m) bei einer
Einvisierung von 200 Yard (183 m) beträgt, sollten Sie evtl. bei 300 Yard (274 m) einvisieren
und Gruppe A oder B wählen. Sie können auch Gruppe C mit Einvisierung bei 200 Yard (183 m)
verwenden, doch ist die TBR dann auf extrem lange Entfernungen nicht so genau.
Gruppenauswahl für lange Entfernungen — Wenn
Sie Niederwild oder Ziele auf Entfernungen über 500 Yard
(457 m) schießen möchten, wählen Sie Ihre Gruppe anhand
der 800 Yard (732 m)-Leistung aus. Dies bietet eine bessere
Leistungsentsprechung auf diesem gesamten Entfernungsbereich.
Wählen Sie Ihre Gruppe für extrem lange Entfernungen aus der
nachstehenden Tabelle aus.
AUSWAHLTABELLE FÜR TBR-LEISTUNGSGRUPPEN:
OPTIMALE ENTSPRECHUNG BIS ZU 800 YARD (732 M)
TBR-Gruppe
800 Yard (732 m) Geschossweg
Einvisierentfernung
A
B
C
AB
AC
BC
Weniger als -96 Zoll (-244 cm) Weghöhe
-96 bis -120 Zoll (-244 bis -305 cm)
-139 bis -164 Zoll (-353 bis -417 cm)
-164 bis -189 Zoll (-417 bis -480 cm)
-189 bis -212 Zoll (-480 bis -538 mm)
-212 bis -236 Zoll (-538 bis -599 cm)
300 Yard / 274 Meter
300 Yard / 274 Meter
200 Yard / 183 Meter
200 Yard / 183 Meter
200 Yard / 183 Meter
200 Yard / 183 Meter
ABC
Mehr als -236 Zoll (-599 cm) Weghöhe [wenn Weghöhe
mehr als 250 Zoll (635 cm) beträgt, wird die Leistung um
die Differenz reduziert]
200 Yard / 183 Meter
* Wenn Ihre Geschossweghöhe weniger als -139 Zoll (-353 cm) bei 800 Yard (732 m) bei einer
Einvisierung von 200 Yard (183 m) beträgt, sollten Sie evtl. bei 300 Yard (274 m) einvisieren
und Gruppe A oder B wählen. Sie können auch Gruppe C mit Einvisierung bei 200 Yard (183 m)
verwenden, doch ist die TBR dann auf extrem lange Entfernungen nicht so genau.
BITTE BEACHTEN: Wenn Sie Ihren theoretischen Geschossweg
auf lange Entfernungen kennen, bedeutet das nicht, dass Sie auf
Entfernungen schießen können, für die Sie nicht geübt haben,
insbesondere auf Wild oder wenn Schüsse unvorhergesehene
Ziele treffen könnten. Sie sind dafür verantwortlich, sich mit
der Leistung Ihrer Waffe vertraut zu machen und die volle
Verantwortung für das Geschoss zu übernehmen. Der digitale
RX-Laserentfernungsmesser dient am besten als Hilfsmittel zum
Erlernen der Leistung beim Üben auf sichere Entfernung, damit
Sie für einen kritischen Schuss besser vorbereitet sind.
Für Handladungen oder andere Spezialladungen, die in der obigen Liste nicht
aufgeführt sind, gibt die Tabelle in der nächsten Spalte eine Richtlinie zur
Auswahl der korrekten TBR-Leistungsgruppe. Prüfen Sie die Ballistikleistung
Ihres Geschosses, indem Sie Ihr Nachladhandbuch, die Ballistiksoftware, die
Referenzliteratur oder Websites des Geschossherstellers konsultieren. Auf
der Leupold-Website unter www.leupold.com erhalten Sie weitere Hilfe zur
Auswahl Ihrer Gruppe. Falls Sie Ihre Ballistikleistungsdaten haben, wählen
Sie Ihre Leistungsgruppe aus der Tabelle auf der nächsten Seite anhand
des Geschosswegs auf 500 Yard (457 m) aus. Verwechseln Sie dabei nicht
Geschossweg mit Geschossabfall! Der Geschossweg bezieht sich auf Ihre
Einvisierentfernung, während der Geschossabfall nur mit dem Gesamtabfall
des Geschosses unabhängig von der Einvisierentfernung zu tun hat.
6
FUNKTION 16: DREI AUSWÄHLBARE ABSEHEN
FUNKTION 17: KOMPASS KALIBRIEREN
Durch die Auswahl dieses Modus kann eines von 13 vorgeladenen
Absehen (RX-IV Boone and Crockett™-Modelle haben nur 3 Absehen):
Crosshair, Plus Point™ und Boone and Crockett) als Hauptzielpunkt
für den digitalen RX-Laserentfernungsmesser verwendet werden.
Um ein Absehen zu wählen, drücken Sie mehrmals die MODE-Taste,
bis Sie ans Ende des Quick Set Rotary Menu kommen (direkt nach
Ballistikgruppe C). Jedes Mal, wenn Sie MODE drücken, wird der
Absehentyp geändert. Drücken Sie die SET-Taste, um ein Absehen zu
wählen. Folgende Absehenoptionen
sind verfügbar:
Die RX-Modelle, die über eine Kompassfunktion verfügen,
ermöglichen Ihnen, sowohl die Richtung als auch die Entfernung
eines Objekts oder Tiers festzustellen. Vor dem ersten Einsatz des
Kompasses, oder wenn Sie zum ersten Mal in einem neuen Gebiet
sind, müssen Sie den Kompass kalibrieren.
1. Drücken Sie die MODE-Taste und gehen Sie das ganze Quick
Set Rotary Menu bis zu den Absehen-Optionen durch.
2. Wählen Sie Ihre Absehen-Einstellung und drücken Sie einmal
die SET-Taste. Danach blinkt „CAL“ auf.
3. Drücken Sie die SET-Taste erneut, und „CAL“ hört auf zu
blinken und wird nun ständig angezeigt.
Plus PointTM: Ideal für Niederwild und andere
kleine Ziele. Kleine, offene Mitte vermeidet das
Verdecken sehr kleiner oder weit entfernter Ziele.
4. Drehen Sie den RX innerhalb von 24 Sekunden gleichmäßig um
360 Grad.
5. Drücken Sie nach Abschluss der Kalibrierung die SET-Taste;
ansonsten wird die Kalibrierung automatisch nach 24
Sekunden abgeschlossen.
Duplex®: Von Zielfernrohren bekanntes
Absehen, leitet das Auge ins Zentrum, leicht zu
sehen und verdeckt das Ziel nicht in der Mitte,
wo es am wichtigsten ist.
6. Die Kompass-Kalibrierung ist nun abgeschlossen.
Bracket Square Duplex®: Umschließt den
Rumpf eines Rothirsches auf ca. 36 m (40 Yards)
und eines Damhirsches auf ca. 27 m (30 Yards).
Bietet Bogenschützen ideale Zielfunktion auf
3D-Ziele und Wild. Duplex bietet guten Kontrast in
der Dämmerung.
Hinweise zur Einstellung des Deklinationswinkels finden Sie unter
Funktion 12 auf Seite 4.
WEITERE NÜTZLICHE FUNKTIONEN
Clear Field™ Funktion: Dies ermöglicht, die Symbole für Modi,
Einheiten usw. auszublenden, ohne die jeweiligen Einstellungen
zu deaktivieren.
Bracket Circle Duplex®: Bietet besseres Zielen
in Situationen mit wenig Licht und Kontrast.
Umfasst Niederwild und 3D-Ziele auf 40 Yards.
Umfasst einen Hirsch auf 50 Yards. Hervorragend
für Vorderlader.
Um Clear Field ein- bzw. auszuschalten, halten Sie die POWERTaste gedrückt und drücken Sie dann die MODE-Taste.
Bracket SquareTM: Umschließt den Rumpf
eines Rothirsches auf ca. 36 m (40 Yards) und
eines Damhirsches auf ca. 27 m (30 Yards).
Bietet Bogenschützen ideale Zielfunktion auf
3D-Ziele und Wild.
Anzeigebeleuchtung: Halten Sie die SET-Taste gedrückt, um einen
scharfen Anzeigekontrast und damit optimale Lesbarkeit bei
schlechten Lichtbedingungen zu gewährleisten.
Nur bei RX-III, RX-IV und RX-IV Boone and Crockett – halten Sie
die SET-Taste gedrückt.
German #4: Bei europäischen Jägern beliebt.
Bietet starke Balken und freie Sicht im oberen
Bereich des Sehfeldes.
Bracket CircleTM: Umfasst Niederwild-3D-Ziele
und Wild auf 40 Yards. Umfasst einen Hirsch auf
50 Yards. Sehr gut für Vorderlader. Die Öffnungen
im Balkenkreis leiten das Auge ins Zentrum.
Reinigung/Wartung
Blasen Sie, um Staub oder Rückstände auf den Linsen zu entfernen,
oder verwenden Sie einen weichen Linsenpinsel (wie z. B. den
am Leupold LensPen). Um Fingerabdrücke, Wasserflecken oder
hartnäckigeren Schmutz zu entfernen, benutzen Sie ein weiches
Baumwolltuch oder das Reinigungsende des Leupold LensPen.
Ein Linsentuch mit Linsenreiniger kann zum Entfernen
hartnäckigerer Schmutzrückstände verwendet werden. Tragen
Sie die Reinigungsflüssigkeit stets auf das Reinigungstuch,
nie direkt auf die Linse auf.
Um den digitalen Laserentfernungsmesser zu fokussieren, drehen
Sie das Okular nach links oder rechts (Sie spüren und hören ein
Diopterklicken, wodurch eine Fokusänderung angezeigt wird),
bis die Anzeige scharf ist.
Die Modelle RX-I und RX-II sind wetterfest. Die Modelle RX-III,
RX-IV und RX-IV Boone and Crockett sind wasserdicht.
Alle Modelle umfassen eine Leine und eine Leinenbefestigung,
um im Feld für zusätzliche Sicherheit zu sorgen. Alle Modelle
werden auch mit einer kleinen Kurzanleitung in der Innentasche
der im Lieferumfang enthaltenen Tragetasche geliefert.
Um eine neue Batterie einzulegen, nehmen Sie die Batterieabdeckung
ab (siehe Abbildung auf Seite 2) und entfernen Sie die leere
Batterie. Legen Sie eine neue CR-2 Batterie mit dem negativen Pol
zuerst in das Batteriefach ein. Schließen Sie die Batterieabdeckung.
7
Hinweise zur Verwendung der Digitalen Leupold RX-Laserentfernungsmesser
WIE AKTIVIERT MAN TRUE BALLISTIC RANGE (TBR)?
Nur bei RX-II, RX-III, RX-IV und RX-IV Boone and Crockett™
verfügbar. Siehe Funktion 13 auf Seite 4. Für Bögen müssen Sie
die richtige Gruppe auf Seite 5, für Gewehre auf den Seiten 5-6
wählen.
Es ist unabdingbar, dass ein Gewehr bei der empfohlenen
Entfernung einvisiert wird.
Für Gewehre kann die Ballistikleistung der Waffe wie der Munition
von den vom Hersteller veröffentlichten Angaben abweichen.
DER ENTFERNUNGSMESSER ZEIGT KEINE ENTFERNUNG AN, ODER DIE
ANGEZEIGTE ENTFERNUNG IST OFFENSICHTLICH FALSCH.
Vergewissern Sie sich, dass Sie keinen Modus aktiviert haben, der
die Entfernungsmessung zum Ziel verhindert. Wenn Sie z. B. den
Langstreckenmodus aktiviert haben und oben in der Anzeige
„>150“ erscheint, können Sie keine Entfernungsmessung für ein
Ziel bei z. B. 50 Yard (45 m) durchführen.
WIE AKTIVIERT MAN DIE LOS-ENTFERNUNG (LINE OF SIGHT)?
Beim Modell RX-I ist sie immer aktiviert.
So aktivieren Sie die Funktion bei den Modellen RX-II, RX-III, RX-IV
und RX-IV Boone and Crockett: folgen Sie dem Quick Set Rotary
Menu-Verfahren (siehe Seite 2).
DER KOMPASS IN MEINEM RX-IV ZEIGT FALSCHE WERTE AN, WENN
ICH NACH OBEN ODER UNTEN ZIELE.
Der Kompass im RX-IV hat eine Neigungskompensation bis
zu 30° über oder unter der Horizontalen. Im Gegensatz zu
anderen Entfernungsmessern auf dem Markt erstellt der
Prozessor im Entfernungsmesser aus den Kompassdaten und
den Neigungsmesswerten eine korrekte Berechnung der
Kompassrichtung. Bei Winkeln über 30° kommt es zu falschen
Kompassanzeigen.
Möglicherweise absorbiert das Ziel auch zu viel Licht (wie z. B. bei
extrem dunklen Tieren). Versuchen Sie, die Entfernung zu einem
Objekt neben dem Ziel zu messen.
Sie können auch einen Modus aktivieren, der die Leistung bei
den jeweiligen Bedingungen verbessert, z. B. bei Regen den
Regenmodus (siehe Funktion 2 auf Seite 2).
Bei den Modellen RX-I und RX-II müssen Sie sicherstellen, dass Sie
sich nicht in der Quick Set Rotary Menu-Funktion befinden. Nach
ungefähr 20 Sekunden schaltet sich die Einheit per Timeout aus
jeder Moduseinstellung im Quick Set Rotary Menu ab. Sie können
auch MODUS gedrückt halten, um die Funktion sofort zu verlassen.
Die Einheit kann die Entfernung messen, sobald in der oberen
Anzeige gestrichelte Linien erscheinen.
WENN ICH MIT HILFE DES VOM ENTFERNUNGSMESSER ANGEZEIGTEN
TRUE BALLISTIC RANGE-WERTS SCHIESSE, TREFFE ICH NICHT DAS ZIEL.
Der erste Schritt bei der korrekten Verwendung der TBR-Funktion
lautet: üben, üben, üben. Immer wenn Sie eine Schusswaffe
oder einen Bogen zur Hand nehmen, sind letztendlich Sie für Ihr
Projektil verantwortlich. Beim Schießen mit einem Bogen muss
BOW aktiviert sein.
WIE WIRD DER NEIGUNGSMESSWERT AKTIVIERT?
RX-II, RX-III, RX-IV und RX-IV Boone and Crockett: TBR oder
BOW muss aktiviert sein, um einen Neigungswinkel anzuzeigen
(siehe Funktion 14 auf Seite 5).
Beim Schießen mit einem Gewehr muss TBR aktiviert sein.
Sie müssen die korrekten Ballistikgruppen ausgewählt haben
(siehe Seite 5-6).
HINWEIS: Beim Modell RX-I ist kein Neigungsmesser vorhanden.
Garantie/Reparatur
Auf Ihren digitalen Leupold RX Series Laserentfernungsmesser
wird eine Leupold Green Ring™ Elektronikgarantie bei Defekten
in Material und Verarbeitung von ZWEI JAHREN (RX-III, RX-IV
und RX-IV Boone and Crockett Edition Modelle) oder von EINEM
JAHR (Modelle RX-I und RX-II) ab dem Kaufdatum gewährt.
Bei Service- oder Reparaturbedarf kontaktieren Sie bitte den
Leupold-Produktservice unter:
PER PAKETDIENST:
Leupold Product Service
14400 NW Greenbrier Parkway
Beaverton, OR 97006-5791 USA
PER POST:
Leupold Product Service
P.O. Box 688
Beaverton, OR 97075-0688 USA
Bei Produktfragen wenden Sie sich an die Leupold-Website unter:
www.leupold.com, oder rufen Sie an unter +1 (503) 526-1400 oder
+(800) LEUPOLD (538-7653) (gebührenfrei nur innerhalb der USA
und Kanadas).
Leupold & Stevens, Inc. behält sich alle anderen Rechte vor. ALUMINA; AMERICA’S OPTICS AUTHORITY; CQ/T; DESIGN ONLY (GOLDEN RING); DUPLEX; GOLDEN RING; INDEX MATCHED LENS SYSTEM; KATMAI; LEUPOLD; LPS; LR/T;
MADE RIGHT, MADE HERE; MARK 4; MR/T; MULTICOAT 4; PERFORMANCE STARTS ON THE INSIDE; RAINCOTE; RIFLEMAN; SCOPESMITH; VARI-X; VX; und ZERO POINT sind eingetragene Marken von Leupold & Stevens, Inc., Beaverton,
Oregon, USA. ADVANCED IMAGE OPTIMIZATION; BALLISTICS AIMING SYSTEM; BLACK RING; BOONE AND CROCKETT; BUILT FOR GENERATIONS; BZ; CASCADES; CLEAR FIELD; DARK EARTH; DIAMONDCOAT; DIAMONDCOAT 2; DIGITAL
INSTRUMENT PANEL; DUAL DOVETAIL; ER/T; FX; GREEN RING; INDEXED MATCHED LENS SYSTEM; INFINITE POWER BAND; INTENSIFIER; L-COAT; LIGHT OPTIMIZATION PROFILE; LX; MARK 2; MATCH 13 RETICLE SYSTEM; MESA; OG;
OLYMPIC; ONE-TIME FOCUS; OP; OPTIMIZER; PINNACLES; PRW; QR; QRW; QUICK RELEASE; QUICK SET ROTARY MENU; RAIN SHED; RX; SEQUOIA; SPEEDIAL; SPR; STD; SWITCH/POWER; TBR; TMR; TOTAL LIGHT THROUGHPUT; TRUE
BALLISTIC RANGE; TURKEY PLEX; VX-L; XTENDED TWILIGHT LENS SYSTEM; X-TREME; YL; und YOSEMITE sind Marken von Leupold & Stevens, Inc., Beaverton, Oregon, USA. Hinweis: Wir behalten uns das Recht vor, Design bzw. Material ohne
vorherige Ankündigung zu ändern.
Leupold-Produkte werden unter einem oder mehreren der folgenden Patente hergestellt: US-Patente: 5,035,487; 5,231,535; 5,671,088; 5,866,048; 6,005,711; 6,279,259; 6,295,754; 6,351,907; 6,359,418; 6,469,829; 6,519,890,
6,691,447; 6,816,305; 7,088,506; D347,441; D403,393; D413,153; D414,835; D415,546; D416,972; D420,718; D420,807; D421,286; D427,658; D490,097; D506,520; D512,449; D517,153; D519,537. Patente außerhalb der USA:
BX30938-00; CA-Rd./Enr.1999-88472; DE49903766.9; DE69216763T; DE-M9304093.8; DE202005017276U1; EP0540368; GB0540368; IL31338; IT75604; JP1074623; SE55201; TW148948; EM59613; EM393467.
Dieses Dokument darf nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch Leupold & Stevens, Inc. nachgedruckt oder anderweitig reproduziert werden. Copyright © 2007 Leupold & Stevens, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
www.leupold.com
8
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising