Anleitung

Anleitung
Heissluft DIY_24spr
08.06.2004
D
STEINEL-Schnell-Service
Dieselstraße 80-84
33442 Herzebrock-Clarholz
Tel: +49/5245/448-188
Fax:+49/5245/448-197
www.steinel.de
info@steinel.de
A
I. MÜLLER
Peter-Paul-Str. 15
A-2201 Gerasdorf bei Wien
Tel.: + 43/22 46/2146
Fax: +43/22 46/2 54 66
info@imueller.at
CH PUAG AG
Oberebenestrasse 51
CH-5620 Bremgarten
Tel.: + 41/56/6 48 88 88
Fax: +41/56/6 48 88 80
info@puag.ch
IRL SOCKET TOOL COMPANY
SAET-94 S.L.
Polig. Industrial Cova Solera
C/Atenas, 5
E-08191 Rubi (Barcelona)
Tel.: + 34/93/5 88-67 25
Fax: +34/93/5 88-68 46
saet94@retemail.es
P
F. FONSECA, S.A.
Estrada de Taboeira,
87/89-Esgueira,
Apartado 3003
3801-997 AVEIRO
Tel.: +3 51/2 34/30 39 00
Fax: +3 51/2 34/30 39 10
ffonseca@ffonseca.com
S
DUVAUCHEL S. A.
86/108 Avenue Louis Roche
F-92230 Gennevilliers Cedex
Tel.: + 33/1 41 47 20 40
Fax: +33/1 47 99 44 09
n.morvan@duvauchel.com
KARL H STRÖM AB
Verktygsvägen 4
S-553 02 Jönköping
Tel.: +46/36/31 42 40
Fax: +46/36/31 42 49
www.khs.se
kontakt@karlhstrom.se
DK BROMMANN
H
FISCHER Magyarországi képviselete
Gubacsi út 28
H-1097 Budapest
Tel.: +36/1/2 80 10 00
Fax: +36/1/2 80 83 29
www.fischerhungary.hu
fischer.hu@mataynet.hu
LT
KVARCAS
A. Mickeviciaus 17 - 4
LT-44310, Kaunas
Tel.: +370/37/40 80 30
Fax: +370/37/40 80 31
info@kvarcas.lt
FIN Oy Hedtec AB
Mänkimiehentie 4
FIN-02780 Espoo
Tel.: +3 58/9/68 28 81
Fax: +3 58/9/68 28 4278
www.hedtec.fi
steinel-info@hedtec.fi
N
Vilan AS
Tvetenveien 30 B
0666 Oslo
Tel.: +47/2272 50 00
Fax: +47/2272 50 01
vidar@vilan.no
i
EST FORTRONIC Plc.
Tähe str. 108
EST 51013 Tartu
Tel.: +372/7/47 52 08
Fax: +372/7/3672 29
info@fortronic.ee
SLO LOG Zabnica D.O.O.
Podjetje Za Trgovino
SLO-4209 Zabnica
Tel.: +3 86/42/3120 00
Fax: +3 86/42/3123 31
info@log.si
Ellegaardvej 18
DK-6400 Sønderborg
Tel.: + 45/74 42 88 62
Fax: +45/74 43 43 60
brommann@brommann.dk
8, Queen Street
IRL-Dublin 7
Tel.: +3 53/1/872 54 33
Fax: +3 53/1/872 5195
sockettool@eircom.net
F
Seite 1
E
GB STEINEL U. K. LTD.
37, Manasty Road
Orton Southgate
GB-Peterborough PE 2 6 UP
Tel.: + 44/17 33/2 38-2 65
Fax: +44/17 33/2 38-270
steinel@steineluk.com
16:13 Uhr
SK NECO s.r.o.
Ruzová ul. 111
SK-01901 Ilava
Tel.: +421/42/4 44 14 55
Fax: +421/42/4 44 14 56
steinel@neco.sk
RO STEINEL Trading s.r.l.
HL 1610 S
HL 1810 S
HL 1910 E
HL 2010 E
Str. Lunga 123
RO-507055 Cristian-Brasov
Tel.: +40/2 68/25 74 00
Fax: +40/2 68/25 76 00
info@steinel.ro
GR PANOS Lingonis + Sons O. E.
Christiaan Huygensstraat 4
NL-3291 CN Strijen
Tel.: + 31/78/674 44 44
Fax: +31/78/674 3113
info@hegema-present.nl
Aristofanous 8 Str.
GR-10554 Athens
Tel.: + 30/210/3 2120 21
Fax: +30/210/3 2186 30
lygonis@otenet.gr
HR DALJINSKO UPRAVLJANJE
B. Smetane 10
HR-1000 Zagreb
Tel.: +3 85/1/3 88 02 47
Fax: +3 85/1/3 88 02 47
daljinsko-upravljanje@zg.tel.hr
TR EGE SENSÖRLÜ AYDÍNLATMA ÍTH. ÍHR.
B
L
I
PRESENT Handel
Toekomstlaan 6
Industriezone Wolfstee
B-2200 Herentals
Tel.: + 32/14/25 74 74
Fax: +32/14/25 74 75
info@present.be
TÍC. VE PAZ. Ltd. STÍ.
Gersan Sanayi Sitesi 659
Sokak No. 510
TR-06370 Bati Sitesi (Ankara)
Tel.: + 90/312/2 5712 33
Fax: +90/312/2 55 60 41
ege.aydinlatma@superonline.com
www.egeaydinlatma.com
A. R. Tech.
70, Millewee
L-1010 Luxembourg
Tel.: +3 52/49/33 33
Fax: +3 52/40/26 34
com@artech.lu
CZ ELNAS spol. s.r.o.
THOELKE DISTRIBUZIONE S.N.C.
Via Adamello 15/17
I-22070 Locate Varesino (Como)
Tel.: + 39/3 31/83 6911
Fax: + 39/3 31/83 6913
thoelke.distribuzione@thoelke.it
PL LANGE ŁUKASZUK Sp.j.
Oblekovice 394
CZ-67181 Znojmo
Tel.: +4 20/515/22 0126
Fax: +4 20/515/24 43 47
info@elnas.cz
www.elnas.cz
Byków 25a
PL-55-095 Mirków
Tel.: + 48/71/3 98 08 00
Fax: + 48/71/3 98 08 02
firma@langelukaszuk.pl
LV
AMBERGS SIA
Brivibas gatve 195-16
LV-1039 Riga
Tel.: +3 71/7/55 07 40
Fax: +3 71/7/55 28 50
www.ambergs.lv
ambergs@ambergs.lv
RUS IT und R GmbH
Kuibyshev Str. 78
RUS-620026 Ekaterinburg
Tel.: +7/34 32/24 23 23
Fax: +7/34 32/61 61 65
itr@ural.ru
Ajaks
Bolshoy Savvinsky per., 12
RUS-119992 Moskau
Tel.: +7/095 248 40 24
Fax: +7/095 248 40 18
info@ajaks.ru
7743602 Technische Änderungen vorbehalten.
NL HEGEMA PRESENT B. V.
Heissluft DIY_24spr
08.06.2004
16:13 Uhr
Seite 3
HL 2010 E
HL 1610 S / HL 1810 S / HL 1910 E / HL 2010 E
500 - 630 °C
HL 1910 E
250 - 500 °C
250 - 300 °C
2
8
2
7
9
1
A
B
1
3
C
250 - 300 °C
500 - 630 °C
3
6
630 °C
6
10
10
4
4
9
5
5
F
E
D
8
7
HL 1910 E / HL 2010 E
300 °C
250 - 400 °C
300 - 400 °C
HL 1610 S
HL 1810 S
2
G
H
I
1
2
3
1
J Zubehör
6
2
8
4
9
6
10
11
6
10
10
7
3
1
14
12
13
4
5
15
4
16
5
17
18
-2-
5
19
-3-
08.06.2004
16:13 Uhr
Seite 5
D
Heissluft DIY_24spr
Vielen Dank,
Netzanschluss
230 – 240 V, 50 Hz
230 – 240 V, 50 Hz
230 – 240 V, 50 Hz
230 – 240 V, 50 Hz
Leistung
Stufe
2000 W
1
2
3
2000 W
1
2
3
1800 W
1
2
3
1600 W
1
2
Luftmenge
150
500 l/min
150
500 l/min
200
300
500 l/min
240
450 l/min
Temperatur
50 °C 50 – 630 °C
50 °C 50 – 600 °C
50
400
600 °C
300
500 °C
Temperatureinstellung
stufenlos in 10 °CSchritten per Tasten
stufenlos in 9 Schritten
per Stellrad
–
–
Temperaturanzeige
–
–
–
LCD-Display
300
II
Thermoschutz
ja
HL 1910 E
Das Gerät wird mit dem Stufenschalter (6) an der Rückseite des Handgriffs ein- und ausgeschaltet. Neben der
dreistufigen Drehzahl/Luftmengenregulierung (Stufe 1 ist eine Kaltluftstufe mit 50 °C ) läßt sich die Temperatur
in einem Bereich von 50 °C – 600 °C über das Stellrad (7) stufenlos einstellen. Die auf dem Stellrad angezeigten Zahlen von 1 – 9 dienen dabei zur Orientierung. »1« bedeutet 50 °C, bei »9« wird die Höchsttemperatur von 600 °C erreicht. Die Luftmenge variiert in den drei Stufen von 150/300/500 l/min. Das Schutzrohr (3)
läßt sich über einen Bajonettverschluss abnehmen.
HL 2010 E
Schutzklasse
(ohne Schutzleiteranschluss)
Das Gerät wird mit dem Stufenschalter (6) an der Rückseite des Handgriffs ein- und ausgeschaltet. Die
Luftmenge und die Temperatur lassen sich in 3 Stufen einstellen. Stufe 1 ist eine Kaltluftstufe mit 50 °C bei
einer Luftmenge von 200 l/min. Auf Stufe 2 werden 400 °C bei einer Luftmenge von 300 l/min erreicht, auf
Stufe 3 sind es 600 °C bei 500 l/min. Das Schutzrohr (3) läßt sich über einen Bajonettverschluss abnehmen.
II
nur Thermosicherung
II
II
ja
ja
Das Gerät wird mit dem Stufenschalter (6) an der Rückseite des Handgriffs ein- und ausgeschaltet. Neben der
dreistufigen Drehzahl/Luftmengenregulierung läßt sich die Temperatur in einem Bereich von 50 °C bis 630 °C
über die Taster (8) stufenlos einstellen. Die Zieltemperatur kann in Schritten von 10 °C durch Drücken der
Seite „+“ an der Temperaturtaste (8) erhöht oder durch Drücken der Seite „-“ an der Temperaturtaste (8)
gesenkt werden. Kurzzeitiges Drücken der Taste erhöht bzw. senkt die Zieltemperatur einmalig um 10 °C.
Längeres Drücken der Taste erhöht bzw. senkt die Temperatur fortlaufend in Schritten von 10 °C, bis die Taste
losgelassen wird oder die minimale bzw. maximale Temperatur eingestellt ist.
5
Belastbares Gummikabel
6
Stufenschalter zur Luftmengeneinstellung (2-stufig/3-stufig)
Lufteinlass mit Gitternetz hält
Fremdkörper fern
3 Abnehmbares Schutzrohr
(für schwer zugängliche
Stellen)
7 Stellrad für
Temperatureinstellung
8
Taster für Temperatureinstellung
9
Temperaturüberwachung per
LCD-Anzeige
10 Angenehmer Softgriff
RO
Softstandfuß für einen kippsicheren und rutschfesten
stationären Arbeitseinsatz
SLO
2
4
Für Ihre Sicherheit
HR
1 Edelstahl-Ausblasrohr
In der Gebläsestufe 1 beträgt die Temperatur 50 °C. Beim Wechsel aus Gebläsestufe 2 oder 3 mit höheren
Temperaturen zu Gebläsestufe 1 dauert es kurze Zeit, bis sich das Gerät auf 50 °C abgekühlt hat. Während des
Abkühlens wird in der LCD-Anzeige (9) die tatsächliche Temperatur am Düsenausgang angezeigt. Nach dem
Ausschalten des Gerätes bleibt der zuletzt eingestellte Wert erhalten. Das Schutzrohr (3) läßt sich über einen
Bajonettverschluss abnehmen.
Die Geräte sind mit einem 2-stufigen Thermoschutz ausgestattet:
1. Ein Thermofühler schaltet die Heizung bei unsachgemäßem Gebrauch ab, das Gebläse läuft weiter.*
2. Die Thermosicherung schaltet das Gerät bei Überlastung komplett ab.
LT
CE Konformitätserklärung
EST
Geräteelemente
PL
SK
Technische Änderungen vorbehalten
TR
300
HL 1810 S
S
HL 1610 S
DK
HL 1810 S
FIN
HL 1910 E
N
HL 2010 E
P
Das Gerät wird mit dem Stufenschalter (6) an der Rückseite des Handgriffs ein- und ausgeschaltet. Die
Luftmenge und die Temperatur lassen sich in 2 Stufen einstellen. Auf Stufe 1 werden 300 °C bei einer
Luftmenge von 240 l/min erreicht, auf Stufe 2 sind es 500 °C bei 450 l/min.
Technische Daten
E
I
HL 1610 S
NL
Bitte beachten Sie: Der Abstand zum Bearbeitungsobjekt richtet sich nach Material und beabsichtigter
Bearbeitungsart. Machen Sie immer erst einen Test bezüglich Luftmenge und Temperatur! Mit den als Zubehör
erhältlichen aufsteckbaren Düsen (siehe Zubehörseite im Umschlag) läßt sich die Heißluft punkt- oder flächengenau steuern. Vorsicht beim Wechseln heißer Düsen! Wenn Sie das Heißluftgebläse als Standgerät benutzen, achten Sie auf sicheren, rutschfesten Stand und sauberen Untergrund.
GR
benutzen (beachten Sie bitte die
Hinweise auf S. 3), können Sie
damit sehr lange und stets zufrieden arbeiten.
H
Entlacken etc. sicher und zuverlässig erledigen. Alle STEINEL-Geräte
sind nach höchsten Maßstäben
gefertigt und durch eine strenge
Qualitätsprüfung gegangen.
Wenn Sie das Gerät sachgemäß
CZ
dass Sie sich für ein STEINEL
Heißluftgebläse entschieden
haben. Mit diesem Gerät lassen
sich verschiedenste Arbeiten wie
z. B. Löten, PVC-Schweißen,
Verformen, Trocknen, Schrumpfen,
F
GB
Gerätebeschreibung - Inbetriebnahme
*gilt nicht für HL 1910 E
-4-
-5-
RUS
LV
Das Produkt erfüllt die Niederspannungsrichtlinie 73/23/EWG und die EMV-Richtlinie 89/336/EWG.
08.06.2004
16:13 Uhr
Seite 7
D
Heissluft DIY_24spr
!
Anwendungen
Sicherheitshinweise
Lesen und beachten Sie diese
Hinweise, bevor Sie das Gerät
benutzen. Bei Nichtbeachtung
der Bedienungsanleitung kann
das Gerät zu einer Gefahrenquelle werden.
Beim Gebrauch von Elektrowerkzeugen sind zum Schutz gegen
elektrischen Schlag, Verletzungsund Brandgefahr folgende grundsätzliche Sicherheitsmaßnahmen
zu beachten. Wenn mit dem Gerät
nicht sorgsam umgegangen wird,
kann ein Brand entstehen.
Berücksichtigen Sie
Umgebungseinflüsse.
Setzen Sie Elektrowerkzeuge nicht
dem Regen aus.
Benutzen Sie Elektrowerkzeuge
nicht im feuchten Zustand und
nicht in feuchter oder nasser Umgebung.
Vorsicht bei Gebrauch der Geräte
in der Nähe brennbarer Materialien. Nicht für längere Zeit auf ein
und dieselbe Stelle richten.
Nicht bei Vorhandensein einer
explosionsfähigen Atmosphäre
verwenden.
Wärme kann zu brennbaren
Materialien geleitet werden, die
verdeckt sind.
Schützen Sie sich vor
elektrischem Schlag.
Vermeiden Sie Körperberührung
mit geerdeten Teilen, zum Beispiel
Rohren, Heizkörpern, Herden,
Kühlschränken. Das Gerät nicht
unbeaufsichtigt lassen, so lange es
in Betrieb ist.
Bewahren Sie Ihre
Werkzeuge sicher auf.
Gerät nach Gebrauch auf Ständer
auflegen und abkühlen lassen,
bevor es weggepackt wird.
Unbenutzte Werkzeuge sollten im
trockenen, verschlossenen Raum
und für Kinder nicht erreichbar
aufbewahrt werden.
Überlasten Sie Ihre
Werkzeuge nicht.
Sie arbeiten besser und sicherer
im angegebenen Leistungsbereich.
Nach längerem Gebrauch des
Gerätes bei Höchsttemperatur
sollte vor dem Ausschalten des
Gerätes die Temperatur gesenkt
werden. Dies verlängert die
Lebensdauer der Heizung.
Tragen Sie das Werkzeug nicht am
Kabel und benutzen Sie es nicht,
um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Schützen Sie das
Kabel vor Hitze, Öl und scharfen
Kanten.
Achten Sie auf giftige Gase
und Entzündungsgefahr.
Bei der Bearbeitung von Kunststoffen, Lacken und ähnlichen
Materialien können giftige Gase
auftreten. Achten Sie auf Brandund Entzündungsgefahr.
Nachfolgend zeigen wir Ihnen
einige Anwendungen für STEINEL
Heißluftgebläse. Mit dieser Auswahl sind die Möglichkeiten keineswegs erschöpft – sicher fallen
Ihnen sofort weitere Anwendungsbeispiele ein.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit benutzen Sie nur Zubehör und Zusatzgeräte, die in der Bedienungsanleitung angegeben oder vom
Werkzeug-Hersteller empfohlen
oder angegeben werden. Der
Gebrauch anderer als der in der
Bedienungsanleitung oder im
Katalog empfohlenen Einsatzwerkzeuge oder Zubehöre kann eine
persönliche Verletzungsgefahr für
Sie bedeuten.
A Farbe entfernen: Die Farbe
wird aufgeweicht und kann mit
Spachtel und Schaber sauber entfernt werden.
Reparaturen nur vom
Elektrofachmann.
Dieses Elektrowerkzeug entspricht
den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen. Reparaturen dürfen nur von einer Elektrofachkraft
ausgeführt werden, andernfalls
können Unfälle für den Betreiber
entstehen.
Bewahren Sie diese Sicherheitshinweise gut auf.
Funktionsgarantie
B Kabelschrumpfen: Der
Schrumpfschlauch wird über die
zu isolierende Stelle geschoben
und mit Heißluft erwärmt. Dadurch
schrumpft der Schlauch um ca.
50% seines Durchmessers und
sorgt für eine dichte Verbindung.
Besonders schnelles und gleichmäßiges Schrumpfen mit
Reflektordüsen. Abdichten und
Stabilisieren von Kabelbrüchen,
Isolierung von Lötstellen,
Zusammenfassen von Kabelsträngen, Ummanteln von Lüsterklemmen.
C PVC-Verformen: Platten,
Rohre oder Skistiefel werden
durch Heißluft weich und formbar.
vereiste Türschlösser, Treppenstufen. Schonendes Auftauen und
Trocknen in einem Arbeitsgang.
F Weichlöten: Zuerst die zu verbindenden Metallteile reinigen,
dann mit Heißluft die Lötstelle erwärmen und Lötdraht zuführen.
Zum Löten ein Flussmittel zur
Verhinderung von Oxydbildung
oder einen Lötdraht mit Flussmittelader verwenden.
G Kunststoff Schweißen und
Verfugen: Alle Teile, die verschweißt werden sollen, müssen
aus dem gleichen Kunststoff
bestehen. Entsprechenden
Schweißdraht verwenden.
I Folienschweißen: Die Folien
werden übereinandergelegt und
verschweißt. Die Heißluft wird mit
einer Schlitzdüse unter die obere
Folie geführt, dann werden beide
Folien mit einer Andrückrolle fest
aufeinandergepresst. Auch möglich: Reparieren von Zeltplanen
aus PVC durch Überlappschweißen mit einer Schlitzdüse.
Werkstoff
Anwendungsarten
Erkennungsmerkmale
Hart-PVC
Rohre, Fittings, Platten, Bauprofile,
techn. Formteile
300 °C Schweißtemperatur
Fußbodenbeläge, Tapete,
Schläuche, Platten, Spielzeug
400 °C Schweißtemperatur
Haushalt u. elektrotechn. Artikel,
Spielzeug
250 °C Schweißtemperatur
Wannen, Körbe, Kanister,
Isolationsmaterial, Rohre
300 °C Schweißtemperatur
HT-Abflussrohre, Sitzschalen,
Verpackungen, KFZ-Teile
250 °C Schweißtemperatur
KFZ-Teile, Gerätegehäuse, Koffer
Verkohlt in der Flamme, stechender
Geruch; scheppernder Klang
Weich-PVC
PE-weich
(LDPE)
Polyäthylen
PE hart
(HDPE)
Polyäthylen
PP
D Grill anzünden: Im Nu glüht
die Grillkohle; das Warten entfällt.
H Spiegelschweißen bei
Kunststoffrohren oder –stangen.
Die Enden werden an einen
beschichteten, heißen Schweißspiegel gedrückt und dann
aneinandergefügt.
Polypropylen
ABS
E Auftauen: Wasserleitungen,
Rußende, gelblich-grüne Flamme,
stechender Geruch; klanglos
Helle gelbe Flamme, Tropfen brennen
weiter, riecht nach verlöschender Kerze;
dumpfer Klang
Helle gelbe Flamme, Tropfen brennen
weiter, riecht nach verlöschender Kerze;
scheppernder Klang
helle Flamme mit blauem Kern, Tropfen
brennen weiter, stechender Geruch;
scheppernder Klang
schwarzer, flockiger Rauch, süßlicher
Geruch; scheppernder Klang
350 °C Schweißtemperatur
J Zubehör (siehe Abb. auf dem Umschlag)
Dieses STEINEL-Produkt ist mit größter Sorgfalt hergestellt, funktions- und sicherheitsgeprüft nach geltenden
Vorschriften und anschließend einer Stichprobenkontrolle unterzogen. STEINEL übernimmt die Garantie für
einwandfreie Beschaffenheit und Funktion. Die Garantiefrist beträgt 36 Monate bzw. 500 Betriebsstunden und
beginnt mit dem Tag des Verkaufs an den Verbraucher. Wir beseitigen Mängel, die auf Material- oder Fabrikationsfehlern beruhen, die Garantieleistung erfolgt durch Instandsetzung oder Austausch mangelhafter Teile
nach unserer Wahl. Eine Garantieleistung entfällt für Schäden an Verschleißteilen, für Schäden und Mängel,
die durch unsachgemäße Behandlung oder Wartung auftreten, sowie für Bruch bei Sturz. Weitergehende
Folgeschäden an fremden Gegenständen sind ausgeschlossen. Die Garantie wird nur gewährt, wenn das
unzerlegte Gerät mit Kassenbon oder Rechnung (Kaufdatum und Händlerstempel), gut verpackt an die zutreffende Servicestation eingesandt oder in den ersten 6 Monaten dem Händler übergeben wird. Reparaturservice: Nach Ablauf der Garantiezeit oder Mängel ohne
Garantieanspruch repariert unser Werkservice. Bitte das Produkt gut verpackt an die
Servicestation senden.
-6-
Ihr Händler hält ein breites Sortiment an Zubehör für Sie bereit. (* nur für HL 1910 E und HL 2010 E)
1 Reflektordüse
Art.-Nr. 070519
6 Breitstrahldüse 75 mm
Art.-Nr. 070212
2 Breitreflektordüse
Art.-Nr. 073015
7 Breitschlitzdüse
Art.-Nr. 074715
3 Abstrahldüse 50 mm
Art.-Nr. 070311
8 Schweißspiegel 80 mm*
12 Schlitzdüse*
Art.-Nr. 072117
Art.-Nr. 071011
9 Andrückrolle
13 Schweißschuh*
Art.-Nr. 012311
Art.-Nr. 070915
4 Abstrahldüse 75 mm
Art.-Nr. 070410
5 Breitstrahldüse 50 mm 10 Farbschaberset
Art.-Nr. 070113
Art.-Nr. 010317
11 Kunststoff-Schweißdraht
Hart-PVC:
Art.-Nr. 073114
Weich-PVC: Art.-Nr. 073213
LDPE:
Art.-Nr. 073312
HDPE:
Art.-Nr. 071219
PP:
Art.-Nr. 073411
ABS:
Art.-Nr. 074210
14 Lötreflektordüse*
Art.-Nr. 074616
-7-
15 Reduzierdüse 9 mm*
Art.-Nr. 070618
16 Reduzierdüse 14 mm*
Art.-Nr. 070717
17 Reduzierdüse 20 mm*
Art.-Nr. 070816
18 Schrumpfschläuche
Art.-Nr. 071417
19 Schrumpfschläuche
Art.-Nr. 071418
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising