Bericht öffnen

Bericht öffnen
T E S T:
MESA
einem 9-Band Equalizer eingeräumt, der von 33
Hz bis 8 kHz reicht und den man um 12 dB anheben oder absenken kann. Ein Minischalter schal-
M9 Carbine
tet den EQ an, aus oder macht seine Funktion
fußschaltbar. Die Aktivität wird durch eine blaue
Der M6 Carbine hat als einfach zu bedienender und gut klingender Ver-
LED angezeigt. Der Minischalter rechts vom EQ
stärker seine Freunde gefunden, unter Spielern wie unter Testern, wie der
schaltet den Kompressor, der in Ansprechschwelle
Test von Karsten Fernau in der Ausgabe 3/2008 beweist. Mit dem M9 hat
Mesa der Reihe einen weiteren Amp hinzugefügt, der sich nicht nur durch
seine noch bulligere Endstufe vom M6 unterscheidet.
(Threshold) und Kompressionsverhältnis (Ratio)
zu regeln ist. Eine rote LED zeigt an, wenn Kompression stattfindet. Beide Regler haben wieder
einen Mittenklick – zur Orientierung, vermute
ich. Nun endlich kommt der Voice-Drehschalter,
der ausgehend von einer neutralen Mittelstellung
zwei unterschiedlich starke Mittenabsenkungen
und zwei Mittenanhebungen mit unterschiedlichen Centerfrequenzen bietet.
Der Masterregler aktiviert herausgezogen den
Mute, um in Ruhe stimmen zu können, was mit
einer LED angezeigt wird. Diese ist grün, was für
mich immer „Spielbereitschaft“ signalisiert – hier
heißt es eben „stimmbereit“. Zu guter Letzt findet
sich auf der Frontplatte noch der An/Ausschalter mit zugehöriger blauer Lampe, hinter der sich
Technische Merkmale
des wiederum massiven Metallgehäuses erwartet
■ 19"-Amp (2HE) im Holzgehäuse
mich sauberste Verarbeitung, wie von Mesa nicht
Die Rückseite ist recht übersichtlich: Über dem
■ rückseitiger Lüfter
anders gewohnt. Neben der Vorstufenröhre fallen
Anschluss für das Netzkabel ist die Netzsicherung,
■ Eingänge/Ausgänge: Input (vorne), Direct
noch der fette Ringkerntrafo sowie die zehn Mos-
daneben eine weitere Sicherung, die bei Überlas-
Output, Effects Send, Return, Tuner, 2 x
fet-Transistoren auf, die sich in Reih und Glied
tung und Überhitzung auslöst. Sollte sie ausgelöst
Speakon Speaker Out, Footswitch, Netzkabel
an den großen Alukühlkörper schmiegen. SMD-
haben, kann man sie nach entsprechender Ab-
(hinten)
Technik sucht man hier vergebens, und wozu
kühlung einfach wieder reindrücken und es geht
auch? Es ist ja Platz genug.
weiter. Damit es gar nicht erst soweit kommt, ar-
■ Regler: Gain, Bass, Mid, Treble, 9-Band EQ,
eine echte Glühbirne versteckt.
Hatte der M6 die „Voice“-Schaltung im Zen-
beitet der Lüfter permanent, der nicht eben leise
trum der Frontplatte und ebenso im Zentrum
ist und den M9 als Wohnzimmeramp disqualifi-
Comp on/off, Voice, Mute, Power (vorne), DI
der Klangformung, ist dieser Regler beim M9
ziert, was auf der Bühne aber nicht auffällt.
pre/post, Ground Lift, Voice active/defeat,
weit nach rechts gerutscht. Aber der Reihe nach:
Lautsprecher können an den beiden Neutrik
Lautsprecherimpedanz 4/8 Ohm / 2Ohm
Unter der Eingangsbuchse ist ein großer Toggle-
Speakon/Klinken-Kombibuchsen angeschlossen
(hinten)
Schalter, um aktive oder passive Bässe anpassen
werden. Die volle Leistung kann an 4 Ohm oder
zu können, die Feinabstimmung übernimmt der
per Minischalter auch an 2 Ohm abgerufen wer-
Wie beim M6 ist auch der M9 als konventioneller
Gainregler. Eine Clipanzeige gibt es nicht, der
den. Unter diesen Anschlüssen liegt die Buchse für
Verstärker gebaut, dem moderne Merkmale wie
ganze Bereich der Röhre darf genutzt werden
den mitgelieferten Doppelfußschalter samt lan-
Modelling, Schaltnetzteil oder digitale Endstufe
und bringt schon unterschiedliche Grundsounds
gem Anschlusskabel, der Mute und EQ fernbedi-
völlig abgehen. Stattdessen wird eine „Trans
ein. Der Bassregler boostet über der Mittelstel-
enbar macht. Mit Voice Active oder Voice Defeat
Class“ genannte Röhrenvorstufe mit bewährter
lung recht breitbandig mit milden 6dB, Absenkun-
kann gewählt werden, ob bei EQ-Aktivierung
MOSFET-Technologie kombiniert. Auch die Ver-
gen sind schmalbandiger, bis ganz zugedreht der
die per Voice-Schalter gewählte Frequenzkurve
packung gibt sich traditionell. Das stabile Gehäuse
gesamte Bereich unterhalb von 55Hz mit 20dB
abgeschaltet wird oder nicht. Der serielle Effekt-
ist mit solidem Tolex bezogen und mit robusten
abgeschnitten wird. Der Mittenregler ist passiv
weg kann über Send und Return genutzt werden.
Plastikecken versehen. An den Seiten befinden
ausgelegt und recht mild in der Wirkung. Kuri-
Daneben lässt sich ein Stimmgerät anschließen.
sich zwei große Klappgriffe, festen Stand findet
oserweise hat dieser Regler eine Mittenrastung,
Der im Level regelbare XLR-Direct Output kann
er auf dicken Gummifüßen. Oben sorgt ein Me-
der Bassregler aber nicht, wo es umgekehrt lo-
pre/post geschaltet werden, zur Vermeidung von
tallgitter in gebürsteter Aluoptik neben Schlitzen
gischer wäre – was aber in der Bedienung nicht
Brummschleifen kann die Verbindung zur Gehäu-
in der Frontplatte für die nötige Wärmeabfuhr, die
wirklich stört. (Vermutlich gibt es keine Push-
semasse getrennt werden.
vom rückwärtigen Lüfter durch den Amp gepus-
Pull Potis mit Mittenrastung…) Der Höhenreg-
Leider ist der DI-Ausgang in der Post-Stellung
tet wird. Der silberne Keder um die Front und das
ler ist wieder aktiv und mit Mittenrastung und
vom Mastervolumen abhängig, ein Erhöhen der
schwarz-silberne Mesa Engineering Logo kom-
setzt recht tief an, nimmt bei Anhebungen aber
Lautstärke auf der Bühne müsste also ein Nach-
plettieren das edle Understatement. Der verwen-
auch äußerste Brillanzen mit, während Absenkun-
regeln auf der Amprückseite nach sich ziehen, um
dete Verstärkerteil kann auch ausgebaut werden
gen alten Motown- und Jazz-Sounds Konkurrenz
dem Tonkutscher nicht den Angstschweiß auf die
und entpuppt sich als 19"-Einschub, wie er auch
machen sollen. Den Platz auf dem Präsentiertel-
Stirn zu treiben.
ohne Holzgehäuse zu erwerben ist. Im Inneren
ler in der Mitte der Frontplatte hat man beim M9
Threshold, Ratio, Master
■ Schalter: Aktiv/Passiv, Deep, EQ on/off/FS,
54 B A S S P R O F E S S O R
Consat Custom
5-string
ts:
Marleaux Artisiranda
Danny M
(Queen,
lt)
Blue Öyster Cu
Uriah Duffy
(Whitesnake,
lera)
Christina Agui
Alle Regler, Schalter und Fader fassen sich gut
auf den ersten Millimetern des Masters einen or-
an, laufen rund und machen einen langlebigen
dentliches Gefühl dafür, welchen Druck der Amp
Eindruck.
zu produzieren vermag. Der Klang ist sagenhaft,
vom tiefen Bass über fette Mitten zu strahlenden
Kurz
Höhen ist einfach alles da, nichts zuviel oder zu
Mehr Möglichkeiten als der „kleine“ Bruder, aber
wenig. Nach diesem erfreulichen Auftakt gehe
immer noch leicht zu bedienen und im Aufbau
ich mal die Klangregelung an, die beim M9 gleich
ebenso solide und robust.
dreifach vertreten ist. Am schnellsten lässt sich der
Grundsound mit dem Voice-Drehschalter ändern.
Klang
Stellung 1 reduziert die Mitten um 540 Hz recht
Es ist ja ein bisschen Arbeit, den M9 auf die Box zu
stark, Stellung 2 schafft an derselben Stelle
wuchten, aber die Arbeit wird deutlich belohnt.
etwas weniger Mitten beiseite. Die entstehen-
Nicht umsonst rät Mesa in der sehr ausführlichen
den „Badewannenkurven“ eignen sich von jeher
und informativen englischsprachigen Anleitung
famos für Daumenartistik, Arbeiten im Metallbe-
dazu, den Master vor dem Anschalten ganz
reich oder – in Stellung 2 – für einen vollen, un-
runterzudrehen. Der M9 Carbine ist LAUT. Ist der
auffälligen Begleitbass. Stellung 3 bleibt neutral,
Gainregler weit aufgedreht, bekommt man schon
Stellung 4 hebt um 370 Hz herum an, Stellung
Hervorragende Bespielbarkeit in
Verbindung mit direkter Ansprache,
langem Sustain und Transparenz –
die perfekte Ausgewogenheit von
Marleaux-Bässen ist immer die Summe
aller Einzelteile. Die Instrumente sind
einzigartig abgestimmt, mit speziell
angefertigten Komponenten.
So bekommt jeder Marleaux-Bass
seine individuelle Stimme.
BASS PROFESSOR
55
JUST MUSIC BERLIN 030 88775513 - JUST MUSIC HAMBURG 040 87888913 - BEYER´S MUSIC BOCHUM 02327 9540017 - MUSIK SCHMIDT FRANKFURT/MAIN 069 297029108
SOUNDLAND FELLBACH 0711 51098013 - MUSIK LANGE RAVENSBURG 0751 3590015 - KLANGFARBE A-WIEN 0043 1 545 171751 - MUSIQUE FAVRE CH-LIESTAL 0041 6192 19990
Votan 5-string,
in Matt-Weiß
5 greift tiefer bei 170 Hz. Beides bringt den Bass
deutlicher nach vorne und eignet sich für Fingerstyle und Plektrumarbeit. Anders als beim M6
können die Presets nicht einzeln per Fußschalter
abgerufen werden. Mit den drei regulären EQPotis kann der Sound verfeinert werden, natürlich
kann mit dem Soundschrauben aber auch hier angefangen werden. Bässe und Höhen sind bewusst
extrem ausgelegt, der Bassregler bietet komplett
zugedreht amtlichen Telefonsound, während man
bei voll aufgedrehtem Höhenregler Gläser zer-
keiten zur Klangformung mit Klangregelung und
Möglichkeiten zur Klangregelung auch gleichzei-
spielen kann. Mildere Einstellungen bringen aber
Voice-Schalter schon vollauf glücklich, aber der
tig ausgeschöpft werden, solange nicht beispiels-
beste Ergebnisse, wie versprochen sind mit zu-
neunbandige graphische Equalizer hat natürlich
weise versucht wird, bereits zurückgenommene
gedrehtem Treblepoti Motown-Sounds leicht zu
seine Berechtigung. Er umfasst noch einmal das
Frequenzen weiter zu reduzieren, worauf die Be-
erzielen. Der Mittenregler scheint mir, obwohl er
komplette Spektrum und kann für feine wie grobe
dienungsanleitung in vorbildlicher Form eingeht.
laut Anleitung „boost only“ ist, seine Neutralstel-
Veränderungen genau definierter Frequenzbän-
Das ebenso vorbildliche Nebengeräuschverhalten
lung voll aufgedreht zu haben. Passiv ausgelegt
der genutzt werden. Die unterbelichtete H-Saite
lässt diese Kombination jedenfalls problemlos zu.
zieht er dezent Mitten raus, und diesen Regler
kann nach vorne geholt werden, Dröhnbühnen
Der Kompressor macht seine Sache sehr gut und
kann man getrost von einem Extrem bis zum
entschärft, der Anschlagsklick rausgearbeitet
bietet ein weites Feld zwischen sanftem Spitzen-
anderen benutzen.
Die „Pull Deep“-Funktion
und vieles mehr. Wer sichergehen will, dass sich
schneiden und totalem Effektpumpen, auch hier
des Bassreglers bietet herausgezogen eine weit-
die Einstellungen von 9-Band EQ und Voice-
mit besten Ergebnissen bei sinniger Handhabung.
räumige Anhebung des Bassbereichs mit einem
Schaltung nicht in die Quere kommen, kann den
Hauch Boost in den Brillanzen, was Mesa z.B. für
Fußschalter so einrichten, dass der aktive EQ das
Kurz
Triobesetzungen empfiehlt oder für besonders
Voice-Preset ausschaltet und umgekehrt. Belässt
Dem schon sehr guten M6 Carbine stellt Mesa
nahrhafte R&B-Sounds. Die entsprechende Box
man den EQ in Neutralstellung oder stellt den Mi-
einen Amp mit gleicher Grundausrichtung und
vorausgesetzt, bekommt man ein fettes Basskis-
nischalter auf „EQ off“, kann mit dem Fußschal-
noch mehr Sound-Flexibilität zur Seite.
sen untergeschoben, das fantastisch trägt, ohne
ter übrigens auch ein eingestelltes Voice-Preset
auszuufern. Eigentlich bin ich mit den Möglich-
geschaltet werden. Aber natürlich dürfen alle
Fazit
Der M9 Carbine erinnert mich an ein Muscle
Car – amerikanische Autos hauptsächlich aus
den 60ern, die eine unauffällige Serienkarosserie
ohne Schnickschnack mit einem großvolumigen
V8-Motor kombinierten. Auch der M9 trägt seine
Leistungsfähigkeit nicht großspurig vor sich her,
überzeugt aber in jedem Ton mit ebenso musikalischer wie kraftvoller Klanggestaltung. Zwischen M6 und dem Big Block Titan positioniert,
stellt der Verstärker eine Macht auf der Bühne
dar, der seinen Preis absolut wert ist und ein Amp
fürs Leben sein kann. Abgesehen vom Lüfter und
leichter Unstimmigkeit beim ansonsten fantastischen DI-Out waren an diesem tollen Amp keine
Schwachpunkte auszumachen.
Jogi Sweers
Maße/Daten
56 B A S S P R O F E S S O R
Hersteller
Mesa Engineering
Herstellungsland
USA
Modell
M9 Carbine
Leistung
900 W an 2 oder 4 Ohm/
ca. 450 W an 8 Ohm
Maße (B x H x T)
59,5 x 20,5 x 39 cm
Gewicht
23,2 kg
Lieferumfang
Hülle, Netzkabel, DoppelFußschalter mit Tasche
und Anschlusskabel,
Bedienungsanleitung (engl.)
Preis
ca. EUR 2.268,–
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising