AGGRESSOR CRX - auf RC

AGGRESSOR CRX - auf RC
8. Problem-Lösungen
Frage:Batterien sind Sender eingesetzt, aber die LEDs leuchten nicht.
Antwort:
- Prüfen Sie, ob die Batterien richtig gepolt sind. Falls ja Ladezustand prüfen,
bzw. gegen frische Batterien austauschen.
Frage:Mein Sender hat Strom, aber die Servos bewegen sich nicht.
Antwort:
- Prüfen, ob der Ein/Aus-Schalter am Empfänger auf EIN steht.
- Ladezustand der Batterien prüfen, ggf. nachladen oder tauschen.
- Prüfen ob die Quarze zueinander passen.
Frage:Mein Fahrzeug hat Störungen
Antwort:
- Prüfen, ob Ihr Kanal frei ist und nicht von anderen genutzt wird.
- Sicherstellen, dass der Motor richtig entstört ist und die Bürsten
sauber und nicht beschädigt sind (kein störendes Bürstenfeuer)
- Sicherstellen, daß keine losen Schrauben oder Metall/MetallVerbindungen Knack-Impulse erzeugen.
- Antenne prüfen (nicht beschädigt oder durchtrennt)
- Abstand von Antenne und Empfäger zu stromführenden Kabeln min. 5cm
- Evtl Quarze wechseln.
- Falls alles nichts hilft, das System in den Service zu Ihrem Händler bringen
oder in den Service einsenden.
9. Sicherheits-Hinweise
-
Niemals Ihr Fahrzeug auf einer belebten Straße betreiben.
Immer die Senderantenne voll ausziehen.
Vor der Inbetriebnahme immer den Ladezustand der Batterien prüfen.
Nie zwei oder mehr Modelle auf dem gleichen Kanal betreiben.
Nie das Modell in der Nähe einer Modellrennstrecke oder eines Modellflugplatzes betreiben – Mindestens 2 km Abstand halten.
Nie ein Modell betreiben, wenn Sie Alkohol oder Medikamente eingenommen haben, die die Wahrnehmung oder Reaktion beeinträchtigen.
Immer erst den Sender, dann den Empfänger einschalten, Ausschalten in
umgekehrter Reihenfolge.
Beim Einschieben der Antenne diese nicht von der Spitze eindrücken, sie
kann sonst leicht verbiegen oder brechen.
AGGRESSOR CRX
Digital Proportional FM Funk-Fernsteuerungs-System
Systembeschreibung und Bedienungsanleitung
Hochauflösendes
Grafik-Display
20 Modellspeicher
Modellname mit 6
Zeichen
Quick Response
1024 Step
Auflösung
3. Kanal mit
Shift- oder LinearMode
Mix-Funktion für 3.
Kanal
Sub-Trims
Dual-Rate Lenkung
Anti-BlockierBrems-System
und mehr
10. Racer Tipps
-
Langsamer ist schneller! Eine sauber gefahrene Linie ist schneller, als zu viel Top-speed
und Schleudern in den Kurven.
Übersteuert das Fahrzeug, die Ausschläge mit Dual-Rate reduzieren, Untersteuert das Fahrzeug die Ausschläge vergrößeren.
Wenn das Fahrzeug beim Anbremsen in die Kurven schiebt, den Bremseinsatz etwas vorverlegen, wenn es beim Eintritt in die Kurven “schwimmt”, die Gas-Trimmung so verstellen, dass
das Fahrzeug bei Neutralstellung leicht rollt.
Vermeiden Sie Zusammenstöße. Eine vorsichtigere Fahrweise ist allemal schneller, als auf
dem Rücken liegend auf den Streckenposten zu warten.
Denken Sie daran – Modellsport soll Spaß machen!
15
in Deutschland, Dänemark, Österreich, Portugal,
Slowenien und Ungarn im Vertrieb der
MULTIPLEX Modellsport GmbH & Co. KG
Neuer Weg 2 - D-75223 Niefern
www hitecrcd.de oder multiplex-rc.de
t ouch your dr
eams
dreams
Inhalt
6. Programmierung –
Edit-Mode –
Grundeinstellungen
A. Einstieg in den Edit-Mode
B. Modell-Name
C. Modell kopieren
D. Modell Reset
E. Servo Wegumkehr (Reverse)
F. Timer
G. Schaltertyp 3. Kanal
H. Ausgang
1.Eigenschaften und Technische Daten
A. Sender - Technik
B. Programm
C. Technische Daten
1. Sender
2. Empfänger
3. Servos
4. Zubehör
5. Optionen
2
3
2. Sender Funktionen und Bedienung
A. Ein/Aus-Schalter
B. LCD-Anzeige
C. Programmier-Knopf
D. HF-Anzeige
E. Dual Rate Lenkung
F. ATL-Schalter
G. Lenkung und Drossel-Trimmung
H. Einstellung 3. Kanal
I. Bedientaste 3. Kanal
J. Batterie-Abdeckung
K. Antenne
L. Griff-Leisten
M. Module
N. Lade-Buchse
O. Lenkrad
P. Federkraft-Einstellung am Lenkrad
Q. Gas-Hebel
R. Bremskraft-Begrenzung
3. Batterie-Montage
4
8. Problem-Lösungen
6
5. Empfänger- und Servo-Anschluß
A. Empfänger
B. Servos
C. Akku
10
11
7. Programmierung –
Programming-Mode –
Modellspezifische Einstellungen
A. Modell-Auswahl
B. Sub-Trims
C. EPA (End-Positions-Einstellung)
D. Expo
E. ABS (Einstellbare Bremskraft-Regelung)
F Mischungen
5
4. Wiederaufladbare Batterien
9
9. Sicherheitshinweise
10.
12
13
14
15
Racer-Tips
Service-Hinweis
Bei Problemen wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder senden Sie das Gerät an eine unserer autorisierten Servicestellen (Anschriften unter
www.hitecrcd.de oder www.multiplex-rc.de oder
an
MULTIPLEX Modellsport
GmbH & Co. KG,
Kundendienst,
Neuer Weg 2 ,
D-75223 Niefern
In jedem Fall eine ausführliche Problembeschreibung beifügen. Im Gewährleistungsfall
unbedingt einen aussagekräftigen Kaufbeleg mit
Händlername, Kaufdatum, eindeutiger Artikelangabe, Menge und Preis beifügen.
7
8
1
ausschalten.
Ist die ABS-Funktion eingeschaltet, mit der „SEL“-Taste zu „point“-setting scrollen.
Damit werden die Punkte gesetzt wo ABS beim Bremsweg eingreift.
Dazu den Brems-Hebel zur gewünschren Position drücken und die „DATA“ +
und - Tasten gleichzeitig drücken. Wenn das korrekt durchgeführt wurde erscheint am
_
Display die neu eingestellte Position als %-Wert. Falls nicht, Vorgang wiederholen.
- Mit der „SEL“-Taste zu „Delay“ scrollen. Die ist die Verzögerungs-Zeit.
- Mit den „DATA“ Tasten einstellen. Je kleiner der Wert, desto kürzer die Verzögerung.
- Mit der „SEL“-Taste zu „Depth“ scrollen. Dies ist der Weg, um den das Servo pulsiert.
- Mit den „DATA“ Tasten einstellen. Je kleiner der Wert, desto kürzer der Weg.
- Mit der „SEL“-Taste zu „Speed“ scrollen. Dies ist die Geschwindigkeit, mit der sich das
_
Servo beim pulsieren hin und her bewegt.
- Mit den „DATA“ Tasten einstellen. Je kleiner der Wert, desto schneller
Hinweis ABS wird typischerweise nur in Fahrzeugen mit Verbrennungs-Motor eingesetzt.
Bei Elektrofahrzeugen erfolgt die Feineinstellung der Bremse über ATL
. Tipp: Nach umfangreichen Tests empfehlen wir die folgenden Einstellungen:
Point: 50 - 75 %
Delay: 0 - 2
Depth: 3 - 5
Speed: 2 - 5
- Die „FUNC“-Taste drücken, um zum nächsten Menü zu gelangen.
-
-
F) Misch-Funktionen
- Nach dem Einstieg in den Programmier-Mode mit der „FUNC“-Taste zum Misch-Menü
scrollen.
- Um diese Möglichkeit zu nutzen, für den 3. Kanal den „Linear“-Mode wählen. Mit der „Shift“Einstellung ist keine Mischung möglich.
- Durch gleichzeitiges Drücken der „DATA“ Tasten die Misch-Funktion ein- oder ausschalten.
- Mit der „DATA“ + oder - Taste „ST“ (Lenkung) oder „THRO“ (Gas/Bremse) als Master
auswählen.
- Mit der „SEL“ Taste zur „RATE 1“-Einstellung scrollen und mit den „DATA“-Tasten die Einstellung vornehmen.
- Wenn „ST“ gewählt wurde und das Lenkrad nach links gedreht wird erfolgt Einstellung der
Zumischung zu AUX für eine Linksdrehung. Für die Zumischung bei einer Rechtsdrehung
(RATE 2) das Lenkrad nach rechts drehen.
- Wenn „THRO“ gewählt wurde, dann ist „RATE 1“ Gas und „RATE 2“ Bremse. Der Trigger
muß für die RATE 2 Einstellung gedrück werden und die Einstellung erfolgt mit den „DATA“Tasten.
-
Mit der „SEL“ Taste zur „Neutral“-Einstellung scrollen. Damit kann die Mittelstellung des
AUX-Servos ggf. zurückgesetz werden. Um die Position zurückzusetzen, das
14
dreams
t ouch your dr
eams
Hinweis: Der ATL-Schalter am Handgriff unter dem Dual-Rate-Rad erfüllt die gleiche
Aufgabe wie das Brems EPA.
- Tipp: Die ATL (einstellbare Weg-Länge) kann während der Fahrt zu Feineinstellung der
Bremskraft geändert werden. Die aktuelle Einstellung wird auf dem Haupt-Display angezeigt.
- Die „SEL“-Taste drücken um zur Endpunkt-Einstellung des 3. Kanals zu gelangen, Änderungen
werden wieder mit den „DATA“ + u. - Tasten vorgenommen.
Hinweis: Wenn der „Shift-Mode“ eingestellt ist, müssen Sie die „Shift“-Taste
drücken und halten um die Einstellungen getrennt vorzunehmen. Um im „LinearMode“ die Endpunkte einzeln zu verstellen muß das Servo mit der Digital-Trimmung
auf die Seite gefahren werden die eingestellt werden soll. In Neutralstellung werden
die Endpunkte symmetrisch verstellt.
- Die „SEL“-Taste drücken um zum EPA-Hauptmenü zu gelangen.
Hinweis: Das EPA-Hauptmenü wird jetzt alle Einstellungen anzeigen, die Sie gerade
vorgenommen haben. Mit Drücken der „DATA“ + und - Tasten gleichzeitig wird wieder
auf die Werkseinstellungen zurückgestellt.
- Die „FUNC“-Taste drücken, um zum nächsten Menü zu gelangen.
D) Exponential-Einstellung
- Nach dem Einstieg in den Programmier-Mode mit der „FUNC“-Taste
zum Menü EXPO scrollen.
- Die „SEL“-Taste drücken, um zum Einstell-Menü der Lenkung (ST) oder Gas/
Bremse (THRO) zu kommen
- Drücken der „DATA“ +Taste für positive Expo-Einstellung, - Taste für negativ Expo .
Hinweis: Die Grafik zeigt die Bewegungskurve für eine Seite des Servowegs.
Mit Drücken der „DATA“ + und - Tasten gleichzeitig wird wieder auf die Werkseinstellungen zurückgestellt.
- Tipp: Negative Expoeinstellung macht das Fahrzeug weniger empfindlich auf kleine
Lenkausschläge, positiv Expo führt zu empfindlicherem Fahrverhalten. Normalerweise werden Sie nur negativ Expo benutzen, aber Sie sollten auch andere Einstellung
prüfen, um herauszufinden, welche Einstellungen am besten zu Ihrem Fahrstil passen.
Eine bewährte Anfangseinstellung ist -30 %.
- Tipp: Bei der Gas/Brems-Einstellung wird mit negativ Expo der steuerbare Bereich
erweitert, positiv Expo führt zu kräftigerer Beschleunigung. Typischerweise werden
negative Expoeinstellungen in Fahrzeugen mit Verbrenner-Motoren oder Elektromotoren der Modified-Klasse gewählt und bei Strecken mit wenig „Griff“, während bei Elektro „Stock“ und/oder gutem „Griff“ häufig mit positiv Expo gefahren wird.
E) ABS (Anti Blockier System)
- Nach Einstieg in Programmier-Mode mit der „FUNC“-Taste
zum Menü ABS scrollen.
- Mit den „DATA“ + oder - Tasten die ABS-Funktion ein- oder
13
Vielen Dank dafür, daß Sie sich für ein HiTEC-Produkt entschieden haben.
Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme dieser Fernsteuerung diese Anleitung sorgfältig durch, damit
Sie mit den besonderen Eigenschaften des Produkts vertraut werden.
Die Anleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie ist griffbereit aufzubewahren und bei einer
Weitergabe des Produktes mit weiterzugeben.
1. System Eigenschaften
A)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Sender-Technik
3-Kanal-FM-Sender in ergonomischem Pistolen-Griff-Design
Hoch auflösende-LCD-Anzeige mit zwei Scrollgeschwindigkeiten
Wechselbares, gekapseltes HF-Modul
HF-Leuchtanzeige
Akku-Alarm
Dual Rate (im laufenden Betrieb einstellbar)
Einstellbarer Servoweg für Gs/Bremse
Betriebszeit-Uhr
Einstellbarer Gas/Brems-Hebelweg
Federkraft des Lenkrads einstellbar
Digitaltrimmungen
Anzeige der Trimm-Stellungen im LCD
Schaltknopf für dritten Kanal
Lineartrimmung für dritten Kanal
Austauschbare Griff-Pads zur Anpassung an verschiedene Hand-Größen
Moosgummi-Lenkrad für komfortables Lenk-Gefühl
Ladebuchse für wiederaufladbare Batterien
Wechselquarze für einfachen Kanalwechsel
B)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Programmierbare Parameter
Modellname mit 6 Zeichen
Modellwahl
Sub-Trims
Einstellungen für Kanal 3
EPA Endpunkteinstellungen
Expo für Lenkung ud Gas/Bremse
ABS (Anti-Blockier-Einstellung)
Zumischung Gas/Bremse zu K.3
Timer
Servo-Reverse
Kopier-Funktion
Reset auf Werkseinstellungen
2
dreams
t ouch your dr
eams
1. Technische Daten
A) Sender
Stromaufnahme 180 mA
Modulation FM
Stromversorgung aus 8 Zelle Größe AA,
Alkaline, NiCD oder NiMH
Frequenzen 40 MHz
B) Empfänger
DCX
Modulation FM-DS
Eingangsspannung 4,8 – 8,4V
Gewicht 21 g
Abmessungen 41x28x18 mm
Stromaufnahme: 30 mA
BEC-Strom nicht verfügbar
C) Servo
HS-325 HB
Betriebsspannung 4,8-6V
Kugelgelagerter Abtrieb
Karbonite-Zahnräder
Long-life-Potentiometer
Stellgeschwindigkeit 60° (6V) 0,15 sec
Drehmoment 36 Ncm
Gewicht 43 g
Abmessungen 40x37x20 mm
D) Optional erhältlich
Abzug-Pads
rot, blau oder schwarz
Griff-Pads
rot, blau, schwarz jeweils
dünn oder dick
3
B)
Sub-Trimms
- Nach dem Einstieg in den Programmier-Mode mit der „FUNC“-Taste zum Menü SubTrimms scrollen.
- Die aktuellen Einstellungen werden in diesem Menü angezeigt. Wenn sie geändert werden
sollen, „SEL“-Taste drücken.
- Zuerst erschein „Steering“ (Lenkung). Mit den „DATA“ + u. - Tasten die Sub-Trimms links und
rechts einstellen.
- Die „SEL“-Taste drücken und mit den „DATA“ + u. - Tasten die Sub-Trimms der „Throttel“
(Gas/Bremse) einstellen.
- Die „SEL“-Taste drücken und mit den „DATA“ + u. - Tasten die Sub-Trimms des 3. Kanals
einzustellen.
- Die „SEL“-Taste drücken um wieder zum Sub-Trimm-Hauptmenü zurückzukehren.
Hinweis: Die neuen Sub-Trimms werden jetzt angezeigt. Durch Drücken der „DATA“
„+“ & „ -“-Tasten gleichzeitig werden die aktuellen Einstellungen gelöscht und die
Werkseinstellung wieder hergestellt.
- Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
C) EPA (End-Punkt-Einstellung)
Nachdem Einstieg in den Programmier-Mode mit der „FUNC“-Taste zum Menü EPA
scrollen.
Die aktuellen Einstellungen werden im Menü angezeigt. Zum Ändern „SEL“-Taste drücken.
Zuerst kommt „Steering“ (Lenkung. Mit den „DATA +“ Taste den Endpunkt höher stellen,
mit der „-“ Taste niedriger.
Hinweis: Wenn das Lenkrad in der Mitte steht, werden beide Endpunkte (links und
rechts symmetrisch verstellt. Zum Verstellen nur eines Endpunktes, das Lenkrad in die
gewünschte Richtung drehen.
Tipp: Immer das Dual-Rate auf max (125%) stellen bevor die Endpunkte für den
Maximal-Weg eingestellt werden.
Tipp: Beim Einstellen des EP das Lenkrad auf Vollausschlag drehen und dann den
Maximal-Weg so einstellen, daß die Räder weitestmöglich ausschlagen ohne anzustoßen oder die Gestänge zu biegen.
- Die „SEL“-Taste drücken, um zur Gas/Brems -Endpunkt-Einstellung zu gelangen. Mit den
„DATA“ + & - Tasten die Einstellung so vornehmen wie bei der Lenkung. Um die VollgasEinstellung vorzunehmen, den Trigger voll ziehen und halten, für die maximale Bremseinstellung den Trigger durchdrücken und halten während der Einstellung.
-
12
dreams
t ouch your dr
eams
2.
D) Modell-Reset
Sender Funktionen und Bedienung
Nach dem Einstieg in den „Main Edit-Mode“ die „FUNC“Taste drücken um ins Reset-Menü zu scrollen.
Um bei dem Modell, das gerade ausgewählt ist, den
Reset durchzuführen, die Taste „DATA“ sowie die „+“ und
„ -“-Tasten gleichzeitig drücken um den Reset-Vorgang
abzuschließen.
Wenn der Resetvorgang richtig erfolgte piept der Sender
zweimal.
Hinweis: Falls Sie die Piep-Töne nicht hören, Vorgang
-
wiederholen.
-
Es ist klar, das damit alle Werte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden und alle
späteren Einstellungen bei diesem Modell gelöscht werden.
Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
A)
Servo-Reverse
-
Nach dem Einstieg in den „Main Edit-Mode“ die
„FUNC“-Taste drücken um ins Servo-Reverse-Menü
scrollen.
Die „SEL“-Taste drücken und den Curser zu ST bewegen, wenn Sie die Lenkfunktion umkehren wollen.
THRO für Gas/Bremse und zu AUX für 3. Kanal.
zu
Zu
-
Wenn der gewünschte Kanal eingestellt ist, , die Taste „DATA“ sowie die „+“ und „ -“-Tasten
gleichzeitig drücken um den Reverse-Vorgang zu aktivieren.
Bei Erfolg piept der Sender einmal und das massive quadratische Symbol wird vom einen
Ende des Balkens auf das andere umspringen, z.B. von NOR auf REV.
Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
B)
Timer
-
-
Nach dem Einstieg in den „Main Edit-Mode“ die „FUNC“Taste drücken um ins Timer-Menü zu scrollen.
Die „SEL“-Taste drücken und Minuten oder Sekunden
auswählen.
Mit der „DATA“- oder den +/- Tasten die Zeit auswählen,
die abwärts gezählt werden soll. Max. 59:59 oder auf
00:00 um aufwärts zu zählen.
Um den Timer während des Betriebs zu nutzen, die „SEL“-Taste drücken.
Um den Timer anzuhalten, die „SEL“-Taste nochmals drücken und ein weiteres Mal um ihn
erneut zu starten.
Um den Timer zu löschen die „FUNC“-Taste drücken.
Um die Gesamt-Zeit im Timer zu löschen, , die Taste „DATA“ sowie die „+“ und „ -“-Tasten
gleichzeitig drücken.
Hinweis: Die Zeit, die an Stelle des Timers angezeigt wird, ist die Betriebszeit seit dem
letzten Reset.
Tipp: Die Betriebszeit zurücksetzen, wenn der Akku geladen oder die Batterien
getauscht werden. Das ergibt einen Anhalt für die Betriebszeit mit einer Ladung.
- Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
-
11
Vorderansicht
A
B
C
D
E
F
-
Ein/Aus-Schalter
LCD-Anzeige
Programmier-Knöpfe
HF-Anzeige
Lenkungs-Dual-Rate
ATL-Schalter
G - Trimmungen für Lenkung und Gas/Bremse
H - Linear-Schalter für 3.
Kanal
I - Um-Schalter 3. Kanal
J - Batterie-Deckel
K - Antenne
L
M
N
O
P
- Griff-Pad
- HF-Modul
- Ladebuchse
- Lenkrad
- Federkrafteinstellung
für Lenkung
R - Bremseinsteller
A - Power-Switch nach oben schieben,
um den Sender einzuschalten, nach
unten zum Ausschalten.
Hinweis: Immer zuerst den Sender einschalten, dann den Empfänger, immer in
umgekehrter Reihenfolge ausschalten.
B LCD-Anzeige
1. Modell-Name
2. Modell-Nr.
3. Gas/Brems-Trimm
4. Linkungs-Trimm
5. Aux.
C - Programmier-Knöpfe
Oben links : Funktion
Knopf links : Auswahl
Oben rechts : Daten „+“
Knopf rechts Daten „-“
D HF-Anzeige-Licht
Diese Licht ist nur dann an, wenn der
Sender Signale abstrahlt.
4
dreams
t ouch your dr
eams
E Dual-Rate f. Lenkung
Damit wird der Gesamtweg des Lenk-Servos eingestellt
Das Einstellrad nach vorne drehen für Ausschlagsvergrößerung (max. 125 %)
Das Einstellrad nach hinten drehen für Ausschlagsreduzierung ( min. 60 %)
Damit kann das Fahrzeug feinfühlig auf die Strecke angepaßt werden.
Mehr Ausschlag für Strecken mit gutem Griff, weniger Ausschlag für glatte Strecken.
F ATL Schalter
Damit werden die Endpunkte des Brems-Servos oder des Fahrtreglers eingestellt.
Den Schalter nach vorne schieben um den Brems-Kraft zu vergrößern (max. 125 %
Den Schalter nach hinten schieben um den Brems-Kraft zu reduzieren (min. 0%)
Achtung: Mit 0 % haben Sie keine Bremswirkung!
G Lenkungs- und Gas/Brems-Trimmung
Die Trimmungen werden zur Feineinstellung des Neutral-Punktes des Servos benutzt.
Den ST-TRIM so einstellen, dass das Fahrzeug perfekt gerade aus fährt, wenn das Lenkrad in Neutralposition steht.
Hinweis: Wenn die Trimmung auf das Maximum verstellt wurde und das Fahrzeug
immer noch nicht gerade aus fährt, den Servohebel abmontieren und auf dem
Vielkeil um einen Zahn verdrehen oder das Lenkgestänge anpassen.
Den THR-TRIM benutzen, um die „Leerlaufbremse“ einzustellen, die Bremswirkung bei
losgelassenem Gas/Bremshebel.
Tipp # 1 Servo-Hebel erst festschrauben, wenn die Trimmungen und Sub-trimms
eingestellt sind.
Tipp # 2 Die Trimm-Stellungen vor jeder Fahrt checken!
H Kanal 3 - Linear-Einstellung
Damit kann das AUX-Servo auf jede Position gefahren werden.
Hinweis: Diese Funktion wird meist in Verbrenner-Booten für die Gemisch-Verstellung
genutzt.
D) Modell-Reset
Nach dem Einstieg in den „Main Edit-Mode“ die „FUNC“Taste drücken um ins Reset-Menü zu scrollen.
Um bei dem Modell, das gerade ausgewählt ist, den
Reset durchzuführen, die Taste „DATA“ sowie die „+“ und
„ -“-Tasten gleichzeitig drücken um den Reset-Vorgang
abzuschließen.
Wenn der Resetvorgang richtig erfolgte piept der Sender
zweimal.
Hinweis: Falls Sie die Piep-Töne nicht hören, Vorgang
-
wiederholen.
-
Es ist klar, das damit alle Werte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden und alle
späteren Einstellungen bei diesem Modell gelöscht werden.
Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
A)
Servo-Reverse
-
-
Wenn der gewünschte Kanal eingestellt ist, , die Taste „DATA“ sowie die „+“ und „ -“-Tasten
gleichzeitig drücken um den Reverse-Vorgang zu aktivieren.
Bei Erfolg piept der Sender einmal und das massive quadratische Symbol wird vom einen
Ende des Balkens auf das andere umspringen, z.B. von NOR auf REV.
Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
B)
Timer
-
-
-
Nach dem Einstieg in den „Main Edit-Mode“ die
„FUNC“-Taste drücken um ins Servo-Reverse-Menü
zu scrollen.
Die „SEL“-Taste drücken und den Curser zu ST bewegen, wenn Sie die Lenkfunktion umkehren wollen.
Zu THRO für Gas/Bremse und zu AUX für 3. Kanal.
I Kanal 3 - (Umschalt)Taste
Die Funktion wir genutzt um in Fahrzeugen wie dem T-Maxx ® das Getriebe umzuschalten.
Mit Drücken der Taste läuft das Servo von einem Maximal-Ausschlag auf den anderen ( 100% - + 100%)
Der Gesamtweg kann mit der Funktion AUX EPA eingestellt werden.
J Batterie-Deckel
- Den Batterie-Deckel abziehen um die
Batterien zu wechseln.
K Antenne
- Stets die Antenne auf volle Länge ausziehen bevor Sie den Sender einschalten.
Durch drehen gegen die Uhrzeigersinn kann die Antenne abgeschraubt werden.
Achtung: Beim Einschieben die Antenne Segment für Segment einschieben, nicht
von der Spitze aus drücken, sie könnte verbiegen oder abbrechen.
5
-
Nach dem Einstieg in den „Main Edit-Mode“ die „FUNC“Taste drücken um ins Timer-Menü zu scrollen.
Die „SEL“-Taste drücken und Minuten oder Sekunden
auswählen.
Mit der „DATA“- oder den +/- Tasten die Zeit auswählen,
die abwärts gezählt werden soll. Max. 59:59 oder auf
00:00 um aufwärts zu zählen.
Um den Timer während des Betriebs zu nutzen, die „SEL“-Taste drücken.
Um den Timer anzuhalten, die „SEL“-Taste nochmals drücken und ein weiteres Mal um ihn
erneut zu starten.
Um den Timer zu löschen die „FUNC“-Taste drücken.
Um die Gesamt-Zeit im Timer zu löschen, , die Taste „DATA“ sowie die „+“ und „ -“-Tasten
gleichzeitig drücken.
Hinweis: Die Zeit, die an Stelle des Timers angezeigt wird, ist die Betriebszeit seit dem
letzten Reset.
Tipp: Die Betriebszeit zurücksetzen, wenn der Akku geladen oder die Batterien
getauscht werden. Das ergibt einen Anhalt für die Betriebszeit mit einer Ladung.
-
10
dreams
t ouch your dr
eams
6. Haupt-Editions-Mode
Dieses Menu erlaubt den Set-Up des Modells mit den Grund-Einstellungen, die nur einmal
benötigt werden. Üblicherweise werden diese Einstellungen beim gleichen Modell nicht mehr
verändert.
Die Anzeigen scheinen in folgender Reihe auf:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Modell-Name
Modell-Kopie
Modell-Reset
Servo-Reverse
Timer
Kanal 3 - Schalter Einstellung
L Griff-Pads
Die abnehmbaren Griff-Pads ermöglichen guten Halt und sichern Griff bei Ihrem Sender.
Die Pads sind in zwei Größen und drei Farben erhältlich, so kann der Griff Ihrer Hand und
Ihrem Geschmack angepaßt werden.
Programmierung
A) Einstieg in das Haupt Editions-Menu (Main Edit Menu)
durch gleichzeitiges Drücken der „FUNC“(function)-Taste während des Einschalten des
Sender
-
Die Modell-Name - Anzeige erscheint, wenn richtig eingeschaltet wurde. Falls nicht Vorgang nochmal wiederholen.
B)
Modell-Name
Taste „DATA“ oder die Auswahltasten zur Wahl der richtigen Buchstaben drücken.
Taste „SEL“ (select) um den Curser zu bewegen.
Nachdem der Name eingestellt ist, die Taste „FUNC“ drükken und zum nächsten Menü scrollen.
Hinweis: Im Programier-Mode zuerst das Modell auswählen, das einen Namen erhalten soll.
-
C) Modell-Kopie
-
-
Nach dem Einstieg in den „Main Edit Mode“ zunächst die
„FUNC“-Taste drücken und zum Modell-Copy.Menu
scrollen.
Master ist das Modell, das im Programmiermode ausgewählt wurde.
Kopiert werden kann in jedes Modell, aber Achtung, dabei
werden alle dort existierenden Einträge überschrieben.
Daher Vorsicht und kein Modell überschreiben, das gerade
eingestellt wurde.
„DATA“-Taste oder Auswahl-Taste drücken, um das „Slave“-Modell auszuwählen, wohin
kopiert werden soll.
Dann die „DATA“-Taste sowie die „+“ und „ -“-Tasten gleichzeitig drücken um den Kopiervorgang abzuschließen.
Wenn der Kopiervorgang richtig erfolgte piept der Sender zweimal.
Hinweis: Falls Sie die Piep-Töne nicht hören, Vorgang wiederholen.
Die Taste „FUNC“ drücken und zum nächsten Menü scrollen.
M Modul
- Das austauschbare HF-Modul bestimmt das Frequenzband und der dort eingesteckte
Quarz den Kanal.
- Der Quarz kann gegen andere Original HiTEC FM—Senderquarze des gleichen Ban
des (40 MHz) getauscht werden.
N Ladebuchse
- Über die Ladebuchse, die unterhalb des Ein/Aus-Schalters angebracht ist, können
NiCd und NiMH-Zellen mit geeigneten Ladern, z.B. dem beiliegenden HiTEC-Steckerlader, geladen werden.
- Beachten Sie die Hinweise unter 4. Laden der Senderbatterien.
O Lenkrad
- Damit wird das Fahrzeug gelenkt. Mit Moosgummi-Belag für komfortables Handling.
P Federkrafteinstellung für Lenkung
- Damit kann die Federkraft des Lenkrades verstellt werden.
Q Gas/Brems-Hebel
- Damit wird das Fahrzeug beschleunigt (durch Ziehen) oder gebremst (durch Drücken)
- Bei Fahrtreglern mit „Rückwärts-Gang“ polen Sie durch Drücken um.
R Brems-Regler
- Damit wird der physikalische Brems-Weg des Gas/Brems-Hebels eingestellt.
-
9
3. Sender-Batterie-Einbau
- Batterie-Deckel leicht drücken und aus dem Sendergehäuse ziehen.
- Die Batterien wie gezeigt einsetzen
- Deckel wieder aufschieben und prüfen ob alles richtig verschlossen ist.
6
dreams
t ouch your dr
eams
Einzel-Zellen-Einbau
Anschluß in Verbrenner-Fahrzeugen
NiCd-Akku-Einbau
Batterie-Deckel
Batterie-Deckel
EmpfängerAntenne
Batterie-Halter
Empfänger
(nicht enthalten)
(nicht enthalten)
Empf. Quarz
NiCd-Akku
Alkaline- oder
wiederaufladbare
AA-Zellen
K1
Lenk-Servo
Batterie-Box
Das HiTEC-Steckerladegerät CG 25 ans Netz und den Sender anschließen.
Hinweis: Wenn der Lader richtig angeschlossen ist, leuchtet eine rote LED auf, solange geladen wird. Falls die rote LED nicht aufleuchtet, Verbindungen und Kontakte
der Batterien überprüfen.
Der CG 25 kann auch gleichzeitig noch eine 4-zelligen Empfängerakku am zweiten Ladeausgang laden.
Hinweis: Wenn der Empfängerakku richtig ans Ladegerät angeschlossen ist, leuchtet eine grüne LED während des Ladevorgangs. Leuchtet diese nicht bitte Verbindungen und Kontakte überprüfen.
Eine volle Ladung dauert bei dem serienmäßig gelieferten Senderakku 12-16 St.
Warnung: Niemals versuchen, Trockenbatterien (Alkaline) zu laden.
Sie können explodieren.
5. Empfänger und Servo-Anschluß
Empfänger
Elektrischer Anschluß
K2
K1
Empf. Quarz
Kondensatoren 0,1nF
Fahrakku 7,2V
(nicht enthalten)
Gelb (+)
Blau (-)
Schwarz (-)
Fahrtregler
(nicht enthalten)
ROT (+)
Lenk-Servo
Motor
Empf.-Akku
4,8 oder 6 V
(nicht enthalten)
Gas-Servo
Hinweis. Es darf nur eine Batterie angeschlossen werden.
4. Laden von Batterien
EmpfängerAntenne
K2
A) Empfänger
- DCX-FM-Doppelsuper-Empfänger
- Sie können eine separate 4,8 oder 6V Empfänger-Batterie benutzen wenn dies für das Modell erforderlich ist. Solche Batterien werden üblicherweise nur in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor benutzt. Anschluß wie oben dargestellt.
Hinweis: Wenn ein elektronischer Fahrtregler benutzt wird, wird der Strom für den
Empfänger und die Servos von diesem aus dem Fahrakku geliefert.
Den Fahrtregler an Kanal 2 anschließen.
- Empfängerantenne mindestens 5 cm entfernt von stromführenden Kabeln verlegen.
- Die Antenne wie üblich, durch ein Antennenrohr aus dem Fahrzeug führen.
- Evtl. überhängende Antennenteile nicht abschneiden, dadurch würde sich die Reichweite
deutlich verringern.
B) Servos
- Das HS 325 HB Kugellager-Servo mit Karbonite-Getriebe nur im Standard-Set .
Hinweis: Immer dem Anwendungsfall entsprechende Servo sverwenden. Ein zu
schwaches Servo kann im Betrieb beschädigt werden und das Fahrzeug kann außer
Kontrolle geraten.
- Bei der Servomontage die Hinweise des Fahrzeugherstellers beachten.
- Wenn die Servos richtig montiert sind, die Neutralstellung überprüfen. Dazu die Servohebel
abziehen.
Hinweis: Immer erst den Sender, dann den Empfänger einschalten, ausschalten
umgekehrt, unkontolliert laufende Servos können Schäden am Servo und/oder
Fahrzeug verursachen!
- Servos auf korrekte Funktion prüfen.
- Trimmung in die richtigen Positionen bringen und dann die Hebel so aufsetzen, daß die jeweiligen Gestänge in Neutralpositon stehen.
- Wenn sie nicht präzise dort stehen ist das nicht schlimm, die Feineinstellung findet mit den
Trimmungen statt.
C) Batterie
- Der mit der Anlage gelieferte Batteriehalter für AA-Zellen sollte in Fahrzeugen mit Verbrenner-Motor benutzt werden, wenn zwei Servos benötigt werden.
- Den Batteriehalter oder einen optionalen 4- bzw. 5-zelligen Akku an das Schalterkabel und
dieses an den Batt-Anschluß am Empfänger einstecken (siehe Zeichnung).
- Bei Verwendung eines elektronischen Fahrtreglers wird dieser Halter nicht benötigt.
OK! Weiter mit der Programmierung
7
8
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising