G5 Trainer Handbuch

G5 Trainer Handbuch
Powerheart® G5 AED
Bedienungsanleitung für das
Schulungsgerät
70-01124-08 A
Copyright © 2012 Cardiac Science Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Verwenden Sie das AED-Schulungsgerät für die Schulung von grundlegenden
Reanimationsmaßnahmen mit automatisiertem externen Defibrillator (AED)
und korrekten Defibrillationsverfahren.
Inhalt
 Lieferumfang
 Sicherheit
 Unterstützte Modelle
 Verwendungszweck
 Lernziele
 AED-Schulungsgerät – Überblick
 Schulungsgerät einrichten
 Reanimationsszenarien
 Wartung
 FCC-Hinweis für Anwender in den USA
 Spezifikationen
2
2
3
3
3
4
7
9
12
12
13
1
Powerheart® G5 AED Bedienungsanleitung für das Schulungsgerät
Lieferumfang
Im Lieferumfang des AED-Schulungsgeräts sollte Folgendes enthalten sein:
 Powerheart® G5-Schulungsgerät (1)
Drei Batterien des Typs C sind erforderlich (nicht im Lieferumfang enthalten)
 Schulungselektroden für Erwachsene (1 Paar)
 Infrarotfernbedienung (1)
Zwei Batterien des Typs AAA sind erforderlich (nicht im Lieferumfang
enthalten)
 Diese Bedienungsanleitung
Sicherheit
Vor dem Einsatz des AED-Schulungsgeräts sollten Sie Folgendes beachten:
!
WARNUNG! Verletzung oder Tod des Patienten.
Das AED-Schulungsgerät ist kein Reanimationsgerät und kann keine
therapeutischen Defibrillationsschocks abgeben. Das AED-Schulungsgerät
dient lediglich Schulungs- und Demonstrationszwecken.
Das AED-Schulungsgerät und die Schulungselektroden des AED-Schulungsgeräts
dürfen nicht im gleichen Bereich aufbewahrt werden wie die AED-Geräte für
den tatsächlichen Ernstfall, um eine Verwechslung zu vermeiden.
In diesem Handbuch werden das AED-Schulungsgerät und andere Geräte
wie folgt unterschieden, damit keine Verwechselungen vorkommen:
 Reanimation: Alle Geräte und Zubehörteile, die für die Abgabe eines
therapeutischen Schocks vorgesehen sind, sind mit „Reanimation“ näher
gekennzeichnet (z. B.: Das Gerät Powerheart® G5 Automatic ist ein AED
zur Reanimation).

2
Trainer/Schulung: Alle Geräte und Zubehörteile, die zur Demonstration
der AED-Funktionalität verwendet werden, sind mit „Schulung“ oder
„Schulungsgerät“ gekennzeichnet (z. B.: Die Elektroden des AEDSchulungsgeräts haben keine Funktionalität und können keinen
therapeutischen Schock abgeben).
70-01124-08 A
Unterstützte Modelle
Unterstützte Modelle
Dieses AED-Schulungsgerät entspricht in etwa den folgenden AEDModellen der Cardiac Science Corporation:
 Powerheart® G5 Automatic
 Powerheart® G5 Semi-Automatic
Darüber hinaus eignet sich das Schulungsgerät außerdem für andere Marken
und Modelle, die eine ähnliche Funktionalität besitzen wie die hier
aufgeführten Modelle.
Verwendungszweck
Das AED-Schulungsgerät und dieses Handbuch sind für qualifizierte
Schulungsleiter vorgesehen, die über die folgenden Kompetenzen und
Erfahrungen verfügen:
 Zertifizierung und Erste-Hilfe-Defibrillationsschulung zur Herz-LungenWiederbelebung (HLW, engl. cardio-pulmonary resuscitation, CPR) gemäß
dem US-amerikanischen Herzverband AHA (American Heart Association)
oder dem Europäischen Wiederbelebungsrat (European Resuscitation
Council) (oder äquivalente Qualifikation).
 Ein tiefgehendes Verständnis der Bedienung und Verwendung der
unterstützten AED-Modelle und Zubehörteile zur Reanimation.
Ausführliche Hinweise zur Bedienung eines bestimmten AED-Modells
finden Sie in der zugehörigen Bedienungsanleitung.
Lernziele
Nach der Schulung sollten die Schulungsteilnehmer mindestens die
folgenden Kompetenzen erworben haben:

Erfolgreiche Demonstration einer Patientenanimation mit dem AEDSchulungsgerät

Kenntnis der Bedienung von AED-Geräten zur Reanimation

Kenntnis der Unterschiede zwischen dem AED-Schulungsgerät und
einem AED zur Reanimation
70-01124-08 A
3
Powerheart® G5 AED Bedienungsanleitung für das Schulungsgerät
AED-Schulungsgerät – Überblick
Das AED-Schulungsgerät ist ein AED-Lehrmittel zur Schulung von grundlegenden
Reanimationsmaßnahmen und korrekten Defibrillationsverfahren. Zur
Zielgruppe gehören Personen, die mit einem AED-Gerät von Cardiac Science
erste Hilfe leisten.
Das AED-Schulungsgerät kann:

alle Reanimationsphasen simulieren

Reanimationsszenarien wechseln (drei verfügbare Reanimationsszenarien)

simulierte schockbare und nicht schockbare Reanimationsszenarien erzeugen
Die Schulungsleiter bedienen das AED-Schulungsgerät mit einer Fernbedienung.
AED-Schulungsgerät – Komponenten
Das AED-Schulungsgerät besitzt
die gleichen allgemeinen externen
Merkmale wie ein AED-Gerät
zur Reanimation.
Hinweis: Die Schulungselektroden
des AED-Schulungsgeräts haben
keine Funktionalität und dienen
ausschließlich zur Demonstration
der ordnungsgemäßen
Elektrodenplatzierung. Die
Schulungselektroden können
keinen Schock abgeben oder
Feedback liefern.
Der Betrieb des AED-Schulungsgeräts kann halbautomatisch oder
automatisch erfolgen.
Ausführliche Hinweise zu den Komponenten eines AED zur Reanimation
finden Sie in der entsprechenden Bedienungsanleitung des AED-Geräts.
4
70-01124-08 A
AED-Schulungsgerät – Überblick
AED-Schulungsgerät – Funktionen der Fernbedienung
Die Fernbedienung ist mit den folgenden Funktionen ausgestattet:
Tabelle 1: AED-Schulungsgerät – Fernbedienungstasten
Taste
Funktion
•
1:
• Schock
abgebrochen
•
•
•
2:
• Schock empfohlen •
•
3:
• Elektroden prüfen
4:
• Elektroden
anbringen
70-01124-08 A
•
Wenn Sie diese Taste während des Ladens drücken,
gelangen Sie zu „Rhythmus-Änderung. Schock
abgebrochen.“
Wenn Sie diese Taste während der Anweisungen zum
Anlegen der Defibrillationselektroden drücken,
gelangen Sie zu den Anweisungen der Analyse. Die
nächste Sequenz (Schock oder HLW) hängt vom
ausgewählten Szenario ab.
Wenn Sie diese Taste während einer HLW-Sequenz
drücken, gelangen Sie zu den Anweisungen der Analyse.
Danach folgt eine weitere HLW-Sequenz.
Wenn Sie diese Taste während der Anweisungen zum
Anlegen der Defibrillationselektroden drücken,
gelangen Sie zu den Anweisungen der Analyse. Die
nächste Sequenz (Schock oder HLW) hängt vom
ausgewählten Szenario ab.
Wenn Sie diese Taste während einer HLW-Sequenz
drücken, gelangen Sie zu den Anweisungen der Analyse.
Danach folgt eine weitere Schock-Sequenz.
Wenn Sie diese Taste während der Analyse drücken,
gelangen Sie zur Anweisung ”Elektroden fest auf
entblößte Haut des Patienten pressen“.
Durch erneutes Drücken fahren Sie mit dem Szenario fort.
Drücken Sie diese Taste nach der Anweisung „Die weiße
quadratische Packung vom Deckel des AED abnehmen.“, um
zu folgenden Anweisungen zu gelangen:
• „Eine weiße Elektrode ganz von der blauen Unterlage
abziehen.“
• „Die Elektrode fest auf dem Patienten anbringen.“
• „Dann die zweite weiße Elektrode von der blauen Folie
abziehen.“
• „Die zweite Elektrode fest an der anderen Stelle anbringen.“
Hinweis: Drücken Sie diese Taste, wenn Sie schneller von
einer Anweisung zur nächsten gelangen möchten.
5
Powerheart® G5 AED Bedienungsanleitung für das Schulungsgerät
Tabelle 1: AED-Schulungsgerät – Fernbedienungstasten (Fortsetzung)
Taste
5:
• Analyse
unterbrochen
6:
• Batterie schwach
Funktion
•
Wenn Sie diese Taste während der Analyse drücken,
gelangen Sie zur Anweisung „Analyse unterbrochen.
Patientenbewegung stoppen“
•
Durch erneutes Drücken der Taste fahren Sie fort.
•
Wenn Sie diese Taste während eines
Reanimationsszenarios drücken, gelangen Sie zur
Anweisung „Batterie schwach“ (auch die Batterie-LEDs
zeigen einen niedrigen Ladezustand an).
•
Durch erneutes Drücken dieser Taste schalten Sie die
Warn-LED für einen niedrigen Ladezustand der Batterien
aus und zwei grüne Batterie-LEDs an.
•
Wenn Sie diese Taste drücken, wird die Anweisung
„Service verständigen“ angezeigt.
•
Durch erneutes Drücken der Taste fahren Sie fort.
•
Wenn Sie diese Taste zu einem beliebigen Zeitpunkt
drücken, wird der Vorgang pausiert (das AEDSchulungsgerät piept während der Pause).
•
Durch erneutes Drücken der Taste fahren Sie fort.
7:
• Service
verständigen
8:
• Pausieren
• Fortsetzen
9:
• Szenarienwechsel
• Lautstärkeeinstellung
6
Hinweis: Wenn sich das Gerät bereits im Pausen-Modus
befindet, da eine Szenariosequenz abgeschlossen ist, wird
das AED-Schulungsgerät neu gestartet.
•
•
•
•
•
Drücken Sie #, dann 1, um mit Szenario 1 zu beginnen.
Drücken Sie #, dann 2, um mit Szenario 2 zu beginnen.
Drücken Sie #, dann 3, um mit Szenario 3 zu beginnen.
Drücken Sie #, dann 7, um die Lautstärke zu senken.
Drücken Sie #, dann 8, um die Lautstärke zu erhöhen.
70-01124-08 A
Schulungsgerät
einrich-
Tabelle 1: AED-Schulungsgerät – Fernbedienungstasten (Fortsetzung)
Taste
10:
• HLW-Feedback
Funktion
•
Drücken Sie 10, dann 1, um die Anweisung
„Fester drücken“ anzuzeigen.
•
Drücken Sie 10, dann 2, um die Anweisung
„Weniger stark drücken“ anzuzeigen.
•
Drücken Sie 10, dann 3, um die Anweisung
„Schneller drücken“ anzuzeigen.
•
Drücken Sie 10, dann 4, um die Anweisung
„Langsamer drücken“ anzuzeigen.
Schulungsgerät einrichten
Das Schulungsgerät verfügt über mehrere Funktionen, die auf die Bedürfnisse
des Schulungsleiters angepasst werden können.
Sprachauswahl
Um die Sprache der Sprach- und Textanweisungen zu ändern:
1.
Öffnen Sie die Abdeckung des AED-Schulungsgeräts, und drücken Sie
ohne Verzögerung die Schocktaste. Halten Sie die Schocktaste 5 s lang
gedrückt. Die Schocktaste bleibt beleuchtet, und auf dem Bildschirm
wird die aktuelle Sprache angezeigt.
2.
Drücken Sie den linken Softkey auf dem Schulungsgerät, um durch die
Sprachauswahl zu scrollen.
3.
Wenn die gewünschte Sprache angezeigt wird, drücken Sie die Taste Schock.
Das Schulungsgerät wird neu gestartet, und nimmt den Betrieb in der
ausgewählten Sprache auf.
70-01124-08 A
7
Powerheart® G5 AED Bedienungsanleitung für das Schulungsgerät
Betriebsmodus
Einstellen des Modus:
1.
Wählen Sie die Sprache aus. Das Schulungsgerät zeigt den aktuellen
Betriebsmodus an.
2.
Drücken Sie den linken Softkey, um die Modusauswahl anzuzeigen:
Automatisch oder Halbautomatisch.
3.
Drücken Sie die Taste Schock, um den Modus auszuwählen und zu
speichern.
Anweisungsstufe
Um die Anweisungsstufe festzulegen:
1.
Wählen Sie den Betriebsmodus aus. Das Schulungsgerät zeigt die aktuelle
Anweisungsstufe an.
2.
Drücken Sie den linken Softkey, um durch die Anweisungsstufen zu
scrollen: „Basis“, „Standard“ und „Erweitert“.
3.
Drücken Sie die Taste Schock, um die Anweisungsstufe auszuwählen und
zu speichern.
HLW-Anweisungstyp
Um die HLW-Anweisungsstufe festzulegen:
8
1.
Wählen Sie die Anweisungsstufe aus. Das Schulungsgerät zeigt den
aktuellen HLW-Anweisungstyp an.
2.
Drücken Sie den linken Softkey, um durch die HLW-Anweisungstypen
zu scrollen: „Traditionell 30:2“ und „Nur Herzdruckmassage“.
3.
Drücken Sie die Taste Schock, um den HLW-Anweisungstyp
auszuwählen und zu speichern.
70-01124-08 A
Reanimationsszenarien
Metronomoption
1.
Wählen Sie den HLW-Anweisungstyp aus. Das Schulungsgerät zeigt die
aktuelle Metronomoption an.
2.
Drücken Sie den linken Softkey, um durch die Metronomoption zu
scrollen: EIN oder AUS.
Hinweis: Wenn die Anweisungsstufe auf „Basis“ oder „Standard“ und der
HWL-Anweisungstyp auf „Nur Herzdruckmassage“ gesetzt ist, ist
Metronom auf ein „EIN“ gesetzt.
3.
Drücken Sie die Taste Schock, um die Metronomoption auszuwählen
und zu speichern.
Anweisungsoption des HLW-Geräts
1.
Wählen Sie die Metronomoption aus. Das Schulungsgerät zeigt an, ob
die Anweisungsoption des HLW-Geräts EIN oder AUS ist.
2.
Drücken Sie den linken Softkey, um die Anweisungsoption des
HLW-Geräts zu ändern.
3.
Drücken Sie die Taste Schock, um die Anweisungsoption des
HLW-Geräts auszuwählen und zu speichern.
4.
Das Schulungsgerät wird mit der neuen Einstellung neu gestartet.
Reanimationsszenarien
In diesem Abschnitt wird ein typisches Reanimationsszenario beschrieben.
Anschließend werden die voreingestellten Reanimationsszenarien aufgeführt.
Informationen zum Szenarienwechsel finden Sie im Abschnitt AEDSchulungsgerät – Funktionen der Fernbedienung.
Hinweis: Im Gegensatz zu einem AED-Gerät zur Reanimation speichert das
AED-Schulungsgerät keine Reanimationsdaten.
70-01124-08 A
9
Powerheart® G5 AED Bedienungsanleitung für das Schulungsgerät
Typisches Reanimationsszenario
Im Folgenden wird ein typisches Reanimationsszenario beschrieben. Sobald
das AED-Schulungsgerät eingestellt ist und die Abdeckung geöffnet wurde,
durchläuft das AED-Schulungsgerät ein vollständiges Szenario. Der
Schulungsleiter kann das Szenario bei Bedarf beschleunigen.
1.
Öffnen Sie die Abdeckung des AED-Schulungsgeräts. Das AEDSchulungsgerät weist an: „Weiße Packung an gestrichelter Linie aufreißen
und Elektroden entnehmen.“
2.
Drücken Sie auf der Fernbedienung auf 4, und fahren Sie mit den
Anweisungen für Elektroden fort:
• „Eine weiße Elektrode ganz von der blauen Unterlage abziehen.“
• „Die Elektrode fest auf dem Patienten anbringen.“
• „Dann die zweite weiße Elektrode von der blauen Folie abziehen.“
• „Zweite Elektrode fest an der anderen Stelle anbringen.“
Drücken Sie 4 am Ende erneut, um anzuzeigen, dass die Elektrode
platziert wurde.
Das AED-Schulungsgerät fährt mit der Analyse-Phase der Reanimationssequenz
fort und weist an: „Pat. nicht berühren! Herzrhythmusanalyse.“
Wird ein schockbarer Rhythmus ausgewählt, weist das AEDSchulungsgerät an: „Schock empfohlen“.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Schockabgabe zu simulieren:
a. Das AED-Schulungsgerät weist an: „Rot blinkenden Knopf drücken
für Schockabgabe.“
b. Der Schulungsteilnehmer drückt daraufhin die Taste Schock, um die
erste simulierte Defibrillation auszuführen.
Wenn die Taste Schock nach 30 Sekunden nicht gedrückt wird, weist
das Gerät „Kein Schock abgegeben“ an und schaltet in den HLWModus um.
Definiert das Szenario einen nicht schockbaren Rhythmus, weist das
AED-Schulungsgerät an: „Falls erforderlich, wie angewiesen HLW
durchführen.“
3.
4.
5.
6.
10
70-01124-08 A
Reanimationsszenarien
Empfohlene Reanimationsszenarien
Hinweis: Wird ein automatischer AED simuliert, werden Sie nicht zur
Schockabgabe aufgefordert, sondern das AED-Schulungsgerät führt einen
Countdown durch und simuliert eine automatische Schockabgabe.
Tabelle 2: Reanimationsszenarien
Schritt Szenario 1
Szenario 2
Szenario 3
1
Öffnen Sie die Abdeckung des AED-Schulungsgeräts
2
Platzieren Sie die Elektroden auf der Übungspuppe
3
Das Schulungsgerät führt eine Analyse durch
4
Kein Schock empfohlen
Schock empfohlen
Kein Schock empfohlen
5
30 Herzdruckmassagen und Aufforderung zur Schockabgabe 30 Herzdruckmassagen und 2
2 Atemspenden
(Halbautomatisch) oder
Atemspenden
Schockabgabe (Automatisch)
6
Zweite Analyse
30 Herzdruckmassagen und 2 Zweite Analyse
Atemspenden
7
Kein Schock empfohlen
Zweite Analyse
8
30 Herzdruckmassagen und Schock empfohlen
2 Atemspenden
9
Dritte Analyse
Aufforderung zur Schockabgabe 30 Herzdruckmassagen und 2
(Halbautomatisch) oder
Atemspenden
Schockabgabe (Automatisch)
10
Kein Schock empfohlen
30 Herzdruckmassagen und 2 Dritte Analyse
Atemspenden
Schock empfohlen
Aufforderung zur Schockabgabe
(Halbautomatisch) oder
Schockabgabe (Automatisch)
11
Dritte Analyse
Schock empfohlen
12
Schock empfohlen
Aufforderung zur Schockabgabe
(Halbautomatisch) oder
Schockabgabe (Automatisch)
13
Aufforderung zur Schockabgabe 30 Herzdruckmassagen und 2
(Halbautomatisch) oder
Atemspenden
Schockabgabe (Automatisch)
14
30 Herzdruckmassagen und 2
Atemspenden
70-01124-08 A
11
Powerheart® G5 AED Bedienungsanleitung für das Schulungsgerät
Wartung
Das AED-Schulungsgerät besitzt keine vom Bediener zu wartenden
Komponenten. Die einzige Wartungsaufgabe ist:

Reinigung der äußeren Oberflächen mit einem feuchten Tuch.

Ersetzen Sie die Batterien des AED-Schulungsgeräts und der
Fernbedienung je nach Bedarf.
•
Für das AED-Schulungsgerät benötigen Sie drei Alkalibatterien des
Typs C
•
Für die Fernbedienung benötigen Sie zwei Alkalibatterien des
Typs AAA.
Beim Austausch der Batterien müssen Sie auf die richtige Polarität achten.
Bei anderen Wartungs- oder Reparaturaufgaben wenden Sie sich an den
technischen Kundendienst von Cardiac Science und außerhalb der USA an
Ihren Vertreter vor Ort.
FCC-Hinweis für Anwender in den USA
Dieses Gerät entspricht den Anforderungen der FCC-Vorschriften, Teil 15.
Beim Betrieb müssen die folgenden zwei Bedingungen eingehalten werden:
(1) Dieses Gerät gibt keine gefährlichen Störsignale ab. (2) Dieses Gerät muss
alle Störsignale, die es empfängt, tolerieren, auch Störsignale, die den Betrieb
auf unerwünschte Weise beeinträchtigen. Siehe 47CFR Abschnitt 15.19(3).
12
70-01124-08 A
Spezifikationen
Spezifikationen
In der folgenden Tabelle werden die Spezifikationen des AED-Schulungsgeräts
aufgeführt:
Tabelle 3: Spezifikationen
Parameter
Detail
Abmessungen
Höhe: 8 cm (3,3 Zoll)
Breite: 24 cm (9,5 Zoll)
Tiefe: 32 cm (12,5 Zoll)
Betriebs- und StandbyBedingungen
Temperatur: 0°C bis +50°C (32°F bis +122°F)
Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 % (nicht kondensierend)
Versandbedingungen
(bis zu einer Woche)
Temperatur: -40°C bis +65°C (-40°F bis +149°F)
Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 % (nicht kondensierend)
Batterie
AED-Schulungsgerät: Drei Alkalibatterien des Typs C
Fernbedienung: zwei Alkalibatterien des Typs AAA
Emissionen
Abgegebene elektromagnetische Strahlung: EN 55011,
Gruppe 1, Kategorie B
Immunität
Abgegebene elektromagnetische Strahlung: EN 61000-4-3
Abgegebene Magnetfelder: EN 61000-4-8
ESD: EN 61000-4-2
70-01124-08 A
13
Cardiac Science Corporation • N7 W22025 Johnson Drive, Waukesha, WI 53186-1856 USA • US gebührenfrei: +1.800.426.0337 • Telefon:
+1.262.953.3500 • Fax: +1.262.953.3499 • Email: care@cardiacscience.com
Bestellungen und Kundenbetreuung (USA und international) • +1 425 402 2000 • USA gebührenfrei +1 800 426 0337 • Fax: +1 425 402 2001
• care@cardiacscience.com
Technischer Support • (USA) Fax: +1 425 402 2022 • techsupport@cardiacscience.com• http://websupport.cardiacscience.com/webchat/
• (International) internationalservice@cardiacscience.com
Cardiac Science International A/S • Kirke Vaerloesevej 14, DK-3500 Vaerloese, Dänemark • +45 4438 0500 • Fax: +45 4438 0501
• international@cardiacscience.com
Großbritannien • The Manse, 39 Northenden Road, Sale, Manchester, M33 2DH, Großbritannien • +44 161 926 0000 • uk@cardiacscience.com
Frankreich • Parc de la Duranne, 565, Rue René Descartes, F-13857 Aix-en-Provence Cedex 3, Frankreich • +33 4 88 19 92 92 • france@cardiacscience.com
Zentraleuropa (D, A, CH) • Oskar-Schindler-Straße 3, D-50769 Köln, Deutschland • +49 0221 33734300 • centraleurope@cardiacscience.com
China • 6/F South Building, 829, Yi Shan Road, Shanghai 200233, China • +86 21 6495 9121 • china@cardiacscience.com
Cardiac Science, das Shielded Heart-Logo, Powerheart und Rescue Ready sind Marken der
Cardiac Science Corporation. Copyright © 2012 Cardiac Science Corporation. Alle Rechte
vorbehalten.
70-01124-08 A
14
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising