Roland | VT-3 | Owner's Manual | USB Audio Interface Die Scene-Speicher Anwendung

USB Audio Interface Die Scene-Speicher Anwendung
Deutsch
Bedienungsanleitung
Die Bedienoberfläche
2
1
3
4
5
6
Anschließen von externem Equipment
* Um Fehlfunktionen bzw. eventuellen Beschädigungen vorzubeugen, regeln Sie immer die Lautstärke auf
Minimum und lassen Sie alle Geräte ausgeschaltet, wenn Sie Kabelverbindungen vornehmen.
A PHONES-Buchse (Stereo-Miniklinke)
Zum Anschluss eines Stereokopfhörers. Hier wird der gleiche Sound ausgegeben wie über die
OUT-Buchsen ( I J ).
Vorderseite
B MIC IN-Buchse (vorne) (Miniklinke)
Zum Anschluss eines Mikrofons mit Plug-in Power
(zusätzliches Zubehör).
7
* Dieser Anschluss ist nur geeignet für Mikrofone mit Plug-in Power.
Andere Mikrofone dürfen hier nicht angeschlossen werden.
A
Rückseite
C
L
C USB(
8
9
10
11
12
1 [VOLUME]-Regler
Bestimmt die Lautstärke des über die OUT- und PHONES-Buchsen ausgegebenen Signals.
* Die Lautstärke des USB Audio-Signals wird damit nicht gesteuert.
2 [MIC SENS]-Regler
Regelt die Eingangsempfindlichkeit des an der MIC IN-Buchse (vorne/hinten) angeschlossenen
Mikrofons.
3 PEAK-Anzeige
Leuchtet, wenn der Mikrofon-Eingangspegel zu hoch ist.
Stellen Sie den [MIC SENS]-Regler ( 2 ) so ein, dass diese Anzeige beim lautesten Signal nur sehr
kurz aufleuchtet.
4 [MANUAL]-Taster
Wenn die Taster-Anzeige leuchtet, sind die aktuellen Einstellungen der Regler ( 9 10 11 12 )
wirksam.
5 Scene Memory-Taster [1]–[3]
Rufen die gespeicherten Einstellungen der [ROBOT]-Taster ( 7 ), des Character-Reglers ( 8 ) und
der Regler ( 9 10 11 12 ) auf. Die Anzeige des gedrückten Scene Memory-Tasters leuchtet.
Sie können drei Scenes speichern. Siehe “Die Scene-Speicher”.
6 [BYPASS]-Taster
Wenn die Taster-Anzeige leuchtet, sind die Effekte (inkl. Reverb) abgeschaltet.
* Wenn Sie einen Fußschalter zur Abschaltung verwenden, bleibt das Reverb eingeschaltet.
7 [ROBOT]-Taster
Wenn die Taster-Anzeige leuchtet, wird der Effekt einer Roboterstimme erzeugt.
Siehe “Einstellen des Stimmeffektes”
8 Character-Regler
Bestimmt den Charakter des Stimmeneffektes (die entsprechende LED leuchtet).
Siehe “Einstellen des Stimmeffektes”
9 [PITCH]-Regler
Bestimmt die Tonhöhe der Stimme.
Der Einstellbereich ist “eine Oktave aufwärts” bis “eine Oktave abwärts”.
10 [FORMANT]-Regler
Bestimmt die Formant-Einstellung.
Negative (“-”) Werte erzeugen eine eher männliche Stimme, positive (“+”) Werte eine eher
weibliche Stimme.
11 [MIX BALANCE]-Regler
Bestimmt die Lautstärkebalance zwischen originaler Stimme (NORMAL) und Stimmeneffekt
(EFFECT).
12 [REVERB]-Regler
Bestimmt die Lautstärke des Hall-Effektes.
D
E
K
F
J
G
B
Lesen Sie zuerst die Hinweise im Informationsblatt “USING THE UNIT SAFELY”. Hier finden Sie wichtige Sicherheits-Informationen für
den Betrieb des Gerätes. Lesen Sie dann diese Anleitung ganz durch, um sich mit allen Funktionen des Gerätes vertraut zu machen.
Bewahren Sie die Anleitung zu Referenzzwecken auf.
Copyright © 2014 ROLAND CORPORATION
Alle Rechte vorbehalten, Vervielfältigung, als Druck oder Datei, als Ganzes oder in Teilen, bedarf eine schriftlichen Genehmigung
der ROLAND CORPORATION.
Anwendung eines Stimmeneffektes
USB Audio Interface
Sie können einen Stimmeneffekt wie folgt anwenden.
Sie können den VT-3 als USB Audio-Interface für Ihren Rechner nutzen.
1. Schließen Sie das Mikrofon an die MIC IN-Buchse an (Vorder- oder Rückseite).
Wenn Sie ein Kondensator-Mikrofon über den XLR-Anschluss angeschlossen haben,
aktivieren Sie den [PHANTOM]-Schalter.
2. Schalten Sie den [BYPASS]-Taster ein.
3. Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon, und stellen Sie die Eingangsempfindlichkeit
mit dem [MIC SENS]-Regler ein.
Die PEAK-Anzeige darf beim lautesten Signal nur sehr kurz aufleuchten.
4. Drücken Sie einen der Scene Memory-Taster [1]–[3].
* Sie müssen auf dem verwendeten Rechner den USB-Treiber installieren, bevor Sie den VT-3 an den
Rechner anschließen.
Den USB-Treiber können Sie von der nachfolgend aufgeführten Internetseite herunter laden. Details finden
Sie im Dokument Readme.htm, welches sich innerhalb der Download-Datei befindet.
http://www.roland.com/support/
Abspielen des Sounds des Rechners über den VT-3
Der Sound des Rechners wird über die OUT-Buchsen und PHONES-Buchse des VT-3
ausgegeben.
Computer-Sound
5. Schalten Sie den [BYPASS]-Taster aus.
6. Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon.
Das Signal wird mit Effekt ausgegeben.
H
I
)-Anschluss
Verwenden Sie ein USB 2.0-kompatibles USB-Kabel für die Verbindung zu einem Rechner.
Siehe “USB Audio Interface”
D DC IN-Buchse
Zum Anschluss des beigefügten AC-Adapters. Verwenden Sie mit diesem Gerät nur den
beigefügten AC-Adapter. Bei Benutzung eines anderen AC-Adapters können Überhitzungen
bzw. Fehlfunktionen auftreten.
Aufnehmen des Sounds des VT-3 mit dem Rechner
HINWEIS
• Die Eingangsempfindlichkeit muss genau ausgesteuert sein, damit der Effekt optimal wirken
kann.
• Lassen Sie nur eine Person in das Mikrofon singen bzw. sprechen, da der Effekt ansonsten
nicht korrekt arbeitet.
• Achten Sie darauf, dass das Mikrofon so positioniert ist, dass über die Lautsprecher keine
Rückkopplungen entstehen können.
* Versuchen Sie, eventuelle Rückkopplungen wie folgt zu vermeiden:
• Verändern Sie die Richtung des Mikrofons.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen Mikrofon und Lautsprecher.
• Verringern Sie die Lautstärke mit dem [VOLUME]-Regler.
Das Mikrofonsignal des VT-3 kann mit dem Rechner aufgezeichnet werden. Der VT-3 gibt
sowohl das Original- als auch Effektsignal aus.
Mikrofon-Sound
Effekt
Bypass
Loop-back-Funktion
Der Sound des Rechners kann mit dem Mikrofonsignal des VT-3 gemischt und wieder an den
Rechner zurück geführt werden.
Computer-Sound
* Wenn das Gerät über USB mit einem Rechner verbunden ist, wird der benötigte Strom über die USBVerbindung bereit gestellt, und es ist kein AC-Adapter notwendig.
E [SELECT]-Schalter
Bestimmt, welches Audiosignal über die OUT-Buchsen (
Schalter
R-L
BYPASS-MONO
I
J
) ausgegeben wird.
Beschreibung
Das Stereo-Audiosignal wird über beide Buchsen ausgegeben.
Das Originalsignal (BYPASS) und das Effektsignal (MONO) werden getrennt über
jeweils einer der beiden Buchsen ausgegeben.
F [PHANTOM]-Schalter
Bei “ON” ist die Phantomspeisung für das an der MIC IN-Buchse (Rückseite) ( G ) angeschlossene
Kondensator-Mikrofon aktiviert.
* Für den TRS-Klinkenanschluss steht keine Phantomspeisung zur Verfügung.
G MIC IN-Buchse (Rückseite) (1/4” TRS-Klinke/XLR)
Zum Anschluss eines Mikrofons. Für ein über den XLR-Anschluss verbundenes KondensatorMikrofon kann die Phantomspeisung eingeschaltet werden.
H Anschluss für eine Sicherheitskette ( )
http://www.kensington.com/
I J OUT-Buchsen
Zum Anschluss an ein Verstärkersystem bzw. Lautsprecher. Wenn der [SELECT]-Schalter ( E ) auf
“BYPASS-MONO” gesetzt ist, werden das Originalsignal (BYPASS) und das Effektsignal (MONO)
getrennt über jeweils einer der beiden Buchsen ausgegeben.
K PEDAL-Buchse
Zum Anschluss eines Fußschalters zwecks Ein- und Ausschalten der BYPASS-Funktion.
* Das Reverb bleibt in diesem Fall eingeschaltet.
Einstellen des Stimmeffektes
1. Drücken Sie den [MANUAL]-Taster.
Alternative: Drücken Sie einen der Scene Memory-Taster, um die entsprechenden
Einstellungen aufzurufen.
2. Wählen Sie mit dem Character-Regler den gewünschten Stimmeneffekt aus.
Siehe unten stehende Liste.
3. Schalten Sie den [ROBOT]-Taster ein bzw. aus.
Dieser Effekt erzeugt eine Roboterstimme mit festgelegter Tonhöhe.
4. Verändern Sie mit den Reglern Einstellungen wie PITCH und FORMANT.
Charakter
DIRECT
AUTO PITCH 1
AUTO PITCH 2
VOCODER
SYNTH
LEAD
BASS
MEGAPHONE
RADIO
SCATTER
Beschreibung
Es ist kein Effekt-Charakter ausgewählt.
Stimme mit Tonhöhenangleichung.
Stimme mit elektronisch klingender Tonhöhenangleichung.
Vocoder-Stimme.
Die Tonhöhe des Eingangssignals wird erkannt und ein Synthesizer-Sound gespielt.
Die Tonhöhe des Eingangssignals wird erkannt und ein Synthesizer-Sound gespielt.
Die Tonhöhe des Eingangssignals wird erkannt und ein Bass-Sound gespielt.
Verzerrte Stimme, ähnlich eines Megaphons.
Effekt einer Stimme aus dem Radio.
Spezieller “Stotter”-Effekt.
Ein- und Ausschalten
L [POWER]-Schalter
Schaltet das Gerät ein bzw. aus.
* Stellen Sie sicher, dass beim Einschalten zuerst der VT-3 und danach das Verstärkersystem
eingeschaltet wird und beim Ausschalten zuerst das Verstärkersystem und danach der VT-3
ausgeschaltet wird. Eine falsche Ein- bzw. Ausschalt-Reihenfolge kann Fehlfunktionen bzw.
Beschädigungen zur Folge haben.
* Dieses Gerät besitzt einen internen Schutzschaltkreis, der nach Einschalten überbrückt wird, daher dauert es
einen kurzen Moment, bis das Gerät einsatzbereit ist.
* Bevor Sie das Gerät ein- bzw. ausschalten, regeln Sie immer die Lautstärke auf Minimum. Auch bei minimaler
Lautstärke ist beim Ein- bzw. Ausschalten noch ein leises Geräusch hörbar, dieses ist aber normal und keine
Fehlfunktion.
Die Scene-Speicher
Abrufen eines Scene-Speichers
Loop-back
* Sie können die Loop-back-Funktion auch ausschalten.
Siehe “Verschiedene Einstellungen”
Verschiedene Einstellungen
Abrufen der Werksvoreinstellungen (Factory Reset)
Sie können den VT-3 wie folgt auf seine Werksvoreinstellungen zurück setzen.
1. Halten Sie den [BYPASS]-Taster, und schalten Sie den VT-3 ein.
Der [MANUAL]-Taster blinkt.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, schalten Sie den VT-3 aus.
2. Drücken Sie den [MANUAL]-Taster, um den Vorgang auszuführen.
3. Wenn alle Taster leuchten, schalten Sie den VT-3 aus und nach kurzer Zeit wieder ein.
Loop-Back- und Fußschalter-Einstellungen
1. Halten Sie den [MANUAL]-Taster, und schalten Sie den VT-3 ein.
Alle LED-Anzeigen des Character-Reglers leuchten, und der [BYPASS]-Taster blinkt.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, schalten Sie den VT-3 aus.
2. Verwenden Sie die Scene Memory-Taster [1], [2] und [3] sowie den [ROBOT]-Taster, um die
Einstellungen vorzunehmen.
Parameter
Taster
USB Audio
Loop-back
[1]
leuchtet (ein)
1. Drücken Sie den gewünschten Scene Memory-Taster [1]–[3].
Die entsprechende Taster-Anzeige leuchtet, und die Einstellungen des [ROBOT]-Tasters, des
Character-Reglers und die Regler-Einstellungen (Scene) werden aufgerufen.
* Nach diesem Vorgang stimmen die physischen Positionen der Regler nicht mehr mit den aktuellen
Einstellungen überein.
* Wenn Sie einen Regler nach Aufrufen einer Scene betätigen, wird die entsprechende Einstellung aktualisiert.
In diesem Fall blinkt der Scene Memory-Taster.
FußschalterPolarität
[2]
FußschalterTyp
[3]
Sichern eines Scene-Speichers
Sie können die Einstellungen des [ROBOT]-Tasters, des Character-Reglers und der weiteren
Regler in einem der Scene Memory-Taster [1]–[3] sichern.
1. Halten Sie den gewünschten Scene Memory-Taster [1]–[3] gedrückt.
Wenn alle Scene Memory-Taster [1]–[3] blinken, sind die Einstellungen gesichert.
Technische Daten Roland VT-3: VOICE TRANSFORMER
Stromversorgung
Stromverbrauch
Abmessungen
Gewicht
Beigefügtes
Zubehör
Zusätzliches
Zubehör
AC-Adapter oder über den USB-Anschluss (USB Bus Power)
380mA
210 (W) x 175 (D) x 57 (H) mm
ca. 690g
AC-Adapter, Bedienungsanleitung, Infoblatt “USING THE UNIT SAFELY”
Fußschalter: BOSS FS-5L, FS-5U
Pedalschalter: DP-2
* Änderungen der technischen Daten und des Designs bleiben vorbehalten und bedürfen keiner besonderen
Ankündigung. Für Druckfehler wird keine Haftung übernommen.
Kopieren eines Scene-Speichers
* Stellen Sie sicher, dass die Pin-Belegung der symmetrischen XLR/TRS-Anschlüsse dieses Gerätes (siehe
nachfolgende Abbildung) mit der Pin-Belegung des entsprechenden externen Gerätes übereinstimmt.
TIP:
HOT
RING: COLD
SLEEVE: GND
2: HOT
1: GND
3: COLD
1: GND
2: HOT
3: COLD
Sie können die Einstellungen einer Scene auf einen anderen Scene-Speicher kopieren.
1. Drücken Sie den gewünschten Scene Memory-Taster, um dessen Einstellungen
aufzurufen.
2. Halten Sie den gewünschten Scene Memory-Taster gedrückt, in dessen Speicher Sie die
bei Schritt 1 aufgerufenen Einstellungen kopieren möchten.
Wenn alle Scene Memory-Taster [1]–[3] blinken, sind die Einstellungen kopiert.
Mikrofon+
Computer-Sound
BYPASSROBOT
Tasterfunktion
erloschen
(aus)
leuchtet
(normal)
erloschen
(invertiert)
leuchtet
(Schalter)
erloschen
(Taster)
leuchtet
(MuteFunktion)
erloschen
(BypassFunktion)
Beschreibung
Der Sound des Rechners wird mit dem Mikrofonsignal des
VT-3 gemischt und wieder an den Rechner zurück geleitet. Der
Sound wird zusätzlich über die OUT- und PHONES-Buchsen des
VT-3 ausgegeben (Voreinstellung).
Der Sound des Rechners wird über die OUT- und PHONESBuchsen des VT-3 ausgegeben.
Normale Polarität (Voreinstellung).
Umgekehrte Polarität.
Bei Anschluss eines Schalters wie dem BOSS FS-5L
(Voreinstellung).
Bei Anschluss eines Tasters wie dem BOSS FS-5U oder Roland
DP-2.
Drücken des [BYPASS]-Tasters aktiviert die
Stummschaltung (Mute).
Drücken des [BYPASS]-Tasters de-aktiviert den Effekt.
3. Drücken Sie den [BYPASS]-Taster, um die geänderten Einstellungen zu sichern.
Nach dem Speichervorgang wird der VT-3 neu gestartet.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising