Bezeichnung der Teile Vorbereitung zum Einsatz

Bezeichnung der Teile Vorbereitung zum Einsatz
Bezeichnung der Teile
Zubehör: Stellplatte und
Aufbewahrungstasche
AUFSTECKEN der Canon- und Nikon-Version
l Schrauben Sie den Klemmring in Pfeilrichtung, wie im ersten Bild links gezeigt, bis zum Anschlag nach oben.
l Schieben Sie den Aufsteckfuß des Di622 Mark II bis zum
Anschlag in den Aufsteckschuh der Kamera.
l Drehen Sie den Klemmring nun in der entgegengesetzten
Richtung, um den Fuß zu arretieren, damit er nicht versehentlich herausrutschen kann.
ABNEHMEN der Canon- und Nikon-Version
Für SLR-Digitalkameras der Marken
Canon EOS, Nikon und Sony
D
F
l Lockern Sie den Klemmring vollständig durch Drehen in
entgegengesetzter Richtung und ziehen Sie den Aufsteckfuß des Di622 Mark II aus dem Kamera-Aufsteckschuh.
Ch 1 Group A
Pilot
S ync
BEDIENUNGSANLEITUNG
AUFSTECKEN der Sony-Version
l Drücken Sie den Klemmhebel am Fuß des Di622 Mark II
zur Entriegelung in Pfeilrichtung nach vorn, wie im ersten
Bild rechts gezeigt, und halten Sie ihn weiterhin so fest.
Sony-Version
S
l Schieben Sie nun den Aufsteckfuß des Di622 Mark II bis
zum Anschlag in den Aufsteckschuh der Kamera.
Stellplatte
1 Herausziehbarer Diffusor und Aufhell-Reflektor
2 Kipp- und schwenkbarer Blitzkopf mit Zoomreflektor
l Lassen Sie den Klemmhebel erst dann los, um den Fuß im
Aufsteckschuh zu arretieren, wenn der Fuß vollständig bis
zum Anschlag eingeschoben ist. Der Arretierstift hakt sich
dann in einem Loch im Aufsteckschuh für festen Sitz ein.
3 AF-Hilfslicht / Sensor für kabellose Servo-Blitzauslösung
4 Klemmring zur Arretierung des Blitzgeräts an der Kamera
ABNEHMEN der Sony-Version
5 Aufsteckfuß
l Halten Sie den Klemmhebel nach vorn gedrückt, damit der
Arretierstift eingezogen wird, und ziehen Sie dabei den
Aufsteckfuß des Di622 Mark II aus dem Kamera-Aufsteckschuh. Lassen Sie dann erst den Klemmhebel wieder los.
6 Elektrische Kontakte im Aufsteckfuß des Blitzgeräts
7 Blitzsynchronkabel-Anschlussbuchse
8 Blitzbereitschaftsanzeige und Testblitzauslöser „Pilot“
9 Batteriefachdeckel
 Hauptschalter „On/Off“
 Blitzmodustaste (TTL – manuell – SD – SF – Wireless)
 Blitzenergiestufen-Leuchtanzeige
 Blitzenergiestufen-Einstelltaste (Plus-Minus-Wippe)
Vorbereitung zum Einsatz
lEinlegen der Batterien◗
Lesen Sie bitte die ganze Anleitung und auch
die Ihrer Kamera durch, damit Sie viel Freude
an Ihren gelungenen Blitzaufnahmen haben.
Änderungen im Interesse des Fortschritts
ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
l Das Blitzgerät enthält Hochspannung führende Teile. Versuchen Sie nicht, das Gerät zu öffnen oder zu reparieren.
Bringen Sie es ggf. zum Reparaturservice oder zu dem
Geschäft zurück, in dem Sie es gekauft hatten.
l Berühren Sie keine freiliegenden inneren Teile, wenn das
Gerät z.B. durch Sturz oder Schlag beschädigt wurde.
l Blitzen Sie niemandem aus kurzem Abstand in die Augen;
Sie könnten ihm Schaden zufügen. Halten Sie bei Blitzaufnahmen einen Abstand von mindestens 1 m zu Personen
und insbesondere zu Babys, aber auch zu Tieren ein.
l Blitzen Sie nicht nahe brennbaren Gase, Chemikalien und
Flüssigkeiten. Es besteht Brand- und Stromschlaggefahr.
ACHTUNG
On/Off
Pilot
Ch 1 Group A
F/
On/Off
ilo t
Ch 1 Group A
/
l Wird es im TTL- oder manuellen Modus etwa 2 Minuten
lang nicht benutzt, schaltet es sich in den Bereitschaftsmodus („Stand-by“) um und die Blitzbereitsschaftsanzeige
„Pilot“ blinkt in 2-Sekunden-Intervallen.
l Zum Reaktivieren des Blitzgeräts tippen Sie den Auslöser
der Kamera halb an oder drücken irgendeine Gerätetaste.
l Schließen Sie den Batteriefachdeckel: zuklappen und
nach oben zum Blitzkopf
hin schieben, bis der Deckel einrastet.
l Nach über 30 Minuten langer Nichtbenutzung schaltet sich
das Blitzgerät vollständig ab, um überhaupt keinen Batteriestrom mehr zu verbrauchen.
HINWEIS
Hüten Sie sich vor Gefahr und schwerem Schaden
l Wenn sie nach wenigen
Sekunden grün aufleuchtet, bedeutet das,
dass Ihr Di622 Mark II nun für Blitzaufnahmen bereit ist.
Automatische Abschaltung in zwei Stufen
l Ersetzen Sie immer alle 4 Mignonzellen gemeinsam durch
solche derselben Marke und desselben Typs.
WARNUNG
F
l Um den Batterieverbrauch gering zu halten, hat Ihr Nissin
Di622 Mark II eine zweistufige automatische Abschaltung.
ilo t
Analoge Kameras für herkömmlichen Film
können NICHT verwendet werden.
l Legen Sie vier Alkali-Mangan-Mignonzellen (Typ AA
oder LR06) mit richtiger
Polarität ein, wie es die
Symbole + und – im Batteriefachdeckel angeben.
On/Off
www.nissindigital.com/en/compatibilitychart.html
Ch1 Group A
D
l Um das Blitzgerät wieder auszuschalten, drücken Sie den
Hauptschalter „On/Off“ erneut etwa 2 Sekunden lang.
Ch 1 Group A
Sie finden hier im Internet eine Liste der mit
diesem Blitzgerät kompatiblen Kameras:
l Drücken Sie den Hauptschalter „On/Off“. Die
Blitzbereitschaftsanzeige
„Pilot“ leuchten rot auf,
um den Beginn des Aufladens anzuzeigen.
l Um einen Testblitz auszulösen, drücken Sie die Anzeigelampe „Pilot“. So können Sie auch bei offenem Verschluss
einen Blitz für eine Aufnahme auslösen. In diesem Falle ist
die Leitzahl 10 (ISO 100, Zoomreflektor auf 35 mm).
l Öffnen Sie den Batteriefachdeckel: erst nach unten
schieben und dann nach
vorn aufklappen.
F/
Das Nissin Speedlite Di622 Mark II wurde mit
aktuellster TTL-Blitzsteuerungs-Technologie
für digitale Spiegelreflexkameras entwickelt.
Wenn Sie es auf Ihre Kamera stecken, werden fast alle Aufgaben von der Kamera gesteuert und bestmögliche Belichtung erzielt.
lEinschalten des Blitzgeräts◗
lBlitz aufstecken und abnehmen◗
l Vergewissern Sie sich vor Aufstecken oder Abnehmen des
Di622 Mark II, dass Blitz und Kamera ausgeschaltet sind,
damit es zu keinen Störungen oder gar zum Kurzschluss
kommen kann, wenn die elektrischen Kontakte unten am
Aufsteckfuss des Blitzgeräts beim Einschieben in den Aufsteckschuh über dessen Kontakte gleiten.
l Nach den Abbildungen folgt erst die Beschreibung für die
Canon- und Nikon- und danach die für die Sony-Version.
Canon und Nikon
Sony
l Im Servomodus (siehe unter „Kabellose Blitz-Fernauslösung“) schaltet das Gerät nicht in den Stand-by-Modus,
sondern schaltet sich nach 60 Minuten ganz ab.
lBlitzen im Automatikmodus◗
Canon Nikon Sony
P
P

P
möglicher Aufnahmemodus
Programmautomatik
Vollautomatik
Av
A
A
Tv
S
S
Zeitautomatik mit Blendenvorwahl
Blendenautomatik mit Zeitvorwahl
M
M
M
Manuelle Zeit-/Blendeneinstellung
In diesen Aufnahmemodi arbeitet Ihr Nissin Di622 Mark II
stets als Systemblitzgerät mit automatischer TTL-Steuerung
(bei Canon mit E-TTL bzw. E-TTL II, bei Nikon mit i-TTL und
bei Sony mit ADI bzw. P-TTL).
l Stecken Sie das Gerät in den Aufsteckschuh Ihrer Kamera
und schalten Sie es mit dem Hauptschalter „On/Off“ ein.
l Der Nissin Di622 Mark II ist automatisch auf den TTLBlitzmodus der Kamera gestellt, wenn „Pilot“ aufleuchtet.
Beugen Sie Beschädigung oder Fehlfunktion vor
l Tippen Sie zum Scharfstellen per Autofokus den Auslöser
Ihrer Kamera bis zum Druckpunkt an.
l Setzen Sie das Gerät keinen Temperaturen über 40°C aus
und bewahren Sie es nicht an solchen Orten auf, wo es
evtl. zu heiß werden könnte, z.B. im geparkten Auto.
l Im Sucher Ihrer Kamera werden die Verschlusszeit, die
Blende und das Blitzsymbol angezeigt.
l Das Blitzgerät ist nicht wasserdicht. Schützen Sie es vor
Regen, Schnee und hoher Feuchtigkeit.
l Bei einer Brennweitenänderung reagiert Ihr Di622 Mark II
unverzüglich und stellt den Zoomreflektor passend zur
Brennweite von 24 mm bis 105 mm ein (für KB-Vollformat).
l Verwenden Sie kein Benzol, keinen Verdünner und keine
alkoholischen Lösungsmittel zum Reinigen des Geräts.
l Verwenden Sie das Blitzgerät nicht an Kameras, die in der
Kompatibilitätsliste nicht genannt sind. Andernfalls besteht
Gefahr, dass die Kameraelektronik beschädigt wird.
l Entnehmen Sie die Batterien, wenn Sie das Gerät längere
Zeit nicht benutzen, um Korrosion zu vermeiden.
l Lösen Sie (ggf. nach einer Korrektur) aus. Ihr Di622 Mark II
blitzt automatisch TTL-gesteuert, und das Ergebnis Ihrer
Aufnahme erscheint unverzüglich auf dem Kameradisplay.
Der Di622 Mark II verhilft Ihnen zu kreativen, lebendigen Fotos. Fast alle Einstellungen werden automatisch von Ihrer Kamera erledigt, so dass Sie sich ganz auf die Bildgestaltung
konzentrieren können und nur die Kamera bedienen müssen.
Kameramodus
Verschluss- BlendenCanon Nikon Sony
zeit
wert

KameraEinstellung
automat.
automat.
automatisch
P
P
P
automat.
automat.
automatisch
Tv
S
S
manuell
automat.
gewünschte
Verschlusszeit
Av
A
A
automat.
manuell
gewünschte
Blende
M
M
M
manuell
manuell
gewünschte
Zeit u. Blende
lManuelles „entfesseltes“ Blitzen◗
Der Di622 Mark II hat seitlich unter einer Klappe (siehe 7 in
der Abbildung unter „Bezeichnung der Teile“) eine Blitzsynchronkabel-Anschlussbuchse. Darüber angeschlossen, kann
das Blitzgerät für schönere Ausleuchtung von der Kamera
getrennt im manuellen Modus (nicht TTL!) ausgelöst werden.
Blitzen mit allen Finessen
lTTL-Blitzsteuerung korrigieren◗
Der mit dem aktuellsten TTL-Blitzsteuersystem ausgestattete
Di622 Mark II wird von der Kamera automatisch für bestmögliche Belichtungsergebnisse gesteuert. Falls Sie jedoch einen
kräftigeren oder schwächeren Blitz auf dem Motiv wünschen,
ohne dass sich die Umgebungs- oder Hintergrundhelligkeit
ändert, können Sie eine individuelle Blitzkorrektur einrichten.
l Die TTL-Blitzsteuerung
lässt sich in 7 halben EVStufen von -1,5 EV bis
+1,5 EV mit der PlusMinus-Wippe für die jeweils nächstfolgende
Aufnahme korrigieren.
Ch1 Group A
D
F
l Wenn keine der sechs
Energiestufen-Leuchtanzeigen aufleuchtet, erfolgt keine Korrektur (±0 EV).
l Jedes Drücken der Plus-Taste erhöht die Blitzenergie um
+0,5 EV, also z.B. ±0 EV  +0,5 EV  +1,0 EV  +1,5 EV.
l Jedes Drücken der Minus-Taste senkt die Blitzenergie um
–0,5 EV, also z.B. ±0 EV  –0,5 EV  –1,0 EV  –1,5 EV.
l Die Energiestufen-Anzeige gibt stets den Korrekturwert an.
l Der Blitz beleuchtet das Motiv entsprechend heller oder
dunkler, ohne dass sich die Hintergrundbelichtung ändert.
Die Blitzkorrektur bleibt bestehen, bis sie wieder auf ±0 EV
zurückgestellt oder das Blitzgerät abgeschaltet wird.
l Einigen Kameras ermöglichen eine TTL-Blitzkorrektur über
eine Menüoption, auch mit dem Di622 Mark II. Wird sowohl
an der Kamera (z.B. +1,0 EV) als auch am Di622 Mark II
korrigiert (z.B. +0,5 EV), ist die Summe dieser beiden Korrekturen wirksam (in diesem Beispiel also +1,5 EV).
lAufhellblitz-Reflektor und Diffusor◗
Damit z. B. bei Personenaufnahmen (Porträts), der Blitz nicht
zu hart ausfällt, klappen Sie den Diffusor vor den Reflektor.
Die breitere Abstrahlung erhöht den Anteil des von Wänden
und Zimmerdecke reflektierten Streulichts zur Schattenaufhellung bei gleichzeitiger Abschwächung des direkten Lichts.
Darüber hinaus ist der mit Diffusor erweiterte Leuchtwinkel
nicht nur drinnen, sondern auch draußen für Aufnahmen mit
extrem kurzen Weitwinkelbrennweiten (ab 16 mm bei KB-Vollformat bzw. ab 11 mm bei APS-C-Format) vorteilhaft nutzbar.
l Ziehen Sie den Diffusor
heraus und klappen Sie
ihn wie im rechten Bild
vor das Reflektorfenster.
So wird das austretende
Licht in einem weiteren
Abstrahlwinkel gestreut
und etwas weicher.
l In Räumen erhalten Sie eine noch
bessere Ausleuchtung mit nach
oben geschwenktem Reflektor und
herausgezogenem Aufhellreflektor.
Er lenkt einen Teil des zur Decke
gerichteten Lichts (das nun kaum
mehr blendet) zur Schattenaufhellung frontal aufs Motiv, während ein
größerer Lichtanteil auf die Zimmerdecke fällt und dort diffus gestreut
den Raum gleichmäßiger und ohne
Schlagschatten ausleuchtet.
l Der Aufhellreflektor ist insbesondere dann sehr vorteilhaft,
wenn Personen im Vordergrund im Schatten von Bäumen
oder Gebäuden unterbelichtet nur als Silhouetten sichtbar
wären und nun dank der Aufhellung gut erkennbar sind.
lIndirektes Blitzen◗
lKabellose Blitz-Fernauslösung◗
Um störende Schlagschatten
des Motivs auf der
Wand dahinter zu
vermeiden, können
Sie indirekt gegen
die Zimmerdecke oder
gegen helle Wände blitzen.
Schwenken Sie dazu je nach
Quer- oder Hochformat den
Reflektor hoch oder seitwärts.
Ihr Nissin Di622 Mark II kann als Servoblitzgerät kabellos von
einem anderen Blitz („Master“) ausgelöst werden. Blitze aus
verschiedenen Richtungen bieten kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Drei Modi sind wählbar: SD (Slave Digital, Anzeige
grün) für ein Master-Blitzgerät mit Vorblitz, SF (Slave Film,
Anzeige blau) für ein Master-Blitzgerät ohne Vorblitz und
(Wireless, Anzeige purpur) für die kabellose Fernsteuerung
durch ein Master-Blitzgerät über Kanal 1 und Gruppe A.
l Der Schwenkreflektor rastet beim
Aufwärtsschwenken bei 45°, 60°, 75° und 90° ein.
l Er rastet beim Schwenken nach links bei 30°, 60° und 90°
und nach rechts bei 30°, 60°, 90°, 120°, 150° und 180° ein.
l Bei geschwenktem Reflektor entspricht der Leuchtwinkel
Brennweite 50 mm (KB-Vollformat) bzw. 33 mm (APS-C).
l Die reflektierende Wand oder Decke sollte weiß sein, da
farbige reflektierende Flächen zu einem Farbstich führen.
lAutofokus-Hilfslicht bei Dunkelheit◗
Wenn es für die Autofokuseinstellung der Kamera zu dunkel
ist, sendet der Di622 Mark II beim Antippen des Auslösers
vor der Aufnahme ein Infrarot-Strahlenbündel zur Beleuchtung des zentralen Motiv aus, damit die Kamera fokussieren
kann. Das aufgenommene Foto wird dadurch nicht verfälscht.
lBlitzmesswert speichern◗
Ein sehr heller Bildhintergrund kann die Kamera-Belichtungsmessung zu einer knapperen Belichtung veranlassen und zur
Unterbelichtung des Hauptmotivs führen. Auch ein außerhalb
der Bildmitte liegendes Hauptmotiv kann eine Fehlbelichtung
verursachen. Doch mit Speichern der Blitzmessung sind solche Probleme behebbar. Der Messwert bleibt auch bei Änderung der Blende sowie beim Zoomen gespeichert. Die Messwertspeicherung muss an der Kamera eingestellt werden.
Speichern bei Canon-Kameras mit FE Lock
l Stellen Sie scharf.
l Richten Sie die Kamera
so aus, dass das Hauptmotiv in der Suchermitte
ist und drücken Sie die
mit einem Stern ✱ markierte Taste der Kamera,
die bei einigen Kameramodellen mit FEL (Flash Exposure Lock) bezeichnet ist.
l Ein Vorblitz wird ausgelöst, dessen vom Motivdetail in der
Bildmitte reflektiertes Licht gemessen wird.
SD-Modus: Der Di622 Mark II erkennt den Vorblitz und synchronisiert sich mit dem Aufnahmeblitz. Das Master-Blitzgerät ist auf TTL zu stellen (E-TTL bei Canon-, i-TTL bei Nikonund ADI / P-TTL bei Sony-Kameras).
SF-Modus: Der Di622 Mark II synchronisiert sich mit einem
herkömmlichen Blitzgerät ohne Vorblitz, wie es bei analogen
Kameras üblich war/ist. Das Master-Blitzgerät ist auf Manuell
zu stellen. In diesem Modus kann auch mit Studioblitzanlagen synchronisiert werden. Manuelles Auslösen des MasterBlitzgeräts bei offenem Verschluß ist ebenfalls möglich.
Wireless-Modus: Der Di622 Mark II synchronisiert sich mit
einem kabellos steuernden Master-Blitzgerät, das bei Canonund Nikon-Kameras dafür auf Kanal 1 und Gruppe A bzw. bei
Sony-Kameras auf Kanal 1 Remote (RMT) einzustellen ist.
Einstellen des Di622 Mark II als Servo-Blitzgerät
l Schalten Sie das ServoBlitzgerät Di622 Mark II
ein. Drücken Sie, sobald
die Bereitschaftsanzeige
„Pilot“ grün aufleuchtet,
die Blitzmodustaste. Der
Modus ändert sich mit jedem Tastendruck in der
zyklischen Reihenfolge
TTL (kein Leuchten) –
Manuell (rot) – SD (grün)
– SF (blau) – Wireless
(purpur) – TTL usw.
l In den Modi SD und SF
leuchtet der erste Balken
der Energiestufenanzeige, was 1/32 Vollenergie
bedeutet. Mit der PlusTaste können Sie diesen
Wert erhöhen: 1/16 – 1/8
– 1/4 – 1/2 – Vollenergie.
Mit der Minus-Taste können Sie den Wert reduzieren. Er bleibt so lange
gespeichert, bis Sie das
Blitzgerät ausschalten.
Grün
Ch1 Group A
D
F
D
F
D
F
Blau
Ch1 Group A
Purpur
Ch1 Group A
l Im Modus Wireless wird
das Servoblitzgerät vom
Master-Blitzgerät gesteuert (keine Einstellung erforderlich).
l Richten Sie die Kamera wieder auf den richtigen Bildausschnitt und lösen Sie aus. Sie misst nicht wie sonst beim
Auslösevorgang, sondern Ihr Nissin Di622 Mark II belichtet jetzt auf Basis der gespeicherten Vorblitzmessung.
l Stellen Sie den Servoblitz mit dem Stellfuß oder samt diesem auf einem Stativ aufgeschraubt am gewünschten Ort
auf. Benutzen Sie keinen Aufsteckschuh mit Metallplatte
unter den Elektrokontakten des Blitzgerät-Aufsteckfußes,
da sonst ein Kurzschluss das Blitzgerät beschädigen kann.
Hinweis: Die Blitzmess-Speicherung FEL funktioniert nur in
den Modi P, Tv, Av, M und A-DEP.
l Drehen Sie das Servoblitzgerät mit dem Sensor (3 im Bild
„Bezeichnung der Teile“) in Richtung zur Kamera und richten Sie den Schwenkreflektor zur Beleuchtung aus.
Speichern bei Nikon-Kameras mit FV Lock
l Wählen Sie im Kameramenü den Modus FV
Lock (Flash Value Lock).
l Stellen Sie scharf.
l Richten Sie die Kamera
so aus, dass das Hauptmotiv in der Suchermitte
ist und drücken Sie die
mit AE-L (bei einigen
Kameramodellen mit AF-L) markierte Taste der Kamera.
l Ein Vorblitz wird ausgelöst, dessen vom Hauptmotiv in der
Bildmitte reflektiertes Licht gemessen wird.
l Richten Sie die Kamera wieder auf den richtigen Bildausschnitt und lösen Sie aus. Sie misst nicht wie sonst beim
Auslösevorgang, sondern Ihr Nissin Di622 Mark II belichtet jetzt auf Basis der gespeicherten Vorblitzmessung.
l Der Reflektor-Leuchtwinkel entspricht im Servo-Modus
Brennweite 35 mm (KB-Vollformat) bzw. 24 mm (APS-C).
Fotografieren im Servo-Modus
Schalten Sie den Blitz der
Kamera ein, wählen Sie
den den Bildausschnitt und
lösen Sie aus. Das MasterBlitzgerät der Kamera löst
alle Servoblitze aus, die
nun für bessere Ausleuchtung des Motivs sorgen.
Servoblitz 2
Servoblitz 3
Servoblitz 1
Kamera mit
Hauptblitz
Der energiesparende Stand-by-Modus ist im Servobetrieb
deaktiviert, aber die automatisch Ausschaltung 60 Minuten
nach der letzten Benutzung des Blitzgeräts bleibt aktiviert.
Dennoch empfiehlt es sich zur Schonung der Batterien, das
Gerät manuell abzuschalten (dazu Taste „On/Off“ 2 Sekunden gedrückt halten), wenn es nicht mehr benutzt wird.
lManuelle Blitzsteuerung◗
Um den Di622 Mark II von Servoblitz auf Normalbetrieb umzuschalten, drücken Sie die Blitzmodustaste so oft, bis TTL
(Taste leuchtet nicht) oder Manuell (rot) angezeigt wird.
Für spezielle Effekte kann es vorteilhaft sein, die Blitzbelichtung selbst festzulegen, statt sie automatisch steuern zu lassen. Dazu kann die Automatik am Di622 Mark II abgeschaltet
und eine von sechs Energiestufen manuell gewählt werden.
lTTL-Blitzsteuerung kalibrieren◗
l Stellen Sie die Kamera auf Av (Canon), A (Nikon) oder M.
l Beim Einschalten des Di622 Mark II stellt sich automatisch
der TTL-Modus Ihrer Kamera ein (E-TTL II oder E-TTL bei
Canon- bzw. i-TTL bei Nikon-Kameras). Die Blitzmodustaste leuchtet dabei nicht.
Rot
l Drücken Sie die BlitzmoCh1 Group A
dustaste; sie leuchtet nun
D F
rot auf (siehe Bild).
l Wählen Sie mit der PlusMinus-Wippe die Blitzenergiestufe, mit + aufwärts 1/32 - 1/16 - 1/8 1/4 - 1/2 - 1/1 (Vollenergie) bzw. mit – abwärts.
l Wählen Sie die gewünschte Blende, die Verschlusszeit
und den Bildausschnitt und lösen Sie die Kamera aus.
Der Di622 Mark II wird für genaueste TTL-Blitzbelichtungssteuerung nach Nissin-Standards kalibriert. Sollte dennoch
eine individuelle Abweichung nötig sein, z. B. zur Anpassung
an spezielle Sensoreigenschaften, ISO-Wert-Abweichungen
der Kamera oder Besonderheiten der Nachbearbeitung, kann
der Di622 Mark II in 0,25-EV-Stufen über einen Bereich von
±0,75 EV nachkalibiert werden. Der Di622 Mark II muss dafür ausgeschaltet, aber mit Batterien bestückt sein.
l Drücken Sie die Tasten
„Pilot“ und „On/Off“ zugleich und halten Sie sie
ca. 3 Sekunden lang gedrückt. Die Blitzmodustaste zeigt dann durch
hellblaues Aufleuchten
an, dass die TTL-Belichtungssteuerung jetzt kalibriert werden kann.
Hellblau
Gemeinsam drücken
Ch1 Group A
D
F
l Drücken Sie so oft die
Ch1 Group A
Plus-Minus-Wippe, bis
D F
die Leuchtanzeige den
gewünschten Wert anzeigt: Jede leuchtende
LED bedeutet 0,25 EV.
Wenn zwei LEDs auf der
Plus-Seite leuchten (wie
im Bild), bedeutet das
eine Kalibrierung um +0,5 EV. Maximal kann bis +0,75 EV
in Richtung Überbelichtung bzw. bis -0,75 EV in Richtung
Unterbelichtung kalibriert werden.
l Drücken Sie 3 Sekunden lang die Taste „On/Off“, um das
Blitzgerät auszuschalten. Damit ist die eingegebene Kalibrierung gespeichert und bleibt so lange bei allen Blitzaufnahmen wirksam, bis sie auf gleiche Weise, wie hier oben
beschrieben, auf einen anderen gewünschten Wert geändert oder rückgängig gemacht wird.
Leitzahltabelle (für ISO 100) bei manueller Steuerung
ZoomEinstellung
1/1
1/2
Blitzenergie-Stufe
1/4
1/8
1/16
für 24 mm
25
18
12,7
9
6,4
für 28 mm
28
20
14
10
7
5
für 35 mm
32
22
16
11
7,8
5,5
622 II.Rev.0211.1.0
1/32
4,5
für 50 mm
35
25
18
12,7
9
6,4
für 70 mm
38
27
19
13,5
9,5
6,7
für 85 mm
41
29
20
14
10
7
für 105 mm
44
31
22
16
11
8
Änderung des Aussehens und der technischen Daten ohne
vorherige Ankündigung vorbehalten.
l Nach dem Neueinschalten des Blitzgeräts können Sie sofort mit der eingestellten Kalibrierung arbeiten.
lSonderfunktionen für Nikon / Sony◗
lWichtiger Hinweis zu Batterien und Akkus◗
Beachten Sie die jeweiligen Kamera-Bedienungsanleitungen
Das nebenstehende Symbol weist Sie darauf hin, dass ausgediente Batterien und Akkus im Interesse des Umweltschutzes weder zerlegt noch verbrannt, noch im Hausmüll entsorgt werden
dürfen, sondern ausschließlich an den dafür eingerichteten Sammelstellen abgegeben werden
müssen, z.B. dort, wo Sie neue Batterien und Akkus kaufen können, oder an Sammelstellen
der öffentlich-rechtlichen Entsorger. Recycling schont die Natur und Ihre Gesundheit.
Sonderfunktionen nur für Nikon- und Sony-Kameras
l Langzeit-Synchronisation: Blitz mit langer Verschlusszeit für die korrekte Belichtung des Hauptmotivs und seines dunklen Hintergrundes.
l Synchronisation mit dem 2. Verschlussvorhang:
Der Blitz wird nicht nach Öffnen des ersten, sondern unmittelbar vor Schließen des zweiten Verschlussvorhangs ausgelöst, damit bewegte Motive eine Spur hinter statt vor dem Motiv erzeugen.
Sonderfunktionen nur für Nikon-Kameras
l Abschwächung roter Augen: Drei schnell aufeinanderfolgende Vorblitze veranlassen die Iris zum
Verengen der Pupillen, damit sie nicht rot leuchten. Mit Langzeit-Sonchronisation kombinierbar.
Fehlerbehebung
lEG-Konformitätserklärung◗
Für den Nissin Di622 Mark II (professioneller Kompaktblitz) für Canon EOS, Nikon und Sony wird bestätigt,
dass er den Anforderungen entspricht, die in der Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften
der Mitgliedstaaten über die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV-RL 2004/108/EG) festgelegt sind. Eine
Konformitätserklärungs-Kopie können Sie anfordern bei
HapaTeam Handelsges. mbH, Goethestr. 11, D-85386 Eching
lGarantieerklärung und Kundendiensthinweise◗
Das Blitzgerät lädt sich nach dem Einschalten nicht auf
l Die Batterien sind nicht korrekt eingelegt.
➡ Batterien mit korrekter Polung (+ und -) neu einlegen.
l Die Batterien sind verbraucht.
➡Ersetzen Sie die Batterien spätestens, wenn die Aufladezeit über 30 Sekunden dauert.
Das Blitzgerät blitzt nicht beim Auslösen
l Der Aufsteckfuß des Blitzgerät ist nicht fest im Aufsteckschuh der Kamera eingeschoben und arretiert.
➡ Lockern Sie den Klemmring am Aufsteckfuß, schieben
Sie den Aufsteckfuß bis zum Anschlag ein und arretieren Sie den Aufsteckfuß wieder mit dem Klemmring.
l Das Blitzgerät hat sich bereits automatisch abgeschaltet.
➡ Schalten Sie das Blitzgerät wieder ein.
Die Blitzaufnahme ist über- oder unterbelichtet
l Ein spiegelnder Gegenstand oder eine sehr helle Lichtquelle befindet sich nahe oder in der Bildmitte.
➡ Benutzen Sie FE Lock (Canon) oder FV Lock (Nikon)
zur Speicherung des Blitzmesswerts bei verändertem
Bildausschnitt ohne Spiegelung in der Bildmitte.
l Das Blitzgerät ist auf manuellen Betrieb eingestellt.
➡ Schalten Sie das Blitzgerät auf TTL-Automatik um.
Dieses Gerät wurde gemäß exakt definierten Qualitätsanforderungen gefertigt und unterlag während des gesamten Herstellungsprozesses strengen Qualitätskontrollen. Wir leisten bei Material- oder Herstellungsfehlern
Garantie für einen Zeitraum von 2 Jahren ab Kaufdatum. Das Kaufdatum ist durch eine Kopie des ordnungsgemäßen Kaufbeleges nachzuweisen.
Diese Garantie bezieht sich nur auf das Produkt selbst und rechtfertigt keine Ersatzansprüche für entgangene
Einkünfte, Unannehmlichkeiten, Aufnahmematerialverlust, sonstige Material-, Reise- und andere Kosten,
Neben- oder Folgeschäden.
Die Garantieleistung erfolgt nach unserem Ermessen durch kostenlose Reparatur der defekten Teile oder
Austausch. Transportkosten, z.B. für Postversand, See-/Luftfracht oder Kurierdienst zum Händler, Vertrieb oder
Reparatur-Kundendienst, sind im Voraus vom Kunden zu bezahlen.
Im Garantiefalle schicken Sie zunächst nur per eMail oder Brief eine Beschreibung des Fehlers, Ihren Namen,
Ihre Adresse und Telefonnummer, die Händleradresse sowie bei einer eMail die Rechnungsnummer bzw. bei
einem Brief eine Kopie Ihres Kaufbeleges an
info@Hapa-Team.de
HapaTeam Handelsges. mbH, Kundendienst
Goethestr. 11, D-85386 Eching
Sie erhalten dann von uns die beim Einsenden des defekten Geräts auf dem Paket gut sichtbar anzugebende
RMA-Nummer (= Return Merchandize Authorization). Ohne RMA-Nummer nehmen wir keine Pakete an.
lUmstände für die Unwirksamkeit der Garantie◗
Technische Daten
Für dieses Blitzgerät wird unter den oben aufgeführten Bedingungen eine Herstellergarantie gewährt. Diese
Bedingungen können für verschiedene Länder aufgrund der jeweiligen gesetzlichen Vorschriften eventuell etwas
unterschiedlich sein. Unter den nachfolgend aufgeführten Umständen wird diese Garantie jedoch ungültig:
Eigenschaft
Mit kompatiblen Digitalkameras der Marken
Canon EOS
Nikon
Sony
Blitzautomatik
E-TTL, E-TTL II
i-TTL
ADI / P-TTL
1. Wenn das Gerät nicht entsprechend den in der Bedienungsanleitung gegebenen Anweisungen benutzt wird.
Messwertspeicherung
FE Lock
✱ oder FEL
FV Lock
AE-L /AF-L
nicht
verfügbar
2. Wenn das Gerät von einer nicht dazu autorisierten Person geöffnet, repariert oder anderweitig verändert wurde.
Ausleuchtung
ab Brennweite
24 mm … 105 mm ohne Diffusor,
16 mm mit Diffusor (jeweils KB-Vollformat)
Leitzahl ISO 100 44 für 105 mm, 19 mit Diffusor für 16 mm
3. Wenn das Gerät an einer nicht in dieser Anleitung oder auf der Hersteller-Homepage als kompatibel genannten
Kamera oder mit nicht kompatiblem Zubehör (z.B. Adapter, Kabel) benutzt wurde.
4. Wenn der Schaden durch Verschmutzung, Feuer, Erdbeben, Hochwasser oder andere Naturereignisse verursacht
wurde.
Farbtemperatur
ca. 5600 K
Blitzleuchtzeit
1/800 s bis 1/20000 s (gesteuert)
Servobetrieb
SD und SF in 6 Energiestufen (s. Leitzahlen)
Wireless von Master-Blitzgerät gesteuert
auf Kanal 1 gemäß Einstellung für Gruppe A
6. Wenn Kratzer, Beulen, Absplitterungen, Bruch oder ähnliche Schäden durch gewaltsame oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind.
AF-Hilfslicht
Reichweite ca. 0,7 m … 6 m
7. Wenn auf dem Garantienachweis (offizielle Firmenrechnung als Kaufbeleg) nicht das Kaufdatum, der Name und
der Ort des Verkäufers angegeben sind oder wenn gar kein Garantienachweis vorgelegt wird.
Stromversorgung
4 Mignonzellen (Typ AA bzw. LR06)
NiMH-Akkus und Lithiumzellen verwendbar
BatterieLebensdauer
200 bis 1500 Blitze je nach Betriebsart und
Bedingungen mit Alkali-Mangan-Zellen
StromsparAutomatik
nach 2 min Umschaltung in Bereitschaftsmodus, nach 30 min Abschaltung
Aufladezeit
max. 5 s mit frischen Alkali-Mangan-Zellen
Gewicht
315 g ohne Batterien
Abmessungen
77 mm x 130 mm x 103 mm (B x H x T)
5. Wenn das Gerät in staubiger oder feuchter Umgebung, im Kontakt mit Lösungsmitteln oder ätzenden Flüssigkeiten,
bei zu großer Hitze oder unter anderen widrigen Bedingungen gelagert oder benutzt wurde.
Nissin Japan Ltd., Tokyo
http://www.nissin-japan.com
Nissin Marketing Ltd., Hong Kong
http://www.nissindigital.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising