Amtsblatt für das Eichwesen - Nr. 3

Amtsblatt für das Eichwesen - Nr. 3
Amtsblatt für das Eichwesen
Herausgegeben vom BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Jahrgang 2011
Wien, am 15. September 2011
Nr. 3-4
Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber:
BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Schiffamtsgasse 1- 3, 1020 Wien
Tel.: +43-(0)1-21110-2607
E-Mail: recht-verwaltung@bev.gv.at
Inhalt:
Seite
A m t l i c h e Ve r l a u t b a r u n g e n
Kundmachung des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesens betreffend die Fundstellen der
harmonisierten Normen und normativen Dokumente ...........................................................................................
Referenz und Titel der Norm (und Referenzdokument) ........................................................................................
Verordnung des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen mit der die Eichvorschriften für
Transportmessbehälter geändert werden .............................................................................................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung gem. MGVO BGBl.II.Nr. 274/2006 (1251/2011)..............................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung gem. MGVO BGBl.II.Nr. 274/2006 (1366/2011)..............................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung gem. MGVO BGBl.II.Nr. 274/2006 (1374/2011)..............................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung gem. MGVO BGBl.II.Nr. 274/2006 (1375/2011)..............................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung Nr. A 0445/4944/2007 3. Zusatz (Zl. 1543/2011) ............................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung Nr. A 0445/4587/2009 1. Zusatz (Zl. 2740/2011) ............................................
EG-Baumusterprüfbescheinigung Nr. A 0445/3530/2008 3. Zusatz (Zl. 5672/2010) ............................................
Korrektur der Zulassung 40296/1999 (Zl. 1092/2011) ..........................................................................................
Berichtigung eines Bescheides (1932/2011).........................................................................................................
Berichtigung eines Bescheides (2520/2011).........................................................................................................
2
3
5
7
7
8
8
9
9
10
10
11
12
Zulassungen von Messgeräten; eichtechnische Stellen
Zl. 5169/10
Zl. 5266/10
Zl. 5398/10
Zl. 5427/10
Zl. 5428/10
Zl. 5514/10
Zl. 5534/10
Zl. 5701/10
Zl. 5762/10
Zl. 5764/10
Zl. 5765/10
Zl. 5769/10
Zl. 5804/10
Zl. 5928/10
Zl. 5930/10
Zl. 6062/10
Zl. 6384/10
Zl. 6385/10
Zl. 6386/10
Zl. 1371/11
Zl. 1372/11
Zl. 1423/11
Zl. 1467/11
Zl. 1606/11
Zl. 1611/11
Zl. 1669/11
Zl. 1773/11
Zl. 1789/11
Zl. 1920/11
Zl. 1988/11
Zl. 2016/11
RMG Messtechnik GmbH, Brennwert- Mengenumwerter ..............................................
Kamstrup A/S, Elektrizitätszähler ...................................................................................
Testo AG, Elektrische Thermometer ..............................................................................
Elster GmbH, Elektrizitätszähler ....................................................................................
Elster GmbH, Elektrizitätszähler ....................................................................................
Brüel & Kjaer, Schallpegelmesser ..................................................................................
NEM slr, Aktivimeter .......................................................................................................
Dr. techn. Josef Zelisko GmbH, Elektrische Messwandler.............................................
Siemens Ag, Elektrizitätszähler ......................................................................................
Siemens AG, Elektrizitätszähler .....................................................................................
Siemens AG, Elektrizitätszähler .....................................................................................
Hectronic GmbH, Betriebsstoffmessanlagen .................................................................
Kamstrup A/S, Elektrizitätszähler ...................................................................................
Unfors Instruments AB, Dosimeter .................................................................................
Sprecher Automation GmbH, Elektronische Rundholzmessanlage ...............................
Thermo Fisher Scientific, Personendosimeter ...............................................................
Elster GmbH, Elektrizitätszähler ....................................................................................
Elster GmbH, Elektrizitätszähler ....................................................................................
Ritz-Messwandler GmbH, Elektrische Messwandler .....................................................
VITRONIC Dr.–Ing. Stein, Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte .................................
VITRONIC Dr.–Ing. Stein, Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte .................................
Anton Paar GmbH, digitale Dichtemessgeräte ..............................................................
Siemens AG, Elektrizitätszähler .....................................................................................
BP Europe SE, Messanlagen ........................................................................................
Bartec Benke GmbH, Messanlagen ..............................................................................
Gilbarco GmbH & Co KG, Betriebsstoffmessanlagen ....................................................
Base57 Informationstechnologie u. Unternehmungsberatung GmbH,
Fernanzeigeeinrichtungen und Tankautomaten für Betriebsstoffmessanlagen .............
Krankenhaus d. Barmherzigen Schwestern Linz BetriebsgesmbH,
Patientenüberwachungssystem PADOS ........................................................................
Iskraemeco AG, Elektrizitätszähler ................................................................................
PCB Piezotronics Messgeräte GmbH, Schallpegelmesser............................................
G. Bernhardt´s Söhne GmbH, Wasserzähler .................................................................
12
13
14
14
15
15
16
16
17
17
18
18
19
20
21
21
22
23
23
24
24
25
25
25
26
26
28
28
29
29
30
1
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 2035/11
Zl. 2084/11
Zl. 2202/11
Zl. 2300/11
Zl. 2755/11
Zl. 3058/11
Zl. 3146/11
Zl. 3268/11
Zl. 3313/11
GTS Gall Tankdatensysteme GmbH, Tankautomaten in geänderter Ausführung ..........
Veenstra Instrumenten B.V., Aktivimeter u. Ionisationskammer .....................................
Unfors Instruments AB, S´Dosimeter .............................................................................
FOSS Tecator, Messeinrichtung zur Bestimmung von Getreide ....................................
Laser Technology Inc., Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte ......................................
JENOPTIK Robot GmbH, Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte .................................
Intoximeters Inc., Messgeräte .......................................................................................
Fa. Isoil f. d. Füllbühnen 1 u. 2; Fa. Molin f. d. Füllbühne 3, Messanlagen ....................
JENOPTIK Robot GmbH, Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte .................................
30
31
31
32
32
33
33
34
34
Kundmachung des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesens betreffend die Fundstellen der harmonisierten Normen und normativen Dokumente
Es werden die Fundstellen der harmonisierten Normen und normativen Dokumente gemäß der
Richtlinie 2004/22/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Messgeräte kundgemacht.
§ 1. (1) Die Fundstellen der harmonisierten Normen sind aus der Anlage 1 ersichtlich und wurden
in den Amtsblättern der Europäischen Union, ABl. Nr. C 162 vom 14.7.2007 S. 13 und ABl. Nr. C 47 vom
20.2.2008 S. 21, kundgemacht.
(2) Die ÖNORMEN EN sind bei der Austrian Standards plus GmbH (AS+), A-1020 Wien,
Heinestraße 38, Postfach 130, Telefon +43 1 213 00, Telefax +43 1 213 00-818, e-mail: sales@
as-plus.at, erhältlich.
(3) Die normativen Dokumente wurden in den Amtsblättern der Europäischen Union, ABl. Nr. C 269
vom 4.11.2006 S.1, ABl. Nr. C 268 vom 10.11.2009 S.1 und ABl. Nr. C 33 vom 2.2.201 S.1, kundgemacht. Die Bezugsdokumente der normativen Dokumente sind in der Anlage 2 ersichtlich.
(4) Die Grundlage für die normativen Dokumente sind bei der Internationalen Organisation für das
gesetzliche Messwesen (OIML), F-75009, Paris, rue Turgot 11, Frankreich, Telefon +33 1 48 78 12 82,
Telefax +33 1 42 82 17, e-mail: biml@oiml.org, oder gratis unter www.oiml.org erhältlich.
2
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Anlage 1
ENO
Referenz und Titel der Norm
(und Referenzdokument)
Referenz
der
ersetzten
Norm
CEN
EN 1359:1998
Gaszähler — Balgengaszähler
EN 1359:1998/A1:2006
-
CEN
EN 1434-1:2007
Wärmezähler — Teil 1: Allgemeine Anforderungen
-
CEN
EN 1434-2:2007
Wärmezähler — Teil 2: Anforderungen an die
Konstruktion
-
CEN
EN 1434-4:2007
Wärmezähler — Teil 4: Prüfungen für die
Bauartzulassung
-
CEN
EN 1434-5:2007
Wärmezähler — Teil 5: Ersteichung
-
CEN
EN 12261:2002
Gaszähler — Turbinenradgaszähler
EN 12261:2002/A1:2006
-
CEN
EN 12405-1:2005
Gaszähler — Umwerter — Teil 1:
Volumenumwertung
EN 12405-1:2005/A 1:2006
-
CEN
EN 12480:2002
Gaszähler — Drehkolbengaszähler
EN 12480:2002/A 1:2006
-
CEN
EN 14154-1:2005+A 1:2007
Wasserzähler — Teil 1: Allgemeine Anforderungen
-
CEN
EN 14154-2:2005+A1:2007
Wasserzähler — Teil 2: Einbau und
Voraussetzungen für die Verwendung
-
CEN
EN 14154-3 :2005+A 1:2007
Wasserzähler — Teil 3: Prüfverfahren
und –einrichtungen
-
CEN
EN 14236:2007
Ultraschall-Haushaltsgaszähler
-
CENELEC
EN 50470-1:2006
Wechselstrom-Elektrizitätszähler — Teil 1:
Allgemeine Anforderungen,
Prüfungen und Prüfbedingungen —
Messeinrichtungen (Genauigkeitsklassen A, B und C)
-
CENELEC
EN 50470-2:2006
Wechselstrom-Elektrizitätszähler — Teil 2:
Besondere Anforderungen —
Elektromechanische Wirkverbrauchszähler der
Genauigkeitsklassen A und B
-
CENELEC
EN 50470-3:2006
Wechselstrom-Elektrizitätszähler — Teil 3:
Besondere Anforderungen —
Elektronische Wirkverbrauchszähler der
Genauigkeitsklassen A, B und C
-
Datum der
Beendigung
der Annahme
der Konformitätsvermutung
für die ersetzte
Norm
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
3
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Anlage 2
Herausgeber
4
Messgeräteart
Referenzdokument
OIML
Wasserzähler
OIML R49-1, Ausgabe 2006
OIML R49-2, Ausgabe 2004
OIML
Wärmezähler
OIML R75-1, Ausgabe 2002
OIML R75-2, Ausgabe 2002
OIML
Messanlagen für die
kontinuierliche und dynamische
Messung von Mengen von
Flüssigkeiten außer Wasser
OIML R117, Ausgabe 1995
OIML D11, Ausgabe 2004
OIML R117-1, Ausgabe 2007
OIML
Selbsttätige Mengenwaagen
OIML R51-1, Ausgabe 2006
OIML
Selbsttätige Waagen zum
Abwägen
OIML R61-1, Ausgabe 2004
OIML
Selbsttätige Waagen zum
diskontinuierlichen Totalisieren
OIML R107-1, Ausgabe 1997
OIML
Selbsttätige Waagen zum
kontinuierlichen Totalisieren
(Förderbandwaagen)
OIML R50-1, Ausgabe 1997
OIML
Selbsttätige Gleiswaagen
OIML R106-1, Ausgabe 1997
OIML
Ausschankmaße
OIML R138, Ausgabe 2007
OIML
Längenmessgeräte
OIML R66, Ausgabe 1985
OIML
Flächenmessgeräte
OIML R136-1, Ausgabe 2004
OIML
Mehrdimensionale Messgeräte
OIML R129, Ausgabe 2000
OIML
Abgasanalysatoren
OIML R99, Ausgabe 2000
OIML R99-1 & 2, Ausgabe 2008
OIML
Gaszähler
OIML R137-1, Ausgabe 2006
OIML
Mengenumwerter
OIML R140, Ausgabe 2007
OIML
Taxameter
OIML R21, Ausgabe 2007
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Datum der
Beendigung der
Annahme der
Konformitätsvermutung
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Verordnung des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen mit der die Eichvorschriften für
Transportmessbehälter geändert werden
Auf Grund des § 39 des Maß- und Eichgesetzes (MEG ) BGBl Nr. 152/1950 zuletzt geändert durch
BGBl I Nr. 115/2010 wird verordnet:
Die Verordnungen des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen mit der die Eichvorschriften für Transportmessbehälter (Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 1/1977) erlassen wurden
und mit der die Eichvorschriften für Transportmessbehälter geändert wurden (Amtsblatt für das
Eichwesen Nr. 1/1993) werden geändert wie folgt:
1. Vor der Überschrift des § 2 wird die Wortfolge „Abschnitt I Anforderungen für Transportbehälter
mit Ausnahme der Schiffsbehälter“ eingefügt.
2. In § 2 Abs. 1 wird die Wortfolge „§ 1 der Eich-Zulassungsordnung, BGBl.Nr. 162/1953“ ersetzt
durch „§ 2 Abs. 1 der Eich-Zulassungsverordnung, BGBl. Nr. 785/ 1992 zuletzt geändert mit BGBl
I Nr. 172/2008“.
3. § 2 Abs. 1 Z 2 lit. c entfällt.
4. In § 2 Abs. 3 wird die Wortfolge „§ 1 Abs. 1 der Eichzulassungsordnung“ ersetzt durch „§ 2 Abs.
2 der Eich - Ζulassungsverοrdnung“
5. In § 3 Abs. 1 Z 1 entfällt die Wortfolge „sowie Transportbehälter ohne Unterteilung auf Schiffen“
6. In § 3 Abs. 1 Z 3 entfällt die Wortfolge „und Transportbehälter auf Schiffen“
7. Die §§ 8 und 9 samt Überschriften entfallen.
8. In § 10 Abs. 1 Z 1 und § 10 Abs. 3 Z 1 entfällt jeweils die Wortfolge: „,mit Ausnahme der Transportbehälter mit Unterteilungen auf Schiffen,“
9. § 10 Abs. 5 entfällt. Die Absätze 6, 7 und 8 erhalten die Bezeichnungen 5, 6 und 7.
10. In § 12 Abs. 1 entfällt die Bezeichnung „1.“ und die Z 2.
11. § 13 hat samt Überschrift zu entfallen.
12. In § 14 und § 15 entfällt jeweils der Ausdruck „EWG“
13. § 14 erhält die Bezeichnung „§ 13“ sowie die Überschrift:
„Abschnitt II Transportbehälter auf Schiffen (Schiffsbehälter)“
14. § 15 erhält die Bezeichnung § 14.
15. § 15 lautet:
„§ 15. Messgeräte, die zur Peilung der Flüssigkeitshöhe in den gem. Abschnitt II dieser Eichvorschriften vermessenen Behältern verwendet werden, müssen diesem Verwendungszweck
besonders angepasst und geeicht sein.“
16. § 16 samt Überschrift lautet:
„Übergangs- und Schlussbestimmungen
§ 16. (1) Diese Eichvorschriften treten mit Ablauf des Tages ihrer Kundmachung im Amtsblatt für das Eichwesen in Kraft.
(2) Die Gültigkeit der Eichung von Transportbehältern, die nach den bisher geltenden Eichvorschriften geeicht worden sind, wird durch Abs. 1 nicht berührt.
(3) Diese Verordnung wurde unter Einhaltung der Bestimmungen der Richtlinie 98/34/EG
über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der Normen und technischen Vorschriften und
der Vorschriften für die Dienste der Informationsgesellschaft, ABl. Nr. L 204 vom 21.07.1998 S.
37 in der Fassung der Richtlinie 2006/96/EG, ABl. Nr. L 363 vom 20.12.2006 S. 81, unter der Notifikationsnummer 2011/251/A notifiziert.“
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
5
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
17. § 17 entfällt
18. In Anlage I lautet die Z 4 wie folgt:
„4. Auf jedem Behälter ist in der Nähe der Peilöffnung ein Eichschild anzubringen. Das Eichschild trägt folgende Aufschriften:
a) Nummer des Behälters,.
b) Abstand Η vom oberen zum unteren Bezugspunkt,
c) Nummer des Messbriefs.
Das Eichschild besteht aus genügend widerstandsfähigem Material und wird durch Anbringung des Sicherungsstempels auf den hierfür vorgesehenen Stempelstellen derart gesichert, dass es nicht ohne Verletzung des Stempels entfernt werden kann.“
19. Im letzten Absatz der Z 6 der Anlage I wird die Wortfolge „EWG-Sicherungsstempel“ durch das
Wort „Sicherungsstempel“ ersetzt.
20. In Anlage II wird in Z 1 lit. b und lit. d das Wort „Vermessungsbeamten“ durch „Sachbearbeiter“
ersetzt.
21. In Anlage III wird die Wortfolge „EWG-Sicherungsstempel“ durch das Wort „Sicherungsstempel“ und das Wort „Vermessungsbeamten“ durch „Sachbearbeiter“ ersetzt.
GZ 4433/2011
Der Leiter des BEV
Präsident Dipl.-Ing. August Hochwartner
6
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1251/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung gemäß Messgeräteverordnung
BGBl. II Nr. 274/2006
Messanlagen für die Übernahme von Milch der Type Jumbo Max
Hersteller und Antragsteller
Schwarte Jansky GmbH
Taubenstraße 33-43, 48282 Emsdetten, Deutschland
Nr. der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/2897/2009 1. Zusatz
Kurzbeschreibung
Messanlagen an Straßentankwagen zur Übernahme von Milch
Gegenstand der Änderung
Zusätzlicher Rechner Type SJ MICO 100 / SJ MICO 100 XS
Zl. 1366/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung gemäß Messgeräteverordnung
BGBl. II Nr. 274/2006
Messanlagen für die Übernahme von Milch der Type Jumbo Max
Antragsteller
Schwarte Jansky GmbH
Taubenstrasse 33-43, 48282 Emsdetten, Deutschland
Hersteller
Schwarte-Milfor Sp. z o.o
Al. Obroncow Tobruku 3A, 10-092 Olsztyn, Polen
Nr. der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/4839/2009 1. Zusatz
Kurzbeschreibung
Messanlagen an Straßentankwagen zur Übernahme von Milch
Gegenstand der Änderung
Zusätzlicher Rechner Type SJ MICO 100 / SJ MICO 100 XS
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
7
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1374/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung gemäß Messgeräteverordnung
BGBl. II Nr. 274/2006
Messanlagen für die Übernahme von Milch der Type V2000
Antragsteller
Schwarte Jansky GmbH
Taubenstraße 33-43, 48282 Emsdetten, Deutschland
Hersteller
Schwarte-Milfor Sp. z o.o
Al. Obroncow Tobruku 3A, 10-092 Olsztyn, Polen
Nr. der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/6193/2009 1. Zusatz
Kurzbeschreibung
Messanlagen an Straßentankwagen zur Übernahme von Milch
Gegenstand der Änderung
Zusätzlicher Rechner Type SJ MICO 100/SJ MICO 100 XS; optionale Änderungen an der Instrumentierung
Zl. 1375/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung gemäß Messgeräteverordnung
BGBl. II Nr. 274/2006
Messanlagen für die Übernahme von Milch der Type V2000
Antragsteller und Hersteller
Schwarte Jansky GmbH
Taubenstraße 33-43, 48282 Emsdetten, Deutschland
Nr. der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/4808/2008 3. Zusatz
Kurzbeschreibung
Messanlagen an Straßentankwagen zur Übernahme von Milch
Gegenstand der Änderungen
Zusätzlicher Rechner Type SJ MICO 100 / SJ MICO 100 XS; optionale Änderungen an der Instrumentierung
8
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1543/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung Nr. A 0445/4944/2007
3. Zusatz
Wechselstromzähler der Bauart Siemens TD-3512
Hersteller
Siemens AG
Wernerwerkdamm 5, 13629 Berlin, Deutschland
Nummer der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/4944/2007 3. Zusatz
Kurzbeschreibung
Statischer Vier-Quadranten-Wechselstromzähler mit direktem Anschluss für die Erfassung von Wirkund Blindenergie mit mehreren Tarifen mit IR-Schnittstelle, integrierter DLC Kommunikationsschnittstelle, Lastprofil und integrierter Abschalteinrichtung. Die Konformitätsbewertung erfolgt für die Registrierung der Wirkarbeit in bis zu sechs Tarifen und die Firmwareversion 06.001 mit der Checksumme 727B
für den eichpflichtigen Teil EMVK30. Die Firmwareversion kann unter der Kennziffer 0.2.0. ausgelesen
werden.
Zur Vorbereitung auf Anforderungen des Datenschutzes kann durch Laden von Parameterblöcken die
Erfassung bestimmter Größen verhindert werden. Weiters kann zum Schutz personenbezogener Daten
die Anzeige der Verrechnungsdaten auf Kundenwunsch ausgeblendet werden. Die Wiederherstellung
der Darstellung dieser Daten auf der Anzeige ist auf Kundenwunsch jederzeit möglich.
Zl. 2740/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung A 0445/4587/2009
1. Zusatz Messanlagen für die Abgabe von Bier der Bauart BTS V60
Hersteller
Schwarte-Milfor Sp.z o o.
Al. Obroncow Tobruku 3A, 10-092 Polen
Nr. der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/4587/2009 1. Zusatz
Kurzbeschreibung
Messanlagen an Straßentankwagen zur Abgabe von Bier
Gegenstand der Änderung
Alternativer Rechner Type ARS smart/ARS smart xs und Type SJ MICO 100/SJ MICO 100 XS, alternativ
SPS Type VIPA System 300S,
Temperaturbereich bis maximal + 15 °C
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
9
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5672/2010
EG-Baumusterprüfbescheinigung Nr. A 0445/3530/2008
3. Zusatz
Drehstromzähler der Bauart Siemens TD-3510
Hersteller
Siemens AG
Wernerwerkdamm 5, 13629 Berlin, Deutschland
Nummer der Baumusterprüfbescheinigung
A 0445/3530/2008 3. Zusatz
Kurzbeschreibung
Statischer Vier-Quadranten-Drehstromzähler mit direktem Anschluss für die Erfassung von Wirk- und
Blindenergie mit mehreren Tarifen mit IR-Schnittstelle, integrierter DLC Kommunikationsschnittstelle,
Lastprofil und integrierter Abschalteinrichtung. Die Konformitätsbewertung erfolgt für die Registrierung
der Wirkarbeit in bis zu sechs Tarifen und die Firmwareversion 06.001 mit der Checksumme 727B für
den eichpflichtigen Teil EMVK30. Die Firmwareversion kann unter der Kennziffer 0.2.0. ausgelesen
werden.
Zur Vorbereitung auf Anforderungen des Datenschutzes kann durch Laden von Parameterblöcken die
Erfassung bestimmter Größen verhindert werden. Weiters kann zum Schutz personenbezogener Daten
die Anzeige der Verrechnungsdaten auf Kundenwunsch ausgeblendet werden. Die Wiederherstellung
der Darstellung dieser Daten auf der Anzeige ist auf Kundenwunsch jederzeit möglich.
Zl. 1092/2011
Korrektur der Zulassung 40296/1999
Für Elektrische Thermometer der Bauarten Testo 946
Antragsteller
Testo GesmbH, 1170 Wien, Geblergasse 94
Hersteller
Testo Ges.m.b.H. & Co in 79853 Lenzkirch, Testostraße 1
Kurzbeschreibung
Bei der Zulassung zur Eichung Zl. 40296/1999 vom 09.07.1999 wurde ein ansteckbarer Messfühler
Bauart Testo 0603 0027 anstelle der richtigen Bezeichnung Bauart Testo 0628 0027 zugelassen.
Der Abschnitt 5.2 Temperaturfühler (Messwertaufnehmer)… muss statt
(aufgelistet ist nur der zur Richtigstellung notwendige Ausschnitt der zugelassenen Temperaturfühler)
Artikelnummer
Bauart
0603 1292, 0603 3392, Tauch-/Einstechfühler
0603 2692, 0603 0027
Messprinzip
Messbereich in °C
Thermoelement Typ T
- 20 bis 300
richtig lauten:
(aufgelistet ist nur der zur Richtigstellung notwendige Ausschnitt der zugelassenen Temperaturfühler)
Artikelnummer
Bauart
0603 1292, 0603 3392, Tauch-/Einstechfühler
0603 2692, 0628 0027
Messprinzip
Messbereich in °C
Thermoelement Typ T
- 20 bis 300
Die bestehende Zulassung Zl. 40296/1999 bleibt ansonsten unverändert.
10
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1932/2011
Berichtigung des Bescheides GZ 3631/2008
Aufgrund des § 62 Abs. 4 AVG wird der Bescheid GZ 3631/2008, mit dem die Betriebsstoffmessanlage der Bauart „TAS20000S“, Fabr.Nr.7863 zur Eichung zugelassen wurde, von Amts wegen
berichtigt:
Abschnitt A Z1 lit.a des Bescheides GZ 3631/2008 muss statt
„Auf Grund des § 39 des Maß- und Eichgesetzes (MEG), BGBl.Nr.152/1950 idgF und der Eich-Zulassungsverordnung, BGBl.Nr. 785/1992, zuletzt geändert mit BGBl. II Nr. 172/2008, wird auf Antrag
der Gilbarco GmbH & Co KG, 33154 Salzkotten, Ferdinand-Henze-Straße 9, vertreten durch Herrn
Dipl.-Ing. Kersting (in der Folge kurz Antragsteller) die von ihr hergestellte Betriebsstoffmessanlage der
Bauart „TAS20000S“ mit der Fabr.Nr.7863, in der in Beilage 1 (Zulassung Zl. 3631/2008) angegebenen
Ausführung zur Eichung zugelassen.“
richtig lauten:
„Auf Grund des § 39 des Maß- und Eichgesetzes (MEG), BGBl.Nr.152/1950 idgF und der Eich-Zulassungsverordnung, BGBl.Nr. 785/1992, zuletzt geändert mit BGBl. II Nr. 172/2008, werden auf Antrag
der Gilbarco GmbH & Co KG, 33154 Salzkotten, Ferdinand-Henze-Straße 9, vertreten durch Herrn
Dipl.-Ing. Kersting (in der Folge kurz Antragsteller) die von ihr hergestellten Betriebsstoffmessanlagen
der Bauart „TAS20000S“ in der in Beilage 1 (Zulassung Zl. 3631/2008) angegebenen Ausführung zur
Eichung zugelassen.“
Der Titel der Beilage des Bescheides GZ 3631/2008 muss statt
„Betriebsstoffmessanlage der Bauart „TAS20000S“, Fabr.Nr.7863, aufgestellt bei der Fa. Hartl Transporte KG in 6130 Vomp, Fiecht Au 17, in geänderter Ausführung“
richtig lauten:
„Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „TAS20000S“, in geänderter Ausführung“
Punkt 2 der Beilage des Bescheides GZ 3631/2008 muss statt
„
OE 99
R 280
„
richtig lauten:
„Es gelten die Zulassungsbezeichnungen von Zulassung Zl. 40 491/991).“
Punkt 5 der Beilage des Bescheides GZ 3631/2008 muss statt
„Qmax (l/min): LKW:140, PKW:50
Qmin (l/min): LKW:10, PKW:5
kleinste Abgabemenge (l): LKW:10, PKW:5
zulässiges Messgut: Dieselöl
Messwerk Type: K150
Gasabscheider Type: ZP2180/140
Schauglas obligat: ja
kleinste Grundpreiseinstellung: 0,40 EURO/l
Pmax (bar): 3,5
zyklisches Volumen (l): 0,625“
richtig lauten:
„Es gelten die Kenndaten von Zulassung Zl. 40 491/99.“
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
11
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 2520/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Aktivimeter der Bauart CRC-25R, V1.01 mit Remote display R 1.0
(Berichtigung der Zulassung GZ 3215/2009)
Antragsteller
MiE medical imaging electronics
Hauptstr. 112, 23845 Seth, Deutschland
Hersteller
Capintec Inc.
6 Arrow Road, Ramsey, NJ 07446, USA
Zulassungsbezeichnung
OE 09
f 525
Die Zulassungsbezeichnung muss in der oben dargestellten Form deutlich sichtbar auf der Frontplatte
des Anzeigegerätes angebracht sein.
Kurzbeschreibung
Das Messgerät besteht aus einer Schachtionisationskammer, einem Anzeigegerät und einem remote
display. Die Schachtionisationskammer ist sowohl mit dem Anzeigegerät als auch mit dem remote display mit einem Kabel verbunden.
Die zugelassene Bauart ist ein Aktivimeter für die Aktivitätsmessung von Radionukliden.
Messgröße ist die Aktivität (Bq).
Die weitere Beschreibung ist der Bedienungsanleitung zu entnehmen.
Zl. 5169/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Brennwert- Mengenumwerter der Bauart ERZ 2104
(2. Änderung der Zulassung Zl. 3118/2007)
Antragsteller und Hersteller
RMG Messtechnik GmbH
Otto-Hahn-Straße 5, 35510 Butzbach, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 07
G 810
Kurzbeschreibung
Elektronischer Brennwert- Mengenumwerter für Gase bestehend aus einem Rechenwerk, einem Druckaufnehmer und einem Temperaturaufnehmer. Diese Messgeräte dürfen im eichpflichtigen Verkehr nicht
im Haushalt, im Gewerbe oder in der Leichtindustrie verwendet werden.
Gegenstand der Änderung: Geänderte Software-Versionen.
12
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5266/2010
Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart 684-382
Antragsteller
RKG Energietechnik GmbH
Murlingengasse 42, 1120 Wien
Hersteller
Kamstrup A/S
Industrievej 28, Stilling, 8660 Skanderborg, Dänemark
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
T100063, Revision 29 vom 10. Februar 2011, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr. 274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst
diejenigen über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche
Zulassung erforderlich ist.
OE 10
Statischer Drehstromzähler der Type 684 382 für direkten Anschluss
E 100
Kurzbeschreibung
Statischer Drehstromzähler für direkten Anschluss mit elektronischem Tarifteil für Wirk- und Blindenergiemessung und Maximumsregistrierung in allen vier Quadranten und Kommunikationsschnittstellen.
Die folgenden Softwareversionen sind zugelassen:
Softwareversion
ROM
Checksumme
Anmerkung
5x03 M1 (5x031301)
5x03 N1 (5x031401)
5x03 P1 (5x031601)
31949
52842
20479
5x03 = Software der Generation K (282 oder 382)
Die Softwareversion und die Checksumme werden in
der Anzeige angezeigt.
6x00 H1 (6x000801) oder
6x00 K1 (6x001101) oder
6x00 L1 (6x001201)
17491
52961
13549
6x00 = Software der Generation L (282 oder 382)
Softwareversion und Checksumme werden beim
Hochlauf des Zählers angezeigt
6200 = 382 ohne Abschalteinrichtung
6300 = 382 mit Abschalteinrichtung
6600 = 282 ohne Abschalteinrichtung
6700 = 282 mit Abschalteinrichtung
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
13
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5398/2010
Zulassung zur Eichung
Elektrische Thermometer der Bauart testo 104
Antragsteller
Testo GmbH, 1170 Wien, Geblergasse 94
Hersteller
Testo AG, 79853 Lenzkirch, Testostraße 1, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 10
t 010
Kurzbeschreibung
Die in der Schutzklasse IP65 ausgeführten Elektrothermometer der o.a. Bauart bestehen aus einem
digitalen Anzeigegerät und einem fix montierten ausklappbaren Temperaturfühler für den zugelassenen
Messbereich von -30 °C bis +150 °C.
Die angezeigten Messwerte der Minimal- und Maximalwerte werden von der Eichung ausgenommen.
Zl. 5427/2010
Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart AS220
Antragsteller und Hersteller
Elster GmbH
Otto-Hahn-Straße 25, 68623 Lampertheim, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
T10156, Revision 0, vom 29. Oktober 2008, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr. 274/2006 fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst
diejenigen, über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche
Zulassung erforderlich ist.
OE 10
E 120
Statischer Wechselstromzähler der Type AS220 für direkten Anschluss
Kurzbeschreibung
Statischer Wechselstromzähler für direkten Anschluss mit elektronischem Tarifteil für Wirk- und Blindenergiemessung, Maximumsregistrierung und Lastprofilerfassung in allen vier Quadranten, integrierter
Lastabschaltung und Kommunikationsschnittstellen.
Die Zulassung erfolgt für die in Tabelle 1 angeführten Firmwareversionen. Die Firmwareversion kann auf
der Anzeige dargestellt und über die Schnittstelle ausgelesen werden.
Firmware-Version
Checksumme
8.00
1D4E
8.20
3F8D
8.21
3808
Tabelle 1
14
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5428/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart A2500
(3. Änderung der Zulassung GZ 2030/2004)
Antragsteller und Hersteller
ELSTER GmbH
Otto-Hahn-Straße 25, 68623 Lampertheim, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 04
E 070
Elektrizitätszähler A2500 für Messwandleranschluss
Kurzbeschreibung
Siehe Zulassungen GZ 2030/2004, GZ 1138/2006 und GZ 2012/2007.
Die Zähler sind auch mit der Kennziffer „B“ für die Bezeichnung der Nennspannung von 3 × 127/220 V
im Typenschlüssel zugelassen.
Statische Elektrizitätszähler der Bauart A2500 mit der Genauigkeitsklasse 0,2 S dürfen bei der Verwendung in Hochspannungsnetzen ab 110 kV auch mit einer Auflösung der Anzeige von drei Vorkommaund fünf Nachkommastellen betrieben werden. Die in der Norm EN 62052-11 geforderte Mindestzeit für
einen Zählwerksdurchlauf wird dabei unterschritten. Die Zähler sind für die Erfassung von Lastprofil mit
Einträgen der Energiestände parametriert.
Die Zähler sind nicht für die Verwendung in Haushalt, Gewerbe und Leichtindustrie zugelassen.
Zl. 5514/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Schallpegelmesser der Bauart B&K 2250 light
(2. Änderung der Zulassung GZ 4238/2007)
Antragsteller und Hersteller
Brüel & Kjaer GmbH Zweigniederlassung Österreich
Lemböckgasse 49/Haus 2/E/2/6, 1230 Wien
Hersteller
Brüel & Kjaer
2850 Naerum, Dänemark
Zulassungsbezeichnung
OE 07
s 031
Kurzbeschreibung
Der Schallpegelmesser ist ein integrierendes Messgerät zur Bestimmung des Schalldruckpegels und
der davon abgeleiteten Größen.
Der Schallpegelmesser ist mit dem Schallpegelmesser-Softwaremodul BZ 7130, dem 1/1-Oktav Frequenzanalyse-Softwaremodul BZ 7131, dem 1/3-Oktav Frequenzanalyse-Softwaremodul BZ 7132 und
dem Protokollier-Softwaremodul BZ 7133, jeweils mit Softwareversion 3.2 und der Hardwareversion 3.0
zur Eichung zugelassen.
Der Schallpegelmesser erfüllt die Anforderungen der ÖNORM EN 61672-1:2005 01 01 der Klasse 1.
Die Terz- und Oktavfilter erfüllen die Anforderungen der ÖNORM EN 61260+A1:2003 10 01 der
Klasse 0.
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
15
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5534/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Aktivimeter der Bauart Talete HC mit Produktversion 1.2.0 und Ionisationskammern IC8
Antragsteller
Comecer S.p.A.
Via Emilia Ponente 390, 48014 Castel Bolognese (RA), Italien
Hersteller
NEM slr
Area Sipro, Blocco 6, Via Saragat 9, 44122 Ferrara, Italien
Zulassungsbezeichnung
OE 11
f 580
Kurzbeschreibung
Aktivimeter der Bauart Talete HC mit Produktversion 1.2.0 und Ionisationskammern IC8 dienen zum
Messen der Aktivität von Radionukliden.
Das Messgerät besteht, wie in der vorgelegten Bedienungsanleitung angegeben, aus einer Schachtionisationskammer und einem Anzeigegerät (PC-Konsole). Schachtionisationskammer und Anzeigegerät
sind mit einem Kabel miteinander verbunden. Aktivimeter der Bauart Talete HC sind für den Einbau in
heisse Zellen vorgesehen. Die Ionisationskammer ist dabei von einer Bleiabschirmung umgeben.
Zl. 5701/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Elektrische Messwandler der Bauarten EXKO/… und ELK-CT0 …
Antragsteller und Hersteller
Dr. techn. Josef Zelisko GmbH
Beethovengasse 43-45, 2340 Mödling
Zulassungsbezeichnung
OE 10
M 030
für Stromwandler Bauarten EXKO/… und ELK-CT0 …
Kurzbeschreibung
Elektrische Messwandler der Bauarten EXKO/… und ELK-CT0 … sind Ringkernstromwandler in dreiphasiger Ausführung, die für den Einbau in gekapselte SF6-gasisolierte Hochspannungsschaltanlagen
vorgesehen sind. Sie sind für eine höchste Spannung für Betriebsmittel von 0,72 kV ausgelegt. Die
spannungsmäßige Isolation wird durch Teile der Schaltanlage übernommen.
16
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5762/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart TD-3511
(3. Änderung der Zulassung GZ 3599/2008)
Antragsteller und Hersteller
Siemens AG
Wernerwerkdamm 5, 13629 Berlin, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
T10045, Revision 7 vom 10. Februar 2011, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr. 274/2006 fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst
diejenigen, über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche
Zulassung erforderlich ist.
OE 08
E 030
Drehstromzähler für direkten Anschluss TD-3511
Kurzbeschreibung
Die Zulassung erfolgt für die Firmwareversion 06.001 mit der Checksumme 727B für den eichpflichtigen
Teil EMVK30.
Zur Vorbereitung auf Anforderungen des Datenschutzes kann durch Laden von Parameterblöcken die
Erfassung bestimmter Größen verhindert werden. Weiters kann zum Schutz personenbezogener Daten
die Anzeige der Verrechnungsdaten auf Kundenwunsch ausgeblendet werden. Die Wiederherstellung
der Darstellung dieser Daten auf der Anzeige ist auf Kundenwunsch jederzeit möglich.
Zl. 5764/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart TD-3510
(3. Änderung der Zulassung GZ 3529/2008)
Antragsteller und Hersteller
Siemens AG
Wernerwerkdamm 5, 13629 Berlin, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
Nr. A 0445/3530/2008, 3. Zusatz, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung,
BGBl. II Nr. 274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst diejenigen
über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche Zulassung
erforderlich ist.
OE 08
E 100
Statischer Drehstromzähler der Type TD-3510 für direkten Anschluss bis 100 A
Kurzbeschreibung
Die Zulassung erfolgt für die Firmwareversion 06.001 mit der Checksumme 727B für den eichpflichtigen
Teil EMVK30.
Zur Vorbereitung auf Anforderungen des Datenschutzes kann durch Laden von Parameterblöcken die
Erfassung bestimmter Größen verhindert werden. Weiters kann zum Schutz personenbezogener Daten
die Anzeige der Verrechnungsdaten auf Kundenwunsch ausgeblendet werden. Die Wiederherstellung
der Darstellung dieser Daten auf der Anzeige ist auf Kundenwunsch jederzeit möglich.
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
17
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5765/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart TD-3512
(3. Änderung der Zulassung GZ 3528/2008)
Antragsteller und Hersteller
Siemens AG
Wernerwerkdamm 5, 13629 Berlin, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
Nr. A 0445/4944/2007, 3. Zusatz, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung,
BGBl. II Nr. 274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst diejenigen,
über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche Zulassung
erforderlich ist.
OE 08
E 090
Statischer Wechselstromzähler der Type TD-3512 für direkten Anschluss
Kurzbeschreibung
Die Zulassung erfolgt für die Firmwareversion 06.001 mit der Checksumme 727B für den eichpflichtigen
Teil EMVK30.
Zur Vorbereitung auf Anforderungen des Datenschutzes kann durch Laden von Parameterblöcken die
Erfassung bestimmter Größen verhindert werden. Weiters kann zum Schutz personenbezogener Daten
die Anzeige der Verrechnungsdaten auf Kundenwunsch ausgeblendet werden. Die Wiederherstellung
der Darstellung dieser Daten auf der Anzeige ist auf Kundenwunsch jederzeit möglich.
Zl. 5769/2010
Zulassung zur Eichung
Betriebsstoffmessanlagen der Bauarten „Hecpump 2333“ und „Hecpump 2333/H“,
Gattung R8121,
6. Änderung der Zulassung Zl. 40 525/97
Antragsteller und Hersteller
Hectronic GmbH
Allmendstraße 15, 79848 Bonndorf, Deutschland
Zulassungsbezeichnungen
OE 97
r 300
OE 97
r 310
OE 97
r 301
OE 97
r 311
18
BEV
für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „Hecpump 2333“ nach Zulassung
Zl. 40 525/971), jedoch mit Rechner ER5 / ER5/E nach Zulassung Zl. 1839/20092)
für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „Hecpump 2333/H“ nach Zulassung
Zl. 40 525/971), jedoch mit Rechner ER5 / ER5/E
für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „Hecpump 2333“ nach Zulassung
Zl. 6163/20003), jedoch mit Rechner ER5 / ER5/E
für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „Hecpump 2333/H“ nach Zulassung
Zl. 6163/20003), jedoch mit Rechner ER5 / ER5/E
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
OE 03
R 350
für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „Hecpump 2333“ nach Zulassung
Zl. 3035/20034), jedoch mit Rechner ER5 / ER5/E bzw. nach Zulassung
Zl. 5222/20095) (geänderte kleinste Durchflussstärke)
OE 03
R 351
OE 03
R 352
OE 03
R 353
OE 97
r 310
für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „Hecpump 2333/H“ nach Zulassung
Zl. 6023/20086), jedoch mit Rechner ER5 / ER5/E
OE 97
r 311
Kenndaten
Wie in den unter den Zulassungsbezeichnungen genannten Zulassungen
Kurzbeschreibung
Betriebsstoffmessanlagen mit elektronischer Mengen- und Preisanzeigeeinrichtung
Gegenstand der Änderung: Rechner Type ER5 / ER5/E mit geänderter SW-Version (V1.2.0.15)
Zl. 5804/2010
Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart 686-162
Antragsteller
RKG Energietechnik GmbH
Murlingengasse 42, 1120 Wien
Hersteller
Kamstrup A/S
Industrievej 28, Stilling, 8660 Skanderborg, Dänemark
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
T100097, Revision 18 vom 10. Februar 2011, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr. 274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst
diejenigen über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche
Zulassung erforderlich ist.
OE 10
E 110
Statischer Wechselstromzähler der Type 686 162 für direkten Anschluss
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
19
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Kurzbeschreibung
Statischer Wechselstromzähler für direkten Anschluss mit elektronischem Tarifteil für Wirk- und Blindenergiemessung und Maximumsregistrierung in allen vier Quadranten und Kommunikationsschnittstellen.
Die folgenden Softwareversionen sind zugelassen:
Softwareversion
ROM
Anmerkung
Checksumme
5x03 M1 (5x030D01) oder
5x03 N1 (5x031401) oder
5x03 P1 (5x031601)
31949
52842
20479
Die Softwareversion und die Checksumme werden in
der Anzeige angezeigt.
x=6 für 162B/C
x=7 für 162D/E/J
5x03 = Software für K-Serie
6x00 H1 (6x000801) oder
6x00 K1 (6x001101) oder
6x00 L1 (6x001201)
17491
52961
13549
Softwareversion und Checksumme werden beim Hochlauf des Zählers angezeigt.
6x00 = Software der Generation L
6400 = 162 ohne Abschalteinrichtung
6500 = 162 mit Abschalteinrichtung
Zl. 5928/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Dosimeter für Abnahme- und Konstanzprüfung
in der Röntgendiagnostik der Bauart Unfors Solo DENT
Antragsteller
Unfors Instruments GmbH
Lise-Meitner-Straße 15, 89081 Ulm, Deutschland
Hersteller
Unfors Instruments AB
Uggledalsvägen 29, 42740 Billdal, Schweden
Zulassungsbezeichnung
OE 11
i 110
Unfors Solo DENT
Kurzbeschreibung
Das Unfors Solo DENT ist ein batteriebetriebenes, mikroprozessorgesteuertes Dosimeter für die Abnahme- und Konstanzprüfung in der Röntgendiagnostik mit digitaler Anzeige der Dosis oder Dosisleistung.
Es besteht aus einem Anzeigegerät und einem externen Detektor, der über ein Kabel mit dem Anzeigegerät verbunden wird.
Der Detektor enthält Halbleitersensorfelder zur Messung der Dosis oder Dosisleistung von Photonenstrahlung (Röntgenstrahlung) in der konventionellen Radiographie.
Mit der Zulassung Zl. 5928/2010 sind Dosimeter der Bauart Unfors Solo DENT (Anzeigeeinheit mit der
Firmware Version 5.29 und Detektor mit der Firmware Version 5.06) zur Eichung zugelassen.
20
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 5930/2010
Zulassung zur Eichung
Elektronische Rundholzmessanlage
der Bauart SPRESCAN Steyrermühl
Fabr. Nr. 98.007/8
Antragsteller und Hersteller
Sprecher Automation GmbH
Franckstraße 51, 4018 Linz
Zulassungsbezeichnung
OE 10
J 040
Kurzbeschreibung
Die Bestimmung des Mittendurchmessers erfolgt bei beiden Messstellen in halber Länge des Messguts
nach einem 3-D Verfahren. Die Bestimmung der Länge erfolgt mit der Durchmessermesseinrichtung
und/oder mit Lichtschranken (Gattung J 21).
Die Messanlage ist mit zwei Messstellen ausgestattet.
Messbereich für den Durchmesser für beide Messstellen: 7 cm bis 75 cm
Messbereich für die Länge für beide Messstellen: 250 cm bis 653 cm
Zl. 6062/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Personendosimeter der Bauart EPD Mk2
Berichtigung der Zulassung GZ 3054/2010
Antragsteller
Thermo Fisher Scientific Messtechnik GmbH
Frauenauracher Straße 96, 91056 Erlangen, Deutschland
Hersteller
Thermo Fisher Scientific
Radiation Measurement and Protection
Bath Road, Beenham, Reading, Berkshire RG7 5PR, England
Zulassungsbezeichnung
OE 01
i 400
Kurzbeschreibung
Das EPD Mk2 ist ein tragbares, batteriebetriebenes Personendosimeter mit einer LCD-Anzeige. Die
Strahlungsdosis wird in der Messgröße Tiefen-Personendosis errechnet und angezeigt.
Das EPD Mk2 bietet eine Vielzahl von Funktionen, die vom Benutzer entsprechend seiner Anforderungen konfiguriert werden können. Die Zulassung zur Eichung bezieht sich allein auf den Anzeigemodus „H10 Dosis“. Dieser wird im Display durch das Symbol H10 dargestellt.
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
21
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Das EPD Mk2 liegt in unterschiedlichen Bauformen vor, die sich geringfügig voneinander unterscheiden. Die unterschiedlichen Bauformen sind durch einen Zusatz in der Bezeichung gekennzeichnet.
Zur Eichung sind die Bauformen EPD Mk2.2, EPD Mk2.3, EPD Mk2.5 und EPD Mk2+ zugelassen.
Für die Kommunikation zwischen Dosimeter und PC ist eine Infrarotschnittstelle „IrDA“ verfügbar. Das
Dosimeter kann über eine PC-Software „EasyEPD2“ rückwirkungsfrei konfiguriert werden.
Zl. 6384/2010
Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart A(S)1440
(1. Änderung der Zulassung GZ 1123/2010)
Antragsteller und Hersteller
Elster GmbH
Otto-Hahn-Straße 25, 68623 Lampertheim, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
T10205, Revision 7 vom 22. Februar 2011, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr. 274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst
diejenigen über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche
Zulassung erforderlich ist.
OE 10
E 080
OE 10
E 090
Statischer Drehstromzähler der Type A(S)1440 für direkten Anschluss
Statischer Drehstromzähler der Type A1440 für Messwandleranschluss
Kurzbeschreibung
Statischer Drehstromzähler für direkten Anschluss und Messwandleranschluss mit elektronischem Tarifteil für Wirk- und Blindenergiemessung, Maximumsregistrierung und Lastprofilerfassung in allen vier
Quadranten, optionaler integrierter Abschalteinrichtung und Kommunikationsschnittstellen.
Die Zulassung erfolgt auch für die in Tabelle 1 angeführte Firmwareversion. Die Firmwareversion kann
auf der Anzeige dargestellt und über die Schnittstelle ausgelesen werden.
Firmware-Version
Checksumme
9.31
F9DB
9.32
9C77
Tabelle 1
Die Zähler können die gemessene Energie gleichzeitig parallel in zwei verschiedenen Tarifgruppen
erfassen. Diese Art der Erfassung wird durch die Anzeige der beiden aktuell verwendeten Tarifsymbole
auf dem Display angezeigt und kann anhand unterschiedlicher Kennziffern unterschieden werden. Das
Gesamtenergieregister (z.B. 1.8.0.) entspricht jeweils der Summe der erfassten Energie in den Registern der Tarifgruppe 1 bzw. 2.
22
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 6385/2010
Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart A220
(1. Änderung der Zulassung GZ 2771/2010)
Antragsteller und Hersteller
Elster GmbH
Otto-Hahn-Straße 25, 68623 Lampertheim, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung
T100051, Revision 3 vom 6. Dezember 2010, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr. 274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst
diejenigen über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche
Zulassung erforderlich ist.
OE 10
E 060
Statischer Wechselstromzähler der Type A220 für direkten Anschluss
Kurzbeschreibung
Siehe Zulassung GZ 2771/2010.
Die Zähler sind auch mit geänderter Hardware zugelassen. An der Funktionalität der Zähler und an der
Software wurden keine Änderungen durchgeführt.
Zl. 6386/2010
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Elektrische Messwandler der Bauarten EGSEFBGC 15F Gr.3 und EGSEFBGC 25F Gr.3
(1. Änderung der Zulassung Zl. 4363/2005)
Antragsteller und Hersteller
Ritz-Messwandler GmbH
Linzer Straße 79, 4614 Marchtrenk
Zulassungsbezeichnung
OE 03
M 050
für Spannungswandler Bauarten EGSEFBC 15F Gr.0, EGSEFBC 25F Gr.0,
EGSEFBGC 15F Gr.3 und EGSEFBGC 25F Gr.3
Kurzbeschreibung
Elektrische Messwandler der Bauarten EGSEFBGC 15F Gr.3 und EGSEFBGC 25F Gr.3 sind einpolig
isolierte Freiluft-Stützerspannungswandler mit Gießharzisolierung. Die Bauart EGSEFBGC 15F Gr.3 ist
für eine höchste Spannung für Betriebsmittel von 24 kV ausgelegt. Die Bauart EGSEFBGC 25F Gr.3 ist
für eine höchste Spannung für Betriebsmittel von 36 kV ausgelegt.
Spannungswandler dieser Bauarten werden auf Bahnfahrzeugen im europäischen Verbundsystem eingesetzt. Um einen Betrieb der Bahnfahrzeuge in den unterschiedlichen Systemen zu gewährleisten,
sind diese Bauarten für die Primärspannung von 15 kV bei 16 ⅔ Hz bzw. 25 kV bei 50 Hz ausgelegt.
Damit bei der Bauart EGSEFBGC 25F Gr.3 auch der Gleichstrombetrieb mit 3 kV gewährleistet ist, sind
in diesem Fall der Primärwicklung zwei Strombegrenzungswiderstände (je 25 kΩ, 2% Toleranz) in Reihe
geschaltet.
Die mit Zl. 4363/2005 zugelassenen Bauarten EGSEFBGC 15F Gr.3 und EGSEFBGC 25F Gr.3 werden
geändert auch mit einer Primärspannung von 25 kV bei 50 Hz mit der sekundären Nennspannung von
166,67 V und mit einer max. Nennleistung von 20 VA bei Klasse 0,5 ausnahmsweise zugelassen.
Ansonsten gelten die in Zulassung Zl. 4363/2005 angeführten Kenndaten (insbesondere unverändert
auch für die beiden Bauarten EGSEFBC 15F Gr.0 und EGSEFBC 25F Gr.0).
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
23
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1371/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte der Bauart
PoliScan speed mit geänderter Programmversion
(2. Änderung der Zulassung GZ 1981/2007)
Antragsteller und Hersteller
VITRONIC Dr.-Ing. Stein
Bildverarbeitungssysteme GmbH
Hasengartenstraße 14, 65189 Wiesbaden, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 07
v 010
Kurzbeschreibung
Durch Scannen von Objekten (Fahrzeugen) in einem festgelegten Erfassungsbereich und Verfolgen der
Bewegung wird die Geschwindigkeit ermittelt. Mit einer digitalen Kamera wird ein Bild des Fahrzeuges
gemacht und gemeinsam mit den messrelevanten Daten manipulationssicher gespeichert.
Die Änderung betrifft eine neue Programmversion.
Zl. 1372/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte der Bauart
PoliScan speed F1 mit geänderter Programmversion
(2. Änderung der Zulassung GZ 2550/2008)
Antragsteller und Hersteller
VITRONIC Dr.-Ing. Stein
Bildverarbeitungssysteme GmbH
Hasengartenstraße 14, 65189 Wiesbaden, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 08
v 010
Kurzbeschreibung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgerät für die Verwendung in ortsfesten Kabinen im automatischen
Messbetrieb. Durch Scannen von Objekten (Fahrzeugen) in einem festgelegten Erfassungsbereich und
Verfolgen der Bewegung wird die Geschwindigkeit ermittelt. Mit einer digitalen Kamera wird ein Bild
des Fahrzeuges gemacht und gemeinsam mit den messrelevanten Daten manipulationssicher gespeichert.
Die Änderung betrifft eine neue Programmversion.
24
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1423 / 2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Digitale Dichtemessgeräte der Bauart SVM 3000
(1. Änderung der Zulassung Zl. 3333/2008)
Antragsteller und Hersteller
Anton Paar GmbH
Anton-Paar-Straße 20, 8054 Graz
Zulassungsbezeichnung
OE 08
U 021
Kurzbeschreibung
Dichtemessgerät für Flüssigkeiten nach dem Schwingerprinzip.
Gegenstand der Änderung: zusätzliche Softwareversion.
Zl. 1467/2011
EG-Baumusterprüfbescheinigung gemäß Messgeräteverordnung
BGBl. II Nr. 274/2006
Zapfsäulen Type Eurostar
Antragsteller und Hersteller
KW Anlagen- u. Gerätebau GmbH
Scherbangasse 7, 1230 Wien
Nr. der Baumusterprüfbescheinigung:
A0445/1467/2011
Kurzbeschreibung
Zapfsäulen
Zl. 1606/2011
Zulassung zur Eichung
(1. Änderung der Zulassung GZ 2890/2006)
Antragsteller
BP Europe SE
IZ NÖ-Süd, Straße 6, Obj. 17, 2355 Wiener Neudorf
Hersteller
BP Austria Marketing GmbH
Schwarzenbergplatz 13, 1041 Wien
Zulassungsbezeichnung
OE 98
R 080
Kurzbeschreibung
Messanlagen zur Befüllung von Tankfahrzeugen im Tanklager 1 Linz der Fa. BP (Füllbühnen 1, 2, 3 und 4)
Gegenstand der Änderung
Messanlagen ausschließlich mit Verdrängungszählern, geänderte kleinste Abgabemenge (1000 L)
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
25
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1611/2011
Zulassung zur Eichung
(6. Änderung der Zulassung Zl. 5452/2003)
Messanlagen zur Bestimmung der gemessenen Abgabe von Flüssigkeiten außer
Wasser an Straßentankwagen
der Bauart VOLUTANK
Antragsteller und Hersteller
Bartec Benke GmbH
Schulstraße 30, 94239 Gotteszell, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 03
R 336
OE 03
R 346
für Messanlagen ohne Temperaturmengenumwertung (TMU)
für Messanlagen mit Temperaturmengenumwertung (TMU)
Kenndaten
Messbereich der Peilsonden: 3000mm
Zulässiges Messgut: Homogene Flüssigkeiten mit einer dynamischen Viskosität < 20 mPa.s
(z.B. dünnflüssige Mineral- und Pflanzenöle, Rapsölmethylester, Sojaölmethylester, Alkohole, Wasser,
wässrige Lösungen, Gemische aus Mineralölen und Alkohol sowie aus Alkohol und Wasser)
Kurzbeschreibung
Messanlagen zur Bestimmung der gemessenen Abgabe von Flüssigkeiten außer Wasser an Straßentankwagen
Gegenstand der Änderung: Alternativer Rechner Petrodat 3003, geänderte eichtechnische Prüfungen
Zl. 1669/2011
Zulassung zur Eichung
Betriebsstoffmessanlagen der Bauarten „200E“, „200GE“, „250E“, „TAS2000S“, „TAS2000G“,
„TAS2000E“ und „SK700“ in geänderter Ausführung
Antragsteller und Hersteller
Gilbarco GmbH & Co KG
Ferdinand-Henze-Straße 9, 33154 Salzkotten, Deutschland
Zulassungsbezeichnungen
OE 95
OE 95
OE 95
OE 95
OE 95
R 110
R 115
R 120
R 125
R 130
OE 95
OE 95
OE 95
OE 95
R 280
R285
R 290
R 295
26
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Messanlagen nach Zl. 41 391/95 (siehe
Amtsblatt für das Eichwesen Nr.2/1996
S.193)
und nach Zl. 40 131/99 (Bauarten „200E“,
„200GE“, „250E“) (siehe Bescheid
GZ 40 131/99)
Messanlagen nach Zl. 41 391/95/1 (Bauarten „200E“, „200GE“, „250E“) (siehe Amtsblatt für das Eichwesen Nr.2/1996 S.199)
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
R 200
R 210
R 220
R 230
R 240
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
R 250
R 260
R 270
R 208
OE 99
OE 99
OE 99
R225
R265
R 285
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
R 300
R 310
R 320
R 330
R 340
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
R 350
R 360
R 370
R 380
OE 99
OE 99
OE 99
R 325
R 365
R 385
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
R 400
R 410
R 420
R 430
R 440
OE 99
OE 99
OE 99
OE 99
R 450
R 460
R 470
R 480
OE 99
OE 99
OE 99
R 425
R 465
R 485
Messanlagen nach Zl. 40 491/99 (Bauart
„TAS2000S“) (siehe Bescheid
GZ 40 491/99)
Messanlagen nach Zl. 40 492/99 (Bauart
„TAS2000G“) (siehe Bescheid
GZ 40 492/99)
Messanlagen nach Zl. 40 493/99 (Bauart
„TAS2000E“) (siehe Bescheid
GZ 40 493/99)
und nach Zl. 1398/2008 (Bauart „TAS2000E“) (siehe Bescheid GZ 1398/2008)
Zl. 4575/2005 (Bauart „SK700“) (siehe Bescheid GZ 4575/2005)
OE 05
R 110
Zl. 4136/2006 (Bauart „SK700“) (siehe Bescheid GZ 4136/2006)
OE 06
R 230
wie bei Messanlagen nach Zl. 40 491/99 (Bauart
„TAS2000S“)
OE 95
OE 95
OE 95
OE 95
R 110
R 115
R 120
R 125
OE 95
OE 95
R280
R285
Zl. 3631/2008 (Bauart „TAS2000S“) (siehe
Bescheid GZ 3631/2008), mit Berichtigung
des Bescheides GZ 1932/2011
Zl. 1397/2009 (Bauarten „200E“ und
„200GE“ für Benzin-Ethanolgemische) (siehe Bescheid GZ 1397/2009)
Kurzbeschreibung
Betriebsstoffmessanlagen mit elektronischer Mengen- und Preisanzeigeeinrichtung
Gegenstand der Änderung
geänderte Ausführung des Rechners EC2000
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
27
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1773/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Fernanzeigeeinrichtungen und Tankautomaten für Betriebsstoffmessanlagen
der Bauart „base57.CntrlIV.Server.Forecourt“
Antragsteller und Hersteller
Base57 Informationstechnologie und Unternehmensberatung GmbH
Parkring 10, 1010 Wien
Zulassungsbezeichnung
OE 11
R 010
Kurzbeschreibung
Fernanzeigeeinrichtungen und Tankautomaten für Betriebsstoffmessanlagen der Bauart „base57.CntrlIV.Server.Forecourt“
Zl. 1789/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Patientenüberwachungssystem PADOS mit den Messsonden Ser. Nr. 131, 132, 133, 134, 135,
136 und Auswertesoftware Version 1.11.01
Antragsteller
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz Betriebsgesellschaft m.b.H.
Seilerstätte 4, 4010 Linz
Hersteller
MED Nuklear-Medizintechnik Dresden GmbH
Dornblüthstr. 14A, 01277 Dresden, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 11
f 450
Kurzbeschreibung
Das Patientenüberwachungssystem PADOS mit Auswertesoftware Version 1.11.01 dient zum Messen
der I-131 Entlassungsaktivität von Patienten in der Nuklearmedizin.
Das Messgerät besteht, wie in der vorgelegten Bedienungsanleitung angegeben, aus 6 NaI-Messsonden und einem Anzeigegerät (PC-System). Messsonden und Anzeigegerät sind mittels Kabeln miteinander verbunden.
Es können Messsonden mit den Ser. Nr. 131, 132, 133, 134, 135, 136 an das Anzeigegerät (PC System)
angeschlossen werden.
Messgröße ist die Aktivität (Bq).
28
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 1920/2011
Zulassung zur Eichung
Elektrizitätszähler der Bauart MT830 und MT831
(1. Änderung der Zulassung GZ 2612/2008)
Antragsteller und Hersteller
Iskraemeco AG
Savska Loka 4, 4000 Kranj, Slowenien
Zulassungsbezeichnung
Diese innerstaatliche Zulassung ist nur im Zusammenhang mit der EG-Entwurfsprüfbescheinigung
08MID002, Revision R02, für die unter den Anwendungsbereich der Messgeräteverordnung, BGBl. II Nr.
274/2006, fallende Ermittlung des Wirkenergieverbrauches gültig und erfasst diejenigen über die Messgeräteverordnung hinausgehenden Funktionen, für die eine innerstaatliche Zulassung erforderlich ist.
OE 08
E 110
OE 08
E 120
Statischer Drehstromzähler der Type MT830 oder MT831 für direkten Anschluss
Statischer Drehstromzähler der Type MT830 oder MT831 für Messwandleranschluss
Kurzbeschreibung
Statischer Drehstromzähler MT830 und MT831 für die Erfassung von Wirk- und Blindenergie sowie
Wirk- und Blindleistung in maximal acht Energie- und Leistungstarifen, Gesamtenergieregister für Import/Export, sowie Lastprofil in allen vier Quadranten, mit optionalem eichtechnischem Logbuch mit IRSchnittstelle und Kommunikationsschnittstellen.
Die Firmwareversionsnummer lautet Ver 1.1 und kann auf der Anzeige dargestellt und über die Schnittstellen ausgelesen werden.
Zl. 1988/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
(1. Änderung der Zulassung GZ 5933/2009)
Schallpegelmesser der Bauart LD 831
Antragsteller
LB-acoustics Messgeräte GmbH
Floridusgasse 50, 1210 Wien
Hersteller
PCB Piezotronics Inc.
1681 West 820 North, Provo UT 84601-1341, USA
Zulassungsbezeichnung
OE 10
s 010
Kurzbeschreibung
Der Schallpegelmesser ist ein integrierendes Messgerät zur Bestimmung des Schalldruckpegels und
der davon abgeleiteten Größen.
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
29
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Der Schallpegelmesser ist mit der Firmware Version 2.001B03 und der DSP Version 0.6 mit der Option
Terz- und Oktavfilter zur Eichung zugelassen.
Der Schallpegelmesser ist auch mit der wetterfesten Mikrofoneinheit 41 CN von G.R.A.S. zur Eichung
zugelassen, bestehend aus:
Gehäuse:
41 CN von G.R.A.S.
Mikrofon:
40 AS von G.R.A.S.
Kontrollbox:
AC 0001 von G.R.A.S.
Regenkappe:
GR 0465 von G.R.A.S.
Windschirm:
AM 0009 von G.R.A.S.
Verlängerungskabel:
AA 002 von G.R.A.S.
Der Schallpegelmesser erfüllt die Anforderungen der ÖNORM EN 61672-1:2005 01 01 der Klasse 1.
Die Terz- und Oktavfilter erfüllen die Anforderungen der ÖNORM EN 61260+A1:2003 10 01 der Klasse 1.
Zl. 2016/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Wasserzähler der Bauart WP-R
Antragsteller und Hersteller
G. Bernhardt´s Söhne GmbH,
IZ-NÖ-Süd, Straße 2, Objekt M1/I, 2355 Wiener Neudorf
Zulassungsbezeichnung
OE 10
H 010
Kurzbeschreibung
Wasserzähler der Bauart WP-R mit Aluminiumgehäuse für Nutzwasser.
Messbereich: 10 m³/h bis 100 m³/h.
Zl. 2035/2011
Zulassung zur Eichung
Tankautomaten der Bauart „GT55“ in geänderter Ausführung
(2. Änderung der Zulassung Zl. 41 114/97)
Antragsteller und Hersteller
GTS Gall Tankdatensysteme GmbH
Schützenweg 6, 75438 Knittlingen, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 97
r 250
Kurzbeschreibung
Tankautomaten für Betriebsstoffmessanlagen, für Kredittankungen (geschlossener Kundenkreis), mit
parallelen und digitalen Schnittstellen.
Gegenstand der Änderung
Geänderte Anordnung von Komponenten, geänderte Konfiguration (Anschlussmöglichkeit von bis zu 8
Schnittstellen, auch digitale)
30
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 2084/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Aktivimeter der Bauart VDC-404 mit Softwareversion 1.24
und Ionisationskammern VIK 202 Type 5051 mit Softwareversion 2.02
(2. Änderung der Zulassung GZ 1007/2006)
Antragsteller und Hersteller
Veenstra Instrumenten B.V.
Madame Curieweg 1, Postbus 115, 8500 AC Joure, Niederlande
Zulassungsbezeichnung
OE 06
f 510
Kurzbeschreibung
Aktivimeter der Bauart VDC-404 mit Softwareversion 1.24 können auch mit der Schachtionisationskammer VIK 202 Type 5051, Softwareversion 2.02 verwendet werden und dienen zum Messen der Aktivität
von Radionukliden.
Das Messgerät besteht aus einer Schachtionisationskammer und einem Anzeigegerät. Schachtionisationskammer und Anzeigegerät sind mittels Kabel miteinander verbunden.
Zl. 2202/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Dosimeter der Bauart Unfors Xi Platinum als Dosimeter für Abnahme- und
Konstanzprüfung in der Röntgendiagnostik
(2. Änderung der Zulassung GZ 4935/2008)
Antragsteller
Unfors Instruments GmbH
Lise-Meitner-Straße 15, 89081 Ulm, Deutschland
Hersteller
Unfors Instruments AB
Uggledalsvägen 29, 42740 Billdal, Schweden
Zulassungsbezeichnung
OE 08
i 130
Unfors Xi Platinum
Kurzbeschreibung
Das Unfors Xi Platinum ist ein batteriebetriebenes, mikroprozessorgesteuertes Dosimeter für die Abnahme- und Konstanzprüfung in der Röntgendiagnostik und Computertomographie mit digitaler Anzeige der Dosis oder Dosisleistung und des Dosislängenprodukts. Es besteht aus einem Anzeigegerät und
drei verschiedenen externen Detektorvarianten, die über ein Kabel mit dem Anzeigegerät verbunden
werden.
Der Detektor in der konventionellen Radiographie und in der Mammographie enthält ein bis drei verschiedene Halbleitersensorfelder zur Messung der Dosis oder Dosisleistung von Photonenstrahlung
(Röntgenstrahlung). Der CT – Detektor mit angebauter CT – Ionisationskammer dient zur Messung des
Dosislängenprodukts in der Computertomographie.
Mit der 2. Änderung der Zulassung Zl. 4935/2008 sind Dosimeter der Bauart Unfors Xi Platinum (Anzeigeeinheit mit der Firmware Version 5.05, 5.24, 5.27, 5.47 und 5.65; Detektor R/F & MAM bzw. MAM mit
der Firmware Version 5.03, 5.06 und 5.58; CT – Detektor mit der Firmware Version 2.24 und 2.25) zur
Eichung zugelassen.
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
31
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 2300/2011
Zulassung zur Eichung
Messeinrichtung zur Bestimmung der Feuchte von Getreide der Bauart INFRATEC
1241-002 Grain Analyzer
(2. Änderung der Zulassung Zl. 1622/2008)
Antragsteller
FOSS GmbH
Zweigniederlassung Österreich
Eitnergasse 7, 1230 Wien
Hersteller
FOSS Tecator
Litteraturvägen 8, 26321 Höganäs, Schweden
Zulassungsbezeichnung
OE 08
Y 012
Kurzbeschreibung
Bestimmung der Feuchte einer ungeschroteten Getreideprobe durch Absorptionsmessung elektromagnetischer Strahlung im nahen Infrarot.
Gegenstand der Änderung: zusätzliche Software-Version
Zl. 2755/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte der Bauart TruCam
Antragsteller
Laser Technology Austria GmbH
Gemeindestraße 24, 2405 Hundsheim
Hersteller
Laser Technology Inc.
7070 S. Tucson Way, Centennial, Colorado 80112, USA
Zulassungsbezeichnung
OE 11
v 030
Kurzbeschreibung
Mit einer Videokamera kombiniertes Verkehrsgeschwindigkeitsmessgerät, das auf Basis der Laufzeitmessung von Lichtimpulsen die zeitliche Änderung von Entfernungen und somit die Geschwindigkeit
von Fahrzeugen misst.
32
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 3058/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgeräte der Bauart
MULTANOVA 6F digital
Antragsteller und Hersteller
JENOPTIK Robot GmbH
Opladener Straße 202, 40789 Monheim am Rhein, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 11
v 010
Kurzbeschreibung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgerät nach dem Dopplerradarprinzip mit digitalem Fototeil. Das Gerät
kann wahlweise im stationären (automatischen) oder im mobilen Betrieb verwendet werden.
Zl. 3146/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Messgeräte zur Bestimmung von Alkohol in der Atemluft
der Bauart ALCOMAT II- Intox EC/IR® II.t
Antragsteller
Siemens AG Österreich, Industry Sector, I IA PA SC,
Siemensstraße 92, 1210 Wien
Hersteller
Intoximeters, Inc.
2081 Craig Road, St. Louis, MO, 63146 USA
Zulassungsbezeichnung
OE 11
U 010
Kurzbeschreibung
Das Atemalkoholmessgerät der Bauart „ALCOMAT II- Intox EC/IR® II.t“ ist ein kompaktes Analysengerät zur Bestimmung des Gehaltes von Äthylalkohol (Äthanol, C2 H5 OH) in der Atemluft und besteht
aus der Analyseneinheit, der Auswerteelektronik mit Mikroprozessor und einer Ausgabeeinheit mit Anzeigeeinrichtung und Druckwerk. Das Gerät verwendet zur Analyse eine Brennstoffzelle in Verbindung
mit einem Infrarotabsorptionsverfahren. Die Kombination beider analytischer Systeme ermöglicht eine
präzise und genaue Bestimmung der Konzentration des Alkohols in der Atemluft.
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
33
Amtsblatt für das Eichwesen Nr. 3-4/2011
Zl. 3268/2011
Zulassung zur Eichung
Messanlagen zur Befüllung von Tankfahrzeugen im Tanklager Linz der Fa. TBF,
Füllbühnen 1, 2 und 3
(2. Änderung der Zulassung Zl. 4000/2006)
Antragsteller
Shell Austria GmbH
Am Tankhafen 6, 4020 Linz
Hersteller
Fa. Isoil für die Füllbühnen 1 und 2
Fa. Molin für die Füllbühne 3
Zulassungsbezeichnungen (wie bisher)
OE 06
R 250
OE 95
R 160
OE 96
R 480
für Messanlagen der Füllbühne 1
für Messanlagen der Füllbühne 2
für Messanlagen der Füllbühne 3
Kenndaten (wie bisher)
Füllbühne 1
Füllbühne 2
Füllbühne 3
Qmax (l/min)
1700
2000
1700
Qmin (l/min)
entsprechend Qmin der Zähler
Kleinste Abgabemenge (l)
1000
1000
1000
Kurzbeschreibung
Messanlagen zur Befüllung von Tankfahrzeugen
Gegenstand der Änderung:
geänderte Prüfsummen
Zl. 3313/2011
Ausnahmsweise Zulassung zur Eichung
Verkehsgeschwindigkeitsmessgeräte der Bauart
TraffiSection S451 Mobil
Antragsteller und Hersteller
JENOPTIK Robot GmbH
Opladener Straße 202, 40789 Monheim am Rhein, Deutschland
Zulassungsbezeichnung
OE 11
v 020
Kurzbeschreibung
Verkehrsgeschwindigkeitsmessgerät zur Messung der Durchschnittsgeschwindigkeit über lange Strecken zur Verwendung an wechselnden vom BEV freigegebenen Standorten.
34
BEV
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising