Bedienungsanleitung - GRUNDIG Business Systems Italia

Bedienungsanleitung - GRUNDIG Business Systems Italia
Stenorette St 3220
Steno-Cassette 30
DEUTSCH
www.grundig-gbs.com
Stenorette St 3220________________________________________
FFWD
STOP
START
REW
HEADSET FOOT CONTROL
ǵ
ǵ
ProMic 800 FX
ac 9V-10V~
Stenorette St 3220 ____________________________________
ac 9V-10V~
HEADSET FOOT CONTROL
ǵ
0
5
10
15
20
25
S teno-Cassette
30
EJECT
S tenorette
POWER
SPEAKER/EAR
REWIND
30
SEARCH/ERASE
FFWD
S T O P / P L AY
S t 3220
VOLUME
TONE
Stenorette St 3220________________________________________
VW
FFWD
STOP
START
REW
Made in Germany
Fabriqué en Allemagne
ProMic 800 FX
3
3
3
3
4
4
5
5
Kurzanleitung
Steno-Cassetten-Fach, Zähler zurücksetzen
Aufnahme, Bedienelemente des Mikrofons
Textmarken
Briefende-Markierungen speichern
Wiedergabe
Schneller Vorlauf und Rücklauf, Suchfunktion
Löschen
6
6
7
7
8
Vorbereiten
Geeigneter Platz
Anschluss an die Stromversorgung
Gerät ein- und ausschalten
Zubehör anschließen
8
Anzeigen im Display
9
9
9
10
10
10
Diktat-Aufnahme
Aufnahme-Empfindlichkeit
Aufnahme
Wiederholen kurzer Textpassagen
Bandende und Bandende-Abschaltung
Konferenz-Aufnahme
11
11
11
Text-Markierungen
Briefende-Markierung
Index-Marke
DEUTSCH
INHALT _________________________________________________________
1
INHALT _________________________________________________________
2
12
12
Diktatzähler
Briefanzahl, Brieflänge und verbleibende Diktatzeit
13
Bedienung mit dem Mikrofon
14
14
14
Bedienung mit dem Fußschalter 536
Start/Stopp mit dem Fußschalter 536
Schneller Vorlauf und Kurzrücklauf mit dem Fußschalter 536
16
Suchfunktion
17
17
17
Pflege und Wartung
Gehäuse
Bandberührende Teile
18
18
18
Technische Daten
Netzteil 675
Stenorette St 3220
19
Zubehör
20
Gewährleistung, Service, Vertrieb
KURZANLEITUNG__________________________________________
Ein- und Ausschalten: Taste »POWER« drücken.
DEUTSCH
Ǽ
Steno-Cassetten-Fach, Zähler zurücksetzen
ɟ
Bei Stopp die Taste »EJECT« drücken.
– Der Deckel öffnet sich langsam. Der Diktatzähler wird auf 0
gesetzt.
Steno-Cassette – mit offener Seite sichtbar und Beschriftung
lesbar – ins Steno-Cassetten-Fach einschieben.
Steno-Cassetten-Fach durch Druck auf den Deckel von Hand
schließen bis zum Einrasten.
Aufnahme, Bedienelemente des Mikrofons
–
ļ
– « drücken.
Aufnahme einschalten: Taste »ļ
Ł
Aufnahme-Start: Schiebeschalter auf » Ł START« schieben.
ĵĵ
̛
Aufnahme beenden:
Schiebeschalter kurz auf »ĵĵ REW« oder »ŁŁ FFWD«
schieben;
anschließend auf »
STOP« schieben.
ĵĵ
Kurzrücklauf: Schiebeschalter auf »ĵĵ REW« schieben.
ŁŁ
Schneller Vorlauf: Schiebeschalter auf »ŁŁ FFWD« schieben.
̛
Aufnahme-Pause: Schiebeschalter auf »
̛
STOP« schieben.
̛
Textmarken
--II
--II
Briefende-Markierung: Taste --II während der Aufnahme kurz
drücken.
Index-Marke: Taste --II während der Wiedergabe kurz drücken.
3
KURZANLEITUNG__________________________________________
Briefende-Markierungen speichern
ɟ
ĵĵ
Eine nicht zurückgespulte Steno-Cassette in das StenoCassetten-Fach einlegen.
Wenn seit dem Einschalten des Gerätes die Steno-Cassette
nicht entfernt wurde, Taste »EJECT« drücken, um das StenoCassetten-Fach zu öffnen. Anschließend das Fach mit der
Hand schließen.
Taste »REWIND« drücken.
Wiedergabe
ŀ/y
ŀ/y
̛/ı
̛/ı
Wiedergabe über den eingebauten Lautsprecher:
Taste »SPEAKER/EAR« einrasten (ё).
Wiedergabe über angeschlossenes Zubehör:
Taste »SPEAKER/EAR« ausrasten (Ծ).
Wiedergabe-Start: Taste »STOP/PLAY« drücken.
Wiedergabe-Stopp: Taste »STOP/PLAY« noch einmal drücken.
Kurzrücklaufzeit mit dem Drehsteller »BACKSPACE« im
Geräteboden von + „unbegrenzt” (entspricht Rückspulen) bis
– „minimal” einstellen.
|
ɼɦ
4
Wiedergabe-Tempo mit dem Drehsteller »SPEED« im Geräteboden verändern. Der Drehsteller rastet in der Mittelstellung
(normale Geschwindigkeit). Bei angeschlossenem Mikrofon
ist dieser Drehsteller ohne Funktion.
Lautstärke mit Einstellrad »VOLUME« einstellen (Gerätevorderseite).
Klang mit Einstellrad »TONE« einstellen (Gerätevorderseite).
KURZANLEITUNG__________________________________________
ŁŁ
Vorspulen: Taste »FFWD ŁŁ « am Gerät drücken.
ĵĵ
Rückspulen: Taste »ĵĵ REWIND« am Gerät drücken.
̛/ ı
DEUTSCH
Schneller Vorlauf und Rücklauf, Suchfunktion
Beenden: Taste »STOP/PLAY« drücken.
Suchlauf vorwärts: Tasten »SEARCH/ERASE« und
»FFWD« gleichzeitig drücken.
̛/ ı
Suchlauf rückwärts: Tasten »SEARCH/ERASE« und
»REWIND« gleichzeitig drücken.
Suchlauf abbrechen: Taste »STOP/PLAY« drücken.
Löschen
Taste »SEARCH/ERASE« solange drücken, bis ein
Signalton zu hören ist (ca. 2 sec.), dann zusätzlich
ĵĵ/ ŁŁ
die Taste »REWIND« oder »FFWD« drücken.
5
VORBEREITEN _______________________________________________
Geeigneter Platz
Stellen Sie das Gerät nicht auf eine weiche Oberfläche (Tischtuch,
Kissen, etc.), da dadurch die Lüftungsöffnungen im Gehäuseboden
verschlossen werden können und eine Überhitzung des Gerätes die
Folge sein kann.
Decken Sie die Lüftungsöffnungen im Gehäuse nicht ab und stecken
Sie keine Fremdkörper in die Öffnungen, da dadurch der Lautsprecher oder elektronische Bauteile beschädigt werden können.
Setzen Sie das Gerät nicht längere Zeit der direkten Sonnenbestrahlung oder Temperaturen über 35°C aus.
Möbel sind oft mit Kunststoff- oder Lackschichten versehen, die chemische Zusätze enthalten. Diese können das Material der Gerätefüße
zersetzen und dadurch Rückstände auf der Möbeloberfläche verursachen, die nur schwer oder gar nicht mehr zu entfernen sind.
6
VORBEREITEN _______________________________________________
DEUTSCH
Anschluss an die Stromversorgung
Mit dem Netzteil 675
Achtung!
Das Netzteil ist nur zum Betrieb des Grundig Diktiergerätes
Stenorette St 3220 bestimmt.
ac 9V-10V~
T CONTROL
ac 9V-10V~
Netzteil an das Gerät anschließen: Stecken Sie den
Stecker in die mit Buchse »ac 9 V-10 V~« auf der
Geräterückseite.
Stecken Sie den Stecker des Netzteils 675 in eine
Netzsteckdose 230 V, ˜ 50 – 60 Hz.
Netzteil vom Gerät trennen: Nase am Stecker nach
unten drücken und gleichzeitig Stecker am Kabel
herausziehen.
Gerät ein- und ausschalten
Ǽ
Zum Einschalten drücken Sie die Taste »Ǽ – POWER« am
Gerät.
– Die Betriebsanzeige leuchtet bei eingeschaltetem Gerät.
– Im Display erscheint:
STOP
min LETTER
Achtung!
Das Diktiergerät und das Netzteil werden nur durch Ziehen des
Netzsteckers vom Netz getrennt!
Ziehen Sie bei Gewitter den Netzstecker.
Ziehen Sie nur am Stecker, nicht am Kabel!
Stand-by
Wählen Sie länger als 10 Minuten keine Funktion, so schaltet das Gerät in »Stand-by«. Die bandberührenden Teile sind danach vom Band
gelöst. Das Gerät bleibt funktionsbereit.
7
VORBEREITEN _______________________________________________
Zubehör anschließen
Mikrofon, Fußschalter 536, Handschalter 541 oder Kopfhörer anschließen: Siehe Abbildung am Anfang des Heftes.
Die von Grundig beschriebenen Leistungsmerkmale gelten nur bei
Verwendung von Grundig Originalzubehör.
Mängel, die auf die Verwendung von Zubehör zurückzuführen sind,
das nicht Originalzubehör von Grundig ist, bzw. nicht den gesetzlichen Vorschriften oder entsprechenden Normungen entspricht,
führen automatisch zum Erlöschen des Gewährleistungsanspruchs.
ANZEIGEN IM DISPLAY _________________________________
Anzeige der gewählten Funktionen
DICTATE
STOP
PLAY
ERASE
SEARCH
min LETTER
FFWD
REWIND
Diktatlänge in Minuten
00.0 – 39.9
Hinweis:
In der Bedienungsanleitung bedeuten:
88.8 die aktuelle Diktatlänge,
I8 die aktuelle Briefanzahl.
8
Briefzähler
0 – 19
DIKTAT-AUFNAHME_______________________________________
DEUTSCH
Aufnahme-Empfindlichkeit
Wählen Sie eine der 3 Schaltstellungen:
ı Diktat – I Diktat/Konferenz – I Konferenz.
Sprechabstand zum Mikrofon (Diktat) ca. 10 cm.
Die Aufnahmeautomatik stellt sich auf die
Diktierlautstärke ein.
Durch Verringern des Sprechabstandes werden Nebengeräusche abgeschwächt aufgezeichnet.
Bei jeder Neuaufnahme wird die Bandstelle, die neu
besprochen werden soll, automatisch gelöscht.
Aufnahme
Aufnahme einschalten:
Drücken Sie die Taste »ļ«.
– Die Aufnahme-Anzeige am Mikrofon
leuchtet.
–
– Im Display erscheint
DICTATE
min LETTER
Aufnahme-Start:
STOP
START
Schieben Sie den Schiebeschalter auf »Ł START«.
REW
– Im Display erscheint
DICTATE
min LETTER
– Das Band läuft. Ab jetzt wird Ihr Diktat aufgezeichnet.
Hinweis:
Falls ein Signalton ertönt, ist das Bandende erreicht oder es befindet sich keine Steno-Cassette im Cassetten-Fach.
9
DIKTAT-AUFNAHME_______________________________________
Wiederholen kurzer Textpassagen
Kurzrücklauf
REW
Schieben Sie den Schiebeschalter auf »ĵĵ REW«.
– Das Band läuft kurz zurück.
– Danach schaltet das Gerät auf Wiedergabe.
Aufnahme fortsetzen
Drücken Sie die Taste »ļ«.
–
Bandende und Bandende-Abschaltung
Nach einer Aufnahmezeit von 29 Minuten sendet das Gerät ein
Signal.
Am Bandende schaltet das Gerät auf Stopp. Wenn Sie ein Mikrofon
oder einen Fußschalter benützen, hören Sie zusätzlich einen Signalton.
Konferenz-Aufnahme
Aufnahme-Empfindlichkeit:
Wählen Sie eine der 3 Schaltstellungen:
ı Diktat – I Diktat/Konferenz – I Konferenz.
Legen Sie das Mikrofon mit dem Schiebeschalter nach
oben in die Mitte des Konferenztisches. Eine weiche
Mikrofon-Unterlage dämpft Geräusche, die von der
Tischplatte auf das Mikrofon übertragen werden.
… sonst wie in Kapitel „Aufnahme”.
10
TEXT-MARKIERUNGEN __________________________________
DEUTSCH
Briefende-Markierung
Das Ende eines Briefes kann während der Aufnahme oder in
Aufnahme-Pause mit einer Briefende-Markierung versehen werden.
Drücken Sie kurz die linke » --II « oder rechte » --II « Taste.
– Wenn Sie die Taste loslassen, wird eine BriefendeMarkierung aufgezeichnet.
– Die Briefnummer im Display wird um 1 erhöht.
Die Briefende-Markierung werden von allen Grundig Diktiergeräten
mit Suchfunktion erkannt (siehe Kapitel „Suchfunktion”).
Index-Marke
Während der Wiedergabe oder aus Stopp
können Korrekturstellen durch Indexsignale markiert
werden:
Linke » --II « oder rechte » --II « Taste an der gewünschten
Stelle antippen.
Einzufügende Textpassagen können nach Diktatende
oder auf einer zusätzlichen Steno-Cassette (KorrekturCassette) aufgezeichnet werden.
Hinweis:
Vereinbaren Sie als Autor mit Ihrer Schreibkraft, was bei
einem aufgezeichneten Indexsignal zu tun ist.
Beispiele: – Korrektur-Cassette einlegen
– Beigefügten Indexzettel lesen
– Telefonischer Rückruf.
11
DIKTATZÄHLER ______________________________________________
Briefanzahl, Brieflänge und verbleibende
Diktatzeit
Voraussetzung für die Anzeige im Display ist das Setzen der Briefende-Markierungen bei Diktat-Aufnahme.
Legen Sie die bespielte, nicht zurückgespulte Steno-Cassette
in das Steno-Cassetten-Fach.
ɟ
ĵĵ
Bleibt die Steno-Cassette im Aufnahmegerät, öffnen Sie das
Steno-Cassetten-Fach mit der Taste »EJECT « und schließen
es wieder von Hand.
– Der Diktatzähler wird auf 0 gesetzt.
ɟ
Drücken Sie die Taste »ĵĵ REWIND « (nur Gerät).
– Das Band spult an den Bandanfang.
– Die während der Aufzeichnung gesetzten BriefendeMarkierungen werden gezählt und gespeichert.
– Index-Marken werden nicht gespeichert.
– Im Display erscheint
min LETTER
– Maximal 19 Briefe können eingelesen werden.
– Am Bandanfang schaltet das Gerät auf Stopp.
– Das Display zeigt blinkend die Gesamtdiktatzeit und die
Anzahl der Diktate.
min LETTER
Schalten Sie das Gerät auf » START«, erscheint im Display
der 1. Brief und die Briefrestzeit. Die Anzeige der
Briefrestzeit läuft rückwärts.
– Ist der 1. Brief abgespielt, erscheint im Display der 2. Brief
mit Briefrestzeit.
– Im Display erscheint
PLAY
12
min LETTER
Hinweis:
Beim Ein- und Ausschalten des Diktiergerätes bleibt der
Diktatzählerstand erhalten. Nach Spannungsausfall wird der
Diktatzähler automatisch auf 0 gesetzt.
BEDIENUNG MIT DEM MIKROFON ________________
Zum Starten der Wiedergabe den Schiebeschalter auf
»Ł START« schieben.
– Im Display erscheint
PLAY
WD
STOP
START
DEUTSCH
STOP
START
REW
min LETTER
Zum Stoppen der Wiedergabe den Schiebeschalter auf
» STOP« schieben.
– Im Display erscheint
̛
STOP
min LETTER
Kurzrücklauf:
START
REW
Um kurze Textpassagen wiederzugeben, schieben Sie
den Schiebeschalter auf »ĵĵ REW«.
– Nach dem Kurzrücklauf schaltet das Gerät auf
Wiedergabe.
– Im Display erscheint
min LETTER
REWIND
Die Kurzrücklaufzeit ist mit dem Drehsteller »BACKSPACE« im Geräteboden veränderbar. In der Maximalstellung „+” spult das Gerät zurück, solange Sie den
Schiebeschalter in der Position »ĵĵ REW« halten.
Falls eine Briefende-Markierung aufgezeichnet ist,
hören Sie einen kurzen Signalton und das Band stoppt
kurz.
Halten Sie den Schiebeschalter, wenn Sie weiter spulen
wollen.
Schneller Vorlauf
FFWD
STOP
Schieben Sie den Schiebeschalter auf »ŁŁ FFWD« –
das Band spult vorwärts.
Falls eine Briefende-Markierung aufgezeichnet ist, hören
Sie einen kurzen Signalton und das Band stoppt kurz.
Halten Sie die Taste gedrückt, wenn Sie weiter spulen
wollen.
– Im Display erscheint
SEARCH
min LETTER
FFWD
13
BEDIENUNG MIT DEM FUSSSCHALTER 536 ____
Schaltmöglichkeiten:
Rechte Klappe = Wiedergabe-Start
Mittlere Klappe = Schneller Vorlauf
Linke Klappe
= Kurzrücklauf.
Start und Stopp mit dem Fußschalter 536
Die Start-Klappe (rechte Klappe) können Sie zum Rasten
oder zum Tasten verwenden. Dazu müssen Sie den Umschalter auf der Unterseite des Gerätes entsprechend
verschieben.
Raststellung: Klappe drücken = Start,
Klappe loslassen und erneut drücken = Stopp
Taststellung: Klappe drücken und halten = Start,
Klappe loslassen = Stopp
Die Wiedergabe-Geschwindigkeit können Sie mit dem
Drehsteller »SPEED« im Geräteboden verändern. Der
Drehsteller rastet in der Mittelstellung (normale Geschwindigkeit).
Schneller Vorlauf und Kurzrücklauf mit dem
Fußschalter 536
Schneller Vorlauf:
Drücken Sie die mittlere Klappe des Fußschalters.
– Wird eine Briefende-Markierung erkannt, hören Sie
einen Signalton und das Band stoppt kurz.
Wollen Sie weiter spulen, halten Sie die Klappe gedrückt.
– Im Display erscheint
SEARCH
min LETTER
FFWD
Kurzrücklauf:
Drücken Sie die linke Klappe des Fußschalters.
– Nach dem Kurzrücklauf schaltet das Gerät auf
Wiedergabe.
14
– Im Display erscheint
SEARCH
min LETTER
REWIND
BEDIENUNG MIT DEM FUSSSCHALTER 536 ____
DEUTSCH
Die Kurzrücklaufzeit ist mit dem Drehsteller »BACKSPACE” im Geräteboden veränderbar. In der Maximalstellung „+« spult das Gerät zurück, solange Sie die
Klappe drücken.
– Wird eine Briefende-Markierung erkannt, hören Sie
einen Signalton und das Band stoppt kurz.
Wollen Sie weiter spulen, halten Sie die Klappe gedrückt.
Stopp:
Lassen Sie die Klappe los.
– Im Display erscheint:
STOP
min LETTER
15
SUCHFUNKTION ___________________________________________
Mit der Suchfunktion werden die bei der Aufnahme gesetzten Briefende-Markierungen automatisch gefunden.
Vorwärtssuchen:
Drücken Sie die Taste »SEARCH/ERASE
ŁŁ
gleichzeitig die Taste »FFWD ŁŁ«.
– Im Display erscheint
« und
SEARCH
min LETTER
Rückwärtssuchen:
Drücken Sie die Taste »SEARCH/ERASE
ĵĵ
gleichzeitig die Taste »ĵĵ REWIND«.
– Im Display erscheint
FFWD
« und
SEARCH
min LETTER
REWIND
Der Suchlauf stoppt bei der nächsten Briefende-Markierung.
Suchlauf abbrechen:
Drücken Sie die Taste »
– Im Display erscheint
̛/ ı
16
̛ STOP/PLAY ı«.
STOP
min LETTER
Gehäuse
Reinigen Sie das Gehäuse nur mit einem weichen, staubbindenden
Lappen. Polier- und Reinigungsmittel könnten die Oberfläche beschädigen. Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeiten in das Gehäuse eindringen.
Bandberührende Teile
Sie sollten die bandberührenden Teile von Zeit zu Zeit auf Verschmutzung durch Bandabrieb und Staub überprüfen.
Für die Reinigung empfiehlt sich ein mit Reinigungsbenzin getränktes
Wattestäbchen.
Verwenden Sie auf keinen Fall metallische oder harte Gegenstände.
ɟ
Öffnen Sie das Steno-Cassetten-Fach und entfernen Sie die
Steno-Cassette.
ŁŁ
Taste »FFWD ŁŁ « und
ĵĵ
Taste »ĵĵ REWIND« gemeinsam drücken und halten.
– Die Tonwelle dreht sich.
Reinigen Sie die bandberührenden Teile:
A
B
C
A Gummiandruckrolle
B Tonwelle
C Tonkopf
Achtung!
Reparaturhinweis
Verwenden Sie ausschließlich Originalersatzteile.
Das Netzkabel darf nur von einem von Grundig autorisierten Fachmann ausgewechselt werden.
Bei Störungen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
17
DEUTSCH
PFLEGE UND WARTUNG________________________________
TECHNISCHE DATEN ______________________________________
Netzteil 675
Netzspannung für das Netzteil 675:
230 V (± 10%), ~ 50 Hz – 60 Hz
Sicherung: Thermosicherung (primär)
Stenorette St 3220
Band: Steno-Cassette 30
Antriebssystem: Tonwelle
Bandgeschwindigkeiten: 2.38 cm/s;
veränderbar bei Wiedergabe um ca.
±15 %
Umspulzeit: ca. 90 Sekunden
Ausgangsleistung: 200 mW
Frequenzbereich: 100 - 5000 Hz
Lautsprecher: 45 mm Ø dynamischer Lautsprecher
Aufnahme mit Wechselstromvormagnetisierung zur Verringerung
®
des Bandrauschens (TNR , Tape Noise Reduction).
Abmessungen: ca. 163 mm x 210 mm x 54 mm
Gewicht: ca. 670 g
Die Produktbezeichnung und die Seriennummer befinden sich am
Gehäuseboden.
Das Produkt erfüllt die EG-Richtlinien »89/336/CEE,
73/23/CEE, 93/68/CEE«
Technische und optische Änderungen vorbehalten!
18
ZUBEHÖR _____________________________________________________
DEUTSCH
Zubehör (nicht im Lieferumfang enthalten), das den
Einsatzbereich erweitert:
Löschmagnet 616, zum kompletten Löschen der Aufzeichnung
einer Steno-Cassette 30
Kopfhörer 561, Doppelsystem-Hörer mit Kopf-Bügel
Swingphone 562, Doppelsystem-Hörer mit Unter-Kinn-Bügel
Dynamischer Kleinhörer 556, bestehend aus einem Ohrclip
und einer Lautsprecherkapsel
Stethoclip 514, für Kleinhörer 556 zum beidohrigen Hören
Handschalter 541, für Start (rastend), Stopp und Kurzrücklauf
Fußschalter 536, für Start (rastend oder nicht rastend), Stopp,
Schnellvorlauf und Kurzrücklauf
Mikrofon ProMic 800 FX, für Aufnahme- und WiedergabeStart, Stopp, Kurzrücklauf, Schnellvorlauf und Briefende- und IndexMarkierungen. Aufnahmeanzeige blinkt während »AufnahmePause«.
Diktathülle 744, für eine Steno-Cassette 30 und Diktatunterlagen.
Steno-Cassette 30, Type 670, DIN 32 750 T, incl. zusammensteckbarer Multiboxen
19
GEWÄHRLEISTUNG, SERVICE, VERTRIEB ________
Deutschland
Unsere Geräte werden nach den neuesten technischen Erkenntnissen entwickelt, produziert und geprüft. Sollte trotzdem eine Störung auftreten, so
bitten wir Sie, sich mit Ihrem Fachhändler bzw. mit der Verkaufsstelle in
Verbindung zu setzen. Gewährleistungsansprüche können nicht direkt bei
Grundig geltend gemacht werden! Behalten Sie deshalb immer Ihre
Verkaufsquittung als Beleg.
Finden Sie keinen Fachhändler in Ihrer Nähe, wenden Sie sich bitte an
eine der folgenden Adressen.
Grundig Business Systems GmbH
Emmericher Straße 17
90411 Nürnberg
Tel.: 0911/4758-1
Fax: 0911/4758-219
Internet: www.grundig-gbs.com
E-Mail: info@grundig-gbs.com
Kundendienst
Weiherstraße 10
95448 Bayreuth
Tel.: 0921/898-377
Fax: 0921/898-272
E-Mail: gbs-service@grundig-gbs.com
Österreich
Unsere Geräte werden nach den neuesten technischen Erkenntnissen entwickelt, produziert und geprüft. Sollte trotzdem eine Störung auftreten, so
bitten wir Sie, sich mit Ihrem Fachhändler bzw. mit der Verkaufsstelle in
Verbindung zu setzen. Behalten Sie deshalb immer Ihre Verkaufsquittung
als Beleg.
Finden Sie keinen Fachhändler in Ihrer Nähe, wenden Sie sich bitte an die
folgende Adresse.
20
GEWÄHRLEISTUNG, SERVICE, VERTRIEB ________
DEUTSCH
Grundig Business Systems GmbH
Sales International
Emmericher Straße 17
D-90411 Nürnberg
Tel.: +49 911/4758-246
Fax: +49 911/4758-229
Internet: www.grundig-gbs.com
E-Mail: info@grundig-gbs.com
Kundendienst
Weiherstraße 10
D-95448 Bayreuth
Tel.: +49 921/898-377
Fax: +49 921/898-272
E-Mail: gbs-service@grundig-gbs.com
Schweiz
Unsere Geräte werden nach den neuesten technischen Erkenntnissen entwickelt, produziert und geprüft. Sollte trotzdem eine Störung auftreten, so
bitten wir Sie, sich mit Ihrem Fachhändler bzw. mit der Verkaufsstelle in
Verbindung zu setzen. Garantieforderungen können nicht direkt bei
Grundig geltend gemacht werden! Behalten Sie deshalb immer Ihre Verkaufsquittung als Beleg.
Finden Sie keinen Fachhändler in Ihrer Nähe, wenden Sie sich bitte an die
folgende Adresse.
Grundig Business Systems GmbH
Sales International
Emmericher Straße 17
D-90411 Nürnberg
Tel.: +49 911/4758-246
Fax: +49 911/4758-229
Internet: www.grundig-gbs.com
E-Mail: info@grundig-gbs.com
Kundendienst
Weiherstraße 10
D-95448 Bayreuth
Tel.: +49 921/898-377
Fax: +49 921/898-272
E-Mail: gbs-service@grundig-gbs.com
21
Grundig Business Systems GmbH
Weiherstraße 10
D - 95448 Bayreuth
Germany
36117 942 0201
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising