Gebrauchsanweisung 351.155
DVR
Digital Video Recorder
351.155
Gebrauchsanweisung
Gebrauchsanweisung
351.155
Vor Inbetriebnahme des Geräts bitte erst die Anleitung durchlesen. Bitte alle Anweisungen befolgen,
um den Garantieanspruch nicht zu verlieren. Bitte alle Vorsichtsmassnahmen treffen, um Feuer und
Stromschlag zu vermeiden.
Reparaturen und Wartungsarbeiten nur von qualifiziertem Fachpersonal ausführen lassen.
Diese Anleitung für spätere Bezugnahme aufbewahren.
-
Originalverpackung für eventuellen späteren Transport aufbewahren.
Vor Inbetriebnahme des Geräts erst einen Fachmann zu Rate ziehen
Das Gerät enthält spannungsführende Teile. Darum das Gehäuse NICHT öffnen.
Beim Abziehen des Steckers aus der Steckdose niemals an der Netzschnur ziehen.
Den Netzstecker nie mit nassen Händen einstecken oder abziehen.
Wenn Stecker und/oder Netzschnur, sowie der Netzschnureinritt am Gerät beschädigt sind, müssen sie von
einem Fachmann repariert werden.
Wenn das Gerät so beschädigt ist, dass Innenteile sichtbar sind, darf das Gerät auf KEINEN FALL ans Netz
angeschlossen oder eingeschaltet werden. Nehmen Sie in diesem Fall mit Ihrem Fachhändler Kontakt auf.
Reparaturen dürfen nur von einem Fachmann vorgenommen werden.
Das Gerät nur an eine 220-240VAC / 50Hz Netzsteckdose mit Sicherung anschließen.
Das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Heizkörpern usw., noch auf einer vibrierenden Unterlage
aufstellen. Nur auf einer festen, stabilen Fläche aufstellen.
Bei Gewitter oder längerem Nichtgebrauch den Netzstecker abziehen.
Nach längerem Nichtgebrauch kann Kondenswasser entstehen. Das Gerät erst auf Zimmertemperatur
kommen lassen, bevor Sie es einschalten. Das Gerät niemals in feuchten Räumen oder draußen benutzen.
Um Unfälle in Betrieben zu verhindern, müssen die geltenden Sicherheitsvorschriften unbedingt eingehalten
werden.
Das Gerät für Kinder unzugänglich aufstellen.
Keine Reinigungssprays verwenden. Die Rückstände dieser Sprays verursachen Fett- und
Staubansammlungen. Im Problemfall einen Fachmann zu Rate ziehen.
Keine Flüssigkeiten in der Nähe der Anlage abstellen und keine Metallgegenstände in die Lüftungsöffnungen
stecken. Diese können zu Stromschlag führen.
Das Gerät nur mit sauberen Händen anfassen.
Die Schalter und Knöpfe nicht mit Gewalt betätigen.
Bei Wandbefestigung darauf achten, dass der Wandhalter die Last tragen kann. Im Zweifelsfall Fachpersonal
zu Rate ziehen.
Wand- und Deckenbefestigung – Das Gerät nur auf die vom Hersteller empfohlene Weise befestigen.
Das Gerät nicht mit chemischen Lösungsmitteln reinigen. Diese können den Lack beschädigen. Das Gerät nur mit
einem trockenen Tuch abwischen.
Nicht in der Nähe von elektronischen Geräten aufstellen, die Brummgeräusche verursachen können.
Bei Reparaturen nur Originalersatzteile verwenden, um Schäden und/oder gefährliche Strahlungen zu vermeiden.
Erst das Gerät ausschalten, bevor Sie den Netzstecker. Netzschnur und Anschlusskabel entfernen, bevor Sie das
Gerät umstellen.
Sorgen Sie dafür, dass beim Betreten die Netzkabel nicht beschädigt werden können. In Deutschland beträgt die
Netzspannung 220-240Vac/50Hz.
Dieses Zeichen macht den Benutzer auf lebensgefährliche Spannungen innerhalb des Geräts aufmerksam,
die einen Stromschlag verursachen können.
Dieses Zeichen macht den Benutzer auf wichtige Hinweise in der Bedienungsanleitung aufmerksam.
Gebrauchsanweisung
Kapitel 1 : Eigenschaften des DVR

Real-time
Überwachung
Unterstützt Real-Time Bewachung über Monitor
Aufzeichnung
speichern
DVR speichert real-time Aufzeichnung auf Festplatte
Backup Aufzeichnung
Unterstützt DVR backup über USB flash-drive und hard-drive.
Aufzeichnung
abspielen
Unterstützt DVR Kanal-Playback
Netzwerk
Unterstützt Remote-Überwachung von mehreren Benutzern gleichzeitig
Alarm
Unterstützt Festplatte & Video Eingang Alarm-management und externe
Alarm Eingangssignale
Mausbedienung
Unterstützt Mausbedienung für schnellere Menü-Navigation
PTZ-Bedienung
Unterstützt PTZ Bedienung (Kamera Bedienung) über RS-485.(Zoom)
Datensatzspeicherung
Unterstützt SATA große Kapazität Festplatte und speichert real-time
aufgezeichnetes Bild auf HDD.
Andere Eigenschaften:
H. 264 Video Kompression Format, unterstützt D1, HD1, CIF Resolution
ADPCM Audio Kompression Format
Windows Grafische Interface; embedded Betriebssystem real-time Linux 2.6
BNC und VGA Video-Aus Anschlüsse
Unterstützt live-viewing über 3G Mobiles Netzwerk
Unterstützt senden email-alerts bei einer Bewegungserkennung
Mehrfachige Betriebsmodi wie Aufnahme, Abspielen, Vorschau, Handy überwachung und
Netz-Transmitting
Unterstützt Zoom ein/aus und Sequenz Funktion (Bilder abspielen)
Unterstützt USB-Maus, IR Fernbedienung
USB2.0 Port für Backup, Upgrade und Mausbedienung.
Unterstützt Double Encode bit Netzwerk Transmission
Video-package-Zeit ist einzustellen
Mehrauswahl Alarm-Aufnahme Modus
Mehrauswahl Sprachen OSD
Unterstützt Auto-Pflege/Wartung
Gebrauchsanweisung
Kapitel 2 : Übersicht
2.1 Frontseite
(Abkürzung von DVR ist Digital Video Rekorder)
Gebrauchsanweisung
2.2 Rückseite
Nr.
Anschluß/Port
Item
1
Video Eingang
Kan.1-4 ( BNC Interface)
2
Video Ausgang
Monitor ( BNC Interface)
3
Audio Eingang
Kan.1-4 Audio Signal (RCA Interface)
4
Audio Ausgang
Signal Ausgang (RCA Interface)
5
VGA Port
Anschluß an VGA monitor
6
Ethernet: Port
LAN Anschluß, Internet (RJ45 Interface)
7
USB Port
USB Maus Anschluß
8
RS-485/Sensor/Alarm
RS485/Sensor/Alarm Interface
9
DC Anschluß
Netzdapter - DC12V 3A
RS 485 Port Konfig.
4-Kan: RS485/Sensor/Alarm Port
Funktionen (von links nach rechts):
Pin 1-2:PTZ Control Port
Pin 1:RS-485A
Pin 2:RS-485B
Pin 3-4: Sensor 1 Eingang
Pin 5-6: Sensor 2 Eingang
Pin 7-8: Sensor 3 Eingang
Pin 9-10:Sensor 4 Eingang
Pin 11-12:Alarm Ausgang
Gebrauchsanweisung
2.3 Fernbedienung
1
2
1-8
9、0
Kanalwahl 1-8
Kanalwahl 9-0
3
ALL
4
Menu
5
▲
Aufwärts/Links Bewegung
6
▼
Abwärts/Rechts Bewegung
7
◄/
Kursor nach Links / Rechts bewegen
8
SEL
Einstellung wählen
Alle Kanäle anzeigen
Menu abrufen oder verlassen
9
Zurückspulen
10
Abspieltaste / Zum Aufnahme-search Menü
11
Vorspulen
12
●
13
14
“Manual”-Aufnahme
Pause / Bilder abspielen
■
Stop “manuelle”-Aufnahme; Stop Playback
15
Audio
(Audio Ein-/Ausgang)
16
Mute
(Tonstopp)
Mausbedienung :
Sie können auch eine Maus statt der Tasten oder Fernbedienung benutzen.
Blättern Sie in Lock-Modus-Menü nach Popup-Menü und klicken Sie auf ein Untermenü
um in "Log-In" zu gelangen; gehen Sie in Menü-Unlock, nach Pop-up-Menü und klicken
Sie Links, um direkt in einem Untermenü zu gelangen.
Im Hauptmenü klicken Sie Links um in einem Untermenü zu gelangen; Sie dienen in
einer detaillierten Datei im Menü-Modus Links zu klicken, dies ergibt eine Darstellung
dieser Datei.
Links-Klicken
Ändern Sie den Status des Check-Boxes und der Bewegungserkennung-Zone.
Klicken Sie auf Combo Box um im Pulldown-Menü zu gelangen
Klicken Sie Links um die Farbsättigung und Lautstärke ab zu stimmen
Wenn Sie Links klicken sind Werte aus zu wählen in Edit-Boxes / Pull-Down-Menü. Es
unterstützt spezielle Symbole, Zahlenwerte und Zeichen. Verwenden Sie Enter und
Backspace
In einer ausführlichen Datei im Menü-Modus Links klicken, ergibt eine Darstellung
dieser Datei.
Rechts-Klicken
Doppel Klicken
links
Maus bewegen
Maus ziehen
Rechts-Klicken in Live-Display-Modus zeigt das Pop Up-Menü (siehe Foto 5-1).
Klicken Sie rechts im Hauptmenü oder im Untermenü und das Menü wird verlassen.
Doppel-Klicken Sie Links in Live Display oder im Play -back/Wiedergabe-Modus um die
Bildschirmgröße zu maximieren.
Auswählen Menü Item
Durch Ziehen mit der Maus in Motion-Modus kann der Erfassungsbereich eingestellt
werden; in Color-Set Menü-Modus kann der Ton und die Farbsättigung, durch ziehen
mit der Maus, eingestellt werden.
Gebrauchsanweisung
Kapitel 3 : DVR Installation
3.1 Festplatte Installation
Hinweis:Während des Betriebs des DVR nicht das Festplattenlaufwerk herausnehmen.
Die Netzspannung abschalten bitte. Seien Sie Vorsichtig
(1) Das Modell verfügt über eine HDD Lade, benutzen Sie mitgeliefertes Werkzeug;
(2) Entfernen Sie die Schrauben um die obere Abdeckung;
(3) Entfernen Sie vorsichtig die obere Abdeckung;
(4) Schließen Sie vorsichtig das Stromkabel und das Datenkabel an die Festplatte an;
(5) Befestigen Sie die Festplatte im inneren Rack und setzen Sie die Abdeckung wieder auf.
3.2 Kamera und Monitor Anschlüsse
Schließen Sie die Kamera an den Video Eingang an und den Monitor an den video Ausgang des DVR über BNC
Konnektoren (Siehe Kapitel 2.2  Rückseite) oder
wenn die Kamera eine PTZ Speed Dome Version ist verwenden Sie Konnektor RS485 A & B.
3.3 Netzadapter
Verwenden Sie nur den mitgelieferten Netzadapter.
Schließen Sie das RCA Kabel richtig an in Bezug auf Audio- und Videoanschlüsse.
Gebrauchsanweisung
Kapitel 4 : DVR Einschalten
4.1 System Initialisieren
Das System wird eingeschaltet und fängt an zu initialisieren.
Abb. 4-1
4.2 Live Interface
Nach der Initialisierung gelangt das System in Live Interface (siehe
abb. 4-2, 16-split Anzeige) . Nur wenn die Video-Eingang-Signale
vorhanden sind, wird das Interface die Bilder der Kameras anzeigen. In
Main Interface Modus, wenn Sie mit der Maus Doppel-klicken auf einer
der Live Bilder in Quad-Modus, wird das Bild zum Vollbild wechseln;
wenn Sie noch einmal klicken kehrt das Bild zurück in Quad Modus
und alle Kamerabilder werden wieder gezeigt; wenn Sie
Rechts-klicken gelangen Sie in Pop-up Menü; wenn Sie Links-klicken
können Sie die Menu-items wählen; wenn Sie eine Stelle außerhalb
des Menüs klicken verlassen Sie das Popup-Menü.
Abb. 4-2
Wenn die Festplatte nicht angeschlossen ist oder “error” erscheint dann sehen Sie ein “H” auf den Schirm. Auch wird ein Alarm
ausgelöst; um aus zu schalten müssen Sie HDD loss und HDD space auf “off” einstellen in [Main Menu→Alarm].
Kapitel 5 : DVR Menü
5.1 Pop-up Menü
Abb. 5-1
Wenn Sie nach der Initialisierung in Main-Interface-Modus
Rechts klicken gelangen Sie in Pop Up-Menü. Jetzt können Sie
die Parameter-Einstellung und Kontrolle für Hauptmenü,
Multi-Pics, PTZ, PIP, Rec Search, Mute, Start Rekord fahren,
Start Rekord, Stop, Vo Switch usw. und Start Cruise einstellen,
nachdem die PTZ-Parameter-Einstellung abgeschlossen ist.
Wenn Sie die [0] Taste auf der Fernbedienung drucken oder
die ESC-Taste festhalten gehen Sie zu einer anderen
Ausgabevorrichtung.
Gebrauchsanweisung
5.2 Hauptmenü Vorschau
Live set Display
Output Set Privacy Zone Record Parameters Record
Schedule Main Stream Record Search Event Search
Search
Backup
Log search
Network Set Sub stream Main Menu Network
Email Set Mobile Set DDNS Set Motion Alarm
Alarm set HDD Device
PTZ set Serial Set General System
Users System Information Maintain Advanced
Event Gebrauchsanweisung
5.3 Hauptmenü
Klicken Sie in Live Mode die Menu Taste (siehe abb. 5-2).
Sie können auch die Menu-Taste auf der Frontseite des
Gerätes verwenden um in Hauptmenü in Abbildung 5-2 zu
gelangen, auch können Sie das
] Symbol klicken. In
Hauptmenu-Modus sind die Device Management Settings
wie Display, Recording, Network, Search, Device, System
und Advanced Setting einzustellen.
Abb. 5-2
5.3.1 Display
5.3.1.1 Live Modus
Bitte gehen Sie zur [Hauptmenu→Display→ Live] Option und Sie gelangen in [Display] –Einstellung (Abb
5.3).
Abb. 5-3


Channel: Gewünschte Kanaleinstellung
Name: Setup Kanalname, und unterstützt acht
Schriftzeichen.

Position: Hier können Sie die Display-Position
jedes Kanals einstellen.

Color: Klicken Sie auf [Setup]-Option um in
[Color Setup] zu gelangen, in Bild 5-4
dargestellt.

Covert: Zum
Überwachung .

Show time: Zum aktivieren von der System
Zeit angezeigt in <Live> screen.

Record time: Bei Einstellung auf "Enable"
dürfen Sie die Systemzeit in den Datensatz
"History" aufzuzeichnen.

Copy: Hier können Sie alle Kanal-Daten
kopieren.
aktivieren
von
der
[Live]
Abb. 5-4
Abb 5.4 zeigt die Einstellung von Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Farbton.
Jeder Kanal kann im voraus (oder nicht) im Live-View eingesehen werden.
Erläuterung:
1 Die Änderungen stehen zur Verfügung, nach Aktivierung von [APPLY] an der Unterseite des Sub-Menüs und
nach dem Speichern (klick OK).
2 Wenn Sie der Setup-Modus verlasen möchten, drücken Sie [Exit] .
3 Wenn Sie die [DEFAULT]-Taste klicken, geht das System auf die Werkseinstellungen zurück.
Gebrauchsanweisung
5.3.1.2 Output Modus
Gehen Sie nach [Hauptmenu→Display→Output] um in den Output Modus zu gelangen. (Abb. 5.5)
Abb. 5-6
Abb. 5-5
Abb. 5-7
Abb. 5-8
Klicken Sie [Live] um die Kanal-Sequenz-Setting durchzuführen. (Abb. 5.6)
Klicken Sie [Spot output] um die Relative Parameter einzustellen (Abb. 5.7)
Klicken Sie [Spot sequence] um in Seuenz Set up zu gelangen (Abb. 5.8)
Abb.5-10
Abb.5-11
Video Ausgang : Unterstützt CVBS Ausgang LIVE und SPOT Modus zur gleicher Zeit. Live ist
Hauptausgangssignal und Spot ist AUX Ausgang.
CH Sequenz : Die Option ist die Standardeinstellung “Off” und die sequenz Zeit ist 5 Sekunden. Der Gebraucher
kann die Option jeder Zeit aktivieren.
Rotate Time: Ermöglicht es Ihnen die Sequenz Zeit einzustellen. Die minimale Zeit kann eingestellt werden auf 3
Sekunden.
VGA/HDMI Auflösung : Sie können wählen aus VGA- oder HDMI –Ausgang, inkl. 800x600, 1024x768,
1280x1024, 1440x900 und HDMI.
Display Modus : Live Ausgang→ zeigt an Single, Quad, 9-split und 16-split Modus.
Spot Ausgang→ zeigt an Single, Quad und 9-split Modus.
Gebrauchsanweisung
Transparency : Menü Transparenz-Einstellung; die Auswahl ist 1~128.
Margin: Einstellung der Bildschirm-Größe (Siehe Abb. 5-10)
Volume : Lautstärke Einstellung des DVR (Siehe Abb. 5-11)
5.3.1.3 Privacy zone
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen die Privatzone einzustellen. Siehe Abb. 5-12.
Jeder Kanal kann in 4 Privatzonen aufgeteilt werden. Folgen Sie den unten aufgeführten Schritte :
1. Wählen Sie die Area Nummer ( 1~4)
2. Klicken Sie [Setup] um die Mask Position (maskierte) einzustellen.
3. Wenn Sie die Position eingestellt haben, klicken Sie Rechts um zurück zu kehren [Privacy Zone]
4. Klicken Sie [Apply] um diese Einstellung zu speichern.
Abb. 5-12
Abb. 5-13
5.3.2 Record set
5.3.2.1 Aufzeichnung Parameter
Diese Abb. nur für Modell D9016 / CIF
Gehen Sie zu [Main menuRecordRecord Para] Siehe Abb. 5-14.
Abb. 5-14

Channel:
Um
einzustellen
den
gewünschten
Kanal

Record: Um den Aufnahme-Status jedes Kanals
einzustellen (Enable/Disable)

Pack Duration: Zeigt die maximale ständige
Aufnahmezeit (15, 30, 45 und 60 min).

Pre-record: Bewegungserkennung und I/O
ausgelöste Aufzeichnung unterstützt Pre-Rekord
Funktion.
Gebrauchsanweisung
5.3.2.2 Schedule (Zeitplan)
Klicken Sie [Main MenuRecordSchedule] Siehe 5-15.
Abb. 5-15
[Kanal] Option für die gewünsche Kanal
einstellung. Für die Wochen-Einstellung (weekly),
kreuzen Sie die Box für den gewünschten Rekord
Status an (Alarm, General, oder No Record) und
klicken Sie dann auf jede Box in die Zeilinie welche
Methode Sie anwenden möchten. Sie können [Copy
– To] Pull-down Menüs und die Copy-Taste
gebrauchen um Einstellungen zu kopieren (ein
Tag ,andere Tage oder alle Tage).
Um die Planung zu speichern klicken Sie die [Apply] -Taste.
Sie können auch die Default Taste verwenden für die Standard-Einstellungen.
Erläuterung: Unter der <Record> Menu und <Search> Menu, die Original Farbe steht für keine Aufzeichnung,
“Rot” steht für Alarm Aufzeichnung, “Gelb” steht für Aufzeichnung Bewegungserkennung und “Grün” steht für
normale Aufzeichnung.
5.3.2.3 Haupt Stream
Gehen Sie zu [Main menuRecordMain Stream] Siehe Abb. 5-16.
Abb. 5-16

Auflösung: Unterstützt D1, HD1 und
CIF.

Frame rate: PAL: 1-25 f/s ; NTSC:
1-30 f/s.

Bit rate: Wählen Sie den Relativwert
im pull-down menu.

Audio: Gleichzeitige Aufzeichnung von
Video stream und Audio wenn
angekreutzt.
Gebrauchsanweisung
5.3.3 Search
5.3.3.1 Record Search / Aufzeichnung suchen
Klicken Sie [Main menu search] um in [Rekord Search] Menü zu gelangen ( siehe abb. 5-17).
Abb. 5-17

Channel: ermöglicht es Ihnen
gewünsche Kanäle zu wählen.
die

Date Search: Im Video Search Schirm
finden
Sie
alle
Datensätze
des
vergangenen Tages. Wenn Sie ein
bestimmtes Datum eingeben und Sie
klicken auf eine bestimmte Zeit, wird das
System mit dem abspielen der ersten
Aufzeichnung starten.

Time Search: In <Search screen>, wenn bestimmtes Datum und Zeit ausgewählt sind in Bezug auf eine
Aufzeichnung können Sie die wieder abspielen in Playback Modus. Dies ist nützlich für die Suche nach
einer bestimmten Aufnahme von einem Vorfall, indem Sie Datum und die Uhrzeit kennen.

File List: Klicken Sie [File List] um in [Event Search] zu gelangen, siehe Abb. 5-19, die Video
Aufzeichnungen in Bezug auf diese Zeit werden angezeigt.
Playback Mode: Die Abspielgeschwindigkeit ist 2x, 4x, 8x, normaler Geschwindigkeit während slomo 1/2x,
1/4x, 1/8x normaler Geschwindigkeit ist. Verwenden Sie die Wiedergabe Control Bar für Play, Pause/Frame
Zurückspulen(x2,x4,x8) siehe Abb. 5-20. Wenn die Wiedergabe beendet ist, kehrt das System zum
vorherigen Menü zurück.
Play control Bar: Der "Play Control Bar" zeigt die aktuelle Wiedergabe, siehe Abb. 5-20. Wenn der
Benutzer jederzeit die Bar klickt und wenn keine Dateien vorhanden sind, wird das System automatisch
zurückkehren zum vorherigen Menü.


5.3.3.2 Kanalwahl
Klicken Sie [Main Menu Search
Record search] um in Abb. 5-18 zu
gelangen.
Abb. 5-18
Danach kreutzen Sie den gewünschten Kanal an;
Klicken Sie [Play] und Sie gelangen in Playback
Modus wie Abb. 5-19 zeigt.
Abb. 5-19
Gebrauchsanweisung
5.3.3.3 Event Search
Klicken Sie [Main MenuSearchEvent Search] um in Search zu gelangen, siehe Abb. 5-20.
Sie können highlighten und auf eine gewünschte Datei doppelklicken um abzuspielen. Und Sie können
auch die gewünschten Datensätze filtern basierend auf Datum, Uhrzeit, Kanal und Aufnahme Modus.
Abb. 5-20
(First Page): Zeigt die erste Seite der Listen der
historischen Aufnahmen. Sie werden immer wieder
auf diese Seite zurück kommen, indem Sie auf
"First" klicken.
(Previous page): Wenn Sie auf PRE klicken
kommen Sie immer auf vorherigen Seiten zurück
in derListe. (nicht die erste Seite).
(Next page): Wenn Sie auf NEXT klicken gehen
Sie immer zu nächsten Seiten weiter in der Liste.
(nicht die erste Seite).
(Last page): Zeigt die letzte Seite der Listen der historischen Aufnahmen. Sie werden immer
wieder auf diese Seite zurück kommen, indem Sie auf "Last" klicken.
ALL (Select All): (Alle auswählen): Zeigt alle Bilder der ausgewählten Seite in der Dateiliste.
Inverse (Select Invert): Ermöglicht es Ihnen andere Ereignisse auf der aktuellen Seite zu wählen,
außer denen die Sie gerade ausgewählt haben.
5.3.3.4 File Backup
Sie können die aufgezeichnete Dateien speichern, basierend auf Ereignisse oder Zeit.
5.3.3.4.1 Back-up file basierend auf Ereignisse
In [File List] Modus, um
Dateien zu speichern, bitte
kreutzen
Sie
die
BAK
check-boxes an und klicken Sie
[Backup] in Abb. 5-21
Abb. 5-21
Wählen Sie USB als
Backup Gerät und klicken
Sie [Apply], und Sie
gelangen in Abb.5-22.
Abb. 5-22
Wählen Sie DVD als
Backup Gerät und klicken
Sie [Apply], und Sie
gelangen in Abb.5-23.
Abb. 5-23
Gebrauchsanweisung
Nachdem das Backup beendet ist klicken Sie
[OK] in Abb. 5-24.
Abb. 5-24
Hinweis:
 Datei wird gespeichert als *.264 format.
 Sie können die Dateien abspielen via DVR
Client Player. Bei der Installation von
DVR Client, wird das System
automatisch den Player installieren.
 Sorgen Sie dafür das alles richtig
angeschlossen ist.
5.3.3.4.2 Back-up file basierend auf Zeit
1.
2.
3.
4.
Sie können die aufgezeichnete Dateien speichern, basierend auf Zeit.
Back up diese Dateien ( Detaillierte Operationen finden Sie in Sektion 5.3.4.4.1.):
Eingeben Start Zeit und End Zeit in die Zeit Edit box;
Klicken Sie [Search] ;
Kreutzen Sie alle gewünschte Dateien an zum speichern;
Klicken Sie [Backup].
5.3.3.4.3 Media Player Backup
1. Kopieren Sie eine backup Datei zu Ihrem PC.
2. Offnen Sie Playback player und klicken Sie
“+” icon oder
und klicken Sie [open].
3. Highlight die gewünschte Datei und klicken Sie [Play].
Abb. 5-25
:Play Taste: klicken Sie das Symbol zum abspielen;
:Pause Taste: klicken Sie das Symbol zum pausieren;
:Stop Taste: klicken Sie das Symbol zum stoppen;
Abb. 5-26
um die backup Datei zu finden,
Gebrauchsanweisung
:Next: klicken Sie das Symbol um die nächste Datei abzuspielen;
:Prev.: klicken Sie das Symbol um die vorherige Datei abzuspielen
:Slow Taste: klicken Sie das Symbol um die aufgezeichnete Datei abzuspielen (1/2,1/4,1/8,1/16 speed).
:FF Taste: klicken Sie das Symbol um schnell vorwärts abzuspielen at x2, x4, x8 and/or x16 speed.
:Open: klicken Sie das Symbol um eine aufgezeichnete Datei zu öffnen.
:klicken Sie das Symbol um in vollbild Modus zu gelangen.
:klicken Sie das Symbol um nie ein Bild hervorzuheben.
:klicken Sie das Symbol um ein Bild hervorzuheben.
:klicken Sie das Symbol um eine aufgezeichnete Datei hervorzuheben.
:Snapshot Taste: klicken Sie die Taste um ein Foto zu machen und in :\\video client\capture.
zu speichern.
:Lautstärke: klicken Sie das Symbol zur Einstellung.
:klicken Sie die Taste um eine Aufgenommene Datei zu zu fügen
:Eine Datei auf der Liste löschen
:Alle Dateien auf der Liste löschen
:Entfalten oder falten der Dateien auf der Liste
:Advance Configuration: klicken Sie das Symbol , siehe →
5.3.3.5 Log Search
Gehen Sie nach [Main menu
SearchLog]-Option um in Log
Search zu gelangen in Abb. 5-28.
Abb. 5-28
Vorschau der gewünschten Log
Information. Klicken Sie [Backup] um alle
Log informationen auf der Liste zu
exportieren. Für Tasten Funktionen
siehe Sektion 5.3.3.3- Event Search.
Abb. 5-29
Gebrauchsanweisung
5.3.4 Netzwerk Einstellung
Klicken Sie [Main MenuNetwork→Network] für Netzwerk Einstellungen (siehe abb. 5-30):
Nach der Auswahl des Netzwerk-Setup als
DHCP, PPPoE, STATIC und Web-Port-Setup
können Sie sich über das Netzwerk die
Kamera-Bilder ansehen .
UPnP : Universal Plug & Play Funktion : Wenn
der Router UPnP unterstützt und UPnP wird auf
“ON” eingestellt, dann wird das System
automatisch mit dem Router kommunizieren.
Abb. 5-30
DNS: Dieser Code wird Ihnen von Ihrem Internet Provider gegeben, geben Sie Ihre IP Adresse ein.
Nach der DHCP-Auswahl , wird der DHCP
Server dem DVR automatisch eine IP-Adresse
zuweisen. Die IP-Adresse des DVR könnte
geändert sein, wenn Sie sie einschalten.
Deshalb sollten Sie die entsprechende
IP-Adresse und Port jedesmahl eingeben, um
den DVR aus der Entfernung zu verwenden.
Abb. 5-31
DHCP :
1. Wählen Sie DHCP und klicken Sie [Save].
2. Nach Einstellung des DVR auf DHCP, starten Sie das Gerät erneut.
3. Geben Sie Web Port und Media Port ein.
4. DVR übernimmt nun automatisch die IP-Adresse
5. Aus der Entfernung verwenden des DVRs. http://public net IP: Web Port (zB 8080),
http://intranet/ IP: Web-Port (zB 8080, nur verwendbar auf der identischen Intranet)
6.IP Adresse des DNS Servers eingeben.
Klicken Sie auf [Apply] und starten Sie den DVR erneut, all die Parameter werden gespeichert,
Und können Sie die DVR Set aus einer Entfernung verwenden.
Abb. 5-32
Wenn Static anstelle von DHCP (siehe 5.33)
ausgewählt würde, kann der Nutzer sofort
IP-Adresse, Netzmaske, Gateway, und DNS
eingeben.
1. Stellen Sie Net type auf Static;
2. Einstellen “media port number” (wie 9000),
Port-Anschluß muß weitergeleitet werden
an einen Router.
3. Einstellen “media port number” (wie 8080),
Port-Anschluß muß weitergeleitet werden.
Gebrauchsanweisung
4 Eingeben eine genaue IP Adresse.
5 Subnet Mask, Gateway und DNS Server sollten kompatibel sein mit den Konfigurationen des Routers.
6 DNS Adresse eingeben. Kontrollieren Si erst den Router; die Einstellung sollte kompatibel sein mit
den Einstellungen des Routers.
7 Klicken Sie [Apply].
8 Nun kann der DVR aus der Entfernung verwendet werden über IP.
Nach der Auswahl Type= PPPoE, muss der
Benutzername und Passwort eingegeben werden,
von Ihrem Internet Provider gegeben, sowie Webund Media Port. Nach registrierung Ihres
Domain-Namens können Sie die IP-Adresse
eingeben. Jetzt haben Sie einen Zugriff auf den
DVR.
Abb. 5-33
5.3.4.2 Router-Port
"Forwarding / Weiterleiten"
Senden / weiterleiten der Port ist erforderlich, wenn Sie mit dem DVR an einen Router außerhalb des
Netzwerks-Routers angeschlossen werden möchten.
Wenn PPPoE gewählt wurde, Port forwarding ist niet erforderlich.
Geben Sie Router IP Adresse ein(IE basiert) um die
Router Konfiguration zu öffnen Abb. 5—36.
Klicken Sie [Transmittel rule] um Sie nach Port
Forwarding Instructions zu bringen.
Die IP Adresse ist 192.168.1.101, forwarden Sie nun
Server Port und Web Port zu dieser IP Adresse.
Jetzt haben Sie einen Zugriff auf den DVR.
Abb. 5-32
Virtual Servers:
Um in Virtual Servers zu gelangen braucht der Gebraucher immer einen Forward Port (Bereich 1025~65535)
des Routers und in “Protocol ” sollte All oder Both gewählt werden. Speichern Sie nachher.
5.3.4.3 Sub stream
Gehen Sie zu [Main Menu→Network→Sub stream, siehe Abb. 5-35.
Gebrauchsanweisung
Abb. 5.35

Video: ermöglicht es Ihnen den sub stream Ausgang
zu öffnen. Wenn Sie “Enable” wählen wird das
System [sub-stream preview] selektieren und
garantiert eine Bildqualität wenn das Netzwerk
instabil wird.

Framerate:Siekönnen die Framegeschwindigkeit
eines für die Aufnahme gewählten Kanals
einstellen. Verwenden Sie das pull-down Menu.
Bit rate: Sie können die Netz Transmittal bit rate
einstellen. Verwenden Sie das pull-down Menu.
Audio: Angekreutzt wird das System Video und
Audio gleichzeitig aufzeichnen.


5.3.4.4 Email Einstellung
Klicken Sie [Main menu→Network→Email], siehe Abb. 5-36
SSL: ist ein Security Link Transport Protocol. Ihre
E-Mail und Daten können verschlüsselt versand
werden so dass Hacker Ihre E-Mail-Berichte nicht
lesen können und um zu verhindern daß die Ihr
Abb. 5-36
Passwort erhalten
Stellen Sie SSL auf "On " über Gmail.com
Server. Wenn Ihre Einstellungen nicht korrekt
sind, gehen Sie auf die Webseite wo Sie sich
angemeldet haben für eine E-Mail-Konto um
den SMTP-Server und SSL Daten zu ermitteln.
SMTP Port: Zeigt Versand-Port des SMTP-Servers. Im
Allgemeinen ist die SMTP-Port 25, aber es gibt Ausnahmen
wie z. B. SMTP-Port von G-Mail-Server 465.
SMTP server: Zeigt die verwendete Server Adresse.
Sender email: Zeigt die E-Mail Adresse. Die Email-Adresse
muss mit dem Server übereinstimmen den Sie verwenden.
Das heißt wenn Sie die folgende E-Mail-Adresse
verwenden : [email protected], der Server dann smtp.gmail.com ist.
Empfänger Adresse: Zeigt die E-Mail-Adresse des Empfängers.
DieEmail-Adresse wird verwendet um Bilder zu empfangen die von dem DVR verschickt sind nach
einer Bewegungserkennung. Entfernen Sie die Mail mit Fotos so bald wie möglich um zu verhindern
dass die Mailbox voll wird.
5.3.4.5 Mobiltelefon
Der DVR unterstützt Handys mit Android, Iphone, Blackberry, Windows Mobile und Symbian-Betriebssystem in
3G Netzwerke.
Gebrauchsanweisung
Klicken Sie auf [Hauptmenü →Network →Mobile] um
in [Mobile]-Menü zu gelangen. Abb 5-38
Benutzername: Benutzername DVR. (Max 15
Schriftzeichen)
UserPasswort:
Passwort
DVR
(Max
15
Schriftzeichen)
Server Port: Mobile Monitoring Port. Einstellung
zwischen 1024 und 65535. Denken Sie daran.
Erläuterung: Verbinden Sie den DVR mit dem Internet
bevor DVR Port und Server-Port eingestellt werden.
Diese sind ungleich der Netzwerk-Menüs.
Abb. 5-38
Gebrauchsanweisung
Mobile Viewer’s Zugangsinstruction
Im Folgenden wird der Viewers Installationsvorgang angezeigt.
1 Windows Mobile :
Erstens können Sie am besten “Aseesetup.CAB” kopieren. Diese Datei ist auf der CD (mitgeliefert).
Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
2 Klicken Sie “Aseesetup” ( Rahmen in abb 1) , wählen Sie eine Speicherstelle und Sie gelangen in “Start” abb 3.
3 Klicken Sie [Install] um die Installation auszulösen (Siehe abb 2 ).
4 Wenn die Installation abgeschlossen ist, klicken Sie das Asee Symbol (Rahmen in abb. 4) um das
Programm auszulösen.
5 Es ermöglicht Ihnen um das Programm abzurufen ( Abb. 5)
Abb. 4
Abb. 5
[CH] Klicken Sie Pull Down – Menü um den gewünschten Kanal zu überwachen.
[Connect] Klicken Sie die Taste um in Live Image des gewünschten Kanals zu gelangen.
[Setup] Klicken Sie die Taste und es ermöglicht Ihnen um die Parameter der Mobile Viewer einzustellen.
Funktion der Tasten unter dem Bild von links nach rechts: PTZ control (Links, Rechts, nach oben/unten), area
select (Zoom), Focus (Mehr “+” und weniger “-”) und Iris (Mehr “+” und weniger “-”)
und Snap um ein Foto von
dem Bild zu nehmen.
Hinweis: Bevor Sie den DVR von einem Mobiltelefon zugreifen können: Bitte zunächst sicherstellen, dass Sie die
PTZ Parametrierung auf dem DVR einstellen um die Kamera bedienen zu können.
Die aufgezeichnete Bilder müssen gespeichert werden in Explorer→Program Files→Moveeye→Photo File.
Gebrauchsanweisung
Wenn Sie dieses Programm das erste Mal benutzen oder Sie möchten bestimmte Parameter ändern klicken Sie
[Setup] um in “Asee” zu gelangen, siehe Abb. 6.
User name: Benutzername, Siehe “Mobile” in : Menu Network
Mobile
Password: Siehe “Mobile” in : Menu Network Mobile
Server address: Diese ist die IP-Adresse des Routers womit der
DVR verbunden ist.
Web port: Serverport-Einstellung ist zwischen 1024 und 65535.
(Bitte nicht vergessen).
Notes: Eingeben einer gewünschten Kanalnummer.
Klicken Sie【ok】zur Bestätigung und das System kehrt zum
vorherigen Menü zurück.
Auto connect: Wenn Sie [Auto-Connect] ankreuzen wird das
Mobiltelefon automatisch verbunden mit dem DVR.
History: Wenn Sie diese Taste klicken ermöglicht es Ihnen alle
Log Historie automatisch aufzuzeichnen. Klicken Sie auf einen
beliebigen Bereich des Bildschirms, um die Anzeige-Modi
zwischen normaler Ansicht und Vollbildmodus zu wechseln.
Abb. 6
SYMBIAN MOBILES:
Bevor Sie den DVR von einem Mobiltelefon mit Symbian OS zugreifen können, wird wie folgt
vorgegangen:
1.
Zuerst müssen Sie die Programmdatei "ASee_AL_3rd_0723.sisx" oder “See_AL_5th_0723.sisx” von der
mitgelieferten CD auf das Handy kopieren, siehe Abb. 7 Im allgemeinen is das Programm standard
eingestellt um auf das Handy SD zu speichern. Die Programme beziehen sich auf S60.
Abb. 7
2.
3.
4.
5.
6.
Abb. 8
Abb. 9
Klicken Sie "ASee_AL_3rd_0723.sisx" um die Installation auszulösen, siehe Abb. 8.
Wählen Sie Phone Memory oder SD Card als Speichertstelle, siehe Abb. 9.
Klicken Sie [Continue] um sicher zu sein daß das Application Program mit entweder dem Netzwerk oder
Telefon verbunden ist als die Dialogbox (Abb. 10) hervorhebt.
Wenn die Installation abgeschlossen ist wird [Installation Complete] angezeigt.
Wenn die Datei auf die Speicherkarte installiert ist gehen Sie zu [Application]-Menü um das Symbol
[Asee] aufzusuchen, siehe Abb. 12
Gebrauchsanweisung
Abb. 10
7.
Abb. 11
Abb. 12
Klicken Sie das [Asee] Symbol, siehe Abb. 13.
1
Kan 1;Kan 2 ;Kan3;Kan 4
2
PTZ Richtung :links, rechts, nach oben, nach unten
3
PTZ Lens Bedienung: Focus+/-, Zoom+/- und Iris+/- von
links nach rechts.
4
Play Balken: Play/Pause, Vollbild, Snapshot, Setup, Nächste
Kanäle Group und Programm verlassen von links nach
rechts
Hinweis: Die snapshot Bilder werden gespeichert in-“File
manager\Images”.
Abb. 13
8.
Wenn Sie das Programm das erste Mal benutzen klicken Sie [Setup] , siehe Abb. 14 oder klicken Sie
[Play] um in Live Display zu gelangen.

Address: Die IP-Adresse womit der DVR verbunden ist. oder
Dynamic Domain Name des DVR.


Port: Server port eingestellt für Ihren DVR.
User’s Name:Geben Sie den Benutzername ein, eingestellt in
DVR-[Mobile Set] Menu.

Password: Gen Sie das Passwort ein, eingestellt in
DVR-[Mobile Set] Menu.



Channel: Wählen Sie den gewünschten Kanal.
User Defined: Kanalname eingeben.
Option: Inkl. Playback Liste und historie Liste
Abb 14
Iphone :
Gehen Sie zu Apple Website http:www.apple.com/itunes/ um [iTunes] herunterzuladen.
Bitte das iTunes Programm ausführen und klicken Sie Menü [Store→Search] um in das Untermenu zu gelangen.
Gebrauchsanweisung
In Search Modus füllen Sie “Asee” aus um das Programm zu suchen.
Laden Sie “Asee” herunter und installieren Sie diese Datei.
Wenn die Installation abgeschlossen ist, wird das “Asee”- Symbol gezeigt in das Mobiltelefon, siehe Abb. 15.
Abb. 15
Kanalwahl
PTZ Richtung ( links, rechts, nach oben, nach unten)
ZOOM+、ZOOMFocus(focus +, focus-)
⑤ Blende(I+,I -),).
Play/Pause, Vollbild, Snapshot, Setup, Nächste Kanäle Group
und Programm verlassen von links nach
rechts.
Abb. 16
Die Einstellungs-Methode für Iphone ist die Gleiche wie die Symbian
und Windows Methode wie oben beschrieben.
1 Geben Sie den Namen des Gerätes ein.
2 Geben Sie die IP Adresse des DVR ein
3 Geben Sie den Web Port des DVR ein
4 Geben Sie den Benutzernamen ein des DVR
5 Geben Sie das Passwort ein
6 Klicken Sie [History] zum Vorschau der Historie Aufzeichnung
Abb 17
Blackberry Mobiltelefon:
Laden Sie[ Blackberry Desktop Manager] herunter und installieren Sie es.
Verbinden Sie Ihr Mobiltelefon mit Ihrem PC über das USB Kabel.
Öffnen Sie Desktop Manager.
Wählen Sie [Application Loader] in [Main Menu] , siehe Abb. 18.
Klicken Sie [Start] in [Add/Remove Application] , siehe Abb. 19 .
Klicken Sie [Browser] und kreuzen Sie [ASee.alx] an, siehe Abb. 20 .
Klicken Sie [Finish] um die Installation abzuschließen, siehe Abb. 21 .
Gebrauchsanweisung
Abb. 18
Abb. 20
Abb. 19
Abb. 21
Einstellung und Bedienung auf den Blackberry Telefon Viewer :
1: Der Blackberry Viewer muss installiert werden in [Downloads]- Directory, siehe Abb. 22 .
2:Gehen Sie zu [Downloads] und klicken Sie [ASee], siehe Abb. 23 .
Abb. 22
Abb. 23
3: Hier eingeben :
1 ---Verbinden/Unterbrechen
2 ---Vollbild
3 ---Snapshot
4 ---Einstellen
5 ---Help
6 ---Nächste Kanäle Group
7 ---PTZ Bedienung
Abb. 24
Gebrauchsanweisung
4: Geben Sie die Monitor DVR Info hier ein:
Abb. 25
Abb. 26
4.1 Wählen Sie Netzwerk
Type unterstützt von
Blackberry
Abb. 27
4.2 Klicken Sie [Save] zum Speichern und das System kehrt zurück zu[ Live Display].
4.3 Klicken Sie [History] um in die History Liste zu gelangen, siehe Abb. 28
4.4 Highlighten Sie eine aufgezeichnete Datei und klicken Sie [Enter] um in POP Menu zu gelangen.
Abb. 10
Abb. 29
Gebrauchsanweisung
4.5 Wenn Sie [Edit] gewählt haben, ermöglicht das System Ihnen die History Datei zu bearbeiten.
4.6 Wenn Sie [Delete] gewählt haben, wird die History Datei gelöscht.
Abb. 30
Abb. 31
5 Klicken Sie [Next Page] um [Channel] zu suchen, siehe Abb. 32 und 33 und wählen Sie den gewünschten
Kanal :
Abb. 32
Abb. 33
6 Klicken Sie [Full screen] um in Vollbild Modus zu gelangen, klicken Sie danach [Trackball] auf Ihrem
Mobiltelefon um Vollbild Modus zu löschen.
7 Klicken Sie [Next Page] um in PTZ Control Modus zu gelangen. Jetzt können Sie die PTZ Kamera bedienen
über Ihr Mobiltelefon.
Abb. 34
Abb. 35
8 Klicken Sie [Help] um die Help Instruction an zu sehen.
9 Klicken Sie [Close] um das Programm zu verlassen, siehe Abb. 35
5 Androids
Kontrollieren Sie ob Ihr Android Telefon Apkinstaller unterstützt und das Telefon verbunden ist mit dem
Netzwerk und die Software herunterladen kann.
Gebrauchsanweisung
Abb. 36
Abb. 37
Abb. 38
Abb. 38
Gehen Sie zu [Program] und highlighten Sie [E-Market] , siehe Abb. 37
Gehen Sie in [E-Market], siehe Abb. 38
Klicken Sie [Search] und geben Sie “Apkinstaller” ein, siehe Abb 39 , um dieses Programm zu suchen
Abb. 40
Abb. 41
Abb. 42
Abb. 43
Highlighten und installieren Sie das Programm , siehe Abb. 40 und 41
Nachbereitung der Installationsschritte, siehe Abb. 42 und 43
Abb. 44
Abb 45
Abb 46
Abb 47
Gehen Sie zur [Program] Datei und klicken Sie [Apkinstaller] , siehe Abb. 44
Hier finden Sie die gewünschte [ASee.apk] Datei, siehe Abb. 45
Klicken Sie die Software die auf ihrem Telefon installiert werden sollte, siehe Abb. 46 und 47
Gehen Sie zur [Program] Datei und klicken Sie [ASee] , siehe Abb. 48 und Sie gelangen in Abb. 49
Gebrauchsanweisung
Abb. 49
Abb. 48
1
Kanalwahl
2
PTZ Richtung
3
Zoom+/-
4
Focus+ -
5
Iris +/-
6
Funktionstasten von links nach rechts: Play/Pause,Snapshot,Setup,
Nächste Kanäle Group und Help
Menü Einstellung
Address: Geben Sie die IP Adresse ein des DVR
Port: Geben Sie die Mobile Port No. ein des DVR
Device Name: Geben Sie einen DVR Namen ein
User ID: Benutzer Name eingeben
Password: Password eingeben
History: Klicken Sie [History] zum Vorschau der Historie
Aufzeichnung
Abb. 50
Gebrauchsanweisung
5.3.4.6 DDNS Einstellung
Wenn Sie einen DDNS-Dienst verwenden, und Sie haben die Daten eingegeben können Sie sich den DVR über
den Web-Browser ansehen.
Der Anbieter/Provider kann die IP-Adresse ändern; wenn dies der Fall ist, können Sie über eine Website,
www.3322.org oder www.dyndns.org ihren Domain-Namen registrieren lassen und somit ist eine IP-Adresse
mit Ihrem Domain-Namen zugeordnet. Jetzt haben Sie einen Zugriff auf den DVR.
Nach der Auswahl des Netzwerk-Setup wie DHCP, PPPoE und STATIC können Sie sich über das Netzwerk die
Kamera-Bilder ansehen .


Abb. 39
Server: Wählen Sie den DDNS provider/anbieter
Host name: Geben Sie den host domain Name
den Sie registriert haben in dynamic domain name
system, wie: DVR2009.3322.org;
 User name: Benutzer Name eingeben
 Password: Das registrierte Passwort eingeben
Klicken Sie [Apply] und Starten Sie den DVR
erneut; geben Sie den Domain Namen wie
http://superdvr.3322.org:8080 ein für Remote-Zugriff.
5.3.5 Alarm
5.3.5.1 Bewegung
Klicken Sie auf [Hauptmenü →Alarm→Motion] um in [Alarm-Setup]-Menü zu gelangen, siehe Abb. 5.40
Abb. 40

Channel: ermöglicht es Ihnen die Bewegungs
Funktion für jeden Kanal ein- oder auszuschalten.

Area: Klicken Sie [Setup] um in area setup
interface zu gelangen, siehe Abb. 5-41.

Sensitivity:
ermöglicht
es
Ihnen
die
Empfindlichkeit der Erkennung einzustellen (8 ist
am empfindlichsten.)

Alarm out: Um einen Externen Alarm sensor
anzuschließen.
Latch Time : Audio Signal Dauer Einstellung (0s,10s,20,40s,60sek) bei einer Bewegungserkennung.
Show Message: Eine Meldung wird angezeigt bei einer Bewegungserkennung.
Send Email: Ermöglicht Sie die Alarmbilder auszugeben zu einer angegebenen E-Mail Adresse
Full screen alarm: Wenn eine Bewegungserkennung statt findet wird die in Vollbild angezeigt auf dem
entsprechenden Kanal.
Record Channel : Der aufgezeichnete Kanal wird aktiviert bei einer Bewegungserkennung.
Post Recording : Sie können hier Einstellen wie lange eine Aufzeichnung dauern sollte (30s,1 Minute, 2 Minuten,
5 Minuten)
Gebrauchsanweisung
Copy : Um Kanal Parameter zu kopieren nach 1 Kanal oder alle Kanäle.
Der Kanal wird in ein 15x12 Gitter (PAL-Betrieb)
oder 15x10 (NTSC-Modus) getrennt werden. Wenn
ein Objekt in dem Bewegungsbereich bewegt, und
der Bereich, wo sich das Objekt befindet wird rot
angezeigt
wird
die
Bewegungserkennung
ausgelöst. In der halbtransparenten Bereich ist die
Bewegungserkennung nicht aktiviert.
Abb. 5.41
5.3.5.2 Alarm Einstellung
Klicken Sie [Haupt Menü→Alarm→Alarm] , siehe 5.42
Jetzt können Sie die Alarm Einstellung ausführen basierend auf unterschiedlichen Status. Einzelheiten
entnehmen Sie bitte Liste 5.1.
Abb. 5.42
No: Ermöglicht Sie éin gewünschter Kanal zu
wählen
I/O Status: NO (Normal Offen), NC (Normal
geschlossen) und AUS. Verwenden Sie "Normal
Offen" wenn Sie einen externen Detektor
gebrauchen mit NO Kontakte und NC für einen
NC-Detektor. Verwenden Sie "OFF“ wenn keine
externen Sensoren gebraucht werden.
Alarm out: Um einen Externen Alarm sensor
anzuschließen.
LatchTime : Audio Signal-Dauer Einstellung (0s,10s,20,40s,60sek) bei einer
Bewegungserkennung.
Show Message: Eine Meldung wird angezeigt bei einer Bewegungserkennung.
Send Email: Ermöglicht Sie die Alarmbilder auszugeben zu einer angegebenen E-Mail Adresse
Full screen alarm: Wenn eine Bewegungserkennung statt findet wird die in Vollbild angezeigt auf dem
entsprechenden Kanal.
Record Channel : Der aufgezeichnete Kanal wird aktiviert bei einer Bewegungserkennung.
Post Recording : Sie können hier Einstellen wie lange eine Aufzeichnung dauern sollte (30s,1 Minute, 2 Minuten,
5 Minuten)
Copy : Um Kanal Parameter zu kopieren nach 1 Kanal oder alle Kanäle.
Alarm Type
Video Loss
Motion
Detection
Function
Sie werden einen Alarm hören wenn der DVR kein Videosignal empfängt und die Meldung
"Video Loss " kommt (bei Kamera schäden, Kabelbruch oder defektes power supply
Wenn sich jemand im Erfassungsbereich bewegt, wird ein Alarm ausgelöst. Die
Empfindlichkeit ist hier einzustellen. Diese Einstellung ist abhängig von der Umgebung.
Gebrauchsanweisung
I/O Status
Das System kann auch von einem externen Sensor ausgelöst werden.
HDD loss
Wenn eine Festplatte nicht erkannt wird (ua HDD defekt, Stromausfall) oder "HDD
Auto-überschreiben/overwrite " ist ausgeschaltet (OFF) oder verfügbare Speicherplatz
ist nicht ausreichend, wird einen Alarm ausgelöst.
Liste 5.1
5.3.6.1 HDD (Festplatte) Einstellung
Klicken Sie [Main MenuDevice  HDD] um in [Device] Menü (Abb. 5-43) zu gelangen.
Abb. 5.43
Nur für Modell D9016 / CIF
Wenn eine Festplatte installiert ist, wird das System automatisch erkennen ob es formatiert ist oder nicht, wenn
die Festplatte/ HDD formatiert werden sollte ist die Anzeige: "No-Format", ansonsten wird "Normal" angezeigt.
“No-Disk” erscheint im Falle einer defekten Verkabelung.
Abb. 5.44
Nurfür Modell D9016 /CIF
NO: Festplatte ist nicht formatiert
Status: Nur verfügbar wenn die Festplatte formatiert ist.
Total Space: Festplatte insgesamter Speicherplatz.
Free Space: Festplatte ungenutzter Speicherplatz.
USEABLE REC TIME: Verfügbare Aufnahmezeit
OVERWRITE: Wenn Sie "Enable" wählen wird das System automatisch die ältesten Aufnahmen überschreiben
wenn auf der Festplatte kein Platz mehr ist, wenn Sie "Disable" wählen wird die Aufnahme stoppen.
HDD FORMAT: Diese Option wird verwendet zum Formatieren der Festplatte bevor Dateien aufgenommen
werden können. Formatieren führt zum Verlust von allen Dateien.
USB FORMAT: Verwenden Sie diese Option um USB-sticks zu formattieren. Immer zuerst USB Sticks zuerst
formatieren.
Wir empfehlen Sie die Festplatte zuerst zu formatieren, bevor Sie den ersten Datensatz aufzeichen!!!
Gebrauchsanweisung
5.3.6.2 PTZ Einstellung
Gehen Sie zu [Hauptmenü →Device → PTZ Setup], siehe Abb. 5.45
Abb. 5.45
Nur f:ür Modell D9016
Wählen Sie einen gewünschten Kanal um zu bedienen und um PTZ-Protokoll einzustellen (Pelco D oder
Pelco-P), Baud-Rate (1200, 2400, 4800, 9600), Dat bit (8,7,6,5), Stop-Bit (1, 2), Parity Check (None, Odd, Even
Mark Space), Adresse Code und Cruise Status. Diese Einstellungen müssen übereinstimmen mit den
Einstellungen der PTZ-Kamera.
5.3.6.3 Serial Einstellung
Gehen Sie zu [Hauptmenü →Device → Serial Set], siehe Abb. 5.46
Abb. 5.46
DVR bedienung über keyboard, bitte stellen Sie die
communication protocol ein.
 Baud rate: Einstellung baud rate (serial
communication.)
 Data bit: Data bit einstellen i.B. auf serial
communication.
 Stop bit: Stop biteinstellen.
 Parity Check: Parity check einstellen auf
<None> oder andere/weitere.
5.3.7.1 Im Algemeinen
Klicken Sie [Main Menu→System→General], siehe 5.47
Abb. 5.47
Gebrauchsanweisung
Hier können Sie das Systemdatum, Zeit,
date/time Format, Sprache, Video Format und
auto logout ändern.
Klicken Sie [DST Setup], Siehe Abb. 5-48.
5.3.7.2 DST Einstellung
Siehe 5-48 , hier ist der DST status und Modus
einzustellen.
Abb. 5.48
5.3.7.3 Netzwerk Time Protocol (NTP) Service
Klicken Sie [Main Menu→System→General→NTP, siehe 5.50




NTP Service:Ein- oder Ausschalten der NTP
Funktion.
Server Address: Unterstützt drei Server und
time.windows.com, time.nist.gov and pool.ntp.org.
Time Zone: System unterstützt 30 Zeit Zonen.
Update now: Klicken Sie [Update Now] um die
NTP Einstellung zu ändern.
Abb. 5.50
Hinweis: Stellen Sie NTP auf [Enable] und das System überprüft/regelt die Zeiteinstellung bei Neustart
[RESTART] und um 00:07:50 ,wenn verbunden mit Internet.
5.3.7.4 Gebraucher
Klicken Sie [Main Menu→System→Users, siehe 5.51 .
Gebrauchsanweisung
Dieses Modell unterstützt sieben
Gebraucher mit 1 Admin und 7 Gebraucher.
Klicken Sie [Edit] um in [User Edit] zu
gelangen, siehe Abb. 5-52
Abb. 5.51
Der Gebrauchername besteht aus 8
Schriftzeichen und das Passwort aus 0~9,
mit fester Länge von 6 bit.
Abb. 5.52
Abb. 5.53
[Admin] ist berechtigt alle Menüpunkte und Funktionen
einzustellen.
Log Search: ermöglicht Sie[ system log] zu überprüfen.
Parameter: ermöglicht Sie alle Parameter einzustellen.
Maintain: ermöglicht Sie eine Version Upzudaten,
Werkseitige Werte sicherzustellen, erneut starten und das
System abzuschließen.
Disk Manage: ermöglicht Sie die HDDs zu managen und
bedienen.
Remote Login: ermöglicht Sie ein [DVR Login] aus der
Entfernung anzumelden.
Rotate Control: ermöglicht sequenz live Bildschirme für
alle Kanäle.
Manual record: Manuell Start/stop Aufzeichnen
Backup: Kreuzen Sie die Option an, der Gebraucher kann die Aufzeichnung aller Kanäle speichern
Live: Kreuzen Sie die Option an, der Gebraucher kann sich alle Live Bilder ansehen aller Kanäle
Playback: Kreuzen Sie die Option an, der Gebraucher kann die gewünschte Aufzeichnung abspielen
PTZ control: Kreuzen Sie die Option an, der Gebraucher kann die PTZ Bedienung ausführen auf
gewünschtem Kanal
Gebrauchsanweisung
5.3.7.5 Information
Klicken Sie [Main Menu→System→Info] , siehe Abb. 5.54
Der Gebraucher kann Device name, Device
ID, Device type, Device S/N, MAC address, IE
version, Software version, Panel version usw.
überprüfen.
Abb. 5.54
5.3.8. Advanced
5.3.8.1 Maintain/Pflege
Mit Hilfe dieser Option können Sie den DVR auf
Werkseinstellung(Standardwerte) einstellen, System-Updaten
(Software) und das System auf auto-Pflege
einstellen. Klicken Sie [Hauptmenü→ Advanced →
Pflege/Maintain], um in [System Pflege] Menü zu gelangen,
siehe Abb. 5.55.
Mit [Reboot] können Sie das System regelmäßig neustarten.
Shutdown: Klicken Sie [Shutdown] um das Gerät auszuschalten.
DVR Upgrade:
1. Legen Sie den USB Stick ein
2. Nehmen Sie diesen Stick nicht heraus während des Update und schalten Sie die Strfomversorgung nicht
ab.
3. Wenn das Update abgeschlossen ist wird das System automatisch erneut starten.
4. Nach Neustart können Sie das System Manuell einstellen.

5.3.8.1 Event
Klicken Sie [Main Menu→Advanced→Event] um in [Event] zu gelangen, siehe Abb. 5.57
Gebrauchsanweisung

Event Type: unterstützt 3 abnormalen Arten:
Disk No Space, Disk Error und Video Loss.



Enable: aktivierung abnormalen Alarm.
Alarm out: wählen Sie [Enable] oder [Disable]
Latch time: Audio Signal-Dauer Einstellung
(0s,10s,20,40s,60sek) bei einer
Bewegungserkennung.

Show Message: Eine Meldung wird angezeigt
bei einer Bewegungserkennung.

Send email: Ermöglicht Sie die Alarmbilder
auszugeben zu einer angegebenen E-Mail
Abb. 5.57
5.4 Menu Lock
Aufgrund persönlicher Erwägungen kann das Menü, durch [
] zu klicken geschützt werden wenn Sie den DVR
abschließen. Bei DVR -Login muß zuerst von einem Benutzer eine Device Code und ein Passwort eingegeben
werden (Abb.5-58).
Der [Admin] istrator hat die Möglichkeit/
Autorität das Hauptmenü aufzurufen und
Gebraucherbedienungen zu begrenzen.
Abb. 5.58
5.5 Split Modus
Dieses Modell zeigt 4/8 Live Bilder an in Reihenfolge : Single, 4-Split und 9-Split Modi.
In 4-Split Modus werden die Bilder angezeigt in Kan 1~4, Kan 5~8…..und Kan 13~16.
In 9-Split Modus werden die Bilder angezeigt in Kan 1~9, Kan 10~18.
5.6 PTZ Bedienung
Siehe auch Abschnitt 5.3.6.2 Einstellung
PTZ Parameter.
Abb. 5.59
Bedienung: Klicken Sie [
] Symbol um [PTZ Control] zu zeigen und um in [PTZ-Control ] zu gelangen (Abb.
5-59). Klicken Sie [Z + und Z] zum Vergrößern und Verkleinern. Klicken Sie [ F+ und F-] um den Fokus ein zu
stellen, und klicken Sie [I + und I-] um Iris ein zu stellen.
Gebrauchsanweisung
Cruise Set up
Wenn Sie diese Option einstellen möchten, rufen Sie Auto Cruise Funktion auf in [PTZ Einstellungsmenü]. Die
Standardeinstellung = Off (Default). Stellen Sie den gewünschten Cruise-Kanal, Cur Point und Stopp Zeitpunkt
ein.
Einstellung:
Kanalwahl: Wählen Sie den PTZ-Kamera-Kanal
Total: Geben Sie die Anzahl der Schritte des Motors ein.
Cur Punkt: Die Standardeinstellung ist "Cruise Point" 01 /"Kreuzfahrt"-Startposition-01. Sie können diese Option
verwenden um hinzugefügte Kreuzfahrt Positionen ein zu stellen. (unterstützt 255 Preset-Positionen)
Stop Time: Während [Stop] legen Sie die Pause-Zeit fest.
GOTO : Gehen Sie zum spezifizierten Preset Punkt/Point
CLEAN: Zum löschen des gewählten Preset Point
SAVE: Speichern von allen Parametern
Klicken Sie [Start Cruise] um die vorherigen Einstellungen an zu sehen.
GOTO: Eine Option um zu bestimmten Preset Points/Positionen zu gehen.
SET: Einstellung der voreingestelten Position. Nach der Einstellung des Kanals und der Position (mit Hilfe der
Pfeiltasten PTZ), klicken Sie [Set] um die voreingestellten Positionen ein zu stellen. Hinweis: Klicken Sie [Save]
um die Einstellung zu speichern. Wenn Sie Zoom, Iris und Fokus verwenden möchten in der vorgegebenen
Einstellungen, gehen Sie zum vorherigen Menü um dann zurück zu kehren nach [Cruise Setup] und klicken Sie
[Set] und [Save] um zu speichern.
Hinweis: Dieses DVR Modell unterstützt 255 Preset-Positionen , dies kann begrenzt werden durch die
Eigenschaften der PTZ-Kamera.
5.7 PIP Modus
Das System kann eine Picture-in-Picture im Live-Modus anzeigen. PIP hat zwei Anzeigemodi, wie 1X1
Anzeige und 1 X 2 Anzeige.
1x1 Anzeige
1x2 Anzeige
5.8 Record Search
Siehe Abschnitt 5.3.3.1
5.9 Mute
Tonstop: Klicken Sie das [
] Symbol oder drucken Sie die [Mute]-Taste.
Gebrauchsanweisung
5.10 Manuelle Aufnahme
Wenn Sie direkt Aufzeichnen möchten klicken Sie die [
] –Taste
auf der Frontplatte für eine manuelle
Aufnahme.
5.11 Stopp Aufnahme
Klicken Sie auf [
] oder drucken Sie auf [Stop] auf der Frontplatte..
5.12 Start Sequence
Siehe Abschnitt 5.3.1.2
5.13 Start Cruise
Klicken Sie [Start Cruise] um die vorherigen Einstellungen an zu sehen.
Start Symbol :
Stop Symbol :
in [Tool]
Gebrauchsanweisung
Kapitel 6: Web Application Manager
6.1 Plug-ins Download und Installation
Öffnen Sie den IE browser und geben Sie die IP-adresse und Webport des DVR ein, zB
http://172.18.6.202:80/ und bestätigen Sie die Download und Installation der Webcam. Wenn Ihr Computer
verbunden ist mit Internet, wird dieser automatisch “ActiveX “Plug-in downloaden und Installieren.
Die Vista – und Win7 –Benutzer müssen vielleicht noch “User Authority” einstellen. Für Vista-Benutzer, klicken
Sie auf [Start→Setup→Control Panel]. (Kreuzen Sie “√ “ an, verwenden Sie UAC um ihren PC zu schützen und
bestätigen Sie mit [OK]).
Vista System :
WIN7-1
WIN7-2
Hinweis: Wenn Sie die Plug-in nicht erfolgreich herunterladen können, überprüfen Sie die FirewallEinstellungen und klicken Sie [run IE→Tools→Internet→Options→Internet Custom Level→Enable the Options,
siehe Abb. 6.2
Hinweis: Klicken Sie [Start→Run] und geben Sie
ein: regsvr32/u HiDvrOcx.ocx wenn Sie eine alte
Internet Explorer-Webcam löschen möchten von
Ihrem DVR-System. Melden Sie sich danach wieder
an.
Abb. 6.1
Gebrauchsanweisung
6.2 Web Application Manager Log-in
Nachdem die Installation abgeschlossen ist, geben Sie Benutzer Name, Passwort und Client Port ein und wählen
Sie [Main Stream] oder [Sub Stream] und kreuzen Sie [Open All Channels Preview] an. Klicken Sie [Log in] für
DVR Remote-Wiedergabe (von jedem Ort) über Web browser.
Hinweis : Das Standard Passwort ist nicht eingegeben und muß erneut ausgefüllt werden in [System set→ User
Configuration] Menü.
Abb. 6-2
6.3 Live Interface
Siehe Abb. 6.3 für Live Bilder
Abb. 6.3
6.3.1 Menu Bar
Menü Inhaltseingabe : [Live] menü, [Replay] menü, [Configuration] menü, [Path Config] menu und [Logout]usw.
Sehen Sie in der linken oberen Ecke.
6.3.1.1 Live Display : Nach Log-In zeigt das System die aktuellen Bilder (siehe Abbildung 6-3). Nach Log-In wird
die A/V Information automatisch gezeigt) Abb. 6-2a+b). Das Aufrufen und Schließen, On-spot Aufzeichnung,
Capture, Quad, 9-Split oder 16-Split Modus der Live Bilder erfolgt über die Play Control Bar im unteren Rand des
Bildes.
Gebrauchsanweisung
:Lautstärke Einstellung
:Bilder werden aufgenommen und automatisch gespeichert
:Machen Sie ein Foto/Bild von einem Kanal und speichern Sie diese Datei als *.bmp
: Aufrufen und Schließen der Live kanal Bilder Modus
Rechts klicken Sie <Live> auf Bildschirm zum [Pop up the interface] , siehe Abb.6-4.
Abb. 6-4
:Kanal Display Modus
:Öffnen von allen <live> Kanälen.
:Zum löschen von allen <live> Kanälen.
:Anzeige von vorherigen Kanälen
:Anzeige von nächsten Kanälen
:Klicken Sie dieses Symbol für Vollbild Modus; rechts klicken Sie für pop-up Menu-Options, wählen
Sie <Exit full screen> um zu verlassen.
6.3.1.2 PTZ Control
PTZ Bedienung: ermöglicht Sie die Richtung zu
wechseln der PTZ Kameras. Die mittlere Taste heißt
[Auto-cruise] .
 PTZ Drehzahlregelung
: Iris, Focus und Zoom Bedienung
: Preset setting/clear; Start cruise /stop
Abb. 6.5
Gebrauchsanweisung
:Farbton Einstellung;
:Helligkeit Einstellung;
:Video Kontrast Einstellung;
:Video Sättigung Einstellung;
:Standard Einstellung.
Abb. 6.6
6.3.2 Playback
Klicken Sie das [
] -Symbol um in <Playback> zu gelangen, siehe Abb. 6-7.
Abb. 6.7
Web Application Manager unterstützt Playback bis zu 4 Kanälen gleichzeitig.
6.3.2.1 Record Search
Erstens : Wählen Sie einen gewünschten/bestimmten Tag und kreuzen Sie [Synchronous Playback] an, die
Bilder des gewünschten Kanals werden dann gezeigt, siehe Abb. 6.8 .
Gebrauchsanweisung
Abb. 6.8
←rot→
←gelb→
Zweitens : Wählen Sie Record Type wie (Normal, Alarm und All) und klicken Sie
, siehe Abb.
6.8/6.9 . Auf der Zeitachse steht rot für Alarm Record, gelb für Normal Record und keine Farbe steht für No
Record.
ankreuzen heißt
Synchrone Wiedergabe
der Kanäle.
Abb. 6.9
Drittens :
Klicken Sie
um die Aufzeichnung abzuspielen/Playback. Wenn der Mauszeiger sich auf der
Zeitachse bewegt, wird die aktuelle Uhrzeit auf dem Bildschirm erscheinen.
Klicken Sie
[/+, /
--
6.3.2.2 Playback control bar
] in Bezug auf Zoom in/out, siehe Zeit Anzeige Abb. 6.12
Gebrauchsanweisung
Symbole :
Symbol
Umschreibung
Symbole
Play
Umschreibung
Audio ein/aus
Pause
Lautstärke Einstellung
Stop
Playback control bar (x1/2,1/4,1/8, normal, x2, x4, x8)
By frame
Stop alle playback
Clip
Single Kanal Modus
Snapshot - Capture
Quad Modus
Download
Vollbild
Alle Kanäle öffnen
Stop alle Kanäle
Record File Clip
[Open Playback] , nachdem klicken Sie
beenden klicken Sie noch einmal. Record
um die gewünsche Datei zu clippen. Um die Clip-Funktion zu
Clip File wird gespeichert als *.264 Format.
Snapshot Funktion
Bewegen Sie den Mauszeiger zu dem Kanal den Sie aufzeichnen möchten, klicken Sie
um
Bilder aus der Entfernung aufzuzeichnen und speichern Sie diese Datei als *.bmp , siehe Abb. 6.11
Abb. 6.11
Record File Download
Klicken Sie [
] ,um in Abb 6.12 hierunten zu gelangen :
die
Live
Gebrauchsanweisung
Abb. 6.12
Kreuzen Sie die gewünschte Datei an um herunterzuladen und klicken Sie [ Start Download].
Das System wird diese Datei herunterladen und auf einem lokalen PC speichern.
6.3.3 Configuration
Klicken Sie [Configuration] um in [Config] zu gelangen, siehe Abb. 6.13 um Display configuration, Record,
Network, Alarm, Device, System parameters and Advance einzustellen.
6.3.3.1 Display Configuration
Entfalten Sie [Display] um den Unter Menü zu finden : [Live und Privacy Zone] :
LIVE : Zum ändern von: Kanalname, Position, Show time und Record time. Wenn [Show time] eingestellt ist auf
[disable] wird die aktuelle Systemzeit nicht gezeigt auf dem Bild in Live-Modus; und wenn [Record time]
eingestellt ist auf [off] wird die Systemzeit nicht gezeigt in dem Record file.
Abb. 6.13
PRIVACY ZONE : Jeder Kanal kann bis zu vier Privatzonen aufgeteilt werden wie Abb. 6-14 zeigt. Für
Einzelheiten siehe Abschnitt 5.3.1.3. Wenn Sie 1 Privatzone löschen möchten, wählen Sie erstens 1 Zone und
dann klicken Sie [Delete/Clear] und [Save] rechtsoben.
Gebrauchsanweisung
Abb. 6.14
6.3.3.2 Record
Klicken Sie [Record] um die Unter-Optionen zu entfalten: Record Parameter, Schedule und Main stream.

Record Parameter : Ermöglicht Sie die Parameter einzustellen wie hierunten gezeigt wird:

Schedule : Parameter Einzelheiten ; Grün steht für Normal Record, Gelb für Bewegungserkennung
und rot für I/O Aufnahme Auslösung. Siehe hierunten:
Grün

Gelb
Rot
Main Stream: Der Gebraucher kann hier Auflösung, Frame Rate, Bit Rate und Audio in Bezug auf
Kanalaufzeichnung ändern. Siehe hierunten:
Gebrauchsanweisung
Abb. 6.17
Nur für Modell D9016/CIF
6.3.3.3 Netzwerk Parameter
Entfalten Sie die [Network] Option um in die Unter Optionen zu gelangen: Network, sub stream, Email, mobile
and DDNS configuration. Dieses Modell unterstützt drei Netzwerk Arten: Static, DHCP und PPPoE.
Nach der Auswahl des Netzwerk-Setup wie DHCP, PPPoE, STATIC und Web-Port-Setup können Sie sich über
das Netzwerk die Kamera-Bilder ansehen . UPnP : Universal Plug & Play Funktion : Wenn der Router UPnP
unterstützt und UPnP wird auf “ON” eingestellt, dann wird das System automatisch mit dem Router
kommunizieren.
Static : Wenn Static ausgewählt ist, kann der Nutzer sofort die IP-Adresse, Netzmaske, Gateway, DNS-und
Web-Port eingeben und Port-Forwarding/weiterleiten ausführen. Wenn die Netzwerk Parameter geändert sind
wird der DVR neustarten. Weiterleiten der Port ist erforderlich, wenn Sie mit dem DVR an einen Router
außerhalb des Netzwerks-Routers angeschlossen werden möchten.
Abb. 6.18
DHCP:
Netzwerk Type auf [DHCP] einstellen. Die
Parameter sollten übereinstimmen mit den
Einstellungen des DVRs
Gebrauchsanweisung
PPPoE: Benutzername und Passwort sollten
die Einstellungen des DVR übereinstimmen.
Sub stream: Die Parameter sollten
übereinstimmen mit den Einstellungen des
DVR.
Klicken Sie [Email setting] um die Alarm
Email Configuration Parameter einzustellen.
Die Parameter Einzelheiten sollten
übereinstimmen mit den Einstellungen des
DVR.
Abb. 6.12
Gebrauchsanweisung
Mobile: Benutzername, Passwort und
Portnummer sollten übereinstimmen mit den
Einstellungen des DVR.
DDNS Einstellung: Siehe Abb. 6.24: [Enable] –einschalten unter [Static, DHCP oder PPPoE]. Nun können Sie
aus der Entfernung den DVR verwenden über Domain Name http//:domain name: port No . Einzelheiten sollten
übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR.
Abb. 6.24
6.3.3.4 Alarm Set
Klicken Sie [Alarm] um die Unter Optionen
zu entfalten wie Motion und I/O Alarm.
Gebrauchsanweisung
Motion Detection: Ermöglicht Sie <Sensitivity>, <Alarm out>, <Alarm record> und <Alarm Capture> usw.
zu konfigurieren. Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR, Siehe Abb.6-26).
Abb. 6.26
I/O Alarm : Ermöglicht Sie < I/O Status>, <Alarm output>, <I/O Alarm record> und <Alarm email> zu
konfigurieren. Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR, Siehe Abb.6-27).
Abb. 6.27
6.3.3.5 Device
Klicken Sie [Device] um die Unter Optionen zu entfalten wie HDD und PTZ.
HDD : Ermöglicht Sie den HDD Status und Zeit-überschreibung zu überprüfen. Einzelheiten sollten
übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR, siehe Abb. 6.28 .
Gebrauchsanweisung
Abb. 6.28
PTZ: PTZ Konfiguration, siehe Abb. 6.29. Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR.
Abb. 6.29
6.3.3.6 System
Klicken Sie [System] um die Unter Optionen zu entfalten wie General, Users und Information.
General: Ermöglicht Sie DVR Sprache, Video System, System Zeit, Datum Formatierung, DST und NTP zu
überprüfen. Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR, siehe Abb. 6.30 .
Abb. 6.30
Gebrauchsanweisung
Users:
Ermöglicht Sie Benutzername
und Passwort zu konfigurieren, siehe Abb.
6.31. Einzelheiten sollten übereinstimmen
mit den Einstellungen des DVR,
Abb. 6.31
Information:
Ermöglicht
Sie
Devicename, Nummer, Type, MAC
Adresse, Software Version, IE Version
und Hardware Version zu überprüfen,
siehe Abb. 6.32.
Abb. 6.32
6.3.3.7 Advanced
Klicken Sie [Advance] um die Unter Optionen zu entfalten wie System Update, Load Standardeinstellung,
Events und System Maintain usw..
System Update: Ermöglicht Sie das DVR System zu Upgraden aus der Entfernung, siehe Abb. 6.33
Abb. 6.33
Gebrauchsanweisung
Das System Upgraden :
Wählen Sie den DVRUpgrade Pfad, siehe Abb. 6.34. Hinweis : Format ist *.sw
Abb. 6.34
Klicken Sie [Start Update], die aktuelle Status-Abwicklung wird angezeigt , siehe Abb. 6.35 .
Abb. 6.35
[Load]- Standardeinstellung: Ermöglicht Sie die Standard Parameter des DVR aus der Entfernung
einzustellen. Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den Einstellungen des DVR. Siehe Abb. 6.36 .
Abb. 6.36
Gebrauchsanweisung
Events:
Ermöglicht Sie Abnormal Type,
Buzzer Zeit, Alarm Email und Bericht
Anzeigen zu konfigurieren, siehe Abb. 6.37 .
Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den
Einstellungen des DVR.
Abb. 6.37
Maintain:
Ermöglicht Sie [Auto System]
einzuhalten des DVR aus der Entfernung,
siehe Abb. 6.38 .
Einzelheiten sollten übereinstimmen mit den
Einstellungen des DVR.
Abb. 6.38
6.3.4 Local Setting
In [Local setting] kann der Gebraucher [Record Pfad] der Aufnahmedatei eingeben wie (Live Record und
Playback Clip File) , Download Pfad der Remotedatei, Snapshot Pfad, Datei Type (H.264 und AVI) und Interval,
siehe Abb. 6.39 .
Abb. 6.39
6.3.5 Logout
Klicken Sie [
]
um zurückzukehren in [Log-in interface].
Gebrauchsanweisung
7.2 System analyse
Aufnahme Alarm Einstellung
Konsultieren Sie die unterstehenden Matrixdaten, “⊥” bedeutet “nur Alarm, keine Aufnahme”; “AMR” bedeutet
“Alarm Aufnahme”; “NLR” bedeutet “Normal Aufnehmen”; und “NOR” bedeutet “keine Aufnahme”. Im Alarmfall
erscheint das Alarm-Symbol..
Alarm Einstellung
Alarm
modus
Alarm
Symbole
MotionDetect Alarm
I/O triggered Alarm
HDD loss, HDD full
Video Loss
Video Loss
Recording after
power on
AMR
AMR
⊥
⊥
Aufnahme Modus
Timing recording
Manuel Recording
AMR NLR NOR
AMR
AMR
⊥
⊥
NLR
NLR
⊥
⊥
Wenn der DVR in Aufnahme Modus ist, erscheint [ ] oder [ ] Die [
Bewegungserkennung an. Das [ ] Symbol erscheint im Alarmfall der Festplatte.
⊥
⊥
⊥
⊥
NLR
NLR
⊥
⊥
] und [
] Symbole zeigen eine
7.3 Email server check Liste(zu Informationszwecken)
Web Site
Email address
@163.com
www.163.com
www.yahoo.com
smtp.163.com
Receiver server (110)
pop3.163.com
@vip.163.com
smtp.vip.163.com
pop.vip.163.com
@188.com
smtp.188.com
pop.188.com
@126.com
smtp.126.com
pop3.126.com
@netease.com
smtp.netease.com
pop.netease.com
@yeah.net
smtp.yeah.net
pop.netease.com
smtp.163vip.net
popx.163vip.net
@sina.com.cn
smtp.sina.com.cn
pop3.sina.com.cn
@yahoo.com.cn
smtp.mail.yahoo.com.cn
pop.mail.yahoo.com.cn
www.163.net
www.sina.com
Sender Server (25)
@yahoo.com
smtp.mail.yahoo.com
pop.mail.yahoo.com
www.google.com
@gmail.com
smtp.gmail.com(465/587)
pop.gmail.com(995)
www.china.com
@china.com
smtp.china.com
pop.china.com
www.sohu.com
@sohu.com
smtp.sohu.com
pop.sohu.com
www.163.net
smtp.163.net
pop.163.net
www.163vip.net
smtp.163vip.net
pop.163vip.net
www.tom.com
@tom.com
smtp.tom.com
pop.tom.com
www.263.net
@263.net
smtp.263.net
pop3.263.net
x263.net
smtp.x263.net
pop.x263.net
263.net.cn
smtp.263.net.cn
pop.263.net.cn
smtp.qq.com
pop.qq.com
www.qq.com
@qq.com
www.139.com
@139.com
smtp.139.com
pop.139.com
www.21cn.com
smtp.21cn.com
pop.21cn.com
21cn VIP mail
vip.21cn.com
vip.21cn.com
etang.com
smtp.etang.com
pop.etang.com
elong.com:
smtp.elong.com
pop3.elong.com
Gebrauchsanweisung
7.4 Problem lösen
1. F: Was muss ich tun, wenn das System die Festplatte nicht erkennt?
A: Überprüfen Sie die Daten-und Stromanschlüsse
2. F: Passwort vergessen?
A: Geben Sie 0800808 als passwort ein um zu resetten.
3. F: Wir bekommen keine Videos auf dem DVR, was zu tun?
A: Überprüfen Sie die Verdrahtung an den BNC-Anschlüsse auf dem DVR. Ersetzen Sie das Kabel,
um sicher zu sein. Ist das korrekte Videoformat ausgewählt? (PAL für Europa und NTSC für USA)
4. F: Kann der DVR sich aufwärmen und damit zu Problemen führen? Wie kann das verhindert werden?
A: Der DVR hat einen Lüfter zur Wärmeabfuhr. Verwenden Sie den DVR immer in Bereichen, in
denen sich gute Luftaustausch ereignet und vermeiden Sie Installierung in der Nähe von
Wärmequellen.
5. F: Die Fernbedienung funktioniert nicht, aber die Tasten auf der Frontplatte funktionieren im Live-Modus.
A: Achten Sie darauf daß sich keine Gegenstände zwischen die Fernbedienung und DVR befinden,
überprüfen Sie die Batterien in der Fernbedienung.
6. F: Kann ich meine PC-Festplatte verwenden im DVR?
A: Das funktioniert nur , wenn die Treiber in Art und Größe identisch sind. Wenn im DVR installiert
wird der Treiber für die Verwendung in der DVR (und der PC kann nicht lesen) formatiert.
7. F: Kann ich gleichzeitig aufnehmen und abspielen/anzeigen?
A: Ja der DVR unterstützt beide Funktionen gleichzeitig.
8. F: Kann ich die Files des DVR löschen ?
A: Es ist nicht möglich individuelle Dateien zu löschen, zuerst sollten Sie die Festplatte formatieren
und dann werden alle Dateien gelöscht.
9. F: Warum kann ich nicht einloggen in Net-Viewer Modus?
A: Überprüfen Sie a) den Netz Modus und b) Kabel zu den RJ-45 Port des DVR und Router únd c)
Passwort.
10. F: Wir haben eine PTZ-Kamera angeschlossen, aber können diese nicht bedienen?
A: Überprüfen Sie dass das Protokoll, Baudrate, Adresse und andere Einstellungen auf der
PTZ-Kamera übereinstimmen mit den Einstellungen, die auf dem DVR gemacht würden. Achten Sie
darauf, daß die Daten-Kabel korrekt mit dem RS485-Anschluss auf dem DVR verbunden sind.
11. F: Warum bleibt der Summer summen?
A: Überprüfen Sie, ob a) das System eine Bewegung erkannt hat und b) die Festplatte vom System erkannt
würde únd c) genug Speicherplatz vorhanden ist. Überprüfen Sie, ob der DVR Video Signale
empfängt von den Kameras. Sie können den Alarm-Buzzer ausschalten in Alarm Setup-Option.
7.5 Pflege
1. Installieren Sie den DVR nicht in der Nähe von Wärmequellen.
2. Entfernen Sie Staub, sorgen Sie für eine ausreichende Luftzirkulation und Entlüftung von übermäßige Wärme.
3. Schließen Sie niemals den RS-232 und RS-485 an wenn der DVR eingeschaltet ist (Netz vorhanden), um Schäden an
den Port zu verhindern.
4. Überprüfen Sie ob die HDD-Kabel und Datenkabel veraltet sind.
5. Vermeiden Sie daß andere elektronischen Geräte die Video und Audiosignale von dem DVR stören. Vermeiden Sie
statische Elektrizität und Induktion.
6. Überprüfen und ersetzen Sie regelmäßig die BNC-Kabel, um ein stabiles Signal zu erhalten.
Gebrauchsanweisung
7.6 System Anschlüsse
4-Kanal
7.7 Accessories
Netzkabel
USB Maus
Software CD
NetzAdapter
Fernbedienung
Gebrauchsanweisung
Garantie Karte
Gebrauchsanweisung
Tronios BV Registrierungsnummer : DE51181017 (ElektroG).
Dieses Produkt
darf am Ende seiner Lebensdauer nicht über den normalen Haushaltsabfall entsorgt werden, sondern
muss an einem sammelpunkt für das Recycling abgegeben werden. Hiermit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum
Schutze unserer Umwelt.
Tronios BV Registrierungsnummer : 21003000 (BatterieG).
Lithiumbatterien und Akkupacks sollten nur im entladenen Zustand in die Altbatteriesammelgefäße bei Handel und bei
öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern gegeben werden. Bei nicht vollständig entladenen Batterien Vorsorge gegen Kurzschlüß
treffen durch Isolieren der Pole mit Klebestreifen.
Der Endnutzer ist zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet.
Die Spezifikationen sind typisch. Die Werte können leicht von einem Gerät zum anderen ändern. Spezifikationen können ohne
vorherige Ankündigung geändert werden.
Alle (fehlerhafte) Ware bitte immer in der Originalverpackung an den Fachhändler senden.
*Änderungen und Druckfehler vorbehalten.
www.tronios.com
Copyright © 2010 by TRONIOS the Netherlands
CE Declaration of Conformity
Importer:
Tel :
Fax :
TRONIOS BV
Bedrijvenpark Twente 415
7602 KM - ALMELO
0031546589299
0031546589298
The Netherlands
Product number:
351.155
Product Description:
DVR, 4 CMOS Camkit with 500 GB HDD Plug&Play
Regulatory Requirement:
EN 60065
EN 55022
EN 55024
EN 61000-3/-4
The product meets the requirements stated in the above mentioned Standards.
24-02-2011
Signature :
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement