- Hellweg
FERION 3000 O
Rauchmelder
FRP-O3000
de
Bedienungsanleitung
0786
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Robert-Bosch-Platz 1, D-70839 Gerlingen
11
0786 - CPD - 21092
EN 14604:2005
Rauchwarnmelder | Smoke Detector
FERION 3000 O
Technische Daten | Specification
15
FERION 3000 O Rauchmelder
Inhaltsverzeichnis | de
3
Inhaltsverzeichnis
1
Sicherheitshinweise
4
2
Funktionsweise
5
3
Übersicht aller Funktionselemente
6
4
Planungshinweise
8
4.1
Verteilung der Melder im Haus
8
4.2
Position des Melders an flachen Decken
9
4.3
Position des Melders bei Spitzdecken
4.4
Wahrnehmbarkeit des Melders
10
4.5
Ungeeignete Installationsorte
10
5
Inbetriebnahme
10
5.1
Schnelleinstieg
10
5.2
Batterien einlegen
11
6
Montage des Melders
11
7
Funktionstest und Batteriewechsel
13
7.1
Regelmäßiger Funktionstest des Melders
13
7.2
Funktionstest mit Rauch (optional)
13
9
7.3
Batteriewechsel
13
7.4
Signalausgabe und Fehleranzeige
14
8
Technische Daten
15
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
4
1
de | Sicherheitshinweise
FERION 3000 O Rauchmelder
Sicherheitshinweise
HINWEIS!
–
Beachten Sie die Sicherheitshinweise und die
Anweisungen in den Kapiteln Planungshinweise,
Inbetriebnahme, Montage und Wartung. Bei Zweifeln über
die Arbeitsweise oder die Sicherheit des Gerätes wenden
Sie sich an Ihren Fachhändler.
–
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn es erkennbare
Schäden, z.B. am Gehäuse, den Bedienelementen oder
eine Funktionsstörung aufweist.
–
Öffnen Sie das Gerät nur zum Batteriewechsel. Es enthält
keine durch Sie zu wartenden Teile. Im Fehlerfall geben Sie
das Gerät an den Fachhändler zurück.
VORSICHT!
–
Betreiben Sie das Gerät nur in Innenräumen. Vermeiden
Sie den Einfluss von Feuchtigkeit und Staub sowie
unmittelbare Sonnenbestrahlung.
–
Das System darf nicht im Zugriffsbereich von Kindern
aufbewahrt oder betrieben werden. Lassen Sie
Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen.
–
Der Rauchmelder darf nicht mit Farbe bestrichen oder mit
Tapete überklebt werden.
Entsorgen Sie dieses Gerät nicht im Hausmüll.
Elektronische Geräte sind entsprechend der Richtlinie über
Elektro- und Elektronik-Altgeräte über die örtlichen
Sammelstellen für Elektronik-Altgeräte zu entsorgen.
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
FERION 3000 O Rauchmelder
2
Funktionsweise | de
5
Funktionsweise
Der FERION 3000 O Rauchmelder überwacht einen Raum auf
Rauchentwicklung. Dabei arbeitet er nach dem photoelektrischen
Streulichtprinzip: Rauchpartikel gelangen in die Messkammer des Melders
und streuen das Licht einer Leuchtdiode. Eine Fotozelle misst das Streulicht
und damit die Rauchpartikeldichte. Bei Überschreiten eines Grenzwertes
wird Rauchalarm ausgelöst.
Der Alarm wird durch die integrierte Sirene und die rot blinkende Warn-LED
angezeigt. Eine weiße LED dient als Notbeleuchtung für den Fluchtweg und
erleichtert bei Stromausfall die Orientierung.
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
6
de | Übersicht aller Funktionselemente
3
FERION 3000 O Rauchmelder
Übersicht aller Funktionselemente
1
1
Sirene
2
Weiße LED (Notlicht)
3
Prüftaste mit roter
Warn-LED
2
3
Bild 3.1 Meldervorderseite
1
Befestigungslöcher für
Deckenmontage
3
2
1
Befestigungslöcher für
Installationsdose
2
3
4
Gelber Punkt zum
Ausrichten des Notlichts
4
Rotes Dreieck zum
Platzieren des Melders
Bild 3.2 Meldersockel
1
1
Batterien
2
Rotes Dreieck zum
Platzieren des Melders
2
Bild 3.3 Melderrückseite
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
FERION 3000 O Rauchmelder
Übersicht aller Funktionselemente | de
7
Meldervorderseite
Auf der Vorderseite des Melders befinden sich alle Funktionselemente, die
im Alarmfall ausgelöst werden: die interne Sirene, die weiße
Notbeleuchtung, sowie die Prüftaste mit der roten Warn-LED. Mit der
Prüftaste wird der Funktionstest des Melders ausgelöst und die Sirene bei
einem Test oder einem Fehlalarm wieder abgeschaltet (siehe
Abschnitt 7.1 Regelmäßiger Funktionstest des Melders, Seite 13 und
Abschnitt 7.2 Funktionstest mit Rauch (optional), Seite 13).
Meldersockel
Der Meldersockel dient der Befestigung des Melders an der Decke. Der
Sockel muss für folgende Aufgaben vom Melder abgenommen werden:
–
Zum Montieren des Sockels an der Decke (siehe Abschnitt 6 Montage
des Melders, Seite 11)
–
Zum Einlegen oder Wechseln der Batterien (siehe
Abschnitt 5.2 Batterien einlegen, Seite 11)
Melderrückseite
Nachdem Sie den Sockel vom Melder entfernt haben, haben Sie Zugriff auf
die Batteriefächer.
HINWEIS!
Der Rauchmelder lässt sich nur dann in den Sockel drehen und
einrasten, wenn die Batterien eingelegt sind.
Lieferumfang
Anzahl
Komponente
1
Rauchmelder FERION 3000 O
3
1,5 V LR6 Alkali-Mangan Batterien (Mignon/AA)
2
Schlitzschrauben
2
Dübel (5 mm)
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
8
de | Planungshinweise
FERION 3000 O Rauchmelder
4
Planungshinweise
4.1
Verteilung der Melder im Haus
Bringen Sie in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung mehrere Rauchmelder an,
um optimal geschützt zu sein. Als Mindestschutz muss in jedem Schlaf- und
Kinderzimmer sowie in jedem Flur, der als Fluchtweg dient, ein Rauchmelder
installiert sein. Zusätzlich sollten auch in den Wohnräumen sowie im
Speicher und im Keller Rauchmelder vorhanden sein.
Bild 4.1
Verteilung der Melder im Haus
Mindestschutz
Optimaler Schutz (zusätzlich zum Mindestschutz)
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
FERION 3000 O Rauchmelder
4.2
Planungshinweise | de
9
Position des Melders an flachen Decken
Der Melder muss stets in Deckenmitte mit einem Mindestabstand von 50 cm
zu den Wänden und Raumecken angebracht werden.
In der Nähe von Wänden und besonders in Raumecken entsteht ein Luftstau,
der aufsteigenden Rauch fernhält. Dadurch kann der Melder unter
Umständen nicht rechtzeitig alarmieren.
VORSICHT!
Der Melder muss an der Decke montiert werden.
Eine andere Art der Montage, wie z.B. seitliche Wandmontage
ist nicht gestattet.
4.3
Position des Melders bei Spitzdecken
In spitz zulaufenden Dachräumen darf der Rauchmelder nicht im spitzen
Dachraum untergebracht werden. Auch hier kann es im Dachraum zu
Luftstaus kommen, die verhindern, dass der Rauch an die Decke steigt. Der
Rauchmelder darf erst in mindestens 1 m Entfernung vom höchsten Punkt
des Raumes montiert werden. Am besten eignet sich hier ein Ausleger oder
Dachbalken.
VORSICHT!
Der Melder muss in jedem Fall waagerecht montiert werden.
Die Montage an einer Dachschräge ist nicht gestattet.
50cm
50cm
Bild 4.2 Montage des Melders an der Decke
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
10
de | Inbetriebnahme
4.4
FERION 3000 O Rauchmelder
Wahrnehmbarkeit des Melders
Testen Sie vor der Montage, ob der geplante Anbringungsort akustisch
günstig ist. Lösen Sie dazu einen Testalarm aus (siehe
Abschnitt 7.1 Regelmäßiger Funktionstest des Melders, Seite 13). Stellen Sie
dabei sicher, dass der Rauchmelder auch in anschließenden Räumen ohne
eigenen Melder zu hören ist.
4.5
Ungeeignete Installationsorte
Um Täuschungs- und Fehlalarme zu vermeiden, darf der Rauchmelder nicht
in folgenden Räumen und Orten installiert werden:
–
Küche und Bad (starke Dämpfe)
–
Räume mit offenem Kamin (Rauch)
–
in unmittelbarer Nähe von Halogenlampen, Trafos oder HalogenlampenSeilsystemen sowie Leuchtstoff- und Energiesparlampen
(Mindestabstand von 50 cm einhalten)
–
Garagen (Fahrzeugabgase)
–
staubige und schmutzige Räume
–
in der Nähe von Fenstern, Ventilatoren, Lüftern und allen anderen Orten
mit starker Luftbewegung
–
in der Nähe von Räumen und Orten, wo stark geraucht wird
5
Inbetriebnahme
5.1
Schnelleinstieg
Um den Rauchmelder ordnungsgemäß betreiben zu können, müssen Sie
folgende Schritte durchführen:
1.
Legen Sie die Batterien ein (siehe Abschnitt 5.2 Batterien einlegen,
Seite 11).
2.
Montieren Sie den Melder an einer geeigneten Stelle im Raum (siehe
Abschnitt 4 Planungshinweise, Seite 8 und Abschnitt 6 Montage des
Melders, Seite 11).
3.
Testen Sie die Funktionsfähigkeit des Melders (siehe
Abschnitt 7.1 Regelmäßiger Funktionstest des Melders, Seite 13).
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
FERION 3000 O Rauchmelder
5.2
1.
Montage des Melders | de
11
Batterien einlegen
Entfernen Sie den Meldersockel vom Melder, indem Sie Melder und
Sockel gegen den Uhrzeigersinn gegeneinander drehen.
2.
Legen Sie die 3 mitgelieferten Batterien in die Batteriefächer ein.
Beachten Sie dabei die Polkennzeichnung.
Die rote Warn-LED in der Prüftaste auf der Vorderseite des Geräts
(siehe Bild 3.1) blinkt alle 48 Sekunden auf. Das Gerät ist
betriebsbereit.
HINWEIS!
Der Rauchmelder lässt sich nur dann in den Sockel drehen und
einrasten, wenn die Batterien eingelegt sind.
3.
Drehen Sie danach den Rauchmelder im Uhrzeigersinn in den Sockel
ein, bis er einrastet. Die roten Dreiecke im Sockel und im Melder helfen
bei der richtigen Positionierung.
6
Montage des Melders
HINWEIS!
Der FERION 3000 O Rauchmelder verfügt über eine weiße LED
zur Notbeleuchtung des Fluchtweges im Brandfall. Die Position
der LED im Melder wird durch den gelben Punkt im
Meldersockel angezeigt. Achten Sie bei der Montage darauf,
dass der gelbe Punkt zum Fluchtweg (z.B. Treppenhaus,
Haustür) hin ausgerichtet ist, so dass dieser optimal
ausgeleuchtet wird.
HINWEIS!
Wählen Sie den Installationsort unter Berücksichtigung der
Planungshinweise auf Seite 8 sowie der Sicherheitshinweise auf
Seite 4 aus.
Der FERION 3000 O Rauchmelder wird mit 2 Schrauben und 2 Dübeln für
die Montage ausgeliefert.
Nehmen Sie den Sockel vom Melder ab, indem Sie Melder und Sockel gegen
den Uhrzeigersinn gegeneinander drehen.
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
12
de | Montage des Melders
FERION 3000 O Rauchmelder
1
Befestigungslöcher für
Deckenmontage
3
2
Befestigungslöcher für
1
Installationsdose
2
3
Gelber Punkt zum
Ausrichten der
4
Notbeleuchtung
4
Rotes Dreieck zum
Platzieren des Melders
Bild 6.1 Meldersockel
1.
Halten Sie den Meldersockel an die Decke und markieren Sie die
Befestigungspunkte für die Deckenmontage (1). Achten Sie dabei
darauf, dass der gelbe Punkt zum Fluchtweg hin ausgerichtet ist.
2.
Bohren Sie 2 Befestigungslöcher und setzen Sie die Dübel ein.
3.
Montieren Sie den Meldersockel (A) mit den 2 Schrauben direkt an der
Decke.
4.
Drehen Sie den Melder (B) in den Sockel, bis er einrastet.
A
A
Meldersockel
B
Melder
B
Bild 6.2 Deckenmontage
Wenn Sie den Melder auf einer Unterputz-Installationsdose montieren
wollen, verwenden Sie die entsprechenden Befestigungslöcher (siehe
Bild 6.1, Position 2).
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
FERION 3000 O Rauchmelder
Funktionstest und Batteriewechsel | de
7
Funktionstest und Batteriewechsel
7.1
Regelmäßiger Funktionstest des Melders
13
Prüfen Sie einmal monatlich die Funktion des Rauchmelders.
Drücken Sie dazu die Prüftaste in der roten Warn-LED auf der Vorderseite
des Melders für 2 Sekunden (siehe Bild 3.1, Seite 6):
–
Ertönt die Sirene 1 mal und blinkt die rote Warn-LED 10 mal, arbeitet
–
Beginnt nach dem Drücken der Prüftaste nur die rote Warn-LED zu
der Melder korrekt.
blinken, ist der Melder defekt und muss ausgetauscht werden.
–
Erfolgt keinerlei Signalausgabe, sind entweder die Batterien leer oder
der Melder ist defekt.
Tauschen Sie in diesem Fall die Batterien aus. Funktioniert der Melder
danach immer noch nicht, ist er defekt und muss ausgetauscht werden.
7.2
Funktionstest mit Rauch (optional)
Zusätzlich zum regelmäßigen Test durch die Prüftaste können Sie den
Melder auch durch kontrollierte Rauchentwicklung testen.
1.
Blasen Sie Rauch (z.B. Zigarettenrauch) seitlich in die Rauchkammer.
2.
Überprüfen Sie, ob der Alarm ausgelöst wird (Sirene und rote WarnLED).
Der Alarm wird wird 48 Sekunden nach dem vollständigen Entweichen
des Rauchs aus der Rauchkammer automatisch beendet.
3.
Wenn Sie die Sirene abschalten wollen, obwohl sich noch Rauch in der
Rauchkammer befindet, drücken Sie die Prüftaste in der roten WarnLED für 2 Sekunden. Die rote Warn-LED blinkt noch weiter, solange sich
Rauch in der Rauchkammer befindet, die Sirene wird jedoch abgestellt.
7.3
Batteriewechsel
Sind die Batterien erschöpft, so meldet der Rauchmelder dies mit einem
kurzen akustischen Signal alle 48 Sekunden, sowie dreimaligem Blinken der
roten Warn-LED alle 48 Sekunden. Tauschen Sie in diesem Fall sobald als
möglich die Batterien aus. Die typische Lebensdauer eines neuen
Batteriesatzes vom Typ 1,5 V LR6 Alkali-Mangan (Mignon/AA) beträgt 10
Jahre.
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
14
de | Funktionstest und Batteriewechsel
FERION 3000 O Rauchmelder
VORSICHT!
Der Einsatz von 1,2-V-Akkus ist nicht zulässig.
1.
Drehen Sie den Melder gegen den Uhrzeigersinn vom Sockel ab.
2.
Nehmen Sie die verbrauchten Batterien aus den Batteriefächern.
3.
Legen Sie 3 neue Batterien vom Typ 1,5 V LR6 Alkali-Mangan (Mignon/
AA) entsprechend der Polkennzeichnung in die Batteriefächer ein.
4.
Stellen Sie sicher, dass nach Einlegen der Batterien die rote Warn-LED
auf der Vorderseite des Melders alle 48 Sekunden blinkt.
5.
Drehen Sie den Rauchmelder im Uhrzeigersinn in den Sockel ein, bis er
einrastet. Die roten Dreiecke im Sockel und im Melder helfen Ihnen bei
der richtigen Positionierung.
7.4
Signalausgabe und Fehleranzeige
Der Betriebszustand des Rauchmelders wird durch folgende akustische und
optische Signale angezeigt:
Betriebszustand
Rote Warn-LED in der
Weiße LED + Sirene
Prüftaste
Normal
blinkt alle 48 Sekunden
keine Anzeige
Funktionstest OK
blinkt 10 mal
kurzer Signalton
Funktionstest nicht OK
blinkt im Sekundentakt
keine Anzeige
Rauchalarm
blinkt im Sekundentakt
3 kurze Töne alle
4 Sekunden,
weiße LED leuchtet
Batterie schwach
blinkt 3 mal alle 48 Sekunden kurzer Signalton alle
48 Sekunden
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
FERION 3000 O Rauchmelder
8
Technische Daten | de
15
Technische Daten
Schalldruckpegel der Sirene
> 85 dB(A) in 3 m Abstand
Batterien
3 x 1,5 V LR6 Alkali-Mangan
(Mignon/AA)
Abmessungen (Durchmesser x Höhe)
120 x 44 mm
Schutzart nach EN 60529
IP 30
Zulässige Einsatztemperatur
0 °C bis 50 °C
Zulässige Lagertemperatur
-10 °C bis +55 °C
Relative Luftfeuchte
5% bis 93%
nicht kondensierend
VdS Anerkennung
G211080
Produktnorm für Rauchwarnmelder
EN 14604:2005
Gerätegarantie (ohne Batterie)
5 Jahre
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bedienungsanleitung
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
16
de | Technische Daten
F.01U.249.483 | 2.0 | 2012.03
FERION 3000 O Rauchmelder
Bedienungsanleitung
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Robert-Bosch-Ring 5
85630 Grasbrunn
Deutschland
www.boschsecurity.com
© Bosch Sicherheitssysteme GmbH, 2012
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising