Bedienungsanleitung PPC-04 /2
WALTER STAUFFENBERG GMBH &
CO.KG
Im Ehrenfeld 4 D-58791 Werdohl
Postfach 1745 D-58777 Werdohl
Deutschland
Telefon: +49 (0) 2392 / 916 - 0
Telefax: +49 (0) 2392 / 2505
E-Mail: sales@stauff.com
Internet: www.stauff.com
A
Bedienungsanleitung
PPC-04 /2
Bitte vor Gebrauch aufmerksam lesen
Inhaltsverzeichnis
1 Einführung.........................................................................................................1
1.1 Sicherheitshinweise/Produktauswahl ........................................................................... 1
1.2 Geräteversionen und Lieferumfang............................................................................... 1
2 Inbetriebnahme .................................................................................................2
2.1 Laden der Akkus/Batteriezustandsanzeige .................................................................. 2
2.2 Batteriewechsel ............................................................................................................... 2
3 Funktionen und Tasten ....................................................................................3
4 Anschluss der Sensoren..................................................................................4
4.1 Anschluss an PPC-04 /2: ................................................................................................ 4
5 Bedienung und Einstellung .............................................................................5
5.1 Auswahl der Maßeinheiten............................................................................................. 5
5.2 MIN/MAX-Anzeige............................................................................................................ 5
5.3 Löschen von MIN/MAX ................................................................................................... 5
5.4 ZERO Funktion ................................................................................................................ 6
5.5 Automatisches Abschalten ............................................................................................ 6
5.6 Fehlermeldungen / Warnungen...................................................................................... 6
6 Messen von Differenzwerten ...........................................................................7
6.1 Differenzwert-Anzeige .................................................................................................... 7
6.2 Differenzwert-Abgleich ................................................................................................... 7
7 Messwert-Ausgabe auf PC...............................................................................8
7.1 Daten-Schnittstelle (RS-232) .......................................................................................... 8
7.2 Datentransfer einstellen ................................................................................................. 8
7.3 Datenübertragung bei Betätigung der „PRINT" Taste ................................................. 8
8 Zubehör .............................................................................................................9
9 Technische Daten ...........................................................................................10
1 Einführung
1.1 Sicherheitshinweise/Produktauswahl
Die ordnungsgemäße Funktion des Messgerätes PPC-04 /2 entsprechend dieser Bedienungsanleitung
wird ausschließlich bei Einhaltung der in dieser Bedienungsanleitung dargestellten Spezifikationen
gewährleistet. Dies gilt insbesondere für die Einhaltung der zulässigen Messbereiche.
Ein Einsatz des ausgewählten Produktes außerhalb der Spezifikation oder Missachtung der
Bedienhinweise kann zu folgenschweren Fehlfunktionen derart führen, dass auch Personen bzw.
Sachschäden entstehen können.
Insbesondere Drucksensoren sind für die Hochdruckanwendung geeignet. Bitte befolgen Sie die
Hinweise und beachten Sie die richtigen Anzugsmomente (30 Nm) für eingesetzte Verschraubungen
oder Adapter. Für STAUFF Test Hydraulikverschraubungen oder Hydraulikschläuche beachten Sie bitte
die in den Katalogen angegebenen Höchstdrücke.
Für Reparatur oder Kalibrierung der Messgeräte wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene STAUFF Niederlassung.
1.2 Geräteversionen und Lieferumfang
Der PPC-04 /2 und die Sensoren für:
•
Druck, ∆p (Load Sensing Pumpen) [bar/PSI]
•
Temperatur [°C/°F],
•
Volumenstrom [LPM/GPM (U.S)
•
RPM [1/min],
ermöglichen dem Anwender die Messung aller relevanten Parameter in einem Hydraulik System.
Der PPC-04 /2 ist durch die automatische Sensor-Erkennung einfach zu bedienen.
Plug & Work ist eine der wichtigsten Geräteeigenschaften.
Dadurch ist das Gerät sofort betriebsbereit und Fehlmessungen sind ausgeschlossen.
Lieferumfang
Best Nr.
Beschreibung
PPC-04 /2 mit zweizeiligem Display
PPC-04-B /2
2 Inputs (5pin) push-pull
PPC-04-A /2
mit Batterie 9V / 110 mA/h
2 Inputs (5pin) push-pull
mit Netzladegerät PPC-04/12-110/220V
PPC-04-AP /2
110/220 VAC UK, US. und EUR Stecker
2 Inputs (5pin) push-pull
mit Netzladegerät PPC-04/12-110/220V
110/220 VAC UK, US. und EUR Stecker
PC Interface (RS-232 Schnittstelle)
Seite 1 / 10
2 Inbetriebnahme
Der PPC-04 /2 wird werkseitig mit eingebauten wiederaufladbaren Batterien ausgeliefert.
Vor der ersten Inbetriebnahme den Akku mindestens 14 h aufladen. Danach ist der PPC-04 /2
betriebsbereit.
2.1 Laden der Akkus/Batteriezustandsanzeige
Wenn "LOBAT" in der Anzeige erscheint muss die Batterie ausgetauscht, bzw. der Akku geladen
werden. Der PPC-04 /2 wird mit dem externen Netzteil PPC-04/12-110/220V oder dem
Kfz-Adapter Kabel PPC-04/12-CAB-MOB betrieben. Die Batterie kann direkt geladen werden.
Sobald das Netzgerät angeschlossen ist, beginnt der Ladevorgang.
Bitte vergewissern Sie sich, das der PPC-04 /2 nur dann mit einem Netzteil betrieben
wird, wenn eine wiederaufladbare Batterie (Akku) eingebaut ist. Benutzen Sie das
Netzteil nicht, wenn eine Batterie eingesetzt ist. Die Elektronik kann zerstört werden. !!
2.2 Batteriewechsel
Die Batterielebensdauer beträgt 8 Stunden bei kontinuierlichem Betrieb.
Seite 2 / 10
3 Funktionen und Tasten
LCD Anzeige mit 4 Stellen
Zweizeilige Anzeige INP1/ INP2
Input, Messwert, Einheit und Batteriestatus
ON/OFF
1-2
INP1/2
Ein- und ausschalten
INP1 – INP2 Differenzwert Anzeige
2 Stk. Sensor PPC-04/12-PT-600 /2 (600 bar)
2 Stk. Durchflussmesser PPC-04/12-SFM-060 (60
lpm)
INP1 / INP2 Anzeige
Zurücksetzen der ∆1-2 Anzeige
Print Funktion (PPC-04-AP /2)
PRINT
Der IST (ACT), MAX und MIN Messwert wird im
numerischen Format aufgenommen.
Mit dem PC-SET PPC-04-SW-CAB werden die
Daten zum PC übertragen
RESET
Löschen des MIN / MAX-Speichers
MAX
Anzeige des größten (MAX) Messwertes. 500
Messwerte pro Sekunde werden gemessen. Der
PPC-04 /2 erfasst alle Druckspitzen in einem
Intervall von 2 ms.
MIN
Anzeige des kleinsten (MIN) Messwertes
ZERO
Nullpunktabgleich
Maximaler Bereich ist 5% von FS (FullScale)
INP 1 ⇔- INP2
Zum Anschluss aller Sensoren aus dem PPC-04/06/08/12 Produktprogramm (siehe Katalog).
24VDC
Zum Anschluss des externen Netzladegerät :
Netzgerät PPC-04/12-110/220V oder des Kfz-Adapter Kabel PPC-04/12-CAB-MOB
RS232 (PPC-04-AP /2)
PC Anschluss
Seite 3 / 10
4 Anschluss der Sensoren
Nach dem Einschalten werden alle Funktionen im Display angezeigt. Durch die automatische
Sensorerkennung erscheint der Messwert mit der richtigen Einheit im Display.
Es brauchen keine weiteren Einstellungen am Gerät vorgenommen werden.
Ist kein Sensor am Gerät angeschlossen erscheint „noSE".
4.1 Anschluss an PPC-04 /2:
Bitte den roten Punkt beachten
Den Push-pull Stecker einstecken.
Hinweis:
Die Temperaturanzeigefunktion der Drucksensoren PPC-04/12-PT /2 wird bei den Messgeräten der
Baureihe PPC-04 /2 nicht unterstützt !!
Sicherheitshinweis bei der Verwendung des 1.000 bar Drucksensors:
Bitte beachten Sie die Nenndruckangaben der eingebauten Messanschlüsse sowie die
angegebenen Sicherheitsfaktoren.
Seite 4 / 10
5 Bedienung und Einstellung
5.1 Auswahl der Maßeinheiten
In der Werkseinstellung sind die Einheiten bar; °C; LPM eingestellt.
Diese Einstellung kann verändert werden:
Der PPC-04 /2 ist ausgeschaltet.
•
RESET
drücken und halten
•
ON/OFF
drücken und loslassen
unit erscheint in der Anzeige
•
RESET
loslassen
bar erscheint in der Anzeige
Einstellung
bestätigen
(1)
bar ⇔ PSI
MIN
(2)
LPM ⇔ GPM
MIN
(3)
MIN
MAX
ZERO
°C ⇔ °F
⇔
RPM zur Messung der Drehzahl ist nicht veränderbar.
⇔
⇔
MAX
ZERO
MAX
ZERO
Danach schaltet der PPC-04 /2 in den Anzeigemodus.
5.2 MIN/MAX-Anzeige
MAX
MIN
drücken und halten
Höchstwert erscheint in der Anzeige
drücken und halten
Kleinstwerte erscheint in der Anzeige
Der angezeigte Wert wird gespeichert, bis dieser durch einen neuen Wert überschrieben wird.
(Dynamischer MIN/MAX Speicher)
5.3 Löschen von MIN/MAX
Mit der RESET Taste werden die MIN/MAX-Werte gelöscht.
Seite 5 / 10
5.4 ZERO Funktion
Die ZERO Funktion führt einen Nullpunktabgleich durch.
ZERO
-00- erscheint in der Anzeige
drücken
Danach schaltet der PPC-04 /2 automatisch in den Anzeigemodus.
Eine Spanne von 5% des jeweiligen Messbereichs kann zu Null gesetzt werden.
Ist die Spanne größer als 5% des Messbereichs, erscheint „OL“.
Den Nullpunktabgleich nur im drucklosen Zustand durchführen.
5.5 Automatisches Abschalten
Der PPC-04 /2 schaltet sich nach ca. 15min Betriebszeit automatisch ab.
Durch drücken von
PRINT
wird die Abschaltfunktion aufgehoben.
5.6 Fehlermeldungen / Warnungen
Display
Beschreibung
%
LO BAT
Das Einheitensymbol
„PSI“ blinkt
OL
noSE
rSt
Was zu tun ?
Die Sensorerkennung ist unterbrochen
(Kabelbruch oder Input defekt)
Die Batteriekapazität ist zu gering
Der Messwert ist größer als 9999 PSI,
z.B. 10.000 PSI (690 bar)
Overload
No Sensor
Reset
Seite 6 / 10
Den Sensor mit einem anderen
Input verbinden
PPC-04 /2, Sensor und
Anschlusskabel an STAUFF
senden
Die Batterie tauschen
Den Akku aufladen
Der Anzeigewert muss mit
1000 multipliziert werden
Anzeige = 10,0
Messwert = 10.000 PSI
Messwert außerhalb des
Messbereichs
Bei der ZERO Funktion ist der
Abgleichwert außerhalb der
erlaubten Spanne von 5% FS.
Kein Sensor angeschlossen
Kein Sensorsignal
Löschen der MIN/MAX Werte
6 Messen von Differenzwerten
6.1 Differenzwert-Anzeige
1-2
Die Taste
erzeugt einen Differenzwert zwischen den Eingängen INP1 und INP2.
Bei Differenzdruckmessungen werden zwei Drucksensoren mit gleicher Skala verwendet.
(INP1 – INP2) Funktion nur bei Sensoren gleicher Skala anwenden / ausführen.
6.2 Differenzwert-Abgleich
Um bei ∆p Messungen den Fehler der beiden Drucksensoren abzugleichen,
wird die Differenz der Messwerte gleich 0 gesetzt.
1-2
1-2
drücken
und
RESET
gleichzeitig drücken und loslassen.
–diff–
erscheint in der Anzeige
∆1-2
erscheint in der Anzeige
In der Anzeige erscheint Null. Die Toleranz der Sensoren zueinander ist abgeglichen.
Die Drucksensoren jetzt am gewünschten Messpunkt montieren.
Insbesondere für Load Sensing Regelungen können sehr exakte Messwerte erzielt werden.
Den Abgleich der Drucksensoren bei
Betriebsdruck der Maschine durchführen.
Zwei Drucksensoren gleicher Skala (z.B.
Sensor PPC-04/12-PT-600 /2) sind
hydraulisch an einem gemeinsamen
Druckanschluss montiert.
Die Toleranz der beiden Sensoren (± 3
bar) wird durch den ∆p Abgleich zu Null
gesetzt .
Diese Einstellung bleibt gespeichert
und ist nur gültig für den jeweiligen
Betriebsdruck der Hydraulik (z.B.325 bar).
Seite 7 / 10
7 Messwert-Ausgabe auf PC
7.1 Daten-Schnittstelle (RS-232)
Die Geräte des Typs PPC-04-AP /2 sind mit einer seriellen Schnittstelle RS-232 ausgerüstet. Das
PC Adapter Set (PC-SET PPC-04-SW-CAB) kann an den PPC-04-AP /2 angeschlossen werden.
Bitte beachten Sie die jeweiligen Gebrauchsinformationen.
7.2 Datentransfer einstellen
Der PPC-04-AP /2 ist ausgeschaltet.
PRINT
ON/OFF
PRINT
drücken und halten.
drücken und loslassen
PC ⇔ Pr erscheint in der Anzeige
loslassen
Auswahl PC oder Druckerfunktion mit
RESET
.
Einstellung
Taste
bestätigen
PC
RESET
ZERO
PC Funktion
P int erscheint in der Anzeige
Einstellung
Intervall
Die Datenübertragung mit
1. . 100 s
PRINT
Taste
MIN
⇔
bestätigen
MAX
ZERO
starten.
Ist der PPC-04-AP /2 an den PC angeschlossen, werden die Messdaten mit dem eingestellten
Intervall an den PC numerisch übertragen.
STAUFF
Filtration Technology
I1 = bar
I2 = LPM
I ACT
1 45,69
2 15,34
MAX
48,69
18,45
MIN
27,89
9,34
ACHTUNG:
Die Einstellungen sind gespeichert. Der MIN/MAX Speicher ist nach dem Drucken gelöscht.
7.3 Datenübertragung bei Betätigung der „PRINT" Taste
Ist der Datenausdruck nur auf Knopfdruck gewünscht, so muss der Intervall P int = 0 eingestellt
sein. In dieser Einstellung wird nur ein Messwert zum PC übertragen, wenn „PRINT“ betätigt wird.
Seite 8 / 10
8 Zubehör
Messgeräte (5pin)
PPC-04-B/2,
PPC-04-A /2
PPC-04-AP /2
Kabel PPC-04/12-CAB3
(3 m)
Anschlusskabel
Verlängerung (5 m)
Kabel PPC-04/12-CAB5-EXT
Sensoren mit Anschlussbuchse (5pin)
Sensor PPC-04/12-PT-xxx /2
bar / PSI
Durchflussmesser PPC-04/12-SFM-xxx
LPM
Durchflussmesser PPC-04/12-SVC-xxx
Sensor PPC-04/12-TS
°C / °F
Sensor PPC-04/12-SDS-CAB (mit integriertem Kabel)
RPM
Netz - und Ladegeräte und PC Zubehör
PC-SET PPC-04-SW-CAB
Netzgerät PPC-04/12-110/220V
Kabel PPC-04/12-CAB-MOB
PC-Adapter Set
Netzteil 110/220 VDC
Spannungsversorgung 12/24 VDC
Seite 9 / 10
Datenübertragung zu PC
kompatibel mit EUR/UK/US
Anschluss an Kfz
9 Technische Daten
Sensoren aus dem STAUFF PPC-Programm
Abtastrate 2 ms = 500 Messungen / s
A/D Wandler 12 bit
Auflösung 4096 Schritte
Input
-
Genauigkeit
- ± 0,25 % FS (FullScale = Messbereichsendwert)
- ± 2 Digit
Umgebungsbedingungen
-
Stromversorgung
-
Temperatur: 0. . 50 °C
Lagertemperatur –20. . +60 °C
Rel. Feuchte < 85 %
Schutzart nach EN 60529 / IP 54 (Spritzwasserschutz)
Batterie oder Akku 9 VDC (IEC 6F 22)
Der Akku kann mit dem Netzteil PPC-04/12-110/220V
aufgeladen werden
Anschluss an Kfz (12VDC) mit Kabel PPC-04/12-CAB-MOB
Der PPC-04 /2 entspricht den Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft (EU) und ist somit
CE konform.
DIN / EN 61000-6-2
DIN / EN 61000-6-3
Technische Änderungen vorbehalten.
Stand November 2006
Seite 10 / 10
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising