EVO-Bedienungsanleitung
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
M2TECH
HIFACE EVO
192KHZ/24BIT DIGITAL AUDIO INTERFACE
Bedienungsanleitung
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Sehr geehrter Kunde,
vielen Dank, dass Sie das HiFace Evo erworben haben. Sie besitzen nun einen
erstklassigen USB zu S/PDIF Konverter mit vielen einzigartigen Eigenschaften. Der
Konverter wurde konzipiert, um beste Audioperfomance aus einer Musikdatei zu erzielen.
Selbst wenn es heutzutage einfach ist, digitale Musik aus einem PC oder einem Mac zu
bekommen, so ist es doch um so schwieriger, beste Audioperformance zu erhalten, da
eine Limitierung zum Einen durch den USB Audio-Standard, zum Anderen durch die
digitalen Audio-Interfaces, die in den Rechnern verbaut sind, stattfindet.
HiFace Evo überwindet alle Einschränkungen der USB zu Audio-Interfaces durch seine
proprietären Treiber und durch die Nutzung von asynchronem Datentransfer in Verbindung
mit seinem hochentwickeltem elektronischen Design.
HiFace Evo stellt eine Vielzahl an Ausgängen zur Verfügung, welche zu fast allen DACs
und A/V-Receiver passen.
Sie werden Ihren DAC und Ihre Musik auf eine Weise hören, wie Sie es vorher noch nie
gehört haben. Bereiten Sie sich auf ein komplett neues Hörerlebnis vor
Nadia Marino, CEO
Bitte notieren Sie hier ihre HiFace Evo Seriennummer
Seriennummer: _______________________________
Kaufdatum: __________________________________
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
1. Vorderseite
1) Stromanschluss: Verwenden Sie eine Stromquelle mit einer Spannung von 7V - 11V.
Der Stecker ist positiv, der Ring negativ. Dieser Eingang ist gegen Verpolung geschützt.
2) Externer Clock In: Verwenden Sie ggf. eine externe Clock, wenn Sie eine noch höhere
Präzision und Stabilität als die der internen Oszillatoren benötigen. Bitte beachten Sie,
dass Sie eine passende Clock (22.5792 MHz oder 24.576 MHz) verwenden, abhängig
von der Samplefrequenz der Musikstücke, die abgespielt werden sollen. Bitte sehen Sie
in den Spezifikationen nach den maximalen Raten. Dieser Eingang ist durch einen
Pulse Transformer galvanisch getrennt.
3) USB Eingang: Verbindung zum Host mit einem passenden USB2.0-Kabel
4) Optischer Toslink™Ausgang: Verbindung zum DAC oder Receiver mit einem
optischen Toslink™Kabel.
5) Optischer AT&T ST Ausgang: Verbindung zum DAC mit einem 62.5/125um
Glasfaserkabel. Dieser Ausgang ist konform mit dem Avago AV02-0723AN
Anwendungsbescheid.
6) Power-Anzeige
7) Anzeige Externe Clock: leuchtet, wenn externe Clock angeschlossen ist.
8) Anzeige Datenfluss: leuchtet, wenn der Host Daten zum HiFace Evo sendet.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
2. Rückseite
9) I2S Ausgang: Direkter I2S Ausgang zum Anschluss an einen DAC mit I2S Eingang.
Dieser Ausgang ist nicht galvanisch entkoppelt, so dass ein galvanisch getrennter
Eingang verwendet werden muss, wenn eine galvanische Entkopplung gewünscht ist.
WARNUNG: DIESER AUSGANG KANN NICHT ZUR DIREKTEN VERBINDUNG AN
EINEN NORTH STAR DESIGN DAC WIE Z.B. DAS MODELL 192 ODER EXTREMO
VERWENDET WERDEN! HIER MUSS EIN ANGEPASSTER STROMKREIS GENUTZT
WERDEN.
10) RCA S/PDIF Ausgang: Verbindung zu einem DAC oder Receiver mit einem 75 Ohm
Digitalkabel mit RCA-Stecker. Dieser Ausgang ist durch einen Pulse Transformer
galvanisch getrennt.
11) 75 OHM BNC S/PDIF Ausgang: Verbindung zu einem DAC oder Receiver mit einem
75 Ohm Kabel mit BNC-Stecker. Dieser Ausgang ist durch einen Pulse Transformer
galvanisch getrennt.
12) AES/EBU Ausgang: Verbindung zu einem DAC oder Receiver mit einem 110 Ohm
Digitalkabel mit XLR-Stecker. Dieser Ausgang kann über interne Jumper in Consumeroder Professional-Modus eingestellt werden. Die Anleitung für die Umstellung sind auf
der Platine aufgedruckt. Dieser Ausgang ist durch einen Pulse Transformer galvanisch
getrennt.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
3. Verbindung zum Host
Verbinden Sie den „B“-Stecker eines USB 2.0 A-B Kabels mit dem USB Eingang (3) des
HiFace Evo.
Verbinden Sie den „A“-Stecker des Kabels mit dem USB-Port Ihres Rechners
Verbinden Sie ein 9V Netzgerät oder eine 7.2V/10.8V Lithiumbatterie oder eine 9V
Alkalinebatterie mit dem Stromanschluss (1) des HiFace Evo. Die Power-Anzeige (6) wird
leuchten.
Wenn kein Treiber auf Ihrem Compter installiert wurde, kann das Programm Installation
Wizard erscheinen.
ACHTUNG: WENN SIE DIE AUTOMATISCHE TREIBERINSTALLATION VERMEIDEN
WOLLEN, VERBINDEN SIE DAS HIFACE EVO ERST DANN MIT IHREM COMPUTER,
NACHDEM SIE DIE TREIBERINSTALLATION MANUELL DURCHGEFÜHRT HABEN.
(HINWEISE UNTER SEKTION 4)
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
4. Treiberinstallation
3.1. Erhalten des Treibers
Die Treiber für das HiFace Evo erhalten Sie auf der Downloadseite, die sich auf der
M2Tech-Homepage befindet (www.m2tech.biz/download). Laden Sie den für Sie richtigen
Treiber für Ihren Rechner und Ihr Betriebssystem herunter. Windows-Treiber befinden sich
in zip-Dateien, Mac-Treiber in dmg-Dateien.
3.2. Treiberinstallation Windows-Rechner
Erstellen Sie einen neuen Ordner, entweder auf der Festplatte selbst oder auf der
Schreibtischoberfläche. Doppellicken Sie dann auf die zip-Datei, so dass sich diese öffnet.
Wählen Sie alle Bestandteile aus und ziehen Sie diese in den erstellten Ordner. Dies wird
alle zip-Dateien öffnen.
3.2.1. automatische Treiberinstallation Windows-Rechner
Verbinden Sie das am Strom angeschlossene HiFace Evo mit Ihrem PC. Folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm. Wählen Sie die Option „Jetzt nicht“, wie auf dem Bild
ersichtlich:
Drücken Sie den „Weiter“-Knopf, folgendes Fenster erscheint:
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Wählen Sie die automatische Installation (wie empfohlen) und fahren Sie mit dem
nächsten Schritt fort. Geben Sie den Ort der vorher geöffneten zip-Dateien an und fahren
Sie mit der Installation fort. Folgendes Fenster wird erscheinen:
Klicken Sie auf „Fortfahren“. Die Installation wird nun zum Ende fortgeführt. Das folgende
Fenster wird erscheinen. Klicken Sie auf „Beenden“, um die Installation fertig zu stellen.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
3.2.2. Manuelle Installation
Manchmal ist es notwendig oder ratsam, die Treiber manuell zu installieren. Das
Installationspaket bietet zwei Möglichkeiten der Installation, „setup32.exe“ und
„setup64.exe“. Ersteres ist für 32bit Betriebssysteme, letzteres für 64bit Betriebssysteme.
Klicken Sie auf die entsprechende Datei, ohne das HiFace Evo mit Ihrem Rechner zu
verbinden. Der Treiber wird nun auf Ihrem PC installiert.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
3.3. Treiberinstallation am Mac
Doppelklicken Sie auf die zip-Datei, um sie zu öffnen. Diese enthält eine einzelne dmgDatei. Extrahieren Sie diese aus der zip-Datei und öffnen Sie sie durch Doppelklicken. Sie
enthält nur eine pkg-Datei. Auch diese durch Doppelklicken öffnen, um die Installation zu
starten. Folgendes Fenster wird erscheinen:
Klicken Sie auf den „Fortfahren“-Knopf. Der Installationsprozess wird fortgeführt und
folgendes Fenster wird erscheinen:
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Bitte wählen Sie „Installation für alle Benutzer“, drücken Sie dann den „Fortfahren“-Knopf.
Ein neues Fenster wird erscheinen und Sie werden zur Eingabe des AdministratorPasswortes aufgefordert. Nach der Eingabe werden Sie um die Bestätigung gebeten, die
Installation bis zum Neustart des Computers fortzuführen. Klicken Sie auf den „Weiter“Knopf. Die Installation wird fortgeführt, bis das letzte Fenster erscheint, dass Sie über die
erfolgreiche Installation informiert.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Klicken Sie auf den „Neustart“-Knopf und vervollständigen Sie den Installationsprozess.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
3.4. Treiber deinstallieren
Manchmal kann es notwendig sein, die Treiber zu deinstallieren, um die vorherige Version
der Treiber zu installieren. Die Deinstallation gestaltet sich als sehr einfach und hängt
davon ab, mit welchem Betriebssystem gearbeitet wird und auf welche Weise die Treiber
installiert wurden.
3.4.1. Deinstallation der Treiber bei Windows PCs nach einer Treiberinstallation über
setup32.exe oder setup64.exe
Wählen Sie unter „Kontrollfelder“ das „Application Installation“ Utility. Suchen Sie nach den
HiFace Treibern und doppelklicken Sie auf diese.
3.4.2. Manuelle Deinstallation der Treiber auf Windows PCs
Verbinden Sie das HiFace Evo mit Ihrem PC. Gehen Sie zum Kontrollfeld und aktivieren
Sie das „System“-Utility, wählen Sie dann „Hardware“. Öffen die das periphere
Management-Fenster. Sie finden HiFace in der Rubrik „Audio, Video and Game
Controllers“
Klicken Sie auf HiFace und wählen Sie im PopUp-Menü die Funktion „uninstall“
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
3.4.3. Deinstallation der Treiber am Mac
Öffnen Sie die „Konsole“ und geben Sie folgenden Befehl ein:
sudo mv /System/Library/Extensions/Hiface.kext /tmp
sudo touch /System/Library/Extensions sudo pkgutil --forget com.m2tech.driver
Starten Sie Ihren Mac neu!
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
5. Konfiguration des Computers für das HiFace Evo!
5.1. Konfiguration unter Windows XP
Ein unter Windows XP arbeitender Computer kann auf zwei Arten hiFace benutzen: Als
Direct Sound (DS) und als Kernel Streaming (KS). Ersteres (DS) passt für Player, welche
nicht im Kernel Streaming arbeiten oder für das Internetstreaming benutzt werden können,
wie Windows Media Player oder iTunes. Letzteres (KS, mit besserer Perfomance als im
Modus DS) kann bei den Programmen benutzt werden, die das Kernel Streaming
unterstützen, wie FooBar, WinAmp, Monkey Media oder JRiver.
5.1.1. Konfiguration Direct Sound mit Windows XP
Verbinden Sie das HiFace Evo! mit Ihrem PC. Öffnen Sie dann das Kontrollfeld und
starten Sie „Sound und Audio Periphals“ Wählen sie „Audio“. Im vordefinierten Drop-Down
Menü der Option „Playback“ wählen Sie bitte „HiFace Kernel Streaming“
Gehen Sie dann zur Option „Voice“ und wählen Sie dann im Drop Down Menü des
Playback-Bereiches „hiFace Kernel Streaming“ aus. Klicken Sie auf „OK“. Bitte beachten
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Sie, dass im Modus Direct Sound gearbeitet wird, selbst wenn in der Liste „hiFace Kernel
Streaming“ eingestellt wurde.
Von nun werden alle Audioprogramme im Direct Sound Modus arbeiten, solange das
Hiface angeschlossen ist oder die Audioeinstellungen nicht verändert werden.
5.1.2. Konfiguration für Kernelstreaming mit Windows XP
Kernel Streaming ist nicht standardmäßig in Windows XP eingestellt und muss in dem
Player, den Sie verwenden, ausgewählt werden.
Wenn Sie z.B. FooBar verwenden, müssen Sie bei eingestecktem HiFace Evo im Ordner
File/Preferences/Playback/Output „KS: hiFace“ als Ausgabegerät auswählen. Andere
Player werden auf andere Weise eingestellt (siehe unter 6.)
5.1.3. Benutzung des hiFace im Kernel Streaming und Direct Sound Modus
Wenn das hiFace als vordefinierte Audioquelle ausgewählt ist, ist es möglich, es unter
Vorbehalt auch im KS-Modus zu betreiben. Wenn es im KS-Modus betrieben wird, ist es
notwendig, dass keine andere Applikation auf das hiFace im DS-Modus zugreift. Wenn
dies der Fall ist, wird der Kernel Mixer von Windows XP die Treiber des hiFace
kontrollieren, so dass keine Anwendung im KS-Modus arbeiten kann. Ein PC-Neustart
oder das Entfernen des hiFace bringt Abhilfe.
5.2. Konfiguration eines PC mit Windows Vista oder Windows 7
Ein PC mit Windows Vista oder Windows 7 kann das hiFaceEvo auf verschieden Arten
benutzen. Im DS-, KS-Modus oder als WASAPI (Windows Audio Session API).
DS ist für Spieler passend, die weder im KS-Modus noch als WASAPI benutzt werden
können. Der KS-Modus kann verwandt werden mit Playern, die das Kernel Streaming
unterstützen (siehe 5.1.). WASAPI ist für Audio Player geeignet, die den KS-Modus nicht
unterstützen. Allerdings geht dies zu Lasten der CPU Performance.
5.2.1. Konfiguration von Direct Sound mit Windows Vista oder Windows 7
Öffnen Sie das „Kontrollfeld“ und wählen Sie „Hardware und Sounds“. Klicken Sie auf
„Manage Audio Devices“ im Menü „Audio“ Folgendes Fenster wird erscheinen, in dem das
hiFace aufgelistet ist. Wählen Sie hiFace als vordefiniertes Gerät, klicken Sie dann auf
„OK“.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
5.2.2. Konfiguration für Kernelstreaming mit Windows Vista oder Windows 7
Der Modus Kernel Streaming ist weder in Windows Vista noch in Windows 7
standardmäßig eingestellt. Dieser Modus muss in dem zu verwendenden Player
eingestellt werden. Wenn Sie z.B. FooBar verwenden, müssen Sie bei eingestecktem
HiFace Evo im Ordner File/Preferences/Playback/Output „KS: hiFace“ als Ausgabegerät
auswählen. Andere Player werden auf andere Weise eingestellt (siehe unter 6.)
5.2.3. Konfiguration für WASAPI mit Windows Vista oder Windows 7
WASAPI ist weder in Windows Vista noch in Windows 7 standardmäßig eingestellt. Dieser
Modus muss in dem zu verwendenden Player eingestellt werden. Wenn Sie z.B. FooBar
verwenden, müssen Sie bei eingestecktem HiFace Evo im Ordner File/Preferences/
Playback/Output „KS: hiFace“ als Ausgabegerät auswählen. Andere Player werden auf
andere Weise eingestellt (siehe unter 6.)
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
5.3. Konfiguration eines Macs
Gehen Sie zu den „Systemeinstellungen“ und wählen Sie „Ton“. In der Rubrik „Ausgabe“
wählen Sie „M2Tech HiFace“ als Ausgabegerät, siehe Bild:
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
6. Konfiguration von Audioplayern für den Kernel
Steaming Modus: Beispiele
6.1. FooBar
Um FooBar im KS-Modus zu betreiben, ist es notwendig, das DLL für das Kernel
Streaming von der FooBar 2000 Webseite herunterzuladen und im Unterordner
„Komponenten“ der sich im FooBar Hauptordner auf Ihrer Festplatte befindet, zu
installieren (www.foobar2000.org/components/view/foo_out_ks). Klicken Sie auf
„Download“ und laden Sie sich die zip-Datei, die dass DLL beinhaltet, herunter.
Extrahieren Sie diese und kopieren Sie den Inhalt in Ihren Komponentenordner. Starten
Sie FooBar neu, gehen Sie zum File/Preferences/Playback/Output-Fenster und stellen Sie
die Parameter wie auf dem Bild zu sehen, ein.
6.2. Winamp und MediaMonkey
Diese beiden Player sind aktuelle die gleichen Player mit nur anderem Erscheinungsbild.
Deshalb können sie die selben Plug-Ins nutzen. Das Freeware-Plug-In für das Kernel
Streaming können Sie unter www.stevemonks.com/ksplugin/ herunter geladen werden.
Laden Sie die zip-Datei herunter, extrahieren sie die dll datei und kopieren Sie diese im
den Plug In Ordner des Winamp Ordners.
Wählen Sie durch Mausklick mit der rechten Taste und angeschlossenem hiFace Evo das
Menü „Display/Select Plu Ins. Das Einstellungsfenster von Winamp wird sich öffnen.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Gehen Sie zu „Plug-In/Output“ und wählen Sie „Kernel Streaming Output“. Klicken Sie
dann auf den Knopf „Konfigurieren“ und wählen Sie aus den Kernel Streamings
Einstellungen „Hiface Kernel Streaming“ aus.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
7. Konfiguration für WASAPI: ein Beispiel
7.1. FooBar
Um FooBar mit WASAPI unter Windows 7 nutzen zu können, müssen Sie die DLL für
WASAPI von der FooBar-Webseite (http://www.foobar2000.org/components/view/
foo_out_wasapi) herunterladen, die empfangene zip-Datei extrahieren und die Dateien in
den Komponenten-Ordner kopieren. Starten Sie FooBar neu, gehen Sie zum File/
Preferences/Playback/Ausgabe-Fenster und stellen Sie die Parameter, wie auf dem Bild
gezeigt, ein.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
8. Verwendung einer externen Clock
Wenn Sie eine externe Clock verwenden wollen, kann diese über den BNC-Eingang (2)
mit dem HiFace Evo verbunden werden. Wenn die Clock mit der richtigen Spannung
versorgt ist, leuchtet die Kontrolllampe (7) und das Evo wird automatisch auf die externe
Clock umleiten.
Durch die Verwendung der externen Clock wird das automatische Anpassen von 44,1kHzund 48kHz-basierten Samplefrequenzen ausgeschaltet. Dies muss durch die externe
Clock passieren. Kann diese die Umschaltung nicht leisten, sollte daeine voreingesteltle
Frequenzrate gewählt werden kann.
Bsp.: wenn eine 24,576 MHz externe Clock angeschlossen ist, werden 48kHz, 96kHz und
192kHz dateien mit der richtigen Geschwindigkeit abgespielt, während 44,1kHz, 88,2kHz,
und 176,4kHz Dateien mit beschleunigter Geschwindigkeit wieder gegeben werden.
Umgedreht werden bei Verwendung einer 22.5792MHz Clock 44,1kHz, 88,2kHz, und
176,4kHz Dateien mit der richtigen Geschwindigkeit abgespielt, während 48kHz, 96kHz
and 192kHz Dateien mit verminderter Geschwindigkeit wieder gegeben werden.
Die externe Clock kann auch benutzt werden, um Dateien abzuspielen, zu denen die
interne Clock nicht in der Lage ist. So werden 32kHz Dateien korrekt abgespielt, wenn
eine 16.384 externe Clock angeschlossen ist.
9. AES/EBU Ausgang: Consumer und Professional
Modus
Der AES/EBU Ausgang kann in den Consumer- oder den Professional-Modus eingestellt
werden. Der Unterschied liegt im Inhalt und Bedeutung der Bits im Channel Status. Der
Modus kann mittels eines Jumpers im Inneren des Gehäuses umgestellt werden. Um an
diesen zu gelangen, müssen Sie den Gehäusedeckel öffnen. Lösen Sie dazu die zwei
oberen Schrauben der Vorder-, bzw. Rückplatte. Ist der Jumper geöffnet, ist der
Consumer-Modus eingestellt (Standardeinstellung ab Werk), ist er geschlossen, ist der
Professional-Modus eingestellt.
Der AES/EBU Ausgang hat keinen Einfluss auf die anderen Ausgänge.
ACHTUNG: VORSICHT BEIM AUFLEGEN DES GEHÄUSEDECKELS, DIESER IST
NICHT SYMETRISCH.
10. I2S Ausgang
Der I2S Ausgang schickt unbearbeitete I2S Daten über eine RJ-45 Buchse. Der Anschluß
ist nicht galvanisch isoliert, daher ist die Erdung gleich der Erdung des USB-Anschlusses.
Pinbelegung:
1, 3, 5, 7) Erde
2) MCLK
4) SCLK
6) LRCK
8) SDATA
Copyright © 2010,Higoto GmbH
HiFace Evo! !
!
!
!
192kHz/24bit digital audio interface!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
M2Tech
www.m2tech.biz
REVISION PrA – JULY 2010
___________________________________________________________________________________________________________
Lines are driven by high-speed, high-current buffers capable of 25mA current drive on
each line
11. Technische Spezifkationen
Sampling Frequenz: .............................. 44.1, 48, 88.2, 96, 176.4*, 192kHz*
Auflösung:............................................... 16 to 24 bits
USB: ....................................................... 2.0 high speed
External clock Spannung: ...................... 3Vpp to 3.6Vpp
External clock Frequenz: ........................ 1 to 25MHz
External clock Eingangsimpedanz: ........ 75 Ohms
Internal clock Präzision: ......................... +/-10ppm 0 to 60°C, 2ppm typical @ 25°C
S/PDIF Ausgangsspannung:................... 0.5Vpp +/-0.1V @ 75 Ohms
AES/EBU Ausgangsspannung:............... 2Vpp +/- 0.2V @ 110 Ohms
Toslink Ausgang Bitrate:.......................... up to 15Mbps (up to 96kHz sampling frequency)
ST Ausgang Faserlänge:......................... up to 1.6km (complies to Avago AV02-0723EN
application note, page 5)
I2S Ausgangsspannung:.......................... 3.3V (LVCMOS)
I2S Stromstärke: ..................................... +/-25mA on each line
MinimalAnforderungen:........................... 1.3GHz CPU clock, 1GB RAM, 2.0 USB port
Netzteilspannung: .................................. 7 to 11VDC (15VDC max)
Stromverbrauch: ..................................... 140mA @ 9V (idle, no output loaded)
Größe: .................................................... 105x46x104mm (Gehäuse)
105x46x142mm (with connectors)
Gewicht:................................................. 320g
* Alle Ausgänge (mit Ausnahme Toslink). Abhängig vom verwandten Kabel und der
Receiverempfindlichkeit, 176kHz und 192kHz kann auch mit Toslink erreicht werden, ist
aber nicht garantiert.
Copyright © 2010,Higoto GmbH
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising