Eppendorf ThermoMixer® C

Eppendorf ThermoMixer® C
Register your instrument!
www.eppendorf.com/myeppendorf
Eppendorf ThermoMixer® C
Bedienungsanleitung
Copyright ©2014 Eppendorf AG, Germany. All rights reserved, including graphics and
images. No part of this publication may be reproduced without the prior permission of the
copyright owner.
Eppendorf® and the Eppendorf logo are registered trademarks of Eppendorf AG,
Germany.
Eppendorf ThermoMixer®, Eppendorf ThermoTop®, and condens.protect® are registered
trademarks of Eppendorf AG, Germany.
Registered trademarks and protected trademarks are not marked in all cases with ® or ™
in this manual.
Eppendorf
Bedienungsanleitung
auf
siehe
S.
Tab.
Abb.
S.
ThermoMixer®
C
Deutsch
Bedienungsanleitung
(DE)
5382 900.016-02/092014
Inhaltsverzeichnis
Eppendorf ThermoMixer® C 3
Deutsch (DE)
Inhaltsverzeichnis
1
Anwendungshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.1
Anwendung dieser Anleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.2
Gefahrensymbole und Gefahrenstufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.2.1
Gefahrensymbole. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.2.2
Gefahrenstufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.3
Darstellungskonventionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.4
Abkürzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1.5
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
7
7
7
7
8
8
8
2
Produktbeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.1
Gesamtillustration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.2
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.3
Produkteigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
3
Allgemeine Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.1
Bestimmungsgemäßer Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.2
Anforderung an den Anwender. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.3
Hinweise zur Produkthaftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.4
Gefährdungen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.5
Gefahrensymbole am Gerät. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
4.1
Standort wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
4.2
Gerät installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
5
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.1
Übersicht Bedienelemente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.2
Sprache einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.3
Thermoblock installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.3.1
Thermoblock aufsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.3.2
Thermoblock abnehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.4
Gefäße und Platten einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.5
ThermoTop installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.6
Temperieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.6.1
Temperieren mit Zeiteinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7
Mischen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7.1
Mischen ohne Temperierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7.2
Mischen und Temperieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7.3
Mischen/Temperieren mit Dauerlauf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7.4
Mischvorgang unterbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7.5
Short Mix . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.7.6
Mischen/Temperieren mit Time Control oder Temp Control . . . .
12
12
12
12
13
17
19
19
21
21
23
23
24
25
26
26
27
27
27
28
29
29
29
Inhaltsverzeichnis
4 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5.8
5.9
Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.8.1
Im Menü navigieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.8.2
Menüstruktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Programme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.9.1
Programm erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.9.2
Interval Mix: Programmstufe mit Pausenintervall erstellen . . . . .
5.9.3
Temperierraten drosseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.9.4
Schnellspeichern mit Programmtasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.9.5
Gespeichertes Programm laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.9.6
Programm bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.9.7
Programm löschen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
30
30
30
32
32
34
35
35
36
37
37
6
Problembehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
6.1
Allgemeine Fehler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
6.2
Fehlermeldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
7
Instandhaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7.1
Wartungsintervall einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7.2
Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7.2.1
Thermoblock reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7.3
Desinfektion/Dekontamination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7.4
Dekontamination vor Versand. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7.5
Temperierung validieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
40
40
40
41
42
42
42
8
Transport, Lagerung und Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8.1
Transport . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8.2
Lagerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8.3
Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
43
43
43
44
9
Technische Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.1
Stromversorgung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.2
Gewicht/Maße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.3
Umgebungsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.4
Anwendungsparameter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.4.1
Temperieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.4.2
Mischen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.4.3
Zeiteinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9.5
Schnittstelle. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
45
45
45
45
46
46
47
47
47
10 Bestellinformationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10.1 Gerät und Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10.2 Gefäße und Platten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10.3 Temperature Verification System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
48
48
49
50
Inhaltsverzeichnis
Eppendorf ThermoMixer® C 5
Deutsch (DE)
11 Program data form. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Zertifikate. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Inhaltsverzeichnis
6 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Anwendungshinweise
Eppendorf ThermoMixer® C 7
Deutsch (DE)
1
1.1
Anwendungshinweise
Anwendung dieser Anleitung
 Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vollständig, bevor Sie das Gerät das erste Mal in
Betrieb nehmen. Beachten Sie ggf. die Gebrauchsanweisungen des Zubehörs.
 Diese Bedienungsanleitung ist Teil des Produkts. Bewahren Sie sie gut erreichbar auf.
 Fügen Sie diese Bedienungsanleitung bei Weitergabe des Geräts an Dritte bei.
 Die aktuelle Version der Bedienungsanleitung in den verfügbaren Sprachen finden Sie
auf unserer Internetseite www.eppendorf.com.
1.2
Gefahrensymbole und Gefahrenstufen
Die Sicherheitshinweise in dieser Anleitung haben die folgenden Gefahrensymbole und
Gefahrenstufen:
1.2.1
1.2.2
Gefahrensymbole
Biogefährdung
Explosion
Stromschlag
Heiße Oberfläche
Gefahrenstelle
Brandgefahr
Quetschung
Sachschaden
Gefahrenstufen
GEFAHR
Wird zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen.
WARNUNG
Kann zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen.
VORSICHT
Kann zu leichten bis mittelschweren Verletzungen führen.
ACHTUNG
Kann zu Sachschäden führen.
Anwendungshinweise
8 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
1.3
Darstellungskonventionen
Darstellung
Bedeutung
1.
2.
Handlungen in vorgegebener Reihenfolge

Handlungen ohne vorgegebene Reihenfolge
•
Liste
Text
Display-Text oder Software-Text
Zusätzliche Informationen
1.4
Abkürzungen
PCR
Polymerase-Kettenreaktion
rpm
Revolutions per minute – Umdrehungen pro Minute – in rpm
1.5
Glossar
Deepwell-Platte
Platte mit 48, 96 oder 384 Wells mit größeren Volumina
als bei Mikrotestplatten. Geeignet zum Aufbereiten,
Mischen, Zentrifugieren, Transportieren und Lagern von
festen und flüssigen Proben.
Lid
Deckel für Thermoblock. Gewährleistet eine
gleichmäßige Temperierung und schützt Proben vor
unerwünschtem Lichteinfall.
Mikrotestplatte
Platte mit 24, 48, 96 oder 384 Wells zum Aufbereiten,
Mischen, Zentrifugieren, Transportieren und Lagern von
festen und flüssigen Proben.
PCR-Platte
Platte mit 96 oder 384 Wells für
Polymerase-Kettenreaktion
ThermoTop
Beheizte Haube für Thermoblock. Verhindert die
Bildung von Kondensat an Gefäßwand oder Gefäßdeckel
durch die condens.protect-Technologie.
Well
Kavitätisches Gefäß einer Mikrotestplatte, PCR-Platte
oder Deepwell-Platte.
Produktbeschreibung
Eppendorf ThermoMixer® C 9
Deutsch (DE)
2
2.1
Produktbeschreibung
Gesamtillustration
Abb. 2-1:ThermoMixer C
1
2
3
4
4
Abb. 2-1:
7
6
ThermoMixer C
1
Bedienelemente
5
Netzschalter
2
Display
6
Netzanschlussbuchse
3
Heiz-Kühl-Platte
7
4
Zentrierzapfen
USB-Schnittstelle (nur für
Eppendorf-Service)
2.2
5
Lieferumfang
Anzahl Best.-Nr.
Best.-Nr.
Beschreibung
(International) (Nordamerika)
ThermoMixer C
1
5382 000.015 5382000023
Grundgerät ohne Thermoblock
1
–
–
Netzkabel
1
5382 900.016
Bedienungsanleitung ThermoMixer C
1
5382 900.024
Kurzanleitung ThermoMixer C
 Kontrollieren Sie, ob die Lieferung vollständig ist.
 Prüfen Sie alle Teile auf Transportschäden.
 Um das Gerät sicher zu transportieren und zu lagern, heben Sie
Transportkarton und Verpackungsmaterial auf.
Produktbeschreibung
10 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
2.3
Produkteigenschaften
Mit dem ThermoMixer C können Sie zwei Basisanwendungen der Probenvorbereitung
komfortabel in einem Arbeitsgang erledigen: das gleichzeitige Mischen und Temperieren
des Probenmaterials.
Die Thermoblöcke können Sie ohne Werkzeug schnell und einfach austauschen. Mit den
Thermoblöcken können Sie Laborgefäße für den Mikroliter- und Milliliterbereich
verwenden:
• Reaktionsgefäße (z. B. Eppendorf Safe-Lock Tubes mit Volumina von 0,2 mL bis
5,0 mL)
• Konische Gefäße mit Volumina von 15 mL und 50 mL
• Mikrotestplatten und Deepwell-Platten mit beliebigen Bodenkonturen
• PCR-Platten (z. B. Eppendorf twin.tec PCR Plate 96, Eppendorf twin.tec PCR Plate 384)
• Gefäße mit Durchmesser 11 mm bis 11,9 mm
• Cryo-Gefäße
Temperieren
• Peltier-Kühlung ermöglicht ein Abkühlen der Proben auf 15 °C unter
Umgebungstemperatur.
• Der Temperaturbereich ist einstellbar von 1 °C bis 100 °C.
Mischen
• Abhängig vom verwendeten Thermoblock können Sie Mischfrequenzen zwischen
300 rpm und 3 000 rpm wählen.
• Die Anti-Spill-Technologie verhindert eine Benetzung der Gefäßdeckel und
Kreuzkontamination.
• Die Technologie 2DMix-Control sorgt durch eine kontrollierte und effiziente
Mischbewegung für eine schnelle und vollständige Durchmischung selbst kleinster
Volumina.
• Short Mix: Kurzes, unkompliziertes Mischen des Probenmaterials. Der Mischvorgang
läuft mit der gewählten Geschwindigkeit, solange die Taste short gedrückt wird.
• Interval Mix: Fortlaufender Wechsel zwischen Mischphase und Pause. Mischfrequenz
und Dauer sind frei wählbar.
• Zeitzählung unterbrechen: Wenn Sie während des Mischens Reagenzien zugeben
oder Gefäße austauschen wollen, können Sie Zeitzählung und Mischvorgang
unterbrechen.
Produktbeschreibung
Eppendorf ThermoMixer® C 11
Deutsch (DE)
Mehrstufiges Mischen/Temperieren
• Zusätzlich zu einem normalen Misch-/Temperier-Lauf können Sie Programme mit bis
zu vier aufeinanderfolgenden Stufen ("Steps") frei programmieren. Die
Programmstufen laufen automatisch nacheinander ab.
• Insgesamt stehen 20 Programmplätze zur Verfügung.
• Programmtasten: Die 5 häufigsten Misch- und Temperatur-Parameter sind bereits als
Programme gespeichert und können direkt mit den Programmtasten angewählt
werden. Die Programme können überschrieben werden.
Lid und ThermoTop
• Der Lid gewährleistet eine gleichmäßige Temperierung und schützt die Proben vor
unerwünschtem Lichteinfall.
• Das ThermoTop verhindert die Bildung von Kondensat an Gefäßwand oder
Gefäßdeckel durch die condens.protect-Technologie.
Allgemeine Sicherheitshinweise
12 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
3
3.1
Allgemeine Sicherheitshinweise
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Der ThermoMixer C ist für den Einsatz im molekularbiologischen Labor vorgesehen.
Der ThermoMixer C dient zum Temperieren und Mischen von Flüssigkeiten in
verschlossenen Reaktionsgefäßen und in verschlossenen Platten zur Vorbereitung und
Bearbeitung von Proben.
Der ThermoMixer C ist ausschließlich für die Verwendung in Innenräumen bestimmt. Die
länderspezifischen Sicherheitsanforderungen für den Betrieb elektrischer Geräte im
Laborbereich müssen eingehalten werden.
Verwenden Sie ausschließlich Eppendorf-Zubehör oder von Eppendorf empfohlenes
Zubehör.
3.2
Anforderung an den Anwender
Gerät und Zubehör dürfen nur von ausgebildetem Fachpersonal bedient werden.
Lesen Sie vor der Anwendung die Bedienungsanleitung und die Gebrauchsanweisung des
Zubehörs sorgfältig und machen Sie sich mit der Arbeitsweise des Geräts vertraut.
3.3
Hinweise zur Produkthaftung
In den folgenden Fällen kann der vorgesehene Schutz des Geräts beeinträchtigt sein. Die
Haftung für entstehende Sach- und Personenschäden geht dann auf den Betreiber über:
• Das Gerät wird nicht entsprechend der Bedienungsanleitung benutzt.
• Das Gerät wird außerhalb des bestimmungsgemäßen Gebrauchs eingesetzt.
• Das Gerät wird mit Zubehör oder Verbrauchsartikeln verwendet, die nicht von
Eppendorf empfohlen werden.
• Das Gerät wird von Personen, die nicht von Eppendorf autorisiert wurden, gewartet
oder instand gesetzt.
• Am Gerät werden vom Anwender unautorisiert Änderungen vorgenommen.
Allgemeine Sicherheitshinweise
Eppendorf ThermoMixer® C 13
Deutsch (DE)
3.4
Gefährdungen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch
Lesen Sie die Bedienungsanleitung und beachten Sie die folgenden allgemeinen
Sicherheitshinweise, bevor Sie den ThermoMixer C verwenden.
GEFAHR! Explosionsgefahr.
 Betreiben Sie das Gerät nicht in Räumen, in denen mit
explosionsgefährlichen Stoffen gearbeitet wird.
 Bearbeiten Sie mit diesem Gerät keine explosiven oder heftig reagierenden
Stoffe.
 Bearbeiten Sie mit diesem Gerät keine Stoffe, die eine explosive Atmosphäre
erzeugen können.
GEFAHR! Stromschlag durch eintretende Flüssigkeit.
 Schalten Sie das Gerät aus und trennen Sie es vom Stromnetz, bevor Sie mit
der Reinigung oder Desinfektion beginnen.
 Lassen Sie keine Flüssigkeiten in das Gehäuseinnere gelangen.
 Verwenden Sie verschlossene Gefäße und verschlossene Platten.
 Führen Sie keine Sprühreinigung/Sprühdesinfektion am Gehäuse durch.
 Schließen Sie das Gerät nur innen und außen vollständig getrocknet wieder
an das Stromnetz an.
WARNUNG! Stromschlag durch Schäden am Gerät oder Netzkabel.
 Schalten Sie das Gerät nur ein, wenn Gerät und Netzkabel unbeschädigt sind.
 Nehmen Sie nur Geräte in Betrieb, die fachgerecht installiert oder instand
gesetzt wurden.
 Trennen Sie das Gerät im Gefahrenfall von der Netzspannung durch Ziehen
des Netzsteckers aus dem Gerät oder der Netzsteckdose oder mit Hilfe der
vorgesehenen Trennvorrichtung (z.B. Notschalter im Labor).
WARNUNG! Lebensgefährliche Spannungen im Inneren des Geräts.
Wenn Sie Teile berühren, die unter hoher Spannung stehen, können Sie einen
Stromschlag bekommen. Ein Stromschlag führt zu Verletzungen des Herzens
und Atemlähmung.
 Stellen Sie sicher, dass das Gehäuse geschlossen und nicht beschädigt ist.
 Entfernen Sie das Gehäuse nicht.
 Stellen Sie sicher, dass keine Flüssigkeiten in das Gerät gelangen.
Das Gerät darf nur vom autorisierten Service geöffnet werden.
Allgemeine Sicherheitshinweise
14 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
WARNUNG! Gefahr durch falsche Spannungsversorgung.
 Schließen Sie das Gerät nur an Spannungsquellen an, die den elektrischen
Anforderungen auf dem Typenschild entsprechen.
 Verwenden Sie ausschließlich Steckdosen mit Schutzleiter und ein geeignetes
Netzkabel.
WARNUNG! Verbrennungsgefahr durch heiße Oberflächen.
Der Thermoblock und die Heiz-Kühl-Platte können nach Erhitzen sehr heiß sein
und zu Verbrennungen führen.
 Lassen Sie Thermoblock und Heiz-Kühl-Platte vollständig abkühlen, bevor Sie
den Thermoblock entnehmen.
WARNUNG! Personen- oder Sachschaden durch chemisch oder mechanisch
beschädigte Thermoblöcke.
 Verwenden Sie keine Thermoblöcke mit Korrosionsspuren oder
mechanischen Beschädigungen.
 Kontrollieren Sie den Zustand der Thermoblöcke regelmäßig.
WARNUNG! Gesundheitsschäden durch infektiöse Flüssigkeiten und
pathogene Keime.
 Beachten Sie beim Umgang mit infektiösen Flüssigkeiten und pathogenen
Keimen die nationalen Bestimmungen, die biologische Sicherheitsstufe Ihres
Labors sowie die Sicherheitsdatenblätter und Gebrauchshinweise der
Hersteller.
 Tragen Sie Ihre persönliche Schutzausrüstung.
 Entnehmen Sie umfassende Vorschriften zum Umgang mit Keimen oder
biologischem Material der Risikogruppe II oder höher dem "Laboratory
Biosafety Manual" (Quelle: World Health Organization, Laboratory Biosafety
Manual, in der jeweils aktuell gültigen Fassung).
WARNUNG! Brandgefahr.
 Bearbeiten Sie mit diesem Gerät keine leicht entflammbaren Flüssigkeiten.
WARNUNG! Gesundheitsgefahr durch kontaminiertes Gerät und Zubehör.
 Dekontaminieren Sie Gerät und Zubehör, vor dem Lagern oder Versenden.
Allgemeine Sicherheitshinweise
Eppendorf ThermoMixer® C 15
Deutsch (DE)
WARNUNG! Verletzung durch Verwendung falscher Verbrauchsartikel.
• Schlecht sitzende Gefäße oder Platten können sich aus dem Thermoblock
lösen.
• Gefäße aus Glas können zerbrechen.
 Verwenden Sie die Thermoblöcke ausschließlich mit den dafür vorgesehenen
Verbrauchsartikeln.
 Setzen Sie keine Gefäße aus Glas oder anderen zerbrechlichen Materialien
ein.
WARNUNG! Kontamination aufgrund sich öffnender Verschlüsse von
Verbrauchsartikeln.
In den folgenden Fällen können sich Verschlüsse von Reaktionsgefäßen oder
Platten öffnen. Probenmaterial kann austreten.
• Hoher Dampfdruck des Inhalts.
• Unzureichend verschlossener Deckel.
• Beschädigte Dichtlippe.
• Unzureichend befestigte Folie.
 Prüfen Sie vor der Verwendung immer den festen Verschluss der
Verbrauchsartikel.
WARNUNG! Verletzung durch herausgeschleudertes Probenmaterial.
Probenmaterial kann aus offenen, ungenügend verschlossenen oder instabilen
Gefäßen und Platten herausgeschleudert werden.
 Mischen Sie nur in verschlossenen Gefäßen und in verschlossenen Platten.
 Halten Sie bei Arbeiten mit gefährlichen, giftigen und pathogenen Proben das
national vorgeschriebene Sicherheitsumfeld ein. Achten Sie insbesondere auf
persönliche Schutzausrüstung (Handschuhe, Kleidung, Brille etc.), Abzug
und die Sicherheitsklasse des Labors.
VORSICHT! Sicherheitsmängel durch falsche Zubehör- und Ersatzteile.
Zubehör- und Ersatzteile, die nicht von Eppendorf empfohlen sind,
beeinträchtigen die Sicherheit, Funktion und Präzision des Geräts. Für Schäden,
die durch nicht empfohlene Zubehör- und Ersatzteile oder unsachgemäßen
Gebrauch verursacht werden, wird jede Gewährleistung und Haftung durch
Eppendorf ausgeschlossen.
 Verwenden Sie ausschließlich von Eppendorf empfohlenes Zubehör und
Original-Ersatzteile.
Allgemeine Sicherheitshinweise
16 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
VORSICHT! Quetschgefahr durch bewegliche Teile.
 Wechseln Sie während des Mischvorgangs keine Verbrauchsmaterialien aus.
 Nehmen Sie während des Mischvorgangs nicht den Thermoblock ab.
 Setzen Sie ThermoTop oder Lid vor dem Mischvorgang auf.
 Nehmen Sie ThermoTop oder Lid nicht während des Mischvorgangs ab.
ACHTUNG! Schäden durch starke Schwingungen.
Beim Mischen mit hohen Drehzahlen können Gegenstände, die sich in der Nähe
des Geräts befinden, durch Schwingungen der Arbeitsplatte in Bewegung
geraten und z. B. vom Arbeitstisch fallen.
 Stellen Sie keine Gegenstände, die leicht in Bewegung geraten können, in der
Nähe des Geräts auf oder fixieren Sie diese ausreichend.
ACHTUNG! Beschädigung des Displays durch mechanischen Druck.
 Üben Sie keinen mechanischen Druck auf das Display aus.
ACHTUNG! Schäden durch Überhitzung.
 Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen (z.B. Heizung,
Trockenschrank) auf.
 Setzen Sie das Gerät keiner direkten Sonneneinstrahlung aus.
 Gewährleisten Sie eine ungehinderte Luftzirkulation. Halten Sie um alle
Lüftungsschlitze einen Abstand von mindestens 10 cm (3.9 in) frei.
ACHTUNG! Schäden an elektronischen Bauteilen durch Kondensatbildung.
Nach dem Transport des Geräts von einer kühlen in eine wärmere Umgebung
kann sich im Gerät Kondensat bilden.
 Warten Sie nach dem Aufstellen des Geräts mindestens 3 h. Schließen Sie das
Gerät erst danach an das Stromnetz an.
ACHTUNG! Schäden durch aggressive Chemikalien.
 Verwenden Sie am Gerät und Zubehör keine aggressiven Chemikalien wie
z. B. starke und schwache Basen, starke Säuren, Aceton, Formaldehyd,
halogenierte Kohlenwasserstoffe oder Phenol.
 Reinigen Sie das Gerät bei Verunreinigungen durch aggressive Chemikalien
umgehend mit einem milden Reinigungsmittel.
Allgemeine Sicherheitshinweise
Eppendorf ThermoMixer® C 17
Deutsch (DE)
3.5
Gefahrensymbole am Gerät
Darstellung
Bedeutung
Ort
Verbrennungsgefahr durch heiße Geräteoberseite
Oberflächen.
Auf dem Thermoblock
 Beachten Sie die
Bedienungsanleitung.
Geräterückseite
Installation
18 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
4
4.1
Installation
Standort wählen
Wählen Sie den Standort für das Gerät nach folgenden Kriterien:
•
•
•
•
•
•
•
Netzanschluss gemäß Typenschild
Mindestabstand zu anderen Geräten und Wänden: 10 cm (3.9 in)
Resonanzfreier Tisch mit waagerechter ebener Arbeitsfläche
Tisch ist für den Betrieb des Geräts ausgelegt.
Tisch ist für das Gewicht des Geräts ausgelegt.
Standort ist gut belüftet.
Standort ist vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt.
Während des Betriebs müssen Netzschalter und Trenneinrichtung des
Stromnetzes zugänglich sein (z. B. Fehlerstromschutzschalter).
4.2
Gerät installieren
WARNUNG! Gefahr durch falsche Spannungsversorgung.
 Schließen Sie das Gerät nur an Spannungsquellen an, die den elektrischen
Anforderungen auf dem Typenschild entsprechen.
 Verwenden Sie ausschließlich Steckdosen mit Schutzleiter und ein geeignetes
Netzkabel.
1. Stellen Sie den ThermoMixer C auf eine geeignete Arbeitsfläche.
Stellen Sie das Gerät so auf, dass eine Luftzufuhr zu allen Lüftungsschlitzen am Gerät
gewährleistet ist.
2. Schließen Sie das Netzkabel an die Netzanschlussbuchse des Geräts und an das
Stromnetz an.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 19
Deutsch (DE)
5
Bedienung
5.1
Übersicht Bedienelemente
Abb. 5-1:Bedienelemente ThermoMixer C
1
9
Abb. 5-1:
8
7
Programmtasten mit Kontroll-LEDs
Programmtaste drücken: Programm
laden
Programmtaste 2 s gedrückt halten:
aktuelle Parameter speichern
2
Taste short
Short Mix läuft, solange Taste short
gedrückt wird (siehe S. 29).
4
5
4
3
Bedienelemente ThermoMixer C
1
3
6
2
Taste start/stop
Taste start/stop drücken: Mischen/
Temperieren starten oder stoppen
Taste start/stop 2 s gedrückt halten:
Pause (Mischvorgang und Zeitzählung
unterbrechen)
Pfeiltasten speed
Mischfrequenz einstellen
Pfeiltaste gedrückt halten: schnelle
Einstellung
5
Pfeiltasten temp
Temperatur einstellen
Pfeiltaste gedrückt halten: schnelle
Einstellung
Sobald die Soll-Temperatur verändert
wird, beginnt das Gerät zu temperieren.
6
Pfeiltasten time
Mischdauer einstellen
Pfeiltaste gedrückt halten: schnelle
Einstellung
7
Display
8
Menü-Pfeiltasten
Im Menü navigieren: Programme laden
oder bearbeiten, Tastensperre
einstellen, Zeitmodus einstellen,
Einstellungen bearbeiten.
9
Taste menu/enter
Menü öffnen
Auswahl bestätigen
Bedienung
20 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Abb. 5-2:Display ThermoMixer C
1
2
13
Abb. 5-2:
3
12
4
11
5
6
7
8
9
10
Display ThermoMixer C
8
Tastensperre
Tastensperre aktiviert: Parameter
können nicht verändert werden.
Keine Tastensperre.
9
Zeitmodus
Time Control Zeitzählung beginnt
sofort.
Temp Control Zeitzählung beginnt bei
Erreichen der Soll-Temperatur.
1
Programmnummer
2
Programmname
3
Programmstufen (Step 1 bis Step 4)
*: aktueller Step
4
Status des Geräts
Gerät mischt/temperiert.
Mischvorgang unterbrochen,
Temperierung wird fortgesetzt.
5
10 Mischfrequenz
ThermoTop
ThermoTop ist aufgesetzt.
11 Ist-Temperatur
Um Kondensat zu vermeiden, heizt das
Wenn die Ist-Temperatur im Display
Gerät das ThermoTop auf, bevor der
blinkt, temperiert das Gerät nicht.
Thermoblock temperiert wird.
12 Soll-Temperatur
Interval Mix
Wenn die Soll-Temperatur erreicht ist,
Interval Mix ist für den aktuellen
wird nur ein Wert angezeigt.
Step aktiviert.
13 Mischdauer
Lautsprecher
Lautsprecher eingeschaltet.
Lautsprecher ausgeschaltet.
6
7
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 21
Deutsch (DE)
5.2
Sprache einstellen
Das Gerät wird mit der Spracheinstellung English ausgeliefert. Um eine andere Sprache
einzustellen, gehen Sie wie folgt vor:
1.
Gerät mit dem Netzschalter auf der Geräterückseite anschalten.
2.
Um das Menü zu öffnen, Taste menu/enter drücken.
3.
Menüpunkt Einstellungen mit Menü-Pfeiltaste auswählen.
4.
Um die Auswahl zu bestätigen, Taste menu/enter drücken.
5.
Menüpunkt Language mit Menü-Pfeiltaste auswählen. Mit Taste
menu/enter bestätigen.
6.
Sprache mit Menü-Pfeiltasten auswählen und Taste menu/enter
drücken.
Vor der gewählten Sprache erscheint ein Haken.
7.
Um das Menü zu verlassen, linke Menü-Pfeiltaste mehrmals drücken.
5.3
Thermoblock installieren
WARNUNG! Personen- oder Sachschaden durch chemisch oder mechanisch
beschädigte Thermoblöcke.
 Verwenden Sie keine Thermoblöcke mit Korrosionsspuren oder
mechanischen Beschädigungen.
 Kontrollieren Sie den Zustand der Thermoblöcke regelmäßig.
WARNUNG! Kontamination aufgrund sich öffnender Verschlüsse von
Verbrauchsartikeln.
In den folgenden Fällen können sich Verschlüsse von Reaktionsgefäßen oder
Platten öffnen. Probenmaterial kann austreten.
• Hoher Dampfdruck des Inhalts.
• Unzureichend verschlossener Deckel.
• Beschädigte Dichtlippe.
• Unzureichend befestigte Folie.
 Prüfen Sie vor der Verwendung immer den festen Verschluss der
Verbrauchsartikel.
Bedienung
22 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Wenn Sie den Thermoblock aufsetzen, erkennt das Gerät den aufgesetzten Thermoblock
automatisch. Die Mischfrequenz wird automatisch auf den Maximalwert für den
verwendeten Thermoblock begrenzt.
Nur die folgenden Thermoblöcke können mit dem ThermoMixer C verwendet werden.
Wechselblöcke für den Thermomixer comfort/Thermomixer R sind nicht kompatibel.
Thermoblock
Gefäße/Platten
SmartBlock 0.5 mL
Reaktionsgefäße Volumen 0,5 mL
2 000 rpm ThermoTop
oder Lid**
SmartBlock 1.5 mL
Reaktionsgefäße Volumen 1,5 mL
2 000 rpm ThermoTop
oder Lid**
SmartBlock 2.0 mL
Reaktionsgefäße Volumen 2,0 mL
2 000 rpm ThermoTop
oder Lid**
SmartBlock 5.0 mL
Reaktionsgefäße Volumen 5,0 mL
1 000 rpm –
SmartBlock 12 mm
Gefäße mit Durchmesser 11 mm
bis 11,9 mm
2 000 rpm –
SmartBlock cryo
Cryo-Gefäße
2 000 rpm –
SmartBlock 15 mL
Konische Gefäße Volumen 15 mL
1 000 rpm –
SmartBlock 50 mL
Konische Gefäße Volumen 50 mL
1 000 rpm –
SmartBlock plates
Mikrotestplatten mit
unterschiedlichen Bodenkonturen
SmartBlock PCR 96
Maximale
Zubehör
Mischfrequenz
3 000 rpm* ThermoTop
oder Lid**
Deepwell-Platten mit
unterschiedlichen Bodenkonturen
bis zu 80 °C Temperatur
2 000 rpm
Deepwell-Platten mit
unterschiedlichen Bodenkonturen
ab 80 °C Temperatur
1 000 rpm
96-Well-PCR-Platten
PCR-Gefäße 0,2 mL
2 000 rpm ThermoTop
oder Lid**
SmartBlock PCR 384 384-Well-PCR-Platten
3 000 rpm ThermoTop
oder Lid**
* Der Höhensensor des SmartBlock plates unterscheidet automatisch zwischen
Deepwell-Platten und Mikrotestplatten.
** Wenn Sie den Lid verwenden, wählen Sie eine Mischfrequenz von maximal 2 000 rpm.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 23
Deutsch (DE)
5.3.1
Thermoblock aufsetzen
CLICK
1. Setzen Sie zuerst nur die hintere Kante des Thermoblocks auf. Die Beschriftung zeigt
nach vorn.
2. Drücken Sie die vordere Kante des Thermoblocks herunter.
• Der Thermoblock rastet hörbar ein.
• Das Display zeigt den Namen des Thermoblocks.
5.3.2
Thermoblock abnehmen
WARNUNG! Verbrennungsgefahr durch heiße Oberflächen.
Der Thermoblock und die Heiz-Kühl-Platte können nach Erhitzen sehr heiß sein
und zu Verbrennungen führen.
 Lassen Sie Thermoblock und Heiz-Kühl-Platte vollständig abkühlen, bevor Sie
den Thermoblock entnehmen.
1. Um den Thermoblock zu entriegeln,
drücken Sie den Hebel vorn am
Thermoblock herunter.
2. Heben Sie die vordere Kante an, sodass
der Thermoblock nach hinten gekippt
wird.
3. Nehmen Sie den Thermoblock nach
oben ab.
Bedienung
24 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5.4
Gefäße und Platten einsetzen
WARNUNG! Verletzung durch Verwendung falscher Verbrauchsartikel.
• Schlecht sitzende Gefäße oder Platten können sich aus dem Thermoblock
lösen.
• Gefäße aus Glas können zerbrechen.
 Verwenden Sie die Thermoblöcke ausschließlich mit den dafür vorgesehenen
Verbrauchsartikeln.
 Setzen Sie keine Gefäße aus Glas oder anderen zerbrechlichen Materialien
ein.
ACHTUNG! Beschädigte Platten durch zu hohe Temperaturen.
Mikrotestplatten aus Polystyrol schmelzen bei Temperaturen über 70 C.
Deepwell-Platten aus Polypropylen verformen sich bei Temperaturen über 80 °C.
Verformte Platten können sich vom Thermoblock lösen.
 Temperieren Sie Mikrotestplatten nur bis 70 °C.
 Wenn Sie Deepwell-Platten über 80 °C temperieren, überschreiten Sie die
Mischgeschwindigkeit von 1000 rpm nicht.
ACHTUNG! Materialveränderung von Verbrauchsartikeln bei extremen
Temperaturen.
Extreme Temperaturen (z. B. beim Tiefkühlen oder Autoklavieren) beeinflussen
das Material. Mechanische Festigkeit, Maße und Form des Verbrauchsartikels
ändern sich.
 Verwenden Sie Verbrauchsartikel, die für den gewählten Temperaturbereich
und das gewählte Verfahren geeignet sind.
Der Höhensensor des SmartBlock plates unterscheidet automatisch zwischen
Deepwell-Platten und Mikrotestplatten.
 Achten Sie beim Einsetzen von Mikrotestplatten darauf, dass der
Höhensensor nicht bedeckt wird.
 Achten Sie darauf, dass der Höhensensor nicht verschmutzt.
 Passenden Thermoblock auf das Gerät setzen (siehe Thermoblock aufsetzen auf S. 23).
Platte einsetzen
 Platte zuerst mit der hinteren Kante anlegen. Dann vorn herunterdrücken.
Gefäße einsetzen
 Gefäße vollständig in die Bohrungen des Thermoblocks setzen.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 25
Deutsch (DE)
SmartBlock plates, SmartBlock PCR 96 oder SmartBlock PCR 384:
 Um eine gleichmäßige Temperierung zu
gewährleisten, setzen Sie den Lid auf
den Thermoblock.
1
1 Höhensensor
5.5
ThermoTop installieren
Das ThermoTop ist kompatibel mit Thermoblöcken, die das Symbol condens.protect
tragen:
Die condens.protect-Technologie des ThermoTop verhindert das Entstehen von
Kondensat an Gefäßwand oder Gefäßdeckel.
Voraussetzung
• Kompatibler Thermoblock ist aufgesetzt.
• Gefäße oder Platten sind eingesetzt.
 ThermoTop senkrecht von oben auf das
Gerät setzen. Die Zentrierzapfen hinter
der Heiz-Kühl-Platte passen in die
Vertiefungen des ThermoTop.
• Das ThermoTop ist korrekt aufgesetzt,
wenn die Dichtung vollständig mit dem
Oberteil des Geräts abschließt.
• Die blaue LED des ThermoTop leuchtet.
• Symbol
erscheint im Display.
Bedienung
26 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Funktionsweise des ThermoTop
• Um Kondensat zuverlässig zu vermeiden, heizt das Gerät zuerst das
ThermoTop auf die Soll-Temperatur. Die Temperierung des Thermoblocks
erfolgt verzögert.
• Temperatursensor des Thermoblocks reagiert auf Temperatur von Proben:
Nach dem Einsetzen von Proben in einen vorgeheizten Thermoblock kann die
angezeigte Ist-Temperatur kurzfristig sinken.
• Während das Gerät temperiert, blinkt die blaue LED des ThermoTop.
5.6
Temperieren
ACHTUNG! Schäden an elektronischen Bauteilen durch Kondensatbildung.
Nach dem Transport des Geräts von einer kühlen in eine wärmere Umgebung
kann sich im Gerät Kondensat bilden.
 Warten Sie nach dem Aufstellen des Geräts mindestens 3 h. Schließen Sie das
Gerät erst danach an das Stromnetz an.
Der ThermoMixer C kann in einem Bereich von 15 °C unter Umgebungstemperatur bis
100 °C temperieren.
• Wenn die Ist-Temperatur im Display blinkt, temperiert das Gerät nicht.
• Sobald die Soll-Temperatur mit den Pfeiltasten temp verändert wird, beginnt
das Gerät zu temperieren.
• Wenn die Soll-Temperatur erreicht ist, zeigt das Display nur einen Wert.
5.6.1
Temperieren mit Zeiteinstellung
Voraussetzung
Zeitmodus ist eingestellt auf Time Control
(siehe S. 29)
1. Um die Mischfunktion auszuschalten, mit den Pfeiltasten speed die Einstellung 0 rpm
wählen (▼ vor 300 rpm oder ▲ nach 3 000 rpm).
2. Mit den Pfeiltasten time die Temperierdauer einstellen.
3. Mit den Pfeiltasten temp die Temperatur einstellen.
4. Um die Zeitzählung zu starten, Taste start/stop drücken.
• Symbol blinkt im Display.
• Temperierdauer wird heruntergezählt.
• Display zeigt verbleibende Temperierdauer und Ist-Temperatur/Soll-Temperatur.
• Nach Ablauf der Temperierdauer ertönt ein Signal.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 27
Deutsch (DE)
5.7
Mischen
Sie können Mischfrequenzen zwischen 300 rpm und 3 000 rpm wählen. Die
Mischfrequenz ist einstellbar in Schritten zu 50 rpm.
5.7.1
Mischen ohne Temperierung
1. Um die Temperierung auszuschalten, mit den Pfeiltasten temp die Einstellung off
wählen (▼ vor 1 °C oder ▲ nach 100 °C).
2. Mit den Pfeiltasten time die Mischdauer einstellen.
3. Mit den Pfeiltasten speed die Mischfrequenz einstellen.
4. Um den Mischvorgang zu starten, Taste start/stop drücken.
• Symbol blinkt im Display.
• Mischdauer wird heruntergezählt.
• Display zeigt verbleibende Mischdauer, Ist-Temperatur/Soll-Temperatur und
Mischfrequenz.
5. Nach Ablauf der eingestellten Mischdauer stoppt das Gerät automatisch.
• Signalton ertönt.
• Display zeigt die zuletzt verwendeten Parameter.
5.7.2
Mischen und Temperieren
1. Mit den Pfeiltasten time die Mischdauer einstellen.
2. Mit den Pfeiltasten temp die Temperatur einstellen.
Das Gerät beginnt sofort zu temperieren.
3. Mit den Pfeiltasten speed die Mischfrequenz einstellen.
4. Um den Mischvorgang zu starten, Taste start/stop drücken.
• Symbol blinkt im Display.
• Mischdauer wird heruntergezählt.
• Display zeigt verbleibende Mischdauer, Ist-Temperatur/Soll-Temperatur und
Mischfrequenz.
Bedienung
28 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5. Nach Ablauf der eingestellten Mischdauer stoppt das Gerät automatisch.
• Signalton ertönt.
• Display zeigt die zuletzt verwendeten Parameter.
• Temperierung wird fortgesetzt.
5.7.3
Mischen/Temperieren mit Dauerlauf
Vereisen des Thermoblocks
Wenn sehr lange bei niedrigen Temperaturen temperiert wird, kann sich am
Thermoblock Eis bilden.
1. Um zeitlich unbegrenzt zu mischen, mit den Pfeiltasten time die Einstellung ∞ wählen
(▼ vor 15 s oder ▲ nach 99:30 h).
2. Mit den Pfeiltasten temp die Temperatur einstellen.
Gerät beginnt sofort zu temperieren.
3. Mit den Pfeiltasten speed die Mischfrequenz einstellen.
4. Um den Mischvorgang zu starten, Taste start/stop drücken.
• Symbol blinkt im Display.
• Display zeigt abwechselnd Mischdauer und Symbol ∞, Ist-Temperatur/
Soll-Temperatur und Mischfrequenz.
• Mischdauer wird aufwärts gezählt.
5. Um den Mischvorgang zu beenden, Taste start/stop drücken.
• Signal ertönt.
• Display zeigt die zuletzt verwendeten Parameter.
• Temperierung wird fortgesetzt.
Eine Mischdauer von mehr als 99:30 h ist möglich. Nach Ablauf von 99:30 h
zeigt das Display nur das Symbol ∞.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 29
Deutsch (DE)
5.7.4
Mischvorgang unterbrechen
Wenn Sie während des Mischens Reagenzien zugeben oder Gefäße austauschen wollen,
können Sie den Mischvorgang unterbrechen. Die Temperierung läuft während der Pause
weiter.
1. Um den Mischvorgang zu unterbrechen, Taste start/stop 2 s gedrückt halten.
•
•
•
•
Display zeigt Pause.
Mischvorgang wird unterbrochen.
Zeitzählung wird angehalten.
Temperierung wird fortgesetzt.
2. Um den Mischvorgang fortzusetzen, Taste start/stop drücken.
5.7.5
Short Mix
Verwenden Sie die Funktion Short Mix für ein kurzes Mischen ohne Temperierung.
1. Mit den Pfeiltasten speed die Mischfrequenz einstellen.
2. Taste short gedrückt halten.
Mischvorgang läuft, solange Taste short gedrückt wird.
3. Um Short Mix zu beenden, Taste short loslassen.
5.7.6
Mischen/Temperieren mit Time Control oder Temp Control
Sie können festlegen, wann die Zeitzählung beginnt:
• Zeitzählung und Mischvorgang beginnen sofort: Time Control
• Zeitzählung und Mischvorgang beginnen, wenn die Soll-Temperatur erreicht ist:
Temp Control
1. Unter Menü den Menüpunkt Zeitmodus auswählen.
2. Mit den Menü-Pfeiltasten Time Control oder Temp Control wählen.
Ein Haken markiert die gewählte Einstellung.
3. Um das Menü zu verlassen, linke Menü-Pfeiltaste ◄ 2-mal drücken.
Bedienung
30 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5.8
5.8.1
Menü
Im Menü navigieren
Das Menü hat 3 Ebenen. Um Einstellungen zu ändern, gehen Sie prinzipiell wie folgt vor:
1.
2.
Um das Menü zu öffnen, Taste menu/enter drücken.
Menüpunkt mit den Menü-Pfeiltasten auswählen.
3.
Um die Auswahl zu bestätigen, Taste menu/enter drücken.
4.
Einstellungen mit den Menü-Pfeiltasten ändern.
Um die geänderte Einstellung zu bestätigen, Taste menu/enter
drücken
Vor der Einstellung erscheint ein Haken.
6. Um die Menüebene zu verlassen, Menüpunkt Zurück wählen und Taste menu/enter
drücken.
5.
5.8.2
Menüstruktur
Menüpunkte und
Optionen
Programme
• Gespeichertes
Programm laden
Beschreibung
Liste mit 20 Programmplätzen
• Eine Programmtaste (prog 1 bis prog 5) wählen
oder
• Programm aus Programmliste wählen: Menü >
Programme > Laden
• Programm mit Taste start/stop starten
• Programm erstellen • Eingestellte Parameter (Mischdauer, Temperatur
und Mischfrequenz) auf einem freien
Programmplatz speichern.
• Sie können bis zu 4 Parametersätze als
automatisch aufeinander folgende
Programmstufen ("Steps") speichern.
• Programm
• Gespeichertes Programm überschreiben oder
bearbeiten
auf einem neuen Programmplatz speichern.
Symbol 
im Display
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 31
Deutsch (DE)
Menüpunkte und
Beschreibung
Optionen
• Programm löschen • Gespeichertes Programm löschen.
• Die Programme 1 bis 5 können nicht gelöscht
werden. Sie können die Programme bearbeiten
und überschreiben.
Tastensperre
• Tastensperre an
• Parameter können nicht geändert werden.
• Tastensperre aus
Zeitmodus
• Time Control
• Temp Control
Symbol 
im Display
• Parameter können geändert werden.
• Zeitzählung und Mischvorgang beginnen sofort.
• Zeitzählung und Mischvorgang beginnen erst,
wenn die Soll-Temperatur erreicht ist.
Einstellungen
Signaltöne
• Der Signalton für Fehlermeldungen wird
unabhängig von den Einstellungen des
Lautsprechers immer in mittlerer Lautstärke
wiedergegeben.
• Lautstärke
• Lautstärke des Lautsprechers einstellen:
20 %, 40 %, 60 %, 80 %, 100 %
• Lautsprecher ausschalten:
0%
• Wiederholungen • Wiederholungen des Signaltons einstellen.
1 ×, 5 ×, 10 ×, 30 ×, unendlich
Sprache
• Sprache einstellen: English, German, French,
Italian, Spanish
Kontrast
• Kontrast einstellen:
0 %, 25 %, 50 %, 75 %, 100 %
Wartung
• Wartungsintervall einstellen:
Nach 500 Betriebsstunden
Nach 1000 Betriebsstunden
Nach 2000 Betriebsstunden
Keine Benachrichtigung
Eine Menüebene nach oben springen: Zurück
Menüpunkt verlassen ohne zu speichern: Abbrechen
Eingestellten Wert speichern: Speichern
Die Programmtasten sowie die Menüpunkte Programme und Zeitmodus sind
gesperrt, während die Zeitzählung läuft.
Bedienung
32 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5.9
Programme
Ein Programm besteht aus bis zu vier Programmstufen ("Step"). Die Programmstufen
laufen automatisch nacheinander ab. Sie können für jede Programmstufe separate
Einstellungen speichern:
•
•
•
•
•
Mischdauer/Temperierdauer
Mischfrequenz
Temperatur
Programmstufen mit Pausenintervall (Interval Mix) .
Programmstufen mit gedrosselten Temperierraten.
Das Programm endet automatisch.
Der ThermoMixer C hat 20 Programmplätze.
Am Ende dieser Bedienungsanleitung finden Sie einen Vordruck einer
Programmtabelle. Darin können Sie Ihre Programmdaten notieren.
5.9.1
Programm erstellen
1. Um das Menü zu öffnen, Taste menu/enter drücken.
2. Mit den Menü-Pfeiltasten Menüpunkt Programme wählen. Mit Taste menu/enter
bestätigen.
3. Mit den Menü-Pfeiltasten einen leeren Programmplatz auswählen. Mit Taste menu/
enter bestätigen.
5.9.1.1 Einstufiges Programm erstellen
1. Mischdauer, Temperatur und Mischfrequenz mit den Pfeiltasten time, temp und speed
einstellen.
2. Mit den Menü-Pfeiltasten Speichern wählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
Programmnamen eingeben
3. Buchstaben oder Ziffern mit den Menü-Pfeiltasten auswählen und mit Taste menu/
enter bestätigen.
Der Programmname kann maximal 15 Zeichen haben.
Um einzelne Zeichen zu löschen, ← wählen und Taste menu/enter drücken.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 33
Deutsch (DE)
4. Um das Programm mit dem Programmnamen zu speichern, mit den Menü-Pfeiltasten
Speichern wählen .
5. Programmplatz mit den Menü-Pfeiltasten auswählen. Mit Taste menu/enter
bestätigen.
5.9.1.2 Mehrstufiges Programm erstellen
1. Im Menüpunkt Menü > Programme einen leeren Programmplatz auswählen.
Step 1 definieren
2. Mischdauer, Temperatur und Mischfrequenz für die 1. Programmstufe mit den
Pfeiltasten time, temp und speed einstellen.
Step 2 hinzufügen
3. Optionen auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
4. Step hinzufügen auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
Die eingestellten Parameter sind in Step 1 übernommen worden.
5. Parameter für die 2. Programmstufe einstellen.
• Um das Programm mit 2 Programmstufen zu speichern, wählen Sie Speichern.
• Um eine dritte und vierte Programmstufe zu programmieren, wählen Sie jeweils
Optionen > Step hinzufügen.
Um einen Step aus einem Programm zu löschen, wählen Sie Optionen > Step
löschen.
Bedienung
34 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5.9.2
Interval Mix: Programmstufe mit Pausenintervall erstellen
Mit der Funktion Interval Mix können Sie festlegen, dass der Mischvorgang innerhalb
einer Programmstufe durch eine oder mehrere Pausen unterbrochen wird. Interval Mix
kann nur in Programmen festgelegt werden. Bei Programmstufen mit Interval Mix
erscheint im Display das Symbol
1. Unter Menü > Programme einen leeren Programmplatz auswählen.
2. Mischdauer, Temperatur und Mischfrequenz mit den Pfeiltasten time, temp und speed
einstellen.
Wählen Sie die Mischdauer so, dass sie die gesamte Dauer, inklusive Mischvorgänge
und Pausen, umfasst.
3. Optionen auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
4. Interval Mix auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
5. Mischdauer (vor der Pause) in der Zeile Mischdauer mit den Pfeiltasten time einstellen.
6. Dauer der Pause in der Zeile Pause mit den Pfeiltasten time einstellen.
7. Um das Programm zu speichern, Speichern wählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
Die Interval-Mix-Einstellungen sind für die Programmstufe gespeichert.
Um einen Wechsel von mehreren Mischvorgängen und Pausen innerhalb einer
Programmstufe zu programmieren, wählen Sie eine entsprechend längere
Mischdauer für die Programmstufe:
Wechsel aus Mischvorgang und Pause:
• Mischdauer der Programmstufe: 6:00 min
• Interval Mix: Mischdauer: 1:00 min, Pause: 0:30 min
Das Gerät führt in der Programmstufe einen 4-maligen Wechsel aus 1 min
Mischen und 0:30 min Pause aus.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 35
Deutsch (DE)
5.9.3
Temperierraten drosseln
Mit dem ThermoMixer C können Sie sowohl die Heizrate als auch die Kühlrate drosseln.
Gedrosselte Temperierraten können nur für Programme festgelegt werden.
Tab. 5-1:
Heizraten und Kühlraten
Heizrate
max. 3,0 °C/min max. 2,0 °C/min max. 1,0 °C/min max. 0,1 °C/min
Kühlrate
max. 1,0 °C/min max. 0,5 °C/min max. 0,1 °C/min
1. Unter Menü > Programme einen leeren Programmplatz auswählen.
2. Mischdauer, Temperatur und Mischfrequenz mit den Pfeiltasten time, temp und speed
einstellen.
3. Optionen auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
4. Temperierraten auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
5. Mit den Menü-Pfeiltasten Heizrate oder Kühlrate auswählen und ändern.
6. Um das Menü Temperierraten zu verlassen, Menüpunkt Zurück wählen. Mit Taste
menu/enter bestätigen.
Wenn Sie ein Programm starten, das mit gedrosselten Heizraten oder Kühlraten
läuft, wird eine Meldung angezeigt: Die Temperierraten des Programms sind
gedrosselt.
5.9.4
Schnellspeichern mit Programmtasten
Um ein einstufiges Programm schnell zu speichern, können Sie die Programmtasten
verwenden.
1. Mischdauer, Temperatur und Mischfrequenz mit den Pfeiltasten time, temp und speed
einstellen.
2. Eine Programmtaste prog 1 bis prog 5 2 Sekunden drücken.
• Ein Signalton ertönt.
• Die LED über der Programmtaste leuchtet blau.
• Die Parameter des Programms sind gespeichert.
• Wenn Sie einen Programmnamen vergeben wollen, speichern Sie das
Programm im Menü: Menü > Programme.
• Wenn Sie ein mehrstufiges Programm unter den Programmnummern 1 bis 5
speichern wollen, wählen Sie den Programmplatz unter Menü > Programme.
Bedienung
36 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
5.9.5
Gespeichertes Programm laden
5.9.5.1 Programm prog 1 bis prog 5 laden
Bei Lieferung sind die Programmtasten prog 1 bis prog 5 wie folgt belegt:
Programmname Temperatur
Mischdauer/
Mischfrequenz
Temperierdauer
Taste prog 1
Cooling
8 °C
∞
0 rpm
Taste prog 2
Ligation
16 °C
16:00 h
0 rpm
Taste prog 3
Restr. Digest
37 °C
1:00 h
1 000 rpm
Taste prog 4
Prot. K Digest
56 °C
10:00 min
1 000 rpm
Taste prog 5
Denaturation
95 °C
30:00 min
0 rpm
1. Um ein Programm auf den Programmplätzen 1 bis 5 aufzurufen, eine Programmtaste
prog 1 bis prog 5 drücken.
• LED über der Programmtaste leuchtet blau.
• Display zeigt Parameter des Programms.
2. Um das Programm zu starten, Taste start/stop drücken.
5.9.5.2 Programm aus Programmliste laden
1. Um ein Programm aus der Programmliste zu laden, wählen Sie das Programm unter
Menü > Programme. Mit Taste menu/enter bestätigen.
2. Mit den Menü-Pfeiltasten Menüpunkt Laden wählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
• Display zeigt Parameter des Programms.
• Programme mit mehreren Programmstufen:
Display zeigt Parameter der ersten Programmstufe. Um Parameter der anderen
Programmstufen anzuzeigen, mit den Menü-Pfeiltasten ◄ oder ► entsprechenden
Step auswählen.
3. Um das Programm zu starten, Taste start/stop drücken.
Der Stern markiert die aktive Programmstufe Step 1. Das Display zeigt die Parameter
von Step 2.
Bedienung
Eppendorf ThermoMixer® C 37
Deutsch (DE)
5.9.6
Programm bearbeiten
Sie haben 2 Möglichkeiten, ein gespeichertes Programm zu ändern:
• Programm ändern über Menüpunkt Bearbeiten in der Programmliste
• Programm während des Betriebs ändern
5.9.6.1 Programm ändern über Menüpunkt Bearbeiten in der Programmliste
1. Um Parameter eines Programms zu ändern, das Programm unter Menü > Programme
auswählen. Mit Taste menu/enter bestätigen.
2. Mit den Menü-Pfeiltasten Menüpunkt Bearbeiten wählen. Mit Taste menu/enter
bestätigen.
Display zeigt die gespeicherten Parameter.
Sie können alle Parameter ändern und speichern (siehe Programm erstellen auf S. 32).
5.9.6.2 Programm während des Betriebs ändern
1. Programm mit Programmtasten oder aus der Programmliste laden.
2. Parameter ändern.
Bei Programmen mit Programmstufen: Mit den Menü-Pfeiltasten ◄ oder ► einen Step
auswählen, Parameter des Steps ändern.
3. Programm starten.
Nach Ablauf des Programms erscheint die Meldung, dass das Programm geändert wurde.
Sie können die Änderungen bestätigen oder verwerfen.
5.9.7
Programm löschen
Die Programme 1 bis 5 können nicht gelöscht werden. Sie können den Programmnamen
und alle Parameter dieser Programme ändern und überschreiben.
1. Um ein Programm von den Programmplätzen 6 bis 20 zu löschen, wählen Sie das
Programm unter Menü > Programme. Mit Taste menu/enter bestätigen.
2. Mit den Menü-Pfeiltasten Menüpunkt Löschen wählen. Mit Taste menu/enter
bestätigen.
Display zeigt die Meldung Löschen bestätigen. Um zu bestätigen, Taste menu/enter
drücken.
Problembehebung
38 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
6
Problembehebung
Wenn Sie mit den vorgeschlagenen Maßnahmen den Fehler nicht beheben können,
wenden Sie sich an Ihren lokalen Eppendorf-Partner. Die Kontaktadresse finden Sie im
Internet unter www.eppendorf.com.
6.1
Allgemeine Fehler
Symptom/
Meldung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Display bleibt
dunkel.
• Keine Netzverbindung.
 Den Netzanschluss und die
Stromversorgung überprüfen.
Soll-Temperatur Soll-Temperatur liegt mehr als
15 °C unter der
wird nicht
Umgebungstemperatur.
erreicht.
LED des
ThermoTop
leuchtet nicht.
 Gerät einschalten.
 Gerät in kühlerer Umgebung
aufstellen.
• Kein Thermoblock aufgesetzt
• Thermoblock ist nicht
kompatibel mit ThermoTop.
 Kompatiblen Thermoblock mit
• Schnittstelle zwischen Gerät
und ThermoTop ist
verschmutzt.
 Vorderseite des ThermoTop
condens.protect-Symbol
verwenden:
von Verunreinigungen befreien.
 Oberseite des Geräts von
Verunreinigungen befreien,
besonders das Sichtfenster vor
der Heiz-Kühl-Platte.
ThermoTop
passt nicht auf
das Gerät.
• Thermoblock ist nicht
kompatibel mit ThermoTop.
• Lid ist auf Thermoblock
aufgesetzt.
Verschiedene Ursachen möglich.
Gerät mischt
oder temperiert
nicht.
 Kompatiblen Thermoblock mit
condens.protect-Symbol
verwenden:
 Wenn das ThermoTop
verwendet wird, nicht den Lid
verwenden.
 Kontaktieren Sie Ihren lokalen
Eppendorf-Partner.
Problembehebung
Eppendorf ThermoMixer® C 39
Deutsch (DE)
6.2
Fehlermeldungen
Symptom/
Meldung
Mögliche Ursache
Thermoblock
nicht erkannt
• Thermoblock ist nicht mit dem  Kompatiblen Thermoblock
Gerät kompatibel.
verwenden.
• Thermoblock ist nicht korrekt  Thermoblock abnehmen und
aufgesetzt.
erneut aufsetzen.
• Schnittstelle zwischen Gerät
und Thermoblock ist
verschmutzt.
Abhilfe
 Unterseite des Thermoblock
von Verunreinigungen befreien.
 Oberseite des Gerätes von
Verunreinigungen befreien,
besonders das Sichtfenster
seitlich der Heiz-Kühl-Platte.
Fehlermeldung • Verschiedene Ursachen
möglich.
mit
vorangestelltem
Nummerncode.
1. Gerät ausschalten und
10 Sekunden warten.
2. Gerät einschalten.
Wenn die Fehlermeldung erneut
angezeigt wird, kontaktieren Sie
Ihren lokalen Eppendorf-Partner.
Instandhaltung
40 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
7
7.1
Instandhaltung
Wartungsintervall einstellen
Der ThermoMixer C bietet die Möglichkeit, eine Erinnerung an die Wartung des Geräts
einzustellen. Um einen Wartungsintervall einzustellen, gehen Sie wie folgt vor:
1. Unter Menü > Einstellungen > Menüpunkt Wartung wählen. Mit Taste menu/enter
bestätigen.
2. Wartungsintervall mit den Menüpfeiltasten auswählen (nach 500, 1 000 oder 2 000
Betriebsstunden).
Um die Benachrichtigung auszuschalten, Keine Benachrichtigung wählen.
Wenn die ausgewählten Betriebsstunden erreicht sind, erscheint eine Meldung. Wenden
Sie sich an Ihren lokalen Eppendorf-Partner. Die Kontaktadressen finden Sie im Internet
unter www.eppendorf.com/worldwide.
7.2
Reinigung
Reinigen Sie das Gehäuse des ThermoMixer C und die Thermoblöcke regelmäßig.
GEFAHR! Stromschlag durch eintretende Flüssigkeit.
 Schalten Sie das Gerät aus und trennen Sie es vom Stromnetz, bevor Sie mit
der Reinigung oder Desinfektion beginnen.
 Lassen Sie keine Flüssigkeiten in das Gehäuseinnere gelangen.
 Verwenden Sie verschlossene Gefäße und verschlossene Platten.
 Führen Sie keine Sprühreinigung/Sprühdesinfektion am Gehäuse durch.
 Schließen Sie das Gerät nur innen und außen vollständig getrocknet wieder
an das Stromnetz an.
ACHTUNG! Schäden durch aggressive Chemikalien.
 Verwenden Sie am Gerät und Zubehör keine aggressiven Chemikalien wie
z. B. starke und schwache Basen, starke Säuren, Aceton, Formaldehyd,
halogenierte Kohlenwasserstoffe oder Phenol.
 Reinigen Sie das Gerät bei Verunreinigungen durch aggressive Chemikalien
umgehend mit einem milden Reinigungsmittel.
ACHTUNG! Korrosion durch aggressive Reinigungs- und
Desinfektionsmittel.
 Verwenden Sie weder ätzende Reinigungsmittel noch aggressive Lösungsoder schleifende Poliermittel.
 Verwenden Sie keine Laborreiniger mit Natriumhypochlorit.
Instandhaltung
Eppendorf ThermoMixer® C 41
Deutsch (DE)
Hilfsmittel
• Fusselfreies Tuch.
• Milder Laborreiniger auf Seifenbasis.
• Aqua dest.
ThermoMixer C reinigen
1. Den ThermoMixer C ausschalten und vom Stromnetz trennen.
2. Das Gerät abkühlen lassen.
3. Alle äußeren Teile des ThermoMixer C mit einer milden Seifenlösung und einem
fusselfreien Tuch reinigen.
4. Die Seifenlösung mit Aqua dest. abwischen.
5. Alle gereinigten Teile trocknen.
7.2.1
Thermoblock reinigen
Hilfsmittel
• Fusselfreies Tuch.
• Milder Laborreiniger auf Seifenbasis.
• Aqua dest.
Reinigen Sie den Thermoblock sofort, wenn Probenflüssigkeit in die Bohrungen oder auf
die Oberflächen gelangt.
1. Mit einer milden Seifenlösung reinigen.
2. Die Seifenlösung mit Aqua dest. abwischen.
3. Gereinigten Thermoblock trocknen.
Instandhaltung
42 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
7.3
Desinfektion/Dekontamination
GEFAHR! Stromschlag durch eintretende Flüssigkeit.
 Schalten Sie das Gerät aus und trennen Sie es vom Stromnetz, bevor Sie mit
der Reinigung oder Desinfektion beginnen.
 Lassen Sie keine Flüssigkeiten in das Gehäuseinnere gelangen.
 Verwenden Sie verschlossene Gefäße und verschlossene Platten.
 Führen Sie keine Sprühreinigung/Sprühdesinfektion am Gehäuse durch.
 Schließen Sie das Gerät nur innen und außen vollständig getrocknet wieder
an das Stromnetz an.
Hilfsmittel
• Fusselfreies Tuch.
• Desinfektionsmittel.
1.
2.
3.
4.
Den ThermoMixer C ausschalten und von der Stromversorgung trennen.
Das Gerät abkühlen lassen.
Das Gerät reinigen (siehe Reinigung auf S. 40).
Eine Desinfektionsmethode wählen, die den für Ihren Anwendungsbereich geltenden
gesetzlichen Bestimmungen und Richtlinien entspricht.
5. Die Oberflächen mit dem fusselfreien Tuch mit Desinfektionsmittel abwischen.
7.4
Dekontamination vor Versand
Wenn Sie das Gerät im Reparaturfall zum autorisierten Technischen Service oder im
Entsorgungsfall zu Ihrem Vertragshändler schicken, beachten Sie Folgendes:
WARNUNG! Gesundheitsgefahr durch kontaminiertes Gerät.
1. Beachten Sie die Hinweise der Dekontaminationsbescheinigung. Sie finden
diese als PDF-Datei auf unserer Internetseite (www.eppendorf.com/
decontamination).
2. Dekontaminieren Sie alle Teile, die Sie versenden.
3. Legen Sie der Sendung die vollständig ausgefüllte
Dekontaminationsbescheinigung bei.
7.5
Temperierung validieren
Um die Temperaturrichtigkeit des Thermoblocks zu überprüfen, verwenden Sie das
Eppendorf Temperature Verification System – Single Channel. In Kombination mit dem
Temperatursensor für den ThermoMixer C kann die exakte Temperatur im Thermoblock
gemessen werden.
Angaben zur Verifizierung mit dem Eppendorf Temperature Verification System – Single
Channel finden Sie in der zugehörigen Bedienungsanleitung.
Transport, Lagerung und Entsorgung
Eppendorf ThermoMixer® C 43
Deutsch (DE)
8
8.1
Transport, Lagerung und Entsorgung
Transport
VORSICHT! Verletzungsgefahr durch Heben und Tragen schwerer Lasten
Das Gerät ist schwer. Heben und Tragen des Geräts kann zu Rückenschäden
führen.
 Transportieren und heben Sie das Gerät mit einer ausreichenden Anzahl von
Helfern.
 Verwenden Sie für den Transport eine Transporthilfe.
 Verwenden Sie die Originalverpackung für den Transport.
Lufttemperatur
Relative Luftfeuchte Luftdruck
Allgemeiner Transport
-25 °C – 60 °C
10 % – 75 %
30 kPa – 106 kPa
Luftfracht
-40 °C – 55 °C
10 % – 75 %
30 kPa – 106 kPa
8.2
Lagerung
Lufttemperatur
in Transportverpackung
ohne Transportverpackung
Relative Luftfeuchte Luftdruck
-25 °C – 55 °C
10 % – 95 %
70 kPa – 106 kPa
-5 °C – 45 °C
10 % – 95 %
70 kPa – 106 kPa
Transport, Lagerung und Entsorgung
44 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
8.3
Entsorgung
Beachten Sie im Falle einer Entsorgung des Produktes die jeweiligen gesetzlichen
Vorschriften.
Information zur Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten in der
Europäischen Gemeinschaft:
Innerhalb der Europäischen Gemeinschaft wird für elektrisch betriebene Geräte die
Entsorgung durch nationale Regelungen vorgegeben, die auf der EU-Richtlinie 2002/96/
EC über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) basieren.
Danach dürfen alle nach dem 13.08.2005 gelieferten Geräte im
Business-to-Business-Bereich, in den dieses Produkt eingeordnet ist, nicht mehr mit dem
kommunalen oder Hausmüll entsorgt werden. Um dies zu dokumentieren, sind sie mit
folgendem Kennzeichen ausgestattet:
Da die Entsorgungsvorschriften innerhalb der EU von Land zu Land unterschiedlich sein
können, bitten wir Sie, im Bedarfsfall Ihren Lieferanten anzusprechen.
In Deutschland gilt diese Kennzeichnungspflicht ab dem 23.03.2006. Ab diesem Termin
hat der Hersteller für alle ab dem 13.08.2005 gelieferten Geräte eine angemessene
Möglichkeit der Rücknahme anzubieten. Für alle vor dem 13.08.2005 gelieferten Geräte
ist der Letztverwender für die ordnungsgemäße Entsorgung zuständig.
Technische Daten
Eppendorf ThermoMixer® C 45
Deutsch (DE)
9
9.1
Technische Daten
Stromversorgung
Netzanschluss
100 V – 130 V ±10 %, 50 Hz – 60 Hz
220 V – 240 V ±10 %, 50 Hz – 60 Hz
Leistungsaufnahme
maximal 200 W
Überspannungskategorie
II
Verschmutzungsgrad
2
Schutzklasse
I
9.2
Gewicht/Maße
Abmessungen
Breite:
20,6 cm (8.1 in)
Tiefe:
30,4 cm (12.0 in)
Höhe:
ThermoMixer C: 13,6 cm (5.4 in)
Gewicht
9.3
ThermoMixer C: 6,3 kg (13.9 lb)
Umgebungsbedingungen
Umgebung
Verwendung nur in Innenräumen.
Umgebungstemperatur
5 °C – 40 °C
Relative Luftfeuchte
10 % – 90 %, nicht kondensierend.
Luftdruck
79,5 kPa – 106 kPa
Technische Daten
46 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
9.4
9.4.1
Anwendungsparameter
Temperieren
Temperierbereich
Minimum: 15 °C ±2 °C unter Umgebungstemperatur
Maximum: 100 °C
Temperatureinstellung 1 °C – 100 °C, einstellbar in
Schritten zu 1 °C
Temperaturgenauigkeit
Soll-Temperatur
20 °C – 45 °C
Soll-Temperatur
< 20 °C oder > 45 °C
SmartBlock 1.5 mL
±0,5 °C
±1,0 °C
Informationen zur Temperaturgenauigkeit anderer SmartBlocks finden Sie auf der
Internetseite www.eppendorf.com.
Temperaturhomogenität
Im Bereich 20 °C – 45 °C
maximal ±0,5 °C, bezogen auf alle Positionen des
Thermoblocks
Heizrate*
6,0 °C/min
Verzögerte Temperaturänderung in befüllten Gefäßen.
Kühlrate*
bei Soll-Temperatur
oberhalb
Umgebungstemperatur
bei Soll-Temperatur
zwischen
Umgebungstemperatur und
15 °C unter
Umgebungstemperatur
2,5 °C/min
0,5 °C/min – 0,8 °C/min
*Heizrate und Kühlrate können gedrosselt werden (siehe Temperierraten drosseln auf
S. 35).
Technische Daten
Eppendorf ThermoMixer® C 47
Deutsch (DE)
9.4.2
Mischen
Thermoblock
Mischfrequenz
einstellbar in Schritten zu
50 rpm
SmartBlock 0.5 mL
300 rpm – 2 000 rpm
SmartBlock 1.5 mL
300 rpm – 2 000 rpm
SmartBlock 2.0 mL
300 rpm – 2 000 rpm
SmartBlock 5.0 mL
300 rpm – 1 000 rpm
SmartBlock 12 mm
300 rpm – 2 000 rpm
SmartBlock cryo
300 rpm – 2 000 rpm
SmartBlock 15 mL
300 rpm – 1 000 rpm
SmartBlock 50 mL
300 rpm – 1 000 rpm
SmartBlock plates
mit Deepwell-Platten und einer Temperierung bis 80 °C
mit Deepwell-Platten und einer Temperierung ab 80 °C
300 rpm – 3 000 rpm
300 rpm – 2 000 rpm
300 rpm – 1 000 rpm
SmartBlock PCR 96
300 rpm – 2 000 rpm
SmartBlock PCR 384
300 rpm – 3 000 rpm
9.4.3
Laufzeit
9.5
Zeiteinstellung
15 s – 99:30 h, unendlich
• Im Bereich 15 s – 20 min einstellbar in Schritten zu 15 s
• Im Bereich 20 min – 1:00 h einstellbar in Schritten zu 1 min
• Im Bereich 1:00 h – 10:00 h einstellbar in Schritten zu 5 min
• Im Bereich 10:00 h – 99:30 h einstellbar in Schritten zu 30 min
Schnittstelle
USB-Schnittstelle Nur für den Eppendorf-Service.
Bestellinformationen
48 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
10
Bestellinformationen
VORSICHT! Sicherheitsmängel durch falsche Zubehör- und Ersatzteile.
Zubehör- und Ersatzteile, die nicht von Eppendorf empfohlen sind,
beeinträchtigen die Sicherheit, Funktion und Präzision des Geräts. Für Schäden,
die durch nicht empfohlene Zubehör- und Ersatzteile oder unsachgemäßen
Gebrauch verursacht werden, wird jede Gewährleistung und Haftung durch
Eppendorf ausgeschlossen.
 Verwenden Sie ausschließlich von Eppendorf empfohlenes Zubehör und
Original-Ersatzteile.
10.1
Gerät und Zubehör
Best.-Nr.
Best.-Nr.
Beschreibung
(International) (Nordamerika)
ThermoMixer C
Grundgerät ohne Thermoblock
5382 000.015 –
220 V – 240 V
–
5382000023
100 V – 130 V
ThermoTop
5308 000.003 5308000003
mit condens.protect-Technologie
Lid
für ThermoMixer F0.5/F1.5/F2.0/FP
5363 000.233 5363000233
für SmartBlocks 0.5 mL, 1.5 mL, 2.0 mL, plates,
PCR 96, PCR 384
SmartBlock 0.5 mL
5361 000.031 5361000031
Thermoblock für 24 Reaktionsgefäße 0,5 mL
SmartBlock 1.5 mL
5360 000.038 5360000038
Thermoblock für 24 Reaktionsgefäße 1,5 mL
SmartBlock 2.0 mL
5362 000.035 5362000035
Thermoblock für 24 Reaktionsgefäße 2,0 mL
SmartBlock 5.0 mL
5309 000.007 5309000007
Thermoblock für 8 Reaktionsgefäße 5,0 mL
SmartBlock 15 mL
5366 000.021 5366000021
Thermoblock für 8 konische Gefäße 15 mL
SmartBlock 50 mL
5365 000.028 5365000028
Thermoblock für 4 konische Gefäße 50 mL
SmartBlock 12 mm
Thermoblock für 24 Reaktionsgefäße
5364 000.024 5364000024
Durchmesser 11 mm – 11,9 mm, Höhe 34 mm – 76 mm
Bestellinformationen
Eppendorf ThermoMixer® C 49
Deutsch (DE)
Best.-Nr.
Best.-Nr.
Beschreibung
(International) (Nordamerika)
SmartBlock cryo
Thermoblock für 24 Cryo-Gefäße
5367 000.025 5367000025
1,5 mL – 2 mL, Durchmesser max. 12,5 mm, alle
Bodenformen
SmartBlock plates
Thermoblock für Mikrotestplatten und Deepwell-Platten
5363 000.039 5363000039
inkl. Lid
SmartBlock PCR 96
Thermoblock für PCR-Platten 96
5306 000.006 5306000006
inkl. Lid
SmartBlock PCR 384
Thermoblock für PCR-Platten 384
5307 000.000 5307000000
inkl. Lid
10.2
Gefäße und Platten
Best.-Nr.
Best.-Nr.
Beschreibung
(International) (Nordamerika)
Eppendorf Safe-Lock Tube 0.5 mL
500 Stück
0030 121.023 022363611
farblos
Eppendorf Safe-Lock Tube 1.5 mL
1 000 Stück
0030 120.086 farblos
Eppendorf Safe-Lock Tube 2.0 mL
1 000 Stück
0030 120.094 farblos
PCR Tubes 0,5 mL
500 Stück
0030 124.502 951010057
farblos, dünnwandig, mit angebundenem Deckel
PCR Tubes 0,2 mL
1 000 Stück
0030 124.332 951010006
PCR clean, farblos
0030 124.200 farblos
PCR Tube Strips 0,2 mL, 5er-Reihe
125 Stück (= 625 Gefäße)
0030 124.340 951010014
farblos
Bestellinformationen
50 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Best.-Nr.
Best.-Nr.
Beschreibung
(International) (Nordamerika)
PCR Tube Strips 0,2 mL
10 × 12 Streifen
0030 124.359 951010022
farblos
twin.tec PCR Plate 96, skirted
low profile, Wells farblos, 25 Stück
0030 128.648 951020401
farblos
twin.tec PCR Plate 96, semi-skirted
Wells farblos, 25 Stück
0030 128.575 951020303
standard profile, farblos
Eppendorf Deepwell Plate 384/200 µL
40 Platten, Wells klar, Rahmen weiß
0030 521.102 951031003
PCR clean
Eppendorf Deepwell Plate 96/500 µL
40 Platten, Wells klar, Rahmen weiß
0030 501.101 951031801
PCR clean
Eppendorf Deepwell Plate 96/1000 µL
20 Platten, Wells klar, Rahmen weiß
0030 501.209 951032603
PCR clean
Eppendorf Deepwell Plate 96/2000 µL
20 Platten, Wells klar, Rahmen weiß
0030 501.306 951033405
PCR clean
Alle Platten sind in verschiedenen Umrandungsfarben (rot, gelb, grün und blau) und
Reinheitsqualitäten, in Großpackungen sowie auf Anfrage mit Barcodierung erhältlich.
Informationen dazu entnehmen Sie bitte unserem Katalog oder unserer Internetseite
www.eppendorf.com.
10.3
Temperature Verification System
Best.-Nr.
Best.-Nr.
Beschreibung
(International) (Nordamerika)
Temperature Verification System USB –
Single channel
0056 000.003 0056000003
für Mastercycler nexus, Mastercycler pro und
Mastercycler ep, ThermoMixer, ThermoStat. Messgerät
ohne Temperatursensor.
Temperatursensor
für Temperature Verification System USB –
Single channel
0056 002.006 0056002006
384 Well
Program data form
Eppendorf ThermoMixer® C 51
Deutsch (DE)
11
Program data form
program
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
time
temp
speed
Index
52 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Index
A
Anwendungsparameter .......................... 46
B
Bedienelemente.................................. 9, 19
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Gefährdungen................................... 13
C
condens.protect ...................................... 25
D
Dauerlauf ................................................ 28
Deepwell-Platte ............................ 8, 21, 24
Dekontamination .................................... 42
Display................................................ 9, 20
E
Entsorgung ............................................. 44
G
Gefährdungen......................................... 13
Gefahrensymbol
Gerät ................................................. 17
Gefäße .............................................. 21, 24
Gesamtillustration .................................... 9
Glossar...................................................... 8
Interval Mix
einstellen...........................................34
Symbol ..............................................20
Ist-Temperatur.........................................20
L
Lagerung .................................................43
Lautsprecher
ausschalten .......................................31
Lautstärke einstellen .........................31
Symbol ..............................................20
Lid .................................................8, 21, 24
M
Menü .......................................................30
Menü-Pfeiltasten ...............................19
Navigation .........................................30
Sprache einstellen.............................21
Übersicht...........................................30
Mikrotestplatte ..............................8, 21, 24
Mischen...................................................27
Anwendungsparameter.....................47
Mischdauer .......................................20
Mischdauer einstellen.......................19
Mischfrequenz ..................................20
Mischfrequenz einstellen ............19, 27
mit Dauerlauf ....................................28
ohne Temperierung...........................27
starten ...............................................19
stoppen .............................................19
Symbol ..............................................20
H
Heiz-Kühl-Platte ....................................... 9
N
Netzanschlussbuchse................................9
Netzschalter ..............................................9
I
Installation
Gerät ................................................. 18
Standort wählen ............................... 18
P
Pause.................................................29, 34
PCR ...........................................................8
PCR-Platte .....................................8, 21, 24
Index
Eppendorf ThermoMixer® C 53
Deutsch (DE)
Programm
einstufig............................................ 32
erstellen ............................................ 32
mehrstufig ........................................ 33
Programmname.......................... 20, 32
Programmnummer ........................... 20
speichern .......................................... 35
Programmtasten ..................................... 19
R
Reinigung ............................................... 41
rpm ........................................................... 8
S
Short Mix.......................................... 19, 29
Sicherheitshinweise ............................... 13
Soll-Temperatur ...................................... 20
Sprache
einstellen .......................................... 21
Standort wählen ..................................... 18
Step......................................................... 33
T
Tastensperre ........................................... 31
Symbol.............................................. 20
Technische Daten
Anwendungsparameter .................... 46
Gewichte/Maße................................. 45
Stromversorgung.............................. 45
Umgebungsbedingungen................. 45
Temperieren
Anwendungsparameter .................... 46
Symbol.............................................. 20
Temperatur einstellen....................... 19
Temperierdauer einstellen ............... 26
Temperierung ausschalten ............... 27
Temperierraten....................................... 46
drosseln ............................................ 35
Temperierung validieren ........................ 42
Thermoblock ...........................................21
abnehmen .........................................23
aufsetzen ...........................................23
ThermoTop..........................................8, 25
Symbol ..............................................20
U
USB-Schnittstelle ......................................9
W
Well ...........................................................8
Z
Zeiteinstellung ..................................19, 26
Anwendungsparameter.....................47
Zeitmodus
Temp Control ...............................20, 29
Time Control ................................20, 29
Index
54 Eppendorf ThermoMixer® C
Deutsch (DE)
Certificates
Evaluate Your Manual
Give us your feedback.
www.eppendorf.com/manualfeedback
Your local distributor: www.eppendorf.com/contact
Eppendorf AG · 22331 Hamburg · Germany
[email protected] · www.eppendorf.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement