KX-UDT111CE_Operating Instructions - Psn

KX-UDT111CE_Operating Instructions - Psn
Bedienungsanleitung
DECT-Mobilteil
Modell-Nr.
KX-UDT111
Vielen Dank, dass Sie sich für dieses Produkt von Panasonic entschieden haben.
Lesen Sie vor der Verwendung dieses Produktes dieses Handbuch bitte aufmerksam durch und bewahren
Sie es sorgfältig auf.
Verwenden Sie ausschließlich die im Lieferumfang enthaltenen Akkus und laden Sie die Akkus vor dem
ersten Gebrauch des Mobilteils etwa 7 Stunden lang auf. Einzelheiten zum "Aufladen der Akkus" finden Sie
in dieser Bedienungsanleitung.
Hinweis
In diesem Handbuch wird der Modellnummernzusatz, wenn nicht erforderlich, ausgelassen.
Dokumentversion: 2012-11
Einleitung
Einleitung
Inhalt
Dieses Handbuch beschreibt die Installation und die Bedienung des Mobilteils (MT) und der Ladestation.
Weitere Dokumente
Erste Inbetriebnahme
Beschreibt kurz die grundlegenden Informationen zur Installation von Mobilteil und Ladestation.
Administrationshandbuch
Beschreibt die Programmierung und die Wartung der SIP-Basisstation (BS).
Kurzinstallationsanleitung
Beschreibt die grundlegenden Informationen zur Installation der SIP-Basisstation (BS).
Handbücher und Supportinformationen finden Sie auf der Panasonic Website unter:
http://panasonic.net/pcc/support/sipphone
Anmerkung
•
2
Inhalt und Design der Software können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Einleitung
Weitere Informationen
Wichtige Referenzinformationen
Tragen Sie im Kasten unten die entsprechenden Informationen als Referenz für den Bedarfsfall ein.
Anmerkung
•
Die Seriennummer dieses Produktes finden Sie auf dem im Inneren des Akkufachs auf der Rückseite
des Hörers angebrachten Schild. Notieren Sie als Kaufbeleg die Seriennummer dieses Geräts im dafür
vorgesehenen Feld, um im Fall eines Diebstahls bei der Identifizierung behilflich sein zu können.
MODELLNR.
SERIENNR.
KAUFDATUM
FACHHÄNDLER
ADRESSE DES FACHHÄNDLERS
RUFNUMMER DES FACHHÄNDLERS
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
3
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Wichtige Informationen ...........................................................................6
Zu Ihrer Sicherheit ............................................................................................................6
Datenschutz .......................................................................................................................8
Zusätzliche Informationen ................................................................................................9
Wichtige Sicherheitshinweise ...........................................................................................9
Beste Leistung ................................................................................................................12
Informationen zum Akku .................................................................................................13
Vor der Inbetriebnahme des Telefons ..................................................15
Informationen zum Zubehör ...........................................................................................15
Anordnung der Bedienelemente ....................................................................................16
Mobilteil-Funktionen .......................................................................................................19
Einstellen des Passworts ...............................................................................................19
Tastensperre ..................................................................................................................19
Lautlos-Modus ................................................................................................................19
Geräuschreduzierung .....................................................................................................20
Energiesparmodus .........................................................................................................20
Bildschirm .......................................................................................................................21
Softtasten .......................................................................................................................22
Weitere Symbole ............................................................................................................23
Variable Funktionstasten ................................................................................................24
Grundlegende Bedienung ..............................................................................................25
Bedienungsübersicht ......................................................................................................25
Funktionsmenüs ..........................................................................................................27
Funktionstasten ...........................................................................................................27
Auswahl der Displaysprache ..........................................................................................29
Änderung der Mobilteil-Rufnummernanzeige .................................................................29
Bearbeiten der Namen der variablen Tasten .................................................................29
Anpassung der Ruflautstärke .........................................................................................29
Ändern der Vibrationseinstellung ...................................................................................30
Anpassung der Hörer-/Lautsprecher-/Headset-Lautstärke ............................................30
Bedienung der Funktionen ....................................................................31
Anrufen ............................................................................................................................31
Anrufen ...........................................................................................................................31
Zielwahl ..........................................................................................................................31
Kurzwahl .........................................................................................................................31
Suchen eines im Telefonbuch gespeicherten Eintrags ..................................................32
Anrufe empfangen ..........................................................................................................33
Annehmen ......................................................................................................................33
Anrufer-ID .......................................................................................................................33
Während eines Gesprächs .............................................................................................34
Halten eines Gesprächs .................................................................................................34
Vermitteln eines Gesprächs (Gespräch vermitteln ) .......................................................34
Dreierkonferenz ..............................................................................................................35
Nützliche Funktionen ......................................................................................................36
Rufweiterleitung/Anrufschutz ..........................................................................................36
Anklopfen .......................................................................................................................36
Abhören von Sprachnachrichten ....................................................................................36
Individuelle Anpassung des Telefons ..................................................38
Verwenden des Mobilteil-Telefonbuchs ........................................................................38
4
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Inhaltsverzeichnis
Privates Rufsignal ..........................................................................................................38
Speichern eines Eintrags im Mobilteil-Telefonbuch .......................................................38
Sperren des Telefonbuchs .............................................................................................40
Zuweisung der Kurzwahl ................................................................................................41
Terminruf-Einstellung .....................................................................................................42
Zeicheneingabe ...............................................................................................................43
Tabelle der verfügbaren Zeichen ...................................................................................44
Löschen gespeicherter Einträge ...................................................................................46
Ändern der Mobilteil-Einstellungen ...............................................................................47
Menülayout der Mobilteil-Einstellungen ..........................................................................47
Installation und Einrichtung ..................................................................56
Installation der Akkus .....................................................................................................56
Anschließen der Ladestation .........................................................................................56
Aufladen der Akkus ........................................................................................................57
Wandmontage der Ladestation ......................................................................................57
Befestigen des Gürtelclips .............................................................................................58
Befestigen des Telefonriemens .....................................................................................58
Anhang ....................................................................................................59
Technische Daten ...........................................................................................................59
HF-Daten ........................................................................................................................59
Fehlerbehebung ..............................................................................................................60
Fehlermeldungen ............................................................................................................63
Stichwortverzeichnis...................................................................................65
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
5
Wichtige Informationen
Wichtige Informationen
WARNUNG
Allgemeine Sicherheit
Zu Ihrer Sicherheit
Um die Gefahr von Verletzungen, tödlichen
Verletzungen, elektrischen Schlägen, Bränden,
Funktionsstörungen und Beschädigungen des Gerätes
oder anderer Sachwerte zu vermeiden, beachten Sie
bitte die folgenden Sicherheitsvorkehrungen.
Erklärung der Symbole
Mithilfe der folgenden Symbole werden die Gefahren
und Verletzungen klassifiziert, die bei Nichtbeachtung
der Sicherheitshinweise und unsachgemäßer
Verwendung auftreten.
WARNUNG
Weist auf eine pontenzielle Gefahr hin, die schwere
oder tödliche Verletzungen zur Folge haben kann.
VORSICHT
Weist auf eine Gefahr hin, die leichte Verletzungen
oder Schäden an diesem oder anderen Geräten zur
Folge haben kann.
Die folgenden Symbole werden zum Klassifizieren und
Beschreiben der verschiedenen einzuhaltenden
Anweisungen verwendet.
Dieses Symbol weist den Benutzer auf eine
bestimmte Vorgehensweise hin, die nicht
ausgeführt werden darf.
Dieses Symbol weist den Benutzer auf eine
bestimmte Vorgehensweise hin, die ausgeführt werden muss, um das Gerät sicher zu
bedienen.
6
Bedienungsanleitung
Aus Sicherheitsgründen darf die Hardware
des Produktes oder optionaler Geräte nicht
verändert werden.
Um einen möglichen Stromschlag oder Feuerentwicklung zu verhindern, setzen Sie dieses Produkt niemals Regen oder einer anderen Art von Feuchtigkeit aus.
Beachten Sie alle auf diesem Produkt angebrachten Warnungen und Anweisungen.
Nehmen Sie dieses Produkt nicht auseinander, da dabei die Gefahr eines Stromschlags
besteht. Dieses Produkt darf nur durch qualifiziertes Fachpersonal gewartet werden. Mit
dem Öffnen und Entfernen von Abdeckungen
setzen Sie sich gefährlichen Spannungen
und anderen Gefahren aus. Ein nicht ordnungsgemäßer Zusammenbau kann zu einem Stromschlag führen.
Ziehen Sie in folgenden Fällen das Steckernetzteil aus der Netzsteckdose und lassen
Sie das Produkt von entsprechend qualifiziertem Fachpersonal reparieren:
A. Das Netzkabel oder der Netzstecker ist
beschädigt.
B. Flüssigkeit ist in dieses Produkt geschüttet worden.
C. Das Produkt ist Wasser oder Regen ausgesetzt worden.
D. Trotz Befolgung der Bedienungsanweisungen funktioniert das Produkt nicht ordnungsgemäß. Betätigen Sie nur die in diesem Handbuch beschriebenen Bedienelemente. Die unsachgemäße Einstellung
anderer Bedienelemente kann Schäden
verursachen, deren Behebung nur durch
qualifiziertes Fachpersonal erfolgen
kann.
E. Das Produkt wurde fallengelassen oder
beschädigt.
F. Die Produktleistung fällt ab.
Dokumentversion 2012-11
Wichtige Informationen
Stecken Sie keine Gegenstände durch die
Öffnungen des Gehäuses, da diese gefährliche Spannungspunkte berühren oder Kurzschlüsse mit der Folge von Bränden oder
elektrischen Schlägen verursachen können.
Schütten Sie niemals Flüssigkeiten über oder
in das Produkt.
Extreme Tonlautstärken, die über Ohrhörer,
Kopfhörer oder Headset gehört werden, können zu Gehörverlust führen.
Schalten Sie das Gerät aus, wenn Sie sich in
potenziell explosiven Umgebungen, wie z. B.
Lager für Benzin/Chemikalien oder in der Nähe von Sprengungen befinden.
Wenden Sie sich an die Hersteller von medizinischen Geräten, wie z. B. Schrittmachern,
um festzustellen, ob diese ausreichend vor
externer Funkfrequenzenergie abgeschirmt
sind. (Das Produkt wird in einem Frequenzbereich von 1880 MHz bis 1900 MHz betrieben, und die Ausgangsspitzenleistung beträgt
weniger als 0,25 W.)
Verwenden Sie das Produkt nicht in Gesundheitseinrichtungen, wenn die in diesem Bereich veröffentlichten Bestimmungen Sie auffordern, dies zu unterlassen. Krankenhäuser
oder Gesundheitseinrichtungen können Geräte verwenden, die empfindlich auf externe
Funkenergie regieren.
Ziehen Sie bei Rauchentwicklung, ungewöhnlicher Geruchsbildung oder auffälligen
Geräuschen den Netzstecker der Ladestation
aus der Netzsteckdose. Andernfalls besteht
die Gefahr von Feuer oder eines elektrischen
Schlags. Vergewissern Sie sich, dass es keine Rauchentwicklung mehr gibt, und wenden
Sie sich an das autorisierte Service Centre.
Das Verschlucken der Akkus kann zu Erstickung führen. Verwahren Sie die Akkus deshalb außerhalb der Reichweite von Kindern
auf.
Die Hörmuschel des Hörers ist magnetisch
und kann kleine Metallteile anziehen.
Installation
Installieren Sie das Produkt nicht anders als
im relevanten Handbuch beschrieben.
Installation und Reparatur des Produktes dürfen nur durch autorisiertes Personal erfolgen.
Dokumentversion 2012-11
Das Steckernetzteil darf ausschließlich an eine Stromversorgung mit den auf dem Typenschild angegebenen Spezifikationen angeschlossen werden. Wenn Sie nicht sicher
sind, welche Art von Stromversorgung in Ihrem Haus zur Verfügung steht, wenden Sie
sich bitte an Ihren Fachhändler oder Ihr
Stromversorgungsunternehmen.
Sorgen Sie dafür, dass auf dem Stromkabel
keine Gegenstände abgestellt werden. Stellen Sie die Ladestation so auf, dass weder auf
das Kabel getreten, noch über das Kabel gestolpert werden kann.
Aufstellung
Stellen Sie das Gerät auf eine feste, stabile
Fläche, da bei Herunterfallen schwerwiegende Schäden im Geräteinneren verursacht
werden können.
VORSICHT
Das Netzteil dient als Trennung zum übrigen
Stromnetz. Stellen Sie sicher, dass sich die
Netzsteckdose in der Nähe des Produkts befindet und leicht zugänglich ist.
Das Produkt darf nicht in der Nähe von oder
über einem Heizstrahler oder einer anderen
Wärmequelle aufgestellt werden.
Verwenden Sie nur das Steckernetzteil, die
Akkus und die Ladestation, die in diesem
Handbuch erwähnt werden.
Verbrennen Sie die Akkus nicht, da diese explodieren können. Informationen zur ordnungsgemäßen Entsorgung erhalten Sie von
Ihrer örtlichen Behörde.
Die Akkus dürfen nicht geöffnet oder auseinandergenommen werden. Freigesetztes
Elektrolyt ist korrodierend und kann zu Verbrennungen oder Verletzungen der Augen
oder Haut führen. Der Elektrolyt ist giftig und
darf deshalb nicht verschluckt werden.
Gehen Sie sorgfältig mit den Akkus um, um
die Akkus nicht an leitenden Materialien, wie
Ringen, Armbänder und Schlüssel, kurzzuschließen. Die Akkus und/oder Leiter können
überhitzen und Verbrennungen verursachen.
Bedienungsanleitung
7
Wichtige Informationen
Laden Sie die Akkus, die mit diesem Produkt
ausgeliefert oder für die Verwendung dieses
Produkts ausgewiesen sind, nur gemäß den
Anweisungen und Einschränkungen in diesem Handbuch auf.
Datenschutz
•
Bei Verwendung nicht geeigneter Akkus besteht Explosionsgefahr.
Wenn Sie das Produkt über einen längeren
Zeitraum nicht verwenden, ziehen Sie das
Steckernetzteil von der Steckdose ab.
•
Trocknen Sie dieses Produkt nicht in einer
Mikrowelle.
Verwenden Sie das Steckernetzteil nicht,
wenn es ins Wasser getaucht wurde.
Hinweis
•
8
Die Kommunikation dieses Telefons findet
mithilfe digitaler Signale statt, die schwer
abzufangen sind. Es ist jedoch möglich, dass
die Signale von Dritten abgefangen werden.
Bedienungsanleitung
•
•
Um unberechtigten Zugriff auf dieses Produkt zu
vermeiden:
– Das Passwort (z. B. PIN für Registrierung)
geheimhalten.
– Das Standardpasswort ändern.
– Legen Sie ein zufällig gewähltes Passwort an,
das nicht erraten werden kann.
– Ändern Sie das Passwort regelmäßig.
In diesem Produkt können private/vertrauliche
Informationen gespeichert werden. Um diese
privaten/vertraulichen Daten zu schützen, löschen
Sie die Informationen z. B. das Telefonbuch oder
Logbuch aus dem Speicher, bevor Sie das Gerät
entsorgen, weitergeben, einsenden oder reparieren
lassen.
Legen Sie das Passwort fest, wenn Sie das MT an
der BS (Basisstation) registrieren. Einzelheiten
finden Sie unter "Einstellen des Passworts
(Seite 19)".
Es empfiehlt sich, dass Telefonbuch zu sperren, um
zu verhindern, dass gespeicherte Informationen in
fremde Hände geraten, wenn Sie das MT mit sich
tragen oder des MT verloren geht.
Dokumentversion 2012-11
Wichtige Informationen
Zusätzliche Informationen
Wichtige Sicherheitshinweise
Beachten Sie bei der Verwendung der Telefonanlage
die folgenden grundlegenden Sicherheitshinweise, um
die Gefahr von Bränden, Stromschlägen und
Verletzungen zu verringern.
• Installieren Sie das Produkt nicht in der Nähe von
Wasser, wie z. B. einer Badewanne,
Waschschüssel oder Küchenspüle, in einem
feuchten Keller oder in der Nähe eines
Swimming-Pools.
• Verwenden Sie das Telefon nicht in der Nähe einer
undichten Gasleitung, um diese zu melden.
• Verwenden Sie alte und neue Akkus nicht
zusammen.
BEWAHREN SIE DIESE ANWEISUNGEN AUF
Dokumentversion 2012-11
Benutzerinformationen zur Sammlung und Entsorgung von veralteten
Geräten und benutzten Batterien
Diese Symbole auf den Produkten, Verpackungen und/oder Begleitdokumenten bedeuten, dass
benutzte elektrische und elektronische Produkte und Batterien nicht
in den allgemeinen Hausmüll gegeben werden sollen.
Bitte bringen Sie diese alten Produkte und Batterien zur Behandlung, Aufarbeitung bzw. zum Recycling gemäß Ihrer Landesgesetzgebung und den Richtlinien
2002/96/EG und 2006/66/EG zu
Ihren zuständigen Sammelpunkten.
Indem Sie diese Produkte und Batterien ordnungsgemäß entsorgen,
helfen Sie dabei, wertvolle Ressourcen zu schützen und eventuelle negative Auswirkungen auf
die menschliche Gesundheit und
die Umwelt zu vermeiden, die anderenfalls durch eine unsachgemäße Abfallbehandlung auftreten
können.
Wenn Sie ausführlichere Informationen zur Sammlung und zum Recycling alter Produkte und Batterien wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Verwaltungsbehörden, Ihren Abfallentsorgungsdienstleister oder an die
Verkaufseinrichtung, in der Sie die
Gegenstände gekauft haben.
Gemäß Landesvorschriften können wegen nicht ordnungsgemäßer Entsorgung dieses Abfalls
Strafgelder verhängt werden.
Für geschäftliche Nutzer in der
Europäischen Union
Wenn Sie elektrische oder elektronische Geräte entsorgen möchten, wenden Sie sich wegen genauerer Informationen bitte an Ihren Händler oder Lieferanten.
Bedienungsanleitung
9
Wichtige Informationen
Informationen zur Entsorgung
in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Diese Symbole gelten nur innerhalb der Europäischen Union.
Wenn Sie solche Gegenstände
entsorgen möchten, erfragen Sie
bitte bei den örtlichen Behörden
oder Ihrem Händler, welche die
ordnungsgemäßen Entsorgungsmethode ist.
Die folgende Erklärung gilt nur für
KX-UDT111CE/KX-UDT111UK
Bei diesem Gerät handelt es sich um ein
DECT-Mobilteil, das im Frequenzband von
1880 MHz bis 1900 MHz betrieben wird.
Die Verwendung dieses Geräts ist allgemein in
allen EU-Ländern zulässig.
Hinweis zum Batteriesymbol
(die zwei Symbolbeispiele):
Dieses Symbol kann in Kombination mit einem chemischen Symbol verwendet werden. In diesem
Fall erfüllt es die Anforderungen
derjenigen Richtlinie, die für die
betreffende Chemikalie erlassen
wurde.
Hiermit erklärt Panasonic System Networks
Co., Ltd., dass dieses Gerät den wesentlichen
Anforderungen und anderen relevanten Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG (R&TTE)
entspricht.
Die Konformitätserklärungen zu den in diesem
Handbuch beschriebenen Produkten von
Panasonic können unter folgender Adresse heruntergeladen werden:
http://www.doc.panasonic.de
Kontakt zum autorisierten Fachhändler:
Panasonic Testing Centre
Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Deutschland
Für Benutzer in Neuseeland
•
Dieses Gerät darf nicht so eingestellt werden, dass
automatische Anrufe an den Telecom ‘111’
Emergency Service (Notruf) getätigt werden.
PTC – allgemeine Warnung
• Die Erteilung einer Telepermit für jede Art von
Endgerät besagt nur, dass Telecom bestätigt, dass
dieses Gerät den Mindestanforderungen zur
Verbindung mit Ihrem Netzwerk entspricht. Sie stellt
weder eine Produktempfehlung von Telecom dar,
noch wird in irgendeiner Form eine Garantie
gegeben. Darüber hinaus wird nicht zugesichert,
dass jedes Produkt einwandfrei mit allen anderen
durch Telepermit zugelassenen Geräten eines
anderen Herstellers oder eines anderen Modells
funktioniert. Weiter gibt es keine Garantie, dass
jedwedes Produkt mit allen Diensten des
Telecom-Netzwerks kompatibel ist.
10
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Wichtige Informationen
Der Einsatz von IP-Netzwerken über PSTN
• Da beim Internet-Protokoll (IP) Sprachsignale als
Nur für Benutzer in Hong Kong
einzelne Datenpakete versendet werden, ist eine
gewisse Verzögerung unvermeidlich. Gemäß
Telecom Access Standards-Empfehlung sollten
alle Anbieter, Planer und Einrichter bei der
Verwendung dieser Technologie für Anrufe an das
oder vom PSTN bei der Errichtung Ihrer Netzwerke
die Anforderungen des ITU-E-Modells beachten.
Hauptziel ist es, Verzögerungen, Verzerrungen und
andere Beeinträchtigungen der Übertragung auf ein
Minimum zu reduzieren, insbesondere bei Anrufen
unter Verwendung des Mobilfunknetzes und
internationaler Netze, die ohnehin schon unter
extremen Verzögerungen leiden.
Echounterdrückung
• Im Telecom PSTN ist in der Regel keine
Echounterdrückung erforderlich, da die
geografischen Verzögerungen im akzeptablen
Bereich liegen, sofern die CPE-Rückflussdämpfung
(CPE = Customer Premises Equipment =
kundeneigene Endgeräte) die durch Telepermit
vorgegebenen Grenzen nicht überschreitet. Private
Netzwerke jedoch, die Voice-over-IP-Technik
nutzen, müssen für alle Gespräche
Echounterdrückung vorsehen. Die kombinierten
Auswirkungen der Verzögerung bei der Audio/
VoIP-Umwandlung und der
IP-Routing-Verzögerung können eine
Echounterdrückungszeit von ³ 64 ms notwendig
machen.
PTC200 6.11.1 (3) Alle Kundengeräte (Anforderungen für einen ausfallsicheren Betrieb)
• Bei Netzausfall funktioniert dieses Gerät ggf. nicht.
Halten Sie für die Verwendung im Notfall ein nicht
von der lokalen Stromversorgung abhängiges
Telefon bereit.
Nur für Benutzer in Singapur
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
11
Wichtige Informationen
Beste Leistung
Reichweite
• Die Reichweite für den Betrieb hängt von der
•
•
•
Topographie Ihres Büros, vom Wetter oder den
Nutzungsbedingungen ab, weil die Signale durch
Funkwellen zwischen BS und Mobilteil übertragen
werden.
Die Reichweite ist Draußen normalerweise höher
als Drinnen. Bei Hindernissen wie Wänden kann es
bei Telefongesprächen zu Rauschen kommen. Die
Reichweite wird insbesondere durch hohe
Metallregale oder verstärkte Betonwände
eingeschränkt.
Ein Mobilteil funktioniert möglicherweise nicht,
wenn er zu weit von der BS entfernt ist. Dies hängt
von der Struktur des Gebäudes ab.
Wir empfehlen, den Mobilteil an der unteren Hälfte
zu halten, um eine bessere Anrufqualität zu
erzielen, weil sich die Antenne in der oberen Hälfte
des Mobilteils befindet.
Routinemäßige Pflege
• Trennen Sie die Ladestation von der
•
•
•
•
Netzsteckdose, bevor Sie das Gerät reinigen.
Wischen Sie das Produkt mit einem weichen Tuch
ab.
Verwenden Sie zum Reinigen des Produkts weder
Scheuermittel noch chemische Reinigungsmittel
wie z.B. Benzin oder Verdünnungsmittel.
Verwenden Sie keine Flüssig- oder Aerosolreiniger.
Reinigen Sie den Anschluss der Ladestation
regelmäßig.
Aufstellung
• Legen Sie keine schweren Gegenstände auf das
•
•
Mobilteil oder die Ladestation.
Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände auf
das Produkt fallen, und dass keine Flüssigkeit
eindringen kann.
Stellen Sie die Ladestation auf eine flache
Oberfläche. Bei einer Wandmontage muss die
Ladestation gerade montiert werden.
Störungen
Gelegentlich können Rauschen oder Störungen
aufgrund elektromagnetischer Strahlungen von
Gegenständen wie Kühlschränke, Mikrowellen,
Faxgeräte, Fernseher, Radios oder PCs auftreten.
Wenn Ihre Telefongespräche durch Störungen
beeinflusst werden, vergrößern Sie den Abstand
zwischen dem Mobilteil und solchen Elektrogeräten.
Umgebung
• Installieren Sie das Produkt nicht in der Nähe von
•
•
•
•
12
Heizgeräten bzw. Heizkörpern und nicht im Bereich
elektrischer Störfelder, wie sie beispielsweise von
Leuchtstofflampen und Motoren erzeugt werden.
Solche Störquellen können den Betrieb des
Produkts beeinträchtigen.
Verwenden Sie das Produkt nicht in Räumen, in
denen die Temperatur weniger als 0 °C oder mehr
als 40 °C beträgt.
Das Produkt muss einen Abstand von 10 cm zu
anderen Gegenständen aufweisen, um eine
ordnungsgemäße Ventilation zu gewährleisten.
Vermeiden Sie Umgebungen mit übermäßiger
Rauchentwicklung, Staub, Feuchtigkeit,
mechanischer Vibration, Stößen oder direktem
Sonnenlicht.
Das Gerät wurde für die Installation und den Betrieb
unter kontrollierten Bedingungen bezüglich
Umgebungstemperatur und relative
Luftfeuchtigkeit konzipiert.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Wichtige Informationen
Informationen zum Akku
•
"Lade Akku" wird angezeigt. In diesem Fall kann
das Mobilteil nicht verwendet werden.
Nachdem Sie die Akkus vollständig aufgeladen haben
(bei 25 °C):
*1
Wenn während eines Gesprächs die Warnung wegen niedrigem
Akkuladezustand angezeigt wird, schaltet das Mobilteil eine
Minute später ab.
Bedienung
*1
*2
•
•
•
•
•
Betriebszeit
Austausch der Akkus
Sprechen
(Hintergrundbeleuchtung
aus*1, Schmalband-Modus)
Ca. 11 Stunden
Sprechen
(Hintergrundbeleuchtung
ein*2, Breitband-Modus)
Ca. 8 Stunden
Nicht in Verwendung
(Standby-Zeit)
Ca. 200 Stunden
Wenn der Parameter "Sprechen" unter "LCD Beleuchtg."
auf "Aus" gestellt wurde. Einzelheiten finden finden Sie unter
"Display Optionen (Seite 52)".
Wenn der Parameter "Sprechen" unter "LCD Beleuchtg."
auf "Ein" gestellt wurde. Einzelheiten finden finden Sie unter
"Display Optionen (Seite 52)".
Die Betriebszeit kann kürzer als angegeben
ausfallen. Dies hängt von den
Verwendungsbedingungen und der
Umgebungstemperatur ab.
Der Akkus entleeren sich langsam, selbst wenn das
Mobilteil ausgeschaltet ist.
Das Mobilteil kann beim Aufladen Anrufe
empfangen.
Der Akkuverbrauch erhöht sich, wenn das Mobilteil
außerhalb der Reichweite verwendet wird (wenn
" " blinkt, schalten Sie das Mobilteil aus).
Die Ladekontakte des Mobilteils und der
Ladestation sollten einmal monatlich mit einem
weichen, trockenen Tuch gereinigt werden.
Reinigen Sie die Ladekontakte gegebenenfalls
häufiger, wenn das Telefon in einer Umgebung
benutzt wird, wo Fett, Staub oder erhöhte
Luftfeuchtigkeit auftreten. Anderenfalls laden
sich die Akkus ggf. nicht ordnungsgemäß auf.
Warnung wegen niedrigem Akkuladezustand
In folgenden Fällen müssen die Akkus aufgeladen
werden:
• Die Akkuanzeige zeigt geringen Ladezustand (" ")
an und es ist ein Warnton zu hören*1.
Dokumentversion 2012-11
Zeigt die Akku-Anzeige nach kurzer Verwendung des
Telefons bereits einen niedrigen Ladezustand an (" "),
obwohl die Akkus vollständig geladen waren, müssen
die Akkus ersetzt werden.
Vergewissern Sie sich vor dem Ersetzen der Akkus,
dass die Warnung wegen niedrigem Akkuladezustand
angezeigt wird. Schalten Sie dann das Gerät aus, um
Datenverlust zu vermeiden. Ersetzen Sie die Akkus,
und laden Sie die neuen Akkus ca. 7 Stunden auf.
Wenn Sie die Akkus ersetzen, bevor die Warnung
wegen niedrigem Akkuladezustand angezeigt wird,
zeigt das Symbol für die Anzeige des
Akkuladezustands ggf. nicht den tatsächlichen Status
an. Verwenden Sie das Mobilteil in diesem Fall einfach
normal weiter. Informationen zum Installieren der
Akkus finden Sie unter "Installation der Akkus
(Seite 56)".
Wenn die Warnung wegen niedrigem Akkuladezustand
angezeigt wird, laden Sie die Akkus für etwa 7 Stunden
auf. Daraufhin zeigt das Symbol für die Anzeige des
Akkuladezustands den Status wieder korrekt an.
•
•
Verwenden Sie ausschließlich Akkus des Typs AAA
Ni-MH 1,2 V, 700 mAh. (Einzelheiten erfahren Sie
von Ihrem Fachhändler.)
Bei Verwendung nicht geeigneter Akkus besteht
Explosionsgefahr.
Wichtiger Hinweis für die ordnungsgemäße Verwendung und das Aufladen von Ni-MH-Akkus
Akkus haben aufgrund ihrer Bauweise eine begrenzte
Lebensdauer. Die Lebensdauer von Akkus hängt von
der ordnungsgemäßen Wartung ab. Auf- und Entladen
sind dabei die wichtigsten Faktoren. Beachten Sie
folgende Hinweise, um die Lebensdauer der Akkus zu
verlängern.
Ni-MH-Akkus besitzen eine Art Speicher, auch
"Speichereffekt". Wenn vollständig aufgeladene Akkus
mehrmals nur für 15 Minuten im Mobilteil verwendet
und anschließend aufgeladen werden, wird die
Kapazität der Akkus aufgrund des Speichereffekts auf
15 Minuten verringert. Deshalb muss der Akku
vollständig entladen sein, d. h. benutzen Sie die Akkus
Bedienungsanleitung
13
Wichtige Informationen
im Mobilteil, bis die Akku-Anzeige anzeigt, dass die
Akkus entladen sind (" "). Laden Sie die Akkus
daraufhin wie in diesem Handbuch beschrieben auf.
Nachdem der Speichereffekt aufgetreten ist, ist es
möglich, nahezu die vollständige Kapazität der
Ni-MH-Akkus durch mehrmaliges Aufladen und
Entladen zu erreichen.
Ni-MH-Akkus können sich auch selbst entladen. Diese
Selbstentladung hängt von der Umgebungstemperatur
ab. Bei Temperaturen unter 0 ° läuft die
Selbstentladung am langsamsten ab. Hohe
Luftfeuchtigkeit und Temperaturen fördern die
Selbstentladung. Auch eine Langzeitlagerung führt zur
Selbstentladung.
VORSICHT
WENN AKKUS DES FALSCHEN TYPS
VERWENDET WERDEN, BESTEHT
EXPLOSIONSGEFAHR. ENTSORGEN SIE
VERBRAUCHTE AKKUS DEN ANWEISUNGEN
ENTSPRECHEND.
14
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Informationen zum Zubehör
Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör
Steckernetzteil: 1
Modell-Nr.
Artikel-Nr.
KX-UDT111CE
KX-UDT111RU
PNLV226CE
KX-UDT111UK
PNLV226E
KX-UDT111AL
PNLV226AL
KX-UDT111X
PNLV226
Ladestation: 1
Akkus*1: 2
Akkuabdeckung*2: 1
Gürtelclip: 1
Gürtelcliphalterung: 1
*1
*2
Wiederaufladbare Akkus des Typs AAA Ni-MH 1,2 V, 700 mAh
Die Akku-Abdeckung ist bei Auslieferung am Mobilteil befestigt.
Anmerkung
•
Die Abbildungen können vom Aussehen des realen Produktes abweichen.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
15
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Anordnung der Bedienelemente
Das Headset ist ein optionales Zubehör.
[Rückseite]
Öffnen Sie die Abdeckung.
A Anzeige Rufton/Laden
B Taste SPRECHEN/FREISPRECHEN/LAUTHÖREN (Freisprecheinrichtung)
Wird zum Tätigen oder Beantworten von Anrufen oder zum Umschalten zwischen Hörer-Modus und
Freisprechmodus während eines Gesprächs verwendet.
Wenn für das Gespräch ein Headset verwendet wird, funktioniert der Freisprechmodus nicht.
C Navigationstaste
An der Navigationstaste befinden sich vier Pfeiltasten und eine zentral angeordnete Mitteltaste. Die
Pfeiltasten dienen dazu, die Ruflautstärke/Hörerlautstärke einzustellen oder zum Bewegen des Cursors
zwecks Auswahl eines Eintrags. Mit der Mitteltaste wird eine Auswahl bestätigt. Im Standby-Modus
haben die Tasten folgende Funktionen:
A LINKS ( ) ® Dient zum Anzeigen der Anrufliste.
B AUF (
) ® Dient zum Anpassen der Ruflautstärke..
C RECHTS ( ) ® Dient zum Öffnen des Telefonbuchs.
D AB ( ) ® Dient zum Anzeigen der erweiterten Wahlwiederholung.
16
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
E MITTE ® Dient zum Anzeigen des Menüs.
Wenn Sie in diesem Handbuch die Aufforderung "drücken Sie
tigung der Auswahl auch auf [MITTE] drücken.
" lesen, können Sie zur Bestä-
D Taste HALTEN/Sprachnachricht
Dient während des Sprechens dazu, ein Gespräch ins Halten zu legen. Wenn Sie im Standby-Modus
diese Taste drücken, werden Ihre Sprachnachrichten abgespielt.
E Headset-Anschluss
Mit diesem Gerät können folgende Headsets verwendet werden. (Es kann nicht garantiert werden, dass
mit den Headsets alle Funktionen verfügbar sind.)
– Für KX-UDT111CE/KX-UDT111UK/KX-UDT111AL/KX-UDT111RU:
Panasonic RP-TCA400 und RP-TCA430
– Für KX-UDT111X:
Panasonic KX-TCA89
Aktuelle Informationen zu mit diesem Gerät getesteten Headsets finden Sie auf folgender Website:
http://panasonic.net/pcc/support/sipphone
F Taste Lautlos-Modus
Wird zum Aktivieren oder Deaktivieren des Lautlos-Modus verwendet. Dazu wird diese Taste im Standby-Modus länger als 2 Sekunden gedrückt. Einzelheiten finden Sie unter "Lautlos-Modus (Seite 19)".
G Variable Funktionstaste
Wenn Sie die Taste FLEX drücken, wird ein Menü mit den Funktionen angezeigt, die den einzelnen
Wähltasten (0-9, und #) zugewiesen wurden. Sie können die Funktionen aus dem Menü auswählen
oder direkt darauf zugreifen, indem Sie FLEX drücken und dann die entsprechend belegte Taste.
H Hörer
I Bildschirm
Einzelheiten finden Sie unter "Bildschirm (Seite 21)".
J Softtasten
Das Mobilteil verfügt über 3 Softtasten. Durch Drücken einer Softtaste wählen Sie die Funktion aus, die
direkt über der jeweiligen Taste im Display angezeigt wird. Einzelheiten zu den hier angezeigten Softtasten finden Sie unter "Softtasten (Seite 22)".
K Taste EIN/AUS/ABBRECHEN
Wird zum Beenden von Anrufen, Verlassen des Telefonbuchs oder des Funktionsmodus. Um das Mobilteil ein- oder auszuschalten, drücken und halten Sie diese Taste.
L Taste VERMITTELN/LÖSCHEN
Wird zum Vermitteln eines Gesprächs an einen anderen Gesprächspartner oder zum Löschen von Ziffern oder Zeichen verwendet.
M Funktionstaste
Indem Sie die Taste FUNC drücken und dann eine Tastenfeldnummer (0–9), können Sie verschiedene
häufig verwendete Funktionen schnell aufrufen. Einzelheiten finden Sie unter "Funktionstasten (Seite 27)".
N Mikrofon
O Ladekontakte
P Riemenöffnungen
Wird zum Befestigen von Telefonriemen und ähnlichen Teilen verwendet.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
17
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Q Lautsprecher
18
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Sperren
Mobilteil-Funktionen
Einstellen des Passworts
Das Passwort für das Mobilteil ist nicht voreingestellt.
Sie müssen für das Mobilteil ein Passwort (4 Ziffern)
festlegen, bevor Sie es verwenden. Die folgenden
Funktionen können ohne festgelegtes Passwort nicht
verwendet werden:
– Telefonbuch sperren (Siehe "Sperren des
Telefonbuchs (Seite 40)".)
– "Manuell&Passw." oder "Auto&Passwort" für
Typ Tastensperre (Siehe "Tasten Optionen
(Seite 51)".)
– MT zurücksetzen (Siehe "Andere Optionen
(Seite 54)".)
Um die Mobilteiltasten zu sperren, drücken und halten
Sie
oder die Navigationstaste [MITTE] länger als
2 Sekunden.
Durch Anzeige des Symbols
wird darauf
hingewiesen, dass die Tasten gesperrt sind.
Freigeben
Um die Mobilteiltasten zu entsperren, drücken und
halten Sie
oder die Navigationstaste [MITTE]
länger als 2 Sekunden.
Das Symbol
wird zu
, um darauf
hinzuweisen, dass die Tasten entsperrt wurden.
Anmerkung
•
Einschalten
1. Drücken Sie
[MITTE].
2. Wählen Sie "
oder die Navigationstaste
MT einstellen", indem Sie die
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Andere
Optionen", und drücken Sie dann
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Passwort ändern", und drücken Sie dann
.
5. Geben Sie ein neues Passwort ein (4 Ziffern [0–9]).
6. Bestätigen Sie das Passwort, indem Sie es noch
einmal wie in Schritt 5 eingeben.
Anmerkung
•
•
Um unberechtigten Zugriff auf dieses Produkt
zu vermeiden:
– Legen Sie ein zufällig gewähltes Passwort
an, das nicht erraten werden kann.
– Ändern Sie das Passwort regelmäßig.
Notieren Sie sich das Passwort, damit Sie es
nicht vergessen.
Tastensperre
Wenn sich das Mobilteil im Standby-Modus befindet,
können Sie alle Tasten, außer der Navigationstaste,
sperren. Sie können aus 4 Tastensperrtypen
auswählen. Einzelheiten finden Sie unter "Tasten
Optionen (Seite 51)".
Dokumentversion 2012-11
•
Wenn Sie "Manuell&Passw." oder
"Auto&Passwort" für den Typ der
Tastensperre auswählen, dann müssen Sie ein
Passwort eingeben, um das Mobilteil zu
entsperren.
Wenn kein Passwort festgelegt wurde, dann
können Sie "Manuell&Passw." oder
"Auto&Passwort" nicht als Typ für die
Tastensperre auswählen. Weitere
Informationen zum Festlegen des Passworts
finden Sie unter "Einstellen des Passworts
(Seite 19)".
Lautlos-Modus
Im Lautlos-Modus wird das Rufsignal ausgeschaltet.
Bei ankommenden Anrufen vibriert das Mobilteil. Dies
ist sinnvoll, wenn Sie nicht gestört werden möchten, wie
z. B. in Besprechungen.
Wenn der Lautlos-Modus aktiv ist, sind folgende
Funktionen ausgeschaltet bzw. werden unabhängig
von ihrer manuellen Einstellung automatisch
eingestellt.
– Ruflautstärke
– Ruf bei Ladung
– Auto Annahme
– Tastenton
– Vibration (Vibrat. & Ruf)
Einschalten oder Ausschalten
Um den Lautlos-Modus ein- oder auszuschalten,
länger als 2 Sekunden.
drücken und halten Sie
Bedienungsanleitung
19
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Anmerkung
•
•
•
*1
b. Drücken Sie
Wenn Sie das Mobilteil während des
Lautlos-Modus auf die Ladestation setzen,
vibriert das Mobilteil nicht.*1
Wenn der Lautlos-Modus aktiviert wurde, ist die
Warnung wegen niedrigem Akkuladezustand
im Standby-Modus nicht zu hören.
Wenn der Lautlos-Modus aktiviert ist, sind die
Bestätigungstöne für die Einstellung von Rufton
und Ruflautstärke nicht zu hören.
Wenn Sie das Mobilteil während eines eingehenden Anrufs auf
die Ladestation setzen, wird der Vibrationsalarm beendet.
Anschließend vibriert das Mobilteil nicht mehr für diesen Anruf,
selbst wenn Sie das Mobilteil wieder abnehmen. (Wenn
Schnellantwort eingestellt ist, wird der Anruf durch
Herausnehmen das Mobilteils entgegengenommen.)
. Um die Softtaste
anzuzeigen, bearbeiten Sie die angezeigten
Softtasten. Siehe "Tasten Optionen (Seite 51)".
Anmerkung
•
Die Geräuschreduzierung kann nur im
Hörer-Modus verwendet werden oder wenn ein
Headset angeschlossen ist. Im
Freisprechmodus kann sie nicht verwendet
werden. Wird der Freisprechmodus während
eines Gesprächs aktiviert, während die
Geräuschreduzierung ebenfalls aktiv ist, dann
wird die Geräuschreduzierung vorübergehend
deaktiviert.
Energiesparmodus
Geräuschreduzierung
Wenn die Geräuschreduzierung aktiviert wurde,
werden Umgebungsgeräusche reduziert, um die
Klangqualität für den anderen Teilnehmer während des
Gesprächs zu verbessern. Auch die Hörerlautstärke
wird der Lautstärke der Umgebungsgeräusche
entsprechend erhöht. Dies ist in lauten Umgebungen
sinnvoll, etwa Lager, Fertigungsstätten, Restaurants
und Werkstätten.
Die Geräuschreduzierung kann dauerhaft aktiviert
werden, um sie standardmäßig zu nutzen, oder
während eines Gespräch ein-/ausgeschaltet werden.
Im Energiesparmodus wird das Rufsignal, die
LCD-Hintergrundbeleuchtung und/oder die
Tastenbeleuchtung automatisch ausgeschaltet, wenn
bei eingehenden Anrufen eine eingestellte Anzahl von
Sekunden verstrichen ist. Einzelheiten zur Anpassung
des Energiesparmodus finden Sie unter "Ankomm.
Optionen (Seite 48)".
Aktivierung und Deaktivierung der Geräuschreduzierung
1. Drücken Sie FUNC .
2. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Lärm
Reduz.", und drücken Sie dann
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Ein"
oder "Aus", und drücken Sie dann
.
Temporäre Aktivierung oder Deaktivierung der
Geräuschreduzierung während eines Gesprächs
Sie können die Geräuschreduzierung während eines
Gesprächs ein- oder ausschalten, indem Sie einen der
folgenden Vorgänge ausführen:
a. Drücken Sie FUNC , drücken Sie dann [ ] oder
[ ] zur Auswahl von "Lärm Reduz.", und drücken
Sie dann
oder
20
.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Bildschirm
Mikrofon stumm
Rufweiterleitung (Siehe Seite 36)
1
Anrufschutz (Siehe Seite 36)
2
3
Uhrzeitanzeige
Datum/Status Anrufliste/Neue Nachrichten/
Fehler Telefonbuch
Neues ankommendes Gespräch erfasst
4
Rufnummer und Name des Mobilteils
Informationen zur Änderung der Anzeige der
Mobilteil-Rufnummer finden Sie unter "Änderung
der Mobilteil-Rufnummernanzeige (Seite 29)".
Softtasten
5
6
Piktogramm
Innerhalb der Reichweite einer Basisstation (BS)
(Blinkt) Außerhalb der Reichweite
Gesprächsstatus
Anmerkung
•
Die Abbildungen der Anzeige in diesem
Handbuch sind lediglich Beispiele. Farbe und/
oder Erscheinung des Bildschirms Ihres
Telefons können abweichen.
Telefonbuch
Sprachnachricht
Anrufliste
Erweiterte Wahlwiederholung
Führung durch Navigationstaste
Akkuanzeige*1
Voll
Niedrig
Aufladen erforderlich
*1
Einzelheiten finden Sie unter "Informationen zum Akku
(Seite 13)".
Statusinformationen des Mobilteils
Vibration (Siehe Seite 30)
Rufton Aus (Siehe Seite 29)
Lautlos-Modus (Siehe Seite 19)
Automatische Anschaltung (Siehe
Seite 27)
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
21
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Softtasten
Die im Display angezeigten Symbole und Informationen hängen vom Kontext ab. Um ein im Display
angezeigtes Element auszuwählen, drücken Sie die entsprechende Softtaste.
22
Öffnet das Telefonbuch.
Wenn Sie diese Taste länger als 2 Sekunden
drücken, wird das Telefonbuch gesperrt.
Dient zum Speichern einer Einstellung.
Wird angezeigt, wenn das Telefonbuch gesperrt ist.
Drücken Sie diese Taste, und geben Sie das
Passwort (Standardeinstellung: nicht festgelegt) ein, um das Telefonbuch vorübergehend zu entsperren.
Drücken Sie diese Taste länger als 2 Sekunden, und geben Sie das Passwort (Standardeinstellung: nicht festgelegt) ein, um das Telefonbuch zu entsperren.
Wenn kein Passwort festgelegt wurde können Sie das Telefonbuch nicht sperren. Einzelheiten zum Festlegen des Passworts finden Sie unter "Einstellen des Passworts
(Seite 19)".
Löscht Ziffern oder Zeichen.
Speichert einen neuen Eintrag im Telefonbuch.
Aktiviert oder deaktiviert die Stummschaltung des Mikrofons während eines Gesprächs.
Blinkt, wenn die Stummschaltung des Mikrofons aktiviert ist.
Zum Tätigen eines Anrufs.
Schaltet das Rufsignal aus.
Geräuschreduzierung aktivieren/deaktivieren.
Öffnet das Hauptmenü.
Im Standby-Modus drücken Sie diese Taste
länger als 2 Sekunden, um alle Tasten zu
sperren.
Dient zum Einstellen des Alarms.
Kehrt zur vorherigen Anzeige zurück.
Zum Abweisen eines ankommenden Gesprächs.
Öffnet das Listenmenü (Bearbeiten/Löschen
im Telefonbuch usw.).
Baut ein Gespräch mit mehreren Teilnehmern auf (Konferenz).
Bestätigt die Eingabe.
Sucht alphabetisch nach einem Eintrag im
Telefonbuch.
Wird angezeigt, wenn die Tastensperre aktiv
ist. Drücken Sie diese Taste länger als 2 Sekunden, um die Tasten zu entsperren.
Wird im lateinischen Zeicheneingabemodus
angezeigt.
Drücken Sie diese Taste, um in den numerischen Zeicheneingabemodus zu wechseln.
Ruft die nächste Anzeige auf.
Wird im numerischen Zeicheneingabemodus angezeigt.
Drücken Sie diese Taste, um in den griechischen Zeicheneingabemodus zu wechseln.
Zum Löschen der Einstellung.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Wird im griechischen Zeicheneingabemodus
angezeigt.
Drücken Sie diese Taste, um in den Sonderzeichen-Eingabemodus (Erweitert 1) zu
wechseln.
Wird im Sonderzeichen-Eingabemodus (Erweitert 2) angezeigt.
Drücken Sie diese Taste, um in den lateinischen Zeicheneingabemodus zu wechseln.
Wird im Sonderzeichen-Eingabemodus (Erweitert 1) angezeigt.
Drücken Sie diese Taste, um in den Sonderzeichen-Eingabemodus (Erweitert 2) zu
wechseln.
Wird zum Auswählen eines Elements im Einstellungsmodus verwendet.
Wird zum Aktivieren der Rufweiterleitung
und des Anrufschutzes verwendet.
Trennt die aktuelle Verbindung und ermöglicht Ihnen, einen weiteren Anruf ohne Auflegen des Mobilteils zu tätigen.
Zeigt die erweiterte Wahlwiederholung an.
Wird beim Einstellen des Terminrufs zum
Auswählen von AM oder PM verwendet.
Zeigt die zuletzt gewählte Nummer an.
Zum Vermitteln ohne Ankündigung (blind).
Öffnet die Anrufliste.
Dient zum Einstellen/Aufheben der Stummschaltung im Standby-Modus. Während eines Gesprächs können Sie mit dieser Taste
die Mikrofonstummschaltung ein- oder ausschalten.
Einzelheiten zur Stummschaltung/Automatischen Anschaltung finden Sie unter "Funktionstasten (Seite 27)".
Anmerkung
•
Die Anzeige der Softtasten kann individuell angepasst werden. Die im Standby-Modus oder während
eines Gesprächs angezeigten Softtasten können festgelegt werden. Auch die Namen der Softtasten
lassen sich bearbeiten. Einzelheiten finden Sie unter "Tasten Optionen (Seite 51)".
Weitere Symbole
Symbol
Beschreibung
Wird neben einer Nebenstelle angezeigt, von der eine ungelesene Sprachnachricht vorliegt. Einzelheiten finden Sie unter "Abhören von Sprachnachrichten (Seite 36)".
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
23
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Variable Funktionstasten
Eine variable Funktionstaste kann entweder verwendet
werden, um ein Gespräch zu tätigen oder
entgegenzunehmen, oder mit einer Funktion belegt
werden.
Drücken Sie FLEX , um die Liste der variablen
Funktionstasten anzuzeigen. Hier können Sie auf die
12 variablen Funktionstasten zugreifen. Die Farbe der
jeweiligen Taste zeigt den Status der Leitung oder den
Status der Funktion an, die der Taste zugewiesen
wurde.
Anmerkung
•
•
Eine gemeinsame Leitung ist eine Leitung, die
von mehreren Benutzern verwendet werden
kann. Diese Funktion ist optional und steht an
Ihrem Telefonsystem ggf. nicht zur Verfügung.
Wenn ein Gespräch privat gehalten wird (rot,
dauerhaft), kann das Gespräch nur von dem
Gerät zurückgeholt werden, das das Gespräch
ins Halten gelegt hat.
[Beispiel]
Tastennummern
•
•
Um eine Taste auszuwählen, drücken Sie [ ] oder
[ ] zur Auswahl der gewünschten Taste, dann
.
drücken Sie
Informationen zum Bearbeiten der flexiblen Tasten
finden Sie auf Seite 29.
Folgende Arten von variablen Funktionstasten stehen
zur Verfügung:
TT (Teamtaste)
Belegt die der TT-Taste zugeordnete Leitung. Wenn ein
Anruf auf der TT-Taste ankommt, wird der Anruf durch
Drücken der Taste angenommen.
Status-Anzeige
• AUS: Frei
• Grün EIN: Sie führen ein Gespräch über die
TT-Taste.
• Schnelles grünes Blinken: Es kommt ein Anruf
an.
• Langsames grünes Blinken: Ein Gespräch wird
gehalten.
• Rot EIN: Eine gemeinsame Leitung wird genutzt
oder wurde an einem anderen Gerät ins private
Halten gelegt.
• Langsames rotes Blinken: Eine gemeinsame
Leitung wurde an einem anderen Gerät ins Halten
gelegt.
24
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Grundlegende Bedienung
Bedienungsübersicht
Die Mobilteilfunktionen werden mithilfe des Display-Menüs aufgerufen und mit der Navigationstaste und den
Softtasten ausgewählt.
[Ruflautstärke]
[Anrufliste]
Drücken Sie die
Navigationstaste
Drücken Sie die
Navigationstaste
[Im Ruhemodus]*1
[Flexible Tasten]
FLEX
[Mobilteil-Telefonbuch]
[Funktionstasten]
FUNC
[Hauptmenü]
oder drücken Sie die
Navigationstaste
[Erweiterte Wahlwiederholung]
oder drücken Sie die
Navigationstaste
*1
Wenn die Anzeige-Einstellungen der Softtasten geändert wurden, kann es sein, dass die hier abgebildeten Softtasten nicht angezeigt
werden.
•
Das ausgewählte Element wird hervorgehoben.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
25
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
•
26
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)". Einzelheiten zum
Suchen nach einem Eintrag im Telefonbuch finden Sie unter "Suchen eines im Telefonbuch gespeicherten
Eintrags (Seite 32)".
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Funktionsmenüs
Funktionstasten
Drücken Sie
oder die Navigationstaste [MITTE],
um das Hauptmenü und die Untermenüs anzuzeigen.
Hauptmenü – im Standby-Modus
Mobilteilfunktionen können über die Displaytastenliste
aktiviert werden.
1. Drücken Sie FUNC , um die Funktionstastenliste
anzuzeigen.
2. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der
gewünschten Funktion, und drücken Sie dann
.
Sie können auch die einer Funktionsnummer
entsprechende Nummerntaste drücken, um die
Funktion direkt auszuwählen.
Anrufliste
Ruft die Anrufliste auf.
Ruflautstärke
Ruft die Einstellung
"Ruflautstärke" auf.
Neues Tel.buch
Speichert einen neuen
Eintrag im Telefonbuch.
MT einstellen
Ruft die Einstellungen "MT
einstellen" auf.
Terminruf
Ruft die Einstellungen
"Terminruf" auf.
Untermenü – bei abgenommenem Mobilteil/
während eines Gesprächs
Telefonbuch
Öffnet das Telefonbuch.
1: Wahlwiederh.
Die zuletzt gewählte Nummer
anrufen.
2: Lärm Reduz.
Stellt die Geräuschreduzierung
ein.
3: Flash/Rückruf
Trennt die aktuelle Verbindung
und ermöglicht Ihnen, einen weiteren Anruf ohne Auflegen des
Mobilteils zu tätigen.
Neues Tel.buch
Speichert einen neuen
Eintrag im Telefonbuch.
4: Stumm/A.Antw.
Nimmt ankommende Gespräche automatisch im Freisprechmodus entgegen. Im Standby-Modus wird
angezeigt.
Gewählte Nrn.
Ruft die erweiterte Wahlwiederholung auf.
5: Konferenz
Baut ein Gespräch mit mehreren
Teilnehmern auf.
Anrufliste
Ruft die Anrufliste auf.
6: RWl/ARS
Zeigt und/oder stellt die Rufweiterleitung und den Anrufschutz
an bzw. ein.
Stumm
Aktiviert oder deaktiviert
die Stummschaltung des
Mikrofons während eines
Gesprächs.
7: Anrufliste
Tätigt einen Anruf mithilfe der
Anrufliste.
8: Gewählte Nrn.
Listet die kürzlich gewählten
Nummern auf.
9: Telefonbuch
Tätigt einen Anruf mithilfe des
Telefonbuchs.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
27
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
0: Alarm
Stellt einen Terminruf ein.
28
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Auswahl der Displaysprache
Sie können die Sprache auswählen, die auf dem
Mobilteil angezeigt wird.
1. Drücken Sie
oder die Navigationstaste
[MITTE].
2. Wählen Sie "
MT einstellen", indem Sie die
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
.
Bearbeiten der Namen der variablen Tasten
Die Namen der für das Mobilteil verwendeten variablen
Funktionstasten können nur durch Programmierung
über Web-Benutzeroberfläche geändert werden.
Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem Administrator oder
bei Ihrem Fachhändler.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Display Optionen", und drücken Sie dann
.
Anpassung der Ruflautstärke
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Sprache", und drücken Sie dann
Die Lautstärke des Rufsignals kann angepasst oder
ausgeschaltet werden.
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl einer
Sprache*1, und drücken Sie dann
*1
Anpassen der Ruflautstärke oder
Ausschalten des Rufsignals
.
Eine Liste aller auswählbaren Sprachen finden Sie unter
"Display Optionen (Seite 52)".
1. Drücken Sie
[MITTE].
2. Wählen Sie "
Änderung der Mobilteil-Rufnummernanzeige
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Display Anzeige", und drücken Sie dann
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
gewünschten Eintrags, und drücken Sie dann
.
Anmerkung
•
•
Die Standardeinstellung lautet "Mobilteil
Nr.".
Einzelheiten zu den
Standby-Anzeige-Einstellungen finden Sie
unter "Display Optionen (Seite 52)".
gewünschten Einstellung (Lauter, Leiser,
Level 1–6, Aus), und drücken Sie dann
.
Anmerkung
•
.
•
Sie können auch die Taste [ ] drücken, anstatt
die Schritte 1 und 2 auszuführen.
Einzelheiten zur Einstellung des Ruftons finden
Sie unter "Ankomm. Optionen (Seite 48)".
Anpassen der Ruflautstärke oder
Ausschalten des Rufsignals beim
Klingeln
Während ein Gespräch ankommt, können Sie wie folgt
die Ruflautstärke anpassen oder das Rufsignal
ausschalten:
Anpassen der Ruflautstärke
Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Anpassung der
Lautstärke*1.
Ausschalten des Rufsignals
Drücken Sie
*1
Dokumentversion 2012-11
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Display Optionen", und drücken Sie dann
.
Ruflautstärke", indem Sie die
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
Sie können festlegen, dass die Rufnummer des
Mobilteils geändert wird, wenn sich das Mobilteil im
Standby-Modus befindet.
1. Drücken Sie
oder die Navigationstaste
[MITTE].
MT einstellen", indem Sie die
2. Wählen Sie "
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
oder die Navigationstaste
oder
.
Die angepasste Lautstärke wird auch für nachfolgende Anrufe
verwendet.
Bedienungsanleitung
29
Vor der Inbetriebnahme des Telefons
Anmerkung
•
Wenn Sie während eines ankommenden
Anrufs ein Headset anschließen, wird das
Rufsignal des Mobilteils nicht an das Headset
übertragen. Wenn Sie ein Headset vor einem
ankommenden Anruf anschließen und das
Rufsignal des Headsets auf "Ein" eingestellt
ist, gibt das Headset ein Rufsignal aus.
Ändern der Vibrationseinstellung
1. Drücken Sie
oder die Navigationstaste
[MITTE].
2. Wählen Sie "
MT einstellen", indem Sie die
.
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Ankomm. Optionen", und drücken Sie dann
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Vibration", und drücken Sie dann
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der
gewünschten Einstellung (Vibrat. & Ruf,
Vibrat. ® Ruf, Aus), und drücken Sie dann
.
Anmerkung
•
Um nur die Vibration ohne Rufsignal
einzustellen, wählen Sie "Vibrat. & Ruf"
und schalten die Ruflautstärke auf "Aus" oder
schalten den Lautlos-Modus ein. Einzelheiten
finden Sie unter "Anordnung der
Bedienelemente (Seite 16)" und "Anpassung
der Ruflautstärke (Seite 29)".
Anpassung der Hörer-/Lautsprecher-/Headset-Lautstärke
Drücken Sie während eines Gesprächs [ ] oder [ ],
um die Lautstärke anzupassen (Level 1–6).
30
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Bedienung der Funktionen
Bedienung der Funktionen
Verwendung der Anrufliste
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ].
2. Drücken Sie [ ] oder [ ], um einen Eintrag der
Anrufliste auszuwählen, und drücken Sie dann
.
Anrufen
3. Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie
Anrufen
Verwenden des Telefonbuchs
Anrufen durch Wählen
.
1. Drücken Sie [ ] oder
2. Wählen Sie einen im Telefonbuch gespeicherten
1.
2.
3.
4.
.
Drücken Sie
Wählen Sie die Nummer des externen Teilnehmers.
Drücken Sie
.
3. Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie
Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie
Anmerkung
.
Eintrag, und drücken Sie
•
Rufnummerneingabe
Im Standby-Modus können Sie auch bei noch
aufgelegtem Hörer wählen. Nach dem Wählen der
Nummer drücken Sie
, um abzuheben und das
Gespräch zu beginnen.
•
•
Anmerkung
•
•
•
Sie können für das Gespräch auch eine
bestimmte Leitung belegen, indem Sie
FLEX drücken und eine freie TT-Taste
auswählen.
Zum Abbrechen des Wählvorgangs drücken
.
Sie
Wenn " " blinkt, begeben Sie sich näher an die
BS, und wählen Sie erneut.
Verwendung der erweiterten Wahlwiederholung
Wenn ein Anruf von einem Telefon eingeht, dessen
Nummer im Telefonbuch gespeichert ist, werden die
Nummer und der Name des Anrufs im Logbuch
angezeigt.
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ] oder
.
.
.
Einzelheiten zum Suchen nach einem Eintrag
im Telefonbuch finden Sie unter "Suchen eines
im Telefonbuch gespeicherten Eintrags
(Seite 32)".
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Einzelheiten zum Speichern eines Eintrags im
Telefonbuch finden Sie unter "Speichern eines
Eintrags im Mobilteil-Telefonbuch (Seite 38)".
Zielwahl
Wenn für den gewünschten Teilnehmer eine
Zielwahltaste programmiert wurde, können Sie die
Verbindung mit nur einem Tastendruck aufbauen. Die
Zielwahltasten lassen sich ggfs. auch für den Zugriff auf
Funktionen Ihres Telefonsystems konfigurieren.
1. Drücken Sie FLEX , und drücken Sie dann die
Zielwahltaste (variable Funktionstaste).
2. Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie
.
Anmerkung
•
Einzelheiten zu den variablen Funktionstasten
finden Sie unter "Variable Funktionstasten
(Seite 24)".
.
2. Drücken Sie [ ] oder [ ], um einen Eintrag der
erweiterten Wahlwiederholung auszuwählen, und
drücken Sie dann
.
3. Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie
Dokumentversion 2012-11
.
Kurzwahl
Sie können jeder Nummerntaste eine Rufnummer
zuweisen und dann die gewünschte Rufnummer
aufrufen, indem Sie einfach die zugewiesene
Nummerntaste drücken und halten.
Bedienungsanleitung
31
Bedienung der Funktionen
1. Drücken und halten Sie die Nummerntaste (0–9),
die als Kurzwahltaste zugewiesen ist, länger als 1
Sekunden.
2. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
•
•
Während die Informationen der Kurzwahltaste
angezeigt werden, können Sie [ ] oder [ ]
drücken, um eine andere Kurzwahlnummer
auszuwählen.
Wenn das Kurzwählen auf "Automatisch"
eingestellt wurde, können Sie eine
Kurzwahlnummer auch wählen, indem Sie die
zugewiesene Nummerntaste eine festgelegte
Anzahl von Sekunden drücken und halten.
Einzelheiten finden Sie unter "Auswählen des
Kurzwahltyps (Seite 41)".
Einzelheiten zur Zuweisung von
Kurzwahltasten finden Sie unter "Zuweisung
der Kurzwahl (Seite 41)".
Suchen nach Kategorie
Wenn die Einträge im Telefonbuch Kategorien
zugewiesen wurden, können Sie auch anhand der
Kategorie suchen.
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ] oder
.
2. Drücken Sie
, und drücken Sie dann #.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl einer
.
Kategorie, und drücken Sie dann
4. Geben Sie den Namen oder den(die) ersten
Buchstaben des gewünschten Namens des
Eintrags in der Kategorie ein, und drücken Sie dann
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
gewünschten Eintrags.
6. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
Suchen eines im Telefonbuch
gespeicherten Eintrags
Sie können im Telefonbuch nach einem Eintrag suchen
und dann einen Anruf tätigen.
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ] oder
.
•
2. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
•
gewünschten Eintrags.
3. Drücken Sie
.
•
Wenn zu einem Eintrag mehrere Rufnummern
gespeichert sind, können Sie die
Navigationstaste [MITTE] drücken. Dann
drücken Sie [ ] oder [ ], um die gewünschte
Rufnummer dieses Eintrags auszuwählen.
Zeichen, die mithilfe der #-Taste eingegeben
werden (z.B. "$"), können zum Durchsuchen
des Telefonbuchs nicht eingegeben werden.
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Während ein Eintrag angezeigt wird, können
Sie
drücken, um zur Anzeige "<Eingabe
Name>" zurückzukehren und nach einem
anderen Eintrag zu suchen.
Suchen über den Namen
Sie können im Telefonbuch auch nach einem Eintrag
suchen, indem Sie einen Namen eingeben:
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ] oder
.
.
2. Drücken Sie
3. Geben Sie den Namen oder den(die) ersten
Buchstaben des gewünschten Namens ein, und
drücken Sie dann
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
gewünschten Eintrags.
5. Drücken Sie
.
32
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Bedienung der Funktionen
Anrufe empfangen
Weitere Einzelheiten finden Sie unter
"Ankomm. Optionen (Seite 48)".
*1
Annehmen
Um ein ankommendes Gespräch anzunehmen,
drücken Sie
.
Ein ankommendes Gespräch auf einer bestimmten Leitung annehmen
1. Drücken Sie FLEX , um die variablen
Funktionstasten anzuzeigen.
2. Drücken Sie die Nummer der variablen
Funktionstaste, oder drücken Sie [ ] oder [ ] zur
Auswahl der gewünschten Taste, und drücken Sie
dann
.
Sie können einen Anruf auch mithilfe der folgenden
Funktionen annehmen:
– Annahme mit beliebiger Taste
– Quick Answer
– AutoAntw. Verz.
Einzelheiten zu diesen Funktionen finden Sie unter
"Antwort Optionen (Seite 50)".
Anmerkung
•
•
•
•
Falls ein eingehender Anruf an
MT-Sammelrufgruppen*1 gerichtet ist, blinken
die variablen Funktionstasten nicht. Bitte
drücken Sie die die Taste GESPRÄCH, um den
Anruf anzunehmen.
Variable Funktionstasten, auf denen
Gespräche ankommen, blinken schnell grün.
Wenn "Schnellantwort" auf "Ein" gestellt
ist und ein kurzer Netzausfall auftritt, während
auf dem in der Ladestation befindlichen
Mobilteil ein Gespräch ankommt, kann
Folgendes passieren:
– Wenn "Talk On Charger" auf "Aus"
eingestellt ist (Standardeinstellung), wird
die Verbindung nach Annahme des
Gesprächs möglicherweise getrennt.
– Wenn "Talk On Charger" auf "Ein"
eingestellt ist, wird der Anruf
möglicherweise automatisch angeschaltet.
Beachten Sie, dass in diesem Fall Rechte
auf Privatsphäre verletzt oder vertrauliche
Informationen an unbefugte Dritte
übertragen werden können.
Sie können das Rufsignal- und LED-Muster für
jeden eingehenden Anruftyp auswählen.
Dokumentversion 2012-11
Die MT-Sammelrufgruppe ist verfügbar, wenn die BS an eine
KX-NS1000-TK-Anlage angeschlossen ist. Weitere
Informationen finden Sie in der KX-UDS124-Dokumentation.
Abweisen eines ankommenden Gesprächs
Sie können ein ankommendes Gespräch an Ihrem
Mobilteil abweisen.
1. Drücken Sie, während ein ankommendes
.
Gespräch signalisiert wird auf
2. Das Gespräch wird abgewiesen und das Mobilteil
schaltet wieder auf Standby-Modus.
Abweisen der Gespräche von bestimmten
Nummern
Anrufe von bestimmten Nummern können automatisch
abgewiesen werden. Diese Funktion kann durch
Programmierung über Web-Benutzeroberfläche
aktiviert werden. Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem
Administrator oder Fachhändler.
Anmerkung
•
Wenn die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage
angeschlossen ist, steht das automatische
Abweisen von Anrufen nicht zur Verfügung.
Anrufer-ID
Wenn ein externer Anruf mit einer Anrufer-ID (Name
und Telefonnummer des Anrufers) eingeht, werden
diese Informationen in der Anrufliste gespeichert und
auf dem Mobilteil angezeigt.
Wenn ein Anruf von einer Nummer ankommt, die mit
einem Eintrag im Telefonbuch übereinstimmt, dann
wird der im Telefonbuch für diese Nummer registrierte
Name zusammen mit der Nummer angezeigt.
[Beispiel]
Bedienungsanleitung
33
Bedienung der Funktionen
Wenn Anruferinformationen durch das Telefonsystem
gesendet werden, jedoch für dieselbe Nummer auch
Informationen im Telefonbuch gespeichert sind,
können Sie auswählen, welche Informationen auf dem
Mobilteil angezeigt werden. Gemäß Voreinstellung
werden die vom Telefonsystem gesendeten
Anruferinformationen angezeigt. Einzelheiten finden
Sie unter "Display Optionen (Seite 52)".
Wenn Sie das Mobilteil so einstellen, dass die im
Telefonbuch gespeicherten Anruferinformationen
angezeigt werden, werden die vom Telefonsystem
gesendeten Informationen nur dann angezeigt, wenn
die Nummer das Anrufers im Telefonbuch nicht
gespeichert ist.
Anmerkung
•
Die Softtaste zum Ablehnen eines eingehenden
Anrufs wird nicht auf dem Mobilteil angezeigt,
wenn die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage
angeschlossen ist.
Während eines Gesprächs
Halten eines Gesprächs
Sie können ein Gespräch halten, indem Sie es an Ihrer
Nebenstelle ins Halten legen.
Halten des aktuellen Gesprächs
Drücken Sie
, und drücken Sie dann
.
Anmerkung
•
Wenn an Ihrem Mobilteil das Automatische
Halten eines Gesprächs aktiviert ist, wird das
Gespräch auch dann ins Halten gelegt, wenn
Sie eine andere TT-Taste als die des aktuellen
Gesprächs auswählen. Einzelheiten erfahren
Sie bei Ihrem Administrator oder bei Ihrem
Fachhändler.
Zurückholen eines an der eigenen Nebenstelle
gehaltenen Gesprächs
1. Drücken Sie FLEX .
2. Drücken Sie die Wähltaste, die der langsam grün
blinkenden TT-Taste entspricht, oder drücken Sie
[ ] oder [ ], um eine langsam blinkende TT-Taste
auszuwählen, und drücken Sie dann
.
Vermitteln eines Gesprächs
(Gespräch vermitteln )
Sie können ein Gespräch an ein anderes Ziel
(Nebenstelle oder externen Teilnehmer) vermitteln.
Vermitteln
1. Drücken Sie während eines Gesprächs
.
2. Wählen Sie die Nummer des Teilnehmers, an den
Sie vermitteln möchten, und drücken Sie dann
.
3. Warten Sie, bis der andere Teilnehmer antwortet,
und kündigen Sie die das Gespräch an.
4. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
34
Bedienungsanleitung
Um einen Anrufer zurückzurufen, bevor die
Zielgegenstelle antwortet, drücken Sie
.
Dokumentversion 2012-11
Bedienung der Funktionen
•
Wenn Ihr Telefonsystem das Vermitteln ohne
Ankündigung unterstützt, kann Schritt 3
ausgelassen werden. Einzelheiten erfahren Sie
bei Ihrem Administrator oder bei Ihrem
Fachhändler.
Vermitteln ohne Ankündigung*1
.
1. Drücken Sie während eines Gesprächs
2. Wählen Sie die Nummer des Teilnehmers, an den
Sie vermitteln möchten, und drücken Sie dann
.
*1
Wenn die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage
angeschlossen ist, steht das Vermitteln ohne Ankündigung
nicht zur Verfügung.
Dreierkonferenz
Während eines Gesprächs können Sie einen weiteren
Teilnehmer in das Gespräch aufnehmen und so ein
Konferenzgespräch einrichten.
Hinweis
•
•
Wenn die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage
angeschlossen ist, ziehen Sie bei weiteren
Fragen zur Kamera die Dokumentation der
TK-Anlage zu Rate.
Möglicherweise unterstützt Ihr Telefon
erweiterte Konferenzfunktionen, z.B.
Konferenzgespräche mit vier oder mehr
Teilnehmern. In diesem Fall können die
Verfahren für den Aufbau einer Konferenz von
diesen Anweisungen abweichen. Einzelheiten
zu Ihrem Telefonsystem erfahren Sie bei Ihrem
Administrator oder bei Ihrem Fachhändler.
Ein Konferenzgespräch tätigen
Einzelheiten finden Sie unter "Tasten Optionen
(Seite 51)".
Teilnehmer aus einem Konferenzgespräch entlassen
Während einer Konferenz können Sie andere
Teilnehmer aus der Konferenz entlassen. Diese
Funktion steht Ihnen aber nur bei
Konferenzgesprächen zur Verfügung, die Sie selbst
eingeleitet haben.
1. Drücken Sie während eines Konferenzgesprächs
.
2. Drücken Sie FLEX .
3. Drücken Sie die Wähltaste oder drücken Sie [ ]
oder [ ], und drücken Sie dann
, um die
TT-Taste (variable Funktionstaste) auszuwählen,
die dem Teilnehmer entspricht, den Sie trennen
möchten.
.
4. Drücken Sie
5. Drücken Sie FLEX .
6. Drücken Sie die Wähltaste oder drücken Sie [ ]
oder [ ], und drücken Sie dann
, um die
TT-Taste (variable Funktionstaste) auszuwählen,
die dem verbleibenden Teilnehmer entspricht.
Anmerkung
•
Um die Konferenz wiederherzustellen, ohne
einen der Teilnehmer zu trennen, drücken Sie
auf FUNC und dann nach Schritt 3 auf 5
("Konferenz").
Beenden eines Konferenzgesprächs
Um aufzulegen und das Konferenzgespräch zu
.
beenden, drücken Sie
1. Drücken Sie FUNC , und drücken Sie dann 5
("Konferenz").
2. Rufen Sie den Teilnehmer an, den Sie in das
Gespräch aufnehmen möchten, und drücken Sie
.
dann
3. Nachdem der angerufene Teilnehmer den Anruf
angenommen hat, drücken Sie FUNC , und dann
drücken Sie 5 ("Konferenz").
Anmerkung
•
Die Softtaste
kann auch zum direkten
Zugriff auf die Funktion Konferenz genutzt
werden. Um diese Taste anzuzeigen,
bearbeiten Sie die angezeigten Softtasten.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
35
Bedienung der Funktionen
Nützliche Funktionen
Rufweiterleitung/Anrufschutz
Sie können ankommende Gespräche automatisch an
ein anderes Ziel weiterleiten lassen. Des Weiteren
können Sie ankommende Gespräche abweisen lassen
(Anrufschutz).
Zugriff auf die RWL/ARS-Einstellungen
bestätigen und modifizieren Sie die zuvor
festgelegte Weiterleitungszielnummer.
– Falls die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage
angeschlossen ist, drücken Sie # und dann
.
– Falls die BS nicht an eine
KX-NS1000-TK-Anlage angeschlossen ist,
drücken Sie
.
Anmerkung
•
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf FUNC und
dann auf 6 ("RWl/ARS").
2. Wenn das Gerät mehrere Leitungen hat, drücken
Sie [ ] oder [ ], um die gewünschte Leitung
auszuwählen, und drücken dann
.
•
Wenn Rufweiterleitung und/oder Anrufschutz
aktiviert ist, wird im Standby-Modus im Display
und/oder
angezeigt.
Bei einer gemeinsam verwendeten Leitung
können keine RWL-Einstellungen genutzt
werden.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der
gewünschten RWL- oder ARS-Einstellung, und
drücken Sie dann
.
Es gibt folgende Einstellungen:
– RWl/ARS Aus*1: Weiterleiten und Anrufschutz
deaktivieren
(Alle ankommenden Gespräche werden
angenommen.)
– ARS: Anrufschutz einschalten
(Alle ankommenden Gespräche werden
abgewiesen.)
– RWl(Alle): Alle Anrufe weiterleiten
einschalten
(Alle ankommenden Gespräche werden
weitergeleitet.)
– RWl(Bes.): Weiterleiten bei Besetzt
einschalten
(Alle ankommenden Gespräche werden nur
dann weitergeleitet, wenn Ihre Nebenstelle
besetzt ist.)
– RWl(KA): Weiterleiten nach Zeit einschalten
(Alle ankommenden Gespräche werden
weitergeleitet, wenn Sie nicht innerhalb eines
bestimmten Zeitraums annehmen.)
– RWl(B/KA)*1 : Rufweiterleitung bei Besetzt und
nach Zeit einschalten
(Alle ankommenden Gespräche werden
weitergeleitet, wenn wenn Ihre Nebenstelle
besetzt ist oder Sie nicht innerhalb eines
bestimmten Zeitraums annehmen.)
*1
RWl/ARS Aus und RWl(B/KA) stehen nur zur
Verfügung, wenn die BS an eine
KX-NS1000-TK-Anlage angeschlossen ist.
4. Wenn eine Weiterleitungseinstellung ausgewählt
ist, geben Sie eine neue Zielnummer ein oder
36
Bedienungsanleitung
Anklopfen
Wenn während eines Gesprächs ein zweites Gespräch
ankommt, hören Sie einen Anklopfton. Um das zweite
Gespräch entgegenzunehmen, können Sie das
aktuelle Gespräch beenden oder es halten.
Das aktuelle Gespräch beenden und mit dem
neuen Teilnehmer sprechen
1. Drücken Sie
, während Sie den Anklopfton
hören.
2. Drücken Sie
.
Das aktuelle Gespräch halten und mit dem neuen Teilnehmer sprechen
1. Drücken Sie
, während Sie den Anklopfton
hören.
2. Drücken Sie FLEX .
3. Drücken Sie die Wähltaste, die der grün blinkenden
TT-Taste entspricht, oder drücken Sie [ ] oder
[ ], um eine grün blinkende TT-Taste
auszuwählen, und drücken Sie dann
.
Abhören von Sprachnachrichten
Wenn Sie eine Sprachnachricht empfangen, wird
"Nachricht" angezeigt und das Symbol
.
Sie können Ihre neuen Nachrichten abrufen, indem Sie
auf Ihre Mailbox zugreifen.
1. Drücken und halten Sie im Standby-Modus
.
Dokumentversion 2012-11
Bedienung der Funktionen
2. Drücken Sie [ ] oder [ ], um die Leitung
auszuwählen, für die
drücken Sie dann
angezeigt wird, und
.
Anmerkung
•
Wenn am Mobilteil nur eine Leitung konfiguriert
ist, kann Schritt 2 ausgelassen werden.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
37
Individuelle Anpassung des Telefons
Individuelle Anpassung des Telefons
Speichern eines Eintrags im
Mobilteil-Telefonbuch
Verwenden des Mobilteil-Telefonbuchs
1. Drücken Sie
Sie können im Mobilteil bis zu 500 Rufnummern
speichern, zusammen mit Namen für den einfachen
Zugriff. Des Weiteren können Sie für verschiedene
Kategorien individuelle Rufsignalmuster und
LED-Muster festlegen, um die Identifizierung
ankommender Gespräche zu erleichtern. Alle
Telefonbucheinträge werden in alphabetischer
Reihenfolge gespeichert.
Sie können das Telefonbuch aus Sicherheitsgründen
sperren. Einzelheiten zum Tätigen von Anrufen aus
dem Telefonbuch finden Sie unter "Verwenden des
Telefonbuchs (Seite 31)".
Anmerkung
•
•
Ein einzelner Eintrag (z.B. Name) kann
mehrere Rufnummern enthalten. Da die
Telefonbuchkapazität durch die Anzahl
gespeicherter Rufnummern begrenzt ist, wird
durch das Speichern mehrerer Rufnummern zu
einem Eintrag die maximale Anzahl an
Einträgen reduziert.
Wir empfehlen, dass Sie eine Sicherungskopie
der Mobilteil-Telefonbuchdaten anfertigen, für
den Fall, dass die Daten aufgrund eines
Produktfehlers verloren gehen sollten.
Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem
Administrator oder Fachhändler.
Speichern eines neuen Eintrags
[MITTE].
2. Wählen Sie "
Sie können Einträge im Telefonbuch einer von 9
privaten Rufsignalkategorien zuweisen. Für jede
Kategorie können Sie verschiedene Rufsignal- und
LED-, Vibrations- und Farbmuster*1 einstellen. Wenn
die angezeigte Anrufer-ID*2 mit einer Telefonnummer
oder einem Namen im Telefonbuch übereinstimmt, gibt
das Mobilteil das Rufsignal entsprechend den
Einstellungen für die private Rufsignalkategorie aus.
*1
*2
38
Einzelheiten zu Rufsignalmustern, LED-Mustern,
Vibrationsmustern und Farbmustern finden Sie unter "Ankomm.
Optionen (Seite 48)".
Einzelheiten zu Anrufer-ID-Informationen finden Sie unter
"Anrufer-ID (Seite 33)".
Bedienungsanleitung
Neues Tel.buch", indem Sie die
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
.
3. Geben Sie einen Namen ein (max. 24 Buchstaben),
.
und drücken Sie anschließend
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
Rufnummerntyps (A bis E), und drücken Sie
anschließend
.
5. Geben Sie die Rufnummer ein (max. 32 Ziffern),
und drücken Sie anschließend
.
6. Um weitere Rufnummerntypen hinzuzufügen,
wiederholen Sie die Schritte 4 und 5.
7. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Kategorie Aus", und drücken Sie dann
.
8. Wählen Sie eine Kategorie aus und drücken Sie auf
.
9. Um eine Standardnummer für den Eintrag
festzulegen, drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl
von "Voreinst. TEL-Nr", und drücken
.
anschließend
10. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der als
Standardnummer zu verwendenden Nummer, und
.
drücken Sie anschließend
11. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
Privates Rufsignal
oder die Navigationstaste
•
•
•
•
Wenn Sie keine Kategorie zuweisen möchten,
können die Schritte 7 und 8 weggelassen
werden.
Wenn Sie keine Standardnummer zuweisen
möchten, können die Schritte 9 und 10
weggelassen werden. (Die für einen Eintrag
zuerst eingegebene Nummer wird automatisch
zur Standardnummer.)
Gültige Ziffern sind "0" bis "9", " ", "#" und "+".
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Wenn ein Eintrag mit demselben Namen und
derselben Nummer existiert, werden die neuen
Informationen und der vorhandene Eintrag
automatisch zusammengefügt.
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Bearbeiten eines gespeicherten Eintrags
Die im Telefonbuch gespeicherten Informationen
können bearbeitet werden.
1. Drücken Sie
.
2. Drücken Sie [ ] oder [ ], bis der gewünschte
Eintrag angezeigt wird, oder drücken Sie
suchen Sie nach dem gewünschten Eintrag.
3. Drücken Sie
, um das Untermenü des
Telefonbuchs zu öffnen.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
und
"Bearbeiten", und drücken Sie dann
.
5. Bearbeiten Sie Name, Rufnummer, Kategorie und
Standardnummer wie erforderlich.
6. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
•
•
•
•
Zum Ändern eines Zeichens oder einer Ziffer
drücken Sie [ ] oder [ ], um das Zeichen oder
die Ziffer zu markieren. Drücken Sie
anschließend
, um es bzw. sie zu löschen,
und geben Sie ein neues Zeichen oder eine
neue Ziffer ein.
Um die gesamte Zeile zu löschen, drücken und
halten Sie
länger als 1 Sekunde.
Um den Cursor nach links oder rechts zu
verschieben, drücken Sie [ ] bzw. [ ].
Einzelheiten zum Suchen nach einem Eintrag
im Telefonbuch finden Sie unter "Suchen eines
im Telefonbuch gespeicherten Eintrags
(Seite 32)".
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Einen Eintrag über Rufnummerneingabe speichern
Sie können eine Rufnummer zunächst eingeben und
dann als Telefonbucheintrag hinzufügen.
1. Wählen Sie im Standby-Modus eine Nummer.
.
2. Drücken Sie
3. Geben Sie einen Namen ein (max. 24 Buchstaben),
.
und drücken Sie anschließend
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
Rufnummerntyps (A bis E), und drücken Sie
anschließend
.
5. Geben Sie die Rufnummer ein (max. 32 Ziffern),
und drücken Sie anschließend
.
Dokumentversion 2012-11
6. Um weitere Rufnummerntypen hinzuzufügen,
wiederholen Sie die Schritte 4 und 5.
7. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
.
"Kategorie Aus", und drücken Sie dann
8. Wählen Sie eine Kategorie aus und drücken Sie auf
.
9. Um eine Standardnummer für den Eintrag
festzulegen, drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl
von "Voreinst. TEL-Nr", und drücken
.
anschließend
10. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der als
Standardnummer zu verwendenden Nummer, und
drücken Sie anschließend
.
11. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
•
•
Wenn Sie keine Kategorie zuweisen möchten,
können die Schritte 7 und 8 weggelassen
werden.
Wenn Sie keine Standardnummer zuweisen
möchten, können die Schritte 9 und 10
weggelassen werden. (Die für einen Eintrag
zuerst eingegebene Nummer wird automatisch
zur Standardnummer.)
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Speichern eines Eintrag über die Anrufliste oder die erweiterte Wahlwiederholung
Sie können eine in der Anrufliste oder in der erweiterten
Wahlwiederholung aufgeführte Nummer dem
Telefonbuch hinzufügen.
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ], um die
Anrufliste zu öffnen, oder drücken Sie [ ], um die
erweiterte Wahlwiederholung zu öffnen.
2. Drücken Sie [ ] oder [ ], um einen Eintrag der
Liste auszuwählen.
3. Drücken Sie
, um das Untermenü des
Telefonbuchs zu öffnen.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Sichere Eintrag", und drücken Sie dann
.
5. Bearbeiten Sie gegebenenfalls den Namen, und
drücken Sie anschließend
.
6. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl des
Rufnummerntyps (A bis E), und drücken Sie
anschließend
.
Bedienungsanleitung
39
Individuelle Anpassung des Telefons
7. Bearbeiten Sie gegebenenfalls die Rufnummer,
6. Geben Sie einen Namen für die Kategorie ein (max.
.
und drücken Sie anschließend
8. Um weitere Rufnummerntypen hinzuzufügen,
wiederholen Sie die Schritte 6 und 7.
9. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
13 Buchstaben), und drücken Sie anschließend
.
7. Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6 für jeden zu
bearbeitenden Kategorienamen.
"Kategorie Aus", und drücken Sie dann
.
10. Wählen Sie eine Kategorie aus und drücken Sie auf
.
11. Um eine Standardnummer für den Eintrag
festzulegen, drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl
von "Voreinst. TEL-Nr", und drücken
anschließend
.
Anmerkung
12. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der als
Standardnummer zu verwendenden Nummer, und
drücken Sie anschließend
.
13. Drücken Sie
.
•
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Sperren des Telefonbuchs
Wenn sich das Mobilteil im Standby-Modus befindet,
können Sie das Telefonbuch sperren/freigeben. Wenn
kein Passwort festgelegt wurde, können Sie das
Telefonbuch nicht sperren. Einzelheiten zum Festlegen
des Passworts finden Sie unter "Einstellen des
Passworts (Seite 19)".
Anmerkung
•
•
•
Wenn Sie keine Kategorie zuweisen möchten,
können die Schritte 9 und 10 weggelassen
werden.
Wenn Sie keine Standardnummer zuweisen
möchten, können die Schritte 11 und 12
weggelassen werden. (Die für einen Eintrag
zuerst eingegebene Nummer wird automatisch
zur Standardnummer.)
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Bearbeiten von Kategorienamen
Sie können die Namen der Kategorien im Telefonbuch
bearbeiten.
1. Drücken Sie
oder die Navigationstaste
[MITTE].
MT einstellen", indem Sie die
2. Wählen Sie "
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Display Optionen", und drücken Sie dann
.
Sperren/Freigeben des Telefonbuchs
Sperren
•
Drücken und halten Sie
Sekunden.
länger als 2
wird angezeigt.
Freigeben
1. Drücken und halten Sie
länger als 2
Sekunden.
2. Geben Sie Ihr Passwort ein.
, um zum Standby-Modus
3. Drücken Sie
zurückzukehren.
Vorübergehendes Freigeben des Telefonbuchs
.
1. Drücken Sie
2. Geben Sie Ihr Passwort ein.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Kategorie Name", und drücken Sie dann
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl der
gewünschten Kateogrienummer (1-9), und drücken
Sie anschließend
.
40
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Zuweisung der Kurzwahl
Sie können eine im Telefonbuch gespeicherte
Rufnummer einer Taste zuweisen, die als Kurzwahl
verwendet wird.
1. Drücken und halten Sie im Standby-Modus eine
Wähltaste (0–9) länger als 1 Sekunde.
2. Drücken Sie
.
Anmerkung
•
Informationen zum Auswählen der Anzahl
von Sekunden, bevor der Anruf
automatisch getätigt wird, finden Sie unter
"Tasten Optionen (Seite 51)".
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Kopie
v. TelBuch", und drücken Sie dann
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl eines
, um nach einem
Eintrags, oder drücken Sie
Eintrag zu suchen, und drücken Sie anschließend
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl einer
Nummer, und drücken Sie anschließend
6. Drücken Sie
.
.
Anmerkung
•
Einzelheiten zum Suchen nach einem Eintrag
im Telefonbuch finden Sie unter "Suchen eines
im Telefonbuch gespeicherten Eintrags
(Seite 32)".
Auswählen des Kurzwahltyps
Sie können 2 Typen für jede zugewiesene Kurzwahl
auswählen.
1. Drücken und halten Sie im Standby-Modus eine
Wähltaste (0–9) länger als 1 Sekunde.
2. Drücken Sie
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
.
"Automat. Ruf", und drücken Sie dann
4. Wählen Sie "Manuell" oder "Automatisch", und
.
drücken Sie anschließend
• Manuell: Wenn Sie eine belegte Kurzwahltaste für
die festgelegte Anzahl von Sekunden gedrückt
halten, werden die Informationen zu dieser
Kurzwahltaste angezeigt. Drücken Sie dann
,
um die der Kurzwahltaste zugewiesene Nummer zu
wählen. Alternativ können Sie auch, wenn die
Informationen der Kurzwahltaste angezeigt
werden, auf FLEX drücken und eine TT-Taste
auswählen, um auf der Leitung, die der TT-Taste
zugewiesen ist, eine Nummer zu wählen.
• "Automatisch": Wenn Sie eine belegte
Kurzwahltaste für die festgelegte Anzahl von
Sekunden gedrückt halten, wird sofort die der
Kurzwahltaste zugewiesene Nummer gewählt.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
41
Individuelle Anpassung des Telefons
Terminruf-Einstellung
a. Drücken Sie [ ] oder [ ], um einen
Zur eingestellten Uhrzeit wird ein Alarm ausgegeben.
Es kann auch ein Memo angezeigt werden. Der
Terminruf ist nur verfügbar, wenn sich das Mobilteil
innerhalb der Reichweite einer BS befindet.
Anmerkung
•
•
Sie können das Rufsignal- und LED-Muster für
jeden Terminruf auswählen. Weitere
Einzelheiten finden Sie unter "Ankomm.
Optionen (Seite 48)".
Wenn Sie gerade telefonieren, wenn der Alarm
ausgegeben werden soll, wird der Alarm erst
ausgegeben, wenn Sie den Anruf beendet
haben.
[MITTE].
2. Wählen Sie "
7. Drücken Sie
•
oder die Navigationstaste
•
Terminruf", indem Sie die
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl einer
Terminrufnummer (1–3), und drücken Sie
anschließend
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von eines
Terminruf-Modus, und drücken Sie anschließend
.
Es gibt folgende Terminruf-Modi:
– Aus: Deaktiviert den ausgewählten Terminruf.
– Einmalig: Der ausgewählte Terminruf wird
nur einmal ausgeführt.
– Täglich: Der ausgewählte Terminruf wird
jeden Tag zur selben Zeit ausgeführt.
– Wöchentlich: Der ausgewählte Terminruf
wird jeden Tag zur selben Zeit an ausgewählten
Wochentagen ausgeführt.
5. Legen Sie Uhrzeit und Datum für den Terminruf
fest.
Welche Informationen eingegeben werden
müssen, richtet sich nach dem Terminruf-Modus.
– Einmalig: Geben Sie über die
Navigationstasten und/oder Wähltasten Datum
.
und Uhrzeit ein, und drücken Sie dann
– Täglich: Geben Sie über die
Navigationstasten und/oder Wähltasten den
täglichen Zeitpunkt ein, und drücken Sie dann
.
– Wöchentlich:
42
Bedienungsanleitung
.
Anmerkung
Einstellung eines Terminrufs
1. Drücken Sie
Wochentag auszuwählen, und drücken Sie
anschließend
. Neben jedem
ausgewählten Wochentag wird ein
angezeigt. Auf diese Weise können Sie
mehrere Wochentage auswählen.
b. Nach Auswahl von 1 oder mehr
Wochentagen drücken Sie
.
c. Geben Sie über die Navigationstasten und/
oder Wähltasten eine Uhrzeit ein, und
.
drücken Sie anschließend
6. Geben Sie den Text ein, der bei Ausführung des
Terminrufs angezeigt werden soll, und drücken Sie
anschließend
.
Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen finden
Sie unter "Zeicheneingabe (Seite 43)".
Wenn Sie eine Uhrzeit eingeben, drücken Sie
, um zwischen AM oder PM
umzuschalten. Wenn das 24-Stunden-Format
nicht angezeigt.
eingestellt ist, wird
Löschen eines Terminrufs
1. Drücken Sie
oder die Navigationstaste
[MITTE].
2. Wählen Sie "
Terminruf", indem Sie die
Pfeiltasten drücken, und drücken Sie dann
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl einer
Terminrufnummer (1–3), und drücken Sie
anschließend
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Ja",
und drücken Sie dann
.
Stoppen eines Terminrufs
•
Drücken Sie, während der Terminruf ausgeführt
wird, auf
,
,
, oder setzen Sie das
Mobilteil in die Ladestation.
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Zeicheneingabe
Sie können Zeichen und Ziffern über die Wähltasten eingeben.
Sie können einen von 5 Zeichenmodi auswählen, indem Sie die rechte Softtaste während der Eingabe eines Namens drücken. Das Funktionssymbol über der Softtaste zeigt
den aktuellen Zeichenmodus an.
Eine Liste aller verfügbaren Zeichen finden Sie unter "Tabelle der verfügbaren Zeichen
(Seite 44)".
A, a
B, b
C, c
Um den Zeichenmodus während des Bearbeitens eines Namens im Telefonbuch zu ändern, drücken Sie die rechte Softtaste.
Lateinisch
Numerisch
Griechisch
Erweitert 1
Erweitert 2
Beispiel: Eingeben von "Anne" im lateinischen Modus.
(rechts)
•
•
•
•
•
(rechts)
(rechts)
Um zwischen Groß- und Kleinbuchstaben zu wechseln, drücken Sie
.
Um ein Zeichen auf derselben Wähltaste wie das vorherige Zeichen einzugeben, verschieben Sie den
Cursor durch Drücken der Navigationstaste [ ] und geben anschließend das gewünschte Zeichen ein.
Wenn Sie versehentlich ein falsches Zeichen eingeben, drücken Sie die Navigationstaste [ ] oder [ ],
, um es zu löschen. Geben Sie anschließend das
um das Zeichen zu markieren, und drücken Sie
richtige Zeichen ein.
Um die gesamte Zeile zu löschen, drücken Sie
länger als 1 Sekunde.
Um den Cursor zu verschieben, drücken Sie die Navigationstaste [ ], [ ], [ ] oder [ ].
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
43
Individuelle Anpassung des Telefons
Tabelle der verfügbaren Zeichen
Tasten
ABC
(Lateinisch)
0–9
(Numerisch)
ΑΒΓ
(Griechisch)
AÄÅ
(Erweitert 1)
SŚŠ
(Erweitert 2)
1
2
3
4
5
6
7
8
τυφ8
9
•
•
•
44
!?"
:;+=<>0
0
$%&
@
#
Leerstelle ! ? " : ; + = < > 0
$%&@
Drücken Sie
, vor oder nach der Eingabe eines Zeichens, um zwischen Groß- und Kleinbuchstaben zu
wechseln.
Wenn Sie eine Taste mehrmals drücken, blättern Sie durch die Zeichen, die dieser Taste zugewiesen sind.
Um z. B. den Buchstaben "C" im lateinischen Modus einzugeben, drücken Sie 3 Mal
.
Zeichen, die mithilfe der #-Taste eingegeben werden (z.B. "$"), können zum Durchsuchen des Telefonbuchs
nicht eingegeben werden. Siehe "Suchen eines im Telefonbuch gespeicherten Eintrags (Seite 32)".
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
•
Die Abbildungen der Tasten in der Tabelle können vom tatsächlichen Aussehen der Tasten am Mobilteil
abweichen.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
45
Individuelle Anpassung des Telefons
Löschen gespeicherter
Einträge
Löschen der Anrufliste/erweiterten
Wahlwiederholung
Telefonbuch
Anrufliste zu öffnen, oder drücken Sie [ ], um die
erweiterte Wahlwiederholung zu öffnen.
2. Wählen Sie einen in der Liste gespeicherten
Eintrag, und drücken Sie
.
1. Drücken Sie [ ] oder
, um das Telefonbuch
anzuzeigen.
2. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl eines
, um nach einem
Eintrags, oder drücken Sie
Eintrag zu suchen.
3. Drücken Sie
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Löschen", und drücken Sie dann
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Ja",
und drücken Sie dann
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Löschen", und drücken Sie dann
.
5. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Ja",
und drücken Sie dann
1. Drücken Sie im Standby-Modus auf [ ], um die
.
.
Anmerkung
•
In Schritt 3 können Sie zum Löschen aller
Einträge auch "Alle Löschen" wählen.
Anmerkung
•
•
In Schritt 4 können Sie zum Löschen aller
Einträge auch "Alle Löschen" wählen.
Einzelheiten zum Suchen nach einem Eintrag
im Telefonbuch finden Sie unter "Suchen eines
im Telefonbuch gespeicherten Eintrags
(Seite 32)".
Kurzwahl
1. Drücken und halten Sie die Wähltaste, die als
Kurzwahltaste zugewiesen ist, länger als 1
Sekunde.
2. Drücken Sie
.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von
"Löschen", und drücken Sie dann
.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ] zur Auswahl von "Ja",
und drücken Sie dann
.
Anmerkung
•
•
46
In Schritt 1 können Sie, während die
Informationen zur Kurzwahl angezeigt werden,
auf [ ] oder [ ], um eine andere
Kurzwahlnummer auszuwählen.
In Schritt 3 können Sie zum Löschen aller
Einträge auch "Alle Löschen" wählen.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Ändern der Mobilteil-Einstellungen
Menülayout der Mobilteil-Einstellungen
[Hauptmenü]
MT einstellen
Ankomm. Optionen
[Untermenü]
Ruflautstärke
Ruftyp
Vibration
Ruf bei Ladung
Terminruf
Energiespar.
Headset Ruf
Gespräch Option.
Lautsprecher
Hörer Lautstärke
Headset Lautst.
Headset Mic Vol
Talk On Charger
Antwort Optionen
Antw. jede Taste
Schnellantwort
AutoAntw. Verz.
Tasten Optionen
Soft Key edit.
Soft Key Name
Typ Tastensperre
Autosperre Zeit
Hotkey Zeit
Display Optionen
Sprache
LCD Beleuchtg.
LCD-Helligkeit
Display Anzeige
Kategorie Name
Datumsformat
Zeitformat
Clipanzeige
Farbschema
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
47
Individuelle Anpassung des Telefons
Ton Optionen
Tastenton
Bereichsalarm
System Optionen
MT Einbuchen
Lösche Basis
Auswahl Basis
System sperren
PIN ändern
MT Information
BS Version
Firmware Update*1
BSWeb aktivieren*1
Andere Optionen
Passwort ändern
MT zurücksetzen
MasterBS Adresse
Diese Einstellungen stehen per Programmierung über die Web-Benutzeroberfläche zur Verfügung. Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem
Administrator oder bei Ihrem Fachhändler.
*1
Ankomm. Optionen
Untermenü
Ruflautstärke
Beschreibung
Passt die Ruflautstärke an.
Einstellung
Standardeinstellung
Lauter
Leiser
Level 1–6
Level 3
Aus
48
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Untermenü
Ruftyp
– Voreinstellung*4
– VIP Ruf (Kategorie 1–9)
– Interner
Ruf*5
– Externer
Ruf*5
– Gruppenruf*5
– Türsprechanlage*5
Beschreibung
Ruf Muster
Wählt den Rufton für die einzelnen
Anruftypen.*1
Einstellung
Standardeinstellung
Rufton 1–19, 25–
32
LED Muster
Wählt das LED-Muster für jeden Anruftyp.
Rufton 1
Rot
Grün
Orange
Voreinstellung: Rot
VIP Ruf: Grün
R®G®O
Vibr. Muster
Wählt das Vibrationsmuster für jeden
Anruftyp.
Einfach
Doppelt
Dreifach
Einfach
Fortlaufend
Normal
Farbmuster*2
Wählt das Farbmuster für die einzelnen Anruftypen.
Gelb
Normal
Rot
Vibration
Wählt, ob das Mobilteil bei einem eingehenden Anruf vibriert.
Vibrat. & Ruf
Vibrat. ® Ruf
Aus
Aus
Ruf bei Ladung
Wählt den Rufsignalmodus (Ein oder
Aus), während sich das Mobilteil auf
der Ladestation befindet.*3
Terminruf
Ruf Muster
Wählt den Rufton für die einzelnen
Terminrufe.
LED Muster
Wählt das LED-Muster für jeden Terminruf.
Ein
Aus
Ein
Rufton 1–19, 25–
32
Rufton 1
Rot
Grün
Orange
Grün
R®G®O
Vibr. Muster
Wählt das Vibrationsmuster für jeden
Terminruf.
Einfach
Doppelt
Dreifach
Einfach
Fortlaufend
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
49
Individuelle Anpassung des Telefons
Untermenü
Beschreibung
Energiespar.
Energiesp. Zeit
Wählt die Anzahl Sekunden, bevor die
folgenden Energiesparoptionen automatisch bei Eingang eines Anrufs
deaktiviert werden.
Headset Ruf
Einstellung
0–60 s
Standardeinstellung
30s
Energie.Funkt.
Wählt die zu deakivierenden Optionen.
Ruf&Vibration
Wählt, ob ein Ton über das angeschlossene Headset bei Eingang eines Anrufs ausgegeben wird.
Ein
LCD Beleuchtg.
Nicht ausgewählt
Aus
Aus
Die voreingestellten Rufmelodien dieses Produktes werden mit Genehmigung durch © 2010 Copyrights Vision Inc. genutzt.
Wird nur angezeigt, wenn "VIP Ruf" ausgewählt ist.
Wenn "Ruf bei Ladung" auf "Ein", "Ruflautstärke" jedoch auf "Aus" eingestellt ist, wird die Ruflautstärke 1 für das Mobilteil
verwendet.
Dieser Ruftyp ist verfügbar, wenn die BS an den SIP-Server angeschlossen ist.
Dieser Ruftyp steht zur Verfügung, wenn die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage angeschlossen ist.
*1
*2
*3
*4
*5
Gespräch Option.
Untermenü
Beschreibung
Einstellung
Lautsprecher
Passt die Lautstärke des hinteren Lautsprechers an.
Level 1–6
Hörer Lautstärke*1
Passt die Lautstärke des Mobilteils an.
Level 1–6
Headset
Lautst.
Passt die Lautstärke des Lautsprechers
des Headsets an.
Level 1–6
Headset Mic
Vol
Passt die Lautstärke des Mikrofons des
Headsets an.
Level 1–6
Talk On
Charger
Wählt, ob das Gespräch fortgesetzt wird,
wenn das Mobilteil während eines Gesprächs auf die Ladestation gestellt wird.
Ein
Aus
Standardeinstellung
Level 3
Level 2
Level 2
Level 6
Aus
Für Benutzer in Taiwan: Die Hörerlautstärke ist auf die Standardlautstärke festgelegt. Bei Änderung des Wertes für "Hörer
Lautstärke" wird dieser zu Beginn des nächsten Gesprächs auf die Standardlautstärke zurückgesetzt.
*1
Antwort Optionen
Untermenü
Antw. jede
Taste
50
Beschreibung
Nimmt einen Anruf durch Drücken einer
beliebigen Wähltaste entgegen.
Bedienungsanleitung
Einstellung
Ein
Aus
Standardeinstellung
Aus
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Untermenü
Beschreibung
Schnellantwort
Nimmt einen Anruf entgegen, während
das Telefon aufgeladen wird, indem das
Mobilteil von der Ladestation abgenommen wird.
AutoAntw.
Verz.
Wählt die Anzahl Sekunden, bevor ein
Anruf automatisch entgegengenommen
wird, wenn automatische Anschaltung
aktiviert ist.
Einstellung
Standardeinstellung
Ein
Aus
0–20 s
Aus
6s
Tasten Optionen
Untermenü
Beschreibung
Soft Key
edit.
– Softkey A
– Softkey B
– Softkey C
Bearbeitet die Softtasten.
– Standby
– Sprechen
Soft Key
Name
– Softkey A
– Softkey B
– Softkey C
Bearbeitet die Namen der Softtasten.
– Standby
– Sprechen
Typ Tastensperre
Wählt den Typ der Tastensperre.
Einstellung
Standardeinstellung
Voreinstellung
Funktionstaste
Tastenfunktion
Nicht gespeichert
Kurzwahl*1
Max. 5 Zeichen
Nicht gespeichert
Manuell
Manuell&Passw.*2*3
Automatisch
Manuell
Auto&Passwort*2*3
*1
*2
Autosperre
Zeit
Stellt die Anzahl Sekunden ein, bevor die
Tastensperre des Mobilteils aktiviert
wird, wenn "Automatisch" als Tastensperrentyp ausgewählt ist.
0–60 s
10s
Hotkey Zeit
Wählt die Anzahl Sekunden, bevor ein
Anruf automatisch getätigt wird, wenn eine Kurzwahl zugewiesen ist und "Automatisch" gedrückt und gehalten wird.
1–20 s
2s
Wird nur angezeigt, wenn "Standby" ausgewählt ist.
Um unberechtigten Zugriff auf dieses Produkt zu vermeiden:
–
–
*3
Legen Sie ein zufällig gewähltes Passwort an, das nicht erraten werden kann.
Ändern Sie das Passwort regelmäßig.
Wenn kein Passwort festgelegt wurde, dann können Sie nicht "Manuell&Passw." oder "Auto&Passwort" für "Typ Tastensperre"
wählen. Einzelheiten zum Festlegen des Passworts finden Sie unter "Einstellen des Passworts (Seite 19)".
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
51
Individuelle Anpassung des Telefons
Display Optionen
Untermenü
Sprache
Beschreibung
Wählt die Displaysprache aus.
Einstellung
Standardeinstellung
Deutsch
English
Español
FRANÇAIS
Italiano
Dansk
Nederlands
Svenska
English
ΕΛΛΗΝΙΚΑ
Magyar
Português
Polski
slovensky
Čeština
Hrvatski
LCD Beleuchtg.
Schaltet die Hintergrundbeleuchtung
des LCDs und des Tastenfelds ein. Kann
für folgende Funktionen eingestellt werden:
– Empfangen
– Sprechen
LCD-Helligkeit
Passt die Helligkeit der LCD-Hintergrundbeleuchtung an.
Display Anzeige
Wählt die Anzeige auf dem Display im
Standby-Modus.*1
Ein
Aus
Level 1–6
Empfangen: Aus
Sprechen: Ein
Level 3
Mobilteil Nr.
Basis & MT Nr.
Bearbeiten
Mobilteil Nr.
Aus
Bearbeitet den Namen, der auf dem LCD
im Standby-Modus angezeigt wird.
Max. 16 Zeichen
Nicht gespeichert
Kategorie
Name
Bearbeitet die Namen der Kategorien.
Max. 13 Zeichen pro
Kategorie (1-9)
Nicht gespeichert
Datumsformat
Wählt das Format für das Datum, das im
Display angezeigt wird.
TT-MM-JJJJ
MM-TT-JJJJ
TT-MM-JJJJ
JJJJ-MM-TT
52
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
Untermenü
Zeitformat
Clipanzeige
Farbschema
Beschreibung
Einstellung
Wählt das Format für die Uhrzeit, die im
Display angezeigt wird.
12h
Wählt, welche Anruferinformationen bei
einem eingehenden Anruf angezeigt
werden.
Es können entweder die im Mobilteil-Telefonbuch oder die im Telefonsystem gespeicherten Informationen angezeigt
werden.
MT Telefonbuch
Wählt das Farbschema des LCDs aus.
Dunkel
24h
24h
TK-A. Einstell.
TK-A. Einstell.
Hell
*1
Standardeinstellung
Dunkel
Wenn ein Nebenstellenname durch die Programmierung über Web-Benutzeroberfläche zugewiesen wurde, wird er angezeigt, wenn
"Mobilteil Nr." oder "Basis & MT Nr." ausgewählt ist. Abhängig von der Anzahl Zeichen, die der gespeicherte Nebenstellenname
enthält, werden die letzten Zeichen des Nebenstellennamens möglicherweise nicht angezeigt.
Ton Optionen
Untermenü
Tastenton
Beschreibung
Schaltet den Tastenton ein oder aus.
Einstellung
Ein
Aus
Bereichsalarm
Wählt, ob der Ton für Reichweitenalarm
ausgegeben wird oder nicht.
Ein
Aus
Standardeinstellung
Ein
Ein
System Optionen
Einstellung
Standardeinstellung
Untermenü
Beschreibung
MT Einbuchen
Registriert ein Mobilteil an einer Basisstation.
Basis 1–4
Nicht gespeichert
Lösche Basis*1
Bricht die Registrierung eines Mobilteils
ab.
Basis 1–4*2
Nicht ausgewählt
Auswahl Basis*1
Wählt eine Basisstation.
System sperren
Wählt, ob die Einstellung "System Optionen" gesperrt wird oder nicht.
Automatisch
Basis 1–4
Dokumentversion 2012-11
Ein*3
Aus
Automatisch
Aus
Bedienungsanleitung
53
Individuelle Anpassung des Telefons
Untermenü
PIN ändern
Beschreibung
Bevor Sie das Mobilteil in einem Telefonsystems registrieren können, geben
Sie die PIN des Telefonsystem hier ein.
Nachdem Sie das Mobilteil bei einem Telefonsystem registriert haben, können
Sie diese PIN ändern, um das Mobilteil
bei einem weiteren Telefonsystem zu registrieren.
Standardeinstellung
Einstellung
Geben Sie die
PIN-Nummer (max. 8
Ziffern) ein.
1234
MT Information
Zeigt die Firmware-Version und die
IPEI-Nummer (Seriennummer für
DECT-Mobilteile) des Mobilteils an.
—
—
BS Version
Zeigt die Firmware-Version und die IPL
(Initial Program Loader)-Nummer der BS
an, für die das Mobilteil registriert ist.
—
—
Es werden nur registrierte Basisstationen angezeigt.
Sie können mehrere Basisstationen gleichzeitig wählen.
Ein Passwort ist erforderlich (4 Ziffern). Einzelheiten zum Festlegen des Passworts finden Sie unter "Einstellen des Passworts
(Seite 19)".
*1
*2
*3
Andere Optionen
Untermenü
Beschreibung
Passwort ändern*1*2
Ändert das Mobilteil-Passwort (4 Ziffern), das zum Freigeben des Telefonbuchs, zum Verwenden der Option "MT
zurücksetzen" und zum Entsperren der
Tastensperre erforderlich ist.
Standardeinstellung
Einstellung
Geben Sie das alte
Passwort ein.*3
¯
Geben Sie das neue
Passwort ein.
Nicht festgelegt
¯
Bestätigen Sie das
neue Passwort.
MT zurücksetzen
Setzt die Mobilteil-Einstellungen auf die
Standardeinstellungen zurück.
Geben Sie das Passwort ein.*4
(4 Ziffern)
¯
Wählen Sie die gewünschten Elemente.
Nicht ausgewählt
¯
Drücken Sie
54
Bedienungsanleitung
.
Dokumentversion 2012-11
Individuelle Anpassung des Telefons
*1
Untermenü
Beschreibung
Einstellung
Standardeinstellung
MasterBS Adresse
Zeigt die IP-Adresse der Master-BS an.
Wenn Ihr Mobilteil noch nicht registriert
ist, wird "xxx.xxx.xxx.xxx" angezeigt.
—
—
Um unberechtigten Zugriff auf dieses Produkt zu vermeiden:
–
–
*2
*3
*4
Legen Sie ein zufällig gewähltes Passwort an, das nicht erraten werden kann.
Ändern Sie das Passwort regelmäßig.
Notieren Sie sich das Passwort, damit Sie es nicht vergessen.
Sie können den ersten Schritt überspringen, wenn noch kein Passwort festgelegt wurde.
Einzelheiten zum Festlegen des Passworts finden Sie unter "Einstellen des Passworts (Seite 19)".
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
55
Installation und Einrichtung
Installation und Einrichtung
Installation der Akkus
Entfernen Sie die Akkuabdeckung, legen Sie die Akkus ein, und schließen Sie die Abdeckung wie in der
Abbildung gezeigt.
Anschließen der Ladestation
Schließen Sie das Steckernetzteil an die Ladestation an.
Zur
Netzsteckdose
Haken
•
•
•
Das Steckernetzteil muss in eine vertikal ausgerichtete oder im Boden montierte Netzsteckdose gesteckt
werden. Stecken Sie das Steckernetzteil nicht in eine deckenmontierte Netzsteckdose, da das Gewicht
des Steckernetzteils eine Trennung vom Netz verursachen könnte.
Befestigen Sie das Kabel des Steckernetzteils an der Kabelhalterung.
Benutzen Sie ausschließlich das mitgelieferte Panasonic-Steckernetzteil. Einzelheiten finden Sie unter
"Informationen zum Zubehör (Seite 15)".
WARNUNG
•
•
•
•
56
Achten Sie darauf, Steckdosen und Verlängerungskabel nicht zu überlasten, um die Gefahr von
Bränden oder Stromschlägen zu verringern.
Bündeln Sie das Steckernetzteilkabel der Ladestation nicht mit den Netzkabeln von in der Nähe
stehenden Geräten.
Stecken Sie das Steckernetzteil/den Netzstecker vollständig in die Steckdose. Andernfalls kann ein
elektrischer Schlag und/oder übermäßige Wärme verursacht werden, was zu einem Brand führen
kann.
Befreien Sie das Steckernetzteil/den Netzstecker regelmäßig von Staub usw., indem Sie es/ihn aus
der Netzsteckdose ziehen und mit einem trocken Tuch abwischen. Angesammelter Staub und
Feuchtigkeit usw. kann Isolationsfehler mit Brandgefahr verursachen.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Installation und Einrichtung
Aufladen der Akkus
Bei Lieferung sind die Akkus nicht aufgeladen. Laden Sie die Akkus ca. 7 Stunden auf, bevor Sie das
Mobilteil erstmals verwenden.
•
•
•
•
Sobald die Akkus vollständig geladen sind, schaltet sich die Ladeanzeige aus. Weitere Informationen zum Aufladen der Akkus finden Sie
unter "Informationen zum Akku (Seite 13)".
Während die Akkus aufgeladen wird, ist es normal, dass das Mobilteil
und die Ladestation warm werden.
Geräte, die empfindlich auf Magnetfelder reagieren, dürfen nicht in der
Nähe der Ladestation positioniert werden.
Verwenden Sie nur die mitgelieferte Ladestation.
Wandmontage der Ladestation
1. Drehen Sie die beiden Schrauben mit einem Abstand von 25 mm in die Wand ein.
25 mm
für Ladegerät
25 mm
Schrauben
(Nicht im Lieferumfang)
20 mm oder länger
Abstand
(2 mm)
• Das empfohlene Schraubenmaß ist
M4 x 20.
2. Montieren Sie die Ladestation fest an der Wand.
•
•
•
•
•
•
•
Kopieren Sie diese Seite, um sie als Vorlage für die Wandmontage zu verwenden.
Achten Sie darauf, die Druckgröße entsprechend der Größe dieser Seite einzustellen. Wenn die
Abmessungen auf dem Ausdruck von den hier angegebenen Abmessungen abweichen, verwenden Sie
die hier angegebenen Abmessungen.
Vergewissern Sie sich bei der Wandmontage der Ladestation, dass Sie für die jeweilige Wand geeignete
Schrauben verwenden.
Stellen Sie sicher, dass die Wand, an welche die Ladestation montiert wird, stark genug ist, um das
Gesamtgewicht des Mobilteils und der Ladestation (ca. 165 g) zu tragen. Ist dies nicht der Fall, muss die
Wand verstärkt werden.
Nehmen Sie dieses Produkt von der Wand, wenn es nicht mehr verwendet wird.
Achten Sie beim Eindrehen der Schrauben darauf, dass Sie keine in die Wand eingelassene Leitungen
und elektrische Kabel usw. beschädigen.
Die Schraubenköpfe sollten nicht bündig mit der Wand abschließen.
Bei einigen Wänden müssen Sie zuerst Dübel einsetzen, bevor Sie die Schrauben eindrehen.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
57
Installation und Einrichtung
Befestigen des Gürtelclips
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Mobilteil am Gürtelclip zu befestigen.
[Befestigen]
1. Setzen Sie den Clip in die entsprechenden Kerben auf dem Mobilteil ein.
2. Schieben Sie den Clip in die Halterung, bis er einrastet.
[Entfernen]
1. Drehen Sie das Mobilteil um 180°, wenn Sie ihn abnehmen.
2. Entfernen Sie den Gürtelclip.
Befestigen des Telefonriemens
Öffnen Sie die Akkuabdeckung, führen Sie den Riemen durch die Riemenöffnung, und legen Sie den Riemen
um den Haken.
58
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Anhang
Anhang
Technische Daten
Position
Bildschirm
Technische Daten
1,8-Zoll TFT-LCD mit Hintergrundbeleuchtung, 65.000 Farben
Headset-Anschluss
1 (ø 2,5 mm)
Ni-MH AAA ´ 2 (1,2 V, 700 mAh)
Akkus
Maximale Leistungsaufnahme (Ladestation)
Standby: 0,3 W
Maximal: 2,0 W
Sprechen: bis zu 11 Stunden
Standby: bis zu 200 Stunden
Akkuleistung
Ladezeit
7 Stunden
Abmessungen
(Breite ´ Tiefe ´ Höhe)
Nur Mobilteil:
48,2 mm ´ 25,4 mm ´ 146,3 mm
Mobilteil in Ladestation:
71,9 mm ´ 71,3 mm ´ 159,7 mm
Mobilteil (mit Akkus): 115 g
Gewicht
Mobilteil (mit Akkus) und Ladestation: 165 g
Betriebsbedingungen
0 °C bis 40 °C
HF-Daten
Position
Frequenzbereich
Anzahl der Trägerfrequenzen
Sendeleistung
Dokumentversion 2012-11
Technische Daten
1880 MHz bis 1900 MHz (DECT)
10
Durchschnittlich 10 mW
Maximal 250 mW
Bedienungsanleitung
59
Anhang
Fehlerbehebung
Problem
Das Mobilteil funktioniert nicht.
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
Die Akkus sind entladen.
Laden Sie die Akkus vollständig auf.
Einzelheiten finden Sie unter "Aufladen der Akkus (Seite 57)".
Das Gerät ist ausgeschaltet.
•
•
Das Mobilteil klingelt
nicht.
Schalten Sie es ein.
Einzelheiten finden Sie unter "Anordnung der Bedienelemente
(Seite 16)".
Legen Sie die Akkus erneut ein,
und stellen Sie das Mobilteil in die
Ladeschale.
Weitere Einzelheiten finden Sie
unter "Installation der Akkus (Seite 56)" und "Aufladen der Akkus
(Seite 57)".
Die Ruflautstärke ist auf "Aus" eingestellt.
(Die Ruflautstärke ist auf "Aus"
eingestellt, wird angezeigt.)
Passen Sie die Ruflautstärke an.
Einzelheiten finden Sie unter "Anpassung der Ruflautstärke (Seite 29)".
Lautlos-Modus ist eingeschaltet.
(Wenn der Lautlos-Modus eingeschaltet ist, wird das Symbol angezeigt.)
Lautlos-Modus ausschalten.
Einzelheiten finden Sie unter "Lautlos-Modus (Seite 19)".
Bei im Freisprechmodus geführten Gesprächen treten Probleme
auf.
Das Mikrofon ist falsch ausgerichtet oder während des Gesprächs
durch einen Gegenstand verdeckt.
Die Vorderseite des Mobilteils muss
in Ihre Richtung zeigen, und das Mikrofon darf nicht verdeckt sein. Sie
können das Telefon auch so positionieren, dass es aufrecht steht. Einzelheiten finden Sie unter "Anordnung der Bedienelemente (Seite 16)".
Es können keine Anrufe getätigt/empfangen
werden.
Das Mobilteil befindet sich außerhalb der Reichweite, oder die BS
ist besetzt.
Begeben Sie sich näher an die BS,
oder versuchen Sie es später erneut.
Der Funkkanal ist besetzt, oder es
trat ein Fehler bei der Funkkommunikation auf.
Versuchen Sie es später erneut.
60
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Anhang
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
Sie können keine Nummer wählen.
Die gewählte Nummer ist durch Ihr
Telefonsystem gesperrt.
Wenden Sie sich an Ihren Administrator oder den Fachhändler.
Die Tastensperre ist aktiviert.
Um den Modus zu beenden, drücken
und halten Sie
für 2 Sekunden.
Einzelheiten finden Sie unter "Tastensperre (Seite 19)".
Der Funkkanal ist besetzt, oder es
trat ein Fehler bei der Funkkommunikation auf.
Versuchen Sie es später erneut.
Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten.
•
Während des Betriebs
funktioniert das Mobilteil plötzlich nicht
mehr.
•
Sie können das Mobilteil während eines
Netzausfalls nicht verwenden.
Das Mobilteil funktioniert während
eines Netzausfalls nicht, weil die
BS keine Funkwellen mehr ausstrahlt.
Das Headset funktioniert nicht.
Es wird bei einem ankommenden
Anruf kein Rufsignal über das
Headset ausgegeben, obwohl das
Headset angeschlossen ist.
—
•
•
Es ist oft ein Rauschen
zu hören.
Während eines Gesprächs werden zwei
kurze Signaltöne ausgegeben.
Dokumentversion 2012-11
Schalten Sie das Mobilteil aus
und anschließend wieder ein.
Einzelheiten finden Sie unter "Anordnung der Bedienelemente
(Seite 16)".
Legen Sie die Akkus erneut ein,
und versuchen Sie es noch einmal.
Einzelheiten finden Sie unter "Installation der Akkus (Seite 56)".
•
Die Einstellung für das Rufsignal
des Headsets muss auf "Ein" gesetzt sein.
Einzelheiten finden Sie unter "Ankomm. Optionen (Seite 48)".
Vergewissern Sie sich, dass das
Headset richtig angeschlossen
ist.
Einzelheiten finden Sie unter "Anordnung der Bedienelemente
(Seite 16)".
Wenn Sie sich zu weit von der BS
entfernen, verursachen die in Ihrer
Nähe befindliche elektrische Geräte Störungen.
•
Das Funksignal ist schwach.
Begeben Sie sich näher an die BS.
Vergrößern Sie den Abstand des
Mobilteils und der BS zu anderen
elektrischen Geräten.
Begeben Sie sich näher an die
BS.
Bedienungsanleitung
61
Anhang
Problem
Sie haben die Akkus 7
Stunden aufgeladen,
aber der Signalton
wird ausgegeben und
" " blinkt (muss aufgeladen werden)
schon nach wenigen
Telefongesprächen.
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
Möglicherweise sind die Akkukontakte verschmutzt.
Reinigen Sie die Akkukontakte ohne
sie zu beschädigen, und laden Sie
den Akku erneut auf.
Die Akkus müssen ausgewechselt
werden.
Ersetzen Sie die Akkus durch neue.
Während der Aufladung der Akkus fühlt
sich das Mobilteil und
das Steckernetzteil
warm an.
Dies ist normal.
"Keine Verbindung"
wird angezeigt, und es
werden Signaltöne
ausgegeben.
Das Mobilteil befindet sich außerhalb der Reichweite.
Begeben Sie sich näher an die BS,
oder versuchen Sie es später erneut.
Die BS oder der Telefondienst ist
außer Betrieb.
Wenden Sie sich an Ihren Administrator oder den Fachhändler.
Während die Akkus
aufgeladen werden,
blinkt die LED-Anzeige
schnell und das Mobilteil piept schnell.
Die Akkus werden aufgrund eines
Elektrikfehlers nicht ordnungsgemäß geladen.
Ziehen Sie das Steckernetzteil aus
der Netzsteckdose, nehmen Sie die
Akkus aus dem Mobilteil, und wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Der Vorgang "Alle
Löschen" zum Löschen aller Telefonbucheinträge funktioniert nicht.
Die Akkus sind entladen, so dass
der Vorgang nicht abgeschlossen
werden kann.
Laden Sie die Akkus vollständig auf,
und versuchen Sie es erneut. Einzelheiten finden Sie unter "Aufladen der
Akkus (Seite 57)".
Der zentrales Telefonbuch -Download der
KX-NS1000 TK-Anlage
ist aktiviert, aber einige der herunterzuladenden Telefonnummern (Standard: 100)
werden nicht auf das
Mobilteil-Telefonbuch
heruntergeladen.*1
Die Gesamtanzahl der im Mobilteil
registrierten Telefonnummern und
die von der TK-Station heruntergeladenen Telefonnummern übersteigt die Kapazität des Mobilteil-Telefonbuchs (500 Nummern).
Löschen Sie die Telefonnummern im
Mobilteil-Telefonbuch, die manuell
registriert wurden.
*1
62
—
Dieser Punkt kommt nur zur Anwendung, wenn die BS an eine KX-NS1000-TK-Anlage angeschlossen ist.
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Anhang
Fehlermeldungen
Fehlermeldung
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
MT Registrieren
Das Mobilteil wurde deaktiviert
oder ist nicht registriert.
Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Keine Verbindung
Das Mobilteil befindet sich außerhalb der Reichweite.
Begeben Sie sich näher an die BS.
Die BS ist ausgeschaltet.
Vergewissern Sie sich, dass das
Netzkabel angeschlossen ist.
Sender besetzt
Die BS ist besetzt.
Versuchen Sie es später erneut.
Lade Akku
Die Akkus des Mobilteils sind fast
leer.
Laden Sie die Akkus vollständig auf.
Einzelheiten finden Sie unter "Aufladen der Akkus (Seite 57)".
Keine Einträge
Beim Anzeigen des Telefonbuchs:
Es sind keine Einträge gespeichert.
Einzelheiten finden Sie unter
"Speichern eines Eintrags im Mobilteil-Telefonbuch (Seite 38)".
Beim Anzeigen der Anrufliste oder
der erweiterten Wahlwiederholung: Es wurden keine Einträge gespeichert.
—
Speicher Voll
Das Telefonbuch ist voll. Es kann
kein neuer Eintrag gespeichert
werden.
Löschen Sie unnötige Daten im Telefonbuch, und versuchen Sie es erneut.
Akku verwenden
Es wurden Akkus des falschen
Typs eingelegt, etwa Alkali- oder
Mangan-Akkus.
Verwenden Sie ausschließlich
Ni-MH-Akkus. Einzelheiten finden
Sie unter "Informationen zum Zubehör (Seite 15)" und "Austausch der
Akkus (Seite 13)".
Need Repair (Benöt.
Reparatur)
Es liegt ein Fehler im festen internen Speicher vor.
Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
System gesperrt
Das Menü "System Optionen" wurde gesperrt und kann nicht aufgerufen werden.
Wenden Sie sich an Ihren Administrator oder den Fachhändler.
Passwort n.gespeich
Wird angezeigt, wenn Sie eine
Funktion aufrufen, für die ein
Passwort benötigt wird, für die jedoch kein Passwort festgelegt
wurde.
Legen Sie ein Passwort fest. Siehe
"Einstellen des Passworts (Seite 19)".
Fehler
Wenn Sie versuchen, den RWL/
ARS-Status zu ändern, erhalten
Sie eine Fehlermeldung von der
BS.
Versuchen Sie es erneut, oder wenden Sie sich an Ihren Administrator
oder den Fachhändler.
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
63
Anhang
Fehlermeldung
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
Abgebrochen
Während des Herunterladens oder
Heraufladens eines Telefonbuchs
ist bei der drahtlosen Verbindung
ein Übertragungsfehler aufgetreten.
Bringen Sie das MT näher an die BS
heran.
Fehler Tel.buch
Während des Herunterladens eines Telefons ist ein Fehler bei der
drahtlosen Verbindung aufgetreten, Daten sind beschädigt worden
oder der Speicherplatz hat nicht
ausgereicht.
•
•
Entfernen Sie unnötige Daten
aus dem Telefonbuch, oder wenden Sie sich bezüglich der Anzahl
der Einträge, die heruntergeladen werden, an Ihren Administrator.
Bringen Sie das MT näher an die
BS heran.
Laden fehlgesch.
Während einer Firmware-Aktualisierung am MT ist ein Fehler aufgetreten.
Wenden Sie sich an Ihren Administrator oder den Fachhändler.
<ERROR 1>/<ERROR
2>
Während einer Firmware-Aktualisierung am MT ist ein Hardware-Fehler aufgetreten.
Wenden Sie sich an Ihren Administrator oder den Fachhändler.
64
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Stichwortverzeichnis
Stichwortverzeichnis
A
Akkus 15
Aufladen 57
Installation 56
Anklopfen 36
Anrufe
Anrufen 31
Empfangen 33
Anrufer-ID 33
Anrufschutz (ARS)
K
Kategorienamen, bearbeiten
Konferenz 35
Kurzwahl
Löschen 46
Wählen 31
Zuweisung 41
40
L
36
B
Bedienelemente, Anordnung der
Bedienungsübersicht 25
D
Displaysprache 29
Dreierkonferenz 35
P
E
Privates Rufsignal
Einstellungen 47
Andere Optionen 54
Ankomm. Optionen 48
Antwort Optionen 50
Display Optionen 52
Gespräch Option. 50
System Optionen 53
Tasten Optionen 51
Ton Optionen 53
Energiesparmodus 20
Ruflautstärke 29
Rufweiterleitung 36
S
Softtasten 22
Sperre
Taste 19
Telefonbuch 40
Standby-Anzeige Nummer
Steckernetzteil 15
Fehlermeldungen 63
Funktionsmenüs 27
Funktionstasten 27
29
T
Tastensperre 19
Technische Daten 59
Telefonbuch 38
Bearbeiten 39
Kategorienamen, bearbeiten 40
Löschen 46
Neuen Eintrag speichern 38
Speichern aus dem Logbuch (Anrufliste)
Speichern aus der Rufnummerneingabe
Sperren 40
Suchen 32
Telefonriemen, befestigen 58
Terminruf 42
Text, eingeben 43
G
Geräuschreduzierung 20
Gespräch vermitteln 34
Gespräche
Halten 34
Vermitteln 34
Gürtelclip 15
Befestigen 58
Gürtelcliphalterung 15
H
Halten 34
Headset-Lautstärke 30
Hörerlautstärke 30
39
39
V
I
Dokumentversion 2012-11
38
R
F
Informationen zum Akku
16
Ladestation 15
Anschließen 56
Wandmontage 57
Lautlos-Modus 19
Lautsprecherlautstärke 30
Lautstärke
Hörer/Lautsprecher/Headset 30
Rufton 29
Logbuch
Anrufen 31
Löschen 46
Speichern im Telefonbuch 39
13
Variable Funktionstasten
Bearbeiten der Namen
Vibration 30
Voicemail 36
24
29
Bedienungsanleitung
65
Stichwortverzeichnis
Z
Zeichen
Eingabe 43
Verfügbare Zeichen
Zielwahl 31
Zubehör 15
66
44
Bedienungsanleitung
Dokumentversion 2012-11
Notizen
Dokumentversion 2012-11
Bedienungsanleitung
67
1-62, 4-chome, Minoshima, Hakata-ku, Fukuoka 812-8531, Japan
http://panasonic.net/pcc/support/sipphone
Hinweis zum Urheberrecht:
Dieses Produkt ist von Panasonic System Networks Co., Ltd. urheberrechtlich geschuetzt und darf nur zur internen
Verwendung vervielfaeltigt werden. Alle anderen Vervielfaeltigungen, auch auszugsweise, sind ohne vorherige
schriftliche Genehmigung von Panasonic System Networks Co., Ltd. nicht gestattet.
© Panasonic System Networks Co., Ltd. 2012
PNQX3880YA DD0712MH1112
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising