Tascam Benutzerhandbuch
»
CD-RW700
Audio-CD-Recorder
Benutzerhandbuch
Ü
ÿ
Ÿ
Achtung! Gefahr eines Stromschlags. Öffnen Sie nicht das Gehäuse.
Es befinden sich keine vom Anwender zu wartenden Teile im Gerät.
Lassen Sie das Gerät nur von qualifiziertem Fachpersonal reparieren.
Dieses Symbol, ein Blitz in einem ausgefüllten Dreieck, warnt vor nicht isolierten, elektrischen Spannungen im Inneren des Geräts, die zu einem gefährlichen Stromschlag führen
können.
Dieses Symbol, ein Ausrufezeichen in einem ausgefüllten Dreieck, weist auf wichtige
Bedienungs- oder Sicherheitshinweise in dieser Bedienungsanleitung hin.
Bitte tragen Sie hier die Modellnummer
und die Seriennummern (siehe Geräterückseite) ein, um sie mit Ihren Unterlagen aufzubewahren.
Modellnummer___________________
Seriennummer ___________________
ACHTUNG! Zum Schutz vor Brand oder Elektroschock:
Setzen Sie dieses Gerät niemals
Regen oder erhöhter Luftfeuchtigkeit aus.
Wichtige Sicherheitshinweise
VORSICHT: Bitte lesen Sie die folgenden
Sicherheitshinweise sorgfältig durch!
1. Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen – Bitte lesen Sie
vor Inbetriebnahme alle Sicherheits- und Bedienungsanweisungen
durch.
2. Bedienungsanleitung aufbewahren – So können Sie bei
später auftretenden Fragen nachschlagen.
3. Alle Warnhinweise beachten – Dies gilt sowohl für alle
Angaben am Gerät als auch in dieser Bedienungsanleitung.
4. Bestimmungsgemäßer Gebrauch – Benutzen Sie das Gerät
nur zu dem Zweck und auf die Weise, wie in dieser Bedienungsanleitung beschrieben. Geben Sie das Gerät niemals ohne dieses
Bedienungsanleitung weiter.
5. Reinigung – Vor der Reinigung das Netzkabel abtrennen.
Keine Naß- oder Sprühreiniger verwenden. Mit einem feuchten
Tuch reinigen.
6. Zusatzgeräte – Die Verwendung von Zusatzgeräten, die nicht
mit den Herstellerempfehlungen übereinstimmen, kann Schäden
verursachen.
7. Aufstellung
a. Untersatz – Niemals einen instabilen Untersatz (fahrbares
oder stationäres Gestell, Regal, Halterung, Tisch) verwenden. Andernfalls kann das Gerät herabfallen und hierdurch
ernsthaft beschädigt werden sowie ernsthafte Verletzungen
hervorrufen. Ausschließlich einen geeigneten und stabilen
Untersatz (mitgeliefert oder vom Hersteller empfohlen)
benutzen. Zur Befestigung unbedingt die Herstellerangaben
beachten und ausschließlich empfohlenes Zubehör verwenden.
b. Fahrbare Gestelle – Plötzliche
Richtungswechsel und zu rasches
Beschleunigen/Bremsen sowie
unebenen Untergrund vermeiden, da andernfalls Gestell und/
oder Gerät umfallen können.
c. Hitzeeinwirkung – Das Gerät in ausreichender Entfernung
zu hitzeabstrahlenden Vorrichtungen (Heizung, Ofen etc.)
und anderen Geräten (Verstärker etc.) aufstellen.
d. Belüftung – Die Belüftungsöffnungen des Geräts dürfen
niemals blockiert werden. Andernfalls können Überhitzung
und Betriebsstörungen auftreten. Das Gerät daher niemals
auf einer weichen Unterlage (Kissen, Sofa, Teppich etc.)
aufstellen. Bei Einbau in einem Regal, Gestell- oder Einbauschrank unbedingt auf einwandfreien Temperaturausgleich
achten. Die diesbezüglichen Herstellerangaben beachten.
e. Nässe und Feuchtigkeit – Gerät nicht in unmittelbarer Nähe
zu Wasserbehältern (Badewanne, Küchenspüle, Schwimmbecken etc.) oder in Räumen betreiben, in denen hohe Luftfeuchtigkeit auftreten kann.
f. Wand- und Deckenbefestigung – Hierzu unbedingt die
Vorschriften und Empfehlungen des Herstellers beachten.
g. Außenantennen – Beim Montieren einer Außenantenne
besteht Lebensgefahr, wenn Netz- und Starkstromleitungen
berührt werden. Außenantenne und zugehörige Kabel stets in
ausreichendem Abstand zu Hochspannungs-, Licht- und
anderen Stromleitungen montieren, so daß kein Kontakt
möglich ist.
2
TASCAM CD-RW700
8. Spannungsversorgung – Sicherstellen, daß die örtliche Netzspannung mit der auf dem Gerät angegebenen Netzspannung
übereinstimmt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder die verantwortlichen Energieversorger an Ihrem
Wohnort. Bei Geräten, die für Batteriebetrieb oder eine andere
Spannungsquelle geeignet sind, die zugehörigen Bedienungshinweise beachten.
9. Netzkabel – Das Netzkabel so verlegen, daß es nicht gedehnt,
gequetscht oder geknickt werden kann. Insbesonders darauf
achten, daß keine Schäden am Stecker, an der Steckdose oder am
Netzkabelausgang des Geräts auftreten können. Netzkabel
niemals eigenmächtig umbauen, insbesondere die Schutzkontakte des Netzsteckers nicht abkleben.
10. Netzüberlastung – Netzsteckdosen, Verlängerungskabel
oder Steckdosenverteiler niemals überlasten, da andernfalls
Stromschlag- und Brandgefahr besteht.
11. Gewitter und Nichtgebrauch – Bei Gewittern und längerem
Nichtgebrauch des Geräts den Netzstecker und das Antennenkabel herausziehen, um Schäden durch Blitzschlag und/oder
Spannungsstöße zu vermeiden.
12. Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeit – Niemals
Gegenstände in die Geräteöffnungen einführen, da andernfalls
Stromschlag- und Brandgefahr besteht. Sicherstellen, daß keine
Flüssigkeit in das Geräteinnere eindringen kann.
13. Kundendienst – Niemals selbst Wartungsarbeiten vornehmen. Bei geöffnetem Gehäuse besteht Stromschlag- und
Verletzungsgefahr. Überlassen Sie Wartungsarbeiten stets
qualifiziertem Fachpersonal.
14. Schadensbehebung in Fachwerkstätten – In den folgenden
Fällen müssen Prüf- und/oder Wartungsarbeiten von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden:
a. Bei beschädigtem Netzkabel oder -stecker.
b. Wenn sich Flüssigkeit oder Fremdkörper im Geräteinneren
befinden.
c. Wenn das Gerät Nässe oder Feuchtigkeit ausgesetzt war.
d. Wenn bei vorschriftsgemäßer Handhabung Betriebsstörungen auftreten. Bei Störungen nur Gegenmaßnahmen ergreifen, die in der Bedienungsanleitung beschrieben sind.
Andernfalls keine weiteren Schritte vornehmen, da hierdurch
Schäden verursacht werden können, die Reparaturarbeiten
durch Fachpersonal erfordern.
e. Wenn das Gerät einer heftigen Erschütterung ausgesetzt war
oder anderweitig beschädigt wurde.
f. Bei Leistungsbeeinträchtigungen jeder Art.
15. Teiletausch – Wenn ein Teiletausch erforderlich wird, die
Einhaltung der vom Hersteller vorgeschriebenen Ausführungen
und technischen Kenndaten beachten. Nicht zulässige Teile
können Brand- und Stromschlaggefahr sowie andere ernsthafte
Störungen verursachen.
16. Sicherheitsüberprüfung – Nach Kundendienst- und
Reparaturarbeiten vom Fachpersonal stets eine Sicherheitsüberprüfung vornehmen lassen, um einwandfreien Betrieb zu
gewährleisten.
Hinweis zur Funkentstörung
Dieses Gerät ist entsprechend Klasse A funkentstört. Es kann
in häuslicher Umgebung Funkstörungen verursachen. In
einem solchen Fall kann vom Betreiber verlangt werden, mit
Hilfe angemessener Maßnahmen für Abhilfe zu sorgen.
Sicherheitshinweise für den Umgang mit Lasergeräten
VORSICHT
Unsichtbare Laserstrahlung tritt aus,
wenn das Gehäuse geöffnet und die
Sicherheitsverriegelung überbrückt ist.
Nicht dem Strahl aussetzen!
Laseroptik
Typ:
KRS-202A oder KRS-220B
Hersteller:
SONY Corporation
Ausgangsleistung: weniger als 0,1 mW (Wiedergabe) und
32 mW (Aufnahme) an der Objektivlinse
Wellenlänge:
777 - 787 nm
Dieses Gerät ist ein Laser-Produkt der Klasse 1. Es
arbeitet mit einem unsichtbaren Laserstrahl, der
gefährlich für die Augen ist. Das Gerät verfügt über
Sicherheitsvorkehrungen, die das Austreten des
Laserstrahls verhindern. Diese Sicherheitsvorkehrungen
dürfen nicht beschädigt werden.
TASCAM CD-RW700 3
1 – Inhalt
Wichtige Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . .2
Sicherheitshinweise für den Umgang mit
Lasergeräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
1 – Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
1.1 Wissenswertes über CD-R und CD-RW .5
1.2 CDs abschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
1.2.1 Begriffsdefinition: Bespielbare CD 6
1.2.2 Was Sie über dieses Handbuch
wissen sollten . . . . . . . . . . . . . . . 6
1.3 Auspacken und überprüfen . . . . . . . . . . .6
1.3.1 Was Sie beim Rack-Einbau
beachten müssen . . . . . . . . . . . . 6
1.4 Was Sie beim Umgang mit dem CDRW700 beachten müssen . . . . . . . . . . . .7
1.4.1 Kondensation vermeiden . . . . . . 7
1.4.2 Niemals Stabilisatoren oder
bedruckbare CDs verwenden . . . 7
1.4.3 Was Sie beim Umgang mit CDs
beachten müssen . . . . . . . . . . . . 7
1.4.4 Was Sie zusätzlich bei CD-R und
CD-RW beachten müssen . . . . . 8
1.4.5 Welche CD-Marken Sie verwenden
sollten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
1.4.6 Werkseinstellungen. . . . . . . . . . . 8
2 – Bedienelemente und Anschlüsse . . . . . . . . .9
2.1 Frontplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
2.2 Geräterückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
2.3 Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
2.3.1 Was Sie über die Fernbedienung
wissen sollten . . . . . . . . . . . . . . 12
2.4 Besonderheiten der Eingänge und
Ausgänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
2.5 Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
2.5.1 Uhr stellen . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
2.5.2 Timer einstellen . . . . . . . . . . . . . 13
2.5.3 Timer nutzen . . . . . . . . . . . . . . . 13
3 – Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
3.1 CDs abspielen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
3.1.1 Modus der Zeitanzeige wählen . 15
3.1.2 Titel aufsuchen . . . . . . . . . . . . . 15
3.1.3 Wiedergabemodus wählen . . . . 16
3.2 Programmierte Wiedergabe. . . . . . . . . .16
3.2.1 Titelfolge programmieren . . . . . 16
4
TASCAM CD-RW700
3.3
3.2.2 Programmierte Titelfolge abspielen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Wiederholte Wiedergabe (Repeat) . . . . 17
4 – Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
4.1 Eingänge wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
4.1.1 Signalpegel einstellen . . . . . . . . 18
4.1.2 Eingangssignale kontrollieren
(Monitor) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
4.1.3 Samplingfrequenz umwandeln . 18
4.2 Einfaches Aufnahmebeispiel . . . . . . . . . 19
4.2.1 Aufnahme überprüfen . . . . . . . . 20
4.2.2 Zeitanzeige während der
Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
4.2.3 Neuen Titelanfang selbst
festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
4.2.4 Anzahl aufzunehmender Titel
beschränken . . . . . . . . . . . . . . . 20
4.2.5 Was passiert, wenn die CD voll
ist? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
4.3 Weitere Aufnahmefunktionen . . . . . . . . 21
4.3.1 Synchronisierte Aufnahme . . . . 21
4.3.2 Audiomaterial automatisch in Titel
unterteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
4.3.3 Digitaleingänge direkt
verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . 24
4.3.4 Leerpausen aufzeichnen . . . . . 24
4.3.5 Titel ein- und ausblenden
(Fade-in, Fade-out). . . . . . . . . . 24
4.4 Probe-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.4.1 Synchronisierte Aufnahme
proben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.4.2 Automatische Titelunterteilung
proben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
5 – Nach der Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.1 CDs abschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.1.1 Abgeschlossene CD-RWs
öffnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5.2 Löschen und Auffrischen . . . . . . . . . . . . 28
5.2.1 Einzelne Titel löschen . . . . . . . . 28
5.2.2 Gesamte CD löschen . . . . . . . . 29
5.2.3 CD-RWs auffrischen . . . . . . . . . 29
6 – Referenz und Technische Daten. . . . . . . . . 30
6.1 Fehlerbehebung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
6.2 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
6.3 Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
2 – Einführung
Der CD-Recorder CD-RW700 ermöglicht es Ihnen,
eigene Audio-CDs von einer Vielzahl von Quellen
herzustellen. Dabei kann es sich um andere CDs,
MiniDiscs, DAT-Bänder, analoge Kassetten oder
auch Schallplatten handeln.
Titel können in einem Durchgang aufgezeichnet oder
solange hinzugefügt werden, bis die CD „abgeschlossen“ und damit auf CD-Playern abspielbar wird.
WICHTIG
Manche CD-Player sind möglicherweise nicht in der
Lage, bestimmte CDs, die mit dem CD-RW700
erstellt worden sind, wiederzugeben.
Modernste Technologien und Merkmale innerhalb
des CD-RW700 sorgen für höchste Flexibilität und
Qualität in der Anwendung.
Für den Anschluss an semiprofessionelle Geräte mit
einem Nennpegel von -10 dBV ist der CD-RW700
mit analogen unsymmetrischen Audioeingängen und
-ausgängen ausgestattet.
Zudem bietet er koaxiale und optische Eingänge und
Ausgänge für die Aufnahme von und Wiedergabe auf
entsprechend ausgestatteten Digital-Audiogeräten.
Die Analog- und Digitalsignale können gemischt
werden, so dass bereits bei der Aufnahme vielfältige
Möglichkeiten bestehen.
24-Bit-D/A- und -A/D-Wandler garantieren ausgezeichnete Aufnahme- und Wiedergabequalität.
Ein integrierter Samplingraten-Konverter ermöglicht
die Aufnahme von digitalen Audioquellen, die eine
andere Samplingfrequenz als die Standardfrequenz
von CDs (44,1 kHz) aufweisen.
Die Unterteilung in einzelne Titel kann manuell oder
automatisch in Abhängigkeit vom Eingangssignalpegel erfolgen.
Ein Aufnahmepuffer stellt sicher, dass sogar die ersten Millisekunden eines Titels aufgezeichnet werden,
und der Probemodus erlaubt das genaue Platzieren
von Titelunterteilungen, um falsche (meist zu späte)
Anfänge zu vermeiden.
Ein- und Ausblendungen über eine definierbare Zeitspanne per Knopfdruck gestatten es, Programmmaterial Ihren eigenen Erfordernissen entsprechend
anzupassen.
WICHTIG
Dieses Gerät wurde entwickelt, um Ihnen die Vervielfältigung von Werken zu ermöglichen, für die Sie die
Nutzungsrechte oder eine entsprechende Erlaubnis
des Urhebers oder des Nutzungsberechtigten besitzen. Wenn Sie ein Werk ohne Einwilligung des Urhebers oder des Nutzungsberechtigten vervielfältigen,
verbreiten oder öffentlich wiedergeben, verletzen Sie
das deutsche Urheberrechtsgesetz sowie verschiedene internationale Schutzabkommen und können
mit Freiheitsentzug bis zu fünf Jahren bestraft werden. Wenn Sie nicht sicher sind, über welche Rechte
Sie verfügen, fragen Sie einen kompetenten Rechtsberater. TEAC Corporation haftet unter keinen
Umständen für die Folgen unberechtigter Kopien mit
dem CD-RW700.
2.1 Wissenswertes über CD-R und
CD-RW
Der CD-RW700 arbeitet sowohl mit Medien vom
Typ CD-R und CD-RW als auch mit CD-R Digital
Audio und CD-RW Digital Audio.
Wenn wir in diesem Handbuch von CD-R und CDRW sprechen, sind CD-R Digital Audio und CD-RW
Digital Audio stets eingeschlossen, auch wenn wir
nicht ausdrücklich darauf hinweisen.
CD-Rs können nur einmal bespielt werden. Nachdem
sie einmal für eine Aufnahme verwendet worden
sind, lassen sie sich nicht mehr löschen oder erneut
bespielen. Solange jedoch noch Speicherplatz auf der
CD verfügbar ist, können Sie zusätzliches Material
aufzeichnen. Die Verpackung von CD-Rs ist mit
einem der folgenden Embleme versehen:
CD-RWs können Sie fast genauso wie CD-Rs nutzen,
jedoch lassen sich bei einer CD-RW der oder die zuletzt
aufgenommenen Titel vor dem Abschließen löschen
und die verbleibende Kapazität für andere Aufnahmen
wiederverwenden. Die Verpackung von CD-RWs ist mit
einem der folgenden Embleme versehen:
Ein multifunktionales „Multijog“-Rad erleichtert das
Einstellen und Bestätigen von Werten.
Mit der drahtlosen Fernbedienung steuern Sie den
CD-RW700 von unterschiedlichen Standorten aus.
Beachten Sie jedoch, dass eine CD-RW als AudioCD möglicherweise nicht auf jedem Audio-CDPlayer zufriedenstellend wiedergegeben werden
TASCAM CD-RW700 5
2 – Einführung
kann. Auf dem CD-RW700 wird sie jedoch spielbar
sein. Dies ist keinesfalls eine Einschränkung durch
den CD-RW700 selbst, sondern bedingt durch den
Unterschied zwischen den verschiedenen Datenträgern und den verwendeten Leseverfahren.
Im Gegensatz dazu können Sie CD-Rs, die auf dem
CD-RW700 erstellt wurden, auf den meisten AudioCD-Playern problemlos abspielen.
Informationen darüber, welche Produktmarken mit
dem CD-RW700 zuverlässig zusammenarbeiten, finden Sie im Abschnitt 2.4.5, „Welche CD-Marken Sie
verwenden sollten“.
2.2 CDs abschließen
Auch wenn sich Audiodaten auf eine CD-R oder CDRW aufzeichnen lassen, wird ein Audio-CD-Player
diese Daten solange nicht lesen (nicht abspielen)
können, bis ein endgültiges Inhaltsverzeichnis (Englisch: TOC - Table of contents) an den Anfang der
CD geschrieben worden ist.
• Für Namen von Bedienelementen wie Tasten und
Regler verwenden wir das folgende Schriftbild:
ERASE.
• Wenn auf dem alphanumerischen Teil des Displays
eine Meldung erscheint, verwenden wir das folgende Schriftbild: Welcome.
• Wenn eine vorgegebene Anzeige im Display
erscheint (ein Name oder ein Symbol, das entweder
leuchtet oder nicht leuchtet), verwenden wir dieses
Schriftbild: SHUFFLE.
• Bedienelemente oder Anschlüsse auf der Vorderseite oder Rückseite des Gerätes sind zudem mit
einer schwarzen Ziffer auf weißem Grund gekennzeichnet, die Sie in der Übersicht auf Seite 10 wiederfinden; Beispiel: 5.
• Bedienelemente an der Fernbedienung sind mit
einer weißen Ziffer auf schwarzem Grund gekennzeichnet, die Sie in der Übersicht auf Seite 11 wiederfinden; Beispiel: 5.
2.3 Auspacken und überprüfen
Den Vorgang, dieses Inhaltsverzeichnis zu schreiben,
nennt man Abschließen (manche Hersteller sprechen
auch vom Finalisieren). Sobald eine CD abgeschlossen ist, können keine weiteren Daten auf ihr gespeichert werden. Weitere Informationen darüber finden
Sie im Abschnitt 6.1, „CDs abschließen“.
Packen Sie den CD-RW700 vorsichtig aus und überprüfen Sie ihn auf eventuelle Transportschäden.
Eine CD-RW, die abgeschlossen worden ist, können
Sie komplett löschen oder "auffrischen" und wiederverwenden.
Bewahren Sie den Karton und das Verpackungsmaterial für einen eventuellen Transport auf. Der Karton
sollte folgenden Inhalt haben:
Zudem können Sie von einer abgeschlossenen CDRW das TOC entfernen und somit den Vorgang des
Abschließens rückgängig machen. Auf diese Weise
können Sie weitere Titel auf der CD aufzeichnen,
sofern noch Speicherplatz auf der CD verfügbar ist.
2.2.1 Begriffsdefinition: Bespielbare CD
In diesem Handbuch verwenden wir den Begriff
„bespielbare CD“ für CD-Rs und CD-RWs, die noch
nicht abgeschlossen sind und auf die weitere Titel
aufgezeichnet werden können.
2.2.2 Was Sie über dieses Handbuch
wissen sollten
In diesem Handbuch verwenden wir die folgenden
Schriftbilder und Schreibweisen:
6
TASCAM CD-RW700
VORSICHT
Schließen Sie das Gerät keinesfalls an, wenn Sie
Schäden, lose Teile oder ähnliches feststellen!
• CD-RW700
• Fernbedienung und zwei Mignon-Batterien (AA)
• Schraubensatz für den Rack-Einbau
2.3.1 Was Sie beim Rack-Einbau
beachten müssen
Der CD-RW700 ist für den Einbau in ein StandardEIA-Rack (19 Zoll) vorgesehen.
• Stellen Sie sicher, daß das Rack für das Gewicht
des Gerätes ausgelegt ist.
• Entfernen Sie vor dem Einbau die Gummifüße auf
der Unterseite des Gerätes.
• Befestigen Sie den CD-RW700 mit dem mitgelieferten Montagematerial.
• Lassen Sie mindestens 1 HE (44 mm) über dem
Gerät frei, um eine ausreichende Belüftung zu
gewährleisten.
2 – Einführung
• Bauen Sie das Gerät horizontal und lotrecht ein. In
keiner Ebene darf die Schräglage mehr als 5 Grad
betragen.
Sichern Sie außerdem bei einem Transport die CDLade mit Hilfe von Klebeband. Verwenden Sie dazu
nur Klebeband, das sich ohne Rückstände wieder
ablösen lässt.
2.4.1 Kondensation vermeiden
Wenn Sie den CD-Player (oder eine CD) aus einer
kalten Umgebung in eine warme Umgebung bringen,
besteht die Gefahr, dass sich Kondenswasser bildet.
Kondenswasser verhindert die ordnungsgemäße Wiedergabe von CDs und kann das Gerät schädigen. Lassen Sie das Gerät deshalb nach einem Transport
zunächst ein bis zwei Stunden eingeschaltet stehen.
Schalten Sie es anschließend aus und erneut ein.
2.4 Was Sie beim Umgang mit dem
CD-RW700 beachten müssen
Der CD-RW700 kann in den meisten Umgebungen
betrieben werden. Um eine größtmögliche Lebensdauer zu gewährleisten, müssen die folgenden
Grenzwerte eingehalten werden:
• Umgebungstemperatur: zwischen 5 °C und 35 °C.
Der CD-RW700 ist gegenüber extremen Temperaturen empfindlicher als gewöhnliche CD-Player.
• relative Luftfeuchte:zwischen 30% und 90%, nicht
kondensierend.
• Das Gerät kann während des Betriebs heiß werden;
lassen Sie deshalb immer ausreichend Raum über
dem Gerät frei für die Belüftung.
• Stellen Sie den CD-RW700 niemals direkt auf ein
Gerät, das Hitze entwickelt (Verstärker etc.).
• Betreiben Sie das Gerät nur horizontal und lotrecht.
In keiner Ebene darf die Schräglage mehr als 5
Grad betragen.
• Vergewissern Sie sich, dass die auf dem Gerät
angegebene Spannung mit Ihrer örtlichen Netzspannung übereinstimmt. Fragen Sie im Zweifelsfall einen kompetenten Elektriker.
2.4.2 Niemals Stabilisatoren oder
bedruckbare CDs verwenden
Verwenden Sie niemals im Handel erhältliche CDStabilisatoren oder bedruckbare CDs in diesem CDPlayer, da diese das Laufwerk beschädigen und Fehlfunktionen zur Folge haben.
WICHTIG
Verwenden Sie niemals CDs, die mit Stabilisatoren
versehen waren. Es kann sein, dass die CD durch
Klebstoffreste am Mechanismus des CD-RW700 kleben bleibt. Wenn die CD im Mechanismus klebt,
müssen Sie einen Techniker beauftragen, die CD zu
entfernen.
2.4.3 Was Sie beim Umgang mit CDs
beachten müssen
• Legen Sie die CD immer mit der beschrifteten
Seite nach oben in die CD-Lade. Sie können nur
diese eine Seite einer CD abspielen.
• Wenn Sie eine CD aus ihrer Box nehmen, drücken
Sie den Halter in der Mitte herunter und halten Sie
die CD wie in den Abbildungen unten gezeigt.
WICHTIG
Wenn die Montagefläche um mehr als 5 Grad von
der Horizontalen abweicht, lässt sich die CD-Lade
nicht mehr öffnen oder schließen.
WICHTIG
Wenn Sie das Gerät transportieren: Verwenden Sie
immer die Originalverpackung. Wir empfehlen deshalb nachdrücklich, alle Verpackungsmaterialien aufzubewahren.
• Entfernen Sie eventuell vorhandene Fingerabdrücke und Staub auf der Unterseite der CD mit einem
weichen, trockenen Tuch. Im Gegensatz zu VinylSchallplatten haben CDs keine Rillen, in denen
sich Staub und mikroskopische Partikel festsetzen
können, so dass sich die meisten Rückstände durch
sanftes Wischen mit einem weichen, trockenen
Tuch entfernen lassen sollten.
TASCAM CD-RW700 7
2 – Einführung
• Wischen Sie von der Mitte zum Rand hin. Kleine
Staubpartikel und leichte Flecken haben keinen
Einfluß auf die Wiedergabequalität.
• Benutzen Sie niemals Schallplattensprays, AntiStatik-Mittel, Benzin, Verdünnung oder andere
Chemikalien zur Reinigung einer CD. Sie zerstören
damit die schützende Kunststoffoberfläche.
• Legen Sie eine CD nach Gebrauch wieder in ihre
Box bzw. Schutzhülle zurück, um Schmutz und
Kratzer zu verhindern.
• Setzen Sie eine CD niemals für längere Zeit direktem Sonnenlicht, hoher Luftfeuchtigkeit oder hoher
Temperatur aus. Bei hoher Temperatur kann sich
die CD verformen.
• Verwenden Sie nur kreisförmige CDs. Verwenden
Sie keine unrunden Werbe-CDs usw.
• Kleben Sie keine Etiketten oder Schutzfolien auf
CD-Rs und verwenden Sie keine schützenden
Sprays.
• Verwenden Sie zum Beschriften von CD-R ausschließlich weiche Filzschreiber auf Ölbasis. Verwenden Sie niemals Kugelschreiber oder andere
Stifte mit harter Spitze, da diese die Aufnahmeseite
der CD beschädigen können.
• Verschmutzte CDs können Sie mit Hilfe eines weichen trockenen Tuchs und/oder einer handelsüblichen CD-Reinigungsflüssigkeit oder mit
Äthylalkohol reinigen. Verwenden Sie niemals
Verdünner, Benzin, Benzol oder Reinigungsflüssigkeit für Langspielplatten, da diese die CD
beschädigen.
• Wenn Sie Zweifel bezüglich der Handhabung und
Pflege von CD-Medien haben, lesen Sie die mit der
CD gelieferten Hinweise oder wenden Sie sich
direkt an den Hersteller.
2.4.5 Welche CD-Marken Sie verwenden
sollten
Eine aktuelle Liste von Herstellern, die geeignete
Datenträger für die Verwendung im CD-RW700 produzieren, finden Sie bei Ihrem Tascam-Fachhändler
oder auf der US-Website unter www.tascam.com.
• Zum Schutz vor Verschmutzung: Berühren Sie
nicht den Laser und lassen Sie die CD-Lade nicht
für längere Zeit offen stehen.
2.4.6 Werkseinstellungen
2.4.4 Was Sie zusätzlich bei CD-R und
CD-RW beachten müssen
Parameter
Im Gegensatz zu handelsüblichen (bespielten)
Musik-CDs müssen Sie beim Umgang mit CD-R und
CD-RW einige weitere Vorsichtsmaßnahmen treffen.
• Berühren Sie nicht die Aufnahmeseite der CD, auf
der Sie aufnehmen möchten. Die Aufnahme erfordert eine sauberere Oberfläche als die Wiedergabe
einer CD; Fingerabdrücke, Fett usw. können beim
Schreiben der Daten Fehler verursachen.
• CD-R reagieren auf Hitzeeinwirkungen und UVStrahlen empfindlicher als gewöhnliche CDs. Lagern
Sie sie nicht an Orten, wo sie direktem Sonnenlicht
oder anderen Wärmequellen wie Heizkörpern oder
sonstigen elektrischen Geräten ausgesetzt sind.
• Lagern Sie CD-R immer in ihren Schutzhüllen, um
das Verschmutzen und Verstauben der Oberfläche
zu verhindern.
8
TASCAM CD-RW700
Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die
Werkseinstellungen des CD-RW700 bei Auslieferung
Beschreibung
Standardwert
5.3.3, „Digitaleingänge direkt Aus
verwenden“
5.1, „Eingänge wählen“
Analog
5.3.2, „Audiomaterial auto- Ein
matisch in Titel unterteilen“
5.3.1, „Synchronisierte Auf- –54 dB
Schwellenpegel
nahme“
(S_LEVEL)
Einblendzeit (FADE IN) 5.3.5, „Titel ein- und aus- 3 Sekunden
blenden (Fade-in, Fade-out)“
Ausblendzeit (FADE OUT 5.3.5, „Titel ein- und aus- 3 Sekunden
blenden (Fade-in, Fade-out)“
Eingangspegel
5.1.1, „Signalpegel einstel- 0 dB
(DIGITAL IN)
len“
Eingangspegel
5.1.1, „Signalpegel einstel- 0 dB
(ANALOG IN)
len“
Timer
3.5.2, „Timer einstellen“
keiner
Wiedergabemodus 4.1.3, „Wiedergabemodus kontinuierlich
wählen“
5.4, „Probe-Funktion“
±0 Frames
Offset (TRIM)
Digitaleingänge direkt
verwenden (D_DIRECT)
Verwendete Eingänge
Auto-Track (A_TRACK)
3 – Bedienelemente und Anschlüsse
TASCAM CD-RW700 9
3 – Bedienelemente und Anschlüsse
3.1 Frontplatte
1 Netzschalter (POWER STANDBY/ON)
Schaltet um zwischen STANDBY (Zeit der internen
Uhr wird angezeigt) und EIN. Nach dem Einschalten
erscheint die Meldung Welcome! (Willkommen!) auf dem Display.
Wenn Sie das Gerät längere Zeit nicht benutzen, ziehen Sie den Netzstecker, um Strom zu sparen.
2 CD-Lade
Legen Sie CDs mit der beschrifteten Seite nach oben
in diese CD-Lade ein.
Wenn Sie eine CD geladen haben, erscheint die Meldung TOC Reading. auf dem Display, und
der CD-RW700 liest das Inhaltsverzeichnis der CD.
3 OPEN/CLOSE-Taste
Drücken Sie diese Taste, um die CD-Lade zu öffnen
oder zu schließen. Auf dem Display erscheint
OPEN, wenn die Lade geöffnet wird und
CLOSE, wenn die Lade geschlossen wird.
4 RHSL-Taste
Mit dieser Taste können Sie bei der Aufnahme einen
Startpunkt für eine Aufnahme oder für einen Titel
setzen und einstellen. Weitere Informationen darüber
finden Sie im Abschnitt 5.4, „Probe-Funktion“.
5 DIGITAL DIRECT-Taste
Mit Hilfe dieser Taste können Sie digitale Audiosignale direkt verwenden, also ohne Umweg über den
Samplingfrequenz-Konverter und den digitalen Lautstärkeregler. Weitere Informationen darüber finden
Sie im Abschnitt 5.3.3, „Digitaleingänge direkt verwenden“.
6 INPUT SELECT-Taste
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste wechseln
Sie zwischen den verschiedenen Audioeingängen
und Eingangskombinationen. Nähere Informationen
darüber siehe Abschnitt 5.1, „Eingänge wählen“.
7 REMOTE SENSOR
Dies ist der Sensor für die Infrarot-Fernbedienung.
Wenn Sie die Fernbedienung verwenden, vergewissern Sie sich, dass der Weg zwischen Fernbedienung
und Sensor frei von Hindernissen ist.
8 Display
Das Display wird verwendet, um den aktuellen Status des Geräts und die aktuellen Menüeinstellungen
10
TASCAM CD-RW700
anzuzeigen. Weitere Informationen darüber finden
Sie im Abschnitt 3.2, „Geräterückseite“.
9 MENU-Taste
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste wechseln
Sie zwischen den verschiedenen Menüeinträgen.
A DISPLAY-Taste
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste wechseln Sie
zwischen den verschieden Möglichkeiten der Zeitanzeige. Diese Möglichkeiten unterscheiden sich, je
nachdem ob Sie Titel aufzeichnen oder abspielen.
B MULTI JOG
Mit diesem Rad können Sie Titel für die Wiedergabe
auswählen, Werte einstellen usw.
Normalerweise gilt: Wenn Sie das Rad im Uhrzeigersinn drehen, erhöht sich der jeweilige Wert, wenn Sie
das Rad entgegen dem Uhrzeigersinn drehen vermindert er sich. Das Rad hat keinen Anschlag, Sie können es in beide Richtungen endlos drehen.
Wenn Sie das MULTI JOG drücken, dient es als Eingabetaste (Enter), um einen angezeigten Wert oder
eine Einstellung zu bestätigen.
C TIMER-Schalter (PLAY, OFF, REC)
Mit diesem Schalter bestimmen Sie das Verhalten
des Geräts, wenn die Einschaltzeit des Timers
erreicht ist. Weitere Informationen darüber finden Sie
im Abschnitt 3.5, „Timer“.
D PHONES-Buchse und LEVEL-Regler
Hier können Sie einen handelsüblichen Stereo-Kopfhörer mit 6,3-mm-Klinkenstecker anschließen.
Mit dem LEVEL-Regler bestimmen Sie die Lautstärke am Kopfhörer.
E REC LEVEL-Regler
Verwenden Sie diese Regler, um den Pegel der analogen Audiosignale am Eingang ANALOG IN N einzustellen. Die Regler können sowohl gemeinsam als
auch unabhängig von einander gedreht werden.
Der äußere Regler beeinflusst das linke Signal, der
innere Regler das rechte Signal.
Oberhalb (rechts) der Einstellung „5“ werden die
Signale verstärkt, unterhalb (links) dieser Einstellung
werden sie gedämpft.
F FINALIZE-Taste
Verwenden Sie diese Taste, um bespielbare CDs
abzuschließen. Nähere Informationen darüber siehe
Abschnitte 2.2, „CDs abschließen“ und 6.1, „CDs
abschließen“.
3 – Bedienelemente und Anschlüsse
G ERASE-Taste
Verwenden Sie diese Taste, um bei CD-RWs einzelne
Titel oder die ganze CD zu löschen, um eine fehlerhafte CD aufzufrischen, oder um eine abgeschlossene CD wiederzuverwenden. Weitere Informationen
darüber finden Sie im Abschnitt 6.2, „Löschen und
Auffrischen“.
H STOP-Taste
3.3 Fernbedienung
1 POWER-Taste
Schaltet um zwischen STANDBY und ON (gleiche
Funktion wie 1).
2 OPEN/CLOSE-Taste
Stoppt die Wiedergabe oder Aufnahme.
Öffnet und schließt die CD-Lade (gleiche Funktion
wie 3).
I PLAY-Taste
3 Zifferntasten (0 bis 10 und +10)
Startet die Wiedergabe oder Aufnahme oder setzt sie
fort.
Mit diesen Tasten können Sie Titelnummern bei der
Wiedergabe oder beim Programmieren von Titelfolgen direkt eingeben.
J PAUSE-Taste
Schaltet auf Pause (während der Aufnahme oder
Wiedergabe).
K RECORD-Taste
4 CLEAR-Taste
Löscht die letzte Zahl, die Sie mit Hilfe der Zifferntasten eingegeben haben.
5 REPEAT-Taste
Mit dieser Taste schalten Sie auf Aufnahmepause
(siehe 5, „Aufnahme“) oder unterteilen Audiomaterial manuell in einzelne Titel (siehe 5.2.3, „Neuen
Titelanfang selbst festlegen“).
Wechselt zwischen den verschiedenen Möglichkeiten
bei der wiederholten Wiedergabe (siehe 4.3, „Wiederholte Wiedergabe (Repeat)“).
L SYNC REC-Taste
6 DISPLAY-Taste
Schaltet die synchronisierte Aufnahme ein und aus
(siehe 5.3.1, „Synchronisierte Aufnahme“).
Wechselt zwischen den verschieden Möglichkeiten
der Zeitanzeige (gleiche Funktion wie A).
M FADER-Taste
7 MENU-Taste
Blendet einen Titel beim Aufnehmen ein oder aus
(siehe 5.3.5, „Titel ein- und ausblenden
(Fade-in, Fade-out)“).
Durch wiederholtes Drücken dieser Taste wechseln
Sie zwischen den verschiedenen Menüeinträgen
(gleiche Funktion wie 9).
8 ENTER-Taste
3.2 Geräterückseite
N ANALOG IN (UNBALANCED)
Diese Cinch-Buchsen dienen zum Anschluss von
analogen Signalquellen (–10 dBV, unsymmetrisch).
Diese Taste dient zum Bestätigen von Eingaben
(gleiche Funktion wie das Drücken des MULTI JOG
B.
9 FADER-Taste
O ANALOG OUT (UNBALANCED)
Blendet einen Titel beim Aufnehmen ein oder aus
(gleiche Funktion wie M).
An diesen Cinch-Buchsen werden analoge Audiosignale ausgegeben (–10 dBV, unsymmetrisch).
A MONITOR-Taste
An die IN-Buchse können Sie digitale Signalquellen mit
SPDIF-Format anschließen; an der OUT-Buchse werden
digitale Signale mit SPDIF-Format ausgegeben.
Mit dieser Taste machen Sie das Signal an den
gewählten Eingängen dann hörbar (genauer gesagt,
wird es zu den Ausgängen geleitet), wenn es normalerweise nicht hörbar ist, also während der Pause
oder bei gestopptem Laufwerk.
Q DIGITAL OPTICAL (IN, OUT)
B PLAY MODE-Taste
Diese beiden TOSLINK-Steckverbinder dienen zum
Anschluss von Lichtleiterkabeln. Stellen Sie sicher,
dass die Schutzkappen gesteckt sind, wenn Sie diese
Anschlüsse nicht verwenden.
Schaltet um zwischen den verschiedenen Betriebsarten bei der Wiedergabe (Wiedergabe einzelner Titel,
fortlaufende Wiedergabe usw.).
P DIGITAL COAXIAL (IN, OUT)
TASCAM CD-RW700 11
3 – Bedienelemente und Anschlüsse
C FINALIZE-Taste
Verwenden Sie diese Taste, um bespielbare CDs
abzuschließen (gleiche Funktion wie F). Weitere
Informationen dazu siehe Abschnitte 2.2, „CDs
abschließen“ und 6.1, „CDs abschließen“.
D ERASE-Taste
Verwenden Sie diese Taste, um bei CD-RWs einzelne
Titel oder die ganze CD zu löschen, um eine fehlerhafte CD aufzufrischen, oder um eine abgeschlossene CD wiederzuverwenden (gleiche Funktion wie
G). Weitere Informationen dazu siehe Abschnitt 6.2,
„Löschen und Auffrischen“.
• der Weg zwischen Fernbedienung und REMOTE
SENSOR 7 frei von Hindernissen ist;
• die Fernbedienung im Umkreis von 5 m oder weniger vom CD-RW700 benutzt wird und ungefähr im
rechten Winkel (±30°) zur Frontplatte zeigt.
Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise
beim Umgang mit Batterien:
E RECORD-Taste
Schaltet auf Aufnahmepause oder unterteilt Audiomaterial in einzelne Titel (gleiche Funktion wie K).
F SYNC REC-Taste
Schaltet die synchronisierte Aufnahme ein und aus
(gleiche Funktion wie L). Weitere Informationen
dazu siehe Abschnitt 5.3.1, „Synchronisierte Aufnahme“ for details).
G REC MUTE-Taste
Schaltet das Eingangssignal während der Aufnahme
etwa vier Sekunden lang stumm und wechselt dann
zur Aufnahmepause (siehe Abschnitt 5.3.4, „Leerpausen aufzeichnen“).
H SEARCH-Tasten
Ermöglichen es, bestimmte Punkte auf einer CD aufzusuchen.
I SKIP-Tasten
Ermöglichen es während der Wiedergabe, den jeweils
vorhergehenden oder nächsten Titel auszuwählen
(gleiche Funktion wie Drehen des MULTI JOG B).
Werden auch verwendet, um Werte einzustellen.
J STOP-Taste
Stoppt die Wiedergabe oder Aufnahme (gleiche
Funktion wie H).
K PAUSE-Taste
Schaltet auf Pause (gleiche Funktion wie J).
L PLAY-Taste
Startet die Wiedergabe oder wechselt von Aufnahme
zu Aufnahmepause (gleiche Funktion wie I).
3.3.1 Was Sie über die Fernbedienung
wissen sollten
Wenn Sie die Fernbedienung verwenden, vergewissern Sie sich, dass:
12
TASCAM CD-RW700
• Ersetzen Sie immer den gesamten Batteriesatz.
Verwenden Sie niemals neue Batterien zusammen
mit alten, und verwenden Sie nur Batterien des
gleichen Typs.
• Achten Sie beim Einlegen der Batterien auf die
richtige Polarität: Der Pluspol der Batterie muss
auf die jeweilige Plusmarkierung im Batteriefach
(+) ausgerichtet sein.
• Wenn Sie die Fernbedienung längere Zeit nicht
verwenden möchten, entfernen Sie die Batterien.
Leere Batterien können auslaufen und die Fernbedienung beschädigen.
• Werfen Sie Batterien niemals in ein Feuer, es
besteht akute Explosionsgefahr!
• Werfen Sie alte Batterien niemals in den Hausmüll.
Der Handel ist verpflichtet, alte Batterien zur Entsorgung kostenlos zurückzunehmen. Zudem können alte Batterien meist beim lokalen Wertstoffhof
abgegeben werden.
3.4 Besonderheiten der Eingänge
und Ausgänge
Beachten Sie die folgenden Hinweise, wenn Sie den
CD-RW700 mit anderen Geräten verbinden:
Sie können den koaxialen Eingang (DIGITAL
COAXIAL IN P) und den optischen Eingang
(DIGITAL OPTICAL IN Q) gleichzeitig verwenden.
Der CD-RW700 kann jedoch nur Signale von einem
der Eingänge zur gleichen Zeit empfangen.
Die Ausgangssignale werden am Analogausgang
(ANALOG OUT O) und an den Digitalausgängen
(DIGITAL COAXIAL OUT P und DIGITAL OPTICAL
OUT Q) gleichzeitig ausgegeben.
3 – Bedienelemente und Anschlüsse
Wenn Sie Analogsignale in die Buchsen ANALOG IN
N einspeisen, können Sie diese mit einem Digitalsignal mischen, das entweder am koaxialen oder am
optischen Eingang empfangen wird. Das Digitalsignal wird dabei um 12 dB gedämpft.
3.5 Timer
Die interne Uhr des CD-RW700 ermöglicht es, die
Wiedergabe oder die Aufnahme zu vorbestimmten
Zeiten zu starten und zu beenden.
3.5.1 Uhr stellen
Um die Uhr stellen zu können, muss das Gerät auf
Standby geschaltet sein. Falls die Uhr noch nicht
gestellt ist, zeigt das Display im Standby-Betrieb die
Meldung Clock Adjust.
1 Drücken Sie die MENU-Taste (9 oder 7).
Auf dem Display erscheint CLOCK ADJ ?.
2 Drücken Sie das MULTI JOG B oder die
ENTER-Taste auf der Fernbedienung 8.
Der Stundenwert blinkt.
ten, die Sie hier einstellen, bestimmen Sie, wann der
Timer das Gerät ein- und ausschaltet.
1 Vergewissern Sie sich, dass das Gerät eingeschaltet und eine CD eingelegt ist.
2 Drücken Sie die MENU-Taste (9 oder 7), bis
TIMER ? auf dem Display erscheint.
3 Drücken Sie das MULTI JOG B oder die
ENTER-Taste auf der Fernbedienung 8.
Auf dem Display erscheint ON 0:00.
4 Drehen Sie das MULTI JOG oder nutzen Sie
die SKIP-Tasten I der Fernbedienung, um
den Stundenwert einzustellen.
WICHTIG
Das Gerät zeigt die Uhrzeit im 24-Stunden-Format an.
5 Drücken Sie das MULTI JOG oder die
ENTER-Taste, um die Eingabe zu bestätigen.
Der Minutenwert blinkt.
6 Stellen Sie den Minutenwert auf die gleiche
Weise ein.
Auf dem Display erscheint OFF 0:00.
3 Drehen Sie das MULTI JOG oder nutzen Sie
die SKIP-Tasten I der Fernbedienung, um
den Stundenwert einzustellen.
7 Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6, um die
Ausschaltzeit einzustellen.
4 Drücken Sie das MULTI JOG oder die
ENTER-Taste, um die Eingabe zu bestätigen.
Sie können den Timer jetzt nutzen, wie im folgenden
Abschnitt beschrieben.
Der Minutenwert blinkt.
WICHTIG
Das Gerät zeigt die Uhrzeit im 24-Stunden-Format an.
5 Drehen Sie das MULTI JOG oder nutzen Sie
die SKIP-Tasten der Fernbedienung, um den
Minutenwert einzustellen.
6 Drücken Sie das MULTI JOG oder die
ENTER-Taste, um die Eingabe zu bestätigen
und zum Standby-Betrieb zurückzukehren.
Das Display zeigt jetzt die aktuelle Zeit an. Der Doppelpunkt zwischen dem Stunden- und dem Minutenwert
blinkt einmal pro Sekunde.
WICHTIG
Wenn das Gerät längere Zeit vom Stromnetz
getrennt war, muss die Uhr erneut gestellt werden.
3.5.3 Timer nutzen
Wenn Sie die Startzeit eingestellt haben, können Sie
den Timer aktivieren.
1 Falls das Gerät zur angegebenen Zeit mit der
Wiedergabe beginnen soll, stellen Sie den
TIMER-Schalter C auf PLAY.
Ein kleines Uhrensymbol erscheint auf dem Display, um
auf den aktivierten Timer hinzuweisen (sowohl im
Standby-Betrieb als auch bei eingeschaltetem Gerät).
Im Standby-Betrieb schaltet sich das Gerät zur angegebenen Zeit ein und startet die Wiedergabe.
Wenn die Zeit bis zum Ausschalten größer ist als die
Wiedergabezeit der CD, spielt der CD-RW700 die CD
vom Anfang bis zum Ende.
2 Falls der CD-RW700 zur angegebenen Zeit mit
der Aufnahme beginnen soll, stellen Sie den
TIMER-Schalter C auf REC.
3.5.2 Timer einstellen
Ein kleines Uhrensymbol erscheint auf dem Display.
Sobald Sie die Uhr wie oben beschrieben gestellt
haben, können Sie den Timer einstellen. Mit den Zei-
Wenn eine bespielbare CD geladen ist, erscheint die
REC-Anzeige neben dem Uhrensymbol.
TASCAM CD-RW700 13
3 – Bedienelemente und Anschlüsse
Im Standby-Betrieb schaltet sich sich das Gerät bereits
eine Minute vor dem Beginn der Aufnahme ein. Die Aufnahme beginnt zur eingestellten Zeit am ersten freien
Speicherort auf der CD.
Wenn die Zeit bis zum Ausschalten größer ist als die verbleibende Aufnahmezeit der CD, stoppt der CD-RW700
die Aufnahme am Ende der CD.
• Wenn der Timer aktiviert (PLAY oder REC) und
das Gerät zur Startzeit eingeschaltet ist, hat der
Timer keine Auswirkung.
• Wenn das Gerät bei aktiviertem Timer von der
Stromversorgung getrennt wird, so dass die Uhrzeit
verlorengeht, blinkt das Uhrsymbol im Standby-
14
TASCAM CD-RW700
Betrieb schnell, um darauf hinzuweisen, dass die
Einstellung ungültig ist.
WICHTIG
Wenn eine nicht bespielbare CD eingelegt ist,
erscheint die Fehlermeldung Timer Error!,
sobald Sie den TIMER-Schalter auf REC stellen. Die
Meldung erscheint jedoch nicht, wenn der Timer in
der Stellung OFF oder PLAY steht, Sie dann eine
nicht bespielbare CD einlegen, das Gerät auf
Standby schalten, und anschließend den TIMERSchalter auf REC stellen. Die Aufnahme findet in diesem Fall natürlich nicht statt.
4 – Wiedergabe
Der CD-RW700 kann folgende Medien abspielen:
• im Handel erhältliche bespielte CDs, CD-Rs und
CD-RWs, die mit anderen Recordern aufgezeichnet
und abgeschlossen worden sind, sowie
• CD-Rs und CD-RWs, die mit dem CD-RW700 aufgezeichnet und abgeschlossen oder nicht abgeschlossen worden sind.
4.1 CDs abspielen
In jedem Modus wird die aktuelle Titelnummer,
gefolgt von der Zeit, angezeigt. Beispiel:
10Tr 0:48
Mit Hilfe der DISPLAY-Taste (A oder 6) können
Sie zwischen folgenden Modi wechseln:
Display-Anzeige Bedeutung
TOTAL
[keine]
TOTAL REMAIN
REMAIN
1 Drücken Sie die OPEN/CLOSE-Taste (3 oder
2), um die CD-Lade zu öffnen.
2 Legen Sie die CD mit der beschrifteten Seite
nach oben ein.
3 Drücken Sie erneut die OPEN/CLOSE-Taste
(3 oder 2), um die CD-Lade wieder zu
Wenn programmierte Wiedergabe gewählt ist (siehe
4.2, „Programmierte Wiedergabe“), beziehen sich die
verstrichene Zeit und die verbleibende Zeit auf die programmierte Titelfolge und nicht auf die ganze CD.
Wenn Sie eine CD geladen haben, erscheint die Meldung
TOC Reading. auf dem Display, und der CDRW700 liest das Inhaltsverzeichnis (TOC) der CD.
Sobald er das TOC gelesen hat, leuchtet eine der folgenden Anzeigen links oben auf dem Display:
Sie können das MULTI JOG B oder die SKIP-Tasten auf der Fernbedienung I nutzen, um den
Anfang des vorhergehenden Titels oder den Anfang
des nächsten Titels aufzusuchen.
handelsübliche, bespielte Audio-CD oder
eine abgeschlossene CD-R
noch nicht abgeschlossene CD-R
noch nicht abgeschlossene CD-RW
abgeschlossene CD-RW (unterscheidet
sich von einer CD, weil Sie wieder geöffnet
oder gelöscht werden kann)
unbrauchbare, nicht lesbare CD oder
keine CD
Wenn Sie über den letzten Titel hinaus blättern, sucht
der CD-RW700 den ersten Titel auf der CD auf,
wenn Sie vom ersten Titel aus zurück blättern, sucht
der CD-RW700 den letzten Titels auf der CD auf.
CD
CD-R, NO TOC
CD-RW, NO TOC
[blank]
WICHTIG
4.1.2 Titel aufsuchen
schließen.
CD-RW
insgesamt verstrichene Spielzeit
verstrichene Spielzeit des aktuellen Titels
insgesamt verbleibende Spielzeit der CD
verbleibende Spielzeit des aktuellen Titels
4 Drücken Sie die PLAY-Taste (I oder L) , um
die Wiedergabe zu starten.
5 Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie
die STOP-Taste (H oder J).
6 Um die Wiedergabe vorübergehend zu unterbrechen, drücken Sie die PAUSE-Taste (J
oder K).
Die Titelnummern im Display zeigen die verfügbaren,
noch nicht gespielten Titel an.
Beispiel: Wenn die CD dreizehn Titel enthält, leuchten
die Ziffern 1 bis 13. Wenn eine CD mehr als 20 Titel enthält, leuchtet die OVER-Anzeige rechts neben den Titelnummern.
4.1.1 Modus der Zeitanzeige wählen
Bei der Wiedergabe von CDs (oder während der
Pause) können Sie zwischen vier verschiedenen
Modi der Zeitanzeige wählen.
Auf dem Display werden die noch zu spielenden
Titelnummern angezeigt; die von links gesehen erste
Titelnummer stellt den gewählten Titel dar.
Sie können auch die Zifferntasten der Fernbedienung
3 verwenden, um einen bestimmten Titel direkt aufzusuchen:
1 Um einen der Titel 1 bis 9 aufzusuchen, drücken Sie einfach die entsprechende Zifferntaste
(1 bis 9).
2 Um einen Titel aufzusuchen, dessen Nummer
größer als 9 ist, nutzen Sie die +10-Taste, um
die Zehnerstelle einzustellen, gefolgt von der
entsprechenden Ziffertaste, die der Einerstelle
entspricht. Zum Beispiel:
Titel 13 = +10, 3
Titel 30 = +10, +10, +10, 0
TIP
Auf der Fernbedienung stehen Ihnen zudem
SEARCH-Tasten H zur Verfügung, mit denen Sie
einen bestimmten Punkt innerhalb eines Titels aufsuchen können (entspricht dem Vor- oder Zurückspulen bei einem Bandgerät).
TASCAM CD-RW700 15
4 – Wiedergabe
4.1.3 Wiedergabemodus wählen
Sie brauchen hier nicht ENTER zu drücken.
Sie können wählen, ob ein einzelner Titel, alle Titel
einer CD in normaler Reihenfolge, alle Titel der CD
in zufälliger Reihenfolge oder eine programmierte
Titelfolge abgespielt wird (siehe 4.2, „Programmierte
Wiedergabe“).
Der gewählte Titel wird dem Programmschritt zugewiesen, und das Display zeigt nun die Titelnummer, die
gesamte Spielzeit des Programms zum gegenwärtigen
Zeitpunkt und die Nummer des Programmschritts (z.B.
2Tr14: 56 03 bedeutet, dass Titel 2 die dritte
Stelle im Programm einnimmt und die Spielzeit dieser
drei programmierten Titel 14 Minuten und 56 Sekunden
beträgt).
WICHTIG
Sie können den Wiedergabemodus nur mit Hilfe der
Fernbedienung wählen. Am Hauptgerät steht Ihnen
diese Möglichkeit nicht zur Verfügung.
1 Drücken Sie die PLAY MODE-Taste B so oft,
bis der gewünschte Modus erscheint:
• Program Programmierte Wiedergabe. Die
Anzeige PROGRAM leuchtet in diesem Modus (siehe
4.2, „Programmierte Wiedergabe“ unten).
• Shuffle Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge. In diesem Modus spielt der CD-RW700
jeden Titel einmal, bevor er die CD wiederholt. Mit
den SEARCH-Tasten blättern Sie rückwärts oder
vorwärts durch die zufällige Titelfolge. Wenn beispielsweise Titel 10 auf Titel 7 folgt, können Sie
mit den SEARCH-Tasten von Titel 10 zu Titel 7
zurückkehren, da die zufällige Titelfolge noch
gespeichert ist. Die Anzeige SHUFFLE leuchtet in
diesem Modus.
• Continue Normale Wiedergabe. In diesem
Modus wird die Programmierung abgebrochen,
und die Wiedergabe wird in der normalen Reihenfolge fortgesetzt.
Der Name des gewählten Modus erscheint einige
Sekunden lang auf dem Display, danach erscheint
wieder die vorhergehende Anzeige.
4.2 Programmierte Wiedergabe
Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie Titelfolgen mit
bis zu 25 Titeln programmieren können, um diese in
der eingegebenen Reihenfolge abzuspielen.
4.2.1 Titelfolge programmieren
1 Drücken Sie die PLAY MODE-Taste B, bis
Program auf dem Display erscheint.
Auf dem Display erscheint 0Tr 0:00 00 (es
wurden noch keine Titel programmiert).
2 Verwenden Sie die Zifferntasten, um eine Titelnummer einzugeben (+10-Taste für Titelnummern größer als 9, wie im Abschnitt 4.1.2,
„Titel aufsuchen“ beschrieben).
16
TASCAM CD-RW700
3 Wählen Sie einen Titel für den nächsten Programmschritt.
WICHTIG
Die Schritte 3 und 4 können Sie am Hauptgerät ausführen, indem Sie das MULTI JOG drehen (um auszuwählen) und drücken (um zu bestätigen).
4 Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3, bis das
Programm vollständig ist.
Um die programmierte Titelfolge abzuspielen, verfahren
Sie wie im nächsten Abschnitt beschrieben.
Um das Programm zu löschen, drücken Sie die PLAY
MODE-Taste B, bis Continue erscheint. Das
Programm wird auch gelöscht, wenn Sie die CD-Lade
öffnen, oder wenn Sie die STOP-Taste nach dem Stoppen des Laufwerks noch einmal drücken.
Die programmierte Titelfolge bleibt nicht erhalten, wenn
Sie das Gerät ausschalten (Standby).
Wenn Sie versuchen, mehr als 25 Titel zu programmieren, erscheint die Meldung PGM Full !.
4.2.2 Programmierte Titelfolge abspielen
Nachdem Sie wie oben beschrieben eine Titelfolge
programmiert haben, können Sie die Titel abspielen:
1 Drücken Sie die PLAY MODE-Taste B so oft,
bis Program auf dem Display erscheint.
2 Drücken Sie die PLAY-Taste, um die Wiedergabe
des ersten programmierten Titels zu starten.
Auf dem Display erscheinen Titelnummer, aktuelle Zeit
und Nummer des Programmschritts.
Während der Wiedergabe des Programms können Sie
mit den SKIP-Tasten I oder dem MULTI JOG den
jeweils nächsten oder vorhergehenden Titel innerhalb
der programmierten Titelfolge aufsuchen.
Um die Wiedergabe vorübergehend zu unterbrechen,
drücken Sie die PAUSE-Taste. Um die Wiedergabe
zu beenden, drücken Sie die STOP-Taste.
Wenn Sie nach dem Drücken der STOP-Taste die
PLAY-Taste drücken, beginnt die Wiedergabe wieder
beim ersten Titel des Programms.
4 – Wiedergabe
4.3 Wiederholte Wiedergabe (Repeat)
Das Gerät kann die gesamte CD (oder das Programm)
oder nur den aktuellen Titel wiederholt abspielen.
Taste drücken) oder halten Sie das Laufwerk
an (PAUSE- oder STOP-Taste drücken).
2 Drücken Sie die REPEAT-Taste 5 so oft, bis
der gewünschte Repeat-Modus angezeigt wird.
REPEAT 1 – aktueller Titel wird wiederholt
WICHTIG
Sie können den Repeat-Modus (wiederholte Wiedergabe) nur mit Hilfe der Fernbedienung wählen. Am
Hauptgerät steht Ihnen diese Möglichkeit nicht zur
Verfügung.
1 Um den Repeat-Modus wählen zu können,
starten Sie die Wiedergabe der CD (PLAY-
REPEAT ALL – alle Titel der CD oder die programmierte Titelfolge werden wiederholt.
3 Um die Wiedergabe zu starten, drücken Sie die
PLAY-Taste (falls nicht bereits geschehen).
Um den Repeat-Modus abzubrechen, drücken Sie die
REPEAT-Taste, so dass Repeat OFF erscheint
und die REPEAT-Anzeige erlischt.
TASCAM CD-RW700 17
5 – Aufnahme
Bevor Sie mit einer Aufnahme beginnen, vergewissern Sie sich, dass Sie die folgenden Grundsätze verstanden haben:
die Digitalsignale um 12 dB gedämpft. Den Pegel
der Mischung können Sie über ein Menü einstellen,
wie unten beschrieben.
• Daten, die auf einer CD-R aufgezeichnet wurden,
lassen sich nicht wieder löschen.
• Einer nicht abgeschlossenen, bespielbaren CD können Sie Titel hinzufügen, solange ausreichend
Speicherplatz vorhanden ist. Sobald eine CD-R
abgeschlossen ist, ist ihr Inhalt festgelegt, und sie
verhält sich wie eine handelsübliche, bespielte CD.
CD-RWs können Sie auch nach dem Abschließen
noch auffrischen, löschen und wieder bespielen
(siehe Abschnitte 6.1.1, „Abgeschlossene CD-RWs
öffnen“ und 6.2, „Löschen und Auffrischen“).
1 Drücken Sie die RECORD-Taste (K oder E),
um auf Aufnahmepause zu schalten.
5.1 Eingänge wählen
Um den Eingang zu wählen, von dem der CD-RW700
aufnehmen soll, drücken Sie die INPUT SELECTTaste am Hauptgerät 6.
Wenn Sie die Taste mehrmals drücken, wechseln Sie
zwischen den folgenden Möglichkeiten:
Analog In
Optical In
Coaxial In
Opt + Analog
Coax + Analog
Analogeingang
Optischer Digitaleingang
Koaxialer Digitaleingang
Mischung aus optischem Digitaleingang und Analogeingang
Mischung aus koaxialem Digitaleingang und Analogeingang
Wenn Sie den koaxialen oder den optischen Eingang
wählen (allein oder in Verbindung mit dem Analogeingang), leuchtet die DIGITAL-Anzeige zusammen mit
der COAXIAL- oder OPTICAL-Anzeige auf dem Display.
Wenn Sie den Analogeingang allein oder in Verbindung mit einem der Digitaleingänge wählen, leuchtet
zudem die ANALOG-Anzeige auf dem Display.
5.1.1 Signalpegel einstellen
Die Signale von einem der Digitaleingänge (koaxial
oder optisch) können mit den Signalen des Analogeingangs gemischt werden. Die Signale werden dabei
wie folgt behandelt (ganz gleich wie viele Eingänge
gemischt werden):
• Die Pegel der Analogsignale am Eingang
ANALOG IN, beeinflussen Sie mit den REC
LEVEL-Reglern E.
• Das Analogsignal wird dann gemischt mit den
Digitalsignalen, die entweder am koaxialen oder
am optischen Eingang (P oder Q) anliegen. Beim
Mischen von Analog- und Digitalsignalen werden
18
TASCAM CD-RW700
2 Drücken Sie die MENU-Taste (9 oder 7), bis
VOLUME XXXdB auf dem Display
erscheint, wobei XXX für die aktuelle Einstellung steht.
3 Verwenden Sie das MULTI JOG B oder die
SKIP-Tasten I, um den Eingangspegel einzustellen.
Sie können einen Wert zwischen -60dB und
+18dB (bezogen auf den Originalpegel) einstellen.
Wenn Sie ---- wählen, wird das Signal stummgeschaltet.
WICHTIG
Wenn der Menüeintrag nicht erscheint, ist Digital
Direct gewählt (siehe 5.3.3, „Digitaleingänge direkt
verwenden“), und das Signal umgeht den digitalen
Pegelregler.
5.1.2 Eingangssignale kontrollieren
(Monitor)
In den folgenden Situationen wird das Eingangssignal an den OUT-Buchsen (digital und analog) ausgegeben, so dass Sie das Eingangssignal über Ihren
Verstärker oder Ihr Mischpult hören können. Zudem
können Sie den Signalpegel auf den beiden Pegelanzeigen ablesen:
• Wenn eine bespielbare CD geladen ist, während
der Aufnahme oder bei Aufnahmepause.
• Wenn keine bespielbare CD geladen ist, nach Drücken der RECORD-Taste K am Hauptgerät
(jedoch keine Aufnahmepause).
• In anderen Situationen oder bei gestopptem Laufwerk, mittels der MONITOR-Taste der Fernbedienung A.
Die Meldung Monitor auf dem Display weist
darauf hin, dass das Eingangssignal zurzeit am Ausgang ausgegeben und auf der Pegelanzeige dargestellt wird.
Um den Monitor-Modus zu beenden, drücken Sie die
STOP-Taste.
5.1.3 Samplingfrequenz umwandeln
Die Samplingfrequenz für CDs ist auf 44,1 kHz festgelegt. Der CD-RW700 verwendet immer diese Frequenz bei der Aufnahme und Wiedergabe.
5 – Aufnahme
Wenn der CD-RW700 jedoch an einem der Digitaleingänge (koaxial oder optisch) eine abweichende
Samplingfrequenz erkennt (z.B. weil das Signal mit
einer anderen Samplingfrequenz als 44,1 kHz aufgenommen wurde oder mittels Varispeed mit einer
Geschwindigkeit abgespielt wird, die um mehr als
1% vom Original abweicht), wandelt der interne
Samplingfrequenz-Konverter die eingehende Frequenz automatisch in 44,1 kHz um.
WICHTIG
Wenn Digital Direct gewählt ist (siehe 5.3.3, „Digitaleingänge direkt verwenden“ unten), umgeht das
Eingangssignal den Samplingfrequenz-Konverter. In
diesem Fall ist die Aufnahme digitaler Signale nur
möglich, wenn die Samplingfrequenz 44,1 kHz
beträgt. Bei jeder anderen Frequenz am Eingang
erscheint die Fehlermeldung Not Fs44.1k!.
5.2 Einfaches Aufnahmebeispiel
WICHTIG
Die Red Book-Spezifikation für Audio-CDs schreibt
vor, dass Titel nicht kürzer als vier Sekunden sein,
und Audio-CDs nicht mehr als 99 Titel enthalten dürfen. Beachten Sie diese Beschränkungen, wenn Sie
aufnehmen.
Wenn Sie innerhalb von vier Sekunden nach dem
Starten einer Aufnahme die STOP- oder die PAUSETaste drücken, setzt der CD-RW700 die Aufnahme
fort, bis die vier Sekunden verstrichen sind, und hält
dann das Laufwerk an (Stop oder Pause).
So starten Sie die Aufnahme:
1 Vergewissern Sie sich, dass Sie den richtigen
Eingang gewählt haben (siehe 5.1, „Eingänge
wählen“).
2 Legen Sie eine bespielbare CD ein.
Die Meldung TOC Reading erscheint.
Das Display zeigt an, um welche Art Medium es sich
handelt (CD-R oder CD-RW). Zudem leuchtet die
Anzeige NO TOC, da eine neue CD kein Inhaltsverzeichnis enthält.
3 Drücken Sie die RECORD-Taste (K oder E).
Das Gerät schaltet auf Aufnahmepause (REC- und
Pause-Anzeigen leuchten). Während der CD-RW700 das
Laufwerk kalibriert, erscheint die Meldung Now
OPC (Optimum Power Calibration).
4 Stellen Sie den Pegel des Eingangssignals (der
Eingangssignale) ein, wie im Abschnitt 5.1.1,
„Signalpegel einstellen“ beschrieben.
Wenn die INPUT-Regler sich in Mittelstellung befinden
und am Eingang ein Analogsignal mit Nominalpegel
(-10 dBV) empfangen wird, zeigt die Pegelanzeige einen
Wert von -16 dB an (mit anderen Worten: -10 dBV entsprechen -16 dBFS).
WICHTIG
Die roten OVER-LEDs der Pegelanzeigen sollten nie
leuchten. Im Gegensatz zu analogen Geräten erzeugen digitale Audiogeräte bei Übersteuerung äußerst
unangenehme Geräusche, und es gibt keine Übersteuerungsreserve oberhalb der 0-dB-Marke. Wenn
Sie von einer im Handel erhältlichen, bespielten CD
digital aufnehmen, stellen Sie den Pegel des Digitalsignals im Menü auf 0dB ein. Auf diese Weise
bleibt der Dynamikbereich der Quell-CD erhalten,
und das Signal übersteuert nicht. Verstärken Sie das
Signal nur dann, wenn die Quelle außergewöhnlich
leise ist (indem Sie im Menü einen positiven dB-Wert
einstellen).
5 Drücken Sie die PLAY-Taste (I oder L) oder
die PAUSE-Taste (J oder J), um die Aufnahme zu starten.
Sie brauchen die Aufnahmenposition nicht manuell aufsuchen – der CD-RW700 findet automatisch den nächsten verfügbaren Speicherort auf der CD und beginnt dort
aufzunehmen.
6 Um die Aufnahme vorübergehend zu unterbrechen, drücken Sie die PAUSE-Taste (J oder
J).
Die Pause-Anzeige auf dem Display leuchtet.
7 Um die Aufnahme mit einer neuen Titelnummer fortzusetzen, drücken Sie erneut PAUSE
oder PLAY.
8 Um die Aufnahme zu beenden, drücken Sie
STOP (H oder J).
Wenn Sie die Afnahme beenden, erscheint die Meldung
PMA Writing (Program Memory Area) und
die REC-Anzeige blinkt einige Sekunden lang, während
Daten geschrieben werden.
WICHTIG
Während die Meldung PMA Writing angezeigt wird, sind alle Tasten ohne Funktion und der CDRW700 schreibt wichtige Daten auf die CD. Unterbrechen Sie während dieses Vorgangs keinesfalls die
Stromversorgung, und setzen Sie das Gerät keinen
Erschütterungen oder Stößen aus, da die Daten sonst
nicht fehlerfrei geschrieben werden können.
Wenn diese Meldung erlischt, müssen Sie vor dem erneuten Starten der Aufnahme die RECORD-Taste drücken
(Schritt 3). Die Aufnahme wird mit einer neuen Titelnummer fortgesetzt.
TASCAM CD-RW700 19
5 – Aufnahme
WICHTIG
WICHTIG
Beachten Sie: Jedes Mal, wenn Sie eine Aufnahme
mit PAUSE oder STOP unterbrechen und anschließend erneut starten, wird ein neuer Titel begonnen.
Es ist nicht möglich, einen Titel in zwei Durchgängen
aufzunehmen.
Die Red Book-Spezifikation für Audio-CDs schreibt
vor, dass Titel nicht kürzer als vier Sekunden sein,
und Audio-CDs nicht mehr als 99 Titel enthalten dürfen. Beachten Sie diese Beschränkungen, wenn Sie
Audiomaterial in Titel unterteilen.
5.2.1 Aufnahme überprüfen
5.2.4 Anzahl aufzunehmender Titel
beschränken
Eine nicht abgeschlossene CD kann zwar auf gewöhnlichen CD-Playern nicht abgespielt werden, der CDRW700 bietet Ihnen jedoch diese Möglichkeit.
1 Verwenden Sie das MULTI JOG B oder die
SKIP-Tasten I, um einen Titel für die Wiedergabe auszuwählen.
2 Drücken Sie die PLAY-Taste.
5.2.2 Zeitanzeige während der Aufnahme
Während der Wiedergabe einer bespielbaren CD stehen die vier üblichen Möglichkeiten der Zeitanzeige
zur Auswahl, wie im Abschnitt 4.1.1, „Modus der
Zeitanzeige wählen“ beschrieben.
Während der Aufnahme gibt es jedoch Einschränkungen, denn natürlich kann das Gerät nicht in die
Zukunft sehen und wissen, wieviel Zeit noch bis zum
Ende des gegenwärtig aufgenommenen Titels vergehen wird.
Während der Aufnahme oder Aufnahmepause wechseln Sie mit der DISPLAY-Taste (A oder 6) zwischen der verbleibenden Aufnahmezeit auf der CD
(TOTAL REMAIN) und der verstrichenen Zeit des gegenwärtig aufgenommenen Titels (keine Anzeige).
Wenn Sie die Wiedergabe am Anfang einer bespielbaren CD stoppen, sind nur zwei Anzeigemöglichkeiten verfügbar:
• die Gesamtzeit der Aufnahme (TOTAL) und
• die verbleibende Aufnahmezeit auf der CD
(TOTAL REMAIN).
5.2.3 Neuen Titelanfang selbst festlegen
Sie können Audiomaterial während der Aufnahme in
einzelne Titel unterteilen, und damit beispielsweise
bei Liveaufnahmen den jeweiligen Startpunkt eines
Titels selbst festlegen.
1 Um einen neuen Titelanfang festzulegen, drücken Sie während der Aufnahme die
RECORD-Taste (K oder E).
Die aktuelle Titelnummer wird um eins erhöht.
Informationen über die automatische Unterteilung in
Titel während der Aufnahme finden Sie im Abschnitt
5.3.2, „Audiomaterial automatisch in Titel unterteilen“.
20
TASCAM CD-RW700
Wenn Sie mit dem CD-RW700 aufnehmen, können
Sie festlegen, wieviele Titel maximal in einem
Durchgang aufgezeichnet werden können. Dies ist
unabhängig davon möglich, ob die Titelanfänge
manuell festgelegt (siehe 5.2.3, „Neuen Titelanfang
selbst festlegen“) oder automatisch erzeugt werden
(siehe 5.3.2, „Audiomaterial automatisch in Titel
unterteilen“).
Während der Aufnahme oder Aufnahmepause:
1 Drehen Sie das MULTI JOG B oder benutzen
Sie die SKIP-Tasten I, um die Zahl der verbleibenden Titel einzustellen.
Die Zahl der verbleibenden Titel wird rechts in der Zeitanzeige angezeigt. Die hier einstellbare Zahl ist abhängig
von der Spezifikation (maximal 99 Titel) und der Anzahl
der bereits aufgezeichneten Titel. Mit anderen Worten,
wenn Sie bereits 8 Titel auf der CD aufgezeichnet haben,
ist der Maximalwert, den Sie hier einstellen können, 91
(99 minus 8). Wenn Sie bereits 49 Titel auf der CD aufgezeichnet haben, ist der Maximalwert 50 (99 minus 49).
Mit jedem neuen Titelanfang verringert sich die angezeigte Zahl um eins. Wenn Sie einen neuen Titelanfang
erzeugen, während 1 angezeigt wird, erscheint die Meldung PMA Writing, und das Gerät stoppt.
Die Anzahl der verbleibenden Titel können Sie während
der Aufnahme jederzeit mit Hilfe des MULTI JOG
ändern.
5.2.5 Was passiert, wenn die CD voll ist?
Während der Aufnahme, einige Sekunden bevor das
Ende der Speicherkapazität einer CD erreicht ist,
beginnt der CD-RW700 das aufgezeichnete Signal
auszublenden (die Meldung Fade Out
erscheint). Diese Funktion ist besonders hilfreich,
wenn Sie sehr lange Passagen aufnehmen und die
Anzahl der Titel nicht beschränkt haben.
Am Ende der Ausblendung wird einige Sekunden
lang Disc Full!! angezeigt. Anschließend hält das Gerät an, und die Meldung PMA
Writing erscheint.
Wenn die CD eine CD-RW ist, können Sie den letzten
Titel bei Bedarf löschen (siehe 6.2.1, „Einzelne Titel
löschen“), und die CD dann abschließen. Wenn die CD
eine CD-R ist, muss sie vor der Verwendung zunächst
abgeschlossen werden (siehe 6.1, „CDs abschließen“).
5 – Aufnahme
5.3 Weitere Aufnahmefunktionen
Dieser Abschnitt enthält Informationen über weitere
Funktionen, die der CD-RW700 Ihnen bei der Aufnahme zur Verfügung stellt.
5.3.1 Synchronisierte Aufnahme
Unter folgenden Umständen beginnt die synchronisierte Aufnahme:
• wenn Sie die Digitaleingänge verwenden, und dort
ein digitales Startsignal und anschließend das
Audiosignal empfangen werden
Pegel
Synchronisierte Aufnahme bedeutet, dass die Aufnahme automatisch beginnt, sobald ein Signal empfangen wird, und endet, sobald das Signal endet.
So schalten Sie die synchronisierte Aufnahme ein:
Titelbeginn
empfangen
Aufnahme beginnt
S_LVL
1 Legen Sie eine bespielbare CD ein.
2 Drücken Sie während der Aufnahmepause
oder Aufnahme die SYNC REC-Taste (L oder
F).
Die Meldung SYNC ON erscheint kurzzeitig,
anschließend werden Titel und Zeit angezeigt. Sobald die
synchronisierte Aufnahme eingeschaltet ist, leuchtet die
SYNC-Anzeige auf dem Display.
Zeit
oder
• wenn der Signalpegel den Schwellenpegel überschreitet (siehe unten), nachdem er eine Sekunde
oder länger unterhalb des Schwellenpegels war.
Pegel
Beginn der Aufnahme
Um die synchronisierte Aufnahme auszuschalten:
1 Drücken Sie erneut die SYNC REC-Taste.
Die Meldung SYNC OFF erscheint kurzzeitig,
anschließend werden wieder Titel und Zeit angezeigt.
Sie können wählen, welchen Pegel das Eingangssignal überschreiten muss (den so genannten Schwellenpegel), damit der CD-RW700 mit der
synchronisierten Aufnahme beginnt.
So wählen Sie den Schwellenpegel:
1 Legen Sie eine bespielbare CD ein.
2 Drücken Sie die MENU-Taste (9 oder 7), bis
die Meldung S_LVL>>XXdB erscheint,
wobei XX für den aktuellen Wert steht.
3 Wählen Sie einen Wert mit dem MULTI JOG
B oder den SKIP-Tasten I.
Folgende Werte stehen zur Auswahl: -24, -30, 36, -42, -48, -60, -66 und -72 dB.
Je kleiner die absolute Zahl ist (in Richtung -24), desto
lauter muss das Signal sein, um die synchronisierte Aufnahme auszulösen. Je größer die absolute Zahl ist (in
Richtung -72), desto leiser kann ein Signal sein, um die
synchronisierte Aufnahme auszulösen.
S_LVL Rauschpegel
Zeit
So startet die synchronisierte Aufnahme bei angehaltener Quelle (Pause oder Stop):
1 Drücken Sie die REC-Taste, um auf Aufnahmepause zu schalten.
2 Vergewissern Sie sich, dass die SYNC-Anzeige
auf dem Display leuchtet.
3 Starten Sie die Wiedergabe der Audioquelle.
Die Pause-Anzeige erlischt, und das Gerät beginnt aufzunehmen.
Unter folgenden Umständen endet die synchronisierte Aufnahme:
• wenn Sie die Digitaleingänge verwenden, und dort
ein Start- oder Endsignal empfangen wird. Erkennt
der CD-RW700, dass das Signal einer CD anliegt,
hält er 2 Sekunden später an (Aufnahmepause).
TASCAM CD-RW700 21
5 – Aufnahme
Wenn er das Signal einer MD erkennt, hält der CDRW700 sofort an (Aufnahmepause):
Pegel
CD Stop
REC Pause
Aufnahme nicht statt (Sie können in diesem Fall die
Rehearsal-Funktion verwenden (siehe 5.4, „ProbeFunktion“):
Pegel
2
Sek.
Titelbeginn wird nicht erkannt
Rauschen ist
höher als der
Schwellenpegel
S_LVL
Zeit
Zeit
MD Stop
REC Pause
Pegel
Weil Sie die Synchronfunktion während der Aufnahme ein- und ausschalten können, können Sie eine
Aufnahme automatisch synchronisiert beginnen und
manuell beenden oder umgekehrt.
Zeit
Beachten Sie, dass der Schwellenpegel hier nicht
verwendet wird.
oder
• wenn der Signalpegel fünf Sekunden oder länger
unterhalb des Schwellenpegels bleibt.
Pegel
Wenn das Quellmaterial bereits abgespielt wird,
während Sie die synchronisierte Aufnahme einschalten, beginnt die synchronisierte Aufnahme, sobald
das Signal den Schwellenpegel eine Sekunde oder
länger unterschreitet und anschließend wieder überschreitet::
Aufnahme
beginnt
Pegel
min.
1 Sekunde
REC Pause
S_LVL
5 Sek.
S_LVL
Zeit
Zeit
Bedenken Sie: Wenn Sie den Schwellenpegel so
wählen, dass nur Signale mit hohen Pegeln die Aufnahme auslösen, wird die Aufnahme bei einer langsamen Einblendung verspätet beginnen:
Bei der Aufnahme von digitalen Quellen (MD, CD
oder DAT), die Titelstartmarken enthalten, beginnt
die synchronisierte Aufnahme ohne Rücksicht auf
den Pegel, sobald eine solche Titelstartmarke empfangen wird:
Quellsignal startet die
Aufnahme
Pegel
Pegel
dieser Teil des
Signals wird nicht
aufgezeichnet
Aufnahme
beginnt
S_LVL
S_LVL
Zeit
Beachten Sie außerdem bei der Aufnahme von analogen Quellen, dass der Schwellenpegel höher ist als
das Grundrauschen des Quellsignals (beispielsweise
das Knacken und Knistern einer Schallplatten-Aufnahme). Wenn das Grundrauschen den Schwellenpegel überschreitet, findet die synchronisierte
22
TASCAM CD-RW700
Zeit
So beenden Sie die synchronisierte Aufnahme:
1 Stoppen Sie die Wiedergabe der Audioquelle.
Nach einigen Sekunden hält der CD-RW700 an (Aufnahmepause). Die Zeit zwischen dem Stoppen der Quelle
und dem Anhalten des CD-RW700 wird genutzt, um eine
Leerpause am Ende des Titels aufzunehmen.
5 – Aufnahme
Wenn Sie keine Tasten am CD-RW700 drücken, wird
die synchronisierte Aufnahme fortgesetzt, sobald Sie
die Quelle erneut starten und der CD-RW700 ein entsprechendes Signal empfängt.
WICHTIG
Bei der synchronisierten Aufnahme entsteht eine
geringfügige Verzögerung zwischen dem Start der
Quelle und dem Start des CD-RW700. Diese Verzögerung ist dadurch bedingt, dass der CD-RW700 die
Daten zunächst in einem Puffer speichert, bevor er
sie auf die CD schreibt. Die Verzögerung gibt also
keinen Anlass zur Sorge – alle zwischen den
Anfangs- und Endpunkten empfangenen Audiodaten
werden aufgezeichnet.
5.3.2 Audiomaterial automatisch in Titel
unterteilen
Der Schwellenpegel (siehe 5.3.1, „Synchronisierte
Aufnahme“) kann auch verwendet werden, um Audiomaterial mit Hilfe der Auto-Track-Funktion automatisch in Titel zu unterteilen.
Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, unterteilt das
Gerät das aufgezeichnete Material automatisch in
einzelne Titel, wenn:
• Sie digital von MD, CD oder DAT aufnehmen, eine
Startmarke empfangen wird und der Audiopegel
den Schwellenpegel überschreitet:
Titelbeginn beim
Quellsignal
Pegel
erzeugter
Titelbeginn
auf CD-RW
So schalten Sie die Auto-Track-Funktion ein:
1 Legen Sie eine bespielbare CD ein.
2 Drücken Sie die RECORD-Taste, um auf Aufnahmepause zu schalten.
3 Drücken Sie die MENU-Taste (9 oder 7) wiederholt, bis A_TRACK>XX angezeigt
wird, wobei XX für die aktuelle Einstellung
(ON oder OFF) steht.
4 Verwenden Sie das MULTI JOG B oder die
SKIP-Tasten I, um ON (Ein) zu wählen.
Die A-TRACK-Anzeige oben rechts auf dem Display
leuchtet.
Sie können diese Funktion während der Aufnahme
ein- und ausschalten.
WICHTIG
Wenn Sie bestimmte Arten von Audiomaterial über
die analogen Eingänge aufnehmen, werden möglicherweise Titelunterteilungen an falschen Stellen
eingefügt (z.B. bei Klassik oder Sprache), weil der
CD-RW700 relative Stille als Titelanfang bzw. Titelende interpretiert. In solchen Fällen ist es ratsam,
die Titelanfänge manuell festzulegen (siehe 5.2.3,
„Neuen Titelanfang selbst festlegen“).
Bei der Aufnahme über die Digitaleingänge erzeugt
der CD-RW700 jedoch nur dann einen neuen Titelanfang, wenn er eine Startmarke gefolgt von einem
ansteigenden Pegel empfängt::
Pegel
Signal für Titelbeginn
empfangen
neuer Titelbeginn
S_LVL
S_LVL
Zeit
Zeit
oder
• Startmarken nicht verfügbar sind (z.B. bei Aufnahme analoger Quellen oder digitaler Quellen
außer MD, CD oder DAT), und das Signal den
Schwellenpegel länger als zwei Sekunden unterschritten hat und nun wieder überschreitet:
neuer
Titelanfang
Pegel
Ein fallender und anschließend wieder ansteigender
Signalpegel genügt bei der digitalen Aufnahme von
CD, MD oder DAT nicht, um einen neuen Titelanfang
zu erzeugen.
Pegel
Digitale Aufnahme von CD, MD und DAT
lange Pause im
Signal, aber es
wird kein neuer
Titelanfang erzeugt
min.
2 Sekunden
S_LVL
S_LVL
Zeit
Zeit
Sie können bei Bedarf die Anzahl der aufzunehmenden Titel beschränken (siehe 5.2.4, „Anzahl aufzuTASCAM CD-RW700 23
5 – Aufnahme
nehmender Titel beschränken“), wenn Sie die
automatische Titelunterteilung nutzen. Beispiel:
Wenn Sie zwei Alben auf ein DAT-Band aufgenommen haben, und zwei CDs daraus produzieren möchten, können Sie die Anzahl der Titel, die das erste
Album enthält, mit dem MULTI JOG einstellen.
Sobald der letzte Titel des ersten Albums aufgenommen
ist, schreibt der CD-RW700 automatisch die PMAInformationen und hält dann an (Aufnahmepause).
5.3.3 Digitaleingänge direkt verwenden
Wie bereits erwähnt, können Sie die Digitaleingänge
direkt verwenden, so dass das Eingangssignal den
Samplingfrequenz-Konverter und den digitalen
Pegelregler umgeht, und direkt auf die CD aufgezeichnet wird:
1 Vergewissern Sie sich, dass eine digitale Eingangsquelle gewählt ist (DIGITAL COAXIAL oder
DIGITAL OPTICAL).
2 Drücken Sie die DIGITAL DIRECT-Taste 5
am Hauptgerät. Auf dem Display erscheint
D_Direct XX, wobei XX für die
aktuelle Einstellung (ON oder OFF) steht.
3 Drücken Sie die DIGITAL DIRECT-Taste, um
ON (Ein) zu wählen.
Die DIGITAL-Anzeige auf dem Display blinkt langsam.
WICHTIG
Wie bereits erwähnt, wird in diesem Modus der Samplingfrequenz-Konverter umgangen. Sie können deshalb
nur Signale aufnehmen, die mit einer Samplingfrequenz
von 44,1 kHz aufgenommen wurden.
5.3.4 Leerpausen aufzeichnen
Sie können auf einfache Weise das Eingangssignal
stummschalten, und eine Leerpause von vier Sekunden Länge aufzeichnen:
1 Drücken Sie während der Aufnahme die REC
MUTE-Taste G.
Auf dem Display erscheint REC MUTE, und das
Eingangssignal wird stummgeschaltet. Nach etwa vier
Sekunden hält der CD-RW700 an (Aufnahmepause).
WICHTIG
Diese Funktion ist nur auf der Fernbedienung
verfügbar.
5.3.5 Titel ein- und ausblenden
(Fade-in, Fade-out)
Um harte Übergänge am Anfang und am Ende von
Titeln zu vermeiden, können Sie die Ein- und Ausblendfunktionen des CD-RW700 nutzen.
Beim Einblenden wird der Signalpegel kontinuierlich
erhöht, angefangen bei –∞ dB (Stille) bis hin zum
eingestellten Eingangspegel (siehe 5.1.1, „Signalpegel einstellen“). Beim Ausblenden wird der Signalpegel kontinuierlich verringert, angefangen beim
aktuellen Pegel bis hin zur Stille.
Die Zeitspanne für Ein- und Ausblendungen ist
unabhängig voneinander einstellbar von 1 Sekunde
bis 24 Sekunden in 1-Sekunden-Schritten.
So stellen Sie die Zeitspanne ein:
1 Drücken Sie die MENU-Taste (9 oder 7) wiederholt, bis auf dem Display FADE IN
> XXS erscheint, wobei XX für die aktuelle Einblendzeit in Sekunden steht.
2 Verwenden Sie das MULTI JOG B oder die
SKIP-Tasten I, um eine andere Einblendzeit
einzustellen.
3 Drücken Sie erneut die MENU-Taste.
Auf dem Display erscheint FADE OUT >
XXS, wobei XX für die aktuelle Ausblendzeit in
Sekunden steht.
4 Verwenden Sie das MULTI JOG oder die
SKIP-Tasten, um eine andere Ausblendzeit einzustellen.
5 Drücken Sie die ENTER-Taste, um die Eingabe zu bestätigen.
Sie können auch nur die Einblendzeit einstellen (Schritt 5
nach Schritt 2 ausführen) oder nur die Ausblendzeit einstellen (im Schritt 1 die MENU-Taste drücken, bis
FADE OUT angezeigt wird).
So blenden Sie einen Titel ein:
1 Vergewissern Sie sich, dass eine bespielbare
CD eingelegt ist.
2 Drücken Sie die RECORD-Taste (K oder E),
um auf Aufnahmepause zu schalten.
3 Starten Sie die Wiedergabe des Quellsignals.
4 Drücken Sie die FADER-Taste (M oder 9).
Auf dem Display erscheint FADE IN, bis die eingestellte Einblendzeit verstrichen ist.
Das Signal am Ausgang des CD-RW700 wird entsprechend dem aufgezeichneten Pegel allmählich lauter.
So blenden Sie einen Titel aus:
24
TASCAM CD-RW700
5 – Aufnahme
1 Drücken Sie während der Aufnahme die
FADER-Taste (M oder 9).
Auf dem Display erscheint FADE OUT, bis die eingestellte Ausblendzeit verstrichen ist.
Dieser Bereich wird gesampelt.
Das Signal am Ausgang des CD-RW700 wird entsprechend dem aufgezeichneten Pegel allmählich leiser.
Versatz (Position der Schleife)
5.4 Probe-Funktion
Es gibt zwei Bereiche, in denen Sie die Probe-Funktion des CD-RW700 nutzen können: Bei der synchronisierten Aufnahme (5.3.1, „Synchronisierte
Aufnahme“) und bei der automatischen Unterteilung
in Titel (5.3.2, „Audiomaterial automatisch in Titel
unterteilen“). Der Zweck der Probe-Funktion ist,
diese automatischen Vorgänge zu überprüfen, bevor
sie ausgeführt werden.
Dazu ein Beispiel: Ihnen liegt ein Titel auf DATBand vor, bei dem der Schlagzeuger hörbar einzählt,
die Stimme des Schlagzeugers soll jedoch nicht
Bestandteil des CD-Titels werden. Der Schwellenpegel ist aber so eingestellt, dass die Aufnahme bei der
gesprochenen „Vier“ beginnt (–24 dB — das ist die
untere Grenze der Empfindlichkeit).
Drum beat
"1"
"2"
"3"
"4"
die synchronisierte Aufnahme beginnt hier
Wenn Sie nun die Probe-Funktion verwenden und
das Quellsignal abspielen, sampelt (speichert) der
CD-RW700 die ersten Sekunden des Titels und spielt
Drum beat
S_LVL
Die Ein- und Ausblendzeiten können Sie während
der Aufnahme ändern. Ein- und Ausblendungen sind
zudem im Digital-Direct-Modus (siehe 5.3.3, „Digitaleingänge direkt verwenden“) möglich.
Das MULTI JOG bestimmt den
"1"
"2"
"3"
"4"
Sobald Sie anschließend die synchronisierte Aufnahme
starten, verwendet der CD-RW700 diesen Versatz und
die Aufnahme beginnt an der gewünschten Stelle:
Drum beat
S_LVL
Wenn das Ende der Ausblendzeit erreicht ist, hält das
Laufwerk an (Aufnahmepause). Sie können die Aufnahme fortsetzen, indem Sie die FADER-Taste, die
PLAY-Taste oder die PAUSE-Taste drücken.
S_LVL
sie wiederholt ab. Den Beginn der Schleife können
Sie verschieben, indem Sie einen Versatz eingeben.
"1"
"2"
"3"
"4"
synchronisierte Aufnahme
beginnt an neuer Stelle
Dieses Beispiel zeigt, wie Sie die Anfangszeit nach
vorn versetzen, um unerwünschte Signale vor dem
Titelbeginn zu entfernen. Ebenso ist es möglich, die
Startzeit zurück zu versetzen, um eine Leerpause mit
aufzuzeichnen, die bei der synchronisierten Aufnahme sonst nicht auslösen würde. Zu diesem Zweck
wird der interne Bufferspeicher verwendet.
Auf die gleiche Weise können Sie den Titelbeginn,
der bei der automatischen Unterteilung in Titel
erzeugt wird, mit Hilfe der Probe-Funktion nach vorn
oder nach hinten versetzen. Der CD-RW700 verwendet den eingestellten Versatz für beide Funktionen
und in derselben Aufnahme.
Der maximale Versatz beträgt 125 Frames in beide
Richtungen vom Ausgangspunkt ausgehend (dargestellt als 0), das entspricht ±1,67 Sekunden, da eine
Sekunde aus 75 Frames besteht.
5.4.1 Synchronisierte Aufnahme proben
Wenn Sie die synchronisierte Aufnahme proben
möchten, um den Titelanfang zu überprüfen und bei
Bedarf zu versetzen:
TASCAM CD-RW700 25
5 – Aufnahme
1 Vergewissern Sie sich, dass eine bespielbare
CD eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
2 Spulen Sie das Ausgangsmaterial an den
Beginn des Titels, den Sie aufzeichnen möchten.
Entsprechend dem Beispiel oben spulen Sie also an die
Stelle kurz vor dem Einzählen.
3 Drücken Sie die RHSL-Taste 4, so dass
Waiting Sync auf dem Display
erscheint.
4 Starten Sie die Wiedergabe des Ausgangsmaterials.
Sobald der CD-RW700 den Titelbeginn erkennt (wie in
Abschnitt 5.3.1, „Synchronisierte Aufnahme“ erläutert),
erscheint Sync RHSL.
Sie können die RHSL-Taste noch einmal drücken, falls
die Probe nicht innerhalb des richtigen Bereichs beginnt.
Nach neun Sekunden erlischt die Meldung Sync
RHSL, und der gespeicherte Titelbeginn wird in einer
vier Sekunden langen Schleife wiederholt abgespielt.
Auf dem Display erscheint Sync 0:0X, wobei
X den aktuellen Sekundenwert der Schleife darstellt.
5 Stoppen Sie die Wiedergabe des Ausgangsmaterials.
6 Drehen Sie das MULTI JOG x, um den Startpunkt der Wiedergabeschleife einzustellen.
Auf dem Display erscheint:
TRIM = +XXXf oder
TRIM = -XXXf, wobei XXX ein Wert zwischen 0 und 125 sein kann. Sobald wieder der Anfang
der Schleife erreicht ist, erscheint erneut Sync
0:0x.
Jedes Mal, wenn Sie den Startpunkt ändern, wird die
Schleife vom neuen Startpunkt aus abgespielt.
7 Wenn Sie den Startpunkt Ihren Wünschen entsprechend eingestellt haben, drücken Sie die
STOP-Taste (H oder J).
8 Spulen Sie das Ausgangsmaterial zurück zum
Startpunkt (wie in Schritt 2).
9 Drücken Sie die RECORD-Taste (K oder E),
um auf Aufnahmepause zu schalten, und drücken Sie anschließend die SYNC REC-Taste
(L oder F).
10 Starten Sie die Wiedergabe des Ausgangsmaterials.
Das Gerät beginnt mit der Aufnahme, wobei der Startpunkt vom eingestellten Versatz bestimmt wird.
WICHTIG
Wenn Sie einen Versatzwert für die synchronisierte
Aufnahme eingestellt haben, wird dieser so lange für
alle künftigen synchronisierten Aufnahmen und Titelunterteilungen verwendet, bis Sie einen neuen Wert
einstellen.
5.4.2 Automatische Titelunterteilung
proben
Genauso, wie der eingestellte Schwellenpegel einen
unerwünschten Startpunkt bei der Aufnahme verursachen kann, kann er auch einen unerwünschten
Startpunkt bei der automatischen Unterteilung in
Titel zur Folge haben.
Mit Hilfe der Probe-Funktion können Sie die Stelle,
an der ein neuer Titelbeginn automatisch eingefügt
werden soll, so versetzen, dass der neue Titel an der
gewünschten Stelle beginnt.
1 Vergewissern Sie sich, dass eine bespielbare
CD eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
2 Schalten Sie die automatische Titelunterteilung ein, so dass die A-TRACK-Anzeige auf dem
Display leuchtet (siehe 5.3.2, „Audiomaterial
automatisch in Titel unterteilen“).
3 Spulen Sie das Ausgangsmaterial an eine Stelle
kurz vor dem Punkt, an dem ein neuer Titelanfang eingefügt werden soll.
4 Drücken Sie die RHSL-Taste 4 zweimal, so
dass Waiting Inc auf dem Display
erscheint
Falls die Meldung No Inc Mode erscheint,
war die automatische Titelunterteilung (A-TRACK) beim
Drücken der RHSL-Taste nicht aktiviert.
5 Starten Sie die Wiedergabe des Ausgangsmaterials.
Sobald der CD-RW700 den Titelbeginn erkennt (wie in
Abschnitt 5.3.1, „Synchronisierte Aufnahme“ erläutert),
erscheint die Meldung Inc RHSL.
Sie können die RHSL-Taste noch einmal drücken, falls
die Wiedergabeschleife nicht innerhalb des richtigen
Bereichs beginnt.
Nach neun Sekunden erlischt die Meldung Inc
RHSL, und der gespeicherte Titelbeginn wird in einer
vier Sekunden langen Schleife wiederholt abgespielt.
Auf dem Display erscheint Inc 0:0X, wobei X
den aktuellen Sekundenwert der Schleife darstellt.
6 Stoppen Sie die Wiedergabe des Ausgangsmaterials.
7 Drehen Sie das MULTI JOG, um den Startpunkt der Wiedergabeschleife einzustellen.
26
TASCAM CD-RW700
5 – Aufnahme
Auf dem Display erscheint:
TRIM = +XXXf oder
TRIM = -XXXf, wobei XXX ein Wert zwischen 0 und 125 sein kann. Sobald wieder der
Anfang der Schleife erreicht ist, erscheint erneut Inc
0:0x.
8 Wenn Sie den Startpunkt Ihren Wünschen entsprechend eingestellt haben, drücken Sie die
STOP-Taste (H oder J).
9 Drücken Sie die RECORD-Taste (K oder E),
um auf Aufnahmepause zu schalten.
Sie können hier auch die synchronisierte Aufnahme verwenden, und die SYNC REC-Taste (L oder F) drücken, um diese Funktion zu aktivieren.
10 Spulen Sie das Ausgangsmaterial zurück zum
gewünschten Startpunkt.
11 Starten Sie die Wiedergabe des Ausgangsmaterials.
Wenn Sie die synchronisierte Aufnahme nicht nutzen,
drücken Sie PLAY, um die Aufnahme zu starten, anderenfalls beginnt die Aufnahme automatisch.
Sobald der eingestellte Punkt erreicht ist, fügt der CDRW700 einen neuen Titelbeginn ein.
Beachten Sie: Wenn Sie einen positiven Versatz eingestellt haben (d.h. der Anfangspunkt des Titels liegt
zeitlich hinter dem automatisch ermittelten Punkt),
wird ein negativer Wert angezeigt (z.B. -0.02),
der die Differenz zwischen neuem Startpunkt und
altem Startpunkt darstellt. Dieser Minuswert wird
auch angezeigt, wenn die Aufnahme mit Hilfe der
synchronisierten Aufnahme automatisch gestartet
wurde.
WICHTIG
Wenn Sie einen Versatzwert für die Titelunterteilung
eingestellt haben, wird dieser so lange für alle künftigen Titelunterteilungen und synchronisierten Aufnahmen verwendet, bis Sie einen neuen Wert einstellen.
TASCAM CD-RW700 27
6 – Nach der Aufnahme
In diesem Abschnitt sind Aktionen beschrieben, die
Sie nach dem Aufnehmen ausführen, nämlich das
Abschließen von CD-Rs und CD-RWs und das
Löschen von CD-RWs.
Sobald CD-Rs abgeschlossen sind, können keine
weiteren Daten mehr aufgenommen werden. Im
Gegensatz dazu können Sie abgeschlossene CD-RWs
mit Hilfe des CD-RW700 wieder „öffnen“, indem
das TOC (Inhaltsverzeichnis) gelöscht wird. Sofern
noch freier Speicherplatz vorhanden ist, lassen sich
anschließend weitere Audiodaten aufzeichnen. Selbst
wenn die CD voll ist, können Titel nach dem „Öffnen“ der CD-RW gelöscht werden, so dass weiteres
Audiomaterial Platz findet.
6.1 CDs abschließen
Wie bereits erläutert (siehe Abschnitt 2.2, „CDs
abschließen“) muss jede CD ein Inhaltsverzeichnis
(TOC) enthalten, um auf normalen CD-Playern abgespielt werden zu können. Dieser Vorgang wird als
Abschließen (Englisch: to finalize) bezeichnet.
Eine nicht abgeschlossene CD erkennen Sie immer
daran, dass die NO TOC-Anzeige auf dem Display
leuchtet.
So schließen Sie eine CD ab:
1 Vergewissern Sie sich, dass eine bespielbare
CD eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
2 Drücken Sie die FINALIZE-Taste (F oder C).
Auf dem Display erscheint Finalize OK?.
Falls Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
eine beliebige andere Taste (z.B. die STOP-Taste).
3 Um mit dem Abschließen zu beginnen, drücken Sie das MULTI JOG B oder die ENTERTaste 8.
Die NO TOC-Anzeige erlischt, und der Hinweis TOC
und die REC-Anzeige auf dem Display blinken. Die noch
verbleibende Zeit für das Abschließen der CD (insgesamt
etwa 1 Minute und 10 Sekunden) wird auf dem Display
angezeigt.
Sobald die CD abgeschlossen ist, erlischt die NO TOCAnzeige und bei einer CD-R wird nun CD und nicht
mehr CD-R angezeigt.
WICHTIG
Zur Erinnerung: CD-Rs, die Sie auf dem CD-RW700
abgeschlossen haben, können auf gewöhnlichen
CD-Playern abgespielt werden, abgeschlossene CDRWs jedoch sind möglicherweise nicht auf jedem
CD-Player spielbar.
28
TASCAM CD-RW700
6.1.1 Abgeschlossene CD-RWs öffnen
Sie können eine abgeschlossene CD-RW mit dem
CD-RW700 wieder öffnen, um einzelne Titel zu
löschen (siehe 6.2.1, „Einzelne Titel löschen“), oder
um weitere Titel aufzuzeichnen, sofern noch Speicherplatz auf der CD-RW vorhanden ist. Beim Öffnen der CD-RW wird das TOC (Inhaltsverzeichnis)
gelöscht.
So öffnen Sie eine abgeschlossene CD-RW:
1 Vergewissern Sie sich, dass eine abgeschlossene
CD-RW eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
2 Drücken Sie die ERASE-Taste (G oder D).
Falls die Meldung Unfinalize? nicht
erscheint, drehen Sie das MULTI JOG B oder verwenden Sie die SKIP-Tasten I, bis die Meldung erscheint.
Falls Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
eine beliebige andere Taste (z.B. die STOP-Taste).
3 Um mit dem Löschen des TOC zu beginnen,
drücken Sie das MULTI JOG B oder die
ENTER-Taste 8.
Die NO TOC-Anzeige und die Meldung ERASE blinken. Die noch verbleibende Zeit (je nach CD und Inhalt
zwischen 50 Sekunden und 1 Minute und 30 Sekunden)
wird auf dem Display angezeigt.
Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, leuchtet die NO
TOC-Anzeige stetig.
6.2 Löschen und Auffrischen
Bei CD-RWs können Sie einzelne Titel löschen
(beginnend beim letzten Titel) oder die ganze CD
löschen. Zudem können Sie eine fehlerhafte CD-RW
„auffrischen“ und so wieder für die Aufnahme nutzbar machen.
WICHTIG
Löschen ist nur bei CD-RWs möglich. Vor dem
Löschen einzelner Titel einer abgeschlossenen CDRW oder einer gesamten abgeschlossenen CD-RW
wird die CD zuerst automatisch geöffnet (siehe auch
xx oben). Anschließend müssen Sie die CD erneut
abschließen, um sie auf anderen CD-Playern abspielen zu können. Sie können jedoch niemals einzelne
Titel einer CD-R oder eine gesamte CD-R löschen.
6.2.1 Einzelne Titel löschen
Sie können bei CD-RWs den letzten Titel, die letzten
zwei Titel, die letzten drei Titel usw. löschen. Sie
können keine Titel aus der Mitte heraus löschen.
6 – Nach der Aufnahme
1 Vergewissern Sie sich, dass eine abgeschlossene
CD-RW eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
2 Drücken Sie die ERASE-Taste (G oder D).
3 Falls die Meldung ERASE XX-XX?
nicht erscheint, drehen Sie das MULTI JOG B
oder verwenden Sie die SKIP-Tasten I, bis
die Meldung erscheint.
4 Drehen Sie das MULTI JOG oder verwenden
Sie die SKIP-Tasten, um die Nummer des ersten zu löschenden Titels zu wählen.
Der höchste Wert, den diese Nummer annehmen kann, ist
die des zuletzt aufgenommenen Titels (wenn die CD 17
Titel enthält, bedeutet 17-17, dass nur der letzte
Titel, nämlich 17 gelöscht wird). Der niedrigste Wert, den
diese Nummer annehmen kann, ist 2 (wenn es 1 wäre,
würde die ganze CD gelöscht, wie unten beschrieben).
Falls Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
eine beliebige andere Taste (z.B. die STOP-Taste).
Wenn die CD nur einen einzigen Titel enthält, ist nur die
Option ERASE DISC? (siehe 6.2.2, „Gesamte
CD löschen“) verfügbar.
WICHTIG
Sie können diesen Schritt nicht rückgängig machen.
Wenn Sie einen Titel oder mehrere Titel löschen
möchten, vergewissern Sie sich, dass es sich tatsächlich um die Aufnahmen handelt, die Sie löschen
wollen!
5 Drücken Sie das MULTI JOG oder die
ENTER-Taste, um die Titel zu löschen.
Die Meldung ERASE blinkt auf dem Display, und die
verbleibende Zeit (insgesamt 20 Sekunden) wird angezeigt.
Sobald der Löschvorgang beendet ist, erscheint kurzzeitig die Meldung Complete, anschließend werden
wieder Titel und Zeit angezeigt.
WICHTIG
Sie können diesen Schritt nicht rückgängig machen.
Wenn Sie eine CD löschen möchten, vergewissern
Sie sich, dass sie nur Aufnahmen enthält, die Sie tatsächlich löschen wollen!
4 Um mit dem Löschen der CD zu beginnen,
drücken Sie das MULTI JOG B oder die
ENTER-Taste 8.
Die Meldung ERASE blinkt auf dem Display, und die
verbleibende Zeit wird angezeigt.
Sobald der Löschvorgang beendet ist, erscheint kurzzeitig die Meldung Complete, anschließend werden
wieder Titel und Zeit angezeigt..
6.2.3 CD-RWs auffrischen
CD-RWs können unlesbar werden, wenn beispielsweise der CD-RW700 während des Abschließens der
CD von der Netzspannung getrennt wurde, oder weil
die CD in einem Computer oder in einem anderen
Gerät verwendet wurde. Solche unlesbaren CDs können „aufgefrischt“ werden, um sie wieder brauchbar
zu machen. Das Auffrischen ist mit dem Formatieren
einer Computer-Festplatte zu vergleichen. Alle Daten
auf der CD werden dabei unwiederruflich gelöscht.
1 Vergewissern Sie sich, dass eine abgeschlossene
CD-RW eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
2 Drücken Sie die ERASE-Taste (G oder D).
3 Benutzen Sie das MULTI JOG B oder die
SKIP-Tasten I, bis DISC REFRESH
auf dem Display erscheint.
Falls Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
eine beliebige andere Taste (z.B. die STOP-Taste).
WICHTIG
Sie können eine gesamte CD (alle Titel auf einer CD)
in einem Durchgang löschen:
Sie können diesen Schritt nicht rückgängig machen.
Wenn Sie eine CD auffrischen möchten, vergewissern Sie sich, dass sie nur Aufnahmen enthält, die
Sie tatsächlich löschen wollen!
1 Vergewissern Sie sich, dass eine abgeschlossene
CD-RW eingelegt und das Laufwerk gestoppt ist.
4 Um mit dem Auffrischen zu beginnen, drücken
Sie das MULTI JOG oder die ENTER-Taste.
6.2.2 Gesamte CD löschen
2 Drücken Sie die ERASE-Taste (G oder D).
3 Verwenden Sie das MULTI JOG B oder die
SKIP-Tasten I, um ERASE DISC? zu
wählen.
Falls Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
eine beliebige andere Taste (z.B. die STOP-Taste).
Die Meldung ERASE blinkt auf dem Display, und die
verbleibende Zeit wird angezeigt. Das Auffrischen dauert
normalerweise etwa 20 Minuten.
Sobald der Vorgang beendet ist, erscheint kurzzeitig die
Meldung Complete, anschließend werden wieder
Titel und Zeit angezeigt (natürlich sind keine Titel mehr
vorhanden und die angezeigte Zeit ist die insgesamt verfügbare Aufnahmezeit).
TASCAM CD-RW700 29
7 – Referenz und Technische Daten
7.1 Fehlerbehebung
Problem
Mögliche Ursache und Abhilfe
Kein Ton bei der Wiedergabe, obwohl das
Laufwerk läuft und die
Spielzeit angezeigt wird
Pegel wird nicht angezeigt, obwohl ein Signal
am Eingang anliegt
Vergewissern Sie sich, dass der Ausgang des CD-RW700 mit dem Eingang
Ihres Verstärkers verbunden und dort
die richtige Eingangsquelle gewählt ist.
Der Signalpegel ist zu niedrig eingestellt
(5.1.1, „Signalpegel einstellen“), oder
das Signal liegt nicht an dem gewählten
Eingang an (5.1, „Eingänge wählen“).
Sie haben einen Digitaleingang
gewählt, aber es wird kein Signal empfangen (keine Quelle angeschlossen
oder Quelle nicht eingeschaltet).
Eine abgeschlossene CD ist eingelegt.
Verwenden Sie eine nicht abgeschlossene, bespielbare CD.
D-IN UNLOCK!
Aufnahme nicht möglich (beim Drücken von
RECORD wird
MONITOR angezeigt)
PGM Full !
Disc Full! oder
Cannot Rec!
Not FS 44.1k!
No Inc Mode
Timer Error!
30
Sie haben versucht, mehr als 25 Titel zu
programmieren.
Kein Speicherplatz oder keine Titel auf der
CD vorhanden, oder ein allgemeiner Fehler bei der Aufnahme ist aufgetreten.
Sie versuchen bei eingeschalteter Digital-Direct-Funktion von einer Quelle aufzunehmen, die nicht mit 44,1 kHz
aufgezeichnet worden ist (5.3.3, „Digitaleingänge direkt verwenden“).
Sie versuchen, die Unterteilung in Titel
zu proben, Auto-Track ist jedoch nicht
eingeschaltet (5.3.2, „Audiomaterial
automatisch in Titel unterteilen“)
Sie versuchen den Timer für die Aufnahme zu nutzen, und es ist keine CD
oder keine bespielbare CD eingelegt
(3.5.3, „Timer nutzen“).
TASCAM CD-RW700
Problem
Disc Error
Erase Error!
Die Meldung PMA
Writing erscheint
unerwartet
Rec Error
No OPC Area!
OPC Area CLR
Need Repair!
System Err!
Tray Error!
Drive Error!
Mögliche Ursache und Abhilfe
Die CD ist fehlerhaft. Wenn es sich um
eine CD-RW handelt, versuchen Sie sie
aufzufrischen (6.2.3, „CD-RWs auffrischen“), anderenfalls nehmen Sie eine
neue CD.
Beim Löschen ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie die CD erneut zu
löschen oder aufzufrischen.
Sie haben nach einer Aufnahme die
STOP-Taste gedrückt. Wenn zuvor
Disc Full!! angezeigt wurde, ist
die CD voll (5.2.5, „Was passiert, wenn
die CD voll ist?“), oder Sie versuchen
mehr als 99 Titel aufzuzeichnen.
Allgemeiner Fehler bei der Aufnahme.
Mögliche Ursache: Stöße und Erschütterungen während der Aufnahme oder
fehlerhafte CD. Wiederholen Sie die
Aufnahme mit der gleichen CD (sofern
noch Speicherplatz verfügbar ist). Falls
die Meldung erneut erscheint, nehmen
Sie eine andere CD.
Erscheint nur bei CD-Rs. Der OPCBereich ist voll, es können keine weiteren Daten aufgezeichnet werden.
Schließen Sie die CD ab.
Der OPC-Bereich einer CD-RW ist voll,
und der CD-RW700 bereinigt diesen
Bereich automatisch, so dass weitere
Aufnahmen möglich sind.
Ein interner Fehler ist aufgetreten.
Wenden Sie sich an das nächstgelegene Tascam-Servicecenter.
7 – Referenz und Technische Daten
Impedanz
33 kOhm (unsymmetrisch)
Analogausgang
Cinch-Buchsen, unsymmetrisch
Nominalpegel
–10 dBV (–16 dBFS)
Maximalpegel +6 dBV
Impedanz
800 Ohm (unsymmetrisch)
Kopfhörerausgang
6,3-mm-Klinkenbuchse, stereo
Ausgangsleistung35 mW + 35 mW (an 32 Ohm)
Digitaleingänge
Koaxial
Cinch-Buchse, IEC60958 TYP II (SPDIF)
Optisch
TOSLINK , IEC60958 TYP II
Digitalausgänge
Koaxial
Cinch-Buchse, IEC60958 TYP II (SPDIF)
Optisch
TOSLINK , IEC60958 TYP II
7.2 Technische Daten
Aufnahmemedien
CD-R, CD-RW, CD-RDA,
CD-RWDA
16 Bit linear
44.1 kHz
Auflösung (Aufnahme)
Samplingfrequenz
(Aufnahme)
zulässige Samplingfrequenz 32 kHz – 48 kHz
am Eingang des Samplingfrequenz-Konverters
Frequenzbereich
20 Hz – 20 kHz (Wiedergabe
±0,5 dB, Aufnahme ±1 dB)
Fremdspannungsabstand
98 dB (Wiedergabe)
92 dB (Aufnahme)
Dynamikbereich
94 dB (Wiedergabe)
92 dB (Aufnahme)
Verzerrung (THD)
0,004% (Wiedergabe)
0,005% (Aufnahme)
Kanaltrennung
90 dB (Wiedergabe: 1 kHz)
80 dB (Aufnahme: 1 kHz)
Gleichlaufschwankungen
nicht messbar (<0,001%)
Analogeingang
Nominalpegel
Maximalpegel
Netzspannung
Leistungsaufnahme
Abmessungen (B x H x T)
Gewicht
zulässige Umgebungstemperatur
Zubehör (im Lieferumfang
enthalten)
Cinch-Buchsen, unsymmetrisch
–10 dBV (–16 dBFS)
+6 dBV
230 VAC, 50 Hz
27 W
483 mm x 98 mm x 312 mm
6,3 kg
5 °C bis 35 °C
RC-RW700 Fernbedienung
2 Mignon-Batterien (AA)
7.3 Abmessungen
483mm
21mm
284.5mm
6.5mm
98mm
76mm
88mm
465mm
435mm
TASCAM CD-RW700 31
»
CD-RW700
TEAC CORPORATION
Phone: (0422) 52-5082
3-7-3, Nakacho, Musashino-shi, Tokyo 180-8550, Japan
TEAC AMERICA, INC.
Phone: (213) 726-0303
7733 Telegraph Road, Montebello, California 90640
TEAC CANADA LTD.
Phone: 905-890-8008 Facsimile: 905-890-9888
5939 Wallace Street, Mississauga, Ontario L4Z 1Z8, Canada
TEAC MEXICO, S.A. De C.V
Phone: 5-658-1943
Privada De Corina, No.18, Colonia Del Carmen Coyoacon, Mexico DF 04100
TEAC UK LIMITED
Phone: 01923-819699
5 Marlin House, Marlins Meadow, The Croxley Centre, Watford, Herts. WD1 8YA, U.K.
TEAC DEUTSCHLAND GmbH
Phone: 0611-71580
Bahnstrasse 12, 65205 Wiesbaden-Erbenheim, Germany
TEAC FRANCE S. A.
Phone: 01.42.37.01.02
17 Rue Alexis-de-Tocqueville, CE 005 92182 Antony Cedex, France
TEAC BELGIUM NV/SA
Phone: 0031-162-510860
P.A. TEAC Nederland BV, Oeverkruid 15, 4941 VV Raamsdonksveer, Netherlands
TEAC NEDERLAND BV
Phone: 0162-510210
Oeverkruid 15, 4941 VV Raamsdonksveer, Netherlands
TEAC AUSTRALIA PTY.,LTD. A.C.N. 005 408 462
Phone: (03) 9644-2442
106 Bay Street, Port Melbourne, Victoria 3207, Australia
TEAC ITALIANA S.p.A.
Phone: 02-66010500
Via C. Cantù 11, 20092 Cinisello Balsamo, Milano, Italy
PRINTED IN TAIWAN
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising