Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
DENSOMAT 11
INHALTSVERZEICHNIS
A. Allgemeines
3
B. Sicherheitshinweise
4
C. Beschreibung
6
D. Prinzipielle Arbeitsweise
7
- Einrichtung
7
- Materialbestückung
8
- Positionierung
9
- Umhüllung
9
E. Technische Daten
10
F. Ersatzteilliste
10
G. Anhang
11
EG - Konformitäts-Erklärung
Seite 2- 12
A.) Allgemeines
Motorgetriebene Wickelmaschine für DENSOLEN Bänder zur
Applikation der Nachumhüllung an Schweißnähten und bei ganzen
Rohrabschnitten.
- Kompakte Bauweise
- Problemloses Versetzen auf der Rohrleitung
- Schnelle Einrichtung
- Hohe Applikationsgeschwindigkeit
- Gleichzeitige Applikation von Innen- und Außenlage
- Für Einband- und Zweibandsysteme
- Konstante, reproduzierbare Wickelspannung durch
automatische Spannungssteuerung
- DENSOMAT-11 vor Witterungseinflüssen schützen
B.) Sicherheitshinweise
Seite 3- 12
Bei der Arbeit mit dem DENSOMAT-11 sind die Unfallverhütungsvorschriften der
zuständigen Berufsgenossenschaften zu beachten! Lesen Sie die gesamte
Bedienungsanleitung aufmerksam. Alle Hinweise zur Handhabung des
DENSOMAT-11 dienen stets auch Ihrer persönlichen Sicherheit! Außer den
Hinweisen in den einzelnen Abschnitten der Bedienungsanweisung sind folgende
Punkte zu beachten.
1. Vor der erstmaligen Benutzung eines neuen Gerätes muß die Einweisung durch
den
Verkäufer oder einen anderen Fachkundigen erfolgen.
2. Der DENSOMAT-11 muß von zwei Personen bedient werden.
3. Die Bedienenden sind im Arbeitsbereich des DENSOMATEN-11 verantwortlich.
4. DENSOMAT-11 nur an Personen weitergeben (ausleihen), die mit diesem Typ
und
seiner Handhabung grundsätzlich vertraut sind. Auf jeden Fall
Bedienungsanweisung mitgeben!
5. Arbeiten mit dem DENSOMAT-11 darf nur, wer gesund, also in guter
körperlichen Verfassung ist.
6. Für die Arbeit mit dem DENSOMAT-11 ist vorschriftsmäßige Bekleidung und
Ausrüstung erforderlich. Die Kleidung soll zweckmäßig und nicht hinderlich sein.
7. Zur Vermeidung von Gehörschäden sind geeignete Schallschutzmittel wie z.B.
Gehörschutzkapseln zu tragen.
8. Vor Arbeitsbeginn und Startvorgang DENSOMAT-11 auf einwandfreie Funktion
und vorschriftsmäßigen Zustand prüfen. Besonders wichtig ist der NOTAUSSchalter. Die Handgriffe für die Vorwärtsbewegung und der rotierenden Bewegung
dürfen nicht eingerastet sein. Sicherung zwischen Wickelkranz und Rahmen
entriegeln. Es dürfen keine Änderungen an diesen Einrichtungen vorgenommen
werden.
9. Vor dem Betanken des DENSOMATEN-11 Motor abstellen (Brandgefahr !).
Nicht rauchen beim Einfüllen von Kraftstoff. Von offenem Feuer genügend Abstand
halten.
10. Gerät nicht in heißem Zustand auftanken.
11. Keinen Kraftstoff verschütten. Wurde beim Auftanken Kraftstoff verschüttet,
Gerät sofort säubern.
12. Während des Betriebes DENSOMAT-11 nie verlassen.
13. Das Entfernen von Sicherheitseinrichtungen bei laufenden Motor ist verboten.
C.) Beschreibung
Seite 4- 12
DENSOMAT-11 ist eine neue Produktentwicklung in der Reihe der DENSOMAT
Wickelmaschinen für die baustellenseitige Applikation von DENSOLEN-Bandsystemen. Der DENSOMAT-11 wurde unter dem Aspekt einer flexiblen und schnellen maschinellen Applikation an Rohren konzipiert und ist insbesondere im
Pipeline-bau einsetzbar. Das neue Konzept erlaubt auch ein Verbleiben des
DENSOMATEN-11 auf der Rohrleitung, wenn er von einer Applikationsstelle zur
nächsten versetzt werden muß. Damit wird ein ständiges Auf- und Abbauen unnötig,
daß bisher den Einsatz von motorgetriebenen Geräten bei der Nachumhüllung nahezu
unmöglich machte. Innerhalb kurzer Zeit kann der DENSOMAT-11 von einer Stelle
zur nächsten verschoben und eingerichtet werden (Abb. 1 ).
Abbildung 1
Beim Versetzen des DENSOMAT-11, kann bei Bedarf der Wickelkranz nach unten
hin geöffnet werden (Abb. 2), um die Maschine auf der Rohrleitung mit minimalem
Kraftaufwand zu verschieben. Die eigentliche Bandapplikation erfolgt unter ständig
gleicher und konstanter Wickelspannung und garantiert eine gleichbleibende Qualität
der Nachumhüllungsausführung bei hohen Applikationsgeschwindigkeiten. Der
Rollenwechsel, der DENSOLEN-Bänder, ist abhängig von der Rollenlänge,
Banddicke und Rohrdurchmesser.
Abbildung 2
Seite 5- 12
D.) Prinzipielle Arbeitsweise
- Einrichtung
Der DENSOMAT-11 wird ohne Wickelkranz auf das Rohr gesetzt. Die zwei
hinteren Transportstützen (Abb.3/1), werden entfernt. Die große Wickelkranzhälfte
(Abb.4/1) wird auf die dafür vorgesehenen Räder (Abb.4/2) geschoben und mit dem
Rahmen verriegelt (Abb.3/2) Durch anschrauben der kleinen Wickelkranzhälfte
(Abb.4/3), ist der Kranz geschlossen. Deichsel aus der Transporthalterung (Abb.3/3)
nehmen und in Benutzerposition (Abb.3/4) bringen. Mit Hilfe der Antriebsräder
(Abb.3/5),durch Höhenverstellung, den Wickelkranz zum Rohrdurchmesser
vermitteln. Der Abstand zwischen Rohr und Wickelkranz soll auf dem gesamten
Umfang gleichmäßig sein. Nun können die vier seitlichen Führungsräder (Abb.4/4),
unterhalb des Rohrdurchmessers und ohne großen Druck auf der Rohroberfläche,
angebracht werden. Anschließend wird das Gegengewicht (Abb.3/6) eingehangen
und verschraubt (gesichert).
Abbildung 3
Wickelarme (Abb.3/7) am Wickelkranz befestigen.
Seite 6- 12
Abbildung 4
Die vorgegebene Überlappung der Bänder wird durch verstellen des Vortriebes
bestimmt (Abb.5 )
Abbildung 5
Seite 7- 12
- Materialbestückung
Die Korrosionsschutzbänder werden auf die Abwickelkerne gesteckt. Die etwaige
Trennfolie wird an der Aufwickelrolle fixiert (Abb.6).
Wickelarme
Abbildung 6
- Positionierung
Vor jeder Positionierung ist die Bodenfreiheit (min. 500 mm) des Rohres zu
kontrollieren, um sicherzustellen, daß der Wickelkranz des DENSOMAT-11 frei das
Rohr umfahren kann.
Der Wickelkranz wird vom Rahmen entriegelt und der Wickelarm wird so oberhalb
des Rohres positioniert, daß das Band der Innenlage vollflächig auf der
Werksumhüllung angesetzt werden kann.
- WICHTIG
Vor Wickelbeginn, Wickelkranz entriegeln !
Seite 8- 12
- Umhüllung
Die ersten 30 Zentimeter des Bandes werden an dem Rohr auf den Primer angepresst.
Sobald das Band der zweiten Wickeleinheit in Position des ersten Bandansatzes ist,
wird der DENSOMAT-11 kurz gestoppt , das zweite Band auf der Innenlage fixiert,
so daß diese vollständig in ihrem Ansatz überdeckt ist. Anschließend wird der
DENSO-MAT-11 wieder gestartet.
Abbildung 7
An der Deichsel befindet sich ein Hebel für die Vorwärtsbewegung (Abb.7/1) und ein
weitere für die rotierende Bewegung (Wickelkranz) (Abb.7/2). Zum Beginn bzw.
beenden einer Applikation des DENSOMATEN-11 müssen beide Hebel gleichzeitig
betätigt werden.
Zusätzlich befindet sich an der Deichsel der Gashebel (Abb.7/3) und der NOT-AUS
Schalter (Abb.7/4).
- NOTAUS
Nach Betätigung des NOTAUS-Schalters muß dieser, durch herausziehen des
roten Knopfes, wieder in seine Ursprungsstellung gebracht werden, ansonsten
kann der DENSOMAT-11 nicht erneut gestartet werden.
Seite 9- 12
E.) Technische Daten
Motor
:
siehe Anhang
Kraftstoff
:
siehe Anhang
Zündanlage
:
siehe Anhang
Maße
:
1100x1200x1000 (HxBxT) in mm
Gewicht
:
110 kg (mit Zubehör und Wickelarme)
Schalleistungspegel
:
Leerlauf (ohne Belastung) 72 dB (A)
Bearbeitung (mit Belastung) 80 dB (A)
Verwendbar für
Rohrdurchmesser
:
NW 400 bis NW 660
Verwendbares Material
:
DENSOLEN - Band
Materialbreite
:
max. 100 mm
Überlappung
:
min. 25 mm
max. 50 mm
Zubehör
:
- 1x Bedienungsanleitung
- 1x Wasserpumpenzange
- 1x Schraubendrehersatz
- 1x Gabel-,Ringschlüsselsatz 6-22
- 1x Gabel-,Ringschlüssel
30
- je1x Imbusschlüssel
4,5
- 1x Zündkerzenschlüssel
- 2x Transportstütze
- 2x Transportseil
F.) Ersatzteile
:
- 2x Keilriemen 13x600
- 2x Keilriemen 8x800
Anmerkung
Seite 10- 12
DENSO arbeitet ständig an der Weiterentwicklung sämtlicher Maschinen und
Geräte; Änderungen müssen wir uns deshalb vorbehalten.
Aus Angaben und Abbildungen dieser Bedienungsanleitung können deshalb keine
Ansprüche abgeleitet werden.
Seite 11- 12
G.) ANHANG
EG-Konformitäts-Erklärung
im Sinne der EG-Richtlinie Maschinen 89/392/EWG, Anhang II A
Die Bauart der Maschine
Fabrikat:
DENSOMAT
Typenbezeichnung:
DENSOMAT - 11
ist entwickelt, konstruiert und gefertigt in Übereinstimmung mit der EG-Richtlinie
89/392/EWG in alleiniger Verantwortung von
Firma: DENSO GmbH
Felderst. 24
51344 Leverkusen
Folgende harmonisierte Normen sind angewandt:
- EN 292 Teil 1
- EN 292 Teil 2
Folgende nationalen Normen, Richtlinien und Spezifikationen sind angewandt:
1. GSGV, 3. GSGV, 9. GSGV
DIN EN 414, DIN EN 294, DIN EN 563, DIN EN 811, DIN EN 1127
Eine technische Dokumentation im Sinne der Richtlinie ist vollständig vorhanden.
Die zur Maschine gehörende Betriebsanleitung liegt vor
in der Orginalfassung
in der Landessprache des Anwenders
Leverkusen, 29.10.2007
Ort, Datum
Unterschrift
Seite 12- 12
Beauftragter der DENSO GmbH
Angaben zum Unterzeichner
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising