Lifetouch Multicheck Set II - Diabetes

Lifetouch Multicheck Set II - Diabetes
ch
Li fetou
Mehrfach Diagnostik Set
für die persönliche Selbstkontrolle von:
•
•
•
•
Blutzucker
Cholesterol
Harnsäure
Hämoglobin
INHALTSÜBERSICHT
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ Seite
Zweckbestimmung des Lifetouch MultiCheck Gerätes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 5
Wichtige Informationen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 5
Mitgelieferte Materialien _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 7
Materialien, die separat zu bestellen sind _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 7
Genaue Beschreibung des Lifetouch MultiCheck Gerätes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 8
Lifetouch-Sensoren (Blutzucker, Cholesterol, Harnsäure und Hämoglobin) _ _ _ _ _ _ _ _ 9
Wie nehme ich Einstellungen am Lifetouch MultiCheck Gerät vor? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 10
Datum- und Zeiteinstellung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 10
Überprüfung der Messeinheit _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 11
Einlegen der Batterien _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 12
Verwendung des Kontroll-Sensors _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13
Überprüfung mit Kontrolllösungen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13
Wann muss eine Überprüfung mit Kontrolllösungen durchgeführt werden? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13
Benötigte Materialien _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13
Überprüfung der Blutzucker Sensoren mittels Kontrolllösung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 14
Überprüfung der Cholesterol Sensoren mittels Kontrolllösung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 16
Überprüfung der Harnsäure Sensoren mittels Kontrolllösung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 18
Überprüfung der Hämoglobin Sensoren mittels Kontrolllösung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 20
Wie sind die Daten auf dem Röhrchenetikett zu lesen/verstehen? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 22
Auswertung der erzielten Kontrolllösungswerte _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 24
Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und Hämoglobin-Test _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 25
Benötigte Materialien _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 25
Hinweise zum Gebrauch der Stechhilfe _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 25
Aufbau der Stechhilfe und Lanzette _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 26
3
Anwendung der Stechhilfe _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 27
Durchführung eines Blutzuckertestes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 30
Wie ist das Blutzucker-Testergebnis zu verstehen? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 32
Durchführung eines Cholesteroltestes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 33
Wie ist das Cholesterol-Testergebnis zu verstehen? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 35
Durchführung eines Harnsäuretestes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 36
Wie ist das Harnsäure-Testergebnis zu verstehen? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 38
Durchführung eines Hämoglobintestes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 39
Wie ist das Hämoglobin-Testergebnis zu verstehen? _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 41
Speicherfunktion/Memory _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 42
Gespeicherte Blutzuckerwerte ansehen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 42
Gespeicherte Cholesterolwerte ansehen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 43
Gespeicherte Harnsäurewerte ansehen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 43
Gespeicherte Hämoglobinwerte ansehen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 44
Löschen der gespeicherten Werte _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 44
Pflege des Messgerätes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 45
Batteriewechsel _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 45
Reinigung des Messgerätes _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 46
Informationen zur Fehlerbehebung _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 47
Spezifikationen _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 50
Kundenservice _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 51
Erklärung der Symbole _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 52
Zubehör
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 53
Bestellinfo Messgeräte _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 54
Garantiekarte
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 55
4
ZWECKBESTIMMUNG DES LIFETOUCH MULTICHECK GERÄTES
- Das Lifetouch MultiCheck Gerät ist nur für den in-vitro-Gebrauch zur Überprüfung des Blutzucker-,
Cholesterol-, Harnsäure- und Hämoglobinwertes gedacht (nur zur äußerlichen Anwendung). Das
Messgerät ist für professionelles Fachpersonal und zur Eigenanwendung von Personen geeignet,
die an Diabetes, Hypercholesterinämie, Hyperurikämie oder Anämie leiden. Der Test ermittelt aus
frischem, kapillarem Vollblut aus der Fingerbeere quantitative Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- oder Hämoglobinwerte. Es wird einfach ein Blutstropfen auf den Sensor aufgebracht und nach
6 Sekunden (Blutzucker-, Harnsäure- oder Hämoglobinwert) bzw. 150 Sekunden (Cholesterolwert)
erscheint das Ergebnis auf dem Display.
- Das Lifetouch MultiCheck Gerät ist für das Diabetes-, Hypercholesterinämie-, Hyperurikämie oder
Anämie-Management zuhause oder für die Anwendung durch professionelles Fachpersonal geeignet.
- Das Lifetouch MultiCheck Gerät kann nur mit den Lifetouch Sensoren (Blutzucker, Cholesterol-,
Harnsäure- und Hämoglobin) verwendet werden. Die Verwendung anderer Sensoren kann zu falschen
Ergebnissen führen.
- Lesen Sie vor Anwendung des Lifetouch MultiCheck Gerätes sorgfältig alle Anleitungen. Die Anleitungen enthalten alle Informationen, die benötigt werden, um genaue Ergebnisse zu erzielen.
- Ändern Sie keine Medikamentengaben ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt.
- Das Lifetouch MultiCheck Gerät sollte nicht für die Diagnose von Diabetes, Hypercholesterinämie,
Hyperurikämie oder Anämie oder für das Testen bei Neugeborenen verwendet werden.
Wichtige Informationen
- Blutproben, die folgende Stoffe enthalten, könnten ungenaue Blutzucker-Ergebnisse verursachen:
Ascorbinsäure (Vitamin C) > 150 mg/dL, Amiloride > 20 mg/dL, Acetaminophen >8 mg/dL,
L-Dopa > 20 mg/dL, Dopamin > 20 mg/dL, Methyldopa > 4 mg/dL, Galactose > 400 mg /dL,
Harnsäure > 10,5 mg/dL und Xylose > 50 mg/dL.
5
- Blutproben, die folgende Stoffe enthalten, könnten ungenaue Cholesterol-Ergebnisse verursachen:
Ascorbinsäure (Vitamin C) > 5 mg/dL, Acetaminophen >15 mg/dL, L-Dopa > 1,25 mg/dL, Dopamin > 3mg/dL,
Methyldopa > 5 mg/dL, Glibenclamid > 10 mg/dL, Kreatinin > 20 mg/dL und Bilirubin > 20 mg/dL.
- Blutproben, die folgende Stoffe enthalten, könnten ungenaue Harnsäure-Ergebnisse verursachen:
Ascorbinsäure (Vitamin C) > 10 mg/dL, Acetaminophen > 2 mg/dL, L-Dopa > 20 mg/dL,
Dopamin > 5 mg/dL, Methyldopa >1.0 mg/dL, Cholesterol > 400 mg/dL, Kreatinin > 30 mg/dL,
Diclofenac > 75 mg/dL, Amiloride > 20 mg/dL und Ketoprofen > 500 mg/dL.
- Blutproben, die folgende Stoffe enthalten, könnten ungenaue Hämoglobin-Ergebnisse verursachen:
Ascorbinsäure (Vitamin C) > 150 mg/dL, L-Dopa > 20 mg/dL, Dopamin > 20 mg/dL und
Methyldopa > 4 mg/dL
- Cholesterolwerte bis zu 500 mg/dL oder Triglyceridwerte bis zu 3000 mg/dL beeinflussen die BlutzuckerErgebnisse nicht signifikant. Dickflüssige, lipämische Patientenproben wurden nicht getestet und werden
für die Ermittlung des Blutzuckerwertes mit diesem Messgerät nicht empfohlen.
- Hämatokritwerte (Prozentanteil der roten Blutkörperchen in Ihrem Blut) von <30% oder >55% können zu
niedrige bzw. zu hohe Ergebnisse verursachen. Bei Blutproben mit einem Hämatokritwert zwischen 30%
und 55% wurden keine signifikanten Auswirkungen auf die Ergebnisse beobachtet.
- Das Lifetouch MultiCheck Gerät kann ab einer Höhe von 2438 m (8000 feet) nicht mehr eingesetzt werden.
- Das Messgerät kann bei Temperaturen von 14°C – 40°C (57.2 °F – 104°F) angewendet werden. Die
relative Luftfeuchtigkeit sollte unter 85% liegen. Wenn das Messgerät außerhalb dieser Temperaturen
angewandt wird, könnte dies zu falschen Ergebnissen führen.
- Versichern Sie sich, dass die Sensoren zwischen 4° und 30°C (40°F – 86°F) gelagert werden und vermeiden Sie direktes Sonnenlicht.
- Beachten Sie die lokalen Richtlinien zur Entsorgung der benutzten Sensoren und Lanzetten.
- Verwenden Sie das Messgerät nicht in einer trockenen Umgebung, besonders in der Gegenwart von
synthetischen Materialien. Synthetische Kleidung, Teppiche etc. können in einer trockenen Umgebung
6
eine schädliche, statische Aufladung bewirken.
- Verwenden Sie das Messgerät nicht in der Nähe von Mobiltelefonen oder kabellosen Telefonen,
Walkie Talkies, Garagenöffnern, Rundfunksendeanlagen oder anderen elektrischen oder elektronischen
Geräten, die elektromagnetische Strahlung abgeben. Diese Geräte könnten den richtigen Betrieb des
Messgerätes beeinflussen.
Mitgelieferte Materialien:
- Lifetouch Messgerät, Stechhilfe, Lanzetten, Tasche, Bedienungsanleitung,
Kontroll-Sensor, zwei Batterien (Typ: AAA)
Materialien, die separat zu bestellen sind:
Lifetouch Sensoren inkl. Code-Chip
Typ: Hämoglobin
Blutzucker
Harnsäure
Cholesterol
REF C3 9700
REF C3 9800
REF C3 9600
REF C3 9900
Lifetouch Kontrolllösungen
Typ: Hämoglobin
1 ml
Blutzucker
3 ml (Typ: Normal)
Blutzucker
3 ml (Typ: Hoch)
Harnsäure
3 ml
Cholesterol
1 ml
REF C3 9710
REF C3 9810
REF C3 9820
REF C3 9610
REF C3 9910
7
Genaue Beschreibung des Lifetouch MultiCheck Gerätes
Steckplatz
Steckplatz
für Sensor
für Code-Chip
Schalter zur Änderung
der Messeinheit
GLU
CODE
6OO5
Hinweise und
Testergebnisse
Speichertaste „M“
um gespeicherte Daten abzufragen
Speichertaste „S“
Datums- und Uhrzeiteinstellung
8
um zwischen mg/dL (g/dL)
und mmol/L (µmmol/L)
zu wechseln
Display
Batteriefach
Batterieabdeckung
Lifetouch Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und Hämoglobin-Sensoren
Probenauftragefeld
Griff
Der komplette schwarze Bereich muss mit Blut befüllt werden.
Hier dürfen Sie den
Sensor berühren.
Harnsäure
Hier können
Sie das Blut
von beiden
Seiten des
Auftragefeldes
aufbringen.
Sensor
Führen Sie dieses Ende in den Steckplatz des Messgerätes ein.
9
Wie nehme ich Einstellungen am Lifetouch MultiCheck Gerät vor?
Datum- und Zeiteinstellung
HINWEIS: Wenn Sie die Batterien in das Messgerät einlegen oder die Batterien auswechseln, wird das
Messgerät automatisch den Einstellungsmodus einschalten. Dort können Sie die richtige Zeit und das
Datum einstellen, bevor Sie mit dem Test beginnen.
- Das Messgerät schaltet automatisch den Einstellungsmodus ein, wenn Sie die Batterien eingelegt
haben.
- Drücken Sie den „S“-Knopf, um die richtige Zahl zu erhalten.
- Drücken Sie den „M“-Knopf, um die Einstellungen und Veränderungen der Monatseinstellung zu
bestätigen.
- Wiederholen Sie die gleichen Schritte um das Datum, die Stunde und die Minuten einzustellen.
- Wenn alle Daten eingestellt wurden, wird sich das Messgerät automatisch ausschalten.
10
Überprüfung der Messeinheit
Bevor Sie den Test starten...
Das Lifetouch MultiCheck Gerät kann Ihre Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und Hämoglobinwerte
in verschiedenen Einheiten messen:
Schalter nach oben drücken
Schalter nach unten drücken
Messeinheit
Dezimalstelle
Messeinheit
Dezimalstelle
Blutzucker
mmol/L
Ja
mg/dL
Nein
Cholesterol
mmol/L
Ja
mg/dL
Nein
Harnsäure
µmol/L
Nein
mg/dL
Ja
Hämoglobin
mmol/L
Ja
g/dL
Ja
* Sie sollten diese Einstellung jedes Mal kontrollieren, wenn Sie neue Batterien in das Messgerät
einlegen.
* Verwenden Sie einen Kugelschreiber um den Schalter zu verstellen.
11
Einlegen der Batterien
HINWEIS: Das Messgerät wird mit zwei Batterien Typ AAA (1,5 V) geliefert.
1. Schieben Sie die Batterieabdeckung von der Rückseite des Messgerätes.
2. Legen Sie zwei Batterien Typ AAA (1,5 V) in das Batteriefach.
3. Schieben Sie die Batterieabdeckung wieder über das Batteriefach.
ACHTUNG:
- Versichern Sie sich, dass die „+“ und „-“ Pole der Batterien mit den Markierungen im Batteriefach
übereinstimmen.
- Wechseln Sie immer beide Batterien gleichzeitig aus. Beide Batterien sollten von der gleichen
Marke sein.
12
Verwendung des Kontroll-Sensors
Sie sollten den Kontroll-Sensor zur Überprüfung des Messgerätes verwenden:
- Wenn Sie das Lifetouch MultiCheck Messgerät zum ersten Mal verwenden.
- Wenn Ihnen das Messgerät herunter gefallen ist.
- Wenn Sie denken, dass die erzielten Ergebnisse nicht richtig sind und Sie überprüfen wollen, ob das Messgerät und die Sensoren richtig funktionieren oder nicht.
1. Führen Sie den Kontroll-Sensor in den Steckplatz auf dem Messgerät ein.
2. Das Display sollte „OK“ anzeigen. Wenn „X“ auf dem Display erscheint, entfernen
Sie den Kontroll-Sensor und führen Sie ihn erneut ein. Wenn „X“ wieder erscheint,
stoppen Sie den Test und rufen Sie den Kundendienst an.
ÜBERPRÜFUNG MIT KONTROLLLÖSUNGEN
Wann muss eine Überprüfung mit Kontrolllösungen erfolgen?
- Wenn Sie denken, dass die erzielten Werte falsch sind und Sie überprüfen wollen, ob das Messgerät
und die Sensoren richtig funktionieren.
Benötigte Materialien:
- Kontrolllösung (Blutzucker, Cholesterol, Harnsäure oder Hämoglobin)
- Lifetouch MultiCheck Messgerät
- Lifetouch Sensoren (Blutzucker, Cholesterol, Harnsäure oder Hämoglobin)
- Code-Chip der Sensorenpackung (Blutzucker, Cholesterol, Harnsäure oder Hämoglobin)
13
Überprüfung der BLUTZUCKER SENSOREN mittels Kontrolllösung
ACHTUNG:
- Wenn Sie einen Blutzuckertest durchführen wollen, überprüfen Sie immer die Nummer des CodeChips um sicher zu gehen, dass diese Nummer mit der auf dem Sensorenröhrchen übereinstimmt.
Andernfalls könnten Sie falsche Ergebnisse erhalten.
- Notieren Sie immer das Öffnungsdatum der Glukose Kontrolllösung und des Sensorenröhrchens.
Sowohl die Kontrolllösung als auch die Sensoren können nur 3 Monate nach dem ersten Öffnen;
jedoch nicht über das Verfalldatum hinaus, verwendet werden.
- Die Ergebnisse werden gespeichert und werden genauso wie die Blutzuckerergebnisse dargestellt.
1. Führen Sie den Code-Chip, der den
GLU
CODE
Blutzucker Sensoren beiliegt, in den
Steckplatz auf der Rückseite des
Messgerätes ein.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem
Röhrchen und schließen Sie dieses dann
sofort wieder.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät wird erst die CodeNummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
6OO5
14
ACHTUNG:
- Versichern Sie sich, dass die Code-Nummer auf dem Display die gleiche Nummer ist, welche
auf dem Sensorenröhrchen der Blutzucker Sensoren aufgedruckt ist. Andernfalls könnten Sie
falsche Ergebnisse erhalten.
4. Halten Sie die Kontrolllösung mit dem Kopf nach unten. Drücken Sie die
Flasche langsam um einen kleinen Tropfen zu bilden. Verwerfen Sie den ersten
Tropfen der Lösung und lassen Sie den zweiten Tropfen die Ecke des Probenauftragefeldes auf dem Sensor berühren. Die Kontrolllösung wird automatisch in den
Zielbereich eingesogen.
5. Es erklingt ein Signalton. Verschließen Sie dann sofort die Kappe der Kontrolllösung. Das Messgerät zählt von 6 Sekunden herunter und zeigt dann das Ergebnis
auf dem Display.
6. Überprüfen Sie ob der angezeigte Blutzuckerwert innerhalb des akzeptablen
Bereichs fällt, der auf dem Sensorenröhrchen angegeben ist.
7. Entfernen Sie den Sensor aus dem Messgerät und entsorgen Sie ihn.
GLU
8-18
GLU
8-18
6
PM 1:05
80
MG/DL
PM 1:05
15
Überprüfung der CHOLESTEROL SENSOREN mittels Kontrolllösung
ACHTUNG:
- Wenn Sie einen Cholesteroltest durchführen wollen, überprüfen Sie immer die Nummer des CodeChips um sicher zu gehen, dass diese Nummer mit der auf dem Sensorenröhrchen übereinstimmt.
Andernfalls könnten Sie falsche Ergebnisse erhalten.
- Notieren Sie immer das Öffnungsdatum der Cholesterol Kontrolllösung und des Sensorenröhrchens. Sowohl die Kontrolllösung als auch die Sensoren können nur 2 Monate nach dem ersten
Öffnen; jedoch nicht über das Verfalldatum hinaus, verwendet werden.
- Die Ergebnisse werden gespeichert und werden genauso wie die Cholesterolergebnisse dargestellt.
15 µl
5 mm
1. Führen Sie den Code-Chip, der den
CHOL CODE
Cholesterol Sensoren beiliegt, in den
Steckplatz auf der Rückseite des
Messgerätes ein.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem
Röhrchen und schließen Sie dieses dann
sofort wieder.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät wird erst die CodeNummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
9OO5
16
ACHTUNG:
- Versichern Sie sich, dass die Code-Nummer auf dem Display die gleiche Nummer ist, welche
auf dem Sensorenröhrchen der Cholesterol Sensoren aufgedruckt ist. Andernfalls könnten Sie
falsche Ergebnisse erhalten.
4. Halten Sie die Kontrolllösung mit dem Kopf nach unten. Drücken Sie die Flasche
langsam um einen kleinen Tropfen zu bilden. Verwerfen Sie den ersten Tropfen
der Lösung und lassen Sie den zweiten Tropfen die Ecke des Probenauftragefeldes auf dem Sensor berühren. Die Kontrolllösung wird automatisch in den
Zielbereich eingesogen.
5. Es erklingt ein Signalton. Verschließen Sie dann sofort die Kappe der Kontrolllösung. Das Messgerät zählt von 150 Sekunden herunter und zeigt dann das
Ergebnis auf dem Display.
6. Überprüfen Sie ob der angezeigte Cholesterolwert innerhalb des akzeptablen
Bereichs fällt, der auf dem Sensorenröhrchen angegeben ist.
7. Entfernen Sie den Sensor aus dem Messgerät und entsorgen Sie ihn.
15 µl
5 mm
CHOL
150
8-18
PM 1:05
CHOL
180
8-18
MG/DL
PM 1:05
17
Überprüfung der HARNSÄURE SENSOREN mittels Kontrolllösung
ACHTUNG:
- Wenn Sie einen Harnsäuretest durchführen wollen, überprüfen Sie immer die Nummer des CodeChips um sicher zu gehen, dass diese Nummer mit der auf dem Sensorenröhrchen übereinstimmt.
Andernfalls könnten Sie falsche Ergebnisse erhalten.
- Notieren Sie immer das Öffnungsdatum der Harnsäure Kontrolllösung und des Sensorenröhrchens. Sowohl die Kontrolllösung als auch die Sensoren können nur 2 Monate nach dem ersten
Öffnen; jedoch nicht über das Verfalldatum hinaus, verwendet werden.
- Die Ergebnisse werden gespeichert und werden genauso wie die Harnsäureergebnisse dargestellt.
1. Führen Sie den Code-Chip, der den
UA
CODE
Harnsäure Sensoren beiliegt, in den
Steckplatz auf der Rückseite des
Messgerätes ein.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem
Röhrchen und schließen Sie dieses dann
sofort wieder.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät wird erst die CodeNummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
8004
18
ACHTUNG:
- Versichern Sie sich, dass die Code-Nummer auf dem Display die gleiche Nummer ist, welche
auf dem Sensorenröhrchen der Harnsäure Sensoren aufgedruckt ist. Andernfalls könnten Sie
falsche Ergebnisse erhalten.
4. Halten Sie die Kontrolllösung mit dem Kopf nach unten. Drücken Sie die Flasche
langsam um einen kleinen Tropfen zu bilden. Verwerfen Sie den ersten Tropfen
der Lösung und lassen Sie den zweiten Tropfen die Ecke des Probenauftragefeldes auf dem Sensor berühren. Die Kontrolllösung wird automatisch in den
Zielbereich eingesogen.
5. Es erklingt ein Signalton. Verschließen Sie dann sofort die Kappe der Kontrolllösung. Das Messgerät zählt von 6 Sekunden herunter und zeigt dann das
Ergebnis auf dem Display.
6. Überprüfen Sie ob der angezeigte Harnsäurewert innerhalb des akzeptablen
Bereichs fällt, der auf dem Sensorenröhrchen angegeben ist.
7. Entfernen Sie den Sensor aus dem Messgerät und entsorgen Sie ihn.
UA
8-18
6
PM 1:05
UA
8-18
5.6
mg/dl
PM 1:05
19
Überprüfung der HÄMOGLOBIN SENSOREN mittels Kontrolllösung
ACHTUNG:
- Wenn Sie eine Hämoglobintest durchführen wollen, überprüfen Sie immer die Nummer des CodeChips um sicher zu gehen, dass diese Nummer mit der auf dem Sensorenröhrchen übereinstimmt.
Andernfalls könnten Sie falsche Ergebnisse erhalten.
- Notieren Sie immer das Öffnungsdatum der Hämoglobin Kontrolllösung und des Sensorenröhrchens. Die Kontrolllösungen können nur 1 Monat und die Sensoren nur 2 Monate nach dem ersten
Öffnen, jedoch nicht über das Verfalldatum hinaus, verwendet werden.
- Die Ergebnisse werden gespeichert und werden genauso wie die Hämoglobinergebnisse dargestellt.
1. Führen Sie den Code-Chip, der den
HB
CODE
Hämoglobin Sensoren beiliegt, in den
Steckplatz auf der Rückseite des
Messgerätes ein.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem
Röhrchen und schließen Sie dieses dann
sofort wieder.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät wird erst die CodeNummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
8703
20
ACHTUNG:
- Versichern Sie sich, dass die Code-Nummer auf dem Display die gleiche Nummer ist, welche
auf dem Sensorenröhrchen der Hämoglobin Sensoren aufgedruckt ist. Andernfalls könnten Sie
falsche Ergebnisse erhalten.
4. Halten Sie die Kontrolllösung mit dem Kopf nach unten. Drücken Sie die Flasche
langsam um einen kleinen Tropfen zu bilden. Verwerfen Sie den ersten Tropfen der
Lösung und lassen Sie den zweiten Tropfen die Ecke des Probenauftragefeldes auf
dem Sensor berühren. Die Kontrolllösung wird automatisch in den Zielbereich
eingesogen.
5. Es erklingt ein Signalton. Verschließen Sie dann sofort die Kappe der Kontrolllösung. Das Messgerät zählt von 6 Sekunden herunter und zeigt dann das Ergebnis
auf dem Display.
6. Überprüfen Sie ob der angezeigte Hämoglobinwert innerhalb des akzeptablen
Bereichs fällt, der auf dem Sensorenröhrchen angegeben ist.
7. Entfernen Sie den Sensor aus dem Messgerät und entsorgen Sie ihn.
HB
8-18
6
PM 1:05
HB
13.2
8-18
G/DL
PM 1:05
21
Wie sind die Daten auf dem Röhrchenetikett zu lesen/verstehen?
Das Röhrchenetikett der Hämoglobin-Sensoren
25
Sensoren
Sensors
SENSORHÄMOGLOBIN
e
l
Zum Selbsttest / Suitable for Self-Testing
Wichtig: / Important:
4°C
• Lesen Sie die beigefügte Anleitung sorgfältig bevor Sie
die Sensoren verwenden.
Read enclosed instructions carefully before use.
• Lagern/transportieren Sie die Sensoren zwischen 4-30 °C.
Store/transport between 40-86 °F.
• Schließen Sie das Röhrchen nach Gebrauch sofort wieder.
Replace cap immediately after use.
• Nicht wiederverwenden/Do not reuse.
t
30°C
k
m
c 0197
Code-Nummer der Sensoren
Chargennummer der Sensoren
Code-Nummer:
Verfalldatum (YYYY/MM)
Kontrollbereich:
g/dL
mmol/L
Normal:
Öffnungsdatum / Date opened:
(Sensoren innerhalb 2 Monaten nach dem ersten
Öffnen verbrauchen)
(Use within 2 month ater first opening)
servoprax GmbH, Am Marienbusch 9, 46485 Wesel
info@servoprax.de • www.servoprax.de
Das mit der Hämoglobin-Kontrolllösung erzielte Ergebnis, sollte
innerhalb dieses angegebenen
Bereiches liegen.
Bitte tragen Sie hier das Öffnungsdatum ein.
Das Röhrchenetikett der Blutzucker-Sensoren
50
Sensoren
Sensors
SENSORBLUTZUCKER
e
l
Zum Selbsttest / Suitable for Self-Testing
Wichtig: / Important:
4°C
• Lesen Sie die beigefügte Anleitung sorgfältig bevor Sie
die Sensoren verwenden.
Read enclosed instructions carefully before use.
• Lagern/transportieren Sie die Sensoren zwischen 4-30 °C.
Store/transport between 40-86 °F.
• Schließen Sie das Röhrchen nach Gebrauch sofort wieder.
Replace cap immediately after use.
• Nicht wiederverwenden/Do not reuse.
t
30°C
k
m
c 0197
22
Code-Nummer der Sensoren
Chargennummer der Sensoren
Code-Nummer:
Verfalldatum (YYYY/MM)
Kontrollbereich:
mg/dL
mmol/L
Normal:
Hoch
Öffnungsdatum / Date opened:
(Sensoren innerhalb 3 Monaten nach dem ersten
Öffnen verbrauchen)
(Use within 3 month ater first opening)
servoprax GmbH, Am Marienbusch 9, 46485 Wesel
info@servoprax.de • www.servoprax.de
Das mit der Blutzucker-Kontrolllösung erzielte Ergebnis, sollte
innerhalb dieses angegebenen
Bereiches liegen.
Bitte tragen Sie hier das Öffnungsdatum ein.
Das Röhrchenetikett der Cholesterol-Sensoren
10
Sensoren
Sensors
e
l
SENSORCHOLESTEROL
Zum Selbsttest / Suitable for Self-Testing
Wichtig: / Important:
4°C
• Lesen Sie die beigefügte Anleitung sorgfältig bevor Sie
die Sensoren verwenden.
Read enclosed instructions carefully before use.
• Lagern/transportieren Sie die Sensoren zwischen 4-30 °C.
Store/transport between 40-86 °F.
• Schließen Sie das Röhrchen nach Gebrauch sofort wieder.
Replace cap immediately after use.
• Nicht wiederverwenden/Do not reuse.
t
30°C
k
m
c 0197
Code-Nummer der Sensoren
Chargennummer der Sensoren
Code-Nummer:
Verfalldatum (YYYY/MM)
Kontrollbereich:
mg/dL
mmol/L
Normal:
Öffnungsdatum / Date opened:
(Sensoren innerhalb 2 Monaten nach dem ersten
Öffnen verbrauchen)
(Use within 2 month ater first opening)
servoprax GmbH, Am Marienbusch 9, 46485 Wesel
info@servoprax.de • www.servoprax.de
Das mit der Cholesterol-Kontrolllösung erzielte Ergebnis, sollte
innerhalb dieses angegebenen
Bereiches liegen.
Bitte tragen Sie hier das Öffnungsdatum ein.
Das Röhrchenetikett der Harnsäure-Sensoren
25
SENSORHARNSÄURE
Zum Selbsttest / Suitable for Self-Testing
Wichtig: / Important:
• Lesen Sie die beigefügte Anleitung sorgfältig bevor Sie
die Sensoren verwenden.
Read enclosed instructions carefully before use.
• Lagern/transportieren Sie die Sensoren zwischen 4-30 °C.
Store/transport between 4-30 °C / 40 - 86 °F.
• Schließen Sie das Röhrchen nach Gebrauch sofort wieder.
Replace cap immediately after use.
• Nicht wiederverwenden/Do not reuse. REF C3 9600
1-C3 9600-1-0001-1108
Sensoren
Sensors
e
l
4°C
t
30°C
k
m
c 0197
Code-Nummer der Sensoren
Chargennummer der Sensoren
Code-Nummer:
Verfalldatum (YYYY/MM)
Kontrollbereich:
mg/dL
µmol/L
Normal:
Öffnungsdatum / Date opened:
(Sensoren innerhalb 2 Monaten nach dem ersten
Öffnen verbrauchen)
(Use within 2 month ater first opening)
Distrib./Vertrieb: servoprax GmbH • D-4 6485 Wesel
i Bioptik Technology, Inc., Taiwan
Das mit der Harnsäure-Kontrolllösung erzielte Ergebnis, sollte
innerhalb dieses angegebenen
Bereiches liegen.
Bitte tragen Sie hier das Öffnungsdatum ein.
23
Auswertung der erzielten Kontrolllösungswerte
Auf dem Etikett der Sensorenröhrchen finden Sie einen zulässigen Kontrolllösungsbereich.
Wenn das mit der Kontrolllösung erzielte Ergebnis innerhalb dieses Bereiches liegt, können Sie Ihren
Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- oder Hämoglobinwert mit diesen Sensoren testen.
Wenn das Ergebnis außerhalb dieses Bereiches liegt, sollte folgendes überprüft werden:
- Sind die Sensoren oder die Kontrolllösung verfallen?
- Haben Sie schon einmal vergessen das Sensorenröhrchen oder die Kontrolllösung zu verschließen?
- Stimmt der Code im Messgerät mit dem Code auf dem Sensorenröhrchen überein?
- Haben Sie alle Anweisungen in den Anleitungen korrekt befolgt?
- Wiederholen Sie den Kontrolllösungstest mit einem neuen Sensor und befolgen Sie die in der Anleitung aufgeführten Anweisungen genau.
ACHTUNG:
Wenn Sie weiterhin Kontrollwerte erhalten, die außerhalb des zulässigen Bereiches liegen, sollten Sie
Ihre Ergebnisse nicht mehr mit dem Messgerät messen. Nehmen Sie sofort mit dem Kundenservice
oder Ihrem behandelnden Arzt Kontakt auf.
24
Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und Hämoglobin-Test
Benötigte Materialien
- Lifetouch MultiCheck Messgerät
- Lifetouch Sensoren (Blutzucker, Cholesterol, Harnsäure oder Hämoglobin)
- Code-Chip (liegt den Sensoren bei)
- Stechhilfe
- Lanzetten
- Alkoholtupfer (wird nicht mitgeliefert)
- Daten-Kontrollbuch
Hinweise zum Gebrauch der Stechhilfe
HINWEIS:
Um den Blutfluss zu erhöhen, waschen Sie Ihre Hände mit warmem Wasser und lassen Sie Ihre Arme
herab hängen.
ACHTUNG:
- Setzen Sie aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Kreuz-Kontaminationen nach Gebrauch der Lanzetten immer die Schutzkappe wieder auf, bevor Sie diese entsorgen.
- Um Infektionen zu vermeiden, sollten Sie
- die Lanzetten niemals wiederverwenden.
- die Lanzetten niemals mit anderen Personen teilen.
- einen Alkoholtupfer verwenden um das Blut von der Kappe der Stechhilfe zu wischen.
- Um Verletzungen zu vermeiden, sollten keine Lanzetten in der Stechhilfe verbleiben.
Entfernen Sie die verwendete Lanzette immer sofort nach jedem Test.
25
Aufbau der Stechhilfe und Lanzette
Schutzkappe
Verstellbare Kappe
26
Lanzette
Träger
Auslöser
Verschiebbares Gehäuse
Anwendung der Stechhilfe
1.
Drehen und entfernen Sie die verstellbare Kappe der
Stechhilfe.
2.
Legen sie eine Lanzette in den Träger.
27
3. Drehen Sie die Schutzkappe der Lanzette ab.
4.
28
Setzen Sie die Kappe wieder fest auf.
Wählen Sie die gewünschte Haut-Einstichtiefe.
Die Einstichtiefe hängt von dem Hauttyp ab:
Tiefe
1–2
für weiche oder dünne Haut
Tiefe
3
für durchschnittliche Haut
Tiefe
4–5
für dicke oder schwielige Haut
Drehen Sie den oberen Teil der Kappe, bis der Pfeil auf
die für Sie geeignete Einstichhilfe zeigt.
5.
Halten Sie die Kappe der Stechhilfe mit einer Hand und
ziehen Sie mit der anderen Hand an dem verschiebbaren
Gehäuse. Wenn ein Klicksignal bemerkt wird, hat sich
der Auslöser aufgestellt. Lassen Sie das verschiebbare
Gehäuse los, so dass es sich in seine Originalposition
zurück zieht.
29
Durchführung eines Blutzuckertestes
ACHTUNG:
Sie können nur die Lifetouch Blutzucker Sensoren und den dazugehörigen Kontrollsensor für das
Lifetouch MultiCheck Gerät verwenden.
1. Wenn Sie das Lifetouch MultiCheck Gerät zum ersten Mal verwenden oder ein neues
Sensorenröhrchen öffnen, stecken Sie den Code-Chip aus dem Sensorenröhrchen in
das Gerät. Jedes Sensorenröhrchen enthält einen Code-Chip. Versichern Sie sich,
dass die Nummer auf dem Code-Chip mit dem Code auf dem Sensorenröhrchen
übereinstimmt, die Sie verwenden wollen.
2 Entnehmen Sie einen Sensor aus dem Röhrchen und schließen Sie dieses danach
sofort wieder.
ACHTUNG:
Die Sensoren können beschädigt werden wenn das Röhrchen nicht richtig geschlossen oder
gelagert wird.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät
wird erst die Code-Nummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
4. Wenn das Blut Symbol auf dem Display erscheint, reinigen Sie Ihren Finger mit einem
Alkoholtupfer. Warten Sie bis Ihr Finger komplett trocken ist.
5. Legen Sie die Stechhilfe an Ihren Finger an.
30
HINWEIS:
Die beste Einstichstelle befindet sich seitlich an Ihrer Fingerspitze, da dort die
beste Blutzufuhr vorhanden ist.
6.
7.
8.
9.
Glu
8-15
PM 1:05
Drücken Sie den Auslöser der Stechhilfe.
Entfernen Sie die Stechhilfe von Ihrem Finger.
Sammeln Sie einen Blutstropfen.
Geben Sie den Blutstropfen auf das Probenauftragefeld des Sensors. Das Blut kann
an beiden Seiten des Probenauftragefeldes aufgetragen werden. Der Blutstropfen
wird eingesogen und das Auftragefeld wird rot. Die Testreaktion beginnt, wenn
das Gerät ein Signalton abgibt. Das Gerät beginnt von 6 Sekunden herunter zu
zählen und dann erscheint Ihr Testergebnis auf dem Display. Das Testergebnis wird
automatisch gespeichert.
HINWEIS:
Welche Blutmenge wird benötigt?
Obwohl nur eine geringe Menge Blut benötigt wird, ist es sehr wichtig, dass
genug Blut auf den Sensor aufgetragen wird, so dass das Auftragefeld mit Blut
bedeckt ist. Nur dann ist sichergestellt, dass das Gerät richtige und zuverlässige Ergebnisse anzeigt.
Glu
8-15
6
PM 1:05
Achtung:
Wenn nicht genug Blut aufgetragen wurde, könnte es notwendig sein, den
Test mit einem neuen Sensor zu wiederholen
31
10. In ca. 6 Sekunden erscheint auf dem Display Ihr gemessenes Blutzuckertestergebnis. Tragen Sie Ihr
Ergebnis in Ihr Daten-Kontrollbuch ein.
11. Ziehen Sie den Sensor aus dem Gerät heraus. Das Gerät wird sich automatisch ausschalten. Drehen
Sie die verstellbare Kappe der Stechhilfe ab.
12. Stecken Sie die Schutzkappe wieder auf die Lanzette.
Halten Sie die Stechhilfe fest und ziehen Sie die Lanzette raus.
13. Entsorgen Sie die verwendete Lanzette in einen geeigneten Behälter mit Deckel.
14. Drehen Sie die verstellbare Kappe wieder auf die Stechhilfe.
ACHTUNG:
Um Verletzungen zu vermeiden, sollten keine Lanzetten in der Stechhilfe verbleiben. Entfernen Sie die verwendete Lanzette immer sofort nach jedem Test.
Wie ist das Blutzucker-Testergebnis zu verstehen?
Gemäß den Empfehlungen der amerikanischen Diabetes Gesellschaft liegt der normale, nüchterne
Blutzuckerwert bei 70 – 100 mg/dL (3.9 – 5.6 mmol/L).
Dieser angegebene Bereich stellt jedoch nur einen Hinweis dar und muss nicht für jeden Patienten
zutreffen.
Fragen Sie Ihren Arzt nach Ihrem angemessenen Testergebnisbereich!
32
Durchführung eines Cholesteroltestes
ACHTUNG:
Sie können nur die Lifetouch Cholesterol Sensoren und den dazugehörigen Kontrollsensor für das Lifetouch MultiCheck Gerät verwenden.
1. Wenn Sie das Lifetouch MultiCheck Gerät zum ersten Mal verwenden oder ein
neues Sensorenröhrchen öffnen, stecken Sie den Code-Chip aus dem Sensorenröhrchen in das Gerät. Jedes Sensorenröhrchen enthält einen Code-Chip.
Versichern Sie sich, dass die Nummer auf dem Code-Chip mit dem Code auf dem
Sensorenröhrchen übereinstimmt, die Sie verwenden wollen.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem Röhrchen und schließen Sie dieses danach
sofort wieder.
ACHTUNG:
Die Sensoren können beschädigt werden wenn das Röhrchen nicht richtig
geschlossen oder gelagert wird.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät wird
erst die Code-Nummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
4. Wenn das Blut Symbol auf dem Display erscheint, reinigen Sie Ihren Finger mit
einem Alkoholtupfer. Warten Sie bis Ihr Finger komplett trocken ist.
5. Legen Sie die Stechhilfe an Ihren Finger an.
CHOL
8-18
PM 1:05
33
HINWEIS:
Die beste Einstichstelle befindet sich seitlich an Ihrer Fingerspitze, da dort die
beste Blutzufuhr vorhanden ist.
6.
7.
8.
9.
Drücken Sie den Auslöser der Stechhilfe.
Entfernen Sie die Stechhilfe von Ihrem Finger.
Sammeln Sie einen Blutstropfen.
Geben Sie den Blutstropfen auf das Probenauftragefeld des Sensors. Das Blut kann
an beiden Seiten des Probenauftragefeldes aufgetragen werden. Der Blutstropfen
wird eingesogen und das Auftragefeld wird rot. Die Testreaktion beginnt, wenn das
Gerät einen Signalton abgibt. Das Gerät beginnt von 150 Sekunden herunter zu
zählen und dann erscheint Ihr Testergebnis auf dem Display. Das Testergebnis wird
automatisch gespeichert.
HINWEIS:
Welche Blutmenge wird benötigt?
Obwohl nur eine geringe Menge Blut benötigt wird, ist es sehr wichtig, dass
genug Blut auf den Sensor aufgetragen wird, so dass das Auftragefeld mit Blut
bedeckt ist. Nur dann ist sichergestellt, dass das Gerät richtige und zuverlässige
Ergebnisse anzeigt.
34
CHOL
150
8-18
PM 1:05
BEISPIEL:
Für den Cholesteroltest wird mehr Blut benötigt als für den Blutzuckertest. Für
die Durchführung des Cholesteroltestes wird eine Blutmenge von 15 µl benötigt;
für den Blutzuckertest eine Blutmenge von 0,8 µl.
15 µl
ACHTUNG:
Wenn nicht genug Blut aufgetragen wurde, könnte es notwendig sein den Test mit einem neuen
Sensor zu wiederholen.
10. In ca. 150 Sekunden erscheint auf dem Display Ihr gemessenes Cholesteroltestergebnis. Tragen Sie Ihr Ergebnis in Ihr Daten-Kontrollbuch ein.
11. Ziehen Sie den Sensor aus dem Gerät heraus. Das Gerät wird sich automatisch
ausschalten. Drehen Sie die verstellbare Kappe der Stechhilfe ab.
12. Stecken Sie die Schutzkappe wieder auf die Lanzette. Halten Sie die Stechhilfe
fest und ziehen Sie die Lanzette raus.
13. Entsorgen Sie die verwendete Lanzette in einen geeigneten Behälter mit Deckel.
14. Drehen Sie die verstellbare Kappe wieder auf die Stechhilfe.
Wie ist das Cholesterol-Testergebnis zu verstehen?
Der normale, nüchterne Cholesterolwert liegt unter 200 mg/dL.
Dieser angegebene Bereich stellt jedoch nur einen Hinweis dar und muss nicht für jeden Patienten
zutreffen.
Fragen Sie Ihren Arzt nach Ihrem angemessenen Testergebnisbereich!
35
Durchführung eines Harnsäuretestes
ACHTUNG:
Sie können nur die Lifetouch Harnsäure Sensoren und den dazugehörigen Kontrollsensor für das Lifetouch MultiCheck Gerät verwenden.
1. Wenn Sie das Lifetouch MultiCheck Gerät zum ersten Mal verwenden oder ein
neues Sensorenröhrchen öffnen, stecken Sie den Code-Chip aus dem Sensorenröhrchen in das Gerät. Jedes Sensorenröhrchen enthält einen Code-Chip.
Versichern Sie sich, dass die Nummer auf dem Code-Chip mit dem Code auf dem
Sensorenröhrchen übereinstimmt, die Sie verwenden wollen.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem Röhrchen und schließen Sie dieses danach
sofort wieder.
ACHTUNG:
Die Sensoren können beschädigt werden wenn das Röhrchen nicht richtig
geschlossen oder gelagert wird.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät wird
erst die Code-Nummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
4. Wenn das Blut Symbol auf dem Display erscheint, reinigen Sie Ihren Finger mit
einem Alkoholtupfer. Warten Sie bis Ihr Finger komplett trocken ist.
5. Legen Sie die Stechhilfe an Ihren Finger an.
36
HINWEIS:
Die beste Einstichstelle befindet sich seitlich an Ihrer Fingerspitze, da dort die
beste Blutzufuhr vorhanden ist.
6.
7.
8.
9.
Drücken Sie den Auslöser der Stechhilfe.
Entfernen Sie die Stechhilfe von Ihrem Finger.
Sammeln Sie einen Blutstropfen.
Geben Sie den Blutstropfen auf das Probenauftragefeld des Sensors. Das Blut kann
an beiden Seiten des Probenauftragefeldes aufgetragen werden. Der Blutstropfen
wird eingesogen und das Auftragefeld wird rot. Die Testreaktion beginnt, wenn
das Gerät einen Signalton abgibt. Das Gerät beginnt von 6 Sekunden herunter zu
zählen und dann erscheint Ihr Testergebnis auf dem Display. Das Testergebnis wird
automatisch gespeichert.
HINWEIS:
Welche Blutmenge wird benötigt?
Obwohl nur eine geringe Menge Blut benötigt wird, ist es sehr wichtig, dass
genug Blut auf den Sensor aufgetragen wird, so dass das Auftragefeld mit Blut
bedeckt ist. Nur dann ist sichergestellt, dass das Gerät richtige und zuverlässige
Ergebnisse anzeigt.
37
ACHTUNG:
Wenn nicht genug Blut aufgetragen wurde, könnte es notwendig sein den Test mit einem neuen
Sensor zu wiederholen.
10. In ca. 6 Sekunden erscheint auf dem Display Ihr gemessenes Harnsäuretestergebnis. Tragen Sie Ihr Ergebnis in Ihr Daten-Kontrollbuch ein.
11. Ziehen Sie den Sensor aus dem Gerät heraus. Das Gerät wird sich automatisch
ausschalten. Drehen Sie die verstellbare Kappe der Stechhilfe ab.
12. Stecken Sie die Schutzkappe wieder auf die Lanzette. Halten Sie die Stechhilfe
fest und ziehen Sie die Lanzette raus.
13. Entsorgen Sie die verwendete Lanzette in einen geeigneten Behälter mit Deckel.
14. Drehen Sie die verstellbare Kappe wieder auf die Stechhilfe.
Wie ist das Harnsäure-Testergebnis zu verstehen?
Der erwartete Harnsäurewert ist wie folgt:
Männer: 3 – 7.2 mg/dL (179 – 428 µmol/L)
Frauen: 2 – 6 mg/dL
(119 – 357 µmol/L)
Dieser angegebene Bereich stellt jedoch nur einen Hinweis dar und muss nicht für jeden Patienten
zutreffen.
Fragen Sie Ihren Arzt nach Ihrem angemessenen Testergebnisbereich!
38
Durchführung eines Hämoglobintestes
ACHTUNG:
Sie können nur die Lifetouch Hämoglobin Sensoren und den dazugehörigen Kontrollsensor für das
Lifetouch MultiCheck Gerät verwenden.
1. Wenn Sie das Lifetouch MultiCheck Gerät zum ersten Mal verwenden oder
ein neues Sensorenröhrchen öffnen, stecken Sie den Code-Chip aus dem Sensorenröhrchen in das Gerät. Jedes Sensorenröhrchen enthält einen Code-Chip. Versichern
Sie sich, dass die Nummer auf dem Code-Chip mit dem Code auf dem Sensorenröhrchen übereinstimmt, die Sie verwenden wollen.
2. Entnehmen Sie einen Sensor aus dem Röhrchen und schließen Sie dieses danach
sofort wieder.
ACHTUNG:
Die Sensoren können beschädigt werden wenn das Röhrchen nicht richtig
geschlossen oder gelagert wird.
3. Führen Sie den Sensor in den Steckplatz des Messgerätes ein. Das Messgerät
wird erst die Code-Nummer anzeigen und dann das Blut-Symbol .
4. Wenn das Blut Symbol auf dem Display erscheint, reinigen Sie Ihren Finger mit
einem Alkoholtupfer. Warten Sie bis Ihr Finger komplett trocken ist.
5. Legen Sie die Stechhilfe an Ihren Finger an.
HB
8-18
PM 1:05
39
HINWEIS:
Die beste Einstichstelle befindet sich seitlich an Ihrer Fingerspitze, da dort die beste Blutzufuhr
vorhanden ist.
6.
7.
8.
9.
Drücken Sie den Auslöser der Stechhilfe.
Entfernen Sie die Stechhilfe von Ihrem Finger.
Sammeln Sie einen Blutstropfen.
Geben Sie den Blutstropfen auf das Probenauftragefeld des Sensors. Der Blutstropfen wird eingesogen und das Auftragefeld wird rot. Die Testreaktion beginnt, wenn
das Gerät einen Signalton abgibt. Das Gerät beginnt von 6 Sekunden herunter zu
zählen und dann erscheint Ihr Testergebnis auf dem Display. Das Testergebnis wird
automatisch gespeichert.
HINWEIS:
Welche Blutmenge wird benötigt?
Obwohl nur eine geringe Menge Blut benötigt wird, ist es sehr wichtig, dass
genug Blut auf den Sensor aufgetragen wird, so dass das Auftragefeld mit Blut
bedeckt ist. Nur dann kann man versichert sein, dass das Gerät richtige und
zuverlässige Ergebnisse anzeigt.
ACHTUNG:
Wenn nicht genug Blut aufgetragen wurde, könnte es notwendig sein den Test mit
einem neuen Sensor zu wiederholen.
40
HB
8-18
6
PM 1:05
10. In ca. 6 Sekunden erscheint auf dem Display Ihr gemessenes Hämoglobintestergebnis. Tragen Sie Ihr Ergebnis in Ihr Daten-Kontrollbuch ein.
11. Ziehen Sie den Sensor aus dem Gerät heraus. Das Gerät wird sich automatisch
ausschalten. Drehen Sie die verstellbare Kappe der Stechhilfe ab.
12. Stecken Sie die Schutzkappe wieder auf die Lanzette. Halten Sie die Stechhilfe
fest und ziehen Sie die Lanzette raus.
13. Entsorgen Sie die verwendete Lanzette in einen geeigneten Behälter mit Deckel.
14. Drehen Sie die verstellbare Kappe wieder auf die Stechhilfe.
Wie ist das Hämoglobin-Testergebnis zu verstehen?
Der erwartete Hämoglobinwert ist wie folgt:
Männer:
13.5 – 16.5 g/dL
(8.4 – 10.2 mmol/L)
Frauen:
12.1 – 15.1 g/dL
(7.5 – 9.4 mmol/L)
Dieser angegebene Bereich stellt jedoch nur einen Hinweis dar und muss nicht für jeden Patienten
zutreffen.
Fragen Sie Ihren Arzt nach Ihrem angemessenen Testergebnisbereich!
41
Speicherfunktion / Memory
Das Lifetouch MultiCheck Messgerät kann Ihre letzten Testergebnisse automatisch speichern. So
können Sie die Ergebnisse erneut vom aktuellsten bis zum ältesten Testergebnis ansehen. Wenn der
Speicherplatz voll ist wird beim Speichern eines neuen Wertes automatisch das älteste Testergebnis
gelöscht. Die Speicherfunktion wird nicht durch das Wechseln / Entfernen der Batterien beeinträchtigt.
Glu
Glu
Gespeicherte Blutzuckerwerte ansehen
MG/DL
MG/DL
1. Gehen Sie bitte zuerst in den Blutzuckertest-Modus (Glu).
Stecken Sie den Blutzucker Code-Chip (Farbe: grün) ein und
7
014
14
028
drücken Sie die „M“-Taste.
Glu
2. Durch Drücken und Loslassen der „M“-Taste wird der 7-TageMG/DL
Durchschnittswert, 14-Tage-Durchschnittswert und 28-TageDurchschnittswert auf dem Display angezeigt.
28
086
3. Drücken Sie, nachdem der 28-Tage-Durchschnittswert angezeigt
wurde nochmal auf die „M“-Taste. Jetzt wird Ihnen das aktuellste
Glu
Blutzuckertestergebnis mit Datum angezeigt.
MG/DL
4. Die weiteren gespeicherten Ergebnisse mit Datum werden durch erneutes Drücken
4-17
PM
10:12
und Loslassen der „M“-Taste angezeigt, wobei das aktuellste Ergebnis zuerst und
das älteste Ergebnis zuletzt angezeigt wird. Das Gerät schaltet sich 3 Sekunden nach Glu
––––
Anzeige des folgenden Symbols automatisch aus: „----“.
5. Wenn Sie den Modus wieder verlassen wollen, hören Sie auf die „M“-Taste zu
drücken. Das Gerät schaltet sich automatisch nach 10 Sekunden oder durch Drücken
der „S“-Taste ab.
6. Während Sie sich gespeicherte Werte ansehen, kann kein Test durchgeführt werden. Wenn Sie einen
Test durchführen wollen, schalten Sie bitte zuerst das Gerät aus und schalten Sie es dann wieder
ein. Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt „Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und
Hämoglobin-Test“.
80
85
DAY
AVG
DAY
AVG
86
DAY
AVG
84
42
Gespeicherte Cholesterolwerte ansehen
1. Gehen Sie bitte zuerst in den Cholesterol-Modus (Chol). Stecken Sie den Cholesterol CHOL
MG/DL
Code-Chip (Farbe: blau) ein und drücken Sie die „M“-Taste.
2. Die gespeicherten Ergebnisse mit Datum werden durch Drücken und Loslassen der
8-15
PM 0:05
„M“-Taste angezeigt, wobei das aktuellste Ergebnis zuerst und das älteste Ergebnis
CHOL
zuletzt angezeigt wird. Das Gerät schaltet sich 3 Sekunden nach Anzeige des
––––
folgenden Symbols automatisch aus: „----“.
3. Wenn Sie den Modus wieder verlassen wollen, hören Sie auf die „M“-Taste zu drücken. Das Gerät schaltet sich automatisch nach 10 Sekunden oder durch Drücken
der „S“-Taste ab.
4. Während Sie sich gespeicherte Werte ansehen, kann kein Test durchgeführt werden. Wenn Sie einen
Test durchführen wollen, schalten Sie bitte zuerst das Gerät aus und schalten Sie es dann wieder
ein. Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt „Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und
Hämoglobin-Test“.
Gespeicherte Harnsäurewerte ansehen
UA
1. Gehen Sie bitte zuerst in den Harnsäure-Modus (UA). Stecken Sie den Harnsäure
Code-Chip (Farbe: orange) ein und drücken Sie die „M“-Taste.
mg/DL
2. Die gespeicherten Ergebnisse mit Datum werden durch Drücken und Loslassen der
8-15
PM
0:05
„M“-Taste angezeigt, wobei das aktuellste Ergebnis zuerst und das älteste Ergebnis
zuletzt angezeigt wird. Das Gerät schaltet sich 3 Sekunden nach Anzeige des folgen- UA
den Symbols automatisch aus: „----“.
––––
3. Wenn Sie den Modus wieder verlassen wollen, hören Sie auf die „M“-Taste zu
drücken. Das Gerät schaltet sich automatisch nach 10 Sekunden oder durch Drücken
der „S“-Taste ab.
4. Während Sie sich gespeicherte Werte ansehen, kann kein Test durchgeführt werden. Wenn Sie einen
Test durchführen wollen, schalten Sie bitte zuerst das Gerät aus und schalten Sie es dann wieder
ein. Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt „Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und
Hämoglobin-Test“.
184
5.6
43
Gespeicherte Hämoglobinwerte ansehen
HB
1. Gehen Sie bitte zuerst in den Hämoglobin-Modus (Hb). Stecken Sie den Hämoglobin
g/dL
Code-Chip (Farbe: pink) ein und drücken Sie die „M“-Taste.
2. Die gespeicherten Ergebnisse mit Datum werden durch Drücken und Loslassen der
8-15
PM 1:05
„M“-Taste angezeigt, wobei das aktuellste Ergebnis zuerst und das älteste Ergebnis
HB
zuletzt angezeigt wird. Das Gerät schaltet sich 3 Sekunden nach Anzeige des folgen––––
den Symbols automatisch aus: „----“.
3. Wenn Sie den Modus wieder verlassen wollen, hören Sie auf die „M“-Taste zu
drücken. Das Gerät schaltet sich automatisch nach 10 Sekunden oder durch Drücken
der „S“-Taste ab.
4. Während Sie sich gespeicherte Werte ansehen, kann kein Test durchgeführt werden. Wenn Sie einen
Test durchführen wollen, schalten Sie bitte zuerst das Gerät aus und schalten Sie es dann wieder
ein. Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt „Blutzucker-, Cholesterol-, Harnsäure- und
Hämoglobin-Test“.
13.2
Löschen der gespeicherten Werte
1. Wenn das aktuellste Ergebnis angezeigt wird, drücken Sie für 3 Sekunden die „S“-Taste. Sobald ein
Signalton vom Messgerät erklingt, ist das aktuellste Ergebnis gelöscht.
2. Die gespeicherten Werte können - angefangen vom aktuellsten bis zum ältesten - durch 3 sekündiges Drücken der „S“-Taste gelöscht werden.
3. Wenn Sie keine weiteren Werte mehr löschen wollen, hören Sie auf die „S“-Taste zu drücken. Das
Messgerät schaltet sich automatisch nach 10 Sekunden oder durch Drücken der „S“-Taste aus.
44
Pflege des Messgerätes
- Lassen Sie das Messgerät nicht fallen und schützen Sie es vor Stößen.
- Lagern Sie das Messgerät zwischen –10°C und 60 °C (14°F und 140°F) bei einer relativen Luftfeuchtigkeit unterhalb 95%. Lagern Sie das Messgerät nicht in der Küche, dem Badezimmer, dem
Wäscheraum oder im Auto.
- Schützen sie das Messgerät vor Wasser und Feuchtigkeit.
- Verwenden Sie keinen Glas-/ Haushaltsreiniger um das Messgerät zu reinigen. Verwenden Sie
einfach einen Alkoholtupfer um die Oberfläche des Gerätes abzuwischen – die Steckplätze für die
Sensoren und die Code-Chips sollten jedoch ausgespart werden.
- Bauen Sie das Gerät nicht auseinander.
- Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie bitte den Kundenservice oder Ihren Arzt.
Batteriewechsel
auf dem Display erscheint, müssen sofort die Batterien ausgewechselt werden.
Wenn das Symbol
1. Schieben Sie die Batterieabdeckung von der Rückseite des Messgerätes.
2. Entfernen Sie die alten Batterien und setzen Sie zwei neue Batterien Typ AAA (1,5 V) in das Batteriefach ein.
3. Schieben Sie die Batterieabdeckung wieder über das Batteriefach. Das Messgerät kann wieder
eingeschaltet werden.
45
Reinigung des Messgerätes
Sie können Ihr Messgerät mit einem mit 70% Isopropylalkohol getränkten Tuch reinigen.
ACHTUNG:
- Sprühen Sie keine Reinigungslösung direkt auf das Messgerät.
- Die Steckplätze (Code-Chip und Sensoren) dürfen nicht in Kontakt mit Wasser / Feuchtigkeit
kommen.
- Tauchen Sie das Gerät nicht in Flüssigkeit ein.
46
Informationen zur Fehlerbehebung
SYMBOL
BEDEUTUNG
Die Batterieleistung ist schwach.
MASSNAHMEN
Wechseln Sie die Batterien aus.
„LO“ erscheint 5 mal bevor das Messgerät auto- Wechseln Sie die Batterien aus.
matisch abschaltet. Die Batterien sind leer.
Die Umgebungstemperatur ist zu niedrig um den Wiederholen Sie den Test in einem warmen
Test durchzuführen.
Raum bei 14°C – 40°C (57.2°F – 104°F). Es
könnte sein, dass Sie bis zu 20 Minuten warten
müssen, bevor sich das Testgerät erwärmt hat.
Die Umgebungstemperatur ist zu hoch um den
Test durchzuführen
Wiederholen Sie den Test in einem kühlen Raum
bei 14°C – 40°C (57.2°F – 104°F). Es könnte
sein, dass Sie bis zu 20 Minuten warten müssen, bevor sich das Testgerät abgekühlt hat.
Wenn das Blutzucker- Testergebnis über
240 mg/dL ist, gibt Ihr Geräte eine Empfehlung
Ihre Keton-Werte überprüfen zu lassen
Überprüfen Sie noch mal Ihren Blutzuckerwert.
Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes
bezüglich eines Keton-Testes.
47
SYMBOL
48
BEDEUTUNG
MASSNAHMEN
Ihr Blutzuckerwert ist höher als 600 mg/dL
(33.3 mmol/L). Ihr Gerät gibt eine Empfehlung
Ihre Keton-Werte überprüfen zu lassen.
Überprüfen Sie noch mal Ihren Blutzuckerwert.
Wenn „HI“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Ihr Blutzuckerwert ist niedriger als
20 mg/dL (1.1 mmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Blutzuckerwert.
Wenn „LO“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Ihr Cholesterolwert im Blut ist höher als
400 mg/dL (10.4 mmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Cholesterolwert.
Wenn „HI“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Ihr Cholesterolwert im Blut ist niedriger als
100 mg/dL (2.6 mmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Cholesterolwert.
Wenn „LO“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Ihr Harnsäurewert im Blut ist höher als
20 mg/dL (1190 µmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Harnsäurewert.
Wenn „HI“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Ihr Harnsäurewert im Blut ist niedriger als
3 mg/dL (179 µmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Harnsäurewert.
Wenn „LO“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
SYMBOL
BEDEUTUNG
MASSNAHMEN
Ihr Hämoglobinwert im Blut ist höher als
26 g/dL (16.1 mmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Hämoglobinwert.
Wenn „HI“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Ihr Hämoglobinwert im Blut ist niedriger als
7 g/dL (4.3 mmol/L)
Überprüfen Sie noch mal Ihren Hämoglobinwert.
Wenn „LO“ noch mal angezeigt wird, rufen Sie
sofort Ihren Arzt an.
Bedienungsvorgehensweise ist nicht korrekt.
Der Sensor wurde bereits verwendet oder das
Messgerät funktioniert nicht richtig.
Wiederholen Sie den Test mit einem neuen Sensor. Wenn das Symbol erneut angezeigt wird,
kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
Der älteste Wert, der gespeichert wurde, wird
angezeigt. Das Messgerät schaltet sich nach 3
Sekunden automatisch aus.
Keine Maßnahmen erforderlich.
1. Es wurde ein falscher Code-Chip verwendet
oder der Code-Chip ist nicht richtig eingesteckt worden.
2. Das neue Messgerät wurde nicht codiert.
Der Code-Chip ist beschädigt.
1. Überprüfen Sie den Code-Chip. Überprüfen
Sie, ob der Code-Chip komplett in den
Einsteckplatz gesteckt wurde.
2. Stecken Sie den Code-Chip ein.
Kontaktieren Sie den Kundenservice.
49
Spezifikationen
Messbereich
Kalibrierung
Testzeit
Speicherplatz
Gebrauchsbedingungen
Temperatur, Feuchtigkeit
Lagerungsbedingungen
Messgerät
(Transportbedingungen)
Temperatur, Feuchtigkeit
Probenmenge
Probenart
Hämatokritbereich
Spannungsversorgung
Abmessungen Messgerät
Display
Gewicht
Batterielaufzeit
Verwendete Technologie
Blutzucker
20 – 600 mg/dL
(1.1 – 33.3 mmol/L)
6 Sekunden
200 Testergebnisse
≥ 0.8 µl
Cholesterol
Harnsäure
Hämoglobin
100 – 400 mg/dL
3 – 20 mg/dL
7 – 26 g/dL
(2.6 – 10.4 mmol/L) (179 – 1190 µmol/L) (4.3 – 16.1 mmol/L)
Plasma kalibriert
n.a.
150 Sekunden
6 Sekunden
6 Sekunden
50 Testergebnisse
50 Testergebnisse
50 Testergebnisse
14 bis 40°C (57.2 bis 104°F)
≤ 85% relative Luftfeuchtigkeit
- 10 bis 60° C (14 – 140°F)
≤ 95% relative Luftfeuchtigkeit
≥ 15 µl
≥ 0,8 µl
Kapillares Vollblut aus der Fingerbeere
30 – 55%
1.5 V (AAA) x 2
88 x 64 x 22 mm
LCD Display (35 x 45 mm)
59 g (ohne Batterien)
Mehr als 1000 Messungen
Elektroden-basierter Biosensor
≥ 2.6 µl
20 – 70%
Das Messgerät wurde auf Sicherheit und elektromagnetische Kompatibilität getestet und erfüllt die Bestimmungen der
EN 61010-1/ EN 61010-2-101/ EN 60601-1-2 / EN 61326.
50
Kundenservice
Danke, dass Sie sich für das Lifetouch MultiCheck Messgerät entschieden haben.
servoprax GmbH fühlt sich geehrt Ihnen dieses neue Produkt zu präsentieren.
Unser Kundenservice beinhaltet:
1. Wir reparieren und ersetzen unseren Kunden Ersatzteile kostenlos.
Wenn Sie irgendein Problem mit dem Produkt haben, setzen Sie sich bitte für weitere Informationen
mit Ihrem lokalen Fachhändler in Verbindung. Die folgenden Gegebenheiten, die aus falschem Gebrauch oder Unfällen resultieren, sind jedoch von diesem Service ausgeschlossen: selbst zu verantwortende Beschädigungen, Beschädigungen durch Feuchtigkeit, Durchführung von unautorisierten
Reparaturen, Demontage des Gerätes und natürliche Katastrophen.
2. servoprax GmbH ist nicht verantwortlich für jegliche Unfälle und Krankheitsverschlechterungen,
welche durch falsche Handhabung des Gerätes ohne Anweisungen durch Fachpersonal (z. B. medizinisches Personal) resultieren. In diesem Fall können die Kunden keinen Schadensersatz geltend
machen.
3. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig bevor Sie das Messgerät einsetzen. Wenn Sie
Fragen haben, setzen Sie sich mit Ihrem lokalen Fachhändler in Verbindung.
51
Erklärung der Symbole
k
t
i
d
f
s
e
m
l
n
h
g
w
D
52
Nicht wiederverwenden
Temperaturbegrenzung
Hersteller
Achtung, beachten Sie die beiliegenden Dokumente
Chargennummer
Seriennummer
In-vitro-Diagnostikum
Vor Nässe schützen
Bedienungsanleitung beachten
Vor Sonnenlicht schützen
Verwendbar bis
Artikelnummer
Kontrolle
Strahlensterilisation
Zubehör:
Monoclix Lanzetten
Monoclix Softlanzetten
23G
28G
Lifetouch Sensoren inkl. Code-Chip
Typ: Hämoglobin
Blutzucker
Harnsäure
Cholesterol
Lifetouch Kontrolllösungen
Typ: Hämoglobin
1 ml
Blutzucker
3 ml (Typ: Normal)
Blutzucker
3 ml (Typ: Hoch)
Harnsäure
3 ml
Cholesterol
1 ml
200 Stück/VE
200 Stück/VE
REF C2 85021
REF C2 85022S
PZN 9301163
PZN 9301186
PZN 9337882
PZN 9301192
REF C3 9700
REF C3 9800
REF C3 9600
REF C3 9900
REF C3 9710
REF C3 9810
REF C3 9820
REF C3 9610
REF C3 9910
53
Bestellinfo Lifetouch MultiCheck Messgeräte
PZN 9301200
Lifetouch MultiCheck II Set
REF C3 ET222
Lifetouch MultiCheck III Set, Typ A
PZN 9337899
REF C3 ET301
PZN 9301217
REF C3 ET321
Lifetouch MultiCheck III Set, Typ B
für den Nachweis von:
· Blutzucker
· Hämoglobin
· Cholesterol
Ha rns äur
für den Nachweis von:
· Blutzucker
· Cholesterol
· Harnsäure
e
für den Nachweis von:
· Blutzucker
· Hämoglobin
In den Packungen enthalten:
LANZETTEN, Steril, 30 G
STECHHILFE
i Sterilance Medical (Suzhou) Inc., Jiangsu 215133, China
i Global Medical Market Corp., Kumchon-Ku, Seoul, Korea
c 0197 k D
c
z Emergo Europe, NL - 2513 BH, The Hague, The Netherlands z GMMC S.L., 46022 Valencia, Spain
54
GARANTIEKARTE
1. Bitte legen Sie diese Karte vor oder nennen Sie uns die Seriennummer des Messgerätes.
2. Wenn das Messgerät unter normalen Betriebsbedingungen beschädigt wird, setzen Sie sich bitte mit
unserem Kundenservice für weitere Informationen in Verbindung. Der Reparaturservice ist kostenlos.
3. Alle Beschädigungen, die durch falsche Handhabung bzw. unsachgemäßen Gebrauch des Anwenders
verursacht werden oder durch natürliche Katastrophen (wie z. B. Erdbeben, Überflutungen, Feuer
etc.) sind von der Garantie ausgeschlossen.
4. Der Garantieanspruch erlischt, wenn unautorisierte Veränderungen auf dieser Karte vorgenommen
werden.
Ihr Firmenstempel
Fachhändler
55
Distributor: servoprax GmbH
Am Marienbusch 9 • D- 46485 Wesel/Germany
Telefon: 0281 – 952830
Telefax: 0281 – 56072
info@servoprax.de
www.servoprax.de
i
Bioptik Technology, Inc., No.188, Jhonghua S. Rd.
Gongguan Village, Jhunan Township, Miaoli County 35057, Taiwan
1 - C 3 E T 2 2 2 f f - 2 - 0 0 0 2 - 11 0 9
Promedt Consulting GmbH
z MT
Altenhofstrasse 80, D-66386 St. Ingbert/Germany
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising