Bedienungsanleitung Samsung DCB-B360 G

Bedienungsanleitung Samsung DCB-B360 G
DCB-B360G
Digitaler Kabelreceiver
Bedienungsanleitung REV. 1.1
Manual STB Samsung.indd 1
01.04.2009 15:51:54 Uhr
DCB-B360G
D-2
Manual STB Samsung.indd 2
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
VORWORT
Sehr geehrter UnityDigital TV-Kunde,
mit Ihrem Digital-Receiver von SAMSUNG sind Sie nun bestens für den Empfang aller digitalen
Programme ausgestattet.
Ihr SAMSUNG Digital-Receiver ist ein hochwertiges Gerät, das sich durch einfache Bedienung und
besondere Vielseitigkeit auszeichnet. Bitte lesen Sie die beiliegende Bedienungsanleitung – dort sind
alle Funktionen ausführlich beschrieben.
D
Sollten Sie dennoch Fragen zu Ihrem SAMSUNG Digital-Receiver haben, wenden Sie sich bitte an
die SAMSUNG Hotline. Unter 01805/47 11 06* werden Sie montags bis sonntags von 8.00 bis
23.00 Uhr kompetent beraten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr SAMSUNG Team
*14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz/max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen
D-3
Manual STB Samsung.indd 3
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
VORWORT
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
mit dem SAMSUNG Digital-Receiver DCB-B360G für den Kabelanschluss genießen Sie ab heute
den Anschluss an die Zukunft des Fernsehens.
In digitaler Bildschärfe erleben Sie von nun an die Programme von UnityDigital TV – dem digitalen
Fernsehen von Unitymedia. Spielfilme und Serienklassiker, spannender Sport, packende
Reportagen und Dokumentationen. Rund um die Uhr und ohne Werbeunterbrechungen. Ihr
gewohntes Senderangebot in analoger Qualität empfangen Sie natürlich weiterhin.
Mit jedem Abo verfügen Sie außerdem über die digitalen Audioprogramme von MusicChoice.
Das heißt Musik aller Stilrichtungen – in brillanter Qualität und werbefrei.
Besitzen Sie eine Home-Cinema-Anlage, beschert Ihnen Ihr neues Gerät besten Sound und
Raumklang wie im Kino. Der Digital-Receiver lässt sich nämlich problemlos an Ihre Stereoanlage
anschließen.
Sämtliche Details zu Ihrem Digital-Receiver erhalten Sie in dieser Bedienungsanleitung.
Das aktuelle Programmangebot von Unitymedia finden Sie stets im Internet – unter
www.unitydigitaltv.de. Schauen Sie ab und zu vorbei. Oder rufen Sie uns einfach an und informieren
Sie sich:
Unitymedia-Service-Hotline
01805/663 180 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz/max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen)
Viel Vergnügen mit dem Digitalen Fernsehen! Ihr UnityDigital TV-Team
D-4
Manual STB Samsung.indd 4
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
SICHERHEITSHINWEISE
Dieser Digital-Receiver wurde entsprechend internationalen Sicherheitsnormen gefertigt.
Lesen Sie bitte die folgenden Sicherheitshinweise sorgfältig durch.
ANSCHLUSSWERTE: 100-240 V~, 50/60 Hz
Schließen Sie nicht zu viele Kabel gleichzeitig an die Wandsteckdosen an
und verwenden Sie nicht zu viele Verlängerungskabel. Dies erhöht die
Brandgefahr und kann einen Kurzschluss verursachen.
FLÜSSIGKEITEN:
Halten Sie Flüssigkeiten vom Digital-Receiver fern. Achten Sie darauf,
dass das Gerät nicht mit Flüssigkeiten bespritzt werden kann. Auf dem
Gerät dürfen daher keine Behälter mit Flüssigkeit (z.B. Blumenvasen)
abgestellt werden.
REINIGUNG:
Ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie das Gerät (den Digital-Receiver)
reinigen. Verwenden Sie ein Tuch, das mit ein wenig Wasser (keine
Lösungsmittel) angefeuchtet ist, um die Außenseite des Geräts zu
reinigen.
BELÜFTUNG:
Achten Sie darauf, dass die Belüftungsöffnungen nicht verdeckt werden.
Sorgen Sie für eine ungehinderte Luftzirkulation um den Digital-Receiver.
Stellen Sie den Digital-Receiver niemals an Orten auf, an denen er direkter
Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Vermeiden Sie ebenfalls Orte mit
Wärmeentwicklung, z.B. die Nähe von Heizkörpern. Stellen Sie niemals
andere elektronische Geräte auf den Digital-Receiver. Zwischen DigitalReceiver und Wand sollte ein Abstand von mindestens 30 mm eingehalten
werden.
ZUBEHÖR:
Verwenden Sie nur Zubehör, das vom Hersteller empfohlen wird.
Andernfalls kann dies zu Schäden am Gerät führen.
D
ÜBERLASTUNG:
ANSCHLUSS AN KABELFERNSEHNETZ UND FERNSEHGERÄT:
Verbinden Sie alle Komponenten, bevor Sie ein Netzkabel an die
Wandsteckdose anschließen. Schalten Sie den Digital-Receiver, das
Fernsehgerät und andere Komponenten aus, bevor Sie ein Kabel
anschließen oder lösen.
D-5
Manual STB Samsung.indd 5
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
SICHERHEITSHINWEISE
WARTUNG:
Versuchen Sie auf keinen Fall, selbst Wartungsarbeiten am Gerät
durchzuführen. Andernfalls verliert die Gewährleistung ihre Gültigkeit.
Lassen Sie das Gerät nur von geschultem Fachpersonal warten.
GEWITTER:
Wenn der Digital-Receiver in einem geographischen Bereich aufgestellt
wird, in dem häufig Gewitter auftreten, sollten unbedingt Schutzvorrichtungen für den Netzanschluss des Digital-Receivers installiert werden.
Die Anweisungen der jeweiligen Hersteller zum Schutz von Geräten, z.B.
Fernsehgerät, Stereoanlage, die an den Digital-Receiver angeschlossen
sind, müssen bei Gewittern ebenfalls beachtet werden.
ERDUNG:
Das Signalkabel MUSS GEERDET SEIN. Das Erdungssystem muss den
lokalen Vorschriften entsprechen.
Hinweis:
Hinweis
Entsorgen Sie verbrauchte Batterien aus Umweltschutzgründen nur an
dafür vorgesehenen Orten.
D-6
Manual STB Samsung.indd 6
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
SICHERHEITSHINWEISE
ACHTUNG!
1. Befolgen Sie diese Anweisungen, damit das Anschlusskabel oder der Stecker nicht
beschädigt wird.
z Nehmen Sie keine Änderungen am Anschlusskabel oder am Stecker vor.
z Achten Sie darauf, dass das Anschlusskabel nicht zu stark geknickt oder verdreht wird.
z Fassen Sie beim Abziehen des Anschlusskabels am Stecker an.
z Achten Sie darauf, dass Anschlusskabel möglichst weit entfernt von Heizgeräten
anzuschließen, damit der Kabelmantel nicht beschädigt wird.
D
2. Werden die nachstehenden Anweisungen nicht befolgt, kann es zu einem
Kurzschluss kommen.
z Öffnen Sie nicht das Gehäuse.
z Stecken Sie keine Gegenstände aus Metall oder aus brennbarem Material in das Gerät.
z Berühren Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen.
z Ziehen Sie das Anschlusskabel bei Gewitter ab.
3. Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn es einen Fehler aufweist, da es in diesem
Fall ernsthaft beschädigt werden kann.
Wenden Sie sich mit einem defekten Gerät an den Hersteller.
Korrekte Entsorgung dieses Produkts
(Elektromüll)
(Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen
europäischen Ländern mit einem separaten Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der
Bedienungsanleitung gibt an, dass es nicht zusammen mit
dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf.
Entsorgen Sie dieses Gerät bitte getrennt von anderen Abfällen, um der
Umwelt bzw. Ihren Mitmenschen nicht durch unkontrollierte
Müllbeseitigung zu schaden. Recyceln Sie das Gerät, um die nachhaltige
Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer sollten den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde,
oder die zuständigen Behörden kontaktieren, um in Erfahrung zu
bringen, wie sie das Gerät auf umweltfreundliche Weise recyceln
können.
Gewerbliche Nutzer sollten sich an ihren Lieferanten wenden und die
Bedingungen des Kaufvertrags konsultieren. Dieses Produkt darf nicht
zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
D-7
Manual STB Samsung.indd 7
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
INHALT
A. Allgemeine Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
B. Anschließen des Digital-Receivers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
C. Beschreibung .
Vorderseite . . . .
Rückseite . . . . .
Fernbedienung .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 11
. 11
. 12
. 13
D. Grundfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
1. Bildschirmanzeige (Zapping-Modus) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
2. Optionsmodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3. Senderliste . . . . . . .
3.1 Überblick . . . . . .
3.2 Sendernummern .
3.3 Favoriten . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 19
. 19
. 20
. 20
4. EPG (Electronic Program Guide) – Programmführer
4.1 Tastenbelegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.2 Suche nach Sendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.3 Suchergebnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 21
. 21
. 23
. 24
E. Bedienen des Receivers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Erste Schritte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Jugendschutz-PIN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
1. Service-Menü . . . . .
1.1 Jugenschutz-PIN
1.2 SmartCard . . . . .
1.3 System . . . . . . . .
1.4 Suchlauf . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 27
. 27
. 28
. 29
. 20
2. Favoriten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
3. Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
4. Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
5. Weitere Einstellungen
5.1 Bildschirm . . . . . . .
5.2 Menü Einstellungen .
5.3 Dolby Digital . . . . . .
5.4 Ortszeit . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 33
. 33
. 34
. 34
. 35
6. Lieferzustand herstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
F. Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
G. Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
H. Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
D-8
Manual STB Samsung.indd 8
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
A. ALLGEMEINE FUNKTIONEN
1. ALLGEMEIN
900 PROGRAMMIERBARE KANÄLE UND 99 FAVORITEN
HOCHENTWICKELTER PROGRAMMFÜHRER EPG (ELECTRONIC
PROGRAM GUIDE)
UNTERSTÜTZUNG MEHRERER SPRACHEN FÜR DIE
BILDSCHIRMANZEIGE
UNTERSTÜTZUNG VON UNTERTITELN UND VIDEOTEXT IN
MEHREREN SPRACHEN
INFRAROTFERNBEDIENUNG MIT VOLLEM FUNKTIONSUMFANG
AUTOMATISCH AKTUALISIERTER PROGRAMMMANAGER EPG
D
2. TUNER
VHF/UHF BAND 50-870 MHz
MAXIMALE SYMBOLÜBERTRAGUNGSRATE 7 MS/s
MODULATIONSFORMAT 16-256 QAM
DURCHSCHLEIFANSCHLUSS FÜR ANALOGE RECEIVER
3. VIDEO
DVB-C-KONFORM
MPEG-2-FORMAT (MP@ML)
DATENÜBERTRAGUNGSRATE 1–15 Mb/s
UNTERSTÜTZUNG DER BILDFORMATE 4 : 3 (NORMAL) UND
16 : 9 (BREITBILD)
4. AUDIO
MPEG 1-AUDIOSCHICHT I UND II
AUDIOMODI MONO, DUAL, STEREO UND JOINT-STEREO
SAMPLING-FREQUENZEN 32 kHz, 44.1 UND 48 kHz
LAUTSTÄRKEREGELUNG UND STUMMSCHALTUNG ÜBER
FERNBEDIENUNG
DIGITALER SPDIF-AUDIOAUSGANG
D-9
Manual STB Samsung.indd 9
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
B. ANSCHLIESSEN DES DIGITAL-RECEIVERS
1. AUFSTELLEN DES RECEIVERS
Der Digital-Receiver sollte an einem Ort mit guter Luftzirkulation aufgestellt werden. Stellen Sie
ihn nicht in einem geschlossenen Schrank auf, in dem keine Luftzirkulation möglich ist. Dies
kann zu Überhitzung führen. Der Standort muss vor direkter Sonneneinstrahlung, übermäßiger
Feuchtigkeit, unvorsichtiger Behandlung und Haustieren geschützt sein. Stellen Sie
keine anderen elektronischen Komponenten auf den Receiver.
2. ANSCHLIESSEN DES RECEIVERS AN DAS KABELNETZ
Bitte schließen Sie das mitgelieferte Koaxialkabel an den mit „RF IN“ gekennzeichneten
Anschluss auf der Rückseite des Digital-Receivers und an das Kabelnetz an.
3. ANSCHLIESSEN DES RECEIVERS AN DAS FERNSEHGERÄT
Zum Anschließen des Digital-Receivers an das Fernsehgerät verwenden Sie das mitgelieferte
SCART-Kabel. Verbinden Sie zum Anschluss des Fernsehers per SCART-Kabel den mit
„TV“ gekennzeichneten SCART-Anschluss mit dem entsprechenden SCART-Anschluss des
Fernsehgeräts.
4. ANSCHLIESSEN EINES VIDEORECORDERS
Zum Anschließen eines Videorecorders ist der Digital-Receiver mit einem durch „VCR“
gekennzeichneten SCART-Anschluss auf der Rückseite ausgestattet.
Der Videorecorder kann über ein SCART-Kabel mit dem Receiver verbunden werden.
5. EINSETZEN VON SMARTCARDS
Um ein verschlüsseltes Programm von UnityDigital TV zu empfangen, benötigen Sie eine
gültige SmartCard. Diese erhalten Sie bei Abschluss eines Abonnements von Unitymedia.
Hinweis:
Hinweis
Anschlüsse
Setzen Sie die SmartCard mit dem goldfarbenen Chip nach unten und in Pfeilrichtung
ein.
Hinweis:
Hinweis
Wenn ein Videorecorder per SCART and die
Set-Top-Box angeschlossen ist, ist das Gerät
in der Lage, auch im Stand-by-Modus
gespeicherte Aufnahmen vorzunehmen.
Der Netzstecker dient zum Trennen des
Geräts vom Stromnetz und sollte daher
jederzeit leicht zugänglich sein.
D-10
Manual STB Samsung.indd 10
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
C. BESCHREIBUNG
Vorderseite
D
1
2
3
1. Anzeigelampe
Wenn die rote LED aufleuchtet, wird der Digital-Receiver in den StandbyModus versetzt. Wenn die grüne LED aufleuchtet, wird der Digital-Receiver in
den Betriebsmodus versetzt.
2. Infrarotsensor
Mit diesem Sensor werden Infrarotsignale von der Fernbedienung empfangen.
3. Kartensteckplatz
Steckplatz für die SmartCard.
Hinweis: Setzen Sie die SmartCard mit dem
Hinweis
goldfarbenen Chip nach unten und
in Pfeilrichtung ein.
D-11
Manual STB Samsung.indd 11
01.04.2009 15:51:55 Uhr
DCB-B360G
C. BESCHREIBUNG
Rückseite
1
2
3
4
5
6
1. RF IN
Anschluss an das Kabelnetz über das Koaxialkabel.
2. RF OUT
Anschluss an das Fernsehgerät über ein HF-Kabel.
3. AUDIO L/R
Cinch-Buchsen zum Anschluss an externe Audiogeräte.
4. AV1 (TV)
Anschluss an das Fernsehgerät.
5. AV2 (EXT)
Anschluss an den Videorecorder.
6. SPDIF
Ausgang zum Anschluss eines Digital-Verstärkers.
D-12
Manual STB Samsung.indd 12
01.04.2009 15:51:56 Uhr
DCB-B360G
C. BESCHREIBUNG
Fernbedienung
1. POWER
Hiermit wird der Receiver eingeschaltet
oder auf Standby-Modus umgeschaltet.
D
2. Zifferntasten (0–9)
Mit Hilfe dieser Tasten werden Zahlen
eingegeben und können die Programme direkt
durch Eingabe der entsprechenden Nummer
ausgewählt werden.
3. Zurück
Mit dieser Taste ist das Verlassen eines
Menüs, die Rückkehr zum vorigen Menü oder
das Verlassen eines Banners möglich.
Wenn keine Banner vorhanden sind, kann mit
dieser Taste zwischen dem aktuellen und
dem zuletzt angezeigten Fernseh- bzw.
Radiosender gewechselt werden.
4. MUTE
Mit dieser Taste wird die Stummschaltung
aktiviert bzw. deaktiviert.
5. P+/PMit diesen Tasten kann das Programm
gewechselt und durch die Seiten im Menü
oder in der Fernseh- bzw. Radioliste geblättert
werden.
6. EPG
Mit dieser Taste wird der Programmführer
EPG (Electronic Program Guide) für Radiound Fernsehsendungen angezeigt.
7. Liste
Mit dieser Taste wird die Senderliste
aufgerufen.
8.
Hinweis:
Hinweis
/X/S/T
Mit diesen Tasten kann die Markierung zur
Auswahl von Optionen in einem Menü
verschoben werden.
W
9. OK
Mit dieser Taste werden Daten in das
Menüsystem des Receivers eingegeben und
bestätigt. Mit dieser Taste können Einträge
ausgewählt werden.
Achten Sie beim Einlegen
der Batterien auf die richtige
Polarität (+/-).
D-13
Manual STB Samsung.indd 13
01.04.2009 15:51:56 Uhr
DCB-B360G
C. BESCHREIBUNG
10. Farbtasten
Farbtasten sind Menütasten, deren Funktionen abhängig von der aktuell angezeigten
Bildschirmseite variieren. Die jeweilige Funktion (falls verfügbar) wird im unteren Teil
des Bildschirms beschrieben.
11. TV/Radio
Mit dieser Taste wird zwischen Fernseh- und Radiokanälen umgeschaltet.
12. Opt
Mit dieser Taste können DVB-Funktionen (z.B. Optionskanäle, Multiaudio) gesteuert
werden.
13. Esc/TV
Mit dieser Taste kann der aktuelle Vorgang abgebrochen und der normale
Fernseh-/Radiobetrieb wieder aufgenommen werden.
14.
+/
-
Mit diesen Tasten kann die Lautstärke erhöht oder verringert werden.
15. PPV
Mit dieser Taste wird die Seite mit den Angeboten des Pay-per-View-Senders
gestartet (falls verfügbar).
16. Menü
Mit dieser Taste wird das Menü aufgerufen.
17. i
Mit dieser Taste wird das Programminformationsfeld auf dem Bildschirm angezeigt.
Es werden die Hilfeinformationen angezeigt, die in den Untermenüseiten enthalten
sind. Wenn die Taste einmal gedrückt wird, erhalten Sie Kurzinformationen zum
Programm. Wenn die Taste zweimal gedrückt wird, erhalten Sie detaillierte
Informationen zur ausgewählten Sendung.
18. Dienste
Diese Funktion ist zurzeit nicht belegt.
D-14
Manual STB Samsung.indd 14
01.04.2009 15:52:00 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
1. Bildschirmanzeige (Zapping-Modus)
In diesem Modus erhalten Sie Informationen über den aktuell ausgewählten Sender. Die Informationen
werden in einem Pop-up-Fenster angezeigt, das das laufende Fernsehbild überlagert.
Der Zapping-Modus umfasst die Daten für alle Fernseh- und Radiosender für die nächsten sechs
Stunden.
Der Zapping-Modus kann auf drei verschiedene Arten aufgerufen werden:
- Durch Wechseln zu einem Fernseh-/Radiosender
- Durch Drücken einer der Tasten W / X oder OK auf der Fernbedienung bei Betrieb im normalen
Fernseh-/Radiomodus
- Durch Drücken der Taste i auf der Fernbedienung bei Betrieb im Fernseh-/Radiomodus
●
Der Zapping-Modus kann auf verschiedene Arten beendet werden:
- Nach Ablauf einer bestimmten Zeitdauer, die im Menü „Einstellungen“ festgelegt wurde (der
Standardwert beträgt fünf Sekunden)
- Wenn die aktuell ausgeführte Sendung des eingestellten Senders ausgewählt ist: durch
Drücken von OK
- Durch Drücken der Tasten Esc/TV oder Zurück auf der Fernbedienung
Das Pop-up-Fenster für das Zapping kann vollständig ausgeschaltet werden, indem die Anzeigezeit
im Menü „Einstellungen“ auf 0 Sekunden eingestellt wird.
D
●
D-15
Manual STB Samsung.indd 15
01.04.2009 15:52:00 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
1
5
2
3
4
6
1. Sendernummer, Kurznamen für Sender
2. Sendernummer, vollständiger Sendername, Favoritennummer (wenn in die Favoritenliste
aufgenommen), Textsymbol (sofern digitaler Videotext verfügbar ist)
3. Angaben zur laufenden Sendung: Startzeit, Endzeit, Name der Sendung, ein Optionssymbol (sofern
Optionen verfügbar sind), ein FSK-xx-Symbol (sofern die Sendung als jugendgefährdend eingestuft
wurde), das Symbol i (sofern erweiterte Informationen für die Sendung vorhanden sind), ein
Uhrsymbol (sofern für die Sendung ein Timer gespeichert wurde)
4. Analog zu Punkt 3: Angaben zur nachfolgenden Sendung
5. Aktuelles Datum und Uhrzeit
6. Erläuterung der Funktionen/Tasten für die Navigation
D-16
Manual STB Samsung.indd 16
01.04.2009 15:52:00 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
Taste
Funktion
Wechselt um eine Sendung auf der Zeitskala nach vorn (nächste Sendung).
S
Wechselt um eine Sendung auf der Zeitskala zurück (vorherige Sendung).
W
Wechselt um einen Sender in der Liste nach unten.
X
Wechselt um einen Sender in der Liste nach oben.
OK
- Wenn eine aktuelle Sendung ausgewählt ist, wechselt der
Digital-Receiver zu dieser Sendung.
- Wenn eine künftige Sendung ausgewählt ist, wird der Benutzer aufgefordert,
die Sendung zur Timerliste hinzuzufügen. Im Allgemeinen sind nach dem
Drücken der Taste OK zwei Aktionen möglich.
1) Die ausgewählte Sendung ist bereits in der Timerliste gespeichert.
In diesem Fall wird ein Bestätigungsfenster angezeigt.
2) Die ausgewählte Sendung ist noch nicht in der Timerliste vorhanden.
In diesem Fall wird ein Fenster mit einer entsprechenden Frage angezeigt.
Die Aktion muss dann vom Benutzer mit „Ja“ bestätigt oder mit „Nein“
abgebrochen werden.
Zifferntasten 0-9
Wählen Sie mit diesen Tasten direkt einen dreistelligen Sender aus.
Rot
Wechselt zum vorherigen Sender in den Favoriten.
Grün
Gelb
Wechselt zum nächsten Sender in den Favoriten.
i
Ruft ein Pop-up-Fenster mit den erweiterten Informationen zur aktuell
ausgewählten Sendung auf. Wenn die Taste i erneut gedrückt wird,
während dieses Pop-up-Fenster zu sehen ist, werden das
Informations-Pop-up-Fenster und das Zapping-Fenster ausgeblendet.
TV/Radio
Mit dieser Taste wird zwischen Fernseh- und Radiokanälen umgeschaltet.
D
T
Löscht den gewünschten Sender aus der Favoritenliste.
D-17
Manual STB Samsung.indd 17
01.04.2009 15:52:00 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
2. Optionsmodus
Wenn Optionen verfügbar sind, wird durch Drücken der Taste Opt das Menü „Optionen“ geöffnet,
über das die Optionen für die Sendung geändert werden können.
●
●
Die Optionen werden über W / X ausgewählt und die entsprechenden Werte werden mit S / T
geändert.
Das Menü „Optionen“ wird durch Drücken der Taste OK geschlossen.
Optionen
Beschreibung
Tonauswahl
Tonauswahl unterschiedlicher Sprachen oder Audioeinstellungen.
Untertitel
Untertitel-Einstellungen:
Wählen Sie die Untertitel aus.
Videotext
Einstellungen für Mehrsender-Videotext:
Wählen Sie eine bestimmte Sprache für die Videotextausgabe aus.
D-18
Manual STB Samsung.indd 18
01.04.2009 15:52:00 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
3. Senderliste
3.1 Überblick
●
●
Drücken Sie die Taste Liste, während Sie eine Sendung
ansehen, wird die Liste der Sender angezeigt.
Der aktuelle Sender ist hervorgehoben.
Wenn die Senderliste angezeigt wird, kann durch Drücken
der Taste TV/Radio zwischen dem Fernseh- und dem
Radiosender gewechselt werden.
D
Die Liste der Fernsehkanäle enthält die folgenden
Einträge (von oben nach unten):
●
●
Favoriten (sofern Favoriten gespeichert wurden)
Alle Sender
D-19
Manual STB Samsung.indd 19
01.04.2009 15:52:00 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
3.2 Sendernummern
●
●
Radio- und Fernsehkanäle: Es sind zwei separate Listen
für Fernsehsender und Radiosender vorhanden.
Dreistellige Zahlen:
- Jeder Fernsehsender verfügt über eine eindeutige
Sendernummer. Die Sendernummern sind dreistellig
(von 101 bis 999).
- Jeder Radiosender verfügt über eine eindeutige
Sendernummer (von 101 bis 999).
(Entsprechend ist ein Fernsehsender mit der Nummer
101 und ein Radiosender mit der Nummer 101
vorhanden.)
Sendernummern
3.3 Favoriten
●
●
●
Sowohl für die Fernsehkanäle als auch für die
Radiokanäle kann der Benutzer eigene Senderlisten
erstellen.
Die Reihenfolge der Favoriten kann im Einstellungsmenü
neu sortiert werden.
Die maximale Anzahl einstellbarer Favoriten beträgt 99.
D-20
Manual STB Samsung.indd 20
01.04.2009 15:52:01 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
4. EPG (Electronic Program Guide) – Programmführer
4.1 Tastenbelegung
●
●
Drücken Sie die Taste EPG, während Sie eine Sendung
ansehen.
Wählen Sie einen Eintrag aus und drücken Sie die
Taste OK. Die Senderinformationen werden angezeigt.
Hinweis:
Hinweis
D
Rote Taste: Wechselt zu den Favoriten.
Grüne Taste: Wechselt zu der Suche nach Sendungen.
Gelbe Taste: Wechselt zu den Senderinformationen
für die vergangenen 24 Stunden.
Blaue Taste: Wechselt zu den Senderinformationen
für die kommenden 24 Stunden.
Taste W / X: Vorhergehende oder nachfolgende Sendung
auswählen.
1. Der EPG-Dienst ist ist abhängig vom
jeweiligen Senderanbieter.
2. Nachdem der Receiver die Uhrzeit
über das Signal ermittelt hat, was einige
Sekunden in Anspruch nimmt, können die
EPG-Daten angezeigt werden.
D-21
Manual STB Samsung.indd 21
01.04.2009 15:52:01 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
Drücken Sie die Taste TV/Radio. Der entsprechende Sender für Fernsehen oder Radio wird
angezeigt. Das Menü kann wie oben beschrieben verwendet werden.
Wählen Sie den Sender mit Hilfe der Tasten S / T bzw. P+/P- aus und drücken Sie die Taste OK
zur Wiedergabe des aktuellen Programms dieses Senders.
●
●
Taste
Funktion
Pfeiltasten
- Verschieben das Auswahlfeld.
OK
- Wenn eine aktuelle Sendung ausgewählt ist, wechselt der
Digital-Receiver zu dieser Sendung.
- Wenn eine künftige Sendung ausgewählt ist, wird der Benutzer
aufgefordert, diese Sendung zur Timerliste hinzuzufügen.
Rot
Wechselt zu den Favoriten.
Grün
Wechselt zu der Suche nach Sendungen.
Gelb
Wechselt im Raster um 24 Stunden zurück.
Blau
Zifferntasten
Wechselt im Raster um 24 Stunden nach vorn.
Zurück
- Im Raster: Ruft das Hauptmenü des Programmführers EPG auf.
- In einem Pop-up-Fenster (nach dem Drücken von i): Wechselt zurück zum
Raster.
i
Ggf. werden die erweiterten Informationen zur Sendung angezeigt.
Esc/TV
Durch Drücken dieser Taste werden alle Dialogfelder geschlossen und der
Digital-Receiver kehrt zum normalen Fernseh-/Radiobetrieb zurück.
Liste
Durch Drücken dieser Taste wird der Programmführer geschlossen und die
Senderliste wird aufgerufen.
TV/Radio
Durch Drücken dieser Taste können Sie im Programmführer zwischen den
Daten für Fernsehen und Radio umschalten. Des Weiteren wird das
Hauptmenü für den jeweils anderen Modus zuerst angezeigt.
Menü
Durch Drücken dieser Taste wird der Programmführer geschlossen und das
Menü „Einstellungen“ wird aufgerufen.
Wenn eine Sendernummer eingegeben wird, werden die nächsten Sender ab
dieser Sendernummer angezeigt.
D-22
Manual STB Samsung.indd 22
01.04.2009 15:52:01 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
4.2 Suche nach Sendungen
Die Suchoption ermöglicht das Suchen von Sendungen
nach Sparte und einer bestimmten Zeit.
Diese Option ist nur im Fernsehmodus verfügbar.
●
●
●
D
Da vom DVB-Konsortium derzeit keine gültigen
Suchkriterien angegeben wurden und der Datentyp von
den Sendern nicht spezifiziert wird, ist diese Option im
Radiomodus nicht verfügbar.
Drücken Sie die grüne Taste.
Die Optionen für die Suche nach Sendungen werden angezeigt.
Wechseln Sie mit den Tasten S / T zu einer Suchoption und konfigurieren Sie sie durch Drücken
der Tasten W / X.
Folgende drei Auswahlfelder können bearbeitet werden:
Tag: Heute, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag (bei Aufruf der
Suche nach Sendungen ist „Heute“ ausgewählt)
Zeit: Morgen, 6 – 11 Uhr / Früher Nachmittag, 11 – 14 Uhr / Nachmittag, 14 – 17 Uhr / Später
Nachmittag, 17 – 19 Uhr / Abend, 19 – 22 Uhr / Später Abend, 22 – 1 Uhr / Nacht, 1 – 6 Uhr
(bei Aufruf der Suche nach Sendungen ist als Standardzeit „Abend, 19 – 22 Uhr“ ausgewählt)
Sparte: Sport, Kinder, Musik, Kultur, Wirtschaft & Soziales, Wissenschaft, Hobby, Verschiedenes,
Spielfilm, Nachrichten & Dokumentation, Unterhaltung
●
Drücken Sie die Taste OK.
Die Suchergebnisse werden auf einer separaten Seite angezeigt.
D-23
Manual STB Samsung.indd 23
01.04.2009 15:52:01 Uhr
DCB-B360G
D. GRUNDFUNKTIONEN
4.3 Suchergebnisse
Es werden diejenigen Sendungen angezeigt, die der ausgewählten Sparte entsprechen und am
angegebenen Tag innerhalb des angegebenen Zeitraums beginnen. Wenn als Suchkriterium
beispielsweise „Abend, 19 – 22 Uhr“ angegeben wurde, werden alle Sendungen angezeigt, die
zwischen 19 und 22 Uhr beginnen.
Folgende Daten werden angezeigt:
- Sendernummer
- Sendername
- Startzeit
- Endzeit
- Name der Sendungen
Wenn erweiterte Informationen zur Sendung verfügbar sind,
können diese über die Taste i (Info) angezeigt werden.
Die Sendungen werden zuerst nach Startzeit und dann nach
Sendernummer sortiert angezeigt.
Die Suchergebnisse können auf einer Seite angezeigt werden.
Mit S / T kann jeweils das vorherige bzw. das nachfolgende Suchergebnis angezeigt werden.
OK - Wenn eine derzeit aktuelle Sendung ausgewählt ist, wechselt der Digital-Receiver zu diesem
Sender zu dieser Sendung.
- Wenn eine künftige Sendung ausgewählt ist, wird der Benutzer aufgefordert, die Sendung zur
Timerliste hinzuzufügen.
i - Detaillierte Informationen zur Sendung (sofern verfügbar).
Zurück - Im Bildschirm „Suchergebnis“: Ruft die Seite mit den Suchkriterien auf.
- In einem Informationsfenster (nach dem Drücken der Taste i): Kehrt zurück zur Seite
„Suchergebnis“.
D-24
Manual STB Samsung.indd 24
01.04.2009 15:52:01 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
Erste Schritte
Nachdem Sie den Digital-Receiver über die entsprechenden
Anschlüsse an das Kabelnetz angeschlossen haben,
gehen Sie wie folgt vor:
●
Stecken Sie den Netzstecker in eine Steckdose und
schalten Sie den Receiver ein.
D
Beim ersten Einschalten des Digital-Receivers wird der
Installationsvorgang gestartet. Dieser Installationsvorgang
wird auch gestartet, wenn Sie im Einstellungsmenü die
Option zum Wiederherstellen des Lieferzustands auswählen.
Wenn Sie das Gerät anschließen, müssen Sie zuerst die
gewünschte Menüsprache auswählen.
Das Menü wird dann in der ausgewählten Sprache
angezeigt.
●
Drücken Sie die Tasten S / T, um die gewünschte
Sprache auszuwählen, und drücken Sie dann die
Taste OK.
Die ausgewählte Sprache wird auf das gesamte Menü
und den laufenden Installationsvorgang angewendet.
D-25
Manual STB Samsung.indd 25
01.04.2009 15:52:01 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
Jugendschutz-PIN
Über die PIN-Code-Eingabe haben Sie die Möglichkeit,
jugendgeschützte Sendungen auch tagsüber anzuschauen –
ohne dabei das Thema Jugendschutz zu vernachlässigen.
Für die Jugendfreigabe ist eine gesetzlich vorgeschriebene
Kennzeichnung erforderlich, die von der FSK (Freiwillige
Selbstkontrolle) im Auftrag der obersten Landesjugendbehörden vorgenommen wird. Um eine gesperrte Sendung
freizugeben, ist die Eingabe eines vierstelligen PIN-Codes
erforderlich. Sie erhalten Ihren PIN-Code zusammen mit Ihrer
SmartCard.
Liegt eine Jugendschutzkennzeichnung vor, blockiert der
Digital-Receiver das Bild- und das Tonsignal und fragt den PIN-Code ab.
Bei der Jugendschutz-PIN handelt es sich um eine individuelle vierstellige Zahl, die auf der SmartCard
gespeichert ist.
Sie lässt sich im Service-Menü über das Untermenü „PIN-Code-Änderung“ ändern.
Jugendgeschützte Sendungen werden in den folgenden Fällen gesperrt:
1) Einschalten des Digital-Receivers
2) Umschalten vom Standby-Modus in den Betriebsmodus
3) Umschalten auf eine andere jugendgeschützte Sendung
4) Beginn einer neuen jugendgeschützten Sendung
In allen vorgenannten Fällen müssen Sie den PIN-Code eingeben.
Hauptmenü
●
Drücken Sie die Taste Menü, um das Hauptmenü zu
öffnen.
Die Untermenüs 1 bis 7 werden auf dem
Bildschirm angezeigt.
●
OK: Auswählen
Gelbe Taste: Hilfetext nach oben durchsuchen
Blaue Taste: Hilfetext nach unten durchsuchen
Taste W/X: Auswahl öffnen/schließen
D-26
Manual STB Samsung.indd 26
01.04.2009 15:52:02 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
1. Service-Menü
Im Service-Menü finden Sie wichtige technische Informationen über Ihren Digital-Receiver und Ihre
SmartCard. Bitte halten Sie diese bereit, wenn Sie die Service-Hotline Ihres Programmanbieters anrufen.
Darüber hinaus können Sie die Service-Einstellungen Ihres Digital-Receivers ändern oder
Softwareaktualisierungen laden.
Das Menü umfasst die vier folgenden Untermenüs:
„Jugenschutz-PIN“, „SmartCard“, „System“ und
„Suchlauf“.
●
●
Drücken Sie die Taste S oder T, um im Hauptmenü die
Option „Service-Menü“ auszuwählen.
Drücken Sie die Taste OK.
Das ausgewählte Untermenü wird angezeigt.
Wählen Sie im „Service-Menü“ mit der Taste S oder T ein
Untermenü aus und drücken Sie anschließend die Taste
OK.
D
●
1.1 Jugenschutz-PIN
In diesem Bildschirm können Sie die auf der SmartCard
gespeicherte Jugendschutz-PIN ändern.
Verwenden Sie die Zifferntasten auf der Fernbedienung, um
die aktuelle vierstellige PIN einzugeben.
Der Digital-Receiver akzeptiert die Eingabe von vierstelligen
PINs automatisch.
Geben Sie alle vier Ziffern korrekt ein, und geben Sie im
folgenden Bildschirm mit den Zifferntasten die vier Ziffern
der neuen PIN ein. Eine Meldung zur Bestätigung der neuen
PIN wird angezeigt.
Nach dem Bestätigen der neuen PIN wird die Meldung
ausgeblendet und ins „Service-Menü“ zurückgewechselt.
Hinweis: Falls Sie Ihre PIN vergessen haben sollten,
Hinweis
kontaktieren Sie die Service-Hotline Ihres
Anbieters.
D-27
Manual STB Samsung.indd 27
01.04.2009 15:52:02 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
1.2 SmartCard
Im Informationsbildschirm „SmartCard“ erhalten Sie
Identifikations- und Versionsangaben zur SmartCard
angezeigt.
Diese Information benötigen Sie unter Umständen, wenn
Sie beispielsweise die Service-Hotline von Unitymedia
kontaktieren.
●
Zurück: Zum vorherigen Bildschirm zurückkehren
1.3 System
Im Informationsbildschirm „System“ werden Angaben zur
Digital-Receiver-Identifikation und -Softwareversion
angezeigt.
Diese Information benötigen Sie unter Umständen, wenn Sie
z.B. die Service-Hotline von Unitymedia kontaktieren.
●
●
●
Zurück: Zum vorherigen Bildschirm zurückkehren
Rot: Lieferzustand wiederherstellen
Grün: Software aktualisieren
Software aktualisieren
Neue Funktionen werden als Softwareaktualisierung
bereitgestellt. Diese werden normalerweise automatisch
empfangen. Wenn jedoch eine Softwareaktualisierung nicht
verfügbar ist, kann sie über dieses Menü gestartet werden.
●
●
●
Wir empfehlen, immer alle verfügbaren Softwareaktualisierungen herunterzuladen, um von allen neuen
Funktionen für den Digital-Receiver zu profitieren.
Wenn eine Aktualisierung verfügbar ist, folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
Der Digital-Receiver verfügt über ein Dialogfeld für:
- Sofort – Die Aktualisierung der Software wird sofort durchgeführt.
- Später – Die Aktualisierung der Software wird durchgeführt, wenn das Gerät in den Standby-Modus
versetzt wird.
- Ablehnen – Die Software wird nicht aktualisiert. Wenn Sie Aktualisierungen dreimal hintereinander
ablehnen, werden Sie nicht mehr über die betreffende Aktualisierung informiert.
Der Receiver informiert den Benutzer automatisch, wenn neue Software verfügbar ist.
Nach dem Starten des Aktualisierungsvorgangs wird ein Fortschrittsbalken angezeigt.
Wenn nicht, kann sie über dieses Menü gestartet werden.
D-28
Manual STB Samsung.indd 28
01.04.2009 15:52:02 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
1.4 Suchlauf
Im Untermenü „Suchlauf“ werden Details zum letzten
Suchlauf und Informationen zu dem von Ihrem
Digital-Receiver derzeit empfangenen Signal angezeigt.
Mit dem Suchlauf werden alle verfügbaren Fernseh- und
Radiosender in die Senderliste eingefügt.
●
1) Letzter Suchlauf: Datum des letzten Suchlaufs
2) TV-Programme: Anzahl der gefundenen TV-Sender
3) Radio-Programme: Anzahl der gefundenen Radio-Sender
4) Signalstärke: Zeigt die Signalstärke in Prozent; bei schlechten Werten überprüfen Sie bitte
die Kabelverbindungen
5) Signalqualität: Zeigt die Signalqualität in Prozent; bei schlechten Werten überprüfen Sie bitte
die Kabelverbindungen
6) Netzwerk: Informationen zum Kabelnetzwerk
Zum Starten des Suchlaufs drücken Sie die Taste OK.
D
●
Wählen Sie im „Service-Menü“ mit der Taste OK die
Option „Suchlauf“ aus, um Informationen über den letzten
Suchlauf zu erhalten und neue Sender zu suchen:
Einstellen von Parametern
●
●
●
●
Drücken Sie im Menü „Suchlauf“ die Taste Opt auf der
Fernbedienung.
Wählen Sie mit den Tasten S / T die entsprechende
Option aus.
Stellen Sie mit den Tasten W / X oder den Zifferntasten die
Frequenzgrenze, Symbolraten sowie die Modulation ein.
Zum Starten des Suchlaufs drücken Sie die Taste OK.
Hinweis: 1. Diese Einstellungen sollten nur von erfahrenen
Hinweis
Benutzern geändert werden.
2. Fragen Sie bei Problemen Ihren Hersteller
um Rat.
D-29
Manual STB Samsung.indd 29
01.04.2009 15:52:02 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
2. Favoriten
Mit Hilfe des Untermenüs „Favoriten“ können Sie Ihre
Favoriten strukturieren.
Die hier aufgeführten Kanäle sind für die EPG-Liste und
die Liste der bevorzugten Kanäle in der Senderliste von
Bedeutung.
●
●
●
●
Wählen Sie mit den Tasten S / T in der Fernsehliste einen
Sender aus, der in die Liste „Favoriten“ aufgenommen
werden soll, und drücken Sie die grüne Taste.
Der Sender wird in die Liste „Favoriten“ aufgenommen.
Sie können mit den Tasten W / X zwischen der
Fernsehliste und der Liste „Favoriten“ wechseln.
Wenn Sie die Konfiguration abgeschlossen haben, drücken Sie die rote Taste, um die
Einstellungen zu speichern und zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren.
Wenn Sie die Taste TV/Radio drücken, wird zwischen Fernsehprogramm- und
Radioprogrammliste umgeschaltet.
So löschen Sie Kanäle aus der Liste der bevorzugten Kanäle
●
●
Zum Löschen von Kanälen aus der Liste der bevorzugten Kanäle gehen Sie wie folgt vor:
Wählen Sie mit den Tasten S / T einen zu löschenden Sender aus, und drücken Sie die grüne Taste.
Der Sender wird aus der Liste „Favoriten“ gelöscht.
Um alle Kanäle in der Liste zu löschen, drücken Sie die gelbe Taste.
Wenn Sie die Konfiguration abgeschlossen haben, drücken Sie die rote Taste, um die Einstellungen
zu speichern und zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren.
Hinweis:
Hinweis
Seien Sie beim Löschen von Kanälen aus der Liste „Favoriten“ vorsichtig, da vor dem
Löschen eines Senders keine Sicherheitsabfrage erfolgt!
So ändern Sie die Reihenfolge der bevorzugten Kanäle
●
●
Zum Ändern der Reihenfolge der bevorzugten Kanäle
wählen Sie mit den Tasten S / T einen Sender aus und
drücken Sie die Taste OK. Wählen Sie anschließend mit
den Tasten S / T den Zielort zum Einfügen des
ausgewählten Senders aus und drücken Sie
anschließend die Taste OK. Der Sender wird an die
ausgewählte Position verschoben.
Wenn Sie die Konfiguration abgeschlossen haben,
drücken Sie die rote Taste, um die Einstellungen zu
speichern und zum vorherigen Bildschirm
zurückzukehren
D-30
Manual STB Samsung.indd 30
01.04.2009 15:52:03 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
3. Timer
Im Untermenü „Timer“ können Sie die Timerliste aufrufen und
die Timer-Optionen ändern. Die Timerliste zeigt alle von Ihnen
für einen späteren Zeitpunkt ausgewählten Sendungen an,
an deren Beginn Sie erinnert werden möchten.
●
●
●
D
●
Wählen Sie im Hauptmenü mit der Taste OK die Option
„Timer“ aus.
Wählen Sie mit den Tasten S / T eine Sendung aus.
In der Timerliste werden folgende Angaben angezeigt:
Datum, Startzeit, Endzeit, Sendernummer und
Sendername, Name der Sendung.
Drücken Sie die rote Taste auf der Fernbedienung, um
eine ausgewählte Sendung aus der Timerliste zu löschen.
Drücken Sie die grüne Taste auf der Fernbedienung, um
alle Sendungen aus der Timerliste zu löschen.
Timer-Optionen
Über die Timer-Optionen können Sie den Timer ein- oder
ausschalten. Außerdem können Sie festlegen, wann eine
Erinnerungsmeldung vor dem Beginn einer Sendung
angezeigt werden soll.
●
●
●
Drücken Sie die Taste Opt, um in das Untermenü zum
Einstellen des Timers zu wechseln.
Wählen Sie mit den Tasten W / X für die Option „Timer“
den Wert „Ein“ bzw. „Aus“ aus.
Der Standardwert für die Einstellung lautet „Ein“ (aktiviert).
Wählen Sie unter „Erinnern“ eine der folgenden
Optionen aus: Sofort, 15 Sekunden, 30 Sekunden,
1 Minute, 5 Minuten.
Der Standardwert für die Einstellung lautet „15 Sekunden“.
D-31
Manual STB Samsung.indd 31
01.04.2009 15:52:03 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
4. Sprache
Im Untermenü „Sprache“ können Sie die Sprache für alle
Menüs und Bildschirmanzeigen ändern, z.B. für das
Zapping-Fenster und den Programmführer EPG.
Die Sprachen für Tonauswahl, Videotext, Untertitel und
Programmführer sind jedoch von der Sprache des Senders
abhängig.
Obwohl beispielsweise die Sprache für Untertitel ausgewählt
wurde, wird diese möglicherweise nicht unterstützt, da für
die Sendung keine Untertitel verfügbar sind.
●
●
●
Die folgenden Sprachen werden in den Menüs unterstützt:
Deutsch (Standard), Englisch, Türkisch und Russisch.
Drücken Sie zum Auswählen des gewünschten Sprachmenüs die Tasten W / X, um die Sprache zu
ändern, und drücken Sie anschließend die Taste OK.
Anzeigesprache, Tonauswahl, Videotext, Untertitel und Programmführer EPG variieren in Abhängigkeit
von der ausgewählten Sprache.
D-32
Manual STB Samsung.indd 32
01.04.2009 15:52:03 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
5. Weitere Einstellungen
Das Untermenü „Weitere Einstellungen“ enthält einen zusätzlichen Einstellungsbildschirm für den
Digital-Receiver. Markieren Sie einen Eintrag und drücken Sie OK, um ihn auszuwählen.
5.1 Bildschirm
D
Im Untermenü „Bildschirm“ kann das Bildformat des an
den Digital-Receiver angeschlossenen Fernsehgeräts
angegeben werden.
Außerdem können Sie den Signaltyp auswählen. RGB bietet
die beste Signalqualität und kann über das im Lieferumfang
des Receivers enthaltene SCART-Kabel übertragen werden.
Einige ältere Fernsehgeräte unterstützen kein RGB.
Wenn der Standardsignaltyp keine zufriedenstellenden
Ergebnisse liefert, gehen Sie wie folgt vor:
Überprüfen Sie Ihr Fernsehgerät auf RGB-Betrieb und wählen Sie diesen Signaltyp aus.
●
●
●
●
●
●
●
Wechseln Sie mit den Tasten S / T zu einem Untereintrag und drücken Sie die Tasten W / X,
um die Option auszuwählen.
Drücken Sie zum Bestätigen die Taste OK.
Drücken Sie die Taste Zurück, um zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren.
Wählen Sie das Seitenverhältnis des Fernsehbilds aus: „4 : 3“ oder „16 : 9“
Wählen Sie die Seitenverhältnis-Konvertierung aus: „Gemischt“, „Auto“, „Letter Box“ oder
„Pan & Scan“.
Wählen Sie den Videosignaltyp aus: „Composite“ oder „RGB“.
Wählen Sie die AV-Steuerung aus: EIN oder AUS.
Hinweis:
Hinweis
Ändern Sie diese Einstellungen nur dann, wenn Sie sicher sind, dass Sie die richtigen
Werte eingegeben haben. Falsche Werte können die Bildqualität mindern.
D-33
Manual STB Samsung.indd 33
01.04.2009 15:52:03 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
5.2 Menü Einstellungen
Verwenden Sie diesen Bildschirm, um die Menütransparenz
zu ändern und die Zeit für das Zapping-Fenster und die
Position des Menüfensters festzulegen.
●
●
●
●
●
●
●
Wechseln Sie mit den Tasten S / T zu einem Untereintrag
und drücken Sie die Tasten W / X, um die Option
auszuwählen.
Wählen Sie „Menütransparenz“ aus. Hier können Sie
einen Wert zwischen 0 und 99% einstellen.
Die Einstellung wird über die Zifferntasten, die Tasten
W / X oder die Tasten P+/P- vorgenommen.
Legen Sie die Anzeigedauer für das auf dem Bildschirm
angezeigte Informationsfeld (Banner) fest.
Zeit für Untertitel: 0 Sekunden/Aus, 3 Sekunden, 5 Sekunden, 10 Sekunden.
Die Einstellung wird mit den Tasten W / X vorgenommen.
Wählen Sie „Automatische Untertitelauswahl“ aus: Ein, Schwerhörig, Aus.
Legen Sie die Position des Menüfensters fest.
Positionieren Sie den Cursor an der gewünschten Stelle, drücken Sie die Tasten S / T oder die Tasten
W / X, bis sich das Fenster an der gewünschten Position befindet.
Das Fenster wird an die gewünschte Position verschoben.
Drücken Sie zum Bestätigen die Taste OK.
Drücken Sie die Taste Zurück, um zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren.
5.3 Dolby Digital
Mit Hilfe des Untermenüs für die digitale Audioausgabe kann
der Digital-Receiver so eingestellt werden, dass digitale
Audiosignale (sofern im aktuellen Programm verfügbar)
automatisch an jede Heimkino-Anlage gesendet werden,
die an den SPDIF-Anschluss angeschlossen ist.
Wenn keine digitalen Audiosignale verfügbar sind, werden
Stereosignale über die Audio- und SCART-Anschlüsse an das
Zubehörgerät gesendet.
●
Wählen Sie die automatische Auswahl aus: EIN oder AUS
D-34
Manual STB Samsung.indd 34
01.04.2009 15:52:03 Uhr
DCB-B360G
E. BEDIENEN DES RECEIVERS
5.4 Ortszeit
Im Untermenü „Ortszeit“ kann für die Ortszeit „Automatisch“
oder „Manuell“ ausgewählt werden.
●
●
●
●
D
●
Wählen Sie für die Ortszeit „Automatisch“ oder „Manuell“
aus.
Wenn Sie „Automatisch“ auswählen, wird die Ortszeit
vom Digital-Receiver automatisch eingestellt.
Wenn Sie „Manuell“ auswählen, sollten Sie die Differenz
zwischen Ihrer Ortszeit und der Greenwich-Zeit
einstellen.
Drücken Sie zum Bestätigen die Taste OK.
Drücken Sie die Taste Zurück, um zum vorherigen
Bildschirm zurückzukehren.
6. Lieferzustand herstellen
Über diese Option kann der Lieferzustand wiederhergestellt
werden, wenn Probleme auftreten, nachdem Sender- oder
sonstige Daten geändert wurden, die möglicherweise
fehlerhaft sind.
Wenn Sie bei eingeblendetem Bestätigungsfenster die Taste
OK drücken, wird der Lieferzustand des Receivers
automatisch wiederhergestellt.
Hinweis:
Hinweis
Hiermit werden vorgenommene Einstellungen
gelöscht! Alle Einstellungen und Informationen
einschließlich der Senderdaten werden gelöscht.
D-35
Manual STB Samsung.indd 35
01.04.2009 15:52:03 Uhr
DCB-B360G
F. FEHLERBEHEBUNG
Problem
Mögliche Ursache
Problemlösung
Die LEDs der Frontblende
leuchten nicht. Es liegt
keine Spannung an.
Das Netzkabel ist nicht
ordnungsgemäß
angeschlossen.
Schließen Sie das Netzkabel
ordnungsgemäß an.
Auf dem Bildschirm wird
kein Bild angezeigt.
Der Receiver befindet sich im
Standby-Modus. Das SCART-Kabel
ist nicht ordnungsgemäß mit dem
Videoausgang des Fernsehgeräts
verbunden. Beim Fernsehgerät ist
ein falscher Sender oder der
Videoausgang ausgewählt.
Stellen Sie den Receiver auf „Ein“.
Überprüfen und korrigieren Sie ggf. den
Anschluss. Überprüfen und korrigieren
Sie ggf. die Sender- und
Videoausgangseinstellungen
(Informationen dazu finden Sie in der
Gebrauchsanweisung des Fernsehgeräts).
Es erfolgt keine
Tonwiedergabe.
Das Audiokabel wurde falsch
angeschlossen.
Die Lautstärke wurde auf null
abgesenkt. Die Stummschaltung
ist aktiviert.
Überprüfen und korrigieren Sie ggf. den
Anschluss. Erhöhen Sie die Lautstärke des
Fernsehgeräts. Drücken Sie die Taste MUTE.
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
Falsche Bedienung. Die Batterien
sind verbraucht oder falsch
eingelegt.
Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den
Receiver.
Tauschen Sie die Batterien aus oder legen
Sie sie ordnungsgemäß ein.
Die Bildqualität ist schlecht.
Die Signalstärke ist zu gering.
Überprüfen Sie die Signalstärke im Menü
„Suchlauf“. Korrigieren Sie die
Signalkabelausrichtung.
Auf dem Bildschirm wird die
Meldung „Dieser Kanal kann nicht
empfangen werden...“ angezeigt.
Das Antennenkabel ist nicht
angeschlossen oder sitzt nicht fest.
Überprüfen und korrigieren Sie ggf. den
Anschluss. Überprüfen Sie die Signalstärke
im Menü „Suchlauf“.
Auf dem Bildschirm wird
die Meldung „Es sind keine
Sender gespeichert“
angezeigt.
Der Receiver wurde noch
nicht eingestellt.
Führen Sie über das Menü „Suchlauf“ einen
Suchlauf durch.
Auf dem Bildschirm werden
die folgenden Meldungen
angezeigt: „Die SmartCard ist
nicht ordnungsgemäß
eingelegt.“
„Setzen Sie die SmartCard
in Pfeilrichtung ein – mit
den goldfarbenen Kontakten
nach unten.“
Die SmartCard ist
nicht ordnungsgemäß eingesetzt.
Überprüfen Sie die SmartCard.
Setzen Sie die SmartCard richtig ein.
Das angeschlossene TVGerät zeigt kein Bild.
Durch Auswählen von Composite
(FBAS) wird RGB-Video deaktiviert.
Wählen Sie den Videosignaltyp (SCARTAnschluss) im Einstellungsmenü „Bildschirm“
aus: „Composite“ (FABS), RGB.
G. ENTSORGUNG
Das Gerät, das Verpackungsmaterial (z.B. Styropor) und die Batterien dürfen in keinem Fall über
den Hausmüll entsorgt werden. Informieren Sie sich über die örtlichen Entsorgungsbestimmungen
und entsorgen Sie den Müll an den hierfür vorgesehenen Stellen.
D-36
Manual STB Samsung.indd 36
01.04.2009 15:52:04 Uhr
DCB-B360G
H. TECHNISCHE DATEN
Stromversorgung
Typ:
Eingangsspannung:
Sicherungswerte:
Leistungsaufnahme:
Standby:
SMPS
100–240 V~, 50–60 Hz
250 V/T1.6 AH
Max. 10 W
8W
Tuner und Demodulator
VHF/UHF BAND (50–870 MHz)
QAM DVB-C
Max. 7 MS/s
16, 32, 64, 128, 256 QAM
DURCHSCHLEIFANSCHLUSS FÜR
ANALOGE RECEIVER
D
Eingangsfrequenz:
DEMODULATION:
SYMBOLÜBERTRAGUNGSRATE:
Konstellation:
KABELANSCHLUSS:
Videodecoder
Systemdecodierung:
MPEG 2 ISO/TEC 13818
(Transport-Stream)
MPEG 2, MP@ML (4 : 2 : 2)
1–15 MB/s
4 : 3 (Standard) und 16 : 9 (Breitbild)
720 (h) x 576 (v) x 50 Halbbilder/s
Profil und Stufe:
Datenübertragungsrate:
Videoformate:
Bildauflösung:
Audiodecoder
Systemdecodierung:
MPEG 1 ISO/IEC 11172-3,
Schicht I und II
Mono, Dual, Stereo, Joint Stereo
32, 44, 1, 48 kHz
Audiomodus:
Sampling-Frequenz:
Hinweis:
Hinweis
Die technischen Daten für den Digital-Receiver können ohne vorherige Ankündigung
geändert werden.
D-37
Manual STB Samsung.indd 37
01.04.2009 15:52:04 Uhr
DCB-B360G
I. TECHNISCHE DATEN
BASISBAND-AUDIO-/-VIDEOAUSGANG
VIDEO
Videotyp:
Schnittstellen:
Impedanz:
Ausgangspegel:
PAL
2 SCART-Anschlüsse (TV, VCR)
75 Ω
1 Vp-p
AUDIO
Schnittstellen:
Impedanz:
Ausgangspegel:
Frequenzgang:
DIGITAL AUDIO (S/PDIF):
2 SCART-Anschlüsse (TV, VCR),
2-poliger Cinch-Stecker (L + R)
600 Ω
3,0 Vp-p max. (regelbar)
53 dB (20–15 kHz)
Optischer Anschluss
SPEICHER
Flash:
SDRAM:
4 MB
16 MB
PHYSISCHE DATEN
Abmessungen (B x T x H):
Nettogewicht:
270 mm x 200 mm x 45 mm
1,195 kg
D-38
Manual STB Samsung.indd 38
01.04.2009 15:52:04 Uhr
DCB-B360G
D
D-39
Manual STB Samsung.indd 39
01.04.2009 15:52:04 Uhr
MF68-00405A
Manual STB Samsung.indd Abs1:an
01.04.2009 15:51:54 Uhr
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising