herunterladen
climetools –florian-geyer-weg 4a – 97204 höchberg – tel. 0931 4043743 - fax 4043745
Bedienungsanleitung
Protimeter Surveymaster
Prof. Befeuchtung – Entfeuchtung – Bautrocknung – Wasserschadensanierung – Schimmelbeseitigung –
Klimaberatung – Zertifiziert durch WD Austria – Onlinebestellungen unter www.climetools.de
D.V.S WERBUNG www.dvswerbung.de
climetools –florian-geyer-weg 4a – 97204 höchberg – tel. 0931 4043743 - fax 4043745
Produktbeschreibung
Der Surveymaster Feuchtemesser dient dazu den Feuchtigkeitsgehalt in
nicht-leitenden und porösen Baumaterialien zu messen. Das Gerät verfügt
über zwei verschiedene Anwendungsmöglichkeiten -Suche und Messung die getrennt oder zusammen zum Einsatz kommen können. Wenn diese
beiden Methoden gemeinsam eingesetzt werden, geben sie dem Anwender
deutlich verbesserte Möglichkeiten zur Feststellung von Ausmaß und Profil
überschüssiger Feuchtigkeit und somit zur Diagnose von durch
Feuchtigkeit hervorgerufener Probleme. Der Surveymaster Feuchtemesser
verfügt über eine digitale Anzeige, die mit einer farbkodierten LCD-Skala
synchronisiert wurde. Während die Digitalanzeige dabei die absolute
Feuchtigkeit (z.B. bei Messungen an Holzmaterialien im Messmodus) oder
den relativen Feuchtigkeitsgehalt des zu untersuchenden Materials
ausweist, zeigt die Leuchtdiodenskala den Feuchtigkeitszustand des
Materials an. Ergebnisse im grünen Bereich weisen dabei einen sicheren,
lufttrockenen Zustand aus, Messungen im gelben Bereich deuten auf einen
Grenzwert hin und Ergebnisse im roten Bereich zeigen bedenkliche
Feuchtigkeitswerte an.
Betrieb im Suchmodus
Im Suchmodus verwendet das Gerät einen Hochfrequenzprüfkopf, der sich an der ausgewölbten Unterseite
des Surveymasters befindet, um relative Messungen des Materials vorzunehmen, an das das Gerät
gehalten wird. Diese Messungen erfolgen dabei bis zu einer nominalen Messtiefe von 5 - 15 mm (¼" - ½").
Diese Messtiefe ist dabei von den Eigenschaften der zu untersuchenden Materialien abhängig.
1. Drücken auf den
Knopf schaltet das Gerät ein. Die Nadelkappe bleibt dabei in Position
2. Die Buchstaben auf der Digitalanzeige weisen aus, in welchem Modus sich das Gerät befindet.
REL))) bedeutet dabei, dass der Surveymaster auf den Suchmodus eingestellt ist, % WME zeigt an,
dass das Gerät sich im Messmodus befindet.
3. Sollte sich das Gerät im Messmodus befindet, drücken Sie
umzuschalten. Nun sollte REL))) auf der Anzeige erscheinen.
um auf den Suchmodus
4. Halten Sie den Surveymaster wie illustriert. Stellen Sie dabei sicher, dass Zeigefinger und Daumen
nicht über das schwarze Plastikgreifband hinausgehen und alle Finger um das Gerät herum gelegt
werden.
5. Halten Sie dann das Gerät wie illustriert am gewünschten Messpunkt gegen Wandoberfläche,
Fußboden oder Konstruktionselement. Bitte beachten Sie dabei, dass der Surveymaster sich in
einem Winkel von 25° zur Materialoberfläche befinden sollte, so das sowohl die Fühlernadelkappe
als auch die Sensorenausbuchtung mit der Oberfläche in Berührung stehen.
6. Die Anzeige weist nun die relativen Feuchtigkeitswerte aus und der Feuchtigkeitszustand des
Materials wird auf der farbkodierten Leuchtdiode angezeigt.
Prof. Befeuchtung – Entfeuchtung – Bautrocknung – Wasserschadensanierung – Schimmelbeseitigung –
Klimaberatung – Zertifiziert durch WD Austria – Onlinebestellungen unter www.climetools.de
D.V.S WERBUNG www.dvswerbung.de
climetools –florian-geyer-weg 4a – 97204 höchberg – tel. 0931 4043743 - fax 4043745
Interpretation der Suchmodusergebnisse
Im Suchmodus fungiert Surveymaster als Feuchtigkeitsfühler. Die Ergebnisse von Suchmodusmessungen
zeigen, relativ gesagt, die Feuchtigkeitsbedingungen unter der Oberfläche des Materials. Dieser
Anwendungsmodus ist ideal, wenn es darum geht, schnelle Untersuchungen von festen Wänden und Böden
vorzunehmen und mögliche Problembereiche aufzudecken, die genauer untersucht werden sollten. Der
Suchmodus ist ebenfalls empfehlenswert, wenn es entweder praktisch nicht machbar oder wünschenswert
ist, Elektrodennadeln in das Material einzuführen. Beispiele hierfür wären Feuchtigkeitsmessungen hinter
Kacheln in einer Duschkabine oder in Wänden, die mit teuren Tapeten bespannt sind und bei denen auch
kleinere Löcher nicht annehmbar wären.
Hinweis: Oberflächenfeuchtigkeit (z.B. Kondensation auf einer an sich trockenen Wand) hat nur einen sehr
geringen Einfluss auf die Messergebnisse im Suchmodus Anteile leitender Materialien (außer Wasser) im
Material könnten zu überhöhten Messergebnissen im Suchmodus führen.
Einsatz im Messmodus
Im Messmodus verwendet Surveymaster elektrische Leiteigenschaften um den Feuchtigkeitsgehalt im
Material zwischen zwei Elektroden zu messen. Das Gerät verfügt dabei über integrale Nadelelektroden, die
in die Materialoberfläche eingeführt werden oder mit verschiedenen extra Feuchtigkeitssonden verwendet
werden können (u.a. Deep Wall Probes [Tiefenmesssonden] mitgeliefert oder Hammerelektroden (optional)).
1. Zunächst entfernen Sie die Nadelkappe vom Surveymaster und schalten das Gerät durch Drücken
auf den Knopf
ein.
2. Die Buchstaben auf der Digitalanzeige weisen aus, in welchem Modus sich das Gerät befindet.
REL))) bedeutet dabei, dass Surveymaster auf den Suchmodus eingestellt ist.
3. Sollte das Gerät auf den Suchmodus eingestellt sein, drücken Sie auf
umzustellen. Auf der Anzeige erscheint jetzt % WME.
, um auf den Messmodus
4. Drücken Sie dann die Nadeln fest an der gewünschten Untersuchungsstelle in die Oberfläche des zu
prüfenden Materials.
5. Der Feuchtigkeitsgehalt erscheint dann auf der Anzeige und die farbkodierte LCD-Anzeige zeigt die
Feuchtigkeitsbedingungen
des
Materials
an.
Bitte
beachten
Sie
dabei,
dass
Feuchtigkeitsmessungen in Holz als absolute % Werte des Feuchtigkeitsgehaltes ausgewiesen
werden, während Messungen anderer Materialien als % des Holzfeuchtigkeitsäquivalents (% WME)
erscheinen - weitere Einzelheiten Messmodusinterpretationen enthalten.
Verwenden von Zusatzsonden im Messmodus
Surveymaster wird mit einer Feuchtigkeitssonde und einem Kabel geliefert, um zu ermöglichen, Messungen
auch an Stellen vorzunehmen, die mit den integrierten Elektrodennadeln nicht leicht zugänglich sind. Für
den Einsatz wird der Feuchtigkeitssondenanschluss in die Buchse
auf der rechten Geräteseite eingeführt und die Sondennadeln
worden an der gewünschten Messstelle in die Oberfläche
eingedrückt.
Wir liefern ebenfalls zwei Tiefenmesssonden, die tiefere
Messungen in Wänden und Böden ermöglichen. Hierfür bohren
Sie zwei Löcher mit einem Durchmesser von 6 mm in einem
Abstand von ca. 40 mm voneinander in der gewünschten Tiefe.
Die Tiefenmesssonden werden darin an das Gerät angeschlossen
und die beiden Sondenstäbe in die Löcher eingeführt. Halten Sie
die Sonden dann fest gegen die Löcherböden und nehmen die
Messung vor.
Prof. Befeuchtung – Entfeuchtung – Bautrocknung – Wasserschadensanierung – Schimmelbeseitigung –
Klimaberatung – Zertifiziert durch WD Austria – Onlinebestellungen unter www.climetools.de
D.V.S WERBUNG www.dvswerbung.de
climetools –florian-geyer-weg 4a – 97204 höchberg – tel. 0931 4043743 - fax 4043745
Bitte beachten Sie dabei, dass die Tiefenmesssonden verwendet werden können, um überhöhten
Messwerten nachzugehen, die im Suchmodus ermittelt wurden. Tiefenmesssonden können ebenfalls
verwendet werden, um Feuchtigkeitsprofile in einer Struktur zu untersuchen, indem nacheinander
Messungen an immer tieferen Stellen vorgenommen werden.
Messmodusinterpretationen
Messmodusergebnisse sind genau und treffen gezielt auf den Untersuchungsbereich zwischen den
Elektrodenspitzen zu. Absolute Prozentangaben des Feuchtigkeitsgehaltes (% Feuchte) werden in
Holzprodukten gemessen Messungen anderer Materialen werden als % des Holzfeuchtigkeitsäquivalents
(% WME) ausgewiesen. Die WME Messung ist der angenommene oder theoretische % Feuchte Wert, der in
Holz mit einem ähnlichen Feuchtigkeitsgehalt wie das zu untersuchende Material am Messpunkt erzielt wird.
Da die kritischen %Feuchte Werte von Holz bekannt sind, können die VVME Werte direkt verwendet werden,
um festzustellen, ob das Material sich in einem trockenen, Grenzfall oder feuchten Zustand befindet, je nach
den Ausweisungen der farbkodierten LCD-Skala.
Kalibrierprüfung des Geräts
Das Gerät wird mit einem Kalibrierprüfgerät (Calcheck) geliefert, mit dem die Kalibrierung des Messmodus
geprüft wird. Calcheck wird dazu wie illustriert über die Elektrodennadeln gehalten. Wenn das SurveymasterGerät korrekt kalibriert wurde, sollte die Anzeige 182 ± 1.0 ausweisen. Sollte das Gerät jedoch hiervon
abweichende Werte ermitteln, wenden Sie sich bitte an Ihren Lieferanten.
Um den Suchmodusbetrieb zu prüfen, halten Sie das Gerät
gegen eine Kontrollwand, von der angenommen wird, dass sie
sich in einer stabilen Kondition befindet und in der sich keine
Leitungen oder Rohre befinden. Halten Sie dann die hier
festgestellten relativen Werte fest. Prüfen Sie das Gerät an
dieser Wand in regelmäßigen Abständen an der gleichen Stelle.
Sollten die festgestellten Abweichungen ± 50 über der ersten
Abgleichergebnisse liegen, wenden Sie sich bitte an Ihren
Lieferanten.
Anwenderbestimmte Einstellungen
Surveymaster ist anfänglich darauf eingestellt, sich automatisch nach einer Minute abzuschalten und beim
Überschreiten der gelben Zone ein akustisches Signal abzugeben. Der Anwendet kann diese Einstellungen
im Einstellungsmodus ändern.
Bei ausgeschaltetem Gerät drücken Sie bitte den unteren Knopf
und halten diesen heruntergedrückt,
schaltet das Gerät ein. Die Anzeige weist die Firmenversionsnummer aus (z.B.. "4.02')
der obere Knopf
bis beide Knöpfe freigegeben werden. Jetzt erscheinen verschiedene Informationen auf der Anzeige,
beginnend mit der Teilenummer ("bLd5360") und Firmendatum als JJ-MM-TT (z.B. '03-03-24") gefolgt vom
Kalibrierkode (z.B. Ei1).
Nach Beendigung dieses Durchlaufs zeigt die Anzeige "0 = 0" was bedeutet, dass Option 0 auf Null gestellt
ist.
Die
und
Knöpfe können jetzt dazu verwendet werden, die Optionen des Gerätes zu verändern und
die Einstellungen, wie in der Einstellungstabelle ausgewiesen, einzustellen.
Prof. Befeuchtung – Entfeuchtung – Bautrocknung – Wasserschadensanierung – Schimmelbeseitigung –
Klimaberatung – Zertifiziert durch WD Austria – Onlinebestellungen unter www.climetools.de
D.V.S WERBUNG www.dvswerbung.de
climetools –florian-geyer-weg 4a – 97204 höchberg – tel. 0931 4043743 - fax 4043745
bei
OptionsNr.
0
0
1
1
1
2
2
2
2
und bei Surveymaster Einstellung
EinstellungsNummer
0
Geräteinstellungen sind die gleichen wie zuvor
1
Gerät-Werkeinstellungen - automatisches Abschalten nach einer Minute,
Ton eingeschaltet
0
Ton ausgeschaltet
1
Summer ertönt automatisch, wenn von einem Modus auf einen anderen
umgeschaltet wird
2
Summer ertönt mit erhöhter Frequenz, ab Nennwert 170 im Suchmodus
und 17% WME im Messmodus
0
Automatisches Abschalten ist nicht in Betrieb. Gerät kann nur durch
Drücken des
Knopfes und Halten für drei Sekunden ausgeschaltet
werden
1
Automatisches Abschalten ist aktiv. Gerät schaltet sich nach einer Minute
aus
2
Automatisches Abschalten ist aktiv. Gerät schaltet sich nach zwei Minuten
aus
3
Automatisches Abschalten ist aktiv. Gerät schaltet sich nach drei Minuten
aus
Bitte beachten Sie, dass die Geräteoptionen nur in numerischer Reihenfolge verändert werden können (0,
dann 1 denn 2). Speichern Sie die Einstellungsänderungen und verlassen den Einstellmodus durch
Knopfes, wie im folgenden Beispiel angegeben:
nochmaliges Drücken des
Beispiel: Summer ausschalten und automatisches Abschalten auf drei Minuten einstellen
•
Drücken und halten, dann
drücken und Einstellungsmodus eingeben
•
einmal drücken, um Summeroptionen auszuwählen (1), dann
Wenn Anzeige 0 = 0 ausweist
drücken, bis auf der Anzeige 1 = 0 erscheint
•
noch einmal drücken, um Optionen zum automatischen Abschalten auszuwählen (2), dann
drücken, bis auf der Anzeige 2 = 3 erscheint.
•
drücken und Einstellungen speichern,
Einstellungsmodus verlassen und zum
Anwendungsmodus zurückkehren.
Prof. Befeuchtung – Entfeuchtung – Bautrocknung – Wasserschadensanierung – Schimmelbeseitigung –
Klimaberatung – Zertifiziert durch WD Austria – Onlinebestellungen unter www.climetools.de
D.V.S WERBUNG www.dvswerbung.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising