Bedienungsanweisung Istruzioni per l'uso

Bedienungsanweisung Istruzioni per l'uso
Bedienungsanweisung
Istruzioni per l’uso
Gebruiksaanwijzing
DE (2-21)
IT (22-40)
NL (41-60)
Lesen Sie die Bedienungsanweisung sorgfältig durch und machen Sie sich mit dem Inhalt vertraut, bevor Sie das
Gerät benutzen.
Prima di usare la macchina, leggere per intero le istruzioni per l’uso e accertarsi di averne compreso il contenuto.
Neem de gebruiksaanwijzing grondig door en gebruik de machine niet voor u alles duidelijk heeft begrepen.
SYMBOLERKLÄRUNG
Symbole
WARNUNG: Freischneider, Motorsensen und Trimmer können
gefährlich sein! Durch nachlässige
oder falsche Handhabung können
schwere Verletzungen oder tödliche
Unfälle von Anwendern oder anderen Personen verursacht werden.
Lesen Sie die Bedienungsanweisung sorgfältig durch und machen
Sie sich mit dem Inhalt vertraut,
bevor Sie das Gerät benutzen.
Benutzen Sie immer:
S Schutzhelm in Bereichen, in
denen Gefahr für von oben
herabfallende Gegenstände
besteht
S Gehörschutz
S Zugelassener Augenschutz
Nur für Trimmerköpfe
vorgesehen.
Umweltbelastende Geräuschemissionen gemäß der Richtlinie
der Europäischen Gemeinschaft.
Die Emission des Gerätes ist
im Kapitel Technische Daten
und auf dem Geräteschild
angegeben.
Schalldruckpegal bei 7,5 Meter
Max. Drehzahl der Abtriebswelle,
U/min
Warnung vor hochgeschleuderten
und abprallenden Gegenständen.
Der Anwender des Geräts hat
darauf zu achten, dass während
der Arbeit keine Menschen oder
Tiere näher als 15 m herankommen.
Pfeile, die die Grenzen für die
Platzierung des Handgriffhalters
markieren.
Stets zugelassene Schutzhandschuhe tragen.
Rutschfeste und stabile Stiefel
tragen.
Nur für nichtmetallische, flexible
Schneidausrüstungen bestimmt,
d. h. für Trimmerköpfe mit Trimmerfäden.
Verwenden Sie unverbleites
oder qualitativ hochwertiges
verbleites Benzin sowie Öl für
Zweitaktmotoren in einem
Mischungsverhältnis von
2% (1:50).
Sonstige Symbole/Aufkleber am Gerät beziehen sich auf spezielle Zertifizierungsanforderungen, die in bestimmten Ländern
gelten.
Zum Abstellen des Motors den
Stoppschalter auf Stopp stellen.
ACHTUNG! Der Stoppschalter geht
automatisch in die Startstellung
zurück. Um ein ungewolltes Starten
zu vermeiden, muss bei Montage,
Kontrolle und/oder Wartung daher
stets die Zündkappe von der
Zündkerze entfernt werden.
Regelmäßige Reinigung ist
notwendig.
Visuelle Kontrolle.
Ein zugelassener Augenschutz
muss getragen werden.
Dieses Produkt stimmt mit den
geltenden CE--Richtlinien überein.
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 2
INHALT
Contents
SYMBOLERKLÄRUNG
Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
INHALT
Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Vor dem Start ist Folgendes zu
beachten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
WAS IST WAS?
Was ist was? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
ALLGEMEINE
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Wichtig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Persönliche Schutzausrüstung . . . . . . 5
Sicherheitsausrüstung des Gerätes . . 6
Schneidausrüstung . . . . . . . . . . . . . . . . 7
MONTAGE
Montage des Loophandgriffs . . . . . . . . 9
Montage von Trimmerschutz und
Trimmerkopf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
UMGANG MIT KRAFTSTOFF
Sicherer Umgang mit Kraftstoff . . . . . . 10
Kraftstoff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Tanken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
STARTEN UND STOPPEN
Kontrolle vor dem Start . . . . . . . . . . . . 12
Starten und stoppen . . . . . . . . . . . . . . . 12
ARBEITSTECHNIK
Allgemeine Arbeitsvorschriften . . . . . . 14
WARTUNG
Vergaser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Schalldämpfer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Zündkerze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Luftfilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Wartungsschema . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
TECHNISCHE DATEN
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
EG--Konformitätserklärung
(nur für Europa) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
545186861 Rev. 2
4/30/09
Vor dem Start ist Folgendes zu
beachten:
Die Jonsered arbeitet ständig an der Weiterentwicklung ihrer Produkte und behält sich
daher das Recht auf Änderungen ohne vorherige Ankündigung, z. B. von Form und
Aussehen, vor. Eine längerfristige Beschallung mit Lärm kann zu bleibenden
Gehörschäden führen. Daher stets einen
zugelassenen Gehörschutz tragen.
WARNUNG: Unter keinen
Umständen darf die ursprüngliche
Konstruktion des Gerätes ohne Genehmigung des Herstellers
geändert werden. Es ist immer
Originalzubehör zu verwenden.
Unzulässige Änderungen und/oder
unzulässiges Zubehör können zu
schweren oder sogar tödlichen
Verletzungen des Anwenders oder
anderer Personen führen.
WARNUNG: Falsch oder
nachlässig angewendete Freischneider, Motorsensen oder Trimmer
sind gefährliche Geräte, die
schwere Verletzungen oder tödliche
Unfälle von Anwendern oder anderen Personen verursachen können.
Es ist sehr wichtig, dass Sie den
Inhalt dieser Bedienungsanweisung
lesen und verstehen.
German--- 3
WAS IST WAS?
4
3
1
7
6
8
13
5
2
12
10
11
9
1
Was ist was?
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Trimmerkopf
Schutz für die Schneidaustüstung
Führungsrohr
Loophnadgriff
Gashebel
Stoppschalter
Zylinderdeckel
545186861 Rev. 2
4/30/09
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
Starthandgriff
Kraftstofftank
Choke
Kraftstoffpumpe
Luftfiltergehäuse
Handgriffeinstellung
Bedienungsanweisung
14
German--- 4
ALLGEMEINE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Wichtig
Persönliche Schutzausrüstung
WICHTIG!
Das Gerät ist nur für das Trimmen von Gras
konstruiert.
Das einzige Zubehör, für das die Motoreinheit
als Antriebsquelle verwendet werden darf,
sind die im Kapitel Technische Daten empfohlenen Schneidausrüstungen.
Arbeiten Sie niemals mit dem Gerät, wenn
Sie müde sind, Alkohol getrunken oder Medikamente eingenommen haben, da hierdurch
Sehkraft, Urteilsvermögen oder Körperkontrolle beeinträchtigt werden können.
Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung.
Siehe die Anweisungen unter der Überschrift
Persönliche Schutzausrüstung.
Niemals mit einem Gerät arbeiten, das ohne
Zustimmung des Herstellers modifiziert wurde
und nicht länger mit der Originalausführung
übereinstimmt.
Niemals mit einem defekten Gerät arbeiten.
Die Wartungs--, Kontroll-- und Serviceanweisungen in dieser Bedienungsanweisung sind
sorgfältig zu befolgen. Gewisse Wartungs-und Servicemaßnahmen sind von geschulten, qualifizierten Fachleuten auszuführen.
Siehe die Anweisungen unter der Überschrift
Wartung.
Alle Gehäuse-- und Schutzteile müssen vor
dem Start montiert werden. Sicherstellen,
dass Zündkappe und Zündkabel unbeschädigt sind. Andernfalls besteht die
Gefahr von Stromschlägen.
Der Anwender des Geräts hat darauf zu achten, dass während der Arbeit keine Menschen oder Tiere näher als 15 m an herankommen. Wenn mehrere Anwender am
gleichen Einsatzort tätig sind, muss der Sicherheitsabstand mindestens 15 Meter betragen.
WICHTIG! Bei der Benutzung des Gerätes
muss die vorgeschriebene persönliche
Schutzausrüstung angewendet werden.
Die persönliche Schutzausrüstung beseitigt
nicht die Unfallgefahr, begrenzt aber den
Umfang der Verletzungen und Schäden.
Bei der Wahl der Schutzausrüstung einen
Fachhändler um Rat fragen.
GEHÖRSCHUTZ
Ein Gehörschutz mit ausreichender
Dämmwirkung ist zu tragen.
AUGENSCHUTZ
Es ist immer ein zugelassener Augenschutz zu tragen. Bei der Benutzung eines
Visiers ist auch eine zugelassene Schutzbrille zu tragen. Zugelassene Schutzbrillen
sind in diesem Falle diejenigen, die die
Normen EN 166 für EU--Länder erfüllen.
HANDSCHUHE
Handschuhe sind dann zu tragen, wenn
dies notwendig ist, z. B. bei der Montage
der Schneidausrüstung.
WARNUNG: Niemals Kindern erlauben, das Gerät zu benutzen oder
sich in seiner Nähe aufzuhalten. Da
das Gerät mit einem rückfedernden
Stoppschalter ausgerüstet ist und mit
geringer Geschwindigkeit und Kraft
am Starthandgriff gestartet werden
kann, können u. U. auch kleine Kinder die Kraft aufbringen, die zum
Starten erforderlich ist. Dies kann zu
schweren Verletzungen führen. Daher
ist stets die Zündkappe zu entfernen,
wenn das Gerät ohne Aufsicht ist.
WARNUNG: Bei Benutzung von
Gehörschützern immer auf Warnsignale oder Zurufe achten. Den
Gehörschutz immer abnehmen,
sobald der Motor abgestellt ist.
545186861 Rev. 2
4/30/09
STIEFEL
Rutschfeste und stabile Stiefel tragen.
KLEIDUNG
Kleidung aus reißfestem Material wählen
und nicht zu weite Kleidungsstücke tragen,
die sich leicht im Unterholz verfangen
können. Stets kräftige lange Hosen tragen.
Keinen Schmuck, kurze Hosen oder Sandalen tragen und nicht barfuß gehen.
Schulterlanges Haar nicht offen tragen.
German--- 5
ALLGEMEINE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
ERSTE HILFE
Ein Erste--Hilfe--Set soll immer griffbereit
sein.
Sicherheitsausrüstung des
Gerätes
In diesem Abschnitt werden einzelnen Teile
der Sicherheitsausrüstung des Gerätes
beschrieben, welche Funktion sie haben
und wie ihre Kontrolle und Wartung
ausgeführt werden sollen, um sicherzustellen, dass sie funktionsfähig sind. (Siehe
Kapitel Was ist was? um herauszufinden,
wo die Sicherheitsdetails an Ihrem Gerät
zu finden sind). Die Lebensdauer der Maschine kann verkürzt werden und die Unfallgefahr kann steigen, wenn die Wartung der
Maschine nicht ordnungsgemäß und Service und/oder Reparaturen nicht
fachmännisch ausgeführt werden. Weitere
Informationen erteilt Ihnen gerne die
nächste Servicewerkstatt.
WICHTIG! Service und Reparatur des
Gerätes erfordern eine Spezialausbildung.
Dies gilt besonders für die Sicherheitsausrüstung des Gerätes. Wenn Ihr Gerät
den unten aufgeführten Kontrollanforderungen nicht entspricht, müssen Sie Ihre Servicewerkstatt aufsuchen. Beim Kauf eines unserer Produkte wird gewährleistet, dass
Reparatur-- oder Servicearbeiten
fachmännisch ausgeführt werden. Sollte der
Verkäufer Ihres Gerätes nicht an unser
Fachhändler--Service--Nez angeschlossen
sein, fragen Sie nach unserer nächstgelegenen Servicewerkstatt.
WARNUNG: Benutzen Sie nie ein
Gerät mit defekter Sicherheitsausrüstung. Die Sicherheitsausrüstung
des Gerätes muss so kontrolliert und
gewartet werden, wie dies in diesem
Abschnitt beschrieben wird.
Stoppschalter
Vergewissern Sie sich, dass der Motor
anhält, wenn Sie den Stoppschalter auf
Stellung Aus schieben und niederdrücken.
545186861 Rev. 2
4/30/09
Schutz für die Schneidausrüstung
Dieser Schutz soll verhindern, dass lose Gegenstände zum Anwender hochgeschleudert
werden. Der Schutz verhindert auch, dass
der Anwender mit der Schneidausrüstung in
Berührung kommt.
Den Schutz auf Schäden und Risse kontrollieren. Den Schutz austauschen, wenn er
Schlägen ausgesetzt war oder Risse
aufweist.
Immer den empfohlenen Schutz für die jeweilige Schneidausrüstung verwenden.
Siehe das Kapitel Technische Daten.
WARNUNG: Unter keinen
Umständen darf eine Schneidausrüstung ohne einen zugelassenen
Schutz betrieben werden. Siehe das
Kapitel Technische Daten. Wenn ein
falscher oder ein defekter Schutz
montiert wird, können dadurch
schwere Verletzungen verursacht
werden.
Wenn der Faden falsch gewickelt ist oder die
falsche Schneidausrüstung benutzt wird,
verstärken sich die Vibrationen. Siehe die
Anweisungen unter der Überschrift Schneidausrüstung.
WARNUNG:
Personen mit
Kreislaufstörungen, die zu oft Vibrationen ausgesetzt werden, laufen Gefahr, Schäden an den Blutgefäßen
oder am Nervensystem davonzutragen. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie
an Ihrem Körper Symptome feststellen, die auf Vibrationsschäden deuten.
Beispiele solcher Symptome sind:
Einschlafen von Körperteilen,
Gefühlsverlust, Kitzeln, Stechen,
Schmerz, Verlust oder Beeinträchtigung der normalen Körperkraft,
Veränderungen der Hautfarbe oder
der Haut. Diese Symptome treten am
häufigsten in den Fingern, Händen
oder Handgelenken auf.
German--- 6
ALLGEMEINE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Schalldämpfer
WARNUNG:
Der Schalldämpfer soll den Geräuschpegel
so weit wie möglich senken und die Abgase
des Motors vom Anwender fernhalten.
ACHTUNG! Mit Katalysator ausgestattete
Schalldämpfer reduzieren zudem den
Schadstoffgehalt der Abgase.
WARNUNG:
In Ländern mit warmem, trockenen Klima
besteht erhöhte Brandgefahr. Bestimmte
Schalldämpfer haben wir deshalb mit einem
sog. Funken--fängernetz ausgestattet. Kontrollieren Sie, ob der Schalldämpfer Ihres
Geräts ein solches Netz hat. Ist der
Schalldämpfer Ihres Gerätes mit einem
Funkenfangnetz versehen, muss dieses regelmäßig gereinigt werden. Ein verstopftes
Netz verursacht ein Heißlaufen des Motors
mit schweren Motorschäden als Folge.
Schneidausrüstung
Schalldämpferschrauben
Für Schalldämpfer ist es sehr wichtig, dass
die Kontroll--, Wartungs-- und Serviceanweisungen befolgt werden. Niemals ein Gerät
mit defektem Schalldämpfer benutzen.
Regelmäßig kontrollieren, ob der
Schalldämpfer fest am Gerät montiert ist.
Der Schalldämpfer
enthält Chemikalien, die karzinogen
sein können. Falls der Schalldämpfer
beschädigt wird, vermeiden Sie es,
mit diesen Stoffen in Berührung zu
kommen.
Denken Sie daran:
Die Motorabgase enthalten Kohlenmonoxid, das eine Kohlenmonoxidvergiftung verursachen kann. Das
Gerät deshalb niemals im Innenbereich oder an anderen Orten mit mangelhafter Luftzirkulation starten oder
laufen lassen. Die Motorabgase sind
heiß und können Funken enthalten,
die einen Brand verursachen
können. Aus diesem Grunde sollte
das Gerät niemals im Innenbereich
oder in der Nähe von feuergefährlichen Stoffen gestartet werden!
Dieser Abschnitt beschreibt, wie man durch
vorschriftsmäßige Wartung und Anwendung
der richtigen Schneidausrüstung:
S Erreicht eine maximale Schneidleistung.
S Verlängert die Lebensdauer der Schneidausrüstung.
WICHTIG!
Die Schneidausrüstung immer nur mit dem
von uns empfohlenen Schutz verwenden!
Siehe Kapitel Technische Daten. Zum korrekten Einlegen des Fadens und zur Wahl des
richtigen Fadendurchmessers siehe die Anweisungen für die Schneidausrüstung.
WARNUNG:
Den Motor immer
abstellen, bevor irgendwelche Arbeiten an der Schneidausrüstung ausgeführt werden. Diese rotiert noch
weiter, nachdem der Gashebel losgelassen wurde. Kontrollieren,
ob die Schneidausrüstung völlig
stillsteht, und das Kabel von der
Zündkerze abziehen, bevor mit der
Arbeit an der Schneidausrüstung
begonnen wird.
WARNUNG:
Eine falsche
Schneidausrüstung kann die Unfallgefahr erhöhen.
WARNUNG: Der KatalysatorSchalldämpfer ist bei Betrieb und
auch noch nach dem Ausschalten
sehr heiß. Dies gilt auch für den
Leerlaufbetrieb. Berühren kann zu
Verbrennungen führen. Achten Sie
auf die Feuergefahr!
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 7
ALLGEMEINE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Trimmerkopf
WICHTIG!
Stets darauf achten, dass der Trimmerfaden fest und gleichmäßig auf die Rolle gewickelt wird, andernfalls entstehen im
Gerät gesundheitsschädliche Vibrationen.
S Dies ist besonders wichtig, wenn ein vollautomatischer Trimmerkopf verwendet
wird. Benutzen Sie nur die empfohlene
Schneidausrüstung. Siehe das Kapitel
Technische Daten.
S Im Allgemeinen erfordert ein kleineres
Gerät kleine Trimmerköpfe und umgekehrt. Der Grund hierfür ist, dass der Motor beim Mähen mit Faden diesen radial
vom Trimmerkopf herausschleudern und
dabei auch den Widerstand des zu
mähenden Grases überwinden muss.
S Die Länge des Fadens ist ebenfalls wichtig. Beim gleichen Fadendurchmesser
erfordert ein längerer Faden eine größere
Motorleistung als ein kurzer.
S Darauf achten, dass das Messer am
Trimmerschutz intakt ist. Es dient dazu,
den Faden auf die richtige Länge zu
schneiden.
S Die Lebensdauer des Fadens lässt sich
verlängern, indem man ihn für ein paar
Tage in Wasser legt. Dadurch wird der
Faden steifer und hält länger.
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 8
MONTAGE
HINWEIS: Vergewissern Sie sich, dass
das Gerät entsprechend den Bedienungsanweisungen montiert ist.
Montage von Trimmerschutz
und Trimmerkopf
Montage des Loophandgriffs
S Den Handgriff auf den Führungsholm
setzen. Achten Sie darauf, dass der
Handgriff unterhalb der Pfeilmarkierung
am Führungsholm montiert wird.
S Montieren Sie die passende Trimmerschutz (A) für den Einsatz des Trimmerkopfes. Die Trimmerschutz/Kombischutz
an der Halterung am Führungsrohr einhaken und mit einer Schraubenmutter
(B) fixieren.
B
A
S Schraube, Sicherungsplatte und Flügelmutter gemäß Abbildung montieren.
S Die Flügelmutter anziehen.
C
S Staubschutz (C) an die Achse montieren.
Die Mutter soll ganz vom Staubschutz
umschlossen sein.
S Den Staubschutz mit dem Rollgabelschlüssel festhalten, damit die Achse
nicht rotieren kann.
S Den Trimmerkopf auf die Achse schrauben.
D
S Die Demontage erfolgt in umgekehrter
Reihenfolge.
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 9
UMGANG MIT KRAFTSTOFF
Sicherer Umgang mit Kraftstoff
Das Gerät niemals starten, wenn:
1. Wenn Kraftstoff darüber verschüttet
wurde. Alles abwischen und restliches
Benzin verdunsten lassen.
2. Wenn Sie Kraftstoff über sich selbst oder
Ihre Kleidung verschüttet haben, ziehen
Sie sich um. Waschen Sie die Körperteile,
die mit dem Kraftstoff in Berührung gekommen sind. Wasser und Seife verwenden.
3. Wenn es Kraftstoff leckt. Tankdeckel und
Tankleitungen regelmäßig auf Undichtigkeiten überprüfen.
Transport und Aufbewahrung
S Das Gerät und den Kraftstoff so transportieren und aufbewahren, dass bei eventuellen Undichtigkeiten entweichende
Dämpfe oder Kraftstoff nicht mit Funken
oder offenem Feuer in Kontakt kommen
können, z. B. von Elektrogeräten, Elektromotoren, elektrischen Kontakten/Schaltern
oder Heizkesseln.
S Zum Transport und zur Aufbewahrung von
Kraftstoff sind speziell für diesen Zweck
vorgesehene und zugelassene
Behälter zu verwenden.
S Bei längerer Aufbewahrung des Geräts ist
der Kraftstofftank zu leeren. An der
nächsten Tankstelle können Sie erfahren,
wie Sie überschüssigen Kraftstoff
am besten entsorgen.
S Vor der Langzeitaufbewahrung sicherstellen, dass die Maschine gründlich gesäubert und komplett gewartet wurde.
S Um ein ungewolltes Starten des Motors zu
vermeiden, ist die Zündkappe bei der
Langzeitaufbewahrung und bei allen Servicemaßnahmen zu entfernen, sowie wenn
das Gerät ohne Aufsicht ist.
WARNUNG: Beim Umgang mit
Kraftstoff vorsichtig sein. Denken
Sie an das Feuerund Explosionsrisiko und an die Gefahr des Einatmens.
Kraftstoff
ACHTUNG! Das Gerät ist mit einem Zweitaktmotor ausgestattet und daher ausschließlich mit einer Mischung aus Benzin und
Zweitaktmotoröl zu betreiben. Damit das
Mischungsverhältnis richtig ist, muss die beizumischende Ölmenge unbedingt genau abgemessen werden. Wenn kleine Kraftstoffmengen gemischt werden, wirken sich auch
kleine Abweichungen bei der Ölmenge stark
auf das Mischungsverhältnis aus.
545186861 Rev. 2
4/30/09
WARNUNG: Kraftstoff und
Kraftstoffdämpfe sind sehr feuergefährlich und können beim Einatmen und auf der Haut schwere
Schäden verursachen.Beim Umgang mit Kraftstoff ist daher Vorsicht geboten und für eine gute
Belüftung zu sorgen.
Benzin
ACHTUNG! Verwenden Sie immer Qualitätsbenzin mit Ölbeimischung (mind. 90
Oktan).
Wenn umweltgerechtes sog. Alkylatbenzin
zur Verfügung steht, ist dieses zu verwenden.
S Als niedrigste Oktanzahl wird 90 empfohlen. Wenn der Motor mit Benzin einer niedrigeren Oktanzahl als 90 betrieben wird,
läuft er nicht einwandfrei. Dies führt zu
erhöhten Motortemperaturen, die schwere
Motorschäden verursachen können.
S Wenn kontinuierlich bei hohen Drehzahlen
gearbeitet wird, ist eine höhere Oktanzahl
zu empfehlen.
Zweitaktöl
S Das beste Resultat und die beste Funktion wird mit JONSERED Zweitaktöl erhalten, das speziell für unsere Zweitaktmotoren entwickelt wurde. Mischungsverhältnis 1:50 (2%).
S Wenn kein JONSERED Zweitaktöl zur
Verfügung steht, kann ein anderes, qualitativ hochwertiges Zweitaktöl für luftgekühlte Motoren verwendet werden.
Sprechen Sie mit Ihrem Fachhändler
über die richtige Ölsorte. Mischungsverhältnis 1:33 (3%).
S Niemals Zweitaktöl für wassergekühlte
Außenbordmotoren, sog. Outboardoil,
verwenden.
S Niemals Öl für Viertaktmotoren verwenden.
Benzin,
Liter
5
10
15
20
Zweitaktöl, Liter
2% (1:50)
0,10
0,20
0,30
0,40
3% (1:33)
0,15
0,30
0,45
0,60
German--- 10
UMGANG MIT KRAFTSTOFF
Mischen
S Benzin und Öl stets in einem sauberen, für
Benzin zugelassenen Behälter mischen.
S Immer zuerst die Hälfte des Benzins, das
gemischt werden soll, einfüllen. Danach
die gesamte Ölmenge einfüllen. Die Kraftstoffmischung mischen (schütteln).
Dann den Rest des Benzins dazugeben.
S Vor dem Einfüllen in den Tank der Maschine die Kraftstoffmischung noch einmal
sorgfältig mischen (schütteln).
S Kraftstoff höchstens für einen Monat im
Voraus mischen
S Wenn das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht benutzt wird, den Kraftstofftank
entleeren und reinigen.
WARNUNG:
Der Schalldämpfer
des Katalysators ist sehr heiß, sowohl beim Betrieb als auch nach
dem Abstellen. Dies gilt auch bei
Leerlaufbetrieb. Die Brandgefahr
beachten, besonders wenn sich
feuergefährliche Stoffe und/oder
Gase in der Nähe befinden.
Tanken
WARNUNG:
Folgende Vorsichtsmaßnahmen verringern die Feuergefahr:
Beim Tanken nicht rauchen und jegliche Wärmequellen vom Kraftstoff fernhalten.
Niemals bei laufendem Motor tanken.
Den Motor abstellen und vor dem
Tanken einige Minuten abkühlen
lassen.
Den Tankdeckel stets vorsichtig
öffnen, so dass sich ein evtl. vorhandener Überdruck langsam abbauen kann.
Den Tankdeckel nach dem Tanken
wieder sorgfältig zudrehen.
Das Gerät zum Starten immer von
der Auftankstelle entfernen.
S Um den Tankdeckel herum sauberwischen. Verunreinigungen im Tank verursachen Betriebsstörungen.
S Vor dem Einfüllen in den Tank den Behälter
noch einmal schütteln, damit der Kraftstoff
gut gemischt ist.
Min. 3 m
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 11
STARTEN UND STOPPEN
Kontrolle vor dem Start
WARNUNG:
Wenn der Chokehebel beim Starten des Motors auf
Choke oder Startgas eingestellt ist,
fängt die Schneidausrüstung
sofort an zu rotieren.
S Das Gerät niemals im Innenbereich starten. Seien Sie sich der Gerfahr bewusst,
die das Einatmen von Motorabgasen birgt!
S Bei der Arbeit auf die Umgebung achten
und sicherstellen, dass weder Menschen
noch Tiere mit der Schneidausrüstung in
Berührung kommen können.
S Das Gerät auf die Erde legen, darauf
achten, dass keine Zweige oder Steine
in der Nähe der Schneidausrüstung liegen. Den Gerätekörper mit der linken
Hand gegen den Boden drücken
(ACHTUNG! Nicht mit dem Fuß). Dann
mit der rechten Hand den Starthandgriff
fassen und am Startseil ziehen.
S Trimmerkopf und Trimmerschutz auf
Schäden und Risse kontrollieren. Wenn
Trimmerkopf oder Trimmerschutz Risse
haben oder Schlägen ausgesetzt gewesen
sind, müssen sie ausgetauscht werden.
Starten und stoppen
WARNUNG: Das komplette Kupplungsgehäuse und das Führungsrohr müssen montiert sein, bevor
das Gerät gestartet wird, andernfalls
kann sich die Kupplung lösen und
Verletzungen verursachen. Das
Gerät zum Starten immer von der
Auftankstelle entfernen. Das Gerät
auf festem Untergrund abstellen. Darauf achten, dass die Schneidausrüstung keine Gegenstände
berührt. Sorgen Sie dafür, dass sich
innerhalb des Arbeitsbereichs keine
unbefugten Personen aufhalten, andernfalls besteht die Gefahr
von schweren Verletzungen. Der
Sicherheitsabstand beträgt 15 Meter.
Kaltstart
Kraftstoffpumpe: Drücken Sie langsam
10--mal auf die manuelle Kraftstoffpumpe, bis
letztere sich mit Kraftstoff füllt. Die Kraftstoffpumpe braucht sich nicht vollständig zu
füllen.
Choke: Den blauen Chokehebel schließen.
Start
S Das Gerät niemals ohne Schutz oder mit
defektem Schutz benutzen.
545186861 Rev. 2
4/30/09
Den Gerätekörper mit der linken Hand gegen den Boden drücken (VORSICHT!
Nicht mit dem Fuß!). Fassen Sie den Starthandgriff fest mit der rechten Hand. NICHT
den Gashebel DRÜCKEN. Ziehen Sie
langsam das Startseil heraus, bis ein Widerstand fühlbar ist (die Starthaken greifen);
dann schnell und kräftig die Reißleine ziehen.
Das Startseil niemals um die Hand
wickeln.
Ziehen Sie das Startseil, bis der Motor anspringt. Stellen Sie den blauen Chokehebel
auf die Position ½ Öffnung. Ziehen Sie die
Reißleine, bis der Motor anspringt. Sie den
blauen Chokehebel auf die Position
geöffnet.
German--- 12
STARTEN UND STOPPEN
Stopp
Zum Anhalten des Motors den Stoppschalter auf STOPP stellen und niederdrücken, bis der Motor stehen bleibt.
HINWEIS: Wenn der Motor abstirbt, den
Chokehebel wieder schließen und das
Startverfahren wiederholen.
ACHTUNG! Das Startseil nicht ganz herausziehen und den Startgriff aus ganz herausgezogener Lage nicht plötzlich loslassen. Schäden am Gerät könnten die Folge
sein.
WARNUNG: Wenn der Chokehebel beim Starten des Motors auf
Choke oder Startgas eingestellt ist,
fängt die Schneidausrüstung
sofort an zu rotieren.
ACHTUNG! Der Stoppschalter geht automatisch in die Startstellung zurück. Um ein
ungewolltes Starten zu vermeiden, muss
bei Montage, Kontrolle und/oder Wartung
daher stets die Zündkappe von der
Zündkerze entfernt werden.
Warmstart
Bei warmem Motor stellen Sie den blauen
Chokehebel auf die Position ½ Öffnung.
Ziehen Sie die Reißleine, bis der Motor anspringt. Sie den blauen Chokehebel auf die
Position geöffnet.
ACHTUNG!
Kein Körperteil darf auf die markierte
Fläche geraten. Der Kontakt kann zu Hautverbrennungen oder elektrischen Schlägen
führen, wenn die Zündkappe defekt ist.
Stets Handschuhe tragen. Niemals eine
Maschine mit defekter Zündkappe verwenden.
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 13
ARBEITSTECHNIK
Allgemeine Arbeitsvorschriften
WICHTIG!
Dieser Abschnitt behandelt grundlegende
Sicherheitsregeln für die Arbeit mit einem
Trimmer. Wenn Sie in eine Situation kommen, die Sie in Bezug auf die weitere Anwendung des Geräts verunsichert, lassen
Sie sich von einem Experten beraten. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder Ihre
Servicewerkstatt. Vermeiden Sie, Arbeiten
auszuführen, denen Sie sich nicht gewachsen fühlen. Vor der Anwendung müssen Sie
den Unterschied zwischen Forstfreischneiden, Grasfreischneiden und Grastrimmen
verstehen.
Grundlegende Sicherheitsvorschriften
1. Behalten Sie die Umgebung im Auge:
S oder anderes Ihre Kontrolle über das
Gerät beeinflussen können.
S Um sicherzustellen, dass weder Menschen, Tiere noch Gegenstände Gefahr
laufen, mit der Schneidausrüstung
selber oder mit von der Schneidausrüstung hochgeschleuderten losen
Gegenständen in Kontakt kommen.
S ACHTUNG! Das Gerät niemals benutzen, wenn nicht die Möglichkeit
besteht, im Falle eines Unfalls Hilfe
herbeizurufen.
2. Vermeiden Sie es, das Gerät bei schlechtem Wetter zu benutzen. Z.B. bei dichtem
Nebel, starkem Regen oder Wind, großer
Kälte usw. Bei schlechtem Wetter ist das
Arbeiten nicht nur ermüdend, es können
außerdem gefährliche Arbeitsbedingungen
entstehen, z.B. glatter Boden, unberechenbare Fällrichtung des Baumes usw.
3. Sicherstellen, dass Sie sicher gehen und
stehen können. Achten Sie auf evtl. Hindernisse (Wurzeln, Steine, Äste, Löcher,
Gräben usw.), wenn Sie unvermittelt Ihren
Standort wechseln. Beim Arbeiten auf
abschüssigem Boden immer sehr vorsichtig sein.
4. Beim Weitergehen ist der Motor abzustellen.
5. Das Gerät niemals mit laufendem Motor
unbeaufsichtigt abstellen.
545186861 Rev. 2
4/30/09
WARNUNG: Weder der Benutzer
der Maschine noch andere Personen
dürfen versuchen, das Mähgut aufzusammeln, solange der Motor läuft
oder die Schneidausrüstung rotiert,
weil dadurch schwere Verletzungen
verursacht werden können. Motor
und Schneidausrüstung stoppen, bevor Material entfernt wird, das sich
um die Klingenachse festgesetzt hat,
da ansonsten Verletzungsgefahr besteht. Während des Betriebs und eine
Weile danach kann das Winkelgetriebe heiß sein. Beim Berühren besteht Verbrennungsgefahr.
WARNUNG: Vorsicht bei weggeschleuderten Gegenständen.Stets
einen zugelassenen Augenschutz
tragen.Niemals über den Schutz der
Schneidausrüstung beugen. Hochgeschleuderte Steine, Unrat usw.
können die Augen treffen und Blindheit oder schwere Verletzungen verursachen. Unbefugte auf Abstand
halten. Kinder, Tiere, Zuschauer und
Helfer sollten sich außerhalb einer
Sicherheitszone von 15 m befinden.
Stellen Sie das Gerät sofort ab, wenn
sich Ihnen jemand nähert. Wenden
Sie sich niemals abrupt mit dem
Gerät um, ohne vorher sicherzustellen, dass sich hinter Ihnen niemand
innerhalb der Sicherheitszone befindet.
Grundlegende Arbeitstechnik
S Nach jedem Arbeitsmoment den Motor im
Leerlauf laufen lassen. Längerer Betrieb
bei hoher Drehzahl ohne Belastung kann
schwere Motorschäden verursachen.
WARNUNG: Manchmal setzen
sich Äste oder Gras zwischen
Schutz und Schneidausrüstung
fest. Zum Reinigen grundsätzlich
den Motor abstellen.
Grastrimmen mit Trimmerkopf
Trimmen
S Den Trimmerkopf direkt über die Erde halten
und etwas neigen. Das Gras wird vom Fadenende abgeschnitten. Lassen Sie den Faden im eigenen Takt arbeiten. Pressen Sie
den Faden nie in das Material hinein, das
geschnitten werden soll.
German--- 14
ARBEITSTECHNIK
S Der Faden mäht mit Leichtigkeit Gras und
Unkraut an Wänden, Zäunen, Bäumen und
Beeten, er kann jedoch auch empfindliche
Rinde von Bäumen und Büschen sowie
Zaunpfähle beschädigen.
S Verringern Sie das Risiko, Vegetation zu
schädigen, indem Sie den Faden auf 10--12
cm kürzen und die Motordrehzahl senken.
S Beim Trimmen und Sauberschaben nicht mit
Vollgas arbeiten, damit der Faden länger hält
und der Trimmerkopf nicht so starkem
Verschleiß ausgesetzt ist.
Sauberschaben
S Durch Sauberschaben kann unerwünschte Vegetation vollständig entfernt werden. Den Trimmerkopf direkt
über die Erde halten und neigen. Das
Fadenende um Bäume, Pfähle, Statuen
usw. herum gegen die Erde schlagen
lassen. ACHTUNG! Bei dieser Technik
wird der Faden verstärkt abgenutzt.
S Bei der Arbeit an Steinen, Ziegeln, Beton, Metallzäunen usw. wird der Faden
stärker abgenutzt und muss häufiger
nachgestellt werden, als wenn er gegen
Bäume oder Holzzäune schlägt.
Mähen
S Ein Trimmer ist das optimale Gerät zum
Mähen an Stellen, die mit einem
gewöhnlichen Rasenmäher schwer
zugänglich sind. Beim Mähen den Faden
parallel zur Erde halten. Den Trimmerkopf nicht auf die Erde drücken, weil
dadurch Rasen und Gerät beschädigt
werden können.
S Beim normalen Mähen sollte der Trimmerkopf nicht ständig den Boden
berühren. Ständiger Kontakt kann zu
erhöhtem Verschleiß oder zu Schäden
am Trimmerkopf führen.
545186861 Rev. 2
4/30/09
Säubern
S Die Gebläsewirkung des rotierenden Fadens kann auch zum einfachen und
schnellen Säubern dienen. Den Faden
parallel etwas oberhalb der Fläche halten, die gereinigt werden soll, und das
Gerät hin-- und herführen.
S Beim Mähen und Säubern erreicht man
mit Vollgas das beste Resultat.
WARNUNG: Weder der Benutzer
der Maschine noch andere Personen
dürfen versuchen, das Mähgut aufzusammeln, solange der Motor läuft
oder die Schneidausrüstung rotiert,
weil dadurch schwere Verletzungen
verursacht werden können. Motor
und Schneidausrüstung stoppen, bevor Material entfernt wird, das sich
um die Klingenachse festgesetzt hat,
da ansonsten Verletzungsgefahr besteht. Während des Betriebs und eine
Weile danach kann das Winkelgetriebe heiß sein. Beim Berühren besteht Verbrennungsgefahr.
WARNUNG: Vorsicht bei weggeschleuderten Gegenständen.Stets
einen zugelassenen Augenschutz
tragen.Niemals über den Schutz der
Schneidausrüstung beugen. Hochgeschleuderte Steine, Unrat usw.
können die Augen treffen und Blindheit oder schwere Verletzungen verursachen. Unbefugte auf Abstand
halten. Kinder, Tiere, Zuschauer und
Helfer sollten sich außerhalb einer
Sicherheitszone von 15 m befinden.
Stellen Sie das Gerät sofort ab, wenn
sich Ihnen jemand nähert. Wenden
Sie sich niemals abrupt mit dem
Gerät um, ohne vorher sicherzustellen, dass sich hinter Ihnen niemand
innerhalb der Sicherheitszone befindet.
German--- 15
WARTUNG
Der Eigentümer ist dafür verantwortlich,
dass das Gerät entsprechend den Wartungsanweisungen der Bedienungsanleitungen gewartet wird.
Es sollte außerdem ein guter Abstand zu
der Drehzahl bestehen, bei der die Schneidausrüstung sich zu drehen beginnt.
Vergaser
Ihr Jonsered--Produkt wurde gemäß Spezifikationen zur Reduzierung schädlicher Abgase konstruiert und hergestellt. Wenn der
Motor 8--10 Tankfüllungen Kraftstoff verbraucht hat, ist er eingefahren. Damit er optimal funktioniert und nach der Einfahrzeit
möglichst wenig schädliche Abgase abgibt,
sollte der Vergaser beim Händler/in der Servicewerkstatt (die einen Drehzahlmesser
zur Verfügung haben) eingestellt werden.
WARNUNG:
Das komplette Kupplungsgehäuse und das Führungsrohr müssen montiert sein, bevor
das Gerät gestartet wird, andernfalls
kann sich die Kupplung lösen und
Verletzungen verursachen.
Funktion
Leerlaufschraube T
WARNUNG:
Kann die Leerlaufdrehzahl nicht so eingestellt werden,
dass die Schneidausrüstung stehenbleibt, wenden Sie sie an Ihren
Händler/Ihre Servicewerkstatt. Das
Gerät erst wieder verwenden, wenn es
korrekt eingestellt oder repariert ist.
Wartungssicherheit
Ziehen Sie vor Wartungsarbeiten mit Ausnahme von Vergasereinstellungen immer
den Zündkerzenstecker ab.
Schalldämpfer
S Die Motordrehzahl wird mit Hilfe des Gashebels über den Vergaser geregelt. Im
Vergaser werden Luft und Kraftstoff
gemischt.
S Mit der Schraube T wird die Position des
Gashebels im Leerlauf geregelt. Durch
Drehen der Schraube im Uhrzeigersinn
wird eine höhere Leerlaufdrehzahl eingestellt, durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn eine niedrigere.
ACHTUNG! Mit Katalysator ausgestattete
Schalldämpfer reduzieren zudem den
Schadstoffgehalt der Abgase.
Grundeinstellung
S Die Grundeinstellung des Vergasers wird
beim Probelauf im Werk vorgenommen.
Diese Feineinstellung ist von einem Fachmann vorzunehmen.
ACHTUNG! Wenn die Schneidausrüstung
sich im Leerlauf dreht, ist die T--Schraube
gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, bis die
Schneidausrüstung stehenbleibt.
Empf. Leerlaufdrehzahl:
Siehe das Kapitel Technische Daten.
Empf. Höchstdrehzahl:
Siehe das Kapitel Technische Daten.
Endeinstellung der Leerlaufdrehzahl T
Wenn eine Anpassung erforderlich wird, die
Leerlaufdrehzahl mit der Leerlaufschraube
T einstellen. Die Schraube T zunächst im
Uhrzeigersinn drehen, bis die Schneidausrüstung sich zu drehen beginnt. Danach die TSchraube gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis die Schneidausrüstung stehenbleibt. Eine korrekt eingestellte Leerlaufdrehzahl ist dann erreicht, wenn der Motor
in jeder Situation gleichmäßig läuft.
545186861 Rev. 2
4/30/09
Der Schalldämpfer hat die Aufgabe, den
Schallpegel zu dämpfen und die Abgase
vom Anwender wegzuleiten. Die Abgase
sind heiß und können Funken enthalten,
die einen Brand verursachen können,
wenn die Abgase auf trockenes und brennbares Material gerichtet werden.
Schalldämpfer sind mit einem speziellen
Funkenfangnetz ausgerüstet. Das Netz
einmal im Monat zu säubern. Dies geschieht am besten mit einer Stahlbürste.
Beschädigte Netze sind auszutauschen.
Wenn das Netz häufig verstopft ist, kann
dies ein Zeichen dafür sein, dass der Katalysator nicht einwandfrei arbeitet. Lassen
Sie das Gerät bei Ihrem Fachhändler
überprüfen. Wenn das Netz verstopft ist,
wird das Gerät überhitzt, was Schäden an
Zylinder und Kolben zur Folge hat.
German--- 16
WARTUNG
Schalldämpferschrauben
Funkenfangnetz
ACHTUNG! Das Gerät niemals benutzen,
wenn sich der Schalldämpfer in schlechtem Zustand befindet. Vergewissern Sie
sich, dass die Schalldämpferschrauben
fest angezogen sind.
WARNUNG: Der Katalysatorschalldämpfer ist bei Betrieb und
auch noch nach dem Ausschalten
sehr heiß. Dies gilt auch für den
Leerlaufbetrieb. Berühren kann zu
Verbrennungen führen. Achten Sie
auf die Feuergefahr!
WARNUNG:
Der Schalldämpfer
enthält Chemikalien, die karzinogen
sein können. Falls der Schalldämpfer
beschädigt wird, vermeiden Sie es,
mit diesen Stoffen in Berührung zu
kommen.
Diese Faktoren verursachen Beläge an den
Elektroden der Zündkerze und können somit zu Betriebsstörungen und Startschwierigkeiten führen. Bei schwacher Leistung,
wenn das Gerät schwer zu starten ist oder
im Leerlauf ungleichmäßig läuft, immer
zuerst die Zündkerze prüfen, bevor andere
Maßnahmen eingeleitet werden. Ist die
Zündkerze verschmutzt, so ist sie zu reinigen; gleichzeitig ist zu prüfen, ob der Elektrodenabstand 0,6 mm beträgt. Die
Zündkerze ist nach ungefähr einem Monat
in Betrieb oder bei Bedarf öfter auszuwechseln.
0,6 mm
ACHTUNG! Stets den vom Hersteller empfohlenen Zündkerzentyp verwenden! Eine
ungeeignete Zündkerze kann Kolben und
Zylinder zerstören.
Luftfilter
WARNUNG:
Denken Sie daran:
Die Motorabgase enthalten Kohlenmonoxid, das eine Kohlenmonoxidvergiftung verursachen kann. Das
Gerät deshalb niemals im Innenbereich oder an anderen Orten mit mangelhafter Luftzirkulation starten oder
laufen lassen. Die Motorabgase sind
heiß und können Funken enthalten,
die einen Brand verursachen
können. Aus diesem Grunde sollte
das Gerät niemals im Innenbereich
oder in der Nähe von feuergefährlichen Stoffen gestartet werden!
Luftfilter regelmäßig von Staub und
Schmutz reinigen, zur Vermeidung von:
S Vergaserstörungen
S Startschwierigkeiten
S Leistungsminderung
S Unnötigem Verschleiß der Motorteile.
S Unnormal hohem Kraftstoffverbrauch.
Zündkerze
Der Zustand der Zündkerze wird durch folgende Faktoren verschlechtert:
S Falsch eingestellter Vergaser.
S Falsche Ölmenge im Kraftstoff (zuviel Öl
oder falsche Ölsorte).
S Verschmutzter Luftfilter.
Den Filter jeweils nach 25 Betriebsstunden
reinigen, bei besonders staubigen
Verhältnissen häufiger.
Reinigung des Luftfilters
Das Luftfiltergehäuse demontieren und den
Filter herausnehmen. Den Filter in warmer
Seifenlauge waschen. Dafür sorgen, dass
der Filter trocken ist, wenn er wieder
montiert wird. Ein Luftfilter, der längere Zeit
verwendet wurde, wird nie vollkommen sauber. Der Luftfilter ist daher in regelmäßigen
Abständen auszuwechseln. Beschädigte
Filter sind immer auszuwechseln.
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 17
WARTUNG
Wartungsschema
Nachstehend sind die an der Maschine vorzunehmenden Wartungsmaßnahmen aufgelistet.Die
meisten der Punkte werden im Abschnitt Wartung beschrieben. Der Bediener darf nur die
Wartungs-- und Servicearbeiten ausführen, die in dieser Bedienungsanleitung beschrieben
sind.Größere Eingriffe sind von einer autorisierten Servicewerkstatt auszuführen.
Wartung
Das Gerät äußerlich reinigen.
Die Funktion des Stoppschalters kontrollieren.
Kontrollieren, ob die Schneidausrüstung im
Leerlauf rotiert.
Luftfilter reinigen. Bei Bedarf austauschen.
Den Schutz auf Schäden und Risse kontrollieren. Den Schutz austauschen, wenn er
Schlägen ausgesetzt war oder Risse aufweist.
Den Trimmerkopf auf Schäden und Rissbildung kontrollieren. Bei Bedarf den Trimmerkopf austauschen.
Schrauben und Muttern nachziehen.
Sicherstellen, dass von Motor, Tank oder
Kraftstoffleitungen kein Kraftstoff
ausläuft.
Die Startvorrichtung und ihr Startseil kontrollieren.
Die Zündkerze äußerlich reinigen. Die
Zündkerze demontieren und den Elektrodenabstand prüfen. Den Abstand auf 0,6 mm
einstellen oder die Zündkerze austauschen.
Dafür sorgen, dass die Zündkerze eine sog.
Funkentstörung hat.
Den Vergaser von außen und den Bereich
um ihn herum reinigen.
Kraftstofffilter auf Verschmutzungen oder
Kraftstoffschlauch auf Risse oder andere
Schäden untersuchen.Bei Bedarf austauschen.
Alle Kabel und Anschlüsse kontrollieren.
Kupplung, Kupplungsfedern und Kupplungstrommel auf Verschleiß kontrollieren.Bei Bedarf von einer autorisierten Servicewerkstatt
austauschen lassen.
Zündkerze austauschen. Dafür sorgen,
dass die Zündkerze eine sog. Funkentstörung hat.
Das Funkenfängernetz des Schalldämpfers
kontrollieren und ggf. reinigen.
545186861 Rev. 2
4/30/09
Tägliche
Wartung
Wöchentliche
Wartung
Monatliche
Wartung
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
German--- 18
TECHNISCHE DATEN
Technische Daten
GT 2126
Motor
28
Hubraum, cm3
Bohrung, mm
35
Hublänge, mm
28,7
Leerlaufdrehzahl, rpm
2800--3200
Empfohlene max. Drehzahl, unbelastet, U/min
10000
Drehzahl der Abtriebswelle, U/min
8000
Motorhöchstleistung gemäß ISO 8893, kW
0,8
Katalysatorschalldämpfer
Ja
Drehzahlgeregeltes Zündsystem
Ja
Zündanlage
Hersteller/Typ des Zündsystems
Walbro/CD
Zündkerze
Champion RCJ--8Y
Elektrodenabstand, mm
0,6
Kraftstoff-- und Schmiersystem
Hersteller/Vergasertyp
Zama
Kraftstofftank, Volumen, Liter
0,4
Gewicht
Gewicht, ohne Kraftstoff, Schneidausrüstung und Schutz, kg
4,4
Geräuschemissionen
(siehe Anmerkung 1)
Gemessene Schallleistung dB(A)
109
Garantierte Schallleistung LWA dB(A)
114
Schallpegel
(siehe Anmerkung 2)
Äquivalenter Schalldruckwert am Ohr des Anwenders,
gemessen gem. EN/ISO 11806 und ISO 22868, dB(A)
100
Vibrationspegel
Vibrationen am Handgriff, gemessen gem. EN/ISO
11806 und ISO 22867
VORDERER GRIFF
3,9
Leerlauf, m/s2
Höchstgeschwindigkeit, m/s2
5,6
HINTERER GRIFF
2
2,9
Leerlauf, m/s
Höchstgeschwindigkeit, m/s2
8,5
Anmerkung 1: Umweltbelastende Geräuschemission gemessen als Schallleistung (LWA)
gemäß EG--Richtlinie 2000/14/EG.
Anmerkung 2: Äquivalente Schalldruckpegel werden berechnet als die zeitgewichtete
energetische Summe der Schalldruckpegel bei verschiedenen Betriebsarten unter Anwendung folgender Zeitfaktoren: 1/2 Leerlauf, 1/2 Durchgangsdrehzahl.
ACHTUNG! Der Schalldruck am Ohr des Anwenders und die Vibrationen der Handgriffe
sind mit allen für das Gerät zugelassenen Schneidausrüstungen gemessen worden. In der
Tabelle sind die niedrigsten und höchsten Werte angegeben.
Modell GT 2126 (3/8 RH Achswellengewinde)
Zugelassenes Zubehör
Typ
Schutz für die Schneidausrüstung,
Teile-- Nr.
Trimmerkopf
T25
537 33 83--03
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 19
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
EC-- Konformitätserklärung (Gilt nur für Europa)
Wir, Husqvarna AB, SE-- 561 82 Huskvarna, Schweden, Tel: +46--36--146000,
erklären hiermit als autorisierter Vertreter der Gemeinschaft, daß die Rasentrimmer der
Modelle Jonsered GT 2128 ab Seriennummer 2009--031N00001 aufwärts (die
Jahreszahl wird im Klartext auf dem Typenschild angegeben, mitsamt einer
nachfolgenden Seriennummer), den Vorschriften folgender RICHTLINIE DES RATES
entsprechen:
vom 22. Juni 1998 “Maschinen--Richtlinie” 98/37/EG, Anlage IIA;
vom 15 Dezember 2004 “über elektromagnetische Verträglichkeit” 2004/108/EG,
einschließlich der jetzt geltenden Nachträge.
vom 8. Mai 2000 “über umweltbelastende Geräuschemissionen von zur Verwendung im
Freien vorgesehenen Geräten und Maschinen” gemessen nach Anlage V vom
2000/14/EG. Der gemessene Lärmpegel beträgt 109 dB(A) und der gewährleistete
Lärmpegel beträgt 114 dB(A). Die Breite des Schnittes beträgt 43 cm.
Folgende Normen wurden angewendet: EN12100-- 1:2003, EN 12100-- 2:2003, EN ISO
11806:1997 und CISPR 12:2005.
Die freiwillige EC--Typengenehmigung wurde von SMP, Schwedisches Amt für
Maschinenprüfung, Fyrisborgsgatan 3 S--754 50 Uppsala, Schweden, durchgeführt.
Das Zertifikat hat die Nummer: SEC/07/1155.
09.01.31
Ronnie E. Goldman, Technischer Direktor
Handgefuehrte Consumer Produkte
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 20
Auswechseln des schneidfadens
1
2
3
6m
20i
3m
10i
4
5
6
7
8
9
545186861 Rev. 2
4/30/09
German--- 21
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising