Herbstprogramm 2012 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Herbstprogramm 2012 - Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
6HPHVWHUWKHPD
:DVLVW
6FK|QKHLW"
Programm
2. Halbjahr 2012
Nele Neuhaus
Buchautorin
Naspa-Kundin seit 2002
Weil meine Berater immer für mich da sind.
.
T
E
L
I
F
%
0
0
1
IST DAS NOCH FASTFOOD?
80
KFC WIESBADEN - SCHIERSTEINER STR.
Alcide-de-Gasperi-Straße 4–5
65197 Wiesbaden (Europaviertel)
Telefon (06 11) 98 89–0
Telefax (06 11) 98 89–200
E-Mail: anmeldung@vhs-wiesbaden.de
Homepage: www.vhs-wiesbaden.de
7
Gesellschaft und Alltag
21
Kultur und Kreativität
53
Beruf und Karriere
87
Sprachen
und Kommunikation
121
Gesundheit und Natur
Philosophie ..............................................................................8
Umwelt ......................................................................................9
Religion...................................................................................10
Politik.......................................................................................10
Erzählcafé...............................................................................11
Wiesbaden Stiftung............................................................12
Freiwilligenzentrum e.V..................................................13
Ratgeber Recht ..................................................................14
Ratgeber Altersvorsorge, Geld und Anlagen..........15
Ratgeber Nähen ................................................................18
Ratgeber Technik..............................................................19
Literatur und Film ...............................................................22
Kunst- und Kulturgeschichte ..........................................25
Theater....................................................................................28
Malen und Zeichnen..........................................................31
Künstlerisches Gestalten ..................................................38
Musik in Theorie und Praxis ............................................41
Fotografie, Video.................................................................43
Kultur im Miteinander .....................................................45
Whisky, Wein und mehr..................................................46
Hier und dort: Landeskunde
regional und international ............................................47
Reisen, Fahrten und Rundgänge.................................47
Kultur und Kulinarik .........................................................50
Wirtschaftskompetenz ......................................................55
Führung und Management.............................................56
Projektmanagement..........................................................58
Selbst- und Sozialkompetenz.........................................58
Büroorganisation/Sekretariat .........................................62
Coaching/Bewerben ..........................................................63
Berufliche Qualifizierung ...............................................64
Selbstmanagement..........................................................66
Kommunikation/Rhetorik ..............................................67
Schulabschlüsse ................................................................72
Weiterbildungsförderung..............................................73
EDV.........................................................................................75
Sprachberatung...................................................................88
Prüfungen ..............................................................................90
Kommunikation...................................................................91
Grundbildung (Alphabetisierung) .........................94, 95
Deutsch ..................................................................................94
Deutsch als Fremd-/Zweitsprache
Integrationskurse ................................................................95
Tandem Deutsch-International ...................................98
Englisch..............................................................................100
Französisch .......................................................................104
Italienisch ..........................................................................107
Spanisch ............................................................................109
Altgriechisch – Ungarisch ...........................................112
Weiterbildung und Lehrkräftequalifizierung .......119
Natur .....................................................................................122
Ernährung............................................................................124
Stilberatung/Kosmetik....................................................128
Psychologie und psychische Gesundheit................128
Weiterbildungen im Gesundheitsbereich ...............132
Prävention und Gesundheitsbildung........................133
Erkrankungen und Heilmethoden ...........................135
Entspannung und Körpererfahrung........................137
Sport und Bewegung....................................................144
Tanz .....................................................................................149
Wassersport......................................................................152
Spezial
Semesterthema »Auf der Suche nach Glück«..............6 Akademie für Ältere ......................................................155
vhs Rheingau-Taunus ........................................................20 junge vhs...........................................................................161
Fortbildungsseminare für Kursleiter/innen ............119 Einzelveranstaltungen..................................................166
Service
Vorstand/Leitbild: Bildung für alle! .................................4
So erreichen Sie uns/Vorortbildungswerke .................5
Anfahrtplan ...........................................................................52
Anmeldeformular .............................................................173
Dozentinnen und Dozenten.........................................172
Kooperationspartner/innen .......................................172
Stichwortverzeichnis.....................................................174
Impressum ........................................................................175
Unterrichtsstätten..........................................................176
Geschäftsbedingungen ...............................................178
4
Volkshochschule Wiesbaden
Das Leitbild
Die Volkshochschule Wiesbaden steht
allen Menschen offen, ungeachtet von
Religion, Alter, Nationalität, Geschlecht
und sozialer Herkunft.
Bildung für alle!
Wir sind die Volkshochschule der Landeshauptstadt Wiesbaden und nehmen die
kommunale Pflichtaufgabe öffentlicher
Weiterbildung nach dem Hessischen Weiterbildungsgesetz wahr.
Wir bieten hochwertige und bezahlbare
Bildung für alle.
Vorstand der
Volkshochschule Wiesbaden e.V.
– Vorsitzende: Rose-Lore Scholz,
Kulturdezernentin (zugleich Vorsitzende des Gesamtvorstandes)
– Dorothea Angor
– Karla Kamps-Haller
– Helmut Nehrbaß
– Torsten Tollebeek
– Britta Weber
– Helmut von Scheidt (stv. Vors.)
– Als Direktor der Volkshochschule:
Hartmut Boger
– Als Leiterin des Kulturamts:
Ingrid Roberts
– Als Sprecherin des Beirats
Akademie für Ältere kooptiert:
Helga Skolik
– vhs-Ehrenvorsitzender:
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme
Der Vorstand bildet mit folgenden
Vertreter/inne/n der Stadt und der
vbw den Gesamtvorstand, der nach
§ 10 der Satzung »die zur
Koordination der Zusammenarbeit
erforderlichen Beschlüsse« fasst:
– Dr. Gernot Gruber,
Volkshochschule AKK e.V.
– Walter Richters, Volksbildungsstätte Schierstein e.V.
– Regina Titzrath-Mahler,
Volksbildungswerk Bierstadt e.V.
– Johanna Domann-Hessenauer,
Volksbildungswerk Klarenthal e.V.
– Angelika Schmidt, Volksbildungswerk Nordenstadt-ErbenheimDelkenheim e.V.
Lernen ist aus unserer Sicht erfolgreich, wenn
die selbst gesetzten und vereinbarten Ziele
erreicht werden, die Menschen Lust am
Lernen haben und den Lernprozess aktiv mitgestalten.
Wir unterstützen lebensbegleitendes
Lernen und die Entwicklung persönlicher
und sozialer Kompetenz, die zur selbstAkkreditierungen
und Qualitätszertifikate der vhs
Seit dem 21.5.2007 durch das Bundesamt
gesellschaftlichen Leben befähigt.
für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für
die Durchführung der Zusatzqualifizierung
Deutsch als Zweitsprache für Lehrkräfte in Integrationskursen akkreditiert.
Beim Institut für Qualitätssicherung (IQ) des Landes
Hessen als Träger für Lehrerfortbildungsangebote
akkreditiert.
Ausgezeichnet für die Standorte Biebricher Allee 42 und
Alcide-de-Gasperi-Straße 4/5 durch:
bewussten Teilhabe am beruflichen und
2008–AZWV–1002
Volkshochschule Wiesbaden
So erreichen Sie uns
Geschäftsstelle vhs Wiesbaden
Alcide-de-Gasperi-Straße 4,
65197 Wiesbaden (Europa-Viertel)
ESWE-Buslinien 5, 8, 11, 15, 18, 38
Haltestelle Willy-Brandt-Allee/
Volkshochschule
Telefon (06 11) 98 89–0
Fax (06 11) 98 89–200
E-Mail:
anmeldung@vhs-wiesbaden.de
Internet: www.vhs-wiesbaden.de
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
9:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr,
Mittwoch 8:00 – 14:00 Uhr,
Freitag 9:00 – 12:00 Uhr.
So können Sie sich anmelden
• Persönlich in der Geschäftsstelle
• Schriftlich
• Per Telefon: (0611) 9889–0
• Per Fax: (0611) 9889–200
• Per E-Mail:
anmeldung@vhs-wiesbaden.de
• Online unter
www.vhs-wiesbaden.de
Geschäftsbedingungen Seite 178
vhs-Service-Telefon
(0611) 9889–0
Montag bis Donnerstag:
9:00 – 13:00 und 14:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr
Sprachberatung Seite 88
Geschäftsstelle geschlossen!
Die Geschäftsstelle
der Volkshochschule Wiesbaden
ist vom 24.12.2012 bis einschließlich 1.1.2013 geschlossen.
Anmeldungen können persönlich
wieder vorgenommen werden
ab dem 2. Januar 2013.
Alcide-de-Gasperi-Straße 4,
Haus A, 65197 Wiesbaden
Alcide-de-Gasperi-Straße 5,
Haus B, 65197 Wiesbaden
Direktor der vhs Wiesbaden
Hartmut Boger
Fachbereich Beruf und Karriere
Annette Groth
Assistentin: Bianca Korn
Tel. 98 89–111, Fax 98 89–119
E-Mail:
leitungsassistenz@vhswiesbaden.de
Assistentin: Christine Schillinger
Tel. 98 89–151; Fax 98 89–159
E-Mail: berufundkarriere
@vhs-wiesbaden.de
Assistentin Öffentlichkeitsarbeit:
Barbara Steichert
Tel. 98 89–127/111, Fax 98 89–200
E-Mail:
bsteichert@vhs-wiesbaden.de
Verwaltungsleitung: Pia Schulze
Administrator: Johannes Zahn
Anmeldung, zentrale Verwaltung
Fax 98 89–200
E-Mail:
anmeldung@vhs-wiesbaden.de
Evelyn Ebel, Nicole Kaiser,
Christiane Djokic, Dagmar Kube,
Elif Sögütlüdere, Cornel Spira
Hausmeister: Hans-Jörg Arnold
Fachbereich Sprachen
Harald Schott, Fachbereichsleiter
und stellvertretender Direktor
E-Mail: hschott@vhs-wiesbaden.de
Anja Caroline Weber
Fachbereichsleiterin
E-Mail: acweber@vhs-wiesbaden.de
Pädagogische Mitarbeiterinnen:
Beate Jung-Stöckle, Gabriele Nisius
Assistentinnen:
Michaela Maschlanka,
Karin Schneider
Tel. 98 89–134 / 98 89–135
Fax 9889–139
Fachbereich
Gesundheit und Natur
Renate Menning
E-Mail: rmenning@vhs-wiesbaden.de
Assistentin: Susanne Petzoldt
Tel. 98 89–140, Fax 9889–139
E-Mail: spetzoldt@vhs-wiesbaden.de
Spät- und Wochenenddienst
Tel. 98 89–116
Pädagogische Mitarbeiter/innen:
Sabine Aun, Robert Baric, Karin
Decker, Joachim Dersch, Andreas
Goller, Ute Hollingshaus, Irene
Knoch-Jackwerth, Christina Kreißl,
Jürgen Koch, Britta Laumann,
Thomas Lenders, Carsten Podlesny,
Thomas Reschke, Birgit Reuther,
Elke Scharmann-Köhler,
Dominik Schauer, Sebastian
Schwarzkopf, Imke Steinert,
Heike Ullrich, Stefan Zimmermann
Verwaltung:
Ursula Debus, Margit Scherrer
Villa Schnitzler, Biebricher
Allee 42, 65187 Wiesbaden
Fachbereich Kultur
Elfriede Weber
E-Mail: eweber@vhs-wiesbaden.de
Tel. 98 89–161
Fachbereich Gesellschaft
Hartmut Boger
Akademie für Ältere
Marianne Latsch
Tel. 98 89–162, Fax 98 89–169
E-Mail: mlatsch@vhs-wiesbaden.de
Bushaltestelle Nußbaumstraße,
Linien 4, 14
Assistentinnen: Angela Schneider,
Doris Vellmer-Kraus
E-Mail: villa@vhs-wiesbaden.de
Tel. 98 89–161, Fax: 98 89–169
Hausmeisterpaar:
Durda und Vlado Klinec
Projektbüro
HessenCampus Wiesbaden
Nicole Möhlenkamp
Hasengartenstraße 2
65189 Wiesbaden, Tel. 44 56 69 40
nmoehlenkamp@
hessencampus-wiesbaden.de
Außenstelle Naurod/Auringen,
Kellerskopfschule
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Rudolf-Dietz-Straße 12,
65207 Wiesbaden-Naurod
Telefon (0 61 27) 9 91 78 90
Leitung: Erwin Potthof
in Zusammenarbeit mit den
Fachbereichsleiter/inne/n der
vhs Wiesbaden
5
Vorortbildungswerke
Korporative Mitglieder der
Volkshochschule Wiesbaden e.V.
Volkshochschule AKK e.V.
(Amöneburg, Kastel, Kostheim)
55252 Mainz-Kastel
Zehnthofstraße 41 (Bürgerhaus)
Geschäftsstelle:
Montag: 16:00–19:00 Uhr, Dienstag – Donnerstag: 9:00–12:00 Uhr
(Christa Gabriel)
Telefon (06134) 72 93 00
Telefax (06134) 6 25 24
E-Mail: info@vhs-akk.de
www.vhs-akk.de
Volksbildungsstätte Schierstein e.V.
65201 Wiesbaden-Schierstein
Karl-Lehr-Straße 6 (Rathaus)
Geschäftsstelle:
Dienstag: 10:00–12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag:
10:00–12:00 und 15:00–17:00 Uhr,
(Jennifer John)
Telefon (0611) 29711
Telefax (0611) 5324804
E-Mail: info@vbs-schierstein.de
www.vbs-schierstein.de
Volksbildungswerk Bierstadt e.V.
65191 Wiesbaden-Bierstadt
Fliednerstraße 2
Eingang Biegerstraße
Geschäftsstelle: Montag bis
Donnerstag: 10:00–13:00 Uhr,
Mittwoch: 16:00–19:00 Uhr
(Dr. Bettina Bosold-DasGupta)
Telefon (0611) 503907
Telefax (06 11) 1 89 90 43
E-Mail: info@vbw-bierstadt.de
www.vbw-bierstadt.de
Volksbildungswerk Klarenthal e.V.
65197 Wiesbaden-Klarenthal
Sophie-und-Hans-Scholl-Schule
Geschwister-Scholl-Straße 10
Geschäftsstelle:
Montag–Freitag: 10:00–14:00 Uhr,
Dienstag: 15:00–18:00 Uhr
(Stefan Knab)
Telefon (0611) 467403
Telefax (06 11) 46 64 98
E-Mail: info@klarenthal.org
www.klarenthal.org
Volksbildungswerk NordenstadtErbenheim-Delkenheim e.V.
65205 Wiesbaden-Nordenstadt
Haus der Vereine
Turmstraße 11
Geschäftsstelle:
Montag–Freitag: 9:00–12:00 Uhr,
Donnerstag: 16:00–18:00 Uhr
(Andreas Gehring)
Telefon (06122) 1 29 18
Telefax (0 61 22) 7 61 13
E-Mail: info@vbw-ned.de
www.vbw-ned.de
6
Semesterthema
WA S I S T
E D I T O R I A L
Sehr geehrte Damen und Herren,
nach dem Erfolg des Semesterthemas
»Auf der Suche nach Glück«
widmen wir uns jetzt der Frage
»Was ist Schönheit?«.
Die Vielzahl der möglichen Antworten macht beispielhaft der französische Schriftsteller Charles Baudelaire
deutlich, der bereits 1846 formulierte:
»Es gibt ebenso viele Schönheiten,
wie es übliche Weisen gibt, das Glück
zu suchen.« Damit formuliert er eine
zeittypische Auffassung der Moderne,
die das Bewusstsein vom Ende der
ästhetischen – und politischen –
Bevormundung durch die Obrigkeit
zum Ausdruck bringt. Allgemeingültige Kriterien wie Regelmäßigkeit,
Harmonie oder Symmetrie werden
nicht mehr fraglos akzeptiert, weder
für die Gestaltung künstlerischer
Werke noch für die Gestaltung des
eigenen Lebens als Ȋsthetischer
Existenz« (Michel Foucault).
Wir haben unser Semesterthema
bewusst als offene Frage formuliert,
da es uns wichtig ist, das Interesse an
den unterschiedlichen Auffassungen
und Aspekten von Schönheit in
Geschichte und Gegenwart zu
wecken. Im Einzelnen widmen wir
uns Fragen nach Schönheit in Natur
und Kunst, im Design, am eigenen
Körper, in der Musik und im Alter.
Konstruktionen der Schönheit als
Ideal werden ebenso thematisiert wie
ihre Bedeutungen zwischen Liebe und
Tod.
Wir laden Sie herzlich ein, sich an der
Suche nach Antworten zu beteiligen.
Schöne Erlebnisse wünscht Ihnen
Hartmut Boger
Direktor
der Volkshochschule Wiesbaden e.V.
Semestereröffnung
Ist Schönheit machbar?
Wir Menschen sind Kultur erzeugende Wesen. Wir kultivieren und
ästhetisieren unsere Umwelt. Natur
verwandeln wir zu Kunst und Kultur.
Heutzutage dominieren die künstlichen Zustände und Ereignisse, so
dass auch das »Schöne« als ein realer
Zustand aufgefasst wird, den man als
»ästhetischen Zustand« bezeichnet.
Gibt es eine Vorstellung vom Schönen oder gibt es nur seine Herstellung und seine Wahrnehmung? Die
Entstehung einer Welt aus Zeichen,
ist eine der wesentlichen Charakteristika unserer technischen Zivilisation.
Dank einer Reihe neuerer Wissenschaften wie der Semiotik, Kommunikationsforschung und Informationstheorie können ästhetische Phänomene wie Werbung, Architektur,
Kunst und Design studiert, geplant
und organisiert werden.
In ihrem Vortrag wird Professorin
Schulisch-Höhle, Hochschule RheinMain, sich mit dem Unterschied zwischen dem Begriff »Das Schöne« in
der klassischen und modernen
Ästhetik beschäftigen sowie differenziert auf aktuelle Design- und Kunstobjekte eingehen.
D12000V
Eintritt frei
Rathaus,
Stadtverordneten-Sitzungssaal
Mi, 22.8.2012, 19:00 – 21:00 Uhr
Prof. Dr. Olga Schulisch-Höhle
Schönheit: Lust und Last,
Politik und Spiel
»Wer die Schönheit
angeschaut mit Augen«
D11045
5 Abende, ab 10.9.2012
Mo, 19:00 – 20:30 Uhr
Jürgen Striebinger
Ästhetische Erfahrung zwischen Eros
und Thanatos
D11040V
6,– €
Villa Schnitzler; Raum
1 Abend, 10.10.2012
Mi, 19:00 – 21:00 Uhr
Prof. Dr. phil. Ferdinand Fellmann
Seite 9
40,– €
Seite 9
Kann (oder soll) Musik
schön sein?
Vortrag mit Diskussion
D24110V
1 Abend, 24.9.2012
Mo, 19:30 – 21:00 Uhr
Dr. Daniel A. Schmicking
6,– €
Seite 41
(K)eine Geschichte
der Schönheit
Aus dem Hässlichen lässt sich viel
machen, aus dem Schönen nichts.
D20110V
6,– €
1 Abend, 25.9.2012
Di, 19:00 – 20:30 Uhr
Dr. Bettina Bosold-DasGupta Seite 23
Ick kann mir nich helfen,
ick finde ma schön!
Der Mensch – Ebenbild Gottes.
D11220V
6,– €
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
1 Abend, 17.9.2012,
Mo, 19:30 – 21:00 Uhr
Dr. med. R. Mathias Dunkel Seite 10
»Friedlich und heiter
ist dann das Alter«
Alter und Schönheit
als Thema in Philosophie und Poesie
D11037V
Eintritt frei
LAB, Karlstr. 27
1 Nachmittag, 5.12.2012
Mi, 15:00 – 17:00 Uhr
Hartmut Boger
Seite 9
Schönheit und Ideal
Villa,1 Abend, 6.12.2012, 6.- €
Do, 19 – 21 Uhr
Prof. Dr. Frauke Berndt
Seite 22
Schön!
Beautyretusche mit Photoshop
D54075
185,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Gerard Moeres
Seite 82
Die Macht der Schönheit
D82440
59,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Claudia Roth
Seite 131
Spieglein, Spieglein
an der Wand …
Wie wirke ich auf andere?
D82450
43,– €
1 Tag, 6.10.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Wilma Fassmann
Seite 131
Gesellschaft und Alltag
Philosophie
Umwelt
Religion
Semestereröffnung
Politik
Erzählcafé
Ehrenamt
Freiwilligenzentrum
Ratgeber Recht
Ratgeber Anlagen
Ratgeber Nähen
Tandem Deutsch-International
Ratgeber Technik
8
9
10
10
10
11
12
13
14
15
18
19
19
Bewusst anknüpfend an die humanistischen, aufklärerischen und demokratischen Traditionslinien europäischer Geschichte verfolgt der Fachbereich »Gesellschaft
und Alltag« folgende Ziele:
– das Interesse der Menschen an der Beschäftigung mit
politischen, rechtlichen, philosophischen und religiösen Themen wecken unter besonderer Berücksichtigung interkultureller Verständigungsprozesse;
– zur kritischen Auseinandersetzung mit geistigen,
gesellschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen
herausfordern;
– zur ethischen Orientierung und Urteilsbildung
beitragen;
– zur demokratisch gestaltenden Teilnahme am gesellschaftlichen Meinungs- und Willensbildungsprozess
auffordern und befähigen – im Sinne einer aktiven
und solidarischen Bürgergesellschaft!
Gesellschaft und Alltag
Inhalt
7
Hartmut Boger
Direktor der
Volkshochschule
Wiesbaden e. V.
Leiter des Fachbereichs
»Gesellschaft
und Alltag«
Fachbereichsassistenz:
Angela Schneider
Doris Vellmer-Kraus
Villa Schnitzler,
Biebricher Allee 42
(Haltestelle
Nußbaumstraße),
Telefon 98 89-161,
Telefax 98 89-169,
E-Mail: villa@
vhs-wiesbaden.de
Information
und Beratung
nach telefonischer
Absprache.
Die Veranstaltungen
finden in der Villa
Schnitzler statt,
wenn kein anderer
Ort angegeben ist.
Die Villa Schnitzler
ist barrierefrei!
8
Gesellschaft und Alltag
Philosophie
Lebenserinnerungen
in Versen
Geschichte. Jedes Treffen beginnt
mit einem Vortrag und führt in ein
Gespräch. Vorträge und die Leitung
Bei Dotzheimer Wein wird Böhme
des anschließenden Gesprächs werauf seine humorvoll-besinnliche
den von den Mitgliedern des
Weise gereimte Erinnerungen an
Forums Philosophie & Wirtschaft e. V.
frühen Weingenuss, an WanderunKristina Jeromin, Dr. Martin Mühl,
gen in anderen Weinregionen, an
Großeltern, Kindheit und sächsische Dr. Frieder Schwitzgebel und
Dr. Matthias Vollet durchgeführt.
Heimat zu Gehör bringen. Allem ist
Der Philosophische Jour fixe wird im
ein Schuss Ironie beigegeben, in
dem sich eine maßvolle Lebensweis- 1. Halbjahr 2013 fortgesetzt.
18.9.2012
heit verdichtet.
John Stewart Mill über Nutzen
Das Duo Hans Fischer (sax, fl) und
Dr. Frieder Schwitzgebel
Hartmut Boger (Kontrabass) sorgt
für die passende musikalische
20.11.2012
Begleitung.
Sokrates über die Klärung
Anmeldung beim Weingut (€ 9,–):
von Lebensfragen
Telefon: 42 19 78 oder E-Mail:
Dr. Martin Mühl
cukh.schu@web.de (Vorverkauf )
18.12.2012
Informationen:
Michel Henry über »Die Barbarei«
www.nicolayschuster.de
Kristina Jeromin
Weingut Nicolay-Schuster,
D11030
6,00 Ustd. 24,– €
Wiesbaden-Dotzheim
3 Abende, ab 18.9.2012
Einlass ab 17 Uhr.
Di, 19:00 – 20:30 Uhr
D11025V
9,– €
1 Abend, 31.8.2012
Blaise Pascal und die
Fr, 19:00 – 21:00 Uhr
Ordnungen des Geistes
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme
Pascal, dessen 350. Todestag im
August d. J. zu begehen war, steht
Orientierungspunkte –
mit seiner Universalität, dem ReichPhilosophischer Jour fixe tum und der unglaublichen SpannPhilosophie ist die nie endende Aus- breite seiner Gedanken als leidenschaftlicher Homo religiosus und
einandersetzung mit grundlegenbedeutender Mathematiker noch
den Lebensfragen. Mit dem Leben
ändern sich die Fragen, weil die Ant- immer wie ein erratischer Block in
der Geistesgeschichte der beginworten das Leben tragen müssen,
wenn sie etwas taugen sollen. Aber nenden Neuzeit. Er stellt der »Ordnung der Vernunft« die »Ordnung
die zugrunde liegenden Themen
des Herzens« gegenüber und ringt
bleiben verwandt.
um ein Menschenbild, in dem GlauFortlaufend einmal im Monat,
ben und Wissen zur Versöhnung
immer am dritten Dienstagabend,
gebracht werden sollen. Die Würdifindet der philosophische Jour fixe
gung seiner eminenten Lebensleisstatt. Er führt in Positionen und
tung gilt einem Genie von höchster
Autoren der Philosophiegeschichte
Originalität und ungewöhnlicher
von der Antike bis heute ein. Dabei
greift er Grundthemen des mensch- Nachwirkung.
Für diesen Vortrag ist keine Anmellichen Lebens in alten und neuen
dung erforderlich, bitte zahlen Sie
Formen auf. Zugleich gibt er
dadurch kontinuierlich Anregungen an der Abendkasse der Hessischen
Landesbibliothek Wiesbaden.
und setzt Orientierungspunkte.
D11031V
6,– €
Die Themen folgen in lebendigem
Landesbibliothek, Rheinstraße 55–57
Wechsel. Es geht nicht um VollstänM0, 1.10.2012, 19:30 – 21:00 Uhr
digkeit und Chronologie der
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme
Philosophie
Gespräche
über die Philosophie
der Lebensfreude
Epikur bildet mit seiner Schule den
Kontrapunkt zu der Philosophie der
drei großen athenischen Philosophenschulen und wird durch das
Christentum der Erinnerung des
Abendlandes weitgehend entrückt
werden. Aber vielleicht ist sein
Hedonismus gerade dadurch heute
von erneutem Interesse, dass er eine
dem Diesseits und seinen materiellen Schätzen zugewandte Philosophie entwickelt, die mit dem modernen, noch immer dominierenden
gottfernen Denken der Aufklärung
viele Verwandtschaft hat.
Seine Lehren sollen im Gespräch zur
Diskussion gestellt und auf ihre
gegenwärtige Tragfähigkeit hin kritisch betrachtet werden.
Literatur: Epikur: Briefe, Sprüche,
Werkfragmente (Reclam UB 9984)
D11010
10,00 Ustd. 40,– €
5 Nachmittage, ab 23.10.2012
Di, 16:00 – 17:30 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme
Kolumban und die
Grundlegung Europas
Vor genau 1500 Jahren, im Jahre 612,
wird der irische Mönch Kolumban
mit seinen Gefährten seinen Zug
durch das Frankenland bis nach
Norditalien beenden und einige für
die Geistesgeschichte Europas
ungemein wichtige Klostergründungen – nicht zuletzt mit seinem
Begleiter Gallus im heutigen St. Gallen – geschaffen haben. Sein nachhaltiges Wirken bildet, wie gelegentlich zu Recht gesagt wird, die Brücke
zwischen der versunkenen Antike
und dem anbrechenden lateinischen Mittelalter. Seine Leistung für
die geistige Grundlegung des karolingischen Europa soll aus Anlass
des bedeutsamen Jubiläums gewürdigt werden.
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich, bitte zahlen Sie
an der Abendkasse.
D11020V
6,– €
1 Abend, 3.9.2012
Mo, 19:30 – 21:00 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme
Anzeige
Kinder-Senioren-Uni
im Mehrgenerationenhaus
Freitag, 14. September 2012,
15:00 Uhr, A 6 im Nachbarschaftshaus, Ludwig-Beck-Straße 1
(Schulgebäude)
Geld, Mäuse und mehr –
Wie kam das Geld in die Welt?
Alexander Michler,
Wiesbadener Volksbank
Welche Bedeutung
hat die Zahl 5040
in Platons Spätwerk –
und darüber hinaus?
Platon schreibt in den »Nomoi« über
ein rechtes Maß, ein Gesetz, das
alles regeln soll. Dieses Gesetz
basiert auf der Zahl 5040. Platon
brachte dieses Wissen aus Ägypten
mit, dessen Architektur der Pyramiden und Staatskunst er sehr
schätzte. Er ging sogar so weit zu
fordern, dass kein Mann in verantwortungsvoller Position für Aufbau
und Logistik des Staates sein dürfe,
der ohne Kenntnis dieser Zahl sei.
Freuen Sie sich auf eine gedankliche
und anschauliche Reise zu den
Ursprüngen vor Tausenden von Jahren, die die Bedeutung der Zahl
5040 für Staatskunst, Architektur,
Musik und Intervalltheorie, Arithmetik und Geometrie zu erhellen sich
anschickt. Ein kleiner Praxisteil ist
vorgesehen.
D11032V
6,– € (nur Abendkasse)
1 Abend, 5.9.2012
Mi, 19:30 – 21:30 Uhr
Elisabeth H. Freund M.A.
Philosophischer Idealismus zwischen Revolution und Staatsreform
Aus Anlass des 250. Geburtstages
von Johann Gottlieb Fichte
Fichte, das Häuslerkind aus der Lausitz, wird als der philosophische
Schüler Immanuel Kants eine
erstaunliche Karriere als Universitätslehrer und Repräsentant des
subjektiven Idealismus durchlaufen,
die ihn bis in das erste Rektorat der
Berliner Universität führt. Dazwischen wird er den berühmten
Atheismus-Streit in Jena austragen,
in den auch Goethe als Dienstherr
involviert ist. Dann aber wird er
noch vor seiner Rektoratszeit mit
seinen »Reden an die deutsche
Nation« in Preußens Hauptstadt Aufsehen erregen, damit freilich auch
seinen patriotischen Idealismus aus
heutiger Sicht durchaus diskreditieren. Bertrand Russell wird einmal
sagen, dass Fichte seinen »Subjektivismus in einer Art auf die Spitze
getrieben habe, die schon an Wahnsinn grenzt«.
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich, bitte zahlen Sie
an der Abendkasse.
D11035V
6,– €
1 Abend, 29.11.2012
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme
Gesellschaft und Alltag
Philosophie, Umwelt
»Friedlich und heiter
ist dann das Alter«
»Wer die Schönheit
angeschaut mit Augen«
Schönheit: Lust und Last,
Spiel und Politik
Alter und Schönheit als Thema
in Philosophie und Poesie
Älterwerden wird häufig einseitig
als Abbauprozess gesehen: Die
Kräfte lassen nach, die Attraktivität
schwindet, die Lebenslust versiegt…
An diesem Nachmittag wollen wir
uns vergegenwärtigen, was in Philosophie und Poesie von der Antike
bis zur Gegenwart über die schönen, attraktiven und kreativen Seiten des Älterwerdens gedacht und
geschrieben wurde. Wir werden
sehen: Älterwerden kann schön
sein, wenn wir es in einer guten
Balance von Aktivität, Kreativität
und Muße gestalten.
Eine Kooperationsveranstaltung von
vhs Wiesbaden und Leben Aktiv
Bereichern (LAB).
Anmeldung bitte bei der LAB,
Tel. (06 11) 30 04 97
D11037V
Eintritt frei
LAB, Karlstr. 27
1 Abend, 5.12.2012,
Mi, 15:00 – 17:00 Uhr
Hartmut Boger
Ästhetische Erfahrung zwischen
Eros und Thanatos
Durch die postmoderne Entgrenzung der Künste und die Konzeptkunst ist das Schöne aus dem Vokabular der ästhetischen Erfahrung
weitgehend verschwunden. Im
Design dominieren Formen und Farben, die »trendy« sind. Diese Tendenz entspricht dem Lebensgefühl
der Eventgesellschaft, die den Tod
aus dem öffentlichen Bewusstsein
gedrängt hat. Aber es gibt nach wie
vor Momente in unserem Leben, in
denen wir mit dem Gedanken an
den eigenen Tod konfrontiert werden. So paradox es klingen mag, in
diesen Momenten scheint die
Schönheit an Dingen auf, die wir im
Trubel des bewegten Lebens gar
nicht beachtet haben. August Graf
von Platens Gedicht »Wer die Schönheit angeschaut mit Augen« hat
diese Grenzerfahrung in vollendeter
Form festgehalten. Daran möchte
ich in meinem Vortrag anknüpfen
und zeigen, dass auch im Zeitalter
des Relativismus das Absolute seinen Platz behauptet.
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich; bitte zahlen Sie
an der Abendkasse.
D11040V
6,– €
1 Abend, 10.10.2012
Mi, 19:00 – 2o:30 Uhr
Dr. phil. Ferdinand Fellmann
Schönheit ist ein Ziel, nach dem
(fast) alle Menschen streben. Schönheit gilt vielen gar als Voraussetzung
des Glücks.
Schönheit wird zur gebieterischen
Forderung. Ihrem Diktat soll sich
alles unterwerfen. Ihre Herrschaft
beschränkt sich nicht auf die ästhetische Formung des einzelnen Menschen, seines Körpers und seiner
unmittelbaren Lebenswelt (Mode,
Kunst, »Lifestyle«). Die Ästhetisierung ergreift auch die äußere Natur,
verwandelt die letzten Paradiese. Sie
ergreift das gesamte gesellschaftliche Leben – und nicht zuletzt die
Politik. Ist auch der Krieg schön, wie
der italienische Futurist Marinetti
dekretierte? Wie steht es um die
Schönheit sportlicher Großinszenierungen?
Schönheit wird – so scheint es – von
einem Glücksversprechen zu einer
Last, wandelt sich gar zu einer
Bedrohung. Dabei knüpfte einst sich
an die Schönheit doch das Versprechen der Lust, verband sich mit ihr
die Hoffnung auf Befreiung. Eine
neue Menschheit sollte durch
»ästhetische Erziehung« (Schiller)
entstehen.
Worin liegt das Versprechen der
Schönheit und was macht sie heute
so bedrohlich? Damit wollen wir uns
in diesem Kurs beschäftigen.
D11045
10,00 Ustd. 40,– €
5 Abende, ab 10.9.2012
Mo, 19:00 – 20:30 Uhr
Jürgen Striebinger
Umwelt
Energie sparen – Klima schützen –
Kosten senken:
Was kann ich selber tun?
Ein Info-Abend mit dem Prima
Klima-Team des Umweltamtes
Sie wollen wissen,
– wie Sie Ihrem PC eine Stromdiät
verordnen,
– wie Ihnen ein Licht aufgeht,
pardon – ausgeht,
– wie heiße Tipps für warme Füße
und kühle Köpfe aussehen oder
– wie Sie Ihre Kaffeemaschine
für den Klimaschutz einsetzen
können?
Von uns erfahren Sie, wie einfach
Energie sparen sein kann: Wir stellen
Ihnen Tipps und Tricks vor, die Sie
ganz einfach anwenden können,
ohne teure Investitionen und ohne
Komfortverlust. So kann jede(r) Einzelne jeden Tag durch das eigene
Verhalten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Zum Wohle der
Umwelt und zu Gunsten der Haushaltskasse.
Die Referenten sind Mitarbeiter des
Umweltamts der Landeshauptstadt
Wiesbaden.
Anmeldung bei der vhs erforderlich!
D11135
Eintritt frei
1 Abend, 10.10.2012
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Angela Preisner, Dieter Eckert
Kinder-Senioren-Uni
im Mehrgenerationenhaus
Freitag, 30. November 2012,
15:00 Uhr, Saal
Nachbarschaftshaus, Rathausstr.10
Bin ich meines Glückes Schmied?
Wege zum Glück – Glück für alle:
Kann man »Glück« lernen?
Nicole Möhlenkamp,
Hessencampus Wiesbaden
WIESBADEN
Feiern Sie mit uns
25 faire Jahre Weltladen Wiesbaden!
Unsere Produkte werden unter menschenwürdigen Bedingungen
hergestellt und zu fairen Preisen gehandelt, die den
ProduzentInnen aus unseren Partnerregionen Afrika, Asien
und Lateinamerika ihre Existenz sichern.
Informationen zu unseren Jubiläumsveranstaltungen unter
Marktk.
traße
Elle
nb
e
og
www.weltladen-wiesbaden.de
ng
as
se
Rathaus
Anzeige
ga ss e
Anzeige
Markts
9
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 11 - 18:30 Uhr + Sa: 10 - 14 Uhr
Oranienstraße 52 · 65185 Wiesbaden · Tel. 0611 / 37 37 29
Gesellschaft und Alltag
Umwelt, Religion, Politik
Von Fischern, Förstern
und Visionen
Ein Spiel- und Themenabend zur
nachhaltigen Entwicklung
Nachhaltige Entwicklung wird oftmals in der Umsetzung als sperrig
und unkonkret erfahren. Eine
andere Perspektive möchte dieser
Spiel- und Themenabend eröffnen:
in dem Großgruppenspiel fishbanks
ltd kann Nachhaltigkeit als spannend, unterhaltsam und emotionsgeladen erlebt werden. Mit mehreren Fangflotten fischen wir in einem
fiktiven Ozean mit dem Ziel, unseren
Gewinn zu maximieren. Dabei werden innerhalb kürzester Zeit alle
Kompetenzen für nachhaltiges Handeln gefordert: Wissen um systemische Zusammenhänge und Ressourcenschutz, vorausschauendes Denken und Verantwortungsbewusstsein, soziale und kommunikative
Kompetenzen – und ggf. Konfliktfähigkeit.
Nach erfolgreichen Fischzügen
betrachten wir anschließend die
historische Entwicklung des Begriffs
Nachhaltigkeit und begeben uns auf
eine Zeitreise vom deutschen Wald
des 18. Jahrhundert bis hin zum Erdgipfel nach Rio de Janeiro im Jahr
1992. Dabei wird der Bogen weit
gespannt: Von wirtschaftlichen
Zwangslagen, in denen Nachhaltigkeit ein Kind der Not war, über
politische Weltkonferenzen bis hin
zu amerikanischen Raumfahrtprogrammen.
In Zusammenarbeit mit der Volksbildungsstätte Schierstein, über die
auch Info und Anmeldung laufen:
Tel. (06 11) 2 97 11,
E-Mail: info@vbs-schierstein.de
D11137
8,– €
1 Abend, 16.11.2012
Fr, 18:30 – 21:00 Uhr
Erich-Kästner-Schule, Zehntenhofstraße 20, Wiesbaden-Schierstein
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Religion
Messias im Judentum:
»Was Du suchst,
ist das, was sucht«
Einführung in Zen – Tagesseminar
Jüdisches Lehrhaus
Zen ist eine Schule des Buddhismus,
Messias im Judentum: Warten,
die im 6. Jh. n. Chr. in China entErwarten, Bewirken und Bringen
stand. Zen ist eine Methode der
Der Glaube an das Kommen des
Meditation, die von jedem geübt
Messias, die Wiederauferstehung
werden kann. Das Sitzen in schweider Toten und an das Ende der Tage
gender Versenkung lässt uns
bzw. an die Nächste Welt sind
Zugang finden zu den tieferen
erwartete Ereignisse, die mit der
Schichten unseres Geistes, und zwar
Erlösung verbunden sind. Der
durch die dauernde Übung der AufBegriff Ge’ula – Erlösung – stellt im
merksamkeit auf den Augenblick.
Judentum also ein Zeitalter oder
Die Übung der Achtsamkeit auf Köreine Epoche dar. Jegliches Bestreper und Geist wirkt als gesteigerte
ben sie zu erleben, ist Aufgabe eines
Sensibilität und als Quelle der Liebe
gläubigen Juden. Anhand von liturund Erneuerung von innen in unser
gischen und theologischen sowie
Leben hinein. – Der Tag soll durch
religionsphilosophischen Texten
den Wechsel von Impulsreferaten,
werden wir versuchen zu erörtern,
wo auch auf den religiösen und kulwelche Vorstellungen diese Begriffe
turellen Hintergrund von Zen eingebeherbergen und ob bzw. wie diese
gangen wird, Gesprächen und kürsich im Laufe der Zeit verändert
zeren Meditationsübungen helfen,
haben, erlebt wurden und Objekt
erste Erfahrungen mit Zen zu
des Disputs waren.
machen.
Kosten 20,– € inkl. Mittagsimbiss;
Bitte warme Socken mitbringen;
ermäßigt 16,– € Schüler/Studierende;
bequeme Kleidung. Wer ein Medita8,– € ohne Mittagsimbiss.
tionskissen oder -bänkchen hat,
D11210
20,– €
bitte auch mitbringen.
Synagoge und RoncalliHaus,
D11250
32,– €
Friedrichstraße 26 – 28
1 Tag, 24.11.2012
1 Tag, 4.11.2012
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
So, 11:30 – 16:30 Uhr
Dr. Christa Thomassen
»Ick kann mir nich helfen,
ick finde ma schön!«
Der Mensch – Ebenbild Gottes
Ausgehend von der griechischen
Skulptur »Trunkene Alte«, die in der
Glyptothek in München ausgestellt
ist, wird dem antiken Schönheitsideal nachgegangen. Von diesem
wird ein Bogen zur modernen Plastik und Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gespannt, der darin mündet, dass alles Kunst und damit auch
alles schön sei, so dass auch der
hässlichste Mensch somit schön sein
müsste: ein Ebenbild der Gottheit:
»Und Gott schuf den Menschen ihm
zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er
ihn; männlich und weiblich schuf er
sie.« (1. Mose 1,27).
D11220
6,– €
1 Abend, 17.9.2012
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Dr. med. R. Mathias Dunkel
– Bitte beachten Sie auch das
Seminar D20095
von Dr. Christa Thomassen:
»Ich revoltiere, also bin ich –
Albert Camus: ›Die Pest‹«,
siehe Seite 22.
Politik
Semestereröffnung
Ist Schönheit machbar?
Wir Menschen sind Kultur erzeugende Wesen. Wir kultivieren und
ästhetisieren unsere Umwelt. Natur
verwandeln wir zu Kunst und Kultur.
Heutzutage dominieren die künstlichen Zustände und Ereignisse, so
dass auch das »Schöne« als ein realer Zustand aufgefasst wird, den
man als »ästhetischer Zustand«
bezeichnet.
Gibt es eine Vorstellung vom Schönen oder gibt es nur seine Herstellung und seine Wahrnehmung?
Die Entstehung einer Welt aus Zeichen, ist eine der wesentlichen Charakteristika unserer technischen
Zivilisation.
Dank einer Reihe neuerer Wissenschaften wie der Semiotik, Kommunikationsforschung und Informationstheorie können ästhetische
Phänomene wie Werbung, Architektur, Kunst und Design studiert,
geplant und organisiert werden.
In ihrem Vortrag wird Professorin
Schulisch-Höhle sich mit dem Unterschied zwischen dem Begriff »Das
Schöne« in der klassischen und
modernen Ästhetik beschäftigen
sowie differenziert auf aktuelle
Design- und Kunstobjekte eingehen.
D12000V
Eintritt frei
Anmeldung bei der vhs ist keine
Platzreservierung!
Einlass gemäß Eintreffen vor Ort.
Rathaus,
Stadtverordneten-Sitzungssaal
1 Abend, 22.8.2012
Mi, 19:00 – 22:00 Uhr
Prof. Dr. Olga Schulisch-Höhle
SEMESTERERÖFFNUNG
10
Prof. Dr. Olga Schulisch-Höhle
Professor Dr. Olga Schulisch-Höhle
studierte Philosophie und Germanistik an der Universität Stuttgart.
Ihr Schwerpunkt ist die Semiotik
(Zeichenlehre) und die moderne
Ästhetik. Sie ist Schülerin von Max
Bense und Umberto Eco.
Seit 1988 ist sie Professorin an der
Hochschule RheinMain im Fachbereich Design-Informatik-Medien
mit den Studiengängen Kommunikationsdesign und Innenarchitektur.
Politik, Kultur und Wirtschaft aktuell!
Volkshochschule und Pariser Hoftheater kooperieren
Im neu und schön gestalteten Pariser Hoftheater werden Vorträge zu aktuellen Themen aus Politik, Kultur und Wirtschaft angeboten,
die die Diskussion in Wiesbaden über die Frage, wie wir künftig leben wollen, bereichern.
Die Veranstaltungen werden aktuell auf den Homepages der beiden Einrichtungen bekannt gegeben:
www.pariserhoftheater.de und www.vhs-wiesbaden.de
Herzlich willkommen in der Spiegelgasse 9!
Gesellschaft und Alltag
Politik
Politik am Nachmittag
Arbeitsgemeinschaft im Rahmen
der Akademie für Ältere
Unser Alltag ist von den Auswirkungen politischer Entscheidungen in
den verschiedensten Bereichen
bestimmt. Bei Wahlen sind wir aufgefordert, am demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozess
verantwortlich teilzunehmen. Dieser
Gesprächskreis bietet die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit aktuellen politischen
Themen. Gemeinsam werden wir
Informationsquellen erschließen,
vorhandene Informationsmöglichkeiten kritisch aufarbeiten und im
Auftaktveranstaltung
der Akademie für Ältere
zum Jahresthema
»Chancen des
Älterwerdens«
Eröffnung und Begrüßung:
Marianne Latsch
Grußwort:
Oberbürgermeister
Dr. Helmut Müller
Kabarettistische Einlage:
»Agathe« (Maria Honrath)
Musikalische Begleitung:
Hartmut Boger, Kontrabass
Peter Kahlenberg, Gesang
Michael Linemann, Gesang,
Gitarre, Ukulele
Charlie Nägler, Keyboard
Kapitalismus und Moral –
passt das?
Angesichts der Finanzkrisen werden
vermutlich viele Menschen diese
Frage mit einem klaren Nein beantworten.
Der festgefügte Glaube an die moralische Legitimität des Erwerbsstrebens, des Wettbewerbs und des
Marktes scheint so weit zerfallen,
dass Frank Schirrmacher (FAZ) allen
Ernstes darüber nachgrübelt, ob die
Kritiker des Kapitalismus nicht doch
Recht haben.
Es geht um Fragen wie diese: Sind
Kapitalismus (oder Marktwirtschaft)
und Moral vereinbar oder schließen
sie sich aus? Muss sich das wirtschaftliche Handeln überhaupt
Jürgen Striebinger
Vortrag:
Prof. Dr. Klaus Dörner
»Chancen des Älterwerdens«
11.00 – 13:30 Informationsstände
der Kooperationspartner
der Akademie für Ältere
im Festsaal des Rathauses
D12006
Rathaus Wiesbaden,
Stadtverordnetensitzungssaal
1 Tag, 1.9.2012
Sa, 11:00 – 13:30 Uhr
Gespräch mit der Gruppe durch Vortragen der eigenen Argumente und
aufmerksames Auswerten der
Gegenpositionen an der individuellen Meinungsbildung arbeiten.
Die Themen werden gemeinsam in
der 1. Sitzung festgelegt.
Dieser Kurs findet 14-täglich statt!
D12010
16,00 Ustd. 46,– €
vhs, Haus C
8 Nachmittage, ab 20.9.2012
Do, 15:15 – 16:45 Uhr
Hartmut Boger
studierte Philosophie, Politologie
und Geschichte.
Er beschäftigt sich
mit Fragen der praktischen Philosophie,
hier insbesondere
mit den Problemen
Gerechtigkeit (soziale Gerechtigkeit
und Ökonomie) und des »guten
Lebens«. Daneben gilt sein Interesse
der Ästhetik (das Schöne, ästhetische Erfahrung) und der Sprachphilosophie. – Er war Studiendirektor
an der Diltheyschule und leitete
dort den gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereich.
2012/2013
im »Leib & Seele«
Beginn: 16:00 Uhr
Das Erzählcafé erfreut sich
großen Interesses. Auch für
die nächste Saison haben
sich schon interessante
Persönlichkeiten zum
Erzählen bereit erklärt.
Wir bekommen durch die
Erzähler/innen Einblicke
in mit der Zeitgeschichte
verwobene Lebensläufe,
die uns sonst nicht so leicht
bewusst werden.
Der Eintritt ist frei.
moralischen Bewertungen aussetzen oder gehört es einem moralfreien Raum an? Ist erfolgreiches
ökonomisches Handeln per se
moralisch gerechtfertigt oder muss
es durch eine »Ethik der Wirtschaft«
erst moralkompatibel werden?
In diesem Kurs wollen wir uns dem
Thema durch die Lektüre eines Textes von Peter Koslowski (»Ethik des
Kapitalismus«) nähern und einige
zeitgenössische Ansätze der Wirtschaftsethik diskutieren.
D12011
10,00 Ustd. 40,– €
5 Abende, ab 30.10.2012
Di, 19:00 – 20:30 Uhr
Jürgen Striebinger
»Guten Tag
im Stadtarchiv!«
11
von den Drucken der GutenbergZeit über aktuelle Bücher und DVDs
bis zu elektronischen Medien reicht.
Ein Gang durch das geschlossene
Magazin, in dem viele Hunderttausend Bücher und Medien stehen,
komplettiert diese Einführung.
Termine: 17.7./15.8./13.9./8.10./
13.11./5.12.2012,
jeweils 17:00 – 18:30 Uhr
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.
D12022
Landesbibliothek Wiesbaden,
Rheinstraße 55/57
Wiesbaden – wie hast du
dich verändert!
Power-Point-Vortrag
von Georg Habs, Stadtarchiv
Originalakten und -karteien, Fotos,
Seit Anfang des 19. Jahrhunderts hat
Karten und Pläne, Zeitungen und
sich in Wiesbaden ein stürmischer
Zeitschriften, Bücher sowie eine Zeistädtebaulicher Wandel vollzogen.
tungsausschnittsammlung zur
Wie einschneidend die VeränderunGeschichte der Stadt und ihrer
gen in den letzten 200 Jahren tatUmgebung – dies alles befindet sich
sächlich waren, verdeutlichen Fotoim Stadtarchiv und kann von intergrafien, die bekannte Straßen und
essierten Bürger/inne/n genutzt
Plätze vor und nach wichtigen Einwerden. Aber wie? Dazu erhalten Sie
griffen zeigen – und zwar aus dem
Hinweise und Erläuterungen. Auch
gleichen Blickwinkel. Aha-Effekte
diejenigen, die Akten, Fotos, Urkunganz anderer Art ermöglichen die
den und anderes Schriftgut oder
Entwürfe für Bauvorhaben, die nur
Nachlässe von Familie, Betrieb, Verknapp an der Verwirklichung scheiein selbst fachkundig lagern und
terten und bei ihrer Umsetzung das
verwalten oder dem Stadtarchiv
Gesicht Wiesbadens so gründlich
übergeben wollen, erhalten hier Rat
verändert hätten, dass es heute
und Hilfestellung. Der Eintritt ist frei,
kaum wieder zu erkennen wäre. Ein
Anmeldung bei der vhs erbeten!
dritter kurzer Bilderreigen widmet
D12020V
sich dem Wandel der Moden, des
Stadtarchiv Wiesbaden, Im Rad 42
Freizeitverhaltens und der Arbeits1 Nachmittag, 4.9.2012
welt.
Di, 17:30 – 19:00 Uhr
Anmeldung bei der vhs erbeten.
Gerhard Klaiber
Veranstalter: Stadtarchiv,
Volkshochschule Wiesbaden
Bücher und viel mehr
Was bietet die Landesbibliothek? und Akademie für Ältere.
Der Eintritt ist frei!
Die Landesbibliothek Wiesbaden
steht allen Bürgerinnen und Bürgern D12025V
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
kostenlos zur Benutzung und Aus1 Nachmittag, 31.10.2012
leihe offen. Sie erhalten Einblick in
die Nutzungsmöglichkeiten und das Mi, 16:00 – 17:30 Uhr
Medienspektrum der Bibliothek, das Georg Habs
Samstag, 13.10.2012
Hans-Joachim Kroecker
Samstag, 9.3.2013
Hendrik Seipel-Rotter
Samstag, 10.11.2012
Rose-Lore Scholz
Samstag, 13.4.2013
Jörg Jordan
Samstag, 1.12.2012
Martin Lutz
Samstag, 11.5.2013
Roswitha Briel
Samstag, 19.1.2013
Rudi Schmitt
Samstag, 9.2.2013
Prof. Christa Reich
Kontakt:
Bianca Korn,
Telefon (06 11) 98 89-111
Bitte achten Sie auf
die Pressehinweise und
die Handzettel an den
bekannten Auslagen.
Ort: Leib & Seele
Auswahl: Waltraut AckerWilly-Brandt-Allee 2,
mann, Hartmut Boger,
Telefon (06 11) 98 89-222
Bianca Korn, Marianne
Latsch, Walburga Liebschwager (IfEU), Elfriede Weber
12
14
Gesellschaft und Alltag
Bürgerengagement, Ratgeber
Wie und wo kann und will Ehrenamtliche
ich mich engagieren?
Bewährungshilfe
Anzeige
Klärungsseminar für
bürgerschaftlich Interessierte
Sie wollen sich freiwillig engagieren
und wissen aber nicht, wo und welche Einsatzbereiche es überhaupt
gibt? Das Freiwilligenzentrum Wiesbaden bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der vhs Wiesbaden die
Möglichkeit, dies im Rahmen eines
eintägigen Seminars zu klären.
Folgende Fragen werden thematisiert:
– Was sind meine »Themen«?
– In welchem Bereich kann ich
meine Vorstellungen am besten
verwirklichen?
– Was erwarte ich von der Einrichtung bzw. von dem Arbeitsfeld?
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um eine verbindliche Anmeldung
bei der vhs Wiesbaden wird gebeten.
D12034V
vhs, K
1 Nachmittag, 13.10.2012
Sa, 14:30 – 17:00 Uhr
Lucia Rutschmann
Viele Straffällige benötigen Unterstützung, damit ein Leben ohne
Straftaten gelingt. Zusätzlich zu der
professionellen Hilfe der Bewährungshelfer können auch engagierte Bürger einen wichtigen Beitrag dazu leisten: Hilfestellung bei
Behördenangelegenheiten, gemeinsame Freizeitaktivitäten, Unterstützung beim Nachholen eines Schuloder Ausbildungsabschlusses sind
nur einige der Aufgaben, mit denen
ehrenamtliche Mitarbeiter an der
Resozialisierung von Straffälligen
mitwirken. Der Verein »Förderung
der Bewährungshilfe in Hessen e.V.«
schult und begleitet Personen aus
Wiesbaden, die sich in der Bewährungshilfe engagieren wollen. Die
Veranstaltung wird durchgeführt
von der Koordinatorin für das Projekt »Ehrenamtliche Mitarbeit in der
Bewährungshilfe« für Südhessen,
Susanne Helffenstein.
Kontakt: Susanne Helffenstein,
Förderung der Bewährungshilfe
in Hessen e. V., Neebstraße 3,
60385 Frankfurt,
Telefon (0 69) 97 76 81 06,
www.fbh-ev.de
D12035V
1 Abend, 20.9.2012
Do, 19:00 – 20:00 Uhr
Susanne Helffenstein
Ratgeber Recht
Wohnungseigentumsrecht
Trennung/Scheidung/
Ehevertrag
Die neue Gesetzeslage (Änderung
des Ehegattenunterhaltsrechts in
Haben Sie auch mehr Kenntnisse
2008 sowie weitere massive Neueüber Ihr Auto, als über den viel wich- rungen zum 1. September 2009 im
tigeren Vermögenswert der eigenen Güterrecht und Versorgungs-/RenEigentumswohnung? Jeder kann
tenausgleich) gilt für alle Ehen. Wer
das Schicksal der WE-Gemeinschaft an den Regelungen, die zum Zeiteffektiv und richtungsweisend mit
punkt der Heirat galten, festhalten
gestalten. Hierbei helfen wir Ihnen
möchte, muss einen Ehevertrag
gerne, bevor Ihre Wohnung durch
schließen. Ein Überblick über die
falsche Verwaltung erheblich an
rechtlichen Folgen einer
Wert verliert. Denken Sie immer
Trennung/Scheidung sowie die
daran: Sie als Wohnungseigentümer Regelungsmöglichkeiten durch
sind die Herren der Verwaltung des
einen Ehevertrag: Ehegatten-/Kingemeinschaftlichen Eigentums,
desunterhalt, Sorge-/Umgangsnicht der Verwalter. Schließlich
recht, Wohnung, Haus, Güterrecht,
haben sich im Rahmen des ab
Versorgungs-/Rentenausgleich,
1.7.2007 in Kraft getretenen »neuen« Scheidungskosten, Mediation.
WEG eine Reihe von Änderungen
Die Referentin ist Fachanwältin für
ergeben, die ebenfalls Gegenstand
Ehe-/Familienrecht und Mediatorin
der Veranstaltung sein werden.
BAFM.
Der Referent ist Rechtsanwalt und
D13040
12,– €
Spezialist für Mietrecht und Woh1 Abend, 23.8.2012
nungseigentumsrecht.
Do, 19:00 – 20:30 Uhr
Bitte BGB und WEG (dtv-Ausgabe)
Petra Maria Müller
bereits zur ersten Veranstaltung mitbringen.
D13010
8,00 Ustd. 33,– €
4 Abende, ab 18.9.2012
Di, 19:00 – 20:30 Uhr
Dr. Michael Buß
Gesellschaft und Alltag
Ratgeber
Betreuungsrecht
Erbrecht
Vorsorgevollmacht, Betreuungs/Patientenverfügung
Ein Überblick über das Betreuungsrecht und die Möglichkeiten, eine
amtliche Betreuungsbestellung zu
beeinflussen oder zu verhindern,
denn ein Unfall, eine Krankheit oder
eine altersbedingte Hilflosigkeit
können jeden Menschen unerwartet
treffen.
Verlauf eines Betreuungsverfahrens,
rechtliche Konsequenzen für den
Betreuten, Aufgaben eines Betreuers, Unterschiede zwischen Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung und die jeweiligen Gestaltungsmöglichkeiten, Information
über die zum 1. September 2009 neu
geschaffenen gesetzlichen Rahmenbedingungen einer Patientenverfügung (medizinische Behandlung,
Behandlungsbegrenzung und
Pflege bei schwersten aussichtlosen
Erkrankungen).
Die Referentin ist Fachanwältin für
Ehe-/Familienrecht und Mediatorin
BAFM.
D13050
12,– €
1 Abend, 5.11.2012
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Petra Maria Müller
Wollen Sie sicher gehen, dass Ihr
Vermögen nach Ihrem Tod in die
richtigen Hände gelangt? Nicht
immer kommen bei der gesetzlichen Regelung diejenigen zum
Zuge, die dem/der Erblasser/in
besonders nahe standen. Das können Sie mit einem Testament oder
einem Erbvertrag erreichen. Welche
Rechte und Pflichten haben die
Erben? Was gilt bei gesetzlicher Erbfolge? Wer kann Pflichtteilsansprüche geltend machen? Welche Steuerforderungen kommen im Erbfall
auf Angehörige zu?
Referentinnen: Petra Müller, Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin BAFM; Ellen Weinges, Fachanwältin für Familienrecht
D13060
24,– €
2 Abende, ab 31.10.2012
Mi, 19:00 – 20:30 Uhr
Ratgeber Anlagen
Baufinanzierung/
Finanzierung
von Wohneigentum
15
Baufinanzierung/
Finanzierung
von Wohneigentum
Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der Baufinanzierung für BauherDieser Kurs vermittelt die Grundlaren und Käufer. Es werden die wichgen der Baufinanzierung für Bauher- tigsten Themen der Finanzierungsren und Käufer. Es werden die wich- planung behandelt, z. B.:
tigsten Themen der Finanzierungs– Risiken einer Finanzierung,
planung behandelt, z. B.:
– Gesamtkosten und persönliche
– Risiken einer Finanzierung,
Belastbarkeit,
– Gesamtkosten und persönliche
– die verschiedenen FinanzierungsBelastbarkeit,
wege über Banken, Bausparkassen
– die verschiedenen Finanzierungsund Versicherungen.
wege über Banken, Bausparkassen Die Kursteilnehmer bekommen die
und Versicherungen.
notwendige Sicherheit im Umgang
Die Kursteilnehmer bekommen die
mit Finanzierungsinstituten sowie
notwendige Sicherheit im Umgang
Immobilienanbietern wie Verkäumit Finanzierungsinstituten sowie
fern oder Maklern.
Immobilienanbietern wie VerkäuDer Referent ist Finanzierungsspezifern oder Maklern.
alist mit Abschluss der European
Der Referent ist Finanzierungsspezi- Business School (ebs).
alist mit Abschluss der European
D14013
21,– €
Business School (ebs).
1 Abend, 26.11.2012
D14012
21,– € Mo, 18:30 – 21:30 Uhr
1 Abend, 27.8.2012
Helmut Weigt
Mo, 18:30 – 21:30 Uhr
Helmut Weigt
16
Gesellschaft und Alltag
Ratgeber
Ich hab’ meine Finanzen
im Griff
Anzeige
Einstellung zu Geld zu erkennen
und dadurch Ihren Umgang damit
langfristig positiv zu beeinflussen.
Der clevere Umgang mit dem
Das Seminar richtet sich an alle, die
eigenen Einkommen
mit sofort umsetzbaren Techniken
Haben Sie sich auch schon mal
aktiv die Kontrolle über Ihre Einnahgewundert, warum am Ende des
Gehalts noch so viel Monat übrig ist, men und Ausgaben übernehmen
wollen, um so mehr von ihrem
obwohl es doch eigentlich reichen
Gehalt zu haben. – Seminaruntermüsste? Damit sich das ändert, lernen und üben Sie auf unterhaltsame lagen sind in der Gebühr enthalten.
D14015
8,00 Ustd. 36,– €
Weise,
4 Abende, ab 10.9.2012
– Einnahmen und Ausgaben strukMo, 19:00 – 20:30 Uhr
turieren und gegenüberstellen
Georg Brzezina
– Ausgaben vorausplanen und ein
Budget erstellen
– Unnötige Kosten entdecken und
Nachhaltige Geldanlagen
abstellen
Gute Renidten mit gutem
– Konsumfallen erkennen und mit
Gewissen – ökologisch, ethisch
ihnen umgehen
und sozial investieren
– Finanzielle Ziele definieren und
Vielen Menschen genügt es heute
erfolgreich angehen
nicht mehr, ihr Geld einfach zu ver– Die eigene Einstellung zu Geld
mehren, sie wollen stattdessen sinnerkennen und positiv beeinflussen voll investieren. Für sie kommen nur
Die erlernten Fähigkeiten werden
Anlagen in Frage, die ökologisch
Sie sofort anwenden können und im einwandfrei sind, ethischen und
Laufe der folgenden Kursabende
moralischen Kriterien genügen und
weiter verfeinern. Außerdem bedie im besten Fall einen Nutzen für
kommen Sie die Möglichkeit, Ihre
die Gemeinschaft mit sich bringen.
Die wichtigsten Themen:
Begriffsbestimmung – Wie und wo
findet man nachhaltige Geldanlagen? – Auf welche Art und Weise
können Anleger investieren? – Welche Chancen und Risiken gibt es? –
Welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben Investitionen in
nachhaltige Geldanlagen?
Der Referent, zertifizierter Finanzplaner und Portfolioverwalter,
berichtet aus der Praxis und gibt
einen Leitfaden für eine erfolgreiche
Vermögensbildung mit nachhaltigen Geldanlagen.
D14020
12,– €
1 Abend, 8.11.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Ernst Rudolf
bilie beschäftigen Sie sich mit vielen
Fragen: Wie präsentiere ich am
besten meine Immobilie, welche
Werbemaßnahmen sind heutzutage
sinnvoll, welche Verkaufsunterlagen
benötige ich, und nicht zuletzt, wie
viel Zeit und Geld muss ich eigentlich aufwenden?
Der Referent, Marcel A. Schröder,
selbst seit 16 Jahren Immobilienberater und seit 6 Jahren Sachverständiger für Immobilienbewertung
kennt diese Probleme aus der täglichen Berufspraxis.
Mit diesem Vortrag erhalten Sie
einen Leitfaden, wie Sie
– Die Immobilie mit dem richtigen
Kaufpreis am Markt platzieren
– die richtige Zielgruppe ansprechen
Traumimmobilie
– die damit verbundenen Werbemaßnahmen ergreifen, sowie
oder Blender ?
Der Traum von den eigenen vier Wän- – Tipps und Tricks aus der Praxis
den, der Wunsch eine eigene Immo- Das Ziel: Ein strukturierter, geplanter
und sicherer Immobilienverkauf.
bilie zu besitzen – für die meisten
Bitte bringen Sie Schreibunterlagen
Menschen das größte Ziel und
gleichzeitig die größte Anschaffung. für eigene Notizen mit. Ein VorDie Immobilie ist auch in Zeiten von tragsskript kann vor Ort für 10,– €
erworben werden.
instabilen Finanzmärkten eine der
10,– €
sichersten Anlagen, der Bedarf nach D14026
einem Eigenheim ungebrochen. Die 1 Abend, 1.11.2012
Do, 18:30 – 21:00 Uhr
Praxis zeigt aber, dass die AbzahMarcel André Schröder,
lung der Immobilie häufig durch
Gutachter für Immobilienbewertung
Unsicherheitsfaktoren empfindlich
gestört wird. Modernisierungen und
Sanierungen sind häufig der Grund
Geldanlagen für die
für Unwegsamkeiten und finanzielle
Generation 50 Plus
Engpässe. Unsere langjährige ErfahFragen und Antworten rund um
rung zeigt, dass zur Vermeidung
Vermögensbildung und Kapitaltypischer Fallen eine solide und
verwendung
nachhaltige Planung unabdingbar
Mit fortschreitendem Alter ändern
ist. Die Ziele des Vortrags sind:
sich Lebensziele, Wünsche und das
– über die Fallen beim Immobilienpersönliche Umfeld. All diese Dinge
kauf zu informieren
haben Einfluss auf Vermögenspla– Ihnen Maßnahmen zu deren Vernung und Kapitalverwendung. Auch
meidung an die Hand zu geben und
Gesetzesänderungen wirken sich
– Ihnen für das anstehende Vorhaben
auf die finanzielle Situation aus.
mehr Sicherheit zu verschaffen.
Die wichtigsten Themen:
Bitte bringen Sie Schreibunterlagen
– Geldanlagen mit hoher Sicherheit
für eigene Notizen mit. Ein Vor– Erbschaft und Schenkung
tragsskript kann vor Ort für 10,– €
– Geldanlagen für Kinder und Enkel
erworben werden.
– Renten- und Lebensversicherung
D14025
12,– €
– Immobilien und Beteiligungen als
1 Abend, 18.9.2012
Geldanlage
Di, 18:30 – 21:00 Uhr
– Qualifizierte Beratung und BetreuMarcel André Schröder,
ung: Wo gibt es das?
Gutachter für Immobilienbewertung
Diese Veranstaltung ist eine erste
Einführung; sie ersetzt kein persönliPraxis-Ratgeber
ches Beratungsgespräch.
Immoblienverkauf 2.0
D14040
12,– €
Wie erzielen Sie
1 Abend, 19.11.2012
den besten Verkaufspreis?
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
Wie erhalte ich den besten Preis für
Ernst Rudolf
meine Immobilie? Oder: Wie stelle
ich sicher, dass ich nicht unter Wert
verkaufe? Als Verkäufer einer Immo-
Gesellschaft und Alltag
Ratgeber
Unikat für’s Bad.
BAD
EXPO
aumstark
Auf annähernd 500 qm finden Sie täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr
vieleAnregungen zum neuen Wohlfühlbad in Baumstarkqualität und Design.
Anzeige
Theo Baumstark GmbH & Co.Wärme- und Gesundheitstechnik KG,
Wandersmannstr. 71, 65205 Wiesbaden, (0611) 9 76 08-0, www.baumstark-Haustechnik.de
17
18
Gesellschaft und Alltag
Ratgeber
»Rente und Steuer
– es wird teuer«
Ratgeber Nähen
Nähkurs
für Anfänger/innen II
Nähkurs
An diesem Kurs können InteressenWas kann man als Steuerpflichtiger
für Anfänger/innen I
tinnen und Interessenten teilnehin der Erwerbsphase und in der RenDer Kurs richtet sich an Interessenmen, die bereits über erste Nähertenphase dagegen tun? Anschaulich
tinnen und Interessenten mit keifahrungen verfügen.
und verständlich vermittelt ein
nerlei Näherfahrung.
Mit speziellen Nähübungen können
erfahrener Diplom-Betriebswirt und
Sie lernen den Umgang mit elektriSie zunächst Ihre Fertigkeiten verSteuerberater an diesem Abend die
schen Nähmaschinen, mit Schnittbessern. Danach lernen Sie z. B., wie
trockene Materie. Arbeitnehmer (bis
mustern und mit Stoffen und erfah- man einen Reißverschluss einnäht
hin zu rentennahen Jahrgängen),
ren viele wichtige Tipps und Nähoder mit dem Schrägband HalsausRentner, Pensionäre, Selbstständige
details. Sie nähen einfache schöne
schnitte und andere Kanten sauber
als auch Steuerpflichtige, die mit
Dinge: z. B. Kissenhüllen, Taschen
abschließen kann und vieles mehr.
Abfindungen rechnen, werden Hinund Schürzen. Nähmaschinen sind
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Einweise erhalten, wie die Steuerlast zu
vorhanden, einige Schnittmuster
führung in die Arbeit mit Schnitten
reduzieren ist. Ferner wird thematiebenfalls. Eigene Nähmaschinen
sowie die Herstellung einfacher Kleisiert, welche Rentner aufgrund der
können aber mitgebracht werden.
dungsstücke. Sollten Sie keine Nähzentralen Erfassung und und
Bitte beachten Sie, dass zu den Teil- maschine besitzen, stellen wir kosMeldung aller Renten an die Finanznahmegebühren Ihre individuellen
tenfrei eine für den Kurs zur Verfübehörden in das Fadenkreuz der
Materialkosten hinzukommen.
gung.
Finanzämter geraten können (teilDie Dozentin ist Dipl.-Ing. (FH)
Bitte beachten Sie, dass zu den Teilweise werden EinkommensteuererBekleidungstechnik.
nahmegebühren Ihre individuellen
klärungen über Jahre angefordert,
Bitte mitbringen: Schreibutensilien, Materialkosten hinzukommen.
die Nachzahlungen auslösen könNäh- und Stecknadeln, Maßband,
Die Dozentin ist Dipl.-Ing. (FH)
nen). Angesprochen werden auch
Schneiderkreide, Schere, Stoff (nicht Bekleidungstechnik.
die Themen Abzugsfähigkeit von
dehnbar) und Baumwollstoffreste,
Bitte mitbringen: Schreibutensilien,
Altersvorsorgeaufwendungen in der
dazu passendes Nähgarn.
Näh- und Stecknadeln, Maßband,
Erwerbs- und die Besteuerung in
D15101
16,00 Ustd. 62,– € Schneiderkreide, Schere, Stoff und
der Rentenphase.
Haus C
Baumwollstoffreste, dazu passendes
D14050V
12,– €
4 Abende, ab 18.9.2012
Nähgarn, Kopierfolie, Schnitte falls
1 Abend, 4.9.2012
Di, 18:30 – 21:30 Uhr
vorhanden.
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
Irina Wirt
D15104
16,00 Ustd. 62,– €
Jürgen Maifarth
D15102
16,00 Ustd. 62,– € Haus C
4 Vormittage, ab 3.11.2012
Haus C
Sa, 9:00 – 12:00 Uhr
4 Abende, ab 21.9.2012
Irina Wirt
Fr, 18:30 – 21:30 Uhr
Irina Wirt
D15103
16,00 Ustd. 62,– €
Haus C
4 Vormittage, ab 15.9.2012
Sa, 9:00 – 12:00 Uhr
Irina Wirt
Nähkurs
für Fortgeschrittene
Der Kurs richtet sich an kreative
Hobbyschneiderinnen, die ihre Nähkenntnisse verbessern und vertiefen
wollen. Sie lernen unter fachkundiger Anleitung ein selbst gewähltes
Kleidungsstück zu nähen. Die einzelnen Arbeitsschritte wie Maßnehmen, Zuschneiden, Anprobieren
und Nähen werden erklärt und
aktive Hilfestellung gegeben. Bitte
all das mitbringen, was Sie zum
Nähen für ein Stück Ihrer Wahl
benötigen. Sollten Sie keine Nähmaschine besitzen, stellen wir kostenfrei eine für den Kurs zur Verfügung.
Bitte beachten Sie, dass zu den Teilnahmegebühren Ihre individuellen
Materialkosten hinzukommen.
Die Dozentin ist Dipl.-Ing. (FH)
Bekleidungstechnik.
Bitte mitbringen: Schreibutensilien,
Näh- und Stecknadeln, Maßband,
Schneiderkreide, Schere, Stoff, dazu
passendes Nähgarn, Schnitt, Kopierfolie und Kopierpapier.
D15105
16,00 Ustd. 68,– €
Haus C
4 Abende, ab 30.10.2012
Di, 18:30 – 21:30 Uhr
Irina Wirt
Accessoirekurs
für Nähanfänger
und Fortgeschrittene
Ziel des Kurses ist es, handwerkliches Know-how zu vermitteln und
individuelle Lösungen für kreative
Ideen zu finden. Dieser Prozess wird
mit Fantasie, hilfreichen Anregungen und professionellen Tricks
unterstützt. Deswegen nähen und
gestalten wir Schritt für Schritt:
Zunächst einmal erlernen Anfänger
die Basistechniken des Handwerks.
Anschließend wird die Fingerfertigkeit an der Nähmaschine erprobt
und eingeübt. Dabei entstehen
bereits die ersten kleinen fantasievollen Accessoires wie Haarbänder,
Halstücher und Umhängetaschen.
Gleichzeitig können die Geübteren
sich an schwierigeren Modellen wie
Handy- oder Kamerataschen erproben. Im Trend liegen derzeit außerdem die vielfältigen und sehr effektvollen Wohnaccessoires wie
genähte Bilder, dekorative Patchworktiere, bestickte Kissen und Sitzkissen, Tisch- und Platzdeckchen.
Deren Herstellung ist keine Kunst,
sondern ein Zusammenspiel von
Technik und Kreativität.
Gesellschaft und Alltag
Ratgeber
nen, verwalten und dabei von der
Erfahrung anderer Aktivisten profitieren wollen. Selbstverständlich soll
eine verständliche Einführung in die
GPS-Technik erfolgen, um die Möglichkeiten und Grenzen der GPSNavigation aufzuzeigen. Im Kurs
wird dann detailiert beschrieben,
wie bei der Installation von topografischen Karten auf das GPS-Gerät
und auf den PC keine weiteren Kosten anfallen. Das gilt auch für die
Planung der Touren.
Und natürlich soll auch der Spaß
nicht zu kurz kommen, eine Einführung ins Geocaching (GPS-Schatzsuche) rundet den Kurs ab.
Der Kurs eignet sich auch für Großmütter/-väter, die mit Ihren Enkeln
im Wald auf Abenteuertour gehen
wollen oder für zukünftige OutdoorAktivisten, die sich noch überlegen,
ein Outdoor-Navi zuzulegen.
Kreativer Nähkurs
Geringe Grundkenntnisse im
für Kinder (ab 10 Jahre)
D989055
16,00 Ustd. 62,– € Umgang mit dem PC und dem Internet sind wünschenswert. Der
vhs, Haus C
zusätzliche Termin zu einer prakti4 Nachmittage, ab 15.9.2012
schen Erprobung bei einer WandeSa, 14:00 – 17:00 Uhr
rung wird mit den Teilnehmern
Ariane Höfer
separat vereinbart.
Nähere Informationen auf Seite 164
D15403
6,00 Ustd. 48,– €
vhs, Haus A
Ratgeber Technik
3 Abende, ab 21.9.2012
Fr, 17:30 – 19:00 Uhr
Fahrradwartung
Wolfgang Gottwald
Reifen platt – Schaltung verstellt –
Bremszug gerissen – Radlager nachstellbedürftig... was tun?
Wenn Sie sich in diesen Situationen
nicht länger hilflos fühlen möchten,
lernen Sie in diesem Kurs unter
Bildung für alle!
Anleitung, wie Sie grundlegende
Barrierefrei!
Wartungen und Reparaturen durchführen und werden dabei in die
Die Häuser A,B und C der vhs im
technischen Variationen eines FahrEuropaviertel sind weitgehend
rades eingeführt, ohne gleich eine
barrierefrei gestaltet, so dass auch
Ausbildung zum/zur FahrradmechaMenschen mit Behinderungen an
niker/in zu durchlaufen.
den Veranstaltungen teilnehmen
Bitte bringen Sie Ihr (möglichst
können. Die Villa Schnitzler ist
nicht zu verschmutztes) Fahrrad,
ebenfalls seit Anfang des Jahres
Fahrradwerkzeug, Lappen und
2011 weitgehend barrierefrei.
unempfindliche Kleidung mit.
Spezielle Veranstaltungen für
D15401
6,00 Ustd. 55,– € Menschen mit Behinderungen, an
vhs, Haus A
denen selbstverständlich auch
2 Samstage, ab 8.9.2012
Menschen ohne Behinderungen
Sa, 13:30 – 15:45 Uhr
willkommen sind, bietet
Armin Reich
die Behindertenseelsorge
im Ev. Dekanat Wiesbaden,
Schwalbacher Straße 6
Tourenplanung und
65185 Wiesbaden,
Navigation mit GPS
Telefon (06 11) 1 40 90
Der Kurs richtet sich an OutdoorE-Mail: behindertenseelsorge.wi
Aktivisten (Wanderer, Radfahrer,
@ekhn-net.de
Mountainbiker, Jogger usw.) jeden
Kontaktperson: Pfarrer Rolf Haller
Alters, die mit Hilfe moderner und
Weitere Informationen über
bezahlbarer Navigationstechniken
Barrierefreiheit bietet
zukünftige Touren metergenau plawww.wiesbaden-barrierefrei.de
Die Dozentin ist Schneiderin und
Diplom-Modedesignerin FH.
Bitte mitbringen:
– Stoff nach Wahl – am besten einfache Baumwollstoffe uni oder
gemustert
für den 1.Termin reicht zunächst 1 m
oder auch Stoffreste wenn vorhanden
– für Taschen einen festeren Baumwollstoff
– passendes Nähgarn, Stoff- und
Papierschere, Näh- und Stecknadeln, Geodreieck oder Maßband,
Packpapier oder Schnittpapier,
Bleistift, Schneiderkreide
D15106
16,00 Ustd. 62,– €
Haus C
4 Abende, ab 8.11.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Ariane Höfer
19
KONZERTE
RÜDESHEIM AM RHEIN SAISON 2012/1013
Rheingau -Taunus e.V.
Liebe Musikfreunde, verehrtes Publikum,
die Volkshochschule Rheingau-Taunus als Veranstalter der Konzertreihe im Rathaus Rüdesheim am Rhein freut sich, gemeinsam mit
dem Förderkreis für die Sonntagskonzerte Ihnen in diesem Jahr nicht
nur eine Erweiterung des Angebots auf fünf Konzerte ankündigen
zu können, sondern auch, dass zwei dieser Konzertprogramme in
Schloss Boosenburg, dem Sitz der Familie Jung, stattfinden werden.
Die Öffnung des privaten Raums zum öffentlichen Kulturraum ist
ebenso zu begrüßen wie die Belebung des öffentlichen Raums Rathaus Rüdesheim zum Klangraum und Konzertsaal. Dies trifft zusammen mit dem nicht nur finanziellen Engagement des RotaryClubs Wiesbaden-Rheingau, der sich wiederum hat in die Pflicht
nehmen lassen und die jetzt fünf Konzerte für Schulen sponsern
wird: „Bildung - Jetzt!“
Die drei Konzerte im Rathaus Rüdesheim dokumentieren die Bemühungen, auch Rüdesheimer Künstler stärker als bisher in die gemeinsame kulturelle Arbeit zu integrieren. So wird der in Rüdesheim
gebürtige Tenor Adrian Kroneberger in seinem die Spielzeit eröffnenden Liederabend neben einem dramaturgisch wunderbar komponierten Programm mit Werken von Ferdinand Hiller, Josephine
Lang und Robert Schumann auch die Petrarca-Vertonungen von
Christian Weidt zur Uraufführung bringen. Von diesem jungen Rüdesheimer Komponisten wird im Februar dann sein neues Streichtrio uraufgeführt, neben der Streichtrio-Version der Bach‘schen
Goldberg-Variationen und Frühwerken der Komponisten Hanns
Eisler und Bernd Alois Zimmermann.
Die junge Violin-Virtuosin Elena Graf zusammen mit der Pianistin
Katsura Mizumoto für das erste Konzert in der Boosenburg zu
gewinnen, war eine ebenso große Freude, wie den vor zwei Jahren in
unserer Reihe mit so fulminantem Erfolg auftretenden Pianisten
Jakub Cizmarovic mit einem spannenden neuen Programm wieder
verpflichten zu können.
Unser Concert Surprise mit den „Boosenburg Players” wird Ihnen
sicher Freude bereiten, denn im traditionsreichen Ambiente werden
Komponisten zu Gehör kommen, die – frei nach Sarastro – „In diesen
heil‘gen Hallen“ ein und aus gingen.
Eine weitere kleine Neuerung wird sein, dass die drei Konzerte
im Rathaus schon um 16 Uhr beginnen, die zwei Konzerte in der
Boosenburg als Matinée schon morgens um 11 Uhr.
Die Abonnementspreise werden der Anzahl der Konzerte angepasst.
In der Boosenburg ist den dortigen Gegebenheiten entsprechend
freie Platzwahl.
Seien Sie gespannt auf neue Facetten der Musik. Wir hoffen, eine
gute Mischung aus Bekanntem und Unbekanntem gefunden zu
haben und freuen uns über Ihr Interesse.
Volker Mosler
Bürgermeister
Stephan Breith
Eduard Jung
Frieder Rothenberger
Vorsitzender vhs
14.10.2012, 16 Uhr
Rathaus Rüdesheim am Rhein
Adrian Kroneberger Tenor Liederabend mit Werken von Ferdinand
Ulrich Linke Klavier
Hiller, Josephine Lang, Robert Schumann
und Christian Weidt (UA)
Schulkonzert: 12.10.2012, ca. 10 Uhr
25.11.2012, 11 Uhr
Schloss Boosenburg, Rheinstraße 3
Elena Graf Violine
Katsura Mizumoto Klavier
Johannes Brahms
Sonate Nr. 1 G-Dur (1878/79)
Franz Schubert
Rondo brilliant h-moll op. 70 (ca. 1822) D 895
Claude Debussy
Sonate g-moll (1916/17)
Francis Poulenc
Sonate No. 4 FP 119 (1942/43, rev. 1949)
Schulkonzert: 26.11.2012, ca. 10 Uhr
10.2.2013, 16 Uhr
Rathaus Rüdesheim am Rhein
Karl Heinz Schultz Violine
Tilman Lauterbach Viola
Stephan Breith Violoncello
Hanns Eisler
Präludium und Fuge über B-A-C-H
op. 46 (1934)
Bernd Alois Zimmermann Trio für Violine, Viola und Violoncello (1944)
Christian Weidt
Neues Werk für Streichtrio (2012)
Uraufführung
Johann Sebastian Bach
Goldberg-Variationen BWV 988
(Version für Streichtrio)
Schulkonzert: 18.2.2013, ca. 10 Uhr
10.3.2013, 11 Uhr
Schloss Boosenburg, Rheinstraße 3
Concert Surprise mit den Boosenburg Players und Werken von Brahms,
Hindemith, Gieseking, Fortner, Jung & Jazz
Schulkonzert: 8.3.2013, ca. 10 Uhr
7.4.2013 16 Uhr
Rathaus Rüdesheim am Rhein
Jakub Cizmarovic Klavier
Johannes Brahms
Zwei Balladen op. 10 (1854)
Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 (1821)
Alexander Skrjabin
Klaviersonate Nr. 4 Fis-Dur op. 30 (1903)
Franz Liszt
Bénédiction de Dieu dans la solitude (1847)
Robert Schumann
Carnaval As-Dur op. 9 (1834/35)
Schulkonzert: 18.4.2013 ca. 10 Uhr
KONTAKT Petra Ulges . Markt 16 . 65385 Rüdesheim am Rhein . Telefon 06722 / 40851 . Fax 06722 / 40836
PREISE Abonnement/Einzelkarte: Reihe 1-6 € 62 / € 15 . Reihe 7-8 € 50 / € 12,50 . Empore € 37 / € 10 . Schüler & Studenten € 5
Veranstaltungsreihe der vhs Rheingau-Taunus e.V.
in Verbindung mit dem Förderkreis Rüdesheim-Konzerte e.V. und der Stadt Rüdesheim am Rhein
Aktuelle Informationen finden Sie unter www.vhs-rtk.de
Inhalt
Literatur und Film
Kunst- und Kulturgeschichte
Theater
Malen und Zeichnen
Künstlerisches Gestalten
Musik in Theorie und Praxis
Fotografie und Video
Kultur im Miteinander
Whisky, Wein und mehr
Landeskunde regional und international
Reisen, Fahrten und Rundgänge
Kultur und Kulinarik
22
25
28
31
38
41
43
45
46
47
48
50
Der Fachbereich Kultur und Kreativität an der vhs Wiesbaden gibt durch sprachliche, bildnerische, klangliche
und körperlich-darstellerische Eigentätigkeit Anregungen zu einer neuen Wahrnehmung unserer Welt.
Durch das Erfahren von Wissen, Erlernen künstlerischer
und handwerklicher Fähigkeiten und Techniken werden kreative Kräfte freigesetzt, die es einem ermöglichen, die Welt als veränderbar und gestaltbar zu
begreifen.
Kurse, Seminare, Vorträge und Reisen machen vertraut
mit der eigenen Kultur und fremden Kulturkreisen.
Begegnungen und Gespräche fördern das Verständnis
für Zusammenhänge und ermöglichen menschliches
Miteinander und individuelle Bildung.
Kultur und Kreativität
21
Elfriede Weber
Leiterin
des Fachbereiches
Kultur und Kreativität
E-Mail: eweber@
vhs-wiesbaden.de
Information
und Beratung
nach Vereinbarung
Fachbereichsassistenz:
Angela Schneider
Doris Vellmer-Kraus
Foto: Johannes Zahn
Villa Schnitzler,
Biebricher Allee 42
(Haltestelle
Nußbaumstraße),
Telefon 98 89-161,
Telefax 98 89-169,
E-Mail: villa@
vhs-wiesbaden.de
Die Veranstaltungen finden in der
Villa Schnitzler
statt, wenn kein
anderer Ort
angegeben ist.
Villa Schnitzler:
barrierefrei!
22
Kultur und Kreativität
Literatur und Film
Literatur und Film
Die Phantasie
blüht wieder auf!
Literaturseminare
von Dr. Marlene Lohner
Für das Herbstsemester fällt die Auswahl auf zwei Bücher, die in diesem
Frühjahr in der Presse für erhebliches Aufsehen gesorgt haben, zufällig (?) alle von Frauen oder über eine
Frau. Eines ist von Felicitas Hoppe
und heißt »Hoppe«. Es bezeichnet
sich trotz dieses Namens als
»Roman«, ist auch keineswegs eine
Autobiografie dieser Schriftstellerin,
sondern eher eine von F. H. erzählte
Traumbiografie. »Die schönste und
intelligenteste Prosa Deutschlands
schreibt Felicitas Hoppe«, so Dennis
Scheck. Ebenso begeistert (2011:
»Mein liebstes Buch des Jahres«)
äußerte er sich über Antje Ravic
Strubels Roman »Sturz der Tage in
die Nacht«. Es geht hier um ein Paar,
dessen Liebe durch äußere Einwirkungen schwerer Gefahr ausgesetzt
wird. Auch dieses Buch ist mitreißend geschrieben.
Bei beiden Büchern fällt auf, dass –
nach den einander oft zu ähnlichen
»realen« Geschichten der letzten
Jahre – die Fantasie wieder eine
erhebliche und erfreuliche Rolle
spielt.
Bitte lesen Sie vorab: Felicitas Hoppe
»Hoppe«; Antje Ravic Strubel »Sturz
der Tage in die Nacht«. Beide Bücher
erschienen im S. Fischer Verlag.
D20010
20,00 Ustd. 72,– €
10 Vormittage, ab 24.9.2012
Mo, 10:30 – 12:00 Uhr
D20020
20,00 Ustd. 72,– €
10 Abende, ab 25.9.2012
Di, 19:30 – 21:00 Uhr
D20030
20,00 Ustd. 72,– €
10 Vormittage, ab 26.9.2012
Mi, 10:30 – 12:00 Uhr
Gedanken
zur heutigen Prosa
Goethe, Späte Lyrik
Ein poetischer Abend
mit Wein und Brezeln
Literaturvortrag
Dr. Dorothea Friedrich: »Wie schreibt Nach der intensiven Beschäftigung
mit Goethes Dichtung aus der Zeit
man eine gute Geschichte?«
des Sturm und Drang und der früDr. Marlene Lohner: »Wie lässt sich
hen Klassik wollen wir uns nun den
ein gutes Buch von einem schlechlyrischen Werken ab etwa 1800
ten unterscheiden? – Gibt es heute
zuwenden. Im Zentrum unserer
noch angemessene BewertungsBetrachtungen werden die ganz
kriterien?«
unterschiedlichen Gedichte des
Mit anschließender Diskussion.
In Kooperation von Volkshochschule Westöstlichen Divan stehen, darunter der versteckte Austausch von
Wiesbaden e.V. und Literaturhaus
Liebeserklärungen mit der verheiraVilla Clementine.
teten Marianne von Willemer.
Für diesen Vortrag ist keine AnmelAus Goethes naturwissenschaftdung erforderlich, bitte zahlen Sie
lichen Studien ergeben sich späte
an der Abendkasse.
D20040V
8,– €/erm. 7,– € Gedichte wie »Eins und Alles«, dessen Schluss er wenige Jahre später
Literaturhaus Villa Clementine,
aber als »dumm« verwirft. Kurz vor
Frankfurter Straße 1
seinem Tod korrigiert er sich und
1 Abend, 29.11.2012
schreibt das Gedicht »Vermächtnis«,
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
in dem er uns seine Gedanken zum
Umgang mit den Wissenschaften
»Ich revoltiere,
und zum Weiterleben nach dem Tod
also bin ich«
hinterlässt.
Albert Camus: »Die Pest«
Die Texte werden zur Verfügung
(Roman 1947)
gestellt. Wein und Brezeln werden
Literarisches Seminar
uns bei Kräften halten.
In dem Roman geht es um die Chro- D20105
16,– €
nik einer Pest-Epidemie in der alge- 1 Abend, ab 7.11.2012
rischen Stadt Oran und die Reaktion Mi, 18:30 – 21:00 Uhr
verschiedener Menschen(-typen)
Charlotte Andresen
auf diese Ausnahmesituation. Im
Mittelpunkt steht der Arzt Rieux, der
sich wie Camus nicht mit dem sinnlosen Tod von Menschen und mit
der eigenen Ohnmacht abfinden
will. – Da Camus, der sich während
des 2. Weltkrieges in der französischen Widerstandsbewegung
gegen die deutsche Besatzung
engagiert hatte, selbst den
Zusammenhang herstellt zwischen
Krieg/Diktatur und Pest, zwischen
der Besetzung Frankreichs und der
Situation der Stadt Oran, kann der
Roman auch als Dokument des
Widerstands gegen gewaltige und
Gewalt anwendende menschliche
Biebrich liest
Macht gelesen werden. Durch seine
Eine Veranstaltung der Stadtteilparabelhafte Form ist er offen für
bibliothek und des Nachbarschaftsweitere Deutungsmöglichkeiten.
hauses Biebrich und der vhs WiesEmpfohlene Literatur: Die Pest,
baden.
rororo 22500.
Menschen, die in Biebrich leben
D20095
35,– € oder arbeiten, lesen Texte ihrer
1 Tag, 6.10.2012
Wahl.
Sa, 10:00 – 17:30 Uhr
Eintritt frei!
Dr. Christa Thomassen
Das Nachbarschaftshaus ist bis zum
12. Oktober 2012 in der Ludwig– Bitte beachten Sie auch das
Beck-Straße 1 (Schulgelände). Ab
Zen-Seminar D11250 von
29. Oktober 2012 finden die VeranDr. Christa Thomassen, Seite 10.
staltungen voraussichtlich wieder
in der Rathausstraße 10 statt. In
den hessischen Herbstferien vom
Schönheit
Vortrag: Schönheit und Ideal
Wir leben von Idealen: Wir wollen
moralisch gut sein, damit wir nicht
nur vor uns selbst bestehen, sondern auch die Anerkennung der
anderen erlangen. Deshalb sind wir
auf der Suche nach der Bestätigung
dieser Ideale – und das fängt schon
morgens beim Blick in den Spiegel
an. Denn ist es nicht unser Spiegelbild, an dem sich unsere Vorstellung
von uns selbst immer wieder zu
bewahrheiten hat? Darum – um die
ästhetische Vermittlung des Ideals –
soll es in diesem Vortrag gehen. Zwischen 1793 und 1795 hat Friedrich
Schiller in einer Reihe von Briefen
»Über die ästhetische Erziehung des
Menschen« dem Zusammenhang
von Schönheit und Ideal nachgespürt, in der bildenden Kunst und
Literatur ist er Thema, und die Berliner Fotografen Jens Neumann und
Edgar Rodtmann widmen der
Selbstbespiegelung gegenwärtig
große Aufmerksamkeit.
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich, bitte zahlen Sie
an der Abendkasse.
D20100V
6,– €
1 Abend, 6.12.2012
Do, 19:00 – 20:30 Uhr
Prof. Dr. Frauke Berndt
– Bitte beachten Sie auch den Kurs
von Dr. Sofie Scholtz, D200132:
»…nicht der Anfang vom Ende –
nur das Ende des Anfangs.
Vom Altwerden in der Literatur«.
Nähere Informationen siehe
Akademie für Ältere, Seite 156.
15. bis 26. Oktober 2012 ist das
Nachbarschaftshaus wegen des
Umzugs geschlossen.
D20070
Nachbarschaftshaus Wiesbaden,
Raum A 6, Ludwig-Beck-Straße 1
(Schulgebäude)
1 Abend, 11.10.2012
Do, 19:00 – 21:00 Uhr
D20080
Es liest unter anderem Michaela
Loreth-Schädle.
Stadtteilbibliothek Biebrich,
Rudolf-Dyckerhoff-Straße 10
1 Abend, 5.12.2012
Mi, 19:00 – 21:00 Uhr
Kultur und Kreativität
Literatur und Film
Schönheit
Vortrag: (K)eine Geschichte
der Schönheit
Aus dem Hässlichen lässt sich viel
machen, aus dem Schönen nichts.
Was Goethe hier formuliert, scheint
im Zeitalter von Casting-Shows, Silikon und Diäten für die meisten
Menschen absurd. Die Sehnsucht
nach Schönheit ist heute mehr denn
je eine Antriebsfeder, die selbst politische und gesellschaftliche Fragen
zweitrangig erscheinen lässt. Dabei
spielt die Überwindung des Hässlichen (mit welchen Mitteln auch
immer) offenbar eine wesentliche
Rolle. Doch was genau soll überwunden werden? Es gibt zwar einen
Kanon des Schönen, doch fehlt eine
plausible Definition von Hässlichkeit. Anhand von Bildmaterialien
und Texten von der Antike bis in die
Gegenwart (mit einem Schwerpunkt
im 20. Jahrhundert) sollen die unterschiedlichen Funktionen des Hässlichen als Gegenstück des Schönen,
vor allem aber seine Wirkung als
Katalysator zukünftiger Schönheitsideale aufgezeigt werden. Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung
erforderlich, bitte zahlen Sie an der
Abendkasse.
D20110V
6,– €
1 Abend, 25.9.2012
Di, 19:00 – 20:30 Uhr
Dr. Bettina Bosold-DasGupta
Streifzüge durch Dantes
Göttliche Komödie:
Purgatorio
»Der Läuterungsberg«
In diesem Semester findet eine Fortsetzung der »Streifzüge durch Dantes Göttliche Komödie« statt.
Anhand von Textauszügen und Bildmaterialien folgen wir dem Protagonisten Dante weiterhin auf seiner
Reise durch die Welten des Jenseits.
Nachdem er und sein kompetenter
Begleiter Virgilio bis ins tiefste
Innere der Erde herabgestiegen
sind, beginnt eine besonders prägende und emotional bewegende
Etappe des Wegs: Der Aufstieg auf
den im Ozean gelegenen Läuterungsberg, auf dessen Gipfel sich
das Irdische Paradies befindet. Mit
dem Betreten des Purgatorio verändern sich die Situation und das Verhalten des Reisenden grundlegend:
Während er im Inferno die Rolle
eines mitfühlenden Beobachters
innehat, ist er nun selbst in die physischen und seelischen Erfahrungen
des Aufstiegs involviert, der zu einer
zunehmenden Leichtigkeit des
Seins und einer Veränderung des
Bewusstseins führt.
D20111
12,00 Ustd. 54,– €
6 Abende, ab 29.10.2012
Mo, 19:00 – 20:30 Uhr
Dr. Bettina Bosold-DasGupta
Literatur als Hobby
Traum, Fiktion
und Wirklichkeit –
Englische Literatur
des 19. Jahrhunderts
Ein großes Thema der englischen
Romanliteratur im 19. Jahrhundert
ist die Auseinandersetzung zwischen Vernunft und Phantasie. Das
Seminar behandelt vier Texte, die
dieses Spannungsfeld sichtbar
machen: Mary Shelleys wissenschaftskritischen Science-FictionRoman »Frankenstein«; »Große
Erwartungen« von Charles Dickens,
das als Höhepunkt der
Dickens’schen Wirklichkeitsdarstellung gilt; Joseph Conrads »Herz der
Finsternis«, wo die Realität englischer Kolonialpolitik in eine Situation führt, die auch die Erklärungsmöglichkeiten der Erzählerfigur
übersteigt; und schließlich Henry
James’ »Das Durchdrehen der
Schraube«, eine Geschichte, in der
Phantasie und Realität gar nicht
mehr zu unterscheiden sind. Neben
der Diskussion und literaturwissenschaftlichen Erläuterung der Werke
bietet das Seminar auch einen
generellen Überblick über die Entwicklung des englischen Romans im
19. Jahrhundert.
Texte: Mary Shelley, Frankenstein
(Fischer Taschenbuch) – diesen Text
bitte zum ersten Seminartermin
lesen! Charles Dickens, Große Erwartungen (Insel Taschenbuch), Joseph
Conrad, Herz der Finsternis (Diogenes), Henry James, Das Durchdrehen
der Schraube (dtv)
D20120
20,00 Ustd. 72,– €
10 Vormittage, ab 11.9.2012
Di, 9:30 – 11:00 Uhr
Dr. Ulrike-Sofie Scholtz
23
Zwischen Jerichow
und New York
Anfänge der amerikanischen Moderne II
Lesekreis
zu Uwe Johnsons »Jahrestagen«
Wer sich mit Uwe Johnsons großem
Roman »Jahrestage« befasst, ist
meist fasziniert: von der Originalität
und Anschaulichkeit der Sprache,
von der ungewöhnlichen und komplexen Erzählweise, von einer
Geschichte, die die zentralen Themen unseres (Zusammen-)Lebens
behandelt. Weil der Roman so vielschichtig ist, ergeben sich bei der
Lektüre ständig neue Erkenntnisse,
aber auch immer neue Fragen, die
in einem Kreis von Mit-Lesern zu
lebhaften Diskussionen führen können.
Der Lesekreis »Jahrestage« findet
einmal im Monat statt, so dass zwischen den Treffen Zeit bleibt zum
Lesen von (jeweils vorher verabredeten) Teilen des Romans. An den
Abenden wird die entsprechende
Passage genauer betrachtet, literaturwissenschaftlich erläutert und in
Beziehung gesetzt zum Gesamtzusammenhang des Textes.
Der Roman könnte zu einem »Buch
fürs Leben« werden!
Text: Uwe Johnson, »Jahrestage. Aus
dem Leben der Gesine Cresspahl«,
Suhrkamp tb 4059.
Bitte zum ersten Treffen möglichst
viel davon lesen!
D20131
10,00 Ustd. 35,– €
5 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Dr. Ulrike-Sofie Scholtz
Die amerikanischen Großstädte
in den Romanen der Realisten
Die Geschichte Chicagos spiegelt
die rasante Veränderung der amerikanischen Gesellschaft auf imposante Weise wider. Als Stadt des Realismus ist Chicago Schauplatz vieler
Romane und Gedichte, die wir im
Laufe des Seminars gemeinsam
erörtern werden. Durch die Literatur
tauchen wir in die Welt der Schlachthäuser und Bankenviertel ein und
schlüpfen hinter die gepolsterten
Türen der Stadtverwaltung. Ferner
werden wir zusammen eine Auswahl der ersten Einwandererliteratur
lesen, die interessante und kritische
Einblicke in das Leben an der Ostküste der »neuen Amerikaner«
ermöglicht. Folgende Autor/innen
können im Seminar gelesen werden:
William Dean Howells, Stephen
Crane, Willa Cather, Carl Sandburg,
Abraham Cahan, H.H. Boyesen, Jane
Addams, Upton Sinclair, etc. Ein
detaillierter Seminarplan wird in der
ersten Sitzung zur Verfügung
gestellt.
D20140
12,00 Ustd. 54,– €
6 Abende, ab 22.8.2012
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Christoph Lanzen
Lange Nacht
der schottischen Poesie
Kultur und Kulinarik
Von einem Literaturkritiker jüngst
gelobt als »beste und verlässlichste
Darstellung der modernen schottiMÖRDERISCH
schen Dichtung, die es in einer europäischen Sprache gibt«, bietet
(ent-)SPANNEND
Beredter Norden, Iain Galbraiths
Kurzkrimis bei Wein
zweisprachige Anthologie der
und Kerzenschein
Lesung mit den drei »Mörderischen schottischen Dichtung des 20. und
21. Jahrhunderts, den geeigneten
Schwestern: Eva Almstädt, ChristiAusgangspunkt für einen unterhaltane Dieckerhoff, Ulrike Dömken«
samen, aber auch lehreichen
und Musik von »7pm«.
Im Rahmen des Frauenkrimifestivals Umgang mit den Sprachen, Themen, Menschen und Orten eines
KRIMADONNA lesen drei »MörderiLandes, das nicht nur zu den beliebsche Schwestern« aus ihren Romatesten Urlaubzielen der Welt gehört,
nen und Kurzkrimis. Erleben Sie
einen Abend mit schaurig schönen, sondern auch bald – laut mancher
düsteren und heiteren Geschichten. Prognose – ein eigenständiges MitHören Sie dazu passend »kriminelle« glied der europäischen Union sein
könnte.
Musik von dem Duo »7pm« und
Gebühr inklusive Wein, Oatcakes
genießen Sie ein Glas Wein, wähD20130
20,00 Ustd. 72,– € rend Sie sich von den »mörderiund schottischem Käse.
10 Abende, ab 13.9.2012
D20145
19,– €
schen Schwestern« fesseln lassen.
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
1 Abend, 5.10.2012
Preis inklusive 1 Glas Wein.
Dr. Ulrike-Sofie Scholtz
D20333
25,– € Fr, 19:00 – 22:00 Uhr
Iain Galbraith
1 Abend, 16.11.2012
Fr, 19:00 – 21:30 Uhr
24
Kultur und Kreativität
Literatur und Film
Elfen, Edle und Rebellen
Soirée
Neue Geschichten aus Schottland
mit Buffet
Auch diesmal stehen Mythen und
Legenden aus Schottland auf dem
Programm. Rolf Keil und Helmine
Rausch sind tief in die Welt von
Elfen, Geistern und Kobolden eingetaucht, haben die bewegte
Geschichte der Clans beleuchtet
und einen bunten Strauß an
»neuen« alten Geschichten mitgebracht. Liebe und Verrat, Krieg, Heldentaten, Hexerei und die meist verborgenen und doch stets gegenwärtigen Bewohner des Elfenreiches
bilden den Bogen des Abends, der
von einem schottischen Essen und
einem Glas Whisky abgerundet wird.
Preis inklusive Speisen und Getränken (inkl. 1 Whisky).
D20150
29,– €
1 Abend, 23.11.2012
Fr, 19:00 – 22:00 Uhr
Rolf Keil, Helmine Rausch
Fräulein Helen’,
der schöne Sigismund
und Theodor
Burns’ Night
Supper zu Ehren des schottischen
Nationaldichters
Robert Burns ist als Dichter ein Phänomen. Überall in der englischsprachigen Welt feiern jedes Jahr um
den 25. Januar herum Fans den
Geburtstag und die Werke von
Schottlands berühmtem Nationaldichter. Dass es bei diesen Feiern
fröhlich und auch mitunter »feucht«
zugeht, wäre ganz im Sinne von
Burns gewesen, der über sich selbst
schreibt: »und so bleibe ich ein
streunender, freimaurerischer, reimender Geselle.« Robert Burns
wurde nur 37 Jahre alt, aber er entzündete ein Licht, das noch heute
strahlt. Erleben Sie mit uns einen
Abend bei dem der Dichter im
Mittelpunkt steht; mit gespielten
Geschichten, Gedichten und natürlich dem traditionellen Haggis, serviert mit »neeps and tatties« (Steckrüben und Kartoffeln).
Preis inkl. Speisen und Getränken
(inkl. 1 Whisky).
E20151
29,– €
1 Abend, 25.1.2013
Fr, 19:00 – 22:00 Uhr
Rolf Keil, Helmine Rausch,
Uwe Malzahn
Schlager, Lieder und Texte der 20er
bis 60er Jahre mit passendem Buffet
Kultur & Kulinarik
Gesungen und gelesen
von Emilia Blumenberg,
am Klavier Andreas Larbig
Witz, Freude, Charme und ein kleines bisschen Sehnsucht sind mit
von der Partie, wenn der schöne
Sigismund, Fräul’n Helen’, Fußballstar Theodor, Herzensbrecher Waldemar und die Dame mit dem SexAppeal am Wochenende zusammen
segeln geh’n. Erinnerungen an das,
was früher »in« war. Wer war nochmal der Interpret? In welchem Film?
In welchem Stück? Mit jedem Lied
tauchen Zeitgeschichte und bei
manchen Zuschauern wohl persönliche Erinnerungen auf. (»Musik!
Musik! Musik!« – Ist der Refrain
bekannt, auch zum Mitsingen.) Nach
ihrem Marlene Dietrich-Programm
und Französischen Chansons
möchte Schauspielerin Emilia Blumenberg zur Abwechslung einen
Abend mit deutschen Liedern
gestalten. Ein sprachlicher Ausrutscher ist allerdings dabei: »Auf der
Reeperbahn« gibt’s auch in einer
englischen, mindestens genauso
schönen Fassung, die, wen wundert’s, sogar Marlene Dietrich
gesungen hat.
Köstlichkeiten aus der Zeit machen
die Veranstaltung zu einem ganzheitlichen Erinnerungs-Erlebnis.
Preis inkl. Speisen und Getränken.
D20330
29,– €
1 Abend, 22.9.2012
Sa, 19:30 – 22:00 Uhr
Happy Birthday,
Sherlock Holmes
Storylab –
Geschichtenwerkstatt
Lesung und Vortrag
mit Whisky-Probe
Veranstaltung im Rahmen des Wiesbadener Krimi-Herbstes
Meisterdetektiv Sherlock Holmes
feiert 2012 seinen 125-jährigen literarischen Geburtstag: 1887 betrat er
im Roman »Eine Studie in Scharlachrot« von Arthur Conan Doyle die
Bühne der Welt- und Krimiliteratur –
und hat sie seither nicht wieder verlassen. Krimi-Autor Dr. Karsten Eichner gibt den Teilnehmern Einblicke
in die Welt des Meisterdetektivs und
seines Schöpfers und liest aus seinem Buch »Sherlock Holmes: Die
Wiesbadener Fälle«. Ein Glas echter
Malt-Whisky rundet die Veranstaltung ab.
D20332
15,– €
1 Abend, 24.11.2012
Sa, 19:00 – 21:00 Uhr
Dr. Karsten Eichner
Ob Sie Anfänger sind oder bereits
ein Profi, ob sie an einem Roman,
einer Kurzgeschichte, einem Drehbuch oder einem Drama arbeiten,
ob sie gerade mit dem Schreiben
eines Buches angefangen haben
oder fast fertig damit sind – ins storylab können sie mit jedweder
Geschichte und jedwedem Problem,
das sie gerade damit haben, kommen – hier wird Ihnen geholfen! In
gemeinsamer dramaturgischer Diskussion gehen wir Ihren Fragen und
Problemen zu ihrem Stoff auf den
Grund und versuchen adäquate
Lösungsansätze anzubieten. Bei
bereits vorhandenen Texten, Auszüge und eine Inhaltsangabe mitbringen.
D20336
49,– €
1 Tag, 24.11.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Ulrike Krauth, Autorin, Dramaturgin
Stuttgart
Mordsgeschichten
Stadt der Dichter, Denker
und der Kunst
Literarische Tagesfahrt
in Kooperation mit dem Förderverein Wiesbadener Literaturhaus
Villa Clementine e.V.
D29006R
59,– €
29.9.2012
Charlotte Andresen, Hartmut Boger
Weitere Informationen Seite 48
Wie man einen Krimi oder Thriller
schreibt
Krimis und Thriller gehören zu den
beliebtesten Genres auf dem Buchund TV- Markt. Allerdings müssen
sie ungerechtfertigter Weise zumindest hier in Deutschland um literarische Anerkennung buhlen. Einen
hochwertigen Krimi zu schreiben, ist
aber mindestens genauso schwer
wie einen guten Roman zu verfassen, nur dass die Geschichte außer
glaubwürdigen Figuren und Konflikten auch noch extreme Spannung,
überzeugende kriminelle Motive
und eine innere Logik der Verbrechensaufdeckung- oder bekämpfung haben muss. Dabei ist es egal,
ob Sie eine Detektivgeschichte,
einen historischen Krimi, einen Polit-
Fördern Sie Literatur!
Werden Sie Mitglied im Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V.!
Seit 2002 hat die Literatur in Wiesbaden ein Dach über dem Kopf: das
»Literaturhaus Villa Clementine« an
der Wilhelmstraße/Ecke Frankfurter
Straße – ein sehr schöner, klassizistischer Bau, ein architektonisches
Kleinod, das nun restauriert in
neuer Pracht erstrahlt. Eine vom
Förderverein finanzierte Skulptur
des Glas-Künstlers Nabo Gass setzt
seit 2011 in der Wilhelmstraße ein
deutliches Zeichen für die Literatur.
Dennoch bedarf der Ort des Lesens
unserer Unterstützung: Der Verein
will Privatpersonen und Unterneh-
men in ihrem Engagement für die
Literatur zusammenführen und die
Programmarbeit und die Präsenz
des Literaturhauses in der Stadt
bestärken. Das neue Literaturcafé
als Treffpunkt ist ein wunderschöner
Ort: Kommen Sie mit! Die Freunde
und Förderer des Literaturhauses
Wiesbaden werden regelmäßig über
die Veranstaltungen informiert; sie
erhalten zudem bei den Veranstaltungen des Literaturhauses Preisermäßigungen und werden zu besonderen Veranstaltungen eingeladen.
Nähere Informationen und das Bei-
trittsformular entnehmen Sie bitte
dem Faltblatt »Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V.«, das in der Geschäftsstelle
der Volkshochschule oder der Villa
Schnitzler, Biebricher Allee 42,
erhältlich ist (selbstverständlich
auch in der Villa Clementine selbst).
Kontakt: Prof. Dr. Christian Russ,
Rechtsanwalt und Notar
Tel. (06 11)44 90 91, Fax 4 84 51
mail:
c.russ@fuhrmann-wallenfels.de
net: www.fuhrmann-wallenfels.de
Kultur und Kreativität
Literatur, Kunst- und Kulturgeschichte
(Auto-)biografisches
Schreiben
oder Psychothriller schreiben wollen. Genrekonventionen, Literaturund Filmbeispiele sollen den Teilnehmern helfen, spannenden kriminalistischen Erzählformen auf den
Grund zu gehen, im Vordergrund
des Seminars soll aber das Schreiben von Mordsgeschichten selbst
stehen.
D20339
89,– €
1 Wochenende
Sa, 1.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 2.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Ulrike Krauth, Autorin, Dramaturgin
Perspektivwechsel über die Anonymisierung und Verfremdung bis hin
zur Erschaffung neuer Erzählwelten
werden vorgestellt und praktisch
erprobt. Der Kurs ist besonders
geeignet für Teilnehmer, die einen
Lebensabschnitt oder ein besonders
prägendes Erlebnis literarisch
umsetzen wollen.
D20350
79,– €
1 Wochenende
Sa, 22.9.2012, 10:30 – 16:30 Uhr
So, 23.9.2012, 10:30 – 16:30 Uhr
Susanne Czuba-Konrad, Autorin
Fiktionales Schreiben
Mythos Sisi
Wie erfindet, entwickelt und
schreibt man fiktionale Geschichten? Dabei geht es in diesem Seminar nicht um spezielle Roman- oder
Drehbuchtechniken, sondern um
die Grundlagen des Entwickelns
einer Geschichte, egal ob sie später
in einem Drehbuch, einer Kurzgeschichte oder einem Roman mündet. Theoretisch beschäftigen wir
uns mit den wichtigsten dramaturgischen Werkzeugen, dem Wissen
über Strukturen und Funktions- und
Wirkungsweisen von Geschichten,
der Entwicklung fiktiver Charaktere
und Dialoge, das Erarbeiten des
Themas, Konfliktes und der Aussage
einer Geschichte. Praktisch werden
die einzelnen dramaturgischen
Werkzeuge in Übungen erprobt. Ziel
des Seminars ist, die Teilnehmenden
anhand mitgebrachter oder vorgegebener Ideen das Grundgerüst für
eine fiktionale Geschichte entwickeln zu lassen.
E20335
89,– €
1 Wochenende
Sa, 26.1.2013, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 27.1.2013, 10:00 – 17:00 Uhr
Ulrike Krauth, Autorin, Dramaturgin
Auf den Spuren
der legendären Kaiserin
Lesung und Vortrag
in Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre
2012 ist »Sisi-Jahr«: Vor 175 Jahren
wurde die berühmte österreichische
Kaiserin in München geboren.
Glücklich wurde sie nicht – doch ihr
tragisches Leben bot Stoff für viele
Bücher und sogar ein Musical. Trost
fand sie auf vielen Reisen durch halb
Europa und im Schreiben von
Gedichten. Im Rahmen einer Lesung – Dr. Eva Wodarz-Eichner ist freie
Journalistin und Buchautorin mit
aus Briefen und Tagebüchern sowie
dem Schwerpunkt kulturhistorivon zeitgenössischen Berichten
sche Themen. Seit vielen Jahren
beleuchtet Sisi-Expertin Dr. Eva
schreibt sie für den Wiesbadener
Wodarz-Eichner das Leben der AusKurier.
nahme-Kaiserin.
Gemeinsam mit ihrem Mann
Kuchen, Kipferl und Kaffee bieten
Dr. Karsten Eichner hat sie 2010
dazu den passenden kulinarischen
den Biographien-Band »Die groRahmen. Inkl. Kuchen, Kipferl und
ßen Wiesbadener. Bürger, BadeKaffee.
gäste und Berühmtheiten« veröfD20353
25,– €
fentlicht.
1 Nachmittag, 17.11.2012
Sa, 16:00 – 18:00 Uhr
Dr. Eva Wodarz-Eichner,
Kulturjounalistin und Buchautorin
Kunst- und Kulturgeschichte
Antike Metropolen
Rom, Karthago, Athen u. a.
Vortrag
Vorgestellt werden die 7 wichtigsten
antiken Großstädte, deren Rekonstruktion und Erforschung bildreich
und verständlich den Teilnehmern
erläutert wird. Basierend auf schriftlichen und archäologischen Quellen
werden so neben Athen und Rom
auch das westphönizische Karthago,
Ephesos und Pergamon in Kleinasien, Alexandria in Ägypten sowie
das sizilische Syrakus besprochen.
Für diesen Vortrag ist eine Anmeldung erforderlich.
D20540
10,– €
1 Abend, 2.10.2012
Di, 19:00 – 21:15 Uhr
Mario Becker M.A.
Antike Tempel
und Heiligtümer
Vortrag
Der Vortrag behandelt die bedeutendsten griechischen und römischen Heiligtümer und Tempel und
deren Geschichte. Die archäologische Erforschung und Rekonstruktion von Delphi, Olympia oder
Dodona, des römischen Kapitols
und der wichtigsten Tempel der
Hauptstadt Rom gelingt durch das
Heranziehen zahlreicher schriftlicher, archäologischer und sogar
bildlicher Quellen.
Für diesen Vortrag ist eine Anmeldung erforderlich.
D20541
10,– €
1 Abend, 11.12.2012
Di, 19:00 – 21:15 Uhr
Mario Becker M.A.
Kultursommer Rheinland-Pfalz 2012
3. Kunstund Literaturpfad Loreley
… und Wanderer
zwischen fremden Welten –
Mythos, Kunst und Glaube
Anzeige
Autobiografisches als
literarisches Schreiben
Wochenendworkshop
»Das ist keine Literatur, das ist autobiografisch!«, diese Kritik hören
Autoren häufig von Vertretern des
Literaturbetriebs. Aber dass literarische Qualität und autobiografischer
Gehalt kein Widerspruch sein müssen, zeigt nicht nur Günter Waldmann in seinem Buch »Autobiografisches als literarisches Schreiben«.
Dieser Kurs richtet sich an Schreibende, die Selbsterlebtem und
-erfahrenem eine literarische Form
geben wollen. Verschiedene Techniken der freien Um- und Ausgestaltung autobiografischer Stoffe vom
Schnupperkurs
Workshop für Anfänger und
Schreib-Interessierte
Wie bringt man seine eigenen
Lebenserinnerungen zu Papier? Für
die Kinder und Enkel, oder vielleicht
sogar für eine Buchveröffentlichung.
Wie steigt man ein, wie behält man
den »roten Faden« im Auge, wie
setzt man Schwerpunkte? Im Seminar »(Auto-)biografisches Schreiben« geben die Autoren Dr. Eva
Wodarz-Eichner und Dr. Karsten
Eichner Praxis-Tipps und zeigen
anhand von Lebensbildern bekannter Persönlichkeiten, wie man die
jeweiligen Charakteristika eines
Menschen und seines Lebens herausarbeitet.
D20535
39,– €
1 Nachmittag, 15.9.2012
Sa, 14:00 – 18:00 Uhr
Dr. Eva Wodarz-Eichner,
Kulturjounalistin und Buchautorin,
Dr. Karsten Eichner
25
Ein Streifzug über einen Kilometer
Skulpturen und Installationen im
Freien, die von Vergangenheit zeugen
und bis hinein in die Verweltlichung
unseres kulturell-gesellschaftlichen
Gesamtgefüges reichen.
Die Konzeptkünstlerin Guda Koster
(Amsterdam), der Typograf
Albert Ernst (Wiesbaden) und sieben
weitere Künstler/innen stellen aus.
Mai – Oktober 2012
Königsetappe des Rheinsteigs Loreley
www.kulturhof-blaues-land.de/h-klp.htm
26
Kultur und Kreativität
Kunst- und Kulturgeschichte
Kopfrechnen
Historische Methoden und ihre
Leichtigkeit durch philosophische
Hintergründe/Einführung
Einfache Prinzipien, die den
Umgang mit Zahlen in neuem Licht
erscheinen lassen stehen im Zentrum des Wochenendes. Interessant
wird sein, Bezüge zu anderen Wissenschaften zu entdecken. Bestechend durch die Einfachheit der Verknüpfungswege wird auch der
ästhetische Aspekt der Mathematik
behandelt. Die Auswirkung auf das
Rechnen ist geprägt von Freude und
Erleichterung. Besonders beim Kopfrechnen erwartet Sie eine ungeahnte Leichtigkeit. Nutzen Sie die
Gelegenheit, Mathematik mal von
einer ungewohnten Perspektive aus
kennen zu lernen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dieses Angebot wendet sich an
alle Interessierten.
Bitte mitbringen: Papier/Heft
und Buntstifte.
D20544
35,– €
1 Samstag, 15.9.2012
9:30 – 16:30 Uhr
Elisabeth H. Freund M.A.
Die Berechnung
des Glücks
Der Garten:
ein kleines Paradies
Von der Lust am Essen
Showcooking mit kulturgeschichtlichen Betrachtungen
Eine Reise in die Geschichte
Workshop und Exkursion
Kultur & Kulinarik
der Mathematik
Kultur & Kulinarik
Der Meisterkoch Franz Keller und
Im 17. Jahrhundert in Frankreich: Ein Für Absolventen des Kulturführerder Facharzt für PsychotherapeutiBriefwechsel zwischen Pascal und
scheins Wiesbaden und alle, die
Fermat, der nicht mal 3000 Wörter
diese Art des Erlebens mit allen Sin- sche Medizin und gelernte Konditor
Dr. med. R. Mathias Dunkel präsenumfasst, legt den Grundstein für die nen kennen lernen möchten.
tieren das gute Essen als wichtigen
Berechnung, mit der Ereignisse
Das Thema Garten fordert heraus
Bestandteil der Lebenskunst: Mit
wahrscheinlich eintreten. Für uns ist zum Gestalten, Genießen, zum
das heutzutage eine Selbstverständ- Schauen, Riechen, Anfassen, Probie- freudevoller täglicher Bewegung
und gutem Essen, vornehmlich viel
lichkeit und hat einen festen Platz
ren, aber auch zum Träumen, zum
Obst und Gemüse – nicht vegetaim alltäglichen Leben gefunden. Wir Blick in die Historie, zum Nachdenerleben es als normal und weniger
ken und zum Kommunizieren. Dazu risch – kann man schlank bleiben
oder werden. Franz Keller kredenzt
sensationell. Versicherungs- und
gibt es am Vormittag des 14.9. Zeit
eine leckere Gemüsesuppe und
Kreditwesen, Wetterprognosen
und vielfältige Anregungen. Wir
sowie demographische Voraussagen holen den Garten zum Workshop ins demonstriert, wie man mit dem Wok
ein ebenso schnelles wie einfaches,
gründen auf diesen Erkenntnissen
Haus, dazu gehört auch ein Garteund ermöglichen es uns, uns darauf nimbiss. Eine Woche später, am 21.9. gesundes und wohlschmeckendes
Gemüsegericht zubereitet.
einzustellen. Auch für die Rechtsgeht es nachmittags zur Exkursion
R. M. Dunkel breitet seine umfassensprechung ist sie unverzichtbarer
in den Schlosspark Biebrich. Unter
den Kenntnisse der KulturBestandteil geworden. Kommen Sie sachkundiger Führung erleben wir
geschichte und der Psychosomatik
mit auf eine Reise zu den spannendiesen im Stil eines englischen
des Essens aus.
den Anfängen dieser Entwicklung.
Landschaftsparks gestalteten
Preis inklusive Speisen und
Es gibt einen kurzen Exkurs zu Archi- »großen Garten der Biebricher«.
medes. Mathematische Kenntnisse
D20536
75,– € Getränken.
D20570
29,– €
sind nicht nötig, jedoch ein mögFr, 14.9.2012, 10:00 – 14:00 Uhr;
1 Abend, 17.10.2012
liches Ergebnis Ihres Besuches.
Fr, 21.9.2012, 15:00 – 17:00 Uhr
Mi, 19:00 – 22:00 Uhr
Für diese Veranstaltung ist eine
Inge Schmollinger-Bornemann,
Dr. med. R. Mathias Dunkel,
Anmeldung erforderlich!
Dr. Simone Husemann
Franz Keller
D20548
10,– €
1 Abend, 29.8.2012
Kopfrechnen
Der Jemen und Sanaa
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Für Fortgeschrittene
Un isolé
Kultur & Kulinarik
Elisabeth H. Freund M.A.
Sie haben die Einführung erlebt,
van Gogh und seine Kunst
Der Jemen ist das Land der Königin
inzwischen praktiziert und wollen
Einen Einsamen, so nannte der franvon Saba, die Heimat des Kaffees
Zum 60järigen Jubiläum der
mehr erfahren? Wir beschäftigen
mit der Hauptstadt Sanaa, einer der zösische Kunstkritiker Aurier den
Deutsch-Finnischen-Gesellschaft
uns mit Subtraktion und Division
aufgrund ihrer orientalischen Archi- Maler kurz vor seinem tragischen
sowie weiteren Erleichterungen bei Finnischer Abend
Ende in einer ersten Würdigung. Bis
tektur beeindruckendsten Städte,
Multiplikationsaufgaben. Das Kleine Schweden sind wir nicht,
zu seinem Tode hatte er nur ein eineine Stadt, die einem den Atem
und Große 1 × 1 interessieren uns im Russen wollen wir nicht werden,
nimmt mit ihrer Einzigartigkeit. Ent- ziges seiner vielen Bilder verkauft.
Hinblick auf seine ihm innewohdecken sie die Schönheit des Landes Ohne die Hilfe seines Bruders Theo
also lasst uns Finnen sein!
nende Rhythmik. Ihre Bedeutung
hätte er gar nicht überleben könund dieser Stadt mit ihrem Basar,
Vortrag Dr. Marketta Göbel-Uotila
bei Wachstumsprozessen in der
den Märkten, den Palästen und bun- nen. Heute gilt Vincent in der Kunst
Kultur & Kulinarik
Natur stellt Querverbindungen zu
als einer der größten Maler von
ten Fenstern. Und natürlich auch
Das Jahr 1809 begann für den
anderen Wissenschaften her und
Weltgeltung. Wir haben in seinem
Schibam, die Hochhäuser in der
Schwedenkönig Gustaf IV. Adolf in
veranschaulicht die Aktualität.
Fall die einmalige Möglichkeit, dass
Wüste, die aus Lehm gebaut wermodisch kurzer Haartracht. Aber
Hoher Praxisanteil garantiert. Freuen nicht nur die alten Zöpfe fielen, bald den, Oasen, Sommersitze und vieles wir durch den Briefwechsel mit BruSie sich auf einen inspirierenden
der Theo Vincents Kunst gleichsam
war der König auch seine Krone und andere mehr.
Tag!
im stadium nascendi erleben könLassen sie sich verzaubern von
einen Drittel seines Reiches los. Die
Bitte mitbringen: Papier / Heft
nen, denn er beschrieb seinem Brueinem Land, das den Weg in die
sechs finnischen Ostprovinzen
und Buntstifte.
der fast jedes Bild, an dem er gerade
wechselten die Pferde auf dem Weg Moderne noch sucht, aber hoffentD20545
35,– € über Autonomie zur Selbstständigarbeitete. Die Bilder und die Briefe
lich seine Wurzeln dabei nicht ver1 Sonntag, 7.10.2012
gisst, und genießen Sie dazu landes- dazu werden also die Grundlage
keit. Ein genialer Streich oder ein
9:30 – 16:30 Uhr
unserer Beschäftigung mit dem
typische Spezialitäten.
blinder Zufall? Die PowerPoint-PräElisabeth H. Freund M.A.
Œuvre van Goghs sein.
sentation fokussiert die historischen Preis inklusive Speisen und GetränD20650
6,00 Ustd. 29,– €
Ereignisse sowie die Gefühlslage der ken.
– Beachten Sie bitte auch die
3
Abende,
ab
20.11.2012
D20560
29,– €
Finnen zwischen Ost und West.
Angebote von Elisabeth Freund
Di, 17:45 – 19:15 Uhr
1 Abend, 30.11.2012
Anmeldung erforderlich!
in der Akademie für Ältere
Dr. Heinrich M. Buschbeck
Fr, 19:00 – 22:00 Uhr
Preis inkl. Speisen und Getränken.
und im Fachbereich Gesellschaft,
D20559
25,– € Marion Befeld
nähere Informationen Seite 8,
1 Abend, 14.11.2012
sowie das Angebot »Lasst uns den Mi, 19:00 – 22:00 Uhr
Goldenen Schnitt entdecken« für
Kinder und Jugendliche, Seite 160. – Beachten Sie bitte auch die Kurse
für skandinavische Sprachen
ab Seite 113.
Kultur und Kreativität
Kunst- und Kulturgeschichte
Kunst des
20. Jahrhunderts (2) –
Kubismus
Atelierbesuch
Renate Reifert
Zwischen Tradition und Moderne
entsteht am Anfang des 20. Jahrhunderts eine Vielfalt von neuen
künstlerischen Strömungen. Fast
zeitgleich erfinden Pablo Picasso
(1881 – 1973) und George Braque
(1882 – 1963) in Frankreich den
Kubismus, eine von vielen parallelen
Entwicklungen, denen die Tendenz
zur Abstraktion gemeinsam ist. Im
Gegensatz zur farbintensiven und
ausdrucksstarken Bildwelt des Fauvismus und Expressionismus experimentieren die Kubisten mit der vielansichtigen Bildfigur, die sie in Prismen und Kuben auflösen. Die unterschiedlichen Ausprägungen des
Kubismus, regionale Entwicklungen
wie Futurismus und Orphismus,
aber auch die kubistische Plastik
wollen wir in diesem Kurs betrachten.
D20590
16,00 Ustd. 53,– €
8 Nachmittage, ab 1.10.2012
Mo, 16:00 – 17:30 Uhr
Christiane Mannheim,
Kunsthistorikerin M.A. ,
Museumspädagogin
Die Orte des künstlerischen Schaffens öffnen sich naturgemäß nur
selten den Besuchern, sind allerdings von Interesse – bieten sie
doch Einblicke in Schaffensprozesse
und machen mit den Grundgedanken, die diese beeinflussen,
bekannt. Bei einem Atelierbesuch in
den Arbeitsräumen von Renate Reifert können Sie sich über neueste
Werkserien und Arbeitsschwerpunkte informieren, sich mit der
Künstlerin über Farbtheorien und
deren Anwendung austauschen.
Ergänzend zu diesen theoretischen
Elementen werden Sie Farbmaterie
selbst herstellen. Außerdem wird
mittels farbigen Lichts die Wirkung
von Farbe erlebt und aufgezeigt.
Über ihre künstlerische Arbeit hinaus ist sie Vorsitzende des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen
und Künstler (BBK) und im Vorstand
der Kunstarche, einer Institution, die
sich um Künstlernachlässe kümmert. Ihre Werke befinden sich in
zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen – u.a. der Stadt
Wiesbaden (Artothek).
Informationen über die Arbeit von
Renate Reifert erhalten Sie auch
über www.renate-reifert.de und
www.kuenstler-in-wiesbaden.de
Das geräumige Atelier von Renate
Reifert liegt in zentraler Lage in Biebrich. Mit den Buslinien 4, 14 und 3
ist es gut zu erreichen.
In Kooperation von Volkshochschule
und Katholischer Erwachsenenbildung Wiesbaden.
D20600
25,– €
Atelier Renate Reifert
1 Nachmittag, 29.9.2012
Sa, 15:00 – 17:30 Uhr
Renate Reifert
Erklärt!
Kunst in Wiesbaden:
FLUXUS AT 50
2. Termin
»Fluxus« ist bekanntlich eine international relevante Kunstform, deren
Ereignischarakter interdisziplinäre
Elemente auf spielerische und spontane Weise integriert. Im Sommer
2012 kann die Fluxus-Bewegung
ihren 50. Geburtstag feiern – und
zwar in Wiesbaden, denn: Wiesbaden hat’s erfunden! Kurz nachdem
in New York erste Happenings die
Kunstszene elektrisiert hatten, kam
George Maciunas 1961 nach Wiesba-
27
den und gründete hier die erste Fluxus-Gruppe. Ein Jahr später erlebte
die europäische Fluxus-Bewegung
ihre offizielle Premiere – mit den 14
so genannten Konzerten der Wiesbadener »Festspiele für Neueste
Musik« im hiesigen Museum, an
denen unter anderen Nam June Paik
und Karlheinz Stockhausen teilnahmen. Weitere deutsche Städte und
europäische Metropolen zogen
nach. Ohne den seinerzeitigen Wiesbadener Fluxus-Aufbruch wäre die
gegenwärtige internationale Kunstlandschaft weit weniger facettenreich. Und so ist es nur folgerichtig,
dass Wiesbaden vom Juni bis zum
September 2012 ein Festival veranstaltet, das viele Institutionen der
Stadt und möglichst alle Bürger einbindet sowie ein attraktives Angebot nach außen darstellt. Der zweite
Fluxus-Termin von Erklärt! ist den
Ausstellungen aktueller FluxusKünstler/innen im Nassauischen
Kunstverein und im Bellevue-Saal
gewidmet.
D20630
17,– €
Treffpunkt:
Nassauischer Kunstverein
1 Nachmittag, 28.7.2012
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
Dr. Ulrike Brandenburg
Weiterbildungsangebot der Volkshochschule Wiesbaden e.V.
für Gästeführer/innen sowie alle Bürger, die sich für die Geschichte und Kultur Wiesbadens interessieren
Bitte beachten Sie auch die Veranstaltungen von Wiesbaden Marketing und Stadtmuseum Wiesbaden
»Guten Tag im Stadtarchiv!«
D12020V
Stadtarchiv Wiesbaden, Im Rad 42
1 Nachmittag, 4.9.2012
Di, 17:30 – 19:00 Uhr
Gerhard Klaiber
Seite 11
Bücher und viel mehr –
was bietet die Landesbibliothek?
C12022
Landesbibliothek Wiesbaden,
Rheinstraße 55/57
verschiedene Termine
17:00 – 18:30 Uhr
Seite 11
Der Garten: ein kleines Paradies
– Kultur & Kulinarik –
Workshop und Exkursion
in den Schlosspark Biebrich
D20536
75,– €
14.9.2012, 10:00 – 14:00 Uhr;
21.9.2012, 15:00 – 17:00 Uhr
Inge Schmollinger-Bornemann,
Dr. Simone Husemann
Seite 26
Kunst after work…
…in Wiesbadener Galerien!
D20641
15,– €
Treffpunkt: Vor Nassauischem Kunstverein, Wilhelmstr. 15
1 Nachmittag, 14.9.2012
Fr, 17:00 - 19:30 Uhr
Dr. Ulrike Brandenburg
Seite 28
Wiesbaden? Mit allen Sinnen! –
Gemeinsame Unternehmungen
für Frauen
D28675
59,– €
5 Abende, ab 22.8.2012
Mi, 17:00 – 19:30 Uhr
Regina Graminski
Seite 47
Wiesbaden –
D20642
15,– € und der Blick über den Fluss
Gemeinsame Unternehmungen für
Treffpunkt: Vor Nassauischem KunstErklärt! Kunst in Wiesbaden:
Frauen
verein, Wilhelmstr. 15
FLUXUS AT 50
D28676
59,– €
C20632
17,– € 1 Nachmittag, 2.11.2012
5 Abende, ab 10.10.2012
Fr, 17:00 – 19:30 Uhr
Treffpunkt:
Seite 28 Mi, 17:00 – 19:30 Uhr
Foyer des Landesmuseums Wiesbaden Dr. Ulrike Brandenburg
Regina Graminski
Seite 47
1 Nachmittag, 30.6.2012
Wiesbaden –
Atelierbesuch Renate Reifert
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
wie hast du dich verändert!
D20600
25,– € Paul Bonatz in Wiesbaden –
Power-Point-Vortrag von Georg Habs, Dr. Ulrike Brandenburg
Atelier Renate Reifert, Breslauer Str. 9, Architekturspaziergang durch
Stadtarchiv
die Henkell & Co. Sektkellerei KG
65203 Wiesbaden
2. Termin
D12025V
D27431
7,- €
D20630
17,– € 1 Nachmittag, 29.9.2012
1 Nachmittag, 31.10.2012
1 Nachmittag, 19.10.2012
Sa, 15:00 – 17:30 Uhr
Treffpunkt: Nassauischer Kunstverein
Mi, 16:00 – 17:30 Uhr
Seite 47
Renate Reifert
Seite 27 Fr, 14:00 – 16:00 Uhr
Georg Habs
Seite 11 1 Nachmittag, 28.7.2012
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
Dr. Ulrike Brandenburg
Seite 27
Rhetorik im Beruf I
D60020B
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 30.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 1.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Eva Heymann
Seite 69
Rhetorik im Beruf II
D60021B
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 14.12.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 15.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Eva Heymann
Seite 69
– Bitte beachten Sie auch unser
großes und vielfältiges Angebot
an Sprachkursen von über
dreißig Fremdsprachen
und Bildungsurlauben!
28
Kultur und Kreativität
Kunst- und Kulturgeschichte, Theater
Erklärt!
Kunst in Wiesbaden –
Friedrich VordembergeGildewart
Themen, die sein Arbeiten lebenslang geprägt haben. In Wiesbaden
werden Hauptwerke seines Schaffens zu sehen sein, Zeichnungen
ergänzen die 190 Arbeiten umfasAusstellungsführung mit Kaffeesende Schau, die in Zusammenarpause
beit mit dem Kunstmuseum Bern
Er gehörte zu den Pionieren des
und der Genfer Stiftung »archives
deutschen Konstruktivismus – Frieantonio saura« entstand.
drich Vordemberge-Gildewart (1899 Eine Veranstaltungsreihe in Koope– 1962), dessen Todestag sich am 19. ration von Landesmuseum WiesbaDezember 2012 zum 50. Male jährt.
den und Volkshochschule WiesbaDer Künstler, der als Mitglied der
den e.V.
holländischen De-Stijl-Gruppe auch Der Eintritt ist im Preis inbegriffen.
die Entdeckungen von Piet MonDer Verzehr in der Kaffeepause ist
drian und Theo van Doesburg in das nicht im Preis enthalten.
eigene malerische Werk und in seine E20630
17,– €
angewandten Entwürfe einbrachte, Treffpunkt: Foyer des Landesmukann als einer der bedeutendsten
seums Wiesbaden
Designer der deutschen Moderne
1 Nachmittag, 26.1.2013
bezeichnet werden. Seit 1997 befin- Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
det sich der Nachlass des AllroundDr. Ulrike Brandenburg
Genies im Besitz des Wiesbadener
Museums – was also konnte näher
Kunst after work…
liegen, als aus aktuellem Anlass
… in Wiesbadener Galerien!
sämtliche Werkbereiche in einer
Kunst kann man im Museum – aber
Sonderschau zu präsentieren?
auch in Wiesbadens interessanter
Eine Veranstaltungsreihe in KoopeGalerienlandschaft genießen! Galeration von Landesmuseum Wiesbarien haben ihren eigenen Reiz. Sie
den und Volkshochschule Wiesbabieten eigene Konzepte, die von
den e.V.
den Vorlieben der Galerist/inn/en
Der Eintritt ist im Preis inbegriffen.
zeugen. Sie bieten hochaktuelle
Der Verzehr in der Kaffeepause ist
Kunst, die betrachtet werden darf
nicht im Preis enthalten.
und keinesfalls gekauft werden
D20631
17,– €
muss! Lassen Sie sich zum KunstTreffpunkt: Foyer des Landesmubummel einladen! In Fortführung
seums Wiesbaden
der von Christine Rother aufgeleg1 Nachmittag, 1.12.2012
ten Veranstaltung werden wir
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
gemeinsam zwei bis drei Galerien
Dr. Ulrike Brandenburg
besuchen, über die aktuellen Ausstellungen sprechen und mit der
Erklärt!
Galeristin oder dem Galeristen über
seine Arbeit plaudern.
Kunst in Wiesbaden:
D20641
15,– €
Antonio Saura,
Treffpunkt: Vor Nassauischem KunstRetrospektive
verein, Wilhelmstraße 15
Ausstellungsführung
1 Nachmittag, 14.9.2012
mit Kaffeepause
Fr, 17:00 – 19:30 Uhr
Sein Werk ist emotional und expres- Dr. Ulrike Brandenburg
siv und sein Schöpfer von internaD20642
15,– €
tionalem Renommee und dabei
Treffpunkt: Vor Nassauischem Kunstselbstverständlich auch einer der
verein, Wilhelmstraße 15
wichtigsten Künstler Spaniens:
1 Nachmittag, 2.11.2012
Antonio Saura (1930 – 1998), dem
das Wiesbadener Landesmuseum ab Fr, 17:00 – 19:30 Uhr
Ende November die erste Retrospek- Dr. Ulrike Brandenburg
tive in Deutschland widmet. FasziBringen Sie für eventuelle Busfahrniert von Joan Mirò und Yves Tanten bitte Ihre Teilnahmekarte mit!
guy, begann Saura 17-jährig seine
Auseinandersetzung mit der Malerei. Nach einer kurzen surrealistischen Phase wandte er sich ab Mitte
der 50er Jahre dem Bildnis zu, um
bald darauf auch seine Sicht auf die
Themen »Akt und Landschaft« und
»Masse Mensch« zu formulieren –
Do you speak Art?
Do you want to brush up your
English and at the same time enjoy
some great masterpieces of art?
Then this event is the thing you’ve
always been waiting for.
We meet at the Städel Museum
Frankfurt, where we’ll take a closer
look at a choice of outstanding paintings from more than five centuries.
You need not be afraid, that your
English is not fluent enough to participate in our discussion. If you see
no other way to express what you
wish to say you are allowed to
switch over to German for a couple
of sentences to make your point.
Nobody is perfect!
Subject matter and artistic techniques of the paintings are examined,
and we also take a brief glance at
the movements in the history of art
with which they are associated. At
the end of our tour we may share a
glass of wine or water together talking about our impressions in the
museum.
Anmeldung bei der vhs erforderlich!
Preis ohne Eintritt und Fahrt.
D20660
15,– €
Treffpunkt: Städel Museum
Frankfurt a. M./Eingangsbereich
1 Nachmittag, 24.11.2012
Sa, 15:00 – 18:00 Uhr
Dr. Heinrich M. Buschbeck
Theater
Staatstheater intern
So ein Theater!
Wir lassen uns hinter die Kulissen blicken! In diesem Kurs erfahren Sie aus
erster Hand alles über die aktuellen Inszenierungen am Staatstheater
Wiesbaden. Die Dramaturg/inn/en des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden plaudern mit Ihnen über Proben und Künstler, berichten von Autoren, Stücken und Projekten und diskutieren mit Ihnen über die gesehenen Inszenierungen. Zusätzlich zu den Theatervorstellungen wird Ihnen
im Rahmen des Kurses der Besuch von Proben ermöglicht.
Die Themen der Sitzungen orientieren sich am Spielplan des Staatstheaters und können sich daher ggf. ändern.
Zur Teilnahmegebühr kommt der Preis für die Theaterkarten zum ermäßigten Gruppenpreis.
I. Schauspiel
II. Musiktheater
6. September
»Frühlings Erwachen«
Eine Kindertragödie
von Frank Wedekind
Inszenierung: Tilman Gersch
30. August
»Aida«
Oper von von Giuseppe Verdi
Inszenierung: Immo Karaman
Musikalische Leitung: Zsolt Hamar
4. Oktober
»Alle 16 Jahre im Sommer«
Von John von Düffel
Inszenierung: Tobias Materna
27. September
»Die lustige Witwe«
Operette von Franz Léhar
Inszenierung: Iris Gerath-Prein
Musikalische Leitung: Wolfgang
Wengenroth
Achtung: Dieser Termin findet im
Staatstheater statt, Treffpunkt
Künstlereingang
8. November
»Miß Sara Sampson«
Von Gotthold Ephraim Lessing
Inszenierung: Ricarda Beilharz
13. Dezember
»Drei Schwestern«
Von Anton Tschechow
Inszenierung: Markus Dietz
11. Oktober
Ballettabend »Made in Love«
Choreografien von Stephan Thoss
und Giuseppe Spota
D20830
8,00 Ustd. 29,– €
15. November
4 Abende, ab 6.9.2012
»Lucia di Lammermoor«
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Oper von von Gaetano Donizetti
Anika Bárdos
Inszenierung: Konstanze Lauterbach
Musikalische Leitung: Zsolt Hamar
D20840
8,00 Ustd. 29,– €
4 Abende, ab 30.8.2012
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Karin Dietrich
Die ersten Premieren
der neuen Spielzeit
2012/2013:
Aida
Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi
Musikalische Leitung Zsolt Hamar
Inszenierung Immo Karaman
Premiere 8. September 2012 Großes Haus
Frühlings Erwachen
Eine Kindertragödie von Frank Wedekind
Inszenierung Tilman Gersch
Premiere 22. September 2012 Großes Haus
Spielzeit!
Alle sechzehn Jahre
im Sommer
Trilogie des veränderten Lebens
Schauspiel von John von Düffel
Inszenierung Tobias Materna
Premiere 21. September 2012 Kleines Haus
Die lustige Witwe
Operette in drei Akten von Franz Lehár
Musikalische Leitung Wolfgang Wengenroth
Inszenierung Iris Gerath-Prein
Premiere 6. Oktober 2012 Großes Haus
Miß Sara Sampson
Ein bürgerliches Trauerspiel in fünf
Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing
Inszenierung Ricarda Beilharz
Premiere 5. Oktober 2012 Kleines Haus
Ballett
Made in Love
Ballettabend mit Uraufführungen
von Stephan Thoss und Giuseppe Spota
Premiere 27. Oktober 2012 Großes Haus
Junges Staatstheater
Candide
oder der Optimismus
12+
Ein Roadtrip auf der Suche nach
der besten aller Welten nach Voltaire
Inszenierung Isabel Osthues
Premiere 15. September 2012 Studio
jugend-club-theater
Hair
Theaterfest
Anzeige
Zur Eröffnung der Spielzeit 2012/13
Samstag, 1. September 2012
Ab 14 Uhr, Eintritt frei
Abobüro 0611 . 132 340 Karten 0611 . 132 325
Hessisches Staatstheater Wiesbaden // Spielzeit 2012/2013 // Intendant: Dr. Manfred Beilharz
Foto: Martin Kaufhold
Buch und Texte von Gerome Ragni und
James Rado Musik von Galt MacDermot
Musikalische Leitung
Frank Bangert, Andreas Karthäuser
Inszenierung und Choreografie Iris Limbarth
Premiere 30. August 2012 Kleines Haus
www.staatstheater-wiesbaden.de
30
Kultur und Kreativität
Theater
Stimme ist mit dem gesamten Organismus verbunden. Bitte bringen Sie
einen Text Ihrer Wahl mit, der für Ihr
TRUST Shakespeare!
Die Theater-, Regie- und Schauspiel- Anliegen typisch ist.
truppe TRUST geht mit Verve an die www.klang-und-praesenz.de
Lockere Trainingskleidung, warme
Proben zu Shakespeares Komödie
Socken und eine Decke bitte mit»Was Ihr wollt oder die 12te Nacht«.
bringen.
Aus der spielerischen Auseinander45,– €
setzung mit Shakespeares Wort und D20860
1
Tag,
10.11.2012
Werk wollen wir eine spritzige, nachSa, 10:00 – 16:00 Uhr
denkliche, tragische, komödiantiSusanne Schwarz, Stimmpädagogin,
sche Bühnenarbeit entwickeln, die
Regisseurin
sowohl unsere Vorstellungen vom
elisabethanischen Theater einschließt als auch später dem PubliDie vitale Stimme
kum die Scheu vor dem größten
D83130
8,00 Ustd. 45,– €
aller Dramatiker nimmt und ihnen
1 Wochenende
die Schönheit des Werkes erschließt. Fr, 28.9.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
In Teamarbeit und mit viel Spaß wer- Sa, 29.9.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
den wir uns Shakespeares Sprache
Susanne Schwarz
und Lieder zu Eigen zu machen und Nähere Informationen auf Seite 134.
sie in vierzehntägigen Treffen –
und/oder nach künstlerischem
Ich will Schauspieler
Bedarf – zu einem spielbaren Stück
werden!
zusammenfügen.
Davon träumt Nina in der »Möwe«
Dazu kann und soll jeder seine
von Tchechow. Ob wir das auch alle
Ideen und Talente einbringen und
wollen, oder uns einfach mit viel
(neu) entdecken – ganz gleich ob
Spaß in die zentralen Aspekte dieser
das Interesse des Teilnehmers im
Kunst stürzen möchten, sei dahin
Schreiben oder vor, auf und hinter
gestellt. In diesem Kurs geht es um
der Bühne liegt. Immer unter dem
die Grundlagen des Theaterspielens,
Motto: Niemand von uns kann alles
z. B. Stimm-, Atem-, Körper- und
– aber wir trauen uns zu, uns alles zu
Bühnenpräsenzübungen und die
trauen!
Arbeit an der Rolle. Ob Theatercrack
Da die Vorstellungen als Kooperaoder totaler Anfänger- diese heraustion zwischen der vhs und dem
fordernden Basisübungen helfen
Nachbarschaftshaus Biebrich
jedem, seine schauspielerischen
geplant sind, finden die drei AuffühFähigkeiten zu verbessern.
rungen von »Was ihr wollt« vom
Wir arbeiten an folgenden Schwer1. bis 3.3.2013 in der Rathausstraße10,
punkten:
in Wiesbaden-Biebrich statt.
– Innerlichkeit/Wahrhaftigkeit
D20850
33,– €
– Gefühle re/produzieren
Termine:
– Sich einlassen
jeweils Freitag, 19:00 – 22:00 Uhr:
– Partnerwahrnehmung/Zuhören
7.9., 21.9., 5.10., 2.11., 16.11., 30.11.
– Präsenz und Körperbewusstsein
14.12.2012
– Stimme
Ute Mügge-Lauterbach, M.A.
Gegen Ende werden wir uns auch an
konkrete Szenen wagen.
Stimme – Ausstrahlung – Eine »Werkschau« im Familien- und
Freundeskreis als Abschluss ist mögAusdruck
lich. Zu den wöchentlichen TermiStimmbildung für Bühne
nen kommt ein Blocktermin (wahrund Alltag
Sie möchten mit Ihrer Stimme freud- scheinlich Samstag), der im Kurs vereinbart wird.
voll und kompetent umgehen?
Die Kursleiterin war über mehrere
Wenn die Stimme gut funktioniert,
Jahre Ensemblemitglied an unterwird das Sprechen müheloser und
wir gewinnen an Präsenz. In diesem schiedlichen Stadttheatern und
arbeitet jetzt freiberuflich.
Seminar erleben Sie Schritt für
D20870
32,00 Ustd. 115,– €
Schritt das Potential Ihrer Stimme.
12 Abende, ab 10.9.2012
Die Themen Körperspannung,
Mo, 19:45 – 21:15 Uhr
Stimmklang, Volumen, Atmung,
Artikulation, Modulation, Tragfähig- Angela Eickhoff
keit, Präsenz, Stimmlage, Ausdruck,
Interpretation werden in ihrer Wechselwirkung erlebbar. Denn: Unsere
Theater-, Regie- und
Schauspieltruppe TRUST:
Schlag nach
bei Shakespeare…
…oder Schiller, Rilke, Ringelnatz,
Luther
Texte präsentieren
»Du wirst Eindruck schinden, zitierst
du kess Aeschylos und Euripides.«
Das wusste schon Cole Porter. Aber
wie rezitiert man Gedichte und
Texte tatsächlich so »kess«, dass sie
Eindruck beim Zuhörer machen?
Dieses Blockseminar richtet sich an
alle, die immer schon mal wissen
wollten, wie man einen Text zum
Leben erweckt, dass er ein Genuss
für den Zuhörer wird. Dabei befassen wir uns inhaltlich und gestalterisch mit unterschiedlichen Textarten. Mitgebrachte Lieblingsstücke
sind sehr erwünscht.
Nach erfolgreicher Arbeit tragen wir
uns unsere Favoriten in festlicher
Stimmung bei Kerzenlicht vor.
D20871
45,– €
1 Tag, 24.11.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Angela Eickhoff
daraus Dialoge und kleine Szenen.
Entweder mit ihrem Körper (pantomimisch), mit einem Gegenstand,
oder rein verbal erzählen sie allein
oder in der Gruppe zu einem xbeliebigen Thema eine Geschichte,
die überall stattfinden kann: in
einem Dixi-Klo oder im 355. Stock
eines Wolkenkratzers. Lassen Sie
sich von ihrem Kreativ-Potential
überraschen! Der Dozent ist Schauspieler und Regisseur des Theaterensembles »Voila«. www.voilaensemble.de
Bitte lockere Kleidung mitbringen.
D20876
68,– €
1 Wochenende
Sa, 17.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 18.11.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Alexander Bussmann
Lok auf zwei Beinen
Impro-Theater-Workshop
für Anfänger
Bernhard Mohr und Referenten,
Subitotheater
Diese junge, dynamische Theaterform, die man mittlerweile auch aus
dem TV kennt, wird immer beliebter.
Grundlagen
Vor allem auch als Theater unerfahdes Schauspielens
rener Laie, lernt man hier sehr
für Anfänger
schnell, seine eigene Kreativität,
Wochenendworkshop
Spontaneität und Präsenz zu erweiZunächst trainieren wir handwerklitern. Und zu allem Überfluss
che Grundlagen: Stimmbildung,
machen die Übungen und Spiele
Erweiterung der Atemräume, emoauch noch enorm viel Spaß. »Noch
tionaler Ausdruck, Verkörperung
nie so viel gelacht« ist die Aussage
von Gefühlen und vieles mehr.
vieler ehemaliger Impro-Teilnehmer.
Schwerpunkt des Workshops sind
Die Spiele und Übungen vermitteln
Partner-Improvisationen, bei denen
ein bejahendes, positives Lebensgewir spielerisch in Alltagssituationen
fühl, den Mut Fehler zu machen und
eintauchen wie z. B: »Party morgens
verbessern Auftreten, Ausstrahlung
um halb drei«. Mit den bisherigen
und Präsenz. Parameter, die im priSpielerfahrungen werden wir kleine
vaten, wie auch im beruflichen
Szenen erarbeiten, mal mit, mal
Leben eine nicht unerhebliche Rolle
ohne vorgegebenen Text. Der
spielen. Geleitet wird der Kurs vom
Dozent ist Schauspieler und RegisMitbegründer des SUBITO! Improviseur des Theaterensembles »Voila«.
sationstheaters Bernhard Mohr. Er
www.voila-ensemble.de
ist ausgebildeter Schauspieler mit
Bitte lockere Kleidung mitbringen.
Diplom, Regisseur und Produzent
D20875
68,– €
und seit nunmehr 30 Jahren auf den
1 Wochenende
Bühnen der Welt unterwegs.
Sa, 29.9.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Info: www.subitotheater.de,
So, 30.9.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
www.pegasustheater.de
Alexander Bussmann
D20910
21,33 Ustd. 89,– €
8 Abende, ab 4.9.2012
Geschichten erzählen
Di, 19:00 – 21:00 Uhr
auf der Bühne
Ein Kreativ-Workshop
am Wochenende
In diesem Workshop lade ich Sie
dazu ein, ihr Phantasie-Potential zu
entdecken und darstellerisch umzusetzen. Zunächst spielen Sie mit frei
erfundenen oder auch vorgegebenen Wörtern und Sätzen, entwickeln
Kultur und Kreativität
Theater, Malen und Zeichnen
Clown-Doktoren
Improvisationstheater
Von der Lust am Scheitern
und Lachen
Wochenendworkshop für Anfänger
und Fortgeschrittene
Ein Clown folgt immer der eigenen
(roten) Nase. Es ist ein Individualist
mit starkem Sinn für Verantwortung,
improvisiert fortwährend und entdeckt erst beim Tun den roten
Faden der – hoffentlich dann alles
zusammenhält. Das erfordert die
Bereitschaft zum Scheitern, denn
ohne Tiefpunkte gibt es keine Höhepunkte. Mit viel spielerischem
Raum, Körperübungen und Spaß
den eigenen Clowns-Charakter kennenlernen. Mit einfachen Übungen
vorbereiten und dann auf der Bühne
mit der eigenen Haut erfahren,
warum man über die beliebten
Spaßmacher manchmal so gerne
lacht.
Wolfgang Vielsack alias Dr. Hugo
Schnipsel arbeitet schon seit 13 Jahren in Kinderkrankenhäusern und
Seniorenheimen als Clowndoktor.
Seit 7 Jahren leitet er das kuenstlerhaus43, inszeniert, spielt und unterrichtet.
Weitere Informationen:
www.kuenstlerhaus43.de
Bitte bequeme Kleidung, eine rote
Nase und eine Requisite mitbringen.
D20941
55,– €
kuenstlerhaus43,
Obere Webergasse 43
1 Wochenende
Sa, 25.8.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 26.8.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Wolfgang Vielsack
Wochenendworkshop für
Anfänger und Fortgeschrittene
Schauspielen, in eine andere Rolle
schlüpfen und dabei manchmal
nicht einmal zu ahnen was kommt.
Für viele ist es das Schlimmste, was
sie sich vorstellen können. Für
andere ist es die eigentliche Herausforderung des Lebens.
Das freie Spiel des Improvisationstheaters gibt die Möglichkeit Neues
auszuprobieren, seine Grenzen zu
erweitern und Erfahrungen zu sammeln – auf der Bühne, fürs Leben
oder für den Beruf zu lernen und
dabei noch viel Spaß zu haben.
Mitzubringen sind Lust auf Begegnungen einer besonderen Art und
bequeme Kleidung.
Der erfahrene Schauspieler, ClownDoktor und Regisseur Wolfgang Vielsack verbindet in diesem Workshop
viele Elemente des traditionellen
Theaters mit denen des Improtheaters.
Weitere Informationen:
www.kuenstlerhaus43.de
D20945
55,– €
kuenstlerhaus43,
Obere Webergasse 43
1 Wochenende
Sa, 1.9.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 2.9.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Wolfgang Vielsack
Anzeige
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Malen und Zeichnen
Zeichnen
am frühen Abend
31
Gegenständliches
Zeichnen
Anfänger und Fortgeschrittene
Zeichnen lernen, wenn Sie glauben,
Anfänger und Fortgeschrittene
keinerlei Begabung zu haben, einen
Zeichnen ermöglicht das SichtbarNeuanfang wagen wollen oder die
machen von Ideen. Sie erlernen
Motivation durch Gleichgesinnte
oder vertiefen die Skizziertechnik
schätzen. Systematisch werden die
sowie die Grundlagen der klassizeichnerischen Grundlagen wie
schen Zeichnung und setzen sie in
Linie, Schraffur, Plastizität, Form,
eigene Arbeiten um. »Die ZeichProportion, Perspektive und Komnung bringt uns in eine andere, tie- position erarbeitet. Darüber hinaus
fere und umfassendere Beziehung
bedeutet zeichnen lernen, die
zum Gegenstand … Zeichnen stillt
eigene Kreativität zu entdecken,
den Hunger, die Sehnsucht nach
bewusst sehen zu lernen, sich auf
einer aktiven, lebendigen Bezieungewöhnliche Wege einzulassen,
hung zu den Dingen, die wir sehen
Ruhe, Begeisterung, Spaß und endund verstehen wollen.« (Robert
los viele Skizzen zu produzieren. EinHughes)
fache Übungen bis hin zu komplewww.miriam-roesch.de
xen Darstellungen werden Ihre
Bitte zum ersten Abend mitbringen: zeichnerischen Fähigkeiten verbesZeichenpapier DIN A3 und Bleistift,
sern.
eventuell vorhandene ZeichengeBitte am ersten Abend mitbringen:
räte.
Zeichenpapier DIN A4, Bleistifte,
D21010
17,78 Ustd. 62,– € Spitzer.
10 Abende, ab 27.8.2012
D21020
30,00 Ustd. 95,– €
Mo, 18:00 – 19:20 Uhr
10 Abende, ab 20.8.2012
Miriam Hartmann-Rösch
Mo, 18:00 – 20:15 Uhr
Christine Kaiser
Zeichnen
Anfänger und Fortgeschrittene
Zeichnen lernen, wenn Sie glauben,
keinerlei Begabung zu haben, einen
Neuanfang wagen wollen oder die
Motivation durch Gleichgesinnte
schätzen. Systematisch werden die
zeichnerischen Grundlagen wie
Linie, Schraffur, Plastizität, Form,
Proportion, Perspektive und Komposition erarbeitet. Darüber hinaus
bedeutet zeichnen lernen, die
eigene Kreativität zu entdecken,
bewusst sehen zu lernen, sich auf
ungewöhnliche Wege einzulassen,
Ruhe, Begeisterung, Spaß und endlos viele Skizzen zu produzieren. Einfache Übungen bis hin zu komplexen Darstellungen werden Ihre
zeichnerischen Fähigkeiten verbessern.
Dieser Kurs findet 14-täglich statt!
Bitte zum ersten Termin mitbringen:
Zeichenpapier DIN A 4, Bleistifte,
Spitzer.
D21060
32,00 Ustd. 105,– €
8 Vormittage, ab 27.8.2012
Mo, 9:00 – 12:00 Uhr
Christine Kaiser
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
32
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen
Zeichnen lernen
wie die Profis 1
Intensivkurs für verblüffend
genaues Zeichnen für Anfänger
und Fortgeschrittene
Zeichnen lernen heißt sehen lernen.
Schritt für Schritt lernen wir das
genaue Umsetzen von Gegenständen in eine Zeichnung, so dass es
proportionstreu, realistisch und
plastisch wirkt. Wir beginnen mit
einfachen Übungen, die auch ein
zeichnerischer Anfänger umsetzen
kann. Individuell nach den jeweiligen Fähigkeiten werden die Übungen verfeinert.
Zum ersten Termin bitte nur vorhandenes Material mitbringen: Bleistift(e) und Block oder Papier (DIN
A3 oder A2).
D21061
22,00 Ustd. 75,– €
8 Nachmittage, ab 7.9.2012
Fr, 14:00 – 16:00 Uhr
Axel Himburg
Zeichnen lernen
wie die Profis 2
Intensivkurs für einen kreativen,
ausdrucksstarken Zeichenstil für
Anfänger und Fortgeschrittene
Ziel ist es, einen originellen, individuellen Zeichenstil zu finden, zu
erfahren, was alles Zeichnen sein
kann. Experimentelles Freihandzeichnen; neben dem Beherrschen
der Proportionen braucht eine gute
Zeichnung einen stilistischen Ausdruck. Das wird in diesem Kurs
erforscht. In lockeren experimentellen Übungen können die Teilnehmer/innen neue, eigene Wege der
Darstellung ausprobieren und einen
individuellen Zeichenstil entwickeln.
Bitte mitbringen: Bleistift und Zeichenpapier. Alles weitere wird am
ersten Termin besprochen.
D21062
16,00 Ustd. 65,– €
6 Nachmittage, ab 16.11.2012
Fr, 14:00 – 16:00 Uhr
Axel Himburg
Zeichnen lernen
ohne Talent!
Dieser Zeichenkurs ist für all diejenigen, die glauben, dass sie kein
Talent haben. Es stimmt zwar, dass
längst nicht jeder Mensch zeichnen
kann, aber jeder kann es lernen! In
diesem Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Ziel ist, in kleinen, einfachen Schritten zeichnen zu lernen.
Und wer den Anleitungen folgt,
merkt plötzlich überrascht: Es wird
immer besser. Die teils konzentrierten, teils spielerischen Übungen
werden ergänzt durch Bildbesprechungen und theoretische Betrachtungen über die vielen Möglichkeiten zu zeichnen.
Für die ersten Lernerfolge genügen
Bleistift, Papier, gute Laune und die
Bereitschaft zum Üben.
Bitte mitbringen: mindestens: Bleistift und Zeichenpapier; ideal: Bleistift 2B, 7B, Spitzer, Radiergummi,
günstiges Zeichenpapier: DIN A2,
schwarze Pitt-Kreide, 3 Pastellkreiden (Farbe nach Wahl), dünner Holzstab ca. 30cm.
D21064
24,00 Ustd. 95,– €
6 Vormittage, ab 4.9.2012
Di, 10:00 – 13:00 Uhr
Axel Himburg
Modezeichnen –
leicht gemacht
für Anfänger und
Fortgeschrittene ab 15 Jahren
Dieses Lehr- und Fachseminar mit
Schritt für Schritt-Anleitungen und
vielen zeichnerischen Beispielen, ist
für diejenigen geeignet, die sich mit
den Grundlagen des Modezeichnens vertraut machen und diese
vertiefen wollen. Ziel: Sich auf das
Wesentliche und Typische des
Modezeichnens zu konzentrieren,
die Proportionen zu erlernen und
diese mit sicheren und ästhetischen
Strichen und Farben umzusetzen.
Bitte mitbringen: Bleistift 7B oder 8B,
Schwan Stabilo Carbothello
D21065
95,– € schwarz, vorhandene Pastellstifte
(fehlende kann man im Kurs erhal1 Wochenende
ten); Buntstifte. Layoutheft DIN A4,
Do, 6.9.2012, 19:00 – 20:30 Uhr
Edding 1255 und Calligraphy Pen 2.0
Sa, 8.9.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
können bei der Kursleiterin günstig
So, 9.9.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
erworben werden.
Axel Himburg
D21092
65,– €
D21066
24,00 Ustd. 95,– € 2 Samstage, ab 6.10.2012
6 Vormittage, ab 30.10.2012
Sa, 10:00 – 16:00 Uhr
Di, 10:00 – 13:00 Uhr
Nesrin Schlempp-Ülker
Axel Himburg
Portrait Nesrin Schlempp-Ülker
Diplom-Designerin, arbeitet als freie
Illustratorin. Nach dem Kommunikationsdesign-Studium an der Fachhochschule Wiesbaden lehrt sie seit
über 20 Jahren
an der Fachhochschule / Hochschule RheinMain
in Wiesbaden. Sie
ist Co-Autorin des
Entwurfshandbuches »Ideen visualisieren« (Verlag Hermann Schmidt
Mainz, 1998). Darüber hinaus hat sie
an Mode-Entwurfs-Workshops an
der Designschule Palma de Mallorca
und an der Anadolu-Universität in
der Türkei mitgewirkt.
Ihre Mode-Seminare an der Volkshochschule Wiesbaden sind für
Anfänger, (Wieder-) Einsteiger oder
am Modestudium Interessierte
geeignet – für alle, die Freude
haben, das Gelernte mit Spaß und
Leichtigkeit umzusetzen!
Ihre Manga-Zeichenkurse »MangaZeichnen für junge Einsteiger«
sowie »Manga und Mode« richten
sich an unsere jungen Teilnehmer/
innen.
– Beachten Sie bitte auch das Angebot von Nesrin Schlempp-Ülker
»Manga-Zeichnen für junge Einsteiger« für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren, Seite 161.
Einführung in die
vergnügliche Kunst
des Karikierens
Genau hinschauen und spielerisch
umsetzen
Wichtige Grundlage für jede gute
Karikatur ist der sichere Blick für die
charakteristischen Merkmale einer
Person. In diesem Kurs schulen wir
unsere Wahrnehmung und lernen,
das Gesehene vereinfacht und prägnant zeichnerisch umzusetzen. Sie
werden durch individuelle Beratung
spielerisch zu humorvollen Zeichnungen angeregt. Dazu benötigen
Sie keine speziellen Vorkenntnisse
außer der Freude am Zeichnen und
Beobachten.
Bitte mitbringen: Zeichenpapier A4,
ein Paket Kopierpapier, Pergamentpapier (billiger: Butterbrotpapier),
kleiner Skizzenblock A5 oder A4,
weiche Bleistifte, Grafitstifte oder
Zeichenkohle, Farben und/oder
mittlere und dicke Filz- und Bleistifte
oder Grafit, kleiner Taschenspiegel,
(Knet-) Radiergummi.
D21151
65,– €
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 9.12.2012, 10:00 – 15:00 Uhr
Petra Kaster
Ideoplastisches Zeichnen
– Entwurfs-Zeichnen
Sie haben gestalterische oder technisch-konstruktive Ideen und möchten diese in Skizzenform zeichnerisch festhalten? Das können auch
Sie! Im Beruf, im Studium oder in der
Freizeit. Als Diskussionsgrundlage
im Team, als Vorschlag für Ihre Kunden oder als gedankliche Stütze für
Sie selbst. Der Kurs richtet sich an
Studienbewerber aus den Bereichen
Design und Architektur / Innenarchitektur, gestaltende und technischkonstruktive Handwerker, Techniker,
Ingenieure, Konstrukteure, kreative
Heimwerker oder wer immer Freude
am Skizzieren eigener Ideen hat.
Angefangen von einfachen Strichübungen lernen Sie Stufe für Stufe
komplexe Freihandperspektiven zu
erstellen. Am Ende des Kurses sind
Sie in der Lage, Ihre schöpferischen
Absichten und deren formale und
funktionale Eigenschaften für sich
und Andere in ersten Ideenskizzen
sichtbar und verständlich zu
machen. Vorkenntnisse sind nicht
erforderlich.
Bitte zur 1. Sitzung mitbringen: harten und weichen Bleistift (z. B.: H
und 2B) und Spitzer.
D21160
18,00 Ustd. 59,– €
6 Abende, ab 19.9.2012
Mi, 19:45 – 22:00 Uhr
Christian Trebus, Dipl.-Designer,
CAD-Konstrukteur
Malen und Zeichnen
Anfänger und Fortgeschrittene
»Der erste Strich ist der schwierigste!« In diesem Kurs sollen das
Selbstvertrauen gestärkt, das richtige Sehen geschult und ein harmonisches Farbempfinden trainiert
werden. Grundbegriffe der Farbenlehre und des Zeichnens werden
erörtert und je nach Technik (Bleistift, Kohle, Buntstift, Acryl, Pastellkreide, Ölkreide, Aquarell) angewandt. Ziel ist das kreative, persönliche Umsetzen von Stillleben, Landschaft, Architektur und Lebewesen.
Materialkosten von 30,– € bitte am
ersten Kurstag an die Kursleiterin
zahlen.
www.raabe-lindenblatt.de
D21190
24,00 Ustd. 86,– €
8 Abende, ab 14.8.2012
Di, 17:30 – 19:45 Uhr
Eva Raabe-Lindenblatt
D21195
24,00 Ustd. 86,– €
8 Abende, ab 30.10.2012
Di, 17:30 – 19:45 Uhr
Eva Raabe-Lindenblatt
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen
Offene Mal- und
Zeichenwerkstatt
Aktzeichnen
Intensivwochenende für
Anfänger und Fortgeschrittene
Zeichnen, Malen, ExperimentieIm Mittelpunkt dieses Kurses steht
ren… Sie können ihre eigenen Projekte in der von Ihnen gewünschten das »Bewusste Sehen«. Das lernen
Technik bearbeiten, dabei Anregung wir am besten am lebenden Modell
und fachlichen Rat bei der Kursleite- (1. Tag männliches, 2. Tag weibliches
rin bekommen. Auch der Austausch Modell). Sehr schnelle Skizzen,
Bewegungsstudien und blindes
mit anderen Teilnehmer/inne/n der
Zeichnen helfen uns, Blockaden zu
Gruppe ist eine gute Möglichkeit,
überwinden und in unseren ganz
weiterzukommen. Auf Wunsch gibt
es Tipps zu möglichen Themen, Vor- eigenen Zeichenstil hinein zu finden. Das intensive Zeichentraining,
lagen für Motive und Einführung in
die verschiedenen Arbeitsweisen: z. an zwei aufeinander folgenden
B. Skizziertechniken für Analyse und Tagen, führt zu sehr guten Ergebnissen. Bitte bringen sie eine Menge
Komposition, freie oder detailgePapier ( Mindestformat DIN A2 ), pertreue Methoden der Motivübertrasönlich bevorzugtes Material und
gung und des Bildaufbaus, Strategien zur Entwicklung einer eigenen sehr viel Lust zum Zeichnen und
künstlerischen Handschrift. Der Kurs Experimentieren mit.
D21215
65,– €
ist für Anfänger und Fortgeschrit1
Wochenende
tene geeignet; Sie werden individuell betreut. Bitte beachten Sie: wir Sa, 29.9.2012, 13:30 – 17:30 Uhr
So, 30.9.2012, 9:30 – 13:30 Uhr
arbeiten nur mit lösemittelarmen
Veronika Fass
Techniken; keine Ölfarben.
Materialliste und Besprechung in
der ersten Unterrichtsstunde.
www.miriam-roesch.de
D21197
26,67 Ustd. 90,– €
10 Abende, ab 27.8.2012
Mo, 19:30 – 21:30 Uhr
Miriam Hartmann-Rösch
Rund um Wiesbaden –
Malen und Zeichnenunterwegs
Sommerferienworkshop
(für Erwachsene)
Wir zeichnen und malen im Freien,
vorzugsweise in Aquarell, Pastell etc.
Dabei geht es um eine direkte Auseinandersetzung mit der Natur,
idyllischen Orten und Landschaften
rund um Wiesbaden. Bei »schlechtem« Wetter arbeiten wir in einem
wettergeschützten Raum, wie z. B.
dem Kurhaus oder Bahnhof. Es steht
uns auch ein Kunstraum in der Villa
Schnitzler zur Verfügung, um
Skizzen und Entwürfe weiter zu
bearbeiten.
Erstes Treffen in der Villa Schnitzler:
Mo, 2.7.2012, 9:00 Uhr.
Material bitte mitbringen (Sitzgelegenheit, Wasser, Farben, Stifte,
Papier, Unterlagen, ggf. Wanderstaffelei).
D21206
20,00 Ustd. 72,– €
5 Vormittage, ab 2.7.2012
Mo-Fr, 9:00 – 12:00 Uhr
Christine Kaiser
Aktzeichnen und -malen
Anfänger und Fortgeschrittene
Vom Körperumriss her erarbeiten
wir uns die Proportionen des Körpers in verschiedenen Stellungen
und Bewegungen bis hin zu Bewegungsabläufen.
Bitte mitbringen: Reichlich Papier
DIN A3 bzw. A2, auch andere Formate, Bleistifte, Farbstifte, Kohle,
Kreide (Öl- oder Pastell-), Fixativ und
Klebstreifen. Geübte Maler können
auch Aquarellzubehör mitbringen.
D21220
45,– €
1 Tag, 10.11.2012
Sa, 10:00 – 17:30 Uhr
Isanna von Perbandt
Aktmalen
Einsteiger und Fortgeschrittene
Dieses Seminar richtet sich an alle,
die sich Aspekte der Aktdarstellung
nach dem lebenden Modell erarbeiten wollen. Der Körper kann in persönlicher Farbmischung gestaltet
und in die Gesamtkomposition des
Bildes integriert werden. Es geht
ebenso um den Prozess, in dem
sich die Form aus der Farbfläche
entwickelt.
33
Uns interessiert die Aussicht auf
freie Farbstrategien, denn es geht
um die Umsetzung der Figur im
Gemälde.
Bitte mitbringen: Pinsel unterschiedlicher Stärken; Kreiden; Leinwand
oder Karton versch. Größen; Palette;
mindestens folgende Acrylfarben:
rot, blau, gelb, grün, ocker, braun,
weiß und schwarz.
D21221
105,– €
8 Abende, ab 31.10.2012
Mi, 19:15 – 21:15 Uhr
Angelika Dautzenberg
– Beachten Sie bitte auch das Angebot von Angelika Dautzenberg
»Malen auf Staffeleien«
für Kinder und Jugendliche
von 7 bis 13 Jahren, Seite 161.
Aktzeichnen
Figürliches Zeichnen
nach dem Modell
Anfänger und Fortgeschrittene
Diese Zeichenkurse richten sich
sowohl an Teilnehmer/innen die ein
künstlerisches Studium beabsichtigen als auch an HobbyZeichner/innen, Anfänger und Fortgeschrittene. Ziel der Kurse ist, zu
lernen, die Proportionen richtig zu
erfassen, und die Entwicklung eines
guten zeichnerischen Stils. Hierzu
ergänzen spielerische und experimentelle Zeichenübungen die
eigentlichen Aktskizzen. Viele kurze
Skizzen und häufige Bildbesprechungen und Korrekturen kommen
sowohl einer akademischen Aktdarstellung als auch dem künstlerischen Ausdruck zugute.
Bitte mitbringen: Bleistift und Zeichenpapier. Alles weitere wird am
ersten Abend besprochen.
D21225
21,00 Ustd. 95,– €
8 Abende, ab 7.9.2012
Fr, 16:00 – 18:00 Uhr
Axel Himburg
D21230
21,00 Ustd. 95,– €
8 Abende, ab 7.9.2012
Fr, 18:00 – 20:00 Uhr
Axel Himburg
D21235
16,00 Ustd. 72,– €
6 Abende, ab 16.11.2012
Fr, 16:00 – 18:00 Uhr
Axel Himburg
Anzeige
D21236
16,00 Ustd. 72,– €
6 Abende, ab 16.11.2012
Fr, 18:00 – 20:00 Uhr
Axel Himburg
34
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen
Das Porträt
Anfänger und Fortgeschrittene
Ein Porträt nach der Natur zu erfassen, seine Anatomie und die sich
daraus ableitenden Proportionen zu
erkennen, das Gesehene mit den
verschiedenen Techniken in eine
Zeichnung oder ein Bild umzusetzen, ist die Zielsetzung des Kurses.
Die Figur wird mit einbezogen. Die
Möglichkeiten der verschiedenen
Techniken wie Bleistift, Kohle, Aquarell, Pastell, Acryl können erprobt
und vertieft werden.
Anfänger bitte mitbringen: 2 oder 3
weiche Bleistifte, Zeichenpapier DIN
A3 oder DIN A2, Knetgummi.
D21270
36,00 Ustd. 115,– €
12 Vormittage, ab 3.9.2012
Mo, 9:30 – 11:45 Uhr
Doris Piéla
Wir setzen Farbe als emotionales
Element ein und suchen anhand
von Porträt, Landschaft, Stillleben
etc. nach eigenen Ausdrucksmöglichkeiten die wir gemeinsam
besprechen. Entdecken Sie die
eigene Kreativität und lassen Sie
sich durch Gleichgesinnte motivieren.
Anfänger erhalten bei der Anmeldung eine Materialliste. Sonstige
vorhandene Utensilien für die Malerei bitte mitbringen.
D21340
32,00 Ustd. 105,– €
8 Vormittage, ab 20.8.2012
Mo, 9:00 – 12:00 Uhr, 14-täglich
Christine Kaiser
D21341
26,00 Ustd. 90,– €
10 Abende, ab 6.9.2012
Do, 17:30 – 19:30 Uhr
Christine Kaiser
D21280
21,33 Ustd. 73,– €
8 Abende, ab 29.8.2012
Aquarellmalerei
Mi, 19:00 – 21:00 Uhr
Anfänger und Fortgeschrittene
Doris Piéla
Das Aquarell wurde jahrhundertelang von Malern als Entwurfs- und
Skizzentechnik genutzt – erst im
Poesie der Farbe
späten 18. Jahrhundert gewann dieAquarellmalerei
ses Genre Eigenständigkeit. Die
für Fortgeschrittene
Transparenz der Aquarell-Technik
Sie möchten einen Neuanfang
wagen oder schätzen die Motivation ermöglicht es in hohem Maße, Licht
und Leichtigkeit darzustellen.
durch Gleichgesinnte. Wir setzen
Sowohl in der Prima-Malerei als
Farbe als emotionales Element ein
auch bei der Lasur-Technik »malt«
und suchen anhand von Stillleben,
das Weiß des Untergrundes mit. Wir
Landschaften, etc. nach eigenen
lernen, den Farbauftrag zu steuern –
Ausdrucksmöglichkeiten.
Zum ersten Tag bitte Papier DIN A4, das empfindliche Gleichgewicht von
Wassermenge und Farbpigmenten
Bleistift, Pinsel, vorhandene Aquazu beherrschen – das Mischverhalrellfarben, Aquarellpapier mitbrinten der Farben zueinander gezielt
gen.
D21320
45,00 Ustd. 135,– € einzusetzen – dies alles ist Voraussetzung für gelungene Werke.
15 Vormittage, ab 22.8.2012
Grundlagen von Farblehre und
Mi, 9:15 – 11:30 Uhr
Komposition werden vermittelt.
Christine Kaiser
Gemalt wird nach eigenen Skizzen,
Stillleben und Bildvorlagen.
Aquarellmalerei
Materialliste und Besprechung in
Anfänger und Fortgeschrittene
Eine der ältesten Maltechniken – das der ersten Unterrichtseinheit. Bitte
bringen Sie evtl. vorhandene MaluAquarell ermöglicht von zart, flietensilien und Skizzenpapier mit.
ßend über lebendig bis kraftvoll
24 Ustd. 86,– €
leuchtend ein unmittelbares Farber- D21360
lebnis. Grundlagen wie der Umgang 8 Vormittage, ab 1.11.2012
Do, 9:30 – 11:45 Uhr
mit Materialien und den GestalIsanna von Perbandt
tungsmethoden von der Farbenlehre bis hin zur Komposition werden anhand einfacher Beispiele
erprobt. Durch spontanes Arbeiten
an verschiedenen Themen wird der
Zugang zu den vielseitigen Möglichkeiten in der Aquarellmalerei angestrebt. Ziel ist es, gegenständliche
Vorgaben zu vereinfachen und
malerisch zu interpretieren, um
schrittweise zu einer individuell entwickelten Bildsprache zu gelangen.
Aquarellmalerei
Wochenendkurs
Anfänger und Fortgeschrittene
Allgemeine Einführung in die Technik der Aquarellmalerei – Umgang
mit den Materialien Farbe, Papier,
Pinsel – Erläuterung von Kompositions- und Farbenlehre anhand einfacher Beispiele. Malen nach der
Natur und nach Bildvorlagen (unter-
schiedliche Landschaften, Stillleben
und Figuren). Besprechung von
Arbeitsergebnissen. Ziel ist es, die
vorgegebenen Motive zu vereinfachen und malerisch umzusetzen,
um schrittweise zur eigenen freien
Malerei zu gelangen.
Sie erhalten bei der Anmeldung
eine Materialliste!
D21380
68,– €
1 Wochenende
Sa, 17.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 18.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Helmut Lippert
Farbempfinden
Pastell-Aquarell-Malerei
Anfänger und Fortgeschrittene
Das Malen ermöglicht vielfältige
Ausdrucksformen von der skizzenhaften Darstellung bis hin zu intensiv ausgearbeiteten Bildern mit
hoher Farbbrillanz. Wir setzen Farbe
als emotionales Element ein und
suchen anhand von Porträt, Landschaft, Stillleben etc. nach eigenen
Ausdrucksmöglichkeiten. Eigene
Fähigkeiten und Vorstellungen werden kontinuierlich weiterentwickelt.
Sie erhalten bei der Anmeldung
eine Materialliste. Sonstige vorhandene Utensilien für die Malerei bitte
mitbringen.
D21385
45,00 Ustd. 135,– €
15 Nachmittage, ab 20.8.2012
Mo, 15:30 – 17:45 Uhr
Christine Kaiser
Von der gegenständlichen bis zur
abstrakten Malerei
in Aquarell und Acryl
Die Verbindung zwischen der Welt
der Gegenstände und des abstrakten Denkens bereitet manch fortgeschrittenem Teilnehmer viele Probleme. Mit Hilfe konkreter Aufgaben
werden wir gemeinsam den Weg
von der Darstellung realer Gegenstände zur Erschaffung derer Symbole auf der Oberfläche des Papiers
gehen. Vermittelt werden die technischen Möglichkeiten, dreidimensionale/plastische Wirkung im Bild
zu erzielen. Voraussetzung für diesen Kurs: Grundkenntnisse im Zeichnen.
In der ersten Unterrichtsstunde findet eine ausführliche Materialbesprechung statt. Bereits vorhandene
Malutensilien bitte mitbringen.
D21390
26,67 Ustd. 95,– €
10 Abende, ab 6.9.2012
Do, 19:45 – 21:45 Uhr
Nona Gabrielyan
Ölmalerei
Anfänger und Fortgeschrittene
Die Ölmalerei bietet die vielseitigsten Möglichkeiten zur Gestaltung:
Prima-, Lasur- oder Spachteltechnik.
Vorbereitung des Malgrundes, Techniken der Vorzeichnung. Aus theoretischen Erkenntnissen zur Malpraxis
zu gelangen und umgekehrt ist das
Ziel des Kurses. Von der Idee bis zum
eigenständigen Ölbild. Erlernen
eines soliden Bildbaus, Kontrast und
Harmonie, Komposition und Raumwirkung, Mischen von Farbe, Pinseloder Spachtelführung, Malstile.
Benötigtes »Startset« wird in der
ersten Unterrichtsstunde besprochen.
D21500
27,00 Ustd. 95,– €
9 Abende, ab 18.9.2012
Di, 19:30 – 21:45 Uhr
Doris Happel
Freude am Malen
Die Kopie als Einstieg
in die klassische Ölmalerei
Wochenendkurs: Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen
Die Auseinandersetzung mit Bildwerken vergangener Meister sensibilisiert die eigene künstlerische
Wahrnehmung, klärt Komposition
und bildnerische Zusammenhänge
und verhilft zum unmittelbaren Einstieg in die Welt der Farben. So entstehen oft erstaunliche Ergebnisse.
Obwohl die meisten Kunstwerke
Ölbilder sind, lässt sich der Einstieg
auch über andere Techniken finden:
z. B. mit Acryl und Deckfarben oder
mit zeichnerischen Mitteln wie Bleistift und Kohle. Der Schwerpunkt
des Kurses liegt jedoch auf dem
Malen mit Ölfarben. Daneben sind
weitere Kursschwerpunkte: Die Auswahl der Farben, Farbmischungen,
die Komposition und der Bildaufbau. Am Vorbesprechungsabend
werden gemeinsam 3 bis 5 Kopierthemen ausgesucht. Bitte bringen
Sie zum Besprechen auch ihr vorhandenes Malmaterial mit.
Der erste Termin dient der Bildauswahl und Vorbesprechung.
D21530
75,– €
1 Wochenende
Fr, 5.10.2012, 18:00 – 20:00 Uhr
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 16:00 Uhr
So, 14.10.2012, 9:00 – 16:00 Uhr
Michael Schubert
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen
Acryl & Co.
In diesem Kurs mache ich Sie mit
»Acryl(farben) & Co.« bekannt:
Zunächst lernen wir die Verarbeitung der Acrylfarbe auf Papier und
Leinwand kennen und als »Co.«
stelle ich Ihnen verschiedene Techniken und Hilfsmaterialien vor, darunter auch diejenigen die mit Acryl
nicht so bekannt oder üblich sind.
Auch wenn Sie »Acryl und Co.«
schon zu kennen meinen, finden Sie
bei uns sicher ein paar neue Impulse
und Anregungen, die Sie mit Ihren
eigenen Ideen verbinden können.
Machen Sie mit!
Materialbesprechung in der ersten
Unterrichtsstunde.
D21550
33,33 Ustd. 112,– €
10 Vormittage, ab 10.10.2012
Mi, 9:30 – 12:00 Uhr
Erika Fiedler
Acrylmalerei
Einstieg und Perspektiven
Acrylfarben bieten eine Vielfalt an
kreativen Einsatzmöglichkeiten. Da
mit Wasser verdünnbar, tragen sie
Anwendungsaspekte der Aquarellund Temperamalerei in sich und
können auch pastos oder gespachtelt eingesetzt werden. Ihr relativ
unproblematischer Auftrag auf
unterschiedlichen Materialien
macht sie zusätzlich attraktiv.
Gründliche Einführung in diese Maltechnik und ihre Anwendungsbereiche.
Sie erhalten bei der Anmeldung
eine Materialliste.
D21560
36,00 Ustd. 115,– €
12 Nachmittage, ab 11.9.2012
Di, 14:00 – 16:15 Uhr
Gudo Knabjohann
Experimentelles Malen
in Acryl – Mischtechniken –
Collage/Wochenendworkshop
An diesem Wochenende liegt der
Schwerpunkt auf experimentellen,
kreativen Techniken der Malerei –
auf Papier und/oder auf Leinwand.
Zusatzmaterialien wie Ölkreiden,
Strukturpaste, Faserpapiere und
Materialien wie Schnur, Jute und
Sand kommen zum Einsatz. Die Bildthemen sind vorwiegend abstrakter
Natur, wir gehen in einen Dialog mit
dem entstehenden Bild und malen
vorwiegend assoziativ, d. h. wir
schauen was passiert. Auch erfahren
wir eine Menge über Komposition;
»wie kommt Spannung ins Bild« soll
eines der Kernthemen sein.
Sie erhalten bei der Anmeldung
eine Materialliste.
D21567
1 Wochenende
Sa, 6.10.2012, 9:30 – 15:30 Uhr
So, 7.10.2012, 9:30 – 15:30 Uhr
Claudia Stöber,
Kommunikationsdesignerin
62,– €
Malen in Acryl
(oder Öl) mit Pinsel, Spachtel
und Messer
Wochenendworkshop
für Anfänger und Fortgeschrittene
Die Technik des Malens mit dem
Spachtel oder dem Messer ist eine
Verfahrensweise, die Ende des 19.
Acrylmalerei
Jahrhunderts vor allem durch den
Wochenendseminar
Realisten Gustave Courbet in die
»Ich bin kreativ!«
Kunst eingebracht wurde. Die TechHaben Sie Lust, ein paar Techniken
nik verlangt etwas Geschicklichkeit
dieser vielseitigen Malerei auf zwei
und Geduld, ist aber ansonsten gut
Leinwänden 50 × 60 cm auszuprozu erlernen. Voraussetzung ist, dass
bieren?
sich der Malschüler an eine spezielle
Farbe, Pinsel und Leinwände werTechnik des Bildaufbaus hält, die im
den Ihnen zum Preis von 28,– €
Workshop grundlegend vermittelt
»handgerecht« serviert (direkt bei
wird. Das Ergebnis sind Flächen, die
Kursbeginn an die Kursleiterin zu
wie emailliert erscheinen. Kursabzahlen).
lauf: theoretisches Basiswissen und
Bitte bringen Sie gute Laune und
Auswahl der Motive – Anlegen von
eine Tube »Geduld« mit. Ich freue
Vorzeichnung und Grundierung. -.
mich auf Sie.
Die Mittagspause ist geplant von ca. Motivseparierung – Malen mit Pinsel
und Erlernen der Spachtel- und
12:30 – 13:30 Uhr. Bitte mitbringen:
Messertechnik.
Bleistift und Schere, alte Lappen
Die Materialliste erhalten Sie bei der
oder Haushaltspapier, Verpflegung
Anmeldung.
(»Mittagessen«). Für Kaffee und Tee
D21575
80,– €
sorgt die Kursleiterin.
D21570
68,– € 1 Wochenende
Sa, 26.1.2013, 10:00 – 18:00 Uhr
1 Wochenende
So, 27.1.2013, 10:00 – 18:00 Uhr
Sa, 24.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Doris Happel
So, 25.11.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
35
Malen am Vormittag
Anfänger und Fortgeschrittene
Ihre Freude am Malen soll in diesem
Kurs durch gestalterisches Grundwissen ergänzt werden. Landschaft,
Figur, Stillleben (nach Bildvorlagen)
können ebenso Thema sein wie
Abstraktionen und Experimente. Die
Technik kann frei gewählt werden
(Acryl, Öl, Aquarell, Gouache oder
Pastell), wobei auch Mischtechniken
möglich sind. Anfänger werden
behutsam mit der gewünschten
Technik vertraut gemacht. Das
jeweils benötigte Material wird zu
Beginn des Kurses vorgestellt. Die
Korrektur erfolgt individuell im Einzelgespräch. Bei einem Museumsbesuch erfahren Sie, wie es die Meister
gemacht haben.
D21625
56,00 Ustd. 170,– €
13 Vormittage
+ 1 Nachmittag, ab 21.9.2012
Fr, 10:00 – 13:00 Uhr
Doris Happel
Kalligraphie
und Schriftkunst
Wochenend-Workshop für
Anfänger und Fortgeschrittene
Die Beschäftigung mit Kalligraphie,
ästhetischer Schriftgestaltung und
Erika Fiedler
Schreibkunst ist eine meditative
Freie Malerei
Besinnung auf unsere ureigensten
Anfänger und
kreativen Fähigkeiten. In unserem
Kreativ mit Acryl
bisherige Teilnehmer
Workshop erhalten Sie zunächst
Workshop in den WeihnachtsDer Kurs setzt die freie Entscheieinen Überblick über die wichtigferien (für Erwachsene)
sten »Hand«-Schriften. Danach
Anfänger und Fortgeschrittene sto- dung, in Öl, Acryl, Aquarell, Pastell
oder Mischtechnik zu malen, an den beginnen Sie mit dem Einüben der
ßen oft an Grenzen, – sich überAnfang, wobei die Kursleiterin mit
Alphabete. Durch Kombination mit
haupt an ein Bild heranzutrauen
Rat und Tat zur Seite steht. Auch
künstlerischen Ausdrucksverfahren
und den eigenen Ansprüchen zu
(z. B. Schmuckkalligraphie und
genügen. In diesem Workshop kön- welche Malmethode man wählt
(realistisch, abstrakt oder experiOrnamentik) erschließen Sie sich in
nen Sie sich Freiheit und Zeit zum
mentell), ist freigestellt, so dass der
einem dritten Schritt eine Fülle prakExperimentieren geben, gewohnte
tischer Anwendungen und stellen
Wege verlassen, neue Herangehens- Kurs eine spannende Vielfalt bietet.
eigene Schriftgestaltungen (z. B. Einweisen und Techniken ausprobieren, Aus der Praxis heraus werden Fraladungskarten, Geschenkanhänger,
sich auf das Wesentliche konzentrie- gen zu Farbmischungen, Bildbau,
Malweise, Pinselführung und vieles
kalligraphische Bilder) her. Ziel des
ren und Sinn für die Fläche entwickeln. Die Dozentin gibt Ihnen indi- mehr thematisiert. Anfänger begin- Workshops ist es, Schreiben als
nen mit den wichtigsten handwerk- erlebnisreichen, kreativen Prozess
viduelle Unterstützung in Auswahl
zu erfahren.
und Zusammenstellung der Farben, lichen Grundlagen, ohne die es
nicht geht. Fortgeschrittene setzen
Sie erhalten bei der Anmeldung
Anordnung von Farbflächen, Übereine Materialliste.
gang zwischen den Flächen, Entste- ihr eigenes Bildthema fort. Jeder
D21627
75,– €
hung der Form aus der Fläche, Farb- bringt zur ersten Besprechung
und Formkontrast, Gesamteindruck Motive mit. Das können z. B. Skizzen, 1 Wochenende
Fotos oder Vorlagen sein, die man
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
und Details und Verwendung der
interpretieren möchte. Wenn man
So, 4.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
Acrylfarben und Pinseltechnik.
nichts findet, bedient man sich aus
Doris Happel
Bitte mitbringen: Grundfarben
der Mappe der Kursleiterin.
(Acryl) + weiß + schwarz, verschieD21628
75,– €
Eine Materialliste wird passend zu
dene Leinwandformate, unter1 Wochenende
den
Motiven
in
der
ersten
Veranstalschiedliche Pinselstärken
Sa, 15.12.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
E21571
20,00 Ustd. 82,– € tung besprochen.
D21600
32,00 Ustd. 95,– € So, 16.12.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
5 Tage, ab 7.1.2013
Doris Happel
8
Abende,
ab
2.11.2012
Mo-Fr, 10:00 – 13:00 Uhr
Fr,
18:00
–
21:00
Uhr
Angelika Dautzenberg
Doris Happel
36
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen
Jour fixe zur Kunst
und Kunstgeschichte
Arbeitsgemeinschaft zur Kunsttheorie und Begutachtung ihrer
Werke
Kenntnisse der bildnerischen Mittel
erwerben, der künstlerischen
Methodik nachspüren, wissen wollen, »wie es gemacht wird«: Im JourFixe studieren Sie Motive und Sujets
bedeutender Künstlerpersönlichkeiten ebenso wie zeitgenössische
Positionen und lernen auf diese
Weise die Grundlagen der Kunst
und Kunstgeschichte kennen.
Zudem haben Jour-Fixe-Teilnehmende Gelegenheit, auch eigene
Werke zu präsentieren und einer
Beurteilung zu unterziehen. Der
Kurs eignet sich aber nicht nur für
Malschüler und Künstler, die ihren
Kenntnisstand erweitern möchten,
sondern auch für allgemein Kunstund Kulturinteressierte. Die aktuellen Termine und Themen entnehmen Sie bitte dem Sonderprospekt,
den Sie in der Geschäftsstelle der
vhs oder der Villa Schnitzler erhalten. Weitere Termine:
9.2./9.3./8.6./6.7./26.10. (Ferientermin!) 2013.
E21629
20,00 Ustd. 160,– €
6 Samstage, ab 19.1.2013
Sa, 10:00 – 12:30 Uhr
Doris Happel
E21630
20,00 Ustd. 160,– €
6 Samstage, ab 19.1.2013
Sa, 13:15 – 15:45 Uhr
Doris Happel
Kreativitätstraining
Wenn Sie zu den Menschen gehören, die von sich glauben, dass sie
über keinerlei oder wenig Kreativität
verfügen, dann sind Sie bei diesem
Kurs genau richtig! Ich behaupte
genau das Gegenteil, denn meiner
Meinung nach verfügt jeder Mensch
über kreative Ressourcen, auch
wenn er sich dessen oft nicht
bewusst ist. Und diese inneren kreativen Quellen gilt es zu entdecken
oder wieder zum Leben zu erwecken. Einen Tag lang wollen wir uns
deshalb spielerisch und ohne Leistungsdruck verschiedenen kreativen
Herausforderungen stellen. Dabei
lassen wir uns von Farben, Formen,
einer Vielzahl von Materialien, Worten und Musik inspirieren. Im freien
kreativen Raum gibt es kein »gut«
oder »schlecht«, »richtig« oder
»falsch«, alles ist möglich, was
unsere Phantasie und Vorstellungskraft zulassen und oftmals sogar
noch ein wenig mehr!
Bitte Tagesverpflegung, bequeme
Kleidung, alte Lappen oder Küchenkrepp und vorhandene Mal- und
Zeichenutensilien mitbringen. Sie
erhalten bei der Anmeldung eine
Materialliste.
D21635
35,– €
1 Tag, 15.9.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Nicole Groß-Weberstedt
Farbensturm
und Lichtertaumel
Kreativ-Malreise
Auf den Spuren des »Blauen Reiter« für Anfänger und Fortgeschrittene nach Murnau/Oberbayern
16.7. – 23.7.2012
Wer kennt sie nicht, die herausragenden »Blauen Pferde« von Franz
Marc, die kühnen Kompositionen
von Wassily Kandinsky und die farbenfrohen Gemälde der Gabriele
Münter? Werke, die den Beginn des
Deutschen Expressionismus formulieren und in der beschaulichen
Alpenvorlandschaft Oberbayerns
entstanden sind, dem »Blauen
Land«, wie die Bayern heute sagen.
Ihre Freude am Malen soll in dieser
Malwoche durch gestalterisches
Grundwissen ergänzt werden.
Landschaft, Figur, Stillleben (nach
Bildvorlagen) können ebenso
Thema sein wie Abstraktionen und
Experimente. Die Technik kann frei
gewählt werden (Acryl, Öl, Aquarell, Gouache oder Pastell), wobei
auch Mischtechniken möglich sind.
Anfänger werden behutsam mit
der gewünschten Technik vertraut
gemacht. Fortgeschrittene erhalten Gelegenheit, eigene Bildprojekte mit fachlicher Unterstützung
zu verwirklichen. In entspannter
Atmosphäre Fortschritte im Malen
zu erzielen, ist Zweck der Reise.
Die Kursleiterin ist bei der Zimmerreservierung behilflich. Die Preise
für Übernachtung mit Frühstück
variieren je nach Ausstattung zwischen € 20,00 und € 85,00 für ein
Einzelzimmer. Mittags individuelle
Verpflegung vor Ort, abends
gemeinsames Abendessen in ausgewählten Restaurants der Umgebung.
An- und Rückreise erfolgen individuell (z. B. mit der Deutschen Bahn
über München oder mit Pkw).
Malerei
in der dritten Dimension
3-D-Bilder auf Leinwand
und MDF (Holzfaserplatte)
Als Malmedium verwenden wir
Acrylfarben und experimentieren
darüber hinaus mit den unterschiedlichsten plastischen Materialien (Eierkartons, Strohhalmen, Styropor, Stoffen, Nägeln usw.), mit
denen wir Dreidimensionalität
erzeugen können. Dieser Kurs
begeistert u.a. durch das kreative
Spiel mit den zunächst einmal artfremden Materialien. Neben dem
Unterbringung und Verpflegung
werden vor Ort bezahlt.
Zu dieser Reise ist ein Sonderprospekt erschienen, der in der vhsGeschäftstelle Wiesbaden (Europaviertel) und der Villa Schnitzler ausliegt oder kostenlos angefordert
werden kann.
D29189R
480,– €
Doris Happel
Malen, Zeichnen
und Fotografieren
im Kitzbüheler Land/Wilder Kaiser
(Tirol)
Für Anfänger und Fortgeschrittene
Kreativ-Malreise ins Brixental/Österreich 19. – 26.8.2012
Umgeben von der majestätischen
Natur der österreichischen Hochalpenlandschaft, im idyllischen Brixental, unweit des Kulturzentrums
Kitzbühel und des Gebirgsmassivs
des Wilden Kaiser, widmen Sie sich
entspannt der Malerei und Zeichnung. Für die gesamte Dauer steht
ein großzügiger Seminarraum zur
Verfügung. Bei schönem Wetter
kann im Garten des Hotels gemalt
werden. Anfänger werden behutsam mit der Technik der Aquarelloder Acrylmalerei vertraut gemacht.
Fortgeschrittene realisieren mit
fachkundiger Unterstützung eigene
Projekte. Ausflüge zu Motiven der
Umgebung, Gondelfahrten in die
benachbarte Bergwelt bringen eine
Fülle zusätzlicher Anregungen, die
per Foto festgehalten und vor Ort
entwickelt werden.
An- und Rückreise erfolgen individuell (z.B. mit der Deutschen Bahn
über München und Wörgl oder mit
Pkw). Unterbringung mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel mit
Schwimmbad, Sauna und großer
Gartenterrasse: € 57,– im Doppelzimmer pro Person und Tag. Einzelzimmerzuschlag: € 42,– pro Woche.
haptischen Erleben von 3-Dimensionalität und Farbe, beschäftigen wir
uns mit dem formalen Bildaufbau,
dem Erzeugen von Spannung oder
Harmonie und dem Schaffen von
Bildschwerpunkten.
Bitte mitbringen: Malerkittel o.ä.,
mehrere Leinwände, Acrylfarben,
mittelbreite und breite Pinsel, Heißklebepistole, alte Baumwollstoffe
mindestens im Format der Leinwände und Küchenkrepp.
D21636
83,– €
5 Vormittage, ab 2.11.2012
Fr, 10:00 – 13:00 Uhr
Nicole Groß-Weberstedt
An- und Abreise sowie Hotel und
Verpflegung sind nicht in der Kursgebühr enthalten und werden vor
Ort bezahlt.
Zu dieser Reise ist ein Sonderprospekt erschienen, der in den
Geschäftstellen der vhs Wiesbaden
ausliegt oder kostenlos angefordert werden kann.
D29190R
480,– €
Doris Happel
d OCUMENTA (13)
Tagesfahrt nach Kassel
in exklusiver Kleingruppe
Die Documenta, weltweit eine der
bedeutendsten Ausstellungen zur
Gegenwartskunst, findet zum dreizehnten Mal in Kassel statt. Initiator der ersten Documenta war 1955
Arnold Bode. Seitdem leistet die
100 Tage währende Kunstschau alle
fünf Jahre eine globale Gesamtinterpretation der zeitgenössischen
Kunst. Sie besuchen unter der fachlichen Führung von Doris Happel
die wichtigsten Ausstellungsorte
(Fridericianum, documenta-Halle,
temporäre Bauten) in exklusiver
Kleingruppe (8 – 14 TN), nehmen an
einer Documenta-Führung teil und
erschließen sich auf diese Weise
die Bedeutungen der gezeigten
Exponate.
Die An- und Abreise findet
bequem mit der Deutschen Bahn
statt. Vom Bahnhof in Kassel steht
ein Shuttle zu den Ausstellungsorten bereit. Wegen des frühzeitigen
Kaufs der Fahrscheine und der
Documenta-Führungsfrist bitte bis
27.7. anmelden. In der Gebühr sind
enthalten: Eintritt, 2-Std.-Führung,
fachl. Führung durch D. Happel, Reiseleitung und Organisation, nicht
aber die Kosten für die Bahnfahrt.
D29191R
95,– €
Donnerstag, 6.9.2012
Doris Happel
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen
Figuren und Engel
Von konkret bis abstrakt
Wochenendworkshop
Von der klassischen Figur ausgehend tasten wir uns an malerische
Möglichkeiten heran, diese zu verfremden: schemenhaft, bewegt in
Aktion, allein oder als Menge, evtl.
reliefartig mit Strukturpaste unterlegt – den künstlerischen Interpretationen sind keine Grenzen gesetzt.
Sie können auch Fotovorlagen oder
Kopien verändern, als Collage in Ihre
Bilder einbinden, sie teilweise übermalen etc. Hilfestellung bei der
Umsetzung sowie Anregungen zum
Experimentieren und spannungsfördernde Kompositionshinweise erhalten Sie gerne von der Dozentin.
Sie erhalten bei der Anmeldung
eine Materialliste.
D21638
62,– €
1 Wochenende
Sa, 1.12.2012, 9:30 – 15:30 Uhr
So, 2.12.2012, 9:30 – 15:30 Uhr
Claudia Stöber,
Kommunikationsdesignerin
Gestaltungsprozesses zu kommen.
Anhand von Beispielen aus der Bildenden Kunst werden Sie die vier
wichtigsten Kompositionsarten kennen lernen und selbst anwenden.
Erwünscht, aber nicht Voraussetzung, ist das Mitbringen eigener
Werke oder Fotos davon.
Bitte mitbringen: Acryl- oder Wasserfarbe, festes Malpapier, Leinwand, Pinsel verschiedener Stärken,
Glas, Bleistift.
D21640
59,– €
1 Wochenende
Sa, 8.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 9.12.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Petra von Breitenbach
Bildaufbau
und Farbenlehre
Wie korrigiere ich mein Bild?
Für Anfänger und Fortgeschrittene
Ihr Bild hat Schwächen im Bildaufbau, aber Sie wissen nicht, wo Sie
mit der Veränderung ansetzen sollen? Gemeinsame Betrachtung Ihrer
Werke vor dem Hintergrund der
Gesetzmäßigkeiten im Bildaufbau
Malwerkstatt
und in der Farbenlehre können ein
Bild manchmal mit wenigen Pinselam Samstag
Wir arbeiten in verschiedenen Tech- strichen zum gelungenen Werk
machen. Gemeinsam malen wir Bilniken: Bleistift, Buntstift, Kohle,
Acryl. Erfahrungen mit Gips und Col- der und erfahren dabei etwas über
Kompositions- und Farblehre. Bestelagematerial werden das Spektrum
hende Bilder, die »korrigiert« werder künstlerischen Ausdrucksmögden sollen, können mitgebracht
lichkeiten erweitern. Wir lassen uns
werden.
von den Wirkungen überraschen.
Farbenlehre und Bildaufbau werden Bitte mitbringen: Acryl- oder Wasserfarbe, festes Malpapier, Leinwährend des Arbeitsprozesses mit
wand, Pinsel verschiedener Stärken,
besprochen.
Glas, Bleistift.
Bitte mitbringen: weichen Bleistift,
12,00 Ustd. 59,– €
Wasserfarben, Zeichenblock, Pinsel, D21641
4 Vormittage, ab 14.9.2012 (am 28.9.
Wasserglas.
D21639
16,00 Ustd. 59,– € findet kein Unterricht statt)
Fr, 10:00 – 12:15 Uhr
4 Samstage, ab 1.9.2012
Petra von Breitenbach
Sa, 10:00 – 13:00 Uhr
Petra von Breitenbach
Bitte beachten Sie auch die Kurse für
E21639
16,00 Ustd. 59,– €
Kinder und Jugendliche von Petra
4 Samstage, ab 19.1.2013
von Breitenbach unter junge vhs,
Sa, 10:00 – 13:00 Uhr
siehe Seite 161.
Petra von Breitenbach
Bildaufbau
praxisbezogener
Wochenend-Workshop
Warum springen uns manche Bilder
ins Auge und wir sind spontan
begeistert? Der Prozess des Malens
wird von vielen Einflüssen gesteuert. Der Zufall allein kann es nicht
sein! Welchen Einfluss hat der Künstler/die Künstlerin selbst? In diesem
Workshop bekommen Sie das Handwerkszeug, um hinter die Geheimnisse der Wirkungen während des
Mappenworkshop
Durch Malen zum Selbst
für Kunst- und Designstudium
Beratung, Konzept und Übungen für
eine individuelle Mappe
Dieser Workshop richtet sich an Studienbewerber im gestalterischen
Bereich, z .B. Kunst und Design.
Sie arbeiten an einer Mappe, wollen
eine Aufnahmeprüfung bestehen,
sind begabt, haben aber keine
Ahnung, auf was es ankommt, können die eigenen Arbeiten nicht einschätzen…?
Dieser Kurs bietet eine Orientierung.
Wir besprechen bereits vorhandene
Arbeiten der Teilnehmer, geben
individuelle Tipps. An Beispielen
erfolgreicher Mappen wird das
Niveau verdeutlicht, welches in
Begabtenprüfungen gefordert wird.
Allerdings entsteht hier keine Einheitsmappe, sondern wir sprechen
über die Entwicklung eines individuellen Mappenkonzepts; dazu lernen wir kreative Denktechniken
kennen. Informationen und Tipps zu
Mappen und Prüfungen werden
ergänzt durch praktische Übungen
in verschiedenen Darstellungstechniken (z. B. Zeichnen, Farbe etc.).
Bitte mitbringen: Bereits vorhandene Arbeiten, viel Skizzenpapier
DIN A3/A2, Bleistifte 2B und 7B.
D21642
95,– €
1 Wochenende
Fr, 21.9.2012, 20:15 – 22:15 Uhr
Sa, 22.9.2012, 10:00 – 18:30 Uhr
So, 23.9.2012, 10:00 – 18:30 Uhr
Axel Himburg
Inneren Bildern eine Form geben
Kreativitätstraining
Kreativitätstraining ist eine
Methode, innere Potentiale durch
künstlerischen Ausdruck sichtbar zu
machen. Frei und ohne Bewertung
mit musischen und bildhaften Anleitungen beschäftigen wir uns mit
inneren Bildern, die wir ausdrücken
wollen. Dafür braucht es keine
künstlerische Vorbildung, sondern
wir nutzen ganz spielerisch einfache
Materialien wie Farben, Ton und Collagenmaterial und erschaffen damit
ganz individuelle Bildwelten. Inspiration und Anleitung können z. B.
Musikstücke und Fotos sein. Im
Mittelpunkt steht die Freude mit
Hilfe von Imagination und Farbe ein
Stück von sich selbst sichtbar zu
machen.
Materialien wie Papier, Gouachefarben, Ölkreiden, verschiedenes Zeichenmaterial, Material für Collagen,
Stoffe, Kleber, Naturmaterialien, Ton
usw. werden gestellt.
Es entstehen zusätzliche Materialkosten von 5,– €, die direkt an die
Kursleiterin zu entrichten sind.
Bitte ein Sitzkissen und bei Bedarf
bitte einen kleinen Pausensnack
mitbringen.
D21643
25,– €
1 Samstag, 29.9.2012
11:00 – 14:00 Uhr
Esther Scholz-Zerres,
Kunst-Therapeutin und
Dipl. Kommunikations- Designerin
Workshop in den Herbstferien
Bildergeschichten zeichnen
(8 – 12 Jahre)
D938121
20,00 Ustd. 69,– €
5 Vormittage, ab 15.10.2012
Mo – Fr, 10:00 – 13:00 Uhr
Petra von Breitenbach
Malen für Kinder im Vorschulalter
(4 – 7 Jahre)
D938070
12,00 Ustd. 55,– €
6 Nachmittage, ab 30.8.2012
Do, 15:30 – 17:00 Uhr
Petra von Breitenbach
37
Bitte beachten Sie:
Unsere Angebote zu den Schwerpunkten Psychologie und Lebenshilfe
dienen ausschließlich der Information. Sie sollen und können kein Ersatz
für eine persönliche Beratung oder psychotherapeutische Behandlung
sein. Für die Teilnahme wird eine normale psychische und physische
Belastbarkeit vorausgesetzt.
38
Kultur und Kreativität
Malen und Zeichnen, Künstlerisches Gestalten
Freies Malen
und Entspannung
Stressbewältigung mit
kunsttherapeutischen Mitteln
Oft nehmen wir zu viel in unsere
Freizeit mit, was uns belastet und
verhindert, dass unser Kopf frei wird.
Wir beginnen mit einfachen Entspannungsübungen und kommen
dann zum Freien Malen. Musik und
verschiedene kreativitätsfördernde
Anregungen sind Ausgangspunkte
für Ihre Bilder. Es sind keine künstlerischen Voraussetzungen notwendig. Mit den Methoden der Kunsttherapie lassen wir Bilder aus dem
Moment heraus entstehen, die uns
helfen, Aspekte unserer Persönlichkeit neu zu betrachten. Es ist eine
Möglichkeit, mit viel Freude und
Kreativität neue Impulse in den Alltag mitzunehmen und umzusetzen.
Farben, Papier und weitere Materialien werden zur Verfügung gestellt.
Materialkosten in Höhe von 3,– € pro
Abend/Person sind im Preis inbegriffen.
Bitte eine Turnmatte und bequeme
Kleidung mitbringen.
D21644
13,33 Ustd. 89,– €
5 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 19:15 – 21:15 Uhr
Esther Scholz-Zerres,
Kunst-Therapeutin und
Dipl. Kommunikations-Designerin
Indisches Farbmahl
Kunst und Kulinarik
Stellen Sie sich vor, Sie sind zum
Essen eingeladen und auf der Tafel
liegen statt Teller und Besteck Farbpaletten und Pinsel. Sie dürfen sich
jetzt setzen und dann werden Sie in
eine Farb- und Formenwelt geführt,
die Sie selbst mitgestalten. Unter
der Leitung einer Künstlerin und
Kunsttherapeutin werden Sie an
diesem Abend die gedeckte Tafel
bemalen, Sie werden auch einmal in
die Rolle des Kellners oder der Kellnerin schlüpfen und nicht zuletzt
indische Köstlichkeiten probieren.
Hier geht’s um Farben erleben, miteinander kommunizieren und Essen
und Trinken genießen in einer aktiven und besinnlichen Atmosphäre.
Stellen Sie sich ein auf einen Abend
mit »fast« allen Sinneseindrücken
mit indischer Note.
D21645
59,– €
1 Samstag, 10.11.2012
17:00 – 20:00 Uhr
Esther Scholz-Zerres,
Kunst-Therapeutin und
Dipl. Kommunikations-Designerin
Künstlerisches Gestalten
Mosaik-Workshop
»Scherben bringen Glück!«
Kunstobjekte aus Metall für Anfänger und
Schmieden Sie Ihr eigenes KunstFortgeschrittene/Kleingruppe
werk und erweitern damit Ihren
In diesem Kreativworkshop erlernen
Lebensraum. Tauchen Sie ein in den Sie die Technik des Mosaizierens
Prozess des Schmiedens, Schweiund stellen gleichzeitig ein kleines,
ßens Plasma Schneidens. Der Works- persönliches Kunstwerk her. Nach
hop gibt Ihnen die Möglichkeit, sich einer Einführung in die verschiedeselbst zu verwirklichen. Gemeinsam nen Techniken und Materialien
finden wir Ihre Idee. Wir arbeiten mit machen wir erste Übungen mit der
Feuer und Amboss, Fundstücken,
Mosaikzange. Als Objektträger
Holz, Glas, Stein, Schrottteilen und
benutzen Sie Spiegel mit breitem
Altmetall und allem, an was Ihr Herz Rahmen und Holzplatten. Für forthängt und was Sie schon immer zu
geschrittene Teilnehmer stelle ich
einem Objekt verbauen wollten.
3-D-Objekte (Kugeln, Flaschen,
Lassen Sie sich auf eine außergeTöpfe…) bereit. Alle Motivvorlagen,
wöhnliche Lebenserfahrung ein.
Werkzeuge und Materialien (Fliesen,
Bitte Arbeitshandschuhe, alte KleiNuggets, Objektträger), die Sie braudung, festes Schuhwerk und Schutz- chen, werden zur Verfügung
brille mitbringen! Unbedingt Altma- gestellt. Eigene Ideen sind herzlich
terial mitbringen wie Eisen vom
willkommen! Wir erstellen die
Schrottplatz, Metallreste, Sperrmüll- Objekte in der direkten Legemeoder Glasteile! Zusätzliche Material- thode. Jeder Teilnehmer ist am Ende
kosten ca. 20,– € je nach Verbrauch
des Kurses in der Lage, zu Hause
bitte direkt an den Kursleiter zahlen. allein mit diesem vielfältigen Hobby
D22030
85,– € fortzufahren. Freuen Sie sich auf ein
1 Tag, 1.9.2012
schönes, kreatives und faszinierenSa, 11:00 – 18:00 Uhr
des Wochenende.
Joachim Harbut,
www.bruchwerk.de
Meister Schmiedehandwerk
Es fallen zusätzliche Materialkosten
von ca. 20,– € an.
D22060
85,– €
Fr, 9.11.2012, 19:30 – 21:30 Uhr;
Sa, 10.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr;
So, 11.11.2012, 10:00 – 14:00 Uhr;
Mi, 14.11.2012, 18:00 – 20:00 Uhr
Sabine Stamm
Bogenbauseminar
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Wochenendworkshop
In diesem zweitägigen Kurs haben
die Teilnehmer die Möglichkeit
einen gebrauchsfähigen Bogen
herzustellen. Als Vorbild dienen uns
mittelalterliche Bogen sowie Wikinger-, Englische- oder Flachbögen.
Moderne Komposit- und Osagerohlinge stehen auch zur Verfügung.
Zwei Pfeile ergänzen die Ausrüstung. Neben fachkundiger Anleitung hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, einen Bogen herzustellen
der auf ihn persönlich zugeschnitten ist. Teilnahme für Erwachsene
und Jugendliche ab 16 Jahren.
Die Materialkosten in Höhe von
100,– € sind an den Dozenten zu
zahlen. Für Komposit oder Osage
orange Rohlinge kommen noch
45,– € dazu. Für sein leibliches Wohl
sorgt jeder selbst.
D22064
79,– €
1 Wochenende
Sa, 6.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
So, 7.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
Michel Bombardier
Bogenschießen
für Frauen
D86810
11,33 Ustd. 59,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 19:30 – 21:30 Uhr
Sa, 29.9.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Cordelia Rüb
Nähere Informationen auf Seite 148.
Faszination »Intuitives
Bogenschießen«
D86830
12,00 Ustd. 55,– €
1 Wochenende
Sa, 22.9.2012, 13:30 – 18:00 Uhr
So, 23.9.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Gernot Franz
Nähere Informationen auf Seite 148.
Didgeridoo
Ein Bau-, Mal- und Spielseminar
mit Entspannung
Erlernt wird die Herstellung und das
Spiel auf diesem ältesten Blasinstrument der Welt. Von den Aborigines,
den Ureinwohnern Australiens, zur
Begleitung von Tanz, Gesang und
bei Heilungsritualen verwandt, wird
es heute als Musikinstrument in der
Therapie und in Musikgruppen und
Orchestern auf der ganzen Welt eingesetzt. Die heilende Wirkung des
Didgeridoospiels (z. B. wird es auch
bei asthmatischen Erkrankungen
und Schlafapnoe eingesetzt) beruht
darauf, dass durch die besondere
Klangcharakteristik und die Zirkuläratmung, die es ermöglicht, den Ton
beliebig lange ohne Unterbrechung
zu halten, der Zugang zu einer
gesteigerten Wahrnehmung erleichtert und ein Zustand tiefer Entspannung erreicht wird. In diesem Seminar lernen Sie, Ihr eigenes Instrument zu bauen, in der traditionellen
Punkt-in-Punkt-Malerei (Dot-Painting) zu bemalen und es zu spielen
in Verbindung mit der richtigen
Atmung und Entspannung.
Bitte bringen Sie eine Decke mit.
Materialkosten für Didgeridoo und
Versiegelung je nach Ausführung ab
65,– € .
D22065
68,– €
1 Tag, 4.11.2012
So, 9:30 – 19:00 Uhr
Ulrich Soppa
Kultur und Kreativität
Künstlerisches Gestalten
Die »Nanas«
der Niki de Saint Phalle
Ihre Kollektion
als Weihnachtsgeschenk
oder: Kunst und Frauenpower
Kunst und Frauenpower vereinen
sich in der schillernden Künstlerin
Niki de Saint Phalle sehr eindrucksvoll. Wir werden uns mit dem Leben
und den Werken der Künstlerin auseinandersetzen. Die Teilnehmer
erfahren einiges über die farbenfrohe Künstlerin, ihr Leben, ihren
künstlerischen Werdegang, persönliche Ansichten und ihre Freundschaft zu anderen Künstlern, insbesondere zu Jean Tinguely. Fotos und
Bücher werden uns inspirieren und
jeder Teilnehmer baut seine eigene
individuelle »Nana« (ca. 40 cm
hoch). Fröhliche ausdrucksvolle Farben werden das Grundgerüst aus
Draht und Pappmaché vollenden. Es
werden keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten vorausgesetzt.
Materialien werden zur Verfügung
gestellt, die Materialkosten von ca. €
20,– (je nach Gewicht) zahlen Sie
bitte an den Dozenten. Bitte Kiste
o.ä. zum Transport der Figur mitbringen.
D22067
68,– €
Sa, 17.11.2012, 11:00 – 18:00 Uhr;
Sa, 24.11.2012, 10:00 – 15:00 Uhr
Gerd Wolf, Bildhauer
Schmuckgestaltung mit edlen
Steinen - für Erwachsene und
Jugendliche ab 16 Jahren
Kreieren Sie fürs Weihnachtsfest
Halsketten, Armbänder und Ohrhänger einfach selbst! Über 120 edle
Steine wie Lapislazuli, Rosenquarz
und unbekanntere wie z.B. Mookait,
Prehnit sowie preiswerte Echtperlen
und Silberteile werden Ihnen zu
Kursbeginn vorgestellt. Die Teilnehmer/innen können auch eigene alte
Ketten mitbringen, die neu aufgefädelt bzw. mit neuen Perlen kombiniert werden. Dazu arbeiten wir mit
allergenfreiem Edelstahldraht und
Silberquetschperlen nach einer speziellen Methode, mit der es rasch
gelingt, die schönsten Schmuckstücke zu zaubern – ohne kratzende
Drahtenden. Werkzeuge werden
bereitgestellt. Der Kurs eignet sich
auch gut für Anfänger/innen!
Es entstehen Materialkosten je nach
Verbrauch und Steinauswahl: z.B. für
Ohrschmuck oder Anhänger ab ca.
7,00 €, Halsketten je nach Auswahl
zwischen ca. 16,00 € und 80,00 €.
D22084
49,– €
1 Wochenende
Fr, 16.11.2012, 17:00 – 20:00 Uhr
Sa, 17.11.2012, 11:00 – 16:00 Uhr
Elinka Sturm, Schmuckdesignerin
und Geografin
Silberschmiedekurs
Außergewöhnliche Ringe
Im Mittelpunkt dieses Kurses steht
ein besonderer Ring. Er besteht aus
verschiedenen Silberdrähten und
schmalen Blechstreifen, die vor dem
Zusammenfügen mit einer Oberflächenstruktur versehen werden.
Jeder Ring wird ein wunderschönes
Unikat, da die Silberstreifen verschlungen und individuell gestaltet
werden. Auch durch das Einfügen
von Messing und Kupfer entsteht
eine eigene Note. Zusätzlich kann
der Ring veredelt werden, indem die
Teilnehmer Steine oder Perlen einsetzen. Auf diesem Wege können
auch Kettenanhänger oder Ohrringe
gestaltet werden.
Das Handwerkszeug wird gestellt.
Die Materialkosten je nach Verbrauch kommen hinzu.
D22086
39,– €
1 Tag, 16.9.2012
So, 11:00 – 17:00 Uhr
Elvira Reetz
Silberschmuck
30 Jahre Leidenschaft
Ortwin Kandeler ist Buchbinder aus
Berufung. Nach fast 30 Jahren und
260 erfolgreichen Kursen als Dozent
gibt er in diesem Jahr seine Tätigkeit
bei der vhs in Wiesbaden auf. »Einmal muss Schluss sein«, sagt Ortwin
Kandeler. Es sei eine sehr schöne
Zeit gewesen, die er nicht missen
möchte, ergänzt der 74-jährige.
Lässt man die Zeit noch einmal
Revue passieren, kommen viele
schöne Erinnerungen an Menschen
und an Unikate bei Ortwin Kandeler
auf. Im Gutenberg-Museum war er
eine Zeitlang als freier Mitarbeiter
zu dem Thema »Wie entsteht ein
Buch« tätig. Langeweile ist für Ortwin Kandeler ein Fremdwort. Er wird
auch weiterhin, aber nun in seiner
Werkstatt zu Hause, seinem Hobby
frönen und sein Wissen über das
Handwerk der Buchbinderei weitergeben. Ortwin Kandeler: »Ich werde
weiterhin mit meinem Kolleginnen
und Kollegen in Kontakt bleiben
und stehe früheren Seminarteilnehmern gerne mit Rat und Tat zur
Seite.«
mal anders mit Art Clay
Der Kreativität freien Lauf lassen
und Schmuckstücke von Hand wie
mit gewöhnlichem Ton formen, das
erlaubt die Silber Clay-Modelliermasse. Mit Silber Clay kann man
schnell unikatartige Schmuckstücke
anfertigen, ohne lang feilen oder
Goldschmieden
polieren zu müssen. Die geschmeifür Anfänger
dige Silberknetmasse lässt sich so
In diesem Goldschmiedekurs haben Silberschmiedekurs
einfach wie Ton verarbeiten. Das ferSie die Möglichkeit, die Grundlagen Lederbänder mit Sterlingsilber
des Goldschmiedens kennenzulerGestalten Sie Ihren eigenen Design- tige Schmuckstück besteht aus
nen (Biegen, Sägen, Feilen, Löten)
Schmuck. Mit geflochtenen Lederb- 99,9% Silber (Feinsilber) Sie können
in Ihre Schmuckstücke sogar geeigund sich ein Schmuckstück aus Siländern in verschiedenen Stärken
nete Steine, verschiedene Glassorber herzustellen.
und Farben und ausgefallenen VerMaterialkosten werden gesondert
schlüssen entstehen wunderschöne ten, Sterlingsilber einarbeiten. Dieser Kurs ist hervorragend für Anfänmit der Kursleiterin abgerechnet.
Armbänder, evtl. auch mehrreihig,
ger/innen mit und ohne VorkenntD22082
75,– € oder lange und kurze Ketten. Ein
nisse geeignet.
1 Wochenende
gestylter Anhänger in Silber rundet
Das Material ist vorhanden und wird
Fr, 2.11.2012, 16:00 – 20:00 Uhr
das Schmuckstück ab.
je nach Verbrauch abgerechnet. Ein
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Werkzeug und Material werden
– Die Buchbindekurse werden im
Susanne Geiger
gestellt. Materialkosten je nach Ver- kleines Schmuckstück kostet etwa
Frühjahr 2013 unter der Leitung
24,– €. Die Nutzungspauschale für
brauch kommen hinzu.
von Annette Lopez wieder
D22085
25,– € Geräte und Werkzeug beträgt 5,– €.
angeboten!
Papier,
Bleistift
und
Schere
bitte
mit1 Abend, 28.9.2012
bringen.
Fr, 18:30 – 22:00 Uhr
D22089
45,– €
Elvira Reetz
1 Tag, 14.10.2012
So, 10:00 – 17:00 Uhr
Cilmara de Oliveira,
Diplom-Schmuckdesignerin
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
39
40
Kultur und Kreativität
Künstlerisches Gestalten
Ikebana
Die Kunst des Blumensteckens
nach der Sogetsu-Schule
Anfänger und Fortgeschrittene
Ikebana hat in Japan eine über 1300
Jahre alte Tradition und hat auch in
Deutschland viele Liebhaber gefunden. Ikebana bedeutet die uralte
Kunst der Japaner, Blüten, Zweige
und Blätter in den verschiedensten
Gefäßen nach bestimmten Regeln
anzuordnen.
Zu der Kursgebühr kommen Materialkosten hinzu (Blumen-Igel, Blumenschere etc.) sowie Blumengeld
ca. 6,– € je Unterrichtstag.
D22160
30,00 Ustd. 89,– €
15 Vormittage, ab 23.8.2012
Do, 9:30 – 11:00 Uhr
Heidemarie Shockley
Ikebana
Adventsgesteck einmal anders
Sie werden Einblick in die japanische Blumenkunst gewinnen und
sehen, wie reizvoll es ist, IkebanaTechniken auf die vorweihnachtliche Dekoration Ihres Wohnbereiches anzuwenden. Falls vorhanden,
bitte zum Kurs eine Schale mit flachem Boden, Tiefe ca. 5 cm, Länge
oder Durchmesser ca. 30 cm, eine
scharfe Blumenschere und einen
großen, schweren Blumenigel (auch
bei der Kursleiterin erhältlich) mitbringen.
In der Kursgebühr sind Blumenkosten in Höhe von 15,– € für ein Arrangement enthalten.
D22193
32,– €
1 Vormittag, 1.12.2012
Sa, 10:00 – 14:30 Uhr
D22170
30,00 Ustd. 89,– €
Indahrusmiati Frank
15 Abende, ab 23.8.2012
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Origami
Heidemarie Shockley
Die japanische Kunst
D22180
30,00 Ustd. 89,– € des Papierfaltens
15 Abende, ab 23.8.2012
Ein Stück Papier wird hierbei nur
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
durch Falten in verschiedene ForHeidemarie Shockley
men und Gestalten verwandelt. Man
muss dazu nicht unbedingt spezielIkebana
les Origami-Papier benutzen. NorJapanische Blumenkunst
males Geschenk- oder Packpapier
im Stil der Ohara-Schule
eignet sich auch sehr gut dafür. OriErleben Sie, wie durch eine ausgegami ist daher ein kostengünstiges
wogene, harmonische LinienfühHobby. Außerdem fördert es die Finrung und die Einbeziehung des
gerfertigkeit und auch die Konzenfreien Raumes die Schönheit der
trationsfähigkeit. Es heißt, Origami
Blumen erst richtig zur Geltung
kommt. In diesem Kurs gestalten wir hält das Gehirn fit und kann daher
drei kunstvolle Arrangements unter- auch als eine Art »Gehirnjogging«
schiedlicher Stilrichtungen. Falls vor- betrachtet werden. Da es so viele
Falttechniken gibt, wird es nie langhanden, bitte zum Kurs eine Schale
weilig. Origami bleibt im übrigen
mit flachem Boden und ca. 5 cm
nicht zweidimensional, sondern es
Tiefe, eine scharfe Blumenschere
gibt auch 3D-Origami und
und Blumenigel (auch bei der Kursleiterin erhältlich) mitbringen. In der zusammengesetzte Konstrukte. Kinder, Jugendliche, Erwachsene jeden
Kursgebühr sind Blumenkosten in
Alters können diese Kunst gleicherHöhe von 25,– € für insgesamt drei
maßen erlernen, ausführen und
Arrangements enthalten.
D22192
8,00 Ustd. 49,– € Spaß daran haben. Das Papier wird
von der Kursleiterin gestellt und ist
3 Vormittage, ab 25.9.2012
in der Gebühr enthalten.
Di, 9:30 – 11:30 Uhr
Eigene Papiere nach Wunsch und
Indahrusmiati Frank
Geschmack dürfen mitgebracht
– Beachten Sie bitte auch unsere
werden.
Sprachkurse in Japanisch, darunter
D22194
25,– €
Neu: Japanisch mit Manga,
1 Nachmittag, 29.9.2012
Anime und Film
D73096
Ustd. 85,– € Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
Shizuko Onodera
ab 29.9.2012,
Sa + So, 10:00 – 13:00 Uhr
Miwa Schuler
Seite 114
Neu: Hiragana Auffrischung
D73097
7,00 Ustd. 43,– €
ab 3.11.2012,
Sa + So, 10:00 – 13:00 Uhr
Miwa Schuler
Seite 114
Origami und Pop-up
für Weihnachten
Filzen ist in!
Anfänger und Fortgeschrittene
Kleingruppe mit max. 8 TN
für Kinder und ihre Eltern
Weihnachten ist Bastelzeit. Wie wäre Durch den »Werkstoff Wolle » weckt
es in diesem Jahr mit etwas neuem, der Filz ungeahnte Kreativität und
es gibt auch bei Anfängern sehr
außergewöhnlichem, und zwar mit
Origami und Pop-up-Faltgegenstän- schnell Erfolgserlebnisse. In diesem
Workshop wird die Jahrtausende
den?
Mit Origami kann man verschiedene alte Technik des Filzens erlernt. Wir
Arten von Christbaumschmuck bas- arbeiten zunächst in der Fläche (z. B.
Tischsets, Untersetzer), danach werteln. Natürlich kann man Christden wir Hohlformen (z. B. Taschen,
baumschmuck kaufen, aber selbst
Kissenhüllen, Stulpen oder Pantofgemachter ist einzigartig und viel
feln) filzen. Beim Arbeiten beschäftipersönlicher! Wie das geht, wird in
gen wir uns mit dem Rohmaterial
dem Kurs Schritt für Schritt erklärt,
Wolle und lernen die verschiedenen
und zwar so, dass auch Kinder gut
Techniken zur Herstellung von Filmitmachen und Spaß daran haben
können. Sie werden überrascht sein, zen kennen. Fortgeschrittene Teilwie sich eine Weihnachtskarte über nehmer können je nach Kenntnisstand z. B. einen Hut, eine Tasche
wenige Handgriffe mit Hilfe der
Pop-up-Technik in ein kleines Kunst- mit Einbauten, Schals in der Nunotechnik oder andere Ideen verwirkwerk verwandelt. Die Empfänger
lichen. Dieser Filzkurs ist für Anfänwerden bestimmt Augen machen
ger und Fortgeschrittene gleicherund große Freude daran haben.
maßen geeignet, da jeder TeilnehEigene Papiere nach Wunsch und
mer Objekte seiner Wahl filzen kann.
Geschmack dürfen mitgebracht
Die Kursleiterin stellt Ihnen Wolle
werden.
D22195
25,– € und Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Es entstehen Materialkosten
1 Nachmittag, 8.12.2012
von ca. 10,– bis 15,– € je nach WollSa, 14:00 – 17:00 Uhr
verbrauch.
Shizuko Onodera
Bitte 3 alte Handtücher mitbringen.
D22210
75,– €
Handgeschöpftes Papier 1 Wochenende
Wochenendworkshop
Sa, 17.11.2012, 10:00 – 15:00 Uhr
für Anfänger
So, 18.11.2012, 10:00 – 14:00 Uhr
Einführung in die Grundlagen des
Birgit Wolf, Textilkünstlerin
Papierschöpfens, Informationen zu
den Rohstoffen, Schöpfen und Pressen von A4-Bögen oder kleiner, Vor- Plastisches Arbeiten
stellung verschiedener Trocknungs- mit Filz
methoden, Färben des Faserbreies,
In diesem Kurs werden zwei Grundkreativer Umgang mit farbigen
techniken des 3-dimensionalen FilFaserbreien, Papiermalerei und
zens vorgestellt und in zarte Gefäße,
Gießtechnik.
kleine Skulpturen oder dekorative
Bitte mitbringen: Wasserfeste
Objekte, wie Schoten und Schalen
Schuhe/Gummistiefel, Gummi-/Plas- umgesetzt. Der Kurs soll auch als
tikschürze, Bretter mit glatten Kunst- Experimentierfeld verstanden werstoffflächen mind. 25 cm breit zum
den, in dem zufälligen und ungeTrocknen der Bögen und Transport
planten Ergebnissen Raum gegeben
Materialkosten je nach Verbrauch
wird. Er ist für Filzeinsteiger und
von max. 40,– € inkl. Werkstattgeld
Fortgeschrittene geeignet. Eigene
werden gesondert mit der Kursleite- Wolle kann gerne mitgebracht werrin abgerechnet.
den, wird aber auch gegen eine KosD22197
75,– € tenbeteiligung von der Kursleiterin
1 Wochenende
zur Verfügung gestellt.
Fr, 30.11.2012, 17:00 – 20:00 Uhr
Bitte mitbringen: zwei größere
Sa, 1.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Handtücher. Pauschale für ArbeitsUta Gerber
materialien (Folie, Seife …) € 3,–
bitte direkt an die Kursleiterin zahlen sowie Materialkosten – je nach
Wollverbrauch – ca. € 10,–.
D22220
59,– €
1 Tag, 6.10.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Andrea Noeske-Porada
Kultur und Kreativität
Künstlerisches Gestalten, Musik in Theorie und Praxis
Stricken und Häkeln für Anfänger
und Wiedereinsteiger
Haben Sie auch schon sehnsüchtig
vor Regalen mit ausgefallenen Garnen gestanden, im Internet die privaten Handarbeits-Blogs verfolgt
und sich gewünscht, endlich stricken oder häkeln zu können? Ja,
Handarbeiten ist wieder »in«! Wir
wollen gemeinsam dieses schöne
Hobby erlernen und in geselliger
Runde pflegen. Als Anfänger lernen
Sie ein Strick- oder Häkelprojekt
anzuschlagen und im jeweiligen
Grundmuster zu arbeiten. Wenn Sie
schon fortgeschritten sind, können
Sie z. B. Granny-Squares für kleine
oder größere Projekte häkeln oder
Socken stricken. Lassen Sie uns bei
Kaffee und Tee Ideen entwickeln,
austauschen, stricken und häkeln!
Garn und Nadeln können Sie mitbringen oder bei der Kursleiterin
erwerben.
D22221
24,00 Ustd. 79,– €
8 Nachmittage, ab 1.10.2012
Mo, 16:30 – 18:45 Uhr
Susanne Jung
– Beachten Sie bitte auch die Nähkurse auf den Seiten 18 und 19.
Steinbildhauerei
Grund- und Einführungskurs
Erstellen einer Steinskulptur – Material- und Motivauswahl – Werkzeugkenntnisse und Handhabung – Konstruktives Arbeiten.
Es wird im Freien gearbeitet! Grundwerkzeug wird seitens der vhs zur
Verfügung gestellt.
Die Kosten für das Steinmaterial tragen die Teilnehmer/innen.
D23010
48,00 Ustd. 149,– €
BauHof Biebrich, Teplitzstraße 17
12 Nachmittage, ab 24.8.2012
Fr, 16:00 – 19:00 Uhr
Andreas Schmitz
Steinbildhauerei
Sommerkurs für Anfänger
und Fortgeschrittene
Nach eigenen Skizzen, Entwürfen
oder Tonmodellen wird nach Anleitung eines erfahrenen Steinbildhauers im Freien gearbeitet. Es besteht
die Möglichkeit, Reliefs oder Vollplastiken zu erarbeiten bzw.
abstrakt oder gegenständlich zu
arbeiten.
Das Grundwerkzeug wird von der
vhs gestellt. Die Materialkosten für
einen mittelgroßen Stein betragen
ca. 20,– €; es können auch eigene
Figürliches Gestalten
in Ton
Steine mitgebracht werden.
Während der Mittagszeit von 13:00
bis 14:00 Uhr darf nicht gearbeitet
werden!
Die Kosten für das Steinmaterial tragen die Teilnehmer/innen.
D23030
33,33 Ustd. 115,– €
BauHof Biebrich, Teplitzstraße 17
5 Tage, ab 6.8.2012
Mo-Fr, 10:00 – 16:00 Uhr
Andreas Schmitz
Keramisches Gestalten
für Anfänger und Fortgeschrittene (Kleingruppe mit max. 8 TN)
Gestalten mit Ton im freien Aufbau:
alle Techniken der Gefäßkeramik,
Reliefs, Plastiken, Figurenkeramik.
Einführung in alle Dekortechniken:
Polieren, Engobemalerei, Glasieren,
Unterglasurmalerei, Aufglasurmalerei, Wachsausspartechniken. Der
Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene im keramischen Handwerk geeignet.
Es entstehen Material- und Brennkosten je nach Verbrauch.
D23089
24,00 Ustd. 84,– €
Keramikwerkstatt Casselmann
8 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 19:00 – 21:15 Uhr
Manuela Casselmann
Musik in Theorie und Praxis
Die Wiesbadener Musikbibliothek stellt sich vor
Lieben Sie Musik? Dann sind Sie bei
uns richtig! Entdecken Sie die Musikbibliothek, eine Einrichtung der
Stadtbibliotheken Wiesbaden. In 1,5
Stunden führen wir Sie durch unsere
Räumlichkeiten. Sie erhalten Einblick in Bestand, Präsentation sowie
Recherche-Tipps an unserem Katalog, dem WebOPAC. Schauen Sie
herein – wir freuen uns auf Sie.
Eintritt frei. Anmeldung bei der vhs
erbeten.
D24030
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
1 Abend, 13.8.2012
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
Gefäßund Figurenkeramik
Wochenendseminar
(Kleingruppe mit max. 8 TN)
Gegenstand des Kurses ist die Erarbeitung von Gefäßen und/oder
Figuren aus Ton im freien Aufbau.
Sie können Gartenkeramik,
Gebrauchskeramik und/oder dekorative Keramiken herstellen. Es soll
eine Übersicht über mögliche
Arbeits- und Dekorationstechniken
gewonnen werden. Der Kurs ist für
Anfänger und Fortgeschrittene im
keramischen Handwerk geeignet. Es
entstehen Material- und Brennkosten je nach Verbrauch.
Lehrbuch: Figurenkeramik u. a. (im
Kurs erhältlich).
D23091
65,– €
Keramikwerkstatt Casselmann
1 Wochenende
Sa, 29.9.2012, 15:00 – 19:00 Uhr
So, 30.9.2012, 15:00 – 19:00 Uhr
Manuela Casselmann
– Beachten Sie bitte auch das
Angebot von Sabine Rosenbach:
»Keramik für Kinder«
für Kinder und Jugendliche
von 6 bis 12 Jahren, Seite 160.
Jour musical
»Jour musical«, eine Veranstaltungsreihe von Prima la Musica, dem FörBildhauerisches Gestalten
derverein der Musikbibliothek WiesSchwerpunkt: Menschliche
baden, in Kooperation mit der VolksFigur/Figuration/Hohlformen.
Gespür für Proportionen entwickeln, hochschule Wiesbaden e. V.
The Age of Cage – Credo in WI
durch spielerischen Umgang mit
Ton bewusstes Sehen schulen. Tech- Von und mit Jens Barnieck, Klavier
nische Hilfen und komplizierte Tech- »The Age of Cage« ist eine Veranstaltung im Rahmen von Fluxus 50; bitte
niken werden erläutert und erlernt.
zahlen Sie an der Abendkasse der
Ziel ist die Sicherheit im Umgang
Caligari FilmBühne.
Eintritt: € 10,–
mit Ton, um sich auch an schwieriD24036V
ermäßigt: € 8,–
gere Formen zu wagen.
Caligari FilmBühne, Marktplatz 9
Die Teilnehmer/innen tragen die
1 Abend, 5.9.2012
entstehenden Materialkosten von
ca. 7,50 bis 15,– € je nach Verbrauch. Mi, 19:30 – ca. 21:30 Uhr
D23100
24,00 Ustd. 84,– €
8 Abende, ab 1.11.2012
5. Sinfonie
Do, 19:15 – 21:30 Uhr
von D. Schostakowitsch
Isanna von Perbandt
Vortrag von Schülern des LK Musik
D24033
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
1 Abend, 8.10.2012
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
D24035
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
1 Abend, 3.12.2012
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
$#" "
!!#" "' " "#
!!## #!
"" "!""
'""% " "! # !"#&
" "' % "! ""
Anzeige
Komme, was Wolle!
41
Gutenberg Gymnasium Mainz
D24037V
5,– €, Abendkasse
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
1 Abend, 7.11.2012
Mi, 18:30 – 19:30 Uhr
Kann (oder soll) Musik
schön sein?
Vortrag mit Diskussion
Wir sprechen zwar von einer »schönen« Stimme oder Melodie, einem
»schönen« Lied und (Instrumental-)
Klang, aber Schönheit ist keine
ästhetische Kategorie, die typischerweise auf Musik Anwendung gefunden hat. Der Vortrag wird daher der
Frage nachgehen, in welchem Sinn
man von Schönheit in der Musik
sprechen kann. Dazu werden Klassiker der Musikästhetik ebenso wie
die Musikwissenschaft und zeitgenössische Musikpsychologie und
Kognitionswissenschaft herangezogen. Die Überlegungen führen u.a.
zu Eigenschaften wie Harmonie und
Symmetrie, und gewissen Gestaltqualitäten, die für eine Empfindung
von »Schönheit« im Hören eine Voraussetzung bilden können. Kann es
sein, dass ästhetischer Wert und
intensives Erleben von Musik eher
auf anderen Eigenschaften beruhen,
wie dem Verhältnis von Erwartung
und Überraschung, oder den Bezügen zu bereits existierender Musik?
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich, bitte zahlen Sie
an der Abendkasse.
D24110V
6,– €
1 Abend, 24.9.2012
Mo, 19:30 – 21:00 Uhr
Dr. Daniel A. Schmicking
42
Kultur und Kreativität
Musik in Theorie und Praxis
Song-Studio
Alle Teilnehmer der bisherigen
Song-Studio-Kurse bestätigen es: Es
ist ein großartiges Erlebnis im Chor
zu singen, gemeinsam Stücke von
den einstimmigen Anfängen, bis
zum mehrstimmigen Endergebnis
zu erarbeiten und dabei auch
eigene Anregungen zum Programm
des Chores einzubringen. Machen
Sie mit, die Stimme als einziges
Instrument, das man immer mit sich
herumträgt, zu schulen. Dieser Kurs
ermöglicht es Ihnen, Ihren Körper
beim Singen kennen zu lernen und
zu beherrschen, sowie Ihre Atemund Stimmtechnik und Konzentration zu verbessern. Sie erfahren das
Geheimnis, wie man ganz einfach
und natürlich ohne Anstrengung
singen kann. Notenkenntnisse sind
hilfreich, aber nicht erforderlich, da
alle Stücke melodisch und rhythmisch vorgestellt und für jeden
nachvollziehbar, gemeinsam »ersungen« werden. Späteinsteiger können auch nach Kursbeginn noch
teilnehmen und ihren Beitrag zu
Songs und Liedern aus den Bereichen Volksmusik, Musical, Rock-PopSchlager und sogar älterer Volksmusik leisten.
D24110
26,67 Ustd. 95,– €
10 Abende, ab 13.9.2012
Do, 19:45 – 21:45 Uhr
Raphaela Weil
Die Farben
meiner Stimme
Gitarre 1
Gitarre für »absolute Beginner«. Es
gibt nur eine Voraussetzung: Spaß
Fortgeschrittene und Einsteiger
am gemeinsamen Musizieren. Wir
Wochenendseminar
lernen Noten, leichte Melodien,
Kennen Sie die Möglichkeiten Ihrer
erste Akkorde, üben die WechselStimme? Wie sie wirken kann im
schlagtechnik, erwerben erste harsprachlichen und sängerischen
monische Grundkenntnisse für die
Umfeld? Wie verändere ich Farbe,
Songbegleitung und beginnen mit
Klang und Wirkung dieses genialen
einem einfachen Blues.
Kommunikationsmittels? Stimme
Notenkenntnisse sind nicht Vorbeschafft Vertrauen, sie setzt sich
dingung. Mindestalter 16 Jahre. Zur
durch, sie weckt Emotionen! Wicherfolgreichen Teilnahme ist es unbetigste Voraussetzung: Freude am
dingt erforderlich, täglich mindesSingen, an der Musik und eine Portens 30 Minuten zu üben! Teilnehtion Mut, sich auf Neues, Fremdes
mer ohne Instrument warten bitte
und sein Gegenüber ein zu lassen!
Außerdem wäre es schön, wenn Sie mit dem Kauf einer Gitarre bis zur
Beratung in der ersten Unterrichtseigene Literatur, Noten oder Lieder
stunde. Begrenzte Teilnehmerzahl!
mitbringen, die wir dann gemeinD24300
20,00 Ustd. 125,– €
sam »verbessern« können.
D24141
67,– € 10 Nachmittage, ab 24.8.2012
Fr, 15:00 – 16:00 Uhr
1 Wochenende
Zoltan Magyar
Fr, 7.12.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 14:00 – 18:00 Uhr
D24301
20,00 Ustd. 125,– €
Manuela Söhn,
10 Nachmittage, ab 24.8.2012
Diplom-Gesangspädagogin
Fr, 17:00 – 18:00 Uhr
Gitarre
Fortgeschrittene
Voraussetzung gitarristische und
musikalische Fähigkeiten wie:
Notenkenntnisse, Fingerpicking,
Note locations, Akkordaufbau, Scales. Teilnahme an diesem Kurs für
Neueinsteiger bitte nach Rücksprache mit dem Dozenten: 06 11/30 97
68.
D24320
20,00 Ustd. 125,– €
10 Abende, ab 27.8.2012
Mo, 18:30 – 19:30 Uhr
Zoltan Magyar
Der Gitarrenunterricht bei Zoltan
Magyar findet montags bzw. freitags
an 10 Nachmittagen bzw. Abenden
und für alle Kurse gemeinsam
am Sonntag, 11.11.2012,
14:00 – ca. 19:00 Uhr statt.
The world
of the Jazz Guitar
Workshop
Dies ist ein spezieller Kurs für alle
Zoltan Magyar
Gitarristen die gerne ihren Horizont
Für mich soll’s
Benutzt wird das Lehrbuch (bitte zur erweitern möchten. Nachdem ein
rote Rosen regnen
1. Stunde mitbringen): »Gitarre spie- Musiker sich die Spielarten des Pop,
Rock und Blues erarbeitet hat, ist der
Chansons singen
len – mein schönstes Hobby«, Rolf
nächste logische Schritt sich dem
Wochenendseminar
Tönnes Schott Edition 9475 – 01
»Für mich soll’s rote Rosen regnen«, (+ DVD Bestell-Nr. SMS 121). Nicht in Jazz anzunähern. Der Engländer
wollen wir das nicht alle? – Das
Colin Frost aus Liverpool bietet dieder Kursgebühr enthalten.
deutsche Chanson ist zeitweise in
sen Workshop an, um dem neugieriVergessenheit geraten, und wir wolgen und lernenden Gitarristen auf
Gitarre 2
len gemeinsam diese schönen und
die nächste Verständnisebene zu
unterhaltsamen Texte wieder aufle- Voraussetzung einer erfolgreichen
helfen. Bitte beachten Sie, dass der
Stimmbildung
ben lassen. Lassen Sie uns die musi- Teilnahme sind die erworbenen
Workshop großteils in englischer
Fähigkeiten des Kurses Gitarre 1. Wir Sprache gehalten wird.
kalische Reise in einer netten musiund Singen
spielen 2- bis 4-stimmige Akkordzer- D24322
29,– €
Wochenendseminar für Einsteiger kalischen Gruppe gemeinsam mit
mir anzutreten! Hildegard Knef, Mar- legungen, Fingerpickings, Barré1 Tag, 10.11.2012
Dieser Kurs ist gedacht für alle, die
Akkorde und Pop-Songs
lene Dietrich, Ernst Reuter, Georg
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
gerne singen, zu Hause oder im
20,00 Ustd. 125,– € Colin Charles Frost
Kreisler und viele mehr, jeder hat die D24305
Chor und mehr über das »Wie«
Möglichkeit sich in den unterschied- 10 Nachmittage, ab 24.8.2012
erfahren möchten. Wir trainieren
Fr, 16:00 – 17:00 Uhr
lichsten Texten zu verlieren – von
anhand von Atem-, Sprech- und
Trommeln
Zoltan Magyar
traurig
und
melancholisch,
über
Gesangsübungen die entsprechenfür Anfänger/innen
fröhlich und heiter, bis hin zum
den körperlichen Funktionen beim
Trommeln ist pure Lebensfreude,
Gitarre 3
Singen. Anschließend setzen wir das Kaputtlachen. Besitzen sie ein
Temperament, Leidenschaftlichkeit
Erweiterte Liedbegleitungen, Blues, und Dynamik – egal ob Rhythmen
Geübte beim Singen von einfachen wenig Noten und Singerfahrung,
dann trauen sie sich! Humor, Witz
Popsongs, Solostücke.
Kanons und leichter Sololiteratur
aus Afrika, der Karibik oder Brasilien
und ein wenig Augenzwinkern soll- D24310
20,00 Ustd. 125,– € gespielt werden. Sie bringen selbst
um. Begrenzte Teilnehmerzahl.
D24140
67,– € ten Sie mitbringen. Alles andere las- 10 Nachmittage, ab 27.8.2012
den Faulsten dazu, sich zu bewegen
sen Sie einfach auf sich zukommen. Mo, 16:30 – 17:30 Uhr
1 Wochenende
und schaffen ohne große Worte ein
D24150
67,– € Zoltan Magyar
Fr, 2.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Gemeinschaftsgefühl, das heute
1 Wochenende
Sa, 3.11.2012, 14:00 – 18:00 Uhr
manchmal fehlt.
Sa, 6.10.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Manuela Söhn,
Gitarre 4
In dem Kurs werden wir traditionelle
So, 7.10.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Diplom-Gesangspädagogin
Erweiterte Akkordbegleitungen,
Rhythmen im Ensemble kennen lerAnnette Kuhn
Blues, Popsongs, Solostücke.
nen. Es werden die spezifischen
Benutzt wird das Lehrbuch: Gitarre
Spieltechniken der afrikanischen
Beachten Sie bitte auch folgende Veranstaltung; Informationen Seite 24.
spielen – mein schönstes Hobby
Djembe, Congas, Bongos, BasstromSoirée:
Band 2 Rolf Tönnes, Schott Edition
mel und Kleinpercussion geübt und
Fräulein Helen’, der schöne Sigismund und Theodor
ED 9974.
vertieft und Arrangements erarbeiSchlager, Lieder und Texte der 20er bis 60er Jahre mit passendem Buffet
D24311
20,00 Ustd. 125,– € tet. Mit Hilfe der vorhandenen
Kultur & Kulinarik. Gesungen und gelesen von Emilia Blumenberg, am Kla10 Abende, ab 27.8.2012
Instrumente können rhythmischvier Andreas Larbig
Mo, 17:30 – 18:30 Uhr
motorische Abläufe eingeübt werD20330 1 Abend, 22.9.2012, Sa, 19:30 – 22:00 Uhr
29,– €
Zoltan Magyar
Kultur und Kreativität
Musik in Theorie und Praxis, Fotografie und Video
den, die einmal Koordinationsprobleme lösen helfen, den Aggressionsabbau fördern und gleichzeitig
den Zugang zur Musik erleichtern.
Vor dem Kauf eines neuen Instruments bitte unbedingt beraten lassen bzw. am 1. Kurstermin (es können auch verschiedene Instrumente
ausprobiert werden):
cfreitas_drums@gmx.de oder
0 69/37 10 87 10
Bitte eigene Trommel/n mitbringen!
D24325
15,00 Ustd. 58,– €
15 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 18:45 – 19:30 Uhr
Cid de Freitas
Trommeln
mit Vorkenntnissen
Egal ob Rhythmen aus Afrika, der
Karibik oder Brasilien gespielt werden, Sie erleben pure Lebensfreude,
Temperament und Dynamik. Der
Bewegungsdrang des Menschen
kann in unserer Hochtechnisierten
Welt kaum noch ausgelebt werden.
Die Folgen sind fremdes Gefühl zum
eigenen Körper und schlechte Koordinierung der Bewegungsorgane. In
diesem Kurs werden wir traditionelle afrikanische, afro-brasilianische, afro-karibische Rhythmen im
Ensemble spielen. Es werden die
spezifischen Trommel-Spieltechniken auf Congas, Bongos, Djembe,
Basstrommeln und Kleinpercussion
geübt und vertieft.
Der Kurs beinhaltet schlagtechnische Übungen, Ensemblespiel,
Timing sowie komplexere Rhythmen und Arrangements.
Bitte eigene Trommel/n mitbringen!
D24326
25,00 Ustd. 88,– €
15 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 19:45 – 21:00 Uhr
Cid de Freitas
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Afro-Latin- & BrasilBeat-Workshop
für Einsteiger/innen und Geübte
Dichte Trommelrhythmen überschneiden sich und spielen miteinander, der Pulsschlag der Basstrommeln bildet das Fundament – jeder
Rhythmus packt einen auf andere
Weise – SAMBA! Wir wollen uns in
diesem Workshop zu einer rhythmischen Entdeckungsreise aufmachen,
um die Lebensfreude der AFROSAMBA-Rhythmen aus Brasilien kennen zu lernen. Anfänger/innen werden einfache Rhythmen mit Congas,
Bongos, Timbas, Tamborins, Ganzás,
Ago-gos… im Ensemble näher
gebracht. Geübte Trommler/innen
können außerdem komplexere
Rhythmen und Solo-Phrasen lernen.
Basstrommeln, Kleinpercussion und
Lachen werden uns begleiten und
vor allen Dingen:
Wir werden Spaß beim gemeinsamen grooven in der Gruppe haben!
Vor Kauf eines neuen Instruments
bitte unbedingt beraten lassen (es
können auch verschiedene Instrumente ausprobiert werden):
cfreitas_drums@gmx.de
oder (0 69) 37 10 87 10
Bitte eigene Instrumente mitbringen.
D24330
39,– €
1 Tag, 1.12.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Cid de Freitas
Fotografie und Video
Fotobuchgestaltung
Fragen Sie sich auch nach jedem
Urlaub, wohin mit den ganzen Digitalfotos? Oder haben Sie auch schon
mal bei Freunden ein Fotobuch
bewundert und sich gefragt wie
macht man das nur? Oder Sie möchten gerne etwas sicherer im Gestalten von Fotobüchern werden und
erfahren wie man aus den eigenen
Fotos einen anspruchsvollen Bildband macht?
Dieser Kurs bietet Anfängern und
Wiederholungstätern einen Leitfaden zur Gestaltung von Fotobüchern. Wir zeigen Ihnen unter anderem wie man den richtigen Anbieter
findet und wie es funktioniert, wie
man ein Fotobuch konzipiert und
worauf es bei der Layoutgestaltung
ankommt. Machen Sie das Beste aus
Ihren Fotos, lassen Sie Ihre Freunde
nach dem nächsten Urlaub sagen
»Wow« statt »ganz hübsch«. Wer
schon einmal ein Fotobuch gemacht
hat, sollte es als Beispiel mitbringen.
D25005
9,00 Ustd. 37,– €
3 Abende, ab 30.10.2012
Di, 19:00 – 21:15 Uhr
Gaby Rotermund
Fotografie
Gestaltung und Technik I
Einführungskurs
Dieser Kurs richtet sich sowohl an
Anfänger mit Hobby-Absichten als
auch an Teilnehmer, die sich auf ein
Didgeridoo
gestalterisches Studium vorbereiten
Ein Bau-, Mal- und Spielseminar
wollen, ebenso an Amateurfotogramit Entspannung
fen mit Vorkenntnissen. Er gilt für
D22065
68,– € analoge und digitale Fotografie
1 Tag, 4.11.2012
gemeinsam. Besprochen werden
So, 9:30 – 19:00 Uhr
hauptsächlich gestalterische TheUlrich Soppa
men, Kompositionslehre, Farbe,
Nähere Informationen auf Seite 38
Licht, Bildwirkung, Bildfehler und
Motive. Am Beispiel einer einfachen
Spiegelreflexkamera erfahren wir,
Klangmassage und
wie eine Kamera funktioniert.
Klangentspannung
D85680
8,67 Ustd. 40,– € Blende, Belichtungszeit, Schärfentiefe, Blitzaufnahme etc. sind am
1 Tag, 1.12.2012
Ende keine Unbekannten mehr. Der
Sa, 10:00 – 17:30 Uhr
Kurs eignet sich natürlich auch für
J. H. David Brenner
Nähere Informationen auf Seite 143. »Digital-Fotografen«. Die technischen Besonderheiten der digitalen
Fotografie werden in einem ExtraKurs vermittelt (Grundlagen der
digitalen Fotografie D25050,
D25060, D25065 und D25066).
Bitte mit dem eventuellen Kauf
einer neuen Kamera bis zur Beratung im Kurs warten.
D25010
21,00 Ustd. 85,– €
9 Abende, ab 4.9.2012
Di, 20:00 – 21:45 Uhr
Axel Himburg
43
D25020
85,– €
1 Wochenende
Fr, 31.8.2012, 20:15 – 21:45 Uhr
Sa, 1.9.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
So, 2.9.2012, 12:00 – 19:00 Uhr
Axel Himburg
D25025
85,– €
1 Wochenende
Fr, 12.10.2012, 20:15 – 21:45 Uhr
Sa, 13.10.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
So, 14.10.2012, 12:00 – 19:00 Uhr
Axel Himburg
D25030
85,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 20:15 – 21:45 Uhr
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
So, 4.11.2012, 12:00 – 19:00 Uhr
Axel Himburg
D25032
85,– €
1 Wochenende
Fr, 23.11.2012, 20:15 – 21:45 Uhr
Sa, 24.11.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
So, 25.11.2012, 12:00 – 19:00 Uhr
Axel Himburg
D25035
85,– €
1 Wochenende
Fr, 14.12.2012, 20:15 – 21:45 Uhr
Sa, 15.12.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
So, 16.12.2012, 12:00 – 19:00 Uhr
Axel Himburg
Fotografie –
Gestaltung und Technik II
Aufbaukurs, Exkursionen
und Bildbesprechungen
Jetzt wird praktisch geübt; es gibt
Exkursionen mit Bildbesprechungen. Vertiefung und Übung der im
Einführungskurs erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten. Exkursionen,
praktische Tipps und Hilfen beim
Fotografieren. Termine für die Exkursionen werden endgültig am ersten
Abend abgesprochen. Nach jeder
Exkursion findet montags/dienstags/mittwochs ein Besprechungsabend statt.
D25040
27,00 Ustd. 85,– €
4 Abende, ab 26.11.2012
Mo, 20:00 – 22:00 Uhr
Axel Himburg
D25041
27,00 Ustd. 85,– €
4 Abende, ab 27.11.2012
Di, 20:00 – 22:00 Uhr
Axel Himburg
D25042
27,00 Ustd. 85,– €
4 Abende, ab 28.11.2012
Mi, 20:00 – 22:00 Uhr
Axel Himburg
3 Exkursionen; voraussichtliche
Termine: Sa, 1.12. (vorm.), Sa, 8.12.
(nachm.), Do, 13.12. 2012 (abends),
(jeweils 4 UStd.). Genaue Absprache
am ersten Abend.
44
Kultur und Kreativität
Fotografie und Video
Grundlagen
der digitalen Fotografie
Komposition, Styling, Schauspielerei
vor der Kamera. In diesem Kurs lernen wir die Umsetzung eines Bildes
Besonderheiten
von der ersten Idee bis zum fertigen
der Digitalfotografie
Bild. Dabei inszenieren sich die Teil(digitale Ergänzung zu Foto 1)
nehmer/innen in Gruppen gegenDigitalkameras sind komplizierter,
als man dachte. Mancher ist von den seitig; probieren aus, mit fotografischen Mitteln eine geplante StimBildern enttäuscht. Dieser Kurs
mung zu erzeugen, einen bestimmbringt Klarheit, erklärt digitales
ten Charakter fotografisch zu betoBasiswissen und gibt Tipps im
nen. Voraussetzung: Grundkurs
Umgang mit der Digitalfotografie
oder hilft bei Kaufabsichten. Wie viel Fotografie I (Fotografie II empfehlenswert).
Megabyte für welche Fotogröße?
D25067
85,– €
Was ist sinnvoll an der Kamera?
Mi,
12.9.2012,
19:00
–
22:00
Uhr;
Warum klappt manches nicht? Auf
Sa, 15.9.2012, 10:00 – 19:00 Uhr;
was sollte ich achten? Was ist beim
Mi, 19.9.2012, 19:00 – 22:00 Uhr
speichern zu bedenken? Wann ist
Axel Himburg
digital sinnvoll? Vor- und Nachteile
digital/analog. Begriffe wie z. B.
Weißabgleich, Pixel, rgb, cmyk, digi- Fotografie spezial
tales Rauschen, bit, byte usw. werden erläutert.
Der Kurs kann nicht die Auseinandersetzung mit der Bedienungsanleitung oder das Gespräch mit
dem Fotohandel ersetzen, aber
erheblich erleichtern. Er ist die »digitale« Ergänzung zum Grundkurs
Fotografie (Fotografie – Gestaltung
und Technik I), in welchem die allgemeinen fotografischen Grundlagen
für analoge und digitale Fotografie
vermittelt werden.
D25050
25,– €
1 Abend, 10.9.2012
Mo, 17:30 – 21:30 Uhr
Axel Himburg
D25060
1 Abend, 1.10.2012
Mo, 17:30 – 21:30 Uhr
Axel Himburg
25,– €
D25065
1 Abend, 29.10.2012
Mo, 17:30 – 21:30 Uhr
Axel Himburg
25,– €
D25066
1 Abend, 19.11.2012
Mo, 17:30 – 21:30 Uhr
Axel Himburg
25,– €
– Beachten Sie bitte auch die Bildbearbeitungskurse auf Seite 82.
Fotografie spezial
Motiv Mensch
Je nach Wetter werden drinnen oder
draußen verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, Menschen zu fotografieren. In kleinen Gruppen können an verschiedenen Plätzen Erfahrungen gesammelt werden, wie
man die eigene Bildidee realisiert.
Belichtungstechnik, Umgang mit
natürlichem und künstlichem Licht,
ca. 30 × 45 cm) und Passepartouts.
Voraussetzung: Grundkurs Fotografie I (Fotografie II empfehlenswert).
D25069
82,– €
Do, 27.9.2012, 19:00 – 22:00 Uhr;
Sa, 29.9.2012, 16:00 – 21:00 Uhr;
So, 30.9.2012, 16:00 – 21:00 Uhr;
Do, 4.10.2012, 19:00 – 22:00 Uhr
Axel Himburg
Fotografie spezial
Kreative Belichtung in
der Dunkelheit
Malen mit Licht! Hier wird fotografisch experimentiert. In diesem Kurs
wollen wir die Möglichkeiten ausreizen, mehr aus den Blitzgeräten der
Kamera herauszuholen sowie mit
Taschenlampen oder externen Blitzgeräten experimentieren. In kleinen
Gruppen lernen wir originelle und
Aktfotografie
kreative Möglichkeiten kennen,
In kleinen Gruppen werden erste
Gegenstände oder Menschen ungeErfahrungen gesammelt, den
wöhnlich zu fotografieren, geheimmenschlichen Körper fotografisch,
vor allem mit Hilfe von Komposition nisvolle Stimmungen mit ungeund Licht zu einem gelungenen Bild wöhnlicher Belichtungstechnik zu
erreichen, z. B. Langzeitbelichtunzu machen. Nach einem theoretischen Vorbereitungsabend steht die gen, Doppelbelichtungen, »Geisterbilder«, fotografische Doppelgänger.
Arbeit mit einem Modell im Mittelpunkt und wird durch eine anschlie- Voraussetzung: Grundkurs Fotograßende Bildbesprechung abgerundet. fie I (Fotografie II empfehlenswert).
D25085
85,– €
Voraussetzung:
notwendig: Teilnahme an Fotografie Mi, 14.11.2012, 19:00 – 22:00 Uhr;
Sa, 17.11.2012, 13:00 – 22:00 Uhr;
– Gestaltung und Technik 1
Mi, 21.11.2012, 19:00 – 22:00 Uhr
empfehlenswert: Teilnahme an Fotografie – Gestaltung und Technik 2. Axel Himburg
Bitte mitbringen: Schreibzeug,
Fotografie spezial
Kamera-Ausrüstung; Rest wird am
ersten Abend besprochen
Studio-Fotografie
D25068
195,– € Der Kurs gibt eine erste Übersicht in
Do, 15.11.2012, 19:00 – 22:00 Uhr;
Sachen Studiotechnik, erörtert auch
So, 18.11.2012, 10:00 – 19:00 Uhr;
kostengünstige Möglichkeiten für
Do, 22.11.2012, 19:00 – 22:00 Uhr
die eigenen vier Wände, und bietet
Axel Himburg
die Möglichkeit, einmal selbst unterschiedliche Gerätschaften auszuproFotografie spezial
bieren. Vor- und Nachteile unterschiedlicher Beleuchtungstechnik,
Die Brücken am Fluss
Tipps im Umgang mit den Geräten,
Zwei Foto-Exkursionen
und die Wirkung im Bild. Nach einer
An diesem Wochenende sind wir
theoretischen Einführung steht das
zweimal fotografisch unterwegs:
Ausprobieren im Mittelpunkt, eine
Samstag geht es nach Heidelberg,
abschließende Bildbesprechung
am Sonntag dann nach Frankrundet den Workshop ab.
furt a. M. Dort jeweils entlang der
Gewässer. Ähnlich wie die Exkursio- Voraussetzung:
nen in den Kursen Fotografie II wird notwendig: Teilnahme an Fotografie
in Gruppen praktisch geübt, Motive – Gestaltung und Technik 1
empfehlenswert: Teilnahme an Fozu entdecken und fotografisch
umzusetzen. Der Kurs ist als Seminar tografie – Gestaltung und Technik 2.
Bitte mitbringen: Schreibzeug,
vor Ort organisiert, d. h. um die AnKamera-Ausrüstung, Rest wird am
und Abreise kümmert sich jeder
ersten Abend besprochen
selbst (Fahrgemeinschaften mög85,– €
lich). Es wird versucht, eine Ausstel- D25086
Do, 13.9.2012, 19:00 – 22:00 Uhr;
lung zu organisieren. Im Falle einer
Ausstellung entstehen Materialkos- So, 16.9.2012, 10:00 – 19:00 Uhr;
Do, 20.9.2012, 19:00 – 22:00 Uhr
ten für Papierabzüge (vermutlich
Axel Himburg
Digital filmen
Mein Camcorder und ich
Einführungsnachmittag
»Videofilmen ist kinderleicht« verspricht die Werbung. Die Praxis zeigt
allerdings schon beim Auspacken,
dass es gar nicht so einfach ist. Eine
Vielzahl von Menüs, Knöpfen und
Funktionen bieten moderne Camcorder. Die Bedienungsanleitung ist
ein dickes Buch mit sieben Siegeln.
Welche Funktionen brauchen
Hobby-Filmer/innen wirklich und
wo sind sie an der Kamera versteckt? Der Kurs richtet sich an Einsteiger/innen, die ihre Kamera besser kennen lernen wollen.
Bitte Videocamera, Gebrauchsanweisung und geladene Akkus mitbringen.
D25200
30,– €
1 Nachmittag, 5.10.2012
Fr, 15:00 – 18:45 Uhr
Harald Kuntze
Video
Vom gelungenen Dreh
zum perfekten Schnitt
Wochenendseminar
Digitale Camcorder bieten brillante
Bildqualität. Die technische Qualität
alleine macht aber keinen guten
Film. Wie komme ich zu gelungenen
Aufnahmen und einem interessanten Film? Wie lang sollten einzelne
Einstellungen sein, welche Perspektiven wähle ich, wie wirken Totale
und Naheinstellungen, was ist mit
dem Ton, wie bereite ich den Schnitt
schon beim Drehen vor, welche
Besonderheiten hat der digitale
Schnitt, was können Schnittprogramme? Fragen, die im Lauf des
Kurses in Theorie und Dreh-Praxis
behandelt werden. Auch der Schnitt
am PC kommt am zweiten Tag nicht
zu kurz. Im Kurs arbeiten wir mit
dem Schnittprogramm »Pinnacle
Studio«. Für Einsteiger ist der
Besuch des Kurses »Digital Filmen
für Einsteiger« erforderlich.
Camcorder und Bedienungsanleitungen am Samstag bitte mitbringen!
D25210
60,– €
1 Wochenende
Fr, 23.11.2012, 17:00 – 20:00 Uhr
Sa, 24.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Harald Kuntze
Kultur und Kreativität
Kultur im Miteinander
Kultur im Miteinander
Die Kunst des Jonglierens
“ART IS AS
ART COMES.“
Nam June Paik © Hartmut Rekort, Archiv Sohm
BEN VAUTIER
Kunstfestival 2012 in Wiesbaden mit Ausstellungen, Performances, Konzerten, Lesungen,
Theater, Filmen und Live Dokumentationen.
BETEILIGTE INSTITUTIONEN:
Bellevue-Saal-Verein,
Caligari Filmbühne,
Hessisches Staatstheater
Wiesbaden,
Kunsthaus Wiesbaden,
Künstlerverein
Walkmühle,
Literaturhaus Villa Clementine,
Museum Wiesbaden,
Musikbibliothek,
Nassauischer Kunstverein,
Schloss Freudenberg,
Stadtmuseum Wiesbaden,
Wi & You im Amt
für Soziale Arbeit
www.fluxus50wiesbaden.de
GEFÖRDERT DURCH DIE
Jonglagen für Anfänger
und Profis
Schlüsselerlebnissen der Kindheit,
z. B. Laufen oder Sprechen lernen,
wird mit dem Jonglieren lernen ein
neuer, sehr subtiler und feinstofflicher Meilenstein als spätes Schlüsselerlebnis hinzugefügt. Beim Jonglieren wird durch das Verschwinden von Gedanken erst die notwendige Wachheit und hundertprozentige Aufmerksamkeit erreicht. Hierbei flirtet die linke mit der rechten
Gehirnhälfte. »Wenn die Bälle fliegen, wachsen auch der Seele Flügel.« Jonglieren durchbricht senkrecht das Denken und befreit von
dem Gefühl für Zeit.
Genau das Richtige für den Feierabend, Freitagabend – die ideale
Einstimmung zum Wochenende!
D26200
8,00 Ustd. 49,– €
vhs, Haus C
4 Abende, ab 9.11.2012
Fr, 19:30 – 21:00 Uhr
Sumi Krupp
Sicher und erfolgreich
auf jedem Parkett
Stil und Etikette
In diesem Seminar sollen zunächst
die wichtigsten Punkte der modernen Umgangsformen vermittelt
bzw. vertieft werden. Mit zunehmender Sicherheit und Souveränität
wird Ihr Auftreten überall stilvoller
und somit erfolgreicher. Wichtige
Themenbereiche sind unter anderem: Moderne Etiketteregeln allgemein – Tischetikette – das äußere
Erscheinungsbild (Körpersprache,
Outfit Dress-Codes) – der freundliche Empfang (begrüßen, vorstellen,
auf Fremde zugehen) – Small Talk –
Teamwork statt Mobbing. Das Seminar wird in Form eines Dialoges mit
allen Beteiligten geführt – die Zeiten, in denen man verstaubte und
einseitige Regeln mit erhobenem
Zeigefinger vermittelte, sind zum
45
Glück vorbei. Mittels nachgestellter
Situationen werden alle Teilnehmer/innen spielerisch moderne Etikette verinnerlichen. Zum Ausklang
des Seminars ist um ca. 17 Uhr im
Biebricher Schloss zur Vertiefung
der »Tischetikette« ein gemeinsames Essen geplant (Speisen und
Getränke nicht im Preis inbegriffen).
Frau Feit ist zertifizierte Repräsentations-Trainerin für Takt und Stil.
D26251
59,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 12:00 – 19:00 Uhr
Jutta Feit
Schachseminar
für Einsteiger
und bisherige Teilnehmer
Wollten Sie nicht schon immer einmal das Schachspielen lernen? In
lockerer Atmosphäre werden Sie mit
dem Wert der Figuren, deren Zugmöglichkeiten und den Regeln spielerisch vertraut gemacht. Lassen Sie
sich von der Eröffnungsvielfalt, von
den zahlreichen strategischen und
taktischen Möglichkeiten überraschen, lernen Sie die »goldenen
Regeln« der Eröffnung, oft gestellte
Fallen geschickt zu umgehen und
die vielfältige Endspielpraxis kennen. Nebenbei erhalten Sie interessante Einblicke in die Entwicklung
von den Wurzeln bis zur Gegenwart
dieses faszinierenden Spiels. Vor
Beginn des Seminars erhalten Sie
Begleitmaterial.
Das Seminar wird von einem erfahrenen C-Schachtrainer unter Nutzung moderner Kommunikationsmittel geleitet.
D26401
16,00 Ustd. 65,– €
8 Abende, ab 31.10.2012
Mi, 17:30 – 19:00 Uhr
Hans-Peter Jakob, Dipl.Ing.
– Beachten Sie bitte auch
das Angebot von Hans-Peter
Jakob, »Schach – ein schönes
Spiel« für Kinder und Jugendliche
ab 6 Jahren, Seite 162.
46
Kultur und Kreativität
Whisky, Wein und mehr
Whisky, Wein und mehr
Der schottische
Malt-Whisky
Eine Einführung in das
»Wasser des Lebens«
Dieses Seminar möchte einen Einstieg in die Vielfalt der schottischen
Whiskys vermitteln und erkennen
helfen, wie man die »Spreu vom
Malt« trennt.
Da es keine zwei Malt-Whiskys gibt,
die sich gleichen, wird das Herausfinden der jeweiligen Individualität
nicht nur zum Genuss, sondern
gleichzeitig zu einer Reise durch die
traditionellen Herstellerregionen
Schottlands und ihrer Geschichte.
Dieser Kurs klärt Wissenswertes von
der Herstellung bis hin zur Lagerung
des Malt-Whisky, gewährt aber auch
Einblicke in die Kultur, Musik und
Sprache des vielseitigen Landes.
Proben einer jeden Herstellerregion
lockern die Theorie auf.
Die Getränkekosten sind in der Kursgebühr enthalten.
D27110
59,– €
1 Nachmittag, 26.1.2013
Sa, 13:30 – 19:30 Uhr
Ute Mügge-Lauterbach, M.A.
Wein und Käse
aus Frankreich
Kennen Sie den Witz? Es gibt nur
zwei Dinge, die Gott nicht weiß: Wie
viele Frauenorden existieren und
wie viele Käsesorten es in Frankreich
gibt. Die Kombination »Käse und
Wein aus Frankreich« ist seit Jahren
ein Klassiker, an diesem Abend wollen wir uns auf einige Sorten konzentrieren und dazu den passenden
Wein finden. Wir laden Sie auf eine
kulinarische Rundreise durch Frankreich ein. Wir werden leckere Käsesorten verkosten mit den dazu passenden Weinen! Neben den
berühmten Regionen Champagne,
Loire und Burgund wird es auch
einige Abstecher in weniger
bekannte Gegenden geben
– lassen Sie sich überraschen!
Gebühr inklusive Weinen und Käse.
D27155
49,– €
1 Abend, 9.11.2012
Fr, 18:00 – 21:00 Uhr
Gregor Mathey,
IHK-geprüfter Sommelier
Amici miei – Bekanntes
und Unbekanntes aus
Italiens Weinwelt
Weinsensorik
Weinsensorik bedeutet das Wahrnehmen eines Weines mit allen verfügbaren Sinnen: Die Farbe, der
Wir werden vermeintlich Bekanntes
Duft, der Geschmack, die Temperaund gänzlich Unbekanntes zusamtur, die Konsistenz, die Säuren und
men probieren und uns auf eine
die Gerbstoffe. Alle diese EigenReise nach Italien begeben. Es gibt
schaften und Inhaltsstoffe wirken
rund 400 zugelassene Rebsorten
unterschiedlich und führen zu ver(von über 2000), die ein sehr hohes
schiedenen Sinnesempfindungen.
Niveau bieten, von denen viele in
Ziel des Seminars ist: Einerseits Ihr
Deutschland nicht bekannt sind.
Geruchsvermögen zu schulen und
Hintergründe zur Herstellung, Tradizu verfeinern. Andererseits werden
tion und Sensorik sind fester
Sie Ihr Repertoire der für Sie wieder
Bestandteil des gemeinsamen
erkennbaren Düfte und Gerüche
Detektivspiels. Neugierig und offen
erweitern können. Neben der Verlautet hier für Sie die Devise und so
kostung von ca. 15 Weinen werden
viel können wir versprechen: Es wird
verschiedene, nicht nur sprachliche
sich lohnen und Sie werden neue
Ausdrucksformen für den sinnlichen
Seiten von Italien kennenlernen!
Reiz vorgestellt. Verkostungsspiele,
Dazu reichen wir die entsprechenAromavergleiche und der Austausch
den kulinarischen Kleinigkeiten von
darüber sind weitere Bestandteile
salzig bis süß. Freuen Sie sich auf
des Seminars. Gläser werden aufeinen Streifzug durch das Land, in
grund der besonderen Erfordernisse
dem die Zitronen blühen und die
bereit gestellt.
Träume beginnen. Verkostet werden
D27250
55,– €
ca. 12 Weine.
1 Tag, 1.12.2012
Gebühr inklusive Weinen und kuliSa, 13:30 – 18:00 Uhr
narischen Köstlichkeiten.
Gregor Mathey,
D27160
49,– €
IHK-geprüfter Sommelier
1 Abend, 29.9.2012
Sa, 18:30 – 21:30 Uhr
Rezepte mit Balsamico
Gregor Mathey, IHK-geprüfter
Sommelier, Christian Mappala
und Honig
eine sinnliche Reise durch Florenz
und seine Küche mit passenden
Weinwissen kompakt
Weinen – Praktischer KochworkIn diesem Kurs erfahren Sie die
wichtigsten Dinge, die Sie über Wein shop & Kunst und Wein
wissen sollten. Das ist Ihr Start in die Ein den Gaumen verführender
Nachmittag! Sowohl in den AntiWelt der Weine. Sie lernen:
– wichtige Weintypen und -stile ken- pasti (Vorspeisen), Contorni (Beilagen der Hauptspeise) und im Desnen und unterscheiden
sert liefern sich Balsamico und
– die Grundlagen der professionelHonig ein Duell der Sinnesfreuden,
len Weinverkostung
begleitet von typischen Weinen der
– die Sprache der Etiketten dechifToskana. Erzählungen aus dem Flofrieren
renz der Renaissance geben Einblick
– zeitgemäßes Wein-Handling
in eine Zeit, in der die Kultur des
(einkaufen, lagern, temperieren,
»Symposiums« wiederbelebt wurde.
servieren…)
Kosten für Speisen und Getränke
– Wein und Speisen kombinieren
– verkosten, verkosten, verkosten… sind in der Kursgebühr enthalten.
Bei Bedarf bitte eigene Schürze und
Bitte mitbringen: Zwei Weingläser;
Schreibunterlagen mitbringen.
Wasser und Brot nach Bedarf.
D27259
59,– €
Gebühr inkl. Weinen.
D27200
55,– € Küche&Co im Europaviertel,
Walter-Hallstein-Straße 5
1 Sonntag, 25.11.2012
1 Abend, 3.11.2012
15:00 – 18:00 Uhr
Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Dr. Wolfgang Staudt
Kirsten Herold, Gregor Mathey,
IHK-geprüfter Sommelier
Toskanische Weine
und Focaccia, Pizza & Co
Weinseminar & Praktischer Kochworkshop
Bei diesem Weinseminar werden sieben toskanische Weine aus biologisch-ökologischem Anbau verkostet und besprochen. Der Klassiker
aus der Sangiovese-Traube ist der
Chianti, der in einer gehobenen
Variante vorgestellt wird. Auch die
weiteren Weine präsentieren sich
auf einem gaumenschmeichelnden
Niveau. Dazu backen Sie Ihre Ciabatta aus selbst angesetztem Weizen-Sauerteig, daraus Crostini, die
mit Geflügelleberpastete und als
Bruschetta, dem typischen italienischen Antipasto, serviert werden.
Des weiteren backen Sie selbst Ihre
Focaccia bianca und rossa sowie
Pizze mit Steinpilzen und Radicchio,
Speck und Trüffelöl, die während
des Seminars gemeinsam mit den
Weinen genossen werden. Den
Abschluss bilden selbst hergestellte
Cantuccini mit Vin Santo.
Eine Einführung in die Kultur und
Kunstwerke der Region ergänzt die
kulinarische Reise in das Herz Italiens mit seinen berühmten Anbaugebieten, wie z. B. des Chianti in den
Colli senesi zwischen Siena und Florenz.
Kosten für Speisen und Getränke
sind in der Kursgebühr enthalten.
Bei Bedarf bitte eigene Schürze und
Schreibunterlagen mitbringen.
D27260
59,– €
Küche&Co im Europaviertel, WalterHallstein-Straße 5
1 Abend, 17.11.2012
Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Kirsten Herold, Gregor Mathey,
IHK-geprüfter Sommelier
– Beachten Sie bitte auch unsere
Sprachkurse in Italienisch,
Seiten 107 und 108, , u.a.
Neu: Fit für Italien! A1
D71400, 7 Abende,
ab 5.9.2012, Mi, 18:30 – 20:30 Uhr
Pietro Pitruzzella
Kultur und Kreativität
Landeskunde, Reisen und Fahrten
Die Emirate zwischen
Tradition und Moderne
Praktischer Kochworkshop
Mit diesem Seminar möchte sie entführen in den Orient mit Speisen,
die wir selber zubereiten und
Gewürzen, die uns fremd und exotisch sind. Dabei werden Sie auch
erfahren, wie das Leben in den Emiraten ist: eine Männer- und eine
Frauengesellschaft, Hochhäuser,
Sanddünen und Oasen, Kamele, viel
Sand und wenig Wasser. Ein Leben,
Bilder und Speisen, die man sich
hier zu Lande nur schwer vorstellen
kann. Wir werden zusammen einen
orientalischen Abend verleben mit
Datteln und Tee, verschiedenen landestypischen Spezialitäten und vielem mehr.
Kosten für Speisen und Getränke
sind in der Kursgebühr enthalten.
Bei Bedarf bitte eigene Schürze und
Schreibunterlagen mitbringen.
D27261
59,– €
Küche Herweck,
Kaiser-Friedrich-Ring 96
1 Abend, 28.9.2012
Fr, 18:30 – 21:30 Uhr
Marion Befeld
Paul Bonatz in Wiesbaden Promenade durch
Architekturspaziergang durch
Preußens Arkadien
die Henkell & Co. Sektkellerei KG
Wiesbaden ist ein Eldorado – wenn
nicht das Eldorado – historistischer
Architektur. Ein ganz besonderes
Juwel in diesem städtischen Ensemble stellt die schlossartige Architektur der Henkell & Co. Sektkellerei KG
dar. Der Architekt Paul Bonatz, dessen Stuttgarter Bahnhof derzeit in
aller Munde ist, baute das Sektpalais, als er gerade einmal 30 Jahre alt
war. Das Kellereigebäude (1907 –
1909) steht nicht nur für den Höhepunkt im Bonatz’schen Frühwerk,
sondern markiert architekturgeschichtlich eine Nahtstelle zwischen
traditionalistischer und moderner,
funktionaler Architektur.
Auf diesem Spaziergang durch die
Kellerei sollen aber nicht nur Bauund Stadtgeschichte zum Zuge
kommen, sondern auch Sektgeschichte und Sektgenuss.
Treffpunkt: Henkell & Co. Sektkellerei KG, Biebricher Allee 142,
Eingangsbereich Marmorsaal,
10 Minuten vor Führungsbeginn.
Für diese Führung ist unbedingt
eine Anmeldung bei der vhs erforderlich.
D27431
7,– €
1 Nachmittag, 19.10.2012
(Herbstferien!)
Fr, 14:00 – 16:00 Uhr
Fürstensitze um Potsdam
und Berlin
Dia-Vortrag
Die Kulturlandschaft um Potsdam
und Berlin wirkt auf den Besucher
wie ein Magnet. Auch politische Veränderungen konnte der geschichtsträchtigen Gegend nichts von ihrer
Anziehungskraft nehmen. Eingebettet in die vielen Seen liegen die reizvollen Schlösser und Herrensitze
von Grunewald, Babelsberg, KleiGlienicke und das Marmorpalais.
Für diesen Vortrag (Dauer: ca. 1 – 1
1/2 Stunden) ist keine Anmeldung
erforderlich; bitte zahlen Sie an der
Abendkasse.
D28020V
6,– €
1 Nachmittag, 12.11.2012
Mo, 16:30 – 18:00 Uhr
Doris Eisenbach
Nordindien
Von Kaschmir bis zum Ganges
und nach Rajasthan
Dia-Vortrag
Die große »Vortrags-Reise« führt zu
den landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten des Subkonti– Beachten Sie bitte auch die Kochnents, dessen Kunst und Kultur von
kurse auf den Seiten 123 – 125.
den drei großen Weltreligionen des
Hinduismus, Buddhismus und des
Islam geprägt wurden. So gehören
Besuch in der Henkell
die prächtigen Paläste und Forts der
& Co. Sektkellerei KG
Großmoguln in Delhi und Agra zu
Erleben Sie eine interessante FühHier und dort: Landeskunde
den Schwerpunkten des Vortrags
rung durch das repräsentative
regional und international
wie die Skulpturen der Hindutempel
Gebäude der Sektkellerei Henkell.
von Khajuraho oder die MaharadPotsdam
Eine prickelnde Sektprobe rundet
schastadt Jaipur. Das Alte, TraditioBilder einer Residenz
das Programm ab.
nelle und besonders von der ReliDia-Vortrag
Treffpunkt: Henkell & Co. Sektkellegion bestimmte steht in Indien dicht
Potsdam, Inbegriff einer preußirei KG, Biebricher Allee 142, Einneben dem Supermodernen. Reisen
schen Garnisonsstadt mit Reminigangsbereich Marmorsaal, 10 Min.
Sie mit Horst Liebelt, der seit 1966
szenzen an die »Langen Kerls« des
vor Führungsbeginn.
über dreißig Mal in Indien war, in
Soldatenkönigs,
und
Sanssouci,
in
Für diese Führung ist unbedingt
dieses faszinierende Land. Sie werdessen eleganten Räumen der
eine Anmeldung bei der vhs erforPhilosoph auf dem Königsthron mit den von den Schönheiten der Landderlich.
schaften erfahren wie auch von den
D27410
7,– € Voltaire diskutierte. Die großartige
großartigen Kulturdenkmälern. Sie
Architektur
des
Neuen
Palais,das
1 Nachmittag, 4.9.2012
werden aber auch von den ProbleSchloß Babelsberg, die liebliche
Di, 14:00 – 16:00 Uhr
men des modernen Indien hören
Pfaueninsel und der stimmungsD27420
7,– €
volle Friedhof von Bornstedt, wo die und von den Versuchen des Landes,
1 Nachmittag, 31.10.2012
diese zu lösen
Grabsteine berühmte Namen traMi, 14:00 – 16:00 Uhr
Für diesen Vortrag ist keine Anmelgen.
dung erforderlich; bitte zahlen Sie
D27430
7,– € Für diesen Vortrag (Dauer: ca. 1 – 11⁄2
1 Nachmittag, 12.11.2012
Stunden) ist keine Anmeldung erfor- an der Abendkasse.
D28110V
6,– €
Mo, 14:00 – 16:00 Uhr
derlich; bitte zahlen Sie an der
1 Abend, 27.9.2012
Abendkasse.
D28010V
6,– € Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Horst Liebelt
1 Nachmittag, 8.10.2012
Mo, 16:30 – 18:00 Uhr
Doris Eisenbach
47
Reisen, Fahrten, Rundgänge
Wiesbaden?
Mit allen Sinnen!
Gemeinsame Unternehmungen
für Frauen
Möchten Sie einige Bereiche der
Stadt und ihrer Umgebung etwas
näher kennen lernen? Und dies mit
Einschaltung aller Sinne in einer netten Runde von Menschen, denen es
ähnlich geht? Dann sind Sie bei uns
richtig. Gemeinsam werden wir uns
ein Mal die Woche (mittwochs) treffen, um zusammen etwas in Wiesbaden zu unternehmen. Wir wollen
Schönes sehen, Interessantes hören,
Köstliches oder Typisches für Hessen
schmecken, Angenehmes oder
Neues fühlen und Faszinierendes
riechen! –
Es sind fünf Unternehmungen von
ca. 2 – 3 Stunden Dauer geplant.
Gutes Schuhwerk wird empfohlen.
Näheres zum Ablauf und die jeweiligen Treffpunkte (mittwochs), teils
mit ca. halbstündiger Anfahrt mit
ÖPNV, werden beim 1. Treffen in der
Villa Schnitzler besprochen.
Eintrittsgelder ex-, Begrüßungssekt
inklusive!
D28675
16,67 Ustd. 59,– €
5 Abende, ab 22.8.2012
Mi, 17:00 – 19:30 Uhr
Regina Graminski
Wiesbaden
und der Blick über den Fluss –
Gemeinsame Unternehmungen
für Frauen
Möchten Sie gerne einige Bereiche
unserer Landeshauptstadt, die
durch die Lage am Wasser geprägt
ist, näher kennen lernen? Und das
gemeinsam mit Menschen, denen
es ähnlich geht? Dann sind Sie bei
uns richtig.
Wie werden uns einmal in der
Woche treffen, um uns Wiesbadens
Nähe zu Bächen und Flüssen zu
erschließen. Unsere fünf Unternehmungen, die ca. 2 – 3 Stunden dauern, führen uns zum Salzbachtal und
zu den Rheinwiesen, zum Schiersteiner Hafen, an den Main und in die
gleichnamige Stadt.
Gutes Schuhwerk wird empfohlen!
Näheres zum Ablauf und die jeweiligen Treffpunkte (mittwochs), teils
mit ca. halbstündiger Anfahrt mit
ÖPNV, werden beim 1. Treffen in der
Villa Schnitzler besprochen.
Eintrittsgelder ex-, Begrüßungssekt
inklusive!
D28676
16,67 Ustd. 59,– €
5 Abende, ab 10.10.2012
Mi, 17:00 – 19:30 Uhr
Regina Graminski
48
Kultur und Kreativität
Reisen und Fahrten
El Greco
und die Moderne
um besonders aussagekräftige
Werke der jeweiligen Künstler, die in
dieser Schau durch nur hier mögliTagesfahrt zur Ausstellung
che Querverbindungen noch spannach Düsseldorf
nender werden!
Das Düsseldorfer Museum Kunstpalast bietet in diesem Sommer eine Nähere Informationen entnehmen
Sie bitte unserem Sonderprospekt,
echte Sensation: Die Ausstellung
»El Greco und die Moderne« vereint den Sie in der vhs-Geschäftsstelle
(Europaviertel) und der Villa Schnitz40 Werke El Grecos (1541 – 1614) aus
ler erhalten.
europäischen und amerikanischen
59,– €
Museen mit 100 Arbeiten prominen- D29002R
Sa, 24.11.2012
ter Künstler der klassischen
Dr. Ulrike Brandenburg
Moderne. Unter anderen Cézanne,
Picasso, Beckmann, Kokoschka,
Tagesfahrt zur
Macke und Marc verstanden den
Maler expressiver Religiosität als
dOCUMENTA (13)
prägendes Vorbild. In der Tat sind
nach Kassel
die Parallelen in der Darstellung der Die 13. Documenta findet vom 9.
Körperlichkeit, der Gestik und Mimik Juni bis zum 16. September 2012
und der aus einer virtuosen Lichtre- statt. Die von der amerikanischen
gie geborenen außergewöhnlichen Kuratorin Carolyn Christov-BakarFarbigkeit zum Teil verblüffend. Wie giev (* 1957) verantwortete Schau
der Link zwischen manieristischer
steht unter dem Motto »Collapse
Bildsprache und modernem Menand Recovery«/ »Zusammenbruch
schenbild gelingen konnte, lässt
und Aufschwung«. Die Schicksale
sich in Düsseldorf anhand eines ein- von Ländern wie Afghanistan, Tunezigartigen Ausstellungskonzeptes
sien, Ägypten oder Japan verbinden
erstmals im direkten Bildvergleich
Christov-Bakargiev zufolge die
nachvollziehen.
Gegenwart mit dem zurückliegenNähere Informationen entnehmen
den 20. Jahrhundert. Entsprechend
Sie bitte unserem Sonderprospekt,
rückt die Kuratorin die, Zitat, »unterden Sie in der vhs-Geschäftsstelle
bewertete« 50er-Jahre-Architektur
(Europaviertel) und der Villa Schnitz- (unter anderem der Architekten
ler erhalten.
Bode) des im Zweiten Weltkrieg
D29001R
65,– € stark zerstörten Kassel in den Fokus.
Sa, 4.8.2012
Neben den üblichen AusstellungsDr. Ulrike Brandenburg
orten Fridericianum, Ottoneum,
documenta-Halle und Orangerie,
Neue Galerie und Brüder-GrimmMythos Atelier
Künstlerräume von Carl Spitzweg Museum werden Ballsäle und Kinos
der Nachkriegszeit zu Documentabis Bruce Nauman
Schauplätzen.
Tagesfahrt zur Ausstellung
Tagesfahrt im Reisebus mit Fachnach Stuttgart
und vhs-Reiseleitung.
Was haben Spitzweg, Corot, GiacoIn der Kursgebühr sind Führung
metti, Beuys, Dix, Braque, Beckdurch die Ausstellung, Reiseleitung
mann, Duchamp, Warhol und weitere knapp 50 Künstler aus dem Pool und Hin- und Rückfahrt im Reisebus
enthalten.
des Who-is-who der Bildenden
Nähere Informationen entnehmen
Kunst der vergangenen 200 Jahre
Sie bitte unserem Sonderprospekt,
gemeinsam? Ein Thema: Sie
beschäftigten sich in ihren Arbeiten den Sie in der vhs-Geschäftsstelle
(Europaviertel) und der Villa Schnitzmit dem eigenen Atelier! Dass das
ler erhalten.
überhaupt möglich war, hängt mit
D29003R
65,– €
der zunehmenden Reflexion des
künstlerischen Selbstverständnisses Sa, 1.9.2012
Dr. Ulrike Brandenburg, Elfriede Weber
ab dem frühen 19. Jahrhundert
zusammen. Entsprechend vielfältig
fallen die 200 Versuchsanordnungen
aus, welche die Stuttgarter Ausstellung auf denkbar spannende Weise
versammelt. Das Atelier als Labor,
als Statussymbol, als Ort der Intimität, als Denkraum oder als bildnerisches Paradigma – oft handelt es
sich nicht nur um typische, sondern
Stuttgart
Stadt der Dichter, Denker und der
Kunst / Literarische Tagesfahrt
Stuttgart sei der Name, den die
Schwaben dem Paradies auf Erden
gegeben haben. So schreibt 1519 der
Humanist Ulrich von Hutten. Ob das
an den Weinbergen, den vielen
Parks und Waldgebieten liegen
mag? Oder vielleicht an dem südländischen Flair vieler Plätze und
Viertel? Schon Eduard Mörike hatte
Stuttgart in sein Herz geschlossen
und schwärmt 1853 in seinem »Stuttgarter Hutzelmännlein« von schönen alten Häusern und ihren Erkern,
»die auf den Ecken gar heiter wie
Türmlein stehn«. Und auch heute ist
Stuttgart trotz starker Zerstörung im
zweiten Weltkrieg voller architektonischer Schmuckstücke.
Stuttgart war auch der Geburts- und
Wirkungsort großer Geister: Der
Philosoph Georg Wilhelm Friedrich
Hegel (»Der Weg des Geistes ist der
Umweg«) wurde hier geboren,
ebenso wie die Schriftsteller Wilhelm Hauff, Gustav Schwab und
Georg Herwegh und die Künstler
Oskar Schlemmer und Willi Baumeister.
Wir werden an diesem Tag sowohl
die Stadt und ihre Architektur als
auch die geistigen Traditionen der
baden-württembergischen Landeshauptstadt kennen lernen.
In Kooperation mit dem Förderverein Wiesbadener Literaurhaus Villa
Clementine e.V. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem
Sonderprospekt, den Sie in der vhsGeschäftsstelle (Europaviertel) und
der Villa Schnitzler erhalten.
D29006R
59,– €
Sa, 29.9.2012
Charlotte Andresen, Hartmut Boger
Die Ottonen
und das römische Reich
Dreitägige Kultur-Bus-Reise
nach Magdeburg, Halberstadt
und Quedlinburg
vom 28. – 30. September 2012
Wir wandeln auf den Spuren von
Otto dem Großen, Otto von Guericke oder Karl dem Großen. Die
ersten beiden Tage verbringen wir
in Magdeburg, wo wir unter anderem auf historische Entdeckungstour durch die geschichtsträchtige
Ottostadt gehen, den eindrucksvollen Magdeburger Dom besichtigen
und die Landesausstellung »Otto
der Große und das Römische Reich«
im Kulturhistorischen Museum
besuchen. Am dritten Tag geht es
zunächst nach Halberstadt, wo Karl
der Große, die Ottonen, Staufer und
Welfen ihre Spuren hinterlassen
haben und anschließend nach
Quedlinburg, UNESCO -Weltkulturerbe und Wiege des ottonischen
Zeitalters mit Heinrich I.
Nähere Informationen entnehmen
Sie bitte unserem Sonderprospekt,
den Sie in der vhs-Geschäftsstelle
(Europaviertel) und der Villa Schnitzler erhalten.
D29015R
395,– €
Wilfried Knuth
Faszination Siebenbürgen / Transsilvanien
Rumänien
Achttägige Flugreise
vom 12. bis 19. September 2012
Umgeben von den Karpaten liegt
Siebenbürgen in Rumänien. Europas
letzte intakte Kulturlandschaft hat
viele Facetten – dies wollen wir mit
unserer 8-tägigen Reise nach Transsylvanien, wie Siebenbürgen auch
genannt wird, aufzeigen und Ihnen
eine wundervolle Naturregion mit
lebendigen Städten und urtümlichen Dörfern näher bringen. ClujNapoca (Klausenburg), Sibiu (Hermannstadt) und Brasov (Kronstadt)
sind die Stationen der Reise auf der
wir Ihnen die Vielfalt der Geschichte,
die wundervolle Natur und die Menschen des Landes in all Ihrer Unterschiedlichkeit zeigen. Die Reise setzt
auf interessante Begegnungen. So
empfängt der Pfarrer und Schriftsteller Eginald Schlattner die
Gruppe zu einem Gespräch, und
Abende bei einer rumänischen und
einer sächsischen Familie schaffen
intensive Kontakte. Wehrkirchen,
Schlösser und Burgen, kleine Städte
und Dörfer, Klöster und Kirchen präsentieren Ihnen die Kulturschätze
des Landes. Sie reisen entspannt in
kurzen Bus-Etappen, und höchst
komfortable Hotels im Herzen der
Städte sorgen für angenehme Aufenthalte. Ein bequemer Flug ab
Dortmund (mit Bustransfer ab Wiesbaden) bringt Sie in gut zwei Stunden Flugzeit nach Rumänien. Freuen
Sie sich auf eine Reise voller Erkundungen und Entdeckungen im faszinierenden Siebenbürgen. Nähere
Informationen entnehmen Sie bitte
unserem Sonderprospekt, den Sie in
unserer Geschäftsstelle und der Villa
Schnitzler erhalten.
D29019R
1295,– €
Reiner Kollin
Kultur und Kreativität
Reisen und Fahrten
Andalusien
»Jedermann« in Berlin
mit einzigartiger maurischer
Architektur
Achttägige Studien-Flug-Reise
vom 6. bis 13.Oktober 2012
In Andalusien wollen wir unsere
maurische Spurensuche fortsetzen,
die wir in Marokko begonnen
haben. Wir besuchen die berühmtesten Orte, wie Jerez, Sevilla, Cordoba und Malaga. Wir besichtigen
Moscheen, Paläste, Medinen und
Kirchen. Aber auch Kontakte zur
lokalen Bevölkerung und deren heutiger Lebensweise wollen wir knüpfen. Wir lassen uns bekochen,
schauen uns die Produktion von Olivenöl an und probieren allerlei Köstlichkeiten. Nähere Informationen
entnehmen Sie bitte unserem
Sonderprospekt, den Sie in der vhsGeschäftsstelle (Europaviertel) und
der Villa Schnitzler erhalten.
D29020R
1490,– €
Wilfried Knuth
Viertägige Kultur- und Theaterfahrt vom 21. bis 24. Oktober 2012
Verbringen Sie vier Herbsttage mit
einem vielfältigen Kultur- und
Besichtigungsprogramm in Berlin.
Montags sind Sie Gast bei den
26. Jedermann-Festspielen im Berliner Dom unter der Leitung von Brigitte Grothum. Am folgenden
Abend gibt es das Kontrastprogramm – der Friedrichstadt-Palast.
Erleben Sie mit uns »SHOW:ME «, das
neue Programm, das erst wenige
Tage vor unserem Besuch Premiere
hat. Bei einer Kulturreise nach Berlin
darf natürlich nicht die Museumsinsel fehlen. Wir haben uns für eine
Führung im Pergamon-Museum entschieden. Bei der Abreise machen
wir einen Halt in Potsdam. Im Jahre
2012 ein absolutes »Muss«. Der 300.
Geburtstag Friedrichs des Großen
wird in diesem Jahr ausführlich
gefeiert. Lassen Sie sich durch eine
der aufwendigsten Ausstellungen
Farbensturm
zu diesem Anlass führen »FRIEDE RIS KO « im Neuen Palais und Park
und Lichtertaumel
Sanssouci. Nähere Informationen
Kreativ-Malreise auf den Spuren
entnehmen Sie bitte unserem
des »Blauen Reiter«
Sonderprospekt, den Sie in der vhsfür Anfänger und Fortgeschrittene
Geschäftsstelle (Europaviertel) und
nach Murnau/Oberbayern
der Villa Schnitzler erhalten.
16.7. – 23.7.2012
659,– €
D29189R
480,– € D29030R
Dr. Rainer Schmitt
Doris Happel
Malen, Zeichnen
und Fotografieren
im Kitzbüheler Land/Wilder Kaiser
(Tirol)
Für Anfänger und Fortgeschrittene –
Kreativ-Malreise
ins Brixental/Österreich
19. – 26.8.2012
D29190R
480,– €
Doris Happel
dOCUMENTA (13)
Tagesfahrt nach Kassel
in exklusiver Kleingruppe
D29191R
1 Donnerstag 6.9.2012
Doris Happel
95,– €
Nähere Informationen zu den Fahrten
mit Doris Happel siehe Seite 36.
Paris und Giverny
Auf den Spuren der Impressionisten/Viertägige Kunst- und Kulturfahrt Ende Mai 2013
in Kooperation mit dem RheinMainischen Besucherring
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in
diese Interessentenliste ein. Sobald
das genaue Reiseprogramm vorliegt, wird es Ihnen zugesandt.
E29022I
verbringen werden. Der Transfer von
Assuân nach Luxor erfolgt im Zug 1.
Klasse.
In Kooperation mit der vhs Bingen
und dem WBZ Ingelheim
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in
diese Interessentenliste ein. Sobald
das genaue Reiseprogramm vorliegt, wird es Ihnen zugesandt.
E29010I
Nordgriechenland
Kulturhistorische Studienfahrt
vom 22. bis 27. 4.2013
in Kooperation mit der vhs Bingen
und dem WBZ Ingelheim
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in
diese Interessentenliste ein. Sobald
das genaue Reiseprogramm vorliegt, wird es Ihnen zugesandt.
E29015I
Die deutsche
Märchenstraße
Auf den Spuren der Gebrüder
Grimm/6-tägige Kultur-Bus-Reise
über Hanau nach Bremen und
zurück vom 6. bis 11. Mai 2013
Leitung: Wilfried Knuth
Die Deutsche Märchenstraße ist
eine der ältesten und beliebtesten
Ferienrouten Deutschlands.
Über 600 km von Hanau bis nach
Bremen/Bremerhaven verbindet sie
die Lebensstationen der Brüder
Grimm und die Orte und LandschafÄgypten einmal anders
ten, in denen ihre Märchen beheiLiterarische Nilkreuzfahrt
matet sind, zu einem fabelhaften
vom 21. bis 28.3.2013
Reiseweg aneinander. Neben
Leitung: Julia Wilhelm
Hanau, Steinau und Kassel besuErleben Sie eine Nilkreuzfahrt der
chen wir auch Alsfeld mit dem Rotganz besonderen Art: Auf den Daha- käppchenhaus, Bad Wildungen mit
beyas «Samira» und «Jasmina» erle- dem Schneewittchenmuseum, Bauben Sie den Nil wie einst die Pharao- natal als Ort der Märchenerzählerin
nen. Die literarische Segelreise von
Dorothea Viehmann, den ReinhardsEsna nach Assuân eröffnet Ihnen
wald mit dem Dornröschenschloss
einen ganz neuen Zugang zu Land
Sababurg, Hameln als Rattenfängerund Leuten: Während Sie wie in Zeit- stadt, Bad Oeynhausen mit dem
lupe durch die ägyptische LandDeutschen Märchen- und Wesersaschaft gleiten, lernen Sie das Land
genmuseum und Bremen als Stadt
von seiner literarischen Seite kender Stadtmusikanten.
nen und lieben. Es werden selbstIn Kooperation mit der vhs Bingen
verständlich alle wichtigen Tempel
und dem WBZ Ingelheim
an der Strecke besichtigt, doch
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in
Dahabeyas legen auch dort an wo
diese Interessentenliste ein. Sobald
die großen Kreuzfahrtschiffe vorbei- das genaue Reiseprogramm vorfahren müssen, und Sie werden Vie- liegt, wird es Ihnen zugesandt.
les sehen und erleben, was bei keiE29020I
ner anderen Reiseart zu vermitteln
ist. Für Ihr leibliches Wohl sorgt die
sehr aufmerksame Crew: Lassen Sie
sich überraschen von den schmackhaften ägyptischen Gerichten oder
Barbecues an Land. Die Reise
beginnt und endet in Luxor, wo wir
jeweils eine Nacht im Iberotel Luxor
49
Oslo
Viertägige Städtereise
mit Besuch der Sonderausstellung
»Edvard Munch«/in Kooperation mit
der vhs Bingen und dem WBZ Ingelheim
vom 13. bis zum 16.6.2013.
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in
diese Interessentenliste ein. Sobald
das genaue Reiseprogramm vorliegt, wird es Ihnen zugesandt.
E29025I
Albrecht Dürer
Tagesfahrt zur Sonderausstellung
»Der frühe Dürer«
nach Nürnberg, Sa. 18. August 2012
Zum ersten Mal widmet sich eine
große Ausstellung ausschließlich
Dürers frühem Werk und Leben. Sie
zeigt, wie der Goldschmiedesohn
bereits zu Lebzeiten zum europaweit bewunderten Künstler wurde.
Sie lässt Dürer im Netzwerk von
Nachbarschaft und Familie, Handwerk und Humanismus lebendig
werden. Hier in der Geburtsstadt
Dürers eröffnen sich dem Besucher
ganz neue Perspektiven auf Werke
und Wirken des Künstlers. Die Ausstellung versammelt über 200
Werke aus den bedeutendsten
Museen der Welt. Viele Werke sind
zum ersten Mal gemeinsam ausgestellt und geben eine Vorstellung
vom künstlerischen Klima in Nürnberg um 1500.
Abfahrt: 7:00 Uhr Wiesbaden Hbf/
Bussteig 1 mit Sonderbus; kurze Einführung im Bus, 90 Min. Führung
durch die Ausstellung mit »DürerLabor«. Näheres im Sonderprospekt.
D29004R
59,– €
Klaus Sommerfeld
Baltikum
Zehntägige Flug- und Kulturreise
– Interessentenliste – voraussichtlicher Reisetermin Ende Mai 2013
Von Litauens Hauptstadt Vilnius
über Kaunas, der zweitgrößten Stadt
des Landes nach Klaipeda, nahe der
Kurischen Nehrung. Nächste Station
ist die alte Hansestadt Riga, Hauptstadt von Lettland. Von dort geht es
über Pärnu in die estnische Hauptstadt Tallinn. Zahlreiche Städteführungen und Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder traumhaften Landschaften stehen auf dem Programm.
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in
diese Interessentenliste ein. Sobald
das genaue Reiseprogramm vorliegt, wird es Ihnen zugesandt.
E29023I
Dr. Rainer Schmitt
50
Kultur und Kreativität
Reisen, Fahrten, Rundgänge
Haus B, Alcide-de-Gasperi-Str. 5
Blick von d. Schiersteiner Straße
Inhalt
Individuelles Training
Bildungsurlaub
Mitarbeiterweiterbildung
Wirtschaftskompetenz
Führung und Management
Projektmanagement
Selbst- und Sozialkompetenz am Arbeitsplatz
Führungs- und Methodenkompetenz für Frauen
Büroorganisation/Sekretariat
Berufliche Orientierung/Coaching
Professionelles Bewerben
Berufliche Qualifizierung
Beruflicher und persönlicher Auftritt
Selbstmanagement
Präsentation/Kommunikation/Rhetorik
Schulabschlüsse
EDV-Zertifizierungen
Weiterbildungsförderung
EDV-Einführungen
EDV-Anwendungen
EDV für Ältere
Bildungsberatung/HessenCampus
Betriebssysteme/Hardware
Grafik/Layout/Bildbearbeitung
AutoCAD
Webdesign/Internet
Datenbanken
Programmieren
IT-Servicemanagement
54
54
54
55
56
58
58
61
62
63
63
64
65
66
67
72
73
74
75
76
79
80
81
81
82
83
85
85
86
er Arbeitsmarkt ist im
Wandel, neue Tätigkeitsformen und -inhalte
entstehen, an jede und
jeden werden unaufhörlich neue
Anforderungen gestellt.
Der Fachbereich Beruf und Karriere
unterstützt Sie mit Angeboten für
Ihre Wissens- und Kompetenzerweiterung sowie für die Orientierung in
unübersichtlichen Lebenssituationen. Wir machen Sie fit für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung und unterstützen Sie dabei,
neue Perspektiven zu entwickeln.
Der Fachbereich Beruf und
Karriere ist akkreditierte
Bildungsberatungsstelle
in den Programmen
»Qualifizierungsscheck Hessen«
und »Bildungsprämie«.
Sie können Ihre Zuschüsse direkt
bei uns beantragen!
Annette Groth
Fachbereichsleitung
Beruf und Karriere
53
Christine Schillinger
Fachbereichsassistenz
Telefon
(06 11) 98 89-151
Fax (06 11) 98 89-159
Telefonische Beratung
zu unseren Angeboten:
Mo – Do
10.00 – 12.00 Uhr
Mo, Di, Do
14.00 – 17.00 Uhr
oder als E-Mail:
berufundkarriere
@vhs-wiesbaden.de
Persönliche Beratung
nach Terminvereinbarung
Das Team des Fachbereichs Beruf und Karriere (von links nach rechts): Robert Baric, Irene Knoch-Jackwerth,
Nicole Möhlenkamp, Andreas Goller, Stefan Zimmermann, Elke Scharmann-Köhler, Heike Ullrich,
Annette Groth, Birgit Reuther, Thomas Reschke, Uschi Debus, Christine Schillinger, Carsten Podlesny,
Christina Will, Dominik Schauer, Sabine Aun, Sebastian Schwarzkopf, Claudia Komorek, Margit Scherrer
54
Beruf und Karriere
Informationen zum Fachbereich
Zuschüsse für Ihre berufliche
Weiterbildung
Mitarbeiterweiterbildung
mit der vhs
Viele Unternehmen und öffentliche
Profitieren auch Sie!
Die Volkshochschule ist anerkannter Einrichtungen in der Region Wiesbaden gestalten die Weiterbildung ihBildungsträger nach AZWV. Damit
rer Mitarbeiter mit der vhs. Die vhs
können für einige Kurse unseres
Fachbereichs bei Vorliegen der per- arbeitet regelmäßig mit über 500
freien Trainern zusammen, verfügt
sönlichen Fördervoraussetzungen
die Kosten über Bildungsgutschei- darüber hinaus über ein umfangreiches Netzwerk von Ansprechpartne durch die Arbeitsagentur oder
nern und kann Ihnen so zu nahezu
durch die Kommunale Arbeitsverjedem Thema Ihre maßgeschneidermittlung vollständig übernommen
te Weiterbildung anbieten. Nicht
werden. Ihr/e persönliche/r Beranur in den Bereichen EDV, kaufmänter/in oder Fallmanager/in ist hier
nische und betriebswirtschaftliche
Ihre erste Anlaufstelle. Zahlreiche
Kurse sind bei Vorliegen der persön- Themen, Führungs-, Sozial- und Melichen Fördervoraussetzungen auch thodenkompetenzen können Sie
über das WeGeBau-Programm der uns jederzeit ansprechen. Mit uns
Bundesagentur für Arbeit finanzier- können Sie auch 29 Sprachen lerbar. Unter (06 11) 98 89-151 beraten nen. Haben Sie schon einmal über
betriebliche Gesundheitsvorsorge in
wir Sie gerne, welche Kurse für Sie
dabei in Frage kommen und wie Sie Ihrem Unternehmen nachgedacht?
Wir unterstützen Sie gerne mit Aneine Förderung beantragen.
geboten zu Fitness und EntspanWeitere Möglichkeiten der Fördenung, gesunder Ernährung oder
rung sind Qualifizierungsschecks
und Bildungsprämiengutscheine. Stressmanagement. Wir vermitteln
Ihnen für Veranstaltungen ReferenDer Fachbereich Beruf ist akkrediten und Kreative. Zu vielen Themen
tierte Bildungsberatungsstelle für
können wir Ihnen auch Trainings in
beide Programme,
Englisch oder Französisch anbieten!
d.h. Sie können Ihre
Unsere Weiterbildungen werden
Zuschüsse direkt bei
ganz nach Ihren individuellen Beuns beantragen. Undürfnissen gestaltet. Deshalb nehter (06 11) 98 89-151
men wir uns Zeit für eine ausführliinformieren wir Sie
che Beratung und Auftragsklärung.
gerne, welche Kurse
für Sie in Frage kommen und wie Sie Nachdem der Bedarf festgestellt ist,
von öffentlichen Zuschüssen für Ihre machen wir Ihnen einen Vorschlag
zur methodischen und organisatoripersönliche berufliche Weiterbilschen Durchführung. Möglich sind:
dung profitieren können. Hier können Sie auch Ihre Termine zur Bean- – Schulungen in unseren Räumen
– Inhouse-Seminare in Ihrem Untertragung vereinbaren.
nehmen
– Individual- und KleingruppenTrainings
– Vortragsreihen zu von Ihnen
ausgewählten Themen
– Lernen am Arbeitsplatz
– Gezielte Vorbereitung Ihrer
Lehrerfortbildung
Auszubildenden auf Prüfungen
Die vhs Wiesbaden ist durch das In- Für alle diese Belange bin ich Ihre
Ansprechpartnerin. Ich berate Sie
stitut für Qualitätsentwicklung (IQ)
gerne unverbindlich und mache Ihakkreditiert. Bei (fast) allen Kursen
nen ein auf Ihre Bedarfe zugeschnitdes Fachbereichs ist es möglich,
tenes Angebot.
Punkte zu sammeln. Wichtig: Sie
müssen uns mindestens 14 Tage vor Annette Groth,
Kursbeginn mitteilen, dass Sie LehLeiterin des Fachbereichs
rer/in sind – nach diesem Zeitpunkt
eingehende oder nachträgliche Anfragen nach Teilnahmebescheinigungen mit Weiterbildungspunkten
können leider aus verfahrenstechnischen Gründen nicht bearbeitet
werden.
Individuelles Training
– Wichtige Präsentation oder mündliche Prüfung?
– Redeangst?
– Wichtiges Geschäftsessen und
Fragen zur Tischetikette?
– Nachhilfe in Buchführung?
Für fast jedes Thema bieten wir Ihnen neben unseren Kursen ein gezieltes individuelles Training
und Ihren persönlichen Trainer an.
Termine, Umfang und Inhalte richten sich ganz nach Ihren
persönlichen Bedürfnissen. Wir informieren und beraten Sie gerne
und unverbindlich.
Individuelles Training:
ab € 45,–/UStd.
Bildungsurlaube auf einen Blick
Entdecken Sie Ihre Sieben Sterne
zur Kreativität!
Ab 4.2.2013
Erfolgreich sein, Mensch bleiben
Ab 12.11.2012
Europäischer Wirtschaftsführerschein Modul A
Ab 3.12.2012
Europäischer Wirtschaftsführerschein Modul B
Ab 29.10.2012
und ab 28.1.2013
Excel Kompakt
Ab 18.11.2012
Excel Makroprogrammierung
Ab 21.1.2013
Erfolgreich führen für Frauen
Ab 21.1.2013
Alle hier aufgeführten Bildungsurlaube sind als solche vom Hessischen Sozialministerium anerkannt
(gilt in der Regel auch für andere
Bundesländer, hier bitte frühzeitig
anfragen). Bitte fordern Sie unter
(06 11) 98 89-151 eine Bescheinigung für Ihre Beantragung an.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
Führung Intensiv
Ab 26.11.2012
Access 2003 Kompakt
Ab 19.11.2012
Mehr Erfolg durch Empthie
Ab 14.1.2013
Access Makroprogrammierung
Ab 10.12.2012
Oracle Datenbankadministration
und Entwicklung
Ab 26.11.2012
Adobe Indesign
Ab 17.09. und 3.12.2012
Adobe Indesign für Profis
Ab 4.2.2013
Adobe Photoshop
Ab 8.10.2012 und 14.1.2013
Adobe Photoshop Aufbau
Ab 12.11.2012
AutoCAD
Ab 26.11.2012
Internet Portal und
Content Management mit Joomla
Ab 3.12.2012
IT-Servicemanagement
ab 24.9.2012
Kreative Köpfe schlagen Kapital
Ab 5.11.2012
PC-Grundlagen Windows 7
und Internet
Ab 8.10.2012
Projektmanagement
Ab 10.12.2012
Selbstmanagement
Ab 27.8.2012
SQL- Server
Ab 5.11.2012
Content Management mit Drupal
Ab 21.1.2013
Wertorientiertes Führen
und Leiten
Ab 29.10.2012
Berufliche Kommunikation
und Rhetorik
Ab 21.1.2013
Word Kompakt
Ab 29.10.2012
Business mit Hirn,
Herz und Körper
Ab 8.10.2012
Business NLP Schnupperkurs
Ab 19.11.2012
Internetseiten erstellen
mit Wordpress
Ab 25.2.2013
Beruf und Karriere
Wirtschaftskompetenz
Modul A:
Europäischer
Wirtschaftsführerschein Betriebswirtschaftliches
(EBC*L = European Business
Allgemeinwissen I
Modul B:
55
Ziele, Methoden und InstrumenBetriebswirtschaftliches te der Businessplanerstellung
– Betriebswirtschaftliche AnalyseAllgemeinwissen II
und Planungsinstrumente
Competence Licence)
Das Modul A vermittelt betriebswirt- Mit dem Modul B des EBC*L konkre– Ziele, Inhalte und Aufbau eines
Das Zertifikat »European Business
schaftliches Allgemeinwissen antisieren und erweitern Sie Ihre beBusinessplans
Competence* Licence«( EBC*L) –
hand von betrieblichen Praxisfällen. triebswirtschaftlichen Kenntnisse
Grundlagen
deutsch »Europäischer Wirtschafts- Sie erlernen die wirtschaftlichen
für die berufliche Praxis. Sie wissen,
des Projektmanagements
führerschein« – hat sich als interna- Ziele eines Unternehmens und verwie man Businesspläne für Projekte
– Projektplanung und alle wichtitional anerkannter Standard der
stehen die von BetriebswirtInnen
und Unternehmen unter wirtschaftgen Begriffe des Projektmanagebetriebswirtschaftlichen Bildung
benutzte Sprache. Damit sind Sie
lichen Gesichtspunkten erstellen
ments
etabliert. Mit den Kursen zum
kompetenter Ansprechpartner und
und argumentieren kann und haben
Grundlagen des Marketing
»Wirtschaftsführerschein« erwerverfügen über die notwendige Basis das notwendige Know how zur Er– Bedeutung des Marketings für
ben Sie betriebswirtschaftliches
für unternehmerisches Denken und stellung von Budgets:
ein Unternehmen, ein Projekt, ein
Kernwissen und können sich dieHandeln:
Investitionsrechnung
Produkt oder eine Dienstleistung
ses mit einem anerkannten Zertifi- Bilanzierung
– Ziele und Methoden der Investisowie für die eigene Person
kat bestätigen lassen. Der Kurs eig- – Der Jahresabschluss (Bilanz, GuVtionsrechnung
– Die Rahmenbedingungen des
net sich besonders für Personen,
Rechnung) – Grundzüge und we– Investitionsrechnungsverfahren
Marketings (KundInnen, Wettderen Fachwissen in der Arbeit gesentliche Begriffe
– Grenzen und Probleme der Investibewerb, Kosten)
fragt ist, die darüber hinaus aber
– Ermittlung des Jahresergebnisses
tionsrechnung
– Instrumente und Elemente des
auch betriebswirtschaftlich rele– Gewinn-und-Verlust-(GuV)-Rechn- Finanzplanung (Budgetierung)
Marketings: Marktforschung, Provante Fragen beurteilen müssen
ung
– Ziele, Aufbau und Instrumente der
duktpolitik, Preispolitik, Konditiound wollen (Akademiker, ProjektKennzahlen
Finanzplanung
nenpolitik, Vertriebspolitik, Komleiter, Abteilungs- oder Bereichslei- – Wichtigste Unternehmensziele,
– Ziele und Aufbau der Plan-GuVmunikationspolitik, Werbung
ter, Fachexperten, aber auch Stuentsprechende Kennzahlen: RenRechnung, der Plan-Bilanz und der
Grundlagen des Verkaufs von
denten anderer Fachrichtungen
tabilität, Liquidität, EigenkapitalLiquiditätsplanung
Projekten, Produkten und
zur Abrundung des Bewerberproquote, Cash Flow, Produktivität,
– Plan-Kennzahlen zur Rentabilität,
Dienstleistungen
fils). Die Module bauen aufeinanUmsatzrentabilität
Liquidität und Produktivität er– Grundlagen erfolgreichen
der auf, zum Besuch von Modul B
Kostenrechnung
rechnen und Schlüsse daraus zieVerkaufs
sollten Sie Modul A besucht haben – Ziele, Aufgaben und Grundbegrifhen
–
Verkaufsgespräche
oder entsprechende Kenntnisse
fe der Kostenrechnung
Finanzierung
– Firmenkundenverkauf
vorweisen können, zum Ablegen
– Rahmenbedingungen für unter– Möglichkeiten und Formen der FiDer Preis beinhaltet das
der Prüfung Modul B ist das Vorlienehmerische Entscheidungen:
nanzierung eines Unternehmens:
zweibändige Lehrwerk.
gen des Zertifikats von Modul A
Markt, Kunden, Wettbewerb,
Eigenfinanzierung, FremdfinanzieD50015
60,00 Ustd. 455,– €
unabdingbar.
Selbstkosten
rung
15
Abende,
ab
13.9.2012
Die Prüfungen werden von der
– Das Deckungsbeitragskonzept in
Unternehmensanalyse
Do, 18:15 – 21:15 Uhr
Hochschule RheinMain Wiesbaden
der Kalkulation, Kostenbewusst– Die Ist-Analyse als Ausgangslage
Thomas Rodig
in Kooperation mit der vhs durchsein sowie die dazu notwendigen
– Ziele und Methoden zur Unternehgeführt, jedes Semester wird ein
D50015BU
60,00 Ustd. 455,– €
Instrumente und Konzepte
mensanalyse erläutern können
Prüfungstermin angeboten.
Bildungsurlaub
– Das Profit-Center-Konzept
– Ziele und Methoden zur Umfeld1 Woche und 2 Samstage,
Gesellschaftsrecht
analyse (Branche, Wettbewerb)
ab 29.10.2012
– Rechtsformen, EntscheidungsMo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
grundlagen für die Wahl einer
Prüfungskosten
Sa, 10. und 17.11.2013
Rechtsform
(nicht im Kurspreis enthalten):
9:00 – 17:30 Uhr
– Bedeutung und Merkmale der firStufe A: € 150,–
Thomas Rodig
menmäßigen Zeichnung/FirmenStufe B: zwei Prüfungen à € 99,–
name
E50015BU
60,00 Ustd. 455,– €
Weiterführende Informationen
– Vertretungsbefugnisse und HandBildungsurlaub
zum Wirtschaftsführerschein finlungsvollmachten, Prokura
1 Woche und 2 Samstage,
den Sie unter www.ebcl.de
Der Kurs kann mit der Prüfung zum
ab 28.1.2013
Alle EBC*L-Dozenten sind Dipl. Be- EBC*L (zzgl. 150,– €) abgeschlossen
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
triebswirte mit umfassender und
werden. Der Preis beinhaltet das
Sa, 9. und 16.2.2013
einschlägiger Berufserfahrung.
vierbändige Lehrwerk.
9:00 – 17:30 Uhr
D50010
60,00 Ustd. 455,– €
Thomas Rodig
15 Abende, ab 11.9.2012
Di, 18:15 – 21:15 Uhr
Christian M. Koliszczak
Die Lehrkräfte der vhs sind ExperD50010BU
60,00 Ustd. 455,– €
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Bildungsurlaub:
Sie verfügen über entsprechende
1 Woche und
Aus- und Weiterbildungen und
2 Samstage, ab 3.12.2012
nehmen regelmäßig an FortbilMo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
dungen teil. Auskunft über die
Sa, 19.1. und 26.1.2013
Qualifikation einzelner Kursleiter/
9:00 – 17:30 Uhr
innen erhalten Sie auf Anfrage im
Jürgen Reinisch
zuständigen Fachbereich.
56
Beruf und Karriere
Wirtschaftskompetenz, Führung und Management
Kompaktlehrgang
Buchführung
Geprüfte Fachkraft
für Finanzbuchhaltung (vhs)
Die nachfolgenden Lehrgänge
können mit Zertifikatsprüfungen
des Volkshochschulverbandes abgeschlossen werden (zusätzliche
Prüfungsgebühr € 50,–/Prüfung).
Wer alle drei Teilprüfungen erfolgreich abgeschlossen hat, erhält das
Gesamtzertifikat »Geprüfte Fachkraft für Finanzbuchhaltung vhs«.
Vorkenntnisse: Bei Grundlagen keine, danach der Besuch der jeweils
vorangehenden Kurse oder nachgewiesene vergleichbare Kenntnisse.
Herr Crisolli ist Wirt. Dipl.-Betriebswirt.
Buchführung – Grundlagen
– Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten
– Inventur, Inventar, Bilanz
– Errichten von Bestandskonten
– Bilden von Buchungssätzen
– Kontenrahmen und Kontenplan
– Erfolgskonten
– Privatkonto
– Umsatzsteuer
– Steuern
Führung und Management
Führung Intensiv
Führen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Lernen Sie, wie die Übernahme einer Führungsaufgabe gelingt
und wie Sie Ihre Führungskompetenz steigern können. Nutzen Sie
die Gelegenheit, ihr Führungsverhalten zu verbessern und optimieren Sie ihren persönlichen Führungsstil.
Dieses Training richtet sich an Menschen, die vor der Entscheidung stehen, kurz oder mittelfristig eine Führungsaufgabe zu übernehmen und
erfahrene Führungskräfte, die ihre
Führungsqualitäten einer intensiven
Reflektion unterziehen möchten:
– Führungsrolle und Führungsverständnis
– Selbststeuerung von Teams
– Kernelemente personaler, situativer und systemischer Führung
– Prinzipien der Führung mit Macht,
Verständnis und Vertrauen
– Führen in Krisen und Veränderungssituationen
– Klassiker des Scheiterns bei der
Übernahme von Führung
– Konfliktmanagement und die
gewinnende Konfliktlösung
– Anzahlungen
– Abschreibung
D50020
60,00 Ustd. 330,– €
15 Abende, ab 11.9.2012
Di + Do, 18:00 – 21:00 Uhr
Fabio Crisolli
Buchführung – Aufbau
– Import /Export
– Umsatzsteuer-EU-Recht
– Abschreibung des beweglichen
Anlagevermögens
– Abschreibung unbeweglicher
Wirtschaftsgüter
– Abschreibung immaterieller Wirtschaftsgüter
– geleistete und erhaltene Anzahlungen
– sonstige Forderungen und sonstige Verbindlichkeiten
– Rechnungsabgrenzungsposten
– Rückstellungen
– Bewertung der Vermögenswerte
und Schulden zum Jahresabschluss
– Bewegliche Wirtschaftsgüter
– Unbewegliche Wirtschaftsgüter
– Immaterielle Wirtschaftsgüter
– Forderungen
– Verbindlichkeiten
D50030
60,00 Ustd. 330,– €
15 Abende, ab 15.11.2012
Do + Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Fabio Crisolli
– Wie ist der Aufbau der KontenrahBuchführung am PC
men und wie erfolgt die Neuanlamit Lexware Buchhalter
ge eines Mandanten mit AdressdaDieser Kurs setzt neben den Buchten und Programmdaten?
führungskenntnissen der beiden
– Wie leiste ich vorbereitende Buchvorangehenden Kurse Kenntnisse
haltungsarbeiten in der Praxis (Erim Umgang mit dem PC und eines
stellen eines Kassenbuches, RechBetriebssystems voraus!
nungseingangsbuches, RechD50036
40,00 Ustd. 340,– €
nungsausgangsbuches und einer
10 Abende, ab 10.9.2012
Bruttolohnverbuchung), wie erMo + Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
folgt die korrekte Kontierung der
Fabio Crisolli
Geschäftsvorfälle?
– Erfassung der Geschäftsvorfälle
Buchführung am PC mit DATEV
über Dialog- und Stapelerfassung
DATEV ist eine der führenden Soft– Ausgabe der betriebswirtschaftware-Anwendungen im Buchhallichen Auswertungen, der Sumtungsbereich, mit der die meisten
men- und Saldenliste, der BuSteuerberater arbeiten. Dieser Kurs
chungsjournale und der Konten
kann alleine als Einführung in die
– Ausgabe der UmsatzsteuervoranSoftware besucht werden, kann
meldung und ZM-Meldung
aber auch als dritter Prüfungskurs
im Rahmen der Fachkraft für Finanz- – Offene-Posten-Auswertung
– Monatsabschluss
buchhaltung dienen. Neben den
– Vorbereitende Buchungen zum
Kenntnissen der beiden vorangeJahresabschluss
henden Kurse (Grundlagen und AufD50040
40,00 Ustd. 340,– €
bau) setzt er grundlegende Kennt10 Abende, ab 7.11.2012
nisse im Umgang mit dem PC und
Mi + Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
eines Betriebssystems voraus.
Fabio Crisolli
– Welchen Kontenrahmen wähle
ich?
– Gesprächstypen zielorientierter
Führung
– Optimierung Ihres persönlichen
Führungsmodells
– Werte und Ethik, aktuelle Trends
Herr Henrici ist Sozialpädagoge und
Managementtrainer.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D50130BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 26.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Jürgen Henrici
rung einen kooperativ-partnerschaftlichen Führungsstil ermöglichen
– Achtsame und angstfreie Kommunikation
– Klarheit, Motivation und Entscheidungskompetenz durch eine
Unternehmensausrichtung auf der
Basis von Grundwerten, Werten
und Normen
– Kennenlernen wichtiger philosophischer und theologischer Konzepte (Aristoteles, Regula Benedicti, Thomas von Aquin, Machiavelli
u.a.) und Definition eigener Werte
und Maßstäbe
Der »Oasentag« führt zum »Schloss
Freudenberg« (Eintritt etwa €10–,
nicht im Preis inbegriffen!).
Herr Da Re ist Diplom-Theologe und
ev. Pfarrer.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D50140BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 29.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Stephan Da Re
Neben der Bearbeitung zahlreicher
Aspekte werteorientierter Führung
beinhaltet die Veranstaltung einen
sog. »Oasentag« (Mittwoch), der
dazu einlädt, mitten im Arbeitsprozess eine schöpferische Pause einzulegen, um neue Kraft zu schöpfen ,
um den eigenen Wünschen und
Kräften auf die Spur zu kommen.
Dies geschieht mit Hilfe von zahlreichen Impulsen, Stillephasen und
Meditation, kreativem Arbeiten, der
Lektüre von Texten der abendländischen Tradition, Körperübungen
und gemeinsamem Austausch (Reflexion). An diesem Tag dürfen Sie
ausruhen, kosten, genießen und
sich fallen lassen – und lernen ganz
Werteorientiertes
nebenbei, die vielen Oasen in Ihrem
Führen und Leiten
Alltag aufzuspüren und von ihnen
Dieser Bildungsurlaub fragt nach
neue Kraft zu bekommen.
dem Zusammenhang von Führung
– Authentisch, ehrlich und sich
und Spiritualität. Spiritualität hat
selbst treuen bleiben
den Menschen im Blick, setzt dort
– Eigene Stärken und Schwächen,
an, wo es um die zentrale Frage
Gedanken und Emotionen erkengeht, wie es gelingen kann, eine lenen lernen und sie produktiv
bensbejahende Spiritualität so in
weiterentwickeln
ein Unternehmen zu integrieren,
– Krisen als Lernfelder nutzen
dass der Mensch zu sich geführt und
– Durch Empathie, Menschlichkeit
die eigene Arbeit als sinnvoll erlebt
und gesellschaftliches Engagewird.
ment in der Unternehmensfüh-
Beruf und Karriere
Führung und Management
Erfolgreich führen
Special für Frauen
Frauen in Führungspositionen sind
leider immer noch selten anzutreffen. Zum einen, weil sie in vielen
Unternehmen nicht dazu ermutigt
und entsprechend gefördert werden. Zum anderen, weil sich viele
Frauen eine solche Aufgabe nicht
zutrauen (obwohl sie es könnten!)
oder es sich aus Furcht vor möglichen Machtspielen nicht zumuten
wollen.
Dass es sich trotzdem für Frauen
lohnt, eine Führungsaufgabe zu
übernehmen, dazu möchte dieses
Seminar ermutigen! Vielleicht stehen Sie ja bereits in den Startlöchern für eine Führungsposition,
und wünschen sich einen Erfahrungsaustausch von Frau zu Frau
»aus erster Hand«? Dank der mehrjährigen, erfolgreichen Führungserfahrung der Dozentin als einzige
Frau auf Leitungsebene enthält das
Seminar viele wertvolle Tipps und
Anregungen aus der Praxis.
– Die aktuelle Situation von Frauen
in der Wirtschaft
– Genderspezifische Unterschiede
im Führungsverhalten – gibt es sie
wirklich?
– Führungskompetenz und Unternehmenskultur heute
– Was Frauen in Führungspositionen
beachten müssen
– Die fünf Erfolgskompetenzen
– Typische Frauen-Skills: Mitarbeiterorientierung, Kommunikation,
Organisation
– Mitarbeiterführung durch Wertschätzung, emotionale Bindung,
Vertrauen
– Wichtige Softskills zur Zielerreichung
– Grenzen setzen: Zuständigkeiten
klären, Nein-Sagen können
– Gut gegen Fallstricke: Netzwerken
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach
D50142
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
gen Erfordernisse einer Führungsposition. Sie befassen sich mit den
fünf Erfolgskompetenzen, die eine
Führungskraft beherrschen sollte,
um erfolgreich zu sein. Neben der
fachlichen und persönlichen Qualifikation geht es u. a. um die Themen
Kommunikation, Mitarbeiterführung sowie um die Entwicklung der
eigenen Handlungs-, Motivationsund Delegationsfähigkeit. Im Rahmen von interaktiven Vorträgen,
Diskussionsrunden, anhand von
Fallbeispielen, Einzelübungen,
Gruppenarbeit und Rollenspielen
werden erste Schritte erarbeitet, um
den eigenen, authentischen Führungsstil zu entwickeln. Mit zusätzlichen Anregungen und Tipps aus
der Praxis wird so eine solide Basis
für einen guten Einstieg in die berufliche Karriere bzw. deren Weiterentwicklung geschaffen.
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
E50142BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 21.1.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Heute Kollege,
morgen Chef!
Check-up
für Nachwuchsführungskräfte
Der Rollentausch vom Kollegen zum
Vorgesetzten ist nicht einfach. Die
eigenen Wünsche und Erwartungen
und die der Kollegen und Mitarbeiter sind hoch. Vermeiden Sie die
»Klassiker des Scheiterns«, denn ein
Fehlstart kann teuer werden. Bereiten Sie sich gezielt auf ihre neue
Führungsrolle vor und starten Sie sicher und souverän in Ihre Aufgabe
als Führungskraft.
Sie erhalten hilfreiche Tipps, wie Sie
Ihre neue Rolle und die Führungsaufgabe meistern können. Sie erarbeiten anhand von konkreten Fallbeispielen und Übungen das eigene
Führungskonzept.
– Gewinnen Sie Klarheit über Ihre
Erfolgreich führen
Rolle als Führungskraft
Bildungsurlaub für Frauen
– Von der Fach- zur Führungskraft
Ein Intensiv-Führungstraining im ge- – Erfolgreiche Kommunikation
schützten Rahmen für Frauen, die
– Grundlagen der Führung
eine Leitungsfunktion in der Wirt– Situative und systemische Fühschaft anstreben oder bereits vorrung
handene Führungskenntnisse erwei- – Konkrete Fallbearbeitung
tern möchten.
– Das eigene Führungsmodell entIn dieser Woche erhalten Sie einen
wickeln
umfassenden Einblick in die vielfälti-
Frau Bodenschatz ist Managementtrainerin und Coach.
D50145
14,00 Ustd. 130,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Bettina Bodenschatz
Teamentwicklung
als Führungsaufgabe
Das Führen von Teams stellt hohe
Ansprüche an die eigenen persönlichen Fähigkeiten. Es geht u. a. darum, die Teamentwicklung als Prozess zu verstehen, die Grundlagen
für kooperatives Verhalten zu schaffen, die individuellen Unterschiedlichkeiten im Team zu integrieren
sowie konstruktiv mit Ausgrenzung
oder Konflikten im Team umzugehen. Teamleitung beinhaltet somit,
eine möglichst positive Arbeitsatmosphäre im Team aufzubauen und
in der Regel über einen längeren
Zeitraum hinweg aufrecht zu erhalten. Erst dadurch wird der erforderliche Rahmen geschaffen, in dem sich
die Potenziale der einzelnen Teammitglieder entfalten und zu einem
übergeordneten Ganzen verbinden
können.
Dieses Tagesseminar vermittelt Führungskräften und all denen, die berufsbedingt vor der Herausforderung stehen, ein Team zu leiten,
grundlegende Kenntnisse zur Menschenführung, zur Struktur gebenden Teamorganisation und zu den
einzelnen Aspekten der verschiedenen Teamphasen, um ihre Aufgabe
erfolgreich bewältigen zu können.
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach.
D50150
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 12.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Vertrauen Füh®t
Worauf es im Beruf und im Unternehmen ankommt: Vertrauen ist
heute wichtiger denn je. Nichts ist
wichtiger zwischen Menschen, egal
ob Partner, Mitarbeiter, Kollegen
oder Chef. Ohne Vertrauen ist keine
Führung erfolgreich, kein Kunde zu
binden und kein Unternehmen zukunftsfähig. Dieser Kurs holt Vertrauen aus dem idyllischen Winkel.
Er weist nach, dass sich Vertrauen
rechnet und ein harter Faktor ist.
Der Kurs zeigt Ihnen einen direkten
und schnellen Weg zum »SOFORTVERTRAUEN«.
57
Das nehmen Sie mit: Vertrauen geben, schafft Mehrwert für Ihren Gesellschaftsbeitrag. Konkret umsetzbare Ergebnisse zur eindeutigen
Vertrauensführung – mit persönlichem Entwicklungsplan zur Erreichung Ihrer klarer Ziele. Selbst- und
Fremdbild von Ihrem Vertrauenskonzept werden substanzielle Bestandteile des Kurses sein.
Felix Maria Arnet ist zertifizierter systemischer Business Coach und Geschäftsführer einer Beratungspraxis
für Persönlichkeitsentwicklung
E51250
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 25.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 26.1.2013, 9:00 – 17:00 Uhr
Felix Maria Arnet
Mitarbeiter erfolgreich
fördern und fordern
Mitarbeiter richtig zu führen hat
enormes Potential: Man kann den
Erfolg einer Firma oder eines Teams
nicht nur optimieren, sondern potenzieren.
– Was ist Führung und wozu dient
sie?
– Wie wirken ich und mein Führungsstil auf meine Mitarbeiter?
– Motivation – wie funktioniert das?
– Wie delegiere ich Aufgaben, ohne
die Kontrolle über die Umsetzung
zu verlieren?
– Zielvereinbarungen treffen zum
Nutzen aller Beteiligten
– Mitarbeitergespräche ergebnisorientiert durchführen
– Wie verhalte ich mich in Konfliktsituationen richtig?
Wenn Sie bereits erste Erfahrungen
mit dem Führen von Mitarbeitern
gemacht haben, bzw. sich darauf
vorbereiten, gibt Ihnen dieser Kurs
konkrete Hilfestellung. Neben den
theoretischen Grundlagen werden
die Inhalte in Gruppenarbeiten und
Rollenspielen eingeübt. So können
alle Teilnehmer an konkreten Beispielen mögliche Fehlerquellen erkennen und sich einen sicheren
Führungsstil aneignen.
Eine (arbeits-)rechtliche Beratung
kann hier nicht gegeben werden.
Uwe Juli ist Bankdirektor, Trainer
und Coach.
D50180
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 17:30 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 8:30 – 18:00 Uhr
Uwe Juli
58
Beruf und Karriere
Projektmanagement, Selbst- und Sozialkompetenz
Erfolgsfaktoren
Projektmanagement
des Projektmanagements mit MS-Project
reichhaltige Anregungen für sich
und Ihre Tätigkeit, eine Menge Input
Projekte organisieren
und Auseinandersetzung mit den
Kommunikation und KonfliktSinnvoller Einsatz der Funktionen
und erfolgreich durchmanagement in Projekten
der Projektplanungssoftware in der Möglichkeiten, die sich durch eine
Projekte scheitern nicht an Technik
Projektplanung und -durchführung: Erweiterung Ihrer Sichtachsen ergeführen
ben. Kreativität heißt: neue Möglichsondern an Menschen. Lernen Sie in – Benutzeroberfläche
Unklare Kompetenzen, Aufgaben
keiten erkennen und diese in vielfäldiesem Workshop, erklärbare Me– Projektstrukturplan
und Ziele sowie unrealistische Platiger Weise umsetzen.
– Anordnungsbeziehungen (Netznung lassen viele Projekte scheitern. chanismen zu erkennen, die dazu
Wir beschäftigen uns mit folgenden
führen, dass es in Projekten »menplan)
Selbst jahrelange Mitarbeit in ProSchwerpunkten:
– Ressourcenplanung
jekten bringt nicht automatisch das schelt«.
– Wie kann ich meine Möglichkeiten
Erfahren Sie, wie Sie Konflikte im
– Planspiele, was wäre wenn?
know-how eines Projektleiters.
erweitern und vertiefen?
Umgang mit anderen Projektmitar– Prioritäten
In diesem Seminar lernen Sie, wie
– Wie kann ich mein Leben auch
– Projektkontrolle und –steuerung
man Projekte definiert, sie systema- beitern vermeiden können und bei
nach Wichtigem, nicht nur nach
tisch gliedert, plant, durchführt und Konflikten deeskalierend reagieren. – Berichtswesen
Dringlichem ausrichten?
Erfahren Sie, was die Menschen in
Vorkenntnisse: Kenntnisse zum Theauswertet. Sie lernen die wichtig–
Wie
gehe ich effizienter mit mir
ma Projektmanagement und gute
sten Methoden und Werkzeuge und Projekten zu Höchstleistungen anund meiner Zeit um?
EDV-Grundkenntnisse (Windows 7).
ihre Anwendung kennen. Sie erken- spornt und was sie sicher demoti– Wie kann ich innovative Projekte
viert:
Herr Reuscher ist Projektmanagenen Probleme in Organisation und
entwickeln und fördern?
mentdienstleister.
Projektabwicklung und die Anforde- Der Workshop arbeitet mit Instru–
Wie
kann ich meine Stärken und
menten aus
D50220
15,00 Ustd. 185,– €
rungen an den Projektleiter.
Kompetenzen gezielter entfalten
1 Wochenende
– Projektinitialisierung: Zieldefinitio- – Transaktionsanalyse
und einsetzen?
Fr, 14.12.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
nen, Stakeholder-/, Risikoanalyse, - – Konstruktiver Feedbackkultur
–
Wie
kann ich eine klare Vision mei– Gewaltfreier Kommunikation
Sa, 15.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
management
nes
Lebens
entwickeln und mich
– Spielerischen Techniken zur ProSiegfried Reuscher
– Aktivitätenplanung: Allgemeines,
danach ausrichten?
blemlösung
Projektstrukturplan, Meilensteine
– Wie kann ich das tun, was ich wirk– Coaching
– Netzplantechnik, Ablauf- und TerSelbst- und Sozialkompetenz
lich tun möchte? Wie kann ich DinHerr Flachenäcker ist systemischer
minplanung, kritischer Pfad
am Arbeitsplatz
ge loslassen, die mich behindern?
Coach und zert. Projektmanager.
– Ressourcen- und Kostenplanung,
– Wie kann ich besser mit Stress umD50215
15,00 Ustd. 135,– € Kreative Köpfe
Aufwandsschätzung, Prioritäten
gehen und Energiepotenziale frei1 Wochenende
– Projektkontrolle und -steuerung,
schlagen Kapital!
setzen?
Fr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Basisplan, Trendanalysen
Wie Sie Ihre kreative Intelligenz im
–
Wie
kann ich mich klarer ausdrüDie einzelnen Einheiten werden an- Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Beruf besser einsetzen können
cken, ohne andere zu verletzen?
hand eines Beispiels praktisch geübt. Robert Flachenäcker
In Zeiten des allgemeinen UmHerr Reuscher ist Projektmanagebruchs sind Sie als Verantwortungs- – Wie kann ich mich selbst und meine Umgebung inspirieren und förmentdienstleister.Den gültigen Abund Entscheidungsträger gefragt,
dern?
laufplan für den Bildungsurlaub erauf komplexe Herausforderungen
Herr Herpich ist Hochschuldozent,
halten Sie bei Bedarf im Fachbereich
der Zukunft passende MöglichkeiBeruf oder in der Geschäftsstelle.
ten zu finden. Aus diesem Grund be- Botschafter für Kreativität und BuchD50210
30,00 Ustd. 295,– €
nutzen Führungstheorien von heute autor.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
2 Wochenenden, ab 5.10.2012
das »Prinzip des Künstlers«, der vor
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
einer leeren Leinwand steht und wie Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
aus dem Nichts ein neues Bild geD51400BU
40,00 Ustd. 325,– €
Siegfried Reuscher
staltet. Auch Führende müssen
Bildungsurlaub
heutzutage solche »weißen Blätter«
D50210BU
40,00 Ustd. 325,– €
1 Woche, ab 5.11.2012
der Zukunft sinnvoll beschreiben.
Bildungsurlaub
In dieser Woche erhalten Sie Einblick Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
1 Woche, ab 10.12.2012
Thomas Julian Herpich
in die Prinzipien der Kreativität, eiMo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
nen offenen Raum zum Dialog,
Siegfried Reuscher
Projektmanagement
LEBENSLANGES LERNEN HEISST, DIE RICHTIGEN QUELLEN NUTZEN!
Kommen Sie deshalb zu uns in die Hochschul- und Landesbibliothek
RheinMain. An den vier Standorten in Wiesbaden finden Sie alles zu
unseren Schwerpunktthemen:
- Architektur und Bauingenieurwesen
- Design, Informatik und Medien
Besuchen Sie uns im Internet unter
www.hs-rm.de/bibliothek
oder kommen Sie einfach vorbei.
- Geschichte sowie Literatur über die Stadt Wiesbaden und die Region.
Wir beraten Sie gerne!
- Jura und Wirtschaft, Sozialwesen
Anzeige
Aber es gibt noch viel mehr, was Sie bei
uns lesen und ausleihen sowie in unseren
Datenbanken recherchieren können!
Bibliothek Kurt-Schumacher-Ring 18
Tel.: +49 611 9495-1186
Bibliothek Bertramstraße 27
Tel.: +49 611 9495-3133
Bibliothek Unter den Eichen 5
Tel.: +49 611 9495-2180
Landesbibliothek Rheinstraße 55/57
Tel.: +49 611 9495-1820
Beruf und Karriere
Selbst- und Sozialkompetenz
Entdecken Sie
Ihre Sieben Sterne
zur Kreativität!
– Alte Muster erkennen und mit
neuen wirksameren Verhaltensstrategien ergänzen
– Negative Gefühle effizient und
Die Sieben Sterne stellen Sieben
rasch entmachten
Prinzipien der Kreativität dar, die Sie
– Spiele in der Kommunikation erdabei unterstützen Ihr (verstecktes)
kennen und auflösen
Potenzial zu aktivieren und die we– Teufelskreis von Verletzungen und
sentlichen Ziele in Ihrem Leben abMissverständnissen beenden
zustecken und zu erreichen:
– Neue Rollenbilder für Beruf und
– Wie können Sie das Mindset Ihrer
Privat finden
Persönlichkeit nach kreativen Prin– Burnout-Symptome erkennen und
zipien ausrichten und Ihre spezielernst nehmen
len Fähigkeiten klarer nutzen?
– Mit Freude zur Arbeit – mit Freude
– Wie können Sie mehr Klarheit in
nach Hause
Ihrer Kommunikation schaffen, um
– Fehlerloses Arbeiten durch bessezu Menschen bessere Verbindunre Konzentration und besseres
gen zu gestalten?
Fokussieren
– Wie können Sie wertvolle Ideen in
– Wechsel zwischen Berufs- und
bedeutungsvolle und erfolgreiche
Privatleben leichter vollbringen
Projekte umsetzen?
Ernst Serth ist ausgebildeter ResoSobald sich Menschen mit den Sienanzcoach.
ben Prinzipien der Kreativität beDen gültigen Ablaufplan erhalten
schäftigen, werden verschiedene
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
Bereiche ihres Lebens davon beoder in der Geschäftsstelle.
rührt.
D50310BU
40,00 Ustd. 325,– €
Herr Herpich ist Hochschuldozent,
Bildungsurlaub
Botschafter für Kreativität und Buch1 Woche, ab 12.11.2012
autor.
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
E51405BU
40,00 Ustd. 325,– €
Ernst Serth
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 4.2.2013
Der APAG-Test®
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Workshop
Thomas Julian Herpich
(Allgemeiner Persönlichkeitsund Arbeits-Gewohnheiten-Test)
Erfolgreich sein –
Der APAG-Test® (Allgemeiner PerMensch bleiben
sönlichkeits- und ArbeitsgewohnBalance zwischen Beruf
heiten-Test) ist von der Psychologin
und Privatleben
Angelika Gulder entwickelt worden.
Kann ich nur erfolgreich sein, wenn
Er unterstützt Menschen dabei, sich
ich meine eigenen Bedürfnisse zuselbst und das eigene Verhalten
rücknehme? Wie bringe ich die Bebesser zu verstehen. Zusätzlich hilft
dürfnisse der anderen (Kollegen,
der APAG-Test Verständnis für das
Mitarbeiter, Vorgesetzte, Kunden)
Erleben und Verhalten anderer Menund meine eigenen in »Balance«
schen zu entwickeln – eine nicht zu
und finde neue Wege, auch bei Anunterschätzende Fähigkeit im Umspannung von außen innerlich ruhig gang miteinander.
und gelassen zu bleiben? In diesem Wer über Unterschiede, Neigungen
Bildungsurlaub entdecken Sie leicht und Präferenzen von sich und andeanwendbare Methoden für den eiren Bescheid weiß und sie bewusst
genen Arbeitsalltag. Es wird gearwahrnimmt, respektiert und einbebeitet mit Methoden des Resonanz- zieht, wird in seiner Umgebung bescoachings, einem ganzheitlichen
ser zurechtkommen.
Modell, das die wirksamsten WerkInnerhalb des Workshops klären wir
zeuge aus Superlearning, Hypnose,
unter anderem die Fragen
Mentaltraining, Logotherapie, syste- – woraus Sie ihre Energie beziehen
mischen Methoden, NLP sowie Er– was »Stress« ganz individuell für
lebnispädagogik integriert:
Sie bedeutet
– Vom Stress in die Entspannung:
– wie Sie grundsätzlich Dinge wahrSchnell und überall Kraft tanken
nehmen
und entspannen
– wie Sie auf Andere wirken
– was Ihr bevorzugter Kommunikationsstil ist
– ob Ihre persönlichen Präferenzen
mit Ihren beruflichen Schwerpunkten zusammenpassen
– welchen Lebensstil Sie pflegen
– wie Sie generell Entscheidungen
in Ihrem Leben treffen.
Frau Schaumberg ist Dipl. Sozialarbeiterin und Ganzheitlicher Coach.
D50320
8,00 Ustd. 85,– €
1 Samstag, 24.11.2012
9:00 – 16:00 Uhr
Julia Schaumberg
59
Business mit Hirn,
Herz und Körper
für Menschen, die mit Freude
arbeiten und gemeinsam
erfolgreich sein wollen
(Bildungsurlaub)
In diesem Bildungsurlaub geht es
um Haltung – eine ganzheitliche
Haltung dem Leben, meiner Arbeit,
mir selbst und meinem Umfeld
gegenüber. Diese Haltung spiegelt
sich im Körperlichen wie im Denken
und Handeln wider:
– Wie verhalte ich mich – meinen
Kollegen, Kunden, Mitarbeitern,
Vorgesetzten gegenüber?
– Kann ich dem Wandel der Zeit,
Xing, Facebook und Co.
den Veränderungen im UnternehHype oder hilfreiches
men, den allgemeinen AnfordeKarriere-Instrument?
rungen im Beruf, dem Stress, der
In unserer heutigen global agierenSchnelligkeit, dem Druck standhalden Geschäftswelt sind Netzwerke
ten?
nicht mehr wegzudenken. Neben
– Was hält mich von innen? Wie bleipersönlichen Ansprachen und Trefbe ich zentriert? Und wie schaffe
fen kommen auch immer neue virich es, auf meine innere Stimme zu
tuelle Netzwerke auf den Markt. Von
hören?
Schlagworten wie »Social Media«,
– Welche Haltung habe ich mir
»Social Communities« ist die Rede.
selbst gegenüber und meiner ArWas ist wirklich an diesem Trend
beit?
dran, sich bei »XING, Facebook und
Co.« einzuloggen – sind diese Platt- – Wie kann ich Freude empfinden
und das Positive in mir und meiner
formen nur »Hype« oder können sie
Arbeit sehen?
das berufliche Fortkommen wirklich
– Wie erkenne ich den Wert meiner
positiv beeinflussen?
Arbeit und meinen wertvollen Bei– Grundlagen des »Networking« –
trag zum Ganzen?
Nutzen und Quellen für Kontaktaufbau, insbesondere für die eige- – Und wie kann man gemeinsam erfolgreich sein?
ne berufliche Karriere
– Social Communities« im Internet – Um uns diesen Themen und Fragen
anzunähern und sie zu bewegen,
kritische Betrachtung
werden auch wir uns in dieser Wo– Xing, Facebook und Co im Bewerche bewegen – zu meinen Methobungsprozess – wie kann ich es
den gehören Einzel- wie Gruppennutzen?
übungen, Rollenbeispiele und ver– Wie nutzen Unternehmen diese
schiedene Techniken für Körper und
Instrumente?
Geist-Wahrnehmen, Beobachten,
– Was sollte man unbedingt beachZuhören, Sprechen, Denken, Inspiten, wenn man sich »online« in
rieren lassen… Dazu werden wir uns
diesen Netzwerken »bewegt«
nicht nur in den Räumen der vhs be– Karriereinstrument sinnvoll nutwegen, sondern auch im näheren
zen, Karriereschäden vorbeugen
– Was steht über mich eigentlich im Umkreis (z.B. Nerotal)
Norea Fleshman ist ProzessbegleiteInternet? Wie überprüfe ich das?
rin zur ganzheitlichen Untermneh– Wie können im allgemeinen Kontakte verwaltet und gepflegt wer- mensführung.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
den?
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
– Welche Alternativen zu Onlineoder in der Geschäftsstelle.
Netzwerken gibt es?
D50315BU
40,00 Ustd. 325,– €
Frau Schleines ist SparkassenbeBildungsurlaub
triebswirtin und Unternehmensbe1 Woche, ab 8.10.2012
raterin
D50360
10,00 Ustd. 105,– € Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Norea M. Fleshman
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 19:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Karin Schleines
60
Beruf und Karriere
Selbst- und Sozialkompetenz
Leistungsfähiger sein –
entspannter arbeiten
Bildungsurlaub
Ein bestimmter Stresslevel am Arbeitsplatz ist so selbstverständlich
geworden, dass die daraus entstehenden Belastungen manchmal
kaum noch wahrgenommen werden. Die Gewöhnung an bestimmte
Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, allgemeine Unzufriedenheit und Unruhe
sowie Essstörungen oder übermäßiger Alkoholkonsum – um nur einige
zu nennen – lässt oft keinen
Zusammenhang mehr zwischen
Ursache und Wirkung erkennen und
ermöglicht damit auch keine Einflussnahme.
In diesem Bildungsurlaub werden
die Zusammenhänge von Stress,
Entspannung, Bewegung und Ernährung sowie Auswirkungen auf
die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit im Job verdeutlicht. Darüber hinaus geht es um praktische
Bewältigungsmöglichkeiten von
Stress am Arbeitsplatz, kurze Entspannungsübungen für zwischendurch, Essgewohnheiten und das
Bewegungsverhalten sowie den
Umgang mit Genussmitteln. Es wird
ein ganzheitlicher Ansatz gesundheitsbewussten Verhaltens für Berufstätige in Theorie und Praxis vorgestellt.
D83220BU
40,00 Ustd. 210,– €
5 Tage, 8. – 12.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Eva Hauser-Bürklein, Wolfram Krug,
Claudia Roth
Business NLP
Schnupperkurs
Mit NLP (=Neuro-Linguistisches Programmieren) erhalten Sie eine der
effektivsten Möglichkeiten, sich gezielt und sehr effektiv zu verändern.
Sie lernen Sich selbst immer wieder
in einen exzellenten Zustand zu
bringen und eine neue persönliche
Freiheit zu erleben. Davon profitieren Sie, Ihre Kunden, Ihre Kollegen
und Mitarbeiter, kurz: Ihr ganzes
Umfeld.
– Verabschieden Sie sich von alten
Ängsten
– Lernen Sie störende Blockaden
aufzulösen
– Kommunizieren Sie auf allen Sinneskanälen
– Sie werden ein starkes Selbstbewusstsein entwickeln
– Sie werden Sprache nutzen können, um Kunden und Mitarbeiter
zielorientiert und elegant zu führen
– Ihre Menschenkenntnis wird sich
deutlich steigern
Darüber hinaus werden Sie angeleitet, durch Verinnerlichung des NLPWissens, ihren eigenen Stil zu entwickeln und die Formate integrativ
und situationsspezifisch anzuwenden.
– Einführung in die Grundlagen des
NLP
– Wege, das rationale, digitale Denken durch analoges Denken zu erweitern.
– Submodalitäten-Techniken
– Wertehierarchien erkennen und
verändern
– Einschränkende Überzeugungen
erkennen und verändern
– Arbeit mit widersprüchlichen Werten und Überzeugungen
– Time-Line High-Performance
– Meta-Programme
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D50410BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche ab 19.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
N. N.
– Heiße und kalte Konflikte
– Förderndes und hemmendes Verhalten
– Konflikt-Vermeidungsstrategien
– Wozu sind Konflikte da?
– Kommunikationstechniken bei
Konflikten
– Mit Konflikten schaffen Sie Klarheit
über Ihre Ziele
Eva Heymann ist Marketing- und
Kommunikationsberaterin und Trainerin.
D50420
11,00 Ustd. 115,– €
1 Samstag, 8.9.2012
9:00 – 18:00 Uhr
Eva Heymann
Probleme sind
zum Lösen da…
Workshop zur Erhöhung der persönlichen Problemlösekompetenz
für den Berufsalltag
Überall wo Menschen zusammenarbeiten besteht ein hohes Potenzial
für Probleme und lähmende Konflikte. Die meisten davon sind vermeidbar.
Dieser Workshop erhöht nachhaltig
Ihre Kompetenz im Umgang mit anderen Menschen und zudem Ihre
persönliche Problemlösekompetenz.
– Erfahren Sie, wie und warum Sie
Konflikte lösen,
und Andere im täglichen Miteinander interagieren und welche
schwierige Situationen
wiederkehrenden positiven und
souverän bewältigen
negativen Mechanismen dabei
Ärger mit Vorgesetzten? Konflikte
wirken.
mit Mitarbeitern? Schwierige Kolle– Lernen Sie problematische Situagen? Konflikte entstehen überall
tionen zu erkennen und deeskaliedort, wo Menschen mit unterschiedrend zu agieren um eine konstruklichen Bedürfnissen und Interessen
tive Harmonie herzustellen und zu
zusammentreffen. Doch Konflikten
erhalten.
auszuweichen hilft niemandem –
–
Lernen Sie Methoden kennen, mit
am allerwenigsten Ihnen: Sie schwäHilfe
derer Sie künftig alleine oder
chen Ihre Persönlichkeit, Beziehunzusammen mit Anderen Probleme
gen gehen kaputt, beruflich und priund kniffelige Fragestellungen efvat. Die Klärung und Vermittlung
fizienter lösen können.
der Standpunkte und Interessen von
Das
alles verringert ReibungsverlusKonfliktparteien ist wesentlicher Bestandteil des Konfliktmanagements. te in Organisationen und Projekten.
Es bleibt Ihnen mehr Energie für die
Im Mittelpunkt dieses lebendigen,
praxisnahen Seminars steht die Ver- eigentliche Aufgabe!
Herr Flachäcker ist systemischer
mittlung
einer lösungsorientierten Sichtweise Coach und zert. Projektmanager.
12,00 Ustd. 135,– €
auf Konflikte. Ziel ist es, Beziehungs- D50440
1
Wochenende
und Sachkonflikte klar voneinander
zu trennen und Ihre Konfliktkompe- Fr, 7.12.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
tenz zu erhöhen. Denn: Aus jedem
Konflikt ziehen Sie einen Nutzen für Robert Flachenäcker
sich selbst!
– Was ist ein Konflikt?
– Ursachen und Merkmale von Konflikten
– Welche Konfliktarten gibt es?
– Wie entsteht ein Konflikt?
Einfach souverän!
Persönlichkeitsentwicklung
für Frauen
Souveräne Vorgesetzte, Kollegen
und Mitarbeiter – wer würde sich
die nicht wünschen? Denn »souverän« ist beispielsweise, wer sich
nicht so schnell aus der Fassung
bringen lässt, flexibel und gelassen
mit unvorhergesehenen Situationen
umgeht, in Konfliktsituationen sachlich bleibt und den Überblick behält.
Souveräne Menschen gehen ihre
Aufgaben mit Weitblick und Umsicht an, sind zuverlässig und vermitteln Vertrauen. So verstanden, ist
Souveränität ein Ausdruck persönlicher Reife und Bewusstheit. Wie
können Sie selbst souveräner im Beruf werden?
Einen sinnvollen Anfang bildet die
Auseinandersetzung …
– mit Ihrer eigenen Persönlichkeit,
– mit Ereignissen, die Ihr Leben, und
damit möglicherweise auch Ihr Berufsleben, geprägt haben,
– mit den verschiedenen Rollen, die
Sie privat wie beruflich einnehmen,
– mit den Hintergründen von Verhaltensmustern, die auch im Beruf
Wirkung zeigen.
Ziel dieses Seminars ist es, dass Sie
sich selbst bewusster wahrnehmen
und reflektieren können, und übergeordnete Strukturen erkennen lernen. Dann ist der Schritt zum souveränen Handeln nicht mehr weit.
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach.
D50442
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 16:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Beruf und Karriere
Führungs- und Methodenkompetenz für Frauen
Sich selbst-bewusst-sein
– den beruflichen
(Selbst) Wert steigern
Führungs- und Methodenkompetenz für Frauen
Erfolgreich führen
Mit Leichtigkeit und Weiblichkeit
Karriereziele erreichen
(Für Frauen)
Sie kennen Ihre Stärken, doch
manchmal zweifeln Sie an Ihren Fähigkeiten. Sie erbringen Höchstleistungen bis hin zum Perfektionismus,
doch gelegentlich stellen Sie Ihre eigene Kompetenz in Frage. Sie verfolgen ein Ziel, doch häufig zögern
Sie, Ihren Weg selbstbewusst zu gehen.
Selbst Menschen in gehobenen Positionen oder mit langer Berufserfahrung kennen diese Symptome.
Dieser intensive Workshop ist für
Frauen geeignet, die beruflich und
persönlich vorankommen oder den
Neu- oder Wiedereinstieg in den Beruf aktiv gestalten möchten, Frauen,
die sich dabei selbst-bewusst sein
wollen.
Gemeinsamen beleuchten wir
Hintergründe und Muster des weiblichen Selbstwerts. Sie lernen, hinderlichen Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu umgehen.
Sie erarbeiten, wie Sie sich selbst
und Ihre Umwelt neu bewerten können, um ein positiveres Selbstbild zu
entwickeln und selbst-sicherer in Ihren Lebens- und Berufsentscheidungen zu werden. Wir arbeiten einzeln,
interaktiv und in der Gruppe.
– Anatomie des Selbstbewusstseins
– Fremd- und Selbstentwertung erkennen und stoppen
– Selbstachtung pflegen
– Nein sagen wollen und können
– Energiespender und Ressourcen
nutzen lernen
– Entscheidungen treffen und umsetzen
Frau Wissemann ist Karriereberaterin und Selbstbewusstseinstrainerin.
D50445
20,00 Ustd. 195,–
€
1 Wochenende
Sa, 24.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
So, 25.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
Claudia Wissemann
Special für Frauen
Frauen in Führungspositionen sind
leider immer noch selten anzutreffen. Zum einen, weil sie in vielen
Unternehmen nicht dazu ermutigt
und entsprechend gefördert werden. Zum anderen, weil sich viele
Frauen eine solche Aufgabe nicht
zutrauen (obwohl sie es könnten!)
oder es sich aus Furcht vor möglichen Machtspielen nicht zumuten
wollen.
Dass es sich trotzdem für Frauen
lohnt, eine Führungsaufgabe zu
übernehmen, dazu möchte dieses
Seminar ermutigen! Vielleicht stehen Sie ja bereits in den Startlöchern für eine Führungsposition,
und wünschen sich einen Erfahrungsaustausch von Frau zu Frau
»aus erster Hand«? Dank der mehrjährigen, erfolgreichen Führungserfahrung der Dozentin als einzige
Frau auf Leitungsebene enthält das
Seminar viele wertvolle Tipps und
Anregungen aus der Praxis.
– Die aktuelle Situation von Frauen
in der Wirtschaft
– Genderspezifische Unterschiede
im Führungsverhalten – gibt es sie
wirklich?
– Führungskompetenz und Unternehmenskultur heute
– Was Frauen in Führungspositionen
beachten müssen
– Die fünf Erfolgskompetenzen
– Typische Frauen-Skills: Mitarbeiterorientierung, Kommunikation, Organisation
– Mitarbeiterführung durch Wertschätzung, emotionale Bindung,
Vertrauen
– Wichtige Softskills zur Zielerreichung
– Grenzen setzen: Zuständigkeiten
klären, Nein-Sagen können
– Gut gegen Fallstricke: Netzwerken
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach
D50142
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
E50142BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 21.1.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Einfach souverän!
Persönlichkeitsentwicklung
für Frauen
Souveräne Vorgesetzte, Kollegen
Bildungsurlaub für Frauen
Ein Intensiv-Führungstraining im ge- und Mitarbeiter – wer würde sich
die nicht wünschen? Denn »souveschützten Rahmen für Frauen, die
rän« ist beispielsweise, wer sich
eine Leitungsfunktion in der Wirtnicht so schnell aus der Fassung
schaft anstreben oder bereits vorhandene Führungskenntnisse erwei- bringen lässt, flexibel und gelassen
mit unvorhergesehenen Situationen
tern möchten. In dieser Woche erumgeht, in Konfliktsituationen sachhalten Sie einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Erfordernisse lich bleibt und den Überblick behält.
Souveräne Menschen gehen ihre
einer Führungsposition. Sie befassen sich mit den fünf Erfolgskompe- Aufgaben mit Weitblick und Umsicht an, sind zuverlässig und vertenzen, die eine Führungskraft bemitteln Vertrauen. So verstanden, ist
herrschen sollte, um erfolgreich zu
sein. Neben der fachlichen und per- Souveränität ein Ausdruck persönsönlichen Qualifikation geht es u. a. licher Reife und Bewusstheit. Wie
können Sie selbst souveräner im Beum die Themen Kommunikation,
ruf werden?
Mitarbeiterführung sowie um die
Einen sinnvollen Anfang bildet die
Entwicklung der eigenen HandAuseinandersetzung…
lungs-, Motivations- und Delegationsfähigkeit. Im Rahmen von inter- – mit Ihrer eigenen Persönlichkeit,
– mit Ereignissen, die Ihr Leben, und
aktiven Vorträgen, Diskussionsrundamit möglicherweise auch Ihr Beden, anhand von Fallbeispielen, Einrufsleben, geprägt haben,
zelübungen, Gruppenarbeit und
Rollenspielen werden erste Schritte – mit den verschiedenen Rollen, die
Sie privat wie beruflich einneherarbeitet, um den eigenen, authenmen, – mit den Hintergründen von
tischen Führungsstil zu entwickeln.
Verhaltensmustern, die auch im
Mit zusätzlichen Anregungen und
Beruf Wirkung zeigen.
Tipps aus der Praxis wird so eine solide Basis für einen guten Einstieg in Ziel dieses Seminars ist es, dass Sie
sich selbst bewusster wahrnehmen
die berufliche Karriere bzw. deren
und reflektieren können, und überWeiterentwicklung geschaffen.
geordnete Strukturen erkennen lernen. Dann ist der Schritt zum souveränen Handeln nicht mehr weit.
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach.
D50442
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 16:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Erfolgreich führen
Rückenschmerzen Adé
Nur ein
guter Bürostuhl
wirkt befreiend.
Fachberatung und Topauswahl natürlich im Hause
Anzeige
61
Fritz-Haber-Straße 4
65203 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 9 28 47-21
www.wiepa.com
62
Beruf und Karriere
Selbst- und Sozialkompetenz, Büroorganisation/Sekretariat
Sich selbst-bewusst-sein
– den beruflichen
(Selbst) Wert steigern
Mit Leichtigkeit und Weiblichkeit
Karriereziele erreichen
(Für Frauen)
Sie kennen Ihre Stärken, doch
manchmal zweifeln Sie an Ihren Fähigkeiten. Sie erbringen Höchstleistungen bis hin zum Perfektionismus,
doch gelegentlich stellen Sie Ihre eigene Kompetenz in Frage. Sie verfolgen ein Ziel, doch häufig zögern
Sie, Ihren Weg selbstbewusst zu gehen.
Selbst Menschen in gehobenen Positionen oder mit langer Berufserfahrung kennen diese Symptome.
Dieser intensive Workshop ist für
Frauen geeignet, die beruflich und
persönlich vorankommen oder den
Neu- oder Wiedereinstieg in den Beruf aktiv gestalten möchten, Frauen,
die sich dabei selbst-bewusst sein
wollen.
Gemeinsamen beleuchten wir
Hintergründe und Muster des weiblichen Selbstwerts. Sie lernen, hinderlichen Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu umgehen.
Sie erarbeiten, wie Sie sich selbst
und Ihre Umwelt neu bewerten können, um ein positiveres Selbstbild zu
entwickeln und selbst-sicherer in Ihren Lebens- und Berufsentscheidungen zu werden. Wir arbeiten einzeln,
interaktiv und in der Gruppe.
– Anatomie des Selbstbewusstseins
– Fremd- und Selbstentwertung erkennen und stoppen
– Selbstachtung pflegen
– Nein sagen wollen und können
– Energiespender und Ressourcen
nutzen lernen
– Entscheidungen treffen und umsetzen
Frau Wissemann ist Karriereberaterin und Selbstbewusstseinstrainerin.
D50445
20,00 Ustd. 195,– €
1 Wochenende
Sa, 24.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
So, 25.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
Claudia Wissemann
»Big Talk«!
Kommunikationstraining
für Frauen
Für das berufliche Vorankommen ist
gekonntes Smalltalken sicher hilfreich. Wichtiger ist jedoch das Einmaleins des »Bigtalks«! Denn die Beherrschung einer klaren, offenen
und zeitnahen Kommunikation ist
ein wesentlicher Faktor des beruflichen Erfolgs, dies gilt auch für
Frauen. Dieses Seminar richtet sich
deshalb speziell an Frauen und bietet den einzelnen Teilnehmerinnen
einen geschützten Rahmen, die eigenen Kommunikationsthemen offen anzusprechen und diese mit anderen Frauen zu üben und zu reflektieren.
– Grundlagen der verbalen und
non-verbalen Kommunikation
– Kommunikation mittels Körpersprache
– Analyse der eigenen Kommunikationsmuster
– Tipps für eine optimale non-verbale Kommunikation
– Sinnvolle Gesprächsaufbauten
und Formulierungshilfen
– Adäquate Kommunikation in Konfliktsituationen
– Wichtige Komponenten der betriebs- bzw. abteilungsinternen
Kommunikation Mithilfe von interaktiven Vorträgen und Fallbeispielen werden die wesentlichen Komponenten einer professionellen
Kommunikation vermittelt. Einzelübungen und Rollenspiele helfen
dabei, das individuelle Kommunikationsmuster zu analysieren und
durch konstruktives Feedback zu
reflektieren. Erklärtes Ziel ist die
Bewusstwerdung und weitere Optimierung des eigenen Kommunikationsverhaltens, um erfolgreicher zu werden.
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach
D60024
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 16:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Büroorganisation
und Sekretariat
Effiziente
Büroorganisation
Aufgeräumter
Schreibtisch –
klar strukturierte Ablage
Sie wollen wissen, welche Farbe Ihre
Schreibtischplatte hat? Und alle Dound stringentes Zeitkumente ohne langes Suchen griffund Selbstmanagement
bereit haben? Wenn Sie nicht geraWir alle stehen jeden Tag vor dem
de ein Organisationsta-lent sind und
gleichen Problem: Es ist zu viel zu
sich beruflich mit ganz anderen Dintun, aber zu wenig Zeit dafür da.
gen beschäftigen müssen, so haben
Ihre Effizienz hängt in hohem Maße
Sie sicher schon die Erfahrung gevon einer guten Organisation und
macht, dass das Ignorieren organisaeinem stringenten Zeit- und Selbsttorischer Aufgaben Sie bei Ihrer eimanagement ab. Hier werden die
gentlichen Arbeit doch sehr behinWeichen für eine zügige und sorgdert. Es geht nicht nur Zeit verloren
fältige Abwicklung aller administramit dem Suchen von Unterlagen,
tiven Bürotätigkeiten gestellt.
sondern auch Energie. Hinzu
Ziel dieses Seminars ist, Ihnen Werkkommt, dass ein voller Schreibtisch
zeuge an die Hand zu geben, die ihden Eindruck von Überforderung
nen helfen, ihre Arbeitsabläufe zu
und mangelndem Überblick veroptimieren, Zeitdiebe auszuschalten
mittelt. Unterstreichen Sie Ihre Fachund Prioritäten zu setzen – so dass
kompetenz und setzen Sie mit eisie sich selbst wirkungsvoll entlasnem aufgeräumten Schreibtisch
ten können. Dies ermöglicht einen
und einer gut organisierten Ablage
souveränen Umgang auch mit steiein deutliches Signal: Hier hat jegenden Anforderungen.
mand seine Arbeit und seine Gedan– Effiziente Post- und E-Mail-Bearken im Griff!
beitung
Sie erhalten in diesem Seminar Im– Wiedervorlage – Dokumente auf
pulse zu folgenden Themen:
Anhieb finden
– Schreibtisch aufräumen
– Ablage – klar und strukturiert
– Papierstapel vorsortieren
– Aufgabenplanung optimieren
– Bestandsaufnahme
– Ziele formulieren und umsetzen
– Ablage-Organisation
– Prioritäten erkennen und setzen
– Vor- und Nachteile der verschiede– Zeitdiebe entlarven und ausschalten
nen Ablage-Systeme
– Eigenen Arbeitsstil analysieren
– Der Aktenplan
und optimieren
– Schreibtisch organisieren
Frau Decker ist Trainerin für Kommu– Wiedervorlage
nikation und Coach (FH)
– Effiziente Post- und E-Mail-BearD50610
10,00 Ustd. 105,– €
beitung
1 Samstag, 22.9.2012
Frau Decker ist Trainerin für Kommu9:00 – 17:00 Uhr
nikation und Coach (FH)
Ortrud Decker
D50630
6,00 Ustd. 75,– €
1 Samstag, 17.11.2012
9:00 – 14:00 Uhr
Ortrud Decker
Das Telefon –
Wichtige Visitenkarte für Sie
und Ihr Unternehmen
Kunden- und serviceorientierte
Kommunikation von Telefonzentralen ist mehr als bloßes Weiterverbinden! Neben der richtigen Wortwahl,
einer sprachlich klaren und verständlichen, in angemessener Lautstärke, Sprechtempo sowie einer angenehmen Stimmmodulation ist vor
allem eine positive Grundhaltung
eine wichtige Voraussetzung für ein
erfolgreichen Telefonempfang.
– Die Grundlagen der Telefonkommunikation
– Stimme und Sprache als Wirkungsmittel
Beruf und Karriere
Berufliche Orientierung/Coaching, Professionelles Bewerben
– Die Gesprächseröffnung und der
positive Gesprächseinstieg
– Sensibilisierung und Abgrenzung
anhand von Negativbeispielen bei
der Begrüßung
– Grundlegende Kommunikationsregeln zum Ausgleich des fehlenden Sichtkontaktes
– Umgang mit schwierigen
Gesprächspartnern
– Der Anrufer als Partner – kundenund serviceorientierte Gesprächsführung
– Stressfaktoren erkennen und
bewältigen
– »Go« und »No Go«
Eva Heymann ist Marketing- u. Kommunikationsberaterin und Trainerin.
D50655
13,00 Ustd. 130,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 19:00 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
Eva Heymann
Auf den Punkt gebracht –
Moderne
Geschäftskorrespondenz
Bringen Sie frischen Wind in Ihre
Korrespondenz, indem Sie Ihre Briefe von verstaubten, umständlichen
Formulierungen und gestelzten
Floskeln befreien. Formulieren Sie
klar und verständlich – ohne
Schnörkel. Jeder Brief ist eine Visitenkarte und beeinflusst das Meinungsbild des Empfängers über Sie
bzw. Ihr Unternehmen!
Dieses Tagesseminar eignet sich für
alle, die mehr Sicherheit gewinnen
möchten beim zeitgemäßen Formulieren von Briefen und Protokollen.
– Jeder Brief ist eine Visitenkarte
(Corporate Identity)
– Substantive / Adjektive / Phrasen /
Steigerungen
– Empfehlungen für einen gelungenen Brief
– Lesefreundliche Sätze
– DIN 5008 – Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung
– E-Mail-Korrespondenz
– Protokoll und Bericht
Bitte bringen Sie eigene Beispiele
mit!
D50675
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 21.9.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 22.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Gabriele Endisch
10-Finger-Tastschreiben
(Superlearning)
Dieser Kurs richtet sich an Personen,
die bisher kaum oder noch nicht mit
der Schreibmaschine oder PC-Tastatur gearbeitet haben. In diesem Seminar erlernen Sie in sehr kurzer
Zeit das 10-Finger-Tastschreiben.
Das wird möglich durch ein neues,
ganzheitliches Lernsystem, das auf
beschleunigten Lernmethoden beruht. Es stützt sich auf Erkenntnisse
der Hirnforschung, mnemonische
Techniken und das Lernen mit allen
Sinnen. Mit dieser unkonventionellen Methode lernen Sie drei- bis
fünfmal schneller und können bereits nach nur 4 Stunden das Tastenfeld Ihres PCs blind bedienen. In einer angenehmen und entspannten
Lernatmosphäre werden Sie erleben, wie man auf einfache Weise
sehr schnell lernen kann und dabei
noch jede Menge Spaß hat.
Bitte Buntstifte (rot, gelb, grün und
blau) Bleistift und Radiergummi mitbringen!
D50680A
8,00 Ustd. 75,– €
4 Abende, ab 31.8.2012
Fr, 16:30 – 18:00 Uhr
Margit Allgeier
D50680B
8,00 Ustd. 75,– €
4 Abende, ab 2.11.2012
Fr, 16:30 – 18:00 Uhr
Margit Allgeier
D50680C
8,00 Ustd. 75,–€
4 Abende, ab 30.11.2012
Fr, 16:30 – 18:00 Uhr
Margit Allgeier
D50680E
8,00 Ustd. 75,– €
4 Abende, ab 11.9.2012
Di, 16:30 – 18:00 Uhr
Margit Allgeier
D50680F
8,00 Ustd. 75,– €
4 Abende, ab 14.11.2012
Mi, 17:30 – 19:00 Uhr
Margit Allgeier
D50680G
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 30.8.2012
Do, 10:00 – 11:30 Uhr
Ursula Bräunig
E50680D
8,00 Ustd. 75,– €
4 Abende, ab 18.1.2013
Fr, 16:30 – 18:00 Uhr
Margit Allgeier
Berufliche Orientierung/
Coaching
Coaching
Karriere- und Berufsentwicklung
Unser Coaching-Angebot richtet
sich an alle, die
– ihre nächsten Karriereschritte
zielorientiert angehen möchten
– in beruflichen Problemsituationen eine professionelle externe
Unterstützung suchen
– ihre methodischen, fachlichen,
persönlichen und sozialen Kompetenzen erweitern möchten
– wichtige berufliche Anliegen für
sich klären möchten
– ihr eigenes Führungsverhalten
mit Hilfe regelmäßigen qualifizierten Feedback reflektieren
möchten
Für dieses Angebot greifen wir ausschließlich auf erfahrene Coaches zu.
Bitte nutzen Sie unter (06 11) 98
89-151 die Möglichkeit einer unverbindlichen Vorberatung zu diesem Angebot, hier erhalten Sie alle
wichtigen Informationen zum Ablauf, zu den Coaches und können
auch Ihre Termine vereinbaren.
Dauer und Umfang richten sich
ganz nach Ihrem persönlichen Anliegen.
Preise pro Coachingstunde (45
Min): € 65,– bis € 105,– plus MwSt.
63
finden oder einen ganz neuen Weg
für sich entdecken.
Am Ende dieses intensiven Coaching-Workshops haben Sie mindestens drei Ideen für Ihre Zukunft entwickelt und bereits erste Schritte auf
dem neuen Weg getan!
Frau Wissemann ist Zertifizierter
Karriere-Navigator Senior-Coach.
D51010
16,00 Ustd. 195,– €
1 Wochenende
Fr, 5.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 6.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
Claudia Wissemann
Berufliche und persönliche Lebensgestaltung
für 45- bis 55-Jährige
Die sogenannten »Best Ager« haben
privat und beruflich schon vieles erreicht: Die Familie ist ein über die
Jahre eingespieltes Team. Einige der
Kinder haben schon einen eigenen
Hausstand gegründet. Dies eröffnet
die Möglichkeit die Beziehung noch
einmal ganz neu zu gestalten.
Beruflich haben die Best Ager sich
gut situiert und die Laufbahn hat
ein Stadium erreicht, für das sie von
anderen teilweise beneidet werden.
Das kann aber noch nicht alles gewesen sein! Dazu kommt, dass
durch den demografischen Wandel
diese Altersgruppe wohl nicht mehr
in den Genuss von Vorruhestandsregelungen und ähnlichem kommen
wird. Das bedeutet weitere 10 – 20
Finde den Job,
der Dich glücklich macht! Berufsjahre. Welche Perspektiven
– Spüren Sie manchmal den Wunsch sind da noch möglich?
nach beruflicher Veränderung, ein Diese Situation ist eine gute Ausgangsbasis, um neu zu überlegen,
inneres Drängen, ein Gefühl, dass
das, was Sie heute tun, noch nicht wie man die letzten Jahre der Berufstätigkeit gestalten will und die
alles gewesen sein kann?
neuen Möglichkeiten in der Bezie– Wollen Sie Ihr volles Potenzial erhung nutzen kann.
kennen und ausschöpfen?
Der Kurs gibt die Möglichkeit, das
– Wollen Sie den Beruf und die Lebisher Erreichte würdigend zu rebensumstände finden, die Sie
flektieren und zu überlegen, welche
glücklich machen?
Optionen bestehen, das Leben beUnter Einbeziehung Ihrer aktuellen
Situation, Ihrer Lieblingstätigkeiten, ruflich und privat zu gestalten.
Träume, Werte, Leidenschaften, Aus- Durch die intensive Interaktion in
und Weiterbildungen und Qualifika- dem Kurs wird das (Neu-)Entdecken
individueller Wege stark unterstützt.
tionen, entwerfen Sie in diesem
Workshop ein ganzheitliches Bild Ih- Gemeinsam überlegen wir dann,
welche konkreten Maßnahmen nun
rer beruflichen und persönlichen
Perspektiven und Möglichkeiten. Sie ergriffen werden können.
können die Bestätigung bekommen, – Warum noch einmal neu über lohnenswerte Ziele nachdenken?
auf dem richtigen Weg zu sein, alte
–
Welche
»Geschichte« erzählt mein
verloren geglaubte Träume wieder
bisheriges Leben und wie kann ich
Beruf und Karriere
Professionelles Bewerben, Beruflicher und persönlicher Auftritt
diese Geschichte in die Zukunft
fortschreiben?
– Wie achte ich (besser) auf mich selbst
und beuge so dem Burn-out vor?
– Wie können die nächsten Schritte
aussehen?
Uwe Juli ist Bankdirektor, Trainer
und Personal Coach
D51020
12,00 Ustd. 110,– €
1 Samstag, 24.11.2012,
8:30 – 18:00 Uhr
Uwe Juli
Meinen (beruflichen)
Weg finden und gehen
Machen Sie sich derzeit Gedanken
über Ihre berufliche Zukunft? In diesem Workshop erhalten Sie mehr
Klarheit über Ihre derzeitige Berufssituation und Ziele. Es wird das herausgearbeitet, was Ihnen in Ihrem
Leben mehr Kraft und Freude geben
kann, aber bisher zu wenig zum Tragen kam. Sie schauen sich auch an,
was Sie immer wieder davon abgehalten hat, Ihre Vorstellungen konsequenter zu erreichen und erarbeiten eine neue Ausrichtung für Ihren
nächsten Lebensabschnitt. Dem Seminarleiter ist es wichtig, Sie in einer
Atmosphäre der Achtsamkeit und
Kreativität mit Ihren Potenzialen in
Kontakt zu bringen und einen Raum
für nachhaltige Erfolgserlebnisse zu
schaffen. Herr Büth ist Coach, Trainer
und Unternehmensberater.
D51025
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Norbert A. Büth
Professionelles Bewerben
Bewerbungsunterstützung
Sie wollen sich beruflich verändern, Kündigung in der Tasche
oder schon länger arbeitslos? Jetzt
aber los!
Gerade im Bewerbungsprozess ist
man häufig unsicher – ist die äußere Form meiner schriftlichen Bewerbung eigentlich angemessen
und zeitgemäß? Stelle ich mein
Licht zu sehr unter den Scheffel?
Wieso habe ich zwar häufig Vorstellungsgespräche, aber danach
immer Absagen? Bewerbe ich
mich auf die richtigen Stellen oder
gibt es noch ganz andere Bereiche,
in die ich mich bewerben könnte?
Was will ich eigentlich, was kann
ich überhaupt, wie will ich arbeiten? Jetzt ist die Rückmeldung von
einer außenstehenden Person besonders hilfreich, die mir sagt, wie
ich wirke und was ich verbessern
könnte.
Unsere qualifizierte Beratung
unterstützt Sie in allen Phasen der
Bewerbung. Bei uns können Sie
auch direkt und in aller Ruhe Ihre
Bewerbung am PC schreiben und
ausdrucken, wir »schauen nochmal
drüber«.
Unter (06 11) 98 89-151 können
Sie einen persönlichen Termin vereinbaren.
Beratungsstunde (45 Min.)
€ 36,– für Arbeitssuchende
€ 45,– für Berufstätige.
Bewerbungstraining
und Selbstmarketing
für AkademikerInnen, Fachund Führungskräfte
– Bewerbungsunterlagen: Schriftliche elektronische Varianten
– Bewerberprofil: Hard Skills und
Soft Skills
– Bewerbungsstrategien und Selbstvermarktung
– Networking: Persönliche Kontakte
aufbauen und nutzen
– Vorstellungsgespräche: Vorbereitung, Umgang mit kritischen Fragen und Nachbereitung
– Telefoninterview
– Assessment-Center: Mögliche Inhalte und geeignete Strategien
– Vertragsverhandlungen
– Am neuen Arbeitsplatz: Die ersten
100 Tage
Frau Ziegler ist Kommunikationswirtin, Bildungsberaterin und Coach
Bringen Sie bitte eine aktuelle Bewerbungsmappe mit!
D51130
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 12.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabina Ziegler
65
Das Seminar richtet sich an alle, die
ein AC durchlaufen müssen. Auch
engagierten Berufstätigen, die an einem Feedback über ihr Verhalten in
AC-Situationen interessiert sind,
gibt der Workshop wertvolle Impulse.
– Ziel und Aufbau eines ACs, Rollen
und Verhalten von Beobachtern,
Hintergrund der Übungen
– Selbstpräsentation mit persönlichen Stärken und Schwächen
– Gruppendiskussion und Konfliktgespräche
– Verhalten in Postkorb- und anderen schriftlichen Übungen
– Individuelles Feedback für jeden
Teilnehmer
Claudia Uhrheimer (Dipl.-Betriebswirtin) ist Unternehmensberaterin
und Coach.
D51139
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 5.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 6.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Beruflicher
und persönlicher Auftritt
Sich präsentieren mit
Charisma und Können
Selbstsicheres und authentisches
Auftreten für den beruflichen
Alltag
Ob »Bewerbertag« oder »OrientieHier werden Sie praktisch und mit
rungsworkshop« genannt: Unterschauspielerischen Mitteln in der
nehmen setzen Assessment-Center- Wahrnehmung für das eigene AufVerfahren (AC) immer häufiger zur
treten sensibilisiert. Sie trainieren
Personalauswahl oder Personalentmit Kurzpräsentationen aus Ihrem
wicklung ein. Zielgruppe sind dabei Arbeitsbereich. Dabei machen Sie
nicht nur Führungskräfte, sondern
sich die Techniken souveränen Aufauch andere Mitarbeitergruppen,
tretens zunutze und vertiefen sie.
Zeitgemäße
bei denen Kommunikationsfähigkeit Am Ende des Seminars verfügen Sie
Bewerbungsunterlagen, über den Erfolg im Beruf entschei- über ein persönliches Trainingspadet – wie zum Beispiel im Vertrieb,
überzeugender Auftritt
ket, um sich engagiert, souverän
Marketing oder Callcenter.
So kommen Sie gut an!
und sympathisch darstellen zu könFür (interne und externe) Bewerber
Dieser Kurs bringt Sie auf den neunen.
oder Führungsaspiranten ist es gut
esten Stand rund um die Bewer– Der erste Eindruck
zu wissen, dass sie sich auf ein solbung:
– Mit Charisma und guter Stimme
ches Verfahren optimal vorbereiten
– Zeitgemäße und individuelle
wirken
können. Denn sicheres und souverä- – Gestische Klarheit und Sicherheit
schriftliche Bewerbungsunterlanes Auftreten ist erlernbar! Wer
gen
verinnerlichen
weiß, wie er in AC-Übungen wirkt,
– Stellensuche im Internet
– Mit bewusster Blickführung Konhat weniger Angst vor dem Unbe– E-Mail-Bewerbung
takt schaffen und halten.
kannten und gewinnt an Selbstsi– Telefonbewerbung/persönliche
– Durchspielen von Alltagssituatiocherheit. Im Workshop werden Sie
Spontanvorstellung
nen mit der Kamera
erfahren, wie ein AC aufgebaut ist,
– Vorstellungsgespräch
– Der Umgang mit Stress und NerFrau Ziegler ist Trainerin und Coach. aus welchen Übungen es besteht
vosität
E51120
15,00 Ustd. 125,– € und welche Ziele diese Übungen
– Aus dem Stegreif das eigene kreaverfolgen. Die Aufgaben werden mit
1 Wochenende
tive Potential entfalten
Ihnen praktisch durchgeführt und
Fr, 11.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
Frau Sourkup ist Schauspielerin.
intensiv besprochen. Sie erhalten
Sa, 12.1.2013, 9:00 – 17:00 Uhr
D51210
15,00 Ustd. 135,– €
Vorschläge zur persönlichen Verhal- 1 Wochenende
Sabina Ziegler
tensoptimierung und bekommen
Fr, 16.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
am Ende des Workshops ein indiviSa, 17.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
duelles Feedback zu Ihrer Person.
Nadja Sourkup
Assessment-CenterWorkshop
66
Beruf und Karriere
Beruflicher und persönlicher Auftritt, Selbstmanagement/Arbeitstechniken
Sich präsentieren mit
Charisma und Können
Aufbaukurs:
Nonverbales Management
Non-verbaler und verbaler Hörerbezug sowie das präsente Auftreten
spielen sowohl beim Steuern von
Gruppen als auch im Einzelgespräch
eine entscheidende Bedeutung. Anfangssituation gekonnt meistern
und den Kontakt im weiteren Prozessverlauf zu intensivieren, kann
durch methodische Interventionen
sowie durcheinfache schauspielerische Grundregeln gestärkt werden.
Fachwissen und Kompetenz werden
somit bei Ihrer Zuhörerschaft nachhaltig verankert.
– Bewusstheit für den verbalen und
nonverbalen Hörerbezug
– Raum nehmen, Raum ausfüllen,
Präsenz erzeugen
– Kommunikationsachsen in der Gesprächsführung
– Zentrierung, innere Ruhe, Bodenhaftung
– Abbau von Lampenfieber
– Lebendige, kommunikative offene
Körpersprache
Ziel und Fokus dies Aufbaukurses ist
es, durch non-verbales Management effizienter zu kommunizieren.
Profitieren Sie von »Kick« Übungen
und vielen praxisorientierten Strategien, um frischen Wind in Ihren präsenten Auftritt zu bringen
Frau Sourkup ist Schauspielerin.
E51215
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 18.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 19.1.2013, 9:00 – 17:00 Uhr
Nadja Sourkup
Business-Knigge
Moderne Umgangsformen
im Beruf
Stilsicheres Auftreten, souveräne
Umgangsformen und ein gepflegtes
Erscheinungsbild sind ein Muss im
Business-Alltag – unabhängig davon, ob Sie Kunden empfangen, mit
Kollegen smalltalken oder in einem
Gespräch mit einer Führungskraft
Kompetenz zum Ausdruck bringen
wollen. Gute Umgangsformen sind
immer Teil des persönlichen Stils
und Ausdruck einer inneren Haltung
– nicht aufgesetzt, sondern gelebter
Alltag. Damit repräsentieren Sie sich
und das Unternehmen erfolgreich
nach innen und außen. Sie erfahren,
wie Sie ihr Wissen und Können mit
sicherem Auftreten, Überzeugungs-
kraft und souveränen Umgangsformen kombinieren – und damit Ihre
Akzeptanz und Ihren Erfolg bei Führungskräften, Kollegen, Kunden und
Geschäftspartnern steigern können.
Sie erhalten Impulse zu folgenden
Themen:
– Begrüßung & Co. – Empfang und
Begrüßung von Besuchern
– Besucherbetreuung von A – Z
– Aktueller Telefonknigge und Netiquette in E-Mails
– Körpersprache – der Körper sagt
immer die Wahrheit
– Business-Kleidung – Ihre Visitenkarte, intern und extern
– Fettnäpfchen vermeiden beim
Restaurant-Besuch
– Knigge-Tipps für unterwegs
– Pannenmanagement – Was tun,
wenn…?
Frau Decker ist Trainerin für Kommunikation und Coach (FH)
D51230
10,00 Ustd. 105,– €
1 Samstag, 13.10.2012
9:00 – 17:00 Uhr
Ortrud Decker
Vertrauen Füh®t
Worauf es im Beruf
und im Unternehmen ankommt
Vertrauen ist heute wichtiger denn
je. Nichts ist wichtiger zwischen
Menschen, egal ob Partner, Mitarbeiter, Kollegen oder Chef. Ohne
Vertrauen ist keine Führung erfolgreich, kein Kunde zu binden und
kein Unternehmen zukunftsfähig.
Dieser Kurs holt Vertrauen aus dem
idyllischen Winkel. Er weist nach,
dass sich Vertrauen rechnet und ein
harter Faktor ist. Der Kurs zeigt Ihnen einen direkten und schnellen
Weg zum »SOFORTVERTRAUEN«.
Das nehmen Sie mit: Vertrauen geben, schafft Mehrwert für Ihren Gesellschaftsbeitrag. Konkret umsetzbare Ergebnisse zur eindeutigen
Vertrauensführung —mit persönlichem Entwicklungsplan zur Erreichung Ihrer klarer Ziele. Selbst- und
Fremdbild von Ihrem Vertrauenskonzept werden substanzielle Bestandteile des Kurses sein.
Felix Maria Arnet ist zertifizierter systemischer Business Coach und Geschäftsführer einer Beratungspraxis
für Persönlichkeitsentwicklung
E51250
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 25.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 26.1.2013, 9:00 – 17:00 Uhr
Felix Maria Arnet
Eigenmarke »Formel Ich«
Personal Branding ist eine echte
Chance zur Profilierung in einer zunehmend harten Leistungsgesellschaft. Die Erfolgsfaktoren von Persönlichkeitsmarken sind Authentizität, Klarheit, Konsistenz und Kontinuität. Der Erfolg Ihrer Persönlichkeitsmarke hängt davon ab, inwieweit Sie sich über Ihre eigene Identität und Position in der Öffentlichkeit oder im Job im klaren sind. Derjenige kommt weiter, der weiß, was
er wie und warum tut. Lernen Sie
mehr über sich selbst!
Konkret umsetzbare Ergebnisse zur
eindeutigen Markenpersönlichkeit,
Selbst- und Fremdbild sowie der
persönliche Entwicklungsplan zur
Erreichung klarer Ziele. Der rege
Austausch der Teilnehmer, auch
nach dem Seminar, ist ein wichtiger
Baustein der Netzwerk-Arbeit. Das
Seminar hat neben den substanziellen Inhalten einen signifikanten Persönlichkeits(aus-)entwicklungsanteil.
Felix Maria Arnet ist zertifizierter systemischer Business Coach und Geschäftsführer einer Beratungspraxis
für Persönlichkeitsentwicklung
D51240
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 16.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 17.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Felix Maria Arnet
Kreative Köpfe
schlagen Kapital!
Wie Sie Ihre kreative Intelligenz im
Beruf besser einsetzen können
In Zeiten des allgemeinen Umbruchs sind Sie als Verantwortungsund Entscheidungsträger gefragt,
auf komplexe Herausforderungen
der Zukunft passende Möglichkeiten zu finden. Aus diesem Grund benutzen Führungstheorien von heute
das »Prinzip des Künstlers«, der vor
einer leeren Leinwand steht und wie
aus dem Nichts ein neues Bild gestaltet. Auch Führende müssen
heutzutage solche »weißen Blätter«
der Zukunft sinnvoll beschreiben.
In dieser Woche erhalten Sie Einblick
in die Prinzipien der Kreativität, einen offenen Raum zum Dialog,
reichhaltige Anregungen für sich
und Ihre Tätigkeit, eine Menge Input
und Auseinandersetzung mit den
Möglichkeiten, die sich durch eine
Erweiterung Ihrer Sichtachsen ergeben. Kreativität heißt: neue Möglich-
keiten erkennen und diese in vielfältiger Weise umsetzen.
Wir beschäftigen uns mit folgenden
Schwerpunkten:
– Wie kann ich meine Möglichkeiten
erweitern und vertiefen?
– Wie kann ich mein Leben auch
nach Wichtigem, nicht nur nach
Dringlichem ausrichten?
– Wie gehe ich effizienter mit mir
und meiner Zeit um?
– Wie kann ich innovative Projekte
entwickeln und fördern?
– Wie kann ich meine Stärken und
Kompetenzen gezielter entfalten
und einsetzen?
– Wie kann ich eine klare Vision meines Lebens entwickeln und mich
danach ausrichten?
– Wie kann ich das tun, was ich wirklich tun möchte? Wie kann ich Dinge loslassen, die mich behindern?
– Wie kann ich besser mit Stress umgehen und Energiepotenziale freisetzen?
– Wie kann ich mich klarer ausdrücken, ohne andere zu verletzen?
– Wie kann ich mich selbst und meine Umgebung inspirieren und fördern?
Herr Herpich ist Hochschuldozent,
Botschafter für Kreativität und Buchautor.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D51400BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 5.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Thomas Julian Herpich
Entdecken Sie
Ihre Sieben Sterne
zur Kreativität!
Die Sieben Sterne stellen Sieben
Prinzipien der Kreativität dar, die Sie
dabei unterstützen Ihr (verstecktes)
Potenzial zu aktivieren und die wesentlichen Ziele in Ihrem Leben abzustecken und zu erreichen:
– Wie können Sie das Mindset Ihrer
Persönlichkeit nach kreativen Prinzipien ausrichten und Ihre speziellen Fähigkeiten klarer nutzen?
– Wie können Sie mehr Klarheit in
Ihrer Kommunikation schaffen, um
zu Menschen bessere Verbindungen zu gestalten?
– Wie können Sie wertvolle Ideen in
bedeutungsvolle und erfolgreiche
Projekte umsetzen?
Beruf und Karriere
Kommunikation
heit. Auch wenn Sie sich nicht von
burn-out bedroht fühlen, sollten Sie
Ihren Fokus auf die Erhaltung Ihrer
Leistungskraft legen. Sie werden
unterschiedliche Techniken zum
Selbstmanagement kennenlernen.
Daneben unterstützen Entspannungseinheiten Ihre Fähigkeit zur
Reflexion und fördern Ihre Kreativität.
Das Seminar bietet Ihnen verschiedene Herangehensweisen, um ganzheitlich zu lernen. Diese Verbindung
von Theorie, Selbsterfahrung, Entschleunigung gibt Ihnen die MögSelbstmanagement/
lichkeit, sich neu zu erleben und zu
Arbeitstechniken
erforschen. Im gegenseitigen AusEffektives persönliches
tausch profitieren Sie von der Weisheit der Gruppe.
Wissens- und InformaZiel dieses Seminars ist es, Ihnen
tionsmanagement
viele Möglichkeiten zu eröffnen, mit
für den Berufsalltag
Ihrer wertvollen Zeit sinnvoll und efDie auf uns einströmende Informafizient umzugehen.
tionsmenge nimmt permanent zu.
– Sie entwickeln Ideen, welche der
Wir müssen immer mehr Wissen in
angebotenen Selbstmanagementimmer kürzerer Zeit verarbeiten. Die
Methoden am besten zu Ihren BeVielzahl unterschiedlicher Informadürfnissen passt.
tionsmedien lässt uns dabei schnell
– Mit Hilfe neuer Impulse lernen Sie
den Überblick verlieren.
Ihre Aufgaben zu priorisieren
Welche Informationsmedien sind
– Sie erfahren, wie sich Ihr Durchsetaber für mich überhaupt wichtig?
zungsvermögen durch ZielstrebigWie bewältige ich die Informationskeit und Gelassenheit vermehrt
flut neben meinem beruflichen All– Ihre emotionale Intelligenz wird
tag? Wie kann ich mein Wissensmagestärkt und verhilft Ihnen zu
nagement insgesamt effektiver gemehr Vertrauen in Ihre Fähigkeiten
stalten? Zu diesen Fragestellungen
– Sie vertiefen Ihre Selbstsicherheit
werden im Seminar konkrete Hilfedurch Erlernen von Kommunikastellungen angeboten:
tionstechniken
– Effektiver Umgang mit Informa– Sie intensivieren Ihre Eigenwahrtionsmedien
nehmung und stärken dadurch Ihr
– Wissensverwaltung mit Struktur
empathisches Selbstmanagement
– Mind Mapping: Wissen effektiv be– Sie erleben durch Rollenspiele eiarbeiten
nen klärenden Blick auf Ihre beruf– Wochen- und Tagesabläufe sinnliche Rolle
voll strukturieren
– Sie vertiefen die Nutzung Ihrer
– Arbeiten unter Zeitdruck / StressRessourcen und entdecken neue
management
Handlungsspielräume
Herr Slapnicar (Dipl.-Jurist) ist Trai– Verschiedene Entspannungstechner und Coach.
niken aktivieren Ihr Unbewusstes
D51425
15,00 Ustd. 135,– €
und liefern Ihnen neue Lösungsan1 Wochenende
sätze
Fr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
– Sie vertiefen Ihre MenschenkenntSa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
nis und stärken Ihre Persönlichkeit
Peer-Ulf Slapnicar
Ilse Eichler ist personzentrierte Beraterin/Coach, Trainerin.
Selbstmanagement
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Neue Kraftquellen schöpfen, SpielSie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
räume gewinnen und daneben geoder in der Geschäftsstelle.
sund und leistungsfähig im Beruf
D51431BU
40,00Ustd. 325,– €
bleiben
Bildungsurlaub
Das Klima in der heutigen Arbeits1 Woche, ab 27.8.2012
welt ist rauer geworden. Die ständi- Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
ge Überlastung führt zu UnzufrieIlse Eichler
denheit und belastet Ihre GesundSobald sich Menschen mit den Sieben Prinzipien der Kreativität beschäftigen, werden verschiedene
Bereiche ihres Lebens davon berührt.
Herr Herpich ist Hochschuldozent,
Botschafter für Kreativität und Buchautor.
E51405BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 4.2.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Thomas Julian Herpich
Zeitmanagement
Zeitdruck, Hektik, Stress – mehrere
Aufgaben werden gleichzeitig und
mit geringer Qualität ausgeführt.
Die Folgen: Unzufriedenheit, Frustration, Unlust. Kann man diesen negativen Kreislauf durchbrechen?
Kann ich mein Verhalten ändern
und Aufgaben anders anpacken als
bisher? Wie finde ich heraus, was in
diesem Moment die wichtigste Aufgabe ist? Der Kurs gibt eine Vielzahl
von Anregungen, was und wie Sie
das angehen können. Die Negativspirale wird ins Positive umgekehrt
und Sie gelangen zu neuer Zufriedenheit und neuem Elan.
– Was ist mir wichtig?
– Prioritäten setzen
– Aufgaben und Tagesablauf effektiv
planen
– Störungen erkennen und damit
umgehen
– Zeitmanagement-Tools richtig einsetzen.
Wagen Sie den Schritt hin zu neuer
Zufriedenheit und Ausgeglichenheit, Sie werden überrascht sein,
welche neuen Perspektiven dieser
Kurs eröffnet!
Uwe Juli ist Bankdirektor, Trainer
und Coach.
D51440
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 17:30 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 8:30 – 18:00 Uhr
Uwe Juli
67
– Lernen mit beiden Hirnhälften
(Mind-Mapping, Visualisierung)
– Lernen durch Strukturierung und
Einsicht
– Wenn Erwachsene versuchen wie
Kinder zu lernen, obwohl sie es
nicht mehr sind
D51445
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Sa, 26.1.2013, 10:00 – 16:00 Uhr
So, 27.1.2013, 10:00 – 16:00 Uhr
Matthias Böhme
Schneller lesen –
mehr behalten
Der Berg aus zu lesenden Büchern,
Artikeln und Schriftstücken wächst
und wächst und plagt das schlechte
Gewissen. Hinzu kommen e-Mails,
Internetseiten und elektronische
Schriftstücke. Eignen Sie sich erfolgreiche Einstellungen und Lese-Strategien und -Techniken an. Lernen
Sie, wie Sie schneller und effektiver
lesen und dabei mehr Inhalt aufnehmen und behalten. Spielerisch aktivieren Sie für das Lesen zusätzlich
noch die rechte Gehirnhälfte. So erfassen Sie Inhalte leichter und speichern diese sicher:
– Die verschiedenen Leseformen
und -techniken
– Vermeiden von Lesefehlern und
unproduktiven Lesegewohnheiten
– (Augen-) Entspannung
– Gedächtnistraining, Gehirnjogging
und Kreativität
– Richtiges Selektieren, Markieren,
Lernen lernen
Exzerpieren
Lernen kann so einfach sein. Lernen – Erweiterte Blickspanne und optibegleitet uns durch das ganze Lemaler Augenrhythmus
ben. Ob gezielt oder beiläufig, wir
– Förderliche Arbeits- und Leseumerweitern unsere Kenntnisse und Fägebung
higkeiten, beobachten, machen ErHerr Böhme ist Trainer und Berater
fahrungen und passen uns verän(BDVT).
derten Situationen an. Für die meis- D51450
18,00 Ustd. 165,– €
ten von uns ist Lernen mit unange1 Wochenende
nehmen Erinnerungen an Pauken
Sa, 15.9.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
und Prüfungen verbunden, aber
So, 16.9.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Lernen kann auch Spaß machen.
Matthias Böhme
Voraussetzung ist, dass Sie Ihr Ziel
kennen, den Weg dorthin planen
und Arbeitsmethoden wählen, die
Ihrem Lerntyp entsprechen.
– Biologische und psychologische
Grundlagen des Lernens
– Lernkanäle und Wahrnehmung
Die Lehrkräfte der vhs sind Exper– Motivation und Ziele, Lerngründe
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
– Zeitplanung und Konzentration
Sie verfügen über entsprechende
– Gedächtnistraining
Aus- und Weiterbildungen und
– Lernumgebung, Arbeitsplatz
nehmen regelmäßig an Fortbil– Lernstrategien und Lerntechniken
dungen teil. Auskunft über die
– Effektives und schnelles Lesen
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
68
Beruf und Karriere
Kommunikation
Kommunikation/Rhetorik
Professionelle
Pressearbeit
Stilsicher
und lesenswert schreiben
Tipps für Texte
in Berufsleben und Alltag
Der neu gewählte Pressewart des
In allen Lebenslagen müssen wir
Sportvereins, der selbstständige
uns mit Texten beschäftigen: Im
Handwerker auf der Suche nach
Büro schreiben Sie Briefe an GeAufträgen oder der Inhaber eines
schäftspartner und aktualisieren
kleinen Dienstleistungsunternehden Internetauftritt Ihrer Firma, als
mens, der gerade ein neues LadenSchriftführer Ihres Gesangsvereins
lokal eröffnet – sie alle haben etwas informieren Sie über die letzte Mitgemeinsam: Sie möchten ihr Thema gliederversammlung oder Sie bein die Öffentlichkeit tragen und
richten am Wochenende in einschläwahrgenommen werden. Ein Begigen Internetportalen über Ihre Erricht in der lokalen Tageszeitung
fahrungen mit dem letzten Urlaubswäre genau das richtige. Wo aber
hotel. All das machen Sie mit dem
ansetzen und wie anfangen?
Ziel gelesen und verstanden zu werDie Veranstaltung vermittelt, wie
den.
Pressearbeit funktioniert, wie eine
Sie kennen aber auch das Gefühl,
Redaktion arbeitet und wie man es
wenn die Reaktionen auf Ihre
schafft, den Kontakt zu den Journa- Schriftstücke ganz anders ausfallen
listen herzustellen. Außerdem lernen als gedacht? Überzeugen Sie mit Ihdie Teilnehmer, welche Textformen
ren Texten, schreiben Sie lebendig,
der Journalist kennt, wie sie sich
mitreißend, überraschend. Bleiben
unterscheiden und wie man selbst
Sie trotzdem verständlich und forderartige Texte verfasst. Die mediale mulieren Sie auf den Punkt genau!
Bandbreite reicht dabei von der loDieses Seminar vermittelt Ihnen
kalen Zeitungen bis zur Online PR.
eine neue Sicht auf Ihre täglichen
Herr Albers ist Publizist und Berater
Texte. Sie erlernen die wichtigsten
für Marketing und Öffentlichkeitsar- Regeln für lesenswerte Texte – und
beit.
setzen die neuen Erkenntnisse diD60010
12,00 Ustd. 135,– € rekt in praktischen Übungen ein.
3 Abende, ab 7.11.2012
Herr Albers ist Publizist und Berater
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
für Marketing und ÖffentlichkeitsarHolger Albers
beit.
D60012
8,00 Ustd. 95,– €
Besserer Stil, mehr Erfolg Samstag, 3.11.2012
10:00 – 17:00 Uhr
Tipps für geschäftliche Texte
Holger Albers
Auch wenn Sie viel lieber telefonieren oder ein persönliches Gespräch
führen, an vielfältigen schriftlichen
Social Media Marketing
Ausarbeitungen kommt im Büroall- Entscheidungshilfen
tag oder Geschäftsleben niemand
und Tipps zum Einstieg
vorbei: Wenn der Chef einen Bericht Mindestens jeder vierte Deutsche
über das gerade abgeschlossene
hat ein eigens Profil bei Facebook,
Projekt möchte, ein wichtiger Kunde bei den jungen Menschen unter 25
Antwort auf eine Reklamation erist es so gut wie jeder. Das weckt
wartet oder wenn Sie für die AbteiInteresse und Begehrlichkeiten –
lungsleitersitzung einen Vorschlag
nicht nur bei großen Unternehmen.
vorlegen sollen, werden Sie dies
Auch Handwerker oder Dienstleisschriftlich machen müssen.
tungsbetriebe fragen sich, ob KunWas vielen von uns im Gespräch
den und Interessenten sich damit
mühelos gelingt, bereitet uns in der wirklich gezielt ansprechen lassen?
Schriftform große Probleme. Aber
Können Produkte auf diesem Weg
das lässt sich leicht ändern! Wenn
beworben werden? Und wie groß
Sie ein paar Regeln beherzigen und wird mein Aufwand sein, wenn ich
die Tipps in diesem Seminar anwen- das mache?
den, werden Ihre Texte stilistisch
Dieses Seminar soll eine erste Orienbesser, attraktiver und lesenswerter tierung geben, was soziale Netzwer– und Sie damit erfolgreicher.
H. Albers ist Publizist und Berater für
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.
D60011
8,00 Ustd. 95,– €
Samstag, 1.12.2012
-IT¬DEM
10:00 – 17:00 Uhr
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR¬
Holger Albers
6OLKSHOCHSCHULE
ke für kleine und mittelständische
Unternehmen leisten können und
vor allem, was nicht: Angefangen
bei einer Übersicht über die Dienste
und ihre Eigenarten über den Datenschutz bis hin zu personellem
und materiellem Aufwand.
Herr Albers ist Publizist und Berater
für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.
D60013
4,00 Ustd. 45,– €
1 Abend, 25.9.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Holger Albers
Klare Kante
oder die Macht der Sprache
Sprache ist verräterisch. Sie verrät
uns, und sie verrät uns alles: Absichten, Positionen, Verhältnisse. Wer offene Worte zu klaren Sätzen fügt
und starke Sätze zur deutlichen Botschaft, gewinnt Macht über jene, die
das nicht können oder nicht so gut.
Die verbale Kommunikation ist des
Menschen wichtigstes Werkzeug. Es
in Wort und Schrift perfekt zu beherrschen, sichert einen Vorsprung
in Alltag und Beruf. Ob ein Brief an
die Klassenlehrerin des Sohnes, ein
Antrag bei der Gemeinde, die Reklamation bei der Hotline eines Energieversorgers, ob ein Konzept für
den Arbeitgeber oder die Antwort
an Kunden, ob Partyeinladung oder
Kondolenzschreiben, eine launige
Rede auf der Familienfeier oder
auch nur ein Witz am Stammtisch,
jeder sollte sich immer fragen: Was
will ich von wem? Und dann klipp
und klar texten. Das will gelernt
sein: Wer? Was? Wann? Wie? Aber
wo? Am besten bei uns.
Herr Bienfait ist Journalist, Buchautor und Redaktionstrainer bei ARD
und ZDF.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D60014BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche ab 19.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Claus Bienfait
Moderation
von Projektsitzungen,
Besprechungen, Teamsitzungen
Erfolgreich zu moderieren ist eine
Schlüsselqualifikation für alle Fachund Führungskräfte. Dabei ist es oft
notwendig, den Spagat zwischen
Moderation- und Gesprächsleitung
zu meistern. Moderatorenrolle und
klassische Werkzeuge gehen dabei
Hand in Hand. Im Rahmen diese
Trainings lernen Sie,
– eine »Klassische« Moderatorenhaltung kennen (Verhalten, Verfahren, kommunikative Fähigkeiten)
– den Ablauf einer moderierten Sitzung kennen (u.a. Visualisierungstechniken, Diskussions- und Problemlösetechniken, Workshopdramaturgie)ein Gefühl für den Umgang mit Gruppen zu bekommen
– ein Gefühl für den Umgang mit
Gruppen zu bekommen
– »Erste Hilfe Techniken« für den
Umgang mit schwierigen Moderationssituationen und Teilnehmern
– die Abgrenzung Gesprächsleitung
versus Moderation vorzunehmen
und die situative Flexibilität für
beide Vorgehensweisen zu erhöhen.
Effektiver Praxistransfer wird durch
das Verproben kompletter Moderationen (inhaltlich orientiert an den
Themen der Teilnehmer) gewährleistet.
Frau Ziegler ist Kommunikationswirtin und Coach.
D60018
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 26.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 27.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabina Ziegler
Effektiv Präsentieren
und Vortragen
Volle Aufmerksamkeit erzielen
Menschen mit Charisma drücken
durch ihre bloße Anwesenheit mehr
aus, als andere mit vielen Worten sagen können. Lernen Sie die Erfolgsgeheimnisse einer charismatischen
Präsentation kennen und trainieren
Sie Ihre eigenen persönlichen Fähigkeiten für Ihren überzeugenden und
wirkungsvollen Auftritt:
In diesem Seminar lernen Sie
– Ihre persönliche Wirkung und charismatische Ausstrahlung zu optimieren
– die effektive Vorbereitung einer
Präsentation (Gliederung, Auswahl
der Medien, eigene Haltung)
– Zuhörer zu motivieren und zu aktivieren
– souverän mit Einwänden und Konflikten umzugehen
– wirkungsvolle Frage- und Zuhörtechniken
– sich Gehör zu verschaffen
– den Umgang mit kritischen Zuhörern, Zwischenfragen und Widerständen
– mit Lampenfieber, Blackout und
unvorhergesehenen technischen
Schwierigkeiten umzugehen.
Durch das intensive Training mit
Beruf und Karriere
Kommunikation
Rhetorik im Beruf II – Monolog
Sicherheit in der persönlichen Wirkung – Vorträge und (Selbst-)Präsentationen sicher und authentisch
gestalten)
– Positive Selbstdarstellung: Persönlichkeit und authentisches Auftreten
– Hemmungen und Unsicherheiten
abbauen, Umgang mit Lampenfieber
– Aufbau und Gestaltung eines
Vortrags
– Kurzvortrag und Diskussionsbeiträge
– Körpersprache
– Medieneinsatz
– Raumgestaltung und –nutzung
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecherzieherin (DGSS) und Kommunikationstrainerin
D60021A
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabine Zwetsch
Sicher und überzeugend
argumentieren
69
Nehmen Sie sich eine Woche Zeit
und stärken Sie damit Ihre rhetoriSie haben gute Argumente, doch Sie sche Kompetenz am Arbeitsplatz.
können sie im Gespräch nicht über- Herr Henrici ist Sozialpädagoge und
zeugend vermitteln? Sie erleben im- Managementtrainer.
D60023BU
40,00 Ustd. 325,– €
mer wieder, dass Sie sich nach eiBildungsurlaub
nem schwierigen Gespräch überfah1 Woche ab 21.1.2013
ren fühlen?
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
An diesem Wochenende trainieren
Jürgen Henrici
Sie, spontan und angemessen auf
Ihren Gesprächspartner zu reagieren, Argumente gezielt einzubrin»Big Talk«!
gen, Gespräche zu lenken und verKommunikationstraining
bindlich zu beenden.
für Frauen
– Die Sach- und Beziehungsebene in Für das berufliche Vorankommen ist
Rhetorik im Beruf
Gesprächen
gekonntes Smalltalken sicher hilfDiese Seminare bieten Ihnen einen
– Was sagt mir mein Gesprächspart- reich. Wichtiger ist jedoch das Einguten Überblick über die wichtigner (aktives Hinhören)?
maleins des »Bigtalks«! Denn die Besten und kritischsten Kommunika– Gesprächskiller und Gesprächsför- herrschung einer klaren, offenen
tionsanlässe und -situationen im bederer
und zeitnahen Kommunikation ist
ruflichen Alltag.
– Schlagfertigkeit – wann ist sie
ein wesentlicher Faktor des berufRhetorik im Beruf I – Dialog
sinnvoll?
lichen Erfolgs, dies gilt auch für
Gespräche bewusst gestalten und
– Fünf-Satz-Technik
Frauen. Dieses Seminar richtet sich
Konfliktsituationen bewältigen
– Innere Haltung im Gespräch und
deshalb speziell an Frauen und bie– Grundlagen der Kommunikation
ihre Ausdrucksformen
tet den einzelnen Teilnehmerinnen
– Grundregeln der GesprächsfühFrau Ziegler ist Trainerin und Coach. einen geschützten Rahmen, die eiD60021B
15,00
Ustd.
135,–
€
rung: Gespräche strukturieren und
D60022
15,00 Ustd. 135,– € genen Kommunikationsthemen of1 Wochenende
auf den Punkt bringen
1 Wochenende
fen anzusprechen und diese mit anFr,
14.12.2012,
17:00
–
21:00
Uhr
– Reden ist Silber, Fragen ist Gold –
Fr,
23.11.2012,
17:00
–
21:00
Uhr
deren Frauen zu üben und zu reflekSa, 15.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Führen durch Fragen
Sa, 24.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
tieren.
Eva
Heymann
– Körpersprache und KommunikaSabina Ziegler
– Grundlagen der verbalen und
tion: beim Anderen richtig ankomnon-verbalen Kommunikation
men
Freude am Sprechen –
–
Kommunikation
mittels KörperBerufliche
– Wirkungsvoll argumentieren und
Freude am Zuhören
sprache
überzeugen
Kommunikation
Rhetorik im Beruf – Spezial
– Analyse der eigenen Kommunika– Feedback geben: Seinem Gegenü- Wir kennen sie alle: Redner, an deund Rhetorik
tionsmuster
ber differenziert und wertschätren Lippen man förmlich hängt.
Wie schön wäre es, voller Zutrauen
– Tipps für eine optimale non-verbazend Rückmeldung geben
Redner, denen man stundenlang zu- zu sich und den eigenen Fähigkeile Kommunikation
– Feedback bekommen: Rückmelhören könnte, weil sie es verstehen
ten zu sein, keine Angst vor neuen
– Sinnvolle Gesprächsaufbauten
dungen aufnehmen und verstedas Publikum in ihren Bann zu zieAufgaben zu haben und sich nicht
und Formulierungshilfen
hen
hen.
verunsichern zu lassen. Dieser Bil– Adäquate Kommunikation in Kon– Schwierige Gesprächssituationen: Kann man das lernen? Ja, man kann! dungsurlaub will Ihnen helfen, Ihre
fliktsituationen
Sach- und Personenebene trenDie Freude am Zuhören, hat sehr
kommunikativen Fähigkeiten zu
– Wichtige Komponenten der benen, guten Gesprächseinstieg fin- viel damit zu tun, welche Freude der stärken und dabei den Alltag im
triebs- bzw. abteilungsinternen
den, für positive Atmosphäre sorjeweilige Redner am Sprechen hat.
Umgang mit anderen »stressfreier«
Kommunikation
gen
Diese Freude am Sprechen wollen
meistern zu lernen.
Mithilfe von interaktiven Vorträgen
– Sich behaupten und schützen in
wir in dem Kurs wieder – und neu
– Wie befreie ich mich von Hemund Fallbeispielen werden die weunfairen Gesprächen
entdecken.
mungen vor anderen Menschen
sentlichen Komponenten einer pro– Bewerbungsgespräch: Über sich
– Übungen zum Erzählen, Schildern,
zu sprechen?
fessionellen Kommunikation verselbst reden; Werbung in eigener
Übertreiben
– Wie kann ich zielgerichtet formumittelt. Einzelübungen und RollenSache machen
– Stimmführung
lieren?
spiele helfen dabei, das individuelle
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecher– Sprechausdruck
– Wie setze ich meine Stimme so
Kommunikationsmuster zu analysiezieherin (DGSS) und Kommunika– Körpersprache
ein, dass ich mir Gehör verschaffe
ren und durch konstruktives Feedtionstrainerin, Eva Heymann ist Mar- – Bühnenpräsenz
und stimmig wirke?
back zu reflektieren. Erklärtes Ziel ist
keting- und KommunikationsberaWir werden mit zahlreichen prakti– Wie werde ich gelassener in Stress- die Bewusstwerdung und weitere
terin und Trainerin.
schen Übungen arbeiten, in Einzelsituationen und werde schlagferti- Optimierung des eigenen KommuD60020A
15,00 Ustd. 135,– € und Gruppenarbeit sowie durch
ger?
nikationsverhaltens, um erfolgrei1 Wochenende
differenziertes Feedback, auch mit
– Wie übernehme ich erkennbar die cher zu werden.
Fr, 31.8.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Videounterstützung
Führung im Gespräch?
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-KaufSa, 1.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecher– Wie baue ich eine Rede gekonnt
frau, Consultant und Coach
Sabine Zwetsch
zieherin (DGSS) und Kommunikaauf?
D60024
16,00 Ustd. 145,– €
– Wie kann ich auch in schwierigen
D60020B
15,00 Ustd. 135,– € tionstrainerin
1 Wochenende
D60023
15,00 Ustd. 135,– €
Situationen gewaltfrei kommuni1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 16:00 – 21:00 Uhr
1 Wochenende
zieren?
Fr, 30.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Fr, 7.12.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
– Wie kommuniziere ich gekonnt im Regina Siepelmeyer
Sa, 1.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Konflikt?
Eva Heymann
Sabine Zwetsch
Übungen beruflicher Alltagssituationen ist ein hoher Transfer in die tägliche Praxis garantiert. Es empfiehlt
sich besonders für Fach- und Führungskräfte, die mit Präsentationen
im beruflichen Umfeld mehr erreichen wollen. Frau Ziegler ist Kommunikationswirtin und Coach..
D60019
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 31.8.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 1.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabina Ziegler
70
Beruf und Karriere
Kommunikation
Faszinierend
präsentieren
mit PowerPoint-Unterstützung
PowerPoint gestützte Vorträge sind
häufig ermüdend, langatmig, gespickt mit Animationen und manchmal auch nichtssagend. Oft fällt es
den Zuhörern schwer wachzubleiben, weil die Folien in den Vordergrund geraten und der eigentliche
Inhalt des Vortrags darüber PowerPoint-Präsentation wohltuend abzuheben und das Publikum in den
Bann zu ziehen? Hier lernen Sie, als
Redner/in im Vordergrund zu bleiben und Power Point als wertvolles
Handwerkszeug und Ergänzung Ihres Vortrags zu nutzen, statt sich von
der Leinwand auf die Seite drängen
zu lassen. Unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten eines Vortrags
werden vorgestellt und gemeinsam
durchgespielt.
– Aufteilung der Bühne zwischen
Redner und Technik
– Lebendige Vortragsgestaltung mit
der Hilfe von PowerPoint
– Raumnutzung und Medienvielfalt
Wichtig: Dieser Kurs ist keine EDVEinführung in die Nutzung des Programms PowerPoint, sondern dessen rhetorische Ergänzung. PowerPoint-Anwendungskenntnisse werden vorausgesetzt (siehe unsere PowerPoint-Kurse auf Seite 78).
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecherzieherin (DGSS) und Kommunikationstrainerin.
D60025
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabine Zwetsch
Small Talk
oder das »Kleine Gespräch«
Kennen Sie das auch: Man steht auf
einem geschäftlichen Empfang und
kennt (noch) keine Seele; vor dem
Seminar, der Besprechung mit Kunden, vor der Produktpräsentation
oder in den Pausen, man steht gemeinsam mit Fremden im Flur herum, man ist privat bei Geschäftspartnern eingeladen; man ist auf einer Messe und will Kontakte knüpfen; man steht mit halbbekannten
Menschen im Fahrstuhl und will
nicht nur schweigen – Doch wie fange ich es an? Kann ich jetzt übers
Wetter reden oder soll ich besser
nach den Kindern fragen? Eigentlich
komme ich mir immer so aufgesetzt
vor, wenn ich »smalltalke«!
Der »Small Talk« ist eine der elementarsten Kommunikationsformen! Er
ist bedeutend, weil er zum geglückten Einstieg in einen intensiven Dialog erheblich beitragen kann und
für die berufliche und gesellschaftliche Positionierung unerlässlich ist.
In diesem Seminar können Sie praktisch üben, wie ein gelungener Gesprächseinstieg mit Fremden funktioniert, wie Sie sich selbst gut dabei
fühlen können und mehr als nur
Phrasen austauschen, sondern einen ersten echten Draht aufbauen:
– Kommunikation (Grundmodell)
– Grundlagen der Gesprächsführung
– Hemmungen erkennen und
bewältigen
– Blockaden abbauen, Optimismus
entwickeln
– »Small Talk« gestalten (verbal/nonverbal)
– Kritische Situationen meistern
– Grundregeln für den »Small Talk«
– Kontakte erarbeiten, pflegen und
vertiefen!
– Das Networking beginnt!
Eva Heymann ist Marketing- und
Kommunikationsberaterin und Trainerin
D60026
12,00 Ustd. 125,– €
1 Wochenende
Fr, 14.9.2012, 17:00 – 20:00 Uhr
Sa, 15.9.2012, 9:00 – 16:00 Uhr
Eva Heymann
Schlüsselfaktoren erfolgreicher Kommunikation
Was macht Kommunikation erfolgreich? Worauf kommt es wirklich an?
In diesem interessanten Seminar erfahren Sie, wie Sie klar und deutlich
kommunizieren, Verständnis aufbauen, wie Sie Konflikte und Angriffe souverän meistern, Ihre Sprechund Ausdrucksformen optimieren
können, damit Ihre Sprache lebendig, mitreißend und leicht verständlich wird. So können Sie komplexe
Sachverhalte auf den Punkt bringen.
In vielen praktischen Übungen probieren Sie das Gelernte gleich aus.
Herr Henrici ist Sozialpädagoge und
Managementtrainer.
D60028
10,00 Ustd. 95,– €
1 Samstag, 10.11.2012
9:00 – 17:00 Uhr
Jürgen Henrici
– Aktives Zuhören als Schlüssel zum
Erfolg
– Steigerung der Entscheidungsfreude
Ilse Eichler ist Personenzentrierte
Beraterin / Coach, Trainerin.
D60030
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 12.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Ilse Eichler
Mehr Erfolg
durch Empathie und
bessere Kommunikation
im beruflichen Alltag
Im »normalen« Berufsalltag steigern
sich Stress und Verantwortung
durch steigendes Arbeitsvolumen.
Viele ArbeitnehmerInnen fühlen
sich aufgrund der hohen Anforderungen stark gefordert.
In dieser Woche erfahren Sie, wie Sie
Berufliche Kompetenz
mit Kollegen und sich selbst entdurch professionelle
spannter umgehen können. Durch
Kommunikation
Rollenspiele gewinnen Sie einen kläEinführung in die Klientenrenden Blick auf Ihr Verhältnis zu
zentrierte Gesprächsführung
Chefs, Kollegen und Kunden, der IhErfolg in der Kommunikation ist ernen neue Einsichten ermöglicht. Sie
lernbar. Nutzen Sie Ihre emotionale
nutzen Ihr vorhandenes Potential
Intelligenz, um Ihr Gegenüber auf
und lernen, wie Sie Ihren Arbeitsallempathischer Ebene zu erreichen.
tag souveräner strukturieren könDie Klientenzentrierte Gesprächsnen. Sie erhalten Anregungen zum
führung
bietet
ein
in
der
Psycholokonstruktiven Umgang mit konfliktModerne
gie erprobtes Instrumentarium, das trächtigen Situationen. So fördern
Verhandlungstechniken Ihnen größere Spielräume in der
Sie Ihre beruflichen und persönZielorientiert, konsequent, offensiv
Interaktion ermöglicht. Eine optima- lichen Kompetenzen und tun etwas
– und dennoch in einer Win-Win-Si- le Voraussetzung, Ihre beruflichen
für Ihre Gesundheit. Gelassenheit,
tuation ohne »Gesichtsverlust« aus
und privaten Beziehungen positiv
innere Ausgeglichenheit und EntVerhandlungen zu gehen, ist Ziel
zu verändern. Kongruenz, Wertscheidungsfreude sind die Folge, die
dieses Seminars. Verhandeln unter
schätzung, und Empathie im UmIhnen zur notwendigen Schonung
Stress, »Hart aber fair« zum Sieg und gang mit anderen Menschen helfen
Ihrer eigenen Ressourcen verhelfen.
der Umgang mit unfairer Dialektik
Ihnen, erfolgreicher die unbewus– Größere Gelassenheit im Beruf
von Gesprächspartnern werden trai- sten Anteile in der Kommunikation
und privat
niert. Sie lernen, auch unter harten
zu nutzen. In einer Zeit von anstei– Klarheit durch Bewusstmachung
Bedingungen so zu verhandeln,
gendem burn-out können Sie davon Unbewusstem
dass Sie das mögliche Maximum er- durch vorbeugen, Ihre Ressourcen
– Entscheidungsstrategien für den
reichen.
schonen und unnötige Auseinberuflichen Alltag
– Verhandeln mit und gegen das
andersetzungen vermeiden.
– Stärkung Ihres Selbstbewusstseins
Harvard Konzept
– Professionelle Gesprächsführung
– Entlastung durch Selbstmanage– Zielorientiertes, offensives und
für bessere Zeit-Effizienz
ment
konsequentes Verhandeln ohne
– Bereicherung Ihrer Fähigkeiten in
– Größere Sicherheit in der KommuGesichtsverlust: – wie Sie dennoch
der Kommunikation
nikation
eine Win-Win Situation im Auge
– Empathie als Türöffner
– Souveräner Umgang mit Krisen
behalten
– Fundiertes Verständnis der Motiva- – Vermehrte Lebensfreude durch
– Umgang mit schwierigen Vertion anderer
klare und bewusste Kommunikahandlungspartnern
– Entscheidungsstrategien für den
tion
– Festgefahrene Verhandlungen als
beruflichen Alltag
Ilse Eichler ist Personenzentrierte
Ausgangspunkt für Profis
– Stärkung Ihres Selbstbewusstseins Beraterin / Coach, Trainerin.
Herr Henrici ist Sozialpädagoge und – Größere Selbstsicherheit in der
E60029BU
40,00 Ustd. 325,– €
Managementtrainer.
Kommunikation
Bildungsurlaub
D60027
10,00 Ustd. 95,– € – Spiegeln als herausragende Kom1 Woche ab 14.1.2013
Samstag, 22.9.2012
munikationstechnik
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
9:00 – 17:00 Uhr
Ilse Eichler
Jürgen Henrici
Beruf und Karriere
Kommunikation, Berufliche Qualifizierung
Diplomatische
Gesprächsrhetorik
71
rechtliche Themen (Betreuungs– Telefontraining
recht, Grundsicherung, Pflegever– Stil und Etikette
Für diese Kurse ist leider keine zusicherung u.a.)
–
Moderne
Geschäftskorrespondenz
Mit Klugheit, Taktik und Weitsicht
sätzliche Ermäßigung möglich. Es
– Rechtliche Grundlagen und Vor– Protokollführung
seine Ziele erreichen
gibt jedoch eine Vielzahl verschieaussetzungen für eine festangeD51920
80,00 Ustd. 464,– €
Diplomatisches Verhalten in Verdener Fördermöglichkeiten. Bei
stellte oder selbständige Tätigkeit
16
Vormittage,
ab
14.11.2012
handlungen, Gesprächen und MeeVorliegen der jeweiligen persönDieser
Kurs erfüllt die Kriterien nach
Mo,
Mi.
Fr,
8:30
–
12:30
Uhr
tings dient einzig dem Zweck, mitlichen Voraussetzungen können
§87b SGBXI !
(endet am 19.12.2012)
hilfe strategischen Vorgehens, rheSie Kursgebühren ganz oder teilKeine Ermäßigung! Ratenzahlung
torischem Know-how und psycholo- weise gefördert bekommen: über
möglich! (6 × 255,–) plus € 5,– Beargischem Geschick die eigenen Ziele
Qualifizierung in
Bildungsgutschein, Bildungspräbeitungsgebühr
zu erreichen, ohne die Beziehung
mie oder Qualifizierungsscheck.
der Seniorenbetreuung
D51930
200,00 Ustd. 1530,– €
zum Gesprächspartner zu belasten.
Ratenzahlung ist für alle folgenden Helfende Hände,
ab 22.8.2011
Kluges Taktieren in Verbindung mit
Kurse möglich. Für alle Kurse ist ein die wissen, was sie tun!
Mo – Fr, 9:00 – 13:00 Uhr,
Weitsicht lässt keine Partei als Verlie- Beratungsgespräch vor der Anmel- Immer mehr ältere Menschen sind
zzgl. 100 UE Praktikum
rer dastehen, sondern ermöglicht
dung notwendig. Bitte kontaktieauf andere angewiesen, um ihren
Keine Ferien!
Ergebnisse, die der eigenen Zielsetren Sie uns hierzu unter
Alltag bewältigen zu können. Die
Praktikum 24.9. – 22.10.2011
zung gerecht werden, gleicherma(06 11) 98 89-151.
meisten von ihnen wünschen sich,
Mo – Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
ßen aber die Interessen des Gebis zuletzt in ihrer vertrauten Umgesprächspartners berücksichtigt.
bung leben zu können – doch ohne
EDV für den Beruf
– Ein Chamäleon mit Prinzipien
Zusatzausbildung zum
Unterstützung ist dies häufig nicht
In diesem Kurs erlernen Sie alle
– Die Mut-Taktik: Langmut, Sanftmut
möglich. Die bisher verfügbaren Hil- Mediator/zur Mediatorin
wichtigen EDV-Kenntnisse, die Sie
und Großmut
fen sind entweder sehr teuer oder
Mediation (Vermittlung in Konflikfür eine Tätigkeit im Büro (oder an– Grundlagen der diplomatischen
ten) ist ein Verfahren zur einverdere berufliche Verwendungen) be- unseriös bzw. illegal. Der Bedarf an
Gesprächsführung
qualifizierten
Helfer/-innen
in
dienehmlichen Konfliktbearbeitung,
nötigen:
– Professionelle Gestaltung von Besem Bereich ist groß, das Angebot
das nach der Entwicklung in den
– EDV-Grundlagen
ziehungen
bisher noch gering. Die hier angeUSA jetzt auch in Deutschland im– Windows
– Die WIR-Strategie – es gibt immer
botene Qualifizierung soll die Kursmer mehr Verbreitung findet. Durch
– Word
eine Gemeinsamkeit
teilnehmer
befähigen,
auf
fachlich
das Verfahren der Mediation werden
– Excel
– Die Strategie des sanften Konterns
fundierter Basis Senioren zu betreu- die Streitbeteiligten in die Lage ver– PowerPoint
– Die Taktik eines befristeten Rücken.
setzt, ihren Konflikt friedlich mitein– Internet
zugs
Angesprochen sind Menschen, die
ander auszutragen und zu selbstbe– Outlook (E-Mail, Terminplanung,
– Unfairen Angriffen souverän besich
in
der
Altenhilfe
etablieren
wolstimmten, von den Konfliktparteien
Adressbuchverwaltung, Aufgabengegnen
len, aber nicht in den klassischen
akzeptierten Lösungen zu finden.
und Taskverwaltung)
– Verhandlungsergebnisse nach
Ziel der Zusatzausbildung ist eine
D51910
135,00 Ustd. 567,– € Berufsfeldern der Alten- oder Krandem Win-Win-Prinzip
kenpflege tätig sein wollen oder
umfassende, fundierte Qualifizie27 Vormittage, ab 10.9.2012
Eva Heymann ist Marketing- und
können.
rung, die für eine MediationstätigMo, Mi, Fr, 8:30 – 12:30 Uhr, (dauert
Kommunikationsberaterin und TraiVor Kursbeginn wird ein persönlikeit in unterschiedlichen Konfliktbebis 12.11.2012) Keine Ferien!!
nerin.
ches Gespräch geführt, bei dem
reichen und Berufsfeldern vorbereiE60031
15,00 Ustd. 135,– €
über den Kurs informiert wird und
tet.
1 Wochenende
Qualifizierung
über Eignung und Neigung der
Der Lehrgang umfasst 8 Seminare
Fr, 25.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
Interessierten entschieden wird.
im Gesamtumfang von 160 UE (1 UE
im Bürobereich
Sa, 26.1.2013, 9:00 – 17:00 Uhr
= 45 Minuten). Diese verteilen sich
Sie wollen nach Ihrer Familienphase, Kursinhalte:
Eva Heymann
über den Zeitraum von einem Jahr
nach Krankheit oder Arbeitslosigkeit – Gerontologie (Altersforschung)
und Geriatrie (Altersmedizin)
auf 7 Wochenenden und eine Bilwieder in Ihren (Büro-)Beruf zurück?
dungsurlaubswoche. Zwischen den
Sie arbeiten schon seit längerem als – Kommunikation und Gesprächsführung (inkl. Grundlagenzertifikat Seminaren treffen sich die TeilnehBürohilfe und möchten Ihre KenntIntegrative Validation)
mer/innen in kleineren Intervisionsnisse professionalisieren? Qualifizie– Umgang mit Verwirrtheit und De- gruppen. Von diesen 10 geplanten
rung ist heute wichtiger denn je!
menz
Treffen finden 2 mit Supervision
Aufbauend auf Ihre vorhandenen
– Umgang mit Verlusterfahrungen,
statt. Die Kosten für die Supervision
Kenntnisse und/oder PraxiserfahTod und Sterben
sind im Lehrgangsentgelt von
rungen im Bürobereich wird in die– Beschäftigung und Aktivierung
2000,– € (keine Ermäßigung mögsem Lehrgang Ihr Wissen vertieft
(Gedächtnistraining, Gymnastik
lich) enthalten. Die Unterkunft und
und dem aktuellen Arbeitsmarkt anetc.)
Verpflegung während der Bildungsgepasst. Der Kurs bereitet Sie gezielt
– Supervision und fachliche Begleiurlaubswoche (zurzeit ca. 250,– €)
auf eine Tätigkeit im Bereich Sekretung der Hospitationen
wird direkt an das Bildungshaus getariat/Bürokommunikation vor:
– Grundkenntnisse in Pflege, Hauszahlt. Ausführliche Informationen
– Der Büroarbeitsplatz (Ergonomie)
Die Lehrkräfte der vhs sind Experwirtschaft und Hygiene
über Inhalte und Termine (Kurs-Nr.:
– Registratur (Ordnungssysteme,
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
– Überblick über altengerechtes
D82600, Beginn: 9.11.2012) erhalAblage)
Sie verfügen über entsprechende
Wohnen und Hilfsmittel
ten Sie unter www.vhs– Postbearbeitung
Aus- und Weiterbildungen und
– Erste Hilfe für Senioren (inkl. ASBwiesbaden.de oder auf Wunsch zu– Terminplanung
nehmen regelmäßig an FortbilBescheinigung)
gesandt. Telefonische Anfrage unter
– Reise- und Veranstaltungsplanung
dungen teil. Auskunft über die
– Einführung in relevante sozial(06 11) 98 89-140.
– Zeitmanagement
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Berufliche Qualifizierung
72
Beruf und Karriere
Berufliche Qualifizierung, Schulabschlüsse
Handwerk Humor
Schulabschlüsse
Bildungsurlaub
Therapeutischer Humor
als Ressource im Pflegealltag
Dieser Bildungsurlaub richtet sich
an Menschen in pflegenden, heilenden und helfenden Berufsfeldern.
Wissenschaftliche Studien haben
gezeigt: Therapeutischer Humor
steigert das Wohlbefinden, die Lebensfreude und Gesundheit von
Einzelnen, sozialen Gruppen und in
Institutionen.
Die Weiterbildung vermittelt im theoretischen Bereich fundiertes Wissen zu Definition, Funktion, Wirksamkeit und Grundvoraussetzungen
für die Anwendung von Humor im
Kontext des sozialen Arbeitsbereichs. Im praktischen Bereich
lernen Sie Humor als Ressource kennen und erhalten Impulse, wie Sie
Humor in Ihrer Tätigkeit kreativ einsetzen können u. a. durch Humorinterventionen und den Einsatz von
Humorinstrumenten. Wesentlicher
Bestandteil der Weiterbildung ist
auch die Vermittlung von humorvollen Gestaltungsmöglichkeiten auf
der Beziehungsebene von Patient/in
und Betreuer/in sowie die Entwicklung von Humor als innerer Haltung
und die Verbindung von Humor und
Gefühl.
Der Bildungsurlaub bietet einen reichen Schatz an Wissen, konkreten
Umsetzungsideen und vielen humorvollen Erfahrungen.
D82610BU
40,00 Ustd. 210,– €
5 Tage, 29.10. – 2.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Gudula Steiner-Junker
Das Team Schulabschlüsse
(von links nach rechts):
Stefan Zimmermann, Karin Decker,
Petra Morber,
Elke Scharmann-Köhler,
Irene Knoch-Jackwerth,
Thomas Lenders, Julia Frielingsdorf,
Ute Hollingshaus.
Nicht im Bild: Imke Steinert,
Joachim Dersch und Jürgen Koch.
Vor der Anmeldung zu den Schulabschlusskursen sind die Teilnahme an einem Test sowie ein persönliches Gespräch obligatorisch.
Die Testtermine und weitere Infos
erfahren Sie unter (06 11) 98 89-153.
Diese Kurse sind nicht ermäßigbar,
Ratenzahlung ist möglich.
Regelmäßige Teilnahme ist verpflichtend!
. Anmeldung jederzeit
Hauptschulabschluss
Realschulabschluss
Vorbereitung auf die externe
Prüfung zur Erlangung des
Hauptschulabschlusses.
In diesem Lehrgang werden Sie intensiv auf die Prüfung zur Erlangung
des Hauptschulabschlusses des
Staatlichen Schulamtes vorbereitet.
Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik, Gesellschaftslehre, Biologie
und Erstellung einer Projektarbeit.
D51960
200,00 Ustd. 760,– €
50 Vormittage, ab 30.10.2012
Di + Do, 8:15 – 13:15 Uhr,
Prüfungen bis 30.6.2013
Vorbereitung auf die externe Prüfung zur Erlangung des mittleren
Bildungsabschlusses
In diesem Lehrgang werden Sie intensiv auf die Prüfung zur Erlangung
des Realschulabschlusses des Staatlichen Schulamtes vorbereitet.
Unterrichtsfächer: Deutsch, Mathematik, Biologie, Gesellschaftslehre,
Englisch
D51970
478,00 Ustd. 1650,– €
96 Vormittage, ab 20.8.2012
Mo, Mi + Fr, 8:15 – 13:15 Uhr,
Prüfungen bis 30.6.2013
. nach Ausbildung oder 2 Jahren
Berufstätigkeit oder Familie
Anzeigen
Abitur und Fachhochschulreife
Vorsprung für Nachtaktive!
. Ausbildungsbeihilfe (Bafög)
in den letzten 3 Semestern
Information & Anmeldung jederzeit:
Brunhildenstraße 140 . 65189 Wiesbaden
Tel.: 0611/31 51 38 . Fax: 0611/31 49 71
eMail: abendgymnasium@wiesbaden.de
Beruf und Karriere
EDV
EDV
Unsere EDV-Kurse werden geleitet
von: Saeed Javid Tabatabai, Bea
Krebs, Dr. Gabriela Heilmann,
Dr. Ulrike Kaiser, Marc Schaumburg, Ralf Rhode, Peter Schwägerl.
Wenn Sie wissen möchten, wer die
von Ihnen geleiteten Kurse leitet,
schauen Sie bitte im Internet unter
www.vhs-wiesbaden.de oder
sprechen uns an!
EDV mit System
unser Baukastenprinzip
Unsere Kurse sind systematisch aufeinander aufgebaut. Dies ermöglicht es, die entsprechenden Vorkenntnisse entweder durch die davor liegenden Kurse zu erlangen
oder entsprechend Ihrer Vorkenntnisse direkt in höhere Kurse einzusteigen.
Viele Bausteine werden in mehreren
Varianten angeboten: als fortlaufender Abendkurs oder kompakt an einem Wochenende. Darüber hinaus
haben Sie bei einigen Themen die
Möglichkeit, alle Bausteine als Kompaktkurs an einem Stück zu buchen
oder innerhalb einer Woche als Bildungsurlaub. So können Sie in der
Kursform variieren und kombinieren, wie es für Ihren Terminkalender
am günstigsten ist, die Kurse passen
inhaltlich immer zueinander.
Grundregel: Bevor Sie einen unserer Kurse wählen, lassen Sie sich
bitte telefonisch von uns beraten.
Wir möchten, dass Sie sich weder in
zu einfachen Kursen langweilen,
noch in zu hoch gewählten Kursen
überfordern. Gemeinsam im Gespräch erstellen wir den für Sie passenden »Fahrplan«, der Sie systematisch auf das gewünschte Kenntnis-
niveau bringt. Bei unseren Spezialistenkursen haben Sie darüber hinaus
die Möglichkeit, im Vorfeld mit dem
Trainer zu sprechen, um die erforderlichen Vorkenntnisse zu jedem
Kurs richtig einzuschätzen.
Wir arbeiten in allen unseren Kursen
mit Büchern des Herdt-Verlages, die
Sie zum Weiterüben
behalten können. Jeder Kurs beinhaltet
Materialien im Wert
von € 10,– bis € 20,–.
Wir arbeiten in allen unseren
Kursen ausschließlich mit
dem Betriebssystem Windows 7 und Anwendungen
aus Office 2010.
73
EDV-Zertifizierungen
In Kooperation mit der Hochschule
RheinMain bieten wir Ihnen folgende international anerkannte Zertifizierungen an:
Microsoft Office Specialist
Excel 2007 – Word 2007
– PowerPoint 2007 – Outlook 2007
– Access 2007
Wenn Sie die vier Einzelprüfungen
Excel, Word, Outlook und PowerPoint erfolgreich abgelegt haben,
erhalten Sie automatisch die Zertifizierung zum » Microsoft Office Master«. Alle Prüfungen werden online
in der jeweiligen Anwendungsumgebung durchgeführt.
Preise: Jede Office Spezialist Einzelprüfung kostet 75,– € oder 85,– €
(Einzelprüfung mit Wiederholungsversuch, falls nicht bestanden).
Ausführliche Information zur Zertifizierung unter (06 11) 98 89-151
k
Beruf und Karriere
EDV-Einführungen
EDV-Einführungen
PC-Grundlagen
Windows 7
EDV – Wir beginnen
Dieser Grundlagenkurs vermittelt Ihnen die wichtigsten Kenntnisse, die
bei »Adam und Eva«
Sie zur selbständigen Arbeit am
Haben Sie noch nie einen PC angefasst? Haben Sie immer Angst, etwas Computer benötigen. Die enthaltenen Kenntnisse sind unabdingbare
kaputt zu machen? Hält Ihre Angst,
sich mit Technik gar nicht auszuken- Voraussetzung für alle weiteren
Computerkurse:
nen, Sie sogar von den Einsteiger– Grundlegende Einführung: Maus,
kursen ab? Dann ist dieser Kurs ein
Tastatur, Start, Starten und Beenganz sanfter Einstieg für Sie – wir
den von Programmen, Öffnen und
beginnen mit den allerersten DinSchließen von Dateien
gen:
– Übersicht und Einblick in gängige
– Wo schalte ich ein?
Standardsoftware und Funktion
– Die wichtigsten Begriffe: Betriebsdes Windows-Desktop
system, Desktop, Soft- und Hardware, Windows, Hoch- und Runter- – Basiskenntnisse Hardware
– Einführung in die Fenstertechnik
fahren, Cursor, Modem…
des Betriebssystem Windows
– Aus welchen Teilen besteht so ein
PC überhaupt: Vertrautwerden mit – Übersichtliche Ordnung der Festplatte(n)
dem Rechner, der Tastatur, der
– Umgang mit dem Explorer
Maus, dem Drucker u.v.m.
– Erzeugen eigener Ablagestruktu– Wie verbindet man die einzelnen
ren (Ordnersysteme)
Teile mit Kabeln, welche Kabel– Sichern, Löschen, Verschieben und
und Steckersorten gibt es?
Kopieren von Dateien und Ord– Welche Speichermedien gibt es:
nern
Disketten, CDs, USB-Sticks…
– Was sind Fenster und wie funktio- – Umgang mit Speichermedien
(Disketten, CD, DVD)
nieren sie?
– Programme, Daten und Dateien… – Gängige Elemente der Systemsteuerung (z.B. Installation neuer
– Was bedeuten die ganzen Tasten
Hardware-Komponenten wie Moauf der Tastatur und wie schreibt
dem oder Drucker, Einfügen neuer
und korrigiert man einen einfaSchriftarten) und der Anpassung
chen Text?
des Systems
– Wie halte ich Ordnung auf meiD52210A
16,00 Ustd. 135,– €
nem Computer, Ordner anlegen,
4 Abende, ab 5.9.2012
verwalten und löschen, Bewegen
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
in der Ordnerstruktur
– Kopieren, Verschieben und LöD52210B
16,00 Ustd. 135,– €
schen von Dateien
1 Wochenende
– Wie speichert man gezielt in einen
Fr, 12.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Ordner?
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
– Wo sind die Unterschiede von WinD52210C
16,00 Ustd. 135,– €
dows XP, Windows Vista und Windows 7 Vorkenntnisse: absolut gar 4 Abende, ab 14.11.2012
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
keine!
Wer möchte, kann mit dem eigenen E52210A
16,00 Ustd. 135,– €
Laptop arbeiten.
1 Wochenende
D52010A
18,00 Ustd. 145,– € Fr, 18.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
6 Freitage, ab 7.9.2012
Sa, 19.1.2013, 9:00 – 18:00 Uhr
Fr, 18:00 – 20:15 Uhr
Steffen Tautermann
PC-Grundlagen Kompakt
Windows 7 und Internet
Dieser Grundlagenkurs vermittelt Ihnen die wichtigsten Kenntnisse, die
Sie zur selbständigen Arbeit am
Computer und zum Surfen im Internet benötigen:
– Grundlegende Einführung: Maus,
Tastatur, Start, Starten und Beenden von Programmen, Öffnen und
Schließen von Dateien
– Übersicht und Einblick in gängige
Standardsoftware und Funktion
des Windows-Desktop
– Basiskenntnisse Hardware:
– Einführung in die Fenstertechnik
des Betriebssystem Windows
– Übersichtliche Ordnung der Festplatte(n)
– Umgang mit dem Explorer
– Erzeugen eigener Ablagestrukturen (Ordnersysteme)
– Sichern, Löschen, Verschieben und
Kopieren von Dateien und Ordnern
– Umgang mit Speichermedien (Disketten, CD, DVD)
– Gängige Elemente der Systemsteuerung (z.B. Installation neuer
Hardware-Komponenten wie Modem oder Drucker, Einfügen neuer
Schriftarten) und der Anpassung
des Systems
Internet Basiswissen
und Sicherheit
– Zugangsvoraussetzungen (erforderliche Hard- und Software, Kosten)
– E-Mail: Einrichten einer eigenen,
kostenlosen E-Mail-Adresse (Webmail), Schreiben und Empfangen
von E-Mails mit und ohne Anhang,
Lesen.
– Vor- und Nachteile der Nutzung
von E-Mail-Clients (z. B. Outlook,
Outlook Express)
– Aufbau des Internets, wichtige
Begriffe und Zusammenhänge
75
– Komfortables Surfen mit dem
Browser Internet Explorer (z. B.
wichtige Funktionen, Favoriten,
Verlauf )
– Recherche im Internet (Es gibt
nicht nur die Suchmaschine
Google!)
– Nutzung von Informationen
(Drucken, Speichern, Transfer in
andere Programme)
– Download, PDF-Dateien und Acrobat Reader
– Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen
– Schutzprogramme (gegen Viren,
Würmer, Trojaner, etc.)
– Sicherheits-Einstellungen im Internet-Explorer
– Sicheres Einkaufen im Internet
– Chat
– Newsgroups
D52250BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 8.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
PC und Unterricht
interaktiv
Wie setzte ich PC und Internet didaktisch sinnvoll ein? Verbinden Sie
gezielt Ihre fachlichen Kenntnisse
mit moderner IT. Der Kurs gibt Ihnen
eine Einführung in hotpotatoes und
Stepmap. Mit hotpotatoes erstellen
Sie ganz einfach Kreuzworträtsel,
Multiple Choise-Fragen oder Lückentexte. Stepmap erlaubt die Gestaltung interaktiver Karten, u.a. interessant für Landeskunde oder
Geschichte. Die Einführung in die
Benutzung der Programme dient
auch als Anregung, selbstgesteuerte
Lernprozesse für Lernende zu
gestalten und mit interaktiven Lernmaterialien zu unterstützen.
D52310
10,00 Ustd. 135,– €
1 Samstag, 1.12.2012
9:00 – 17:00 Uhr
D52010B
18,00 Ustd. 145,– €
6 Freitage, ab 9.11.2012
Fr, 18:00 – 20:15 Uhr
Steffen Tautermann
E52010B
18,00 Ustd. 145,– €
6 Freitage, ab 18.1.2013
Fr, 18:00 – 20:15 Uhr
Steffen Tautermann
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
76
Beruf und Karriere
EDV-Anwendungen
Baustein 2:
Professionelle Textgestaltung
Word
Professionelle Bearbeitung und ForBaustein 1: Basiswissen
matierung von Textdokumenten al– Das Word-Anwendungsfenster:
ler Art
Aufbau und Handhabung
– Tabulatoren
– Texteingabe und Korrektur
– Nummerierungs- und Aufzäh– Grundlegende Formatierungen
lungszeichen
(Zeichen, Absatz, Schrift u.ä.)
– Rahmen, Linien und Schattierungen
– Markieren, Kopieren und Verschie- – Dokumentvorlagen
ben von Text
– Grafiken einfügen und bearbeiten
– Dokumente speichern und drucken – Tabellen erstellen und bearbeiten
– Office-Zwischenablage
– AutoTexte und AutoKorrektur
– Textelemente suchen und ersetzen – Silbentrennung
– Rechtschreibungs- und Gramma– Synonyme/Thesaurus
tikprüfung
D52620A
12,00 Ustd. 105,– €
– Hilfefunktion von Word
3 Abende, ab 17.9.2012
D52610A
8,00 Ustd. 75,– € Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
2 Abende, ab 3.9.2012
D52620B
12,00 Ustd. 105,– €
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
1 Wochenende
D52610B
8,00 Ustd. 75,– € Fr, 5.10.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
1 Samstag, 29.9.2012
Sa, 6.10.2012, 9:00 – 16:00 Uhr
9:00 – 16:00 Uhr
D52620C
12,00 Ustd. 105,– €
D52610C
8,00 Ustd. 75,– € 3 Abende, ab 20.11.2012
2 Abende, ab 6.11.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
E52620A
12,00 Ustd. 105,– €
E52610A
8,00 Ustd. 75,– € 1 Wochenende
Samstag, 19.1.2013
Fr, 25.1.2013, 18:00 – 21:00 Uhr
9:00 – 16:00 Uhr
Sa, 26.1.2013, 9:00 – 16:00 Uhr
EDV-Anwendungen
*
€ 95,–
e
Word Kompaktkurs
Bausteine 1 – 3 am Stück
Baustein 1: Word – Basiswissen
Baustein 2: Professionelle Textgestaltung mit Word
Baustein 3: Word für das professionelle Büro
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D52650BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 29.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
D52630B
8,00 Ustd. 75,– €
Samstag, 13.10.2012
9:00 – 16:00 Uhr
D52630C
8,00 Ustd. 75,– €
2 Abende, ab 11.12.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
E52630A
8,00 Ustd. 75,– €
Samstag, 2.2.2013
9:00 – 16:00 Uhr
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR¬
6OLKSHOCHSCHULE
NUR NOCH
at
Für privke
c
Zwe
Microsoft
Office 2010
Professional Plus
Baustein 3: Word für das Büro
Normgerechte Bürokommunikation
nach den Regeln der DIN 676/DIN
5008 und Automation im Büro:
– Dokumentvorlagen erstellen und
bearbeiten
– Serienbriefe und Etikettendruck
– Geschäftsbriefe
nach DIN 5008/676
– Kopf- und Fußzeilen
– Falz- und Lochmarken einfügen
D52630A
8,00 Ustd. 75,– €
2 Abende, ab 29.10.2012
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
FÜR KURZE ZEIT *
Inklusive:
qWord 2010
qExcel 2010
qPowerPoint 2010
qOutlook 2010 inkl. BCM
qPublisher 2010
qAccess 2010
qLync 2010
qInfoPath 2010
qSharePoint Workspace
Preisangaben inkl. ges. MwSt., zzgl. Versandkosten
Das umfangreichste Office für vhs-Kursteilnehmer (Beruf/EDV)
Lagerabverkauf - nur so lange der Vorrat reicht (Stand 04/2012) *
Immer aktuelle Software-Angebote für vhs-Kursteilnehmer:
www.cobra-shop.de/vhs
Anzeige
Bequem online bestellen unter: www.cobra-shop.de/vhs
@%
@.3+4(4'6&7-45)*
.(6474+8 -&8 )&7 3,*'48 +?6 .(6474+8 +A(* +?6 *63*3)* 93) *-606>+8* .2 .1)93,7'*6*.(- ;*18;*.8 ?'*6&6'*.8*8 3+41,*)*7
7*3 .78 .(6474+8 +A(* 64+*77.43&1 197 +?6 :-79678*.13*-2*6 *69+
$ <92 6*.7 :43 #! .30 ;"8 <<,1 $*67&3)
&'56.1 396 34(- :*6+?,'&6 74 1&3,* )*6 $466&8 6*.(-8 ='*6 937*6* /*;*.17 &089*1178*3 "4+8;&6*3,*'48* +?6 :-79678*.13*-2*6
*69+
$.3+462.*6*3;.6".*.238*63*8938*6;;;(4'6&7-45)*
:-7
Beruf und Karriere
EDV-Anwendungen
D52810A
16,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
D52910A
16,00 Ustd. 135,– €
4 Abende, ab 31.10.2012
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
A
Baustein 2: Professionelles
Arbeiten mit Excel
Schnelle und professionelle Gestaltung von Tabellen, fortgeschrittene
Verwendung der Rechenfunktionen:
– Die Datenbankfunktion von Excel
– Erweiterte Formatierungs- und Diagrammfunktionen
– Die Arbeit mit Formeln und Funktionen
– Bereichsnamen
– Arbeitsmappen effektiv nutzen
(Bezüge)
– Smart-Tags
– Arbeit mit Datums- und Uhrzeitfunktionen
D52720A
16,00 Ustd. 135,– €
4 Abende, ab 2.10.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
A
A
A
/A b
-
-Ab
.
Baustein 1: Basiswissen
Struktur und Handhabung des
Excel-Arbeitsbildschirms und der
grundlegenden Funktionen
– Aufbau und Aufbereitung von
Tabellen und Mappen
– Einfache Rechenoperationen
– Formatieren von Tabellen und
Mappen
– Elementare statistische Funktionen
– Diagrammfunktion
– Besonderheiten beim Drucken mit
Excel
– Datei, Arbeitsmappe, Zellen und
Objekte schützen
– Ausfüllen und Sortieren von
Datenreihen
– Relative und absolute Adressierung
D52710A
16,00 Ustd. 135,– €
4 Abende, ab 4.9.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
-
b
b
b
An wissenschaftliche Arbeiten werden sehr genaue Anforderungen
gestellt, Word besitzt ein Instrumentarium, mit dem Sie diesen Anforderungen sehr gut gerecht werden.
Anhand eines Beispieltextes lernen
Sie in diesem Kurs:
– Formatvorlagen zur grundsätzlichen Formatierung einsetzen
– Inhaltsverzeichnis, Stichwortverzeichnis/Index erstellen
– Abbildungen, Tabellen, … fortlaufend beschriften
– Abbildungsverzeichnis, Tabellenverzeichnis, … erstellen
– Gliederung erstellen und mit der
Gliederungsansicht konzeptionell
arbeiten
– Kopf- und Fußzeilenverwaltung,
individuelle Seitennumerierung
– Fußnotenverwaltung
– Textmarken und Querverweise
– Abschnittswechsel gekonnt einsetzen
– Titelblatt hinzufügen
– Einfügen von Tabellen und Graphiken: direkt, verknüpft oder als Objekt, Festlegen des umgebenden
Textflusses
– Formeln mit dem Formeleditor erstellen
– Arbeiten mit Zentraldokument
und Filialdokumenten
Voraussetzungen: Sichere Grundkenntnisse in Word
E52660
8,00 Ustd. 95,– €
Samstag, 19.1.2013
10:00 – 17:00 Uhr
Dr. Ulrike Kaiser
Excel
A
b
D52820A
16,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 5.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 6.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
b
D52920A
16,00 Ustd. 135,– €
4 Abende, ab 28.11.2012
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
-
Anzeige
Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten mit Word
77
-
.
-
b
b
.
78
Beruf und Karriere
EDV-Anwendungen
Baustein 3: Fortgeschrittenes
Arbeiten mit Excel
– Pivottabellen
– Komplexe Diagramme
– Statistische Funktionen
– Datenanalyse, Daten konsolidieren
und kombinieren
– Abfragen mit MS-Query
D52730A
16,00 Ustd. 145,– €
4 Abende, ab 13.11.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
PowerPoint
Baustein 1: Basiswissen
Inhalt, Aufbau und Gestaltung von
Präsentationen, grundlegende
Werkzeuge zum Aufbau und Gestalten von Folien(sätzen):
– Das PowerPoint-Anwendungsfenster
– Neue Präsentationen erstellen
– Entwurfvorlagen verwenden
– Office-Zwischenablage
– Hilfefunktion von PowerPoint
D52830A
16,00 Ustd. 145,– €
– Grafiken, Diagramme, Organi1 Wochenende
gramme und Tabellen einfügen
Fr, 12.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
und bearbeiten
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
– Bildschirmpräsentation steuern
E52925A
16,00 Ustd. 145,– € – Folienübergänge und einfache An4 Abende, ab 16.1.2013
imationen
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
– Drucken von Folien, Notizen, Gliederungen und Handzetteln
Excel Kompaktkurs
D53010A
8,00 Ustd. 75,– €
Bausteine 1 + 2 am Stück
2 Abende, ab 11.9.2012
Baustein 1: Excel – Basiswissen
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Baustein 2: Professionelles Arbeiten
D53030B
8,00 Ustd. 75,– €
mit Excel
2 Abende, ab 22.11.2012
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Do, 18:00 – 21:00 Uhr
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
Baustein 2: Professionelles
D52850BU
40,00 Ustd. 325,– €
Präsentieren mit Powerpoint
Bildungsurlaub
Professionelle Gestaltung von Fo1 Woche, ab 19.11.2012
liensätzen, Durchführen von PräsenMo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
tationen mit Powerpoint:
– Erstellen und Bearbeiten grafiMakroprogrammierung
scher Elemente
– Einfügen und Formatieren von
in Excel
Textfeldern, Grafiken, DiagramSie möchten Arbeitsabläufe in Excel
men und Tabellen
beschleunigen? Wir erarbeiten ge– Einfügen von Folien und Objekten
meinsam die Automation wiederaus anderen Präsentationen
kehrender Arbeitsläufe, mit Hilfe des
Makrorecorders zeichnen wir die Ar- – Folienmaster, Titelmaster, Handzettelmaster und Notizenmaster
beitsvorgänge auf und analysieren
– Masterfolien/Entwurfsvorlagen
und verändern die entstanden Ma– Interaktive Schaltflächen und
kros. Wir sprechen über Variablen,
Aktionseinstellungen
Kontrollstrukturen und Schleifen. Sie
– Mit Powerpoint-Präsentationen
erfahren, was Objekte, Eigenschafunterwegs: Export mit Pack & Go.
ten, Werte und Methoden sind und
8,00 Ustd. 75,– €
steigen mit uns in die Makrosprache D53020A
2 Abende, ab 25.9.2012
Visual Basic ein.
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Nach dem Besuch des Kurses können Sie Ihre eigenen Erfordernisse in
D53040B
8,00 Ustd. 75,– €
der Arbeitsumgebung von Excel
2 Abende, ab 6.12.2012
umsetzen.
Do, 18:00 – 21:00 Uhr
Voraussetzungen: Besuch des Aufbaukurses oder vergleichbare
PowerPoint – Kompaktkurs
Kenntnisse.
Bausteine 1 + 2 am Stück
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Baustein 1:
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
Powerpoint – Basiswissen
oder in der Geschäftsstelle.
Baustein 2:
E52860BU
40,00 Ustd. 380,– €
Professionelles Präsentieren
Bildungsurlaub
D53050A
16,00 Ustd. 145,– €
1 Woche, ab 21.1.2013
1 Wochenende
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Fr, 28.9.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Ralf Rhode
Sa, 29.9.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
D53050B
16,00 Ustd. 145,– € Outlook
1 Wochenende
Als persönlicher Informations-ManaFr, 16.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
ger lässt sich Outlook als eine zenSa, 17.11.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
trale Schaltstelle für alle Kontaktund Termindaten im Büroalltag nutE53050A
16,00 Ustd. 145,– €
zen, um diese zu organisieren und
1 Wochenende
überschaubarer zu gestalten. Ziel
Fr, 18.1.2013, 17:00 – 21:00 Uhr
dieses Basis-Bausteins ist die routiSa, 19.1.2013, 9:00 – 18:00 Uhr
nierte Handhabung aller Programmfunktionen:
Internet
Dieser Kurs bietet anhand zahlreicher praktischer Übungen einen systematischen Einstieg in das Arbeiten
mit dem Internet. Ziel ist dabei die
effektive und vor allem sichere Nutzung seiner vielfältigen Möglichkeiten
Basiswissen
– Zugangsvoraussetzungen (erforderliche Hard- und Software,
Kosten)
– Aufbau des Internets, wichtige
Begriffe und Zusammenhänge
– Komfortables Surfen mit dem
Browser Internet Explorer (z. B.
wichtige Funktionen, Favoriten,
Verlauf )
– Suchen und Recherchieren mit
Suchmaschinen
– Nutzung von Informationen
(Drucken, Speichern, Transfer in
andere Programme)
– Download, PDF-Dateien und
Acrobat Reader
Sicherheit
– Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen
– Schutzprogramme (gegen Viren,
Würmer, Trojaner, etc.)
– Sicherheits-Einstellungen im Internet-Explorer
Kommunikationsmöglichkeiten
– E-Mail: Einrichten einer eigenen,
kostenlosen E-Mail-Adresse (Webmail), Schreiben und Empfangen
von E-Mails mit und ohne Anhang,
Lesen.
– Vor- und Nachteile der Nutzung
von E-Mail-Clients (z. B. Outlook,
Outlook Express)
– Chat
– Newsgroups
– Social Media
D53110A
12,00 Ustd. 75,– €
3 Abende, ab 31.10.2012
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
Baustein 1: Bürokommunikation
und –organisation
– Outlook-Benutzeroberfläche
– Nachrichtenaustausch (E-MailKorrespondenz)
– Adressverwaltung (Kontakte
anlegen)
– Einfache Terminverwaltung
– Notizen
D53130A
4,00 Ustd. 50,– €
1 Abend, 21.9.2012
Fr, 18:00 – 21:00 Uhr
D53130B
4,00 Ustd. 50,– €
1 Abend, 7.12.2012
Fr, 18:00 – 21:00 Uhr
D53130C
4,00 Ustd. 50,– €
1 Abend, 25.9.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Baustein 2:
Professionelle Nutzung
– Wiederkehrende Termine und
Ereignisse
– Erinnerungsfunktionen
– Persönliche Arbeitszeiten
– Aufgabenverwaltung (Aufgaben
delegieren)
– Besprechungen organisieren
– Ordnerverwaltung
– Regelassistent (Nachrichten
filtern)
– Unerwünschte Mails (Junk-Mails)
– Elemente kategorisieren, sortieren
und suchen
– Drucken von allen Elementen
D53140A
8,00 Ustd. 95,– €
1 Samstag, 22.9.2012
9:00 – 16:00 Uhr
D53140B
8,00 Ustd. 95,– €
1 Samstag, 8.12.2012
9:00 – 16:00 Uhr
D53140C
8,00 Ustd. 95,– €
2 Abende, ab 2.10.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
E53110A
12,00 Ustd. 75,– €
Access
1 Wochenende
Baustein 1: Basiswissen
Fr, 25.1.2013, 18:00 – 21:00 Uhr
– Datenbankgrundlagen
Sa, 26.1.2013, 9:00 – 16:00 Uhr
– Grundlegende Arbeiten
mit Datenbanken
– Grundlagen zu Tabellen
und Tabellenstruktur
– Tabelleneigenschaften, Feldeigenschaften
Beruf und Karriere
Betriebssysteme, Grafik/Layout
– Grundlagen zu Feldeigenschaften
– Grundlagen von sortieren und
filtern von Daten
– Einfache Abfragen definieren
– Umgang mit Operatoren
– Formular mit Assistenten erstellen
D53310
16,00 Ustd. 180,– €
4 Abende, ab 1.11.2012
Do, 18:00 – 21:00 Uhr
Betriebssysteme/Hardware
Linux/UNIX
Kompakt
Linux ist ein frei verfügbares Betriebssystem, das von Linus Torvalds
und vielen freien Entwicklern weltweit entwickelt wird. Linux bietet
mittlerweile die gesamte Funktionalität, die man von modernen BeBaustein 2: Fortgeschrittenes Artriebssystemen erwartet. Echtes
beiten mit Access
Multitasking, virtuelle Speicherver– Beziehungen zwischen Tabellen
waltung, dynamisch nachladbare Bi– Weiterführende Abfragetechniken bliotheken mit Versionsnummern
– Operatoren und Funktionen
und andere moderne Konzepte ma– Aktionsabfragen
chen das POSIX orientierte Betriebs– Abfragen mit Aggregatfunktionen system zur optimalen Lösung für
– Grundlagen der Formularerstellen viele Einsatzgebiete: www.linux.de
und Bearbeiten
– Aufgabe eines Betriebssystems
– Grundlagen zu Berichten erstellen – Aufgaben eines Systemadministraund Bearbeiten
tors
– Externe Daten importieren und
– Standard-Unix-Werkzeuge
exportieren
– Installation des Systems
D53320
16,00 Ustd. 180,– € – Installation der Anwendungen
4 Abende, ab 29.11.2012
– Aufbau, Wartung und Pflege des
Do, 18:00 – 21:00 Uhr
Unix-Dateisystems
– Datensicherung und Rücksicherung
Access
– Scheduling und Automatisieren
Makroprogrammierung
der wiederkehrenden Aufgaben
Sie möchten Arbeitsabläufe in Mi–
Benutzerklassen
und Zugriffsrechcrosoft Access beschleunigen? In
te
diesem Kurs erarbeiten wir die Auto– Starten und Stoppen (unterschiedmatisierung von Arbeitsabläufen.
liche Runlevel) des Systems
Wir programmieren Makros mit Hilfe
–
Kommandos
zur Prozessverwalder Makrosprache von Microsoft Actung
cess. Diese Makros binden wir in die
Datenbankoberfläche ein. In einem – Allgemeine UNIX-Kommandos
– Shell und Shellprogrammierung
zweiten Schritt erkunden wir die in
inklusive regulärer Ausdrücke und
Microsoft Access enthaltene Proawk
grammiersprache VBA (Visual Basic
– Netzwerkdienste (z.B. ftp, httpd,
für Applikationen). Hierbei lernen
inetd, samba usw).
Sie Variablen, Kontrollstrukturen
D53430
30,00 Ustd. 320,– €
und Schleifen kennen. Darüber hin2
Wochenenden,
ab
2.11.2012
aus erhalten Sie Informationen und
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Erfahrungen zu Objekten, EigenSa, 9:00 – 17:00 Uhr
schaften, Werte und Methoden.
Nach Besuch des Kurses können Sie Said Hasan Hashemi
Ihre Programmiererfahrung im Ausbau Ihrer Datenbankanwendungen Betriebssystem sichern,
umsetzen.
optimieren,
Den gültigen Ablaufplan erhalten
effizient nutzen
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
– Datensicherung (Image erstellen
oder in der Geschäftsstelle.
mit Fremdsoftware oder Windows
D53325BU
40,00 Ustd. 380,– €
eigenen Programmen)
Bildungsurlaub
– Windows optimieren (Treiber opti1 Woche, ab 10.12.2012
mieren, Systemstart optimieren,
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Dienste verwalten)
– Verlorene Daten wieder herstellen
Access Kompakt
(gelöschte Dateien wieder herstelBausteine 1 – 2 am Stück
len)
Den gültigen Ablaufplan erhalten
– Antivirensoftware/Firewall einrichSie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
ten (Kostenloses AV Software
oder in der Geschäftsstelle.
im Vergleich zu kommerziellen
D53330BU
40,00 Ustd. 380,– €
Lösungen)
Bildungsurlaub
1 Woche, ab 19.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
– PDF-Dokumente erstellen (kostenlose PDF Programme nutzen)
– Interessante Shareware/Freeware
vorstellen (Systemprogramme,
Tools, usw.)
D53450A
8,00 Ustd. 75,– €
1 Samstag, 22.9.2012
10:00 – 16:00 Uhr
Marc Schaumburg
79
Grafik/Layout/Bildbearbeitung
Adobe Acrobat
und PDF-Workflow
Das PDF-Dateiformat ist in der Lage,
Bilder, Texte und Layoutmerkmale in
einer Datei zu vereinigen und damit
ein originalgetreues Abbild einer
grafisch gestalteten Seite darzustellen. PDF-Dateien enthalten alle DaWindows neu installieren ten, die für die Weiterverarbeitung
im Druck oder Digitaldruck benötigt
Das Löschen von scheinbar nicht
benötigten Dateien, die Installation werden. Überall, wo das Web genutzt wird, um Dokumente veroder Deinstallation von Programschiedenster Art (Aufsätze, Tabellen,
men sowie Probleme mit Viren fühCharts oder Broschüren) zu verteiren häufig zur Situation, dass der
Computer zwar nicht kaputt ist, aber len, spielen Acrobat und PDF eine
entscheidende Rolle. Sie erfahren
auch nicht mehr reibungslos funkpraxis-erprobtes Wissen zur effizientioniert. Eine Neueinrichtung des
ten und sicheren Verwendung von
Betriebssystems ist unerlässlich. In
diesem Workshop können Sie Ihren PDF-Dokumenten in der Druckvorstufe, im elektronischen Publishing
eigenen PC oder Ihr Notebook mitund in einer netzwerkgestützten Bübringen und ihn neu installieren
roumgebung.
und fertig einrichten. Im Vorfeld
8,00 Ustd. 95,– €
wird eine Datensicherung durchge- D54010
1
Samstag,
24.11.2012
führt.
D53460A
8,00 Ustd. 75,– € 9:00 – 16:00 Uhr
Ulrike Weigel
1 Samstag, 29.9.2012
9:00 – 16:00 Uhr
Peter Schwägerl
Adobe Indesign
Mit der leistungsstarken KombinaComputer selber bauen, tion aus umfangreicher Funktionalität und kreativer Freiheit eröffnet
individuell ausstatten
Adobe InDesign neue gestalterische
und Geld sparen
Möglichkeiten für den gesamten
Jeweils in Kleingruppen von maxiDesign-Prozess. Die nahtlose Intemal 2 Teilnehmern werden Sie in
gration mit anderen Anwendungen
diesem Kurs einen kompletten PC
von Adobe sowie optimierte Abläumontieren. Dabei lernen Sie, welche fe in einer perfekt abgestimmten
Hardwarekomponenten notwendig Design-Umgebung ermöglichen die
sind, die richtige Auswahl der Kom- Erstellung professionell gestalteter
ponenten zu treffen und die Bautei- Layouts mit überzeugender Grafik
le fachgerecht zu montieren. Weiter- und Typografie.
hin lernen Sie, Windows ordentlich
Frau Krauß ist Adobe Certified
zu installieren, sowie Gerätetreiber
Expert, Herr Moeres ist Adobe
zu installieren und zu optimieren.
Certified Expert and Instructor.
Sie erfahren, was Sie wirklich brauDen gültigen Ablaufplan für den Bilchen und wo Sie Ihre Komponenten dungsurlaub erhalten Sie bei Bedarf
beschaffen können (z.B. Internet)
im Fachbereich Beruf oder in der
und dabei auch noch Geld gegenü- Geschäftsstelle.
ber einem fertigen PC sparen.
D54020
28,00 Ustd. 320,– €
– Hardwarekunde: Mainboard, Pro7 Abende, ab 20.8.2012
zessor, Grafikkarte, Speicher usw.
Mo, 18:30 – 21:30 Uhr
– Montage von Computersystemen Gerhild Krauß
– Konfiguration der Hardware
D54020BU
40,00 Ustd. 380,– €
– Betriebssysteminstallation und
Bildungsurlaub
Systemoptimierung
D53470
8,00 Ustd. 75,– € 1 Woche, ab 17.9.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
1 Samstag, 17.11.2012
Gerard Moeres
9:00 – 16:00 Uhr
Marc Schaumburg
D54025BU
40,00 Ustd. 380,– €
Bildungsurlaub,
1 Woche, ab 3.12.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Gerard Moeres
Anzeige
80
Beruf und Karriere
EDV-Anwendungen
Beruf und Karriere
EDV für Ältere
EDV für Ältere
Wir arbeiten in unseren Kursen
ausschließlich mit Windows 7
und Office 2010!
Baustein 1: Erste Schritte am PC
Hier lernen Sie den allerersten Umgang mit dem PC und alles was Sie
drumherum so wissen sollten. Diesen Baustein sollten Sie als Grundlage der weiteren Bausteine auf jeden Fall besuchen:
– Den Computer und seine Bestandteile kennen
– Computermaus und -tastatur bedienen
– Die Bildschirmoberfläche und
wesentliche Symbole kennen
– Programme öffnen und schließen
D53505A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 28.8.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
D53505B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 24.9.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
D53505C
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 6.11.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53505A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 29.1.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53505B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 11.3.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 2: Ordnung auf dem PC
Die ersten Schritte am PC sind gemacht, der Computer ist kein
»Fremder« mehr für Sie. Wenn nur
die Daten immer da wären, wo Sie
es sich wünschen! Dateien »verschwinden« und sind unauffindbar? Sie verstehen Ihre eigenen Benennungen nicht mehr? Dann ist
es Zeit, sich mit der Ordnung auf
dem PC zu befassen:
– Dateien speichern und sinnvoll
benennen
– Ordner erstellen, eine sinnvolle
Ordnerstruktur anlegen, gut benennen
– Arbeiten mit dem Explorer
– Speichermedien: Disketten, CD,
USB-Sticks
D53510A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 11.9.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
12,00 Ustd. 78,– €
E53510A
8,00 Ustd. 52,– € D53520B
3 Nachmittage, ab 3.12.2012
2 Nachmittage, ab 12.2.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
12,00 Ustd. 78,– €
E53510B
8,00 Ustd. 52,– € E53520A
3 Nachmittage, ab 4.3.2013
2 Nachmittage, ab 8.4.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 3:
Texte bearbeiten mit Word
– Das Word-Anwendungsfenster:
Aufbau und Handhabung
– Texteingabe und Korrektur
– Grundlegende Formatierungen
(Zeichen, Absatz, Schrift u.ä.)
– Markieren, Kopieren und Verschieben von Text
– Dokumente speichern und
drucken
– Rechtschreibungs- und Grammatikprüfung
– Hilfefunktion von Word
– Tabulatoren
– Nummerierungs- und Aufzählungszeichen
D53515A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 25.9.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
D53515B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 12.11.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53515A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 14.1.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53515B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 21.5.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53515C
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 22.4.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53520B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 13.5.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53520C
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 15.1.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 5: Word Spezial
In diesem Baustein können Sie Ihre
Word-Kenntnisse vertiefen und spezielle Anwendungen ausprobieren:
– Gestaltete Briefe schreiben
– Mehrseitige Texte erstellen (z. B.
Reisebericht, Memoiren)
– Bilder in Texte einbauen
– Visitenkarten erstellen
– Gestaltete Einladungen schreiben
Vorkenntnisse: Besuch der Bausteine 1 und 3 für Ältere oder vergleichbare Kenntnisse
D53525A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 1.10.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53525B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 5.2.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53525C
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 14.5.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 6: Internet Spezial
Im Internet gibt es viel zu entdecken! In diesem Baustein erhalten
Sie einen Überblick über interessanBaustein 4:
te Dinge:
Erste Schritte im Internet
– Es gibt nicht nur Google: Suchen,
In diesem Baustein lernen Sie alles
Finden und Nutzen von Informarund ums Internet und seine Bedietionen
nung:
– Einkaufen und Reisen buchen im
– Einen eigenen Internetzugang einInternet
richten
– Ebay
– Internetseiten besuchen
– Facebook und Co, YouTube, Blogs
– Eine eigene kostenlose E-Mailund Kontaktbörsen
Adresse einrichten
– Chat
– E-Mails schreiben, versenden und Vorkenntnisse: Besuch der Bausteierhalten
ne 1 und 4 für Ältere oder vergleich– Suchen und Finden im Internet:
bare Kenntnisse
Suchmaschine Google
D53530A
12,00 Ustd. 78,– €
– Sicherheit im Internet
3 Nachmittage, ab 5.11.2012
Vorkenntnisse: Besuch des BauMo, 13:45 – 16:45 Uhr
steins 1 oder vergleichbare KenntE53530B
12,00 Ustd. 78,– €
nisse
3 Nachmittage, ab 28.1.2013
D53510B
8,00 Ustd. 52,– €
D53520A
12,00 Ustd. 78,– €
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
2 Nachmittage, ab 29.10.2012
3 Nachmittage, ab 30.10.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53530C
12,00 Ustd. 78,– €
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
3 Nachmittage, ab 28.5.2013
D53510C
8,00 Ustd. 52,– €
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
2 Nachmittage, ab 20.11.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
81
Baustein 7:
Digital fotografieren
und danach?
In diesem Baustein lernen Sie den
professionellen Umgang mit Ihren
selbstgeknipsten Fotos:
– Bilder auf den PC übertragen
– Bilder auf dem PC in ein selbst erstelltes Ablagesystem einordnen
– Bilder bearbeiten (mit einem kostenlosen Programm)
– Bilder ausdrucken
– Bilder auf CD/DVD brennen (zum
Sichern, Weitergeben, Abspielen
auf dem DVD-Player)
– Bilder für Versand per E-Mail verkleinern
– Ein Fotobuch erstellen und dieses
und Fotos im Internet bestellen
Der Kurs vermittelt das Wissen anhand praktischer Übungen. Voraussetzung: Besuch des Bausteins 1
oder vergleichbare Kenntnisse
D53700A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 10.9.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
D53700B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 27.11.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53700A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 26.2.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53700B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 8.4.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53700C
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 10.6.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
82
Beruf und Karriere
Grafik/Layout/Bildbearbeitung
Adobe Indesign
für Profis
Sie sind InDesign-Praktiker und mit
dem grundsätzlichen Umgang mit
InDesign vertraut? Sie möchten Ihr
Wissen über InDesign erweitern und
praxisorientierte Fragen zum Handling und zum Workflow abklären?
Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die bereits über Grundkenntnisse verfügen und Adobe Indesign
effektiver und über das Grundwissen hinaus nutzen möchten. Weiterführende Techniken ermöglichen
den sicheren Umgang mit Dokumenten und erleichtern das Layouten durch zusätzliche Hilfsmittel.
Wenn Sie möchten, können Sie Beispiele Ihrer bisherigen InDesign-Arbeiten mitbringen. Wir beantworten
Ihre Fragen dazu und überlegen gemeinsam, ob und wie man Dinge
daraus besser oder einfacher umsetzen kann.
– Vertiefung des Grundwissens
– Fragen aus der Praxis der Teilnehmer aufarbeiten
– Hochwertiger Satz in InDesign
– Arbeiten mit Zeichenformaten,
Absatzformaten, verschachtelten
Formaten und Objektstilen
– Erweiterter Import von Officedokumenten
– Fortgeschrittener Tabellensatz
– Transparenzen und Effekte
– Erstellung von Index und Inhaltsverzeichnis
– Buchfunktion in InDesign
– Lebende Kolumnentitel
– Verankerte Bildrahmen
– Die Prepressfunktionen
von InDesign, Ausgabevorschau,
Druckmanager
– Tipps und Tricks
Frau Krauß ist Adobe Certified Expert. Herr Moeres ist Adobe Certified Expert and Instructor.
Den gültigen Ablaufplan für den Bildungsurlaub erhalten Sie bei Bedarf
im Fachbereich Beruf oder in der
Geschäftsstelle.
D54030
28,00 Ustd. 320,– €
7 Abende, ab 29.10.2012
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
Gerhild Krauß
Bildbearbeitung
mit Adobe Photoshop
Bildbearbeitung
mit Adobe Photoshop
Grundlagen
Adobe Photoshop ist ein Programm
für die professionelle digitale Bildbearbeitung. Sie lernen in diesem
Kurs theoretisches Hintergrundwissen rund um die Bildbearbeitung
und den Druck sowie den praktischen Umgang mit Adobe Photoshop.
– Scannen von Bildern
– Erstellen von Auswahlen
– Freistellen von Objekten
– Bildkorrekturen
– Retuschieren von Bildern
– Einfaches Arbeiten mit Ebenen
– Was bedeutet welches Dateiformat?
– Welche Auflösung für welchen
Zweck?
– Warum sehen die Farben im Druck
anders aus als auf dem Bildschirm?
– Was unterscheidet den professionellen Vierfarbdruck vom Druck
auf dem eigenen Drucker?
– Wie unterscheiden sich die Angaben lpi und dpi?
Vorkenntnisse: Fundierte Windowskenntnisse!
Herr Kreienbühl ist Lithograf und Fotodesigner. Herr Moeres ist Adobe
Certified Expert and Instructor.
Den gültigen Ablaufplan für den Bildungsurlaub erhalten Sie bei Bedarf
im Fachbereich Beruf oder in der
Geschäftsstelle.
D54050
28,00 Ustd. 320,– €
7 Abende, ab 28.8.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Rolf Kreienbühl
Aufbau
In diesem Aufbauseminar werden
bekannte Funktionen vertieft und
neue Arbeitstechniken aufgezeigt.
Von der fortgeschrittenen Bildbearbeitung bis hin zum Umgang mit
dem integrierten Programm ImageReady in Kombination mit erweiterten Photoshop Funktionen zur Erstellung von Web-Grafiken.
– Erweitertes Textwerkzeug
– Unterstützung von Vektorformen
– Erweitertes Arbeiten mit Ebenen
– Ebenenorganisation
– Einsatz von Ebeneneffekten
– Fortgeschrittene Freistellungsfunktionen
Vorkenntnisse: Besuch des Kurses
»Bildbearbeitung mit Adobe
Photoshop-Grundlagen« oder vergleichbare Photoshop-Kenntnisse
Herr Kreienbühl ist Lithograf und
Fotodesigner. Herr Moeres ist Adobe
Certified Expert and Instructor.
Den gültigen Ablaufplan für den Bildungsurlaub erhalten Sie bei Bedarf
im Fachbereich Beruf oder in der
Geschäftsstelle.
D54060
28,00 Ustd. 320,– €
7 Abende, ab 30.10.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Rolf Kreienbühl
– Wie kann ich meine Bilder
anschauen und sortieren?
– Welche Möglichkeiten der Weiterverarbeitung habe ich?
– Fotos bearbeiten, korrigieren,
verändern und archivieren.
– Techniken zur Aufwertung alter
Fotos
Bitte bringen Sie Ihren Fotoapparat
und seine Bedienungsanleitung mit,
damit wir einige Dinge direkt gemeinsam ausprobieren können.
Vorkenntnisse: Fundierte Windowskenntnisse
D54070
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Peter Schwägerl
Schön!
Beautyretusche mit Photoshop
Haben Sie auch schon einmal versucht, Portraitfotos mit Photoshop
nachzubearbeiten und hinterher
sah das Gesicht wie getüncht aus?
Haare bearbeitet und es sah einfach
nur schrecklich aus? Beautyretuschen erfordern Feingefühl und
Können im Umgang mit Photoshop.
Aufbauend auf den Programmkenntnissen lernen Sie in diesem
Workshop gezielt, Gesichter natürlich zu bearbeiten, Haare freizustellen und unliebsame Objekte aus
D54065BU
40,00 Ustd. 380,– €
dem Fotohintergrund zu tilgen.
Bildungsurlaub,
Wir fotografieren im Fotostudio
1 Woche ab 12.11.2012
(Modell oder eigene Portraits) und
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
beschäftigen uns auch mit Fragen
Gerard Moeres
der Beleuchtung. Danach steht die
Retusche im Mittelpunkt. Bitte brinDigitales Foto – was nun? gen Sie Ihre eigene Kamera mit.
D54050BU
40,00 Ustd. 380,– € Sie besitzen einen digitalen FotoapBitte bringen Sie eigene FotobeiBildungsurlaub,
parat oder sind kurz vor dem Kauf
spiele (auf USB-Stick oder CD)
1 Woche ab 8.10.2012
und wollen die enormen Vorteile
und/oder Ihre Digitalkamera mit.
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
dieser neuen Technik optimal nutDies ist ein Vertiefungsworkshop
Gerard Moeres
zen? Hier lernen Sie die wichtigsten und kein Einführungskurs
E54055BU
40,00 Ustd. 380,– € Grundlagen zur digitalen Fotografie. in Photoshop, GrundlagenkenntBegrifflichkeiten werden geklärt
Bildungsurlaub
nisse in Photoshop entsprechend
und an praktischen Beispielen aus1 Woche ab 14.1.2013
des Grundlagen- Kurses sind
probiert.
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
unabdingbar!
– Welche Auflösung soll ich für mei- D54075
Gerard Moeres
15,00 Ustd. 185,– €
ne Fotos nutzen?
1 Wochenende
– Was hat die zusätzliche QualitätsFr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
einstellung für eine Auswirkung?
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
– Warum werden viele Bilder
Gerard Moeres
E54030BU
40,00 Ustd. 380,– €
unscharf oder zu dunkel?
Bildungsurlaub,
Die Lehrkräfte der vhs sind Exper– Was ändert sich, wenn ich Blende
1 Woche, ab 4.2.2013
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
oder Verschlusszeit verändere?
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Sie verfügen über entsprechende
– Wie bekomme ich meine Bilder
Gerard Moeres
Aus- und Weiterbildungen und
vom Fotoapparat in den Rechner?
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Beruf und Karriere
AutoCAD, Webdesign/Internet
Adobe Illustrator
83
– Auswahl eines Providers
– Hochladen der Seite ins Internet
Was
macht
mein
Kind
Es ist viel Zeit für Ihre individuellen
AutoCAD
Fragen eingeplant. Wenn Sie Lust
im Internet?
Grundlagen
Computerspiele und Fernsehen statt haben, bringen Sie eine Skizze einer
Eine Grundlagen-Schulung für Einvon Ihnen geplanten Homepage
steiger und Umsteiger: An sehr ein- Sport und Spielen? SMS, Chatten
zum Kursbeginn mit – wir werden
und
Email
als
einzige
Kommunikafachen Beispielen werden die Funktion? You-Tube und Facebook als Er- versuchen, Ihre Ideen umzusetzen.
tionen und Befehle von AutoCAD
Dieser Kurs wendet sich an Teilnehsatz für echte Freunde?
leicht verständlich erklärt. Die Beimer, die im Augenblick noch keine
Sind
unsere
Kinder
in
Gefahr,
maspiele sind praxisnah und führen
höheren Ansprüche haben, sondern
chen
die
Medien
und
neuen
Errunschnell zu einer sicheren Bedienung
genschaften der Technik sie süchtig einfach nur im Internet präsent sein
des Programms.
wollen mit einer angenehm anzu– Programmbedienung (Menüs und oder verstehen wir nur ihre Welt
schauenden Webseite.
nicht
mehr?
Werkzeuge)
Teilnahmevoraussetzungen: Texte
Den
richtigen
Umgang
mit
den
Me– Befehle und Funktionen (Zeichendien zu erlernen ist die Herausforde- am Computer bearbeiten – Löschen,
und Änderungsbefehle)
Kopieren, Ausschneiden und Ver– Bemaßung, Beschriftung (Textstile rung der Gegenwart und der Zuschieben von Texten und Ordnern –
kunft,
Aufgabe
der
Eltern
ist
es,
die
und Layer)
und Spaß am Internet.
Kinder
dabei
zu
unterstützen.
Viele
– Datenausgabe und DatenverwalD54410
15,00 Ustd. 160,– €
Eltern haben keine Ahnung mehr,
tung (Drucken und Speichern)
1 Wochenende
Vorkenntnisse: Fundierte PC-Kennt- wie ihr Nachwuchs kommuniziert
und erfährt nur über Dritte, welcher Fr, 5.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
nisse
Den gültigen Ablaufplan für den Bil- Missbrauch oft getrieben wird. Nicht Sa, 6.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
dungsurlaub erhalten Sie bei Bedarf zu wissen, womit sich die Kinder ei- Hartmut Balke
gentlich beschäftigen, schürt Unbeim Fachbereich Beruf oder in der
hagen und führt zu Missverständnis- (X)HTML1.0, HTML 5 und
Geschäftsstelle.
D54210
32,00 Ustd. 320,– € sen und Streit mit den Kindern.
CSS3 für die Gestaltung
In diesem Kurs lernen Sie Kommuni8 Abende, ab 29.10.2012
einer Webseite
kations- und andere Möglichkeiten
Mo, 18:30 – 21:30 Uhr
Grundlagen
des
Internet
kennen,
um
mit
ihren
Odalf Rose
Kindern auf Augenhöhe zu bleiben, In diesem Kurs erwerben Sie KenntD54210BU
40,00 Ustd. 395,– € und werden auf die damit verbunnisse über die grundlegende StrukBildungsurlaub
tur einer Webseite. Ganz nebenbei
denen Problematiken und Schutz1 Woche ab 26.11.2012
möglichkeiten hingewiesen. Sie ler- lernen Sie etliche wichtige HTMLMo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Befehle kennen, um z.B. Tabellen,
nen Regeln zur sicheren Nutzung
Adobe Illustrator
Odalf Rose
Hyperlinks oder Bilder in den Webdes Internets kennen und erfahren,
für Fortgeschrittene
seiten unterzubringen. Keine Angst:
wo
Sie
Grenzen
setzen
sollten.
Dieser Kurs vertieft die Inhalte des
umfangreiche NachschlagemöglichDie
Referentin
ist
langjährige
EDVAutoCAD
Grundlagenkurses und widmet sich
keiten im Internet erübrigen das
Dozentin
und
Mutter
von
vier
KinAufbau
speziellen Problemstellungen, die
Auswendiglernen von Befehlen,
dern.
bei der professionellen Verwebdung Ein weiterführendes Training zu
nicht aber das Ausprobieren. In
D54405
8,00
Ustd.
75,–
€
Funktionen,
Befehlen
und
dem
Zuvon Illustrator aufgeworfen werden.
HTML 5, das sich generell noch in
2
Abende,
ab
29.11.2012
sammenwirken
der
grundlegenden
– Deckkraftmasken
der Entwurfsphase befindet, finden
Do,
18:00
–
21:00
Uhr
Techniken
des
professionellen
Auto– Diagramme
sich einige heute schon nutzbare
Dr. Ulrike Kaiser
CAD:
– Ebenen
Befehlserweiterungen, die die ge–
Fortgeschrittenes
Editieren
von
– Nachzeichnen
stalterischen Möglichkeiten deutlich
Zeichnungen
– Verlaufsgitter
Erstellen
ausdehnen. Die Gestaltung der
–
Erweiterte
Bemaßungstechniken
– 3D
einer
Homepage
Webseite wird heutzutage zu gro– Anpassung der Arbeitsumgebung
– Muster erstellen
Stellen Sie Ihre Visitenkarte ins Inter- ßen Teilen über Cascading Style
–
Komplexer
Einsatz
von
Blöcken
– Farben
net. Gestalten Sie eine einfache
Sheets gesteuert (CSS). Im Kurs wird
und Attributen einer Konstruk– Interaktive Farbe
Startseite mit Hilfe von kostenlos im überwiegend Freeware eingesetzt,
tionszeichnung
– Formen, Effekte
Netz verfügbaren Programmen. Der also Programme, die Sie kostenlos
Vorkenntnisse: Besuch des Kurses
Frau Krauß ist Adobe Certified ExKurs wendet sich an alle, die noch
auch zu Hause benutzen können.
AutoCAD-Grundlagen oder verpert.
keine hohen Ansprüche an die Web- – Seitenstruktur der Webseite
gleichbare
Kenntnisse
D54130
14,00 Ustd. 180,– €
gestaltung haben oder einfach an
– Einfügen von Hyperlinks und BilE54220
32,00 Ustd. 320,– €
1 Wochenende
diejenigen, die einen flüchtigen
dern
8 Abende, ab 21.1.2013
Fr, 7.12.2012, 18:30 – 21:30 Uhr
Blick hinter die Kulissen der Webge- – Zusammenspiel CSS und HTML
Mo,
18:30
–
21:30
Uhr
Sa, 8.12.2012, 9:00 – 17:30 Uhr
staltung werfen wollen.
– Tabellen und Listen
Odalf Rose
Gerhild Krauß
– Kurzeinführung HTML (ganz ohne – Gestaltungsbeispiele
geht es nicht).
Vorkenntnisse: Sicherer Umgang mit
– Gestalten einer Startseite – mit
einem Textverarbeitungsprogramm
Verknüpfungen zu anderen Seiten und dem PC.
und mit Bildern
D54420
15,00 Ustd. 160,– €
– Tipps und Kniffe für Abwechslung 1 Wochenende
auf ihren Seiten
-IT¬DEM
Fr, 2.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
+5,4524)#+%4
–
Nutzen von kostenlos im Internet
Sa, 3.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
KOSTENLOS¬ZUR¬
6OLKSHOCHSCHULE
verfügbaren Tools
Hartmut Balke
Illustrator ist ein professionelles Zeichenprogramm für Grafiker im
Druckgewerbe, für Designer von
Multimedia-Grafiken und für Künstler, die Webgrafiken und Online-Inhalte gestalten. Mit Hilfe von Paletten, Filtern und Zeichenwerkzeugen
lassen sich hochwertige Vektorgrafiken erzeugen. Weitere Stärken sind
die umfangreichen typografischen
Möglichkeiten. Als echter Allrounder
unterstützt das Programm die gängigen Fachprogramme und hat viele
Exportmöglichkeiten.
– Pfade zeichnen und editieren
– Textbearbeitung und Typographie
– Farben definieren und editieren
– Objektgestaltung
– Formen und Farben angleichen
– Farbverläufe, Muster und Transparenzen
– Verwendung von Ebenen
– Effekte
– Diagramme
Vorkenntnisse: fundierte Windowskenntnisse
Frau Krauß ist Adobe Certified
Expert.
D54120
28,00 Ustd. 320,– €
7 Abende, ab 26.9.2012
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
Gerhild Krauß
AutoCAD
Webdesign/Internet
84
Beruf und Karriere
Webdesign/Internet
(X)HTML1.0, HTML 5 und
CSS3 für die Gestaltung
einer Webseite
Adobe® FlashAnimationen
und Videos im Internet
Webauftritt mit Adobe
Dreamweaver®
und Adobe Fireworks®
Internet Portal und
Content Managementsystem mit Joomla
Aufbau
In diesem Kurs erwerben Sie Kenntnisse über die grundlegende Struktur einer Webseite. Ganz nebenbei
lernen Sie etliche wichtige HTMLBefehle kennen, um z.B. Tabellen,
Hyperlinks oder Bilder in den Webseiten unterzubringen. Keine Angst:
umfangreiche Nachschlagemöglichkeiten im Internet erübrigen das
Auswendiglernen von Befehlen,
nicht aber das Ausprobieren. HTML
5 wird zur Zeit entwickelt, dennoch
gibt es heute schon in allen Browsern nutzbare Erweiterungen, die
die Möglichkeiten der Webgestaltung deutlich ausdehnen.
Die Gestaltung der Webseite wird
heutzutage zu großen Teilen über
Cascading Style Sheets gesteuert
(CSS). CSS3 ist noch in der Entwurfsphase, aber zu Teilen heute schon
nutzbar. Neue Befehle zur typografischen Gestaltung und zur Erstellung
grafischer Objekte, soweit nutzbar,
werden Sie anwenden.
Sie vertiefen Ihre Kenntnisse aus
dem Grundkurs:
– Erweiterung der CSS – und HTMLKenntnisse
– Gestaltung von Navigationsleisten
– Interaktive Formulare
– Kontrolle der Eingaben in Formularen mit Javascript (nur ein ganz
kleiner Abriss)
– Tipps und Tricks für besondere Effekte
Vorkenntnisse: Besuch des Grundlagenkurses (X)HTML 1.0, HTML 5 und
CSS3 oder vergleichbare Kenntnisse.
D54430
15,00 Ustd. 160,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Hartmut Balke
Mit Flash erzeugen Sie Animationen,
stellen Videos ins Internet oder erzeugen komplexe Anwendungen
(Rich Internet Applications). Animationen im Internet oder Videos auf
der eigenen Webseite – immer mehr
Seiten machen auf sich mit diesen
Eigenschaften aufmerksam und heben sich von anderen Seiten ab.
Dank der grafischen Entwicklungsumgebung gelingt es recht schnell,
eigene Ideen zu verwirklichen
– Mal- und Zeichenwerkzeuge in
Flash
– Erstellen von einfachen und komplexen Animationen mit Formund Bewegungstweenings
– Einsatz 3D-Effekte und Bone-Werkzeug
– Pfade und Pfadanimationen
– Texte und Textwerkzeuge
– Arbeiten mit Ebenen
– einfache Animationssteuerung mit
Actionsscript 3.0, der in Flash eingebauten Scriptsprache.
Vorkenntnisse: Besuch des PCGrundlagenkurses oder vergleichbarer sicherer Umgang mit dem Computer.
D54440
30,00 Ustd. 320,– €
2 Wochenenden ab 16.11.2012
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:30 Uhr
Hartmut Balke
Dreamweaver ist unbestritten das
derzeit beste Programm zur schnellen Entwicklung von umfangreichen
Webauftritten sowohl für den Designer als auch für den Webprogrammierer – als Einzelentwickler oder im
Team. Umfangreiche Unterstützung
für AJAX(asynchronous javascript
und XML), PHP, ASP, Datenbankanbindung und vieles mehr erlauben
auch dem weniger Versierten die
Gestaltung anspruchsvoller Webanwendungen. Die Programmbedienung ist allerdings nicht trivial und
erfordert wahrscheinlich deutlich
mehr Einarbeitungsaufwand als
eine Textverarbeitung. Die Bildbearbeitungsprogramme werden nur insoweit genutzt als dies für die Belange der Seitengestaltung erforderlich
ist.
– Erste Schritte – Programmeinstellungen
– Erstellen einer Startseite mit HTML
und CSS. Dabei lernen Sie die Bedienelemente kennen.
– Einbinden von Bildern und anderen Elementen
– Verlinkungen
– Validierung der fertigen Seite
– Arbeiten mit Templates für umfangreiche Webprojekte.
– Zusammenspiel von Dreamweaver, Fireworks und Photoshop
anhand von Beispielen
– Einbinden eines Flash-Films in die
Webseite.
– Einfügen von AJAX-Elementen.
– Einrichten einer Datenbankanbindung anhand von PHP und Mysql.
Teilnahmevoraussetzungen: grundlegende Kenntnisse in HTML und
CSS.
E54450
30,00 Ustd. 160,– €
2 Wochenenden, ab 18.1.2013
Fr + Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Hartmut Balke
Sie erhalten in diesem Seminar
Hintergrundinformationen rund um
kostenlos verfügbare Open Source
Programme und Content Management-Systeme. Sie erfahren, wie Sie
einen Internet-Auftrittt entwerfen
und planen können, Sie installieren
das Content-Management System
Joomla und richten es für Ihre Inhalte ein.
– Planung eines Projekts: Zieldefinition und Realisierungsplanung
– Open Source, Urheber-Patentrecht
und Lizenz
– Vorstellung Joomla, Funktionsumfang
– Technischer Hintergrund: Betriebssystem, Server, Datenbank, Programmierung dynamischer Webseiten
– Programm-Code: PHP, HTML,
Cascading Style Sheets
– Cookies, Session-ID, Wiedererkennung von Benutzern
– Webspace mit PHP und MySqlDatenbank, Download und Installation
– Anpassung von Layout und
Design
– Anpassung von Formulierungen
– Erstellen von Menüs
– Datenschutz und –sicherheit
– Suchmaschinen
– Schnelligkeit
– News und Redaktionssystem,
Blogs
– FAQs, statischer Inhalt
– Zusatzmodule, Fotogalerien
– verantwortlicher Umgang mit
Benutzerdaten, Offenlegung
– Zugriffsstatistiken
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D54470BU
40,00 Ustd. 380,– €
Bildungsurlaub,
1 Woche ab 3.12.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Barbara Funke
Internetseiten erstellen
mit Wordpress
(Bildungsurlaub)
Mit Hilfe von Wordpress können Sie
einfach und schnell eine Webseite
erstellen. Sie erfahren in dem Seminar, wie Sie das System lokal und im
Internet installieren, Sie gestalten
das Aussehen Ihrer Wordpress-Webseite, fügen Texte, Bilder, Videos ein,
und lernen erweiternde »Plugins«
kennen. Sie erhalten Tipps für das
Bekanntmachen der Webseite.
Bestandteil des Seminars sind die
Themen Datenschutz und Datensicherheit, sowie die mit der Veröffentlichung einer Webseite verbundenen rechtlichen Aspekte.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
E54480BU
40,00 Ustd. 380,– €
Bildungsurlaub,
1 Woche ab 25.2.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Barbara Funke
Content Management
mit Drupal
Drupal gehört mit Wordpress ,
Joomla und Typo3 zu den häufig
verwendeten
kostenlosen »open source« ContentManagement-Systemen. Drupal erlaubt die Erstellung von Webauftritten für eine große Zahl von Anwendern. Das Kern-Modul von Drupal
kann als einfache Webseite verwendet werden, als Forum und für eine
Beruf und Karriere
Datenbanken, Programmierung
Gruppe, bei der die Benutzer eigene
Blogs anlegen und selbst Inhalte erzeugen. Beispiele für den Einsatz
von Drupal reichen vom persönlichen Webtagebuch über Firmenund Zeitschriftenseiten bis zum
Webauftritt des Weißen Hauses in
Washington.
In diesem Seminar installieren Sie
das Kern-Modul von Drupal. Sie lernen die grundlegenden Module
kennen für Text- und Bildbearbeitung , für die Benutzerverwaltung
und für die Vergabe von Kategorien.
Sie erfahren, wie Sie Layout-Vorlagen ändern und erhalten einen
Überblick über die verfügbaren
weiteren Module. Datenschutz und
Datensicherheit sind zusätzliche
Themen.
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
E54480BU
40,00 Ustd. 380,– €
Bildungsurlaub,
1 Woche ab 21.1.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Barbara Funke
Datenbanken
MS SQL-Server
Einführung in die Entwicklung
und Administration moderner
Datenbanksysteme
Der MS SQL-Server ist ein leistungsstarkes relationales Datenbank-Management-System für verteilte
Client-Server-Datenverarbeitung.
Gegenüber PC Datenbanken wie
Access bieten serverbasierte Datenbanken eine verbesserte Funktionalität und Datensicherheit und eignen sich für sehr große Datenbestände.
– Installation und Konfiguration
– Benutzerverwaltung
– Backup und Restore
– Datenmanipulation und Datenauswertung mit SQL
– Variablen und Kontrollstrukturen
– gespeicherte Prozeduren und
Trigger
Vorkenntnisse: Grundlegende
Kenntnisse im Umgang mit einem
Datenbanksystem wie z.B. Access
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D55010BU
40,00 Ustd. 380,– €
Bildungsurlaub:
1 Woche ab 5.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Eberhard Kaefer
Oracle Datenbankadministration
und Entwicklung
Programmieren mit C++
Aufbau
C++ ist eine solide Basis für konsequente und saubere ProgrammieDer Kurs bietet eine Einführung in
rung. Die Objektorientierung bietet
das Datenbankmanagementsystem
breiten Raum für elegantes SoftOracle und die Abfragesprache SQL:
waredesign. Vererbungshierarchien
– Systemarchitektur einer Oraclefördern die Wiederverwendbarkeit
Datenbank
von Codefragmenten oder gar gan– Planen und Erstellen einer Datenzen Programmen. Erst mit objektobank
rientierten Sprachen wie C++ wur– Oracle Netzwerkkonfiguration
den Programme wirklich wartbar
– System- und Objektprivilegien/
und administrierbar.
Sicherheitskonzepte
Dieser Kurs bietet Ihnen die ganze
– Import und Export von Daten
Palette, angefangen von der Objek– Backup und Restore
torientierung bis hin zu Designfra– Arbeiten mit SQL und PL/SQL
gen. Viele praxisbezogene Beispiele
– Datentypen und Kontrollstrukturunden den Kurs ab.
ren
Vorkenntnisse: Besuch des Kurses
Vorkenntnisse: Kenntnisse einer PC
Programmieren mit C/C++ – GrundDatenbank wie z.B. Access.
lagen(siehe oben) bzw. GrundkenntDen gültigen Ablaufplan erhalten
nisse einer höheren ProgrammierSie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
sprache!
oder in der Geschäftsstelle.
D55230
30,00 Ustd. 320,– €
D55020BU
40,00 Ustd. 380,– €
2 Wochenenden, ab 16.11.2012
1 Woche, ab 26.11.2012
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Eberhard Kaefer
Ralf Rhode
Programmieren
Programmieren in C/C++
Grundlagen
Die Programmiersprache C eignet
sich hervorragend als Einstieg in die
am meisten verbreiteten modernen
Sprachen (z.B. C++ , Java, C#, usw.).
Entscheidende Vorteile sind der geringe Umfang an Sprachelementen,
die schnelle Laufzeit, Unterstützung
modularer Programme, sowie die
gute Portabilität. Mit vielen einfachen Beispielen bringen wir Ihnen
die Syntax der Sprache C nahe.
– Strukturierung des Quellcodes
und die Einhaltung der bestehenden Standards
– Datentypen
– Kontrollstrukturen
– Ein-Ausgaben
– Operatoren
– Funktionen
– Modularität
Vorkenntnisse: Erste Programmierkenntnisse sind von Vorteil, aber
nicht zwingend erforderlich.
D55220
30,00 Ustd. 320,– €
2 Wochenenden, ab 2.11.2012
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Ralf Rhode
Programmieren mit PHP
Mit Hilfe eines HTML-Editors statische Webseiten mit ein paar Bildern
und Frames zu erstellen, ist heutzutage ziemlich einfach. Um aber dynamische Seiten mit Datenbank-Anbindung zu realisieren, benötigt
man eine starke Technologie, die zuverlässig, sicher und strukturiert ist.
Diese Technologie bietet PHP. PHP
(PHP Hypertext Preprocessor) ist
eine sehr beliebte, quell-offene Programmiersprache für Internet-Anwendungen, die den kompletten
objektorientierten Ansatz unterstützt.
– Überblick über wichtige Features
der Programmiersprache PHP
– HTML Formulare
– Das relationale Datenbanksystem
MySQL
– Kurze Einführung in SQL
Vorkenntnisse: Gute Kenntnisse in
HTML und Grundlagen der Programmierung (siehe oben z.B. Kurs »Programmieren mit C/C++ «)
E55240
30,00 Ustd. 320,– €
2 Wochenenden, ab 18.1.2013
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Said Hasan Hashemi
85
Programmieren mit Java
Grundlagen
Java ist eine einfache, objektorientierte, sichere, architekturunabhängige und sehr leistungsstarke Programmiersprache. In diesem Kurs
lernen Sie die wesentlichen Grundlagen von Java kennen und anwenden:
1. Syntax von Java
– Die Installation und die Werkzeuge
des JDK
– Der Aufbau von Java-Applikationen
– Primitive Datentypen
– Binäre, logische und arithmetische
Operationen
– Kontrollanweisungen
2. Objektorientierte Programmierung
– Basisklassen, abgeleitete Klassen,
finale Klassen
– Abstrakte Klassen und Interfaces
– Pakete und der Import von Klassen
– Ausnahmebehandlung
– Generics
3. Java Plattform
(wichtige Java-Klassen und Frameworks)
– Wrapperklassen
– Strings, StringBuffer
– Klassen zur Objektverwaltung
– Ein-/ Ausgabebausteine
Vorkenntnisse: Grundlagen der Programmierung. C oder C++ -Kenntnisse sind sinnvoll
D55250
30,00 Ustd. 320,– €
2 Wochenenden, ab 28.9.2012
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Said Hasan Hashemi
Programmieren mit Java
Aufbau
Aufbauend auf den Grundlagenkurs
werden folgende Themen behandelt:
– Parallele Programmierung in Java
– Netzwerkprogrammierung
– Verteilte Verarbeitung in Java
(remote method invocation)
– Java Servlets
– Java Database Connectivity
– eine kurze Einführung in Enterprise Java Beans
Vorkenntnisse: Besuch des Kurses
Java-Grundlagen (siehe oben) oder
vergleichbare FortgeschrittenenKenntnisse
D55260
30,00 Ustd. 320,– €
2 Wochenenden, ab 16.11.2012
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Said Hasan Hashemi
86
Beruf und Karriere
Programmieren, ITIL Servicemanagement
Programmieren
mit Visual Basic
Visual Basic von Microsoft ist eine
weit verbreitete Programmiersprache mit der sich eigenständige Windowsanwendungen programmieren
lassen. Der Kurs bietet eine Einführung in die Programmierung.
– Visual Basic und .NET
– Grundlegende Sprachstrukturen
– Kontrollstrukturen und Schleifen
– Prozeduren und Funktionen
– Fehlerbehandlung
– objektorientierte Programmierung
Den gültigen Ablaufplan erhalten
Sie bei Bedarf im Fachbereich Beruf
oder in der Geschäftsstelle.
D55270
30,00 Ustd. 350,– €
2 Wochenenden ab 7.12.2012
Fr, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Eberhard Kaefer
IT-Servicemanagement
Einführung in
IT-Servicemanagement
ITIL ist ein Hilfsmittel, das IT-Serviceorganisationen ein auf Best Practices (also Erfahrungswerten erfolgreicherOrganisationen) basierendes
prototypisches Lebenszyklusmodell
zur Strukturierung der eigenen ITServicemanagement-Infrastruktur
an die Hand gibt. Im Rahmen dieses
Bildungsurlaubs erhalten Sie ein
Verständnis der ITIL zugrundeliegenden Ideen und der fünf Kernpublikationen:
– Service Strategy
– Service Design
– Service Transition
– Service Operation
– Continual Service Improvement
das Sie in die Lage versetzt, zu be-
werten, welche Bestandteile von ITIL
für ihr Unternehmen/ihre Kunden
nutzbringend sein können. Der Kurs
soll zudem den Grundstein für eine
erfolgreiche Zertifikatsprüfung »ITILFoundation« legen und wird daher
viele Möglichkeiten zum Üben bieten. Ein zusätzlicher Schwerpunkt
im Rahmen des Service-Designs
wird eine Auseinandersetzung/Einführung in Fragen rund um Datenschutz und Datensicherheit sein.
D55300BU
40,00 Ustd. 380,– €
Bildungsurlaub:
1 Woche ab 24.9.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Christian Weber
Bildung für alle!
Barrierefrei!
Die Häuser A,B und C der vhs im
Europaviertel sind weitgehend
barrierefrei gestaltet, so dass auch
Menschen mit Behinderungen an
den Veranstaltungen teilnehmen
können. Die Villa Schnitzler ist
ebenfalls seit Anfang des Jahres
2011 weitgehend barrierefrei.
Spezielle Veranstaltungen für
Menschen mit Behinderungen, an
denen selbstverständlich auch
Menschen ohne Behinderungen
willkommen sind, bietet
die Behindertenseelsorge
im Ev. Dekanat Wiesbaden,
Schwalbacher Straße 6
65185 Wiesbaden,
Telefon (06 11) 1 40 90
E-Mail: behindertenseelsorge.wi
@ekhn-net.de
Kontaktperson: Pfarrer Rolf Haller
Weitere Informationen über
Barrierefreiheit bietet
www.wiesbaden-barrierefrei.de
Sprachen
I
n der Sprachenabteilung der vhs finden Sie eine Vielzahl von Angeboten zum Sprachenlernen für Erwachsene. Lebensnahe Lerninhalte werden Ihnen effektiv
und praxisbezogen vermittelt. Uns ist es wichtig, dass Sie
das Gelernte sofort anwenden können. Durch Professionalität, ständige Fortbildung und ganzheitliche Unterrichtsmethoden sichern wir Ihren Lernerfolg.
Lebenslanges Lernen ist heute wichtiger denn je!
Die ständige Erweiterung der Sprachkompetenz für den
Alltag und auch besonders für den Beruf ist heute unerlässlich. Wir unterstützen Sie bei Ihrer persönlichen
(Sprach-)Karriereplanung und freuen uns, wenn Sie das
Angebot der persönlichen Sprachberatung nutzen (siehe nächste Seite). Erfahrene SprachberaterInnen stellen
Ihnen Ihren persönlichen Lernweg zusammen und begleiten Sie auch gerne dabei. Bitte beachten Sie auch unsere einwöchigen Intensivtrainings (als Bildungsurlaub
anerkannt)!
Sie brauchen Nachweise für Ihre Bewerbung? Gerne, Sie können für alle Kurse und Seminare Teilnahmebescheinigungen bekommen. In vielen Sprachen können
Sie bei uns auch eine Prüfung ablegen. Unsere Sprachprüfungen sind international anerkannt und finden regelmäßig statt. Auch dazu finden Sie auf den nächsten
Seiten alle Informationen. Unsere SprachberaterInnen
stehen Ihnen dabei gerne für Information und Beratung
zur Verfügung.
Je früher Kinder beginnen, auch außerhalb des
Schulunterrichts eine Sprache zu lernen, desto leichter
erreichen Sie den gewünschten Erfolg. Schauen Sie doch
einmal in den Programmbereich »Junge vhs«!
Die Volkshochschule Wiesbaden ist anerkannter Träger von Integrationskursen nach dem Zuwanderungsgesetz. Auf den folgenden Seiten finden Sie ein umfangreiches Angebot an Integrationskursen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in der Sprachberatung.
Darüber hinaus bieten wir den MitbürgerInnen, die
noch nicht oder nur sehr schlecht lesen und schreiben
können, Grundbildungskurse an, die Ihnen ermöglichen, diese Fähigkeit zu erlernen.
Sie möchten Ihre Stimmführung verbessern, den Dialekt etwas »vermindern«, suchen ein Kommunikationsoder Präsentationstraining für Ihren Beruf, dann finden Sie in den Bereichen Deutsch, »Weiterbildung und
Lehrkräftequalifizierung Sprachen« und im Fachbereich Beruf und Karriere eine große Auswahl an Angeboten.
Und wenn Sie für Ihren persönlichen Bedarf kein Angebot finden, dann »schneidern« wir Ihnen gerne Ihr
persönliches Individualtraining. Fragen Sie uns!
Firmenseminare
Die vhs Wiesbaden e.V. ist seit vielen Jahren eine erfahrene Anbieterin von firmeninternen Sprachseminaren.
Die Seminare werden direkt auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten, d.h., Sie bestimmen Seminarinhalte,
Gruppengrößen und Seminarzeiten.
Ihr Ansprechpartner: Herr Harald Schott
Telefon (06 11) 98 89-134/135
E-Mail: hschott@vhs-wiesbaden.de
Harald Schott
Stellvertretender
Direktor,
Fachbereichsleiter
Sprachen
Zi. A-312
E-Mail: hschott@
vhs-wiesbaden.de
Sprachen, Kommunikation
Sprachtraining an der vhs
87
Anja Caroline Weber
Fachbereichsleiterin
Sprachen
Zi. A-310
E-Mail: acweber@
vhs-wiesbaden.de
88
Sprachen
Hinweise
Inhalt
Sprachen
Altgriechisch
112
Arabisch
112
Bosnisch
116
Bulgarisch
112
Chinesisch
113
Dänisch
113
Deutsch als Muttersprache
94
Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, Integrationskurse
95
Englisch
100
Finnisch
114
Französisch
104
Griechisch
114
Hebräisch
114
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Koreanisch
Kroatisch
Latein
Niederländisch
Persisch
Polnisch
Portugiesisch/Brasilianisch
Russisch
Schwedisch
Serbisch
Spanisch
Swahili
115
107
115
115
116
116
116
117
117
117
117
117
116
109
118
Thai
Tschechisch
Türkisch
Türkisch als Muttersprache
Ungarisch
118
118
118
118
118
Weitere Angebote
Alphabetisierung
94, 95
Einbürgerungstest
90
Firmentraining
87
Sprachprüfungen
90
Kommunikationstraining
91
Lesen und Schreiben lernen
94
Weiterbildungen und Lehrkräftequalifizierung Sprachen
Gebärdensprache
94
Zusatzqualifizierungen DaZ
119 Bildungsurlaub Sprachen
Weitere Fortbildungen DaF/DaZ 119
94, 103, 106, 108, 110
Alphabetisierung DaZ
119
Fortbildungen
sprachübergreifend
120
EUROLTA
120
EPQ
120
Geschäftszeiten: Fachbereich Sprachen und Sprachberatung
Montag, Dienstag, Donnerstag:
15:00 bis 17:30 Uhr
Mittwoch:
9:00 bis 12:00 Uhr
Sekretariat
Zi. A-311 im 3. OG, Haus A
Telefon (06 11) 98 89-134/135
Sprachberatungsservice:
Language counselling
Lısan Danișma
Conseil d’orientation
Consejo de orientaciòn
Информация о курсах
Zi. A-315 im 3. OG, Haus A
Keine Anmeldung nötig!
Die Sprachenabteilung ist vom 24.12.2012 bis 4.1.2013 geschlossen.
Wir stehen gern zu Ihrer Verfügung
Ihr Sprachenteam
Harald Schott
Stellvertretender Direktor
Fachbereichsleiter
Telefon (06 11) 98 89 134/135
Fax (06 11) 98 89 139
E-Mail: hschott@vhs-wiesbaden.de
Zi. A-312
Anja Caroline Weber
Fachbereichsleiterin
Telefon (06 11) 98 89 134/135
Fax (06 11) 98 89 139
Email: acweber@vhs-wiesbaden.de
Zi. A-310
Beate Jung-Stöckle
Weiterbildungslehrerin,
Integrationskurse, TestDaF
Zi. A-314
Sprechzeiten:
mo, mi, do 8:30 – 12:00 Uhr
mo, di, do 16:00 – 18:00 Uhr
Telefon (06 11) 98 89 144
Fax (06 11) 98 89 139
E-Mail:
bjung-stoeckle@vhs-wiesbaden.de
Gabriele Nisius
Weiterbildungslehrerin;
DaF-Assistenz,
Geschäftsführung Tandem
Zi. A-315
Telefon (06 11) 98 89 113
Fax (06 11) 98 89 139
E-Mail: gnisius@vhs-wiesbaden.de
Michaela Maschlanka
Fachbereichsassistentin
Telefon (06 11) 98 89 134
Fax (06 11) 98 89 139
E-Mail:
mmaschlanka@vhs-wiesbaden.de
Sprachberater/innen
Michaela Brinitzer
Anne Sadeghpour
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
Mirna Emersic
Dr. Olga Funke
Britta Weber
Karin Schneider
Fachbereichsassistentin
Telefon (06 11) 98 89 135
Fax (06 11) 98 89 139
E-Mail:
kschneider@vhs-wiesbaden.de
Zi. A-311
Sprachen
vhs-Lernstufen
89
Sprachniveaus
nach dem »Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen«
Am Ende dieser Stufe können Sie
Mögliche Prüfungen
Die Hessischen Volkshoch- Lernstufe
schulen haben sich zu C2
▲ gesprochene und schriftliche Sprache problemlos verstehen. Deutsch
Englisch
Sie können sich an allen Gesprächen und Diskussionen
einem Marketingverbund
mühelos beteiligen und sind auch mit umgangssprachlichen
zusammengeschlossen
und idiomatischen Ausdrucksweisen sehr vertraut. Sie können die Sprache in allen privaten und beruflichen Situationen
und sich dabei auf gemeinin anspruchsvollen Zusammenhängen schriftlich wie mündsame Standards geeinigt.
lich angemessen und präzise anwenden.
Ein ganz wichtiger Stan- C1
▲ längeren Reden und Gesprächen mit komplizierten Zu- Deutsch
sammenhängen folgen, lange und komplexe Sach- und litera- Englisch
dard ist der vorgenannte
Türkisch
»Europäische Referenzrahmen zum Sprachenlernen«, der sicherstellen
soll, dass Sie überall in
Europa und ganz
besonders in den Hessischen Volkshochschulen
die gleichen Lernstandards
vorfinden.
Um Ihnen eine Einschätzung Ihrer vorhandenen
rische Texte, Fachartikel und lange technische Anleitungen
verstehen, auch wenn sie nicht in Beziehung zu Ihrem Spezialgebiet stehen. Sie können sich fast mühelos spontan und fließend ausdrücken, die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben und in der Ausbildung angemessen und präzise anwenden. Sie können sich schriftlich klar und präzise ausdrücken, Texte über komplexe Sachverhalte verfassen und den
für den Leser angemessenen Stil wählen.
B2
und der in unseren Kursen
B1
vermittelten Kenntnisse zu
erleichtern, haben wir
unsere Sprachkursangebote mit den entsprechenden Einstufungen
(A1, A2, B1…) gekenn- A2
zeichnet. Sie finden diese
Kennzeichnung immer
im Kurstitel.
Haben Sie Fragen dazu? A1
Wir beraten Sie gerne!
▲ längeren Redebeiträgen und komplexer Argumentation in der Deutsch
Standardsprache sowie den meisten Nachrichtensendungen
folgen. Sie können sich im privaten und beruflichen Bereich so
spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern möglich ist, und können sich an
Diskussionen beteiligen. Darüber hinaus können Sie klare detaillierte Texte über eine Vielzahl von Themen schreiben, Aufsätze verfassen, persönliche und formelle Briefe schreiben und
deutlich machen, was wichtig ist.
Englisch
Französisch
Italienisch
Russisch
Schwedisch
Türkisch
Spanisch
▲ die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache ver- Deutsch, Englisch
wendet wird und wenn es um vertraute Bereiche wie Arbeit,
Schule oder Freizeit geht. Sie können die meisten alltäglichen
Situationen sprachlich bewältigen und sich zusammenhängend zu vertrauten Themen, z.B. Familie, Hobbies und Beruf
äußern. Sie können über Erfahrungen und Ereignisse berichten und Meinungen und Ansichten begründen.
Französisch,
Italienisch,
Arabisch,
Portugiesisch,
Russisch, Schwedisch,
Spanisch, Tschechisch,
Türkisch
▲ Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke/Wörter verstehen, Deutsch, Englisch,
wenn es z.B. um einfache Informationen zur Person, zu Familie,
Einkaufen oder Arbeit geht. Sie können sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen und mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und alltägliche Dinge beschreiben.
Französisch,
Italienisch,
Russisch, Spanisch,
Dänisch, Türkisch,
Schwedisch
▲ vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze ver- Deutsch
stehen und verwenden. Sie können sich und andere vorstellen,
Fragen zu Ihrer Person stellen und Fragen hierzu beantworten.
Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit
sind zu helfen.
Englisch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Türkisch
Russisch
90
Sprachen
Prüfungen
Prüfungszeit – Erntezeit
Europäische Sprachenzertifikate (telc) B1
Die Volkshochschule Wiesbaden ist das Prüfungs- Prüfungsgebühr: € 140,–/145,– (berufsbezogen)
zentrum der Region.
Prüfung
Anmeldeschluss
telc English A2/B1
Sie werden auf
D79017
24.11.2012
11.10.2012
internationale Prüfungen vorbereitet:
telc Espaniol B1
– Europäische Sprachenzertifikate A1, A2, B1, B2
D79015
24.11.2012
11.10.2012
(telc)
telc Francais B1
– Test DaF
D79010
24.11.2012
11.10.2012
– Goethe-Zertifikate B2, C1
telc Italiano B1
– Sprachdiplom-Prüfungen Deutsch des GoetheD79013
24.11.2012
11.10.2012
Institutes (C2, Wirtschaftsdeutsch)
telc Russisch B1
– Cambridge-Zertifikate:
D79020
24.11.2012
11.10.2012
FCE, First Certificate in English B2
telc Türkisch B1
CAE, Certificate in Advanced English C1
D79021
24.11.2012
11.10.2012
CPE, Certificate of Proficiency in EnglishC2
A1, A2 und B2-Prüfungen sowie andere Sprachen
BEC, Business English Certificate Higher C1
auf Anfrage zu dem obigen Termin.
– SWEDEX A2/B1/B2
Außerdem führen wir durch:
– Einbürgerungstest
– Sprachstandsfeststellung A1
Cambridge-Zertifikate
Prüfungsgebühr: € 171,–
FCE, Cambridge First Certificate in English, B2
Prüfung
Anmeldeschluss
D79051
08.12.2012
28.9.2012
»Die Europäischen Sprachenzertifikate« (»telc,
The European Language Certificates«) können Sie
in den wichtigsten europäischen Sprachen
erwerben.
Sie haben eine hohe internationale Wertigkeit, da
sie in ihren Niveaustufen genau den allgemein
verbindlichen Kompetenzbeschreibungen des
Europarats entsprechen.
Die Skala des Europarats umfasst sechs Stufen
Kompetente Sprachverwendung
(Proficient User)
Selbstständige Sprachverwendung
(Independent User)
Elementare Sprachverwendung
(Basic User)
C2
C1
B2
B1
A2
A1
Die Zertifikatsurkunde der »Europäischen Sprachenzertifikate« verweist ausdrücklich auf das
vom Europarat etablierte Stufensystem, den
»Europäischen Referenzrahmen für Sprachen«, so
dass Sie als Absolvent dieser Prüfungen die
Gewähr dafür haben, dass Ihre Sprachkenntnisse
überall in Europa anerkannt werden.
Fragen Sie Ihren Kursleiter oder in der Sprachberatung, welche Prüfungen Sie auch bereits im
Anfängerbereich machen können, um sich auf
dem Weg zum Zertifikat eine anerkannte Erfolgskontrolle zu verschaffen.
Die internationale Verbindlichkeit des Systems
»telc, The European Language Certificates« wird
dadurch sichergestellt, dass sie im Rahmen unterschiedlicher Kooperationen mit vielen Partnerorganisationen in ganz Europa angeboten werden.
Zu diesem Netzwerk gehören neben den französischen Industrie- und Handelskammern auch
Einrichtungen in der Schweiz, Österreich, Skandinavien, Spanien, Italien, Polen, Tschechische
Republik, Ungarn und in Deutschland.
Schwedisch-Zertifikate
Prüfungsgebühr: € 170,–
Prüfung
Anmeldeschluss
Swedex A2
D79040
24.11.2012
11.10.2012
Swedex B1
D79041
24.11.2012
11.10.2012
Swedex B2
D79042
24.11.2012
11.10.2012
Deutsch-Zertifikate
Europäisches Sprachenzertifikat Deutsch
(telc) B1
Prüfungsgebühr: € 140,–
Prüfung
Anmeldeschluss
D79022
25.08.2012
12.07.2012
D79023
06.10.2012
30.08.2012
D79024
03.11.2012
20.09.2012
D79025
01.12.2012
18.10.2012
E79022
26.01.2013
20.12.2012
A2 und DTZ-Prüfungen werden an den gleichen
Terminen durchgeführt. Nähere Auskünfte dazu
erhalten Sie in der Sprachenabteilung.
Goethe-Zertifikat B2
Prüfungsgebühr: € 160,–
Prüfung
Anmeldeschluss
D79027
25.08.2012
12.07.2012
D790271
03.11.2012
20.09.2012
E79027
26.01.2013
20.12.2012
Goethe-Zertifikat C1
Prüfungsgebühr: € 180,–
Prüfung
Anmeldeschluss
D79028
25.08.2012
18.07.2012
D790281
03.11.2012
20.09.2012
Goethe-Zertifikat C2
Prüfungsgebühr: € 220,–
Nähere Informationen zur Prüfung im Kurs.
TestDaF (Lizenziertes Prufungszentrum)
Prüfungsgebühr: € 175,–
Die Anmeldung zur Prüfung nur online möglich
unter www.testdaf.de.
Prüfung
Anmeldeschluss
13.11.2012
16.10.2012
Einbürgerungstest
Prüfungsgebühr: € 25,–
Prüfung
Anmeldeschluss
D79080
29.08.2012
16.07.2012
D79081
10.10.2012
27.08.2012
D79082
07.11.2012
24.09.2012
D79083
12.12.2012
29.10.2012
Wichtig: Nur persönliche Anmeldung möglich.
Bitte bei der Anmeldung Pass oder Ausweis vorlegen.
Weitere Termine in Vorbereitung!
Änderungen vorbehalten!
Alle Prüfungsgebühren: Stand 4/2012
Achtung: Geschäftsbedingungen bei Sprachprüfungen
Die Prüfungsgebühr wird sofort bei Anmeldung fällig. Rücktritt vor Anmeldeschluss ist gegen
Entrichtung einer Verwaltungsgebühr in Höhe von € 5,– möglich. Danach gelten bei Rücktritt die
Rücktrittsbedingungen der Prüfungsorganisation (z.B. telc, Goethe-Institut, SWEDEX).
Sprachen
Kommunikation
Leitung und Beratung:
Anette Groth
Stilsicher und
lesenswert schreiben
Tipps für Texte in Berufsleben
und Alltag
In allen Lebenslagen müssen wir
Der neu gewählte Pressewart des
uns mit Texten beschäftigen: Im
Sportvereins, der selbstständige
Büro schreiben Sie Briefe an
Handwerker auf der Suche nach
Geschäftspartner und aktualisieren
Aufträgen oder der Inhaber eines
den Internetauftritt Ihrer Firma, als
kleinen DienstleistungsunternehSchriftführer Ihres Gesangsvereins
mens, der gerade ein neues Ladeninformieren Sie über die letzte Mitlokal eröffnet – sie alle haben etwas gliederversammlung oder Sie
gemeinsam: Sie möchten ihr Thema berichten am Wochenende in einin die Öffentlichkeit tragen und
schlägigen Internetportalen über
wahrgenommen werden. Ein
Ihre Erfahrungen mit dem letzten
Bericht in der lokalen Tageszeitung
Urlaubshotel. All das machen Sie mit
wäre genau das richtige. Wo aber
dem Ziel gelesen und verstanden zu
ansetzen und wie anfangen?
werden.
Die Veranstaltung vermittelt, wie
Sie kennen aber auch das Gefühl,
Pressearbeit funktioniert, wie eine
wenn die Reaktionen auf Ihre
Redaktion arbeitet und wie man es
Schriftstücke ganz anders ausfallen
schafft, den Kontakt zu den Journaals gedacht? Überzeugen Sie mit
listen herzustellen. Außerdem lerIhren Texten, schreiben Sie lebendig,
nen die Teilnehmer, welche Textformitreißend, überraschend. Bleiben
men der Journalist kennt, wie sie
Sie trotzdem verständlich und forsich unterscheiden und wie man
mulieren Sie auf den Punkt genau!
selbst derartige Texte verfasst. Die
Dieses Seminar vermittelt Ihnen
mediale Bandbreite reicht dabei von
eine neue Sicht auf Ihre täglichen
der lokalen Zeitungen bis zur Online
Texte. Sie erlernen die wichtigsten
PR. – Herr Albers ist Publizist und
Regeln für lesenswerte Texte – und
Berater für Marketing und Öffentsetzen die neuen Erkenntnisse
lichkeitsarbeit.
direkt in praktischen Übungen ein.
D60010
12,00 Ustd. 135,– €
Herr Albers ist Publizist und Berater
3 Abende, ab 7.11.2012
für Marketing und ÖffentlichkeitsarMi, 18:00 – 21:00 Uhr
beit.
Holger Albers
D60012
8,00 Ustd. 95,– €
1
Samstag,
ab
3.11.2012
Besserer Stil, mehr Erfolg
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Tipps für geschäftliche Texte
Holger Albers
Auch wenn Sie viel lieber telefonieren oder ein persönliches Gespräch
führen, an vielfältigen schriftlichen
Social Media Marketing
Ausarbeitungen kommt im Büroall- Entscheidungshilfen und Tipps
tag oder Geschäftsleben niemand
zum Einstieg
vorbei: Wenn der Chef einen Bericht Mindestens jeder vierte Deutsche
über das gerade abgeschlossene
hat ein eigens Profil bei Facebook,
Projekt möchte, ein wichtiger Kunde bei den jungen Menschen unter 25
Antwort auf eine Reklamation
ist es so gut wie jeder. Das weckt
erwartet oder wenn Sie für die
Interesse und Begehrlichkeiten –
Abteilungsleitersitzung einen Vornicht nur bei großen Unternehmen.
schlag vorlegen sollen, werden Sie
Auch Handwerker oder Dienstleisdies schriftlich machen müssen.
tungsbetriebe fragen sich, ob KunWas vielen von uns im Gespräch
den und Interessenten sich damit
mühelos gelingt, bereitet uns in der wirklich gezielt ansprechen lassen?
Schriftform große Probleme. Aber
Können Produkte auf diesem Weg
das lässt sich leicht ändern! Wenn
beworben werden? Und wie groß
Sie ein paar Regeln beherzigen und wird mein Aufwand sein, wenn ich
die Tipps in diesem Seminar anwen- das mache?
den, werden Ihre Texte stilistisch
Dieses Seminar soll eine erste Orienbesser, attraktiver und lesenswerter tierung geben, was soziale Netz– und Sie damit erfolgreicher. – Herr werke für kleine und mittelständiAlbers ist Publizist und Berater für
sche Unternehmen leisten können
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. und vor allem, was nicht: AngefanD60011
8,00 Ustd. 95,– € gen bei einer Übersicht über die
1 Samstag, ab 1.12.2012
Dienste und ihre Eigenarten über
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
den Datenschutz bis hin zu persoHolger Albers
Professionelle
Pressearbeit
nellem und materiellem Aufwand.
Herr Albers ist Publizist und Berater
für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit:
D60013
4,00 Ustd. 45,– €
1 Abend, 25.9.2012
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
Holger Albers
Klare Kante
W5 oder die Macht der Sprache
(Bildungsurlaub)
Sprache ist verräterisch. Sie verrät
uns, und sie verrät uns alles: Absichten, Positionen, Verhältnisse. Wer
offene Worte zu klaren Sätzen fügt
und starke Sätze zur deutlichen Botschaft, gewinnt Macht über jene, die
das nicht können oder nicht so gut.
Die verbale Kommunikation ist des
Menschen wichtigstes Werkzeug. Es
in Wort und Schrift perfekt zu
beherrschen, sichert einen Vorsprung in Alltag und Beruf. Ob ein
Brief an die Klassenlehrerin des Sohnes, ein Antrag bei der Gemeinde,
die Reklamation bei der Hotline
eines Energieversorgers, ob ein Konzept für den Arbeitgeber oder die
Antwort an Kunden, ob Partyeinladung oder Kondolenzschreiben,
eine launige Rede auf der Familienfeier oder auch nur ein Witz am
Stammtisch, jeder sollte sich immer
fragen: Was will ich von wem? Und
dann klipp und klar texten. Das will
gelernt sein: Wer? Was? Wann? Wie?
Aber wo? Am besten bei uns.
Herr Bienfait ist Journalist, Buchautor und Redaktionstrainer bei ARD
und ZDF.
D60014BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche ab 19.11.2012
Claus Bienfait
Rhetorik für Kinder
und Jugendliche
Frei reden
und überzeugend präsentieren
Nicht nur Erwachsenen, gerade
auch Kindern und Jugendlichen fällt
es schwer, in Schule und Öffentlichkeit selbstsicher aufzutreten und frei
zu reden. Viele Kinder/Jugendliche
arbeiten aufgrund ihrer Hemmungen im Unterricht nicht mit, halten
schlechte Referate und/oder fertigen Hausarbeiten ungenügend an.
Ziel des Seminars ist es, Strategien
mit den Kindern und Jugendlichen
einzuüben, die es ihnen erlauben,
frei zu reden und Standpunkte überzeugend zu präsentieren. Im theoretischen Teil des Seminars erlernen
die Teilnehmer/innen, wie man eine
91
Rede/einen Standpunkt inhaltlich
aufbaut. Dazu gehören Techniken
wie der Dreisatz, der Fünfsatz, Einbau von W-Fragen, Gliederungsstrategien, Einwandbehandlung. Im
praktischen Teil des Seminars tragen
die Teilnehmer/innen dann eine
kleine Rede vor. Dabei werden
stimmliche und sprachliche Mittel
eingeübt und Körperhaltung, Gestik
und Mimik in ihrer Wirkung auf die
Zuhörer besprochen. Die Dozentin
ist Diplom-Psychologin und DiplomPädagogin und arbeitet im schulischen Bereich. Das Seminar ist für
zwei Tage vorgesehen, damit die
Kinder/Jugendlichen Gelegenheit
haben, eigene Erfahrungen mit dem
Gelernten zu sammeln und diese im
2. Teil zu besprechen.
Bitte zum 1. Termin Telefonnummer,
unter der die Eltern erreichbar sind,
und Schreibmaterial (Papier + Stift)
mitbringen!
Kinder und Jugendliche
(10 – 13 Jahre)
D989230
12,00 Ustd. 59,– €
2 Samstage, ab 10.11.2012
Sa, 13:30 – 18:00 Uhr
Dr. Annette Böttcher
Jugendliche (ab 13 Jahren)
D989240
12,00 Ustd. 59,– €
2 Samstage, ab 1.12.2012
Sa, 13:30 – 18:00 Uhr
Dr. Annette Böttcher
Moderation von Projektsitzungen, Besprechungen, Teamsitzungen
Erfolgreich zu moderieren ist eine
Schlüsselqualifikation für alle Fachund Führungskräfte. Dabei ist es oft
notwendig, den Spagat zwischen
Moderation- und Gesprächsleitung
zu meistern. Moderatorenrolle und
klassische Werkzeuge gehen dabei
Hand in Hand. Im Rahmen diese
Trainings lernen Sie,
– eine »Klassische« Moderatorenhaltung kennen (Verhalten, Verfahren, kommunikative Fähigkeiten)
– den Ablauf einer moderierten Sitzung kennen (u.a. Visualisierungstechniken, Diskussions- und Problemlösetechniken, Workshopdramaturgie)ein Gefühl für den
Umgang mit Gruppen zu bekommen
– ein Gefühl für den Umgang mit
Gruppen zu bekommen
– »Erste Hilfe Techniken« für den
Umgang mit schwierigen Moderationssituationen und Teilnehmern
– die Abgrenzung Gesprächsleitung
versus Moderation vorzunehmen
92
Sprachen
Kommunikation
und die situative Flexibilität für
beide Vorgehensweisen zu erhöhen.
Effektiver Praxistransfer wird durch
das Verproben kompletter Moderationen (inhaltlich orientiert an den
Themen der Teilnehmer) gewährleistet.
Frau Ziegler ist Kommunikationswirtin und Coach.
D60018
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 26.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 27.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabina Ziegler
Rhetorik im Beruf I
Rhetorik – Dialog
Gespräche bewusst gestalten und
Konfliktsituationen bewältigen
Diese Seminare bieten Ihnen einen
guten Überblick über die wichtigsten und kritischsten Kommunikationsanlässe und -situationen im
beruflichen Alltag
– Grundlagen der Kommunikation
– Grundregeln der Gesprächsführung: Gespräche strukturieren und
auf den Punkt bringen
– Reden ist Silber, Fragen ist Gold –
Führen durch Fragen
– Körpersprache und Kommunikation: beim Anderen richtig ankomEffektiv Präsentieren
men
und Vortragen
– Wirkungsvoll argumentieren und
Volle Aufmerksamkeit erzielen
überzeugen
Menschen mit Charisma drücken
– Feedback geben: Seinem Gegenüdurch ihre bloße Anwesenheit mehr
ber differenziert und wertschätaus, als andere mit vielen Worten
zend Rückmeldung geben
sagen können. Lernen Sie die
– Feedback bekommen: RückmelErfolgsgeheimnisse einer charismadungen aufnehmen und verstetischen Präsentation kennen und
hen
trainieren Sie Ihre eigenen persön– Schwierige Gesprächssituationen:
lichen Fähigkeiten für Ihren überSach- und Personenebene trenzeugenden und wirkungsvollen Aufnen, guten Gesprächseinstieg fintritt:
den, für positive Atmosphäre sorIn diesem Seminar lernen Sie
gen
– Ihre persönliche Wirkung und cha– Sich behaupten und schützen in
rismatische Ausstrahlung zu optiunfairen Gesprächen
mieren
– Bewerbungsgespräch: Über sich
– die effektive Vorbereitung einer
selbst reden; Werbung in eigener
Präsentation (Gliederung, Auswahl
Sache machen
der Medien, eigene Haltung)
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecher– Zuhörer zu motivieren und zu aktizieherin (DGSS) und Kommunikavieren
tionstrainerin
– souverän mit Einwänden und KonD60020A
15,00 Ustd. 135,– €
flikten umzugehen
1 Wochenende
– wirkungsvolle Frage- und ZuhörFr, 31.8.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
techniken
Sa, 1.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
– sich Gehör zu verschaffen
Sabine Zwetsch
– den Umgang mit kritischen ZuhöD60020B
15,00 Ustd. 135,– €
rern, Zwischenfragen und Wider1 Wochenende
ständen
Fr, 30.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
– mit Lampenfieber, Blackout und
Sa, 1.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
unvorhergesehenen technischen
Eva Heymann
Schwierigkeiten umzugehen.
Durch das intensive Training mit
Übungen beruflicher Alltagssituatio- Rhetorik im Beruf II
nen ist ein hoher Transfer in die täg- Rhetorik – Monolog
liche Praxis garantiert. Es empfiehlt
Sicherheit in der persönlichen
sich besonders für Fach- und FühWirkung – Vorträge und
rungskräfte, die mit Präsentationen
(Selbst-)Präsentationen
im beruflichen Umfeld mehr erreisicher und authentisch gestalten)
chen wollen.
Diese Seminare bieten Ihnen einen
Frau Ziegler ist Kommunikationswir- guten Überblick über die wichtigtin und Coach.
sten und kritischsten KommunikaD60019
15,00 Ustd. 135,– € tionsanlässe und -situationen im
1 Wochenende
beruflichen Alltag
Fr, 31.8.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
– Positive Selbstdarstellung: PersönSa, 1.9.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
lichkeit und authentisches AuftreSabina Ziegler
ten
– Hemmungen und Unsicherheiten
abbauen, Umgang mit Lampenfieber
– Aufbau und Gestaltung eines
Vortrags
– Kurzvortrag und Diskussionsbeiträge
– Körpersprache
– Medieneinsatz
– Raumgestaltung und -nutzung
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecherzieherin (DGSS) und Kommunikationstrainerin
D60021A
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabine Zwetsch
Freude am Sprechen –
Freude am Zuhören
Rhetorik im Beruf – Spezial
Wir kennen sie alle: Redner, an
deren Lippen man förmlich hängt.
Redner, denen man stundenlang
zuhören könnte, weil sie es verstehen das Publikum in ihren Bann zu
ziehen.
Kann man das lernen? Ja, man kann!
Die Freude am Zuhören, hat sehr
viel damit zu tun, welche Freude der
jeweilige Redner am Sprechen hat.
Diese Freude am Sprechen wollen
wir in dem Kurs wieder – und neu
entdecken.
– Übungen zum Erzählen, Schildern,
Übertreiben
D60021B
15,00 Ustd. 135,– € – Stimmführung
– Sprechausdruck
1 Wochenende
– Körpersprache
Fr, 14.12.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
– Bühnenpräsenz
Sa, 15.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Wir werden mit zahlreichen praktiEva Heymann
schen Übungen arbeiten, in EinzelGruppenarbeit sowie durch
Sicher und überzeugend und
differenziertes Feedback, auch mit
argumentieren
Videounterstützung
Sie haben gute Argumente, doch Sie Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecherkönnen sie im Gespräch nicht über- zieherin (DGSS) und Kommunikazeugend vermitteln? Sie erleben
tionstrainerin
immer wieder, dass Sie sich nach
D60023
15,00 Ustd. 135,– €
einem schwierigen Gespräch über1 Wochenende
fahren fühlen?
Fr, 7.12.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
An diesem Wochenende trainieren
Sa, 8.12.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sie, spontan und angemessen auf
Sabine Zwetsch
Ihren Gesprächspartner zu reagieren, Argumente gezielt einzubrinBerufliche Kommunikagen, Gespräche zu lenken und vertion und Rhetorik
bindlich zu beenden.
– Die Sach- und Beziehungsebene in Wie schön wäre es, voller Zutrauen
zu sich und den eigenen FähigkeiGesprächen
– Was sagt mir mein Gesprächspart- ten zu sein, keine Angst vor neuen
Aufgaben zu haben und sich nicht
ner (aktives Hinhören)?
– Gesprächskiller und Gesprächsför- verunsichern zu lassen. Dieser Bildungsurlaub will Ihnen helfen, Ihre
derer
kommunikativen Fähigkeiten zu
– Schlagfertigkeit – wann ist sie
stärken und dabei den Alltag im
sinnvoll?
Umgang mit anderen »stressfreier«
– 5-Satz-Technik
meistern zu lernen.
– Innere Haltung im Gespräch und
Wichtige Lernziele:
ihre Ausdrucksformen
Frau Ziegler ist Trainerin und Coach. – Wie befreie ich mich von Hemmungen vor anderen Menschen
D60022
15,00 Ustd. 135,– €
zu sprechen?
1 Wochenende
– Wie kann ich zielgerichtet formuFr, 23.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
lieren?
Sa, 24.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
–
Wie
setze ich meine Stimme so
Sabina Ziegler
ein, dass ich mir Gehör verschaffe
und stimmig wirke?
–
Wie
werde ich gelassener in Stress– Beachten Sie bitte auch die Kurse
situationen
und werde schlagzum Thema Kommunikation im
fertiger?
Fachbereich Beruf und Karriere
– Wie übernehme ich erkennbar die
auf den Seiten 67 bis 71!
Führung im Gespräch?
– Wie baue ich eine Rede gekonnt auf?
– Wie kann ich auch in schwierigen
Situationen gewaltfrei kommunizieren?
Sprachen
Kommunikation
– Wie kommuniziere ich gekonnt im
Konflikt?
Nehmen Sie sich eine Woche Zeit
und stärken Sie damit Ihre rhetorische Kompetenz am Arbeitsplatz.
Herr Henrici ist Sozialpädagoge und
Managementtrainer.
D60023BU
40,00 Ustd. 325,– €
Bildungsurlaub
1 Woche ab 21.1.2013
Jürgen Henrici
»Bigtalk«!
Kommunikationstraining
für Frauen
Für das berufliche Vorankommen ist
gekonntes Smalltalken sicher hilfreich. Wichtiger ist jedoch das Einmaleins des »Bigtalks«! Denn die
Beherrschung einer klaren, offenen
und zeitnahen Kommunikation ist
ein wesentlicher Faktor des beruflichen Erfolgs, dies gilt auch für
Frauen. Dieses Seminar richtet sich
deshalb speziell an Frauen und bietet den einzelnen Teilnehmerinnen
einen geschützten Rahmen, die
eigenen Kommunikationsthemen
offen anzusprechen und diese mit
anderen Frauen zu üben und zu
reflektieren.
– Grundlagen der verbalen und
non-verbalen Kommunikation
– Kommunikation mittels Körpersprache
– Analyse der eigenen Kommunikationsmuster
– Tipps für eine optimale
non-verbale Kommunikation
– Sinnvolle Gesprächsaufbauten
und Formulierungshilfen
– Adäquate Kommunikation
in Konfliktsituationen
– Wichtige Komponenten der
betriebs- bzw. abteilungsinternen
Kommunikation
Mithilfe von interaktiven Vorträgen
und Fallbeispielen werden die
wesentlichen Komponenten einer
professionellen Kommunikation vermittelt. Einzelübungen und Rollenspiele helfen dabei, das individuelle
Kommunikationsmuster zu analysieren und durch konstruktives Feedback zu reflektieren. Erklärtes Ziel ist
die Bewusstwerdung und weitere
Optimierung des eigenen Kommunikationsverhaltens, um erfolgreicher zu werden.
Regina Siepelmeyer ist Dipl.-Kauffrau, Consultant und Coach
D60024
16,00 Ustd. 145,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 16:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Regina Siepelmeyer
Faszinierend
präsentieren
mit PowerPoint-Unterstützung
PowerPoint gestützte Vorträge sind
häufig ermüdend, langatmig,
gespickt mit Animationen und
manchmal auch nichtssagend. Oft
fällt es den Zuhörern schwer wachzubleiben, weil die Folien in den
Vordergrund geraten und der
eigentliche Inhalt des Vortrags darüber PowerPoint-Präsentation wohltuend abzuheben und das Publikum
in den Bann zu ziehen? Hier lernen
Sie, als Redner/in im Vordergrund zu
bleiben und Power Point als wertvolles Handwerkszeug und Ergänzung Ihres Vortrags zu nutzen, statt
sich von der Leinwand auf die Seite
drängen zu lassen. Unterschiedliche
Gestaltungsmöglichkeiten eines
Vortrags werden vorgestellt und
gemeinsam durchgespielt.
– Aufteilung der Bühne zwischen
Redner und Technik
– Lebendige Vortragsgestaltung mit
der Hilfe von PowerPoint
– Raumnutzung und Medienvielfalt
Wichtig: Dieser Kurs ist keine EDVEinführung in die Nutzung des Programms PowerPoint, sondern dessen rhetorische Ergänzung. PowerPoint-Anwendungskenntnisse werden vorausgesetzt (siehe unsere
PowerPoint-Kurse auf Seite 78).
Sabine Zwetsch ist gepr. Sprecherzieherin (DGSS) und Kommunikationstrainerin.
D60025
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 9.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 10.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Sabine Zwetsch
Small Talk
oder das »Kleine Gespräch«
Kennen Sie das auch: Man steht auf
einem geschäftlichen Empfang und
kennt (noch) keine Seele; vor dem
Seminar, der Besprechung mit Kunden, vor der Produktpräsentation
oder in den Pausen, man steht
gemeinsam mit Fremden im Flur
herum, man ist privat bei Geschäftspartnern eingeladen; man ist auf
einer Messe und will Kontakte knüpfen; man steht mit halbbekannten
Menschen im Fahrstuhl und will
nicht nur schweigen- Doch wie
fange ich es an? Kann ich jetzt übers
Wetter reden oder soll ich besser
nach den Kindern fragen? Eigentlich
komme ich mir immer so aufgesetzt
vor, wenn ich »smalltalke«!
Der »Small Talk« ist eine der elementarsten Kommunikationsformen! Er
ist bedeutend, weil er zum geglückten Einstieg in einen intensiven Dialog erheblich beitragen kann und
für die berufliche und gesellschaftliche Positionierung unerlässlich ist.
In diesem Seminar können Sie praktisch üben, wie ein gelungener
Gesprächseinstieg mit Fremden
funktioniert, wie Sie sich selbst gut
dabei fühlen können und mehr als
nur Phrasen austauschen, sondern
einen ersten echten Draht aufbauen:
Kommunikation (Grundmodell)
– Grundlagen der Gesprächsführung
– Hemmungen erkennen und
bewältigen
– Blockaden abbauen, Optimismus
entwickeln
– »Small Talk« gestalten (verbal/nonverbal)
– Kritische Situationen meistern
– Grundregeln für den »Small Talk«
– Kontakte erarbeiten, pflegen und
vertiefen!
– Das Networking beginnt!
Eva Heymann ist Marketing- und
Kommunikationsberaterin und Trainerin
D60026
12,00 Ustd. 125,– €
1 Wochenende
Fr, 14.9.2012, 17:00 – 20:00 Uhr
Sa, 15.9.2012, 9:00 – 16:00 Uhr
Eva Heymann
93
Schlüsselfaktoren erfolgreicher Kommunikation
Was macht Kommunikation erfolgreich? Worauf kommt es wirklich an?
In diesem interessanten Seminar
erfahren Sie, wie Sie klar und deutlich kommunizieren, Verständnis
aufbauen, wie Sie Konflikte und
Angriffe souverän meistern, Ihre
Sprech- und Ausdrucksformen optimieren können, damit Ihre Sprache
lebendig, mitreißend und leicht verständlich wird. So können Sie komplexe Sachverhalte auf den Punkt
bringen. In vielen praktischen Übungen probieren Sie das Gelernte
gleich aus.
Herr Henrici ist Sozialpädagoge und
Managementtrainer.
D60028
10,00 Ustd. 95,– €
1 Tag, 10.11.2012
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Jürgen Henrici
Mit emotionaler
Intelligenz
verstehen lernen
Einführung in die
personzentrierte Kommunikation
Erfolgreiche Menschen verfügen
über eine gute Intuition und Empathiefähigkeit.
Dadurch sind sie in der Lage Dinge
wahrzunehmen, die für unser
Bewusstsein nicht offensichtlich
Moderne
sind und die über die Sachebene
Verhandlungstechniken hinausgehen. Weil wir alle von unseZielorientiert, konsequent, offensiv
ren unbewussten Erfahrungen mit– und dennoch in einer Win-Wingesteuert werden, ist es hilfreich,
Situation ohne »Gesichtsverlust« aus Unbewusstes in die Wahrnehmung
Verhandlungen zu gehen, ist Ziel
aufzunehmen. So erweitern Sie Ihre
dieses Seminars. Verhandeln unter
Fähigkeit, Ihre Beziehungen optimaStress, »Hart aber fair« zum Sieg und ler zu gestalten.
der Umgang mit unfairer Dialektik
Neben einem guten theoretischen
von Gesprächspartnern werden trai- Überblick über die Methode werden
niert. Sie lernen, auch unter harten
Ihre soft skills in verschiedenen kreBedingungen so zu verhandeln,
ativen Übungen angesprochen und
dass Sie das mögliche Maximum
schließlich auch schon in einer Traierreichen.
ningseinheit zur Anwendung kom– Verhandeln mit und gegen das
men.
Harvard Konzept
Lernen Sie durch die Personzen– Zielorientiertes, offensives und
trierte Kommunikation, Ihre Wahrkonsequentes Verhandeln ohne
nehmung und soft skills wirksam
Gesichtsverlust: – wie Sie dennoch trainieren und anwenden zu köneine Win-Win Situation im Auge
nen. So werden Sie erfolgreicher
behalten
sein.
– Umgang mit schwierigen VerDie Dozentin ist Personzentrierte
handlungspartnern
Beraterin (GWG) für Persönlichkeits– Festgefahrene Verhandlungen als
entwicklung und Coach.
Ausgangspunkt für Profis
D82130
9,33 Ustd. 55,– €
Herr Henrici ist Sozialpädagoge und 1 Tag, 24.11.2012
Managementtrainer.
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
D60027
10,00 Ustd. 95,– € Ilse Eichler
1 Samstag, ab 22.9.2012
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Jürgen Henrici
Sprachen
Kommunikation, Grundbildung, Deutsch, Gebärdensprache
Berufliche Kompetenz
durch professionelle
Kommunikation
Einführung in die Klientenzentrierte Gesprächsführung
Erfolg in der Kommunikation ist
erlernbar. Nutzen Sie Ihre emotionale Intelligenz, um Ihr Gegenüber
auf empathischer Ebene zu erreichen. Die Klientenzentrierte
Gesprächsführung bietet ein in der
Psychologie erprobtes Instrumentarium, das Ihnen größere Spielräume
in der Interaktion ermöglicht. Eine
optimale Voraussetzung, Ihre beruflichen und privaten Beziehungen
positiv zu verändern. Kongruenz,
Wertschätzung, und Empathie im
Umgang mit anderen Menschen
helfen Ihnen, erfolgreicher die
unbewussten Anteile in der Kommunikation zu nutzen. In einer Zeit
von ansteigendem burn-out können
Sie dadurch vorbeugen, Ihre
Ressourcen schonen und unnötige
Auseinandersetzungen vermeiden.
– Professionelle Gesprächsführung
für bessere Zeit-Effizienz
– Bereicherung Ihrer Fähigkeiten in
der Kommunikation
– Empathie als Türöffner
– Fundiertes Verständnis der Motivation anderer
– Entscheidungsstrategien für den
beruflichen Alltag
– Stärkung Ihres Selbstbewusstseins
– Größere Selbstsicherheit in der
Kommunikation
– Spiegeln als herausragende Kommunikationstechnik
– Aktives Zuhören als Schlüssel zum
Erfolg
– Steigerung der Entscheidungsfreude
Ilse Eichler ist Personzentrierte Beraterin / Coach, Trainerin.
D60030
15,00 Ustd. 135,– €
1 Wochenende
Fr, 12.10.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
Sa, 13.10.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
Ilse Eichler
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Grundbildung
Leitung und Beratung:
Harald Schott
Informationen
zur Sprachberatung Seite 88
Lesen und Schreiben
(für Deutsche)
Grundbildung für Deutsche –
Lesen und Schreiben lernen
Viele Erwachsene in Deutschland
können nicht richtig lesen und
schreiben. Die Zahl der funktionalen
Analphabeten in Deutschland wird
von Experten auf etwa 7,5 Millionen
geschätzt (Level one Survey, Universität HH).
Trotz Schulpflicht haben diese Menschen aufgrund biographischer,
schulischer und sozialer Umstände
das Bildungssystem ohne ausreichende Kenntnisse im Lesen, Schreiben oder Rechnen verlassen. Diejenigen, die diese Basisqualifikation
nicht erfüllen, gelten als funktionale
Analphabeten. Durch die ständig
wachsenden Anforderungen unserer modernen Industriegesellschaft
genügt es nicht mehr, seinen
Namen schreiben zu können oder
z.B. einfache Verträge zu lesen, um
am Arbeitsplatz oder im privaten
Leben erfolgreich handeln zu können.
Meist finden die Betroffenen keine
geeigneten Möglichkeiten, sich die
fehlenden Kenntnisse anzueignen
oder sie getrauen sich nicht, danach
zu fragen. Deshalb bitten wir Sie:
Weisen Sie im Freundes-, Bekannten- oder KollegInnenkreis auf dieses Lernangebot der vhs Wiesbaden
hin. Die Beratung erfolgt anonym
und unverbindlich bei Herrn Schott,
Telefon (06 11) 98 89-130. Sie können
aber auch gerne in unsere Sprachberatung kommen.
Fördermöglichkeiten!
Auch Sie können es noch lernen!
Nutzen Sie unser Beratungsangebot, wir helfen Ihnen gerne!
(Lese- und Schreibkurse für Deutsch
als Fremdsprache finden Sie auf
Seite 95)
Kursdauer: 60 Ustd./Modul
D61010
ab 18.9.2012
Di + Do, 15:00 – 16:30 Uhr
Elke Boger
Gebärdensprache (DGS)
Deutsch und Sprachkompetenz
Crash-Kurs BU
(als Bildungsurlaub anerkannt)
Als Gebärdensprache bezeichnet
Deutsch
man eine eigenständige, visuell
wahrnehmbare natürliche Sprache,
für Alltag und Beruf
Dieses Kursangebot wendet sich an die insbesondere von gehörlosen
und hörgeschädigten Menschen zur
deutschsprachige Erwachsene, die
Kommunikation genutzt wird.
sich im Schreiben unsicher sind –
etwa weil die Schulzeit schon länger Gebärdensprache besteht aus komzurückliegt, weil die Rechtschreibre- binierten Zeichen (Gebärden), die
vor allem mit den Händen, in Verform Verwirrung gestiftet hat , weil
sie schon immer mit der Grammatik bindung mit Mimik und Mundbild
(lautlos gesprochene Wörter oder
auf Kriegsfuß standen oder ganz
Silben) und zudem im Kontext mit
einfach keine Übung mehr haben.
der Körperhaltung gebildet werden.
Wir behandeln drei große Themen:
In diesem einwöchigen Crashkurs
Grammatik, Rechtschreibung und
erlernen Sie die Grundbegriffe der
Zeichensetzung.
Deutschen Gebärdensprache (DGS).
Das alles wird leicht verständlich
D61260BU
40,00 Ustd. 265,– €
erklärt und mit Übungen vertieft.
5 Tage, Termin wird noch bekanntDeutsch fürs Studium: Grammatik
gegeben
und Rechtschreibung (Schöningh)
D61020
24,00 Ustd. 130,– € Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
12 ×, ab 12.9.2012
Mi, 19:00 – 20:30 Uhr
Dr. Monika Hoffmann
Leitung: Harald Schott
Deutsche
Gebärdensprache (DGS)
Als Gebärdensprache bezeichnet
man eine eigenständige, visuell
wahrnehmbare natürliche Sprache,
die insbesondere von gehörlosen
und hörgeschädigten Menschen zur
Kommunikation genutzt wird.
je 12(8) Abende
Kursgebühr: 150,– € (100,– €)
Gebärdensprache 1
D61211
Mi, 17:45 – 19:15 Uhr
Mike Mack
Gebärdensprache 3
D61213
Do, 17:45 – 19:15 Uhr
Mike Mack
Gebärdensprache 4
D61214
Di, 17:45 – 19:15 Uhr
Mike Mack
D61215
Do, 17:45 – 19:15 Uhr
Mike Mack
ab 24.10.2012
ab 13.9.2012
ab 4.9.2012
WIESBADEN
ab 6.12.2012
Bücher der Welt
Romane
Sachbücher
Kinderbücher
Kochbücher
Öffnungszeiten
Mo - Fr: 11 - 18:30 Uhr
Sa: 10 - 14 Uhr
Anzeige
94
Weltladen Wiesbaden
Oranienstraße 52 · 65185 Wiesbaden
Tel. 0611 / 37 37 29
www.weltladen-wiesbaden.de
Sprachen
Deutsch
Das Deutsch-Programm auf einen Blick
Goethe-Zertifikat C 2
∣
PWD-Wirtschaftsdeutsch
Grammatik
kompakt 3
Leitung: Harald Schott
Informationen
zur Sprachberatung Seite 88
Grundbildungskurse
»Lesen und Schreiben«
Lesen und Schreiben, Stufe 1
LB: Ihr Start ins Deutsche Teil 1
(Hempen-Verlag)
D620011
ab 10.9.2012
Mo, Di, Fr, 8:45 – 12:45 Uhr
Wilga Hörichs
Goethe-Zertifikate B 2 /C 1
D620012
ab 12.11.2012
Mo, Di, Mi, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Gabriele Schmidt-Atif
Vorbereitungskurse für das
Goethe-Zertifikate B 2 / C 1
Deutsch für den
Beruf B2
Die Schreibwerkstatt
B1–C1
Europäisches Sprachenzertifikat Deutsch – B 1/DTZ
Einbürgerungsprüfung
Lesen und Schreiben, Stufe 2
LB: Ihr Start ins Deutsche Teil 1
(Hempen-Verlag)
Erste Schritte plus (Hueber)
Pilotkurs: Das Lehrwerk wird zur Verfügung gestellt
D620022
ab 14.8.2012
Di, Mi, Do, 15:00 – 18:00 Uhr
Sandra Kroemer,
Monika Möller-Frorath
D620023
ab 29.10.2012
Mo, Di, Fr, 8:45 – 12:45 Uhr
Wilga Hörichs
Orientierungskurs
Grammatik
und Schreiben A2
Deutsch
als Fremd-/Zweitsprache
Diese Kurse sind nach dem Zuwanderungsgesetz als Integrationskurse
anerkannt.
Kursdauer: 100 Ustd./Modul
Kursgebühr: € 260,–
(zuzüglich Lehrmaterial)
Vorbereitungskurse für das
Goethe-Zertifikat C 2
Grammatik
kompakt 2
95
Aufbaukurse
mit dem Lehrbuch
Tangram aktuell 3
Tangram aktuell 2 (4–8)
Brückenkurs
Grundstufe, Mod. 3
Basiskurse
mit dem Lehrbuch
Tangram aktuell 2 (1–4)
Tangram aktuell 1
Grundbildung
Lesen und Schreiben
Aussprache- und
Intonationstraining
Lesen und Schreiben, Stufe 3
Ihr Start ins Deutsche, Teil 2
(Hempen-Verlag)
Erste Schritte (Hueber)
D620032
ab 13.8.2012
Mo, Mi, Fr, 16:45 – 19:45 Uhr
Helmut Simon,
Helga Dorothée Scheffer
D620033
ab 25.10.2012
Di, Mi, Do, 15:00 – 18:00 Uhr
Sandra Kroemer,
Monika Möller-Frorath,
D620034
ab 17.12.2012
Fr, Mo, Di, 8:45 – 12:45 Uhr
Wilga Hörichs
96
Sprachen
Deutsch
Lesen und Schreiben, Stufe 4
Ihr Start ins Deutsche, Teil 2
(Hempen-Verlag) ab L. 6
D620042
ab 24.10.2012
Mi, Fr, Mo, 16:45 – 19:45 Uhr
Helmut Simon,
Helga Dorothée Scheffer
Lesen und Schreiben, Stufe 11
Schritte plus 4, L. 8 – 11(Hueber)
D620112
ab 25.6.2012
Mo, Di, Mi, 9:00 – 13:00 Uhr
Gabriele Schmidt-Atif
D62111
ab 3.9.2012 D62217 ab 8.10.2012
Mo, Di, Mi, Do, 13:45 – 17:45 Uhr
Mo, Di, Mi, Do, 13:45 – 17:45 Uhr
Jana Kananova,Dr. Barbara Wenger
Zana Helena Zuljevic, Ulf Wetter
ab 8.10.2012
D62113
ab 24.9.2012 D62218
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Eva Farkas-Störmer,
Karl-Christian Damke
Lesen und Schreiben, Stufe 12
Ursula Chai-Stroux
D62115
ab 8.10.2012
Schritte plus 4, L. 12 – 14 (Hueber)
D620043
ab 25.6.2012
D62220
ab 22.10.2012
D620122
ab 10.9.2012 Mo, Di, Mi, Do, 14:00 – 18:00 Uhr
Mo, Di, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Mirna Emersic, Britta Weber
Mo, Di, Mi, 9:00 – 13:00 Uhr
Britta Weber
Ute Schwärzel, Elzbieta Rasch
Gabriele Schmidt-Atif
D62116
ab 5.11.2012
D62222
ab 26.11.2012
Mo, Di, Do, Fr, 14:00 – 18:00 Uhr
Lesen und Schreiben, Stufe 5
Tageskurse intensiv A1 – B1
Mo, Di, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Hildegard A. Uebel,
LB: Schritte plus 1 L. 1 – 3 (Hueber)
Evelyne Antomo, Dr. Olga Funke
Annemarie Brinskelle
D620052
ab 7.8.2012
Intensivkurs Grundstufe D62117
Di, Mi, Do, 14:30 – 17:30 Uhr
ab 12.11.2012
ab 19.11.2012 D62223
Natascha Mehlhorn,
Deutsch A1/A2/B1
Mo, 9:00 – 13:00 Uhr
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Helga Dorothée Scheffer
(Als Integrationskurs nach dem
Jacek Danowski, Zana Helena Zuljevic
Roland Gschweng,
Claudia Bukur-König
D620053
ab 10.9.2012 Zuwanderungsgesetz anerkannt)
Dieser Kurs wendet sich an TeilnehFörderkurse A1 – B1
Mo, Di, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
D62119
ab 15.1.2013
mende, die in kurzer Zeit die deutBritta Weber
Di, Mi, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Intensivkurse
sche Sprache erlernen wollen. Er
Sandra
Kroemer,
mit langsamem Tempo
wird in zwei Teilen durchgeführt
Lesen und Schreiben, Stufe 6
Monika Möller-Frorath
(nach dem Zuwanderungsgesetz
und
bereitet
auf
die
Prüfung
zum
Schritte plus 1 + Arbeitsbuch L. 4 – 7
anerkannt)
Sprachenzertifikat
telc
Deutsch
B1
(Hueber)
Deutsch
Intensiv
Aufbaukurs
(B1)
Diese Intensivkurse führen in 3 TeiD620062
ab 16.10.2012 bzw Deutschtest für Zuwanderer
300
Ustd.
=
Kursgebühr:
€
762,–
len (3 × 300 Ustd.) zur Prüfung telc
DTZ (nur für TN am Integrationskurs)
Di, Mi, Do, 14:30 – 17:30 Uhr
Dieser Aufbausprachkurs setzt den
Deutsch B1 oder DTZ. Geeignet sind
vor.
Der
Kurs
dauert
insgesamt
600
Natascha Mehlhorn,
Basiskurs fort. Er umfasst 3 Module à sie für Teilnehmer/innen, die keine
Ustd.
Helga Dorothée Scheffer
100 Ustd. nach dem Zuwanderungs- umfangreiche Schulbildung haben,
Der Basiskurs ist für Teilnehmende
mündlich schon ein wenig zurecht
D620063
ab 5.11.2012 ohne Vorkenntnisse geeignet und in gesetz. Bei Eignung kann am Ende
dieses Kurses die Europäische Spra- kommen, lange nicht mehr gelernt
Mo, Di, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
3 Module a 100 Ustd. (siehe ZuwanBritta Weber
derungsgesetz) aufgeteilt. Am Ende chenprüfung Deutsch (B1) abgelegt haben oder etwas langsamer lernen
werden.
möchten. Bitte lassen Sie sich in
dieses Kurses wird die Stufe A2
Achtung:
Wegen
der
Prüfungsterunserer Sprachberatung einstufen.
Lesen und Schreiben, Stufe 7
(Europäischer Referenzrahmen zum
Achtung: Wegen der PrüfungsterSchritte plus 2, L. 8 – 10 (Hueber)
Sprachenlernen) erreicht. Bei Bedarf mine wird nach Absprache auch
D620073
ab 13.8.2012 kann auch eine entsprechende Prü- während der Ferienzeiten unterrich- mine wird nach Absprache auch
tet.
während der Ferienzeiten unterrichMo, Di, Do, 18:30 – 21:30 Uhr
fung abgelegt werden.
Tangram aktuell 2, Lektion 5 – 8,
tet.
Natascha Mehlhorn, Christiane Rehor Der Aufbaukurs setzt den Basiskurs
je 300 Ustd. = Gebühr: € 762,–
fort. Er umfasst auch 3 Module a 100 (Hueber)
Tangram aktuell 3, Lektion 1 – 4,
Lesen und Schreiben, Stufe 8
Ustd. nach dem Zuwanderungsge(Hueber)
Deutsch Intensiv 1 Förderkurs
Schritte plus 2, L. 11 – 14 (Hueber)
setz. Am Ende dieses Kurses kann
Tangram Aktuell 3, Lektion 5 – 8,
(A1/A2.1)
D620082
ab 10.9.2012 die Sprachenprüfung telc Deutsch
(Hueber)
Dieser Basissprachkurs ist für TeilMo, 13:45 – 17:45 Uhr
B1 oder DTZ abgelegt werden.
D62213
ab 23.7.2012 nehmerInnen ohne Vorkenntnisse
Gabriele Schmidt-Atif
Achtung: Wegen der PrüfungsterMo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
geeignet und in 3 Module à 100
D620083
ab 22.10.2012 mine wird nach Absprache auchRoland
Gschweng,
Ustd. (s. Zuwanderungsgesetz) aufwährend der Ferienzeiten unterrichMo, Di, Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Claudia Bukur-König
geteilt. Am Ende dieses Kurses wird
tet.
Info
zur
Prüfung
s.
Seite
90.
Natascha Mehlhorn, Christiane Rehor
die Stufe A1 (Europäischer ReferenzD62214
ab 14.8.2012
rahmen zum Sprachenlernen)
Deutsch Intensiv Basiskurs (A1/A2) Di, Mi, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Lesen und Schreiben, Stufe 9
erreicht. Bei Bedarf kann auch eine
300 Ustd. – Kursgebühr: € 762,–
Sandra Kroemer,
Schritte plus 3, L. 1 – 3 (Hueber)
entsprechende Prüfung abgelegt
Dieser
Basissprachkurs
ist
für
TeilMonika Möller-Frorath
D620092
ab 27.8.2012
werden.
nehmende
ohne
Vorkenntnisse
Mo, Di, Do, 14:30 – 17:30 Uhr
D62215
ab
20.8.2012
Achtung: Wegen der Prüfungstergeeignet und in 3 Module à 100
Jacek Danowski
Mo,
Di,
Mi,
Do,
9:00
–
13:00
Uhr
mine wird nach Absprache auch
Ustd. (s. Zuwanderungsgesetz) aufClaudia Bukur-König,
während der Ferienzeiten unterrichgeteilt.
Am
Ende
dieses
Kurses
wird
Lesen und Schreiben, Stufe 9
Roland Gschweng
tet.
die
Stufe
A2
(Europäischer
ReferenzSchritte plus 3, L. 1 – 3 (Hueber)
D62216
ab 3.9.2012 LB: Tangram aktuell 1 Lektion 1 – 4 ;
D620093
ab 12.11.2012 rahmen zum Sprachenlernen)
Tangram aktuell 1 Lektion 5 – 8 ,
erreicht. Bei Bedarf kann auch eine
Mo, Di, Mi, Do, 13:45 – 17:45 Uhr
Mo, 13:45 – 17:45 Uhr
Hueber
entsprechende
Prüfung
abgelegt
Heike Paul
Gabriele Schmidt-Atif
D62310L
ab 1.10.2012
werden.
LB: wird zur Verfügung gestellt
Mo,
Di,
Do,
Mi,
9:00
–
13:00
Uhr
Tangram aktuell 1 L. 1 – 4 (Hueber)
Lesen und Schreiben, Stufe 10
(Pilotkurs)
Mirna
Emersic,
Jana
Kananova
Tangram aktuell 1 L. 5 – 8 (Hueber)
Schritte plus 3, L. 4 – 7 (Hueber)
D62217
ab 1.10.2012
D62311L
ab 26.11.2012
D620102
ab 5.11.2012 Tangram aktuell 2 L. 1 – 4 (Hueber)
Mo, 9:00 – 13:00 Uhr
D62101
ab 6.8.2012
Mo,
Di,
Mi,
Do,
9:00
–
13:00
Uhr
Mo, Di, Do, 14:30 – 17:30 Uhr
Vera Seibel
Mo, Di, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Michaela Brinitzer, Gabriele Nisius
Jacek Danowski
Evelyne Antomo, Dr. Olga Funke
Sprachen
Deutsch
Deutsch Intensiv 2 Förderkurs
(A2.2/B1.1)
Dieser Aufbausprachkurs setzt den
Basiskurs fort. Er umfasst 3 Module à
100 Ustd. nach dem Zuwanderungsgesetz. Nach diesem Kurs kann die
Prüfung telc Deutsch (A2) abgelegt
werden.
Achtung: Wegen der Prüfungstermine wird nach Absprache auch
während der Ferienzeiten unterrichtet.
LB: wird noch bekannt gegeben.
D62321L
ab 8.10.2012
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Gabriele Nisius, Faranak Mensch
Deutsch Intensiv 3 Förderkurs
(B1.2/B1.3)
Dieser Aufbaukurs setzt den Kurs
Teil 2 fort . Er umfasst 3 Module à 100
Ustd. nach dem Zuwanderungsgesetz. Bei Eignung kann in diesem
Kurs die Europäische Sprachenprüfung Deutsch (B1) abgelegt werden.
Achtung: Wegen der Prüfungstermine wird nach Absprache auch
während der Ferienzeiten unterrichtet.
Tangram aktuell 3 Lektion 1 – 4
(Hueber)
Tangram aktuell 3 Lektion 5 – 8
(Hueber)
D62331L
ab 30.7.2012
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Michaela Brinitzer, Gabriele Nisius
Brückenkurs Grundstufe (A2)
Modul 3 nach dem Zuwanderungsgesetz.
Sie können schon etwas Deutsch
sprechen und schreiben, sind aber
noch nicht bereit für den Aufbaukurs Teil 2 ? Sie haben den Basiskurs
schon besucht, aber noch nicht alles
gut verstanden? Dann sind Sie richtig im Brückenkurs . Wir werden
Basisstrukturen, Wortschatz, Leseund Hörverstehenstechniken ausdem Basiskurs wiederholen, auffrischen und festigen, damit Sie sich
im zweiten Kurs ganz sicher fühlen
und dann das Zertifikatsniveau gut
erreichen können. Darüber hinaus
ist nach dem Kurs auch die Teilnahme an der Prüfung A2 möglich!
Teilnahme am Kurs nur nach Beratung!
D62350
265,– €
ab 29.10.2012
Mo, Di, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Ursula Chai-Stroux,
Eva Farkas-Störmer
D62351
265,– €
ab 10.12.2012
Mo, Di, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Ursula Chai-Stroux,
Eva Farkas-Störmer
Abendintensivkurs
Deutsch A1 – B1
Dieser Abendkurs wendet sich an
alle, die tagsüber keine Zeit haben,
D62332L
ab 1.10.2012
intensiv Deutsch zu lernen und
Mo, Di, Do, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
führt in 6 Modulen (6 ? 100 Ustd.) zur
Mirna Emersic, Jana Kananova
telc-Prüfung Deutsch B1 bzw. DTZ.
Diese Kurse sind als Integrationskurse anerkannt.
je 100 Ustd. = Kursgebühr: € 295,–
Firmenseminare
Wir machen Ihre Leute fit!
Die vhs Wiesbaden e.V. ist seit
vielen Jahren eine erfahrene Anbieterin von firmeninternen
Sprachseminaren. Die Seminare
werden direkt auf Ihre speziellen
Bedürfnisse zugeschnitten, d.h.,
Sie bestimmen Seminarinhalte,
Gruppengrößen und Seminarzeiten.
Herr Harald Schott
Telefon (06 11) 98 89-134/135
Fax (06 11) 98 89-139
E-Mail: hschott@vhs-wiesbaden.de
Deutsch Modul 1, A1.1
Tangram aktuell 1, Lektion 1 – 4 ,
Hueber
Für Anfänger ohne oder mit ganz
geringen Vorkenntnissen
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6
Teilen durchgeführt und bereitet auf
die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
600 Ustd. (Beratung!) Dieser
Abschnitt entspricht Modul 1 des
BaMF-Curriculums.
D62511
ab 13.8.2012
Mo, Mi, 18:15 – 21:15 Uhr
Sa, 9:30 – 12:30 Uhr
Ursula Chai-Stroux, Evelyne Antomo
D62513
ab 3.12.2012
Mo, Mi, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
Laura Dech
Deutsch Modul 2, A1.2
Tangram aktuell 1 Lektion 5 – 8,
(Hueber)
Für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6
Teilen durchgeführt und bereitet auf
die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
600Ustd. (Beratung !) Dieser
Abschnitt entspricht Modul 2 des
BaMF-Curriculums.
D62522
ab 10.9.2012
Mo, Do, Fr, 18:15 – 21:15 Uhr
Natalya Ivanova,
Helga Dorothée Scheffer
97
Deutsch Modul 4, A2.2
Tangram aktuell 2 Lektion 5 – 8, Hueber
Für leicht Fortgeschrittene.
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6
Teilen durchgeführt und bereitet auf
die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
600 Ustd. (Beratung !) Dieser
Abschnitt entspricht Modul 4 des
BaMF-Curriculums.
D62544
ab 25.9.2012
Di, Mi, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
Otto Breitkreuz
D62545
ab 29.10.2012
Mo, Mi, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
ab 22.10.2012 Dr. Olga Funke
D62523
Mo, Mi, 18:15 – 21:15 Uhr
Sa, 9:30 – 12:30 Uhr
Ursula Chai-Stroux, Evelyne Antomo
Deutsch Modul 5, B1.1
Tangram aktuell 3 Lektion 1 – 4,
(Hueber)
Für Fortgeschrittene
Deutsch Modul 3, A2.1
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6
Tangram aktuell 2 Lektion 1 – 4 ,
Teilen durchgeführt und bereitet auf
(Hueber)
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6 die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
Teilen durchgeführt und bereitet auf DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
600 Ustd. (Beratung !) Dieser
die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
Abschnitt entspricht Modul 5 des
DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
BaMF-Curriculums.
600 Ustd. (Beratung !) Dieser
D62553
ab 19.11.2012
Abschnitt entspricht Modul 3 des
Mo, Di, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
BaMF-Curriculums.
D62532
ab 13.8.2012 Gabriele Seib-Hellemeier,
Jacek Danowski
Mo, Mi, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
Dr. Olga Funke
Deutsch Modul 6, B1.2
D62533
ab 24.9.2012
Tangram aktuell 3 Lektion 5 – 8,
Mo, Di, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
(Hueber)
Thomas Renziehausen,
Für Fortgeschrittene.
Karl-Christian Damke
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6
D62534
ab 19.11.2012 Teilen durchgeführt und bereitet auf
Mo, Do, Fr, 18:15 – 21:15 Uhr
die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
Natalya Ivanova,
DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
Helga Dorothée Scheffer
600 Ustd. (Beratung !) Dieser
Abschnitt entspricht Modul 6 des
Deutsch Modul 4, A2.2
BaMF-Curriculums.
Tangram aktuell 2 Lektion 5 – 8, Hue- D62560
ab 21.8.2012
ber
Mo, Di, Mi, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
Für leicht Fortgeschrittene.
Christiane Rehor, Natalya Ivanova
Dieser Abend-Intensivkurs wird in 6
D62561
ab 10.9.2012
Teilen durchgeführt und bereitet auf
Mo, Mi, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
die telc-Prüfung Deutsch B1 oder
Laura Dech
DTZ vor. Der Kurs dauert insgesamt
600 Ustd. (Beratung !) Dieser
Abschnitt entspricht Modul 4 des
BaMF-Curriculums.
D62543
ab 27.8.2012
Mo, Di, Do, 18:15 – 21:15 Uhr
Gabriele Seib-Hellemeier,
Jacek Danowski
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
98
Sprachen
Deutsch
Orientierungskurse
(Zuwanderungsgesetz)
Diese Kurse sind für Teilnehmende
an Integrationskursen obligatorisch
und schließen den Integrationskurs
ab.
je 60 Ustd. = Kursgebühr: € 160,–
Themengebiete:
– Rechtsordnung (Staatsaufbau,
Wahlrecht, Länder und Kommunen, Rechtsstaat, Sozialstaatsprinzip, Grundrechte, Pflichten der
Einwohner)
– Geschichte (Entstehung und
Entwicklung der Bundesrepublik
Deutschland)
– Kultur (Menschenbild, Zeitverständnis, Regelorientierung,
religiöse Vielfalt)
Nähere Auskünfte dazu und weitere
Kurstermine und Zeiten erhalten Sie
in der Sprachberatung der vhs.
D62580
ab 15.8.2012
Mi, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Ursula Chai-Stroux
D62581
ab 14.8.2012
Di, Do, Fr, 18:15 – 21:15 Uhr
Ursula Chai-Stroux
D62582
Di, Fr, 13:45 – 17:45 Uhr
Evelyne Antomo
ab 14.8.2012
D62583
Fr, Mi, 9:00 – 13:00 Uhr
Ursula Chai-Stroux
ab 3.10.2012
D62584
Fr, Di, 13:45 – 17:45 Uhr
Evelyne Antomo
ab 28.9.2012
D62585
Mi, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Evelyne Antomo
ab 7.11.2012
D62586
ab 6.11.2012
Di, Do, Fr, 18:15 – 21:15 Uhr
Ursula Chai-Stroux
D62587
Mi, Fr, 9:00 – 13:00 Uhr
Ursula Chai-Stroux
ab 21.11.2012
D62588
ab 13.12.2012
Do, Fr, Di, 18:15 – 21:15 Uhr
Ursula Chai-Stroux
Premium-Intensivgruppe
Deutsch im Beruf (B2)
Kleingruppe
Das effektive Sprachtraining für
schnellen Lernerfolg!
Mit nur 4 – 8 (!) leistungsorientierten
Teilnehmer/innen in der PremiumIntensivgruppe (Kleingruppe) erreichen Sie in kürzester Zeit den maximalen Lernerfolg. Dieses Angebot
ist besonders für Firmen geeignet,
die für Ihre Mitarbeiter/innen in kürzester Zeit eine hohe sprachliche
Kompetenz erreichen möchten.
Jede Premium-Intensivgruppe dauert ca. 7 Wochen mit 60 Unterrichtsstunden.
Auf Wunsch findet auch eine Vorbereitung auf die Prüfung »Deutsch im
Beruf B2« statt.
In diesem Kurs lernen Sie sich
schriftlich und mündlich besser auszudrücken, z.B. Telefongespräche
sicher zu führen, an Gesprächen und
Besprechungen erfolgreicher teilzunehmen, Briefe und E-Mails in korrektem Deutsch zu schreiben und zu
gestalten. Dazu gehören: Wortschatzaufbau und Verbesserung
bestimmter für die berufliche Kommunikation wichtiger grammatischer Strukturen. Die direkte
Anwendung des Gelernten steht im
Vordergrund.
Voraussetzung: Vorkenntnisse
entsprechend B1
D62612
50 Ustd. 485,– €
ab 27.8.2012
Mo, 18:30 – 21:00 Uhr
Ute Schwärzel
Sprachen
Deutsch
99
Das Zertifikat C2 Neu richtet sich an
Lernende in Deutsch als Fremdsprache auf weit fortgeschrittenem
Grammatik kompakt 2, B1
Sprachniveau. Die große Mehrheit
Klipp und klar-Übungsgrammatik
der Teilnehmenden legt die Prüfung
(Klett)
C2 Neu aus beruflichen Gründen
Dieser Kurs wendet sich an Teilneh(Lehrberuf im In- und Ausland;
merInnen, die schon recht gut
Übersetzer; Dolmetscher u.v.m.)
Deutsch sprechen können (ca. Eurooder für den Erwerb der sprachpäisches Sprachenzertifikat
lichen HochschulzugangsberechtiDeutsch), jedoch über wenig Kenntgung ab.
D626261
ab 22.10.2012
nisse im schriftlichen Deutsch verfüDie Prüfung C2 Neu besteht aus vier
Mo, Do, Fr, 9:00 – 14:03 Uhr
gen, sich in der Grammatik sehr
Modulen: Leseverstehen, HörversteCora Incze-Gödde
unsicher fühlen und Rechtschreibhen, schriftlicher Ausdruck (u. a.
probleme haben. Pro Termin wird
D62627
ab 17.12.2012 Analyse literarischer Texte) und
ein zentrales Kapitel der deutschen
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
mündlicher Ausdruck. Alle vier
Grammatik und Rechtschreibung
Paul-Wolfgang Krieger
Module werden im Unterricht intenerarbeitet. Spezielle Wünsche könsiv trainiert.
nen am ersten Abend eingebracht
Goethe-Zertifikat B2
120 Unterrichtsstunden !
Weiterführende Kurse B2, C1, C2
werden. Sie sollten bereit sein, auch
kompakt- Abendkurs
Die Prüfung kann vier Mal im Jahr
mit Prüfungsvorbereitung
umfangreiche Hausaufgaben zu
Dieser Kurs führt TeilnehmerInnen
abgelegt werden. Weitere Informabearbeiten. Dieser Kurs kann auch
Goethe-Zertifikat B2
mit guten (!) Vorkenntnissen ( z.B.
tionen hierzu erhalten Sie im Unterparallel zum Mittelstufenkurs
Dieser Vorbereitungskurs führt Teiltelc-Prüfung B1 mit Note »Gut«) in
richt.
besucht werden, besser jedoch in
nehmer/innen mit guten Vorkenntkürzerer Zeit zum Goethe-Zertifikat
Vorbereitung der Mittelstufenkurse. nissen ( telc-Prüfung Deutsch B1 o.
B2. Am Ende des Kurses kann die
(Beratung erforderlich !)
ähnl.) zum Niveau B2. Am Ende des
Prüfung zum Goethe-Zertifikat B2
D62714
60 Ustd. 210,– € Kurses kann die Prüfung zum Goeabgelegt werden.(Beratung erforab 5.9.2012
the-Zertifikat B2 abgelegt werden.
derlich!)
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
(Beratung erforderlich!)
(Regelmäßige Hausaufgaben!)
Evelyne Antomo
Achtung: Wegen der PrüfungsterAchtung: Wegen der Prüfungstermine findet der Unterricht nach
mine findet der Unterricht nach
Die Schreib(übungs)werkstatt
Absprache auch in den Ferien statt.
Absprache auch in den Ferien statt.
(B1 – C1)
LB: Aspekte Mittelstufe Deutsch 2
D62628
102 Ustd. 295,– €
Fühlen Sie sich unsicher, wenn Sie
(Langenscheidt)
ab 1.10.2012
auf Deutsch schreiben sollen? HatD62622
300 Ustd. 792,– €
Mo, Do, 18:00 – 21:30 Uhr
Achtung: wegen der Prüfungsterten Sie in der Mittelstufe noch
ab 13.8.2012
Evelyne Antomo
mine wird vor den PrüfungstermiSchwierigkeiten im schriftlichen
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
nen nach Absprache mit den TeilAusdruck? Benötigen Sie für Ihren
Paul-Wolfgang Krieger
Goethe-Zertifikat C2 Neu
nehmern auch an Samstagen unterAlltag oder im Beruf Übung im
D62624
ab 5.11.2012 Das Goethe-Zertifikat C 2 Neu ist der richtet.
Schreiben von Briefen, Emails, oder
höchste und anspruchsvollste Nach- (Der erste Kurs im Jahr 2013 beginnt
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
auch anderen Texten? Sind Sie in der
weis von Deutschkenntnissen welt- am Montag, den 28.1.2013 mit der
Heike Paul
Schule oder an der Universität und
weit.
verbindlichen Literaturliste für das
brauchen Unterstützung bei den
Das Zeugnis des Goethe-Zertifikats
Goethe-Zertifikat C1
Kalenderjahr 2013.)
dort geforderten Schreibformen?
C2 Neu wird an deutschen HochDieser Vorbereitungskurs führt TeilD62880
120 Ustd. 740,– €
Schreiben Sie gerne vielleicht auch
nehmende mit sehr guten Vorkennt- schulen insbesondere auch für das
30 Abende, ab 27.8.2012
literarische Texte und möchten das
Studium geisteswissenschaftlicher
nissen (B2) zum Niveau C1.
Mo + Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
auch auf Deutsch können? Dann
und fachverwandter Fächer als
Am Ende des Kurses kann die PrüDr. Ursula Gerdes-Schwanitz
sind Sie in der Schreibwerkstatt richsprachliche Zugangsberechtigung
fung zum Goethe-Zertifikat C1
tig, vorausgesetzt ihre Deutschanerkannt.
abgelegt werden.
kenntnisse liegen schriftlich ungeGrammatik- und Schreibtraining
B1 – C2
fähr auf dem Niveau B1 oder höher.
Sie werden praktische Übungen
kennen lernen, um Schreibblockaden abzubauen, Methoden und
Techniken einüben, die das Schreiben erleichtern, und in Schreibprojekten Texte erstellen, die dann wieder gemeinsam bearbeitet werden
können. In entspannter »WerkstattAtmosphäre« werden evtl. vorhandene Schreibhemmungen ganz
schnell verschwinden.
Teilnahme nur nach Beratung!
D62717
48 Ustd. 230,– €
ab 11.9.2012
Di, 17:00 – 20:00 Uhr
Britta Weber
(Beratung erforderlich!)
Achtung: Wegen der Prüfungstermine findet der Unterricht nach
Absprache auch in den Ferien statt.
LB: Aspekte Mittelstufe 3
(Langenscheidt)
D62626
200 Ustd. 528,– €
ab 20.8.2012
Mo, Di, Mi, Do, 9:00 – 13:00 Uhr
Heike Paul
Information – Weiterbildung – Leseförderung – Angebote für Schulen
Internet…
–
s
D
V
D
–
s
D
C
–
n
en – Note
g
n
u
it
e
Z
–
n
e
t
if
r
h
Bücher – Zeitsc
Stadtbibliothek Neugasse
Telefon (06 11) 31 23 81
Di–Fr 10–18, Sa 10–14 Uhr
Musikbibliothek Schillerplatz 1/2 Fahrbibliothek
Telefon (06 11) 31 20 84
40 Haltestellen im Stadtgebiet
Di, Do 12–18, Mi, Fr 10–16 Uhr
Stadtteilbibliotheken
www.wiesbaden.de/bibliotheken
100
Sprachen
Englisch
Englisch
Informationen zur
Sprachberatung Seite 88
Leitung: Harald Schott
Vormittagskurse
je 30 Ustd. = 15 × 90 Min.
Kursgebühr: € 95,– (10-15 TN)
Unsere
Englisch-Sprachzirkel
der Akademie für Ältere
je 30 Ustd. = 15 Vormittage
à 90 Min.
Kursgebühr: € 95,– (8-15 TN)
Tuesday Morning Class (A2.1)
Konversation für leicht fortgeschrittene TeilnehmerInnen (Texte
werden gemeinsam beschafft).
D63020
ab 4.9.2012 Englisch:
Wir fangen noch mal an … (A1.1)
Di, 11:00 – 12:30 Uhr
Next A1 Starter/Student’s Package
Sonja Bode
(Hueber)
Dieser Kurs ist nur für Teilnehmende
Noels Tuesday Morning Class
ohne oder mit ganz geringenVorfür Wiedereinsteiger B1
kenntnissen geeignet., Nutzen Sie
Fairway Refresher B1 (Klett) ab L. 5
unseren Beratungsservice!
Sie wollen Ihre früher erworbenen
D63092
ab 4.9.2012
Englischkenntnisse in kurzer Zeit
Di,
10:30
–
12:00
Uhr
auffrischen und vertiefen … und
Anne Sadeghpour
dabei noch Spaß haben?
Dann ist dieser Kurs unter der Leitung von Noel D. Owens genau der
Richtige für Sie!
D63021
ab 4.9.2012
Di, 11:00 – 12:30 Uhr
Noel Dominic Owens
Thursday Morning Class
für Wiedereinsteiger B1/B2
LB: Next B1.2 (Hueber)
Sie haben schon einmal Englisch
gelernt und möchten Ihre Kenntnisse weiter auffrischen. Auf fortgeschrittenem Niveau wollen wir
Texte, Grammatik und allgemeine
Konversation gemeinsam erarbeiten
und ebenfalls eine leichte Lektüre
lesen.
D63030
ab 6.9.2012
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
Aleksandra Elzbieta Wierzbicka
Englisch:
Wir fangen noch mal an… (A1.3)
LB: Next A1 (Hueber) ab L. 9
Dieser Kurs ist genau das Richtige
für Sie, wenn Sie früher schon einmal mit Englisch begonnen haben
und Ihre Kenntnisse noch einmal
von Grund auf erneuern möchten.
(Beratung !)
D63093
ab 7.9.2012
Fr, 11:00 – 12:30 Uhr
Thomas Renziehausen
Englisch:
Wir fangen noch mal an …(A2.1)
Next A2.1(Hueber) ab L. 1
Dieser Kurs ist genau das Richtige
für Sie, wenn Sie schon einmal mit
Englisch begonnen haben oder Ihre
Kenntnisse noch einmal fast von
Grund auf erneuern möchten.
(Beratung!)
D63095
ab 7.9.2012
Fr, 9:00 – 10:30 Uhr
Anne Sadeghpour
Englisch: Wir sind ja immer noch
dabei… (B1.4)
Elements Extra Course (Hueber)
ab L. 3
D63098
ab 7.9.2012
Fr, 10:30 – 12:00 Uhr
Anne Sadeghpour
English A2.1
Next A2/1, Student’s Package
(Hueber)
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit
Vorkenntnissen (A1) geeignet. Nutzen Sie bitte unseren Beratungsservice!
D63130
ab 3.9.2012
Mo, Do, 18:30 – 21:05 Uhr
Hildegard A. Uebel
Englisch: Wir sind ja immer noch
dabei (B1/B2)
In Conversation II(Klett)
D63100
ab 4.9.2012 D63131
ab 20.11.2012
Di, 9:00 – 10:30 Uhr
Di + Fr, 17:45 – 20:00 Uhr
Noel Dominic Owens
Bernd Altenheimer
It’s time to talk…!
Wir reden und diskutieren …
(A2/B1)
Listening and speaking practice for
advanced learners.
D63101
ab 6.9.2012
Do, 11:00 – 12:30 Uhr
Noel Dominic Owens
Abendkurse A1 – B1
Evening Express English
allgemeinsprachlich
je 48 Ustd. (8 – 12 TN)
Gebühr: 175,– €
English A1.1
Next A1 Starter/Student’s Package
(Hueber)
Dieser Kurs ist nur für Teilnehmende
ohne jegliche Vorkenntnisse geeignet, denn auch bei nur geringen
Vorkenntnissen lernen Sie schneller
als Anfänger, die noch nie Englischunterricht gehabt haben, was sich
dann nachteilig auf den Unterricht
auswirkt. Nutzen Sie also unseren
Beratungsservice!
D63110
ab 3.9.2012
Mo, Mi, 18:15 – 20:50 Uhr
Thomas Renziehausen
English A2.2
Next A2/2, Student’s Package
(Hueber)
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit
Vorkenntnissen (A2.1)geeignet.
Nutzen Sie bitte unseren Beratungsservice!
Am Ende dieses Kurses können Sie
sich in einfachen, routinemäßigen
Situationen verständigen.
D63140
ab 4.9.2012
Di, Do, 18:30 – 21:05 Uhr
Aleksandra Elzbieta Wierzbicka
D63141
ab 12.11.2012
Mo, Do, 18:30 – 21:05 Uhr
Hildegard A. Uebel
English B1.1
Next B1/1 (Hueber)
Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen entsprechend A2.
D63150
ab 3.9.2012
Mo, Mi, 17:45 – 20:00 Uhr
Bernd Altenheimer
D63151
ab 20.11.2012
Di, Do, 18:30 – 21:05 Uhr
Aleksandra Elzbieta Wierzbicka
English B1.2
Next B1.2 (Hueber) Unit 1 – 7
D63111
ab 26.11.2012 Für Teilnehmende mit VorkenntnisFriday Morning Class (A2/B1)
Mo, Mi, 18:50 – 21:25 Uhr
sen entsprechend B1.1.
LB: Zeitungen und Texte
Marc Mehlhose
Am Ende dieser Stufe können Sie
Englischpraxis für leicht fortgedie meisten alltäglichen Situationen
English
A1.2
schrittene Lerner/innen.(Beratung!)
Next A1, Student’s Package (Hueber) sprachlich bewältigen.
D63040
ab 7.9.2012
ab 19.11.2012
Englisch:
Für Teilnehmende mit geringen Vor- D63161
Fr, 10:00 – 11:30 Uhr
Mo, Mi, 17:45 – 20:00 Uhr
Wir
sind
wieder
dabei…
(B1.3)
kenntnissen.
Uta Will
Bernd Altenheimer
English Elements 3(Hueber) ab L. 9
Nach diesem Kurs sind Sie in der
Wenn Sie leichte Vorkenntnisse
Lage vertraute, alltägliche AusdrüSpeak English! (B1)
haben, sind Sie hier richtig. (Beracke und ganz einfache Sätze zu ver- telc-Prüfung English A2 – B1
Informal conversation practice for
Vorbereitungskurs
tung
!)
stehen und sich auf einfache Art zu
advanced learners.
Dieser Kurs bereitet u.a. direkt auf
D63096
ab
4.9.2012
verständigen,
wenn
Ihre
GesprächsD63070
ab 7.9.2012
Di, 9:00 – 10:30 Uhr
partner langsam und deutlich spre- die skalierte telc-Prüfung Englisch
Fr, 9:15 – 10:45 Uhr
A2-B1 vor.
Anne
Sadeghpour
chen.
Noel Dominic Owens
D63120
ab 4.9.2012 Die Teilnahme an der Prüfung ist
jedoch nicht obligatorisch.
Englisch: Wir sind immer noch
Di + Fr, 17:45 – 20:00 Uhr
Kursmaterial wird im Unterricht
dabei … (B1.3)
Bernd Altenheimer
bekannt gegeben.
Next B1/1 (Hueber) ab L. 5
D63121
ab 19.11.2012 D63170
ab 10.9.2012
D63097
ab 7.9.2012
Mo, Mi, 18:15 – 20:50 Uhr
Mo, Mi, 18:50 – 21:25 Uhr
Fr, 11:30 – 13:00 Uhr
Thomas Renziehausen
Marc Mehlhose
Uta Will
Sprachen
Englisch
Literatur als Hobby
Traum, Fiktion
und Wirklichkeit –
Englische Literatur
des 19. Jahrhunderts
Ein großes Thema der englischen
Romanliteratur im 19. Jahrhundert
ist die Auseinandersetzung zwischen Vernunft und Phantasie.
Das Seminar behandelt vier Texte,
die dieses Spannungsfeld sichtbar
machen.
Nähere Informationen Seite 23
D20120
ab 11.9.2012
D20130
ab 13.9.2012
Dr. Ulrike-Sofie Scholtz
Anfänge der amerikanischen Moderne II
Die amerikanischen Großstädte
in den Romanen der Realisten
Die Geschichte Chicagos spiegelt
die rasante Veränderung der amerikanischen Gesellschaft auf
imposante Weise wider.
Nähere Informationen Seite 23
D20140
ab 22.8.2012
Christoph Lanzen
Lange Nacht
der schottischen Poesie
Kultur und Kulinarik
Gebühr inklusive Wein, Oatcakes
und schottischem Käse.
Nähere Informationen Seite 23
D20145
Fr, 5.10.2012, 19:00 Uhr
Iain Galbraith
Burns’ Night
Supper zu Ehren des schottischen Nationaldichters
Preis inkl. Speisen und Getränken
(inkl. 1 Whisky).
Nähere Informationen Seite 24
E20151
Fr, 25.1.2013, 19:00 Uhr
Rolf Keil, Helmine Rausch,
Uwe Malzahn
Happy Birthday,
Sherlock Holmes
Lesung und Vortrag
mit Whisky-Probe
Nähere Informationen Seite 24
D20332
Sa, 24.11.2012, 19:00 Uhr
Dr. Karsten Eichner
Fitness-Center English
A2, B1, B2
Sie haben schon Englischkenntnisse? Dann geben wir Ihnen hier
den letzten Schliff, erweitern Ihre
sprachliche Fitness durch gezielte
Kurse und Übungen.
Anwendung und Konversation
A2/B1/B2
A Royal Romance. New (B1/B2)
2 Konversationsabende für den
heimlichen Royalisten in Dir…!
(One woman, a rainy day in 1952,
and forty million tea-drinkers – the
beginning of a long, long love
Brush-up Express English
affair….). This year, Her Majesty the
im Sommer B1
Queen, Elisabeth II, celebrates 60
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit glorious years on the throne. Take
soliden Grundkenntnissen der engli- this unique, once-in-a-lifetime
schen Sprache (B1) geeignet und
opportunity to explore the following fascinating themes:
bietet Ihnen die Möglichkeit, diese
aufzufrischen und zu festigen. Die
– Who is this woman?
mündliche Kommunikationsfähig– What are her interests?
keit und das Hörverständnis werden – Where does she live?
besonders geübt. (Beratung !)
– How can you contact her?
English Network Refresher B1
– How should you greet her?
(Langenscheidt)
– The Queen and fashion…
D63201
48 Ustd. 190,– € – Her daily routine.
ab 30.7.2012
– Her Majesty’s family.
Mo, Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
– And … where do her dogs
Bernd Altenheimer
sleep?…
Interested? Want to know more?
Yuken duit –
Together we will reveal a strange
English Grammar is Easy
world of butlers, baronets, crowna,
Unglaublich, aber wahr…!
corgis, aristocrats, walkabouts, hand
Die traditionelle Grammatik sieht
waving- and listen to the whispering
die englische Sprache durch die
walls of palace intrigue and servant
Brille des Lateinischen; sie zwingt
gossip…
uns, Lateinisch zu denken – um Eng- Tea and biscuits will also be served
lisch sprechen zu können … und da at this royal event!
fangen die Probleme an!
D63240
4 Ustd. 25,– €
Die Lösung: Englisch aus der Sicht
2 Abende, ab 6.11.2012
des Engländers betrachtet, da lichDi, 18:30 – 20:00 Uhr
tet sich plötzlich der Dschungel zu
Noel Dominic Owens
einer ganz klaren Struktur, zu einem
einfachen Baukasten ... mit Yuken
Five o’clock Tea with Thomas (B1)
Duit von Jo Wester.
Your English is not really fluent?
D63206
24 Ustd. 120,– € Would you like a cup of tea and
3 Samstage, ab 29.9.2012
practise your English without stress
Sa, 9:00 – 16:00 Uhr
in a relaxed atmosphere ? Then
Jo Wester
come and join us! Let’s get talking !
(Beratung!)
Brush up your Idioms
D63241
20 Ustd. 95,– €
and Phrasal Verbs! A2/B1
10 Abende, ab 21.9.2012
If you »haven’t got a clue« (keine
Fr, 17:00 – 18:30 Uhr
Ahnung) and »get into a flap« (in
Thomas Renziehausen
heller Aufregung sein) when you
hear things like: put up, put off, put
Urgently required:
in, cough up, pay out, drop out,
Talkaholics (B1)
drop in, chat up, pick up and clear
(English conversation course for
off – then don’t freak out (ausflippeople who just can’t stop …)
pen) – find out their meanings on
We are currently seeking 6-12 very
this short course and be »in the
talkative people, aged between 16know« (Bescheid wissen) and not »in 120 years, who want to improve
the dark« (im Dunkeln tappen).
their English speaking skills (listeDon’t miss out (verpassen), just
ning optional). You enjoy socializing
show up (erscheinen)!
in a learner-friendly atmosphere and
D63207
8 Ustd. 49,– € like to chat, converse and gossip
4 Abende, ab 20.9.2012
about culture, music, fashion and
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
literature, e.g. anything and everyNoel Dominic Owens
thing!
A minimum of 1–2 years tea/coffee
101
drinking experience is preferable,
but not essential, as further training
will be provided on the course.
If you think you meet the above
requirements contact us A.S.A.P. (as
soon as possible).
D63244
20 Ustd. 100,– €
10 Abende, ab 13.9.2012
Do, 18:15 – 19:45 Uhr
Noel Dominic Owens
How to survive in Canada…. (B1)
Conversation Class
Learn and discuss about cultural differences, social (do’s and don’ts)
behaviours, attitude and awareness
exercises/activities to make your
stay in Canada more comfortable.
A course for those wishing to work,
live there or visit Canada with a
intermediate english grounding. B1
level is recommended.
D63245
20 Ustd. Eintritt frei
10 Abende, ab 28.9.2012
Fr, 18:30 – 20:00 Uhr
Anthony Tinglin
The Power Of Persuasion B2/C1
A new course designed to improve
your debating skills
(advanced learners)
Do you
– want to practise and develop your
speaking skills?
– enjoy lively debates about a wide
range of subjects?
– want to express your ideas clearly,
confidently and effectively?
In today`s fast-moving, dynamic,
globalising world the demand for
good English speaking skills is increasing with each passing day. Don´t
get left behind! Get into the fast
lane (Überholspur)! Be at the cutting
edge! Cultivate and refine your speaking skills by: debating, discussing,
arguing, agreeing, disagreeing,
comparing, contrasting, highlighting, questioning, reflecting, deflecting, using body language, facial
expressions, gesticulations and the
tone of your voice.
Have I persuaded you to join this
course? Come on, the words are
waiting at the tip of your tongue for
a verbal work-out!)
(Verlängerung möglich!)
D63247
20 Ustd. 100,– €
10 Abende, ab 25.10.2012
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Noel Dominic Owens
102
Sprachen
Englisch
English Conversation for All
(B2/C1)
In this course we will discauss both
general and business-related topics,
and of course, topics, which are of
interest to you, the participants. As a
basis for discussion we will use
various articles and texts, as well as
your own ideas.
If you have a good, general command of English (B2) and want to
improve your speaking skills, then
take this course!
D63248
20 Ustd. 100,– €
10 Abende, ab 19.9.2012
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Anne Sadeghpour
Weiterführende Kurse B2, C1, C2
Allgemeinsprachlich
Certificate in Advanced English
CAE (C1)
CAE Gold Plus Coursebook,
(Pearson/Longman) +
CAE Practice Test Plus,
(Pearson/Longman)
This course is especially designed to
meet the needs of learners at postFirst certificate level. The CAE indicates a high level of competence for
candidates entering, or already in
the working world. It is also designed to encourage the development of the skills required to progress towards the Certificate of Proficiency (CPE). This course is suitable
for all post-First Certificate level students, whether they are preparing
for the CAE-Examination or aiming
to improve and extend their English
(Beratung!) .
Prüfung: Juni 2013
D63460
120 Ustd. 580,– €
30 Abende, ab 12.9.2012
Mi, 18:15 – 21:15 Uhr
David Baker
English for Professionals
Fundierte Englischkenntnisse sind
heute für eine qualifizierte berufliche Tätigkeit unverzichtbar. Unser
modernes, berufsprachliches Angebot orientiert sich an den Bedürfnissen der Berufswelt und der zukünftigen Arbeitsmärkte. In unseren
Sprachtrainings erwerben Sie nicht
nur Sprachkenntnisse, sondern auch
das für Ihre beruflichen Kontakte
notwendige interkulturelle know
how.
Evening Express English
for the Job A1-B1
je 48 Ustd. = 13 Abende
Kursgebühr: € 205,– (6 – 12 TN)
In diesem Kurssystem erlernen und
üben Sie die englische Sprache in
beruflichen Situationen.
together! On this course you’ll have
the opportunity to select relevant,
work-related themes and break
them down into one-minute, twominute (and-so-on) chunks to
improve your confidence and develop you presentation skills. You’ll get
a chance to stand up, move around
and practise talking, asking and answering questions and to famiarise
yourself more and more with speaking in front of other people.
The audiences are just waiting to
reward you with standing ovations!
D63515
10 Ustd. 70,– €
5 Abende, ab 18.9.2012
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
Noel Dominic Owens
Business English Certificate BEC 3
(C1) (Cambridge)
First Cambridge Certificate
This course is designed for candidaFCE (B2)
tes who have already acquired or
English for the job A1.2
LB wird noch
are acquiring business and/or office
LB: Intelligent Business Elementary,
bekanntgegeben.
skills up to Middle Management
Course Book and Workbook
This course is priLevel and who have reached a level
(Pearson/Longman)
marily designed
of English corresponding to the FCE
Für Einsteiger/innen mit leichten
to prepare you for
or the European Language CertifiCertificate of Proficiency
Vorkenntnissen (Beratung)
this widely accrecate English for Business Purposes.
in English, CPE (C2)
In diesem Kurssystem erlernen und
dited certificate. All aspects of your
The aim is to enable the learner to
Unterrichtsmaterial wird noch
üben Sie die englische Sprache in
written and oral proficiency will be
function efficiently in an office/busibekanntgegeben.
beruflichen Situationen.
practised. Participants should have
ness where English is used.
The CPE is a widely-recognised quaD63510
ab 18.9.2012
the European Language Certificate
Prüfung: Juni 2013
lification and shows employers and
Di + Fr, 18:30 – 21:15 Uhr
or equivalency. (Beratung!)
Teilnahme nur nach Sprachberainternational organisations that a
Virginia Hock-Miller
Der Kurs wird als Jahreskurs durchtung!
high standard of spoken and written
geführt. Achtung: Wegen der PrüD63530
120,00 Ustd. 680,– €
English has been achieved. Similarly,
English for the job A2
fungstermine wird möglicherweise
30 Abende, ab 19.9.2012
many institutions and universities
Intelligent Business Elementary,
nach Absprache auch an FerienMi, 18:00 – 21:00 Uhr
require the certificate as a proof that
Course Book and Workbook
oder Feiertagen unterrichtet. Die
Virginia Hock-Miller
students will be able to follow their
(Pearson/Longman) ab L. 8
Prüfung findet am Ende des Kurses
courses.
Für Einsteiger/innen mit leichten
statt.
English for Finance Professionals
In this course listening, speaking,
Vorkenntnissen (Beratung)
Prüfung: Juni 2013
B2/C1 New!
reading and writing will all be pracIn diesem neuen Kurssystem erlerD63450
120 Ustd. 580,– €
Kleingruppe – Premiumkurs
tised at a high level and in a small
nen und üben Sie die englische
31 Abende, ab 19.9.2012
(Interessentenliste)
group. We will also work on improSprache in beruflichen Situationen.
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
This course is geared toward finance
ving techniques to pass the examiD63511
ab 20.11.2012
Dorothy Robinson-Manthey
professionals in the processing and
nation. The examination is optional,
Di + Fr, 18:30 – 21:15 Uhr
services industries with a general
and participants who do not wish to
Virginia Hock-Miller
FCE, Fortsetzung
understanding of the English langtake the test are also welcome.
Dieser Kurs wurde im Februar
uage. A CEF level of B1 or better is
Voraussetzung: Gute Kenntnisse
Present Yourself! (B1/B2)
begonnen und bereitet jetzt
recommended for successful particientsprechend C1
Short talks and Presentations
unmittelbar auf die Prüfung vor.
pation. Texts are not excessively
Prüfung: Juni 2013
Dou you want to …
Prüfung: Dezember 2012
complex, yet conversation, listening
D63470
108 Ustd. 625,— €
– express ideas and information cleC63450
seit 16.2.2012
exercises and homework demand a
27 Abende, ab 27.9.2012
arly and concisely?
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
solid verbal and written understanDo, 18:15 – 21:15 Uhr
– feel more confident in the follioRestgebühr: € 299,–
ding of the target language. The aim
David Baker
wing contexts and situations:
(nur für neue TN)
is to transport a fundamental undermeeting – informal talks – team
Chaturvela Sastry
standing of the topics below. Any
meetings – presentations – short
topic could also be chosen to be
talks – conferences – seminars?
handled in greater detail.
Then let’s look an this and work on it
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Sprachen
Englisch
Topics: The Finance Function in a
Nutshell – Legal Organizational
Forms and the Financial Marketplace – Fundamentals of Financial
Management – The Time Value of
Money Essential Concepts – Evaluation of Financial Performance –
Financial Forecasting – Analysis of
Risk and Return – Leverage and Risk
Analysis – The Cost of Capital –
International Financial Management
– Corporate Restructuring – Securities Market – How Securities are Traded – Stocks – Bonds – etc.
Interessiert?
Dann lassen Sie sich bitte in die
Interessentenliste eintragen. Bei
genügender Teilnehmerzahl richten
wir Ihnen gerne einen Kurs ein.
D63552I
40,00 Ustd. 485,– €
15 Abende, auf Anfrage
Aleksander Kuntz
Bildungsurlaub Englisch
Superlearning
Intensivkurse
5 Tage lang lernen Sie ganztägig
eine Fremdsprache – nach unserer
erfolgreichen SuperlearningMethode mit Hilfe unseres erfahrenen SuggestopädInnen-Teams.
8 (!) Unterrichtsstunden amTag sprechen Sie nur in der Fremdsprache
und üben die erworbenen Kenntnisse in Rollenspiel, Diskussion und
Gespräch.
jeweils 40 Ustd. = Mo – Fr,
9:00 – 16:00 Uhr
Kursgebühr: € 265,–
(inkl. Lehrmaterial)
Superlearning English
Pre-Intermediate (A2)
D63692BU
ab 5.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Anne Sadeghpour
Kolleginnen und Kollegen auf,
ergänzen, erweitern und wenden
ihn in Diskussion und Rollenspiel an.
Auch Ausspracheübungen sind
Bestandteil des Programms. Unser
Programm läßt auch noch Raum für
individuelle Wünsche. Der Kurs kann
u.a. als sinnvolle Fortsetzung zum
eher grammatikorientierten »Brushup your Basics« gebucht werden.
Beratung erforderlich
D63696BU
ab 10.12.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Susanne Daum
Superlearning
»Let’s talk business!« (B1)
Wirtschaftsenglisch
für Fortgeschrittene
A course for intermediate/upperintermediate
Refresh your English in a one-week
intensive course. Speak English in a
relaxed atmosphere in a small
group. Practise your listening, learn
more about small talk, phrases for
meetings, job interviews, discussions, telephoning and other business topics. Expand your businessrelated vocabulary and brush up
your grammar.
Requirements: You should have a
good basic knowledge of English
(e.g. B1- level). (Beratung!)
D63697BU
ab 3.12.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
David Baker
junge vhs
Sprachkurse
für Vor- und Grundschulkinder
Gemeinsam entwerfen wir eine Fantasiewelt, in der uns Elfen Kobolde
und andere Fabelwesen mit der
»Englischen Sprache« vertraut
machen.
Viel Spaß dabei!
Bitte mitbringen: Malstifte, Bastelschere und Klebestift.
Die Anmeldung für »neue« Kinder
ist erst nach dem Info-Treff
am Donnerstag, den 13.9.2012,
16:00 Uhr, vhs-Haus A, Raum A-113
möglich. Ich berate Sie gerne und
stelle Ihnen meine Unterrichtsmethode vor.
10 Nachmittage à 60 Min.
Gebühr: 100,– €
Gruppengröße: 6 – 10 Kinder
Spielerisch Englisch lernen
für Schulkinder (ab 7 Jahre)
»What’s up?«
Für Schulkinder mit Grundkenntnissen: Englisch lernen ohne Grammatik pauken und Vokabelstress!
Selbständiges Lernen und Entdeckerfreude stehen im Vordergrund. Viel Spaß dabei!
Bitte Malstifte, Bastelschere und
Klebestift mitbringen!
D978012
ab 20.9.2012
Do, 16:00 – 17:00 Uhr
Ute Schwärzel
Wichtiger Hinweis:
Bitte geben Sie Ihr Kind direkt bei
der Lehrerin ab und holen Sie es
dort auch wieder ab! Bleiben Sie
bitte während des Unterrichts in der
Nähe, falls Ihr Kind Sie braucht!
Englisch für Vorschulkinder
(4 – 6 Jahre)
»Harry and Friends« – das kleine
Gespenst lebt mit seiner Familie in
einem alten Schloss im Norden Englands. Bald ist »Halloween« – und
Harry kann immer noch nicht richtig
spuken…
Lasst euch einfach mal überraschen!
Bitte Malstifte, Bastelschere und Klebestift mitbringen!
D978011
ab 20.9.2012
Do, 15:00 – 16:00 Uhr
Ute Schwärzel
Qualitätstestierung
der Volkshochschule Wiesbaden e.V.
Die Volkshochschule Wiesbaden ist mehrfach qualitätstestiert:
Superlearning English
Intermediate (B1)
D63693BU
ab 26.11.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Anne Sadeghpour
Brush up your
Communication Skills! B1
Sie haben in der Schule ca. 6 Jahre
lang Englisch gelernt, lesen auch
öfter Texte in englischer Sprache,
fühlen sich aber im freien Gespräch
unsicher? Dann ist dieser Kurs das
richtige für Sie!
In entspannter Atmosphäre frischen
wir den Wortschatz für häufig vorkommende Situationen im Alltag,
auf Reisen oder im Small Talk mit
Seit dem 27.04.2005 (bis zum 25.08.2013) nach LQW
Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung
Seit dem 23.05.2005 nach
Weiterbildung Hessen e.V.
Seit dem 22.04.2008 nach AZWV
Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung
Damit ist die Volkshochschule Wiesbaden e.V. ein zugelassener Träger für
die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung.
Seit dem 02.12.2008 nach Ökoprofit
ausgezeichnet für die Standorte Biebricher Allee 42
und Alcide-de-Gasperi-Straße 4/5
103
2008-AZWV-1002
Seit dem 21.5.2007 durch das Bundesamt für
Migration und Flüchtlinge (BAMF) für die Durchführung der Zusatzqualifizierung Deutsch als
Zweitsprache für Lehrkräfte in Integrationskursen akkreditiert.
Beim Institut für Qualitätssicherung (IQ) des Landes Hessen als Träger für Lehrerfortbildungsangebote akkreditiert.
104
Sprachen
Französisch
Französisch
Informationen zur
Sprachberatung Seite 88
Leitung: Anja C. Weber
Vormittagskurse A1 – A2
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN)
Kursgebühr: 95,– €
Französisch macht Spaß A1 Teil 1
Nur Mut……! Französisch macht
(doch) Spaß…! Dieser zweiteilige
Kurs ist für AnfängerInnen geeignet,
aber auch für Sie, wenn Sie die französische Sprache noch einmal von
vorne wiederentdecken möchten.
Unkompliziert und leicht entdecken
Sie die französische Sprache und lernen alles, was man braucht, um sich
in wichtigen Alltagssituationen zu
verständigen.
… à bientôt, ich freue mich auf Sie!
Französisch für den Urlaub A1 (Klett)
L. »en ville« 1-4 und »dans la nature«
1 – 2.
D70010
ab 7.9.2012
Fr, 9:30 – 11:00 Uhr
Juliane Alke
Französisch macht Spaß A1 Teil 2
Nur Mut…! Französisch macht
(doch) Spaß…! Dieser Kurs ist für
AnfängerInnen mit geringen Vorkenntnissen geeignet, aber auch für
Sie, wenn Sie die französische Sprache noch einmal fast von vorne
wiederentdecken möchten. Unkompliziert und leicht entdecken Sie die
französische Sprache und lernen
alles, was man braucht, um sich in
wichtigen Alltagssituationen (wie
z.B. Einladungen, Zug, Reservierungen und Buchungen, Smalltalk, Touristeninformation) zu verständigen.
… à bientôt, ich freue mich auf Sie !
Französisch à la carte (Klett) L. 6 – 10
Übrigens, nach diesem Kurs können
Sie mit dem Kurs Französisch A1.2
weiterlernen.
D70011
ab 6.9.2012
Do, 10:30 – 12:00 Uhr
Catherine Lhomoy-Pfeil
Französisch A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
»J’aime…« heißt unser erstes Kapitel
mit Themen wie Freizeitaktivitäten,
Ferienberichte, Fernsehen oder
Orientierung in einer Stadt. In einem
modernen kommunikativen Kurs
und gestuftem Übungsprogramm
lernen Sie Französisch mit Spaß.
Perspectives A1 (Cornelsen) L. 4 – 6
D70023
ab 6.9.2012
Do, 9:00 – 10:30 Uhr
Catherine Lhomoy-Pfeil
Vormittagskurse B1 – C1
Sie haben schon gute Grundkenntnisse? Dann geben wir Ihnen hier
den letzten Schliff, erweitern Ihre
sprachlichen Fähigkeiten durch
gezielte Übungen und Anwendung!
Nutzen Sie unseren Beratungsservice!
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN)
Kursgebühr: 95,– €
Französisch B1.1
Perspectives B1 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 1 – 3
D70034
ab 5.9.2012
Mi, 9:15 – 10:45 Uhr
Catherine Lhomoy-Pfeil
Französisch A1.3
Perspectives A1 (Cornelsen) L. 7 – 9
D70024
ab 5.9.2012
Mi, 11:00 – 12:30 Uhr
Französisch Wiederholungskurs
Catherine Lhomoy-Pfeil
B1
Für Teilnehmende mit guten GrundFranzösisch A1.4
kenntnissen.
Perspectives A1 (Cornelsen)
Révision de la grammaire et enriL. 10 – 12
chessement du vocabulaire à l’aide
D70025
ab 6.9.2012
d’articles de journaux, de nouvelles
Do, 11:00 – 12:30 Uhr
et de chansons. (Beratung !)
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
Kursmaterial wird im Unterricht
Parlons!
bekannt gegeben
Französisch lernen macht (doch)
D70040
ab 11.9.2012
Spaß! Wenn Sie früher schon einDi, 9:15 – 10:45 Uhr
mal Französisch gelernt haben,
Nicole Fischer-Ouvry
diese Kenntnisse in lockerer
Atmosphäre auffrischen und
Französisch B1
dabei französische Lebensart entRévision de la grammaire, enrichesdecken möchten, dann sollten Sie
sement du vocabulaire et lecture de
in den Kursen auf A2-Niveau den
textes incitant à la discussion.
Versuch wagen.
(Beratung!)
Ganz praktisch und spielerisch
Kursmaterial wird im Unterricht
werden Sie wieder an die französi- bekannt gegeben.
sche Sprache herangeführt und
D70042
ab 13.9.2012
können sie in Alltag und Urlaub
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
anwenden. (Beratung!)
Nicole Fischer-Ouvry
Französisch A2.1
Perspectives A2 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 1 – 3
D70031
ab 7.9.2012
Fr, 11:00 – 12:30 Uhr
Juliane Alke
Französisch B1.4
Für alle Teilnehmenden geeignet,
die ihre erworbenen Kenntnisse auffrischen und erweitern wollen.
Niveau B1 erforderlich. Ein Besuch
der Sprachberatung ist empfehlenswert.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D70044
ab 3.9.2012
Mo, 11:00 – 12:30 Uhr
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
Prüfungsvorbereitung
telc Français B1/B2
Die Teilnahme an der Prüfung ist
nicht obligatorisch.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D70050
ab 6.9.2012
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
Französisch B2.3
Dans ce cours, nous attacherons
d´une part de l´importance à la langue parlée quotidiennement et
d´autre part à la lecture de textes
actuels, sur lesquels nous débattrons dans une atmosphère relaxée.
Nous compléterons par des exercices de grammaire selon la nécessité.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D70051
ab 3.9.2012
Mo, 9:15 – 10:45 Uhr
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
Bienvenue B2/C1
Ce cours vous donne la possibilité
de »faire causette« dans un cadre
agréable. En outre vous y révisez la
grammaire de base systématiquement et faites des lectures sur des
textes de difficulté moyenne.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D70060
ab 5.9.2012
Mi, 9:15 – 10:45 Uhr
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
Bienvenue B1.2
Ce cours comprend une partie conversation (ou débat sur un thème
d’actualité), une partie révision de la
grammaire et une partie lecture ou
exposé.
Französisch A2.2
Kursmaterial wird im Unterricht
Perspectives A2 – Neue Ausgabe
bekannt gegeben
Französisch C1
(Cornelsen) L. 4 – 6
D70043
ab 5.9.2012
Nous lisons des romans contempoD70032
ab 13.9.2012 Mi, 11:00 – 12:30 Uhr
rains (par exemple des prix GonDo, 11:00 – 12:30 Uhr
Marie-Thérèse Walz-Damidaux
court) et nous en discutons.
Nicole Fischer-Ouvry
D70061
30,00 Ustd. 95,– €
15 Vormittage, ab 3.9.2012
Mo, 11:00 – 12:30 Uhr
Marie-Françoise Schmitt-Chandon
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Sprachen
105
Französisch
Cercle de littérature C1
Nous étudions des romans contemporains et nous en analysons le contexte historique et culturel.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D70062
ab 5.9.2012
Mi, 9:15 – 10:45 Uhr
Marie-Françoise Schmitt-Chandon
Abendkurse A1 – B1
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN)
Kursgebühr: 95,– €
Französisch macht Spaß A1 Teil 1
Nur Mut…! Französisch macht
(doch) Spaß…! Dieser zweiteilige
Kurs ist für AnfängerInnen geeignet,
aber auch für Sie, wenn Sie die französische Sprache noch einmal von
Conversations philosophiques C1
vorne wiederentdecken möchten.
Comment trouver des repères et
Unkompliziert und leicht entdecken
comment »bien« agir dans un
Sie die französische Sprache und lermonde qui devient de plus en plus
nen alles, was man braucht, um sich
difficile à comprendre? Nous lisons
in wichtigen Alltagssituationen (wie
ensemble de courts textes philosoz.B. im Hotel, Restaurant, Bus und
phiques qui peuvent éclairer nos
Metro, Probleme im Alltag, Einkaupropres réflexions.
fen) zu verständigen.
D70063
ab 5.9.2012
… à bientôt, ich freue mich auf Sie!
Mi, 11:00 – 12:30 Uhr
Französisch für den Urlaub A1 (Klett)
Marie-Françoise Schmitt-Chandon
L. »en ville« 1-4 und »dans la nature«
1 – 2.
Table Ronde C1
D70310
ab 3.9.2012
Pour participants ayant un très bon
Mo, 19:45 – 21:15 Uhr
niveau en français parlé.
Evelyne Lions-Herzfeld
Conversation sur des thèmes d’actualité, nous ne faisons pas de gramFranzösisch macht Spaß A1 Teil 2
maire!
Nur Mut…! Französisch macht
Kursmaterial wird im Unterricht
(doch) Spaß…! Dieser Kurs ist für
bekannt gegeben
AnfängerInnen mit geringen VorD70064
ab 11.9.2012
kenntnissen geeignet, aber auch für
Di, 11:00 – 12:30 Uhr
Sie, wenn Sie die französische SpraNicole Fischer-Ouvry
che noch einmal fast von vorne
wiederentdecken möchten. UnkomTable Ronde l’après-midi C1
pliziert und leicht entdecken Sie die
Sprachkurs der Akademie für Ältere
französische Sprache und lernen
Pour participants ayant un très bon
alles, was man braucht, um sich in
niveau en français parlé.
wichtigen Alltagssituationen (wie
Conversation sur des thèmes d’actuz.B. Einladungen, Zug, Reservierunalité, nous ne faisons pas de gramgen und Buchungen, Smalltalk, Toumaire!
risteninformation) zu verständigen.
Kursmaterial wird im Unterricht
… à bientôt, ich freue mich auf Sie !
bekannt gegeben
Französisch à la carte (Klett) L. 6 – 10
D70065
ab 11.9.2012
Übrigens, nach diesem Kurs können
Di, 15:00 – 16:30 Uhr
Sie mit dem Kurs Französisch A1.2
Nicole Fischer-Ouvry
weiterlernen.
D70311
ab 3.9.2012
Mo, 18:15 – 19:45 Uhr
Evelyne Lions-Herzfeld
Niveau
Niveaustufen Französisch
C2
C1
C1
B2
B2.1, B2.2, B2.3, B2.4
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
Parlons!
Französisch lernen macht (doch)
Spaß! Wenn Sie früher schon einmal Französisch gelernt haben,
diese Kenntnisse in lockerer
Atmosphäre auffrischen und
dabei französische Lebensart entdecken möchten, dann sollten Sie
in den Kursen auf A2-Niveau den
Versuch wagen.
Ganz praktisch und spielerisch
werden Sie wieder an die französische Sprache herangeführt und
können sie in Alltag und Urlaub
anwenden. (Beratung!)
Französisch A2.1
Perspectives A2 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 1 – 3
D70330
ab 6.9.2012
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Catherine Lhomoy-Pfeil
Französisch A2.2
Perspectives A2 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 4 – 6
D70331
ab 5.9.2012
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Evelyne Lions-Herzfeld
Französisch A2.3
Perspectives A2 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 7 – 9
D70332
ab 5.9.2012
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
Evelyne Lions-Herzfeld
Französisch B1.1
Perspectives B1 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 1 – 3
D70334
ab 6.9.2012
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Catherine Lhomoy-Pfeil
Abendkurse kompakt A1 – B1
je 24 Ustd. = 7(8) × 155 (135) min.
(6 – 10 TN)
Kursgebühr: 115,– €
Französisch Kompakt A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Perspectives A1 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 1 – 3
D70410
ab 3.9.2012
Mo, 18:30 – 21:05 Uhr
Julia Maglione
Französisch Kompakt A1.2
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Perspectives A1 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 4 – 6
D70411
ab 12.11.2012
Mo, 18:30 – 21:05 Uhr
Julia Maglione
Französisch Kompakt A1.3
Perspectives A1 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 7 – 9
D70413
ab 4.9.2012
Di, 18:30 – 21:05 Uhr
Julia Maglione
Französisch Kompakt A1.4
Perspectives A1 – Neue Ausgabe
(Cornelsen) L. 10 – 12
D70414
ab 13.11.2012
Di, 18:30 – 21:05 Uhr
Julia Maglione
Le Client est roi ab A2.4/B1
Ein Kompaktkurs für Fortgeschrittene
Dans ce cours ce sont les participants qui ont le pouvoir de décision… Vous venez au cours comme
si vous faisiez vos courses au supermarché avec votre chariot rempli d’idées, et moi j’organise les soirées
selon vos demandes. Les participants sont rois, c’est vous qui choisissez le programme du cours!
Toutes vos idées sont la bienvenue.
D70481
ab 4.9.2012
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Juliane Alke
Konversationsund Wiederholungskurs B1.2
Sie haben schon lange nicht mehr
Französisch mehr gesprochen?
Keine Gelegenheit? Dabei hat es
Ihnen immer viel Spaß gemacht!
Neu: Französisch A1.1
Warum nicht wieder anfangen? In
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnetter Runde sprechen wir über
nisse
Aktuelles, lesen Auszüge aus franzöPerspectives A1 (Cornelsen) L. 1 – 3
D70482
sischer Literatur und diskutieren
D70320
ab 6.9.2012
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
darüber, hören gelegentlich ein
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Juliane Alke
neues Chanson und verbessern
N.N.
dabei auch Ihre Grammatik- und
Wortschatzkenntnisee.
Bienvenue au cours!
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D70380
ab 13.9.2012
Do, 17:00 – 18:30 Uhr
Gerda Schwenzer
ab 20.11.2012
106
Sprachen
Französisch
Französisch für den Beruf
Superlearning Französisch B1 BU
Dieser Kurs richtet sich an alle, die
Superlearning-Intensivkurse
schon über gute Grundkenntnisse in
Französisch
Französisch verfügen und diese aus5 Tage lang lernen Sie ganztägig
bauen wollen. Bitte kommen Sie in
eine Fremdsprache – nach unserer
unsere Sprachberatung!
erfolgreichen SuperlearningDer Kurs bietet praxisbezogene
Methode mit Hilfe unseres erfahreSprechanlässe, die Ihnen helfen, sich
nen SuggestopädInnen-Teams.
in Frankreich oder französischspra8 (!) Unterrichtsstunden am Tag
chigen Ländern noch sicherer zu
sprechen Sie nur in der Fremdsprafühlen. Authentische und aktuelle
che und üben die erworbenen
Materialien vermitteln Ihnen nicht
Kenntnisse in Rollenspiel, Diskussion
nur die französische Sprache, sonund Gespräch. (max 12 TN)
dern gleichzeitig Landeskunde und
jeweils 40 Ustd. = Mo – Fr,
französische Alltagskultur. Redonner
9:00 – 16:00 Uhr
du punch à votre français pendant
Kursgebühr: 265,– €
une semaine, refaites connaîssance
(inkl. Lehrmaterial)
avec le français en petit groupe dans
une atmosphere de détente!
Superlearning Französisch
E70520BU
ab 2.4.2013
Anfangsstufe A1 BU
Di-Sa, 9:00 – 16:00 Uhr
Dieser Kurs ist für echte AnfängerInMarie-Magalie Alphonse-Manns
nen oder InteressentInnen mit ganz
geringen Vorkenntnissen geeignet.
Bitte kommen Sie in unsere Sprachberatung!
D70500BU
ab 22.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Marie-Magalie Alphonse-Manns
Bildungsurlaub Französisch
Französisch für den Beruf/
Français des Affaires B1
Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmende, die Grundkenntnisse auf
A2/B1 besitzen und die französische
Sprache zur Verwendung im beruflichen Alltag weiterlernen möchten.
Angesprochen sind Berufstätige
aller Branchen aus Gewerbe, Industrie und Dienstleistung, sowie Auszubildende. Der Kurs vermittelt
Kenntnisse und Fertigkeiten für den
persönlichen, telefonischen und
schriftlichen Umgang mit Kundinnen/ Kunden und Geschäftspartner/innen. Neben den Themen am
Arbeitsplatz behandeln wir auch
Themen von allgemeinem Interesse
für den wichtigen Bereich des
»Smalltalks« auf Französisch.
Bei uns haben Sie die Möglichkeit,
nach diesem Kurs das Zertifikat »telc
Français B1 pour la Profession« abzulegen.
Vocabulaire progressif du francais
des affaires. Niveau intermédiaire
(Klett/CLE)
D70490
20,00 Ustd. 125,– €
F70500BU
ab 8.7.2013
6 Samstage, ab 6.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Sa, 9:30 – 12:00 Uhr
Marie-Magalie Alphonse-Manns
Evelyne Lions-Herzfeld
Superlearning Französisch für
WiedereinsteigerInnen A2 BU
Dieser Kurs wendet sich an alle Teilnehmenden, die (auch vor langer
Zeit) französische Grundkenntnisse
erworben haben. Bitte kommen Sie
in unsere Sprachberatung!
Der Kurs bietet eine Auffrischung
dieser Kenntnisse im konkreten
Umgang mit der französischen Sprache in Situationen des Alltags (z.B.
im Hotel, im Restaurant, beim Einkaufen, sich in einer Stadt zurechtfinden, über Hobbys und Familie
sprechen und viel mehr) und für
berufliche Zwecke.
E70510BU
ab 7.1.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Marie-Magalie Alphonse-Manns
Kennen Sie den Witz? Es gibt nur
zwei Dinge, die Gott nicht weiß:
Wie viele Frauenorden existieren
und wie viele Käsesorten es in
Frankreich gibt. Die Kombination
»Käse und Wein aus Frankreich«
ist seit Jahren ein Klassiker, an diesem Abend wollen wir uns auf
einige Sorten konzentrieren und
dazu den passenden Wein finden.
Wir laden Sie auf eine kulinarische
Rundreise durch Frankreich ein.
Wir werden leckere Käsesorten
verkosten mit den dazu passenden Weinen! Neben den berühmten Regionen Champagne, Loire
und Burgund wird es auch einige
Abstecher in weniger bekannte
Gegenden geben – lassen Sie sich
überraschen!
Gebühr inklusive Weinen und
Käse.
D27155
49,– €
1 Abend, 9.11.2012
Fr, 18:00 – 21:00 Uhr
Gregor Mathey,
IHK-geprüfter Sommelier
Wussten Sie schon,
F70510BU
ab 21.10.2013
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Marie-Magalie Alphonse-Manns
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes. Sie
verfügen über entsprechende Aus- und Weiterbildungen und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die Qualifikation einzelner
Kursleiter/ innen erhalten Sie auf Anfrage im zuständigen Fachbereich.
Wein und Käse
aus Frankreich
Niveau
Niveaustufen Französisch
C2
C1
C1
B2
B2.1, B2.2, B2.3, B2.4
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
dass die Volkshochschule
Wiesbaden das (Sprach-)Prüfungszentrum der Region ist?
Im Jahr 2010 haben 1250 (!) Kandidat(inn)en an 82 Prüfungen teilgenommen, z.B. an den telc-Prüfungen Français A2-B2, Français pour
la Profession B1, Français A2/B1
école, Italiano A2-B2, Português
B1, Español B1, English B1/B2,
English B1/B2 Business, an den
Cambridge-Prüfungen FCE, CAE
und BEC 3, Swedex A2/B1, sowie
an vielen Deutsch-Prüfungen und
am Einbürgerungstest. Allein am
Deutschtest für Zuwanderer (DTZ)
haben ca. 460 Kandidat(inn)en
teilgenommen. Fast genauso viele
Kandidat(inn)en, nämlich 413,
haben den Einbürgerungstest mitgemacht.
Sprachen
Italienisch
In italiano per piacere! B1
Corso di conversazione in cui ripetiamo anche la grammatica e facciamo esercizi di vocabolario.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
Vormittagskurse A1 – B1
D71130
ab 10.9.2012
je 30 Ustd. = 15 × 90 Min. (8 – 15 TN)
Mo, 10:30 – 12:00 Uhr
Kursgebühr: € 95,–
Dr. Jutta Mödlhammer-Zöller
Italienisch
Informationen
zur Sprachberatung Seite 88
Leitung: Anja C. Weber
Italienisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Insieme A1 (Cornelsen) L. 1 – 4
D71010
ab 5.9.2012
Mi, 9:00 – 10:30 Uhr
Mechthild Mandelka
Parliamo Italiano ab B1
Genug von Grammatik und langweiligen Übungen? Hier sprechen Sie
wirklich! Mit interessanten Themen
aus Italien, Rollenspielen und Gruppenarbeit macht die italienische
Konversation richtig Spaß.
Niveau: leicht fortgeschritten bis
Italienisch A1.3
fortgeschritten.
Insieme A1 (Cornelsen) L. 8 – 10
Ne avete abbastanza di grammatica
D71030
ab 5.9.2012
e noiosi esercizi? Qui finalmente si
Mi, 9:00 – 10:30 Uhr
parla! Con interessanti letture, gioDr. Jutta Mödlhammer-Zöller
chi e lavori di gruppo la conversazione in italiano è un vero divertiItalienisch A2.3
mento.
Sprachkurs der Akademie für Ältere
Livello: medio-avanzato.
Allegro A2 (Klett) L. 8 – 10
Kursmaterial wird im Unterricht
D71050
ab 3.9.2012
bekannt gegeben
Mo, 10:30 – 12:00 Uhr
(6 – 12 TN) 24,00 Ustd.
Dr. Simona Giannecchini
D71131
ab 6.9.2012
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
Italienisch A2
Claudia Iacobelli
Sprachkurs der Akademie für Ältere
Voglia di parlare italiano?
Giro d’Italia ab B1
Sie suchen eine Gelegenheit, Ihre
Lettura – conversazione – ripasso
Italienischkenntnisse zu festigen
grammaticale
und zu verbessern? Allora benvenuti
Andando »Qua e là per l’Italia«
al nostro corso! Wir machen Übunapprendiamo molte cose interesgen zur Erweiterung des Vokabulars,
santi delle regioni italiane. Geograwiederholen Grammatik, und vor
fia, persone, cultura e molte altre
allem unterhalten wir uns über vercose saranno i nostri temi. Siete
schiedenste Themen.
interessati? Il corso si rivolge a parKursmaterial wird im Unterricht
tecipanti che hanno già una buona
bekannt gegeben
conoscenza della lingua e vogliono
D71060
ab 5.9.2012
ancora approfondirla.
Mi, 10:30 – 12:00 Uhr
Qua e là per l’Italia (Hueber) L. 5 – 8
Dr. Jutta Mödlhammer-Zöller
(6 – 12 TN) 24,00 Ustd.
D71140
ab 5.9.2012
Italiano ma piano A2
Mi, 10:30 – 12:00 Uhr
Sie haben bereits Italienisch gelernt
Mechthild Mandelka
und möchten Ihr Wissen in lockerer
Atmosphäre auffrischen? Mit KonNeu: CIAO BAMBINI!
versation, interessanten Themen,
Italienisch für Kinder
ein wenig Grammatik und vor allem
von 8 bis 10 Jahren A1
viel Spaß erweitern und festigen Sie
Für Kinder ohne oder mit ganz
Ihre Kenntnisse.
geringen Vorkenntnissen in ItalieKursmaterial wird im Unterricht
nisch.
bekannt gegeben
Habt ihr Lust, in den Sommerferien
D71070
ab 10.9.2012
Italienisch zu lernen? Wir lernen und
Mo, 9:00 – 10:30 Uhr
spielen in einer kleinen Gruppe,
Dr. Jutta Mödlhammer-Zöller
zwischendurch gibt’s eine Pause, die
wir auch zusammen verbringen.
Italienisch B1.2
Eine spannende italienische SomAllegro 3 (Klett) L. 5 – 7
merferienwoche, garantiert kein
D71110
ab 4.9.2012
Schulstress!
Di, 10:45 – 12:15 Uhr
Mit Kinderreimen, Liedern, LernspieAndrea Huiskes
len, Musik und viel Spaß werdet ihr
sehr schnell und einfach Italienisch
sprechen können!
Programm: Sich begrüßen, sich vorstellen und verabschieden, Farben,
Zahlen, Jahreszeiten, Freizeit und
Hobbies: Spiele, am Strand, Essen
und Trinken
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
Beratungstermin für Eltern:
Di., 26.6.20012, 18:00 Uhr
C978020
20,00 Ustd. 100,– €
ab 9.7.2012
Mo – Fr, 9:30 – 12:30 Uhr
Monica Brochetta-Nestola
Streifzüge durch Dantes
Göttliche Komödie:
Purgatorio
»Der Läuterungsberg«
In diesem Semester findet eine
Fortsetzung der »Streifzüge durch
Dantes Göttliche Komödie« statt.
Anhand von Textauszügen und
Bildmaterialien folgen wir dem
Protagonisten Dante weiterhin
auf seiner Reise durch die Welten
des Jenseits. Nachdem er und sein
kompetenter Begleiter Virgilio bis
ins tiefste Innere der Erde herabgestiegen sind, beginnt eine
besonders prägende und emotional bewegende Etappe des Wegs:
Der Aufstieg auf den im Ozean
gelegenen Läuterungsberg, auf
dessen Gipfel sich das Irdische
Paradies befindet. Mit dem Betreten des Purgatorio verändern sich
die Situation und das Verhalten
des Reisenden grundlegend:
Während er im Inferno die Rolle
eines mitfühlenden Beobachters
innehat, ist er nun selbst in die
physischen und seelischen Erfahrungen des Aufstiegs involviert,
der zu einer zunehmenden Leichtigkeit des Seins und einer Veränderung des Bewusstseins führt.
D20111
12,00 Ustd. 54,– €
6 Abende, ab 29.10.2012
Mo, 19:00 – 20:30 Uhr
Dr. Bettina Bosold-DasGupta
107
Vormittagskurse B2 – C2
Erweiterung der Fertigkeiten Hören,
Sprechen, Lesen und Schreiben.
Nutzen Sie bitte unseren Sprachberatungsservice!
Italienisch B2
Lettura di articoli di giornale e ripetizione della grammatica.
D71250
ab 12.9.2012
Mi, 11:00 – 12:30 Uhr
Barbara Krahn-Chiussi
Italienisch C1.1
Lettura di articoli di giornale, grammatica e conversazione – livello
intermedio.
D71260
ab 12.9.2012
Mi, 9:15 – 10:45 Uhr
Barbara Krahn-Chiussi
Italienisch C1.2
Lettura: Andrea Camilleri, Il colore
del sole.
Kursmaterial kann bei der Kursleitung erworben werden.
D71270
ab 13.9.2012
Do, 11:00 – 12:30 Uhr
Barbara Krahn-Chiussi
Italienisch C2
Lettura e conversazione – livello
avanzato.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D71280
ab 13.9.2012
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
Barbara Krahn-Chiussi
Rezepte mit Balsamico
und Honig
Eine sinnliche Reise durch Florenz
und seine Küche mit passenden
Weinen
Praktischer Kochworkshop
& Kunst und Wein – Ein den Gaumen verführender Nachmittag!
D27259
59,– €
Küche&Co im Europaviertel,
Walter-Hallstein-Straße 5
1 Abend, 3.11.2012
Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Kirsten Herold, Gregor Mathey,
IHK-geprüfter Sommelier
Nähere Informationen Seite 46
Niveau
Niveaustufen Italienisch
C2
C2
C1
C1.1, C1.2
B2
B2
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
108
Sprachen
Italienisch
Kompaktkurse am Samstag
A1 – B2
je 24 Ustd. = 7 × 155 Min.
Kursgebühr: € 115,– (5 – 10 TN)
Italienisch Kompakt A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Insieme A1 (Cornelsen) L. 1 – 4
D71310
ab 8.9.2012
Sa, 9:30 – 12:05 Uhr
Julia Maglione
Italienisch Kompakt A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Insieme A1 (Cornelsen)
L. »Option 1« – 7
D71320
ab 17.11.2012
Sa, 9:30 – 12:05 Uhr
Julia Maglione
Italienisch Kompakt A1.3
Insieme A1 (Cornelsen) L. 8 – 10
D71330
ab 8.9.2012
Sa, 9:30 – 12:05 Uhr
Claudia Iacobelli
Italienisch Kompakt A1.4
Insieme A1 (Cornelsen)
L. 11-«Option 3«
D71340
ab 17.11.2012
Sa, 9:30 – 12:05 Uhr
Claudia Iacobelli
Piazza Garibaldi B2
Il corso presenta una serie di articoli
sulla vita, la società, la mentalità e le
abitudini italiane. Oltre ai testi il
corso offre numerose attività didattiche che mirano a sviluppare la
capacità di leggere, parlare e scrivere in italiano.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D71380
ab 8.9.2012
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
Rocco Morrone
D71390
ab 17.11.2012
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
Rocco Morrone
Toskanische Weine
und Focaccia, Pizza & Co
Weinseminar
und Praktischer Kochworkshop
D27260
59,– €
Küche&Co im Europaviertel,
Walter-Hallstein-Straße 5
1 Abend, 17.11.2012
Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Kirsten Herold, Gregor Mathey,
IHK-geprüfter Sommelier
Nähere Informationen Seite 46
Parliamo Italiano B1
Questo corso si rivolge a studenti di
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN)
italiano di livello intermedio/avanKursgebühr: 95,– €
zato.Obiettivo principale sarà quello
di sviluppare l’abilità orale degli stuNeu: Fit für Italien A1
denti. La varietà di attività (sonIn diesem Kurs finden Sie einen
daggi, relazioni, interviste, simulaleichten und unterhaltsamen
zioni ecc.) e la dinamica dei raggrupEinstieg in die Sprache und Kultur
pamenti permetterà ad ogni parteItaliens und werden mit wenig
cipante di raggiungere un livello di
Lernaufwand optimal auf klassipratica ottimale.
sche Urlaubssituationen vorbereiKursmaterial wird im Unterricht
tet. Weckt Vorfreude auf einen
bekannt gegeben
schönen Urlaub!
D71550
ab 4.9.2012
Für Teilnehmende ohne VorkenntDi, 20:00 – 21:30 Uhr
nisse
Rocco Morrone
Italienisch für den Urlaub A1
(Klett)
Giro d’Italia ab B1
D71400
18,67 Ustd. 74,– € Lettura – conversazione – ripasso
7 Abende, ab 5.9.2012
grammaticale
Mi, 18:30 – 20:30 Uhr
Andando »Qua e là per l’Italia«
Pietro Pitruzzella
apprendiamo molte cose interessanti delle regioni italiane. GeograItalienisch A1.1
fia, persone, cultura e molte altre
Für Teilnehmende ohne Vorkenntcose saranno i nostri temi. Siete
nisse
interessati? Il corso si rivolge a parInsieme A1 (Cornelsen) L. 1 – 4
tecipanti che hanno già una buona
D71410
ab 6.9.2012 conoscenza della lingua e vogliono
Do, 19:00 – 20:30 Uhr
ancora approfondirla.
Pietro Pitruzzella
Qua e là per l’Italia (Hueber) L. 4 – 7
D71570
ab 3.9.2012
Italienisch A1.2
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
Für Teilnehmende mit geringen Vor- Mechthild Mandelka
kenntnissen
Insieme A1 (Cornelsen)
Kompaktkurse am Abend
L. »Option 1« – 7
A1 – C1
D71420
ab 4.9.2012
je 24 Ustd. = 7 × 155 Min.
Di, 20:00 – 21:30 Uhr
Kursgebühr: € 115,– (5 – 10 TN)
Pietro Pitruzzella
Italienisch Kompakt A1.1
Italienisch A1.3
Für Teilnehmende ohne VorkenntInsieme A1 (Cornelsen) L. – 10
nisse
D71430
ab 4.9.2012 Insieme A1 (Cornelsen) L. 1 – 4
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
D71610
ab 4.9.2012
Rocco Morrone
Di, 18:30 – 21:05 Uhr
Dr. Simona Giannecchini
Italienisch A2.1
Italienisch Kompakt A1.2
Insieme A2 (Cornelsen) L. 1 – 4
D71510
ab 3.9.2012 Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Mo, 18:15 – 19:45 Uhr
Insieme A1 (Cornelsen)
Sarah Ravizza
L. »Option 1« – 7
D71620
ab 13.11.2012
Italienisch A2.4
Di,
18:30
–
21:05
Uhr
Insieme A2 (Cornelsen)
Dr. Simona Giannecchini
L. 11 – »Opzione 3«
Abendkurse A1 – B2
Italienisch Kompakt B2
(Kleingruppe)
Magari (Alma Edizioni/Hueber Verlag) L. 12 – 13
D71680
180,– €
ab 6.9.2012
Do, 18:30 – 21:05 Uhr
Sarah Ravizza
Italienisch Kompakt B2/C1
(Kleingruppe)
Magari (Alma Edizioni/Hueber Verlag) L. 14 – 15
D71690
180,– €
ab 15.11.2012
Do, 18:30 – 21:05 Uhr
Sarah Ravizza
Bildungsurlaub Italienisch
5 Tage lang lernen Sie ganztägig
eine Fremdsprache, 8 (!) Unterrichtsstunden am Tag sprechen Sie nur in
der Fremdsprache und üben die
erworbenen Kenntnisse in Rollenspiel, Diskussion und Gespräch.
(max 12 TN)
jeweils 40 Ustd. = Mo – Fr,
9:00 – 16:00 Uhr
Kursgebühr: 200,– €
Bildungsurlaub Italienisch A1.1
Dieser Kurs ist für Teilnehmende
ohne oder mit ganz geringen Vorkenntnissen geeignet.
Bitte kommen Sie in unsere Sprachberatung!
Insieme A1 (Cornelsen) ab L. 1
D71700
ab 26.11.2012
Mo, 9:00 – 16:00 Uhr
Rocco Morrone
Bildungsurlaub Italienisch A2.1
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit
Vorkenntnissen auf dem Niveau
Ende A1 geeignet.
Bitte kommen Sie in unsere Sprachberatung!
Insieme A2 (Cornelsen) ab L. 1
D71720
ab 29.10.2012
Mo, 9:00 – 16:00 Uhr
Rocco Morrone
Bildungsurlaub Italienisch A2.2
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit
D71540
ab 3.9.2012 Italienisch Kompakt A1.3
Vorkenntnissen auf dem Niveau
Mo, 20:00 – 21:30 Uhr
A2.1 geeignet.
Insieme A1 (Cornelsen) L. 8 – 10
Sarah Ravizza
D71630
ab 7.9.2012 Bitte kommen Sie in unsere Sprachberatung!
Fr, 17:00 – 19:35 Uhr
Insieme A2 (Cornelsen) ab L. 4
Italienische Küche
Sarah Ravizza
D71730
ab 22.10.2012
D80920
12,00 Ustd. 87,– €
Mo, 9:00 – 16:00 Uhr
Italienisch Kompakt A1.4
Küche Herweck
Rocco Morrone
Insieme A1 (Cornelsen)
3 Abende, ab 5.9.2012
L.
11
–
»Option
3«
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
D71640
ab 16.11.2012
Marion Befeld
Nähere Informationen auf Seite 127 Fr, 17:00 – 19:35 Uhr
Sarah Ravizza
Sprachen
109
Spanisch
sation über spannende aktuelle Themen wenden Sie die Sprache in Alltagssituationen an und vertiefen
gleichzeitig Ihre Wortschatz- und
Grammatikkenntnisse.
Vormittagskurse A1 – B1
Sie werden in die spanische und
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN) lateinamerikanische Welt eingeführt
Kursgebühr: 95,– €
und erfahren die Lebensfreude der
Menschen auf der iberischen HalbSpanisch A1.1
insel und dem mittel- und südameriFür Teilnehmende ohne Vorkenntkanischen Kontinent. In meinem
nisse
Unterricht möchte ich Sie unterstütCon gusto A1 (Klett) L. 1 – 3
D72010
ab 4.9.2012 zen, Freude am Lernen zu entwickeln und mit richtig viel Spaß zu
Di, 9:15 – 10:45 Uhr
lernen. Ein Abschlussessen mit
Mirtha Urbina de Hartig
»Tapas y Vino« gehört dazu.
Spanisch A1.2
Kursmaterial wird im Unterricht
Für Teilnehmende mit geringen Vor- bekannt gegeben
kenntnissen
D72110
ab 27.8.2012
Con gusto A1 (Klett) L. 4 – 6
Mo, 11:00 – 12:30 Uhr
D72020
ab 10.9.2012 Maritza Valle Ramella
Mo, 11:00 – 12:30 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Spanisch B1
Für Teilnehmende mit guten GrundSpanisch A1.3
kenntnissen. Auffrischung der
Con gusto A1 (Klett) L. 7 – 9
D72030
ab 4.9.2012 Grammatik, Erweiterung des Wortschatzes und Alltagskonversation.
Di, 11:00 – 12:30 Uhr
Kursmaterial wird im Unterricht
Mirtha Urbina de Hartig
bekannt gegeben
Spanisch A1.4
D72120
ab 12.9.2012
Con gusto A1 (Klett) L. 10 – 12
Mi, 11:00 – 12:30 Uhr
D72040
ab 6.9.2012 Gloria Rios de Scheller
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
Ana Maria Rosa Salido
Vormittagskurse B2 – C1
Spanisch
Informationen
zur Beratung Seite 88
Leitung: Anja C. Weber
Hablamos! A1 NEU!
Für Teilnehmende mit Grundkenntnissen und WiedereinsteigerInnen! Auffrischung der Grammatik, Festigung und Erweiterung
des Wortschatzes und Alltagskonversation.
Hablamos. Auffrischungskurs Spanisch A1 (Langenscheidt) ab L. 1
D72041
ab 12.9.2012
Do, 9:15 – 10:45 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Für Teilnehmende mit guten Grundkenntnissen. Erweiterung der vier
Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen
und Schreiben. Bitte nutzen Sie
unseren Sprachberatungsservice!
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN)
Kursgebühr: 95,– €
Spanisch B2.2
Con los conocimientos fundamentales del idioma que ya has adquirido,
puedes consolidarlos en este curso,
mejorarlos, desarrollarlos y, sobre
todo, practicarlos.
Spanisch A2.2
Kursmaterial wird im Unterricht
Con gusto A2 (Klett) L. 3 – 6
D72050
ab 3.9.2012 bekannt gegeben
D72130
ab 12.9.2012
Mo, 9:15 – 10:45 Uhr
Mi,
9:15
–
10:45
Uhr
Ana Maria Rosa Salido
Gloria Rios de Scheller
Spanisch A2.3
El Nuevo Curso 2 (Langenscheidt)
Spanisch B2.3
L. 8 – 10
Dirigido a participantes con avanzaD72060
ab 10.9.2012 dos conocimientos del idioma. ReaMo, 9:15 – 10:45 Uhr
firmamos la gramatica, progresamos
Gloria Rios de Scheller
con el vocabulario y fomentamos la
Hablamos! A2/B1
Aprenda español con gusto!
Für Teilnehmende mit Grundkenntnissen und WiedereinsteigerInnen.
In lockerer Atmosphäre Spanisch
lernen! Neben Lektüre und Konver-
conversacion.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D72150
ab 11.9.2012
Di, 9:15 – 10:45 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Mesa Redonda B2
En un pequeño y simpático grupo
discutimos temas escogidos por ti
mismo. Leemos artículos actuales y
literarios. Ven! Te esperamos!
D72170
ab 5.9.2012
Mi, 9:15 – 10:45 Uhr
Iris Ferreto de Kunke
Spanisch B2/C1
Has logrado ya llegar a un nivel de
conocimiento avanzado del idioma
y deseas conservarlo, practicarlo,
ampliarlo? En este curso trabajamos
con »Ventilador« que permite conversar, leer y escribir sobre todo tipo
de temas.
El Ventilador (Klett)
D72180
ab 11.9.2012
Di, 11:00 – 12:30 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Kompaktkurse am Samstag
A1 – B2
je 24 Ustd. = 7x 155 Min. (5 – 10 TN)
Kursgebühr: 115,– €
Spanisch Kompakt A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Con gusto A1 (Klett) L. 1 – 3
D72210
ab 1.9.2012
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
Erika Orrego Nuñez
Spanisch Kompakt B2 (Teil 3)
Prisma avanza B2 (Hueber) L. 5 – 6
D72250
ab 1.9.2012
Sa, 9:30 – 12:05 Uhr
Francisco Navarro Lopez
Spanisch Kompakt B2 (Teil 4)
Prisma avanza B2 (Hueber) L. 7 – 8
D72251
ab 3.11.2012
Sa, 9:30 – 12:05 Uhr
Francisco Navarro Lopez
Abendkurse A1 – A2
je 30 Ustd. = 15 × 90 Min. (8 – 15 TN)
Kursgebühr: 95,– €
Spanisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Con gusto A1 (Klett) L. 1 – 3
D72311
ab 4.9.2012
Di, 19:30 – 21:00 Uhr
Francisco Navarro Lopez
D72312
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Margot Ayala Barzola
ab 5.9.2012
D72313
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
Margot Ayala Barzola
ab 5.9.2012
Spanisch A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Con gusto A1 (Klett) L. 4 – 6
D72320
ab 5.9.2012
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Francisco Navarro Lopez
Spanisch Kompakt A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Con gusto A1 (Klett) L. 4 – 6
D72321
ab 6.9.2012
D72211
ab 3.11.2012
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
Justo Serrano Zamora
Erika Orrego Nuñez
D72322
ab 6.9.2012
Spanisch Kompakt A1.3
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Con gusto A1 (Klett) L. 7 – 9
Justo Serrano Zamora
D72220
ab 8.9.2012
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
Spanisch A1.3
Cristina Parra Castillón
Con gusto A1 (Klett) L. 7 – 9
Spanisch Kompakt A1.4
Con gusto A1 (Klett) L. 10 – 12
D72330
ab 3.9.2012
Mo, 19:00 – 20:30 Uhr
Francisco Navarro Lopez
D72221
ab 17.11.2012
D72331
ab 5.9.2012
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Cristina Parra Castillón
Nora Kirsanov de Henke
Spanisch Kompakt A2.1
Con gusto A2 (Klett) L. 1 – 3
Spanisch A1.4
D72230
ab 1.9.2012 Con gusto A1 (Klett) L. 10 – 12
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
D72340
ab 5.9.2012
Gloria Rios de Scheller
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Francisco Navarro Lopez
Spanisch Kompakt A2.2
Con gusto A2 (Klett) L. 4 – 6
Niveau
Niveaustufen Spanisch
D72231
ab 3.11.2012 C2
C1
C1
Sa, 10:00 – 12:35 Uhr
B2
B2.1, B2.2, B2.3, B2.4
Gloria Rios de Scheller
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
110
Sprachen
Spanisch
Spanisch B1/B2
Lektüre und Gespräche über spanische und lateinamerikanische Literatur, freie Textproduktion, Wiederholung grammatischer Strukturen
bei Bedarf (15 Abende).
Spanisch A2.3
Kursmaterial wird im Unterricht
Con gusto A2 (Klett) L. 7 – 9
bekannt gegeben
D72352
ab 6.9.2012 D72380
ab 3.9.2012
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Nora Kirsanov de Henke
Vilma Niesner
Spanisch A2.1
Con gusto A2 (Klett) L. 1 – 3
D72350
ab 6.9.2012
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Francisco Navarro Lopez
Spanisch A2.3
El Nuevo Curso 2 (Langenscheidt)
L. 8 – 10
D72354
ab 3.9.2012
Mo, 19:15 – 20:45 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Spanisch B2 Teil 2 (Kleingruppe)
Este es un curso para afirmar lo
aprendido. Hablaremos de temas de
actualidad y trabajamos sobre algunos textos para ampliar nuestro
vocabulario y repasar algunos temas
D72355
ab 5.9.2012 de gramática. El principal objetivo
del curso es la práctica de la converMi, 20:00 – 21:30 Uhr
sación libre. ¡Te esperamos!
Lucía Magaña Sánchez
Avenida (Klett) ab L. 9
(4 – 8 TN), 24,00 Ustd., 145,– €
Abendkurse B1 – C1
D72381
ab 5.9.2012
je 30 Ustd. = 15 × 90 Min. (8 – 15 TN) Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
oder
Nora Kirsanov de Henke
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (6 – 12 TN)
Kursgebühr: € 95,–
Spanisch B2/C1
de esta travesía será bievenida.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben.
(4 – 8 TN), 24,00 Ustd.,145,00€
D72400
ab 6.9.2012
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Chuly Sänger
Bildungsurlaub Spanisch
Superlearning-Intensivkurse
Spanisch
5 Tage lang lernen Sie ganztägig
eine Fremdsprache – nach unserer
erfolgreichen SuperlearningMethode mit Hilfe unseres erfahrenen SuggestopädInnen-Teams.
Kompaktkurse am Abend A1-B1
8 (!) Unterrichtsstunden am Tag
je 24 Ustd. = 7 × 155 Min. (5 – 10 TN) sprechen Sie nur in der Fremdsprache und üben die erworbenen
Kursgebühr: 115,– €
Kenntnisse in Rollenspiel, Diskussion
und Gespräch. (max 12 TN)
Spanisch Kompakt A1.1
jeweils 40 Ustd. = Mo – Fr,
Con gusto A1 (Klett) L. 1 – 3
D72510
ab 5.9.2012 9:00 – 16:00 Uhr
Kursgebühr: 265,– € (inkl. Lehrmat.)
Mi, 18:30 – 21:05 Uhr
Cristina Parra Castillón
Superlearning Spanisch A1.1
Spanisch Kompakt A1.2
Con gusto A1 (Klett) L. 4 – 6
D72511
ab 21.11.2012
Mi, 18:30 – 21:05 Uhr
Cristina Parra Castillón
Dieser Kurs ist für Teilnehmende
ohne oder mit ganz geringen Vorkenntnissen geeignet.
Bitte kommen Sie in unsere Sprachberatung!
D72710BU
ab 3.9.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Spanisch Kompakt A1.3
Con gusto A1 (Klett) L. 7 – 9
ab 19.11.2012
D72520
ab 4.9.2012 D72711BU
Mo
–
Fr,
9:00
–
16:00
Uhr
Di, 18:15 – 20:50 Uhr
Este curso ofrece un programa variGloria Rios de Scheller
Graciela Romiti-Biernat
Spanisch B1.2
ado y entretenido: conversación
Superlearning Spanisch A1.2
Con gusto B1 (Klett) L. 3 – 6
libre, práctica de diversas situacioSpanisch Kompakt A1.4
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit
(15 Abende)
nes comunicativas, algunas lecturas
Con
gusto
A1
(Klett)
L.
10
–
12
geringen Vorkenntnissen geeignet.
D72360
ab 3.9.2012 de textos actuales y ejercicios para
D72521
ab 13.11.2012 Bitte kommen Sie in unsere SprachMo, 17:45 – 19:15 Uhr
repasar y ampliar los conocimientos
Di, 18:15 – 20:50 Uhr
beratung!
Gloria Rios de Scheller
gramaticales y el vocabulario. NuesGraciela Romiti-Biernat
D72712BU
ab 1.10.2012
tro objetivo es no olvidar lo que ya
Mo
–
Fr,
9:00
–
16:00
Uhr
Vorbereitungskurs DELE B1
se sabe y, claro, mejorar. ¡Anímate!
Spanisch Kompakt B1.1
Gloria Rios de Scheller
(Inicial)
¡Te gustará! (15 Abende)
Con gusto B1 (Klett) L. 1 – 3
Das DIPLOMA DE ESPAÑOL – NIVEL
Superlearning Spanisch A1.3
Kursmaterial wird im Unterricht
D72550
ab 5.9.2012
B1 gilt als international anerkannter bekannt gegeben
Dieser Kurs ist für Teilnehmende mit
Mi, 18:15 – 20:50 Uhr
Nachweis über Grundkenntnisse der D72382
Vorkenntnissen geeignet. Bitte komab 3.9.2012
Gloria Rios de Scheller
spanischen Sprache, die Prüfung
men Sie in unsere Sprachberatung!
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
kann am Instituto Cervantes (z.B. in
D72714BU
ab 13.8.2012
Ana Maria Rosa Salido
Spanisch Kompakt B1.2
Frankfurt) abgelegt werden. Im Kurs
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Con gusto B1 (Klett) L. 4 – 6
bereiten Sie sich auf die verschiede- Spanisch C1 (Kleingruppe)
Gloria Rios de Scheller
D72551
ab 14.11.2012
nen Prüfungsteile Leseverstehen,
El tema de este seminario es la culMi, 18:15 – 20:50 Uhr
Hola, qué tal?
Hörverstehen, Schreiben und Spretura y el mundo literario español e
Gloria Rios de Scheller
Spanisch für Kinder und Jugendchen vor, die Teilnahme an der Prühispanoamericano. Haremos un »
liche von 11 bis 13 Jahren A1
fung ist nicht obligatorisch (12
viaje » literario partiendo de España,
Habt ihr Lust, in den Sommerferien
Abende).
Sevillanas
–
Grundkurs
la cuna de nuestra lengua. El itineraPreparación al Diploma de espanol. rio lo desarrollaremos juntos; la idea
D87215
28,00 Ustd. 89,– € neue Freunde und eine neue Sprache kennen zu lernen? Wir reisen
Nivel B1 (Edelsa) ab L. 1
Flamencoschule JALEO
es ubicar a cada uno de los autores
mit euch nach Spanien und SüdD72363
ab 4.9.2012 que leamos en su espacio, tanto his14 Abende, ab 13.9.2012
amerika! In einer kleinen Gruppe
Di, 18:00 – 19:30 Uhr
Do,
20:30
–
22:00
Uhr
tórico, sociopolítico como geográentdeckt ihr neue Länder und könnt
Francisco Navarro Lopez
Gaby
Herzog
fico. La iniciativa de los participantes
anderen erzählen, wer ihr seid und
Nähere Informationen Seite 150
una mesa reservada para nosotros,
Tertulia para español
was ihr macht. Vielleicht schickt ihr
La ‘tertulia‘ es una tradición impor- asi disfrutaremos de variados
sogar eine E-Mail oder Postkarte auf
Tango Argentino
menus, tapas y buenos vinos.
tante en el mundo hispano, que
Spanisch nach Hause? Verbringt bei
Der aufregendste Paartanz der
ofrece la oportunidad para charlar, Nos encontraremos el primer miéruns eine spannende SommerferienWelt
discutir y comentar temas actuales coles del mes, a las 20:00 horas.
woche, garantiert kein Schulstress!
D87500
8,00 Ustd. 51,– €
en un ambiente agradable y amis- Bienvenidos!
C978010
10,22 Ustd. 65,– €
1 Wochenende
(kostenlos und ohne Anmeldung)
toso. Los invitamos a participar en
ab 2.7.2012
Sa, 10.11.2012, 14:00 – 17:00 Uhr
Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
D72370
ab 5.9.2012
esta reunión que tiene lugar en el
So, 11.11.2012, 14:00 – 17:00 Uhr
Gloria Rios de Scheller
Mi, 20:00 – 22:00 Uhr
restaurante »Sombrero Latino«,
Peter und Brigitte Ellenbogen
Chuly Sänger
Adolfstraße 3, Wiesbaden, (06 11)
Nähere Informationen Seite 151
308 38 22. Marta y Rafael tienen
Qualität verbindet!
VHS Sprachkurse und telc Prüfungen orientieren sich am
Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
UÊÊ<iÀ̈wʎ>Ìiʈ˜Ê˜i՘Ê-«À>V…i˜Ê>ÕvÊvؘvÊ ˆÛi>ÕÃÌÕvi˜
UÊʈiʈ`i>iÊLiÀÕyʈV…iÊ՘`Ê«iÀߘˆV…iÊ7iˆÌiÀLˆ`՘}
UÊʘÌiÀ˜>̈œ˜>Ê>˜iÀŽ>˜˜ÌÊLiˆÊÀLiˆÌ}iLiÀ˜Ê՘`ʜV…ÃV…Տi˜
Uʏi݈LiÊ*ÀØv՘}ÃÌiÀ“ˆ˜i
UÊ/œ«‡*ÀiˆÃ‡iˆÃÌ՘}ÃÛiÀ…BÌ˜ˆÃ
telc – language tests: die Hausmarke der Volkshochschulen
Mehr Informationen sowie
kostenlose Übungstests
finden Sie unter
www.telc.net
Oder lassen Sie sich
persönlich beraten:
Tel.: +49 (0) 69 95 62 46-10
112
Sprachen
Andere Sprachen
Andere Sprachen von A bis Z
Informationen zur
Sprachberatung siehe Seite 88
Leitung: Anja C. Weber
Arabisch
je 24 Ustd. = 8 × 135 Min. (5 – 10 TN)
Kursgebühr: 115,– €
Altgriechisch
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (3 – 6 TN)
Kleingruppengebühr: 180,– €
Altgriechisch 1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Hellas. Lehrgang des Griechischen
(C. C. Buchner-Verlag) ab L. 1
D73011
ab 6.9.2012
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Dr. Ludger Koreng
Altgriechisch 3
Für Teilnehmende mit Grundkenntnissen in der Formen- und Satzlehre.
Hellas. Lehrgang des Griechischen
(C. C. Buchner-Verlag) ab L. 17
D73013
ab 3.9.2012
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Dr. Ludger Koreng
Altgriechisch 6
Hellas. Lehrgang des Griechischen
(C. C. Buchner-Verlag) ab L. 55
D73016
ab 5.9.2012
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
Dr. Ludger Koreng
Altgriechisch 8
Hellas. Lehrgang des Griechischen
(C. C. Buchner-Verlag) ab L. 83
D73018
ab 3.9.2012
Mo, 20:00 – 21:30 Uhr
Dr. Ludger Koreng
Altgriechisch für Fortgeschrittene
Textlektüre: Platons Dialog »Phaidon«.
Platon: Apologie und Kriton nebst
Abschnitten aus Phaidon. Vollständige Ausgabe (Aschendorff )
D73019
ab 6.9.2012
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Dr. Ludger Koreng
Arabisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Salam! (Klett) L. 1 – 2
D73021
ab 6.9.2012
Do, 18:30 – 20:45 Uhr
Amal Ali
Arabisch A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Salam! (Klett) ab L. 3
D73022
ab 22.11.2012
Do, 18:30 – 20:45 Uhr
Amal Ali
Arabisch A1.3
Salam! (Klett) L. 6 – 7
D73023
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Abdellah El Helali
ab 4.9.2012
Arabisch A1.4
Salam! (Klett) L. 8 – 9
D73024
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Abdellah El Helali
ab 20.11.2012
Der Jemen und Sanaa
Kultur & Kulinarik
Der Jemen ist das Land der Königin von Saba, die Heimat des Kaffees mit der Hauptstadt Sanaa,
einer der aufgrund ihrer orientalischen Architektur beeindruckendsten Städte, eine Stadt, die einem
den Atem nimmt mit ihrer Einzigartigkeit. Entdecken Sie die
Schönheit des Landes und dieser
Stadt mit ihrem Basar, den Märkten, den Palästen und bunten
Fenstern. Und natürlich auch Schibam, die Hochhäuser in der
Wüste, die aus Lehm gebaut werden, Oasen, Sommersitze und vieles andere mehr.
Lassen sie sich verzaubern von
einem Land, das den Weg in die
Moderne noch sucht, aber hoffentlich seine Wurzeln dabei nicht
vergisst, und genießen Sie dazu
landestypische Spezialitäten.
Preis inklusive Speisen und
Getränken.
D20560
29,– €
1 Abend, 30.11.2012
Fr, 19:00 – 22:00 Uhr
Marion Befeld
Die Emirate zwischen
Tradition und Moderne
Praktischer Kochworkshop
Mit diesem Seminar möchten wir
Sie entführen in den Orient mit
Speisen, die wir selber zubereiten
und Gewürzen, die uns fremd und
exotisch sind. Dabei werden Sie
auch erfahren, wie das Leben in
den Emiraten ist: eine Männerund eine Frauengesellschaft,
Hochhäuser, Sanddünen und
Oasen, Kamele, viel Sand und
wenig Wasser. Ein Leben, Bilder
und Speisen, die man sich hier zu
Lande nur schwer vorstellen kann.
Wir werden zusammen einen
orientalischen Abend verleben
mit Datteln und Tee, verschiedenen landestypischen Spezialitäten
und vielem mehr.
Kosten für Speisen und Getränke
sind in der Kursgebühr enthalten.
Bei Bedarf bitte eigene Schürze
und Schreibunterlagen mitbringen.
D27261
59,– €
Küche Herweck,
Kaiser-Friedrich-Ring 96
1 Abend, 28.9.2012
Fr, 18:30 – 21:30 Uhr
Marion Befeld
Küche aus 1001 Nacht
Arabische Vorspeisen
D80940
4,00 Ustd. 30,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 22.11.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Dominik Faber
Nähere Informationen Seite 127
Küche aus 1001 Nacht
Arabische Hauptspeisen
D80950
4,00 Ustd. 34,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 13.12.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Dominik Faber
Nähere Informationen Seite 127
Orientalischer Tanz
D87300
20,00 Ustd. 75,– €
10 Abende, ab 18.9.2012
Di, 20:15 – 21:45 Uhr
Beate von Gruenewaldt
D87310
8,00 Ustd. 51,– €
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 10:30 – 14:00 Uhr
Beate von Gruenewaldt
Nähere Informationen Seite 150
Bosnisch
Siehe Kroatisch/Bosnisch/Serbisch,
Seite 116
Bulgarisch
je 24 Ustd. = 8 × 135 Min. (3 – 6 TN)
Kleingruppengebühr: 180,– €
Innerhalb der slawischen Sprachfamilie zählt Bulgarisch zu den südslawischen Sprachen. Die bulgarische
Sprache ist die offizielle Amts- und
Verwaltungssprache der Republik
Bulgarien, gehört zu den Amtssprachen der Europäischen Gemeinschaft und wird weltweit von ca. 10
Millionen Menschen gesprochen.
Bulgarien ist ein beliebtes Reiseziel
und gewinnt in den letzten Jahren
zunehmend an Bedeutung in der
Geschäftswelt.
Sie möchten sich auf Ihrer Reise
dorthin auf Bulgarisch selbstständig
unterhalten können? Oder endlich
Ihre Schwiegermutter verstehen?
Nehmen Sie die Herausforderung
an, eine neue Sprache mit einer
anderen Schrift näher kennenzulernen! Im Kurs erwerben Sie Grundkenntnisse des Bulgarischen, um
sich in Alltagssituationen zurechtzufinden. Themen sind u.a.: die kyrillische Schrift, sich begrüßen, sich vorstellen, Wegbeschreibung und
Orientierung in der Stadt, Familie,
Essen und Trinken, Einkaufen,
Gesundheit, Landeskunde. Der
Schwerpunkt unserer Arbeit liegt
beim Hörverstehen und Sprechen.
Wünsche und Vorschläge der Teilnehmenden werden gerne berücksichtigt!
Bulgarisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
In diesem Kurs lernen Sie die kyrillische Schrift und erarbeiten sich
dazu Ihren Anfangswortschatz. Sie
lernen, sich auf Bulgarisch vorzustellen, zu begrüßen und zu verabschieden, eine Person zu beschreiben,
sich in wichtigen Situationen wie z.
B. am Flughafen zu verständigen,
und Sie lernen die »bulgarische
Familie« kennen.
Power-Sprachkurs Bulgarisch
(PONS) L. 1a – 2c
D73031
ab 8.9.2012
Sa, 11:15 – 13:30 Uhr
Kremena Marinova
Sprachen
Andere Sprachen
Bulgarisch A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
In diesem Kurs vertiefen und erweitern Sie Ihre Sprachkompetenz. Alltägliche Situationen wie Essen und
Trinken, Wohnen und Familie sind
unsere Gesprächsthemen. Durch
Hörtexte, Rollenspiele und selbständiges Arbeiten erweitern Sie Ihren
Wortschatz, sodass Sie sich in einfachen Alltagssituationen zurechtfinden können.
Power-Sprachkurs Bulgarisch
(PONS) L. 3a – 4b
D73032
ab 8.9.2012
Sa, 9:00 – 11:15 Uhr
Kremena Marinova
Chinesisch
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (4 – 10 TN)
Kursgebühr: 145,– €
Hochchinesisch (oder Mandarin)
wird von über 880 Millionen Menschen gesprochen und ist somit die
weltweit meistverbreitete Muttersprache. Sie ist die offizielle Sprache
in der Volksrepublik China, in Singapur und wird auch auf Taiwan verwendet.
In Kurs A1.1 beginnen Sie mit vier
Tönen und dem offiziellen Buchstabensystem Pin-Yin. Nach und nach
lernen Sie die Schriftzeichen in der
vereinfachten Standardversion der
Kurzzeichen. Nach Bedarf werden
auch die Langzeichen (Standard in
Taiwan) gezeigt. Hochinteressante
Inhalte aus verschiedenen Sprachund Kulturbereichen bieten Ihnen
eine spannende Kursatmosphäre!
Chinesisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Sie lernen, sich in alltäglichen Situationen auf Chinesisch zu verständigen und beginnen mit dem offiziellen Buchstabensystem Pin-Yin. In
der zweiten Hälfte des Kurses fangen Sie langsam an, einfache
Schriftzeichen in der vereinfachten
Standardversion der Kurzzeichen zu
lernen. Nach Bedarf werden auch
die Langzeichen (Standard in Taiwan) gezeigt.
Das Neue Praktische Chinesisch 1
(Chinabooks) ab L. 1
D73040
ab 3.9.2012
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Wei Huang
Chinesisch A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Erweiterung Ihrer Sprachfertigkeiten auf Chinesisch und Vertiefung
der Schriftzeichen.
Das Neue Praktische Chinesisch 1
(Chinabooks) ab L. 6
D73042
ab 5.9.2012
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Wei Huang
Chinesisch B2 (Kleingruppe)
In diesem Kurs wird fast nur ChineChinesisch A1.4
sisch gesprochen und mit SchriftzeiIn diesem Kurs lernen Sie gebräuch- chen gearbeitet (Lesen, Schreiben
lichen Wortschatz und Wendungen, bei Bedarf ). Der Schwerpunkt liegt
sowie wesentliche Satzmodelle, und auf der freien Formulierung der allkönnen sich so in der chinesischen
täglichen Sprache. Die Themen wähAlltagssprache, wie sie in den letzlen Sie nach Ihrem Interesse (Aktuelten Jahren geläufig ist, gut verstänles, Kultur, Interkulturelle Aspekte),
digen. Auch das Erkennen der
Sie können sich auf Wunsch auch
Schriftzeichen sollte Ihnen nach die- auf die Prüfung HSK 4 vorbereiten.
sem Kurs keine Probleme mehr
Diese Prüfung kann am Konfuziusbereiten. Daneben gibt es eine
Institut in Frankfurt abgelegt werkurze Einführung in die Verwenden, die Teilnahme an der Prüfung
dung textverarbeitender Software
ist nicht obligatorisch.
(z. B. Word) für Chinesisch.
New Practical Chinese 3 Textbook
Bei Bedarf kann auf die Prüfung HSK (Chinabooks)
1 vorbereitet werden. Sie kann am
D73046
ab 3.9.2012
Konfuzius-Institut in Frankfurt abge- Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
legt werden, die Teilnahme an der
Ling-Ran Wang
Prüfung ist nicht obligatorisch.
Das Neue Praktische Chinesisch 1
Feng Shui
(Chinabooks) ab L. 10
Wohnen in Harmonie
D73043
ab 4.9.2012 D80130
12,00 Ustd. 52,– €
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
1 Wochenende
Huimin Zhou
Fr, 2.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Chinesisch A2.1 (Kleingruppe)
Karin Weis
In diesem Kurs vertiefen Sie schon
Nähere Informationen Seite 122
bekannte Themen sowie Satzmodelle und Wortschatz, und lernen,
Akupressur
komplexere Situationen auf ChineD83725
2,00 Ustd. 10,– €
sisch zu bewältigen.
Villa Schnitzler
Praktischer Sprachlehrgang Chine1 Abend, 21.11.2012
sisch (Langenscheidt) ab L. 1
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
D73044
ab 5.9.2012
Dr. med. Wolfgang Scherpf
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
Nähere Informationen Seite 136
Wei Huang
Chinesisch A2.3
Vertiefung und Erweiterung wesentlicher Satzmodelle und Ihres Wortschatzes. Zusätzlich werden Lesematerialien wie chinesische Fabeln,
Sagen und Geschichten über die
chinesische Kultur und Herkunft der
Idiome angeboten. Sie werden weitgehend in der Lage sein, ohne die
Umschrift Pin-Yin auszukommen.
Praktischer Sprachlehrgang Chinesisch (Langenscheidt) ab L. 9
D73045
ab 4.9.2012
Di, 20:00 – 21:30 Uhr
Huimin Zhou
113
Dänisch
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (5 – 10 TN)
Gebühr: 115,– €
Dänisch A1.1
Wussten Sie, dass die Nordsee auf
Dänisch »Vesterhavet« heißt, eine
Würstchenbude »pølsevogn« und
die Königin auf Dänisch »dronning«
genannt wird?
Dänisch ist eine germanische Sprache und wird von gut fünf Millionen
Menschen gesprochen. Ihre Grammatik ist einfacher als die deutsche
und es finden sich viele Wörter, die
aus dem Deutschen oder Englischen
bekannt sind.
Haben Sie Lust, sich auch einmal
sprachlich auf den Weg in das kleine
Land mit den schier unendlichen
Küstenlandschaften zu machen, sich
der sprichwörtlichen dänischen
»hygge« anzunähern und die Sprache kennenzulernen, in der auch
Märchenerzähler Hans Christian
Andersen geschrieben hat?
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Dansk for dig (Klett) ab L. 1
D73050
ab 4.9.2012
Di, 20:00 – 21:30 Uhr
Beke Heeren-Pradt
Dänisch A1.2
Vi kan allerede hilse på dansk, vi kan
bestille noget at spise og drikke i en
dansk café, vi kan lave nogle rejseforberedelser på dansk. Nu skal det
gå videre i bogen »Dansk for dig« fra
kapitel 6 af.
D73051
ab 4.9.2012
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
Beke Heeren-Pradt
Die Fünf Tibeter
D84130
12,00 Ustd. 51,– €
6 Abende, ab 20.9.2012
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
Renate M. Weil
Nähere Informationen Seite 138
Niveau
Niveaustufen
Andere Sprachen A-Z
C2
C1
C1
B2
B2
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
Niveaustufen intensiv:
Norwegisch,
Niederländisch,
Norwegisch,
Schwedisch
C1
B2
B1.1, B1.2 = Ende B1
A2.1, A2.2 = Ende A2
A1.1, A1.2 = Ende A1
114
Sprachen
Andere Sprachen
Griechisch für Fortgeschrittene
B1/B2
je 22 Ustd. = 11 × 90 Min. (3 – 6 TN)
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (5 – 10 TN)
Sie möchten beim nächsten GrieKleingruppengebühr: 165,– €
Kursgebühr: 115,– €
chenlandurlaub verschiedene Alltagssituationen sprachlich fließend
Finnisch 1 (A1)
meistern, vielleicht sogar einen SirHier lernen Sie spielend und mit
taki richtig tanzen können? Sie lesen
authentischen Materialien wie Liegerne griechische Literatur im Origidern und Reimen, sich vorzustellen
nal und wollen darüber diskutieren?
und mit anderen auf Finnisch zu
Dann kommen Sie in den Griekommunizieren. Wichtige Struktuchischkurs für Fortgeschrittene!
ren in Wortschatz und Grammatik
Kursinhalte sind hilfreiche Redemitbilden dabei die Grundlage.
tel im Alltag (z. B. im Restaurant, am
Für Teilnehmende ohne VorkenntGriechisch A1.1
Hafen, im Bus…), sprachliche Feinnisse
Für Teilnehmende ohne Vorkenntheiten wie Redewendungen und
Yksi, Kaksi, Kolme. Finnisch für
nisse
Sprichwörter, Lektüre und DiskusDeutschsprachige 1 (Hempen) ab L. 1 Pame! A1 (Hueber) ab L. 1
sion von literarischen Texten, ZeiD73053
ab 5.9.2012 D73060
ab 7.9.2012
tungstexte, Lieder, aktuelle Themen
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Fr, 17:30 – 19:00 Uhr
und viele landeskundliche InformaTuija Kapanen
Emmy Ippotidou
tionen über Griechenland.
Grammatische Phänomene werden
Zum 60jährigen Jubiläum
Griechisch A1.3
bei Bedarf wiederholt, Kursmaterial
der Deutsch-FinnischenPame! A1 (Hueber) ab L. 1
wird im Unterricht bekannt gegeGesellschaft
D73062
ab 5.9.2012
ben.
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Finnischer Abend
D73067
ab 6.9.2012
Emmy Ippotidou
Schweden sind wir nicht,
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Russen wollen wir nicht werden,
Helen Schmitt-Gerogianni
Griechisch A2.1
also lasst uns Finnen sein!
Neugriechisch für Anfänger (Hueber)
Vortrag Dr. Marketta Göbel-Uotila
Hebräisch
ab L. 20
Kultur & Kulinarik
D73063
ab 3.9.2012 je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (3 – 6 TN)
Das Jahr 1809 begann für den
Mo,
18:00
–
19:30
Uhr
Kleingruppengebühr: 180,– €
Schwedenkönig Gustaf IV. Adolf in
Helen
Schmitt-Gerogianni
modisch kurzer Haartracht. Aber
Hebräisch A1.1
nicht nur die alten Zöpfe fielen,
Griechisch A2.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntbald war der König auch seine
Pame!
A2
(Hueber)
ab
L.
1
nisse
Krone und einen Drittel seines
D73064
ab
5.9.2012
Sie lernen in diesem Kurs, sich zu
Reiches los. Die sechs finnischen
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
begrüßen und vorzustellen, sehr
Ostprovinzen wechselten die
einfache Unterhaltungen z.B. über
Pferde auf dem Weg über Autono- Emmy Ippotidou
Ihre Herkunft, Familie und Beruf zu
mie zur Selbstständigkeit.
Griechisch
B1.1
führen und Fragen zu stellen, z.B. in
Ein genialer Streich oder ein blinEllinika Tora 1 + 1. Griechisch heute
Geschäften, auf der Straße, am
der Zufall? Die PowerPoint-Prä(Nostos Verlag) ab L. 11
Bahnhof und am Flughafen.
sentation fokussiert die historiD73065
115,–
€
Be’al-pe U’vichtav (bei der Kursleiteschen Ereignisse sowie die
ab
3.9.2012
rin erhältlich) ab S. 1
Gefühlslage der Finnen zwischen
Mo, 19:30 – 21:00 Uhr
D73071
ab 6.9.2012
Ost und West.
Emmy Ippotidou
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Anmeldung erforderlich!
Nira Scherer
Preis inklusive Speisen und
Griechisch
B1.2
Getränken.
D20559
25,– € Ellinika Tora 1 + 1. Griechisch heute
(Nostos Verlag) ab L. 13
1 Abend, 14.11.2012
D73066
ab 3.9.2012
Mi, 19:00 – 22:00 Uhr
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
Emmy Ippotidou
Finnisch B1
Für fortgeschrittene Teilnehmende
Hei Suomi, Bd. 1 (Nordis)
D73059
ab 6.9.2012
Do, 19:00 – 20:30 Uhr
Tuija Kapanen
Finnisch
Griechisch
Niveau
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Hebräisch A1.3
Am Ende der Stufe A1 können Sie
ein kurzes Gespräch über Alltagsthemen führen, Vorlieben und
Abneigungen ausdrücken, Auskünfte einholen (z. B. zu den Themen Wohnen, Reisen, Freizeit) und
über Ihre gegenwärtigen Aktivitäten
im Beruf und privat berichten.
Be’al-pe U’vichtav (bei der Kursleiterin erhältlich) ab S. 40
D73073
ab 6.9.2012
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Nira Scherer
Hebräisch A2.1
Am Ende der Stufe A2 können Sie
ein kurze Gespräche über alltägliche
Gewohnheiten führen, Vorlieben
und Abneigungen ausdrücken,
genaue Auskünfte zu etwas einholen (z.B. zu Wohnen, Reisen, Freizeit
und über gegenwärtige und vergangene Aktivitäten, auch im Beruf,
berichten.
Be’al-pe U’vichtav (bei der Kursleiterin erhältlich) ab S. 85
D73075
ab 3.9.2012
Mo, 20:00 – 21:30 Uhr
Nira Scherer
Hebräisch B1.3
Am Ende der Stufe B1 können Sie
eine Unterhaltung über alltägliche
Themen wie Arbeitsleben, aktuelle
Ereignisse oder Reisen führen, Hoffnungen und Absichten äußern,
Handlungen z.B. eines Filmes/
Buches wiedergeben, über Meinungen (aus Medien wie Zeitung, Radio,
TV oder Internet) sprechen.
Be’al-pe U’vichtav (bei der Kursleiterin erhältlich) ab S. 225
D73079
ab 3.9.2012
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Nira Scherer
Niveaustufen
Andere Sprachen A-Z
C2
C1
C1
B2
B2
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
Niveaustufen intensiv:
Norwegisch,
Niederländisch,
Norwegisch,
Schwedisch
C1
B2
B1.1, B1.2 = Ende B1
A2.1, A2.2 = Ende A2
A1.1, A1.2 = Ende A1
Sprachen
Andere Sprachen
Isländisch A1.3 (Kleingruppe)
In diesem Kurs erwerben Sie
30 Ustd. á 45 Min. (6 – 10 TN)
erweiterte Kenntnisse der isländiKursgebühr: 195,– €
schen Sprache. Wir beschäftigen uns
mit Aussprache, Grammatik, AlltagsIsländisch A1.1 – Sprache im Land
situationen (wie Arbeit, Beruf, Pläne
der Vulkane und Geysire
und Vorhaben) und Landeskunde.
Isländisch ist eine nordgermanische
Durch Dialoge und Rollenspiele
Sprache und mit den anderen skanüben Sie das Hörverstehen und
dinavischen Sprachen verwandt. Im
Sprechen. Auf Wunsch können wir
Gegensatz zu diesen hat sie sich
uns einen isländischen Film anseaber seit der Wikingerzeit wenig verhen.
ändert. Derzeit wird Isländisch von
Für Teilnehmende mit Vorkenntnisgut 300.000 Menschen gesprochen.
sen.
In diesem Kurs erwerben Sie GrundIsländisch Anfänger Sprachkurs Plus
kenntnisse der isländischen Spra(Cornelsen) L. 7 – 9
che. Wir beschäftigen uns mit Aus2 Wochenenden,
sprache, Grammatik, Alltagssituatio28. – 30.9. und 9. – 11.11.2012
nen (wie Begrüßen, Vorstellen, FamiFr. 18:45 – 21:00, Sa. 9:30 – 14:15,
lie, Zahlen, Uhrzeit, Essen und TrinSo. 9:30 – 12:45
ken) und Landeskunde. Durch Hör(3 – 6 TN) 24,00 Ustd. 230,– €
verständnisübungen und Dialoge
D73086
ab 28.9.2012
erarbeiten Sie sich kommunikative
Dirk Gerdes
Fähigkeiten. Auf Wunsch können wir
uns auch einen isländischen Film
Japanisch
ansehen. – Für Teilnehmende ohne
Vorkenntnisse.
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (4 – 10 TN)
Isländisch Anfänger Sprachkurs Plus Kursgebühr: 145,– €
(Cornelsen) L. 1 – 3
2 Wochenenden,
Japanisch A1.1
1. – 3. und 15. – 17.2.2013
Für Teilnehmende ohne VorkenntFr. 18:30 – 20:45, Sa. 9:30 – 17:00,
nisse
So. 9:30 – 12:45
Japanisch, bitte, Bd. 1
E73084
ab 1.2.2013 (Langenscheidt) ab L. 1
Dirk Gerdes
D73090
ab 11.9.2012
Di, 19:30 – 21:00 Uhr
Isländisch A1.2
Eva von Schlabrendorff
In diesem Kurs erwerben Sie
erweiterte Kenntnisse der isländiJapanisch A1.2
schen Sprache. Wir beschäftigen uns Für Teilnehmende mit geringen Vormit Aussprache, Grammatik, Alltags- kenntnissen
situationen (wie PersonenbeschreiJapanisch, bitte, Bd. 1
bung, Einkaufen, Bestellen, Klei(Langenscheidt) ab L. 8
dung, Freizeit) und Landeskunde.
D73091
ab 12.9.2012
Durch Dialoge und Rollenspiele
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
üben Sie das Hörverstehen und
Eva von Schlabrendorff
Sprechen. Auf Wunsch können wir
uns einen isländischen Film anseJapanisch A1.4
hen.
Japanisch, bitte, Bd. 1
Für Teilnehmende mit geringen Vor- (Langenscheidt) ab L. 14
kenntnissen.
D73093
ab 11.9.2012
Isländisch Anfänger Sprachkurs Plus Di, 18:00 – 19:30 Uhr
(Cornelsen) L. 4 – 6
Eva von Schlabrendorff
2 Wochenenden,
21. – 23. und 5. – 7.10.2012
Japanisch A2.2
Fr. 18:30 – 20:45, Sa. 10:00 – 17:30,
Japanisch, bitte, Bd. 2
So. 10:00 – 13:15
(Langenscheidt) ab L. 20
D73085
ab 21.9.2012 D73095
ab 1.11.2012
Dirk Gerdes
Do, 19:00 – 20:30 Uhr
Eva von Schlabrendorff
Isländisch
Neu! Japanisch mit Manga,
Anime und Film
Anime ist eine Verkürzung des
japanischen Lehnwortes animeshon und bezeichnet Fernsehserien und Kinofilme mit einem
breiten Spektrum an Genres. Die
bekanntesten Kinofilme in
Deutschland sind »Akira« und
»Perfect Blue«, daneben waren
Kinderserien wie »Wicky und die
starken Männer«, »Biene Maja«
oder »Sindbad« Renner im Vorabendprogramm. Viele Animes
basieren auf Mangas, es werden
aber auch umgekehrt Mangas
nach erfolgreichen Animes
gezeichnet. Seit der Jahrtausendwende gibt es zunehmend Realverfilmungen, wie z.B. »Touch«,
»Oldboy« oder »Uzumaki«.
Sie sehen und lesen Ausschnitte
aus Mangans, Anime und Filmen,
erweitern Ihren Wortschatz und
trainieren Ihre Sprechfertigkeiten!
Für Teilnehmende mit Kenntnissen auf A1.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben.
D73096
Ustd. 85,– €
Sa, 29.9.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
So, 30.9.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Miwa Schuler
Neu! Hiragana Auffrischung
In diesem Crashkurs können Sie
Ihre Kenntnisse in Hiragana auffrischen und erweitern! Auf einem
»Spaziergang« durch eine japanische Stadt bis in ein Restaurant
lesen Sie Originalkurztexte wie
Stadtpläne, Fahrpläne, Speisekarten etc. und vertiefen so Ihre
Lesefertigkeiten der japanischen
Silbenschrift.
Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf A1.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben.
D73097
7,00 Ustd. 43,– €
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
So, 4.11.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Miwa Schuler
Aikido
Kunst des Kampfes
ohne zu kämpfen
D86930
10,67 Ustd. 40,– €
Fudochi Dojo
8 Abende, ab 6.9.2012
Do, 19:00 – 20:00 Uhr
Rolf Schoffers
Nähere Informationen auf Seite 149
115
Koreanisch
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (4 – 8 TN)
Kursgebühr: 145,– €
Koreanisch A1.1
Die koreanische Sprache wird von
über 78 Millionen Menschen in
Nord- und Südkorea gesprochen.
Die Unterschiede zwischen den
koreanischen Dialekten sind eher
gering.
Im Kurs lernen Sie die Grundlagen
des koreanischen Alphabets (Hangeul), Aussprache und Schreibweise.
In alltagsorientierten Situationen
erwerben Sie praxisnah Wortschatz
und Grammatik, um sich schnell auf
Koreanisch verständigen zu können.
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Einfach Koreanisch! 1, Korea-Erziehungsinstitut in Deutschland (Info:
www.keid.de), L. 1 – 6
D73100
ab 6.9.2012
Do, 19:45 – 21:15 Uhr
Cheonglan Lim
Koreanisch A1.2
Die koreanische Sprache wird von
über 78 Millionen Menschen in
Nord- und Südkorea gesprochen.
Die Unterschiede zwischen den
koreanischen Dialekten sind eher
gering.
Hier lernen Sie spielend und mit
authentischen Materialien, mit
anderen auf Koreanisch zu kommunizieren.
Einfach Koreanisch! 1, KoreaErziehungsinstitut in Deutschland
(Info: www.keid.de), L. 7 – 10
D73101
ab 6.9.2012
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
Cheonglan Lim
116
Sprachen
Andere Sprachen
Kroatisch/Bosnisch/Serbisch
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (5 – 10 TN)
Kursgebühr: 115,– €
Kroatisch/Bosnisch/Serbisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Sie lieben Cevapcici und die Adria?
Sie Sie möchten sich mit Ihren Verwandten und Bekannten auf Kroatisch, Bosnisch oder Serbisch unterhalten? Dann sind Sie hier richtig!
Teilnehmende, die Serbisch lernen
möchten, sollten beachten, dass
unser Lehrbuch in lateinischer
Schrift verfasst ist, die kyrillische
Schrift wird nicht gelernt. Am Ende
dieses Kurses können Sie sich selbst
und andere vorstellen, im Café
etwas bestellen oder nach dem Weg
fragen.
Lextra – Kroatisch Sprachkurs Plus:
Anfänger A1/A2 (Cornelsen) L. 1 – 4
D73103
ab 3.9.2012
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
Ana Arambasic
Latein
je 20 Ustd. = 10 × 90 Min. (3 – 6 TN)
Kleingruppengebühr: 150,– €
Latein 1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Latein ganz leicht. In 20 Lektionen
zum Latinum (Hueber) ab L. 1
D73111
ab 18.9.2012
Di, 20:00 – 21:30 Uhr
Dominik Faber
Niederländisch
je 24 Ustd. = 8 × 135 Min. (5 – 10 TN)
Kursgebühr: 115,– €
Nederlands op Niveau B2.2
U voelt zich al aardig thuis in (het)
Nederland(s), maar wilt er nog iets
bij leren? Dan is dit uw cursus!
Nederlands op Niveau (coutinho/
Klett Verlag) L. 3 – 4
D73131
ab 22.11.2012
Do, 18:30 – 20:45 Uhr
Anita Ukairo-van Dijk
Niederländisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Taal vitaal (Hueber) L. 1 – 5
D73120
ab 4.9.2012
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Niederländische Konversation
Cheryl Boeschoten-Hartogh Heijs
und Lektüre B2
D73121
ab 4.9.2012 Lektüre, Konversation und WiederDi, 18:30 – 20:45 Uhr
holung grammatischer Strukturen
Latein 3
Ifna-Maria Schmaus-Ijzer
Kursmaterial wird im Unterricht
Latein ganz leicht. In 20 Lektionen
bekannt gegeben
zum Latinum (Hueber) ab L. 7
Niederländisch A1.2
D73132
ab 5.9.2012
D73113
ab 18.9.2012
Für Teilnehmende mit geringen Vor- Mi, 18:30 – 20:45 Uhr
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
kenntnissen
Anita Ukairo-van Dijk
Dominik Faber
Taal vitaal (Hueber) L. 6 – 10
D73133
ab 21.11.2012
D73122
ab 13.11.2012
Mi, 18:30 – 20:45 Uhr
Latein 5
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Anita Ukairo-van Dijk
Cursus brevis (C. C. Buchner Verlag)
Cheryl Boeschoten-Hartogh Heijs
ab L. 15
ab 20.11.2012 Nederlands op niveau B2 – C1
D73115
ab 19.9.2012 D73123
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
NL van A tot Z – ij zetten de puntjes
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Ifna-Maria Schmaus-Ijzer
op de i.
Dominik
Faber
Kroatisch/Bosnisch/Serbisch A1.2
We werken met »Nederlands op
Dieser Kurs eignet sich für TeilnehNiederländisch A2.1
Niveau« als leidraad en verder wordt
Latein
6:
Lateinische
Lektüre
mende, die sich auf Kroatisch, BosTaal vitaal (Hueber) L. 11 – 15
er veel leermateriaal tijdens de les
Nach
der
Wiederholung
einzelner
nisch oder Serbisch verständigen
D73124
ab 5.9.2012 verdeeld.
Inhalte aus dem »Cursus brevis«
möchten und über geringe VorMi, 18:30 – 20:45 Uhr
D73135
ab 3.9.2012
(C. C. Buchner Verlag) sammeln Sie
kenntnisse verfügen. Wenn Sie SerIfna-Maria
Schmaus-Ijzer
Mo,
18:30
–
20:45
Uhr
durch
die
Übersetzung
ausgewählbisch lernen möchten, sollten Sie
Gertruud van den Eijnden
ter Texte erste Erfahrungen mit lateibeachten, dass unser Lehrbuch in
Niederländisch A2.2
nischer Originallektüre.
lateinischer Schrift verfasst ist, die
D73136
ab 12.11.2012
Taal vitaal (Hueber) L. 16 – 20
kyrillische Schrift wird nicht gelernt. Kursmaterial wird im Unterricht
Mo, 18:30 – 20:45 Uhr
D73126
ab 14.11.2012
bekannt gegeben.
Am Ende dieses Kurses können Sie
Gertruud van den Eijnden
D73116
ab 19.9.2012 Mi, 18:30 – 20:45 Uhr
nach dem Weg fragen, Einkäufe
Ifna-Maria Schmaus-Ijzer
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
erledigen, im Café oder Restaurant
Nederlands voor liefhebbers
Dominik
Faber
etwas bestellen oder einfache FraLectuur en conversatie voor »moeNiederländisch B1.1
gen stellen und beantworten.
dertaalsprekers« en anderstaligen,
Nederlands in Actie
Römisch Kochen
Lextra – Kroatisch Sprachkurs Plus:
die al Nederlands spreken. Iedere
(coutinho/ Klett Verlag) L. 1 – 3
Erfahren Sie freitags etwas über
Anfänger A1/A2 (Cornelsen) L. 5 – 8
eerste maandag van de maand (als
D73128
ab 3.9.2012
D73104
ab 5.9.2012 die Esskultur der antiken römideze een feestdag is, de daaropMo, 18:30 – 20:45 Uhr
schen Küche und bereiten Sie
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
volgende maandag). Van 18:30 tot
Anita Ukairo-van Dijk
samstags eine Cena (Abendessen)
Ana Arambasic
19:30 uur: lectuur en bespreking
aus Gemüsevariationen als Gustavan korte teksten, korte voordKroatisch/Bosnisch/Serbisch A1.3
Niederländisch B1.2
tio (Vorspeise), zweierlei Huhn mit
rachten etc. (vhs, gebouw C parDieser Kurs eignet sich für TeilnehNederlands in Actie
Salaten als eigentliche Cena
mende, die bereits über Vorkenntterre, lokaal
(coutinho/ Klett Verlag) L. 4 – 6
(Hauptspeise) sowie Süßem als
nisse im Kroatischen verfügen und
C-007).
D73129
ab 19.11.2012
diese gerne vertiefen möchten. Soll- Secunda Mensa (Nachspeise) nach
Vanaf 20.00 uur: conversatie in de
Mo, 18:30 – 20:45 Uhr
original lateinischen, aber ins
ten Sie Serbisch lernen wollen,
vhs-Bistro »Leib & Seele«.
Deutsche übersetzen Rezepten zu! Anita Ukairo-van Dijk
beachten Sie bitte, dass unser LehrInfo: Lutgard Wagner-Heidendal,
Die Kursgebühr beinhaltet ein
buch in lateinischer Schrift verfasst
Telefon (0 61 36) 61 72,
Nederlands op Niveau B2.1
dreigängiges Menü mit jeweils
ist, die kyrillische Schrift wird nicht
Gerry Cornet (06 11) 4 81 26
U voelt zich al aardig thuis in (het)
gelernt. Am Ende dieses Kurses kön- mehreren Speisen und Mineralen Johannes Hartung
Nederland(s), maar wilt er nog iets
nen Sie einfache Telefonate und ein- wasser;
(06 11) 9 50 54 58.
bij leren? Dan is dit uw cursus!
fache Unterhaltungen über das Wet- weitere Getränke nach Absprache.
Dit is een kosteloos aanbod van de
Nederlands op Niveau (coutinho/
Fr., 23.11.12, 18:00 – 20:00 Uhr
ter oder Freizeitbeschäftigungen
vhs!
Klett Verlag) L. 1 – 2
Sa.,
24.11.12,
17:00
–
21:00
Uhr
führen und nach dem Wohlbefinden
D73137
ab 3.9.2012
ab 6.9.2012
D73117
8,00 Ustd. 59,– € D73130
fragen und sich äußern.
Mo, 18:30 – 19:30 Uhr
Do, 18:30 – 20:45 Uhr
Dominik Faber
Lextra – Kroatisch Sprachkurs Plus:
Gerry Cornet
Anita Ukairo-van Dijk
Anfänger A1/A2 (Cornelsen)
L. 10 – 13
D73105
ab 5.9.2012
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Ana Arambasic
Sprachen
Andere Sprachen
Portugiesisch A1.4 (Kleingruppe)
Oi, Brasil! (Hueber) L. 10 – 12
je 24 Ustd. = 8 × 135 Min. (3 – 6 TN)
24,00 Ustd. 145,– €
ab 6.9.2012 D73174
Kleingruppengebühr: 180,– €
ab 6.9.2012
In allen Persischkursen wird die forDo, 18:30 – 20:00 Uhr
melle und informelle Sprache
Marina Bernhardt-Navarro
(gesprochene Alltagssprache und
Polnisch ab B1 (Kleingruppe)
geschriebene Hochsprache) parallel Anhand aktueller Zeitungsartikel
Portugiesische Konversation
vermittelt.
B1/B2
und kurzer literarischer Texte, die
Für Fortgeschrittene
wir gemeinsam lesen und besprePersisch 1 (A1)
É falando que se aprende
chen, vertiefen und erweitern Sie
Der Erwerb der persischen Schrift ist Ihre Sprachfertigkeiten!
Leitura, compreensão, interpretação
eine der drei Komponenten von Per- Für Teilnehmende mit guten bis sehr e discussão de textos literários, da
sisch 1. Neben der Vermittlung der
mídia, de situações da vida cotidiguten Kenntnissen.
Grundstrukturen lernen Sie die per- Kursmaterial wird im Unterricht
ana, da música brasileira e outros.
sische Sprache in Alltagssituationen bekannt gegeben
Ampliação do vocabulário, revisão e
mit kommunikativen Übungen.
D73164
180,– € aplicação da gramática através de
Für Teilnehmende ohne Vorkenntatividades variadas, dinâmicas e
ab 6.9.2012
nisse
agradáveis.
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Farsi baraye Zendegi (Mari Aradgoli Dominik Gruszczyk
D73175
ab 4.9.2012
Verlag) ab L. 1
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
D73151
ab 5.9.2012 Portugiesisch
Marina Bernhardt-Navarro
Mi, 18:00 – 20:15 Uhr
je 30 Ustd. = 15 × 90 Min. (6 – 12 TN)
Dr. Mari Aradgoli
Russisch
Kursgebühr: 115,– €
je 24 Ustd. = 8 × 135 Min. (5 – 10 TN)
Persisch 2 (A1)
Diese Kurse richten sich an erwachKursgebühr: 115,– €
In Persisch 2 vertiefen Sie grammati- sene Lernende, die Portugiesisch
sche Strukturen und Ihren Wortverstehen, sprechen, lesen und
164 Mio. Menschen auf unserem Plaschatz. Parallel dazu lernen Sie
schreiben möchten. Sie vermitteln
neten sprechen Russisch – warum
mittels zahlreicher Sprichwörter und lebendige Alltagssprache, gewähren nicht auch Sie? Wer kennt nicht die
kurzer Lesetexte Mentalität und Kul- Einblick in die kulturell vielfältige
süßen »Matrjoschkas«? Wer hat
tur des Landes kennen. Gleichzeitig Welt Brasiliens, gehen aber auch auf nicht schon mal »Blini« gegessen
wird damit auch die persische
die Besonderheiten des europäioder einen »Wodka« getrunken?
Schrift gefestigt, Gespräche stehen
schen Portugiesisch ein.
Doch reicht Ihnen dieser Wortschatz
im Kontext von Alltagsthemen.
Durch viele lebhafte Lernspiele und aus?
Für Teilnehmende mit geringen Vor- Texte auf Portugiesisch werden Sie
Mit uns lernen Sie alles, was Sie
kenntnissen
auch mit der Grammatik vertraut
brauchen, um in Russland zurecht
Farsi baraye Zendegi (Mari Aradgoli gemacht, Schwerpunkt ist aber die
zu kommen – vom kyrillischen
Verlag) ab L. 30
mündliche Kommunikation.
Alphabet, über die Fertigkeiten
D73152
ab 21.11.2012 Außerhalb des Kurses gibt es das
Sprechen, Hören, Lesen und SchreiMi, 18:00 – 20:15 Uhr
Angebot, zusammen brasilianisches ben, bis hin zu Kultur, Land und LeuDr. Mari Aradgoli
Essen zu kochen und kulturelle Ver- ten. Der Kurs richtet sich nicht nur
anstaltungen über Brasilien oder
an Russlandreisende, sondern auch
Portugal zu besuchen.
an Teilnehmende mit beruflichen
Polnisch
Kontakten nach Russland und
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (4 – 10 TN)
Portugiesisch A1.1
Sprachinteressierte. Wir freuen uns
Kursgebühr: 145,– €
Für Teilnehmende ohne Vorkenntauf Sie!
nisse
Polnisch A1.1
Oi, Brasil! (Hueber) L. 1 – 3
Russisch A1.1
Für Teilnehmende ohne VorkenntD73171
ab 5.9.2012 Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
nisse
Razem (Klett) ab L. 1
Marina Bernhardt-Navarro
Sprachkurs Russisch, Schnell und
D73161
ab 4.9.2012
intensiv (Hueber) L. 1 – 3
Di, 19:30 – 21:00 Uhr
Portugiesisch A1.2
D73181
ab 5.9.2012
Dominik Gruszczyk
Für Teilnehmende mit geringen Vor- Mi, 18:15 – 20:45 Uhr
kenntnissen
Jana Kananova
Polnisch A1.2
Oi, Brasil! (Hueber) L. 4 – 6
Für Teilnehmende mit geringen VorD73172
ab 4.9.2012 Russisch A1.2
kenntnissen
Di, 20:00 – 21:30 Uhr
Für Teilnehmende ohne VorkenntWitam! (Hueber) L. 4-6
Marina Bernhardt-Navarro
nisse
D73162
ab 4.9.2012
Sprachkurs Russisch, Schnell und
Di, 18:00 – 19:30 Uhr
intensiv (Hueber) L. 4 – 5
Portugiesisch A1.3
Dominik Gruszczyk
D73182
ab 21.11.2012
Oi, Brasil! (Hueber) L. 7 – 9
D73173
ab 6.9.2012 Mi, 18:15 – 20:45 Uhr
Firmenseminare
Jana Kananova
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Wir machen Ihre Leute fit!
Marina Bernhardt-Navarro
Nähere Informationen Seite 87
Persisch
Polnisch A1.3
Witam! (Hueber) L. 7 – 9
D73163
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Dominik Gruszczyk
117
Russisch A1.3
Sprachkurs Russisch, Schnell und
intensiv (Hueber) L. 6 – 8
D73183
ab 7.9.2012
Fr, 18:15 – 20:45 Uhr
Jana Kananova
Russisch A1.4
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D73184
ab 16.11.2012
Fr, 18:15 – 20:45 Uhr
Jana Kananova
Russisch A2.1
Für Teilnehmende auf dem Niveau
Ende A1 und Wiedereinsteiger/innen
(6 Samstage)
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D73185
ab 29.9.2012
Sa, 9:30 – 12:45 Uhr
Jana Kananova
Schwedisch
je 30 Ustd. = 15 (10) × 90 (135) Min.
(6 – 12 TN)
Kursgebühr: 115,– €
Schwedisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Tala svenska A1 (Groa) ab L. 1
D73200
ab 25.9.2012
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
Eva Windrath-Almblad
Neu! Schwedisch A1.1
(Wochenendkurs)
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende, die gerne übers Wochenende einmal im Monat intensiv
lernen möchten. Wir arbeiten mit
kommunikativen und praxisnahen
Übungen und Rollenspielen.
Lernen Sie Schwedisch mit Spaß!
Välkomna!
Tala svenska A1 (Groa) L. 1 – 6
22. – 23.9., 27. – 28.10., 17. – 18.11.,
8. – 9.12.12
D73201
ab 22.9.2012
Sa + So, 10:00 – 14:00 Uhr
Annelie Gunnarsson
Die vhs Wiesbaden führt die
Schwedischprüfungen SWEDEX
A2, B1 und B2 durch; nähere Informationen auf Seite 90.
Auf Wunsch kann auch ein Vorbereitungskurs dazu angeboten
werden; bitte wenden Sie sich an
die Fachbereichsleitung.
118
Sprachen
Andere Sprachen
Schwedisch A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen. Välkomna!
Javisst! (Hueber) L. 6 – 10
D73202
ab 5.9.2012
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
Helena Cederqvist
Swahili
24 Ustd. = 12 × 90 Min. (3 – 6 TN)
Kleingruppengebühr: 180,– €
Swahili ist eine der wichtigsten Verkehrssprachen Ost-Afrikas. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen
der Sprache und frei in Swahili zu
kommunizieren. Der Kurs ist sowohl
Schwedisch A2.1
für Reisende und SprachinteresJavisst! (Hueber) L. 10 – 14
D73203
ab 5.9.2012 sierte gedacht, als auch für Teilnehmende, die in einem ost-afrikaniMi, 18:00 – 19:30 Uhr
schen Land arbeiten möchten.
Helena Cederqvist
Schwedisch A2.2
Javisst! (Hueber) ab L. 15
D73204
ab 25.9.2012
Di, 20:00 – 21:30 Uhr
Eva Windrath-Almblad
Schwedisch B1.1
Jaså (Hueber) ab L. 1
D73205
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Annika Hacklin
Schwedisch B1.2
Jaså! (Hueber)
D73206
Mi, 18:30 – 20:45 Uhr
Eva Windrath-Almblad
Tschechische Lektüre
und Konversation B1
Hier lesen und diskutieren Sie Zeitungs- und Zeitschriftentexte mit
aktuellem Bezug auf das Geschehen
in der Tschechischen Republik.
Andere Textformen wie Kurzgeschichten oder Märchen wechseln
moderne Medien ab, daneben können Sie bestimmte grammatische
Aspekte und Wortschatzstrukturen
vertiefen.
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
D73235
ab 6.9.2012
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
Jaroslav Kříž
Swahili A1.2
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben
Türkisch
D73212
ab 1.11.2012
je 24 Ustd. = 8 × 135 Min. (5 – 10 TN)
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
Kursgebühr: 115,– €
Raija Kramer
ab 3.9.2012
Thai
je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (4 – 8 TN)
Kursgebühr: 145,– €
Thai A1.1
ab 26.9.2012 Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Sanùg sabaai A1 (Klett) ab L. 1
D73221
ab 5.9.2012
Svenska för DIG!
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
Svenska för DIG är en individanpas- Duangporn Schermuck
sad kurs där du lär dig just det DU
behöver och får förstärkning i det
Thai A1.3
du redan kan.
Einstieg Thai (Hueber) ab L. 5
Dieser neue Schwedischkurs wird
D73223
ab 5.9.2012
maßgeschneidert für jeden, der
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
bereits mehr oder weniger SchweDuangporn Schermuck
disch kann, vorhandene Grundkenntnisse auffrischen und mehr
Tschechisch
lernen möchte (ab ca. B1). Texte,
Material und Kursinhalte werden mit je 24 Ustd. = 12 × 90 Min. (4 – 8 TN)
Kursgebühr: 145,– €
Ihnen abgesprochen und Tempo
und Methoden werden den indiviTschechisch A1.2 (Kleingruppe)
duellen Bedürfnissen der TeilnehFür Teilnehmende mit geringen Vormenden angepasst. Auf Wunsch
kenntnissen
und bei vorhandenen Kenntnissen
auch Vorbereitung auf die SWEDEX- Tschechisch Schritt für Schritt
(Akropolis) ab L. 4
Prüfung möglich.
(3 – 6 TN, 180,– €)
Kursmaterial wird im Unterricht
D73232
ab 3.9.2012
bekannt gegeben
Mo,
18:00
–
19:30
Uhr
D73207
ab 3.9.2012
Jaroslav Kříž
Mo, 20:00 – 21:30 Uhr
Annika Hacklin
Tschechisch A2.1
Tschechisch Schritt für Schritt
Serbisch
(Akropolis) ab L. 13
Siehe Kroatisch/Bosnisch/Serbisch
D73234
Seite 116
ab 6.9.2012
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Jaroslav Kříž
Türkisch A1.1
Kolay gelsin! (Klett) L. 1 – 2
D73241
ab 6.9.2012
Do, 18:00 – 20:15 Uhr
Seher Gökçe
Türkisch A1.2
Kolay gelsin! (Klett) L. 3 – 4
D73242
ab 15.11.2012
Do, 18:00 – 20:15 Uhr
Seher Gökçe
Türkisch A1.3
Kolay gelsin! (Klett) L. 5 – 6
D73243
ab 7.9.2012
Fr, 18:00 – 20:15 Uhr
Nilüfer Sahin
Türkisch B2.1
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben.
D73248
27 Ustd. 130,– €
ab 7.9.2012
Fr, 19:00 – 21:15 Uhr
Sa, 12:00 – 17:00 Uhr
Mehtap Genctürk
Türkisch B2.2
Kursmaterial wird im Unterricht
bekannt gegeben.
D73249
27 Ustd. 130,– €
ab 16.11.2012
Fr, 19:00 – 21:15 Uhr
Sa, 12:00 – 17:00 Uhr
Mehtap Genctürk
Neu!
Türkisch als Muttersprache
Türkçeyi iyi konuşuyorum, fakat hiç
yazamıyorum!
Bazen Türk arkadaşlarımla almanca
konuşuyorum, çünkü söylemek
istediğim kelimelerin türkçesini bilmiyorum. Eğer türkçeyi okulda
öğrendiğim diğer diller gibi öğrenmiş olsaydım, konuşurken kendime daha çok güvenirdim. Türkiye´de büyümediğim hemen
anlaşılıyor, keşke bunu değiştirmenin bir yolu olsa! Bu cümlelerden
en az birini siz de bazen içinizden
geçiriyorsaniz, bu kurs tam da size
göre!
8.9., 29.9., 27.10., 17.11., 8.12.2012;
12.1.2013
D73250
18,00 Ustd. 86,– €
ab 8.9.2012; Sa, 9:00 – 11:15 Uhr
Mehtap Genctürk
Ungarisch
Türkisch A1.4
Kolay gelsin! (Klett) L. 7 – 8
D73244
ab 16.11.2012
Fr, 18:00 – 20:15 Uhr
Nilüfer Sahin
24 Ustd. = 12 × 90 Min. (3 – 6 TN)
Kleingruppengebühr: 180,– €
Ungarisch A1.1
Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse
Szituációk (Hueber) ab L. 1
Türkisch A2.1
D73251
ab 6.9.2012
Kolay gelsin! (Klett) L. 9 – 10
D73245
ab 4.9.2012 Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Lili Fleischmann
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Seher Gökçe
Ungarisch A1.2
Türkisch A2.2
Kolay gelsin! (Klett) L. 11 – 12
D73246
ab 13.11.2012
Di, 18:30 – 20:45 Uhr
Seher Gökçe
Niveau
Niveaustufen
Andere Sprachen A-Z
C2
C1
C1
B2
B2
B1
B1.1, B1.2, B1.3, B1.4
A2
A2,1, A2.2, A2.3, A2.4
A1
A1.1, A1.2, A1.3, A1.4
Information s. S. 89
Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen
Szituációk (Hueber) ab L. 3
D73252
ab 6.9.2012
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
Lili Fleischmann
Niveaustufen intensiv:
Norwegisch,
Niederländisch,
Norwegisch,
Schwedisch
C1
B2
B1.1, B1.2 = Ende B1
A2.1, A2.2 = Ende A2
A1.1, A1.2 = Ende A1
Sprachen
Weiterbildungen und Lehrkräftequalifizierung
119
Zusatzqualifizierungen Deutsch als Zweitsprache
lung, Texterschließung und das
Schreiben von Texten, Phonetikund Intonationstraining, interkulturelle Fragestellungen u.a.m. (siehe
Stoffplan).
Eine Besonderheit ist im Konzept
der Volkshochschule Wiesbaden e.V.,
Eine wichtige Voraussetzung für den
dass jede Phase der Ausbildung
Erfolg der Integrationskurse sind gut
i.d.R. von zwei (!) Trainerinnen
qualifizierte Lehrkräfte. Zum Profil
betreut wird, die das Konzept des
einer gut qualifizierten Lehrkraft
BAMF mit besonderer Betonung der
zählt neben einer hohen fachlichen
dort gewünschten ganzheitlichen
Qualifikation auch eine hohe pädaMethodik umsetzen.
gogische sowie interkulturelle KomDie Teilnahme an der Zusatzqualipetenz.
fizierung wird durch ein Zertifikat
Um diesen Anforderungen
nachgewiesen und berechtigt dazu,
gerecht zu werden, sollen in Integrain Integrationskursen des Bundestionskursen nur Lehrkräfte unteramtes zu unterrichten.
richten, die durch ein Direkt- bzw.
Das Zertifikat wird nach erfolgErgänzungs- oder Aufbaustudium
reicher Erstellung eines abschlieentweder einen Abschluss in
ßenden Portfolios durch das BAMF
Deutsch als Fremdsprache- oder in
ausgestellt.
Deutsch als Zweitsprache (DaFFür Lehrkräfte, die diese Zusatz/DaZ-Abschluss) besitzen.
qualifizierung für ihre Lehrtätigkeit
Soweit diese fachlichen Qualifikain Integrationskursen benötigen,
tionen nicht vorliegen, ist eine
gibt es die Möglichkeit eine BilZulassung zur Lehrtätigkeit nur
dungsprämie zur beantragen, die
möglich, wenn die Lehrkraft an
einen Teil der Kosten abdeckt.
einer vom Bundesamt für Migration
und Flüchtlinge (BAMF) vorgegebe- Teilnahmekosten:
nen Zusatzqualifizierung teilgenom- Unverkürzte ZQ (140 Ustd.) € 1300,–
Verkürzte ZQ (70 Ustd.)
€ 650,–
men hat.
Wir bieten Ihnen eine neue Quali- Zusatzmodule (4 Ustd.)
je € 36,– (= 1⁄2 Tag)
fizierung an, die die verkürzte und
unverkürzte Zusatzqualifizierung
Zusatzmodule können bei Anmelmiteinander kombiniert, d.h., wenn dung oder auch während des SemiSie eine unverkürzte Zusatzqualifinars gebucht werden.
zierung absolvieren müssen, nehDer Eigenanteil wird sofort bei
men Sie an allen Modulen teil.
Anmeldung fällig. Nähere InformaWenn Sie nur eine verkürzte
tion erhalten Sie bei der FachZusatzqualifzierung nachweisen
bereichsleitung.
müssen, nehmen Sie nur an einem
Wichtig: Für die Teilnahme an der
verkürzten Programm teil
Fortbildung sind Office-Grund(anteilige Gebühr: € 650,–).
Sie können jedoch gerne zusätzli- kenntnisse und ein Internetzugang
che Module gegen entsprechenden erforderlich!
Aufpreis buchen. Nähere Info dazu
E77001
140,00 Ustd. 1300,– €
beim Fachbereich.
18 ×, Termin in Vorbereitung
Ein Team erfahrener DaZ-ExperFr, 9:30 – 17:00 Uhr
tinnen mit einer Ausbildung in
ganzheitlicher Methodik wird Ihnen
fachliche und methodische KenntAdditive Zusatzqualifikation
nisse vermitteln, die Ihrem UnterAlphabetisierung für DaZ (AZQ 3)
richt eine neue Basis geben, Ihre
Akkreditiert durch das Bundesamt für
Arbeit erfolgreich gestalten und die Migration und Flüchtlinge (BAMF)
aktuellen Neuerungen einbeziehen,
Alle Unterrichtenden in Alphabetidie sich in den letzten Jahren im
DaZ-Bereich entwickelt haben. Die- sierungskursen müssen in Zukunft
die Additive Zusatzqualifikation
ses Training bezieht entsprechend
dem Konzept des BAMF alle Vermitt- Alphabetisierung in DaZ nachweilungsgebiete ein: Lese- und Hörver- sen. Diese Zusatzqualifikation können Sie in diesem Seminar erwerstehenstechniken, Wortschatzvermittlung und Wortschatzarbeit, text- ben.
Für Lehrkräfte, die diese additive
linguistische Ansätze, interaktive
Zusatzqualifizierung benötigen, gibt
und induktive GrammatikvermittNeu:
Kombinierte Zusatzqualifizierung
DaZ verkürzt/unverkürzt ZQ 32
Akkreditiert durch das Bundesamt
für Migration und Flüchtlinge
(BAMF).
es die Möglichkeit eine Bildungsprämie zur beantragen.
Anmeldung: Nur persönlich oder
schriftlich, gegebenenfalls original
Prämiengutschein einreichen! Kopie
der BAMF-Zulassung beilegen. Der
Eigenanteil beträgt dann 375,– €.
Der Eigenanteil wird sofort bei
Anmeldung fällig.
Eine Anmeldung per Email ist nur
ohne Prämiengutschein möglich!
Bitte legen Sie uns eine Kopie Ihrer
Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs Deutsch als Zweitsprache gem. §15 Abs.2 Integrationskursverordnung vor (BAMF) mit dem
BAMF-Aktenzeichen bei.
diese TN-Gruppe gibt, werden verschiedene Zusatzmaterialien und
Methoden vorgestellt, die im Unterricht hilfreich sein können.
D77200
10,00 Ustd. 99,– €
1 ×, ab 1.12.2012
Sa, 9:30 – 17:00 Uhr
Britta Weber, Michaela Brinitzer
DaZ-Grammatikunterricht
macht (doch) Spaß!
Akkreditiert durch IQ-Hessen
unter IQ-Nr.: 01167881
Grammatikunterricht muss nicht
schwierig, trocken oder langweilig
sein. In dieser Fortbildung erfahren
Sie, wie man Grammatik kurzweilig,
Nähere Information erhalten Sie bei verständlich und spielerisch an den
der Fachbereichsleitung.
Mann / die Frau bringen kann. Wir
machen uns zunächst Gedanken
Wichtig: Für die Teilnahme an der
über eine sinnvolle Progression und
Fortbildung sind Office-Grundüberlegen uns dann, wie man das
kenntnisse und ein Internetzugang
Wesentliche eines Grammatiktheerforderlich!
mas be-greif-bar und multisensoD77011
100,00 Ustd. 750,– € risch den Lernenden vermitteln
10 Tage, ab 17.8.2012
kann. Bei genügend Raum für
Fr, 9:30 – 17:00 Uhr
Ideenaustausch erwartet Sie ein Tag
Monika Möller-Frorath,
voller Spaß, Spiel und Spannung!
Sandra Kroemer
D77201
10,00 Ustd. 99,– €
1 ×, ab 22.9.2012
Sa, 9:30 – 17:00 Uhr
Quereinsteiger im DaZ-Unterricht Vera Seibel, Michaela Brinitzer
Auch Kursleitende mit viel Erfahrung stellt eine TN-Gruppe immer
wieder vor neue Herausforderungen: die so genannten »Quereinsteiger/innen«. Meistens schon lange in
Deutschland, können sie kommunizieren, haben jedoch durch ihren
ungesteuerten Spracherwerb große
Probleme in Hinsicht auf Korrektheit, Verständlichkeit und Schreiben.
Diese Teilnehmen-den tauchen
besonders in den Förderkursen auf,
finden sich jedoch auch in regulären
Integrationskursen und in den
Lesen-und-Schreiben-Kursen auf
höherem Niveau.
In der Fortbildung werden wir die
besondere Problematik dieser TNGruppe näher beleuchten. Wir
beschäftigen uns
– mit dem Rahmencurriculum für
Integrationskurse, seinen Handlungsfeldern und Lernzielen
– mit der Fertigkeit Sprechen und
der Frage, wie man »Fließendfalschsprecher« auf B1-Niveau
bringt
– mit der Fertigkeit Schreiben,
Schreibaktivitäten und den
Umgang mit Fehlern.
Da es kein spezielles Lehrwerk für
Neu:
Schreibanlässe im DaZ-Unterricht
»Ich schreibe nicht gerne!« – Diese
Aussage hört man immer wieder,
und zwar nicht nur von Teilnehmenden, sondern auch von KursleiterInnen. Um Schreibhemmungen zu
überwinden und unsere TeilnehmerInnen zum freien Schreiben anzuregen stellt dieser Workshop kreative
Schreibanlässe vor, die die Phantasie
anregen und Spaß machen.
D77202
10,00 Ustd. 99,– €
1 ×, ab 17.11.2012
Sa, 9:30 – 17:00 Uhr
Vera Seibel, Michaela Brinitzer
120
Sprachen
Weiterbildungen und Lehrkräftequalifizierung
EUROLTA-Qualifizierungen für Sprachkursleitende
– Lernen in der Gruppe
– Die vier Fertigkeiten: Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben
– Wortschatzvermittlung
– Grammatikvermittlung
– Übungsformen
– Fehleranalyse und Korrektur
EUROLTA ist eine zertifizierte,
– Unterrichtsplanung
methodisch-didaktische Ausbil– Umgang mit Lehrwerken
dungsreihe für Sprachkursleitende.
– Soziokulturelle und interkulturelle
Die EUROLTA Seminarreihen orienAspekte in Unterricht
tieren sich in ihren Inhalten und Zie– Medienkompetenz
len an den Vorgaben des EUROLTA– Eigene Unterrichtsdemonstration
Framework for Teacher Training and
Zur EUROLTA Zertifizierung gehören
Certification von ICC (International
die Erstellung eines Dossiers und
Language Network).
eine hospitierte Unterrichtsstunde.
Die EUROLTA Basisseminarreihe
Wichtige Komponenten:
bietet Ihnen die Grundlagen für die
Voraussetzung für die Teilnahme an
Tätigkeit als Sprachkursleiter/
einer EUROLTA Basisseminarreihe:
Sprachkursleiterin in der ErwachseSie beherrschen die Sprache, die Sie
nenbildung. Mit dem erfolgreichen
unterrichten oder unterrichten
Abschluss der EUROLTA Basissemimöchten (Niveaustufe C1).
narreihe erhalten Sie das hvv-BasisSelbsterfahrung und Reflexion:
zertifikat.
Sie erleben sich selbst in der Rolle
Die EUROLTA Seminarreihen werden
der Sprachkursteilnehmer/-innen
angeboten:
und reflektieren über Ihre eigenen
– Sprachübergreifend
Unterrichtserfahrungen.
(Seminarsprache: Deutsch)
Nähere Information erhalten Sie
– Sprachspezifisch (Englisch, Franzöbei der Fachbereichsleitung
sisch, Italienisch, Spanisch)
Sprachen und dem hvv:
EUROLTA Basisseminarreihe
http://hvv.vhs-bildung.
Themen:
de/fortbildung/sprachen/aktu
– Der Europäische Referenzrahmen
ellefortbildungsangebote,
– Das Europäische Sprachenportfolio Anmeldung über den hvv.
– Lernerpersönlichkeiten
E77400
50,00 Ustd. 550,– €
– Umgang mit heterogenen LernHaus C
gruppen
5 Samstage, Termin in Vorbereitung
Neu:
EUROLTA-Basisqualifizierung
EUROLTA Certificate in Language
Teaching to Adults
Trainingssystem für Sprachkursleitende aller Sprachen
– Arbeiten mit dem EUROLTA Qualifizierungsportfolio für Sprachkursleitende
Voraussetzungen:
Die EUROLTA Ausbildung gliedert
Sie haben die EUROLTA Basissemisich, wie folgt:
narreihe besucht oder können mit
– Basisseminar (sprachübergreifend!)
dem EUROLTA Zulassungsdossier
– Aufbauseminar (sprachübergreieine entsprechende Grundausbilfend!)
dung nachweisen. Sie bringen
– EUROLTA Certificate in Language
Unterrichtserfahrung in der ErwachTeaching to Adults
senenbildung mit und leiten wähZielsetzung des Aufbauseminars:
rend der EUROLTA Ausbildung minAm Ende des EUROLTA Aufbausemi- destens einen Kurs.
nars können Sie Sprachunterricht im
Abschluss:
Rahmen vorgegebener Konzepte,
hvv-EUROLTA-Aufbauzertifikat
Lehrpläne und Lehrmittel vorbereiNach dem erfolgreichen Abschluss
ten, durchführen und auswerten.
der EUROLTA Aufbauseminarreihe
Themen:
erhalten Sie das hvv-Aufbauzertifi– Lernstrategien
kat.
– Lernerautonomie
Achtung: Sie können für diese Fort– Verknüpfung der vier Fertigkeiten
bildung Bildungsprämie beantra– Einsatz von Bildern
gen!
– Binnendifferenzierung
Die Anmeldung zu diesem Seminar
– Wortschatzvermittlung
erfolgt nur über den Hessischen
– Aussprache
Volkshochschulverband (hvv):
– Unterrichtsplanung
http://hvv.vhs-bildung.de/
– Interkulturelles Lernen
fortbildung/sprachen/
– Selbsteinschätzung
aktuellefortbildungsangebote
– Einsatz von authentischen
oder per E-Mail unter
Materialien
info@vhs-in-hessen.de
– Medienkompetenz
D77400
50,00 Ustd. 550,– €
– Hospitationskriterien
5 Samstage, ab 22.9.2012
– Selbständige Erstellung eines
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
EUROLTA Dossiers – bestehend
Myriam Fischer Callus, Doro Thommes
aus vier Projekten
– Eine hospitierte Unterrichtsstunde
Neu: EUROLTA-Aufbauseminar
EUROLTA Certificate in Language
Teaching to Adults
Fachbereichsübergreifende Fortbildungen
Erwachsenenpädagogische
Qualifizierung (Zertifikat EPQ)
Dieses Angebot richtet sich an Kursleiterinnen und Kursleiter
– die neu bei uns unterrichten
– die ihren Unterricht mit Erwachsenen verbessern wollen
– die an einer kontinuierlichen
Weiterentwicklung ihrer Professionalität interessiert sind
– die einen Qualifikationsnachweis
benötigen.
Die Fortbildungsreihe schließt mit
dem hvv-Zertifikat EPQ ab und
umfasst insgesamt 10 Seminartage
à 8 Ustd. (80 Ustd.).
Teil I vhs als Lernort
und Aufgabenfeld
Teil II Allgemeine
Erwachsenenpädagogik
Teil III Fachbezogene
Erwachsenenpädagogik
Teil IV Fachtag
Teil V Abschlusskolloquium
Die erwachsenenpädagogische
Qualifizierung findet in Kooperation
zwischen den Volkshochschulen
Hochtaunuskreis, Main-TaunusKreis, Rheingau-Taunus und Wiesbaden statt und wird an wechselnden
Standorten durchgeführt. Nähere
Informationen zu unten angegebenen Seminaren erhalten Sie über die
FB-Leitungen. Eine Anmeldung ist
möglich bis spätestens 14 Tage vor
Seminarbeginn.
Teil I:
vhs als Lernort und Aufgabenfeld
Angebot für neue und interessierte
Dozent/innen der vhs Wiesbaden
Fr, 21.9.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Leitung: Hartmut Boger
Ort: vhs Wiesbaden
Anmeldung unter EPQ 2.2012
Teil II: Allgemeine
Erwachsenenpädagogik
»Lernen lernen« und
»Die Rolle der Kursleitung«
Leitung: Erika Scheider
Sa, 15.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 16.12.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Die Seminare sind nur zusammen
buchbar.
Gebühr für beide Seminare:
€ 120,–
(für KL aus dem Koop.Verbund)
€ 240,– (für externe KL)
Ort: vhs Wiesbaden
Information und Anmeldung:
Renate Menning (06 11) 98 89-141
»Gruppen leiten« und
»Qualitätsentwicklung und
-sicherung in der Kurspraxis«
Leitung: Erika Scheider
Sa, 19.1.2013, 10:00 – 17:00 Uhr
So, 20.1.2013, 10:00 – 17:00 Uhr
Die Seminare sind nur zusammen
buchbar.
Gebühr für beide Seminare:
€ 120,00
(für KL aus dem Koop.Verbund)
€ 240,00 (für externe KL)
Ort: vhs Wiesbaden
Information und Anmeldung:
Renate Menning (06 11) 98 89-141
Über weitere Fortbildungsangebote
des Hessischen Volkshochschulverbandes und anderer Anbieter informieren die Fachbereichsleitungen.
Gesundheit und Natur
Inhalt
Natur
Ernährung
Stilberatung/Kosmetik
Psychologie und psychische Gesundheit
Weiterbildungen im Gesundheitsbereich
Prävention und Gesundheitsbildung
Erkrankungen und Heilmethoden
Entspannung und Körpererfahrung
Sport und Bewegung
Tanz
Wassersport
122
124
128
128
132
133
135
137
144
149
152
Kostenerstattung
für Präventionskurse
nach § 20 SGB V
Die Teilnahme an ausgewählten Präventionskursen in den Bereichen
Bewegung, Ernährung,
Stressbewältigung/
Entspannung und
Suchtmittelkonsum
kann unter bestimmten
Voraussetzungen von
Ihrer Krankenkasse
gefördert werden.
Ihre Krankenkasse
entscheidet, ob der von
Ihnen gewählte Kurs
bezuschusst wird.
Wenden Sie sich bitte vor
Kursbeginn zur Klärung
der Kostenübernahme
an Ihre Krankenkasse.
Gesundheit und Natur
Im Rahmen der angebotenen Veranstaltungen wollen
wir
– zu einer selbstbewussten und gesundheitsorientierten Lebensführung anregen
– Kenntnisse zu spezifischen Krankheitsbildern vermitteln
– die Auseinandersetzung mit speziellen Heilund Behandlungsverfahren ermöglichen
– zum Kennenlernen und Ausprobieren von Möglichkeiten zur körperlichen Bewegung und zur seelischen
und körperlichen Entspannung anregen.
Der folgende Wegweiser gibt Ihnen einen ersten
Überblick über unser umfangreiches Angebot.
Wir freuen uns über Ihr Interesse
und beraten Sie gerne.
121
Renate Menning
Leiterin
des Fachbereiches
Gesundheit und Natur
E-Mail: rmenning@
vhs-wiesbaden.de
Fachbereichsassistenz:
Susanne Petzoldt
Telefon
(06 11) 98 89–140
E-Mail: spetzoldt@
vhs-wiesbaden.de
Die Veranstaltungen finden in den
vhs-Gebäuden
im Europaviertel
statt, wenn kein
anderer Ort
angegeben ist!
122
Gesundheit und Natur
Natur, Wohnen, Leben mit Tieren
Natur
Pilzführung
Interessieren Sie sich für Pilze und
Survival-Training
mögen Sie die Natur? Weitere VorBei dem Survival-Training für
aussetzungen benötigen Sie nicht
Erwachsene im Naturcamp Nahetal
für diese Exkursion. Sie sammeln
in Monzingen/Nahe können Sie die
Pilze, die anschließend gemeinsam
ganze Palette des Überlebens und
besprochen werden. Ziel ist es, Giftdes Lebens in, aus und mit der Natur pilze und markante Speisepilze zu
kennen lernen. Das Survival-Training erkennen.
bietet viele erlebnispädagogische
Bringen Sie bitte einen Korb, ein
Höhepunkte.
Messer und ein nicht zu großes PilzThemenangebote:
buch mit.
– Knotenkunde und Baumklettern
Treffpunkt: Parkplatz am Waldfriedmit Top-Rope-Sicherung
hof Dotzheim, Frauensteiner Straße
– Überwinden von »Schluchten« auf D80025
5,33 Ustd. 19,– €
dem doppelten und einfachen
Parkplatz am Waldfriedhof
Seilsteg
Dotzheim
– Abseilen im Abseilachter, Bege1 Tag, 16.9.2012
hung der Burmabrücke
So, 10:00 – 14:00 Uhr
– Feuer machen mit natürlichen und Franz Heller
künstlichen Hilfsmitteln
D80030
5,33 Ustd. 19,– €
– Nahrungsbeschaffung aus der
Parkplatz am Waldfriedhof DotzNatur und Zubereitung (Beeren,
heim
Früchte, Pflanzen, Heilkräuter)
1 Tag, 7.10.2012
– Orientieren mit natürlichen und
So, 10:00 – 14:00 Uhr
künstlichen Hilfsmitteln
– Lagerfeuer mit Essenszubereitung Franz Heller
Im Preis inbegriffen sind: ein »Zweitfrühstück« und ein deftiges Mittagessen, ständige Begleitung und
Anleitung durch qualifizierte Trainer,
Bereitstellung spezifischer Ausrüstung. Die Tagesveranstaltung findet
bei jeder Witterung statt. Mitnahme
von Hunden nicht möglich.
Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk
und dem Wetter angepasste Kleidung
C80020
10,67 Ustd. 85,– €
Naturcamp Nahetal in Monzingen
1 Tag, 16.6.2012
Sa, 9:00 – 17:00 Uhr
Beate Thome
Die Magie
der Heilpflanzen
lichen Einsatzmöglichkeiten bei
Erkältungen.
Die Dozentin verbindet ihre Kenntnisse als Gärtnerin und Heilpraktikerin und führt Sie in die faszinierende
Welt der (Heil-)Pflanzen ein.
D80060
2,00 Ustd. 10,– €
1 Abend, 28.11.2012
Mi, 19:00 – 20:30 Uhr
Petra Schnöde
Wohnen
Feng Shui
Wohnen in Harmonie
Wir alle wünschen uns ein schönes
und harmonisches Zuhause. Räume,
in denen wir uns wohlfühlen, Ausgleich finden und die uns Kraft
schenken. Anhand Ihres persönlichen Grundrisses lernen Sie, wie
Ihre Umgebung, Himmelsrichtungen, Farben, Formen und Symbole
ihre eigene Kraft entfalten und energetisch wirken.
Ziel des Seminars ist, Ihren Lebensraum mit einfachen Mitteln so zu
gestalten, dass viel positive Energie
aktiviert und schädliche Einflüsse
abgewendet werden. Dadurch finden Sie zu innerer Harmonie,
Gesundheit und Lebensfreude.
Die Dozentin ist Dipl.-Designerin für
Innenarchitektur und Feng Shui
Beraterin.
D80130
12,00 Ustd. 52,– €
1 Wochenende
Fr, 2.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Karin Weis
Ob Sie nun als ein erfahrener Katzenprofi oder als »Neuling« in einer
Wohngemeinschaft mit Katzen
leben: In dieser Veranstaltung werden Sie überrascht – und zwar mit
einer Fülle von Tipps und Tricks zur
artgerechten Katzenhaltung (aus
Katzensicht), zur zuverlässigen
Erziehung und zur Lösung von so
manchem großen oder kleinen Problemchen, wie z. B. dem Tierarztbesuch.
Als Highlight werden Sie in diesem
Seminar einmal einen kleinen Katzentraum mit Ihren eigenen Händen
erschaffen. Neugierig? Die Referentin, die Diplomethologin (BA) ist,
freut sich auf Sie.
Bitte am 1. Kursabend 5,– Euro Materialkosten direkt an die Kursleiterin
zahlen.
D80280
6,00 Ustd. 26,– €
2 Abende, ab 13.11.2012
Di, 19:00 – 21:15 Uhr
Gabriela Kaetzke
Angst und Stress
bei Hunden
Angst und Stress sind immer häufiger auftretende Phänomene bei
An diesem Abend werden Ihnen die
Hunden. Die Palette reicht vom
magischen Aspekte einiger Heil»scheuen Sensibelchen« über den
pflanzen vorgestellt, u. a.:
»nervösen Hund« bis hin zum so
– Beifuß, der Hüter der Kraft
genannten »Angstbeißer«. Leider ist
– Signaturenlehre, die Zeichen der
es eine Tatsache, dass Stress kumuPflanzen
liert und Angst einen expansiven
– natürliche Antibiotika in HeilpflanCharakter hat. Das bedeutet, dass
zen
beide Phänomene im Lauf der Zeit
– Gänseblümchen, verborgene Kraft
schlimmer werden, wenn man ihnen
im Kleinen
nicht heilend begegnet. Wo aber
Sie wandern anhand einer DVD mit
fängt Stress eigentlich an? Was sind
Leben
mit
Tieren
dem Dozenten durch dessen Kräuseine eigentlichen Ursachen? Wie
tergarten und erfahren viel WissensSamtpfoten
sehen erste Warnsymptome aus?
wertes über Anwendung und WirkArtgerecht halten, verwöhnen
In diesem Seminar werden Sie sich
weise der gezeigten Heilkräuter. Im
Wetterkunde
und erziehen
mit verschiedenen Stress- und
Anschluss daran bleibt viel Zeit für
für Jedermann
In deutschen Haushalten leben
Angsttypen auseinander setzen und
Fragen und Antworten.
Die Sprache der Wolken
inzwischen über acht Millionen
Symptome und Behandlungswege
Bitte Notizblock und Schreibzeug
und des Himmels
Hauskatzen. Eine Menge Ratgeber
aufgezeigt bekommen. Das Ganze
E88800
6,67 Ustd. 30,– € mitbringen.
versuchen Katzenhaltern zu vermit- wird mit ausreichend Bildmaterial
D80050
2,67 Ustd. 12,– €
2 Vormittage, 3.2. und 17.2.2013
teln, was eine Katze zu ihrem Glück
aufgelockert, damit zumindest Sie
Villa
Schnitzler
So, 10:00 – 12:30 Uhr
braucht. Aber wie realistisch sind die schon mal nicht in Stress beim Ler1 Abend, 26.9.2012
Sumi Krupp
Katzenträume tatsächlich, die uns
nen geraten.
Nähere Informationen auf Seite 154. Mi, 19:00 – 21:00 Uhr
der »Fach«-Handel tagtäglich vorSie sind der einzige Mensch, der
Karl-Heinz Kollert
gaukelt?
Ihrem Hund zu innerer Ruhe und
Warum benutzen Katzen zum WetAusgeglichenheit verhelfen kann.
Wildlife
Die faszinierende Welt
zen ihrer Krallen immer noch viel lie- Die Referentin ist Diplomethologin
Erfahrungsfeld Fasanerie
ber unsere Sofas und Teppiche und
(BA).
für Kinder/Jugendliche
der (Heil-)Pflanzen
nur selten ihre teuren Kratzbäume?
D80290
6,00 Ustd. 26,– €
(10 – 14 Jahre)
Wussten Sie, dass (Heil-)Pflanzen
Ist es wirklich ausreichend die Katze 2 Abende, ab 6.12.2012
D989100
23,33 Ustd. 49,– € einen ganz individuellen EntwickDo, 19:00 – 21:15 Uhr
Fasanerie Klarenthal,
lungsprozess durchlaufen und dem zufrieden zu wähnen, solange sie
nur ausreichend Futter, eine ordent- Gabriela Kaetzke
Treffpunkt Haupteingang
menschlichen Organismus auf verliche Katzentoilette und ein paar
5 Vormittage, 2.7. – 6.7.2012
schiedenen Ebenen eine gute
Streicheleinheiten von uns erhält?
Mo – Fr, 9:30 – 13:00 Uhr
Unterstützung geben können? In
Christian Klaproth
diesem Seminar geht es um die Wir- Wie bedeutsam ist es tatsächlich, ob
die Katze ein Freigänger- oder ein
Nähere Informationen auf Seite 164. kungsweisen von (Heil-)Pflanzen
Stubentiger-Leben führen kann?
und speziell um die unterschied-
Gesundheit und Natur
Leben mit Tieren
Traditionelle Chinesische
Medizin (TCM) für Tiere
Von den verschiedenen Diagnosemöglichkeiten, über Ernährungshinweise bis hin zu den Behandlungstechniken erhalten Sie an diesem
Abend einen Einblick in die überaus
komplexen und erfolgreichen
Behandlungsstrategien der TCM.
Nach einer kleinen Einführung werden Wege aufgezeigt, wie akute und
chronische Erkrankungen mit einfachen Mitteln, wie z. B. der Akupunktur, geheilt werden können. Da die
Akupunktur in unseren Breitengraden fast ausschließlich zur Schmerzbekämpfung eingesetzt wird, ist
den wenigsten bekannt, was diese
Technik zu leisten vermag.
Ob eine einfache Gastritis, eine
Erkältung, ein Durchfall oder
schwerwiegende Erkrankungen wie
Autoimmunerkrankungen, Aller-
gien, Spondylose, Herz-KreislaufSchwächen u. v. a. – selbst bei
Erkrankungen, bei denen die Schulmedizin ein Tier bereits aufgegeben
hat, vermag die TCM noch mit guten
Ergebnissen zu überraschen. Dass es
sich dabei um kein Hexenwerk handelt, erfahren Sie anhand verschiedener Fallbeispiele, die mit entsprechendem Bildmaterial aufgearbeitet
wurden.
Die Referentin ist Diplomethologin
(BA).
D80310
3,00 Ustd. 14,– €
1 Abend, 27.9.2012
Do, 19:00 – 21:15 Uhr
Gabriela Kaetzke
Ernährung und Hautkrankheiten, Allergien,
Juckreiz!
Das sind die aktuellen Themen bei
Hunden und Katzen. Hängen sie
zusammen? Ist Cortison das einzig
Wirksame? Was kann der/die Besitzer/in erkennen und tun?
Um diese und weitere Fragen geht
es an dem Abend. Es werden
anhand von bebilderten Fallbeispielen Zusammenhänge erklärt und die
Kursteilnehmer/innen erlernen
»einen Blick fürs Wesentliche«, was
die Gesundheit ihrer Tiere anbelangt. So springen ihnen bereits vor
der Erkrankung ihres Tieres Auffälligkeiten ins Auge, bei deren Beachtung eine Erkrankung verhindert
werden kann. Aber auch erkrankte
Tiere können durch das erlernte Wissen ihrer Besitzer/innen schneller
wieder gesund werden.
123
In einer anschließenden Gesprächsrunde mit der Dozentin, die Tierheilpraktikerin ist, können sich die Kursteilnehmer/innen mit eigenen Problemfällen einbringen.
D80330
3,00 Ustd. 14,– €
1 Abend, 10.10.2012
Mi, 19:00 – 21:15 Uhr
Petra Mumme
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Naturpädagogisches Zentrum Fasanerie Wiesbaden
Anzeige
Natur-Erleben
Im naturpädagogischen Zentrum können die Teilnehmer praktische Erfahrungen mit der Natur sammeln. Geboten wird ein Naturerleben mit allen
Sinnen. Kreative Werkstätten, Einzelveranstaltungen, Fortbildungen, Führungen und Projektwochen richten
sich an Kinder, Erwachsene, Schulen
und Kindergärten.
Die Angebote im Rahmen des Veranstaltungsprogramms richten sich an
Einzelpersonen, bzw. Familien. Unter
der Rubrik »auf Abruf« wird für Sie
und ihre Gruppe (bspw. Kindergeburtstage, Betriebsfeiern …) individuell ein Programm zusammengestellt.
Im Rahmen von »Projekttagen«
können Gruppen (bspw. Schulklassen)
über mehrere Tage an einem naturpädagogischen Programm teilnehmen.
Genaue Informationen dazu finden sie
unter www.wiesbaden.de/fasanerie.
Hier ein kleiner Auszug aus dem
Veranstaltungsprogramm:
Natur-Werkstatt
Zum 100-jährigen Jubiläum
So. 1.7.12
Festveranstaltung zum Tag
der Eigentumsübertragung
mit Konzert
Nähere Angaben folgen im Fasanerieprogramm (www.wiesbaden.de/fasanerie) bzw. durch die Presse.
Fasanerie und Förderverein
Für Rückfragen: (06 11) 40 90 77-0
So 19.8.2012, ab 11:00 h
»Wildkatzentag«
Mit Wildkatzenweitsprung,
Quiz, Wildkatzensudoku
und und und…
Der BUND Wiesbaden informiert über
das Projekt »Rettungsnetz Wildkatze«
und macht abstrakte Begriffe wie
»Biodiversität« oder »Biotopvernetzung« für Jung und Alt praktisch
erfahrbar.
Keine Kosten, Spende erwünscht
BUND Wiesbaden
Für Rückfragen: Karsten Sporleder,
Tel. (06 11) 30 71 71, karsten.
sporleder@bund-wiesbaden.de
Do 6.9.2012, 19:00 h
»Der Tierpark Fasanerie
in Geschichte und Gegenwart«
Dr. Brigitte Streich beleuchtet in einem Vortrag die wechselvolle Geschichte der Fasanerie.
Keine Kosten, Spende erwünscht.
Für Anmeldung und Rückfragen
(06 11) 40 90 77 -0 bzw. -15
Zum 100-jährigen Jubiläum
Fr 28.9.2012, 18:15 – ca. 20:00 h
»Hirschbrunft«
Abendführung zu den Fasaneriehirschen (für Erwachsene und Kinder
ab 10 Jahren)
Keine Kosten, Spende erwünscht.
Für Anmeldung und Rückfragen
(06 11) 40 90 77 -0 bzw. -15
So 14.10.2012, 10:00 – ca. 12:00 h
»Lautlose Jäger der Nacht«
Begegnen Sie der größten Eule der
Welt Auge in Auge. Erfahren Sie wie
eine Eule jagt, lebt und sich in der
Kulturlandschaft zurecht findet.
(Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene; mind. 8, max. 25 Teilnehmer)
Das Fotografieren dieses »Naturdenkmals« ist möglich.
Teilnahmebeitrag: 4,– €
Thomas Dollmann
Anmeldung: (06 11) 40 90 77 – 0
Falkner Thomas Dollmann führt Sie in
die verborgene Welt der heimischen
Eule.
Wollwerkstatt
Mo 3.12.2012, 14:30 – 16:45 h
»Gestalten von Engeln«
Wir gestalten aus weißer ungesponnener Wolle zarte Engel für den
Weihnachtsbaum und/oder kleine Engel aus Märchenwolle als weihnachtliche Tischdekoration.
Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene.
Kostenbeitrag: 7,50 €
Wollwerkstatt Rosi Heigert-Doepfner
Für Anmeldung und Rückfragen
(06 11) 79 02 110
Kunstwerkstatt
Sa 8.12.2012, 10:00 – 12:00 h
»Naturmandalas – Die Geschenkidee zu Weihnachten«
Weihnachten ist nicht mehr fern
und Ihr braucht noch ein schönes
Geschenk für Oma und Opa?
Gemeinsam erstellen wir kunstvolle
Mandalas aus Naturmaterialien auf
weihnachtlich glitzernder Spachtelmasse – Ein kleines Kunstwerk auf
Holz als ganz besonderes Geschenk…
Geeignet für Kinder ab 3 Jahren und
deren Eltern.
Teilnahmebeitrag: 4,– €
Scarlet Arian
Für Anmeldung und Rückfragen
(06 11) 40 90 393
In den hessischen Schulferien finden
in der Fasanerie einwöchige Kinderund Jugendfreizeiten statt.
Infos über das Amt für Soziale Arbeit,
Christine Dieter, (06 11) 31 – 26 72.
Bitte beachten Sie auch die vhsVeranstaltung D989100 Wildlife –
Erfahrungsfeld Fasanerie für Kinder/
Jugendliche (10 – 14 Jahre) in der Zeit
vom 2. bis 6.7.2012.
Nähere Informationen auf Seite 164.
124
Gesundheit und Natur
Ernährung
Ernährung
Vegan ist salonfähig
Die wissenschaftliche
Begründung einer
veganen Ernährungsweise
Nahezu jede gängige Illustrierte bietet Ernährungsratschläge. Das
Thema Ernährung und Gesundheit
ist ein Dauerbrenner in Zeitungen,
TV- und Radiosendungen. Dahinter
stehen allerdings weniger Fakten,
sondern eher Pseudowissenschaften, Modediäten und die Interessen
der Nahrungsmittelindustrie,
obwohl es seit Jahrzehnten wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema gibt. Die Ergebnisse dieser Forschung sind überraschend,
aber eindeutig: Eine Ernähung frei
von Fleisch, ohne Eier und gerade
auch frei von Milchprodukten ist
konventionellen Ernährungsformen
vielfach überlegen.
Der Dozent, der Heilpraktiker ist, läd
Sie zu einem spannenden Abend
ein.
D80510
2,67 Ustd. 13,– €
1 Abend, 27.11.2012
Di, 19:30 – 21:30 Uhr
Sumi Krupp
Von der Lust
am guten Essen
Pollenallergie
durch Essen?
Leistungsfähiger sein –
entspannter arbeiten
Showcooking mit kulturgeschichtlichen Betrachtungen
Der Meisterkoch Franz Keller und
der Facharzt für Psychotherapeutische Medizin und gelernte Konditor
Dr. med. R. Mathias Dunkel präsentieren das gute Essen als wichtigen
Bestandteil der Lebenskunst: Mit
freudevoller täglicher Bewegung
und gutem Essen, vornehmlich viel
Obst und Gemüse – nicht vegetarisch – kann man schlank bleiben
oder werden. Franz Keller kredenzt
eine leckere Gemüsesuppe und
demonstriert, wie man mit dem Wok
ein ebenso schnelles wie einfaches,
gesundes und wohlschmeckendes
Gemüsegericht zubereitet.
R. M. Dunkel breitet seine umfassenden Kenntnisse der Kulturgeschichte und der Psychosomatik des
Essens aus.
Preis inklusive Speisen und Getränken.
D20570
4,00 Ustd. 29,– €
1 Abend, 17.10.2012
Mi, 19:00 – 22:00 Uhr
Dr. med. R. Mathias Dunkel,
Franz Keller
Der Pollenflug hat auch Auswirkung
auf die Nahrungsmittelauswahl. So
mancher Heuschnupfen Betroffener
ist zusätzlich geplagt durch Kreuzallergien. Denn: Was für den Otto-Normalverbraucher gut und richtig ist –
frisches Obst, Gemüse und Müsli –
bringt dem Pollenallergiker oft
zusätzliche Probleme, da sogenannte Kreuzallergien bei mehr als
60 Prozent der Betroffenen auftreten.
Durch die ähnliche Allergenstruktur
der Pollen von Frühblühern wie Erle,
Haselnuss und Birke mit Kern- und
Steinobst sowie Nüssen reagiert der
Körper nicht nur auf die Haselnusspollen, sondern auch auf Obst und
Nüsse. Dies sind keine neuen Allergien, sondern Kreuzreaktionen. Sie
zeigen sich beim Betroffenen durch
Kribbeln und Juckreiz bis hin zu
Schwellungen der Mund- und
Rachenschleimhäute zum Beispiel
beim oder nach dem Genuss von
Äpfeln oder Nüssen. Welche Diagnostik im Nahrungsmittelbereich
wirklich sinnvoll ist und wie wir
diese Information nutzen können,
um unseren Speiseplan zu erweitern
oder auch bestimmte Nahrungsmittel wieder in unseren Speiseplan
einbauen können, erfahren Sie in
diesem Seminar.
D80530
3,00 Ustd. 13,– €
1 Abend, 8.10.2012
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Dr. Astrid Gerstemeier
Bildungsurlaub
Stressbewältigung, Bewegung
und Ernährung
D82620BU
40,00 Ustd. 210,– €
5 Tage, 8. – 12.10.2012
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Eva Hauser-Bürklein, Wolfram Krug,
Claudia Roth
Nähere Informationen auf Seite 132.
Jeder Koch hat seine eigenen Vorstellungen von der perfekten Küche. Je nach Kochgewohnheiten muss die Küche
den nötigen Anforderungen entsprechen, um dem Benutzer
so viel Komfort wie möglich zu bieten. Zum Glück gibt es
Küche & Co - Die Küchenfachleute: Hier erhält jeder eine
maßgeschneiderte Küche.
Anzeige
æ
im Europaviertel:
Markus Witt
Walter-Hallstein-Str. 5 - 7
65197 Wiesbaden
tel.: 06 11 / 20 48 900
fax: 06 11 / 20 49 110
wiesbaden-europaviertel@kueche-co.de - www.kueche-co.de
Schlank Denken –
Leichter Leben
D83100
12,00 Ustd. 65,– €
3 Abende, ab 3.12.2012
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
Anita Heyer
Nähere Informationen auf Seite 133.
Wenn der Darm trotzt
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
D83610
3,00 Ustd. 13,– €
1 Abend, 5.12.2012
Mi, 19:00 – 21:15 Uhr
Dr. Astrid Gerstemeier
Nähere Informationen auf Seite 135.
Gesundheit und Natur
Kochen
125
Kooperation mit Küche & Co im Europaviertel
Walter-Hallstein-Str. 5
Abendeingang Konrad-Adenauer-Ring/Ecke Schiersteiner Straße
Kochen
Bitte beachten: In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Lebensmittel enthalten. Durch die kursabhängige Kalkulation der Lebensmittelausgaben ergeben sich
unterschiedliche Kursgebühren.
Bitte bringen Sie Schürze,
Geschirrtuch, scharfe Messer und
ein Gefäß für Reste mit und geben
Sie bei der Anmeldung an, wenn
Lebensmittelunverträglichkeiten
vorliegen. Nach dem Kochen und
Essen wird die Küche gemeinsam
wiederhergestellt.
Keine Ermäßigung möglich!
Thema Cholesterin ergänzen jeden
Kurstermin.
Die Dozentin ist Krankenschwester
und Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten: individuelle Ernährungsberatung, biologisch komplementäre Krebstherapie, Shiatsutherapie
sowie Dorn-Breuß-Methode.
D80635
12,00 Ustd. 83,– €
Küche&Co im Europaviertel
3 Abende, ab 7.11.2012
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
Gabriele Müller
Gesundes
aus der Klosterküche
Kochen nach
Hildegard von Bingen
Lieber leichter
Die Benediktiner-Äbtissin Hildegard
Genießen ohne zuzunehmen
von Bingen hat in neuerer Zeit verNicht hungern und verzichten, son- stärkte Wertschätzung erfahren und
dern genussvoll kochen und essen – wird heute oft als die erste Naturärzdas ist das Motto dieses Kurses.
tin bezeichnet. Bereits vor mehr als
Zubereitet werden frische, saisonale 800 Jahren erkannte sie den
Gerichte mit viel Gemüse, aber auch Zusammenhang zwischen ErnähFisch und Fleisch. Dieser Kurs ist
rung und körperlicher und seelikein Diätkurs, kann jedoch das
scher Gesundheit. Ihre Ratschläge
Abnehmen dauerhaft unterstützen. für eine gesunde Ernährung werden
Informationen zum qualitätsbewuss- mittlerweile auch von Seiten der
ten Einkauf ergänzen jeden Kurster- modernen ganzheitlichen Medizin
min.
genutzt. Einen zentralen Stellenwert
D80625
12,00 Ustd. 86,– € in der Klosterküche Hildegards nehKüche&Co im Europaviertel
men Dinkel und eine Vielzahl an
3 Abende, ab 2.10.2012 (auch in den
Kräutern und Gewürzen ein, von
Herbstferien)
denen heute bereits einige in VerDi, 18:00 – 21:00 Uhr
gessenheit geraten sind. Der KochGabriele Müller
kurs vermittelt einen grundsätzE80630
12,00 Ustd. 86,– € lichen Einblick in die Ernährungslehre der Benediktinerin. Beim
Küche&Co im Europaviertel
Zubereiten verschiedener Spezia3 Abende, ab 15.1.2013
litäten aus der Küche Hildegards
Di, 18:00 – 21:00 Uhr
erfahren Sie, dass diese nicht nur
Gabriele Müller
sehr gesund, sondern auch sehr
schmackhaft sind.
Cholesterinbewusst
Der Kochkurs ist auch für Vegetarier
kochen, backen und
geeignet.
Die Dozentin ist Kulturanthropologenießen
gin und Eventmanagerin.
Um den Cholesterinspiegel zu senD80640
4,00 Ustd. 31,– €
ken, muss die Ernährung dauerhaft
Küche&Co im Europaviertel
umgestellt werden. Da sind alltags1 Abend, 12.9.2012
taugliche Rezepte gefragt, die
immer wieder für Abwechslung sor- Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
gen, problemlos zuzubereiten sind
und schnell von der Hand gehen.
Lernen Sie an drei Abenden, wie Sie
durch eine gezielte Ernährungsumstellung Ihr Cholesterin in den Griff
-IT¬DEM
bekommen können.
+5,4524)#+%4
Hintergrundinformationen zum
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Herbstliches rund um
Quitte, Apfel und Kürbis
und sind ungemein vielseitig: Sie
wärmen, sättigen, erfrischen, trösten und machen manchmal auch
einfach nur glücklich. Entdecken Sie
für einen Abend die kulinarische
Welt der Suppen und bereiten Sie
im Kurs verschiedene Suppen-Klassiker und -neulinge aus aller Welt zu.
Der Kochkurs ist auch für Vegetarier
geeignet.
Die Dozentin ist Kulturanthropologin
und Eventmanagerin.
D80700
4,00 Ustd. 30,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 5.12.2012
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
Wer kennt nicht Quittengelee,
Apfelmus und Kürbissuppe? Aber
was sich sonst noch Abwechslungsreiches und Originelles daraus zubereiten lässt, werden wir gemeinsam
an diesem Abend herausfinden,
verspeisen und mit nach Hause
nehmen.
Wir kombinieren die drei Früchte,
verarbeiten sie süß, salzig und
pikant und verhelfen jeder auch einzeln zu Ansehen und Wohlgeschmack.
Die Dozentin ist Heilpraktikerin.
D80670
4,00 Ustd. 30,– €
Küche&Co im Europaviertel
Deutschland
1 Abend, 11.10.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
in fünf Gängen
Ulrike Mauelshagen-Giersch
Auf kulinarischer Entdeckungsreise quer durch die Bundesländer
Diese Kochkurse sind auch für VegeLandküche
tarier geeignet.
Vom Zauber des Einfachen
Die Dozentin ist KulturanthropoloErleben Sie den Zauber eines Spätgin und Eventmanagerin.
sommertages auf dem Land und
holen Sie sich ein Stück Landlust auf 1) Hessen: Rustikales und Feines
den Teller. Gemeinsam bereiten wir
aus dem Land des Apfelweins
aus frischen, saisonalen Zutaten von Kochen und genießen auf Hessisch:
Feld, Wald und Wiese kleine und
Unternehmen Sie eine kulinarische
große Leckereien zu, die durch ihre
Entdeckungsreise in das Land des
Einfachheit und Bodenständigkeit
»Äbbelwois« und lernen Sie verbezaubern und sich auch zu Hause
schiedene hessische Spezialitäten
leicht zubereiten lassen. Im Mittelkennen und zuzubereiten. Gemeinpunkt des Kochkurses werden Kürsam zaubern wir kleine und große
bis, Apfel, Pflaume und Co stehen.
Leckereien rund um »Grie Soß«,
Der Kochkurs ist auch für Vegetarier »Handkäs« und Co und verkosten
geeignet.
dazu ausgesuchte Äbbelwoi-SpeziaDie Dozentin ist Kulturanthropololitäten.
gin und Eventmanagerin.
D80720
4,00 Ustd. 31,– €
D80690
4,00 Ustd. 30,– € Küche&Co im Europaviertel
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 10.10.2012
1 Abend, 26.9.2012
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
Susanne Schönmeier
Suppenglück
Ein Abend für echte Suppenkasper
und die, die es werden wollen
– Suppe, die: von mittelhochdeutsch
»supfen«, »trinken«
In unserem Kochkurs werden wir
keine etymologischen Forschungen
unternehmen, sondern einem
(etwas in Vergessenheit geratenen)
Star der Küche – der Suppe – einen
Abend lang eine besondere Ehre
zuteil werden lassen.
Suppen lassen sich gut vorbereiten
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner
Kursleiter/innen erhalten Sie auf
Anfrage im zuständigen Fachbereich.
126
Gesundheit und Natur
Kochen
Kooperation mit Küche & Co im Europaviertel
Walter-Hallstein-Str. 5
Abendeingang Konrad-Adenauer-Ring/Ecke Schiersteiner Straße
2) Zu Besuch bei den Nachbarn:
Schlemmen auf Rheinhessisch
und Pfälzisch
Überall dort, wo man Wein genießt,
wird unbestreitbar gerne und gut
gekocht und gegessen. In unserem
Kochkurs wagen wir einen kulinarischen Seitenblick auf die linksrheinischen Weingegenden Rheinhessen
und die Pfalz. Was deren Küche auszeichnet, ist zum einen ihre Bodenständigkeit (die bereits Altkanzler
Kohl zu schätzen wusste) wie auch
die Eigenschaft, dass die Gerichte
sich gut mit einem Glas Wein genießen lassen und auch fast immer mit
einem guten Schuss Wein verfeinert
werden. Auf dem Programm stehen
verschiedene rheinhessische und
pfälzische Leckereien rund um
Spundekäs und »Pfälzer Grumbeersupp«.
D80730
4,00 Ustd. 31,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 28.11.2012
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
3) Zu Gast in Bayern
Die bayerische Küche ist weltweit
bekannt und wird im Ausland sogar
oft mit der deutschen Küche im Allgemeinen gleichgesetzt. Trotz aller
bodenständigen Deftigkeit hat Bayern jedoch kulinarisch viel mehr zu
bieten als Weißwurst und Schweinsbraten – vor allem an kleineren
Leckereien. Wir unternehmen einen
Ausflug in die Bayerische Küche und
werden fernab von Kalbshaxe und
Weißwurst die geheimen Stars der
bayerischen Küche rund um
Obazda, Bayerische Crème und
Breznsuppe adeln. Nebenbei werden Sie allerlei Amüsantes und
Spannendes aus der kulinarischen
Welt der Bayern erfahren.
E80740
4,00 Ustd. 31,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 16.1.2013
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
4) Der Norden und die Küste
Die Luft riecht nach Salz und reetgedeckte Dächer verheißen Gemütlichkeit: Nicht umsonst gehören die
deutschen Küstengegenden zu den
beliebtesten Urlaubszielen hierzulande. Doch auch kulinarisch haben
die Nord- und Ostseeregionen viel
zu bieten. Lernen Sie typische Spezialitäten rund um »Schnüsch« und
»Mehlbüddel« kennen und erfahren
Sie, was es mit der Kieler Sprotte auf
sich hat. Gemeinsam bereiten wir
eine Auswahl typischer Spezialitäten
des Nordens und der Küste zu.
E80750
4,00 Ustd. 32,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 27.2.2013
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
5) Quarkkeulchen und Co:
Zu Gast in den
neuen Bundesländern
Die neuen Bundesländer kulinarisch
bereisen: Rund um Quarkkeulchen
und Co entdecken wir zwischen
Thüringen und Sachsen im Süden
und Mecklenburg-Vorpommern
Highlights der Küche der neuen
Bundesländer. Gemeinsam bereiten
wir allerlei heiße und kalte, kleine
und große Leckereien zu, die Ihnen
das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen werden.
E80760
4,00 Ustd. 31,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 10.4.2013
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
So lasset es Euch
munden …
Auf kulinarischer Zeitreise
ins Mittelalter
Wie lebten, aßen und tranken die
Menschen im Mittelalter?
Unternehmen Sie eine kulinarische
Entdeckungsreise in längst vergangene Jahrhunderte. Tauchen Sie in
die kulinarische Welt einer längst
vergangenen Kulturepoche ein und
versuchen Sie sich selbst an der
Zubereitung eines historischen
mittelalterlichen Menüs.
Gemeinsam bereiten wir eine Auswahl schmackhafter mittelalterlicher Speisen zu und erfahren allerlei Wissenswertes über Ess- und
Trinkkultur wie auch über das Leben
der Menschen im Mittelalter.
Die Dozentin ist Kulturanthropologin und Eventmanagerin.
D80780
6,00 Ustd. 40,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 6.10.2012
Sa, 17:00 – 21:30 Uhr
Susanne Schönmeier
Was koch’ ich heute bloß?
Fantasievolle Gerichte mit allem,
was Küche und Keller hergeben
Erfinden Sie Ihre eigenen Rezepte,
stellen Sie schmackhafte ungewöhnliche Mahlzeiten zusammen
aus Lebensmitteln, die auf den
ersten Blick nicht zusammen passen
oder allein für ein Gericht nicht
mehr ausreichen.
Wer kennt das nicht? Was fange ich
beispielsweise mit den zwei Sardellen oder der angebrochenen
Packung Trockenfrüchte an? Wer
mag noch den Rest Gelee oder die
krümeligen Kekse von Weihnachten
essen?
Wir lassen unserer Fantasie freien
Lauf. Das neue Jahr beginnt mit
überraschenden Gaumenfreuden
und räumt auf mit Resten aus dem
alten Jahr.
Die Dozentin ist Heilpraktikerin.
E80800
4,00 Ustd. 30,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 17.1.2013
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Ulrike Mauelshagen-Giersch
Risotto & Co
Gelingt leicht und schnell, schmeckt
Groß und Klein
Schnell soll es gehen und allen gut
schmecken, wenn die Hungrigen
sich zu Hause einfinden. Die beste
Voraussetzung für ein nahrhaftes
Risotto, sich mit all seiner Verwandlungskunst zu zeigen.
Neben dem klassischen Arborioreis
verwenden wir auch Hirse und
Buchweizen sowie Couscous und
Bulgur als Grundlage. Lassen Sie
sich auf eine Reise von Italien rund
ums Mittelmeer ein und genießen
Sie Gemüse, Kräuter und Gewürze in
kreativer Zusammenstellung.
Die Dozentin ist Heilpraktikerin.
D80810
8,00 Ustd. 62,– €
Küche&Co im Europaviertel
2 Abende, ab 1.11.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Ulrike Mauelshagen-Giersch
Die Welt des Fingerfoods
Erleben und genießen Sie die Welt
des Fingerfoods. Ob Rotes ZwiebelConfit mit Parmesan-Tarte und
Coppa oder Mozzarella im Engelshaar – im Handumdrehen zaubern
Sie nach allen Künsten der Guten
Küche ein bestechendes Essen.
Lernen Sie in diesem Kochkurs tolle
Fingerfoodrezepte kennen und lassen Sie sich inspirieren. Seien Sie der
perfekte Gastgeber, der auch zwischen den Gängen Zeit für seine
Gäste hat.
D80830
4,67 Ustd. 35,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 6.11.2012
Di, 18:00 – 21:30 Uhr
Andrea Ott
Fingerfood Exquisit
Erleben Sie Fingerfoods einmal
anders – mit feinen und exquisiten
Zutaten. Das Besondere für ganz
besondere Gäste. FlusskrebsMango-Salat mit Pinienkernen oder
Kalbsfilet an Pfefferfeigen und Balsamicojus werden Sie überraschen.
Viele besondere Speisen, die Ihre
Sinne verwöhnen.
D80840
4,67 Ustd. 40,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 13.11.2012
Di, 18:00 – 21:30 Uhr
Andrea Ott
Gesundheit und Natur
Kochen
Toskanische Weine
und Focaccia, Pizza & Co
Geschenke
aus der eigenen Küche
Topf sucht Deckel
Ein entflammter Kochabend
für Singles
Weinseminar
Schenken Sie Ihren Liebsten oder
und praktischer Kochworkshop
guten Freunden etwas ganz beson- Dass Liebe durch den Magen geht,
D27260
59,– € deres. Ein Mango-Tomaten-Chutney, ist ja hinreichend bekannt.
Küche&Co im Europaviertel
selbstgemachter Weichkäse in Pfef- Der Kochkurs richtet sich an Singles,
1 Abend, 17.11.2012
fer-Öl oder ein Honiglikör lassen die die gerne kochen und genießen und
in entspannter Atmosphäre bei
Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Herzen Ihrer Liebsten höher schlaeinem Gläschen Wein und einem
Kirsten Herold, Gregor Mathey
gen. Lernen Sie wunderbare
leckeren Essen einen netten Abend
Nähere Informationen auf Seite 46.
Geschenke aus der eigenen Küche
verbringen möchten. Gemeinsam
kennen. Bitte bringen Sie Fläschgehen wir auf kulinarische Entdechen und Glasbehälter
Rezepte mit Balsamico
ckungsreise rund um die ganze Welt
mit Deckel mit (können aber auch
und Honig
im Kurs käuflich erworben werden). und bereiten gemeinsam verschieEine sinnliche Reise durch Florenz
D80860
4,67 Ustd. 35,– € dene flambierte, gratinierte und
und seine Küche mit passenden
gegrillte Gerichte zu, bei denen es
Küche&Co im Europaviertel
Weinen
garantiert heiß hergehen wird.
1 Abend, 6.12.2012
Praktischer Kochworkshop
Der Kochkurs ist auch für Vegetarier
Do, 18:00 – 21:30 Uhr
& Kunst und Wein
geeignet.
Andrea Ott
D27259
59,– €
Die Dozentin ist KulturanthropoloKüche&Co im Europaviertel
gin und Eventmanagerin.
Feste feiern
1 Abend, 3.11.2012
D80890
5,33 Ustd. 39,– €
Besondere Gerichte für besondere
Sa, 17:00 – 21:00 Uhr
Küche&Co im Europaviertel
Gelegenheiten wie Adventskaffee,
Kirsten Herold, Gregor Mathey
1 Abend, 10.11.2012
Weihnachtsbrunch, den großen
Nähere Informationen auf Seite 46.
Sa, 17:30 – 21:30 Uhr
Weihnachtsbraten oder das WeihSusanne Schönmeier
nachtsgeflügel – wir bereiten alles
Die Emirate zwischen
gemeinsam zu.
Italienische Küche
Tradition und Moderne
Wir werden einen Brunch
In diesem Kurs lernen wir gemeinPraktischer Kochworkshop
zusammenstellen, ein 4-gängiges
sam die Küche Italiens kennen. Anti& Kultur
Weihnachtsmenü kochen und ein
D27261
59,– € paar Gerichte für einen Adventskaf- pasti, Vittelo tonnato, Pasta, Pesto,
Panna Cotta und vieles andere. Wir
Küche Herweck
fee zubereiten. Wir werden die paskochen an jedem Abend ein 4- gänKaiser-Friedrich-Ring 96
sen Weine dazu verkosten und
giges Menü und probieren die pas1 Abend, 28.9.2012
natürlich den Tisch weihnachtlich
sen Weine dazu.
Fr, 18:30 – 21:30 Uhr
decken.
12,00 Ustd. 87,– €
Marion Befeld
D80870
8,00 Ustd. 60,– € D80920
Küche Herweck
Nähere Informationen auf Seite 47.
Küche Herweck
Kaiser-Friedrich-Ring 96
Kaiser-Friedrich-Ring 96
3 Abende, ab 5.9.2012
1 Tag, 24.11.2012
Fischküche
Mi, 18:30 – 21:30 Uhr
Sa,
16:00
–
22:00
Uhr
In diesem Kurs lernen Sie über Fisch
Marion Befeld
Marion Befeld
kennen, was Sie schon immer wissen wollten – von Forelle bis Zander,
Küche aus 1001 Nacht
Fischfrikadellen, Sushi, Muscheln
Römisch Kochen
und vieles andere mehr. Wir werden D73117
8,00 Ustd. 59,– € Arabische Vorspeisen
Genießen Sie bei frischem Minztee
alles gemeinsam vor- und zuberei2 Abende
die von Ihnen zubereiteten Vorspeiten und essen. Wir kochen an beiFr, 23.11.2012, 18:00 – 20:00 Uhr
sen Falafel (aus Bohnen oder Kicherden Abenden ein 4-gängiges Menü Sa, 24.11.2012, 17:00 – 21:00 Uhr
erbsen), Hummus (aus Kichererbund probieren die passen Weine
Dominik Faber
dazu.
Nähere Informationen auf Seite 116. sen), Taboulé (aus Couscous)
und/oder Tahina (aus Sesam) mit
E80850
8,00 Ustd. 64,– €
frisch gebackenem Fladenbrot! Die
Küche Herweck
Nachspeise Baklava (aus Blätterteig
Kaiser-Friedrich-Ring 96
und Nüssen) rundet den Genuss ab.
2 Abende, ab 17.1.2013
D80940
4,00 Ustd. 30,– €
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Küche&Co im Europaviertel
Marion Befeld
1 Abend, 22.11.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Dominik Faber
127
Küche aus 1001 Nacht
Arabische Hauptspeisen
Bereiten Sie die Hauptspeisen Ente,
Fisch und/oder Lamm (mit Beilagen)
mal anders – orientalisch – zu, und
überraschen Sie Ihre Gäste bei nächster Gelegenheit, z. B. an Weihnachten, mit diesem Festessen!
D80950
4,00 Ustd. 34,– €
Küche&Co im Europaviertel
1 Abend, 13.12.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Dominik Faber
Indische Küche
Gönnen Sie sich ein faszinierendes
Geschmacksabenteuer und genießen Sie die herzhafte Küche des
Punjab in Nord-Indien. Die Gerichte
werden nach traditionellen Hausrezepten zubereitet. Dabei lernen Sie
auch die Vielfalt der Gewürze kennen und wie man sie richtig einsetzt.
Sowohl den Freunden von Fleischgerichten als auch den Vegetariern
eröffnen sich hier ganz neue Möglichkeiten in der Zubereitung.
Die Küche befindet sich in der
Hebbelschule (gleicher Schulhof –
Gebäude gegenüber), Raabestraße 2
(Zugang Seiten-Eingang Hebbelplatz).
D81300
16,00 Ustd. 88,– €
Küche Wolfram-von-EschenbachSchule
4 Abende, ab 20.9.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Vandana Ewald
D81310
16,00 Ustd. 88,– €
Küche Wolfram-von-EschenbachSchule
4 Abende, ab 8.11.2012
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Vandana Ewald
– Bitte beachten Sie auch die Angebote unter Kultur & Kulinarik auf
den Seiten 50 – 51.
128
Gesundheit und Natur
Stilberatung, Kosmetik, Psychologie und psychische Gesundheit
Stilberatung/Kosmetik
Farb- und Stilberatung
für Frauen
Machen Sie das Beste aus Ihrem Typ!
Mit der Technik der Farbanalyse wird
der individuelle Farbtyp exakt
bestimmt. »Ihre Farben« ermöglichen:
– mehr Sicherheit in der Auswahl
der Kleidung
– eine überzeugende Ausstrahlung
und mehr Selbstbewusstsein
Sie gewinnen ein sicheres Gespür
beim Einkaufen und für eine gut
kombinierbare Garderobe. Die individuelle Stilberatung hilft Ihnen,
Ihren persönlichen Stil zu finden. Sie
erfahren im Seminar Ihre Wirkung
auf andere und wie Sie sich selbst
sehen. Bitte bringen Sie am zweiten
Tag zwei bis drei verschiedene Outfits mit.
Die Dozentin ist staatlich geprüfte
Kosmetikerin mit Zusatzausbildung
in Farbberatung und Personality
Styling.
Ein Farbenpass kann zum Preis von
29,– € im Kurs erworben werden.
D81510
18,67 Ustd. 73,– €
1 Wochenende
Sa, 24.11.2012, 9:30 – 18:00 Uhr
So, 25.11.2012, 9:30 – 18:00 Uhr
Sylvia Rausch
Make-upTypbestimmung
Stufe 1
Visagismus in Theorie und Praxis
In diesem Seminar wollen wir
zusammen den Blick für das Gesicht
eines anderen und für unser eigenes
schulen. Durch sorgfältige Analyse
des ungeschminkten Gesichts wird
es sehr viel leichter fallen, das typgerechte, auf natürlichen Farben
aufgebaute Make-up zu finden. Ziel
des Seminars ist es, sich selbst zu
erkennen und das eigene Erscheinungsbild zu betonen.
Die Dozentin ist Visagistin und Hairstylistin.
Bitte bringen Sie Handtuch, Hautreinigungspräparate und Creme, Aufstellspiegel sowie Lippenpinsel, Lidschattenapplikator, schwarze Wimperntusche, schwarzen Kajal und
sämtliche dekorativen Make-up-Produkte, falls vorhanden, mit. Weitere
Materialkosten sind in der Kursgebühr enthalten.
D81700
8,00 Ustd. 48,– €
1 Tag, 10.11.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Ulrike Schmidt
Make-up
für Frauen ab 40
Mit der Zeit ändert sich das Aussehen. Hautbeschaffenheit und
Farb- und Stilberatung
Gesichtszüge sind anders als mit 20.
für Herren
Auch wenn manches geht – kommt
Machen Sie mehr aus Ihrem Typ,
doch einiges Interessante dazu. Dies
indem Sie die Farben und Stilrichgilt es zu erkennen. Durch praktitungen finden, die am besten zu
Ihnen passen – mit dem Ziel authen- sche Übungen ist es möglich, sich
auf das eigene Äußere einzustellen,
tisch, attraktiv und letztendlich
überzeugender zu wirken. Sie erhal- da jetzt andere Techniken gefragt
sind. Außerdem haben sich mit den
ten Tipps zur Kleidung, auf Wunsch
Jahren bei den meisten Frauen klare
auch zur Brillenform und Frisur. Sie
geschmackliche Vorlieben entwikönnen gerne Ihr Lieblings(kleickelt, die es zu unterstützen gilt.
dungs)stück oder den letzten Fehlkauf und eine Krawatte mitbringen. Aber dafür müssen diese erst
erkannt werden. Lassen Sie uns
Auch als Geschenkgutschein zu
zusammen in eine neue Ära der
Weihnachten geeignet!
E81520
8,67 Ustd. 55,– € äußeren Präsenz eintreten!
Die Dozentin ist Visagistin und Hair1 Tag, 19.1.2013
stylistin.
Sa, 11:00 – 18:00 Uhr
Bitte bringen Sie Handtuch, HautreiBirgit Borowski
nigungspräparate und Creme, Aufstellspiegel sowie Lippenpinsel, Lidschattenapplikator, schwarze Wimperntusche, schwarzen Kajal und
Die Lehrkräfte der vhs sind Expersämtliche dekorativen Make-up-Proten ihres jeweiligen Fachgebietes.
dukte, falls vorhanden, mit. Weitere
Sie verfügen über entsprechende
Materialkosten sind in der KursgeAus- und Weiterbildungen und
bühr enthalten.
nehmen regelmäßig an FortbilD81720
8,00 Ustd. 48,– €
dungen teil. Auskunft über die
1 Tag, 29.9.2012
Qualifikation einzelner Kursleiter/
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
innen erhalten Sie auf Anfrage im
Ulrike Schmidt
zuständigen Fachbereich.
D81725
8,00 Ustd. 48,– €
1 Tag, 3.11.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Ulrike Schmidt
Hairstyling
Locken-Wellen-glatte Strähnen
Hier geht es um »der Widerspenstigen Zähmung«. Welche Frisur ist die
richtige für mich? Ade von falschen
Vorstellungen.
Wie pflege ich meine Haare (Shampoo, Packung etc.)? Wie kann ich
meine Frisur umstylen? Wir erlernen
einfache Hochsteckfrisuren und den
Umgang mit Lockenwicklern und
Papilloten. Tipps und Tricks gibt es
genügend. Da hilft nur noch eins:
Probieren und üben!
Die Dozentin ist Visagistin und Hairstylistin.
Bitte Aufstellspiegel, Handtuch,
sämtliche zu Hause vorhandenen
Haarstylingprodukte, Kämme, Haarschmuck mitbringen. Weitere Materialkosten sind in der Kursgebühr
enthalten. Ihre Haare sollten an diesem Tag relativ frisch gewaschen
sein. Verwenden Sie an diesem Morgen möglichst wenig Stylingprodukte.
C81730
8,00 Ustd. 48,– €
1 Tag, 23.6.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Ulrike Schmidt
Pflegende Geschenke –
selbst gemacht!
Machen Sie pflegende und duftende Geschenke doch einfach
selbst. In diesem Kurs erlernen Sie
die Herstellung von Naturkosmetika
wie einer Körperlotion, eines Duschgels oder einer pflegenden Creme.
Auch die Zubereitung von Gesichtswassern und Massageölen steht auf
dem Programm.
Zum Einsatz kommen ausschließlich
natürliche Rohstoffe aus kontrolliert-biologischem Anbau, so dass
hochwertige Naturkosmetik entsteht. Vorkenntnisse sind nicht
erforderlich.
Kursgebühr zzgl. 10,– bis 15,– Euro
für Materialkosten (werden nach
Verbrauch direkt an die Dozentin
gezahlt).
D81800
6,00 Ustd. 25,– €
1 Tag, 24.11.2012
Sa, 9:30 – 14:00 Uhr
Wilma Fassmann
Psychologie
und psychische Gesundheit
Bitte beachten Sie: Unsere Angebote zu den Schwerpunkten
Psychologie und psychische
Gesundheit dienen ausschließlich
der Information. Sie sollen und
können kein Ersatz für eine persönliche Beratung oder psychotherapeutische Behandlung sein.
Für die Teilnahme wird eine normale psychische und physische
Belastbarkeit vorausgesetzt.
Grundlagen der Psychologie
Einführung
in die Psychologie
Die Psychologie versteht sich heute
als Wissenschaft vom Erleben und
Verhalten des Menschen. Wie kann
die Psychologie helfen, dass wir
unsere Mitmenschen, unsere Beziehung zu ihnen und nicht zuletzt zu
uns selbst besser verstehen? Wie
funktioniert unser Erleben und Verhalten?
Diese Einführung gibt einen Überblick über die Themen, Fragestellungen und Methoden der Psychologie.
Außerdem beschäftigen wir uns mit
der Geschichte der Psychologie, den
verschiedenen Schulen und Richtungen sowie der Psychotherapie.
Nicht zuletzt werfen wir noch einen
Blick auf die ethischen Probleme,
die sich in der psychologischen Forschung stellen.
Sofern keine psychologischen
Grundkenntnisse vorhanden sind,
ist der Besuch dieses Einführungsseminares Voraussetzung für das Verständnis der Veranstaltungen »Persönlichkeitspsychologie« und »Entwicklungspsychologie«.
Die Dozentin ist Diplom-Psychologin und Diplom-Pädagogin.
D82010
2,67 Ustd. 12,– €
1 Abend, 10.10.2012
Mi, 19:00 – 21:00 Uhr
Dr. Annette Böttcher
Grundlagen der Psychologie
Entwicklungspsychologie
Die Entwicklungspsychologie als
Teilgebiet der Psychologie beschäftigt sich mit der Beschreibung, Vorhersage und Beeinflussung menschlichen Erlebens und Verhaltens.
Dabei ergründet sie, wie sich Erleben und Verhalten auf der motorischen, kognitiven, sprachlichen und
sozialen Ebene während der gesamten Lebensspanne verändern. In diesem Kurs stellen wir uns so spannende Fragen wie z. B.: Wie unter-
Gesundheit und Natur
Psychologie und psychische Gesundheit
scheiden sich die verschiedenen
Entwicklungstheorien voneinander
(z. B. Piagets Stufenmodell, Freuds
Instanzenmodell und Banduras
Modell des sozialen Lernens)? Welche Entwicklungsaufgaben stehen
in den unterschiedlichen Lebensabschnitten an/sind typisch für
bestimmte Lebensabschnitte? Welchen Einfluss hat das Lebensumfeld
auf die Entwicklung und welche
Faktoren sind dabei förderlich oder
gefährdend? All dies beleuchten wir
theoretisch und stellen dann den
praktischen Bezug zur eigenen Entwicklung und der von Menschen in
unserem Umfeld her.
Voraussetzung für das Verständnis
dieser Veranstaltungsreihe sind
psychologische Grundkenntnisse
oder der Besuch des Seminares »Einführung in die Psychologie«.
Die Dozentin ist Diplom-Psychologin und Heilpraktikerin.
D82020
10,67 Ustd. 49,– €
4 Abende, ab 1.11.2012
Do, 19:00 – 21:00 Uhr
Anna Pantelic
Grundlagen der Psychologie
Persönlichkeitspsychologie
Anzeige
In dieser Veranstaltungsreihe
beschäftigen wir uns mit dem Erleben und Verhalten des Einzelnen. Im
Mittelpunkt stehen folgende Themen: Die Persönlichkeit des Einzelnen und das Selbst (Merkmale und
Eigenschaften, Ursprung und Entwicklung), Persönlichkeitstests,
Intelligenz und Kreativität sowie die
Ausdruckslehre, d. h. die Beziehung
des Einzelnen zu seiner Umwelt.
Voraussetzung für das Verständnis
dieser Veranstaltungsreihe sind
psychologische Grundkenntnisse
129
Lerntherapie III: Dyskalkulie
Mit emotionaler
D82070
3,00 Ustd. 14,– € Intelligenz
1 Abend, 20.9.2012
verstehen lernen
Do, 19:00 – 21:15 Uhr
Einführung in die personMarianne Lottermann,
zentrierte Kommunikation
Dipl.-Sozialpädagogin
Erfolgreiche Menschen verfügen
über eine gute Intuition und EmpaFocusing
thiefähigkeit. Dadurch sind sie in der
Einführung
Lage Dinge wahrzunehmen, die für
in eine Selbsthilfemethode
Lerntherapie
unser Bewusstsein nicht offensichtSie suchen eine Methode, die es
Veranstaltungsreihe zu den Schwerlich sind und die über die SachIhnen ermöglicht einen persönpunkten LRS (Legasthenie), Dyskalebene hinausgehen. Weil wir alle
lichen Wegweiser für die Themen
kulie sowie Wahrnehmungs- und
von unseren unbewussten ErfahrunIhres Lebens zu haben? Lernen Sie
Konzentrationsförderung bei Kingen mitgesteuert werden, ist es hilfdurch einfache Übungen und die
dern in Zusammenarbeit mit der
Fragetechnik des Focusing den Weg reich, Unbewusstes in die WahrnehArbeitsgruppe Pädagogische Lernmung aufzunehmen. So erweitern
zu Ihrer inneren Führung kennen.
förderung e.V.
Sie Ihre Fähigkeit, Ihre Beziehungen
Focusing ist ein praktisches WerkJedem der drei Bereiche der Integraoptimaler zu gestalten.
zeug, bestehend aus mehreren
tiven Lerntherapie – LRS (Lese- und
Neben einem guten theoretischen
erlernbaren inneren Schritten. Die
Rechtschreibschwäche), Dyskalkulie
Methode ermöglicht eigenständige Überblick über die Methode werden
(Rechenschwäche) und WahrnehIhre soft skills in verschiedenen kreBewältigung von Problemen und
mungs- und Konzentrationsschwäativen Übungen angesprochen und
erweitert persönliche Kompetenz,
che – ist ein Abend dieser Veranstalindem das eigene Innere zum Weg- schließlich auch schon in einer Traitungsreihe gewidmet.
ningseinheit zur Anwendung komweiser für Entscheidungen oder
Am Beginn eines jeden Abends
men.
Themen wird. So fühlen sich die
steht die theoretische, aber
Lernen Sie durch die Personzengefundenen Lösungen immer richanschauliche Darstellung des jeweitig, stimmig und gut an. Quelle und trierte Kommunikation, Ihre Wahrligen Bereichs. Es folgen Informationehmung und soft skills wirksam
Basis für diesen Prozess ist das Körnen zu Formen der Förderung/Thetrainieren und anwenden zu könpergefühl und der innere Erlebensrapie sowie die Vorstellung geeignenen. So werden Sie erfolgreicher
raum des Einzelnen.
ter kindgerechter Fördermaterialien
sein.
In diesem Kurs werden trainiert
und Spiele.
Die Dozentin ist Personzentrierte
– inneren Freiraum und Ruhe zu
Beraterin (GWG) für Persönlichkeitsschaffen
Lerntherapie I: Wahrnehmungsentwicklung und Coach.
– das Wahrnehmen des Körpers
und Konzentrationsförderung
D82130
9,33 Ustd. 55,– €
D82050
3,00 Ustd. 14,– € – sich selbst präsent zuzuhören
1
Tag,
24.11.2012
– Festgefahrenes zu unterbrechen
1 Abend, 6.9.2012
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
und konstruktive Schritte zu entDo, 19:00 – 21:15 Uhr
Ilse Eichler
wickeln
Stefanie Schultze-Moderow,
Die Dozentin ist Diplom-Pädagogin.
Germanistin und Lerntherapeutin
Bitte bequeme Kleidung und
Hypnose
Lerntherapie II: LRS – Legasthenie
Socken mitbringen.
Hokuspokus, Scharlatanerie
D82060
3,00 Ustd. 14,– €
E82100
10,67 Ustd. 52,– € oder seriöse Heilmethode?
1 Abend, 13.9.2012
4 Abende, ab 14.1.2013
Hypnose ist eine sehr alte und wunDo, 19:00 – 21:15 Uhr
Mo, 18:30 – 20:30 Uhr
derbare Heilmethode. Völlig zu
Stefanie Schultze-Moderow,
Sonja Schwarz-Niemeyer
Unrecht hat sie einen schlechten Ruf
Germanistin und Lerntherapeutin
und es geistern viele irrtümliche
Annahmen über Hypnose durch
unsere Gesellschaft. An diesem
Abend, der von einer ausgebildeten
Hypnotherapeutin und Heilpraktikerin geleitet wird, geht es darum zu
zeigen
– was Hypnose wirklich ist
– wie und warum sie funktioniert
– wann sie eingesetzt werden kann
und
– welche Ausschlusskriterien
(Kontraindikationen) es gibt.
Am Ende der Veranstaltung wird die
Teilnahme an einer kleinen Hypnosesequenz angeboten.
D82150
2,67 Ustd. 13,– €
1 Abend, 1.11.2012
Do, 19:00 – 21:00 Uhr
Verena Herbertz
oder der Besuch des Seminares »Einführung in die Psychologie«.
Die Dozentin ist Diplom-Psychologin und Diplom-Pädagogin.
D82025
10,67 Ustd. 49,– €
4 Abende, ab 31.10.2012
Mi, 19:00 – 21:00 Uhr
Dr. Annette Böttcher
130
Gesundheit und Natur
Psychologie und psychische Gesundheit
Selbsthypnose
Selbstcoaching
Selbsthypnose ist ein wunderbares
Instrument, mit dem man auf sein
Leben und seine Gesundheit Einfluss nehmen kann.
Lernen Sie an vier Abenden, wie Sie
eine Selbsthypnose richtig aufbauen und anwenden, so dass sie
die besten Ergebnisse erzielen kann.
Wir werden uns ausgiebig mit
Selbsthypnose in den Bereichen
Stressreduktion und
Entspannung/endlich wieder gut
schlafen, (sportliche) Leistungen
steigern und unerwünschte
Gewohnheiten überwinden,
beschäftigen. Sie haben an allen
Abenden genügend Zeit, um
Trance-Techniken einzuüben und
Ihre selbst gestalteten Hypnosen zu
testen. Jeder Abend endet mit einer
kleineren, geführten Hypnose. Der
letzte Abend dient dem Erfahrungsaustausch und der Vertiefung des
Gelernten.
Kontraindikationen sind: psychische
Erkrankungen, schwere Herz-/Kreislauferkrankungen sowie Thrombose
und Epilepsie. Empfehlenswert ist
die vorherige Teilnahme an der
Informationsveranstaltung »Hypnose – Hokuspokus, Scharlatanerie
oder seriöse Heilmethode?« Sollten
Sie nicht sicher sein, ob eine Teilnahme für Sie geeignet ist, können
Sie sich direkt bei der Kursleiterin
telefonisch informieren
(06 11-2 49 60).
Bringen Sie bitte ein Getränk, eine
dünne Decke, Papier und Stift mit.
D82160
12,00 Ustd. 54,– €
4 Abende, ab 8.11.2012
Do, 18:30 – 20:45 Uhr
Verena Herbertz
Die Methode des »Aufstellens«
einmal anders nutzen
Die Methode des Aufstellens wird
im Kurs nicht in der Form des Familienstellens genutzt, sondern als einfaches Werkzeug der Gegenüberstellung, wodurch Sie sehr schnell,
klar und effektiv Antworten auf Fragen aus allen Bereichen des Lebens
erhalten (Beruf, Beziehungen,
Gesundheit).
So können Sie schnell Klarheit darüber gewinnen, warum gewisse
Dinge in Ihrem Leben anders laufen
als gewünscht: z. B. warum sich
bestimmte Ziele nicht verwirklichen
lassen, wo Ursachen für Geldsorgen
liegen oder warum man alleine lebt,
obwohl man sich doch nach einem
Partner sehnt u. v. m.
Für diese Art des Aufstellens ist
keine Gruppe nötig, sondern Sie lernen im Kurs, wie Sie die Methode
überall und zu jeder Zeit für sich
nutzen und zur Selbsthilfe einsetzen
können. Lassen Sie sich von der Vielfältigkeit, Einfachheit und Effektivität dieser Methode überraschen.
Die Dozentin ist als Personal & Business Coach sowie als psychologische Beraterin tätig.
Bitte auf bequeme Kleidung und
Schuhe achten.
D82180
9,00 Ustd. 55,– €
1 Tag, 17.11.2012
Sa, 9:30 – 17:15 Uhr
Ruth Weil
Im Einklang mit
der familiären Ordnung
Selbstsicherheit
Unter »Selbstsicherheit« versteht
man in der Psychologie »ein starkes
Eine Stammbaum-Analyse
Wer schon eine Familienaufstellung Ich, das eine Person befähigt, Situagemacht hat, wird es wissen: Es sind tionen aufzusuchen, die diese bisdie ungelösten Probleme in der Her- lang ängstlich gemieden hat und zu
sehen, dass sie in diesen Situationen
kunftsfamilie, die die Tendenz
Erfolg hat«. Selbstsicheres Verhalten
haben, bei späteren Generationen
ist somit nicht angeboren, sondern
chronische und z. T. hartnäckige
eine Fähigkeit, die durch Training
Folge-Probleme zu erzeugen. Um
erlernt und gestärkt werden kann.
den Rücken also wirklich frei zu
haben für sein eigenes Schicksal, ist Selbstsicheres Verhalten zeigt sich u.
a. darin, dass sich eine Person von
es sinnvoll, seinen Stammbaum auf
solche ungelösten Aspekte zu über- anderen Menschen abgrenzen kann,
dass sie berechtigte Forderungen,
prüfen. An diesem Abend werden
Wünsche, Bedürfnisse und InteresSie angeleitet, Ihren eigenen
sen anderen gegenüber formuliert
Stammbaum zu erstellen. Anhand
und durchsetzt, dass sie auf andere
eines fiktiven Stammbaums lernen
Menschen zugeht und Kontakt herSie exemplarisch das Prinzip der
stellt. Konkret kann es in Situationen
Stammbaumanalyse kennen. Es
z. B. darum gehen, dass man lernt
werden die wesentlichen Problem»Nein« zu sagen, Gefühle offen zu
Typen mit ihren Lösungen vorgestellt, so dass Sie für sich persönlich zeigen, Konflikte zu thematisieren
und auch auszuhalten.
eine solche Überprüfung vornehDas Seminar ist praktisch ausgerichmen können und gegebenenfalls
Ansatzpunkte für die entsprechende tet und orientiert sich an den Wünschen und Zielen der Teilnehmer/
Lösung finden.
D82200
4,00 Ustd. 16,– € innen. Übungen erfolgen auch in
Form von Rollenspielen und können
1 Abend, 11.10.2012
auf Wunsch aufgezeichnet werden.
Do, 18:45 – 21:45 Uhr
Zwischen den Übungen finden
Dr. med. Joachim Witton
Hausaufgaben und Realitätsübungen statt.
Die Dozentin ist Diplom-Psychologin und Diplom-Pädagogin.
D82230
16,67 Ustd. 65,– €
5 Abende, ab 11.9.2012
Di, 18:30 – 21:00 Uhr
Dr. Annette Böttcher
DA IST POWER DRIN:
AOK HESSEN
Klopfakupressur
Die hessischen Volkshochschulen und die AOK Hessen arbeiten auf dem Gebiet
der Gesundheitsförderung zusammen. Wir bieten unseren Versicherten finanzielle
Beteiligung an anerkannten Gesundheitskursen zu:
Einführung in die Klopfakupressur
(EFT und andere Methoden) bei
emotional belastenden Situationen
C83195
8,00 Ustd. 43,– €
2 Abende, ab 18.6.2012
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
Anita Heyer
• Bewegung
Rückenschule
Wirbelsäulengymnastik
Walking/Nordic Walking
Aqua-Training/-Jogging
Beckenboden
D83200
8,00 Ustd. 43,– €
1 Tag, 1.12.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Anita Heyer
Nähere Informationen auf Seite 134.
• Ernährung
• Entspannung/
Stressbewältigung
Autogenes Training
Hatha-Yoga, Qigong und
Taijiquan
Progressive Muskelentspannung
• Raucherentwöhnung
Gewichtsreduktion
Gesunde Ernährung
Anzeige
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Informationen rund um die Gesundheit gibt es unter www.aok.de/hessen
und www.vhs-bildung.de
Gesundheit und Natur
Psychologie und psychische Gesundheit
Rhetorik für Kinder
und Jugendliche
Gesunder Schlaf
Ein- und Durchschlafstörungen
haben viele Ursachen. Eine wichtige
(10 – 13 Jahre)
Ursache sind psychische BelastunFrei reden und überzeugend
gen, Gedanken, die am Einschlafen
präsentieren
D989230
12,00 Ustd. 59,– € hindern oder zum Früherwachen
führen.
2 Samstage, ab 10.11.2012
In diesem Kurzworkshop werden
Sa, 13:30 – 18:00 Uhr
schlaffördernde EntspannungstechDr. Annette Böttcher
Nähere Informationen auf Seite 164. niken und wirksame Strategien aus
dem Verhaltenstraining vorgestellt.
Wir probieren die Techniken aus und
Rhetorik für Jugendliche tauschen im Anschluss daran Erfah(ab 13 Jahren)
rungen aus.
Frei reden und überzeugend
Literaturempfehlung: Prof. Dr. Jürgen
präsentieren
Zulley: »Mein Buch vom gesunden
D989240
12,00 Ustd. 59,– €
Schlaf«, 2005
2 Samstage, ab 1.12.2012
D82300
3,00 Ustd. 14,– €
Sa, 13:30 – 18:00 Uhr
1 Abend, 19.11.2012
Dr. Annette Böttcher
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Nähere Informationen auf Seite 164.
Wolfram Krug
Die Macht der Schönheit
Wovon machen wir eigentlich
abhängig, ob wir uns selber als
schön empfinden? Sind die Annahmen, auf denen wir unsere Selbstwahrnehmung gründen bei jedem
gleich und sind sie wirklich wahr?
Wir untersuchen die gängigen
Schönheitsideale und erarbeiten
eine innere Landkarte zu der Frage
»Was macht mich schön?«.
Mit dem »Inneren Team« von F.
Schulz von Thun entdecken Sie die
Anteile Ihrer Persönlichkeit, die Ihr
Selbstbild in Punkto Schönheit prägen. Auftauchende negative Glaubenssätze werden überprüft. Sie
haben die Möglichkeit, das Drehbuch für Ihr inneres Team, und so
die Wahrnehmung für Ihr eigenes
»Schlagkräftige
Schönheitsempfinden, zu veränArgumente«
dern.
Alles okay – oder?
durch
Stockkampf
Das bleibt nicht ohne Auswirkungen
Sterben – was geschieht D86790
Inmitten von Krisen, Umbrüchen
10,00 Ustd. 47,– € auf Ihre Ausstrahlung und damit auf
und steigenden Anforderungen gibt da eigentlich?
1 Wochenende
Ihr gesamtes privates und berufliVielleicht haben Sie sich diese Frage Fr, 5.10.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
dieses Seminar Zeit und Raum die
ches Leben…
ja schon einmal gestellt – an einem
eigenen Stärken bewusst zu
Sa, 6.10.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Die Dozentin ist als Coach, HeilprakSterbebett, bei einem Verstorbenen Lucia Rutschmann
machen und neu(e) zu entdecken.
tikerin für Psychotherapie und Yoga– aus eigener Betroffenheit.
Kreative Methoden, Körperarbeit
Nähere Informationen auf Seite 146. lehrerin in eigener Praxis tätig.
In diesem Seminar wird der Sterbeund Humor sind dabei behilflich.
D82440
12,00 Ustd. 59,– €
prozess von seinen unterschiedWeg vom Focus auf die Defizite hin
1 Wochenende
Ziele
im
Leben
lichen Aspekten, wie ihn Medizin,
zum Fundus der Fähigkeiten ist die
Fr, 9.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Wie ich meine Ziele leichter finde
Psychologie und Spiritualität anbieDevise. Sie werden gestärkt und
Sa, 10.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Das Leben stellt uns täglich vor
ten, beleuchtet und ein Erfahrungsselbstbewusster aus diesem SemiClaudia Roth
neue Entscheidungen. Diese lassen
feld eröffnet, aus dem heraus eigenar in Ihren Alltag gehen.
sich wesentlich leichter treffen,
nen Wahrnehmungen und Fragen
Die Dozentin ist Trainerin für Komwenn wir uns grundsätzlich klar dar- Spieglein, Spieglein
nachgegangen werden kann.
munikation und Persönlichkeit,
über sind, wie wir unser Leben
an der Wand …
Psychodynamische Körpertherapeu- Die Referentin ist Krankenschwester gestalten möchten. Ohne solche
und Heilpraktikerin mit einer QualifiWie wirke ich auf andere?
tin und Heilpraktikerin für PsychoZielvorstellungen wissen wir weder
kation in Tiefenpsychologie und hat
An diesem Tag können Sie mehr
therapie.
bewusst noch unbewusst, wie wir
langjährige
Erfahrung
in
Sterbebeüber sich und andere erfahren. Wir
Bitte bequeme Kleidung, Socken,
uns entscheiden sollen.
gleitung
und
Medien
der
Initiatiwagen einen Blick auf die innere
Decke und etwas zum Trinken mitDie Arbeit an den eigenen Zielen ist
schen Therapie.
und äußere Welt des menschlichen
bringen.
die natürlichste Methode der Welt,
Seins und gehen dabei Fragen nach
D82260
12,00 Ustd. 59,– € Bitte kommen Sie in bequemer Klei- sich selbst zu motivieren.
dung
und
bringen
Sie
eine
Decke
wie z. B.:
1 Wochenende
Mit Hilfe von NLP-Methoden
und
warme
Socken
mit.
– Was denke, sehe und fühle ich in
Fr, 2.11.2012, 18:30 – 21:30 Uhr
betrachten wir unsere AusgangssiD82330
12,00 Ustd. 59,– €
Gesellschaft mit anderen?
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
tuation. Wir denken darüber nach,
1 Wochenende
– Wie erleben mich die anderen?
Beate Hecker
welche inneren Werte wir im Leben
Fr, 2.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Vorkenntnisse sind nicht erforderverwirklichen wollen und wir finden
Sa, 3.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
lich; sie brauchen nur ein wenig
Ziele, die mit unseren Werten verBarbara Mutschler
Neugier und Lust auf Erfahrungseinbar sind.
austausch.
Darüber hinaus erfahren wir eine
Die Dozentin arbeitet mit Methoden
Komm
NLP-Technik, mit der das Auffinden
der Gestalttherapie und der Systeund die Realisierung von Zielen
in Deine Leichtigkeit!
mischen Therapie.
stark erleichtert wird, ganz gleich,
Mit Leichtigkeit und Freude wieder
D82450
8,00 Ustd. 43,– €
ob es sich um kleine kurzfristige
in die eigene Kraft kommen und
1 Tag, 6.10.2012
Ziele oder langfristige Lebensziele
sich Herzenswünsche erfüllen.
"%"!"
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
"&!" handelt.
Dabei alte Sabotage-Programme
Wilma Fassmann
!( &
Der Dozent ist NLP-Lehrcoach
aufspüren und deaktivieren.
#""!
$"$ ! (DVNLP), Gestalttherapeut und HeilWas hält uns im Leben davon ab,
!!"
!"!"&"" einen Schritt nach vorne zu wagen praktiker für Psychotherapie.
%"' !""
D82400
13,33 Ustd. 62,– €
und unsere Träume zu leben?
!!"
1 Wochenende
Werden Sie zum Regisseur in Ihrem
!"!"&"
%"' Fr, 23.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Leben anstatt Schauspieler zu sein
in einem Film, auf den Sie nur wenig Sa, 24.11.2012, 9:00 – 17:00 Uhr
!#$""#""
"
!%!!$#'#
Dr. Helmut Weil
Einfluss haben.
&&& !&"
Anzeige
Ziel ist es, effektive Techniken zu lernen, die Sie mühelos in Ihr Leben
integrieren können, um Ihr Potenzial
zu leben.
Sie werden spielerische Übungen
aus dem Coaching kennen lernen
sowie mentales Training, um Ihre
Lebensenergie zu steigern und Ziele
zu verwirklichen.
Bitte bringen Sie einen Wunsch und
eine Portion Humor mit!
Die Dozentin ist Diplom-Pädagogin.
Bitte Verpflegung und Getränke für
den Tag mitbringen.
D82370
8,67 Ustd. 55,– €
1 Tag, 25.11.2012
So, 10:00 – 17:30 Uhr
Annette Kaiss
131
132
Gesundheit und Natur
Psychologie und psychische Gesundheit, Weiterbildungen im Gesundheitsbereich
Narzissmus
Was macht Beziehungen
eigentlich glücklich?
Kontext des sozialen Arbeitsbereichs. Im praktischen Bereich lernen Sie Humor als Ressource kenEs gibt Partnerschaften, die in einer
Zusatzausbildung zum
nen und erhalten Impulse, wie Sie
großen Harmonie existieren und als
Mediator/zur Mediatorin Humor in Ihrer Tätigkeit kreativ eingroßes Glück erfahren werden.
setzen können u. a. durch HumorinAndererseits gibt es viele Beziehun- Mediation (Vermittlung in Konflikterventionen und den Einsatz von
ten)
ist
ein
Verfahren
zur
einvergen, die von ständigen StreitigkeiHumorinstrumenten. Wesentlicher
ten erschüttert werden. Davon aus- nehmlichen Konfliktbearbeitung,
Bestandteil der Weiterbildung ist
das nach der Entwicklung in den
gehend, dass wir alle nach Glück
auch die Vermittlung von humorvolUSA
jetzt
auch
in
Deutschland
streben, stellt sich die Frage: Was
len Gestaltungsmöglichkeiten auf
immer
mehr
Verbreitung
findet.
macht eine glückliche Beziehung
der Beziehungsebene von Patient/in
Durch das Verfahren der Mediation
zwischen zwei Individuen aus?
und Betreuer/in sowie die Entwickwerden die Streitbeteiligten in die
Wir setzen uns mit Wünschen,
lung von Humor als innerer Haltung
Lage
versetzt,
ihren
Konflikt
friedlich
Bedürfnissen und Erwartungen ausund die Verbindung von Humor und
miteinander
auszutragen
und
zu
einander und erfahren, was für ein
selbstbestimmten, von den Konflikt- Gefühl.
zufrieden machendes Miteinander
Der Bildungsurlaub bietet einen reiparteien akzeptierten Lösungen zu
unerlässlich und was schädlich ist.
chen Schatz an Wissen, konkreten
finden.
So eröffnen Sie sich neue Wege, um
Umsetzungsideen und vielen
Ziel
der
Zusatzausbildung
ist
eine
Ihre Beziehung zufriedener und harhumorvollen Erfahrungen.
umfassende, fundierte Qualifiziemonischer gestalten zu können.
40,00 Ustd. 210,– €
rung, die für eine Mediationstätigkeit D82610BU
Die Dozentin ist Personzentrierte
Partnersuche –
5
Tage,
29.10.
–
2.11.2012
in
unterschiedlichen
KonfliktbereiBeraterin (GWG) für PersönlichkeitsWer passt zu mir?
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
chen und Berufsfeldern vorbereitet.
entwicklung und Coach.
Sie kennen das: Eine Partnerschaft
Gudula Steiner-Junker
Der Lehrgang umfasst 8 Seminare
D82510
9,33
Ustd.
55,–
€
löst sich auf. Wissen Sie auch
im Gesamtumfang von 160 UE (1 UE
1
Tag,
17.11.2012
warum? Viele Menschen ziehen sich
= 45 Minuten). Diese verteilen sich
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
Leistungsfähiger sein –
durch die Verletzungen einer
über den Zeitraum von einem Jahr
Ilse Eichler
gescheiterten Beziehung zurück
entspannter arbeiten
auf 7 Wochenenden und eine Bilund sind verunsichert. Doch die so
Bildungsurlaub
dungsurlaubswoche. Zwischen den
gewonnenen Erfahrungen sind sehr Gewalt-Sehen-Helfen
Ein bestimmter Stresslevel am
Seminaren treffen sich die Teilnehwertvoll. Sie können Sie lehren, sich Jeder kann selbst mit
Arbeitsplatz ist so selbstverständlich
mer/innen in kleineren Intervisionsselbst besser zu verstehen. Und
geworden, dass die daraus entsteeiner Gewaltsituagruppen. Von diesen zehn geplanIhnen die Frage beantworten: Weiß
henden Belastungen manchmal
tion/Gefahrensituaten Treffen finden zwei mit Superviich eigentlich, was ich wirklich will?
kaum noch wahrgenommen wertion konfrontiert wersion statt. Die Kosten für die SuperErst dann können Sie ein Gefühl
den. Die Gewöhnung an Begleiterden und muss damit
vision sind im Lehrgangsentgelt von
dafür entwickeln, wie Ihre komscheinungen wie Kopfschmerzen,
irgendwie umgehen.
2000,– € (keine Ermäßigung mögmende Partnerschaft aussehen soll, Es kann aber auch sein, dass wir
Schlafstörungen, allgemeine Unzulich) enthalten. Die Unterkunft und
worauf Sie achten wollen, wofür Sie andere Menschen in solch einer
friedenheit und Unruhe sowie EssVerpflegung während der Bildungsoffen sind.
störungen oder übermäßiger AlkoSituation erleben und unsicher sind,
urlaubswoche (zurzeit ca. 250,– €)
In diesem Workshop kommen Sie
holkonsum – um nur einige zu nenob und wie wir helfen können. Es
wird direkt an das Bildungshaus
Ihrer persönlichen Antwort näher
nen – lässt oft keinen Zusammengibt eine Reihe von Handlungsmöggezahlt. Ausführliche Informationen
und erhöhen damit die Chancen,
hang mehr zwischen Ursache und
lichkeiten, ohne sich selbst oder
über Inhalte und Termine (Kurs-Nr.:
einen Partner zu finden, der zu
Wirkung erkennen und ermöglicht
andere zu gefährden. Geschultes
D82600, Beginn: 9.11.2012) erhalten
Ihnen passt und der Ihnen gut tut.
damit auch keine Einflussnahme.
Personal der Polizei und MitarbeiSie unter www.vhs-wiesbaden.de
Also eine unerlässliche VoraussetIn diesem Bildungsurlaub werden
ter/innen verschiedener Wiesbadeoder auf Wunsch zugesandt (tel.
zung, Glück in der Partnerschaft zu
die Zusammenhänge von Stress,
ner Institutionen und der StadtverAnfrage unter 06 11-9 88 91 40).
ermöglichen.
Entspannung, Bewegung und
waltung vermitteln Ihnen das WisDie Dozentin ist Personzentrierte
Ernährung sowie Auswirkungen auf
sen über angemessenes Verhalten
Handwerk Humor
Beraterin (GWG) für Persönlichkeits- bei erkennbaren Gewaltsituatiodie Konzentrations- und LeistungsTherapeutischer Humor als
entwicklung und Coach.
fähigkeit im Job verdeutlicht. Darünen/Gefahrensituationen in der
D82500
9,33 Ustd. 55,– € Öffentlichkeit. Dieses Tagesseminar Ressource in der sozialen Arbeit
ber hinaus geht es um praktische
Bildungsurlaub
1 Tag, 1.12.2012
Bewältigungsmöglichkeiten von
stärkt Ihre eigene HandlungsfähigDieser Bildungsurlaub richtet sich
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
Stress am Arbeitsplatz, kurze Entkeit, aber auch Ihre HelferkompeIlse Eichler
tenz; es dient nicht der Selbstvertei- an Menschen in pflegenden, heilen- spannungsübungen für zwischenden und helfenden Berufsfeldern.
durch, Essgewohnheiten und das
digung.
Bewegungsverhalten sowie den
D82560
8,00 Ustd. Wissenschaftliche Studien haben
gezeigt: Therapeutischer Humor
Umgang mit Genussmitteln. Es wird
gebührenfrei
Die Lehrkräfte der vhs sind Expersteigert das Wohlbefinden, die
ein ganzheitlicher Ansatz gesund1 Tag, 22.9.2012
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Lebensfreude und Gesundheit von
heitsbewussten Verhaltens für
Sa, 9:30 – 16:30 Uhr
Sie verfügen über entsprechende
Einzelnen, sozialen Gruppen und in Berufstätige in Theorie und Praxis
Aus- und Weiterbildungen und
Institutionen.
vorgestellt.
nehmen regelmäßig an FortbilDie Weiterbildung vermittelt im the- D82620BU
40,00 Ustd. 210,– €
dungen teil. Auskunft über die
oretischen Bereich fundiertes Wis5 Tage, 8. – 12.10.2012
Qualifikation einzelner
sen zu Definition, Funktion, WirkMo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
Kursleiter/innen erhalten Sie auf
samkeit und Grundvoraussetzungen Eva Hauser-Bürklein, Wolfram Krug,
-IT¬DEM
Anfrage im zuständigen Fachfür die Anwendung von Humor im
+5,4524)#+%4
Claudia Roth
KOSTENLOS¬ZUR
bereich.
6OLKSHOCHSCHULE
Unterm Strich zähl ich!
Gibt es eine neue Gesellschaft der
Individualisten? Eine Generation
»Ich«?
Dieser Abend bietet die Möglichkeit
sich mit dem Thema Selbstverwirklichung, Egoismus, Selbstbewusstsein
und Narzissmus auseinander zu setzen. Es werden Unterschiede und
Abgrenzungsmöglichkeiten der verschiedenen Begriffe erörtert. Auch
die Selbstwahrnehmung in Bezug
auf die Frage nach dem eigenen Ich
wird nicht zu kurz kommen.
D82480
3,00 Ustd. 14,– €
1 Abend, 29.11.2012
Do, 19:00 – 21:15 Uhr
Wilma Fassmann
Weiterbildungen
im Gesundheitsbereich
Gesundheit und Natur
Weiterbildungen, Prävention und Gesundheitsbildung
Qualifizierung in der
Seniorenbetreuung
Helfende Hände, die wissen,
was sie tun!
Immer mehr ältere Menschen sind
auf andere angewiesen, um ihren
Alltag bewältigen zu können. Die
meisten von ihnen wünschen sich,
bis zuletzt in ihrer vertrauten Umgebung leben zu können – doch ohne
Unterstützung ist dies häufig nicht
möglich. Die bisher verfügbaren Hilfen sind entweder sehr teuer oder
unseriös bzw. illegal. Der Bedarf an
qualifizierten Helfer/-innen in diesem Bereich ist groß, das Angebot
bisher noch gering.
Die hier angebotene Qualifizierung
soll die Kursteilnehmer befähigen,
auf fachlich fundierter Basis Senioren zu betreuen.
Angesprochen sind Menschen, die
sich in der Altenhilfe etablieren wollen, aber nicht in den klassischen
Berufsfeldern der Alten- oder Krankenpflege tätig sein wollen oder
können. Vor Kursbeginn wird ein
persönliches Gespräch geführt, bei
dem über den Kurs informiert wird
und über Eignung und Neigung der
Interessierten entschieden wird.
Kursinhalte:
– Gerontologie (Altersforschung)
und Geriatrie (Altersmedizin)
– Kommunikation und Gesprächsführung (inkl. Grundlagenzertifikat
Integrative Validation)
– Umgang mit Verwirrtheit und
Demenz
– Umgang mit Verlusterfahrungen,
Tod und Sterben
– Beschäftigung und Aktivierung
(Gedächtnistraining, Gymnastik
etc.)
– Supervision und fachliche Begleitung der Hospitationen
– Grundkenntnisse in Pflege, Hauswirtschaft und Hygiene
– Überblick über altengerechtes
Wohnen und Hilfsmittel
– Erste Hilfe für Senioren (inkl. ASBBescheinigung)
– Einführung in relevante sozialrechtliche Themen (Betreuungsrecht, Grundsicherung, Pflegeversicherung u.a.)
– Rechtliche Grundlagen und Voraussetzungen für eine festangestellte oder selbständige Tätigkeit
Dieser Kurs erfüllt die Kriterien nach
§ 87b SGB XI ! Keine Ermäßigung!
Ratenzahlung möglich! (6 × 255,–)
plus € 5,– Bearbeitungsgebühr
Unterrichtstage: Mo – Fr,
9:00 – 13:00 Uhr (keine Ferien)
Praktikum: Mo – Fr,
24.9. – 22.10.2012 (100 UE)
D51930
200,00 Ustd. 1530,– €
ab 27.8.2012
Prävention
und Gesundheitsbildung
Die Veranstaltungsreihe »Sucht«
beschäftigt sich an vier Abenden
mit verschiedenen Suchtarten,
beleuchtet sie, grenzt sie ab und
zeigt Verläufe und Möglichkeiten
der Behandlung auf.
1. Abend
Voll zufrieden!?
Ein »guter Tag« beginnt mit einer
Tasse Kaffee und einer Zigarette,
endet nach dem Motto »der Tag
geht, Johnnie … kommt!« mit dem
entsprechenden Getränk und dem
verdienten Feierabendbier.
Zwischendurch, wenn die Leistung
nachlässt und man sich nicht mehr
so fit fühlt, wird ein Aufputschmittel
dem Körper schon zeigen, was er zu
leisten im Stande ist. Gut, dass wir
für alle Tageszeiten und Befindlichkeiten unsere Mittel haben, oder?
An diesem Abend, an dem wir uns
mit legalen Suchtmitteln beschäftigen, geht es genau um diese Frage.
Sie lernen die Grundlagen, Merkmale und Erscheinungsformen der
Suchtmittelabhängigkeit kennen
und zu unterscheiden, wo der
Genuss aufhört und die Sucht
beginnt. Hilfsmöglichkeiten werden
aufgezeigt.
In Kooperation mit der Fachambulanz für Suchtkranke des Caritasverbandes Wiesbaden-RheingauTaunus e. V.
D83030
3,00 Ustd. 10,– €
1 Abend, 12.11.2012
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Heinz Vallböhmer
2. Abend
Zocken, Shopping,
Internet
Exzessives Hobby oder schon Sucht?
Wer kennt das nicht: Der Tag war
anstrengend, mit dem Chef gab es
Streit, der/die Partner/in meckert
nur noch. Was liegt da näher als sich
am Abend etwas Nettes beim Shopping zu gönnen, sich mit einem
guten Essen zu verwöhnen oder
sich von den Problemen des Tages
im Internet abzulenken? Wer hat das
nicht schon einmal getan?
Was jedoch, wenn diese Verhaltensweisen überhand nehmen? Wenn
Essen zur Kompensation wird, Shopping die wichtigste Bewältigungsstrategie bei Stress?
An diesem Abend zum Thema Verhaltenssucht wollen wir uns mit
genau diesen Fragen beschäftigen.
Sie lernen die Grundlagen, Merkmale und Erscheinungsformen der
Verhaltenssucht kennen und zu
unterscheiden, wo das Hobby aufhört und die Sucht beginnt. Hilfsmöglichkeiten werden aufgezeigt.
In Kooperation mit der Fachberatung für Verhaltenssüchte des
Suchthilfezentrums Wiesbaden.
D83040
3,00 Ustd. 10,– €
1 Abend, 26.11.2012
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Katharina Hellenbart
3. Abend
Spiel, Spaß, Spannung …
Was mit »Mensch ärger dich nicht«
beginnt, kann vor dem Glücksspielautomaten enden.
Immer mehr Menschen spielen: Lotterie, Sportwetten, an Glücksspielautomaten, im Internet etc. Glücksspiele haben in unserer Gesellschaft
eine lange Tradition. Sie werden in
allen Bevölkerungsschichten als aufregendes Freizeitvergnügen mit
zuweilen sportlicher Herausforderung gesehen: Es hat so seinen Reiz,
die Millionen zu gewinnen, den Pott
zu knacken, seine Chance eins zu
einer Million zu nutzen.
Doch für viele hört der Spaß auf:
Dieser Themenabend verdeutlicht,
wie zunächst gesundes Spielverhalten in pathologisches Glücksspiel
übergehen kann. Daran anschließend werden Wege aus der Glücksspielsucht aufgezeigt.
In Kooperation mit der Fachambulanz für Suchtkranke des Caritasverbandes Wiesbaden-RheingauTaunus e. V.
E83050
3,00 Ustd. 10,– €
1 Abend, 18.3.2013
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Ulrike Kesternich
4. Abend
Vernetzt, verlinkt,
verloren?!
Ein Abend zum Thema Mediensucht
Die Neuen Medien sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Fast jeder nutzt wie selbstverständlich das Internet für die
Belange des täglichen Lebens, telefoniert mit dem Smartphone oder
pflegt seine Kontakte auf Facebook.
Was jedoch, wenn diese Mediennutzung überhand nimmt? Wenn ein
Leben ohne »online-sein« nicht
mehr möglich erscheint?
Wo liegt die Grenze zwischen einer
vernünftigen, gesunden Nutzung
Neuer Medien und wo beginnt die
Abhängigkeit, die Sucht? Und was
133
ist das überhaupt: Mediensucht?
Wer ist gefährdet, wer betroffen?
Mit all diesen Fragen wollen wir uns
am Themenabend zur Mediensucht
beschäftigen. Sie lernen die Grundlagen, Merkmale und Erscheinungsformen der Mediensucht kennen
und zu unterscheiden, wo gesunde
Nutzung aufhört und Sucht ihren
Anfang nimmt. Hilfsmöglichkeiten
werden aufgezeigt.
In Kooperation mit der Fachberatung für Verhaltenssüchte des
Suchthilfezentrums Wiesbaden.
E83060
3,00 Ustd. 10,– €
1 Abend, 8.4.2013
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Katharina Hellenbart
Schlank Denken –
Leichter Leben
Die Schlank-Denken-Methode integriert die Ergebnisse der neuesten
Hirnforschung und Erkenntnisse der
hypno-systemischen Psychologie
des 21. Jahrhunderts. Nicht die Willenskraft ist es, die die Veränderung
bewirkt, sondern die Integration von
unbewussten und bewussten Persönlichkeitsanteilen.
Dauerhaft Schlank-Sein ist eine
Frage des Denkens. Wer einseitig bei
der Nahrung ansetzt, muss letztlich
scheitern. »Abnehmen« wird in
erster Linie mit Verzicht und Entbehrung in Verbindung gebracht. Das
ist wenig motivierend. Die meisten
Diäten zielen auf Verhaltensänderung ab, beziehen aber das Denken
nicht mit ein. Die Folge ist der weithin bekannte Jojo-Effekt. Nach Entbehrung kommt die Belohnung. Lernen Sie die 10 SelbstcoachingMethoden: z. B. die Akzeptanz der
Seite Ihrer Persönlichkeit, die Nein
sagt zum Abnehmen (die hat sehr
gute Gründe). Lernen Sie, sich selbst
an die erste Stelle zu setzen! Das
Verleugnen der eigenen Bedürfnisse
und eine falsch verstandene Fürsorge für andere führen zu kurzfristiger Belohnung in Form von Essen
mit den entsprechenden Folgen.
Das Seminar vermittelt viele praktische Übungen, die Ihnen dabei helfen, Ihr Wunschgewicht zu erreichen
und dauerhaft zu halten.
Die Dozentin ist Psychotherapeutin
(HPG), Sprachwissenschaftlerin,
DVNLP-Lehrtrainerin, DVNLP-Lehrcoach und in weiteren psychotherapeutischen Verfahren ausgebildet.
D83100
12,00 Ustd. 65,– €
3 Abende, ab 3.12.2012
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
Anita Heyer
134
Gesundheit und Natur
Prävention und Gesundheitsbildung
Leistungsfähiger sein –
entspannter arbeiten
Stimmphysiologie nicht gerecht
werden. Heiserkeit, häufige Halsentzündungen, Kurzatmigkeit, ein flaStressbewältigung,
cher Stimmklang usw. können die
Bewegung und Ernährung
Folge sein.
Bildungsurlaub
D82620BU
40,00 Ustd. 210,– € Wahrnehmungs-, Klang und Sprechübungen helfen, Ihre sensorische
5 Tage, 8. – 12.10.2012
Kompetenz zu erweitern, d. h. Sie
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
lernen, Resonanz im Kopf und im
Eva Hauser-Bürklein, Wolfram Krug,
Körper zu spüren, Veränderungen
Claudia Roth
Nähere Informationen auf Seite 132. der Körperspannung, Varianten
Ihres Stimmklangs und mehr Mühelosigkeit wahrzunehmen. Dadurch
Die Kunst des Sehens
können Sie im Alltag Schritt für
Augenübungsabend
Schritt bewusster mit Ihrer Stimme
Um die Jahrhundertwende kamen
umgehen und Stimmschäden voramerikanische und deutsche Ärzte
beugen. Vorkenntnisse sind nicht
auf die Idee, die Sehkraft der Augen
erforderlich – etwas Neugier auf die
durch Übung und Entspannung zu
verschiedenen Seiten Ihrer Stimme
schulen und zu verbessern. Dieser
genügt.
Kurs wendet sich an diejenigen, die
Die Kursleiterin ist Stimmpädago– Vorsorge für ihre Augen
gin.
– Entspannung überlasteter Augen
Bitte bringen Sie bequeme Kleiim Alltag
dung, eine Decke und warme
– Erhaltung bzw. Steigerung der
Socken mit.
Sehfähigkeit
D83130
8,00 Ustd. 45,– €
erreichen wollen.
1 Wochenende
Kursprogramm: Informationen zu
Fr, 28.9.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Anatomie und Stoffwechsel der
Sa, 29.9.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Augen, Zusammenspiel zwischen
Susanne Schwarz
Augen, Gehirn und Seele. Praktische
Übungen für den Alltag zur ErfriPsychoneuroschung der Augen und des Körpers
sowie Übungen, die auf sanfte
immunologie
Weise die Sehgewohnheiten verän- Wie unser Denken und Fühlen
dern helfen.
unsere Biochemie beeinflusst
Bequeme Kleidung wird empfohlen. Wussten Sie, dass in Ihrem Körper
Buchtipps: Aldous Huxley: Die Kunst ca. 14.000 biochemische Abläufe
des Sehens, Piper TB; Dr. med. H. G.
verändert werden, wenn Sie von
Schmidt: So erhält die Natur die
dem Gefühl des Ärgers auf das
Sehkraft, Hädecke TB
Gefühl der Freude »umschalten«?
D83110
2,67 Ustd. 12,– € Seit der Entdeckung des Opiatre1 Abend, 6.11.2012
zeptors durch die NeurowissenDi, 18:45 – 20:45 Uhr
schaftlerin Candace Pert und den
Karl-Heinz Kollert
Erkenntnissen des Zellbiologen
Bruce H. Lipton ist deutlich geworden, welchen Einfluss unser Denken
Cholesterinbewusst
und Fühlen auf unseren Körper, auf
kochen, backen und
jede einzelne Zelle, hat. Unsere
genießen
Gedanken und Gefühle beeinflussen
D80635
12,00 Ustd. 83,– € unsere Gesundheit und HeilungsKüche&Co im Europaviertel
prozesse. In der Krebstherapie wird
3 Abende, ab 7.11.2012
dieses Wissen heute bereits in vielen
Mi, 18:00 – 21:00 Uhr
Kliniken und Therapien angewandt.
Gabriele Müller
Doch auch jeder von uns kann
Nähere Informationen auf Seite 125. etwas für seine Gesunderhaltung
tun.
Mehr über die faszinierende Welt
Die vitale Stimme
Der Ursprung aller unserer Laute, ob der Psychoneuroimmunologie und
gesungene, gesprochene, geseufzte über die »Moleküle der Gefühle«
erfahren Sie an diesem Abend.
oder gelachte, ist der Kehlkopf. Die
3,33 Ustd. 13,– €
Stimme ist mit dem gesamten Orga- D83150
nismus verbunden und reagiert auf 1 Abend, 26.11.2012
Mo, 19:00 – 21:30 Uhr
Störungen wie z. B. Zeit- oder LeisCäcilia Brendel
tungsdruck. Oft sind es auch
Sprechgewohnheiten, die der
eMotions
Klopfakupressur
Gefühle und ihre
psychosomatische Dynamik
Im Verständnis der Traditionellen
Chinesischen Medizin sind Gefühle
mit ihrer Zuordnung zu Organen,
Elementen, Energiequalitäten,
Bewusstseinsfunktionen und Persönlichkeitsmerkmalen in einem
dynamischen Kreislauf untereinander verbunden. Als innere krankheitsauslösende Faktoren kommt
ihnen besondere Bedeutung zu.
Was hat denn meine Traurigkeit mit
der Lunge, meine Wut mit der Leber,
meine Angst und Unsicherheit mit
den Nieren, mein Grübeln und
meine Unkonzentriertheit mit der
Milz, meine Ungeduld und meine
Unruhe mit dem Herz zu tun?
Gefühle sind immer ein Fingerzeig
nach innen und ein Schlüssel zu
Gesundheit und Lebenskraft, wenn
wir ihre positive Kraft nutzen können.
Qigong, Meditation, Analytische
Bioenergetik n. A. Lowen – eine Vielzahl von Übungen begleiten uns bei
unserer behutsamen Forschungsreise durch unsere Körpergeschichte. Ob Körperausdruck, Körperhaltung und Körperstruktur,
Atem- und Energiefluss oder
Stimme – durch Wahrnehmen,
Zuwenden und Tun können wir
Hintergründe psychosomatischer
Reaktionsweisen verstehen und
Möglichkeiten der Selbstregulation
für einen entspannten und lebendigen Umgang mit Gefühlen finden.
Die Dozentin arbeitet als Heilpraktikerin (Psychotherapie) mit Schwerpunkt körperorientierte Verfahren.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung,
dicke Socken, ein Meditations-/
Kopfkissen und eine Decke mit.
Einführung in die Klopfakupressur (EFT und andere Methoden)
bei emotional belastenden
Situationen
Wir alle kennen Situationen, in
denen uns negative Gedanken,
belastende Gefühle oder einfach
nur »der Stress« hindern unser
gewünschtes Ziel zu erreichen. Wir
sind dann geistig, aber auch körperlich wie blockiert und wissen nicht
mehr ein noch aus. In diesem Seminar wird Ihnen eine hilfreiche, einfache und leicht verständliche
Methode vorgestellt, die Sie praktisch überall und zu fast jeder Zeit
anwenden können. Die Methode
kann helfen, das körpereigene Energiesystem ins Gleichgewicht zu bringen, positive Ressourcen in belastenden Situationen zu aktivieren,
Blockaden zu lösen und somit die
eigenen Ziele gelöst und frei zu
erreichen. In diesem Kurs lernen Sie
unter anderem die vierzehn Hauptmeridiane kennen, die in der energetischen Psychologie als Klopfpunkte eingesetzt werden. In vielen
praktischen Übungen lernen Sie
weiterhin, emotional belastende
Situationen zu erkennen und diese
mit Hilfe der Klopfakupressur erfolgreich zu lösen.
C83195
8,00 Ustd. 43,– €
2 Abende, ab 18.6.2012
Mo, 18:00 – 21:00 Uhr
Anita Heyer
D83200
8,00 Ustd. 43,– €
1 Tag, 1.12.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Anita Heyer
Den Stress wegtanzen
Tanzen macht Spaß, entspannt und
der Kopf wird wieder frei.
Trauer im Fluss?
Dieser Tag dient der StressverringeDiese Fragestellung begleitet uns
rung durch achtsame und dynamials Schwerpunkt durch das Seminar. sche Ansätze aus Tanz und Therapie.
D83170
9,33 Ustd. 45,– € Das Herausfinden persönlich hilfrei1 Tag, 10.11.2012
cher Möglichkeiten über Bewegung
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
ermöglicht, ruhiger, gelassener und
Gabriele Sieberock
präsenter zu sein. Erste Strategien
für die Übertragung in den Alltag
Angst – wenn die Nieren
können gemeinsam entwickelt werdas Entsetzen packt.
den.
Dieses Thema begleitet uns als
Bitte bequeme Kleidung und
Schwerpunkt durch das Seminar.
E83175
13,33 Ustd. 64,– € warme, rutschfeste Socken oder Hallenturnschuhe mitbringen.
1 Wochenende
E83210
8,00 Ustd. 46,– €
Fr, 25.1.2013, 18:00 – 21:00 Uhr
1 Tag, 19.1.2013,
Sa, 26.1.2013, 10:00 – 18:00 Uhr
Pause 12:30 – 14:00 Uhr
Gabriele Sieberock
Sa, 9:30 – 17:00 Uhr
Claudia Ottmann
Gesundheit und Natur
Prävention und Gesundheitsbildung, Erkrankungen und Heilmethoden
Gesunder Schlaf
3. Erste Hilfe in Notfällen
Die Teilnahme an diesem Kurs setzt
den Besuch des Einführungsabends
voraus, da dieser Kurs auf dem
ersten Abend aufbaut. Anderenfalls
ist ein gutes Grundlagenverständnis
der homöopathischen Heilgesetze
und deren Anwendung erforderlich.
An diesem Abend werden die
homöopathischen Mittel vorgestellt,
die in akuten Notfällen verwendet
werden: bei allerlei Verletzungen,
Verbrennungen, Hexenschuss,
Schock, Insektenbisse/-stiche, Vergiftungen, auf Reisen – für Kinder
wie Erwachsene.
E83530
3,33 Ustd. 14,– €
1 Abend, 4.3.2013
Mo, 19:00 – 21:30 Uhr
Erkrankungen
D82300
3,00 Ustd. 14,– € und Heilmethoden
1 Abend, 19.11.2012
Klassische Homöopathie
Mo, 19:00 – 21:15 Uhr
Seminarreihe mit Heilpraktikerin
Wolfram Krug
Inga Wagner, Qualifizierte HomöNähere Informationen auf Seite 131.
opathin des BKHD und SHZ.
Das Wahrnehmen des
Cranio-Sacral-Rhythmus
Dr. Schüßler Salze
Salze des Lebens
Laut Dr. Schüßler ist Gesundheit das
quantitative Gleichgewicht einzelner Mineralsalze. 12 Salze sind es, die
unsere Hormone und Stoffwechselvorgänge, Gemüt und Seele beeinflussen. Doch was passiert, wenn
sich unser Salzhaushalt im Ungleichgewicht befindet? Wie beuge ich
dem vor? Wie wirken die Salze? Welches Salz nehme ich bei Erkältungen, welches bei Fieber? Welches
wirkt vorbeugend u. a. bei Alterungsprozessen, Bindegewebsschwächen oder Hautkrankheiten?
Und wer war überhaupt Dr. Schüßler?
Antworten auf diese Fragen, Tipps
und Tricks erhalten Sie an diesen
Abenden. Aufgrund ihrer Eigenschaften – sanft, wirkungsvoll und
risikofrei – sind Dr. Schüßler Salze
ideal zur Selbstbehandlung.
D83560
6,67 Ustd. 26,– €
2 Abende, ab 29.10.2012
Mo, 19:00 – 21:30 Uhr
Cäcilia Brendel
Intakter Darm,
intakte Gesundheit
Der Darm ist die Grundlage unserer
Lebenskraft und damit auch unserer
Gesundheit. 80 % unseres Immunsystems befindet sich in den Wänden des Dünn- und Dickdarms.
Kommt es zu einer Störung im
Darmsystem, kann sich der Körper
mit vielen unterschiedlichen Krankheitszeichen dagegen wehren:
– Verdauungsstörungen
– Abwehrschwäche
– Allergien
– Kopfschmerzen und Migräne
– chronischen Infekten
– Hauterkrankungen
– psychischen Störungen
Der Abend vermittelt ausführliche
Informationen zu Krankheitsbildern,
Ursachen und Therapiemöglichkeiten aus naturheilkundlicher Sicht.
D83600
3,00 Ustd. 13,– €
1 Abend, 30.10.2012
Di, 19:00 – 21:15 Uhr
Manuela Hildebrandt
Wenn der Darm trotzt
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Sie wurden mit der Diagnose Reizdarm vertröstet oder mit dem Satz
»Damit müssen Sie leben« nach
Hause geschickt? Sie fühlen sich
müde und energielos trotz gesunder Ernährung? Sie vertragen
bestimmte Nahrungsmittel und
dann wieder nicht? Das Wissen um
bestimmte natürliche Inhaltstoffe
(Lactose, Fructose, Sorbit) in Nahrungsmitteln und deren Wirkung im
Körper kann Licht ins Dunkel bringen. Welche Möglichkeiten zur
Überprüfung zur Verfügung stehen,
und was Sie selbst zur Verbesserung
Ihres Wohlbefindens tun können,
erfahren Sie in diesem Seminar.
D83610
3,00 Ustd. 13,– €
1 Abend, 5.12.2012
Mi, 19:00 – 21:15 Uhr
Dr. Astrid Gerstemeier
).!&)&$*")!*+(!"#'(-")
)
($%%))*(
")%
& * &')!$(/% !#)*1(+% % %($)!,(%&(
()!1'+% )/+)*0%
Anzeige
1. Einführung
und Grundsätzliches
Klassische
Homöopathie ist eine
Zwischen Schädel (Cranio) und
Kreuzbein (Sacral) wiegt rhythmisch Heilkunst, die bei sämtlichen akuten
und sanft der »Atem des Lebens«. Ist und chronischen Erkrankungen ihre
heilende Wirkung zeigt, ob akute
der »Atem des Lebens« in seinem
Infekte, Schmerzzustände, entzündfreien Ausdruck behindert, können
liche, degenerative oder autoageine Vielzahl von Beschwerden aufgressive Erkrankungen, Endometreten. Eine Reihe von Übungen
kann Sie darin unterstützen, sich auf triose, Kinderlosigkeit oder psychosomatische Störungen.
den cranio-sacralen Rhythmus einDie Homöopathie sieht alle Sympzustimmen:
tome/Krankheitszeichen als
– bewusste Wahrnehmung der
Anstrengungen der Lebenskraft, das
Rhythmen des Körpers:
geschwächte oder verlorene GleichHerzschlag – Atem
– über eine Reihe von »Lauschstatio- gewicht wiederherzustellen. Darum
nen« Kontakt mit unseren Körper- therapiert die Klass. Homöopathie
teilen aufnehmen und den Rhyth- nicht die Symptome, sondern
behandelt den Menschen mit seimus spüren
nen individuellen Krankheitsäuße– den cranio-sacralen subtilen Puls
rungen und wirkt stärkend auf seine
fühlen, der den ganzen Körper
Lebenskraft ein. Dadurch verschwinbeeinflusst.
Der Körper und unser Wesen gewin- det oder verringert sich die
nen eine neue Freiheit und tiefe Ent- Beschwerde als natürliche Folgeerscheinung.
spannung.
An diesem Abend erhalten Sie auch
Bitte warme Socken mitbringen.
D83400
8,00 Ustd. 40,– € einen Einblick in die Heilmethode
der Klassischen Homöopathie, die
1 Tag, 3.11.2012
Gesetzmäßigkeiten der Heilung und
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
der Unterdrückung. Sie erfahren, wie
Karin Gilch
homöopathische Mittel laut S. Hahnemann hergestellt werden, welche
Beckenbodentraining
Potenzen es gibt, wie und wo diese
Ein schwacher Beckenboden kann
eingesetzt werden, wie die ArzneiStörungen verursachen, die die
kräfte auf den Menschen wirken und
Betroffenen sehr belasten:
wie Sie den Verlauf richtig beurteilen
– Senkung von Gebärmutter und
und evtl. korrigieren können.
Blase
E83510
3,33 Ustd. 14,– €
– unfreiwilliger Harnabgang (Inkon- 1 Abend, 18.2.2013
tinenz)
Mo, 19:00 – 21:30 Uhr
– Einschränkung der sexuellen Emp2. Erkältung, Grippe & Co.
findung
Die Teilnahme an diesem Kurs setzt
Inhalte dieses Kompaktkurses sind:
– Anatomie und Funktionsweise der den Besuch des Einführungsabends
voraus, da dieser Kurs auf dem
Beckenbodenmuskulatur
ersten Abend aufbaut. Anderenfalls
– Möglichkeiten zur Entlastung des
ist ein gutes Grundlagenverständnis
Beckenbodens im Alltag
– Kräftigungsübungen unter beson- der homöopathischen Heilgesetze
und deren Anwendung erforderlich.
derer Berücksichtigung der
An diesem Abend werden die typiAtmung
schen homöopathischen Mittel vor– Entspannung
gestellt, die bei der Behandlung von
Bitte bringen Sie ein Handtuch,
Erkältungskrankheiten, grippalen
warme, bequeme Kleidung und
Infekten, Husten und Halsentzündicke Socken mit.
D83410
8,00 Ustd. 38,– € dungen verwendet werden – zur
Anwendung bei Kindern und
2 Wochenenden,
Erwachsenen.
1./2.12. und 8./9.12.2012
E83520
3,33 Ustd. 14,– €
Sa + So, 10:00 – 11:30 Uhr
1
Abend,
25.2.2013
Elke Bauer
Mo, 19:00 – 21:30 Uhr
135
' "(
% '
#! '&
&$
#&%
$"#(!&%( (*&%#"%
136
Gesundheit und Natur
Erkrankungen und Heilmethoden
Die Blutegeltherapie
Ein traditionelles Heilmittel
in der modernen Humanmedizin
Der Blutegel ist eine biologische
Apotheke mit einer Reihe von Wirkstoffen, die auch in Arzneimitteln
der Schulmedizin zum Einsatz kommen. Die natürliche Wirkstoffkombination des Blutegels ist jedoch einzigartig.
Sie wirkt entzündungshemmend,
antibakteriell, schmerzlindernd,
gerinnungshemmend und hilft bei
einer Vielzahl von Erkrankungen mit
Durchblutungsstörungen (z. B.
Krampfadern) oder schmerzhaften
Entzündungen in den Gelenken (z.
B. Kniearthrosen) oder im Rückenbereich.
Bei welchen Erkrankungen ist eine
solche Therapie angezeigt? Wie ist
der Ablauf einer Blutegelbehandlung? Gibt es Kontraindikationen?
Welche weiteren therapeutischen
Effekte gibt es?
Antworten auf diese und auf die von
Ihnen gestellten Fragen erhalten Sie
an diesem Abend.
Die Referentin ist Krankenschwester
und Heilpraktikerin.
D83650
2,67 Ustd. 13,– €
1 Abend, 30.10.2012
Di, 18:00 – 20:00 Uhr
Gabriele Müller
Selbsthilfe
mit der Dorntherapie
Es gibt viele Ursachen, die dazu führen können, dass Gelenke oder die
einzelnen Wirbel aus ihrer optimalen Stellung herausrutschen, sich
verkanten, verdrehen. Das kann u. a.
zu Beinlängendifferenzen, Blockierungen, Verspannungen, Schmerzzuständen, aber auch zu Bandscheibenvorwölbungen (Protrusion) bzw.
Bandscheibenvorfällen (Prolaps)
führen.
Mit Hilfe der Dorn-Therapie können
Gelenke sowie blockierte Wirbel
wieder eingerichtet, Beinlängendifferenzen, u. U. sogar Skoliosen korrigiert werden.
In diesem Workshop werden theoretische sowie praktische Kenntnisse
vermittelt, wie Sie mit dem Selbsthilfe-Programm der Dorntherapie
die Beschwerden zumindest positiv
beeinflussen können. Es werden
Teilnehmerunterlagen zur Verfügung gestellt, die Ihnen die Umsetzung im Alltag erleichtern helfen.
Bitte bequeme Kleidung und ein
Handtuch mitbringen. Für Teilnehmerunterlagen und Materialien
zusätzlich 2,– Euro pro Person bitte
direkt an die Dozentin zahlen.
D83690
6,00 Ustd. 32,– €
1 Tag, 24.11.2012
Sa, 10:00 – 15:00 Uhr
Andrea Brodersen
Schmerzfrei
durch Zilgrei®
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Kombinierte Atmungsund Haltungstherapie
Zilgrei® ist eine sehr wirkungsvolle
Selbsthilfemethode zur Schmerzlinderung und zur besseren Beweglichkeit, die ohne besondere Voraussetzungen erlernbar ist. Sie kann in
jedem Alter mit Rücksicht auf die
momentane Bewegungseinschränkung und Schmerzen angewendet
werden.
Das Wirkungsspektrum von Zilgrei®
umfasst u. a. Einschränkungen des
gesamten Bewegungsapparates
und hilft besonders gut bei:
– Rückenschmerzen
– Beschwerden im Lenden-, Brustund Nackenbereich
– Gelenkschmerzen in Knie, Hüfte,
Schultern und Armen
– Muskelverspannungen
– Kopfschmerzen und Migräne
– Stressfolgen (Nervosität, Schlaflosigkeit, Verdauungsbeschwerden)
– Kreislauf- und Durchblutungsstörungen
– Atembeschwerden.
Bitte bequeme Kleidung, Socken,
Decke, Nackenkissen, Schreibutensilien, Getränke und Imbiss mitbringen.
D83700
10,00 Ustd. 59,– €
1 Tag, 24.11.2012
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
Heidi Ninomiya-Rehm
Regulierung geschieht über Energiepunkte. Durch die sanfte Berührung lernt der Körper ganz mühelos
und ohne Worte, wie er diesen heilsamen Zustand erreichen kann.
Hände an zwei Energiepunkten
anlegen (das nennt man Strömen)
und geschehen lassen.
D83740
20,00 Ustd. 65,– €
10 Vormittage, ab 11.9.2012
Di, 10:30 – 12:00 Uhr
Karin Gilch
Chinesische Medizin
2000 Jahre alte Heilkunst
aus dem Reich der Mitte
In der chinesischen Medizin wird
Akupressur
der Mensch ganzheitlich betrachtet.
Mit Akupressur können Sie sich bei
Schmerzen selbst behandeln. Scha- Die chinesische Diagnostik stützt
sich auf ein ausführliches Gespräch,
den kann man sich dabei nicht, so
die Zungen- und die Pulsdiagnose.
dass ein Versuch immer lohnt. An
Neben einer theoretischen Einfühdiesem Abend werden häufig verrung werden verschiedene Übungswendete Punkte für folgende Stöpraktiken (Qi Gong, Tai Chi, Schröpfrungen demonstriert und geübt:
massage, Akupressur) vorgestellt,
Bauch-, Kopf-, Nacken- und Regeldie bei Verspannungen und Schmerschmerzen sowie Erkältung. Mit
einem kleinen Merkzettel ausgestat- zen im Bewegungsapparat hilfreich
tet können Sie die Behandlungen zu sind. Es bleibt Zeit für Fragen und
zur Diskussion. Ein Kursskript wird
Hause bei Bedarf durchführen.
D83725
2,00 Ustd. 10,– € mitgegeben.
C83780
2,00 Ustd. 10,– €
Villa Schnitzler
Villa Schnitzler
1 Abend, 21.11.2012
1 Abend, 13.6.2012
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Dr. med. Wolfgang Scherpf
Dr. med. Wolfgang Scherpf
Hypnose
Hokuspokus, Scharlatanerie
oder seriöse Heilmethode?
D82150
2,67 Ustd. 13,– €
1 Abend, 1.11.2012
Do, 19:00 – 21:00 Uhr
Verena Herbertz
Nähere Informationen auf Seite 129.
Jin Shin Jyutsu®
Japanisches Heilströmen
für Fortgeschrittene
Wie alle ganzheitlichen Heilkünste
geht Jin Shin Jyutsu davon aus, dass
Körper, Geist und Seele eine Einheit
bilden. Jedes Unwohlsein, jeder
Schmerz hat auch einen psychischen Aspekt. Jin Shin Jyutsu hilft
dabei, diese Zusammenhänge zu
sehen, Erkenntnisse über uns selbst
zu gewinnen und dieses Wissen
umzusetzen. Deshalb ist diese Heilkunst Physiologie, Psychologie und
Philosophie zugleich.
Feuergläser
Schröpfen für den Hausgebrauch
Schröpfen als Hausmittel ist in vielen Kulturen verbreitet. Bei uns ist
das Wissen über diese einfache
Technik leider verloren gegangen.
Zeit, wieder ein bisschen über die
Anwendung zu lernen. Nach diesem
Praxisseminar können Sie Schröpfgläser bei Erkältungen und Muskelverspannungen anwenden. Auch
eine wohltuende Schröpfmassage
können Sie durchführen. Material
zum Üben wird gestellt. Am besten
melden Sie sich mit einem Partner
an und bringen eine Decke mit.
D83800
2,00 Ustd. 10,– €
Villa Schnitzler
1 Abend, 31.10.2012
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
Dr. med. Wolfgang Scherpf
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Gesundheit und Natur
Entspannung und Körpererfahrung
Wellness-Oase
137
sern. Eingesetzt werden Bewegungen, Dehnungen, Druckpunkte und
Stimme, mit denen der ursprüngliKostenerstattung für Prävenche Atemrhythmus wieder erlebt
tionskurse nach § 20 SGB V
werden kann. Der Kursleiter ist
Die Teilnahme an ausgewählten
Atemtherapeut und Heilpraktiker.
Präventionskursen in den BereiArbeitsgrundlage: Methoden Midchen Bewegung, Ernährung,
D85805
5,33 Ustd. 65,– €
dendorf und Glaser.
Stressbewältigung/Entspannung
Das Badhaus im Radisson Blu
Bitte bequeme Kleidung, dicke
und Suchtmittelkonsum
1 Nachmittag, 7.11.2012
Socken und eine Decke mitbringen.
kann unter bestimmten VoraussetMi, 11:00 – 15:00 Uhr
D84060
14,00 Ustd. 59,– €
zungen von Ihrer Krankenkasse
Rudi Ludgen
1 Wochenende
gefördert werden. Ihre KrankenNähere Informationen auf Seite 144.
Fr, 16.11.2012, 18:00 – 21:30 Uhr
kasse entscheidet, ob der von
Sa, 17.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
Ihnen gewählte Kurs bezuschusst
Burnout – Burn light
Wilhelm Porzelt
wird. Wenden Sie sich bitte
Wieder Atem schöpfen
vor Kursbeginn zur Klärung der
Burnout: Die Balance zwischen
Atem und Meditation
Kostenübernahme an Ihre KranBeruf oder anderen Verpflichtungen
Meditation ist ein Erkennen dessen,
kenkasse.
einerseits und den sozialen Beziewas wir jenseits von Denken und
Abendseminar
hungen, dem eigenen WohlbefinBitte beachten Sie: Wenn bei
Handeln sind. Um das zu entdecken,
Zunächst erlernen wir das Gewahrden sowie dem Lebenssinn geht
Ihnen gesundheitliche Einschränwerden einige Techniken geübt, bei
sein unseres Körpers, in Ruhe und in verloren, der Dauerstress beginnt.
kungen vorliegen, besprechen Sie
denen die Achtsamkeit auf den
Bewegung. Danach beschäftigen
Soweit muss es nicht kommen! Entbitte vor Kursbuchung mit Ihrem
Atem entwickelt wird. Das führt zu
wir uns mit achtsamer Atembetrach- spannungs-, Körper- und AtemArzt, ob eine Teilnahme für Sie
mehr Ruhe und Gelassenheit,
tung.
übungen führen raus aus der Stressgeeignet ist. Sie können zusätzlich
Freude und Wohlbefinden. Es wechBitte bequeme Kleidung und evtl.
Spirale. Wieder Bei-sich-sein, innerim Fachbereich anrufen (Telefon
seln stille Sitz-, Bewegungs- und
eine Decke mitbringen.
lich zwei Schritte zurückgehen, um
06 11 – 9 88 91 40). Wir klären gerne
D84020
10,00 Ustd. 53,– € selbstbestimmt und flexibler in pro- Stimm-Meditationstechniken ab, die
kursspezifische Voraussetzungen
zum Teil mit Musik untermalt wer5 Abende, ab 1.11.2012
blematischen Situationen zu reagiemit Ihnen ab.
den.
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
ren, das sind die Ziele.
Wenn Sie sich ein fortlaufendes
Der Kursleiter ist Atemtherapeut
Petra von Kries
Die Dozentin ist Therapeutin in
Kursprogramm anschauen wollen,
und Heilpraktiker.
psychosomatischer Atem- und
bevor Sie es buchen, rufen Sie
Bitte bequeme Kleidung, dicke
Bewegungstherapie.
Die Feldenkrais®bitte ebenfalls im Fachbereich an.
Socken und eine Decke mitbringen.
Bitte bequeme Kleidung, Decke und
Wir vereinbaren mit Ihnen – wenn
Methode
E84070
14,00 Ustd. 59,– €
Socken mitbringen.
möglich – eine Probestunde zu
Bewusstheit durch Bewegung
1 Wochenende
13,33 Ustd. 55,– €
einem Kostenbeitrag von 5,– €.
Bei der Entwicklung seiner Methode D84050
Fr, 18.1.2013, 18:00 – 21:30 Uhr
8 Abende, ab 29.10.2012
Weitere Kurse zur Stressbewältiging Moshe Feldenkrais davon aus,
Sa, 19.1.2013, 10:00 – 18:00 Uhr
Mo, 18:30 – 19:45 Uhr
gung siehe Seite 134
dass die Verbesserung der BeweWilhelm Porzelt
Hanne Engelhardt
gung der leichteste und beste Weg
Wege zur Ruhe
ist, die Lebensqualität zu heben.
Mantra und Meditation
Die Gruppenstunden bestehen aus
Stress weg
Ein Mantra (»Denkwerkzeug«) ist
Achtsamkeit im Alltag
verbal vermittelten Übungen. Diese durch richtiges Atmen
eine Klangformel, die den Geist in
Achtsamkeit ist die Übersetzung des sind anstrengungslos, denn der
Die Atemarbeit ist angezeigt bei
eine höhere Schwingungsebene
Sanskrit-Wortes smriti, das
Schwerpunkt liegt im aufmerksavielfältigen psychosomatischen und versetzen und auf Dauer von negatiursprünglich vor allem Gedächtnis
men Wahrnehmen und nicht in der
funktionellen Störungen innerer
ven Denkmustern befreien kann.
und Erinnerung bedeutet. Die
Bewegung als Leistung. Die LektioOrgane und des Bewegungsappara- Meditation soll uns helfen, unsere
erweiterte Bedeutung entspringt
nen bilden den sicheren Rahmen
tes (z. B. Rückenschmerzen, Herzwahre Natur zu erkennen, näher zu
der Erfahrung, dass wir vor allem die beim Entdecken von BewegungsKreislauf-Erkrankungen, rheumatiuns selbst zu gelangen. Beides komMomente im Gedächtnis, in lebendi- mustern. Spielerisch werden vorsche Krankheiten, Erschöpfungszubiniert kann sehr machtvoll unseren
ger Erinnerung behalten, in denen
handene Möglichkeiten erleichtert
stände, Stress, Schlafstörungen, Ner- Alltag verändern, wenn wir das wolwir vollkommen lebendig sind, in
und Alternativen geschaffen.
vosität, Depressionen, Ängste).
len.
denen sich Herz und Geist öffnen –
Diese durch und durch angenehEin freier Atem mobilisiert die
In diesem Workshop werden einige
für die Intensität des Augenblicks.
men Übungen können von MenSelbstheilungskräfte des Körpers. Er Mantren aus dem Yoga und
Achtsamkeit meint also nicht verschen jeden Alters und beinahe in
macht blockierte Energien nutzbar,
Buddhismus sowie Grundtechniken
krampfte Selbstkontrolle, sondern
jeder körperlichen Verfassung ausund ein positives Körpergefühl stellt der Meditation vorgestellt und
ist die Akzeptanz dessen was
geführt werden.
sich ein. Innere Ruhe und mehr
geübt. Das Ganze wird aufgelockert
geschieht, während es geschieht.
Bitte warme, bequeme Kleidung,
Freude im Alltag sind die Folge.
durch sanfte Yogaübungen und
Die Dozentin ist Fachtherapeutin für Wollsocken, Kissen und eine Decke
In keiner sonstigen Organfunktion
abgerundet durch gemeinsames
Körperpsychotherapie (DGK) und
mitbringen.
sind mentale, psychische und körMantrasingen.
praktiziert seit vielen Jahren buddD84030
8,00 Ustd. 40,– € perliche Prozesse so eng miteinanD84080
4,67 Ustd. 23,– €
histische Achtsamkeitsmeditation.
1 Wochenende
der verbunden wie im bewusst
1 Tag, 16.12.2012
Sa, 1.12.2012, 15:00 – 18:00 Uhr
Tagesseminar
erfahrenen Atmen. Wollen Sie diese So, 10:00 – 13:30 Uhr
Wir beginnen mit der Einübung des So, 2.12.2012, 11:00 – 14:00 Uhr
Kräfte für sich nutzen? Sie lernen an Ursula Owens
Doris Dohse
achtsamen Dialogs. Im Anschluss
diesem Wochenende durch eigendaran wenden wir uns mit Gewahrständiges Üben Ihre persönliche
sein unserem Körper zu. Das MittagAtem-, d. h. Lebensweise zu verbesEntspannung
und Körpererfahrung
essen nehmen wir schweigend und
in achtsamer Haltung ein. Am Nachmittag beschäftigen wir uns mit
Atemmeditation und einem Bewegungsritual. Alle Methoden sind einfach zu erlernen und lassen sich mit
etwas Übung mühelos in den Alltag
integrieren.
Zur Vertiefung eignet sich auch Kurs
D84020.
Bitte für das Essen ein »LunchPaket« mitbringen, außerdem
bequeme Kleidung, Decke und ein
Kissen.
D84010
8,67 Ustd. 45,– €
1 Tag, 6.10.2012
Sa, 10:00 – 16:30 Uhr
Petra von Kries
D85800
5,33 Ustd. 65,– €
Das Badhaus im Radisson Blu
1 Vormittag, 7.11.2012
Mi, 9:00 – 13:00 Uhr
Rudi Ludgen
138
Gesundheit und Natur
Entspannung und Körpererfahrung
Buddhistische
Meditation
Wenn Sie sich mehr Frieden im
Umgang mit sich selbst und anderen wünschen, gelassener handeln
wollen, statt ungeduldig zu reagieren, ist die Meditation ein guter
Weg, um mehr Ruhe in Ihr Leben zu
bringen und Sie bei der Bewältigung von Stress zu unterstützen.
Der Aufbau positiver Emotionen fördert Ihre persönliche Weiterentwicklung.
Es werden zwei grundlegende Meditationstechniken vermittelt; begleitende Gespräche binden die Praxis
ein in die Lehre Buddhas.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, Socken und Decke mit.
D84110
16,00 Ustd. 65,– €
6 Abende, ab 6.11.2012
Di, 19:00 – 21:00 Uhr
Ulla Reiss
Vier Entspannungsmethoden
stellen sich vor
Das Seminar wendet sich an alle, die
noch auf der Suche nach ihrer individuellen Entspannungsmethode
sind. Hier werden Tai Chi Chuan, Qi
Gong, Yoga und Autogenes Training
vorgestellt. Alle vier Methoden vermitteln Entspannung und Ausgeglichenheit und helfen so dem Menschen, zu seiner »eigenen Mitte«
zurückzufinden.
Die in diesem Seminar vorgestellten
Bewegungs- und Atemübungen
unterstützen Sie dabei herauszufinden, ob Sie ein Mensch sind, der
nach dem Sprichwort handeln
könnte »In der Ruhe liegt die Kraft«
oder ob Sie eher über die Bewegung
zur Ruhe gelangen. Außerdem werden Sie Einblicke in die chinesische
Philosophie (Tai Chi Chuan und Qi
Gong), die indische Philosophie
(Yoga) und die Grundgedanken, die
dem Autogenen Training zugrunde
liegen, bekommen.
Bitte bequeme Kleidung, Wollsocken und eine Decke mitbringen
Autogenes Training und
Progressive Muskelentspannung
Autogenes Training
Progressive
Muskelentspannung
50plus
Die progressive Muskelentspannung
ist eine einfach zu erlernende und
wirksame Entspannungsmethode
zum gezielten Stressabbau. Das Wirkungsprinzip beruht auf der bewussten Anspannung und Entspannung
einzelner Muskelgruppen. Das Verfahren ist leicht erlernbar und bringt
im Vergleich mit anderen Methoden
oft schnellere Erfolge. Die tiefe körperliche und psychische Entspannung tritt rascher ein und erhöht so
die Motivation zum Üben. Sie lernen
Ihre Entspannung gut zu spüren, um
so den ganzen Körper zur Ruhe führen zu können. Effektive Kurzübungen runden das Entspannungsprogramm ab. Diese Methode ist
besonders bei Schlafstörungen, Nervosität sowie Kopf- und RückenD84210
16,00 Ustd. 65,– € schmerzen einsetzbar.
8 Abende, ab 1.11.2012
Die Dozentin ist EntspannungspäDie Fünf Tibeter
Do, 18:15 – 19:45 Uhr
dagogin.
Die Riten der »Fünf Tibeter« sind
Christa Löber
Bitte warme, bequeme Kleidung
Dehnübungen entlang den Energieund warme Socken mitbringen.
bahnen des Körpers. Sie bringen
Progressive
D84245
13,33 Ustd. 55,– €
unsere Körperenergien wieder ins
Muskelentspannung
8 Vormittage, ab 30.10.2012
Gleichgewicht und sind damit vitaliFerienkurs
nach Dr. E. Jacobson
Di, 11:00 – 12:15 Uhr
sierend und Stress abbauend. Die
D84165
8,00 Ustd. 28,– € Die progressive Muskelentspannung
Christa Löber
einfach durchzuführenden Übun4 Abende, 2. – 5.7.2012
ist eine einfach zu erlernende und
gen sind altersunabhängig in kurzer
Mo – Do, 20:00 – 21:30 Uhr
wirksame Entspannungsmethode
Zeit erlernbar und mühelos ohne
Julia Warnach
zum gezielten Stressabbau. Das Wir- Progressive
großen Zeitaufwand in den Tageskungsprinzip beruht auf der bewuss- Muskelentspannung
Tageskurs
ablauf zu integrieren. Bestimmte
D84170
8,00 Ustd. 29,– € ten Anspannung und Entspannung und Autogenes Training
Vorkenntnisse sind nicht erfordereinzelner Muskelgruppen. Das Ver1
Tag,
1.12.2012
lich.
im Sitzen
fahren ist leicht erlernbar und bringt
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Bitte tragen Sie bequeme Kleidung
Sitzend auf dem Stuhl lernen Sie
im Vergleich mit anderen Methoden
und bringen Sie eine Wolldecke und Julia Warnach
leichte Entspannungsübungen aus
oft schnellere Erfolge. Die tiefe körSocken mit.
der Progressiven Muskelentspanperliche und psychische EntspanD84130
12,00 Ustd. 51,– € Leistungsfähiger sein –
nung (PME) nach Jacobson und dem
nung tritt rascher ein und erhöht so
6 Abende, ab 20.9.2012
Autogenen Training (AT) nach Prof.
entspannter arbeiten
die Motivation zum Üben. Sie lernen
(auch in den Herbstferien)
Schultz.
Stressbewältigung,
Ihre Entspannung gut zu spüren, um
Do, 18:00 – 19:30 Uhr
PME – Sie erleben gezielt EntspanBewegung und Ernährung
so den ganzen Körper zur Ruhe fühRenate M. Weil
nung durch das Loslassen der angeBildungsurlaub
ren zu können. Effektive Kurzübunspannten Muskulatur, AT – Sie entD82620BU
40,00 Ustd. 210,– € gen runden das Entspannungsprospannen mental mit Körper, Geist
5 Tage, 8. – 12.10.2012
gramm ab. Diese Methode ist
und Seele. Die Übungen im Sitzen
Mo – Fr, 9:00 – 16:00 Uhr
besonders bei Schlafstörungen, Nerlassen sich leicht in den Alltag überEva Hauser-Bürklein, Wolfram Krug,
vosität sowie Kopf- und Rückentragen.
Claudia Roth
schmerzen einsetzbar.
Bitte warme, bequeme Kleidung
Nähere Informationen auf Seite 132. Bitte tragen Sie bequeme Kleidung
und warme Socken mitbringen.
und bringen eine Decke, ein kleines
D84280
13,33 Ustd. 55,– €
Kissen und warme Socken mit.
8 Abende, ab 1.11.2012
D84230
16,00 Ustd. 65,– €
Do, 17:00 – 18:15 Uhr
8 Abende, ab 6.9.2012
Christa Löber
(auch in den Herbstferien)
Die Lehrkräfte der vhs sind ExperDo, 18:15 – 19:45 Uhr
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Christa Löber,
Sie verfügen über entsprechende
Entspannungspädagogin
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an FortbilD84240
16,00 Ustd. 65,– €
dungen teil. Auskunft über die
8 Abende, ab 29.10.2012
Qualifikation einzelner Kursleiter/
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
innen erhalten Sie auf Anfrage im
Sabine Spreer,
zuständigen Fachbereich.
Heilpraktikerin für Psychotherapie
(Einführung)
Autogenes Training ist ein bewährtes und leicht durchführbares Verfahren, mit dem Sie bei regelmäßiger Anwendung lernen, sich gezielt
zu entspannen, Ihre körperliche und
seelische Belastbarkeit zu verbessern und die Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Festgelegte
Übungsabläufe unter Anleitung
helfen Ihnen auf diesem Weg.
Die Dozentin ist Entspannungspädagogin. – Bitte bequeme Kleidung,
Socken, ein kleines Kissen und
Decke mitbringen.
D84200
16,00 Ustd. 65,– €
8 Abende, ab 3.9.2012
Mo, 18:00 – 19:30 Uhr
Christa Löber
Gesundheit und Natur
Entspannung und Körpererfahrung
Tai Chi Chuan und Qi Gong
Tai Chi Qi Gong
für Teilnehmer/innen mit
und ohne Vorkenntnisse(n)
Wir praktizieren eine östliche Entspannungsmethode zum Abbau
physischer und psychischer Spannungen. Die Übungen bewirken
eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte in unserem Körper. Erlernt
wird eine Bewegungsform, die
besondere Entwicklungen einleitet:
Beweglichkeit, Stabilität, Balance,
Konzentration, Koordination. Geeignet für Jung und Alt.
Vorübungen: Lockerungsübungen,
Rückenschule, Haltungsschulung, Qi
Gong Übungen.
Ziel des Seminars ist es, die Prinzipien des Tai Chi Chuan – chinesisches Schattenboxen – und Qi Gong
– Selbstwiederherstellung – verstehen zu lernen. Sie sind Bausteine
der traditionellen chinesischen
Medizin.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
Die Übungen bedürfen keiner Kraftanstrengung und sind daher für
Jung und Alt geeignet.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
Fortgeschrittene
D84510
25,00 Ustd. 72,– €
15 Abende, ab 4.9.2012
Di, 20:00 – 21:15 Uhr
Christa Pfau
Grundkurs (Yangstil Kurzform)
D84400
25,00 Ustd. 72,– € Taiji 13er Form
Vertiefungs15 Abende, ab 3.9.2012
und Fortführungsseminar
Mo, 17:30 – 18:45 Uhr
Die Taiji 13er Form entstammt der
Wolfgang Meier
Taijiquan Tradition der daoistischen
Aufbaukurs (Yangstil Kurzform)
Drachentorschule (Long Men TaijiD84410
25,00 Ustd. 86,– € quan) und ist ein integraler BestandFritz-Gansberg-Schule
teil der Übungspraxis der daoisti15 Abende, ab 5.9.2012
schen Mönche. Sie verbindet auf
Mi, 19:30 – 20:45 Uhr
einmalige Art und Weise die Kunst
Wolfgang Meier
der Gesundheitserhaltung und Heilung mit der Meditation und den
Fortgeschrittene
Aspekten der Selbstverteidigung
(Yangstil Kurzform)
und verfügt über ein einzigartiges
D84460
25,00 Ustd. 95,– € sechstufiges Vertiefungssystem, das
15 Abende, ab 3.9.2012
den Übenden über das Erlernen der
Mo, 18:45 – 20:00 Uhr
Form, die strukturelle Feinkorrektur
Wolfgang Meier
des Körpers, die Schulung der
Atmung und Anwendung bis hin zu
Fortgeschrittene
verschiedenen Formen der Energie(Yangstil-Kurzform)
arbeit und Meditation in der Form
Vertiefung der Form
führt. Durch diese große Tiefe
und der Waffenform
Ferienkurs
sichert sie dem Übenden trotz ihrer
30,00 Ustd. 114,– € nur 13 Bewegungen eine tiefgreiD84340
8,00 Ustd. 28,– € D84470
Fritz-Gansberg-Schule
4 Abende, 2. – 5.7.2012
fende und langjährige Weiterent15 Abende, ab 5.9.2012
Mo – Do, 18:30 – 20:00 Uhr
wicklung.
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Julia Warnach
Dieser Kurs wendet sich primär an
Wolfgang Meier
Übende, die schon einen Einstieg in
Form: Die Harmonie
die Arbeit mit der Form gefunden
D84300
24,00 Ustd. 81,– €
13er Form
haben, und dient der Korrektur, Ver12 Abende, ab 12.9.2012
Die Tai Chi 13er Form entstammt der tiefung und Fortführung.
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Taijiquan Tradition der daoistischen Keine Ermäßigung möglich!
R. Ananda Klee
Drachentorschule (Long Men TaijiD84570
6,67 Ustd. 84,– €
Form: Die 8 Brokate
quan) und ist ein integraler Bestand- 1 Tag, 8.12.2012
D84310
24,00 Ustd. 81,– € teil der Übungspraxis der daoistiSa, 10:00 – 17:00 Uhr
12 Abende, ab 12.9.2012
schen Mönche. Sie verbindet auf
Meister Shen Xijing
Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
einmalige Art und Weise die Kunst
R. Ananda Klee
der Gesundheitserhaltung und Hei- 5 Wandlungsphasen
lung mit der Meditation und den
Qi Gong
Aspekten der Selbstverteidigung
Tai Chi Chuan
(Wu Xing Qi Gong)
und
verfügt
über
ein
einzigartiges
Die chinesische Kunst des Schattenfür Anfänger/innen
sechsstufiges Vertiefungssystem,
boxens wird auch als Meditation in
das den Übenden über das Erlernen und Fortgeschrittene
Bewegung bezeichnet. Langsame,
Die Gesundheit, Kraft und Harmonie
der Form, die strukturelle Feinkorweiche, fließende Bewegungen im
eines Menschen hängt nach der trarektur
des
Körpers,
die
Schulung
der
Einklang mit den natürlichen MögAtmung und Anwendung bis hin zu ditionellen chinesischen Vorstellung
lichkeiten des Körpers führen zur
verschiedenen Formen der Energie- vom Gleichgewicht und der harmoinneren Ruhe, Ausgeglichenheit,
nischen Wandlung von Yin und Yang
arbeit und Meditation in der Form
Konzentration und Ausdauer. Alte
in seinem Körper ab. Auf der Suche
führt.
Texte beschreiben es so: »Wer Tai
nach diesem harmonischen GleichChi nutzt, wird geschmeidig wie ein Die Kursleiterin ist von der Europäigewicht durchlaufen unser Körper
schen TaijiDao Gesellschaft (ETG)
Kind, stark wie ein Krieger und
und unser Geist immer wieder Phaanerkannt.
gelassen wie ein Weiser.«
sen verschiedener Yin- und YangBitte bequeme Kleidung mitbrinAusprägung (z.B. im Tagesverlauf:
gen.
Schlaf, Aufwachen, Aktivität, StabiliWeiterführung
sierung, Beruhigung oder beim
D84500
20,00 Ustd. 58,– € Stoffwechsel: Zufuhr (essen),
15 Abende, ab 4.9.2012
Absorption (verdauen), Nähren (ein-IT¬DEM
Di, 19:00 – 20:00 Uhr
bauen der Nährstoffe), Ausscheiden
+5,4524)#+%4
Christa Pfau
und Regeneration (fasten) – dies
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
139
sind die so genannten 5 Wandlungsphasen von Yin und Yang (Wu Xing),
manchmal auch 5 Elemente
genannt.
Folgende Übungspraktiken gehören
zum 5-Wandlungsphasen-Qi Gong:
– Übungen mit körperlicher Bewegung
– Selbstmassage und Akupressur
– Meditation im Sitzen und Liegen
– Spezielle Atemtechniken und Harmonisierungslaute
– Die bewusste Führung des Qi zur
Bahnung der Meridiane
– Die Rückverbindung zu den Kräften der 5 Elemente in der Natur
An diesem Tag wird ein Ausschnitt
aus dem umfangreichen Übungsprogramm zur Wandlungsphase
Wasser vermittelt.
Keine Ermäßigung möglich!
Bitte Verpflegung und Getränke für
den Tag mitbringen.
D84600
6,67 Ustd. 84,– €
1 Tag, 9.12.2012
So, 10:00 – 16:00 Uhr
Meister Shen Xijing
Qi Gong
Qi Gong ist ein Teil der traditionellen
chinesischen Medizin und besteht
aus sanften Übungsfolgen, die der
Gesunderhaltung, Kräftigung und
Harmonisierung dienen.
Achtsame Atem- und Körperübungen aktivieren die Selbstheilungskräfte und stärken Vitalität und
Wohlbefinden.
Bitte bequeme Kleidung und Hallenturnschuhe mitbringen.
D84620
21,67 Ustd. 62,– €
13 Abende, ab 3.9.2012
(nicht am 8.10.)
Mo, 17:00 – 18:15 Uhr
Ute Bingel, Physiotherapeutin
D84625
21,67 Ustd. 62,– €
13 Abende, ab 3.9.2012
(nicht am 8.10.)
Mo, 18:15 – 19:30 Uhr
Ute Bingel, Physiotherapeutin
D84630
21,67 Ustd. 63,– €
13 Abende, ab 6.9.2012
Do, 20:00 – 21:15 Uhr
Gabriele Sieberock,
Dipl.-Soz.pädagogin
140
Gesundheit und Natur
Entspannung und Körpererfahrung
Qi Gong für Frauen
Meridian-Qigong
Yin nähren – die weibliche Energie
stärken. Frauen sind von ihrer
Grundkonstitution her yin und in
andere Lebenszyklen eingebunden
als Männer. Unser meist sehr yangbetonter Lebensstil belastet die
Balance zwischen Yin und Yang
zusätzlich, was sich emotional und
körperlich in verschiedenen Symptomen niederschlagen kann. Auf die
weiblichen Bedürfnisse abgestimmte Übungen und Meditation
helfen die Funktionen des weiblichen Körpers zu harmonisieren.
Vermittelt wird eine Reihe sanfter
Übungen, die neben Stressbewältigung eine effektive Hilfe zur Prävention, Selbstregulation und Regeneration bieten.
Die Dozentin ist Dipl.-Sozialpädagogin und Heilpraktikerin (Psychotherapie).
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung
und Hallenturnschuhe mit.
D84670
21,67 Ustd. 63,– €
13 Abende, ab 6.9.2012
Do, 18:45 – 20:00 Uhr
Gabriele Sieberock
Die 49-teilige Form ist die Hauptform des Daoyin Yangsheng Gong
(DYYSG). Sie enthält vier Abschnitte:
– Regulation der Meridiane
– Zirkulation des Qi
– Leitung des Qi
– Einsammeln des Qi
Die Kursleiterin ist von der Europäischen TaijiDao Gesellschaft (ETG)
anerkannt.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
D84750
20,00 Ustd. 63,– €
15 Abende, ab 4.9.2012
Di, 18:00 – 19:00 Uhr
Christa Pfau
Yoga Anfänger/innen und Geübte
D85010
30,00 Ustd. 86,– €
Sanftes Yoga Anfänger/innen
15 Abende, ab 3.9.2012
und Geübte
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
D84890
24,00 Ustd. 69,– €
Ursula Owens
12 Vormittage, ab 7.9.2012
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Fr, 9:00 – 10:30 Uhr
D85020
30,00 Ustd. 86,– €
Gabi Schulte
15 Abende, ab 3.9.2012
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Mo, 20:00 – 21:30 Uhr
D84940
20,00 Ustd. 58,– €
Carola Matthies
10 Vormittage, ab 11.9.2012
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Di, 9:15 – 10:45 Uhr
D85040
30,00 Ustd. 86,– €
Natalie Nikolska
15 Abende, ab 4.9.2012
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Di, 18:00 – 19:30 Uhr
D84950
30,00 Ustd. 86,– €
Ursula Owens
15 Vormittage, ab 5.9.2012
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Mi, 9:30 – 11:00 Uhr
Yoga
D85050
30,00 Ustd. 86,– €
Ursula Owens
15
Abende,
ab
4.9.2012
Yoga
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Di, 18:00 – 19:30 Uhr
Yoga ist ein ganzheitlicher GesundD84960
30,00 Ustd. 86,– €
R. Ananda Klee
heitsweg zur Harmonisierung von
15 Vormittage, ab 6.9.2012
Körper, Geist und Seele. Eine Vielfalt Do, 9:00 – 10:30 Uhr
Yoga Anfänger/innen und Geübte
von Körper-, Atem- und EntspanD85060
30,00 Ustd. 86,– €
Ursula Owens
nungsübungen führt zu mehr Kör15 Abende, ab 4.9.2012
perbewusstsein. Die Muskeln und
Di, 19:45 – 21:15 Uhr
Abendkurse
Sehnen werden gekräftigt, die WirR. Ananda Klee
Yoga Anfänger/innen
belsäule, das Knochensystem sowie
D84800
30,00 Ustd. 86,– € Yoga Anfänger/innen und Geübte
die Funktion der inneren Organe
D85070
30,00 Ustd. 86,– €
15 Abende, ab 3.9.2012
und das Nervensystem werden
15 Abende, ab 5.9.2012
Mo, 17:00 – 18:30 Uhr
gestärkt. Die Yogapraxis hat das Ziel,
Mi, 17:00 – 18:30 Uhr
Carola Matthies
Das Herz-Qigong
ein Gleichgewicht zwischen AktiWilfried Schuh
Das Herz-Qigong ist eine Methode
vität und Ruhe zu erreichen und das Yoga Anfänger/innen
des medizinisch orientierten
30,00 Ustd. 86,– € Yoga Anfänger/innen und Geübte
Wohlbefinden zu steigern sowie ein D84810
Qigong. Es beugt Herz- und GefäßD85080
30,00 Ustd. 86,– €
15 Abende, ab 6.9.2012
Gefühl von Einheit zu schaffen.
erkrankungen vor und wirkt Blut15 Abende, ab 5.9.2012
Bitte bequeme Kleidung, die Bewe- Do, 18:00 – 19:30 Uhr
druck regulierend. Die Ausübung
Mi, 18:30 – 20:00 Uhr
gungsfreiheit zulässt, und Wolldecke Carola Matthies
des Herz-Qigong reguliert die
Wilfried Schuh
mitbringen.
Yoga Anfänger/innen
Durchlässigkeit der Leitbahnen und
Yoga Anfänger/innen und Geübte
mit Grundkenntnissen
Ferienkurse
vermeidet dadurch die Qi-StagnaD85090
30,00 Ustd. 86,– €
Bitte zusätzlich rutschfeste Matte
tion und Blutstauung. Beim HerzSanftes Yoga Anfänger/innen
15 Abende, ab 5.9.2012
mitbringen.
Qigong werden alle Glieder und
und Geübte
D84840
24,00 Ustd. 69,– € Mi, 19:30 – 21:00 Uhr
inneren Organe angesprochen. Die
D85150
8,00 Ustd. 28,– €
Kellerskopfschule, Naurod
Carola Matthies
Bewegungen sind intensiv, führen
4 Abende, 2. – 5.7.2012
12 Abende, ab 6.9.2012
aber nicht zu Erschöpfung. Sie sind
Mo – Do, 17:30 – 19:00
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Do, 18:30 – 20:00 Uhr
sanft und langsam, deshalb können Gabi Schulte
D85100
30,00 Ustd. 86,– €
Gertrud Schumacher
auch Kranke das Herz-Qigong ausü15 Abende, ab 5.9.2012
Sanftes Yoga Anfänger/innen
ben.
Sanftes Yoga Anfänger/innen
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
D84710
21,67 Ustd. 62,– € und Geübte
und Geübte
Wilfried Schuh
D85160
8,00 Ustd. 28,– €
13 Vormittage, ab 3.9.2012
D84870
24,00 Ustd. 69,– €
4 Abende, 2. – 5.7.2012
Mo, 9:15 – 10:30 Uhr
12 Abende, ab 5.9.2012
Mo – Do, 19:00 – 20:30 Uhr
Karin Gilch
Mi, 16:30 – 18:00 Uhr
Gabi Schulte
Gabi Schulte
D84720
21,67 Ustd. 62,– €
13 Vormittage, ab 3.9.2012
Sanftes Yoga Anfänger/innen
Sommerkurse
Mo, 10:40 – 11:55 Uhr
und Geübte
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Karin Gilch
D84880
24,00 Ustd. 69,– €
D85170
8,00 Ustd. 28,– €
12 Abende, ab 5.9.2012
4 Abende, 13. – 16.8.2012
Mi, 18:00 – 19:30 Uhr
Mo – Do, 18:00 – 19:30 Uhr
Gabi Schulte
Ursula Owens
Yoga Anfänger/innen und Geübte
Yoga Anfänger/innen und Geübte
D85000
30,00 Ustd. 86,– €
D85180
8,00 Ustd. 28,– €
15 Abende, ab 3.9.2012
4 Abende, 13. – 16.8.2012
Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Mo – Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Carola Matthies
Ursula Owens
Anzeige
Vormittagskurse
Gesundheit und Natur
Entspannung und Körpererfahrung
im Körper gelenkt, um die Organe,
die für die Hormonerzeugung wichtig sind, zu aktivieren.
Yogakenntnisse sind von Vorteil,
aber keine Voraussetzung. Als
Gegenanzeigen gelten östrogenbeYoga Anfänger/innen und Geübte
dingte Krebserkrankungen, EndoD85120
30,00 Ustd. 86,– €
metriose und stark erhöhter Blut15 Abende, ab 6.9.2012
druck.
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Bitte Decke und Yogakissen (falls
Natalie Nikolska
vorhanden) mitbringen.
Yoga Geübte
D85310
20,00 Ustd. 58,– €
Bitte zusätzlich rutschfeste Matte
10 Abende, ab 20.9.2012
mitbringen.
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
D85130
24,00 Ustd. 69,– € Jutta Ehrich
Kellerskopfschule, Naurod
12 Abende, ab 6.9.2012
Yoga für starke Frauen
Do, 20:00 – 21:30 Uhr
Bringen Sie einige Kilo mehr auf die
Gertrud Schumacher
Waage und sind unsicher, ob YogaYoga Anfänger/innen und Geübte
D85110
30,00 Ustd. 86,– €
15 Abende, ab 6.9.2012
Do, 19:30 – 21:00 Uhr
Carola Matthies
seins ab sowie die Fähigkeit, sich
körperlich und geistig entspannen
zu können. Dies sind wichtige Pfeiler
der individuellen Gesundheitsvorsorge.
Der Kurs will Männern einen Rahmen schaffen, sich ablenkungsfrei
auf eine Entdeckungsreise in den
jeweils eigenen Organismus einzulassen und dabei die eigenen Grenzen behutsam zu erweitern. Es werden körperliche Geschmeidigkeit
und seelische Stabilität ausgebaut.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
D85320
20,00 Ustd. 58,– €
10 Abende, ab 10.9.2012
Mo, 20:00 – 21:30 Uhr
Hans-Albert Müller
übungen für Sie geeignet sind?
Yoga für starke Frauen ist entspann- Sanftes Yoga für Ältere
tes Yoga mit kräftigenden DehnIn diesem Unterricht werden flieSanftes Yoga Anfänger/innen
übungen, die die Gelenke schonen, ßende aneinandergereihte Asanas
und Geübte
praktiziert. Dabei wechseln DehnD84920
8,00 Ustd. 29,– € die Muskulatur aufbauen und die
Beweglichkeit fördern. Die Atemund kraftvolle Übungen einander
4 Vormittage, 8.9., 6.10., 10.11.,
technik erhöht den Sauerstoffgehalt ab. Die Übungen passen sich den
8.12.2012
des Blutes und verbessert so die Ver- Menschen an und nicht umgekehrt.
Sa, 9:00 – 10:30 Uhr
sorgung der Organe. Tiefenentspan- Wer gesundheitliche EinschränkunGabi Schulte
nung und Meditation runden die
gen hat, führt die Asanas so aus,
Yoga Geübte
Übungseinheiten ab.
dass sie gut tun.
D85140
15,00 Ustd. 55,– €
Bitte bequeme Kleidung, die Bewe- Die fließenden angepassten Übun5 Vormittage, ab 9.9.2012
gungsfreiheit zulässt, und Wolldecke gen dienen der Gesunderhaltung
So, 10:00 – 12:15 Uhr
mitbringen.
des Körpers, Meditation und TiefenUrsula Owens
D85315
8,00 Ustd. 29,– € entspannung lassen den Geist pau4 Vormittage,
sieren und abschalten.
Yoga
8.9., 6.10., 10.11., 8.12.2012
Speziell auf den westlichen Men(in englischer Sprache)
Sa, 10:30 – 12:00 Uhr
schen zugeschnitten.
Move, stretch, relax and breathe!
Gabi Schulte
Bitte bequeme Kleidung, die BeweFür Anfänger/innen und Geübte
gungsfreiheit zulässt, und Wolldecke
Learn and practise Hatha Yoga for
mitbringen.
Yoga
für
Männer
body, mind and soul and improve
24,00 Ustd. 69,– €
Von seiner kulturellen Herkunft war D85330
your English at the same time.
12
Vormittage,
ab
7.9.2012
und ist Yoga eine Männerdomäne.
Bitte bequeme Kleidung, die BeweFr, 10:30 – 12:00 Uhr
Im Westen werden heute Yogagungsfreiheit zulässt, und Wolldecke
Gabi Schulte
Angebote vorwiegend von Frauen
mitbringen.
wahrgenommen. Dabei ist Yoga
D85300
30,00 Ustd. 86,– €
eine geschlechtsübergreifende Dis- Yoga für Ältere
15 Abende, ab 3.9.2012
ziplin, die ihren Fokus auf ein gutes
Dieser Kurs richtet sich an ältere TeilMo, 20:00 – 21:30 Uhr
Zusammenspiel zwischen Körper
nehmer/innen auf Anfängerniveau:
Ursula Owens
und Geist richtet, mit dem Atem als leicht erlernbare Körperübungen,
Vermittler. Dieser Kurs zielt auf eine die auch auf dem Stuhl durchzufühHormonyoga
Verbesserung des Körperbewusstren sind, sowie Konzentrations- und
Hormonyoga richtet sich nicht nur
an Frauen in den Wechseljahren,
sondern ist bereits für Frauen ab 35
empfehlenswert, da die Hormonproduktion nach dem 30. Lebensjahr langsam abnimmt. Auch für
jüngere Frauen mit starken HormonIhr individuelles Übungsprogramm
schwankungen und Beschwerden
für das regelmäßige Üben zu Hause
vor oder während der Menstruation
ist es sinnvoll Hormonyoga zu prak
tizieren. Die Übungen basieren auf
und bei vielen akuten Beschwerden.
dem Hatha-Yoga. Geübt wird in
Katharina Jäschke
Tel. (06 11) 81 25 14
dynamischer Weise in Verbindung
Yogalehrerin BDY/EYU Email: kontakt@katharina-jaeschke.de
mit intensiver Atemtechnik. Die so
Yogateacher KHYF
www.yogapraxis-wiesbaden.de
aktivierte Energie wird dann gezielt
Wochenendkurse
Ein Weg zu mehr Gesundheit
und Lebensfreude
.
Anzeige
.
141
Entspannungsübungen aus dem
Yoga sollen Körper und Geist als
eine wunderbare Einheit spürbar
machen – auch bei zunehmendem
Alter! Die Übungen können sowohl
verschiedene Beschwerden lindern
als auch den Umgang damit erleichtern und zu einer positiven Sichtweise verhelfen.
Bitte bequeme Kleidung und warme
Socken mitbringen.
D85335
30,00 Ustd. 86,– €
15 Vormittage, ab 3.9.2012
Mo, 9:30 – 11:00 Uhr
Ursula Owens
Yoga für Kinder
(6 – 10 Jahre)
D989110
8,00 Ustd. 37,– €
6 Nachmittage, ab 29.10.2012
Mo, 16:00 – 17:00 Uhr
Ursula Owens
Nähere Informationen auf Seite 164.
Chill-out-Workshop
für Jugendliche (12 – 14 Jahre)
Yoga und Entspannung
D989120
4,67 Ustd. 23,– €
1 Tag, 15.12.2012
Sa, 10:00 – 13:30 Uhr
Ursula Owens
Nähere Informationen auf Seite 165.
Yoga-Workshop
mit Chakra-Konzentration
Viele Krankheiten, Ängste, Sorgen
und Probleme haben ihre Ursache in
einer Störung im Energiekörper.
In diesem Workshop erfahren Sie
mehr über Ihre feinstofflichen Energiezentren (Chakren) und können
Techniken und Methoden erlernen,
um Blockaden in diesen Chakren zu
lösen und die Energie zu erweitern,
auszudehnen.
Nach einer kleinen theoretischen
Einführung in die Lehre von den
Chakren werden Sie in einer Asanastunde durch die Chakren geführt,
um diese besser zu spüren und zu
öffnen. Anschließend lernen wir mit
sanftem Pranayama (Atemübungen
aus dem Yoga), Chakra-Meditation
und einer Tiefenentspannung mit
Chakrakonzentration, wie energetisierend und harmonisierend die
Arbeit mit den Chakren sein kann.
Bitte Meditationskissen und Decke
mitbringen.
D85340
6,00 Ustd. 30,– €
1 Tag, 18.11.2012
So, 10:00 – 15:00 Uhr
Ursula Owens
142
Gesundheit und Natur
Entspannung und Körpererfahrung, Massage
Mudras
tisierenden Atemübungen und
einer kleinen Meditation noch einmal zu stärken und zu entspannen.
Und ein Tässchen Tee gibt’s auch…
Schenken Sie sich diese kurze, aber
sehr wirkungsvolle Oase zu Weihnachten!
Bitte Meditationskissen und Decke
mitbringen.
D85370
3,00 Ustd. 18,– €
1 Vormittag, 23.12.2012
So, 10:00 – 12:15 Uhr
Ursula Owens
von Körper, Geist und Seele und
betrachtet den Menschen nicht
unter den organspezifischen
Gesichtspunkten.
Ziele sind immer:
– Regulation des Energieflusses
– Aktivierung und Harmonisierung
der Selbstheilkräfte
– Stärkung des Immunsystems
– Abbau von Blockaden und Verspannungen sowie
– die Entwicklung eines hohen
Ruhe- und Energiepotentials.
Charakteristisch für die Ausführung
der traditionellen thailändischen
Mantra und Meditation
D84080
4,67 Ustd. 23,– € Heilmassage ist große Achtsamkeit
und Einfühlsamkeit. Wirksame Tech1 Tag, 16.12.2012
niken sind: fester, flächiger Druck
So, 10:00 – 13:30 Uhr
mit Handballen, Unterarm und
Ursula Owens
Nähere Informationen auf Seite 137. Füßen sowie verstärkter Druck mit
Daumen, Knie und Ellenbogen als
tief wirkendes, punktuell anwendLach-Yoga
bares Instrument, Dehn- und StreckIm Tao-Yoga liegen die Wurzeln des
techniken. Aus kulturellen und
seit einigen Jahren wiederentdeckästhetischen Gründen bleibt bei der
ten Lach-Yoga.
Massage der Körper bekleidet (z. B.
Die taoistischen Mönche halten sich
Leggins und T-Shirt).
seit über 5000 Jahren den Bauch
Anmeldung nur paarweise möglich
und lachen, denn sie erkannten die
(€ 55,– pro Person)!
reinigende Kraft des Lachens:
Bitte eine Decke mitbringen
Atemschule des Yoga
Lachend wird der alltägliche Stress
D85500
12,00 Ustd. 55,– €
Pranayama
abgebaut, das »chi« – die Lebens1 Wochenende
für mehr Lebensenergie
energie – beginnt wieder frei zu flieFr, 16.11.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Pranayama, die Ausdehnung der
ßen und versorgt Körper/Geist und
Sa, 17.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Lebensenergie, gehört zu den acht
Seele ganzheitlich mit LebensKarin Gilch
Stufen des Ashthanga-Yoga nach
freude. Lach-Yoga besteht aus TiePatanjali. Wer die entspannenden,
fenatmung, sanften Dehn- und
reinigenden und harmonisierenden, Streckübungen, einer Fülle von hei- Heilsame Berührung
aber auch energetisierenden Wirspeziell für die Wirbelsäule
teren »Lachschritten« und der
kungen richtigen Atmens kennen
»Lachmeditation«. Das Seminar, das Diese Massage, die von Rudolf
lernen und üben möchte, sollte die- von einer Lachtherapeutin geleitet
Breuß entwickelt wurde, löst unter
sen Workshop besuchen. Neben
Verwendung von Johanniskrautöl –
wird, bietet eine Einführung in die
einigen der wichtigsten Atemtechdas besonders den Bandscheiben
Grundschritte des Lach-Yoga, es
niken aus dem Yoga werden wir hier schenkt Ihnen die Erfahrung von
wohl tut – leichte Blockaden der
auch sanfte Yoga-Asanas (Körperhal- purer Lebensfreude, heiterer GelasGelenke sowie Verspannungen.
tungen) üben und so das Sitzen
Die Breuß-Energie-Massage ist eine
senheit und tiefer Entspannung.
etwas »auflockern«.
liebevolle und einfache Art dem
Bitte bringen Sie zum Seminar
Für Anfänger/innen und Geübte
Partner/der Partnerin Gesundheit
bequeme Kleidung, eine warme
geeignet.
Decke, Ihr schönstes Lächeln und für und Wohlgefühl zu schenken. Durch
D85350
4,67 Ustd. 23,– € die Mittagspause einen kleinen
ihre heilsame Wirkung werden Stoff1 Tag, 4.11.2012
wechsel sowie Entschlackung angeImbiss mit.
So, 10:00 – 13:30 Uhr
D85450
8,00 Ustd. 40,– € regt und damit erneuten VerhärtunUrsula Owens
gen vorgebeugt.
1 Tag, 11.11.2012
Die Methode Wirbel und Gelenke
So, 10:00 – 17:00 Uhr
»sanft« einzurichten wurde von DieGudula Steiner-Junker
Yoga zum Auftanken
ter Dorn entwickelt und angewenWeihnachtlicher Wellness-Workshop
det und kann von jedem/jeder
Kennen Sie das auch? Nach all den
Massage
erlernt werden. Die in diesem SemiEinkäufen und Vorbereitungen für
nar vermittelte Selbsthilfeübung
Traditionelle
thaidas Weihnachtsfest soll man frisch
nach der Dornmethode hilft Beinund entspannt sein und den Feierta- ländische Heilmassage
längendifferenzen zu regulieren und
gen lächelnd begegnen… – und
Die traditionelle thailändische HeilBlockaden im unteren Rückenbeman fühlt sich eher schlapp, fix und massage basiert auf den Heilkünfertig?
sten der alten chinesischen Medizin reich aufzuheben.
Achten Sie bitte auf kurz gefeilte
Dann ist dieser kleine Workshop
und der indischen Yoga- und AyurFingernägel. Die Massagen werden
genau das Richtige, um sich mit
veda-Lehre (kurze Einführung).
wohltuenden Yoga-Asanas, energe- Sie folgt dem Grundsatz der Einheit mit freiem Oberkörper durchgeführt. Frauen empfehlen wir das TraWohlbefinden in den
Fingerspitzen
Mudras (Sankrit: Siegel) sind
bestimmte Fingerhaltungen, die
bewirken, dass energetische Schaltkreise in unserem Energiekörper
zum Einsatz kommen und so unser
seelisches, geistiges und körperliches Wohlbefinden steigern bzw.
Beschwerden verschiedenster Art
lindern können.
In dieser Veranstaltung werden wir
verschiedene Mudras (z. B. zur
Befreiung von Kopfschmerzen,
Übelkeit, Schwächezuständen etc.)
kennen lernen und üben sowie
einige schonende, auch für Anfänger/Ungeübte sehr gut geeignete,
leichte Yogaübungen für die
Gelenke (Pawan Mukta Asanas), die
das Sitzen erleichtern, durchführen.
Gönnen Sie sich einen Energieschub
für Ihre Gesundheit!
D85345
4,67 Ustd. 23,– €
1 Tag, 2.12.2012
So, 10:00 – 13:30 Uhr
Ursula Owens
gen eines BHs oder Bikini-Oberteils.
Anmeldung nur paarweise möglich
(€ 50,– pro Person).
Bitte pro Person zwei Badetücher,
ein Handtuch, eine Decke sowie
– falls gewünscht und vorhanden –
eine Liege pro Paar mitbringen. Für
Verbrauchsmaterialien wie Öle, Seidenpapier etc. zusätzlich 3,50 Euro
pro Person bitte direkt an die
Dozentin zahlen.
D85510
9,33 Ustd. 50,– €
1 Tag, 17.11.2012
Sa, 10:00 – 18:00 Uhr
Andrea Brodersen
Heilsame Berührung
speziell für den
Nacken-Schulter-Bereich
Der Nacken-Schulter-Bereich ist oft
eine sehr beanspruchte Körperregion. Diese Massage besteht deshalb aus vier Elementen, die helfen
Verspannungen und Beschwerden
im Nacken-Schulter-Bereich aufzulösen:
1. eine Streich- und Druckpunktmassage, die hilft strukturelle bzw.
punktuelle Verhärtungen (Myogelosen) aufzulösen
2. Elemente der Osteopathie, die
Bewegungseinschränkungen auflösen und Selbstheilungskräfte
anregen können
3. eine weiterführende Methode der
Breuss-Energie-Massage, die
leichte Blockierungen der Halswirbelsäule und kleinere Verhärtungen an der Schädelbasis auflösen
hilft
4. Dorn-Selbsthilfe-Übungen, die
Bewegungseinschränkungen im
Nacken-Schulter-Bereich auflösen
helfen.
Achten Sie bitte auf kurz gefeilte
Fingernägel. Die Massagen werden
mit freiem Oberkörper durchgeführt. Frauen empfehlen wir das Tragen eines BHs oder Bikini-Oberteils.
Anmeldung nur paarweise möglich
(€ 39,– pro Person).
Bitte pro Person ein Badetuch, ein
Handtuch sowie eine dicke Decke
und Isomatte mitbringen. Für Verbrauchsmaterialien wie Öle und Teilnehmerunterlagen zusätzlich 2,50
€/Person bitte direkt an die Dozentin zahlen.
D85520
7,33 Ustd. 39,– €
1 Tag, 18.11.2012
So, 10:00 – 16:00 Uhr
Andrea Brodersen
Gesundheit und Natur
Massage, Klang
Massage für Paare
»Berührung ist eine der meist vergessenen Sprachen.« Alle möglichen Arten der Berührung haben
sich zu den verschiedenen Formen
der Massage entwickelt, wie sie bis
heute angeboten werden.
In diesem Kurs wird das Gespür für
Massage und einige Massageformen
geübt: Sportmassage, Shiatsu,
Schaukelmassage, Bindegewebsmassage für die Bereiche SchulterRücken, Beine und Füße, Arme und
Hände, Gesichtsmassage.
Anmeldung ist nur paarweise möglich (€ 48,– pro Person).
Bitte leichte Bekleidung und Wolldecke mitbringen (kein Massageöl)
D85545
10,00 Ustd. 48,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
Sa, 29.9.2012, 11:00 – 17:00 Uhr
Karl-Heinz Kollert
Fußreflexzonen-Massage
Basisseminar
Die Fußreflexzonen-Massage ist auf
allen Kontinenten vielen Völkern als
Möglichkeit der natürlichen
Gesundheitsvorsorge, der Heilung
und Linderung von Beschwerden
bekannt. Aufgrund Jahrtausende
langer Erfahrung (besonders in den
beiden Hochkulturen China und
Ägypten) ging und geht man davon
aus, dass die Füße Spiegelbild des
Menschen sind. So haben sie auch
symbolische Bedeutung dafür, wie
wir im Leben stehen und durchs
Leben gehen.
Folgende sechs Grundwirkungen
werden der Fußreflexzonen-Massage zugesprochen:
– Entspannung des vegetativen Nervensystems
– Auflösung energetischer Blockierungen
– Entschlackung, Entgiftung
D85550
10,00 Ustd. 48,– €
– Verbesserung der Durchblutung
1 Wochenende
– Harmonisierung der OrgantätigFr, 7.12.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
keit
Sa, 8.12.2012, 11:00 – 17:00 Uhr
– Stärkung des Immunsystems
Karl-Heinz Kollert
Im Basiskurs wird ein einfaches
Behandlungsschema geübt, das mit
Shiatsu für Paare
wenigen, leicht erlernbaren Griffen
Shiatsu ist eine alte Partnerbehand- praktizierbar ist und das vielen
lung, die sich aus der chinesischen
Beschwerden bei regelmäßiger
Massage Anmo und der Akupunktur Anwendung vorbeugt bzw. diese
entwickelt hat.
lindert.
Mit Handballen, Daumen, Ellbogen
Bitte lockere Kleidung, zwei Wolloder Knie ausgeführt, wirkt Shiatsu
decken, Schreibmaterial und einen
auf den Körper und die Psyche über Schnellhefter für Kursunterlagen
die Meridiane (Energiebahnen) ent- mitbringen.
spannend und heilend. Es fördert
D85600
20,67 Ustd. 78,– €
außerdem einen regen, spieleri1 Wochenende
schen Austausch miteinander und
Fr, 16.11.2012, 19:00 – 21:30 Uhr
wirkt sich auf Behandelten und
Sa, 17.11.2012, 10:00 – 18:00 Uhr
Behandler gleichermaßen positiv
So, 18.11.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
aus.
Georg Huppert
Der Kurs beinhaltet eine praktische
wie theoretische Einführung in diese
schöne Behandlungsform, begleitet
von Übungen zur Verbesserung der
Beweglichkeit und Haltung des Körpers und der Atmung.
Anmeldung nur paarweise möglich
(€ 48,– pro Person)
Bitte bringen Sie ein bis zwei
Decken, ein Handtuch, bequeme
Kleidung und warme Socken mit.
D85570
10,00 Ustd. 48,– €
1 Wochenende
Die Lehrkräfte der vhs sind ExperFr, 23.11.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
ten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sa, 24.11.2012, 11:00 – 17:00 Uhr
Sie verfügen über entsprechende
Karl-Heinz Kollert
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Klang
Klangmassage und
Klangentspannung
Klangmassage – eine ganzheitliche
Methode mit gesundheitsförderndem Wert. Der Klangmassage und
Klangentspannung liegen Erkenntnisse zugrunde, die bereits vor 5.000
Jahren in der indischen Heilkunst
Anwendung fanden (vedisches Heilprinzip). Klangschalen werden auf
den bekleideten Körper aufgesetzt
und sanft angeschlagen. Die
dadurch entstehenden beruhigenden und entspannenden Schwingungen, die durch den Körper fließen, können helfen, die Anspannungen des Lebens loszulassen. Eine
selten erreichte Ruhe und Ausgeglichenheit tritt ein, gibt Mut für
Neues. Körperliche Beschwerden
können in die Klangmassage mit
einbezogen werden. Erlernen Sie
einfache Prinzipien für die persönliche Anwendung der Klangmassage.
Ausführliche Hintergrundinformationen geben Einblick in Wirkung
und Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten. Ein großer chinesischer TamTam-Gong begleitet das Seminar.
Sie werden über die Klangvielfalt
des Instrumentes staunen.
Bitte bequeme Kleidung, Socken,
kleines Kissen und Decke mitbringen.
D85680
8,67 Ustd. 40,– €
1 Tag, 1.12.2012
Sa, 10:00 – 17:30 Uhr
J. H. David Brenner
– Bitte beachten Sie die Trommelkurse auf Seite 42f.
Wie im Himmel
Obertonsingen
Nach Atem- und Dehnübungen
experimentieren wir im Treppenhaus der vhs mit der eigenen
Stimme. Vom abgrundtiefen Jammertal bis zum leichtesten Engelschor entfalten sich unsere Stimmen
zu eindrucksvollen Klanggeflechten,
aus denen Obertöne entstehen.
Dazu ist keinerlei Gesangsvorbildung nötig. Obertöne öffnen, wie in
der Gregorianik vor 1000 Jahren,
eine völlig neue Dimension, die wir
heute verloren gegangen glauben:
das Sakrale in uns und in der
Gemeinschaft der Stimmen.
D85780
2,67 Ustd. 10,– €
1 Nachmittag, 9.12.2012
So, 14:00 – 16:00 Uhr
Karl-Heinz Kollert
143
Stimme – Ausstrahlung –
Ausdruck
D20860
45,– €
1 Tag, 10.11.2012
Sa, 10:00 – 16:00 Uhr
Susanne Schwarz
Nähere Informationen auf Seite 30.
Aus der Seele gespielt
Mit Musik geht alles leichter –
ein »Wellness-Tag« anderer Art
Spielen – zarte Saiten anklingen lassen – getragen werden von Tönen –
spüren, wenn Ihr Ton getroffen wird
– Freude, diesem Ton zu antworten.
Jeder kennt die Kunst der Improvisation im Alltag – staunen Sie, wie
gut sich dies auch mit Ihnen unbekannten Instrumenten aus dem
Stand verwirklichen lässt und erfahren Sie das beglückende Gefühl des
gemeinsamen Musizierens, wenn
Sie noch nie zuvor ein Instrument
gespielt haben. Musikalische Vorkenntnisse werden in keiner Weise
vorausgesetzt! Trommeln, Harfen,
Gongs, Balafon, Psalter, Klangstäbe,
Kalimba, Shanti, Tambura, Oceandrums und vieles mehr stehen
Ihnen zur Verfügung. Neugier, Fröhlichkeit, Lebenslust, Ein-, Gleich- und
Vielklang werden u. a. unsere Themen sein.
Die Dozentin ist Musiktherapeutin.
Bitte bringen Sie mit: bequeme Kleidung, eine Decke, evtl. Sitzkissen
und ggf. alles, was Sie an Klingendem zuhause haben sowie Verpflegung und Getränke für den Tag.
D85695
8,00 Ustd. 38,– €
1 Tag, 25.11.2012
So, 10:00 – 17:00 Uhr
Linda Ludewig-Nold
Didgeridoo
Ein Bau-, Mal- und Spielseminar
mit Entspannung
D22065
68,– €
1 Tag, 4.11.2012
So, 9:30 – 19:00 Uhr
Ulrich Soppa
Nähere Informationen auf Seite 38.
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
144
Gesundheit und Natur
Sport und Bewegung
Sport und Bewegung
Kostenerstattung für Präventionskurse nach § 20 SGB V
Die Teilnahme an ausgewählten
Präventionskursen in den Bereichen Bewegung, Ernährung,
Stressbewältigung/Entspannung
und Suchtmittelkonsum kann
unter bestimmten Voraussetzungen von Ihrer Krankenkasse gefördert werden. Ihre Krankenkasse
entscheidet, ob der von Ihnen
gewählte Kurs bezuschusst wird.
Wenden Sie sich bitte vor Kursbeginn zur Klärung der Kostenübernahme an Ihre Krankenkasse.
Bitte beachten Sie:
Wenn bei Ihnen gesundheitliche
Einschränkungen vorliegen,
besprechen Sie bitte vor Kursbuchung mit Ihrem Arzt, ob eine Teilnahme für Sie geeignet ist. Sie
können zusätzlich im Fachbereich
anrufen (Telefon 06 11 – 9889140).
Wir klären gerne kursspezifische
Voraussetzungen mit Ihnen ab.
Wenn Sie sich ein fortlaufendes
Kursprogramm anschauen wollen,
bevor Sie es buchen, rufen Sie
bitte ebenfalls im Fachbereich an.
Wir vereinbaren mit Ihnen – wenn
möglich – eine Probestunde zu
einem Kostenbeitrag von 5,– €.
D85805
5,33 Ustd. 65,– €* * Eintritt nicht in Kursgebühr enthalDas Badhaus im Radisson Blu
ten. Bei Vorlage der TN-Karte im
Schwarzer Bock Hotel, Kranzplatz 12
Thermalbad ermäßigter Eintritt in
1 Nachmittag, 7.11.2012
Höhe von 8,00 €.
Mi, 11:00 – 15:00 Uhr
D85840
20,00 Ustd. 86,– €*
Rudi Ludgen
Thermalbad Wiesbaden
15 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 19:30 – 20:30 Uhr
Bewegungstraining
Anna Latosiewicz-Saturska
im Wasser
Dieser Kurs wird Teilnehmer/innen
mit Gelenkbeschwerden empfohlen.
Hier werden Kondition und Koordination trainiert. Die Kraft- und Konditionsübungen schonen aufgrund
des Wasserauftriebs die Gelenke,
Sehnen und den Rücken und kräftigen die Muskulatur und das HerzKreislaufsystem. Der hohe Widerstand des Wassers macht die Übungen anstrengender.
Durch Entspannungsübungen werden die Regenerationskräfte angeregt.
D85810
20,00 Ustd. 86,– €*
Thermalbad Wiesbaden
15 Vormittage, ab 4.9.2012
Di, 10:30 – 11:30 Uhr
Anna Latosiewicz-Saturska
* Eintritt nicht in Kursgebühr enthalten. Bei Vorlage der TN-Karte im
Thermalbad ermäßigter Eintritt in
Höhe von 8,– €.
D85850
20,00 Ustd. 86,– €*
Thermalbad Wiesbaden
15 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 20:30 – 21:30 Uhr
Anna Latosiewicz-Saturska
D85860
20,00 Ustd. 86,– €*
Thermalbad Wiesbaden
15 Abende, ab 6.9.2012
Do, 19:30 – 20:30 Uhr
Anna Latosiewicz-Saturska
D85870
20,00 Ustd. 86,– €*
Thermalbad Wiesbaden
15 Abende, ab 6.9.2012
Do, 20:30 – 21:30 Uhr
Anna Latosiewicz-Saturska
Walking und Jogging
Fast Walking
und Slow Jogging
Eine sanfte Form des Ausdauertrainings für alle Altersgruppen. Wir
werden aktiv zu Fuß unterwegs sein,
D85820
20,00 Ustd. 86,– €* bei Wind und Regen, Kälte und Hitze
Das Badhaus im Radisson Blu
in der Natur. Außerdem umfasst das
Schwarzer Bock Hotel, Kranzplatz 12 gelenkschonende Herz- und KreisAqua-Kurse
15 Vormittage, ab 6.9.2012
lauftraining Pulsmessungen sowie
Do, 10:00 – 11:00 Uhr
Wellness-Oase
Dehn- und Kräftigungsübungen.
Anna Latosiewicz-Saturska
Genießen Sie einige Stunden im
Das Training fördert Stoffwechsel
* Eintritt nicht in Kursgebühr enthal- und Fettstoffwechsel, unterstützt
Badhaus mit Dampfbad, Finnischer
ten. Bei Vorlage der TN-Karte im
Sauna, Erlebnis- und AbkühlduStressabbau und die Durchblutung
Badhaus ermäßigter Eintritt in
schen, Wärmebank und Fußbecken.
des Gehirns. Durch eine intensivere
Höhe von 5,– € für die Dauer der
Ein Pool mit 36° warmem WiesbadeAtmung werden alle Organe besser
Kursstunde.
ner Quellwasser und ein großzügimit Sauerstoff und Nährstoffen verger Ruheraum laden Sie zum Entsorgt und die Lungen gekräftigt.
spannen ein. Sie erleben zusätzlich
Aqua-Power
Termine: 6.9., 13.9., 20.9., 27.9., 4.10.,
je nach Vorliebe entweder die wohl- Ganzkörpertraining
25.10., 1.11., 15.11., 22.11., 29.11., 6.12.,
tuende Wirkung eines Algen- oder
Bewegungen im Wasser haben
13.12., 20.12.2012, 10.1., 17.1.2013
Aromaölbades. Außerdem lassen Sie durch die besonderen EigenschafTreffpunkt: Waldparkplatz im Bahnsich wahlweise von einer Schwediten des Wassers einen speziellen
holz, Endhaltestelle d. Buslinie 8B
schen Massage oder AromaölmasCharakter. Dies hängt vorwiegend
Bitte mit witterungsgerechter,
sage verwöhnen. Gönnen Sie sich
mit dem Auftrieb und dem höheren bequemer Kleidung und Sportschudieses besondere Erlebnis!
Wasserwiderstand zusammen. Im
hen kommen.
*Im Preis enthalten ist die Nutzung
Wasser ist der Widerstand bis zu
D85920
30,00 Ustd. 68,– €
des Badhauses während der gesam- 15mal höher als außerhalb. Der
Waldparkplatz im Bahnholz
ten Kurszeit sowie ein 30-minütiges große Vorteil der Bewegungen im
15 Vormittage, ab 6.9.2012
Bad und eine 30-minütige Massage. Wasser besteht darin, dass einfache Do, 8:15 – 9:45 Uhr
D85800
5,33 Ustd. 65,– €* Übungen einen wertvollen TraiMarianne Meier
Das Badhaus im Radisson Blu
ningseffekt haben.
Schwarzer Bock Hotel, Kranzplatz 12 Trainiert werden große und kleine
1 Vormittag, 7.11.2012
Muskelpartien und das gesamte
Mi, 9:00 – 13:00 Uhr
Herz-Kreislaufsystem – mit und
Rudi Ludgen
ohne Geräte und mit verschiedenen
Methoden wie z. B. Intervall-, Zirkel-IT¬DEM
training … Zum Schluss folgt eine
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
Stretchingphase.
6OLKSHOCHSCHULE
Laufcoaching
für AnfängerInnen und LäuferInnen, die an einem Wettkampf
teilnehmen wollen
Sie wollen etwas für Ihre Fitness und
Kondition tun, an Volksläufen teilnehmen, eine neue Bestzeit erreichen oder irgendwann auch einen
Marathon erfolgreich bewältigen?
Dann bietet dieser Kurs genau das
Richtige.
In 7 Trainingseinheiten und einem
Abschlusswettkampf über 5 km werden die wesentlichen Elemente
eines erfolgreichen und gesunden
Lauftrainings vermittelt. Auf der
Basis eines Leistungstests erhält
jede/r Teilnehmer/in individuelle
Trainingsempfehlungen zur Verwirklichung der persönlichen Ziele. Das
Programm beinhaltet u. a. verschiedene Lauftrainingsformen (Dauerlauf, Fahrtspiel und Intervallprogramme), Laufstilanalyse und Koordinationsübungen, Ausgleichsgymnastik und Ernährungstipps.
Für die Kursdauer steht den Teilnehmern darüber hinaus ein umfangreiches Trainingsangebot offen. Die
Kursorte wechseln in Abhängigkeit
vom Inhalt des jeweiligen Kursabends. Sie sind alle mit dem Stadtbus erreichbar. Das Lauftraining im
Gelände findet wegen des Tageslichts am Samstag, 29.9.2012, nachmittags um 16:00 Uhr statt.
Der Abschlusswettkampf findet voraussichtlich am Samstag, 17.11.2012,
nachmittags im Rahmen des Lindenseelaufs in Rüsselsheim statt.
In Kooperation mit dem LC Olympia
Wiesbaden e. V.
Am ersten Kurstag findet eine Einführung in der vhs statt – noch
keine Sportkleidung erforderlich.
D85940
16,00 Ustd. 55,– €
8 Termine, ab 17.9.2012
(auch in den Herbstferien)
Mo, 19:00 – 20:30 Uhr
Matthias Wieder
Die gesetzlichen Krankenkassen
fördern unter bestimmten Voraussetzungen Kurse aus den Bereichen Ernährung, Entspannung,
Stressreduktion, Bewegung und
Suchtmittelkonsum. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach den geltenden Regelungen für einzelne Kurse.
Gesundheit und Natur
Sport und Bewegung
Nordic Walking
Diese sanfte Ausdauersportart ist
gleichzeitig ein effektives Ganz-Körper-Training. Der Einsatz der Stöcke
kräftigt Arm-, Rücken-, Brust- und
Schultermuskulatur. Je besser die
angewandte Technik, desto stärker
die positiven Effekte. Mittelpunkt
des Kurses ist die ALFA-Technik.
Außerdem gibt es Informationen zu
Stöcken, Schuhen, Bekleidung, Pulskontrolle, Ernährung etc.
Wie auch bei anderen Angeboten
aus dem Gesundheitsbereich wird
vorab ein Gesundheitscheck beim
Arzt und die Festlegung Ihrer
momentanen Belastungsgrenzen
empfohlen.
* Die Kursgebühr beinhaltet € 15,–
Leihgebühr für die Stöcke. Bitte
geben Sie bei der Anmeldung Ihre
Körperlänge an, damit die für Sie
richtige Stocklänge reserviert werden kann! Bei einem geplanten Kauf
wird empfohlen, bis nach Kursbeginn zu warten.
Besitzen Sie Nordic Walking Stöcke,
bitte angeben, damit die Kursgebühr entsprechend reduziert wird.
Treffpunkt: Vor dem Biebricher
Schloss (Rheinseite)
Bitte Sportschuhe (z. B. Joggingschuhe) und witterungsgerechte
Kleidung tragen.
D85950
16,00 Ustd. 65,– €
Vor dem Biebricher Schloss
(Rheinseite)
8 Abende, ab 29.8.2012
(auch in den Herbstferien)
Mi, 17:30 – 19:00 Uhr
Petra Aptoula
Fitness unter besonderer Berücksichtigung der Kräftigung der
Rumpfmuskulatur. Sportspiele stehen ebenfalls auf dem Programm.
D86020
26,00 Ustd. 64,– €
Sporthalle Gymnasium
am Mosbacher Berg
13 Abende, ab 7.9.2012
Fr, 18:15 – 19:45 Uhr
David Debus
Fit in den Herbst
Ganzheitliches Gymnastikprogramm mit Elementen aus Tanz, präventiver Rückenschule, Muskelkräftigung und Entspannung.
Mit schwungvoller Musik aktivieren
wir das Herz-Kreislauf-System, schulen und kräftigen gezielt die
Gesamtkörpermuskulatur, unterstützt durch Hanteln oder Rubberbänder. Durch Isolationsübungen
fördern wir die Beweglichkeit und
50plus –
lösen Verspannungen. Mit leichter
Die Älteren kommen
Dehnung und wohltuender EntEin gesundheitsförderndes Bewespannung lassen wir die Stunde ausgungsangebot zur Wiedergewinklingen.
nung natürlicher Körperhaltung und
Bitte Isomatte und Handtuch mitBewegungsdynamik für
bringen.
– Sportliche Anfänger/innen
– Sportliche Wiedereinsteiger/innen Gruppe 50plus
D86090
21,67 Ustd. 57,– €
– Geübte Sportler/innen und
Adalbert-Stifter-Schule
– Lebenszeitsportler/innen
die Spaß an einem Ganzkörper-Trai- 13 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 17:15 – 18:30 Uhr
ningsprogramm haben und einen
Tatjana Battiste
besonderen Schwerpunkt auf die
Zielsetzung »Gesundheitstraining«
Gruppe 30plus
legen.
D86100
21,67 Ustd. 57,– €
Das abwechslungsreiche ÜbungsAdalbert-Stifter-Schule
programm beinhaltet:
13 Abende, ab 5.9.2012
– Funktionsgymnastik mit dem
Mi, 18:35 – 19:50 Uhr
Schwerpunkt WirbelsäulengymTatjana Battiste
nastik
– Muskelkrafttraining (aktiv kontra
Fit mit Gymnastikband
Osteoporose)
und -ball
– Koordination
Das Thera-Band und der Pezzi-Ball
– Geistige Fitness
sind traditionelle Geräte aus der
– Haltungsschulung und EntspanTherapie. Sie bieten hervorragende
nung
Möglichkeiten, ein sanftes MuskelTermine: 12.9., 19.9., 24.10., 31.10.,
aufbauprogramm durchzuführen.
14.11., 21.11., 28.11., 5.12., 12.12.,
Im Vordergrund dieses Kurses steht
19.12.2012, 9.1., 16.1.2013
D86050
24,00 Ustd. 57,– € ein kräftigendes und beweglich
machendes Ganzkörpertraining, in
12 Vormittage, ab 12.9.2012
Gymnastik und Fitness
das immer ein schonendes RückenMi, 9:00 – 10:30 Uhr
training integriert ist. Eine kurze
Marianne
Meier
Ausgleichssport
Aufwärmphase und ein abschlieBewegungstraining zur Erhaltung
ßendes »Cool-down« zum Entspander körperlichen Leistungsfähigkeit Fit im Alter
nen runden die Stunde ab. Mitmaund zum Ausgleich von Bewegungs- Entspannende Körperübungen für
chen kann jeder, der etwas für sich
mangel, Gymnastik mit und ohne
alle Senioren, die Freude an der
und seine Muskulatur tun möchte.
Gerät, Circuit-Training, dazu verBewegung haben. Durch behutDie Dozentin ist Gymnastiklehrerin
schiedene Hallenspiele wie Basketsame und sanfte Gymnastikübunball, Volleyball, Mini-Hockey u. a.
gen wird die Beweglichkeit erhalten und Heilpraktikerin.
D86120
16,00 Ustd. 50,– €
D86000
30,33 Ustd. 73,– € und verbessert und der Alterungs12
Abende,
ab
5.9.2012
Sporthalle Gymnasium am Mosbaprozess verzögert.
Mi, 16:50 – 17:50 Uhr
cher Berg
Termine: 12.9., 19.9., 24.10., 31.10.,
Elke Bauer
13 Abende, ab 4.9.2012
14.11., 21.11., 28.11., 5.12., 12.12.,
Di, 20:00 – 21:45 Uhr
19.12.2012, 9.1., 16.1.2013
Klaus Lindemann
Bitte bequeme Kleidung und eine
Decke mitbringen.
D86060
24,00 Ustd. 57,– €
Sport für Herren
12 Vormittage, ab 12.9.2012
Dieser Kurs beinhaltet funktionelle
Mi, 10:30 – 12:00 Uhr
Gymnastik, Fitnesstraining und allMarianne Meier
gemeine Kraftschulung mit und
ohne Gerät (z. B. Thera-Band, Medizinball, Gymnastikseil oder Kasten)
zur Verbesserung der allgemeinen
145
Fit in den Tag
Wir beginnen mit einem intensiven
Warm-up: Verschiedene Schritte aus
dem Aerobic aktivieren den Kreislauf auf Gelenk schonende Weise
und fördern Ausdauer und Koordination. Kräftigungsübungen – insbesondere für Bauch und Rücken –
entlasten unsere Wirbelsäule und
beugen möglichen Schäden vor.
Dehnübungen helfen Verspannungen zu lösen und die Beweglichkeit
zu verbessern.
Die Dozentin ist Gymnastiklehrerin
und Heilpraktikerin.
D86140
17,33 Ustd. 54,– €
13 Vormittage, ab 3.9.2012
Mo, 10:00 – 11:00 Uhr
Elke Bauer
Die Wirbelsäule trainieren – den Rücken stärken
Mit funktioneller Rückengymnastik,
Muskelaufbautraining, Wahrnehmungsübungen und wohltuender
Entspannung wird der Rücken
gestärkt und ein Ausgleich für den
Rücken strapazierenden Alltag
geschaffen. Haltungsschulung, praxisnahe Tipps und Informationen
über rückenfreundliches Verhalten
geben Anregungen sich gesünder
und rückengerechter zu bewegen.
Diese Angebote ersetzen keine
krankengymnastische Behandlung –
bei akuten Beschwerden wird eine
Rücksprache mit dem Arzt empfohlen.
Bitte bequeme Kleidung, feste
Schuhe (Sportschuhe), Handtuch
oder Decke mitbringen.
D86160
18,67 Ustd. 59,– €
14 Abende, ab 4.9.2012
(nicht am 2.10., dafür am 16.10.!)
Di, 16:50 – 17:50 Uhr
Petra Aptoula
D86170
18,67 Ustd. 59,– €
14 Abende, ab 4.9.2012
(nicht am 2.10., dafür am 16.10.!)
Di, 17:50 – 18:50 Uhr
Petra Aptoula
D86180
16,00 Ustd. 50,– €
12 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 17:55 – 18:55 Uhr
Elke Bauer
146
Gesundheit und Natur
Sport und Bewegung
Bodystyling
Bodystyling – auch Bodyshaping
genannt – dient dem gezielten Muskelaufbau bzw. -erhalt. Durch spezielle Übungen wird die Muskelmasse so aufgebaut und geformt,
dass der Körper eine attraktive,
straffe Form erhält. Beim Bodystyling wird nicht die Maximalkraft trainiert; die Muskeln sollen nur leicht
gekräftigt und erhalten werden. In
die Übungen werden neben Bauch,
Beinen und Po auch Arme, Nacken
und Rücken einbezogen, sodass in
jeder Stunde der gesamte Körper
trainiert wird. Der Unterricht beinhaltet ein Warm-Up, Muskeltraining
und Stretching.
Bitte Handtuch, bequeme Kleidung
und Getränk mitbringen.
D86210
18,67 Ustd. 59,– €
14 Abende, ab 4.9.2012
Di, 17:00 – 18:00 Uhr
Tatjana Battiste
Abendkurse
D86280
17,33 Ustd. 61,– €
13 Abende, ab 4.9.2012
Di, 17:30 – 18:30 Uhr
Erika Nouraie
D86290
17,33 Ustd. 61,– €
13 Abende, ab 4.9.2012
Di, 18:30 – 19:30 Uhr
Erika Nouraie
D86300
17,33 Ustd. 61,– €
13 Abende, ab 4.9.2012
Di, 19:30 – 20:30 Uhr
Erika Nouraie
Pilates Grundkurs
Dieses moderne Körpertraining kräftigt die Muskeln auf sanfte, aber
effektive Weise. Kontrollierte und
präzise ausgeführte Bewegungen
aus einer starken Mitte heraus helfen dabei, die Wirbelsäule aufzurichten und zu stabilisieren. Körperwahrnehmung und Koordination
D86220
18,67 Ustd. 59,– € werden geschult, die Atmung inten14 Abende, ab 4.9.2012
siviert.
Di, 18:00 – 19:00 Uhr
In diesem Kurs werden die TeilnehTatjana Battiste
mer/innen mit den Grundbegriffen
D86230
18,67 Ustd. 59,– € des Pilates-Trainings vertraut
gemacht.
14 Abende, ab 6.9.2012
Bitte ein Handtuch und Socken mitDo, 18:00 – 19:00 Uhr
bringen.
Magdalena Landgraf
D86360
16,00 Ustd. 54,– €
D86240
18,67 Ustd. 59,– € West-Side-Studio,
14 Abende, ab 6.9.2012
Herrngartenstraße 12
Do, 20:00 – 21:00 Uhr
12 Abende, ab 5.9.2012
Magdalena Landgraf
Mi, 17:15 – 18:15 Uhr
Martina Belzer
Callanetics
Callanetics ist eine Methode für
einen schönen, straffen und gesunden Körper. Die Callanetics-Übungen bestehen aus einer Folge exakt
aufeinander abgestimmter Bewegungen, die Spaß machen und den
Rücken schonen. Mit Callanetics
trainieren Sie Ihre Tiefenmuskulatur
durch sanfte Millimeter bis Zentimeter große, beharrlich wiederholte
Bewegungsabläufe ohne Verletzungsgefahr. Straffer Bauch,
schlanke Beine, knackiger Po sowie
eine insgesamt bessere Haltung
sind dank Callanetics kein Wunschtraum mehr.
D86320
8,00 Ustd. 31,– €
6 Abende, ab 3.7.2012
Di, 19:00 – 20:00 Uhr
Erika Nouraie
Sweat & Style
Für alle, die Lust auf Bewegung
haben und ein intensives Ganzkörpertraining haben möchten.
Der Kurs beginnt mit einem motivierenden Konditionstraining. Hier werden Schrittfolgen aus dem Aerobicbereich verwendet. Im Anschluss
daran folgen Kräftigungs- und Stabilisationsübungen mit Schwerpunkt
auf Bauch, Beine, Po und Rücken.
Am Ende der Stunde folgen Dehnungsübungen sowie ein erholsames Entspannungsprogramm.
Bitte bringen Sie Sportkleidung, Fitnessschuhe (keine Straßenschuhe),
ein Handtuch sowie etwas zu trinken mit.
D86440
16,00 Ustd. 57,– €
West-Side-Studio,
Herrngartenstraße 12
12 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 18:15 – 19:15 Uhr
Martina Belzer
Das ideale Training für alle, die ihre
Ausdauer trainieren und ihre Muskulatur kräftigen wollen. Nach einer
intensiven Aerobic-Phase, bestehend aus einfachen Aerobic-Elementen, widmen wir uns der Kräftigung der Gesamtkörpermuskulatur.
Wir schulen neben der Kondition
auch die Koordination. Durch
Schritt- und Armkombinationen
beziehen wir schon während des
aeroben Teils die Gesamtkörpermuskulatur mit ein, die wir im Anschluss
konzentriert kräftigen und am Ende
ausgiebig dehnen.
Body Drilling
In diesem neuen Bewegungsangebot werden Elemente und Bewegungsstrukturen aus verschiedenen
Kampfkünsten/Sportarten gelernt,
kombiniert, mit Musik in einem
logisch aufgebauten Trainingsprogramm zusammengeführt und
gedrillt – gut für Ausdauer, Kraft,
Flexibilität, Koordination und Stressabbau. Das Ergebnis ist ein effektives Ganzkörpertraining, ein gesundes Herz-Kreislauf-Training und ein
intensives Konzentrationstraining.
D86370
16,00 Ustd. 54,– € Bitte bequeme Kleidung und Sport12 Abende, ab 5.9.2012
schuhe mitbringen.
Mi, 18:00 – 19:00 Uhr
D86490
16,00 Ustd. 60,– €
Valerie Hoppermann
Wu-Te Akademie, Bahnhofstraße 35
D86380
16,00 Ustd. 54,– € 12 Abende, ab 4.9.2012
Di, 18:30 – 19:30 Uhr
12 Abende, ab 5.9.2012
Mukatder Gül
Mi, 19:00 – 20:00 Uhr
Valerie Hoppermann
Fatburner-Aerobic
Ferienkurse
D86310
8,00 Ustd. 31,– €
6 Abende, ab 3.7.2012
Di, 18:00 – 19:00 Uhr
Erika Nouraie
Bodyworkout
Die Lehrkräfte der vhs sind Experten ihres jeweiligen Fachgebietes.
Sie verfügen über entsprechende
Aus- und Weiterbildungen und
nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Auskunft über die
Qualifikation einzelner Kursleiter/
innen erhalten Sie auf Anfrage im
zuständigen Fachbereich.
Dieses Herz-Kreislauf-Training wird
mit leichten Schrittkombinationen,
die im Kurs aufgebaut werden, zu
motivierender Musik durchgeführt.
Es ist ideal zur Verbesserung des
Fettstoffwechsels. Der Unterricht
beinhaltet ein Warm-up, einen Cardio-Teil, ein Cool-Down und Stretching.
D86530
18,67 Ustd. 59,– €
14 Abende, ab 6.9.2012
Do, 19:00 – 20:00 Uhr
Magdalena Landgraf
Sommerspecial
C86560
10,00 Ustd. 33,– €
6 Abende, ab 21.6.2012
Do, 18:00 – 19:15 Uhr
Tatjana Battiste
Bollyrobic
Bollyrobic ist ein dynamisch-kraftvolles Aerobictraining, das Elemente
des sinnlichen Bollywood-Dance
miteinander verbindet. Diese vielseitige Fitnessgymnastik erfordert
keine tänzerischen Vorerfahrungen,
aber Rhythmusgefühl und Aerobicgrundkenntnisse. Das Training führt
in aufeinander abgestimmten
Sequenzen und einfachen choreographischen Einheiten Schritt für
Schritt in die neue Art ein, sich auf
unterhaltsame und leichte Weise fit
zu halten.
Die Dozentin ist Deutsche Meisterin
im Musical und Showdance.
Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen.
Ferienkurs
D86600
5,33 Ustd. 25,– €
4 Abende, ab 6.8.2012
Mo, 18:00 – 19:00 Uhr
Elzbieta Rasch
Abendkurs
D86580
17,33 Ustd. 59,– €
13 Abende, ab 3.9.2012
Mo, 19:45 – 20:45 Uhr
Elzbieta Rasch
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Gesundheit und Natur
Sport und Bewegung
Salsa-Aerobic
Zumba®
Fitness-Training einmal anders erleben. Salsa-Aerobic würzt das normale Aerobic mit Tanzschritten wie
Chassee und Mambo und verstärkt
so die positiven Effekte für Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Vor allem Hüfte und Becken
werden beim Salsa-Aerobic locker
und flexibel. Wenn für Dich Eleganz
und Geschmeidigkeit des SichBewegens beim klassischen Aerobic
zu kurz kommt, bist Du bei der
Mischung aus Salsa und Aerobic
genau richtig. Spaß und Fitness mit
karibischer Stimmung sind garantiert!
Bitte Hallensportschuhe und
bequeme Kleidung mitbringen.
D86620
20,00 Ustd. 63,– €
12 Abende, ab 28.8.2012
(nicht am 13.11.2012)
Di, 19:00 – 20:15 Uhr
Eduardo Laino
Die Tanz-Fitness-Sensation
aus den USA
Zumba® ist ein vom Latino-Lebensgefühl inspiriertes Tanz- und FitnessProgramm mit südamerikanischer
und internationaler Musik und Tanzstilen. Aus dieser Kombination entsteht ein dynamisches, begeisterndes, effektives Tanzfitnessworkout.
Werden Sie fit mit Schritten aus
Salsa, Merengue, Tango, Cha Cha
und Cumbia. Sie brauchen keine
Tanzerfahrung und keine/n
Partner/in.
Capoeira-Gym
Es erwartet Sie ein einzigartiger Mix
aus langsamen Tanzbewegungen
und intensiver Gymnastik. Brasilianische Klänge, die zu einfachen
Capoeira-Angola-Bewegungen und
Sambaschritten einladen, fördern
Rhythmik, Koordination und Fitness.
In der zweiten Hälfte des Kurses
kräftigen Sie auf der Matte die
Rücken- und tiefe Bauchmuskulatur
und dehnen Ihren Körper sanft. Die
Dozentin ist Sportlehrerin.
Bitte bringen Sie feste
(Sport-)Schuhe, leichte Kleidung
und etwas zu trinken mit.
D86640
16,00 Ustd. 58,– €
12 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 20:00 – 21:00 Uhr
Fani Samia Grimm
Vormittagskurs
D86660
13,33 Ustd. 66,– €
10 Vormittage, ab 11.9.2012
Di, 11:00 – 12:00 Uhr
Natalie Nikolska
Abendkurse
D86650
13,33 Ustd. 66,– €
10 Abende, ab 10.9.2012
Mo, 20:00 – 21:00 Uhr
N. N.
D86670
13,33 Ustd. 66,– €
10 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 18:00 – 19:00 Uhr
Dorothée Michalik
D86680
13,33 Ustd. 66,– €
10 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 19:00 – 20:00 Uhr
Dorothée Michalik
Sport Spezial
Tennis
Tennis-Angebote in Zusammenarbeit mit dem VITIS-Tenniszentrum
in Nordenstadt
Träumen Sie davon, einmal wie die
Profis der Filzkugel hinterher zu
jagen? Jetzt können Sie Ihre Wünsche realisieren!
Starten Sie Ihren Tennis-NewcomerKurs. Unter fachkundiger Anleitung
bekommen Sie eine erste Einführung in die Welt des Tennis. In dem
zehnstündigen Kurs werden Ihnen
die Grundschläge Vorhand, Rückhand und Aufschlag – methodisch
gut aufgearbeitet – vermittelt.
Natürlich werden Sie auch mit allen
wichtigen Tennisregeln vertraut
gemacht.
Nutzen Sie nach dem Aktivsein noch
die Entspannungsmöglichkeiten in
der wunderschönen Freizeitanlage
in Wiesbaden-Nordenstadt. Sauna
und Schwimmbad sind im Preis
inbegriffen.
Keine Ermäßigung möglich!
Tennisschläger und -bälle können
von VITIS zur Verfügung gestellt
werden.
147
zen nicht um spektakuläre Übungen, sondern um ein optimales
Muskeltraining.
Treffpunkt: Mauritiusplatz. Nach
einer Einführung beim 30 Min. längeren ersten Termin bewegen Sie
sich in einer kleinen Gruppe durch
die Innenstadt. Vor dem Training
sollten Schmuck und andere Gegenstände abgelegt oder gegen Runterfallen gesichert werden.
Anfänger
Bitte sportliche Kleidung, stabile
D86700
13,33 Ustd. 149,– €
Turnschuhe und – wenn vorhanden
VITIS-Tennis-Center
– Protektoren für Knie, Ellenbogen
10 Abende, ab 10.9.2012
und Hände mitbringen. Gestellt
Mo, 21:00 – 22:00 Uhr
werden die Sprungstelzen und bei
Fortgeschrittene
Bedarf Protektoren.
D86710
13,33 Ustd. 175,– € D86740
8,67 Ustd. 52,– €
VITIS-Tennis-Center
Treffpunkt: Mauritiusplatz
10 Abende, ab 11.9.2012
6 Abende, ab 6.9.2012
Di, 21:00 – 22:00 Uhr
Do, 18:30 – 19:30 Uhr
Tennis-Feriencamps (5 – 14 Jahre) Lucien Peter
im VITIS-Tennis-Center, Nordenstadt
5 Tage
158,– € Klettern
Wenn Sie Spaß an der Bewegung in
Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
der Natur haben, erfüllen Sie die
Sommerferiencamp I
wichtigste Voraussetzung für dieses
D989416
2.7. – 6.7.2012
Kletterwochenende im MorgenSommerferiencamp II
bachtal (Trechtingshausen bei BinD989417
23.7. – 27.7.2012 gen).
Kursinhalte sind: Ausrüstungskunde,
Sommerferiencamp III
Sicherungstheorie und KnotenD989418
6.8. – 10.8.2012
kunde, Bewegungsschulung, SicheHerbstferiencamp
rungstechniken, Klettern bis
D989419
15.10. – 19.10.2012 Schwierigkeitsgrad 5 im Klettergarten, Abseilen, umweltverträgliches
Weihnachtsferiencamp
E989420
7.1. – 11.1.2013 Verhalten in Felsbiotopen und vor
allem Spaß am Klettern bei maximaNähere Informationen zu den
ler Sicherheit. Der Dozent ist KursleiTennis-Feriencamps auf Seite 165.
ter des DAV Sektion Wiesbaden.
Der Kurs beginnt am ersten Tag in
Laufen mit
der vhs Wiesbaden, danach fährt die
Sprungstelzen
Gruppe ins Morgenbachtal (FahrgeDiese anspruchsvolle Sportart aktimeinschaften möglich).
viert 98 % der Muskeln, die ein
Bitte bringen Sie sportliche KleiMensch besitzt, und schont gleichdung, Schuhe, die fest am Fuß sitzen
zeitig Wirbelsäule und Gelenke. Sie
(Kletter-, Wander-, Turnschuhe),
ist auch für Läufer/innen geeignet.
Essen, etwas zum Trinken (Wasser),
Das normale Joggen belastet die
Regen-/ Sonnenschutz mit!
Wirbelsäule und die Knie um ein
Keine Ermäßigung möglich!
Mehrfaches des Körpergewichts.
C86770
16,00 Ustd. 70,– €
Das Joggen mit Sprungstelzen ent1 Wochenende
lastet den Körper durch die FederSa, 23.6.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
technik enorm. In diesem Kurs für
So, 24.6.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Erwachsene (Mindestalter: 18 Jahre) Franz Martin Mühle
geht es beim Einsatz der Sprungstel-
148
Gesundheit und Natur
Sport und Bewegung
»Schlagkräftige
Argumente«
durch Stockkampf
Ein Alltag in festgefahrenen Mustern
und starren Institutionen führt häufig zu Resignation und zum BurnOut-Syndrom. An diesem Wochenende lernen wir neu unsere eigene
kämpferische und selbstbewusste
Seite kennen. Wir konzentrieren uns
auf unsere eigenen Stärken und
Fähigkeiten und entdecken sie als
Ressource.
StockKampfKunst bezeichnet eine
dynamische Verbindung aus Rhythmus, Tanz, Kampf und Spiel. Als
Grundlage dient die philippinische
Kampfkunst Escrima. Wir erfahren
unterschiedliche kraftvolle und spielerische Seiten in uns.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
Gebühr inkl. Leihgebühr für Stöcke
D86790
10,00 Ustd. 47,– €
1 Wochenende
Fr, 5.10.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
Sa, 6.10.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Lucia Rutschmann
Bogenbauseminar
Wochenendworkshop
D22064
79,– €
1 Wochenende
Sa, 6.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
So, 7.10.2012, 9:00 – 18:00 Uhr
Michel Bombardier
Nähere Informationen auf Seite 38.
Bogenschießen
für Frauen
An einem Wochenende erhalten Sie
Einblick in den faszinierenden
Umgang und Bewegungsablauf mit
Pfeil und Bogen. Sie sammeln Erfahrungen mit Ihrer Konzentrationsfähigkeit, eigenen Kraft, klaren Ausrichtung, mit Ihrem Gespannt-Sein
und dem richtigen Augenblick des
Lösens des Pfeils.
Das Ausüben dieser Sportart, wie sie
hier bei uns praktiziert wird, werden
wir verbinden mit Lockerungs- und
Atemübungen sowie einigen Inhalten aus dem Survival-Training. Am
Freitagabend erfolgt eine theoretische Einführung in der vhs Wiesbaden (Europa-Viertel). Das Bogenschießen findet samstags im Rheingau statt.
Leihgebühr für Bogen und Ausrüstung (12,– €) ist in der Kursgebühr
enthalten. Für Ihr körperliches Wohl
sorgen Sie samstags in einer ca.
halbstündigen Mittagspause selbst.
D86810
11,33 Ustd. 59,– €
1 Wochenende
Fr, 28.9.2012, 19:30 – 21:30 Uhr
Sa, 29.9.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Cordelia Rüb
Faszination »Intuitives
Bogenschießen«
Viele Entscheidungen im Leben werden intuitiv aus dem »Bauch« heraus
gefällt. Meist sind es diese Bauchentscheidungen«, die sich als richtig
erweisen … Beim intuitiven Bogenschießen spielen Treffer eine untergeordnete Rolle, vielmehr liegt der
Schwerpunkt auf der geistigen
Übung. Durch die konzentrierte Anund Entspannung sowie das
unmittelbare Zusammenspiel von
Geist und Körper können beim intuitiven Bogenschießen Blockaden
gelöst, Stress abgebaut und geistige
Zielausrichtung erreicht werden.
Alles zusammen schafft die Grundlage für innere Ausgeglichenheit
und Ruhe. Gleichzeitig wird die Muskulatur – speziell im oberen Rückenbereich – gekräftigt und aufgebaut.
Das intuitive Bogenschießen ist ein
idealer Ausgleich zu unserem oft
ruhelosen Alltag und hilft, neue
Gedanken zu finden, Kraft und Energie zu schöpfen. Samstags beginnt
der Kurs in den Räumlichkeiten der
vhs. Sie lernen die Theorie, Hintergründe und Ausrüstung kennen und
machen erste Erfahrungen mit
Lockerungs- und Atemübungen.
Sonntags treffen wir uns auf dem
Trainingsplatz der Bogenschule
Rhein-Main in Wiesbaden-Biebrich
zum praktischen Teil des Kurses.
Hochwertige Bogen, Pfeile, Köcher
und Zielscheiben werden gestellt.
Zur Mittagszeit verpflegen Sie sich
selbst oder nutzen das günstige
Angebot einer nahe liegenden Gaststätte. Der Trainingsplatz ist auch
nach Abschluss des Kurses für jeden
Teilnehmer nutzbar.
Bitte bringen Sie festes Schuhwerk,
bequeme, eng anliegende Kleidung
und ausreichende Getränke mit.
Leihgebühr für Bogen und Ausrüstung ist in der Kursgebühr enthalten.
D86830
12,00 Ustd. 55,– €
1 Wochenende
Sa, 22.9.2012, 13:30 – 18:00 Uhr
So, 23.9.2012, 10:00 – 16:00 Uhr
Gernot Franz
Sportschießen
Eine laute Form der Meditation
Sportschießen hat eine lange Tradition in Europa. Seit dem 11. Jahrhundert gibt es Schützengilden, die den
sicheren und verantwortungsvollen
Umgang mit Sportwaffen trainieren.
Der sichere und verantwortungsvolle Umgang mit Sportwaffen hat
auch für die Deutschen Schützenbund Lizenztrainer des Polizei-Sportvereins Grün-Weiß Wiesbaden e.V.
und der Interessengemeinschaft
Wiesbadener Schützen e.V. oberste
Priorität.
In diesem Anfängerkurs erlernen Sie
in Theorie und Praxis Schritt für
Schritt die Grundbausteine des
sportlichen Schießens und setzen
die erlernten Prinzipien an Luftpistole, Kleinkaliberpistole und
Großkaliberpistole um. Der Kurs
richtet sich an weibliche und männliche Schießsportinteressierte ab
dem 16. Lebensjahr (Großkaliberpistole ab dem 18. Lebensjahr). Der
Unterricht wird mit einer Kursstärke
von maximal 8 Personen und ausschließlich Indoor durchgeführt. Bei
erfolgreicher Teilnahme wird eine
Urkunde ausgestellt.
In Kooperation mit dem PSV GrünWeiß Wiesbaden e.V. und der Interessengemeinschaft Wiesbadener
Schützen e. V.
Keine Ermäßigung möglich.
Die Munition für Luftpistole ist im
Kurspreis enthalten. Kleinkalibermunition (3,– €/50 Schuss) und ggf.
Großkalibermunition (12,– €/50
Schuss) werden von den Teilnehmer/innen zusätzlich nach Verbrauch gezahlt.
D86860
26,67 Ustd. 90,– €
Interessengem. Wiesbadener Schützen, IWS-Halle, Brunhildenstraße 55
10 Abende, ab 10.9.2012
Mo, 18:30 – 20:30 Uhr
Jochen Meyer
Gesundheit und Natur
Sport und Bewegung, Tanz
Selbstverteidigung
und Kampfsport
Advanced Defence
Einfach, Direkt, Kompromisslos
Advanced Defence ist das Ergebnis
Aikido
einer Entwicklung aus über 50 JahKunst des Kampfes
ren Erfahrung im Kampfkunst- und
ohne zu kämpfen
Kampfsportbereich. Es ist ein reines
Der Ursprung des Aikido liegt in den Selbstverteidigungskonzept, weltraditionellen japanischen Kampfches an das Wing Tjuen System
künsten. Der Gründer des Aikido,
angelehnt ist und durch andere
Meister Morihei Ueshiba, begrünKonzepte angereichert wurde.
dete das Aikido zu Anfang des 19.
Wer auf der Suche nach einer einfaJahrhunderts in Japan.
chen, schnell erlernbaren, aber auch
Die Aikido Praxis findet in einer
effektiv anwendbaren Selbstverteiwettkampffreien Atmosphäre statt.
digung ist, sollte diesen Kurs besuDas Element des Kampfes wird
chen.
genutzt, um die gegensätzlichen
Nicht das Vermitteln von komplexen
Kräfte zu vereinen. Prinzip des
Techniken ist hier Schwerpunkt,
Aikido ist es mit dem gegnerischen
sondern die Einfachheit und DirektAngriff zu verschmelzen, ihn umzu- heit der vorgetragenen Handlung.
lenken und ihn auf den Angreifer
Hier wird sich nicht wie in der
selbst zurück zu wenden. Dadurch
Kampfkunst üblich mit Formen und
wendet sich der Angriff letztlich
Philosophien auseinandergesetzt,
gegen den Angreifer selbst. Dies
sondern es geht um die logische
geschieht meist mit weichen kreisAnwendbarkeit.
und spiralförmigen Bewegungen.
Themeninhalt des Kurses ist die VerIn diesem Seminar erfahren Sie die
mittlung des ersten Advanced
inneren und äußeren Prinzipien und Defence Programms, die nicht nur
Basis-Bewegungsabläufe des Aikido. Lösungen der einfach zu erlernenSie werden lernen, wie Sie gegneriden Techniken, sondern auch einen
schen Angriffen im Sinne von Aikido psychologischen Einblick in die
begegnen können und üben leicht
Materie ermöglicht.
erlernbare Rollen am Boden.
(Sportliche) Vorkenntnisse sind
Der Kursleiter ist Aikidolehrer, auto- nicht nötig. Dieser Kurs ist für alle
risierter Zenlehrer und zertifizierter
Altersstufen sowohl für Frauen als
Kung Fu Lehrer.
auch Männer geeignet.
Bitte Sportkleidung mit langer Hose Bitte Sportbekleidung und Hallenmitbringen.
turnschuhe mitbringen.
D86930
10,67 Ustd. 40,– € D86940
10,67 Ustd. 40,– €
Fudochi Dojo, Waldstraße 95
Alfred-Delp-Haus,
8 Abende, ab 6.9.2012
Tannhäuser Straße 44
Do, 19:00 – 20:00 Uhr
8 Abende, ab 4.9.2012
Rolf Schoffers
(auch in den Herbstferien)
Di, 18:45 – 19:45 Uhr
Tobias Beck
Selbstverteidigung
für Jugendliche (ab 13 Jahre)
D989360
5,33 Ustd. 22,– € »Mach mich nicht an!«
Fudochi Dojo, Waldstraße 95
Selbstbehauptung und Selbstver4 Nachmittage, ab 31.10.2012
teidigung für Frauen (WENDO)
Mi, 16:00 – 17:00 Uhr
Frauen erleben immer wieder SituaRolf Schoffers
tionen, in denen sie gegen ihren
Nähere Informationen auf Seite 165. Willen verbal und/oder körperlich
angemacht und belästigt werden …
im Büro, auf der Straße, in der
Kneipe, bei Festen etc.
In diesem Kurs können Frauen lernen, auf solche Übergriffe zu reagieren und sich entsprechend zu wehren. Neben Informationen und
Gesprächen über verschiedene Formen der alltäglichen Gewalt gegen
Frauen bietet der Kurs sowohl Verhaltenstraining (Rollenspiel-Übungen, Selbstbehauptungstraining an
exemplarischen Situationen, psychische Vorbereitung) als auch Körpertraining (Techniken der Selbstvertei-
digung WENDO) an.
Ziel des Kurses ist es, das Vertrauen
in die eigenen Kräfte sowie den
Willen und die Fähigkeit, sich effektiv zu wehren, zu entwickeln bzw. zu
stärken, um sich auch als Frau angstfrei und selbstsicher bewegen zu
können. Dieses Seminar ist für alle
Frauen geeignet, ob jung oder alt,
sportlich oder nicht, mit oder ohne
Einschränkungen, für jede wird nach
individuellen Möglichkeiten
geschaut.
Die Dozentin ist Dipl.-Sozialpädagogin, Coach sowie Wendo-Trainerin
und -Ausbilderin.
In Kooperation mit dem Kinder- und
Jugendzentrum Georg-Buch-Haus,
Koordinationsstelle: Echt & Stark
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe oder Gymnastikschläppchen, eine Decke sowie
Getränke und Verpflegung für die
Pausen (Pausenzeiten nach Vereinbarung).
D86950
12,00 Ustd. 65,– €
1 Wochenende
Fr, 12.10.2012, 18:00 – 21:00 Uhr
Sa, 13.10.2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Anke Thomasky
Selbstverteidigung Ü50
In diesem Kurs werden ältere Menschen fit gegen Übergriffe von
Fremden gemacht. Unter dem
Motto »Selbstbehauptung ist der
Beginn der Selbstverteidigung« soll
Mut gemacht werden, sich ohne
Angst in der Öffentlichkeit zu
bewegen.
Selbstverteidigung ist eine Frage
der Einstellung. Selbstbewusste
Menschen können in der Lage sein,
die Opferrolle bewusst zu verlassen
und verbal klare Grenzen zu setzen.
Sollte das nicht reichen, werden einfache, aber effektive Techniken
benötigt, um sich körperlich zur
Wehr zu setzen und die Situation
»schlagartig« zu bereinigen. Die Teilnehmer/innen lernen Alltagsgegenstände (Stöcke, Schlüsselbund,
Tasche) für den Selbstschutz zu
benutzen.
Bitte bequeme Kleidung und Sportschuhe mitbringen.
D86970
8,00 Ustd. 39,– €
1 Tag, 3.11.2012
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
Mukatder Gül
149
Tanz
Klassisches Ballett
In diesem Kurs geht es darum, Ihnen
die Bewegung und Harmonie des
Balletts im Einklang mit der Musik
näher zu bringen. Neben Körperhaltung und Koordination der Bewegungsabläufe wird die Basis der
Tanztechnik vermittelt. Unabhängig
vom Alter wendet sich dieser Kurs
an alle Erwachsenen, die Freude am
Tanz haben. Vorkenntnisse sind
nicht notwendig. Die Dozentin ist
staatlich geprüfte Bühnentänzerin.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung
und Ballett- oder Gymnastikschuhe
mit.
D87010
24,00 Ustd. 84,– €
12 Abende, ab 4.9.2012
Di, 18:15 – 19:45 Uhr
Corinna Schwesig-Eufinger
BallettFitness
Eine lebendige Kombination aus
Ballett und Workout ohne Stange
und ein höchst dynamisches Trainingserlebnis von Kopf bis Fuß. Es
ist ein leichtes, tänzerisches Programm, das ausgesuchte Bewegungen aus dem klassischen Ballett zu
aktuellen Musikrhythmen mit Stretching verbindet.
In erster Linie bringt das Workout
eine schöne Haltung, lange, starke
Muskeln, Beweglichkeit und Grazie.
Die Übungen werden auch Rückenfreunde begeistern, denn sie wirken
mobilisierend und haltungsstabilisierend auf die Wirbelsäule.
Der Kurs eignet sich für alle Teilnehmer/innen, die Spaß an Tanz und
Bewegung haben und nach der
Arbeitswoche abschalten und sich
angenehm aufs Wochenende einstimmen möchten.
Die Dozentin ist Deutsche Meisterin
im Musical und Showdance.
Bitte Handtuch, Ballettschläppchen
oder Gymnastikschuhe und
bequeme, aber eng anliegende Kleidung mitbringen.
D87020
17,33 Ustd. 63,– €
13 Abende, ab 7.9.2012
Fr, 17:00 – 18:00 Uhr
Elzbieta Rasch
Gesundheit und Natur
Tanz
Power Dance
Tanz Dich Fit!
Das Tanzen mobilisiert den Körper,
fördert die Kondition und trainiert
die Ausdauer.
Dieser Kurs nutzt Elemente des Balletts, Modern und Jazz Dance sowie
Hip-Hop und Aerobic.
Wir werden uns warm tanzen, die
Muskulatur kräftigen und die Koordination üben. Zu fetzigen Klängen
der Weltmusik aus den 80er und
90er Jahren, Pop, R&B und House
beats probieren wir Grundschritte
und Schrittfolgen aus, um unser
Tanzrepertoire zu erweitern. Mit
einer Cool-down/Stretching-Kombination klingt die Stunde aus.
Die gute Stimmung des Tanzes fließt
ein in das wirkungsvolle Fitnesstraining für Körper und Geist.
Bitte Tanzschuhe/Fitnessschuhe und
etwas zu trinken mitbringen.
D87030
20,00 Ustd. 66,– €
12 Abende, ab 28.8.2012
(nicht am 13.11.)
Di, 20:15 – 21:30 Uhr
Eduardo Laino
D87040
20,00 Ustd. 66,– €
12 Abende, ab 29.8.2012
(nicht am 14.11.)
Mi, 19:00 – 20:15 Uhr
Eduardo Laino
Gesellschaftstanz
Mit fünf Tänzen sicher über das Parkett: Cha Cha, Rumba, Jive, Langsamer Walzer und Foxtrott. Im Einsteiger-Workshop werden die Basics in
den wichtigsten Gesellschaftstänzen
und kleine Figuren-/Schrittkombinationen erlernt.
Anmeldung ist nur paarweise möglich (€ 51,– pro Person)
Bitte bringen Sie festes Schuhwerk
und Ihnen angenehme lockere Kleidung mit.
D87100
8,00 Ustd. 51,– €
1 Wochenende
Sa, 24.11.2012, 15:00 – 18:00 Uhr
So, 25.11.2012, 11:00 – 14:00 Uhr
Thomas Frohn
Disco-Fox Grundkurs
Der Disco-Fox gehört zu den beliebtesten Tänzen einer Tanzveranstaltung und das kommt nicht von
ungefähr. Er bietet viel Freiheit für
Improvisation und Integration anderer Tanzelemente (z. B. Foxtrott,
Swing, lateinamerikanische Tänze).
Rasch und sicher werden Sie Schritte, Styling und Figuren erlernen.
Inhalt: Grundschritte, Rechtsdrehung, Windmühle, He goes she
goes, Abklatscher, Schal und Styling
Anmeldung ist nur paarweise möglich (€ 51,– pro Person).
Bitte bringen Sie festes Schuhwerk
und Ihnen angenehme lockere Kleidung mit.
D87110
8,00 Ustd. 51,– €
1 Wochenende
Sa, 3.11.2012, 15:00 – 18:00 Uhr
So, 4.11.2012, 11:00 – 14:00 Uhr
Thomas Frohn
schnellen Elemente zum kreativen
Spiel mit dem eigenen Körper ein.
Nach einem ausgiebigen Warm-up
kann man sich beim Erlernen der
ersten Grundbewegungen des
Orientalischen Tanzes zunächst
davon überzeugen, dass es leichter
ist, als man vielleicht denkt. Die
Technik des Isolierens einzelner Körperregionen – nicht nur des Bauches! – wird mit gezielten Entspannungs- und Haltungsübungen
geübt und in den so typischen HüftSevillanas
bewegungen ausprobiert. Der perGrundkurs
manente Wechsel von Anspannung
Die Welt des Spanischen Tanzes ist
ohne die Sevillanas nicht vorstellbar. und Loslassen in den Bewegungen
Wer einmal eine solche Fiesta miter- ist auch über den Tanz hinaus eine
wunderbare Erfahrung für das täglilebt hat, weiß, dass Mittanzen die
pure Lebensfreude ist. Die Sevillanas che Bewegungsverhalten. Im Unterricht steht die Freude an der Bewehaben vier Strophen mit festgelegten Schritten. Sie werden paarweise gung mit ihrer motivierenden Wirkung im Vordergrund. Dazu trägt
getanzt, aber man braucht keinen
auch die orientalische Musik mit
Tanzpartner für den Kurs.
Für diesen Kurs sind tänzerische Vor- ihren faszinierenden Rhythmen
erheblich bei.
kenntnisse von Vorteil.
Bitte bequeme Kleidung, GymnasBitte geschlossene Schuhe mit
tikschläppchen und ein großes Tuch
etwas Absatz und bequeme Kleifür die Hüfte mitbringen
dung mitbringen.
D87215
28,00 Ustd. 89,– € Sommerkurs
Flamencoschule JALEO,
Orientalischer Tanz intensiv
Blücherstraße 20
D87315
16,00 Ustd. 63,– €
14 Abende, ab 13.9.2012
4 Vormittage, 7. – 10.8.2012
(nicht am 4.10.)
Di – Fr, 10:00 – 13:00 Uhr
Do, 20:30 – 22:00 Uhr
Beate von Gruenewaldt
Gaby Herzog
Abendkurs
D87300
20,00 Ustd. 75,– €
Sevillanas
10 Abende, ab 18.9.2012
Aufbaukurs
Di, 20:15 – 21:45 Uhr
Voraussetzung für diesen Kurs ist,
Beate von Gruenewaldt
die vier Strophen der Sevillanas
gelernt zu haben. Nach einer kurzen
Wiederholung der vier Strophen
werden wir die Armführung üben
und vor allem auf schnelle Musik
tanzen lernen. Außerdem werden
wir Sevillanas nicht nur paarweise,
sondern auch in verschiedenen Formationen tanzen.
Bitte geschlossene Schuhe mit
etwas Absatz und bequeme Kleidung mitbringen.
E87225
20,00 Ustd. 64,– €
Flamencoschule JALEO,
Blücherstraße 20
10 Abende, ab 31.1.2013
(nicht am 21.3.2013)
Do, 20:30 – 22:00 Uhr
Gaby Herzog
Orientalischer Tanz
Bauchtanz für Anfängerinnen
Der orientalische Tanz gehört zu
den ältesten weiblichen Tanzformen
der Welt. Die fließenden und weichen Bewegungen laden ebenso
wie die temperamentvollen und
Anzeige
150
Wochenendkurs
D87310
8,00 Ustd. 51,– €
1 Wochenende
Fr, 7.12.2012, 18:30 – 21:00 Uhr
Sa, 8.12.2012, 10:30 – 14:00 Uhr
Beate von Gruenewaldt
Orientalischer Tanz
Bauchtanz für Anfängerinnen
mit Vorkenntnissen
In diesem Kurs geht es darum, die
bekannten Bewegungen des Orientalischen Tanzes zu vertiefen und zu
verfeinern. Der Unterrichtsaufbau ist
größtenteils ähnlich wie beim
Anfängerkurs, allerdings werden
hier nun die Bewegungen schon
mehr kombiniert und im Endeffekt
in einer kleinen Choreographie verarbeitet. So kann das Tanzen durch
das zusammenhängende Üben
immer fließender und harmonischer
werden. Es besteht außerdem die
Möglichkeit, erste Erfahrungen mit
dem Schleier oder dem Tanzstock zu
machen. Diese wichtigen Tanzrequisiten sind im Studio ausreichend
vorhanden. Auch Hintergrundinformationen rund um den Orientalischen Tanz kommen verstärkt zum
Zuge und ermöglichen ein tieferes
Eintauchen in die faszinierende Kultur des Orients. Das besondere
Lebensgefühl, welches sich in diesem Tanz des Ostens ausdrückt, ist
für »uns« hier oftmals eine erstaunliche und bereichernde Erfahrung.
Bitte bequeme Kleidung, Gymnastikschläppchen und ein großes Tuch
für die Hüfte mitbringen
Gesundheit und Natur
Tanz
D87320
20,00 Ustd. 78,– €
Studio Balance, Henkellstraße 16
10 Abende, ab 5.9.2012
Mi, 20:00 – 21:30 Uhr
Beate von Gruenewaldt
Salsa – mal ohne Partner!
Salsa drückt ein einzigartiges
Lebensgefühl aus und ist auf der
ganzen Welt als feurig, spritzig und
erotisch bekannt.
Mit seinen zahlreichen Tanzstilen ist
Salsa immer wieder anders und wird
BollyHop
Bollywood-Dance kommt aus Indien nie langweilig. Dabei ist nicht nur
der Hüftschwung schön anzusehen,
und hat sich mittlerweile als eine
Tanzkunst in Deutschland etabliert. beim Tanzen ist der Einsatz des gesamten Körpers gefragt. So hat man
Bei BollyHop werden die typischen
Bollywood-Dance-Bewegungen mit neben dem Urlaubsfeeling auch
noch etwas für die Koordination,
HipHop kombiniert und zu einem
sehr dynamischen Workshop entwi- Kräftigung und Beweglichkeit
ckelt. In kleinen choreographischen getan.
In diesem Kurs lernt Ihr Salsa tanzen
Schritten wird der Kreislauf stark
angeregt und alle Muskelgruppen – – mal ohne Partner. Alle Bewegungen werden strukturiert und aufeinspeziell die Schultermuskulatur –
ander aufgebaut vermittelt. Der Kurs
werden gekräftigt.
beginnt mit einem kleinen AufDieses Tanzkonzept richtet sich an
wärmprogramm, Körperisolationsalle Interessierte mit tänzerischen
übungen und Rhythmusschulung.
Vorerfahrungen.
Die Dozentin ist Deutsche Meisterin Letztendlich ist Salsa etwas, was
man nicht verstehen, sondern fühim Musical und Showdance.
len muss. Probiert es aus… Salsa
Bitte Turnschuhe, Handtuch und
wird Euch nicht mehr loslassen!
bequeme Kleidung mitbringen.
D87370
8,00 Ustd. 51,– € Bitte (Tanz-)Schuhe mit glatter
Sohle oder dicke Socken, ein Hand1 Wochenende
tuch und etwas zu trinken mitbrinSa, 10.11.2012, 14:00 – 17:00 Uhr
gen.
So, 11.11.2012, 14:00 – 17:00 Uhr
Elzbieta Rasch
QuiZumba total
Latino – Free Style Dance
Lateinamerika hält ein unerschöpfliches Reservoir an Rhythmen, Melodien und Tänzen bereit. Die lebendige Vielfalt tänzerischer und musikalischer Traditionen bildet zugleich
ein gewaltiges Potential für Kreativität und neue Trends.
QuiZumba ist eine Kombination aus
Tanz-, Fitness- und Ausdauertraining. Die QiuZumba-Choreografien
verbinden lateinamerikanische
Tänze, Aerobic-, Afro-, Hip-Hop- und
orientalische Bewegungen. Hier
werdet Ihr Euer Tanzrepertoire
erweitern und die Zielzonen Arme,
Bauch, Gesäß und Beine trainieren.
Die hochintensiven Latin- und internationalen Rhythmen wie Salsa,
Merengue, Cumbia, Mambo, Chachacha, Reggaeton, Soca, Samba,
Flamenco, Axé, Hip-Hop sowie
Elektro-Tango und -Swing verwandeln die Stunde in eine Tanzfitnessparty der Erlebnisse. Arriba, arriba!
Bitte feste Laufschuhe oder Turnschuhe mitbringen.
D87400
20,00 Ustd. 84,– €
12 Abende, ab 29.8.2012
(nicht am 14.11.)
Mi, 20:15 – 21:30 Uhr,
Eduardo Laino
Dieser Kurs ist für Einsteiger/innen
ohne Vorkenntnisse gedacht. In den
zwei Tagen erarbeiten wir uns die
Grundlage dieses Tanzes, um mit
dem Erlernten auch jetzt schon
genussvoll im Tango-Salon tanzen
gehen zu können.
Bitte melden Sie sich nur paarweise
an (€ 51,– pro Person!).
D87500
8,00 Ustd. 51,– €
1 Wochenende
Sa, 10.11.2012, 14:00 – 17:00 Uhr
So, 11.11.2012, 14:00 – 17:00 Uhr
Peter und Brigitte Ellenbogen
151
Stepptanz-Wochenende
Für Anfänger/innen mit und ohne
Stepptanz-Vorkenntnisse bietet dieses Wochenende Gelegenheit zum
Reinschnuppern: Wir werden uns
mit den grundlegenden Fußtechniken beschäftigen, ein paar kleine
Choreographien erarbeiten und uns
im Improvisieren üben – das schult
das Ohr! Damit sich die Füße bei der
ungewohnten Betätigung wohlfühlen, gehört etwas Pflege des Bewegungsapparates genauso zum Programm wie musikalisches Hintergrundwissen über Jazz-Musik, denn
im Stepptanz ist der Tänzer ja auch
Internationale
Schlagzeuger. Natürlich dürfen auch
Folkloretänze
Ausflüge in verschiedene Stilarten
Ein Kurs für Damen und Herren, für
und Hintergrundinfos über
Jung und Alt, für alle, die Freude am
bekannte Tänzer aus Vergangenheit
Tanzen haben und Tänze aus dem
und Gegenwart nicht fehlen, denn
Balkan und aus Israel kennen lernen
seit den 30er Jahren hat sich viel vermöchten.
ändert, und der Stepp ist heute
Folklore ist auch Ausdruck eines
moderner denn je. Bitte Füße, Ohren
bestimmten Volkes und somit ein
und Schuhe mit Ledersohle mitbrinAnreiz, sich mit diesem Volk über
gen.
das Tanzen hinaus zu beschäftigen.
D87700
8,00 Ustd. 51,– €
Der Kurs wird mit einem FolkloreFiddle & Feet School of Dancing,
Tanzfest am letzten Abend (13.12.) als
Winkeler Straße 6
Doppeltermin abgeschlossen.
1 Wochenende
Bitte Turnschuhe mitbringen.
Sa, 10.11.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Abendkurse
So, 11.11.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Internationale Folkloretänze I
D87430
16,67 Ustd. 65,– €
Natalie Westerdale
(leichte Tänze)
10 Abende, ab 13.9.2012
D87560
18,67 Ustd. 58,– €
Do, 19:00 – 20:15 Uhr
Ev. Gemeindezentrum Klarenthal,
Lyrical Jazz Dance
Filipe Ferreira
Graf-von-Galen-Straße 32
Für Tanzinteressierte mit und ohne
D87440
16,67 Ustd. 65,– € 13 Abende, ab 6.9.2012
Vorkenntnisse(n), die sich trauen,
10 Abende, ab 13.9.2012
Do, 19:00 – 20:00 Uhr
mal was Neues auszuprobieren:
Do, 20:15 – 21:30 Uhr
Astrid Hamm,
Lyrical Jazz ist eine der bekanntesFilipe Ferreira
Musik- und Religionspädagogin
ten und am meisten verbreiteten
Workshop
D87450
4,00 Ustd. 26,– €
1 Nachmittag, 2.12.2012
So, 15:00 – 18:00 Uhr
Filipe Ferreira
Tango Argentino
Der aufregendste Paartanz der Welt
Diese argentinische Urform ist ein
frei improvisierter Tanz; das gemeinsame Musikempfinden und das
wortlose Aufeinandereingehen stehen im Vordergrund. Für alle, die die
spannungsgeladene Harmonie zwischen Mann, Frau, Raum und Musik
erleben möchten, die mehr wollen
als »Schritte tanzen«. Das ist tanzbar
für jeden, der es lernen will.
Tanzstile in America. Auch in
Deutschland etabliert sich der Trend
immer mehr. Getanzt wird mit Elementen aus dem Ballett zu Musik
aus den aktuellen Charts; wir erarbeiten eine einfache Choreografie,
die Worte und Gefühle des jeweiligen Songs widerspiegelt. Der
Workshop beinhaltet ein Warm-up,
einen kurzen Fitness/Stretching-Teil
und eine Choreografie. Die Dozentin
Den Stress wegtanzen
E83210
8,00 Ustd. 46,– € ist eine leidenschaftliche Tänzern,
die auch Ihnen den Spaß am Tanzen
1 Tag, 19.1.2013
näherbringen möchte.
Sa, 9:30 – 17:00 Uhr
Bitte bequeme Sportkleidung, GymClaudia Ottmann
Nähere Informationen auf Seite 134. nastikschläppchen oder Turnschuhe
mitbringen.
D87025
6,67 Ustd. 43,– €
1 Wochenende
Sa, 1.12.2012, 14:00 - 16:30 Uhr
So, 2.12.2012, 14:00 - 16:30 Uhr
Jenny Zoladkiewicz
Internationale Folkloretänze II
(mittelschwere Tänze)
D87570
18,67 Ustd. 58,– €
Ev. Gemeindezentrum Klarenthal,
Graf-von-Galen-Straße 32
13 Abende, ab 6.9.2012
Do, 20:00 – 21:00 Uhr
Marie-Luise Spitzley, Pädagogin
152
Gesundheit und Natur
Tanz, Wassersport
Irish Stepdancing
Tanzen à la Riverdance –
mit Live-Begleitung
Wer sich für die Dynamik der fliegenden Füße interessiert, die Riverdance und Lord of the Dance so
populär gemacht hat, der ist hier
richtig. Die Perfektion ist zwar unerreichbar schwer, aber aller Anfang
beim irischen Stepptanz ist leicht:
Die Basisschritte von Jigs und Reels
sind auch für Anfänger/innen leicht
zu erlernen. An diesem Wochenende werden wir neben den
Grundlagen für diesen Tanzstil eine
kleine Softshoe-Schrittfolge und
kleine Übungssequenzen für Hardshoe erlernen.
Bitte bequeme Kleidung, Gymnastikschläppchen o. Ä. und ein Paar
festsitzende Schuhe mit harter
Leder- oder Plastiksohle mitbringen.
D87710
8,00 Ustd. 77,– €
Fiddle & Feet School of Dancing,
Winkeler Straße 6
1 Wochenende
Sa, 10.11.2012, 13:30 – 16:30 Uhr
So, 11.11.2012, 13:30 – 16:30 Uhr
Natalie und Ed Westerdale
Wassersport
Kurs A 1
Segeln lernen für Anfänger
Sportschifffahrt
auch ohne Prüfung
Leitung: Reinhard Beer, Henry Klotz, Auf Segeljollen lässt sich Segeln von
Sumi Krupp, Lalasa Lezius,
Grund auf besser lernen als auf groClaus Sauer, Doris Schmidt,
ßen Yachten. Dieser Segelkurs verIngobert Walter
mittelt unter anderem folgende FerInfo-Telefon: (06 11) 46 68 58
tigkeiten und Kenntnisse:
(Sumi Krupp)
Segel setzen, bergen, reffen, Kurse
Das Interesse am Wassersport
steuern mit entsprechender Segelnimmt seit einiger Zeit enorm zu.
einstellung, Bedienung von
Damit steigt auch die Bedeutung
Schwert, Ruder, Pinne, Lenzeinrichder Sportbootführerscheine. Parallel tung, An- und Ablegen, Boje über
hierzu haben sich aber auch die
Bord-Manöver, Ankern, Wenden,
gesteigerten Anforderungen der
Halsen, Beidrehen, RückwärtssePrüfungskommissionen an die Prüf- geln, Ausweichregeln, Knoten,
linge von Jahr zu Jahr entwickelt.
Gewichtstrimm, Stützruder usw.
In den einzelnen Kursen des vorlieKurz gesagt: In diesem Segeltraining
genden vielfältigen Kursprogramms, wird der fachgerechte Umgang mit
das von Sumi Krupp nach 30 Jahren dem Fortbewegungsmittel SegelAusbildungserfahrungen im Wasser- jolle gezeigt und geübt, damit man
sport ausgearbeitet wurde, lernen
sich auch als Anfänger auf einem
Sie alles, was Sie zum erfolgreichen
Segelboot wohl fühlt.
Erwerb des jeweiligen BootsführerDie Kursgebühr (€ 14,–) umfasst
scheins können und wissen müssen. einen Theorieabend.
Dazu können Sie wählen, ob Sie
Die Zeiten für die Segelstunden sind
Ihren Segelführerschein lieber in
individuell wählbar. Sie können
heimischen Gewässern machen
dabei so viel oder so wenig segeln
möchten oder während eines Segel- wie Sie möchten. € 14,– pro Segeltörns durch Ostsee oder Mittelmeer. stunde. (Telefon 06 11/46 68 58).
Wenn Sie gerne mehr über AusbilWir werden am Theorieabend ein
dung, Ausbilder und die Boote wisLehrbuch für ca. 20,– € empfehlen
sen möchten, sind Sie herzlich einund anbieten. Es entstehen keine
geladen zu unserem
weiteren Kosten.
Keine Ermäßigung möglich!
Tag der Offenen Tür
Bitte bringen Sie Ihren TerminkalenHier haben Sie die Möglichkeit, die
der (zur Absprache Segelstunden)
Ausbilder und die Prüfungsboote
mit.
näher kennen zu lernen. Unter fach- D88520
3,67 Ustd. 14,– €
licher Anleitung können Sie mit
1 Abend, 20.8.2012
einer Segeljolle ein paar Runden im Mo, 19:00 – 21:45 Uhr
Schiersteiner Hafen drehen sowie
Sumi Krupp, Lalasa Lezius,
mit einem Motorboot auf dem
Ingobert Walter
Rhein spazieren fahren.
Ebenso bekommen Sie am Infostand Auskünfte über die abgedruckten Führerscheinkurse, Navigationszeugnisse, Sprechfunkzeugnisse und Hochseesegeltörns.
Kurzum, an diesem WassersportSchnuppertag erfahren Sie alles
Wissenswerte über die Praxis-Ausbildung aus einer Hand.
Unbedingt Terminkalender wegen
der Segelpraxistermine, die bereits
einen Tag später stattfinden können,
mitbringen!
D88510
5,33 Ustd. Eintritt frei
Treffpunkt: Hafenpromenade
Schierstein nahe Eisstand
1 Nachmittag, 18.8.2012
Sa, 14:00 – 18:00 Uhr
Lalasa Lezius, Sumi Krupp
Kurs A 2
Der Sportbootführerschein
Binnen für Segel und Motor
Der SBF Binnen für Flüsse,
Binnenseen und Kanäle.
Das internationale Zertifikat A
Der Kurs Binnen vermittelt Ihnen die
entsprechenden Knoten, Ausweichregeln, Nebelsignale, Lichtzeichen,
Hafenmanöver, Gesetzeskunde und
vieles mehr. Er endet mit einer Theorie- und Praxisprüfung, die innerhalb eines Tages am Schiersteiner
Hafen abgenommen wird.
Nicht nur Segelboote, auch Motoryachten bis zu 15 Meter Länge dürfen Sie mit diesem Führerschein des
DSV (Deutscher-Segler-Verband) auf
Flüssen, Seen und Kanälen fahren.
Dieser Segelschein A mit Motorteil
ist der amtliche Sportbootführerschein Binnen. Alle beim A1-Segeltraining beschriebenen Inhalte sind
auch Schwerpunkte im A2-Kurs.
Beim Segel-A2-Kurs verläuft die Praxisausbildung besonders intensiv
und umfangreich auf Segeljollen im
Schiersteiner Hafen.
Die Kursgebühr beträgt 154,– Euro,
sie beinhaltet: 8 Theorieabende
sowie eine Bootseinweisung und
eine kleine Nachtfahrt.
Hinzu kommen:
Prüfungskosten: € 75,–
Sehtest: ca. € 20,–
Fachbuch: ca. € 20,–
sowie 14,– Euro pro Segelfahrstunde
(rechnen Sie mit maximal 30 Segelfahrstunden, falls Sie noch nie gesegelt sind).
Die Segelfahrstunden sind individuell wählbar; Sie können auch
mehr oder weniger segeln. Ebenso
verhält es sich bei den 3 – 5 Motorbootfahrstunden: € 46,– pro Fahrstunde
Theorietermine: 18.3., 15.4., 22.4.,
29.4., 6.5., 13.5., 27.5., 3.6.2013
Prüfungstag: voraussichtlich
22.6.2013 nachmittags
Keine Ermäßigung möglich!
Bitte bringen Sie zum ersten Theorieabend Ihren Terminkalender
(zur Absprache Fahrstunden) mit.
E88530
29,33 Ustd. 154,– €
8 Theorieabende, ab 18.3.2013
Mo, 19:00 – 21:45 Uhr
Sumi Krupp, Ingobert Walter,
Lalasa Lezius
Gesundheit und Natur
Wassersport
Kurs A 3
Kurs B
Segelprüfung Binnen für
Motorbootführerscheininhaber
Das internationale Zertifikat A
Teilnahmevoraussetzung: Der
Motorboot-Binnen-Führerschein
Wer seinen Motorboot-Führerschein
erweitern will, kann dies durch eine
seglerische Zusatzprüfung tun, die
sowohl theoretisch als auch praktisch an einem Tag im Schiersteiner
Hafen durchgeführt wird.
Die Kursgebühr beträgt 55,– € und
beinhaltet 4 Theorieabende (19:00 –
21:45 Uhr). Hinzu kommen:
Prüfungskosten 75,– €, Sehtest ca.
20,– €, Fachbuch 20,– € sowie 14,– €
pro Segelfahrstunde (rechnen Sie
mit maximal 30 Segelfahrstunden,
falls Sie noch nie gesegelt sind).
Theorietermine: 18.3., 22.4., 6.5.,
27.5.2013
Prüfungstag: voraussichtlich
22.6.2013 nachmittags
Keine Ermäßigung möglich!
Bitte bringen Sie zum ersten Theorieabend Ihren Terminkalender (zur
Absprache Fahrstunden) mit.
E88540
14,67 Ustd. 55,– €
4 Theorieabende, ab 18.3.2013
Mo, 19:00 – 21:45 Uhr
Ingobert Walter, Sumi Krupp,
Lalasa Lezius
Der Sportbootführerschein
Binnen – SBF Binnen unter Motor
Das internationale Zertifikat A
Das internationale Zertifikat A ist
der amtliche Pflichtführerschein für
das Befahren von Flüssen, Binnenseen und Kanälen in der Bundesrepublik Deutschland. Er gilt für Sportboote und Yachten mit Maschinenantrieb bis zu 15 m Gesamtlänge
und ist ab 3,68 KW Motorleistung
vorgeschrieben. Im Großraum Berlin
und Brandenburg wird dieser Befähigungsschein auch für Boote mit
weniger Leistung benötigt. Im Ausland wird das Zertifikat nicht nur
anerkannt, sondern auch verlangt
(z. B. in den Niederlanden).
Der Kurs vermittelt Kenntnisse in
Gesetzeskunde, Ausweichregeln,
Sicherheit, Fahrwasser- und Sichtzeichen, Lichterführung, Schallsignale,
Wetterkunde, Motorkunde und
Technik sowie das Erlernen wichtiger Knoten und prüfungsrelevanter
Manöver.
Zur praktischen Ausbildung gehören eine ausführliche Bootseinweisung im Schiersteiner Hafen und
erfahrungsgemäß ca. 3 bis 5 Motorbootfahrstunden. Die Theorie- und
Praxisprüfung findet innerhalb eines
Tages im Schiersteiner Hafen statt.
Hierzu tragen Sie bitte dem Wetter
entsprechende Kleidung und
Schuhe mit heller und weicher
Sohle.
Kursgebühr: € 105,–
Fahrstunde: € 46,–
Prüfungskosten € 75,–
Ärztliches Zeugnis: ca. € 20,–
Fachbuch: ca. € 20,–
Info-Telefon (06 11) 37 43 71
oder (01 73) 7 88 83 50 (Kursleiter)
Keine Ermäßigung möglich!
Sommerferienkurs
Theorie: Do 5.7., Di 10.7., Do 12.7.,
Di 17.7., Do 19.7., Di 24.7.2012
Prüfung: 5.8.2012
D88593
22,00 Ustd. 105,– €
6 Theorieabende, ab 5.7.2012
Do + Di, 19:00 – 21:45 Uhr
Henry Klotz
153
Kurs C
Sportbootführerschein See
Der Sportbootführerschein See ist
derzeit der einzige staatliche Pflichtführerschein für das Befahren von
Meer, Küste und Hochsee. Dieser
Führerschein ist Voraussetzung für
das Führen einer Motor- oder Segelyacht mit mehr als 5 PS. Der Kurs
2. Kurs
vermittelt Kenntnisse in: Betonnung
Theorie: Do 2.8., Di 7.8., Di 14.8.,
von Fahrwassern und SchifffahrtsDo 16.8., Di 21.8., Di 28.8.2012
wegen, Kennung und ScheincharakPrüfung: 2.9.2012
teristik von Leuchttürmen, NavigaD88594
22,00 Ustd. 105,– €
tion, Wetterkunde, Motormanöver,
6 Theorieabende, ab 2.8.2012
Knoten, Schallsignale, AusweichreDo + Di, 19:00 – 21:45 Uhr
geln, Sicherheit, Gesetzeskunde etc.
Henry Klotz
Ebenso prüfungsrelevant ist das
3. Kurs
Lesen von Seekarten.
Theorie: Do 6.9., Di 11.9., Di 18.9.,
Die Theorie- und Praxisprüfung wird
Do 20.9., Di 25.9., Di 2.10.2012
innerhalb eines Tages am SchiersteiPrüfung: 7.10.2012
ner Hafen und auf dem Rhein abgeD88595
22,00 Ustd. 105,– € nommen.
6 Theorieabende, ab 6.9.2012
Kursgebühr: € 174,–
Do + Di, 19:00 – 21:45 Uhr
Prüfungskosten: € 94,–
Henry Klotz
Hinzu kommen für die Motorbootfahrstunden: € 46,– pro Fahrstunde
4. Kurs
Fachliteratur: ca. € 36,–
Theorie: Di 9.10., Do 11.10., Di 16.10.,
Theorie: Mo, 27.8., 3.9., 10.9., 17.9.,
Di 30.10., Do 1.11., Di 6.11.2012
24.9., 1.10.2012, 19:00 – 21:45 Uhr
Prüfung: 11.11.2012
D88596
22,00 Ustd. 105,– € Sa, 1.9.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Sa, 6.10.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
6 Theorieabende, ab 9.10.2012
und 14:00 – 17:00 Uhr
Di + Do, 19:00 – 21:45 Uhr
So, 7.10.2012, 10:00 – 13:00 Uhr
Henry Klotz
Bootseinweisung:
nach Rücksprache im Kurs
Prüfung: voraussichtlich 28.10.2012
Info-Telefon (0 61 23) 7 28 47 oder
(01 70) 2 84 84 66 (Kursleiter)
Keine Ermäßigung möglich!
D88610
38,00 Ustd. 174,– €
10 Theorietermine, ab 27.8.2012 (Einzeltermine Mo, Sa, So siehe Infotext)
Mo, 19:00 – 21:45 Uhr
Reinhard Beer, Sumi Krupp,
Lalasa Lezius, Doris Schmidt
154
Gesundheit und Natur
Wassersport
Lehrgänge zur Erlangung der
Kurs E
Wetterkunde für Jedermann
UKW SprechfunkDie Sprache der Wolken
zeugnisse SRC und UBI
und des Himmels
Kommunikationstraining
Warum die Stürme weiter zunehfür Wassersportler an UKW
men – Wetter- und Wolkenkunde,
Sprechfunkgeräten
nicht nur für Wassersportler.
Weltweit benötigt jeder WasserMit diesem Kurs wird der Blick zum
sportler, der ein Sprechfunkgerät
angeblich so grauen Winterhimmel
benutzen will, ein entsprechendes
hochgradig interessant. Die AtmoSprechfunkzeugnis. Für die Sportsphäre spricht eine sehr klare Spraschifffahrt gibt es vorwiegend zwei
che durch Wolkenformationen. Die
UKW Sprechfunkzeugnisse; das
unterschiedlichen WolkenformatioUBI für Binnen und das Short Range
nen teilen sehr deutlich mit, was
Certificate (SRC)
gerade am Himmel los ist. So aktuell
für die Küste; wobei Ihnen die UBI
und noch dazu so lokal kann der
Prüfung ein wenig erleichtert wird,
Wetterbericht noch nicht sein und
wenn Sie zuvor bereits das SRC
wohl auch in Zukunft nicht werden.
absolviert haben.
Den neuesten Wetterbericht gibt’s
nicht von der Telekom. Der friKurs D 1
scheste und aktuellste Wetterbericht
Das internationale Short Range
hängt stets in der Luft, in Form von
Certificate (SRC) für Seefunk
Wasser- oder Eiswolken, die es zu
Teilnahmevoraussetzungen:
unterscheiden gilt. Dieses sehr kosMindestalter 15 Jahre; wegen den
tengünstige Hobby der Wolkenbeerforderlichen Englischkenntnissen obachtung steht für Segler, Piloten
rufen Sie uns bitte unbedingt vier
und Wanderer in einem allgemein
Wochen vor Kursbeginn an:
anerkannt attraktiven Preis-Leis(06 11) 46 68 58
tungs-Verhältnis, denn die verschieKursgebühr: 190,– €
denen Wolkentypen halten häufig
Hinzu kommen
ein, was sie versprechen.
Lehrmaterial: 47,50 €, bestehend aus Themenschwerpunkte sind: Erkeneinem SRC-Sript und einer Übungs- nen und Deuten von Wolken
software
anhand von Dias und EpiskopbilPrüfgebühren: 100,– €
dern wie z. B. Stratus-, Cumulus-, Cir3 Sprechfunktheorieabende:
rus-, Mammatus-, Castellanus-, LenMo, 29.10., 12.11.,19.11.2012
ticularis, Formen und Unterformen
und 2 Gerätepraxistermine in Klein- sowie Hoch- und Tiefdruckgebieten,
grupen nach Absprache, mögliche
Trog- und Inversionswetterlagen,
Termine: So 25.11.2012, 14:00 – 16:45,
Thermik, Fronten, Warmluftsektoren,
18:00 – 20:45 Uhr oder Mo 26.11.2012, Böenwalzen, Vor- und Rückseiten19:00 – 21:45 Uhr
wetter, ein wenig Wolkenphysik
Prüfung: Anfang Dezember 2012
sowie das Lesen von Wetterkarten.
Keine Ermäßigung möglich!
Keine Ermäßigung möglich!
D88620
18,33 Ustd. 190,– € E88800
6,67 Ustd. 30,– €
5 Termine, ab 29.10.2012
2 Vormittage, 3.2. und 17.2.2013
Mo, 19:00 – 21:45 Uhr
So, 10:00 – 12:30 Uhr
Sumi Krupp, Lalasa Lezius
Sumi Krupp
Kurs H
SKS
Der Sportküstenschifferschein
Der Theoriekurs zum internationalen Zertifikat C mit kostenlosem
SKS-Infoabend am 10.12.2012, 20:00
Uhr in der vhs nicht nur für Segler,
sondern auch für »nur« Motorbootfahrer.
Teilnahmevoraussetzung ist der
Besitz des Sportbootführerscheins
See.
Aufbauend auf den Kenntnissen des
Sportbootführerscheins See werden
in der SKS-Prüfung die Themen Wetter- und Gezeitenkunde, Navigation,
Seemannschaft und Schifffahrtsrecht wesentlich vertieft behandelt.
13 Theorietermine: 17.1., 19.1., 20.1.,
24.1., 31.1., 2.2., 3.2., 7.2., 14.2., 16.2.,
17.2., 21.2., 28.2.2013
7 × donnerstags, 18:30 – 21:30 Uhr
3 Samstage, 15:00 – 18:00 Uhr
3 Sonntage, 16:30 – 19:30 Uhr
Prüfungstermine ab März 2013
Kursgebühr € 240,– zuzüglich
Prüfungsgebühren und zahlreiche
Lehrmaterialien
Info-Telefon: (06 11) 46 68 58
(Kursleiter)
Keine Ermäßigung möglich!
Kurs K
Segeljollenkentertraining
und Sicherheitsseminar
Das Seminar zeigt verschiedene
Methoden, wie gekenterte Jollen
wieder aufgerichtet werden können.
Die Hauptgefahren für Mensch und
Material werden praxisgerecht dargestellt, z. B.:
– Wieso Segler unter die Segel einer
gekenterten Jolle geraten können.
– Wann man im Wasser schwimmend und von Segeln bedeckt
sehr gut atmen kann.
– Wann man in fast der gleichen
Situation Luftprobleme bekommt.
– Unter welchen Umständen helfende Motorboote in das Cockpit
einer gekenterten Jolle hineinfahren sollten, um diese wieder aufzurichten.
Bringen Sie bitte Badesachen mit,
wenn Sie nicht nur passiv, sondern
auch aktiv teilnehmen möchten.
Anmeldungen über Sumi Krupp,
Info-Telefon: (06 11) 46 68 58
Das Kentertraining findet voraussichtlich am 24. Juni 2012 im Schiersteiner Hafen (Treffpunkt nach Vereinbarung mit Herrn Krupp) statt.
* Im Preis (30,– €) ist ein gemeinsames Mittagessen enthalten.
Infoabend zum SKS –
C88850
7,33 Ustd. 30,– €*
Sportküstenschifferschein
1 Tag, 24.6.2012
D88820
2,00 Ustd. Eintritt frei
So, 10:30 – 16:00 Uhr
1 Abend, 10.12.2012
Sumi Krupp
Mo, 20:00 – 21.30 Uhr
Sumi Krupp
E88830
52,00 Ustd. 240,– €
13 Theorietermine, ab 17.1.2013
(Einzeltermine siehe Infotext)
Do, 18:30 – 21:30 Uhr
Sumi Krupp, Lalasa Lezius
Die Akademie für Ältere ist eine Abteilung
der Volkshochschule Wiesbaden e. V.
arüber hinaus ist die Akademie für Ältere ein Kooperationsverbund von über dreißig Einrichtungen, deren gemeinsames
Ziel es ist, qualifizierte Bildungsangebote nicht nur für, sondern von und mit älteren Menschen zu entwickeln, sie weiterhin ins gesellschaftliche Leben mit einzubeziehen und sie
anzuregen, soziale Verantwortung zu übernehmen.
Die Geschäftsführung dieses Verbundes obliegt der Volkshochschule Wiesbaden.
Das Gesamtprogramm der Akademie für Ältere, in dem auch die
Angebote der Kooperationspartner verzeichnet sind, erscheint
jeweils im August und gilt für den Zeitraum eines Jahres.
Auf diesen Seiten veröffentlichen wir die Veranstaltungen, die
die vhs für das Herbst-/Winterhalbjahr methodisch, inhaltlich und
von der zeitlichen Organisation her speziell für ältere Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestaltet hat.
Außerdem bietet die Volkshochschule Wiesbaden e. V. eine Fülle
interessanter Kurse, Seminare und Vorträge an, die wegen der günstigen Veranstaltungszeiten oder der inhaltlichen Schwerpunkte für
ältere Menschen besonders geeignet sind. Es lohnt sich daher,
unser Programmheft sorgfältig durchzulesen und sich rechtzeitig
anzumelden.
Die Geschäfts- und Telefonzeiten der vhs-Geschäftsstelle finden
Sie in diesem Heft auf Seite 5.
Geschäftsführerin:
Marianne Latsch
Telefon
(06 11) 98 89-1 62
E-Mail: mlatsch@
vhs-wiesbaden.de
Akademie für Ältere
155
Kooperationspartner der Akademie für Ältere
– Akademie Frankenwarte Würzburg
– Anthroposophische Gesellschaft
– Arbeiterwohlfahrt (AWO),
Kreisverband Wiesbaden e.V.
– Arbeitsgemeinschaft Wiesbadener Geriatrie
(WIE-GE)
– Bundesverband Seniorentanz e.V.
– Caritasverband Wiesbaden e.V.
– Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
– Deutsches Sozialwerk (DSW) e.V.,
Gruppe Wiesbaden
– Diakonisches Werk Wiesbaden
– Evangelische Erwachsenenbildung
– Evangelische Familienbildungsstätte
– Evangelische Paulusgemeinde
– EVIM, Evangelischer Verein für Innere Mission
in Nassau e.V.
– Hochschule RheinMain
– Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V.
– Hospizverein Auxilium e.V.
– Initiative Wiesbadener Medienzentrum e.V.
– Katholische Erwachsenenbildung
– Kneipp-Verein Wiesbaden e.V.
– Landeshauptstadt Wiesbaden,
Amt für Soziale Arbeit, Abt. Altenarbeit
– Leben Aktiv Bereichern – Lebensabendbewegung e.V., LAB-Gemeinschaft Wiesbaden
– Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.
– Pro Familia
– Referat Kommunale Frauenbeauftragte
– Seniorenbeirat
in der Landeshauptstadt Wiesbaden
– Stadtbibliothek Wiesbaden
– Treffpunkt aktiv Adlerstraße
– Volksbildungsstätte Schierstein
– Volksbildungswerk Bierstadt e.V.
– Volksbildungswerk Klarenthal e.V.
– Volksbildungswerk
Nordenstadt-Erbenheim-Delkenheim e.V.
– Volkshochschule AKK e.V.
– Volkshochschule Rheingau-Taunus e.V.
– Volkshochschule Wiesbaden e.V.
156
Spezial
Akademie für Ältere
Auftaktveranstaltung der Akademie für Ältere zum Jahresthema
»Chancen des Älterwerdens«
Samstag, 1. September 2012
11.00 – 12.30 Uhr Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses
Eröffnung und Begrüßung: Marianne Latsch
Grußwort: Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller
Kabarettistische Einlage: »Agathe« (Maria Honrath)
Musikalische Begleitung:
Hartmut Boger, Kontrabass;
Peter Kahlenberg, Gesang;
Michael Linemann, Gesang, Gitarre, Ukulele;
Charlie Nägler, Keyboard.
Vortrag: Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner, »Chancen des Älterwerdens«
11.00 – 13.30 Uhr Festsaal des Rathauses
Informationsstände der Kooperationspartner der Akademie für Ältere
Chancen des Älterwerdens
Veranstaltungen zum Jahresthema der Akademie für Ältere
…nicht der Anfang
vom Ende – nur das Ende des
Anfangs
Vom Altwerden in der Literatur
Das Alter – Teil eines jeden Menschenlebens und gleichzeitig Herausforderung für die Gesellschaft –
ist seit Jahrtausenden ein großes
Thema der Kunst.
In der aktuellen Literatur wird das
Altwerden vielfach sehr differenziert
dargestellt: nicht nur im Zeichen
von Verlust und Defiziten, sondern
auch als Lebensphase, in der Grenzen überschritten werden und neue
Erfahrungen möglich sind.
Das Seminar wird sich mit einigen
literarischen Texten zum »Altwerden« befassen, vor allem mit Daniel
Kehlmanns Roman »Die Vermessung
der Welt«, der das Thema in einen
großen Zusammenhang stellt. Den
zeitlosen (und ermutigenden)
Hintergrund der uralten Problematik
liefert die indianische Legende
»Zwei alte Frauen«, erzählt von
Velma Wallis.
Beide Texte bitte zum Seminarbeginn lesen! Die Lektüre weiterer
Texte ist möglich, wenn die Gruppe
es wünscht.
Texte: Daniel Kehlmann,
die Vermessung der Welt.
rororo Taschenbuch.
Velma Walis, Zwei alte Frauen.
Piper Taschenbuch.
D20132
10,00 Ustd. 35,– €
5 Nachmittage, ab 11.9.2012
Di, 17:00 – 18:30 Uhr
Dr. Ulrike-Sofie Scholtz
»Friedlich und heiter
ist dann das Alter«
Alter und Schönheit als Thema
in Philosophie und Poesie
Älterwerden wird häufig einseitig
als Abbauprozess gesehen: Die
Kräfte lassen nach, die Attraktivität
schwindet, die Schönheit wird grau
und faltig, die Lebenslust versiegt…
An diesem Nachmittag wollen wir
uns vergegenwärtigen, was in
Philosophie und Poesie von der
Antike bis zur Gegenwart über die
schönen, attraktiven und kreativen
Seiten des Älterwerdens gedacht
und geschrieben wurde. Wir werden sehen: Älterwerden kann
schön sein, wenn wir es in einer
guten Balance von Aktivität, Kreativität und Muße gestalten.
Eine Kooperationsveranstaltung
von vhs Wiesbaden und Leben
Aktiv Bereichern (LAB).
Anmeldung bitte bei der LAB,
Telefon (06 11) 30 04 97.
D11037V
2,67 Ustd. Eintritt frei
LAB, Karlstraße 27,
1 Nachmittag, 5.12.2012
Mi, 15:00 – 17:00 Uhr
Hartmut Boger
Politik
Politik am Nachmittag
Arbeitsgemeinschaft im Rahmen
der Akademie für Ältere
Unser Alltag ist von den Auswirkungen politischer Entscheidungen in
den verschiedensten Bereichen
bestimmt. Bei Wahlen sind wir aufgefordert, am demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozess
verantwortlich teilzunehmen. Dieser
Gesprächskreis bietet die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit aktuellen politischen
Themen. Gemeinsam werden wir
Informationsquellen erschließen,
vorhandene Informationsmöglichkeiten kritisch aufarbeiten und im
Gespräch mit der Gruppe durch Vortragen der eigenen Argumente und
aufmerksames Auswerten der
Gegenpositionen an der individuellen Meinungsbildung arbeiten.
Die Themen werden gemeinsam in
der ersten Sitzung festgelegt.
Dieser Kurs findet 14-täglich statt!
D12010
16,00 Ustd. 46,– €
vhs, Haus C
8 Nachmittage, ab 20.9.2012
Do, 15:15 – 16:45 Uhr
Hartmut Boger
Wiesbaden – wie
hast du dich verändert!
Power-Point-Vorträge
von Georg Habs, Stadtarchiv
Seit Anfang des 19. Jahrhunderts hat
sich in Wiesbaden ein stürmischer
städtebaulicher Wandel vollzogen.
Wie einschneidend die Veränderungen in den letzten 200 Jahren tatsächlich waren, verdeutlichen Fotografien, die bekannte Straßen und
Plätze vor und nach wichtigen Eingriffen zeigen – und zwar aus dem
gleichen Blickwinkel. Aha-Effekte
ganz anderer Art ermöglichen die
Entwürfe für Bauvorhaben, die nur
knapp an der Verwirklichung scheiterten und bei ihrer Umsetzung das
Gesicht Wiesbadens so gründlich
verändert hätten, dass es heute
kaum wieder zu erkennen wäre. Ein
dritter kurzer Bilderreigen widmet
sich dem Wandel der Moden, des
Freizeitverhaltens und der Arbeitswelt.
Veranstalter: Akademie für Ältere,
Volkshochschule Wiesbaden und
Stadtarchiv. Der Eintritt ist frei!
D12025V
1 Nachmittag, 31.10.2012
Mi, 16:00 – 17:30 Uhr
Georg Habs
Ratgeber Geldanlagen, Recht
Geldanlagen für die Generation
50 Plus
Fragen und Antworten rund um
Vermögensbildung und Kapitalverwendung für die Generation
50 Plus
Mit fortschreitendem Alter ändern
sich Lebensziele, Wünsche und das
persönliche Umfeld. All diese Dinge
haben Einfluss auf Vermögensplanung und Kapitalverwendung. Auch
Gesetzesänderungen wirken sich
auf die finanzielle Situation aus.
Die wichtigsten Themen: Steueroptimierte Geldanlagen, Geldanlagen
mit hoher Sicherheit, Erbschaft und
Schenkung, Geldanlagen für Kinder
und Enkel, Renten- und Lebensversicherung, Immobilien und Beteiligungen als Geldanlage, qualifizierte
Beratung und Betreuung: Wo gibt es
das? Der Referent, zertifizierter
Finanzplaner und Portfolioverwalter,
berichtet aus der Praxis.
Diese Veranstaltung ist eine erste
Einführung; sie ersetzt kein persönliches Beratungsgespräch.
D14040
12,– €
1 Abend, 19.11.2012
Do, 18:00 – 21:00 Uhr
Ernst Rudolf
»Rente und Steuer –
es wird teuer«
Was kann man als Steuerpflichtiger
in der Erwerbsphase und in der Rentenphase dagegen tun? Anschaulich
und verständlich vermittelt ein
erfahrener Diplom-Betriebswirt und
Steuerberater an diesem Abend die
trockene Materie. Arbeitnehmer (bis
hin zu rentennahen Jahrgängen),
Rentner, Pensionäre, Selbständige
als auch Steuerpflichtige, die mit
Abfindungen rechnen, werden Hinweise erhalten, wie die Steuerlast zu
reduzieren ist. Ferner wird thematisiert, welche Rentner aufgrund der
zentralen Erfassung und Meldung
aller Renten an die Finanzbehörden
in das Fadenkreuz der Finanzämter
geraten können (teilweise werden
Einkommensteuererklärungen über
Jahre angefordert, die Nachzahlungen auslösen können). Angesprochen werden auch die Themen
Abzugsfähigkeit von Altersvorsorgeaufwendungen in der Erwerbs- und
die Besteuerung in der Rentenphase.
D14050V
12,– €
1 Abend, 4.9.2012
Di, 18:30 – 20:00 Uhr
Jürgen Maifarth
Spezial
Akademie für Ältere
Kopfrechnen
wiederentdeckt
Betreuungsrecht
Vorsorgevollmacht,
Betreuungs-/Patientenverfügung
(Für Einsteiger)
Ein Überblick über das BetreuungsWussten Sie schon, dass es in alten
recht und die Möglichkeiten, eine
Zeiten eine Kopfrechenmethode
amtliche Betreuungsbestellung zu
gab, die Lebenserfahrung, Erkenntnisse und Wissen aus anderen Berei- beeinflussen oder zu verhindern,
chen einbezieht? Selbst Philosophi- denn ein Unfall, eine Krankheit oder
sches wird alltagstauglich erfahrbar eine altersbedingte Hilflosigkeit
können jeden Menschen unerwartet
konkret. Wenn Sie Ihr Gedächtnis
treffen. Verlauf eines Betreuungsvermal auf neue Art und Weise fit halfahrens, rechtliche Konsequenzen
ten möchten, ist dies eine wunderfür den Betreuten, Aufgaben eines
bare Möglichkeit, dies mit Leichtigkeit, Freude und Humor zu tun. Erle- Betreuers, Unterschiede zwischen
ben Sie in gemütlicher Runde diese Vorsorgevollmacht und Betreuungsbewährten Methoden – tauchen Sie verfügung und die jeweiligen
ein in diese Welt der sinnhaften Ver- Gestaltungsmöglichkeiten, Information über die zum 1. September 2009
knüpfung.
neu geschaffenen gesetzlichen RahBitte mitbringen: Lebenserfahrung,
menbedingungen einer PatientenPapier/Heft und Buntstifte.
D20546
35,– € verfügung (medizinische Behandlung, Behandlungsbegrenzung und
4 Nachmittage, ab 30.10.2012
Pflege bei schwersten aussichtlosen
Di, 15:00 – 16:30 Uhr
Erkrankungen). – Die Referentin ist
Elisabeth H. Freund, M.A.
Fachanwältin für Ehe-/Familienrecht
und Mediatorin BAFM.
Kopfrechnen
D13050
12,– €
(Für Fortgeschrittene)
1 Abend, 5.11.2012
Wir erschließen uns weitere historische Methoden und genießen deren Mo, 18:30 – 20:00 Uhr
Leichtigkeit, Schönheit und Freude. Petra Maria Müller
Bitte mitbringen: Lebenserfahrung,
Sprachen
Papier/Heft und Buntstifte.
D20547
35,– €
Informationen
4 Nachmittage, ab 27.11.2012
zur Sprachberatung Seite 88
Di, 15:00 – 16:30 Uhr
Elisabeth H. Freund, M.A.
157
Wir fangen noch mal an…(A2.1)
Next A2.1 (Hueber) ab L. 1
Dieser Kurs ist genau das Richtige
für Sie, wenn Sie schon einmal mit
Englisch begonnen haben oder Ihre
Kenntnisse noch einmal fast von
Grund auf erneuern möchten.
(Beratung!)
D63095
ab 7.9.2012
Fr, 9:00 – 10:30 Uhr
Anne Sadeghpour
Italienisch
Wir sind ja immer noch dabei…
(B1.4)
Elements Extra Course (Hueber)
ab L. 3
D63098
ab 7.9.2012
Fr, 10:30 – 12:00 Uhr
Anne Sadeghpour
(Auto-) Biografisches Schreiben
Italienisch A2.3
Allegro A2 (Klett) L. 8 – 10
D71050
ab 3.9.2012
Mo, 10:30 – 12:00 Uhr
Dr. Simona Giannecchini
Italienisch A2
Voglia di parlare italiano?
Sie suchen eine Gelegenheit, Ihre
Italienischkenntnisse zu festigen
Wir sind wieder dabei… (B1.3)
und zu verbessern? Allora benvenuti
English Elements 3(Hueber) ab L. 9
al nostro corso! Wir machen ÜbunWenn Sie leichte Vorkenntnisse
gen zur Erweiterung des Vokabulars,
haben, sind Sie hier richtig.
wiederholen Grammatik, und vor
(Beratung!)
allem unterhalten wir uns über verD63096
ab 4.9.2012
schiedenste Themen.
Di, 9:00 – 10:30 Uhr
Kursmaterial wird im Unterricht
Anne Sadeghpour
bekannt gegeben
Wir sind immer noch dabei…
D71060
(B1.3)
ab 5.9.2012
Next B1/1 (Hueber) ab L. 5
Mi, 10:30 – 12:00 Uhr
D63097
ab 7.9.2012 Dr. Jutta Mödlhammer-Zöller
Fr, 11:30 – 13:00 Uhr
Uta Will
Schreibwerkstatt
Schnupperkurs
Workshop für Anfänger und
Schreib-Interessierte
Wie bringt man seine eigenen
Lebenserinnerungen zu Papier? Für
die Kinder und Enkel, oder vielleicht
sogar für eine BuchveröffentliWir sind ja immer noch dabei
chung? Wie steigt man ein, wie
(B1/B2)
behält man den »roten Faden« im
Englisch
In Conversation II (Klett)
Auge, wie setzt man Schwerpunkte?
je 30 Ustd. = 15 Vormittage à 90 Min. D63100
ab 4.9.2012
Erbrecht
Im Seminar »(Auto-)Biografisches
Kursgebühr: € 95,– (8 – 15 TN)
Di, 9:00 – 10:30 Uhr
Wollen Sie sicher gehen, dass Ihr
Schreiben« geben die Autoren
Noel Dominic Owens
Vermögen nach Ihrem Tod in die
Dr. Eva Wodarz-Eichner und Dr. KarWir fangen noch mal an… (A1.1)
richtigen Hände gelangt? Nicht
It’s time to talk…!
sten Eichner Praxis-Tipps und zeigen
Next A1 Starter/Student’s Package
immer kommen bei der gesetzWir reden und diskutieren (A2/B1) anhand von Lebensbildern bekann(Hueber)
lichen Regelung diejenigen zum
ter Persönlichkeiten, wie man die
Dieser Kurs ist nur für Teilnehmende Listening and speaking practice for
Zuge, die dem/der Erblasser/in
advanced learners.
jeweiligen Charakteristika eines
ohne oder mit ganz geringen
besonders nahe standen. Das könD63101
ab 6.9.2012 Menschen und seines Lebens herVorkenntnissen geeignet. Nutzen
nen Sie mit einem Testament oder
Do, 11:00 – 12:30 Uhr
ausarbeitet.
Sie unseren Beratungsservice!
einem Erbvertrag erreichen.
D20535
39,– €
D63092
ab 4.9.2012 Noel Dominic Owens
– Welche Rechte und Pflichten
1 Nachmittag, 15.9.2012
Di, 10:30 – 12:00 Uhr
haben die Erben?
Französisch
Sa, 14:00 – 18:00 Uhr
Anne Sadeghpour
– Was gilt bei gesetzlicher Erbfolge?
Dr. Eva Wodarz-Eichner,
Table Ronde l’après-midi C1
Wir fangen noch mal an… (A1.3)
– Wer kann Pflichtteilsansprüche
Sprachkurs der Akademie für Ältere Kulturjounalistin und Buchautorin,
LB: Next A1 (Hueber) ab L. 9
geltend machen?
Dr. Karsten Eichner
Pour participants ayant un très bon
Dieser Kurs ist genau das Richtige
– Welche Steuerforderungen komniveau
en
français
parlé.
men im Erbfall auf Angehörige zu? für Sie, wenn Sie früher schon einConversation sur des thèmes d’actu- Dr. Eva Wodarz-Eichner ist freie Jourmal mit Englisch begonnen haben
Die Referentinnen: Petra M. Müller ,
nalistin und Buchautorin mit dem
alité, nous ne faisons pas de gramFachanwältin für Familienrecht und und Ihre Kenntnisse noch einmal
Schwerpunkt kulturhistorische Themaire!
von Grund auf erneuern möchten.
Mediatorin BAFM; Ellen Weinges,
men. Seit vielen Jahren schreibt sie
Kursmaterial
wird
im
Unterricht
(Beratung!)
Fachanwältin für Familienrecht
für den Wiesbadener Kurier.
ab 7.9.2012 bekannt gegeben
D13060
24,– € D63093
Gemeinsam mit ihrem Mann Dr. KarD70065
Fr, 11:00 – 12:30 Uhr
2 Abende, ab 31.10.2012
sten Eichner hat sie 2010 den Biograab 11.9.2012
Thomas Renziehausen
Mi, 19:00 – 20:30 Uhr
phien-Band »Die großen WiesbadeDi, 15:00 – 16:30 Uhr
ner. Bürger, Badegäste und
Nicole Fischer-Ouvry
Berühmtheiten« veröffentlicht.
158
Spezial
Akademie für Ältere
Prävention
und Gesundheitsbildung
Beckenbodentraining
Ein schwacher Beckenboden kann
Störungen verursachen, die die
Betroffenen sehr belasten:
– Senkung von Gebärmutter und
Blase
– unfreiwilliger Harnabgang
(Inkontinenz)
– Einschränkung der sexuellen
Empfindung
Inhalte dieses Kompaktkurses sind:
– Anatomie und Funktionsweise
der Beckenbodenmuskulatur
– Möglichkeiten zur Entlastung
des Beckenbodens im Alltag
– Kräftigungsübungen unter
besonderer Berücksichtigung
der Atmung
– Entspannung
Bitte bringen Sie ein Handtuch,
warme, bequeme Kleidung und
dicke Socken mit.
D83410
8,00 Ustd. 38,– €
2 Wochenenden, 1./2.12. und
8./9.12.2012
Sa + So, 10:00 – 11:30 Uhr
Elke Bauer
Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training
im Sitzen
Sitzend auf dem Stuhl lernen Sie
leichte Entspannungsübungen aus
der Progressiven Muskelentspannung (PME) nach Jacobson und dem
Autogenen Training (AT) nach Prof.
Schultz.
PME – Sie erleben gezielt Entspannung durch das Loslassen der angespannten Muskulatur, AT – Sie entspannen mental mit Körper, Geist
und Seele. Die Übungen im Sitzen
lassen sich leicht in den Alltag übertragen.
Die Dozentin ist Entspannungspädagogin.
Bitte warme, bequeme Kleidung
und warme Socken mitbringen.
D84280
13,33 Ustd. 55,– €
8 Abende, ab 1.11.2012
Do, 17:00 – 18:15 Uhr
Christa Löber
Sanftes Yoga für Ältere
Yoga für Ältere ist sanftes Yoga mit
einfachen Dehn- und Kräftigungsübungen. Bewegungsvariationen
fördern die Beweglichkeit und Elastizität des Körpers.
Meditationen zur Beruhigung des
Entspannung
Geistes fördern auch die Konzentraund Körpererfahrung
tion. Tiefenentspannung lehrt
bewusstes Loslassen von AnspanProgressive Muskelnung. Hindernisse im körperlichen
entspannung 50plus
Die progressive Muskelentspannung Bereich werden durch Abwandlung
der Übungen passend gemacht,
ist eine einfach zu erlernende und
sodass sie für jede/n durchführbar
wirksame Entspannungsmethode
sind.
zum gezielten Stressabbau. Das
Bitte bequeme Kleidung, die BeweWirkungsprinzip beruht auf der
gungsfreiheit zulässt, und Wolldecke
bewussten Anspannung und Entmitbringen.
spannung einzelner MuskelgrupD85330
24,00 Ustd. 69,– €
pen. Das Verfahren ist leicht erlern12 Vormittage, ab 7.9.2012
bar und bringt im Vergleich mit
Fr, 10:30 – 12:00 Uhr
anderen Methoden oft schnellere
Gabi Schulte
Erfolge. Die tiefe körperliche und
Yoga für Ältere
psychische Entspannung tritt
Dieser Kurs richtet sich an ältere Teilrascher ein und erhöht so die Motinehmer/innen auf Anfängerniveau:
vation zum Üben. Sie lernen Ihre
leicht erlernbare Körperübungen,
Entspannung gut zu spüren, um so
den ganzen Körper zur Ruhe führen die auch auf dem Stuhl durchzuführen sind, sowie Konzentrations- und
zu können. Effektive Kurzübungen
Entspannungsübungen aus dem
runden das EntspannungsproYoga sollen Körper und Geist als
gramm ab. Diese Methode ist
eine wunderbare Einheit spürbar
besonders bei Schlafstörungen,
machen – auch bei zunehmendem
Nervosität sowie Kopf- und RückenAlter! Die Übungen können sowohl
schmerzen einsetzbar.
verschiedene Beschwerden lindern
Die Dozentin ist Entspannungspäals auch den Umgang damit erleichdagogin.
tern und zu einer positiven SichtBitte warme, bequeme Kleidung
weise verhelfen.
und warme Socken mitbringen.
Bitte bequeme Kleidung und warme
D84245
13,33 Ustd. 55,– € Socken mitbringen.
8 Vormittage, ab 30.10.2012
D85335
30,00 Ustd. 86,– €
Di, 11:00 – 12:15 Uhr
15 Vormittage, ab 3.9.2012
Christa Löber
Mo, 9:30 – 11:00 Uhr
Ursula Owens
Bitte Isomatte und Handtuch mitbringen.
50plus –
D86090
21,67 Ustd. 57,– €
Die Älteren kommen
Adalbert-Stifter-Schule
Ein gesundheitsförderndes Bewe13 Abende, ab 5.9.2012
gungsangebot zur WiedergewinMi, 17:15 – 18:30 Uhr
nung natürlicher Körperhaltung und
Tatjana Battiste
Bewegungsdynamik für
Selbstverteidigung Ü50
– Sportliche Anfänger/innen
– Sportliche Wiedereinsteiger/innen In diesem Kurs werden ältere Menschen fit gegen Übergriffe von
– Geübte Sportler/innen und
Fremden gemacht. Unter dem
– Lebenszeitsportler/innen,
die Spaß an einem Ganzkörper-Trai- Motto »Selbstbehauptung ist der
Beginn der Selbstverteidigung« soll
ningsprogramm haben und einen
Mut gemacht werden, sich ohne
besonderen Schwerpunkt auf die
Angst in der Öffentlichkeit zu
Zielsetzung »Gesundheitstraining«
bewegen.
legen.
Selbstverteidigung ist eine Frage
Das abwechslungsreiche Übungsder Einstellung. Selbstbewusste
programm beinhaltet FunktionsMenschen können in der Lage sein,
gymnastik mit dem Schwerpunkt
die Opferrolle bewusst zu verlassen
Wirbelsäulengymnastik, Muskelkrafttraining (aktiv kontra Osteopo- und verbal klare Grenzen zu setzen.
rose), Koordination, Geistige Fitness, Sollte das nicht reichen, werden einHaltungsschulung und Entspannung fache, aber effektive Techniken
benötigt, um sich körperlich zur
Termine: 12.9., 19.9., 24.10., 31.10.,
Wehr zu setzen und die Situation
14.11., 21.11., 28.11., 5.12., 12.12.,
»schlagartig« zu bereinigen. Die Teil19.12.2012, 9.1., 16.1.2013
D86050
24,00 Ustd. 57,– € nehmer/innen lernen Alltagsgegenstände (Stöcke, Schlüsselbund,
12 Vormittage, ab 12.9.2012
Tasche) für den Selbstschutz zu
Mi, 9:00 – 10:30 Uhr
benutzen. – Bitte bequeme KleiMarianne Meier
dung und Sportschuhe mitbringen.
D86970
8,00 Ustd. 39,– €
Fit im Alter
1 Tag, 3.11.2012
Entspannende Körperübungen für
Sa, 10:00 – 17:00 Uhr
alle Senioren, die Freude an der
Mukatder Gül
Bewegung haben. Durch behutsame und sanfte GymnastikübunLebensgestaltung
gen wird die Beweglichkeit erhalten
Berufliche und persönliche
und verbessert und der AlterungsLebensgestaltung
prozess verzögert.
für 45- bis 55-Jährige
Bitte bequeme Kleidung und eine
Die sogenannten »Best Ager« haben
Decke mitbringen.
privat und beruflich schon vieles
Termine: 12.9., 19.9., 24.10., 31.10.,
erreicht: Die Familie ist ein über die
14.11., 21.11., 28.11., 5.12., 12.12.,
Jahre eingespieltes Team. Einige der
19.12.2012, 9.1., 16.1.2013
D86060
24,00 Ustd. 57,– € Kinder haben schon einen eigenen
Hausstand gegründet. Dies eröffnet
12 Vormittage, ab 12.9.2012
die Möglichkeit, die Beziehung noch
Mi, 10:30 – 12:00 Uhr
einmal ganz neu zu gestalten.
Marianne Meier
Beruflich haben die Best Ager sich
gut situiert und die Laufbahn hat
Fit in den Herbst 50plus
ein Stadium erreicht, für das sie von
Ganzheitliches Gymnastikproanderen teilweise beneidet werden.
gramm mit Elementen aus Tanz,
Das kann aber noch nicht alles
präventiver Rückenschule, Musgewesen sein! Welche Perspektiven
kelkräftigung und Entspannung.
Mit schwungvoller Musik aktivieren sind da noch möglich? Der Kurs gibt
wir das Herz-Kreislauf-System, schu- die Möglichkeit, das bisher Erreichte
würdigend zu reflektieren und zu
len und kräftigen gezielt die
überlegen, welche Optionen besteGesamtkörpermuskulatur, unterhen, das Leben beruflich und privat
stützt durch Hanteln oder Rubberzu gestalten.
bänder. Durch Isolationsübungen
(Ausführliche Beschreibung Seite 63)
fördern wir die Beweglichkeit und
D51020
12,00 Ustd. 110,– €
lösen Verspannungen. Mit leichter
1 Samstag, 24.11.2012
Dehnung und wohltuender Entspannung lassen wir die Stunde aus- Sa, 8:30 – 18:00 Uhr
Uwe Juli
klingen.
Sport und Bewegung
Spezial
Akademie für Ältere
159
EDV für Ältere
Wir arbeiten in unseren Kursen
ausschließlich mit Windows 7
und Office 2010
E53510A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 12.2.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
D53520B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 3.12.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 1: Erste Schritte am PC
Hier lernen Sie den allerersten
Umgang mit dem PC und alles, was
Sie drumherum so wissen sollten.
Diesen Baustein sollten Sie als
Grundlage der weiteren Bausteine
auf jeden Fall besuchen:
– Den Computer und seine
Bestandteile kennen
– Computermaus und -tastatur
bedienen
– Die Bildschirmoberfläche und
wesentliche Symbole kennen
– Programme öffnen und schließen
D53505A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 28.8.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53510B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 8.4.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53520A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 4.3.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53520B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 13.5.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 7:
Digital fotografieren und
danach?
In diesem Baustein lernen Sie den
professionellen Umgang mit Ihren
selbstgeknipsten Fotos:
– Bilder auf den PC übertragen
– Bilder auf dem PC in ein selbst
erstelltes Ablagesystem einordnen
– Bilder bearbeiten (mit einem kostenlosen Programm)
– Bilder ausdrucken
– Bilder auf CD/DVD brennen (zum
Sichern, Weitergeben, Abspielen
auf dem DVD-Player)
– Bilder für Versand per E-Mail verkleinern
– Ein Fotobuch erstellen und dieses
und Fotos im Internet bestellen
Dieser Kurs vermittelt das Wissen
anhand praktischer Übungen.
Voraussetzung: Besuch des Bausteins 1 oder vergleichbare Kenntnisse
D53700A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 10.9.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
D53505C
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 6.11.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 3:
Texte bearbeiten mit Word
– Das Word- Anwendungsfenster:
Aufbau und Handhabung
– Texteingabe und Korrektur
– Grundlegende Formatierungen
(Zeichen, Absatz, Schrift u.ä.)
– Markieren, Kopieren und Verschieben von Text
– Dokumente speichern und
drucken
– Rechtschreibungs- und Grammatikprüfung
– Hilfefunktion von Word
– Tabulatoren
– Nummerierungs- und Aufzählungszeichen
D53515A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 25.9.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53505A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 29.1.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
D53515B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 12.11.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 5: Word Spezial
In diesem Baustein können Sie Ihre
Word- Kenntnisse vertiefen und
spezielle Anwendungen ausprobieren:
– Gestaltete Briefe schreiben
– Mehrseitige Texte erstellen (z. B.
Reisebericht, Memoiren)
– Bilder in Texte einbauen
– Visitenkarten erstellen
– Gestaltete Einladungen schreiben
Vorkenntnisse: Besuch der Bausteine 1 und 3 für Ältere oder vergleichbare Kenntnisse
D53525A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 1.10.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53505B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 11.3.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53515A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 14.1.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53525B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 5.2.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53700A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 26.2.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 2: Ordnung auf dem PC
Die ersten Schritte am PC sind
gemacht, der Computer ist kein
»Fremder« mehr für Sie. Wenn nur
die Daten immer da wären, wo Sie
es sich wünschen! Dateien »verschwinden« und sind unauffindbar?
Sie verstehen Ihre eigenen Benennungen nicht mehr? Dann ist es
Zeit, sich mit der Ordnung auf dem
PC zu befassen:
– Dateien speichern und sinnvoll
benennen
– Ordner erstellen, eine sinnvolle
Ordnerstruktur anlegen, gut
benennen
– Arbeiten mit dem Explorer
– Speichermedien: Disketten, CD,
USB-Sticks
D53510A
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 11.9.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53515B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 21.5.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53525C
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 14.5.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53700B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 8.4.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 6: Internet Spezial
Im Internet gibt es viel zu entdecken! In diesem Baustein erhalten Sie einen Überblick über interessante Dinge:
– Es gibt nicht nur Google:
Suchen, Finden und Nutzen von
Informationen
– Einkaufen und Reisen buchen im
Internet
– Ebay
– Facebook und Co, YouTube, Blogs
und Kontaktbörsen
– Chat
Vorkenntnisse: Besuch der Bausteine 1 und 4 für Ältere oder vergleichbare Kenntnisse
D53530A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 5.11.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53700C
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 10.6.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
D53505B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 24.9.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
D53510B
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 29.10.2012
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
D53510C
8,00 Ustd. 52,– €
2 Nachmittage, ab 20.11.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53515C
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 22.4.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
Baustein 4:
Erste Schritte im Internet
In diesem Baustein lernen Sie alles
rund ums Internet und seine Bedienung:
– Einen eigenen Internetzugang
einrichten
– Internetseiten besuchen
– Eine eigene kostenlose E-MailAdresse einrichten
– E-Mails schreiben, versenden und
erhalten
– Suchen und Finden im Internet:
Suchmaschine Google
– Sicherheit im Internet
Vorkenntnisse: Besuch des Bausteins 1 oder vergleichbare Kenntnisse
D53520A
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 30.10.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
12,00 Ustd. 78,– €
E53520C
3 Nachmittage, ab 15.1.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
E53530B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 28.1.2013
Mo, 13:45 – 16:45 Uhr
E53530C
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 28.5.2013
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
D53700B
12,00 Ustd. 78,– €
3 Nachmittage, ab 27.11.2012
Di, 13:45 – 16:45 Uhr
Ein Programm liegt bei
allen Kooperationspartnern aus!
Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.,
Frau Gabriele Wegerich, Rathaussstraße 10,
65203 Wiesbaden-Biebrich, Tel.: 0611/9672120
senioren@nachbarschaftshaus-wiesbaden.de
in Kooperation mit Hartmut Boger,
Volkshochschule Wiesbaden e.V.
und Maria Honrath, LAB Wiesbaden
11 Jahre „Biebrich liest”
Menschen aus Biebrich
lesen Texte ihrer Wahl
Veranstalter: Nachbarschaftshaus in Kooperation mit der Buchhandlung Pristaff, der
Stadtbibliothek und der VHS
Biebrich liest: Donnerstag,
11. Oktober 2012, 19:00 – 21:00 Uhr
Ort: Nachbarschaftshaus, Ludwig-Beck-Str. 1,
(Schulgebäude) Raum A6
Biebrich liest: Mittwoch,
5. Dezember 2012, 19:00 – 21:00 Uhr
Es lesen u. a.: Michaela Loreth-Schädle,
Ort: Stadtbibliothek Biebrich,
Rudolf-Dyckerhoff-Str. 10
Spezial
junge vhs
junge vhs
Hier haben wir unsere Kurse und Seminare für junge Leute so
Computer und Internet
zusammengefasst, dass ihr nicht lange im Programmheft nach
10-Finger-Tastschreiben
speziellen Veranstaltungen für euch suchen müsst.
Es lohnt sich aber auch im Programm weiterzublättern, denn
bei den meisten unserer Angebote haben wir Ermäßigungen
für Schüler und Schülerinnen, Studierende, Zivil- und Wehrdienstleistende und Auszubildende eingeführt.
Ob für Schule oder Freizeit – es ist für alle was dabei.
Wir wünschen viel Spaß beim Aussuchen und freuen uns auf
viele junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
rsten Kurstag nummer),
• Bitte zum e
y
mmer (Hand htigter
u
n
n
fo
le
e
T
die
erec
Erziehungsb
unter der ein itbringen.
t, m
erreichbar is
r Villa
rse, die in de
u
K
ie
d
r
fü
uhe
te
• Bit
den, Haussch
n
fi
tt
a
st
r
le
z
Schnit
en,
hen mitbring .
c
p
p
lä
h
c
S
r
e
od
wird
rten genutzt
da oft der Ga
für Kinder und Jugendliche
8 – 14 Jahre (Superlearning)
Mögt ihr lustige Geschichten, Musik
und Rhythmus? In diesem Kurs werdet ihr erleben, wie man auf einfache Weise ganz schnell lernen kann
und dabei jede Menge Spaß hat.
Ganz ohne Stress werdet ihr so
innerhalb kürzester Zeit die Tasten
eures Computers bedienen, ohne
einmal hinzuschauen. Das glaubt ihr
nicht? Lasst euch überraschen, es
funktioniert!
Der Kurs richtet sich an Kinder und
Jugendliche von 8 bis14 Jahren.
Bitte Buntstifte (rot, gelb, grün und
blau) Bleistift und Radiergummi mitbringen!
D95601A
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 30.7.2012
Mo – Do, 9:00 – 10:30 Uhr
Margit Allgeier
D95601B
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 30.7.2012
Mo – Do, 10:45 – 12:15 Uhr
Margit Allgeier
D95601C
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 9.7.2012
Mo – Do, 9:00 – 10:30 Uhr
Margit Allgeier
D95601D
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 9.7.2012
Mo – Do, 10:45 – 12:15 Uhr
Margit Allgeier
D95601E
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 22.10.2012
Mo – Do, 10:45 – 12:15 Uhr
Margit Allgeier
Sicherer Umgang
mit dem Internet
für Jugendliche (ab 12 Jahre)
Das Internet hat seit der 80er Jahre
nicht nur die Welt verändert, sondern ist aus dem Leben nicht mehr
wegzudenken. Die in diese Welt Hineinwachsenden sollen zu selbstbestimmten und kritischen Nutzern
werden. In diesem Kurs werden
dazu folgende Fragestellungen
behandelt und Experimente durchgeführt:
Internet-Technik:
– Was passiert überhaupt beim Herumklicken im Browser und wie
funktioniert das Internet?
– Welche verschiedenen InternetDienste gibt es?
Personen- und Datenschutz:
– Wie gehe ich kritisch und verantwortungsvoll mit Diensten um
und wie schütze ich meine Person
und Daten?
Internetrecherche:
– Wie finde ich effizient im InternetJungle verlässliche Informationen?
Datendownload und Urheberrechte:
– Was darf ich herunterladen und
wie darf ich es verwenden?
– Was muss ich bei der Gestaltung
einer Internetseite beachten?
Vorkenntnisse: Basiskenntnisse
eines Betriebssystems, z.B. Windows
und solche zur Internetanwendung.
Sigrid Hess ist Dipl.- Geographin
und Dozentin.
D95800
8,00 Ustd. 95,– €
2 Nachmittage, ab 3.11.2012
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
Dr. Sigrid Hess
D95601F
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 15.10.2012
Mo – Do, 9:00 – 10:30 Uhr
Margit Allgeier
D95601H
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 22.10.2012
Mo – Do, 9:00 – 10:30 Uhr
Margit Allgeier
D95601I
8,00 Ustd. 75,– €
4 Vormittage, ab 15.10.2012
Mo – Do, 10:45 – 12:15 Uhr
Margit Allgeier
© 2005 Sebastian Görner / PIXELIO
161
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
162
Spezial
junge vhs
Netzwerktechnik
– Umgang mit Windows: Ordnung
und Übersicht behalten
– Schreiben und Formatieren mit
Word
– Schreiben und Gestalten mit
PowerPoint
– Gestalten mit Paint
D95900
12,00 Ustd. 95,– €
3 Nachmittage, ab 22.9.2012
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
Alexander Krenz
Graphisches
Programmieren
– Einfügen von Bildern und Grafiken
– Registrierung einer Domain
(.de/.com etc) und Webspace
mit Python (ab 12 Jahre)
– Einrichten eines FTP-Zuganges
Diese Einführung in Python zeigt
– Upload von Dateien auf den WebEuch, wie ihr der dunklen Seite des
server
wehrlosen Herumklickens am ComE95910
12,00 Ustd. 95,– €
puter entfliehen und zur hellen
Seite der Macht, der magischen Zau- 3 Nachmittage, ab 12.1.2013
berei des Programmierens gelangen Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
könnt. Dabei entführt Euch eine Zei- Alexander Krenz
chenschildkröte über phantasievolle
Gestalten
Computerzeichnungen in die Welt
erster, eigener ComputerproPC-»Führerschein«
gramme.
für Kinder (ab 8 Jahre)
Lasst uns den Goldenen Schnitt
Auf spielerische Weise werdet Ihr in entdecken!
Aufbaukurs
das »Programmier-Denken« hinein- (8 – 12 Jahre)
Schwerpunkt – E-Mail
geführt und lernt dabei anschaulich Hierbei handelt es sich nicht um ein
– Wie schreibe und bearbeite ich
die wichtigsten Grundelemente mit Schnittmuster. Der Goldene Schnitt
eine E-Mail richtig?
Hilfe graphischer Unterstützung
– Wie kann ich eine persönliche Eist eine Art Bauplan der Natur. Wir
durch die Zeichenschildkröte Turtle: entdecken und erforschen ihn im
Mail Signatur hinzufügen?
– Wie kann ich Dateien (andere For- – Wie funktioniert die »PythonPflanzen- und Tierreich, in der Kunst
Turtle«? – Erste, interaktive Zeimate und Bilder) verschicken?
und Architektur. Dazu wird gebaschenschritte
Hausarbeiten und Aufsätze werden
telt, es gibt eine Exkursion und wir
– Vertiefende Zeichenschritte der
mit Word nicht nur digital aufs
werden viel Spaß haben!
Zeichen-Turtle aus ersten Quellda- Bitte Papier, Schere und Klebstreifen
Papier gebracht, sondern werden
teien
auch für Schüler und Lehrer zu wichmitbringen.
– Figur-Phantasien durch Wiederho- D938090
tigen Dokumenten, die jederzeit
16,00 Ustd. 49,– €
lungen und Fallunterscheidungen Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
ausgedruckt und bearbeitet werden
– Anwendung von Kontrollstruktukönnen.
4 Vormittage, ab 16.10.2012
ren zum Entwickeln einfacher Bild- Di – Fr, 9:30 – 12:30 Uhr
Schwerpunkt – Word
schirmanimationen
– Wie gestalte und formatiere ich
Elisabeth H. Freund M.A.
Zielgruppe: Programmieranfänger
ein Word-Dokument?
– Wie fertige ich ein Inhaltsverzeich- ohne Programmierkenntnisse, die
Keramik für Kinder
Programmierung in ersten Ansätzen (6 bis 12 Jahre)
nis und ein Glossar an?
– Wie bearbeite ich Texte und Bilder verstehen und erlernen möchten.
An diesen drei Vormittagen in den
Als Vorkenntnisse sind keine Proin Zeitschrift Format?
Herbstferien formen wir aus Ton vergrammierkenntnisse nötig, jedoch
Bilder sagen mehr als tausend
schiedenste Tierfiguren: Igel, Mäuse,
Basis- Kenntnisse im Umgang mit
Worte! So können Fotos oder IllusKatzen, Elefanten, Dinosaurier…
dem PC und einem Betriebssystem. auch Menschen können wir formen
trationen mit BildbearbeitungsproSigrid Hess ist Dipl.- Geographin
grammen für eigene Wünsche und
oder Fantasiefiguren. Wir wollen
und Dozentin.
Zwecke angepasst und gestaltet
dabei den Ton und seine EigenE95700
12,00 Ustd. 95,– € schaften kennen lernen, ebenso die
werden.
3 Nachmittage, ab 19.1.2013
Schwerpunkt – Gimp
Strukturen, die man durch EindrüSa, 14:00 – 17:00 Uhr
– Wie kann ich Bilder verändern
PC-»Führerschein«
cken oder Aufsetzen erhält.
Dr. Sigrid Hess
(Farbe, Größe,…)?
für Kinder (ab 8 Jahre)
Gebühr inklusive Materialkosten.
– Welche Werkzeuge brauche ich,
Neue Medien prägen immer mehr
D938100
12,00 Ustd. 40,– €
um ein Bild zu bearbeiten (Ausden Alltag von Kindern und JugendMeine eigene Webseite
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
schneiden, Malen,…)
lichen. Lernen mit dem Computer ist
(ab 12 Jahre)
3 Vormittage, ab 15.10.2012
auch in und für die Schule zu etwas – Wie kann ich ein Bild professionell In diesem Kurs lernt Ihr, auf einfache Mo – Mi, 9:30 – 12:30 Uhr
retuschieren (Hintergrund ändern, und doch effektvolle Weise eine
Selbstverständlichem wie Schultafel
Sabine Rosenbach
Objekte ändern,… )?
und Kreide geworden. In diesem
eigene Homepage zu basteln und
In einer Abschlussarbeit kannst du
Grundkurs werden Kinder gezielt
diese auch ins Netz zu stellen:
auf diese Herausforderung vorberei- das Gelernte unter Beweis stellen
– Aufbau einer Website
und selbst dein eigenes Comic oder – Funktionsweiser einer Navigation
tet. Neben einem soliden Grundladeinen persönlichen Jahreskalender – Übersicht zu Werkzeugen und Edigenwissen im Umgang mit dem
Computer und dem Betriebssystem erarbeiten.
toren
D95901
20,00 Ustd. 145,– € – Textattribute, Farben und Formaliegt der Schwerpunkt auf der
5 Vormittage, ab 15.10.2012
Anwendung wichtiger Aspekte der
tierungen
Mo – Fr, 9:00 – 12:00 Uhr
Officeprogramme:
– Erstellen von Tabellen, Containern,
– Aufbau und Funktionsweise eines Alexander Krenz
Listen, Links etc.
Computers
für Jugendliche (ab 12 Jahre)
In diesem Kurs lernt Ihr, wie Euer PC
in ein Netzwerk kommt, wie Ihr
zuhause mit mehreren Computern
ein Netzwerk einrichtet und dieses
dann administriert. Was passiert hinter diesem »Router«? Seid Ihr damit
sicher oder kann jeder Eure Daten
auf Eurem PC lesen? Wir schauen
uns die Computer und den Router
näher an und richten eine »Firewall«
ein, um uns zu schützen und lassen
unsere PC miteinander kommunizieren. Selbst verständlich klären wir
auch die große Frage der Sicherheit
im WLAN.
– IP-Adressen, Netzwerkprotokolle
– LAN-Verkabelung und Netzwerkkomponenten
– Grundlagen WLAN – Aufbau und
Funktionsweise
– Firewall, Virenschutz und Authentifizierung
– Verschlüsselung und sichere Passwörter
Netzwerkeinrichtung
– Computer miteinander verbinden
– Einrichtung eines Netzwerkdruckers
– Freigabe von Ordnern, Dateien
und Ressourcen
– Einrichtung von Zugriffsberechtigungen
– Einrichtung von WLAN – Router
und Endgeräte
– DSL-Einrichtung und Verbindungsherstellung
D95850
12,00 Ustd. 95,– €
3 Nachmittage, ab 24.11.2012
Sa, 14:00 – 17:15 Uhr
Alexander Krenz
Spezial
junge vhs
Malen und Zeichnen
Malen für Kinder
Anzeige
im Vorschulalter (4 – 7 Jahre)
Workshop in den Sommerferien:
Aus Kindern in diesem Alter spruMalen auf Staffeleien
deln die Ideen von selbst. Sie benö(7 – 13 Jahre)
tigen beim Umgang mit Pinsel und
In der ersten Ferienwoche malen
Farbe Unterstützung. Zur ErweiteSchulkinder ihre Geschichten auf
rung des Malerlebnisses wird mit
Leinwand und Papier. Diesmal geht
Sand und Gips experimentiert, für
es hierbei rund um das Thema Stadt
die Schulung der Feinmotorik werund Häuser, aber auch Fotos von
den Materialien verarbeitet (SteinTieren und Landschaften können
chen, Blätter, Schnipsel).
euch zur Anregung dienen. Ihr
Bitte mitbringen: Schulmalblock
könnt auch selbst Fotos mitbringen!
(etwas festeres Papier), Pappe, DeckIm Anschluss an den Kurs ist eine
farben, Schere, Pinsel verschiedener
Ausstellung mit Vernissage geplant!
Stärken, Malkittel, zwei WassergläMaterialkosten je nach Verbrauch
ser, Kleinigkeit zu essen. Material(ca. € 10,–) werden von der Kursleiteumlage über 3,– € bitte am ersten
rin eingesammelt. Bitte 6 Leinwände
Kurstag mitbringen.
unterschiedlicher Größe selbst mitD938070
12,00 Ustd. 55,– €
bringen.
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
D938185
20,00 Ustd. 69,– €
6 Nachmittage, ab 6.9.2012
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Kein Unterricht am 27.9.2012!
5 Vormittage, ab 2.7.2012
Do, 15:30 – 17:00 Uhr
Mo – Fr, 9:30 – 12:30 Uhr
Petra von Breitenbach
Angelika Dautzenberg
Manga-Zeichnen
Workshop in den Herbstferien:
für junge Einsteiger (8 – 14 Jahre)
Mögt ihr Mangas? – Dann zeichnet
eure Mangas doch selbst! Es ist nicht
so schwer: Die Gesichter und ihr
charakteristischer Ausdruck, die Körper und ihre speziellen Haltungen
sind leicht zu erlernen in einfachen
Schritt-Folgen.
Bitte mitbringen: Layoutblock DIN
A4, weichen Bleistift, Stabilo point
88 0,4 schwarz, Radiergummi und,
wenn vorhanden, Farbstifte.
D938080
16,00 Ustd. 49,– €
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
4 Vormittage, ab 23.10.2012
Di – Fr, 9:30 – 12:30 Uhr
Nesrin Schlempp-Ülker
Bildergeschichten
zeichnen
163
(8 – 12 Jahre)
Die Kinder erfinden gemeinsam
eine Geschichte. Um die Fantasie
anzuregen und zu interessanten
Formerfindungen zu kommen, wird
vorher das blinde Zeichnen erlernt.
Die charakteristischen Bildmittel des
Comic und der Karrikatur fließen als
Anregung mit ein.
Bitte mitbringen: großen Zeichenblock, Bleistifte verschiedener Härtegrade, Buntstifte, Radiergummi,
Schere, Klebstift und schwarzen Stabilostift.
D938121
20,00 Ustd. 69,– €
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
5 Vormittage, ab 15.10.2012
Mo – Fr, 10:00 – 13:00 Uhr
Petra von Breitenbach
164
Spezial
junge vhs
Musik
Rhetorik
Blockflöten
Rhetorik
für Kinder und Jugendliche
Frei reden und überzeugend
präsentieren
Nicht nur Erwachsenen, gerade
auch Kindern und Jugendlichen fällt
es schwer, in Schule und Öffentlichkeit selbstsicher aufzutreten und frei
zu reden. Viele Kinder/Jugendliche
arbeiten aufgrund ihrer Hemmungen im Unterricht nicht mit, halten
schlechte Referate und/oder fertigen Hausarbeiten ungenügend an.
Ziel des Seminars ist es, Strategien
mit den Kindern und Jugendlichen
einzuüben, die es ihnen erlauben,
frei zu reden und Standpunkte überzeugend zu präsentieren. Im theoretischen Teil des Seminars erlernen
die Teilnehmer/innen, wie man eine
Rede/einen Standpunkt inhaltlich
aufbaut. Dazu gehören Techniken
wie der Dreisatz, der Fünfsatz, Einbau von W-Fragen, Gliederungsstrategien, Einwandbehandlung. Im
Natur
praktischen Teil des Seminars tragen
Wildlife
die Teilnehmer/innen dann eine
Erfahrungsfeld Fasanerie
kleine Rede vor. Dabei werden
für Kinder/Jugendliche
stimmliche und sprachliche Mittel
(10 – 14 Jahre)
eingeübt und Körperhaltung, Gestik
Sich in der Natur zurecht zu finden
und Mimik in ihrer Wirkung auf die
Nähen
mit einfachen Mitteln, das ist Thema
Zuhörer besprochen. Die Dozentin
unserer Woche. Gemeinsam werden Kreativer Nähkurs
ist Dipl.-Psychologin und Dipl.-Pädawir uns vieles, was wir brauchen, mit für Kinder (ab 10 Jahre)
gogin und arbeitet im schulischen
Naturmaterialien selber bauen.
In diesem Kurs können Kinder den
Bereich. Das Seminar ist für 2 Tage
Dabei werden wir auch etwas über
Umgang mit der Nähmaschine erlervorgesehen, damit die
das Leben unserer »wilden Mitbenen und dabei ihre kreativen Ideen
Kinder/Jugendlichen Gelegenheit
wohner« in der Fasanerie erfahren.
spielerisch zum Ausdruck bringen.
haben, eigene Erfahrungen mit dem
Bitte Verpflegung, wettergerechte
Genäht werden kleine Zauber- und
Gelernten zu sammeln und diese im
Kleidung, festes Schuhwerk und ein einfache Umhängetaschen, Lieb2. Teil zu besprechen.
Taschenmesser sowie Telefonnumlingskissen oder Accessoires für
Bitte zum 1. Termin Telefonnummer,
mer, unter der die Eltern erreichbar
Puppe und Kuscheltier. Sogar den
unter der die Eltern erreichbar sind,
sind, mitbringen!
ersten selbst genähten Rock mit
und Schreibmaterial (Papier + Stift)
D989100
23,33 Ustd. 49,– € Gummizug können die Kinder mit
mitbringen!
Fasanerie Klarenthal, Treffpunkt
etwas Übung verwirklichen. Ziel des
Rhetorik für Kinder
Haupteingang
Kurses ist es einerseits, den kleinen
und Jugendliche (10 – 13 Jahre)
5 Vormittage, 2.7. – 6.7.2012
Teilnehmer/innen die Freude am
D989230
12,00 Ustd. 59,– €
Mo – Fr, 9:30 – 13:00 Uhr
Gestalten zu vermitteln, anderseits
Christian Klaproth
in das Material »Stoff« und die Basis- 2 Samstage, ab 10.11.2012
Sa, 13:30 – 18:00 Uhr
technik des Nähens einzuführen,
Dr. Annette Böttcher
wobei das Erfolgserlebnis, »was
Eigenes geschaffen zu haben« im
Rhetorik für Jugendliche
Vordergrund steht. Am ersten Nach- (ab 13 Jahren)
mittag wird eine einfache UmhänD989240
12,00 Ustd. 59,– €
getasche oder ein Turnbeutel
2 Samstage, ab 1.12.2012
genäht. Nähmaschinen sind vorhan- Sa, 13:30 – 18:00 Uhr
den.
Dr. Annette Böttcher
Die Dozentin ist Schneiderin und
Diplom-Modedesignerin FH.
D989055
16,00 Ustd. 62,– €
4 Nachmittage, ab 15.9.2012
Sa, 14:00 – 17:00 Uhr
Ariane Höfer
Fotografie: Gabriela Mehl/pixelio.de
Ein Musikinstrument lernen?
Ganz leicht! (6 – 10 Jahre)
Ihr Kind möchte ein Musikinstrument erlernen? Kein Problem! Die
Blockflöte bietet einen wundervollen Einstieg in das Musizieren und
hilft dabei zu entscheiden, ob ein
Instrument das richtige für Ihr Kind
ist. Im wöchentlichen Gruppenunterricht lernen die Musikschüler
Ton für Ton das Musizieren auf der
Blockflöte. Spielerisch werden sich
schnell die ersten Fortschritte ergeben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein Übungsbuch sowie die
Blockflöte werden vom Kursleiter
besorgt.
D938112
8,00 Ustd. 52,– €
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
8 Nachmittage, ab 18.9.2012
Di, 17:00 – 17:45 Uhr
Christoph Geibel
Spiele
Schach –
ein schönes Spiel!
Workshop für Kinder
und Jugendliche ab 6 Jahren
Wer gern mal sehen möchte, wie
Schach gespielt wird und ob ihm/ihr
das vielleicht auch Spaß machen
könnte, der soll doch mal zum
Schach-Kinderkurs kommen und
staunen, wie interessant dieses Spiel
sein kann.
Wir machen euch mit dem Wert und
den Zugmöglichkeiten der Figuren
bekannt und zeigen euch, wie man
das Spiel eröffnet und zum Schluss
den Gegner matt setzt. Weiterhin
werden euch auch lustige Schachkombinationen, Schachfallen und
Reinfälle und der richtige Umgang
mit Computerschachprogrammen
gezeigt. Für die schon geübten Spieler wird am Schluss des Schachkurses ein kleines Simultanturnier
durchgeführt. Bei schönem Wetter
werden wir die Freiluftschachanlage
des SV Blau-Gelb Wiesbaden auf
dem Sportplatz »Rheinhöhe« besuchen. Vor Beginn des Kurses erhält
jede/r Teilnehmer/in Begleitmaterial
zu den Übungen. Auf euer zahlreiches Erscheinen freut sich schon der
Schachlehrer.
D938095
12,00 Ustd. 52,– €
3 Vormittage, ab 23.10.2012
Di-Do, 9:30 – 12:30 Uhr
Hans-Peter Jakob, Dipl.Ing.
Sport und Entspannung
Yoga für Kinder
(6 – 10 Jahre)
Yoga kann auch Kindern zu mehr
Konzentration und Ausgeglichenheit verhelfen. Die Freude des Kindes steht in diesem Kurs im Mittelpunkt – von hier aus werden über
Geschichten, Phantasiereisen, Musik
und mit viel Spaß und Spiel einige
der wichtigsten Yogaübungen sowie
einfache, kindgerechte Atem- und
Entspannungstechniken vermittelt.
Dieser Kurs eignet sich nicht für Kinder, die unter starken Unruhezuständen leiden.
Bitte zum 1. Termin Telefonnummer,
unter der die Eltern erreichbar sind,
mitbringen!
D989110
8,00 Ustd. 37,– €
6 Nachmittage, ab 29.10.2012
Mo, 16:00 – 17:00 Uhr
Ursula Owens
Spezial
junge vhs
Chill-out-Workshop
Tennis-Feriencamp
für Jugendliche (12 – 14 Jahre)
Yoga und Entspannung
In diesem Workshop könnt ihr verschiedene Entspannungs- und Energieaufladeübungen sowie konzentrationsfördernde Techniken und
Tipps aus dem Yoga erlernen, die
euch helfen, dem Schulstress oder
auch anderen typischen Alltagsherausforderungen besser zu begegnen. Vorkenntnisse oder Sportlichkeit sind nicht erforderlich – aber es
hilft, wenn die Bereitschaft da ist,
sich auf etwas Neues einzulassen.
Wenn ihr also vor den Weihnachtsferien noch mal so richtig euer System
auftanken wollt, dann zögert nicht
lange – meldet euch an! Ihr werdet
es nicht bereuen, denn Spaß macht
das Ganze auch!
Bitte Telefonnummer, unter der die
Eltern erreichbar sind, mitbringen!
D989120
4,67 Ustd. 23,– €
1 Tag, 15.12.2012
Sa, 10:00 – 13:30 Uhr
Ursula Owens
(5 – 14 Jahre)
Eine optimale Möglichkeit für
»Kids«, die Ferienzeit sinnvoll zu verbringen? Das Feriencamp im VITIS
Wiesbaden!
Mit vielen Spielen und kleinen Wettkämpfen werdet ihr spielerisch an
die faszinierende Sportart Tennis
herangeführt werden. Im Vordergrund des Camps steht das Sammeln von vielfältigen Bewegungserfahrungen und die Schulung der
motorischen Grundeigenschaften
Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit und Kraft. Spaß und Freude
kommen aber keinesfalls zu kurz.
Hockeyspielen und Schwimmen stehen ebenfalls auf dem Programm.
Geleitet werden die Aktivitäten von
einem qualifizierten Trainer- und
Betreuerteam. Ihr werdet auch viele
neue Freunde und Freundinnen
kennen lernen!
Gemeinsames Mittagessen jeweils
von 12.00 bis 13.00 Uhr.
Tennisschläger und -bälle können
von Vitis zur Verfügung gestellt werden.
Bitte zum 1. Termin Telefonnummer,
unter der die Eltern erreichbar sind,
mitbringen und helle Hallensportschuhe mit wenig Profil!
Selbstverteidigung
für Jugendliche (ab 13 Jahre)
Jugendliche sind oft mit ganz anderen Problemen als Erwachsene konfrontiert. Wie verhalte ich mich,
wenn man mir meine Jacke oder
mein Handy abnehmen will? Wie
reagiere ich auf Provokationen in
der Disco? Wie kann ich mich gegen
Tätlichkeiten zur Wehr setzen? Solche und ähnliche Fragen beantwortet dieser Kurs. Die Jugendlichen lernen, wie sie sich gezielt verteidigen
können und sich elegant aus
schwierigen Situationen zurückziehen können.
Bitte normale Sportbekleidung
sowie Telefonnummer, unter der die
Eltern erreichbar sind, mitbringen.
D989360
5,33 Ustd. 22,– €
Fudochi Dojo, Waldstraße 95
4 Nachmittage, ab 31.10.2012
Mi, 16:00 – 17:00 Uhr
Rolf Schoffers
Sommerferiencamp I
D989416
33,33 Ustd. 158,– €
VITIS-Tennis-Center
5 Tage, 2.7. – 6.7.2012
Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
Sommerferiencamp II
D989417
33,33 Ustd. 158,– €
VITIS-Tennis-Center
5 Tage, 23.7. – 27.7.2012
Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
Sommerferiencamp III
D989418
33,33 Ustd. 158,– €
VITIS-Tennis-Center
5 Tage, 6.8. – 10.8.2012
Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
Herbstferiencamp
D989419
33,33 Ustd. 158,– €
VITIS-Tennis-Center
5 Tage, 15.10. – 19.10.2012
Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
Weihnachtsferiencamp
E989420
33,33 Ustd. 158,– €
VITIS-Tennis-Center
5 Tage, 7.1. – 11.1.2013
Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
-IT¬DEM
+5,4524)#+%4
KOSTENLOS¬ZUR
6OLKSHOCHSCHULE
Sprachen
Hola, qué tal?
Spanisch für Kinder und Jugendliche von 11 – 13 Jahren A1
Habt ihr Lust, in den Sommerferien
neue Freunde und eine neue Sprache kennen zu lernen? Wir reisen
mit euch nach Spanien und Südamerika! In einer kleinen Gruppe
entdeckt ihr neue Länder und könnt
anderen erzählen, wer ihr seid und
was ihr macht. Vielleicht schickt ihr
sogar eine E-Mail oder Postkarte auf
Spanisch nach Hause? Verbringt bei
uns eine spannende Sommerferienwoche, garantiert kein Schulstress!
C978010
10,22 Ustd. 65,– €
ab 2.7.2012
Mo-Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Gloria Rios de Scheller
165
Sprachkurse für Vorund Grundschulkinder
Gemeinsam entwerfen wir eine Fantasiewelt, in der uns Elfen Kobolde
und andere Fabelwesen mit der
»Englischen Sprache« vertraut
machen. Viel Spaß dabei!
Bitte mitbringen: Malstifte, Bastelschere und Klebestift.
Die Anmeldung für »neue« Kinder
ist erst nach dem Info-Treff am Donnerstag, den 13.9.2012, 16:00 Uhr,
vhs-Haus A, Raum A-113 möglich.
10 Nachmittage à 60 Min.
Gebühr: 100,– €.
(Gruppengröße: 6-10 Kinder)
Englisch für Vorschulkinder
(4 -6 Jahre)
»Harry and Friends« – das kleine
Gespenst lebt mit seiner Familie in
einem alten Schloss im Norden Englands. Bald ist »Halloween« – und
Ciao Bambini!
Harry kann immer noch nicht richtig
Italienisch für Kinder
spuken… Lasst euch einfach mal
von 8 -10 Jahren A1, Neu!
überraschen!
Für Kinder ohne oder mit ganz
Bitte Malstifte, Bastelschere und Klegeringen Vorkenntnissen in Italiebestift mitbringen!
nisch.
Infotermin für »neue« Kinder/Eltern:
Habt ihr Lust, in den Sommerferien
Italienisch zu lernen? Wir lernen und 13.9.2012, 16:00 Uhr, vhs-Haus A,
Raum A-113
spielen in einer kleinen Gruppe,
zwischendurch gibt’s eine Pause, die Ich berate Sie gerne und stelle Ihnen
meine Unterrichtsmethode genauer
wir auch zusammen verbringen.
vor.
Eine spannende italienische SomD978011
merferienwoche, garantiert kein
ab 20.9.2012
Schulstress!
Mit Kinderreimen, Liedern, Lernspie- Do, 15:00 – 16:00 Uhr
Ute Schwärzel
len, Musik und viel Spaß werdet ihr
sehr schnell und einfach Italienisch
Spielerisch Englisch lernen
sprechen können!
Programm: Sich begrüßen, sich vor- für Schulkinder (ab 7 Jahre)
»What’s up?«
stellen und verabschieden, Farben,
Zahlen, Jahreszeiten, Freizeit& Hob- Für Schulkinder mit Grundkenntnissen
bies: Spiele, am Strand, Essen und
Trinken. Kursmaterial wird im Unter- Englisch lernen ohne Grammatik
pauken und Vokabelstress! Selbstänricht bekannt gegeben
diges Lernen und Entdeckerfreude
Beratungstermin für Eltern:
stehen im Vordergrund. Viel Spaß
Di., 26.6.20012, 18:Uhr
C978020
20,00 Ustd. 100,– € dabei! Bitte Malstifte, Bastelschere
und Klebestift mitbringen!
ab 9.7.2012
Infotermin für »neue« Kinder/Eltern:
Mo – Fr, 9:30 – 12:30 Uhr
13.9.2012, 16:00 Uhr, vhs-Haus A,
Monica Brochetta-Nestola
Raum A-113
Ich berate Sie gerne und stelle Ihnen
meine Unterrichtsmethode genauer
vor.
D978012
ab 20.9.2012
Do, 16:00 – 17:00 Uhr
Ute Schwärzel
Wichtiger Hinweis:
Bitte geben Sie Ihr Kind direkt bei
der Lehrerin ab und holen Sie es
dort auch wieder ab! Bleiben Sie
bitte während des Unterrichts in der
Nähe, falls Ihr Kind Sie braucht!
166
Spezial
Einzelveranstaltungen
Juni 2012
11.06. Mo 18:00
C24035
Anmeldung bei der vhs erbeten
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
Die Wiesbadener Musikbibliothek
stellt sich vor
Claudia Monien
gebührenfrei
13.06. Mi 19:30
C83780
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Chinesische Medizin
2000 Jahre alte Heilkunst
aus dem Reich der Mitte
Dr. med. Wolfgang Scherpf
10,– €
13.06. Mi 19:00
C20080
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Stadtteilbibliothek Biebrich,
Rudolf-Dyckerhoff-Str. 10
Biebrich liest
Moderation: Karl Reinhard Friebe
gebührenfrei
Juli 2012
August 2012
17.07. Di 17:00
D12022
Landesbibliothek Wiesbaden,
Rheinstr. 55/57
Bücher und viel mehr – was bietet
die Landesbibliothek?
Hessische Landesbibliothek
gebührenfrei
29.08. Mi 19:30
D20548
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Die Berechnung des Glücks –
Eine Reise in die Geschichte
der Mathematik
Elisabeth H. Freund, M.A.
10,– €
28.07. Sa 14:00
D20630
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Nassauischer Kunstverein
Erklärt! Kunst in Wiesbaden:
FLUXUS AT 50 /2. Termin
Dr. Ulrike Brandenburg
17,– € (inkl. Eintritt)
31.08. Fr 19:00
D11025V Anmeldung: Weingut, Tel. 42 19 78
Weingut Nicolay-Schuster,
Wiesbaden-Dotzheim
Lebenserinnerungen in Versen
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme 9,– €
September 2012
August 2012
04.08. Sa 09:00
D29001R Anmeldung bei der vhs erforderlich
El Greco und die Moderne
Tagesfahrt zur Ausstellung
nach Düsseldorf
Dr. Ulrike Brandenburg
65,– €
15.06. Fr 18:30
C20560
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
13.08. Mo 18:00
Jordanien – Kultur & Kulinarik
D24030
Anmeldung bei der vhs erbeten
Iris Fuhr-Schmitt
32,– €
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
(inkl. Speisen und Getränken)
Die Wiesbadener Musikbibliothek
stellt sich vor
15.06. Fr 19:30
Claudia Monien
gebührenfrei
C11220V Anmeldung: Lutherkirchengemeinde, Telefon (06 11) 8 90 67 30
18.08. Sa 7:00
Lutherkirche
D29004R Anmeldung bei der vhs erforderlich
Christliche Lebenskunst 2:
Tagesfahrt zur Sonderausstellung
Aufbrechen und Innehalten
»Der frühe Dürer« nach Nürnberg
6,– €
Klaus Sommerfeld
59,– €
16.06. Sa 10:00
18.08. Sa
C22089
Anmeldung bei der vhs erforderlich
D88510
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Silberschmuck –
mal anders mit Art Clay
Cilmara de Oliveira
45,– €
(zuzüglich Materialkosten)
22.08. Mi
D12000V
20.06. Mi 19:30
C83800
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Feuergläser – Schröpfen für den
Hausgebrauch
Dr. med. Wolfgang Scherpf
10,– €
23.06. Sa 8:00
C29007R Anmeldung bei der vhs erforderlich
Tagesfahrt zur dOCUMENTA (13)
nach Kassel
Dr. Ulrike Brandenburg
65,– €
30.06. Sa 14:00
C20632
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Foyer
des Landesmuseums Wiesbaden
Erklärt! Kunst in Wiesbaden:
FLUXUS AT 50 / 1. Termin
Dr. Ulrike Brandenburg
17,– € (inkl. Eintritt)
01.09. Sa 11:00
D22030
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Kunstobjekte aus Metall
Joachim Harbut
85,– €
(zuzügl. Materialkosten)
01.09. Sa 8:00
D29003R Anmeldung bei der vhs erforderlich
Tagesfahrt zur dOCUMENTA (13)
nach Kassel
Dr. Ulrike Brandenburg
65,– €
01.09. Sa 11:00
D12006
Rathaus, Stadtverordnetensitzungssaal und Festsaal
Auftaktveranstaltung
der Akademie für Ältere:
»Chancen des Älterwerdens«
gebührenfrei
14:00
Treffpunkt: Hafenpromenade
Schierstein, nahe Eisstand
Sportschifffahrt –
Tag der Offenen Tür
Sumi Krupp
gebührenfrei
03.09. Mo 19:30
D11020V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Kolumban
und die Grundlegung Europas
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme 6,– €
19:00
Rathaus,
Stadtverordneten-Sitzungssaal
vhs-Semestereröffnung:
Ist Schönheit machbar?
Prof. Dr. Olga Schulisch-Höhle
gebührenfrei
04.09. Di 18:30
D14050V Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
»Rente und Steuer – es wird teuer«
Jürgen Maifarth
12,– €
23.08. Do 19:00
D13040
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Trennung / Scheidung /
Ehevertrag
Petra Maria Müller
12,– €
27.08. Mo 18:30
D14012
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Baufinanzierung / Finanzierung
von Wohneigentum
Helmut Weigt
21,– €
04.09. Di 17:30
D12020V Anmeldung bei der vhs erbeten
Stadtarchiv Wiesbaden, Im Rad 42
»Guten Tag im Stadtarchiv!«
Gerhard Klaiber
gebührenfrei
04.09. Di 14:00
D27410
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Henkell
Besuch in der Henkell & Co.
Sektkellerei KG
7,– €
05.09. Mi 19:30
D24036V Abendkasse
Caligari FilmBühne, Marktplatz 9
Jour musical:
The Age of Cage – Credo in WI
Von und mit Jens Barnieck, Klavier
Claudia Monien
10,– €/erm. 8,– €
Spezial
Einzelveranstaltungen
September 2012
September 2012
06.09. Do 09:00
D29191R Anmeldung bei der vhs erforderlich
Tagesfahrt zur dOCUMENTA (13)
nach Kassel
in exklusiver Kleingruppe
Doris Happel
95,– €
17.09. Mo 11:00
D11220V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
„Ick kann mir nicht helfen,
ick finde ma schön!“
Dr. med R. Mathias Dunkel
6,– €
06.09. Do 19:00
D82050
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Lerntherapie I: Wahrnehmungsund Konzentrationsförderung
Stefanie Schultze-Moderow
14,– €
18.09. Di 18:30
D14025
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Traumimmobilie oder Blender
Marcel André Schröder
12,– €
(zuzügl. Skript 10,– € / fakultativ)
10.09. Mo 17:30
D25050
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Grundlagen
der digitalen Fotografie
Axel Himburg
25,– €
20.09. Do 19:00
D12035V Anmeldung: S. Helffenstein,
Tel. (0 69) 97 76 81 06
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Ehrenamtliche Bewährungshilfe
Susanne Helffenstein
gebührenfrei
13.09. Do 19:00
D82060
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Lerntherapie II: LRS – Legasthenie
Stefanie Schultze-Moderow
14,– €
20.09. Do 19:00
D82070
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Lerntherapie III: Dyskalkulie
Marianne Lottermann
14,– €
14.09. Fr 15:00
D11055V Anmeldung: Nachbarschaftshaus
Biebrich, Tel. 9 67 21 20
Mehrgenerationenhaus Biebrich
Kinder-Senioren-Uni:
»Geld, Mäuse und mehr« –
Wie kam das Geld in die Welt?
Alexander Michler
gebührenfrei
14.09. Fr 17:00
D20641
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt:
Vor Nassauischem Kunstverein
Kunst after work…
…in Wiesbadener Galerien!
Dr. Ulrike Brandenburg
15,– €
15.09. Sa 10:00
D21635
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Kreativitätstraining
Nicole Groß-Weberstedt
35,– €
15.09. Sa 14:00
D20535
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
(Auto-) Biografisches Schreiben
Schnupperkurs für Anfänger
und Schreib-Interessierte
Dr. Eva Wodarz-Eichner
39,– €
16.09. So 11:00
D22086
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Silberschmiedekurs –
außergewöhnliche Ringe
Elvira Reetz
39,– € (zuzügl. Materialkosten)
September 2012
28.09. Fr 18:30
D27261
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Küche Herweck,
Kaiser Friedrich-Ring 96
Die Emirate zwischen Tradition
und Moderne
Praktischer Kochworkshop
Marion Befeld
59,– €
(inkl. Kosten f. Speisen und Getränke)
28.09. Fr 18:30
D22085
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Silberschmiedekurs:
Lederbänder mit Sterlingsilber
Elvira Reetz
25,– €
(zuzügl. Materialkosten)
28.09. Fr 19:30
D11230V Anmeldung: Lutherkirchengemeinde, Tel. 8 90 67 30
Lutherkirche
Christliche Lebenskunst 3:
Scherben und Rosen
Elke Boger
22.09. Sa 19:30
29.09. Sa
D20330
Anmeldung bei der vhs erforderlich
D21643
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Soirée: Fräulein Helen’,
der schöne Sigismund und Theodor
Schlager, Lieder und Texte
der 20er bis 60er Jahre –
Kultur & Kulinarik
Emilia Blumenberg
29,– €
(inkl. Speisen und Getränken) 29.09. Sa
D29006R
24.09. Mo 19:30
D24110V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Kann (oder soll) Musik schön sein?
Vortrag mit Diskussion
Dr. Daniel A. Schmicking
6,– € 29.09. Sa
D27160
25.09. Di 19:00
D20110V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
(K)eine Geschichte der Schönheit
Dr. Bettina Bosold-DasGupta
6,– €
26.09. Mi 19:00
D80050
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Die Magie der Heilpflanzen
Karl-Heinz Kollert
12,– €
27.09. Do 19:00
D80310
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Traditionelle Chinesische Medizin
(TCM) für Tiere
Gabriela Kaetzke
14,– €
27.09. Do 19:30
D28110V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Nordindien – von Kaschmir bis
zum Ganges und nach Rajasthan
Dia-Vortrag
Horst Liebelt
6,– €
167
6,– €
11:00
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Durch Malen zum Selbst:
Inneren Bildern eine Form geben
Kreativitätstraining
Esther Scholz-Zerres
25,– €
(zuzügl. Materialkosten)
08:00
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Stuttgart: Stadt der Dichter,
Denker und der Kunst
Literarische Tagesfahrt
Charlotte Andresen, H. Boger 59,– €
18:30
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Amici miei – Bekanntes und Unbekanntes aus Italiens Weinwelt
Gregor Mathey
49,– €
(inkl. Weinen und Snacks)
29.09. Sa 14:00
D22194
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Origami – Die japanische Kunst
des Papierfaltens
Shizuko Onodera
25,– €
29.09. Sa 15:00
D20600
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Atelier Renate Reifert
Atelierbesuch Renate Reifert
Renate Reifert
25,– €
168
Spezial
Einzelveranstaltungen
Oktober 2012
01.10. Mo 17:30
D25060
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Grundlagen
der digitalen Fotografie
Axel Himburg
25,– €
01.10. Mo 19:30
D11031V Abendkasse Landesbibliothek
Hessische Landesbibliothek
Blaise Pascal
und die Ordnungen des Geistes
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme 6,– €
02.10. Di 19:00
D20540
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Antike Metropolen –
Rom, Karthago, Athen u. a.
Vortrag
Mario Becker M.A.
10,– €
05.10. Fr 15:00
D25200
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Digital filmen –
Mein Camcorder und ich
Einführungsnachmittag
Harald Kuntze
30,– €
05.10. Fr 19:00 – 22:00
D20145
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Lange Nacht der schottischen
Poesie – Kultur und Kulinarik
Iain Galbraith 19,– € (inkl. Bewirtung)
Oktober 2012
08.10. Mo 19:00
D80530
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Pollenallergie durch Essen?
Dr. Astrid Gerstemeier
13,– €
10.10. Mi 19:00
D80330
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Ernährung und Hautkrankheiten,
Allergien, Juckreiz bei Hund
und Katze
Petra Mumme
14,– €
10.10. Mi 18:30
D11135
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Energie sparen – Klima schützen –
Kosten senken:
Was kann ich selber tun?
Ein Info-Abend mit dem Prima-KlimaTeam des Umweltamtes
Angela Preisner, Dieter Eckert
gebührenfrei
11.10. Do 18:45
D82200
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Im Einklang
mit der familiären Ordnung
Eine Stammbaum-Analyse
Dr. med. Joachim Witton
16,– €
11.10. Do 19:00
D20070
Nachbarschaftshaus Ludwig-BeckStraße 1 (Schulgebäude), Raum A6
Biebrich liest
gebührenfrei
Moderation: Karl Reinhard Friebe
06.10. Sa 10:00
D22220
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
13.10. Sa
Plastisches Arbeiten mit Filz
D12034V
Andrea Noeske-Porada
49,– €
(zuzügl. Materialkosten)
06.10. Sa 10:00
D20095
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
»Ich revoltiere, also bin ich« –
Albert Camus: »Die Pest«
Literarisches Seminar
Dr. Christa Thomassen
35,– €
08.10. Mo 16:30
D28010V Vortragskasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Potsdam – Bilder einer Residenz
Dia-Vortrag
Doris Eisenbach
6,– €
08.10. Mo 18:00
D24033
Anmeldung erbeten
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
Die Wiesbadener Musikbibliothek
stellt sich vor
Claudia Monien
gebührenfrei
14:30
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs, Haus Konrad (Europaviertel)
Wie und wo kann und will
ich mich engagieren?
Klärungsseminar
für bürgerschaftlich Interessierte
Lucia Rutschmann
gebührenfrei
Oktober 2012
19.10. Fr 14:00
D27431
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Henkell
Paul Bonatz in Wiesbaden –
Architekturspaziergang durch die
Henkell & Co. Sektkellerei KG
7,– €
29.10. Mo 17:30
D25065
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Grundlagen
der digitalen Fotografie
Axel Himburg
25,– €
30.10. Di 19:00
D83600
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Intakter Darm, intakte Gesundheit
Manuela Hildebrandt
13,– €
30.10. Di 18:00
D83650
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Die Blutegeltherapie
Gabriele Müller
13,– €
31.10. Mi 19:30
D83800
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Feuergläser – Schröpfen für den
Hausgebrauch
Dr. med. Wolfgang Scherpf
10,– €
31.10. Mi 14:00
D27420
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Henkell
Besuch in der Henkell & Co.
Sektkellerei KG
7,– €
31.10. Mi 16:00
D12025V Anmeldung bei der vhs erbeten
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Wiesbaden –
wie hast du dich verändert!
Power-Point-Vortrag
Georg Habs/Stadtarchiv gebührenfrei
November 2012
14.10. So 10:00
01.11. Do 18:30
D22089
Anmeldung bei der vhs erforderlich
D14026
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Silberschmuck –
Praxis-Ratgeber: Immoblienmal anders mit Art Clay
verkauf 2.0 – Wie erzielen Sie
Cilmara de Oliveira
45,– €
den besten Verkaufspreis?
(zuzügl. Materialkosten)
Marcel André Schröder
10,– €
17.10. Mi 19:00
01.11. Do 19:00
D20570
Anmeldung bei der vhs erforderlich
D82150
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
vhs (Europaviertel)
Von der Lust am Essen:
Hypnose – Hokuspokus, ScharlataShowcooking mit kulturnerie oder seriöse Heilmethode?
geschichtlichen Betrachtungen –
Verena Herbertz
13,– €
Kultur & Kulinarik
Dr. med. R. Mathias Dunkel,
Franz Keller
29,– €
(inkl. Speisen und Getränken)
Spezial
Einzelveranstaltungen
November 2012
November 2012
02.11. Fr 17:00
D20642
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Vor Nassauischem Kunstverein, Wilhelmstr. 15
Kunst after work…
…in Wiesbadener Galerien!
Dr. Ulrike Brandenburg
15,– €
08.11. Do 18:30
D14020
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Nachhaltige Geldanlagen –
Ökologisch,
ethisch und sozial investieren
Ernst Rudolf
12,– €
03.11. Sa 17:00
D27259
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Küche&Co im Europaviertel, WalterHallstein-Straße 5
Rezepte mit Balsamico und Honig
– eine sinnliche Reise
durch Florenz
Praktischer Kochworkshop
& Kunst und Wein
Kirsten Herold, Gregor Mathey 59,– €
(inkl. Kosten f. Speisen und Getränke)
09.11. Fr 18:00
D27155
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Wein und Käse aus Frankreich
Gregor Mathey
49,– €
(inkl. Wein und Käse)
04.11. So 10:00
D85350
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Atemschule des Yoga – Pranayama
für mehr Lebensenergie
Ursula Owens
23,– €
05.11. Mo 18:30
D13050
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Betreuungsrecht
Vorsorgevollmacht, Betreuungs-/
Patientenverfügung
Petra Maria Müller
12,– €
06.11. Di 18:45
D83110
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Die Kunst des Sehens –
Augenübungsabend
Karl-Heinz Kollert
12,– €
07.11. Mi 09:00
D85800
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Das Badhaus im Radisson Blu
Schwarzer Bock Hotel, Kranzplatz 12
Wellness-Oase
Rudi Ludgen
65,– €
07.11. Mi 11:00
D85805
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Das Badhaus im Radisson Blu
Schwarzer Bock Hotel, Kranzplatz 12
Wellness-Oase
Rudi Ludgen
65,– €
07.11. Mi 18:30
D20105
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Goethe, Späte Lyrik
Ein poetischer Abend mit Wein
und Brezeln
Charlotte Andresen
16,– €
(inkl. Bewirtung)
10.11. Sa 10:00
D24322
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
The world of the Jazz Guitar –
Workshop (in englischer Sprache)
Colin Charles Frost
29,– €
10.11. Sa 10:00
D21220
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Aktzeichnen und -malen
Anfänger und Fortgeschrittene
Isanna von Perbandt
45,– €
November 2012
14.11. Mi 19:00
D20559
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Finnischer Abend: Schweden sind
wir nicht, Russen wollen wir nicht
werden, also lasst uns Finnen sein!
Kultur & Kulinarik
Pirjo Mentel
25,– €
(inkl. Speisen und Getränken)
16.11. Fr 19:00
D20333
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
MÖRDERISCH (ent-)SPANNEND –
Kurzkrimis
bei Wein und Kerzenschein
Lesung mit drei »Mörderischen
Schwestern« und Musik von »7pm«
25,– € (inkl. 1 Glas Wein)
17.11. Sa 16:00
D20353
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Mythos Sisi – Auf den Spuren
der legendären Kaiserin –
Kultur & Kulinarik
Lesung und Vortrag in
Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre
Dr. Eva Wodarz-Eichner
25,– €
(inkl. Kuchen, Kipferl und Kaffee)
10.11. Sa 17:00
D21645
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
17.11. Sa
Indisches Farbmahl
D27260
Kunst und Kulinarik
Esther Scholz-Zerres
59,– €
(inkl. Speisen und Getränken)
10.11. Sa 10:00
D20860
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Stimme – Ausstrahlung – Ausdruck
Stimmbildung
für Bühne und Alltag
Susanne Schwarz
45,– €
12.11. Mo 14:00
D27430
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Henkell
Besuch in der Henkell & Co.
Sektkellerei KG
7,– €
12.11. Mo 16:30
D28020V Vortragskasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Promenade durch Preußens
Arkadien – Fürstensitze
um Potsdam und Berlin
Dia-Vortrag
Doris Eisenbach
6,– €
12.11. Mo 19:00
D83030
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Veranstaltungsreihe Sucht:
Voll zufrieden!?
Heinz Vallböhmer
10,– €
169
17:00
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Küche&Co im Europavierte
Toskanische Weine und Focaccia,
Pizza & Co
Weinseminar
& Praktischer Kochworkshop
Kirsten Herold, Gregor Mathey 59,– €
(inkl. Speisen und Getränke)
19.11. Mo 17:30
D25066
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Grundlagen
der digitalen Fotografie
Axel Himburg
25,– €
19.11. Mo 19:00
D82300
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Gesunder Schlaf
Wolfram Krug
14,– €
19.11. Mo 18:00
D14040
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Geldanlagen für die Generation
50 Plus
Fragen und Antworten rund um
Vermögensbildung und Kapitalverwendung für die Generation 50 Plus
Ernst Rudolf
12,– €
170
Spezial
Einzelveranstaltungen
November 2012
21.11. Mi 19:30
D83725
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Akupressur
Dr. med. Wolfgang Scherpf
10,– €
November 2012
25.11. So 15:00
D27200
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Weinwissen kompakt
Dr. Wolfgang Staudt
55,– € (inkl. Weine)
23.11. Fr 19:00
D20150
Anmeldung bei der vhs erforderlich
26.11. Mo 19:00
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
D83040
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Elfen, Edle und Rebellen
vhs (Europaviertel)
Neue Geschichten aus Schottland
Veranstaltungsreihe Sucht:
mit Büffet
Zocken, Shopping, Internet – exRolf Keil, Helmine Rausch
29,– €
zessives Hobby oder schon Sucht?
(inkl. Speisen und Getränken, 1 Glas Whisky)
Katharina Hellenbart
10,– €
24.11. Sa 10:00
D11250
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
»Was Du suchst, ist das, was sucht«
Einführung in Zen – Tagesseminar
Dr. Christa Thomassen
32,– €
24.11. Sa 19:00
D20332
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Happy Birthday, Sherlock Holmes –
Lesung und Vortrag mit WhiskyProbe
Veranstaltung im Rahmen des Wiesbadener Krimi-Herbstes
Dr. Karsten Eichner
15,– €
(inkl. 1 Glas Malt-Whisky)
24.11. Sa 10:00
D20336
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Storylab – Geschichtenwerkstatt
Ulrike Krauth
49,– €
24.11. Sa 10:00
D20871
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Schlag nach bei Shakespeare…
…oder Schiller, Rilke, Ringelnatz,
Luther
Texte präsentieren
Angela Eickhoff
45,– €
24.11. Sa 09:30
D81800
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Pflegende Geschenke –
selbst gemacht!
Wilma Fassmann
25,– €
24.11. Sa 09:00
D29002R Anmeldung bei der vhs erforderlich
Mythos Atelier. Künstlerräume von
Carl Spitzweg bis Bruce Nauman
Tagesfahrt zur Ausstellung nach
Stuttgart
Dr. Ulrike Brandenburg
59,– €
24.11. Sa 15:00
D20660
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Städelmuseum Frankfurt,
Eingangsbereich
Do you speak art?
Dr. Heinrich M. Buschbeck
15,– €
(Preis ohne Eintritt und Fahrt)
26.11. Mo 19:00
D83150
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Psychoneuroimmunologie
Wie unser Denken und Fühlen
unsere Biochemie beeinflusst
Cäcilia Brendel
13,– €
26.11. Mo 18:30
D14013
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Baufinanzierung / Finanzierung
von Wohneigentum
Helmut Weigt
21,– €
27.11. Di 19:30
D80510
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Vegan ist salonfähig
Sumi Krupp
13,– €
28.11. Mi 19:00
D80060
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Die faszinierende Welt
der (Heil-)Pflanzen
Petra Schnöde
10,– €
29.11. Do 19:00
D82480
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Narzissmus –
Unterm Strich zähl ich!
Wilma Fassmann
14,– €
29.11. Do 19:30
D20040V Abendkasse Villa Clementine
Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Str. 1
Literaturvortrag:
Gedanken zur heutigen Prosa
Dr. Marlene Lohner, Dr. Dorothea
Friedrich
8,– € (erm. 7,– €)
29.11. Do 19:30
D11035V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Philosophischer Idealismus
zwischen Revolution
und Staatsreform
Aus Anlass des 250. Geburtstages
von Johann Gottlieb Fichte
Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Böhme 6,– €
November 2012
30.11. Fr 15:00
D11056V Anmeldung: Nachbarschaftshaus
Biebrich, Tel. 9 67 21 20
Mehrgenerationenhaus, Saal
Kinder-Senioren-Uni: »Bin ich
meines Glückes Schmied?«
Nicole Möhlenkamp
gebührenfrei
30.11. Fr 19:00
D20560
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Der Jemen und Sanaa
Kultur & Kulinarik
Marion Befeld
29,– €
(inkl. Speisen und Getränken)
Dezember 2012
01.12. Sa 14:00
D20631
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Foyer
des Landesmuseums Wiesbaden
Erklärt! Kunst in Wiesbaden –
Friedrich Vordemberge-Gildewart
Ausstellungsführung mit Kaffeepause
Dr. Ulrike Brandenburg
17,– € (inkl. Eintritt)
01.12. Sa 13:30
D27250
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Weinsensorik
Gregor Mathey
55,– € (inkl. Weine)
01.12. Sa 10:00
D24330
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Afro-Latin- & Brasil
Beat-Workshop
für Einsteiger/innen und Geübte
Cid de Freitas
39,– €
01.12. Sa 10:00
D22193
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Ikebana –
Adventsgesteck einmal anders
Indahrusmiati Frank
32,– €
(inkl. 15,– € Blumenkosten)
02.12. So 10:00
D85345
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Mudras – Wohlbefinden
in den Fingerspitzen
Ursula Owens
23,– €
02.12. So 15:00
D87450
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Salsa – mal ohne Partner!
Workshop
Filipe Ferreira
26,– €
03.12. Mo 18:00
D24035
Anmeldung bei der vhs erbeten
Musikbibliothek, Schillerplatz 1 – 2
Die Wiesbadener Musikbibliothek
stellt sich vor
Claudia Monien
gebührenfrei
Spezial
Einzelveranstaltungen
Dezember 2012
Dezember 2012
Januar 2013
05.12. Mi 19:00
D83610
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Wenn der Darm trotzt – Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Dr. Astrid Gerstemeier
13,– €
10.12. Mo 20:00
D88820
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Info-Abend zum SKS
Sportküstenschifferschein
Sumi Krupp
gebührenfrei
05.12. Mi 19:00
D20080
Stadtteilbibliothek Biebrich,
Rudolf-Dyckerhoff-Str. 10
Biebrich liest
Moderation: Karl Reinhard Friebe
gebührenfrei
11.12. Di 19:00
D20541
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Antike Tempel und Heiligtümer
Vortrag
Mario Becker M.A.
10,– €
06.12. Do 19:00
D20100V Abendkasse
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Schönheit und Ideal – Vortrag
Prof. Dr. Frauke Berndt
6,– €
16.12. So 10:00
D84080
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Mantra und Meditation
Ursula Owens
23,– €
08.12. Sa 14:00
D22195
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Origami und Pop-up für Weihnachten; für Kinder und ihre Eltern
Shizuko Onodera
25,– €
23.12. So 10:00
D85370
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Yoga zum Auftanken
Weihnachtlicher Wellness-Workshop
Ursula Owens
18,– €
10.12. So 14:00
D85780
Anmeldung bei der vhs erforderlich
vhs (Europaviertel)
Wie im Himmel –
Obertonsingen
Karl-Heinz Kollert
10,– €
Unterstützen Sie die
171
25.01. Fr 19:00
E20151
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Burns’ Night – Supper zu Ehren
des schottischen Nationaldichters
Rolf Keil, Helmine Rausch,
Uwe Malzahn
29,– €
(inkl. Speisen und Getränken, 1 Glas Whisky)
26.01. Sa 14:00
E20630
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Treffpunkt: Foyer
des Landesmuseums Wiesbaden
Erklärt! Kunst in Wiesbaden:
Antonio Saura, Retrospektive
Ausstellungsführung
mit Kaffeepause
Dr. Ulrike Brandenburg
17,– €
(inkl. Eintritt)
26.01. Sa 13:30
D27110
Anmeldung bei der vhs erforderlich
Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42
Der schottische Malt-Whisky
Eine Einführung
in das »Wasser des Lebens«
Ute Mügge-Lauterbach
32,– € (inkl. Whisky)
für Ältere!
앻
Beitrittserklärung zur Akademie für Ältere
Name, Vorname
Anschrift
Telefon privat
dienstlich
Handy
E-Mail
Bank, BLZ
Kontonummer
□ Privatpersonen. Ich möchte den Förderverein Akademie für Ältere e.V.
durch meine persönliche Mitgliedschaft unterstützen. Mein Jahresbeitrag
soll €
(mind. € 30,–) betragen.
□ Firmen/Institutionen. Wir möchten den Förderverein Akademie
für Ältere e.V. durch korporative Mitgliedschaft unterstützen.
Unser Jahresbeitrag soll €
(mind. € 60,–) betragen.
Bitte buchen Sie den Betrag bis auf Widerruf von o.g. Konto ab.
Ort/ Datum
Unterschrift
Die Akademie für Ältere ist ein Kooperationsverbund von über
30 Wiesbadener Institutionen der Altenarbeit und Einrichtungen der
Erwachsenenbildung.
Ihr gemeinsames Ziel ist, qualifizierte Bildungsangebote nicht nur für,
sondern von und mit Älteren zu entwickeln, damit deren Wünschen und
Interessen zu entsprechen und gleichzeitig neue Anregungen zu geben.
Die entsprechenden Angebote der Träger werden in einem gemeinsamen Programmheft veröffentlicht, das einmal pro Jahr erscheint.
Seit 1992 existiert die Akademie für Ältere bereits und wird von vielen
Seniorinnen und Senioren genutzt.
Um auch weiterhin dieses einmalige Angebot aufrechtzuerhalten, ist
ein Förderverein gegründet worden, der für alle Wiesbadener Bürger und
Bürgerinnen, öffentlichen Einrichtungen und Firmen offen ist.
Wenn auch Sie zum Erhalt der Akademie für Ältere beitragen wollen,
werden Sie Mitglied in unserem Förderverein !
Senden Sie die ausgefüllte Beitrittserklärung bitte an die Akademie
für Ältere, Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42, 65187 Wiesbaden
Mit Unterstützung durch:
172
Spezial
Dozentinnen und Dozenten
A
Albers, Holger.....................................................68
Ali, Amal...............................................................112
Alke, Juliane....................................................104ff
Allgeier, Margit ...........................................63, 161
Alphonse-Manns, Magalie ...........................106
Altenheimer, Bernd.........................................100
Andresen, Charlotte ............................22, 24, 48
Antomo, Evelyne ............................................96ff
Aptoula, Petra....................................................145
Aradgoli, Dr. Mari..............................................117
Arambasic, Ana .................................................116
B
Baker, David ....................................................102ff
Balke, Hartmut ..................................................83f
Bárdos, Anika ......................................................28
Battiste, Tatjana.......................................145f, 158
Bauer, Elke..........................................135, 145, 158
Becherer, Dr. Ewald ..................................131, 155
Beck, Tobias .......................................................149
Becker, Mario .......................................................25
Beer, Reinhard..................................................152f
Befeld, Marion ......................................26, 47, 127
Belzer, Martina..................................................146
Berndt, Prof. Dr. Frauke ....................................22
Bernhardt-Navarro, Marina ...........................117
Bienfait, Claus .....................................................68
Bingel, Ute ..........................................................139
Blumenberg, Emilia...........................................24
Bode, Sonja........................................................100
Bodenschatz, Bettina........................................57
Boger, Elke ...........................................................94
Boger, Hartmut ........................................9, 11, 48
Böhme, Matthias................................................67
Böhme, Prof. Dr. Dr. h.c, Günther....................8
Bombardier, Michel...........................................38
Borowski, Birgit.................................................128
Bosold-DasGupta, Dr. Bettina........................23
Böttcher, Dr. Annette ....................91, 128ff, 164
Brandenburg, Dr. Ulrike......................27, 28, 48
Breitenbach, Petra von.....................................37
Breitkreuz, Otto ..................................................97
Brendel, Cäcilia ................................................134f
Brenner, J. H. David..........................................143
Brinitzer, Michaela ..................................95ff, 119
Brinskelle, Annemarie ...................................95ff
Brochetta-Nestola, Monica...........................107
Brodersen, Andrea ..................................136, 142
Brzezina, Georg...................................................16
Bukur, Claudia..................................................96ff
Buß, Dr. Michael..................................................14
Bussmann, Alexander ......................................30
Büth, Norbert A. .................................................65
C
Casselmann, Manuela ......................................41
Cederqvist, Helena...........................................118
Chai-Stroux, Ursula ........................................96ff
Cornet, Gerry .....................................................116
Crisolli, Fabio .......................................................56
Czuba-Konrad, Susanne ..................................25
D
Da Re, Stephan ...................................................56
Damke, Karl-Christian......................................96
Danowski, Jacek ..............................................95ff
Daum, Susanne ................................................103
Dautzenberg, Angelika..............................33, 35
de Freitas, Cid ...............................................42, 43
de Oliveira, Cilmara...........................................39
Debus, David .....................................................145
Dech, Laura.......................................................96ff
Decker, Ortrud .............................................62, 66
Dietrich, Karin .....................................................28
Dohse, Doris.......................................................137
Dunkel, Dr. Mathias ............................10, 26, 124
E
Eckert, Dieter.........................................................9
Ehrich, Jutta........................................................141
Eichler, Ilse..............................67, 70, 93, 129, 132
Eichner, Dr. Karsten ...........................................24
Eickhoff, Angela .................................................30
Eisenbach, Doris.................................................47
El Helali, Abdellah.............................................112
Ellenbogen, Brigitte.........................................151
Ellenbogen, Peter .............................................151
Emersic, Mirna .................................................96ff
Endisch, Gabriele ...............................................63
Engelhardt, Hanne...........................................137
Ewald, Vandana.................................................127
Faber, Dominik ..........................................116, 127
F
Farkas- Störmer, Eva ......................................96ff
Fass, Veronika ......................................................33
Fassmann, Wilma ....................................128, 131f
Feit, Jutta ..............................................................45
Felix Maria......................................................57, 66
Fellmann, Dr. Ferdinand ....................................9
Ferreira, Filipe.....................................................151
Ferreto de Kunke, Iris .....................................109
Fiedler, Erika.........................................................35
Fischer-Callus, Myriam...................................120
Fischer-Ouvry, Nicole ..................................104ff
Flachenäcker, Robert.................................58, 60
Fleischmann, Lili ...............................................118
Fleshman, Norea M. ..........................................59
Frank, Indahrusmiati ........................................40
Franz, Gernot.....................................................148
Freund, Elisabeth ..........................................8, 26
Friebe, Karl Reinhard ........................................22
Friedrich, Dr. Dorothea.....................................22
Frohn, Thomas ..................................................150
Frost, Colin Charles ...........................................42
Funke, Barbara ..................................................84f
Funke, Dr. Olga ................................................96ff
G
Gabrielyan, Nona ...............................................34
Galbraith, Iain......................................................23
Geiger, Susanne .................................................38
Genctürk, Mehtap............................................118
Gerber, Uta ..........................................................40
Gerdes-Schwanitz, Dr. Ursula........................99
Gerdes, Dirk ........................................................115
Gerstemeier, Dr. Astrid ...........................124, 135
Giannecchini, Dr. Simona...........................107ff
Gilch, Karin .......................................135f, 140, 142
Göbel-Uotila, Dr. Marketta .............................26
Gökce, Seher ......................................................118
Gottwald, Wolfgang..........................................19
Graminski, Regina..............................................47
Grimm, Fani Samia...........................................147
Groß-Weberstedt, Nicole ................................36
Gruenewaldt, Beate von ..............................150f
Gruszczyk, Dominik .........................................117
Gschweng, Roland .........................................96ff
Gül, Mukatder ..................................146, 149, 158
Gunnarsson, Annelie .......................................117
H
Habs, Georg ..........................................................11
Hacklin, Annika .................................................118
Hamm, Astrid .....................................................151
Happel, Doris...................................34, 35, 36, 49
Harbut, Joachim.................................................38
Hartmann-Rösch, Miriam ..........................31, 33
Hashemi, Said Hassan ...............................79, 85
Hauser-Bürklein, Eva ................................60, 132
Hecker, Beate......................................................131
Heeren-Pradt, Beke ..........................................113
Heilmann Dr., Gabriela ..................................75ff
Helffenstein, Susanne.......................................14
Hellenbart, Katharina......................................133
Heller, Franz........................................................122
Henrici, Jürgen ...........................................56, 69f
Herbertz, Verena.............................................129f
Herold, Kirsten....................................................46
Herpich, Thomas Julian .........................58f, 66f
Herzog, Gabi......................................................150
Hess Dr., Sigrid ..................................................162
Heyer, Anita.......................................................133f
Heymann, Eva...................................60, 62f, 69ff
Hildebrandt, Manuela.....................................135
Himburg, Axel............................32, 33, 37, 43, 44
Hock-Miller, Virginia........................................102
Höfer, Ariane ..............................................18f, 164
Hoffmann, Dr. Monika .....................................94
Hoppermann, Valerie .....................................146
Hörichs, Wilga ...........................................94, 95ff
Huang, Wei..........................................................113
Huiskes, Andrea................................................107
Huppert, Georg ................................................143
Husemann, Dr. Simone....................................26
I
Iacobelli, Claudia ...........................................107ff
Incze-Gödde, Cora ............................................99
Ippotidou, Emmy..............................................114
Ivanova, Natalya.................................................97
Kooperationspartner/innen
J
Jakob, Hans-Peter ..............................................45
Jérome, Gabriela.................................................12
Jeromin, Kristina ..................................................8
Juli, Uwe .................................................57, 67, 158
Jung-Stöckle, Beate..........................................88
Jung, Susanne .....................................................41
K
Kaefer, Eberhard ...............................................85f
Kaetzke, Gabriela ............................................122f
Kaiser Dr., Ulrike..........................75ff, 81, 83, 159
Kaiser, Christine......................................31, 33, 34
Kaiss, Annette ....................................................131
Kananova, Jana 96ff,........................................117
Kandeler, Ortwin................................................39
Kapanen, Tuija ...................................................114
Kaster, Petra .........................................................32
Keil, Rolf.................................................................24
Keller, Franz .................................................26, 124
Kesternich, Ulrike .............................................133
Kirsanov de Henke, Nora ...............................110
Klaiber, Gerhard...................................................11
Klaproth, Christian ..........................................164
Klee, R. Ananda................................................139f
Klotz, Henry ......................................................152f
Knabjohann, Gudo ............................................35
Knuth, Wilfried.............................................48, 49
Koliszczak, Christian..........................................55
Kollert, Karl H. ...................................122, 134, 143
Kollin, Reiner .......................................................48
Koreng, Dr. Ludger ...........................................112
Krahn-Chiussi, Barbara...................................107
Kramer, Raija ......................................................118
Krauß, Gerhild....................................................82f
Krauth, Ulrike ................................................24, 25
Krebs, Bea ............................................75ff, 81, 159
Kreienbühl, Rolf..................................................82
Krenz, Alexander..............................................162
Krieger, Paul ........................................................99
Kries, Petra von..................................................137
Kříž, Jaroslav.......................................................118
Kroemer, Sandra......................................95ff, 119
Krug, Wolfram............................................60, 131f
Krupp, Sumi......................................45, 124, 152ff
Kuhn, Annette.....................................................42
Kunst, Kris..............................................................12
Kuntz, Aleksandr ..............................................102
Kuntze, Harald ....................................................44
L
Laino, Eduardo ........................................147, 150f
Landgraf, Magdalena .....................................146
Lanzen, Christoph..............................................23
Larbig, Andreas ..................................................24
Latosiewicz-Saturska, Anna .........................144
Laubach, Dominik ...........................................128
Lezius, Lalasa...................................................152ff
Lhomoy-Pfeil, Catherine ............................104ff
Liebelt, Horst .......................................................47
Lim, Cheonglan .................................................115
Lindemann, Klaus ............................................145
Lions-Herzfeld, Evelyne ..............................105ff
Lippert, Helmut ..................................................34
Löber, Christa ............................................138, 158
Lohner, Dr. Marlene...........................................22
Lopez, Annette ...................................................39
Lottermann, Marianne...................................129
Ludewig-Nold, Linda ......................................143
Ludgen, Rudi .....................................................144
M
Mack, Mike...........................................................94
Magaña Sanchez, Lucía..................................110
Maglione, Julia ..........................................105,108
Magyar, Zoltan....................................................42
Maifarth, Jürgen .................................................18
Malzahn, Uwe .....................................................24
Mandelka, Mechthild.............................107, 108
Mannheim, Christiane......................................27
Marinova, Kremena..........................................112
Mathey, Gregor ..................................................46
Matthies, Carola..............................................140f
Mauelshagen-Giersch, Ulrike .....................125f
Mehlhorn, Natascha.........................................96
Mehlhose, Marc................................................100
Meier, Wolfgang ...............................................139
Meier, Marianne......................................144f, 158
Meister Shen Xijing .........................................139
Mensch, Dr. Faranak .........................................96
Meyer, Jochen...................................................148
Michalik, Dorothée..........................................147
Michler, Alexander ..............................................8
Mödlhammer-Zöller, Dr. Jutta .....................107
M
Moeres, Gerard ............................................79, 82
Möhlencamp, Nicole ...................................9, 80
Mohr, Bernhard ..................................................30
Möller-Frorath, Monika.........................95ff, 119
Morrone, Rocco................................................108
Mügge-Lauterbach, Ute...........................30, 46
Mühl, Dr. Martin ...................................................8
Mühle, Franz-Martin........................................147
Müller, Gabriele ........................................125, 136
Müller, Hans-Albert..........................................141
Müller, Petra Maria.......................................14, 15
Mumme, Petra...................................................123
Mutschler, Barbara ...........................................131
N
Navarro Lopez, Francisco...........................109ff
Nikolska, Natalie.....................................140f, 147
Ninomiya-Rehm, Heidi...................................136
Nisius, Gabriele ............................................19, 96
Noeske-Porada, Andrea ..................................40
Nouraie, Erika....................................................146
O
Onodera, Shizuko..............................................40
Orrego Nuñez, Erika .......................................109
Ott, Andrea .......................................................126f
Ottmann, Claudia ............................................134
Owens, Noel D. ..............................................100ff
Owens, Ursula......................137, 140ff, 158, 164f
P
Pantelic, Anna..................................................128f
Parra Castillón, Cristina...............................109ff
Paul, Heike ........................................................96ff
Perbandt, Isanna von ...........................33, 34, 41
Perret, Renate....................................................143
Peter, Lucien.......................................................147
Pfau, Christa .....................................................139f
Piéla, Doris............................................................34
Pitruzzella, Pietro .............................................108
Porzelt, Wilhelm ................................................137
Preisner, Angela....................................................9
R
Raabe-Lindenblatt, Eva....................................32
Rasch, Elzbieta ..........................................146, 151
Rausch, Helmine ................................................24
Rausch, Sylvia....................................................128
Ravizza, Sarah ...................................................108
Reetz, Elvira..........................................................39
Rehor, Christiane.............................................95ff
Reich, Armin.........................................................19
Reifert, Renate.....................................................27
Reinisch, Jürgen .................................................55
Reiss, Ulla ............................................................138
Renziehausen, Thomas...............................100ff
Reuscher, Siegfried ...........................................58
Rhode, Ralf ..................................................75ff, 85
Rios de Scheller, Gloria ...............................109ff
Rodig, Thomas ....................................................55
Romiti-Biernat, Graciela.................................110
Rosa Salido, Ana María ...............................109ff
Rose, Odalf ...........................................................83
Rotermund, Gaby ..............................................43
Roth, Claudia .............................................60, 131f
Kooperationspartner/innen
der Volkshochschule Wiesbaden e.V.
•
• Aktives Museum Spiegelgasse
für Deutsch-Jüdische Geschichte
•
in Wiesbaden e.V.
•
• amnesty international
•
Wiesbaden
•
• Amt für Soziale Arbeit der
•
Landeshauptstadt Wiesbaden
•
• Arbeitskreis Träger der Altenhilfe
•
• Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden
•
• Bochmann Stiftung
• Bundesamt für Migration und
•
Flüchtlinge
•
• Bürgerkolleg Wiesbaden
• Bürgersinn
• Büro für Staatsbürgerliche
•
Frauenarbeit
• Caligari Filmbühne
•
• Deutsch-Israelische Gesellschaft
•
• Eine-Welt-Zentrum
•
• Einwohner- und Integrationsamt
• ESWE Verkehr
• Evangelische
•
Erwachsenenbildung
• Fasanerie Wiesbaden
•
• Förderverein
Akademie für Ältere
•
• Förderverein Literaturhaus
Villa Clementine
•
• Förderverein Stadtmuseum
•
• Forum Philosophie & Wirtschaft
•
• Freiwilligenzentrum Wiesbaden
•
• Gästeführerverband
•
• Gesellschaft Natur und Kunst
• Hessisches Hauptstaatsarchiv
•
• Hessisches Immobilien
•
Management
•
• Hessische Landeszentrale
•
für politische Bildung
•
• Hessisches Staatstheater
•
Wiesbaden
•
• Hochschule RheinMain
• Hugendubel
•
• Initiative für das Europaviertel
•
• Initiative Wiesbadener Medienzentrum e.V.
•
• Industrie- und Handelskammer
• Institut für Qualitätssicherung
(IQ)
Johannes Gutenberg-Universität
Mainz
Jüdische Gemeinde Wiesbaden
Justizvollzugsanstalt Wiesbaden
Katholisches Bildungswerk
Küche & Co.
Kulturzentrum Schlachthof
Klimaschutzagentur
Kulturamt der Landeshauptstadt
Wiesbaden
Landesamt für Denkmalpflege
Hessen
Landesbibliothek Wiesbaden
Leben Aktiv Bereichern –
Lebensabendbewegung e.V.,
LAB-Gemeinschaft Wiesbaden
Leichtathletikclub Olympia
Wiesbaden e.V.
Museum Wiesbaden
Pariser Hoftheater
Referat Kommunale
Frauenbeauftragte der
Landeshauptstadt Wiesbaden
Rhein-Mainischer Besucherring
Wiesbaden
Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Sportamt der Landeshauptstadt
Wiesbaden
Sportkreis Wiesbaden
Stadtarchiv Wiesbaden
Stadtbibliothek Wiesbaden
Thermalbad Wiesbaden
Umweltamt der Landeshauptstadt Wiesbaden
Umweltladen
vhs Bingen
vhs Groß-Gerau
vhs Main-Taunus
vhs Rheingau-Taunus
Vitis Wiesbaden-Nordenstadt
Wiesbadener Geschichtswerkstatt e.V.
Wiesbaden Marketing
Wiesbadener Musikakademie
(WMA)
Wiesbaden Stiftung
Spezial
Dozentinnen und Dozenten, Kooperationspartner/innen
173
174
Spezial
Dozentinnen u. Dozenten Stichwortverzeichnis
R
Rüb, Cordelia.....................................................148
Rudolf, Ernst.........................................................16
Rutschmann, Lucia...................................13f, 148
S
Sadeghpour, Anne .......................................100ff
Sahin, Nilüfer......................................................118
Sänger, Chuly.....................................................110
Sastry, Padma....................................................102
Sauer, Claus ........................................................152
Schaumberg, Julia.............................................59
Schaumburg, Marc...................................75ff, 79
Scheffer, Helga Dorothée.............................95ff
Scherer, Nir