Casio | SE-C300 | Bedienungsanleitung | Casio SE-C300 Bedienungsanleitung

ELEKTRONISCHE REGISTRIERKASSE
SE-C300
K
N
A
D
N
E
T
S
E
B
N
O
B
N
E
S
S
A
K
R
H
I
!
R
E
D
E
I
W
D
L
A
B
E
I
S
N
E
M
M
O
K
L
E
T
T
I
M
LEBENS
MILCH
.
Z
.
B
K.
T
S
O
K
L
H
TIEFKÜ
N
E
S
S
E
T
A
K
DELI
BEDIENUNGSANLEITUNG
G
Februar 2010
Einleitung & Inhalt
Wichtig !
Ihre neue Registrierkasse wurde vor Versand sorgfältig geprüft, um einen korrekten Betrieb zu
gewährleisten. Sicherheitsvorrichtungen sorgen dafür, dass es nicht zu einem Ausfall aufgrund
von Bedienfehlern oder falscher Handhabung kommt. Damit ein jahrelanger,störungsfreier Betrieb
gewährleistet ist, sollten jedoch folgende Punkte für die Handhabung der Registrierkasse beachten
werden.
Niemals die Registrierkasse an einem Ort
aufstellen, wo sie direktem Sonnenlicht, hoher
Feuchtigkeit, Wasser oder anderen Flüssigkeiten
sowie hohen Temperaturen (in Nähe einer Heizung) ausgesetzt ist.
Prüfen Sie unbedingt den Aufkleber an der
Seite der Registrierkasse, ob die Spannung der
Stromversorgung Ihrer Region entspricht.
Niemals die Registrierkasse benutzen, wenn
Ihre Hände naß sind.
Für Reinigung des Gehäuses des Registerierkasse,
ein weiches, trockenes Tuch verwenden. Verwenden Sie niemals Benzol, Verdünner oder
andere flüchtige Mittel.
Versuchen Sie niemals das Innere der Registerierkasse zu öffnen oder selbst Reparaturen
auszuführen. Bringen Sie Ihre Registrierkasse
für Reparaturen zu einem authorisierten CASIO Händler.
G
2
Herzlichen Glückwunsch zur Wahl einer elektronischen Registrierkasse von CASIO, die für jahrelangen und zuverlässigen Betrieb konstruiert wurde.
Die Bedienung einer CASIO Registrierkasse ist einfach und kann ohne spezielles Training gemeistert werden. Alles Wissenswertes ist in dieser Anleitung enthalten; halten Sie daher diese
Anleitung für Nachschlagzwecke bereit. Falls Fragen über Punkte auftauchen sollten, die nicht in
dieser Anleitung behandelt werden, wenden Sie sich bitte an Ihren CASIO Fachhändler.
Einleitung & Inhalt
Willkommen an der CASIO Registrierkasse!
Hersteller:
CASIO® COMPUTERT CO.,LTD.
6-2, Hon-machi 1-chome, Shibuya-ku, Tokyo 151-8543, Japan
Vertretung in der Europäischen Union:
CASIO® EUROPE GmbH
Bornbarch 10, 22848 Norderstedt Germany
Bitte bewahren Sie alle Informationen für spätere Referenz auf.
Zur Trennung vom Netz ist der Netzsecker aus der Steckdose zu ziehen, welche sich in der Nähe des Gerätes
befinden muss und leicht zugänglich sein soll.
Diese Makierung trifft
nur auf EU-Länder zu.
August-2008
3
G
Einleitung & Inhalt
Sicherheitsmaßnahmen
•Um dieses Produkt sicher und richtig verwenden zu können, lesen Sie diese Bedienungsanleitung
aufmerksam durch, und halten Sie die beschriebenen Bedienungsvorgänge ein.
Nach dem Lesen der Anleitung, bewahren Sie diese für spätere Nachschlagzwecke sorgfältig auf.
Bewahren Sie alle Informationen für spätere Referenz sorgfältig auf.
•Beachten Sie immer die unter Warnung und Vorsicht an dem Produkt angegebenen
Informationen.
Über die Icons
In dieser Anleitung werden verschiedene Icons verwendet, um sicheren Betrieb dieses Produktes
hervorzuheben und Verletzungen des Kassierers und anderen Personen sowie Sachschäden und
Beschädigungen dieses Produktes zu vermeiden. Diese Icons und Definitionen sind nachfolgend aufgeführt.
Zeigt an, dass ernsthafte Verletzungs- und Todesgefahr vorliegt, wenn falsch verwendet.
Zeigt an, das Verletzungs- und Beschädigungsgefahr vorliegt, wenn falsch verwendet.
Beispiele für die Icons
Um die Risiken und möglichen Beschädigungen anzuzeigen, werden folgende Typen von Icons verwendet.
Das Symbol des gleichseitigen Dreiecks schließt Warnsymbole ein. In diesem gleichseitigen Dreieck
ist der eigentliche Typ der Vorsichtsmaßnahme dargestellt (in diesem Beispiel: Stromschlaggefahr).
Das Kreissymbol mit der durchgehenden diagonalen Linie
(in diesem Beispiel: Demontage ist verboten).
zeigt an, dass etwas verboten ist
Das schwarze Kreissymbol gibt eine Information an, die ausgeführt werden muss. In
diesem Symbol ist der Typ des tatsächlichen auszuführenden Vorganges aufgeführt (in diesem
Beispiel: der Netzstecker ist von der Netzdose abzuziehen).
Warnung!
G
Handhabung der Registrierkasse
Sollte es jemals zu Fehlbetrieb der Registrierkasse kommen, sollte diese Rauch oder
ungewöhnlichen Geruch entwickeln, oder sollte ein anderer nicht normaler Zustand auftreten,
schalten Sie sofort die Stromversorgung aus, und ziehen Sie den Netzstecker von der Netzdose
ab. Fortgesetzte Verwendung unter diesen Bedingungen führt zu Feuer- und Stromschlaggefahr.
• Wenden Sie sich an einen CASIO-Kundendienst.
Stellen Sie niemals mit Flüssigkeiten gefüllte Behälter in der Nähe der Registrierkasse ab, und
achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper in die Registrierkasse eindringen. Sollten jemals
Wasser oder Fremdkörper in das Innere der Registrierkasse gelangen, schalten Sie sofort
die Stromversorgung aus, und ziehen Sie den Netzstecker von der Netzdose ab. Fortgesetzte
Verwendung unter diesen Bedingungen führt zu Kurzschluss-, Feuer- und Stromschlaggefahr.
• Wenden Sie sich an einen CASIO-Kundendienst.
Sollten Sie jemals die Registrierkasse fallen lassen oder beschädigen, schalten Sie sofort
die Stromversorgung aus, und ziehen Sie den Netzstecker von der Netzdose ab. Fortgesetzte
Verwendung unter diesen Bedingungen führt zu Kurzschluss-,Feuer- und Stromschlaggefahr.
• Versuchen Sie niemals Reparaturen selbst auszuführen, da dies äußerst gefährlich ist.
Wenden Sie sich an einen CASIO-Kundendienst.
Versuchen Sie niemals ein Zerlegen oder Modifizieren der Registrierkasse. An bestimmten Komponenten
im Inneren der Registrierkassse liegt Hochspannung an, sodas Feuer- und Stromschlaggefahr besteht.
• Wenden Sie sich an einen CASIO-Kundendienst. Um alle Reparatur- und Wartungsarbeiten ausführen zu lassen.
4
Warnung !
Verwenden Sie nur eine geeignete Netzdose (100 V bis 240 V). Die Verwendung einer Netzdose
mit unterschiedlicher Spannung führt zu Fehlbetrieb sowie Feuer. Und Stromschlaggefahr.
Falls die Netzdose überlastet wird, kommt es zu Überhitzungs- und Feuergefahr.
Achten Sie darauf, dass der Netzstecker bis zum Anschlag in der Netzdose eingesteckt
ist. Ein loser Netzstecker führt zu Stromschlag-,Überhitzungs- und Feuergefahr.
• Verwenden Sie niemals die Registrierkasse mit beschädigtem Netzstecker. Schließen Sie
den Netzstecker auch niemals an eine lockere Netzdose an.
Verwenden Sie ein trockene Tuch, um den an den Kontakten des Netzsteckers
angesammelten Staub zu entfernen. Feuchtigkeit kann zu schlechter Isolation und damit zu
Stromschlaggefahr führen, wenn der Staub an den Kontakten des Netzsteckers verbleibt.
Einleitung & Inhalt
Netzstecker und Netzdose
Niemals Reinigungsmittel für Reinigung des Netzkabels verwenden,besonders
den Stecker und die Steckerbuchse.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel und der Netzstecker nicht beschädigt werden, und
versuchen Sie niemals eine Modifikation dieser Teile. Fortgesetzte Verwendung mit einem
beschädigten Netzkabel kann zu Verschlechterung der Isolation, Freilegung der internen
Drähte und Kurzschluss führen, wodurch es zu Stromschlag- und Feuergefahr kommt.
• Wenden Sie sich an einem CASIO-Kundendienst, wenn Reparatur- oder Wartungsarbeiten
am Netzkabel oder Netzstecker ausgeführt werden müssen.
Vorsicht !
Stellen Sie die Registrierkasse niemals auf einer instabilen oder schrägen Fläche ab.
Anderenfalls kann die Registrierkasse, besonders wenn die Schublade geöffnet wird, herunter
fallen, wodurch es zu Fehlbetrieb sowie Feuer- und Stromschlaggefahr kommen kann.
Stellen Sie die Registrierkasse nicht an folgenden Stellen auf.
• Bereiche, in welchen die Registrierkasse hoher Luftfeuchtigkeit oder starker
Staubentwicklung bzw. heißer oder kalter Luft ausgesetzt wird.
• Bereiche mit direkter Sonneneinstrahlung, in einem geschlossenen Kraftfahrzeug oder an
einem Ort mit sehr hohen Temperaturen.
Die obigen Bedingungen können zu Fehlbetrieb sowie Feuergefahr führen.
Biegen Sie das Netzkabel niemals übermäßig ab, achten Sie darauf, dass
dieses nicht zwischen Tisch und Möbeln eingeklemmt wird, und stellen Sie
niemals schwere Gegenstände auf dem Netzkabel ab. Anderenfalls kann das
Netzkabel beschädigt oder kurzgeschlossen werden, wodurch Feuer- und
Stromschlaggefahr verursacht weren können.
Fassen Sie immer den Netzstecker an, wenn Sie diesen von der Netzdose abtrennen.
Ziehen Sie niemals direkt an dem Netzkabel, da dieses sonst beschädigt wird oder
kurzgeschlossen werden kann, wodurch es zu Feuer- und Stromschlaggefahr kommt.
Berühren Sie niemals den Netzstecker mit nassen Händen. Anderenfalls besteht
Stromschlaggefahr. Ziehen Sie niemals direkt an dem Netzkabel, da dies sonst beschädigt
oder kurzgeschlossen werden kann, wodurch es zu Feuer- und Stromschlaggefahr kommt.
Niemals den Druckerkopf, die Walze oder die Schneidvorrichtung berühren.
5
G
Einleitung & Inhalt
Einleitung & Inhalt..................................................................................................2
Wollen wird beginnen...........................................................................................10
1. Setzen Sie die zwei Speicherschutzbatterien und die Papierrollen ein.........................10
2. Setzen Sie den Kasenbon/Journalstreifen ein...............................................................11
3. Schließen Sie die Registrierkasse an eine Netzdose an...............................................13
4. Stecken Sie den mit “PGM” markierten Betriebsartenschlüssel in den
Betriebsartenschalter....................................................................................................13
5. Drehen Sie den Betriebsartenschalter auf die Position “PGM”.....................................13
6. Stellen Sie das Datum ein.............................................................................................13
7. Stellen Sie die Zeit ein...................................................................................................13
8. Steuertabelle programmieren........................................................................................14
9. Einstellung für Ausdrucke und Wasserzeichen auf Kassenbon.....................................16
10. Für Australische GST-Steuer.......................................................................................16
11. Programmieren eines Einheitspreises für Warengruppe.............................................17
12. Programmieren eines Einheitspreises für PLUs..........................................................17
13. Programmieren für Nachlässe.....................................................................................17
14. Ausdrucken des täglichen RESET-Verkaufsberichts....................................................17
15. Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen.......................................................18
16. Ausdrucken von Berichten...........................................................................................18
17. Störungsbeseitung.......................................................................................................18
Vorstellung der Registrierkasse..........................................................................20
Allgemeine Anleitung........................................................................................................20
Papierrolle...............................................................................................................................................20
Betriebsartenschlüssel............................................................................................................................20
Schublade................................................................................................................................................20
Schubladenschloss/Schubladenschlüssel...............................................................................................20
Magnetplatte............................................................................................................................................20
Betriebsartenschalter..............................................................................................................................21
Einstellung der ausziehbaren Anzeige....................................................................................................21
How to set the menu sheet......................................................................................................................21
Anzeige.............................................................................................................................22
Anzeigetafel.............................................................................................................................................22
Hauptanzeige..........................................................................................................................................22
Kundenanzeige........................................................................................................................................22
Tastatur.............................................................................................................................24
Zuordnung von Funktionen...............................................................................................26
Grundlegende Operationen und Einstellungen.................................................28
Ablesen der Druckausgaben.................................................................................................28
Verwendung Ihrer Registrierkasse.........................................................................................29
Vor den Geschäftsstunden....................................................................................................30
Prüfung von Zeit und Datum.............................................................................................30
Anzeigen und Löschen von Datum/Zeit...................................................................................................30
Vorbereitung für Wechselgeldmünzen...............................................................................30
Vorbereitung und Verwendung der Warengruppentasten......................................................31
Registrieren der Warengruppentasten..............................................................................31
Programmieren der Warengruppentasten.........................................................................33
Programmieren eines Einheitspreises für jede Warengruppe.................................................................33
Programmieren des Steuerberechnungsstatus für jede Warengruppe....................................................33
Programmieren der Höchstbetrag-Begrenzung für jede Warengruppe...................................................33
Registrieren der Warengruppentasten durch Programmieren von Daten.........................34
Voreingestellter Preis...............................................................................................................................34
Voreingestellter Steuerstatus...................................................................................................................34
Aussperrung der Höchstbetrag-Begrenzung...........................................................................................34
Vorbereitung und Verwendung von PLUs..............................................................................35
Programmieren der PLUs.................................................................................................35
G
6
Programmieren eines Einheitspreises für jeden PLU..............................................................................35
Programmieren des Steuerberechnungstatus für jeden PLU..................................................................35
Einleitung & Inhalt
Registrieren von PLUs......................................................................................................36
Vorbereitung und Verwendung von Nachlässen....................................................................38
Programmierung von Nachlässen.....................................................................................38
Registrieren von Nachlässen............................................................................................38
Nachlass für Posten und Zwischensummen............................................................................................38
Vorbereitung und Verwendung von Reduzierungen...............................................................39
Programmieren von Reduzierungen.................................................................................39
Programmieren des voreingestellten Reduzierungsbetrags....................................................................39
Registrierung von Reduzierungen....................................................................................39
Reduzierung für Posten und Zwischensumme........................................................................................39
Registrierung von Kredit- und Scheckzahlungen...................................................................40
Scheck.....................................................................................................................................................40
Kredit......................................................................................................................................................40
Kredit......................................................................................................................................................40
Gemischte Bezahlung (Bargeld und Scheck)..........................................................................................40
Registrierung von Euro und örtlicher Währung.....................................................................41
Registrieren von zurückgegebenen Artikeln in der REG-Betriebsart....................................42
Registrierung von zurückgegebenen Artikeln in der RF-Betriebsart.....................................42
Registrierung von Einzahlungen............................................................................................43
Registrierung von Auszahlungen...........................................................................................43
Registrierung für Nichtverkauf...............................................................................................43
Berichtigungen in einer Registrierung...................................................................................44
Berichtigung eines Postens, den Sie eingegeben aber noch nicht registriert haben........44
Berichtigung eines eingegebenen und bereits registrierten Postens...............................45
Stornieren aller Posten in einer Transaktion......................................................................46
Ausdrucken des täglichen RESET-Verkaufsberichts.............................................................47
Fortgeschrittene Operationen ...........................................................................48
Verwendung der Verkäuferfunktionen....................................................................................48
Einstellung der Verkäuferfunktionen..................................................................................48
An- und Abmeldung des Verkäufers..................................................................................48
Verkäufernummertaste............................................................................................................................48
Einzelposten-Bargeldverkäufe...............................................................................................49
Währungswechselfunktion.....................................................................................................50
Registrierung von Fremdwährung.....................................................................................50
Gesamter übergebener Betrag in Fremdwährung...................................................................................50
Übergegebener Geldbetrag teilweise in Fremdwährung.........................................................................51
Prämie...................................................................................................................................52
Gutschein...............................................................................................................................52
Ausdrucken der Mehrwertsteuer-Einzelheiten.......................................................................53
Altersverifikation....................................................................................................................53
Schecknachverfolgungssysteme...........................................................................................54
Schecknachverfolgungssystem.........................................................................................54
Öffnung eines Schecks............................................................................................................................54
Hinzufügung bei einem Scheck...............................................................................................................54
Ausdrucken eines Gastkassenbons........................................................................................................55
Schließung eines Scheckspeichers.........................................................................................................55
Tastenbetätigung für neuen/alten Scheck...............................................................................................55
Addierung von Schecks...........................................................................................................................56
Flat-PLU.................................................................................................................................57
Textabruf................................................................................................................................57
Eingabe der Kundennummer.................................................................................................57
Verkäufer-Unterbrechungsfunktion........................................................................................58
Zutaten/Zubereitung PLUs.....................................................................................................59
7
G
Einleitung & Inhalt
Festes Menü..........................................................................................................................59
Anordnung für Tastenregistrierungen....................................................................................60
Trinkgelder.............................................................................................................................60
Addition..................................................................................................................................61
Postenberichtung mit VOID-Taste..........................................................................................61
Programmieren von Warengruppe/PLU-Beschreibungen
und voreingestellter Meldungen in der Liste..........................................................................62
Wahl und Einstellung der Warengruppen/PLU-Beschreibungen in der Liste....................62
Wahl und Einstellung der voreingestellten Kassenbonmeldungen
und des Grafiklogog in der Liste.......................................................................................62
Ausdruckbeispiel für Abrufmeldung und –grafik......................................................................................62
Manuelle Zeicheneingabe......................................................................................................63
Eingabe von Zeichen.............................................................................................................63
Verwendung der Zeichentastatur......................................................................................63
Eingabe von Zeichen durch Mehrfachanschlag................................................................64
Programmieren von Beschreibungen und Meldungen durch Zeicheneingabe......................65
Programmieren der PLU-Beschreibung............................................................................65
Programmieren der Warengruppe/Flat-PLU/Funktionstasten-Beschreibung....................66
Funktionstaste.........................................................................................................................................66
Warengruppentaste.................................................................................................................................66
Flat-PLU-Taste.........................................................................................................................................66
Programmieren von Meldungen........................................................................................67
Kassenbon-Meldung................................................................................................................................67
Programmieren des Verkäufernamen...............................................................................67
Verkäufername........................................................................................................................................67
Programmierung anderer Beschreibungen.......................................................................68
Berichtbeschreibung................................................................................................................................68
Berichttitel................................................................................................................................................69
Textabrufzeichen.....................................................................................................................................69
Gesamtsumme, Sonderzeichen..............................................................................................................69
Programm für Maschinenmerkmale.......................................................................................70
Allgemeines Steuerprogramm..........................................................................................70
Programmiervorgang...............................................................................................................................70
Programmdaten (durch Adressencode)..................................................................................................70
Adressencode 02 (Maschinennummer)............................................................................. 70
Adressencode 03 (fortlaufende Nummer).......................................................................... 70
Adressencode 04 (Steuersystem, Rundung)..................................................................... 70
Adressencode 05 (Druckersteuerung für Kassenbon)....................................................... 71
Adressencode 06 (Berechnung- & Bedienkontrollfunktion)............................................... 71
Adressencode 08 (Druckersteuerung für Festsummenbericht) ........................................ 72
Adressencode 10 (Druckersteuerung für steuerpflichtigen Betrag)................................... 72
Adressencode 14 (Währungswechselsteuerung).............................................................. 73
Adressencode 15 (Druckersteuerung für Berichte)........................................................... 73
Adressencode 16 (Druckersteuerung für Gesamtsumme)................................................ 74
Adressencode 17 (Druckersteuerung)............................................................................... 74
Adressencode 18 (Druckersteuerung für Gastkassenbon)................................................ 74
Adressencode 19 (Kassenbonsteuerung)......................................................................... 74
Adressencode 21 (Meldungssteuerung) . ......................................................................... 75
Adressencode 25 (Eingabeeinschränkungen)................................................................... 75
Adressencode 26 (Schecknachverfolgung)....................................................................... 75
Adressencode 27 (Verkäufersteuerung)............................................................................ 75
Adressencode 28 (Euro 1)................................................................................................. 76
Adressencode 29 (Euro 2)................................................................................................. 76
Adressencode 30 (Thermodruckersteuerung) ................................................................. 77
Adressencode 34 (Steuerung der Hintergrundbeleuchtung)............................................ 77
Programmieren der Tastenfunktion........................................................................................78
G
8
Programmieren der Warengruppentaste/Flat-PLU-Taste/PLU
(Programmierung für Stapelmerkmale)..........................................................................78
Programmiervorgang...............................................................................................................................78
Programmdaten.......................................................................................................................................78
Einleitung & Inhalt
Programmieren für Warengruppentaste/Flat-PLU-Taste/PLU (Programmierung individueller Merkmale)........................................................................79
Programmiervorgang...............................................................................................................................79
Programmdaten (durch Adressencode)..................................................................................................80
Programmieren der Transaktionstaste..............................................................................81
Programmiervorgang...............................................................................................................................81
Programmdaten.......................................................................................................................................81
Programmieren für Verkäufer............................................................................................85
Programmierung für Verkäufernummer, Schecknummer.........................................................................85
Andere Programmierungen für Verkäufer................................................................................................85
Programmierung für festes Menü............................................................................................................86
Programmierung für Anordnung..............................................................................................................86
Änderung der Tastaturanordnung .........................................................................................87
Programmieren der Funktion der einzelnen Tasten..........................................................87
Ausdrucken der Auslese/Rückstellberichte............................................................................88
Ausdrucken der individuellen Warengruppen, des PLU-Ausleseberichts.........................88
Ausdrucken der täglichen Ausleseberichte (außer Bargeldscheck und elektronischer Journalstreifen)........................................................................................................................89
Ausdrucken des Ausleseberichts des elektronischen Journalstreifens.............................89
Ausdrucken des Ausleseberichts für Bargeldscheck........................................................89
Ausdrucken der täglichen Rückstellberichte (außer Bargeldscheck)................................90
Ausdrucken des Rückstellberichts für Bargeldscheck.......................................................90
Beispiel für Auslese/Rückstellbericht................................................................................91
Ausdrucken des Auslese/Rückstellberichts der periodischen Verkäufe 1/2 .....................94
Auslesen des Programms der Registrierkasse......................................................................96
Ausdrucken des Einheitspreis/Satzprogramms (außer PLU)............................................96
Ausdrucken des Maschinenprogramms (außer PLU).......................................................96
Ausdrucken der Tastenbeschreibungs-, Namensund Meldungsprogramms (außer PLU)..........................................................................97
Ausdrucken des PLU-Einheitspreises...............................................................................98
Ausdrucken der PLU-Beschreibung..................................................................................98
Ausdrucken des PLU-Programms.....................................................................................98
Flag Clear........................................................................................................................101
Bondruck / Journaldruck.................................................................................................102
Funktionstastenverknüpfung / Verknüpfungstaste..........................................................103
Störbeseitigung..................................................................................................104
Wenn es zu einem Fehler kommt........................................................................................104
Wenn das * Zeichen auf der Anzeige erscheint...................................................................105
Wenn die Registrierkasse nicht arbeitet..............................................................................106
Aufhebung einer Maschinenverriegelung............................................................................106
Bei Stromausfall...................................................................................................................107
Wenn das L-Symbol auf der Anzeige erscheint...................................................................107
Wartung durch den Anwender und Optionen..................................................108
Austauschen des Journalstreifens.......................................................................................108
Austauschen der Kassenbon-Papierrolle.............................................................................109
Optionen..............................................................................................................................109
Technische Daten...............................................................................................110
Index....................................................................................................................111
9
G
Wollen wird beginnen
Dieser Abschnitt zeigt, wie die Registrierkasse eingestellt und betriebsbereit gemacht wird. Lesen Sie bitte
diesen Abschnitt durch, auch wenn Sie schon früher eine Registrierkasse benutzt haben.
1. Setzen Sie die zwei Speicherschutzbatterien und die Papierrollen ein
Setzen Sie zwei Speicherschutzbatterien ein
1. Nehmen Sie den
Druckerdeckel ab.
Druckerdeckel
2.Nehmen Sie den Batteriefachdeckel ab.
Batteriefachdeckel
3. Achten Sie auf die (+) und (-) Markierungen
im Batteriefach. Setzen Sie zwei neue alkalische Batterien so ein, dass ihre positiven
(+) und negativen (-) Enden in die markierten
Richtungen weisen.
Batterien sind nicht
im Lieferumfang
enthalten!
4. Bringen Sie den Batteriefachdeckel wieder an.
5. Bringen Sie den Druckerdeckel wieder an.
Wichtig!
Diese Batterien schützen die im Speicher Ihrer Registrierkasse gespeicherten Informationen bei
Stromausfall oder wenn Sie den Netzstecker ziehen. Setzen Sie daher unbedingt diese Batterien ein.
Warnung !
• Versuchen Sie niemals die mit der Registrierkasse mitgelieferten Batterien aufzuladen.
• Setzen Sie Batterien keiner direkten Wärme aus, schließen Sie diese nicht kurz, und zerlegen
Sie die Batterien nicht.
Halten Sie die Batterien außerhalb der Reichweite von Kleinkindern. Falls Ihr Kind eine Batterie
verschlucken sollte, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
G
10
Walzenarm
Walze
Drucker
Wichtig!
Nehmen Sie die Druckkopfschutzfolie von dem Drucker ab, und schließen Sie den Walzenarm.
Vorsicht! (bei Handhabung des Thermopapiers)
• Berühren Sie niemals den Druckkopf und die Walze.
• Packen Sie das Thermopapier unmittelbar vor der Verwendung aus.
• Vermeiden Sie Hitze und direkte Sonneneinstrahlung.
• Vermeiden Sie staubige und feuchte Orte für die Lagerung.
• Kratzen Sie nicht auf dem Papier.
• Bewahren Sie das bedruckte Papier nicht unter folgenden Bedingungen auf:
Hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur/direkte Sonneneinstrahlung/Kontakt mit Kleber, Verdünner oder Radiergummi.
Wollen wir beginnen
2. Setzen Sie den Kassenbon/Journalstreifen ein.
Einsetzen der Kassenbon-Papierrolle
Schritt 1
Schritt 4
Nehmen Sie den
Druckerdeckel ab.
Führen Sie das vordere
Ende des Papierstreifens
über den Drucker.
Schritt 2
Schritt 5
Öffnen Sie den
Walzenarm.
Schließen Sie langsam den
Walzenarm, bis dieser richtig
einrastet.
Schritt 3
Fertigstellung
Achten Sie darauf, dass der
Papierstreifen von der Unterseite
der Papierrolle abgerollt wird,
und setzen Sie die Papierrolle in
die Papieraufnahme hinter dem
Drucker ein.
Bringen Sie den
Druckerdeckel wieder an, und
führen Sie das vordere Ende
des Papierstreifens durch
den Papierabschneideschlitz.
Reißen Sie den überstehenden
Papierstreifen ab.
11
G
Wollen wir beginnen
Einsetzen der Journalstreifen-Papierrolle
Schritt 1
Nehmen Sie den
Druckerdeckel ab.
Schritt 2
Schritt 7
Öffnen Sie den Walzenarm.
Führen Sie das vordere Ende
des Papierstreifens in die Nut in
der Welle der Aufwickelspule
ein, und wickeln Sie den
Papierstreifen um zwei oder drei
Windungen um die Welle.
Schritt 3
Schritt 8
Achten Sie darauf, dass der
Papiersteifen von der Unterseite
der Papierrolle abgerollt wird,
und setzen Sie die Papierrolle in
die Papieraufnahme hinter dem
Drucker ein.
Bringen Sie die
Papierführung der
Aufwickelspule wieder an.
Schritt 4
Schritt 9
Führen Sie das vorderen
Ende des Papiersteifens
über den Drucker.
Setzen Sie die
Aufwickelspule hinter
dem Drucker und über der
Papierrolle ein.
Schritt 5
Schritt 10
Schließen Sie langsam
den Walzenarm, bis dieser
richtig einrastet.
Drücken Sie die f Taste,
um den Papierstreifen zu
spannen.
Schritt 6
Fertigstellung
Entfernen Sie die
Papierführung der
Aufwickelspule.
G
12
Bringen Sie den
Druckerdeckel wieder an.
3. Schließen Sie die Registrierkasse an eine Netzdose an.
OP
PGM
4. Stecken Sie den mit “PGM” markierten Betriebsartenschlüssel in den Betriebsartenschalter.
X
REG
OFF
RF
PGM
Wollen wir beginnen
Überprüfen Sie unbedingt den Aufkleber (Nennspannung) an der
Seite der Registrierkasse, um sicherzustellen, dass die Nennspannung der Registrierkasse mit der örtlichen Netzspannung übereinstimmt.
5. Drehen Sie den Betriebsartenschalter auf die Position “PGM”.
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
P01
~00
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Wenn das Display “Niedrige Batteriespannung” anzeigt, setzen Sie die Speicherschutzbatterien ein (siehe Seite 10).
6. Stellen Sie das Datum ein.
1.
2.
Stellen Sie das aktuelle Datum in der Reihenfolge Jahr-Monat-Tag ein, und drücken Sie <X/DATE TIME>
Beispiel: 15, Juni, 2008 2 
Drücken Sie die <C> Taste.
Beispiel: 
7. Stellen Sie die Zeit ein.
1. Stellen Sie die aktuelle Zeit für das 24-Stunden-System ein, und drücken Sie <X/DATE TIME>
Beispiel: 08:30 a.m. 2 (9:45 p.m. 2 )
2. Drücken Sie die <C> Taste.
Beispiel: 
13
G
Wollen wir beginnen
8. Steuertabelle programmieren
Diese Registrierkasse kann automatisch bis zu vier verschiedene Umsatzsteuern berechnen. Die
Umsatzsteuerberechenungen beruhen auf Steuersätzen, sodass Sie die Steuersätze, den Steuertyp (Add-inSteuer oder Add-on-Steuer). Ebenfalls sind Verfahren für besondere Rundung (nächste Seite) verfügbar,
um den Anforderungen für bestimmte Gemeindsteuern zu entsprechen.
Wichtig!
Nachdem Sie die Steuerberechnung programmiert haben, müssen Sie auch individuell spezifizieren,
welche Warengruppe (Seite 31) und PLUs (Seite 36) zu besteuern sind.
Programmieren der Steuerberechnungen
X
REG
OFF
RF
Z
X2/Z2
PGM
PGM
6  6  6  6
Steuertabellen-Nr.
Steuertabelle 1: 
Steuertabelle 2: 
Steuertabelle 3: 
Steuertabelle 4: 
Betriebsartenschalter

6  6
Steuersatz
6,25%: 
7%:

Für Einstellung von “Aufrundung/Add-in-Steuer” auslassen.

6 :
D4 :
D3 :
D2 :
D1  6  6 
Rundung
Steuersystem
Aufrundung:  Add-in-Steuer:
Abschneiden:  Add-on-Steuer:
Abrundung:  Singapur Steuer:
Singapur
mit Steuerrundung:
G
14




8. Programmierung der Steuertabelle (über spezielle Rundung)
Neben Abschneiden, Abrunden und Aufrunden können Sie auch “spezielle Rundung” für Zwischensummen
und Gesamtsummen spezifizieren, Die spezielle Rundung wandelt die letzte
(ganz rechts) Stelle(n) eines Betrags auf “0” oder “5” (oder “00”, ”25”, ”50”, ”75”) um, um den
Steueranforderungen von bestimmten Gebieten zu entsprechen.
Programmierung für spezielle Rundung
Siehe untere Liste und wählen Sie die für Sie erforderliche Rundung.
PGM
6  6

D10  :
D9  ~ :
D1 
 :
Betriebsartenschalter
IF 1 Rundung
Letzte 1 Stelle der Zwischensumme
Ergebnis
0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
D10~ D1= 
IF 2 Rundung
Letzte 1 Stelle der Zwischenumme
Ergebnis
0 ~ 4
0
5 ~ 9
10
D10~ D1 = 
Dänische Rundung
Letzten 2 Stellen der
Ergebnis
Zwischensumme/Wechselgeld
00 ~ 12
00
13 ~ 37
25
38 ~ 62
50
63 ~ 87
75
88 ~ 99
100
D10~ D1 = 
Wollen wir beginnen
Programmiervorgang
6 
Den Code in der Liste Eingeben.
Norwegische Rundung
Letzte 1 Stelle der Ergebnis
Zwischenumme 00 ~ 24
0
25 ~ 74
75 ~ 99
50
100
Australische Rundung
Letzte 1 Stelle der
Ergebnis
Zwischensumme/Wechselgeld
0 ~ 2
0
3 ~ 7
8 ~ 9
5
10
D10~ D1 = 
D10~ D1 = 
Singapur Rundung
Letzte 1 Stelle des Postens,
Ergebnis
%+, %- Registrierung
0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
Südafrika Rundung
Letzte 1 Stelle der Zwischensumme Ergebnis
0 ~ 4
0
5 ~ 9
5
D10~ D1 = 
Neuseeland (A) Rundung
Letzte 1 Stelle der
Ergebnis
Zwischensumme/Wechselgeld
0 ~ 4
0
5 ~ 9
10
Finnische Rundung
Letzten 2 Stellen der
Ergebnis
Zwischensumme/Wechselgeld
0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
D10~ D1 = 
D10~ D1 = 
D10~ D1 = 
Neuseeland (B) Rundung
Letzte 1 Stelle der
Ergebnis
Zwischensumme/Wechselgeld
0 ~ 5
0
6 ~ 9
10
D10~ D1 = 
• Teilweise übergegebene Beträge (Zahlungen): für Dänische Rundung
Die übergebenen Beträge und der Wechselgeldbetrag werden nicht gerundet, wenn der Kunde eine teilweise Zahlung
ausführt. Wenn eine teilweise Zahlung zu einem verbleibenden Saldo im Bereich 1 bis 12 führt, wird die Transaktion
abgeschlossen, als ob kein verbleibender Saldo vorhanden ist.
• Anzeige und Ausdrucken von Zwischensummen: für Dänische und Australische Rundung
Wenn Sie die  Taste drücken, wird die gerundete Zwischensumme ausgedruckt und am Display angezeigt. Falls
die Registrierkasse für die Anwendung eines Add-on-Steuersatzes eingestellt ist, wird der Add-on-Steuerbetrag in die
Zwischensumme eingeschlossen, die ausgedruckt und angezeigt wird.
Wichtig!
Wenn Sie die Dänische Rundung verwenden, können Sie die  Taste verwenden, um den
übergebenen Betrag zu registrieren, dessen letzten (ganz rechten) Stellen 00, 25, 50 oder
75 betragen. Diese Restriktion trifft nicht auf die  und  Taste zu.
15
G
Wollen wir beginnen
9. Einstellung für Ausdrucke und Wasserzeichen auf Kassenbon.
Den Betriebsartenschalter auf “PGM” einstellen, <0>, <1> oder <10> eingeben und dann <CHK>, <ST> drücken.
Beispiel: Kassenbonausgabe (ohne Wasserzeichen) 2
0k

Kassenbonausgabe (mit Wasserzeichen) 2
0k
Journal drucken
2 
k
Hinweis!
Wenn Sie das Journal benötigen und Kunden Kassenbons haben möchten, dann sollten Sie “Kassenbonausgabe” wählen. Nach Geschäftsschluß können Sie den elektronischen Journalbericht ausgeben.
10. Für Australische GST-Steuer
1. Drehen Sie den Betriebsartenschalter auf X.
2. Geben Sie 01012001 ein und drücken Sie <ST>.
3. Drücken Sie <CA>. (Wenn Sie diesen Vorgang aufheben wollen, drücken Sie anstatt von <CA> <ST>.)
X
Z
X2/Z2
REG
OFF
RF
 6

 6 
PGM
PGM
Betriebsartenschalter
Nach Beendigung dieses Vorgangs wird die Meldung “GST system was changed” auf dem Kassenbon
ausgedruckt, und die folgenden Punkte werden ausgeführt:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
A
Das Steuersymbol (*) wird ausgedruckt.
Der steuerpflichtige Betrag wird ausgelassen.
“GST INCLUDED” wird auf die TX1 Beschreibung eingestellt.
“TAXABLE AMT” wird auf die TA1 Beschreibung eingestellt.
Die Gesamtsummenzeile wird auch bei direktem (Bar) Verkauf ausgedruckt.
Die Australische Rundung ist eingestellt.
“$” ist als Währungssymbol eingestellt.
“MOF Message” wird auf dem Kassenbon ausgedruckt.
Die Steuer (10% Steuersatz, Add-in-Steuer, Abrundung) wird auf die Steuertabelle 1 eingestellt.
Keine Daten sind für andere Steuertabellen eingestellt.
Der steuerpflichtige Betrag und der Steuerbetrag ohne TA1/TX1 werden auf dem Bericht nicht ausgedruckt.
Restriktion (auf 0,5) an der letzten Betragsstelle für Bargeldverkäufe, Einzahlungen, Auszahlungen und Gelddeklarationen.
HINWEIS:
Nach Programmierung der Registrierkasse, bei PGM 7 Modus (PGM-Modus ⇒  )
 und  a eingeben, für Backup der Programmdaten im internen Permanentspeicher.
(Dieser Vorgang dauert ca. 30 Sekunden.)
G
16
Oktober 2009
11. Programmieren eines Einheitspreises für Warengruppe
Für eine Warengruppe können Einheitspreise mit maximal 6 Stellen eingestellt werden.
Siehe Seite 33.
Wollen wir beginnen
Für eine Warengruppe der Steuerberechnungsstatus eingestellt werden.
Siehe Seite 33.
12. Programmieren eines Einheitspreises für PLUs
Für PLUs können Einheitspreise mit maximal 6 Stellen eingestellt werden.
Siehe Seite 35.
Für PLUs kann der Steuerberechnungsstatus eingestellt werden.
Siehe Seite 35.
13. Programmieren für Nachlässe
Bei der Taste für Nachlässe können Prozentwerte von 0,01 – 99,99% eingestellt werden.
Siehe Seite 38.
Bei der Taste für Nachlässe kann der Steuerberechnungsstatus eingestellt werden.
Siehe Seite 38.
14. Ausdrucken des täglichen RESET-Verkaufsberichts.
Nach Geschäftsschluß können Sie den täglichen RESET-Verkaufsbericht ausdrucken.
Siehe Seite 47.
17
G
Wollen wir beginnen
15. Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Anwendung der Verkäuferfunktion .................48
Einzelposten-Bargeldverkauf...........................49
Währungswechselfunktion...............................50
Prämie..............................................................52
Gutschein..........................................................52
Ausdrucken der Mehrwertsteuer-Einzelheiten........53
Altersverifikation..............................................53
Scheckverfolgungssystem................................54
Flat-PLU...........................................................57
Textabruf..........................................................57
Eingabe für Kundenanzahl...............................57
Verkäufer-Unterbrechungsfunktion..................58
Zutat/Zubereitung für PLUs.............................59
Menüeinstellung...............................................59
Anordnung der Tastenregistrierungen..............60
Trinkgelder.......................................................60
Postenkorrektur mit VOID-Taste......................61
Addition............................................................61
Warengruppe/PLU-Name-Einstellung/Einstellung..........62
Voreingestellte Meldung/Grafikeinstellung/Einstellung....62
Manuelle Zeicheneingabe................................63
Programm für Maschinenmerkmale.................70
Programm für Tastenfunktion..........................78
Änderung der Tastaturanordnung.....................87
16. Ausdrucken von Berichten
Auslesen des Berichts für individuelle Posten....88
Auslesen des täglichen Berichts.......................89
PLU Bericht................................................89
Monatlicher Bericht....................................89
Stündlicher Bericht.....................................89
Gruppenbericht...........................................89
Flash-Bericht...............................................89
Elektronischer Journalbericht.....................89
Barscheckbericht.........................................89
Täglicher RESET-Bericht.................................90
Regelmäßiger Verkaufsbericht.........................94
Auslesen des Programmberichts......................96
17. Fehlersuche
E-Symbol wird angezeigt...............................100
* Symbol wird angezeigt................................101
Schublade öffnet sich nicht............................101
G
18
L-Symbol wird angezeigt...............................103
Austauschen des Kassenbon/Journalstreifens....104, 105
19
G
Wollen wir beginnen
Vorstellung der Registrierkasse
Allgemeine Anleitung
Dieser Abschnitt der Anleitung stellt Ihnen die Registrierkasse vor gibt Ihnen eine allgemeine Beschreibung der verschiedenen Teile.
display drawer keyboard pop-up display printer cover take-up reel main operator customer
Ausziehbare Anzeige
Aufwickelspule
(Kundenanzeige)
Hauptanzeige
Papierrolle
Betriebsartenschalter
Drucker
Tastatur
Anschlußdeckel für COM-Port
RAC-Anschlußdeckel
Schublade
Schubladenschloss
Druckerdeckel
Papierrolle
Sie können die Papierrolle für das Ausdrucken der Kassenbons
und des Journalstreifens verwenden (Seite 11 – 12).
Betriebsartenschlüssel
PGM
OP
Es gibt zwei Typen von Betriebsartenschlüssel:
Programmierschlüssel (markiert mit “PGM”) und
Bedienerschlüssel (markiert mit “OP”). Mit dem
Programmierschlüssel kann der Betriebsartenschalter
auf jede Position gestellt werden, wogegen der
Bedienerschlüssel nur die Wahl der Positionen REG
und OFF gestattet.
Schublade
Die Schublade öffnet sich automatisch, wenn Sie eine
Registrierung abschließen oder einen Auslese- bzw.
Rückstellbericht ausgeben. Die Schublade öffnet sich nicht,
wenn sie mit dem Schubladenschlüssel verschlossen ist.
Schubladenschloss/Schubladenschlüssel
Verwenden Sie den Schubladenschlüssel, um die
Schublade zu verriegeln oder entriegeln.
Schubladenschlüssel
Magnetplatte
Bedienerschlüssel Programmierschlüssel
E
G
20
Sie können an dieser Platte von Kunden erhaltene Notizen anheften.
Betriebsartenschalter
Verwenden Sie den Betriebsartenschlüssel, um die Position des Betriebsartenschalters zu verstellen und die gewünschte Position zu wählen.
Betriebsarten- Betriebsartbezeichnung
Beschreibung
chalter
X Z
X2/Z2 Regelmäßiges Auslesen/ Für Erhalt regelmäßiger Verkaufsberichte, ohne die gesamten Daten
X2/Z2
REG
Rückstellen für Verkauf zurückzustellen oder während Rückstellung der gesamten Daten.
Für Erhalt der täglichen Berichte, während Rückstellung
Z
Rückstellen für täglichen Verkauf (Löschung) der gesamten Daten.
OFF
Für Erhalt der täglichen Berichte, ohne Rückstellung (Löschung)
X
Auslesen
für
täglichen
Verkauf
der gesamten Daten.
RF
REG Registrieren
Wird für normale Registrierung verwendet.
OFF
Bereitschaft
Bereitschaft der Registrierkasse.
Rückzahlung
Wird für die Registrierung von Rückzahlungen verwendet.
RF
PGM Programm
Wird für das Programmieren der Registrierkasse verwendet.
Vorstellung der Registrierkasse
PGM
Einstellung der ausziehbaren Anzeige
1.Heben Sie die Einheit an, bis diese stoppt.
2. Drehen Sie die Einheit.
Anbringen des Menü-Überzugs
1. Ziehen Sie die Überzugsabdeckung nach oben und
entfernen Sie den alten Menü-Überzug.
2. Legen Sie den neuen Menü-Überzug auf und schließen Sie die Abdeckung.
A lunch
A breakfast
A setmenu
A dinner
D
A
8
16 24
32 40
7 15
48 56
23 31
64 72
39 47
6 14
55 63
22 30
71
38 46
5 13
54 62
21 29
70
37 45
4 12
53 61
20 28
69
36 44
3 11
52 60
19 27
68
35 43
2 10
51 59
18 26
67
34
1
42 50
9 17
58 66
25 33
41 49
57 65
A lunch
A breakfast
A setmenu
A dinner
B lunch
B setment
B dinner
B setment
B dinner
B breakfast
C lunch
E dinner
C lunch
C breakfast
C setmenu
C dinner
C breakfast
C setmenu
C dinner
B lunch
B breakfast
D setmenu
E dinner
D lunch
D breakfast
D setmenu
E dinner
D lunch
D breakfast
E dinner
E lunch
E breakfast
E setmenu
E lunch
E breakfast
E setmenu
F dinner
F setmenu
F dinner
F lunch
F breakfast
F setmenu
F lunch
G dinner
G breakfast
G dinner
G breakfast
G setmenu
G lunch
G setmenu
G lunch
F breakfast
H setmenu
H dinner
H lunch
H breakfast
H setmenu
H dinner
H lunch
H breakfast
I lunch
I breakfast
I setmenu
I dinner
I lunch
I breakfast
I setmenu
I dinner
C
B
21
G
Vorstellung der Registrierkasse
Anzeige
Anzeigetafel
Hauptanzeige
3 ST
•123.45
BRETZEL
1"34
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Kundenanzeige
1"34
G
22
Anzeigen
Hauptanzeige
(alphanumerische + numerische Anzeige)
Ausziehbare Kundenanzeige
(numerische Anzeige)
Postenregistrierung (nach Warengruppe/PLU)
3 ST
DEPT001
•12.34
2
!50
RPT
1
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
!50
3
3
4
6 ST
PLU0001
•19.84
RPT
5
1
2
3
"50
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Vorstellung der Registrierkasse
Wiederholte Registrierung
"50
3
3
4
Summierungsoperation
CASH
CG
•20.00
2
'66
RPT
6
T1
T2
T3
T4
3
'66
7
3
TOTAL CHANGE
AMOUNT
1
Postenzählung und Zwischensumme
5
Anzahl der Wiederholungen
Dieser Teil der Anzeige zeigt die Anzahl der verkauften Posten sowie die Zwischensumme an.
2Posten/Tasten/Wechselgeldbeschreibung
Wenn Sie einen Posten oder eine Taste registrieren,
erscheint hier die Posten/Tasten/Wechselgeldbeschreibung.
Die Betriebsbeschreibung wird hier ebenfalls angezeigt.
3
Betrag/Menge
Dieser Teil der Anzeige zeigt die Geldbeträge an, Kann aber
auch verwendet werden, um die aktuelle Zeit anzuzeigen.
(Das aktuelle Datum wird in der alphanumerischen
Anzeige angezeigt.)
4
Statusanzeigen für steuerpflichtige Posten
Wenn Sie einen steuerpflichtigen Posten registrieren,
leuchtet die entsprechende Anzeige auf.
Jedesmal, wenn Sie eine wiederholte Registrierung
ausführen (Seite 31, 36), erscheint hier die Anzahl
der Wiederholungen.
Beachten Sie, dass für die Anzahl der Wiederholungen nur
eine Stelle angezeigt wird. Diese bedeutet, dass “5” gleich
5,15 oder sogar 25 Wiederholungen bedeuten kann.
6
Übergebender Betrag
Wenn Sie Betrieb für erhaltenen Betrag ausführen,
erscheint hier der eingegebene Wert.
7
Gesamtsummen/Wechselgeldanzeigen
Wenn die TOTAL-Anzeige aufleuchtet, ist der angezeigte Wert der Gesamtgeldbetrag oder Zwischensummenbetrag.
Wenn die CHANGE-Anzeige aufleuchtet, ist der
angezeigte Wert das zurückzugebene Wechselgeld.
23
G
Vorstellung der Registrierkasse
Tastatur
R
1
#
FEED
JERR.CORR H
CANCEL
3
NS
C
D
%+
4
1
0
8
5
2
00
CLK #
E
%–
2
7
MENU
SHIFT
9
—
RF
T
C
M
S
9
6
3
.
RECEIPT
ON/OFF
N
VAT
IX
8
TAX
PGM
F
PRICE
G
PLU
L
HELP
0SIGN KGUEST/
POST
RECEIPT
OFF
A
B
RC
P
Q
5
NB
6
SUBTOTAL
4
CA
AMT
TEND
Halten Sie diese Taste gedrückt, um den Papiervorschub
des Druckers zu betätigen.
Verwenden Sie diese Tasten, um Zahlen einzugeben.
3Löschtaste 
Verwenden Sie diese Taste, um eine Eingabe zu löschen,
die noch nicht registriert wurde.
Verwenden Sie diese Taste für das Registrieren eines übergebenen Schecks.
6Zwischensummentaste 
Verwenden Sie diese Taste, um die gegenwärtige Zwischensummer
(einschließlich Add-on-Steuer) anzuzeigen und auszudrucken.
7
Hilfetaste /
Verwenden Sie diese Taste, um die Verfahren für Einstellung
von Datum/Zeit, Steuertabelle, usw. nachzuschlagen.
8
Steuerprogrammiertaste
Verwenden Sie diese Taste für EInstellung des Steuerstatus und der Steuertabelle.
9Verkäufernummertaste 
Verwenden Sie diese Taste für die An- und Abmeldung
der Verkäufer an der Registrierkasse.
0Abmeldungstaste
G
24
40
48
56
64
72
7
15
23
31
39
47
55
63
71
6
14
22
30
38
46
54
62
70
5
13
21
29
37
45
53
61
69
4
12
20
28
36
44
52
60
68
3
11
19
27
35
43
51
59
67
2
10
18
26
34
42
50
58
66
1
9
17
25
33
41
49
57
65
Verwenden Sie diese Taste für Abmeldung der Verkäufer
an der Registrierkasse.
Verwenden Sie diese Taste nach der numerischen Eingabe, um Einzahlungen
zu registrieren, die nichts mit den Transaktionen zu tun haben.
BAuszahlungstaste 
Verwenden Sie diese Taste, um einen Bargeldverkauf zu registrieren.
5Schecktaste k
32
AEinzahlungstaste 
4Taste für übergebenens Bargeld 
24
CHK
2Zehnertastatur 0, 1, - 9, -, ^
16
OLD
1Papiervorschubtaste f
8
PD
NEW
O
DATE
TIME
7
Verwenden Sie diese Taste nach der numerischen Eingabe,
um Auszahlungen aus der Schublade zu registrieren.
Verwenden Sie Taste, um ein Hauptwährung in eine Unterwährung (Euro/örtliche Währung) umzuwandeln, wenn ein
Zwischensummenbetrag registriert wird. Diese Taste wird
ebenfalsl für Spezifizierung für eine Unterwährung verwendet, während ein Zahlungsbetrag oder eine Deklaration in
die Schubladen eingegeben wird.
CSubtraktionstaste (Minus) 
Verwenden Sie diese Taste, um Werte für Subtraktionen einzugeben.
DDiskonttaste 
Verwenden Sie diese Taste zum Registrieren von Diskonten.
EKassenbon-Ein/Aus-Taste 
Drücken Sie diese Taste zwei Mal, um den Status “Kassenbon-Ausgabe” oder “kein Kassenbon” zu ändern.
FPreistaste 
Verwenden Sie diese Taste, um Einheitspreise für UnterWarengruppen zu registrieren.
GPLU-Taste 
Verwenden Sie diese Taste, um PLU- (Unter-Warengruppe) Nummern einzugeben.
HRückzahlungstaste 
Verwenden Sie diese Taste, um Beträge zurückzuzahlen
und bestimmte Eingaben zu stornieren.
Verwenden Sie diese Taste, um eine Menge für Multiplikation einzugeben. Zwischen den Transaktionen können
Sie mit dieser Taste die aktuelle Uhrzeit und das Datum
anzeigen.
QTaste für alten Scheck O
JFehlerberichtungs/Löschtaste 
Verwenden Sie diese Taste, um Registrierfehler zu korrigieren und die Registrierung von gesamten Transaktionen
zu löschen.
KTaste für Gast/Kassenbon nach Transaktionsabschluss g
Verwenden Sie diese Taste zur Ausgabe eines Gastkassenbon oder Kassenbon nach Transaktiosabschluss.
Verwenden Sie diese Tasten , um Artikel für Warengruppen zu registrieren.
Verwenden Sie diese Taste bei einem Schecknachverfolgungssystem, um die Nummer eines vorhandenen
Schecks (die früher mit der Taste für neuen Scheck erstellt
wurde) einzugeben, dessen Einzelheiten im Speicher der
Schecknachverfolgung gespeichert sind.
RNichtaddiertaste 
LWarengruppentasten , , Verwenden Sie diese Tasten bei einem Schecknachverfolgungssystem, um eine neue Schecknummer für Öffnung
eines neuen Schecks unter dieser Nummer einzugeben.
Verwenden Sie diese Taste nach einer Nummerneingabe,
um eine Referenznummer (für Kennzeichnung eines
Schecks, einer Kreditkarte,usw.) während einer Transaktion auszudrucken.
SNichtverkauftaste 
MMenü-Umschalttaste G
TAufschlagtaste 
Verwenden Sie diese Taste für Umschaltung der FlatPLU-Tasten auf das 1. – 3. Menü.
NMehrwertsteuertaste 
Verwenden Sie diese Taste, um die MehrwertsteuerEinzelheiten auszudrucken
Vorstellung der Registrierkasse
IMultiplikation/Datum/Uhrzeittaste 
Verwenden Sie diese Taste, um die Schublade zu öffnen,
ohne etwas zu registrieren.
Verwenden Sie diese Taste zum Registrieren von Aufschlägen.
OTaste für neues Saldo 
Verwenden Sie diese Taste, um den zuletzt registrierten
Gesamtbetrag für ein neues Saldo dem vorherigen Saldo
hinzuzufügen.
PTasten für neuen Scheck N
25
G
Vorstellung der Registrierkasse
Zuordnung von Funktionen
Sie können die Tastatur entsprechend Ihrer Geschäftsanforderungen auslegen.
Add check (Scheck hinzufügen)
Verwenden Sie diese Taste bei einem Schecknachverfolgungssystem, um die Einzelheiten von mehreren Schecks für
einen einzelnen Scheck zu kombinieren.
Addition (plus) (Addition (Plus))
Verwenden Sie diese Taste für die Registrierung von Aufschlägen.
Age verification (Altersverifikation)
Verwenden Sie diese Taste, um das Geburtsdatum eines Kunden
für Altersverifikation einzugeben.
Arrangement (Anordnung)
Verwenden Sie diese Taste für Aktivierung eines Anordnungsprogramms, das in die Anordnungsdatei programmiert wurde. Alle
Vorgänge, die über die Tastatur ausgeführt werden können, sowie
Betriebsarten, können in einem Anordnungsprogramm programmiert
werden und können dann nur durch Drücken dieser Taste ausgeführt
werden. Ebenfalls kann eine nummmerische Eingabe in einem Anordnungsprogramm enthalten sein. Geben Sie in solch einem Fall die
Nummer ein und drücken Sie diese Taste.
Die Betriebsartensteuerfunktion für diese Taste kann für alle Betriebsarten programmiert werden, außer für OFF und PGM.
Cash amount tendered (Übergebener Bargelbetrag)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung von Bargeldverkäufen.
Charge (Gebühr)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung von Gebührenverkäufen.
Check tendered (Übergebener Scheck)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung eines übergebenen Schecks.
Clerk number (Verkäufernummer)
Verwenden Sie diese Taste für An- und Abmeldung der Verkäufer an der Kasse.
Coupon (Gutschein)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung von Gutscheinen.
Credit (Kredit)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung von Kreditverkäufen.
Currency exchange (Währungsumwandlung)
Verwenden Sie diese Taste für die Berechnung des Zwischensummenbetrags
oder des fälligen Zahlbetrags in einer Fremdwährung.
Customer number (Kundennummer)
Verwenden Sie diese Taste für die Registrierung von Kundennummern.
Department (Warengruppe)
Verwenden Sie diese Taste, um Artikel für Warengruppen zu registrieren.
Department no. / Department shift (Warengruppe.
Nr./Warengruppe-Umschaltung)
Warengruppe-Nr.: Verwenden Sie diese Taste für Eingabe von
Warengruppennummern.
Warengruppe-Umschaltung: Verwenden Sie diese Taste für Umschaltung der Nummer für die Warengruppetaste.
Discount (Nachlass)
Verwenden Sie diese Taste zum Registrieren von Diskonten.
Enter (Eingabe)
Bei einem Anordnungsprogramm wird diese Taste für Eingabe von Nummern
verwendet, die vor der Registrierung der Anordnung eingegeben wurden.
G
26
Error correct / Cancel (Fehlerkorrektur/Stornierung)
Verwenden Sie diese Taste, um Registrierfehler zu korrigieren
und die Registrierung von gesamten Transaktionen zu löschen.
Flat-PLU (Flache PLU)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung von Posten für Flat-PLUs.
Help (Hilfe)
Verwenden Sie diese Taste, um die Verfahren für Einstellung von
Datum/Zeit,Steuertabelle,usw. nachzuschlagen.
Manual tax (Manuelle Steuereingabe)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung eines Steuerbetrags.
Menu shift (Menü-Umschaltung)
Verwenden Sie diese Taste für Umschaltung der flachen PLUTasten auf 1. – 3- Menü.
Merchandise subtotal (Warenzwischensumme)
Verwenden Sie diese Taste für Erhalt der Zwischensumme ohne
den Betrag für Add-on-Steuer und des vorherigen Saldos.
Multiplication (Multiplikation)
Verwenden Sie diese Taste für Eingabe einer Menge für Multiplikation. Zwischen Transaktionen können Sie mit dieser Taste
die aktuelle Uhrzeit und das Datum anzeigen.
New balance (Neues Saldo)
Verwenden Sie diese Taste für Hinzufügung des zuletzt registrieren
Gesamtbetrags zum vorherigen Saldo, um ein neues Saldo zu erhalten.
New check (Neuer Scheck)
Verwenden Sie diese Taste bei einem Schecknachverfolgungssystem, um eine neue
Schecknummer einzugeben, um unter dieser Nummer einen neuen Scheck zu öffnen.
New / Old check (Neuer/Alter Scheck)
Verwenden Sie diese Taste bei einem Schecknachverfolgungssystem,
um Schecknummern für Öffnung neuer Schecks sowie erneuter Öffnung
vorhandener Schecks einzugeben.Wenn der Verkäufer eine Schecknummer eingibt, prüft die Registrierkasse, ob die Nummer schon im Speicher
der Schecknachverfolgung vorhanden ist. Wenn keine übereinstimmende
Nummer im Speicher vorhanden ist, wird ein neuer Scheck unter der
eingegebenen Nummer geöffnet. Wenn die eingegebene Schecknummer
mit einer Nummer im Speicher übereinstimmt, dann wird dieser Scheck
für weitere Registrierung oder Abschluss erneut geöffnet.
No sale (Nichtverkauf)
Verwenden Sie diese Taste für Öffnung der Schublade zwischen Transaktionen.
Non-add (Nichtaddierung)
Verwenden Sie diese Taste zum Ausdrucken von Referenznummern
(Schecknummern,Kreditkartennummern,usw.).
Non-add / No sale (Nichtaddierung/Nichtverkauf)
Nichtaddierung: Verwenden Sie diese Taste nach einer Nummerneingabe, um eie Referenznummer (für Kennzeichnung eines Schecks,einer
Kreditkarte,usw.) während einer Transaktion auszudrucken.
Nichtverkauf: Verwenden Sie diese Taste, um die Schublade zu
öffnen, ohne etwas zu registrieren.
Old check (Alter Scheck)
Verwenden Sie diese Taste bei einem Schecknachverfolgungssystem, um die Nummer eines vorhandenen Schecks einzugeben (die
vorher mit der Taste für neuen Scheck erstellt wurde) und dessen
Einzelheiten im Speicher der Schecknachverfolgung gespeichert
sind. Vorhandene Schecks werden für weitere Registrierung oder
Abschluss erneut geöffnet.
Open (Öffnen)
Verwenden Sie diese Taste, um die Begrenzung der Anzahl der Stellen, die für
einen Einheitspreis eingegeben werden können, vorübergehend freizugeben.
Paid out (Auszahlung)
Verwenden Sie diese Taste, um nach einer numerischen Eingabe
Auszahlungen aus der Schublade zu registrieren.
Verwenden Sie diese Taste für Umwandlung einer Hauptwährung in
eine Unterwährung (Euro/örtliche Währung),wenn ein Zwischensummenbetrag registriert wird. Diese Taste wird ebenfalls für Spezifizierung einer Unterwährung verwendet, während Eingabe eines
Zahlungsbetrags oder einer Deklaration in den Schubladen.
VAT (Mehrwertsteuer)
Verwenden Sie diese Taste für den Ausdruck der MehrwertsteuerEinzelheiten.
Void (Stornierung)
Verwenden Sie Taste für Stornierung von vorher registrierten Postendaten.
PLU/Subdepartment (PLU/Unter-Warengruppe)
Verwenden Sie diese Taste für Eingabe von PLU- (Unter-Warengruppe) Nummern.
Premium (Aufschlag)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierug von Aufschlägen.
Price (Preis)
Verwenden Sie diese Taste für die Registrierung von Einheitspreisen für PLU (Unter-Warengruppe).
Multiplication/For (Multiplikation/Für)
Vorstellung der Registrierkasse
Verwenden Sie diese Taste für Eingabe einer Menge für Multiplikation und Registrierung von Teilverkäufen von verpackten
Artikeln. Zwischen Transanktionen können Sie mit dieser Taste
die aktuelle Uhrzeit und das Datum anzeigen.
Post receipt (Kassenbon nach Transaktionsabschluss)
Verwenden Sie diese Taste für Ausgabe eines Gastkassenbons
oder Kassenbons nach Transaktionsabschluss.
Receipt on/off (Kassenbon-Ein/Aus)
Drücken Sie diese Taste zwei Mal, um den Status “KassenbonAusgabe” oder “kein Kassenbon” zu ändern.
Received on account (Einzahlung)
Verwenden Sie diese Taste nach der numerischen Eingabe,um
Einzahlungen für Nichtverkauf-Transaktionen zu registrieren.
Reduction (minus) (Subtraktionstaste (Minus))
Verwenden Sie diese Taste,um Werte für Subtraktionen einzugeben.
Refund (Rückzahlung)
Verwenden Sie diese Taste,um Beträge zurückzuzahlen und
bestimmte Eingaben zu stornieren.
Sign off (Abmeldung)
Verwenden Sie diese Taste für Abmeldung der Verkäufer an der Registrierkasse.
Subtotal (Zwischensumme)
Verwenden Sie Taste,um die gegenwärtige Zwischensummer
(einschließlich Add-on-Steuer) anzuzeigen und auszudrucken.
Tax status shift 1 (Umschaltung für Steuerstatus 1)
Verwenden Sie diese Taste, um den Steuerpflichtstatus 1 des
nächsten Postens zu ändern.
Tax status shift 2 (Umschaltung für Steuerstatus 2)
Verwenden Sie diese Taste, um den Steuerpflichtstatus 2 für den
nächsten Posten zu ändern.
Tax program (Steuerprogrammierung)
Verwenden Sie diese Taste für leichtes Programmieren des Steuerstatus und der Steuertabelle.
Text recall (Textabruf)
Verwenden Sie diese Taste für den Ausdruck von voreingestellten Zeichen.
Tip (Trinkgeld)
Verwenden Sie diese Taste für Registrierung von Trinkgeldern.
27
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Ablesen der Druckausgaben
•
•
•
Die Journalstreifen/Kassenbons sind Berichte aller Transaktionen und Operationen.
Der auf den Kassenbons und dem Journalstreifen ausgedruckte Inhalt ist fast identisch.
Sie können die Journalstreifen-Auslassfunktion wählen.
Falls Sie die Journalstreifen-Auslassfunktion wählen, druckt die Registrierkasse nur den Gesamtbetrag jeder
Transaktion und nur die Einzelheiten für Aufschläge, Abschläge und Reduktionen auf dem Journalstreifen aus,
ohne jedoch die Registrierung der Warengruppen. Und PLU-Artikel auszudrucken.
• Sie können folgende Angaben auf den Kassenbons und Journalstreifen weglassen.
• Steuerpflichtiger Status
• Steuerpflichtiger Betrag
• Postenzähler
Kassenbon-Beispiel
Journalstreifen-Beispiel
(Postenzeilen enthalten)
************************
* THANK YOU *
**
CALL AGAIN
**
************************
— Logomeldung
*
*
*
*
— Werbemeldung
commercial
commercial
commercial
commercial
message
message
message
message
*
*
*
*
New Year
Sale
1st Anniversary
10% OFF
— Voreingestellte Meldung *1
— Voreingestellte Grafik *1
REG 03-06-2008 11:58
C01
0001
000123
1 DEPT001
1 DEPT002
5 DEPT003
T1
T1
•1.00
•2.00
•5.00
7 No
TA1
TX1
TL
CASH
CG
***
***
***
***
BOTTOM
BOTTOM
BOTTOM
BOTTOM
—
—
—
Betriebsart/Datum/Zeit/
Verkäufer/Maschinen-Nr.
/Fortlaufende Nr.
REG 03-06-2008 11:58
C01
0001
000123
1 DEPT001
T1
•1.00
1 DEPT002
T1
•2.00
5 DEPT003
•5.00
7 No
TA1
•3.00
TX1
•0.15
TL
•8.15
CASH
•10.00
CG
•1.85
REG 03-06-2008 11:59
C01
0001
000124
1 DEPT001
T1
•1.00
1 DEPT012
T1
•1.00
5 DEPT003
•6.00
7 No
TA1
•2.00
TX1
•0.10
TL
•8.10
CASH
•10.00
CG
•1.90
REG 03-06-2008 11:59
C01
0001
000124
Journalstreifen-Beispiel
(Zeichen mit halber Höhe)
REG
03-06-2008 11:58
C 01
0001 000123
1 DEPT001
T1
•1.00
1 DEPT002
T1
•2.00
5 DEPT003
•5.00
7 No
TA1
•3.00
TX1
•0.15
TL
•8.15
CASH
•10.00
CG
•1.85
REG
03-06-2008 11:59
C01
0001
000124
1 DEPT001
T1
•1.00
1 DEPT012
T1
•1.00
5 DEPT003
•6.00
7 No
TA1
•2.00
TX1
•0.10
TL
•8.10
CASH
•10.00
CG
•1.90
REG
03-06-2008 11:59
C01
0001
000125
Menge/Posten
— Postenzähler
•3.00
•0.15
•8.15
•10.00
•1.85
MESSAGE
MESSAGE
MESSAGE
MESSAGE
***
***
***
***
— Abschlussmeldung
*1 Sie können wählen, ob die voreingestellte Meldung und Grafik oben oder unten auf dem Kassenbon
ausgedruckt werden soll.
In den in dieser Anleitung enthaltenen Bedienungsbeispielen sind die Druckbeispiele so dargestellt, als ob
die Papierrolle für die Kassenbons verwendet wird. Dabei wird nicht die tatsächliche Größe dargstellt. Die
tatsächlichen Kassenbons weise eine Breite von 58 mm auf. Alle Kassenbon- und Journalstreifen-Beispiele
entsprechen der Druckausgabe.
G
28
Verwendung Ihrer Registrierkasse
Nachfolgend sind die allgemeinen Bedienungsvorgänge beschrieben, die Sie einhalten sollten, um die
Registrierkasse optimal verwenden zu können.
VOR den Geschäftsstunden…
Achten Sie darauf, das die Registrierkasse richtig
an eine Netzdose angeschlossen ist. Seite 13
Stellen Sie sicher, dass ausreichend Papier auf
der Papierrolle vorhanden ist. Seite 11, 12
Lesen Sie den Flash-Bericht, um sicherzustellen,
dass alle Gesamtsummen auf Null gestellt sind. Seite 89
Kontrollieren Sie die Uhrzeit und das Datum.
Seite 30
WÄHREND der Geschäftsstunden…
Seite 31
• Registrieren Sie die Transaktionen. • Lesen Sie regelmäßig die Gesamtsummen aus. Seite 88
fnet
Geöf
NACH den Geschäftsstunden…
Geschlo
ssen
•
•
•
•
•
Geben Sie einen elektronischen Journalbericht
aus (wenn erforderlich). Seite 89
Stellen Sie die täglichen Gesamtsummen zurück. Seite 47
Entfernen Sie den Journalstreifen. Seite 104
Entleeren Sie die Schublade und belassen Sie
diese geöffnet. Seite 20
Bringen Sie das Bargeld und den Journalstreifen
in das Büro.
29
Grundlegende Operationen und Einstellungen
•
•
•
•
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Vor den Geschäftsstunden
Prüfung von Zeit und Datum
X
Z
X2/Z2
REG
OFF
RF
PGM
OP
Sie können die Zeit und das Datum auf dem Display der Registrierkasse
anzeigen, wenn keine Registrierung ausgeführt wird.
PGM
Betriebsartenschalter
Anzeigen und Löschen von Datum/Zeit
TASTENBETÄTIGUNG
ANZEIGE

Angezeigte Datumsreihenfolge.

15-06-2008 (SUN)
08-3~
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
Datum
Zeit
Blinkt
AMOUNT
REG
~00
Für Löschung der Datum/Zeitanzeige.
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Vorbereitung für Wechselgeldmünzen
X
Z
X2/Z2
REG
OFF
RF
PGM
OP
PGM
Betriebsartenschalter
Sie können den folgenden Vorgang verwenden, um die Schublade zu öffnen,
ohne einen Artikel zu registrieren, Diese Operation muss nach einem Verkauf
ausgeführt werden.
(Sie können die  Taste an Stelle dieser Taste verwenden. Siehe Seite 43.)
Öffnen der Schublade ohne Verkauf
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 G
30

NS
•••••••••
Vorbereitung und Verwendung der Warengruppentasten
Registrieren der Warengruppentasten
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Die folgenden Beispiel zeigen, wie Sie die Warengruppentasten für die
verschiedenen Arten der Registrierung verwenden können.
Betriebsartenschalter
Einzelpostenverkauf
Beispiel 1
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $1,00
 
Einheitspreis
————————
——
Posten Menge
1
—————————
Warengruppe
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$1,00
1 DEPT001
TL
CASH
Warengruppe-Nr./
•1.00 — Einheitspreis
•1.00 — Gesamtbetrag
•1.00


Beispiel 2 (Zwischensummen-Registrierung und Wechselgeldberechnung)
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $12,34
————————
——
Posten Menge
1
—————————
Warengruppe
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld $20,00
 
Einheitspreis

1 DEPT001
•12.34
TL
•12.34
CASH
•20.00
CG
•7.66
— Gesamtbetrag
— Übergebender Betrag
— Wechselgeld
Warengruppe

 
Übergebender Betrag
Wiederholung
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 Einheitspreis $1,50
————————
——
Posten Menge
3
—————————
Warengruppe
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld $10,00




 
1 DEPT001
1 DEPT001
1 DEPT001
TL
CASH
CG
•1.50
•1.50 — Wiederholung
•1.50 — Wiederholung
•4.50
•10.00
•5.50
31
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Warengruppe
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Multiplikation
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $1,00
 


————————
—— Menge
Posten Menge
12
(4 Ganzzahlstellen/3 Dezimalstellen)
—————————
Warengruppe
1
 
—————————————
Zahlungsart Bargeld $20,00

12 DEPT001
•12.00
TL
•12.00
CASH
•20.00
CG
•8.00
Warengruppe-Umschaltung
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $1,00
 ————————
——
Posten Menge
1
—————————
Warengruppe
73
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$1,00
g
Für die obere Warengruppe
zuerst g drücken.
(-2- wird angzeigt).
1 DEPT073
TL
CASH
•1.00
•1.00
•1.00

Warengruppen-Nummer
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $13,00
————————
——
Posten Menge
1
—————————
Warengruppe
31
—————————————
Zahlungsart Bargeld $13,00
 g
Warengruppe.Nr.
1 DEPT031
•13.00
TL
•13.00
CASH
•13.00
 
Einheitspreis

• Wenn g nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, ist Tastenzuordnung erforderlich.
G
32
— Menge/Ergebnis
Programmieren der Warengruppentasten
Programmieren eines Einheitspreises für jede Warengruppe
Andere Einstellung
X
REG
OFF
RF
Z
X2/Z2
PGM
PGM
Gleiche Einstellung
 6  6
Betriebsartenschalter
*
6 :::::: 6
Entsprechende
Taste
6 
Einheitspreis
* Für Umschaltung der oberen Warengruppe, drücken Sie hier g.
Programmieren des Steuerberechnungsstatus für jede Warengruppe
Steuerberechnungsstatus
Diese Spezifikation definiert, welche Steuertabelle für die automatische Steuerberechnung verwendet werden soll.
Programmiervorgang
Z
X2/Z2
 6  6
PGM
PGM
*

6
Entsprechede
Taste
6
Betriebsartenschalter
* Drücken Sie wiederholt die  Taste, bis der von Ihnen für Programmierung gewünschte Status auf der Anzeige erscheint.
T/S1
T/S2
T/S3
~00
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
~00
RPT
AMOUNT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
~00
RPT
T1
AMOUNT
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Entsprechende Taste: Drücken Sie für Warengruppe-Umschaltung zuerst die U Taste.
Programmieren der Höchstbetrag-Begrenzung für jede Warengruppe
Programmiervorgang
X
REG
OFF
RF
Z
X2/Z2
PGM
PGM
Betriebsartenschalter
Andere Einstellung
Gleiche Einstellung
 6  6  6
* 6 :D ~~ D: 6
6
Entsprechende
Taste
6
1
Grundlegende Operationen und Einstellungen
X
REG
OFF
RF
Andere Einstellung
Gleiche Einstellung
* Drücken Sie hier für Umschaltung der oberen Warengruppe die U Taste.
Beschreibung
Höchstbetrag-Begrenzung für manuelle Einheitpreiseingabe.
Wahl
Bedeutsame
Ziffern
Programmcode
: ~ :D ~D 6
1
• Wenn U nicht bei der auf der Tastatur zugeordnet ist, ist Tastenzuordnung erforderlich.
33
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Registrieren der Warengruppentasten durch Programmieren von Daten
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Betriebsartenschalter
Voreingestellter Preis
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 Einheitspreis($1,00)voreingestellt
—————————
Posten Menge
1
—————————
Warengruppe
2
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$1,00


1 DEPT002
TL
CASH
•1.00
•1.00
•1.00
— Warengruppe.Nr./
Einheitspreis
Voreingestellter Steuerstatus
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis($2,00)voreingestellt
 
—————————
Menge
5
 
Posten 1—————————
Warengruppe
3

—————————
Steuerpflichtig (1)voreingestellt

—————————————
Einheitspreis($2,00)voreingestellt
 
5 DEPT003
1 DEPT004
TA1
TX1
TA2
TX2
TL
CASH
CG
•10.00
•2.00
•10.00
•0.40
•2.00
•0.20
•12.60
•20.00
•7.40
—————————
Menge
1
Posten 2—————————
Warengruppe
4
—————————
Steuerpflichtig (2)voreingestellt
—————————————
Zahlungsart Bargeld $20,00
Aussperrung der Höchstbetrag-Begrenzung
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 Einheitspreis $1,05
—————————
 Menge
1
Posten—————————
Warengruppe
3
—————————
Max. Betrag($10,00)voreingestellt
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$2,00
G
34

FEHLERALARM
(Übersteigt Höchstbetrag)

 

 
1 DEPT003
TL
CASH
CG
Steuerstatus
T1
T2
•1.05
•1.05
•2.00
•0.95
— Steuerpflichtiger Betrag 1
— Steuer 1
— Steuerpflichtiger Betrag 2
— Steuer 2
Vorbereitung und Verwendung von PLUs
Dieser Abschnitt beschreibt , wie Sie die PLUs vobereiten und verwenden können.
VORSICHT:
Bevor Sie PLUs verwenden, müssen Sie zuerst den Einheitspreis und den Steuerstatus programmieren.
Programmieren der PLUs
Programmieren eines Einheitspreises für jeden PLU
An einen neuen (nicht sequenziell) PLU
Andere Einstellung für nächsten PLU
X
REG
OFF
RF
Z
X2/Z2
PGM
PGM
Gleiche Einstellung
6  6 PLU-Nr. 6 : : : : : : 6  6 
Betriebsartenschalter
Programmieren des Steuerberechnungsstatus für jeden PLU
An einen neuen PLU
X
REG
OFF
RF
PGM
PGM
Z
X2/Z2
Gleiche Einstellung
*
 6  6 
 6 
6 PLU-Nr.
Betriebsartenschalter
* Drücken Sie wiederholt die  Taste, bis der von Ihnen für Programmieren gewünschte Status auf der Anzeige erscheint.
T/S1
T/S2
T/S3
~00
RPT
T1
T2
AMOUNT
T3
T4
TOTAL CHANGE
~00
RPT
T1
T2
AMOUNT
T3
T4
TOTAL CHANGE
~00
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
35
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Einheitspreis
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Registrieren von PLUs
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Die nachfolgenden Beispiele zeigen, wie Sie die PLUs in verschiedenen Arten
von Registrierungen verwenden können.
Betriebsartenschalter
PLU Einzelpostenverkauf
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis($2,50)voreingestellt
 —————————
Posten Menge
1
—————————
PLU
14
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$3,00

PLU- code
1 PLU0014
TL
CASH
CG
•2.50
•2.50
•3.00
•0.50
— PLU-Nr./Einheitspreis


 
PLU-Wiederholung
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis($2,50)voreingestellt
 —————————
Posten Menge
3
—————————
PLU
14
—————————————
Zahlungsart Bargeld $10,00




 
1 PLU0014
1 PLU0014
1 PLU0014
TL
CASH
CG
•2.50
•2.50
•2.50
•7.50
•10.00
•2.50
PLU-Multiplikation
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis($2,00)voreingestellt
—————————
Posten Menge
10
—————————
PLU
7
—————————————
Zahlungsart Bargeld $20,00
G
36
 
Menge
(4 Ganzzahlstellen/3 Dezimalstellen)
 

 
10 PLU0007
•20.00 — Menge/Ergebnis
TL
•20.00
CASH
•20.00
CG
•0.00
Offener PLU
TASTENBETÄTIGUNG
Einheitspreis $32,80
 
——————————
Posten 1 Menge
1
——————————  
PLU
30
——————————————
Einheitspreis $13,00
——————————
Posten 2 Menge
2
——————————
PLU
31
——————————————
Zahlungsart Bargeld
$60,00
Einheitspreis
KASSENBON
1 PLU0030
•32.80
1 PLU0031
•13.00
•13.00
1 PLU0031
TL
•58.80
CASH
•60.00
CG
•1.20
 
 
Wiederholung


 
Grundlegende Operationen und Einstellungen
• Für Registrierung eines offenen PLU, müssen Sie diesen als offenen PLU voreinstellen.
37
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Vorbereitung und Verwendung von Nachlässen
Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie Nachlässe vorbereiten und registrieren können.
Programmierung von Nachlässen
Programmieren eines Prozentsatzes für die  Taste.
X
REG
OFF
RF
Z
X2/Z2
PGM
PGM
Betriebsartenschalter
6  6 : : : : 6  6 
Voreingestellter Satz
Beispiel: 10,0% 2 
12,34% 2 
5,5% 2 
Programmieren des Steuerstatus für die  Taste.
Siehe Seite 83.
Registrieren von Nachlässen
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie die  Taste für verschiedene Arten der
Registrierung verwenden können.
Betriebsartenschalter
Nachlass für Posten und Zwischensummen
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $5,00
—————————
Posten 1 Menge
1
—————————
Steuerpflichtig (1)voreingestellt
—————————————
PLU 16 ($10,00)voreingestellt
—————————
Posten 2 Menge
1
—————————
Steuerpflichtig (2)voreingestellt
—————————————
Nachlass Satz (5%)voreingestellt
—————————————
Zwischensummen- Satz 3,5%
———————––––
NachlassSteuerpflichtig Nicht steuerpflichtig
—————————————
Zahlungsart Bargeld $15,00
 
 

Legt den voreingestellten Diskontsatz
an den zuletzt Registrierten Posten an.

 
Der Eingabewert hat Vorrang Über
den voreingestellten Wert.
1 DEPT001
1 PLU0016
5%
%ST
3.5%
%-
TA1
TX1
TA2
TX2
TL
CASH
CG
T1
T2
•5.00
•10.00
T2
-0.50
•14.50
-0.51
•5.00
•0.20
•9.50
•0.48
•14.67
•15.00
•0.33

 
• Sie können manuell bis zu 4 Stellen aufweisende Diskontsätze eingeben (0,01% bis 99,99%).
Steuerpflichtiger Status der  Taste
• Wenn Sie eine Nachlass-Operation an dem zuletzt registrierten Posten ausführen, wird die Steuerberechnung für
den Nachlassbetrag in Abhängigkeit von dem für diesen Posten programmierten Steuerstatus berechnet.
• Wenn Sie eine Nachlass-Operation an einen Zwischensummebetrag ausführen, wird die Steuerberechnung für
den Zwischensummenbetrag in Abhängigkeit von dem für die  Taste programmierten Steuerstatus ausgeführt.
G
38
Vorbereitung und Verwendung von Reduzierungen
Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie Reduzierungen vorbereiten und verwenden können.
Programmieren von Reduzierungen
Sie können die  Taste verwenden, um Einzelposten- oder Zwischensummenbeträge zu reduzieren.
Programmieren des voreingestellten Reduzierungsbetrags
X
REG
OFF
RF
Z
X2/Z2
PGM
PGM
6  6 : : : : : : 6  6 
Einheitspreis
Betriebsartenschalter
Programmieren des Steuerberechnungsstatus für die  Taste
Siehe Seite 83.
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Die folgenden Beispiel zeigen, wie Sie die  Taste in verschiedenen Arten
von Registrierungen verwenden können.
Betriebsartenschalter
Reduzierung für Posten und Zwischensumme
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $5,00
 
—————————
Posten 1 Menge
1
 
————————— Reduziert den zuletzt registrierten
 Steuerpflichtig (1)voreingestellt Beitrag um den eingegebenen Wert.
—————————————
Reduzierung Betrag
$0,25
 
—————————————
PLU 45 ($6,00)voreingestellt

—————————
Posten 2 Menge
1

—————————
Steuerpflichtig (1)voreingestellt
 
—————————————
Reduzierung Betrag ($0,50)voreingestellt
 
1 DEPT001
1 PLU0045
TA1
TX1
TL
CASH
CG
T1
T1
T1
T1
•5.00
-0.25
•6.00
-0.50
-0.75
•10.25
•0.41
•9.91
•10.00
•0.09
—————————————
Zwischensummen- Betrag
$0,75
———————––––
Reduzierung Steuerpflichtig (Nein)voreingestellt
—————————————
Zahlungsart Bargeld $10,00
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Registrierung von Reduzierungen
• Sie können Reduzierungswerte mit bis zu 7 Stellen manuell eingeben.
• Wenn Sie den Reduzierungsbetrag vom Warengruppen- oder PLU-Summenregister subtrahieren wollen, müssen
Sie “Netto-Summierung” programmieren.
39
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Registrierung von Kredit- und Scheckzahlungen
X
Z
X2/Z2
REG
OFF
RF
PGM
Die folgenden Beispiel zeigen, wie Sie Kredit- und Scheckzahlungen registrieren können.
OP
PGM
Betriebsartenschalter
Scheck
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $11,00
Posten —————————
Menge
1
—————————————
Referenz Nummer 1234
—————————————
Zahlungsart Scheck $20,00
 
 
 
 k
1 DEPT001
•11.00
1234 — Referenz-Nr.
#
TL
•11.00
CHECK
•20.00
CG
•9.00
Kredit
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 4 $15,00
Posten —————————
Menge
1
—————————————
Zahlungsart Kredit
$15,00
 
 

1 DEPT004
•15.00
TL
•15.00
CHARGE
•15.00
• Wenn  nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, müssen Sie Tastenzuordnung ausführen.
Kredit
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 3 $10,00
Posten —————————
Menge
1
—————————————
Zahlungsart Kredit
$10,00
 
 
c
1 DEPT003
•10.00
TL
•10.00
CREDIT
•10.00
• Wenn c nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, ist Tastenzuordnung notwendig.
Gemischte Bezahlung (Bargeld und Scheck)
TASTENBETÄTIGUNG
Warengruppe 4 $55,00
Posten —————————
 
Menge
1
—————————————
 
Scheck $30,00
Zahlungsart—————————
 W
Bargeld $25,00
 G
40

KASSENBON
1 DEPT004
•55.00
TL
•55.00
CHECK
•30.00
CASH
•25.00
CG
•0.00
Registrierung von Euro und örtlicher Währung
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
Das folgende Beispiel zeigt, die grundlegende Operation für Anwendung der
Währungswechselfunktion zwischen Euro und der örtlichen Währung.
PGM
Betriebsartenschalter
Fall A: Hauptwährung = Örtlich, Zahlung = Euro, Wechselgeld = Örtlich
TASTENBETÄTIGUNG
ANZEIGE

~00e
  1 Drücken Sie die  Taste, die den Zwischensummenbetrag
durch Anwendung des voreingestellten Wechselkurses in die
Unterwährung umwandelt.
Nach dem Sie die  Taste gedrückt haben, wird das
Ergebnis in der Anzeige angezeigt.
Der Wechselgeldbetrag wird in der programmierten
Währung angezeigt.
T2
T3
RPT
T1
T2
RPT
T1
T2
RPT
T1
T2
T3
RPT
T1
T2
T3
RPT
T1
T2
RPT
T1
T2
RPT
T1
T2
RPT
T1
T2
T3
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
1"00e
  1 Drücken Sie die  Taste, wenn Sie die Zahlung in der
Unterwährung eingeben.


  1 Drücken Sie die  Taste für Abschluss der Transaktion.
T1
T3
T4
TOTAL CHANGE
~00e
T3
T4
TOTAL CHANGE
1%00e
T4
Grundlegende Operationen und Einstellungen
 


RPT
TOTAL CHANGE
!50
T4
TOTAL CHANGE
Fall B: Hauptwährung = Euro, Zahlung = Örtlich, Wechselgeld = Euro

  1 Drücken Sie die  Taste, die den Zwischensummenbetrag
 


durch Anwendung des voreingestellten Wechselkurses in die
Unterwährung umwandelt.
Nach dem Sie die  Taste gedrückt haben, wird das
Ergebnis in der Anzeige angezeigt.
  1 Drücken Sie die  Taste, wenn Sie die Zahlung in der
Unterwährung eingeben.


  1 Drücken Sie die  Taste für Abschluss der Transaktion.
Der Wechselgeldbetrag wird in der programmierten
Währung angezeigt.
~00l
T3
T4
TOTAL CHANGE
&00l
T3
T4
TOTAL CHANGE
~00l
T3
T4
TOTAL CHANGE
&00l
T4
TOTAL CHANGE
~00
T4
TOTAL CHANGE
KASSENBON (Fall A)
KASSENBON (Fall B)
1 DEPT001
TL
1 DEPT001
⁄12.00
TL
⁄12.00
(•6.00)
LOCAL money
CASH
•6.00
CASH
(⁄12.00)
⁄0.00
CG
(•0.00)
EURO money
CASH
CASH
CG
•6.00
•6.00
(⁄12.00)
⁄15.00
(•7.50)
•1.50
(⁄3.00)
41
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Registrieren von zurückgegebenen Artikeln in der REG-Betriebsart
X
Z
X2/Z2
REG
OFF
RF
PGM
PGM
OP
Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie die  Taste in der REG-Betriebsart
verwenden können, um von Kunden zurückgegebene Artikel registrieren
können.
Betriebsartenschalter
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $2,35
Posten 1—————————
Menge
1
—————————————
Warengruppe 2 $2,00
Posten 2—————————
Menge
1
—————————————
PLU 1 ($1,20)voreingestellt
 
 
 

 
1 DEPT001
1 DEPT002
1 PLU0001
RF
1 DEPT001
RF
1 PLU0001
TL
CASH
•2.35
•2.00
•1.20
••••••••
-2.35
••••••••
-1.20
•2.00
•2.00
Posten 3—————————
Drücken Sie  vor Registrierung
Menge
1
————————————— des Zurückgegebenen Artikels.

ZurückgegebenWarengruppe 1 $2,35
—————————
 
Posten 1 Menge
1
—————————————
 
Z urückgegeben PLU 1 ($1,20)voreingestellt
—————————

Posten 3 Menge
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$2,00
Registrierung von zurückgegebenen Artikeln in der RF-Betriebsart
X
REG
OFF
Z
X2/Z2
Die folgenden Beispiele zeigen, wie Sie die RF-Betriebsart verwenden
können, um von den Kunden zurückgegebene Artikel zu registrieren.
PGM
RF
PGM
Betriebsartenschalter
TASTENBETÄTIGUNG KASSENBON
ZurückgegebenWarengruppe 3 $4,00
—————————
Posten 1 Menge
1
—————————————
eduzierung Betrag
R
$0,15
—————————————
Zurückgegeben PLU 2 ($1,20)voreingestellt
—————————
Posten 2 Menge
1
—————————————
Nachlass Satz (5%)
voreingestellt
 
 
 

 

1 DEPT003
1 PLU0002
5%
%TL
CASH
•4.00
-0.15
•1.20
-0.06
•4.99
•4.99
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$4,99
Wichtig
• Um eine falsche Registrierung in der RF-Betriebsart zu vermeiden, sollten Sie den Betriebsartenschalter sofort wieder auf die frühere Position einstellen.
G
42
Registrierung von Einzahlungen
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Betriebsartenschalter
Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie Einzahlungen registrieren können. Diese
Registrierung muss außerhalb des Verkaufs ausgeführt werden.
TASTENBETÄTIGUNG KASSENBON
Eingezahlter Betrag $700,00
 
RC
•700.00
Der Betrag kann bis zu 8 Stellen aufweisen.
Registrierung von Auszahlungen
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie Auszahlungen registrieren können. Diese
Registrierung muss außerhalb des Verkaufs ausgeführt werden.
Grundlegende Operationen und Einstellungen
X
REG
Betriebsartenschalter
TASTENBETÄTIGUNG
Ausgezahlter Betrag $1,50
 
KASSENBON
PD
•1.50
Der Betrag kann bis zu 8 Stellen ausweisen.
Registrierung für Nichtverkauf
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Sie können folgendes Verfahren anwenden, um die Schublade ohne
Registrierungs eines Verkaufs zu öffnen.
Betriebsartenschalter
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON

NS
•••••••••
43
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Berichtigungen in einer Registrierung
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
OP
PGM
Es gibt drei Verfahren für die Berichtigungen einer Registrierung.
•Berichtigung eines Postens, den Sie eingegeben aber noch nicht registriert haben.
•Berichtigung des zuletzt eingegebenen und bereits registrierten Postens.
•Stornieren aller Posten in einer Transaktion.
Betriebsartenschalter
Berichtigung eines Postens, den Sie eingegeben aber noch nicht registriert haben
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON















—
— Berichtigung des Einheitspreises
—
1
11
1
1
DEPT001
•1.00
DEPT002
•22.00
PLU0003
•1.30
•10.00
PLU0015
TL
•34.30
CASH
•15.00
CHARGE
•19.30
—
— Berichtigung der Menge
—
—
— Berichtigung der PLU-Nr.
—
—
— Berichtigung des offenen PLU-Einheitspreises
Erneut PLU-Nr. eingeben.




 



G
44
—
—
— Berichtigung eines teilweise übergebenen Betrags
—
Berichtigung eines eingegebenen und bereits registrierten Postens
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
1 DEPT001
•1.00

1 DEPT002
•2.00
•2.00
1 DEPT002

CORR
-2.00
•2.00
1 PLU0002
CORR
-2.00
 —
1 PLU0005
•1.50
— Stornieren
•6.00
1 PLU0015
—

CORR
-6.00
•10.00
1 PLU0015
 —
8 DEPT004
•32.00
CORR
-32.00
•24.00
 — Berichtigung der PLU-Nr. 6 DEPT004
ST
•38.50
50%
—

%-
-19.25
CORR
•19.25
ST
•38.50
 —
5%
%-
-1.93

RF
•••••••••
-2.00
 — Berichtigung des offenen 1 DEPT
•2.00
CORR
PLU-Einheitspreises
RF
•••••••••
1 DEPT002
-2.20
 TL
•34.37
CASH
•20.00
 —
CORR
-20.00
CASH
•15.00
—

CHECK
•19.37

Berichtiget Posten werden nicht auf dem Kassenbon ausgedruckt (bei Programmierung für
—
Berichtung
der
Menge

“Pufferspeicher-Kassenbon-Ausdruck”).

 —
 —

  — Berichtigung des Nachlasses

 —
 —
 — Berichtigung des zurückgegebenen Artikels
 —

 —
 — Berichtigung der teilweisen Zahlung
 —
k
Grundlegende Operationen und Einstellungen
45
G
Grundlegende Operationen und Einstellungen
Stornieren aller Posten in einer Transaktion
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 
 
 
 

Die  Taste muss gedrückt werden,
um die Transaktion zu stornieren.
G
46

1
1
1
1
DEPT001
DEPT002
DEPT003
DEPT004
CANCEL
•1.00
•2.00
•3.00
•4.00
•••••••••
Ausdrucken des täglichen RESET-Verkaufsberichts
Dieser Bericht zeigt die täglichen Verkaufssummen.
TASTENBETÄTIGUNG
Z
X2/Z2
PGM
Betriebsartenschalter
8

Z
03-06-2008 17:00
0001
000231
-----------------------Z
DAILY Z
-----------------------0001
Z
DEPT
0001015
— Datum/Zeit
— Maschien-Nr./Fortlaufende Nr.
DEPT001
203.25
•1,108.54
DEPT002
183
•1,362.26
DEPT008
5
•17.22
-----------------------TL
421.25
•2,872.28
-----------------------Z
FIX
0001
0001011
— Warengruppenzählung/Betrag *1
GROSS
981.25
•6,574.40
NET
No 111
•7,057.14
CAID
•1,919.04
CHID
•139.04
CKID
•859.85
CRID(1)
•709.85
CRID(2)
•0.00
CRID(3)
•0.00
CRID(4)
•0.00
-----------------------RF
No
3
•10.22
CUST
CT 111
AVRG
•63.57
DC
•1.22
REF
•2.42
ROUND
•0.00
CANCEL
No
2
•12.97
------------------------
— Bruttosumme *2
— Berichttitel
— Warengruppenberichttitel/Rückstellungszähler
— Berichtcode
— Warengruppengesamtzählung/Gesamtbetrag
— Festgelegter Gesamtsummenberichttitel/Rückstellzähler
— Berichtcode
— Nettosumme *2
TA1
•2,369.69
TX1
•128.86
•2,172.96
TA2
TX2
•217.33
-----------------------GT
•00000000125478.96
-----------------------Z
TRANS
0001
0001012
CASH
No 362
•1,638.04
CHARGE
No
56
•1,174.85
RC
No
4
•810.00
PD
No
5
•520.00
•5.00
CORR
No
14
•39.55
RCT
No
3
NS
No
5
------------------------
— Steuerpflichtiger Betrag 1 *2
— Steuerbetrag 1 *2
— Steuerpflichtiger Betrag 2 *2
— Steuerbetrag 2 *2
— Gesamtsumme *2
— Funktionstaste-Berichttitel/Rückstellungszähler
— Berichtcode
— Funktionstastenzählung/Betrag *1
— Bargeld in Schublade *2
— Gebühr in Schublade *2
— Scheck in Schublade *2
— Kredit in Schublade 1 *2
— Kredit in Schublade 2 *2
— Kredit in Schublade 3 *2
— Kredit in Schublade 4 *2
— Rückzahlungsbetriebsart *2
— Kundennummer *2
— Durchschnittsverkauf pro Kunde *2
— Nachlassumme *2
— Rückzahlungstaste *2
— Rundungssumme *2
— Stornierung *2
Grundlegende Operationen und Einstellungen
X
REG
OFF
RF
PGM
BERICHT
*1
Nullsummen für Warengruppen/Funktionen (Betrag sowie Postennummern betragen Null) werden nicht ausgedruckt.
*2
Diese Posten können durch Programmierung ausgelassen werden.
47
G
Fortgeschrittene Operationen
Verwendung der Verkäuferfunktionen
Einstellung der Verkäuferfunktionen
Wenden Sie bitte unteres Verfahren für Einstellung der Verkäuferfunktionen an.
PGM
Betriebsartenschalter
 6 6

6

6
6 

An- und Abmeldung des Verkäufers
Sie können einen Verkäufer durch Verwendung der Verkäufernummer an- und abmelden.
Verkäufernummertaste
Anmelden des Verkäufers
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Anmeldung von Verkäufer 1:6
Anmeldung von Verkäufer 2:6
Verkäufername:
*
commercial message
*
REG 03-06-2008 11:58
C01
0001
000123 — Verkäufername/Maschinen-Nr./Fortlaufende Nr.
1 DEPT001
T1
•1.00
• Wenn die Käufernummer nicht auf der Anzeige angezeigt werden soll, dann drücken Sie vor Eingabe der Nummer .
Abmeldung des Verkäufers
TASTENBETÄTIGUNG
Abmelden des Verkäufers: (außer bei PGM-Betriebsart)

w
• Der gegenwärtige Verkäufer wird auch abgemeldet, wenn Sie den Betriebsartenschalter auf die Position OFF stellen.
Wichtig!
• Der Fehlercode “E008” erscheint auf dem Display, wenn Sie eine Registrierung oder eine READ/
RESET-Operation versuchen, ohne die Anmeldung vorzunehmen.
• Der angemeldete Verkäufer wird auch auf dem Kassenbon/Journalstreifen identifiziert.
EG
48
48
Einzelposten-Bargeldverkäufe
Wenn eine Warengruppentaste oder PLU für Einzelposten-Verkaufsstatus programmiert ist, wird die Transaktion
sofort nach deren Registrierung abgeschlossen.
Die Einzelposten-Verkaufsfunktion kann nur für Bargeldverkäufe verwendet werden.
Beispiel 1
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $1,00
————————
——
Posten Menge
1
—————————
Status
S.I.S
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$1,00
 
Die Transaktion wird sofort abgeschlossen.
Beispiel 2
TASTENBETÄTIGUNG
1 DEPT001
TL
CASH
•1.00 — Warengruppe-Nr./
•1.00 Einheitspreis
•1.00 — Bargeldgesamtbetrag
KASSENBON
—————————
Status
S.I.S
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$3,00
 

3 DEPT001
TL
CASH
•3.00
•3.00
•3.00
Die Transaktion wird sofortabgeschlossen.
Beispiel 3
TASTENBETÄTIGUNG
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Warengruppe 1 ($1,00)
————————
——
Posten Menge
3
KASSENBON
Warengruppe 3 $2,00
————————
——
Posten 1 Menge
1
 

————————— Die Transaktion wird nicht abgeschlossen da
Status
Normal ein anderer Posten vor der Warengruppe für
————————————— Einzelpostenverkauf registriert wurde.
Warengruppe 1 ($1,00)
—————————

Posten 2 Menge
1
—————————
Status
S.I.S
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$3,00
1 DEPT003
1 DEPT001
TL
CASH
•2.00
•1.00
•3.00
•3.00
49
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Währungswechselfunktion
Wenn Sie die <CE> Taste drücken, wird die gegenwärtige Zwischensumme,einschließlich Steuer, direkt in
eine Fremdwährung umgewandelt und das Ergebnis angezeigt. Der darauf folgende Abschluss erfolgt unter
Verwendung der Fremdwährung.
Die Währungswechselfunktion erfolgt durch Abschluss einer Transaktion, teilweise Barzahlung, Ausgabe eines
Kassenbons oder durch Drücken von <SUBTOTAL>.
Registrierung von Fremdwährung
Gesamter übergebener Betrag in Fremdwährung
* Vorprogrammierter Wechselkurs: ¥ 100 = $0,9524
Wichtig!
Der in einer Fremdwährung übergebene Zahlungsbetrag kann nur durch die  und k.
Taste registriert werden. Andere Abschlussstasten können nicht verwendet werden.
TASTENBETÄTIGUNG

5 Einheitspreis eingeben und zuteffende
Warengruppentaste drücken.
(Anzeige in $)

5 Nächsten Einheitspreis eingeben und
zutreffende Warengruppentaste drücken.
(Anzeige in $)

5 Die  und  Taste drücken, ohne
ein Zahlenwert einzugeben. Diese Operation
wandelt die Zwischensumme (einschließlich
Steuer) des Dollar-Wertes in Yen um, indem der
vorprogrammierte Wechselkurs verwendet wird.
Das Ergebnis wird auf der Anzeige angezeigt
und durch Programmierung auf dem Kassenbon/
Journalstreifen ausgedruckt.

(5.000)

G
50
ANZEIGE
1~00
2~00
#150
(Anzeige in ¥: 3.150)
5 Den in Yen übergebenen Betrag eingeben und
 drücken. Diese Operation wandelt den
eingegebenen Yen-Betrag in Dollar um, indem
ein vorprogrammierter Wechselkurs verwendet
wird. Das Ergebnis wird auf der Anzeige angezeigt.
%000
5 Diese Taste für Transaktionabschluss
drücken. Beachten, dass der Dollar-Betrag
nicht nochmals eingegeben werden muss.
Die Registrierkasse berechnet automatisch
das Wechselgeld in Dollar und zeigt es auf
der Anzeige, dem Kassenbon und dem
Journalstreifen an.
1¶62
(Anzeige in $)
KASSENBON
1 DEPT001
•10.00
1 DEPT002
•20.00
TL
•30.00
CE
CASH
¥5,000
CASH
•47.62
CG
•17.62
Übergegebener Geldbetrag teilweise in Fremdwährung
* Vorprogrammierter Wechselkurs: ¥ 100 = $0,9524
Wichtig!
Der teilweise in Fremdwährung übergebene Zahlungsbetrag, kann nur mit der  und k Taste
registriert werden. Andere Abschlusstasten können nicht verwendet werden, wobei jedoch der verbleibende Restbetrag mit jeder Abschlusstaste abgeschlossen werden kann.
TASTENBETÄTIGUNG




(2.000)


5Einheitspreis und zutreffende
Warengruppentaste drücken.
5Nächsten Einheitspreis eingeben und
zutreffende Warengruppentaste drücken.
5Die  und  Taste drücken, ohne
einen Zahlenwert einzugeben. Diese Operation
wandelt die Zwischensumme (einschließlich
Steuer) des Dollar-Werts in Yen um, indem der
vorprogrammierte Wechselkurs verwendet wird.
Das Ergebnis wird auf der Anzeige angezeigt
und durch Programmierung auf dem Kassenbon/
Journalstreifen ausgedruckt.
5Den teilweise in Yen übergebenen Betrag
eingeben und die  Taste drücken.
Diese Operation wandelt den eingegebenen
Yen-Betrag in Dollar um, indem der vorprogrammierte Wechselkurs verwendet wird. Das
Ergebnis wird auf der Anzeige angezeigt.
5Die  Taste drücken, um den teilweise
in Yen übergebenen Bargelsbetrag zu spzifizieren. Beachten, dass Sie den Dollar-Betrag
nicht nochmals eingeben müssen.
Die Registrierkasse zieht den
Dollar-Betrag, der dem übergebenen Yen-Betrag entspricht, von
dem Gesamtbetrag ab und zeigt
den Betrag auf der Anzeige an.
ANZEIGE
1~00
(Anzeige in $)
2~00
(Anzeige in $)
KASSENBON
1 DEPT001
•10.00
1 DEPT002
•20.00
TL
•30.00
CE
CASH
¥2,000
•19.05
CASH
CHECK
•10.95
#150
(Anzeige in ¥: 3.150)
"000
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
1~95
(Anzeige in $)
5Diese Taste für Transaktionsabschluss drücken.
1~95
(Anzeige in $)
• Wenn die <CURRENCY EXCHANGE> Taste nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, ist Tastenzuordnung notwending.
51
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Prämie
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $1,00
————————
——
Posten 1 Menge
1
—————————
Prämie
10%
—————————————
Warengruppe 1 $2,00
Posten 2—————————
Menge
3
—————————————
Zwischensumme Prämie
(15%)
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$8,17
 
 
 
 



1 DEPT001
10%
%+
3 DEPT001
ST
15%
%+
TL
CASH
•1.00
•0.10
•6.00
•7.10
•1.07
•8.17
•8.17
• Wenn  nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
Gutschein
Beachten Sie, dass Fehler auftreten, wenn das Ergebnis einer Berechnung negativ ist, aufgrund einer
Programmierung der Registrierkasse für Sperrung von Guthaben.
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $3,00
————————
——
Posten 1 Menge
2
—————————
Gutschein $0,50 × 2
—————————————
Warengruppe 3 $4,00
—————————
Posten 2 Menge
1
—————————
Gutschein ($1,00)
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$8,00
 
 
 
 
 


2 DEPT001
COUPON
1 DEPT003
COUPON
TL
CASH
• Wenn  nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
G
52
•6.00
-1.00
•4.00
-1.00
•8.00
•8.00
Ausdrucken der Mehrwertsteuer-Einzelheiten
Sie können Ausdruck der Mehrwertsteuer-Einzelheiten beim Abschluss ausführen, ungeachtet, ob die
Registrierkasse für Ausdruck oder Auslassung der Mehrwertsteuer-Einzelheiten programmiert wurde.
Jedesmal, wenn Sie einen Ausdruck der Mehrwertsteuer-Einzelheiten haben wollen, drücken Sie <VAT>.
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $1,00
Posten 1—————————
Steuerpflichtig
1
—————————————
PLU 1
($2,00)
Posten 2—————————
Steuerpflichtig
2
 
 


1 DEPT001
1 PLU0001
TA1
TX1
TA2
TX2
TL
CASH
T1
T2
•1.00
•2.00
•0.90
•0.10
•1.90
•0.10
•3.00
•3.00
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$3,00
Diese Funktion wird verwendet, um die Registrierung von Posten für Personen zu sperren, deren Alter unter dem programmierten Wert liegt.
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $1,00
————————
——
Posten 1 Menge
1
—————————
Altersgrenze
18
—————————————
Warengruppe 3 $2,00
—————————
Posten 2 Menge
1
—————————
Altersgrenze
20
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$1,00
—————————————
Geburtsdatum
Mai 03. 1988
—————————————
Gegenwärtiges Datum April 03. 2006
 
Fehler “PLEASE ENTER
BIRTHDATE” aufgetreten.
 
AGE
 
AGE
1 DEPT001
TL
CASH
05-03-1988 — Geburtsdatum *
$1,00
$1,00
$1,00
* Dieser Posten kann durch Programmieren ausgelassen werden.
Geburtsdatum als “MM-DDYYYY” eingeben.
 
 
Fehler “AGE DOES NOT PERMIT
PRODUCT PURCHASE” aufgetreten.

AGE nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
• Wenn 
53
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Altersverifikation
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Schecknachverfolgungssysteme
Schecknachverfolgungssystem
Bei dem Schecknachverfolgungssystem werden der Betrag, die Schecknummer, Ladennummer, Datum/Zeit und Daten für Einzelheiten der
Registrierung in zwei Dateien gespeichert (Datei für Schecknachverfolgung und Datei für Schecknachverfolgung-Einzelheiten).
• Die Datei für Schecknachverfolgung-Einzelheiten und die Indexdatei wird bei folgenden Vorgängen gelöscht.
1.Der Scheck wird nach Ausdruck der Abschlussdaten auf dem Gastscheck-Kassenbons gelöscht oder er wird
gelöscht, wenn Operationen für neuen oder alten Scheck ausgeführt werden.
2.Der Scheck wird nach Ausdruck der Abschlussdaten auf dem Gastscheck-Kassenbon gelöscht oder er wird
gelöscht, wenn die gleiche Abschluss-Schecknummer bei einer Operation für neuen Scheck zugeordnet wird.
Sie können eine dieser Optionen durch Programmieren wählen.
• Eine der beiden folgenden Operationen kann für Berichtigung einer falschen Schecknummereingabe angewendet werden.
<NEW CHECK>
Geben Sie erneut die richtige Schecknummer ein oder löschen Sie die ursprüngliche Schecknummer, drucken
Sie einen Kassenbon und geben dann erneut die korrekte Schecknummer ein.
<OLD CHECK>, <NEW/OLD>
Führen Sie vorläufigen Abschluss für die ursprüngliche Schecknummer aus, drucken Sie einen Kassenbon und
geben Sie dann erneut die korrekte Schecknummer ein.
Öffnung eines Schecks
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Scheck#
1234
—————————————
Warengruppe 1 $10,00
Posten 1—————————
Menge
2
—————————————
Warengruppe 2 $20,00
 N
 

 

 
Posten 2—————————

Menge
2
CHECK No.1234
1
1
1
1
1
DEPT001
•10.00
DEPT001
•10.00
DEPT002
•20.00
DEPT002
•20.00
DEPT003
•30.00
SRVC TL •90.00
—————————————
Warengruppe 3 $30,00
Posten 3—————————
Menge
1
Drücken Sie <NEW BALANCE> für vorläufigen Abschluss der Transaktion. Wenn Sie den Scheck sofort
abschliessen wollen, verwenden Sie <CASH>,<CHARGE>,<CREDIT> oder <CHECK>.
Hinzufügung bei einem Scheck
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Scheck#
1234
—————————————
Warengruppe 1 $30,00
Posten 1—————————
Menge
1
—————————————
Warengruppe 2 $10,00
Posten 2—————————
Menge
1
G
54
 O
 
 

CT
CHECK No.1234
1
ST
•90.00
•30.00
1 DEPT001
1 DEPT002
•10.00
SRVC TL
•130.00
Ausdrucken eines Gastkassenbons
Sie können folgende Operation für Ausdrucks des Saldos einen vorläufig abgeschlossenen Schecks verwenden.
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 g
Geben Sie die gewünschte
Schecknummer ein.
CT
CHECK No. 1234
1
1
1
1
1
1
1
1
DEPT001
•10.00
DEPT001
•10.00
•20.00
DEPT002
DEPT002
•20.00
DEPT003
•30.00
•30.00
DEPT001
DEPT002
•10.00
SRVC TL
•130.00
Schließung eines Scheckspeichers
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
CT
CHECK No.1234
ST
TL
CASH
CG
1
•130.00
•130.00
•130.00
•20.00
Tastenbetätigung für neuen/alten Scheck
Beispiel 1
Wenn Sie eine Schecknumer eingeben und <NEW/OLD> drücken, führt die Taste die Tastenfunktion für neuen
Scheck aus, wenn sich Speicher für die Schecknachverfolgung keine entsprechende Schecknummer befindet.
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 Z
Geben Sie eine Schecknummer ein
und drücken Sie <NEW/OLD>.
 
 

CHECK No.3456
1 DEPT001
•10.00
1 DEPT002
•20.00
SRVC TL •30.00
Beispiel 2
Wenn Sie eine Schecknummer eingeben und <NEW/OLD> drücken, führt die Taste die Tastenfunktion für alten
Scheck aus, wenn im Speicher für die Schecknachverfolgung eine übereinstimmende Nummer gefunden wird.
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 Z
 
CHECK No.3456
ST
TL
CASH
CG
•30.00
•30.00
•30.00
•0.00
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
 O
 
• Wenn Z auf der Tastatur nicht zugeodnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
55
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Addierung von Schecks
Durch diese Operation, können Sie mehrere Schecks für einen einzelnen Scheck addieren.
Beispiel
Registrierung für Schecknummer 1234
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Ursprünglicher Scheck
Scheck#
1234
—————————————
Warengruppe 1 $10,00
Posten 1—————————
Menge
1
—————————————
Warengruppe 2 $20,00
Posten 2—————————
Menge
1
 N
 
 

Registrierung für Schecknummer 3456
TASTENBETÄTIGUNG
CHECK No.1234
1 DEPT001
•10.00
1 DEPT002
•20.00
SRVC TL •30.00
KASSENBON
Additierter Scheck
Scheck#
3456
—————————————
Warengruppe 1 $30,00
Posten—————————
Menge
 N
 

CHECK No.3456
1 DEPT001
•30.00
SRVC TL •30.00
1
Registrierung für Schecknummer 1234
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Scheck-Nr. :
Scheck-Nr. :
1234
3456
 O
ADD
 
CHECK

CT
CHECK No.1234
ST
•30.00
ADD CHK
3456
ST
•30.00
SRVC TL •60.00
ADD
• Wenn 
CHECK nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
G
56
1
Flat-PLU
Sie können Flat-PLUs für Registrierung von Posten verwenden.
Das Verfahren für Registrierung einer Flat-PLU oder für Programmieren für eine Flat-PLU is dem für die Warengruppentaste ähnlich.
Siehe Seite 31 bis 34.
Ersetzen Sie auf diesen Seiten
1. Warengruppentaste (,  .. ) gegen Flat-PLU-Taste ( , .. )
2. Warengruooe-Umschattaste (U) gegen Menü-Umschalttaste (,)
• Wenn Flat-PLU nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
Textabruf
Mit diesem Verfahren können Sie einen Text abrufen, indem Sie die Adresse eingeben, wo der Text gespeichert
ist. Der abgerufenen Text wird dann auf dem Kassenbon und Journalstreifen ausgedruckt.
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
—————————————
Text 2 Kleine Größe
 
TEXT
 
RECALL
 
TEXT
 
RECALL


CT
3
1 DEPT001
•46.00
MEDIUM SIZE
1 DEPT002
•10.00
SMALL SIZE
TL
•56.00
CASH
•56.00
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Einheitspreis $46,00
Posten 1—————————
Warengruppe
1
—————————————
Einheitspreis $10,00
Posten 2—————————
Warengruppe
2
—————————————
Zahlungsart Bargeld $56,00
—————————————
Text 1 Mittlere Größe
TEXT
• Wenn 
RECALL nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
Eingabe der Kundennummer
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $15,00
Posten 1—————————
Warengruppe
1
—————————————
Einheitspreis $5,00
Posten 2—————————
Warengruppe
2
—————————————
Kunde Nummer
2
CST
 
 
 


CT
2
1 DEPT001
•15.00
1 DEPT002
•5.00
TL
•20.00
CASH
•20.00
—————————————
Zahlungsart Bargeld $20,00
CST nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
• Wenn 
57
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Verkäufer-Unterbrechungsfunktion
Es gibt zwei Arten der Verkäufer-Unterbrechungsfunktion, die unten bei VERFAHREN 1 und VERFAHREN 2 dargestellt sind.
• Beim VERFAHREN 1 ist für jeden Verkäufer ein individueller Pufferspeicher für Verkäuferunterbrechung zugeordnet,
wodurch es die Verkäufer-Unterbrechungsfunktion den einzelnen Verkäufern ermöglicht, eine getrennte Registrierung
auszuführen. Dabei ist jeder Verkäufer individuell mit einem Pufferspeicher für Verkäuferunterbrechung verknüpft.
• Beim VERFAHREN 2 benutzen mehrere Verkäufer den gleichen Pufferspeicher für Verkäuferunterbrechung, wodurch eine einzelne
Operation für Verkäuferunterbrechung (Verkäuferwechsel während Registrierung) für jede ablaufende Registrierung ausgeführt
werden kann. Dabei sind mehrere Verkäufer mit einem einzelnen Pufferspeicher für Verkäuferunterbrechung verknüpft.
Beachten Sie bitte, folgenden wichtige Punkte für die Verkäuferunterbrechung-Funktion.
• Die Registrierkasse muss für Anwendung der Verkäuferunterbrechung-Funktion programmiert sein.
• Sie können die Verkäuferunterbrechung-Funktion nicht bei einer Registrierkasse anwenden, die durch Einstellung
als Teil eines Scheckverfolgungssystems verwendet wird.
Bei den REG und RF Betriebsarten, können Verkäufer während Ablauf einer Transaktion ausgewechselt werden,
wodurch mehrere Verkäufer gleichzeitig Registrierungen mit einer Registrierkasse ausführen können.
Wenn z.B. Verkäufer 1 während ein Transaktion unterbrochen wird, kann Verkäufer 2 die gleiche Registrierkasse für Registrierung einer
anderen Transaktion benutzen. Danach kann Verkäufer 1 mit der ursprünglichen Registrierung ab dem Unterbrechungspunkt fortfahren.
VERFAHREN 1
Anmeldung
Verkäufer 1
Anmeldung <CASH>
<NEW BALANCE>
Registrierung A
Abschluss A
Anmeldung <NEW BALANCE>
Verkäufer 2
Registrierung B
Anmeldung <RECEIPT>
Abschlusskassenbon A
Anmeldung<CASH>
Abschluss B
VERFAHREN 2
Anmeldung
Verkäufer 1
Anmeldung <CASH>
<NEW BALANCE>
Registrierung A
Verkäufer 2
Abschluss A + B
Anmeldung
<NEW BLANCE>
Registrierung B
HINWEISE
• Nach Verkäuferwechsel kann ein Gastkassenbon ausgegeben werden und Kassenbons können getrennt für die
einzelnen Verkäufer ausgegeben werden.
G
58
Zutaten/Zubereitung PLUs
Sie können durch Programmieren die Eingabe der PLUs für Zutaten oder Vorbereitung einstellen, nach Registrierung der Haupt-PLU.
Beispiel (Zutaten-PLU)
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Hauptposten PLU 1
$10,00
—————————————
 PLU 11 $0,10
—————————
Zutat PLU 12
$0,20
—————————
PLU 13
$0,30
—————————————
Zahlungsart Bargeld $10,60
 
Registrierung der Haupt-PLU.
Wenn keine Zutaten registriert
werden tritt ein Fehler auf.
1 PLU0001
•10.00
PLU0011
•0.10
•0.20
PLU0012
PLU0013
•0.30
TL
•10.60
CASH
•10.60
 
 
 

Beispiel (Zubereitung-PLU)
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
 
Registrierung der Haupt-PLU.
 
 
 

1 PLU0020
•20.00
PLU0021
PLU0022
PLU0023
TL
•20.00
CASH
•20.00
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Hauptposten PLU 20 $20,00
 —————————————
PLU 21
$0,00
—————————
Zubereitung PLU 22
$0,00
—————————
PLU 23
$0,00
—————————————
Zahlungsart Bargeld $20,00
Festes Menü
Wenn Sie eine festes Menü registrieren, wird dessen Gesamtbetrag beim PLU Summenregister und Zähler
hinzugefügt. Der Preis der einzelnen Posten des festen Menüs wird ebenfalls jeweils bei den einzelnen PLU
Summenregistern und Zählern hinzugefügt.
Beispiel
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Festes Menü PLU 35
$5,00
—————————————
Posten 1 PLU 1
--
————————
——
Posten 2 PLU 2
-
—————————
Posten 3 PLU 3 -
—————————
Posten 4 PLU 4
-—————————————
Zahlungsart Bargeld
$5,00
 

1 PLU0035
PLU0001
PLU0002
PLU0003
PLU0004
TL
CASH
•5.00
•5.00
•5.00
59
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Anordnung für Tastenregistrierungen
Tastenoperationen können für <ARRANGE> (Anordnungstaste) zugeordnet werden. Dann braucht nur
<ARRANGE> gedrückt zu werden,um alle der Taste zugeordneten Funktionen auszuführen.
Tastenoperationen können ebenfalls einem Adressencode zugeordnet werden. Wenn Sie dann den Adressencode
mit <ARRANGE> eingeben, werden alle dem Adressencode zugeordneten Tastenfunktionen ausgeführt.
Beispiel 1
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Anordnung 1

—————————————
PLU 1 ($8,00)
Posten 1————————
——
Menge
1
—————————————
PLU 2 ($5,00)
Posten 2—————————
Menge
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld $13,00
Beispiel 2
TASTENBETÄTIGUNG
1 PLU0001
•8.00
1 PLU0002
•5.00
TL
•13.00
CASH
•13.00
KASSENBON
 Anordnung 5

—————————————
Warengruppe 1 $1,00
Posten 1————————
——
Menge
1
—————————————
Warengruppe 2 $2,00
Posten 2—————————
Menge
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$3,00
1 DEPT001
1 DEPT002
TL
CASH
•1.00
•2.00
•3.00
•3.00
• Wenn  nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordung ausführen.
Trinkgelder
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Einheitspreis $3,00
Posten 1—————————
Warengruppe
1
—————————————
Einheitspreis $5,00
Posten 2—————————
Warengruppe
2
—————————————
Trinkgeld Betrag
$0,80
—————————————
Zahlungsart Bargeld $10,00
 
 

TIP
 
 
1 DEPT001
1 DEPT002
TIP
TL
CASH
CG
TIP nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
• Wenn 
G
60
•3.00
•5.00
•0.80
•8.80
•10.00
•1.20
Postenberichtung mit VOID-Taste
Das folgenden Beispiel zeigt, wie Sie die z Taste für Stornierung von früher registrierten Postens verwenden können.
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $2,35
Posten 1—————————
Menge
1
—————————————
Warengruppe 2 $2,00
Posten 2—————————
Menge
1
—————————————
PLU 1 ($1,20)voreingestellt
 
 
 
z
 
Posten 3—————————
Drücken Sie  vor dem Posten,
Menge
1
————————————— den Sie zurückstellen wollen.
z
StornierenWarengruppe 1 $2,35
—————————
 
Posten 1 Menge
1
—————————————
 
Stornieren PLU 1 ($1,20)voreingestellt
—————————

Posten 3 Menge
1
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$2,00
1 DEPT001
1 DEPT002
1 PLU0001
VOID
1 DEPT001
VOID
1 PLU0001
TL
CASH
•2.35
•2.00
•1.20
••••••••
-2.35
••••••••
-1.20
•2.00
•2.00
Korrigierte Posten werden nicht auf dem
Kassenbon ausgedruckt (bei Programmierung von “Ausdrucken für Pufferkassenbon”).
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
• Wenn  nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
Addition
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
Warengruppe 1 $1,00
————————
——
Posten 1 Menge
1
—————————
Addition $0,10
—————————————
Warengruppe 1 $2,00
—————————
Posten 2 Menge
3
—————————
Addition 3 × ($0,20)
—————————————
Zahlungsart Bargeld
$7,70
 
+
 
 
 
 
+


1 DEPT001
+
3 DEPT001
+
TL
CASH
•1.00
•0.10
•6.00
•0.60
•7.70
•7.70
+ nicht auf der Tastatur zugeordnet ist, Tastenzuordnung ausführen.
• Wenn 
61
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmieren von Warengruppe/PLU-Beschreibungen
und voreingestellter Meldungen in der Liste
In diesem Abschnitt werden die Verfahren für Wahl der Warengruppen/PLU-Beschreibungen sowie der
voreingestellten Meldungen von der Voreinstellungsliste beschrieben. Lesen Sie bitte den Hilfe-Kassenbon für
leichte Einstellung der Beschreibungen und Meldungen.
Wahl und Einstellung der Warengruppen/PLU-Beschreibungen in der Liste
1. Stellen Sie die PGM-Betriebsart ein.
2. Geben Sie ein und drücken Sie die / Taste.
3. Wählen Sie den Postennamen und führen Sie diese Schritte in der Liste aus.
Wahl und Einstellung der voreingestellten Kassenbonmeldungen und des
Grafiklogo in der Liste
1. Stellen Sie die PGM-Betriebsart ein.
2. Geben Sie ein und drücken Sie die / Taste. (Dann wird das Programmierverfahren sowie die
Abrufmeldungsliste ausgegeben.)
3. Führen Sie diese Schritte in der Liste aus.
Ausdruckbeispiel für Abrufmeldung und –grafik
New Year
Sale
1st Anniversary
10% OFF
— Voreingestellte Meldung 1. Zeile
— Voreingestellte Meldung 2. Zeile
— Voreingestellte Meldung 3. Zeile
— Voreingestellte Meldung 4. Zeile
— Voreingestellte Grafik
G
62
Manuelle Zeicheneingabe
Dieser Abschnitt zeigt die Verfahren, die Sie für Programmieren der Warengruppen/PLU-Beschreibungen,
Werbemeldungen, Tastenbeschreibungen, Berichttitel, Gesamtsummenbeschreibungen (wie z.B. Bruttogesumme,
Nettosumme…) und Verkäufername verwenden können.
Die Zeichen, die Sie über die Zeichentastaur oder Mehrfachanschlag-Tastatur eingegeben haben, können programmiert werden.
Der Abschnitt “Eingabe von Zeichen” zeigt die Eingabe von Zeichen und der Abschnitt “ Programmieren der Beschreibungen
und Meldumgen durch Zeicheneingabe” zeigt die Programmierung der eingegeben Zeichen für die einzelnen Speicher.
Eingabe von Zeichen
In diesem Abschnitt ist die Methode für Eingabe der Beschreibungen und Meldungen (Zeichen) während der
Programmierung in die Registrierkasse beschrieben.
Die Zeichen werden durch die Zeichentastatur oder Mehrfachanschlag-Methode spezifiziert. In der ersten Hälfte dieses Abschnitts ist
die Verwendung der Zeichentastatur beschrieben. Die zweite Hälfte beschreibt die Eingabemethode mittels Mehrfachanschlagung.
Verwendung der Zeichentastatur
1
B
a
J
4
3
C
SPACE
2
K
j
DBL
SIZE
S
SUBTOTAL
5
DEL
7
CA
M
l
U
t
N
V
u
n
W
v
G
f
O
m
P
o
X
w
H
g
Q
p
Y
x
I
h
i
R
q
r
Z
y
z
2
3
4
5
/
.
*
.
6
7
8
9
0
–
+
!
?
(
)
@
•
#
'
%
:
&
Verwenden Sie diese Taste für Eingabe von Zeichen.
Spezifiziert, das die nächsten Zeichen, die von Ihnen
eingegebenen werden, die doppelter Größe aufweisen.
Nach Eingabe der Zeichen mit doppelter Größe, drücken
Sie diese Taste für Zeichen mit normaler Größe.
SHIFT
5Löschtaste (Rücktaste)
Löscht das zuletzt eingegebene Zeichen, wie bei einer Rücktaste.
6Programmendetaste
Für Abschluss der Zeichenprogrammierung.
7Zeicheneingabetaste
Für Registrierung der eingegebenen Zeichen.
3Leerstellentaste
8CAPS-Taste
Drücken Sie diese Taste für Eingabe einer Leerstelle.
4Löschtaste
F
e
1
AMT
TEND
2Taste für Buchstaben doppelter Größe
L
T
E
d
8
9
CAPS
1Alphabettasten
D
c
k
s
6
C
b
Drücken Sie diese Taste für Löschung aller bei Programmierung eingegebenen Zeichen.
Durch Drücken dieser werden Kleinbuchstaben auf
Großbuchstaben umgeschaltet.
9Umschalttaste
Durch Drücken dieser Taste werden Großbuchstaben auf
Kleinbuchstaben umgeschaltet.
Beispiel:
J
u
i c e”,
Für Eingabe von“
A
p
p l e
die Tasten<DBL><A><DBL><Shift><p><p> <l> <e> <Space> <CAPS><J> <Shift><u> <i> <c><e> betätigen.
63
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
A
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Eingabe von Zeichen durch Mehrfachanschlag
Wenn Sie Zeichen mit dieser Methode eingeben, müssen Sie jede Taste wiederholt betätigen, bis das gewünschte
Zeichen erscheint.
Mehrfachanschlag-Tastatur
4
3
C
SPACE
2
DBL
SIZE
1
7
8
9
4
5
6
1
2
3
GHI
PQRS
0
ABC
JKL
TUV
DEF
MNO
WXYZ
8 5.
00
DEL
6
SUBTOTAL
7
CA
AMT
TEND
1Alphabettasten
2Taste für Buchstaben doppelter Größe
Verwenden Sie diese Taste für Eingabe von Zeichen.
Taste






Text
7@-/:!?¨()*#+,^;<=
>$¥%&[]’{|}•”“.\_’ £
x¿¡™§ (Leerstelle)
ABCabc8ÄÅÆÁÂÀÃÇâäà
åæáãç
DEFdef9 ÉÊËÈ éêëèƒ
GHIghi4ÍÎÏÌïîìíı
JKLjkl5
MNOmno6ÑÖØÓÔÒÕñôöò

øóõ

PQRSpqrs1 ß

TUVtuv2ÜÚÛÙüûùúµ

WXYZwxyz3 ÿ

0


(Rechter Cursor)
(Löschen)

Spezifiziert, dass die nächsten Zeichen, die von Ihnen
eingegeben werden, die doppelte Größe aufweisen. Nach
Eingabe der Zeichen mit doppelter Größe, diese Taste für
Zeichen mit normaler Größe drücken.
3Leerstellentaste
Drücken Sie diese Taste für Eingabe einer Leerstelle.
4Löschtaste
Für Löschung aller bei Programmierung eingegebener
Zeichen.
5Löschtaste (Rücktaste)
Löscht das zuletzt eingegebene Zeichen, wie bei einer
Rücktaste.
6Programmendetaste
Für Abschluss der Zeichenprogrammierung.
7Zeicheneingabetaste
Für Registrierung der programmierten Zeichen.
8Taste für rechten Cursor
Bewegen Sie den Cursor um eine Stelle nach rechts, um
ein Zeichen bei der gleichen Anschlagtaste einzugeben.
Beispiel: Für Eingabe von “C
L
ASS a
” ,
die Tasten“<DBL>888
555
<DBL>81111-1111<Space>
8888
” betätigen.
G
64
Programmieren von Beschreibungen und
Meldungen durch Zeicheneingabe
Die folgenden Beschreibungen und Meldungen können programmiert werden:
• Berichtbeschreibung (wie z.B. Bruttogesumme, Nettosumme, Bargeld in der Schublade …)
• Gesamtsumme
• Sonderzeichen (wie z.B. Betriebsartsymbol, Steuerpflichtsymbol…)
• Meldung (Firmenlogo, Werbemeldung und Abschlussmeldung)
• Titel des Auslese-/Rückstellberichts
• Verkäufername
• Beschreibung der Funktionstasten
• PLU-Artikel-Beschreibung
• Beschreibung der Warengruppentasten
Programmieren der PLU-Beschreibung
An eine neue (nicht sequentiell) PLU

An nächste PLU
 6  6 PLU-Nr.
Zeichen
 6 
☞Siehe Abschnitt “Eingabe von Zeichen” auf
Betriebsartenschalter
Bericht-Nr.
0001
0002
0003
0004
0005
0006
0007
0008
0009
0010
 6
Inhalt
PLU0001
PLU0002
PLU0003
PLU0004
PLU0005
PLU0006
PLU0007
PLU0008
PLU0009
PLU0010
Seite 63, 64.
Anfängliches Zeichen
ARTIKEL0001
ARTIKEL0002
ARTIKEL0003
ARTIKEL0004
ARTIKEL0005
ARTIKEL0006
ARTIKEL0007
ARTIKEL0008
ARTIKEL0009
ARTIKEL0010
Ihr Zeichen
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
PGM
August-2008
65
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmieren der Warengruppe/Flat-PLU/Funktionstasten-Beschreibung
Zur anderen Taste
PGM
 6 6
*1
Zutreffende Taste
6
Zeichen
 6 
☞Siehe Abschnitt “Eingabe von Zeichen”
Betriebsartnschalter
auf Seite 63, 64.
*1 Zutreffende Taste: Drücken Sie für Warengruppen-Umschaltung zuerst die <DEPT SHIFT> Taste.
Drücken Sie für Flat-PLU zuerst die <MENU> Taste.
Funktionstaste
Inhalt
Bargeld/Übergebener Betrag
Scheck
Neues Saldo
Neuer Scheck
Alter Scheck
Einzahlung
Auszahlung
Nachlass
Prämie
Kassenbon-Ein/Aus
Gast/Kassenbon nach Abschluss
Rückzahlung
Fehlerkorrektur/Stornierung
Menü-Umschaltung
Multiplikation/Datum Zeit
Nichtaddierung
Nichtverkauf
Anfängliches Zeichen
BAR
SCHECK
NEUER SALDO
NEUER TISCH
ALTER TISCH
EINZAHLUNG
AUSZAHLUNG
%%+
BELEG AN/AUS
NACHTR.BON
RETOURE
STORNO
MENU
X
NUMMER
NUM/KEIN VK
Ihr Zeichen
Warengruppentaste
Flat-PLU-Taste
Inhalt
Warengruppe 001
Warengruppe 002
Warengruppe 003
Warengruppe 004
Warengruppe 005
Warengruppe 006
Warengruppe 007
Anfängliches Zeichen
WARENGRUPPE001
WARENGRUPPE002
WARENGRUPPE003
WARENGRUPPE004
WARENGRUPPE005
WARENGRUPPE006
WARENGRUPPE007
Ihr Zeichen
PLU0001
PLU0002
PLU0003
PLU0004
PLU0005
PLU0006
PLU0007
Anfängliches Zeichen
ARTIKEL0001
ARTIKEL0002
ARTIKEL0003
ARTIKEL0004
ARTIKEL0005
ARTIKEL0006
ARTIKEL0007
Ihr Zeichen
August-2008
G
66
Inhalt
Programmieren von Meldungen
Zu einem neuen Meldungsbericht
Zum nächsten
Meldungsbericht
PGM

 6 6 : :  D S   6 Zeichen 6  6 
☞Siehe Abschnitt “Eingabe von Zeichen”
Memory
No.
Betriebsartenschalter
auf Seite 63, 64.
Kassenbon-Meldung
Siehe “(Meldungssteuerung)” auf Seite 75.
Inhalt
Anfängliches Zeichen
Ihr Zeichen
Erste Zeile des Firmenlogos
YOUR RECEIPT
Zweite Zeile des Firmenlogos
THANK YOU
Dritte Zeile des Firmenlogos
CALL AGAIN
Vierte Zeile des Firmenlogos
Erste Zeile der Werbemeldung
Zweite Zeile des Werbemeldung
Dritte Zeile der Werbemeldung
Vierte Zeile der Werbemeldung
Erste Zeile der Abschlussmeldung
Zweite Zeile der Abschlussmeldung
Dritte Zeile der Abschlussmeldung
Vierte Zeile der Abschlussmeldung
:
(wird nicht verwendet)
DUPLICATE RECEIPT
:
Erste Zeile der GST-Meldung für Australien TAX INVOICE
Zweite Zeile der GST-Meldung für Australien
* INDICATES
Dritte Zeile der GST-Meldung für Australien
TAXABLE SUPPLY
Programmieren des Verkäufernamen
An einen neuen Verkäufer
PGM
 6  6 Verkäufer-Nr.  6
Inhalt
Verkäufer 01
Verkäufer 02
Verkäufer 03
Verkäufer 04
 6 
☞Siehe Abschnitt “Eingabe von Zeichen” auf
Betriebsartenschalter
Verkäufername
Verkäufer-
Nr.
01
02
03
04
05
Zeichen
Anfängliches Zeichen
Seite 63, 64.
Ihr Zeichen
BEDIENER01
BEDIENER02
BEDIENER03
BEDIENER04
BEDIENER05
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Speicher-
Nr.
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
:
25
:
40
41
42
August-2008
67
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmierung anderer Beschreibungen
An anderen Programmcode
An nächste
Speicher-NR.
PGM
 6 6 : :  : :   6 Zeichen 6  6 
Betriebsartenschalter
Berichtbeschreibung
Speicher- Programmcode
Nr.
Speicher- Programmcode
Inhalt
Nr.
code
Bruttosumme
01
Nettosumme
02
Bargeld in Schublade
03
Kreditbetrag in Sublade
04
Scheck in Schublade
Kredit 1 in Schublade
05
Kredit 2 in Schublade
06
Kredit 3 in Schublade
07
Kredit 4 in Schublade
08
Bargeld in Schublade für Unterwährung
09
Gebühr in Schublade für Unterwährung
Scheck in Schublade für Unterwährung
10
Kredit in Schublade 1 für Unterwährung
11
Kredit in Schublade 2 für Unterwährung
12
Kredit in Schublade 3 für Unterwährung
17
Kredit in Schublade 4 für Unterwährung
18
Summe für Rückzahlungsbetriebsart
Kundenzählung
19
Durchschnittsverkauf pro Kunde
20
Verkäuferkommission 1 Summe
21
01
Verkäuferkommission 2 Summe
22
Fremdwährung-Bargeld in Schublade 1
23
Fremdwährungscheck in Schublade 1
Fremdwährung-Bargeld in Schublade 2
26
Fremdwährungscheck in Schublade 2
27
Reduzierung
28
29
Zurückgegebener Artikel
30
Rundung für Unterwährung
Rundung
31
Stornierung
33
34
Steuerpflichtiger Betrag 1
35
Steuer 1
36
Steuerpflichtiger Betrag 2
Steuer 2
37
Steuerpflichtiger Betrag 3
38
Steuer 3
39
Steuerpflichtiger Betrag 4
40
Steuer 4
41
Nichtsteuerpflichtiger Betrag
August-2008
G
68

☞Siehe Abschnitt “Eingabe von Zeichen” auf
Seite 63, 64.
Anfängliches Zeichen
BRUTTO
netTO
BAR/LADE
KREDIT/LADE
SCHECK/LADE
KRE/LADE(1)
KRE/LADE(2)
KRE/LADE(3)
KRE/LADE(4)
FW/BAR 2
FW/GEB 2
FW/SCH 2
FW/KRE(1)
FW/KRE(2)
FW/KRE(3)
FW/KRE(4)
RETOURE-SCHL
KUNDEN
KDURCHSCHNIT
PROVISION 1
PROVISION 2
FW/BAR 1
FW/SCHECK 1
FW/BAR 2
FW/SCHECK 2
NACHLASS TL
RETOUREN
RUNDUNG
RUNDUNG
BONSTORNO
TA1
TX1
TA2
TX2
TA3
TX3
TA4
TX4
NON TAX
Ihr Zeichen
Textabrufzeichen
Speicher- Programmcode
Inhalt
Nr.
Textabrufzeichen 01
01
Textabrufzeichen 02
02
Textabrufzeichen 03
39
03
Textabrufzeichen 04
04
Textabrufzeichen 05
05
Anfängliches Zeichen
Ihr Zeichen
Gesamtsumme, Sonderzeichen
:
91
01
20
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Speicher- Programmcode
Inhalt
Anfängliches Zeichen
Ihr Zeichen
Nr.
• @No/ ** ⁄
Hauptwährungssymbol (2), @ (2), Nr. (2), Doppelte Preisauszeichnung (2),
01
NoCT@ LB *QT
wird nicht verwendet (4), Unterwährungssymbol (2)
BUSY
Nr. des verkauften Postens (2), Kundennummer (2), wird nicht verwendet (6), Multiplikationsanzeige (2) X
02
T1
T2
T3 T4 T5
Multiplikation (6) wird nicht verwendet (6)
03
T12T13T14
T23
Steuerpflichtsymbol 1 (jeweils 3) für Steuer 1, Steuer 2, Steuer 3, Steuer 4
04
*
Steuerplichtsymbol 3 ( jeweils 3) für Steuer 1/2, Steuer 1/3 , wird nicht verwendet, wird nicht verwendet, Steuer 2/3 * * * *
06
REG
RFRFremdwährung (jeweils 2), wird nicht verwendet (8)
08
PnX
Z
XZ
Betriebsartsymbol 1 (jeweils 4) REG 1/2 , RF, wird nicht verwendet
09
23
TRG
PGMX
Betriebsartsymbol 2 (jeweils 4) PGM, Täglicher X, Täglicher Z, Periodisch
10
..,..,
X
Betriebsartsymbol 3 (jeweils 4) wird nicht verwendet , PGM Auslesung
11
AM
PM
ST
Dezimal; Betrag/Menge, Trennsymbol (Haupt/Untersymbol) (jeweils 1), wird nicht verwendet (3), Quadrat (7)
12
ST
A.M., P.M. (jeweils 3), Anzeige von ST bei Punktanzeige (2)
13
ST
Anzeige für Zwischensummensymbol (ST-Taste) (16)
16
TL
Zwischensummennachlass/Prämiensymbol (16)
17
CG
Symbol für Kassenbonsumme nach Abschluss (16)
18
GT
Wechselgeldsymbol (16)
19
Gesamtsumme (16)
Berichtstitel
Speicher- Programmcode
Inhalt
Nr.
Titel des Festsummenberichts
01
Titel des Transaktionstasten-Berichts
02
Titel des PLU-Verkaufsberichts
03
Titel des Warengruppen-Verkaufsberichts
04
Titel des Gruppenverkaufsberichts
24
05
Titel des Verkäuferumsatzberichts
06
Titel des stündlichen Verkaufsberichts
08
Titel des monatlichen Verkaufberichts
09
10
:
:
Titel des Scan-Bestand Berichtes
27
Titel des Elektronischen Journals
28
Titel des Elektronischen Journals Löschen
29
Titel des Elektronischen Journals RAC
30
Anfängliches Zeichen
Ihr Zeichen
FINANZEN
FUNKTIONEN
ARTIKEL
WARENGRUPPEN
HAUPTGRUPPEN
BEDIENER
ZEITBERICHT
MONATBERICHT
SCAN BESTAND
EJ
EJ CLEAR
EJ-RAC
August-2008
69
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programm für Maschinenmerkmale
Allgemeines Steuerprogramm
Programmiervorgang
PGM
6  6 : :    6 : :~
~ : :  6 
Betriebsartenschalter
Programmdaten
(Max. 10 Stellen)
Adressencode
(2 Stellen)
Programmdaten (durch Adressencode)
Adressencode 02 (Maschinennummer)
Beschreibung
Wahl
Bedeutsame
Zahlen
Maschinennummer
Programmcode
Ausgangswert
:
:
:
: ;
;
;
;
D4 D3 D2 D1
D4 D3 D2 D1
Adressencode 03 (fortlaufende Nummer)
Beschreibung
Wahl
Rückstellung der fortlaufenden Nummer nach Ausgabe des täglichen Berichts.
Programmcode
Ausgangswert
:
;
; ~;
; ~;
Programmcode
Ausgangswert
:
;
:
;
Nein = 1
Ja = 0
D8
Immer “00000000”
D8
D7 ~ D1
D7 ~ D1
Adressencode 04 (Steuersystem, Rundung)
Beschreibung
Wahl
Rundung für Registrierung anwenden.
Keine Rundung =0, IFI=1, IF2=2, Dänisch=3, Norwegisch=4, Singapur=5
Finnisch=6, Australien=7, Südafrika=8, Andere Rundungen=9 (Siehe D1)
Bedeutsame
Zahl (0-9)
Steuersystem
Bedeutsame
Zahl
Einzelsteuersystem (1 -4) = 0, Singapur Steuersystem = 3
Immer “0000000”
D10
D9
Bedeutsame
Zahl (0 – 1)
D9
; ~;
; ~;
:
;
D8 ~ D2
Andere Rundungen:
Neuseeland (A)=0, Neuseeland (B)=1 (D10 muss auf “9” eingestellt werden.)
D10
D1
D8 ~ D2
D1
Rundung
Dänische Rundung
Letzte 2 Stellen von Ergebnis
ST/CA CG 00 ~ 12
00
13 ~ 37
25
38 ~ 62
50
IF 2 Rundung
63 ~ 87
75
Letze 1 Stelle von ST Ergebnis
88 ~ 99
100
0 ~ 4
0
Norwegische Rundung
5 ~ 9
10
Letzte 1 Stelle von ST Ergebnis
00 ~ 24
0
25 ~ 74
50
75 ~ 99
100
IF 1 Rundung
Letzte 1 Stelle von ST Ergebnis
0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
G
70
Singapur Rundung
Letzte 1 Stelle des Postens,
Ergebnis
%+, %- REG 0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
Australien Rundung
Letzte 1 Stelle von
Ergebnis
ST/CA CG 0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
Finnische Rundung
Letzte 2 Stellen von
Ergebnis
ST/CA CG 0 ~ 2
0
3 ~ 7
5
8 ~ 9
10
Südafrika Rundung
Letzte 1 Stelle von ST
Ergebnis
0 ~ 4
0
5 ~ 9
5
Neuseeland (A/B) Rundung
Letzte 1 Stelle von Ergebnis
ST/CA CG 0 ~ 4/5
0
5/6 ~ 9
10
Adressencode 05 (Druckersteuerung für Kassenbon)
Beschreibung
Auswahl
Ausdrucken dwer Summenzeile während Abschluss.
Nein = 0
Ja = 1
a
Zeitsystem:
1 = 24-Stunden-System / 2 = 12-Stunden-System.
b
1=0
2=2
Nein = 0
Ja = 2
a
Nein = 0
Ja = 1
b
Gepuffertes Ausdrucken des Kassenbons.
(Info: Bonausgabe erst nach Abschluss / auf JA setzen um das Wsserzeichen zu drucken)
Nichtausdrucken der Postenzeile auf Journalstreifen (JOURNAL SKIP).
Immer „000“.
Ausdruckn der verkauften Posten (Postenzähler).
Ausdrucken der Steuersymbole.
:
;
(a+b)
D10
(a+b)
D10
:
;
D9
D9
:
;
D8
D8
;;;
;;;
D7 D6 D5
D7 D6 D5
Nein = 0
Ja = 1
:
S
b
Nein = 0
Ja = 2
(a+b)
D4
(a+b)
D4
;
;
D3
D3
Nein = 0
Ja = 4
:
;
D2
D2
Nein = 0
Ja = 2
:
;
D1
D1
c
Ausdrucken der Kundennummer bei Kopfzeile.
Ausgangswert
a
Immer „0“.
Einzel-/Einheitenpreis mit auf dem drucken.
Programmcode
b
Beschreibung
Wahl
Bei +/- Operation den Steuertabellen- und Kommissionsstatus des vorherigen a
Postens einhalten.
Ja = 0
Nein = 1
Eingabepflicht einer Gelddeklaration vor Auslese/Rückstelloperation.
b
Nein = 0
Ja = 4
Eingabepflicht der  Taste vor Transaktionsabschluss.
a
Nein = 0
Ja = 1
Kreditsaldo während Abschluss zulässig.
b
Ja = 0
Nein = 2
Mehrere Rückzahlungsoperationen zulässig.
c
Ja = 0
Nein = 4
Das Ergebnis von +/-, %+/%- für den Posten bestimmen (Nettosumme)
Nein = 0
Ja = 1
Kommission in Nettosumme einschließen.
Ja = 0
Nein = 2
Löschen des Tastenpuffers bei Kassenbonausgabe (nur REG-Betriebsart).
a
Nein = 0
Ja = 1
Tonerfassung für Tontaste.
b
Ja = 0
Nein = 2
Nachträgliche Kassenbon-Ausgabe, nach Ausgabe des Original-Kassenbons.
c
Nein = 0
Ja = 4
Immer “00”
Handhabung der numerischen Eingaben für Flat-PLU-Taste:
1 Als Betragübergehung handhaben
2 Als Mengenerweiterungen handhaben
Immer “00”
Programmcode
:
(a+b)
D10
:
;
(a+b)
D10
;
(a+b+c)
D9
(a+b+c)
D9
:
;
:
;
D8
D7
:
D8
D7
;
(a+b+c)
D6
(a+b+c)
D6
;;
;;
:
:
;;
;;
D5 D4
1=0
2=2
Ausgangswert
D3
D2 D1
D5 D4
D3
D2 D1
71
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Adressencode 06 (Berechnung- & Bedienkontrollfunktion)
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Adressencode 08 (Druckersteuerung für Festsummenbericht)
Beschreibung
Wahl
Ausdrucken der Bruttoverkaufssumme auf Festsummenbericht (GROSS)
a
Ja = 0
Nein = 1
Ausdrucken der Nettoverkaufssumme auf Festsummenbericht (NET)
b
Ja = 0
Nein = 2
Ausdrucken des Bargeld in der Schublade auf Festsummenbericht (CAID)
c
Ja = 0
Nein = 4
Ausdrucken der Kreditsumme in der Schublade auf Festsummenbericht (CHID)
Ja = 0
Nein = 2
Ausdrucken der Schecksumme in der Schublade auf Festsummenbericht (CKID) a
Ja = 0
Nein = 1
Ausdrucken der Kreditsumme in der Schublade auf dem Festsummenbericht (CRID(1) – (4)) b
Ja = 0
Nein = 4
Immer “0”
Ja = 0
Nein = 4
Ausdrucken der Summe für RF-Betriebsart auf Festsummenbericht (RF)
a
Ja = 0
Nein = 1
Ausdrucken des Durchschnittsverkaufs pro Kunde auf dem Festsummenbericht (AVER) b
Ja = 0
Nein = 2
Ausdrucken der Kundennummer auf Festsummenbericht (CUST)
Immer “0”
Ausdrucken der Kommission 1 auf Festsummenbericht (C-1)
a
Ja = 0
Nein = 1
Ausdrucken der Kommission 2 auf Festsummenbericht (C-2)
b
Ja = 0
Nein = 2
Ausdrucken der Summen für Fremdwährungbargeld und –scheck in der
Schublade auf Festsummenbericht (CECA1 - 2, CECK1 - 2)
c
Ja = 0
Nein = 4
Ausdrucken von <MINUS>, <COUPON>, <%-> und Nettosumme für
vermischte & Übereinstimmungsoperation auf dem Festsummenbericht (DC)
a
Ja = 0
Nein = 1
Ausdrucken der Nettosumme von <REFUND> und <VOID>
Operation auf Festsummenbereicht (REF)
b
Ja = 0
Nein = 2
Ausdrucken der nichtsteuerpflichtigen Summen auf Festsummenbericht (NON TAX)
a
Ja = 0
Nein = 1
Ausdrucken der Rundungssummen auf Festsummenbericht (ROUND)
b
Ja = 0
Nein = 2
Ausdrucken der Stornierungssumme auf Festsummenbericht (CANCEL)
c
Ja = 0
Nein = 4
72
:
Ausgangswert
;
(a+b+c)
D10
(a+b+c)
D10
:
;
D9
:
D9
;
(a+b)
D8
(a+b)
D8
;
;
D7
D7
;
:
D6
:
;
;
D6
S
(a+b)
D5
(a+b)
D5
:
F
D4
Nach Aktivierung der GST für Australen, wird er voreingestellte Wert “0527327771”.
G
Programmcode
:
(a+b+c)
D3
:
(a+b+c)
D2
:
(a+b+c)
D1
D4
J
(a+b+c)
D3
D
(a+b+c)
D2
D
(a+b+c)
D1
Adressencode 10 (Druckersteuerung für steuerpflichtigen Betrag)
Beschreibung
Auswahl
Ausdrucken des steuerpflichtigen Betrags 1 auf Kassenbon/Journalstreifen.
a
Nein = 0
Ja = 1
Ausdrucken des steuerpflichtigen Betrags 2 auf Kassenbon/Journalstreifen.
b
Nein = 0
Ja = 2
Ausdrucken des steuerpflichtigen Betrags 3 auf Kassenbon/Journalstreifen.
c
Nein = 0
Ja = 4
Ausdrucken des steuerpflichtigen Betrags 4 auf Kassenbon/Journalstreifen.
a
Nein = 0
Ja = 1
Immer „000“.
Programmcode
:
;
(a+b+c)
D10
(a+b+c)
D10
:
;
D9
D9
;~;
D ~ D
;~;
D ~ D
:
;
D5
D5
;~;
D ~ D
;~;
D ~ D
8
Sensor für Schubladenzwang aktivieren.
b
Nein = 0
Ja = 2
Immer „0000“.
6
4
1
8
6
4
1
Adressencode 14 (Währungswechselsteuerung)
Beschreibung
Wahl
Bedeutsame
Zahl (0 - 9)
Währungsbetriebsart für CECA1 und CECK1 bei Festsummenbericht:
Dezimalzeichen für CECA1 und CECK1 bei Festsummenbericht:
1 Punkt = 0, 2 Komma = 1
Trennzeichen für CECA1 und CECK1 bei Festsummenbericht:
1 Komma = 0, 2 Punkt = 1
a
b
Trennzeichen für CECA2 und CECK2 für Festsummenbericht:
1 Komma = 0, 2 Punkt = 1
Immer “0000”
1=0
2=4
Bedeutsame
Zahl (0 – 9)
Währungsbetriebsart für CECA2 und CECK2 bei Festsummenbericht:
Dezimalzeichen für CECA2 und CECK2 für Festsummenbericht:
1 Punkt = 0, 2 Komma = 1
1=0
2=1
a
b
1=0
2=1
1=0
2=4
Programmcode
Ausgangswert
:
;
D8
:
D8
;
(a+b)
D7
(a+b)
D7
:
;
D6
:
D6
;
(a+b)
D5
(a+b)
D5
;;;;
;;;;
D4 D3 D2 D1
D4 D3 D2 D1
73
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
ab IPL 4514
Ausgangswert
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Adressencode 15 (Druckersteuerung für Berichte)
Beschreibung
Nullauslassung für Warengruppenbericht.
Wahl
Ja = 0
Nein = 1
a
Nullauslassung für Verkäuferbericht.
b
Ja = 0
Nein = 2
Nullauslassung für Transaktionsbericht.
a
Ja = 0
Nein = 1
Nullauslassung für PLU-Bericht.
b
Ja = 0
Nein = 2
Nullauslassung für stündlichen Bericht.
c
Ja = 0
Nein = 4
Ja = 0
Nein = 1
Nullauslassung für Gruppenbereicht.
Immer “0”
Programmcode
:
;
(a+b)
D10
(a+b)
D10
:
;
(a+b+c)
D9
(a+b+c)
D9
:
;
;
;
:
;
:
;
D8
D8
D7
Nein = 0
Ja = 1
Ausgabeverbot für “OPEN CHECK Z” Bericht.
Ausdrucken der PLU-Nummer auf PLU-Bereicht.
Ausdrucken des Verkaufsverhältnis.
Ausgabe des Doppel-Z-Berichts.
D7
D6
D6
D5
Nein = 0
Ja = 4
a
Nein = 0
Ja = 1
b
Nein = 0
Ja = 2
Immer “000”
Ausgangswert
D5
:
;
(a+b)
D4
(a+b)
D4
;;;
;;;
D3 D2 D1
D3 D2 D1
Adressencode 16 (Druckersteuerung für Gesamtsumme)
Beschreibung
Ausdrucken des Bereichs der fortlaufenden Nummer des Tages auf dem täglichen
Festsummenbericht.
a
Auswahl
Programmcode
Ausgangswert
Nein = 0
Ja = 1
:
;
D7
D7
;~;
D ~ D
;~;
D ~ D
Nein = 1
Ja = 0
:
;
D4
D4
Immer „00“
6
G
5
6
5
Ausdrucken der letzten Gesamtsumme (Last GT) auf dem periodischen Z1 und Z2 Bericht.
a
Ausdrucken der letzten Gesamtsumme (Last GT) auf dem täglichen Z Bericht.
a
Nein = 1
Ja = 0
:
;
D3
D3
Ausdrucken der Gesamtsumme (GT) auf dem periodischen Z1 und Z2 Bericht.
a
Nein = 1
Ja = 0
:
;
D2
D2
Ausdrucken der Gesamtsumme (GT) auf dem täglichen Z Bericht.
a
Nein = 1
Ja = 0
:
;
D1
D1
74
Adressencode 17 (Druckersteuerung)
Beschreibung
Auswahl
Ausdrucken des Datums auf dem Journalstreifen.
b
Programmcode
:
;
(b+c)
D4
(b+c)
D4
Ausdrucken der fortlaufenden Nummer auf dem Kassenbon/Journalstreifen.
c
Nein = 4
Ja = 0
Ausdrucken der Zeit auf dem Kassenbon.
a
Nein = 1
Ja = 0
Ausdrucken der Zeit auf dem Journalstreifen.
b
Nein = 2
Ja = 0
Geleiche Artikel/WG auf dem Bon kumulieren.
c
Nein = 0
Ja = 4
Immer „0“.
Speichern des EJ auf RAC-Karte mit dem täglichen Z Bericht (SE-C2000/S2000).
(Achtung: D1=4 muss auch gesetzt werden. Also eine 5 programmieren!)
Speichern des EJ auf RAC-Karte mit dem täglichen Z Bericht (SE-C300/S300).
:
;
(a+b+c)
D3
(a+b+c)
D3
:
;
D2
D2
a
Nein = 0
Ja = 1
:
;
c
Nein = 0
Ja = 4
(a+c)
D1
(a+c)
D1
Adressencode 18 (Druckersteuerung für Gastkassenbon)
Beschreibung
Wahl
Nein = 0
Ja = 4
Registrierte Posten nach Gruppe auf Gastkassenbon einteilen.
Programmcode
Ausgangswert
:
;
;
;
D6
Immer “0”
D6
D5
Ausdrucken des Datums auf Gastkassenbon.
Ausdrucken der Zeit auf Gastkassenbon.
a
b
Die gleiche Registrierung auf Gastkassenbon zusammenfassen. (Postenkonsolidierung)
Ja = 0
Nein = 1
:
Ja = 0
Nein = 2
Nein = 0
Ja = 4
;
(a+b)
D4
(a+b)
D4
:
;
D3
;;
Immer “00”
D5
D2 D1
D3
;;
D2 D1
Adressencode 19 (Kassenbonsteuerung)
Beschreibung
Ausdrucken mit doppelter Zeichenhöhe.
Immer “000000”
Wahl
Nein = 0
Ja = 1
Programmcode
Ausgangswert
:
;
; ~;
; ~;
D7
D6 ~ D1
D7
D6 ~ D1
75
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
ab IPL 4514
Ausgangswert
Nein = 2
Ja = 0
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Adressencode 21 (Meldungssteuerung)
Beschreibung
Ausdrucken des Grafiklogos.
(Wenn “Nein” gewählt wird, wird das Zeichenlogo ausgedruckt.)
Wahl
Nein = 0
Ja = 2
a
Ausdrucken des Wasserzeichens auf Kassenbon.
b
Nein = 0
Ja = 4
Ausdrucken der Werbemeldung auf Gastkassenbon.
a
Nein = 0
Ja = 1
b
Nein = 0
Ja = 2
Ausdrucken der Abschlussmeldung auf Gastkassenbon.
Immer “00”
Programmcode
:
;
(a+b)
D10
(a+b)
D10
:
;
(a+b)
D9
(a+b)
D9
;;
;;
D8 D7
a
Nein = 0
Ja = 1
Ausdrucken der Abschlussmeldung auf Kassenbons bei REG/RF-Betriebsart. b
Nein = 0
Ja = 2
Ausdrucken der Werbemeldung auf Kassenbons bei REG/RF-Betriebsart.
Immer “0000”
D8 D7
:
;
(a+b)
D6
(a+b)
D6
;;;;
;;;;
:
;
Programmcode
Ausgangswert
D5 D4 D3 D2
Nein = 0
Ja = 4
Ausdrucken der GST MOF Meldung für Australien.
Ausgangswert
D5 D4 D3 D2
D1
D1
Adressencode 25 (Eingabeeinschränkungen)
Beschreibung
Einschränkung (auf 0 oder 5) bei der letzten Stelle für übergebenen Betrag.
Einschränkung (auf oder 5) bei der letzten Stelle für <CASH>, <RC>, <PD>
des Gelddeklarationsbetrags.
Wahl
a
Nein = 0
Ja = 1
b
Nein = 0
Ja = 4
:
;
(a+b)
D1
(a+b)
D1
D1 Nach Aktivierung der GST für Australien, wird D “4”.
Adressencode 26 (Schecknachverfolgung)
Beschreibung
Auswahl
Schecknummer Eingabezwang.
a
Nein = 0
Ja = 1
Kundennummer Eingabezwang.
b
Nein = 0
Ja = 2
Rechnungsdruckzwang (bei Abschluss).
c
Nein = 0
Ja = 4
Programmcode
:
;
(a+b+c)
D7
(a+b+c)
D7
;
;
D6
D6
Immer „0“.
Steuerberechnung durch neuen Saldo.
(Berechnungsergebnisse werden nicht im Summenregister gespeichert.)
Automatische Bedienerabmeldung nach der Bonausgabe.
Immer „000“.
a
Nein = 0
Ja = 1
:
;
D5
D5
c
Nein = 0
Ja = 4
:
;
D4
D4
;~;
D ~ D
3
G
76
Ausgangswert
1
ab IPL 4514
;~;
D ~ D
3
1
Adressencode 27 (Verkäufersteuerung)
Beschreibung
Auswahl
Programmcode
Ausgangswert
Bediener-Haltefunktion (Verkäufer-Unterbrechung) aktiviert.
a
Nein = 0
Ja = 1
:
;
D10
D10
Verkäuferfunktion aktiviert.
c
Nein = 0
Ja = 4
:
;
D9
D9
Immer „000000“.
;~;
D ~ D
;~;
D ~ D
::
;;
D2 D1
D2 D1
8
Sekunden bis zur autom. Abmeldung des Bedieners („00“ = deaktiviert / max. „99“).
Gültige
Zahlen
1
8
1
Adressencode 28 (Euro 1)
Beschreibung
Euro als Hauptwährung definieren.
Wahl
Ja = 0
Nein = 1
Rundungsoption einstellen:
Aufrunden = 0, Abschneiden = 1, Abrunden = 2
Bedeutsame
Zahl (0 - 2)
Wechselkurs (innerhalb 6 Stellen)
Bedeutsame
Zahlen
Dezimalkommaposition für Wechselkurs:
Nur Ganzzahl = 0
1. Dezimalstelle = 1, 2. Dezimalstelle = 2, 3. Dezimalstelle = 3,
4. Dezimalstelle = 4, 5, Dezimalstelle = 5, 6. Dezimalstelle = 6
Beispiel: (D8 . D2)
1 Euro = 1,977 DM; “0019773” einstellen
1 Euro = 1957,77319 Lit; “1957772” einstellen
Bedeutsame
Zahl (0 – 6)
Immer “0”
Programmcode
Ausgangswert
:
;
:
;
D10
D9
D10
D9
;
;
;
;
;
;
:
:
:
:
:
:
D8 D7 D6 D5 D4 D3 D8 D7 D6 D5 D4 D3
:
;
;
;
D2
D1
D2
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
D1
77
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Adressencode 29 (Euro 2)
Beschreibung
Wahl
Währungsbetriebsart für Unterwährung:
0 = 0, ~0 = 1, ~00 = 2, ~000 = 3
Bedeutsame
Zahl ( 0 – 3)
Rundung für Unterwährung anwenden. *
Keine Rundung = 0, IF1 = 1, IF2 = 2, Dänisch = 3, Norwegisch = 4, Finnisch = 6
Australien = 7, Südafrika = 8
Bedeutsame
Zahl ( 0 – 8)
a
Nein = 0
Ja = 1
Einstellung der Währung für Ausdrucken der Zwischensumme:
1 Nur Hauptwährung, 2 Haupt- und Unterwährung
b
1=0
2=2
Ausdrucken der Unterwährung in doppelter Buchstabengröße.
c
Nein = 0
Ja = 4
Einstellung der Währung für Wechselung:
1 Hauptwährung, 2 Unterwährung
a
1=0
2=1
Ausdrucken des Bargelds der Unterwährung in der Schublade auf den Festsummenberichten.
b
(Wenn das Bargeld der Hauptwährung in der Schublade ausgelassen wird, wird diese Zeile ebenfalls ausgelassen.)
Betrag: 1 Hauptwährung, 2 Unterwährung
(Diese Einschränkung muss für die <CASH> Taste eingestellt werden.)
G
c
1=0
2=4
a
1=0
2=1
Nein = 0
Ja = 2
Letzte 1 Stelle für Geldbetrageingaben der Unterwährung auf 0 oder 5.
c
Nein = 0
Ja = 4
Einstellung für Wechselbetragausdruck:
1 Haupt- und Unterwährung, 2 Abhängig von D6 - a dieses Arbeitsblatts
a
1=0
2=1
Berechnungsmethode für Wechselgeldbetrag in Unterwährung:
1 Umwandlung des Hauptwährung-Wechselgeldbetrags in Unterwährung.
2 Subtrahierung des äquivalenten Werts des Zwischensummenbetrags in Unterwährung,
von dem äquivalenten Wert des in Unterwährung übergebenden Betrags.
b
1=0
2=2
* Siehe Adressencode 04 für Programmierung.
78
:
;
;
;
D10
D9
D9
D8
:
;
(a+b+c)
D7
(a+b+c)
D7
:
Nein = 0
Ja = 2
Ausdrucken der Rundungssumme der Unterwährung auf festgelegten Summenregisterbericht. b
Immer “000”
S
D8
Ausdrucken des übergebenden Betrags, der von der Unterwährung in die Hauptwährung umgewandelt wurde.
Währung für Einschränkung (auf 00, 25, 50, 75) bei den letzten zwei Stellen für den übergebenen
Ausgangswert
:
D10
Immer “0”
Symbol für Unterwährung anzeigen:
1 e(Euro), 2 l(Örtlich)
Programmcode
;
(a+b+c)
D6
(a+b+c)
D6
:
;
(a+b+c)
D5
(a+b+c)
D5
:
;
(a+b)
D4
;
;
;
D3 D2 D1
(a+b)
D4
;
;
;
D3 D2 D1
Adressencode 30 (Thermodruckersteuerung)
Beschreibung
Wahl
Ausdrucken von voreingestellter Kassenbonmeldung und Grafik
a
Nein = 0
Ja = 1
Ausdrucken von voreingestellter Kassenbonmeldung und Grafik:
1 unten auf dem Kassenbon / 2 oben auf dem Kassenbon
b
1=0
2=2
Ausdruckkomprimierung für Journalstreifen (Ausdrucken der Zeichen mit halber Höhe)
a
Ja = 0
Nein = 1
Immer “000”
Programmcode
Ausgangswert
:
;
(a+b)
D5
:
D4
;;;
D3 D2 D1
(a+b)
D5
;
D4
;;;
D3 D2 D1
Adressencode 34 (Steuerung der Hintergrundbeleuchtung)
Hintergrundbeleuchtung
Immer “000”
Beschreibung
Wahl
Programmcode
Ausgangswert
Verfügbar = 0
Nicht verfügbar = 1
:
;
;;;
;;;
D4
D3 D2 D1
D4
D3 D2 D1
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
79
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmieren der Tastenfunktion
Programmieren der Warengruppentaste/Flat-PLU-Taste/PLU (Programmierung für Stapelmerkmale)
Programmiervorgang
Warengruppen/Flat-PLU-Taste
PGM
6   6
Betriebsartenschalter
A andere Taste
*
 6 : ~ : 6
Zutreffende
Taste
6 
Programmdaten
*: Bei Warengruppen-Umschaltung, zuerst die <DEPT SHIFT> Taste drücken.
Bei Umschaltung für Flat-PLU, zuerst die <MENU SHIFT> Taste drücken.
PLU
An eine neue (nicht sequentiell) PLU
Anderes Programm an die nächste PLU
PGM
6  6  PLU-Nr.

 6 : ~ : 6  6 
(REC-Nr. 4 Stellen)
Betriebsartenschalter
Programmdaten
Programmdaten
Beschreibung
Altersbegenzung (“00” bedeutet keine Begrenzung)
Einzelpostensteuerung:
Normaler Kassenbon = 0, Einzelpostenkassenbon = 3
Wahl
Programmcode
Ausgangswert
Bedeutsame
Zahl (00 – 99)
:
:
D D
;
;
D D
:
D
;
D
;
;
:
;
;
;
Bedeutsame
Zahl
Bedeutsame
Zahl
0 Einheitspreis wirksam.
a
Nein = 0
Ja = 1
Negativer Preis wirksam.
b
Nein = 0
Ja = 2
Kontrollsumme
c
Nein = 0
Ja = 4
Immer “0”
::
D8 D7
Bedeutsame
Zahl
Nein = 0
Ja = 4
PLU öffnen (nur für PLU)
:
a
b
Nein = 0
Ja = 1
Nein = 0
Ja = 2
::
D8 D7
;
(a+b+c)
D6
;
;
:
;
:
;
D4
D3
:
D5
D4
D3
;
(a+b)
D2
(a+b)
D2
;
;
D1
80
D9
(a+b+c)
D6
D5
Begrenzung für unterste Stelle (LDL) für manuell eingegebenen Einheitspreis.
G
D10
D9
Steuerpflichtiger Status:
Siehe Seite 81.
Immer “0”
D11
D10
Immer “0”
13
12
D11
Normal/Zutat/Zubereitung/ (Nur für PLU,Flat-PLU)
Normaler Posten = 0, Zutat = 1, Zubereitung = 2
Kommission 2
14
13
12
Immer “0”
Kommission 1
14
D1
Programmieren für Warengruppentaste/Flat-PLU-Taste/PLU (Programmierung individueller Merkmale)
Programmiervorgang
Warengruppen/Flat-PLU-Taste
PGM
Betriebsartenschalter
An andere Taste
Gleiches Programm
 6 6 : :  6
Adressencode
*
6 : ~  : 6
Zutreffende
Taste
6 
Programmdaten
*: Bei Warengruppen-Umschaltung, zuerst die <DEPT SHIFT> Taste drücken.
Bei Umschaltung für Falt-PLU, zuerst die <MENU SHIFT> Taste drücken.
PLU
An eine neue (nicht sequentiell) PLU
Anderes Programm an nächste PLU
Gleiches Programm
Betriebsartenschalter
6  6 : :  6 PLU-Nr.  6 : ~ : 6  6 
Adressencode
Programmdaten
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
PGM
81
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmdaten (durch Adressencode)
Adressencode 11 (Verknüpfungen)
Beschreibung
Gruppenberichtnummer verknüpfen: (000 – 999)
Wahl
Bedeutsame
Zahlen
Programmcode
:::
D7 D6 D5
;
D
Immer “0”
4
Warengruppenberichtnummer verknüpfen: (000 – 999)
(nur für PLU)
:::
Bedeutsame
Zahlen
D3 D2 D1
Adressencode 13 (festes Menü)
Beschreibung
Berichtnummer für Tabelle des festen Menüs (nur für PLU)
Wahl
Bedeutsame
Zahlen
Programmcode
:
:
:
:
D4 D3 D2 D1
Adressencode 15 (Begrenzung für Höchstbetrag)
Beschreibung
Höchstbetragbegrenzung für manuelle Einheitspreiseingabe.
Wahl
Bedeutsame
Zahlen
Programmcode
:
:
:
:
:
:
D6 D5 D4 D3 D2 D1
Andere Adressencode
Adressencode
Beschreibung
Wahl
Programmcode
18
Einzelpostensteuerung:
Normaler Kassenbon = 0, Einzelposten-Kassenbon = 3
Bedeutsame
Zahl
:
01
Normal/Zutat/Zubereitung
Normaler Posten =0, Zutat = 1, Zubereitung = 2
Bedeutsame
Zahl
:
03
Steuerpflichtiger Status:
Siehe Seite 81.
Bedeutsame
Zahl
0 Einheitspreis wirksam.
a
Nein = 0
Ja = 1
05
Negativer Einheitspreis wirksam.
b
Nein = 0
Ja = 2
:
:
D2 D1
:
(a+b+c)
Kontrollsumme
07
Begrenzung für unterste Stelle (LDL) für manuelle Eingabe des Einheitspreises.
04
PLU öffnen (Nur für PLU)
Kommission 1
c
G
82
Kommission 2
26
Altersbegrenzung (“00” bedeutet keine Begrenzung)
Bedeutsame
Zahl
:
Nein = 0
Ja = 4
:
a
Nein = 0
Ja = 1
b
Nein = 0
Ja = 2
(a+b)
Bedeutsame
Zahl (00 – 99)
::
09
Nein = 0
Ja = 4
:
Steuerpflichtiger Status
Für Singapur
;
Immer “0”
D8
Steuerpflichtiger Status 1
a
Nein = 0
Ja = 1
Steuerpflichtiger Status 2
b
Nein = 0
Ja = 2
Steuerpflichtiger Status 3
c
Nein = 0
Ja = 4
Für andere Gebiete
Keine Steuer = 00
Steuerpflichtig 3 = 03
Steuerpflichtig 1 = 01
Steuerpflichtig 4 = 04
Steuerpflichtig 2 = 02
Alle steuerpflichtig 99 *
:
(a+b+c)
D7
:
:
D D
Bedeutsame
Zahlen
8
7
* Nur für Funktionstasten
Programmieren der Transaktionstaste
Programmiervorgang
An andere Transaktionstaste
PGM
 6  6 : ~ : 6
Transaktionstaste
6 
Programmdaten
Betriebsartenschalter
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmdaten
<BAR>, <KREDIT>, <SCHECK>
Beschreibung
Wahl
Einschränkung (auf 00, 25, 50, 75) für die letzten zwei Stellen des übergebenen
Betrags (Nur für <CASH> bei Dänischer Rundung)
Programmcode
:
Nein = 0
Ja = 4
D10
;;
Immer “00”
D9 D8
Verbot für Eingabe zeilweiser Zahlung
a
Nein = 0
Ja = 1
Eingabepflicht für übergebenen Betrag.
b
Nein = 0
Ja = 2
Übergebener Betrag eingabepflichtig.
c
Nein = 0
Ja = 4
Finnische Rundung ausführen.
a
b
Spezifikation für Höchstbetragbegrenzung für Zwischensumme und übergebenen Betrag.
D6
Nein = 0
Ja = 1
:
(a+b)
D5
Nein = 0
Ja = 4
Höchstwert
(0 – 9)
Anzahl der Nullen
( 0 – 9)
Spezifikation für Höchstbetragbegrenzung für fälligen Wechselgeldbetrag.
:
Nein = 0
Ja = 1
Mehrwertsteuer-Einzelheiten ausdrucken. *1
Gutschein für Französisches Essen
:
(a+b+c)
D7
Höchstwert
(0 – 9)
Anzahl der Nullen
( 0 – 9)
:
:
D4 D3
:
:
D2 D1
*1 Diese ist ebefalls eine gültige Option für Auto Cash, Einzelposten oder Währungswechsel (einschließlich übergebener Betrag).
August-2008
83
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
<EINZAHLUNG>, <AUSZAHLUNG>
Beschreibung
Wahl
Höchstwert
(0 – 9)
Spezifikation für Höchstbetragbegrenzung für Eingabe von Beträgen.
Anzahl der Nullen
(0 -9)
Programmcode
::
D4 D3
;;
Immer “00”
D2 D1
<AUFSCHLAG (PLUS)>, <NACHLASS (MINUS)>, <GUTSCHEIN>
Beschreibung
Wahl
Programmcode
::
Steuerpflichtiger Status:
Siehe Seite 81.
D8 D7
Kreditsaldo zulässig. (nur -, CPN)
a
Nein = 0
Ja = 1
Außerhalb Verkäufen zulässig (nur +)
b
Nein = 0
Ja = 2
:
(a+b)
D6
;;
Immer “00”
D5 D4
Bregen zu für hohe Stelle (HDL) für manuelle Eingabe von Einheitspreis
(“9” bedeutet manuelle Eingabe NICHT zulässig.)
Bedeutsame
Zahl
Kommission 1
a
Nein = 0
Ja = 1
Kommission 2
b
Nein = 0
Ja = 2
:
D3
:
(a+b)
D2
;
Immer “0”
D1
<%.AUFSCHLAG, <-%-NACHLASS
Beschreibung
Wahl
Programmcode
::
Steuerpflichtiger Status:
Siehe Seite 81.
D8 D7
Nein = 0
Ja = 2
Verbot der manuellen Prozentsatzkorrektur.
Rundung:
Aufrunden = 0, Abschneiden = 1, Abrunden = 2
Bedeutsame
Zahl
:
D6
:
D5
;;
Immer “00”
D4 D3
Kommission 1
a
Kommission 2
b
Nein = 0
Ja = 1
Nein = 0
Ja = 2
:
(a+b)
D2
;
Immer “0”
D1
<NUMMENEINGABE (#)>,<NUMMER (#)/KEIN VERKAUF>
Beschreibung
Betriebsart- oder Verkäuferwechsel nach Nichtaddierung-Registration als erste Transaktion zulässig.
(nur für Nichtaddierung-Funktion)
:
D7
D6 D5 D4 D3
;;
Immer “00”
D2 D1
August-2008
G
Ja = 0
Nein = 1
Programmcode
;;;;
Immer “0000”
84
Wahl
<WÄHRUNGSWECHSEL>
Beschreibung
Wahl
Betragsymbol definieren. (0, 1– 2)
(“0” bedeutet Symbol für örtliche Währung.)
Bedeutsame
Zahl
Fremdwährung-Summenregister definieren, (0, 1 -2)
(“0” wird als “1” behandelt.)
Bedeutsame
Zahl
Rundung:
Aufrunden =0, Abschneiden=1, Abrunden= 2
Bedeutsame
Zahl
Programmcode
:
D7
:
D6
:
D5
;
Immer “0”
D4
Währungsbetriebsart (0 – 9):
º00 = 2, º0 = 1, 0 = 0, º000 = 3
Währungssymbol für Dezimalzeichen
Währungssymbol für Trennzeichen
:
Bedeutsame
Zahl
a
b
D3
Dezimal = 0
Komma = 1
:
(a+b)
D2
Komma = 0
Dezimal = 4
;
Immer “0”
D1
<MULTIPLIKATION>
Beschreibung
Multiplikationsverfagren: (nur <X>)
1 Menge × Betrag, 2 Betrag × Menge
Rundung:
Aufrunden = 0, Abschneiden = 1, Abrunden = 2
Wahl
Programmcode
:
1=0
2=1
D6
:
Bedeutsame
Zahl
D5
;
;
;
;
Immer “0000”
D4 D3 D2 D1
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
<ALTERS VERIFIKATION>
Beschreibung
Bei Registrierung dieser Taste ausdrucken.
Wahl
Programmcode
:
Ja = 0
Nein = 1
D10
;;;
Immer “000”
D9 D8 D7
;
;
;
;
;
;
Immer “000000”
D6 D5 D4 D3 D2 D1
<ZWS>, <WAREN-ZWS>
Beschreibung
Bei Registrierung dieser Taste ausdrucken.
Wahl
Programmcode
:
Nein = 0
Ja = 4
D6
;
;
;
;
;
D D D
D D
Immer “00000”
5
4
3
2
1
<STEUERUMSCHAALTUNG>
Beschreibung
Steuerpflichtiger Status (00, 01 – 04)
(“00” bedeutet steuerpflichtig 1.)
Immer “000000”
Wahl
Programmcode
::
Bedeutsame
Zahl
D8 D7
;
;
;
;
;
;
D6 D5 D4 D3 D2 D1
August-2008
85
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
<KREDIT>
Beschreibung
Wahl
Verbot für Eingabe einer teilweisen Zahlung
a
Nein = 0
Ja = 1
Verbot für Eingabe des übergebenen Betrags.
b
Nein = 0
Ja = 2
Eingabepflicht für übergebenen Betrag.
c
Nein = 0
Ja = 4
a
b
Finnische Rundung ausführen.
:
(a+b+c)
D7
:
Nein = 0
Ja = 1
Mehrwertsteuer-Einzelheiten ausdrucken.
Gutschein für Französisches Essen
Programmcode
Spezifikation für Höchstbetragbegrenzung für Zwischensumme und übergebenen Betrag.
D6
Nein = 0
Ja = 1
:
(a+b)
D5
Nein = 0
Ja = 4
Höchstwert
(0 – 9)
Anzahl der Nullen
(0 – 9)
:
:
D4 D3
;
Immer “0”
D2
Beim festgelegten Summenregister Kredit bei der Summe in der Schublade spezifizieren.
Bedeutsame Zahl
(0 – 4)
:
Wahl
Programmcode
D1
<NEUER SALDO>
Beschreibung
Transaktion stornieren, wenn kein Posten registriert ist.
:
Nein = 0
Ja = 4
D10
;;
Immer “00”
D9 D8
Funktion nach normaler (nicht bei Schecknachverfolgung) Registrierung:
Betriebsfehler =0, Auto Cash = 1
Mehrwertsteuer-Einzelheiten ausdrucken.
:
Bedeutsame
Zahl
D7
:
Nein = 0
Ja = 1
D6
;
;
;
;
;
Immer “00000”
D5 D4 D3 D2 D1
<VERKNÜPFUNG>
Beschreibung
Numerisches Eingabe als Anordnungstabellen-Nummer behandeln
Anordnungstabelle-Verknüpfungsnummer
Wahl
Programmcode
:
Nein = 0
Ja = 1
Bedeutsame
Zahlen
D7
:
:
:
:
:
:
D6 D5 D4 D3 D2 D1
<TEXTABRUF>
Beschreibung
Reihenfolgezeichendatei-Berichtnummer
::
D6 D5
D4 D3 D2 D1
August-2008
G
Programmcode
;;;;
Immer “0000”
86
Wahl
Bedeutsame
Zahlen
Programmieren für Verkäufer
Programmierung für Verkäufernummer, Schecknummer
Programiervorgang
An einen neuen (nicht sequentiell) Verkäufer
An den nächsten Verkäufer
6  6 : :  6 : : ~ : : 6  6 
PGM
Bericht-Nr.
Betriebsartenschalter
D10 D9 ~ D2 D1
Programmdaten
Beschreibung
Wahl
Schecknummer für Verkäufer-Unterbrechung
Bedeutsame
Zahlen
Verkäufer-Geheimnummer
Bedeutsame
Zahlen
Programmcode
:
:
:
:
:
:
D10 D9 D8 D7 D6 D5
:
:
:
:
D4 D3 D2 D1
Andere Programmierungen für Verkäufer
Programmiervorgang (individuell)
An einen neuen (nicht sequentiell) Verkäufer
PGM
6  6 : :  6 : :  6 : ~ :  6 
Betriebsartenschalter
Bericht-Nr.
Programmdaten
Adressencode
Programmdaten
Adressencode 67 (Verkäufer-Steuerung)
Beschreibung
Wahl
Programmcode
:
Nein = 0
Ja = 1
Verkäufer in Ausbildung
D6
; ~;
Immer “00000”
D5~ D1
Adressencode 68 (Kommissionsrate)
Beschreibung
Wahl
Kommissionsrate 1 (Ganzzahl: 00 – 99) Bedeutsame Zahlen
Bedeutsame
Zahlen
Kommissionsrate 1 (Dezimal: 00 – 99) Bedeutsame Zahlen
Bedeutsame
Zahlen
Kommissionsrate 2 (Ganzzahl: 00 -99) Bedeutsame Zahlen
Bedeutsame
Zahlen
Kommissionsrate 2 (Dezimal: 00 – 99) Bedeutsame Zahlen
Bedeutsame
Zahlen
Programmcode
:
:
D8 D7
:
:
D6 D5
:
:
D4 D3
:
:
D2 D1
87
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
An den nächsten Verkäufer
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmierung für festes Menü
Die Programmierung für festes Menü umfasst zwei Schritte;
1Zuordnung von PLUs und Flat-PLUs zu den Tabellen für festes Menü. Diese Posten werden als “untergeordnete” PLU behandelt.)
2Zuordnung der Tabellen für festes Menü zu den “übergeordneten” PLU
(Wenn eine “übergeordnete” PLU registriert wird, werden alle “untergeordneten” PLUs in den bestimmten
Tabellen für festes Menü registriert.)
An einen neuen (nicht sequentiell) Bericht
Programmiervorgang
An den nächsten Bericht
Maximale Einstellung 15 Posten.
6  6 : :  6
PGM
Bericht-Nr.
Betriebsartenschalter
{
Flat- 

PLU



6 
 : ~ : 6  
MENU

SHIFT
6
}
PLU-Code Rec-#: innerhalb 4 Stellen
Programmierung für Anordnung
Programmiervorgang
**
PGM
*
6  6 : ~ :  6  6 : ~ :  6
Bericht-Nr.
(bis zu 4 Stellen)
Betriebsartenschalter

Anordnungstabellen-Nr. (bis zu 6 Stellen)
*
6 : ~ : 6  6 
Tastenbetätigung
* Es sollte die gleiche  gedrückt werden.
**Suche für freien Bericht: Wenn Sie ein Anordnungsprogramm für einen neuen Bericht einstellen wollen,
dann ist “Suche für freien Bericht” ausführbar. (Geben Sie anstatt einer BerichtNr.  ein.)
G
88
Änderung der Tastaturanordnung
Sie können die Anordnung der Tastatur ändern oder bei der Tastatur neue Funktionen zuordnen.
Hinweis: Vow Änderung der Tastaturanordnung, müssen Sie die täglichen und periodischen Rückstellberichte ausgeben.
Aufbau der geometrischen Tastenanordnung
Die schattierten Taste haben Festfunktionen. Sie können die Funktion dieser Tasten nicht ändern.
FEED
039
036
033
026
021
049
057
065
073
081
089
097
105
113
040
038
035
032
025
020
048
056
064
072
080
088
096
104
112
047
055
063
071
079
087
095
103
111
046
054
062
070
078
086
094
102
110
C
037
034
031
024
019
7
8
9
030
023
018
045
053
061
069
077
085
093
101
109
4
5
6
029
022
015
044
052
060
068
076
084
092
100
108
1
2
3
028
SUBTOTAL
043
051
059
067
075
083
091
099
107
0
011
012
027
013
042
050
058
066
074
082
090
098
106
Hinweis: Die a Taste des Programmiervorgangs entspricht der #-013 Taste auf der Tastatur.
PGM
 6  6 : : : :  6 : : : 6 Zutreffende 6
Taste
Bericht-Nr.
(nur Waregruppe und Flat-PLU)
Betriebsartenschalter
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Programmieren der Funktion der einzelnen Tasten
Inhalt
Funktionscode
Bargeld/übergebener Betrag
001
Kredit
002
Übergebener Scheck 003
Kredit
004
Neues Saldo
006
Textabruf
010
Trinkgeld
015
Einzahlung
020
Auszahlung
021
Reduzierung (Minus)
027
Nachlass
028
Addition (Plus)
029
Prämie
030
Manuelle Steuer
032
Rückzahlung
033
Fehlerkorrektur/Löschung
034
Stornieren
035
Kassenbon 038
Funktionscode
(3 Stellen)
Inhalt
Funktionscode Inhalt
Funktionscode
Multiplikation
082
Nichtaddition
040
Menge/Für
083
Nichtaddition/Nichtverkauf
041
Mehrwertsteuer
089
Nichtverkauf
042
Neuer Scheck
091
Kundennummer
043
Alter Scheck
092
Anordnung
044
Neuer/Alter Scheck
093
Währungswechsel
045
Scheck addieren
094
Mehrwertsteuer
046
Altersverifikation
106
PLU
048
Scheck öffnen
117
Preis
049
Hilfe
141
Warengruppe
051
Abmelden
150
Steuerumschaltung
057
Steuerprogramm
151
Flat-PLU 063
Warengruppe-Nr./Warengruppe-Umschaltung
152
Menü-Umschaltung
064
Löschen
236
Öffnen
067
“00” Doppelnull *1
096
Verkäufernummer
072
“000” Dreifach-Null *1
097
Zwischensumme
075
“.2 Dezimalstelle *1
098
Kassenbon Ein/Aus
076
Warenzwischensumme
080
*1 Die Tasten für Doppelnull, Dreifachnull sowie Dezimalstelle können nur bei der #-011 und #-012 Position zugeordnet werden.
89
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Ausdrucken der Auslese/Rückstellberichte
• Täglicher Verkaufauslesebericht (“X” Betriebsart)
Sie können Ausleseberichte jederzeit während der Geschäftsstunden ausdrucken, ohne dass die im Speicher der
Registrierkasse gespeicherten Daten beeinflusst werden.
• Täglicher Verkaufrückstellbericht (“Z” Betriebsart)
Sie sollten die Rückstellberichte nach Geschäftsschluß ausdrucken.
Wichtig!
• Durch die Rückstelloperation wird ein Bericht ausgegeben und ebenfalls werden alle Verkaufdaten
aus dem Speicher der Registrierkasse gelöscht.
• Sie sollten die Rückstelloperationen nach Geschäftsschluß ausführen. Sonst kann keine Unterscheidung bei den Verkaufsdaten für jeweils bestimmtes Datum vorgenommen werden.
Ausdrucken der individuellen Warengruppen, des PLU-Ausleseberichts
Dieser Bericht zeigt die Verkaufseinzelheiten für bestimmte Warengruppen oder PLUs.
TASTENBETÄTIGUNG
KASSENBON
1. Auf X-Betriebsart einstelle.
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
PGM
Betriebsartenschalter
X NEXT:RC
DAILY X
~00
RPT
T1
T2
2. Spezifieren Sie eine Warengruppe/PLU/Flat-PLU
• Spezifierung einer Warengruppe
X
INDIVIDUAL
 , , U...
DEPT001
38
• Spezifierung einer PLU
8.13%
•257.53
PLU0001
17
, ...
0.53%
•17.00
#0001
• Spezifierung einer Flat-PLU
, , G-...
3. Drücken Sie <ST> für Beendigung dieses Berichts.
G
90
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
BERICHT
— Auslesesymbol/Berrichttitel
— Warengruppename/Postenzahl
— Verkaufsverhälnis/Betrag
— PLU-Name/Postenzahl
— Verkaufsverhältnis/PLU-Betrag
— PLU-Code
-----------------------TL
88.61 — Gesamtanzahl der Posten
•516.10 — Gesamtbetrag
Ausdrucken der täglichen Ausleseberichte (außer Bargeldscheck und
elektronischer Journalstreifen)
Sie können den entsprechenden Bericht wählen, der in der Anzeige gezeigt wird.
TASTENBETÄTIGUNG
ANZEIGE
1. Auf X-Betriebsart einstellen.
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z2
PGM
X NEXT:RC
DAILY X
~00
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Betriebsartenschalter
2. Stellen Sie den gewünschten Bericht mit der <RC> Taste ein.
X NEXT:RC
PLUX XNEXT:RC
NEXT:RC
MONTHLY
HOURLY ~00
RPT
3. Drücken Sie <CASH> Taste für Ausdrucken des Berichts. *1
T1
RPT
T2
T3
AMOUNT T1
RPT
T4
T2
AMOUNT
~00
~00
TOTAL CHANGE
T3
T1
T4
T2
TOTAL CHANGE
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Wenn eine Gelddeklaration erforderlich, zählen Sie das Bargeld in der Schublade und geben dann diesen Betrag
ein (bis zu 10 Stellen) and drücken die <#> Taste.
Die Registrierkasse vergleicht automatisch im Speicher die Eingabe mit dem Bargeld in der Schublade und
druckt die Differenz zwischen diesen beiden Beträgen aus.
Beachten Sie, wenn die Gelddeklaration durch die Programmierung erforderlich ist, das dieses Verfahren nicht
übergangen werden kann.
Ausdrucken des Ausleseberichts des elektronischen Journalstreifens
TASTENBETÄTIGUNG
1.
2.
3.
Stellen Sie die X-Betriebsart ein.
Wählen Sie den Bericht für den elektronischen Journalstreifen mit der <RC> Taste (6x mit Ausdruck,
7x ohneAusdruck).
Drücken Sie die <CASH> Taste, geben Sie das Startdatum und/oder die fortlaufende Nr. ein und drücken Sie die <CASH> Taste.
Ausdrucken des Ausleseberichts für Bargeldscheck
TASTENBETÄTIGUNG
1. Stellen Sie die X-Betriebsart ein.
2. Wählen Sie den Barscheckbericht mit der <RC> Taste.
3. Drucken SIe <CASH> Taste.
4-a. Für Ausgabe aller Bargeldschecks, die <CASH> Taste drücken.
4-b. Geben Sie die Scheck.Nr. ein und drücken Sie die <NEW>/<OLD> Taste für die Ausgabe individueller Scheckberichte.
4-c. Geben Sie die Verkäufer.Nr. ein und drücken Sie die <CASH> Taste für Ausgabe des Schecks durch den
Verkäufer.
91
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
*1
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Ausdrucken der täglichen Rückstellberichte (außer Bargeldscheck)
Sie können jeweils den in der Anzeige angezeigten Bericht wählen.
TASTENBETÄTIGUNG
1. Die Z-Betriebsart einstellen.
X
REG
OFF
RF
PGM
Z NEXT:RC
DAILY Z
Z
X2/Z2
PGM
~00
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Betriebsartenschalter
2. Stellen Sie den gewünschten Bericht mit der <RC> Taste ein.
Z NEXT:RC
PLUZ ZNEXT:RC
NEXT:RC
MONTHLY
HOURLY ~00
RPT
3. Drücken Sie <CASH> für Ausdrucken des Berichts. *1
T1
T2
T3
AMOUNT T1
RPT
RPT
T4
T2
AMOUNT
~00
~00
TOTAL CHANGE
T3
T1
T4
T2
TOTAL CHANGE
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
*1
Wenn Gelddeklaration erforderlich ist, zählen Sie das Bargeld in der Schublade und geben Sie diesen Betrag ein
(bis zu 10 Stellen) und drücken Sie die <#> Taste.
Die Registrierkasse vergleicht automatisch im Speicher die Eingabe mit dem Bargeld in der Schublade und
druckt die Differenz zwischen diesen beiden Beträgen aus.
Beachten Sie, wenn die Gelddeklaration durch Programmierung erforderlich ist, das dieses Verfahren nicht übergangen werden kann.
Ausdrucken des Rückstellberichts für Bargeldscheck
TASTENBETÄTIGUNG
1. Die Z-Betriebsart einstellen.
2. Den Barscheckbericht mit der <RC> Taste wählen.
3. Die <CASH> Taste drucken.
4-a. Geben Sie die Scheck-Nr. ein und drücken Sie die <NEW>/<OLD> Taste für Ausgabe individueller
Scheckberichte.
4-b. Geben Sie die Verkäufer.Nr. ein und drücken Sie die <CASH> Taste für Ausgabe des Schecks durch den
Verkäufer.
G
92
Beispiel für Auslese/Rückstellbericht
Täglicher Bericht
DEPT001
8.13%
DEPT002
38
— Warengruppename/Postennumern *2
•257.53 — Verkaufsverhältnis/Betrag *2
183
•1,362.26
-----------------------TL
88.61
•1,916.10
-----------------------0001
Z
FIX
0001011
DECLA
— Gesamtanzahl der Posten
— Gesamtbetrag
— Festgelegter Gesamtsummenberichttitel/Rückstellzähler *4
— Berichtcode
•6,919.04 — Deklariertes Bargeld in Schublade der Hauptwährung *1
•0.00 — Differenz (= deklariert – akkumuliert) *1
GROSS
981.25
•6,574.40
NET
No
111
•7,057.14
CAID
•6,919.04
CHID
•139.04
CKID
•859.85
CRID(1)
•709.85
CRID(2)
•0.00
CRID(3)
•0.00
CRID(4)
•0.00
-----------------------RF
No
3
•10.22
CUST
CT
111
AVRG
•63.57
— Bruttosumme *3
— Nettosumme *3
— Bargeld in Schublade *3
— Gebühr in Schublade *3
— Scheck in Schublade *3
— Kredit in Schublade 1 *3
— Kredit in Schublade 1 *3
— Kredit in Schublade 1 *3
— Kredit in Schublade 1 *3
— Rückzahlungsbetriebsart *3
— Kundennummer *3
— Durchschnittsverkauf pro Kunde *3
DC
•1.22
REF
•2.42
ROUND
•0.00
CANCEL
No
2
•12.97
-----------------------TA1
•2,369.69
•128.86
TX1
TA2
•2,172.96
TX2
•217.33
-----------------------GT
•00000000125478.96
-----------------------Z
TRANS
0001
0001012
CASH
No
362
•1,638.04
CHARGE
No
56
•1,174.85
RC
No
4
•810.00
PD
No
5
•520.00
•5.00
CORR
No
14
•39.55
RCT
No
3
NS
No
5
-----------------------Z
CASHIER
0001
0001017
— Nachlassumme *3
— Rückzahlungstaste *3
— Rundungssumme *3
— Stornierung *3
— Steuerpflichtiger Betrag 1 *3
— Steuerbertrag 1 *3
— Steuerpflichtiger Betrag 2 *3
— Steuerbetrag 2 *3
— Gesamtsumme *3
— Funktionstasten-Berichttitel/Rückstellzähler
— Berichtcode
— Funktionstastenzähler/Betrag *2
— Verkäuferberichttitel/Rückstellzähler
— Berichtcode
C01
NET
...........1 — Verkäufername
— Nettosumme
No
111
•1,845.35
C02
...........1 — Verkäufername/Schubladen-Nr.
*1
Nullsummen für Warengruppen/Funktionen (Betrag sowie Postennummern betragen Null) werden nicht ausgedruckt.
*2
Diese Posten können durch Programmierung ausgelassen werden.
93
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
-----------------------Z
DAILY Z
— Berichttitel
-----------------------Z
DEPT
0001 — Warengruppe-Berichttitel/Rückstellungszähler
0001015 — Berichtcode
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Flash-Bericht
X
FLASH
— Auslesesymbol/Berichttitel
0000071 — Berichtcode
•6,919.04
•0.00
111.15
•7,054.14
No 120
•7,263.20
•6,919.04
DECLA
GROSS
NET
CAID
— Deklarierter Betrag für Hauptwährung
— Differenz
— Bruttosumme
— Nettosumme
— Bargeld in Schublade
PLU-Bericht
X
— Auslesesymbol/Berichttitel
PLU
0000014 — Berichtcode
17
PLU0001
0.53%
•17.00
#0001
PLU0100
42
4.03%
•69.00
#0100
-----------------------TL
188.61
•516.10
— PLU-Name/Postennummern
— Verkaufsverhältnis/PLU-Betrag
— PLU-Code
X
— Auslesesymbol/Berichttitel
— Gesamtanzahl der Posten
— Gesamtbetrag
Stündlicher Bericht
HOURLY
0000019 — Berichtcode
00:00->01:00
CT
GROSS
NET
1.90%
No
1
•1.10
1
•1.20
— Zeitbereich
— Kundennummern
— Bruttoverkaufsbetrag
— Kassenbonnummer
— Verkaufsverhältnis/Nettoverkaufsbetrag
23:00->00:00
CT
1
GROSS
•3.45
NET
No
1
3.90%
•3.59
-----------------------TL
CT
280
GROSS
•1,937.61
NET
No
25
•2,096.80
— Gesamtanzahl der Kunden
— Bruttosumme
— Gesamtanzahl der Kassenbons
— Nettosumme
Monatlicher Bericht
X
— Auslesesymbol/Berichttitel
MONTHLY
0000020 — Berichtcode
1......
GROSS
1236.76
•12,202.57
NET
No
214
•12,202.57
31......
GROSS
2132
•14,187.57
NET
No
205
•13,398.76
-----------------------TL
GROSS
9746.63
•161,022.49
•16.52
NET
No 2351
•161,022.49
•68.49
G
94
— Monatsdatum
— Bruttosymbol/Postennumern
— Bruttoverkaufsbetrag
— Nettosymbol/Kundenummern
— Nettoverkaufsbetrag
— Gesamtsummensymbol
— Bruttosymbol/Postennummern
— Bruttoverkaufsbetrag
— Durchschnittliche, tägliche Bruttoverkäufe
— Nettosymbol/Kundennummern
— Nettoverkaufsbetrag
— Durchschnittliche, tägliche Nettoverkäufe
Gruppenbericht
X
— Auslesesymbol/Berichttitel
GROUP
0000016 — Berichtcode
203.25
GROUP01
33.87%
•1,108.54
GROUP02
183
•1,327.80
40.58%
GROUP03
12
•13.25
0.40%
GROUP99
13
0.54%
•17.80
-----------------------TL
862
•3,272.00
— Gruppen-Nr./Postennummern
— Verkaufsverhältnis/Postennummern
— Gruppengesamtsumme-Postennummern
— Gruppengesamtbetrag
Bargeldscheck-Bericht
Z
— Berichtkopf/Titel
OPEN CHECK
0001025 — Berichtcode
REG 03-04-2008 09:02
C01
0001
000004
TABLE No.123456
CT 12
CHECK No.123
•250.00
— Betriebsartsymbol/Datum/Zeit
— Verkäuferbeschreibung/Mc-Nr./Fortlaufende Nr.
— Tisch-Nr./Kundennummer
— Scheck-Nr.
— Zwischensummenbetrag
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
REG 03-04-2008 09:02
C01
MC#01
000006
TABLE No.111111
CT 14
CHECK No.12345678
BUSY
•300.00 — “BUSY” ausdrucken, wenn Scheck derzeitig geöffnet ist.
-----------------------TL No
28 — Nr. des geöffneten Schecks
•1,374.00 — Gesamtsumme des geöffneten Schecks
Bericht für elektronischen Journalstreifen
X
E-JOURNAL
— Berichtkopf/Titel
0000058 — Berichtcode
REG 03-06-2008 11:58
C01
0001
000123
1 DEP0T01
T1
•1.00
1 DEPT002
T1
•2.00
5 DEPT003
•5.00 — Journalstreifenbild
7 No
TA1
•3.00
TX1
•0.15
TX1
•0.10
TL
•8.10
CASH
•10.00
CG
•1.90
REG 03-06-2008 11:59
C01
0001
000124
95
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
• Periodischer Verkaufauslesebericht (“X2”-Betriebsart)
Sie können Berichte jederzeit während der Geschäftsstunden ausdrucken, ohne dass die im Speicher der
Registrierkasse gespeicherten Daten beinflusst werden.
• Periodischer Verkaufrückstellbericht (“Z2”-Betriebsart)
Sie sollten die Rückstellberichte nach Geschäftsschluß ausdrucken.
Ausdrucken des Auslese/Rückstellberichts der periodischen Verkäufe 1/2
Diese Berichte zeigen die Verkaufseinzelheiten über zwei gewünschte Perioden.
TASTENBETÄTIGUNG
1. Die X2/Z2-Betriebsart einstellen
X
REG
OFF
RF
PGM
Z
X2/Z 2
PGM
XZ NEXT:RC
PERIODIC 1X
~00
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Betriebsartenschalter
2. Stellen Sie den gewünschten Bericht mit der <RC> Taste ein.
XZ NEXT:RC
XZ NEXT:RC
PERIODIC
1Z
XZ NEXT:RC
PERIODIC
2X
~00
PERIODIC
2Z
RPT
3. Für Ausdrucken des Berichts <CASH> drücken.
T1
RPT
T2
T3
AMOUNT T1
RPT
T4
T2
AMOUNT
~00
~00
TOTAL CHANGE
T3
T1
T4
T2
AMOUNT
G
96
TOTAL CHANGE
T3
T4
TOTAL CHANGE
-----------------------ZZ1 PERIODIC 1Z
— Berichttitel
-----------------------ZZ1 DEPT
0001 — Warengruppen-Berichttitel/Rückstellzähler
0001115 — Berichtcode
38
— Warengruppenname/Postennummern *1
•257.53 — Verkaufsverhältnis/Betrag *1
18
•1,362.26
-----------------------TL
88.61
•1,916.10
-----------------------ZZ1 FIX
0001
0001111
981.25
GROSS
•6,574.40
No
111
NET
•7,057.14
CAID
•6,919.04
CHID
•139.04
CKID
•859.85
CRID(1)
•709.85
CRID(2)
•0.00
CRID(3)
•0.00
CRID(4)
•0.00
-----------------------RF
No
3
•10.22
CUST
CT
111
AVRG
•63.57
DC
•1.22
REF
•2.42
ROUND
•0.00
CANCEL
No
2
•12.97
-----------------------TA1
•2,369.69
TX1
•128.86
TA2
•2,172.96
TX2
•217.33
— Gesamtanzahl der Posten
— Gesamtbetrag
— Festgelegter Gesamtsummenberichttitel/Rückstellzähler
— Berichtcode
— Bruttosumme *2
— Nettosumme *2
— Bargeld in Schublade *2
— Gebühr in Schublade *2
— Scheck in Schublade *2
— Kredit in Schublade 1 *2
— Kredit in Schublade 2 *2
— Kredit in Schublade 3 *2
— Kredit in Schublade 4 *2
— Verkäufername
C01
NET
...............1 — Nettosumme
No
111
•1,845.35
C02
...............1
— Verkäufername
— Rückzahlungsbetriebsart *2
— Kundennummer *2
— Durchschnittsverkauf pro Kunde *2
— Nachlasssumme *2
— Rückzahlungstaste *2
— Rundungssumme *2
— Stornierung *2
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
DEPT001
8.13%
DEPT002
------------------------ — Funktionstasten-Berichttitel/Rückstellzähler
ZZ1 TRANS
0001 — Berichtcode
*1
0001112 — Funktionstastenzählung/Betrag
CASH
No
362
•1,638.04
No
56
CHARGE
•1,174.85
RC
No
4
•810.00
PD
No
5
•5.00
CORR
No
14
•39.55
RCT
No
3
NS
No
5
------------------------ — Verkäuferberichttitel/Rückstellzähler
0001 — Berichtcode
ZZ1 CASHIER
0001117
— Steuerpflichtiger Betrag 1 *2
— Steuerbetrag 1 *2
— Steuerpflichtiger Betrag 2 *2
— Steuerbetrag 2 *2
*1
Nullsummen für Warengruppe/Funktionen (Betrag und Postennummern betragen Null) werden nicht ausgedruckt.
*2
Diese Posten können durch Programmierung ausgelassen werden.
97
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Auslesen des Programms der Registrierkasse
Ausdrucken des Einheitspreis/Satzprogramms (außer PLU)
TASTENBETÄTIGUNG
1. Die PGM-Betriebsart einstellen.
2. <1> eingeben und die <ST> Taste drücken.
3. Die <ST> Taste drücken.
BERICHT
P01.................... — Programmauslesesymbol
CASH
@0.00
@1.00
%-
-— Einheitspreis oder Satz für Transaktionstaste
10%
— Warengruppenbeschreibung/rec-#/05
0001-05 — Einheitspreis
@1.00
0002-05
@2.00
DEPT001
DEPT002
Ausdrucken des Maschinenprogramms (außer PLU)
TASTENBETÄTIGUNG
BERICHT
1. Die PGM-Betriebsart einstellen.
2. <2> eingeben und die <ST> Taste drücken.
3. Die <ST> Taste drücken.
P02.................... — Programmauslesesymbol
G
98
GROSS
NET
CAID
CATL
CASH
CHECK
PD
DEPT001
DEPT002
DEPT03
GROUP01
GROUP02
GROUP03
C01
C02
C03
GT
0001-01
0002-01
0003-01
0004-01
0005-01
0001-02
0002-02
0003-02
0004-02
0001-05
0002-05
0003-05
0004-05
0001-06
0002-06
0003-06
0004-06
0001-07
0002-07
0003-07
0004-07
0001-20
• @No/ ** ⁄
NoCT @LB *QT
X
BUSY
0001-23
0002-23
0003-23 — Sonderzeichen
— Festgelegtes Summenzeichen
— Transaktiontastenzeichen
— Warengruppenzeichen
FIX
0001-24
TRANS
0002-24 — Berichtkopfzeichen
PLU
0003-24
0004-24
DAILY
0001-29
PERIODIC 1X
0002-29 — Stapel-X/Z-Zeichen
PERIODIC 2X
0003-29
0004-29
0001-32
YOUR RECEIPT
— Kassenbonmeldung
0002-32
THANK YOU
— Gruppenzeichen
0001-39
CHARACTER RECALL********
— Textabrufzeichen
****************
0002-39
*************
— Zeichen des Verkäufers
MC#01
0001-91
0001-97
— GT-Zeichen
Ausdrucken der Tastenbeschreibungs-, Namens- und Meldungsprogramms (außer PLU)
TASTENBETÄTIGUNG
BERICHT
1. Die PGM-Betriebsart einstellen.
2. <3> eingeben und die <ST> Taste drücken.
3. Die <ST> Taste drücken.
P03.................... — Programmauslesesymbol
CASH
CHECK
PD
0001-02
00000000000000 — Transaktiontastenprogramm
0002-02 — Tastenzeichen/rec-#/file-#
00000000000000 — Tastenprogramm
0003-02
00000000000000
DEPT001
11-66
15-66
0001-05
00000000000000
00000000
@1.23
0002-05
0001-09
0002-09
0001-22
0002-22
0003-22
0001-07
0001000001
0000000000
00000000
0002-07
Verkäuferprogramm
— Verkäufername/rec-#/file-#
— Verkäufer #/secret-#
— Obligatorisch
— Kommissionsatz
00:00 -> 01:00 — Zeitbereichprogramm
01:00 -> 02:00
02:00 -> 03:00
0001-38
REG1
1
2
DEPT001
CASH
0002-38
0001-62
MC#01
0001-98
0002-98
0001-01
0020-01
Anordnungsprogramm
000001 — Rec-#/file-#/Anordnungs-Nr.
204-000 — Tastenbeschreibung/rec-#/file-#
001-000
002-000
026-051
013-001
000000
00000000000000
0000000000
— Steuerprogramm
0001-91
00000000
00000000000000
00000000000000
— E/A-Parametertabelle
2200000000 — Allgemeines Steuerprogramm
0000000000
0000000000
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
C01
67
68
Warengruppenprogramm
— Tastenzeichen/rec-#/file-#
— Tastenprogramm
— Programm für Adressencode 11
— Programm für Adressencode 15
0001-30
NET
0001-28
0002-28
0001-25
TX1
TX1
TX1
— Steuertabelle
10.25%
0000
5003
DAILY X
0001-29
11-12-17-15-00 — Stapel-X/Z-Programm
00
00-00-00-00-00
PERIODIC 1X
0002-29
01
11-12-17-15-00 — Verkäufereinzelheiten-Verknüpfungsprogramm
00-00-00-00-00
99
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Ausdrucken des PLU-Einheitspreises
1.
2.
3.
4.
5.
TASTEBETÄTIGUNG
Stellen Sie die PGM-Betriebsart ein.
Geben Sie <6> ein und drücken Sie die <ST> Taste.
Geben Sie <104> ein und drücken Sie die <ST> Taste.
Geben Sie <start rec-#> ein und drücken Sie die <CA> Taste.
Geben Sie <end rec-#> ein und drücken Sie die <CA> Taste.
BERICHT
P01.................... — Programmauslesesymbol
— PLU-Bereich
#0001 - #0010
PLU0001
0001-04 — PLU-Beschreibung/rec-#/04
@1.00 — Einheitspreis
PLU0002
0002-04
@2.00
Ausdrucken der PLU-Beschreibung
TASTENBETÄTIGUNG
1.
2.
3.
4.
5.
Stellen Sie die PGM-Betriebsart ein.
Geben Sie <6> ein und drücken Sie die <ST> Taste.
Geben Sie <204> ein und drücken Sie die <ST> Taste.
Geben Sie <start rec-#> ein und drücken Sie die <CA> Taste.
Geben Sie <end rec-#> ein und drücken Sie die <CA> Taste.
BERICHT
P02....................
— Betriebsartsymbol für Programm 2
#0001 - #0010
PLU0001
0001-04
0002-04
PLU0002
PLU0003
0003-04
— PLU-Bereich
— PLU-Zeichen
Ausdrucken des PLU-Programms
TASTENBETÄTIGUNG
1.
2.
3.
4.
5.
Die PGM-Betriebsart einstellen.
<6> eingeben und die <ST> Taste drücken.
<304> eingeben und die <ST> Taste drücken.
<start rec-#> eingeben und die <CA> Taste drücken.
<end rec-#> eingeben und die <CA> Taste drücken.
BERICHT
P03....................
— Betriebsartsymbol für Programm 3
#0001 - #0010
PLU0001
0001-04
00000000000000
11-66
000000
13-66
<- 0001-28
14-66
0
15-66
@1234.56
PLU0002
0002-04
— PLU-Bereich
— PLU-Beschreibung/rec-#/file-#
— Programm für Adressencode 01 – 10, 18
— Programm für Adressencode 11
— Programm für Adressencode 13
— Programm für Adressencode 15
Ausdrucken des Zuordnungsprogramms
TASTENBETÄTIGUNG
1. Die PGM-Betriebsart eingeben.
2. <4> eingeben und die <ST> Taste drücken.
3. Die <ST> Taste drücken.
G
100
REPORT
P04.................... — Programmauslesesymbol
1----------------------— Funktionszeichen/rec-#/file-#
00
0015-02
011-096 — Hard-Key-Code/Funktionscode
.
0009-02
012-098
CASH
0004-02
013-001
Durchführung eines Flag-Clear’s
Flag Clear
Entsperren der Registrierkasse ohne Datenverlust!
X
REG
Schlüssel PGM in die Position “OFF”
Z
X2/Z2
OFF
RF
PGM
X
REG
Drücken und halten Sie die Taste F und stellen Sie den Schlüssel in die Position “PGM”.
Z
X2/Z2
OFF
RF
PGM
Lassen Sie die Taste los, sobald die Anzeige so aussieht.
INIT
llllllllll
llllllllll
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
(Sollte die Anzeige nicht so aussehen, beginnen Sie bitte von vorne)
Drücken Sie die Taste s.
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Der “Flag Clear” wurde korrekt ausgeführt, wenn der Bondruck beendet ist.
101
G
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Wechsel von Bondruck auf Journaldruck
Wechsel von Bondruck in Journaldruck bei SE-C300 und SE-S300
Wenn kein Bondruck benötigt wird, kann alternativ ein Journaldruck erfolgen. Die Umschaltung zwischen Bonund Journaldruck ist wie folgt:
• SE-C300
Schlüssel PGM in die Position “PGM”
X
Z
X2/Z2
REG
OFF
RF
PGM
Tippen Sie die Tasten 10 und drücken Sie die Taste k und die Taste s .
Jetzt ist der Journaldruck aktiviert.
Möchten Sie wieder auf den Bondruck wechseln,
tippenSie die Tasten 0 und drücken Sie die Taste k und die Taste s .
Jetzt ist der Bondruck aktiviert.
• SE-S300
Schlüssel PGM in die Position “PGM”
X
REG
Z
X2/Z2
OFF
RF
PGM
Tippen Sie die Tasten 10 und drücken Sie die Taste h und die Taste s .
Jetzt ist der Journaldruck aktiviert.
Möchten Sie wieder auf den Bondruck wechseln,
tippenSie die Tasten 0 und drücken Sie die Taste h und die Taste s .
Jetzt ist der Bondruck aktiviert.
G
102
Funktionstastenverknüpfung SE-Serie
Anlegen einer Funktionstastenverknüpfung bei der SE-Serie
Gehen Sie wie folgt vor:
Startlabel
PGM
*
6  6 : :  6  6 : :  6
Betriebsartenschalter
Datensatz-Nr. (bis zu 4 Steellen)
(Zeilennummer)
* Die gleiche x-Taste sollte gedrückt werden.

*1 Tastenstatus
D6 ~ D1 nicht vergseen!
Arrangementtabellen-Nr. (bis zu 6 Stellen)
*
*1
6 : : 6  6 
Tastenoperation
Erklärende Hinweise:
• Datensatz-Nr.
Die Anzahl der Datensätze der Datei-38 beträgt 10 Speicherstellen und kann auch nicht erhöht werden. Die
“Datensatz-Nr.” entspricht der Speicher- bzw. Zeilennummer.
Die erste Datensatz-Nr. beinhaltet die Arrangementtabellen-Nr. (Startlabel) und die zweite Datensatz-Nr.
beinhaltet die dazugehörigen Tastenoperationen. Ab der 11. Tastenoperation, wird eine weitere Datensatz-Nr.
verwendet.
Hieraus ergibt sich, dass eine zweite Funktionstastenverknüpfung mit mindestens Datensatz-Nr. drei beginnen
muss. Es können daher nur max. fünf Funktionstastenverknüpfungen angelegt werden.
• Arrangementtabellen-Nr. (Startlabel)
Das Startlabel gibt die Nummer der Verknüpfung an. Die erste Verknüpfung bekommt die ArrangementtabellenNr. 1, die zweite Verknüpfung die Arrangementtabellen-Nr. 2 u.s.w.
Diese Arrangementtabellen-Nr. (Startlabel) wird für die Programmierung des Tastenstatus benötigt.
• Tastenstatus
Die Taste #44 (Arrangemnt-/Verknüpfungstaste) muss mit der Arrangementtabellen-Nr. (Startlabel) verknüpft
werden.
Beispiel für die Arrangementtabellen-Nr. (Startlabel) 1:
X
REG
Schlüssel PGM in die Position “PGM”
Z
X2/Z2
OFF
RF
PGM
TippenSie die Tasten 3 s, dann 1A und zum Abschluss die Taste s.
103
Fortgeschrittene Operationen und Einstellungen
Bitte beachten Sie, dass für eine Funktionstastenverknüpfung mindestens zwei Datensatz-Nr. benötigt werden.
G
Fehlersuche
Dieser Abschnitt beschreibt die Maßnahmen, die durchzuführen sind, wenn Sie Probleme mit dem Betrieb haben.
Wenn es zu einem Fehler kommt
Fehler werden durch Fehlercode angezeigt. Wenn diese auftritt, können Sie gemäß nachfolgender Tabelle
normalerweise das Problem feststellen.
Drücken Sie  und lesen Sie den entsprechenden Abschnitt dieser Anleitung für den Betrieb, den Sie ausführen möchten.
Fehlercode
E001
E003
E004
Meldung
Wrong mode
Wrong operator
Error INIT/FC
Please sign on
E008
Close the drawer
E010
Close the drawer
E011
Change back to REG
E016
mode
Enter CHK/TBL number
E017
E018
Enter Table number
Enter number of customers
No DEPT Link
E021
Enter condiment/
E026
preparation PLU
In the tender opera E029
tion
Press ST key
E031
E019
E033
E035
E036
E037
E038
E040
E046
E049
E050
Bedeutung
Position des Betriebsartenschalters wurde vor Abschluss
geändert.
Der angemeldete Verkäufer stimmt nicht mit dem
Verkäufer der Prüfung durch die Schecknachverfolgungsregistrierung überein.
Es wird Initialisierung oder Aufhebung der Registrierkassen-Verriegelung ausgeführt.
Registrierung ohne eine Verkäufernummer einzugeben.
Schublade ist länger als programmierte Zeit geöffnet.
Registrierung erfolgt bei geöffneter Schublade.
Bei der Betriebsart für Rückzahlung wurden zwei aufeinanderfolgende Transaktionen ausgeführt.
Registrierung eines Postens ohne Eingabe einer Schecknummer.
Registrierung eines Postens ohne Eingabe einer Tabellennummer.
Abschluss einer Operation ohne Eingabe der Kundennummer.
Keine mit einer Warengruppe verknüpfte PLU ist registriert.
Keine PLU für Zutat/Zubereitung registriert.
G
104
Die Operation abschließen.
Eine Verkäufernumer eingeben.
Die Schublade schließen-.
Die Schublade schließen.
Auf eine andere Betriebsart umschalten und dann für die
nächste Transaktion wieder die RF-Betriebsart einstellen-.
Eine Schecknummer eingeben.
Eine Tabellennummer eingeben.
Die Kundennummer eingeben.
Das Programm korrigieren.
Zutat/Zubereitung registrieren.
Postenregistrierung ist während teilweise Zahlung
verboten.
Abschluss einer Transaktion ohne Bestätigung der
Zwischensumme.
Enter tendered amount Abschluss einer Transaktion ohne Eingabe eines übergebenen Betrags.
Change amount exceeds Wechselgeldbetrag übersteigt voreingestellte Begrenlimit
zung.
Remove money from the Inhalt der Schublade übersteigt programmierte Begrenzung.
drawer
Digit or amount limi- Fehler bei Sperrung für Höchstbetrag/unterste Stelle.
tation over
Perform money decla- Auslese/Rückstelloperation ohne Deklaration für
ration
Bargeld in der Schublade.
Issue guest receipt
Registrierung einer neuen Transaktion ohne Ausgabe
eines Gastkassenbons.
REG buffer full
Registrierungspuffer voll.
Die Transaktion abschließen.
CHECK memory full
Speicher für Index Schecknachverfolgung voll.
Die Schecknummer abschließen und schließen.
DETAIL memory full
Speicher für Schecknachverfolgungs-Einzelheiten voll.
Schecknummer abschließen und schließen.
CHK/TBL No. is occupied
Es wurde versucht mit <New Check> einen neuen
Scheck mit einer Nummer zu öffnen, die schon für einen
vorhandenen Scheck im Speicher der Schecknachverfolgung verwendet wird.
CHK/TBL No. is not
Es wurde versucht, <Old Check> mit einer Nummer für
E053
opened
erneute Öffnung eines neuen Schecks zu verwenden, die
nicht für einen im Speicher der Schecknachverfolgung
vorhandenen Scheck verwendet wird.
Abschluss einer Transaktion bei einem Saldo von weniNegative balance can- ger als oder gleich Null ist.
E075
not be finalized
Die Datei für Wartung/Stapelwartung für diekte PLU E051
Maßnahme
Den Betriebsartenschalter auf seine ursprüngliche Einstellung zurückstellen und die Operation abschließen.
Geben Sie die korrekte Schecknummer ein oder ordenen
Sie die korrekte Verkäufernummer zu.
<SUBTOTAL> drücken.
Den übergebenen Betrag eingeben.
Übergebenen Betrag erneut eingeben.
Auszahlungsbetriebsart ausführen.
Korrekten Betrag eingeben.
Gelddeklaration ausführen.
Einen Gastkassenbon ausdrucken.
Die Transaktion abschließen.
Den Scheck mit der Nummer, die Sie verwenden wollen,
abschließen und schließen, oder eine andere Schecknummer verwenden.
Die korrekte Schecknummer verwenden (wenn ein
Scheck erneut geöffnet werdne soll, der schon im Speicher der Schecknachverfolgung vorhanden ist) oder <New
Check> für Öffnung eines neuen Schecks verwenden.
Posten registrieren, bis der Saldo einen positiven Betrag
aufweist.
Die Wartung abschließen.
Fehlersuche
E101
E103
E105
E106
E112
E114
E139
E146
E200
E201
E202
E205
Meldung
Bedeutung
PLU maintenance file
full. Press <#2> to
exit
PLU Code is not exist.
Input the PLU Code
PLU file full
Item exists in the PLU
FILE
Close the journal
platen arm
Close the receipt
platen arm
Negative balance is
not allowed
Arrangement file full
Insert RAC
Illegal Format
File not found
File already exist.
Maßnahme
Abtastung ist voll.
PLU-Code ist nicht in der Datei vorhanden.
Korrekten PLU-Code eingeben.
Datei für PLU-Abtastung voll.
Der bestimmte Posten ist schon in der Datei für PLUAbstastung vorhanden.
Der Walzenarm für Journalstreifen ist geöffnet.
Den bestimmten Posten ändern.
Der Walzenarm für Kassenbon ist geöffnet.
Den Walzenarm für Kassenbon schließen.
Es versucht <-> oder <CPN> zu registrien, als der Saldo
negativ wird.
Anordnungsdatei voll.
RAC ist eingestellt.
RAC unzulässig formatiert
Die bestimmte Datei wurde nicht im RAC gefunden.
Schreibung nicht möglich, da die bestimmte Datei schon
im RAC vorhanden ist.
Korrekten Minus/Gutscheinwert eingeben.
Den Walzenarm für Journalstreifen schließen.
Die Anordnung korrekt einstellen.
RAC einstellen.
RAC formatieren.
Korrekten Dateinamen eingeben.
Operation überprüfen und erneut versuchen.
Wenn das * Zeichen auf der Anzeige erscheint
•Speicher für elektronischen Journalstreifen fast am Ende oder Speicher voll:
Wichtig!
*
•Wenn dieses Zeichen bei der Registrierkasse angezeigt wird, den Auslesebereicht für den elektronischen Journalstreifen ausgeben (wenn erforderlich)
und diesen Speicher sofort zurückstellen.
Fehlersuche
Fehlercode
~00
RPT
T1
T2
AMOUNT
T3
T4
TOTAL CHANGE
Symbol für Speicher des elektronischen Journalstreifens fast am Ende oder Speicher voll.
Wenn sich die Schublade nicht öffnet!
Bei Stromausfall oder Störung der Maschine öffnet sich die Schublade
nicht automatisch. Auch in diesen Fällen können Sie die Schublade öffnen,
indem Sie an dem Schubladen-Freigabehebel (siehe unten) ziehen.
Wichtig!
Die Schublade öffnet sich nicht, wenn sie mit dem Schubladenschlüssel abgesperrt ist.
105
G
Fehlersuche
Wenn die Registrierkasse nicht arbeitet
Führen Sie folgende Prüfung durch, wenn die Registrierkasse eine Fehlerbedingung aufweist, sobald Sie
diese einschalten Die Ergebnisse dieser Prüfung werden von dem Kundendienstpersonal benötigt; daher
unbedingt diese Prüfung ausführen, bevor Sie sich an einen CASIO-Kundendienst wenden.
JA
NEIN
Start
Ist die Registrierkasse angeschlossen?
Netzstecker anschließen.
Ist die Stromversorgung eingeschaltet?
Den Betriebsartenschalter auf eine andere Position als OFF einstellen.
Erscheinen Ziffern auf dem Display?
Ist die Netzdose in Ordnung?
Eine andere Netzdose verwenden.
Wenden Sie sich an einen
CASIO-Kundendienst.
Funktionieren die Tasten?
Ist die Position des Betriebsartenschalters richtig?
Auf richtige Position einstellen.
Wenden Sie sich an einen
CASIO-Kundendienst.
Arbeitet der Papiervorschub?
Ist das Papier richtig eingesetzt?
Ist der Walzenarm korrekt geschlossen worden?
Papier richtig einsetzen.
Den Walzenarm korrekt einstellen.
Wenden Sie sich an einen
CASIO-Kundendienst.
Aufhebung einer Maschinenverriegelung
Sollten Sie einen Bedienfehler gemacht haben, verriegelt sich die Maschine. um die Programme und
voreingestellten Daten nicht zu beschädigen. Sollte dies vorkommen, folgendes Verfahren für Aufhebung
der Verriegelung anwenden, ohne dass jegliche Daten verlorengehen.
1 Die Registrierkasse abschalten.
2 Den PGM-Schlüssel beim Betriebsarteschalten einstecken.
3 f gedrückt halten und den Betriebsartenschalter auf PGM einstellen.
4 Dann wird bei der Anzeige 0.00 angezeigt. Danach f freigeben.
5  drücken und einen Kassenbon ausdrucken.
G
106
Fehlersuche
Bei Stromausfall
Falls die Stromversorgung der Registrierkasse durch einen Stromausfall oder einem anderen Grund unterbrochen wird,
einfach warten, bis die Stromversorgung wieder hergestellt wird. Die Einzelheiten einer unterbrochenenen Transaktion
sowie alle Verkaufsdaten werden von den Speicherschutzbatterien geschützt. (Deshalb müssen diese eingelegt werden.)
Wichtig!
Sobald mit dem Ausdrucken des Kassenbons/Journalstreifens oder eines Berichts begonnen wurde,
kann dieser Druckvorhgang nur durch Unterbrechung der Stromversorgung der Registrierkasse
gestoppt werden.
Fehlersuche
• Stromausfall während einer Regiestrierung
Die Zwischensumme der bis zum Stromausfall registrierten Posten bleibt im Speicher erhalten. Sie können mit
der REgistrierung frtsetzen, sobald die Stromversorgung wieder hergestellt ist.
• Stromausfall während des Ausdruckens eines Auslese/Rückstellberichts
Die vor dem Stromausfall bereits ausgedruckten Daten verbleiben im Speicher. Wenn die Stromversorgung
wieder hergestellt wird, können Sie den Bericht ausgeben.
• Stromausfall während des Druckens eines Kassenbons oder des Journalstreifens
Das Drucken wird fortgesetzt, sobald die Stromversorgung wieder hergestellt ist. Eine Zeile, die ausgedruckt
wurde, während es zum Stromausfall kam, wird nochmals vollständig ausgedruckt.
• Sonstiges
Das Stromausfallsymbol wird ausgedruckt und jeder Posten, der bei Eintritt des Stromausfalls ausgedruckt
wurde, wird nochmals vollständig ausgedruckt.
Wenn das L-Symbol auf der Anzeige erscheint
Über die Anzeige für niedrige Batteriespannung…
Unten wird die Anzeige für niedrige Batteriespannung gezeigt:
Falls diese Anzeige erscheint, wenn Sie die Registrierkasse einschalten, dann kann dies eine von drei Dingen bedeuten:
• Keine Speichersschutzbatterien sind in der Registrierkasse eingesetzt.
• Die Spannung der in der Registrierkasse eingesetzten Batterien ist unter
INIT
einen bestimmten Pegel abgefallen.
• Die eingesetzten Batterien sind verbraucht.
llllllllll
RPT
T1
T2
T3
T4
TOTAL CHANGE
AMOUNT
Wichtig!
Wenn die Anzeige für niedrige Batteriespannung auf der Anzeige erscheint, setzen Sie möglichst sofort
einen Satz von zwei neuen Batterien ein. Falls es zu einem Stromausfall kommt oder Sie den Netzstecker
herausziehen, wenn diese Anzeige erscheint, dann gehen alle Verkaufsdaten und Einstellungen verloren.
UNBEDINGT DAS NETZKABEL DER REGISTRIERKASSE AN DER NETZDOSE ANGESCHLOSSEN LASSEN, WENN SIE DIE BATTERIEN AUSWECHSELN.
107
G
Wartung durch den Anwender und Optionen
Austauschen des Journalstreifens
Schritt 1
Stellen Sie den
Betriebsartenschalter
auf die Position REG
und entfernen Sie den
Druckerdeckel.
G
108
X
REG
Z
X2/Z2
OFF
RF
PGM
Schritt 2
Schritt 6
Drücken Sie f, um den
Papierstreifen etwa 20 cm
vorzuschieben.
Schiebe Sie die
Journalstreifen-Papierrolle
von der Aufwickelspule.
Schritt 3
Schritt 7
Schneiden Sie den
Journalstreifen an einer
Stelle durch, auf der nicht
aufgedruckt ist.
Öffnen Sie den Walzenarm.
Schritt 4
Schritt 8
Nehmen Sie die
JournalstreifenAufwickelspul aus ihrem
Halter.
Entfernen Sie die alte
Papierrole aus der
Registrierkasse.
Schritt 5
Schritt 9
Entfernen Sie die
Papierführung der
Aufwickelspule.
Setzen Sie eine neue
Papierrole ein.
Setzen Sie mit Schritt 3
den auf Seite 12 dieser
Anleitung beschriebenen
Vorgang fort.
Wartung durch den Anwender und Optionen
Austauschen der Kassenbon-Papierrolle
Stellen Sie den
Betriebsartenwahlschalter
auf die Position REG,
und nehmen Sie den
Druckerdeckel ab.
REG
Z
X2/Z2
OFF
RF
PGM
Wartung durch den Anwender und Optionen
Schritt 1
X
Schritt 2
Öffnen Sie den Walzenarm.
Schritt 3
Entfernen Sie die alte
Papierrolle aus der
Registrierkasse.
Schritt 4
Setzen Sie eine neue
Papierrolle ein.
Setzen Sie mit Schritt 3
den auf Seite 11 dieser
Anleitung beschriebenen
Vorgang fort-.
Optionen
P-5880T Papierrolle
WT-90, 91 Regenschutzabdeckung
Die optionale Regenschutzabdeckung schützt die Tastatur vor Feuchtigkeitsschäden.
Für Einzelheiten wenden Sie sich bitte an Ihren CASIO-Fachhändler.
109
G
Technische Daten
Eingabemethode
Eingabe:
Warengruppe:
Display
Hauptanzeige: Kundenanzeige:
Drucker
Kassenbon/Journalstreifen:
10-Tasten-System, Pufferspeicher für 8 Tasten (2-Tasten-Überrollfunktion)
Volltastensystem
Betrag 10 Stellen (Nullunterdrpckung); Anzahl der Wiederholungen, Wechselgeld, Transaktionanzeige, Beschreibung 16
Stellen × 2 Zeilen; Postenbechreibung, Posten-Nr.,Betriebsart, Verkäufername
Betrag 8 Stellen (Nullunterdrückung)
Thermo-alpanumerisches System Mit 24 Stellen
Kassenbom: Ladenname oder Slogan wird automatisch gedruckt/mit Kassenbon-Ein/Aus-Taste
Journalstreifen: Automatisches Aufspulen
Papierrolle:
58 mm (Breite) × 80 mm (Durchmesser)
Papierdicke:
0,06 – 0,085 mm
Papiervorschub:
Getrennt für Kassenbon und Journalstreifen
Druckgeschwindigkeit: Ca. 14 Zeilen/sek.
Listenkapazität
Betrag:
99999999
Menge:
9999.999
Übergebener Betrag: 9999999999
Prozent:
99.99
Steuersatz:
9999.9999
Zahlen:
9999999999999999
Chronologische Daten
Datumsdruck:
Automatischer Ausdruck des des Datums auf Kassenbon oder Journalstreifen, Automatischer Kalender
Uhrzeitdruck:
Automatischer Ausdruck der Uhrzeit auf Kassenbon oder Journalstreifen, 24-Stunden-System/12-Stunden-System
Alarm
Tasteneingabesignal, Fehleralarm, Wächter
Speicherschutzbatterie
Die wirksame Lebensdauer der Speicherschutzbatterien (zwei neue alkalische AA Batterien)
beträgt etwa ein Jahr nach dem Einsetzen in die Maschine.
Stromversorgung/Leistungsaufnahme
Wie auf dem Typenschild angegeben.
Betriebstemperatur
0°C - 40°C
Feuchtigkeit
10 – 90%
Abmessungen und Gewicht
213 mm (X) × 400 mm (B) × 450 mm (T)/10 kg
…mit mittlerer Schublade
(8.4" (X) × 15.7" (B) × 17.7" (T) / 22lbs.)
Inhalt
Nr. der
Betrag
Postennummern Zählung
Kategorie
Summenregister (10 Stellen)
(4 Stellen)
(4 Stellen)
Kundennumern Periodisches
(4 Stellen) Summenregister
Warengruppe
200
✔ *1
✔ *3
PLU
2000
✔ *1
✔ *3
Stündlicher Verkauf
24
✔ *1
✔ *4
Monatlich
31
✔ *1
✔ *4
Verkäufer
Transaktionstaste
& feste Summe
Nichtrückstellbare
G
esamtverkaufssumme
30
✔ *1
✔ *4
--
✔ *1
1
✔ *2
Rückstellzähler
8
✔ *4
Fortlaufende Nr.
1
✔ *4
oder
✔ *4
oder
✔ *4
oder
✔ *4
*1: -9,999,999.99 ~ 99,999,999.99 *2: -999,999,999.99 ~ 9,999,999,999.99 *3: -999.99 ~ 9999.99 *4: 1 ~ 9999
* Änderungen der technischen Daten und der Konstruktion sind vorbehalten.
G
110
✔
✔
✔
Index
A
F
Fehlerkorrektur 25, 26
Festes Menü 59, 80, 86
Festgelegter Gesamtsummenbericht 47
Flag Clear 101
Flash-Bericht 92
Flat-PLU 26, 57, 66, 78, 79
Fortlaufende Nummer 28, 70
Funktionscode 86
Funktionstaste 66
Funktionstastenbericht 47
Funktionstastenverknüpfung 103
G
Gastkassenbon 25, 27, 55
Gemischter übergebener Betrag 40
Gesamtsumme 47, 69
Gruppenbericht 93
GST für Australien 16
Gutschein 26, 52, 82
B
Bargeld 24, 26, 81
Bargeld in Schublade 47
Bedienertaste 20
Begrenzung für unterste Stelle 78, 81
Bereitschaft 20
Bericht 88
Berichtbeispiel 91
Berichtbeschreibung 68
Berichttitel 47, 69
Beschreibung 62
Beschreibungen nach Liste 62
Besondere Rundung 15
Betriebsartenschalter 20, 21
Bondruck 102
Bruttosume 47
H
Hauptanzeige 20, 22
Hilfe 24, 26
Hintergrundbeleuchtung 77
Höchstbetragbegrenze 33, 80
Höchstbetragbegrenzung 34
Technische Daten/Index
Abmelden 24, 27, 48
Abrufanzeige 20, 21
Abrufgrafik 28, 62, 76
Abrufmeldung 28, 62, 76
Abschlussmeldung 28
Addition 26, 61, 82
Allgemeines Steuerprogramm 70
Alphabetische Taste 63, 64
Alter Scheck 25, 26, 54
Altersbegrenzung 78, 81
Altersverifikation 26, 53, 83
Anmelden 48
Anordnung 26, 60, 84, 86
Anzeige 22
Aufwickelspule 12, 20
AUS-Betriebsart 20
Auszahlung 24, 26, 43, 82
I
Individueller Tastenbericht 88
J
Journaldruck 102
Journal Skip 71
Journalstreifen 12, 28
K
C
Kassenbon 11, 28
Kassenbon nach Abschluss 25, 27
Kassenbon-Ein/Aus 24, 27
Kassenbon-Steuerung 74
Kommission 78, 81, 85
Komprimierter Ausdruck 76
Kontrollsumme 78, 81
Korrektur 44, 45
Kredit 26, 40, 81
Kredit 26, 40, 84
Kreditsaldo 71
Kundenanzeige 20, 22
Kundennummer 26, 57
CAPS-Taste 63
D
Datum 30
Datum einstellen 13
Doppel-Z-Bericht 73
Drucker 20
Druckerdeckel 20
Druckersteuerung 71, 72, 73, 74
E
Eingabe 26
Eingabeeinschränkung 75
Eingabepflichtige Zwischensumme 71
Einheitspreis 31, 33, 35
Einzahlung 24, 27, 43, 82
Einzelposten 31, 36, 49, 78, 81
Elektronischer Journalstreifen 89
Elektronischer Journalstreifenbericht 93
Euro 24, 41, 76
L
Leerstellentaste 64
Logomeldung 28
Löschen 24
Löschtaste 63, 64
Löschtaste 63, 64
111
G
Index
M
Magnetplatte 20
Manuelle Steuer 26
Manuelle Zeicheneingabe 63
Maschinenmerkmalprogramm 70
Maschinennummer 28, 70
Mehrfachanschlag 64
Mehrwertsteuer 25, 27, 53
Meldung 67
Meldungssteuerung 75
Menü-Überzug 21
Menü-Umschaltung 25, 26, 57
Monatlicher Bericht 92
Multiplikation 24, 26, 32, 36, 83
Multiplikation/für 27
Reduzierung 24, 26, 39, 82
REG-Betriebsart 20
Registrierungsbetriebsart 20
RF-Betriebsart 20, 42
Rückzahlung 24, 27, 42
Rückzahlungsbetriebsart 20
Rundung 70
S
Scheck 24, 26, 40, 81
Scheck hinzufügen 26, 56
Scheck öffnen 54
Scheck schließen 55
Scheckaddierung 54
Scheckbericht öffnen 89, 93
Schecknachverfolgung 54, 75
Schublade 20
Schubladenschlüssel 20
Schubladenverriegelung 20
Sonderzeichen 69
Speicherschutz 10
Statusanzeige 23
Steuerpflichtiger Status 81
Steuerstatus 33, 35, 38, 39
Steuersystem 70
Steuertabelle 14
Steuerumschaltung 27, 83
Stornieren 25, 26, 46
Stornieren 27, 61
Stündlicher Bericht 92
N
Nachlass 24, 26, 38, 82
Negativer Preis 78, 81
Nettosumme 47
Neuer Saldo 25, 26, 84
Neuer Scheck 25, 26, 54
Neuer/Alter Scheck 26, 54, 55
Nichtaddierung 25, 26, 82
Nichtaddierung/Nichtverkauf 26, 82
Nichtverkauf 25, 26, 43
Nullauslassung 73
Nulleinheitspreis 78, 81
O
Öffnen 26
Örtliche Währung 41
T
Täglicher Verkauf X 20
Täglicher Verkauf Z 20
Täglicher Verkaufsbericht X 88
Täglicher Verkaufsbericht Z 47, 88
Täglicher X-Bericht 89
Täglicher Z-Bericht 17, 90
Tastatur 20
Tastaturanordnung 87
Taste für doppelte Buchstabengröße 63, 64
Tastenfunktionsprogramm 78
Tastensignalton 71
Textabruf 27, 57, 69, 84
Thermo-Papier 11
Tringeld 27, 60
P
Papier einsetzen 11
Papierrolle 20
Periodischer Verkauf X/Z 20
Periodischer Verkaufsbericht X 94
Periodischer Verkaufsbericht Z 94
PGM-Betriebsart 20
PLU 24, 27, 35, 78, 79, 88
PLU öffnen 37, 78, 81
PLU-Bericht 92
Postenzähler 28, 71
Prämie 25, 27, 52, 82
Preis 24, 27
Programm für Steuern 24, 27
Programm-Backup 17
Programmbericht 96
Programmbetriebsart 20
Programmendetaste 63, 64
Programmtaste 20
Prozentsatz 38
R
R/J-Einstellung 16
Rechte Cursor-Taste 64
G
112
U
Übungsverkäufer 84
Umschalttaste 63
Unterwarengruppe 27
V
Verkäufer 48
Verkäuferfunktion 74
Verkäufername 67
Verkäufernummer 24, 26, 48, 85
Verkäuferunterbrechung 58, 74
Index
Verknüpfung 80
Verknüpfungstaste 103
Voreingestellter Preis 34
Voreingestellter Steuerstatus 34
Vorschub 24
W
Währungswechsel 26, 50, 73, 83
Walze 11
Warengruppe 25, 26, 31, 66, 78, 79, 85
Warengruppebericht 47
Warengruppenummer 26, 32
Warengruppen-Umschaltung 26, 32
Warenzwischensumme 26, 83
Wasserzeichen 16
Wechselgeld 31
Werbemeldung 28
Wiederholung 23, 31, 36
X
X2/Z2-Betriebsart 20, 94
X-Betriebsart 20, 88
Z
Index
Z-Betriebsart 20, 88
Zeicheneingabetaste 63, 64
Zeichentastatur 63
Zeit 30
Zeiteinstellung 13
Zuordbare Funktion 26
Zutat/Zubereitung 59, 78
Zwischensumme 24, 27, 31, 83
113
G
Copyright ©2008-2010 CASIO Europe GmbH
D-22848 Norderstedt, Casio-Platz 1
Internet: www.kassen.casio.de
Internet: www.casio-b2b.com
E-Mail: kassen@casio.de
Druckfehler und Irrtümer Vorbehalten
Alle Rechte vorbehalten
Nachdruck verboten
M810
Download PDF

advertising