Integrated 2 l Manual Reservoir Regelbarer Produkttank

Integrated 2 l Manual Reservoir Regelbarer Produkttank
Operating Manual
Bedienungsanleitung
Integrated 2 l Manual Reservoir
Regelbarer Produkttank
97003/97004
1
2
3
i
ps
r
ba
ps
i
ba
r
nd)
la
(Ire
tite y
Locin German
Mad
e
erat
. op
max r
8 ba
ing
g te
atin
oper+50C
0 to
me:
volu ter
Li
3,5
P in
4
5
6
7
2
8
9
pres
sure
re.
ratu
mpe
.
Ltd
Inhaltsverzeichnis
4
1
1.1
1.2
1.3
1.4
Bitte beachten Sie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hervorhebungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zu Ihrer Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einsatzbereich (Bestimmungsgemäße Verwendung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
5
5
6
6
2
2.1
2.2
Gerätebeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Bedienelemente und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Funktionsbeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
3
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
4
4.1
4.2
Installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Umgebungs- und Betriebsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Platzbedarf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
5
5.1
5.1.1
5.1.2
5.1.3
5.2
5.3
5.4
Dosieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Erste Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Einsetzen der Produktflasche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Füllen der Produktleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Einstellen der Dosiermenge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Nachfüllen des regelbaren Produkttanks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Außerbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Erneute Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
6
Pflege, Reinigung und Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
7
7.1
Beseitigen von Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Auswechseln der Berstscheibe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
8
8.1
Technische Unterlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Zubehör und Ersatzteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
1
1.1
Bitte beachten Sie
Hervorhebungen
Gefahr!
Verweist auf Sicherheitsregeln und fordert Vorsichtsmaßnahmen, die den Betreiber des
Gerätes oder andere Personen vor Verletzungen oder Lebensgefahr schützen.
Achtung!
Hebt hervor, was getan oder unterlassen werden muß, um das Gerät oder andere Sachwerte
nicht zu beschädigen.
☞
Hinweis
Gibt Empfehlungen zum besseren Handhaben des Gerätes bei Bedien- und Einstellvorgängen sowie
Pflegearbeiten.
Die halbfett gedruckten Zahlen im Text beziehen sich auf die entsprechende Positionsnummer in der
Abbildung auf Seite 2.
• Der Punkt hebt einen Handlungsschritt hervor.
Handlungsschritte in Abbildungen sind durch
Pfeile dargestellt.
Werden mehrere Handlungsschritte in einer
Abbildung dargestellt, bedeutet ein
Schwarzer Pfeil = 1. Handlungsschritt
Grauer Pfeil
= 2. Handlungsschritt
Weißer Pfeil
= 3. Handlungsschritt
1.2
Lieferumfang
1 Regelbarer Produkttank
97003 Druckbereich: 0 … 1 bar (0 … 14,5 psi); Viskosität des Klebstoffes:
1 … 1 500 mPas.
97004 Druckbereich: 0 … 8 bar (0 … 116 psi); Viskosität des Klebstoffes: 1 500 … 10 000 mPas.
3 Auffangbehälter;
1 Bedienungsanleitung 97003 / 97004.
☞
Bedingt durch die technische Entwicklung können Abbildungen und Beschreibungen in dieser
Bedienungsanleitung vom tatsächlich ausgelieferten Gerät in Details abweichen.
5
1
1.3
Bitte beachten Sie
Zu Ihrer Sicherheit
Für den gefahrlosen und erfolgreichen Einsatz des Gerätes diese Anleitung vollständig lesen.
Werden die Anweisungen nicht befolgt, übernimmt der Hersteller keine Gewährleistung.
Bei unsachgemäßem Umgang mit chemischen Produkten
können Gesundheitsschäden auftreten.
• Allgemeine Sicherheitsvorschriften für den Umgang mit Chemikalien beachten!
• Herstellerhinweise beachten!
Sicherheitsdatenblatt des eingesetzten LOCTITE-Produkts anfordern!
• Beim Arbeiten mit Druckluft Schutzbrille tragen!
• Vor dem Lösen der Deckelverschraubung muß der Produkttank entlüftet (drucklos) sein!
• Das Gerät darf nur vom autorisierten LOCTITE-Service repariert werden.
Niemals das Produkt direkt in den Tank füllen!
Die Sicherheitseinrichtungen werden verklebt
und dadurch unwirksam!
Das Produkt nur im LOCTITE-Originalgebinde
einsetzen!
1.4
Einsatzbereich (Bestimmungsgemäße Verwendung)
Der regelbare Produkttank eignet sich zum Auftragen von LOCTITE-Klebstoffen mit einem
Handdosierventil an Handarbeitsplätzen, wie in Werkstätten, Labors und industriellen Einrichtungen.
Es ist möglich, anaerobe, UV-aushärtende und Cyanacrylat-Klebstoffe zu dosieren.
97003 Druckbereich: 0 … 1 bar (0 … 14,5 psi); Viskosität des Klebstoffes:
1 … 1 500 mPas.
97004 Druckbereich: 0 … 8 bar (0 … 116 psi); Viskosität des Klebstoffes: 1 500 … 10 000 mPas.
Außer den LOCTITE-Originalgebinden für 250 ml (anaerobe Klebstoffe) und 500 g (CA-Klebstoffe)
können auch LOCTITE-Klebstoffe aus Gebinden mit einer maximalen Höhe von 250 mm und einem
maximalen Außendurchmesser von 125 mm verarbeitet werden.
6
2
Gerätebeschreibung
2.1
Bedienelemente und Anschlüsse
☞
• Siehe Abbildung Seite 2.
1
Deckel
2
Deckelverschraubung
3
Produktanschluß 1/4" für Produktschlauch 1/4" (Lieferumfang des Handdosierventils)
4
Be- und Entlüftungsventil
5
Schalterstellung
– Der Produkttank ist entlüftet.
Schalterstellung
– Der Produkttank kann belüftet werden.
Druckregler
Regler zum Einstellen des Dosierdrucks.
Durch Ziehen und anschließendes Drehen des Reglerknopfes wird der Dosierdruck entsprechend
dem Druckbereich des Produkttanks eingestellt. Nach dem Loslassen rastet der Reglerknopf ein und
verhindert somit ein unbeabsichtigtes Verändern der Einstellung.
Den gewünschten Druck immer im Uhrzeigersinn von unten nach oben einstellen. Soll zum Beispiel
der Druck von 3 bar auf 2 bar verringert werden, dann zuerst durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn
den Druck von 3 bar auf 1 bar verringern und danach durch Drehen im Uhrzeigersinn auf 2 bar
erhöhen. Durch dieses Verfahren ist eine stabile Einstellung des Druckes gewährleistet.
6
Manometer
Analoge Anzeige des Dosierdrucks entsprechend dem Druckbereich des Produkttanks.
7
Druckluftanschluß P in
8
Deckelablage mit Trichter
9
Auffangbehälter
Hierfür kann jeglicher geeignete Behälter aus PP oder PE verwendet werden.
2.2
Funktionsbeschreibung
Die Produktflasche wird in den Produkttank eingesetzt.
Mit dem integrierten Druckregler 5 wird der Dosierdruck des Produkttanks eingestellt. Solange das
Handdosierventil geöffnet ist, wird durch pneumatischen Druck auf die Flüssigkeitsoberfläche in der
Produktflasche der Klebstoff durch die Produktleitung gefördert.
Die Dosiermenge hängt ab
– vom eingestellten Dosierdruck,
– von der Öffnungszeit des Dosierventils und
– von der Größe der Dosiernadel.
7
3
Technische Daten
Druckluftversorgung
max. 8 bar (116 psi)
Qualität
Wird die geforderte Qualität nicht erreicht,
LOCTITE-Wartungseinheit installieren.
gefiltert 10 µm, ölfrei, nicht kondensierend
Überdrucksicherung (Berstscheibe)
min. 9 bar (130.5 psi); max. 12,5 bar (174 psi)
Anzugsmoment der Berstscheibe
max. 20 Nm
Schlauchgröße Druckluftanschluß P in
Außen-Ø 6 mm
Zubehör-Bestellnummer 97120
+0,05
–0,10
;
Außen-Ø 1/4" nicht geeignet!
4
4.1
B x H x T: 235 x 335 x 360 mm
Betriebstemperatur
+10 °C bis +40 °C (+50 °F bis +104 °F)
Lagertemperatur
– 10 °C bis +60 °C (+14 °F bis +140 °F)
Gewicht
6,50 kg
Dauerschalldruckpegel
< 50 dB(A)
Installieren
Umgebungs- und Betriebsbedingungen
–
–
–
4.2
Abmessungen
Keine kondensierende Luftfeuchtigkeit
Kein Spritzwasser
Ölfreie Druckluft (siehe Kapitel 3)
Platzbedarf
min 150 mm
450 mm
235 mm
R
8
270 mm
5
Dosieren
5.1
Erste Inbetriebnahme
Vor dem Lösen der Deckelverschraubung 2
muß der regelbare Produkttank entlüftet
(drucklos) sein!
psi
bar
• Entlüftungsventil 4 auf Stellung
umschalten.
5.1.1
(entlüften)
Einsetzen der Produktflasche
• Deckelverschraubung 2 lösen und Deckel 1 abnehmen.
• Prüfen, daß das Dosierventil gemäß dessen Bedienungsanleitung korrekt angeschlossen ist.
Niemals das Produkt direkt in den Tank füllen!
Die Sicherheitseinrichtungen werden verklebt und dadurch unwirksam!
• Eine volle Produktflasche in den Tank einsetzen.
• Den Produktschlauch in die Flasche einführen
und den Deckel 1 aufsetzen.
• Deckelverschraubung 2 gleichmäßig festziehen.
• Druckluftzufuhr am Druckluftanschluß 7 (P in)
überprüfen.
• Das Entlüftungsventil 4 auf Stellung
(belüften) umschalten.
P in
ps
i
ba
r
and)
(Irel
ite
Loct Germany
Ma
de
Ltd.
in
re
ssu
pre
ting
era
.
x. op
ure
ma r
perat
8 ba
tem
ting
opera
+50C
0 to
e:
um
vol Liter
3,5
P in
9
5
5.1.2
Dosieren
Füllen der Produktleitung
• Prüfen, daß der Produkttank und das Dosierventil gemäß deren Bedienungsanleitungen korrekt
angeschlossen sind.
☞
Um Luftblasen beim Dosieren zu vermeiden, muß die Produktleitung gefüllt und dadurch entlüftet
werden.
• Das Dosierventil gemäß dessen Bedienungsanleitung positionieren, um ein blasenfreies Füllen der
Produktleitung zu gewährleisten.
Auffangbehälter unter das Dosierventil stellen,
da Produkt austreten wird.
• Mit dem Druckregler 5 den Dosierdruck 0,5 bar
(ca. 7 psi) einstellen.
• Den Handhebel am Dosierventil drücken, bis
das Produkt blasenfrei aus der Dosiernadel
fließt.
6
4
60
80
100
40
2
120
20
0
psi
bar
8
140
0
10
• Bei zähflüssigeren Produkten den Druck
langsam schrittweise erhöhen, bis Produkt
austritt.
Das Dosierventil so halten, dass
unkontrolliertes Herausspritzen von Produkt
vermieden wird.
5.1.3
ps
i
ba
r
d) Ltd
lan
(Irey
te man
Ger
Locti
e in
Mad
re
ssu
pre
ng
rati
x. ope
re.
ma
atu
per
8 bar
tem
ng
rati
ope +50C
0 to
:
me
voluLiter
3,5
P in
Einstellen der Dosiermenge
• Den Handhebel am Dosierventil drücken, bis die Dosiermenge erreicht ist.
Wird die Dosiermenge zu langsam bzw. zu schnell erreicht:
• Am Druckregler 5 den Dosierdruck erhöhen bzw. vermindern.
• Den Handhebel am Dosierventil drücken, um die Dosiermenge zu prüfen.
• Die beiden letzten Handlungsschritte wiederholen, bis die gewünschte Dosiermenge erreicht wird.
Wird die gewünschte Dosiermenge nicht erreicht:
• Mit größerer (bzw. kleinerer) Dosiernadel die Handlungsschritte gemäß Abschnitt 5.1.3 wiederholen.
10
5
5.2
☞
Dosieren
Nachfüllen des regelbaren Produkttanks
Wenn Luftblasen beim Dosieren auftreten, muß geprüft werden, ob der Produkttank leer ist.
• Beim Dosieren von Cyanacrylat-Klebstoffen den Produkttank sofort nachfüllen, weil Luft in
der Produktleitung zu Aushärtungen von Produkt führt!
• Den Produkttank von Hand entlüften und prüfen.
• Die leere Produktflasche im Produkttank gegen eine volle auswechseln.
• Den Produkttank wieder von Hand belüften.
• Das Dosieren mit dem eingestellten Dosierdruck fortsetzen.
5.3
Außerbetriebnahme
• Regelbaren Produkttank von Hand entlüften.
• Die Druckluftversorgung unterbrechen.
Außerbetriebnahme für längere Stillstandszeiten
Bei Arbeitspausen von länger als 14 Tagen das System außer Betrieb nehmen, um
Aushärtungen von Produkt zu vermeiden.
• Regelbaren Produkttank von Hand entlüften.
• Die Druckluftversorgung unterbrechen.
• Produkttank und Dosierventil gemäß Bedienungsanleitung außer Betrieb nehmen.
5.4
Erneute Inbetriebnahme
• Die Druckluftversorgung wiederherstellen.
• Regelbaren Produkttank von Hand belüften.
• Das Dosieren mit dem eingestellten Dosierdruck fortsetzen.
Inbetriebnahme nach längeren Stillstandszeiten
• Installation gemäß Kapitel 4 überprüfen.
• Inbetriebnahme gemäß Abschnitt 5.1.
11
6
Pflege, Reinigung und Wartung
Das Gerät bedarf keiner besonderen Pflege und Wartung.
Reinigung
• Bei Bedarf den Ablagetrichter 8 und Auffangbehälter 9 reinigen.
• Vor Stillstandszeiten von mehr als 14 Tagen oder beim Wechsel der Produktart den Produktschlauch mit Dosierventil reinigen.
☞
Empfohlene Reinigungsmittel gemäß der Bedienungsanleitung Dosierventil verwenden.
Vor dem Lösen der Deckelverschraubung 2 muß der Produkttank entlüftet (drucklos) sein!
(siehe Abschnitt 5.1)
• Deckelverschraubung 2 lösen Deckel 1 abnehmen .
Produktreste am Schlauch!
• Produktschlauch äußerlich von Produktresten
reinigen.
• Produktflasche herausnehmen und durch ein
Gefäß mit ca. 0,5 Liter Reinigungsmittel
ersetzen.
• Deckel 1 aufsetzen und Deckelverschraubung 2 gleichmäßig festziehen.
• Im Dauerbetrieb dosieren, bis trockene Luft aus dem Dosierventil ausströmt
(siehe Bedienungsanleitung des Dosierventils).
• Leeres Reinigungsmittelgefäß wieder entnehmen.
12
7
Beseitigen von Störungen
Art der Störung
Mögliche Ursachen
Abhilfe
Kein Zeigerausschlag auf dem
Manometer.
– Keine Druckluft vorhanden.
– Produkttank nicht eingeschaltet.
– Manometer defekt.
– Druckregler defekt
• Druckluftzufuhr sicherstellen.
• Produkttank überprüfen.
Gewünschter Druck wird nicht
erreicht.
– Vordruck unzureichend.
• Vordruck erhöhen.
Kein, zuwenig bzw. zuviel
Produkt.
– Dosierdruck nicht richtig eingestellt.
– Druckluftschlauch nicht richtig angeschlossen.
– Dosiernadel verstopft oder zu klein/groß.
– Dosierventil nicht richtig angeschlossen
oder defekt.
• Dosierdruck richtig einstellen.
• Druckluftschlauch richtig anschließen.
– Produkttank nicht eingeschaltet.
Luftblasen im Produkt
• Dosiernadel auswechseln.
• Dosierventil überprüfen
(siehe Bedienungsanleitung des
Dosierventils).
• Produkttank überprüfen
– Produkttank leer.
• Produkttank nachfüllen
(siehe Abschnitt 5.1.1).
– Produkttank leer.
• Produkttank nachfüllen
(siehe Abschnitt 5.1.1).
• Produktschlauch richtig anschließen.
– Produktschlauch nicht richtig
angeschlossen.
– Dosierventil nicht richtig angeschlossen
oder defekt.
– Produkttank defekt.
• Dosierventil überprüfen
(siehe Bedienungsanleitung des
Dosierventils).
• Produkttank überprüfen.
Druckluft entweicht zwischen
Tankgehäuse und Deckel.
– Deckelverschraubung nicht festgezogen.
– O-Ring undicht.
• Deckelverschraubung nachziehen.
• O-Ring nachfetten oder erneuern.
Druckluft entweicht am
Produktanschluß 3.
– Überwurfmutter am Produktanschluß 3
nicht festgezogen.
• Überwurfmutter vorsichtig nachziehen.
Druckluft entweicht im
Tankgehäuse.
– Berstscheibe zerstört.
• Berstscheibe auswechseln
(siehe Seite 14).
• Entlüftungsventil 4 schließen.
– Entlüftungsventil 4 offen oder defekt.
13
7
7.1
☞
Beseitigen von Störungen
Auswechseln der Berstscheibe
Bei Überschreitung der maximal zulässigen Druckluftversorgung wird der Produkttank durch die
Berstscheibe entlüftet. Die zerstörte Berstscheibe muß ausgewechselt werden.
• Deckelverschraubung 2 lösen und Deckel 1
abnehmen.
• Befestigungsschrauben entfernen und Gehäuse
aufklappen.
psi
bar
nd)
ite
Ltd.
(Irela
Loct
y
in German
Made
P in
• Einschraubmutter für Berstscheibe entfernen.
• Die zerstörte Berstscheibe gegen eine neue
ersetzen.
Einschraubmutter für Berstscheibe wieder
einsetzen und festziehen.
Anzugsdrehmoment: maximal 20 Nm
Mitgeliefertes Typenschild ankleben.
20 Nm
• Gehäuse zuklappen. Befestigungsschrauben wieder einsetzen und festziehen.
8
8.1
Technische Unterlagen
Zubehör und Ersatzteile
Pos. Nr.
14
Bezeichnung
Loctite-Bestellnummer
–
2 l-Tank Ersatzteilset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97253
(1 O-Ring, Silikonfett, 3 Dreikantgriffe, 3 Auffangbehälter)
–
Berstscheibe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97251
–
Wartungseinheit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97120
15
Contents
16
1
1.1
1.2
1.3
1.4
Please Observe the Following. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Emphasized Sections. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Items Supplied . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
For Your Safety . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Field of Application (Intended Usage) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
2
2.1
2.2
Description . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Operating Elements and Connections . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Theory of Operation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
3
Technical Data . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
4
4.1
4.2
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Environmental and Operating Conditions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Space Requirements . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
5
5.1
5.1.1
5.1.2
5.1.3
5.2
5.3
5.4
Dispensing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
First Operation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Inserting the Product Bottle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Priming the Feedline. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Adjusting the Dispensed Quantity. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Refilling the Integrated 2 l-Manual Reservoir . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Shutdown . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Returning to Operation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
6
Care, Cleaning and Maintenance . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
7
7.1
Troubleshooting . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Replacing the Rupture Disc . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
8
8.1
Documentation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Accessories and Spare Parts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
1
1.1
Please observe the following
Emphasized Sections
Warning!
Refers to safety regulations and requires safety measures that protect the operator or other
persons from injury or danger to life.
Caution!
Emphasizes what must be done or avoided
so that the unit or other property is not damaged.
☞
Notice
Gives recommendations for better handling of the unit during operation or adjustment as well as for
service activities.
The numbers printed in bold in the text refer to the corresponding position numbers in the illustration
on page 2.
• The point emphasizes an instruction step.
Instruction steps in the illustrations are indicated
with arrows.
When several instruction steps are indicated in
an illustration, the shading of the arrow has the
following meaning:
Black arrow = 1st step
Grey arrow = 2nd step
White arrow = 3rd step
1.2
Items Supplied
1 Integrated 2 l-Manual Reservoir
97003
Pressure range: 0 … 1 bar (0 … 14,5 psi);
Viscosity of adhesive:
1 … 1 500 mPas.
97004
Pressure range: 0 … 8 bar (0 … 116 psi);
Viscosity of adhesive: 1 500 … 10 000 mPas.
3 Dripcups
1 Instruction Manual 97003 / 97004.
☞
As a result of technical development, the illustrations and descriptions in this instruction manual can
deviate in detail from the actual unit delivered.
17
1
1.3
Please observe the following
For Your Safety
For safe and successful operation of the unit, read these instructions completely.
If the instructions are not observed, the manufacturer can assume no responsibility.
If chemical products are not properly handled,
damage to health can result!
• Observe general safety regulations for the handling of chemicals!
• Observe manufacturer’s instructions!
Request a safety data sheet for the LOCTITE-product used!
• When working with pressurized air, wear protective glasses!
• Before loosening the cover screw fasteners, the reservoir must be depressurized (pressurefree!)
• The unit must be repaired only by an authorized LOCTITE Service agency.
Never fill the product directly into the
reservoir! The safety devices will become
clogged and therefore ineffective!
Insert only products in original LOCTITE
packaging!
1.4
Field of Application (Intended Usage)
The integrated 2 l-manual reservoir is suitable for the application of LOCTITE-adhesives with a manual
applicator at manual workstations such as in workshops, laboratories, and industrial installations.
It is possible to dispense anaerobic and UV curing as well as cyanacrylate adhesives.
97003 Pressure range: 0 … 1 bar (0 … 14,5 psi);
Viscosity of adhesive:
1 … 1 500 mPas.
97004 Pressure range: 0 … 8 bar (0 … 116 psi);
Viscosity of adhesive: 1 500 … 10 000 mPas.
LOCTITE-adhesives can be applied from the original 250 ml (for anaerobic adhesives) and 500 g (for
cyanacrylate adhesives) packages as well as from packages with a maximum height of 250 mm and a
maximum external diameter of 125 mm.
18
2
Description
2.1
Operating Elements and Connections
☞
• See the illustration on page 2.
1
Reservoir lid
2
Reservoir knob
3
Reservoir tank fitting 1/4 in. for product feedline 1/4 in. (included with the manual applicator)
4
Pressurizing / Depressurizing Valve
5
Valve Position
– The reservoir is depressurized.
Valve Position
– The reservoir can be pressurized.
Pressure Regulator
Regulator for setting the dispensing pressure.
By pulling and then turning the regulator knob, the dispensing pressure is adjusted in the range from
0 to 8 bar (0 to 116 psi) according to the pressure range of the product reservoir. After releasing, the
regulator knob re-engages a lock that prevents the setting from being unintentionally changed.
Always adjust the desired pressure from lower to higher in the clockwise direction. For example, if the
pressure should be reduced from 3 bar to 2 bar, first reduce the pressure by turning in the counter
clockwise direction from 3 bar to 1 bar and then increase to 2 bar by turning in the clockwise
direction. With this method, a stable setting of the pressure is ensured.
6
Pressure gauge
Analog indication of the dispensing pressure
7
Pneumatic connection P in
8
Reservoir Lid Holder with Drip Funnel
9
Dripcup
Any suitable container of PP or PE can be used here.
2.2
Theory of Operation
The product bottle is inserted into the reservoir.
The integrated 2 l-manual reservoir sets the dispensing pressure of the reservoir. As long as the
manual applicator is open, pneumatic pressure on the surface of the fluid in the product bottle
transports the adhesive through the product feedline.
The amount of product dispensed is controlled by:
– The dispensing pressure set,
– The length of time the dispensing valve remains open and
– The size of the dispensing needle.
19
3
Technical Data
Pneumatic supply
max. 8 bar (116 psi)
Quality
If the required quality is not achieved,
install a LOCTITE filter regulator.
filtered 10 µm, oil-free, non-condensing
Over-pressure safety (rupture disk)
min. 9 bar (130.5 psi); max. 12,5 bar (174 psi)
Tightening torque of the rupture disc
max. 20 Nm
Pneumatic hose size
external-Ø 6 mm
Accessory Order No. 97120
+0,05
–0,10
;
external-Ø 1/4 in. not suitable!
4
4.1
W x H x D: 235 x 335 x 360 mm
Operating temperature
+10 °C to +40 °C (+50 °F to +104 °F)
Storage temperature
– 10 °C to +60 °C (+14 °F to +140 °F)
Weight
6.50 kg
Continuous noise level
< 50 dB(A)
Installation
Environmental and Operating Conditions
–
–
–
4.2
Dimensions
Non-condensing humidity
No splash water
Pressurized air, oil-free (see Chapter 3)
Space Requirements
min 150 mm
450 mm
235 mm
R
20
270 mm
5
Dispensing
5.1
First Operation
Before loosening the reservoir knob 2,
the integrated 2 l-manual reservoir must be
depressurized (pressure-free)!
psi
bar
• Set the depressurizing valve 4 to position
(depressurize).
5.1.1
Inserting the Product Bottle
• Loosen the reservoir knob 2 and remove the reservoir lid 1.
• Check that the dispensing valve is connected correctly according to the instruction manual.
Never fill the product directly into the reservoir!
The safety devices will become clogged and therefore ineffective!
• Insert a full product bottle in the reservoir.
• Insert the product feedline hose into the bottle
and put on the reservoir lid 1.
• Uniformly tighten the reservoir knob 2.
• Check the pneumatic supply at the pneumatic
connection 7 (P in).
P in
• Set the depressuirizing valve 4 to position
(pressurize).
ps
i
ba
r
d.
Lt
and)
(Irel
ite
Loct Germany
de
in
Ma
re
ssu
pre
ting
era
.
x. op
ure
ma r
perat
8 ba
tem
ting
opera
+50C
0 to
e:
um
vol Liter
3,5
P in
21
5
5.1.2
Dispensing
Priming the Feed Line
• Check that the product reservoir and the dispensing valve are connected correctly according
to their instruction manuals.
☞
To avoid air bubbles during dispensing, the product line must be filled and then purged of air.
• Position the dispensing valve as specified in its instruction manual to ensure bubble-free filling of the
product line.
Place a container under the dispensing valve
since the product will flow out.
• With the pressure regulator 5 set the dispensing
pressure to 0,5 bar (approx. 7 psi).
• Press the hand lever on the dispensing valve
until the product flows bubble-free from the
dispensing needle.
6
4
60
80
100
40
2
120
20
0
0
psi
bar
8
140
10
• For viscous products, increase the pressure
slowly in steps until the product flows out.
ps
i
ba
r
Hold the dispensing valve in a way
to prevent uncontrolled squirting
out of the product.
5.1.3
Adjusting the Dispensed Quantity
• Press the hand lever on the dispensing valve until the quantity to be dispensed is achieved.
If the dispensed quantity is too slowly or too quickly achieved:
• On the pressure regulator 3, increase or decrease the dispensing pressure.
• Press the hand lever on the dispensing valve to check the dispensed quantity.
• Repeat the last two steps until the desired dispensed quantity is achieved.
If the desired dispensed quantity is not achieved:
• With a larger (or smaller) dispensing needle, repeat the steps of Section 5.1.2.
22
d) Ltd
lan
(Irey
te man
Ger
Locti
e in
Mad
re
ssu
pre
ng
rati
x. ope
re.
ma
atu
per
8 bar
tem
ng
rati
ope +50C
0 to
:
me
voluLiter
3,5
P in
5
5.2
☞
Dispensing
Refilling the Integrated 2 l-Manual Reservoir
When air bubbles occur during dispensing, check if the product reservoir is empty.
• For the dispensing of cyanacrylate adhesives, refill the product reservoir immediately since
air in the product line results in curing of the product!
• Check and depressurize the integrated 2 l-manual reservoir by hand.
• Replace the empty product bottle in the product reservoir with a full one.
• Pressurize the product reservoir by hand again.
• Continue dispensing with the selected dispensing pressure.
5.3
Shutdown
• Depressurize the integrated 2 l-manual reservoir by hand.
• Disconnect the pneumatic supply from the unit.
Shutdown for Longer Periods of Non-Use
For pauses in the work of longer than 14 days, place the system out of operation to prevent
curing of the product.
• Depressurize the integrated 2 l-manual reservoir by hand.
• Disconnect the pneumatic supply from the unit.
• Put the product reservoir and dispensing valve out of operation according to the instruction manual.
5.4
Returning to Operation
• Reconnect the pneumatic supply.
• Pressurize the integrated 2 l-manual reservoir by hand.
• Continue dispensing with the selected dispensing pressure.
Returning to Operation after Longer Periods of Non-Use
• Check the installation according to Chapter 4.
• Return to operation according to Section 5.1.
23
6
Care, Cleaning and Maintenance
The unit requires no special care and maintenance.
Cleaning
• Clean the drip funnel 8 and dripcup 9 as required.
• Before periods of inactivity of more than 14 days or for changing of the product type,
clean the product hose and the dispensing valve.
☞
Use the recommended cleaning agents according to the operating instructions
of the dispensing valve.
Before loosening the reservoir knob 2 the reservoir must be depressurized
(pressure-free)! (see Section 5.1)
• Loosen reservoir knob 2 and remove the reservoir lid 1.
Product residue on the feedline hose!
• Clean product residue from the outside of the feedline hose.
• Remove the product bottle and insert a
container with approx. 0.5 liter of cleaning
agent.
• Put on the reservoir lid 1 and uniformly tighten the reservoir knob 2.
• Operate the dispenser continuously until dry air streams out of the dispensing valve
(see operating instructions for the dispensing
valve).
• Remove the empty cleaning agent container.
24
7
Troubleshooting
Type of malfunction
Possible causes
Correction
No needle movement on the
pressure gauge.
– No air pressure present.
– Product reservoir not switched on.
– Pressure gauge is defect.
– Controller is defect.
• Check pneumatic supply.
• Check product reservoir.
The desired pressure is not
achieved.
– Supply pressure inadequate.
• Increase the supply pressure.
No product, too little of too
much product.
– Dispensing pressure not set correctly.
– Pressure hose not properly connected.
– Dispensing needle is clogged, too small
or too large.
– Dispensing valve not correctly connected
or defect.
• Adjust dispensing pressure setting.
• Connect air pressure hose correctly.
• Replace the dispensing needle.
– Product reservoir not switched on.
• Check the dispensing valve
(see instruction manual for dispensing
valve).
• Check product reservoir.
– Product reservoir is empty.
• Refill product reservoir
(see Section 5.1.1).
– Product reservoir is empty.
– Product reservoir is defect.
• Refill product reservoir
(see Section 5.1.1).
• Connect product hose correctly.
• Check the dispensing valve
(see instruction manual for dispensing
valve).
• Check product reservoir.
Pressurized air escapes
between reservoir housing
and reservoir lid.
– Reservoir knob not tightened.
– O-ring leaky.
• Tighten the reservoir knob.
• Grease or renew the O-ring
Pressurized air escapes at the
product connection 3.
– Union nut on the product connection 3
not tightened.
• Carefully tighten the union nut.
Pressurized air escapes in the
reservoir housing.
– Punctured rupture disc.
• Replace the rupture disc
(see page 26).
• Close the depressurizing valve 4.
Air bubbles in the product.
– Product hose not correctly connected.
– Dispensing valve not correctly connected
or defect.
– Depressurizing valve 4 open or defect.
25
7
7.1
☞
Troubleshooting
Replacing the Rupture Disc
When the maximum allowable air supply pressure is exceeded, the reservoir is depressurized by the
bursting of the rupture disc. The punctured rupture disc must be replaced.
• Loosen the reservoir knob 2 and remove the
reservoir lid 1.
• Remove the screws and open the housing.
psi
bar
nd)
Loct
ite
Ltd.
(Irela
y
in German
Made
P in
• Remove the rupture disc screw.
• Replace the punctured rupture disc with a new
one.
Replace and tighten the rupture disc screw.
Tightening torque: maximum 20 Nm
Affix the supplied type plate.
20 Nm
• Close the housing. Insert and tighten the screws.
8
8.1
Documentation
Accessories and Spare Parts
Pos. No.
26
Description
Loctite Order No.
–
2 l-Reservoir Spare Part Kit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97253
(1 O-Ring, silicone grease, 3 handles, 3 dripcups)
–
Rupture Disc . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97251
–
Filter Regulator . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97120
Annex
8950188 - 05/2004
27
Henkel Loctite Deutschland GmbH
Arabellastraße 17
D-81925 München
Telefon 0 89/92 68-0
Telefax 0 89/9 10 19 78
C Henkel Corporation 2004
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising