hildesheim - Kehrwieder Verlag

hildesheim - Kehrwieder Verlag
2.Volleyball-Bundesliga: Giesen Grizzlys gegen den VCO Berlin
Sport: Seite 17
Die größte Wochenzeitung der Region Hildesheim
Sonntag, 11. Oktober 2015 · 40. Jahrgang · Nr. 41 · Auflage: 137.300 Exemplare
Stadt bekommt mehr Geld
Kreis stockt auf
Seite 2
Wanderzeit-Filiale schließt
„Buddenbrooks“ im TfN
Seite 5
Seite 10
Neuer Leerstand
Reduziert und gut
Neue Spiele-App „Zirkel“
Wie junge Asylbewerber versuchen, in der fremden Heimat Fuß zu fassen
In dieser
Ausgabe
Kreis
trifft
Flamme
Lernen,
hier zu leben
Notdienste
Seite 2
■
(kik) Hildesheim. Ruhig, konzen­
triert, fast meditativ gleitet die Flam­
me am Kreis entlang. Wer nicht im
richtigen Moment auf den Bildschirm
drückt, verpasst seine Chance. Der
Hildesheimer Interaction­Designer
Marc­André Weibezahn hat mit der
App „Zirkel“ ein ungewöhnliches
Spiel für Iphone und Ipad entwickelt.
Und eine harte Nuss dazu. Seite 9
Oster- und
Scheelenstraße
Seiten 18 und 19
■
Borsumer Wiesn
Seite 20
■
Seite 21
■
Sicherheit rund
ums Haus
Seiten 22 und 23
Foto: Fuhrhop
Telefon 0 51 21 / 9 77- 0
Fax 0 51 21 / 9 77 77
www.kehrwieder-verlag.de
zentrale@kehrwieder-verlag.de
Foto: Oliver Vosshage
Initiative sammelt online
96 beim VfV zu Gast
(lv) Söhlde. Der für vergangenen
Freitag geplante Sponsorenlauf der
Oberschule Söhlde wurde abgesagt.
Der Elternrat hatte den einstimmigen
Entschluss gefasst, nachdem vor al­
lem in den sozialen Netzwerken von
Rechtsextremen gegen den Spenden­
zweck – für Flüchtlinge – gehetzt und
der Verfassungsschutz eingeschaltet
worden war. Schulleiter und Politiker
zeigten sowohl Verständnis als auch
Bedauern für diese Entscheidung. Die
Initiative „Hoheneggelsen ist bunt,
nicht braun“ sprang schnell ein und
sammelte online Spenden. Seite 2
(R.F.) Hildesheim. Am Mitt­
woch war Hannover 96 in der
Stadt. Beim 2:0­Sieg über den
VfV 06 gab es trotz der mageren
Torausbeute kaum mürrische
Gesichter unter den 1.800 Zu­
schauern im Friedrich­Ebert­
Stadion. Man hatte wohl nicht
mehr erwartet. Der KEHRWIEDER
sprach am Rande der Begegnung
mit Martin Bader, dem neuen
Geschäftsführer Sport, über die
anstehenden Personalentschei­
dungen beim Erstligisten aus
Hannover.
Seite 15
Söhlder Lauf
Netter
abgesagt Nachmittag
Heizung und Sanitär
Kehrwieder am Sonntag
Schwemannstraße 8
31134 Hildesheim
Sport
aktuell
(jan) Hildesheim. Ob Angela Mer­
kel mit ihrem „Wir schaffen das“
Recht behält, wie viele Flüchtlinge
Deutschland aufnehmen kann –
Reinhard Sell (Foto) weiß es nicht.
Was er aber sicher weiß: Etwas zu
tun ist besser, als nichts zu tun und
Angst zu haben. Der Schulleiter des
Scharnhorstgymnasiums denkt in der
aktuellen Debatte nicht so sehr an
die Zahlen, mit denen Politiker jon­
glieren, sondern an die Mädchen und
Jungen zwischen 12 und 17 Jahren,
die vor ihm und seinen Kollegen in
der Sprachlernklasse sitzen, und sich
große Mühe geben, in der Fremde
anzukommen. Einige Schritte wei­
ter sind bereits Ahmed Abdalla und
Iman Ziaudin. Der Sudanese und die
Afghanin sind seit 2012 und 2013 in
Deutschland und haben hartnäckig
dafür gekämpft, Deutsch lernen zu
dürfen. Beide schauen mutig in die
Zukunft.
Seite 3
Kreistag beschließt Erklärung zur Flüchtlingspolitik
für mich
Jetzt nur für kurze Zeit alle Kurse
günstig im Elan genießen, auch die
Aquakurse:
5er Karte nur EUR 34,90
10er Karte nur EUR 59,90
Elan Fitness Wellness & Spa www.elan-fitness.de Auch auf Facebook
Beinahe ein
positives Zeichen
(lv) Landkreis. Mit einer gemein­
samen Erklärung wollte der Kreistag
am Donnerstag angesichts der aktu­
ellen Flüchtlingssituation ein posi­
tives Zeichen setzen. Das hätte fast
geklappt – wenn sich Rot­Grün und
Schwarz­Gelb auf den letzten Metern
Preisgünstige Terrassendächer
• Aluminium-Konstruktion
• hochw. Pulverbeschichtung
• integr. Abfluss-System
• 6-fach Stegplattendach
• wahlw. VS-Glasdach
• inkl. Montage
Kostenlose Beratung vor Ort!
nicht doch noch gestritten hätten.
CDU und FDP forderten konsequentes
Abschieben auch bei Sitzblockaden
sowie Sachleistungen statt Bargeld
für abgelehnte „Wirtschaftsflücht­
linge“. Beides war für SPD und Grüne
nicht hinnehmbar.
Seite 11 30938 Burgwedel ∙ Lönsweg 20 ∙ Tel.: 0 51 39 / 97 03 960
NATÜRLICH
Frisches
Schweinefilet
das Beste vom
Schwein
100 g
LAUFEND FRISCH
AUS DEM BACKSHOP
Schweizer
Laib
500 g Brot
(1 kg = 2.58)
AKTION!
-43%
-.79
1.39
Dallmayr
prodomo
verschiedene
Sorten
500 g Packung
(1 kg = 7.98)
-35
%
AKTION!
1.29
1.99
-39
%
AKTION!
3.99
gültig bis 17.10.2015 · Montag-Samstag: 8.00 - 20.00 Uhr
HIT-Verbrauchermarkt GmbH · 31139 Hildesheim · Rex-Brauns-Str. 5/7
6.49
Frau Antje
Beste Butter
besonders
streichzart
250 g Packung
(100 g = 0.40
AKTION!
-41%
-.99
1.69
Bärenmarke
Die Alpenfrische
Milch
1,8/3,8% Fett
1 l Packung
AKTION!
-28%
-.79
1.09
AKTION!
Milka
Schokolade
1.09
verschiedene Sorten
87-100 g Tafel
(100 g = 0.69-0.79)
-37%
-.69
Knorr Fix Standard oder
Natürlich
Lecker!
versch. Sorten
24-100 g Beutel
(100 g =
4.90-20.40)
AKTION!
-42%
-.49
0.85
ALLE ANGEBOTE UNTER WWW.HIT-HILDESHEIM.DE
Deutschland/
Niederlande
Rosenkohl
Klasse I
1 kg Netz
-34
%
AKTION!
1.11
1.69
Italien/
Deutschland
Tafeläpfel
versch. Sorten, Kl. I
1 kg Schale
Söhnlein Brillant
Jahrgangssekt
oder
Söhnlein Hugo
versch. Sorten
0,75 l Flasche
(1 l = 3.25)
-37
%
AKTION!
2.44
3.89
-44
AKTION!
%
1.11
1.99
DoppelkastenAktion
Gerolsteiner
Mineralwasser
Sprudel, Medium,
Naturell, Kasten:
2x 12 x 1 l PET Fl.
+ 6.60 Pfand
(1 l = 0.41
-29
%
AKTION!
9.88
13.98
* Preisempfehlung des Herstellers
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf solange der Vorrat reicht.
IM BLICKPUNKT
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 2
Finanzvertrag bringt der Stadt ab 2016 Verbesserungen in Millionenhöhe
HILDESHEIMER AUSSICHTSTURM WALDGASTSTÄTTE
Landkreis zahlt mehr
Geld an die Stadt
Futtern wie bei Muttern
Unter diesem Motto wird die Einkehr nach dem Wandern
zu einem echten Erlebnis. Kürbissuppe, Entenkeule, Kohlroulade, Wildragout und vieles mehr laden ein zum Genießen.
Die Braunkohlzeit hat bei uns schon begonnen,
denken Sie rechtzeitig an eine Reservierung.
Duchgehend warme Küche von 11.00–20.00 Uhr.
Telefon 0 51 21-204 14 51 · Mo. + Di. Ruhetag
Spanferkel am Spieß!
Vor Ort gegrillt! Ab 25 Personen
Original auf Buchenholz
Gartenfee
Gartenpflege,
lege,
enpflohnt!
Ga
diertsich
die sich lohnt!
Beetpflege + Bepflanzung
Hecken- + Strauchschnitt
Neugestaltung + Beratung
Wir bieten auch andere, leckere Speisen an!
Urte Schmuck
Staudengärtnerin
Telefon 0 50 62 / 96 34 71
www.partyservice-holz.de
gartenfee-sibbesse@web.de
gartenfee-sibbesse@web.de
Party-Service Holz
Tel.
0250
50
Tel.0050
50 65-80 02
www.gartenfee-sibbesse.de
Jetzt
wieder
erhältlich!
Kürbissuppe
mit Ingwer und Knoblauch – prachtvoll im Geschmack
Pfefferbraten
gewürzt mit gestoßenem
Pfeffer
kg
Thüringer Mett
3,19
Kotelett
frisch oder Kasseler,
mit Filet kg 4,39
ohne Filet
kg
3,89
Schweinefiletpfanne
küchenfertig
mariniert
100 g
0,79
Schmorfleisch oder
Rindergulasch
aus der Keule, Spitzenqualität
aus Schleswig-Holstein kg
Kalbsschnitzel
aus der Oberschale
100 g
8,90
2,59
herzhaft gewürzt
100 g
Calenberger
Pfannenschlag
ein schnelles
Mittagessen
100 g
Bock- und
Bouillonwürstchen
0,69
0,79
knackig, frisch aus dem Rauch
Stück à 90 g
Stk.
(kg 8,89)
Fleischsalat
ohne oder mit frischen
100 g
Gartenkräutern
Rahmwirsing
nach hausgemachtem
Rezept (kg 5,00) 500 g
0,80
0,99
2,50
Gültig vom 12.10.– 17.10.2015
Ambulante Kranken- und Tagespflege Berezow
Brückenstraße 3 · 31180 Hasede
Telefon 0 51 21 9312-0
■ NOTDIENSTE
AmbulANTE bErEITSchAfTSprAxEN
im St. Bernward-Krankenhaus: 0 51 21-90 11 63
im Krankenhaus Alfeld:
0 51 81-70 72 85
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 19.00 bis 23.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
15.00 bis 23.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag
9.00 bis 23.00 Uhr
Besuchsanforderungen werden über die Rettungsleitstelle geregelt:
0 51 21-1 92 22
fEuErWEhr, rETTuNGSDIENST, NOTArZT: 112 – pOlIZEI: 110
KOSTENlOSE rufNummEr für ärTZlIchE hIlfE AuSSErhAlb
DEr prAxISöffNuNGSZEITEN: 116 117
KINDERÄRZTLICHER NOTDIENST
Ambulante Notfallsprechstunde:
Klinikum Hildesheim GmbH nur über Ruf-Nr.: 1 92 22
ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST Ruf: 0 50 66-60 38 55
TIERÄRZTLICHER NOTDIENST STADT HILDESHEIm
Praxis Britta Holstegge, Hildesheim, Marienburger Straße 95,
Ruf: 0 51 21-8 24 05
TIERÄRZTLICHER NOTDIENST SüDLICHER LANDKREIS HILDESHEIm
Praxis S. Voges, Eberholzen, Schäferstraße 5, Ruf: 0 50 65-80 06 40
TIERÄRZTLICHER NOTDIENST NöRDLICHER LANDKREIS HILDESHEIm
Praxis TÄ S. Voges, Eberholzen, Ruf: 0 50 65-80 06 40
APOTHEKEN-NOTDIENST
Dr. Läers Sonnen-Apotheke, Hildesheim, Almsstr. 37, Ruf: 0 51 21-1 37 70
APOTHEKEN-NOTDIENST im Kreis
Apotheke am Thie OGH, Holle, Marktstraße 8, Ruf: 0 50 62-3 53 97 20;
Ambergau-Apotheke, Bockenem, Bönnier Straße 28, Ruf: 0 50 67-16 66;
Neue Apotheke, Alfeld, Brunnenweg 2, Ruf: 0 51 81-9 10 70
SANITÄR- u. HEIZuNgS-NOTDIENST Ruf: 01 72-1 63 80 00
(So. von 8.00–18.00 Uhr)
BEHINDERTENBEFöRDERuNg
Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Kreisverband Hildesheim, Fahrdienst in
Stadt und Landkreis Hildesheim, Mo.–Fr. 6.00–19.00 Uhr, Ruf: 1 92 12.
Beförderung nach 19.00 Uhr nach telefonischer Vereinbarung.
Fahrten am Wochenende nach Voranmeldung möglich, Ruf: 1 92 12.
Mobiler sozialer Hilfsdienst tägl. Mo.–Fr. 7.00–16.00 Uhr, Ruf: 1 92 12.
SOZIALPSyCHIATRISCHER DIENST
Ruf: 0 51 21-3 09 16 31, Mo.–Do. 9.00–15.00, Fr. 9.00–12.00 Uhr sowie
nach Vereinbarung
KINDER- uND JugENDTELEFON BuNDESwEIT KOSTENLOS
Ruf: 08 00-1 11 03 33, Mo.–Sa. 14.00–20.00 Uhr.
zUSÄTzLicH „ELTERNTELEFON“ BUNDESWEiT KOSTENLOS
Ruf: 08 00-1 11 05 50, Mo.–Fr. 9.00–11.00, Di. und Do. 17.00–19.00 Uhr
BEREITSCHAFTSDIENST DES AmTES FüR JugEND uND SPORT
FüR NOTFÄLLE:
nach Dienstschluss (Mo. bis Do. ab 16.15 Uhr, Fr. ab 13.00 Uhr) sowie an
Samstagen, Sonn- und Feiertagen über die Einsatzleitstelle –
Feuerwehr, Ruf: 0 51 21-3 01 22 22 – oder – Polizei, Ruf: 0 51 21-93 90
– Angaben ohne Gewähr –
EIN SErvIcE DES
Thomas de Maizière kann wirk­
lich froh sein, dass Angela Merkel
ihm noch nicht ihr vollstes Ver­
trauen ausgesprochen hat. Das
liegt freilich nicht daran, dass sie
ihren Innenminister nicht lieber
heute als morgen wohin auch
immer rückführen würde, son­
dern schlicht an der Tatsache,
dass die innenpolitische Kacke
zurzeit dermaßen am Dampfen
ist, dass die Kanzlerin kaum
noch die Raute vor Augen sehen
kann. Da würde die Suche nach
einem neuen Minister extrem
nerven. Die holprige Karriere
des glücklosen CDU­Manns, der
nun nicht mehr die Flüchtlings­
politik koordinieren darf, soll
übrigens bald im Friedrichstadt­
palast als Musical auf die Bühne
kommen. Titel: „Der Maizièrable“.
Okay, ich geb‘s zu, der Witz ist
von der Satiresendung „Extra 3“
geklaut. Apropos klauen: Gutti
is back. Horst „Ich mach bald
die Grenze dicht“ Seehofer hat
den ehemaligen Verteidigungs­
minister, der sein Geld heute als
Kai­Diekmann­Double verdient,
in sein Wahlkampfteam geholt.
KTG – oder wie enge Freunde
ihn nennen, Karl­Theodor Maria
Nikolaus Johann Jacob Philipp
Franz Joseph Sylvester Freiherr
von und zu Guttenberg – soll der
bayrischen CSU vor der Land­
tagswahl 2018 Tipps in Sachen
Sicherheitspolitik und Digitali­
sierung geben. Dabei dachte ich,
Horst „Bayern ist kein Einwan­
derungsland“ Seehofer hätte den
Posten des Sicherheitsberaters
schon an Victor Orbán vergeben.
Die beiden träumen bereits vom
neuen Königreich Bayern­Ungarn
mit Söder als Hofnarr. Umso
bedeutender ist der Merkelsche
Durchhaltewille in der aktuellen
Flüchtlingsdebatte. Mir scheint,
als würde sie zum allerersten Mal
in ihrer Karriere Entscheidungen
aus einer tatsächlich gefestig­
ten, persönlichen Überzeugung
fällen und nicht, weil Meinungs­
forscher und Berater ihr den für
den Machterhalt sichersten Weg
vorgezeichnet haben. Es ist, als
sei Merkel wirklich: ein Mensch
und kein Fleisch gewordener
Algorithmus. So in echt mit Ge­
fühlen und Herz und allem Drum
und Dran. Irgendwie bewegend.
Aber auch verwirrend.
(jan)
■ POLIZEIBERICHT
Ein Exhibitionist hat am Dienstag
in der Hildesheimer Nordstadt ein
13­jähriges Mädchen belästigt.
Der Unbekannte zeigte sich der
Schülerin gegen 14.45 Uhr in der
Justus­Jonas­Straße mit halb he­
runtergelassener Hose. Der Mann
soll etwa 30 Jahre alt, dick und
etwa 1,65 Meter groß sein, er trug
einen blauen Trainingsanzug so­
wie einen weißen Stoffbeutel bei
sich. Hinweise an die Polizei unter
Telefon 0 51 21/93 91 15.
(jan) Hildesheim. Die Stadt soll
ab 2016 durch einen überarbeiteten
Finanzvertrag mehr Geld vom Land­
kreis bekommen. Der Vertrag regelt,
wie viel Geld die Stadt für Aufgaben
bekommt, die sie in Vertretung des
Kreises erfüllt. Die bisherigen Ver­
einbarungen laufen Ende des Jahres
aus. In langwierigen Verhandlun­
gen haben sich die Finanzfachleute
sowie Landrat Reiner Wegner und
Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer
auf ein neues Werk geeinigt, das
morgen dem Kreis­Finanzausschuss
vorgestellt wird.
Dass sich der Landkreis künftig
mit 2,5 Millionen Euro an den Sa­
nierungskosten für weiterführende
Schulen beteiligen will, hatte der
KEHRWIEDER bereits berichtet.
Mehr Geld als bisher bekommt
die Stadt künftig zudem für die
Unterbringung von Asylbewerbern
(173.000 Euro), Grundsicherungs­
zahlungen (290.000 Euro) und den
laufenden Schulbetrieb. Hierbei er­
höht der Landkreis schrittweise die
Erstattungsquote für anfallende Per­
sonal­ und Sachkosten von 70 auf 80
Prozent. Das bedeutet für die Stadt
Mehreinnahmen von rund 390.000
Euro in 2016, 490.000 Euro in 2017
und 590.000 Euro im Jahr 2018. Den
Erfolgreich verhandelt: Die städtische Finanzdezernentin Antje Kuhne kann
sich über mehr Geld vom Landkreis freuen.
Foto: Fuhrhop
Schulbetrieb des kirchlichen Gymna­
siums Andreanum bezuschusst die
Stadt derzeit mit 370.000 Euro jähr­
lich, der Kreis beteiligte sich bislang
mit 73.500 Euro – und will den An­
teil nun zunächst auf 204.000 Euro
(2016) und bis 2018 auf 222.000
Euro erhöhen. Es sei im Interesse des
Kreises, „die bewährte Schulland­
schaft im Stadtgebiet zu unterstüt­
zen, zumal auch mehr Kreisschüle­
rinnen und ­schüler das Andreanum
besuchen als städtische“ heißt es in
der Vorlage der Verwaltung.
Elternrat sagt Sponsorenlauf ab / Initiative startet virtuelle Spendensammlung
Pothmer: „Rechte sind
keine netten Nachbarn“
(lv) Söhlde. Der für vergangenen
Freitag geplante Sponsorenlauf und
das Schulfest an der Oberschule in
Söhlde haben nicht stattgefunden.
Der Schulelternrat hatte am Mitt­
woch einstimmig beschlossen, die
Veranstaltung abzusagen, um die Si­
cherheit der Kinder nicht zu gefähr­
den. Der Erlös des Laufes sollte zu
einem Drittel für die Flüchtlingshilfe
verwandt werden, weshalb einige
Eltern ihren Kindern die Teilnahme
untersagen wollten. Schulleiter Uwe
Meinhardt sprach danach von einem
„rechten Problem“ in Söhlde, dem
sich die Schule als demokratischer
Ort des Zusammenlebens entgegen­
stellen müsse. Der Lauf hatte unter
anderem Hetzattacken von Neonazis
hervorgerufen und beschäftigte am
Ende Polizei und Verfassungsschutz.
Unter anderem in den sozialen Netz­
werken sei gegen Kollegen gepöbelt
worden, auch Meinhardt selbst sei
beleidigt worden. Die Polizei hätte
nach eigener Auskunft zwar für die
Sicherheit der Schüler gesorgt, doch
er nehme die Sorgen der Eltern ernst,
so der Rektor. Das Schulfest soll nun
zu einem späteren Zeitpunkt nach­
geholt werden.
Verständnis und zugleich Abscheu
äußerte die Grünen­Bundestagsab­
geordnete Brigitte Pothmer, die ihr
Kommen angekündigt hatte, nach­
dem der Sponsorenlauf Bestandteil
der politischen Auseinandersetzung
geworden war. „Ich respektiere und
verstehe die Entscheidung von Eltern
und Schule, den Lauf abzusagen“,
erklärte Pothmer. „In einem Klima
der Verunsicherung und Angst lässt
sich nicht unbeschwert feiern und
für den guten Zweck sammeln. Weil
die Sicherheit der Schülerinnen und
Schüler erste Priorität haben muss,
ist die Absage folgerichtig.“
Unerträglich bleibe jedoch, „dass
die rechten Scharfmacher mit ihren
Drohungen die Absage durchgesetzt
haben“. Es sei ein bedrückendes Sig­
nal, das hoffentlich vielen Menschen
die Augen öffne. „Rechte sind keine
netten Nachbarn, sondern mit ihrem
Gesinnungsterror ein Problem für
unsere Gesellschaft“, unterstrich die
Hildesheimer Grünen­Abgeordne­
te. „Wir dürfen nicht zulassen, dass
sie bestimmen, was im öffentlichen
Raum stattfindet und was nicht. En­
gagement, Toleranz und Solidarität
gehören auf die Straße, weil die gro­
ße Mehrheit in unserem Land sich
diesen Werten verbunden fühlt. Feige
Propaganda gegen die Schwächsten
darf das nicht verhindern.“ Pothmer
werde „die engagierten Schülerinnen
und Schüler der Oberschule Söhlde
darum weiter unterstützen und auch
für die nächste Aktion zur Verfügung
stehen“.
Als Reaktion auf den abgesagten
Sponsorenlauf haben die Hohen­
eggelser Autorin Kathrin Lange und
ihr Sohn Tim einen „virtuellen Spon­
sorenlauf“ gestartet. Auch sie zeigen
Verständnis für die Sorgen der Eltern.
„Wir finden es dennoch bedenklich,
dass eine Spendensammlung für ei­
nen guten Zweck nicht stattfinden
soll, weil ein paar Hetzer im Netz ih­
re Parolen verbreiten“, sagen Mutter
und Sohn, die auch Initiatoren der
Initiative „Hoheneggelsen ist bunt,
nicht braun“ sind. Auf ihrer gleich­
namigen Facebookseite rufen sie seit
Freitag zu Spenden auf. „Das Geld
kommt, genau wie ursprünglich vor­
gesehen, zu zwei Dritteln der Söhlder
Oberschule und zu einem Drittel der
Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde
zugute“, sagt Lange, die sich bereits
über Spenden von Pothmer und dem
Sarstedter SPD­Landtagsabgeordne­
ten Markus Brinkmann freut. Nach
ihren Angaben befürworten auch
Oberschulrektor Uwe Meinhardt und
Gemeindebürgermeister Alexander
Huszar die Aktion. Innerhalb der ers­
ten Stunde nach dem Spendenaufruf
waren bereits mehr als 500 Euro zu­
sammengekommen.
DAS WETTER AM 11. okTobER 2015
F R EU N D L I C H E S , A B ER R EL AT I V K A LT E S H O C H D R U C K W E T T ER
REGIONALWETTER
In den Morgenstunden ist es nur selten neblig. Häufig beginnt der Tag mit
Sonnenschein. Vorübergehend bilden
sich örtlich Schönwetterwolken, die
keinen Regen bringen. Mit dem mäßigen und böigen Wind um Ost weht
trockene Luft heran. Dazu kommen
nur noch 7 bis 9 Grad.
07:38
18:35
05:51
18:07
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
10°
10°
9°
10°
10°
1°
Sibbesse
HILDESHEIM
Söhlde
Schellerten
Diekholzen
9°
0°
Alfeld
Bockenem
8°
-2°
Freden
Holle
Bad Salzdetfurth
8°
-2°
Wind in km/h
Harsum
0°
Gronau
25
-1°
9°
10°
Elze
BIOWETTER
8°
8°
Giesen
Duingen
Hohenhameln
Algermissen
Sarstedt
-1°
WEITERE AUSSICHTEN
In den kommenden Nächten muss mit
leichtem Frost gerechnet werden.
Tagsüber bleibt es teils gering, teils
locker bewölkt und trocken. Nur am
Mittwoch ziehen örtliche Schauer
durch. Die Temperaturen klettern auf
9 bis 10 Grad.
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Lamspringe
7°
-2°
Das Wetter bewirkt gesunden Tiefschlaf, fördert die Arbeitsleistung und
bringt gute Konzentration. Viele
Menschen sind aktiv und haben gute
Laune. Rheumatiker und Asthmatiker
leiden jedoch unter der Wetterlage.
Sie bekommen in den frischen Morgenstunden vermehrt Beschwerden.
STÄDTEWETTER
Berlin
Bonn
Dresden
Frankfurt
Hamburg
Hannover
9
13
8
12
10
8
Köln
Leipzig
München
Saarbrücken
Stuttgart
Zugspitze
13
9
13
12
12
-1
IM BLICKPUNKT
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 3
Nach der Flucht: Der Versuch, den Verlust der alten und das Leben in der neuen Heimat zu begreifen
Ankommen
und verstehen
24 Stunden Notfall-Hotline
(0 50 67) 69 73 33
Fester Halt mit herausnehmbaren Br�cken
ohne Implantate,
Klammern und B�gel
Dr. H.-W. Kusch, Hildesheim
Bergsteinweg 66 ½ (0 51 21) 2 29 33
T�tigkeitsschwerpunkt: Z A H N E R S A T Z
www.dr-hanswerner-kusch.de
Dachbeschichtung
Preisgünstig
mit Garantie!
Moos am Dach,
muss das sein?
Seit über 15 Jahren
Firma Kappe,
Nordstemmen
0 50 44-4610
☎
www.kappe-dachbeschichtung.de
Telefon (0 50 64) 95 02 60
re eigentliche Heimat, ihre Freunde,
ihre Verwandten. Aber zurückgehen?
„Ich stecke jetzt so viel Energie da
rein, Deutsch zu lernen“, sagt Shirin*,
„und außerdem – was ist denn dann
von meinem Land überhaupt noch
übrig?“
Und wenn man doch noch mal an
die Zahlen denkt, an die 1,5 Millionen? An die große Herausforderung,
die auf die Politik, die Länder, die
Kommunen zukommt. Es muss doch
viel mehr Sprachlernklassen geben,
mehr Personal in den Kitas, mehr
Psychotherapeuten, mehr Wohnraum, mehr, mehr, mehr.
Das glaubt auch Reinhard Sell.
Hätte er aber immer nur das Ganze
im Blick, könnte er dann dort noch
klar sehen, worauf es gerade an seiner Schule ankommt? Man kann sich
damit auch blockieren, die Zuversicht verlieren. Der Schulleiter sagt:
„Unsere Aufgabe ist es, ein bisschen
Normalität zu ermöglichen. Was wir
hier tun, ist schon mal deutlich mehr,
als nichts zu tun. Und das ist gut.“
Für Ahmed Abdalla ist nach drei
Jahren in Deutschland zumindest
ein Stück dieser Normalität zurückgekehrt. Der 23-jährige Sudanese
hatte gerade ein Architektur-Studium begonnen, als er sein Heimatland verlassen musste. „Wegen eines
politischen Problems“, berichtet der
junge Mann. Genaueres über den
Grund möchte er nicht sagen. Erst
floh Abdalla nach Libyen. 2011 brodelte dort gerade ein Bürgerkrieg –
kein sicherer Hafen also. Auch die
Weiterreise nach Italien bedeutete
für Abdalla kein Ende seiner Flucht,
die damalige Regierung führte ein
strenges Regime in Sachen Einwanderungspolitik.
Abdalla musste weiter. Großbritannien sollte es sein, dort sei
die Situation für Sudanesen besser,
erklärt er, auch die Sprache war ihm
nicht fremd. Was dann folgte, ist so
absurd wie bitter: Eigentlich wollte
er über Monaco mit dem Zug weiter
in Richtung Großbritannien, verlas
sich auf dem Bahnhof aber bei einer
der Anzeigen – und verließ Stunden
später den Zug auf dem Münchner
Hauptbahnhof. „Als ich dort ausgestiegen bin, kam mir die Sprache
etwas komisch vor“, nimmt Abdalla
die folgenschwere Verwechslung
heute mit Humor. Plötzlich habe
er mitten in einer eiskalten JanuarNacht an einem unbekannten Ort
gestanden, ohne Möglichkeit, sich
zu verständigen. „Ich wollte in ein
Ahmed Abdalla (kleines Bild)
floh bereits im Jahr 2011 aus
dem Sudan. In Deutschland ist
er fast zufällig gelandet, mittlerweile lebt er in Bad Salzdetfurth. Lamia Daboussi (oben)
arbeitet für den Verein Asyl e.V.
und hilft Flüchtlingskindern in
den Sprachlernklassen der Oskar-Schindler-Gesamtschule
und des Scharnhorstgymnasiums. Fotos: Fuhrhop, Schwartz
weiteren asylsuchenden Männern.
Keiner von ihnen wusste damals, ob
oder wann ihr Asylantrag bewilligt
werden sollte. Abdalla wollte sich
nicht abfinden mit dem Nichtstun,
dem lähmenden Warten auf den
nächsten Schritt. Dieser bedeutete
für ihn vor allem, dass er sich mit
den Menschen um ihn herum verständigen wollte. „Wenn ich hier
leben will, dann muss ich auch die
Sprache lernen. Ich will nicht einfach
nur Zuhause bleiben und essen und
schlafen“, erzählt er.
Untätig sein kam nicht in Frage
Da Asylsuchende in Deutschland
bis zu ihrer Anerkennung keine offiziellen Sprachkurse nutzen können,
wurde Abdalla von den Behörden
immer wieder abgewimmelt. Die Bereitschaft, sich anzupassen, war doch
da – warum legte man ihm Steine in
den Weg? „Ich habe mir damals gesagt: Wenn ich keinen Deutschkurs
bekomme, muss ich eben einen anderen Weg finden“. Irgendwann hat
er von einem Hildesheimer Verein
gehört, der sich für Flüchtlinge einsetzt. Kurze Zeit später hat er über
Asyl e.V. einen Sprachkurs vermittelt
bekommen, vor zwei Monaten an der
Volkshochschule seinen B2-Kurs absolviert. Jetzt möchte er an der Uni
Wirtschaftsinformatik studieren, das
dafür nötige DAF-Zertifikat erwirbt
er gerade.
Abdalla wartet immer noch auf
die Bewilligung seines Asylantrages,
finanzielle Unterstützung durch das
BAföG steht ihm deshalb nicht zu.
Also wieder warten. Aber für den
jungen Sudanesen steht fest: Untätig sein, das kommt für ihn nicht in
Frage. Es wird noch ein langer Weg
sein, bis er das findet, wonach er vor
drei Jahren seine Suche begonnen
den Menschen zu reden, zu erfahren,
was sie über sie denken – und wie
sie ihre Meinung sagen könne. Doch
als Asylsuchende waren ihr die offiziellen Sprachangebote noch verwehrt, zweimal in der Woche lernte
sie daher in einem ehrenamtlichen
Kurs die ersten deutschen Sätze.
2014 kam Ziaudin nach Hildesheim, zusammen mit fünf Frauen
wohnte sie fortan in einem Zimmer
der Flüchtlingsunterkunft. Dann sei
ein Punkt gekommen, den auch Abdalla beschrieben hat: Was sollte sie
jetzt machen? Etwa drei, vier Jahre
abwarten, bis man ihr einen Sprachkurs bewilligte? „Mein Ziel war es
zu lernen, damit ich die Deutschen
verstehe und sie mich“. Bei Asyl e.V.
wurde sie schließlich an eine Drispenstedter Lehrerin vermittelt, die
ehrenamtlich Sprachkurse gab. Fortan büffelte sie zwei Monate lang die
deutsche Sprache, immerhin sechs
Kilometer für zwei Stunden Deutschunterricht legte sie dafür täglich
zurück. Ein Empfehlungsschreiben
ermöglichte ihr daraufhin den B1Kurs an der Volkshochschule, auf der
sie später auch den B2-Kurs erfolgreich abschloss. Seit September ist
sie in der Ausbildung zur Kauffrau
im Gesundheitswesen. Hat sie diese
erst mal in der Tasche, will sie an die
Uni zurückkehren und ein Studium
beginnen. Eine lange und beschwerliche Reise liegt hinter Iman Ziaudin,
mit Zuversicht blickt sie nach vorn.
Hätte sie von den Strapazen und
Hürden schon früher gewusst – wäre
sie trotzdem aus ihrer Heimat geflohen? „Das ist ein großer Schritt, den
man nicht deswegen auf sich nimmt,
weil Deutschland ein Paradies ist.
Sondern weil Deutschland Frieden
hat“.
*Name von der
Redaktion geändert
10.30–14.00 Uhr
Im Februar dieses Jahres richtete
das Scharnhorstgymnasium seine
erste Sprachlernklasse für ausländische Kinder ein. Schulleiter Reinhard Sell war sich zunächst keineswegs sicher, dass sich das Kollegium
gesammelt dafür aussprechen würde
– die tatsächliche Bereitschaft, den
Unterricht zu übernehmen, freute
ihn dann umso mehr. Er selbst wollte
auch unbedingt in diese Klasse und
sagt heute: „Ich empfinde die Arbeit
mit ihnen als unglaublich spannend
und persönlich bereichernd.“
Und so bringt er Karim und den
anderen Mädchen und Jungen zwischen 12 und 17 Jahren zwei Stunden in der Woche die Mathematik
näher. Neben Jugendlichen, die aus
ihrer Heimat flohen, sitzen solche,
die innerhalb der EU schlicht umgezogen sind. Sell spricht Deutsch mit
ihnen, manchmal Englisch. Wenn die
Klasse auf Muttersprache umschaltet, versteht er nichts mehr, weiß
aber: er hört Kurdisch, Arabisch,
Griechisch, Urdu, Bulgarisch. Eine
weitere Sprache, die allen immer
wieder aus der Sackgasse heraus
hilft: Hände und Füße.
An einem Extra-Tisch sitzen zwei
Jungen aus dem Irak. Sie sind ohne
Eltern nach Deutschland gekommen.
Sell kann nur ahnen, was sie durchgemacht haben. „Wir sind Lehrer und
keine Psychotherapeuten“, sagt er
deutlich. Man spüre immer wieder,
wie belastend die Situation für die
Jugendlichen ist, welcher Ballast auf
den Seelen liege. „Aber es ist nicht
unsere Aufgabe, die Erlebnisse der
Kinder aufzuarbeiten. Da könnte man
sogar mehr kaputt machen, als dass
es nützt.“ Um die zwei irakischen
Jungen kümmert sich besonders
Lamia Daboussi. Sie arbeitet an zwei
Tagen in der Woche für den Verein
Asyl e.V. in der Sprachlernklasse des
Gymnasiums, an den anderen ist sie
an der Oskar-Schindler-Gesamtschule im Einsatz, betreut, erklärt,
übersetzt. Die dreifache Mutter ist
vor 21 Jahren aus Tunesien nach
Deutschland gezogen. Die Erzieherin
und ihr Mann mussten nicht fliehen,
sie kamen freiwillig, wollten hier arbeiten. Aber natürlich kann sie sich
hat: Normalität. „Es gab viele Steine
auf dem Weg, jedes Mal musste
man selber kämpfen“. Iman Ziaudin
ist vor zwei Jahren aus Afghanistan
nach Deutschland geflüchtet, genau
wie Abdalla will sie zu den genauen
Gründen lieber schweigen. „Ich wollte als Frau frei leben und das sagen,
woran ich glaube“, erklärt sie. Zwei
Monate lebte sie nach ihrer Ankunft
in Deutschland in der Flüchtlingsunterkunft Friedland. „Diese Kultur und
Mentalität zu verstehen nimmt viel
Zeit in Anspruch“, sagt die 25-Jährige heute. Sie habe lernen wollen mit
Sonnenberg 1 ∙ 31199 Diekholzen/Egenstedt
www.landhaus-am-sonnenberg.com
Sell sieht Gesichter, nicht Zahlen
sicheres Land“, sagt er. Gefunden hat
er eine verlassene Bushaltestelle, in
der er sich bis zum nächsten Morgen zusammenkauerte. Drei Tage
später wurde er nach Braunschweig
in eine Flüchtlingsunterkunft geschickt. „Ich komme aus Afrika, mir
war damals schrecklich kalt hier“,
erzählt der Sudanese über die erste
Zeit dort. Vier Monate später ist er
in den Landkreis Hildesheim gekommen, immer noch auf der Suche
nach einem Neuanfang. In Hasede
bekam er eine Wohnung zugeteilt,
zwei Zimmer gemeinsam mit sechs
Jeden Montag
Hildesheim. Belastung oder
Bereicherung. Nackte Angst oder
blinde Zuversicht. Und dazwischen,
jenseits der Extreme? In diesen
Tagen, so scheint es, ist dort wenig
Platz. Nackte Zahlen dominieren die
Debatte: 1.500 neue Flüchtlinge in
Sarstedt, 1.000 in Hildesheim – und
bis Jahresende 1,5 Millionen in ganz
Deutschland? Schaffen wir das, wie
die Kanzlerin es versprochen hat?
Viele glauben es, andere wollen es
gerne glauben. Und wieder andere
wollen Zäune hochziehen, sich einigeln, aus Furcht, die sich immer
häufiger in Hass verwächst.
„Ich weiß nicht, bei welcher Zahl
die Grenze liegt“, sagt Reinhard
Sell. „Ich kann nicht einschätzen,
wie viele Flüchtlinge das Land aufnehmen kann, dafür bin ich ein zu
kleines Licht.“
Er denkt nicht an die Zahlen, wenn
er in die Gesichter der Schülerinnen
und Schüler sieht, die vor ihm sitzen.
Karim* zum Beispiel. Der 17-Jährige
musste aus Syrien fliehen, seit gut
acht Monaten ist er in Deutschland.
In seiner Heimat war er Landwirt, er
hatte ein Feld, das er allein bestellte. Er war zufrieden. „Und nun sitzt
er hier und muss beim Sell Mathe
machen“, sagt der Sell und lacht. „Du
könntest dir sicher was Schöneres
vorstellen.“ Karim lächelt.
Fliehen und das nackte Leben
retten. Das haben jene geschafft,
die derzeit in den Notunterkünften
untergebracht werden. Wie dieses
Leben am Zufluchtsort weitergeht,
hängt davon ab, welche Chancen
sie bekommen. Und davon, ob sie
die Chancen nutzen. Integration
lautet die große Aufgabe, die mit
der Sprache beginnt.
daran erinnern, wie es war, zunächst
fremd zu sein. Und wie wichtig es
ist, in der Schule mitzukommen. Ihr
ältestes Kind hat bereits am Scharnhorstgymnasium Abitur gemacht.
Wo und wie es für Karim und die
anderen weitergeht, ist offen. Bis
Februar bleiben sie in der Sprachlernklasse zusammen, dann werden
sie auf die verschiedenen Schulen in
reguläre Klassen verteilt. Irgendwann
endet die Schulpflicht. Vielleicht finden einige sofort einen Ausbildungsplatz, dann einen Job. Oder später.
Vielleicht auch nie. Sie vermissen ih-
Puffer-Buffet
Von Jan Fuhrhop
und Kilian Schwartz
Wilfried Kellner
Sanitätshaus und Reha-Technik
Stobenstraße 1a · 31167 Bockenem
Restaurant – Biergarten – Hotel
satt
Jeden Montag Kartoffelpuffer-Buffet
10.30–14.00 Uhr
Auf
Vorbestellung
p.P. € 9,99
Ganze Gans (ca. 5 kg) + 1 Flasche Wein 0,75 l
für 4 Personen – mit Gänsejus,
aut,
Bratapfelspalten, Preiselbeeren, Blaukr
Rosenkohl, Kartoffelknödel + Kroketten
€ 85.00
e u. Freunde
Sa. 17.10. Frühstücksbuffet für Famili
p.P. € 9,99
–12.00 Uhr
10.00
Freunde 10.30–13.00 Uhr
So. 18.10. Brunch-Buffet für Familie u. Freunde
+ So. 25.10. Brunch-Buffet für Familie u.
–13.00 Uhr
p.P. € 14,90
10.30
, Honig, Butter, Margarine
verschiedene Konfitüren, Nougatcreme
sreicher Joghurt &
Müsli & Cerealien, Milch, abwechslung
Quark, frischer Obstsalat
n & gekochte Eier
warme Speisen: Rührei „natur“ Speckscheibe
Frischkäse, Münchener Wurstsalat,
kalte Platten: gemischter Aufschnitt, Käse,
ln
Zwiebe
&
frisches Thüringer Mett
frische Brötchen & Brotauswahl
Beilagen:
Tagessuppe
Suppe:
ttich
Anti Pasti & Rauchfischplatte mit Meerre
kalte Platte & Salate: Tomate Mozzarella,
pitz“ in Meerrettichsauce
Spanferkelkeulenbraten in Biersauce & „Tafels
Fleisch:
Speck-Kraut-Pfanne
Entenkeule & Orangensauce, Schupfnudelatwürstchen
gebackener Leberkäse & Nürnberger Rostbr
Röstzwiebeln
mit
er Käsespätzle
Allgäu
aut,
Blaukr
Sauer-&
n:
Beilage
Bratkartoffeln
Semmelknödel & Rahmschwammerl &
Bayerisch Creme & Waldbeergrütze
Dessert:
Frühstück:
Fr. 23.10.
Suppe:
Hauptgang:
Saucen:
Beilagen:
Currywurst-Buffet 18.00–20.30 Uhr, satt p.P.
€ 7,99
Tagessuppe
berg Art“
Brat-Currywurst-Schaschlik „nach Sonnen
hinken & Käse überbacken
Currywurst „Hawaii“ mit Ananas, Kochsc
and &
r-Schm
Kräute
Currywurst „Elsässer Art“ mit
Zwiebel-Speck-Mischung überbacken
chmand-Kruste überbacken
Currywurst „Bayerische Art“ Zwiebel-Senf-S
auce (süß)
Currywurst „Südsee“ Mango-Ananascurrys
uce „klassisch”
Zwiebel-Currysauce, Tomatensauce, Currysa
rtoffeln,
Pasta, Pommes Frites, Kartoffelsalat, Bratka
en, Röstzwiebeln,
geschmorte Chilizwiebeln, Hot-Dog-Gurk
Dänische Senfsauce, Salat-Buffet
Uhr, satt
Mo. 26.10. Schnitzel-Buffet 18.00–20.30
Uhr,
Fr. 30.10. Schnitzel-Buffet 18.00–20.30
p.P. € 8,95
satt p.P. € 8,95
05121/289081
info@praxislebensfluss.com
YOGAWEGE|ENTSPANNUNGSZEIT|KLANGRÄUME
Mit Yoga in den goldenen Herbst!
Die nächsten Kurse für Erwachsene beginnen
in Diekholzen am 26.10.2015,
in Sibbesse am 04.11.2015
***
NEU in der Praxis lebensfluss - Lavylites Energie-Essenzen
Herzliche Einladung zum Informationsabend am
20.10.2015 um 19.00 Uhr
(Um Anmeldung wird gebeten)
Die genauen Zeiten der Kurse finden Sie wie
immer unter www.yogahildesheim.de.
Anmeldungen ab sofort.
Ich freue mich auf Sie!
Ihre Helga Schwarz
Yogalehrerin BDY/EYU
KEHRWIEDER am SONNTAG
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 4
KEHRWIEDER KULTUR-KALENDER
BLUES
BROTHERS
B I S S O N N T A G , 18 . O K T O B E R 2 0 15
LIVE-MUSIK
Rhythm & Blues Show
Premiere: So, 18.10., 19:00 Uhr
Weitere Termine u.a.: Di, 20.10. | So, 1.11. | Sa, 7.11.
Angebote* vom 12.10. bis 17.10. 2015
Kasseler Nacken
kg
4,44
kg
5,98
rot oder weiß
100g
0,89
Mett in Gelee
100g
0,99
mit Knochen
Suppenfleisch Brust oder
Schamm, für leckeren Eintopf
Bewusst mit Lust genießen ...
Wellwurst
Hankes
Bregenwurst
KW 42-15 | Irrtümer vorbehalten | creativ-design.com | © Hanke Archiv | * in EURO
im Stadttheater | www.tfn-online.de | 05121 1693-1693
… zur Herbstzeit frisch oder geräuchert!
Neue Mitarbeiter gesucht:
Verkäuferinnen und Fleischer!
*Angebote sind nicht gültig im REWE Lamspringe
Jeden Donnerstag Direktverkauf
in Rheden, 10.00 - 16.00 Uhr
Filialen: Alfeld (Mobil)/Rewe, Bodenburg/NP, Delligsen, Giesen/NP, Gronau/Penny, Ilten, Lamspringe/Rewe, Nordstemmen,
Oldendorf/NP, Sarstedt/NP • Zentrale: Bantelner Weg 2 • Rheden • Telefon 0 51 82 - 94 78 04 • www.landschlachterei-hanke.de
Jacken-Zeit!
THEGA FILMPALAST
0 51 21 / 2 94 07 77
NEU:
ER IST WIEDER DA
tägl. 15.00/17.30/20.30 Uhr
leger. Junghennen ab 20 St. 6,90 €/ St.,
8.00 Algermiss.,Sportzentrum; 8.45 Einum, Sportplatz; 9.20 Sottrum,
gegenü. Fam.Park; 9.40 Bockenem, Meteor P; 10.00 Lamspringe,
Am Bahnhof(altes Signal); 10.30 Alfeld,BBS/Sporthalle P; 10.50
Gronau,Straßenmeisterei;11.10 Burgstemmen, GH Leineufer P/Leine
Hotel am Bahnhof
Bahnhofstr. 60 ∙ 31108 Elze
Telefon 0 50 68-93 100-10
Auetaler Geflügelfarm Tel.: 05752/1403
„Grill and Wine”
Freitag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr
Genießen Sie in lockerer Atmosphäre
ein 5-Gänge-Menü vom Grill,
dazu italienische Weine
p.P. €
45,00
inkl. Wein, Wasser und Kaffee
www.stichwehs-hotel.de
ADAC-Hotel
Restaurant - Partyservice
Unsere Empfehlung im Oktober:
Bauern-Ente
Schlossstr. 1a · Am Golfplatz · Rheden
Tel. 0 51 82 - 26 80
Sonntag, 18. Oktober ab 11.30 Uhr
Kai Schubert
SCHLEMMERBUFFET p.P. nur 17,80 €
Das etwas „andere“
Oktoberfest
am Freitag, 30. und
Samstag, 31. Oktober 2015
Buffet mit kalten und warmen
bayrischen Schmankerln
Travestieshow
mit Baby Bubble & Jessica Ravell.
Vorverkauf ab sofort
29,90 €
ng
eru !
rvi
se en
Re bet
e
m
U dg
wir
Großer
Genießen Sie die Spezialitäten des Hauses
in Kombination mit genussvollen Zigarren.
Es werden besondere Sorten serviert. Runden Sie den Abend mit einem Whiskey ab.
Spare Ribs satt
Fr., 23. Oktober ab 17.30 Uhr
mit Salaten, Dips
& Kartoffelbeilagen
50
vom Buffet
p.P. €
Anmeldung erbeten.
10,
Haben Sie Ihre Weihnachtsfeier schon geplant?
Familie Sürig
Poettjerkrug@t-online.de
www.poettjerkrug.de
Reservieren Sie jetzt und
stimmen Sie Ihre speziellen
Wünsche mit uns ab!
www.restaurant7berge.de
d
n
Z
d
n
u
nsch & H
§3
NH und G
Nie
n
• Welpen-Grundkurs
• Einzel- + Gruppentraining
• Verhaltenstraining für
„Problem“-Hunde
ie
t i f i z r t vo
Hundeführerschein
La
Me
– jederzeit möglich
er
se
le
f
ür
• Hundeführerschein
• Hundeführerschein in
Sachkundeprüfung
m
d
hu
2u
n
www.Hundeschule-Alfeld.de
erbei ner S
c
ALLES STEHT KOPF
tägl. 15.30/18.00, So. auch 13.30 Uhr
MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER BRANDWÜSTE
tägl. 20.45 Uhr, Mo. nicht
SONNTAG, 11.10.
22.00 Cocktail Party, Jack Inn
MONTAG, 12.10.
18.00 Nice-Price Afterwork und
Poker Party, Old-Inn
Keinen Termin mehr
verpassen – mit der
PUBLIC-App für
das iPhone
und alle Android
Smartphones.
Public
D a s H i l D e s H e i m e r s ta D tm a g a z i n
www.stadtmagazin-public.de
DIENSTAG, 13.10.
23.00 Beat-Club, Beats, Kulturfabrik
Löseke
DONNERSTAG, 15.10.
20.00 Doppeldecker-Party, Thav
23.00 Kufa-Beatclub, Kulturfabrik
MITTWOCH, 14.10.
Löseke
15.00 Don Quijote, Premiere, Theo/TfN FREITAG, 16.10.
19.30 10. Komische Nacht
20.00 Wünsch-dir-was-Abend, Thav
Hildesheim, alle Orte unter www.
21.00 Party, Dax Bierbörse
komische-nacht.de (Foto oben)
21.00 Baltic-Soul-Club-Party, Jim +
DONNERSTAG, 15.10.
Jimmy
21.30 Schüttel dein Heck,
11.00 Don Quijote, Theo/TfN
Kulturfabrik Löseke
19.30 Der Vetter aus Dingsda, TfN
22.00 Hi-Town Soul, Kulturfabrik
20.00 Nicolai Friedrich, Jim + Jimmy
Löseke
20.00 „Understanding Hildesheim
– Stadtgefühle zwischen Mittelmaß
SAMSTAG, 17.10.
und Vorurteil“, Weinsziehr
18.00 Sabado loco, El Paso
FREITAG, 16.10.
19.00 Oktoberfest, Halle 39
11.00 Don Quijote, auch 15 Uhr, Theo/ 20.00 Longdrink-Party, Thav
21.00 Party, Dax Bierbörse
TfN
21.00 Wohnclub, Wohnzimmer
19.30 Buddenbrooks, TfN
20.00 Point of no return, Theaterhaus 22.00 Dance on Cookies, Kulturfabrik
20.00 „Understanding Hildesheim
Löseke
– Stadtgefühle zwischen Mittelmaß
22.00 The Booty Shakin’, Kulturfabrik
und Vorurteil“, Weinsziehr
Löseke
SAMSTAG, 17.10.
SONNTAG, 18.10.
15.00 Don Quijote, Theo/TfN
22.00 Cocktail Party, Jack Inn
19.30 Boccaccio, TfN
20.00 Point of no return, Theaterhaus
20.00 „Understanding Hildesheim
– Stadtgefühle zwischen Mittelmaß
und Vorurteil“, Weinsziehr
SONNTAG, 18.10.
15.00 Don Quijote, Theo/TfN
19.00 Blues Brothers, Premiere, TfN
20.00 Point of no return, Theaterhaus
dersa
ch
Neuer Hundeplatz in Godenau
Inh.: Regina Gadesmann · ☎ 0 51 81-84 97 34 und 01 75-86 66 131
ÜBERRASCHUNGS-PREVIEW:
DIE THEGA-SNEAK, Mo. 20.30 Uhr
THEGA-FILMKUNSTTAG:
THE FORECASTER
Mo. 15.00/17.45/20.30 Uhr
VHS-KELLERKINO:
MOMMY
Di. 17.45/20.30 Uhr
HORROR-PREVIEW:
CRIMSON PEAK
Mi. 20.30 Uhr
THEGA 3D-KINO
THE VISIT
tägl. 17.30/20.15 Uhr
FAMILY-PREVIEW:
HOTEL TRANSSILVANIEN 2 (3D)
So. 15.15 Uhr
NEU:
DER MARSIANER – RETTET MARK
WATNEY (3D) (DOLBY ATMOS)
tägl. 17.00/20.00 Uhr
NEU:
PAN (3D)
tägl. 15.00/17.45/20.30 Uhr
MAN LERNT NIE AUS
tägl. 15.00 Uhr
FACK JU GÖHTE 2
tägl. 14.30/17.15/20.15 Uhr
THEGA EXTRA
FAMILY-PREVIEW:
HOTEL TRANSSILVANIEN 2
So. 13.30 Uhr
SONNTAG, 11.10.
11.00 Bauernmarkt, Brunottescher
Hof/Wallenstedt
11.15 Matinee zu „Blues Brothers“,
TfN
14.00 Freie-Sammlung – Inszenierte
Wege ins Theater, Theaterhaus
MONTAG, 12.10.
14.00 Hildesheim zum Kennenlernen,
Treffpunkt: Rathausarkaden
DIENSTAG, 13.10.
17.45 Mommy, auch 20.30 Uhr,
Kellerkino im Thega
MITTWOCH, 14.10.
14.00 Hildesheim zum Kennenlernen,
Treffpunkt: Rathausarkaden
DONNERSTAG, 15.10.
14.00 Hildesheim zum Kennenlernen,
Treffpunkt: Rathausarkaden
17.00 Architekten-Sprechstunde,
Acku-Verein
19.30 Christina R. Hirschochs,
Gabriele Stockhofe und Melsene
Meyer lesen aus: „Töchter der Zeit“,
Literaturhaus St. Jakobi
20.00 Gabriele Krone-Schmalz liest
aus „Russland verstehen“, Decius,
Hoher Weg 15
FREITAG, 16.10.
14.00 Hildesheim zum Kennenlernen,
Treffpunkt: Rathausarkaden
17.00 Nacht der Bewerber, Halle 39
18.00 HIGH #15 – Huge Invincible
Gathering Hildesheim 2015,
internationales Trickingevent, RobertBosch-Gesamtschule
SAMSTAG, 17.10.
8.00 3. Deutscher Wildwasser
Contest & Deutsche Meisterschaft im
Wildwasserkajak, Wettkampfstrecke
Bischofsmühle
10.00 Filial-Eröffnung, Ameis
Buchecke/Goschenstraße 29
18.00 HIGH #15 – Huge Invincible
Gathering Hildesheim 2015, RobertBosch-Gesamtschule
22.00 Freie-Sammlung – Inszenierte
Wege ins Theater, Theaterhaus
SONNTAG, 18.10.
10.00 3. Deutscher Wildwasser
Contest & Deutsche Meisterschaft im
Wildwasserkajak, Wettkampfstrecke
Bischofsmühle (Foto li., unter Party)
11.15 Matinee zu „Madame
Butterfly“, TfN
00.00 Freie-Sammlung – Inszenierte
Wege ins Theater, Theaterhaus
ALLES STEHT KOPF (3D)
tägl. 14.45, So. auch 17.15/19.45,
Mi. auch 17.15 Uhr
EVEREST (3D)
Di./Mi. 14.30 Uhr
PAN (3D)
tägl. 14.30/21.15, So. nur 12.00/21.15
Uhr
REISEFILM: BAYERN, Di. 18.45 Uhr
KINOWELT ALFELD
Di./Mi. 14.30 Uhr
0 51 81 / 51 97
ALLES STEHT KOPF (3D)
tägl. 14.00/16.30/19.00, So. auch
11.45, Di. nur 14.00/16.30 Uhr
DER MARSIANER – RETTET MARK
WATNEY (3D)
tägl. 20.15, So./Mi. auch 17.15 Uhr
FACK JU GÖHTE 2
tägl. 18.00/20.45, So. auch 12.30 Uhr
HOTEL TRANSSILVANIEN 2 (3D)
So. 14.30 Uhr
MAN LERNT NIE AUS
tägl. 15.15 Uhr
MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER BRANDWÜSTE (3D)
Mo./Di. 17.15 Uhr
WOCHENHOROSKOP
Zigarren-Abend
Sa., 17. Oktober
Sohnreystr. 1
31089 Duingen
Tel. (0 51 85) 3 58
Vi
FREITAG, 16.10.
20.00 Daniel-Schmahl-Quintett –
„Chattin’ with Bach“, Dom
20.30 Paul Liddel, Wohnzimmer
21.00 Melanie Dekker, Bischofsmühle
(Foto oben)
21.00 Byebye, Akustikpop aus Leipzig,
Litteranova
21.45 Jez King, Wild Geese
SAMSTAG, 17.10.
10.00 Musik zur Marktzeit, St.Lamberti-Kirche
12.15 Samstag-Mittags-Musik, Dom
19.00 Drei Tage Wach/Drei Akkorde
Beim Nächsten Mal/Fortune’s Fail,
Faust/H
20.00 An Rinn, Glashaus/Derneburg
21.00 A Forest, Support: Petula,
Bischofsmühle
21.00 JRB-Sessionabend, Kulturfabrik
Löseke
21.45 Jez King, Wild Geese
SONNTAG, 11.10.
15.00 Das Gespenst von Canterville,
Theo/TfN
15.00 Konferenz der wesentlichen
Dinge, auch 17 Uhr, Theaterhaus
SONSTIGES
B I S M I T T W O C H , 14 . O K T O B E R 2 0 15
Geflügelverkauf Samstag
17.10., 31.10.2015
p.P.
SONNTAG, 11.10.
16.00 Literarisch-musikalisches Café,
Gemeindesaal St. Lamberti
17.00 Rhythmik-HarmonikaQuartett/Kantorei Vocale, MartinLuther-Kirche/SZ-Lebenstedt
20.00 „Mixsticks“ und Liliana Cortez
Burciaga, TfN
MONTAG, 12.10.
20.00 Blue Monday: LiebesgrundQuartett, Weinkostbar
DIENSTAG, 13.10.
19.00 BVN-Klassikherbst: Kammerorchester der NDR Radiophilharmonie
Hannover & Alina Konarska Schmidt,
St.-Andreas-Kirche
MITTWOCH, 14.10.
21.30 Le Mol, Kulturfabrik Löseke
DONNERSTAG, 15.10.
20.30 JRB-Dozenten-Konzert,
Kulturfabrik Löseke
20.30 Game over Baby, Wohnzimmer
21.00 Folk’n’Fusion präsentiert:
Sonderkonzert mit Iva Nova, Trillke-Gut
PARTY
KINOPROGRAMM
Hauptstraße 78–81
31171 Nordstemmen
Tel. 0 50 69 / 3 48 08 49
Mo.–Fr. 9–19 Uhr
Sa. 9–14 Uhr
Ofenfrische 1/2
BÜHNE
A S T R O L O G I S C H E T E N D E N Z E N V O M 12 . B I S 18 . O K T O B E R 2 0 15
WIDDER 21.3. – 20.4.
Schauen Sie sich den Sport in diesen
Tagen nicht nur im Fernseher an. Treiben Sie selbst welchen, wenn Sie fit
und elastisch bleiben (oder werden)
wollen. Übertreiben Sie es aber nicht
gleich. Halten Sie sich bei kulinarischen
Köstlichkeiten ein bisschen zurück.
Kalorienarme Kost bekommt der Linie
jetzt viel besser.
KREBS 22.6. – 22.7.
Besonders klar und konsequent scheint
Ihre berufliche Linie in dieser Woche
nicht zu sein, eine Spannung stört
nämlich Ihre Konzentration sowie Ihre
Zielstrebigkeit. Falls wichtige Entscheidungen anstehen, sollten Sie diese unbedingt mit Bedacht treffen und sich
vor möglicher Beeinflussung durch andere hüten.
WAAGE 24.9. – 23.10.
Ein ehrliches Eingeständnis Ihrer Mitschuld an einer leicht daneben gegangenen Party wäre sicherlich vernünftiger, als nun so zu tun, als wären Sie
an der Entwicklung nicht beteiligt gewesen. Organisieren Sie deshalb für das
nächste Wochenende eine neue Fete,
die für all Ihre Freunde zum absoluten
Kracher wird!
STEINBOCK 22.12. – 20.1.
Ihre frische Optik macht das andere Geschlecht ordentlich an. Man kann sich
in Ihnen so herrlich täuschen: Sie sehen
so lieb aus und sind doch so raffiniert!
Natürlich haben Sie keine Ahnung, wer
da ganz schrecklich in Sie verliebt ist.
Na, denken Sie mal gut nach, dann fällt
es Ihnen schon wie Schuppen von den
Augen.
STIER 21.4. – 20.5.
Ihr Sinn für Zärtlichkeit und Romantik
könnte in dieser Woche ruhig ein bisschen ausgeprägter sein. Ihre Beziehung
würde davon enorm profitieren. Lassen
Sie also bloß nicht immer den Zurückhaltenden heraushängen. Zeigen Sie
doch einfach mehr Herz und Gefühl
pur. Und etwas erotische Leidenschaft
bitte auch!
LÖWE 23.7. – 23.8.
Solange Sie sich nicht permanent
verausgaben, sollten Sie eigentlich
ziemlich gut über die gesamte Woche
kommen. Die Sterne überfordern Sie jedenfalls nicht. Sie selbst sollten es auch
nicht tun. Spätestens dann, wenn der
Körper nach kleinen Pausen verlangt,
wollen diese eingelegt werden, auch
den Nerven zuliebe.
SKORPION 24.10. – 22.11.
Die beruflichen Anforderungen halten
sich in den kommenden Tagen vermutlich ganz schön in Grenzen. Da können
Sie einerseits mehr Freizeit für sich gewinnen und Überstunden abbummeln,
andererseits aber auch Ihren fachlichen
Horizont mal wieder erweitern, und
zwar vor allem im Hinblick auf die moderne Computertechnik.
WASSERMANN 21.1. – 19.2.
Wenn es jetzt ausnahmsweise Mal
nicht klappen will: zu viel Stress im
Büro ist nicht gerade Energie fördernd.
Sie können nicht an allen Fronten vorne
sein. Vielleicht ist ein Urlaub notwendig, damit Sie mal abschalten können
und Ihnen beim Nahkampf nicht gleich
wieder das nächste berufliche Projekt
einfällt.
ZWILLINGE 21.5. – 21.6.
Nur ein paar ganz kleine Zugeständnisse sind jetzt noch nötig, und Sie
erzielen die allerbesten Wirkungen
bei Ihrem Partner. Gibt es da noch irgendeinen Grund, lange zu überlegen?
In Ihrem Job heißt das Gas geben, um
die übertragenen Aufgaben alle bis zum
Feierabend zu erledigen, um Überstunden zu vermeiden.
JUNGFRAU 24.8. – 23.9.
Ein Pfeil von Liebesgott Amor bringt
am Freitag recht ordentlichen Schwung
in Ihr Liebesleben. Speziell dann, wenn
Sie nicht nur zeigen, was Sie fühlen,
sondern auch mal drüber reden. Und
wenn Sie schon das amouröse Wort
ergreifen, dürfen Sie gerne einmal das
eine oder andere Kompliment fallen
lassen.
SCHÜTZE 23.11. – 21.12.
Sie bersten in dieser Woche nicht gerade vor überschäumender Energie. Doch
Sie sind sehr vital und guter Dinge und
dürfen sich ruhig etwas mehr vornehmen. Ihrem Bedürfnis nach privater
Abwechslung und Unterhaltung sollten
Sie unbedingt nachgeben. Vielleicht ist
auch mal wieder ein kleiner Tapetenwechsel für Sie drin.
FISCHE 20.2. – 20.3.
Wenn Sie Ihrem Partner in dieser Woche die kalte Schulter zeigen, könnte
er das ziemlich schnell als Desinteresse
auslegen. Sagen Sie Ihrem Herzblatt
doch lieber, dass Ihnen nur an etwas
Zurückgezogenheit liegt. Damit beugen Sie Missverständnissen vor und
können am Wochenende noch manche
Kuschelstunde erleben.
HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 5
Weiterer Leerstand im Innenstadt-Einkaufscenter: Outdoor-Anbieter schließt Hildesheimer Filiale
Messecatering
Seit 1976
die führende
Wochenzeitung
in Stadt und
Landkreis Hildesheim.
Wir halten schmackhafte
Angebote für Ihre
Weihnachtsfeier bereit!
Infos senden wir Ihnen gern zu!
Firmenverpflegung
Abwanderzeit in der
Arneken-Galerie
Fleischerfachgeschäft
Schweine-Rouladen
1,09
küchenfertig
100 g
–,69
frisch und
geräuchert
100 g
1,29
100 g
1,09
100 g
1,29
Braunschweiger Mettwurst
Fleisch-Rotwurst
Meisterstück 2015
Hackbraten
im Aufschnitt
Kartoffel-Gurken100 g –,89
Salat
Aus dem Partyservice
Schweinshaxe
mit Sauerkraut und Senf
p.P. €
ab 10 Personen
4,90
31174 Ottbergen · Im Winkel 2
Telefon 0 51 23-17 37
50 31249 Hohenhameln 50
Marktstraße 22
Telefon 0 51 28-40 37 96
www.riedel-fleischerei.de
Druckfehler und Irrtümer vorbehalten
Angebot solange Vorrat reicht.
„der Braten für Kenner” 100 g
Mittagstisch
■ Schwemannstraße 8
31134 Hildesheim
Tel. (0 51 21) 9 77-0
Fax (0 51 21) 9 77-77
www.kehrwieder-verlag.de
Brauner Streifen
Party-Service
Feine Fleisch- und Wurstwaren
Do. 15.10.– Sa. 18.10.2015
ckene
selbstgeba n
Kuche
reitag:
Montag –Ftisch
Mit tags
ab € 5,90
Der Tag vor der Eröffnung der Arneken-Galerie 2012: Die Erwartungen sind hoch, auch bei den Betreibern der „Wanderzeit“ – nun ist Schluss, die Filiale
wird dicht gemacht und im Center gibt es einen Leerstand mehr.
Archivfoto: Fuhrhop
(jan) Hildesheim. Neuer Leerstand
in der Arneken-Galerie: Der OutdoorAusstatter „Wanderzeit“ schließt Ende Januar seine knapp 500 Quadratmeter große Filiale im Erdgeschoss
des Einkaufscenters. Auch in der
Hamburger Niederlassung werden
die Geschäfte eingestellt . „Wanderzeit“ ist eine Marke der Sportarena
GmbH, die eine 100-prozentige
Tochter von Galeria Kaufhof ist – der
Konzern wurde wiederum vor kurzem
vom kanadischen Konzern Hudson‘s
Bay aufgekauft (der KEHRWIEDER
berichtete). Sportarena hatte „Wanderzeit“ 2011 gegründet, um im
boomenden Geschäft mit Outdoorartikeln mitzumischen. Im Angebot
hatten die Filialen seitdem Schuhe,
Kleidung und Zubehör, die sich nicht
an Alpinisten und Extremkletterer,
sondern an Freunde des gepflegten
Wanderns richteten. Doch die Kundschaft kam nicht so zahlreich wie
erhofft. Sportarena-Geschäftsführer
Dr. Ludger Rieken erklärt gegenüber
dem KEHRWIEDER: „Trotz großen
Engagements und Einsatzes der
Mitarbeiter arbeitet die Filiale nicht
profitabel und hat auch leider lang- des Jahres hatte die Niederlassung das Unternehmen derzeit, ob das
fristig keine nachhaltige Perspektive, in Neuss dicht gemacht. In der ver- Konzept nach einer Überarbeitung
profitabel zu sein. “ Bereits Anfang bleibenden Filiale in Aalen prüft weiter funktionieren könnte.
Wie ich einmal einen Laden stärken wollte und dann doch im Internet bestellte
Nicht Jacke wie Hose
Von Lothar Veit
Hildesheim. Niemand findet es
gut, wenn in den Innenstädten die
Geschäfte vor die Hunde gehen und
alle nur noch im Internet bestellen.
Ich auch nicht. Leider bestelle ich
trotzdem oft im Internet. Wie viele
andere auch. Lange Zeit vor allem
CDs und Bücher, inzwischen alles
Mög- und Unmögliche. Das hat verschiedene Gründe, aber darum soll
es hier nicht gehen.
Als mir einmal der Sinn nach einer neuen Jacke stand, wollte ich bewusst in ein Hildesheimer Geschäft
aus Fleisch und Blut gehen. Der geräumige Outdoor-Laden „Wander-
zeit“ in der Arneken-Galerie gefiel
mir gut: hübsch gestaltet, tadellose
Auswahl, freundliches Personal. Und
es gab dort die Jacke, die ich suchte
(das Modell hatte ich mir bereits im
Internet ausgesucht) – jedoch nicht
in meiner Größe. „In zwei Wochen
kriegen wir weitere Größen rein“, erklärte mir der freundliche Verkäufer.
Kein Problem, es war ein ganz neues
Modell, ich hatte Verständnis dafür
und versprach, in zwei Wochen wiederzukommen.
Gesagt, getan. Doch meine Größe
gab es nach wie vor nicht. Es handelt
sich um eine größere Größe, aber nun
auch nicht so elefantös, dass es sie
im normalen Fachhandel nicht geben
würde. Ich fragte also den freundlichen Verkäufer, ob er mir die Jacke in
meiner Größe bestellen könne. Den
Wortlaut der Begründung bekomme
ich nicht mehr zusammen, aber er
konnte es nicht. Die Bestellungen für
die „Wanderzeit“-Filialen würden irgendwo zentral organisiert, er könne leider keine einzelne Jacke nach
Hildesheim ordern. Das überraschte
mich. Traurig zog ich von dannen,
bestellte die Jacke im Internet und
hatte sie am nächsten Tag. Ich selbst
konnte sie problemlos bestellen, ein
Fachgeschäft kann es nicht. Ich weiß
nicht, warum das „Wanderzeit“-Konzept nicht aufgegangen ist, aber dies
könnte Teil des Problems sein.
Flüchtlinge
in Hildesheim
Selbstvorsorge
bei Brustkrebs
Hildesheim. Am Montag, 19. Oktober, informiert der stellvertretende
Leiter des Fachbereichs für Soziales
und Senioren, Ulf Möhle, ab 15 Uhr
im Hotel Zum Osterberg, Linnenkamp
2, über die Flüchtlingssituation in
der Stadt Hildesheim. Zu der Veranstaltung lädt die Senioren-Union
der CDU ein.
Hildesheim. Das Brustzentrum
am St.-Bernward-Krankenhaus (BK)
lädt für Mittwoch, 14. Oktober, zu
einem Infoabend für Frauen mit
Brustkrebs ein. Von 17 bis 18.30 Uhr
sprechen Andrea Köhler und Anke
Marx-Wiennecke über das Thema
„Hilfe zur Selbsthilfe – wie taste
ich meine Brust ab?“ Treffpunkt ist
in der Cafeteria des Ärztezentrums
Vinzentinum, Langelinienwall 7. Die
Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldungen unter der Telefonnummer
0 51 21/90 16 05 oder per E-Mail
an giz@bernward-khs.de.
„Russland
verstehen“
Hildesheim. Die Journalistin Gabriele Krone-Schmalz liest am Donnerstag, 15. Oktober, um 20 Uhr in
der Buchandlung Decius, Hoher Weg
15, aus ihrem Buch „Russland verstehen“. Sie kritisiert darin eine ihrer
Meinung nach einseitige Sicht vieler
Medien auf Russland und Wladimir
Putin und wirft dem Westen eine
arrogante Haltung gegenüber Russland vor.
Blut
spenden
Hildesheim. Das DRK bietet bietet
am kommenden Donnerstag, 15. Oktober, in der Zeit von 14.30 bis 19 im
DRK-Zentrum, Brühl 8, einen Blutspendetermin an. Ein weiterer Termin folgt am Dienstag, 20. Oktober,
von 11 bis 15 Uhr im Ärztezentrum
Vinzentinum am St.-BernwardKrankenhaus.
Architekten
beraten
■ Hängepartie: Neeske Beckmann und ihr Kollege Mewes Groschopp von
der auch in Itzum ansässigen Spezialfirma „Seilpraktiker“ haben sich in
der vergangenen Woche an den Gelben Turm gehängt, um beschädigte
Stellen in der Fassade der Sternwarte neu zu verputzen und zu versiegeln.
Der Turm war Ende der 1990er Jahre umfassend saniert worden und wird
seit 2012 durch die Hildesheimer Gesellschaft für Astronomie (HiGA)
betrieben. Die Ausbesserungsarbeiten waren notwendig geworden,
weil bereits Wasser in den Bau eingedrungen war. Für die Hildesheimer
Industrieklettererin Neeske Beckmann war es ein besonderer Einsatz:
„Wir können die Kuppel des Turmes von unserem Büro aus sehen“,
erklärt sie und fügt hinzu: „Ich habe als kleines Mädchen sogar mal
einen Kindergeburtstag in der Sternwarte gefeiert.“ (jan)/Foto: Peisker
Hildesheim. Der Verein „Acku“
bietet am Donnerstag, 15. Oktober,
im Kontor 13, Bahnhofsallee 13-14,
von 17 bis 19 Uhr eine kostenlose
Architekten-Sprechstunde an. Thema: Gebäude-Energieberatung. Voranmeldung bis zum Donnerstag, 12
Uhr, unter 0 51 21/51 19 67.
„Abenteuer in
Mullewapp“
Hildesheim. Die Puppenbühne
Barberella zeigt am Sonntag, 18. Oktober, um 11 Uhr das Stück „Freunde – Abenteuer in Mullewapp“ im
Thega-Filmpalast. Karten gibt es ab
10.30 Uhr an der Tageskasse.
Förster Straße
31177 Harsum
☎ (0 51 27) 40 97 88
Täglich 11.30–22.00 Uhr geöffnet
www.kuckuck-harsum.de
Kuckucks-Brunch-Buffet
Sonntags-Brunch-Termine: 11.10., 01.11.,
08.11., 15.11., 22.11.2015
von 10.00–13.00 Uhr, inkl. Kaffee und Tee
ab 10.00 Uhr: Sie bedienen sich am Buffet so oft wie Sie möchten.
Frühstück
verschiedene Konfitüren, Nougat-Creme, Honig, Butter,
Müsli + Cerealien, abwechslungsreiche Joghurt-Sorten
warme Speisen Rührei, knuspriger Speck, Nürnberger Würstchen, gekochte Eier
kalte Platten gemischte Aufschnitt- + Käsesorten, Tomate Mozzarella mit Basilikum
Beilagen
knusprig frische Brötchen + Brotauswahl
ab 11.30 Uhr
Suppe
Waldpilzcremesuppe
kalt
frische gemischte Salate & Hausdressing
warme Speisen saftige Rinderroulade an Bratensauce, Rotkohl & Knödel,
Hähnchenbrustfilet im Speckmantel, Kartoffel-Gratin, Welsfilet in
Senf-Sauce & Petersilienkartoffeln, Rahmgeschnetzeltes „Kuckucks Art“
mit Rösti, Gemüseplatte mit Hollandaise
Süßschnäbel Rote Grütze mit Vanillesauce + verschiedene Cremes
(Tagesspezifische Abweichungen sind uns vorbehalten)
Um Tischreservierung wird gebeten.
p.P. €
15,90
Für Feiern von Montag bis Samstag ab 15 Pers. für € 18,90!
Kinder: 0–3 Jahre frei, 4–10 Jahre 1/2 Preis, 11–12 Jahre 2/3 Preis
Schnitzel-Buffet satt
Termine: 16.10., 23.10., 30.10., 06.11., 13.11.2015 (freitags)
von 18.30–20.30 Uhr
frische gemischte Salate mit Hausdressing oder Essig + Öl
Schnitzel mit Tomaten und Mozzarella überbacken, Schnitzel mit Ananas
und Käse überbacken, Wiener Schnitzel, Cordon bleu, Knusper-Schnitzel
Waldpilzsauce, Bratensauce, Sambalsauce (scharf)
Bratkartoffeln, Gemüse, Kartoffelspalten, Folienkartoffel mit
Kräutersauerrahm
verschiedene Cremes
p.P. €
Vorspeise
Schnitzel
Saucen
Beilagen
11,90
Nachspeisen
Andere Termine für Buffets ab 15 Personen für € 3,– Aufschlag!
Kinder: 0–3 Jahre frei, 3–10 Jahre 1/2 Preis, 10–12 Jahre 2/3 Preis
Advents-Brunch
am 29.11., 06.12., 13.12., 20.12.2015 von 10.00–13.00 Uhr
Kaffee, Tee, Schokolade
ab 10.00 Uhr
Wurst-, Käse- und Schinkenplatte, Müsli, Corn Flakes, Honig,
Nougatcreme, Joghurt, Marmelade, Ei gekocht und Rührei mit Speck,
geräucherte Fischplatte, Salatvariationen mit Hausdressing,
Wildschweinsülze mit Remoulade, Brot, Brötchen und Butter
Suppe
Orangen-Kürbiscremesuppe
Warme Speisen ab 11.30 Uhr
Glühweinbraten vom Rind in Preiselbeersauce,
Gänsekeule in Orangensauce, Rotkohl, Knödel,
Welsfilet Filet in Limetten Weißweinsauce,
Wildgulasch, Rosmarinkartoffeln, Kroketten,
Gemüseplatte mit Sauce Hollandaise
Dessert
Rote Grütze und Apfelküchle mit Vanillesauce,
verschiedene Cremes
p.P. €
Getränke
Frühstück
18,90
Unser Wochenangebot vom 12.10. bis 17.10.2015
Dienstag, 13. Oktober
Giros-Suppe
pro Portion
€
2,80
Mittwoch, 14. Oktober
Würstchengulasch
mit Spirelli-Nudeln
pro Portion
€
4,90
Rippenbraten
1.000 g
€
1000 g
€
Suppenfleisch
100 g
5,49
€ 0,98
100 g
€
0,98
Bohnen-KasselerPfanne
1.000 g
€
7,99
Donnerstag, 15. Oktober
Knappwurst
mit Tomatensoße
und Reis
Braunschweiger
Florentiner Putenröllchen
pro Portion
€
4,90 Mettwurst
Freitag, 16. Oktober
Tagliatelle
mit Lachs und Garnelen
pro Portion
€
5,90
Unsere Angebote sind freibleibend,
solange der Vorrat reicht und gelten
ausschließlich für den Einzelhandel!
3,95
Montags geöffnet von 7.00 bis 13.00 Uhr!
Diekholzen
☎ 0 51 21-26 48 60
HI-Bahnhofsplatz 6 Tgl. 7.00–18.00 Uhr ☎ 0 51 21-20 60 55
Sarstedt, Holztorstraße NEU
☎ 0 50 66-9 02 58 22
Freiwillige gesucht!
Telefon: 0 51 21 / 5 50 15
verwaltung@malteser-hildesheim.de
...weil Nähe zählt.
HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 6
Weniger Besucher, stagnierende Zuschüsse, steigende Kosten: Das Roemer- und Pelizaeus-Museum auf der Suche nach einem Ausweg aus dem Teufelskreis
Ein fahler Lichtblick
nach dem düsteren Problemjahr
(jan) Hildesheim. 2014 würde
finanziell ein „Problemjahr“ werden
– das hatte die Direktorin des Roemer- und Pelizaeus-Museums (RPM),
Dr. Regine Schulz früh vorausgesagt.
Nun, da die Bilanz vorgelegt und
auch im städtischen Finanzausschuss behandelt wird, ist allen klar:
das Problem ist kein kleines. Die RPM
GmbH, die sowohl für das RPM als
auch für das Stadtmuseum zuständig
ist, hat das Geschäftsjahr 2014 mit
einem Minus von 181.000 Euro abgeschlossen, 2013 hatte der Verlust bei
47.000 Euro gelegen. Ursächlich für
den weiter gestiegenen Fehlbetrag
sind zum einen höhere Personalkosten und zudem weiterhin sinkende
Besucherzahlen. 35.000 Menschen
kamen im vergangenen Jahr ins RPM
und ins Stadtmuseum, das sind noch
einmal 5.400 weniger als 2013. Den
sinkenden Einnahmen stehen das
durch die Tariferhöhungen steigende Personalbudget gegenüber, 2014
wuchs der Posten um 60.000 Euro.
Auch die Kosten der Sonderausstellungen, etwa für Material, Transport
und Werbung sind gestiegen, ohne
dass sie durch höhere Einnahmen
ausgeglichen werden konnten.
2015 sollte das RPM wieder ein
positives Ergebnis erzielen, dafür
ist Schulz angetreten. Ein positives
Zeichen: Die Besucherzahlen dieses
Jahres entsprechen bislang in etwa
den Erwartungen der Museumsleitung, 20.000 wollten die „Hildesheim
im Mittelalter“-Schau sehen.
Schulz bemüht sich, die Lage
„nicht so pessimistisch“ zu sehen, wie
es im Gespräch mit dem KEHRWIEDER formuliert. Sie verweist auf den
einmaligen 100.000-Euro-Zuschuss
des Landes und Fördermittel der EU,
die in den Umbau der zum RPM gehörigen Martinikirche fließen (der
KEHRWIEDER berichtete). Bei aller
Zuversicht, in weiteren Gesprächen
mit Stadt, Land und Stiftungen für
das RPM das Bestmögliche herauszuholen, weist Schulz aber auch auf
Thema: Inklusion
und Flüchtlinge
Nicht mit dem Strom schwimmen –
keine MASSENKLEIDUNG von der Stange
– natürlich bei uns –
Seit 1977 größter Second-Hand-Markt
der Region. Fast 1000 m2.
Second-Hand-Markt
Lengede
Schacht-Anna-Ring 5 ∙ 38268 Lengede
Telefon 0 53 44/50 58 ∙ Fax 0 53 44/60 11 ∙ www.eu-rotec.de
Öffnungszeiten:
Mo.–Mi. 9.00–18.00 Uhr ∙ Do.–Fr. 9.00–20.00 Uhr ∙ Sa. 9.00–16.00 Uhr
Bahnverbindungen: Hi.–Lengede: 13.45 / 15.45 / 16.45 Uhr
Lengede–Hi. 15.54 / 16.55 / 18.54 Uhr
Großhandel und Ladengeschäft: Steven 4 • 31135 Hildesheim-Bavenstedt
Fleisch- und Wurstgroßhandel/Partyservice
Karsten Schiller
GUNG
R ZEeRl-LscEhiller.de (ehemals Fleischhandel Bavenstedt)
E
N
E
IG
SE
hand
ISCH AU w.fleisch
FLE
ww
Telefon 0 51 21 / 69 00 20
Fertig gebratene Gans zu Heiligabend
Vorbestellu ng
bis 15.12.2015
1 Gans für 4 Pers. mit Salzkartofeln, Klößen, Apfelrotkohl u. Soße 89,50 €
• Jetzt bewerbe
n!
Neue Kurse: jähr
lic
Beginn am 1. Au her
gust
• Integrative Ausbildungen:
Gesundheits- und Krankenpflege
Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
• Jeweils 3-jährige Ausbildung
• Ausbildungsbegleitendes Studium möglich
• Mehr Infos unter www.bernward-khs.de
St. Bernward Krankenhaus GmbH
Staatlich anerkannte Schulen am St. Bernward Krankenhaus
Treibestraße 9, 31134 Hildesheim
Telefon 05121 90-1532, schulen@bernward-khs.de
Für Leib und Seele
Bosch: Technik
für Mädchen
Hildesheim. Mädchen ab der
siebten Klasse können in den Herbstferien zwei spannende Tage im
Bosch-Werk verbringen. Die Ausbildungsabteilung bietet am 19. und
20. Oktober die Möglichkeit, Technik
zu erleben und selber an einem technischen Projekt zu arbeiten. Anmeldungen bei Anika Filz, E-Mail: anika.
filz@de.bosch.com.
geklärt ist auch noch, wie es mit dem
Magazin des Museums weitergeht.
Wie bereits berichtet, muss das RPM
große Teile seines Fundus‘ zu hohen
Mietkosten unter ungeeigneten Bedingungen und in zu kleinen Räumen
lagern, in denen sich zu selten zu
wenig Personal um die sachgerechte
Pflege und Archivierung der Objekte
kümmern kann. Der Mietvertrag für
das Lager in der Nähe des Hauptbahnhofs läuft noch bis 2020. Eine
26-Jährige wird von vier Männern bedrängt – und schlägt zurück
Frau wehrt Angreifer ab
(jan) Hildesheim. Eine 26-jährige
Hildesheimerin hat sich erfolgreich
gegen eine Gruppe gewalttätiger
Männer zur Wehr gesetzt. Die Frau
war am Montag gegen 21.30 Uhr mit
ihrem Fahrrad auf der Ohlendorfer
Brücke in Richtung Hauptbahnhof
unterwegs, als ihr vier junge Männer entgegen kamen. Da diese keinen
Platz machten, stieg sie von ihrem
Rad ab. Einer der Unbekannten soll
ihr dann unvermittelt mit der Faust
ins Gesicht geschlagen haben. Die
26-Jährige schubste den Angreifer
zurück – dem Schlag eines anderen
Täters konnte sie ausweichen, in der
Verteidigungsbewegung traf sie ihn
mit dem Ellenbogen an der Nase, die
daraufhin zu bluten begann. Diesen
Moment nutze die Frau und fuhr
davon. Die Gesuchten sollen laut
Polizei zwischen 20 und 25 Jahre alt
sein, südländisch aussehen und Badelatschen getragen haben. Der erste
Täter hatte einen Bartflaum und war
auf dem linken Handrücken zwischen
Daumen und Zeigefinger mit einem
Dreieck tätowiert. Er trug ein graues
Adidas-T-Shirt. Hinweise an die Ermittler unter 0 51 21/93 91 15.
Mehr Interesse an Wahl der IHK-Vollversammlung
Sechs aus der Region
(jan) Hildesheim/Landkreis. Sechs
Unternehmer aus Stadt und Landkreis Hildesheim sitzen in der neu
gewählten Vollversammlung der
Industrie- und Handelskammer. Die
Wahlbeteiligung lag in diesem Jahr
bei 10,1 Prozent (entspricht 13.074
Unternehmen) - ein Spitzenwert,
verglichen mit der letzten Abstim-
Nacht der
Bewerber
Faszinierende Berufe
• Altenpflege
Hildesheim. Am Dienstag, 13.
Oktober, informiert Jürgen Blume,
Fachbereichsleiter für Soziales und
Senioren, bei der Mitglieder- und
Stadtteilversammlung der SPD Marienburger Höhe/Itzum über „Aktuelle
Herausforderungen“. Beginn ist um
19 Uhr in der Tagesförderstätte „Premiere“ der Diakonie, Marienburger
Straße 142-143. Es geht vor allem
um die Aufnahme von Flüchtlingen
in Hildesheim und um die Bemühungen um Inklusion.
Dr. Regine Schulz, Direktorin des Roemer- und Pelizaues-Museums – Expertin in kreativer Mangelverwaltung.
Foto: Fuhrhop
Arbeitsgruppe mit Vetretern des
RPM, des sädtischen Kulturbüros,
des Gebäudemanagements und des
Stadtarchivs prüft derzeit verschiedene Lösungen für die Zeit danach,
vom Umzug in eine Lagerhalle bis
zum Neubau auf der grünen Wiese.
Dabei geht es, wie immer seit Unterzeichnung des Zukunftsvertrags mit
dem Land, vor allem immer um das
eine: Ist es bezahlbar?
Regine Schulz, deren Vertrag als
Direktorin bis 2021 läuft, übt sich
derweil in kreativer Mangelverwaltung, versucht, weitere Sponsoren
langfristig ans Museum zu binden
und Ausstellungen zu zeigen, die
mehr Zuschauer anziehen und zugleich einen wissenschaftlichen Anspruch wahren. Und sie setzt darauf,
dass trotz der Geldnot weiterhin gilt,
was sie in ihrem Lagebericht schrieb:
„Die Stadt Hildesheim als alleinige
Gesellschafterin ist sich ihrer Verantwortung für die künftige Entwicklung bewusst.“
mung im Jahr 2011. Damals beteiligten sich nur 5,1 Prozent (7.500
Unternehmen) aus der IHK-Region
Hannover. Aus der Region Hildesheim sitzen nun folgende Mitglieder in der Vollversammlung: Ulrike
Schaper (Albert Schaper Hoch- und
Ingenieurbau), Oliver Weist (Weist +
Wienecke Oberflächenveredelung),
Jens Koch (Koffer Koch), Stefan
Kühn (Kühn Sicherheit), Michael
Senft (Sparkasse Hildesheim) und
Matthias Mehler (Werftengruppe).
Ersatzmitglieder sind Jens Müller
(Wiedemann Beteiligungs- und
Verwaltungsgesellschaft, Michael
Dieckmann (Ameos-Klinikum) und
Eberhard Issendorf (Issendorff KG).
Größte Ausbildungsmesse der Region am 16.10.
• Schulzentrum St. Bernward Krankenhaus
mit Zukunft
durchaus realistische Szenarien hin,
die eintreten können, wenn sich keine weiteren Verbündeten mit neuen
Geldquellen auftun lassen.
Die Finanzierung anstehender
Aufgaben, wie für den Erhalt diverser Ausstellungsobjekte, sind nicht
geklärt. Alle Bemühungen, wie etwa
Einnahmeerlöse durch die Ausleihe
von Stücken an andere Museen,
reichen nicht aus, um das RPM aus
den roten Zahlen zu bringen.
In ihrem bereits im Frühjahr verfassten Lagebericht schreibt Schulz:
„Die Stagnation der städtischen Zuschüsse bei gleichzeitiger Erhöhung
wesentlicher Kostenblöcke bedeutet,
dass das Museum nur noch begrenzt handlungsfähig ist.“ So stark
begrenzt, dass Schulz sogar die
Schließung an einzelnen Tagen nicht
mehr für völlig ausgeschlossen hält,
wie sie offen bekennt: „Dies könnte
dazu führen, dass das Museum in
der jetzigen Form der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich ist.“ Un-
(ela) Hildesheim. Am Freitag, 16.
Oktober, findet von 17 bis 22 Uhr
zum sechsten Mal die größte Ausbildungsmesse in der Region Hildesheim, die „Nacht der Bewerber“, in
Halle 39 statt.
Insgesamt stellen mehr als 300
Auszubildende und junge Mitarbeiter über 500 Ausbildungs- und
Studienberufe vor. Außerdem gibt
es Informationen zu Praktika und
zum Freiwilligen Sozialen Jahr. Ein
abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgt für Partystimmung.
Der Erfolg der Vorjahre hat sich
herumgesprochen: Mehrere tausend
Besucher wurden in den letzten Jahren gezählt. Es gibt weit und breit
keine Ausbildungsmesse mit diesem
Konzept: Informationen und Kontakte für den beruflichen Werdegang
und Auskünfte an den Ständen durch
Auszubildende der Betriebe.
Das Angebot reicht quer durch alle
Berufssparten. Stellvertretend für die
vielen kleinen Handwerksbetriebe
stehen die Handwerkskammer und
die Kreishandwerkerschaft mit ihren
Innungen Rede und Antwort.
An vielen Ständen können die Besucher gleich ausprobieren, ob ihnen
dieser Job Freude bereiten könnte
oder die Fähigkeiten als Grundlage
für den Ausbildungsgang bereits vorhanden sind. Von den insgesamt 36
Auszubildenden des Veranstalters der
● Wirtschaft
● Mensch
● Anspruch
Wir sind dabei!
Lassen Sie sich an unserem Stand beraten.
Infos unter: 05121 171-114 ∙ www.friedrich-list-schule.de
Einjährige Berufsfachschule – Wirtschaft
Schwerpunkt: Einzelhandel
Voraussetzung: Hauptschulabschluss
Die einzelnen Stände werden von
wissbegierigen jungen Leuten umlagert.
„Nacht der Bewerber“, der Volksbank
eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen,
sind mehr als die Hälfte am eigenen
Stand vertreten und stellen die Ausbildungsberufe ihrer Bank vor. Die
Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) führt
an diesem Abend Studienberatungen
durch und gibt Tipps für noch offene
Studienplätze.
Wie schon im Vorjahr werden Busse als Shuttle-Service für ein komfortables Erreichen und Verlassen
des Messeortes eingesetzt.
Weitere Informationen gibt es
im Internet unter www.nacht-derbewerber-hildesheim.de
Einjährige Berufsfachschule – Wirtschaft
Schwerpunkt: Büromanagement
Voraussetzung: Realschulabschluss
Fachoberschule – Wirtschaft, Kl. 11
Voraussetzung: Realschulabschluss
Fachoberschule – Gestaltung, Kl. 11
Voraussetzung: Realschulabschluss
Fachoberschule – Wirtschaft, Kl. 12
Voraussetzung: Realschulabschluss, kaufm. Ausbildung
Fachoberschule – Gestaltung, Kl. 12
Voraussetzung: Realschulabschluss, gestalt. Ausbildung
Info-Abend:
10.12.2015, 21.01.2016 und 18.02.2016
jeweils um 18.00 Uhr
Stand
Nr. 39
Buhmann Schule Hildesheim • Hindenburgplatz 1
31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21 / 3 30 73
E-Mail: info@buhmann-schule.de • www.buhmann-schule.de
HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 7
Die Erstsemester im Foyer des Gebäudes am Goschentor.
Ihre verrückte Ideen ein – Sie haben
es in der Hand.“ Eine dieser, zumindest ungewöhnlichen, Ideen stellte
Diplom-Ingeniuer Thomas Kauertz
gemeinsam mit dem Studenten
Max Engelmann den Erstsemestern
am Montag vor. Im Projekt „The Connected Studio“ haben Hildesheimer
Studierende der Fakultät „Bauen
und Wohnen“ und „Gestaltung“ mit
HAWK-Präsidentin Prof. Christiane
Dienel: „Kosten Sie die Freiheit aus!“
kanadischen Studierenden der BCIT
(British Columbia Institute of Technology) in Vancouver online Entwürfe für einen Holzpavillon entwickelt
und diesen anschließend selbst gebaut – immerhin mit einer Distanz
von 10.000 Kilometern über zwei
Kontinente und mit neun Stunden
Zeitunterschied. Das Ergebnis: Sowohl vor der Hildesheimer HAWKMensa als auch in der Great Hall des
BCIT stehen jetzt zwei baugleiche
Pavillons. „Das ist ein tolles Beispiel
dafür, wie unsere Hochschule auf
Wünsche der Studierenden reagiert“,
berichtet Kauertz. Das Projekt war
auf Initiative einer Austauschstudentin ins Rollen gekommen. Auch
auf die neuen Studierenden soll im
Dezember laut Kauertz ein ähnliches
Projekt zukommen.
Ein weiteres Vorzeige-Projekt der
HAWK stellte Carsten Rumbke von
der Einrichtung „HAWK Plus“ vor.
Das vom Niedersächsischen Wissenschaftsministerium geförderte
Projekt „HAWK Open“ erleichtert
Flüchtlingen und Asylsuchenden
den Hochschulzugang. Aufgaben
des Projekts sind unter anderem die
Anrechnungen von Vorleistungen,
Vermittlung von verschiedenen Beratungsstellen oder Sprachkursen.
„Es gibt viele Asylberechtigte, die
an einem Studium Interesse haben
und die Voraussetzungen dafür mitbringen. Für diese Menschen bieten
wir das Projekt an“, so Rumbke.
Eine Datenerhebung soll in diesem
Rahmen feststellen, was für Kompetenzen und Qualifikationen Flüchtlinge mitbringen und über welche
Bildungswege sie hergekommen
sind. Bereits jetzt könnten sich die
neuen Studierenden in Interviews
und Befragungen engagieren. Auch
bei den sogenannten „Sprach- und
Kulturtandems“ suche man aktuell
noch Mithilfe.
Wie spannend und vielfältig die
kommenden Monate für die Erstsemester auch sein mag, so ungebunden, wild und frei werden auch
die ersten Schritte in die nächste
Lebensphase sein. Präsidentin Dienel
macht den jungen Menschen Mut:
„Ihre große Chance ist diese neue
Freiheit auszukosten. So frei wie
jetzt werden Sie in zehn Jahren vermutlich nicht mehr sein“.
(jan) Hildesheim. Der CDU-Ortsverband Stadtmitte will mehr Migranten für sich gewinnen und gründet deswegen eine „Interkulturelle
Liga“. Dirk Bettels, Vorsitzender des
Ortsverbands, räumt ein: „Wir haben
als CDU-Stadtmitte mit Blick auf
unsere eigene Öffnung selbstkritisch
festgestellt, dass die Mitwirkung und
Teilhabe von Mitbügerinnen und
Mitbürgern ausländischer Herkunft
auf dem kommunalpolitischen Feld
unbefriedigend ist“, räumt Bettels
ein. „Wir haben es bislang nicht verstanden, zur Mitarbeit einzuladen.“
Einer, der den Weg zu den Christdemokraten dennoch gefunden hat,
will die „Interkulturelle Liga“ nun
führen: Dr. Enver Sopjani. Er wird
sich und die Ziele der Gruppe am
Freitag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr
im Café Neustädter vorstellen.
gehälter sorgen die Josephiner aus
Hildesheim. Seit 2008 unterstützen
sie zudem noch ein Schülerwohnheim in Neerpair. Möglich geworden
ist diese Initiative durch Einsatz der
Schülervertretung des Josephinums.
Im Jahr 2000 riefen sie erstmals alle
Mitschüler auf, einen Tag für die
Josephiner in Indien zu arbeiten
X
L–8X
Sicherheit
für Senioren
Hildesheim. Der Präventionsrat
bietet am Freitag, 16. Oktober, von
14 bis 18 Uhr und Samstag, 17. Oktober, von 9 bis 13 Uhr, im Mietertreff des Beamten-WohnungsVereins, Orleansstraße 16a, einen
Sicherheitskurs für Senioren an. Das
Seminar ist kein körperlicher Selbstverteidigungskurs, es geht um Tipps
zu verschiedenen Alltagssituationen.
Der Teilnahmebeitrag beträgt 20
Euro, die Teilnehmerzahl ist auf 15
Personen begrenzt. Anmeldungen
beim Präventionsrat unter der Telefonnummer 0 51 21/3 01 44 49,
E-Mail: w.schwoche@stadthildesheim.de.
Kostenlose
Aids-Tests
Hildesheim. Die Hildesheimer
Aids-Hilfe und die Aids- und Sexualberatungsstelle des Landkreises
bieten kostenlose Tests auf HIV, Hepatitis A und B sowie weitere sexuell
übertragbare Infektionen wie zum
Beispiel Syphilis an. Die Termine für
die Untersuchungen mit begleitender
Beratung finden am Donnerstag, 5.
November von 17 bis 18.30 Uhr und
am Mittwoch, 11. November, von 16
bis 18 Uhr in der Aids- und Sexualberatungsstelle im Gesundheitsamt,
Ludolfingerstraße 2 (Ebene 2, Raum
37), statt. Die Aktion richtet sich als
Bestandteil des landesweiten Präventionsnetzwerks „SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“ an
Männer, die Sex mit Männern haben.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Weitere Infos bei der Aids-Hilfe,
Telefon 0 51 21/13 31 27, und bei
der Aids- und Sexualberatungsstelle,
Telefon 0 51 21/3 09 71 71.
und den Erlös zu spenden. Der „Aktionstag Indien“ ist mittlerweile zu
einer festen Institution im Schulkalender des Josephinums geworden.
In diesem Jahr wurde an nur einem
Tag die Rekordsumme von 20.500
Euro erarbeitet. Insgesamt haben
Hildesheim. „Krankenhaus, Entdie Josephiner bereits gut 250.000 lassung – und dann?“ Welche Unterstützung wo und wie zu erwarEuro gespendet.
ten ist, wollen bei einem Infoabend
verschiedene Fachleute aus dem
St.-Bernward-Krankenhaus, dem
Michaelisheim, dem Magdalenenhof
und der Ambulanten Pflege der Diakonie erläutern. Die Veranstaltung
findet am Mittwoch, 14. Oktober,
von 18 bis 19.30 Uhr im MichaelisWelt-Café, Langer Hagen 36, statt.
Rat für die Zeit
nach der Klinik
Lichter im
Labyrinth
■ Ganz schön bunt hier: Im Rahmen eines dreitägigen Workshops haben
Schüler der vierten Klasse der Grundschule Achtum gemeinsam mit dem
Künstler Ole Görgens (hinten rechts, mit Klassenlehrerin Christine Krüger
und der Fördervereins-Vorsitzenden Martina Poldafit) die Südfassade
und den Eingangsbereich des Schulpavillons mit knallbunten Motiven
rund aus dem Schulalltag verschönert.
(kik)/Foto: Peisker
0
Hildesheim. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Karin Jahns,
lädt gemeinsam mit dem Verein
Frauenlabyrinth-Projekt zum alljährlichen Lichterlabyrinth ein. Dieses
findet am Dienstag, 13. Oktober, ab
19 Uhr, bei jedem Wetter im ErnstEhrlicher-Park statt. Viele hundert
Kerzen und kurzweilige Geschichten der Märchenerzählerin Regina
Viereck sollen für eine romantische
Abendstimmung zu Beginn der
dunkleren Jahreszeit sorgen.
L
Hildesheim. Bei einem Tag der offenen Tür stellen die Bewohner des
Wohnprojekts „Die OrleanerInnen“
in der Orleansstraße 46 ihr Gebäude
und das Konzept mit 17 separaten,
barrierefreien Wohneinheiten und
Fotos: Schwartz Gemeinschaftsräumen vor.
Hilfe für indische Schule
CDU wirbt um
Migranten
•
Einblick in
Wohnprojekt
Josephiner-Aktionstag für Sankt Joseph‘s High School: 20.000 Euro gespendet
(jan/r) Hildesheim. Seit 20 Jahren
fördert das Josephinum eine Schulinitiative für kastenlose Kinder in
Indien. In Kilachery im Südosten Indiens liegt die Sankt Joseph’s High
School für 100 Schüler aus ärmsten
und rechtlosen Verhältnissen. Für
Unterkunft, Verpflegung, Kleidung,
Schulmaterial und auch Lehrer-
O
X
(kik) Hildesheim. Wenn mehrere
hundert Menschen auf Kommando
erst nach rechts, links und dann nach
hinten blicken, dann fragt man sich,
wonach sie Ausschau halten. Im
Falle der 690 Erstsemester, die am
Montag an der Hildesheimer Hochschule ihr Studium aufnahmen,
war es HAWK-Präsidentin Prof. Dr.
Christiane Dienel, die die Blicke der
jungen Studierenden im Foyer des
Gebäudes am Goschentor navigierte. „Das ist das Wichtigste: die
Anderen“, so Dienel, „Sie haben die
Chance, hier Freunde fürs Leben zu
finden.“ Dankbare Gesichter quittierten Dienel diese aufmunternden
Worte, bricht mit dem Beginn des
Studiums doch für die meisten erst
mal eine Zeit der großen Unsicherheit herein. Was kommt auf mich
zu? Schaffe ich das überhaupt? Und
vielleicht die wichtigste Frage: Bin
ich alleine mit meinen Sorgen? „Das
Miteinander macht erst das aus, was
eine Hochschule ist“, konnte Dienel
die jungen Menschen beruhigen, die
seit letzter Woche in den Seminarräumen und Hörsälen der Fakultäten
„Bauen und Erhalten“, „Gestaltung“
sowie „Soziale Arbeit und Gesundheit“ am Weinberg-Campus sitzen.
Jüngst haben 1.500 Erstsemester ihr
Studium an den Standorten Hildesheim, Holzminden und Göttingen in
den 23 Bachelor- und 13 Masterstudiengängen aufgenommen, insgesamt steigt die Zahl damit auf
5.900 Studierende. Sich selbst treu
bleiben, neuen Menschen begegnen
und trotzdem jemand anderes werden – das Studium biete auch immer
ein Stück weit die Möglichkeit, sich
selbst neu zu erfinden. „Wenn Sie
bisher ein schlechter Schüler waren,
können Sie jetzt ein brillanter Student werden. Wenn Sie bisher eine
fleißige Schülerin waren, werden
Sie jetzt vielleicht eine ganz wilde
Studentin“, so Dienel.
Dass besonders eine Stadt wie Hildesheim eine Menge Möglichkeiten
biete, diese Energie und Wildheit
kreativ in die Tat umzusetzen, ist
sich Bürgermeisterin Renate König
indes sicher. „Diese Stadt ist nicht so
alt und grau, wie manche vielleicht
denken“, gab König zu bedenken.
Nach 1.200 Jahren Stadtgeschichte
läge es nun vor allem an den neuen
Studierenden, die Zukunft mitzugestalten, „diese Stadt ist so bunt, wie
Sie sie werden lassen! Bringen Sie
Hildesheim. Das Rote Kreuz Hildesheim nimmt bis zum 2. November
keine Kleiderspenden mehr entgegen
und bittet dafür um Verständnis. Die
Spendenbereitschaft der Bevölkerung
ist so groß, dass jetzt die ehrenamtlichen Helfer des DRK an ihre Grenzen
stoßen. Die Lagerkapazitäten sind
erschöpft, die vorhandene Kleidung
muss zunächst sortiert und weitergeleitet werden.
GRÖS
E
S
S
S
EN
Das Wichtigste,
das sind die Anderen
DRK: Keine
Kleidung mehr
• G
R
690 Erstsemester starten im Oktober an Hildesheimer HAWK ins Studium
...Omar Serhan
... Omar Serhan
Bargeld für Ihr
Gold
Beispiel-Rechnung:
Sie besitzen z. B. 15 Gramm
585er Goldschmuck,
dafür erhalten Sie von uns
263,25 €
Sie suchen einen zuverlässigen Partner,
der Gold und Silber zu fairen Preisen
ankauft? Wir begutachten, schätzen
und kaufen Gold- und Silberschmuck,
Zahngold, Silberbestecke, Zinn, Antikschmuck, Gold- und Silbermünzen,
Eurosätze (auch DM), Marken- und
Taschenuhren, Brillanten- und Diamantenschmuck sowie Bernsteine
und Korallen. Ankauf von kompletten Sammlungen und Erbnachlässen.
Nutzen Sie den hohen Goldpreise
und nehmen das Bargeld sofort mit.
Kostenlose Schmuckschätzung
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Kaiserstraße 25a, am Almstor • Hildesheim
Tel. 05121/9990764 • www.goldankauf-hildesheim.de
Mo.-Fr. 9.30-18.00 Uhr und Sa. 10.00-15.00 Uhr
Seniorenwohnpark
Giesen
Wir verbinden kompetente Pflege und
Betreuung mit behaglicher Wohnkultur und
fairen Preisen. In Niedersachsen gehören wir
nun auch offiziell zu den hochqualitativen und
besten Pflegeeinrichtungen. MdK-Benotung:
Pflegenote 1,0 (sehr gut)
Obernweg 21, Giesen
Tel. 05121 - 283 57 84
www.senioren-wohnpark.net
Freiwillige gesucht!
Telefon: 0 51 21 / 5 50 15
Spendenkonto: 39064
Stichwort: Nähe schenken
Sparkasse Hildesheim
25950130
verwaltung@malteser-hildesheim.de
Wir freuen uns auf
engagierte Menschen.
...weil Nähe zählt.
www.sparkasse-hildesheim.de
ktober:
September/O
ein
Urlaubsgutsch
im Wert von
2.0ne0n!0 €
gewin
Wichtiges sollte man nicht
aufschieben. Wie die
Sparkassen-Altersvorsorge.
Machen Sie jetzt mit uns den Förder-Check!
Sprechen Sie uns an.
11.10.2015
13-18 Uhr
Verkaufsoffener
SONNTAG
Sonntag
11.10.2015,
ab 13 Uhr
Hersteller-Direktberatung
rund um den gesunden Schlaf
Gratis-Zugabe für noch mehr Komfort!
Entspannung pur!
KISSEN
ATIS
GR
GRATIS-ZUGABE 1
Beim Kauf einer TEMPUR® Matratze nach Wahl erhalten Sie ein
TEMPUR® Schlafkissen nach Wahl gratis!
Bis zu 193.- € vom UVP sparen!
DECKE
GRATIS-ZUGABE 2
Beim Kauf einer TEMPUR® Matratze und eines TEMPUR®
GRATIS
®
Rahmens nach Wahl erhalten Sie eine TEMPUR Decke (135x200 cm
oder 155x200 cm) und ein TEMPUR® Schlafkissen nach Wahl gratis!
Bis zu 542.- € vom UVP sparen!
Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
11.10.2015 · 13-18 Uhr
Eisenbahn- und Spielzeugmarkt
Modellauto-Börse
In der Eventhalle
Eintritt frei
Kirchlengern feiert Neueröffnung - Bad Nenndorf feiert mit!
GUTSCHEIN GUTSCHEIN GUTSCHEIN GUTSCHEIN GUTSCHEIN
ZUR NEUERÖFFNUNG
ZUR NEUERÖFFNUNG
Gültig bis 31.10.2015
Gültig bis 31.10.2015
Gültig bis 31.10.2015
Gültig bis 31.10.2015
50 150 250 350
0998 1101
EURO
Gültig ab einem Einkauf von 50,-
ZUR NEUERÖFFNUNG
Gültig ab einem Einkauf von 450,-
0998 1102
0998 1103
Gültig ab einem Einkauf von 1500,-
Gültig ab einem Einkauf von 2500,-
0998 1104
EURO
0998 1100
EURO
15
ZUR NEUERÖFFNUNG
EURO
Gültig bis 31.10.2015
EURO
ZUR NEUERÖFFNUNG
Gültig ab einem Einkauf von 3500,-
Ausgenommen in Prospekten beworbene Ware, die in unserer Ausstellung gekennzeichnet ist, bereits reduzierte Ware, Geschenkgutscheine, Gartenmöbel und Artikel folgender Hersteller: Hülsta, Hülsta-Now, Musterring, Moll, Esprit, Henders & Hazel, Joop,
*Leonardo-Living,
Die Hausmarke, Tempur, Witnova und Schöner Wohnen. Keine Kombination mit anderen Gutscheinen und Rabatten. Gilt nur für Neuaufträge.
500m von der A2-Abfahrt
Über 1000
kostenlose Parkplätze
RESTAURANT
Weltstadtauswahl auf über 35.000 qm
KohlAuflauf
Über 200 Sitzplätze
Tasse Kaffee nur
60 Cent
frisch & heiß
aus dem Ofen!
Internet & E-Mail:
www.moebel-heinrich.de
nenn@moebel-heinrich.de
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 09.30 - 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Restaurant-Angebot
Portion
nnuurr
GmbH & Co.KG
31542 Bad Nenndorf · Auf dem Wachtlande 2 · Tel.(0 57 23) 9 47-0
90
Wir wünschen
guten Appetit!
Mittagstisch:
von 12.00
bis 14.30 Uhr
Angebot gültig
bis 31.10.2015
HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 9
Der Designer Marc-André Weibezahn verbindet in der Spiele-App „Zirkel“ Minimalismus mit Atmosphäre
Das Brautstudio
Braut- | Bräutigam- | Abend- | Standesamtmode | Accessoires | Dessous | Brautschuhe
Tief im Bann
der Kreise
Hildesheim. Dum, dumdumdum,
dumdumdum. Wenn es einen Soundtrack zum Jahr 1989 gegeben hat,
dann war es die Anfangsmelodie des
damals frisch-veröffentlichten Spiele-Klassikers „Tetris“ auf dem Game
Boy. Vor über dreißig Jahren hat der
russische Programmierer Alexei Paschitnow mit der ersten Version des
Geschicklichkeitsspiels die Revolution der sogenannten „Casual Games“,
also kurzweiligen und leicht zugänglichen Computerspielen, eingeläutet.
Da sich Konsolen wie der Game Boy
bequem in der Tasche verstauen
ließen und praktisch bei jeder Gelegenheit für eine kurze Daddel-Partie
zur Verfügung standen, war es nur
eine Frage der Zeit, bis die Spieleindustrie für die nächste Generation
der kleinen Spiele für Zwischendurch das Smartphone auserkor.
Mittlerweile boomt der virtuelle
Spiele-Markt in Apples App-Store
oder Googles Playstore. Um sich in
diesem Dschungel aus etablierten
und quietschbunten Marken á la
„Candy Crush“, „Angry Birds“ oder
deren teils dreisten Plagiaten (der
Markt mit billigen Kopien erfolgreicher Apps ist groß) als unabhängiger
Spieleentwickler zu behaupten, gehört Talent, Durchhaltevermögen –
und eine Menge Chuzpe.
Der Hildesheimer Programmierer
und Interaction-Designer MarcAndré Weibezahn hat mit dem
Ipad/Iphone-Spiel „Zirkel“ einen
Weg gefunden, wie er ein simples
Spielprinzip mit Anspruch und atmosphärischer Dichte kombinieren
kann – und das gleichzeitig tief in
seinen Bann zieht. Bei „Zirkel“ muss
der Spieler in einer Weltraum-Kulisse auf einem Kreis im richtigen
Moment eine kleine Flamme auf
den Weg schicken, damit sie mit
einer weiteren Flamme eines anschließenden Kreises kollidiert. Was
zunächst simpel klingt, wird in den
folgenden Leveln zu einer verdammt
harten Nuss: Sind die Kreise erst in
Kuchenstücke unterteilt, um sich die
Geschwindigkeit der Rotation besser
merken zu können, verschwinden
diese bald, die Größen der Kreise
ändern sich, plötzlich muss man
sich auch mit einem fiesen Zeitlimit
herumkämpfen.
Trotz dieser Momente, in denen
der Spieler schnell reagieren muss,
stellt „Zirkel“ das genaue Gegenteil
einer hektischen, grellen oder lauten
Spielewelt dar. Kein überbordender
Schnickschnack lenkt hier vom Kern
des Spiels ab, auch auf eine Rahmenhandlung verzichtet „Zirkel“ komplett. Sind es aber nicht gerade die
Charaktere wie die mürrischen „Angry Birds“, die mit ihrer Geschichte
den Reiz eines Casual Games ausmachen? „Mittlerweile gibt es viele
Arten von interaktiven Spielen, die
jeweils ganz unterschiedlichen Wert
auf das Erzählen von traditionellen
Geschichten legen“, weiß Weibe-
• Lohrengel
• Valerie bei
Kleemeier
• Sincerity/
Sincerity plus
• Mode de Pol
zahn, der vor seinem Studium an der
Hildesheimer HAWK als Redakteur
beim KEHRWIEDER arbeitete. Oft
seien solche Narrationen in Spielen
bewusst als Beiwerk, als eine Art Verpackung angelegt. Mit denen könne
man sich zwar spielerisch identifizieren, dem eigentlichen Spielprinzip
würden sie aber nichts hinzufügen.
Auch ein Klassiker wie Tetris komme – fast – gänzlich ohne Rahmenhandlung aus, erklärt der studierte
Grafik-Designer. „Das höchste der
Gefühle für den Spieler bei Tetris ist,
dass er einen bestimmten Modus
durchspielt – und irgendwann die
Rakete startet!“
Der Minimalismus in „Zirkel“
umfasst allerdings nicht nur das
Spielprinzip – auch den Entwicklungsprozess hat Weibezahn fast
im Alleingang bewältigt. „Ich bin
praktisch eine One-Man-Band“, berichtet er. Zwei Jahre sind seit der
ersten Idee vergangen, immer wieder
unterbrochen von Auftragsjobs, die
Weibezahn als selbstständiger Programmierer nicht ausschlagen kann.
Ob er in dieser Zeit Rückschläge
erlebt hat? „Es ist emotional abenteuerlich, weil man ständig zwischen
Hoffnung, Frustration und Ernüch-
l,
tionswechse
Jetzt Kollek
er
st
u
e und M
Einzelstück
t!
er
zi
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns!
u
d
re
stücke 50%
Miryam Hoffmann & Team
Sorsumer Hauptstr. 33a · 31139 Sorsum · Tel. (0 51 21) 17 43 95 oder (01 70) 1 16 04 54
www.brautstudio-sorsum.de
Ein guter Weg für gutes Essen!
Restaurant
„Fontana“
Balkan- und internationale Küche
Bahnhofstr. 40 · 31180 Giesen OT Emmerke
Telefon 0 51 21-6 27 53
Wir starten wieder:
Freitag, Samstag und Sonntag:
Warmes Fontana-Buffet
– ab 18.10.15 bis ins Frühjahr 2016 –
verschiedene warme Gerichte
mit Salat und Dessert
Für Kinder bis 6 Jahre frei.
p.P.
12,50 €
Für Kinder ab 6 – 12 Jahre nur 6,– €
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag– Samstag 17.30–22.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 11.30–14.30 Uhr u. 17.30–22.00 Uhr
Montag Ruhetag
Zwei Jahre hat Marc-André
Weibezahn an „Zirkel“ gearbeitet. Beim Tutorial (links)
bekommt der Spieler eine Einführung ins Spielgeschehen.
Mit Geduld und Geschick lassen
sich die Puzzles erst einfach
knacken. Dann wird‘s schnell
schwerer.
Fotos: Fuhrhop
terung hin und her pendelt.“ Da sei
es nur klug gewesen, sich ein möglichst überschaubares Ziel zu setzen.
„Zirkel“ ist aber gerade wegen seines
Minimalismus keineswegs belanglos geworden. Wie bereits in seinen
vorherigen Spiele-Apps „Kryzer“ und
„Thingy Blox“ merkt man Weibezahn
deutlich an, dass er bei all der umfangreichen Weiterentwicklung seiner Werke die ursprüngliche Grundidee beibehält. So baut auch „Zirkel“
auf einem eigentlich simplen Kern
auf: Konzentration, Geschicklichkeit
und ein bisschen Mathematik. Das
wiederum habe erst viele Dinge nach
sich gezogen: „Durch die langsame
Natur des Spielprinzips hat sich ergeben, dass auch die Musik in diese
Richtung geht“, erklärt Weibezahn.
Über einen Freund ist er auf die Musikerin Mareike Kroschel aus Wallenstedt aufmerksam geworden, die
analoge Harfen-Klänge mit elektronischen Sound-Sprenkeln vermischt.
Eine wunderbare Ergänzung zur
fast meditativen Atmosphäre seines
Spiels, findet Weibezahn. „Durch die
Musik ist Zirkel erst zu einem runden
Gesamtpaket geworden“.
„Zirkel“ ist bereits seit dem 27.
August im App-Store erhältlich,
Ende Oktober soll das erste von
mehreren Updates mit neuen Puzzles und kleineren Verbesserungen
veröffentlicht werden. Obwohl die
Download-Zahlen und die Aufmerksamkeit der Medien seit der Veröffentlichung stetig gesunken sind
(neben mehreren Fachportalen hat
auch Spiegel-Online über „Zirkel“ berichtet), ist Weibezahn zufrieden mit
dem Ergebnis. „Ich habe mit ‚Zirkel‘
kein Geld verdient – das war auch
nicht mein vorrangiges Ziel“, sagt
er. Vielmehr sei er über jeden froh,
der das Spiel auf irgendeinem Weg
findet und ausprobiert. Auf welchem
Wege allerdings ein Therapeut aus
Portland im US-Bundesstaat Oregon auf „Zirkel“ aufmerksam geworden ist, weiß selbst Weibezahn
nicht. Dieser hatte ihm vor einiger
Zeit geschrieben, dass er das Spiel
benutze, um die Konzentration und
das räumliche Vorstellungsvermögen
von Kindern mit Entwicklungsstörungen zu trainieren. „Das war eine
Sache, die mich persönlich glücklich gemacht hat“, sagt Weibezahn.
Wer so ein Feedback bekommt, verkraftet vielleicht auch die magere
finanzielle Ausbeute, der man sich
am Ende eines langen Weges von der
ersten Idee bis zur Veröffentlichung
eines Werkes gegenübersieht. Vor
allem, wenn man wie Weibezahn
eine „One-Man-Band“ ist. „Der Mythos, dass jemand auf eigene Faust
eine App herausbringt und damit
reich wird, stimmt nicht“, ist sich
Weibezahn sicher, „das war nie so.
Leider.“
■ „Zirkel“ für Iphone und Ipad ist
für 1,99 Euro im Appstore erhältlich.
Weitere Informationen online unter
www.weibezahn.com.
NEUERÖFFNUNG
unseres Wasserbettenstudios
Einzel- und
Ausstellungsstücke
STARRKT!
REDUZIE
P
• Sweetheart
• Amélie
• Diane Legrand • Lisa Donetti
• Digel
• Bonetti
• Weise
(Brautmode für
• Luxuar
Schwangere)
fashion
• 180 x 200 bis
200 x 220 cm
• dual
• Beruhigung
wahlweise 0 –100 %
• analoge Carbon-Heater
• Sockel: verschiedene Farben
• Mikro-Care-Bezug, teilbar
• 2 Jahre Garantie auf Nähte
Kein Problem mit
Baum- und Strauchschnitt!
Kostenlose Anlieferung
von 3 m3 beim Kompostwerk Hildesheim
(Fa. Tönsmeier, Ruscheplatenstraße 25).
∙ für Einwohner/-innen der Stadt und des Landkreises Hildesheim
vom 17. 10. bis 14. 11. 2015
Kostenlose Entsorgung in den Gemeinden
Näheres über Termine und Anlieferplätze erfahren Sie in der
Tagespresse, im Abfall- und Umweltkalender des ZAH, im Internet
oder telefonisch unter der ZAH Hotline: 0 50 64 / 90 50.
Sie haben keine Möglichkeit zur eigenen Anlieferung?
Auch kein Problem. Gegen eine Pauschale von 23,80 Euro holen
wir bis zu 3 m3 (gebündelt) auch bei Ihnen ab.
Anmeldung unter Telefon: 0 50 64 / 93 95 23
E-Mail: deponie@zah-hildesheim.de
ZWECKVERBAND
ABFALLWIRTSCHAFT
HILDESHEIM
ZAH Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim
Bahnhofsallee 38 ∙ 31162 Bad Salzdetfurth/OT Groß Düngen
Tel.: 0 50 64 / 90 50 ∙ Fax 0 50 64 / 9 05 99 ∙ www.zah-hildesheim.de
998,– € *
AKTIONSANGEBOT
Kostenlose Parkplätze direkt vor der Tür • Mo. bis Fr. 9 – 19 Uhr • Sa. 9 – 18 Uhr • Betten Kolbe GmbH & Co. KG • Tel. (0 51 21) 51 44 50 • Bavenstedter Str. 50 • 31135 Hildesheim • www.kolbe-bettenland.de
* zzgl. Lieferung und Montage
Von Kilian Schwartz
in Sorsum
Topaktuelle Brautkleider und Bräutigammode namhafter Hersteller wie ...
KULTUR
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 10
Sehenswertes Schauspiel: Bettina Rehm inszeniert die „Buddenbrooks“ am Theater für Niedersachsen
An die
Arbeit
Von Björn Stöckemann
Hildesheim. Jeder sei seines Glückes Schmied, propagiert der Volksmund. Wer es nicht zum Millionär
schafft, sondern zeitlebens Teller
wäscht, der hat versagt. Dass man
sich aber noch so sehr anstrengen
und dennoch auf der Straße stehen
kann, dass müssen die Buddenbrooks schmerzlich erleben. Um das
Geschwister-Trio kreist John von
Düffels Theaterversion, basierend auf
Thomas Manns berühmten Roman.
In der Spielzeit 15/16 inszeniert
Bettina Rehm diese Geschichte als
zeitlose Familien-, vor allem aber als
Kapitalismus-Tragödie.
Dabei fängt alles so harmonisch
an. Sorglos tollen die BuddenbrookSprösslinge im Weizen, mit dessen
Handel das Familienvermögen
wächst. Doch die kommenden zweieinhalb Stunden halten für Thomas,
Tony und Christian einige unbequeme Wahrheiten über das Leben als
Geschäftsleute bereit. Die Buddenbrooks leben in einer Gesellschaft, in
der Romantik hinter Quartalszahlen
und Mitgift-Zahlungen zurücksteht
und in der Leistungsfähigkeit oberste Maxime ist, in der Freidenker im
Irrenhaus und Arbeitstiere unter der
Erde landen.
Auf der Bühne müssen über 700
Romanseiten in zweieinhalb Stunden erzählt sein. John von Düffel
reduziert zu diesem Zweck das vielköpfige Figurenensemble und konzentriert sich auf die drei Kinder.
Vielschichtige Charakter-Zeichnung,
statt weitreichender Familienchronik
Famose Bühnenleistung in den „Buddenbrooks“: Julia Gebhardt als Tony
und Thomas Strecker als Thomas.
Foto: Falk von Traubenberg
ist der Ansatz der Bühnenfassung.
Das heißt, Regisseurin Bettina Rehm
vom TfN muss sich insbesondere auf
ihre Hauptdarsteller Julia Gebhardt
(Tony), Thomas Strecker (Thomas)
sowie Marek Egert (Christian) verlassen. Den Schauspielern gelingt die
differenzierte Umsetzung famos. An
den unterschiedlichen Charakteren
zeigen sie die ganze Tragweite des
Geschehens. Die temperamentvolle
Tony will zwar ihren Beitrag zum
Familien-, und das heißt immer
auch: Geschäftserhalt leisten, kann
sich aber nicht den Eskapaden ihrer
Ehemänner unterordnen. Weltenbummler und Feingeist Christian
will zwar seine eigenen Wünsche
dem Familienbetrieb unterordnen,
kann aber aus seiner Haut nicht
hinaus und schadet der Arbeit von
Bruder Thomas mehr, als er nützt.
Jener wiederum will zwar in die
Fußstapfen seines Vaters treten,
ist den Anforderungen aber nicht
gewachsen. Diese Zerrissenheit und
schlussendlich auch das Zerbrechen
daran verkörpern Gebhardt, Strecker
und Egert mit viel Einfühlungsvermögen und Spielfreude. Ihnen zur
Seite stehen ebenso bemerkenswerte Nebenfiguren. Für Lacher
sorgen Dennis Habermehl und vor
allem Moritz Nikolaus Koch. Dessen
Bankier Kesselmeyer wirkt allerdings
eher, als würde er als Comic-Schurke
Batman das Leben schwer machen
anstatt Konsul Buddenbrook. In einer
späteren Rolle darf sich Koch aber
wieder als Offizier und Gentleman
zeigen.
Mit zurückhaltendem und trotzdem ausdrucksstarkem Spiel überzeugt allen voran aber Katharina
Wilberg als stumme Dienstmagd
und gute Seele des Hauses, welches
Doppelausstellung im Kunstverein ab 24. Oktober
Ansichten des
Unsichtbaren
auf der Bühne lediglich durch eine
hölzerne Wand angedeutet wird. Das
Bühnenbild (Grit Dora von Zeschau)
verortet das Geschehen nicht eindeutig in einer Epoche. Die Vermutung liegt natürlich nahe, die Handlung im 19. Jahrhundert anzusiedeln.
Sei es im Sprachgebrauch oder im
allgemeinen Habitus der Figuren,
vollständig kann die Bühnenvariante
ihre Vorlage nicht überwinden. Die
historischen Hintergründe liefert in
diesem Fall nur das Programmheft.
Allerdings wirkt die Handlung auch
so aktuell. Parallelen zur Weltwirtschaftskrise und der Ideologie des
Neoliberalismus fallen immer wieder
auf. „Sei am Tage mit Lust bei den
Geschäften, aber mache nur solche,
dass du des Nachts ruhig schlafen
kannst.“ So das Motto der Familie
Buddenbrook.
„Buddenbrooks“ ist im TfN nicht
das Gesellschaftsportrait eines Thomas Mann. Durch die Reduzierung
auf wenige Figuren gelingt allerdings
ein konzentrierter Blick auf die Charaktere des Stückes. Dies ist einem
ausgezeichneten und ebenso geführten Ensemble zu verdanken. Ein
sehenswertes Schauspiel, das den
weitsichtigen Blick der Vorlage auf
genaue Figurenzeichnung verengt.
Hildesheim. Der Kunstverein Hildesheim zeigt vom 24. Oktober bis 6.
Dezember im Kehrwiederturm eine
Doppelausstellung mit Werken von
Andreas Bunte (Welt vor der Schwelle) und der Künstlergruppe „Societät
Hildesheim“ mit Simon Frisch, Bernd
Krauß und Michael Thomas (Profane Pilgertour). Die Ausstellung
bildet den Abschluss des Programms
zum diesjährigen Stadtjubiläum im
Kunstverein, der sich unter dem Titel „Die unsichtbare Stadt“ mit dem
beschäftigte, was eine Stadt über
die Ansammlung von Häusern und
Straßen hinaus ausmacht: Klänge,
Bräuche, Atmosphären, Geschichte
und Geschichten.
Die „Societät Hildesheim“ begab
sich im Sommer 2015 per Wohnmobil auf eine Reise durch das Bistum,
um eine Auswahl der 65 seit 1989
profanierten Kirchen aufzusuchen.
Unter dem Titel „Profane Pilger Tour:
Urlaub ist was anderes!“ werden auf
zwei Stockwerken des Kehrwiederturms Einblicke in diese Pilgerreise
präsentiert. Im oberen Stockwerk
des Kehrwiederturms ist Andreas
Buntes Filminstallation „Welt vor
der Schwelle“ zu sehen. Der 16-Millimeter-Film dokumentiert die Innenräume dreier in den 1950-er und
60-er Jahren im Rheinland gebauter
Kirchen. In seiner Arbeit hinterfragt
Bunte die ideologische Beschaffenheit der religiösen Architektur in
Deutschland nach dem Unheil des
Zweiten Weltkriegs. Öffnungszeiten
im Kehrwiederturm: mittwochs 17
bis 20 Uhr, samstags 14 bis18 Uhr
und sonntags 12 bis 18 Uhr. Donnerstag, 29. Oktober, bis Sonntag, 1.
November, 18 bis 24 Uhr.
Sonderkonzert vor dem Folk‘n‘Fusion-Festival
Stilmix
ohne Grenzen
■ „Buddenbrooks“ ist in diesem Jahr
in Hildesheim noch an folgenden Tagen zu sehen 16. Oktober (19.30 Uhr),
25. Oktober (16 Uhr), 6. November, 4.,
19 und 29. Dezember (jeweils 19.30
Uhr) In Gronau zeigt das TfN das
Schauspiel außerdem am 9. Dezember um 20 Uhr.
Kulturring reist
nach Nürnberg
Hildesheim. Der Kulturring Hildesheim bietet vom 3. bis 5. Dezember
eine Adventsreise nach Nürnberg an.
Auf dem Programm der dreitägigen
Zugreise stehen unter anderem ein
Adventskonzert der Nürnberger
Symphoniker im historischen Rathaussaal, die Führung durch die
Sonderausstellung „Venus und Luther
- Cranachs Medien der Verführung“
im Germanischen Nationalmuseum,
eine musikalische Abendführung
durch die Altstadtkirche St. Sebald
und natürlich ein Besuch des berühmten Christkindlesmarkt. Nähere
Informationen im Kulturring-Büro,
Telefon 0 51 21/3 42 71.
Musical
„Helle Nächte“
Hildesheim. Am Mittwoch,
21. Oktober um 20 Uhr feiert das
Musical „Helle Nächte“ des Hildesheimer Komponisten Stefan Wurz in
einer Inszenierung von Lars Linnhoff
im theo des TfN Premiere. Nach F.
Dostojewskis gleichnamiger Novelle
erzählt das Musical von zwei jungen
Menschen, die sich eines Abends in
Sankt Petersburg begegnen, sich ihre
Geschichten und Träume erzählen
und immer näher zueinander finden. Dargestellt werden die jungen
Menschen von den Mitgliedern der
TfN MusicalCompany Sandra Pangl
und Björn Schäffer. Karten gibt es
zum Preis von 15 Euro (9 Euro ermäßigt), im Service-Center des TfN,
telefonisch unter 0 51 21/16 93 16
93 oder online unter tfn-online.de.
Weitere Vorstellungen finden am
Donnerstag, 22. Oktober um 20 Uhr
sowie am Samstag, 24. Oktober um
17 und 20 Uhr statt.
Die Frauencombo Iva Nova tritt am Donnerstag im Trillke-Gut auf.
(jan/r) Hildesheim. Stilfusionen
sind das Kernstück des Hildesheimer
Weltmusikfestivals Folk‘n‘Fusion, das
in diesem Jahr vom 30. Oktober bis
zum 1. November im Trillke-Gut
in die elfte Runde geht. Der Blickwinkel liegt vor allem auf musikalischen Innovationen – mit neu aufgelegter Folklore, treibenden Beats
und innovativen Klangformen lädt
das Festival seine Gäste zum Tanzen,
Staunen, Zuhören und Mitmachen
ein. Fünfzehn internationale, nationale und regionale Formationen
reisen zum Festival nach Hildesheim,
um ein aufregendes Musikprogramm
voller Fusionen und live-musikalischer Highlights darzubieten. Zur
Einstimmung wartet das Folk‘n‘Fusion mit einem Sonderkonzert auf. Am
Donnerstag, 15. Oktober, gastiert die
vierköpfige Ethno-Extreme-Frauenkombo Iva Nova aus St. Petersburg
im Trillke-Gut. Bei ihr trifft slawische
Folklore auf Tango, Rock und selbstbewusste Frauenpower.
■ Weitere Informationen und das
gesamte Festival-Programm unter
www.folknfusion.de.
TfN-Angebot für Bühnen-Begeisterte
Schnupperkurs
Hildesheim. Seit dem 25. September gibt es am TfN den neuen „Theaterschnupperkurs“ für Erwachsene ab
25 Jahren. Vom „blutigen Anfänger“
bis zum „alten Hasen“ sind alle Interessierte eingeladen, die Theater
einmal hautnah miterleben und
selbst ausprobieren wollen. Ein Einstieg in den Kurs ist noch möglich,
die Kursgebühr beträgt 35 Euro.
Infors und Anmeldungen bei Bettina Braun unter der Telefonnummer
0 51 21/1 69 32 12 oder per E-Mail
an b.braun@tfn-online.de.
Bosch-Chor in
der Musikschule
Hildesheim. Der Bosch-WerkChor tritt am Samstag, 17. Oktober,
um 17 Uhr in der Musikschule, Waterloostraße 24A, auf. Zu hören sind
berühmte Stücke aus der Romantik
sowie Pop-Songs, unter anderem ein
Udo-Jürgens-Medley.
■ Poesie on Tour: Der Förderverein Forum Literatur Büro hat im Projekt
„Poetry Kids“ mit Hildesheimer Kindern neue Literaturformen ausprobiert.
Die Ergebnisse sind ab sofort in Form von Plakaten und Broschüren im
Stadtverkehr zu sehen. Björn von Lindeiner (KJO), Forum-Vorstand Jo
Köhler, Imke Bachmann (Studentin), Bettina Gehrz (Bahnhofsmission)
und Kai Henning Schmidt (SVHI) (v.l.) schmökern bereits. Foto: Peisker
LANDKREIS HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 11
Kreistag verabschiedet Flüchtlings-Papier – und streitet über Altbekanntes
Gemeinsame Erklärung
mit Einschränkungen
Von Lothar Veit
Landkreis. Fast wäre es ohne Dissonanzen abgelaufen: Einstimmig hat
der Kreistag am Donnerstag eine Erklärung zur Flüchtlingssituation im
Landkreis verabschiedet – allerdings
mit nur sieben statt zunächst neun
Punkten. An zwei Punkten entzündete sich – absehbarer – Streit. Trotz
aller Beteuerungen, die parteipolitischen Differenzen hintanzustellen,
legte die Gruppe CDU/FDP noch einen Änderungsantrag mit den beiden
Punkten vor, die Rot-Grün „vergessen hat“ (CDU-Fraktionsvorsitzender
Christian Berndt). Dabei ging es um
konsequente Abschiebungen, „auch
wenn jemand auf der Treppe sitzt“,
sowie um Gutscheine statt Bargeld
für abgelehnte „Wirtschaftsflüchtlinge“. Bargeld sei ein Fehlanreiz für
„Leute, die es nicht verdient haben“,
sagte Berndt; zum Beispiel bereits
abgelehnte Asylbewerber, die dennoch erneut nach Deutschland einreisten. Dem konnten SPD und Grüne
nicht zustimmen, sie waren seit jeher
entschiedene Gegner des Gutscheinsystems. SPD-Chef Klaus Bruer nannte es „menschenverachtend, wenig
effizient und sehr teuer“.
„Bargeld ist ein Fehlanreiz“
In einem früheren Entwurf der Erklärung fand sich bei Rot-Grün dieser
Passus: „Ein Einwanderungsgesetz ist
schnellstens zu verabschieden. Bis zu
diesem Zeitpunkt werden rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber abge-
schoben, sofern nicht humanitäre Aspekte dagegen sprechen“. Ekkehard
Domning (Grüne) warf Berndt vor,
„für die CDU gibt es offenbar keine
humanitären Gründe“. Zudem solle
„das bürgerschaftliche Engagement
gebrochen werden“, sagte er angesichts der CDU-Haltung zu Sitzblockaden. Und Domning ging noch einen Schritt weiter: Weil viele CDUWähler den Kurs in der Flüchtlingspolitik von Angela Merkel nicht mehr
mittragen wollten, buhle Berndt nun
offenbar auch um diese Menschen
und jene, die den Sponsorenlauf an
der Oberschule in Söhlde verhindern
wollen (siehe auch Seite 2). Dies wies
der CDU-Chef scharf zurück. Er lasse
sich oder seine Partei „nicht in die
Nähe dieser Leute stellen“.
Am Dienstag hatte sich ein interfraktioneller Arbeitskreis getroffen,
um die Erklärung zu erarbeiten, Klaus
Veuskens (CDU) als Vorsitzender des
zuständigen Fachausschusses hatte,
wie er sagte, „dann nachts die neun
Punkte niedergeschrieben“. So ist
es zu erklären, dass die CDU zumindest den ersten sieben Punkten zustimmen konnte. Darin geht es um
Dank an die Kreisverwaltung und die
ehren- und hauptamtlichen Helfer
sowie die Forderung an das Land, bei
künftigen Zuweisungen von Flüchtlingen zu berücksichtigen, dass der
Landkreis mit zwei Notunterkünften
des Landes in Sarstedt und Hildesheim bereits einen enormen Beitrag
leiste. Dezernent Helfried Basse berichtete, dass im Landkreis ein Dutzend Einrichtungen als weitere Auf-
nahmelager geprüft würden, zurzeit
gebe es aber keine aktuellen Pläne,
„auch nicht zu dem oft genannten
Landré-Gelände in Gronau“.
Die Notunterkünfte sollten zudem
nicht zur Dauereinrichtung werden,
sondern „nach einer Entspannung
der Flüchtlingssituation umgehend
aufgelöst werden“, heißt es in der
Erklärung des Kreistages. Für die bereits im Landkreis lebenden Flüchtlinge habe die Integration, vor allem
die Sprachförderung und Beschulung
absolute Priorität.
„Zahlen sind unverantwortlich“
Klaus Veuskens artikulierte sein
Unbehagen mit Blick auf Zahlen des
Statistischen Bundesamtes, wonach
jeder Flüchtling im Schnitt drei bis
vier Personen aus der Familie nach
sich zöge. „Ich fürchte, dass wir erst
am Anfang einer Entwicklung stehen“, es werde sehr viel Kraft kosten,
fünf Millionen oder noch mehr neue
Menschen zu integrieren. GrünenFraktionschef Holger Schröter-Mallohn widersprach: „Das hieße ja, das
bislang nur Singles gekommen wären. Man sollte solche Zahlen lassen.“
Auch Landrat Reiner Wegner mischte
sich an dem Punkt in die Debatte ein.
Er habe Anne Wills Interview mit Angela Merkel am Mittwoch vollständig
gesehen, Veuskens offenbar nicht,
„sonst hätte er das so nicht sagen
können“. Die Zahlen seien unverantwortlich und nicht zutreffend. „Ihre
Kanzlerin wird sich dafür einsetzen,
dass sie geringer werden.“
Aktion
Herzenswunsch
Bestimmt gibt es einen Menschen in Ihrem
Leben, dem Sie gern einen „Herzenswunsch“
erfüllen möchten. Lassen Sie es uns wissen!
Wir erfüllen Herzenswünsche im Wert
von 10.000 €.
Die Teilnahmekarten erhalten Sie in unseren
Geschäftsstellen oder im Internet unter www.vbhb.de:
Stichwort „Herzenswunsch“.
Volksbank
Hildesheimer Börde eG
Tag des Handwerks: Sackmann hofft auf geringe Auswirkungen der VW-Krise
Betriebe bereit zur Integration
(lv) Hildesheim/Landkreis. Einmal
im Jahr tut es gut zu hören, dass das
Handwerk eine wichtige Stütze der
Wirtschaft und des gesellschaftlichen
Lebens ist. Auch beim Tag des Handwerks am Dienstag im „Jim + Jimmy“
durfte derlei Lob nicht fehlen.
Doch es gab auch überraschendere Grußworte – wie jenes von Birgit
Wünsch, Vorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk, die zum
Rundumschlag ausholte und sich
fragte, wo die Menschen ihr Lächeln
versteckt hätten. Medien hätten dazu beigetragen, dass das Handwerk
von vielen als unpünktlich, schmutzig und zu teuer angesehen werde.
Die Kunden würden deshalb immer
unverschämter, es gebe Besserwisser,
Nörgler, Feilscher und – leider vom
Aussterben bedroht – Liebe. Nach einer aktuellen Studie seien die „Biokäufer“ die Schlimmsten, so Wünsch.
Sie neigten zu Geiz und unethischem
Ulrich Sackmann ehrt Friseurmeisterin Sina Hußmann (Mitte) und Auszubildende Leila Malici. Foto: Veit
Denken. „Die denken, weil sie schon
Bio kaufen, dürfen sie die Sau rauslassen.“ Bei vielen Gästen, darunter
zahlreiche Meisterjubilare, kam da
das Lächeln zum Vorschein.
In seinem Bericht zog Kreishandwerksmeister Ulrich Sackmann eine
positive Bilanz des laufenden Jahres.
Die Zahl der Beschäftigten sei leicht
gesunken, ein Zusammenhang mit
dem gesetzlichen Mindestlohn sei
Kreis benötigt Betreuer für jugendliche Flüchtlinge
Gasteltern gesucht
Landkreis. Jugendliche, die allein
auf der Flucht sind, bedürfen eines
besonderen Schutzes und dürfen aus
gesetzlichen Gründen nicht in einer
Notaufnahmeeinrichtung untergebracht werden. Zur Zeit befinden sich
rund 140 unbegleitete Jugendliche,
überwiegend im Alter von 14 bis 17
Jahren, in der Obhut des Jugendamtes des Landkreises Hildesheim – und
es werden täglich mehr. Das Jugendamt sucht daher Gastfamilien – auch
Einzelpersonen –, die ein oder zwei
junge Menschen vorübergehend aufnehmen können.
Die bisherigen Erfahrungen zeigen
laut Fachdienstleiter Klaus Bange,
dass die Jugendlichen dankbar sind,
hier einen sicheren Platz gefunden
zu haben, an dem sie nicht um ihr
Leben bangen müssen. Die Inobhutnahme kann von wenigen Tagen bis
hin zu mehreren Monaten dauern.
Bei Problemfällen, die nie auszuschließen sind, hilft das Jugendamt
umfassend. Aber auch wenn keine
Probleme auftreten, unterstützt das
Jugendamt die Betreuung. Es werden
Dolmetscher für Klärungsgespräche
eingesetzt, jeder Betreuende hat einen festen Ansprechpartner. Die Jugendlichen sollten möglichst rasch
einen Sprachkurs und eine Schule
besuchen. Jede Gastfamilie erhält
seine Aufwendungen erstattet.
Wer sich vorstellen kann, einen jugendlichen Flüchtling aufzunehmen,
melde sich unter Telefon 0 51 21/
3 09-65 52, E-Mail katharina.bludau@landkreishildesheim.de. Wer
Interesse hat, eine Vormundschaft
für einen unbegleiteten jugendlichen
Flüchtling zu übernehmen, bekommt
Infos unter Telefon 0 51 21/3 0947 77, E-Mail vormundschaften@
landkreishildesheim.de.
■ Der Landkreis bietet am Donnerstag, 15. Oktober, in der Zeit von 17 bis
18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung zu beiden Möglichkeiten an.
Die Veranstaltung findet im großen
Sitzungssaal des Landkreises in der
Bischof-Janssen-Straße 31 statt.
aber bislang nicht erkennbar. Niedrige Zinsen und billiges Öl bescherten
der Wirtschaft und auch dem Handwerk ein „Konjunkturprogramm“, so
Sackmann. Er hoffe, dass die aktuelle VW-Krise keine allzu großen Auswirkungen auf die Unternehmen vor
Ort haben werde.
Das Handwerk stelle sich der Herausforderung durch die wachsende
Zahl an Flüchtlingen, sagte der Kreishandwerksmeister. Die Bereitschaft
der Betriebe zur Integration der jungen Menschen sei enorm. Oft gebe es
allerdings Sprachbarrieren.
Der Ausbildungsförderpreis ging in
diesem Jahr an Sina Hußmann vom
Friseurbetrieb Modern Hair in Nordstemmen. Sie habe in den vergangenen drei Jahren jeweils den besten
Lehrling der gesamten Innung ausgebildet. Leila Malici aus Duingen siegte sogar beim Praktischen Leistungswettbewerb auf Landesebene.
Fahrbahn wird erneuert
B 1-Stück
voll gesperrt
Mahlerten/Groß Escherde. Auf
der Bundesstraße 1 zwischen Mahlerten und Groß Escherde ist ab dem
morgigen Montag, 12. Oktober, bis
voraussichtlich zum 30. Oktober erneut mit Verkehrsbehinderungen zu
rechnen. Die Strecke wird im zweiten
Bauabschnitt erneuert. Ab morgen
werden die Vorarbeiten entlang der
L 460 ausgeführt. Ab dem 17. Oktober werden der Bereich zwischen
Groß Escherde und Klein Escherde
und der Bereich zwischen Heyersum
und Mahlerten voll gesperrt. Vom
20. bis 30. Oktober wird zusätzlich
der Bereich zwischen Klein Escherde und Heyersum voll gesperrt. Die
Umleitung aus Hildesheim kommend
erfolgt über die L 460, L 410, K 505
und die B 3 zurück zur B 1. Aus Hameln kommend analog über die B 3
und die K 505, L 410 und L 460 zur
B1 nach Hildesheim. Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht
ausgeschlossen werden. Die Kosten
betragen 1,2 Millionen Euro.
■ Mein Sonntag. Mein KEHRWIEDER.
Kurzfristig lieferbar:
Über 60 Audi Neuwagen
zu Top-Konditionen.
Sichern Sie sich rechtzeitig Ihr Wunschmodell. Jetzt mit besonders günstigen Leasingund Finanzierungskonditionen. Wir sehen uns bei Dost zur Probefahrt. zum Beispiel:
Audi A1 Sportback sport 1.0 TFSI ultra, 70 kW (95 PS) 5-Gang, Mythosschwarz
Metallic, Alu-Gussräder, Xenon plus, LED-Innenlichtpaket, admired plus, media Paket,
Sitzheizung vorn, Einparkhilfe hinten, Licht-/RegenPreisvorteil
€* sensor Klimaautomatik, Audi sound system
u.v.m.
UPE 26.160 € Hauspreis 21.730 €*
4.430
Audi A3 Sportback Ambition 1.4 TFSI, 92 kW (125 PS) 6-Gang, Florettsilber Metallic, Alu-Gussräder, MMI® Radio, Audi A3 Businesspaket, Navigationspaket, S line selection, Lichtpaket, Winter-Stahlräder, Einparkhilfe hinten,
GRA,
Komfortklimaautomatik, Audi sound system
€*
Preisvorteil
UPE 34.785 € Hauspreis 28.770 €*
u.v.m.
6.015
Audi Q3 2.0 TDI, 110 kW (150 PS) 6-Gang, Mythosschwarz Metallic, Alu-Gussräder,
Connectivity-Paket, Licht- und Regensensor, LED-Scheinwerfer, LED-Innenlichtpaket,
Komfortpaket, MF-Lederlenkrad, Einparkhilfe plus,
€* MMI Radio, GRA, Komfortklimaautomatik
Preisvorteil
UPE 39.250 € Hauspreis 32.860 €*
u.v.m.
6.390
Kraftstoffverbrauch l/100km: kombiniert: 4,2 - 5,3; CO2-Emission: 97-122 g/km.
*Barpreis gilt nur in Verbindung mit der Inzahlungnahme eines mindestens 4 Monate auf Sie angemeldeten Fahrzeuges mit PKW Zulassung, außer Porsche, VW, Škoda und Seat. Nur für private und gewerbliche Einzelabnehmer
bei Zulassung im Jahr 2015 in Stadt- oder Landkreis Hildesheim. Inklusive Überfühungskosten. Zwischenverkauf und
Änderungen vorbehalten. Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.
info@dost.de · www.dost.de
DOST Automobile GmbH · Porschestraße 1 · 31135 Hildesheim · Tel. 05121 507-25
LANDKREIS HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 12
Kanadischer Konkurrent Potash macht einen Rückzieher / K+S-Vorstandschef Norbert Steiner: „Wir werden unser Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln“
Übernahmepoker um Kali und Salz vorerst beendet
(lv) Giesen. Das kanadische Unternehmen Potash hat im Übernahmepoker um den Salz- und Düngemittelhersteller Kali und Salz (K+S)
einen Rückzieher gemacht. Dies sei
K+S am Montag mitgeteilt worden,
teilte der Konzern mit Sitz in Kassel
mit. „Dieser Schritt schafft Klarheit.
Wir sind überzeugt davon, dass wir
unser Unternehmen langfristig erfolgreich weiterentwickeln können.
Wir sind stark bei Kali und bei Salz“,
erklärte Norbert Steiner, K+S-Vorstandsvorsitzender.
Mittelfristig rechnet K+S, insbesondere mit der Inbetriebnahme des
„Legacy“-Projektes (Bau eines neuen Kaliwerks in Kanada) im Sommer
2016 und der Umsetzung der „Salz
2020“-Strategie, in den Geschäfts-
bereichen Kali und Salz mit weiter
spürbarem Wachstum. Auch für das
laufende Jahr erwartet K+S trotz der
aktuellen Schwäche der Kalimärkte
unverändert eine deutliche Umsatzund Ergebnissteigerung.
K+S hatte den unaufgeforderten
Vorschlag von Potash abgelehnt, da
der angebotene Preis von 41 Euro je
Aktie (was einem Konzernwert von
fast acht Milliarden Euro entsprochen hätte) laut Steiner „nicht annähernd dem fundamentalen Wert
des Unternehmens entsprach und
nicht im besten Interesse des Unternehmens war“. Darüber hinaus seien
die Arbeitsplatz- und Standortzusagen des kanadischen Wettbewerbers
mit so weitreichenden Einschränkungen versehen gewesen, dass die
Rohstoffproduktion in Deutschland
nicht gesichert gewesen wäre. Die
Konzernleitung hatte sich für ihren
Kurs Rückendeckung durch eine Aktionärsbefragung geholt. Dabei hatten 84 Prozent der Privatanleger den
Übernahmevorschlag abgelehnt. 28
Prozent hätten allerdings gegebenfalls ein deutlich höheres Übernahmeangebot angenommen.
Im Landkreis Hildesheim ist die
geplante Wiederaufnahme des Kaliabbaues in Siegfried-Giesen derzeit
das größte K+S-Projekt. Hier sollen
eine halbe Milliarde Euro investiert
und 500 bis 700 Arbeitsplätze geschaffen werden. Geht es nach K+SProjektleiter Johannes Zapp, soll um
2020 eine neue Fabrik in Betrieb ge- Der kanadische Konzern Potash lässt von den Versuchen ab, seinen Konkur­
hen – für vermutlich 40 Jahre.
renten K+S zu schlucken. Der will in Giesen kräftig investieren. Foto: Veit
Sparen Sie 20 Prozent
auf ein Lieblingsteil
Modepark Röther feiert die Eröffnung seiner 35. Filiale in Berlin-Hohenschönhausen und schenkt allen
Kunden 20 Prozent auf ein nicht reduziertes Lieblingsteil der brandneuen Kollektionen. Damit sichern sich
alle Kunden im Aktionszeitraum vom
12.– 24. Oktober 2015 einen Extrarabatt um modisch in die neue Jahreszeit zu starten.
Shoppen, feiern und sparen heißt
es also bis zum 24. Oktober in allen
Modepark Röther Filialen. Modepark
Röther präsentiert auf großzügigen
und modern gestalteten Flächen die
neuesten Trends der angesagtesten
Mode-Marken unter einem Dach. Das
Sortiment ist so vielseitig wie seine
Käufer und bietet eine große Auswahl an Damen-, Herren-, Kinder- und
Young-Fashion Bekleidung.
Diese reicht von den aktuellen Modetrends der Topmarken bis zu einer Vielfalt an klassischer, zeitloser Mode.
Um das Shoppingerlebnis abzurunden
und das neue Outfit zu vervollständigen, bietet Modepark Röther außerdem eine große Auswahl an Schuhen
namhafter Marken sowie die dazu
passenden Accessoires an.
Nachtwäsche, Bademode und Wäsche
ergänzen das vielseitige Angebot!
Jetzt neu in Hildesheim am Bahnhof!
Wir feiern
die Eröffnung
S
ober 2015
t
k
O
4.
Bi
s
A2
unserer 35. Filiale!
ebisn Sie
r
a
O
M
Sp
%
0
2
*
tes
r
e
i
z
du
e
r
t
h
nic
r
h
I
f
au
®
!
l
i
e
t
s
g
n
i
l
Lieb
* Gilt einmalig pro Einkauf auf einen nicht reduzierten Artikel und ist nicht mit anderen Aktionen und Rabatten
kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Gutscheinkauf ist ausgeschlossen.
MODEPARK RÖTHER · Aalen · Augsburg (Lechhauser Str.) · Backnang (Sulzbacher Str.) · Balingen (City Center)
Berlin-Hohenschönhausen (Hansa Center) · Bobenheim-Roxheim (Globus) · Bochum (Bochumer Fenster) · Bretten
Chemnitz (ACC) · Ehingen (Alb-Donau-Center) · Gießen (Bahnhofstraße) · Heilbronn · Hermsdorf (ElbePark)
Hildesheim (am Bahnhof) · Hockenheim (Hockenheim-Center) · Hückelhoven · Kaiserslautern (Pfalz-Center)
Kaufbeuren · Kempten (Fenepark) · Kerpen-Sindorf (Einkaufspark Sindorf-Süd) · Landshut · Michelfeld
Mühldorf (an der B12) · Plauen (Plauen Park Kauschwitz) · Rastatt · Rosenheim · Schwabach (HumaEinkaufszentrum) · Schwäbisch Gmünd · Senden (Iller-Center) · Teltow (Oderstaße bei real,-) · Tuttlingen
Stuttgart-Vaihingen (SchwabenGalerie) · Villingen · Weinstadt-Endersbach · Wiedemar (bei porta!)
www.modepark.de
Parteiloser für die CDU
Wedekind
kandidiert
(lv) Gronau. Lars Wedekind will
Bürgermeister der neuen Samtgemeinde Leinebergland (bisher Samtgemeinden Gronau und Duingen)
werden. Der 40-jährige Gronauer,
der in der Personalverwaltung des
Landkreises arbeitet, möchte im September 2016 als
parteiloser Kandidat antreten. Der
Gronauer CDUSamtgemeindeverband wird ihn
vorschlagen. Ob
Amtsinhaber Rainer Mertens (SPD)
erneut kandidiert,
hat er noch nicht Lars Wedekind
mitgeteilt, es gilt
aber als wahrscheinlich. Herausforderer Wedekind sagt: „Wir brauchen
mehr Miteinander in unserer Samtgemeinde. Ein moderner Bürgermeister muss nicht nur führen, sondern
auch Moderator zwischen Bürgern,
Politik und Verwaltung sein.“ Am 1.
Oktober hatte er sich bei einer Mitgliederversammlung der Gronauer
CDU vorgestellt. Eine Findungskommission hatte zuvor Gespräche mit
mehreren potentiellen Kandidaten
geführt. Die offizielle Nominierung
ist erst für 2016 geplant.
AWO sammelt
Kleiderspenden
Sarstedt. Nächste Woche nimmt
die AWO Sarstedt in der ehemaligen
Außenstelle der Schiller-Oberschule, Auf der Kassebeerenworth 17, in
Sarstedt (Giebelstieg) zu folgenden
Zeiten Kleiderspenden für Flüchtlinge entgegen: Montag, 12., bis Mittwoch, 14. Oktober, jeweils von 17 bis
18 Uhr, sowie Samstag, 17. Oktober,
von 10 bis 13 Uhr. Benötigt wird zunächst Damen-, Herren- und Kinderbekleidung für die kältere Jahreszeit,
außerdem Läufer (keine Teppiche),
Koffer (keine Hartschale) und Reisetaschen. Dringend benötigt werden
insbesondere Herrenbekleidung in
kleinen Größen, Herrenschuhe in
den Größen 40 bis 44, Socken sowie
Nachtwäsche. Die Kinder freuen sich
besonders über Inlineskater, Skateboards, Kinderfahrräder und Bälle.
Kinderwagen, Buggys sowie Gürteltaschen werden ebenfalls benötigt.
Von weiteren Sachspenden bitten die
Mitarbeiter der Sarstedter AWO zunächst Abstand zu nehmen.
SPD-Ortsverein
Duinger Land
Duingen. Aus fünf mach eins –
zum 1. Oktober fusionierten die fünf
SPD-Ortsvereine aus der Samtgemeinde Duingen (Weenzen, Marienhagen, Hoyershausen, Coppengrave
und Duingen) zum neuen Ortsverein
Duinger Land. Zur konstituierenden
Sitzung unter Leitung von Waltraud
Friedemann sind alle Mitglieder und
Interessierten eingeladen. Sie findet
statt am Freitag, 16. Oktober, 19 Uhr,
im Duinger Pöttjerkrug.
K+S hilft Flüchtlingen
K+S unterstützt ab sofort den Einsatz von Mitarbeitern, die sich ehrenamtlich bei der Hilfe für Flüchtlinge
engagieren. Für einen Zeitraum von
bis zu zwei Wochen können diese
Mitarbeiter bei voller Bezahlung freigestellt werden. „Damit wollen wir
das hohe ehrenamtliche Engagement
unserer Mitarbeiter würdigen“, sagte
K+S-Vorstandsvorsitzender Norbert
Steiner. Freigestellt werden Mitarbeiter, die in Hilfsorganisationen wie
dem DRK, den Freiwilligen Feuerwehren oder dem THW zum Einsatz verpflichtet werden. Als weiteren Beitrag verzichtet K+S auf die Rückerstattung von Personalkosten durch
die öffentliche Hand.
Sparkasse spendet 4.500 Euro / Heute Bauernmarkt
Es werde Licht im
Brunotteschen Hof
Wallenstedt. Ein sonniger Herbsttag, doch im alten Bauernhaus mit
seinen kleinen Fenstern bleibt es
nicht nur zu dieser Jahreszeit recht
dämmrig. Damit die Besonderheiten
und der Charme des Brunotteschen
Hofes in Wallenstedt ins rechte Licht
gerückt werden können, hat sich
die Sparkasse Hildesheim finanziell
engagiert. Eine Unterstützung der
Sparkasse gab es bereits in der Bauphase. Damit wurde die Bereitschaft
deutlich, das Haus und das Konzept
des Vereins zu unterstützten.
Die Spende gab es diesmal auch,
um dem Haus den letzten Schliff zu
geben. Die Summe von 4.500 Euro
ermöglichte dabei die Umsetzung
eines Beleuchtungskonzepts mit
Leuchten, die zum Haus passen und
seinen Bauernhauscharakter unterstützen. Hendrik Maas (Vertriebsleiter der Sparkasse Gronau, Eime und
Duingen) unterstrich, dass hier eben
keine Standardlösung möglich gewesen sei. Insgesamt konnten durch
das Geld 40 Leuchten für den Innenund Außenbereich angeschafft und
installiert werden. Detlev Kroschel,
Vorsitzender des Vereins, freut sich
über die Wirkung der Beleuchtung im
1594 erbauten Haus: „Dies war ein
wichtiger letzter Baustein zur Komplettierung der Ausstattung“.
Der Verein ist bei seinem Vorhaben zur Erhaltung des Hauses immer
auf Fremdfinanzierung angewiesen
gewesen und hat selbst gewaltige finanzielle Anstrengungen unternommen. Seit Anfang dieses Jahres wird
das Haus vom Verein bewirtschaftet.
Kroschel ist bislang sehr zufrieden.
Viele Besuchergruppen, die Führungen gebucht haben, und die Veranstaltungen rund um den Hof tragen
zum Unterhalt bei. Denn noch muss
der Verein ein Darlehen bedienen
und ist auf Einnahmen angewiesen.
Doch der Vorsitzende sagt: „Ich kann
noch ruhig schlafen.“
Der am heutigen Sonntag, 11. Oktober, von 11 bis 18 Uhr stattfindende Bauernmarkt ist dabei für den
Verein eine wirtschaftlich wichtige
und herausragende Veranstaltung.
Dabei setzen die Organisatoren ganz
auf Regionalität und Qualität der
angebotenen Produkte. Neben Erzeugnissen aus der Landwirtschaft
gibt es einen ausgewogenen Mix von
Selbstgemachten und professionell
hergestellten Waren.
Günter Ohnesorge für Ehrenamtspreis nominiert
Lachszentrum
ist herausragend
Günter Ohnesorge (5.v.l.) gehörte zu den Nominierten.
Gronau/Hannover. Drei Ehrenamtliche, die sich seit mehr als 40
Jahren für den Schutz und die Entwicklung niedersächsischer Fließgewässer und deren Bewohner aus
Fauna und Flora engagieren, sind am
Montag in Hannover von Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel
(Grüne) mit dem Preis der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung
(NBU) ausgezeichnet worden. Zu den
Nominierten gehörte auch Günter
Ohnesorge aus Gronau.
Ohnesorge ist Gründungsmitglied
des Vereins „Leine-Lachs“ und wurde vom Landessportfischerverband
Niedersachsen für den Ehrenamtspreis vorgeschlagen. Der Nominierte
engagiert sich für den Schutz bedrohter Fischarten in der Leine und
ihren Zuflüssen. Er gründete in Kooperation mit dem „Denmarks Center
for Vildlaks“ das Lachszentrum in
Foto: Bednarek
Gronau, das 2008 eröffnet wurde
und seither die Öffentlichkeit über
die Bedeutung und den Schutz des
Lachses und anderer vom Aussterben
bedrohter Arten informiert.
„Mit der heutigen Preisverleihung
zeigen wir, dass diese Arbeit anerkannt und wertgeschätzt wird“, so
Umweltminister Wenzel. Der Ehrenamtspreis ging an Martin Schüppel
aus Grasberg (Landkreis Osterholz),
außerdem wurden Ernst Peters aus
Zeven (Landkreis Rotenburg) und Lothar Gerner aus Nienburg aufgrund
ihres mehr als 50 Jahre währenden
Engagements im Gewässerschutz mit
dem Sonderpreis für ihr Lebenswerk
ausgezeichnet. Mit dem Ehrenamtspreis erkennt die Niedersächsische
Bingo-Umweltstiftung das herausragende ehrenamtliche Engagement
zum Wohle der Natur und zur Förderung der Umweltbildung an.
LANDKREIS HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 13
Sonder-Kirchenkreistag über Flüchtlingssozialarbeit
Motivation durch
das Miteinander
Landkreis. Eine Menge handfester
Informationen, aber auch Motivation
und Ermutigung konnten die Mit­
glieder des Kirchenkreistages Hildes­
heimer Land­Alfeld am Dienstag von
einem mehrstündigen Sondertreffen
mit nach Hause nehmen. Der Vor­
stand des Kirchenkreistages hatte zu
einem Abend zum Thema „Flüchtlin­
ge in unserer Mitte“ ins Kirchenamt
in Hildesheim eingeladen.
In den Kirchengemeinden seien
zahlreiche Ehren­ und Hauptamtli­
che mit den vielfältigen Problemen
und Fragen durch die Neuankömm­
linge in den Orten konfrontiert. Die
Bereitschaft zu helfen sei groß, doch
es gebe auch Sorgen. Zum Beispiel
die, dass die zusätzliche Belastung
den Mitarbeitenden auf die Dauer
zuviel würde, oder dass andere Be­
reiche des kirchlichen Lebens zu kurz
kämen. „Die Arbeit mit Flüchtlingen
verändert die Kirchengemeinden“,
unterstrich Lars­Torsten Nolte vom
Haus kirchlicher Dienste der evan­
gelisch­lutherischen Landeskirche
Hannovers: „Aber davor muss nie­
mand Angst haben.“
Menschen würden angesprochen,
die bislang nur wenig Bezug zur
Kirche hatten, neue Kooperationen
mit anderen Institutionen würden
geknüpft. Christliche Nächstenliebe
und kirchliche Diakonie würden po­
sitiv wahrgenommen. Um die Angst
vor dem Fremden zu nehmen und die
Euro bereitgestellt, auch um Ausla­
gen von Ehrenamtlichen zu erstat­
ten. Ab dem 1. September wurden
in Kooperation mit den Wohlfahrts­
verbänden Integrationshelfer ein­
gestellt, weitere 300.000 Euro zahle
der Landkreis für diese Kräfte. Hand­
lungsbedarf gebe es noch im Bereich
Bildung und Schulen, räumte Basse
ein. Aber: „Ich denke, dass wir unse­
ren Job ganz gut machen.“ Nachdem
allerdings sieben Züge voller Flücht­
linge in Elze in Empfang genommen
und auf Busse verteilt worden sei­
en, müssten jetzt auch mal andere
Bahnhöfe angesteuert werden: „Un­
sere Kräfte sind am Ende.“
Hätten die Menschen nach be­
schwerlicher, oft gefährlicher Flucht
Deutschland erreicht, dauere es noch
bis zu drei Monate, ehe sie überhaupt
einen Asylantrag stellen könnten,
erläuterte Roger Toppel, Flüchtlings­
berater beim Verein Asyl. Die recht­
lichen Bestimmungen für die Formen
des Aufenthaltes, für die Aufnahme
von Arbeit oder den Nachzug von
Familien seien vielfältig, schilderte
Toppel. Rechtsberatung müssten die
Mitarbeiter in den Kirchengemeinden
aber auch nicht leisten, beruhigte
Lars­Torsten Nolte: „Es gibt Leute,
die man fragen kann.“
Mareike Hergesell vom Diakoni­
schen Werk evangelischer Kirchen
in Niedersachsen machte auf För­
dertöpfe der Landeskirche für Flücht­
Blutspender
gesucht
Landkreis. An folgenden Terminen
kann Blut gespendet werden:
■ In Söhlde am Montag, 12. Okto­
ber, 15.30 bis 19.30 Uhr, Oberschule
Söhlde, Hinterm Knick 10.
■ In Söhre am Dienstag, 13. Oktober,
16 bis 19.30 Uhr, katholisches Pfarr­
heim, Hermann­Löns­Straße 14.
■ In Hildesheim am Donnerstag,
15. Oktober, 14.30 bis 19 Uhr, DRK­
Kreisgeschäftsstelle, Brühl 8.
■ In Holle am Freitag, 16. Oktober,
15.15 bis 19.30 Uhr, Grundschule,
Bahnhofstraße 13.
Dorfflohmarkt
in Lühnde
Lühnde. Am heutigen Sonntag, 11.
Oktober, findet von 11 bis 17 Uhr in
Lühnde ein Dorfflohmarkt statt. Die Die kleine Angela (links) wurde nach Angela Merkel benannt. Mutter Hind, Vater Ali und der vierjährige Bruder
Fotos: Johanniter
mehr als 40 Stände sind mit Luft­ Mustafa (rechts) sind dankbar, dass sie in Deutschland zur Welt gekommen ist.
ballons gekennzeichnet, außerdem
findet im Dorf eine Cafeteria statt. Familie aus dem Irak in Sarstedter Notunterkunft: Wehen setzten im Zug ein
Leckereien werden an verschiedenen
Ständen angeboten. Pläne gibt es am
jeweiligen Dorfeingang.
Machmits
mobil in Elze
Alfeld. Das Machmits­Infomobil
steht am Donnerstag, 15. Oktober,
von 13 bis 15 Uhr auf dem Wochen­
markt gegenüber dem Elzer Rathaus.
Landkreis­Mitarbeiter informieren
dort über ehrenamtliches Engage­
ment, Pflegeberatung, Patientenver­
fügungen und mehr. Informationen
bei Holger Meyer (Landkreis), Telefon
0 51 21/3 09­42 92, E­Mail: Holger.
meyer@landkreishildesheim.de.
Medium
Malerei
Doris Heil, Ilona Wewers, Mareike Hergesell und Dr. Elke Brüsch (von links)
beantworteten Fragen und berichteten aus der Praxis.
Geschichte hinter jedem Flüchtling
zu sehen, seien persönliche Begeg­
nungen wichtig: „Das können wir als
Kirche besonders gut.“
1.500 neue Asylanträge in Stadt
und Landkreis Hildesheim würden in
diesem Jahr erwartet, sagte Kreis­
Dezernent Helfried Basse. Trotz der
Herausforderungen der vergangenen
Wochen – das Übergangsheim in
Sarstedt wurde beispielsweise bin­
nen 48 Stunden eingerichtet – gab
er sich gelassen und optimistisch:
„Wir werden der Lage Herr und krie­
gen das gut geregelt.“ Es gebe eine
Arbeitsgruppe Asyl, Infobroschüren
in fünf Sprachen und umfangreiche
Informationen im Internet. Wohnun­
gen stünden bis Mitte nächsten Jah­
res ausreichend zur Verfügung: „Wir
wollen dezentrale Unterbringung in
den Hauptorten.“
Flächendeckende Sprachkurse in
Zusammenarbeit mit der Volkshoch­
schule seien geplant und 250.000
lingsprojekte der Kirchengemeinden
aufmerksam. Die bisher bestehenden
bürokratischen Anforderungen wie
Projektbeschreibung und Finanzie­
rungsplan sind für die Runden Tische
der Ehrenamtlichen allerdings eine
erhebliche Hürde.
Mit ihren Berichten aus der Praxis
machten Ilona Wewers und Dr. Elke
Brüsch aus Bad Salzdetfurth sowie
Doris Heil aus Lamspringe Mut. So ist
etwa in Bad Salzdetfurth schon vor
zwei Jahren ein Runder Tisch ent­
standen, um den Ängsten und Vor­
behalten gegenüber ersten Flücht­
lingen aus Afrika durch persönliche
Begegnungen und praktische Hilfs­
angebote entgegenzutreten. Es ge­
be auch mal Rückschläge, Undank
oder Fehler im Umgang mit fremden
Kulturen. Aber weit mehr Motivation
und Freude durch das Miteinander.
„Moslems, Jesiden und orthodoxe
Christen feiern gemeinsam Andach­
ten“, sagte Doris Heil.
Bodenburg. Die zweite Ausstellung
des Kunstvereins Bad Salzdetfurth im
Zyklus zu den künstlerischen Techni­
ken ist dem gemalten Bild gewidmet.
Bis zum 15. November ist im Kunst­
gebäude im Schlosshof Bodenburg
(„Bullenstall“), Teichstraße 15a, die
internationale Gruppenausstellung
„Painted – Gemalt – Peint“ zu sehen.
Geöffnet ist samstags von 15 bis 18
Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr,
Führungen sind nach Anmeldung per
E­Mail unter info@kunstverein­bad­
salzdetfurth möglich.
Bilder als
Begleiter
Gronau. Der Kulturkreis Gronau
lädt zu seiner Herbstausstellung mit
Bildern von Marion Ritzel ein. „Bilder
als Lebensbegleiter“ lautet der Titel
der Schau, die bis zum 25. Oktober
im Gewölbekeller des Bürgermeister­
hauses in Gronau, Junkernstraße 7,
zu sehen ist. Die Hildesheimer Künst­
lerin zeigt Acryl­ und Ölmalerei auf
Leinwand und Papier. Zu sehen sind
die Bilder samstags und sonntags je­
weils von 15 bis 18 Uhr.
Helfer freuen sich auf
Flüchtlingsbaby Angela
Sarstedt/Hannover. Entspannt
liegt sie in ihrem kleinen Bettchen.
47 Zentimeter lang, 2.555 Gramm
schwer, mit schwarzen, strubbeligen
Haaren. Auf die Welt kam die kleine
Angela, benannt nach Bundeskanz­
lerin Angela Merkel, am vergangenen
Sonntag in der Medizinischen Hoch­
schule Hannover. Bald darf sie „nach
Hause“ – in die Flüchtlingsunterkunft
der Johanniter in Sarstedt.
Eine Geburt in Deutschland – da­
rauf hatten ihre Eltern gehofft, seit
sie sich 18 Tage zuvor mit wenig
Gepäck und dem vier Jahre alten
Mustafa an der Hand in Bagdad auf
den Weg gemacht hatten. Beinahe
angekommen, sie überfuhren ge­
rade die Grenze bei Passau, setzten
bei Mutter Hind die Wehen ein. Sie
schaffte es noch bis Lehrte. Sicher­
heitskräfte hatten aus dem Zug he­
raus bereits Alarm geschlagen, im
Eiltempo wurde die Hochschwangere
ins Krankenhaus gebracht. Um kurz
nach 17 Uhr kam das Mädchen durch
einen Kaiserschnitt zur Welt.
Einen Tag später liegt die junge
Mutter erschöpft im Krankenbett, ihr
Gesicht erzählt von den Strapazen
der langen Tour. „Am schlimmsten
war es in der Türkei, als wir in un­
wegsamem Gelände über eine An­
höhe klettern mussten, um zu der
Bucht mit dem Boot zu kommen“,
erzählt Vater Ali. Mit dem Boot ging
es dann zwölf Stunden lang über das
Mittelmeer, dann weiter bis nach
Athen, wo sie drei Tage in einem
völlig überfüllten Auffanglager ver­
brachten. Und weiter gen Norden bis
nach Wien. Schließlich in den Zug
nach Deutschland.
Im Irak war Ali beim Militär ge­
wesen. Bis eines Tages ein Mann auf
ihn zutrat und ihm drohte: „Wenn du
nicht tust, was wir sagen, holen wir
deinen Jungen.“ Das hatte gereicht.
Jetzt sind sie da und der großge­
wachsene Mann sagt: „Ich kann gar
nicht beschreiben, was ich fühle.“
Alles, was er sich wünscht: „Eine ru­
hige und sichere Zukunft.“
Ihre Zeit in Deutschland beginnt in
der Notunterkunft für Flüchtlinge in
Sarstedt. Auf dem Asphaltboden des
früheren Edeka­Zentrallagers stehen
nun Bauzäune, die mit Plastikplanen
überzogen wurden, um den vielen
Menschen zumindest ein bisschen
Privatsphäre zu ermöglichen. Hier
wohnen Ali, sein Sohn Mustafa und
ein paar weitere Familienangehörige
jetzt. Hier schlafen sie auf Matratzen,
die auf Paletten liegen, den Eingang
versperrt eine blaue Mülltüte.
Hind und ihre Tochter dürfen sich
noch einige Tage im Krankenhaus
ausruhen. Wenn sie nach Sarstedt
kommen, halten die Johanniter eine
Erstausstattung und ein Familien­
zimmer für sie vor. Eine Babyschale
steht schon bereit, auch Reisekinder­
betten wurden von deutschen Fami­
lien gespendet. Es wird noch dauern,
bis Angela und ihr großer Bruder
Mustafa in ihren eigenen Betten ein­
schlafen können – aber es werden
welche in Sicherheit sein.
Schüler der KGS Gronau sammeln für Flüchtlinge
„Stolz auf Ergebnis“
Gronau. Schüler, Lehrer und FSJler
(Freiwilliges Soziales Jahr) der KGS
Gronau haben in den vergangenen
Wochen Winterkleidung und Schu­
he für die Flüchtlinge in der Region
gesammelt. Eltern und Bürger aus
Gronau spendeten nach einem Auf­
ruf so viel Kleidung, dass ein ganzer
Zwölf­Tonnen­Laster der Johanniter­
Unfall­Hilfe beladen werden konnte.
„Als größte Schule der Region mit
mehr als 1.000 Schülern können wir
stolz auf das Sammel­Ergebnis sein“,
sagt Schulleiter Christian Schwarze,
der beim Beladen selbst in der Hel­
ferkette stand. „Ein besonderer Dank
gilt unseren drei FSJlern Alina, Alisa
und Nina mit Lehrer Benjamin Jühls­
torff, die den Großteil der Organisa­
tion übernommen haben.“ Sie hatten
die Spenden bereits vorsortiert, so
dass die AWO­Kleiderkammer in der
Notunterkunft Sarstedt schnell an
die Verteilung gehen konnte.
Schülerinnen und FSJler der KGS Gronau übergeben die Kleiderspenden.
LANDKREIS HILDESHEIM
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 14
ANZEIGE
Mit Volldampf durch
das Internet
Seit kurzem bietet die Telekom
in Elze VDSL-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s)
an.VDSL steht für High Speed Digital Subscriber Line. Zu Deutsch:
Sehr schnelle digitale Teilnehmeranschlüsse. Das besondere an den
neuen Anschlüssen: Sie bieten
beim Heraufladen eine extrem hohe
Geschwindigkeit an: bis zu 40
MBit/s. Das schafft kein herkömmlicher Kabelanschluss.
Die höheren Geschwindigkeiten
werden durch den Einsatz der
Vectoring-Technik möglich. Die
neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen auf der
Kupferleitung. Das Kupfer führt
vom Multifunktionsgehäuse, dem
großen grauen Kasten am Straßenrand, in die Wohnung des Kunden.
Vectoring ist wie ein schöner heißer
Espresso fürs Kupferkabel.
Wir tauschen uns heute per Text,
Musik und Video aktiv über das
Internet aus. Deshalb wird die Geschwindigkeit beim Heraufladen
für Privat- und Geschäftsleute immer wichtiger. Ein Beispiel: Wer
eine CD mit Fotos über das Internet
teilen möchte, der muss bei einem
DSL-Anschluss mit einem MBit/s
Übertragungsgeschwindigkeit über
eineinhalb Stunden warten. Mit
einem Vectoring-Anschluss ist die
Übertragung in etwas mehr als zwei
Minuten erledigt.
Telefon, Internet und Fernsehen
gibt es bei der Telekom in den ersten
zwölf Monaten schon für 39,90 €.
Über die Internetseite www.
telekom.de/schneller und die Hotline 0800 330 3000 können sich
Kunden über Angebote und Ansprechpartner informieren.
Gefäßkünstler
stellt aus
Duingen. Vom heutigen Sonntag
an zeigt eine Sonderausstellung im
Töpfermuseum Duingen Keramik des
Kasseler Gefäßkünstlers Guido Sengle. Auf der Töpferscheibe einzeln per
Hand gedreht, erscheinen die Töpfe,
Vasen und Schalen gleichwohl präzise geformt. Sengle studierte ab 1977
an der Universität Kassel und gründete 1983 sein Atelier in Frankfurt
am Main. Seit 1988 lebt und arbeitet
er in Kassel. Die Sonderausstellung
ist bis zum 10. Januar mittwochs und
sonntags von 15 bis 17 Uhr zu sehen,
außerdem nach Voranmeldung unter
Telefon 01 70/7 06 92 19.
Vortrag über
Ernährung
Außerdem beraten u. a. folgende
Fachhändler:
Telekom Shop Hildesheim, Almsstraße 50, 31134 Hildesheim
Telekom Shop Hildesheim, Herbert-Quant-Straße 1, 31135 Hildesheim
Telco Shop Hildesheim, Hindenburgplatz 1, 31134 Hildesheim
Cosmophone, Im Knick 2, 31191
Algermissen
■ PROSPEKT BEILAGEN
In Teilen der Ausgabe:
Salzgitter
Elze. Am Mittwoch, 14. Oktober,
präsentiert der Round Table des CJD
einen Gesundheitsvortrag. Christian
Klose, Sportlehrer, Pädagoge, Ernährungs- und Stoffwechselexperte, referiert zum Thema „Das metabolische
Syndrom – Ernährungsumstellung,
Entschlacken, Entgiften: Chancen
zu mehr Gesundheit und Vitalität.“
Der Vortrag findet statt im LIBA des
CJD Elze und beginnt um 19.30 Uhr,
der Eintritt ist kostenlos.
Eltern nach
der Trennung
Alfeld. Einen Informationsabend
zum Thema „Eltern sein und Eltern
bleiben nach der Trennung – was ist
zu beachten und was kann helfen?“
bietet die Erziehungsberatungsstelle
des Landkreises Hildesheim am Donnerstag, 15. Oktober, in Alfeld an.
Die kostenlose Veranstaltung in der
„Kleinen Kneipe“ (Mehrgenerationentreff), Unter der Kirche 9, dauert
von 19 bis 21.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Arbeitseinsatz
im Schutzgebiet
Diekholzen. Die Bürgerinitiative
„Gute Luft“ lädt für Samstag, 17. Oktober, von 10 bis circa 12 Uhr zum
Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet
„Schwarze Heide“ auf dem Mühlenberg ein. Treffpunkt ist an der Ruhebank auf dem Kamm des Mühlenbergs. Werkzeug wird gestellt, einen
kleinen Imbiss gibt es ebenfalls.
Schreib- und
Malwettbewerb
Marienhagen. Die Kinder- und
Jugendbücherei „Rote Zora“ in Marienhagen ruft zu einem Schreib- und
Malwettbewerb auf. Wer mit einem
eigenen Beitrag in einem Buch zum
Büchereifest am Samstag, 24. Oktober, vertreten sein möchte, kann einfach ein Bild malen oder eine kleine
Geschichte schreiben und diese per
E-Mail an kinder-jugendbuecherei@
web.de schicken.
BISTRO AMBIENTE
HOLLE
Kübbeler & Friends – ein starkes Team für starke und schöne Zähne
Zahnmedizin von hoher Qualität
zu fairen Preisen für jeden Patienten
Viele Patienten haben in den
vorangegangenen Veranstaltungen in unseren Praxen
am „Tag der Zahnimplantate“
unsere langjährige Erfahrung
und Kompetenz in der Implantologie kennen und schätzen
gelernt. Daher möchten wir
Ihnen heute unser gesamtes
vielfältiges Behandlungsspektrum näher bringen. Unser
Team bietet Ihnen rund um
Ihre Zähne ein Gesamtpaket aus ineinandergreifenden
Leistungen und Lösungen.
Von uns erhalten Sie alles
aus einer Hand – das spart
Kosten, Zeit, erhöht die Flexibilität und sichert die Qualität.
Das bedeutet, nicht nur in der
Implantologie sondern auch
in der Prophylaxe, der allgemeinen Zahnmedizin, Funktionsdiagnostik sowie bei
herausnehmbaren und festem
Zahnersatz bekommen Sie
alles in der von uns gewohnten Qualität.
Mit unserem hochqualifizierten Dentallabor vor Ort
können wir bereits in der Planung und in der Fertigung
von Zahnersatz Fragen und
Wünsche sowie Probleme unserer Patienten direkt mit dem
Zahntechniker besprechen.
Durch die 3-D-Röntgendiagnostik erhalten wir viele zusätzliche, wertvolle Informationen und können somit ge-
nau planen und sicher behandeln. Dieses gibt unseren
Patienten Sicherheit und Vertrauen. Das Ergebnis ist eine
individuelle, optimale, langlebige und nicht für jedermann
sichtbare Versorgung.
Des Weiteren bieten wir
unseren Patienten die Möglichkeit
einer
absoluten
schmerz- und stressfreien
Behandlung. Auf Wunsch
kann die Behandlung in einem Dämmerschlaf erfolgen.
Diese Methode ist gerade bei
umfangreichen Behandlungsmaßnahmen oder Angst sehr
zu empfehlen und wird in unserer Praxis von einem speziellen Facharzt vorgenommen.
Katharina Filges aus Sarstedt spürt per Smartphone dem Geheimnis eines Senfkorns nach.
Foto: Baschke
Bundeswettbewerb-Finale „Jugend predigt“: Hauptpreis geht nach Sarstedt
Predigt mit Smartphone
und Trainingsjacke
Hildesheim/Landkreis. Katharina
Filges aus Sarstedt hat das Finale des
Bundeswettbewerbs „Jugend predigt“
gewonnen. Die 19-jährige Theologiestudentin überzeugte die Jury mit
ihren Gedanken zur Vertreibung aus
dem Paradies. Mit Lisa-Marie Miethe
(19) aus Sibbesse und Julius Albrecht
(18) aus Nettlingen waren zwei weitere Teilnehmer aus dem Landkreis
unter den Finalisten.
Die Tür zum Kirchenraum fliegt
auf. Ein junger Mann im roten Trainingsanzug spurtet durch den Mittelgang der Stuhlreihen. Er macht auf
der Bühne Liegestütze und Sit-Ups,
tupft sich mit einem Handtuch den
Schweiß von der Stirn und beginnt
dann, schwer atmend, zu predigen.
Der junge Mann ist Julius Albrecht.
Er predigt über die großen Platanen
in seinem Heimatort Nettlingen.
Riesige Bäume, die schon immer da
gewesen seien. Ein sehr persönlicher
Text. Albrecht erzählt, inzwischen
am Bühnenrand sitzend, davon, dass
Bäume das Herz öffnen, die Gedanken erweitern können.
„Bäume des Lebens“ ist das Thema
des diesjährigen Bundeswettbewerbs
„Jugend predigt“, den das Zentrum
für evangelische Predigtkultur Wittenberg, die evangelische Landeskirche Hannovers und das Literaturhaus
St. Jakobi Hildesheim gemeinsam
ausgerichtet haben. In der St.-Jakobikirche findet an diesem Abend das
Finale des Wettbewerbs statt. Acht
Predigerinnen und Prediger zwischen
16 und 20 Jahren wurden nach Hildesheim eingeladen, um an einem
dreitägigen Coaching teilzunehmen.
In Workshops, die ein fünfköpfiges
Team des Zentrums für evangelische
Predigkultur in Wittenberg gab, setzten sich die Jugendlichen gemeinsam
mit Präsentation und Inhalt ihrer
Predigten auseinander.
Und nun stehen an diesem Abend
alle gemeinsam auf der hellen Holzbühne, die schräg in den Kirchen-
raum ragt. Die Jugendlichen hocken
am Bühnenrand, auf Stühlen, lehnen
im Hintergrund unterm Kreuz. Durch
den Abend führt Peter Noß-Kolbe, der
Beauftragte für Schule und Kirche in
der Region Hildesheim. Die Predigten der Finalisten sind einfallsreich
inszeniert. Der 17-Jährige Magnus
Spiegelberg tritt, eine Händel-Arie
singend, hervor. Jonathan Golder
aus Schondorf bei Stuttgart stellt
sich vor, wie das wäre, ein Baum am
Wasserlauf zu sein. Und Johanna
Schnute aus Göttingen streift sich
eine Pluderhose über und verwandelt
sich so in eine jugendliche Kirchentag-Besucherin.
Die 19-jährige Lisa-Marie Miethe
aus Sibbesse pflanzt, während sie
predigt, einen kleinen Baum in einen Blumentopf. Sie spricht über
die Schöpfungsgeschichte und den
Baum des Lebens. „Wir sind immer in
unserer Gemeinde verwurzelt“, sagt
sie. Die 18-jährige Jule Ender wendet
sich direkt ans Publikum. „Was haben
Sie in Ihrer Hosentasche?“ fragt sie.
Und erzählt dann von der Münze, die
sie von der linken in die rechte Hosentasche stecke. Immer dann, wenn
ihr das Glück über den Weg läuft.
Katharina Filges hat ein Senfkorn in
ihrer Hosentasche. Aber was ist das
eigentlich? Sie zückt ein Smartphone
und googelt. Die 19-Jährige aus Sarstedt, die in Göttingen ein Studium
der Theologie begonnen hat, erzählt
von der Vertreibung aus dem Paradies. Und im selben Atemzug davon,
wie es ist, aus dem Elternhaus auszuziehen. Schluss mit Hotel Papa. Eine besondere Predigt und die letzte
des Abends hält Simon Luca Wellner.
Der Jüngste unter den Finalteilnehmern reimt auf der Bühne.
Dann zieht sich die Jury um Landesbischof Ralf Meister zurück. Es
werden Zwiebelkuchen und Federweißer gereicht. Das Felix-Lopp-Trio
spielt entspannten Jazz. Und die Jury
berät gründlich. Ein Ausweis „der außerordentlichen Qualität“ der Predigten, wie Meister, Schirmherr von
„Jugend predigt 2015“, eine Stunde
später in seiner Laudatio auf die Teilnehmer des Finales betont.
Den Sonderpreis für ein gelungenes Sprachexperiment verleiht
die Jury Simon Luca Wellner aus
Lippstadt für seine Predigt in Reimform. Der Hauptpreis für die beste
Predigt, mit 500 Euro dotiert, geht
an Katharina Filges. Die 19-jährige
Sarstedterin durfte ihre Predigt über
den Rauswurf aus dem Paradies noch
einmal am nächsten Morgen beim
Erntedankgottesdienst in der Hildesheimer Markuskirche halten.
Bischof Ralf Meister (links) ist beeindruckt von der Qualität der Predigten.
Tag der „offenen Tür“ am 18. Oktober 2015
Kübbeler & Friends
Zahnärztin und Implantologin
MSC. D. Kübbeler, Dr. M. Riechers und U. Kittner
Unser Team und ich laden Sie am Sonntag, den 18.10.2015, von 10 bis 17 Uhr zum
„Tag der offenen Tür“ ein. Erfahren Sie alles über neueste Materialien, Aktuelles
in der Implantologie sowie den Einsatz moderner Computerprogramme.
Gern informieren wir Sie über Möglichkeiten rund um den Zahnersatz sowie über
schmerz- und angstfreie Behandlung.
Die Teilnahme ist kostenlos und
ohne Voranmeldung möglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Opferbrink 1
31084 Freden
Telefon (0 51 84) 81 18
SPORT
KeHrwieder am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 15
Freundschaftliche Verabschiedung nach dem Ende einer lockeren Trainingseinheit vor 1.800 Zuschauern.
Weltmeister Ron-Robert Zieler wurde von den Spalierkindern bestaunt.
Hannover 96 war am Mittwoch in der Stadt: Netter Nachmittag beim 2:0-Sieg gegen den VfV 06
Mehr hatte niemand erwartet
(R.F.) Hildesheim. Am Mittwochnachmittag waren die Roten beim
VfV zu Gast - es war ein netter Fußballnachmittag. Die Nationalspieler
waren auf Länderspielreise, der Rest
der Roten hatte am Ende mit 2:0
gewonnen. „Alles prima gelaufen.
Keiner hat sich verletzt.“ Profi-Trainer Michael Frontzeck machte nach
Abpfiff schnell einen Strich unter die
Partie.
Und auf den Rängen, wurden
dort die Erwartungen der immerhin
1.800 Zuschauer erfüllt? Scheinbar.
Vielleicht aber auch deshalb, weil es
kaum Erwartungen gibt, wenn ein
Bundesligateam unter der Woche
zum Freundschaftskick kommt.
Es war ein netter Oktobernachmittag im Friedrich-Ebert-Stadion.
Wirklich konzentriert schien niemand - weder Mannschaften noch
Zuschauer. Da passte beim Zuschauen ein kleiner Schwank aus der Vergangenheit oder auch die aktuelle
Diskussion über die „Zweite“ vom
SV Bavenstedt zur Bratwurst. Jens
Zuber, Jörg „Jockel“ Jüttner und Joachim Grützmann hätten dabei fast
das wunderschöne Tor von 96-Hoffnung Alain St. Maximin verpasst
(36.). Aus zwanzig Metern unhaltbar
in den Winkel. Fünf Minuten später
drückte Uffe Bech den Ball zum 2:0
über die Linie. Das war‘s dann schon
bis zur Pause.
Wirklich vermisst wurde selbst
Aber ein netter Nachmittag war es
Weltmeister Zieler nicht. Er saß 90 für ihn und die meisten Besucher im
Minuten lang auf der Bank und sam- Stadion trotzdem.
melte nach Abpfiff bei den Jüngsten
fleißig weiter Sympathiepunkte. Bei
96 stand Philipp Tschauner zwischen
Jetzt nur für kurze Zeit alle
den Pfosten.
Kurse günstig im Elan
Es blieb bis zum Ende beim 2:0. Zu
genießen, auch Aquakurse:
wenig für Sie, Herr Zuber? „Ne, wenn
5er
Karte nur EUR 34,90
man ehrlich mit sich ist, dann darf
10er Karte nur EUR 59,90
man von einem solchen Spiel nicht
Marcelo war für jedes Selfie mit den Salif Sané fachsimpelte mit VfV-Co.
www.elan-fitness.de Auch auf Facebook Fans zu haben.
Andi Homann.
viel erwarten,“ weiß Zuber.
für mich
Gekommen um zu Klönen: Jens Zuber, Jörg Jüttner und Joachim Grütz- VfV-Angreifer Marvin Ibekwe in dieser Szene vor 96-Torschützen Alain St. Gegenseitige Sympathien: Philipp Auffällig herzlich: Jürgen Stoffregen
mann wussten genau, was sie vom Spiel zu erwarten hatten.
Maximin.
Fotos: Peisker (4), Bodensieck (3), Vosshage (2), Gaube (2) Rockahr (li.) und Uffe Bech.
und 96-Torwarttrainer Sievers.
Ein Bierchen auf den schönen Fußball-Tag
Gelungenes Event
(sg) Hildesheim. Im VIP-Raum
kam nach dem Spiel Freude auf. „Es
war ein gelungenes Event. Wir haben
mächtig was auf die Beine gestellt“,
sagte Harald Meyer, Regionaldirektor der VGH Versicherung Hannover/
Hildesheim. Die VGH war der Eventpartner des VfV-Spiels gegen 96. Ge-
meinsam mit VfV-Präsident Michael
Salge und Achim Balkhoff, der das
VfV-Präsidium zukünftig verstärken
soll, genehmigte sich Meyer ein
Bierchen. „Vielleicht können wir die
Zusammenarbeit noch ausbauen“,
sagte Balkhoff mit einem Augen- Stoßen auf die gute Zusammenarbeit an: Achim Balkhoff, Harald Meyer
zwinkern in Richtung Meyer.
und Michael Salge (von links).
KEHRWIEDER-Interview mit 96-Geschäftsführer Bader über Trainer, Sportdirektor und Wintertransfers
„Sie können sicher sein, dass
wir den Markt beobachten“
Hildesheim. Das Freundschaftsspiel hatte 96-Boss Martin Kind
den Hildesheimern zum Aufstieg in
die Regionalliga versprochen. Kind
selbst war am Mittwoch nicht in
Hildesheim. Aus gutem Grund. Der
Präsident will sich mehr und mehr
aus dem sportlichen Tagesgeschäft
zurückziehen. Er überlässt das Feld
Martin Bader, seinem neuen Geschäftsführer Sport. Mit Bader sprach
unser Mitarbeiter Stephan Gaube am
Rande des 2:0-Erfolges.
KeHrwieder: Herr Bader, neben ihrem Posten will Hannover
96 einen neuen Sportdirektor einstellen. wie weit sind Sie bei dieser
Stellenbesetzung?
Bader: Wir haben gewisse Vorstellungen, wollen einen Ex-Profi
für diese Position holen. Ich hoffe,
dass wir diese Personalie im Oktober
entschieden haben.
mehr. Heißt das, dass
96 auch im winter
nicht auf dem Transfermarkt aktiv wird?
Michael Frontzeck
hat großes Vertrauen in die
Mannschaft. Das
ist gut so. Er hat
diese Mannschaft
zusammengestellt und
Kommen wir zum Sportlichen. steht hinter ihr.
wie ist ihr erster eindruck nach Das zeugt von
einem starken
zwei wochen 96?
Die Mannschaft hat vor allem Charakter.
gegen Bremen einen tollen Kampf
geliefert und endlich den ersten
Also keine
Saisonsieg eingefahren. In Wolfs- Transfers?
burg war bereits zu sehen, dass die
Wir tauschen
Mannschaft absolut intakt ist. Wir uns natürlich
sind auf einem guten Weg.
regelmäßig aus,
und wenn wir
ihr Trainer Michael Frontzeck im Winter der
Interview in Hildesheim: Martin Ba- wollte kurz vor der Schließung des Meinung sind,
der (rechts) mit Stephan Gaube.
Transfermarktes keine Neuzugänge dass wir den
Kader weiterentwickeln
können, dann werden
wir das auch tun. Sie
können sicher sein,
dass wir den Markt
beobachten. Das ist
doch ein ganz normaler Vorgang im
Profifußball.
■ Handschuhe des weltmeisters: Die Fußballfans hatten sich
auf einen Auftritt von 96-Torwart
Ron-Robert Zieler gefreut. Der Nationaltorhüter wurde von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die
EM-Qualispiele berücksichtigt.
Also kam Zieler mit den Roten
nach Hildesheim. Der 26-Jährige
saß 90 Minuten auf der Bank.
Gefreut haben sich dennoch zwei
Fans über Zieler. Die Kumpels
Jannes Czirr (Foto) und Lennard
Schröder bekamen die Handschuhe
des Weltmeisters.
(sg)
www.bwv-hi.de
Hildesheimstark!
Nutzen Sie die Vorteile der größten Wohnungsgenossenschaft in Hildesheim!
Freuen Sie sich auf Ihr neues Zuhause – und genießen Sie dabei
die Leistungsvorteile, die wir Ihnen als Wohnungsgenossenschaft
bieten können. Informieren Sie sich unverbindlich über die Vorzüge
unserer Angebote. Wir beraten Sie gern.
BWV · Theaterstr. 7 / Zingel 15 · 31141 Hildesheim · Tel. 05121 9136-0 · eMail: info@bwv-hi.de
SPORT
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 16
Das gab es lange nicht mehr: DFB-Team im letzten Euro-Qualifikationsspiel unter Druck
Nach Dublin-Blackout verspricht
Löw eine konzentrierte Vorstellung
Deutschland
Georgien
heute 20.45 Uhr
(r/R.F.) Leipzig. Am Donnerstagabend schauten der versammelte
DFB-Tross ein wenig bedröppelt in
den Nachthimmel von Dublin. Das
0:1 beim Underdog hatte ihnen
mächtig die Laune verhagelt. „Ich
muss dieses Spiel erst einmal verarbeiten, mir einige Dinge durch den
Kopf gehen lassen“, sagte Löw noch
spürbar irritiert nach der so unwirklich erscheinenden Niederlage.
Das Ticket für die Europameisterschaft muss heute ab 20.45 Uhr
erstmals unter Löw noch am letzten
Qualifikationsspieltag eingefahren
werden. Gegen den krassen Außenseiter aus Osteuropa reicht ein Remis
für die Endrundenteilnahme 2016 in
Frankreich. Georgien war noch nie
ein Stolperstein. Bislang stehen vier
Siege in vier Spielen in der DFB-Statistik, das Hinspiel im März wurde im
Schongang mit 2:0 gewonnen.
Bange machen gilt nicht, lautete
das Selbstverständnis der von den
Iren entzauberten Weltmeister. „Man
sollte nur nicht denken, das Ding ist
schon durch. Das wäre auf jeden Fall
der falsche Gedanke. Aber ich glaube
nicht, dass wir das tun“, sagte Mats
Hummels. „Wir haben eine Mannschaft, die in den Pflichtspielen sehr
konzentriert und engagiert spielt.
Und das werden wir am Sonntag
auch machen.“
Personell muss Löw mindestens
kleine Umstellungen vornehmen.
Mario Götze fällt im Angriffszentrum
wegen seiner Adduktorenverletzung
definitiv aus.
Für Kapitän Bastian Schweinsteiger sind die Prognosen wegen seiner
Leistenprobleme laut Löw „absolut
eng bis Sonntag“. Beide begleiteten
die Mannschaft aber nach Leipzig
und werden dort weiter behandelt.
Danach wird entschieden wie es
weitergeht.
Eine weitere Strafrunde als Tabellendritter in den Playoffs im
November - die bei einer Niederlage
fällig sein könnte - will sich Löw gar
nicht erst vorstellen. „Wir wollen das
Spiel gegen Georgien gewinnen und
uns qualifizieren“, gab er die klare
Richtlinie vor.
Die Ausgangslage ist günstig, obwohl das DFB-Team erstmals seit
1983 zwei Niederlagen in einer
Qualifikationsrunde für ein großes
Turnier kassierte.
Aber sogar bei einer weiteren
Niederlage wäre die zwölfte EMTeilnahme in Serie für den dreimaligen Europameister mit 19 Punkten
perfekt, wenn es im Duell zwischen
Polen und Irland (beide 18) einen
Sieger gibt.
3 sTerne kÜche.
und gekochT wird Auch!
DIe KücHen-experTen von
von-Ketteler-Str. 26
31137 Hildesheim-Himmelsthür
Tel. 05121/4815
Bundestrainer Löw muss erstmals in seiner Karriere als Bundestrainer bis
zum letzten Spieltag auf die mögliche Qualifikation warten. Foto: imago
Regionalliga: Neuauflage der Aufstiegsparty aus der Oberliga-Relegation
Spielausfall für SVB
Jubelszenen aus dem Juni wird
es nicht noch einmal geben
(sg) Hildesheim. Noch keine fünf
Monate ist es her, da jubelten der
VfV 06 und der TSV Schilksee gemeinsam vor 4.000 Zuschauern in
Hildesheim. Durch den 3:2-Sieg der
Jubelparty im Juni: Der VfVer Christoph Lange stimmte gemeinsam mit den Hildesheimer stiegen beide Teams
Schilkseer Spielern eine Humba an.
Foto: Gaube in die Regionalliga auf. Die Spieler
feierten dabei gemeinsam auf dem
Rasen des Friedrich-Ebert-Stadions.
Nun treffen sich der VfV und der
TSV in der Regionalliga wieder. Eine
Wiederholung der Jubelszenen wird
es natürlich nicht geben. Dafür sind
die Voraussetzungen nicht vorhanden. Der TSV hat erst ein Unentschieden vorzuweisen. Der Abstand
zum rettenden Ufer beträgt bereits
acht Punkte. Beim VfV sieht es nicht
ganz so dramatisch aus. Zwar sind
die Hildesheimer auf Abstiegsrang
16. Mit einem Sieg gegen den Mit-
Kreisliga: Trainerrücktritt beim SC Itzum nach schwachem Saisonstart
Bezirksliga: Ambergau bestätigt die Szenekenner
VfV 06
TSV Schilksee
18. Oktober, 15 Uhr
richtig kam sein Team aber nicht in
Tritt und holte nur fünf Punkte. Der
Trainer zog daraufhin die Notbremse
und stellte sein Amt zur Verfügung.
Kurz nachdem die Nachricht in der
Szene die Runde machte hatte Manager Markus Meissner schon acht
Bewerbungen auf dem Tisch. Der SC
entschied sich aber anders. Der Vor-
stand sprach mit Manager Meißner
und machte diesen kurzerhand zum
neuen Coach.
Kein Neuland für Meißner, derlangjährige Erfahrung als Trainer
vorweisen kann. Er führte einst den
TSV Giesen in die Bezirksliga. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer
gewann der SC in Alfeld mit 3:2.
FC Ambergau/Volkersheim
SV Alfeld
Heute, 15 Uhr
(sg) Hildesheim. Neun Spieltage
war der VfR Ochtersum ohne Sieg
in der Kreisliga. Ans Aufgeben hatte
der neue Trainer Milano Werner
aber trotz dieses Negativstarts nie
gedacht. „Wir haben eine ganz junge Mannschaft. Die braucht Zeit“,
sagt Werner, der aus Rössing in den
Hildesheimer Stadtteil wechselte.
Werner musste zwölf A-Jugendliche einbauen. Das ist kein ganz einfaches Unterfangen. Die Geduld hat
sich aber ausgezahlt. Am Mittwoch
glückte der erste Sieg. 3:2 gegen
Lamspringe. „Die Jungs gewöhnen
sich mehr und mehr an die Kreisliga.
Wir gucken nicht auf die Tabelle. Das
habe ich der Mannschaft verboten“,
sagt Werner. Die Tendenz zeigt klar
nach oben. Fünf Punkte aus drei
Spielen geben ihm Recht.
(sg) Volkersheim. In der vergangenen Spielzeit ist der FC Ambergau nur knapp dem Abstieg in die
Kreisliga entkommen. Das Image des
Abstiegskandidaten ist der Verein
aus dem Südkreis in dieser Saison
endgültig los.
Denn nach neun Spieltagen hat es
immer noch kein Verein geschafft,
den FC zu schlagen. Das neue Trainerduo Kevin Köhler/Silvio Uteg
kommt gut an. Mit fünf Siegen und
vier Unentschieden sind die Ambergauer dem Tabellenführer Koldingen
REGIONALLIGA
LANDESLIGA
BEZIRKSLIGA
KREISLIGA
Kreisliga: Durchhaltevermögen scheint sich in Ochtersum auszuzahlen
„Nicht auf die Tabelle gucken“
TSV Havelse - Hamburger SV II
VfB Lübeck - ETSV Weiche Flensburg
Eint. Braunschweig II - VfV Hildesheim
Goslarer SC - TSV Schilksee
FC St. Pauli II - Eintracht Norderstedt
BSV Rehden - SV Drochtersen/Assel
Lüneburger SK Hansa - VfL Wolfsburg II
VfB Oldenburg - BV Cloppenburg
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
ETSV Weiche Flensburg 11
VfB Oldenburg
11
VfL Wolfsburg II
11
SV Meppen
10
Eintracht Norderstedt 11
SV Drochtersen/Assel 11
TSV Havelse
12
VfB Lübeck
12
BSV Rehden
11
Ein. Braunschweig II 11
Lüneburger SK Hansa 11
Hannover 96 II
11
FC St. Pauli II
11
Goslarer SC
11
VfV 06 Hildesheim
11
Hamburger SV II
12
BV Cloppenburg
11
TSV Schilksee
11
29:9
26:10
25:8
17:6
21:11
14:13
17:25
20:18
16:14
11:10
17:20
13:15
16:23
16:24
14:24
10:20
10:21
10:31
1:0
TSV Pattensen - SV Bavenstedt
Ausgef. TUS Garbsen II - TuSPo Schliekum
0:1
MTV Almstedt - TSV Krähenwinkel-K.
gestern SV B-W Neuhof - 1.FC Egestorf-Langreder II
gestern FC Eldagsen - TuS Sulingen
Spvgg. Hüdd.-Machtsum - Koldinger SV
Heesseler SV - TuS Garbsen
TSV Kirchdorf - SC Harsum
HSC Hannover - SV Ramlingen-Ehlershausen
SG Letter 05 - SV Einum
TSV Burgdorf - OSV Hannover
FC Springe - FC Conc. Hildesheim
TSV Barsinghausen - TSV Wetschen
FC Ambergau-Volkersheim - SV Alfeld
STK Eilvese - SG Hameln 74
VfL Nordstemmen - SV Gehrden
28
28
23
23
21
18
17
16
16
15
13
12
12
12
9
9
9
1
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
HSC Hannover
SV Ramlingen-E.
TSV Pattensen
SV Bavenstedt
TSV Burgdorf
FC Eldagsen
TuS Sulingen
TSV Barsinghausen
SG Hameln 74
TuS Garbsen
Heesseler SV
TSV Krähenwinkel
MTV Almstedt
OSV Hannover
STK Eilvese
TSV Wetschen
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
30:5
28:9
20:9
22:7
14:13
27:22
13:5
19:18
15:17
14:16
14:21
8:20
14:28
14:33
14:23
7:27
25
22
19
17
17
16
15
13
13
13
11
5
5
5
3
2
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
Koldinger SV
9
FC Ambergau-Volk.
9
SC Harsum
9
SV Gehrden
9
Spvgg. Hüdd.-Machtsum9
VfL Nordstemmen
9
SV B-W Neuhof
9
TSV Kirchdorf
9
SV Alfeld
9
1.FC Egestorf II
9
TuSPo Schliekum
9
FC Springe
9
SV Einum
9
SG Letter 05
9
FC Conc. Hildesheim 9
TUS Garbsen II
9
37:12
24:11
25:9
17:12
15:11
15:14
18:15
17:15
18:16
18:17
17:22
13:19
12:19
14:23
14:25
7:41
TuSpo Lamspringe - VfL Borsum
DSC Duingen - VfB Bodenburg
TSV Deinsen - TSV Giesen
SV Bavenstedt II - SG Bettmar/ Dinklar
SC Asel - FC Algermissen
VfR Germ. Ochtersum - SSV Elze
SV Alfeld II - SV RW Ahrbergen
SC Itzum - FSV Sarstedt
22
19
17
16
16
16
14
12
11
11
11
9
9
5
5
1
Hildesheim. Landesligist SV Bavenstedt sollte am Freitag beim TSV
Pattensen antreten. Schon morgens
sendete Sportdirektor Gerd Celnik
eine Nachricht per „WhatsApp“ an
den KEHRWIEDER. „Spiel fällt aus“,
lautete die Mitteilung.
Celnik hatte auf Nachfrage aber
noch mehr zu erzählen. Es gibt einen
Wechsel im Bavenstedter Trainerteam. Torwarttrainer Achim Ziesing,
sein Sohn Roman wechselte im Sommer zu Arminia Hannover, hört aus
beruflichen Gründen auf. Nachfolger
wird Friedhelm Jaeger, der zuletzt
den TuS Himmelsthür trainierte.
Ex-Wehrstedter
Kiene aus
Rehden
zum TSV
Imagewandel unter
Köhler/Uteg
Meißner übernimmt und siegt
(sg) Hildesheim. Trainerwechsel
in der Kreisliga. Beim SC Itzum ist
Trainer Adrian Gongolea am vergangen Sonntag nach der herben
1:8-Schlappe beim SV Rot-Weiß
Ahrbergen zurückgetreten. Gongolea
hatte den SC erst im Sommer übernommen und wollte mit den Itzumer
im oberen Drittel mitspielen. So
aufsteiger könnte die Elf von Trainer
Jürgen Stoffregen am kommenden
Sonntag aber die gefährliche Zone
verlassen.
„Beim Blick auf die Tabelle wäre
alles andere als ein Heimsieg nicht
förderlich“, sagt Michael Hesse, der
sportliche Leiter des VfV.
Zuletzt ließen die Hildesheimer in
Meppen und vor allem gegen Goslar
wichtige Punkte liegen. Das darf gegen das Team aus dem Kieler Stadteil
nicht noch einmal passieren. Ein Sieg
gegen Schilksee ist Pflicht.
Jaeger für
Ziesing
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
SV Bavenstedt II
FC Algermissen
FSV Sarstedt
SC Asel
SSV Elze
VfL Borsum
SV Alfeld II
SV RW Ahrbergen
TSV Giesen
TSV Deinsen
DSC Duingen
VfB Bodenburg
SC Itzum
SG Bettmar/ Dinklar
TuSpo Lamspringe
VfR Germ. Ochtersum
10
9
9
10
10
10
10
9
9
8
10
10
10
10
10
10
dicht auf den Fersen. Vom Aufstieg in
die Landesliga redet in Volkersheim
aber (noch) niemand. „Wir mussten
vor der Saison einige Neuzugänge
integrieren. Da kann man nicht auf
Anhieb erwarten, dass es so ordentlich läuft. Wir schauen weiter von
Spiel zu Spiel“, sagt Kevin Köhler.
Szenekenner hatten den FC durchaus auf der Rechnung. Beim KEHRWIEDER-Cup deutete der FC sein Potential an. Einige Bezirksligatrainer
trauen dem FC eine Überraschung
zu.
Heute kommt es zum Südkreisderby in Volkersheim. Die SV Alfeld,
Absteiger aus der Landesliga, ist zu
Gast. Ein echter Prüfstein für den
FC. Michael Menge und sein Team
wollen die Punkte nicht kampflos
beim FC abliefern.
Landkreis. Alexander Kiene ist
im Hildesheimer Fußballkreis groß
geworden. Er spielte unter anderem
beim SV Wehrstedt und beim VfV 06
Hildesheim. Aufgewachsen ist er im
Altkreis Alfeld. Vor einigen Jahren
musste der 37-Jährige seine aktive
Karriere beenden und wurde Trainer.
Kiene hat die A-Lizenz erworben und
sich einen Namen gemacht. Preußen
Hameln führte er in die Oberliga.
Durch Erfolge bei Arminia Hannover
wurde der Regionalligist Rehden
Anfang 2015 auf ihn aufmerksam.
Kiene führte den BSV souverän zum
Klassenerhalt. Jetzt wechselte der
Hannoveraner auf eigenen Wunsch
zum Ligakonkurrenten Havelse. In
Rehden ist man darüber nicht begeistert. In Havelse schon.
1. KREISKLASSE A
1. KREISKLASSE B
VfV-06 Hildesheim II - DJK BW Hildesheim
PSV GW Hildesheim - SV Newroz Hildesheim
SC Harsum II - TuS GW Himmelsthür
TUS Hoheneggelsen - TuS Hasede
SV Algermissen - SV Bockenem 2007
SV RW Wohldenberg - VfB Oedelum
TuS Nettlingen - TuS Lühnde
SC Drispenstedt - SG Schellerten/Ottbergen
37:5
33:12
11:6
23:19
27:15
18:22
25:13
34:24
14:19
17:14
17:41
15:21
16:30
9:29
19:25
16:36
28
23
18
18
17
16
15
14
12
11
9
8
8
8
7
7
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
SC Drispenstedt
10
SV Newroz Hildesheim 10
TuS GW Himmelsthür 10
VfV-06 Hildesheim II 10
SC Harsum II
9
TUS Hoheneggelsen 10
TuS Hasede
10
VfB Oedelum
10
TuS Lühnde
10
SV RW Wohldenberg 10
SV Algermissen
10
PSV GW Hildesheim 10
SG Schellerten/Ottberg. 9
TuS Nettlingen
10
DJK BW Hildesheim 10
SV Bockenem 2007
10
45:7
44:20
30:11
37:22
29:17
27:24
23:28
23:32
21:18
29:31
25:33
18:29
23:24
14:31
21:46
14:50
SV Hildesia Diekholzen - TSV Föhrste
VfL Sehlem - SV Blau-Weiß Neuhof II
SG Rössing/Barnten - SV Freden
MTV Almstedt II - TSV Gronau
SG Wehrstedt/Salzdetf. - SV Türk Gücü Hildesheim
FC Ruthe - VfL Nordstemmen II
SV Eime - SV Betheln-Eddinghausen
Spvgg. Burgstemmen-Mahlerten - SV Emmerke
27
24
21
19
18
18
15
14
13
13
13
10
8
7
7
1
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
Türk Gücü Hildesheim 9
VfL Sehlem
10
MTV Almstedt II
10
SG Rössing/Barnten 10
TSV Gronau
10
VfL Nordstemmen II 10
SG Wehrstedt/Salzdetf. 9
SV Hildesia Diekholzen 10
Spvgg. Burgstemmen 10
SV Blau-Weiß Neuhof II10
FC Ruthe
10
SV Betheln-Eddingh. 9
SV Eime
10
SV Emmerke
10
SV Freden
8
TSV Föhrste
9
30:8
26:15
17:14
20:19
21:22
22:16
33:18
30:27
19:19
22:30
31:41
13:17
15:30
21:24
11:23
12:20
22
19
16
16
16
15
14
13
13
13
12
10
9
8
8
7
SPORT
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 17
Am Freitag war in Potsdam für die Hildesheimer nichts zu holen / Kein schönes Geschenk für den Trainer
Nach zwanzig Minuten stand der
Eintracht-Express im Stau
VfL Potsdam
30
Eintracht
25
(sg) Potsdam. Eintracht Hildesheim kommt einfach nicht richtig
in Fahrt. Beim VfL Potsdam unterlag
das Team von Gerald Oberbeck am
Freitagabend mit 25:30 (9:15). Mit
6:8-Punkten steckt Eintracht im
Niemandsland der Tabelle fest.
Dabei lief es zunächst sehr flüssig
bei den Hildesheimern. Auf der A2
brauchte der Busfahrer nur drei
Stunden. Ohne Stau kam der Eintracht-Express an der Havel an. Ungewöhnlich für einen Freitagnachmittag. In der Potsdamer MBS-Arena
das gleiche Bild. Eintracht fand ohne
Umwege ins Spiel. Ruckzuck führte das Oberbeck-Team mit 5:0. In
diesem Tempo ging es nicht weiter.
Zum einen warfen die Einträchtler
viermal gegen Pfosten oder Latte,
zum anderen traf der Rückraum
um Robin John, Andreas Simon und
Jonathan Semisch falsche Entscheidungen. Plötzlich steckte der Angriff
im Ideen-Stau.
Potsdam drehte den Spieß um und
führte nach zwölf Minuten mit 7:6.
Eintracht fehlte nun der Schwung
um das Spiel bis zur Halbzeitpausen
offen zu halten. Mit 15:9 führte der
VfL zur Pause. Negativer Höhepunkt
der Stotterphase war eine doppelte
Zeitstrafe gegen Tim Zechel. Der
Youngster lief bei seiner ersten Zeitstrafe 20 Sekunden zu früh wieder
auf das Parkett. Er musste gleich
wieder runter.
Eintracht zeigte über weite Strecken der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht als zuletzt in Burgdorf
(20:32-Pleite). Acht Minuten vor
dem Ende stand es 22:26 aus Hildesheimer Sicht. Genug Zeit, um noch
einmal auf eine starke Schlussphase
zu setzen. Individuelle Fehler (Ivan
Kucharik) verhinderten dies. Zudem
fehlte immer wieder der nötige
Druck aus dem Rückraum. Am Ende
unterlag Eintracht mit 25:30.
Kein wirklich schönes Geschenk
für den Trainer, der auf der Rückfahrt
im Bus kurz vor Braunschweig in
seinen 59. Geburtstag feiern musste. Von der Mannschaft gab es ein
Präsent, aber eben keinen Sieg.
Beste Hildesheimer Werfer: von
Hermanni (6), Tzoufras (5), Karpstein
(4), John (3/2), Kucharik (2), Simon Nur nicht verlaufen, Niko! Beim VfL Potsdam setzte sich die Mannschaft
(2) Nikolov (2) und Wasilewski.
um Kreisläufer Niko Tzoufras nach gutem Beginn nicht durch. Fotos: Gaube
Ab heute: Zum vierten Mal NTV-Future-Turnier in Bad Salzdetfurth
Um Weltranglistenpunkte
(s.s.) Bad Salzdetfurth. Ab heute
ist es wieder soweit. Eine Woche
lang wird im Landesaubildungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV) das NTV-ITF-Future,
ein Herren-Weltranglistenturnier,
dotiert mit 10.000 Dollar ausgetragen.
„Diese Serie der International
Tennis Federation (ITF) richtet sich
mit Turnieren, die zwischen 10.000
und 20.000 Dollar dotiert sind, besonders an junge Spieler. Sie haben
durch die Vielzahl an Veranstaltungen dieser Art die Möglichkeit, Weltranglistenpunkte zu sammeln, ohne
weite und damit teure Turnierreisen
unternehmen zu müssen“, erklärt
Volker Jäcke, der heute erstmals als
Jannik Opitz vom Hildesheimer TV Turnierdirektor fungiert.
ist heute in Bad Salzdetfurth dabei.
In den vergangenen Jahren immer
wieder auch von niedersächsischen
Spielern und Nachwuchstalenten aus
der TennisBase Hannover, einem von
drei nationalen Bundesstützpunkten.
Im Hauptfeld steht mit dem 18-jährige Niklas Gerdes auch ein Akteur
aus der Oberligamannschaft des TC
Alfeld und Spieler der TennisBase
Hannover. Für die Qualifikation erhielten die beiden Hildesheimer Jannik Opitz (Hildesheimer TV) und Bastian Presuhn (TCGRE Hildesheim).
Insgesamt 32 Spieler umfasst
das Hauptfeld, das am Dienstag, 13.
Oktober beginnt. Das Qualifikationsturnier wird Sonntag und Montag in
der Halle des NTV am Triftweg ausgetragen, sowohl bei der Qualifikation als auch bei allen Matches und
an allen Tagen des Hauptfeldes ist
der Eintritt frei.
Trainer-Talk: Gerald Oberbeck (re.) traf mit Jens Deffke einen einen ehemaligen Eintracht-Spieler aus der Erstligasaison 2000.
Fotos: Gaube
Potsdam-Trainer Jens Deffke ist selbstbewusst:
„Sehr ambitioniert“
(sg) Potsdam. Wenn sich alte
Weggefährten wieder treffen, haben
sie sich viel zu erzählen. So auch Eintracht-Trainer Gerald Oberbeck und
sein Potsdamer Kollege Jens Deffke.
90 Minuten vor der Drittligapartie
nahmen sich beide Zeit für einen
Gedankenaustausch. Sie hatten
sich einiges zu erzählen. Deffke
spielte 2000/2001 unter Oberbeck
in Hildesheim. „Er war schon als
Spieler einer, der das Handballspiel
verstanden hat”, sagt Oberbeck über
Deffke. Der Hildesheimer Handballboss hat den Weg des Allrounders
verfolgt. „Ich wollte Jens einmal als
Spieler zurückholen und später als
Jugendkoordinator.” Daraus wurde
aber nichts konkretes.
Deffke denkt gern an die Zeit bei
der Eintracht zurück. „Damals haben
wir noch in der Halle 39 gespielt.
Meine Mutter schwärmt heute noch
von der Stimmung”, erzählt der heute 40-Jährige. Seit drei Jahren ist er
Trainer beim VfL Potsdam.
Wir bringen Dich
auf Kurs!
Dyhonne ’Jonny’ Lucas do Amaral
Europas Zumba Trainer Nr. 1
jetzt exklusiv im Elan
„Wir haben ein junges Team, ein
wachsendes Umfeld und durchaus
auch Ambitionen”, verrät Deffke.
„Aber das haben zwei Drittel der
Teams in unserer Liga”, sagt der
Potsdamer. Die Favoritenrolle wollte
er vor dem Spiel geschickt zu seinem
ehemaligen Coach schieben. „Mit
dem Kader ist Eintracht sicherlich
der Favorit.” Oberbeck entgegnete
sofort. „Ihr habt mehr Punkte.”
Wiedersehen II: Eintrachts Linkshänder Claus Karpstein und Potsdams Daniel Deutsch haben zuletzt
fünf Jahre in Springe gespielt. Danach gingen beide auseinander. Die
Freundschaft hält immer noch. „Wir
telefonieren sehr oft“, sagte Karpstein und Deutsch ergänzte frech:
„Ich habe Claus eingeladen heute in
Ziemlich gute Freunde: Claus Karpstein (rechts) traf in Potsdam mit Daniel Potsdam zu bleiben, damit ich mit
Deutsch (fünf Tore) einen Kumpel aus gemeinsamen Springer Zeiten.
ihm den VfL-Sieg feiern kann.“
◼ Preisrätsel
2. Volleyball-Bundesliga: Wieder Heimniederlage der Giesen Grizzlys
Dabei hätte man sich an der
Spitze festsetzen können
Giesen Grizzlys
1
VCO Berlin
3
(R.F.) Hildesheim. Warum tun sich
die Giesener gerade in eigener Halle
so schwer. Am vergangenen Samstag
waren die Grizzlys beim amtierenden
Zweitligameister SV Lindow zu Gast.
Die Lindower konnten in der eigenen
Halle zuletzt 18 Spiele in Folge gewinnen, bis die Grizzyls sicher mit
3:1-Punkte mitnahmen. Aber am
Freitag in eigener Halle wollte es
wieder nicht klappen.
■ Spieler des Tages: Zuspieler
Vincent Witt konnte sich über
die Auszeichnung nach der Partie
nicht wirklich freuen: „Berlin hat
brutal stark aufgeschlagen. Da
war es wirklich schwer, unsere
Angreifer effektiv in Szene zu
setzen.“
Letztendlich zeigten sich die Berliner cleverer und boten den Hausherren nur im zweiten Durchgang
einen Satzgewinn an. Am Ende ging
die Partie mit 18:25, 25:21, 19:25
und 21:25 verloren.
Die 310 Zuschauer sahen eine sehr
stark aufschlagende Gästemannschaft, deren Annahme die Grizzlys
immer wieder in Schwierigkeiten
brachte. Als im zweiten Satz die Zuspiele von Vincent Witt kontrollierter
wurden, war es besonders Hauke
Wagner, der als Diagonalangreifer
für Punkte sorgen konnte. Das 25:21
sorgte im Publikum für Hoffnung.
Aber die Mannschaft von Vojkan
Lazic konnte dieses Niveau nicht
halten. Nach knapp zwei Stunden
brachten die Gäste den letzten Punkt
letztendlich ungefährdeten Sieg über
das Netz. Durch die erneute Heimniederlage verpassten die Giesener
den Sprung auf Platz zwei und müssen nun am kommenden Wochenende zu DJK Delbrück.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Die Buchstaben in den Zahlenfeldern
richtigen Lösungswort verlosen wir
ergeben das Lösungswort.
einen Gutschein über 25 euro –
Wer die richtige Lösung kennt, kann
diesmal einzulösen bei
bis kommenden Donnerstag unter der
el Puente Weltladen
Telefonnummer 0 13 79 / 79 64 77 anscheelenstraße 21
rufen und teilnehmen (50 Cent pro
31134 Hildesheim
Anruf aus dem Festnetz der Deutschen
Telekom; Mobilfunkpreise können abDer Rechtsweg ist ausgeschlossen.
weichen). Unter den Anrufern mit dem
Der Gutschein wird zugeschickt.
Das lösungswort der vergangenen Woche lautet: „Fotoalben“
Die Gewinnerin des Gutscheins vom 4. Oktober ist: Annette Hacks, Am Klosterhof 28, 31139 Hildesheim
ein service Des
Lösung vom letzten Sonntag
Diagonalangreifer Hauke Wagner (Nr. 5) war am Freitag gefährlichster Offensivspieler der Giesener.
Fotos: Peisker
Sonderveröffentlichung · Sonntag, 11. Oktober 2015 · Seite 18 ■
CHARMANT UND KOMPETENT
Handel und Gewerbe aus der Scheelenstraße empfehlen sich
Coffee & Beans
Scheelenstraße 14
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 9 99 05 10
www.coffeeandbeans.de
Herzlich Willkommen
in unseren neuen Geschäftsräumen
in der Scheelenstraße 33
(direkt gegenüber
der alten Adresse)
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.30 –18.00 Uhr
Sa.
10.00–16.00 Uhr
Scheelenstr. 33 · 31134 Hildesheim · Tel. 0 51 21/13 05 95
Partnerschaftlicher Welthandel
Schuh Gehe
Scheelenstraße 33
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 13 05 95
Betten Burgdorf
Judenstraße 6
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 3 41 51
www.betten-burgdorf.de
innova das Bettsystem von
dormabell
Weltladen
Scheelenstraße 21
schlafen Sie besser!
BETTEN BURGDORF
Das Hildesheimer Fachgeschäft
für Schlafkomfort
Judenstraße 6 · Hildesheim
Tel. 3 41 51
www.Betten-Burgdorf.de
Foto: Jens Großmann
Richtig vermessen
Kinder stärken
Pate werden
KINDER
NOT
HILFE
Rufen Sie uns an!
0180 - 33 33 300 (9 Cent/Min)
Kindernothilfe e.V.
Düsseldorfer Landstraße 180
47249 Duisburg
www.kindernothilfe.de
Kinder stärken.
Pate werden!
El Puente
Der Weltladen
Scheelentraße 21
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 3 77 45
35 Jahre
Tradition + Vertrauen
1
Goldankauf
Meine
Nr.
bei Barzahlung
Schmuck, Münzen, Zahngold,
Silberbesteck 800, 835 925er,
versilbertes Besteck 80, 90, 100er
Goldschmiede Hackbarth
Scheelenstraße 9
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / / 10 24 51
Goldschmiede
Hackbarth
nur Mitte Scheelenstr. 9
☎ HI 10 24 51
neben Hottenrott
Hildesheim - Scheelenstr. 3
BESTATTUNGEN
Für alle Fragen zur Wald- oder Seebestattung,
Bestattungsvorsorge sowie Infos zu Testament, Vollmacht und Betreuungsverfügung
ist Jessica Harnischfeger Ihre kompetente
Ansprechpartnerin.
Scheelenstraße 11, 31134 Hildesheim, Tel. 051 21 20 80 88 0
Fax 05121 20 80 88 55, eMail info@pinkvos-bestattungen.de
Kostenlose
Vorsorgebroschüre
Trauring Studio
■ Mein Sonntag. Mein KEHRWIEDER.
Scheelenstraße 3
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 9 99 05 25
www.das-trauring-studio.de
Pinkvos Bestattungen
Scheelenstraße 11
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 2 08 08 80
www.pinkvos-bestattungen.de
■ Sonderveröffentlichung · Sonntag, 11. Oktober 2015 · Seite 19
CHARMANT UND KOMPETENT
Handel und Gewerbe aus der Osterstraße/Ostertor empfehlen sich
NATÜRLICHES FACELIFTING
MIT VITAMINEN & HYALURON
Die Alternative zu Spritzen! Einmalig in Hildesheim
JetPeel AntiAging
Behandlung der Spitzenklasse!
Gegen Falten, schlaffes Gewebe, Trockenheit,
Rötungen, Unreinheiten und Altersflecken –
mit Langzeit- und Tiefenwirkung
Teststunde + Hauttest
149.-
Terminreservierung nur per Telefon:
☎ (05121)
2 33 21
Ostertorpassage 4 ∙ 31134 Hildesheim
www.liftinglounge-hannover.de ∙ www.laserwelt.de
Antik & Aktuell
Hyaluron fresh up mit 720 km/h
Lifting Lounge – Renate Bode
Ostertorpassage 4
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 2 33 21
www.liftinglounge-hannover.de
www.laserwelt.de
Diskretion und Barzahlung sind selbstverständlich. Nachlass bei Ankauf
und Haushaltsauflösungen durch Antik- und Aktuellhandel.
Osterstr. 17 · Hildesheim · Tel. 0 51 21-1 02 80 05 oder 01 57-37 49 48 30
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–18 Uhr, Sa. 10–14 Uhr
www.antik-hildesheim.de
Herbstzeit –
Wanderzeit
natürlich gehen
Schuhhaus Friedrich
Osterstraße 7-9
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 6 97 21 81
Sehr bequem –
auch für
lose Einlagen –
in den
Größen G – K
Schuhhaus
Hi., Osterstraße 7–9
(Parkhaus), Tel. 6 972181
Ihr Spezialist für lose Einlagen. In den Weiten E bis M (auch in Übergrößen)
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.30–18 Uhr, Sa. 10–14 Uhr
GOLD-SILBER-ANKAUF
Sofort
Bargeld
zu fairen isen
Pre
Ehrlich und seriös werden Sie
bedient und beraten.
Das erfahrene Verkaufsteam
freut sich auf Ihren Besuch!
•Schmuck
Juwelier an der Lilie
Neue Kurse in Hildesheim
Englisch oder
Französisch
für „Senioren”
auch defekt
Marktstraße 22
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 3 44 88
Noch wenige
freie Plätze
•Zahngold
Anfänger und
Fortgeschrittene
auch mit Zähnen
•Silber
Schmuck, Bestecke etc.
Juwelier Grothe
an der Lilie
Ihr Fachgeschäft für Goldankauf
in hildesheim hinter dem rathaus
(Marktstr. 22) ∙ Tel. 3 44 88
Öffnungszeiten:
Mo.–Fr. 9.30–18.00 Uhr, Sa. 10.00–13.00 Uhr
Mittagspause 14.00–15.00 Uhr
■ Mein Sonntag.
Mein KEHRWIEDER.
sL
öb
ke
Di
pl
.-F
in
an
St zwi
eu rt
er FH
be
Os
ra
te
te
rst
r
r
Wallstraße 15
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 40 87 67
ELKA®
Erfolgreich lernen.
Konzepte im Alter
☎ 05121- 408 767
www.elka-lernen.de
Kl K
au lau
sL sL
öb öbk
Kl
ke
au
ELKA
„Erfolgreich lernen –
Konzepte im Alter“
● ein Mal pro Woche
● tagsüber
● in kleinen Gruppen
● keine Vorkenntnisse
erforderlich, direktes
Sprachtraining
● Mindestalter: 50 Jahre
Über die Kurse informiert Sie
Frau Annette Maruschewski
Kl
au
sL
öb
ke
Osterstraße 17
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 1 02 80 05
An- und
• altem Schmuck • Gemälden • alten Fotos
Verkauf von: • alter Technik
• altem Spielzeug
Fo 311 aße
n 34 41
0
E- Fa 51 Hil – 4
M x 0 2 de 4
1 s
ai
l: 51 - hei
in 2 8 m
fo 1 56
@ st 8 5 36
b- 6
lo 2
eb 6
ke
.d
e
Antik & Aktuell
Frau & Herr Motairek
Steuererklärungen · Abschlüsse · Beratung
Dipl.-Finanzwirt FH
Steuerberater
Klaus Löbke
Sichere Kapital-Anlagen:
Welcher Anlage-Typ sind Sie?
Osterstraße 41-44
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 8 56 36
Vermieten Verkaufen
Finanzieren
Büro: Osterstraße 55
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21-9 28 90 80
Ohne Gewalt leben – Jede hat ein Recht darauf
Postbank Immobilien
Christiane Engelhardt,
Thomas Leipner, Ralf Münchow
Osterstraße 55
31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 9 28 90-80
Helfen Sie mit einer Spende!
Kontonummer 8 012 959 · BLZ 259 501 30
Sparkasse Hildesheim
Frauenhaus Hildesheim e.V.
Frauenhaus Hildesheim
Beratungsstelle für Frauen
Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt
Bahnhofsallee 25 · 31134 Hildesheim · Telefon (0 51 21) 1 55 44
Sonderveröffentlichung · Sonntag, 11. Oktober 2015 · Seite 20 ■
BORSUMER WIESN
60 Jahre Spielmannszug Sankt Hubertus: Großes Oktoberfest am 17./18. Oktober
Kfz-Sachverständigenbüro
* seit 1992 *
Unfallschaden
?
Bernd Hußmann
Spielmannszug St. Hubertus in Borsum feiert 60-jähriges Bestehen
Oktoberfest in der
bayerischen Hochburg
Martinstraße 63 • 31177 Borsum • bernd.hussmann@t-online.de
Telefon: 0 51 27/6 91-77 • Fax: -78 • Mobil: 01 71/6 45 53 53
TH. HUßMANN
M
E
I
S
T
E
R
B
E
T
R
I
E
B
Gas Wasser Installation
Heizungsbau
Wartung Öl/Gas
Im Knick 7 | 31177 Borsum
Fon 0 51 27 / 40 95 99
Metallbau-Kunst + Bauschlosserei
31177 Harsum / Asel
Marienstr. 5
Tel. 0 51 27/50 44
Fax 0 51 27/50 48
www.metallbau-wedekin.de
info@metallbau-wedekin.de
Unser Fertigungsprogramm:
■ Treppen
■ Überdachungen
■ Türen + Fenster ■ Brandschutzelemente
■ Geländer
■ Schmiedearbeiten
■ Tore
■ Balkonanlagen
■ Zäune
■ Edelstahlverarbeitung
Wäsche und Bademoden
für Frauen
60 Jahre Spielmannszug „St. Hubertus“
Borsum – wir
gratulieren!
Der Stammzug des Vereins.
Immer gut beraten!
with care
Dessous,
Bademoden & Prothesen
nach Brustoperation
(Zulassung aller Krankenkassen)
Konrad-Adenauer-Straße 4
Harsum, Tel. 0 5127/9020802
Mo. – Sa. 9.30 – 12.30 Uhr
Mo. – Fr. 15.00 – 18.00 Uhr
VGH Vertretung
Daniel Hunke
Hildesheimer Str. 14
31177 Harsum
Tel. 05127 409690 • Fax 409692
www.vgh.de/daniel.hunke
daniel.hunke@vgh.de
Tel. 0 51 27 - 40 99 30
· Zimmerei
· Holzbau
· Holzrahmenbau
· Carports
· Gauben
· Holzbalkone
· Fassadenverkleidung
· Dachdeckerei
· Dachsanierung
· Dachneueindeckung
· Dachflächenfenster
www.zimmmerei-vogel.eu
gratuliert dem Spielmannszug
St. Hubertus Borsum zum
60-jährigen Jubiläum
und wünscht allen Besuchern
viel Spaß beim Oktoberfest!
Gisela Wahlers
Ihre Medienberaterin für Harsum
gisela.wahlers@kehrwieder-verlag.de
0 51 21/9 77-29
Am Anger 1 • 31177 Harsum OT Borsum
Andreas Ernst
Geschäftsführer
Straßenbauermeister
Elektrotechnik
• Straßen- und Tiefbau
• Elektroinstallation
• Fliesenarbeiten
• Montage und Demontage
von Garagentoren
• Trockenbauarbeiten
• Badsanierung in Kooperation
Telefon 0 51 27 / 90 92 00 • Fax 0 51 27 / 90 92 01 • Mobil 01 72 / 8 20 50 99
info@ewb-baukontor.de • www.ewb-baukontor.de
Der Stammzug 1989 beim Bundesmusikfest in Trier.
Die Jugendarbeit hat im Spielmannszug einen hohen Stellenwert.
(ela) Borsum. Am Samstag, 17.
Oktober, und Sonntag, 18. Oktober, wird in der Ortschaft Borsum
gefeiert wie beim Oktoberfest in
der bayerischen Landeshauptstadt.
Denn dann lädt der Spielmannszug
Sankt Hubertus aus Anlass seines
60-jährigen Bestehens zur dritten
Borsumer Wiesn ins große Festzelt
auf den Maschplatz ein.
Die Nachfrage in diesem Jahr war
so groß, dass bereits Anfang Juni alle
1.000 Eintrittskarten für die Feier
am Sonnabend vergriffen waren.
So wurde kurzerhand entschieden,
noch weitere 200 Quadratmeter an
das Festzelt anzubauen. Nur eine
Woche später waren auch die zusätzlichen Karten vergriffen. Und
so verkaufte der Verein noch weitere 80 Stehplatzkarten. „Mehr als
1.300 Festgäste gehen aus Sicherheitsgründen aber nicht“, sagt das
vierköpfige Orga-Team um den Vorsitzenden Hans-Theo Wiechens, dem
Ehrenvorsitzender Norbert Lange sowie Frank Fischer und Franz-Wittich
Weinreich.
Um 18 Uhr wird das Fest offiziell
mit einem Fassanstich eröffnet. Und
dann geht es rund wie beim Oktoberfest in München, denn für beide
Tage reist Reiner Hernek mit seinen
„Ludwig Thoma Musikanten“ in die
„bayerische Hochburg“ nach Borsum
an. Neben zünftiger Blasmusik bietet
die 18-köpfige original Oktoberfestkapelle aus München auch stilvolle
Big-Band-Musik, bekannte Schlager,
aktuelle Pop-Hits und Rockmusik.
Zusätzlich spielt am Sonnabend auf
der zweiten Bühne die Partyband
„Overdrive“ aus Bünde in NordrheinWestfalen auf. Die Band hat sich etwas ganz Besonderes vorgenommen,
denn es wird ihr letzter offizieller
Auftritt sein, da sich die Mitglieder
der Band nach zehn Jahren privat
anders orientieren wollen.
Internet unter www.oktoberfestborsum.de.
Selbst die Borsumer Senioren
rücken auf Einladung des Ortsrates mit über 150 Personen an.
Am Nachmittag gesellt sich zu den
Münchner Musikanten noch die
Top-40-Party-Band „Hitstergrams“
aus Hildesheim dazu. Mit dabei sind
auch befreundeten Vereine des gastgebenden Vereins.
Draußen auf dem Festplatz vor
dem Zelt wartet an beiden Tagen der
modernste Autoscooter Europas, eine Schießbude, Kinderkarussell, Hau
den Lukas und Zuckerwagen auf die
Besucher.
Natürlich kommen die Partygäste
alle in Dirndl oder Lederhose, wie
schon bei den ersten beiden Festen
in den Jahren 2010 und 2012. Diesmal aber werden alle Rekorde geschlagen, denn die Borsumer Wiesn
haben sich inzwischen zum größten
Oktoberfest in Niedersachsen entwickelt. Drinnen und draußen gibt
es nicht nur bayrisches Bier, sondern
auch einen Ochsn am Spieß und verschiedene bayrische Spezialitäten.
Ein Shuttle-Service mit fünf
Reisebussen sorgt dafür, dass die
Gäste aus dem gesamten Landkreis
an diesem Abend problemlos feiern
können.
Selbst am Sonntag, 18. Oktober,
ist der Andrang riesig. Dann geht es
bereits um 11 Uhr mit einer bayrischen Vesper bei Blasmusik im
Festzelt los. An diesem Tage werden
ebenfalls weit über 1.000 Gäste
erwartet. Hierfür gibt es für sechs
Euro noch Karten im Vorverkauf im
O‘zapft is!
So fing alles an
Der Spielmannszug wurde im Jahr
1955 von vierzehn musikbegeisterten jungen Spielleuten aus Borsum
gegründet. Die damalige Kopfbedeckung, grüne Papierhüte, wurden im
Foto: Tim Reckmann/pixelio.de
Gründungsjahr beim Schützenfest
an der Schießbude ausgeschossen
und wenig später durch Strohhüte
ersetzt. Erst nach dem Anschluss an
den gleichnamigen Schützenverein wurden grüne Uniformen mit
Schützenhut und weißer Feder angeschafft.
Im Jahr 1972 machte sich der Verein selbständig. Heute hat er 345
Mitglieder, darunter einen 30-köpfigen Stammzug, eine 20 Mitglieder
zählende Knüppelgarde (Zug der
Ehemaligen), einen 20-köpfigen
Jugendspielmannszug und einen
230 Mitglieder zählenden Kreis
aus passiven Mitgliedern. Rund 35
Kinder werden in der musikalischen
Früherziehung in mehreren Blockflötengruppen ausgebildet. Nicht
ohne Grund wurde dem Verein vom
Landesverband das musikalische
Qualitätssiegel „Nimbus“ für hervorragende musikalische Jugendausbildung verliehen.
Auch musikalisch hat der Stammzug in den zurückliegenden Jahren
große Erfolge und erste Plätze bei
Landes- und Bundesmusikfesten
erreicht. Vor kurzem erreichte der
Stammzug beim Landesmusikfest
in Harsum, in der Konzertwertung
der Traditionsklasse und in der
Marschmusikwertung, jeweils eine
Bronzemedaille. Die Knüppelgarde
bekam in der Marschwertung das
beachtliche Prädikat „Gut“. Darauf
sind die Spielleute im Jubiläumsjahr
natürlich besonders stolz.
Sehr erfolgreich verlief auch das
Jubiläumskonzert des Vereins im Mai
in der mit 400 Zuhörern prallgefüllten Sporthalle der Grundschule. Das
gilt auch für die Organisation der
Spiele um den Borsumer Dorfpokal
im Rahmen eines „Spiel ohne Grenzen“. Ausmärsche bei den Umzügen
in Hildesheim und Hannover stehen
jedes Jahr auf dem Programm.
■ Sonderveröffentlichung · Sonntag, 11. Oktober 2015 · Seite 21
HEIZUNG UND SANITÄR
Tipps und Informationen
Weniger Energieverbrauch plus staatliche Förderung zahlt sich aus
Energiespar-Rendite:
Neue Heizung schlägt Sparbuch
Hol’ Dir den Fachmann!
HANDWERKER TEAM
Meisterbetrieb
Ihr Spezialist für Komplett-Sanierung
im Alt- und Neubau für innen und außen.
 Bad-Komplettsanierung
 Haus- und WohnungsKomplettsanierung
 Heizung, Sanitär und Solar
 Terrasse aus Holz und Stein
 Trockenbau und Putzarbeiten
 Fußbodenbeläge jeglicher Art
 Balkonsanierung
 Maler-, Lackierund Tapezierarbeiten
 Vollwärmeschutz
und Fassadenarbeiten
PLANUNGSBÜRO:
ARMIN JÜRGENS
Inhaber und Handwerksmeister
www.stulle-kuester.de
E-Mail: info@handwerkerteam.org
www.handwerkerteam.org
Philipp-Reis-Str. 13 . 31137 Hildesheim
Telefon: (0 51 21) 28 96 82
Fax: (0 51 21) 28 96 83
Mobil: (01 72) 5 19 83 00
Durchschnittlich 300 Euro pro Jahr können Hauseigentümer durch eine Modernisierung ihrer Heizung einsparen.
(djd). Neue Heizungen braucht das
Land: Drei von vier bundesdeutschen
Haushalten heizen mit Anlagen, die
längst nicht mehr dem heutigen
Stand der Technik entsprechen. 20
Prozent der Heizkessel seien sogar
seit 30 Jahren und länger in Betrieb,
berichtet die Deutsche EnergieAgentur.
Damit wird es allerhöchste Zeit
für einen Wechsel: Moderne Heizsysteme arbeiten deutlich effizienter
und sparsamer. Hausbesitzer können
mit einem Austausch ihre Heizkosten
um 15 Prozent und mehr senken. In
Verbindung mit Fördermitteln und
zinsgünstigen Darlehen ergibt sich
auf diese Weise eine „Öko-Rendite“,
die so manche klassische Sparform
deutlich schlägt.
Gerade angesichts der historisch
niedrigen Zinsen lohnt es sich besonders, in eine Modernisierung der
Heizungsanlage zu investieren. Bei
durchschnittlichen Heizkosten eines
Einfamilienhauses von etwa 1.900
Euro sind jährliche Einsparungen
von knapp 300 Euro möglich - so viel
wie ein entspannter Kurzurlaub, den
viele Bundesbürger jedes Jahr buchstäblich „verheizen“. Bei einer Investition von 8.000 Euro für ein energiesparendes Gas-Brennwertgerät,
etwa von Vaillant, liegt die jährliche
Rendite bei gleichbleibenden Kosten
für Erdgas bei rund vier Prozent.
Auch der Gesetzgeber verlangt
von Hausbesitzern, technisch überholte Heizungen in den Ruhestand
zu schicken: Nach der geltenden
Energieeinsparverordnung (EnEV
2014) müssen viele ältere Heizkessel spätestens nach 30 Jahren ausgetauscht werden.
Ein Austausch lohnt sich aus
Gründen der Effizienz und des Klimaschutzes aber schon viel früher. Fördermittel machen den Umstieg zusätzlich schmackhaft: Die staatliche
KfW-Bank beispielsweise unterstützt
die Modernisierung über das Programm „Energieeffizient sanieren“
mit Zuschüssen oder zinsgünstigen
Darlehen.
Foto: djd/Vaillant
Bei der Wahl des neuen Heizsystems können Hausbesitzer aus einer
Vielzahl an Optionen auswählen:
Moderne Brennwertkessel, mit Gas
oder Öl betrieben, punkten mit sehr
guten Wirkungsgraden und hoher
Effizienz.
Auch mit Wärmepumpen lässt sich
die Heizkostenrechnung spürbar senken. Interessant ist in jedem Fall die
Möglichkeit, erneuerbare Energien
wie die Solarthermie zusätzlich zu
nutzen - etwa für die Warmwasserbereitung. Zudem bieten moderne
Heizsysteme deutlich mehr Bedienkomfort - etwa mit der bequemen
Einstellung der Wunschtemperatur
per Smartphone-App.
Heizung
Sanitär
Badplanung
Wartung
Kundendienst
Solar
31061 Alfeld (Leine)
Göttinger Straße 25 B
Telefon (0 51 81) 13 10
Internet www.gaertner-alfeld.de
E-Mail info@gaertner-alfeld.de
Ihr Fachmann für
barrierefreies Wohnen
31185 Söhlde · Über dem Westerhofe 47
Telefon 0 51 29 / 4 40
Frühzeitig ans Alter denken – Die Wanne wird zur Dusche
Das Badezimmer modernisieren
(djd). Den Lebensabend im vertrauten Umfeld des eigenen Hauses
oder der eigenen Wohnung verbringen: So sieht die Vorstellung
der meisten Bundesbürger für die
„goldenen Jahre“ aus. Eine EmnidUmfrage für den Deutschen Mieterbund bestätigte vor einiger Zeit diesen Trend: Lediglich 15 Prozent der
Befragten konnten sich vorstellen,
mit 70 Jahren in einem Seniorenoder Pflegeheim zu wohnen. Doch
was tun, wenn die Beweglichkeit im
Alter nachlässt und es immer schwerer fällt, den Alltag zu meistern? An
barrierearmen Um- und Einbauten
führt dann kein Weg vorbei.
Das Angebot an seniorengerechtem Wohnraum ist nach wie vor
viel zu knapp. Dabei können bereits
überschaubare – und somit auch
bezahlbare – Maßnahmen viel bewirken. Gerade im Badezimmer
beispielsweise lauern viele Stolper- Wohnbereich. Schnell rutschen ge- aus. Eine Abhilfe kann etwa der Einfallen: Statistiken zufolge ist dies der rade Senioren auf feuchten Fliesen bau einer großen Dusche mit einem
Unfallschwerpunkt Nummer eins im oder beim Einstieg in die Badewanne rutschhemmenden Bodenbelag sein
- ein Plus an Sicherheit verbindet
sich mit einem höheren Komfort.
Der kostengünstige Umbau von
der Wanne zur Dusche nimmt nur
wenige Stunden in Anspruch und
geht sauber, leise sowie ohne Fliesenschaden vonstatten. Zu preiswerten Lösungen zählen auch der
Einbau einer Badewannentür oder
eines Badewanneneinstiegs in
die vorhandene Wanne. Sinnvoll
ist, die Modernisierung bereits zu
planen, wenn man noch rüstig ist.
Alte Fliesen lassen sich einfach und
schnell mit eleganten, pflegeleichten
Aluminium-Verbundplatten wie ‚RenoDeco‘ überdecken.
Die Dekorplatten in vielen Designs
Der barrierearme Umbau von der Wanne zur Dusche ist in wenigen Stun- werten jedes Bad optisch und funkden möglich.
Foto: djd/Tecnobad Deutschland tional auf.
Beratung...
Planung...
Realisation...
Wartung...
aus einer Hand
Innungs-Meisterbetrieb
Sanitäre Anlagen - Badsanierung - Gasheizung
Solaranlagen - Junkers-Vertragskundendienst
Gerätewartungen - Gasinnenabdichtung - Gascheck
Frankenstraße 2a • 31135 Hildesheim
Telefon 0 51 21/3 73 89 • Telefax 0 51 21/3 50 23
E-Mail: info@roemerseidelgmbh.de
24 Std. Notdienst
Fix: 0172/5428443
Bad-Konzepte
Heizung
Sanitär
Fliesenarbeiten
Elektroinstallation
Regenerative Energien
Fon: 0 50 64 - 95 14-0
Sonne Wärme Wasser
Ausführung aller Heizungs- und Sanitärarbeiten
DIWITEC GmbH·Wiedfeldstr. 6 · 31008Mehle
Telefon (0 50 68)52 30 ·Telefax (0 50 68)52 31
www.diwitec.de
Wohlfühlbäder für alle Lebenslagen
KfW-Sachverständiger „Altersgerecht Umbauen“
T 05066-4380
www.bullach.de
Sonderveröffentlichung · Sonntag, 11. Oktober 2015 · Seite 22 ■
sicherheit
Tipps und Informationen zum sicheren Wohnen
MESSE
Zum Thema Einbruchhemmung
E I N L A D U N G »kostenlos«
An Garagentore
und Nebentüren denken
FENSTER | TÜREN | ROLLLÄDEN
TERRASSENDÄCHER | WINTERGÄRTEN
INSEKTENSCHUTZ | SONNENSCHUTZ
GARAGENTORE | CARPORT | U.V.M.
www.gvb-welt.de
MESSE-SCHAUTAG
Sonntag 11.00 - 16.00 Uhr
FENSTER | TÜREN | POOLÜBERDACHUNGEN | VORDÄCHER | REPARATUREN | GLASBRUCH | TRANSPORT & MONTAGE
Ausstellung
1.000 m² 200 Exponate
B
a
u
Am Bahnhof 13
31167 Bockenem
e
l
(
e
m
e
n
t
e
0 50 67 24 77 10
Kaffee & Kuchen
GUTSCHEIN*
(djd). Beim Thema Einbruchschutz denken die meisten vor allem an Haustür und Fenster. Dabei
verschaffen sich viele Täter über
Nebeneingänge – etwa durch die
Garage oder den Keller – Zutritt zum
Haus. Bei der Haussicherung dürfen
diese neuralgischen Punkte daher
nicht vernachlässigt werden.
Automatisch betriebene GaragenSektionaltore etwa verfügen über
eine Aufschiebesicherung, mit der
das Tor im geschlossenen Zustand
verriegelt und praktisch nicht aufhebelbar ist.
Bauherren sollten darauf achten,
dass diese Sperre auch mechanisch
funktioniert und somit bei einem
Stromausfall wirksam ist. Bei Toren,
die mit einem Antrieb ausgestattet
sind, sollte ebenso auf ein besonders sicheres Funksystem geachtet
werden.
So ist es quasi unmöglich, dass ein
Fremder das Signal zwischen Antrieb
und Handsender knacken kann.
Auch Keller- oder Nebentüren
benötigen eine passende einbruchhemmende Ausstattung: Diese
Eingänge sind oft nur schlecht einsehbar, sodass sich der Einbrecher
ungestört fühlt.
Diese Türen sollten daher über auch wärmedämmend sein, wie es
eine einbruchhemmende RC 2 Aus- auch bei Haustüren empfehlensstattung verfügen und bestenfalls wert ist.
Im Falle eines Falles:
*gültig am Sonntag
Ruhe
bewahren
02
(ots). Ein Brand in den eigenen
vier Wänden ist für viele eine Schreckensvision. Dabei ist man den Flammen keineswegs hilflos ausgeliefert.
Fast immer lassen sich Brände in
ihrer Entstehungsphase erfolgreich
bekämpfen – mit einem geeigneten
Feuerlöscher. Darauf macht der
Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) aufmerksam.
Die Handhabung eines Feuerlöschers ist denkbar einfach und
in wenigen Minuten für jedermann
zu erlernen. Im Brandfall kann
daher jeder „erste Hilfe“ leisten,
größere Sachschäden vermeiden
und sogar Menschenleben retten.
Wie in jeder Notsituation gilt auch
bei einem Brand: Ruhe bewahren
ist das A und O, denn hektisches
Handeln verhindert überlegtes
Reagieren.
Auf jedem Feuerlöscher ist die
Bedienungsanleitung in einfachen
Worten und Bildern erklärt: Zunächst die Sicherung entfernen,
ht
t nic
s
i
s
i
e
r
P
r
De
gelogen!
f und
Verkaudienst
n
e
Kund
Fachberatung rund
um das Thema
Brandschutz
€
0
0
,
9
9
4
2. ge und MwSt.
ta
inkl. Mon
Alu-Haustür des Monats Oktober
Wärmeged. Alu-Haustür komplett inkl. Montagearbeiten
in 14 verschiedenen Farben lieferbar
Bäckerstraße 3A
Sarstedt-Hotteln
Oft versuchen die Täter auch das Garagentor aufzuhebeln – eine mechanische Aufschiebesicherung verhindert das.
Foto: djd/Hörmann
Fon 0 50 66 / 90 26-0
www.tischlerei-othmer.de
Mo bis Fr 9 - 18 Uhr
Samstags 10 - 13 Uhr
Nach Terminabsprache in unseren
Ausstellungsräumen in Harsum
oder auch bei Ihnen zu Hause.
• Feuerlöscher • Rauchmelder
• Brandschutzfachbetrieb
Konrad-Adenauer-Str. 4 • 31177 Harsum
 0 51 27 / 6 96 60
www.ph-brandschutz.de
Das Feuerlöscher-Symbol weist auf
den Standort hin.
den Schlagknopf oder Betätigungsgriff drücken. Dann den Löschstrahl
auf den Brandherd richten. Darauf
achten, dass genügend Abstand zu
den Flammen besteht. Währenddessen – idealerweise von einer anderen
Person – über die Notrufnummer
112 die Feuerwehr verständigen.
So ist bereits Hilfe unterwegs, falls
das Feuer doch nicht unter Kontrolle
zu bringen ist. Außerdem kann die
Feuerwehr die mögliche Ursache
des Brandes klären und ein Wiederaufflammen des Brandherdes verhindern. Nach jedem Einsatz muss
der Feuerlöscher unbedingt neu aufgefüllt werden – auch dann, wenn
er nur teilweise entleert wurde.
Die Kosten dafür übernimmt in der
Regel die Feuer- oder die Hausratversicherung. Und die Wiederauffüllung übernehmen qualifizierte
Brandschutz-Fachbetriebe. Diese
bieten auch eine kompetente Beratung bei Neuanschaffungen von
Rauchwarnmeldern und Feuerlöschern.
Außerdem führen sie die regelmäßige sachkundige Prüfung der
Geräte durch, die mindestens alle
zwei Jahre erfolgen sollte und weisen in die richtige Gerätebedienung
ein. Denn nur so ist gewährleistet,
dass ein Feuerlöscher im Falle eines
Falles auch wirklich voll funktionstüchtig ist.
EINBRUCH
SCHUTZ
Sicherheit und Einbruchschutz
aus einer Hand
Wir bieten alle Bereiche
der Sicherheit: von der besten
Mechanik, der optimalen Videotechnik bis zur
professionellen Alarm- und Brandmeldeanlage.
Selbstverständlich mit eigener 24h VdS-Notrufzentrale
und zuverlässigem Wachdienst.
Unsere Beratung ist kostenlos - ein Einbruch immer teuer!
Hildesheim | Osterstraße 40
Hannover | Osterstraße 28
Telefon: 05121 - 38333
www.kuehn-sicherheit.de
GASA SCHMIDT
Sicherheitstechnik
■ Mein sonntag.
Mein KehrWieDer
Beratung · Planung · Installation · Wartung
Einbruch-, Brand- und RWAMeldeanlagen, Schließssysteme,
Videoüberwachung, Zugangskontrolle
Jörg Schmidt
Zertifiziert
nach
DIN EN ISO
9001
Zertifiziert
nach
DIN
14675
August-Wedekind-Ring 10 · 31061 Alfeld
Telefon (0 51 81) 2 63 63 · Telefax (0 51 81) 2 63 64
E-Mail: J.Schmidt@gasa.de
■ Sonderveröffentlichung · Sonntag, 11. Oktober 2015 · Seite 23
SICHERHEIT
Tipps und Informationen zum sicheren Wohnen
Moderne Hausautomation kann effektiv gegen Einbrecher schützen und im Brandfall Leben retten
Komfort- und Sicherheitstechnik
eng vernetzen
Genial einfach –
einfach genial
Hausautomation
mit Somfy
62/
0 500 14-0
89 9
somfy-smarthome.de
Mit TaHoma® von Somfy steuern Sie
Rollläden, Sonnenschutz, Tore und vieles
mehr ganz bequem – auch von unterwegs
Erleben Sie jetzt die
Hausautomation hautnah und live
in unserer Ausstellung!
Bindersche Str. 4–6 • 31188 Holle
Montag–Freitag: 8 bis 12.30 u. 13.30 bis 17 Uhr
Samstag: 9 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung
GmbH
www.bauelemente-klein.de
FF - FEISTEL - Feuerschutz
Feuerlöscher - RWA-Anlagen
Wandhydranten
Mobiler Prüfdienst und Instandhaltung aller Fabrikate
Hildesheim · Hubertusweg 22 · Telefon (0 51 21) 1 74 31 67 u. (01 71) 4 64 62 10
Seit 1980 anerkannte & geprüfte Sachkundige nach § 32 DRBV
Ein Klick, und alles ist dicht: Per zentralem Schließbefehl kann ein modernes Hausautomationssystem dafür sorgen, dass alle Fenster verschlossen und
die Türen verriegelt sind.
Foto: djd/somfy
(djd). Gute Freunde und liebe Gäste sind willkommen – doch nicht
jedermann soll Zutritt zu unserem
Haus oder der Wohnung haben. Die
Anzahl der versuchten Einbrüche und
Trickbetrügereien nimmt in den privaten Haushalten seit Jahren ständig
zu. „Hilflos ausgeliefert ist man solchen Übergriffen aber nicht – gute
Sicherheitstechnik wirkt“, rät Oliver
Schönfeld, Bauen-Wohnen-Experte
beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Und die Technik zur Gebäudesicherung sei noch effektiver,
wenn sie mit modernen Hausautomationssystemen kombiniert werde.
In Smart Home-Systemen können
unterschiedlichste Komponenten
durch eine gemeinsame Steuertechnik vernetzt werden. Nicht nur
Rollläden, Beleuchtungen oder Garagentore lassen sich auf diese Weise
bedienen. Ein zentraler Schließbefehl
fürs ganze Haus sorgt auch dafür,
dass die Haustürschlösser verriegelt,
die Fenster geschlossen und je nach
Voreinstellung gleich auch noch die
Rollläden heruntergelassen werden.
Die Gefahr, dass man in der Hektik
eines Aufbruchs das Abschließen der
Haustür oder ein offen stehendes
Fenster zum Garten hin übersieht,
ist damit gebannt.
Um Trickbetrüger und andere unerwünschte Besucher erst gar nicht
ins Haus zu lassen, sollte man einige
Dinge beachten.
Sicherer als Diskussionen durch
den Türspalt bei vorgelegter Sicherheitskette ist die Überwachung der
Haustür über eine Video-Gegensprechanlage als Bestandteil der
Hausautomation. Aus geeignetem
Abstand kann man sich damit ein
Bild davon machen, wer Einlass begehrt und warum. Und per Internetanschluss sind alle Komponenten der
Hausautomation auch aus der Ferne
kontrollierbar und steuerbar – etwa
um ein Familienmitglied ins Haus
zu lassen, das seinen Schlüssel vergessen hat.
Wird das Haus mit zusätzlichen
Kameras außen und innen bestückt,
ist es noch einfacher, sich auch von
unterwegs zuverlässig zu informieren, was zu Hause gerade abläuft.
Und auch Rauchmelder lassen sich
bequem in das System einbinden.
Die sensiblen Sensoren registrieren
gefährliche Rauchgase lange vor den
Menschen und schlagen frühzeitig
Alarm. Dadurch konnten sie schon
viele Leben retten und materielle
Schäden reduzieren. Allerdings wird
die Rauchmelderpflicht bisher nicht
aktiv kontrolliert. Doch im Brandfall
sind Kürzungen von Versicherungsleistungen keine Ausnahme, und es
können sogar strafrechtliche Konsequenzen drohen, wenn Personen
zu Schaden kommen.
Als Mindestausstattung gehört je
ein Rauchwarnmelder ins Kinderzimmer, ins Schlafzimmer und in alle
Flurbereiche. Für noch mehr Sicherheit als einzelne Warnmelder sorgen
allerdings vernetzte Lösungen. Da-
Ihr Alarmanlagenspezialist
mit ist sichergestellt, dass im Falle
eines Brandes der Alarm im ganzen
Haus ausgelöst wird und sich alle
Bewohner rechtzeitig in Sicherheit
bringen können. Am günstigsten ist
die Einbindung der Sicherheitskomponenten in ein Smart Home-System.
Im Falle eines Brandalarms kann ein
voreingestelltes Fluchtszenario aber
auch dafür sorgen, dass automatisch
alle Fluchtwege freigegeben werden.
So fahren etwa sofort alle Rollläden
hoch und die Türen entriegeln, so
dass die Bewohner hindernisfrei
nach draußen und Helfer leichter
nach innen gelangen. Parallel kann
das System auch einen Notruf an eine Notrufzentrale absetzen oder eine
Nachricht aufs Handy abwesender
Hausbewohner senden.
ALLES FÜR IHRE SICHERHEIT
Ohebergstraße 4
31188 Holle (Grasdorf)
Telefon 0 50 62 / 20 41
 ISO 9001
E-Mail: info@sitec-alarm.de
 Errichter EMA
Phasen)
(Planung,
Projektierung,
Montage, Instandsetzung, Abnahme und Instandhaltung)
 DIN 14875 (alle
www.sitec-alarm.de
Garagen: Umrüstung auf automatischen Torantrieb ist meist problemlos möglich
Mehr Komfort, mehr Sicherheit
Sicherheit mit sich - da einem das
Ein- und Aussteigen am Fahrbahnrand, womöglich bei schlechter Beleuchtung, künftig erspart bleibt.
Fachbetriebe erledigen die Modernisierung in wenigen Stunden: Viele
Altgaragen verfügen über Standardmaße, die einen schnellen Tortausch
ermöglichen.
Bei Sondermaßen bieten verschiedene Hersteller Lösungen zum
passgenauen Einsetzen der Renovierungstore an. Die neuen Modelle
lassen sich nicht nur bequem vom
Steuer aus per Tastendruck öffnen
und schließen - sie sorgen zudem
für einen zeitgemäß hohen Einbruchschutz. Und auch in Sachen
Wärmedämmung können betagte Gegenstände, die sich eventuell im
Tormodelle meist nicht mit heuti- Weg befinden, werden dadurch wirkgen Varianten mithalten. Gerade im sam geschützt.
Winterhalbjahr zahlt sich dieser verbesserte Kälteschutz aus.
Bei Oberflächen, Material und
Farbe hat der Hausbesitzer freie
Hand. Mit einem Tordesign passend
zur Architektur lässt sich zugleich
die gesamte Fassade des Eigenheims
optisch aufwerten - mit einer Gestaltung aus einem Guss.
Neue Tormodelle werden zudem
hohen Sicherheitsstandards gerecht:
So sind moderne Anlagen mit einer
sensibel reagierenden Abschaltautomatik ausgestattet, die Hindernisse
von selbst erkennt. Personen und
SCHILF Garagentorbau Bauelemente
Haus- und Sicherheitstüren
Aluminium-Fenster
Garagentor-Antriebe
Garagentore • Industrietore
• Beratung & Planung
• Montage
• Wartungsarbeiten
• Reparaturarbeiten
• Schlosserarbeiten
Große Ausstellung
(djd). Im strömenden Regen oder
bei eisiger Kälte das warme Auto
verlassen, die Garage per Hand
öffnen, wieder einsteigen und dann
erst einparken: Das klingt wenig
komfortabel - und ist doch für viele
Hausbesitzer Realität.
Während bei Neubauten das Garagentor schon standardmäßig mit
einem fernbedienbaren Motorantrieb
ausgerüstet wird, erfordern alte Tore
noch die lästige Handarbeit. Eine
Umrüstung ist in den allermeisten
Fällen möglich und gerade vor Beginn der nasskalten Jahreszeit eine
gute Idee. In den dunklen Monaten
bringt der Torantrieb nicht nur mehr
Bequemlichkeit, sondern auch mehr
Ihr Komfort ist unser Antrieb.
Jetzt auch
•
•
•
•
•
NEU
und
Fenster
Haustüren
Die automatischen Sektionaltore NovoPort® mit patentiertem serienmäßigen Antrieb.
TÜV geprüfte Einbruchhemmung*
5 Jahre Werksgarantie
Zertifiziert nach Tore-Produktnorm DIN EN 13241-1
Vielfältige Auswahl an Farben, Oberflächen und Verglasungen
Flüsterleiser Torlauf
* bei aut. Sektionaltorsystemen in Standardausführung
www.novoferm.de
Ihr Novoferm Partner:
Hildesheimer Straße 20
31137 Hildesheim
Fon (0 51 21) 605 03 10
Fax (0 51 21) 605 03 13
Mobil (0171) 414 38 98
E-Mail: schilfgaragentorbau@t-online.de
e
Besuchen Si
staltete
ge
u
ne
re
unse
!
Ausstellung
HANDEL & GLASEREI
Steuerwalder Str. 107 · 31137 Hildesheim
Tel. (0 51 21) 20 60 08 · www.glas-salge.de
Brunker Stieg 4a · D-31061 Alfeld/Leine
Telefon (0 51 81) 40 88 · Fax 2 59 23
www.schlotterer-alfeld.de
info@schlotterer-alfeld.de
Der Spezialist für Bus-, Flug- und Schiffsreisen!
Traumhafte neue Reisen
erwarten Sie in unserem
Herbst- und Winterprogramm
Musik-, Advents-, Sport- und Kulturreisen à la carte!
2-Tage-Reise/ÜF atemberaubende Show THE WYLD!
2-Tage-Reise/ÜF mit Polit-Live-Sendung „G. Jauch“
Friedrichstadtpalast Berlin
Berlin und ARD-Studio
letzte Gelegenheit bevor G. Jauch geht!
Sa. 14.11. - So. 15.11.15 / Sa. 05.12. - So. 06.12.15
Mit einem Produktionsbudget von über zehn Millionen Euro, dem höchsten in der
95-jährigen Geschichte des Palastes, entstehen visuell atemberaubende Bilder, die unsere
Welt auch mal auf den Kopf stellen.
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Hotel Maritim proArte Friedrichstraße**** in Berlin
• Eintrittskarte Friedrichstadtpalast PG 4 um 19.30 Uhr
IHR REISEPREIS
AB
€ 179
So. 29.11. - Mo. 30.11.15
Es erwarten Sie zum Thema der Woche nach dem Krimi im TV live interessante Gäste
aus Politik und Gesellschaft.
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Berlin****+
• Eintrittskarte zur Live-Sendung „Günther Jauch“ aus dem Gasometer in Berlin-Schöneberg
• Stadtführung politisches Berlin
IHR REISEPREIS
• Vortrag und Führung im Auswärtigen Amt o.ä.
• inkl. Bettensteuer
AB
€ 149
Museum Spezial Prag
Fr. 13.11. - So. 15.11.15 / Fr. 20.11. - So. 22.11.15 / Fr. 22.01. - So. 24.01.16
Etwa 50 zentrale Werke und Exponate werden vom berühmten ital. Renaissancemaler
Tizian in der faszinierenden Prager Burg zu sehen sein.
• Fahrt im Komfortreisebus
• 2 Ü-Frühstücksbuffet im Lindener Hotel Prague Castle****
• VIP-Eintritt u. Führung in deutscher Sprache 1 Std. Prager Burg Ausstellung Tizian
um 10.30 Uhr Tag 2
IHR REISEPREIS
• Stadtführung 3 Std. in Prag
AB
3-Tage-Reise/ÜF/HP Musikereignis Oberbayern St. Anna Altötting
Adventsspezial Prag
Altöttinger Adventssingen
Fr. 27.11. - So. 29.11.15
• Fahrt im Komfortreisebus
• 2 ÜF im 4-Sterne-Hotel in Prag
• Stadtführung in Prag
• Besuch Prager Weihnachtsmärkte
• Eintritt Chorkonzert St.-Salvator-Kirche
IHR REISEPREIS
AB
€ 179
Fr. 27.11. - So. 29.11.15
Das Altöttinger Adventssingen zählt zu den großen vorweihnachtlichen Konzerten im
alpenländischen Stil - genießen Sie die schönste Zeit im Herzen Bayerns!
• Fahrt im Komfortreisebus
• 2 ÜF im Hotel Glöcklerhof**** in Burghausen
• 1 x 3-Gang-Abendessen im Hotel Tag 1
• Altstadtführung durch Burghausen
• Besuch beim „Advent in den Grüben“
IHR REISEPREIS
• Besuch Altöttinger Christkindlmarkt
• Eintrittskarte Altöttinger Adventssingen PG 1 Tag 2 um 19.00 Uhr
AB
€ 279
3-Tage-Reise/HP/ÜF Adventskonzert Frauenkirche
2-Tage-Reise/ÜF Weihnachtsmärkte & Konzert
2-Tage-Reise/ÜF mit Weihnachtsoratorium
Advent Dresden Spezial*****
Adventskonzert auf der Wartburg
Frauenkirche Dresden
Mi. 02.12. - Fr. 04.12.15
Adventskonzert Bläsermusik virtuos Antonio Torelli - Concerto grosso »Weihnachtskonzert«
Sinfonia Tomaso Albinoni - Konzert in d-Moll A.Vivaldi »Der Winter« aus »Die vier
Jahreszeiten« Georg Philipp Telemann - Suite Johann Sebastian Bach - Konzert für
Trompete D-Dur
• Fahrt im Komfortreisebus
• 2 ÜF im Gewandhaus Hotel Dresden*****
• 1 x Abendessen im Gewölberestaurant
• Eintrittskarte Adventskonzert Frauenkirche PG 3 am Tag 2
IHR REISEPREIS
um 20.00 Uhr
• Besuch Striezelmarkt Dresden
AB
€ 279
Fr. 04.12. - Sa. 05.12.15
Adventskonzert - Weihnachtslieder aus aller Welt
1992 von ehemaligen Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores gegründet,
zählt ensemble amarcord heute zu den führenden Vokalensembles weltweit!
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Landhotel Eisenach****
• Eintrittskarte Konzert Wartburg PG 3 um 19.30 Uhr
• Besuch Weihnachtsmarkt Erfurt & Eisenach
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Dresden****
• Eintrittskarte Frauenkirche PG 3 um 20.00 Uhr
• Besuch beim Striezelmarkt Dresden
IHR REISEPREIS
AB
€ 159
Do. 10.12. - Fr. 11.12.15
Peter I. Tschaikowskys »Der Nussknacker«,
1892 in Sankt Petersburg uraufgeführt, zählt heute zu den weltweit meistgespielten
Balletten in der Adventszeit (in zwei Akten von Aaron S. Watkin und Jason Beechey).
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Dresden****
• Eintrittskarte Semperoper PG 2 um 19.00 Uhr
• Besuch beim Striezelmarkt Dresden
IHR REISEPREIS
AB
Ludwig Güttler u. Virtuosi Saxoniae
Sa. 12.12. - So. 13.12.15
Johann Sebastian Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248 (Kantaten I, II und VI)
Johann Sebastian Bach Kantate »Selig ist der Mann« BWV 57
Sächsisches Vocalensemble / Virtuosi Saxoniae
Leitung Ludwig Güttler
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Dresden****
IHR REISEPREIS
• Eintrittskarte Frauenkirche PG 3 um 20.00 Uhr
AB
• Besuch beim Striezelmarkt Dresden
€ 169
2-Tage-Reise/ÜF mit Sternschnuppenmarkt Wiesbaden
NEU: in der Alten
Oper Frankfurt
Mi. 16.12. - Do. 17.12.15
€ 259
Auswahl Konzert o.
Varieté!
2-Tage-Reise/ÜF Gewandhaus o. Krystallpalast
Leipziger Allerlei im Advent
So. 13.12. - Mo. 14.12.15
Programm Gewandhaus: Johann Sebastian Bach
Weihnachts-Oratorium BWV 248 (Kantaten I-III, VI)
Gewandhaus-Chor; camerata lipsiensis; Sopran Olena Tokar, Alt Marie Henriette Reinhold,
Tenor Patrick Grahl, Bass Cornelius Uhle, Leitung Peter Schreier oder Besuch im Krystallpalast
Varieté lt. Programm.
• Fahrt im Komfortreisebus • 1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet im Seaside Parkhotel
Leipzig**** • Stadtführung 2 Std. in Leipzig
• Eintrittskarte Gewandhaus Benefiz-Chorkonzert am Tag 1
IHR REISEPREIS
um 19.00 Uhro. Eintrittskarte Varieté Krystallpalast am Tag 1
um 21.00 Uhr • Besuch Weihnachtsmärkte Leipzig & Halle
AB
2-Tage-Reise/HP Live dabei in der Hauptstadt
JOSÉ CARRERAS GALA in Berlin
IHR REISEPREIS
AB
€ 179
IM ESTREL BERLIN
Do. 17.12. - Fr. 18.12.2015
€ 169
UNSER
TIPP!
2-Tage-Reise/ÜF Weihnachtsmärkte & Konzert
Advent Semperoper Dresden
2-Tage-Reise/ÜF Weihnachtsoratorium & Weihnachtsmarkt
Mo. 07.12. - Di. 08.12.15
Johann Sebastian Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248 (Kantaten I–VI)
Sopran Ute Selbig / Alt Britta Schwarz
Tenor Markus Schäfer / Bass Klaus Mertens
Kammerchor der Frauenkirche / ensemble frauenkirche
Leitung Frauenkirchenkantor Matthias Grünert
2-Tage-Reise/ÜF„Der Nussknacker“ - Ballett
Musical Elisabeth
€ 179
in der Basilika
3-Tage-Reise/ÜF Chorfestival St. Salvator-Kirche
Frauenkirche Dresden
NEU: Spektakuläre
Ausstellung!
3-Tage-Reise/ÜF Tizian in der Prager Burg
Adventskonzert auf der Wartburg
Sa. 12.12. - So. 13.12.15
Adventskonzert „A Divine Christmas“ mit deutschen u. internationalen, modernen und
klassischen Weihnachtsliedern. Das aus Stockholm stammende Opern Trio Divine besteht
aus den drei Sopranistinnen Caroline Gentele, Gabriella Lambert-Olsson und Jacqueline
Miura.
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Landhotel Eisenach****
• Eintrittskarte Konzert Wartburg PG 3 um 19.30 Uhr
• Besuch Weihnachtsmarkt Erfurt & Eisenach
2-Tage-Reise/ÜF Adventliche Bläsermusik
Frauenkirche Dresden
IHR REISEPREIS
AB
€ 159
Ensemble Harmonic
Brass
Mi. 16.12. - Do. 17.12.15
Akzent » Bläsermusik virtuos» Gloria in excelsis Deo«
Traditionelle Kompositionen zu Advent und Weihnacht von Johann Sebastian Bach,
Arcangelo Corelli, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel sowie Orgelimprovisationen
Harmonic Brass / Orgel Frauenkirchenorganist Samuel Kummer
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Dresden****
• Eintrittskarte Frauenkirche PG 3 um 20.00 Uhr
• Besuch Striezelmarkt Dresden
IHR REISEPREIS
AB
2-Tage-Reise/ÜF Oratorium »Der Messias« von Händel
Advent Dresdner Philharmonie
€ 169
im Albertinum
Dresden!!!
Sa. 19.12. - So. 20.12.15
Der Musical-Welterfolg über die schöne Kaiserin Sissi ist wieder zurück!
Über 10 Millionen Menschen weltweit haben sich von diesem packenden Drama
bereits in den Bann ziehen lassen. Das erfolgreichste deutschsprachige Musical mit
prunkvollen Kostümen und beeindruckendem Bühnenbild!
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im 4-Sterne-Hotel**** in Frankfurt/Main
• Eintrittskarte Musical Elisabeth PG 4 um 19.30 Uhr
IHR REISEPREIS
• Besuch Weihnachtsmarkt Frankfurt/Main &
Sternschnuppen-Weihnachtsmarkt Wiesbaden
„Vorhang auf“ für die 21. José Carreras Gala 2015 im Estrel Berlin. Im Kampf gegen
Leukämie erhält José Carreras in der Vorweihnachtszeit wieder prominente
Unterstützung. Seien Sie LIVE bei der Charity-Gala dabei im Estrel Berlin.
Vor dem Konzertbesuch können Sie durch die Schatzkammern der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden schlendern! Georg Friedrich Händel Der Messias HWV 56 |
Oratorium für Soli, Chor und Orchester
• Fahrt im Komfortreisebus • 1 x Ü-Frühstücksbuffet im Estrel Hotel Berlin****
• geführter Ku`damm Bummel mit Besuch des Weihnachtsmarktes rund um die
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, 2 h • 1 x ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt
• 1 x Abendessen als 3-Gang-Menü im Atrium des Hotels
IHR REISEPREIS
vor der Show • 1 x Eintrittskarte der PK 4 zur José Carreras
Gala am 17.12.2015 um 20.15 Uhr
AB
• inkl. City-Tax Berlin
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Dresden****
• Eintrittskarte Albertinum PG 4 um 19.30 Uhr
• Besuch Striezelmarkt Dresden
2-Tage-Reise/ÜF Weltcup in Gelsenkirchen
2-Tage-Reise/HP Winterspaß Weltcup
2-Tage-Reise/ÜF Dresdner Philharmonie
AB
Biathlon „Auf Schalke“
€ 169
Mo. 28.12. - Di. 29.12.15
€ 199
Biathlon Oberhof erleben!
Fr. 08.01. - Sa. 09.01.16
Zum Biathlon auf Schalke wird wieder die Elite des Biathlons ins Ruhrgebiet geholt und Sie
können live dabei sein!
IN DER „DKB-SKI-ARENA“ in Oberhof kämpfen die Skijäger um die begehrten BiathlonWeltcup-Punkte.
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet im Hilton Hotel Düsseldorf****
• Eintrittskarte Sitzplatz Oberrang VELTINS Arena Gelsenkirchen
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Radisson BLU Hotel Erfurt****
• 1 x Abendessen im Hotel
• 2 Tage Eintritt Streckenkarte Stehplatz Fr./Sa.
• inkl. Kulturförderabgabe Erfurt
IHR REISEPREIS
AB
AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN
€ 169
IHR REISEPREIS
AB
€ 199
IHR REISEPREIS
AB
Johanna auf dem Scheiterhaufen
€ 169
mit Thomas Quasthoff
im Albertinum
Sa. 06.02. - So. 07.02.16
VOR DEM KONZERTBESUCH können Sie durch die Schatzkammern der Staatlichen
Kunstsammlungen Dresden schlendern!
Oratorium von Honnegger | Johanna Wokalek & Thomas Quasthoff - Sprecher;
Bertrand de Billy - Dirigent / Rundfunkchor Berlin und Philharmonischer Kinderchor
Dresden
• Fahrt im Komfortreisebus
• 1 ÜF im Maritim Hotel Dresden****
• Eintrittskarte Albertinum PG 3 um 19.30 Uhr
IHR REISEPREIS
• Stadtführung Dresden „Exclusiv“
AB
€ 149
erhalten Sie in unserem Hapag-Lloyd-Reisebüro in den Räumen der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung
Rathausstraße 18–20 · 31134 Hildesheim · Telefon 0 51 21 - 98 10 00
oder im TUI Reisecenter Pülm Touristik GmbH & Co. KG · Jacobsonstraße 17 ∙ 38723 Seesen ∙ Telefon 0 53 81 - 12 00
oder bei Pülm Reisen GmbH ∙ Schlackenstraße 16 · 38723 Seesen · Telefon 0 53 84 - 96 06 14 · www.puelmreisen.de
oder in allen guten Reisebüros
Veranstalter: Pülm Reisen GmbH
REISEZEIT
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 25
-
Zum 150. Geburtstag eröffnet der Karlsruher Zoo sein neues Exotenhaus
Eintauchen
in eine andere Welt
(djd). Eine Shoppingtour unternehmen, Museen besuchen, im Erlebnisbad planschen oder im Zoo
auf Tierschau gehen: Langeweile
kann bei einem Familienausflug
nach Karlsruhe nicht aufkommen.
Im Sommer und Herbst 2015 kann
man sich auf besondere Highlights
freuen. Denn die Fächerstadt feiert
ihren 300. Geburtstag, zudem wird
das 150-jährige Bestehen des Zoologischen Stadtgartens mit einem
bunten Veranstaltungsprogramm
begangen.
Eine ganz neue Attraktion wird
das sogenannte Exotenhaus sein: Ob
Pfeilgiftfrösche, Faultiere, Anakondas oder andere tierische Bewohner:
Wer durch die Halle des ehemaligen
Tullabads spaziert, taucht in eine
andere Welt ein.
Tiere zum Greifen nah
Ab dem Spätsommer steht das
Erlebnishaus Besuchern offen. Die
umgebaute Halle mit nachempfundener Fels- und Uferlandschaft
sowie zahlreichen Aquarien und
Terrarien beherbergt auf mehreren
Stockwerken verschiedenste Tierarten, die sich zum Teil frei in der
Halle bewegen können. Von mehreren Galeriepunkten aus können
% 0 5128/3 72
Südstr. 29 · 31177 Harsum · hannereisen@t-online.de
18.10.15 HeideBackHaus Walsrode „Brezelhochzeit wider Willen“, Kaffeeged., Gastgeschenk € 45,00
24.10.15 „Laubfärbung im Weserbergland“, mit Schifffahrt auf dem Schiederstausee und
gemütl. Kaffeepause im Landcafé mit Blaudruckvortrag, inkl. Schifff.+Kaffeeged. € 33,00
31.10.15 „Kraniche im Diepholzer Moor“, Rundfahrt mit Reiseleitung BUND,
mit Enten- und Gänsebrustessen „satt“ Gasthaus Niemeyer
€ 48,50
01.11.15 chocolART, Schokoladenfestival Wernigerode
€ 20,00
05.11.15 Höinghaus Moden, Modenschau u. Kaffeegedeck
€ 21,00
07.11., 05.12. Polenmarkt Frankfurt/O-Slubice, direkt, Abf. 6 Uhr
€ 26,50
Weitere Infos und Reisen unter: www.hannereisen.de
Fledermäuse, Äffchen, Vögel und
Co. ganz genau betrachtet werden,
sie erscheinen oft zum Greifen nahe.
Weitere Informationen gibt es unter
www.karlsruhe-tourismus.de.
Große Artenvielfalt
Aber auch Elefanten, Giraffen,
Rote Pandas oder Nasenbären locken
kleine und große Gäste an. Schließlich ist der Tierpark, der in die schöne
Parkanlage des Stadtgartens eingebettet ist, für seine große Artenvielfalt bekannt.
Zu den Publikumslieblingen gehören die Eisbären, die in der modernen Eisbäranlage beim Spielen,
Tauchen und Schwimmen beobachtet werden können. Kleine Besucher
gehen gerne im Streichelgehege auf
Tuchfühlung mit Zwergziegen, Hauskaninchen und Shetlandponys oder
toben sich auf den Spielplätzen aus.
Kurzweiligen Spaß versprechen die
Schaufütterungen - etwa bei den
Seelöwen oder den quirligen Kurzkrallenottern.
Wer möchte, kann den Zoo bei
einer Rundfahrt mit GondolettaBooten erkunden, einen Spaziergang
durch den Rosen- oder Japangarten
unternehmen oder in der großzügi- Charmanter Neuzugang bei den Netzgiraffen ist seit Januar 2015 Girafgen Parkanlage picknicken.
fenmädchen Dhakiya.
Foto: djd/Stadt Karlsruhe
In Marokko ist das deutsche Schmuddelwetter schnell vergessen
Vom Winter
in die Wüste
(djd). Regennasse Straßen, trübes
Wetter und die alltägliche Hektik
auf dem Weg zur Arbeit: Da träumt
man sich gerne mal ganz weit weg.
Eine völlig andere, aber durchaus
reale Welt liegt nur rund vier Flugstunden entfernt im Nordwesten des
afrikanischen Kontinents: Marokko
ist ein ideales Reiseziel für alle, die
keine Fernreisen planen, aber doch
gerne mal eine Weile der Kälte und
der Dunkelheit zu Hause entfliehen
wollen.
Marokko gehört zu den schönsten
und abwechslungsreichsten Ländern
Nordafrikas. Die Kontraste zwischen
den Regionen sind groß: im „le grand
sud“, dem weiten Süden, starteten
einst die Kamelkarawanen durch die
Sahara bis nach Timbuktu am Niger.
Im Norden Marokkos ragt das RifGebirge auf. Weiter südlich folgen
die drei Ketten des Atlas-Gebirges,
das von Südwesten nach Nordosten
verläuft. „Viele der abgelegenen
Täler sind nur durch spektakuläre
Schluchten per Geländewagen oder
gar nur mit einem Esel erreichbar“,
weiß Peter Franzisky von seinen
zahlreichen Touren durch das Land
zu berichten.
Seitdem er 1995 ein Expeditionsunternehmen gründete, hat er schon Abgelegenen Täler in Marokko sind nur durch spektakuläre Schluchten per
viele abenteuerlustige Urlauber Geländewagen oder gar nur mit einem Esel erreichbar. Foto: djd/bedu.de
zu den teils schwer zugänglichen
Sehenswürdigkeiten Marokkos
geführt.
Eindrücke, die man nicht so schnell
vergisst, verspricht beispielsweise
eine rund zweiwöchige, geführte
Expedition, die größtenteils fernab
der Königsstädte und Badeorte und
damit abseits der Touristenströme
erfolgt. Unter anderem durchqueren die Teilnehmer dabei auf
einer viertägigen Trekkingtour den
Jebel Saghro – ein noch weitgehend
unbekanntes, aber beeindruckendes
Gebiet mit bizarren Felsformationen.
In Begleitung von Berbern, der eigentlichen Urbevölkerung Nordwestafrikas, geht es anschließend für vier
Tage mit Kamelen durch die Dünen
entlang des Nordrandes der Sahara.
Ein Tag im bunten und quirligen
Marrakesch rundet die Reise ab.
Leinetal-Reisen
Omnibusbetrieb · Inh. Lothar Stoos
Im Park 2 · 31029 Banteln
14.10. Goldener Herbst im Harz
€ 25,–
16.10. INFA Hannover
€ 15,–
29.10. Adler mit Frühstück, anschl. nach Peine
zum Schokoladen-Museum
€ 25,–
31.10. Miniatur-Wunderland Hamburg € 35,–
08.11. Frankfurt/Oder zum Polenmarkt € 25,–
14.11. Saison-Abschlussfahrt nach
€ 35,–
Ovenhausen, inkl. Essen
09.–16.01.16 8 Tage Winterurlaub im Stubaital/
Fulpmes, 7 Ü/HP Reisepreis: € 690,–
Telefon 0 51 82 / 65 81 · Fax 83 61
8-Tage-Seniorenreisen
Hotel Gothaer Hof
ab €
295,-
p. P. im dZ
Inklusive: ➜ 5 x Abendessen ➜ Galabuffet ➜ Thüringer
Kein EZ-Zuschlag!
Spezialitätenbuffet ➜ Führung Schloss Friedenstein (außer im
Weihnachts- und Silvesterdurchgang) ➜ Stadtführung Gotha ➜ Ausflug Eisenach und
Möglichkeit Wartburg (außer im Weihnachts- und Silvesterdurchgang)
vom 22.11. (Anreise) bis 20.12.15 (Rückreise): ➜ Fahrt zum Weihnachtsmarkt Erfurt
TERMINE: 29.11., 20.12.15 (Weihn.); 10.01., 07.02., 06.03., 20.03. (9 Tage/Ostern) u. 10.04.16
Schwarzwald –
Hotel Nordrach
Inklusive: ➜ 5 x Abendessen ➜ Galabuffet ➜ Schwarzwälder
Spezialitätenbuffet ➜ Schwarzwälder Kirschtorten-Seminar
➜ Schwarzwälder Heimatabend
vom 29.11. (Anreise) bis 20.12.15 (Rückreise):
➜ Fahrt zum Weinachtsmarkt Gengenbach
249,-
ab €
p. P. im ZB/dZ
Kein EZ-Zuschlag!
Preisnachl. bei Selbstanreise v. 25,- € p. P.!
Bad Kissingen
All inclusive
Veranstalter seit 1979: CUP Touristic GmbH, Marcusallee 7a, 28359 Bremen
TERMINE: 22.11., 20.12. (Weihn.), 27.12.15 (Silv.); 03.01., 31.01., 28.02., 20.03. (9 Tage/Ostern)
u. 03.04.16
Kostenloses Kunden-Service-Telefon:
täglich 8 – 20 Uhr auch Sa + So
0 800-123 19 19
Buchung und Beratung Bei:
hildesheim: STOLPE Touristik: Kardinal-Bertram-Str. 2, Tel.: 0 51 21-381 24 / 6 21 49
RB Harborth: Kurzer Hagen 13, Tel.: 0 51 21-1 45 11 / 99
Bockenem: Westharz RB: Königstr. 23, Tel.: 0 50 67-60 44
www.seniorenreisen.de
Veranstalter: SKan-tOurS touristik int. gmbh,
gehrenkamp 1, 38550 isenbüttel
468
7 Tage
p. P. ab €
4*-Parkhotel CUP VITALIS - 90% Weiterempfehlung bei HolidayCheck.de
• 35.000 qm Parkanlage • 2.600 qm spa- & sportbereich • neue Kein eZ-Zuschlag!
saunalandschaft auf 250 qm, separate damensauna auf 80 qm, Termin: 01.02.-07.02.16
Fitnessraum & Hallenbad (Wasser 30°C) • Lifts, Restaurant, Bar/Lounge, Sky-TV, Bibliothek, Kegelbahn • Frühstücksbuffet • Mittagssnack (Salat & Suppe) • kalt/warmes Abendbuffet inkl. Tischweine,
Kaffee, Tee und Wasser bis 20.30 Uhr • Bier, ausgewählte Weine & spirituosen, softdrinks,
Kaffee & Tee von 14 - 23 Uhr an der Hotelbar • Mineralwasser aus hauseigener Zapfstelle • LeihBademantel • Wasser- & Rückengymnastik tägl. wechselnd • eines von 3 Kurpaketen: „salzluftKur“: 5x Trockensalz-Oase, 1x Fango, 1x Infrarot oder„Fango-Kur“: 4x Fango, 1x Infrarot, 1x Massageliege oder„Vital-Kur“: 1x Teilmassage, 2x Fango, 2x Trockensalz-Oase, 1x Infrarot • zzgl. Kurtaxe
✃
Thüringer Wald –
Melskotte Reisen, 38229 Salzgitter
Amboßweg 1, Tel. (05341) 4 69 44
■ Mein Sonntag.
Mein KEHRWIEDER.
✃
Standard-Leistungen: • Fahrt im Nichtraucherfernreisebus mit WC und Ge­
tränkeselfservice • 7 Hotelübern. • 7 x reichhaltiges MORADA­Frühstücksbuffet
• Willkommenscocktail • Geführter Spaziergang • Dia­ oder Filmvortrag über
die Region • Bingo • Reiseforum • Betreuung durch das SKAN­CLUB 60 plus­
Team • Kostenlose Nutzung des Hallenbades • Kofferservice im Hotel u. v. m.
Brandes Busreisen GmbH • inkl. Busreise!
!
• Prospekte anfordern
31246 Groß Lafferde
Bierstraße 88, Tel. (05174) 8 00 74 75
29.–30.11. Leipzig exklusiv!
****Hotel, Übernachtung inkl.
Frühstück, Stadtrundfahrt
Leipzig
109 €
7.12.–10.12. Weihnachtsmärkte am
Bodensee, Taxi, ***Hotel, Ü/HP, davon
1 badisches Dünnele-Essen inkl. Most,
Wasser u. 1 Schnaps, u.a. ganztg.
Reiseleitung Stein a. Rhein,
und andere Ausflüge
345 €
18.–20.10. Dresden & Sächsische Schweiz,***Hotel, Ü/F, Stadtführung 169,00 €
24.–25.10. Schwerin und Wismar, ****Hotel, Ü/F, Stadtführungen
109,00 €
14.–15.11. Saisonabschlussfahrt Thüringen, ***+Hotel, Ü/HP, Stadtf. u.v.m. 129,00 €
21.–22.11., 10.12.–11.12. Berlin Hauptstadtflair, ***Hotel, Ü/F
89,00 €
3.–4.12.
Weihnachtsbräuche im Spreewald, ****Hotel, Ü/F, Reisel.
95,00 €
9.–10.12.
Advent in Köln und Aachen,****Hotel, Ü/F, Stadtführungen 129,00 €
13.–14.12. Erfurt im Advent,****Hotel Ü/F, Stadtführung, Bes. Wartburg
99,00 €
23.-27.12. Innsbrucker Bergweihnacht, Taxi, ***Hotel, Gala Dinner uvm. 699,00 €
30.12.-1.1.16 Silvesterschifffahrt in Würzburg,***+Hotel Ü/F, Gala-Buffet u.v.m. 375,00 €
13.10.
Lüneburg Stadtführung „Rote Rosen”
30,00 €
13.10.
INFA Hannover – Busfahrt inkl. Eintritt
27,00 €
17.10., 1.12., 19.12. Münster – historische Altstadt
30,00 €
17.10.
Husumer Krabbentage
30,00 €
21.10. +21.11. Miniaturwunderland Hamburg
36,00 €
24.10. +1.12. Leipzig – 1000 Jahre lebendige Geschichte
30,00 €
28.10. +21.11. Meyer-Werft Papenburg inkl. Mittag
50,00 €
7.11.
Berlin zum Shoppen
29,00 €
17.11.+19.12. Kerzenscheinführung Kloster Walkenried – inkl. Essen 39,50 €
17.11.+19.11. „Nordische Wildgänse” am Arendsee
45,00 €
19.11.
Gänsemenü und Einkaufsbummel Bremen
42,00 €
20.11.
Backtheater Walsrode – Theaterbesuch inkl. Kaffeegedeck
48,00 €
6.12.
Nikolaus in Biggis Jodlerstübchen inkl. Essen u. Musik
49,00 €
14.+20.12. Gut Basthorst – stimmungsvoller Weihnachtsmarkt
32,00 €
Rufen Sie uns an:
0 51 23-2 82 11
Reisen GmbH
Dingelber Str.6 · 31174 Schellerten · Tel. + 49 (0) 51 23 - 2 82 11 · www.bus.sausewind.de
REISEZEIT
BAUEN UND WOHNEN
KEHRWIEDER
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 26
Parkett Schleifen und Versiegeln Holzpellets DIN 6 mm
220 € für 990 kg
www.parkettschleifer-ziegler.de Tel.: 01 72-5 14 29 89
Tel. 0 50 68 - 933 944 0
Gartenbau Daoud
Tel. 05127-4 04 50 14
Mobil 0162-2 18 53 05
www.metallbau-himmelsthuer.de
Daoud-Gartenbau@hotmail.de
Effizient, vielseitig, innovativ
Hausgeräte der
neuen Generation
Alles für einen schönen Garten
KEINE ANFAHRTKOSTEN!
Fenster und Türen aus Alu oder Kunststoff
Markisen • Wintergärten • Rollläden • Vordächer • Geländer
Edelstahlgeländer • Fenstergitter • Reparaturen
Philipp-Reis-Straße 2
Telefon 0 51 21 / 4 50 30
Ausstellung: Mo.–Fr. 7.00–17.30 Uhr
Sa. 10.00–12.00 Uhr
Baum- & Heckenschnitt
Terrassenbau
Pflasterarbeiten
Rollrasen-Verlegung
Garten- & Grabpflege
Martin-Luther-Str. 16 ∙ 31177 Harsum
Sind Ihre Hauseingänge
gut bedacht?
Wir zeigen Ihnen wo es langgeht – mit
modernen Haustüren und Vordächern.
Tischlerei
Fachbetrieb
seit 1950
Planung + Fertigung + Montage
• Kunststoff-Fenster
• Überdachungen
• Haustüren
• Markisen
• Garagentore
Freiwillige gesucht!
Telefon: 0 51 21 / 5 50 15
Spendenkonto: 39064
Stichwort: Nähe schenken
Sparkasse Hildesheim
25950130
• Wintergärten
• Rolladen
• Treppen
• Fliegengitter
• Innenausbau
MUSTERAUSSTELLUNG
Besichtigung auch sonntags von 10-18 Uhr
HOLZ-, ALU-, KUNSTSTOFFBAU
verwaltung@malteser-hildesheim.de
Wir freuen uns auf
engagierte Menschen.
...weil Nähe zählt.
Hildesheimer Str. 24 · 31180 Giesen
Tel. (0 50 66) 48 00 + 43 74
www.toenskaemper.de
Nasse Keller? Schimmelpilz?
Undichter Balkon?
Wir lösen Ihr Problem!
Von der Kellerabdichtung
bis zur Balkonsanierung
• Kellerabdichtung
innen und außen
• Injektion gegen
aufsteigende Feuchtigkeit
• Klimaplatten gegen
Schimmelbildung
• Balkon- und Terrassensanierung
Unsere erfahrenen Sachverständigen stehen Ihnen mit modernsten Analysetechniken zur Verfügung.
•
•
•
•
•
•
· 20Jahre
JahreErfahrung
Erfahrung
20
· qualifiziertesFachpersonal
Fachpersonal
qualifiziertes
· detaillierteUrsachen-Analyse
Ursachen-Analyse
detaillierte
· FestpreisSauberkeitsgarantie
Festpreis&&
Sauberkeitsgarantie
pünktlich
· pünktlich&&termintreu
termintreu
10
· 10Jahre
JahreGewährleistung
Gewährleistung
Kostenlose Schadensanalyse für Hausbesitzer
von unseren geprüften und anerkannten
Sachverständigen für Bauwerksabdichtungen
• Freiwillige
• Freiwillige
Prüfung
Prüfung
• Qualitätsüberwachung
• Qualitätsüberwachung
im Bautenschutz
im Bautenschutz
• Tätigkeitsfeld:
• Tätigkeitsfeld:
Instandsetzung
Instandsetzung
von von
feuchteund salzgeschädigtem
Mauerwerk
feuchteund salzgeschädigtem
Mauerwerk
Mitglied im Bundesverband Deutscher
Sachverständiger und Fachgutachter e.V.
„Wir beseitigen Feuchtigkeitsschäden dauerhaft,
versprochen!“
Mitglied der baugewerblichen Organisation
®
G
m
b
H
Wissenschaftlich-Technische
Arbeitsgemeinschaft für
Bauwerkserhaltung und
Denkmalpflege e.V.
Ehlbeek 17 ∙ 30938 Burgwedel ∙ www.innotech-team.de
Burgwedel
Tel. 05139/27 82 60
■ Mein Sonntag. Mein KEHRWIEDER.
Moderne Hausgeräte bringen immer mehr Komfort in den Alltag .
Backöfen mit integrierter Mikrowelle, Waschmaschinen, die per
App gesteuert werden und Geschirrspüler, die so leise sind, dass man
gar nicht merkt, wenn sie in Betrieb
sind – moderne Hausgeräte bringen
immer mehr Komfort in den Alltag.
Die Geräte vereinen dabei eine hohe
Energieeffizienz mit innovativer
Technik, die die tägliche Nutzung
noch einfacher machen. Das beweist
auch dieses Jahr wieder die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin,
auf der die Hersteller ihre neuesten
Gerätehighlights präsentieren.
■ Voll im Trend sind Kombigeräte,
die mehrere Funktionen mineinander
vereinen. Zum Beispiel gibt es immer mehr Backöfen, die neben den
klassischen Beheizungsarten auch
dampfgaren oder eine Sous-videoder Mikrowellenfunktion haben.
Das spart Platz in der Küche, und
der Verbraucher muss sich nicht
zwischen den einzelnen Geräten
entscheiden. Bei diesen Kombimodellen können die verschiedenen
Funktionen entweder einzeln oder
auch zusammen genutzt werden.
Für optimale Ergebnisse beim Backen und Garen sorgt beispielsweise
die Kombination aus trockener und
feuchter Hitze. Fleisch bleibt dadurch schön saftig und das Brot
innen locker, während außen eine
goldbraune Kruste entsteht.
■ Wäsche waschen war noch nie
so einfach: Denn eine große Programmvielfalt und viele Sensoren
vereinfachen bei modernen Waschmaschinen die Bedienung. Praktisch
ist beispielsweise eine Beladungserkennung, die den Füllstand der
Trommel registriert und eine Dosier-
empfehlung für das Waschmittel im
Display anzeigt. Noch einen Schritt
weiter gehen Modelle mit automatischem Dosiersystem: Die Maschine
ermittelt mithilfe von Sensoren automatisch die optimale Menge und
führt das Waschmittel selbstständig
zu. Zudem garantieren viele moderne Waschmaschinen mit speziellen
Fleckenprogrammen eine wirksame
Entfernung von schwierigen Flecken
wie Rotwein, Gras- oder Make-upFlecken. Das Gerät passt dabei die
Einweichzeit, Temperatur und Trommelbewegung gezielt der jeweiligen
Fleckenart an.
Ein Blick auf das Energielabel
zeigt, dass Hausgeräte in den letzten Jahren immer energiesparender
geworden sind. Die meisten Geräte
im Handel weisen mittlerweile die
besten Effizienzklassen auf. Doch
selbst das beste Gerät ist nur so
effizient wie sein Nutzer. Um den eigenen Umgang mit den Hausgeräten
besser zu kontrollieren, haben einige
Hersteller ihre Produkte mit einer
Verbrauchsanzeige ausgestattet. So
wird bei Induktionskochfeldern der
Energiebedarf eines Kochvorgangs
auf dem Display erkennbar. Die Anzeige in Kilowattstunden kann dazu
beitragen, ein energieoptimiertes
Kochverhalten zu entwickeln. Auch
einige Waschmaschinen können Einsparpotentiale aufweisen. Wählt der
Nutzer ein Programm, wird anhand
eines Balkendiagramms der dafür
benötigte Strom- und Wasserbedarf
angezeigt.
■ Vorbei ist die Zeit, als der Geschirrspüler und die Dunstabzugshaube jede Konversation übertönt
haben. Eine bessere Isolierung,
Foto: HAUSGERÄTE+ / AEG
effiziente Stoßdämpfer, stabilere
Gehäusestrukturen und bürstenfreie
Motoren reduzieren die Betriebsgeräusche deutlich, so dass moderne Hausgeräte kaum noch zu hören
sind. Das ist gerade in Wohnküchen
und offenen Essbereichen besonders
angenehm. Auskunft über die Lautstärke eines Gerätes gibt seit einiger
Zeit auch das Energielabel. Moderne
Geschirrspüler etwa liegen dank ihrer
intelligenten Technik im Betrieb bereits deutlich unter 50 Dezibel, was
der Lautstärke eines gedämpften Gesprächs entspricht.
■ Das digitale Zeitalter ist nun
auch bei den Hausgeräten angekommen. Immer mehr Modelle
lassen sich über WLAN miteinander
vernetzen und per App von mobilen
Endgeräten wie Smartphone oder
Tablet aus überwachen und bedienen. Dabei stehen viele Funktionen
zur Verfügung: Von Informationen
zu dem Produkt, über Bedienungsanleitung, Gerätepflege- und Energiespar-Tipps, Rezeptideen bis
hin zur Ferndiagnose durch den
Kundendienst. Die Nutzer behalten
außerdem auch von unterwegs die
volle Kontrolle und können zum Beispiel auf dem Nachhauseweg schon
sehen, ob die Spülmaschine schon
fertig ist.
Auch die Vernetzung der Geräte
untereinander bringt ein Plus an
Komfort. Ist beispielsweise die Dunstabzugshaube mit dem Kochfeld
vernetzt, passt diese ihre Leistung
automatisch an die Leistungsstufe
des Kochfeldes an. Damit bleiben
die Hände zum Kochen frei und die
Luft in der Küche wird optimal von
Fett und Gerüchen befreit.
Eine gemütliche Sitzgelegenheit rundet die schöne Wohnatmosphäre ab
Gemütliche Essplätze
in der Küche
Früher wurde der Wohnraum
streng aufgeteilt, in ein Wohn- und
gegebenenfalls Esszimmer sowie
eine strikt davon getrennte Küche.
Heute dagegen sind Offenheit,
Transparenz und Multifunktionalität angesagt. Ein Wohnraum, der
die Wandlung vom separaten Funktions-, Arbeits- und Wirtschaftsraum
hin zu einer Erlebnis-, Kommunikations- und Wohnlandschaft inklusive
mannigfaltigem Nutzen bravourös
gemeistert hat, ist die offene Lifestyle-Wohnküche – und sie beinhaltet immer eine gemütliche Sitz- und
Essgelegenheit. Das ist auch einer
der Gründe, warum sie vielen Bundesbürgern so begehrenswert erscheint. Hinzu kommen emotionale
Mehrwerte, sowie ihre Funktion als
neues Prestige- und Statusobjekt,
das die sehr persönlichen Wohn- und
Lebensstile ihrer Besitzer widerspie-
gelt. Was einst die Feuerstelle war,
um die sich der Clan versammelte,
ist heute ein schöner Sitz- und Essplatz, an dem Familienmitglieder
und Freunde zusammenkommen. Das
kann beispielsweise, je nach Platzangebot, eine freistehende, großzügig
dimensionierte Sitzlandschaft sein,
die in einen angrenzenden Wohnbereich optisch hinüber leitet. Doch
auch in kleineren Räumen, ja sogar
in schlauchförmigen Küchen, kann
der Küchenspezialist eine attraktive
und einladende Sitzgelegenheit einplanen.
Möglichkeiten zur Realisierung
eines gemütlichen Sitz-/Essplatzes
gibt es viele. Beliebt sind Kochinseln
mit einer integrierten Essbar auf der
Vorder- oder Rückseite. Oder mit
einer aufgesetzten Esstheke und
ein paar dekorativen Hockern oder
Stühlen, die davor platziert werden.
Ebenfalls attraktiv und sehr wohnlich wirkt eine Koch-, Spül- oder
Vorbereitungsinsel mit einer verlängerten Arbeits- oder einer aufgesetzen Tischplatte.
Die Sitzstühle werden, wenn sie
nicht benötigt werden, einfach darunter geschoben, sodass sie kaum
Platz wegnehmen.
Und selbst, wenn nur wenig Platz
zur Verfügung steht, gibt es interessante Lösungen: beispielsweise ein
in die Schublade oder einen Hochschrank integrierter Ausziehtisch,
an den sich ein oder zwei Klappstühle stellen lassen. Optisch besonders reizvoll in einer modernen,
grifflosen und urban interpretierten
Landhausküche sind gemütliche
Sitzbänke um einen freistehenden
Esstisch herum gruppiert. Sie bringen
ein ganz eigenes Flair in die neue
Wohlfühlküche.
RUND UMS AUTO
KEHRWIEDER am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 27
Wenn das Auto
lenkt und bremst
Jetzt eingetroffen!
KIA Cee‘d Limousine 1.4
EZ 12/09, 70.000 km,
schwarz
Winter-Markenreifen
€ 6.350,–
Kia Sportage EX
EZ 4/07, 104 kW, 5trg., 68.260 km,
schwarz-met., 8-fach bereift,
€ 10.650,–
Allrad
zu
31137 HI-HIMMELSTHÜR
MARGGRAFSTRASSE 11
KIA Cee‘d 1.6 Lim
EZ 12/06, 90 kW, 5-trg., 78.000 km,
€ 5.250,–
silber-met., Navi
KIA Cee‘d 1.4 Dream Team
EZ 6/14, 73 kW, 5-trg., 24.500 km,
grau-met., Allwetterr., Navi, Bluetooth,
€ 14.950,–
Tempomat
KIA Cee‘d 1.4 SW Fifa World
T OP- PREISEN !
REIFENSCHEUNE
GmbH
Automatisiertes Fahren erhöht Sicherheit, Komfort und Effizienz
Infoline: 0 51 21/9 35 84 61
Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 8.15 –18.00 Uhr · Sa. nach Absprache
EZ 8/14, 73 kW, 5-trg., 27.650 km,
planetenblau, Klimaautomatik
€ 15.950,–
Ihr Servicepartner ∙ Verkauf EU-Kfz
viele Fabrikate ∙ Gebrauchtwagen
Ohlum, Alter Teichweg 4, 31249 Hohenhameln
Tel. 0 51 28 / 71 11 + 81 11 · www.autohausgolla
TE 6 Uhr
HEU
1
n 1–1
vo
Vorstellung des
neuen Opel Astra!
Schon heute sind viele Sicherheitsfunktionen in Serienfahrzeugen verfügbar - etwa ein Notbremsassistent, der
bei einer plötzlichen Vollbremsung des Vordermanns warnt und aktiv eingreift.
Foto: djd/Robert Bosch
(djd). Das Auto lenkt, gibt Gas und
bremst, wenn nötig – während sich
der Fahrer entspannt zurücklehnen
kann und der Elektronik alles Nötige
überlässt. Was heute noch wie Zukunftsmusik klingt, soll in wenigen
Jahren zur Realität auf unseren
Straßen werden. Belén Aranda, Projektleiterin für das automatisierte
Fahren bei Bosch, erläutert den
Stand der Entwicklung.
Ab wann werden Autos komplett
eigenständig fahren können, ohne
dass der Fahrer eingreifen muss?
Belén Aranda: Wir rechnen mit
ersten hochautomatisierten Fahrzeugen ab etwa 2020. Diese Modelle
werden auf der Autobahn bis zu 130
Stundenkilometer die Fahrsituation
beherrschen können. Aber schon
heute sind in vielen Autos Assistenzsysteme wie eine Einparkhilfe oder
teilautomatisierte Funktionen wie
ein Stauassistent erhältlich. Vielfach
gehören die praktischen Helfer bereits zur Serienausstattung.
Welche Hauptvorteile bietet die
Technik?
Das Ziel lautet, Sicherheit, Komfort und Effizienz auf der Straße zu
erhöhen. Weltweit sterben jedes
Jahr schätzungsweise 1,3 Millionen
Menschen durch Verkehrsunfälle. In
90 Prozent der Fälle ist menschliches
Fehlverhalten schuld. Laut Prognose
der Bosch-Unfallforschung kann die
zunehmende Automatisierung die
Unfallzahlen weiter senken, allein in
Deutschland um bis zu einem Drittel. Automatisiertes Fahren macht
den Straßenverkehr aber nicht nur
sicherer, sondern auch effizienter.
US-Studien haben ergeben, dass
dank einer vorausschauenden Fahrstrategie Kraftstoffeinsparungen von
bis zu 39 Prozent möglich sind. Und
schließlich vermittelt ein Auto mit
Autopilot ein ganz neues Fahrerlebnis – es wird praktisch zum mobilen
Zuhause.
Alle Angebote unter :
www.eilers-reifen.de
Preis passt = Termin
vereinbaren und Reifen
Reservieren (sind meist schon da)
Preis passt nicht = Uns drauf
hinweisen, wir bessern nach!
hi
... Präsentation der aktuellen
Modelle der Marken Opel,
Fiat und Ford
... Kunstgewerbemarkt
... Kaffee & Kuchen
... Irish Pub & Zwiebelkuchen
Bedeutet das zugleich, dass der
Autofahrer entmündigt wird und
der Maschine alle Entscheidungen
überlässt?
Auf keinen Fall. Der Fahrer kann
jederzeit in das automatisierte Fah- Alle verfügbaren Gebrauchtren eingreifen. Zudem kann er selbst wagen erhalten einen neuen
für jede Fahrt neu auswählen, ob er kompletten Satz Winterreifen.
das Fahren komplett der Elektronik Aktion befristet bis zum 17. 10. 2015
überlässt, ob er einzelne Assistenzfunktionen nutzt oder eigenständig ... Opel, Fiat, Ford – Jungwagen
mit wenig Kilometern
das Fahrzeug führt. Die Entscheidung
liegt allein beim Fahrer, auch in Zu- ... Bratwurst & Steak
... Schinken & Sauerkraut
kunft.
... Kinderprogramm
Schon seit 2013 testet Bosch mit
zwei Teams auf zwei Kontinenten
das automatisierte Fahren unter
realen Bedingungen. Zwei neue
Erprobungsträger auf Basis Tesla
Model S erweitern jetzt den Fuhrpark. Auf den ersten Blick sind die
Elektroauto-Zwillinge kaum von
der Serie zu unterscheiden. Doch
Bodenburger Straße 24
tatsächlich wurden in jedes Auto 50
31162 Bad Salzdetfurth
neue Bosch-Komponenten eingeTelefon (0 50 63) 90 30
baut. Dazu gehört unter anderem
eine Stereo-Videokamera, mit der
die Fahrzeuge zum Beispiel Fahr■ Mein Sonntag.
spuren, Verkehrszeichen aber auch
Mein KEHRWIEDER.
Freiflächen erkennen können. Zudem
wurden pro Auto rund 1.300 Meter
Kabel neu verlegt.
Jetzt Termine für den
Winterradwechsel
reservieren, und bis zu
60 Euro extra sparen
beim Kauf von 4 neuen
Markenreifen
Alle Testsieger vorrätig!
Alle Reifen 1.Wahl
Alle Reifen inkl. 24 Monate
Herstellergarantie
Reifenkauf einfach und sicher !
Termin und Beratung
Hildesheim, Am Flugplatz 2
05121-741741
Salzgitter, Gustav Hagemann Str.3
05341 - 906506
www.eilers-reifen.de
P.S. Reifen im Internet verkaufen wir bereits seit 1999 , unseren ersten Betrieb eröffneten wir 1989
AUTOMOBILE
31.10.2015
Sellmann
Autohaus
G
m
b
H
Ein Weg
, der sich
Lehrte
Peine
Harsum
Gaußstr. 9
Wilhelm-Rausch-Str. 11
Siemensstr. 6
Tel.: 0 51 32 / 40 77 Tel.: 0 51 71 / 7 64 90
Tel.: 0 51 27 / 97 20
www.autohaus-sellmann.de
lohnt.
Kehrwieder am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 28
KLEINANZEIGEN
Corsa, Bj. 98, 1. Hd., 5trg., 147tkm,
TÜV neu, Klima, ZV, Alu, Radio/CD,
WR, v. Rentner, 1.190,-E % (01 63)
7 37 97 39
Corsa, leichter Unfallsch., 1. Hd.,
125tkm, Bj. 98, alle Unfallteile lose dabei, VS, % (01 71) 9 91 43 33
FAMILIENANZEIGEN
DANKE
TOYOTA
Wir sagen allen aufrichtigen Dank, die uns auf dem letzten Weg
unseres Bruders, Schwagers und Onkels begleitet haben.
„Anveshi“
Bernhard Biehl
Kaufe jap. Busse + PKW, Toyota Corolla + Carina, DB PKW, LKW + Busse, VW- Audi, jap. PKW, auch defekt
% (0 51 82) 27 28 Fax 5 21 40
VOLKSWAGEN
† 30.8.2015
Golf Variant, 55kW, Bj. 3/94, TÜV
3/17, gr. Plak., 157tkm, top Zust.,
1.200,-E, % (01 72) 4 75 85 73
Dieter und Erika Aselmeier geb. Biehl
Golf III Kombi, Bj. 9/94, 1.8 ccm,
mit Kindern und Enkelkindern
Benz., TÜV neu, 8-fach ber., v. Extr.,
650,-E VB, % (0 15 15) 6 39 24 41
Hansjürgen und Birgit Biehl
Golf 3, 55 KW, Bj. 3/96, TÜV neu,
mit Kindern und Enkelkindern
172tkm, ESD, 1250,-E, Hi.,% 4 57 62
Andreas und Irmtraut Metzler geb. Biehl
Polo 6 N, Bj. 95, TÜV 2/17, 700,-E,
% (0 51 81) 2 52 10
Polo, Bj. 95, 287tkm, TÜV 10/16,
250,-E % (01 60) 2 63 75 29
Golf 4 1,4, 226tkm, TÜV 12/15, Bj. 99,
WR Alu, Scheckh. gepflegt, 5-türig,
1.370,-E, % (01 76) 56 91 17 80
316 TI, Bj. 03, 152tkm, Top Zustand,
Benziner,
2.799,-E,
% (0 51 21) Golf III, Bj. 92, 177.700 km, TÜV neu,
VB 900,-E % (01 70) 2 71 71 30
2 95 73 49
Tel. 0 51 21 / 9 77-45
In tiefer Trauer
◼ IMPRESSUM
Geschäftsführer
Daniel Rothert
Redaktion
Leitung
Jan Fuhrhop (jan)
jan.fuhrhop@kehrwieder-verlag.de
Lothar Veit (lv)
Tel. 0 51 21 / 9 77-28
lothar.veit@kehrwieder-verlag.de
Volontär
Kilian Schwartz (kik)
Tel. 0 51 21 / 9 77-88
kilian.schwartz@kehrwieder-verlag.de
Sport
Rainer Fricke (R.F.)
sport@kehrwieder-verlag.de
Anzeigenverkauf
Teamleitung
Swetlana Hoffmeister Tel. 0 51 21 / 9 77-42
swetlana.hoffmeister@kehrwieder-verlag.de
Nicole Furmuly
Tel. 0 51 21 / 9 77-23
nicole.furmuly@kehrwieder-verlag.de
Katrin Groth
Tel. 0 51 21 / 9 77-24
katrin.groth@kehrwieder-verlag.de
Anja Kalde
Tel. 0 51 21 / 9 77-25
anja.kalde@kehrwieder-verlag.de
Gisela Wahlers
Tel. 0 51 21 / 9 77-29
gisela.wahlers@kehrwieder-verlag.de
Typhaine Ruhe
Tel. 0 51 21 / 9 77-30
typhaine.ruhe@kehrwieder-verlag.de
Kleinanzeigen
Tel. 0 51 21 / 9 77-0
Technik
Teamleitung
Sascha Wolf
Tel. 0 51 21 / 9 77-12
Bernhard Jörns
Tel. 0 51 21 / 9 77-66
Jennifer Möller
Tel. 0 51 21 / 9 77-10
Martina Wille
Tel. 0 51 21 / 9 77-11
Fax 0 51 21 / 9 77-50
E-Mail: technik@kehrwieder-verlag.de
Verlag
Kehrwieder Verlags GmbH & Co. KG
Schwemannstraße 8, 31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 9 77-0
Telefax 0 51 21 / 9 77 77
E-Mail: zentrale@kehrwieder-verlag.de
Druck
Druckhaus Göttingen
Dransfelder Straße 1, 37079 Göttingen
Zustellreklamation
Telefon 08 00 / 9 77 20 00
kostenfrei aus dem Inland
Vertrieb
Hildesheimer Verteilerorganisation
Judenstraße 3–4, 31134 Hildesheim
Telefon 0 51 21 / 7 49 98 80
BMW
Punto Cult, Bj. 98, TÜV neu, sehr viele
Neuteile, sehr gepflegt, 899,-E,
% (01 75) 2 54 26 92
Cinquecento, EZ 97, 100tkm, TÜV
3/17, gt. Zust., ZV, eFH, Klima, VB
950,-E % (01 57) 52 15 82 55
HONDA
Über 35 Jahre HONDA Erfahrung.
Riesenauswahl an gebrauchten Automobilen.
Autohaus
Kerkau GmbH
%
31073 Delligsen 0 51 87/2012
www.honda-kerkau.de
MERCEDES
A CDI 170, Sparwunder, 4.5 ltr., EZ
2000, 168tkm, schw., VB 1.990,-E,
% (01 57) 52 15 82 55
NISSAN
Heute von 10 –17 uhr
bei anHängER-BODEnBURg
groß Lafferde an der B1 ∙ Tel. 0 51 74 800 880
•
•
•
•
•
ständig über 100 Pkw-Anhänger
Pkw-Anhänger 1300 kg nur 1.099 €
Pkw-Anhänger 550 kg mit Plane 499 €
10% Herbstfest-Rabatt auf Zubehör
Gegrilltes ∙ Kuchen ∙ Getränke ∙
Bimmelbahn ∙ E-Roller usw.
Schäfer Autoexport
%
Chmeis Automobile
Auto+Sport
Für jeden Nissan in Hildesheim
Soforttermin unter:
05121/53314
www.autoundsport.de
Kfz
Meisterwerkstatt
Inh. Uwe Hollemann
•
•
•
•
TÜV & AU
Teileverkauf und Zubehör
Karosseriearbeiten
Reparaturen aller Art
und aller Marken
• Lackierung
• Waschanlage
Berliner Ring 1 · 31177 Harsum
Tel. (0 51 27) 7 33
KFZ-ZUBEHÖR
4x M&S Fredestein, 165/70 R14 81T,
a. Stahlf. pass. VW Polo, Profil 6mm,
VB 100,-E % (0 50 65) 3 05
3 M&S auf Stahlfelge 195/65R15, 7
mm, 150,-E, % (0 50 68) 57 34 75
4 WR a. Aluf., f. Ford C-Max, 205/55
R16 91T, VB 350,-E, Hi. % 2 35 74
WR 195/65 x 15H2, Stahlf. 6½Jx 15H2
5 Loch, 150,-E VB % (0 51 84) 87 81
4 M+S Winter Sport, a. Alu 225/ 50R17
VB 400,-E % (01 57) 55 96 50 19
WR 165/70R14, Fiat Punto, VB 80,-E,
% (01 71) 1 14 74 29
MOTORRÄDER
Wir kaufen Motorräder, holen ab,
zahlen bar, % 70 33 00
bike-corner. de Schinkelstr. 2
Suche Motorräder, HI % 3 03 25 41
DIENSTLEISTUNGEN
Wannen-Austausch ohne Fliesenschaden.
WATER Concepts ☎ Hi 69 25 03
HausHaltsauflösungen
evtl. mit Wertausgleich, Firmenauflösungen, Entrümpelungen,
besenrein und preiswert,
Ankauf von Nachlässen.
Alfelder straße 89, hi.
KAuFe Alle Autos
tel. 0 51 21/9 81 19 18
01 72/9 70 31 47
Preiswerte Lieferung von
Sand, Kies und Mineral
Fa. Schmidt t (05044) 1480
•Haushaltsauflösungen/
•Entrümpelungen
vom Keller bis zum Dachboden
Tel. 0 51 21/2 89 25 25
Fa. Happy ☎ (0 51 21) 3 03 44 00
Baumfällarbeiten/Problemfällung
inkl. Entsorgung % (01 77) 7 31 65 27
www.baumfällung-hildesheim.de
HausHaltsauflösungen
evtl. m. Wertausgleich, Entrümpelungen, Firmenauflösungen,
besenrein und preiswert,
Ankauf von Nachlässen.
Kaufe Wohnmobile u. Wohnwg., Fa. Roller, Mopeds, Motorräder gesucht ☎ (0 51 21) 9 99 64 10, ☎ (01 76) 84 07 98 48
kauft alle Pkw/Lkw/Busse, auch Unfall
oder defekt zu Höchstpreisen
24 h
(0 51 82) 46 00
Schnelle Termine.
Freundliche Menschen.
Von Nissan ausgebildete Servicetechniker.
• Herbstfest-Angebot: 11 kg-Gas-Füllung nur 16,– €
• Glücks-Reisemobile 2016 aus deutscher Produktion
• Ganztägige Mover-Vorführung (Rangierhilfe)
• Werkstattgeprüfte „gebrauchte” Wohnwagen
• Gegrilltes ∙ Kuchen ∙ Getränke ∙ Bimmelbahn ∙ E-Roller usw.
KFZ-ANKAUF
Inspektionen und Reparaturen.
Groß Lafferde an der B1 ∙ Tel. 0 51 74 800 880
• Die neuen Hobby-Wohnwagen 2016
• 10% Herbstfest-Rabatt auf Zubehör
• Vorjahresmodelle 2015 zu Herbstfest-Preisen
Hobby-Werkstatt m. Bühnenvermiet. Gr. Förste % (0 50 66) 6 44 29
Anzeigen
Anzeigenschluss für Geschäftsanzeigen:
Donnerstag 18 Uhr.
Für private und gewerbliche Fließtextanzeigen:
Freitag 17 Uhr.
Es gilt die Preisliste Nr. 34 vom 1.1.2015.
Für die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen
oder Änderungen übernimmt der Verlag keine Gewähr.
Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial
wird keine Haftung übernommen.
KFZ-REPARATUR
HERBSTFEST HEuTE von 10 –17 uhr
bei WOHNWAGEN-BODENBURG.DE
KFZ-BASTLER
V.i.S.d.P.
Jan Fuhrhop (Hildesheim, Landkreis, Kultur, Auto, Reisen,
Bauen & Wohnen, Sonderveröffentlichungen)
Verbreitete Auflage 136.347 Exemplare
HERBSTFEST
% (0 39 44) 3 61 60 www.wm-aw.de
Der KEHRWIEDER AM SONNTAG ist überparteilich.
Er erscheint jeden Sonntag und wird kostenlos an
alle erreichbaren Haushalte in Stadt und Landkreis
Hildesheim verteilt.
Druckauflage 137.300 Exemplare
WOHNWAGEN
FIAT
Die private Kleinanzeige
Jede Zeile nur 3,90 €
KAPITALIEN
Hypotheken + Kredite auch ohne
Auskunft verm. FINANZSERVICE
Schoeneich ☎ (0511) 83 60 87
www.finanzservice-schoeneich.de
auch defekt! % (0 51 21) 2 06 88 83
Bieten an: Laubentfernung u. DachVFR 750er, RC 36, VB 2.200,-E, rinnen-Reinig., % (0 51 21) 3 03 65 30
% (0 51 83) 12 15
Ich helfe Ihnen
ohne Vorkosten
MOFA, MOPED, MOKICK
kreditvermittlung Vennemann
kreditkündigung im Briefkasten,
Ihre hausbank lehnt ab, Zwangsversteigerung und hausverkauf droht.
Bovenden, ☎ 05 51-8 28 90 od. 01 75-4 13 92 72
Kaufe Motorräder, Roller, Mofas u.
Mopeds an. Hole kostenl. defekte u. Badsanierung - Fliesen - Heizung Unfallfahrz. ab % (01 72) 5 15 65 11 Sanitär. % (05 31) 1 22 88 21
GARAGEN
Baumfällung, Baumschnitt, Wurzelfräsen
inkl. Entsorgung – sicher und bezahlbar!
Tel. 05066-697409 od. 0177-2492640,
Herr J. Schröter, Baumfällung-Nord
Unterstellplatz gesu. für Wohnwagen Gartenpflege, Heckenschneiden +
in Nähe Alf/HI % (01 57) 85 10 81 93 Entsorgung, % (01 75) 8 69 53 99
Algerm.-OT: Garage, Lagerfl. u. Stellplätze zu verm.. % (01 76) 78 29 98 15
BEDIR
TIERMARKT
GARTENPFLEGE u. LANDSCHAFTSBAU
GESCHÄFTLICHE
EMPFEHLUNGEN
SV Hildesia Diekholzen e.V. sucht
für brauereifreie
Sportgaststätte
zum nächstmöglichen Termin.
Angebote unter
info@sv-hildesia-diekholzen.de
Pächter
Gartenpflege rund ums Haus
SSAM Autohandel, kaufe PKW,
LKW, Bus u. für Export + Schrottauto
Gartenbepflanzung und auch Dauerpflege
auch mit Unfall-/Motorschaden, ohne Legereife Junghennen liefert der Baumschnitt, Baumfällungen, Heckenschnitt,
TÜV, wir holen selbst ab. ☎ (0 50 66) vom Pferdemarkt in Burgdorf bekannRasenpflege und Rollrasen verlegen,
9 01 97 56 o. ☎ (01 52) 05 86 76 37.
te B. Schnitzmeier a. Sa., 17.10.2015
Rasenvertikutieren, Pflasterarbeiten
Su. VW oder Mercedes v. privat, auch nach Algermissen. % (0 51 26) 81 63
Tel. 0 50 69-472 90 62
def. oder Unfall, % (01 51) 61 03 07 37 Pennant-, Rosella-, Nymphen- u.
Mob. 01 76-20 51 30 11
Wellensittiche abzg. % (0 51 23) 17 96
Schulstraße 18 · 31171 Groß Escherde
Jg. Kanarienvögel, braun-gelb-oranWer hilft, eine Internetseite mit DaSuche Fahrzeuge aller Art, Unfall
ge, zu verk., % (0 51 21) 6 78 94 13
Handwerker erledigt alle Arbeiten tenbank zu erstellen?
Motorschaden usw.
LemJungfer@aol.com
Kamerun-Schafe
zu
verkaufen, % (0 50 66) 60 27 76
% (0 51 87) 3 00 49 55 o. (01 70) 8 30 20 21 % (0 51 82) 68 06
Kl. Baugeschäft übernimmt Maurerarbeiten aller Art. ☎ (0 50 69) 34 72 43
COMPUTER
KFZ-Hilmer
CITROËN
NUTZFAHRZEUGE
Inspektionen und Reparaturen.
Schnelle Termine.
Freundliche Menschen.
Von Citroën ausgebildete Servicetechniker.
Sprinter 308 CDI, Bj. 2003, TÜV neu,
214tkm, 2. Hd., Motor top, Pr.
3.650,-E VB, % (01 76) 32 85 04 94
Auto+Sport
OPEL
Für jeden Citroën in Hildesheim
Soforttermin unter:
05121/53314
www.autoundsport.de
KONTAKTE
Franz. pur uvm. % (0 15 20) 5 16 49 00
www.intimes-niedersachsen.de
Corsa C, 1.0, 60 PS, EZ 2002, 89tkm,
grün-metallic, 4x Airbag, Servo, ABS,
eFH, ZV, 8-fach bereift, TÜV/AU neu,
gepflegter
Zustand,
2.000,-E
% (0 51 21) 6 97 07 82
Kaufe PKW/Fahrzeuge aller Art (auch Unfall)
Zahle bis zu 250,- Euro mehr als andere! ➟ Sofort in bar!
➟ 24 Std. Service! ☎ 05121/2 95 74 93 ∙ Mobil 01520/2 59 88 88
Kaufe Fahrzeuge aller Art! Auch mit Unfall/Mängeln!
24-Std.-Service, auch Sa. + So. • Wir zahlen Höchstpreise in bar!!!
Tel: 0 51 21/2 94 12 64 od. 01 51 / 44 55 98 87
Kaufe alle Art von Kfz zum Höchstpreis sofort in bar !
Pkw ∙ Busse ∙ Gelände- und Firmenwagen ∙ weitere Marken, auch mit
vielen km, Unfall, defekt. Ich komme auch gerne zu Ihnen – auch sonntags.
Tel. 0 51 21 / 2 95 68 93 oder 01 72/ 5 45 46 64
Kaufe gebrauchte Fahrzeuge aller Art!
Auch Unfall-, Mängel- und Motorschäden. Wir zahlen Höchstpreise in bar!
Tel. 0 51 21 / 2 83 16 69 und 0173 / 8 10 55 58
UMZÜGE % (01 72) 5 14 14 36
✻ Heckenschnitt
✻ Pfl
Pflasterarbeiten
asterarbeiten
✻ Gartenpfl
Gartenpflege
ege
✻ Teichbau
✻ Rollrasen verlegen
Gartenarbeiten
✻ Holzschnitt
✻ Winterdienst
aller Art
✻ Zaunbau Maschen + Gitter
✻ Baumfällung
Suliman Gartenbau
Kaiserstraße 20a • 31177 Harsum • suliman-naso@hotmail.de
Tel. 0 51 27/96 90 07 • Handy 01 76/41 01 58 99
Erotisches Liebeszimmer m. Pool, Nachtclub Baccara su. eine TürsteHübsche Asiatische Erotikmassage ***50+ Rosi*** % (01 52) 52 10 33 67
stundenweise % (0 51 21) 13 40 00 herin, eine Thekenkraft, eine Unter- Elze: 05068-573775 % (01 62) 3 01 27 52
haltungsdame % (01 72) 5 46 84 22 ritze-elze.net / intimes-niedersachsen.de
25j.
NEU
sexy, eng, willig
Geiler Blowjob gefällig? 01 71geiles Drei„tor“girl
… jedes ein Volltreffer! .de 0 51 21-6 97 23 67 DEUTSCHE SUSI IN HI!
Dt. Adriana 23J. Neu in HI
sexy · 36 Kfg · BH 75B 9 79 28 55
L adie s
2 heiße Sexteufel
Kamilla
100% Top Service, H+H Besuche
mit Lust & Leidenschaft
(Der ältere Herr ist Willkommen)
SEXNORD.NET
0175 8106 146
Lily
SPITZENSERVICE V.A-Z, PRIVAT+DISKRET
/Min. A.H+H (D. ÄLTERE HERR WILLKOMMEN)
Geile Frauen - auch aus Deiner Nähe - noch heute 1,99
Festnetz,
kontakten. Auskunft 118 66 verlang` Hildesheim mobil abw. SEXNORD.NET 0160 911 80 229
Kehrwieder am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 29
KLEINANZEIGEN
Die private Kleinanzeige
Jede Zeile nur 3,90 €
VERANSTALTUNGEN
GARTEN
Bauchredner % (01 76) 51 57 05 99
Gepfl. Garten abzug., Nähe Städt.
Klinikum, ab sof., % 86 77 11
BEKANNTSCHAFTEN
Thuja Smaragd 1.5 m +, Stk. 25.-E,
% (0 51 82) 27 28, Firma Ohmann
Garten z. verk. Hi % (01 77) 8 32 17 98
Welcher Mann um die 50 hat wie ich
genug von der virituellen Partnersuche. Sie, leicht dunkel angehaucht
aber Tageslichtauglich möchte die
Kerzen abends nicht mehr alleine auspusten. Mail an: canon50@freenet.de
UNTERRICHT
Prof. Nachhilfe, a. Fächer, a. Kl., auch
Hallo Harald 72 J. (Anz. v 09.08.15). Ferienkurse % (01 51) 11 11 79 00
Ich möchte Dich gern kennenl., bin
67J., pensioniert, verwitwet, 1,60m,
hübsch u. junggebl., bitte melde Dich- Mein Versprechen: Maximal
ohne Agentur unter: ) AK 1 759 352
3 Schüler in der Gruppe.
Hallo meine Damen, bin ein guter
70er, su. eine liebe, nette Dame zw. 65
u. 70, bin mobil und kann auch kochen,
bitte melden unter ) AK 1 759 267
Leidenschaftlicher Motorradfahrer,
23 J., 1,92 m, groß, blond, blauäugig
sucht "Sie" für eine harmonische Beziehung. % (01 51) 20 15 69 63
www.lernstudio-rasch.de
LERNSTUDIO RASCH
Tel 05121-402014 Scheelenstr.26
Aktive Singles treffen sich im
HILDESHEIMER FREIZEITRING für
gemeinsame Freizeitgestaltung.
Tel. 0 51 21/ 3 17 42
www.hildesheimer-freizeitring.de
Jürgen, 78 Jahre,
Kinder stärken
Pate werden
Kinder stärken.
Rufen Sie uns an!
0180 - 33 33 300 (9 Cent/Min)
Kindernothilfe e.V.
Düsseldorfer Landstraße 180
47249 Duisburg
www.kindernothilfe.de
Pate werden!
KINDER
NOT
HILFE
mit Lebensenergie und Lachfalten, möchte wieder Walzer tanzen
VERSCHIEDENES
mit einer natürlichen, aktiven „Sie“.
Seit dem Tod meiner Frau vermisse ich schöne Gespräche, gemeinsames Lachen, Reisen ... Haben Gartenpflege & Heckenschnitt
Sie Lust auf ein Kennenlernen? % (0 51 21) 9 27 25 94
Seniorenherzblatt, 0 51 72/9 66 70 16 DJ Andreas m. 22jähriger Berufserf.
Liebevolle Witwe
vom Land
Marlis, 67-jährige Hauswirtschafterin, hübsch, liebevoll
und anpassungsfähig, ganz
Beispielbild
allein, sucht einen aufrichtigen Senior zum Umsorgen, umzugsbereit.
Seniorenherzblatt, 0 51 72/9 66 70 16
Goldschmiede Hackbarth
AUS- UND WEITERBILDUNG
www.blech-center-sehnde.de
Ich, 44 J. suche Frau für erotische Std.
und mehr, % (01 52) 17 57 81 36
Er, 55 J., su. Sie für eine gegenseitige
erot. Massage, % (01 59) 03 13 49 05
SchmuckReparaturen
Tiefstpreise Trapezbleche
Iso-Paneele Tel. 05138/6015670
Hallo Jutta 66J. würde Sie gerne kennenl., nicht über Institut. Bin 73J.,
% (01 51) 23 84 51 41
Er, 33 J., NR, su. Sie ab 18 J. für erotische Treffen. % (01 76) 99 15 59 02
Privat kauft Zinn, Kristall, Orienttepp. Hör-Spiel CD % (01 60) 92 47 29 12 Quitten abzg. % (01 60) 92 47 29 12
Erstelle Bauanträge mit
Statiken, T. 0 51 82 / 9 60 53 75 u. Nähmasch. % (01 52) 08 23 83 50
Keyboard Wersi % (01 77) 8 32 17 98 2er Sofa/Sessel m. Rückenkissen,
cremeweiß, HBT 80/180/60, 80/80/60,
Kosten sparen? Viels. Rentner hilft
4 Wohnzimmer Stühle, Lehne u. Sitz Füße a. mass. Buche, HI/ % 87 78 07
gerne bei technischen Reparaturen
gepolstert, a 10,-E, Hi, % 2 51 71
und Arbeiten. % (0 51 21) 26 56 33
Haushaltsauflösung wegen Umzug.
25.000 neue Irakische Dinar an Weiße Hochglanz Küchenzeile
Su. Halle f. Wohnmobil u. Boot, Nähe
Sammler abzugeb., % (0 50 67) 57 66 3,40 m % (0 51 21) 13 41 75
gut + preiswert
Sarstedt, Platzbedarf 10x3,50m u.
8x3,50m, % (01 72) 5 12 77 67
Verkaufe bl. Küche mit Geschirr- Gummiwagen, 4,4t - 7,1t, Rau Spritze
spüler, 500,-E, % (0 51 85) 95 71 33 800 ltr. 12-15m Gst., Rübendrille 8 reiHildesheim, Scheelenstraße 9
Handwerker übernimmt Privatrenohig, 2,8 m Kombinator, VS, % (01 51)
vierung u. Tapezier-, Maler- u. LackierWohnlandschaft
m. Ottomane in Ter- 53 57 20 65
arbeiten sowie Teppich- u. Laminat- Suche Drehorgel u. Musikinstru- ra 130,-E VB, % (0 51 84) 87 81
Verk. Buchenbrennholz, fertig geverlegung schnell u. preiswert. Dieser mente auch alt u. defekt - gute BeBrennholz ab 38,-E, 7 m³, 270,-E sägt, gespaltet, trocken, SRM 52,00
Anruf lohnt! Info % (0 51 21) 60 59 60 zahlung. % (01 71) 6 31 72 54
auf
Wunsch
Anlieferung,
inkl. Anfahrt. % (0 51 83) 9 46 02 45 Euro
Top-Angebot: Di. - Fr. 11.30-14.30 Musiker su. alte Synthesizer und
% (0 50 60) 9 61 51 25
(auch
defekt). Gartenwindmühle zvk., % (01 70)
Uhr, Pizza 28 D 5,50 E, Currywurst m. Drum-Computer
5 07 52 81
Pommes und Dose Cola 5,50 E außer % (01 74) 2 51 00 45
Brennholz im Stamm
feiertags, La Perla, Bodenburg, Kaufe alte Orden, Uniformen, Helab 23–50 rm inkl. Anlieferung
Markisen – Terrassendächer
% (0 50 60) 96 17 62
me, Säbel, Bajonett, Mützen usw. SUN CONCEPTS ☎ 0 51 21-5 88 66
Telefon 01 70 - 2 73 31 27
aus
dem
Weltkrieg
%
(0
50
63)
83
62
Ihr Hausanstrich, Treppenhaus- u.
Wohnungsrenovierfachm., schnell u. Kaufe Cocktailsessel, Nierentische,
preisw. z. Festpreis, denn der steht Sessel, 50er, 60er und 70er Jahre,
fest, ein Anr., d. sich immer lohnt!
% (0 15 77) 5 33 98 02
Info % (0 51 21) 60 59 60
Kaufe Kameras! Meier-Fotobörse,
Computervirus hat Daten gelöscht?
Komplizierte Fälle löst Daniela Albert Ostertor 6 Z (0 51 21) 3 48 00
Diakonisches Bildungszentrum
0 51 26 / 8 00 98 94
Schallplatten/CDs/DVDs m. Abh. zu
w w w. c o m p u t e r - a l b e r t . d e
für Gesundheits- und Sozialberufe
Höchstpreisen % (0 51 09) 5 63 00 90
f. Feiern aller Art, Hi. % 96 11 94
Mein Name ist Doreen, ich bin 26 Jahre, mit
kurvenreicher und schlanker Figur, blauäugig, habe
dunkelblonde Haare, ich bin sehr hübsch und sexy.
Ich bin natürlich - unternehmungslustig - häuslich zärtlich und treu. Nach einer riesigen Enttäuschung
habe ich noch keinen lieben Partner gefunden. So
langsam habe ich das Gefühl, dass mich niemand
mehr mag. Beruf und Aussehen sind für mich nicht
wichtig - nur das Herz zählt!!! Ich würde mich von
ganzem Herzen über eine Antwort von einem netten
Mann freuen. Da ich nicht ortsgeb. bin, könnte ich
auch sofort zu Dir ziehen. Bitte melde Dich ü. Tel.
05121 - 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 452390.
GOLDANKAUF HILDESHEIM
Kaiserstr.
25 a · ŸTelefon
9 99 07Ÿ64
Gold Ÿ Zahngold
Silber Ÿ 05121
Platin Ÿ Münzen
AGIRMAN
Garten- u. Landschaftsbau-Fachbetrieb
Eisenbahnfreunde suchen.....
Modelleisenbahn & Modellfahrzeuge.
Bitte alles anbieten von klein bis groß
(alle Spuren) % (01 51) 70 80 05 77
✆ 01 70 / 8 34 70 11
od. 0 51 71 / 5 15 58
Fotos, Wehrpass, Säbel, Mützen u.
alles v. Soldaten vor 1945. Zahle gut.
Komme sofort % (0 51 81) 28 03 00
Ankauf von
Diamanten Ÿ Luxusuhren Ÿ Versilbertes Besteck Ÿ
Zinn Ÿ Bernstein Ÿ D-Mark Münzen und Scheine
Gold•Zahngold•Silber•Platin•
z.B.
15 Gramm 585er Goldschmuck
Münzen•
Diamanten•Luxusuhren•
dafür
erhalten
Sie bei uns 260 €
versilbertes
Besteck•Zinn•Bernstein•
Wir aktualisieren täglich nach der Börse.
So zahlten
wir z.B.
am 07.08.15
1 Kilo Feingold
D-Mark
Münzen
undfürScheine
( 999,9 ) 32.310
€ und 1 Krügerrand
www.goldankauf-­‐hildesheim.de
Alles rund ums Haus von A bis Z! Kostenvoranschlag vor Ort, auch am Wochenende. Sammler kauft Orden, Urkunden,
Preiswerte Umzüge
inkl. Ab-/Aufbau vom Fachmann,
Küchenmontage, Haushaltsauflösungen. Tel. 0 51 21/2 98 41 50
Firma Unitax
ANKAUF
DJ-Marc O - Party, Tanz, Unterhaltung, uvm...! % (01 79) 4 87 57 70
Flipper-Automaten, auch defekt
oder in Teilen % (0 50 69) 68 68
Privat kauft Pelze, Trachten, Abendmode, Lederbekleidung, Smokings,
Handtaschen, Hüte, Bernstein, Accessoirs, % (01 52) 08 23 83 50
Gold-Ankauf
bei Barzahlung
Schmuck-Reparaturen
Goldschmiede Hackbarth
Alfeld, Kurze Straße 1,
Tel. 0 51 81/8 55 25 91
Rollladen-Ersatzteile
SUN CONCEPTS ☎ 0 51 21-5 88 66 Bahnliebhaber su. Anlagen od. Achtung, zahle Bargeld f. Pelze,
Live-Musiker % (0 51 82) 94 60 80
DJ MATU, % (01 70) 5 80 00 08
Mein Name ist Manja, ich bin 44/162/50, anschmiegsam und zärtlich, sehe gut aus und bin vollbusig. - Da ich leider schon in EU-Rente bin, könnte
ich gern zu Dir ziehen. Dein Beruf und Aussehen sind
mir nicht wichtig - nur gut solltest Du zu mir sein!!!
Ich bin häuslich und koche sehr gut u. ich habe ein
eigenes Auto. - Du wirst nicht enttäuscht sein. Bitte
melde Dich mal über Tel. 05121 - 6981261 oder
Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141
Hildesheim; Nr. 718771.
Bildhübsche Witwe, 78 Jahre, sichere Autofahrerin mit kleinem Pkw - Margit - eine natürliche Frau,
zärtlich, einfühlsam sowie sehr ehrlich, warmherzig,
eine gute Köchin und Hausfrau und Hobby-Gärtnerin.
Ich lebe alleine und da ich keine Kinder habe, fühle
ich mich sehr einsam. Welcher humorvolle, naturverbundene Mann - bis Mitte 80 - braucht mich? Besitze
zwei fleißige Hände und ein treues Herz. Für ein KenMaria, 76 Jahre, Witwe und jugendliche Ausstrah- nenlernen einfach gleich anrufen über Tel. 05121
lung, schöne Figur, sucht netten Herren, auch älter, - 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundfür eine harmonische u. dauerhafte Partnerschaft, str. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 454554.
fahre gern Auto. Wenn Du mich anrufst, komme ich
Dich gerne besuchen. Anzeigenservice Jet-Set, Hanna, 40 Jahre, Assistentin, hübsch, anschmiegBockenem % 05067-8608992 oder Mail an sam - aber leider schon Witwe - mit schulterlangen
Haaren. „Ich bin kinderlos - lebe in geordneten Verkontakt@jet-set-pv.de
hältnissen - möchte gerne wieder das schöne Gefühl
Junge Mutti, Manuela, 30 Jahre, schlank, zärt- der Liebe u. Geborgenheit erleben - du auch? Dann
lich, treu, hübsch und habe die Hoffnung trotzdem ruf bitte gleich mal an.“ Anzeigenservice Jet-Set,
fast aufgegeben. - Erst bin ich heiß umworben und Bockenem % 05067-8608992 oder Mail an
wenn die Sprache auf meine kleine Tochter kommt kontakt@jet-set-pv.de
ist alles aus. Irgendwo muss es doch einen lieben
- einfachen Mann geben, den ein liebes Kind nicht Ute, bin eine 57-jährige Witwe, 162 cm und mit
stört. Da ich nicht ortsgebunden bin - könnten wir eigenem Auto mobil, ich habe eine sehr schöne Fibei Wunsch auch gerne zu Dir ziehen. - Bitte sei so gur - liebe die Natur - Kochen und Backen - ich bin
lieb und ruf gleich an! Tel. 05121 - 6981261 od. finanziell unabhängig. Tel. 05121 - 6981261 oder
Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141
Hildesheim; Nr. 453110.
Hildesheim; Nr. 694699.
Martina, 64/166/58, seit zwei Jahren verwitwet,
sehr attraktiv mit eigenem Pkw. - Ich mag ein gemütliches Heim, koche gern u. gut - nur nicht für mich
allein und sehne mich nach Liebe und Geborgenheit. - Sie sind bis 76 Jahre jung und sind wie ich
gepflegt, ehrlich, zuverlässig - dann hoffe ich jetzt
auf Ihren Anr. über Tel. 05121 - 6981261 oder
Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141
Hildesheim; Nr. 727680.
Telefon
05121 999764
Gartenarbeiten u. Gartenpflege,
Alexander Hein, (auch Dauerpflege),
Baumschnitt, Baumfällungen, Bepflanzungen, Vertikutieren, Heckenschnitt, Rasenpflege u. Rasenneueinsaat usw., inkl. Entsorgung.
Wir erledigen auch Kleinigkeiten
% (0 50 63) 56 78
Sammlungen, % (01 60) 91 99 29 28 Schmuck, Luxusuhren, Münzen,
Silber jeder Art u. Antiquitäten, seriöse
Kaufe Möbel, laMpen etc. aus den 70er Abwicklung, % (01 73) 8 42 69 23,
Jahren und älter, A. Schlaf, T. Hi / 13 25 67
Der Weg zum Glück
Sie sucht Ihn
LLAZURDE
AZURDE
Er sucht Sie
Junger Polizist, Dirk, 29 Jahre - mit 5-jährigem
Sohn - sucht eine liebe Partnerin. - „Ich habe Herz
und Gefühl, ich bin romantisch veranlagt, habe einen
Pkw, Motorrad und koche gern und bin sehr vielseitig. Mein Sohn ist ein liebes Kind, das sich sehr nach
einer Mutti - gerne auch nach Geschwistern sehnt.“
Tanja, 38/160, Angestellte. Bin eine bildhübsche Bitte melde Dich über Tel. 05121 - 6981261 oder
Frau mit Traumfigur und mit unwiderstehlicher Aus- Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141
strahlung. Ich liebe Jeans, bin auch gerne mal ele- Hildesheim; Nr. 93126.
gant oder sexy-verrückt für Dich. Ich möchte in der
Herbstsonne träumen - im bunten Blätterwald jog- „Ich werde für Dich da sein - Dich verwöhnen.
gen - das alles mit Dir zu unternehmen - wäre su- Ich bin erfolgreicher Bauunternehmer, 57/182, verw.,
per. Nicht in den Alltagstrott verfallen - sich Über- attraktiv, zuverlässig und mit tollem EFH, Garten und
raschungen ausdenken und Leidenschaft genießen, Pool. Bin gepflegt, humorvoll und möchte mit Dir allLachen, Liebe und Zärtlichkeit schenken! Ich wün- tägliche und besondere Dinge erleben.“ Tel. 05121
sche mir von Dir, dass Du liebevoll, ehrlich, fröhlich - 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundund treu bist und die Glücksmomente der Zweisam- str. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 727697.
keit schätzen kannst – „Ehrlichkeit - Treue - Liebe“.
Darum ruf bitte gleich an - denn im Internet wirst Wir sollten die Zeit nicht ungenutzt lassen, um
du mich nicht finden. Tel. 05121 - 6981261 oder uns zu finden! Sympathischer Witwer - 68/180 - gePost an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 pflegt und kein Opa-Typ - ehemaliger Betriebsleiter,
Hildesheim; Nr. 727533.
sucht eine nette Freizeitpartnerin - ca. 67-75 Jahre - bitte ohne Wohngemeinschaft. Lieben Sie Natur,
Kultur, schön Essen gehen und Autotouren? - Dann
würde ich mich sehr freuen - wenn Sie sich gleich
mal bei mir melden ü. Anzeigenservice Jet-Set,
Bockenem % 05067-8608992 oder Mail an
Ehemalige Kinderärztin - 64 Jahre - Christa, kontakt@jet-set-pv.de
eine sehr attraktive u. facettenreiche Frau, schlank
- mit weiblichen Rundungen. Ich bin mit Körper und Daniel, 35 Jahre, erfolgreich - bekanntes UnterSeele junggeblieben, reise gerne und bin noch sehr nehmen - EFH mit Kamin und Pool - Garten mit viel
aktiv und interessiere mich für Kunst und Kultur!!! Platz für Buddelkasten und Schaukel und suche eine
Ich wäre trotz Eigentum umzugsbereit und ich su- Frau, gerne auch mit Kindern, die sich mit mir eine
che einen sehr aufrichtigen Herrn mit Stil und For- glückliche Zukunft aufbauen möchte.“ Tel. 05121 mat - der mit mir ein sehr schönes Leben verbrin- 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundgen möchte. Rufen Sie an! Anzeigenservice Jet- str. 43, 31141 Hildesheim; Nr. FA 1660.
Set, Bockenem % 05067-8608992 oder Mail
Uwe, 74/186, Witwer, NR/NT, fühle mich noch
an kontakt@jet-set-pv.de
nicht zu alt für eine nette Freizeitfreundschaft. - Bin
noch fit und gesund, fahre gerne Auto (auch größere
Die Liebe fürs Leben – gibt Strecken)!!! Bin durch die vergangene Vollzeitpflege
es sie noch? Einfach anrufen - meiner Frau sehr selbständig im Haushalt geworden
treffen, lächeln und zusammen und brauche keine Wasch-, Putz- und Kochhilfe. Die
bleiben! Nicole, 34/165, Ange- Freizeit möchte ich mit einer netten Frau verbringen..
stellte und eine schlanke Frau, Ich lege Wert auf ein gepflegtes Äußeres und bin Ihzartfühlend und auch verständ- nen ein niveauvoller Gesprächspartner. Erstrebe eine
nisvoll - mit dem gewissen Et- lose Freizeitpartnerschaft - ohne Wohngemeinschaft.
was, sehnt sich nach Liebe und Handwerkl. Hilfe ist selbstverständlich. Tel. 05121
geliebt zu werden! Gibt es den - 6981261 oder Post an Julie GmbH, SilberfundBeispielfoto Mann mit ehrlichen Absichten str. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 725624.
- der sich wie sie eine gemeinsame Zukunft wünscht? Ruf bitte an!!! KostenSeit 1990 seriös und erfolgreich
loser Anruf über Ag. „Karin“, Elze, 08005890228.
bei der Partnersuche www.pvjulie.de
Mein Wunsch - nie mehr
einsam sein!!! Ich - Klaus,
65 Jahre und 178 cm - bin
Witwer und gepflegt - mit
stattlicher Figur und auch
finanziell versorgt - könnte
Beispielfoto
mir ein schönes Leben machen - aber allein um den See wandern, radeln,
mit dem Auto fahren - macht mir keine Freude.
Ich möchte gern wieder mit einer Frau mein Leben teilen. Wäre es nicht schön - wenn wir uns
mal treffen und rausfinden - ob wir uns mögen?
Bitte rufen Sie doch gleich mal an! Kostenloser
Anr. über Ag. „Karin“, Elze, 0800-5890228.
Mario, 44/185, berufstätig, steht mit beiden Beinen im Leben, naturverbunden, tierlieb und mag romantische Stunden und Lagerfeuer. Du solltest Dein
Herz am richtigen Fleck und Ausstrahlung haben treu - ehrlich - zw. 38-48 Jahren sein. Nur Mut! Tel.
05121 - 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 454747.
Kaufe alte Massivholzmöbel, von
Bett bis Kleiderschrank, Zinkwannen,
Handwagen, Schlachtetisch, Mollen,
Geweihe, Ski, % (0 51 81) 28 03 00
Goldankauf
Wir kaufen an:
Alt- und Gebrauchtschmuck, Uhren
auch auf Kommission, Zahngold
auch mit Zähnen, Silber aller Art.
Ankauf zum Tagespreis
Goldschmiede Arnold
Hoher Weg 32-33
31134 Hildesheim
Fußgängerzone!
Tel. 05121 36050
Kevin, 28 Jahre, ledig, beruflich selbstständig, ist
auf der Suche nach der Liebe fürs Leben. Ich stelle
mir eine Frau mit einem Herzen voller Leidenschaft
und Liebe an meiner Seite vor. Treue ist Voraussetzung, damit unsere Traumhochzeit stattfinden kann.
Bist Du bereit für ein Leben zu zweit? - Dann rufe
bitte gleich mal an über Anzeigenservice JetSet, Bockenem % 05067-8608992 oder Mail
an kontakt@jet-set-pv.de
Su. von priv. Pelzmantel o. Jacke,
Lederhandtaschen, Abendgarderobe, Schreib- u. Nähmaschine, Bilder, Teppich, Silberbestecke, Münzen, Schmuck aller Art, Herr Richter, % (01 78) 9 23 82 97
Liebe unbekannte Frau! Ob ich Sie bitten darf
sich einmal mit mir zu treffen? Ich bin Jens, 50/188,
arbeite als Polizeibeamter in leitender Stellung - bin
gepflegt, anständig u. ehrlich - liebe Musik, Spaziergänge, reise und tanze gerne und suche keine Versorgung - sondern eine nette Frau - die Verständnis
für meine Arbeit hat. - Ich hatte schon eine Anzeige
aufgegeben, auf die hat sich leider niemand gemeldet. Wer braucht mich? - Eigener PKW, EFH, Motorrad – alles ist vorhanden. - Rufen Sie an über Tel.
05121 - 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 269678.
Tradition + Vertrauen
Andreas, 64/187, verwitwet und bin ein vorzeigbarer Mann. Meine Stärken sind Zuverlässigkeit und
Treue, arbeitete bis zur Rente als Maler-Meister, bin
humorvoll und familiär, deshalb suche ich eine Frau
bis 66 Jahre - für eine ehrliche Partnerschaft. Tel.
05121 - 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 451234.
Seit 1990 seriös und erfolgreich
bei der Partnersuche
www.pvjulie.de
Orthopäde, Klaus, 55/188 und ein vorzeigbarer,
sportlicher Mann mit Lebensstil und Lebensart. Warum nicht noch einmal durchstarten? Er sucht eine
herzliche Partnerin für gemeinsame Aktivitäten und
Theater, Golfen, Ausflüge und Tanz uvm. Rufen Sie
doch gleich mal an ü. Anzeigenservice Jet-Set,
Bockenem % 05067-8608992 oder Mail an
kontakt@jet-set-pv.de
Ich heiße Michelle, bin 12 Jahre und habe den
besten Papi der Welt. Und Du hast bestimmt die beste Mami der Welt. Wollen wir die beiden zusammen
bringen? Dann sind wir eine richtige Familie!!! Mein
Papi heißt Stefan und ist 40 Jahre. - Er arbeitet als
Vorarbeiter und abends kümmert er sich um mich!!!
Er sieht toll aus, kann toll kochen und mit mir rumalbern, aber auch streng sein. Hol schnell deine Mami
- dann lernen wir uns bald kennen! Tel. 05121 6981261 oder Post an Julie GmbH, Silberfundstr. 43, 31141 Hildesheim; Nr. 725782.
Seit 1990 seriös und erfolgreich
bei der Partnersuche
www.pvjulie.de
Freizeit
Die clevere und preiswerte
Alternative zur Partnervermittlung,
zwanglos nette Singles bei unseren
vielfältigen Veranstaltungen kennenlernen!
Single- und Freizeitclub Julie GmbH,
Tel. 03475 68927030
www.freizeitclub-julie.de
35 Jahre
1
Meine
Nr.
Goldankauf
bei Barzahlung
Schmuck, Münzen, Zahngold,
Silberbesteck 800, 835 925er,
versilbertes Besteck 80, 90, 100er
Weiterbildung
Betreuungskraft
in stationären Pflegeeinrichtungen
nach § 87b SGB XI
30.10.2015–22.12.2015, Vollzeit
Die Weiterbildung kann ohne Nachweis besonderer Qualifikationen
besucht werden. Die Kostenübernahme erfolgt in der Regel durch einen
Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit.
Anmeldung bitte an:
Diakonisches Bildungszentrum
Kalandstraße 7 · 31061 Alfeld/Leine
Telefon: 0 51 81 - 8 29 00 40 · Fax: 0 51 81 - 8 29 00 45
E-Mail: info@diakonisches-bildungszentrum-alfeld-de
STELLENANGEBOTE
Mit Extra-Geld für die Zukunft
vorsorgen
Geld für Ihre Zukunftssicherung
dazuverdienen?
Wir haben da was für Sie:
Postzusteller/-in
enlohn
Stund UR
8,50 E
mit der Freiheit sich selbst zu organisieren. Genau der richtige Mini-Job für alle,
die sich etwas dazuverdienen möchten.
Ihre Vorteile:
❍ Gehalt oder Rente aufbessern
❍ interessanter Job, wir arbeiten Sie ein
❍ wohnungsnahe Zustellgebiete
❍ pünktliche Zahlung garantiert
Was uns wichtig ist:
❍ Sie sind mindestens 18 Jahre alt
❍ Sie sind zuverlässig
❍ Sie sind pünktlich
❍ Sie sind motiviert
Sie suchen eine neue Herausforderung?
Dann schnell anrufen!
Erfüllen Sie sich zusätzliche Wünsche
durch Extra-Geld.
Wir freuen uns auf eine
gute Zusammenarbeit!
Hildesheim GmbH
Stadt Hildesheim
Hi.-Bavenstedt
Landkreis Hildesheim
Elze
Söhre, Barienrode
Söhlde
Farmsen
Nettlingen
Heinde
Sarstedt (Ber. Holztorstr.)
Nutzen Sie die Gelegenheit
und rufen am besten noch
heute an.
Ihre Ansprechpartnerin:
Teresa Büsse
☎ 0 51 21 / 7 49 98 82
bewerbung@citipost-hildesheim.de
Aktiv und fit bleiben!
Wollen Sie Geld dazuverdienen und
dabei noch fit und aktiv bleiben?
Wir haben da was für Sie:
Zeitungszusteller/-in
Goldschmiede
Hackbarth
mit der Freiheit sich selbst zu organisieren. Genau der richtige Mini-Job für alle,
die sich etwas dazuverdienen möchten.
neben Hottenrott
Ihre Vorteile:
❍ Gehalt oder Rente aufbessern
❍ interessanter Job, wir arbeiten Sie ein
❍ wohnungsnahe Zustellgebiete
❍ Zustellung von 13.00 – 18.00 Uhr
❍ pünktliche Zahlung garantiert
nur Mitte Scheelenstr. 9 · ☎ HI 10 24 51
VERKAUF
Fest bis 450 € (Minijob)
(Zustellung vormittags
mit eigenem Fahrrad)
Was uns wichtig ist:
❍ Sie sind mindestens 13 Jahre alt
❍ Sie sind zuverlässig
❍ Sie sind pünktlich
❍ Sie sind motiviert
Sie suchen eine neue Herausforderung?
Dann schnell anrufen!
Erfüllen Sie sich zusätzliche Wünsche
durch Extra-Geld.
Wir freuen uns auf eine
gute Zusammenarbeit!
Hildesheim
Hi.-Waldquelle
Hi.-Itzum
Hi.-Weststadt (Ber. Brehmestr.)
Hi.-Oststadt
Hi.-Ochtersum
Hi.-Bavenstedt
Sorsum
Landkreis Hildesheim
Sarstedt, Ahrbergen
Groß Förste
Hoheneggelsen
Heyersum, Mahlerten
Almstedt
Algermissen
Östrum
Bad Salzdetfurth
Heinde, Wülfingen
„Springer für Stadt und Land”
Ihre Ansprechpartnerin:
Bianca Koch
✆ 08 00/1 06 82 00
Mo.–Fr. 8.00–16.00 Uhr
bianca.koch@
hildesheimer-allgemeine.de
Kehrwieder am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 30
STELLENMARKT
Disponenten/in mit kaufm. Grundkenntnissen und Transportarbeiter
auf nebenberufl. Basis für Messeeinsätze in Hannover gesucht!
giessen consulting
Su. Stelle als Reinigungskraft im Pri- % (0 51 21) 9 81 18 31 Mo-Fr, ab 9h
vathaushalt, % (0 51 21) 2 06 29 69
Su. Putzstelle % (01 60) 7 01 15 20
Sind Sie jung, dynamisch,
Dachdecker % (01 76) 88 32 84 11
ehrgeizig, erfolgsorientiert?
Su. Putzstelle, % (01 76) 38 65 13 97
STELLENGESUCHE
STELLENANGEBOTE
Die private Kleinanzeige
Jede Zeile nur 3,90 €
Unglaublich! Mit Telefonieren Geld verdienen! Unser junges Team sucht Dich – den kom- Pizzeria su. Fahrer/in in Sarstedt mit Call-Center-Agent (m/w) für in- und
munikationsstarken, redegewandten Mitarbeiter (m/w) in Festanstellung oder freiberuflich – eigenem PKW, % (01 71) 9 46 44 71 outbound gesu. % (0 51 21) 10 23 00
für sofort. Wir sind ein marktführendes Unternehmen in der Schul- & Kindergartenfotografie.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
Dein Job ist es, die jährlichen Fototermine am Telefon abzusprechen. Die Einarbeitung erfolgt
schnell und unkompliziert. Standort Hildesheim-Zentrum! Arbeitszeit ab 8.00 Uhr. Kontakte:
flexible, freundliche
für die laufende Buchführung
www.education-systems.de – Fon: 0800/9028000 – E-Mail: bewerbung@education-systems.de
(10–12 Std./Wo.) gesucht.
Buchhalter/-in
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
ab sofort im Rahmen eines Minijobs eine/n
engagierte/n
Suchen Sie eine Perspektive mit
5.000 oder 10.000 € monatlich?
Buchhalter/in
kein MLM, Vers., Staubs., Tür zu Tür
Mo–Do, Tel. 0800-4 26 23 68
Ihre Kurzbewerbung schicken Sie bitte an:
Im Auftrag unserer Kunden suchen wir:
An den Osterstücken 5
31141 Hildesheim
in Voll- oder Teilzeit.
Schriftliche Bewerbung an:
Aral-Center-Alfeld
Alte Heerstr. 4, 31061 Alfeld
VANGUARD ist das führende Unternehmen im Bereich der Aufbereitung von Medizinprodukten für Krankenhäuser und Arztpraxen.
Hermann Bettels GmbH & Co. KG
z.Hd. Herrn Marquardt
Lavesstraße 8–12, 31137 Hildesheim
oder per E-Mail an: marquardt@bettels.info
Lagermitarbeiter (m/w) mit Staplerschein
Die Einstellung ist in Vollzeit ab SOFORT möglich. Entlohnt werden Sie nach dem IGZ/
DGB-Tarifwerk. Sie erhalten außerdem Urlaubs-/Weihnachtsgeld und entsprechende
Schichtzulagen.
n Mit Extra-Geld
für die Zukunft
vorsorgen!
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende E-Mail-Adresse:
hildesheim@arwa.de – oder rufen Sie uns an und wir vereinbaren einen Termin.
Hoher Weg 34 ∙ 31134 Hildesheim
Tel. 05121-10230-0 ∙ Fax 05121-1023-14
Morgens früh raus und Geld
für Ihre Zukunftssicherung
dazuverdienen?
Wir gehören zu den bedeutenden Unternehmen der Tapetenindustrie und produzieren mit über 220 Mitarbeitern an zwei Standorten in Nordrhein-Westfalen
und Niedersachsen.
Wir haben da was für Sie:
Für unseren Bereich Gebäude- und Betriebstechnik suchen wir einen
Zusteller/-in
Technischen Mitarbeiter / Mechatroniker / Elektriker (m/w)
mit der Freiheit sich selbst zu
organisieren. Genau der richtige
Mini-Job für alle, die sich etwas
dazuverdienen möchten.
Ihr Aufgabengebiet:
• Analysieren und Beseitigen von Fehlern und Störungen an elektrischen,
elektronischen und mechanischen Produktionsanlagen
• Betreuung von energie- und gebäudetechnischen Anlagen
• Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten
Ihre Vorteile:
• Gehalt oder Rente aufbessern
• interessanter Job
(wir arbeiten Sie ein)
• wohnungsnahe Zustellgebiete
• Zustellung sonntags vormittags
• pünktliche Zahlung garantiert
Ihr Profil:
• Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung in einem der o.g. Bereiche
• Sie besitzen gute Kenntnisse im Aufbau von elektronischen Steuerungen und
der SPS Technik
• Erfahrung und einschlägige Kenntnisse der VDE Vorschriften, Normen und der
Unfallverhütungsvorschriften
Verantwortungsbewusstsein, hohe Einsatzbereitschaft, ganzheitliches Denken
und überdurchschnittliches Engagement setzen wir voraus.
Was uns wichtig ist:
• Sie sind mindestens
18 Jahre alt
• Sie sind zuverlässig,
pünktlich und motiviert.
Wenn Sie sich dieser Aufgabe stellen möchten und gerne in einem motivierten
Team arbeiten, sollten wir uns kennenlernen. Bitte schicken Sie Ihre aussagefähige Bewerbung gerne auch per E-Mail an:
Frau Beate Janus
Gutenbergstraße 11
31180 Giesen
E-Mail: B.Janus@ps-international.de
www.ps-international.de
Sie suchen eine neue
Herausforderung am Sonntag?
Dann schnell anrufen!
Wir freuen uns auf eine gute
Zusammenarbeit!
Hildesheim
Für die Sterilgutaufbereitung am Standort Alfeld suchen wir ab sofort:
Produktionsmitarbeiter im Schichtdienst (m/w)
n Stun
d en
8,50 EU lohn
R
Hi.-Steinbergstr., Hi.-West (Ber.
Brehmestr.), Hi.-Sorsum, Bockfeld
(Ber. Himmelsthürer Str.), Neu-Itzum,
Waldquelle, Trockener Kamp,
Oststadt, Ochtersum,
Hi.-Marienburg, Hi.-Himmelsthür
Landkreis Hildesheim
Sarstedt, Harsum, Bad Salzdetfurth,
Östrum, Barienrode, Ottbergen,
Schellerten, Hoheneggelsen,
Bornum, Bockenem, Hasede, Grasdorf,
Luttrum, Sillium, Deinsen, Bledeln,
Algermissen, Lühnde, Hörsum,
Warzen, Everode, Limmer, Brunkensen,
Langenholzen, Dehnsen, Lamspringe,
Hornsen, Clauen, Nordstemmen, Gronau,
Banteln, Brüggen, Söhre, Duingen,
Möllensen
Nutzen Sie die Gelegenheit und rufen
uns an.
Ihre Ansprechpartnerin:
Bianca Koch
08 00 / 1 06 82 00, Mo.–Fr. 8–16 Uhr
bewerbung@hvo-hildesheim.de
Wenn Sie ausgebildete/r Sterilisationsassistent/in mit Fachkundezertifizierung sind und Erfahrung in der Aufbereitung von Medizinprodukten haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Gern geben
wir Ihnen aber auch als Quereinsteiger eine Chance, ein spannendes
Aufgabenfeld kennenzulernen, wenn Sie zuverlässig sind und sorgfältig arbeiten.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
personalabteilung@vanguard-healthcare.com
Für unsere Depots suchen wir ab sofort
Paketzusteller (m/w)
im Großraum Hildesheim / Hannover.
Sie unterstützen uns als befristeter Mitarbeiter in Voll- und in Teilzeit
mit einer Arbeitszeit von 39 Stunden bzw. 25 Stunden an
5 Tagen pro Woche von montags bis samstags.
Eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich.
Des Weiteren suchen wir:
DHL Kurierfahrer (m/w)
Sie unterstützen uns als befristeter Mitarbeiter mit einer Arbeitszeit
von bis zu 25,0 Stunden pro Woche in der Zeitlage von 17.30–22.30 Uhr
an 5 Tagen pro Woche von montags bis samstags.
Eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich.
Sie haben einen Führerschein Kl. B, sind körperlich fit und belastbar.
Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich und im Team, sind engagiert,
zuverlässig und zeitlich flexibel. Ein hohes Qualitätsbewusstsein und
gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.
Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung inkl. eines tabellarischen Lebenslaufs an:
DHL Delivery Hannover GmbH
z. Hd. Herrn Marc Herbrügger / Herrn Patrick Behrmann
Kleiner Holzhägen 2 · 30559 Hannover
oder per E-Mail an marc.herbruegger@deutschepost.de,
oder an patrick.behrmann@deutschepost.de
Kranfahrzeuge
• Stockwerkentladung bis 36 m
• Vorhalten bis 35 m
DHL Delivery Hannover GmbH
www.kehr wieder-verlag.de
Baustofffahrzeuge
• geländegängige Mitnahmestapler
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams für den
innerdeutschen Fernverkehr per sofort eine/n
Kraftfahrer/in FS Klasse CE
Wir bieten Ihnen einen modernen Fuhrpark sowie eine
herausfordernde Tätigkeit bei sehr guter Bezahlung
(+Prämienausschüttung).
LKW-Fahrer werden
dringend gesucht
Stunde
nlohn
8,50 €
Aufgepasst!
„Ich mache
Ihnen jetzt
ein Angebot,
das Sie nicht
ablehnen können!”
Wir suchen Sie für: Harsum, Wrisbergholzen, Grafelde, Betheln, Rheden, Hoheneggelsen, Hasede, Bettrum, Hockeln, Hackenstedt, Gronau
(Teilbereiche), Nordstemmen (Teilbereiche), Ahrbergen, Lamspringe
(Teilbereiche), Sillium, Giesen, Henneckenrode, Sarstedt Ber. Sonnenkamp, Heisede, Elze, Wittenburg
Aushilfen: Ahrbergen, Holle, Dingelbe, Nordstemmen, Diekholzen,
Bockenem, Gronau, Lamspringe, Sibbesse, Elze, Schellerten, Söhlde,
Hasede, Algermissen
auch Bus, Staplers., LDS, ADR, Modulschulungen usw. Wir bilden Sie aus und vermitteln
Ihnen kostenlos einen Arbeitsplatz.
www.bzvjanik.de
0170-3128993
Lkw-Fahrer/in
im Nahverkehr gesucht.
☎ (0 50 44) 14 80
Ein guter Job –
mit Sicherheit
Mitarbeiter/innen für Promotion und
Informationsarbeit in Festanstellung
gesucht. Für Studenten auch in den
Semesterferien möglich. Infos unter
• (08 00) 0 40 22 00 (gebührenfrei),
• (0 51 39) 4 02-2 00,
www.promotion-welt.de
oder per E-Mail an:
info@promotion-welt.de
Wir suchen zu sofort
eine erfahrene und zuverlässige
Aushilfe m/w
für den Service-Bereich
Rezeptionsmitarbeiter
m/w, mit Hotelerfahrung
relexa hotel Bad Salzdetfurth
An der Peesel 1
31162 Bad Salzdetfurth
Telefon 05063 29-0
BadSalzdetfurth@relexa-hotel.de
Bezahlte Morgenrunde mit Ihrem Hund!
Werden Sie Zeitungszusteller/-in
Nutzen Sie die Gelegenheit und rufen
am besten noch heute an.
Ihre Ansprechpartnerin:
Bianca Koch
Tel. (08 00) 1 06 82 00 (kostenlos aus dem Inland)
Montag bis Freitag 8.00 bis 16.00 Uhr
bianca.koch@hildesheimer-allgemeine.de
www.hildesheimer-allgemeine.de
Wir beherrschen unser Handwerk.
Keinen Führerschein?
Arbeitssuchende können
über AfA/JobCenter
gefördert werden,
Heinrich Henking Spedition GmbH · 31628 Landesbergen
Tel.: 0 50 25-9 81 10 · info@henking-spedition.de
• Freiheit sich selbst zu organisieren
• Gehalt oder Rente aufbessern
• wohnungsnahe Zustellgebiete
• Zustellung zwischen 4.00 und 6.30 Uhr
• attraktiver Stundenlohn
Gärtnerei Brandenburg
am Südfriedhof
Gute DATEV-Kenntnisse setzen wir voraus.
Wir suchen Dich!
Ihre Vorteile:
Mitarbeiter m/w
DATEV-Kenntnisse erforderlich.
www.piening-personal.de
Wir suchen (m/w) für die Region
Hildesheim
■
Call-Center-Agents
■
Mechatroniker
■
Schubmaststaplerfahrer
Für unser Logistikzentrum im Raum Hildesheim suchen wir einen
Elektriker
Ihre Aufgaben
Sie erledigen in unserem Logistikzentrum Reparaturen
und Ausbesserungsarbeiten routiniert und mit hohem
Qualitätsanspruch. Darüber hinaus unterstützen Sie
unser Team bei anfallenden Aufgaben im Rahmen von
anstehenden Instandhaltungsarbeiten. Weiterhin sind
Sie für die Umsetzung und Überwachung sicherheitsrelevanter Regelungen im Rahmen des Objektmanagements zuständig. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört ebenso
die Einlagerung von Filialeinrichtungsgegenständen wie
auch die Verstärkung des Teams bei der Alarmbereitschaft an Wochenenden.
Ihr Profil
Sie sind ausgebildeter Elektriker (w/m) und verfügen
über einschlägige Berufserfahrung. Ihre Stärke ist es,
selbstständig zu arbeiten und anfallende Aufgaben
verantwortungsbewusst und mit Sorgfalt zu erledigen.
Sie sind engagiert und jederzeit bereit sich in ein Team
zu integrieren. Idealerweise haben Sie Erfahrungen
im Bereich des Objektmanagements und verfügen
über gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen.
für In- und Outbound (auch Einsteiger)
für die Industrie mit Übernahmeoption
Piening GmbH
Tel.: 05121 / 69028-0
Hildesheim@PieningGmbH.de
EINSTIEG BEI LIDL
(w/m)
Schichtarbeit und Notfallbereitschaft am Wochenende
stellen für Sie kein Problem dar.
Unser Angebot
Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und
eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit
mit guten Zukunftsperspektiven. Es erwartet Sie ein
angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten und
motivierten Team. Wir zahlen Ihnen ein übertarifliches
Gehalt und alle Sozialleistungen eines Großunternehmens.
Interesse geweckt ?
Dann überzeugen Sie uns mit Ihren aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen. Selbstverständlich behandeln
wir Ihre Unterlagen vertraulich!
Richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:
Lidl GmbH & Co. KG
Personalabteilung
Adolf-Oesterheld-Straße 32
31515 Wunstorf
wun.bewerbung@lidl.de
Kehrwieder am Sonntag · 11. Oktober 2015 · Seite 31
STELLENMARKT
Die private Kleinanzeige
Jede Zeile nur 3,90 €
Bewerbungen bitte telefonisch oder schriftlich an:
Elektro-Huch
mit deutschen Sprachkenntnissen.
Sozialversicherungspflichtig
AZ: Mo. – Fr.
von 16:00 – 19:00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Peiner Landstr. 28e ▪ 31249 Hohenhameln/Clauen
0511 – 842 66 70
Telefon 01 60 - 8 49 37 66
www.peter-schneider.de
Zuverlässige
Raumpfleger (m/w)
für Arztpraxis in Banteln
ab sofort gesucht.
Praxis Dr. med.
K. Liebrecht-Schüller
Bahnhofstr. 6 · 31029 Banteln
Telefon 0 51 82-75 75
Kehrwieder am Sonntag
Herbst an der Ostsee, 2 Zi.-FeWo im
Ostseebad Boltenhagen, strandnah
mit Wintergarten und Fahrräder, Resttermine zum Sonderpreis, % (01 51)
19 41 43 60 oder
www.sonnenblick6.de
HI-Stadtrand: 1-2 Fam.-Haus, Bj.
1900, renoviert, 250 m² Wfl., Isof.,
neue Hzg., Garage, 850 m² Grdst.,
200.000,-E, % (01 51) 50 81 02 96
Gepfl. RMH in Drispenstedt,
Wfl. 95 m², 5 Zi., voll unterk., Grg.,
Erbp. 212,-E/Jahr, privat, 118.000,-E,
% (01 76) 50 80 09 35
gesucht zu sofort oder später
Festanstellung
Geregelte Arbeitszeit
Gute Bezahlung
Nettes Team
Nachtclub Baccara su. eine Türsteherin, eine Thekenkraft, eine Unterhaltungsdame % (01 72) 5 46 84 22
Fahrer (m/w) für Fahrdienst m. Rollstuhlfahrern, auf 450,-E, % (0 51 21)
60 42 87
Unser freundl., eingespieltes Team
biber ambulanter Pflegedienst der Spielhalle Nordstemmen sucht ei-
Ihre Ansprechpartnerin: Frau Lipping
Ottostraße 77, 31137 Hildesheim
Tel. 0 51 21 / 51 41 94, Mo. ab 11 Uhr
ne/n zuverlässige/n, serviceorientierte/n Mitarbeiter/in auf 450,-E Basis.
Branchenkenntnisse nicht erforderl.,
gern auch Rentner/innen. % (0 53 74)
6 63 97 Mo.-Fr. 8.00-12.30 Uhr
R I Z O R
OMNIBUSVERKEHR
Verkäufer/in
– auch ungelernte Kräfte –
in Voll- oder Teilzeit gesucht,
für unsere Filiale in Giesen.
Bewerbungen an:
info@landschlachterei-hanke.de
oder schriftlich an
Landschlachterei Hanke GmbH
Bantelner Weg 2 · 31039 Rheden
• (0 51 82) 94 78 04
Für unsere Schulbus- und Linienverkehre
im Raum Hildesheim suchen wir
Omnibusfahrer/innen
Omnibusfahrer (m/w)
in Teil-oder
oder450-Euro-Basis.
Vollzeit.
auf Teilzeit-
Bei Interesse wenden Sie sich
einfach telefonisch an uns.
RIZOR GmbH & Co. KG
Hildesheimer Str. 20, 31137 Hildesheim
Telefon 0 51 21 28 98 00
ruediger.otto@rizor.de
info@rizor.de
IMMOBILIEN
Die private Kleinanzeige
Jede Zeile nur 3,90 €
FERIENWOHNUNGEN
Pflegekräfte m/w
MENSCHEN
Itzum/Hildesheim
Reinigungskräfte m/w
FÜR
Wenn du zuverlässig & teamfähig bist, bieten
wir dir eine Vollzeitbeschäftigung mit einer
übertariflichen Bezahlung.
Zur Verstärkung unseres Reinigungsteams
suchen wir für unser Objekt in
MENSCHEN
Elektriker/in – Wir suchen dich!
VON
Mitarbeiter/innen
Lehrstelle im Maler- u. Lackierer- Monteure(in) u. Kundendienstmonhandwerk kurzfristig für 2015 zu ver- teure(in) ges.,
geben, % (0 51 21) 60 59 60
Pekrul GmbH, Sanitär- Heizung,
Utermöhlestr. 4, 31135 Hildesheim
Flexible, freundl. Servicekraft für % (0 51 21) 51 01 33
den Spielsalon in Gronau a. 450,-E pekrul@pekrul-gmbh.de
Basis/auch f. Hausfrauen geignet , zu
ESSO - Tankstelle, (Berliner Kreisel)
sofort ges., % (01 72) 5 14 60 39
su. zu sof. zuverlässigen u. freundliSu. ab Nov. eine/n Produktionshel- chen Nachtkassierer/in sowie zwei
fer/in, der oder die uns entweder auf Kassierer/in f. Früh-/Spätdienst in VZ,
450,-E Basis oder alternativ f. 3 Tage/- Kurzbewerbung bitte an EssoWo. in unserer Produktion u. auch bei Hildesheim@t-online.de
oder
Hi
Gartenarbeiten tatkräftig unterstützen % 6 97 73 31, ab Montag 8.00 Uhr
möchte. Wir wünschen uns eine oder
einen handwerkl. u. techn. begabt. u. Wir su. zuverl. MitarbeiterInnen für
motiv. Mitarbeiter/in. % (0 50 66) Reinigungsarbeiten in Stadt und Um80 92 26, Herr Detter oder % (0 50 66) land. Springertätigkeiten mit Fahrtkostenzuschuss in VZ u. vers.-pflich8 09 20 Zentrale, info@cealin.de
tig. AZ: nach Vereinbarung. Übertarifliche Bezahlung! Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich bitte bei Fa. H.
Schröter GmbH % (0 51 21) 7 53 20
DIENSTLEISTUNGEN
Su. Reinigungskraft 1/Wo. in Hohen- Zusteller mit eig. PKW für Abonnenhameln, % (0 51 28) 96 03 80
tenbelieferung der FAZ an Sonntagen
gesucht. % (04 21) 5 28 50 54
Vergebe Schreibarbeiten von zu
Hause (Minijob) % (01 60) 6 45 92 62 Kraftfahrer (m/w) m. FS Kl. CE gesucht. Fahrerkarte und Module erforPriv. su. Hilfskraft f. Gartenarbeit/- derlich. % (0 51 21) 10 23 00
Winterdienst, % (0 15 20) 4 87 21 85,
Suche Fußpfleger/-in auf selbstServicekraft m/w für unsere Spiel- ständiger Basis im Raum Sarstedt.
%
(01 72) 4 73 86 01
halle in Gronau, Hauptstraße 16, gesucht, auf VZ/TZ. Bew. telef.: Mo.-Fr., Su. dring. Nachhilfe f. 11. Kl. Gymnaab 9.00 Uhr % (0 55 07) 99 98 15 o. sium in Bio gern auch pens. Lehrer o.
übewerbung@gastro-und-spiel.de Studenten % (0 51 21) 7 41 98 63
Für ein Objekt in Elze suchen wir zu- Wir suchen für Wochenend- und
verlässige, motivierte Reinigungs- Nachtbetreuung
kräfte. AZ: Mo.-Fr., 15-17 Uhr.
von Jugendlichen:
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
mit pädagogischer Erfahrung
Frau Hetmanow % (01 72) 6 50 66 90 Tel. (0 51 71) 5 99 70 od. geschaeftsstelle@labora.de
Su. 3 Zi.-Whg. in HI Innenstadt o. Ochtersum ab 90 m² % (01 57) 58 48 51 28
Suche in Hildesheim-Itzum eine 3-4
Zi.-Whg. mit Blk. % (01 75) 5 41 90 16
IMMOBILIENGESUCHE
1-ZIMMERWOHNUNGEN
1-2 Zi.-Whg., Klein Escherde günst.
frei, % (0 15 78) 4 00 66 87
Kreiswohnbau Hoheeggelsen – mit
H i l d e s H e i m
großer Schlafnische!
1 ZKB, Balkon, ca. 41 m², 1.OG, Duschbad,
2 ZKB, 90m², Fahrstuhl, 1. Etage, zenschicker Bodenbelag in Holzoptik, Hohenegtrumsnah, auch gew., zu verk., DringenD für KunDen gesucht: gelsen, Im Galgenfeld, 196,18 € zzgl. NK/HK,
Excl. Ferienwohnung Mallorca Cala % (01 57) 88 29 26 28
EFH, ZweiFH, DHH, RH, ETW, in Region 3 KM Kaution, prov.-frei, S (0 51 21) 9 76-14
Ratjada, direkt am Hafen, 200m zum
Strand, bis 4 Pers., % (01 57) 6.500 m² Waldfläche m. Halle für Hildesheim, provisionsfrei für Verkäufer Bj. 1983, Öl-ZH, Verbrauch 154 kWh/(m²a)
55 43 31 35 o. info@luxus31.de
Forst- und Landwirte zu verkaufen,
MIG IMMo GMbH
Nordsee, komfortables Ferienhaus, Preis VB, % (0 51 27) 51 92
☎ (0 50 66) 9 84 88 28 o. ☎ (0 51 21) 6065824
strandnah, % (0 60 81) 6 61 24
Kleines Reihenhaus in Sarstedt zu Kapitalanleger sucht!
www.urlaubintossens.de
verkaufen, % (01 51) 54 16 57 19
ETW o. MFH, leer od. verm. auch unreCuxhaven/Duhnen, FeWo, strandnov. o. sanbed. von priv., rasche Kauf- Modernes Wohnen
nah, von privat % (0 51 51) 2 77 36
abwicklung % (0 51 92) 97 91 75
Gebauerstraße, Obj. 203.3398
Zu verkaufen
2 Zi., 61m², zwei Balkone, offener
Wohn-/Kochbereich, modernes Tageslichtbad mit Dusche und Wanne,
Abstellraum, Endenergiebedarf (B):
122,3 kWh/(m²a), GZH, Baujahr 1960,
0€
99zzgl..00
Provision
Grundmiete 319,-E zzgl. NK/MS, BeGewerbeobjekt, 486 m² ProduktionsHI- Oststadt: DG-Wohnung ab so- zug ab 01.01.2016, gbg, % (0 51 21)
halle/Büro, 222 m² Lagerhalle, 1.600 für Weitblicker, Lamspringe, EFH, Bj. 74, im fort zu vermieten, ca. 130 m², 4 ZKB,
9 67-2 47, Mo. ab 9.00 Uhr
m² Grundstück, zu verkaufen, Söhl- Bungalowstil, traumh. Hanglage, 960 m², 128 m² über 2 Etagen, komplett neu sanierter
Wfl., 6 Zi., Kamin, 2 Bäder, Außenroll., Garten,
de/Bettrum, % (01 51) 23 05 75 64
Duingen – Anschauen,
Erbp. (86 €/Mon.), 212,2 kWh (Kl. G)
Altbau, Parkett, Loggia u.v.m. - alles Kreiswohnbau
H i l d e s H e i m
wohlfühlen, einziehen ...
vom
Allerfeinsten!
KM
750,-E
Christiane Engelhardt
2
ZKB,
ca.
56
m²,
1.OG,
Wilhelm-Busch-Str.,
% (01 72) 5 19 83 00
Tageslichtbad m. Wanne, 273,00 € zzgl. NK/
Postbank Immobilien
HI- Oststadt (Luisenstraße): 3 Woh- HK, prov.-frei, 3 KM Kaution S (0 51 81)
0173 6158525
Bj. 1962, Gas-ZH, V 207 kWh/(m²a)
nungen in einem 3-FH zu vermieten, 91 18-16
ca. 90-110m², komplett neu saniert Söhlde - gemütlich im DG,
(Bäder, Dach, Dämmung u.v.m.), Blk., 2 ZKB (Wohnküche), ca. 41 m², DG,
Kaufen statt mieten!
Loggia, Gart. usw. KM 650,-E - 750,-E Duschbad, Söhlde, Bockmühlenstr.,
(je nach Größe), % (01 72) 5 19 83 00 190,12 E zzgl. NK/HK, 3 KM Kaution,
Sibbesse/Westfeld, DHH, Bj. 67,
prov.-frei, Kreiswohnbau Hildesheim
Grdst.: 173 m2,
GmbH, % (0 51 21) 9 76 14, Bj. 1950,
150 m2 Wfl.,
Öl-ZH, Verbrauch 160 kWh/(m²a)
Dachterrasse,
Suche in Hildesheim-Itzum
Hi., Gartenstraße, 2 Zi., Kü., Bad,
7 Zi., Garage,
eine 3-4-Zi.-Wohnung
2 Blk., 3. OG, 59,83 m², ab sof. frei,
elektr. Tor,
Erstbezug n. Renov., V: 135, 9kWh/mit Balkon.
€ 146,9 kWh,
0
39zzgl..00
(m²a) Miete: 360,-E + 75,-E NK +
Provision
Kl. E
75,-E HK + MS, % (0 51 23) 40 87 08
Tel. 0175-5 41 90 16
2-ZIMMERWOHNUNGEN
GEWERBEIMMOBILIEN
VERMIETUNGEN
Kreiswohnbau Gronau – Balkon + EBK!
H i l d e s H e i m
3 ZKB, Balkon, ca. 70 m²,
2.OG, Bekumer Str., mod. Tageslichtbad mit
Wanne, KM 400,50 € zzgl. NK/HK, prov.-frei,
3 KM Kaution S (0 51 81) 91 18-16
Nordstemmen, zum 01. Januar o. früher, 3 Zi., Kü., Bad m. Fenster, Du./Wa.
Laminat, 84m², Etagenheiz., Stellpl.,
KM 390,-E, % (01 76) 12 21 22 07
Elze, Stettiner Str., 3 ZKB, DG i. 2-Fami-Hs., 96m², Wa/Du, Blk., Keller, reEinziehen & Wohlfühlen!
nov., Gart. mgl., KM 480,-E + NK/MS,
Hermann-Seeland-Str. Obj. 205.3565 + Carp. 20 E, % (01 79) 4 96 37 40
3 Zi., 63m², Balkon, mod. Bad mit Dusche, hochwertiger Fußboden in Holz- Wir haben den Schlüssel für Ihre
optik, komplett tapeziert, kurze Ein- Wohnung! Alfeld, 3 ZKB, Balkon, 2.
kaufswege, Schule und Kita zu Fuß er- OG, 71m², % (0 51 81) 2 87 12 15 ab
reichbar, Endenergiebedarf (B): 161,4 Mo. 8.00 Uhr
kWh/(m²a), GZH, Baujahr 1960,
Grundmiete 331,-E + NK/MS, Bezug 3 Zi. in Bockenem, 76,3 m², renov.,
nach Absprache, gbg, % (0 51 21) EBK, Gartennutzung u. Garage, KM
330,-E+NK+MS, EnV 96 kWh/m²a,
9 67-2 47, Mo. ab 9.00 Uhr
% (01 60) 4 79 58 68
Alf/Langenholzen: Erstbezug nach Elze, 3 Zi., Kü., Bad, 57 m², Bj. 1958,
Renovierung, bezugsfrei, 3 Zi.-Whg., GZH, Verb. 136 kWh (m²a), 240,07 E
75m², Blk., ENV-G, Bj. 65, KM 296,-E, KM + NK/MS, % (01 71) 1 01 59 30
% (01 78) 1 38 09 40
Elze, 3 Zi., Kü., kl. Bad, 60 m², KüchenDuingen, 3½ Zi.,Kü., neues Bad m. zeile, Kellerr., DG, 2. Stock, 280,-E +
Wa./Du., 73m², Gart., Kell., Grg., NK/MS, sofort,% (01 51) 40 54 65 80
260,-E KM, % (0 51 85) 61 56
HI-Goschenstraße: 1 ZKB zum 1.1.
Greifen Sie zu, bevor es ein anderer 2016, evtl. fr., 38 m², KM 250,-E + NK +
tut! Alfeld/OT, 3 ZKB, Blk., EG, 82m², MS. % (01 71) 3 19 23 97
% (0 51 81) 2 87 12 15 ab Mo. 8 Uhr
Heisede,3 ZKB, Blk., ca. 73 m², 1. OG,
Elze: 3 ZKB, Souterrain, 70 m², KM neu renoviert, EA: 130,6 kWh/(m²a),
350,-E, ab sofort! % (0 50 68) 20 27 420,-E + NK/MS. % (0 50 66) 6 31 09
Bj. 1963, Gas-ZH, V 152,0 kWh/(m²a)
IMMOBILIEN
MIETGESUCHE
Christiane Engelhardt
Postbank Immobilien
0173 6158525
HI - An der Johanniskirche, 1. OG, 2
ZKB, ca. 45 m², KM 260,-E + NK/MS,
sofort frei. % (01 72) 5 11 55 80
Su. möbl. kl. Whg. in Hi./Umgebungzu sof., % (01 73) 7 01 61 48
Auf jeden Fall einen Blick wert! Alfeld/OT, 2½ ZKB, 2. OG, 60m²,
% (0 51 81) 2 87 12 15 ab Mo. 8 Uhr
Heute Schautag im Steinberg-Waldquartier
Steinbergstraße 93, Hildesheim, 11.00 bis 14.00 Uhr
1, 2, 3 Meins! Alfeld, 2 ZKB, EG, 57m²,
% (0 51 81) 2 87 12 15 ab Mo. 8 Uhr
3-ZIMMERWOHNUNGEN
ab
Kaufpreis
00,– €
348.0
-Stellplatz
inkl. Pkw
Reihenhäuser an der Waldquelle
Neubau von 6 RH in gesuchter Lage mit je ca. 171 m² Wohnfläche, flexible Raumaufteilung mit 4 bis 5 Zimmern, traumhafte Dachterrasse, Gartenterrasse, Grundstück je 160 m², inkl. Maler- und Bodenbelagsarbeiten,
Angebot Nr.: 16636-2
Bj. 2015, Gas, Bedarfs-Ausw.: 29 kWh/(m²·a), EEK: A.
Ihr Ansprechpartner:
Markus Maniurka
Telefon 05121 580-2775
Foto: Jens Großmann
Kinder stärken
Pate werden
Kreiswohnbau Alfeld – Ihre neue
H i l d e s H e i m
Wohnung? Stadtnah!
3 ZKB, ca. 87 m², 1.OG, Jahnstr., mod. Tageslichtbad m. Wanne, KM 394,00 € zzgl. NK/HK,
prov.-frei, 3 KM Kaution S (0 51 81) 91 18-16
Frauenhaus Hildesheim e.V.
Frauenhaus Hildesheim
Beratungsstelle für Frauen
Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt
Bahnhofsallee 25 · 31134 Hildesheim · Telefon (0 51 21) 1 55 44
Freiwillige gesucht!
Wir freuen uns auf
engagierte Menschen.
Bad Salzdetfurth, ab sof. im Grünen
m. wunderschönem Ausblick, 3
ZKB, Einliegerwhg., priv. Terr. + Gart.,
Wa/Du-Bad, komf. Kü., sep. Kellerr.,
Parkmögl. dir. a. Hs., 96m², 550,-E +
NK, % (01 57) 87 17 00 90
Weitere Angebote im Internet unter:
www.sparkasse-hildesheim.de/immobilien
Die 1. Adresse für Immobilien
Kontonummer 8 012 959 · BLZ 259 501 30
Sparkasse Hildesheim
Barienrode, schöne Part.-Whg. im 4Part.-Hs., 92,5 m², 3 Zi., Kü., Abstellr.,
Bad m. Du. u. Wa., BD, sep. Kellerr.,
sep. Waschmasch.-Platz, Grg. u. EP,
z. 1.12.15 o. 1.1.16, KM 550,-E + NK,
2 MS % (0 51 21) 26 14 39
stärken.
0180 - 33 33 300 (9 Cent/Min) Kinder
Pate werden!
Kindernothilfe e.V.
Düsseldorfer Landstraße 180
47249 Duisburg
www.kindernothilfe.de
Helfen Sie mit einer Spende!
Bj. 1954, Gas-Etagenheizung, V 107 kWh/(m²a)
KINDER
NOT
HILFE
Rufen Sie uns an!
Ohne Gewalt leben – Jede hat ein Recht darauf
Telefon: 0 51 21 / 5 50 15
verwaltung@malteser-hildesheim.de
Wohnung gesucht?
App geht‘s!
Jetzt kostenloser Download im App Store
Spendenkonto: 39064
Stichwort: Nähe schenken
Sparkasse Hildesheim
BLZ 25950130
...weil Nähe zählt.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising